Klinikum Chemnitz gGmbH

Talkback
Image

Flemmingstraße 2
09116 Chemnitz
Sachsen

175 von 284 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

286 Bewertungen

Sortierung
Filter

Patienten verhungern im Klinikum und werden nicht ausfühlich behandelt

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
alle Ärzt waren sehr bemüht.
Kontra:
die Schwestern könnten freundlicher sein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sturz auf dem Gehweg in der Stadt. Ich muss, laut Aussage der Rettungssanitäter ins Flemming KH gebracht werden und nicht, wie ich wollte, ins Bethanien KH. Das nervte mich schon gewaltig, braucht das Klinikum Patienten?
Dort wurde ich eigentlich ordentlich versorgt, die rechte Hand und die Platzwunde über der rechten Augenbraue.
Aber, der Kopf wurde nie geröntgt, bzw eine CD Aufnahme gemacht, obwohl ich sehr starke Kopfschmerzen hatte.
einen tag später klagte ich über Schmerzen im linken Fuß Außenkannte mittig und der linken Hand. Am nächsten tag wurde beides geröntgt, es wurde nichts gefunden. 4 Wochen später wurde dann im CD im Bethanien ein Bruch der bezeichneten Stelle im Fuß gesehen. ich lief also schon 4 Wochen mit einen angebrochenen fuß.
Zur Verpflegung in Kurzform:
- wegen meiner Weizenunverträglichkeit habe ich von Sonnabend früh bis Montag kein Frühstück und Abendessen essen können. Es wäre niemand da, der das an die Küche weiterleitet. Die größte Schande aller Zeiten: Im Klinikum Chemnitz verhungern Patienten, wenn sie nicht alles essen können. Oder geht man davon aus, das Angehörige in der heutigen Zeit den Patienten , Nahrung bringen ? Wie z.B in Indien usw. Abgerechnet wird es aber gegenüber der Krankenkasse.
Über die Ärzte auf Station und in der Notaufnahme kann ich nur Gutes berichten.
Der Fernseher ist auch für die heutige Zeit auch eine echte Zumutung. Die Halterung am Nachttisch funktionierte überhaupt nicht und dort störte er auch ständig. Da bin ich aus einem andern Krankenhaus in dieser Stadt aber was ganz anders gewohnt, als Privatpatient. Und das man im Klinikum für das Internet auch noch bezahlen muss, fand ich mehr als merkwürdig

Dankeschön an das gesamte Team

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurochirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich ganz herzlich bei den Ärzten, dem OP Team aber auch beim gesamten Pflegepersonal,ob auf der Intensivstation oder der Neurochirurgie bedanken. Alle waren sehr freundlich und aufmerksam und sind auf Befindlichkeiten eingegangen. Ich kann nichts negatives berichten und kann die Neurochirurgie des Klinikums wirklich weiter empfehlen. Kompetente Ärzte, sehr gute Aufklärung und sehr gute Betreuung und Fürsorge nach der OP.Auch bei der vorstationären Behandlung waren alle sehr freundlich und einfühlsam. Vielen Dank.

Wirbelsäulenzentrum

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
keine Behandlung
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde spätabends mit schwersten Schmerzen im Wirbelsäulenbereich ins Klinikum Flemmingstr. eingeliefert,obwohl ich bat mich ins Bethanienkrankenhaus zu fahren, weil ich dort schon an der Wirbelsäule behandelt wurde. Nein, das geht nicht. Noch in der Nacht wurde ich geröntgt und mitgeteilt, dass am folgenden Tag noch ein CT durchgeführt wird. Was auch geschah. Soweit gut. Durch eine Infusion wurde ich relativ schmerzfrei. Danach wurden mir Schmerzmittel verabreicht, die jedoch keine oder nur sehr geringe Wirkung erzielten.In den folgenden Tagen sah ich keinen Arzt, der sich um mich bemühte.Erst nach 4 Tagen wurde mitgeteilt, dass nichts gebrochen sei, obwohl die starken Schmerzen weiter vorhanden sind. Ich konnte nicht liegen und schlief im Sitzen bzw lief im Zimmer umher. Da aber die Nachtschwester keinen Rundgang vornimmt, erfuhr dies auch kein Arzt. Nach weiteren 2 Tagen wurde nun mitgeteilt, dass doch der 9. Brustwirbel gebrochen sei, eine Wiederherstellung des Wirbelkörpers aber nicht vorgenommen wird. Es soll nur eine medikamentöse Behandlung erfolgen. So sieht das "Wirbelsäulenzentrum Flemmingstraße" aus!!
Da keinerlei Behandlung erfolgten, entschloss ich mich die Klinik zu verlassen. Bei der letzten Visite nach einer Woche bemerkte der Arzt, ich sei unzufrieden, was ich natürlich unter den Gegebenheiten bestätigte. Er fügte an, es kann ja noch ein MRT gemacht werden, um zu sehen, ob es einen Bluterguss im Rippenbereich gibt. Wann dieses MRT vorgenommen werden soll, konnte er nicht darlegen.
Die Darlegungen im vorläufigen Arztbrief stehen im Widerspruch zu den mir mündlich mitgeteilten Zuständen.
MRT mündlich -Feststellung ob Blutergüsse im Rippenbereich
Arztbrief-Feststellung für weitere operative Behandlung
CT mündlich -kein Bruch, später doch 9. Brustwirbelfraktur durch Pfleger mitgeteilt
Arztbrief-Sinterungsfraktur 8.BWK
Zusammenfassend: Neurochirurgie Klinikum Flemmingstr. nicht nochmal!

1 Kommentar

alegna95 am 17.07.2024

wundert mich nicht, habe ähnliches erlebt.

Kritik an Gastroenterologie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ich wurde trotz dessen behandelt
Kontra:
Extremer Psychischer Stress
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Es gibt da eine extrem unfreundliche Ärztin, sie macht sich über Psychische Erkrankungen (Trauma, Angststörung) lustig und schreit einen an wenn man eine Panikattacke bekommt. Finde es sehr schade dass solch ein Verhalten von einer Medizinerin kommt, die wissen müsste wie der Körper und der Geist auf extremen Psychischen Stress reagiert.

Danke für die gute Behandlung und Pflege

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich kompetent, freundlich, höflich, hilfsbereit
Kontra:
kleinere Probleme in der Organisation
Krankheitsbild:
Vorhofflimmerablation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich hiermit bei dem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I sowie allen Ärzten, Schwester, Pflegern und dem gesamtem Personal der Station K012 für die ausgezeichnete Behandlung und Pflege bedanken.

Retter in der Not…

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathie und Kompetenz
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
Bruch der Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz musste ich mit meiner Mutter am 18.06.24 in der Notaufnahme vorstellig werden. Trotz eines enormen Patientenaufkommens und damit einhergehenden Wartezeiten fühlten wir uns sehr gut aufgehoben. Die Ärzte und das Krankenhauspersonal gaben trotz des enormen Drucks jederzeit 110 %. Besonders hervorzuheben ist dabei Herr Dr. Islami, welcher sich als sehr kompetent und einfühlsam erwiesen hat. Er hat uns sehr genau alles erklärt und uns dabei mit sehr viel Empathie durch diesen Unfall und die anstehende Operation begleitet. DANKESCHÖN Herr Dr. Islami. Sie sind ein Gewinn für das Klinikum und alle Patienten! Wir wünschen Ihnen alles Gute und behalten Sie sich ihre Leidenschaft.

Pro und Kontra

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung und Betreung super
Kontra:
Wartezeiten für Behandlungen Ops
Krankheitsbild:
Rezidiv Arrhytmie bei Vorhofflimmern,Arterielle Hypertonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.06.24 kam ich in die Notaufnahme im Küchwald mit Herzproblemen.
Ich wollte mich ganz herzlich bedanken bei den Ärzten und Schwestern
der Notaufnahme,der Zwischenstation und der Kardiologischen Station
K023 bedanken.
Ich habe mich sehr gut betreut gefühlt,alle waren freundlich und zuvorkommend.
Die Behandlungen waren umfangreich und nach drei Tagen konnte ich entlassen werden.
Die Befunde haben gezeigt,dass eine Verödungsbehandlung notwendig
ist und ich bekomme Bescheid.
Gestern erhielt ich diesen für den 10.03.2025.!!!!!
Ich hoffe,dass ich diesen Termin noch wahrnehmen kann.

Sehr gut aufgehoben

Strahlentherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter war im Mai 2024 Patientin der Radioonkologie K 372 im Klinikum Küchwald. Sie bedankt sich ganz herzlich bei den betreuenden Ärzten, Schwestern und dem Service Personal um Chefarzt Dr. Klautke für die sehr gute Betreuung, dem Fachwissen, den aufmunternden Worten und die Hilfe bei Problemen. Sie hat sich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Vor der Behandlung war sie Patientin der Station 037. Hier hat sie ebenfalls nur gute Erfahrungen zu berichten, mit sehr freundlichem Personal, kompetenten Ärzten und Psychologen.

Erfahrungen beim Klinikaufendhalt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gut)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu einseitig)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Abeicklung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer)
Pro:
Alle Mahlzeiten waren sehr gut
Kontra:
Es werden keine Betten gemacht und keine Wäsche gewechselt
Krankheitsbild:
Lungerfunktionsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen einwöchentlichen Aufenthalt auf der Lungenstation im Küchwaldkrankenhaus. Außergewöhnlich gut war das Essen zu jeder Mahlzeit. Die Schwestern sollten auf Wünsche der Patienten zeitnah eingehen. Das die Betten innerhalb einer Woche garnicht gemacht werden und auch keine Wäsche gewechselt wird ist nicht nachvollziehbar. Die Funktionsabteilungen waren sehr Patientenfreundlich mit Technik gut ausgestattet.

Super

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ständiges brechen, kein Stuhlgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fast 2 Wochen bis jetzt , konnte ich die Mitarbeiter der Station 021 kennenlernen.
Kann nur gutes berichten, Danke an allen die auf dieser Station arbeiten!
Ein harter Beruf, aber es wird sich toll gekümmert. Dies ist wahrlich nicht einfach, da wie zum Beispiel meine Mutter 85 Jahre alt ist und noch mehr drum herum ist ! Sie ist noch in Behandlung, es muss aber mal gesagt werden .

Danke dem ganzen Team.

Einfach mal DANKE sagen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit der FSJ lerin, die hoffentlich bald als Ärztin arbeiten wird ...
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Polypentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im folgenden möchte ich gern über meine Erfahrungen berichten, welche ich in der Tagesklinik der Frauenklinik machen durfte. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, es herrschte ein angenehmes Klima, welches von Respekt, Freundlichkeit und Kompetenz geprägt war.Die Voruntersuchungen und der eigentliche Eingriff liefen reibungslos und gut organisiert ab. Dafür möchte ich mich bei allen herzlich bedanken, auch beim Personal des OP Saals.

Öfters dort

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
so gut wie alles
Kontra:
sehr wenig
Krankheitsbild:
Kopfkrank
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Regelmäßiger stationärer Aufenthalt
Da ich zwecks regelmäßiger Kontrolluntersuchungen sehr häufig ein paar Tage in der Dresdner Strasse verbringe, habe ich mittlerweile mit sämtlichen Schwestern und Pflegern Bekanntschaft gemacht. Außerdem kenne ich jeden Arzt egal welchen Ranges.Ich muss sagen ich fühle mich stets gut aufgehoben und bestens versorgt. Das Pflegepersonal ist aufmerksam ...Die Ärzte sind sehr wissbegierig, emphatisch und setzen sich für ihre Patienten ein.
Die Verpflegung ist vollkommen in Ordnung und echt schmackhaft. Hiermit geht ein Lob an die Küche!
Das einzige Negative was ich anzubringen habe, ist die mangelnde Präzision bei der Reinigung, denn das geht nur -husch husch -schnell fertig und gut .

Danksagung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verständlich und klar)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (War super und immer rührig in der Ansprache zum Kind)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 Seite Papierkram, das ist gut leistbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, was sich Zeit nimmt, wo kaum Zeit ist
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir möchten einen lieben Dank hinterlassen für die tolle med. Behandlung und den netten und freundlichen Umgang. Das nimmt den Kindern gleich viele Ängste ab. Ob Schwestern oder Ärzte, jeder gab uns das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Tolle Arbeit... DANKE Anny

Aufenthalt Küchwald KH

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes u. freundliches Personal, gute Organisation der Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 27.3. bis 2.4. 2024 war ich Patientin auf der Station K383.
Bedanken möchte ich mich beim Team der Station K052, dem Narkose Team, dem Team der ITS und vor allem bei den Ärztinnen/Ärzten, Schwestern und Pflegern der Station K383. Die kompetente Betreuung, die angenehme Atmosphäre und dass jederzeit auf Fragen und Wünsche eingegangen wurde, machte den Aufenthalt über Ostern im Krankenhaus um vieles leichter.

Wenn es sein müsste, hierher wieder

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal, schnelle Organisation der Behandlung
Kontra:
Beobachtung in der Notaufnahme ( Mitpatient erhielt kein Verbandsmittel bei blutender Kopfplatzwunde, Angehörige brauchten Verbandmaterial aus eigenem Sanikasten des Autos auf). Bei Nachfrage, patzige Schwester. Wir waren zufrieden.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchten wir uns noch einmal beim gesamten Team der Station N011 für die gute Betreuung und Versorgung bedanken. Mein Mann wurde vergangene Woche dort eingeliefert. Wenn er auch nur wenige Tage dort verweilen musste, Ihr habt es ihm erleichtert. Es lief alles zu unserer Zufriedenheit.

Maximalversorgung

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
?
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die beste Versorgung gibt es hier liebe, wunderschöne Schwestern die dem Patient auch den letzten Wunsch erfüllen. Auch die Ärzte sind die besten überhaupt. Selbst nicht anwesende Ärzte sind dank ihres Wissen's in der Lage Befunde zu schreiben, ohne den Patient gesehen zu haben. Maximalversorgung wird hier groß geschrieben.
"Wollt ihr die totale Pflege...!?"
Danke für alles

Einfach nicht zu fassen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Personal und Behandlung
Krankheitsbild:
Wasser im Körper und Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die reinste Katastrophe für einen älteren Menschen der allein nicht mehr kann. Man lässt ihn den ganzen Tag im Rollstuhl sitzen außer zu den Behandlungen wo ein sehr kranker Mensch angeblich nicht mit machen möchte. Toilettengänge werden beurteilt denn es könnte zu viel sein was das Personal zu tun hat. Unser Familienmitglied war sehr sehr krank es sollten regelmäßige Untersuchungen statt finden, die außer 1x nicht statt gefunden haben. Informationen über den Gesundheitszustand hat es nicht gegeben. Der ganze Körper war voller Wasser obwohl man das hätte sehen müssen und die Blutwerte auch ganz schlecht ich bin entsetzt wie man mit älteren und kranken Menschen in dieser Geriatrie um geht. Ich würde niemanden empfehlen seine Angehörigen in diese Einrichtung zu bringen!!!

Katastrophe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sozialstation
Kontra:
keine Emphatie
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Oberschenkelhalsbruch mit OP wurde meine Mutter in die Geriatrie Dresdner Straße in Chemnitz Station 073 zur Reha überwiesen.
Meine Mutter hatte keine Kraft, ihr Körper war voller Wasser, sie hatte Schmerzen, eine Anämie mit entsprechend schlechten Blutwerten.
2 x ist sie in der Reha gestürzt, eine Information an die Angehörigen ... Fehlanzeige. Nur durch Eigeninitiative (Telefonate) wurden wenig Informationen weitergegeben.
Es hat 16 Tage gedauert bis man sie endlich in das Klinikum Küchwald Bürgerstraße verlegt hat, wo sie 10 Tage später verstorben ist. Als Aufenthaltdauer wurden 5 Tagen benannt.
Die Betreuung muss ich als mehr wie mangelhaft beschreiben. Es fehlte an Empathie und Fürsorge.
Entweder klingelte meine Mutter zu viel nach Hilfe oder zu wenig.
Ich möchte jeden Patienten dringend von dieser Reha abraten.

Fürsorge

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wasser im Körper
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere liebe Mutter wurde in ihren letzten Lebenstagen von den Ärztinnen und Schwestern der Akutgeriatrie Haus 12 Station K121 am Küchwald Klinikum Bürgerstraße betreut.
Wir sagen Danke für die liebevolle Betreuung und die Zeit die uns am Totenbett unserer Mutter, eingeräumt würde.
Wir sind froh das unsere Mutter nicht weiter in der Geriatrie Dresdner Straße bleiben musste.
Ich möchte jeden, der sich um seine Angehörigen sorgt, von dieser Einrichtung abraten.

Gut überlegen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Untersuchungen gut
Kontra:
Verpflegung unmöglich, ungesund
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinische Qualität hoch ,
Betreuung und Verpflegung miserabel

Top Zufrieden

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern Top
Kontra:
Essen...Flop
Krankheitsbild:
Hautreduktion nach Gewichtsabnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit:
Die Schwestern auf der Station und zur Nachsorge (Ambulanz) waren einfach toll! Fleißig, kompetent,hatten stets ein offenes Ohr, haben sich immer Zeit für einen genommen, ich habe mich sehr wohlgefühlt!
Die Ärzte waren auch stets für mich da, die Nachsorge war Mega, kannte ich so nicht!
Danke für dies tollen Erfahrungen, ich komme sicher wieder!
Nur: mit dem Essen auf Station, gewinnt das KH leider keinen Blumentopf, es wird nicht individuell auf einen eingegangen, die Auswahl ist Mager, der Geschmack, könnte besser sein! Schade!

Nabelbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzt und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie im Bauchnabel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Name ist Mark Bauer,

seit Ende 2019 hatte ich einen Nabelbruch, welcher natürlich immer weiter gerissen ist.
Bedingtbdurch meinen Beruf in der Gastronomie ging das natürlich noch viel schneller.
Immerzu hatte ich Ausreden für mich selber, Hauptsache nicht in's Krankenhaus...
Jetzt, im Jahre 2024!, nachdem auch Schmerzen hinzu kamen und es ja auch optisch nicht gerade schick aussah, entschloss ich mich endlich nochmal es anzugehen.
Im Klinikum Chemnitz, Flemmingstrasse.
Vorab, ich war sehr begeistert ubd überrascht von der Freundlichkeit im gesammten Haus!
Bei der Voruntersuchung, welche ja mehrere Stationen beiinhaltet, wurde ich stets sehr freundlich, ja sogar fürsorglich empfangen.
Ob Blutuntersuchung, EKG oder Anästhesie, alles war vorbildlich für mich eingeplant und bearbeitet.
Man muss nämlich auch sehen, was die Ärztinnen, Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger dort jeden Tag leisten.
Es war rappelvoll und dennoch wurde auf mich eingegangen, dies ohne das ich eine Frage gestellt hatte. Man hat sofort gemerkt das die Belegschaft wusste was mich beschäftigt hat.
Niemand geht gern in eine Klinik, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort haben das jeden Tag, und genau diese Routine, gepaart mit Menschlichkeit hat mich sofort beruhigt.
Nachdem Abschlussgespräch mit dem Chirurg und Oberarzt ging es dann nochmal heim.
3 Tage später war es dann soweit, 6.30 Uhr war ich wieder da, nüchtern und aufgeregt. Sofort wurde sich um mich gekümmert, liebevoll und mit Witz. Da war die Aufregung verflogen.
Ich hatte kaum das Zimmer bezogen und mich umgezogen, da stand schon eine Ärztin da und legte mir einen Zugang und bereitete mich vor. Kurz darauf ging es los, ich wurde cheauffiert zum OP Saal, das Team dort, wunderbar. Alle haben sich vorgestellt, von der Schülerin in der Schleuse bis zum Arzt, dafür 1000 Punkte!
Im Aufwachrraum standen 2 Schwestern und eine Ärztin am Bett, welche mich sehr sanft begrüsst haben und sich toll gekümmert haben. Die Nachsorge war auch perfekt!

Volle Zufriedenheit

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Etwas mehr Augenmerk auf die Osteoplastik
Krankheitsbild:
Zystektomie und Osteoplastik mit Beckenkammspongiosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.01.24 bis 10.01.24 wegen einer Zystektomie und Osteoplastik mit Beckenkammspongiosa als Patient auf der Station N053.
Ich fühlte mich jederzeit gut versorgt und verstanden. Ärzte und Schwestern machten einen sehr kompetenten Eindruck. Für mich als Patientin herrschte eine angenehme Atmosphäre und es wurde jeder Wunsch erfüllt. Ich kann die Station N053 und die Ambulanz der MKG wärmstens weiterempfehlen.

Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen Ärzten und Schwestern für die sehr gute Versorgung und Freundlichkeit (trotz allem Stress etc.) bedanken.

Warten auf den Arztbrief

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Porphyrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde vor 6 Wochen vom Internisten wegen Verdacht auf Porphyrie überwiesen. Arztbrief sollte nach Untersuchung pätestens eine Woche später folgen.
Noch heute, sechs Wochen später, war der Arzt nicht in der Lage, den Befund meinem behandelten Arzt zur Verfügung zu stellen. Trotz starker Schmerzen, kann mein heimischer Arzt mir ohne Arztbrief aus Chemnitz nicht weiterhelfen. Dem Dok aus Chemnitz scheint das egal zu sein.Auch eine telefonische Nachfrage brachte leider nichts. Als nächstes werde ich mich an die Bundesärztekammer wenden. Dieser großartige Werbung, über ein zertifiziertes Porphyriezentrum-alles für den Patienten, kann ich nur drüber lachen, wenn ich nicht solche Schmerzen hätte.

1 Kommentar

KlinikumChemnitz am 04.12.2023

Um den Sachverhalt besser nachvollziehen zu können, setzen Sie sich bitte per E-Mail an [email protected] mit uns in Verbindung.

Wir sind sehr an einer gemeinsamen Klärung der Vorkommnisse interessiert.

Freundliche Grüße,
Ihr Klinikum Chemnitz

Beste Behandlung auf N038. Normalstationen eher schlecht.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigener Fernseher am Bett, der jedoch für ältere Menschen schwer zu bedienen ist.
Kontra:
Kommunikation, Betreuung, Lautstärke mangelhaft
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat einen langen Aufenthalt in Chemnitz hinter sich und ist letztlich dort verstorben.
Besonders loben möchte ich auf diesem Wege die Intensivstation II N038, die sich rührend um meinen Vater gekümmert und ihn letztlich beim Sterben begleitet hat. Die Ärzte waren überaus engagiert und haben uns jederzeit über den aktuellen Zustand aufgeklärt. Die Schwestern waren sehr rührig und immer sofort zur Stelle. DANKE!

Von der Normalstation N081 kann ich leider nichts gutes berichten. Es war sehr laut, Türen wurden zugeknallt, die Schwestern waren unfreundlich und überfordert. An Schlaf war hier nicht zu denken. Insulin gespritzt wurde nur ab einem Wert von >12. Warum? Dann braucht man sich später nicht über erhöhte Zuckerwerte beschweren...

Ähnliches gilt für die Station N021. Hier ist es zwar um einiges ruhiger, jedoch lässt der Umgangston ebenfalls zu Wünschen übrig. Die Ärztin sagte gleich beim ersten Gespräch zu meinem Vater: "Sie können froh sein, dass sie überhaupt noch leben, bei Ihrem liederlichen Lebensstil und Ihrer Vorgeschichte."
Wie bitte? Wie kann man mit einem kranken Menschen so sprechen, ohne ihn zu kennen?

Bleibt noch die Infektionsstation K110 im Küchwald. Mein Vater wurde dort sich selbst überlassen. Medikamente bekam er erst sehr spät. In der Nacht fing er an, stark zu bluten. Er hat geklingelt und um Hilfe gerufen. Erst nach 45 Minuten kam jemand, um ihm zu helfen. Das geht garnicht!!!
Zum Glück dauerte der Aufenthalt auf dieser Station nur einen Tag.

2 Kommentare

MMarple am 10.11.2023

Ich kenne die von Ihnen beschriebene und als schlecht dargestellte Infektionsstation K110 sehr gut und bin immer sehr zufrieden dort gewesen.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß Ihrem Vater erst nach 45min. Klingeln Hilfe gewährt wurde.
So etwas wäre für diese Station völlig untypisch und für mich nicht nachvollziehbar.
Haben Sie ein klärendes Gespräch mit der Station gesucht oder ist der Weg einer negativen Bewertung der richtige für Sie?

  • Alle Kommentare anzeigen

Operation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr professionell
Kontra:
Verwaltungsabläufe könnten noch besser sein
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2023 wurde ich wegen eines Zwerchfellbruches operiert und befand mich danach stationär auf der Station N072/N073 im Klinikum Chemnitz. Mit der Behandlung bin ich sehr zufrieden, vom OP-Team über Ärzte sowie Pflege- und Servicepersonal machen alle einen sehr guten Job. Vor allem die Schwestern sind stets für die Patienten da, immer freundlich und hilfsbereit. Ich fühlte mich gut aufgehoben und kann nur DANKE sagen.

1 Kommentar

KlinikumChemnitz am 04.12.2023

Sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für die positive Rückmeldung zur stationären Behandlung.

Gern leiten wir Ihr Lob an die Mitarbeitenden der von Ihnen genannten Abteilungen weiter, denn insbesondere die Anerkennung unserer Leistung durch unsere Patienten gibt uns die Kraft und die Motivation, welche zur Erfüllung unseres Versorgungsauftrages notwendig sind.

Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und hoffen, dass Sie uns weiterhin Ihr Vertrauen schenken.

Ihr Klinikum Chemnitz

Zufriedenheit mit dem Personal

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Pflegepersonal sind allumfassend ausgebildet und stehen mit ihren Wissen stehts bei Fragen zur Verfügung.

Behindert nach Unfall OP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Pflegepersonal
Kontra:
Schlechte Arztleistung, sehr mangelhafte Kommunikation
Krankheitsbild:
Trümmerbruch Oberschenkelschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Operation eines Trümmerbruches des Oberschenkels ist das Bein jetzt 2cm kürzer. Obwohl das schlechte Ergebnis bekannt war und diskutiert wurde, ob nochmal operiert werden soll, wurde ich nicht in die Entscheidungsfindung einbezogen. Die Entscheidung, nicht zu operieren, beschert mir einen sehr langsamen und schmerzhaften Heilungsverlauf und ein 2cm kürzeres Bein. Sehr inkompetent und ohne Kommunikation.

1 Kommentar

KlinikumChemnitz am 04.12.2023

Sehr geehrter Patient,
um den Sachverhalt besser nachvollziehen zu können, setzen Sie sich bitte per E-Mail an [email protected] mit uns in Verbindung.

Wir sind sehr an einer gemeinsamen Klärung der Vorkommnisse interessiert.

Freundliche Grüße,
Ihr Klinikum Chemnitz

Auf Patientenwünsche muss mehr Rücksicht genommen werden

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht alle Behandlungsoptionen vorher angesprochen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Angehöriger war Patient der Bauchchirurgie, sowohl auf Intensivstation, als auch auf Normalstation. Die Grundbehandlung und Betreuung war insgesamt gut, es könnte mehr Kommunikation und Information von ärztlicher Seite stattfinden.
Das Schmerzmanagement war überhaupt nicht zufriedenstellend. Die Fachabteilung Anästhesie weigerte sich bei diesem großen Eingriff mit Bauchschnitt trotz konkret geäußertem Wunsch einen Schmerzkatheter zu legen, sodass die starken postoperativen Schmerzen und damit zusammenhängenden Auswirkungen hätten vermieden werden können. Die Versorgung mit Periduralkatheter ist in vielen Kliniken Standard, jedem vom Fach sind die Vorteile bekannt.

Kompetent, freundlich mit kleinen Mankos ;-)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetentes Ärzteteam, freundliche Pflegeteams
Kontra:
Betten grausam, Geduld muss man mitbringen, 3 Bettzimmer
Krankheitsbild:
Bauch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Klinikum mit hoher Fachkompetenz, vielen freundlichen Geistern (PflegerInnen, Ärzten, Helfern ...) aber schwacher Ausstattung und manchmal holpriger Kommunikation.
Also erst einmal ein ganz dickes Lob an die gesamte Mannschaft auf N071. Das gilt sowohl den Pflegern, als auch den Ärzten. Alle Teams arbeiten sicher am Limit, das spürt man oft genug und doch gebe alle ihr Bestes. Vor allem ein Herz an die Schwestern und Pfleger. Hut ab was ihr so aushalten müsst und behaltet doch immer die Nerven, Eueren Humor und ein Lächeln auf den Lippen. Klar, wie man in den Wald hineinruft ....
Ich kann mich in dem Punkt nicht beschweren. Wenn etwas möglich zu machen war, dann hat man es getan. Ein bisschen Flaxerei gehört dazu und lässt ein so manchen schmerzhaften Augenblick vergessen.
Auch dem Ärzteteam und vor allem der Anesthäsie ein Kompliment. Keine Frage war zu viel und wurde beantwortet. Auch wenn es Freitag später Nachmittag war und man um Rückruf gebeten hat.

Aber bei allem Lob auch ein paar Worte der Kritik. Also bei einer Aufenthaltsdauer von mindestens 1 Woche solltet ihr, liebe Klinikleitung, auch mal in neue Betten investieren. Die haben echt ihren Dienst getan und schon bessere Zeiten gesehen. Kein Wunder wenn man da die Untergestelle spürt und sich wund liegt. Bemerkung am Rande. Das Reinigungsteaum (ich hab nur 1 gesehen) sollte bei der Zimmerreinigung gewissenhafter sein.
Und liebes OP Team. Bitte sprecht mit Eueren Patienten, auch wenn mal ein Termin nich klappt. Jeder bereitet sich darauf vor. Wenn man schon 24 Stunden nichts isst, alles abführt und dann ohne Info wartet, ist das für jeden noch so geduldigen Patienten eine Zerreißprobe.

Alle kompetent und super freundlich

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Sorgfältigkeit
Kontra:
äußerst lange Wartezeiten bis zum Termin
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach 7 Monaten Wartezeit nun in den letzten beiden Wochen bei insgesamt 2 Schwestern und 4 Ärzten/ Ärztinnen zu Untersuchungen in der Augenambulanz und war äußerst positiv überrascht.
Alle waren super freundlich, haben viel erklärt, sich Zeit genommen und geduldig all meine Fragen beantwortet.
Alle Untersuchungen wurden behutsam und ohne Hektik durchgeführt.
Ich fühlte mich dort sehr gut aufgehoben und ernst genommen!!
Nochmal vielen Dank!!

Sehr kompetentes Personal

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent Ärzte wie Schwestern
Kontra:
Personal völlig überlastet
Krankheitsbild:
Thoaraxchirugischer Eingriff
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches und sehr kompetentes Personal. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Herzlichen Dank dafür!
Ich würde jederzeit die Klinik weiterempfehlen.

Ein Wort an die Klinikleitung, das Personal arbeitet am Limit! Es ist schade, dass diejenigen die ihren Job gern und aufopferungsvoll machen, so verheizt werden.
Qualität und Quantität erfolgt nur durch Mitarbeiter, die in ihren Job voll aufgehen und ausgeglichen sind. So haben wir es mal gelernt und das war auch gut so.
Vielleicht sollte wiedermal ein umdenken erfolgen.

Trotzdem ein grosses Danke an die Schwestern und Pfleger wie sie das gemeistert haben.

Underzuckerung (1,4)

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
St. 82 ist super hatte Das Gefühl privat Patient zu sein. Egeln Welcher pfleger oder Pflegerin da war haben ihren Jop super gemacht,dort wurde ich als Mensch behandelt
Kontra:
Nicht
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik Notaufnahme ist super schnelle Behandlung. Wird doch als Mensch behandelt. Ist leider nicht immer so in anderen Krankhaeuser.Bin doch mit einen Zuckerwert von 1,4 eingeliefert wurden

Kommunikation ist nicht vorhanden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund von linksseitiger gefühllosigkeit, schwindel und Rückenschmerzen wurde ich nachts von der Flemmingstraße auf die Neurologie in der Dresdner Straße verlegt.
Es wurden allerhand Untersuchungen bei mir unternommen welche jedoch in meinem gesamten Aufenthalt nicht ein Mal ein Arzt mit mir ausgewertet hat.
Jedes Mal wenn ich irgendwo einen Arzt sah, fragte ich nach den Ergebnissen und ausnahmslos jeder sagte mir, dass nichts gefunden wurde.
Freitag vormittag kam der Oberarzt zur Visite bei der er mir mitteilte dass ich auf die Psychologische Station verlegt werden müsste, da ich mir meine Beschwerden nur einbildete.
Als ich darauf bestand dass ich mir das sicher nicht einbilde, sagte er dass ich ein psychologisches konsil machen solle, bei dem der ERSTE Arzt der mir wirklich zuhörte mir sagte dass er dem Oberarzt widersprechen muss und ich nicht aussehe als ob ich eine Macke hätte. Aufgrund meiner seit Jahren bestehenden Rückenschmerzen riet er mir mich entlassen zu lassen, Bettruhe zu halten und nächste Woche mich schnellstmöglich
bei einem Orthopäden oder Osteopathen vorzustellen was ich auch machte.
Ich ließ mich natürlich entlassen und stellte abends in meinem Arztbrief und den Unterlagen fest, dass ich eine Fehlstellung der halswirbelsäule und herz-rhytmus-Störungen habe. Beides wurde bereits Mittwoch festgestellt. Ich wiederhole mich-niemand hat mir je etwas davon gesagt. In meiner Entlassungsmedikation steht dass ich einen folsäuremangel hätte. Auch dies wurde mir nie mitgeteilt.
Zu erwähnen ist auch dass es für den kompletten Gang in der Neurologie nur 2 Gemeinschaftstoiletten und 1 Dusche gibt.
Das einzig gute waren die Schwestern und der Pfleger und die nette Praktikantin.

2 Kommentare

Svenchen am 19.11.2023

Ich habe es änlich erlebt. Inkopempetenz wird ganz gross geschrieben !

  • Alle Kommentare anzeigen

Absolut schlecht

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Offen Wunde
Erfahrungsbericht:

Absolut nicht empfehlenswert. Wartezeiten jenseits von gut und böse und dann wird man einfach nur schnell mit einen Pflaster abgefertigt.

1 Kommentar

KlinikumChemnitz am 04.12.2023

Sehr geehrter Patient,
um den Sachverhalt besser nachvollziehen zu können, setzen Sie sich bitte per E-Mail an [email protected] mit uns in Verbindung.

Wir sind sehr an einer gemeinsamen Klärung der Vorkommnisse interessiert.

Freundliche Grüße,
Ihr Klinikum Chemnitz

Bin sehr enttäuscht vom Krankenhaus chemnitz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurologisches (lücke in der Wirbelsäule) verursacht Wirbelgleiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin sehr enttäuscht vom Krankenhaus sowohl dresdner straße als auch Flemmingstr. Mir wurde eine Diagnose gestellt die nicht stimmt. Ich habe was neurologisches und mir wird eine Dissozistive Bewegungsstörung vorgeworfen. Werd da auch was machen das die Diagnose geändert wird. Es wurde einfach nicht gut gesprochen und nicht sauper gearbeitet. Sehr schade. Und der arztbrief kam erst heute am 12 Mai an obwohl ich seit dem 20.03 draußen bin.Sehr un sauber gearbeitet.

Nadim Prüfer

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Absolut unhöflich
Krankheitsbild:
Gebrochener Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon beim betreten der Klinik macht sie kein gutes Bild, ich ging dann zur information, wo eine Frau vom Wachschutz saß, ihr Handy war wichtiger als uns ordentlich zu informieren! Das Krankenhaus ist verwinkelt, Weg Schilder, sind anscheinend nur für Klinik Personal lesbar, also fragten wir das Personal auf dem Weg dahin, dort angekommen, trafen auf eine so unhöfliche Schwester das einem hören und sehen verging! Zu allerletzt, war der Termin für die Besprechung der OP, den wir von der Notaufnahme vor einer Woche erhielten nicht im System und wir wurden wieder nach Hause geschickt!

Kundenorientierung war enttäuschend

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Pflegemitarbeiter waren immer freundlich
Kontra:
Die Ärzte waren nicht zu erreichen oder fühlten sich nicht zuständig
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde im November/Dezember 2022 in der Neurochirurgie Chemnitz Flemmingstr. behandelt. Da sie selbst in ihrer kognitiven Wahrnehmung durch Alter und Krankheitsbild leicht eingeschränkt war und der Klinik eine Vorsorgevollmacht vorlag, haben meine Mutter und ich erwartet, dass ich in die Beratung/Entscheidung eingebunden würde. Die Erreichbarkeit der behandelnden Ärzte war leider über den gesamten Aufenthalt nicht gegeben. Anrufe wurden von stets netten Pflegemitarbeitern entgegengenommen, konnten aber nicht an einen behandelnden Arzt weitergegeben werden. Ein Gesprächstermin ließ sich nicht vereinbaren. Mehrfach habe ich um Rückruf gebeten, der leider nie erfolgte. Da ich eine weite Anreise hatte, habe ich einen Tag Urlaub genommen, bin mittags nach Chemnitz gefahren und habe auf der Station gebeten, mit einem Arzt sprechen zu dürfen. Dieser Tag auf der Neurochirurgie 052 war ein echtes Erlebnis! Ich war dort von 14:00 bis 19:30 Uhr zugegegen. Die Mitarbeiter Pflegemitarbeiter haben meinen Gesprächswunsch telefonisch an verschiedene Ärzte weitergegeben. Der behandelnde Arzt war laut ihrer Aussage im Haus. Ärzte, die ich ansprach, fühlten sich nicht zuständig. Die Pflegenden haben immer wieder telefoniert - ohne das gewünschte Ergebnis. Ein nochmalig in der Patientenakte vermerkter Rückrufwunsch blieb ohne Erfolg. Nach drei Wochen Aufenthalt wurde meine Mutter in eine andere Klinik verlegt, dort habe ich zum Glück etwas ganz anderes erlebt.
Da zum Verlegungszeitpunkt das Operationsergebnis weder meiner Mutter noch mir bekannt war, habe ich weiter versucht, die Klinik zu erreichen. Erst am 27.12. konnte ich die Sekretärin erreichen, die mir mitteilte, dass der Arztbrief noch nicht geschrieben sei. (Entlassung am 14.12.!) Das war der Punkt, an dem ich aufgegeben habe... Umso erstaunter war ich, als mich am 17. März diesen Jahres der Entlassungbericht auf dem Postweg erreichte. Wie wunderbar!

Kompetente Klinik

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Operation und Pflege
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Extraktion 47
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, Pflegerinnen und andere Mitarbeiter der MKG und im OP-Bereich.

Rundum zufrieden

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfühlsam
Kontra:
es gab nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Radiojod-Therapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundlich, zuvorkommend, einfühlsam: rundum zufrieden

Weitere Bewertungen anzeigen...