Klinikum Werra-Meißner, Standort Eschwege

Talkback
Image

Elsa-Brandström-Straße 1
37269 Eschwege
Hessen

75 von 105 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

105 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kardiologische Diagnostik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
EKG und Herzuntersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nettes Personal, ausführlichliche Erläuterungen, gute Terminplanung

Tolles Team!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathisch, liebevoll
Kontra:
Wartezeit und Betreuung in Notaufnahme
Krankheitsbild:
Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Angst vor dem Krankenhaus muss ich sagen, dass ich positiv überrascht wurde! Ich lag auf Station 4 wurde von Dr.Conradi und Schwester Saskia und ihrem Team super betreut. Die Pfleger kamen mit einem strahlen im Gesicht zu mir und wir konnten trotz ernsten Themen viel lachen. So ging die Zeit schnell rum. Auch Ärztlich wurde ich hervorragend betreut! Mein Dank und Lob gilt dem ganzen Team von Station 4! Sie haben es mir geschafft die Angst zu nehmen!

Tolles Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in Praxis Dr Blasi Knie Tep bekommen. Sehr nettes Praxisteam.Op.ohne Komplikationen. Weiterbehandlung top.Ergebnis in Rehaklinik sehr gelobt.Kann nur weiterempfohlen werden

Super Team hohe Kompetenz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Team sehr freundlich und die Ärzte sehr kompetent.
Wurde hier sehr ernst genommen und es wurde so lange geschaut bis das Prolem gefunden wurde. Besonders sie Chefärtin war super bemüht und freundlich.

Vielen Dank ????

Engagierte Team

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes und engagiertes Team
Kontra:
Administration etwas kompliziert
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette und zuvorkommend Behandlung

Aufenthalt und Genesung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und gut harmonierendes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines fast 2 wöchigen Aufenthaltes auf Station 4 wurde sich rund um die Uhr um mich bzw. die anderen Patienten gekümmert und man konnte sich mit egal welchen Anliegen immer auf die Diensthabenden Mitarbeiter verlassen! Station 4 bietet ein sehr freundliches und gut eingespieltes Team! Ich bedanke mich vielmals um eure Unterstützung meiner Genesung!!

Sehr zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Och war sehr zufrieden mit der Behandlung und der Betreuung.

Sehr gute behandelt worden in der Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt ruhig erklärt was er sieht Schwester sehr freundlich und professionell gearbeitet
Kontra:
Lange aufs Röntgen gewartet
Krankheitsbild:
Zeh gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man bekommt geholfen ist wichtig in den ländlichen Regionen
Bin sehr zufrieden

Super liebes Personal - Geburtsstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Ärzte, Schwestern, Hebammen, etc. Habe mich jede Minute sehr gut aufgehoben gefühlt.

Herzschwäche Behandlung und Nachsorge

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschwäche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zweimal aufgrund einer Herzinsuffizienz in stationärer Behandlung und nunmehr halbjährlich zur Kontrolle in der Kardiologieambulanz. Sowohl die Station als auch die Ambulanz sind als sehr gut zu beurteilen.

Schlafabnoe

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafabnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Pflegepersonal. Der Arzt nimmt sich die Zeit mit einem das Ergebnis durch zu sprechen und ist auch bereit Fragen zu beantworten oder hilfen anzubieten.

Vollste Zufriedenheit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Mittagsessen (typisch Krankenhaus), Frühstück und Abendessen top
Krankheitsbild:
Hörsturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes und hilfsbereites Personal, stehen trotz voller Station mit Rat und Tat zur Seite und immer ein Lächeln dabei.

Station 1

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich und fürsorglich
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich und zuvorkommendes Personal, sehr gute Aufklärung durch die Ärztin. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.

Erfahrung vor und nach der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch die Hebammen und auf Station war durchweg gut.

Gut aufgehoben

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich, verständnisvoll und herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebevolles und sehr engagiertes Personal vom Kreißsaal bis zur Station

Vielen Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles hat gepasst
Kontra:
Es gibt nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dem Klinikum Werra Meißner und der neurologischen Station sehr dankbar

Sie haben mich komplett wieder hergestellt

Vielen Dank!!!

Stent neu setzen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle freundlich und schnell
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklsppe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich, kaum Wartezeit!
Ärzte klären sehr gut auf!
Kompetentes Personal

Positiv

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, hilfsbereit und immer ein offenes Ohr. Danke für Ihre Hilfe

Tolle Ärztin, tolles Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Krankenschwestern
Kontra:
Haus in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Entfernung Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die geburts- oder die Gynäkologischestation ist schon in die Jahre gekommen. Aber das Personal ist sehr freundlich und Frau Dr Seitz ist einfach die beste. So lieb und nimmt sich Zeit. Vielen lieben Dank an die ganz lieben Krankenschwestern.

Station 15

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwimmtherapie fanden ich sehr gut
Kontra:
Ergotherapie finde ich die Zeit zu knapp
Krankheitsbild:
Alkoholiker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal der Station 15 ist sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit. Auch in der Ergotherapie findet jeder etwas passendes und man bekommt dort jederzeit Unterstützung und hielfestellung,auch wenn einem mal nicht so gut geht haben alle Mitarbeiter immer ein offenes Ohr und versuchen mit Wissen vom Fach eine Lösung zu finden. Ich habe mich sehr gut aufgefangen gefühlt.

Alles war komplett super!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles gut!
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag 2 Wochen auf der Station 4; Dr. Schumacher und Dr. Conradi waren tolle Ärzte die immer meine Fragen beantworten konnten so das man diese auch versteht. Sationsschwester Saskia und ihr Team immer für mich da. Ich habe noch nie eine so gute Betreuung im Krankenhaus erlebt. Zimmer und Bad waren immer gut gepflegt. Also man kann nur gutes sagen, es gab nichts zu meckern. ????

Schlaflabor

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlicher Umgang
Kontra:
längere Wartezeiten bis zur Visite
Krankheitsbild:
Schlafapnoesyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Aufnahme und allg. Umgang mit mir als Patientin durch das Fachpersonal. Gute Aufklärung der Maßnahmen und Erläuterungen des Krankheitsbildes sowie weitere Vorgehensweise durch den beh. Arzt und Pflege. Zimmer in Topzustand. Ich war im Allgemeinen sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt im KH Eschwege und kann die Station 9 nurweiter empfehlen.

Super Krankenhaus

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzlichkeit/ Fachkenntnisse/ Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein wirklich tolles Krankenhaus in dem man sich rundum gut aufgehoben fühlt!
Ich war vor kurzem wegen einiger Wehwehchen für ein paar Tage im Klinikum in Eschwege und kann wirklich nur gutes Berichten. Vom Ärztlichen Personal über die Station 4 ( die an Herzlichkeit kaum zu übertreffen ist) bis hin zu dem nicht medizinischen Personal. Da liegt es mir auch am Herzen einmal das Reinigungspersonal und das Transportpersonal hervorzuheben. Diese werden meistens unerwähnt und sind aber existenziell für jedes Krankenhaus. Die Raumpflegerinnen die unter Zeitdruck jeden Tag einen Top Job machen und der Patienten Transport Dienst der mir vor jeder der zahlreichen Fahrten zu den Untersuchungen die Ängste genommen hat und mit denen man herzlich Lachen konnte. Vielen Dank dafür!

Hervorragende Betreuung

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater lag auf Station 4 und wurde wirklich hervorragend Betreut! Die Pfleger und Pflegerinnen hatten immer ein offenes Ohr für uns und konnten uns auch in den schwierigen Momenten ein lächeln ins Gesicht zaubern. Auch die ärztliche Betreuung war gut. Wir wissen das so eine gute Betreuung nicht selbstverständlich ist.

Kompetenz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Computersystem war abgestürzt
Krankheitsbild:
Radiusköpfchen Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurze Wartezeit, freundliches Personal, freundlich, kompetenter Arzt. Mir wurden die Röntgenaufnahmen erklärt und die Möglichkeiten der Behandlung erörtert.

Gut aufgehoben

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassige Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum Fachbereich Schlafmedizin/ Schlaflabor :
Freundliche Atmosphäre, sehr gute Detailinformationen und alles unkompliziert. Habe mich hier gut betreut und beraten gefühlt.

Bewertung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Schwestern, tolle Hebammen!!! trotz eines kaiserschnitts bin ich schnell wieder auf die beine gekommen,spricht für die Arbeit von Frau Seitz!!!!

Habe mich sehr sehr gut aufgehoben gefühlt!

Alles erdenklich Gute????

Schnell und kompetente Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Ärzte und Schwestern-Team.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Postoperative Meningitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 2 Neurologie und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ärzte und Schwestern hoch kompetent. Ich kann euch nur weiterempfehlen und bedanke mich ganz herzlich für die gute und professionelle Betreuung.

Tolles Team

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 4. Fühlte mich total gut aufgehoben. Schwestern sowie Ärzte immer für Fragen offen. Vielen lieben Dank für die gute Betreuung.

A.Jaufmann

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
CIDP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 9 Jahren komme ich in den Krankenhaus Jeder 3 Monat zu Behandlung und bin sehr zufrieden.

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Periphere Faszialisparese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam mit einer linksseitigen Gesichtslähmung in die Klinik. Sofort wurde ein MRT veranlasst, nach Auswertung dessen (positiven Ergebnis) wurde nach 1,5h Stunden gleich eine Lumbalpunktion durchgeführt, um den Grund weiter auf die Spur zu gehen. Ursache wurde am Abend laut Liquorbefund herausgefunden. Sehr schnelle genaue Diagnostik. Kann ich nur weiterempfehlen.

Freundlicher Umgang

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr sauber und Hilfsbereit
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Taubheit in den Beinen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren sehr positiv also die Station 2 ist sehr empfehlenswert.

top gelaufen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
So gut wie keine Schmerzen, kurzer KH- Aufenthalt
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

freundliches Personal
reibungsloser Ablauf
Keine langen Wartezeiten

Meine Behandlung und Erfahrung im Klinikum Werra Meißner

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch Gutes ist zu verbessern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Bett war eine Katastrophe, die Verstellung des Lattenrostes ist nicht ergonomisch)
Pro:
Professionalität und Menschlichkeit der Pflege
Kontra:
Kommunikation Arzt / Pflegekräfte/ Patient
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 30.9.2023 notfallmäßig vom vom ÄBD vor Ort am späten Samstagnachmittig in die Notaufnahme eingewiesen.
Persönlich überrascht war ich über die sofortige professionelle und strukturierte Vorgehensweise um meinem Leiden auf die Spur zu kommen. Dies hätte ich eigentlich zu zu dieser Tageszeit und zudem noch am Wochenende nicht erwartet. Das volle Programm von Labor über Ultraschall bis hin zu CT mit Kontrastmittel wurde gefahren.
Bei meinen anschließenden 2 tägigen Aufenthalt auf der Zwischenintensivstation habe ich die dortige absolute Professionalität schätzen gelernt. Danke hier nochmals an das Pflegepersonal.
Während meines Aufenthaltes auf der Kardiologie (Station 3) hat man mich wieder "auf die Beine gestellt". Hier gilt mein Dank den Ärzten, dem netten und kompetenten Pflegepersonal und nicht zuletzt der guten Verpflegung.
Alles in Allem Danke nochmals an Alle beteiligten!

Doch wo Licht da gibt es auch etwas Schatten: Bei der Kommunikation vom Arzt zum Patienten ist noch viel Luft nach oben!

Großes Lob

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr nettes Team mit viel Einfühlungsvermögen. Ich habe mich rundum gut betreut gefühlt und kann die Gynäkologie jederzeit weiter empfehlen.

Ich möchte mich hiermit herzlich für den super Ablauf bei den behandelnden Ärzten und Schwestern bedanken .

Gynäkologie Team perfekt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle Betreuung mit Zeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Senkung und Inkontinenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr herzlich und nach meinen Wünschen betreut. Die Beratung zwecks OPs war sehr intensiv und genau auf mich abgestimmt.ich hab mich super betreut gefühlt!

Sehr gute medizinische und pflegerische Versorgung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider keine Toilette und keine Dusche im Zimmer)
Pro:
Sehr freundliche und kompetente Versorgung (1 Ausnahme)
Kontra:
Sehr unfreundliche Abfertigung durch Stationsleitung
Krankheitsbild:
Koronarangiographie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Klinikum WIZ nach Eschwege verlegt, weil eine Koronarangiographie (Herzkatheter) durchgeführt werden sollte.
Bei Ankunft im Klinikum Eschwege wurde ich sofort in Empfang genommen und kam auch prompt zur Behandlung in den Katheter-OP. Der Eingriff wurde sehr professionell und schnell durchgeführt.
Die Ärzte und Pflegekräfte waren ausnahmslos sehr freundlich und kompetent. Vielen Dank dafür.
Die anschließende Versorgung auf der St. 3 war ebenfalls, bis auf eine Ausnahme, hervorragend. Auch hier waren Ärzte und Pflegekräfte sehr nett, kompetent und hilfsbereit.
Am Entlassungstag wurde mir sehr zeitnah eine Aufenthaltsbescheinigung und ein Taxischein ausgehändigt. Abschließend wurde mir von der Stationsleitung der Entlassungsbrief ausgehändigt.
Meine freundliche Bitte, mir ein Taxi für die Heimfahrt zu rufen (üblicherweise verfügen die Stationen dafür über eine Liste mit Telefonnummern der ansässigen Taxiunternehmen) wurde von der Dame unfreundlich und direkt abgelehnt. Ich hätte ja schließlich ein Handy und könnte mich selbst darum kümmern, wie ich nach Hause käme….
Sorry, aber Patienten auf diese Art und Weise anzufertigen, geht gar nicht. So geht man einfach nicht mit Patienten um, schon gar nicht nach einem Eingriff am Herz!
Ich bin selbst seit vielen Jahren Pflegekraft (Anästhesie und Intensivstation), habe diesbezüglich schon einiges Erlebt und weiß, wie man mit Patienten u. U. auch mit sehr kranken Patienten, umgehen sollte, aber so ein dreister Umgang mit Patienten, so eine Abfertigung ist schon ein starkes Stück. Manche Leute sollten besser überlegen, ob sie den richtigen Beruf gewählt haben..,
ALLEN anderen, die an der Behandlung und der anschließenden Versorgung beteiligt waren, ein
herzliches DANKE SCHÖN !
Bis auf diesen Ausreißer am Entlassungstag habe ich mich im Klinikum Eschwege insgesamt sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt und werde die Klinik weiter empfehlen.

Nicht wegzudenken......

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr als das!!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Ergo bis Physio.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SCHNELLE)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Nett , freundlich , besorgt und zuvorkommend
Kontra:
Fällt mir nix ein.......
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein freundliches und Hilfs ereites Team dass zu jeder Tageszeit für Fragen und Wünsche ein offenes Ohr hat. Dazu ein Ärzteteam das weiß was es tut, schnelle Entscheidungen und ultra schnelle Untersuchungen, haben dazu geführt, dass meine Schlaganfallsymptome wieder zu 99% verschwunden sind. Chefärztin sowie Oberarzt einfach nur Spitze. So geht Krankenhaus.....nicht wegrationalisierbar in der Region Herr Lauterbach. Jede Minute zählt, das gilt ever.....
.Danke nochmals an das gesamte
Team der Neurologie !!!

Eine super tolle Station 2

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde gut vorher aufgeklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Schwestern hatten immer ein offenes Ohr und ich war sehr zufrieden mit dem was alles untersucht wurde)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hatte das Glück und brauchte nicht lange warten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das mit dem WLAN Anschluß klappt überhaupt nicht. Es soll 3 Tage halten und man hat nach einem Tag schon wieder das Problem)
Pro:
Ein ganz tolles und freundliches Team, Ärzte und Schwestern
Kontra:
Ich habe an nichts was auszusetzen gehabt
Krankheitsbild:
Gürtelrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück in der Notaufnahme sofort dranzukommmen. In der Notaufnahme und auf Station
hatte ich eine sehr nette junge Ärztin die sich mit der Chefärztin Frau Dr. Nölke beraten hatte. Ich kam nach kurzer Zeit schon ins CT, dann noch zum Lunge röntgen und dann wurde noch eine Lumbalpunktion vorgenommen. Ich war wirklich in sehr guten Händen. Die Woche im Krankenhaus hatte, jedenfalls auf dieser Station 2 hat mir wieder gesagt, dass dieses Krankenhaus nicht so schlecht ist wie es immer dargestellt wird. Die Schwestern waren alle sehr sehr nett und hilfsbereit. Ein ganz dickes Lob an dieser Stelle für das gesamte Team der Station.

Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Aufnahme, klare Abfolge der Untersuchungen, freundliche Pflege,guter Service,zb Verpflegung. Insgesamt gut aufgehoben gefühlt, zunächst in der stroke unit, später in Zweibettzimmer.

Kompetenz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Thorakale Myelitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2023 auf der Neurologie in Eschwege. Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt. Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich und kompetent. Ich würde bei Bedarf sofort wieder die Neurologie in Eschwege aufsuchen!

Schnelle Hilfe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausschließlich positiv, man merkt das das Personal seinen Beruf gerne ausübt
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal auf dieser Station ist super freundlich und immer bemüht. Selbst wenn es stressig zugeht immer nett. Das hat den Aufenthalt angenehmer gemacht ????

Schlechteste Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (noch zu früh)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Station 7
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliche Pfleger, sehr überlastet.
Keine Aufklärung von den Ärzten.
Zimmer unsauber.
Essen miserabel jeden Tag dasselbe.

Einmal nie wieder

Kardiologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total unfreundliches Ärzte, aus 2 Bettzimmer wird 3 Bettzimmer gemacht. Patienten werden rausgeschmissen wenn sie eine vorgeschlagene Behandlung nicht wollen weil sie es nicht vertragen.
Dies betrifft die Station 3
Arztberichte werden nicht wahrheitsgemäß geschrieben. Der Facharzt der benötigt wird hat laut Assistenzarzt keine Zeit. Vom Hausarzt geforderte Untersuchungen werden nicht durchgeführt.

Fehldiagnosen,falsche Nachsorge ,Diskriminierung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Empathie)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Nachsorge)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fast an einem thurky gestorben ,keine Hilfe bekommen Argument Notaufnahme ist voll.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keinen entlassungs Brief bekommen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles fällt aus seid Corona)
Pro:
Mitpatienten
Kontra:
Personal
Krankheitsbild:
Fehlerhafte Diagnose nun korrekt (Trauma ,keine persönlichkeitsstörung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor Jahren eine Entgiftung gemacht ,mir sollte eine Übergangseinrichtung ohne substitution raus gesucht und vermittelt werden was der Stationsleiter mir zusagte ,aber sich dann raus stellt nicht war ,dadurch bin ich dann nicht von meinem Substitut weg gekommen, dank der fehlerhaften Diagnose der Radiologie bin ich ja erst auf Opioide gekommen!
Außerdem habe ich eine falsche psychische Diagnose bekommen ohne eines gespräch eines Psychologen oder eines Fragebogens ,mir fehlen regelrecht die Worte ,ich warne alle polytoxen oder nicht Alkoholiker sich dort einweisen zulassen ,da man Diskriminierung ausgesetzt wird irgedwann.
Bezahlt lieber Geld für eine ordentliche Entgiftung oder investiert etwas Zeit ,noch mal werde ich von dort nichts beantragen!
Die Ärzte dort sind.......Konversation kaum möglich.

Fehlentscheidung/Diskriminierung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diskriminierung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diskriminierung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verknöcherung nicht erkannt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Können nur nicht mit umgehen)
Pro:
Nein
Kontra:
Ja
Krankheitsbild:
Implantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die inkompitentz dieser Station bin ich Opioide süchtig geworden ,trotz 5 maligen röntgen und hörbares knacken der Titanimplantates worde es nicht festgestellt,das es locker ist/war und mit vorgeworfen ich benutze das starke Schmerzmittel missbräuchlich, nach einmaligen röntgen in Mainz worde direkt eine Not OP veranlasst und die Titan Platte ,nach 2 1/2 Jahren entfernt.
Gar nicht empfehlenswert dieses Krankenhaus und bin froh das ich mit meinem Opa den Landkreis wechseln werde!

Wir fühlen uns hier gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2323   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Beinvenenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit meiner dementen Schwiegermutter in die Notfall- ambulanz. Ich würde komplikationslos an die Kardiologie weiter vermittelt, dort nach kurzer Wartezeit kompetent untersucht, beraten und behandelt. Sehr freundliches Personal.

Erfahrungen im Eschweger Klinikum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erstklassige Betreuung
Kontra:
Schlechtes WLAN
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte kürzlich einen gynäkologischen Eingriff im Eschweger Klinikum. Auf Station 1 wurden alle meine Ängste und Wünsche vor und nach der OP sehr ernst genommen. Alle Mitarbeiter gehen ihrer Arbeit professionell nach, ohne dabei die Bedürfnisse der Patienten aus den Augen zu verlieren.

Während meines Aufenthalts im Gynäkologie-Bereich wurde ich von einem engagierten Team betreut, das sich um mein Wohlbefinden und meine Genesung kümmerte. Die Krankenschwestern und Pfleger waren sehr aufmerksam und sorgten dafür, dass ich alles hatte, was ich brauchte.

Sollte ich wieder gynäkologische Hilfe benötigen, würde ich mich definitiv wieder Frau Dr. Seitz und ihrem Team anvertrauen.

Lob und Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärende Visite und freundliche Betreuung
Kontra:
Art der Zusammenlegung auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Zustand nach Synkope
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle professionelle Hilfe
Gut untergebracht und versorgt
Freundliche Ärzte/Arzthelferinnen und Pfleger

Man fühlt sich gut aufgehoben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Schwestern
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Dreh / Kippschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sind tolle Schwestern auf der Station 2. Unbezahlbar:-)
Immer sehr freundlich und hilfsbereit, egal ob mitten im Schichtwechsel oder in stressigen Situationen.
Auch ein dickes Lob an das Putzpersonal. Sehr freundlich und sie nehme ihren Job sehr ernst.
Weiter so und vielen Dank für die 5 Tage Aufenthalt.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super liebes, hilfsbereites Personal.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sauber, kompetent, nettes Personal

Gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische Betreuung, freundliches Personal. Empathisch, ich fühlte mich als Patient gut aufgehoben.

ein super krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlich und auch hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

super Krankenhaus
ich war da zur ambulanten nabelbruch op bei
prof, korenkow
alles zuper erklärt von den ärzten
und auch das personal alles superund auch superfreundlich
sowie das sekretariat
da wird sich um einen gekümmert

Kann man nur empfehlen

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Chefarzt und freundliches Personal
Kontra:
Lange Wartezeit für einen Termin
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich mir wurden alle Fragen und der Ablauf im Schlaflabor gut erklärt

Katastrophe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr dreckig habe Bilder gemacht)
Pro:
Nein
Kontra:
Schließung
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war die reinste Katastrophe,mein Vater kam mit einer Lungenentzündung auf die Intensivstation.Danach war es nur noch ein hin und her ,von Station zu Station.Zuerst geht es meinem Vater wieder besser,dann durften wir eine Woche nicht mehr ins Kkh und dann war mein Vater zum Sterben da.Palliativ.Habe Bilder gemacht als ich ihn sah.Nackt mit Hämatomen übersät .Und es sah aus als hätte er einen Oberschenkelhals Bruch.Schmerzhaft,Pfleger sagte er sei aus dem Bett gestürzt.????????Katastrophal .Bin heute noch fertig.
Dieses Krankenhaus meide ich .

Mir fehlen die Worte!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz, synkopen
Erfahrungsbericht:

Auch uns ist es passiert. Patient mit Herzstillständen und hohem Alter ins Krankenhaus eingewiesen. 1. Tag auf Station 7, 2. Tag Geriatrie, 3. Tag Geriatrie EKG. Die Hoffnung auf Herzschrittmacher, 4. Tag schwerer Sturz, langer Herzaussetzer - keine Hilfe!
Ab da Pflegefall, jeden Tag ein wenig mehr. Windel, Bettlägerig, Tropf, ohne Hörgeräte und Zähne, püriertes Essen. Nach drei Wochen Entlassung. 4 Tage später tot. Ein Mensch, der bei Einlieferung selbstständig war, langsam aber selbstständig!
Kein offenes Wort gegenüber Tochter, dass es sich vielleicht um eine Sterbephase handelt. Das wird gar nicht kommuniziert.
Herzinsuffizienz wird ebenfalls überhaupt nicht kommuniziert. Stattdessen wird Antibiotika gegeben, wegen angeblicher Lungenentzündung - bei Herzinsuffizienz im Endstadium hustet man den Schleim aus- das ist keine Lungenentzündung.
Und man drückt Sterbenden nicht den Brei in den Mund!!!

Ich hätte mir als leibliche Tochter eine bessere, ehrlichere Behandlung gewünscht.

Und noch etwas: Bett- und Zimmernachbarn können nicht damit belastet werden auf Bettnachbarn aufzupassen.

Die Hygiene läßt zu wünschen übrig! Alte fremde Blutflecken in Schränken, am Bett und im Bad - geht gar nicht!
Eine Pflegeschülerin, die einen traktiert, dass man den Schrank räumen soll, von blauem Punkt auf weißen - und dann doch ganz anders ist eine bodenlose Frechheit!

Den Urlaub der Pflegekräfte sollte man vielleicht anders planen. Wochenenddienste sollten mit mehr Fachkräften geplant werden, statt Menschen ohne Eintrag in die Akte zu sedieren.

Fazit: Auch alte Menschen haben ein Recht auf Leben. Den Spruch: JA der Patient ist ja schon über neunzig - kann ich nicht mehr hören! JEDER hat ein Recht auf würdiges Leben und dieses Leben ist unantastbar.

Diesen Menschen in die Obhut einer "Ehefrau" zu geben, die ihn zwei Tage später mit Tavor sedierte - mir fehlen die Worte.

Mir fehlen einfach die Worte :-(
DAS ist Eschwege - sehr verbesserungswürdig und irritierend.

Durch Behandlungsfehler schwer erkrankt.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
guter Einsatz der Krankenschwesterm
Kontra:
Ärztliche Ignoranz
Krankheitsbild:
Knieausräumung
Erfahrungsbericht:

Hervorgerufen durch einen eklatanten Behandlungsfehler - Nichtgabe eines wichtigen Herzmedikaments - verdoppelte sich die Verweildauer im Klinikum Eschwege. Außerdem wurde ich völlig überflüssiger Weise einer erheblichen Röntgenbelastung ausgesetzt.
Schade, dass ich über keine Rechtsschutzversicherung verfüge.......

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besondere liebevolle und freundlich art)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzliche, liebevolle und sehr kompetente Hebammen, Schwestern und Ärzte
Kontra:
Gibt bei uns kein Contra zu erwähnen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem Vorgespräch zur Geburt unserer Tochter haben wir uns im Krankenhaus gut aufgehoben gefühlt. Am Tage der Wehen sind wir mit einen sehr guten Gefühl hier her gefahren. Und dieses Gefühl hat sich in jeder Minute des Aufenthalts bestätigt. Die Hebammen, Schwestern und auch Ärzte waren mehr als freundlich, liebevoll, hilfsbereit in jeder Situation. Zudem das jeder einzelne eine hohe Kompetenz und Sicherheit ausstrahlte. Zu jeder Zeit waren wir hier perfekt betreut und für uns hätte die Geburt, bis zur Entlassung, nicht besser laufen können. Danke

Zufriedenheit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Alles super
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war vom 03.-18.03.2022 im Eschweger Krankenhaus.
Untergebracht war ich auf der Station 2.
Ich war rundum zufrieden mit der Unterbringung, dem gesamten Personal der Station 2 kann ich nur sagen, weiter so????! Sie waren immer freundlich und zuvorkommend.
Ich bin immer korrekt behandelt worden und wenn ich Hilfe brauchte habe ich sie bekommen.
Vielen Dank!!!!

Spontanentbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes, Kompetentes und vielfältiges Team
Kontra:
Keine Kinderklinik
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorstationär war meine Frau zum CTG und Ultraschallkontrolle am ET. War alles gut. Nachts Blasensprung. Schnell ins Krankenhaus. Sofort ohne Verhinderung in den Kreissaal. Obwohl die Hebamme 2 weitere Geburten nachts hatte, hat sich zusammen mit dem diensthabenden Arzt schnell und liebevoll gekümmert.
Nach 1 Stunde war das Kind da. Vor jedem Schritt wurden wir aufgeklärt, was geplant ist. Schneiden dürfte ich den Nabelschnur.
Das Team war trotz viel Stress sehr gelassen und kompetent.
Ein vielfältiges Team. Der Arzt sprach glücklicherweise die Muttersprache meiner Frau und konnte Ihr bei den „Drücken-Kommandos“ besser helfen.
Im großen und ganzen sehr angenehme Atmosphäre auch nach der Entbindung. Kompetentes Team und ausgezeichnete Versorgung.

Top zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern sehr hilfsbereit und immer offen für Fragen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier im Krankenhaus entbunden und bin sehr zufrieden mit der rund um Versorgung. Das Personal war sehr freundlich & herzlich. Ich habe mich wirklich gut aufgehoben gefühlt & bin so dankbar das sich toll um uns gekümmert wurde. Gerne denke ich an meine Geburt zurück und das liegt auch mit da dran wie professionell gearbeitet wurde!!! Ich wünsche dem Team aus dem Kreißsaal und den Zauberhaften+ fleißigen Schwestern der Neugeborenen Station (Station 1) alles Gute.

Tolle Ärzte, tolle Station 1, tolles Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Riechmann, Herr Dr. Fischer
Kontra:
Krankheitsbild:
Ambulante Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Sehr schöne Betreuung rund um die Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal, fachkundige Aussagen, Essen ist okay, Familienzimmer sind toll
Kontra:
Viele Störungen vormittags durch Visiten, aber das ist wohl nicht zu vermeiden
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben die Geburt und nachfolgenden stationären Aufenthalt von 3 Nächten bei unserem ersten Kind hier gehabt. Wir haben uns sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt, sowohl von den Hebammen als auch vom Arzt und von den Krankenschwestern. Alle waren sehr hilfsbereit und vor allem herzlich. Das hat nach einer Geburt sehr gut getan. Zudem ist so ein Familienzimmer eine tolle Sache.
Wir würden es hier jederzeit jedem weiterempfehlen, hier ein Kind zu bekommen und die ersten Nächte hier zu verbringen.

Rundum zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebevolles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung im Klinikum und hatte danach einen 3-tägigen Aufenthalt zusammen mit dem Baby und meinem Partner. Wir alle haben uns sehr wohl gefühlt. Das Fachpersonal stand uns stets hilfsbereit zur Seite und konnte uns ein paar wichtige Dinge im Umgang mit dem Neugeborenen vermitteln. So fiel uns der Start ins Familienleben einfacher. Auch die liebevoll gestalteten Zimmer, sowie der Bereich des Kreißsaals und die Station haben uns positiv überrascht.
Unserer Erwartungen wurden insgesamt mehr als übertroffen.

Überheblichkeit gefährdet Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Urteil wenig zuverlässig)
Pro:
Begleitperson zulässig
Kontra:
Der Arzt
Krankheitsbild:
Trümmerbruch Radius distal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ging um die Nachsorge eines distalen Trümmerbruches der Speiche (Radius), die in einer Landesklinik im Urlaub operiert worden ist. Eine Handlungsempfehlung wurde vom Operateur mitgegeben. Auf den Operationsbericht und CT-Aufnahmen wurde in Eschwege jedoch kein Wert gelegt. Aus dem Bericht ist zu entnehmen, dass es sich um eine sehr schwierige Operation mit Verwendung homologer Knochen gehandelt hat, um die Knochentrümmer anzuheben. Die reine Operationszeit betrug 3 Stunden. Aufgrund der nur einigermaßen guten Wiederherstellung und Fixierung war dringend empfohlen, mit passiver Physiotherapie erst nach vier Wochen und mit aktiver Physiotherapie nach 6 Wochen zu beginnen. Für acht Wochen wurde ein Belastungsverbot angeordnet.
Dem behandelnden Arzt in Eschwege reichte jedoch der private Ausdruck des gebrochenen Handgelenkes am Unfalltag aus, um zur Erkenntnis zu kommen, dass eine Ruhigstellung nach Entfernung der Fäden am elften Tag nach der Operation nicht notwendig ist und sofort mit Physiotherapie begonnen werden könne.
Der Arzt machte insgesamt einen überheblichen Eindruck, der ohne Hintergrundinformationen von Empfehlungen abweichen und eigene Behandlungen durchführen will. Gegenüber Patienten scheint er auch zu keiner Empathie fähig zu sein.

1 Kommentar

Klinikum.Werra-Meißner am 23.09.2021

Guten Tag,
es tut uns ausgesprochen leid, dass Sie so unzufrieden sind. Um den Sachverhalt zu klären, können Sie sich gerne telefonisch unter 05651/ 821015 melden.

Beste Grüße aus dem Klinikum

BlasenOP, Remeex-Implantation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Belastungsinkontinenz
Erfahrungsbericht:

War vom 23.06.21 bis 27.06.21 wegen einer BlasenOP (Remeex) auf Station 1. Da ich den Operateur von einem früheren Eingriff kenne und sehr schätze, bin ich ihm aus dem Rhein-Main-Gebiet nachgereist. Schon am Eingang wurde man freundlich auf die geltenden Covid-19-Regelungen hingewiesen und getestet. Die Aufnahmeformalitäten wurden von einer kompeteten Dame bearbeitet, danach wurde ich von freundlichem Pflegepersonal auf Station 1 aufgenommen. Die Station machte einen sauberen aufgeräumten Eindruck, ebenso das Krankenzimmer. Nach der Op wurde ich regelmäßig überwacht und bei Schmerzen entsprechende Medikamente angeboten. Es wurde darauf geachtet, dass die angeordneten Kontrolluntersuchungen per Ultraschall mehrmals täglich vorgenommen wurden. Bei meinem 5-tägigen Aufenthalt bin ich nur freundlichen, kompetenten und empatischen Mitarbeitern begegnet, egal ob Ärzt:in, Krankenpfleger:in oder Servicepersonal. Ich kann den Aufenthalt auf Station 1 nur empfehlen.

Toller Beistand

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr kompetentes und hilfsbereites , freundliches Personals, sowohl Schwestern als auch Hebammen.
Gutes Krankenhausessen, schönes Zimmer, trotz vieler Patienten sehr ruhig

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich den ganzen Aufenthalt über sehr wohl, gut betreut und beraten gefühlt. Hilfe war stets vor Ort, wenn man diese benötigt.

Sehr gute Station, mit super netten Schwestern u. Ärzten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag drei Tage auf der Station 1.
Alle waren sehr freundlich und zuvorkommend. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Kann man mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. TOP

Gute Versorgung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schlechtes Internet)
Pro:
Freundlichkeit und Beratung
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage Patientin auf der Station 1. Nach meiner OP wurde ich vorzüglich versorgt. Auch die Tage danach waren von Freundlichkeit und Beratung geprägt. Sowohl die Ärzte als auch die Schwestern waren immer für mich da.
Ich kann die Station 1 nur empfehlen. Selbst das Mittagessen war gut. Abwechslungsreich und echt köstlich. Ich habe gespürt, dass man sich echt Mühe gibt.

Fühlte mich sehr gut aufgehoben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Beratung und Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
U.a.Bauchspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin ambulant zur OP auf St.1.gekommen und habe mich rundum gut aufgehoben gefühlt.

Ich möchte dafür den Schwestern der St.
1.,den OP-MA und Fr.Dr.Riechmann ganz herzlich danken.

erstklassige Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Engagement
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben vor 2 Wochen unseren ersten Sohn Theo in Eschwege entbunden und sind mit dieser Entscheidung überglücklich. Wir werden, wenn möglich, für jede weitere Entbindung wieder kommen.
Sowohl die Betreuung während der Geburt im Kreißsaal, als auch die auf Station waren erstklassig. Die Hebammen sind sehr erfahren und kompetent und nehmen sich unglaublich viel Zeit für Fragen, aber auch für Sorgen, die man in den ersten Tagen nach der Geburt hat.Auch die Schwestern und alle anderen, die uns in der Klinik begegneten, waren spitzenklasse. Wir haben unglaublich viel gelernt und mitgenommen und denken mit ganz viel Freude an die vier Tage in Eschwege zurück.
Wir waren wirklich überwältigt von so viel Engagement und Freude für den Beruf.
Noch einmal ganz liebe Grüße an das ganze Team, Michael und Katharina

Sehr gute Behandlung, gut umsorgt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal (von der Putzfrau, über Hebammen, Schwestern, Assistentenzärzte, bis zum Chefarzt). Stets bemüht und hilfsbereit.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Top Behandlung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle professionelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergische Reaktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme abends in zentraler Notfallaufnahme.
Sofortige Behandlung ohne Wartezeit, ruhige Atmosphäre, trotz parallel weiterer Notfälle.
Gut eingespieltes Team mit prompter und professioneller Therapie.
Vielen herzlichen Dank an Fr. Dr. Mesto und das Team der Notfallaufnahme!

Absolut spitze!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ganze Station 1
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Spontangeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als begeistert.
Das ganze Team der Station 1 ist einfach nur spitze.
Die Hebammen, Die Schwestern, Ärzte/Assistenzärzte sind jederzeit fuer einen Da und kümmern sich mit Herz und Seele Um einen.
Da fiel es mir fast schwer, Das Krankenhaus Zu verlassen.
Man bekommt sehr viele hilfreiche tipps und es wird sich sehr viel Zeit genommen, um Mama und Kind zu unterstützen.
Ich kann das Krankenhaus zum entbinden mehr als Nur empfehlen.

Unfähig mit Menschen umzugehen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
da fällt mir selbst bei langem überlegen nichts ein
Kontra:
inkompentent, unfreundlich, unzuverlässig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Institutsambulanz ist bei psychischen Problemen nicht zu empfehlen.
Das Sekretriat ist nicht für den Umgang mit Menschen geschult. Die Bedürfnisse des Patienten werden nicht gehört. Es werden viele Fehler bei der Terminvergabe gemacht. 2 von 4 Terminen wurden nachträglich wieder verschoben, weil vergessen wurde sie in das System einzutragen. Bei einem weiteren Termin frage mich die Ärztin, was ich den hier wollte. Als ich sagte, dass ich einen Termin hätte, wurde mir gesagt, dass sie jetzt keine Zeit hätte, ich solle schnell machen.
Menschlich absolut inkompetent. Geholfen wird einem nicht. Möchte man seine Resilenzfähigkeit testen, sollte man die Institutaambulanz ausprobieren, hier wird man sicherlich an seine Grenzen gebracht.

Ultra schnelle Wechsel zwischen den Polen medikamentös nicht mehr zu beherrschen

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Man fühlt sich veräppelt und steht im Regen
Krankheitsbild:
Bipolar Cycle Rapid
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich rief am Montag als Thüringer an und bat wegen meiner Bipolarität um Aufnahme, ich wurde auf den Freitag , also 4 Tage später verwiesen, ich holte mir den Krankenhausschein und war voller Hoffnung, am Freitag rief mich ein Mitarbeiter aus der Psychiatrie an und teilte mir schnippisch mit ich solle für Dienstag einen ambulanten Termin machen, ich teilte mit, das mein Psychiater ambulant nicht weiter kommt, was ist das für Hilfe, kann also diese Klinik überhaupt nicht weiter empfehlen, man sollte auf andere Kliniken ausweichen

So am Rande ich bin Privat Krankenvoll versichert, Sie hätten nur fragen müssen, so eine miese Behandlung geht garnicht ... Kopfschütteln kann man nur hoffen das viele Patienten hier rein schreiben.

Schwangerschaft

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine negative Erfahrung. Top Hebamme, Top Krankenschwestern und gute, nette und kompetente Betreuung.

Station 16 - Keine Psychotherapie, lediglich Aufbewahrung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In jeder ambulanten Therapie gibt es mehr Gespräche)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärztlicherseits gute Behandlung und Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Viel zu viel Papier, wir haben 2020! Organisation unüberlegt und redundant)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer und Räume sind schön, die Kopfkissen miserabel. Es git einen muffigen Sportraum und ein altes, nicht funktionsfähiges Ergometer - aber sieht halt toll aus, wenn es da rumsteht.)
Pro:
Schöne Zimmer
Kontra:
viel Leerlauf, unempathisches und faules Pflegepersonal, keine Therapie
Krankheitsbild:
Depressionen/Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Station 16 mit der Bezeichnung "Psychotherapie" zu versehen ist schlichtweg falsch. Auf keinen Fall findet dort Therapie statt. Es gab es eine Psychologin für die gesamte Station. Diese war jedoch nur an 3 Tagen der Woche im Haus und hatte noch andere Stationen zu betreuen. Während meines 6-wöchigen Aufenthaltes dort hatte ich 2 Gespräche mit ihr, andere Patienten noch weniger.

Das Therapieprogramm auf der Station ist sehr dürftig. Es gibt unheimlich viel Leerlauf. Die Entspannungstherapie besteht aus dem Abspielen einer CD. Einzig Ergotherapie findet im Übermaß statt, die kreativen Möglichkeiten dort sind äußerst dürftig, außer Armbändern und Malen kann man kaum was machen.

Das Pflegepersonal wirkt null engagiert. Es ist bekannt, dass auf solchen Stationen nicht viele pflegerische Tätigkeiten anfallen. Weit gefehlt, dass diese Zeit für Gespräche verwendet wird. Die meisten Schwestern und Pfleger sind oft mit ihrem Smartphone beschäftigt oder sie machen im Pausenraum > 2 Stunden Pause (wenn man in dieser Zeit ein Anliegen hat machen sie keinen Hehl daraus, dass man sie stört). Unangemessen autoritär.

Die Morgenaktivierung im Hof besteht aus Runden im Kreis laufen und, wenn man mag, dem Zuwerfen von Softbällen mit Physiotherapie-Praktikanten. Zudem ist die Dokumentation dort mehr als redundant, man muss sich auf eine Liste eintragen und seinen Plan abzeichnen lassen, was etwa 1/3 der Zeit in Anspruch nimmt.

Viele Therapieangebote wie Reiten und Wassergymnastik finden nur sehr unregelmäßig statt und sind auf eine bestimmte Patientenanzahl begrenzt, so dass längst nicht alle mit können.

Die Kopfkissen bestehen aus einer dicken Gummimasse und sind fürchterlich unbequem - auf Nachfrage bekommt man aber auch keinen Ersatz. Die Zimmer sind sonst schön.

Das Essen ist unterirdisch schlecht!

Fazit: Dies ist keine psychotherapeutische Station, mehr Schein als Sein. Zum Ruhe finden vielleicht gut, mehr Hilfe sollte man hier nicht erwarten - trotz eigener Initiative.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Leute arbeiten hier
Kontra:
Krankheitsbild:
Linksschenkelblock, Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Mitte Mai in der Kardiologie operiert, mir ist ein CRT-ICD eingesetzt worden. Alle Schwestern und Ärzte mit denen ich in Kontakt kam waren sehr nett und ich fühlte mich sehr gut beraten und behandelt. Die OP dauerte länger als geplant aber im Endeffekt ist alles gut verlaufen. Die Narbe ist bisher sehr gut verheilt und ich habe kaum Schmerzen verspürt. Ich kann diese Klinik empfehlen - jedenfalls die Abteilung in der ich behandelt wurde- und wünsche ihnen weiterhin viel Erfolg. Vielen Dank und viele Grüße an die Kardiologie.

Rundum Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Seit 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Stent nach Herzgefässverengung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach Setzen eines Stents kurz darauf in die Anschlussbehandlung der Kardiologie des Klinikums Werra-Meißner. Ich bin jetzt seit fast 4 Jahren dort in der Betreuung mit Beratungen und regelmäßig wiederkehrenden Kontrolluntersuchungen und kann nur Gutes über die Abteilung berichten. Der mich behandelnde Arzt ist höchst kompetent. Ruhig und gelassen werden alle Fragen stets beantwortet und alle Untersuchungen vom Ablauf und Ergebnis her erklärt. Das gesamte Team von der Anmeldung bis zur konkreten Betreuung bei den Untersuchungen ist äußerst freundlich und ebenso kompetent. Alle Handgriffe sitzen. Das Team erscheint sehr gut aufeinander eingespielt und man merkt, dass hier Menschen im Sinne des Patienten ihrem Beruf nachgehen. All das zusammen genommen führt dazu, dass ich mich in der Kardiologie des Klinikums Werra-Meißner sehr gut aufgehoben fühle und dies in Gesprächen mit anderen auch so mitteilen kann.

100%ige Weiterempfehlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur ambulanten Entbindung im Krankenhaus Eschwege. Schon während der Schwangerschaft war ich ein paar mal dort ambulant. Ich war zu jedem Zeitpunkt sehr zufrieden, ob das nun Ärzte oder Hebammen waren. Alle waren immer freundlich. Zur Station kann ich nichts sagen, da ich ambulant entbunden habe.

Tolles Team St.1

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr einfühlsam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
frakt.Küretage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulante Gyn Op Aufklärungsgespräch mit dem Arzt lief sehr gut. Er hat alles genau erklärt während des Gesprächs u.der Untersuchung.AnästhesieAufklärung War kurz u.schmerzlos.Am nächsten Tag War die Op.OpPersonal War sehr nett.Auch auf Station wurden mehrmals Vitalzeichen kontrolliert u.gefragt ob ich Schmerzen habe.Pflegepersonal ist sehr freundlich. Danke

Ein großes Lob an das gesamte Team der Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung über Bauchpiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer ambulanten Ausschabung der Gebärmutter sollte bei mir nach einer ausführlichen Diagnostik eine Gebärmutterentfernung durchgeführt werden.
Ende April erfolgte dann zeitnah nach eingehender Aufklärung und Beratung die Gebärmutterentfernung über eine Bauchspiegelung.
Dank des minimalinvasiven Eingriffs und der guten Betreuung durch das Pflegeteam konnte ich schon 3 Tage nach der OP nach Hause entlassen werden.
Von Anfang an habe ich mich im Klinikum Werra Meissner sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt.
Aufgrund meines Berufs als Krankenschwester ist mir besonders der achtsame und sorgfältige Umgang des gesamten Personals mit dem Thema Hygiene aufgefallen.
Ich werde dieses Krankenhaus auf jeden Fall weiterempfehlen und würde mich sofort wieder dort behandeln lassen, falls es nötig werden würde.
Vielen herzlichen Dank an das gesamte Ärzte- und Pflegeteam der Station 1, das Team des ambulanten Zentrums und das OP Team.

Drogensucht

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bezieht sich nur auf Station 15)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bezieht sich nur auf Station 15)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Bei allen Stationen bis auf Station 15)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bezieht sich nur auf Station 15)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Bezieht sich Konkret auf Station 15)
Pro:
Alle weiteren Behandlung und Stationen waren top im Krankenhaus
Kontra:
Station 15 ist das Sinnbild für mich wies nicht sein darf
Krankheitsbild:
Sucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann ich nur abraten. Ausstattung ist mieserrabel Sitzgelegenheiten wurde nur auf Desine geachtet sodas jeder 4 rücken Probleme bekommt. Es wird defenetive Geld mit den Patienten verdient das ich nicht weiter ausführen will. Man kann praktisch nur rauchen essen schlafen.. In der Ergotherapie quasi die Beschäftigungstherapie wird ausser malen und Puzzle alles in Rechnung gestellt und man hat einen Hofgang in dem man 5 mal im Kreis läuft im sogenannten Park mit 50 Meter grösse. Was positive war sind die Krankenpfleger die durchweg sozial waren was leider nicht üblich ist, bis auf eine Polnische Nacht Schwester die nur Nachtdienst macht zum Glück, und sich offenbar für einen Artzt hält. Dies äußerst sich indem sie die Sachen die aufgeschrieben wurden von einem Artzt, nicht geben möchte bis man sie mehrmalig dazu auffordert. Und man sich blöde Sprüche anhören muss, wie zb. Der is doch eh nur fixiert auf Schmerzmittel... Es ging um Ibuprofen... Das ich nicht zum Spaß nahm, da nun endlich festgestellt wurde woher meine Schmerzen kamen und auch nur geschaut wurde weil ich einen entzündungswert von 1000 hatte mir 1, 2 Liter Flüssigkeit aus dem Zwischenraum von Lunge und rippen geholt wurde. Also fakto dem Patient wird nicht geglaubt da er ja Drogen nahm obwohl man erwartet das ein Artzt der jahrelang damit zu tun hatt erkennt wenn er belogen wird für Medikamentengabe und wenn nicht.. Könnte noch mehr schreiben aber fakto ich rate ab einen Drogenentzug dort zu beginnen da es fragwürdig ist ob man sich das ein 2 mal antun würde, was äußerst gefährlich in meinen Augen ist da jeder sein ganzes leben Rückfallgefährdet ist bei einer Sucht.!

Krankenhaus was man nicht weiter empfehlen kann

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom Kreissal sehr zufrieden aber auf Station war alles andere als schön hatte morgens den kaiserschnitt bekam dann abends ein Brot.
Arzt stelle sich weder beim ks noch später im Zimmer vor
Das u Heft nicht ausgefüllt

Menschen unwürdig

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung ist dort ein Fremdwort)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (scheint es dort nicht zu geben)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündung der Bauchdecke nach Blasenkatheter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde im Februar 2019 in dieses Klinikum eingeliefert weil sich die Bauchdecke nach dem legen eines Blasenkatheters entzündet hat. Eigentlich nicht ganz so dramatisch, nur zur Vorbeuge da seine Wundheilung aufgrund seines schwachen Immunsystems sehr schlecht ist. Im Jahr 2015 erkrankte mein Vater schwer nach einem Gehirnaneurysma im Stammhirn. Sein rechtes Bein und Arm waren seitdem bewegungsunfähig und aufgrund sein Lungenkrankheit (COPD) war eine 24 Stunden Beatmung notwendig. Aber ihm ging es den Umständen entsprechend gut und er nahm so gut es ging am Leben freudig teil. Auch an diesem besagten Tag, fröhlich verabschiedete er sich noch vom Pflegepersonal. Auch ich müsse mir keine Sorgen machen sagte sein Hausarzt, alle Werte sind im Normalbereich und ein Transport kann ohne Bedenken stattfinden. Aber mein Vater kam leider nie mehr zurück. Was genau geschehen ist, keine Ahnung! Am nächsten Morgen bekam ich einen Anruf, ein schlecht deutsch sprechender Arzt teilte mir mit das mein Vater leider verstorben ist. Sein Herz wollte angeblich nicht mehr und hätte einfach aufgehört zu schlagen!
Das war‘s! Ich muss mich damit zufrieden geben, denn niemand vom Personal, ob Arzt, Pfleger oder sogar Klinikchef war bis jetzt bereit mit uns zu sprechen! Als ich damals in die Klinik kam um mich zu verabschieden, hieß es aber bitte schnell er muß in die Kühlung. Völlig Herzlos sagte die Schwester „dahinten liegt er“ und zeigte auf das Zimmer! Niemand aus dieser Klinik stand uns zur Seite im Gegenteil. Bloß nicht mit denen auseinander setzen, irgendwann gehen sie schon wieder. Menschen unwürdig diese Klinik und jede einzelne Person die dort angestellt ist, sollte diesen beruf nicht weiter ausführen! Ich bin noch nie so herzlos behandelt wurden wie von diesem Personal der Klinik. Und ich kann echt nur jedem raten, seine lieben oder sich selbst in einer anderen Klinik behandeln zu lassen!

Enttäuschung in einer ohnehin traurigen Situation

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Menschen unwürdig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Wo soll man da anfangen
Krankheitsbild:
Adenokarzinom im Endstadium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermama kam dieses Jahr vom Krebs gezeichnet in das Eschweger Klinikum. Sie wurde auf die Geriatrie gelegt mit einem Zettel “ Palliativ Bereich“ an der Zimmertür. Das der Bereich Palliativ Medizin nicht nur die medizinische Versorgung, für die wir Angehörige auch noch selber Sorgen mussten, beinhaltet sondern einen sterbenden Menschen ganzheitlich in den letzten Tagen betreuen sollte davon hat dieses krankenhaus noch nichts gehört. Sicher es gibt keine eigene Palliativ Station, aber wenn ich auf solche Menschen nicht eingestellt bin, kann ich auch keine aufnehmen.
Das Zimmer ( ein normal schäbiges Kranken Zimmer wie alle im Altbau ) war mehr als traurig. Lieblos, würdelos, kalt. Als wir dann zu ihr ins Krankenhaus gefahren sind lag sie, trotz dämmer Zustand, mit offensichtlichen Schmerzen und starker Übelkeit im Bett. Auf unsere Nachfrage ob man ihr etwas gegen die Übelkeit geben könnte, da das ständige würgen die Atemnot unnötig verschlimmert, wurde uns gesagt das sie was bekommt der tropf würde gerade durchlaufen. Nach zwei Stunden und mehrmaligen nachfragen stellte dann eine Schwester fest das der tropf überhaupt nicht aufgedreht war und das Medikament somit auch nicht durchlaufen konnte. Am zweiten Tag war ihr Zustand unverändert, ständiges würgen und Dämmer Zustand. Wir waren vormittags bei ihr als gerade die netten Pflegekräfte pappschälchen, Tücher etc aufgefüllt haben. Der junge Herr kam rein, Tür knallt zu, Sachen werden in die Schränke gepackt, schranktür wird zugeknallt, er geht raus, Tür knallt wieder zu, kurz darauf betrat er wieder das Zimmer Tür bleibt sperrangelweit offen und mit seiner Kollegin wurde sich dann lautstark von Zimmer zu Gang unterhalten. Rücksicht, Fehlanzeige.
An Tag drei wurde schwiegermama dann endlich auch mal gewaschen, das vor allem der kissenbezug voll gebrochen war, hatte bis dahin keinen gestört.
Auch ein mehrmaliges leeren des mülleimers in dem sich die papschalen mit erbrochenem stapelten, was bei diesem Sommer mit tagelangen knapp 40 Grad nicht unbedingt die Luft im Zimmer verbessert, scheint dort nicht möglich zu sein.
Als wir an dem gefürchteten Tag X im Krankenhaus ankamen hing ein Zettel an der Tür, mit dem wir aufgefordert wurden uns bitte im stationszimmer zu melden. Wir wurden ins Zimmer begleitet. Dort zeigte sich dann das komplette Desinteresse. Keine Kerze, keine Musik nichts. PIETÄTLOS!!!

Freie Arztwahl ad absurdum

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitfühlende Schwestern bei der Untersuchung
Kontra:
Terminvergabe beachtet Vorgaben nicht
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Drei Koloskopien hatte ich schon hinter mir. Die letzte vor sieben Jahren wurde vom Chefarzt durchgeführt. Er ist ein Fachmann, der die Untersuchung auf meinen Wunsch ohne Sedierung bei mir unproblematisch ohne große Schmerzen durchgeführte. Die Untersuchung konnte ich am Monitor verfolgen, im Anschluss fuhr ich nach Hause und konnte meinen Hunger stillen.
Aufgrund dieser Erfahrung legte ich Wert darauf, dass er die anstehende Koloskopie zur Krebvorsorge wieder persönlich durchführt. Ich habe die Aufnahme der Gastroenterologie darauf hingewiesen. Eine Woche vor der Untersuchung erfolgte die Unterweisung mit Ausgabe der Medikamente zur Darmreinigung. Am Untersuchungstag meldete ich mich termingerecht bei der Gastroenterologie und wurde ins Wartezimmer geschickt. Nach 90 Minuten wurde ich endlich aufgerufen und ins Behandlungszimmer geleitet. Ich fragte, ob der Arzt denn anwesend sei, was bejaht wurde. Nach meiner Vorbereitung legte ich mich auf den Behandlungstisch. Jetzt erst kam der behandelnde Arzt, aber es war ein Vertreter des Chefarztes. Niemand hatte mich informiert, dass der Chefarzt, auf den ich im Rahmen meiner freien Arztwahl wert gelegt habe, seit zwei Wochen krank war. Wegen der durchgeführten Vorbereitung habe ich die Untersuchung dann doch ohne Narkose durchführen lassen. Leider war es diesmal sehr schmerzhaft, ich hatte jede Mege Luft im Darm. Ferner habe ich heute, zwei Tage nach der Untersuchung, immer noch Schmerzen im Bereich des Sigma vom Dickdarm. Wenn ich die Entscheidung noch einmal treffen müsste, würde ich die Untersuchung auch mit Sedierung dort nicht mehr durchführen lassen. Insbesondere ärgert mich, dass man mir verschwiegen hat, dass der Arzt meiner Wahl nicht zur Verfügung steht.

Gute Behandlung und Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute und schnelle Behandlung
Kontra:
Essen und Getränke
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zufriedenstellende Behandlung meiner Erkrankung. Ärzte und Pflegepersonal waren freundlich, bemüht und fachlich kompetent. Wenig Pflegepersonal auf der Station.
Relativ saubere Patientenzimmer.
Das Essen, insbesondere das Mittagessen war verbesserungswürdig. In einem Krankenhaus sollte es nach Möglichkeit gesundes und frisches Essen geben. Die Getränkeauswahl beschränkte sich auf Mineralwasser, es wären noch andere kalte Getränke wünschenswert (Saft...).
Bis ich zum Frühstück und Abendessen das erhalten habe, was ich bestellt hatte, vergingen zwei Tage.

Enttäuschend

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Nur auf Profit aus
Krankheitsbild:
Adiposutas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das angebliche Adipositas-Zentrum hat seinen Namen nicht verdient! Lediglich zum Gespräch und zur kurzen Erstuntersuchung ist es gekommenen, danach standen die Kosten um Vordergrund! Aufgrund mangelnder Teilnehmer kam der Gewichtsreduktionskurs nicht zu stande in 2017,man wollte sich melden,wenn ein neuer Kurs stattfindet, seit dem habe ich nichts mehr von denen gehört. Zufällig lese ich gerade,dass es einen neuen Kurs,seit dem 27.8.2018 gibt und anscheinend gibt es genügend zählendes Klientel, sodass man die,die schon lange warten einfach mal vergisst,pfui,schämt euch!!!

Der schmale Grat zur aktiven Sterbehilfe oder was ist man über 80zig noch wert ?

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Eine Handvoll gute Mitarbeier/innen
Kontra:
Desolater Gesamteindruck
Krankheitsbild:
Schmerzhafte Sturzverletzung und dadurch bedingten Verlust der Mobilität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder Tag für Angehörige die Ihre Patientinnen/Patienten besuchen bringt neue unangenehme Überaschungen mit sich und jede Minute wo man nicht selbst vor Ort ist um sich um notwendige Dinge zu kümmern läßt einem keine Ruhe weil man um die unhaltbaren Verhältnisse in diesem Haus weiß, allein ein Anruf bestätigt das Tag für Tag und das macht einen selbst krank.
Wer dort liegt und kann sich selber nicht helfen und auf die unnachahmliche Willkür des Pflegepersonals angewiesen ist, der ist verloren.
Und eigentlich sollte der Patient MOBIL gemacht werden, doch außer einem stündlich schlechter werdendem Zustand passiert dort nichts. Natürlich kann man die chronische Unterbesetzung vorschieben doch ist das keine Entschuldigung für die Behandlung und den Umgang mit hilflosen Menschen. Wenige Ausnahmen geben hin und wieder etwas Hoffnung doch kaum hat man solches Personal gefunden ist es auch schon wieder nicht mehr zu sehen, versetzt, krank oder Urlaub...Schade das man wenig dagegen tun kann denn beschwert man sich oder übt konstruktive Kritik dann muß es niemand anders außer der Patient ausbaden.
Das ganze zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Klinikum, von der Notaufnahme beginnend bis in Etage 7, höhere Stockwerke vermag ich nicht zu beurteilen, auch Station 1 und 2 nicht. Mitgelieferte ausführlich Berichte über außer der aktuell zu behandelten Krankheit werden scheinbar ignoriert, wenn es 5 Mitarbeitern und Ärzten zusätzlich noch mündlich berichtet und man irgendwann danach schaut hat es wohl niemanden Interessiert..Oder aber es sind Ärzte die der deutschen Schrift und Sprache nicht mächtig sind ...
Traurig solche Zustände aber es ist halt ein knallhartes Wirtschaftsunternehmen wo nur der Gewinn zählt aber mit Menschenwürde und Fürsorge hat das nichts zu tun. Bleibt zu hoffen das die Verantwortlichen für diese Zustände auch mal in die Situation kommen und auf Hilfe angewiesen sind und das die ignoranten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mal in der freien Wirtschaft arbeiten müssen und nach Leistung entlohnt werden, da würden viele wohl mit der Einstellung nicht sehr weit kommen.
Natürlich treffe ich mit der Kritik auch einige gute und motivierte, fürsorgliche Mitarbeiter... Doch habe ich den Eindruck das es in dieser Klinik an fähigen Führungskräften fehlt , die vernünftig beurteilen können wer Leistung bringt und wie man Mißstände beheben kann, doch spielt man lieber mit der Verzweiflung der Leute.

Total unzufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab schlimmere Krankheiten als meine - kein Arzt war da)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Kardiologin hat sich toll gekümmert, Nachtschwester klasse :)
Kontra:
Auf Station 4 gibt es wohl keine Ärtze. Niemand hatte Zeit.
Krankheitsbild:
Herzinfarkt - oder doch nur Durchfall???
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde eingeliefert, mit Verdacht auf Herzinfakt. Das hat sich sehr schnell als haltlos erwiesen. Die Ärtin und alle Schwester waren hilfsbereit und sehr freundlich.
Dann wurde ich wegen des vorhandenen Durchfalls auf die Station 4 verlegt. Niemand hat es für nötig erachtet, mich darüber aufzuklären, warum und wieso. Nach langem Betteln erhielt ich Buscopan. Ein Schmerzmittel wurde mir trotz mehreren Bitten nicht gegeben. Bei gefühlten 40 Grad im Zimmer (Südseite) wurde mir selbst ein Ventilator aus Brandschutzgründen nicht erlaubt.
Auf meine wiederholten Fragen hin, warum ich hier bin bekam ich immer nur dieselbe Antwort: Durchfall
Eine Schwester erklärte mir dann nach mehreren Bitten, dass ich unter Karantäne stände und bis zum Ergebnis der Stuhlprobe das Zimmer nicht verlassen dürfe. Das Ergebnis käme Mitte/Ende nächster Woche???
Da sich bis zum späten Nachmittag kein Arzt bei mir sehen ließ - es wurde mir mehrfach gesagt es gäbe schlimmere Krankheiten als meine - habe ich das Krankenhaus auf eigene Gefahr verlassen. Nie wieder Station 4.
In der Kardiologie war ich mehrfach und würde immer wieder gern kommen. Alle sind dort wirklich toll.

Habe mich gut aufgehoben gefühlt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Zimmer, Kreißsaal
Kontra:
Eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Geburt - Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im April diesen Jahres mein 2.Kind in Eschwege bekommen. Auch mein erstes Kind habe ich dort bekommen und bin gern ein zweites Mal hin, weil es uns schon beim ersten Aufenthalt gut gefallen hat. Was ich sehr gut fand war, dass die Entbindung komplett in Hebammen Hand liegt. Der Arzt wird nur zum "Finale" hinzu gezogen, zum nähen oder falls die Hebamme ihn braucht. Das gab eine sehr intime Atmosphäre. Kreißsaal in top Zustand! Man hat sich sehr wohl in der Umgebung gefühlt. Dadurch, dass die Hebammen 24 Stunden Dienst haben, wird man von einer Hebamme durch die Geburt begleitet und nicht von mehreren. Da ich reibungslose Geburten hatte, kann ich zu den Ärzten nicht viel sagen. Sie kamen nur kurz zur Visite. Es ist wie bei den Schwestern:sind eigentlich alle sympathisch und nett. Gibt immer mal eine Ausnahme. Dass man ein Zimmer für sich und das Kind allein hat, ist wirklich wunderbar und hat meinem Mann auch sehr gefallen! Ebenso wie die gratis Nacht als Familienzimmer. Stillzimmer auf Station ist auch super. Zimmer sind sehr gut ausgestattet mit Wickeltisch und Dusche / WC. Verpflegung ist ok. Ein baby kann man dort wirklich gut bekommen.

Erfolg

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gallenkolik und Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schlecht durchgeführten Behandlung im St. Georg Klinikum in Eisenach (verbliebene Steine im Gallenkanal nach Entnahme der Gallenblase haben nach 14 Tagen zu einer schweren Entzündung im Bauchraum meiner Frau geführt und sie in einen bedrohlichen Zustand versetzt, der eine sofortige zweite Operation (ERCP) notwendig gemacht hat) haben wir Hilfe im Werra-Meissner-Klinikum gesucht und gefunden.Auch das Personal in Eisenach kann man nur als menschlich unqualifiziert bezeichnen, ganz im Gegenteil zu dem in Eschwege.Wir, sogar ich als nur Angehöriger sind in Eschwege freundlich aufgenommen worden und stets über alles korrekt informiert worden, Fragen nicht störend wie in Eisenach. Meine Frau befindet sich nun auf dem Wege der Besserung.Wem seine Gesundheit etwas Wert ist, der sollte Eisenach unbedingt meiden und nach Eschwege fahren.

Notaufnahme Über 2 Stunden gewartet!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Haben fast alle keine Lust dort!
Krankheitsbild:
Schnittwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte mir heute kräftig in den Finger geschliffen.Am Empfang, schlecht gelaunte Dame.Die Damen in der Unfall/Notaufnahme stritten sich,und fluchten über irgendwas.
Die Aufnahme ging schnell,sollte dann drauße warten.Nach über 2 Stunden!!!bin ich abgehauen.Geh morgen zum Hausartzt.Warum wird man Krankenschwester,wenn man die Patienten nicht mag???
Schlimmer wie in Russland!

Unwürdig

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich, Ehefrau eines Patienten waren sehr schockiert über die Umstände, wie mit sterbenden Patienten umgegangen wird. Mein Mann wurde am 04.05.18 aus der Reha in diese Klinik eingewiesen. In die Geriatrie. Als ich am Tag der Einweisung angerufen habe konnte mir keiner Auskunft geben. Also fuhr ich am 06.05. von Erfurt nach Eschwege 110km um meinen Mann zu besuchen. An der Tür hing ein Schild "Palliativbereich". Als ich das Zimmer betrat, lag mein Mann im Jogginganzug auf dem Bett und es ging ihm sehr schlecht. Im Zimmer stand das Essen von Vortag und so 5 Joghurts. Die Tasse war total verdreckt und die Schwester teilte das Frühstück aus. Ich möchte nicht wissen, wie lange da keiner nach dem Patienten geschaut hat. Die Schwester total überfordert. Auf meine Frage, warum uns keiner anruft bekam ich die Antwort "Ach er hat eine Ehefrau", dabei haben wir sogar eine Vorsorgevollmacht. Nach Schmerzmittel musste ich fragen keiner erkannte, dass er sich vor Schmerzen gekrümmt hat. Einige Stunden später ist er dann eingeschlafen. Das ist keine Klinik in der Menschen behandelt werden dürfen.

Unfreundliches Personal auf Station 3

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Station 3 gibt es Unhöflichkeit in person besonders bei älteren Leuten und auf die Angehörigen wird erst gar nicht eingegangen dieses Station sollte sich in Grund und Boden schämen weder trinken wird gebracht geschweige ein Verband gewechselt erst nach mähriger Aufforderung der Familie und dann erst Stunden später man kann nicht verstehen wie dieses Krankenhaus so gut da stehen kann ältere Menschen können darinnen einen leid tuen ist genauso man wird entlassen und die Papiere sind nicht fertig ein paar Stunden später muss der Patient wieder hinein da fragt man sich doch was das soll das ist kein krankenHaus man sollte sich fragen warum es in eschwege so einen ruf weg hat aber es wird ja nur Alles schön geredet ist ja nix neues genauso wie für Kinder die dort erst gar nicht behandelt werden sondern man muss sonst wie weit weg fahren ...aber dann ein ärzte Haus in eschwege auf machen die sollten erst mal das eine in den Griff bekommen bevor man was neues macht oder was für die Kinder wen was ist wie eine z.B. Erkältung aber das ist ja in eschwege egal ...Wie gesagt das KKh.in eschwege würde ich keinem empfehlen und schon gar nicht Station 3 wo die Schwestern denken was sie wären und was die Patienten sind aber die werden Alle mal alt so was gehört in die zeitung

Frecher Unfreundlicher Arzt in Notaufnahme der Deutschen Sprache nicht mächtig! !

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohmächtig und keinen Puls mehr
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundlicher Arzt und Schwester spät Abends in der Notaufnahme.So was von Frech und Unfreundlich das habe ich Persönlich noch nie erlebt. Es kommt noch dazu das er sehr schlecht die Deutsche Sprache beherscht und sowas darf nicht sein! Man kommt ja nicht ohne Grund Nachts in die Notaufnahme und wenn es so ist sollte man auch mit Freundlichkeit und Respekt behandelt werden und das Gefühl haben das man Gut aufgehoben ist dies war keinesfalls der Fall und es ist einfach nur ein Armutszeugnis für die Klinik!!

Enttäuschung

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: '15;'16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
bisher keine Probleme
Kontra:
Kein Umstruktuierungshinweis
Krankheitsbild:
CPAP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe für Morgen, seit einem Jahr einen Termin zur Überprüfung. Heute zur Terminbestätigung im KH angerufen und siehe da es kam die Info das Schlaflabor ist bist anfang des Jahres 2018 geschlossen. Es soll ein neuer Chefarzt kommen.
Es gab kein Info seitens des KH obwohl Telef- nummern und e-mail bekannt ist.
das ist kein guter Umgangsstiel noch zumal es mir 80,-€ Taxikosten verursacht hätte.

Also kein gutes Managment!!!

U.Siegmund

Operation mit Todesfolge und Verschwinden von Wertgegenständen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzureichend, man redet nicht ausreichend mit Patienten. Meist ausländische Ärzte ohne gute Deutschkenntnisse.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unbefriedigende und schlechte Pflege, kurze Zeit später verstorben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (völlig inakzeptables Patientenmanagement, miserable Pflege)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (schmutzig und schlecht gepflegtes Krankenhaus)
Pro:
eigentlich nichts
Kontra:
miserabeles Management des Klinikums
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde mit einem Oberschenkelhalsbruch in das Klinikum eingewiesen. Leider verlief die Operation und die anschließende Pflege nicht gut, so dass mein Vater kurze Zeit später verstarb. Ärgerlich war, dass sein goldener Ehering und ein schwerer goldener Siegelring, mit denen er ins Klinikum eingewiesen wurde, danach verschwunden sind und auch mehrfache Rückfragen aus der Familie im Klinikum nichts ergaben. Hier offenbar sich ein Mangel bei der Dokumentation von Patienteneigentum. Von anderen Kliniken kenne ich es, dass bei der Einweisung Wertgegenstände im Besitz des Patienten von zwei Personen dokumentiert, vom Patienten und den Personal abgezeichnet und der Umschlag anschließend versiegelt und verschlossen aufbewahrt wird, bis er vom Patienten oder Angehörigen hinterher abgeholt wird. Im Klinikum Eschwege beschränkt man sich wohl darauf, die Gegenstände in einen Plastikbeutel zu packen und mit dem Namen des Patienten zu versehen. Das reicht offensichtlich nicht aus, um es vor "Verschwinden" zu schützen.

1 Kommentar

Sara.S am 06.11.2017

Ich würde die Klinik ganz sicher niemanden empfehlen. Besser ist man sucht bei Unfällen den einzigen ambulant behanddelnden Chirurgen auf. Leider ist dessen Praxis in der Gartenstrasse - vermutlich als Reaktion auf die unbefriedigende Qualität des Krankenhauses - ziemlich überlaufen.

Schlaflose Nächte - langes Warten

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Mangelhafte Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Demenz-kranke Kollegin im Zimmer randalierte jede Nacht und wurde aggressiv, wanderte mehrmals Nachts aus dem Zimmer. Krankenschwestern hatten nichts dagegen unternommen als die Frau wieder ins Bett zu bringen.
- Bitten was zu bringen wurden wenn nur sehr zögerlich erledigt
- Krankenschwestern waren teilweise sehr schnippich

1 Kommentar

Michael-00 am 06.11.2017

Eine ähnliche Erfahrung hatte ich auch gemacht. Der Patient im Nachbarzimmer hatte die ganze Nacht lang laut den Fernseher aufgedreht (TV im Zimmer ist im Gegensatz zu den meisten Hotels nicht mit einer nächtlichen Lautstärkebegrenzung ausgestattet). Die Nachtschwester störte das nicht. Ihr mürrischer Kommentar war nur, dass der Mann ja schwer krank sei und am selben Tag verlegt würde. Übrigens sei die Nachtruhe ja ohnehin gleich vorbei (um 4:30 Uhr!!!). Verantwortungsgefühl den Patienten gegenüber sieht anders aus, aber dies ist nur einer von vielen Kritikpunkten. Der Fisch stinkt ja immer vom Kopf, denn dort sitzt das verrottende Gehirn.

Super geriatrie

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Warmherzige Athmosphäre
Kontra:
Es gibt keinen Garten oder ähnliches
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich,hilfsbereit und kompetent. Die Arbeitsabläufe angefangen von der Patientenaufnahme ,über OP und Op- nachsorge bis hin zum Aufenthalt auf den Stationen 7, später 5 " laufen rund"!!!! Meine 85jährige Mutter musste nach dem Aufenthalt auf der Chirurgie n i c h t in eine (grosse und unübersichtliche)Reha-klinik,sondern wurde in der im Haus befindlichen Geriatrie vom Pflegepersonal und den Physiotherapeuten wieder auf die Zeit nach dem Krankenhaus vorbereitet: kleine Gruppe von Patienten und engerer Kontakt zu Schwestern und Therapeuten sind von grossem Wert ,für die alten Patienten einfach wunderbar.

1 Kommentar

Sara.S am 06.11.2017

Die freundliche Atmosphäre der Station 5 kann ich bestätigen. Die meisten Schwestern dort waren nett.

Chaotisch

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte Koordination zur Entlassungspanung. A weis nicht was B macht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der zuständige Arzt
Kontra:
überforderte und genervte Schwestern
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen.
Wer bei den Mahlzeiten schläft und dafür Hilfe benötigt, braucht nichts zu Essen - dann wird einfach abgeräumt
Angehörige an vielen Stellen des Körpers wundgelegen. Entlassungsbericht zum Patient lässt die Frage offen, ob es sich hierbei um den richtigen Patienten handelt

Besser und kompetenter gehts nicht!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf einige unwesentlliche Abläufe, sehr gut!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent und verständig rübergebracht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Venentzündung wurde nicht ausreichend behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sachlich, fachlich kompetent.
Kontra:
Hygenierichtlinien sollten beachtet und überarbeitet werden.
Krankheitsbild:
Akute Gallenblasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einweisung als Notfallpatient durch den Notarzt mit unklarer Diagnose.
Sachlich, ruhige und kompetente Erstversorgung und erste Diagnosen in der Notaufnahme.
Man hatte jederzeit das Gefühl, gut versorgt und in besten Händen zu sein.
Das gilt sowohl für die behandelnden Ärzte als auch für das Personal.
Sehr gute Ärzte.....
Immer ein beruhigendes Wort.
Das Stationspersonal war durch den akuten und offensichtlichen Personalmangel teilweise überfordert.
Die nächtliche Versorgung durch nur eine Nachtschwester ist mehr als grenzwertig.
Die Verpflegung braucht dringend neue und zeitgerechte Impulse.

1 Kommentar

Sara.S am 06.11.2017

"Das Stationspersonal war durch den akuten und offensichtlichen Personalmangel teilweise überfordert. Die nächtliche Versorgung durch nur eine Nachtschwester ist mehr als grenzwertig. Die Verpflegung braucht dringend neue und zeitgerechte Impulse." - Kann ich Ihnen in allen Punkten nur zustimmen. Wieso kommen Sie bei der Addition von Pro und Contra nicht zu einem ausgewogenerem Gesamturteil? Kann man die Klinik wirklich weiterempfehlen?

Reif für das Gesundheitsamt wo ist die Aufsichtsbehörde

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden ( )
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (unzufrieden ist noch gut, ganz viele minus)
Pro:
Die Pflegekräfte waren im Schnitt freundlich und durchaus bemüht, leider nicht immer kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzpndung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

unakzeptable hygienische Zustände, Duschen in einer Abstellkammer, Unterbringung im Altbau mit versüfften Abflüssen, fehlenden Heizungsabdeckungen, verrosteten Wasserhähnen etc.
Das einzig Positive sind Ärzte und Pflegepersonal, Auch die Logistik lässt viel zu wünschen übrig, als Kassenpatient wurde ich in 8 Tagen in 4 verschiedenen Zimmer untergebracht. Auch das Catering hat es nicht geschafft in 8 Tagen ein Frühstücksbrötchen zu liefern da ich am 1. Tag Schwarzbrot bestellt hatte bleib es bei diesem.

Sehr schnell, sehr kompetent.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die schnelle Behandlung eines akuten Herzinfarktes
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzinfarkt vom Notarzt erkannt und telefonisch angekündigt , als ich da eingeliefert worden bin hat Man mich schon erwartet, obwohl es mitten in der Nacht war. es ging dann sofort in den Op oder zum Herzkatheter, nicht mal eine halbe Stunde später war das verschlossene Gefäß wieder offen und meine Beschwerden weg !!.
Nach Paar Tage dürft ich dann nach Hause und später in die Reha ( das hat das Kkh für mich organisiert).

Überall hin, nur nicht nach Eschwege

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Nachtschwester war einfach das Liebst an der ganzen Situation
Kontra:
Der arrogante Mann am Eingangsaquarium
Krankheitsbild:
Leberkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwager kam zum Sterben in diese Klinik, und so wurde er auch behandelt. Als Angehöriger hat man das Gefühl, da ist nichts mehr zumachen, da braucht sich keiner kümmern.
Nach vier Tagen, hab ich ihn gewaschen (alle Waschlappen u. Handtücher waren unbenutzt), rasiert, Mundpflege durchgeführt, und ihm das Blut von den Nägeln entfernt das er 4 Tage zuvor von einer Untersuchung noch an den Händen hatte.
Unorganisiert bis zum geht nicht mehr, man wird von einer Ecke in die Andere geschickt, keiner weiß Bescheid, eine Station sagt über die Andere, sie wissen nicht was die da machen. Wenn ich die Erfahrungsberichte lese, fällt gleich auf, der Unterschied zwischen Privat u. Kassenpatienten. Mein Gott, wir brauchen die wenn wir in Not sind, aber die Patienten erhalten ihnen auch die Arbeitsplätze!!!! Ich hatte nie Vorurteile gegenüber dem Eschweger Krankenhaus, was ich allerdings in diesen 5 Tagen erlebt habe, hat meine Meinung total geändert. Ein Chefarzt der seinen Patienten so von oben herab behandelt, kennt man nur aus einer Seifenoper, ein Armutszeugnis von Menschlichkeit!!!!!

1 Kommentar

Michael-00 am 06.11.2017

Ich kann Ihre Erfahrungen mit der völlig unzureichenden Pflege seitens des Pflegepersonals nur bestätigen. Dabei ist es vielleicht unerheblich, ob man Kassen- oder Privatpatient ist. Möglicherweise ist die Behandlung einiger Privatpatienten besser, weil sie zusätzlich ein üppiges Trinkgeld geben. Ansonsten wird man in diesem Klinikum auch als Privatpatient vernachlässigt. Dennoch: Ich bin mir sicher, dass man trotz aller Mängel in der Versorgung nicht vergessen wird, die höheren Kosten für Wahlleistungen in Rechnung zu stellen. Eine Auswirkung auf die Servicequalität hat dies auf die Behandlung und Pflege als Privatpatient leider nicht. Ich habe noch nie ein so schlecht geführtes Klinikum erlebt. Ein Mitarbeiter weiß nicht, was der andere tut oder veranlasst hat. Entweder wird auf den Stationen nichts dokumentiert (was ich mir nicht vorstellen kann) oder niemand nimmt diese Dokumentation zur Kenntnis. Bei solch verantwortungslosem Verhalten läuft man Gefahr bleibende Schäden an Leib und Leben davonzutragen.

zum sterben reichts

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (minimalniveau)
Pro:
Kontra:
kommunikation
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schlechte bis keine Aufklärung vor Herzkatheter.

2 Kommentare

Horst78 am 09.08.2016

Sie haben den Herzinfarkt anscheinend trotzdem unbeschadet überlebt ;).
Sie haben als gut aufgeklärter Privatpatient bestimmt schon mal gelesen, dass es beim Herzinfarkt auch um jede Minute geht, also je schneller, desto besser für Sie.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tumor Gebärmutter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr einfühlsames Personal und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor Gebärmutter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei einem Tumor, der wegen des schnellen Wachstums möglicherweise bösartig war, wurde von den Ärzten zügig und dennoch sehr einfühlsam reagiert. Auf meine Sorgen und Wünsche wurde schon im Vorfeld des chirurgischen Eingriffs eingegangen. Auch bei meinem stationären Aufenthalt hatte ich durchaus das Gefühl, hier als Patient ernst genommen zu werden. Trotz der durchaus großen Operation konnte ich nach einer Woche wieder nach Hause und nach vier Wochen wieder arbeiten.
Sobald die Diagnose der Pathologie da war, wurde ich auch informiert, dass alles gutartig war.
Ich fühlte mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und kann diese Abteilung weiterempfehlen.

endlich mit Asthma leistungsfähiger

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal und Ärzte
Kontra:
manchmal längere Wartezeiten, Zeit mitbringen
Krankheitsbild:
allergisches Asthma bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit meiner Kindheit leide ich schwer unter allergischem Asthma, was mich in meiner Leistungsfähigkeit sowohl beruflich als auch privat extrem eingeschränkt hat. In dieser Abteilung wurde sowohl eine zügige Diagnose gestellt als auch eine Therapie eingeleitet, die dazu geführt hat, dass ich schon nach einem halben Jahr deutlich weniger mit meinen Allergien zu kämpfen habe als auch deutlich leistungsfähiger bin.

schlechter geht's nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (.)
Pro:
.
Kontra:
.
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also das geht garnicht. Unfreundlicher geht's nicht mehr.

Alttraum-Labor

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sauber
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Very brisk and unhelpful staff. You cannot order your own food (as the hospital claims). Instead, you get a lettuce leaf and two slices of bread for your evening meal. Lunch (the main meal) is in the canteen, is really disgusting and inedible. I could not eat it. Breakfast is a slice of meat and cheese. Hard luck if you are vegetarian or whatever.
So they wired me up and monitored me overnight.
Schlaflabor is extremely hot and this alone makes it impossible to sleep. The staff don't let you have any extra pillows or whatever as it's "beyond their resources". Worst, just after it gets dark you start to hear many people screaming and moaning in loud voices. When I asked, I was told that the Psychiatrie department is on the floor below. 2nd night the same.

Three months later: After 5-10 minutes the correct person comes and then says I should register first, so sent back to the other end of the corridor. This back and forth goes on about 3 times with various people telling me I should go to the person who I just spoke to. Eventually the “Anmelden” Secretary was there. She informed I was also supposed to come back also the next day. I said I hadn’t planned this. And, as she had asked me for one, I couldn’t bring an Überweisung the next day but could post it. She started to get stroppy. I then said “Ich fühle mich hier verarscht!” She got really quite nasty, accused me of insulting her and walked out. She refused to discuss or hear what I had actually said.
Shortly after the doctor arrived and told me to leave.
Eschwege Hospital / Klinik is the worst I had ever experienced. Never have I experienced any healthcare staff behave in this way before. Obviously, the staff in Eschwege Schlaflabor are already at 180, and should get a good night’s sleep (unfortunately, their standard of healthcare is appalling).
No question in my mind: do not ever go to this klinik. Unfortunately, it is not even a nightmare (because you cannot sleep). It really should be closed IMMEDIATELY.

Sehr schlechte Behandlung!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 08.15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Zerrung in der Wade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mann kommt mit einer sehr schmerzhafte Zerrung in die Notaufnahme ,ein kurzes abtasten Tableten haben Sie Zuhause ohne Salbenverband oder andre Maßnahmen wird man wieder nach Hause geschickt. Die junge Ärtztin war bei diesem Fall schon grenzenlos überfordert und nicht in der Lage die geeigneten Maßnahmen zu veranlassen.
Nicht zu empfehlen?

schlechter Service und chronishch unterbesetzte Stationen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bett wurde gemacht
Kontra:
Schwestern selbst klagen darüber, dass es zu wenig Personal gibt; man wartet ewig, wenn man klingelt
Krankheitsbild:
Rippenbrüche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am Wochenende nachts nach einem Sturz eingeliefert; Erstversorgung klappte.
Danach aber konnte man klingeln, wie man wollte, es kam keine Schwester, dafür immer der gleiche Spruch, man habe kein Personal. Visite - naja, gefühlte 3 Sekunden. Essen hundsmiserabel und keinerlei Hilfe (z.B. ein Brot zu belegen). Hatte eine Woche keinen Stuhlgang und -obwohl bekannt- unternahm man nichts. Information über meinen Zustand gleich Null. Es gab von der Schwester keinerlei Auskunft, ein Wort vom Arzt war eher eine Seltenheit.

armer Patient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nehmt die Patienten ernst)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden ( )
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da fragen Sie noch.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behörden arbeiten schneller)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man muß ja auch mal was gutes schreiben)
Pro:
es gab auch freundliches Personal
Kontra:
leider davon zu wenig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater war Privat in diesem Krankenhaus und hat den besten Serviece bekommen. Obwohl er auf eigenen Wunsch nicht aleine im Zimmer bleiben wollte, wurde sein Bettnachbar in ein anderes Zimmerverlegt,jaa er war ja auch nicht PRIVAT. Tja, und dann hatte meine Mutter ( nicht Privat) das Pech ins Krankenhaus zu kommen. Ich kann verstehen das durch Personalmangel nicht alles so läuft wie es sein sollte, und das man als Pflegepersonal nicht alles an sich ranlassen kann, (es gibt auch Patienten die einen fertig machen können) . Aber wenigsten könnten sie versuchen Hinweise von Angehörigen ernst zu nehmen. Auch tut mir das Personal , wie selber erlebt, leid wenn es von so manchen "Herrgott in weiß" als letzten Depp behandelt wird, gerade wenn er selber so einer ist. Meine Mutter lag ewig lange in der Aufnahme bis sie in ein Zimmer kam und als Behlonung für das lange warten auch noch das dreckige Bett vom Vorgänger bekam.Seeeehr hygienisch. Nach mehrmaligen rufen,nachfragen und reklamieren bekam sie, inkl.eines bösen Blickes bedacht, ein neues SAUBERES Bett. Die medizienische Versorgung war nicht gerade ruhmreich für ein Krankenhaus. Außerdem sollte man vielleicht die Kochprofies zu Hilfe rufen, denn ein gutes Essen ist manchmal so gut wie eine gute Medizin. Leider ist es üblich das man meistens nur das Negative hört und das Positive unter geht. Es soll jeder seine eigenen Ehrfahrungen machen, aber bitte nicht die Erfahrungen die ich gemacht habe. Über die Verwaltung wil ich lieber nichts schreiben, denn ........Ich wünsche jeden ein gesundes Leben, und keinen Aufenthalt in irgendeinem Krankenhaus.

Behandlung unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
nicht ernst genommen werden
Krankheitsbild:
nabelbruch eingeklemmt mit hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht ernstgenommen werden mit schmerzen. Daher keine gute versorgung.

unfreundliche ärztin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unserre tochter lag in eschwege wegen nierenbeckenentzündung sie ist im 5 monat schwnger und 15 leider zu früh aber ist halt so 3 mal kanüle falsch gestochen dann hat die schweste sie ausversehen rausgerissen keine entschuldigung nichts dann die aärztin tota unfreundlich sie hatte hohes fieber kein bett abgezogen nichts! und wenn dann mit meckern! nie wieder möchte meine tochter dort hin dann haben wir sie nach kassel gebracht dort wurde das antibotikum genau abgestimmt in eschwege hatte sie eine infussion nach der anderren gegeben ! eins steht fest das baby kommt in kassel zur welt denn das ist ein unterschied wie tag und nacht sowas nettes! für unserre tochter war die gynogologin ein alptraum!!!!

1 Kommentar

sabine4059 am 05.10.2014

nochmal zu unserrer Tochter sie rief mich an weinte soviel blut durch die kanülen die hand war ganz dick angeschwollen dann rief ich den arzt an der regierte gar nicht statt jemand mal unserre tochter tröstet nichts ! ultraschall um zu schauen ob es dem kind gut geht nur auf verlangen weil meine tochter fragte und angst hatte durch die ganzen infussionen wollte sie wissen oh es ihrem kind gut geht! die Ärztin hat gar kein verständnis für teenie mamas! Der arzt sagte sie ist halt noch von der alten schule sagte ich ja dann ist sie fehl am platz!

Eileiter Schwangerschaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Eileiter Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Meinung zu dem Krankenhaus sind geteilt, als ich letztes Jahr zur Entbindung unseres Sohnes ins Krankenhaus bin war ich völlig zufrieden, nette Hebamme nette Schwestern! Geburt verlief reibungslos..
Jetzt war ich letzte Woche da. Diagnose Eileiter Schwangerschaft. Sollte am nächsten Morgen um 7 uhr da sein,da es über eine Bauchspiegelung entfernt sollte. Dort hieß es dann ich komme nach Programm dran, könnte auch erst später Nachmittag werden..Nunja OP verlief ganz gut, mir wurde gleich der ganze linke Eileiter entfernt, da er schon geplatzt war! Ich hatte weiter keinerlei große Schmerzen und war abends wieder fit, außer die Drainage hatte mir Problem bereitet.Am nächsten Tag machte ich morgens um 10 bekannt das ich sie gerne gezogen bekommen möchte, ich hielt es einfach nicht mehr aus.anstatt mich ernst zu nehmen wollte man mich mit Medikamenten ruhig stellen.. Erst um 16uhr kam die Ärztin.!Gezogen wurde sie dann auch nur,weil ich meinte wenn sie es nicht zieht geh ich in ein anderes Krankenhaus und lass sie dort ziehen! Ende vom Lied, die Hatte solche Haare auf den Zähnen das sie mich noch rund machte im zimmer! Und nichts von ihr mehr vorsichtig gemacht wurde! Die ist wirklich fehl am Platz und ich werde dieses Krankenhaus nicht mehr betreten! Unfreundlich waren sie alle und einen ernst genommen haben sie auch nicht! Beschwerde bei der Ärztekammer wurde auch eingereicht..

Geht gar nicht !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
innere Blutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Team Stat.7
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.12.2013 21.00 Uhr in der Notaufnahme eingetroffen. Trotz riesigen Andrangs sofortige Untersuchung und Diagnosestellung. CT ergab Darmverschluss. Alles klappte wie am Schnürchen: Das herbeigerufene OP-Team stand trotz später Stunde parat. Die Aufklärung erfolgte trotz Eile gewissenhaft. Die Vorbereitung zur OP gewissenhaft und mit tröstenden Worten: Wir passen auf Sie auf.
Es ist alles glatt gelaufen. Das Personal ist unschlagbar gut. Die Betreuung durch die Ärzte vorbildlich. Der Chefarzt sehr bemüht um seine Patienten. So habe ich die Weihnachtstage im Kreiskrankenhaus Eschwege "den Umständen entsprechend gut" verbracht. Ich kann die Chirurgie hier nur empfehlen. Vergessen darf ich nicht die besonders nette Dame im Büro des Chefarztes, die bei der Wiedervorstellung in der Ambulanz immer ein tröstendes Wort übrig hatte.

Versagt auf ganzer Linie!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Schwestern waren freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist, möchte ich trotzdem meine Meinung noch kundtun.
Als es bei meiner Frau mit der Geburt losging war unsere Hebamme verschwunden, wie eigentlich auch die meiste Zeit.
Sie kam wieder, wo die Sache schon fast im vollen Gange war.
Der damalige Arzt, Dr. Bau, schien sehr angefressen zu sein, da sie verschwunden war.
Unserem Kind wurde nach der Gurt noch Blut abgenommen, und auf den Sauerstoffanteil untersucht!
Klasse!
"Danke" an die Hebamme, die auch in der Nachbetreuung, wenn man sie brauchte, nicht oder nur kaum da war!
Einkaufen war damals wichtiger!
Auch der Mann im Glaskasten, im Erdgeschoß,ein sehr freundlicher Mensch!
Arrogant bis zum geht nicht mehr!
Man sieht aber immer zweimal im Leben! ;-)
Auch die Erfahrungen in userem Bekanntenkreis sprechen für sich.....da kann man nur hoffen das man Gesund bleibt....!!

Etwas Licht, aber auch viel Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (warum gibt es keine 5 Wertungsmöglichkeit nach dem Motto: "geht so" oder "Mittelmaß")
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (teilweise schwer Ärtzte zu erreichen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Darm- und Harnweginfekt wurde in Griffbekommen, Wirbel konnte man wegen fehlenden Spezialisten nicht versorgen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht über Einlieferung)
Pro:
Das Krankenhaus bietet viele Untersuchungsmöglichkeiten
Kontra:
Gerade zum Wochenende unterbesetzt
Krankheitsbild:
Wirbelbruch, Darm- und Harnwegsinfektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Negativ bleibt der Tag der Einlieferung in Erinnerung.

An Anmeldung die Formalitäten erledigt, dann zur Aufnahme gegangen die Zeitgleich auch die Notaufnahme ist.

Meine Mutter hatte höllische Schmerzen konnte nicht mehr im Rollstuhl sitzen. Erst nach der dritten Ansprache, das die Frau nicht mehr sitzen kann wurde sie auf ein Krankenbett in der Notaufnahme gelegt.

Leider wurde meine Mutter hier dann von mir getrennt.

Bis zur ersten Ärtzin dauerte es satte 5 Stunden.

In den 2 Stunden wo meine Mutter auf dem Gang lag, hatte sie nochmal Stuhlgang, wohl gemerkt ohne Hilfe, in den Klamotten, woraus man dann drehen wollte, das die Frau verwahrlost im Krankenhaus abgegeben wurde.

Die erste Ärtzin die kam, konnte fast kein Deutsch, verstand einfachste Sätze nicht und stellte dann fest das sie wohl für die Patientin nicht zuständig sei. Eine weitere Ärtzin wurde zwischen durch nochmal für eine Besprechung abgerufen. War dann nochmal für eine Stunde weg.

So dauerte satte 6 1/2 h von Anmeldung bis in die Station. Dabei wurde auch nicht ernst genommen, das sie dringend urinieren müsste. In letzter Sekunde wurde das vor dem Krankenzimmer auf dem Gang erledigt.

Das dies kein positives Bild hinterlässt und negativ in Erinnerung bleibt ist klar. Eine entsprechende Beschwerde ist hier vor Ort auch schon erfolgt.

Auf der Station lief es besser:

Positiv hier: offenes Gespräch mit Arzt möglich
Negativ: man musste lange hinterherlaufen den Arzt zu erreichen

Positiv: Die meisten Pfleger sind sehr freundlich
Negativ: An Wochenenden sind die Stationen unterbesetzt, manche Pfleger reagieren dadurch sehr gereitzt.
Negativ: Eine Pflegerin sollte an ihrer Einfühlsamkeit in Sachen Schmerzempfinden arbeiten.
Positiv: Man war immer sehr bemüht.

Trotzdem bin ich froh, das der Wirbel und die Wirbelsäulenversteifung in Göttingen, nicht in Eschwege versorgt wird.

Operation und Heilung gut verlaufen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Operation
Kontra:
Station
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war zur Hüftoperation im Krankenhaus. Zur Sicherheit sind wir jeden Tag zu Besuch gewesen. An einem Tag war der Stationsarzt bei meiner Mutter, wegen seiner Sprache war er kaum zu verstehen und fragte doch tatsächlich warum sie eigentlich hier liegen würde. Bitte? Er hat doch die Akte in der Hand gehabt. Also ob er verstand oder versteht was er da macht? Ich hab es ihm dann erklärt, aber eine ausreichende Antwort auf unsere Fragen hat er nicht gehabt. Die Mitarbeiter von Station, naja. Pech wenn man am We da liegen muss. Wenig Personal und total gereizt. Zumindest manche. Leider dürfen hier keine Namen genannt werden. Ihre Heilung ist gut verlaufen, darüber sind wir sehr erfreut.

Dickdarm Teilentfernung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Chriurgische Leistung
Kontra:
1 Röhrenfernseher von 1980 auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mir eine chronische Dickdarmentzündung zugezogen hatte, musse der entzündete Teilbereich des Dickdarms entfernt werden.
Dies wurde endoskopisch vom durchgeführt.
Heute nach 2 Monaten kann ich sagen: Sehr gut
Ich habe keinerlei Beschwerden mehr, die Operation und die postoperative Behandlung liefen optimal. Obwohl dies ein anspruchsvoller Eingriff ist, konnte ich nach 8 Tagen das Krankenhaus verlassen und bin Heute beschwerdefrei.

Gutes Krankenhaus mit Licht & Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und Beratung
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Dickdarmentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte im KKH ESW im Mai und im Juli 2012 2 Aufenthalte von jeweils einer Woche wegen Sigma diverkulitis. Diese wurden mit hohen Dosen Antibiotika intravenös, auf der Inneren Abteilung behandelt.
Ich war als Privatpatient, mit Chefarzt, im 2-Bett Zimmer untergebracht.
Fachlich bin ich dort sehr gut betreut und beraten worden.
Das große Manko ist jedoch die Pflege, beim ersten Mal lief eigentlich nur das Programm 'Krankenpfleger/innen voll am Limit' bei meinem 2ten Aufenthalt war die Pflege schon etwas besser.

meniskus O.P.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulante Miniskus O.P

Behandlung meiner Mutter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenig Personal für die Station)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Essen geht so
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 84 jährige Mutter kam in August 2011 mit einem Handgelenkbruch und einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus.Wir sagten dem Arzt das sie immer dunkel bricht und das sie mal nachsehen sollten.Nichts geschah,nur Tabletten bekam sie,wahrscheinlich gegen das Brechen und die Schmerzen.Nach drei Wochen sollte sie entlassen werden und mein Vater wollte sie mittags abholen.Plötzlich kam ein Krankenwagen und brachte meine Mutter nach Hause.Was wäre wenn er nicht dagewesen wäre.Auf die Frage warum sie so schnell gebracht wurde, sagte der Fahrer das sie wahrscheinlich das Bett brauchen.Nach einer Woche war meine Mutter tot.Von diesem Krankenhaus bin ich sehr enttäuscht,jetzt steht mein 85 jähriger Vater ganz allein da.Nie wieder KH Eschwege sondern direkt nach Göttingen oder Witzenhausen.Danke KH Eschwege

Alkoholentgiftung Station 15

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufbau der Station, Personal, Mitpatienten
Kontra:
Therapieangebot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf dieser Station bereits mehrfach zur Alkoholentzugsbehandlung. Die Station ist sehr nett aufgebaut, es gibt viele Plätze zum Sitzen, ein schönes, großes Sofa, 2 Ergometer und 2 Fernseher. Das Personal ist insgesamt sehr freundlich und hilfsbereit, besonders der Stationsleiter Herr Scheibe, Schwester Edda und die Sozialarbeiterin Frau Kokscharow. Auch die Stationsärztin Fr. Distelhorst versteht etwas von Suchtmedizin, leider hat sie sehr viel zu tun, da sie die einzige Ärztin auf Station ist. Dennoch nimmt sie sich im Gespräch Zeit für einen und beantwortet alle Fragen. Auch die Sozialarbeiterin ist sehr kompetent. Hier wird von Anfang an darauf geachtet, wie die weitere Behandlung organisiert wird, es ist nicht bloß "Trockenschleudern". Zu bemängeln wäre lediglich das mangelnde Therapieangebot, man hat nicht viel "Programm", somit fast den ganzen Tag Freizeit und hangelt sich von Mahlzeit zu Mahlzeit. Auch wenn es nur eine Entgiftungsstation ist, etwas mehr Abwechslung im Alltga wäre sicher schön und würde den Aufenthalt um einiges angenehmer machen. Lob auch an den Psychologen Herrn Bernardi, ein sehr kompetenter, angenehmer Therapeut, der weiß, wie wir Suchtis ticken. Insgesamt kann ich die Station empfehlen, sollte ich nochmal eine Entzugsbehandlung benötigen, ich würde wieder dorthin gehen. Also scheut euch nicht, wer Hilfe möchte, bekommt diese dort auch aus qualifizierter Hand. Das, was das Personal dort leistet ist allerdings nur Unterstützung, der Hauptteil muss von euch selbst kommen. Ich hoffe, mit dieser Bewertung dem einen oder anderen Suchtkranken Mut gemacht habe, diesen Schritt zu gehen, es lohnt sich, ich bin jetzt trocken und es geht mir gut! Allen viel Glück!

Für längere Zeit - nein!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Sauberkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz nettes Personal. Sehr freundlich, hilfsbereit. Aber Sauberkeit - katastrofal! Staub überall ohne Ende. Ob das so gut für Heilungsprozess ist?!

Hervorragende Betreuung trotz Stress

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Betreuung, Freundlichkeit des Personals, Ausstattung der Geburtshilfe
Kontra:
Essen
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Bin sehr zufrieden!
Es gibt jeden Montag im Monat die Möglichkeit sich den Kreissaal anzusehen und wichtige Infos rund um die Geburt zu holen. Diese Infoveranstaltung erledigt die Chefärztin persönlich. Außerdem sind Beleghebammen dabei.
Die Geburtshilfe ist komplett renoviert und sehr ansprechend eingerichtet. Deshalb haben wir uns für die Entbindung hier entschieden.
Als es dann soweit war, wurden wir hervorragend betreut, obwohl es an diesem Tag sehr hektisch zuging (gleich mehrere Geburten).

Wer ist hier der Arzt?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz wurde ich mit Schmerzen im Knie in die Notfallaufnahme des KKH Eschwege gebracht. Dort hat man zuerst eine Röntgenaufnehme vorgenommen, die am Knochen selbst keine Auffälligkeiten zeigte. Der behandelnde Arzt erklärte mir alles sehr freundlich und schlug ein MRT vor um eine weitere Diagnose vornehmen zu können. Der Harken war nur, dass ich dafür zuerst eine Überweisung benötigte und ich ZU FUß!!! zu meinem Hausarzt laufen mußte um die Überweisung zum MRT zu beschaffen. Mit einem verletzten Knie macht man das ja besonders gern .... zwei Stunden später, zurück im KKH sagte man mir, dass ein MRT erst in 3Wochen möglich sei und zwar deswegen schon so früh, weil ein Termin abgesagt wurde... DANKE!
Weitere Behandlung bis dahin: KEINE! Auf mein Nachfragen, ob das jetzt alles war und ernst gemeint sei, schlug man mir vor ein paar Gehhilfen zu bekommen und/oder starke Schmerzmittel. In jedem Fall könnte ich auf Wunsch auch gern einen Verband bekommen... Ich frag mich, wer der Arzt ist??? Muß ich wissen wie ich im Krankheitsfall zu behandeln bin? Wenn ja, dann brauchte ich nicht in das Krankenhaus fahren! Gut dass ich keine OP dort bekomme, sonst muß ich die am Ende auch noch selbst vornehmen...

Fazit: Keine ausreichende Diagnostik, Keine Behandlung der akuten Erkrankung/ Schmerzen, Wunschmedikation, unzumutbare Laufwege wegen Verwaltungsorganisation (Überweisung MRT) aber wenigstens freundliches Personal.

Ich lasse mich fachkundig in Göttingen weiter behandeln!

G. Schulze

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde alles schnell erledigt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (soford alles auf den Punkt gebracht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens super gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schnell)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war patient 2006 und 2007 alle haben super gute Arbeit geleistet. Bei meinen kompliezierten Handgelenkbruch haben sie super gut gearbeitet und es ist alles wieder voll funtionsfähig
ich bedanke mich noch mal bei Ihnen für die super gute Behandlung.
mit freundlichen Grüßen

Katastrophen KH

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gibt es nicht
Kontra:
überfordertes Personal, einschieben von Pat. in 2 Bettzimmern eine Zumutung, Essen Katastrophal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam zur Diagnosestellung ins KH. In der Notaufnahme, wo ich mich anmelden sollte, habe ich dann erstmal 4 Stunden auf einen Arzt gewartet. Mir wurde dann ein Bett auf Station besorgt, wo ich als dritte eingeschoben wurde in eins der Neubauzimmer, ich lag praktisch unter dem Fernseher und bekam einen mit stoffbezogenen Metallschrank für meine Sachen. Im Bad gibt es keine Möglichkeit für eine Dritte Person noch Handtücher oder Waschzeug unter zu bringen. Ein Mittagessen bekam ich dann doch noch, aber kalt. Nach nochmals 3 Stunden kam dann nochmal der Arzt um mich aufzunehmen.
Am nächsten Tag wurde dann eine Lungenfunktion gemacht, mehr lief an dem Tag nicht. Tags drauf dann endlich die Lungenspiegelung weshalb ich eigentlich gekommen war.
Eine endgültige Diagnose konnte man dann nicht stellen, da eine Probenentnahme nicht möglich war, d.h. einen weiteren KH Aufenthalt in einer anderen Klinik stand an. Im Grunde war dieser Aufenthalt im KH ESW für die Katz, hätte der Arzt gleich entschieden mich weiter zu leiten, nachdem er doch wußte das er keine Probe entnehmen kann, hätten wir eine Menge Geld und mir unnütze Untersuchungen ersparen können. Eschweger KH für mich nur noch im absoluten Notfall.

Leistenbruch-OP wie am Fließband

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Krankenschwestern sind bemüht
Kontra:
wenig Zeit für Patienten, wenig Personal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Vorgespräch zur OP alles andere als informativ. Auch auf Nachfragen keine genaue Antwort.
- Wurde gegen 13.00 Uhr operiert und sollte um 20.00 Uhr das Krankenhaus verlassen. Bei dem Versuch aufzustehen wurde mir schwarz vor Augen und mir wurde Übel. Ich habe mich dann entschlossen, die Nacht noch im Krankenhaus zu bleiben. Natürlich auf EIGENE KOSTEN.
- Am nächsten Tag wurde ich gegen 11.00 Uhr gebeten das Krankenhaus zu verlassen. Ein Gespräch mit einem Artzt oder eine Untersuchung nach der OP fand nicht statt.

Eine gute Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
freundlicher Umgangston
Kontra:
zu wenig Pflegepersonal
Erfahrungsbericht:

Neues Gebäude, sanitären Anlagen super, Essen spitze, Behandlung fantastisch