• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Wilhelmshaven gGmbH

Talkback
Image

Friedrich-Paffrath-Straße 100
26389 Wilhelmshaven
Niedersachsen

150 von 230 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

233 Bewertungen

Sortierung
Filter

Moderne Station mit umfangreicher Betreuung aber viel Leerlauf

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergotherapie, Frühstück und Abendessen, Ausstattung der Station, Garten
Kontra:
Lange Wartezeiten bei Visite, unhöfliches Pflegepersonal, schlechtes Entlassmanagement
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Privatstation untergebracht. Die Ausstattung der Zimmer (eigene Dusche auf den Zimmern) und das Essen (besonders Frühstück und Abendessen) waren sehr gut. Die medizinische Betreuung war durch das Pflegepersonal und eine regelmäßige Visite immer gewährleistet und wurde von Oberarzt bzw. Chefarzt und in Begleitung anderer Ärzte und Psychologen sowie Pflegepersonal durchgeführt. Allerdings gab es Wartezeiten und es war ungewiss, wann man dran war. Manchmal wartete man den ganzen Vormittag und musste Therapien ausfallen lassen. Die Gesprächstherapie fand zweimal die Woche statt (ein kurzes und ein langes Gespräch) und damit war ich sehr zufrieden. Sonstige Therapieangebote wie Autogenes Training, Ergotherapie und Rückengymnastik bzw. Bewegungstherapie haben Spaß gemacht, jedoch sind öfters Angebote ausgefallen und ich hätte mir mehr Sportangebote gewünscht. Besonders gut gefallen hat mir ansonsten noch der Patientengarten, wo man gut Zeit verbringen konnte. Ansonsten gab es viel Freizeit, meines Empfindens an manchen Tagen zuviel, wenn ab 15 Uhr nichts mehr stattfand.
Nicht gut gefallen hat mir die Versorgung durch das Pflegepersonal, man wurde öfters arrogant oder genervt abgewiesen, wenn man eine Frage hatte. Dies trifft natürlich nicht auf alle Pflegekräfte zu, aber auf einige. Nachdem dies angesprochen wurde, änderte sich der Umgang teilweise, dies ist positiv zu vermerken. Am Tag der Entlassung war es etwas chaotisch mit meinem Rezept, was ich nach mehrerem Nachfragen erhalten habe, um für abends meine Tabletten zu haben.

Super zufrieden!! :)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenschwestern und Assistenzärztinnen und Hebamme Annemarie :)
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Natürlich bin ich zu früh ins Krankenhaus gefahren (Erstgebärende) und konnte noch einmal nach Hause gehen. Mir wurde jedoch direkt eine stationäre Aufnahme angeboten, wenn ich mich zu Hause nicht mehr wohl fühle, da die Ärztin den richtigen Beginn 10 Stunden später geschätzt hat.

Während meiner Entbindung hatte ich eine Hebamme, da meine Geburt genau in ihre Schicht fiel. Sie hat einen super Job gemacht und ich habe mich super wohl gefühlt. Obwohl eigentlich der Schichtwechsel und ihr Feierabend war, ist sie trotzdem bei mir geblieben und hat meine Geburt bis zum Ende mitbegleitet. Daraufhin musste sie auch noch Dokumentationen schreiben etc. und kam sicher auf 2 Überstunden. Dafür bin ich ihr sehr dankbar.

Auch auf Station habe ich mich immer gut umsorgt gefühlt. Die Krankenschwestern sind immer hilfsbereit und jederzeit zur Stelle.
Leider bekommt man immer mal wieder mit, dass einige Patienten das ausnutzen und obendrein noch unzufrieden sind, da sie denken, ihr Krankenhausaufenthalt ist ein Hotelausflug. Die Schwestern machen wirklich alles super, obwohl sie total unterbesetzt sind und viel allein, gerade nachts. So habe ich es zumindest wahrgenommen. Und wenn man dann mal Hilfe braucht beim Wickeln, wird eine Schwester aus der Kinderklinik zur Unterstützung kurz gerufen. Man wird nie allein gelassen.

Frau Dr. Grüßner übt obendrein noch sehr viel Druck auf ihre Mitarbeiter aus. Das habe ich selbst miterlebt. Sie hat sicher viel Verantwortung und dank ihr läuft diese Station super, aber ein bisschen freundlicher zu ihren Schwestern und Personal sollte sie wirklich mal sein. Nur glückliches Personal kann gute Arbeit leisten. :)

Vermeiden Sie diese Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1980, 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
so ziemlich alles
Krankheitsbild:
1. Schwächeanfall 2. OP Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Personal (Ärzte inklusive) der gesamten Klinik ist bis auf sehr wenige Ausnahmen unzuvorkommend und unfreundlich. Ich habe 2 Aufenthalte in der Klinik hinter mir; beim dritten notwendigen Krankenhaus bin ich nach Sanderbusch gegange, und dort war einfach ALLES sehr viel besser

Klinik läßt Kinder im Stich

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man bekommt keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Behandlung bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kümmern sich nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern super
Kontra:
Kinderärzte Beruf verfehlt
Krankheitsbild:
Krupphusten,Fieber, blutende Harnröhre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kinderklinik ist das allerletzte.
Notfall Kinder werden nicht behandelt . Enkelkind starb an Krupphusten weil es nicht behandelt wurde.
Enkelkind mit blutende Harnröhre wurde an die Notfallsprechstunde verwiesen .
Ein Enkelkind mit 41 Fieber wurde 2 Stunden in die Warteraum gesetzt bis die Eltern sich entschieden ein anderes Krankenhaus aufzusuchen.
Unser Kinderarzt rät aufgrund der bekannten Fälle von Kinderklinik Whv ab.Schwestern sind alle freundlich nur der Kinderarzt hat sein Beruf verfehlt.Der Geschäftsleitung sind die Fälle bekannt..handelt aber nicht.

Positive Überraschung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des kompletten Teams
Kontra:
Gebäude/Eingangsbereich wirkt veraltet
Krankheitsbild:
Übelkeit/Austrocknung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unserem Sohn ging es schlecht und so mussten wir zwischen den beiden umliegenden Kinderkrankenhäusern entscheiden. Wir wählten whv und sind mehr als positiv überrascht. Von der Anmeldung bis zur Übergabe des Briefs war jeder überaus freundlich. Wir mussten nicht lange warten und die Krankenschwester hat bereits im Vorfeld alles wichtige mit uns besprochen und sich mit dem Kind beschäftigt. Wir fühlten uns sehr gut aufgehoben und würden jederzeit wiederkommen.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nachtschwestern
Kontra:
Schwestern in den Tagesschichten
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Erstgebärene war ich vorher bei der Kreißsaalbesichtigung. Dort wurden uns die Räumlichkeiten gezeigt. Neben einem großen und einen kleinerem Kreißsaal verfügt die Klinik über einen Raum, wo die Mütter nach der Entbindung zur Überwachung bleiben und über einen Raum, welcher zum CTG schreiben genutzt wird sowie vor dem Kreißsaal über einen Behelfsraum mit einem älteren Gebärstuhl, der bei einer Überbelegung zur Not ebenfalls genutzt werden kann.

Als es bei mir soweit war, bin ich zunächst in den kleineren Kreißsaal gekommen. Nach ersten Untersuchungen hat die Hebamme uns gefragt, ob wir nochmal für zwei Stunden laufen gehen wollen. Dies haben wir auch getan. Als wir wieder zurückkamen war unser Kreißsaal wieder neu belegt (obwohl wir unsere Sachen dort lassen sollten). Wir waren also mittlerweile drei Schwangere, die gleichzeitig in den Wehen lagen. Da beide Kreißsäle belegt waren, kam ich also in den Behelfsraum. Der Stuhl dort war die absolute Katastrophe. Das Fußteil rutschte immer wieder ein Stück vom Stuhl weg, sodass ich mit meinem Popo immer in einer Rille lag. Mein Mann war eigentlich nur damit beschäftigt, dass Fußteil wieder ranzuschieben und festzuhalten. Als meine Beleghebamme dann da war und sich um mich gekümmert hat, hat sie irgendwann beschlossen, dass ich in den Raum umziehe, der eigentlich nur zum CTG schreiben vorgesehen ist, da der Behelfsstuhl eine Zumutung ist. Da an diesem Tag innerhalb von einer Stunde alle drei Frauen ihre Kinder zur Welt gebracht hatten, war der Raum für die Kontrollzeit der Mutter belegt und ich wurde mit einem Krankenbett wieder in den Behelfsraum geschoben, da der andere Raum zu klein dafür gewesen war. Das Problem daran war, dass weder der Behelfsraum, noch der CTG Raum einen Platz hatten, um das Baby zu untersuchen. Meine Hebamme hat dann das Kind in den Kontrollraum mitgenommen, um es zu untersuchen. Da dieser bereits mit einer anderen frisch gebackenen Mutter belegt war, konnte mein Mann nicht mit zu der Untersuchung.

Da viele Kliniken aus dem Umland ihre Geburtsstationen geschlossen haben, ist die Anzahl der Geburten um Klinikum natürlich gestiegen. Der Kreißsaal des Klinikums WHV ist dafür m. E. nach zu klein.

Tolles Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Prof. Dr. Susanne Grüßner
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnose Gebärmutterhalskrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Innerhalb kurzer Zeit musste ich mich zwei mal operieren lassen. Die erste OP war ambulant. Zwei Schwestern empfingen und versorgten mich sehr lieb und fürsorglich vor und nach der OP.DANKE!

Die Narkose und Operation verlief in entspannter Atmosphäre.

Die zweite Operation war dann leider aufwändiger. Die Erfahrung war trotz allem positiv. Von der Vorbereitung über Anästhesie und Aufwachraum fühlte ich mich gut betreut und umsorgt.

Das ganze Team um Frau Prof.Dr.S.Grüßner ist super. Ein tolles Miteinander, das sich auf den Patienten überträgt.

Frau Prof. Dr. Grüßner nimmt sich Zeit, erklärt und engagiert sich zum Wohle des Patienten.
Eine tolle Frau und Ärztin, DANKE für alles!

Inkompetenz einer Oberärztin

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Reiner psychoterror
Krankheitsbild:
Angst und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Inkompetente Ärztin.
Lässt Patient nicht zur Wort kommen , fällt immer ins Wort hört nicht zu .

Ich bin entlassen Im Brief falsche Diagnose die die Berichtigen sollte . Dieses sie aber nicht macht .
Seit vier Tagen zuhause kein Arztbrief keine Medikamente.

Ärztekammer , Krankenkasse und noch vieles mehr wurde nun eingeschaltet .

Große Verschlechterung auf Grund notwendiger Medikamente die ich seit heute nicht habe .

Reine Körperverletzung

Wir sind begeistert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein sehr nettes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind total begeistert und glücklich im Klinikum unser Kind bekommen zu haben. Alle waren sehr nett und immer hilfsbereit, kompetent und mit viel Engagement dabei. Wir können nicht einen negativen Punkt nennen. Selbst ein spontanens Familienzimmer war kein Problem. Wir sagen von Herzen Danke an das komplette Team im Kreißsaal, dem OP und natürlich der Gyn Station.

Danke

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich haben im 2018 die Info-Veranstaltung für werdende Eltern besucht. Dabei waren wir von diesem Teil des Teams schon total begeistert und fühlten uns super aufgehoben.

Ich habe dann Mitte Dezember 2018 im Klinikum Wilhelmshaven spontan entbunden. Wir sind super aufgenommen wurden. Begonnen hat alles mit einer Wehentätigkeit. Ich wurde gleich nach Ankunft untersucht. Uns wurde immer gesagt, wie der Ablauf geplant ist.

Wir haben von Anfang gemerkt, dass das Team super eingespielt ist. Außerdem hatten wir nie das Gefühl, "falsche Fragen" gestellt zu haben.
Die Hebammen waren auch super.

Auch nach der Entbidnung, auf der Station, waren wir super aufgehoben. Nie war ein Anliegen oder Frage zu viel. Uns wurde immer geholfen, ob Tag oder Nacht.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich jederzeit wieder die Entscheidung treffen würde, in Wilhelmshaven, zu entbinden.
Wir sind dem gesamten Team und besonders der Chefärztin und OÄ sehr dankbar

Horrortage in einer Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Patient schien Störer im Ablauf zu sein)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht wirklich statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wurde nicht adäquat durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wartezeiten auf ein Bett mehrere Stunden)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (altes Haus, kaputte Schränke, Sauberkeit ausbaufähig)
Pro:
Freundlichkeit des Pflegepersonals
Kontra:
Ärtzliche Behandlung
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember vereinbarte aich einen Termin zur stationären Aufnahme für den 28.01.2019. Kurz vor diesem Aufnahmetermin erhielt ich einen Anruf, dass der Aufnahmetermin leider auf Freitag, den 01.02.2019 verlegt werden müsste. Meine Bedenken an einem Freitag aufgenommen zu werden, da aufgrund des Wochenenddienstes sowieso keine Untersuchungen stattfinden, wurden abgewiesen. Also fuhr ich an dem vereinbarten Termin in die Klinik und meine Bedenken wurden Tatsache. Es fand nicht wirklich ein Aufnahme-und Anamnesegespräch und auch keine Untersuchung statt. Der Professor kam kurz an mein Bett verordnete eine Kortisonbehandlung an und wurde dann erst wieder am Dienstag zur Visite gesehen.An dem Freitag musste ich dann noch einige Fragebögen ausfüllen und eine Blutentnahme erfolgte.An dem Wochenende passierte dann nichts mehr.Montag durfte ich dann zur Röntgenabteilung zur Anfertigung einiger Aufnahmen gehen, Ferner wurde noch ein EKG geschrieben. Visiten oder Ärztekontakte fanden ansonsten nicht statt.Wenn man einen Arzt brauchte, musste man sich diesen mit einem Lasso einfangen! Am Dienstag beschwerte ich mich dann bei den Patientenfürsprecher und beim Qualitätsmanengment. Als der Proffesor an diesem Tag zur Visite erschien, entschuldigte er sich bei mir, aber es sei ihm nicht klargewesen, warum ich überhaupt stationör aufgenommen worden sei. So wurde auch keine neue Diagnose gefunden, die vorhandenen, bekannten Beschwerden nur bestätigt. Von einer Behandlung auf der Station 4 links, kann ich nach den Erfahrungen nur abraten. Neben der schechten medizinischen Behandlung ließen auch die räumlichen Bedingungen zu wünschen übrig. Die Schränke waren defekt und wurden bei Patientenwechsel nicht gereinigt. Auch wurde nicht täglich gewischt, der Staub auf der Ablage über dem Bett lag dort schon ewig. Auch die Betten wurden nicht gemacht.Die Sanitären Anlagen waren auch minderwertig, Toiletten auf dem Flur, ebenso die Dusche, eine für die gesamte Station. Sauberkeit ausbaubar.

großes Lob für Dr. Jürgen Blaßeneck

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute OP-Begleitung
Kontra:
verwirrende ärztliche Aussagen vor der erlösenden OP
Krankheitsbild:
Nierenstein-Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragend sind zu erwähnen das freundliche Personal der Pflege sowie des Arztes Dr. Jürgen Blaßeneck, der zu den besten Urologen zählt und mit seiner liebevollen Art volles Vertrauen gewinnt. Ich danke ihm sehr für die OP.
Negativ zu bewerten ist die allegemeine Hinhaltetaktik anderer Urologen, die teils sehr widersprüchliche Vorgehensweisen beschrieben. Das war alles nicht nötig, mich derart lange hinzuhalten um einen kleinen Nierenstein endlich zu entfernen. Das hätte alles viel schneller ablaufen können ohne diese Warterei von 6 Wochen!!! Ein Arzt schien mir sogar arrogant hinsichtlich seiner abschließenden Freigabe. Zu ihm hatte ich kein Vertrauen!

Positive Erfahrung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualifiziertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzstoerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe lange mit Schmerzen zu kämpfen gehabt und bin ziemlich verzweifelt gewesen, bevor ich in das Klinikum gegangen bin. Ich habe dort Hilfe bekommen und kann nur Positives über die Ärzte, Therapeuten, Krankenschwestern etc. berichten. Würde aufgrund der guten Erfahrungen diese Abteilung weiterempfehlen.

Depressionen zu erkennen ist der Schlüssel zur Genesung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten
Kontra:
Aus meiner Sicht, ein Fehlender TV im Besprechungsraum, um Abends mit mehreren mal TV sehen zu können, wie zB Sporr
Krankheitsbild:
Depressionen/Spielsuchttendenz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Klinikum whv, hier: Psychiatrie Station 3, hat mir gut gefallen und sehr geholfen. Frühstück u Abendbrot wird als Buffet zur Verfügung gestellt. Mittag wie jedes Krankenhaus, allerdings mit einer guten Auswahl an Gerichten. Freundliche u Kompetente Mitarbeiter, Ärzte u Therapeuten. Geräumige Zimmer und gute Aufenthaltsmöglichkeiten auf Station. Alles sehr hell u sehr sauber. Mir wurde dort sehr geholfen mit Depressionen u anderen Störungen

Eine gute Zeit gehabt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Schwestern und Schwesternschülerinnen immer zur Stelle.
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da die Geburtsstation in Wittmund zum Jahresanfang geschlossen wurde, hatte ich mich entschlossen meiner Hebamme zu folgen und bin zur Entbindung nach Wilhelmshaven gegangen.

Wir wurden an allen Terminen immer sehr freundlich empfangen und auch gut beraten.
Da eine Spontangeburt leider nicht möglich war, bekam ich frühzeitig einen Kaiserschnitt-Termin mitgeteilt.

Bei den Voruntersuchungen, die gemacht wurden, mussten wir leider einiges an Wartezeit mitbringen. Da aber nun mehrere Geburtsstationen im Umkreis geschlossen wurden, ist die Flut an werdenden Müttern ja auch vermutlich größer als erwartet.

Der Kaiserschnitt lief reibungslos ab. Wir mussten anschließend noch etwas auf ein Zimmer warten, aber auch hier wurde durch unsere Hebamme eine gute Lösung gefunden.

Die Tage im Krankenhaus verliefen auch super. Die Schwestern waren immer sehr freundlich (auch wenn man ein wenig warten musste) und haben sich gekümmert, obwohl die Station komplett voll war. Es kamen täglich die Ärzte zur Visite, dann Physio und auch eine Kinderkrankenschwester war immer in Reichweite.

Ich kann nur für mich sprechen, dass ich immer gut aufgehoben war. Es gibt sicher auch Fälle, die nicht so viel Glück hatten, aber durch den Ansturm an werdenden Müttern, hat das Personal immer viel zu tun.

Ich sage nochmal danke an das gesamte Team und an unsere Beleghebamme Ute Witfer :)

Klare Empfehlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind am Abend gegen 23:00 Uhr in der Klinik eingetroffen und wurden schon von unserer Beleg-Hebamme Ute erwartet. Auch an Ute ein großes Kompliment und Dankeschön für die super Unterstüzung!
Da schon die Wehenaktivität eingesetzt hatte wurden wir direkt in den Kreißsaal gebracht. Dieser hatte eine gute Größe und man hat sich wohlgefühlt, soweit man in diesem Moment von "wohlfühlen" sprechen kann ;)
Leider zog sich die Geburt über mehrere Stunden und endete im Kaiserschnitt, da das Köpfchen des Babys nicht richtig lag. Es wurde aber alles mögliche versucht, dem Wunsch der Spontangeburt nachzukommen!
Am Ende wurde dann aber von allen Seiten ein Kaiserschnitt empfohlen und durchgeführt. Dieser wurde schnell vorbereitet und verlief sehr gut!

Auf der Station angekommen wurden wir zunächst auf ein Zweibettzimmer gebracht. Da wir von der Insel Spiekeroog kommen und man nicht schnell hin- bzw. zurück fahren kann wurde uns, obwohl sichtlicher Engpass bestand, ab dem 2. Tag ein Familienzimmer zur Verfügung bestellt, einfach Lösungsorientiert und stets das Wohl der Patienten/Familie im Mittelpunkt

ALLE Schwestern und Ärzte sind sehr nett und stets hilfsbereit, man fühlt sich immer willkommen und verstanden. Sei es bei kleineren Fragen, Stillberatung, Untersuchungen o.Ä.

Also Fazit:
Super! von der Vorstellung bei der Professorin, über den stationärten Aufenthalt bis zur Entlassung.

Super Entbindung in ruhiger Atmosphäre

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Fachpersonal, Familienzimmer,
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ärzteteam war sehr gründlich und hat uns aufmerksam zugehört. Es wurden alle
Massnahmen von der Chefärztin einfühlsam erklärt und von den Hebammen
wurden wir sehr lieb betreut.
Die Zusammenarbeit zwischen Ärzteteam, Schwestern und Hebammen war so perfekt...
Auch ist die Zusammenarbeit zwischen Kinderklinik und Kreißsaal unglaublich gut.
Die Oberärztin der Frühchenstation stellte sich bei uns vor und stand für Fragen zur Verfügung. Nach der Lungenreife ist unser kleines Mädchen mit liebevoller Unterstützung geboren.worden... und war wohlauf ,gesund und konnte schon im Kreißsaal nach kinderärztlicher Untersuchung bei uns bleiben.

Wir sind dem gesamten Team und besonders der Chefärztin sehr dankbar und haben
uns immer sehr gut aufgehoben gefühlt.. wir sagen einfach nur Danke und weiter so!

Empfehlung der Behandlung von Depressionen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung in einer modernen Klinik mit kompetenten Ärzten.

Gute Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Behandlung und Therapie
Kontra:
Häufig Wartezeiten zwischen den Behandlungen
Krankheitsbild:
Psychosomatische Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, gutes Pflegepersonal und eine gute Behandlung

Ärtze, Hebamme, Pflegepersonal top - Chefärztin flop

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ausgenommen Chefärztin - flop)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ausgenommen Chefärztin - flop)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ausgenommen Chefärztin - flop)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ausgenommen Chefärztin - flop)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
lieb, nett, hilfsbereit
Kontra:
Chefärtzin
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personalnot ist leider stark zu spüren gewesen. Trotzdem hat sich das Personal dieses nicht anmerken lassen und war immer hilfsbereit und zuvorkommend. Ärzte, Hebammen, Pflegepersonal haben eine solche Chefärztin nicht verdient. Diese sollte besser eine Schulung besuchen "Wie gehe ich respektvoll mit meinem Personal um". Eine Chefärztin ist ohne ihr Personal auch nur ein kleines Licht am Sternenhimmel. Nachdem die Chefärztin die Behandlung (Einleitung der Schwangerschaft) am nächsten Tag ohne Zustimmung der behandelnden Ärztin und uns nicht vorgeführt hat, haben wir nächsten Tag zum Glück die nette Ärztin (nur anwesend weil Personalnot herrscht) wieder getroffen und einen Kaiserschnitt für den nächsten Tag abgesprochen. Am Ende war dann zwar alles gut aber hätte viel stressfreier ablaufen können.

Ärzte, Hebammen, Pflegepersonal top - CHEFÄRZTIN MEGA FLOP

Kein Arzt vorhanden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Es gibt keine Aussage, wie es weiter geht
Krankheitsbild:
Verdacht auf Trombose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Aufnahme durch die Notaufnahme erfolgte die Verlegung auf die Station. Weiter gehende Untersuchungen sind nicht erfolgt. Nur die Forderung nach Schmerzmitteln alle 4 Stunden wurde widerwillig nach gegeben. Die Aussage, ich bin nur Schwesterschülerin und das kann ich nicht sagen, gibt es fast nur noch. Ärzte sind nicht zu sehen

Kann nur abraten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir geht es seit meinem Aufenthalt in der zugehörigen Tagesklinik Wittmund schlechter als je zuvor.

Fühlte mich gut aufgehoben

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr hilfsbereit, gutes Verpflegungsangebot, Station PSY3 gut ausgestattet mit Ruhe- und Leseraum, Waschmaschine u.v.m.
Kontra:
Visitenzeiten sehr unterschiedlich, manche Informationen (z.B. über Therapieangebote) kommen erst verspätet oder auf Nachfrage
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal hier Patient und würde die Klinik weiterempfehlen.

Personal u. Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal überwiegend sehr nett
Kontra:
Viele Ärzte die kein richtiges Deutsch können
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal ist zum größten Teil sehr nett und fürsorglich aber es gibt immer noch Pflegepersonal das zickig und lustlos ist. Z.b. Ein Patient muss auf die Pfanne oder muss Pinkeln wegen körperliche Behinderung (kann selber nicht aufstehen), muss lange warten bis die Pfanne gebracht wird und wenn der Patient fertig ist und klingeln muss sie noch eine halbe Stunde warten bis die Pfanne drunter weggenommen wird und wird dann noch unwürdig behandelt. Sprich : „Dann müssen sie eben warten bis ich Zeit habe, ich kann mich ja nicht teilen“ Ärzte sind in dem Krankenhaus mit dem ich zu tun hatte sehr kompetent das einzige und was ich am schlimmsten finde ist, dass man einige Ärzte mit denen ich zu tun hatte kaum verstehen konnte, weil die kein richtiges bis kaum Deutsch sprechen und das finde ich und auch viele andere mit denen ich gesprochen habe ganz schlimm. Man versteht seine eigene Diagnose nicht und man weis teilweise gar nicht was man eigentlich hat oder machen muss. Das zieht sich durch viele Abteilungen. Das muss unbedingt geändert werden. Wenn man alleine ins Krankenhaus kommt,(Liegendtransport und benommen) kümmert sich keiner richtig um die persönlichen Sachen so dass immer wieder was wegkommt. Absolutes Desinteresse.

Spontane Geburt trotz Beckenendlage

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Trotz Beckenendlage konnte ich in dieser Klinik normal entbinden, nachdem die Rahmenbedingungen alle geprüft wurden. Dieses war möglich dank der Erfahrung und des Engagement der Chefärztin Frau Dr. Grüßner. Mit Hilfe der Ärtztin, des leitenden Oberarztes sowie der diensthabenden Hebamme, habe ich meine Tochter schnell und gesund zur Welt gebracht. Ich bin froh diese Chance bei meiner ersten Geburt gehabt zu haben und würde mich wieder gegen einen Kaiserschnitt und für eine spontane Entbindung in dieser Klinik entscheiden.
Auf der Frauenstation ist die Betreuung nett, freundlich und kompetent. Wenn ich für die nächste Entbindung noch in Wilhelmshaven bin, werde ich wieder ins Klinikum gehen.

Super Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Hygiene, Zimmer Ausstattung, Schöne Station
Kontra:
Notfallaufnahme, Essen
Krankheitsbild:
Entbindung/ Probleme in der Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe schon oft auf der Station gelegen und fühlte mich jedes mal sehr gut betreut. Super nette Schwester und Ärzte. Trotz der vielen Arbeit verlieren sie ihr lächeln nicht. Das ist mein 4 Aufenthalt und bin selber Pflegerin. Ich kann die Arbeit nur loben.

Viele Leben werden geredet durch Professor Dr. Folkerts und sein Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Problem sind die Krankenkassen jedesmal muss man sich neu anmelden obwohl man im Vorfeld weiss man muss in regelmässigen Abstäden wieder kommen wenn man EKT bekommt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auf die Patient wird noch eingegangen und die Bedürfnisse berücksichtigt die sehr wichtig sind bei solchen Krankheiten
Kontra:
Es gibt bestimmt Menschen die haben immer was auszusetzen dazu gehöre ich nicht deshalb finde ich nichts negatives
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte allen mitteilen dass diese Klinik eine Auszeichnung verdient hätte.Erwähnen muss ich die fachliche Kompetenz und was sehr selten ist die menschliche Art von Herrn Prof.Dr.Folkerts.Ich war schon in einigen Kliniken und ich kann dies beurteilen.Der Oberarzt Dr. Pieper sowie das ganze Personal ist sehr einfühlsam und die Bedürfnisse des Patienten werden erfüllt soweit es möglich ist.Ich könnte noch viele Zeilen schreiben aber ich sage einfach ganz herzlichen Dank an Professor Dr.Folkerts der bestimmt schon sehr vielen Menschen das Leben geredet hat.Es ist hier wünschenswert das Krankheitsbild anzugeben.Ich glaube ob Bipolare Störungen, Psychosen,Depressionen,Persönlichkeitsstörrungen usw. ist jeder Patient hier sehr gut aufgehoben.Nochmals vielen Dank an das ganze Team.

1 Kommentar

Schimmelcarmen am 21.12.2018

Habe mich leider verschrieben muss natürlich gerettet heißen,sorry.
Carmen Schimmel

DANKE

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Und wieder hatten wir eine tolle Entbindung im Klinikum WHV!!! Herzlichen Dank hierfür!!!
Die Ärzte waren super, ebenso die Hebammen und die Schwestern auf der Entbindungsstation!!!
Wir fühlten uns hier sicher und gut aufgehoben!
DANKE

Wie krank muss man sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man wird nicht ernst genommen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Zeit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Muss um sein Recht kämpfen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ist OK.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreibettzimmer)
Pro:
Nettes Reinigungspersonal
Kontra:
Schlechtes Klima
Krankheitsbild:
Depression u. Suchtvethaltn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Patient dieser Klinik ( Pychatrie) Station 4.Bin in Not gekommen und glaube, das ich in Not wieder entlassen werde. Kommunikation von Ärzten, Pflegepersonal zu den Patienten funktioniert nur mangelhaft!!!Suche einfach nur Hilfe und bin bis dato enttäuscht!Könnte noch soviel aufzählen, aber habe keine Kraft und bin es Leid. Patient Karsten von Osten

Empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Pflegeteam und Ärzte. Kompetente und ausführliche Aufklärung und Beratung vor und nach dem Eingriff. Es wird hier auf der Station auch auf die Hygiene geachtet.

Frauenheilkunde

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach eigenen negativen Erfahrungen habe ich meine Meinung zur Station der Frauenheilkunde grundlegende revidiert. Diese Station ist unter der Leitung von Frau Professor Grüßner absolut und uneingeschränkt empfehlenswert.

EKT hat mich gerettet!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Räumlichkeiten sind hell und freundlich und alles neu)
Pro:
Die Schwestern sind besonders freundlich und lieb
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung, schwere Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Drei anderweitige Klinikaufenthalte mit Pausen, aber doch über einen Zeitraum von einem Jahr, halfen mir nicht aus meiner starken Depression. Ich bin 72 Jahre alt und hatte Horror vor weiteren Experimenten. Nun hatte mein Sohn von der "EKT" gehört und mir einen Termin in Wilhelmshaven verabredet. Das passierte prompt und unkompliziert.
Um es hier kurz zu fassen: Ein sehr ausführliches Vorgespräch, fachlich kompetent geführt, überzeugte mich, der therapeutischen Empfehlung zu folgen.
Inzwischen habe ich über einen Zeitraum von 5 Wochen 10 EKT ohne große Probleme überstanden. Nicht nur das, weitere 2 Erhaltungs-EKG folgten inzwischen. OK, es gab auch schon mal etwas Kopfschmerzen. Aber da hatten die wirklich ganz lieben Schwestern sogleich eine Paracetamol für mich. Nun werden in größeren Abständen weitere ERHALTUNGS-EKG stattfinden.
Bereits jetzt geht's mir viel besser. Ich habe wieder zugenommenen, bin in vielen Bereichen wieder aktiv und konnte die Medikation wesentlich einschränken. Auch ein Ergebnis, an das ich vor Wochen nicht geglaubt hätte: Ich bin in den letzten 3 Wochen selbst mit dem Auto gefahren, selbst die Strecke nach Wilhelmshaven...

Erfolgreiche Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterbringung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Starke Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich leide schon seit Jahren unter Depressionen. Über einen Zeitraum von 6 Wochen war ich als Patient auf der Station Psy 3. Im gesamten Zeitraum habe ich mich dort wohlgefühlt. Hervorzuheben ist die gute und kompetente Betreuung durch die Ärzte und Therapeuten. Die Therapien waren für mich sehr hilfreich.
Sollte ein erneuter Klinikaufenthalt nötig sein, wäre die Psy 3 meine erste Wahl.

Nach monatelangen Beschwerden, hier Hilfe in drei Wochen.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatische Magenbeschwerden sowie Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Privatstation von Herrn Prof.Dr.Folkerts ist sehr empfehlenswert.

Alles gut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Wartezeiten waren sehr lang)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich gut aufgehoben.
Zu den Ärztinnen und Ärzten hatte ich gleich Vertrauen - sie machten einen sehr kompetenten Eindruck auf mich. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und hilfsbereit, obwohl die Leute sicher am Limit gearbeitet haben.

Super Klinikum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spitzen ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte neu
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Ärzte super OP neue Hüfte bin mit dieser Klinik voll und ganz zufrieden besser ging es nicht

Enttäuschung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
es gibt kein Pro
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Herzstillstanf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Intensivstation !!!
der grösste Unsinn was ich in mein leben erlebt habe . Keine Hygiene vorhanden , Patienten werden behandelt wie das allerletzte besonders die kunst koma patienten .
keine aufklärung der Ärzte über den zustand des Patienten . Jede aussage etwas anderes .Diebstahl des Eigentumes der Patienten !!!!
Nie wieder Klinikum Wilhelmshaven

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team war sehr liebevoll und Kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Vorzeitiger Blasensprung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 18.06.2018 aufgrund eines vorzeitigen Blasensprungs (Zwillingsschwangerschaft) 31+6 aufgenommen. Mir wurde sofort die Lungenreife verpasst und ich kam auf Station. Alle Schwestern inkl. unserer Lieblingsazubine waren unglaublich lieb und sehr kompetent. Das gesamte Ärzteteam war sehr aufmerksam und untersuchten mich sehr gründlich und fachlich sehr kompetent. Die Ärzte waren sehr lieb und sehr nah am Patienten ( selbst die Chefärztin).
Im Kreissaal ( dort waren wir Dauergast :-)) wurden wir sehr lieb betreut und unterstützt. Die Zusammenarbeit zwischen Ärzteteam, Schwestern und Hebammen war perfekt...
Auch funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Kinderklinik und Gyn unglaublich gut. Der Oberarzt der Frühchenstation stellte sich bei uns vor und stand für Fragen zur Verfügung.. Am 20.06. nach erfolgreicher Verabreichung der Lungenreife wurden die Zwerge in Ssw 32+1 per Kaiserschnitt entbunden.... Unsere Kinder waren wohlauf und gesund ... nach 3 1/2 Wochen auf der Frühchenstation ( ebenfalls super liebes Team) durften unsere Zwerge endlich nach Hause...

Unser Fazit: Wir sind dem gesamten Team sehr dankbar und haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt.. wir können nur gutes berichten und sagen einfach nur Danke für solch eine liebevolle und starke Unterstützung!!!

Katastrophal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
innere entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch hier wird sich ZU TODE gespart
Was man hier erlebt hat gehört an die Öffentlichkeit und die Herren Gesundheitsminister sollten sich wirklich Schämen-die Klinik ist in einen derart desolaten zustand das man hier eigentlich sofort schliessen sollte-aber es wird ja irgendwann neu gebaut,deshalb wird nichts mehr investiert....Entlassungsberichte werden schöngeschrieben und sind weit von der Realität entfernt-Schwestern sind total Überfordert(eine Schwester für 2 Stationen usw) Diagnosen sind vollkommen falsch und man bringt noch ansteckende Krankheiten mit nach hause nach der Entlassung...die Hygiene ist unter aller sau-Putzfrau hat nur 3 Minuten zeit pro Zimmer.....usw-zu viel um es hier zu schreiben-ich krieche lieber auf allen vieren woanders hin als mich hier behandeln zu lassen-Das Qualitätsmanagment verhöhnt einen noch zusätzlich-Danke lieber Gesundheitsminister das es hier nur um Geld und nicht um den Patienten geht-tolle Leistung da hoffe ich doch sehr das sie auch mal in den genuß kommen in solch einen saftladen zu müssen und sich vor angst nicht trauen nach der Schwester zu klingeln weil sie sonst die repressalien des Personals zu spüren bekommen

Trauma

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologen
Kontra:
Oberärztin
Krankheitsbild:
Posttraumatische Erlebnisstörungen. Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Psychiatrie auf der Station 7 als Traumapatientin aufgenommen worden. Die Psychologen sind sehr einfühlsam und verständnisvoll. Doch als ich die Bekanntschaft mit der Oberärztin machte, war mir klar das mein Aufenthalt nur von kurzer Dauer sein wird. Alles läuft nur unter erheblichen Druck und mit ständiger Drohung gehen zu müssen. Bei der Oberärztin kommt man nicht zu Wort da sie einem ständig das Wort abschneidet. Wenn einer redet dann nur sie. Auch wird sie sehr schnell laut . Ich hatte nur noch Angst und bin kranker gegangen als ich kam. Kritik gegen ihre Person verträgt sie keineswegs. Entweder man funktioniert so wie sie es möchte oder man hat sie voll gegen sich und muss mit einigen Repressalien rechnen. Diese Art von Behandlung hat mich persönlich sehr erschrocken und ich habe mich nach kurzer Zeit selbst entlassen. Mein Vertrauen in eine stationäre Behandlung ist dadurch leider erstmal gleich Null. Sicherlich würde ich einen Suizid vorziehen als mich noch einmal in die Hände von dieser Oberärztin zu begeben.

Weitere Bewertungen anzeigen...