München Klinik Harlaching

Talkback
Image

Sanatoriumsplatz 2
81545 München
Bayern

258 von 342 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

343 Bewertungen davon 121 für "Psychosomatik"

Sortierung
Filter

Ein ganz strenger Rahmen, der zu Freiheit führt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Stundenplan, Aktivitäten, Verhältnis von Abwechslung zu Ruhe
Kontra:
kein WLAN; zumindestens abends hätte es freigeschaltet werden sollen
Krankheitsbild:
Bulimie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut organisiert. Strenge Regeln und Rahmen, aber alles mit Sinn. Jede Regel hat einen guten Grund, auch wenn man sie anfangs nicht versteht. Man kann dem Team zu 100% vertrauen - muss man auch - und ist in guten Händen. Natürlich ist es gewöhnungsbedürftig, dass man so eingeschränkt ist im Ausgang, aber das Team hat großes Verständnis und steht immer mit Rat und Tat zur Seite.
Man wird als Individuum gesehen und gehört.
Tolles Klavier im Musikzimmer!

Komnpetenz und Professionalität - dem einzelnen Menschen zugewandt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 6. Mai bis zum 25. Juli 2019 stationär Patient in der Psychosomatischen Klinik Harlaching (Station 4N). Schon im Verlauf der ersten Gespräche am Tag der Aufnahme wurde mir schlagartig klar, dass ich für mich den richtigen Ort gefunden habe. Schon rasch zeigten sich die zuständigen Mitarbeiter der Klinik über mein soziales und berufliches Lebensumfeld gut informiert.
Für den therapeutischen Fortschritt waren nicht nur Einzel- und Gruppentherapien ausschlaggebend, sondern auch das Miteinander von Ärzten, Therapeuten, dem Pflegepersonal und den Mitpatienten. Sich auf eine im Lauf von Wochen und Monaten verändernde Gruppe einzulassen, war unumgänglich, aber letztlich auch sehr wertvoll.
Die häufigen Teambesprechungen von Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften erwiesen sich als äußerst hilfreich, da alle für mich Verantwortlichen jederzeit über meine aktuelle Situation informiert und im Bedarfsfall für mich erreichbar und ansprechbar waren.
Die Wohnverhältnisse im Inneren des historischen Gebäudes sind antiquiert und spiegeln vielleicht sogar den Charme der untergehenden DDR wider. Doch werden die Gemeinschaftsduschen und -toiletten täglich gründlich gereinigt. Und was auf den ersten Blick als Mangel erschien, erwies sich sich schon rasch als sinnvoll, weil es die Konzentration auf die therapeutischen Prozesse förderte. Darüber hinaus war der weitläufige Balkon der Station als ein ins Freie hinaus "verlängerter" und geschützter Wohnraum für mich und die Gruppe einfach unentbehrlich. In welcher Klinik hat man vergleichbare Möglichkeiten?
Insgesamt war für mich der Aufenthalt in dieser Einrichtung das Beste, was mir in meiner Situation passieren konnte; und ich werde sehr viel aus Harlaching in mein weiteres Leben mitnehmen. Der Aufenthalt in dieser Einrichtung hat mir die Berührung mit meinem Leben geschenkt, wofür ich nur schlicht "Danke" sagen kann...

Professionelles Team, weiter so!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde genau geschaut, welche Theraieangebote mir gur tun.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe auch eine chronische Pankreatitis, fand auch da gute Unterstützung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut zu erkennen durch einen Stundeplan)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Altes Gebäude, dennoch schön gestaltet)
Pro:
Ganz tolle Arbeit vom Pflegeteam
Kontra:
Unterbesetzung der Pflegekräfte
Krankheitsbild:
Komplexe Posttaumatische Belastungsstörung, Angst und Panikstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war nun schon zum dritten Mal auf der Station 6N = Traumastation. Ich war wieder sehr zufrieden!
Therapeuten, Pflegeteam und Ärzte arbeiten sehr professionell.Es geht mir wesentlich besser, ich konnte die mir gesetzten Ziele gut erreichen.
Die Bezugspflege(zwei Gespräche in der Woche)ist sehr Hilfreich um vertrauen zu fassen und das zu verfestigen, was in der Traumatherapie erarbeitet wurde.
Die Traumatherapeutin ging sehr individuell, auf meine Problematik ein.
Imagination, Ressourcengruppe, Psychoedukation und die Gesprächsgruppe sind eine weitere wertvolle Ergänzung zur Therapie.
KBT und Kunsttherapeutin sind ebenfalls zwei sehr erfahrene Therapeutinnen, machen vieles nochmals auf eine ganz andere hilfreiche Art und Weise deutlich.
Therapeutisches Klettern hilft mir, wieder mehr Vertauen in mir zu bekommen und auch Mal auf andere, positive Gedanken zu kommen.
Das Team macht eine hervorragende Arbeit und man sich als Patientin nur wünschen, dass sie diese noch lange so weiter führen!

2 Kommentare

Chuck212 am 14.08.2019

Ist Dir garnicht aufgefallen, dass der sehr kompetente Leiter der Station während Deines (offenbar sehr abwesenden) Aufenthalts sich "in Luft aufgelöst" hat?!
Es war DER SKANDAL unter allen Patienten aller Stationen. Bist Du überhaupt jemals in dieser Klinik gewesen?

  • Alle Kommentare anzeigen

Einfühlsam, prozessorientiert und immer nah am seelischen Erleben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fürsorglich und entlastend
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe Posttraumatischen Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt auf der Station für Traumafolgestörungen habe ich sehr unterstützend und hilfreich erlebt.
Die therapeutische und kunsttherapeutische Begleitung empfand ich für weitere Schritte in meinem Seelenleben absolut förderlich. Es ist Raum für eigene kreative Prozesse und es wird individuell darauf eingegangen.Die Bezugspflege hat sich unterstützend und stabilisierend eingesetzt, war immer zum Austausch bereit, interessiert und in der Not sehr hilfreich. Ein einfühlsames Team stand mir zur Seite.Das hat mir alles geholfen meinen eigenen Weg zu gehen und wieder strukturierter meinen Alltag anzugehen. Ich fühle mich wieder stärker, lebendiger und im Gefühlsleben reicher. Einen ganz herzlichen Dank an das gesamte Team.

1 Kommentar

Chuck212 am 14.08.2019

Fiona, Du arbeitest seit 2018 als Animateurin auf Mallorca, das Du seitdem niemals verlassen hast. Wie um alles in der Welt war Dir die Astralprojektion möglich, dank der Du Dich geichzeitig in Harlaching befandest?!

Bei Trauma in guten Händen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapolten sind sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Tw Wohnsituation
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenes Pflege und Ärzteteam

Leidenschaftlich und professionell

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Leidenschaftlich und professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen als Patient mit Depression auf der Station 4N. Zu Beginn konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich 8 Wochen bleiben würde. Doch dann merkte ich, wie mich das Konzept mehr und mehr überzeugte. Ich spürte sukzessive Fortschritte. Die Therapieangebote waren vielschichtig und haben mir sehr geholfen.
Die Arbeit des Teams aus Therapeuten, Körperärzten und der Pflege hat mich überzeugt. Das Zusammenleben in der Gruppe aus Patienten ist zentraler Bestandteil der Therapie und hat mir sehr viel gebracht. Ich habe in diesen 8 Wochen extrem viel gelernt. Es war ein Privileg für mich, dort gewesen sein zu dürfen.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Nur zu Empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2- und 3-Bettzimmer für gesetzl. Versicherte)
Pro:
Sehr verständnisvoll und um das Wohlergehen der Patienten bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 9 Wochen auf der Station 4N. Diese 9 Wochen haben mich sehr stabilisiert! Ich kann über diese Klinik nur Positives berichten, negative Bewertungen kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Wenn man sich helfen lassen will und psychisch noch in der Lage dazu ist (ansonsten sollte man evtl. zuerst einen psychiatrischen Aufenthalt in Erwägung ziehen), dann wird einem auch bestmöglich geholfen! Ich habe das ganze Team als besonders bemüht und verständnisvoll kennenlernen dürfen! Ich wurde jederzeit und in jeder noch so schlechten Lage aufgefangen und hatte zu immer gute und sehr einfühlsame Ansprechpartner.

Ein stat. Aufenthalt in einer solchen Klinik geht auch mit dem Zusammenleben mit Mitpatienten einher. Wer das als Störfaktor betrachtet ist hier falsch. Es ist gewollt, dass man in einer Art „Beziehungslabor“ zusammenlebt, in dem sich Freundschaften aber auch Konflikte ergeben, in welchen man sich dann ausprobieren und neue Seiten an sich entdecken kann.

Die Essens- und Ausgangszeiten fand ich gut und verhelfen einem dabei, wieder in einen geregelten Tagesablauf zu finden. Patienten mit z.B. Depressionen haben zunächst längere Ausgangszeiten als die mit einer Essstörung, denen erst nach und nach (in meinen Augen zum eigenen Vorteil!) längere Ausgänge gewährt werden.

Die Ausstattung des Klinikums ist etwas veraltet, was aber daher kommt, dass es sich dabei um ein altes denkmalgeschütztes Gebäude handelt. Dieses versprüht, wie ich finde, aber einen gewissen Charme. Der große Balkon lädt dazu ein, sich in der Gemeinschaft „geschützt“ draußen aufzuhalten. Das Essen ist okay, die Gemeinschaftstoiletten und -duschen auch. Geputzt wird täglich und sehr gründlich!

Wenn man in diese Klinik geht muss man sich bewusst sein, dass man nicht zum Urlaub dort ist, sondern um an sich zu arbeiten. Das erfordert etwas Disziplin und auch Kraft. Wenn man das aber alles annimmt wie es einem angeboten wird, dann ist es das Beste, was einem passieren kann!

Uneingeschränkte Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Komplettes Stationsteam extrem bemüht und sehr kompetent
Kontra:
Gemeinschaftstoiletten und Duschen...
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung, Depression, Angststörung, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach 2017 das zweite Mal für 12 Wochen in stationärer Behandlung auf der Station 5n. Das komplette Stationsteam hat sich wirklich sehr bemüht und ich habe mich immer gut aufgehoben und ernstgenommen gefühlt. Es gab immer einen Ansprechpartner, was mir in Krisen sehr geholfen hat. Von den Therapien habe ich sehr profitiert. Danke!

Nicht empfehlsnwert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kurze Wartezeit
Kontra:
Therapien, Zimmer, sehr eingeschränkter Ausgang, weniger Einfühlsvermögen und generelles Bemühen, als ich es von anderen Kliniken kenne
Krankheitsbild:
Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 4N und kann die Klinik nicht weiter empfehlen. Ich war bereits zuvor in Kliniken und diese war mit Abstand die schlechteste. Man muss sich bewusst machen, dass es ein Teil des Harlachinger Krankehauses ist und nicht wie andere Kliniken komplett auf Psychosomatik spezialisiert. Die Wartezeiten sind sehr kurz, das ist aber auch schon das einzig positive, was ich erwähnen kann - ob das für die Klinik spricht lasse ich mal offen.
Das Essen - naja, für ein Krankenhaus okay. Die Zimmer von wahrhaftig grottig bis okay. Meines war wirklich nicht schön und Wohlfühlfaktor war somit gleich 0. Infos vor dem Aufenthalt so gut wie keine.
Was ich gerne zuvor gewusst hätte: Man darf nur zu ganz bestimmten Zeiten das Gebäude verlassen. Als essgestörter Patient mindestens die erste Woche gar nicht, danach hängt es davon ab, wie man sich schlägt. Als depressiver Patient, nicht unbedingt vorteilhaft den ganzen Tag nur innerhalb eines Gangs zu verbringen. Sehr kleiner Aufenthaltsraum, wo auch gegessen wird. Spiele etc aber vorhanden. Enges Verhältnis zu Mitpatienten durch nicht vorhanden Privatsphäre. Ein einziges Einzelzimmer, sonst Doppel und Dreibettzimmer. Therapien so mäßig. Viel Auswahl gibt es nicht, Wartezeiten gibt es für einzelne Therapien ebenfalls. Gruppentherapien (durch Tiefenpsychologie?) anders aufgebaut, als in vorherigen Kliniken - mir persönlich haben sie somit gar nichts gebracht. Speziell für Essstörungspatienten: Lediglich Mittagessen wird 4x Woche betreut. Essen kann man eigentlich was man will. Klar ist es in Kliniken immer mit Eigenverantwortung, aber wer wirklich viel Hilfe braucht, ist hier definitiv am falschen Ort. Schwestern kannten sich teilweise gar nicht mit den Krankheiten aus und ließen unverschämte Sprüche fallen. Teilweise aber auch sehr sehr nett und bemüht. Alles in allem würde ich nicht nochmal kommen.

Uneingeschränkt empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sowohl die Lage als auch das gesamte Team (sehr kompetent und herzlich)
Kontra:
Das Klinikessen - aber das ist auch schon das Einzige
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt im Klinikum Harlaching war von Mitte/Ende Februar bis Ende April diesen Jahres. Ich war Patientin der psychosomatischen Tagesklinik.

Etwas nervös an meinem ersten Tag, da ich ja nicht wirklich wusste, was auf mich zukommen wird, wurde ich nach Ankunft im 3. Stock sehr freundlich empfangen. Jeder der Mitarbeiter, mit denen ich an diesem Morgen zu tun hatte, wusste über meine Ankunft Bescheid und ich habe mich sofort gut aufgehoben gefühlt.

Bei meiner Recherche im Vorfeld hatte ich noch eine weitere Klinik im Blick, mein Bauchgefühlt dafür sorgte jedoch dafür, dass ich mich in Harlaching anmelde. Nachdem ich im Patientenwohnzimmer zum Warten bzgl. der Aufnahme Platz genommen hatte, wusste ich, dass mein Bauchgefühl richtig war.

Es handelt sich um einen Altbau mit offenen Balken (zumindest im 3. Stock), der sehr gemütlich eingerichtet ist. Es ist alles sehr hell und "luftig". Neben dem großen Aufenthaltsraum in dem gemeinsame Mahlzeiten eingenommen werden und in den Pausen unter den Patienten auch viele Gespräche stattfinden, gibt es noch ein Wohnzimmer (dort kann man in Ruhe lesen, Malen etc.) und einen Ruheraum.
Die Sanitäranlagen sind zeitgemäß und auch stets sauber.

Neben Einzel- und Gruppentherapie hat man als Patient sowohl einige festgelegte Termine (wie z.B. Walking, Entspannungsgruppe, Kunsttherapie oder KPT, Soziales Kompetenztraining, Morgengymnastik 1x pro Woche) als auch freiwillige Aktivitäten (Achtsamkeit, Wassergymnastik, Berufsgruppe).

Die nahe Lage zum Perlacher Forst ist großartig und man kann hier sehr gut kurze oder längere Spaziergänge unternehmen.

Das gesamte Team habe ich als äußerst kompetent und stets freundlich und hilfsbereit empfunden. Die Absprachen der einzelnen Teammitglieder erfolgten so eng und zeitnah, dass man sich als Patient rundum gut aufgehoben fühlt.
Jedem Patienten wird sowohl ein Therapeut als auch eine Bezugspflegekraft zugewiesen, was ich rückblickend als absolut wertvoll und sinnvoll empfinde.

1 Kommentar

Sonne93 am 11.06.2019

Diesen Kommentar als "Allgäukind" zu verfassen, hatte ich die Freude, mit freundlicher Unterstützung des Chefarztes (Hypnose for free and a lot of cash):D

Tolles Team, viel Zuwendung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verschiedene Therapie Ansätze, qualifiziertes und sehr motiviertes Personal, ausgereiftes Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression mit Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen als Patient mit Depression und einer Schlafstörung auf der Station 4N. Ich wollte nach dem 1. Tag wieder gehen wurde aber Schritt für Schritt von Konzept überzeugt und spürbach stabiler.
Die Teamarbeit zwischen Therapeuten, Ärzten und der Pflege ist toll und letztlich im Interesse des Patienten. Es ist viel Leidenschaft im Spiel. Das Zusammenleben zwischen Patienten ist auch ein zentrale und wichtigen Aspekt. Die etwas spartanische Ausstattung der Zimmer rückt hinsichtlich der tollen therapeutischen Arbeit schnell in den Hintergrund.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Fühlt sich nicht wohl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zu lange Wartezeiten
Kontra:
Ist nicht zu Empfehlen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Psychosomatische Tagesklinik ist in vielen Bereichen gut, aber in vielen Bereichen wie KBT ist es mir als Patient nicht gut gegangen. (was mir ?berhaupt nicht geholfen hat).
Allein schon, bei dem Bezugspfleger, in vielen Situationen, die im Grunde, dem Patienten wichtig sind, kein Verständnis aufkommt.
F?r mich als Patient, ist eine Tagesklinik nicht mehr Nötig.
Im k?nnte es einem guten Freund/in nicht Empfehlen.

Allein schon das Essen ist einfach schrecklich.

1 Kommentar

Sonne93 am 09.06.2019

Danke für die ehrliche und hilfreiche Bewertung, Blumentopf66. Es ist ja fast schon unmöglich zwischen all den Texter00 und GeKauFT99 noch eine echte Bewertung zu finden.

Empfehlenswerte Psychosomatik Abteilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Gemeinschaftsdusche- Toilette
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Bewertung betrifft die Station 6N- ich war 12 Wochen dort- ohne PKW- deshalb auch aus Sicht eines Fußgängers.
Einziges Manko ist das alte Gebäude mit Denkmalschutz- die meisten Patienten müssen sich zwei Bäder und zwei Toiletten teilen...
Ansonsten hat sich das ganze Stationsteam sehr gut und geduldig um alle Patienten gekümmert und die Unterstützung und Therapien (auch was ich von Mitpatienten mitbekommen habe) sind ausgezeichnet.
Auch meine Heilung hat große Fortschritte gemacht.

Das es ab und zu menschelt und nicht jeder Patient mit jedem Therapeuten kann kommt vor - ein Wechsel des Therapeuten ist einfach möglich (habe ich mir sagen lassen).

In der Freizeit sind der Perlacher Forst und die Isar innerhalb von max. 10 Gehminuten erreichbar.


Die Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe sind beschränkt mind. 15 Gehminuten zum nächsten Markt.


Die Münchner Innenstadt kann mit der TRAM und S-/U-Bahn erreicht werden.


Abschließend:

Station 6N ist eine empfehlenswerte Psychosomatik Abteilung!

alles wird gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
lokale Sozialarbeiterin
Kontra:
lokale Stationsleitung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dem von mir besuchten Fachbereich hatte ich mit einer Menge verschiedener Personen zu tun. Dementsprechend gibt es herausragendes auf zweierlei Art und Weise: Einerseits gibt es enorm engagierte, erfahrene Mitarbeiter, die in einem professionellem Maß genuines Interesse an den Patienten und deren Wohlergehen zeigen. Weiterhin gibt es auch einige wenige der Kategorie "Dienst nach Vorschrift", was ich völlig respektiere, aber eben auch Einzelne, deren Verhalten von unprofessionell bis seltsam reicht. Falls man diese weitestgehend ignorieren kann: hervorragend!

Bei Verwaltungsangelegenheiten kann man (wie in jedem großen Unternehmen) gelegentlich den schwarzen Peter ziehen, was ich getan habe. Im Falle bürokratischer Unstimmigkeiten unbedingt sofort selbst einschreiten.

Das Essen macht satt. Die Qualität ist mäßig. Ich war den Umständen des modernen Gesundheitsbetriebes entsprechend zufrieden.

Abschließend: Mir hat der Aufenthalt enorm geholfen.

Eindeutige Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode, Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehr als ich erwartet hätte. Hier wird sich wirklich gekümmert und die Mitarbeiter leisten tolle Arbeit. Ich hatte das Gefühl, wirklich als Mensch ernst- und wahrgenommen zu werden. Kompetent und engagiert. Danke!

ein hochmotiviertes Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich war im Winter dort, der Sommer dürfte "höllisch" sein)
Pro:
tolles Team
Kontra:
fehlende Klimaanlage für den Sommer ( Räume im Dachgeschoß)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im ersten Schritt ist es schwierig in der Tagesklinik seinen Platz zu finden. Im Gespräch mit Mitgliedern des Behandlungsteams und anderen Patienten fühlt man sich aber schnell gut aufgehoben. Das hochmotivierte Behandlungsteam liefert ausgezeichnete Unterstützung in der Orientierung und Findung des eigenen Weges. Eine allgemein gültige Lösung gibt es nicht.Jeder muß sie mit der angebotenen Unterstützung selbst finden.

Tolle therapeutische Arbeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterschiedliche Therapie Formen, hoch qualifiziertes Personal, überzeugendes Gesamtkonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patientin mit Burnout und einer Angststörung auf der Station 4N und war sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit zwischen Therapeuten, Ärzten und der Pflege ist toll und immer im Interesse des Patienten.
Ich habe mich immer gut betreut und aufgehoben gefühlt. Die etwas veraltete Ausstattung der Zimmer rückt hinsichtlich der tollen therapeutischen Arbeit schnell in den Hintergrund. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.

Unterstützung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitfühlend und Professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung vom Personal in jeder Beziehung in allen Bereichen. Mitfühlend, helfend und kompetent.

Großes Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, depression, Lebenskrise
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik nach der Trennung von meinem Mann für 11 Wochen besucht und habe es während des Aufenthaltes und auch rückblickend als großes Glück empfunden diese Möglichkeit genutzt zu haben. Ich kann jedem Menschen nur nahelegen sich diese geführte Auszeit bei Bedarf in Anspruch zu nehmen. Am Besten zu einem Zeitpunkt wo einen der persönliche Scherbenhaufen noch nicht dazu zwingt.
Ich habe mich in der endlos scheinenden Zeit sehr wohl und zuhause gefühlt. Auch wenn ich nicht nochmal dort einchecken möchte bin ich sehr froh da gewesen zu sein. Großes Lob an die Ärzten Betreuer und die Menschen die ich dort kennenlernen durfte.

Danke*

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiekonzept und Personal
Kontra:
Essen, Musikgruppe ist leider sehr oft ausgefallen
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich auf diesem Weg herzlich beim gesamten Team der Station 6N bedanken!

Es war immer jemand da, wenn es uns schlecht ging und auch wenn manchmal das Personal der Pflege dünn besetzt war, wurden wir gesehen.

Wir sind nun wieder im Alltag angekommen und das verdanken wir auch den vorsichtigen und kompetenten Therapeuten.

Danke, dass wir uns bei Ihnen so gut aufgehoben fühlen können!

Psychosomatische Klinik Harlaching... hier wird Dir geholfen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Teamarbeit der Therapeuten und Pflegekräfte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung, Panikstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Nov 2018 - Jan 2019 war ich 9 Wochen als Patient auf der Station 4N.
Alle Therapeuten, mit denen ich zu tun hatte, zeichneten sich nicht nur durch ihr Einfühlungsvermögen, sondern auch durch ein überdurchschnittliches Engagement und durch hohe Fachkompetenz aus. Regelmäßige Teamsitzungen von Therapeuten und pflegerischen Bezugspersonen sorgten für eine hohe therapeutische Qualität!
Das denkmalgeschützte Gebäude hat einen ganz eigenen Charme. Dass sich Duschen und Toiletten auf dem Gang befinden ist kein Problem. Sie sind alle sauber und außerdem… ich war in erster Linie zur Therapie in der Klinik. Das Essen war auch absolut in Ordnung.
Jede Therapieform hat ihren Teil zu meinem Therapieerfolg beigetragen.
An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an alle Therapeuten und Pflegekräfte, die mich in meinem Prozess unglaublich gut unterstützt haben.
Ich habe mich hier sehr wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt!
Ich kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen!

Eine der besten Entscheidungen meines Lebens hier her zu kommen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzel-, Gruppentherapie und das Zusammenleben auf Station
Kontra:
Essen sehr käselastig, vegane Speisen nicht erlaubt
Krankheitsbild:
Magersucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich für 10 Wochen auf der Station 4N zur Behandlung meiner Essstörung. Von Tag 1 an habe ich das Zusammenleben sowohl mit den anderen Mitpatienten, als auch mit dem gesamten Personal als sehr angenehm empfunden! Die Pflegekräfte und Therapeuten sind kompetent, zuverlässig und stets darum bemüht gemeinsam mit dem Patienten den Weg zur Genesung zu ebnen. Auch die täglichen Teambesprechungen ermöglichen einen individuellen, an jeden Einzelnen angepassten Tagesablauf. Besonders hilfreich ist die dreimal wöchentlich stattfindende Gruppentherapie, in welcher man Erfahrungen und Tipps austauschen und erkennen konnte, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist. Aufgrund von Personalknappheit konnten zwischendurch leider nicht alle Therapien in ihrem gewohnten Rythmus stattfinden, das Team hat jedoch sein Bestes gegeben und hatte stets ein offenes Ohr. Wie bereits in vorherigen Bewertungen angedeutet, darf man keinen Luxus erwarten, das denkmalgeschützt Gebäude gab mir dennoch das Gefühl „angekommen“ zu sein und versprühte einem gewissen Charme. Meiner Ansicht nach steht die Qualität einer guten Therapie, welche ich auf jeden Fall bekommen habe und nicht das Gefühl eines „Hotelaufenthaltes“ im Vordergrund. Für eine Klinik war das Essensangebot überdurchschnittlich gut und abgesehen von ein paar Ausnahmen durchaus genießbar. An dieser Stelle möchte ich dem gesamten Team danken, welches mich während meines Aufenthaltes durch Höhen und Tiefen begleitet, sowie mit mit mir zusammen die Grundbausteine für eine Genesung gelegt hat! Ich kann jedem, der mit dem Gedanken spielt hier her zu kommen, die Klinik nur wärmstens empfehlen!

Gute Therapie mit einzelnen Mängeln

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Einzeltherapeutin, gute Kunsttherapie
Kontra:
Sehr dünne Personaldecke
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2018 insgesamt 8 Wochen in der psychosomatischen Tagklinik.
Das Behandlungskonzept ist gut, oft fehlt es allerdings an Ressourcen wie z.B. Räumen für elementares Sportprogramm.
Sehr engagiertes Team, allerdings leider sehr knapp berechnet, bei Krankheit oder sogar bei Urlaub eines Mitarbeiters fallen meist Therapiestunden aus. Man muss natürlich bedenken, dass die Personaldecke in den meisten Kliniken vermutlich ähnlich dünn ist.
Ein Grund für meine Wahl war auch, dass in Harlaching auch die Möglichkeit für körperliche Untersuchungen gegeben ist. Hier wurden meine Erwartungen nicht in vollem Umfang erfüllt, was zum Teil auch an krankheitsbedingeten Ausfällen lag, zum anderen scheint es aber auch nicht gewünscht zu sein, dass man sich auf körperliche Probleme konzentriert. Dies ist allerdings bei mir auch ein wesentlicher Einflussfaktor für die psychische Erkrankung.
Trotzdem war der Aufenthalt für mich gewinnbringend, dies lag aber zum großen Teil an der Therapeutin für die Einzelstunden, die mit großer Einfühlsamkeit und Expertise zu Werke ging. Auch die Kunsttherapie möchte ich explizit loben, die entsprechende Therapeutin war auch sehr engagiert und in diesem Fall war auch die materielle Ausstattung und damit die Möglichkeiten sehr gut.

Daher eine Empfehlung, aber mit Einschränkung.

Empfehlung für die Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Therapeuten, gutes Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Wochen vollstationär auf der 4N und bin gestärkt zurück nach Hause gekommen. Die Therapeuten und die Pflegekräfte sind jederzeit für einen da und gehen individuell auf einen ein.

Neben den festen Einzel- und Gruppentherapien gibt es ein vielfältiges Therapieangebot (Bewegungstherapie, Progressive Muskelentspannung, Schreibtherapie, Yoga, und noch einige mehr), wobei jeder etwas für sich findet, wo er am meisten rausziehen kann für sich. (Die möglichen Therapieangebote hängen letztendlich von der Station ab!)

Wichtig ist, dass man sich drauf einlassen kann und möglichst offen mit den persönlichen Ansprechpartner kommuniziert. Dadurch konnte ich persönlich sehr viel für mich erarbeiten und erreichen.

Ich habe mich dort wohl gefühlt und kann die Psychosomatik des Klinikum Harlaching sehr empfehlen!

Station 4N - Prädikat SEHR EMPFEHLENSWERT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten- und Pflegeteam, Lage, Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Depressionen insgesamt 10 Wochen vollstationär auf der 4N der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der München Klinik Harlaching.
Ich kann dem gesamten Team nur meinen aufrichtigen Dank aussprechen für die äußerst kompetente, professionelle und doch so unglaublich geduldsame und herzliche Unterstützung! Alle Mitarbeiter, auch die der anderen Stationen, die aufgrund personeller Engpässe regelmäßig eingesprungen sind, verdienen wirklich größten Respekt und Anerkennung für das, was sie tagtäglich leisten!
Natürlich bleibt auch uns Patienten nicht verborgen, dass ein deutlicher Personalmangel herrscht und die Mitarbeiter unter enormem Druck stehen. Schon interessant in einer Einrichtung für Patienten, die nicht selten wegen Burnout-Symptomen die dortige Hilfe in Anspruch nehmen müssen... Trotz alledem wird einem als Patient nicht ein einziges Mal der Eindruck vermittelt, man käme zum falschen Zeitpunkt mit einem Anliegen, selbst wenn es ganz offensichtlich ein unpassender Moment ist. Sei es um Medikamente zu holen, sei es mit banalen Anfragen oder sei es um sich wegen ernsterer Probleme Hilfe zu holen. Man findet immer ein offenes Ohr, eine tröstende Hand auf der Schulter, bekommt fachlich fundierten Rat und Unterstützung. Es ist wirklich bewundernswert und nicht gerade selbstverständlich mit welcher Hingabe und Fachkompetenz das Team auf der 4N für seine Patienten da ist!
Auch die zusätzlich zu den wertvollen Einzel- und Gruppentherapiestunden angebotenen Therapien wie bspw. Kunst-, Schreib-, Bewegungs- und Musiktherapie sowie bei Bedarf Beratungsgespräche mit der Sozialarbeiterin sind meiner Meinung nach ohne Einschränkung zu empfehlen.
Alles in allem hat mir persönlich der Aufenthalt sehr geholfen und ich kann jedem nur raten sich in einer ähnlich misslichen Lage dorthin zu wenden!

Absolut zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vielfältiges Angebot, schöne Lage, sehr engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ca. 10 Wochen in stationärer Behandlung auf der Station 4N und kann nur Gutes berichten.
Die Therapeuten und die Pflege leisten sehr gute Arbeit und man merkt, dass ihnen die Patienten am Herzen liegen. Auch in stressigen Zeiten gibt es immer jemanden, der einem einfühlsam zuhört, wenn man Sorgen hat. Die vielen abwechslungsreichen Angebote wie zum Beispiel Bewegungstherapie, Kunsttherapie, Kochgruppe oder auch Wassergymnastik sind eine wertvolle Ergänzung zu den Gruppen- und Einzeltherapien und helfen dabei, wieder zu sich zu finden. Hinzu kommt viel freie Zeit um zu Ruhe zu kommen. Die Therapeuten, Ärzte und das Pflegeteam stehen in engem Austausch, was die individuelle Begleitung jedes Patienten ermöglicht.
Ich habe mich hier sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt!

Vielen Dank an alle von der Station 4n

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute und nette Therapeuten und aufmerksames Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Wochen Patient stationär auf der Station 4N, fühlte mich von Anfang an sehr gut betreut.
Es waren immer Personal und Therapeuten um einen besorgt, hier spürt man, es geht um jeden kranken Patienten. Auch wenn es einem schlecht geht und man sich nicht freundlich nach außen gibt, kommt trotzdem Verständnis und Fürsorge zurück. Hier spürt man bei jedem Therapeuten und Personal das Interesse zu helfen, sehr einfühlsam und absolut professionell.
Mit dem Angebot an Anwendungen war ich sehr zufrieden.
Das Wichtigste war jedoch, bei allen Aktivitäten arbeiten sehr kompetente, liebenswerte Menschen, nochmals auf diesem Weg vielen vielen Dank. Das Essen im Krankenhaus war absolut in Ordnung. Den Aufenthalt in dieser Klinik kann man wirklich ohne Einschränkungen nur weiter empfehlen, und hat mir auf jeden Fall sehr geholfen und viele Dinge aufgezeigt.
Liebe Grüße an das ganze Team und herzlichen Danke für die Hilfe während und auch nach dem Aufenthalt.

Gestärkt in den Alltag

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team, gute Ärzte,
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War das zweimal in der Klinik, habe mich bestens aufgehoben gefühlt. Hatte beide male eine groß Kriese und bin jedesmal sehr gestärkt wieder in den Alltag entlassen worden. Ein großes Lob an das ganze Team der Tagesklinik und an die Küche die sehr auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten eingeht.

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive therapeutische Betreuung
Kontra:
Gemeinschaftsduschen und -toiletten
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung habe ich mich willkommen, sicher und aufgehoben gefühlt. Das Team aus Krankenschwestern und Ärzten/Therapeuten ergänzte sich in meinem Fall wunderbar, so dass ich nicht nur mein Therapieziel erreicht, sondern auch ein tieferes Verständnis für meine Problematik entwickelt habe. Die Vorbereitung auf den Alltag sowie die Nachsorgeangebote haben mir den Übergang erleichtert. Das therapeutische Team konnte mir sogar einen ambulanten Therapieplatz vermitteln.
Die intensive Einzeltherapie mit außergewöhnlichen zwei Stunden pro Woche ist der entscheidene Vorteil dieser Klinik. Die weiteren (Gruppen-)Therapieangebote sowie die Patientengemeinschaft bilden einen wertvollen Rahmen dazu, in dem sich häufig erst weitere Themen für die Einzelstunden finden.
Die Zimmer sind die eines historischen Klinikgebäudes, der Komfort ist von Zimmer zu Zimmer unterschiedlich. Das Essen ist - aus meiner Sicht - für ein Klinikangebot überdurchschnittlich abwechslungsreich und durchaus genießbar. Das gemeinsame Leben auf der Station wird gewünscht und gefördert - wer sich darauf einlässt, wird viel davon haben.

Sehr zu empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine für mich sehr wertvolle Zeit in der Tagesklinik verbracht. Als besonders positiv möchte ich folgende Punkte benennen: das gut abgestimmte Team, die sehr gute therapeutische Begleitung, die Atmosphäre unter den Patienten und die gut aufeinander abgestimmten Therapiebausteine bis hin zu gemeinsamen sportlichen Aktivitäten. Das Haus - um 1900 erbaut - hat noch dazu seinen ganz eigenen Charme. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Lohnt sich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist ein Altbau unter Denkmalschutz, hübsch, aber seeehr heiß im Sommer (Klinik ist unter dem Dach))
Pro:
Professionelles Team, verschiedene Angebote, gute Gruppengröße, Lage des Hauses am Wald
Kontra:
ein paar ausgelobte Angebote gab es gar nicht, Hitze im Sommer unter dem Dach fast unerträglich
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Tagesklinik wegen Burnout, bzw. einer Depression in Behandlung.
Die Behandlung dauert in zwischen acht und zehn Wochen, insgesamt 18 Patient_innen sind gleichzeitig in Behandlung, aufgeteilt in zwei Gruppen.
Das Behandlungskonzept ist umfassend und abwechslungsreich - es gibt Einzel- und Gruppentherapie, Sport-, Musik- und Kreativangebote sowie Entspannung. AUch konnte die Psyiotherapie oder Ernährungsberatung mit eingebunden werden.
Leider waren es dennoch weniger Optionen als auf Flyer und Info-Mittag verkündet. Yoga, Klettern, Schreibwerkstatt - das alles war nur für stationäres Klientel, was ich persönlich sehr schade fand.
Dass auch vor Ort Personalknappheit und eine enge zeitliche Taktung besteht, war zu ahnen - insbesondere in der Ferienzeit fiel es deutlicher auf. Es ändert jedoch nichts daran, dass das Team sehr professionell und kompetent arbeitet.
Ich konnte von der Zeit sehr gut profitieren.

Positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankenhaus-Kost
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Programm der psychosomatischen TAGESKLINIK ist in soweit umfangreich, dass neben der tiefenpsychologischen Behandlung und den Therapien, auch der Zugang zu Entspannungstechniken, Skills und Verhaltensstrategien ermöglicht wird.

Dankbar dort sein zu dürfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Schwestern und Therapeuten
Kontra:
nix weltbewegendes
Krankheitsbild:
Depression Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War nach meinem völligen Zusammenbruch insgesamt 12 Wochen stationär auf der Station 6N. Die Zeit in der Klinik hat mir sehr geholfen wieder stabiler zu werden. Sämtliche Ärzte und Therapeuten sowie Schwestern sind sehr verständnisvoll und nehmen sich auch gerne Zeit für die Patienten. Habe in meiner Zeit auf Station viele tolle aber auch sehr anstrengende Gespräche geführt. Fast alle anderen Patienten waren in meiner Zeit dort sehr nett und es hat sich eine schöne Gemeinschaft gebildet in der jeder auf jeden achtet.
Die Station hat einen etwas Jugendherbergsartigen Charme, aber das hat mich zu keiner Zeit gestört. Das Haus ist sehr alt, aber es kommt meiner Meinung darauf an vernünftige Therapien etc. zu bekommen und hier ist man genau richtig!

Vielen Dank an alle auf Station N6!
Werde mir vieles zu Herzen nehmen und versuchen dies in meinen privaten und berufs Alltag mit einzubauen.

Macht weiter so!

Lieben Gruss vom Grillmeister aus Harlaching :)

Station 6 N ist traumhaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Intervalltherapie angenommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
YOGA, EMDR, KBT, Tanztherapie, viele Einzelgespräche
Kontra:
Durch Küchenwechsel schmeckt das Essen viel nach Plastik
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS, Depression, chron. Schmerzen, Angst, Panikstörung,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gutes Ankommen, intensive Therapiemöglichkeiten, EMDR, Bewegung, Rückzug, Konfliklösungen, spezielle Angstbewältigungsangebote, Yoga, schlechteres Essen durch Küchenwechsel, jedoch ist alles vorhanden um selbst zu kochen (Geschirr). Gruppen, Einzel, KBT, individuelle Planung, überdurchschnittliche Gespräche (Bezugschwester, Therapeuten, Ärzte)

Sehr angenehme Tagesklinik mit professionellem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Betreuung durch das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Beschwerden wie Schmerzen und Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war 9 Wochen in der Tagesklinik für Psychosomatik im Klinikum Harlaching. Das Personal ist sehr nett und verständnisvoll mit jedem Einzelnen umgegangen. Die Gruppen- sowie auch die Einzelsitzungen waren in meinem Fall bestens auf meine Bedürfnisse abgestimmt und haben einen sehr großen Beitrag zu meiner Genesung beigetragen. Nach dem Aufenthalt hat sich mein Zustand erheblich verbessert und ich bin meinen persönlichen Betreuern unglaublich dankbar, dass sie mir so sehr helfen konnten.Das Ambiente war auch sehr angenehm gestaltet. Man hatte mit dem Wohnzimmer und dem separaten Ruheraum genug Rückzugsmöglichkeiten. Das Angebot, wie z. B. Wassergymnastik, Walken und Turnen) waren auch sehr hilfreich und sorgten für Ablenkung. Etwas, was noch sehr positiv aufgefallen ist, war das Essen, welches wirklich sehr schmackhaft war. Ich würde die Tagesklinik jederzeit weiterempfehlen.

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes und freundliches Personal
Kontra:
Für das Mittagessen braucht man schon einen Magen wie ein Zinkeimer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Klinkaufenthalt war insgesamt 10 Wochen lang. Ich wurde von Anfang an sehr freundlich aufgenommen und respektvoll behandelt.

Das Therapiangebot ist sehr vielfältig und im Nachhinein kann ich sagen, dass auch solche Angebote ihre Berechtigung hatten, die ich anfangs etwas skeptisch gesehen habe. Nach ca. 6 Wochen fing ich an zu bemerken, dass sich bei mir Denk- und Verhaltensweisen ändern, was mich motivierte, weiter an mir zu arbeiten.

Nach zehn Wochen sind bei mir so viele alte und gut einstudierte Strukturen aufgebrochen, bei denen ich nicht mehr damit gerechnet habe, dass sich das überhaupt nochmal ändern würde.

Die gesamte Station ist sehr schön eingerichtet und es gibt diverse Rückzugsorte. Das Miteinander unter den Patienten war immer sehr angenehm und hilfreich. Ich war jeden Morgen froh, dort wieder ankommen zu können. Maßgeblich dazu beigetragen hat ohne Zweifel das Personal, das aus meiner Sicht im höchsten Maße professionell arbeitet. Daher auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank für die schöne und hilfreiche Zeit!

Einziger Wermutstropfen was das Mittagessen aber das hat rückblickend betrachtend den Therapieerfolg offensichtlich nicht beeinflusst...

Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie/Gruppe/ Beratung :)
Kontra:
zu wenig andere therap. Angebote; Mittagessen :(
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 9 Wochen in der Tagesklinik und hab mich dort therapeutisch, medizinisch und pflegerisch sehr gut betreut gefühlt. Mein Zustand hat sich im Verlauf der Therapie so verbessert, daß ich gestärkt und mit mehr Selbstvertrauen die Klinik verlassen habe.
Ich würde bei Bedarf auf jeden Fall dort wieder Hilfe suchen.
Die Räumlichkeiten haben eine angenehme Atmosphäre und es gibt genügend Rückzugsmöglichkeiten.
Ich hätte mir gewünscht, daß mindestens 3 mal pro Woche Frühsport und Musik/ Singen angeboten wird. Die Tatsache, daß man entweder soziales Kompetenztraining ODER Kunsttherapie einmal pro Woche hat, fand ich nicht gut. Ich denke, daß beides für jeden Patienten wichtig und sinnvoll ist. Über die Gründe des Nichtangebots oder wenig Angebots kann ich nur spekulieren. Am wahrscheinlichsten sind sicher (unverständliche) Sparmaßnahmen und zuwenig Personal, ( was wohl auch auf Sparmaßnahmen zurückzuführen ist).
Wirklich ganz FÜRCHTERLICH war das Mittagessen !
Entweder total versalzen oder total scharf oder undefiniert stark gewürzt. Oft sehr matschig und für meine Verdauungsorgane wohl nicht zuträglich. Ich hatte während der 9 Wochen definitiv Magen-/darmprobleme, Sodbrennen und immer wieder mal Durchfall.

Toller Aufenthalt auf der 4N

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Pflege, Therapien, Zimmer
Kontra:
Wenig Psychoedukation und Unterbesetzung
Krankheitsbild:
Derealisation-Depersonalisationsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 10 Wochen Patientin auf der 4N und bin insgesamt sehr zufrieden! Die Pflege, als auch die Therapeuten sind immer freundlich, haben ein offenes Ohr und machen ihre Arbeit wirklich gut. Leider ist die Pflege unterbesetzt, trotzdem nehmen sie sich immer Zeit, wenn man Unterstützung braucht. Alle Therapien sind sehr hilfreich und machen zudem auch noch Spaß. Ich würde immer wieder kommen!

Psychosomatische Tagklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung in der psychosomatischen Tagklinik Anfang 2018 für 9 Wochen. Stimmiges Konzept und sehr kompetentes Behandlungsteam. Die Räumlichkeiten der Behandlung sind ebenfalls sehr passend und strahlen Ruhe aus.
Ich konnte sehr gut profitieren und kann die Therapie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Erfahrung in der psychosomatischen Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Interdisziplinarer Austausch
Kontra:
Personal ist eng besetzt
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die psychosomatische Tagesklinik kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Sehr kompetentes Team von Pflegern, Ärzten und weiteren Fachkräften, das vom interdisziplinaren Austausch im Team und ihren diversen Therapieformen lebt. Ich persönlich konnte dadurch einen schnellen Therapiefortschritt erreichen.

Trotz einer z.T. aufwühlenden & anstrengender Therapiezeit hat es an positiver Energie, viel Spaß und täglichem Lachen nie gefehlt. Tolle Atmosphäre auch unter den Mitpatienten und definitiv ein Ort, wo ich mich stets professionell und auch menschlich gut aufgehoben gefühlt habe.

Weitere Bewertungen anzeigen...