• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Weiden

Talkback
Image

Söllnerstraße 16
92637 Weiden
Bayern

90 von 164 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

193 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gut versorgt!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an Prof.Dr.Dietl und sein Team!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Etwas umständliche Aufnahme und Abrechnungsmodalitäten bei Einzelzimmerwunsch.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Komfortzimmer mit Großbildfernseher)
Pro:
Angenehme Station mit ausreichend Personal besetzt
Kontra:
Leider kaum Einzelzimmer möglich
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde Mitte Oktober an einer Narbenhernie operiert.Die OP verlief gut und komplikationslos und er konnte bereits nach einer Woche die Klinik verlassen.
Er hat sich gut aufgehoben gefühlt,das Personal war stets bemüht und freundlich.
Die medizinische Versorgung durchweg gut und auch die Verpflegung annehmbar.
Die Zimmerausstattung auf Station 161 sehr gut.Alles in allem waren wir sehr zufrieden.

1 Kommentar

KNOPFAG am 07.11.2017

Lieber Medicus5,

vielen herzlichen Dank für die positive Bewertung des Aufenthaltes Ihres Mannes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir selbstverständlich sehr gerne an die Mitarbeiter der Allgemeinchirurgie weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Mann alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Immer wieder gerne

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erste Geburt vor fast 9 Jahren - war ganz okay. Geburt dieses Jahr im Mai - ALLES perfekt!

Ich brachte am 15.05.17 meinen Sohn in Weiden zur Welt. Nach Rücksprache mit Herrn Dr. Mark musste die Geburt eingeleitet werden, da mein Kleiner in der Beckenendlage war (Po bzw. Füße unten), ich aber trotzdem normal gebären wollte.

Schon vor der Einleitung war ich zu 2 oder 3 Untersuchungen vor Ort, und Herr Dr. Mark als auch die Hebammen, waren immer sehr nett und kompetent.

Die Einleitung, Geburt usw. lief perfekt. Mein Kleiner kam zwar mit den Füßen zuerst auf die Welt, aber es gab keine Komplikationen. Die Hebamme war super nett. Der Arzt der mich betreute, übrigens jung, nett und gut aussehend :-D, noch ein Ärztin, noch ein Arzt bei der Geburt, und vor allem Herr Dr. Mark. Er hat meinem Kleinen sozusagen mit einem "Stoß" auf die Welt geholfen. Es war sehr schmerzhaft, aber ich würde es immer wieder tun, aber nur mit dem Herrn Dr. Mark an der Seite.

Die Betreuung danach auf Station war sehr lobenswert. Die Schwestern waren super nett. Fragten immer wieder ob alles ok ist. Leider musste mein Kleiner 3 Stunden nach der Geburt in die Kinderklinik, aber auch dort war die Betreuung spitze! Super nette Krankenschwestern die einem immer halfen und Fragen beantworteten. Das einzig negative in der Kinderklinik war eine spanische Ärztin. Aber dazu möchte ich nicht mehr schreiben. Eine ganz junge tschechische Ärztin war dafür top.

Ich würde immer wieder in Weiden entbinden, aber unsere Kinder Planung ist nun abgeschlossen.

1 Kommentar

KNOPFAG am 17.10.2017

Liebe LadyMadonna1982,

wir bedanken uns für Ihre Rückmeldung und möchten Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Sohnes gratulieren.

Ihr Lob geben wir selbstverständlich sehr gerne an die Mitarbeiter der Frauenklinik weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Besser geht es nicht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte Hebammen und Schwestern
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Sommer im Klinikum Weiden meine Tochter zur Welt gebracht und möchte mich hier sehr lobend über die Entbindungsabteilung und Statuon äußern. Ich musste aufgrund der langen Dauer 3 Hebammen Schichten durchmachen und alle waren einfach nur sehr freundlich, einfühlsam und kompetent. Besonders möchte ich hier die beiden letzten Hebammen Erika und Marlene hervorheben. Auch die junge Ärztin Frau Svobodova war wunderbar und kam auch am anderen Tag noch 3 mal zu mir. Von Dr. Rossmann/ Mark und Dr Bachfischer gar nicht zu sprechen. Auch die Schwestern auf der Station kümmern sich rühren um Mutter und Kind. Ich habe mich sehr wohl gefühlt!!!!
Würden die Schmerzen nicht sein und auch die Familienplanung nicht beendet sein, würde ich hierhin gerne zurück kommen und so positiv kann ich mich auch nur in der Öffentlichkeit dazu äußern. Nochmals vielen herzlichen Dank.

1 Kommentar

KNOPFAG am 17.10.2017

Liebe Mutter1407,

erst einmal möchten wir Ihnen herzlich zur Geburt Ihrer Tochter gratulieren.

Gerne geben wir Ihre lobenden Worte an die Mitarbeiter der Frauenklinik weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Meiner Meinung nach absolut inkompetent

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Inkompetenz
Krankheitsbild:
Massive Blutungen vom Unterleib
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli wegen massiver wochenlanger Blutung im Klinikum. Mein Eisenwert im Blut war bereits bei der Einlieferung im Keller, doch es wurde nichts unternommen. Erst am Tag später wurde eine Ausschabung durchgeführt, bei der ich ebenfalls viel Blut verlor, der Eisenwert sank noch mehr, doch trotz Bitte, mir eine Infusion zu geben, bekam ich NICHTS, obwohl es mir immer schlechter ging. Mit den Worten 'Sie sind ja noch keine 80, da ist das nicht notwendig'. Auch meine massiven Blutungen hatte ich ja nicht unter Kontrolle und trotzdem durfte ich mir Sprüche anhören wie 'Passen sie besser auf ihr Bettlaken auf, wir können das nicht 2x täglich wechseln'. Da frage ich mich, ob das die Schwestern auch zu Frauen sagen, die gerade entbunden haben und so stark bluten.

Als ich vor der Ausschabung darum bat, die vorhandenen Myome mit zu entfernen, sprach der Arzt dermaßen schlecht Deutsch, dass er verstand, er solle meine Gebärmutter entfernen, was ich NIE gesagt hatte, zumal es auch nicht notwendig war. Zum Glück weigerte er sich... Trotz Platz in den Zimmern musste ich zeitweise sogar auf dem Flur schlafen, auch direkt nach dem Eingriff!!!

Selbst vor der Entlassung bat ich nochmal um eine Eiseninfusion, doch man weigerte sich strikt und entließ mich mit einem massiven Mangel nach Hause. Ich war schwach und müde, kippte am nächsten Tag beim Internisten in der Praxis beinahe um, weshalb er mich direkt wieder einwies. Der Internist in der Notaufnahme rief in der Gyn an und man behauptete sogar, ICH hätte Infusionen abgelehnt, obwohl ich MEHRFACH darum gebeten habe. Obwohl der Blutwert noch schlechter war, als am Tag davor bei der Entlassung, musste ich bis spät in die Nacht warten, bis ich endlich 2 Blutkonserven bekam!!!

Absolut nicht zu empfehlen diese Klinik! Schade, dass man da rechtlich wenig machen kann, sonst würde ich vor Gericht gehen

2 Kommentare

KNOPFAG am 27.09.2017

Sehr geehrte/r Tonks81,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bedauern, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Haus als nicht positiv empfunden haben.

Gerne helfen wir Ihnen, die von Ihnen bemängelten Sachverhalte zu klären. Dafür steht Ihnen die Beschwerdestelle unter der Telefonnummer 0961/303-2111 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

  • Alle Kommentare anzeigen

Organisationsmängel

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Mediz. Qualität kann ich als Laie nicht beurteilen, doch hatte ich Vertrauen zu den Ärzten und fühlte mich gut aufgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Schlechte Organisation, 6 Std. Wartezeit bei der Aufnahme, Probenentnahmen bei Koloskopie gingen verloren, bei verschiedenen Formularen müssen immer die gleichen Fragen beantwortet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationspersonal (Ärzte, Pfleger und auch Reinigung) sehr aufmerksam, freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Die Organisation ist eine einzige Katastrophe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf den Bereich Kardiologie.
Das Ärzte-,Pflege- und auch Reinigungspersonal ist sehr freundlich,aufmerksam und hilfsbereit.
Zimmer und Essen sind okay.
Die Organisation ist zu verbessern.
Die mediz. Qualität der Ärzte kann ich als Laie nicht beurteilen, doch hatte ich Vertrauen zu ihnen und fühlte mich gut aufgehoben. Ich denke, dass ich nun gesundheitlich auf einen guten Weg bin.

1 Kommentar

KNOPFAG am 27.09.2017

Liebe/r Volk77,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung bedanken und freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Betreuung in unserem Haus zufrieden waren.

Gleichzeitig möchten wir uns für entstandene Verzögerungen entschuldigen und bedauern diese, wie wir Ihnen bereits telefonisch mitgeteilt haben.

Sollten Sie noch Fragen haben, steht Ihnen auch weiterhin die Abteilung Patientenbelange unter der Telefonnummer 0961/303-2111 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Katastrophe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindun. Notaufnahme.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Allso war im jahr 2014 mit der Geburt von meinen Sohn drin.
War sehr unzufrieden mit der Ärztin die war genervt weil's zu lange gedauert hat und sie schon längst Feierabend gehabt hätte und hab es auch zu spüren bekommen.
Die Hebamme hat nur Kreuzworträtsel gemacht und ja hätte ich mein Mann nicht mit dabei gehabt wäre ich ganz alleine gewessen.


Hat zwar jetzt mit Entbindung nix zu tun.
Aber 2te hätten wir im jahr 2016 einen Autounfall mein Sohn eine große beule am Kopf kam der Arzt in der Notaufnahme sah sein Kopf an und sagte nur ja der hat nix wie bitte sagte ich gucken sie ihn doch bitte an er ist 2 Jahre er könnte eine Gehirnerschütterung haben meinte er nur ne ne.
Andere Klinik gefahren und die haben eine Gehirnerschütterung festgestellt.

Diese Klinik ist eine reinste Katastrophe.

Könnte weiter schreiben und noch mehr schlechte Erfahrungen schreiben aber da würde ich Std dran sitzen .

1 Kommentar

KNOPFAG am 27.09.2017

Sehr geehrte Katl89,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bedauern, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserem Haus als nicht positiv empfunden haben.

Gerne steht Ihnen die Beschwerdestelle unter der Telefonnummer 0961/303-2111 zur Klärung der von Ihnen bemängelten Sachverhalte zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Urologie Station 71 zu empfehlen

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gibt nix zu beanstanden
Kontra:
sehr freundliches und kompetentes Personal
Krankheitsbild:
Blasenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 21.8.17 musste ich mich im Weidner Klinikum/Abteilung Urologie einer Blasenoperation unterziehen.
Eine Woche vorher war ich zur Op Vorbereitung im Klinikum. Hier ging alles sehr schnell und ich habe nur freundliches und zuvorkommendes Personal gesehen.

Urologisch fühlte ich mich von ärztlicher Seite sehr gut betreut. Die Ärzte sehr kompetent und haben mir auch nach meiner Op alle Fragen beantwortet und mich vorher hinreichend aufgeklärt. Das Pflegepersonal sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich habe mich auf der Station 71 trotz meiner Op wohlgefühlt.

Die anderen Stationen kenn ich nicht, aber die Urologie des Weidner Klinikums ist zu empfehlen. Ich würde jederzeit wieder ins Weidner Klinikum gehen.

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Liebe Traudel4,

vielen Dank für die positive Bewertung. Es freut uns, dass Sie mit dem Aufenthalt in unserem Haus zufrieden waren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

mündige Patienten sind nicht willkommen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Notaufnahme
Kontra:
Station - Behandlung
Krankheitsbild:
atypische Lungenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme hat sehr gut und ordentlich gearbeitet; dann wurde ich mit einer Lungenentzündung auf eine Herzstation gelegt;
anscheinend reicht es Antibiotika in doppelte Menge zu verabreichen und der Rest wird schon werden, das war die Einstellung der Station. Patientenbeschwerden werden nicht ernstgenommen; Untersuchungsergebnisse nicht mitgeteilt; auf Beschwerde bis heute keine Antwort.

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Sehr geehrte/r Sommer78,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir bedauern, dass Sie Teile Ihres Aufenthaltes in unserem Haus als nicht positiv empfunden haben.

Gerne steht Ihnen die Beschwerdestelle unter der Telefonnummer 0961/303-2111 zur Klärung der von Ihnen bemängelten Sachverhalte zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Schulnote 3-4

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern
Kontra:
Dreibettzimmer, verhalten der Hebamme
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern und Ärzte waren auf der Station 32 sehr freundlich und zuvorkommend.
Leider war es mir in dem Dreibettzimmer viel zu laut und warm. Ich konnte mich nach der Entbindung nicht ausruhen, da ständig fremder Besuch und somit auch Lärm im Zimmer war. Zudem sind die Zimmer für 3 Mütter mit Babys viel zu klein, ich konnte gerade so aus meinem Bett ein und aussteigen, da die Betten viel zu eng gestellt waren. Zum Glück hatte ich nach der Entbindung wenig Schmerzen, sonst hätte ich vermutlich ohne fremde Hilfe nicht aus dem Bett steigen können.
Die Hebamme die mich im Kreißsaal in den letzten zwei Stunden (insgesamt dauerte die Geburt 15 Std.) der Entbindung begleiten sollte war irgendwie nie da, wenn ich starke Wehen hatte bzw. seelischen Bestand gebraucht hätte. Sie rannte dauernd aus dem Zimmer raus und in den letzten 10 Min. als ich sehr starke Presswehen hatte fing sie sogar nebenbei noch zum telefonieren an. Ich fühlte mich sehr alleine gelassen. Die Ärztin im Kreißsaal wiederum war dann sehr nett.
Essen war ok. Das Frühstücks- und Abendbuffet kann man in dieser Form anbieten, auch wenn die Auswahl vielleicht etwas langweilig ist.

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Liebe Mama20173,

erst einmal möchten wir Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Kindes gratulieren.

Gerne geben wir Ihre lobenden Worte an die Station 32 weiter.

Dafür, dass Sie bestimmte Abläufe während Ihrer Geburt und dem anschließenden stationären Aufenthalt als nicht positiv empfunden haben, möchten wir uns entschuldigen.

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen unter der Telefonnummer 0961/303-2111 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Danke Unfallchirurgie für die Hilfe!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top Behandlung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (endlich richtige Diagnose gestellt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliches Können, Servicenix
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Schmerzen im Ellenbogen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Endlich bin ich an die richtige Klinik gekommen, nach einer Irrfahrt und Misere von Arztbesuchen,
und immer stärker werdenden Schmerzen im Ellenbogen hatte ich einen Termin in der Sprechstunde Unfallchirurgie. Nebenbei gesagt, hatte da auch schon mal einen Arbeitsunfall.
Kurze Warztezeit, nettes Personal mit freundlichem Umgangston, aber wichtig: kompetente Ärzte (zwei Ärzte waren mit mir beschäftigt). Noch Röntgen und Tomografie und die Diagnose stand fest, endlich.
Durch eine operative OP merkte ich schon am nächsten Tag, dass dieser quälende Schmerz weg war, auch wenn es ganz schön gezogen hat.
Mittlerweile , 4 Wochen später ist mein Ellenbogen wie früher, gut zum gebrauchen und....es tut nicht mehr weh!
Ich danke den Ärzten, macht weiter so einen guten Job, ich bin begeisterter Fan!!!
Für jetzt ab empfehle ich allen das Klinikum Weiden.

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Lieber harry1963,

vielen Dank für die Komplimente und lobenden Worte! Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

alles bestens - sehr gute Erfahrungen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme, Herzkatheter mit Setzen von stent alles bestens.
Herzlichsten Dank an alle behandelnden Ärzte und das gesamte Team der Station 82. Ich wurde bestens versorgt. Bei diesem freundlichen Klima bleibt keine Frage und kein Wunsch offen.
Ich empfehle die Klinik mit meinen äußerst guten Erfahrungen sehr gerne weiter :-)))

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Liebe/r Sport55,

vielen Dank für die Komplimente und lobenden Worte! Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Notfallaufnahme und OP nach Herzinfarkt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Notfallaufnahme aufgrund eines Herzinfarktes erfolgte eine erstklassige medizinische Versorgung und eine professionelle Pflege und Betreuung durch das Team der Station 23. Auch für die Angehörigen hat man sich Zeit genommen. Wir danken Ihnen aufrichtig für Ihre hervorragende Arbeit.

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Liebe/r GG2017,

vielen Dank für die lobenden Worte, die wir gerne an die Station 23 weitergeben.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Nie wieder Krankenhaus Weiden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diagnostik interessiert anscheinend nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verständigungsprobleme und Fehldiagnose)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dafür das die Krankenkassen ne Menge bezahlen kann ich auch nen Metzger fragen. Selbes ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Kaffee aus dem Automaten war gut
Kontra:
Desinteresse
Krankheitsbild:
SCAPULA FRAKTUR
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Und wieder einmal macht das weidener Krankenhaus seinem Ruf alle Ehre.......

Am 17.06 habe ich mich mit einem starken stechendem Schmerz im linken oberschenkel unfreiwillig einliefern lassen( Fussball gespielt und mir war direkt klar-muskelfaserriss). Nach ner angenehmen halben Stunde Wartezeit, schnellem Röntgen war ich wieder fix im behandlungszimmer und durfte dort 1.5 Stunden auf eine Ärztin warten die weder unserer Sprache mächtig war, noch verstanden hatte worum es geht. Laut ihrer Diagnose wäre es nur eine hüftprellung ohne knochenabsplitterung und ich darf gehen. Bisschen Salbe und alles wird gut.. . häääää??? Mit grosser Begeisterung und weiteren Anmerkungen das es sich um meinen Oberschenkel handelt weigerte ich mich zu gehen und wartet weitere 45min auf den Oberarzt um mir als Endergebnis sagen zu lassen. Es wäre urplötzlich ein muskelfaserriss..... ach war ich begeistert nachdem ich meine eigene Einschätzung als Endergebnis gehört habe....

1 Woche später am 26.06 war ich mal wieder Kunde weil ich meinen linken Arm weder heben-drehen-noch in sonstiger Weise spüren konnte. Erst war ich ja der Annahme ich hab ihn auf der Arbeit verrissen oder meine nerven wären entzündet. Also. Früh um halb 6 wieder los...
Erneut Röntgen, untersuchen und und und. Ergebnis vom Arzt diesesmal: schleimbeutel eingequetscht,Bänder zu kurz und die Nacken Muskel zu stark ausgeprägt.. 1 Woche totale Schonung und Physiotherapie. Keine Stütze,keine Salbe,paar Tabletten und gut.... als aber auf den Röntgenaufnahmeb plötzlich ein riss zu erkennen war sollte ich mal kurz warten.... könnte ein Bruch sein... gesagt getan-55min gewartet,der Arzt kam zurück und meinte. Ach ne das passt schon- nur ein Anatomiefehler bei ihnen,der erste Befund stimmt schon. Bin dann geschmeidig wie ein betonklotz nach Hause,nur Schmerzen und nach der Untersuchung eine Woche vorhertotal misstrauisch geworden das wir am 27.06 früh direkt nach Regensburg ins uniklinikum fuhren( Top Aufnahme,Top Behandlung,Top Untersuchung). Ergebnis am Ende des tages: schultergelenk super,Bänder super, schleimbeutel super,keine Schwellung oder rötung aber: eine FRAKTUR VON SCAPULA- sprich ein Bruch. Applaus Applaus Applaus Weiden..... Es gab sogar Kühlbeutel,Tabletten, einen GilchristVerband neben einer fachgerechten Untersuchung bei der sich jeder feagte: wie kann denn dieser Bruch übersehen und als Anatomiefehler bezeichnet werden....

1 Kommentar

KNOPFAG am 31.08.2017

Sehr geehrter Berni83,

wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren.

Kurz nach Ihrem Beschwerdeeingang haben wir ein persönliches Gespräch mit dem betreffenden Chefarzt geführt, in dessen Zuge Sie zustimmten, uns die Aufnahmen des Universitätsklinikums zuzusenden. Eine Analyse dieser Aufnahmen durch unseren Chefarzt sowie weitere Erklärungen haben wir Ihnen bereits übermittelt.

Falls Sie weitere Rückfragen haben sollten, stehen wir Ihnen gerne persönlich oder telefonisch unter 0961/303-2111 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz

Nie wieder Notaufnahme(solange ich noch irgendwie selber gehen kann)

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Arzt war zumindest freundlich
Kontra:
Der gesamte Ablauf!
Krankheitsbild:
Akute Schmerzen im Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie wieder freiwillwieder freiwillig in diese Notaufnahme!!
Ich habe gegen 18 Uhr ganz plötzlich sehr starke Schmerzen im rechten Bein bekommen.Nachdem eine starke Schmerztablette keinerlei Wirkung zeigte und abends ja kein Arzt mehr in der Praxis ist habe ich notgedrungen die Notaufnahme gegen 20 Uhr besucht.Dort musste ich trotz starker Schmerzen 2 Stunden im Wartezimmer verbringen sodass die Erleicherung groß war als ich nach mehrmaligen Nachfragen meines Mannes endlich in ein Behandlungszimmer durfte.Leider musste ich aber hier nochmal 1 Stunde warten!Ich habe großes Verständnis für die Bevorzugung liegend eingelieferter Notfälle aber so eine Situation ist nicht hinnehmbar.Der Arzt der dann kam hat nach kurzem Blickkontakt auf mein Bein eine Thrombose ausgeschlossen.Kurzes Abtasten,auf Ferse und Zehenspitzen stellen(was unerträglich weh tat!)und mir wurde Magnesium empfohlen(!?).Mit einer Packung Schmerztabletten wurde ich nach 2 Minuten Untersuchung gegen 23 Uhr!entlassen.Als ich nach einer Spritze zur Schmerzlinderung fragte ,hieß es dass müsste ein Neurologe machen und es wäre keiner da.Hallo?? Dafür 3 Stunden Wartezeit? Das hätte jede Putzfrau auch so hinbekommen!Die Nacht daheim war die Hölle!!.Auf Schmerzskala eine glatte 10! Ich konnte nur mit Hilfe morgens aus dem Bett! Am nächsten Tag sofort in die Arztpraxis,Schnelltest auf Thrombose,Dopplerultraschall,Puls fühlen am Fuß.Medikamenteneinstellung. Tags darauf Notfall-MRT:Ergenis: Massiver akuter Bandscheibenvorfall!
Ich möchte jetzt nicht bevorzugt behandelt werden weil ich Privatpatient bin aber in Anbetracht der Rechnung die da jetzt kommt ist es eine Unverschämtheit so behandelt zu werden.Ich möchte dem Arzt keine Schuld geben,der war freundlich aber vollkommen überlastet und unter Zeitdruck.Ich denke man sollte sich allgemein über die Zustände im Gesundheitswesen Gedanken machen.Sowas sollte nicht passieren.In einer Notaufnahme erwarte ich Hilfe in der Not.Ansonsten muss ich da nicht hin.Unglaublich!

1 Kommentar

KNOPFAG am 26.06.2017

Sehr geehrte Frau Medicus5,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bedauern sehr, dass die Behandlung in unserer Notaufnahme nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausgefallen ist. Ihre Kritikpunkte werden wir selbstverständlich an den zuständigen Chefarzt weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Uneingeschränkt empfehlenswert!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum gut versorgt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Wir sind bei der Entbindung unseres Kindes von Anfang bis Ende unseres Aufenthaltes wunderbar betreut worden - geprägt von großem Fachwissen und liebevollem Umgang.
Sowohl die Ärzte und Hebammen im Kreissaal, als auch die Schwestern der Station 32 schaffen eine Atmosphäre, die wenig an ein Krankenhaus erinnert und professionelle Versorgung mit hingebungsvoller Fürsorge zu vereinen weiß.
Vielen Dank für die wunderbare Starthilfe!

1 Kommentar

KNOPFAG am 08.05.2017

Liebe Mabie,

vielen herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir selbstverständlich sehr gerne an die Mitarbeiter der Frauenklinik weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Hebammen top schwestern flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hebammen und Frauenärztinnen
Kontra:
Stationsschwestern, Versorgung Baby
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Betreuung bei Geburt durch Gynäkologen und Hebammen, besonders sei Frau Schugg sehr positiv erwähnt. Ich wurde sehr freundschaftlich beraten, respektvoll und sanft untersucht, Entscheidung durfte ich selbst treffen soweit möglich. Optimale Entbindung.

Dagegen
Stationsschwestern der Entbindungsstation sind keine Hilfe und sehr unfreundlich.
Baby wurde zu wenig warm gehalten. Man bekommt keine Decke und das Kind wird nicht warm angezogen. Unser Baby hatte dann nur noch 35 grad und blaue Hände. Das passiert mir nicht mehr - beim 1. Kind glaubt man den Schwestern leider. Es hieß mehr bräuchte sie nicht.
Man bekommt nur sehr mühsam und spät eine Flasche wenn das Baby weint vor Hunger und die Milchproduktion nicht ausreicht. Ich wurde belehrt dass das Schreien normal sei und man habe eben schlaflose Nächte mit einem Neugeborenen. Allerdings hörte das Baby sofort auf als wir auf eine Flasche bestanden.
Aufgrund der oben genannten Punkte und unserem Vertrauen auf die Kompetenz der Schwestern mussten wir wegen Untertemperatur und Unterzucker in die Kinderklinik!
Als erstmalige Eltern darf man sich hier nicht auf die Schwestern als Hilfe verlassen.

1 Kommentar

KNOPFAG am 25.04.2017

Sehr geehrte Frau Bodschenka,

sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an unsere Mitarbeiter der Frauenklinik mit Chefarzt Dr. Roßmann weiter. Es freut uns außerordentlich, dass Sie mit der Betreuung bei der Geburt so zufrieden waren.

Es tut uns sehr leid, dass Sie mit dem Pflegepersonal auf Station nicht zufrieden waren. Auch das leiten wir an die betreffenden Mitarbeiter weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Nachwuchs für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

angebliche NOTaufnahme

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Notaufnahme,Hno bereich niemandem zu empfehlen!
Krankheitsbild:
Komplikation Mandel-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tonsillektomie mit Nachblutung 4tage nach Entlassung
Meine Tochter 18 j. hatte nach einer Mandel-Op eine Komplikation mit Nachblutung und kam in die Notaufnahme ins Klinikum Weiden mit dem RTW, und erbrach sehr viel Blut,der Arzt in der Notaufnahme wirkte sehr nervös und nahm blut ab und gab ihr i.v. vomex damit sie nicht mehr erbricht was natürlich nicht geholfen hatte weil ja alles im halsbereich zerrissen war und einen Würgereiz machte da es den Gaumenzäpfchen berührte,der Arzt wirkte mit der ganzen Situation etwas überfordert zu sein und wusste nicht mehr weiter.Meine Tochter wurde immer blasser und kraftloser,die Vitalparameter stiegen,der Puls bis zu 150 und der Blutdruck 170/90,es war kein Hno Arzt zu erreichen.Der Arzt in der Notaufnahme sagte das meine Tochter intubiert werden müsste und er ein kurzes telefonat führen wird,dann ging er raus sprach mit einer Kollegin von der Anästhesie und sagte ihr auch das er sich nicht traue meine Tochter zu intubieren ob sie es denn tun könne,es ging sehr viel zeit verloren der Zustand meiner Tochter verschlechterte sich immer mehr...dann rief der Arzt in der Notaufnahme den Rtw an bestellte einen Notarzt und rief in der Uniklinik in Regensburg an und schilderte ihm die Situation bzw sagte er sie spucke blut mit speichel,nachdem wir endlich (ohne Intubation) nach Rgb gebracht worden sind sagte der Hno Arzt das ihm die Situation ganz anders geschildert worden ist und meine Tochter sofort Notiperiert werden muss und im kritischen Zustand sei da die Vitalwerte sehr hoch sind und der HB bei 6.1 liege und sie noch notfallblutkonserven bekommen wird..Er hat auch gesagt das so eine Patientin eigentlich hätte mit dem Hubschrauber und mit Intubation verlegt werden müssen und das wir noch Glück hatten.Meine Tochter wurde ins künstliche Koma versetzt und noch 1 Woche an der Uni behandelt und ihr geht es Gott sei Dank-Uni Klinikum RGB sei Dank wieder gut!Es hätte alles anders ausgehen können bei einer NOTaufnahme in weiden!

1 Kommentar

KNOPFAG am 25.04.2017

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Walsa,

vielen Dank für die Bewertung des Aufenthaltes Ihrer Tochter im Klinikum Weiden. Wir bedauern sehr, dass es Anlass zu dieser Kritik gab und würden gerne die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse aufklären. Allerdings ist die Anonymität des Internets dazu sicherlich nicht der richtige Weg. Sie können sich gerne per Mail unter: info@kliniken-nordoberpfalz.ag mit uns in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Kliniken Nordoberpfalz AG

Bunter Kreis Nordoberpfalz

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es bleibt keine Frage unbeantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Betreuung fand zuhause statt)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Frühgeburt 28+3 SSW
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Bewertung ist für die Betreuung durch den Bunten Kreis vorgesehen.
Die Mitarbeiterinnen sind fachlich super, begabt und immer für einen da.
Die Betreuung zuhause war top, jede Frage wurde beantwortet, es wurde viel psychologische Arbeit geleistet. Unser Kind wurde bestens betreut. Alle formalen Dinge wie Arzttermine wurden für uns erledigt. Wir sind sehr froh, dass wir das Angebot in Anspruch nehmen konnten.
Ein großes Lob an Frau Frister und Frau Schricker.

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.04.2017

Liebe Kathi0307,

vielen herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung der Betreuung Ihres Kindes durch den Bunten Kreis im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir selbstverständlich gerne an die betreffenden Mitarbeiterinnen weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen und Ihrem Nachwuchs alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Hier wird man geholfen

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich Nett und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich absolute Spitzenklasse.Man fühlt sich einfach nur gut aufgehoben.

1 Kommentar

KNOPFAG am 22.02.2017

Sehr geehrter Herr dietrichhelmutludwig,

sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an die Abteilung Nuklearmedizin weiter. Es freut uns außerordentlich, dass Sie mit der Behandlung und dem Aufenthalt in unserem Hause so zufrieden waren.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Spitze des Eisberges

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sterilität,Sauberkeit,systematisiert Schulmedizin
Kontra:
arrogant,unfreundlich,inkompetent
Krankheitsbild:
Osteomyelosklerose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über diese Abteilung bin ich zutiefst enttäuscht.
Meine Mutter hat Blutkrebs ,1 Person von 200000 bekommt diese spezielle Erkrankung.
Aus schulmedizinischer Sicht sehe ich als Arzt soweit keine Probleme , was die Chemotherapie betrifft,die weitere medizinisch pflegerische Betreuung empfand ich als höchst problematisch und schlichtweg als ein Unding.
Es mangelt nicht nur an Empathie,
leider muss ich schreiben,dass ich mich sowohl vom Pflegepersonal verarscht und vom leitenden Arzt nicht nur als Angehöriger vollkommen falsch gehändelt,sondern auch in absolut unverschämter Weise auf das Abstellgleis geschoben wurde.
Meine Mutter ist Privatpatient und musste sehr lange dort bleiben.
Folgende Beanstandungspunkte führe ich jetzt an:
1. Es wurde soweit ich gesehen habe , was mir auch meine Mutter erzählt hat,kein Bett gemacht.
Es gab keinen Fernseher im Zimmer,bei einem wochenlangem Aufenthalt als Privatpatient.
2. Es wurde keine Anstalt gemacht ,obwohl ich mich bereit erklärte entsprechende Antithrombotische Strümpfe anfertigen zu lassen ,auf meine Bemühungen einzugehen.Stattdessen musste ich mitansehen , wie versucht wurde die geschwollenen Beine meiner Mutter in viel zu enge Strümpfe in meiner Anwesenheit zu zwängen.
Primär wurde eigentlich erst überhaupt Nichts dagegen unternommen.
3.Das Verhalten einiger Pflegepersonalleute dort empfand ich schlichtweg als Zumutung ,und nicht nur des Pflegepersonals.
Bei meinem ersten Besuch wurde ich auf dem Stationsgang von einer Schwester aufs Billigste angemacht in Form persönliches Ausfragen wie in einer billigen Internetkontaktbörse wie Eastloveswest oder so.
Im weiteren Verlauf sah ich mich dann als Angehöriger dann allerdings nur noch mit fast feindseligem Gebahren konfrontiert
Weiterhin bekam ich als Sohn und Facharzt keinerlei Informationen ,keiner der Ärzte bis auf einen syrischen Oberarzt, der Chefarzt insbesondere verweigerte sich mir freundlich und empathisch Auskunft zu erteilen,dieser Spezialist mit seinem Team ...

1 Kommentar

KNOPFAG am 22.02.2017

Sehr geehrter Herr bede2,

vielen Dank für die Bewertung des Aufenthaltes Ihrer Mutter im Klinikum Weiden. Wir bedauern sehr, dass es Anlass zu dieser Kritik gab und werden sie selbstverständlich an die betreffenden Mitarbeiter weiterleiten.

Sehr gerne würden wir die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse aufklären. Allerdings ist die Anonymität des Internets dazu sicherlich nicht der richtige Weg. Sie können sich gerne per Mail unter: info@kliniken-nordoberpfalz.ag mit uns in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Kliniken Nordoberpfalz AG

Nie wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Ärzte hatten selbst keine ahnung was mir fehlt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich wurde nicht einmal ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die meisten Schwestern waren echt nett
Kontra:
Ärzte kann man fast alle vergessen. Gemacht wurde kaum etwas und wenn dann nur auf mehrfaches nachfragen
Krankheitsbild:
Extreme Schwangerschaftsübelkeit, Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war während meiner Schwangerschaft leider des öfteren in dieser Klinik. Zuerst in der Gynekologie und später auf der Geburtsstation. In diesen beiden Stationen waren die Schwestern eig durchwegs nett, aber zumeist total unterbesetzt. Ärzte waren meist unfreundlich, wenn man sie überhaupt verstanden hat. Auf Untersuchungen musste man selber bestehen sonst wäre nichts passiert. Die beste Aktion war allerdings meine Ultraschall unteruchung bei der die Schwester einen (meiner Meinung nach Lehrling) erklert hat wo Leber, Niere usw zu finden sind. Soweit ja ok. Gestaunt habe ich nur als der vermeintliche Lehrling am nächsten Tag als ARZT in meinem Zimmer stand und die Visite durchführte. Da fragt man sich echt was schief läuft. Auserdem weiß der eine Arzt nicht was der andere macht.
Das beste war allerdings mein Aufenthalt auf der Intensivstation. Schwestern unfreundlich. Ich durfte erst nach Tagelangen Diskussionen und einer bescherde beim Oberarzt duschen gehen. Der behandelde Arzt hielt mich für total bescheuert. Sagte vor meiner Türe dass ihn mein Zucker (bin Diabetiker) ***egal sei. Und stritt es bei mir im Zimmer ab als ich ihm zur rede stellte. Ein so entgleister Zucker wie ich ihn zu der zeit hatte, hätte der tod für mein Kind sein können bzw behinderungen hervorrufen können. Mir wurden Zuckerhaltige Infussionen verabreicht (da ich ja keine Nahrung mehr bei mir behalten konnte) aber diese mit Insulin abzudecken hielt dieser Arzt nicht für nötig. Hätte ich das nicht noch aus eigener Kraft geschafft hätte ich wohl Pech gehabt. Zu alledem wurde es dann auf die Psyche geschoben weil sie nichts gefunden haben. Wurde dan Gott sei dank nach Regensburg verlegt, wo ich mein Kind dann auch zur Welt brachte.
Mein Fazit, nie wieder Weiden. Der einzige Lichtblick war eigentlich die Dame die für die Diabetiker zuständig ist. Aber auch ihr Rat war angesichts meiner Situation war: sieh zu dass du in eine andere Klinik kommst....

1 Kommentar

KNOPFAG am 22.02.2017

Sehr geehrte Frau Katilohn1234,

vielen Dank für die Bewertung Ihres Aufenthaltes im Klinikum Weiden. Dass dieser nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, tut uns sehr leid. Ihr Lob über das Pflegepersonal geben wir selbstverständlich gerne an die Mitarbeiter der Gynäkologie weiter.

Gerne würden wir dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt genauer nachgehen und entsprechend aufarbeiten. Denn nur so haben wir die Möglichkeit, unsere Prozesse und Abläufe weiter zu optimieren. Dazu müssten wir uns aber mit Ihnen persönlich unterhalten, zumal die Anonymität des Internets sicherlich nicht der geeignete Rahmen dafür ist.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Kliniken Nordoberpfalz AG

Immer in den besten Händen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege und Ärzte immer Nett und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Infarkt Reanimation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Großmutter wurde in einem externen Krankenhaus reanimiert, zu diesem Zeitpunkt lag den behandelnden Ärzten leider ihre Patientenverfügung nicht vor, so dass sie nach erfolgreicher Reanimation sofort ins Klinikum Weiden verlegt wurde und kurze Zeit später eine Herzkatheteruntersuchung erfolgte.
Bei dieser Untersuchung wurde ein Gefäß eröffnet und mit einem Stent versorgt.
Im Rahmen der Reanimation wurde meine Großmutter künstlich beatmet.
Nach mehreren Tagen wurde der Beatmungsschlauch entfernt.
Meine Großmutter wurde wach, doch ihr Herz war durch den Infarkt einfach zu sehr geschwächt...
Ihr Tod war absehbar und nach Rücksprache mit uns Angehörigen wurde eine Verlegung in ein für uns näheres und damit leichter zu besuchendes Krankenhaus organisiert.
Dort verstarb sie auch wenige Tage später im Kreise ihrer Familie.
Doch wir fühlten uns immer gut betreut und beraten und hatten immer das Gefühl Großmutter sei in den besten Händen.
Danke nochmal dafür.

1 Kommentar

KNOPFAG am 22.02.2017

Liebe(r) Frau/Herr 3321,

zunächst möchten wir Ihnen unser herzlichstes Beileid zum Tod Ihrer Großmutter aussprechen.

Sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an die Mitarbeiter der Kardiologie weiter.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Sehr gute Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, Untersuchungen bis zur sicheren Diagnose
Kontra:
Kleinigkeiten die es überall gibt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann der Neurologie (Station 73) nur Lob aussprechen.
Die Stationsärzte sind kompetent und es werden alle notwendigen Untersuchungen durchgeführt die zur sicheren Diagnose und richtigen Behandlung führen.

Das Pflegepersonal ist freundlich trotz der teils schwierigen Situation und schwieriger Patienten.

Einzig das wiederkehrende Problem, dass es auch Ärzte gibt die mit der Blutentnahme ihre Probleme haben. Tipp: Einfach nach einer guten Pflegekraft fragen. Die haben das meist besser drauf.

1 Kommentar

KNOPFAG am 01.02.2017

Liebe(r) Frau/Herr Dö64,

vielen herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob, aber auch Ihre Anregung geben wir selbstverständlich sehr gerne an die Mitarbeiter der Neurologie weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

NOTAUFNAHME

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit Notaufnahme)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Unfreundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bei Glätten hingefallen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Std warten in der Notaufnahme das ist eine Frechheit und Personal ist komplett überfordert und das Gegenteil von freundlich.

1 Kommentar

KNOPFAG am 16.01.2017

Sehr geehrter Herr Kunnert,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Wartezeit und dem Verhalten unseres Personals in der Notaufnahme nicht zufrieden waren. Grundsätzlich werden jedoch schwere Notfälle zuerst behandelt, so dass sich längere Wartezeiten nicht immer vermeiden lassen. Selbstverständlich werden wir Ihre Kritik an das Personal der Notaufnahme weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Metallentfernung am Acetabulum / Tarsaltunnel/OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes OP - Ergebnis mit geringen, adequaten Beschwerden
Kontra:
---
Krankheitsbild:
ME am Acetabulum, Tarsaltunnel/OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einwandfreie Unterbringung und Versorgung auf Station 45! Aufmerksames und freundliches Personal!

ME am Acetabulum, sowie OP am Tarsaltunnel: Geringe Beschwerden nach der OP, sehr gute Heilung! Konnte nach 3 Tagen die Klinik verlassen. Nach 5 Tagen ohne Kruecken.

OP erfolgte durch Dr. Neubauer-Gartzke!

1 Kommentar

KNOPFAG am 16.01.2017

Lieber karlheinz2811,

sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an das Pflegepersonal sowie an den Chefarzt Herrn Dr. Neubauer-Gartzke weiter. Es freut uns außerordentlich, dass Sie mit der Behandlung und dem Aufenthalt in unserem Hause so zufrieden waren.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Abschluss

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung durch personal
Kontra:
Wartezeit arztbrief
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mehrere Tage im Krankenhaus gelegen, personal war zwar freundlich, doch beim dass hörte beim abholen des Arztbriefes auf. Habe min. 3 1/2 Std. auf den arztbriefe gewartet und habe dann immer noch keinen Bekommen. Auf mehrmaliges Nachfragen hat nicht geholfen.

1 Kommentar

KNOPFAG am 16.01.2017

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Arrow2,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Gerne geben wir Ihr Lob an die Mitarbeiter der Neurologie weiter. Es tut uns leid, dass Sie so lange auf den Arztbrief warten mussten. Auch das leiten wir an den Chefarzt weiter.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht, alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Entbindungsstation mal so und mal anders

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Je nach Team)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Super Hebammen, drei bestimmte Schwestern
Kontra:
Pflegetätigkeiten auf Ehemann abgewälzt, teils sehr unfreundliche Schwestern
Krankheitsbild:
2.Mal Drohende Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So hier meine Bewertung, als ich das zweite Mal dieses Jahr ins Klinikum musste.
Für gut zwei Wochen Entbindungsstation wegen wiederkehrenden drohenden Frühgeburt.
Leider hatte ich dieses Mal nicht so viel Glück mit den Schwestern die Dienst hatten. Sehr gestresst, zum Teil unfreundlich und hilfsbereit auch nicht gerade. Arbeiten wurden sogar auf meinen Mann abgewälzt - er könnte mir ja die Haare waschen, beim duschen helfen und die Beine einreiben, weil sie haben keine Zeit! Und das war aber bestimmt nach vier Tagen - hab also eh lange ausgehalten in meinem Schweiß und Körperduft.

Zum Glück war dann mal irgendwann Schichtwechsel. Da waren die Schwestern ganz anders! Sehr nett und auf Zack!!!! Besonders positiv hervorheben möchte ich hier Schwester Rosalie, Britt und Tina.

Hoffe dass ich dann zu meiner Entbindung Glück habe und die hilfsbereiten Schwestern da sind.

1 Kommentar

KNOPFAG am 16.01.2017

Liebe Greta2016,

vielen Dank, dass Sie sich ein zweites Mal die Mühe gemacht haben, über Ihren Aufenthalt zu berichten. Es tut uns leid, dass dieses Mal nicht alles zu Ihrer Zufriedenheit ausgefallen ist. Ihre Kritik, aber auch Ihr Lob werden wir selbstverständlich an die beteiligten Mitarbeiter weitergeben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute.

Ihr Team der KNO AG

Station 52 suuuuper!!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station 52)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr erfahren und hilfsbereit
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Drohende Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2016 war ich das erste Mal für zwei Wochen auf der Station 52.
Wurde wegen einer drohenden Frühgeburt operiert.
Kann nur sagen:
Erfahrene Ärzte
Super nettes hilfreiches Team auf dieser Station! Super Pfleger und Schwestern! Kann ich nur weiterempfehlen.

...die letzten zwei Tage wurde ich dann, da wieder Platz war, auf die Entbindungsstation verlegt - aber das ist ein anderes Thema.

1 Kommentar

KNOPFAG am 16.01.2017

Liebe Greta2016,

vielen herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir selbstverständlich an die Mitarbeiter der Station 52 weiter.
Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Reibungsloser Verlauf - Besser geht nicht!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Danke für die menschliche Atmosphäre.
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidiv Varizen
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme im Klinikum Weiden bis hin zur OP und Nachbetreuung fühlte ich mich hervorragend versorgt.

Sehr positiv empfand ich die einfühlsame und umfassende ärztliche Aufklärung und Versorgung durch CA Dr. Müller und sein Team.

Hervorheben möchte ich, trotz der hohen Arbeitsverdichtung, die äußerst fürsorgliche, kompetente und freundliche Art des Pflegepersonals auf Station 42.

Hochprofessionelle Arbeit.

1 Kommentar

KNOPFAG am 05.12.2016

Liebe (r) Frau/Herr Fiesta,

sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an unsere Gefäßchirurgie mit Chefarzt Dr. Eberhard Müller und das Pflegepersonal weiter. Es freut uns außerordentlich, dass Sie mit der Behandlung und dem Aufenthalt in unserem Haus so zufrieden waren.
Für die Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles erdenklich Gute,

Ihr Team der KNO AG

Nie wieder MVZ

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Leider nur sehr sporadische Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unnötige Behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die linke Hand weiss nicht was die rechte macht!!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Unterkühlt)
Pro:
Keine lange Wartezeit
Kontra:
Man kann kein Vertrauensverhätnis zum Arzt aufbauen
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es wurde ein Angehöriger im MVZ mit Chemo behandelt, viel zu viel, wie uns später ein kompetenter Arzt bestätigte.
Leider ist der Arzt auch nicht kritikfähig.Wenn sich der Patient wehrt, versucht man ihn in eine andere Klinik abzuschieben, dennn den "Gott in weiss" darf man nicht wiedersprechen. Lieber versucht man, den Patienten einzuschüchtern, was bei total unmenschlich ist.
Es werden falsche Angaben gemacht, Berichte werden nicht weitergeleitet, mit der Frage, warum das sein muss. Das sind Basics der Medizin.
Aufklärung des Patienten findet leider auch nicht statt, es wird nur um den heissen Brei geredet.
Fragen sind auch nicht erlaubt.

Dem Patienten werden keine MRT Aufnahmen gezeigt, weil es angeblich nicht erlaubt ist, was auch nicht stimmt!!!
Die Schwestern dieser Abteilung sind echt toll, aber manche Ärzte sollten erst mal einen Lehrgang mit den Grundlagen der Medizin und den Umgang mit schwerkranken Menschen machen, da dies anscheinend noch nicht bekannt ist.

Gott sei Dank gibt es im Umkreis noch Ärzte, die alle wichtigen Kriterien erfüllen und für die der Mesch an erster Stelle steht.

2 Kommentare

KNOPFAG am 14.11.2016

Liebe(r) talexa,

vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Es tut uns leid, dass dieser nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausgefallen ist.
Um die Hintergründe zu Ihrem Aufenthalt bei uns entsprechend aufzuarbeiten, würden wir uns sehr gerne persönlich mit Ihnen unterhalten.

Melden Sie sich doch bitte bei Frau Bettina Wolf, Tel.: 0961/303-2011, damit sie mit Ihnen detailliert über Ihren Aufenthalt sprechen kann.

Vielen Dank einstweilen,
Stephan Landgraf
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Patientenbelange
Tel.: 0961/303-2111
Mail: stephan.landgraf@kliniken-nordoberpfalz.ag

  • Alle Kommentare anzeigen

Unter aller Sau

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal Station 41
Kontra:
Operationsverlauf
Krankheitsbild:
Abrasio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang November zur Abrasio ins Klinikum überwiesen. Erste Aussage des arztes: wenn wir die OP heute noch durchführen, weiß ich nicht ob diese sauber durchgeführt wird. Ende vom lied: ich war Ende der Woche nochmals zur OP in einer anderen Klinik zur nochmaligen abrasio. Mit starken Schmerzen und erhöhter Temperatur. Plazenta und viel anderes Material war noch da. Gebärmutterentzündung...
Nie nie wieder ins Klinikum nach weiden

1 Kommentar

KNOPFAG am 14.11.2016

Sehr geehrte Ilojo2016,

vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Es tut uns leid, dass dieser nicht zu Ihrer Zufriedenheit ausgefallen ist.
Um die Hintergründe zu Ihrem Aufenthalt bei uns entsprechend aufzuarbeiten, würden wir uns sehr gerne persönlich mit Ihnen unterhalten.
Melden Sie sich doch bitte bei Frau Carola Schiener, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/Patientenbelange, Tel.: 0961/303-2110, damit wir mit Ihnen detailliert über Ihren Aufenthalt sprechen können.

Vielen Dank einstweilen,
Stephan Landgraf
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Patientenbelange
Tel.: 0961/303-2111
Mail: stephan.landgraf@kliniken-nordoberpfalz.ag

Ohne gute Diagnostik TOT

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (auf Intensiv max. Versorgung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (auf Intensiv ok)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kaum RR Messung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (trotz nicht vorhandener Karte alles vorbildlich !)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensivstation
Kontra:
Fahrlässigkeit auf Normalstation
Krankheitsbild:
Aortendissektion Tyb B
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde notfallmäßig in die Klinik Weiden überführt und kam nach Aufnahme in die Notfallambulanz. Da war ein herzensguter Mit(Arbeiter)dem wichtig war das die Besucherzahl die Zahl 2 nicht übersteigt.( Als Hintergrund: Meine Frau 48 J, lebensbedrohlich erkrankt mit 3 Kindern und Mann und Mutter, man könnte sich ja mal Sorgen machen wenn die Mutter mit NA und Rettungswagen von TIR nach Weiden verlegt wird) da könnte mal 1 Person mehr dabei sein. Also Notfallmäßig niemals mit Angehörigen. Die Krönung war diese arrogante Dame in weiss an der Schleuse zur Notfallambulanz : Es war ca. 18+-1 Std.Uhr.
Da ich nicht wusste ob meine Frau überhaupt noch halbwegs in Ordnung ist fragte ich nach ob, und wo ich sie finden würde, nach zweimaligen Entschuldigung, ich hätte eine Frage, drehte die ehrwürdige ältere Dame in Weiss sich zu mir um und schaute mich an.
Ich wiederholte meine Frage und bekam eine Antwort .Nämlich keine
Es öffnete sich dann eine Tür..

1 Kommentar

KNOPFAG am 14.11.2016

Sehr geehrter Herr Toki,

vielen Dank für Ihre Bewertung des Aufenthaltes Ihrer Frau im Klinikum Weiden. Ihr Lob über die Verwaltung geben wir gerne an die betreffenden Mitarbeiter weiter.

Gerne würden wir dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt genauer nachgehen und entsprechend aufarbeiten. Denn nur so haben wir die Möglichkeit, unsere Prozesse und Abläufe weiter zu optimieren. Dazu müssten wir uns aber mit Ihnen persönlich unterhalten, zumal die Anonymität des Internets sicherlich nicht der geeignete Rahmen dafür ist.

Mit freundlichen Grüßen

Kliniken Nordoberpfalz AG

Top Versorgung von Kind und Eltern

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Fürsorge sowie die Nachsorge über den Bunten Kreis
Kontra:
Krankheitsbild:
Frühchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Versorgung unserer kleinen Tochter die in SSW 30+3 geholt werden musste war trotz dem Schockerlebniss für uns Eltern im Nachhinein gesehen ein absoluter Traum.
Die Ärzte und Schwestern der Station 90 i/f geben alles für Ihre kleinen Patienten und deren Eltern.
Man ist hier nicht nur als Mensch sondern sogar als Freund behandelt worden.
Es war immer ein offenes Ohr für die Ängste, Sorgen und Nöte der Eltern vorhanden.
Nur zu empfehlen mit der Erfahrung die wir hier machen durften.

1 Kommentar

KNOPFAG am 26.10.2016

Liebe(r) LuiJol,

vielen herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir selbstverständlich an die Mitarbeiter der entsprechenden Abteilung sehr gerne weiter.
Ihnen und Ihrer kleinen Tochter wünschen wir für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Epilepsie

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte sehr gut und freundlich
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Kleinkind war mein Sohn schon in der Kinderklinik es liegen 22jahre dazwischen im vergangenen Jahr in der Neurologie und ich war sehr zufrieden mit der arztlichen Versorgung

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.10.2016

Liebe (r) Frau/Herr Epi 15,
Ihr "Contra" zum Essen geben wir natürlich ebenso an die betreffende Stelle im Haus weiter wie Ihr nochmaliges Lob an die Kinderklinik sowie an die Neurologie. Für uns ist es ungemein wichtig, über positive und auch negative Erlebnisse bei uns im Haus Bescheid zu wissen, so dass wir darauf entsprechend reagieren können. Ihnen und Ihrem Sohn weiterhin alles erdenklich Gute,
Ihr Team der KNO AG

großer Dank an die hebammen und Schwestern der geburtsstation :-)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit im Kreissaal, Schwestern der geburtsstation, wohlfühlatmosphäre
Kontra:
Schwestern manchmal zu sehr aufs stillen fixiert, Baustelle vor dem fenster
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War mit der Behandlung sehr zufrieden - hatte eine tolle Hebamme, did mich schon während der Schwangerschaft begleitet hat und die meine kleine Maus auch entbunden hat :-) Ärzte und hebammen haben toll zusammen gearbeitet. Man hatte nie das Gefühl von hektik, alle waren ruhig und haben mich während der geburt super unterstützt.
Auch die Schwestern auf Station waren immer für einen da, haben viel erklärt und sich zeit genommen. Einziger "negativer" Aspekt ist, dass die Schwestern sehr aufs stillen fixiert sind und man fast permanent anlegen sollte.
Alles in allem war es ein angenehmer stationärer Aufenthalt - hab mich super aufgehoben gefühlt. Großer Dank an die hebammen und Schwestern :-)

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.10.2016

Liebe Nadine 2709,
wir freuen uns ungemein, dass bei Ihren Aufentahlt bei uns nahezu alles gepasst hat. Ihren Dank an die Hebammen sowie an die Schwestern leiten wir natürlich gerne weiter. Ebenso Ihren kleinen Kritikpunkt zum Stillen. Vielen Dank auch dafür, denn nur so haben wir die Chance, an unseren Abläufen/Behandlungen weiter etwas zu verbessern.
Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

Gutes Klinikum Team

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Pflege, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte Myokarditis, Chefarzt und Oberarzt sind gut und profesionell. Haben mir sehr geholfen, meine Krankheit diagnostiziert. Vielen Dank auch an die Radiologen und die Chefin von Kardioultraschall sie waren alle top, sie wussten alle dass ich große Angst hatte wegen men Herz und waren alle total nett !!
Heute bin ich gesund mit null rückstände am Herz!
Danke!)

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.10.2016

Sehr geehrte Frau/Herr Jjjjjj,
sehr gerne geben wir Ihre positive Bewertung an unsere kardiologische Abteilung mit Chefarzt Prof. Dr. Robert Schwinger weiter. Das freut uns sehr, dass es Ihnen nach dem Aufenthalt bei uns wieder besser geht.
Ihr Team der KNO AG

Voll und ganz zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es ist kein 5*-Hotel aber die Verpflegung passt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich immer gut versorgt gefühlt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Versorgung, Pflege und Freundlichkeit auf der Station 42
Kontra:
Fehlkonstruktion Bett und zu wenig Lymphdrainagegeräte
Krankheitsbild:
AVK Stadium IIb
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich ging mit der Diagnose AVK Stadium IIb und höchstgradiger Stenose usw. zu einer geplanten OP.
CA Dr. Müller erklärte mir den Eingriff unter Zuhilfenahme eines "Pappmenschen" sehr einleuchtend. Geplant war ein Schnitt in der Leiste mit öffnen der Beinschlagader, ausschaben und wieder verschließen. Geplanter Klinikaufenthalt ca. 8 Tage.
Erste OP (10.08.16) öffnen der Beinschlagader, ausschaben und wieder verschließen. Es stellte sich bei mir noch zusätzlich heraus, dass ich einen Stent brauche.
Zweite OP (10.08.16) zum setzen eines Stent. Danach sind meine Gefäße im Unterschenkel so stark angeschwollen, dass ich eine
dritte OP (10.08.16) benötigte. Diesmal eine Kompartmentspaltung. Diese war vom Knie bis zum Knöchel so groß, dass ich eine Spalthautabdeckung (Hautverpflanzung) brauchte.
Vierte OP (23.08.16) war dann die Hautverpflanzung.
Nach zwei Tagen Intensivstation mit sehr guter Pflege und Versorgung durch das gesamte Team wurde ich auf die Station 42 verlegt. Hier erfuhr ich eine sehr kompetente, gute und fürsorgliche Pflege. Es wurde sich echt um mich gekümmert. CA Dr. Müller kam teilweise mehrmals täglich, erkundigte sich nach meinen Wunden und versorgte diese. Er nahm sich immer Zeit und beantwortete all meine Fragen absolut verständlich. Seine echt unkomplizierte und verständnisvolle Art baut einen echt auf. Auch das gesamte Team der Station 42 ist immer für mich da gewesen. Ich hatte nie das Gefühl, dass ich nur abgefertigt werde.
Mein Dank gilt besonders Hr. CA Dr. Müller, Stationsleiterin Fr. Kick, Wundspezialistin Fr. Sollfrank, dem ganzen Ärzte- und Pflegeteam sowie den Physiotherapeutinnen.
Als negativ bewerten möchte ich das Bett, das ich nach dem 23.08. bekam. Eine absolute Fehlkonstruktion. Im Bett liegend konnte man zwar das Kopfteil verstellen aber gleichzeitig ging auch das Fußteil mit hoch was zur Folge hatte, dass man irgendwann mal die Knie an den Ohren hat. Das Kopfteil ist separat nur von außen verstellbar. Macht natürlich wenig Sinn, bei Patienten, die nicht aus dem Bett steigen können. Man kann die Fussverstellung auch ausschalten aber das geht nur von aussen unten am Bett. Also auch wenig sinnvoll. Hier sollte bei Neuanschaffungen doch mehr darauf geachtet werden und auch das "Bedienpersonal" mit einbezogen werden.
Als zweiten negativen Punkt möchte ich darstellen, dass es zu wenig maschinelle Lymphdrainagegeräte gibt.

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.10.2016

Sehr geehrte (r) Frau/Herr Schaufenstersyndrom,
zunächst einmal ganz, ganz herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes bei uns im Klinikum Weiden. Ihr Lob geben wir natürlich selbstverständlich an die Mitarbeiter der entsprechenden Abteilung sehr gerne weiter.
Und natürlich Ihre beiden Anregungen bezüglich der Betten und der Lymphdrainage-Geräte. Zu den den Betten vorab schon mal so viel: Ende diesen Jahres/Anfang nächsten Jahres werden wir alle Abteilungen im Haus mit den neuesten und individuell verstellbaren Betten ausgerüstet haben.
Ihr Team der Kliniken Nordoberpfalz AG

da kannste nichts mehr sagen da fehlen einem die Worte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie beiderseits
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Schön Klinik am Starnberger See bei den Untersuchungen die dort gemacht wurden hat mein einen beidseitigen Leistenbruch festgestellt. Der in einer Nachbarklinik operiert werden sollte. Ich sagte den Termin ab, denn ich wollte es in Weiden machen lassen. Ich hatte am 05.09.2016 um 13 Uhr 30 einen Termin in der Bauchchirugie da ich nach einer Stunde immer noch nicht aufgerufen wurde und auch kein anderer Patient aufgerufen wurde war ich der Annahme das man mich nicht Behandeln wollte aus diesem Grunde forderte ich meinen Überweisungsschein zurück da ich eine Zusatzversicherung habe Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung bekam ich gleich am nächsten Tag an der Uniklinik in Regensburg einen Termin. Wo man meine Erkrankung ernst nahm. Aus diesem Grunde kann ich das Weidender Klinikum einen Jeden nur wärmstens Empfehlen ich werde auch diese Klinik meiden und Für die Zukunft meine Erkrankungen in der Uni Regensburg Behandeln lassen

2 Kommentare

KNOPFAG am 13.09.2016

Sehr geehrter Herr WLauer,

vielen Dank für Ihre Bemerkungen zu Ihrem Aufenthalt bei uns im Haus. Dass dieser nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, tut uns leid.

Gerne würden wir den von Ihnen geschilderten Sachverhalt genauer nachgehen und entsprechend aufarbeiten. Denn nur so haben wir die Möglichkeit, unsere Prozesse und Abläufe weiter zu optimieren. Dazu müssten wir uns aber mit Ihnen persönlich unterhalten, zumal die Anonymität des Internets sicherlich nicht der geeignete Rahmen dafür ist.

Nehmen Sie doch bitte direkt mit uns Kontakt unter Tel.: 0961/303-2110, Frau Carola Schiener, auf.

  • Alle Kommentare anzeigen

Abgrundschlechte Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: August 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Behandlung und keine Beratung
Krankheitsbild:
Magen Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meinen Mann in die Not Aufnahme gebracht da er sehr starke kopfschmerzen und brennende starke schmerzen im Magen hatte.Anmeldung ging schnell, doch die Wartezeit war recht lang und laut durch krankenschwestern und Ärzte.Schwestern unterhielten sich über Weihnachtsfeier andere schrie sie hat keine Arbeit und die andere sucht ihre Mädels die ihre Arbeit machen sollen. Der Oberarzt lief am Gang der Not Aufnahme auf und ab da sein schrittzahler noch nicht seine 7000 Schritte anzeigte, es wurde gescherz und laut gelacht während die Patienten stöhnend am Gang lagen. Endlich nach Stunden kam der zuständige Oberarzt der weder Anstand noch benehmen hatte. Seine Worte waren, wir können auch nichts mehr tun als schön gemacht wurde und stationäre Aufnahme macht keinen Sinn. Also nahm ich meinen Mann trotz starken schmerzen wieder mit. Diese klinik ist nicht weiter zu empfehlen.

1 Kommentar

KNOPFAG am 10.08.2016

Sher geehrte Frau "scheisserl",
vielen Dank für Ihre Bemerkungen zum Aufenthalt Ihres Mannes bei uns im Haus. Dass dieser nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist, tut uns leid.
Gerne würden wir den von Ihnen Sachverhalt genauer nachgehen und entsprechend aufarbeiten. Denn nur so haben wir die Möglichkeit, unsere Prozesse und Abläufe weiter zu optimieren. Dazu müssten wir uns aber mit Ihnen persönlich unterhalten, zumal die Anonymität des Internets sicherlich nicht der geeignete Rahmen dafür ist.
Nehmen Sie doch bitte direkt mit uns Kontakt unter Tel.: 0961/303-2110, Frau Carola Schiener, auf.

war sehr enttäuscht von Ärztin auf Gyn

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war sehr durcheinander)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (von dem was ich gesehen habe)
Pro:
Der Internist in der Notaufnahme sowie die Urologin waren sehr nett
Kontra:
Die Ärztin auf der Gyn weder kompetent noch nett
Krankheitsbild:
Kontrolle der Schwangerschaft nach sehr hohem Fieber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern zum Glück nur ambulant auf der Gynäkologie. Mein Hausarzt hatte mich dort hinverwiesen nach Sommergrippe mit 40 Grad Fieber (27. SSW) und erhöhten Leukos.
Auf der Einweisung stand unter anderem unklarer Infekt und eben auch, dass ich einen grippalen Infekt mit 40 Grad Fieber habe/hatte.
Die Frauenärztin meinte: "Warum sind Sie eigentlich hier. Was soll das sein: unklarer Infekt?!"
Gute Frage dachte ich mir. Die nächste Aussage. Die erhöhten Leukos sind gar nicht schlimm. Das kommt vom Fieber und auf dieser Station würden Sie sowieso nicht bleiben, weil hier sind nur gesunde Menschen"!???
Danke - das hat mir schon genügt. Nach ganz kurzer Untersuchung wurde ich auch schon weitergeschickt zum Internisten. Zum Glück war dieser wesentlich netter und hilfsbereiter. Erschreckend war allerdings hier die Aussage: "Ja, wenn sie bleiben muss, dann bleibt wohl nur der Gang!???"
Zum Glück war alles ok und ich durfte nach 6 Stunden (davon 4 1/2 Stunden Wartezeit) gehen.
Hätte mich sicherlich auch nicht als Schwangere auf eine Krankenstation gelegt!
Ob eine Entbindung in Weiden zu empfehlen ist, kann ich nicht beurteilen, aber wenn man in der Schwangerschaft Probleme hat, sollte man sich überlegen, ob das Klinikum Weiden in Frage kommt.
Allerdings kommt es sehr auf die Ärzte an. Vor 2 Wochen wurde ich ebenfalls dort untersucht und diese Ärztin war sehr freundlich und auch kompetent.

1 Kommentar

KNOPFAG am 29.07.2016

Sehr geehrte Kerstin1976,
vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihren Kurzaufenthalt in unserem Haus. Es tut uns leid, dass dieser nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausgefallen ist.
Für uns ist es wichtig, dass wir - egal, ob positiv oder negativ - ein entsprechendes Feedback bekommen. Das ist eine ganz wichtige Hilfe, um unsere Prozesse und Abläufe weiter ständig zu verbessern.
Um die Hintergründe zu Ihren Aufenthalt bei uns entsprechend aufzuarbeiten, würden wir uns sehr gerne persönlich mit Ihnen unterhalten.
Melden Sie sich doch bitte bei Frau Carola Schiener. Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/Patientenbelange, Tel.: 0961/303-2110, damit wir mit Ihnen detailliert über Ihren Aufenthalt sprechen können.

Vielen Dank einstweilen,
Stephan Landgraf
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Patientenbelange
Tel.: 0961/303-2111
Mail: stephan.landgraf@kliniken-nordoberpfalz.ag

Weitere Bewertungen anzeigen...