Klinik Kurköln

Talkback
Image

Landgrafenstr. 32-38
53474 Bad Neuenahr
Rheinland-Pfalz

79 von 92 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

93 Bewertungen

Sortierung
Filter

Prothesenpatienten ja - andere Krankheiten - NEIN

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keinerlei Therapierfolg)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (gehöre nicht zum Standardpatienten, daher wenig Ideen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Personalmangel, ständiger Therapeutenwechsel, ersatzloser Ausfall von Therapien)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sauber, Hausservice schnell und kompetent)
Pro:
nette Physios
Kontra:
Interessenlosigkeit der Stationsärztin
Krankheitsbild:
Frozen shouler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien weitgehend gut. Die Therapeuten geben sich alle Mühe. Allerdings in drei Wochen Aufenthalt 7 !!! verschiedene Physiotherapeuten. Dies hat zur Folge, dass von eigentlich 20 Minuten Therapiezeit effektiv nur 10 bis 15 Minuten übrig bleiben. Die restliche Zeit wird mit Umziehen, Erklärungen und Krankheitsverlauf verbracht. Leider damit nicht zielorientiert. Wenn ein Therapeut einen Ansatz gefunden hat, muss dieses dem anderen erst erläutert werden. Schade da vergeht wertvolle Zeit. Dokumentation lückenhaft.
Man erhält zwei Physioeinheiten pro Woche. Bei zwei Gelenken also deutlich zu wenig. Das Behandlungsplanungsprogramm der Klinik lässt nicht zu, dass dort zwei Gelenke eingepflegt und damit therapiert werden.
Neben dauernden Therapeutenwechsel fallen häufig Therapien aus und werden nicht ersetzt. Heißt Ergotherapie fällt aus und aus der Not heraus bekommt man Sportstudio in den Therapieplan herein. Die Ergotherapie z. B. Bewegungsschiene wird nicht nachgeholt. Es besteht hoher Krankheitsstand seitens der Beschäftigten. Die Absprachen zwischen den einzelnen Stationen (Schwesternzimmer) funktionieren nicht. Morgens stehen 20 Leute vorm Schwesternzimmer und warten wegen Corona aufs Fiebermessen ? Abstand nicht möglich. Erforderliche Medikamente (Insulin im Kühlschrank im Schwesternzimmer) werden nicht "geliefert", da Zimmer nicht besetzt oder Vertretung nicht dran denkt. Unfassbar!!
Essen ist extrem schlecht. Fertigkartoffelpüree, zusammengeschüttete Suppen, halb gegarte Kartoffeln, zum Frühstück Orangensaft aus Pulver, Abendsalat immer der Gleiche, gehört m. E. nicht zur ausgewogenen gesunden Ernährung.
Die 3 Aufzüge können wegen Corona nur von wenigen genutzt werden. Dies ist für Gehbehinderte nicht akzeptabel. Durch 10 Etagen werden zu Spitzenzeiten bis zu 30 Minuten Wartezeit vorm Aufzug verbracht. Daher wurde die ein oder andere Therapie versäumt. Bestenfalls ist man gut zu Fuß. Behandelnde Ärztin geht lieber rauchen als Termin einzuhalten.

Daneben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Therapien zumeist gut, wenn auch für mich unpassend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
TherapeutInnen und sonstiges Personal
Kontra:
Ärzte gehen nicht auf meinen Bedarf ein
Krankheitsbild:
Entzündungen in Armen und Händen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlungen gingen am Hauptproblem (Arme, Hände) völlig vorbei und konzentrierte sich an anderer Stelle (Wirbelsäule), Abhilfe durch die Ärzte war trotz mehrerer Gespräche mit Leitendem Arzt, Oberarzt, Ärzten nicht erreichbar.

Bei einem akut auftretenden orthopädischen Problem (Wirbel verrenkt) war Hilfe durch die Klinik erst nach zwei Tagen möglich.

TherapeutInnen und sonstiges Personal sind sehr entgegen kommend und bemüht, klasse!

Klassisches Großküchen-Essen, verkocht, ungewürzt und entspricht scheinbar überhaupt nicht der hauseigenen Ernährungsberatung.

Veralterte Klinik mit hilfsbereitem Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
verwohntes Erscheinungsbild und miserables Essen
Krankheitsbild:
Reha nach Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik veraltert und verwohnt,Essen miserabel,Personal hilfsbereit und freundlich.Therapie war o.k.Kann die Klinik nicht weiter empfehlen.

Behandlung gut, alles andere recht durchschnittlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Behandlungsmöglichkeiten
Kontra:
Essen und Ausstattung nur befriedigend
Krankheitsbild:
Hüft Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Einrichtung besonders auch im Speisesaal wirkt etwas lieblos und sehr einfach. Das Essen ist nicht schlecht aber auch nicht gut.
Die Behandlung dagegen hat mir sehr gut gefallen. Auch das Personal ist sehr nett und geschult. Das WLAN ist sehr schwach und bricht ständig ab.
außerdem fehlt ein ordentlicher Hausplan nach dem man sich orientieren kann.

Hier läuft es sich wieder gut.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Einschränkung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Physio, Zimmer, Verpflegung...
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Hüft-TEP, rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-TEP war ich zur Anschlussheilbehandlung im Haus Jülich. Nachfolgend in Stichworten Anmerkungen zu den einzelnen Bereichen.

Rezeption: während meines gesamten Aufenthaltes sehr freundlicher und entgegenkommender Umgang.

Zimmer: großes, nett eingerichtetes Zimmer mit Ahrblick. Ausreichend großer Dusch/WC-Bereich.
Natürlich mit TV, Telefon, Kühlschrank und WLAN.
Picobello sauber, großes Lob an den zuvorkommenden Zimmerservice.

Verpflegung: Frühstücksbuffet, reichhaltige Auswahl an Brötchen, Brot, Marmeladen und Aufschnitt.
Es standen 3 Mittagessen zur Auswahl, Vollwert, leichte Kost und vegetarisch.
Abendbrot wie Frühstücksbuffet, zusätzlich Salate.
Alles in allen war das Essen schmackhaft und abwechslungsreich. Die Teller wurden bei Bedarf zum Tisch gebracht.

Medizinische Versorgung: Ärzte und med. Personal sehr patientenorientiert. Alles wurde genau erklärt und dokumentiert.
Ich habe mich sehr sicher gefühlt.

Physiotherapie: ausgewogenes Programm, sehr freundliche und hilfsbereite Therapeuten. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich wieder vernünftig laufen. Echte Profis! Danke.

Fazit: Diese Reha-Klinik ist unbedingt zu empfehlen. Ich werde auch nach meiner 2. Hüft-TEP hier wieder aufschlagen.

Tolle Klinik mit spitzen Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fabelhaft)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fabelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles top)
Pro:
Therapeuthen, Ärzte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spinalkanalverengung mit Prolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe als Patientin eine teilstationäre Reha absolviert, da ich in Bad neuenahr wohne. 8 Wochen nach einer Rückenoperation in der Uni Heidelberg.
Die Organisation der Termine und der ganze Ablauf waren hervorragend geplant.. Termine wurden nicht verschoben oder geändert. Eine große Leistung bei 350 Patienten
Alle Therapeuten waren ausgesprochen freundlich und gingen auf mich und meine Bedürfnisse ein.
Die ärztlichen Visiten waren kompetent und ausführlich, so wie auch die Eingangs- und Abschlussuntersuchung.
Alle Anwendungsbereiche waren auf dem neuesten Stand, wie auch alle Übungsgeräte an denen ich meine erschlafften Muskeln wieder in Form bringen konnte. Immer unter freundlich, fachlich unterstützter Kontrolle eines Physiotherapeuten.
Das Mittagessen war abwechslungsreich & schmackhaft.
Die Klinik kann ich zu 100% weiter empfehlen

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Hüft Ersatz links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien sehr gut. Stationsarzt Etage 8 war ich sehr zufrieden. Hätte gerne Verlängerung, aber keine Chance Rentner. Sauberkeit lässt zu wünschen übrig. Leider keinen schönen Aufenthaltsraum. Nur kleine Räume, wenn Kiosk schließt, alles Tod. Bänke vor dem Haupteingang wären schön und auf dem Sonnendeck Liegen für Hüfte operierte. Abends beim Essen, keine Abwechslung. Immer das gleiche. Morgens auch, war aber nicht so schlimm. Manch ein Therapeut war halt besser als der andere, aber ist in allen Reha so. Samstag und Sonntag Vormittag konnte man leider kein freies Training, Muskelfunktion machen, kenne von den anderen Reha Kliniken, war enttäuscht. Vorteil direkt an der Ahr. Und Fussgängerzone gut erreichbar.

Veraltet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Gleichgültigkeit einzelner Ärzte
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist in die Jahre gekommen und die herunter gekommenen Zimmer sowie die Bäder sind nicht für gehbehinderte nach OP an Hüfte oder Knie geeignet. Alles ist veraltet und Bedarf einer Modernisierung.
Die Behandlung durch die Therapeuten ist kompetent, freundlich und bemüht.
Leider habe ich feststellen müssen, dass man nicht als Mensch wahrgenommen wird. Es wird nicht zu gehört und viele Nöte von den Patienten nicht ernst genommen. Man ist die Hüfte oder das Knie und ab Aufnahme gibt es nur den vorgesehenen Weg. Ein Abweichen wird von Pflegern über Ärzte oder Therapeuten nicht zu gelassen.

unmöglich und stur

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich habe mit keinem Arzt gesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht sagen)
Pro:
nix
Kontra:
unfreundlich,
Krankheitsbild:
AHB Spondylodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte am 19. Juni zur AHB aufgenommen werden. Am Tag vorher wurde ich telefonisch informiert, dass die Kostenzusage vom BUND fehlt und man mich nicht aufnehmen kann. Lt Aussage des BUND wurde die tel. Zusage am 20. 5. gegeben. Leider ist das Personal der Aufnahme Abteilung sehr uncooperativ und streitet alles ab. Es wurde auch zweimal das Gespräch unterbrochen, warum auch immer. Mir wurde der Name der zuständigen Person nicht genannt, nur .....ich verbinde sie ja...…. und dann Warteschleife. Wer so mit Menschen umgeht, ist in einer Klinik am falschen Platz und ich werde diese Klinik bestimmt nicht aufsuchen.

Turbulenzen in der Mucki-Bude

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Häufiger Physiotherapeutenwechsel
Krankheitsbild:
Zustand nach Bandscheiben-OP
Erfahrungsbericht:

Äußerlich betrachtet, ist die Klinik Kurköln ein häßlicher Plattenbau, eine architektonische Sünde der späten 1960er Jahre, die wie ein Schandmal in den Bad Neuenahrer Himmel ragt und die Silhouette des ansonsten einladenden Städtchens an der Ahr prägt. Doch letztlich sind es die inneren Werte, die zählen. Und da kann der alte Kasten durchaus punkten. Positiv fällt den Neuankömmling sofort die freundliche Atmosphäre auf: Von der Rezeption über die Putzfrau, von den Ärzten über die Pfleger bis hin zum Küchenpersonal - hier merkt der Patient, dass er willkommen ist und im Mittelpunkt steht. Gut auch, dass es ausschließlich Einzelzimmer gibt und man sein Domizil nicht mit einem möglicherweise schnarchenden Mitpatienten teilen muss. Mein Arzt, Dr. M., ist wirklich top; empathisch und kompetent.
Ich war 4 Wochen in der Klinik Kurköln und hab' viele positive Erfahrungen gesammelt. Es gibt aber auch Kritik: 1) In den 4 Wochen wurde ich von 5 verschiedenen Physiotherapeuten behandelt. Finde ich suboptimal; da wäre es doch effizienter, wenn man EINEN Physiotherapeuten hat, der über das Krankheitsbild Bescheid weiß und einen als Bezugsperson betreut. 2) Das Training in der Mucki-Bude empfand ich als so la la. Kernproblem: Es wird nicht geschaut, welche Maschine für das individuelle Krankheitsbild geeignet ist sondern eher danach, welche gerade frei ist. Dabei geht es turbulent zu wie in einem Taubenschlag. Den Physiotherapeuten ist kein Vorwurf zu machen, die Kritik geht in Richtung Verwaltung. So was kommt dabei heraus, wenn man "Geiz ist geil" zu seiner Maxime macht. 3) W-Lan kostet 2 Euro pro Tag, bei einer Reha von 21 Tagen also 42 Euro! Liebe Klinikleitung, es ist in einem modernen Haus zeitgemäß, kostenloses W-Lan anzubieten!

Erfahrung als teilstationärer Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird individuell auf Wünsche eingegangen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für ambulante und teilstationäre Patienten fehlt genügend Ruhezonen und Aufbewahrungsschränke.)
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal in allen Bereichen.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das medizinische Personal ist sehr kompetent und freundlich. Auf persönliche Wünsche wird eingegangen.
Für ambulante und teilstationäre Patienten ist es leider ein wenig eng , Aufbewährungsschränke und Ruhezonen könnten mehr vorhanden sein.

Die REHAKLINIK IST TOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ANWENDUNGEN UND THERAPEUTEN
Kontra:
Krankheitsbild:
Beinachskorrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter der Klinik waren sehr freundlich und hilfsbereit. Ob an der Rezeption, in der Küche oder bei den Therapeuten hatte man immer den Eindruck das diese Menschen mit Herzblut dabei sind.
Man wurde immer mit einem Lächeln empfangen, und man war gleich selbst besser drauf.
Die Anwendungen waren top und haben mir sehr viel gebracht.
Sie waren gut organisiert und man hatte keine Wartezeiten.
Wenn etwas fehlte oder etwas aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich war, und man hat mit seinem Arzt/seiner Ärztin gesprochen wurde das Anwendungsprogramm angepasst und geändert.

Die Zimmer waren in Ordnung, die Reinigung auch. Sie waren älter aber zweckmäßig eingerichtet. Für Hüftpatienten ist das Bad allerdings etwas eng.
Das Essen war vielfältig und es war gut. Man konnte immer Nachschlag haben und die Beilagen untereinander austauschen. Und wenn einem die Gerichte mal gar nicht zugesagt haben, konnte man in unmittelbarer Nähe Cafes und Lokalitäten finden. Auch mit Gehhilfen.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Heilungsprozess und dem Aufenthalt in der Klinik und kann sie weiter empfehlen. Man muss allerdings auch selbst aktiv mit machen, damit man wieder gesund wird.Ich habe dort auch viele Patienten kennen und schätzen gelernt. Auch das ist wichtig für die Genesung.

Und an alle ewigen Nörgler: Dies ist eine REHAKLINIK und kein 5 Sterne Wellnesshotel. Wem das Essen nicht passt, die Zimmer zu alt sind oder immer alles besser weiß als die Ärzte oder Therapeuten, sollte lieber die REHA abbrechen und den Menschen den REHAPLATZ lassen, die gesund werden wollen.

1 Kommentar

allerbester am 16.06.2019

Letzter Abschnitt passt u. sagt alles, ich beurteile(als Angehöriger) einer HWS operierten Patientin die Klinik für sehr empfehlenswert.

Neue Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eigentlich sehr zufrieden, nur ein paar wenige Punkte die man abziehen muss)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (A)
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Plastick Badezimmer
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober nach meiner Hüft OP für 3 Wochen im Hause KurKöln.

Bis auf die Zimmer und das man für schlechtes W - lan bezahlen muss kann ich nur Postiv berichten.

Das gesamte Personal egal welcher Abteilung war sehr freundlich.

Allen waren gut aufgelegt und Hilfsbereit.

Bei mir waren es ausreichend und Zielgerichtete Anwendungen, hat was gefehlt hat man es auf Anfrage bekommen.

Das Essen war für eine Klinik sehr lecker und ausreichend. Auf Wunsche gab es auch Nachschlag.

Ebenfalls Positiv war die nähe zum Park und nach Bad Neuenahr.

Ebenso muß man die Kurschänke erwähnen.
Sie befindet sich direkt an der Klinik wo man bei Peter und Dörthe mit ihrem Team leckere Kleinigkeiten zu einem leckeren Kölsch oder nebenan im Kaffee ein Stück Kuchen mit Kaffee Serviert bekommt. Auch zum geselligen Fußball schauen ist es ein Perfekter Ort. (Gerade für FC Fans ;-)).

Leier ...bzw. zum Glück kenne ich keine andere Klinik. Aber ich werde mich wieder für diese Klinik entscheiden.

Super Klnik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Aufnahme mit top qualifiziertem Personal.
Egal wo.
Hier ist man Mensch und bekommt geholfen.
Physiotherapeuten super und Ärzteteam sehr gut.

Schlechte, unkoordinierte Physiotherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Seminare zum Teil sehr lieblos vorgetragen)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenig Anwendungen; schlechte Physio (kein Gesamtkonzept))
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr träge und vom Patienten kaum zu variieren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenn man keine großen Ansprüche hat...)
Pro:
das Essen
Kontra:
Physio
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2017 war ich im November 2018 nach der zweiten Hüft-TEP erneut zur Reha in Bad Neuenahr. Nach einer positiven ersten Erfahrung in 2017 hatte ich mich bewusst für diese Klinik entschieden, da sie zentral in Bad Neuenahr liegt und von ebenen Parkanlagen umgeben ist. Ideal also um zwischen den Anwendungen einen Spaziergang zu unternehmen.
Das Haus Kurköln ist einem veralteten, sauberen Zustand. Die Einzelzimmer enthalten was man benötigt. Die darin enthaltenen nachträglich eingebauten "Kunststoff-Badezimmer" mit Stufe (!) am Eingang sind nicht wirklich optimal für frisch operierte Hüft-/Kniepatienten. Für korpulente Patienten auf Grund der Miniaturgröße schon gar nicht.

Wie bereits in 2017 hatte ich in drei Wochen Reha auch in diesem Jahr nur sehr wenig Anwendungen.

Zentrale Aktivitäten sind das Ergometer und der Muskelfunktionsaufbau (Kraftraum) sowie das Gelenkschutztraining und die Physiotherapie.
Massage u. a. "passive" Therapien nur auf Nachfrage. Im Durchschnitt hatte ich 4 dieser Anwendungen täglich. 4 x ca. 15 Minuten waren aus meiner Sicht zu wenig, zumal andere Patienten bis zu 7-8 Anwendungen hatten.

Darüber hinaus war die Physiotherapie in 2018 deutlich schlechter als noch in 2017. Der mir zugeteilte Therapeut war meist schon nach 10-12 Minuten fertig (davon 4-5 Minuten am Narbengewebe gearbeitet). Stabilisierende und gezielte Muskelaufbau- und Dehnungsübungen wurden wahllos und nicht auf einander aufbauend gewählt. In 3 Wochen waren dies weniger als 10 Übungen. Ein Standardprogramm für Hüftpatienten scheint es in Kurköln nicht zu geben, so dass jeder Therapeut macht was er will. Wenn man an einen guten Therapeuten gerät hat man Glück; wenn nicht, hat man das Nachsehen. Obwohl ich nach 10 Tagen schmerzfrei die Treppe laufen konnte, hat mein Therapeut es mit einer gezielten Übung geschafft, mich um Tage zurück zu werfen. Bei meiner Entlassung konnte ich nur noch mit Schmerzen die Treppe gehen.

Mein Fazit: aktuell keine Empfehlung für KurKöln

3 Kommentare

Enrico am 05.12.2018

Wie können manche Patienten 7-8 Anwendungen haben und dieser Patient nur 3-4? Man kann sich auch melden und nachfragen. Wenn man aber passiv alles über sich ergehen läßt, ist man selbst schuld und muß der Klinik keine Schuld geben meine ich. Fast alle Bewertungen sind positiv, es werden nur Kleinigkeiten bemängelt und hier keinen Stern zu geben finde ich maßlos übertrieben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles Bestens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer der Rezeption)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Rezeption überfordert
Krankheitsbild:
/Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe im August dort 3 Wochen nach einer Hüft OP verbracht und kann sagen das alles dort dazu beigetragen hat das ich wieder zu 100% fit bin.Habe beste Therapie genossen und alle waren freundlich und kompetent.
Jeder Zeit wieder.

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Angehöriger, daher nicht relevant)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Angehöriger, daher nicht relevant)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Angehöriger, daher nicht relevant)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Angehöriger, daher nicht relevant)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Angehöriger, daher nicht relevant)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Erfahrungsbericht:

Kürzlich war meine Frau in Haus Kurköln zur Reha und durchweg zufrieden. Ich habe sie regelmäßig besucht und dadurch einerseits einen recht guten Eindruck gewinnen können, andererseits auch recht viel mit anderen Patienten gesprochen. Überwiegend war die Resonanz positiv, wie auch in den meisten Kommentaren, die ich gelesen habe. Selbstverständlich kommt jeder mit seiner Geschichte hier an und hat seine Vorstellungen. Mir fällt auf, dass insbesondere Privatpatienten, aus den Äußerungen zu schließen aus dem öffentlichen Dienst und nach der Ausdrucksweise teils mit Dünkeln behaftet, Ansprüche stellen wie an ein gehobenes Feriendomizil. Diesen sei gesagt, dass sie sich in einem privatwirtschaftlich geführten Haus befinden, dessen Zweck unter anderem neben dem Angebot an gesundheitsfördernden Maßnahmen ist, Gewinn zu erzielen. Und diesen sei zudem ins Heft geschrieben, dass eine Einrichtung, die sich in öffentlicher Trägerschaft befindet, mit an Gewissheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen höheren Ansprüchen genügen würde. Nach der Beratung meiner Frau in der behandelnden Klinik und aus Erfahrungen im Freundeskreis, Gott sei Dank hatte ich bisher dergleichen Aktionen bisher nicht nötig, gibt es Häuser, die deutlich weniger bieten und in Gegenden angesiedelt sind, wo man keine Möglichkeit hat bummeln zu gehen, was nicht erster Zweck einer Reha ist, aber dennoch recht angenehm sein dürfte. Übrigens bewahrheitet sich hier im allgemeinen Umgang einmal wieder, wie man in den Wald ruft, schallt es heraus. Wer sich seiner Unzufriedenheit hingibt, macht sich und anderen das Leben schwer und kann nicht erwarten, dass er mit ausgesuchter Freundlichkeit behandelt wird. Um jeder Verdächtigung aus dem Weg zu gehen: Ich bin weder Mitarbeiter im Hause, noch habe ich sonstige Interessen.

2 Kommentare

Enrico am 10.11.2018

Super Kommentar. Mir war auch aufgefallen, daß die Bewertungen der Privatpatienten erheblich von denen der gesetzlich Versicherten abweichen. Sie sind deutlich negativer. Allerdings muß man vielleicht bedenken, sie müssen unter Umständen deutlich mehr als 10 Euro pro Tag zuzahlen, da verlangt man etwas mehr Service. Sicher, die Klinik ist privatwirtschaftlich und auf Gewinnerzielung ausgerichtet, aber Gewinn kann man nur erzielen, wenn der Kunde/Patient insgesamt zufrieden ist.
Warum trotz der Zufriedenheit des Bewerters nur 4 Sterne vergeben wurden, frage ich am Ende meiner Zeilen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlung für Hüft-TEP-Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Quantität und Qualität der Therapien
Kontra:
Nachdokumentation verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren in der Klinik fast durchgehend sehr gut. Die Lage ist perfekt, das Essen ist OK bis gut, die Therapeuten kompetent und die Ärzte sehr freundlich und aufmerksam.
Als Kassenpatient fühlte ich mich dort sehr gut aufgehoben.
Kritikpunkte: bei der Aufnahme sollte nach der körperlichen Beweglichkeit des Patienten vor Zimmerbelegung gefragt werden, da einige Bäder noch im alten Stil, sehr eng und wenig behindertenfreundlich gestalten sind. Bei den Reinigungsfachkräften (auch zuständig für die Vergabe von sauberen Handtüchern, u.a. für Therapie) gab es anscheinend große Unterschiede in der Qualität und Freundlichkeit - hier könnte eine Qualitätskontrolle hilfreich sein.
Den Abschlussbericht bekommt man zwar zur Kontrolle vorab vorgelegt - der finale Bericht enthält dann aber wesentlich mehr Inhalt und stellenweise Ungenauigkeiten, die man durch die Vorabprüfung eigentlich vermeiden wollte.
Fazit: ich würde jederzeit wiederkommen und empfehle die Klinik gerne meinen Freunden und Bekannten

Wirksame Behandlungen - wenngleich zu wenig auf Patienten abgestimmt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig erfahrener Stationsarzt; sozialrechtliche Beratung unpassend für eigene Situation)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kompetente Therapeuten, wirksame Einzeltherapien)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Unzutreffende Auskunft der Verwaltung über Behandlungsumfang an Wochenenden/Feiertagen,)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Behandlungsbereich funktional und modern; Zimmer nicht mehr zeitgemäß; gute Lage)
Pro:
Erfahrene Therapeuten, sehr gute Einzeltrainings, Möglichkeiten zum freien Training (Geräte, Schwimmbad), moderne Geräte, Lage
Kontra:
Zimmer nicht mehr zeitgemäß, Leerlauf über Wochenenden/Feiertage, Anwendungsplan zu wenig Patienten-bezogen, Wifi teuer,
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Knie-TEP war eine unmittelbare Mobilisierung für mich wichtig. Die Aufnahme erfolgte - gemeinsam mit ca. zwei Duzend anderen Patienten - am Gründonnerstag. Entgegen der Zusicherung der Verwaltung fanden die ersten Behandlungen erst am Dienstag nach Ostern statt, d.h. es gingen schon zu Beginn 5 Tage für die Behandlung verloren. Erst nach mehrfacher Beschwerde wurde dieses Manko seitens der Klinik ernst genommen.

Das Behandlungsprogramm ist gut, sollte jedoch nach Umfang und Inhalt besser auf die Erfordernisse des einzelnen Patienten abgestimmt sein.

Die Einzelbehandlungen und -trainings erfolgen durch kompetente, freundliche Therapeuten und sind sehr wirksam. Besonders positiv sind die Möglichkeiten zum täglichen freien Training an Geräten und im Schwimmbad.

Die Teilnahme an Vorträgen und Einzelberatungen sollte besser auf die tatsächlichen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt sein. Trotz sehr unterschiedlicher sozialer, beruflicher und psychologischer Situation werden alle Patienten durch dasselbe Programm betreut.

Das Pflegepersonal ist freundlich und hilfsbereit, die Qualität/Erfahrung der Ärzte ist recht unterschiedlich.

Die Klinikeinrichtung ist zeitgemäß und funktional, die Zimmer sind renovierungsbedürftig (insb. die nachträglich eingebauten Nasszellen). Die Klinik ist gut gelegen direkt an der Ahr und fussläufig zum Ortszentrum.

Die Verpflegung ist auf Dauer etwas eintönig und sollte durch mehr Frisch-Kost aufgewertet werden.

Viel zu teuer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Allerdings sind die Preise viel zu hoch und erst recht die Eigenleistung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Anwendungen
Kontra:
Essen und Eigenleistung
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privatpatient 3 Wochen dort . 159 Euro Tagessatz sind viel zu hoch für dieses Haus( Haus Jülich)

Schlimm: zuhause kam dann der Schock danach - ich musste 950 Euro alleine tragen. Entgegen der Aussage, dass man als Privatpatient ca 20 Euro am Tag zuzahlen muss. Auf eine Beschwerde hat man pampig reagiert.
Da zu den 159 Euro noch die Anwendungen extra berechnet werden kürzt die Beihilfe den Rechungsbetrag um 30 Prozent.

Positiv waren die Anwendungen - alle !!

Das Mittagessen war na ja....morgens und mittags war alles ok.

Die Matratzen waren viel zu hart - auch eine Auflage brachte nicht viel.

2 Kommentare

Ria572 am 21.04.2018

Aber Hallo,das ist ja hervorragend das sie auch als Privatpatient diese Probleme mit der Berechnungs von 159,-€ /Tagessatz hatten.Die Kurköln in Bad Neuenahr ist eine Abzockerklinik,die die Selbstzahler versucht abzukassieren,die weit überteuerten Tagessätze von 159,-€stehen zu Wettbewerbskliniken wie es die Nümbrechter Dr. Becker Klinik zu 136,-€,damit kassieren die schonmal vorab 23,-€ an einem Tag mehr beim Selbstzahler bzw. Privatpatienten.Dies alleine macht bei einer 28 tägigen Aufenthalt 644,-€ mehr Kosten für Unterkunft u.Verpflegung,dies ist ungerecht gegenüber allen anderen Patienten.
Der Beamter wird einfach als Selbstzahler eingeordenet,es wird versucht ihn über den Tisch zuziehen mit überhöhten Tagessätzen,es wird im einfach das teuerste Zimmer verkauft,auch wenn er das kleinste Zimmer buchen möchte.
Hier fährt die Köln-Klinik unter der Leitung von Herrn Günter Kill eine glasklare Abzockestrategie,dies sollte sich kein Privatpatient gefallen lassen.
Wenn die Zimmer-Badeinrichtung für diese Preisvereinbarungausgestattet wären,dann hätte man als Beamter ja noch verständnis,aber dies ist ja nicht der Fall,die Bäder sind nach alten Strickmuster gestaltet,es fehlen an den bestimmten Stellen der Ablage des Spiegels Steckdosen,um einen Fön,Rasierer oder Zahnbürste anzuschalten.Es fehlt der beheizte Handtuchhalter,und vor allendingen sind alle unteren Steckdosen im Zimmer vom Hüftpatienten nicht zugebrauchen,weil der Hüftpatient eingeschränkte Haltungen hat,er darf sich noch nicht bücken.Bei mir konnte nur eine Steckdose an der Eingangstür des Zimmers genutzt werden,weil diese eine entsprechende Höhe von ca. 1,00m hatte u. zuerreichen war.
Die Bedienung im Auenthaltsraum Jülich lies auch zu wünschen übrig,hier wurde den Beamten die wesentlich mehr zahlen müssten (17,5% Mehrkosten)als die Kassenpatienten das gleiche Essen angeboten.
Die Kassenpatienten-Renteversicherungsträger -Zimmer im Hochhaus waren sehr klein,veraltet die Badeinrichtung sicherlich mehr als überholt,das man so was heutzutage noch anbieten kann.Aber der Sozialversicherungsträger-patient ist den Betreiber in Kur Köln ja regelrecht ausgeliefert.Es gibt auch Beamte denen diese kleine Zimmer anbeoten u. verkauft wurden,die hatten dann das Glück vermutlich nicht viel dazu zuzahlen mussten,weil hier die Sozialversicherungssätze eben wsentlich geringer sind,sie belaufen sich auf 131,50€/Tagespreis aber incl.Anwendungskosten u. Arztkosten

  • Alle Kommentare anzeigen

Absolute empfehlenswerte REHA! - Nur Verpflegung Geschmackssache

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Essen ist Geschmackssache)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Handtücher sehr abgenutzt. Man renoviert nach und nach!)
Pro:
ALLES TOP!!!!!
Kontra:
Verpflegung - Frühstückszeiten sehr knapp - Artet in Stress aus
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal ist super freundlich und sehr hilfsbereit.
Wenn ein Patient in seiner Beurteilung schreibt, dass dieses nicht der Fall ist, hat er das Personal mit Wahrscheinlichkeit sehr "genervt".

Habe Mitpatienten erlebt, welchen man es nicht recht machen kann. Wenn diese Patienten nicht bevorzugt werden, glauben sie bereits, sie würden benachteiligt.

Die Therapeuten leisten excellente Arbeit.
Superpünktliche Terminvergaben. Gute Organisation/Terminplanung der Leitung.

Wenn man Anwendungen nicht mag und wechseln möchte: Bitte Arzt ansprechen. Wenn man Frühtherapien oder spätere Anwendungen haben möchte: Bitte Krankenschwester ansprechen.
Geht alles. Der Ton macht die Musik!


Meine Raumpflegerin hat in allen Ecken geputzt.

Am Empfang tolle, freundliche, qualifizierte Damen.

Das Schwimmbad ein Traum.

Wenn das Wasser zu kalt war, habe ich mich freundlich an die Rezeption begeben und es gemeldet. Am anderen Tag - alles wieder warm.

Zimmer sind unterschiedlich. Ich hatte eines der kleinsten und ältesten Zimmer. Hauptsache sauber und warm. Heizungen liefen auf Hochtouren. Sofort heißes Wasser im Bad.

Nun kommt positive KRITIK:

Neue Handtücher wären wirklich angebracht.

Das Frühstück und Abendbrot ist langweilig. Gekochte Eier dürften jeden Tag auf den Frühstückstisch! Es wird jeden Tag Schnittkäse und Cammenbert angeboten. Wäre total O.K.
Die Käsesorten haben keinen Geschmack. Schade.
Jeden Tag der selbe gemischte Salat aus gekauften vorgefertigten Tüten. Dressing´s fade.
Suppen und Saucen nicht selbstgemacht. Maggi oder ähnliches.
Das Mittagessen ist nicht gesund. Fertigsuppen, Kartoffeln aus dem Glas, Saucen von Maggi, Salat immer der Selbe (vor geputzte Tütensalate.
Es gab in 4 Wochen nicht einmal frischen:
Feldsalat, Endivien, Kopfsalat, Eisbergsalat, Romana, Ruccola, etc.pp.

Wer keinen großen Wert auf Essen legt, fühlt sich in der Kölnklinik rundum wohl!

Wir sind oft essen gegangen. Restaurante alle gut!

Therapeuten super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle hatten ein offenes Ohr für jeden
Kontra:
-
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ambulanter Patient und bin den Physio-Therapeuten 100 % zufrieden. Sie haben mir sehr geholfen

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Rundum-Betreuung
Kontra:
Zimmer sind renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Knie-Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mir Anfang November eine Knie-Endoprothese eingesetzt wurde, war ich vom 21.11. - 12.12.2017 in der Rehaklinik Kurköln zur Anschlussheilbehandlung. Sowohl die Ärzte als auch die Schwestern, Therapeuten und das Service-Personal waren alle sehr freundlich und immer hilfbereit. Nach anfänglichen Problemen mit der Behandlung wurde sich derer angenommen und entsprechend gehandelt. Alles in allem fühlte ich mich hier sehr gut aufgehoben und würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen.

1 Kommentar

MarcoKausR am 16.01.2018

Hallo
Hab gelesen das Sie in der Klinik Kurköln waren.
Würden Sie mir mal sagen wie es da mit Parktplatzsituation aussieht?
Gibt es kostenlose Getränke?
Kann man vergünstigt in das Thermalbad?
Wie siehts mit Freizeitgestaltung aus?
Sind die kostenpflichtig?
Wie ist der Ausländeranteil?

Gruß

Veraltete Zimmer,einfache Badeinrichtung Tagespreis mit 159,-€ zuteuer!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015 u2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zimmer schlecht,Essen schlecht für den Zimmerpreis)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Arztbehandlung u. Schwester waren alle in Ordnung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Gaschäftsleitung ist nicht korrekt,unfreundlich u. schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine brauchbaren Steckdosen für Hüft-TEP)
Pro:
Therapeuten gut
Kontra:
Zimmer,Essen schlecht
Krankheitsbild:
Hüft-TEP links 2015 3 Wchen Reha und rechts 2017 4Wochen Reha
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der 1 Hüft-TEP war ich in 2015 in Kur-Köln u. 2 Hüft-TEP 2017 in KurKöln für jeweils 3 u. 4 Wochen in der Reha Kur-Köln-Jülich.Als Privatpatient wurde ich unter die Selbstzahler eingruppiert in Jülich.
Die Zimmer waren zwar groß,aber nicht mehr zeitgemäß,hätten einen Antrich in einem freundlicheren Ton dringend gebraucht.Die Einrichtung ist veraltet,Bett war soweit in Ordnung,es gab nur eine Steckdose am Lichtschalter an der Zimmertür in entsprechender Höhe von ca.1,00m.
Alle anderen unteren Steckdosen konnte der Hüftpatient nicht nutzen,weil er wegen Luxationgefahr sich nicht so tief beugen durfte.Im Bad gab es auch nur eine Steckdose an der Querwand ca. 1,50m vom Waschtisch,Spiegelablage,direkt am Spiegel gab es keine Steckdose.Es fehlte der beheizte Badetuchhalter,hier gab es nur die alten elektrischen kleinen Heizstrahler aus den 80er Jahren.Weiter fehlte ein kleiner runder Vergrößerungsspiegel am Wandspiegel zum rasieren oder bei den Frauen zum Schmicken.
Das Toilettenpapier war das einfachste,billigste Ausführung,einlagig mußte man doppelt u. dreifach nutzen.
Das Frühsstück war immer das gleiche,es fehlte ein guter Käse,anständige gekochter Schinken oder
u. für das Auge doch eine entsprechende bessere Auswahl,das Mittagessen war sehr bescheiden,in der Auswahl also ich war nicht zufrieden.Samstags gab es generell eine einfache Suppe für 5,- bis 6,-€,Abends gab es Brot mit Mett oder Wurst u. preiswerten Käseauswahl u. grünen Salat,der schmeckte total fad,die Mittagssuppen waren fast alle versalzen,habe ich alle zurückgegeben.
Der Salat war zum teil aus der Dose,es fehlte überall der sogenannte Flair,die Esstische waren blank,ohne weisse Tischdecken,das Porzellan war grob,was man normal nur fürs Feld benötigen würde.
Etwas Pfiff fehlte an allen Ecken im Restaurant,das Obst war auch sehr schlecht eingekauft worden.
Die Damen an der Rezeption Kur.Köln waren teilweise sehr unfreundlich,oder in schlechter Laune.Die Geschäftsleitung war arrogant,unfreundlich nicht kundenfreundlich sprachen einen von der Seite an,wobei der Kunde der allerbeste in der Kur-Köln-Klinik ist,denn ohne die Kundschaft/Patienten könnte die Reha Kur-Köln zugemacht werden.
Die Bedienung bei Jülich war etwas freundlicher,die Bedienung im Speisesaal war weder freundlich noch besonders hilfsbereit.Habe da meine eigene Sache erlebt,die besonders unschöne Geste der Bedienung nichts

3 Kommentare

Iltis59 am 14.12.2017

Da hat sich aber jemand den Frust von der Seele geschrieben.
Ich habe im Gegensatz zu dieser Dame einen total anderen Eindruck.
Die Zimmer sind in Ordnung....was ist den zeitgemäß.
Ich hatte ein gutes Bett, genügend Ablagen, Kleiderschrank und Kühlschrank, Schreibtisch, Fernseher, Sitzmöbel, alles was der Mensch brauch.
Wie viel Steckdosen werden denn benötigt?
Ich brauchte nur eine und die im Bad. Rasieren konnte ich mich gut in dem ausreichend großen Spiegel.
das Toilettenpapier war dick genug. Wem es nicht dick genug ist, kann es ja doppelt oder 3fach falten.
Das Essen war doch gut. Die Auswahl vielfältig.....
ich hatte immer ausreichend Auswahl.......ist doch kein Luxushotel!
Salat aus der Dose? Glaube ich nicht.
Die Tische waren auch in Ordnung und sauber. das Porzellan ist wie überall, aber nicht "grob". Im Feld nutzt man sicher anderes Porzellan.
Ich war sehr zufrieden und habe die Klinik meinen Freunden und Bekannten weiter empfohlen und die, die dort waren, waren sehr zufrieden.
Letzte Anmerkung: Ich habe weder arrogante Geschäftsführung noch unfreundliche Mitarbeiter erlebt. Man hat mir immer weitergeholfen.
Wie es in den Wald hallt, so schalt es heraus!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Total veraltet, Essen schlecht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten, Schwimmbad
Kontra:
Zimmer, Essen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP beidseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund 2 Hüft-TEP´s war ich in 2016 und 2017 für jeweils 3 Wochen in dieser Klinik.

Obwohl Privatpatient war ich in der Klinik Kurköln untergebracht und nicht in Jülich. Die Zimmer sind winzig klein, das Bad geht gar nicht. Ebenfalls ist die Einrichtung der Zimmer so veraltet, dass die Bretter aus dem Kleiderschrank immer rausfielen. Das Essen ist auch nichts besonderes. Der Salat schmeckt total fad, das Mittagessen war ebenfalls geschmacklich nicht genießbar. Frühstück und Abendessen ging so. Die Therapeuten sind durchweg alle sehr nett und hilfsbereit. Die Damen an der Rezeption waren auch nicht immer bester Laune, im Großen und Ganzen würde ich diese Einrichtung nicht weiterempfehlen!!!

1 Kommentar

Ria572 am 15.12.2017

Hallo,

ich finde es gut,das sie auch den Mut haben die wirklichen Gegebenheiten der Abteilungen die für Privatpatienten nicht in ordnung waren.
Auch wenn ma sie in die Kur Köln den kleinen Zimmern untergebracht hatte,waren sie doch sicher als Privatpatient/Selbstzahler eingeordnet.Vor zwei jahren wollte ich auch ein kleines Zimmerunterkunft haben,dies hat man strick abgelehnt da würde nicht gehen,weil der Selbstzahler nur die grossen Zimmer verkauft werden müssen zu den tollen Tagespreis von 159,-€ plus Anwendungskosten ,Arztkosten u. Medikamentenkosten.
Das Haus Kur-Köln-Klinik-Jülich macht mit der Kundschaft/Patienten den regelrechten Molli sagt man in Köln.Diese unterschiedliche Behandlungmethoden der Zimmerbuchung ist mehr als ungerecht und auch so nicht zu akzeptieren.
Erst muß man aber mal dahinter steigen,man muß die Augen immer aufhalten,aber nach wenigen Tagen/Wochen hatte ich hier alles durchschaut,wie hier gearbeitet wird auch mit der Verpflegung.
Das einigste was in Ordnung war,waren die schwester,der Arzt und die Physiotherapeuten.Unterbringung u. Verpflegung waren leider nicht in Ordnung zum Tagespreis,dies muß man faireweise sagen u. fesstellen,deshalb freue ich mich um ihre Darstellung.
Wünsche Ihnen alles Gute.

Bin nur dankbar

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplette Abwicklung
Kontra:
Blödes Bett
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren 3 Wochen, die es in sich hatten, aber es hat sich gelohnt, bin fast wieder komplett genesen und mobil.
Alles war auf mein Krankheitsbild abgestimmt, nettes Zimmer, gutes Essen und....und ein wunderbares Personal im Speisesaal.
Hier sind wirklich Fachleute am Werk.
Alle Therapeuten haben ihr Geld verdient, hier ist keiner eine Nummer.
Bitte bleibt so..................

Bestens versorgt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Wirbelsäulen versteifung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klink nur empfehlen.
Das Leitbild was im Aushang zu finden ist wird von allen Mitarbeitern umgesetzt. Nach wenigen Tagen ging es mir schon deutlich besser. Klasse Therapeuten die ihr Handwerk verstehen.
Okay ,das Mobiliar ist nicht mehr das neuste und die Matratzen sind Bretthart aber immer noch in einem ordentlichen Zustand. Essen ist okay alles so wie es sein muss.
Bin sehr zufrieden und glücklich mit der Entscheidung meine Reha in Kurköln zu verbringen.

Tolle Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles war gut. Vom Empfang bis zur Reinigungkraft waren alle sehr freundlich. Zimmer und essen waren okay. Ein größerer Aufenthaltsraum wäre nicht schlecht. Und Wasserspender.

Voller Erfolg der Reha durch und durch Motivierte Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurz und knapp, Super Zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausserordentlich ausführlich, verständlich und Umfangreich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes, freundliches und proffessionelles med. Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Ansprechpartner jederzeit verfügbar, sehr gutes)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Teilstationär, daher mit Zimmern nicht vertraut)
Pro:
Freundliches, zuvorkommendes und vor allen Dingen versiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun innerhalb von 5 Jahren zum zweitenmal in dieser Klinik als Teilstationärer Patient und bin mit dem Erfolg, den die Therapeuten durch Ihre Anwendungen herbeigeführt haben außerordentlich zufrieden. In dieser Klinik gibt es kein schlechtes Personal, es gibt nur gute und Sehr gute Therapeuten. Ein Dankeschön an alle für das was Sie an mir geleistet haben.

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Knie TEP - links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich bereits vor meiner Knie-OP (TEP-links)umgehört, welche Klinik für die Anschlussrehabilitation in Frage kommt.
Mir wurde von mehreren Seiten diese Reha-Klinik empfohlen, und ich muss sagen, dass ich sehr froh bin, mich für diese entschieden zu haben.

Ergebnis: absolut zufrieden, kann ich nur weiter empfehlen!

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer uralt)
Pro:
Therapien sehr gut
Kontra:
Zimmer und Aufenthaltsbereich könnten schöner sein.
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Alles was wichtig ist hat gestimmt. Das Personal, egal ob Arzt, Therapeuten, Pfleger, Kantinenpersonal oder Putzfrauen, alle waren immer sehr kompetent und freundlich.
Das Essen war sehr gut!
Die Anwendungen haben mich in kürzester Zeit fit gemacht.
Ich würde jederzeit wieder hingehen.

positive Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez. 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation an der linken Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich auf jeden fall weiterempfehlen. Der Gesamteindruck ist sehr positiv. Die Therapeutischen Anwendungen sind sehr gut. Die Vorträge während des Klinikaufenthaltes waren sehr informativ und wurden interessant vorgetragen. Die Freundlichkeit von Klinikpersonal und Schwestern und Pflegern war sehr gut.

besser gehts nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, sehr freundlich und Patienten orientiert
Kontra:
die Raumbelüftung zur Straßenseite hin
Krankheitsbild:
Knie Vollprothese rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das, worum es hier im Wesentlichen geht, die Physio- und die Ergotherapie, meine Beweglichkeit nach einer Knie-Vollprothesen OP wieder herzustellen, konnte man nicht besser wieder hinbekommen.
Sehr freundlich, unglaublich Service orientiert und kompetent. Kleine Einzelzimmer für jeden, Frühstück und Abendbrot wie zu Hause und Mittags halt akzeptables Essen einer Großküche.
Wem das nicht reicht, der geht halt in der näheren Umgebung mal etwas besser essen.
Muß aber nicht sein!

Ich bin extrem zufrieden!

ZWEI Kniee.... und = TOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mit allem super zufrieden...vor allem die Wassergruppe mit Fr. S......
Kontra:
NICHTS !!!
Krankheitsbild:
fortgeschrittene Arthrose rechts und links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach SUPER.....

Diese Klinik ist echt klasse.....ich mit 2....neuen künstlichen Kniegelenken rechts und links.....war mehr als sehrrr zufrieden...

Das wichtigste zuerst....die Anwendungen genau auf einen zugeschnitten und und reichhaltig am Tage verteilt...so sollte es sein.....jeden TAG ging es AUFWÄRTS...im wahrsten Sinne des Wortes...in der 3 Woche.....fast nur noch Treppen und ohne Krücken gegangen....

ALLE im Haus super freundlich von der Reinigungskraft...Rezeption...Küchenservice....Hausmeister...natürlich die Ärzte nicht zu vergessen....

Zimmer mit TV optimal***

Essen TOP und sehr gute Auswahl

Nicht ohne Grund nun ambulante Anwendungen dort weiter mache....

ZWEIknieMAN....ein kl Exot dort war.....

Danke an ALLE****

1 Kommentar

ZWEIknieMAN am 21.11.2016

Ich kam vom KH.....natürlich mit 2 künstlichen Kniegelenken in die Reha***

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Minus, die Damen an der Rezeption)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Rezeption
Krankheitsbild:
Schlittenprothese nach Kniearthrose re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Organisation, schön gelegen direkt an der Ahr.
Sehr gutes, kompetentes Therapeutenteam! Einen besonderen Dank an Monsieur Feyti !
Ich habe mich rund um gut aufgehoben gefühlt.
Mein Einzelzimmer habe ich sehr geschätzt, wenn es auch nicht riesen groß war... Hauptsache alleine und sauber!
Das Essen war auch gut, alle Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.
Ein kleiner Kritikpunkt wäre für die Rezeption: Die Damen waren oft sehr gestresst und genervt :-(

Empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In allen Bereichen hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose Dysplasie (behoben mit TEP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-OP im Dez 2015 durfte ich meinen weiteren Weg zur Wiederherstellung in der Klinik Kurköln beginnen. Dass ich bereits 7 Wochen nach meiner OP wieder voll arbeitsfähig war (gut, ich bin Schreibtischtäter ...), schreibe ich nicht zuletzt der ausgezeichneten Behandlung und Betreuung in dieser Rehaklinik zu. Der Charme meines Zimmer war zwar eher "Eiche altdeutsch", aber es war sauber, hatte alles, was man braucht, und das Bett war hervorragend.
Vom Klinikchef bis zur Hausfee waren alle äußerst kompetent, freundlich und immer darauf bedacht, uns Rehabilitanden auf unserem Weg bestmöglich zu unterstützen. Das Essen war hervorragend, reichhaltig und die Auswahl vielfältig.
Wer gesund werden WILL, findet in der Kurklinik Köln jede Unterstützung. Wer mit sich selbst im Unreinen ist, findet auch dort garantiert etwas zu bemängeln.
Ich werde mit Sicherheit alles daran setzen, auch nach meiner zweiten Hüft-OP in diesem Jahr meine Reha wieder in Bad Neuenahr durchzuführen.

Der perfekte Ort zum gesund werden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super kompetente Mitarbeiter/Personal
Kontra:
kein Wasserspender
Krankheitsbild:
HWS/LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr begeistert von dieser Rehaeinrichtung. Nach erfolgter HWS OP mit Implantat wurde ich von der Rentenkasse in diese Reha eingewiesen. Die Begrüßung war schon sehr freundlich und so ging es auch weiter. Das Personal, von den Ärzten, über die Therapeuten, Pflegepersonal, Putzfeen, Service... alles super! Gut, die Zimmer sind nicht auf dem "neusten" Stand, aber, alles drin was man benötigt (Außer bei dem warmen Wetter fehlt der Kühlschrank).Auch ein großes Lob an die Küche,denn ich hatte die ganze Zeit über nichts zu beantstanden und ich bin wirklich kein allesesser!Super gut und immer frisch gekocht.Geschmacklich auch für eine Klinik nichts zu meckern!Wer meckert,ist am falschen Ort,denn das ist immer noch eine Klinik und ist dazu da,das ich gesund werde,bzw auf den Weg dorthin gebracht werde!Und das haben die Mitarbeiter dort auf jedenfall drauf.Man selber hat aber auch vieles in der Hand und muss auch wollen! Ich habe mich auf jedenfall sehr gut dort aufgehoben gefühlt und kann die Klinik nur empfehlen. Egal was für Probleme einem zu schaffen machten, es gab IMMER einen Ansprechpartner und man bekam geholfen!
Auch ich,sollte ich noch einmal in eine solche Einrichtung müssen,werde alles daran setzten wieder dort aufgenommen zu werden!

Chronische Rückenschmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
An den letzten Aufenthaltstagen nur wenige Anwendungen
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Physiotherapeuten, die jederzeit bemüht sind einem weiter zu helfen.

Hervorragende Klinik zur Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft-Tep. li
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war im August das 3. Mal in dieser Klinik.
Zweimal wegen Knie-Tep. re. und li. und dieses Mal wegen meiner Hüfte li. Ich werde im nächsten Jahr wieder hingehen wegen meiner Hüfte re.
Ich habe dieses Jahr eine Verlängerung für eine Woche bekommen und war sehr froh darüber.
Alle, ausnahmslos, ob Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten sogar die sehr fähigen Auszubildenden, haben sich sehr viel Mühe gegeben mich zu mobilisieren.
Die Therapien, Visiten, Sitzungen bei Sozialberatung oder Ernährungsberatung, sowie die Vorträge, sind gut aufeinander abgestimmt.
Trotz des manchmal sehr straffen Programms, hat man immer noch genug Zeit die Mahlzeiten zu sich zu nehmen oder sich zu erholen, entweder allein im Zimmer, bei einem kleinen Rundgang an der Ahr, oder beim Kaffee vom Kiosk oder der Kurschänke.
Alles in allem habe ich mich rundum wohl gefühlt und komme zur Rehabilitation sehr gerne wieder.

Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank für Alles.

Äußerst zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
3. Hüft-Tep nach Lockerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3. Hüft-Tep das zweite Mal in dieser Klinik zur Anschlußteilbehandlung. Vielen Dank an alle Ärzte, Physiotherapeuten, Pflegekräfte und Küchenangestellte. Ich bin mit der gesamten Betreuung und Versorgung sehr zufrieden. Alle sind sehr aufmerksam, freundlich und haben zu jeder Zeit ein offenes Ohr. Habe ein Stück Gesundheit zurückbekommen und kann diese Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...