Neurologischen Klinik Selzer

Talkback
Image

Murgtalstraße 656
72270 Baiersbronn
Baden-Württemberg

14 von 23 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

23 Bewertungen

Sortierung
Filter

Im großen und ganzen zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Lage der Klinik
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
MS, Kopfschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nette kompetente Therapeuten. Rundum gute Versorgung :Rezeption, Küche, Hausmeister.
Manche Schwester sind kompetent und engagiert, manche weniger.

Leider zu viele ausländische Ärzte, die oft keine Medis und Medikamente zu Beginn ihrer Arbeit haben.

Ich empfehle Schön klinik Düsseldorf zu jedem

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Ärzte und Pfleger
Kontra:
Es gibt kein Internet
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mein Arzt der mich operiert hat war sehr nett und hat mich entsprechend aufgeklärt. Meine Nasen OP war eine super Entscheidung.

Es gibt immer sehr nette pfleger an seiner Seite die einen motivierend und nett angesprochen haben. Man wurde nie warten gelassen und es stand immer jemand zu Verfügung. Dazu zählt auch das bringen von schmerzmitteln.
und das Krankenhaus hat mir wirklich gut getan.????

Doppelzimmer und Corona= No Go!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
Corona und Doppelzimmer
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Therapien, freundliches Personal.
Dieses Jahr, im Corona-Jahr, finde ich die Vorsichtsmassnahmen der Selzer Klinik, um eine Ansteckung vermeiden zu können, unzureichend.
Deshalb habe ich mich nach einer anderen Klinik, die Doppelzimmer Belegung vermeidet, entschieden.

Hoffentlich bekommt die Medizin diese Pandemie in den Griff.

Wiederholungstäterin :-)

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Raucherzimmer MUSS abgeschafft werden!!!)
Pro:
Kompetente ärztliche und therapeutische Behandlung
Kontra:
Das Raucherzimmer ist den Nichtrauchern ein stinkender Dorn im Auge
Krankheitsbild:
MS (Meine Süße)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 18 Jahren habe ich einen MS Betroffenen aus meiner MS Gruppe das erste Mal besucht.
Damals war die Klinik anno dazumal stehengeblieben. Ich fand sie dunkel und abgewohnt.
In unserer Gruppe ist es jedoch so, dass viele ein bis zweimal in der Selzerklinik eingewiesen wurden und begeistert und stabilisiert wieder zurückkamen. So nach und nach wurde kräftig renoviert und der Ersteindruck bei Besuchen änderte sich für mich zum Positiven. Der Flair der Klinik ist heimelig und nicht krankenhaussteril.
2015 war ich dann aufgrund von markanten Einbußen durch Meine Süße dann das erste Mal selbst im Berghof. Was soll ich sagen, ich bin begeistert wieder nach Hause gefahren und wusste, das ist die Klinik, in der ich genau die Therapien und ärztliche Betreuung erhalte, die ich brauche. Die Ärzte und Therapeutinnen sehen den ganzen Menschen und arbeiten mit dem Patienten zusammen. Vor allem, sie sind auf dem neuesten Stand.
Das geht auch in anderen Kliniken, aber hier hat mich die Herzlichkeit der Menschen gefangen. Jede Ärztin/jeder Arzt, jede Therapeutin holt aus einem heraus, was nur geht und das täglich. Klar ist das anstrengend, aber es bringt wirklich was. Und das ist ja das Ziel. Selbst das Lachen gehört zur Tagesordnung.

Ich bin ein kommunikativer Mensch, deswegen mag ich die Doppelzimmer. Bis jetzt bin ich noch mit Jedem zurechtgekommen.
Kleine Zimmer, naja. Wenn ich mit einem großen Rollstuhl, bin halt nicht schlank und rank, im Zimmer UND Bad zurechtkomme, weiß ich nicht, was das Meckern soll.
Auch die Verpflegung ist sehr abwechslungsreich, genauso wie die Zunge schmecken kann. Ich habe nichts auszusetzen und ich habe eine sehr verwöhnte Zunge. Auch "Sonderwünsche", wenn machbar, wurden umgesetzt. Hier möchte ich auch nochmal darauf hinweisen: So wie es in den Wald schallt, kommt ein Echo heraus. Wer ein Fünfsterne-Hotel-Wohlfühlprogramm erwartet, sollte dies im Internet buchen. Dort gibt es dann auch die Shoppingmeile.
Ich persönlich liebe die Ruhe im Tal hintenraus - Abschalten und Runterfahren, das wilde Plätschern der Schönmünz (die auch mal beängstigend über die Ufer geht) Schnee, Sonne, Vogelgezwitscher und ich komme immer wieder gestärkt (aufgetunt) nach Hause.
Übrigens, ich habe die MS seit meinem neunten Lebensjahr und ich leide nicht unter ihr, sondern lebe mit ihr.

Gelungenes Konzept!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man ist mind. bemüht ;))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (am WE insb. So recht wenig Optionen)
Pro:
Individuelles Training möglich, Freundliche Atmosphäre, Kompetenz im gesamten Haus
Kontra:
Am WE wenig Möglichkeiten
Krankheitsbild:
MS, MS Symptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mehrere Male in dieser Klinik - alternativlos für mich und zum Glück nicht so weit. Ich finde es erstaunlich, daß Einige scheinbar immensen Wert auf das Essen legen. Ich kann nur für das Haupthaus sprechen, nicht für den "Berghof". Es ist eine Neurologische Fachklinik - keine Rehaklinik und auch kein Pauschalurlaub!

Die Schwesternschaft, die Pfleger, Ärzte, Therapeuten, Aufnahme, Gastro, Verwaltung und überhaupt alle sind äußerst freundlich, mindestens bemüht und auch nur Menschen. Wesentlich mehr Licht als Schatten im Vgl. zu so einigen anderen Neurokliniken in D!

Die Kompetenz und Versorgung ist hervorragend bis mind. gut. Vom immer auf dem neuesten Stand befindlichen Chefarzt und Oberarzt, anderen FAs bis zu den Stationsärzten. Da habe ich schon UNGLEICH Schlimmeres erlebt!
Die Therapien sind individuell zusammengestellt und können nach Rücksprache IMMER nachgebessert oder umgestellt werden. CA und OA Visite ist 1x/Wo, FA-Visite ist täglich. Aber CA und OA sind bei Bedarf auch zugänglich und zumeist erreichbar. Man muß eben seinen Mund aufmachen. Alle sind redlich bemüht - von den Schwestern/Pflegern bis zum Buffet.

Die Zimmer im Haus Waldhorn sind zum Großteil frisch renoviert und großräumig. Murgseite ist besser als Fernstraßenseite... wobei es ganz auf den Pat. ankommt, was besser ist ;) - auch ein fließendes Gewässer kann nerven... ;)

Wenn man mit etwas gesundem Menschenverstand und der richtigen Einstellung an seinen Aufenthalt rangeht, bringt er DEFINITIV etwas! Akut und vorbeugend!

Vielen "Dank" an diejenigen, die einige Freiheiten u.a. an den Wochenenden schamlos ausgenutzt haben und Verursacher für die Begrenzung der individuellen Therapiemöglichkeiten insb. am Sonntag sind :---(

Zu spät in Anspruch genommen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Auf Grund des fortgeschrittenen Stadiums kaum Verbesserung möglich.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ist immer einen Versuch wert.
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose, fortgeschrittenes Stadium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterbringung, Behandlung und Betreung durch das
Personal waren mehr als zufriedenstellend.
( Gesamtnoe 2 )

Alternativlos - unter allen MS-Kliniken, welche mir bekannt sind

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (unter allen Berücksichtigungen und Fakten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt immer auf dem neuesten med. Stand)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (aufwendige Aufnahmeprozedur u. Arztbericht dauert definitiv zu lange)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alter der Gebäude muß berücksichtigt werden)
Pro:
kompetente Ärzte und freundliches Personal
Kontra:
nervende Aufnahmeprozedur und zu lange Wartezeit auf den Arztbericht
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon des öfteren in der Klinik Selzer und für mich persönlich gibt es keine andere Alternative.
Natürlich ist "der Berghof" ein altes Gebäude und läßt sich nicht total modernisieren, aber das kann man in Kauf nehmen.
Sowohl die Ärzte, wie auch das Personal sind fachlich kompetent und um den Patienten bemüht.
Der Chefarzt ist auf dem neuesten Stand bzgl. der MS und auch für Kassenpatienten ansprechbar.
Essen, Cafe und Therapien sind angemessen und meiner Meinung nach gut.
Internet ist zwar langsam und viele Störungen, aber dafür ist es kostenfrei. Es gibt Orte, welche weniger abgelegen sind und überhaupt keinen Internetzugang haben; tja das ist Realität in DE und in dieser Hinsicht bilden wir eben das Schlußlicht, daran kann aber die Leitung der Klinik Selzer nichts ändern.
Was ziemlich nervt ist die unwahrscheinlich lange Zeit, bis der Arztbericht ankommt nach der Entlassung und die Anmeldeprozedur, bei der man gezwungen ist, jedes Mal die gleichen Formulare auszufüllen. Geändert hat sich gegenüber den früheren Zeiten auch, daß der behandelnde Arzt immer wieder wechselt, dies war früher angenehmer und es wäre wünschenswert, daß dies wieder geändert wird.

Therapien ausschließlich von unerfahrenen Praktikanten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapien 4Wochen nur unerfahrene Praktikanten- das bin ich von Selzer eigentlich nicht gewohnt.n)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (S.O.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern und Service Personal sind sehr freundlich
Kontra:
Mitarbeiterin in der KG vergreift sich oft im Ton, wer sich dagegen wehrt, muss mit Nachteilen rechnen .
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits mehrmals in der Selzer Klinik. Diesmal bin ich enttäuscht,da ich in 4 Wochen von 3 unterschiedlichen Ärzten betreut wurde, die die Untersuchungsergebnisse verwechselten! Restharn statt 35 116 - das darf nicht passieren!
KG hatte ich während des kompletten Aufenthalts ausschließlich Praktikanten, die theoretisch zwar gut waren, praktisch aber an die erfahrenen Therapeuten nicht heran kommen. Ich bin aber gerade wegen dieser Therapeuten dort hin gekommen- habe mehrmals um Therapeutenwechsel gebeten- vergeblich.
Wenn die Vorgesetzte der Therapeuten nicht will, dann hat man nichts Gutes zu erwarten, weshalb ich diese Negativ- Bewertung abgeben muss.
Da schmerzt der Einzelzimmeraufschlag um so mehr.

Gute Therapien

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Gesamtheit ergibt sich aus mehr, als den unten genannten Einzelkriterien...)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten
Kontra:
keine alternativen Behandlungsansätze
Krankheitsbild:
SPMS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in einem Privatzimmer im ehemaligen Hotel Berghof untergebracht.
Natürlich ist der Berghof in den 80er-Jahren stehen geblieben, dafür hat man aber nicht das typische Krankenhausambiente. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Therapien sind vielfältig und werden von sehr kompetenten Therapeuten geleitet.
Die Ärzte sind typische Schulmediziner - aber nicht dogmatisch...
Das Essen ist für eine Krankenhaus gut und es wird auch auf spezielle Diäten eingegangen.
Über ein langsames Internet kann ich mich nicht beschweren - selbst das Streaming von Filmen war kein Problem.

Fazit: ich würde dort wieder hingehen.

Kompetente Ärzte, alte Räumlichkeiten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte
Kontra:
Aufnahmeprozedur und lange Dauer bis Arztbericht zugesendet wird
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte incl. Chefarzt sind wirklich kompetent und Chefarzt Dr. Biro ist informationsmäßig auf dem neusten Stand bzgl. der M.S.
Personal ist freundlich und zuvorkommend, da sind vorgergehende Kommentare meiner Meinung nach nicht richtig oder es haben ev. persönliche Meinungsverschiedenheiten stattgefunden.
Therapeuten sind ebenfalls alle kompetent und leisten eine hervorragende Arbeit.
Der Patient wird als Kunde betrachtet, nach dem Motto: "Der Kunde ist König"!
Natürlich muss man damit leben können, daß die Räumlichkeiten alles andere als großzügig und modern sind, in dieser Beziehung hätten sich manche Kommentatoren wohl besser vorher informiert.
Es ist zeitaufwendig und umständlich, einen Termin für einen stationären Aufenthalt zu bekommen und man hat, auch wenn man schon mehrmals in der Klinik behandelt wurde, immer wieder die gleichen Formulare zu beantworten und auszufüllen, das nervt.
Auf der anderen Seite mus man sehr viel Geduld aufbringen, denn der ärtzliche Entlassungsbericht kann durchaus erst nach bis zu 3-5 Monaten ankommen, dies ist nicht in Ordnung!
TV-Nutzung, welche in anderen Kliniken "kostenfrei ist", muss hier mit 2,50€/Tag bezahlt werden und die Preise in der Cafeteria sind "hotelmäßig".
Internetzugang ist kostenlos, jedoch nicht stabil und sehr langsam; wahrscheinlich daher auch kostenfrei, da die Bandbreite und die Stabilität für einen kostenpflichtigen Zugang nicht geeignet wäre.
Auch, wenn nicht alles perfekt ist und einige organisatorischen Vorgänge der dringlichen Verbesserung bedürfen, so habe ich bisher noch keine bessere Klinik, was die Behandlungen und den Umgang mit den Patienten betrifft, finden können.

jederzeit wieder !

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
familiäre atmosphäre , sehr gutes therapieangebot
Kontra:
eventuell die sehr abgelegene lage
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe mich vom ersten augenblick an wohl gefühlt in dieser klinik .
wohl , weil ich mich aufgrund verschiedener negativer bewertungen erst einmal auf nicht allzu viel vorbereitet hatte .

aber nein - jederzeit wieder ! natürlich ist es ein altes , umgebautes hotel - aber das ist ja , jedenfalls für mich - ein teil vom wohlfühlfaktor . man kommt sich nicht vor wie " 4 wochen klinik ".
es gibt ein vielfältiges therapieangebot , bei welchem man auch wünsche äußern kann .
dazu andere beschäftigungsmöglichkeiten .
man muß sie nur nutzen .....

die küche ist für ein krankenhaus gut bis sehr gut.
eine wahlmöglichkeit zwischen 3 gerichten gab es zu meiner zeit nicht . es waren zwei , wobei das vegetarische manchmal nur das weglassen von fleisch war .
aber es ist frisch gekocht , es gibt täglich wechselnde suppen und gemüsesaft zum mittag .
den mangel an obst und salat kann ich nicht bestätigen .
im gegenteil . auch joghurt und quarkspeisen gibt es immer .
wer das mittagessen nicht mochte , wird spätestens bei der vorzüglichen kuchenauswahl satt .
das personal ist fast immer sehr freundlich und bemüht.
einzige " beschwerde " . das schwimmbad ist zur freien benutzung nur zwischen 7 -8 uhr nutzbar .
also - eigentlich gar nicht.... schade .

Akut? Besetzt!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (was soll man raten bei MS....)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (trotz EZ, schwierige Terminplanung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wir mögen den 80er- Style)
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
nix für Eilige
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im nördlichen Schwarzwald- ziemlich abgelegene- Klinik, wir waren bereits einige Male hier.
Immer zufrieden mit den Therapien und dem wirklich guten Essen!
Dieses Jahr waren wir das 1. Mal am Starnberger See. Aber nur weil wir dringend Behandlung suchten, in der S. Klinik aber kein freies Zimmer bekamen.
Zunächst waren wir etwas verärgert, dann waren wir aber sehr angenehm überrascht, dass wir eine Klinik am! See mit kompetenten Ärzten vorfanden.
Eine echte Konkurrenz!

1 Kommentar

elsi am 23.12.2018

Hallo und schönes Fest,
mich würde sehr interessieren wo am Starnberger See diese Klinik ist und vielleicht eine Adresse wäre nett.

Viel Gesundheit und Freude für das nächste Jahre
wünsche ich ihnen .
aus Kevelaer

Moderne Medizin und effektive Therapie in einem in die Jahre gekommenen Ambiente

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende und MS-spezifische Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Auf Nachfrage wird man umfassend und nachhaltig informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beeindruckendes Therapie-Angebot mit hervorragenden Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Flüssige Organisation...nur über die günstigeren Einzelzimmer wird man nur auf Nachfrage informiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Klinik ist halt einfach in Würde gealtert...hat aber auch ihren Charme)
Pro:
Äußerst effektive und maßgeschneiderte Therapien
Kontra:
Selzer-"Tourismus"
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man sein Hauptaugenmerk auf MS-spezifische medizinische und therapeutische Behandlung, auf hochqualifiziertes Personal und auf durchdachte Organisations-Strukturen legt, sucht die Selzer-Klinik ihres Gleichen und ist bundesweit die erste Adresse, an die man sich mit MS wenden sollte!

Wenn man allerdings mehr Wert auf moderne Hotellerie legt, ist man dort eh falsch! Die Klinik ist halt einfach ein altes Mädchen...und hat kleine Mängel in punkto Platz und Barriere-Freiheit in einigen Bereichen / Zimmern!
Das macht das schroff wirkende, aber durch und durch herzliche Personal, das alles versucht, damit man sich dort wohl fühlt, wieder wett!

Einige Mitpatienten (siehe auch bei den Kommentaren) scheinen allerdings zu vergessen, dass dies tatsächlich eine Klinik ist...und kein Urlaubsziel!!
Die Klinik hat therapeutisch unglaublich viel zu bieten, was man meiner persönlichen Meinung nach komplett nutzen und ernst nehmen sollte!!

Ich hätte mir ein größeres Angebot an Fitness-Geräten gewünscht...aber da während meinem Aufenthalt der Fitnessraum eh kaum genutzt wurde, lohnt es sich wahrscheinlich eh nicht!!

Ich persönlich würde mir einen Zeitraum im Jahr wünschen, in dem ausschließlich "jüngere" Patienten einbestellt werden, die "noch" komplett im Berufsleben stehen und dies auch bleiben wollen...und dem entsprechend auch hoch motiviert sind!! Der Output für jeden einzelnen Patienten wäre da wahrscheinlich höher und der Austausch untereinander "besser"!! Quasi "Ponyhof" statt "Berghof"!! ;)

Zusammenfassend:
Moderne Medizin und effektive Therapie in einem in die Jahre gekommenen Ambiente, das aber auch seinen Charme hat!!
Zuvorkommendes und gut geschultes Personal in allen Bereichen...mit rauem aber herzlichen Umgangston!!

1 Kommentar

intruder18 am 17.12.2019

Einerseits weist "der Honk" darauf hin, daß es sich hier um eine Klinik und nicht um ein Urlaubsziel handelt und äußert im gleichen Bericht einen Zeitraum, in welchem "nur jüngere Patienten" aufgenommen werden sollten.
Ich denke, dies wird wohl ein unerfüllter Wunsch bleiben, denn dies würde eine Diskriminierung älterer MS-Patienten bedeuten, die zumindest für einen Zeitraum ausgeschlossen werden sollen.
Rat an "den Honk":
Denke daran, daß Du ev. auch älter wirst, wenn Du Glück hast ;-)

Immer wieder gerne

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Ärtzte 10 Sterne plus
Kontra:
Sauberkeit läßt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik war 4 Wochen dort im Waldhorn.
Ärtzte top.bin nach 3 Wochen fast ohne Schmerzen nach Hause. Die Schwestern könnten etwas freundlicher sein, sie arbeiten schließlich mit Menschen.Eine der Schwestern meint auch ihr gehört die Welt. Die Mitarbeiterinnen im Service könnten mal eine Schulung gebrauchen in Sache wie gehe ich mit Patienten richtig um. Die Therapeuten sind einfach top egal ob KG ,Masseure oder Ergo einfach spitze denen gehören 20 Sterne.Das Essen könnte man verbessern.Mein Vorschlag wäre Büfett an zu bieten auch wenn die Service Mitarbeiter meinen das wäre zu viel Arbeit,Tod Arbeiten tun sich die Damen bestimmt nicht.Schrecklich finde ich es wenn die Damen da sitzen und mit ihren Handys spielen, und Patienten maß regeln wollen.Meine Frage sind die zum arbeiten da oder zum spielen? Den Putzdamen sollte man mal zeigen das die Zimmer auch Ecken haben.

sehr kompetent und trotzdem familiär

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme seit 12 Jahren in die Klinik ( Haus Waldhorn), bin mit den Therapien sehr zufrieden. Die Ärzte sind meiner Meinung nach sehr kompetent,die Therapeuten gehen auf jeden Patienten individuell ein,das Servicepersonal war zu mir immer freundlich (ich denke mal" wie man in den Wald reinruft, schallt es zurück").Mit dem Pflegepersonal komme ich auch gut aus. Die Küche ist sehr gut, es gibt immer drei Gerichte zur Auswahl, und die Kuchen sind spitze.
Insgesamt kann ich mich dort sehr gut erholen und die therapeutischen Anwendungen helfen mir immer wieder besser mit meiner Erkrankung zurecht zu kommen.
Die Klinik hat einen freundlichen, familiären Charakter, ich fühle mich dort gut aufgehoben, medizinisch und auch sozial, das Miteinander unter den Patienten finde ich ganz toll.

Zimmerreservierungs- Poker

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Terminkoordination schwierig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Gute Beratung zu Hilfsmitteln)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärzte sind auf dem aktuellen Stand und bieten gute Beratung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwierige Terminsuche)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Küche
Kontra:
Zimmermanagement ohne Rücksicht auf Patientenbedürfnisse
Krankheitsbild:
Parki
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bereits einige Male dort.
Die Therapien finde ich sehr gut!
Obwohl es eine Akut- Klinik ist, ist ein kurzfristiger Termin nicht, oder nur für deren Terminplanung günstig= z.B. Belegung während Feiertage, oder evtl. im wenig attraktiven "Waldhorn",zu erhalten.
Wer nicht akut Hilfe benötigt, reserviert schon für das kommende Jahr.

Ärgerlich für Akut- Patienten!

Empfehlenswerte Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier erhält man Hilfe
Kontra:
Nichts Erwähnenswertes
Krankheitsbild:
MS
Erfahrungsbericht:

Familiäres Haus (Berghof) mit engagierten und freundlichen Mitarbeitern. Ärztliche Leitung sehr gut.
Das Flair ist dem Schwarzwald angepasst. Mir gefiel es, angenehme Ruhe und man kann auch mal raus und sich bewegen.
Therapien sind für engagierte Patienten super. Da fehlte es an nichts. Es gibt jedoch auch Patienten die andere Interessen haben und deshalb die eindeutigen Vorteile dieser Klinik nicht erkennen. Schade.

nach 3 wochen endlich wieder weg, das ist das beste

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
wenig
Kontra:
mini zimmer altes hotel jetzt klinik dem namen nach
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 wochen endlich wieder weg. es war schlimm, 2 mann mit rolli in einem mini zimmer, beide aus dem bett ging garnicht. bad viel zu klein für rolli, fernseher 2,50 am tag, die lkw donnern die ganze nach vorbei, man glaubt die fahren durchs zimmer, therapeuthen ok aber teilweise einfallslos und viele krank,dadurch z.b. nur 2 massage in 3 wochen. er ort absolut tot 1 bäckerei und sonst nichts, man kann nicht mal eine youghurt oder obst kaufen und das gibt es in der klinik auch kaum.essen ist ok, die damen im speisesall versuchen jeden wunsch zu erfüllen. die ärzt haben verschiedene meinungen zu gleichen tatsachen, na ja das kennt man ja. den chefarzt der kompetenten eindrack macht sieht am 1 x in der woche für sekunden. es gibt ein altes hotelschwimmbad, aber nur für fußgänger.das ganze muss ein hotel gewesen sein und wurde als klinik umfunktioniert

1 Kommentar

unkas am 01.03.2017

Das kann ich nicht bestätigen da es Patienten gibt wo an allem rummägeln. Die Selzer Klinik ist die einzige Klinik wo sich die Patienten noch ihre Terapie selber raus suchen können. Auch das Personal ist sehr freundlich.

man erhofft sich was , was leider nicht eintritt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
internetauftritt der hoffnung verbreitet
Kontra:
trifft leider nicht ein
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sah alles ganz gut aus aber viele unschöne sachen.
alter hotelbau aus den 70iger bis 80igern, alles sehr eng zimmer keine 15qm, bäder zu klein für rollstuhl, alles hotelmäßg nicht aber klinik für behinderte. ärzt ok, chefarzt mach kompetenten eindruck, man sie ihn aber nur 1/woche im durchflug. therapien machen guten eindruck werden aber lustlos durchgeführt.essen ist ok,cafeteria auch aber für klinik zu teuer. fernsehgerät 2,0/tag, ist in jedem kreikrankenhaus kostenlos.
ich denke einmal langt.

keine wiederholungsgefahr

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (altes hotel der 80iger)
Pro:
der internetauftritt verspricht viel
Kontra:
wird aber nicht gehalten
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hatte mir einiges erhofft, leider nichts eingetreten. keine neue ideen. alter bau, ei altes hotel keine klinik alles viel zu eng wenig behindertenfreundlich, nur ein paar haltegriffe in dem viel zu kleinen bad. unten die behindertentoilette na ja, will es mal werden. speisesaal sehr nüchtern, essen ok oft gleiches mit vershiedenem namen. therapie eigentlich gut aber die thearpeuten ganz neu, lustlos oder krank. wiederholungsgefahr ist hier nicht gegebn

Ziemlich grenzwertiges Haus, ehemaliges Hotel

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
guter chefarzt
Kontra:
wohlfühlfaktor leidernicht gefunden
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist grad an der grenze von no go bis einigermaßen. es muss ein hotel in den 80igern gewesen sein, die zimmer absolut klein, für 2 rollis stell ich mir vor eine katastrophe, 2 fußgänger gerade noch einigermaßen ok. die zimmer und das bad sind keineswegs behindertentauglich die therapien könnten besser, einige therapeuthen krank, die anderen lustlos dadurch sehr wenig anwendungen. essen ist ok sind 3 gerichte zur auswahl, davon sind 2 das gleiche nur der name etwas unterschiedlich,aber besser als in vielen anderen kliniken. der ort selbt absolut tot, es gibt nicht nicht mal etwas obst oder yoghurt. nur durchdonnernde lkws und am wochenende motorräder. dies direkt neben der klinik. die leitung sollte dafür sorgen dass eine gechwindigkeitsbeschränkung kommt. ob ich nochmal komme muss ich stark überlegen, ich denke einmal reicht.der chefarzt nacht einen kompetenten eindruck weiss aber auch nichts neues. die stationsärzte na ja, man will ja keinem zu nahe treten

Hoch die 80iger in allen Belangen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
man muss keinen Antrag stellen, nur eine Einweisung
Kontra:
alles wie vor 40 Jahren auch das Personal, nur nichts sagen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wer die 80iger liebt ist hier richtig, ein offenbar altes hotel aus den 80igern zu Klinik umfunktioniert. Kleine Zimmer, mit 2 Rollstühlen viel zu klein nicht mal 15qm, Fernseher ein 22 zoll Gerät, Wert 120-180€ für 2,50 am Tag ist heftig, im Kreiskrankenhaus sind TV kostenlos. Das Essen, na ja geht so, aber kaum Obst oder Joghurt,Quark oder ähnliches. Cafeteria gut und Preise ok, wie in einem Cafe.Teestation auf jeder Etage. Stationsärzte na ja Chefarzt sehr gut, aber es fehlt an neuen Ideen. Schwimmbad ist da aber nur für Fußgänger, mit einem Schwimbadrollstuhl könnte man abhelfen. Therpeuthen oft sehr lustlos und oft tagelang das gleiche, hier fehlen auch die Ideen für neues , es sind auch nur sehr wenig anwendungen. Der Ort ist tot es gibt kein Geschäft, kein Obst,nichts, nur eine viel befahrene Bundesstraße aufer die LKWs tag und nacht an der Klinik vorbei donnern. Das alles trifft für das Haus Waldhorn zu.

Hier wird einem geholfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komme hierher und du wirst es bemerken. Den Charme der Klinik
Kontra:
hier gibts nix zu.meckern
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin jahrelang im berghof und hier ist es zweimal besser wie prima. tolle ärzte hier wird einem noch wirklich geholfen. Vor allem ist die Selzer Klinik familiär und man bemüht sich den Aufenthalt so zufrieden zu stellen wie es geht. Die tollste Praxis seit es MS gibt

Nie wieder !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
leider nein
Kontra:
leider nein
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich pers. die drei längsten und schlimmsten Wochen in meinem Leben. Zimmeraufteilung ging gar nicht, da war anfangs keine Erholung möglich.
Nach einer Woche nahm ich mir ein Einzelzimmer weil es nicht mehr ging. Therapien teilweise fragwürdig(Einzelgymnastik war 20 min. Laufband?? und das öfters in den drei Wochen)
Hätte gern mehr mit Training an Geräten gemacht, was nicht möglich war, weil ein Trimmrad und ein Stepper nur vorhanden waren und das war`s.
Man stellte meine Medikamente komplett um, so dass ich zu Hause von meiner Ärztin gefragt wurde was das sollte??
Mir ging es danach schlechter wie vorher, vor allem Psychisch, deshalb hat mir der Aufenthalt absolut gar nichts gebracht.

sehr kompetente Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt sehr kompetent, hervorragendes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
myelitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Berghof. Ein sehr familiäres Haus. Man fühlt sich gleich wohl. Kompetente Betreuung durch Ärzte Schwestern und Therapeuten.
Man kann alles bekommen was einem gut tun.
Danke, komme gerne wieder

früher top, jetzt enttäuschend sehr schade

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zur zeit unmöglich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (zur zeit unmöglich)
Pro:
teilweise therapien
Kontra:
der rest
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 x super jetzt absolut enttäuschend. kein kompetenter arzt, chefarzt nicht greifbar, ständig andere aussagen, nach cortison hoher blutzucker 1 arzt sagt geh noch so anderer spricht von lebensgefahr, kommt nicht ins zimmer, ständig rauf und runter zum schwesternzimmer, dann diät, dann doch wieder insulin, immer wieder andere aussagen und zurück.genauen gefährlichen wert kann man sich im internet suchen hier erfährt man nichts.nur die nachtschwester hat verständnis und ist super.starke wassereinlagerung, zur kenntnis genommen, nichts gemacht. alles hat auch nachgelassen, auch am montag morgen vorerst keine klärung möglich .therapeuthen sind weg, es ist viel auf dem absteigendem ast, früher war es top hier, jetzt kann man das nicht mehr sagen. kein fernseher im zimmer, bad wie im hotel, für rollstuhl zu klein, schwimmbad da darf aber mit normalem rolli nicht rein, kein schwimmbadrolli da, also nichts für geehbehinderte. kompetenter arzt kaum zu bekommen, chefarzt ist sehr gut aber selten greifbar.
essen war früher auch besser. alles ingesamt enttäuschend

1 Kommentar

eveline59 am 09.03.2015

Warst Du in Waldhorn oder im Berghof?
Ich komme nämlich grade aus dem Berghof und dort war es super.

Klinikbeschreibung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Zimmer z.T. klein, Ablage im Badezimmer fehlen
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, sehr bemühtes und kompetentes ärztliches Team - insbesondere ein vorbildlicher patientenfreundlicher Chefarzt auf dem neuesten Stand. Alle Mitarbeiter der Klinik sehr patientenfreundlich.
Leider schlechter WLAN Empfang. Wäre verbesserungswürdig. Klinik eher abseits gelegen was Freizeitaktivitäten betrifft - nur, wer braucht das wirklich? Insgesamt sehr empfehlenswert.

Erholung?

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine innovative Vorschläge)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Träge und wenig flexibel)
Pro:
Therapien
Kontra:
Essen und Ambiente
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Ambiente war 80ger Jahre. Alles ein bisschen in die Jahre gekommen. Das Zimmer (ich hatte gegen Aufpreis) ein Einzelzimmer war ebenfalls wenig einladend. Und ich hörte mir oft Geschichten über das Zusammenleben wildfremder Personen über Wochen im Doppelzimmer an. Zur Erholung in der Klinik und dann im Doppelzimmer das geht garnicht. Das Restaurant, in dem das Essen serviert wurde, war in Ordnung. Die Servicekräfte waren eher rustikal bis machmal etwas ruppig.
Das Essen überzeugte leider nicht, weil das Gemüse war immer total verkocht. Da ich glutenfrei essen wollte, habe ich um ein Frühstücksei gebeten. Das hat für größere Verwirrung im Haus gesorgt und ich sollte das Ei mit 30 Cent/Tag bezahlen. Aber wir fanden eine "Lösung": ich tauschte den Nachmittagskuchen, der mir zustand (Gluten!) gegen das Ei!!!
Die Therapieräume waren modern und hell. Die Therapeuten sehr nett und kompetent. Leider konnte man außerhalb der Therapiezeiten nichts machen. Es gab leider keinen Raum für Gerätetraining.

Einzigartige Klinik, war in einigen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gibt nichts negatives)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, super Personal
Kontra:
na ja der Ort ist ziemlich ausgestorben
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist einfach super, die Ärzte machen alles was möglich ist, die Anwendungen sind super, die medizinischen Untersuchungen und Behandlungen sind bestens. Das gesamt Personal und die Therapeuten machen alles was möglich ist. Im Restaurant wird fast jeder Wunsch erfüllt. Das Gesamtpaket ist nicht zu übertreffen. Leider wird auch hier von den Krankenkasse gekürzt, hoffentlich nicht auch alles kaputt gemacht. Einzig sollten Nichtraucher wenn möglich nicht zu starken Rauchern gelegt werden

selzer teil 2 von paul1001

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Flair der achtziger Jahre.

Seit dieser Zeit sind ab und zu mal einige Griffe und Halterungen ausgetauscht wurden. Das sieht man unter anderem an den nicht verschlossenen Bohrlöchern in den Zimmern.
Die andere technische Ausstattung lässt auch zu wünschen übrig. Im Speisesaal, schaut man am Esstisch direkt in eine 40 W Glühlampe. Die Zimmer verfügen über keine Notruf Gegensprechanlage.
Die Krankenschwestern, machen auch einen sehr überlasteten Eindruck. Mal leiden sie unter Rückenschmerzen, dann wird der Patient so ausgerichtet, dass man gut arbeiten kann auch wenn dadurch direkt die spastik eintritt wie erlebt. Des Öfteren wartet man schon mal 30 min, nachdem man den Notruf gedrückt hat, bis jemand kommt. Dann war entweder Übergabe, ein Notfall oder sonstiges. Durch das Fehlen der Gegensprechanlage, können somit auch keine Prioritäten gesetzt werden.
Die Ärzte, machen einen sehr kompetenten Eindruck. Man sollte aber schon einiges Vorwissen mitbringen, was die Behandlungsmöglichkeiten angeht. Die Dosierung der verabreichten Medikamente, wird doch ziemlich weit oben angesetzt.

Die Therapien, sind gut und die Geräteausstattung ist auch in Ordnung. Das Personal, dies bezüglich sehr engagiert.

besuch 2013

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt im Sommer 2013 im Haus Waldhorn. Alles in allem hat es mir nicht gefallen, aber die Angehörigen brauchen auch mal Urlaub. Aus diesem Grunde war ich in der Selzer Klinik. Einige andere Behandlungsmöglichkeiten meiner ms, habe ich mir auch von dem dreiwöchigen Aufenthalt versprochen.
behindertengerechte Toilette im eg Leider ist dieses WC alles andere als behindertengerecht. Dadurch können die Gesellschaftsräume nicht von allen problemlos genutzt werden. Die Türe ist viel zu schwer gängig und es befindet sich nur ein Haltegriff auf der rechten Seite der Toilette. Also eine sehr wackelige Angelegenheit und für Linkshänder ist die Benutzung ungeeignet.
Das Café hat auch eine Terrasse, diese ist leider nur über eine Türschwelle von innen aus erreichbar. Auf Nachfrage ob man dort mal für Rollstuhlfahrer eine Schiene zum leichteren überqueren anbringen könnte, wurde mir gesagt ich möchte doch bitte Rückwärtsfahren, dann würde das schon gehen. Gegenüber der Terrasse, befindet sich ca. in 6 m Entfernung, eine stark befahrene Durchgangsstraße. In der Woche unzählige LKWs und am Wochenende viele Motorräder. Welche starken Lärm erzeugen und man schonmal das Gespräch unterbrechen muss.
Der Speisesaal, befindet sich ebenfalls dort. Das Essen ist in Ordnung die Auswahlmöglichkeit ist doch sehr begrenzt. Spezielle Speisen für Diabetiker, Laktose Intoleranz oder Allergiker, habe ich dort leider nicht gefunden. Das Personal, macht einen sehr überforderten Eindruck. Wenn man nicht pünktlich zum Abendessen um 18:00 Uhr da ist, wird man lautstark ermahnt, wie geschehen. Der disziplinarische Hinweis dass man sich in einem Krankenhaus befindet und nicht zuhause bekommt man oft zu hören und zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Klinik.
Was die gesamte Ausstattung des Hauses angeht, wirkt es schon recht gestückelt. Da gebe ich meinen vor Schreibern recht, Flair der achtziger Jahre.


Es sind noch viele Verbesserungsmöglichkeiten in dieser Klinik. Scheinbar scheint die Leitung, auch keine Veränderung zu wünschen. Am Eingang hängt ein DMSG- Zertifikat, das ist wahrscheinlich genauso viel wert, wie ein Tüv- Süd Siegel auf einem Finanzprodukt. Das Leitbild, welches mit dem Satz anfängt: der Patient ist unser Gast. Finde ich auch höchst fragwürdig.

Eine Klinik mit Herz und Seele

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen und Atmosphäre des Hauses
Kontra:
Keine Lebensmittelgeschäfte/Discounter vor Ort
Krankheitsbild:
Migräne, Spannungskopfschmerzen und HWS-Schulter-Arm-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte ein großes Lob an das komplette Team der Neurologischen Klinik Selzer (Haus Berghof) aussprechen.
Das war für mich ein Klinikaufenthalt, wo wirklich nichts gefehlt hat. Das Zimmer war super gemütlich, das Essen war spitzenmäßig und lies nichts zu wünschen übrig. Die Therapien waren allesamt sehr individuell auf den Patient abgestimmt, von der Bäderabteilung, über die physiotherapeutischen Angebote, zu sehr aufbauender und informativen psychologischen Betreuung sowie täglichen Gesprächen und Akkupunkturbehandlung durch die behandelnde Ärztin. Ich hätte nie gedacht, dass es sowas heutzutage noch gibt. Hier ist man kein 0-8-15 Patient, wie bei den meisten Ärzten, welche ich im Laufe meiner Krankheitsgeschichte aufgesucht habe, sondern wird als Mensch und Gast immer zuvorkommend und individuell betreut. Ich habe mich endlich mal ernstgenommen gefühlt und alle Therapien und den Aufenthalt zusammen mit ganz lieben Mitpatientinnen/en geniessen können. Herzlichen Dank dafür, ich komme gerne wieder!

Einigermaßen in Ordnung, aber Mängel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es gibt viel zu verbessern)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es gibt ganz Einfach keine)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nicht der übliche Klinikcharakter
Kontra:
Es fehlen erfahrene Neurologen
Krankheitsbild:
Muoltiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist wie ein altes Hotel mit jüngerer medizinischer Einrichtung, die Zimmer und Bäder lassen für Rollifahrer zu wünschen übrig. Der Ort ist tot, nicht mal Obst oder Joghurt kann man kaufen, dies gibts auch in der Klinik kaum. Die Verpflegung ist in Odnung aber nicht vielfältig, maximal 2 Gerichte nur 3 Namen für das Selbe. Ärztliche Betreuung und Beratung war absolut grenzwertig, man konnte nicht Stechen, bekam das was man wollte, aber keine Alternaitvangebote, was ich erwartet hatte. Die Cafeteria ist gut, und lange Öffnungszeiten. 2,50 € /Tag Miete für einen alten Fernseher ist überteuert. Schwimmbad leider nur morgens von 7 - 8 geöffnet man hat aber meist um 7:30 schon Therapie. Diese sind sehr gut.

Wie ein älteres Hotel, in Ordnung aber verbesserungsfähig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Chef nicht da, dann kein Neurologe oder Untersuchung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Therapien sind sehr angenehm
Kontra:
Sehr abgelegen, gibt nichts am Ort
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ähnlich eines Hotels mit sehr nettem Personal. Bau schon älter, aber ok, Zimmer zu klein für 2 Rollstuhlfahrer.Ärztliche Betreuung könnte besser sein, vor allem am Wochenende.Wenn der Chefarzt nicht da ist gibt es keinen Neurologen, somit die neurologische Beratung und Untersuchung Fehlanzeige. Verpflegung in Ordnung, aber 3 Gerichte mit Champignons an einem Tag oder 3 Essen mit Bohnen an einem Tag ist nicht so gut. Im Ort gibts garnichts, nicht mal Obst, das fehlt in der Klinik auch. Die Therapien sind sehr gut. Auch die Cafeteria ist schön, preislich wie ein normales Cafe, aber der Raucherraum daneben ist auch dort zu riechen, ebenso die Rauchfahne einiger Pfleger und Schwestern am morgen und in der Nacht. Insgesamt positiv aber doch Verbesserungsfähig

Tolles Haus , wie im Hotel mit super Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nicht zu toppen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (geht nicht besser)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles rundum bestens)
Pro:
Tolles Rundum Paket, Medizin, Therapie und Wohlergehen
Kontra:
der Ort liegt sehr Abseits, außer dem LKW Durchgangsverkehr
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war das angenehmste Haus dieser Art, in dem ich jemals war. Ich war schon in einigen Kliniken, die kapuut gesapart wurden dort ist es wie in einem Hotel, hoffe die Kassen machen das nicht , wie vieles andere mit den Sparmaßnahmen kaputt. Glückwunsch zu dem engagieten Personal in allen Bereichen des Hauses. Man fühlt sich nicht wie in einer Klinik und das Gesamtpaket der Ruhe, Gelassenheit und Zuvorkommenheit gepaart mit den super Anwendungen bringen eine absoluten Erfolg. Man ist immer um das Wohl der Patienten, die als Gäste behandelt werden, bemüht. Es gibt keine unsinnigen Verbote, nur leichte Hinweise auf die Ordnung, die sein muss. Die Verpflegung ist bis auf geringste Ausrutscher super, etwas mehr frisches Obst und Milchprodukte würde alles abrunden. Die Mahlzeiten werden wie in einem Restaurant serviert, in sehr schöner Atmosphäre. Auch das Umfeld ist sehr schön und reizvoll, die Lage na ja, im Ort gibts absolut nichts, der nächste Laden für Obst usw. 10 KM. Im Haus eine schöne Cafeteria mit Kaffee, Kuchen, Eis, auch ein Hefeweizen, von morgens bis Abends geöffnet. Internet in einigen Bereichen, nicht zu vergessen die Möglichkeit zum morgendlichen Schwimmen in kleinen warmen Schwimmbad. Absolut sauber und Hygienisch, die Einrichtung im Hotelstil der 80er alle wichtigen Geräte , Betten (ausser Matratzen) und Bäder auf dem neuesten Stand.
medizinische Betreuung und Methoden, auch bis auf einen
kleinsten Aurutscher, nur das aktuellste. Der Chefarzt war in Urlaub, aber am letzten Tag kennengelernt, macht er einen sehr kompetenten Eindruck. Der nächste Termin ist bei mir schon eingeplant. Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter, die wirklich um das Wohl der Gäst bemüht sind.

sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009-2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
persönliche Atmosphäre bei guten Therapien
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Privat-geführte Klinik mit dem Anspruch "Der Patient ist Gast"!
Dieses spürt der Patient stets, ob bei den Schwestern, im Service oder bei allen anderen Mitarbeitern des Hauses.
Die Therapien sind sehr umfangreich, dass einzige was fehlt, sind Fachkräfte für die Logopädie.
Besonders die Küche und der Service im Restaurant (hier keine Kantine, sondern wirklich die Atmosphäre eines Restaurants, inkl. richtiger Tischwäsche mit Servietten) möchte ich erwähnen. :-))
Dazu kommt noch die gute Luft, Wege, die auch von Rolli- oder E-Mobil-Fahrern gemeistert werden können sowie die Anbindung an die Städtchen Baiersbronn und Freudenstadt - wenn man mal etwas anderes sehen möchte ;-)

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006-2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann ueber nichts und niemanden klagen. Es geht mir nach diesem Aufenthalt immer wieder gut.