Klinikum Chemnitz gGmbH

Talkback
Image

Flemmingstraße 2
09116 Chemnitz
Sachsen

128 von 246 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

247 Bewertungen

Sortierung
Filter

Da strahlt man :)

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelles Team
Kontra:
WLAN ist nicht so toll
Krankheitsbild:
Schilddrüsenüberfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Behandlung einer Schilddrüsenüberfunktion dort und empfand die Klinik als sehr gut organisiert. Die Mitarbeiter/innen sind freundlich und machen einen professionellen und kompetenten Eindruck. Während der Voruntersuchungen gab es keine langen Wartezeiten. Die Behandlung wurde gut und verständlich erklärt.
Die Behandlung ist im Grunde unspektakulär. Man schluckt die Kapsel, wird separiert bis Strahlenwerte einen bestimmten Wert erreichen. Bis dahin muss viel trinken und sich irgendwie beschäftigen, damit es nicht langweilig wird.

Entspannter Kurzurlaub

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt erklärt alles ganz genau)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mann merkt nichts)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reichlich Papierkram aber notwendig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr schnechtes WLan)
Pro:
totale Entspanntheit des Personals
Kontra:
ganz schlechtes W-LAN im Zimmer
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moderne Klinik mit vielen Fachbereichen die im Moment erweitert wird um noch ein größeres Angebot an Leistungen für Patienten zu erbringen.

Sabine Graf

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
arterielle Verschlußkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 23.8. - 27.8.2021 war ich Patientin der Klinik für Thorax-, Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie, Station K 382 und möchte mich hiermit für die gute Betreuung und verständlichen Aussagen von OA Alexandrov, Dr. Kelmendi, Dr. Gotvyanskiy sowie dem gesamten Schwesternteam mit den Azubis ganz herzlich bedanken.

Sprachlrobleme

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kommunikationsschwierigkeiten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Man braucht ein Navi im Haus)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Betreuung war sehr gut. Allerdings ist die Anzahl der Mitarbeiter, die die deutsche Sprache nicht beherrschen (egal ob Ärzte, in der Anästhesie oder Pfleger) eindeutig zu hoch. Und das ist teilweise echt schwer gewesen sein Anliegen zu äußern.

Ich, mit 40 Jahren komm damit evtl. noch gut klar, weil man sich einstellt und langsam spricht. Aber ältere Menschen (wie bei mir im Zimmer) haben es da echt verdammt schwer.

Ich habe Verständnis für den Mangel an Mitarbeitern, aber das kann schnell mal zu Missverständnis und Fehlern führen.

Ansonsten war ich sehr zufrieden mit der Behandlung.

Medienkarte zu teuer!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Verlegungen sollten den Angehörigen bzw Betreuern vorher angekündigt werden.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Auf der neurochirurgischen ITS schaut der Patient, welcher ja auch wieder Interesse daran finden soll, aktiv am Leben teilzunehmen, aus dem Fenster auf eine triste Hauswand. Diese könnte man doch vll mit schönen Graffiti verschönern.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach schwerem Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Freundin, welche ich seit 20 Monaten betreue, liegt im Küchwald Krankenhaus, mittlerweile auf Station 392. Nach einem schwereren Schlaganfall kann sie nicht mehr reden und ist rechtsseitig gelähmt. Sie zahlt pro Tag auf der Normalstation 3.90 € für TV, Telefon und Internet, kann aber ja nur TV nutzen. Auf der ITS ist Fernsehen frei. Uns konnte leider keine preiswertere Alternative empfohlenen werden. Für Patienten,die etwas länger in der Klinik verweilen müssen, wird das ziemlich kostspielig.
Mike Felber

Bewertung Aufenthalt auf Station K022

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit Pflege und Behandlung des Personals)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Betrifft Patientenverwaltung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches, fachlich kompedentes Personal
Kontra:
Managment, Bürokratie, Abzogge in Cafeteria (1 Cappucino 2,17 €)
Krankheitsbild:
Unregelmäßigkeiten im EKG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuallererst möchte ich mich bei dem gesamten Personal der kardiologischen Notaufnahme und der Stadtion K 022 für die erfahrene Behandlung und Pflege ganz herzlich bedanken. Das Pflegepersonal leistete eine hervoragende Arbeit für die Patienten.
Mein Aufenthalt war vom 24.08. bis 27.08. über die Notaufnahme zur Station K022.
Dennoch gibt es auch Grund zur Kritik.
Die tägliche Visite ist für mich als Patient die einzigste Möglichkeit etwas über meinen Gesundheitszustand von einem Arzt zu erfahren. Leider gab es hier ein paar Probleme.
Zur letzten Visite wurde ich durch den Arzt darauf hingewiesen, dass es statt meiner täglichen Spritzen auch die Möglichkeit gäbe, diese durch die Einnahme von Tabletten zu ersetzen.
Ich versuchte zu erklären, dass es auf Grund aufgetretener schwerer Nebenwirkungen durch meinen behandelten Arzt, welcher der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III im Küchwaldkrankenhaus ist, so festgelegt wurde. Entweder wollte der Arzt mich nicht verstehen oder hörte er nicht zu, jedenfalls fing er wieder mit den Tabletten an.
Zu meinem eigentlichen Krankheitsbild und den Ergebnissen der Untersuchungen äußerte er sich nicht.
Die Ärztin, die bei der Visite mit Anwesend war, sagte mir, dass sie den Arztbrief für die Enlassung fertig macht. Ich fragte wann das zeitlich wird, sie sagte nach dem Mittagessen.
Gegen 12:00 Uhr kam das Mittagessen und ich wartete.
14:23 Uhr ging ich zur Schwester und sagte ihr, dass ich jetzt gehe, den Arztbrief soll man mir per Post zu senden. Ich war mega sauer.
Nach meiner Auffassung ist es eine Unsitte, die Patienten stundenelang auf den Arztbrief warten zu lassen, ohne eine Zwischeninformation. Es gibt heute technische Möglichkeiten, wie man das Händeln kann.
Die Begründung mit der Überlastung der Ärzte, ist für mich kein Argument. Es ist Sache der Klinik, die Arbeitsabläufe entsprechend zu organisieren und nicht Sache des Patienten. Dafür bezahle ich, als Privatpatient, monatlich meinen Beitrag zur Krankenkasse.

Bewertung des Klinikums

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung und medizinische Behandlung in dem Chemnitzer Klinikum sind sehr gut.

In der Zeit meiner Behandlungen bin ich von den Ärzten und Schwestern bestens versorgt worden und ihnen allen zu großen Dank verpflichtet.

Unprofessionalität

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Keins
Kontra:
Sehr lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Allergische Reaktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr lange Wartezeiten, unfreundliches sowie vorlautes Person in der ZNA
Mit Unprofessionellen Aussagen wie „was sollen wir da jetzt machen“ (bei einer allergischen Reaktion)
Es wurde gesagt sie können doch einfach Schmerzmittel zu sich nehmen viel mehr wird hier auch nicht gemacht

Etwas mehr erwartet

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen, nette Physio, dennoch alle freundlich
Kontra:
Lange Wartezeiten, ärztliches und Pflegerisches Personal kaum beim Pat. Gewesen, unzureichende Aufklärung, ewige Wartezeit auf den Entlassungsbrief
Krankheitsbild:
Operativer Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt auf der Neurochirurgie dauerte 7 Tage. Ich wurde von einer anderen Klinik wegen eines akuten Bandscheibenvorfalls nach Absprache mit den Ärzten der Neurochirurgie nach Chemnitz verlegt. Dort sollte man mich operieren. Dies empfahlen die Ärzte in Chemnitz.

An einem Freitag wurde ich verlegt. Dass an einem Wochenende nicht viel passiert, war mir bewusst. Das jedoch, auch nach mehrfacher Nachfrage sich in der Zeit kein Arzt groß blicken lassen hat, machte die Sache nicht viel besser. Auch vom Pflegepersonal sah man kaum jemanden. Zum Glück konnte ich mich selbst gerade Noch so betun.

Erst an dem Mittwoch wurde ich dann operiert. Mit der Aussage, es sei "ja nicht akut" und wegen Corona ist das eh alles etwas erschwert.

Aufgewacht aus der OP, hatte ich aufeinmal einen tauben Fuß. Ich war panisch vor Angst. Keiner konnte mir aber so richtig sagen, wieso, weshalb warum das jetzt so ist. Zur Oberarzt Visite hieß es dann nur, der Hauptschmerz wurde behandelt, das war das Ziel. Der Rest brauch Zeit.
Toll. Ja aber warum habe ich denn einen Tauben Fuß? Keine Beantwortung auf meine Frage. An einem Samstag wurde ich entlassen. Sollte mich am Montag melden, dass ich den Entlassungsbrief abholen kann. Natürlich war er am Montag nicht fertig. Nach mehrfachen Telefonat wurde er mir 10 Tage!!!! Nach Entlassung über Post zugesandt... Nicht zur Freude meines behandelten Arztes. Was sich ja von selbst versteht.

Und was die Sache mit meinem Tauben Fuß angeht, die Ärzte und Therapeuten in der Rehaklinik haben mich dann mal aufgeklärt darüber. Wobei der Zeitraum von OP zur Reha 6 ganze Wochen Betrug. Die 6 Wochen waren für mich eine Qual. Ich hätte mir diese umfassende Aufklärung von den Neurochirurgen in Chemnitz gewünscht

Die besten Geburtshelfer

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mein 2. Kind hier in der Frauenklinik im Geburtensaal geboren. Die Begleitung und Unterstützung durch meine diensthabende Hebamme(n) und Ärztin(nen) war die Beste die ich je erfahren habe! Alle waren wirklich sehr einfühlsam, rücksichtsvoll, respektvoll und haben meine Wünsche akzeptiert. Auch auf der Wochenstation waren alle sehr rücksichtsvoll und lieb. Nach einer traumatischen 1. Geburt durch Übergriffigkeit in einem anderen Krankenhaus bin ich sehr froh, diesen Geburtsort gewählt zu haben! Ein Erfolgserlebnis für mich als Frau und Mutter und für einen guten Start ins Leben für unser Baby.
Danke ihr Lieben!

Wir sind einfach nur enttäuscht.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann durfte mir heute bei der Entlassung nicht helfen meine Sachen aus dem Zimmer zu holen. Er hatte als frischgebackener Vater seinen Zettel wo sein negativer Corona Test sichtbar ist vergessen. Und meine 2 jährige Tochter sollte einen negativ Corona Test vorweisen um mit auf die Station zukommen. Das war uns ganz neu.

Ich war ja nun nicht das erste mal vor der Entbindung im KH und man merkt wie unterschiedlich dieses Thema gehandhabt wird. Ich kann auch nicht die Regeln vom Klinikum erahnen, wenn ich drei Tage lang auf dem Zimmer liege. Vielleicht können ja Handzettel auf den Stationen verteilt werden Wo der Patient Tagesaktuell über Besuchszeiten aufgeklärt wird.

Ja mein Mann hatte etwas vergessen aber manchmal sollte man mit Menschlichkeit und gesunden Menschenverstand handeln. Das erwarte ich von einem Krankenhaus bzw von Pflegern. Leider hat uns die Schwester einen schönen Abschied vergönnt. Wir sind über die Behandlung der Schwester sehr traurig.
Ich habe dann noch eine Weile auf meinem Arztbrief gewartet und die Schwester hat leider nicht nochmal das Gespräch gesucht, das sagt ja auch viel aus. Obwohl es die Möglichkeit gegeben hätte.

Danke an die liebevollen Schwestern, Ärzte und Hauswirtschafterinnen.

Ich bin keine C. Leugnerin aber manche Maßnahmen müssen besser durchdacht werden, sie spalten mehr und helfen weniger.

Zufrieden aber mit Hinweis

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ISB Schwester Top
Kontra:
Auszubildende auf dem "Boden" bleiben
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe für meine Bekannte die zur Intensivschwangenberatung war.
Sehr nette Ärzte und Schwerstern auf der Station.
Kompetent und Einfühlsam.

Auszubildende spielte sich zu sehr in den Vordergrund. Bitte darüber nachdenken wer die Geburtsarbeit leistet und wer Geburtshelferin ist.

Danke für sehr gute Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handgelenkfraktur, Fraktur Vorfuss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde über die zentrale Notaufnahme auf die Station N063 im Klinikum Chemnitz Flemmingstraße zur OP des Handgelenks und Versorgung des Fußes aufgenommen.
Die ersten 4 Tage durfte ich nicht eigenständig aufstehen und wurde auch in den restlichen Tagen des Klinikaufenthaltes von allen Ärzten und Pflegepersonal bestens behandelt und versorgt, auch mit nicht unbedingt üblichen Dingen, wie z.B. Bereitstellung antiallergischer Bettwäsche, Haare waschen etc.

Dafür recht herzlichen Dank an das gesamte Team.

Vorgehensweise zwischen Arzt und Angehörigen

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Behandlung nur vor Ort)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kann nicht beurteilt werden)
Pro:
Der Notarzt war sehr schnell zur Stelle jedoch über den Fortgang und den Umgang mit den Patienten keinerlei Informationen
Kontra:
Vorgehensweise zwischen Arzt und Angehörigen
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein Unding dass ein Patient mit dem Notarzt abgeholt wird und dann auf grund der Aussage dass es Wochenende ist keinerlei Informationen über den Krankheitsverlauf beziehungsweise den Zustand des Patienten angegeben werden.
Ein Arzt ist selbstverständlich nicht zu sprechen.
Eine Rückrufbitte ist nicht möglich.

Sehr hohe fachliche Kompetenz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Behandlung
Kontra:
viel zu wenig frisches Obst und Gemüse, Tel./TV mit viel zu hohen Gebühren bei veralteten Geräten, kein WLAN, Sauberkeit ist ausbaufähig
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose/Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich während des stationären Aufenthaltes stets sehr professionell und fachlich kompetent betreut bzw. behandelt gefühlt.
Vom Küchenpersonal über das Pflegeteam bis hin zu den Ärztinnnen und Ärzten erlebte ich kontinuierlich Freundlichkeit und Empathie - und das auch bei sehr hoher Arbeitsbelastung.
Insbesondere auch die anfängliche pharmakologische Beratung mit sehr hoher Fachkompetenz habe ich als sehr hilfreich empfunden.
Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team der Neurologie, Station D 114!

Gerettet

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent und einfühlsam
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war in der vergangenen Woche für eine Routine Operation in der Klinik. Am Folgetag, noch auf der ITS kam es zu Komplikationen und er musste Not operiert werden. Es folgten 24h Hoffen und Bangen. Das schnelle und kompetente Handeln der Schwestern, Ärzte und des OP teams haben ihm das Leben gerettet. In den folgenden Tagen wurde er super betreut und auch für mich hatten die Schwestern und Ärzte immer ein offenes Ohr. Heute, 7Tage später geht er schon wieder ein paar Schritte spazieren. DANKE FÜR ALLES

Klärung von Schwangerschaftsbeschwerden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Krankenschwestern waren weitergehen freundlich
Kontra:
Chaotisch, unzuverlässige Testergebnisse und Kein eingehen auf Patientenfragen
Krankheitsbild:
Schwangerschaftsbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer chaotischen Aufnahme, bei der man von einer Station zur nächsten und wieder zurück geschickt wurde, folgte eine stationäre Aufnahme. Dabei stellte sich heraus, dass ich nicht wegen dem eigentlichen Grund von Schwangerschaftsbeschwerden sondern wegen meiner Diabeteserkrankung aufgenommen wurde . Einen Arzt habe ich erst bei der Entlassung kontaktieren können. Die Entlassungspapiere waren unvollständig und konnten auch nach mehrmaligem Nachfragen nicht um die Laborwerte des PCR-Trest ergänzt werden . Bei telefonischen Anfragen wurde einfach aufgelegt .

kompetente Betreuung und Einfühlungsvermögen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2020 bekam ich die Diagnose Brustkrebs.
Es war für mich sehr schwer mit dieser Situation fertig zu werden.

Dann begann meine Chemotherapie in Ihrer Tagesklinik.
Ich wusste ja nicht was alles auf mich zukommt.

Das ganze Team der Tagesklinik, insbesondere die Schwestern, standen mir mit Kompetenz und liebevoller Betreuung bis jetzt zur Seite.

Dafür möchte ich einmal von Herzen Danke sagen und dem gesamten Team der Tagesklinik ein großes Lob aussprechen.

"Leben holen heißt Liebe schenken"

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spontan Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie schon bei der Geburt unserer 1.Tochter 2014 wurden wir auch diesmal liebevoll begleitet und umsorgt. Wir durften mit einem tollen Team aus Hebammen und Ärzten/Ärztinnen in der Frauenklinik unser zweites Wunder Lotte auf die Welt bringen. Die aufnehmende Hebamme in der Nachtschicht sowie die Hebamme aus dem Frühdienst waren einfach nur unglaublich, stets liebevoll und motivierend wenn die Kraft zu Ende ging oder Angst aufkam, emphatievoll und mit voller Liebe für Ihren Beruf. Es war für uns so schön das die Hebamme aus der Nachtschicht länger blieb um die Geburt unserer Tochter bis zum Ende zu begleiten. Ebenso all die netten und herzlichen Ärzte und Ärztinnen welche uns versorgten und begleiteten, keine unnötigen Interventionen und alles wurde ausführlich und verständlich erklärt. Wir sind sehr dankbar diesen wundervollen Augenblick und die magische Zeit danach mit so einem tollen Team aus Ärzten, Hebammen und Schwestern an seiner Seite erlebt zu haben. Die Ärzte, Schwestern und Hebammen auf der Wöchnerinnenstation waren ebenso alle herzlich und nett, bei Stilllproblemen wurde mir zu jederzeit geholfen und bei dem ein oder anderem Tränchen wurden einem lieben Worte und Verständnis entgegengebracht. Wir waren rundum zufrieden und würden uns jederzeit wieder für die Frauenklinik entscheiden. Ein großes DANKE für Alles, insbesondere in stressigen und nervenaufreibenden Zeiten wie diesen.

Sehr gute Klinik

Mund/Kiefer-Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kurze Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Craniomandibuläre Dysfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren gestern in der Notaufnahme. Meine Tochter klagte über sehr starke Kieferschmerzen. Nach kurzer Wartezeit und sehr freundlicher Aufnahme kam auch sofort ein Arzt. Dieser war sehr bemüht und hat sich sehr viel Zeit genommen. Wir können diese Klinik nur weiterempfehlen und werden sie auch im nächsten Notfall wieder aufsuchen. Vielen lieben Dank an das gesamte Team.

Radiojodtherapie

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wegen der Anmeldung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Anmeldung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuvorkommendes, kompetentes und freundliches Personal

Spitzen Chirurgen Ilgeldiev und Zakrenicnyi

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Chirurgen der Spitzenklasse
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super organisiertes Haus mit sehr einfühlsamen und spitzen Ärzten wie Semen Ilgeldiev und Pavel Zakrenicnyi . Es wird einem alles ganz genau erklärt und es wird sich ausreichend Zeit genommen.
Ich möchte mich auf diesem Wege herzlich bedanken. Die Ärzte Zakrenicnyj und Igeldiev und das gesamte Team zeichnen sich durch Menschlichkeit, Professionalität und Fürsorge aus. Jederzeit ein offenes Ohr und Zuwendung.
Ich möchte ein großes DANKESCHÖN übermitteln und kann Klinikum Chemnitz mit oben genannten Ärzten nur weiterempfehlen.

Empfehlenswerte Depressionsstation (D082)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
der Aufstrich "Natur" (Frischkäsezubereitung Marke "Farmlands Bestes", bestehend aus "Frischkäse mit Butter"), der von den Patienten regelmäßig ausgesondert wird...
Krankheitsbild:
F34.1, F33.1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur medikamentösen Neueinstellung auf der D082 und habe meinen Aufenthalt dort als fruchtbar erlebt - dank umsichtiger Psychotherapeutinnen (sowohl aus der verhaltenstherapeutischen als auch aus der tiefenpsychologischen Schule) und einer sehr guten ärztlichen, pflegerischen und ergotherapeutischen Betreuung. Hilfreich waren die Entschleunigung des Tagesablaufs und die gut durchgetaktete Tagesstruktur, die in schwierigen Momenten durchaus auch gelockert werden konnte, wenn ein Zuviel an Belastung erlebbar war.
Vieles steht und fällt sicher auch mit den jeweiligen Mitpatienten, aber auch hier wird erforderlichenfalls Raum zur Bearbeitung eigener, sich im Miteinander auf Station wiederholender "Stolpermechanismen" geschaffen, sei es im Einzelgespräch, sei es in der Gruppensitzung. Dass im Kliniksetting nicht alle drückenden persönlichen Probleme besprochen und angegangen werden können, liegt in der Natur der Sache (begrenzte Aufenthaltsdauer, wechselnde Mitpatienten mit unterschiedlichen Lebensgeschichten), doch erhält man auf jeden Fall gute Impulse und Anregungen, auch für die Zeit nach der Klinik. Dabei verzichtet die Station auf therapeutische Schubladen und Provokationstechniken, was für mich persönlich sehr beeindruckend und auch heilsam war, da ich im Rahmen eines länger zurückliegenden Klinikaufenthaltes in einer anderen Stadt eben Derartiges erlebt hatte und mich daher nur sehr schwer dazu durchringen konnte, mich überhaupt noch einmal in eine Klinik zu begeben. Das Klima der Wertschätzung jedes Einzelnen auf der D082 hat mich dahingehend sehr überrascht.
Auch zur Medikation sind Rücksprachen mit den behandelnden Ärzten unproblematisch möglich. Einziger Haken war die zuweilen holprige Weitergabe von Infos zwischen Pflegepersonal und Ärzten, was mich persönlich zwar nicht betraf, was aber anderen Mitpatienten punktuell zu schaffen machte.
Da die Klinik direkt am Waldrand liegt, sind Bewegungstherapie und Spaziergänge in der Natur in den Tagesablauf integriert. Hier denn auch die ausdrückliche Patienten-Bitte an die Geschäftsleitung des Klinikums, dieses Privileg auch künftig zu erhalten und von einem Umzug abzusehen!
Persönliches: Dank an Frau Dipl.-Psych. W., Frau M.Sc. F., Herrn MUD L. und an alle Pflegenden!

Alles bestens!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das komplette Personal sehr nett und aufmerksam
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Hirntumor Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Tumor Entfernung auf Station 042. Da ich mich noch nie operieren lassen musste, hatte ich natürlich nach dieser Diagnose, riesige Angst vor diesem Eingriff. Aber ich muss sagen, es wurde sich sehr bemüht, mir diese Angst (ein klein wenig) zu nehmen- ganz gleich ob von der Schwester zur Anmeldung, von den Schwestern auf Station oder vom Stationsarzt. Ein großes Lob an dieser Stelle ! Am tollsten fande ich persönlich, das sich der Arzt der mich operiert hat, einen Tag vor der OP - wirklich sehr viel Zeit im Vorgespräch genommen hat und auf meine Ängste und Fragen 100%ig eingegangen ist. Somit habe ich mich "sicherer" und gut aufgehoben gefühlt.
Die Schwestern auf Station sind alle super lieb und das in der jetzigen Situation.
Auch nach der Entlassung konnte ich, bei Fragen jederzeit anrufen und wurde super beraten und beruhigt.
Ich hoffe trotz alle dem, dass ich nie wieder hier hin muss.
An dieser Stelle möchte ich mich bei dem gesamten Team der Neurochirurgie gaaaanz herzlich für die gute und liebevolle Betreuung bedanken. BLEIBT STARK

ein langer, aber positiver Aufenthalt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchweg gute Erfahrungen, ob in Vorsorge-, Entbindungs- oder Aufenthaltsstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum zufrieden mit der Beratung und Betreuung welche ich vor, während und nach meiner Entbindung erlebt habe.
Nachdem mein Baby lange überfällig war und nach 3 Tagen erfolglosem Einleitens mit verschiedenen Methoden, erlebten wir eine nicht komplikationsfreie Geburt (Baby ist mit Schulter stecken geblieben). Die Hebammen u Ärzte haben sofort reagiert u uns immer das Gefühl der Sicherheit vermittelt.
Später landete ich noch auf der IS wegen Nachblutungen und auch da fühlte ich mich jederzeit in guten Händen.
Ich wurde immer freundlich und kompetent behandelt.
Trotz das es nicht gerade eine Traumgeburt war blicke ich gerne an diese Zeit dort zurück und würde auch jederzeit wieder dort entbinden wollen.

Nicht mal ein Stern

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung der klinik
Kontra:
Es gibt nichts positives!!
Krankheitsbild:
Nabelbruch OP und Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte seit Ende vorigen Jahres 2020 am mein Nabelbruch operiert werden. Habe den Arzt in der bauchchirurgie Sprechstunde gefragt ob das magendrücken jeden früh etwas damit zu tun haben kann. Er sagte nur kann sein. Seit einen halben Jahr werde ich immer nur vertröstet und sinnlos hin gehalten warum keine OP stattfindet. Immer eine neue Ausrede. Mit Corona hat das nix mehr zu tun. Durch die hin halte Taktik hab ich mein Arbeitsplatz verloren und Schwierigkeiten mit dem Amt. Recht vielen Dank klinikum chemnitz an der Flemming str. Das ist unter aller Sau.heut kam wieder Absage das Freitag am 19.2. Um 7.30 Uhr die OP wieder ausfällt. Zum kotzen euer Verein. Mein Rat, Liebe Leute, meidet das Klinikum an der Flemming str. Chemnitz. Nur Verarsche!!!!!!!

Sehr nette Ärzte, sehr nettes Pflegepersonal auf Station N025

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Meine Tochter hat sich wirklich sehr gut bei Ihnen aufgehoben gefühlt
Kontra:
Gab nichts aber auch gar nichts zu meckern. War alles tip top
Krankheitsbild:
Atheromen Hautneubildung Ohrmuschel- Rückseite
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik. Zimmer sind modern eingerichtet und vorallem sehr sauber. Ärzte und Pflegepersonal von Station N025 sehr nett und kompetent. Meine 15- jährige Tochter wurde als Angstpatientin auf dieser Station sehr gut behandelt, operiert und betreut.
Sie fühlte sich trotz ihrer Krankheit dort sehr wohl.
Selbst das Essen hat geschmeckt und war liebevoll angerichtet. Vielen lieben Dank an die Ärzte und das Pflegepersonal auf dieser Station. Auch den Putzkräften sei an dieser Stelle gedankt.

Sehr kompetentes Ärzteteam

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr menschlicher Umgang
Kontra:
Alles in allem in Ordnung
Krankheitsbild:
E05.2 Struma nodosa WHO-Grad 0 - I mit Autonomie und erhöhtem fT4-Wert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Behandlungen in der Nuklearmedizin ambulant und stationär empfand ich als sehr, sehr kompetent, sehr nett und sehr menschlich. Ich hatte sofort Vertrauen und kann diesen Klinischen Fachbereich 100%ig weiterempfehlen. Der Leitende Oberarzt an der Seite ist für das Klinikum eine große Bereicherung.

Bedankung

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr persönliche und Fachkompetente Betreuung.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal, gute Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bänderriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 2 Knie-OP's auf der Ebene 7. Super freundliches Personal. Essen ist gut (natürlich schmeckt es nicht wie zu Hause, das sollte Jedem bewusst sein). Ich bin mit der Behandlung sehr glücklich.

Für Einige die den "Service" nicht gut genug finden: Das ist kein Hotel! Das Personal hat besseres zu tun als gehfähigen Patienten das Wasser zu holen oder Fenster zu schließen (leider selbst erlebt).

Ich würde jederzeit wieder auf diese Station gehen.

Sehr schlechte

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 29   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt,Frauenklinik
Erfahrungsbericht:

Es ist wie, warum bist du hierher gekommen?Ich kann es niemandem empfehlen.Insbesondere Krankenschwestern sind sehr schlecht, als ob sie zur Arbeit gezwungen würden. Ich will nicht wissen warum. weil sie da sind, um Menschen zu helfen.

Telefonat

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da gab's keine Beratung. Nur ein geschreie)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr Empathielos
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

MandyChemnitz am 27.12.2020

Hi,

ganz ehrlich wirst du keinen Erfolg haben da das Personal gegen deine Aussage was anderes sagen wird.
Und du musst beweisen das der Arzt sowas gesagt hat und das wirst du kaum können außer du hast das Gespräch ohne Erlaubnis aufgenommen.
Auch dann wird es wenn es vor Gericht geht nicht zugelassen.
Und einen Familiennamen der ständig vorkommt wirst du auch nicht haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Unzureichend geschultes Personal

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöhn Hell
Kontra:
Schade um die Zeit
Krankheitsbild:
Gesund? Nur leicht beschädigt
Erfahrungsbericht:

Mein Name ist Michael Dentler.
Ich wurde am 03.11. 2020 bei ihnen zu Unfallchirurgie gefahren mit einem Krankenwagen. Wo ich erfuhr das manche Leute sehr wehleidig sein können. So sehr ich mich auch bemühte den Unfallhergang zu schildern. Es gelang mir nicht das Interesse zu wecken. Ein Gabelstapler hatte mich in den Bereich zwischen Vordersitz und Rückbank mittels Beifahrertür geschoben. Als ich einen Sitz ausbauen wollte.
Als ich bei ihnen an kam legte man mich für drei stunden in den sogenannten Lichtraum. Zwischendurch kam eine sogenannte Ärztin die mich schnell mal zwischendurch auf den Rücken abklopfte.
Der Unfall ist jetzt bereit 4 stunden her als ich aufgefordert wurde mich zu Fuß zum Röntgen aufmachen.
Danach legte ich mich wieder auf meine Liege im (Lichtraum) Eine halbe Stunde später bekam ich die Entlassungspapiere. Wo nicht einmal meine richtige Adresse drauf stand. Obwohl ich im Krankenwagen alle angaben zu meiner Herkunft machen musste.Nichts Gebrochen nur einige Prellungen. Ein Dreieckstuch verweigerte mir die Ärztin mit den Worten das beim Tragen das Armgelenk versteifen kann.Aber sie könne mir eins aufschreiben.So entließ man mich in den Gähnend leeren Warteraum.Wo ich auf ein Abholfahrzeug warten sollte.
Bei der Nachuntersuchung stellte sich raus, dass ich mir den 11ten Wirbel und das Schulterblatt gebrochen hatte.
Ich danke allen beteiligten für die umfangreiche Lagerung in ihrem Lichthof und für die sinnlose Betreuung. Eine Geschichte die zur gegebenen Zeit in den Öffentlichen Medien für einiges Kopfschütteln sorgen wird.
Ps. Eine Weiterempfehlung wirkt unter diesen Umständen eh abschreckend..

Menschlichkeit fehl am Platz

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallengangskarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal absolut überarbeitet, unfreundlich und nicht kooperativ! Der Patient hat nur das Gefühl eine Last zu sein.Die Patienten werden teilweise respektlos behandelt.Ein Kommentar einer Pflegekraft: „ Sie werden nicht gleich daran sterben,“ Das ist eine absolute Frechheit! Es bestand keine wirkliche Kommunikation zwischen Arzt und den Betroffenen . Man lässt den Patienten und deren Angehörige in Unwissenheit und Einsamkeit. Corona-Virus hin oder her , aber so etwas geht gar nicht. In unserer Familie sind alle im med. Bereich tätig. Wir wissen also über bestimmte Umständen Bescheid ! Wir sind sehr froh , dass unsere Mutter,Frau , Oma ihre letzten Tage auf der Palliativstation verbringen konnte. Dort könnte sie in Ruhe sterben. Diesem Team gilt unser Dank!

Leider keine Wohlfühlatmosphäre für frisch gebackene Mütter

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mit Aufenthalt zur Entbindung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensivschwangerenberatung
Kontra:
Personal überlastet
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für eine geplante Einleitung zur Entbindung hatten wir einen Termin in der Frauenklinik.
Es war leider während des kompletten Aufenthaltes so, dass das Personal weit an den Grenzen des Machbaren arbeitet. Dabei bleibt Fürsorge, Information und Betreuung Gebährender und frisch gebackener Mütter leider auf der Strecke....im Kreissaal ist die Hebamme immer wieder weg gewesen und war dann überrascht dass das Kind schon so weit war...auf Station hat keiner Zeit wichtige Dinge zu zeigen (Stillen)...das was zum Elternabend beworben wird kann da leider nicht eingehalten werden. Geborgenheit und Unterstützung in der neuen Situation für die Mama wird leider nicht gegeben. Man ist auf sich allein gestellt. Ich wollte wegen meinem Diabetes dort entbinden (war im Laufe der Schwangerschaft in der Betreuung dort, die wirklich Top war) aber den müsste ich während der Geburt auch noch selbst managen....
Mein Fazit, wenn im Vorfeld klar ist dass Mutter und Kind gesund sind, es bis dato keinerlei Komplikationen gab, würde ich eine kleinere Klinik zur Entbindung wählen, wo etwas mehr Ruhe u Zeit für den Patienten gegeben ist!
Wie gesagt, Vorbetreuung TOP, aber Entbindung ein enttäuschendes Erlebnis-mein Partner war mehr Geburtshelfer als die Hebamme-weil die gefühlt nur 20% der Zeit im Kreissaal anwesend war....

Fehlende Menschlichkeit hinter der Prunkfassade

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr erschrocken über die fehlende Freundlichkeit. Man hat das Gefühl, eine Last zu sein und fühlt sich nicht ernst genommen. Eine 86jährige Pat. fragte nach einer BauchOP, ob ihr die Schwester vielleicht beim Anziehen helfen könnte. Die Antwort: Zuhause hast du es auch alleine geschafft! Tja, nur hatte sie da keine BauchOP. Duzen ist normal, der Respekt geht damit leider auch verloren. Es fehlt an Herzlichkeit hinter dem Prunkbau. Die Schwestern sind unmotiviert, der Fisch beginnt aber am Kopf zu stinken. Was passiert von der Leitung her, wenn die Angestellten so sind? Scheinbar fehlt es an Wertschätzung, Anerkennung. Ihnen ist die Freude am Beruf scheinbar gänzlich abhanden gekommen. Ich habe viel Krankenhauserfahrung, ich habe Verständnis für Stress durch Unterbesetzung/ die Coronasituation oder wenn man mal einen schlechten Tag hat und ich habe nicht die Erwartung, wie ein Privatpatient behandelt zu werden. Aber das, was ich erlebt habe, ist jenseits von dem, was man tolerieren kann.Die einzigen, die wirklich freundlich waren, waren die Frauen von der Essensversorgung. Das Essen war auch gut, die Auswahl überdurchschnittlich.

Jederzeit wieder

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenüberfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Anmeldung bis zur Entlassung gab es für mich keinen Grund zur Beanstandung.
Freundliches Personal von der Reinigung bis zum Chefarzt.
Gute Beratung und Information über die Art der Behandlung.
Es bleibt auch mal Zeit für einen Scherz.

Dankeschön

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles zur besten Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse dan
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von der Vorbereitung ,über den stationären Aufenthalt bis zur Entlassung kompetent und sehr freundlich aufgehoben. Vielen Dank an alle.

Top, freundliche und kompetentes Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbe nach op wieder aufgegangen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes und freundliches Personal am Empfang. Trotz der besonderen momentanen Situation sehr herzlich. Gehen auf alle Fragen ein und behandeln einen ordentlich. Großes Lob an die Schwestern der Notaufnahme in der Flemmingstr. Ich wurde super versorgt und man verstand meine Sorge.

Rundherum zufrieden

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung und medizinisches Ergenis sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantatwechsel und Narbenlösung nach Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einem Implantataustausch nach vorausgegangenen Brustkrebs-OPs auf Station 053. Das medizinische Ergebnis ist besser als ich es erwarten konnte. Die ChÄ Frau Dr. Dörre und ihr Team haben eine wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Besonders positiv hervorheben möchte ich die sehr gute Beratung um die ganze OP herum, die ich von der OÄ Dr. Weißpflug bekam. Sehr freundlich und immer auf Augenhöhe.
Auch die gesamte pflegerische Betreuung auf Station und in der Ambulanz war sehr nett und angenehm.
Danke!

Weitere Bewertungen anzeigen...