Kreiskrankenhaus Kemnath

Talkback
Image

Werner-von-Siemens-Straße 7
95478 Kemnath
Bayern

8 von 12 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

12 Bewertungen

Sortierung
Filter

Super Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
immer Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von Dr.Gruber am Klinikum Kemnath an der Schulter operiert worden.Es wurde eine eine inverse Schulterprothese implantiert. Herr Dr.Gruber hat das sehr gut gemacht,ich war am nächsten Tag schon wieder beweglich mit wenig Schmerzen.Würde mich sofort wieder dafür entscheiden.

Im Krankenhaus Krankenhaus ist man noch Mensch. Es ist wie eine Familie,alle haben Zeit für den Patienten. Die Ärzte und Schwestern alles super.
Das Essen ist so gut wie in der besten Gaststätte.
Man merkt, dass noch im Krankenhaus direkt gekocht wird.

Wenn man nichts hat, kann man schon hingehen (Notfallambulanz)

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
In diesem Fall: NIX
Kontra:
zu lange Wartezeit für einen Notfall, Handwerk miserabel ausgeführt
Krankheitsbild:
Tiefe Schnittwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abends als Notfallpatient eine Katastrophe!
Meine Tochter hat sich 2017 massiv in den Finger geschnitten. Unser Hausarzt hatte schon geschlossen, weshalb wir in die Notaufnahme ins KH Kemnath (Med-Center) fuhren. Oben in der Ambulanz angekommen, mussten wir erst einmal eine Schwester suchen, die "dem Arzt Bescheid geben" musste. Tja, die Patienten nach uns sammelten sich auch langsam und niemand kam. Zum Glück ist meine Tochter sehr robust, die Wunde war tief und andere wären evtl. schon zusammengeklappt. Eine dreiviertel Stunde Wunde zusammenpressen später tat sich endlich die Schiebetür auf und wir wurden ins Behandlungszimmer gebeten. Die "Ärztin", deren asiatischer Akzent leider kaum zu verstehen war, schaute kurz auf die Wunde und richtete dann in aller Ruhe das Nähzeug mit extrem zittrigen Händen her. Mit genauso zitternden Händen vernähte sie dann die Wunde (eine schnurgerade Wunde übrigens), deren Narbe jetzt eigentlich furchtbar aussieht. Mit dem Eindruck, dass ich das daheim auch nicht schlimmer genäht hätte, werde ich künftig gleich nach Bayreuth fahren, denn vielleicht wären wir auch in der Gesamtzeit früher dran gekommen.

Ein tolles Krankenhaus!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wirklich alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni 2019 von Dr. Kampe ein neues Knie bekommen und bin mit großer fachlicher Kompetenz operiert worden. Er war auch stets mit menschlicher Zuwendung für mich als Patienten erreichbar.
Das gesamte Pflegepersonal- Schwestern,Pfleger, Reinigungskräfte, Essensservice- war immer freundlich, hilfsbereit und geduldig, was in anderen Kliniken nicht selbstverständlich ist.
Besonderer Dank gilt Herrn Zuber, meinem Therapeuten, für sein Können, seine Geduld und den seelischen Beistand.
Sicher trug auch das wunderbare Essen, das eher aus einem Oberpfälzer Landgasthaus zu kommen schien, zur schnelleren Genesung bei.
Rundherum ein dickes Lob und ganz herzlichen Dank!

Wenn ich noch einen Nabel hätte würde ich Ihn wieder dort machen lassen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Operateur & Narkoseteam sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Narkosevorbereitung & Narkose ohne Nebenwirkungen sehr kompetentes Personal auch im Aufwachraum
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Klinik von einem Freund empfohlen der seinen Nabelbruch dort hat machen lassen.
Schon beim ersten Besuch zur Voruntersuchung wurde ich gut empfangen, die Untersuchung und Beratung war sehr gut ebenso das vorbereitende Gespräch beim Narkosearzt.
Die OP wurde ambulant durchgeführt, von der Narkosevorbereitung bis zur Entlassung am gleichen Tag alles vom feinsten kann ich nur weiterempfehlen!

Angenehmster Krankenhausaufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
von der Aufnahme bis Entlassung- alles Top!
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation am Spinalkanal (Wirbelsäule)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles top!
Ablauf, Verwaltung, Pflege, Behandlung, Essen war alles vom feinsten!
Kann ich nur weiter empfehlen!
Da ist man noch Mensch und nicht nur eine Nummer!

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Lieber Georg-25,
vielen Dank für das Lob!

Besser geht nicht !

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Allergieschock
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich besuchte aufgrund eines extremen Exzems am Sonntag Abend die Notaufnahme . Eine sehr nette und verständnisvolle Krankenschwester führte mich in den Warteraum und merkte an , dass sie dem zuständigen Arzt sofort Bescheid gibt. Ich musste keine drei Minuten warten , schon war der Arzt bei mir und behandelte mich. Nicht nur die freundliche Art und Weise, auch die schnelle und unkomplizierte Hilfe ist sehr erwähnenswert !

Vielen Dank dafür !

Sollte die Klinikleitung interessiert sein an den Namen des Arztes / der Krankenschwester - bitte melden :)

Bei Bedarf gerne wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal und die Verpflegung
Kontra:
Die Ergotherapie, die m.E. überengagiert versucht, die Patienten zu "trimmen".
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in Kemnath einer Hüft-OP unterzogen. Untergebracht war ich in einem Drei-Bett-Zimmer und hatte Glück mit meinen beiden Mitpatientinnen, die sehr freundlich und angenehm waren. Nach der OP wurde ich auf der Intensiv-Station untergebracht, wo ich zu einer Dame ins Zimmer kam, die pausenlos Besuch empfing, der sich in höchster Lautstärke über sehr intime Dinge unterhielt und im Zimmer herumlief. Für jemand, der frisch operiert versucht, die Narkose auszuschlafen, ein absolutes No-go. Besucher haben auf der Intensiv-Station m.E. nichts zu suchen, vor allem nicht in Kolonnen-Stärke.

Das Pflegepersonal war hilfsbereit, freundlich, immer bereit, sich um die Patienten zu kümmern und ihnen die Situation zu erleichtern. Immer wieder wurde nachgeschaut, ob alles in Ordnung war, die Wunde wurde versorgt, Betten gemacht, Tee oder Wasser vorbeigebracht und in den ersten Tagen beim Waschen geholfen - und zwar ohne, dass man explizit danach fragen oder darum bitten musste. Dabei waren sie stets freundlich und gut gelaunt. Selten habe ich in einem Krankenhaus eine so gute Pflege erfahren.

Erwähnenswert ist auch die hervorragende Verpflegung. Das Essen wird im Haus gekocht und kommt frisch und heiß auf den Tisch. Man wählt aus drei Menüs, die alle appetitlich und ansprechend serviert werden und von denen viele Restaurant-Qualität haben.

Die Operation ist sehr gut verlaufen, die Narbe ist relativ klein und verheilt rasch. Schon nach wenigen Tagen ist man wieder auf den Beinen und läuft an entsprechenden Gehhilfen.

Der Sozialdienst kümmert sich um die nachfolgende Unterbringung in der vom Patienten bevorzugten Reha-Klinik und hat auch sonst ein offenes Ohr für alle möglichen Sorgen und Nöte.

Alles in allem war der Aufenthalt dort - von den Umständen abgesehen - so angenehm wie in dieser Situation möglich. Ich würde immer wieder diese Klinik bevorzugen.

Fachinkompetenz hoch 10!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meines Erachtens sind die Ärzte sehr inkompentent in ihrem Fachbereich. Jemanden mit einer akuten Erkrankung nach Hause zu schicken ohne jeglichen Kommentar, obwohl man eindeutig (selbst als Laie) sieht, dass es dem Patienten nicht besser geht ist mehr als nur verantwortungslos. Eine gefährliche Wunde, die zwar mit einem Pflaster bedeckt war, aber doch sichtbar war, dass es eine größere Wunde sein muss, nicht zu kontrollieren, ist auch unter aller Kanone. Denn diese Wunde ist nun lebensgefährlich.
Jetzt werden wir in einer, in meinen Augen besseren und fachgerechteren Klinik versorgt.
Ich persönlich, werde keinen Fuß mehr in das Kemnather Krankenhaus setzen. Bei uns in der Familie gab es in dieser Hinsicht schon mehrere Fälle in verschiedenen Fachbereichen, die bis heute noch nicht gelöst sind.
Im großen und ganzen bin ich bzw. wir mehr als unzufrieden!!!

Fazit. Jederzeit wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Atembeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notaufnahme in die Klinik und wurde sofort bestens versorgt.
Sowohl die Ärzte, als auch die Schwestern geben sich die größte Mühe und sind alle sehr freundlich.,man fühlt sich sehr gut versorgt und aufgehoben.
Das Essen ist hervorragend , auch die Zimmer werden gründlich gereinig .
Fazit: Jederzeit wieder.

Pech beim Feierabend

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereite Krankenschwestern und Chefarzt
Kontra:
Unkompetente Ärztin, Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komische Ärztin bei der Aufnahme um 20 Uhr, am Samstagabend. Sie konnte nach eine Röntgenaufnahme feststellen, dass nichts gebrochen ist. Weil ich nach einem Schiunfall kam, hat sie noch ironisch kommentiert, was aus Spaß wurde, Sie hat die ganze Zeit telefoniert, dass sie selber nach Hause gehen kann. Sie wollte mich Heim schicken, 60 km, dass ich am nächsten Tag um 10 Uhr mit meiner kaputten linken Bein komme, wenn der Chefarzt da ist. Doch konnte ich stationär bleiben. Die Nachtschwester war eine sehr nette Persone, sie hat sich Mühe gegeben, man fühlte sich gut aufgehoben bei ihr. Sie hat Kühleis, Schmerzmittel und Wasser gebracht, hat geholfen auf die Toilette zu gehen. Der Chefarzt hat die Diagnose festgestellt, innere Bänderiss und Kreuzbänderiss am Knie und mich auch gut versorgt.
Leider muss ich jetzt mit total kaputten Bänder, weiter auf ein MRT warten, dass sich herausstellt, wie es weiter geht!

Nicht nochmal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (OP durch Belegarzt - keine KH-Leistung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (OP durch Belegarzt - keine KH-Leistung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Störche waren vom Fenster aus zu sehen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Naja.....

am Tag der Aufnahme sollten wir bis spätestens 10.30 in der Klinik sein. Ja nicht später wegen der ganzen Untersuchungen die noch gemacht werden müssen. Wir waren pünktlich, jedoch waren keine Betten frei so dass wir auf unbequemen Stühlen warten mussten und erst gegen 12.30 (und das auch nur auf Grund von Nachfrage) ein Bett erhielten. Irgendwann wurde Blut abgenommen, die Anästhesie kam gegen 17.00 Uhr zum Gespräch

Wahlleistung 2-Bett-Zimmer:
Wird sich mit 29,23 Euro pro Tag zusätzlich bezahlt lassen. Von einem angeblichen Komfortbett war nichts zu merken, eine Zusatzverpflegung gab es nicht. Wahlessen - ja - aber mit der Bemerkung dass es das eigentlich nicht gibt (?) - Muss man nicht verstehen.

Kaffee muss man sich selber holen, der steht zwar da - aber wer schlecht laufen kann hat Pech - die Schwester bringt KEINEN Kaffee ans Bett.

TV und Telefon - gibt es nur gemeinsam für 3,80 Euro pro Tag. Telefon zwar mit Flat in alle deutschen Handynetze und deutsches Festnetz - aber braucht man das im Krankenhaus? Der Fernseher ist ein Witz. Da hat mein Tablet ja einen größeren Bildschirm - max. die Hälfte gibt es als "Fernseher". Die Kopfhörer sind auch nicht die besten - man hört dem Nachbarn beim Fernseh-gucken zu.

Sorry, aber es das Krankenhaus muss es nicht noch mal sein

1 Kommentar

KNOPFAG am 06.08.2015

Es tut uns sehr leid, dass Sie mit den Leistungen unseres Hauses nicht zufrieden waren. Wenn Sie es wünschen, gehen wir Ihren Vorwürfen detailliert nach. Bitte setzten Sie sich dafür mit uns, gerne per Mail unter info@kliniken-nordoberpfalz.ag, in Verbindung.

Gelungene Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freudlichkeit und netter Umgangston..
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen im Schultergelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch Gelenkverschleiss stand bei mir eine Schulter OP mit Teilimplantat an. Hatte gehörigen Bammel vor der Aktion aber im Krankenhaus Kemnath fühlte ich mich sofort gut aufgehoben. Die Leistung des Chirurgen Hr. Dr. Wolfgang Gruber mit seinem Team war erstklassig. Sowohl die Planung als auch die Durchführung der OP verliefen zu meiner vollsten Zufriedenheit. War 9 Tage im Krankenhaus und das Pflegepersonal war sehr freundlich und hilfsbereit. Es hatte auch noch - so wie ich das beurteilen kann - die Zeit dazu. Auch nachts. Essen sehr gut. Putzdienst arbeitet sauber und ordentlich. Würde wieder ins Krankenhaus Kemnath gehen.

1 Kommentar

Hermann71 am 29.03.2014

Ich war vom 19.03.bis 02.04.2014 im Krankenhaus Kemnath
und kann den Bericht von Marco55 voll bestätigen!

Kleine Klinik, große Menschlichkeit und Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider schon des Öfteren "unter dem Messer" gelegen, habe ich noch keine Klinik mit dieser Menschlichkeit und Freundlichkeit erlebt. Die Kompetenz des Chefarztes einerseits und sein Humor andererseits scheint das gesamte Personal zu beeinflussen. Selbst im OP-Vorbereitungsraum ist eine Schwester, die einfühlsam und liebevoll, die Ängste des Patienten zu schmälern imstande ist. Wie wichtig es ist, nicht nur mit dem "Messer" zu heilen, sondern den ganzen Menschen mit einzubeziehen scheint in diesem kleinen Krankenhaus selbstverständlich zu sein. Hätte ich nochmals einen doppelten Leistenbruch, wüßte ich sicherlich in welche Hände ich mich zu Heilung begeben würde.

Menschliches freundliches Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Von der Verwaltung bis zu den Stationen ist das Personal top.
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute wurde ich von der gynäkologischen Station im KH Kemnath entlassen (nach einer Unterleibsop). Von den Schwestern dieser Station war ich total begeistert, die trotz des Stresses immer freundlich und menschlich waren und denen keine Arbeit zu viel war. Mein Operateur Dr. Lattermann und sein Kollege Dr. Würtele sind hervorragende Gynäkologen, die man nur weiter empfehlen kann. Auch die Anästhesie-Abteilung dieses Krankenhauses ist hervorragend. Man fühlt sich dort in guten Händen.

HANDELN - FEHLANZEIGE

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
unzureichende med. Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem unser Opa 2 Tage kein Wasser lassen konnte und an einem Freitag Nachmittag vom Hausarzt notfallmäßig eingewiesen wurde, musste man erst bis Montag warten, bis überhaupt mal irgendetwas passierte. Unser Opa hatte einen steinharten, sehr schmerzhaften Unterbauch, dies interessierte am Wochenende aber weder Pflegpersonal noch Stationsärzte. Auch nachdem auf unser Drängen hin am Sonntag Abend wenigstens ein Dauerkatheter gelegt wurde und sich die gesamte Ausscheidung auf ca 20 ml dunkelbraunen Urin beschränkte, dachte das Plegepersonal nicht daran evtl. einen Arzt zu verständigen. Ok, es wurde am Freitag eine Ultraschalluntersuchung angeordnet----> für Montag ??? Warum wird sowas nicht sofort gemacht? Eifrig wurden dafür aber Beruhigungsmittel verabreicht. (?!?)
Am Montag kam dann kurz ein Stationsarzt ins Zimmer, ich wies ihn auf Bauch und Ausscheidung hin - er meinte nur, ohne sich die Mühe zu machen mal unter die Bettdecke auf den Bauch zu sehen, dass der Chefarzt sowieso gleich kommen werde zur Visite. Erst gegen Mittag veranlasste dann der Chefarzt bei seiner Visite ein nephrologisches Konsil, dass dann auch am Nachmittag lief. Und so kam es, dass unser Opa dann am Dienstag endlich auf eine Intensivstation in ein anderes Krankenhaus verlegt wurde. Unserer Meinung nach wären unserem Opa bei sofortigem Handeln viele Schmerzen erspart geblieben.

Dank und Anerkennung für ein kleines, aber umso feineres Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (rundum empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Frage blieb unbeantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualität = Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (angemessen)
Pro:
fachliche und menschliche Versorgung
Kontra:
----------
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anlaß: Hüft-TEP am 25.03.2008 / Op-Team Dr. Karl Weismeier

... sowohl die medizinische Behandlung (Op-Vorbereitung,
-durchführung und -nachsorge etc.) sowie die pflegerische Betreuung (Personal, Service, Unterbringung, Verpflegung etc.) waren hervorragend; die beste Adresse für derartige orthopädische Op-Indikationen ...

Freundliches Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Mitarbeiter in der Pflege, ruhiges Haus, Behandlung durch Belegarzt daher keine Bewertung der Krankenhausärzte möglich. Beratung durch Anästhesisten war sehr ausführlich, verständlich und freundlich. Essen und Verwaltung o.k.

Sehr empfehlenswerte legere Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Legere nette Ärzte und freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Aufnahme, neue freundliche Zimmer,
sehr freundliches zuvorkommendes Pflegepersonal, gutes Essen, Menüauswahl nach Wunsch, nach meinem Empfinden sehr kompetente Ärzte, moderne Operationstechniken, bei mir
Leistenbruchoperation mit mikroinvasiver Netztechnik konnte
nach 2 Tagen Klinik verlassen.