• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Kreiskrankenhaus Grimma

Talkback
Image

Kleiststraße 5
04668 Grimma
Sachsen

9 von 14 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

14 Bewertungen

Sortierung
Filter

aufenthalt im krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ileus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Donn.,d.06.0.19 bekam ich anhaltende, kolikartige Schmerzen, die sich nicht besserten, und eine Vorstellung in der Notaufnahme des Krankenhaus Grimma erforderlich machten.Mein Mann brachte mich hin, ich mußte bleiben, kam auf die Chirurgie.Am Sonnabd., d. 08.06 konnte ich wieder nach Hause, man konnte mir helfen.
Nun, mit Abstand ist es mir ein Bedürfnis zu loben: die kompetente Behandlung und der angenehme, freundliche Ton aller Diensthabenden.Auf der Notaufnahme ebenso wie auf Station (Chirurg. und Gynäkol.)Zugewandheit der Ärzte und Schwestern stimmten und taten gut.Auch die Küche brachte abwechslungsreiche, angemessene Kost auf den Teller.
Kurz: ein Dank und Lob allen Beschäftigten und Diensthabenden über Pfingsten und weiterhin viel Kraft und Geduld beim Tun am Patienten. Alles Gute für die Kliniken des Muldentalkreises, speziell des KKH Grimma .

Der Kreißsaal und die Wochenstation sind ein seltenes Juwel in der heutigen Kliniklandschaft!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlich und fachlich top!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Hebammen führen den Kreißsaal in Eigenregie.
Sie haben es dort sehr schön eingerichtet, man fühlt sich sofort wohl.
Zudem bin ich nur freundlichen und aufmerksamen Hebammen begegnet, sowohl vor der Geburt zum CTG bei Terminüberschreitung als auch während der Geburt.

Die Station lernte ich während einer Nacht wegen Eiseninfusion kennen und wurde dort unheimlich nett empfangen im Einzelzimmer mit Hotelqualität. Wahnsinn!

Der Chefarzt hat spontan Zeit gehabt für einen Ultraschall und war sehr nett. Am Wochenende, als man in Schkeuditz schon für mich nicht nachvollziehbar einleiten wollte, nahm man sich hier die Zeit für eine gründliche Untersuchung.
Hebamme und diensthabender Arzt schauten sich alles genau an, waren freundlich, erklärten und handelten nach den aktuellen Leitlinien - keine Einleitung ohne triftigen Grund.

Meine Tochter wurde dann vier Tage später absolut problemlos und natürlich unter Begleitung einer tollen Hebamme geboren.
Ich wollte gerne meine Ruhe haben als Drittgebärende und wurde nicht gestört, aber ausreichend beobachtet.

Nach der Geburt und sehr kompetenten Versorgung der Verletzungen durch die Oberärztin gingen wir nach wenigen Stunden wieder. Familienzimmer sind möglich, ansonsten Einzelzimmer mit Kind.

Ich hatte auch St. Georg und das Elisabeth angeschaut und die dortigen Zustände mit Überfüllung und teils zu vielen Interventionen und Fokus auf Probleme waren nichts für mich.
Ich hoffe, dass das Hebammenteam in Grimma Bestand hat!!!

OP Entfernung der Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außerordentlich freundliches Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vorbereitung der OP sehr gut,Ergebniss noch besser
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterfunktion der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beratung durch den Chefarzt vertrauensvoll und auf Augenhöhe.

Krankenhaus Grimma, Innere II

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz und gute Atmosphäre
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Drehschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bedanke mich bei den Ärzten und dem gesamten Pflegepersonal der Abteilung Innere II des Krankenhauses Grimma für die guten Behandlungen. Ich wurde als Notfall eingewiesen und konnte die Station gesundheitlich stabilisiert nach wenigen Tagen wieder verlassen. Die gesamte Behandlung war effizient und entsprechend meines Krankenbildes umfassend. Positiv ist mir auch die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen hausinternen Abteilungen (Radiologie, Chirurgie) aufgefallen. Die Ärzte und das Personal kann ich nur loben. Sie gehen auf die Patienten ein und kommunizieren kompetent und freundlich.
Ein kleines, aber feines Krankenhaus!

gespaltene Meinung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (enttäuscht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Visiten kühl und kurz)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (OP verlief gut, Nachsorge komplett ausgelassen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer = Präsentierteller , Ausstattung i.O)
Pro:
Pflegepersonal und Hebammen freundlich und hilfsbereit, OP verlief gut, gutes OP-Team
Kontra:
Chefarzt, Visiten, Entlassungsuntersuchung fehlte, fehlende Herzlichkeit und Interesse am Einzelnen bes.durch Ärzte
Krankheitsbild:
Re- Re Sectio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinen dritten Kaiserschnitt plante ich in Grimma, da die Entbinding in Oschatz leider geschlossen wurde. Der Chefarzt in Grimma war mir bei der Feindiagnostik sympathisch, bot sich für die OP an, und somit entschied ich mich, in dem Glauben, dass er den Kaiserschnitt wie besprochen durchführen wird für Grimma. Das Klima auf der Station war recht angenehm und ruhig. Das Pflegepersonal (zum Großteil) und die Hebammen waren freundlich und hilfsbereit. Leider hatte ich durch ein Zimmer zum Eingang und den gegenüberliegnenden Zimmern keine Privatsphäre , welches mich gerade beim Stillen sehr störte. Einerseits sollte ich ins Zimmer Licht lassen wegen der Kleinen, anderseits musste ich stets die Vorhänge zu ziehen, da man von gegenüber ins Zimmer gaffte. Keine schöne Situation gewesen! entschied ich mich nach 3 Tagen für die Entlassung. Den Kaiserschnitt und die Steri führten zwei Frauen durch, welchen ich sehr für ihre Arbeit danke! Den Chefarzt bekam ich die ganze Zeit nicht zu Gesicht, außer am Entlassungstag zur sehr! kurzen Visite.(kein Glückwunsch, nix) Die Visiten empfand ich überhaupt als sehr kurz und unpersönlich. Wenn ich da an Oschatz denke, leider kein Vergleich. Es fehlt an Herzlichkeit und Interesse. Das OP-Team war spitze und hat gute Arbeit geleistet. Schlimm fand ich aber, dass ich trotz ausgeprägter Krampfadern keine ATS bekommen habe, weder während, noch nach der OP. Das machte mir Angst! Der Knaller war, dass ich OHNE Abschlussuntersuchung ( Abschlussultraschall) entlassen wurde (nach 3.Ks und Steri!) und zudem, trotz der ausgeprägten Krampfadern keine Therapie für Zuhause erhielt . Ich musste mich Zuhause sofort meinem Gynäkologen vorstellen zum Ultraschall nach 3.Kaiserschnitt + Sterilisation und Clexanerezept.Finde ich unverantwortlich. Ich hatte vorher 2 Kaiserschnitte in Oschatz und dort wurde stets per Sono kontrolliert und sehr professionell und fürsorglich gehandelt. Schade, dass es so gelaufen ist, aber Gott sei Dank ist alles gut gegangen...

DANKE

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles supet
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
chirurgisch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste leider die Dienstleistungen der Muldentalklinik grimma in Anspruch nehmen. Meine Erfahrungen mit dem Personal insbes. Station 2 sind durchweg positiv. Alle Mitarbeiter sind auf meine speziellen Belange zu meiner vollsten Zufriedenheit eingegangen egal worum es ging. So konnte ich immer sicher sein das das Wohl der Patienten hier das Tagesgeschäft bestimmt.Immer weiter zu empfehlen. Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Dankeschön an die o.g. Mitarbeiter

Top Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal immer für Patienten da und immer sehr freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Abzess nach vor Op im Unterbauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 19.10 einer Not Op unterzogen lag jetzt knappe 3 Wochen auf der Chirurgie 2 ,Ich kann nur sagen Top Ärzte ,Schwestern und Pfleger ,man bekam auf jede Frage Antwort sehr freundliches Personal besonderen Dank an Herrn Oberarzt Dr.Vehlow und Chefarzt Dr.Hirsch man kann sich keine besseren Ärzte wünschen

sehr gute fachliche Behandlung, angenehmer freundlicher und sachlicher Umgang, gutes Allgemeinklima.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Erfahrungsbericht:

Wurde über die Notaufnahme wegen Schmerzen beim Einatmen, Verdacht auf Lungenembolie, im Krankenhaus
aufgenommen. Untersuchungen erfolgten zügig, in logischer Abfolge, sehr netter und freundlicher Umgang bei den Untersuchungen. Sofortiger Beginn der Therapie, in den nächsten Tagen erfolgten div. Untersuchungen, die zur endgültigen Diagnose bzw. Bestätigung der vermuteten Diagnose führten.
In der gesamten Zeit meines Aufenthaltes erfuhr ich eine fachlich sehr gute, kompetente Behandlung,
Untersuchungen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse wurden ausführlich erklärt und besprochen. Sowohl von den Ärzten als auch von den Schwestern und sonstigen Personal(Essen, Reinigung) wurde ich stets freundlich
und ausgesprochen entgegenkommend behandelt, also das Klima war sehr gut, als ob immer gute Laune vorherrschte. Natürlich verlässt man das Krankenhaus gern und geht wieder nach Hause, doch ich nahm nur positive Eindrücke mit, war sehr zufrieden und hatte ein sehr gutes Gefühl. Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter der Station 3 (Innere).

Zeit heilt alle Wunden! Sehr nett ausgedrückt von Fachpersonal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Ärzte sollten an ihrem auftreten arbeiten.
Krankheitsbild:
Stille geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflege Personal sehr hilfreich und vorallem einfühlsam und sehr liebevoll. Was man von den Fachkompeten Personal um mit den eigenen Worten der Ärzte zu reden nicht sagen kann.

In guten Händen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Umfeld, Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Jahr 2011 eine Patellaluxation. Nach Knie Op in Riesa 2012 stellte sich keine Besserung ein. Nach weiteren schmerzvollen Monaten wurde mir von der BG das KH in Grimma empfohlen. Am 29.08.3013 wurde dann bei mir eine MPFL Plastik im Knie durchgeführt. Ich muss sagen vom Vorgespräch bis über die ganze Nachsorge postoperativ fühlte ich mich in guten Händen. Sehr zu erwähnen meinerseits ist das Ärztegespann Dr. Markus/ Dr. Hirsch. Beide haben mich gut beraten und operiert. Bis auf zwei Schwestern auf Station C2 waren alle sehr freundlich. Obwohl man sagen muss, so wie man dem Personal gegenübertritt so kommen sie einem entgegen. Fazit: Sehr zufrieden.

behandlungsfehler

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
4 er Zimmer
Krankheitsbild:
weber b
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen einer Weber B Fraktur in diesem KH operiert. Trotz extremer Schmerzen konnte man sich nur auf der normalen Schiene einigen mehr Schmerzmittrel zu verabreichen ohne sich einem Behandlungsfehler einzugestehen . Mir wurde Metall ins Bein geschraubt ohne jegliche Impfung ,obwohl ich erklärt habe dass ich vorher 13 Jahre bei keinem Arzt gewesen war . Das machen wir schon ,es kann nur besser werden ,das Röntgenbild sieht gut aus und der Rest interressiert mich nicht sind nur einige Sprüche welche ich mir dort anhören musste vom Unfallchirurgen NR1 genannt D-Arzt

der tod ist schneller da als du denkst

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
sehr schlechtes klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Gewichtsabnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlecht mir wurde mehrere Male ein falsches Medikament gespitzt worauf ich allergisch reagiere und fast gestorben wäre die Schwestern sind dazu noch sehr unfreundlich und arrogant ich würde nie wieder in dieses kh gehen und es auch niemanden empfehlen

1 Kommentar

Aliacecil05 am 30.11.2015

Ich glaube man hat leider in jedem kh solche schwarzen Schafe die nennt man dann Fachkompetent.

Der Tod kam schneller als man denkt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Wunsch unseres Angehörigen war es eigentlich zu Haus zu sterben.
Leider musste er 5 Tage vor seinem Tod in dieses Krankenhaus eingeliefert werden. Was wir dort als Angehörige im Umgang mit strebenskranken Menschen erlebt haben, ist mit Worten nicht zu beschreiben.
Aus unserer Erfahrung heraus können wir nur sagen, wer weiß das sein Angehöriger wegen einer Erkrankung sterben muss, sollte sich im vorraus schon Gedanken machen, wie er ihm seine letzten Stunden und Tage so angenehm wie möglich machen kann, aber nicht diese Menschenverachtung in diesem Krankenhaus speziell der Inneren Abteilung zumuten. Das "Leitbild" dieser Klinik ist nicht mal das Papier Wert auf dem es steht.

1 Kommentar

simone28474 am 07.11.2017

Ich musste jetzt im Jahr 2017 das gleiche durchmachen und bin voll und ganz deiner Meinung.es ist einfach traurig wie schwerkranke Patienten (Diagnose krebs unheilbar) dort behandelt werden.
Keine Empfehlung besonders Station innere 3????

Grimma , die beste Wahl für mich !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
das Team welches ich kennenlernen durfte
Kontra:
das Mittagessen:(
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir im Februar 2013 die Schilddrüse teilentfernen lassen und möchte mich auf diesem Weg bedanken . Die Aufnahme durch das Ambulante Zentrum und die Aufklärung der Ärzte(obwohl ich wirklich nicht alles wissen wollte) war top, Zeit sollte man aber mitbringen(ca 4h). Von den operierenden Ärzten und den Schwestern auf Stadion kann ich nur sagen das alle gesprächsbereit, hilfsbereit und wirklich freundlich waren. Außer zugegeben starken Schmerzen beim schlucken hatte ich keine weiteren Probleme. Ich war am OP-Tag abends schon wieder auf den Beinen, zwei Tage später wurde der Wundschlauch entfernt und nach weiteren zwei Tagen ging es nach Hause. Jetzt eine Woche nach der OP ist der Hals noch etwas geschwollen, Schluckbeschwerden sind fast weg und ich fühle mich ganz gut. Dankeschön !!:):) Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, Frühstück und Abendessen kann man sich selbst zusammenstellen nur beim Mittag freut man sich darauf endlich wieder selbst zu kochen .

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Klinik hervorrasgend
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Schilddrüse im Krankenhaus Grimma entfernen lassen.
Das Krankenhaus, sowie das Personal haben sich von Anfang an hervoraxgend um mich gekümmert.
Die Fachliche Aufklärung über die OP durch die betreffenden Ärzte hätte besser nicht sein können.
Die OP und die anschließende Nachsorge waren aus meiner Sicht auf einem sehr hohen Niveau.
Sollte ich wieder einmal in ein Krankenhaus müssen, so würde ich jeder Ziet zurück nach Grimma gehen.
Die Zimmer waren auch dem aktuellen Standart entsprechend sehr gut ausgestattet.
Von mir gibt es ein dickes Lob an die Klinik und das Personal.

Warten um von einen Arzt runtergeputzt zu werden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Wartezeit trotz starker Schmerzen, Götter in Weiß und der "dumme" Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme - Kind mit sichtlich gebrochenen Arm wird um ca. 14 Uhr auf die Wartebank gesetzt, wo sich bisdahin nur ein Angehöriger befindet. In den nächsten 30 Minuten kommen noch ca. 3 weitere Patienten in die Notaufnahme, welche nacheinander in die Behandlungsräume gerufen werden. Um ca. 14:45 Uhr wurde nachgefragt, wie lange die Wartezeit noch dauern würde, das Kind hat schmerzen. 5 Minuten später würde Mutter und Kind zu einem Arzt auf den Gang gerufen und zusammengestaucht (wegen der Nachfrage), dann wurde beschlossen ein Röntgenbild zu machen, da ab 15 Uhr ein Stromausfall geplant sei. Im Röntgen angekommen, kam schon eine Schwester aus der Notaufnahme und meinte, die Geräte wären jetzt schon aus, dauert min. 30 weitere Minuten.

Mutter und Kind sind ins nächste KH gefahren, es wurde geröntgt, gegipst und dauerte gesamte keine 45 Minuten inkl. Wartezeit!

Der Ton des Arztes in der Notaufnahme war völlig daneben. Warum wurde nicht sofort ein Röntgen angefordert? Warum werden Erwachsene ohne Schmerzen oder akuten Wunden Kindern vorgezogen???

Als Notfallpatient in kurzer Zeit wund gelegen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Vater (Pflegefall Stufe II) konnte sich nach dem Verschlucken eines Essensrestes nicht dagegen wehren, als Notfall ins KKH Grimma eingeliefert zu werden.
Er wurde 5 Tage auf der Intensivstation "gepflegt" und anschließend wieder ans Pflegeheim entlassen.
Ergebnis: Dekubitus (wund gelegen) im 2. Stadium, was vorher als jahrelanger Pflegefall im Rollstuhl nicht passierte.
Da dankt man doch gern für die rundum erfolgreiche Behandlung und freut sich darauf, nun wochenlang bettlegerisch und mit Katheter vom Pflegeheim wieder aufgepeppelt werden zu müssen.

Gynäkologie 1 mit Stern!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu lange Wartezeiten, Koordination schlecht)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Fehldiagnose meiner Gynäkologin landete ich in der Muldentalklikik Grimma (ehemals Kreiskrankenhaus9 und wurde wirklich sehr kompetent beraten und behandelt. Die junge Gynäkologin, die mich untersucht hat, ist sowohl fachlich wie auch menschlich mit 10 von 10 möglichen Punkten zu bewerten. Vielen Dank!