Krankenhaus Agatharied

Talkback
Image

Norbert-Kerkel-Platz
83734 Hausham
Bayern

63 von 94 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

96 Bewertungen

Sortierung
Filter

KOMME WENN NÖTIG WIEDER

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
S.oben
Kontra:
War in der Nacht manchmal etwas laut
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grüß Gott,von der Aufnahme bis zur Verabschiedung hat alles gepasst !! D.h.Von der Sekretärin über die Krankenschwester bis zum Onkel Doktor !!

Tolles Krankenhaus mit ausgesprochen guten Spezialisten und sehr nettem Personal!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität / fachliche Kompetenz & Menschlichkeit
Kontra:
N/A
Krankheitsbild:
Eingeklemmter Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 10. April 2024 am späteren Nachmittag mit einem eingeklemmten Leistenbruch in die Notaufnahme gekommen. Die Aufnahme verlief reibungslos. Bei der Untersuchung war direkt klar, dass ich relativ schnell operiert werden musste. Für die ausgesprochen gute Behandlung (inkl. OP) bedanke ich mich besonders bei Herrn Dr. Peter Busch sowie für die freundliche und sehr gute Versorgung während meines 2-tägigen Aufenthalts nach der OP insbesondere auf der Station 7 und Station 9. Es war sehr aufmerksam und beruhigend, dass Herr Dr. Busch meinen Mann noch nach der OP in der Nacht angerufen hat, um Bescheid zu geben, dass alles gut verlaufen ist. Es war das erste Mal, dass ich operiert werden und im Krankenhaus bleiben musste und ich hatte viel Glück, eine solch positive Erfahrung gemacht zu haben. Es ist toll so ein Krankenhaus mit ausgesprochen guten Spezialisten und sehr nettem Personal in der Nähe zu wissen. Besten Dank, B. K., April 2024

Wohlfühlen in einem Krankenhaus :-)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit wird groß geschrieben.
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Unterleib
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 26.03.24 operiert und kann nur aus meiner Sicht schildern, wie reibungslos ALLES verlief. Das ging schon einen Monat vorher los bei der Anmeldung und dem Gespräch mit dem Narkose - Arzt. Ich hatte wirklich Angst, aber die Ärzte, die Schwestern und Pfleger auf Station 11 waren sehr nett und kompetent. Bei der Vorbereitung zur OP waren die Damen und Herren sehr einfühlsam und bemüht keine Angst aufkommen zu lassen. Nach drei Stunden war ich wieder auf Station, ohne Schmerzen. Am Abend bekam ich schon ein Abendessen, das nett dekoriert war (das Auge isst mit) Das Mineralwasser dass die Schwester brachte war kostenlos, auch nicht selbstverständlich. Eine junge Ärztin (leider habe ich den Namen vergessen) schaute nach mir und erklärte mir ausführlich was gemacht wurde.
Am nächsten Tag durfte ich nach Hause, nachdem ich nochmal untersucht wurde, das Blut und der Blutdruck in Ordnung waren. Der Entlassungsbrief folge sogleich. Alles in allem war ich sehr zufrieden und wann immer ich wieder einmal in eine Klinik muss, werde ich ganz sicher nach Agatharied gehen. Ich wünsche mir und allen die krank sind, dass die Klinik und die Menschen die dort arbeiten, so bleiben wie sie sind.
Danke und herzliche Grüße.
A.K.

Fortgeschickt ohne Diagnose

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2030
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Gab es nicht)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (MRT Untersuchung lässt sich nicht bewerten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Dame bei der Aufnahme der personenbezogenen Daten
Kontra:
Kein Arztgespräch trotz ausdrücklicher Bitte
Krankheitsbild:
Verletztes Band am Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 8.12. eine MRT-Untersuchung gehabt. Bereits bei der Anmeldung bat ich darum, anschließend einen Arzt sprechen zu können, um vor dem Wochenende die Diagnose zu bekommen. Das wurde mir zugesagt. Als ich nach einigen entschuldbaren Verzögerungen die Untersuchung hinter mir hatte, wurde mir mitgeteilt, der Radiologe sei nicht in der Lage, mir die vorhandenen Bilder zu erläutern. Damit war ich entlassen. Eine eventuell notwendige Schiene zur Stabilisierung des verletzten Beines ist nun erst mal ohne Diagnose nicht zu bekommen… die werde ich frühestens am Dienstag erhalten, 5 Tage später. Das ist nicht hilfreich

Uneingeschränkte Weiterempfehlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenknoten (Struma multinodosa)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf der Suche nach einer Klinik, die endoskopische Schilddrüsen-OPs durchführt, bin ich in Agatharied gelandet und unterzog mich letzte Woche diesem Eingriff. Ich bin mehr als zufrieden! Nicht nur, dass mit der Schnitt am Hals samt unschöner Narbe erspart blieb, überzeugte mich: Ärzte- und Pflegeteam waren hochprofessionell und stets auffallend freundlich. Ganz besonderen Dank nochmals an den Operateur Herrn Dr Peter Busch!

Postoperativ kam es bei mir leider zu einem Vorhofflimmern 48 Std nach der OP, ich blieb einige Tage länger zur kardiologischen Abklärung, und fühlte ich mich auch da in allerbester Händen. Die Wunden verheilen unterdessen gut, die Schwellungen gehen zurück.

Zuletzt möchte ich noch die angenehme Unterbringung auf der Komfortstation im 2-Bett-Zimmer und das wirklich gute und gesunde Essen erwähnen. Obwohl ich in München eine große Auswahl an Kliniken habe, würde ich mit jeder anderen OP wieder nach Agatharied gehen!

Man fühlt sich extrem gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Äußerst fürsorgliche und kompetente Betreuung
Außerordentlich nettes und sympathisches Personal
Tolle Einrichtung und Krankenhaus

Hoffnung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schizophrenie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Ärzte, Mitarbeiter und Patienten der Psychatrie,

mein Aufenthalt bei Ihnen (2022) war schwer in Ordnung. Das ganze System der Psychiarie ist, glaube ich, nicht optimal, aber die Ärzte und Mitarbeiter geben Ihr bestes.
Ich finde, die Hürden um überhaupt Arzt zu werden sind enorm hoch, das muss man erst mal schaffen! Auch die extreme Beanspruchung, die auf den Mitarbeitern lastet, sollte ausreichend honoriert werden! Ich fühle mich allerdings nicht so wohl in einer Psychatrie, da ich mehr ein Einzelgänger bin.

Wünsche Ihnen alles Gute, also Ärzte, Mitarbeiter und Patienten und hoffe auf weitere Fortschritte in der Medizin, ist ja eh schon lobenswert, was da inzwischen möglich ist.

Viele Grüße

Profis

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Zeit, die in mich investiert worden ist
Kontra:
eine Frau, die für mich alles andere wie Verständnis hatte
Krankheitsbild:
Suizidversuch / Schizophrenie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Inneren,

mein kurzer Aufenthalt bei Ihnen, der schon länger her ist, war sehr menschlich und sehr mitfühlend. Besonders die Krankenschwester, die für mich überwiegend zuständig war, hatte auch sehr viel Geduld. Ich finde, man kann das gar nicht mit einem Lohn ausgleichen. Diese Arbeit ist unbezahlbar. Machen Sie weiterso, auch wenn es manchmal sinnlos erscheint. Menschen wie Sie halten mich am Leben.

Vielen Dank

Inverses Schultergelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mich jahrelang mit Schmerzen in der rechten Schulter herumgeplagt habe, entschloss ich mich zu einer OP. Am 08.05.2023 wurde mir ein inverses Schultergelenk implantiert. Von der ersten Stunde am Aufnahmetag bis zur Entlassung am 12.05.2023 hatte ich nur Glücksgefühle. Klingt seltsam, war aber so. Ich hatte so gut wie keine Schmerzen, das Essen war gut, das 4-Bett-Zimmer angenehm. Wabenförmig angelegt, mit zwei Bädern, hatte man das Gefühl, in einem 2-Bett-Zimmer zu liegen. Das Pflegepersonal war sehr professionell, äußerst liebenswürdig, Tag und Nacht. Ich bin sehr froh, dass ich mich für Agatharied entschieden habe, denn ein angenehmeres Umfeld, bessere Rund-um-Betreuung kann ich mir als Kassenpatientin (77) nicht vorstellen. Die Operation ist nun vier Monate her. Ich habe keine Schulterschmerzen mehr und kann fast alle Alltagstätigkeiten problemlos ausführen. Dass ich ein künstliches Schultergelenk habe, vergesse ich immer wieder. Krankenhaus Agatharied kann ich nur wärmstens empfehlen und möchte allen Mut machen, die von Zweifeln geplagt sind, wie ich es lange war.

Kompetentes Ärzteteam

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefährliche Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Autounfalls wurde ich durch den Rettungsdienst in diese Klinik eingeliefert. Der Oberarmbruch war schnell diagnostiziert. Das EKG gab allerdings Anlass weitere Untersuchungen - Gott sei Dank - vorzunehmen, um die Ursache herauszufinden. Ich kann dem Team von Herrn Dr. Brodherr nur dankbar sein, dass es so akribisch vorgegangen ist. Ohne vorherige Warnsignale meines Körpers wurde eine gefährliche Stenose meiner Herzkranzgefässe festgestellt, die eine möglichst zeitnahe Bypass-OP erforderlich machte. Diese wurde einige Tage später in der Nähe meines Wohnortes erfolgreich vorgenommen. Das mir vorher unbekannte Infarktrisiko wurde somit beseitigt.
Nochmals herzlichen Dank an das Ärzteteam und das freundliche und immer hilfsbereite Pflegepersonal. Trotz der quälenden Unwissenheit bis zur Diagnose habe ich mich in der Klinik sehr wohl gefühlt. Für mich ein vorbildliches Krankenhaus.

Besser und freundlicher geht es nicht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles, ohne Einschränkung
Kontra:
Keine Widersprüche
Krankheitsbild:
Darmbluten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Notaufnahme schnelle Behandlung. Dann Station und weitere Untersuchungen.Ich war in besten Händen. Sehr freundliches und kompetentes Personal. Niemand war irgendwas zu viel. Die Auskunft der Stationsäztin war umfassend und verständlich. Eine Empfehlung ohne
" Wenn und aber "

Privatpatient müsste man sein, denn keine Zeit für Kassenpatienten!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mangelhaft)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Beratung, Verkaufsgespräche)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fiebersenker und Schmerzmittel)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schlechte Betten)
Pro:
Leider nein
Kontra:
Rechte weiß nicht was die Linke tut
Krankheitsbild:
Hohes Fieber, sehr schlechter Allgeimzustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einweisung über Notaufnahme am 13.07.23 um ca. 10:00 Uhr. Vorgespräch meiner Hausärztin mit dem Chefarzt der Notaufnahme. Nach der Aufnahme bei schlechtem Allgemeinzustand, Thoraxschmerzen und mit hohem Fieber wurde sofort ein Zugang gelegt und folgende Tests gemacht. EKG, Blutentnahme, Herzecho, Thorax Röntgenbild. Die aufnehmenden Ärzte waren alle sehr freundlich, auch alle Pfleger, Schwestern in der Notaufnahme, waren überaus freundlich und zuvorkommend. Ein ausführliches Anamnesgespräch wurde geführt. Hierbei wurde meinerseits auf verschiedene Autoimmunkrankheiten hin gewiesen und darum gebeten den BKS Blutwert mit zu bestimmen. Danach wurde ich auf Station verbracht um ca. 13:00 Uhr! Danach passierte nichts mehr. Auf Nachfrage ob am Freitag weitere Diagnostik geplant ist, hies es Wahrscheinlich nicht. Darauf meinte ich , dann kann ich ja auch zuhause rumliegen und Fiebersenkende Medikamente schlucken. Antwort: Nein das geht nicht, sonst können wir Sie Montag nicht weiterbehandeln.
Aber Sie können ja freiwillig gegen ärztlichen Rat gehen!
Aber schön ist, dass es keinerlei weitere Diagnostik bis Dienstag mehr gab. Also 4 1/2 Tage nur rumliegen mit Fieber, welches dann jeweils mit Paracetamol runtergedrückt wurde. Anstatt tgl. Die Blutwerte zu nehmen, um vergleichen zu können, nichts, absolut gar nix. Aber ganz wichtig waren 5 Corona Tests, unfassbar!
Pflegepersonal auf Station, sehr durchwachsen, würde die Freundlichkeit betreffend, 50/50 sagen. In Agatharied ist auch die Fiebermessung im Ohr Goldstandard und nicht rektal, gut hab ich von Rheumatologen anders in Erinnerung. Na ja alles in allem, insgesamt sehr schlecht organisiert und koordiniert!!! Eine letzte wichtige Untersuchung wurde nach Ausfall von Frühstück und Mittagessen einfach abgesagt und unbestimmt verschoben! Ach ja und O-Ton, der Chefarzt sieht nur Privatpatienten! Ich nehme an, weil Kassenpatienten keine Menschen für Chefärzte und Kliniken sind. Tja sehr schade wie weit es gekommen ist.

Sauer! ein Kind muss wie ein Kind behandelt werden!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 8J.Sohn da.Die erste Aufnahme war sehr gut und die Ärztin sehr nett. Er hatte sehr hohes Fieber.
Am Freitag,dem3.2.23kam die Krankenschwester (Vorn.A.)um 8 zur Kontrolle,zu der sagte ich ,,mein Sohn hat starke Ohrenschmerzen! Antwort böse:ihr seid wegen Blutspuken da und nicht wegen Ohrenschmerzen! Sie sagt zu meinen kleinen ,,jetzt nimm ein Buch oder schau TV. Fast 40 Fieber).Vielleicht funktioniert das bei ihr, aber bei keinem Kind.Irgendwann war die Ä. da und meinte, er hat ein rotes Ohr. Darauf hin haben sie ihm eine Schmerztablette gegeben,fast 20 Min.hat der kleine geschrien,weil die nicht gewirkt hat.Wieder bin ich hin und meinte er hat starke schmerzen,da bekam er durch die Infusion Schmerzmittel.Die half 6 Stunden,danach fing dasselbe von vorne, er schrie und schrie.Ich bin zur Ärztin und sagt,, könnten Sie bitte das Ohr nochmal anschauen ich denke,es ist entzündet! Antwort,, Nein,roter wird es nicht mehr.Die Nachmittagsschwester braune hoch gesteckte Haare ende 30)kam und gab ihm wieder eine Tablette.Zu der sagte ich,,die hat heute auch nichts gebracht! Sie,,ach, sie kennen sich da nicht aus und hat mich aus dem Zi.geschickt! Psychologisch meinte sie.Sie sollte sich mal mit dem befassen,dass man kein Kind leiden lässt und nicht mit ihm redet,wie mit einem 20J. Er nahm die Tablette u. schrieee u.schriee..Mama hilf mir bitte Hilf mir. Soo,jetzt hat es mir gereicht und ich hab die Ä.herholen lassen und meinte,,das kommt nicht vom roten Ohr,das hier ist entzündet.(leider war die Ä Nicht da die sagte,,roter wird es nicht mehr)Die Nachmittagskrankenschwester.Redet rein,, doch kann schon(die dachte wohl sie wäre besser als ein Arzt).Nach meinen drängen und Hilfeschrei meines Sohnes wurde in das Ohr geschaut und festgestellt das es eine Mittelohrentzündung war!
Er schrie weiter,,bitte hilft mir doch ich kann nicht mehr,verkrampfte sich!(30 Min.).Ich vergleiche das wie eine Frau ihn wehen liegt und vor Schmerzen schreit.
Ich sagte,,bitte geben Sie ein Antibiotikum..Mhh..Die Ärztin ging raus, Kamm 5 Min.später und sagt, So, wir helfen dir(nach über30Min Qual).Sie hätte Rücksprache mit einem HNO-A.gehalten und der geraten hat ihm Antibiotikum zu geben, sonst platzt das Trommelfell. Was auch passiert ist.Diese zwei Krankenschw. hab ich leider nicht mehr getroffen,um ihnen mitzuteilen,dass Kinder, keine Erwachsene sind.Sie sollten eine Schulung bei den anderen Krankens.machen.Die Schwestern u.Ä waren ab Samstag lieb!

Krankenhaus Aufenthalt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Brodherr
Kontra:
Büropersonal
Krankheitsbild:
Ablation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Ablation bei Dr.Brodherr im Krankenhaus. Der medizinische Verlauf war hervorragend . Dr. Brodherr ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Ablationen und war ich wieder total zu frieden. Das Pflegepersonal sehr nett und freundlich.
Leider war das Personal am Eingang sehr unfreundlich und keiner konnte meiner Frau sagen, wo man einen Coronatest mach konnte.
Der vorläufige Befundbericht wurde einer der heissen Feder gestrickt.
Es standen nicht alle Untersuchungen darin und der Laborbericht fehlte
vollkommen. Ich hatte so den Eindruck, dass in diesem Krankenhaus der eine nicht wusste, was der andere tat.Augrund des Personalmangels war hier eine fürchterliche ich Hektik. Für meinen Teil steht fest, dass ich mich in dieses Krankenhaus nicht mehr lege. Zu Dr. Brodherr würde ich jeder Zeit wieder gehen. Ich bin ihm schon vom Sendlinger Tor nach Miesbach nach
gereist.

Einfach alles top

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/19/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (KH schon etwas in die Jahre gekommen bei der Ausstattung der Zimmer, aber sauber und ein toller Ausblick)
Pro:
Zeitmanagement, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung - Säuglingsüberwachung - Gynäkologische Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte gerne einen Erfahrungsbericht abgeben aufgrund bereits mehrer durchwegs positiven Aufenthalte.

Einlieferung nach ungeplanter Hausgeburt 2017
nachdem ich unerwartet zu Hause entbunden hatte fuhr mich das Rettungsteam freundlicherweise auf meinen Wunsch nach Agatharied (obwohl es nicht das nächst gelegene Krankenhaus von uns ist), da ich hier auch entbinden wollte. Mein Neugeborenes musste eine Woche aufgrund einer schweren Gelbsucht auf der Überwachungsstation betreut werden und ich wurde mit auf der Kinderstation untergebracht und betreut.


Entbindung 2019
Ich war bei meiner letzten Entbindung in diesem Krankenhaus und es war absolut jeder sehr freundlich und hat sich viel Zeit genommen und auch danach waren alle sehr bemüht.


Operation Dezember 2022
Meine neueste Erfahrung habe ich jetzt mit einer subtotalen Hysterektomie und eine Gebärmutterhalsaufhängung gemacht. Dies war nicht nur super von allen Terminen vorbereitet sondern ging auch immer sehr strukturiert ohne lange Wartezeiten von statten, die in anderen Kliniken katastrophal sind. Man merkt keinem des Personals die Unterbesetzung an, die sicher in jedem Krankenhaus zu finden ist und aufgrund der Krankheitswelle besonders zu schlägt. Die Zimmer waren sauber (man fühlt sich ohnehin aufgrund der Bauweise nicht so richtig wie in einem Krankenhaus und kann sich daher finde ich besser erholen. Auch war das Krankenhaus sofort bereit mich nach Entlassung noch einmal zu untersuchen, obwohl keine Sprechzeiten zwischen den Feiertagen sind, als ich mich aufgrund Beschwerden gemeldet haben, die weder Frauenarzt noch Urologe untersuchen wollte. Einfach unkompliziert und freundlich wurde ich genauestens untersucht und meine Sorgen ernst genommen. Auch der Vorschlag mich jederzeit wieder zu melden, gab mir das Gefühl mich als Patient ernst zu nehmen. Ich würde mich jederzeit wieder für dieses Krankenhaus entscheiden, als für das Krankenhaus dass paar Minuten von meinem Wohnort entfernt wäre.

Menschliches Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1922   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich aufgehoben.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brust OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ein kleines Krankenhaus ,wo man noch auf die Patienten eingeht.Von der Putzfrau bis zur Fachärztin alle sehr nett. Gynäkologie hervorragend. Fühlte mich gut behandelt. Beide Narkoseschwesten nahmen mir die Angst. Wurde zweimal operiert. Frau Dr. Dorn menschlich und erklärt alles gut. Man fühlt sich nicht als Nummer und man kann sich mit allen unterhalten.

Falsche Angaben im Entlassungsbrief

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationspersonal immer freundlich
Kontra:
Stationsarzt nicht freundlich
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wird in die Klinik eingewiesen und verbringt dann das Wochenende in der Klinik um dann am Montag festzustellen, dass der zuständige Arzt im Urlaub ist.

Man bekommt auch falsche Angaben im Arztbrief ausgehändigt

Nur zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur empfehlen, danke der Station 9 und Herrn Dr. Busch. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, mehr geht nicht. Vielen lieben Dank nochmal, Heike Rieback

Tolle Geburtsklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben hier bereits unser 2. Kind bekommen. Ein tolles Krankenhaus, nettes und kompetentes Personal. Wir haben uns bestens betreut und aufgehoben gefühlt!

D. Wrba

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Hüft Tep auf Station 11 und kann nur positives berichten. Mein ganzer Dank an Dr. Kollmannsberger und seinen Team. Auch an das OP Team was tolle Arbeit leistet auch an die Station 11. Man wurde von Anfang bis zum Ende hervorragend betreut. Auch das Krankenhausessen war sehr gut. Das einzige negative war am Tag der Aufnahme das lange Warten auf mein Zimmer da könnte man vielleicht das anders organisieren.

Notkaiserschnit

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schlecht behandelt
Kontra:
Schlechte arzte
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte alle frauen nur informieren das sie richtig überlegen sollten in welche krankenhaus ihre kind entbinden weil nach eigene Erfahrung ist Agatharied nicht die beste klinik...Mein ganze schwangerschaft war in Ordnung und unkompliziert.Mit mein mann haben wir uns gefreut nach erste eigene kind nur die kleine nicht raus wollte..geburt musste in 41+3ssw eingeleitet werden.bei untersuchungen in kh war alles in ordnung.sagte arztin.
Ich kam um etwa 8uhr und wurde um 9 eine bandchen eingesetz.Schon nach 30min bekamm ich erste bemerkungen,hatte schmerz so wie bei periode und wurde von kreissal nach zimmer geschikt obwohl die hebamme wusste das ich schmerzen schon hatte..nach 1und halb stunde konnte in zimmer nicht mehr,die hebamme dort hatt mir nur essen gebracht und irgendeine zettel zum ausfullen und als sie mich sieht wie ich atme und konnte nicht mehr sagte sie nur das ich kann das auch spater ausfullen und ist weg gegangen ohne irgendwas fragen,wie schmerzhaft das ist oder so was,einfach wie nichts passiert weg..aber nach paar minuten wurde ich sie gerufen um mich nach kreißal zu bringen..ich hatte schlechte gefuhl.hatt sie mich mit rohlstuhl in kreißal gebracht und unterwegs hatte sie erst hebamme von kreißal telefonisch informiert das sie bringt die frau die von 2stunden gekommen ist.hatt sie mich ausgelacht.in kreißal wurde mir gleich ctg gemacht aber die hebamme die mich in zimmer geschickt hatt,hatte problem mit ctg weil auf einmal konnte sie die herztone nicht erreichen.ich war am ende hab nur geschaut und versucht ruhig sein und atmen aber auf einmal war da bei mir ganze personal denke 5-6 hebammen krankenschwester und arztin und haben versucht herztone zu erreichen aber die waren zu schlecht oder keine.auf einmal sind die mit mir unterwegs und bekamm ich narkose.musste sofort ein notkaiserschnitt machen.und blase wurde auch verlezt.ich lag 7tage in kh.hatte schon grünes fruchtwasser.die arztin hatt sich entschuldigt bei mir aber trotzdem bin enttauscht.

TOP beste Klinik auch für Blitzschlag Unfallspätfolgen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07.2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Linke Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team der Orthoclinic für Schulter und Ellenbogenchirurgie, sind ein Geheimtipp was Spätfolgen und deren Operationstechniken von Blitzschlag Unfallfolgen betrifft.

Unkompliziert, fachkompetent mit Herz und Format, die Station 10 - Orthoclinic mit Seltenheitswert.

Live und mittendrin in Stress, unglaublicher Geduld, unendlicher Bürokratie und dann immer noch ein Lächeln hinter der Maske.
Ein ineinander greifendes Team, bei dem Loben und Applaus nicht ausreicht.
Bessere Arbeitszeiten, anerkennende Bezahlung, nicht bloß Worte und Versprechungen! Auf den Normalstationen können Betten nicht gesperrt werden (Intensiv schon), hier übernehmen unermüdlich einfach als Selbstverständlichkeit, die Pflegekräfte (falls vorhanden) diese Überlastung.
Die Normalstationen kommen immer mehr an ihre Grenzen, hinschauen und sofort handeln, hier läuft die Zeit bereits für alle Betroffenen (auch Patienten)ab.

Ein super Hebammen Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in Agatharied entbunden und mich dort mehr als wohl gefühlt. Durch die Einleitung der Geburt was 4 Tage dauerte hatte ich das große Vergnügen fast das ganze Hebammen Team kennen lernen zu dürfen. Die Betreuung der Hebammen und der Gyn. war hervorragend, liebevoll und bestärkend zugleich! Ich habe mich sehr sicher und aufgehoben gefühlt! Die Hebammen waren auch sehr aufbauend da ich durch die Corona Auflage leider in dieser Zeit meinen Mann nicht sehen durfte. Durch die schlechten Erfahrungen bei der Geburt meines ersten Kindes möchte ich vor allem dem Hebammen Team danken, da Sie mich nicht nur betreut und durch die Geburt geleitet haben , sondern mir auch die Angst genommen haben.

Vielen herzlichen Dank:-)

Ebenso möchte ich die tolle Betreuung hinsichtlich der PDA erwähnen. Der Arzt der mir die PDA gelegt hat war ganz wunderbar und hat mir damit sehr geholfen.

Auch die Schwestern auf der Neugeborenen-Station waren rundum großartig und haben uns den gemeinsamen Start ins Leben erleichtert, gut beraten und sich toll gekümmert. Ein riesiges Dankeschön an das gesamte Team.

Viele Grüße

Nicht nur schimpfen sondern auch loben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Umgang mit kranken Menschen
Kontra:
Gibt es für mich nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich vom ersten Tag an sehr gut und sicher aufgehoben gefühlt. Die medizinische Versorgung war perfekt. Das gesamte Personal sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Es wird sich um jeden Patienten gleich gekümmert. Auch das Essen war gut und mehr als reichlich. Ein großes Lob auch an das Reinigungspersonal, sehr freundlich, nett und hilfsbereit. Ich war 5 Tage nach einer Hüft OP auf Station 11 und kann wirklich nur Gutes berichten. Ich kann nur Jedem den Aufenthalt in unserem Krankenhaus Agatharied empfehlen wenn er ärztliche Hilfe braucht.
Nochmals vielen Dank für die gute Pflege und den angenehmen Aufenthalt. Ich werde das Kkh bestens weiterempfehlen.

Echt alles TOP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumorerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die mich behandelnden Ärzte als auch das Pflegepersonal waren ständig um mein Wohlsein bemüht - vielen Dank! Ich habe bei verschiedenen Untersuchungen nie länger warten müssen - Klasse!

1 Kommentar

KHAGA2 am 19.04.2022

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Ihr Lob ist für unsere Mitarbeiter und Ärzte eine große Motivation.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Krankenhaus Agatharied

Positiv und negativ

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen und manche Ärzte und Pflegekräfte
Kontra:
Eine Ärztin und Pflegekraft
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 27.1.22 per Kaiserschnitt entbunden und habe mich, trotz hoher Belastung der Hebammen und Ärzte (viele Enbindungen) sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt. Auch nach der Entbindung war die Betreuung der zuständigen Pflegekräfte im Nachtdienst und Ärztin super! Leider war ich am nächsten Tag sehr enttäuscht, denn es fand kaum bis keine Betreuung statt durch die zuständige Pflegekraft. Daher wollte ich am Nachmittag gerne nach Hause gehen, da ich von der Betreuung durch meinen Mann zuhause deutlich mehr profitieren konnte. Ich hatte bereits drei Kaiserschnitte vorher und konnte daher gut einschätzen was auf mich zukommt und was mir gut tut. Doch wie die Ärztin mich abgefertigt hat zur Abschlussuntersuchung grenzt schon an Fahrlässigkeit. Wenn ich nicht eine medizinische Ausbildung hätte, wäre ich aufgeschmissen gewesen! Und nur weil diese Ärztin nicht verstehen kann, dass ich nach einem Kaiserschnitt so schnell nach Hause gehen möchte, rechtfertigt das weder das unfreundliche Verhalten, noch die halbherzige Abschlussuntersuchung und Aufklärung.

1 Kommentar

KHAGA2 am 31.03.2022

Sehr geehrte Patientin,
es tut uns leid, dass die Entlassungssituation für Sie offenbar nicht zufriedenstellend war.
Sie können sich gerne zur weiteren Klärung an das Beschwerdemanagement unter [email protected] wenden. Sie helfen uns damit unser Verbesserungspotential zu steigern.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen guten Start zu Hause.
Ihr Krankenhaus Agatharied

Prima Klinik für Teilprothesen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches und kompetentes Personal, sehr gute Ärzte
Kontra:
kurzfristiger Rauswurf
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles prima. Ich war jetzt zum zweiten Mal in Agatharied (beides mal wegen TEP Hüfte) und beides Mal war ich von dem Krankenhaus begeistert. Sehr gute Ärzte und sehr gutes und motiviertes Pflegepersonal. Man fühlte sich immer gut aufgehoben, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet, also alles in Ordnung. Einziges Manko: Ich wurde mehr oder weniger rausgeworfen, da mein Bett benötigt wurde und der Arzt der Ansicht war, dass ich schon alleine zurecht kommen würde. Rückblickend muss ich sagen, dass das auch ganz gut funktioniert hatte, aber trotzdem hätte man das einfühlsamer gestalten können. Aber abgesehen davon ist die Klinik wirklich hervorragend. Und wie es das Pflegepersonal schafft, trotz der Belastung und trotz Corona so geduldig und freundlich zu bleiben, ist mir ein Rätsel. Ich war und bin beeindruckt.

1 Kommentar

KHAGA2 am 31.03.2022

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Ich werde Ihr Lob an die Mitarbeiter weitergeben. Ihr Lob ist gerade in diesen Zeiten unsere Motivation.

Nettes Pflegepersonal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spontane Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 24.8 entbunden.
In 14 Stunden bis zur Geburt habe ich leider die Hebamme nur 4 Mal gesehen.
Sie hatte mich lediglich an CTG angeschlossen und kann alle 2-3 St. zum Nachschauen (so lange kann keine mit CTG aushalten ,was sie natürlich verändert hat.) Auch wegen CTG musste ich nach 2.St aus der Badewanne raus(obwohl ich weiß ,dass es dafür auch spezielle Aufsätze gibt.)
Auf die Frage ,ob sie mir vllt eine Stellung empfehlen könnte und die Schmerzen besser verkraften zu können, antwortete sie - machen sie ganz intuitiv!)))
Tja ich war alleine ohne meinen Mann ,weil er selbst an dem Tag operierte.
Ich habe natürlich vom der Hebamme etwas mehr Unterstützung gewünscht,verstehe aber das sie unter der enormen Zeitdruck stand und selbst sehr gestresst wirkte.
Angesichts des Personalmangels kann ich es verstehen.
Nicht alle können die Geburt fast komplett alleine schaffen und es danach gut wegstecken, daher die Bewertung.
Ich würde nächstes mal eigene Hebamme /Doula mitnehmen)
Die Pflege danach war sehr ,sehr gut!

Abwimmeln

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Negativ
Kontra:
Negativ
Krankheitsbild:
Blutung
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 29.01.2022 bei Ihnen Angerufen wurde direkt in die Gyn weiter geleitet. Ich berichtete das ich eig in Österreich lebe und derzeit meine Mutter besuchen würde, und am 21.01 einen Schwangerschaftsabruch mit der Abtreibungspille hatte und jetzt sehr starke blutungen habe.
Die antwort der Ärztin war "und wie kommen sie jetzt darauf mich anzurufen" ich war schockiert und meinte ich besuche meine eltern und habe sehr starke blutungen ob ich den bei euch vorbei kommen könnte. Ihre antwort war "wir kennen sie ja nicht da wäre es besser wen sie dahin fahren wo sie die medikamente bekommen haben" - wie kann es sein ? Kennt ihr etwa all eure Patienten ?! Also wen es zwischen leben und tod gehen würde müsste ich also zurück nach tirol ? Sehr unfreundlich ! Und wie sie Ärztib geworden ist ist sehr frag würdig.! So habe ich Agatharied noch nie erlebet ! Werde es auch nie wieder betreten ! Als eine Einheimische haben sie mich abgewimmelt ! 1 std brauchte ich ins krankenhaus nach tirol habe so viel blut verloren das ich Not Operiert werden musste !!
Vielen Dank Agatharied ! Aber bei euch nie wieder !

KH Aghataried Zufriedenheit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit Klinik und kann nur weiterempfehlen weil alle Ärzte und andere Mitarbeiter war sehr kommunikativ,hilfsbereite,professionell und nett.

1 Kommentar

KHAGA2 am 27.10.2021

Herzlichen Dank für Ihr Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben gefühlt haben und wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung. Ihr Krankenhaus Agatharied.

Tolle Betreuung!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in Agatharied entbunden und mich dort mehr als wohl gefühlt. Die Betreuung der Hebammen war hervorragend, liebevoll und bestärkend zugleich! Ich habe mich sehr sicher und aufgehoben gefühlt! Auch die Schwestern auf der Neugeborenen-Station waren rundum großartig und haben uns den gemeinsamen Start ins Leben erleichtert, gut beraten und sich toll gekümmert. Ein riesiges Dankeschön an das gesamte Hebammen-Team sowie an die Schwestern!

1 Kommentar

KHAGA2 am 12.10.2021

Liebe Pia,
wir freuen uns sehr über Ihre freundliche Bewertung und vor allem, dass Sie sich bei diesem wundervollen Erlebnis, in unserem Haus so wohl gefühlt haben.
Alles Gute für Sie und Ihre Familie
Ihr Krankenhaus Agatharied

sehr nett

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittvereltzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren am 27. nachts ca 0.00h in der Notaufnahme des KH.
Dame am Empfang sehr nett danke und auch die behandlende Ärztin Dr Habicht hat meione Tochter mit Schnittverletzung kompetent und freundlich betreut war verständnisvoll und ruhig. Vielen dank für die schnelle Hilfe denn wir kamen auch gleich dran.

1 Kommentar

KHAGA2 am 26.08.2021

Wir freuen uns dass Sie sich so gut betreut gefühlt haben. Vielen Dank für Ihre positive Bewertung

Schlampige Diagnostik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente,Verwaltung,Pflegepersonal und Essen ausgezeichnet!
Kontra:
Qualität der Ärzte
Krankheitsbild:
6 Rippenfrakturen und LWK-Fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ergänzung zur Bewertung vom 20.03.2019:
Es wurde neben 2 Rippenfrakturen auch eine LWK-Fraktur übersehen.2 disslozierte Rippenfrakturen wurden nicht adäquat behandelt und müssen nun nach 3 Jahren reseziert und verplattet werden.Aufwändige Operation und 3 Jahre Schmerzen-Folgen einer schlampigen Diagnostik!

1 Kommentar

KHAGA2 am 05.07.2021

Sehr geehrter Patient, Sie haben uns dies bereits über das Beschwerdemanagement zugetragen. Ihre Beschwerde ist noch in der Bearbeitung durch die Sie damals behandelnden Ärzte.

Künstliches Hüftgelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Fahrradsturzes habe ich mir den Oberschenkelhals gebrochen.Dies passierte in Thüringen und dort wurde auch die erste OP mit Verschraubung durchgeführt.Es stellte sich aber nach einer kurzen Zeit aus das dies die falsche Entscheidung des Unfallchirugen war. Unausweichlich war eine weitere OP mit dem Einsatz einer künstlichen Hüfte nötig. Die wurde in der Orthoklinik Agatharied durch Herrn Professor Prodinger durchgeführt. Ab den ersten Tag war ich wie neu geboren trotz meiner 85 Jahre.Es passte alles nach 5 Tagen raus aus dem Krankenhaus .
Aufgrund der hervorragenden OP konnte ich meine Reha zuhause selbst durchführen. Bereits nach 2 Wochen war ich auf dem Heimrad achtete jedoch darau das der Winkel nicht unter 90 Grad war. Ich kann dieser Klinik und den Herrn Professor Prodinger nur das beste Zeugnis ausstellen

1 Kommentar

KHAGA2 am 27.04.2021

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns sehr, dass sich der Heilungsverlauf so positiv zeigt. Vielen Dank für Ihre detaillierte und freundliche Bewertung. Ihr Lob ist unser Ansporn.

Nur zum Empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
weiter so
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Darm OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut kompetentes Personal, von der Aufnahme bis zur OP, alle sehr freundlich und aufgeschlossen, ich war bis dato ( leider schon öfters ) in Agatharied und bin bis dato immer sehr gut damit gefahren. Dieses Krankenhaus kann man wirklich gut weiter empfehlen.

1 Kommentar

KHAGA2 am 23.03.2021

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns sehr über Ihre positive Bewertung. Sie wird uns weiterhin Ansporn sein.

Zum Glück nur 4 Tage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisatorisches
Kontra:
Schwierige Station
Krankheitsbild:
Mpfl Rekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar zu einer geplanten Op (Atroskopie, Mpfl Rekonstruktion im Krankenhaus. Bereits am Aufnahme /Op- Tag konnte man sich auf der Station überhaupt nicht wohlfühlen. 3 Stunden warten auf dem Gang, bis das Zimmer geräumt und frisch hergerichtet war. 3 Stunden!!!!
Nein, vor Op's ist man überhaupt nicht nervös......
Dann ging es relativ schnell in den Op.
Ich konnte nach der Op viele Pflegefachkräfte erleben, besonders von anderen Stationen, die wahnsinnig hilfsbereit waren. Von der Security, Fsj-lerin,Fachkräften bis zur Putzfrau....alles Menschen mit sehr viel Herzlichkeit und Wärme. Leider war dies auf der eigenen Station nicht so. Sehr genervte Nachtschwestern, die die Patienten anschnauzten " Was brauchen Sie denn jetzt schon wieder? ; "Ja, natürlich haben Sie starke Schmerzen" ; "Wir müssen auch mal was arbeiten": das waren einige Äußerungen.
Bedingt durch tägliche Op's bemerkte man sehr schnell, dass alle Fachkräfte kaum Zeit hatten, auch mal in Ruhe durchzuatmen. Nein, sie standen unter Dauerstrom. So ist es sehr schwierig, sich als Patient einigermaßen wohl zu fühlen.
Die Visiten....sehr kurz gehalten, kaum die Möglichkeit, wirklich etwas zu erfahren. Wenn man außer der Reihe ein Problem hatte....hieß es :" Wir beobachten das mal".
Alles in Allem.....eine Station , auf der dringend nachgebessert werden muss.

2 Kommentare

KHAGA2 am 23.03.2021

Sehr geehrter Patient,

leider kann ich aus Ihrem Schilderungen nicht entnehmen auf welcher Station Sie lagen. Bitte melden Sie sich doch bei unserem Beschwerdemanagement, damit wir Ihre Kritik konstruktiv aufarbeiten können. Wir möchten ja, dass sich unsere Patienten auf allen Stationen gut versorgt fühlen.
Vielen Dank

  • Alle Kommentare anzeigen

Falschdiagnose Notaufnahme

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unterirdische Erfahrung - hoffentlich werde ich dorthin nie eingeliefert als Notfall / freiwillig würde ich nach Agatharied nie mehr hineinfahren!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlecht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (grauenhaft)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (abfällige Behandlung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Null
Kontra:
m. E. unerfahrene Ärztin - ich musste flüchten um keinen Schaden zu erleiden
Krankheitsbild:
Rheumatischer Finger soll „eingerenkt“ werden!
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem Überfall in der Notaufnahme. Meine Hand wurde durch ein Schlag mit einem Ast verletzt, eine ziemliche Prellung wurde geröntgt und die Diensthabende Ärztin wollte einen deformierten Finger einrenken weil sie der Meinung war der Finger wäre luxiert, was nicht den Tatsachen entspricht. Ich bin darauf hin, aus Sorge am Ende noch in der Hand Chirurgie zu landen, lieber Nachhause gefahren als mir dort den Finger aus dem Gelenk reißen zu lasse. Was mir im Anschluss einen nicht zutreffenden und mit falschen Behauptungen gespickten Arztbericht beschert hat. Ich würde definitiv nicht mehr in dieses Krankenhaus fahren und mich mit Sicherheit in ein anderes Krankenhaus einliefern lassen.

1 Kommentar

KHAGA2 am 27.01.2021

Sehr geehrte Patientin,

da wir mit Ihnen diese Situation mehrfach ausführlich erörtert haben, erübrigt sich ein weiterer Kommentar zu Ihrer hier veröffentlichten Schilderung.

Respektlos und Unmenschlich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Pflegekräfte waren allseits kompetent, höflich. Die Erstversorgung in der Notaufnahme war sehr kompetent
Kontra:
Respektlosigkeit und menschlich unwürdig bei einer Visite. Entlassung nach 3Tagen bei AB und Influenza
Krankheitsbild:
Influenza und COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde eingeliefert wegen Influenza mit COPD.Bei einer Visite wurde in meinem Beisein über mich hinweg über mich geredet.Ich hatte den Arzt vorher noch nicht gesehen,auch die Ärztin nicht,wurden aber wohl gebeten,mit zu bewerten. Die Ärztin hat mich abgehört und sagt etwas zum Arzt, der Arzt antwortet darauf : Sie hören da nichts,weil da nichts mehr ist" daraufhin sagt die Ärztin wieder etwas ( beides von Ihr wurde leise gesprochen ,ich habe es nicht verstanden)daraufhin sieht mich der Arzt an und sagt:Ach, die ist Zäh." Ich war zu perplex um zu reagieren. Ich weiss sehr wohl um meine Diagnose.Rechtfertigt es einen Arzt,wenn jemand Raucher war (seit 3 Jahren nicht mehr), respektlos und Menschenunwürdig zu agieren.
Ich habe 3 Tage Antibiose i.v. bekommen und wurde dann nach 3 Tagen entlassen. Antibiose bräuchte ich nicht und es "brodelte" doch vorher schon.Muss man AB nicht mindestens 5 Tage geben?
In erster Linie bin ich einfach entsetzt über dieses Gespräch über meinen Kopf hinweg.

1 Kommentar

KHAGA2 am 13.10.2020

Sehr geehrte Patientin,

es tut uns sehr leid, dass Sie das Verhalten der Ärzte während der Visite als respektlos und unfreundlich empfunden haben. Ich werde Ihre Bewertung an die Ärzteschaft weitergeben. Wir alle müssen uns immer wieder daran erinnern, dass unser Alltag für die betroffenen Patienten eine absolute Ausnahmesituation ist.
Vielen Dank für Ihre Offenheit.

Tolles Krankenhaus, absolut empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
So gut wie keine Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Ambulante OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von der ersten Sekunde an gut aufgehoben. So gut wie keine Wartezeiten, kompetente Ärzte und sehr freundliches Personal. Hier könnten sich viele ein Beispiel nehmen.

Fachlich gut - Menschlich eine Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Arbeit
Kontra:
Menschlichkeit
Krankheitsbild:
Unterschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir im Urlaub das Bein gebrochen und musste leider auch sofort operiert werden. Die OP verlief sehr gut und das Bein heilte in Folge auch gut. Leider ist das auch das einzig Positive was ich sagen kann, denn nach der OP begann die Katastrophe. Am Morgen stellte man mir einen Rollator ans Bett, da es nach Aussagen der Schwester keine Unterarmstützen gab. Rollator und frisch operiertes Bein? Nun ja... Die Aussage, dass ich nach drei bis vier Tagen mit meiner Familie nach Hause fahren kann, wurde mir am Mittwoch Morgen noch einmal von Seiten des Arztes und der Physio bestätigt. Gehhilfen bekam ich im Laufe des Tages auch. Das eigentlich Drama begann am Donnerstag, als der diensthabende Arzt davon sprach, dass ich unter keinen Umständen nach Hause könne, eine Verlegung in eine heimatnahe Klinik sowie ein Transport nach Abschluss der Behandlung sei aus medizinischer Sicht nicht notwendig. Die Versorgung meiner beiden Kinder (drei und sieben) interessierte keinen, sie hätten schließlich noch einen Vater. Meine Kinder durften mich noch nicht einmal besuchen, sodass sie im Auto warten mussten, wenn mein Mann mir frische Wäsche brachte. Nach Rücksprache mit meinen Ärzten zu Hause und einem Hilferuf an den Patientenführsprecher entschied ich mich dafür, dass Krankenhaus nach vier Tagen auf eigene Gefahr zu verlassen. Die Rechnung erreichte mich dann noch vor dem Entlassungsbrief, den ich erst nach nochmaligem Anruf zugeschickt bekam. Alles in allem habe ich mich sehr unwohl gefühlt, nicht zuletzt da ich als Patient den Eindruck hatte, dass das Personal restlos überarbeitet ist.

1 Kommentar

KHAGA2 am 13.10.2020

Sehr geehrte Patientin,

Ihre Beschwerde kann ich nicht nachvollziehen. Alle Beteiligten haben gemeinsam mit Ihnen und in Zusammenarbeit mit Ihrer Krankenversicherung versucht, die beste Lösung für Ihre Rückreise zu erarbeiten. Es wurde Ihnen von Seiten unseres Hauses alles was rechtlich und fachlich an Unterstützung möglich war, angeboten.

Schreckliche Hebammen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam mit leichten Wehen und offenem Muttermund am Nachmittag nach Agatheried.
Sollten nochmal spazieren gehen. Als wir wieder kamen und die Wehen recht heftig waren hat man uns vor dem Kreißsaal stehen gelassen trotz mehrmaligem klingeln. Es gab wohl vor uns einen Notfall, aber einen mit starken wehen immer wieder zu vertrösten geht überhaupt nicht. Nach 3 Stunden warten kamen wir in den Kreißsaal und hatten eine Hebamme die kaum da war und das klingeln ignorierte. Als sie dann doch mal kam alle Stunde kam, lachte sie einen aus und hat Bitten und Sorgen ins lächerliche gezogen. Das war meine 2te Geburt und ich wusste was mich erwartet,aber einfühlsames zureden und Hilfe kan man doch trotzdem erwarten? So eine Erfahrung wünsche ich keiner Frau und würde diese Klinik/Kreißsaal nie empfehlen. Agatheried sollte sich dringend Gedanken über ihre Beleghebammen machen. Kenne mittlerweile einige Mamas und Geschichten die ähnlich sind. Danke für diese schlechte Geburtserinnerung!!!

1 Kommentar

KHAGA2 am 13.10.2020

Sehr geehrte Patientin,

es tut uns leid, dass die Geburtserfahrung so wie Sie es schildern, nicht schön war.
Da wir leider nicht nachvollziehen können um welche Entbindung es sich handelt, biete ich Ihnen an, sich mit dem Beschwerdemanagement des Krankenhauses Agatharied für ein Gespräch in Verbindung zu setzen. Wir unterstützen Sie gerne.

Ich wurde nicht ernst genommen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Klima
Kontra:
Klare Hierarchie zwischen ÄrztInnen und PsychologInnen, schade, Zusammenarbeit wäre sinnvoller
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund von schweren Depressionen und Suizidalität habe ich mich in die Akutstation der Psychiatrie einweisen lassen und habe dort eine Woche verbracht. Insgesamt war dies eine hilfreiche Erfahrung, ich möchte aber einen Kritikpunkt anführen, der meines Erachtens am relevantesten ist: vom Personal (hauptsächlich die ÄrztInnen, aber auch teilweise Pfleger) fühlte ich mich nicht ernst genommen und empfand es als schwierig, einen Dialog auf Augenhöhe zu führen. Bei Fragen und Bedenken zu meiner Medikation wurde ich belächelt/ignoriert, genau wie bei Fragen zum weiteren Verlauf meiner Therapie. Ich empfand auch das Verhalten der MitarbeiterInnen als teils unprofessionell, mein persönlicher Tiefpunkt war ein Gespräch mit drei Ärzten und einer Psychologin, während dem ich eine schwere Panikattacke hatte und trotzdem angeschnauzt wurde, ich solle endlich antworten (weil ich keine Luft bekommen habe, hat es ein paar Sekunden länger gedauert). Das war in meinen Augen ziemlich respekt- und rücksichtslos.
Positiv hervorheben möchte ich meine Erfahrung mit der Psychologin und dem Sozialarbeiter, beides hat mir sehr weitergeholfen. Leider wurde ich auf die Möglichkeit für beides erst nach einigen Tagen nebenbei von einer Pflegerin hingewiesen.

nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Notaufnahme hat sich sofort um mich gekümmert
Kontra:
Station eine einzige Katastrophe
Krankheitsbild:
geringe Pumpleistung des Herzens und Wasser in der Lunge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor einer Woche begab ich mich auf anraten meines Kardiologen in die Notaufnahme.
In der Notaufnahme wurde sich sofort um mich gekümmert und alles Notwendige veranlasst.
Nach ca. 3 Stunden kam ich auf ein Zimmer in dem ich mich solange aufhalten musste, bis das Ergebnis des Coronatest vorlag. Nachdem ich bis 19 Uhr kein Abendbrot bekam, fragte ich nach und erhielt einen Quarkstrudel der nicht ansehnlich aussah, sowie eine Tasse kalten Tee, dieses liess ich als nicht zumutbar zurückgehen.
Am nächsten Tag war das Frühstück sowie das Abendbrot sehr einfallslos, vom Mittagessen möchte ich gar nicht reden, ich habe mich gefragt, was erhalten die Kassenpatienten.
Das Zimmer war klein und die Ausstattung alt. Nachdem auf der Station kein Arzt es für nötig
befunden hat ein Gespräch mit mir zu führen, habe ich die Klinik nach zwei Tagen wieder verlassen. So etwas habe ich in keiner anderen Klinik bisher erlebt. Ich bin sehr enttäuscht.

1 Kommentar

KHAGA2 am 27.07.2020

Sehr geehrte Patientin,

es tut uns leid, dass Ihnen die Verlegung auf die Coronastation solche Unannehmlichkeiten bereitet hat.Auf Grund gesetzlicher Vorgaben zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist jeder Patient zu testen und vorerst als potenzieller Covidpatient zu behandeln. Aus diesem Grund wurden Sie auf diese Station verlegt.
Ich entnehme Ihrer Beschwerde, dass Sie eine private Versicherung haben. Auf der Covidstation kommt diese nicht zum tragen und wird für diese Zeit natürlich auch nicht in Rechnung gestellt. Ein auf den Punkt frisch zubereitetes Abendessen nach 19 Uhr ist für die Küche nicht machbar.Deshalb werden Abendessen vom Tag zurückbehalten und dann bei Bedarf serviert.
Das der Tee kalt war tut uns leid, das sollte natürlich nicht passieren.
Unsere Speisekarte bietet jeden Tag für jede Mahlzeit unterschiedlichste Wahlmöglichkeiten, sowie drei verschiedene Mittagmenüs an. Manche Erkrankungen jedoch ermöglichen nur eine eingeschränkte Speisekarte.
Unsere Zimmer haben 20 qm und ein eigenes Badezimmer, das finden wir durchaus angemessen für eine Person.Der Boden ist mit Parkett belegt und die Möbel sind ebenfalls aus Echtholz in leichtem Design. Wir sind ein Akuthaus und keine Privatklinik, der Standard dort mag evtl. gehobener sein.
Die Ärztevisite findet täglich statt, eine Nachfrage Ihrerseits ob ein Arzt zu sprechen sei ist immer möglich.
Für Beschwerden jeglicher Art steht Ihnen das Beschwerdemanagement des Krankenhauses zur Verfügung. Sie können sich auch jederzeit an das Pflegepersonal wenden, wir helfen gerne weiter.

Katastrophale Betreuung bei Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Sh. Bericht
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe soeben die Stellungnahme der Klinik zum Einsatz von Cytotec gelesen und dachte, ich bin im falschen Film.

Ich habe 2018 mein erstes Kind in Agatharied entbunden. Nach einem Blasensprung wurde ich zur Einleitung mit Cytotec gedrängt. Die einzige "Aufklärung" fand direkt im Kreißsaal statt und bestand aus 1 Satz. Cytotec wäre off-label, aber definitiv das bessere Mittel als alles andere. Keine Aufklärung über Risiken dieses oder anderer Mittel.

Als dann nach der 2. Gabe dieser Tabletten von 1 Minute auf die andere ein Wehensturm einsetzte, der insgesamt 5 Std andauerte, war von der "vertrauensvollen" Betreuung nichts zu zu sehen oder hören. 1 mal pro Stunde kam die diensthabende Hebamme, raunzte mich an, dass ich wehleidig wäre und das keine ordentlichen Wehen seien. Eine Schmerzerleichterung wurde trotz mehrfachem betteln meinerseits abgelehnt. Unterstützung psychischer Natur (gut Zureden, Anleitung zum veratmen) fand nicht statt. Die Selbstdarstellung der Klinik, den Frauen eine Geburt in "vertrauensvoller und sicherer Atmosphäre" zu gewährleisten,liest sich wie blanker Hohn.
Am Schluss, ca 1,5 Std bevor mein Sohn zur Welt kam und nach mehreren Std Wehensturm, wurde ich dann noch aus dem Kreißsaal geworfen, damit man die allmonatliche Marketingveranstaltung mit Kreißsaalbesichtigung durchführen konnte. Rücksichtnahme auf mich als Gebärende - gleich Null. Im angrenzenden Minizimmer mit Liege und Vorhang statt Tür bekam ich dann Presswehen. Die dann durch Schichtwechsel eingetroffenen Hebamme hat dann auch den Anästhesisten zwecks PDA gerufen. Nur kann eine solche nur im Kreißsaal durchgeführt werden und nicht mehr wenn bereits die Presswehen eingesetzt haben.

Die Geburt war der blanke Horror. Ich hatte als vollkommen ahnungslose Erstgebärende die Vorstellung, dass man von der Hebamme ernst genommen wird und Unterstützung und Zuspruch erfährt. Das Gegenteil war der Fall. Es war auch kein Notfall gleichzeitig am laufen, da die Hebamme bei ihren stündlichen Stippvisiten stets betonte, dass sie mit Papierkram zu tun hat und deshalb nur 5 min vorbeischauen kann.

Ich bin wieder schwanger und habe mich in einer großen Münchner Klinik angemeldet. In erster Linie wegen der Hebamme vom Miesbacher Hebammenhaus, die meine Geburt fast bist zum Schluss "begleitet" (besser gesagt: nicht begleitet) hat.

Ich kann keiner Frau eine Geburt in diesem Haus nahe legen.

1 Kommentar

KHAGA2 am 24.04.2020

Sehr geehrte Patientin,

es ist uns natürlich auf Grund der Anonymisierung nicht möglich nachzuvollziehen um welche Geburt aus dem Jahr 2018 es sich handelt.
Wir sind jedoch immer darum bemüht, in gemeinsamen Gesprächen mit den Betroffenen solche Erlebnisse zu (er)- klären und gerechtfertigte Kritik als Motivation zur Verbesserung zu sehen. Wir freuen uns, wenn sie uns zu solch einem Gespräch die Gelegenheit geben.
Melden Sie sich bitte gerne bei unserem Beschwerdemanagement um alle weiteren Schritte in die Wege zu leiten.

Aufenthalt in der Neurologie unadäquat kurz.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Jeder Arzt sagt was anderes.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehrmaliger Korrespondenz mit dem Oberarzt wiesen wir meine Mutter zum 5 Mal in Agatharied ein. Wir erhofften uns nach den telefonischen Gesprächen mehr als 5-Tage- Aufenthalt.
Mit Verlaub: Seit 5- Aufenthalten sind wir überhaupt nicht zufrieden und wir werden auch nicht mehr die Patientin dorthin bringen. Die Neurologie mag dort führend sein, meiner Mutter hat sie 5 Mal Verschlechterung gebracht. Das ist Fakt. Dafür bürge ich. Es ist erschreckend wie die Neurologie Agatharied den GEsundheitszustand meiner Mutter immer und immer wieder mit neuen Medikamenten verschlechtert hat. Ich bürge für mein Schreiben hier. NIE WIEDER AGATHARIED NEUROLOGIE.

1 Kommentar

KHAGA2 am 24.04.2020

Sehr geehrter Herr Michael 123,

es tut uns leid, dass der Aufenthalt Ihrer Mutter für Sie nicht zufriedenstellend verlaufen ist.
Unsere behandelnden Ärzte stehen gerne für ein klärendes Gespräch über Ursachen und Behandlungsabläufe auch während es stationären Aufenthaltes zur Verfügung. Sollten Sie im Nachgang den Wunsch haben, ein solches Gespräch zu führen, sind wir natürlich für Sie da.
Bitte wenden Sie sich dazu an das Beschwerdemanagement unseres Hauses.

Station 11 Ihr seit super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angestellten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
TEP Infektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in die letzte 3 Jahren 4 mal operiert worden wegen Tep-Wechsel.

Da kann ich mir nur bedanken bei den Professor und der Professor vor ihm alles mögliche zu tun damit es mir besser geht.

Station 11 - Ihr seit super. Angefangen von die Schwestern, Physio bis zu die Putzfrau!!

Das Essen ist, na ja..... KRANKENHAUS HALT.. Aber es ist ja kein 5 Sternen Hotel.

1 Kommentar

KHAGA2 am 03.02.2020

sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Es ist schön,dass wir Ihren Genesungsprozess so positiv unterstützen konnten und Sie sich in unserem Haus so gut betreut und versorgt gefühlt haben.

Entfernung der re Schilddrüse nach TOETVA (kalter Knoten)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Schopf ist ein Meister auf seinem Gebiet
Kontra:
Patientenaufnahme zieht sich unnötig in die Länge
Krankheitsbild:
Kalter Knoten (3,8 cm) tastbar, mit Schluckbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mir von Dr. Schopf im März 2019 die rechte Schilddrüse entfernen lassen. Es handelte sich hier um einen kalten Knoten mit einer Größe von 3,8 cm, welchen ich mit Hilfe der damals neuesten TOETVA-Methode narbenlos wegoperieren ließ.
Dr. Schopf hat mich sehr gut beraten und aufgeklärt und mit seinem Team in 3 Stunden eine gelungene OP hingelegt. Ca. 2 Tage hatte ich Schluckbeschwerden mit Herzrasen und Atemnot, was sich als Folge von Novalgin als Schmerzmittel herausstellte - ist nicht jedermanns Sache. Ansonsten verheilten die 3 Schnitte in der Unterlippe komplikationslos. Der Stimmnerv wird durch eine Sonde während der OP überwacht, so dass man sich in dieser Hinsicht keine Sorgen machen muss.
Ich befand mich in Agatharied und bei Dr. Schopf jederzeit in besten Händen. Sehr nettes Personal und äußerst kompetente Ärzte. Lediglich die Patientenaufnahme zieht sich unnötig in die Länge; vielleicht könnte man diese besser aufstellen.

Ein großes Danke an Dr. Schopf und sein Team!

Lebensrettender Eingriff

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Ärzteteam, alle in der Pflege beschäftigten Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Nach einem akuten Herzinfarkt (2-malige Reanimation) wurde ich mit RTW und Notarzt in das KH Agatharied eingeliefert. Die überlebensnotwendige Behandlung - Herzkatheteruntersuchung mit Einsetzen eines Stents erfolgte unverzüglich und war lebensrettend.
Es gibt keinerlei Kritikpunkte, das KH Agatharied kann ich nur empfehlen.

In guten Händen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Darmperforation kam ich mit den RTW in die Notaufnahme Agatharied.Die Erstversorgung im RTW war bestens, fühlte mich gleich in guten Händen. In der Notaufnahme wurden mir alle weiteren Schritte erklärt, meine Fragen wurden freundlich und verständlich erklärt. Die OP verlief ohne Komplikationen,nach einer Nacht auf Intensiv wurde ich auf die normale Station verlegt. Die nächsten 10 Tage wurde ich von allen (Ärzte, Schwestern und Pflegern) bestens betreut, auf diesen Weg nochmal herzlichen Dank!

RFA (Radiofrequenzablation) eines autonomen Adenoms

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche und menschliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Behandlung eines heißen Knotens an der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

RFA (Radiofrequenzablation) eines heißen Knotens an der Schilddrüse durch Herrn Dr. Schopf. Vom ersten Kontakt an bis zur Durchführung der Therapie verlief alles absolut reibungslos und perfekt. Anders als in manchen Großkliniken herrscht hier eine angenehme und Patienten - orientierte Atmosphäre, wo man noch als Mensch wahr genommen wird. Exzellente Betreuung in der Inneren Medizin durch OA Dr. Bräuner, ein Arzt mit langjähriger Erfahrung, bei dem man sich nicht nur fachlich sondern auch menschlich in besten Händen weiß. Die eigentliche Behandlung (RFA) wurde von Herrn Dr. Schopf vorgenommen, einem Schilddrüsenspezialisten mit einer offenen und sehr sympathischen Ausstrahlung, ein Könner seines Fachs, der die RFA so schonend und sanft durchführte, dass ich mich zu jedem Zeitpunkt bestens aufgehoben fühlte. Jeder einzelne Behandlungsschritt wurde im Voraus erklärt, so dass Unsicherheit und Angst erst gar nicht aufkommen konnten. Nach der Behandlung hatte ich keinerlei Schmerzen oder Komplikationen - einfach nur "ein Traum"! Herzlichen Dank auch dem insgesamt kompetenten Team an seiner Seite. Angenehm auch, dass die Spezialisten von Radiologie Oberland eine Abteilung in der Klinik haben, so dass auch die Szintigrafie im gleichen Hause durchgeführt werden kann. Tausend Dank für die perfekte Betreuung!

Verharmlosende Aufklärung in der Schilddrüsenchirurgie ( ABBA) - oder wie "Götter in Weiß" meine Lebensqualität zerstörten!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
-
Kontra:
Folgenschwere Behandlung von Beratung bis Entlassung
Krankheitsbild:
Entfernung einer Schilddrüsenhälfte inklusive Isthmus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe diesen Bericht wohlüberlegt fast 1 Jahr nach OP und unzähligen Facharztbesuchen!
Gesund,körperlich topfit begab ich mich 2018 in die SD-Sprechstunde.Ich hatte einen größeren Knoten in der rechten SDHälfte,jedoch keinerlei Beschwerden,SD sonst völlig gesund!Voruntersuchungen ergaben keinen Krebshinweis, von einem Restrisiko wusste ich,es beängstigte mich aber nicht.Einer OP stand ich skeptich gegenüber, da ich im Vorfeld größte Probleme mit den Nebenwirkungen von SDHormonen hatte, deshalb eine organerhaltende Behandlung anstrebte.Ich nahm den 300km Anfahrtsweg in Kauf, da ich im Falle einer OP unbedingt eine narbenlose Variante wünschte und die Ärzte hier lt. eigener Aussage darauf spezialisiert sind.
Leider erfolgte die GESAMTE Beratung absolut verharmlosend, was zur Zerstörung meiner Lebensqualität führte!
Man sagte mir z.B.mit der Entfernung einer SDHälfte würde ich KEINE SDHormone benötigen.Zitat operierender Arzt:"So könne ich monatelang hormonfrei im Himalaya wandern", was mich mit zum OP-Entschluss bewog.Er klärte mich NICHT darüber auf, dass er mir einen so großen Teil der SD inklusive GESUNDEM hormonbildenden Isthmus entfernen würde,wofür es in keinster Weise eine Notwendigkeit gab, sodass mir nach dieser RadikalOP nur ein winziger SDRest mit 4,5ml blieb!Dieses macht mich sehr wohl lebenslang von SDHormonen abhängig und ich habe nun unter schwersten Nebenwirkungen (Bluthochdruck,Herzattacken,Muskelschmerzen,Dauerkopfschmerz,Schlaflosigkeit uvm)zu leiden! Auch im Hausarztbrief erwähnte er sein radikales OPVorgehen keineswegs, er sprach lediglich von der Entfernung eines Knotens.Genau dieses wäre in meinem Fall gut möglich gewesen und hätte mir Leid erspart!Im Nachhinein rechtfertigte der Arzt sich damit, dass ein SDKnoten schließlich die "Vorstufe zum Krebs"sei! Gott in Weiß?
Bezüglich der ABBA-Technik erfolgte keine wahrheitsgemäße Aufklärung(hätte nie zugestimmt)! Die Narbe befindet sich nicht UNTER der Achsel sondern SICHTBAR, ca.4cm von der Achselhöhle ENTFERNT!Ein Foto einer Patientin mit Narbe UNTER der Achsel wurde inzwischen von der Homepage entfernt.
Seit der OP leide ich zudem an permanenten Schmerzen im gesamten Decolletébereich.Ein Einzelfall? Post OP gab es Komplikationen,trotz Nachblutungen, riesigem schlauchförmigem Hämatom(musste später nachoperiert werden)schickte man mich nach 2 Nächten heim mit d. Begründung man benötige dringend mein Zimmer!

Glück im Unglück

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Keine übliche Krankenhausatmosphäre)
Pro:
Alle und alles hervorragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Extreme Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund extremer Bauchschmerzen mussten wir den Notruf tätigen da wir uns im Urlaub befanden und mit einem Womo etwas eingeschränkt waren. Ich kann von Glück sagen in dieses Krankenhaus gekommen zu sein, der Notarzt/ Oberarzt und die Sanitäter waren professionell und trotzdem herzlichen und sehr einfühlsam ich wusste sofort ich bin in guten Händen. Nach Ultraschall Röntgen und CT stand relativ schnell fest .. Blinddarmdurchbruch sofortige OP. Auch im OP ob Schwestern Pfleger oder Ärzte es waren alle so mitfühlend und freundlich. Auch nach meiner etwas komplizierteren Op waren alle steht’s um mein Wohlsein bemüht. Die Ärzte kamen täglich manchmal zwei mal um nach mir zu sehen. Vor allem war ich nicht nur der Blinddarmdurchbruch von Zimmer sowieso sondern ich hatte einen Namen auch bei Begegnung auf dem Gang (ohne Namensschild). Ich kann nur sagen solche Ärzte wie in diesem Klinikum egal welcher Position sowie das ganze Pflegepersonal hab ich noch nie erlebt ich war in den besten Händen und bin heute 2 Wochen später wieder ganz die Alte geblieben sind 3 kleine Narben (Danke) fast nicht zu sehen. Sollte ich oder jemand aus meiner Familie einen geplanten Eingriff vor sich haben werde ich diese 300 km Entfernung gern auf mich nehmen nur um in diese Klinik zu kommen. Es hat alles ohne Einschränkung gepasst ich kann wirklich sagen ich hätte großes Glück im Unglück. Man darf als Patient allerdings auch nicht vergessen es ist eine Klinik und kein Hotel, ich war einfach nur unsagbar dankbar für die fürsorgliche Hilfe. Es ist ein schönes Gefühl wenn dir der Arzt bei der Entlassung sagt „Schade das Sie gehen“ und du selber denkst „ ich wäre auch noch gerne geblieben „. Noch einmal ein Dankeschön von ganzem Herzen an Ärzte und Pflegekräfte.

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so gut aufgehoben und betreut gefühlt haben.
vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung.

Schlechte Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Untersuchung, Aufklärung über Risiken, Professor lässt sich nicht blicken
Krankheitsbild:
Ischämie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Patient und sein Wille stehen nicht im Vordergrund. Die Aufklärung für eine Herzkatheteruntersuchung wird in einem Horrorszenario geschildert, die absolut abschreckend ist. Der Professor lässt sich trotz Nachfrage über die Behandlungsmethoden und evtl. weitere Diagnostik nicht blicken. Die Aufnahmeärztin erklärt, dass man den Patienten kennenlernen möchte als nach der frühen Einbestellung gefragt wird. Die geplante Untersuchung kann auch in 48 Stunden erfolgen.
Nicht empfehlenswert! Der Patient steht nicht im Vordergrund.
Die Untersuchung (EKG und Blutabnahme) ist nicht zu empfehlen.

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

die präoperative Aufklärung vor jedem Eingriff ist gesetzlich verpflichtend vorgeschrieben. Hier muss der Arzt über alle Risiken die mit dem Eingriff verbunden sind, aufklären. Es ist auch für uns verständlich und nachvollziehbar, dass diese Aufklärung manchmal erschreckend für einen Patienten ist.

Dass unsere Ärzte Sie vor dem Eingriff kennen lernen wollten um Sie als Patient mit Ihren Sorgen und Ängsten besser einzuschätzen und vor allem Ihre für den Eingriff wichtigen Parameter per EKG und Blutbild zu sichern, zeigt doch ganz deutlich, dass Sie als Patient und Mensch entgegen Ihrer Aussage hier im Vordergrund stehen.

Leider können wir nicht nachvollziehen, wie Sie versichert sind, ob der Chefarzt an diesem Tag verhindert oder im Urlaub war. In diesen Fällen greift jedoch immer eine Vertretungsregel die mit dem Patienten besprochen und schriftlich dokumentiert wird.Den pauschalen Vorwurf der Chefarzt hat sich nicht gekümmert, können wir deshalb nicht als gegeben hinnehmen.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Krankenhaus Agatharied

Entfernung der halben Schilddrüse mittels EndoCats

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt verlaufene OP
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Knoten in der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde mit der EndoCats-Methode meine halbe Schilddrüse entfernt. Es ist alles perfekt verlaufen und ich bin sehr zufrieden mit der Narbe. Auch die Betreuung nach der OP war super!

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Krankenhaus Agatharied

Gut aufgehoben im KH Agatharied

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr verständlich erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
ständig Sodbrennen und Unterbauch Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern zur Magen- und Darmspiegelung und war so positiv überrascht, dass erstens alle Schwestern und Pfleger sowie Ärzte sowas von nett sind. Vor allem hatte ich etwas Angst was da jetzt passiert. Jedoch hat der Arzt mich so nett beruhigt und dass ich nichts merken werde. Er hatte es noch gar nicht ausgesprochen dann bin ich wieder aufgewacht als die Untersuchung abgeschlossen war. Ich kann es jedem empfehlen dort hin zu gehen., falls jemand diese Untersuchung benötigt. Anschließend bekam ich von dem behandelnden Arzt einen ausführlichen Befund mit, den er mir auch sehr gut erklärt hat. Großes Lob und Kompliment an die Ärzte und Pfleger des KH Agatharied.

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung.
Wir freuen uns sehr, dass Sie sich gut betreut gefühlt haben und alles zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist.
Mit den besten Wünschen Ihr Krankenhaus Agatharied

Alles prima

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes und kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2012 im August in Agatharied zu einem Kaiserschnitt mit PDA. Ich kann nur positives berichten . Es war ein super Team angefangen bei den Ärzten über Anästhesisten bis hin zu den Hebammen und Schwestern auf der Station. Ich werde diese Klinik auch im Januar wieder in Erwägung ziehen da unser drittes Kind auf dem Weg ist.

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung unseres Hauses und unserer Geburtsabteilung. Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen und sehen der Entbindung Ihres dritten Kindes ebenso freudig entgegen.

Ihr Krankenhaus Agatharied

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schilddrüsen-Operation sehr gut verlaufen, nettes Personal, zu empfehlen! Anästhesie ohne anschließende Übelkeit....

Ok.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entbindung: Betreuung war mittelmäßig/ok

Betreuung nach Entbindung:
Meiner Zimmernachbarin wurde direkt gesagt sie hätte zu kleine Brustwarzen. Die nächste Hebamme meinte das sei Quatsch....

Mir wurde von einer gesagt (sommer, 30°C gesagt) "ziehen sie das Kind an! Nächte Hebamme "ziehen sie das Kind aus! Es ist doch viel zu warm!"

Anstatt fachlich zu beraten, kamen von vielen mitarbeitern nur unfeundliche Anordnungen, viele wirkten gestresst.

Am zweiten Tag kam eine Hebamme rein und wollte das Kind zum Baden mitnehmen. BADEN, MIT DUSCHGEL. schon mal was von käseschmiere gehört? Man soll die Babys erst nach 2 Wochen baden!!

In anderen Kliniken werden die Babys nach Kaiserschnitt erstmal damit eingerieben!

450 g Schilddrüse links!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Leider sind die Zimmer nicht praktisch ausgerichtet, aber das liegt am Zuschnitt!)
Pro:
Hab mich zu jeder Minute sicher und wohl gefühlt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Empfehlung zum Krankenhaus Agatharied, war das beste was mir passieren konnte!
Schon der Empfang zum Erstgespräch nahm mir einen Großteil meiner Angst vor einer OP! Das Gespräch zur OP Vorbereitung war ebenso beruhigend und gab mir das nötige vertrauen!

Ein ganz herzliches Dankeschön an ALLE!!!

Auch gilt ein ganz besonderer Dank dem gesamten Team der Station 9!
Ich genoss eine perfekte Betreuung. Habe mich, trotz der schweren OP, zu jeder Minute sehr gut aufgehoben gefühlt!!!

Herzliche Grüße vom Chiemsee sendet euch
Euer Schilddrüsen Rekord Halter :)

Empathielose Hebamme

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Fehlende Kommunikation während der Geburt)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anästhesist, junges Ärzteteam
Kontra:
Hebamme
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte 2017 meine Entbindung und leide noch heute unter einem Geburtstrauma!
Bei der Anmeldung zur Geburt wurden wir von super Hebammen betreut! Auch der Anästhesist war herzlich und witzig. Wir fühlten uns gut aufgehoben für die Geburt.

Leider hatte die super einfühlsame Hebamme (die übrigens aus Tölz gewechselt ist) schon Feierabend. Ich kam mit starken Wehen an und wir wurden beim Betreten des Kreissaales erstmal von der Hebamme angeschnauzt, warum wir uns nicht beim Pförtner angemeldet haben. Es war meine erste Geburt und daher eine Ausnahmesituation. Mein Mann hat in der Tiefgarage geparkt und wir sind durch den dortigen Eingang in den KS, da es mitten in der Nacht war. Im KS habe ich mich auf den Gummiball gesetzt. Als die Hebamme kam, meinte sie forsch, ich darf mich da nicht einfach ohne Handtuch draufsetzen. In dieser Nacht war ich die Einzige im KS. Ich fragte nach einer Wassergeburt. Sie schüttelte nur den Kopf und meinte überheblich, dass bis Wasser eingelassen ist, sei das Kind schon da. Irgendwann waren die Schmerzen unerträglich und mein Mann bat nach einer PDA. Sie lachte nur und sagte, dafür sei keine Zeit mehr. Als ich sagte ich kann nicht mehr und ich möchte sterben, war ihre Antwort: „Gut, wenn sie sterben möchten, brauchen sie mich ja nicht mehr.“ Ich begann irgendwann zu hyperventilieren und stark zu erbrechen. Null Empathie seitens der Hebamme. Aufgrund der Hyperventilation hatte ich kaum Kraft um zu pressen. Irgendwann war ich nicht mehr ansprechbar und war kurz davor bewusstlos zu werden. Sie erkannte wohl die Lage. Erst jetzt begann sie, mich zu unterstützen.

Die junge Ärztin, welche meine Geburtsverletzungen versorgte war sehr nervös aber unglaublich einfühlsam. Genau so, wie ich es mit von der Hebamme gewünscht hätte. Bei der ersten Geburt weiß Frau nicht, was auf sie zukommt. Man ist komplett auf die Hilfe eines fremden Menschen angewiesen. Man hofft auf Unterstützung und Empathie. Zum Glück sind die meisten Hebammen aber Engel!

2 Kommentare

suleika1984 am 29.05.2019

Liebe Betroffenen,

bitte meldet euch bei mir.

Herzliche Grüße
und viel Kraft

  • Alle Kommentare anzeigen

alle total überfordert in dem Haus, von der Porte zur Notaufnahme bis zu den Pflegern und Ärzten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Haus ist sehr unübersichtilich)
Pro:
nichts
Kontra:
Komunikation von A bis Z eine totale Kathastophe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komunikation im Haus eine Katastrophe, sehr schlechte Organisation

Komunikation mit Patienten bzw. Betreuern totale Katastophe

Betreuung des Patienten schlecht

Parkplatzsituation schlecht

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Leider können wir aus Ihren Schilderungen den genauen Ablauf, der zu einer solchen Unzufriedenheit geführt hat, nicht nachvollziehen.
Wir sind jedoch sehr daran interessiert aus angebrachter Kritik zu lernen und sehen diese als Chance zu Verbesserung.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit dem Beschwerdemanagement unseres Krankenhauses in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Krankenhaus Agathried

Leider desolates und unprofessionelles Ärzteteam

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente,Essen,Pflegepersonal
Kontra:
Chaotisch-schlampige Stationsärzte
Krankheitsbild:
Rippenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Lag 1Woche auf der Privatstation.Amblente Essen und Pflegepersonal absolute Spitze,aber chaotisch schlampige und unglaublich unzuverlässige Stationsärzte,-obwohl versprochen-am Entlassungstag kein vorläufiger Bericht fertig,kam nach wiederholter Mahnung nach 3Wochen,falsche Diagnose (2Rippenfrakturen übersehen!),monatelanges Warten auf Zusatzbefunde etc.Dadurch bedingt kann ich das Krankenhaus niemandem empfehlen,hatte selbst als Unfallopfer keine Wahl.

Kompetenz gepaart mit Wohlfühlen ist in dieser Klinik absolut möglich

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine und hochgradig entzündete Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon ewig nicht mehr im Krankenhaus und leider musste ich Anfang Februar zu einer Notfall-OP an der Galle eingeliefert werden. Ich kann nur sagen, dass ich von Beginn an in der Notaufnahme, über die Ärzte bzw den operierenden Professor sowie die Pfleger und Schwestern auf der Station kompetent und äußerst nett, sogar teilweise liebevoll behandelt und gepflegt wurde. Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen und auch unbedenklich weiter empfehlen. Vielen Dank an alle, die sich um mich gekümmert haben!

Muskelfaserriss Entzündung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verpflegung und Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Muskelfaserriss mit Entzündung im Beckenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Pflegepersonal trotz hoher Belastung.

Bei Frage nach Zuständigkeit des Arztes anfangs keine bis folgende sehr schlechte Information. Bei Wunsch nach Verlegung folgte tags drauf Entlassung, obwohl kaum eine Besserung der Beschwerden vorhanden war.

Glück im Unglück

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018bis201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
unglaublich schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Hand Notoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Komme aus NRW und musste mich am 31.Dezember.2018 in die Notaufnahme begeben.Vorgeschichte wurde im Oktober 2018 in Düsseldorf am Daumen operiert, kleine Ambulante OP.Jedoch durch meine Unvernunpft ist mir die Narben geplatzt und Schmutz bzw. ein Keim ist in die Wunde gekommen.
Vom 27.12.2018 bis 9.1.2019wollte ich meinen Urlaub in Rottach-Egern verbringen.
Aber meine Hand verschlechterte sich vom 29.12 auf den 31.12.18 der Art , sodass ich ins Agatharied mich begab. Hier erhielt ich unglauchlich schnell Hilfe vom Unfallchirugischem Team,welches mir anriet mein OK für eine sofortige OP einzuwilligen.
Nur durch die fachmänische Diagnose und die schnell Behandlung,hat man mir mein rechte Hand gerette.
Meine allergrösste Dankbarkeit gilt diesem Team.
Kann nur immer sagen was für tolle Ärzte ich dort an meiner Seite hatte.
Gleiches trifft auch für das Pflegepersonal zu.

Meine behandelder Arzt hat bestätigt, ohne diese sofortige Operation, hätte man mir die spätesens innerhalb 2 Tage amputieren müssen.

Super Betreuung - auch in Stresssituationen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kreissaal top, Zimmer ok)
Pro:
Hebammen, Kinderärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde bei jeder meiner zwei bisherigen Geburten durchgehend gut betreut!
Bei meiner 1. Geburt lief alles leider etwas stressig ab, wofür aber das Personal nichts konnte, weil es bei mir ein schwieriger Geburtsverlauf war, was letzendlich zum Einsatz einer Saugglocke führte.
Das notwendige Team stand schnell bereit (langer Zeitraum>2.Hebamme, Kinderarzt und -schwester, Gynäkologe, Anästhesist)!
Die 2. Geburt war eine "Vorzeigegeburt" und war nur mit einer Hebamme ganz entspannt.
Auf der Station war die Betreuung beide Male gut.
Beim 2. Kind wurde auch extra ein Kinderkardiologe aus München konsultiert, da ich sonst wegen Feiertagen noch 3 weitere Tage zur Beobachtung im Kh hätte bleiben müssen.
Auf alle Fälle wieder!

Leider kann JEDER mal einen schlechten Tag haben. Ist nicht schön, wenn man so einen Tag erwischt, aber selbst ist man auch nicht davor gefeit! (...gerade am Ende einer 12-Stunden-Schicht!?)

Tolles Krankenhaus mit Super Personal

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulter,Steißbein und Schambein gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Krankenhaus mit tollen Ärzten und Pflegepersonal.
Hilfsbereit und sehr freundlich.
Essen auch super.
So ein Krankenhaus habe ich noch nie gesehen wo man als Patient so gut aufgehoben ist.

hervorragende Pflege

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Pflegepersonal 1A)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war Patient auf der Station 4
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal beim Ärzteteam und beim gesammten Pflegepersonal für die hervorragende und liebevolle Pflege bis zu seinem Tode bedanken.

Vielen Dank

Erika Stadler

Hervorragend

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Tagen bin ich an der Schilddrüse operiert worden und möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei Dr. Schopf bedanken, ich bin extrem zufrieden.

Ebenso bei der Verwaltung, den Pflege- sowie dem Reinigungspersonal
Die Freundlichkeit in dieser Klinik hat einen enorm hohen Level.
Mein Aufenthalt bei Ihnen war super angenehm.

war für mich die richtige Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (könnte mehr Infos über Zeiten geben (Schichtwechsel/Visite...)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operation
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse Totalentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operation Schilddrüse durch Dr. Schopf: Super, keine Probleme, weder Stimmbänder noch durch Narkose. Mitarbeiter/innen Pflege und Ärzte sehr freundlich und kompetent.

Mässige Arbeit vom Sozialdienst.

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 08.07.2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Schmerzmittel Versorgung.??
Kontra:
Kein Arzt in den ersten 2 Tagen.
Krankheitsbild:
Beckenringfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist leider mit 82 Jahren gestürzt und hatte eine Beckenringfraktur.
Nachdem sie vom Notarzt erstversorgt wurde kam erst am nächten Abend wieder ein Arzt.
Der Sozialdienst kam in der 1 Woche und wollte die Nachversorgung sicherstellen.Sie hat einen Reha Antrag ausgefüllt und mitgenommen,da meine Mutter allein lebt und viele Treppen im Haus hat und sich nicht selbst versorgen kann.
Sie wurde nach 2 ein halb Wochen entlassen und nicht's ist passiert.
Die Klinik hat meiner Mutter gesagt sie könne nicht's weiter tun,das ist Sache von der Krankenkasse.
Also wurde alles auf die Familie abgewälzt.

Vielen Dank

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Der Krankenhaussozialdienst steht seinem gesetzlich definierten Aufgabengebiet entsprechend, für Patienten und Angehörige beratend zur Verfügung. Die Mitarbeiter kümmern sich u.a.um die zeitnahe Stellung der notwendigen Anträge für eine Nachversorgung bei den jeweiligen Kostenträgern.
Wenn trotz aller Bemühungen im Hintergrund kein passender Platz für den Patienten gefunden werden kann, werden die jeweiligen Kostenträger unterstützend eingebunden. Leider ist auch dies nicht immer zeitgerecht von Erfolg gekrönt.Hier ist im Anschluss auch die Unterstützung der Familie des Patienten notwendig.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Krankenhaus Agatharied

Wirklich super aufgehoben

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genau erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von 2 Ärzten u Hebamme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nett und ehrlich sehr bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Fruchtwasser
Erfahrungsbericht:

Hallo
Also ich mußte gestern zur Sicherheit mich im Kreißsaal vorstellen weil meine Frauenärztin dachte das mein Fruchtwasser zu wenig sei. Ich meldete mich in der Notaufnahme an und wurde von dort zum Kreißsaal geschickt. Dort wurde ich schon erwartet von einer super netten Ärztin und einer sehr sehr Lieben Hebamme. Dann wurde ich wirklich von oben bis unten untersucht. Was mich sehr freute das dann auch noch ein Oberarzt kam und auch nochmal alles untersuchte. Gott sei dank ist alles in Ordnung. Ich fühle mich wirklich sehr sehr gut behandelt und aufgehoben. Freue mich schon auf meine Entbindung.

Absolut Entäuschend

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
nur auf Geld ausgerichtet
Krankheitsbild:
Ellenbogen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war am Dienstag den 24.10.17 mit sehr Schmerzhaften Ellenbogen in der Notaufnahme des Krankenhauses,als Privat Patient
bevor ich einen Doktor gesehen habe wurde mir zuerstmal 300,- Euro abgenommen das wäre aber kein Probelm,nur was danach folgte war für mich absolut der Hammer,die Ärtztin hatt sich nicht mal die mühe gemacht den Ellenbogen anzuschauen,also dann mal Röntgen und Blutabnehmen über einen zeitraum von fünf Stunden danach wurde mir eine schiene angelegt
und ich konnte wieder mit den gleichen Schmerzen wider, gehen auf nachfrage nach Schmerzmittel oder einer
etwas schmerzstillenden spritze,
war die antwort sie kann mir nichts geben da sie nicht weiß was das Problem ist.
bei meinem Hausartzt war das Problem nach 2 stunden
erledigt nach etwas flüssigkeit absaugen und zwei Spritzen konnte ich den effekt schon Spüren 1tag danach kann ich meinen Arm wieder ohne große Schmerzen bewegen.
Dieses Krankenhaus absolut entäuschent

2 Kommentare

toni876 am 26.11.2017

Warum nicht gleich zum Hausarzt? Der Fall ist auch nichts für eine Notaufnahme.

  • Alle Kommentare anzeigen

absolut top!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Kreissaal ein Traum, auf Station tut man was man kann)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wunderschönes Krankenhaus!!!)
Pro:
Hebammen, Ärzte, Schwestern
Kontra:
die Überfüllung der Station
Krankheitsbild:
Schwangerschaftsvergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der momentan katastrophalen Lage im Geburtsbereich und der starken Überbelastung der Geburtsstationen hatte ich extreme Angst vor meiner Entbindung.
Ich habe so viele Horrorgeschichten gehört, auch über Agatharied, dessen Ruf bis dahin immer top war.
Meine größte Angst waren bösartige, gestresste Hebammen, die mir die Geburt zur Hölle machen und dass ich mir während der Geburt ein Zimmer mit einer anderen Frau, die auch in den Wehen liegt, teilen müsste.
(kein Scherz, sowas wird erzählt!)
Ich kam mit dem Verdacht auf eine Schwangerschaftsvergiftung ins Krankenhaus.
An einem Samstag um elf Uhr nachts - nicht gerade die beste Zeit - aber ich wurde von Anfang an super lieb und geduldig umsorgt.
Die Geburt musste eingeleitet werden und dauerte ab den richtig starken Wehen 19 Stunden.
Während der ganzen Zeit wurde ich von verschiedenen Ärzten und Hebammen nicht nur bestens- sondern unfassbar liebevoll und geduldig betreut.
So wurde die Geburt trotz der Schmerzen zum schönsten Ereignis meines Lebens.
Für die Hebammen finde ich tatsächlich keine Worte.
Es war jede einzelne ein asoluter Engel an meiner Seite.
Habe noch nie so tolle Menschen wie sie erlebt.

Die Betreuung auf dem Zimmer war dann zum Teil nicht mehr so schön.
Dort hat man den Stress und die Überfüllung durch die Schließung von Tölz und Bad Aibling leider sehr gemerkt.
Es wurden permanent Dinge vergessen (ich habe fünf Tage jeden Tag nach der Kanne zum spülen der Geburtsverletzung gefragt)und fast alles, wonach ich gefragt habe, ist wieder untergegangen.
Meistens hieß es, dafür sei man nicht zuständig, man würde es aber weiter leiten und dann kam eben nichts mehr.
Ich muss aber dazu sagen, dass bis auf wenige Ausnamen auch die Schwestern sehr lieb und bemüht waren und ich bin mir absolut sicher, dass ich in keinem anderen Krankenhaus besser versorgt gewesen wäre.
Das wunderschöne Gebäude und die schönen Zimmer tragen auch sehr dazu bei, dass man sich dort wohl fühlt.
Einfach nur top!

So eine Klinik wünsche ich mir in NRW !

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein perfekter Aufenthalt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Frage blieb offen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Ärzte die ihr Handwerk verstehen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war unkompliziert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man fühlt sich wohl.)
Pro:
Das gesamte Krankenhauspersonal ist spitze.
Kontra:
Es gibt kein Kontra.
Krankheitsbild:
Loch im Darm mit Eiter im Bauchraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 27.08.2017 wurde ich als Notfall per Rettungswagen um 17:30 Uhr in die Klinik eingewiesen. Nach gründlichen Untersuchungen wurde ich bereits um 20:00 Uhr Not-Operiert.

Danach verbrachte ich 3 Tage in der Zwischen-Intensive Station.

Anschießend noch 6 Tage auf Station 9 in einem normalen 4 Bett-Zimmer.

Danach konnte ich das Krankenhaus in einem guten Zustand schon wieder verlassen.

Von der Aufnahme bis zur Entlassung ein wirklich sehr guter Aufenthalt.

Das gesamte Team aus Ärzten/Pfleger und allen anderen Kräften war einfach vorbildlich.

So einen Zuspruch habe ich als Patient noch nirgendwo erfahren. Vielen lieben Dank dafür!

Super klasse Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen , Ärzte , Zimmer
Kontra:
Finde nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe am 17.3.17 meine Tochter dort entbunden mit einer Re-sectio und kann das Kh nur empfehlen.
Die Ärte , Hebammen und Kinderkrankenschwestern top . Super Betreuung , super OP Team .
Es lief alles zu unserer vollsten Zufriedenheit von Geburt bis zur Entlassung .

Alles bestens

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Und ich hatte viele Fragen :))
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ohne jegliche Komplikation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Profis)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Besser als im manchem Hotel)
Pro:
Da arbeiten Menschen
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Enterovesikale Fistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Könnte nicht besser sein.
Voller Service.
freundliche Menschen.
absolut zu empfehlen.
Hatte Darm OP Enterovesikale Fistel
Tiefgarage wärend der Aufenthaltszeit.
gute Küche,gutes Bistro,Automaten für nächtlichen Hunger.
Meine Empfehlung Einzelzimmer mit TV

Die Damen und Herren Doktoren und Prof.sind nicht gestresst,generft,oder unter Zeitdruck.
Hier habe ich mich als Patient gefühlt und war sehr schnell genesen.

Vielen Dank an das Doktore,Profesoren Team,
und auch an die lieben Schwestern und Helfer.

WM München

Topklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angst vor Narkose genommen )
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durch die Arbeit aller Mitarbeiter)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einzelzimmer zubuchbar,ohne Probleme, schnelle Anmeldung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sauber, praktisch,)
Pro:
gerne Patient gewesen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klink, liebes und stets freundliches Personal. Von der Aufnahme bis zum Professor, alle Top. Als Patient stets liebevoll umsorgt, gelang meine Schulter-OP, Danke !

Blitzschlag/Stromschlagunfall linke Schulter

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Shoulder Arthroscopy
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ehrliche Ansagen und eine routinierte Vorgehensweise, verbunden mit Herz und Verstand.

Nach einer unglaublichen Odysse (Blitzschlagunfall/Stromschlagunfall-linker Arm-u.Schulterbereich) von nunmehr 6 Jahren, wurde ich zum ersten Mal einem Orthopäden mit Spezialgebiet der Schulterchirurgie vorgestellt.

Hier wurde erstmals überhaupt eine einfache Röntgenaufnahme der linken Schulter angefertigt, schon fragwürdig was die letzten Jahre hier ablief.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Oberarzt Dr.R.Nadjar, der hier souverän gehandelt hat.

Die Station 10 hat ein wunderbares Team, dessen Fortbestehen doch bitte mit weiteren Fachkräften - z.B.f.d. Nachtdienst und auch tagsüber, unterstützt werden sollte, denn Sie leisten enormes.

Nur das Gesamtbild mit den einzelnen zufriedenen Mitarbeitern, jeglicher Kategorie sichert das gute Image dieser tollen Klinik.

Mir wurde meine Lebensqualität in Agatharied zurück gegeben. D A N K E!

DANKE

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Patienten
Krankheitsbild:
Entbindung ( als Papa)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach Spitze

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin sehr begeistert!! Schon bei der Anmeldung zur Geburt wurde ich, trotz sehr großem Zugang, da vier Geburten gleichzeitig, sehr nett behandelt und es wurde sich Zeit genommen für meine Fragen und Sorgen!! Natürlich verbunden mit viel Wartezeit zwischendrin. Nahm ich aber gerne in Kauf, weil ich mir dachte wenn ich entbindet möchte ich ja auch das die Hebamme und der Arzt bei mir sind und nicht bei einer Anmeldung!
Und genau so war es auch bei der Geburt. Hatte eine sehr nette und verständnisvolle Hebamme die es aber auch verstand mich zum richtigen Zeitpunkt direkt aber liebevoll "anzutreiben". Dank ihr brauchte ich trotz Wunsch dann doch keine PDA mehr!!
Ein großes Lob auch an die Station, Die kinderkrankenschwester, und doe Ärzte. Fühlte mich rundum gut aufgehoben!

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes fürsorgliches Personal, egal ob Pflege oder Ärzte. Habe mich gut versorgt gefühlt.

Nicht empfehlenswert!!!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gar nichts
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Morbid Crohn, Kachexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut nicht zu empfehlen!
Ärztliche Betreuung & Kompetenz gleich null.
Würde mit schlimmer Darmentzündung und einem Gewicht von nur noch 36 kg eingeliefert. Arzt kam am ersten Tag gar nicht! Mir wurden keine Medikamenten und Infusionen verabreicht, nichts...
Am zweiten Tag wurde ich mit Zäpfchen entlassen. Dass dieses Gewicht allerdings lebensbedrohöich ist bei 166 cm und eine weitere Therapie haben niemanden interessiert.
Ebenso grauenvoll sind die 4 Bett Zimmer.
Nun war ich 2 Wochen im Klinikum Bogengausen und wurde so unglaublich gut behandelt und aufgepäppelt!

Nie wieder!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderkrankenschwester
Kontra:
Hebamme, Anästhesist
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war furchtbar. Der absolute Horror. Die Hebamme war lieblos und genervt, die Ärzte hatten keine Zeit (nicht einmal um sich vorzustellen) und die Krankenschwester machte Witze über mich in meinem Beisein.
Die Sectio war absolut würdelos. Man wurde über nichts informiert was als nächstes geschieht. Ich kam mir vor wie Stück Vieh ohne Rechte und Würde.
Es war das schlimmste, was mir und meinem Mann je passiert ist!!
Mein nächstes Kind wird wo anders das Licht der Welt erblicken, denn dies möchte ich ihm ersparen.

Tolle menschliche Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Doktor hat sich echt Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wundverpflegung und Heilung spitzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wartezeit 20 Min)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Zimmer nette Pfleger
Kontra:
Nix zu meckern gefunden
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Klinik im Raum München
War da zur Leistenbruch OP
Da werden Sie als Mensch gesehen
Gute Gespräche mit den Ärzten vor und nach der OP
Jederzeit wieder wenn nötig
Toller Pflegedienst

Entfernung der Schilddrüse nach der ABBA Methode

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erste Einschätzung der OP Methode war sogar per e-Mail möglich
Kontra:
Krankheitsbild:
Knoten in der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund sehr vieler kalter Knoten in der Schilddrüse, wurde mir geraten meine Schilddrüse komplett entfernen zu lassen. Da ich ungern eine Narbe am Hals haben wollte, informierte ich mich per Mail bei der Klinik über die ABBA Methode. Als klar war, dass diese bei mir möglich wäre, machte ich einen persönlichen Gesprächstermin aus und hatte danach auch gleich meinen OP Termin in der Hand. Ich war im Oktober für 2 Nächte zur Entfernung der Schilddrüse in der Klinik. Die OP war am Mittwoch früh und am Freitag Mittag durfte ich schon wieder nach Hause. Die OP verlief ohne Komplikationen und Probleme. Man teilte mir nach der OP sogar mit, dass meine Schilddrüse eigentlich zu groß für die ABBA Methode gewesen wäre (es lässt sich anhand der Ultraschallbilder etc. natürlich vorher nicht so genau sagen, wie groß die Schilddrüse tatsächlich ist). Trotzdem haben sich die Operateure viel Mühe gegeben und es geschafft, die Schilddrüse problemlos zu entfernen. Die OP selbst hat deshalb etwas länger gedauert (ca. 3-4 Stunden) als normal gewesen wäre (ca. 2-3 Stunden). Ich konnte am zweiten Tag schon wieder aufstehen und rumlaufen. Einzig das Schlafen ging nicht gut, da ich nicht wusste, wie ich liegen sollte (der Hals tat weh, ähnlich wie bei einer Mandel OP). Das war die ersten Nächte zu Hause auch noch so. Inzwischen ist aber alles wieder normal.
Hiermit ein ganz herzliches Dankeschön an das gesamte OP-Team und das Team der Station 9. Alle waren sehr freundlich und um das Wohl des Patienten besorgt. Die Abläufe in der Klinik - von
der Erstuntersuchung über die Terminvergabe zur OP, der stationären Aufnahme bis hin zur Entlassung - waren gut organisiert.
Das Klinikum selbst ist hell und freundlich gestaltet, es gab keine Spur von dieser typisch unschönen Krankenhaus Atmosphäre - ich habe mich sehr wohl und bestens aufgehoben gefühlt.

Sehr schlechte Behandlung in der Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Pfleger
Kontra:
Alles Weitere
Krankheitsbild:
Verletzung Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir mein Knie aufs übelste verrenkt und musste deshalb die Ärzte leider am Sonntag Nachmittag in der Notaufnahme belästigen, da ich sehr starke Schmerzen hatte und das Bein so gut wie gar nicht belasten konnte.

Nach einem sehr unfreundlichen und generventen Empang bei der Anmeldung, folgte sofort noch eine sehr gereizte Ärztin. Die das Knie mal kurz abtastete und mich dann zum röntgen schickte. Als Sie das Bild sah, meinte Sie es wäre nichts, höchstens etwas verdeht und schickte mich mit Voltarensalbe nach Hause, gab mir dann noch zu verstehen, dass man Sie wegen sowas am Sonntag nicht beläsigen braucht.

Nachdem die Schmerzen am nächsten Tag nochmal schlimmer wurden, holte ich mir eine zweite Meinung ein, ohne den Bericht vom Krankenhaus.
Der Arzt brauchte genau 2 Minuten um mir einen Befund zu schildern. Mein Innenband im Knie war komplett ab. Zusätzlich wurden nochmal Röntegenbilder gemacht und er erklärte mir das hier eindeutig einen Riss in er Kniescheibe zu sehen ist. Somit wurde mir für die nächsten 6 Wochen sofort eine Schiene verpasst.Hätte ich mich auf die Meinung aus dem Krankenhaus verlassen, wäre der Schaden noch gravierender geworden.

Ich finde es ziemlich unverschämt so behandelt zu werden. Entweder macht man seine Arbeit richtig oder man lässt es.

2 Kommentare

toni876 am 26.11.2017

Möchten Sie denn auch kurz erklären, wie Sie sich verhalten haben? So wie es in den Wald hineinschnallt..... Ich weis das viele Patienten sehr unverschämt sind und keine 20 Minuten warten können. Ich denke so ein Fall sind Sie. Ihrer Schilderung zu urteilen ein Traumpatient am Sonntag Nachmittag welcher sich das Knie bestimmt bereits Tage zuvor verdreht hat.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Station 11

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund der Bewertungen im Internet habe ich mich für dieses Krankenhaus entschieden und ich habe es nicht bereut .Die Station 11 ist wirklich super und ich würde sie jederzeit weiterempfehlen. Die Ärzte und Schwestern sind sehr nett und kompetent. Danke Dr. ...für die gute Op.

nicht sachgemäße Behandlung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer war schön
Kontra:
Rest alles
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist nicht geeignet für Kinder.
Sie können keine korrekte Diagnose stellen. Kinder sind voll gestopft mit unnötigen Medikamenten und werden nur schnell erstversorgt.
Ein Großteil der Krankenschwestern sind unfreundlich.
Nur unter größtem Druck wirst du an eine Fachklinik weitergeleitet.
Die Ärzte sind ahnungslos und nicht fähig und in der Lage ihre Unwissenheit zuzugeben und im Sinne des Patienten zu handeln und diese an ein anderes Krankenhaus zur besseren Behandlung zu überweisen.
Meiner Meinung nach sollten sich diese Ärzte besser einen anderen Beruf suchen.

Liebe Eltern,
gehen Sie mit Ihren Kindern lieber in ein anderes Krankenhaus wenn sie möchten, dass diese gesund werden.

Operation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der spätere Operateur war mit anwesend und führte die Untersuchung durch.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Operateur nahm vor der OP nochmals Kontakt mit mir auf.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles im Zimmer entsprach meinen Erwartungen.)
Pro:
Kein Hektik
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht einen guten äußerlichen Eindruck, der sich auch in ihrem Inneren fortsetzt. Sie ist mit PKW gut zu erreichen und verfügt über viele Parkplätze, welche in Spitzenzeiten trotzdem nicht ausreichen.
Auf grund einer privaten Empfehlung nahm ich Kontakt mit der Klinik auf. In Absprache mit mir wurde ein zeitnaher Beratungstermin vereinbart. An diesem Termin nahm auch der spätere Operateur, Herr Dr. Nowotny, teil. Ich wurde sehr ausführlich über den Verlauf der Operation sowie eventuell zu erwartende Risiken aufgeklärt. Meine Fragen wurden ausführlich beantwortet. Ebenso ausführlich erfolgte die Aufklärung äber die anzuwendende Anasthäsie.
Die OP erfolgte am vereinbarten Termin, dem 21.02.2017. Über den anschließenden Aufenthalt auf Station 11 kann ich nur Gutes berichten. Ärzte und Pflegepersonal kümmerten sich ständig darum, mir den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Es gab täglich für die Vollkost 3 Wahlessen. Das Essen war schmackhaft und, da im Hause zubereitet, auch noch heiß. Das Zimmer wurde täglich ordentlich gesäubert, das kannte ich von anderen Kliniken so leider nicht. Da nach der OP keine Probleme auftraten, konnte ich am 24.02. schon entlassen werden.

Medizinisch einwandfrei - aber die Abrechnung sehr zweifelhaft

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wie gesagt... Doppelte private Abrechnung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch Prof. Dr. Pilz war hervorragend
Kontra:
Kosten zweimal abrechnen ist sehr unseriös
Krankheitsbild:
HErzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinisch wurde ich als Privatpatientin hervorragend betreut.
Nur schade dass nachher Rechnungen eingehen in denen die Behandlungen doppelt verrechnet wurden.
Das ist bisher 2 x passiert im Streitwert über 2800 Euro. Das ist nun mal kein Trinkgeld!
Wie kann so was 2 x passieren? Da stimmt doch was in der Abrechungsabteilung nicht. Werde mich dagegen wehren.

Alle Achtung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Telefonische Information über OP Verlauf
Krankheitsbild:
Arteria Carotis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Achtung !
Ehrlich gesagt,hatte ich ziemlich Schiss vor der bevorstehenden OP meiner
Frau im Januar 2017.Schließlich ist Sie seit 35 Jahren meine Sonne !
Aber schon die Voruntersuchungen ein paar Tage vor der OP haben mir
die Ängste genommen.DIe untersuchenden Ärtze waren einfach Super,
SIe haben mit Ruhe untersucht,auch für Nichtmediziner erklärt und
Fragen beantwortet,ohne hierbei auch die Risiken zu verheimlichen.
Der Anästhesist war bei der Vorbesprechnung freundlich,locker und auch sehr
kompetent .
Am Tage der OP war die Klinik voll belegt.Zudem herrschte
auch noch ein Virus und zahlreiche Patienten und Mitarbeiter litten an dem
Novo-Virus ! DIe Telefonische Auskunft über den Verlauf der OP geriet aus diesem
Grund etwas ins Hintertreffen,deshalb entschloss ich mich hinzufahren und nicht mehr alle halbe Stunde anzurufen.Natürlich war ich zu früh dran,meine Frau lag noch im Aufwachraum.Auch auf der Station waren alle Krankenschwestern und
Pfleger trotz der Hektik ausgesprochen zuvorkommend,freundlich und locker.
Die OP ist perfekt verlaufen,ich konnte meine Frau bereits nach 4 Tagen wieder
abholen.
Die Arbeitsmoral und der Umgang mit den Patienten der Klinikmitarbeiter hat mich beeindruckt.
An dieser Stelle möchte ich meinen Dank aussprechen.

Station 11 vorbehaltlos zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super-freundliches Personal, hohe Kompetenz
Kontra:
findet man nur, wenn man extrem pingelig ist
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor kurzem zur GM-Emtfernung in Agatharied. Kann jeder Frau die Gyn-Station nur wärmstens empfehlen. Das Personal von Krankenschwester über Reinigungskraft bis zu den Ärzten ist super-kompetent, einfühlsam und nimmt sich wirklich ausreichend Zeit. So "wenig unangenehm" habe ich noch kein Krankenhaus erlebt. Ich würde gern einige Leute namentlich erwähnen, aber die waren irgendwie alle nett... Frau Dr Rüsch und eine junge Frau Simon und natürlich der Chefarzt.
Kurz: Daumen hoch.

absolut empfehlenswert !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr fundiert, das Pro und contra wurde mit mir abgesprochen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
obwohl ich ein Notfall war, haben sich Ärzte und Pflegepersonal viel Zeit für mich genommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
gebrochenes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn schon Krankenhaus, dann Agatharied. Ich wurde zu jeder Zeit bestens beraten und behandelt.

Hotel daß keiner schätz

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal Top
Kontra:
Krankheitsbild:
DD-Kolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 18.01.2017 nach einem Unfall mit dem Rettungsdienst in den Schockraum eingeliefert worden
Personal Top,freundlich und sehr menschlich.
Mir wurde sogar ein alter Splitter an einem Finger entfernt.
Wer macht das schon?
Dann Übergabe auf ST.7 139
Zur Überwachung,mit Sichtschutz,da eine Frau ins Zimmer kam.
Alles OK,Gutes Essen,alle freundlich
Nächsten Tag Zimmer 129 4Betten
Essen,Service,Freundlichkeit alles OK
Dann der Schock
Insassen des Zimmers liesen sich nur duch einen notorischen Nein-Sager infizieren
Diese Person aus dem Raum Müchen wußte alles besser,konnte sich durch seine Figur sowieso nicht bewegen,aber er hatte die Kraft die anderen Mitbewohner so zu beeinflussen,daß die gegen das tüchtige u.immer freundliche Personal sich zu beschweren.
Alles in allem
Sollen andere einmal so ein Hotel genissen
MfG
Wolfgang Mohr

Notaufnahme - nicht mal im Notfall

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bis auf die Empfangsdame (war TOP) - nur auf Geld ausgerichtet - Unfreundlich!!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schwester bei der Nachtruhe gestört / Ärztin auch nur auf Ertrag orientiert)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Aussage bei Brustschmerzen .. nehmen Sie IBU .. da brauch ich keinen "Jungarzt")
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aufnahme wichtiger als Untersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Unkoordiniertes Gesamtpaket)
Pro:
Die Empfangsdame - Sehr freundlich
Kontra:
Unfreundliche/unverschämte Schwester ohne Arbeitswillen - Hilfe ein Patient - ich muss was tun - Ärztin erst sehr unfreundlich - kein Respekt vor dem Patienten - später OK... aber lange nicht gut. Auf Fragen... fehlten oft die Erklärungen ... nur $$$
Krankheitsbild:
Atemnot / Brustschmerzen / Beklemmug
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme in der Notaufnahme wegen Atemproblemen.
(klemmen in der Brust/Kurzatmigkeit/stark eingeschränkte Möglichkeit beim Atmen/Lungenerweiterungsspray zeigte keine Wirkung)

Die Dame am Empfang war wirklich der einzige Engel in diesem Haus. Sehr freundlich.
DAS WARS ABER!!!
Ab diesem Zeitpunkt übernahm eine junge Schwester den Fall. Die Begrüßung zeigt schon ihren "geringfügig vorhandenen Arbeitswillen"
Zitat: "Was macht Sie zu einem Notfall?"
Ich hätte ein "guten Abend, was fehlt ihnen" erhofft!
Nach dem Hinweis, ich solle mich an die Bereitschaftspraxis wenden (Samstag Nacht auf Sonntag um 1:00 morgens)... rief sie doch noch bei einer Ärztin an.
Diese kam etwas später...Und mir blieb erst mal die Luft "sprichwörtlich" weg - nicht wegen der Atemprobleme - sondern wegen der folgenden Diskussionen mit den beiden "vollkompetenten" Damen.
Vor beginn der Untersuchung wurde erst mal mitgeteilt, daß man erst mal hier stationär aufgenommen wird. Ohne Untersuchung??
Nachdem ich mitteilte, erst bitte zu prüfen was fehle, da ich für ein Kind, welches minderjährig ist, verantwortlich bin, und ich nicht einfach ohne Rücksprache hier bleiben kann. Vor allem nicht Ohne Untersuchung, kam nun der beste Text:
Ich nütze das Krankensystem aus...was eine Frechheit sei. Hier ist eine Notaufnahme... dieses ist zum aufnehmen da... Das wird teuer für mich.
Weitere Kommetare, sowie das genervte Augenrollen der Schwester, da sie was tun müsse, erspare ich mir zu kommentieren.
Ebenso das ich für 2 Blutproben mehrfach gestochen wurde (warum gibt es einen Butterfly? der bei der ersten gelegt gesetzt..und gleich wieder entfernt wurde)..usw
Dieses verhalten interressierte meine Krankenkasse sehr, welche ich nun einige Tage später informierte.
Einziges Kommentar: Natürlich können Sie jederzeit bei Beschwerden in ein Krankenhaus (vor allem 1:00 Nachts)...das wird bezahlt... und zu dem Thema "Aufnahme ohne Untersuchung" wird das noch geklärt.
Nach weiterer Diskussion wurde ich doch noch untersucht

1 Kommentar

KHAGA2 am 22.11.2019

Sehr geehrte Patientin,

Da Ihnen der Begriff Butterfly geläufig ist, scheinen Sie mit dem Gesundheitssystem vertraut. Deshalb gehen wir davon aus, Ihnen ist bekannt, dass eine Notaufnahme eine Ort für Patienten mit akut lebensbedrohlicher Erkrankung ist.
Natürlich ist ein unfreundliches und unhöfliches Verhalten seitens der Pflege und der Ärzte zu keiner Tages -oder Nachtzeit hinnehmbar.
Vielleicht hilft es jedoch zu verstehen, dass Patienten die bereits bei Ankunft signalisieren, sie halten Ihre Erkrankung doch nicht für schwerwiegend genug um einen Aufenthalt im Krankenhaus als helfende Notwendigkeit zu akzeptieren, Zweifel an der tatsächlichen akuten Dringlichkeit wecken.
Wir schulen unser Personal regelmäßig zum Thema Kommunikation und haben auch Ihre Beschwerde zum Anlass genommen dies weiterhin fortzuführen.
Mit freundlichen Grüßen Ihr Krankenhaus Agatharied

Empfehenswertes, durchdachtes Krankenhaus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründlichkeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überzeugende, fachlich fundierte Beratungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gewissenhaft und gründlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Hier könnte man vielleicht einiges abkürzen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es fehlt eigentlich nichts)
Pro:
Ärzte, die sich für sensible Patienten Zeit nehmen
Kontra:
Parkplatz nicht kostenfrei, mäßiges WLAN
Krankheitsbild:
Infektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Allgemein
Die Klinik Agatharied ist ein modern und durchdacht eingetichtetes Krankenhaus. Parkmöglichkeiten sind etwas knapp vorhanden, das auch nur kostenpflichtig. Das WLAN ist mäßig, das Essen, auch vegetarisch, ist aber erstaunlich gut.

Ärzte/Behandlung
In der Neurologie sind imho erfahrene und sehr nette Ärzte tätig. Als Nicht-Mediziner kann und werde ich mir natürlich kein fachliches Urteil anmaßen. In meinem Fall wurden äußerst gründliche Untersuchungen durchgeführt mit einer anschließend sehr wirksamen Therapie. Insofern bin ich glücklich, beschwerdefrei wieder nach Hause gehen zu dürfen. Auch die Ärztinnen in der Radiologie beantworten alle Fragen so, dass man sie auch Fachfremder halbwegs verstehen kann.
Eine Lanze möchte ich aber besonders für zwei Ärzte brechen. Chefarzt Prof. Dr. Lorenzl und Dr. Prasser (hoffe ich schreibe ihn richtig) haben mich mit fachlich fundierten Argumenten sehr einfühlsam zu einer enorm wichtigen Untersuchung überzeugt. Diese lag mir mehr als schwer im Magen, da ich zu den ängstlichsten sowie schmerzempfindlichsten Patienten auf diesem Globus gehöre und das ganze schon abbrechen wollte. Das wäre fatal gewesen. Sie haben sofort erkannt, dass ich besonderen Zuspruch brauche und sich Zeit für mich genommen. Ich bin im Nachhinein mehr als glücklich, dass diese Untersuchung gemacht wurde und damit eine fundierte Diagnose erstellt werden konnte. Sicher kann diese Untersuchung jeder Arzt hier im Hause durchführen, zu meiner letzten Beruhigung hat sie dann der Chefarzt persönlich mit einem für mich gut wirksamen Beruhigungsmittel vorgenommen. Danke!

Pflegepersonal
Die Schwestern sind sehr nett, gewissenhaft, gründlich und immer bemüht, einem das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Man kann hier absolut nichts beanstanden.
Ihr macht alle rundum einen tollen Job, wofür man sicher sehr spezielle soziale Fähigkeiten und enorm gute Nerven braucht! Danke und auch ein dickes Lob an Euch!

Herausragend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynokologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember2016 war ein gynokologischer Eingriff notwendig.
Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben.
Ausnahmslos war das gesamte Pflegepersonal auf Station 11 sehr zuvorkommend, höflich, einfühlsam und kompetent in ihrem Arbeiten.
Im OP Bereich waren die Pfleger und Schwestern trotz Stress, ruhig und fast liebevoll, mein Anästhesist (Oberarzt) war sehr nett. Der operierende Oberarzt war sehr freundlich, routiniert und ich habe mich absolut sicher gefühlt! Seine Arbeit hat er hervorragend geleistet.
Ich habe schon einige Krankenhäuser erlebt - Agatharied sticht wirklich in diesem Bereich positiv heraus.
Bis zur Entlassung gab es für mich keinen Grund zur Beanstandung, selbst der Sozialdienst ist mit der Dame bestens besetzt.
Ach ja, das "Wohnklima" mit dem Echtholzböden, Holzwänden, Gardienen an den Fenstern ist noch positiv hervorzuheben-
Alles im allem würde ich all meinen Verwandten und Freunden diese Krankenhaus weiterempfehlen.
Danke!

Medizinische Kompetenz und Menschlichkeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne mit Auszeichnung!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (6 Sterne)
Pro:
Wertschätzung durch respektvollen Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
V. a. Koronare Herzkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im November 2016 war ich für 6 Tage in dieser Klinik und habe vom ersten bis zum letzten Tag sehr viel Freundlichkeit erfahren. Alle Untersuchungen wurden mit großer Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und großer Kompetenz durchgeführt. Klare Absprachen nach eingehender, verständnisvoller Beratung zwischen dem Arzt und mir wurden stets eingehalten. Nach intensiver, medizinischer Beratung lag die Entscheidung für den nächsten Schritt immer bei mir selbst. Den Chefarzt Prof. Pilz erfuhr ich nicht nur als ärztlichen Leiter, sondern als geduldigen med. Berater und großen Pädagogen, dessen Begegnung stets von hohem gegenseitigem Respekt getragen wurde. Vielen Dank auch an das gesamte Team auf Station 5. Ebenso danke ich dem Küchenteam, welches im Rahmen seiner Möglichkeiten sehr gesunde und leckere Kost für mich zusammenstellte.
Diese Klinik kann ich von ganzem Herzen empfehlen.

Respektlose Behandlung Partienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operativ alles bestens.
Pflegetechnisch kein Respekt vor alten Menschen.Nur weil ein Patient Demenz hat, muss er nicht mit "Du Oma", "Du Opa" angesprochen werden.

Es gab allerdings auch Ausnahmen, insbesondere das männliche Pflegepersonal hat bemerkenswerte Arbeit geleistet.
Mein Vater wurde 12 Tage unter Opiate gesetzt- unseres Erachtens ohne Grund, sondern lediglich um ihn ruhig zu stellen. Zudem wurde uns mitgeteilt er würde gar keine Schmerzmittel mehr bekommen.

Wir haben keinerlei Informationen erhalten inwieweit Maßnahmen zur Mobilisierung unternommen wurde-aber wie soll man einen Patienten mobilisieren, der unter dem Einfluss von Opiaten steht!!!!
Wir waren insgesamt entsetzt wie teilweise respektlos mit hilflos ausgelieferten Patienten umgegangen wird. Ich hoffe inständig, dass kein Mitglied meiner Familie künftig auf dieser Station versorgt werden muss. Leider reißen es die guten Mitarbeiter dann auch nicht mehr heraus...:-((

Top Neurologie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Aufmerksamkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Okzipitalisneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, einfühlsame, junge Ärztinnen. Kümmerten sich gut. Kurze Wartezeiten. Gutes Essen. Schöne Zimmer. Intensive Betreuung.

Entfernung der Schilddrüse - sehr zufrieden mit Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit & Kompetenz von Arzt & Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April und Mai 2016 zweimal für jeweils zwei Nächte im Krankenhaus Agatharied um dort meine Schilddrüse (rechts & links) mittels des EndoCAT Verfahrens entfernen zu lassen.
Insgesamt war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt, das Krankenhaus & die Zimmer sind hell und modern gestaltet sodass man sich sofort wohl fühlt.
Auf der Station habe ich die Krankenschwestern und Pfleger als sehr freundlich und hilfsbereit wahrgenommen.
Die Eingriffe hat ein Arzt durchgeführt, welcher sehr kompetent ist und sich auch ausreichend Zeit für meine Fragen genommen hat. Beide Operationen sind problemlos verlaufen.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reingehen und wohlfühlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Krankenschwestern hatten immer Zeit für den Patienten und strahlten auch in schwierigen Situationen ein professionelle Ruhe aus. Für ein kurzes Gespräch oder einen lockeren Scherz war immer Zeit. Auch bei der Arztvisite nahme sich jeder Arzt Zeit für ein kurzes Gespräch und beantwortete klar verständlich alle Fragen.
Das Essen war ebefalls sehr gut. Ich kann nur sagen, dass ich den Aufenthalt hier sehr genossen habe, und dass das ganze Umfeld sicher auch zu meiner schnellen Heilung beigetragen hat. Ich werde jedenfalls dieses Krankenhaus weiterhin den Vorzug geben.

Falsche Hebamme - Pech gehabt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal / Schwestern - Betreuung nach Geburt toll -
Kontra:
Hebamme
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

... Meine Entbindung in agatharied war der pure Horror!
Hab eine sehr schroffe und genervte hebamme erwischt , sehr schade da die jüngeren Hebammen bei meinem Vorbesuchen sehr sehr nett waren. Hatte leider am Tag der Entbindung etwas Pech .... 2 Tage Wehen mit herzloser hebamme und keine PDA !

Ein Kommentar ,, sie können während der wehe noch reden? Sie brauchen keine PDA ( nach über 15 Stunden Wehen)

Die Schwestern und das Personal kann ich jedoch nur loben ..waren jederzeit sehr hilfsbereit zur Stelle !!eigentlich ein tolles Kkh .... Jedoch wenn die falsche Hebamme zum Dienst erscheint , viel Spaß ....,

2 Kommentare

TheError am 01.02.2017

Kann dem Erlebten nur zustimmen.
Meine Freundin und ich bekamen Mitte 2016 auch unser Kind in Agatha...
Hier hatten wir zuerst eine sehr nette Hebamme. Welche leider nach ihrem verdienten Feierabend durch eine "vollkompetente" Hebamme ersetzt wurde.
Vom Wehentropf/über die Geburt/Keine Atempause mehr für die Frau/fehlender Medikamente/schlechte Vorbereitung/bis zur Versorgung des Kindes/fehlender Hygiene auf den Zimmern der Neugebohrenen bis hin zu "pampigen" Schwestern auf der Neugebohrenenabteilung ... alles nur nie wieder hier.

Somit kann ich der Erfahrung nur zustimmen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gesamtpaket stimmt !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
angenehmes Arbeitsklima, sehr freundlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der perfekten Notarztversorgung über den reibungslos schnellen Ablauf in der Notaufnahme bis zur freundlichen, fachlich kompetenten Versorgung in den Stationen, war alles so wie man es sich in einer solchen Situation nur wünschen kann.
Vielen Dank an das Personal vom Krankenhaus Agatharied für die erstklassige Betreuung.

Fraktur Wadenbein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch alles einwandfrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Vorschlag: weniger Fachbegriffe wären hilfreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einwandfrei, keine Bedenken, klare Stärke des KH)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bitte Kommunikation zu Hausarzt verbessern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (angenehmer stationärer Aufenthalt, freundliches Personal)
Pro:
erstklassige medizinische Versorgung
Kontra:
Kommunikation mit Hausarzt
Krankheitsbild:
Fraktur Wadenbein am Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Notaufnahme wurde ich zügig versorgt (Begutachtung, Röntgen, Diagnose), mußte dann wegen der Schwellung 1 Woche warten, bis der Mehrfachbruch operiert werden konnte.
Die Fraktur wurde, soweit bisher erkennbar, einwandfrei repariert (Metallplatte, Schrauben).
Der Aufenthalt auf der Station 6 war angenehm. Der zweite Eingriff (Entfernung der sog. Stellschraube) verlief ebenfalls einwandfrei.
Insgesamt sehr freundliches Personal, Notfallarzt, behandelnder Arzt, Anästhesie, OP-Vorbereitung, Stationspersonal, Radiologie.
Soweit alles prima.
Zwei Dinge:
a) Agatharied ist ein Notfallkrankenhaus, d.h. man muss immer damit rechnen, dass es zu Verzögerungen kommt, da Notfall-Patienten eine höhere Priorität haben (können). Das mit den Prioritäten haben sie wirklich richtig (!) im Griff, ist aber für einen selbst ggf. wegen den Wartezeiten unangenehm. Dennoch: als ich selbst mit dem Mehrfachbruch ankam war ich froh, dass sich innerhalb weniger Minuten jemand um mich gekümmert hat.
b) Die Kommunikation zwischen Hausarzt und Krankenhaus könnte stark verbessert werden. Ich als Patient will eigentlich nicht die Informationen von A nach B übermitteln müssen, Termine haben nicht alle funktioniert etc., der erste Ärztebrief kam stark verspätet beim Hausarzt an. Hausarzt wurde nicht über den 2. OP-Termin informiert. Warum wird die CD mit den Röntgenbildern zu mir geschickt? Das ist aber nur der 3. Satz. Satz 1, 2 und 4 habe ich nicht (? -> verwirrend).

Dennoch, ich würde mich jederzeit wieder bei Dr. Ersch unters Messer legen ... (und das Blech muss ja nächstes Jahr noch raus :-)

Geringe Wartezeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelligkeit
Kontra:
Kleinigkeiten vergessen
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind schnell nach dem Skiunfall behandelt worden.

Desinteresse des Pflegepersonals auf Station 1

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
siehe bitte mein Text. Leider ist der Platz viel zu klein um alles zu schildern
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 25.2. - 29.2.2016 Station 1
Meinem Mann als Privatp. erging es wie folgt: Einlfg. als Notfall aus Reha aufgrund einer Knie OP mit Verdacht auf Lungenembolie am 25.2.2016 13.00 Uhr. Bestätigt wurde dies am Nachmittag. Dann wurde mein Mann um ca. 17.00 auf die Station 1 verlegt, mit kompletter Medikamentenvorgabe zur sofortigen Behandlung. Das Bett erhielt mein Mann, aber bis ca. 20.00 passierte nichts weiter. Rückfragen bei dem Pflegepersonal wurden mit Ignoranz d. h. ohne jegliche Antworten und mit vollkommenem Desinteresse quittiert. Auch die Frage nach einem Arzt wurde nicht beantwortet. Eine noch-mals befragte Schwester wusste den Namen des diensthabenden Arztes nicht. Am Tag darauf war zwar morgens die Stationsärztin bei meinem Mann, die eigentliche Behandlung z. B. das Punktieren der Lunge, erfolgte aber erst um 17.00. Eis für das geschwollene Knie wurde erst am 28.2.2016 auf Wunsch gebracht. Die Krönung am 28.2.2016/15.00 Uhr: Der Zimmernachbar hatte ausgerichtet, das mein Mann klingeln sollte. Dies wurde von meinem Mann gemacht u. nach einiger Zeit kam eine Schwester um mürrisch zu fragen, wer und warum geklingelt wurde. Mein Mann hat erwidert, das er sich melden sollte und wollte gerne wissen warum. Die Schw. verließ ärgerlich das Zimmer (wir dachten um bei den Kolleginnen nachzufragen), um kurz darauf für den Zimmernachbarn etwas zu bringen, aber hatte immer noch keine Antwort für meinen Mann. Mein Mann, sein Zimmernachbar, dessen Frau und ich haben darauf kundgetan, dass wir dieses Gebaren eigenartig finden da die Schw. nicht gewillt war sich zu erkundigen. Daraufhin verlies sie das Zimmer mit dem Kommentar, wenn wir uns jetzt alle "O.-Ton: Abkotzen" wollen, dann geht sie jetzt lieber und "am Sonntagnachmittag passiert ja sowieso nichts im Krankenhaus". Bevor mein Mann am 29.2.2016 Nachmittags wieder nach Wiessee zurück verlegt wurde, bekam er von einem Pfleger auf die Frage nach einem Eis-beutel für sein Knie die Antwort, dass die Klinik kein Hotel sei. Es bleibt zu hoffen, dass man diese Klinik bzw. dieses derzeit auf Station 1 tätige Personal nie mehr in Anspruch nehmen muss. Alle verbleibenden Patienten können einem nur leid tun. Da mein Mann in den vergangenen Wochen leider in mehreren Kliniken gelegen hat und die Behandlungen, jeweils sowohl medizinisch als auch pflegerisch und menschlich einfach nur zur Genesung beigetragen haben, ist diese Erfahrung in Agatharied niederschmetternd und überflüssig.

Positiver Eindruck

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Schienbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine moderne Klinik, in der ich mich gut aufgehoben gefühlt habe mit nettem und lustigem Personal(krankenschwester und Pfleger)und einem wirklich sehr einfühlsamen und kompetenten Chirurgen(Dr.Kahlert)
Das Essen war ganz okay mit einer guten Auswahl.
Außerdem war ich bei der ersten OP PRIVATPATIENT und ein Jahr später bei der zweiten OP KASSENPATIENT und es hat sich für mich absolut KEIN UNTERSCHIED dargestellt.Also ich wurde gleichermaßen gut versorgt und behandelt!

positive Erfahrungswerte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlechten Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen.
Sehr nette und kompetente Ärzte, sehr nettes zuvorkommendes Pflegepersonal.
Nur die Wartezeiten auf den Arzt war länger als versprochen, aber bei der Vielzahl der Patienten u.a. auch Notfälle ist dies nachvollziehbar.

Innere Medizin Diagnostik nicht entpfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Juni 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal Station 7
Kontra:
Chaotischer Gesammtablauf
Krankheitsbild:
Diwerse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2015 wurde mein Mann durch den Notarzt ins Krankenhaus Agatharied eingeliefert. Er war kollapiert.
Erstversorgung war in Ordnung, aber dann wurde er verlegt auf Stat.1.Da wurde erstmal gar nichtsgemacht, erst nachdem ich u. meine Töchter mit der zuständigen Ärztin gesprochen hatten, versprach diese uns notwendige Untersuchungen zu machen.(Ultraschall usw.) geschah ca.2Tage gar nichts. Erst auf unser Drängen hin wurde dies gemacht. Auch ging Sie nicht auf meinen Mann seine Vorerkrankungen die wir Ihr gesagt haben. Musste meinen Hausarzt bitten dort anzurufen damit endlich mal was passiert, ich bzw. meine Töchter sind sprachlos. Daraufhin fragten wir ob auch ein CT gemacht wird, kam die Antwort der Fr. Dokror,
Ich zitiere: Das soll Ihr Hausarzt veranlassen mein Mann ist nicht wegen den Kopf da. Er könnte eigentlich schon wieder nach Hause, wir lehnten das vehement ab. Da er aber eben auch noch eine Herzerkranung hat, wollten wir meinen Mann eben überrs WE. noch dortlassen da ja mein Hausartzt nicht da ist. Kommentar der Ärztin: Dann holen Sie halt wieder den Notarzt u. er kommt wieder. also kurz um :Es ist unter aller Kanone diese St.1 Agatharied.
Absolut nicht empfehlenswert. Auch das Personal war unmöglich.

In den allerbesten Händen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
absolut kompetent, freundlich, angenehm
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse (ABBA-Methode)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2014 kam ich (aus Raum Stuttgart) ins Krankenhaus Agatharied zur Entfernung der Schilddrüse nach der ABBA-Methode. Die Operation verlief ohne Komplikationen, der Klinikaufenthalt dauerte 3 Tage.
Alles ist sehr schnell und gut verheilt.
Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an die Operateure Prof. Dr. Schardey und Dr. Schopf sowie an das gesamte OP-Team.
Ich war bei Ihnen in den allerbesten Händen.
Ein herzlicher Dank geht ebenso an das Team der Station 9: sehr freundlich, professionell und um das Wohl des Patienten besorgt.
Sehr zufrieden war ich mit allen Abläufen: von der kompetenten Erstuntersuchung bei Dr. Schopf über die Terminvergabe zur OP, der stationären Aufnahme bis hin zur Entlassung.
Das Klinikum selbst ist angenehm und hell gestaltet - ich habe mich sehr wohl und bestens aufgehoben gefühlt.

Frohe und gesegnete Weihnachten wünsche ich allen und und ein glückliches, gesundes neues Jahr.

TOPP Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hoch professionell, Freundlich und Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Distale Radiusfraktur links (Bruch Handgelenk)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 28.11.14 bis 30.11.14 als Notfallpatientin im Agatharied - Bruch des linken Handgelenkes und musste operiert werden.
Komme aus dem Schwarzwald und war für eine Woche in Holzkirchen bei einem Malkurs und da ist es bei einem Spaziergang passiert.

Muss diese Bewertung schreiben denn bin auch noch heute von der Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Professionalität die mir hier begegenet ist mehr als nur beeindruckt!! Habe schon verschiedene Erfahrungen mit Krankenhäuser machen dürfen aber so GUT aufgehoben wie im Agatharied habe ich mich zuvor noch nie gefühlt. Angefangen bei der Notaufnahme über alle Behandlungsschritte hinweg bis zur Entlassung nur freundliche, hilfsbereite Gesichter. Das Personal ob Arzt Schwester oder Pfleger haben ein dickes LOG verdient das ich hiermit ausspreche, ganz großen Respekt und ein ganz großes DANKESCHÖN an ALLE!!
Insbesondere möchte ich mich bei meinem Operateur dem Oberarzt Dr. Michael Kahlert bedanken für seine großartige Arbeit und der TOLLEN Narbe die man jetzt kaum noch sieht, für seine Freundlichkeit und Betreuung auch nach der OP...VIELEN, VIELEN Dank...und es ist ganz klar die Platte die irgendwann wieder entfernt werden muss...nur im Agatharied und wenn ich auch 380 km fahren muss!!
Wünsche ALLEN noch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015
Mit ganz freundlichen Grüßen und meinem ganzen DANK
Ilse Heffler

1 Kommentar

xy77 am 27.10.2015

Seh ich Wort für Wort genauso!!!

Sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Der chir. Bereich ist top.
Kontra:
Die Abt. sind nicht gut zu finden.
Krankheitsbild:
Riss im Meniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Knie operiert und das chir. Personal war sehr sehr nett und fürsorglich. Aus meiner Sicht bin ich der Ansicht mehr geht nicht und diese Klinik ist wirklich empfehlenswert.
Würde sofort wieder zu einem Eingriff hingehen
obwohl ich aus München komme.

INNERE nicht empfehlenswert. Diagnostik AUCH NICHT, Geschäftsgebaren auch nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2006-2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal Privatstation
Kontra:
Krankheitsbild:
div.
Erfahrungsbericht:

Erst mal:Chirurgie ist angeblich gut, AAABER sonst....

....stimme ich den NEGATIVEN Bewertungen zu. Besonders interessiert und WISSEND ist man in diesem krankenhaus NICHT, stationär wird einfach alles mal irgendwie runtergespult, ohne auf Vorerkrankungen Rücksicht zu nehmen, wobei Arzttermine von den Ärzten nicht eingehalten werden, falsche mal-probieren-Therapien angewendet werden, wichtigste Untersuchungen erst mal einfach so abgelehnt werden ( die sich nachher als lebensrettend herausstellten) , falsche Anwendungen werden empfohlen.Es werden ,wie gesagt, Hinweise auf bestimmte Vor-Erkrankungen ignoriert --- nun ,ein Krankenhaus mit MENSCHEN eben. Aber mit zuwenig Wissen und Willen ,vor allem mit zuwenig Personal ,das total überfordert ist.

Auf die Diagnostik auch in anderen Abteilungen ist kein Verlass.
Es wird auch schon mal eine SEHR teure radiologische Untersuchung etwas...ungenau beschrieben, um eine neuerliche TEURE Untersuchung in Kürze zu empfehlen.Dies wurde sogar von einem ehemals dort beschäftigten Arzt bestätigt.

Man ist auch schnell eingeschnappt, wenn am Freitag ein " empfohlener" aber nicht als notwendig erwiesener stationärer Aufenthalt über das Wochenende , an dem NICHTS klinisches gemacht werden kann,abgelehnt wird.
Fazit: Innere NUR Im Notfall ok, sonst woanders hin -man fühlt sich hier einfach nicht GUT AUFGEHOBEN -schade.

Furchtbarer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr unzufrieden wäre eine starke Untertreibung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sie haben keine Diagnose gefunden)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mir wurde nicht geholfen. wurde lediglich mit Medikamenten voll gepumpt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Inkompetent)
Pro:
Kontra:
Das komplette inkompetente Team
Krankheitsbild:
starke Schmerzen, Blutspucken, konnte nicht Essen und nicht auf Toilette gehen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dort wegen starken Bauchschmerzen. Das Personal war überfordert und genervt. Ich musste über Tage bleiben. Man bekommt keine Diagnose und wartet ewig, die Ärzte waren recht unfähig und nicht hilfreich und sind nicht auf meine Erfahrung oder Einwenden eingegangen. Nachts war lediglich ein Arzt und eine Krankenschwester dort. Ich hatte sehr starke Schmerzen, habe ich übergeben und Blut gespuckt und es kam erst jemand nach ca. einer halben Stunde. Ich musste noch öfter Blutspucken ca. 7x in der Nacht und die Schwester war recht genervt und unhöflich, da sie sich um noch viele andere Kinder/Jugendliche kümmern musste und ein Baby. Wochen später kam erst eine Diagnose per Post (Ich war gerade in den Ferien dort)

1 Kommentar

isabel45 am 15.11.2014

NICHT Kindermedizin sondern
INNERE-Abteilung


Erst mal:Chirurgie ist gut, AAABER sonst....

stimme ich dem Bericht zu. Besonders interessiert und WISSEND ist man in diesem krankenhaus NICHT, stationär wird einfach alles mal irgendwie runtergespult, ohne auf Vorerkrankungen Rücksicht zu nehmen, wobei Arzttermine von den Ärzten nicht eingehalten werden, falsche mal-probieren-Therapien angewendet werden, wichtigste Untersuchungen erst mal einfach so abgelehnt werden ( die sich nachher als lebensrettend herausstellten) , Es werden eben ,wie gesagt, Hinweise auf bestimmte Vor-Erkrankungen ignoriert --- nun ,ein Krankenhaus mit MENSCHEN eben. Aber mit zuwenig Wissen und Willen ,vor allem mit zuwenig Personal ,das total überfordert ist.
Man ist auch schnell eingeschnappt, wenn am Freitag ein " empfohlener" aber nicht als notwendig erwiesener stationärer Aufenthalt über das Wochenende , an dem NICHTS klinisches gemacht werden kann,abgelehnt wird.
Fazit: INNERE Im Notfall ok, sonst woanders hin -man fühlt sich hier einfach nicht GUT AUFGEHOBEN -schade.

Sehr zu empfehlen - immer wieder gerne -

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anmeldung unkompliziert)
Pro:
gesamtes Kreißsaalteam
Kontra:
kleine kommunikative Mängel zwischen den einzelnen Fachbereichen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2014 in Agatharied entbuden.
Das gesamte Kreißsaalteam hat sich schon vor der Geburt viel Zeit genommen, zugehört und gut beraten, sodass ich für mich die richtige Entscheidung treffen konnte, ohne das Gefühl zu haben, überredet worden zu sein.
Während der Geburt hat sich die diensthabende Hebamme liebevoll und kompetent um mich gekümmert, sodass ich eine schöne Geburt erleben konnte. Auch meinen Wunsch auf Schmerzmittel wurde schnell ausgeführt und ich hatte eine sehr gut gelegte PDA.

Auch auf der Entbindungstation habe ich mich wohl und gut betreut gefühlt. Viele Dinge wurden schon seitens der Schwester angesprochen und erklärt, sodass nicht ständig gefragt werden musste, sondern für die Schwestern selbstverständlich war, dass gewisse Fragen auftreten.
Sonst wurden Wünsche, Fragen und Probleme schnell erfühlt und geklärt. Angenehm fand ich auch, dass selber entschieden werden kann, ob gestillt oder gestillt und zugefüttert oder überhaupt nicht gestillt wird ohne in eine Ecke gedrängt zu werden.

Auch werden homöopathische Medikamente gegeben, aber auch der Wunsch nach Schmerzmitteln wird erfüllt

Ich kann die angenehme Atmosphäre eines etwas kleineren Hauses nur empfehlen, da ich beide Seiten kennengelernt habe.

Man braucht viel Geduld

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es spricht keiner mit einem)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Personal weitestgehend nett und bemüht
Kontra:
Chaotischer Gesamtablauf
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal der Station 1 ist bemüht, aber gnadenlos überfordert. Da werden Medikamente vergessen und die Koordination der Untersuchungen in anderen Abteilungen (Cardio, Ultraschall etc.) funktioniert garnicht. Wenn man klingelt, um Schmerzmittel zu bekommen, dann wartet man mindestens 1 Stunde. Es können aber auch 2 werden.

In meinen Augen totale Unterbesetzung.

Koloskopie - kein Trauma, eher eine Wohltat, nachher

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die hervorragende ärztliche Betreuung und Therapie-Ausführung von OADr.Pohlmann
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm-Vorsorge-U.- Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach eigener Patienten-Erfahrung kann ich darauf
hinweisen, daß man sich hier in beste ärztliche
Behandlung begibt und sich dabei wohlfühlt!
Auch als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse!

Nur bedingt zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Zimmer
Kontra:
Verfügbarkeit der Ärzte
Krankheitsbild:
Verdacht auf Hepatitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Beteiligten waren "stets bemüht", aber völlig überfordert, ich hab lediglich mit einer Assistenzärztin reden können, ein Oberarzt war nie da. Am 3. Tag kam sie auch nur auf meinen ausdrücklichen Wunsch und könnte mir nur mitteilen, dass das Labor meine Blutergebnisse nicht liefern kann, weil es "irgendwie geschlossen" sei...

Super-Rundumbetreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Verpflegung, Zimmer mit Dusche
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Optimale Betreuung

Pflegewüste Krankenhaus Agatharied

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz zur Sache, habe gestern meinen Vater besucht, der z. Zt. stätionär ist.

Ich hatte den Eindruck, daß das Personal voellig genervt und überfordert ist. Auf die Frage wie es
mit der Mobilisation des PAtienten aussieht-bekam
ich in äußert unfreundlichem Ton mitgeteilt:
Wir sind zu zweit und haben 16 Patienten zu versorgen-es herrscht Pflegenotstand-wenn ihr
Vater moblisiert werden soll, dann machen Sie es selbst. Auf den Hinweis-das ich 450 km entfernt wohne-und es ganz sicher nicht machen kann-und
auf die Komplikationen wie Lungenentzündung und Thrombose hinwies-sagte mir die "nette" Pflegekraft,
dann ist das halt so.

Eine durchaus empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: Okt. 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf Kleinigkeiten,einfach vorbildlich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach Top)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (bisher hält alles, wie es soll)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (leider etwas viel hin und her gelaufe,im Alter etwas anstrengend)
Pro:
ausführliche Aufklärung und Zeit für die Patientin
Kontra:
nichts wirklich relevantes
Krankheitsbild:
Senkungs-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war im Okt. 2013, nach einer vorigen Op, die Monate vorher statt fand, nochmals operiert worden. Die körperl. ,als auch psychischen Beschwerden wurden zu groß. Sie entschloss sich,sich abermals von Dr. Novotny operieren zu lassen, der sehr einfühlend auf meine Mutter einging. Er erklärte Ihr alles sehr gut und verständlich, nahm sich Zeit für Sie, war äusserst freundlich und schaffte ein Vertrauen, was es meiner Mutter leichter machte, sich für diese OP zu entscheiden. Sie hätte zwar gerne auf einen Bauchschnitt verzichtet, aber dies lies sich leider nicht vermeiden. Die Op war lang und anstrengend für meine Mutter, als auch dem Arzt. Nun ist sie seit 5 Monaten, raus aus der Klinik und noch sehr zufrieden mit dem Ergebniss. Auch wenn die Heilung etwas langwierig ist ( was im Alter von knapp 70zig Jahren auch normal ist), so ist sie vom Ergebniss angetan und hat es nicht bereut. Einzige kleine Ausnahme, sind noch vorhandene Schwellungen und eine leichte Gewichtszunahme, die meiner eitlen Mutter etwas stören. Nichtsdestotrotz war sie von den KH-Aufenthalt ,alles in allem positiv überrascht, also von dem freundlichen Personal, den Schwestern, Pflegern, den Ärzten ( insbesondere von Dr. Novotny )! Man hat sich wirklich rührend um meine Mutter gekümmert, war immer zur Stelle, wenn etwas war, das Zimmer war sauber und ansprechend, das Essen war überdurchschnittlich gut, auch wenn sie anfangs nichts essen konnte, so lobte sie das Essen, was ja nicht üblich für Krankenhäuser ist.
Diese Klinik besticht auch insbesondere ,durch die angenehme Atmosphäre im allgemeinen, was dem Patienten allemal zu Gute kommt.
Ich schreibe hier diese Bewertung, da es meiner Mutter wichtig war, dies mal öffentlich zu äussern, weil dieses Krankenhaus mit allen Bediensteten einfach mal ein grosses Lob erfahren soll und Sie sich damit für die tolle Fürsorge bedanken möchte.

Sensationell

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachwissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte erstmal ein großes dankeschön an Dr. Barone aussprechen. Mit seinem Fachwissen und seinen auftreten habe ich sofort vertrauen gehabt.Dr. Barone kann man nur weiter empfehlen und das habe ich schon gemacht. Solche Ärzte wie Dr. Barone brauchen wir viel mehr.Auch großes Dankeschön an Station 9. Sehr freundlich und kompetent. Danke an alle. Mit freundlichen grüssen Bernd Bloszik

alles bestens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war im februar 2014 auf station 10.
herr prof. brunner hat mir eine schulterprothese
implantiert. ich war überrascht - schmerzfrei vom ersten tag. auf station 10 war ich bestens untergebracht.
ich kann herrn prof. brunner und die agatharied-
klinik nur bestens empfehlen.

5 Sterne für die gynäkologische Station

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
essen war nur teilweise gut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gynäkologische Abteilung ist sehr herzlich, nehmen sich Zeit für den Patienten, die medizinische Versorgung nach der OP ist hervorragend! Alle Schwestern dieser Station sind sehr nett, hilfsbereit, freundlich und verstehen Spaß. Ein großes Lob an Schwester Dorothee Werner!
Diese Abteilung weiter zu empfehlen. Danke für den schönen Aufenthalt.

Positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Küche....Wurst bitte dünner
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde die Gebärmutter entfernt.
Das Pflegepersonal war sehr nett und ich muss auch sagen " Hut ab vor dem was das Personal alles leistet".
Die Station 11 kann ich nur weiter empfehlen.
Mein ganz besonderer Dank gilt Fr.Dr. Kujawa und Hr.Dr. Novotny.
Sie haben sich für die Gespräche und Aufklärung wirklich viel Zeit genommen, obwohl ich "nur" Kassenpatientin war.
Beide haben Ihre Sache toll gemacht.
Auch bei den Schwestern vielen herzlichen Dank und ein ganz dickes Dankeschön an die Schwester Dorothee Werner, die hat das Herz wirklich am rechten Fleck und von dieser Krankenschwester sollte es mehr geben.
Es war mein 2. Aufenthalt in dieser Klinik obwohl ich aus Rosenheim komme.
Sollte es sein dann würde ich auch ein drittes mal wieder kommen.

Tolles Krankenhaus mit freundlichem Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflege, Verpflegung, Kompetenz
Kontra:
Kein W-Lan, Kaum Handy Empfang
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das KKH macht nach außen hin einen optisch sehr guten Eindruck.
Hervorzuheben ist natürlich die idyllische Lage und im Inneren die zum gehen animierende Zick-Zack-Rampe in den ersten Stock.
Im Erdgeschoss befinden sich ein paar Automaten mit Süßigkeiten, einen kostenlosen Internetterminal und ein öffentliches Telefon.
Weiter hinten gibt es das kleine Café wo man jede Menge Dinge für den täglichen Gebrauch kaufen kann. Neben der ärztlichen Kompetenz, die ohne jeden Zweifel erhaben ist, ist die Pflege und die Verpflegung ein starkes Argument für das Krankenhaus.
Ich war in einem Vierbettzimmer untergebracht was eigentlich OK ist, denn die Zimmer sind so aufgeteilt, dass man sich wie in einem Zweibettzimmer fühlt.
Mein Bettnachbar liegt nicht neben mir sondern gegenüber und es sind zwei Bäder vorhanden.
Der Ausblick ist toll und gibt einem schon fast das Gefühl im Urlaub zu sein.
Für 3,50 € am Tag kann man seinen eigenen 27 Zoll Flachbildfernseher ausleihen.
Kopfhörer sollte man mitbringen, kann man aber auch für 3,50 € kaufen.
Telefon kostet 1,50 € am Tag Bereitstellungsgebühr und die Einheit im Telekomtakt kostet 0,15 €.
W-Lan steht leider nicht zur Verfügung, was ich als vielleicht einzig wirklichen Kritikpunkt anführen möchte. Im Zeitalter von Multitasking und Social Media sollte das normal sein.
Im allgemeinen ist der Handyempfang zumindest bei Vodafone und der Telekom nicht vorhanden.
Selbst im freien gibt es kaum Empfang. Da müssen die Provider unbedingt nachbessern.
Die Verpflegung ist geschmacklich sehr gut.
Sein Frühstück kann man sich individuell zusammenstellen.
Zur Auswahl stehen verschiedene Brot/Semmelsorten, Käse, Wurst, Honig, Marmelade, Frucht (Joghurt), Frucht (Quark) und Milchbrei. Dazu gesellt sich Kaffee, auch HAG, Milch, Tee und Kakao.
Beim Mittagessen kann man immer zwischen zwei Suppen, Normalkost, Leichtkost und einem vegetarischen Gericht wählen. Alles mit Kalorienangabe und sehr abwechslungsreich.
Laut Angabe zum größten Teil aus regionalem Anbau.
Das Abendessen bietet immerhin zwei Varianten zur Auswahl und ist wie das Mittagessen sehr reichlich. Die Zimmer sowie das Bad werden täglich nass gereinigt und sind im allgemeinen in sehr gutem Zustand.
Der Außenbereich bietet jede Menge Platz für erholsame Spaziergänge.

Unglaublich, was da abgeht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012 und2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nicht viel
Kontra:
sehr viel
Krankheitsbild:
Schlaganfall und Pankreaskrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2012 brachten wir meinen Vater nach einem Schlaganfall nach Agatharied.Im Anschl. an die Überwa-chungsstat.wurde er in der Geriatrie untergebracht-eine ab- solute Zumutung.Er lag mit einem Herrn im Zimmer,der ge- windelt werden mußte.Für Meinen Vater,der auch noch mehr oder weniger ans Bett gefesselt und gezwungen war in die- sem Zimmer sein Essen einzunehmen ein absolutes NOGO. Außerdem hört man auf dieser Station die ganze Nacht lang Leute auf dem Gang und in anderen Zimmern schreien. Eine Verlegung in ein anderes Zimmer brachte den Erfolg,dass der Zimmergenosse ein Alkoholiker und Psycho war,der die ganze Nacht das Licht an und ausmachte,auf dem Nachttisch herum-klopfte,usw.Mein Vater hat 4 Nächte hintereinander nicht geschlafen - und das nach einem Schlaganfall. Den Fortschritt der Genesung kann man sich leicht ausmalen.Und dann Anfang dieses Jahres wieder Agatharied mit Pankreaskar-zinom(Endstadium).Mein Vater wurde in einem 4-Bett-Zimmer untergebracht.Ein Zimmergenosse schrie den ganzen Tag und die ganze Nacht - sich erholen geschweige denn schlafen unmöglich. Es war-trotz Bereitschaft den Zuschlag für ein Einzelzimmer aus eigener Tasche zu zahlen - nicht möglich meinen Vater in einer menschenwürdigen Umgebung unterzubringen-angesichts dessen, dass es seine letzten Wochen waren. Ich kann nur sagen: es war nur zum Heulen. Ich wünsche jedem dieser Herrschaften - wer immer an diesen Zuständen schuld ist - dass er einen lieben Menschen in solchen Situationen, die schon schlimm genug sind, unter solchen Bedingungen "vegetieren" sehen muss, und das über Wochen. Jedem Tier gesteht man eine "artgerechte Haltung" zu, und dafür wird auch gekämpft. Aber todkranken und sterbenden Menschen wird nicht ein Minimum an Würde und Einfühlsamkeit, geschweige denn an einer angenehmen Umgebung zugestanden. Wie weit ist es mit uns gekommen? Ich kann nur sagen: für einen Angehörigen in solchen Situationen sind Schlagworte wie Personalmangel und Überbelegung der blanke Hohn

unter aller Sau

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
unzählig
Krankheitsbild:
Pankreaskrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein Vater kam im Juli 2012 wegen Gelbsucht ins Krankenhaus.
die Behandlung war gut und die Gelbsucht klang sehr schnell ab.
weitere Untersuchungen, z.b. Ct sind ausgeblieben, da durch die Gelbsucht die Leber sowieso entzündet ist und deshalb die Blutwerte nicht stimmen.
5 Wochen später ist mein Vater wieder mit extrem hohem Fieber ins Krankenhaus und wurde erst nach 6! Stunden in der Notaufnahme untersucht. Hätte man im Juli 12 Ultraschall oder Ct gemacht, bzw. nachgeforscht, warum die Leberwerte ausser dem Entzündungswert noch so schlecht sind, hätte man da schon den Krebs erkannt und wäre heilbar gewesen!
So haben wir meinen Vater vor 2 Wochen beerdigt!
Pfleger Alex auf Station 1 ist die größte Frechheit, was mir je begegnet ist, unverschämt und unfreundlich hoch drei.
Besonders Lieb und sehr Einfühlsam ist Schwester Sari und Pflegehelfer Christopher!
Ich kann meinem Vorredner nur zusprechen: nie wieder Agatharied!

mein Vater müsste sterben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (vier Wochen auf Chemotherapie gewartet, jetzt ist er Tod bevor Los ging)
Pro:
kein
Kontra:
unfähig
Krankheitsbild:
Pankreaz. Nieren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe im Namen meine s Vater. Ihr habt ihn auf den gewissen. Er kam ins Krankenhaus weil seine blutkörperchen zurück gingen. Sie haben angeblich Pankreaz festgestellte. Ich habe zu den Arzt gesagt, bitte schaut auf die Nieren. Ich kenne den verlauf. Sie haben ihn heim gehen gelassen und wussten das die Niere nicht mehr mit spielt. Frau beil in Miesbach meinte das er bald einschladen tut. Es wurde immer schlimmer mit ihn , ich rief einem Freund in Ausland an der Arzt ist. Er wusste per ferndiagnose Nieren. Ich rief d beil aan und sagte ihr Bad Tölz Krankenhaus. Sie meinte Tölz sind keine Plätze frei ich rief das Krankenhaus Tölz an und sagte Papa stirbt in agatharied von einem Anruf wussten sie nichts. Ich habe ihn umlegen lassen. 250 Euro der zweite Transport. Der Arzt meinte an Telefon, selbst zu bezahlen nicht medizinisch notwendig. Er kam in Tölz. nierenstau mit blutvergift, Tölz wollte ihn operieren, aber zu spät er schlief ein. Er hätte Nieren. Ich bin echt an überlegen euch zu verklag ihr habt unserem liebsten Menschen auf den gewissen, wie kann man auch jemanden entlassen, wo der blutverlus unklar ist. War er zu alt um ihn zu helfen? Jetzt müssen wir ihn beerdigen, wo er eigentlich noch leben kann. ine

Unmenschliche Wartezeiten in der Notaufnahme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Design der Klinik
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir fehlen immer noch die Worte... Unmenschliche Wartezeiten in der Notaufnahme von über einer Stunde. Und als ich dann endlich in ein Behandlungszimmer kam, musste ich dort wiederum warten. Als erfahrener Asthmatiker weiss ich, dass ich mich ruhig verhalten muss. Und ich weiss ab welcher Eigendosis ich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen muss. Da sitzt man dann völlig auf sich allein gestellt und wartet und betet innerlich, dass sich endlich jemand erbarmt und untersucht, damit man endlich die notwendigen Medikamente erhält!

Super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Altersdemenz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebevoller Umgang mit den Patienten

Krankenhaus des Vertrauens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Terminierung wurde ohne Verzögerung eingehalten)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kalkentfernung/Sehnenriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 7. 11. 2012 wurde ich in dieser Klinik an der Schulter operiert.
Ich kann nur sagen, mir ist nur G U T E S widerfahren. Diese Klinik
hat von A - Z im vollen Umfang ein riesiges Lob verdient. Die OP-Vorbereitung war sehr intensiv, ich wurde umfangreich aufge-
klärt und äußerst zuvorkommend behandelt. Bin nur eine Kassenpatientin, doch manchmal konnte ich es kaum glauben.
Nach der OP hatte ich wahnsinnige Schmerzen, doch es wurde alles getan, um sie zu lindern. Nicht ich mußte fragen, nein ich wurde immer gefragt, ob ich Schmerzen habe und ob ich Schmerzmittel benötige. Das Peronal ist absolute Spitze, Ärzte, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten, Verwaltungspersonal, Reinigungskräfte! Meine Hochachtung!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Klinik selbst ist sehr warm und liebevoll gestaltet. Im Eingangsbereich könnte man annehmen, man wäre in einem
Hotel. Die Zimmer, ich war in einem 4-Bett-Zimmer, sind sehr sauber und ansprechend. Im 4-Bett-Zimmer fühlte ich mich wie im 2-Bett-Zimmer, da es sehr durchdacht aufgeteilt war. Für dieses Zimmer gibt es 2 Bäder, einfach nur super.
Das Essen ist Wunschessen und ich kann nur sagen, es wurde i m m e r sehr ansprechend zubereitet und hat geschmeckt.
Ich bin Niemanden begegnet, der unfreundlich war, ganz im Gegenteil, es waren alle sehr, sehr lieb und einfühlsam.
Bin selbst in der Altenpflege tätig und deshalb habe ich nach meinem Klinikaufenthalt gesagt, ich wurde so betreut, wie man es sich wünscht. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, zu erwähnen, also diese Klinik kann ich besten Gewissens weiter
empfehlen.Sollte auch das Krankenhaus meine Bewertung lesen, nochmals herzlichsten Dank und machen Sie weiter so.
A.R.

Bestnote für das gesamte Klinikum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte/innen u. Pflegepersonal Beispielhaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl als verantwortlicher Politiker für Krankenhäuser, als auch als Angehöriger und nicht zuletzt selbst als mehrfacher Patient in verschiedenen Klinikeinrichtungen empfinde ich gerade die medizinische Betreuung durch die Ärzte als auch die des Pflegepersonals an meiner 94jährigen Mutter (Oberschenkelhalsfraktur) herausragend. Die verständnisvolle persönliche Zuwendung, das Verantwortungsbewusstsein, die medizinische wie soziale Betreuung zeigen ein hohes Maß von Pflichterfüllung gegenüber den Ihnen anvertrauten Patienten.
Das stets hilfsbereite und freundliche Personal gegenüber den Angehörigen sowie die jederzeitige Auskunftsbereitshaft gegenüber den Angehörigen durch die behandelnden Ärzte ist keine Selbstverständlichkeit. Hieran könnten und sollten sich viele andere Einrichtungen ein Beispiel nehmen.
Das Klinikum Agatharied ist von einem Leitbild, mit hoher sozialer und medizinischer Verantwortung geprägt. Dieses Leitbild wird täglich praktiziert und vor Allem gelebt.
Ich gratuliere der Geschäftsführung und nicht zuletzt allen Ärzten/innen sowie dem gesamten Pflegepersonal für ihr Beispiel gebendes Engagement gepaart mit hohem Mezinischen u. Sozialen Verantwortungsbewußtsein!

Endocats

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Endocats-Verfahren
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hatte Schilddrüsen-OP mit Endocats-Verfahren. Bin sehr zufrieden. Keine sichtbare Narbe und nur 2 Tage Klinikaufenthalt.
Sehr gutes Aufklärungsgespräch + einfühlsame und kompetente Ärzte.
Die Betreuung/Umsorgung/Versorgung durch Ärzte + Personal war einwandfrei.
Klare Empfehlung!!!

im großen und ganzen GUT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schnelle Heilung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut, aber zeitlich zu knapp)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles top, Arzt war jung aber dennoch sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Anmeldung dauerte ewig!!)
Pro:
Lustiger alter Arzt
Kontra:
unfreundliches Personal auf St. 7
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr hell und freundlich gestaltet, bietet eigentlich sehr gutes Essen im Verhältnis anderer Einrichtungen die ich kenne und ist von der fachlichen Kompetenz sowie der Lage kaum zu toppen. Auf Station 7 ist das Personal allerdings sehr unfreundlich und wirkt genervt. Allerdings gibts da auch lustige Menschen die freundlich sind wie einem alten Arzt mit Krückstock und Telefon am Ohr, der like Dr. House die Mädels anspricht und einem bereits beim zusehen lachen lässt - einfach funny.
Alles in allem zu empfehlen.

Ein Krankenhaus zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mehrmals wegen einer Krebsbehandlung mit OP in diesem Krankenhaus.
Schon bei Betreten des Krankenhaus fühlt man sich wohl. Es hat eine angenehme Atmosphäre.
Die Ärzte waren alle kompetent und freundlich. Die Aufklärung gut und alle Fragen werden beantwortet. Das heißt, die Ärzte nehmen sich noch Zeit für mich als Kassen-Patient.
Das Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Die Zimmer sauber und das Essen ist gut.

Schilddrüsen OP ohne sichtbare Narbe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine einseitige Schilddrüsenoperation mit EndoCats durchgeführt.
Die Operation verlief ohne Komplikationen. Herzlichen Dank an die tollen Operateure Prof. Schardey und Dr. Schopf!
Die Schwestern sind sehr nett, die Zimmer schön und sauber und das Essen sehr gut.
Das Krankenhaus Agatharied und die OP Methode EndoCats (operiert von Dr. Schopf und Prof. Schardey) kann ich nur weiter empfehlen.

Nettes Personal, sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Hygiene
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An Weihnachten 2007 wurde ich wegen eines Asthmaanfalls im Krankenhaus Agatharied eingeliefert. Die Ärzte und Schwestern waren sehr nett, nahmen sich Zeit, mir den Ablauf zu erklären und fragten nach meiner Befindlichkeit.
Ich kam mir nicht unerwünscht vor, wie ich es schon in einigen anderen Krankenhäusern erlebt hatte.
Auf Station herrschte eine angenehme Atmosphäre (war ja auch Weihnachten) und die Zimmer, das Bad etc. waren sehr sauber.
Ich wurde zwar nur eine Nacht lang behandelt, war aber zufrieden und würde das Krankenhaus nach meinem Eindruck durchaus weiterempfehlen.

Hier ist der Patient ein Mensch und keine Nummer

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Ärzte und Pflegekräfte
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aus dem Raum Stuttgart ins Krankenhaus Agatharied gereist um mir die Schilddrüse per EndoCats entfernen zu lassen.
Die Aufklärung vor der Operation war sehr gut und die Operation verlief ohne Komplikationen. Prof.Scharday und Dr. Schopf führten die OP und die Nachbehandlung durch. Es sind 2 sehr fähige, nette und einfühlsame Ärzte, bei denen man sich von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben fühlt.
Alle Schwestern sind sehr bemüht und freundlich und im Krankenhaus herrscht eine angenehme, friedliche und ruhige Atmösphäre.
Ich kann das Krankenhaus und die Station 9 nur weiter empfehlen.

Besser geht es fast nicht mehr! TOP!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Schwestern sind sehr geduldig und nett)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles TOP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ging alles sehr schnell und unkompliziert)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in vielen Krankenhäusern für diverse OP´s . Aber so nett, kompetent und freundlich wurde ich noch nie behandelt!

Ich bekam die Gallenblase raus, der Termin dafür stand schon 2 Wochen, alles wie geplant. Ich war um 7 Uhr nüchtern da und nach dem Verwaltungskram, Einweisung auf mein Zimmer ging es um 08:30 Uhr schon los. Die Schwestern sehr nett und zuvorkommend. Im OP angelangt waren nur nette Leute um mich. Da ich schon eine Bauch OP vor Jahren hatte wusste keiner ob eine OP mit Teleskop durchführbar ist. Lt. Arzt dauert eine normale Gallenblasenentfernung mit allem drum und dran ca. 45 -60 Min. Mich hat man 2 Stunden operiert, nur um mir den riesen Bauchschnitt zu ersparen! Die war TOP!! Danach war ich so schnell wieder fit. Am OP Tag selber bekam ich bis abends nicht zu essen, abends gab es dann Zwieback und klare Brühe. Ich fragte die Schwester ob ich noch was haben könne, da ich extremen Hunger hatte. Leider hieß es dann am OP Tag können sie mir nicht mehr geben. ABER: am nächsten Tag zum Frühstück trumpften die Schwestern dann auf. Die Schwester der Spätschicht hat es in meiner Akte vermerkt das ich so Hunger habe und die Schwestern der Frühschicht brachten mir dann mein normales Frühstück( Toast, Butter, Honig und Tee) dazu noch Pfirsichmuss und eine Suppe. Das war mehr als aufmerksam!! Auch die Ärzte waren TOP, Visite findet jeden Tag VOR dem Frühstück statt, dies ist sehr angenehm, da man nicht den ganzen Vormittag warten muss bis das Team mal kommt. Ich konnte 2 Tage nach OP schon wieder nach Hause.
Dies ist mein KH der ersten Wahl. Immer wieder!

super gut!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolles Team, super Beratung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte seit über einem Jahr Probleme mit meiner Schilddrüse bevor ich ins Krankenhaus Agatharied kam. Mein Hausarzt besorgte mir einen Termin in der Spezialsprechstunde für Schilddrüsenkranke. Herr Dr. Schopf hat sich viel Zeit genommen, mir die notwendigen Risiken und die OP zu erklären und konnte mir meine Angst vor dem Eingriff ganz gut nehmen. Bei mir kam eine endoskopische Operation nicht in Frage. Trotzdem ist die sehr kleine Narbe am Hals gut verheilt. Ich habe mich auf der Station 9 sehr gut aufgehoben gefühlt. Hier kümmert sich sogar der Chefarzt Dr. Schardey persönlich um die Patienten! Das Krankenhaus ist wunderschön. Man kann überall rausschauen. Ich fand es nur schade, daß ich nicht alles gesehen habe, weil ich schon so bald wieder nach Hause kam. Wenn ich wieder mal was habe, gehe ich gerne wieder in dieses freundliche Haus. Weiter so!

Dort möchte ich nicht mal mehr tot über dem Zaun hängen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurde versucht mich unter Druck zu setzen!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur die Anästhesieabt. war superkompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Inkomeptent, Schlampig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer noch über die völlige ignorante und arrogante Art des Hauses entsetzt.
Die Visceralchirurgen sind (den Chefarzt ausgenommen) äußerst unfreundlich und überheblich gewesen. Auch habe ich keine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung erfahren.
Postives kann ich nur über den von mir selbst organisierten Anästhesisten/Schmerztherapeuten berichten.
Mein Zweibettzimmer war stickig und klein, Fenster gingen in eine Art Wintergarten.
Das Essen ist typische Großküchenkost und für jemanden der Krank ist, kein hochgenuss.
Das Pflegepersonal ist total überfordert und war teilweise sehr unfreundlich.
Physiotherapie kam erst nach einer Woche betteln für tgl. 5 Minuten.
Ich war nach dem Aufenthalt nochmal in einer Klinik (Rechts der Isar). Dort waren alle kompetent, freundlich und haben mir geholfen wieder gesund zu werden.

Offene Kommunikation - Fehlanzeige

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
??
Kontra:
Umgang mit den Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der mündige Patient und offene Kommunikation ist hier ein Fremdwort. Ärzte und Pflegepersonal absolut überfordert und unterbesetzt. Fehlbehandlung sind da die logische Folge.
Hilfreiche und wichtig Tricks um weitere Komplikationen zu ersparen sind entweder nicht bekannt oder werden nicht an den Patienten weitergegeben. Stattdessen werden lieber unnötige Untersuchungen gemacht. Nie wieder KH Agatharied!
In Facharztkreisen hat sich die "Kompetenz" der "Inneren" ja schon herumgesprochen, wie ich später feststellen konnte.

Absolut begeistert.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.Jan.2011 wurde mir die Schilddrüse per ABBA Methode entfernt. Ein großes Lob und vielen Dank nochmal an Dr. Schopf und Prof. Dr. Schardey, bei diesen beiden Ärzten fühlt man sich wirklich sehr gut aufgehoben.
Sehr gut ausgebildetes Pflegepersonal.
Ebenfalls ein riesiges Danke an das gesamte Pflegeteam der Station 9, hier wird man wirklich noch als "Patient" behandelt und alle kümmern sich sehr sehr nett um einen.
Essen war hervorragend und Krankenhaus ist sehr angenehm.
Zimmer sind auch sehr schön.
Dieses Krankenhaus kann man wirklich weiter empfehlen.

Weiter so

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2010 wegen eine Arthroskopie der linken Schulter im Krankenhaus Agatharied. Ich kann nur sagen das alles super gelaufen ist. Die Ärzte dort aber auch das Pflegepersonal war sehr zuvorkommend und hervorragend ausgebildet. Die Zimmer sind sehr gut und das Essen ebenfalls.

Ein empfehlenswertes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Krankenschwestern, sowie Krankenpfleger waren stets sehr zuvorkommend, geduldig und liebenswürdig, ebenso possitiv fand ich die Ärzteschaft.
Das Essen war gut und die Auswahl groß.
Das Zimmer sehr geräumig und praktisch ausgestattet.

Null Schmerzen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr kompetent behandelt, höchste Standards. Keine!! Schmerzen nach der OP (das habe ich in anderen Kliniken schon ganz anders erlebt!). Auf der Station 9 supernettes Pflegepersonal. Außerdem ist das Krankenhaus sehr schön.