Agaplesion Diakonie-Klinikum Hamburg

Talkback
Image

Hohe Weide 17
20259 Hamburg
Hamburg

99 von 146 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

147 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr guter Kreissaal und Wochenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolles Team, die viel Geduld mit uns hatten. Super familiäre, kleine aber top ausgestattete und top besetzten Kreissaal und Wochenbett Station.

Brustrekonstruktion mit Latissimus Doris linke Brust + Implantate beidseitig **schlecht schlecht schlecht!!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021 - 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schwammige Aussagen & unehrlich!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2-Bett-Zimmer)
Pro:
Schwestern sind überwiegend nett.
Kontra:
Besser nichts mehr!
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Brustrekonstruktion mit Latissimus Doris linke Brust + Implantate beidseitig

Persönlich würde ich von diesem Krankenhaus abraten und dieser Art von Op!
Vielmehr ist dieser Text eine klare Warnung!
Es gibt einfach NICHTS Gutes hierzu zu sagen!

Im Ganzen ist alles was gemacht wurde einfach nur schlecht und wirklich so überhaupt nicht vertretbar!

Ich habe wirklich Hilfe gesucht nach dem in einem anderen Krankenhaus meine Brüste nach einer Masektomie wirklich böse hergestellt wurden!
Ich hatte praktisch keine linke Brust mehr und das ist die gesunde Brust gewesen!
Dann hatte ich 3 Op’s hier, immer in der Hoffnung das verstanden wurde und das es tatsächlich besser werden wird.

Es wurden mir ‚schöne Brüste‘ zugesagt! Von einem Arzt mit 30 Jahren Erfahrung!
Nun ist die recht Brust ‚schön’, die linke 100%ig NICHT!
Ästhetisch-,schön’ ist 100%ig etwas anderes!
Frauen mit so unterschiedlichen Brüsten lassen sich das operativ korrigieren, ich haben sie so operativ bekommen!
Die zu große Brust ist dann zusätzlich unglaublich vernarbt und sitzt von der Höhe ganz wo anders!
Und DAS hat ein professioneller Arzt gemacht.
*Wie kann man so einen Pfusch mit ruhigen Gewissen nur machen?!?!
In diesem Krankenhaus klopft man sich noch stolz auf die Schulter und sieht keinen Mangel!

Letztlich ist man einfach nur ausgeliefert, es wird sich NICHT an Absprachen gehalten!
Dr. Frankenstein ist am Werk gewesen!
Die Patientin hat sich mit dem Ergebnis abzufinden oder lässt sich noch weiter operieren, mehr Geld für‘s Krankenhaus und noch mehr Experimentierzeit für die ungeübten & unfähigen Ärzte!

Genug Alkohol kann ich nicht mal trinken um mir das Ergebnis ,schön-zu-trinken‘!
Selbst kann ich mich jetzt nicht mehr nackt sehen, niemals wird mich jemand anders nackt sehen!
Mein oberflächliches Erscheinungsbild ist einfach verpfuscht!
Mit der Erkrankung Krebs hat man ja nicht genug zu kämpfen!

Männer die zu einer Frau umoperiert wurden haben schönere Brüste!

Modernes Krankenhaus mit freundlichem Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr modern (keine 20 Jahre alt) und es gibt Zimmer mit mehr als 2 Patient:innen, so dass man gut zur Ruhe kommt. Das Personal ist super freundlich und wird nach eigenen Aussagen auch gut bezahlt. Kann das Krankenhaus auf jeden Fall empfehlen.

OP ohne Betäubung, danach kalter Umgang, Verunsicherung, keine Empathie

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Kaiserschnitt wurde ich zu einer Spinalanästhesie überredet, die jedoch falsch gesetzt wurde. Obwohl ich gesagt habe, dass ich nicht betäubt bin, wurde einfach munter drauf los geschnitten. das sagt glaube ich alles.. dann direkt Vollnarkose und in meiner Akte steht aber nichts davon. Wurde also so getan, als sei gar nichts gewesen. In den USA hätte man das Krankenhaus direkt auf Schmerzensgeld verklagt.
ich wollte unbedingt stillen - habe es auch mit meiner Wochenbetthebamme zuhause geschafft. Die „Stillberatung“ im Agaplesion war nämlich wirklich ein Witz. Völlig falsches Anlegen wurde mir gezeigt - meine Brustwarze wurde, ohne dass ich gefragt wurde, zusammengequetscht und meinem Kind in den Mund gesteckt. Grober, kalter Umfang leider durch den Großteil der - insbesondere älteren - Schwestern auf der Station. Da ist leider alles an Empathie im Laufe des Berufslebens verloren gegangen. Ist mir ein Rätsel, wie man so bocklos auf einer so wichtigen Station arbeiten kann. Wer Erstgebärende ist, sollte sich lieber ein anderes Krankenhaus suchen.

Man wird dort völlig verunsichert – Beispiel:
Kinderkrankenschwester kommt rein und pampt meine Zimmergenossin und mich an : “was ist denn mit euch los? Wollt ihr dass eure Kinder Gelbsucht bekommen und von euch getrennt werden oder warum habt ihr die Gardinen zugezogen?“

Der Ton macht die Musik und gerade in dieser extrem vulnerablen Lage ist es wirklich schändlich, wenn man verunsichert und wie ein völliger Idiot behandelt wird.

Nach dem Kaiserschnitt wurde mir mehrfach Druck gemacht, ich solle doch endlich aufstehen und ins Badezimmer gehen. Hilfe wurde mir dafür nicht angeboten – im Endeeffekt half mir meine Zimmergenossin, die selbst einen Kaiserschnitt Und ein wenige Tage altes Baby hatte aus Mitleid.

Ich habe absolut keine guten Erinnerungen an diesen Aufenthalt, bin deswegen auch schleunigst nach zwei Tagen abgehauen. Nie wieder Agaplesion, nie wieder Krankenhaus für eine Geburt. Schade.

Immer wieder dieses Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
A L L E S, besonders die Menschen, die dort arbeiten!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörungen, Amputation Zeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein riesiges Dankeschön für einfach alles. Diese Klinik ist das Beste, was meinem Mann passieren konnte. Dank der Ärzte, der Chirurgen, der Pflegerinnen und Pfleger ist er jetzt endlich auf dem Weg der Besserung!!!! Mir sind in einem Krankenhaus noch nie so nette und freundliche Menschen begegnet. Hier besonders die B3..... Mein Mann war heute zur Kontrolle bei seinem behandelnden Arzt, es sieht endlich so aus wie es sein soll. Machen Sie bitte alle weiter so, Sie machen einen tollen Job. Also, nochmal danke danke danke. Schade, dass man nicht 10 Sterne vergeben kann... ??????????

Geburt/Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (corona bedingte Einschränkungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Hebammen und Stillberaterinnen
Kontra:
Baulärm
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Februar 2022 unsere Tochter im Agaplesion Hamburg Hohe Weide auf die Welt gebracht.

Mein Partner und ich möchten uns hiermit von ganzen Herzen für die tolle Versorgung und Unterstützung durch die Hebammen,Ärzte, Pflegekräfte der Wochenbettstation und Stillberaterinnen bedanken.

Außer dem Baulärm wofür keiner vom Personal was kann,habe ich mich in jeder Minute sicher,emphatisch und kompetent versorgt gefühlt.

In Zeiten von Personalmangel,viel Arbeit und Verantwortung seitens des Krankenhauspersonals wurde zum Wohl meiner Tochter und mir immer das Beste gegeben und mir alles ruhig erklärt.

Vielen Dank!Ich hoffe,Sie behalten alle die Freude an Ihrem Beruf und sorgen weiterhin für sicher begleitete Geburten sowie anschließende Versorgung und Beratung des Kindes und der Mutter.

Sie leisten alle einen großartigen Job!

Ich würde jederzeit wieder dort entbinden.

Hand OP krumme Finger

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank Dr. Brenner)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP gut verlaufen hoffe auf schnelle Heilung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal durchweg klasse. Zimmer gut
Kontra:
Essen untere Mittelklasse
Krankheitsbild:
Morbus Dupuytren Hohlhand III
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Vorbesprechung durch Frau Dr. Brenner. Bei der OP wurde alles genau so gemacht wie besprochen.
Die OP wurde von Dr.Brenner durchgeführt da nur der Arm und Hand betäubt waren bekam ich den Verlauf gut mit und wurde auch einbezogen.
Einen besonderen Dank an Frau Dr.Brenner und an das gesamte Op- Team.
Der weitere Verlauf im Krankenhaus war auch sehr gut. Danke an die Schwestern von C2 hab mich jeder Zeit sehr wohl gefühlt.

Notfall

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Narkose Ärztin suss)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Leute
Kontra:
Frühstück
Krankheitsbild:
Not Aufnahme Hand zerschnitten
Erfahrungsbericht:

In der Notaufnahme gelandet mit eine zerschnittene Hand von meine Kreissäge 3 std gewartet und gleich operiert sehr liebe Leute, super Ärztin Zimmer ausreichend , tv ein bisschen klein aber eine glatte 10 immer wieder hoffe zwar nicht aber wenn denn da glg erwin visser Jesteburg

Gute Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, umsichtig
Kontra:
Pflegenotstand allgemein
Krankheitsbild:
Operation, stationärer Aufenthalt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz dünner Personaldecke (Pflegenotstand, Covid) waren alle (Ärztin, Narkoseärztin, Pflegekräfte, Service und Reinigung) sehr freundlich. Ich wurde gut betreut, obwohl bekanntermaßen in der Pflege am Anschlag gearbeitet wird.

Alles Super. Sehr zufrieden

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Ärzte, OP Team alle einfach super
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär am 02.01.2022 auf der Station A2. Es stand eine größere OP an. Alles verlief sehr gut. Habe mich den ganzen Aufenthalt ( 9 Tage ) sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Alle waren sehr nett und kompetent so das man sich immer wohl gefühlt hat. Auch an dem Essen kann ich nichts negatives bewerten. Für mich war es ausreichend und gut. Kann diese Klinik im Hinblick auf meine Krankheit nur empfehlen.

Alles top, bis auf das Essen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
herzliches OP Team und Ärzte
Kontra:
Alles rund um das Essen
Krankheitsbild:
Fuss/ Sprunggelenkoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär Patientin in der Fuss-u. Sprunggelenkchirurgie und fühlte mich dort sehr gut auf-und angenommen. Das OP Team war sehr freundlich und herzlich. Das Team der Station 3b war- bis auf eine Schwester - auch zufriedenstellend gut.
Allerdings habe ich selten ein so schlechtes Essen (Präsentation und Angebot ) in einem Krankenhaus erlebt. Die ersten 2 Tage keine Nachfrage, was man essen möchte, ob man Vegetarier ist, oder Brotbelag etc.

Angleichende Re-Reduktionplastik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute ,professionelle OP Team . Wertschätzung und herzliche Umgang
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Brust OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.01.2022 bin ich Operiert worden ( Re-Reduktionsplastik der rechten Brust ).
Von erstem Untersuchung bis OP Saal , danach Station A2 bin ich sehr angenehm überrascht worden.

Das OP-Team war so freundlich und professionell, das ich mich gleich super aufgehoben gefühlt.
Vor allem sehr gute, professionelle und verantwortungsvolle Ärzte. Alle empfand ich sehr freundlich und emphatisch, fachkundig und wertschätzend.

An großer Dank geht natürlich an Prof.dr.JL, und seiner Team. Vielen Dank für alle großartige Unterstützung , ich fühlte mich bestens aufgehoben, versorgt und betreut.

Nach Brustkrebs Op (99) bin ich mehrmals in verschiedenen Kliniken Operiert worden.
Aber das ist erste mal das ich mich sehr Wohl gefühlt bin. Das Ergebnis der OP übertrifft im übrigen meine Erwartungen bei weitem.
Wenn ich wieder an Brust operiert werden sollte würde ich mich ohne zu zögern an Prof. Dr. Lohmeyer und sein Team im Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg wenden.

Ansprechend, frisch und dynamisch

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Organisation, Einsatz des Personals
Kontra:
Stationen etwas verwinkelt
Krankheitsbild:
Nachsorge/Reha nach Lendenwirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der medizinischen Versorgung eines Lendenwirbelbruches meiner Mutter wurde im Elim die Nachversorgung/Reha durchgeführt - es präsentiert sich trotz der fast hundertjährigen Geschichte frisch und dynamisch besonders im Vergleich zu dem vorigen KH der Asklepios Gruppe wo der Ersteingrif vorgenommen wurde. Wo es vorher Frust und Enttäuschung gab zeigte sich hier wie ein Krankenaufenthalt sein kann. Von Einsatz und Ansprechbarkeit des Stationspersonal, über rasche Abwicklung der notwendigen Untersuchungen bis zu zeitnahen Patientengesprächen mit den Medizinern -
strukturiert und systematisch organisiert mit einem roten Faden aus Menschlich- und Freundlichkeit.

Bedingt zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurze Wartezeit in der Notaufnahme, sehr nette Oberärztin, die Badezimmer, kostenloses WLAN, sehr modernes Gebäude, die OP ist gut gelaufen
Kontra:
teilweise die Pflege, das Essen!!!
Krankheitsbild:
OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme über die Notaufnahme erfolgte zügig, es war kaum was los, alle waren sehr freundlich, das war definitiv als positiv zu werten. Die OP an sich verlief auch gut, leider war der Aufenthalt danach auf Station nicht wirklich zufriedenstellend, es war sehr die Unterbesetzung spürbar, die Pflege war zum Teil sehr angestrengt und teilweise sehr unfreundlich, wenn man geklingelt hat wurde unhöflich nachgefragt wer denn hier geklingelt hätte etc. - natürlich waren auch nette dazwischen, insgesamt war es aber etwas enttäuschend. Ganz katastrophal war das Essen, es war nicht möglich bei einer Aufnahme kurz vor dem Wochenende fürs Wochenende vegetarisches Essen zu organisieren, Frühstück und Abendessen war absolut fürchterlich.

Operation

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Guter OP Bereich)
Pro:
Plastische Chirurgie-Ärztinnen/ Anästhesie
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Gutartiger Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 26.11.2021 wurde ich operiert, ich blieb eine Nacht stationär. Die OP verlief gut, ich bin sehr zufrieden mit den Chirurginnen und wurde vor, während und nach dem Eingriff sehr gut behandelt. Danke auch an die Anästhesie — es trat nach dem Eingriff keine Übelkeit auf, die Analgesie war gut. Vielen Dank auch an die Krankenpflege, auf der Station, aber auch im OP und im Aufwachraum. Also vielen Dank und wie toll, dass ich in der Plastischen Chirurgie komplett von Ärztinnen behandelt wurde, war eine gute Erfahrung.

kompetent und gut aufgehoben gefühlt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Klinikpersonal und kompetente Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Lip-und Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch Glück an das Haus überwiesen worden. Habe mich von Anfang an sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich habe mich mit meinem Lip-und Lymphödem vorgestellt und mittlerweile durch Frau Doktor Shamiri- Zimmermann und Frau Doktor Reinert operiert.Eine sehr kompetente Betreuung auch auf Station A2.Ich kann nur sagen super und vielen Dank

1 Kommentar

TEP63 am 24.01.2022

Hallo, das freut mich sehr, das es bei Ihnen so gut gelaufen ist.
Habe heute von meiner Krankenkasse die Zusage für die Kostenübernahme bekommen und mir wurden u.a. 4 Hamburger Kliniken aufgeführt, die ich aufsuchen darf.
Nach Recherche im Internet, fiel mir diese Klinik auch direkt als sehr ansprechend auf.
Können Sie mir weitere Informationen zum Ablauf vom ambulanten Vorstellungsgespräch bis zum Operationstag und Klinikaufenthalt geben?
Ich wäre sehr dankbar für jede Information.
Alles Gute weiterhin und eine gute Heilzeit wünscht
Gabi aus Stralsund

Eine absolute Empfehlung für Geburten!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der ganze Ablauf und die Organisation, das tolle und kompetente OP-Team, die super Wochenbettstation - Hebammen, Pflegepersonal, Stillberatung und Ärzte sind einfach super!
Kontra:
Absolut gar nichts!
Krankheitsbild:
Entbindung - Sectio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus ist einfach super!

Wir haben hier unseren Sohn (1. Kind) per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Das OP-Team war so freundlich und professionell, dass ich mich gleich super aufgehoben gefühlt habe und mir schnell jegliche Angst genommen wurde.

Auch die Wochenbettstation war einfach toll! Wir haben uns so gut aufgehoben und betreut gefühlt - ein ganz großer Dank geht an Barbara! Wahnsinn, was das Team hier Tag für Tag stemmt, um es den Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Schmerztherapie war top, die Stillberatung ebenfalls.

Wir haben den Aufenthalt und die Entbindung als wunderschönes Erlebnis in Erinnerung. Ich kann nur jedem empfehlen, in dieser Klinik zu entbinden.

An großer Dank geht an dieser Stelle nochmals an das tolle Team und die großartige Unterstützung, die wir hier in den ersten Tagen als kleine Familie erhalten haben.

Ich würde weiter schauen und Vergleichen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Termin Vereinbarung war ok die Klinik ist auch an sich ok auf jeden Fall Modern und die Beratung ohne Worte und Ausbaufähig.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Fragen wurden beantwortet und Mein Wunsch wurde ignoriert sie sagte ganz klar auf keinen Fall entweder ich die Die ausgewählt hat oder keine Behandlung was soll ich da zu sagen außer Sprachlos ?)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Kann ich Nicht's zu Sagen weil ich dort keine OP hatte.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Da gibt es nichts zu Beanstanden so wie man es Erwartet bis auf das Beratung's Gespräch.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Klinikum ist Sauber und Modern.)
Pro:
Das Klinikum ist so weit ganz ok denke ich.
Kontra:
Wen die Beratung immer so Abläuft da dan ist es kein Wunder das Man dort so Schnell einen Termin bekommt.
Krankheitsbild:
Brust Vergrößerung
Erfahrungsbericht:

Die Termin Vereinbarung verlief ohne Probleme und auch recht schnell Komischer weise die Klinik an sich ist Nett gestaltet und auf jeden Fall mal eine Abwechslung im Vergleich zu anderen Kliniken die Mitarbeiter dort waren im Großen und ganzen Sehr freundlich und zu Der Beratung selbst Schwierig da die Passenden Worte zu finden wenn ich erlich bin meines war es jedenfalls nicht zum Glück hab ich auch noch andere Termine vereinbart in Anderen Kliniken den wie heißt es so Schön es kann nur Besser werden.

Besonders aufmerksames, zugewandtes Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr emphatisches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikelblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische Betreuung. Aber auch das gesamte Personal schafft eine freundliche, zugewandte Atmosphäre. Vom Chefarzt bis zum Pflege-Praktikanten super freundliche Menschen.

Danke, will nicht, würde aber wiederkommen!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum sehr gut versorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich, zugewandt, kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bisher, 3 Tage nach Entlassung, perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Atmosphäre
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Gebrochener Oberarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2021 auf der Station 3d (?) und fühlte mich bestens aufgehoben, versorgt und betreut! Montagabend gegen 22 Uhr wurde ich nach einem Sturz eingeliefert und umgehend untersucht und für die folgende OP vorbereItet. Vielleicht hatte ich Glück, dass nicht so viel los war, aber es ging die ganze Zeit so weiter. Über die aktuelle Situation bin ich mir bewusst, aber vom ‚Pflegenotstand‘ habe ich nichts mitbekommen - und bin extrem dankbar!
Alles lief zügig und routiniert ab, ohne dass ich mich je abgefertigt fühlte. Alle empfand ich freundlich und empathisch, nach der OP war immer jemand sofort zur Stelle bei Bedarf, niemand wirkte hektisch oder ungeduldig.
Mein Sohn war beim ersten Besuch vor allem von der Ausstattung so beeindruckt, dass er am liebsten gleich eingezogen wäre :)
Das Essen ist sehr gut, für Krankenhausessen, die Auswahl riesig, nur die fetten puddingartigen Soßen - da könnte man vielleicht noch ein bisschen dran arbeiten ;)
Es gibt eine Grüne Dame, die für längere Gespräche und sonstige kleinere Unterstützung auf die Station kommt, die Damen der Verwaltung und Sozialarbeit waren nicht nur freundlich, sondern sind auch sehr bemüht, auf anstehende Fragen Antworten zu finden.
Es gibt Wlan und ein TV Gerät mit Kopfhörern pro Bett, ich erhielt auf Nachfrage Zahnbürste, Zahnpasta, Ohropax - und Stoppersocken, da ich ohne Gepäck ins Krankenhaus kam…
Den Aufenthaltsraum habe ich nicht besucht, so fit war ich nicht, außerdem ist die Pandemie nicht vorbei, sodass ich eh lieber im Zimmer blieb.
Am Entlassungstag standen zu meiner Überraschung plötzlich zwei Sanitäter an meinem Bett, die mich sicher in meine Wohnung transportieren wollten. Das war auch super, nur, einziger Kritikpunkt: das ging dann doch etwas zu schnell! Ich fand mich zuhause wieder mit Papieren, Pillen, Pflaster und Spritzen - und das war’s. Ich kam dann schon klar, aber erstmal bedeutete es ganz viel Stress! Das war aber wohl nicht beabsichtigt. Deshalb/trotzdem: vielen Dank!

Hervorragend

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Umzug in ein Komfortzimmer hat sehr zum Wohlbefinden beigetragen)
Pro:
Wertschätzung und herzlicher Umgang
Kontra:
Fehlanzeige
Krankheitsbild:
DIEP-Rekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2021 für eine DIEP-Rekonstruktion in der Klinik und habe mich bestens aufgehoben gefühlt. Das Personal war sehr empathisch, fachkundig und wertschätzend. Auch an Humor hat es nicht gefehlt. Die Organisation und Abläufe von Anfang (vorstationäre Untersuchungen) bis Ende (Entlassungsmanagement, Kontrolltermin) transparent und einwandfrei. Das Ergebnis der OP übertrifft im Übrigen meine Erwartungen bei weitem und ich würde, sollte ich mich noch einmal für ein Krankenhaus entscheiden müssen, ohne zu zögern, an das Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg wenden.

Tolles Team, mit viel Energie und Ruhe.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kreissaal Station
Kontra:
Stillberatung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Krankenhaus team,

ich bin echt dankbar das ich dort Entbinden durfte. Am 3.7. ist mir die Fruchtblase geplatzt in der Nacht, woraufhin wir nach Albertinen Krankenhaus gefahren sind da ich dort angemeldet war. Ich wurde weggeschickt da sie wohl zu „voll“ waren. Vor 30 Jahren hat meine Mutter mich im Agaplesion Krankenhaus auf die Welt gebracht so fand ich den Gedanken schön meine Tochter auch dort auf die Welt zu bringen. Ich wurde herzlich aufgenommen und betreut. Trotz Corona fand ich es nicht allzu störend, blöd ist halt nur das man am Anfang etwas alleine ist wegen den Maßnahmen, aber das ist halt überall so. Ctg gerät hat meine Wehen nicht angezeigt, die Liebe Hebamme hat mir trotzdem geglaubt und mir sehr geholfen, obwohl es ein stressiger Moment war, da ich logischerweise nicht die Einzige war die Entbindet. Leider darf ich keine Namen nennen aber ich bedanke mich ganz herzlich an euch die mir bei der Geburt sehr geholfen haben am 4.7.2021 in der Früh kam Sie dann endlich. Ich würde jederzeit wieder dort Entbinden. Für meine „harte“ Geburt können die Hebammen und Ärzte nichts. :) Nur eins fand ich sehr hart, die „Stillberatung“ da könnte man ruhig etwas mehr Empathie zeigen, und auch einfach mal akzeptieren wenn man Erschöpft ist und seit Tagen nicht schlafen konnte und nur etwas schlafen möchte. In der Nacht zum 6.7.21 war zwar eine etwas unfreundlich aussehende Dame zum Nachtdienst aber hat mir nachdem ich sie sicherlich 5-6 „gestört“ habe jedesmal etwas geholfen, Danke dafür. :)
Liebe Grüße
Y.S.

Einfach nur Sprachlos !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Jetzt verstehe ich hier auch die sehr Harten Bewertungen die Kommen wirklich nicht von Ungefähr Das was ich da Erlebt habe macht mich nicht nur Sprachlos sondern Ich bin sogar wirklich Fassungslos wie da mit anderen Menschen umgegangen wird teilweise und dan Die Emails die man da mit unter bekommt sowas geht Absolut Garnicht grad nicht in Solch einer Position und nur weil man Die Wahrheit sagt was man da erlebt hat usw bekommt mann dan als Dankeschön eine Droh Email von dort also mal im ernst da seit ihr Selber schuld dran wen sowas dann Passiert weil solch ein Verhalten ist einfach nur Traurig und Arms... und irgendwie zählt da wirklich nur noch das eine und das am besten so viel wie möglich am tag und dan teilweise die Ganzen wieder Sprüchlichen ausagen oder die Email die einfach so angepaßt werden das es irgendwie logisch klingt so nach dem Motto ich mach Mir alles so wie es mir grade gefällt Völlig egal ob es dan wieder Sprüchlich klingt alles oder nicht Ich kann Ganz klar Sagen Hände weck und weiter Schauen !!!!

Alles prima verlaufen, herzlichen Dank

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber Minus bei der Entlassung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser gehts nicht, danke)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber Minus bei der Entlassung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut, sehr nett, gut organisiert. Danke)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
zu 99 % alles Spitze
Kontra:
bei Entlassungen Hilfestellung gewähren und die Patienten nicht emotional verletzen
Krankheitsbild:
OP Daumensattelgelenk
Erfahrungsbericht:

Von A bis Y verlief der Aufenthalt in diesem Krankenhaus
ausgesprochen positiv. Fast der gesamte Personalkörper war ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Das Z hingegen, die Entlassungsärztin, widersprach in Gänze dem Leitbild des Krankenhauses. Sie wickelte die Entlassung ab mit der kurzen Mitteilung, dass es ein Entlassungsmanagement derzeit nicht geben würde. Sie war ausgesprochen genervt, unwirsch und ihre Empathie war noch im Permafrost verwurzelt.

Unmenschliche Behandlung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nach der O.P. hat sich kein Arzt blicken lassen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht nach Vorgabe abgesaugt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hauptsache Kostenübernahme ist da)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hab ich kaum mitbekommen)
Pro:
Nix
Kontra:
Profit orientiert
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide unter dem Lipödem an den Armen und Beinen.
Am 21.06.21 habe ich mich einer Lipsuktion an den Armen unterzogen.
Ich kann euch nur warnen. Geht woanders hin.Das ist nicht professionell wie mit mir umgegangen worden ist.Im O.P.wurde vor meiner Nase diskutiert wo denn der Zugang und das Blutdruckmessgerät
angebracht werden soll da die Arme ja operiert werden.
Am nächsten Morgen schnell rausgeschmissen weil die Betten gebraucht
Werden egal wie es mir geht. Ohne angemessene ?ompressionswäsche die aber im Entlassungsbericht extra betont wird.
Dafür hab ich mit meiner Krankenkasse gekämpft.
Ich hätte noch mind. 3 O.P.s vor mir.
Aber sicher nicht in diesem "Krankenhaus ".

Vorsicht bei Unterschriften !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Leute ihr Müsst echt aufpassen was ihr da unterschreibt unter Druck ansonsten Unterschreibt ihr für sachen die ihr zb nicht hattet oder nicht Wolltet mir ist das Dummerweise Passiert weil es bei einem Gespräch hies Unterschreib mall hier und da es Wäre angeblich nur eine Unterschrift für Dieses Gespräch gewesen und man Glaub es auch Noch weil man da Von aus geht es wird Schon stimmen das Mann dan Aber Wichtige Gespräche mit unterzeichnet und gewisse Dinge die man Garnicht hatte einfach mal so mit weil die Mit unter dem Ganzen Stapel Papieren Gemischt werden und es da heißt unterschreiben sie hier ohne das man sie in die Hand bekommen hat und man das auch noch Glaubt was einen da Gesagt wird und jetzt weis ich auch warum ! kaum wahren die Unterschriften Gesetz war das Gespräch auch schon zu ende und man Wundert sich Später wie das sein Kann Das man kein Gespräch gehabt da drüber und diese Dokumente auch nicht mit in seinen Unterlagen hat Der Grund warum die das Machen ist wen Später mal was sein sollte dan kommt genau so Ein Zettel zum Vorschein wo man sich Dan wundert wie das sein kann das da eine Unterschrift drauf ist ohne das man Es wusste weil es euch auch nicht Gesagt wird genau das ihr für sowas mit Unterschreibt und der Grund ist warum die das so machen mit ihr Später keine Handhabung hab und ihr nichts dagegen machen könnt !!!!

Wen jemanden das auch Passiert ist dort würde ich mich echt sehr Freuen über eine Nachricht!

1 Kommentar

niko30 am 01.07.2021

Sich aufregen, aber selbst ohne Punkt und Komma schreiben... Ist wirklich umständlich zu lesen!!!

Hervorragend

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt dort auf der Station im Mai 2021 war hervorragend .
Die Untersuchung bei Prof d Weert lief sehr professionell und auch noch dabei extrem menschlich ab .
Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen

2 Klassenmedizin

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (durchgeührt von Assistenzärzten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Umgang mit Fachkometenzen, Hygiene, Patientenrecht, Patientenwürde, Intimsphäre in der radiologischen Abteilung sind aussagekräftig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Option dem totalem Krankenhausvertrag abzuändern, wurde verwehrt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kann meinerseits nicht umfänglich bewertet werden, da es nicht zur stationären Aufnhahme gekommen ist)
Pro:
-
Kontra:
-s.o.- und Anderes
Krankheitsbild:
Brustamputationen nach iatrogener Schädigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Aufnahme bzw. mit ambulanter Vorbereitung stationärer Aufenthalt für eine geplant erforderliche Operation in medizinischer Dringlichkeit musste ich, wie jeder anderer Kassenpatient auch, den sogenannten Krankenhausvertrag stationär, unterschreiben. Dieser Vertrag gilt als sogenannter "Totale Krankenhausvertrag" dazu später mehr...
Mit OP Einverständnis der Dokumentation OP Aufklärung habe ich dokumentiert, dass ich mich ausschließlich von einem Facharzt von Schnitt bis letzter Naht, operieren lasse, meine Beweggründe waren und sind durch Ärzte, angehende Fachärzte verursachte Schädigungen, die zum einen zur Brustamputation führten, zum anderen zu lebenslanger Behinderung.
Der verantwortliche Chefarzt kommunizierte, dass aufgrund meiner, dieser Dokumentation ärztlich ein Nachtrag durchgeführt wurde, dass die Operationsdurchführung auf Strecke auch von Assistenzärzten durchgeführt würde, ich müsse erneut unterschreiben, sonst könnte die Operation nicht stattfinden.
Aufgrund Krebs, Krebsneuerkrankung, anamnestisch bekannt iatrogen/iatrogen irreversiblen Schädigungen mit einhergehend lebenslanger Behinderung u.a. wie dadurch bedingt, erforderlich und durchgeführter Brustamputationen konnte ich diese Unterschrift nicht leisten.
Die geplante, medizinisch erforderliche Operation in zeitlich erforderlicher Dringlichkeit findet nun dort nicht statt.
Der Chefarzt bedauerte ausschließlich, dass der OP Saal kurzfristig, bedingt durch meine Absage, nicht mit anderen Patienten besetzt werden könnte. Kein Kommentar!
Bezugnehmend auf den totalen Krankenhausvertrag bedeutet dieses für einen Kassenpatient, dass er einer Behandlung zustimmt, von einem angehendem Arzt/Assistenzarzt zustimmt, der vom Chefarzt als fähig gilt, diese benötigen jedoch zu Ausbildungszwecken diese Objekte Mensch, bzw. Kassenpatienten.
Kommt es zu einem Schaden zu Lasten des Patienten, entscheiden viele Gerichte zu Lasten der Patienten mit der Begründung, dass man diesem mit Aufnahmevertrag zustimmte

1 Kommentar

Prof.Dr.med.Lohmeyer am 26.05.2021

Sehr geehrte Frau Schmitti3,

gegenseitiges Vertrauen ist eine absolute Voraussetzung für jede größere elektive Operation oder auch medizinsche Behandlung.

Wir sind für diesen Behandlungsbereich das größte Plastisch Chirurgische Zentrum in Norddeutschland. Durch unsere langjährige ausgedehnte Erfahrung konnten wir Risiken und Komplikationen auf ein Minimum reduzieren. Zum erfolgreichen Therapieverlauf gehört aber auch der zielgerichtete Einsatz meines Personals.
Wenn Sie es uns nicht ermöglichen, die Mitarbeiter wie gefordert einzusetzen - und ja, dazu gehört auch, dass fertige Ärztinnen in der Weiterbildung z.B. bestimmte Nähte setzen - dann kann ich die an uns gesetzten Ansprüche nicht garantieren. Außerdem muss ich bei einer so langen OP auch einmal Mitarbeiter in die Pause schicken.
So wie wir auf ein vernünftiges Miteinander im Verlauf vertrauen, müssen auch Sie in unsere professionellen Einschätzungen vertrauen können. Wenn Sie schriftlich einfordern, dass bei vier Ärzten am OP-Tisch keiner ohne Facharzt einen relevanten Handschlag machen darf, spricht das leider nicht für ein ausreichendes Vertrauen und entzieht damit auch für uns die Basis für einen vertrauensvollen Behandlungsablauf.

Ihre Überschrift der Bewertung "2 Klassenmedizin" ist für mich völlig unverständlich, da ich Sie als Chefarzt dieser Klinik auch ohne übliche wahlärztliche Gebühren lange in meiner Sprechstunde und auch danach beraten habe und auch von Anfang an geplant und besprochen war, dass ich Sie aufgrund Ihrer Vorgeschichte selber operieren werden würde.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Jörn Lohmeyer

Chefarzt der Klinik für Plastische Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Diakonieklinikum Hamburg

Nicht wie Erwartet !

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zufrieden bin ich Eigentlich nur Wegen dem Super Tollen Pflege und Reinigungs team da Sie wirklich ein Super tollen Job machen und einem zu Hören usw da muß ich wirklich sagen einfach Nur Mega Klasse ????????)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Außer Das gesagt wurde ja ich habe Verstanden ich mach das aber so und so und eigentlich ist mir das egal neia Was soll man da Sagen was man nicht alles macht aus der Not heraus...)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zu den Anderen Ärzten mit ich dort zu Tun hatte Wahren Super freundlich und Nett und haben ein super Tollen job gemacht ????????)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltung die für die Termin vergabe ist und auch den Ganzen Plant usw machen ein Super Job ????)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind Super sauper und auch so Wirkt Das Klinikum Sehr Gepflegt und Modern und in Gewissen bereichen zu Modern da die Technik die da Vorhanden ist nichts so Genutzt wird für was sie Eigentlich gedacht ist...)
Pro:
Die Pflegerin und Pfleger sind wirklich Super und das Krankenhaus an sich ist Auch super...
Kontra:
Möchte ich nichts zu sagen...
Krankheitsbild:
Brust Op (Aufbau)
Erfahrungsbericht:

Die Klinik an sich Ist Super die Mitarbeiter sind Mega Freundlich und Zaubern einen ein Lächeln ins Gesicht trotz Der Verpatzen Brust OP sie Hören einem zu usw Trotz des Großen Stress der so Anfällt in einem Klinikum und die Zimmer sind auch super Sauber "Da für Möchte ich mein Persönlichen Respekt und Dank aussprechen ihr seit wirklich ein Klasse team ????"Das einzige was ich an meinem Zimmer zu Bemängeln habe ist das die Eine Steckdose halb raus Hängt was ich Persönlich Bedenklich finde zweck Schutz da aus dieser Kleinigkeit endweder ein Kurzschluss passieren kann oder im Schlimmsten Fall irgendwann ein Kable Brand entstehen kann Zu der einen Ärztin muss ich jedoch sagen das sie mir zwei Sachen Am Kopf geschmissen hat die wirklich nicht schön Waren und die auch Gewisser Maßen sehr Weh Taten und ich diesbezüglich schon etwas da mit zu Kämpfen habe ob das jetzt Stress bedingt war das sie sowas Geäußert hat bzw mir am Kopf geschmissen hat das weis ich nicht aber dennoch muss ich Ganz klar sagen das Diese 2 Worte auf keinen Fall hätten Passieren dürfen das ist nicht nur Menschlich Richtig doof sondern auch nicht Grade Professionell gewesen ! Menschen die es Betrifft und den Weg komplett gehn und einfach nur noch Glücklich leben wollen und dan Sowas am Kopf Geschmissen Bekommen ich denke einfach es Solte klick machen im Kopf das man Sowas unter keinen Umständen zu sagen hat egal wie viel stress man hat den das ist Richtig scheise um es mal Klar ausdrücken auch Wen es Gewisser Maßen stimmt Macht man es Trotzdem nicht jeder nimmt es anders auf aber dennoch wahren sie sehr Verletztend ! Wen man was zu der OP Sagt wird es Runter Geredet als sei Mann Blöd und man habe keine Ahnung es wird auch gesagt es brauch seine Zeit wegen Wundheilung und weil es Angschwolen ist von Prinzip her Stimmt es ja aber was sich nicht Ändern wird ist die Größe das Ergebnis ist einfach nicht so geworden wie es sein Sollte Trotz mährer Bilder und Aussagen wie man es sich Vorstellt bzw Wünscht es Wurde alles nur Behjart fackt ist aber das sich so wie sie jetzt aussehn sich nix mehr ins Positive Verändern wird auch nicht wen die Wundheilung abgeschlossen ist im Gegenteil das endresultat wird denke ich noch Schlimmer Eigentlich soll eine Brust OP eine Schöne Brust machen und nicht nicht das Gegenteil zu den Anderen Ärzten kann ich nur sage auch diese machen ein Super Job ????????

Habe mich sehr wohl gefühlt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhige Atmosphäre, kompetente und motivierte Hebammen, kompetente Ärztin
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine zweite Geburt und das leider in Coronazeiten. Trotzdem hab ich alle Abläufe nicht als unangenehm oder einschränkend für mich empfunden.
Ich hatte so starke Wehen, dass das Kind die ideale Geburtslage leider verändert hatte, aber trotzdem hatten die Hebamme und die Ärztin alles gut im Griff. Ich war zwar beunruhigt als es hieß es wird eine saugglocke eingesetzt, aber die Stimmung war nie stressig oder beängstigend. Beide Frauen haben sehr ruhig und kompetent die kritische Phase gemeistert. Ich war so erleichtert, dass es nicht zum Kaiserschnitt gekommen ist. Dafür bin ich sehr dankbar.

Grauenhaftes Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gab eine Hebamme die Ihren Beruf verstand.
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist sehr schlecht in seiner Infrastruktur und der Patientenfürsorge. Ich hatte nach einer OP einen Unfall im Bett des Krankenhauses. Das Bett hatte einen Defekt und ist einfach zusammengeklappt. Nach psychologischer Bewertung war der Unfall so schwer wie ein Autounfall. Die selbe Form von Aufprall.
Kein Mensch hat sich darum geschert. Es hat 5 Tage gedauert bis ein Arzt gefunden wurde, der sich diesen Unfall genauer angesehen hat. Danach folgte weiter nichts. Ich musste mich privat darum kümmern behandelt zu werden. Das Krankenhaus ist nur auf die wirtschaftlichen Profite ausgerichtet. Viele Leiharbeiter und Leihärzte sind dort beschäftigt. Niemand arbeitet dort mit der Fürsorge, die eine medizinische Pflege bedürft. Traurig und auch ein Spiegel für die Gesellschaft zu sehen, wenn Krankenhäuser nur noch für die Wirtschaft arbeiten.

1 Kommentar

DKH am 08.01.2021

Sehr geehrte Aram2,

Sie hatten ja bereits Kontakt mit unseren Kolleginnen vom Meinungsmanagement aufgenommen, die Ihre Rückmeldung mit allen Beteiligten aufgearbeitet und Ihnen geantwortet haben.
Wir bedauern, Sie damit nicht zufrieden gestellt zu haben. Gern können Sie sich erneut an unser Meinungsmanagement wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Unternehmenskommunikation DKH

Schöne selbstbestimmte Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung im Kreißsaal sowie auf der Wochenstation, Austattung
Kontra:
zeitweise kurz das Gefühl "vergessen" worden zu sein (da niemand nach uns sah)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine wirklich schöne Geburtserfahrung und können das Agaplesion nur weiterempfehlen.
Da es in der Nacht wohl allerhand zutun gab, waren auch wir fast die ganze Zeit allein im Kreißsaal. Uns hat der Umstand jedoch eher geholfen, uns ganz auf die Geburt einzulassen und nicht durch äußere Faktoren abelenkt zu werden (bei Bedarf hätte man jederzeit klingeln können). Ich erlebte eine tolle Hebamme, die mich beim Betreten des Kreißsaales nach meinen Geburtswünschen fragte und mir hilfreiche Atemanweisung gab. Ca.3h später hatten wir bereits das Gefühl, dass das Baby schon im Anmarsch ist. Ebenso schnell war eine Ärztin sowie eine andere Hebamme zur Stelle und nur wenige Minuten später war unser Baby auf der Welt. Ich empfand sowohl die Ärztin als auch die Hebamme als sehr kompetent. Mir wurde mein Baby innerhalb der ersten (gefühlt) Minute sofort auf die Brust gelegt. Im Anschluss an die Geburt durften wir noch über 2h alleine mit unserem kleinen Glück im Kreißsaal verweilen und die frische Familienzeit genießen. Auf der Wochenstation fühlte ich mich sehr gut betreut.

Hebammen leider überlastet

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Teilweise nettes Personal
Kontra:
Fließbandarbeit
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits im Jahr 2018 mein Sohn im Agaplesion zur Welt gebracht. Die beiden Hebammen, die ich während der Geburt kennenlernen durfte, waren sehr, sehr lieb. Daher hab ich die Geburt zunächst auch als sehr positiv empfunden. Doch rückblickend sind doch einige Dinge schief gelaufen. Ich hatte mich für das Agaplesion entschieden, weil es hieß, dass die Wünsche der Mütter berücksichtigt werden und eine interventionsarme/-freie Geburt angestrebt wird. Ich hatte genau zwei Wünsche. Erstens: Ich möchte keinen prophylaktischen Zugang gelegt bekommen. Das war direkt in den ersten Minuten mit den Worten der jungen Ärztin "Bei den starken Wehen werden Sie den auf jeden Fall brauchen" erledigt. --> Das ist direkt eine Abwertung der Kräfte der Frau. Bis dahin hab ich gedacht, ich komme ja noch gut zurecht. Die Worte bedeuteten direkt: Du schaffst das niemals! Der zweite Wunsch nach einer Badewanne konnte leider nicht erfüllt werden, da die anderen Kreißsäle belegt waren. Gut, war halt viel zu tun. Generell hatte niemand Zeit für mich. Die Hebamme war immer nur 2-3 Minuten bei uns bis sie wieder sehr lange verschwand. Ich hing glaube nach meiner Ankunft gute zwei Stunden am CTG. Obwohl ich erst keine PDA wollte, schrie ich irgendwann danach. Die Hebamme sagte auch, es würde noch bis zum frühen Abend dauern (es war so 10/11 Uhr). Ich konnte mir nicht vorstellen, dass noch 7-8 Stunden auf diesem Niveau zu ertragen. Nach einer Stunde kam dann die Anästhesistin. Die war super, hat endlich deutliche Kommandos und Infos gegeben. Die PDA saß noch nicht mal... zack, bekam ich Presswehen. Muttermund komplett offen. Ja, ich war nämlich kein Jammerlappen, der bei 3cm schon mit den Schmerzen nicht mehr klar kam, sondern war ich in den finalen Zügen der Geburt. Das konnte jedoch niemand so einschätzen. Wie auch, wenn niemand dabei war? Ich hätte also direkt gebären können. Aber die Hebamme hatte keine Zeit, sondern wurde mir ein Wehenhemmer gegeben, sodass wir noch warten können. Kurz vor 14 Uhr (Feierabend der Hebamme) wurde die Geburt dann noch durchgeführt. Die Zustände sind vermutlich in allen Kliniken gleich. Die Hebammen sind komplett überlastet und sind dankbar für alles, was irgendwie mehr Kontrolle und Ruhe bringt (PDA und wie man bei anderen liest: Kaiserschnitt). Wochenbett war wie Bahnhof: Alle 5min kam jemand rein und störte die Ruhe. Für die zweite Geburt wähle ich nun eine andere Klinik, evtl. sogar Geburtshaus.

GROSSE EMPFEHLUNG FÜR DAS AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Verständnis
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Darm Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

moderne ansprechende Klinik

sehr freundliches Personal

Ärzte sind jederzeit bereit mit einem zu sprechen

Der Patient wird liebevoll betreut

Saubere 2- Bett Zimmer mit modernen Bad

Telefonische Beratung an Angehörige nach Operationen

Besuchszeiten von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Hohe Corona Hygiene, jeder Besucher
erhält immer eine neue Maske

Freundlich, Kompetent, einfach Klasse

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Zeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Abdominalplastik mit Bauchnabelversatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin begeistert von der Kompetenz eines jeden Klinikmitarbeiters, mit denen ich persönlich zu tun hatte. Was mich auf der plastischen Chirurgie total beeindruckt hatte, war die Freundlichkeit, auf der Station A2, dass habe ich in der Form noch nie erlebt. Es gab auch mal das eine oder andere nette Gespräch, trotz Hektik. Aber das haben sich die Mitarbeiter nie anmerken lassen. Sie waren so lange bei einem, wie man es benötigt hat. Und das gibt es beileibe nicht oft. Wir konnten sogar Späße miteinander machen und auch darüber lachen. Das war echt toll! Auch das ärztliche Personal, mit denen ich zu tun hatte, ob in der Visite oder sogar im Bereich vor dem OP Saal, bekam ich Unterstüzung und Zuspruch vom Chefarzt, sogar auch hier war ein kleines Spässchen drin. Also ich kann nur positives berichten und diese Klinik für diesen Bereich, plastische Chirurgie empfehlen. Meine OP ist sehr gut verlaufen und jetzt nach 4 Wochen, hab ich schon jetzt ein tolles Ergebnis. Und das Endergebnis ist ja erst nach einigen Monaten zu sehen. Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team der Station A2 und der Ärzteschaft der plastischen Chirurgie. Die Zimmer, sind soweit mir bekannt ist 2 Bettzimmer. Was sehr angenehm war. Ferner ist dort der Fernseher bei jedem am Bett ohne Kosten nutzbar auch die Radiosender, man benötigt einen Kopfhörer, den man sich dort aber auch kaufen kann. Schön ausgestattete Badezimmer direkt vom Zimmer begehbar. Auf Station gibt es ein Aufenthaltsraum, Es stehen dem Patienten jederzeit, Kaffee, Wasser und Tee in Hülle und Fülle zur Verfügung. Die Weckzeiten, sind sehr human, Frühstück Mittag und Abendessen, kann man sich aus der Nenükarte aussuchen.

Immer wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kurze Wartezeit,
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knöchelverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen kleinen Unfall und bin zu Fuss (ca. 16 Uhr) zur ZNA.
Kurze Aufnahme der Personalien, danach gleich ins Behandlungszimmer.
Dort eine Wartezeit von 20 Minuten, dann kam die Ärztin. Untersuchung, danach Röntgen. Wartezeit auf den Transport: 5 Minuten.
Röntgen war frei, also auch dort unverzüglich 2 Aufnahmen, anschließend direkt wieder zurück. Bis die Ärztin kam dauerte es auch nur 10 Minuten, Besprechung der Diagnose (Fraktur) und Therapie. Es muss nicht operiert werden. Die Orthesenanpassung und Aushändigung von Krücken folgte umgehend. Noch zwei Unterschriften (für die Hilfsmittel), da hatte ich schon das Rezept für Schmerzmittel und Bauchspritzen und verließ die ZNA nach einer guten Stunde.
Alles in allem sehr, sehr gut!
Sehr freundliche Schwestern und Pfleger, tolle Ärztin.

Top Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ausstattung & Ärzte, Extrem freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Myom OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Sehr kompetenter & sympathischer Chefarzt
- Super freundliches Personal
- Schnelle Terminfindung
- Neue & moderne OPs
- Top Zimmer
- Super Service / Betreuung

Bestes Krankenhaus, in dem ich bisher war

Katastrophen Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung normal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wäre dies meine erste Entbindung gewesen, würde ich keine Kinder mehr bekommen wollen. Ich musste leider zur Corona Zeit mein Baby bekommen. Es wurde von mir verlangt eine Maske zu tragen trotz normaler Geburt. Ich hatte zuhause meinen Blasensprung. Es hieß es gäbe einen Schwangeren Transport als ich dort anrief sagte man mir die würden niemand transportieren. Ich soll die 112 anrufen. So nun wurden mein Partner und ich per Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht am der Pforte wusste die Dame nicht mal das die Väter bei der Geburt dabei sein dürfen. So angekommen steckte man mich ins CTG Zimmer wo ich am Ende auch entbunden habe. Ich habe mehrfach nach einer PDA gefragt es hieß immer ja gleich, kam mir nicht ernst genommen vor. Mein Partner und ich waren die ganze Zeit alleine. Als mir schwindlig wurde und schwarz vor Augen klingelte mein Partner. Es kam jemand rüttelte mich an der Schulter mit den Worten hallo hallo. Mehr wurde nicht gemacht. Ich hatte nichtmal Wasser zu trinken. Irgendwann fing ich selbst ohne Betreuung an zu drücken aus Intuition. Irgendwann kam dann eine Hebamme und Ärztin und meinten oh man sieht schon Haare und die kleine ist gleich da. Hab mir nur gedacht das weiß ich selbst. So nach etwa 6-7 mal pressen war die kleine auch da. Die kleine wurde nicht gewaschen, was mich persönlich echt sauer gemacht hat. Wurde dann im CTG Zimmer gelassen. Irgendwann musste ich auf die Toilette. Da ich das Gefühl hatte wenn ich Klingel sind die genervt bin ich einfach aufgestanden und hab gefragt wo die Toilette ist. Auf der Station dann fragte ich nach einem stillkissen. Die Schwester hat einfach meinen Pulli den ich ans Bett gehängt habe zusammen gerollt und meinte das muss so reichen. Die Kontrolle Untersuchungen von der Hebamme waren mitten in der Nacht, was ich auch nicht verstanden habe. Als ich entlassen wurde bin ich einfach wortlos gegangen. Das alles war einfach eine Katastrophe. Die Damen die sich ums essen gekümmert haben waren wirklich nett.

Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Der Kaiserschnitt an sich wurde glaube ich professionell durchgeführt. Die „Geburt“ wurde gar nicht betreut.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Im Bad waren Bluttropfen der Vorgängerin. Das Bett war zu kurz für mich (172cm))
Pro:
Überwiegend nettes Personal
Kontra:
Eine Geburt so schnell und profitabel wie möglich zu gestalten
Krankheitsbild:
Entbindung/ Geburt (Kaiserschnitt)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich das Elem zur Entbindung nicht empfehlen.
Nach einer unkomplizierteren Schwangerschaft, kündigte sich auch d Geburt natürlich und ruhig, durch einen Blasensprung an. Vielleicht etwas zu ruhig, denn d Wehen ließen auf sich warten. Nach 12std Wartezeit bekam ich einen Wehencocktail (den ich zunächst nicht richtig ernst nahm) Dieser löste nach kurzer Zeit aber einen regelrechten „Wehensturm“ aus der mich eines besseren belehrte. In d Kreißsaal durfte ich trotzdem erst nach etwa 45min nach einsetzen d Wehen, als ich mich kaum noch auf d Beinen halten konnte. Auf Station war zu d Zeit leider niemand greifbar. Kaum ans CTG angeschlossen, waren wir (wie auch zuvor) wieder allein. (Es war eine weitere Frau zeitgleich im Kreißsaal) Ich nahm an um uns Intimität zu gewähren. Niemand fragte nach meinem (Schmerz-) Be-/ Empfinden, niemand half in eine evtl. „bessere“ Position usw. Nach ca. 2Std hieß es dann urplötzlich: „Das Kind scheint die Wehen nicht ‚auszuhalten‘. Wir machen jetzt einen Kaiserschnitt, der OP ist vorbereitet, unterschreiben Sie hier. Muss auch nicht gut aussehen“. Der Ablauf wurde nicht besprochen. (Um Blut abzunehmen, um den Sauerstoffgehalt zu prüfen, war der Mm. nicht weit genug geöffnet) „Warum es so lang dauert?“ rief es sogar aus dem OP ...kurze Zeit später war sie dann da. Sie wurde kurz hochgehalten, so dass ich sie sehen konnte, dann ‚verschwand‘ sie. Während der Untersuchung kommunizierte man die Schritte nicht mit uns. Sie wurde mir nicht auf die Brust gelegt. Ich sah sie erst etwa 1std später im Kreißsaal wieder. Ihre Werte waren bestens. Im Kreißsaal war uns die Hebamme sehr zugewandt. Auch der Anästhesist war sehr nett. Immer wieder waren wirklich sehr nette Schwestern usw. v Ort.
Aber!- Dieses ‚Vorgehen’ scheint dort Methode zu sein und bereitet mir im Nachhinein einen faden Beigeschmack. Es scheint dort leider alles so schnell und so profitabel wie möglich durchgeführt zu werden. Die Kaiserschnittrate ist sehr hoch. Schade!

Freundlich und kompetente Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TFCC
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter freundlich und bemüht. Vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft. Angenehme Atmosphäre. Habe schnell einen OP-Termin bekommen und eine kompetente Behandlung. Danke

Weitere Bewertungen anzeigen...