Asklepios Klinik Burglengenfeld

Talkback
Image

Dr. Sauerbruch-Straße 1
93133 Burglengenfeld
Bayern

29 von 43 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

43 Bewertungen

Sortierung
Filter

Krankenschwester würde ich eine Note mangelhaft geben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Krankenschwestern sind mangelhaft bis ungenügend)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Beratung war gut hat der Arzt gut gemacht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Wäre noch nett gewesen wenn man es verbunden hätte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Andere die nach mir kamen sind eher dran genommen worden als ich obwohl die keine schwerwiegenden Verletzungen hatten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine Schiene für mein Finger und verband wäre nett gewesen)
Pro:
Die Ärzte sind sehr gut
Kontra:
Krankenschwester Note 5 mangelhaft bis 6 ungültig
Krankheitsbild:
Komplettes Nagelbett abgerissen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also der Arzt war super nett und einfühlsam die Krankenschwester sehr unfreundlich kein Mitgefühl und frech sehr lange Wartezeiten aber das denke ich mal ist in jeder Notaufnahme so

Gute und kompetente Betreuung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sanierung noch nicht abgeschlossen)
Pro:
Tolle Betreuung
Kontra:
Etwas älteres Gebäude
Krankheitsbild:
Humeruskopffraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt.
Kompetente Betreuung bei der Notaufnahme, die tolle Betreuung auf der Station und bei der OP.
Die Ärzte und Schwestern haben tolle Arbeit geleistet, waren immer nett und haben alles gut erklärt.

Hartl

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Migräne, Schwindel, Tumor im Innenohr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde wegen schlimmen Schwindel eingeliefert und es wurde nicht richtig nach den Ursachen gesucht. Wir fuhren sie nach zweitägigem Aufenthalt ins schwandorfer Krankenhaus, dort wirde ein gutartiger Hirntumor festgestellt.
Wir können nebenbei noch andere negative Aspekte aufzählen, wie zB dass das Krankenhaus in Burglengenfeld nach Moder riecht, die Krankenschwestern sehr unfreundlich und nicht hilfsbereit sind. Es wird auch nicht nach dem Wohlbefinden des Patienten gefragt. Des Weiteren ist es sehr laut, sind die schallschutzrichtlienien überhaupt noch zulässig? Der letzte Punkt: es gibt nicht mal Suppe! Ein kranker Mensch braucht doch zumindest die möglichkeit eine Suppe zu bekommen im Krankenhaus.

1 Kommentar

AsklepiosKlinik am 06.02.2019

Sehr geehrte/-r Hartl2,

wir bedauern es sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt Ihrer Mutter in unserem Krankenhaus nicht zufrieden waren.
Unser Ziel ist die bestmögliche medizinische Betreuung für all unsere Patienten zu gewährleisten.
Um Ihren Schilderungen nachzugehen möchten wir Sie bitten sich mit uns telefonisch (09471/705-111) oder per Mail in Verbindung (burglengenfeld@asklepios.com) zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team des Meinungsmanagements

Ärzte und Personal TOP! Essen unzumutbar

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf das Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte und Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Schienbeinkopfbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind spitze! Vom Chefarzt, über den Oberarzt, bis zu den Anästhesisten! Die Schwestern und Pfleger sehr nett und versuchen wirklich, trotz Zeitdruck, ihr Bestes zu geben. Was aber ehrlich an Folter grenzt, ist das Essen. Für mich war nur das Frühstück halbwegs genießbar. Den Rest des Tages habe ich gehungert. Denn beim Anheben des Deckels, kam der Würgereiz hoch!

Aufmerksame Pflege und gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jeder Zeit zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und aufmerksame Pflegekräfte in allen Schichten. Jede Zuständige Schwester ist min. 2 mal pro Schicht unaufgefordert ins Zimmer gekommen und hat sich nach dem Befinden erkundigt und mit Namen vorgestellt.

Nach der OP ist die Chirurgin an Bett gekommen und hat den genauen Hergang der OP geschildert.

Das hinterlässt einen sehr guten Gesamteindruck.

ohne Worte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als enttäuscht von dieser Klinik!!!!!
Nicht nur unfreundliches Personal ist hier beschäftigt, mir wurde auch als mehr oder weniger ansprechbarer Patient mein Handy entwendet!! Weder Schwester noch Praktikantin hielten es für nötig meine Wertsachen ordnungsgemäß aufzubewahren.
Freiwillig setzte ich keinen Fuß mehr in dieses Krankenhaus

1 Kommentar

AsklepiosKlinik am 12.09.2018

Wir haben ja bereits persönlich ausführlich mit Ihnen kommuniziert und auf anderen Online-Portalen geantwortet. Zuallererst möchten wir uns in aller Form dafür entschuldigen, wenn wir es an Freundlichkeit vermissen haben lassen. Selbstverständlich werden wir Ihre Kritik intern zum Thema machen. Hinsichtlich Handy sind wir nach wie vor dabei, hier alles abzusuchen - wir hoffen, es findet sich wieder. Viele Grüße, Ihr Klinik-Team

Sehr empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Pflegepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Ambulante OP Gynäkologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und zuvorkommende Krankenpfleger, professionelle Abwicklung einer ambulanten OP, kaum Wartezeit keine Komplikationen, keine Beschwerden nach Vollnarkose. Sehr zufrieden!

Vielen Dank

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbeteitschaft der Mitarbeiter, grossse Räumlichkeiten, das Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
OP am Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war als Patientin 2x im Jahr 2018 in der Klinik.
Falls ich noch einmal in eine Klinik musste, dann wird die Klinik in Burglengenfeld mein Favorit bleiben.
Vielen dan an das Personal für sehr gute Betreuung!

optimal gelaufen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Magen-Darmspiegelung in einem Termin durchgeführt
Kontra:
Krankheitsbild:
blutende Magenschleimhautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam vom Hausarzt mit Verdacht auf Blutverlust im Magen-Darm-Trakt. Ich war sehr froh, dass ich ganz kurzfristig einen Termin zur Magen-Darm-Spiegelung bekam.
Im Vorgespräch mit einem internistischen Oberarzt sprach ich an, dass ich die beiden Spiegelungen gern in einem Behandlungstermin haben wollte, denn so muß man das ganze Abführprogramm nur einmal durchführen und vor allem hat man schneller das Ergebnis. Das war kein Problem und so kam ich um 10 Uhr zur Untersuchung ins Krankenhaus. Nach Legen einer Kanüle gings gleich zur Endoskopie. Noch ein kurzes gespräch mit dem Arzt und schon bekam ich die Spritze und bin eingeschlafen. Nach den Untersuchungen bin ich in einem Nebenraum aufgewacht, ich hatte keine Schmerzen und hätte sofort aufstehen und heimgehen können. Ich sollte noch eine halbe Stunde ruhen, wobei eine Schwester dauernd in der Nähe war und nach mir schaute. Der Arzt kam dann mit den Befunden, er erklärte mir das Untersuchungsergebnis anhand von Bildern, die er während der Spiegelungen machte und gab mir Hausarztbrief und Bilder gleich mit. Mittags war ich schon wieder daheim und hatte keinerlei Beschwerden, keine Blähungen und im Gegensatz zu früher war auch das Abführen vorher ein Klacks. Alles in allem war ich sehr zufrieden, Personal freundlich und einfühlsam, keine Wartezeiten und vor allem für mich wichtig, schnelles Ergebnis, da beide Untersuchungen in einem gemacht wurden.

In besten Händen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man noch nie eine Magen- Darmspiegelung hatte, geht man doch mit gemischten Gefühlen zur Untersuchung. Ich wurde an der Sprechstundenanmeldung in der Klinik sehr freundlich empfangen. Der zuständige Arzt erklärte mir die Abläufe der Untersuchung sehr genau. Da war die erste Hürde schon geschafft. Am Tag der Untersuchung kam ich mit Termin ohne Wartezeit sofort dran. Wie immer war das Personal freundlich und hilfsbereit. Auch in der Endoskopie war immer jemand an meiner Seite und kümmerte sich um mich. Fazit: In der Klinik fühlt man sich durch qualifiziertes Fachpersonal sehr gut aufgehoben. Keine Angst also vor Untersuchungen, die man am liebsten ewig vor sich herschieben würde :-)

Zufriedener KH Burglengenfeld Patient

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Regel bin ich kein Freund für Bewertungen, aber aufgrund meiner sehr positiven Erfahrung mit dem KH Burglengenfeld möchte ich diese gerne teilen.

Ich kam als Notfallpatient in das Kh Burglenfenfeld mit akuten Gallenkoliken.
Schon bei der Notaufnahme kam ich zügig dran und wurde von der anwesenden Oberärztin und dem sehr freundlichen und zuvorkommendem Personal bestens versorgt.

Nach Feststellung der Diagnose würde ich dem Chefarzt vorgestellt , der mich umfassend und für Laien sehr verständlich über die bevorstehende Operation aufklärte.

Dann ging alles reibungslos über die Bühne - angefangen von einer sehr netten Narkoseärztin bis hin zum gut gelaunten und positiv eingestellten Chirurgen wurde ich dann operiert.

Operation ist gut verlaufen und die Betreuung danach ist exzellent.

Für mich besonders auffallend positiv ist, das das Personal rund um die Ärzte und dem organisatorischen Ablauf , sehr motiviert und sehr freundlich ist , die auch jederzeit zur Stelle sind, wann sie gebraucht werden .

Ich kann nur sagen , hier bist du keine Nummer sondern ein Patient der ernst genommen wird.

Ärzte und Personal wirklich hervorragend

Essen ausreichend und geschmacklich auch sehr gut
Organisation und Transparenz absolut vorbildlich

Abschließend nur soviel :
Danke das wir hier in Burglengenfeld dieses Krankenhaus haben

Sofern ich nochmal was haben sollte , komme ich gerne hier her.

Vielen lieben Dank an das gesamte Team der Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Schwestern und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen lieben Dank an das gesamte Team der Notaufnahme.
Ich bin am 31.03.2018 in der Nacht wegen starken Schmerzen in die Notaufnahme gefahren.
Von Beginn an waren die Schwestern und Ärzte überaus freundlich und professionell.
Jeden Tag im Schichtbetrieb hautnah am kranken Menschen zu arbeiten, mit Hingabe und Professionalität und dabei persönliche Belange in den Hintergrund zu stellen, nötigt mir hohen Respekt ab.
Ich kann manche Beurteilungen nicht verstehen gehe aber von meiner Behandlung aus wo alles stimmte. Wie gesagt von der Aufnahme bis zur Behandlung.
Eins sollte einen klar sein, dass man nicht der einzigste Patient in der Notaufnahme ist.
Würde mir wünschen das es in jeder Klinik so zugehen würde.

Chaos, Unwissenheit, Unfreundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keinerlei Abstimmung untereinander - Die rechte Hand weis nicht was die linke tut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mir fällt nichts ein
Kontra:
Keinerlei effektiver Informationsausttausch des Personals
Krankheitsbild:
Magen-Darm-Infekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme in der Auswahl nicht vorhanden

Ich war am Sonntag abend wegen einer
schweren Magen-Darm-Grippe in der Notaufnahme
im Krankenhaus Burglengenfeld. Vorweg:
Ich werde dieses Krankenhaus zukünftig nur noch betreten, wenn es unbedingt sein muss oder ich nicht selbst Patient bin. Zu den Ärgernissen:
- Barscher Versuch der Schwester an der Aufnahme
das ich und die Sanis wieder fahren sollten weil
kein Bett frei sei.
- Sehr unfreunlicher Umgang der anderen Patienten
die mit mir im gleichen Raum "abgeladen" wurden.
- Ständiges Entschuldigen der Pflegekräfte und der
"Ärztin" im (Praktikum?) über die angebliche
Überlastung. Bei näherem Hinsehen, in den anderen Räumen
war davon aber nichts zu erkennen.
- Fachliche Unkenntnis, z.B. der Empfangs-Schwester
- Vernachlässigte Patienten, z.B. 2 Stunden keine
Kontrolle durch Pfleger/Schwester. Pflegekräfte standen
zur selben Zeit bei Privatgesprächen am Anmeldetresen.
- Heimliches Getuschen und genörgel der Pflegekräfte über die Patienten
- Pfleger verabreichte eigenmächtig ein anderes Schmerzmittel,
obwohl ich ausdrücklich auf ein anderes hingewiesen habe.
- Hygieneproblem (Benutze Handtücher, Taschentücher bleiben einfach auf dem Boden liegen)
- die langen Wartezeiten dürften hier die Regel sein.

--> hier ist der Wurm drin. Führen Sie eine QM-System ein, das diesem Namen gerecht wird
und setzen Sie die Masstäbe um. Es gibt viel zu tun.

Privita - Asklepios Klinik im Städtedreieck

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufenthalt wie im Hotel
Kontra:
Krankheitsbild:
OP - Schlüsselbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rund um zufrieden!
3-Tages-Aufenthalt aufgrund einer OP zur Behebung eines Schlüsselbeinbruchs!
Modernes und sehr sauberes Zimmer auf toller Station (Privita) mit Lounge-Bereich - wie im Hotel mit kostenlosem Kaffe und Kuchen auch für Besucher!
Äußerst freundliche, hilfsbereite Schwestern, sowie kompetente und nette Ärzte!
Gutes und absolut ausreichendes Essen!
Extrawünsche werden gerne angenommen; Minibar im Zimmer wird täglich mit umfangreichen Getränken kostenfrei aufgefüllt!

Chaos "Notaufnahme"

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankenkassen
Krankheitsbild:
Bronchitis
Erfahrungsbericht:

Leider taucht die Ruprik Notaufnahme im Verteiler erst mal gar nicht auf! Gehört wahrscheinlich gar nicht zu diesem Klinikum! Darum unter Chirurgie! Erster Minuspunkt ist! Meine Mutter 83 Jahre mit schwerer Bronchitis mit Verdacht einer Lungenentzündung eingeliefert(Privatauto) mit Überweisung des Bereitschaftsarztes (Freitag 18.15 Uhr)
Geklingelt, Überweisung wurde mir abgenommen mit Hinweis zur kurzen Verweildauer zur Aufnahme. Zweiter Minuspunkt. Ca. 19.30 Uhr Aufnahme, 1. Meine Mutter neigt zur leichten Schwerhörigkeit und lest gerne von den Lippen ab, was sie nicht kann. 2. Durch die Nervosität bringt sie die vorher gehenden Medikamente durcheinander was ich beim Bereitschaftsarzt schon bemerkte.
Ich darf trotzdem nicht mit in den Aufnahmeraum!
Klar, wir sind nicht die einzigen aber es scheint doch so ein kleiner Personalnotstand zu herrschen. Dann steh ich hier eine Stunde! Erneutes Klingeln, um zu erfahren, meine Mutter wird wahrscheinlich Stationär kommen. Ich nach Hause, Reisetasche bepackt. 24.00 Uhr, Erneutes Klingeln! 3. Minuspunkt Meine Mutter wird entlassen "ohne Medikamente" mit dem Hinweis morgen den Bereitschaftsarzt wieder anzurufen den eine Medikamentenausgabe oder ein Rezept ist im Krankenhaus nicht möglich! Was zwischen 19.30 und 24.00 Uhr alles passierte das kann ich hier im einzelnen gar nicht schildern, das sprengt den Rahmen hier. Beim Abschlußgespräch bemerke ich (da war ich gnädiger Weise dabei) die Ärztin ist völlig überfordert, frägt meine Mutter freundlich inzwischen das 3. Mal das gleiche über ihren Krankheitsverlauf. Fazit, Ich weis nicht wer solche Regeln aufstellt aber "normal" ist das alles nicht. Hunde und Katzen sind da deutlich besser aufgestellt! Tierarzt kommt auch am Wochenende und sie können auch als Angehöriger direkt mit ihm sprechen und bekommen auch noch Medikamente. Im Wartezimmer erfahre ich, wir sind kein Einzelfall. Ankunft zu hause 1.00 Uhr, meine Mutter am Ende, ich muß um 3.00 Uhr zur Arbeit.

Selbstmord

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Keine qualifizierte Ärzte für komplizierte OP s
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Narbenbruch oberiert und Netz eingenäht und ich hatte viel Glück das ich das überlebte.Das Ergebnis total unbefriedigend plus Bakterien und Fäden die vergessen wurden. Wurde dann in Erlangen korrigiert

Gute ärztliche Behandlung und freundliches Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Guter organisatorischer Ablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenherie doppelseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 09.01.2018 an einer doppelseitigen,nicht ganz leichten Leistenhernie minimalinvasiv operiert worden.Sowohl das Vorgespräch,die Operation selbst,als auch die Nachversorgung durch Hr.Dr.Dropco,habe ich als sehr zufriedenstellend empfunden.Das Aufnahme-und Pflegepersonal war sehr aufmerksam und freundlich.Die räumliche Ausstattung und der gesamte organisatorische Ablauf meines Aufenthalts in der Klinik war vorbildlich.
Deshalb kann ich diese Klinik nur weiterempfehlen.
Mit dieser Stellungnahme möchte ich mich auch herzlich bedanken.

Reinhard Koch

Amberg

Die Asklepios Klinik, eine grundsätzlich empfehlenswerte Einrichtung mit geringer qualitativer Verbesserung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe oben
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Angehörige einer über 80jährigen weiblichen Patientin. Die Pflege war einwandfrei (Lagerung, Körperpflege, Prävention von Dekubitus). Einige Schwestern gingen sehr einfühlsam, fürsorglich, ja fast zärtlich mit älteren Menschen um. Jedoch war der diesbezügliche Umgang einiger weniger Schwestern unpassend und teilweise respekt- und taktlos. Denn es geht nicht an, dass man betagtere Patienten mit "du" und "Schätzchen" bzw. "Schatzi" anspricht. Hat nicht jeder Mensch die gleiche Würde, unabhängig von seinem Alter, seinem geistigen bzw. körperlichen Zustand?

Positiv ist hervorzuheben, dass meine Mutter schon sehr früh mobilisiert wurde.

Die Oberärztin hat umfassende Aufklärungsarbeit geleistet. Noch passender wäre es gewesen, wenn sie sich beim Angehörigengespräch nicht auf den Tisch gesetzt hätte, denn es handelte sich ja nicht um ein hierarchisches Verhältnis. Eine Begegnung auf Augenhöhe wäre wünschenswert, auch wenn ein fachliches Gefälle besteht.

Bezüglich der Entlassdiagnosen sollte größere Sorgfalt an den Tag gelegt werden. Bei meiner Mutter stand fälschlicherweise "Aphasie" im Entlass-Schreiben. Richtig wäre "Dysarthrie" gewesen. Diesbezügliche Korrektheit erfordert natürlich auch, einen gewissen zeitlichen Aufwand in der Auseinandersetzung mit den Patienten in Kauf zu nehmen.

Blutdruck und Herzpropleme

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Ausübung der Sauberkeit läst zu wünschen.)
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
Die Putzkolonne müßte mehr überwacht werden. Die Fußböden sind nicht sauber.
Krankheitsbild:
nächtliches Herzrasen und hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zuerst in der Sprechstunde und mir wurde nahe gelegt mich stationär behandeln zu lassen. Somit wurde ich
vom 26.6. - 1.7.2017 in der Kardiologischen Abteilung des KH Burglengenfeld wegen Herz und Blutdruck Probleme behandelt.
Die Aufnahme sehr gut. Gute Aufklärung und die ärztliche Behandlung und Betreuung sehr gut. Auch die Versorgung mit Essen ist gut.

Rundum Sorglospakett !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekter Service)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nahm sich sehr viel Zeit für mich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr moderne und saubere Zimmer)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr guter Service! Super freundliches Personal! Sehr sauber! Moderne Zimmer!
Ich habe mich, in der jeder Sekunde, sehr gut aufgehoben gefühlt!

Polyp Entfernung ohne OP

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Massenabfertigung sondern alles sehr persönlich angefangen vom Chefarzt mit seinem ganzen Team.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sie wissen alle was sie tun.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich war im Altbau (Kurzzeit Aufenthalt)untergebracht was kein Problem war.)
Pro:
sehr grosses fachliches Wissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Sehr schwer zugänglicher Polyp im Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationärer Aufenthalt 20-23.03.2017

Aufenthalt war Top von A-Z

Das sehr fachliche,freundliche Ärzte und Pflege Personal zog sich wie ein roter Faden durch die ganze Klinik.Jeder war ansprechbar und behilflich bei Informationen und Auskünften die man wollte.

Vielen Dank nochmals an alle !!!

Wolfgang Sperl

1 Kommentar

Asklepios_Klinik am 24.03.2017

Sehr geehrter Herr Sperl,

vielen Dank für die netten Worte, das freut uns! Ihr Lob geben wir gerne an die Kolleginnen und Kollegen weiter.

Ihre Asklepios Klinik im Städtedreieck

Sehr gute Alternative

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement und Fachwissen aller Bediensteten
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Beratung im Rahmen einer Sprechstunde bis zur Entlassung nach erfolgreicher OP ist alles so abgelaufen wie man sich es im positivsten Fall wünscht.
Die Ärzte konnten zu jeder Zeit/ bei jeder Frage ihr medizinisches Fachwissen verständlich und kompetent weitergeben.
Die Pflegekräfte waren sehr bemüht und für alle Anliegen stets offen.
An der Ausstattung der Zimmer im Neubau gibt es keinerlei Kritikpunkte; im Gegenteil: sehr angenehme Atmosphäre!

Fazit:
Bevor man in sich in ein Großkrankenhaus nach Regensburg begibt und im Tagesgeschäft einer von Vielen ist, ist die Klinik in Burglengenfeld in jedem Fall vorzuziehen. Gerade auch weil man bei der medizinischen Qualität keine Abstriche machen muss!

Konkurrenz für Regensburg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, Einrichtungen
Kontra:
Absolut keines
Krankheitsbild:
Prellung Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Junges, engagiertes Ärzteteam, welches sich um alle Belange kümmert. Man merkt durch die neue Betriebsführung, dass es aufwärts geht und auch die Motivation sichtlich gestiegen ist! (Seit meinem letzten Besuch vor 5 Jahren). Auch die Notaufnahme und die Privatstation im Neubau sind auf dem aktuellsten Stand und sehr empfehlenswert! Durch die insgesamt (im Vergleich zu Regensburg) wenigen Betten eine sehr angenehme, herzliche Atmosphäre! Die Klinik avanciert schön langsam zu einer echten Konkurrenz zu Regensburg!

Ärztliches Personal perfekt - aber sonst na ja!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Aufnahme sehr gut.Abwicklung der Behandlung sehr gut.
Ärztliche Betreuung sehr gut.
Zimmer veraltet, Betten dito. Aber sauber. Umbaulärm
erträglich.Verpflegung lässt zu wünschen übrig. Besonders
das Abendessen wird nahe der 0° Grenze serviert, also
eiskalt.
Ärztliches Personal ist überlastet. Die Oberärzte müssen
Arztberichte für die Entlassung selber schreiben.

Nie mehr!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nix
Kontra:
viel
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In diesen Schlamperladen bringen mich keine 10 Pferde mehr!
Gesund rein zur ambulanten OP, für 4 Wochen krank mit schwerer Bronchitis raus.
3 Vorgespräche, die nichts brachten, falsche OP Vorbereitung erst richtig nach meinem Protest bereits im OP!

Sehr schnelles und gut organisiertes Team!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird in kurzen abständen immer nach einem gesehen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Oberärzte, Ärzte klärten mich 2x sehr gründlich auf.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamente, Schmerzen usw. alles in Ordnung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es sind alle Angestellten sehr nett und hilfsbereit.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind im Gegensatz zu früher Luxus.)
Pro:
Gut organisiert, schnell, nett, Aufklärung d. Arzt, zuvorkommend, sehr gute Betreuung usw...
Kontra:
Krankheitsbild:
(Nabelhernie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kurzer Aufenthalt mit OP Eingriff, dank schneller und sehr guter Oranisation des gesamten Teams. Ich persönlich kann die Asklepios Klinik bzw. Team Burglengenfeld nur mit den besten Erfahrungen weiter empfehlen :-)

Erfahrung mit der Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer ohne Nasszelle. Entspricht nicht mehr den heutigen Standard)
Pro:
Gute und hilfreiche Behandlung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Druckgefühl im Brustbereich; Übelkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter Arzt. Gute Aufklärung. Freundliche Schwestern während der Kardiologie.

Beratung und Betreuung Spitze

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ( )
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (im Altbau sind die Zimmer abgewohnt)
Pro:
das gesamte Personal
Kontra:
etwas abgewohnte Zimmer
Krankheitsbild:
Bruch des Waden- und Schienbein und Bänderriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach hervorragender Erstversorgung durch den Notfallarzt und den Sanitätern, wurde ich am 13.03.2016 nach einem Mountainbike-Unfall in die Notfallaufnahme eingeliefert.
Ab diesem Zeitpunkt fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.
Mein behandelnder Arzt sowie das gesamte Personal waren überaus freundlich,zuvorkommend und sehr bemüht.
Ich war für 10 Tage im Krankenhaus und kann nur positives berichten.

Wohlfühlen fühlt sich anders an.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Dauert sehr lange bis mann wad erfährt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kaugummikauende Mitarbeiter/in)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zu alte Zimmer und ohne Dusche.)
Pro:
Nette und hilfsbereit in der Notaufnahme
Kontra:
Peronal sehr teilweise unfreundlich.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme ist in einem sehr altem Zustand.
Die Zimmer sind nicht sehr modern und Zeitgemäß.
Zimmer ohne Dusche in der heutigen Zeit undenkbar.
In der Verwaltung wo meine Daten aufgenommen wurden standen draußen noch andere Leute, da die Tür nicht geschlossen wurde konnten die alles mit anhören fand ich nicht so toll. Wurde auch nicht nach Änderungen gefragt. Somit waren dann einige Angaben falsch wie sich später herausstellte.
Personal in der Notaufnahme war sehr nett und hilfsbereit.
Doch auf Stadion konnte man das nicht behaupten.
Teilweise sehr unfreundlich, so das man sich nicht mal mehr etwas fragen traute. Beim essen gab es auch keine Hilfe (die Dame neben mir hätte Hilfe gebraucht wurde an der Hand operiert konnte ihr essen nicht schneiden hat ihr auch keiner geholfen).Eigentlich ist so etwas echt traurig. Und dieser schroffe Ton mancher Schwester ist echt nicht angebracht. Kann ja verstehen wenn das Personal überlastet ist, aber trotzdem würde es auch anders gehn. Nur ein nettes Wort oder ein lächeln reichen da manchmal schon aus. Aber Gott sei dank waren nicht alle Schwestern so. Die Ärzte/in die mir zur Seite standen haben mich sehr gut beraten und behandelt.

Tolles Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal, von Ärzten, Physiotherapeuten, Schwestern bis zum Reinigungspersonal!
Kontra:
gibt es nicht!
Krankheitsbild:
Spunggelenksverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier fühlt man sich gut aufgehoben! Ich habe hier noch niemanden gtroffen, der nicht nett und zuvorkommend gewesen wäre! Sie versuchen alle, mit Erfolg, einem die Kliniktage angenehm zu gestalten!
Von meiner Sicht aus kann ich dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen!

In guten Händen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (schlechte Kommunikation intern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
verschiedene Antworten auf die selbe Frage
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal. Zuvorkommend und hilsfbereit.

Super Behandlungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung Optimal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle OPS komplikationslos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell keine Wartezeiten gut Organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles in Ordnung)
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüße sowie Adipositaserkrankung u.s.w.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit 1986 immer wieder einmal zu OPS in dieser Klinik.Für mich gibt es kein besseres Krankenhaus.Ärzt Top.Aufnahme sowie Personal einwandfrei.Mich stört der Altbau nicht,brauche keinen besonderen Komfor.Mir sind die Ärzte wichtiger,und der Umgang mit den Patienten.Alles SUPER.

Starallüren

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 15
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Personal (Pflegepersonal, Verwaltung, Reinigungsdienst)
Kontra:
Chefärzte!!
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist familiär geführt, eine Hierarchie gibt es unter dem "Fußvolk" unserer Meinung nach keine...die (Chef-)ärztliche Seite vom Benehmen sowie vom Auftritt her hat uns dann doch sehr schockiert, nachdem wir uns vom Pflegebereich, Verwaltungsbereich, Sekretariate, Reinigungsdienst etc. sehr willkommen und gut betreut fühlten.
Vorgeschichte:
Mein Vater war zur Schilddrüsenoperation in der Klinik einen Tag zuvor stationär aufgenommen. Der Verwaltungsakt war prompt u. sehr höflich, der Einzug auf der Station/Zimmer war reibungslos und äußerst freundlich.
Die Arztgespräche waren schnell erledigt.
-
Wir finden es schade, wie die Chefärzte so mit Mitmenschen umgehen u. haben auch aus diesem Grund den Zusatzvertrag der Chefarztversorgung direkt nach der OP für den restlichen Aufenthalt beendet.
Schlussendlich ist nur zu sagen, wir haben uns rund um wohlgefühlt, da ein Krankenhaus ja Gott sei Dank nicht nur aus 2 unverschämten Ärzten mit Starallüren besteht.

Station 2 - Innere Medizin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Duschen am Gang)
Pro:
Essen, fachübergreifende Zusammenarbeit
Kontra:
Ärztliche Versorgung am Wochenende
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Ess-Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund problematischer Gründe im Lebensumfeld kam ich auf die Station.
Wurde sehr ernst genommen in meinen Problemen und die Assistenärztin hat sich sehr viel Zeit genommen.
Es wurde umfassend gschaut wie ma mir helfen kann.

Schließlich wurde ich verlegt in eine Fachklinik, die besser zu meinem Problem passt.

Die fachliche Zusammenarbeit über die innere Medizin hinaus, ist sehr lobenswert.
Jedoch am Wochenende hab ich die ärztliche Betreuung als zu wenig empfunden.

Das Essen war echt lecker.

Ich bin positiv überrascht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Ambulante Polypen-OP + Paukenröhrchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich persönlich in der Klinik ausschließlich sehr negative Erfahrungen gesammelt habe, war ich äußerst skeptisch, meinen Sohn (3) ambulant in der Klinik operieren zu lassen.

Allerdings überzeugte mich dann letztendlich mein Vertrauen in Dr. K., es doch dort machen zu lassen.

Eingriff war Polypen und Paukenröhrchen.

Ich muss sagen, dass es durch die Bank weg eine super runde Sache war.

Narkosegespräch: gut.

Aufnahme: sehr nett und zügig

Stationäre Betreuung: die Kinderkrankenschwester sehr sehr lieb zu allen, hat sich stets bemüht und alles erklärt. Sehr engagiert!

Die Schwestern sehr nett (Sr. B. immer wieder ein Genuss mit ihrer coolen Art ;) )

Super Anästhesie/OP-Pfleger, welcher gegenüber meinem Sohn sehr locker und lässig war und ihm somit die Angst genommen hat.

Top Pfleger im Aufwachraum! Hat alles schön erklärt, war ruhig und nett und hat extra 5x herumtelefoniert, damit mein Kind einen Teddy von der Klinik bekommt, welcher auch umgehend gebracht wurde. Sehr engagiert!

Und zum Schluss natürlich noch Dr. K., welcher vor und nach der OP vorbei geschaut hat, nochmal alles erklärt hat und bei dem man sich von vorne bis hinten immer in guten Händen gefühlt hat. Er vermittelt einem Sicherheit und ich hatte zu keinster Zeit Bedenken, dass iwas schief laufen könnte oder ich mir Sorgen machen müsste.

Mein Sohn hat alles gut überstanden und hatte weder vorher Angst, noch danach Probleme.
Insgesamt Aufenthalt von etwa 7 1/2h.

Also, auch wenn ichs nie für möglich gehalten hätte, ich bin durchaus positiv überrascht und habe keine Sekunde bereut, dass wir nicht in die Hedwig gegangen sind, sondern hier in dieser Klinik waren.

Anscheinend arbeitet die Klinik, zumindest stellenweise, doch an einer Verbesserung ihres schlechten Rufes.

Für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

reha war das keine

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
der soziale dienst war kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mein vater suchte die abteilung nach einem oberschenkelhalsbruch zur reha auf.

die anwendungen beschränkten sich auf 40 min !!!
am tag und dann noch direkt hintereinander.
(2*20min).dann waren wieder 23std 20min warten angesagt.es wurde ein konzept (wenn man das überhaupt so nennen kann) durchgezogen ,das weder den geistigen noch den körperlichen zustand des patienten berücksichtigte.
hauptsache schnell und ohne umstände.
mein vater hat eine genehmigte verlängerung der reha nicht in anspruch genommen.....und das war auch gut so...zu hause macht er wesentlich größere fortschritte.
.........die krankenhauskapelle kann man nur über mehrere stufen erreichen...rollstuhl???? rollator???.....

finger weg von einer reha in burglengenfeld !!!!!

dem krankenhaus sollte die genehmigung für eine reha entzogen werden

Kein Recht auf Titel einer geriatrischen Rehaklinik!!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
es gibt keines
Kontra:
zu wenig Personal/ so gut wie keine Anwendungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde in die Asklepios Klinik zu einer geriatrischen Reha eingewiesen.Sie konnte nach einem längeren Krankenhaus aufenthalt nicht mehr gehen, da nach 5 Wochen auf der Intensiv-Station die Muskeln abgebaut haben und sie leider auch vorher schon kaum mehr gehen konnte.
In der Geriatrie sollten ja eigentlich ältere Personen wieder etwas mobilisiert werden.Das geschieht in dieser "Klinik" leider überhaupt nicht!!
Meiner Mutter wurde weder gezeigt wie sie sich selbständig an die Bettkante setzen kann,noch welche Übungen sie selbständig im Rollstuhl zum Muskelaufbau machen könnte.
Die einzigen Anwendungen am Tag waren Ergotherapie und 1x 20 Min. mit einer Therapeutin, auf dem Rollator aufgestützt gehen.
Diese Therapeutin fiel dann 2Tage wegen Krankheit aus,aber es war kein Ersatz dafür da.Trotzdem wir uns einige Male beschwert haben und gefordert haben sie müßten sie besser mobilisieren, geschah gar nichts!Wir redeten gegen Taube Ohren!!
Auch die hygienischen Zustände sind nicht die Besten.Genauso wenig gepflegt sind die Außenanlagen.
Es ist für jeden Cent schade den die Krankenkassen für so eine "Reha" zahlen müssen!!!

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkomplett-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde bezüglich einer Schilddrüsenoperation eingewiesen. Eine Tag vor der OP würde ich stationär aufgenommen. Mein erster Eindruck war schon hier die freundliche Art und Weise mit Umgang des Patienten. Es wurde sich ausführlich Zeit für mich genommen und jeder Schritt erläutert. Auch die Aufnahme auf Station erfolgte herzlich und sehr angenehm. Die Schwestern auf der Station waren immer freundlich, hilfsbereit, geduldig und nett trotz ihres stressigen Alltags. Ich habe mich sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt. Das Essen war immer sehr ausreichend und abwechslungsreich - man darf ja nicht vergessen, dass es sich nicht um ein 5 Sterne Hotel handelt, sondern um einen großen Klinikbetrieb. Das Zimmer hatte alles was man braucht. Es ist zwar schon alles etwas in die Jahre gekommen, aber es war sauber und komfortabel.

Ganz herzlich möchte ich mich auch beim OP Team bedanken. Ich war gleich früh als eine der ersten im Vorbereitungsraum und musste dann doch noch etwas warten. Da es etwas kalt war, wurden mir sofort extra Decken gebracht und immer wieder kam jemand vorbei,hat was nettes zu mir gesagt und mich berührt, so dass ich mich nie allein oder gar hilflos gefühlt hätte. Auch nach der Operation im Wachraum, fühlte ich mich sehr gut betreut und aufgehoben.


Ich hatte durchweg das Gefühl, dass die Ärzte und Schwestern sehr gut organisiert sind und super zusammenarbeiten für den Patienten. Auch die Ärzte nehmen sich viel Zeit und klärten mich über alles genau und verständlich auf.

Fazit: in diesem Krankenhaus zählt noch der Mensch!! Ich kann dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen.

unmögliche hygienische Zustände

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gar nichts
Kontra:
alles, vorallem auch das unfreundliche und überlaunige Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Reha Geriartie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Mutter wurden nach einem Oberschenkelhalsbruch zur Geriatrischen Reha nach Burglengenfeld eingewiesen. Die hygnienischen Umstände in dieser Klinik sind nur als katastrophal zu Bezeichnen. Meine Mutter wurde u.a. mit dem Waschlappen und Handtuch Ihrer Mitbewohnerin gewaschen und umgekehrt !!!! Eine Dusche hat meine Mutter in den drei Wochen Aufenthalt nicht einmal gesehen. Es wurde auch nicht darauf geachtet, daß die Unterwäsche gewechsel wurde (und das in einer Geriatrie !!!).
Die baulichen Möglichkeiten waren für diese Abteilung unzumutbar. Meine Mutter konnte nicht
mit dem Rollator auf die Toilette, die Toilette war zu eng. Wer gibt eigentlich solchen Kliniken die Zulassung alterschwache, demente und körperlich eingeschränkte Patienten aufzunehmen ??
Diese Frage sollten sich auch die Krankenkassen stellen, die diesen Saustall auch bezahlen.
Während den Aufenthaltes meiner Mutter gab es in dieser relativ kleinen Abteilung vier Fälle mit
Infektion durch Kranenhauskeime. Kein Wunder !!!

Alles bestens

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2014 wegen einer Magen-Op im KH Burglengenfeld. Behandelnder Arzt war Hr. Dr. v. Pichler.
Sowie die OP als auch die Betreuung durch Ärzte und Personal auf der Station waren ausserordentlich gut. Die Visite kam täglich zur selben Zeit bereits früh am Morgen noch vor dem Frühstück (am Wochenende etwas später). Ich war als normaler Kassenpatient eingewiesen worden und hatte trotzdem ein Einzelzimmer. Der Chefarzt kam täglich zur Kontrolle. Die Schwestern auf meiner Station waren wirklich sehr hilfsbereit und äusserst fürsorglich. Man fühlte sich in den besten Händen und so sollte es doch sein, oder?

Weitere Bewertungen anzeigen...