• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Höhenried

Talkback
Image

keine Angaben
82347 Bernried
Bayern

265 von 351 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

352 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nur zu Empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Obwohl die Angestellten einen extrem straffen Terminplan haben, merkt man als Patient eigentlich nichts davon.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es ist alles vorhanden, was man für eine fünfwöchigen Aufenthalt benötigt. Eigentlich müsste man das Gelände nicht ein Mal verlassen.)
Pro:
Fast alles
Kontra:
fehlende Bioprodukte und zu fleischlastiges Essen
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Erfahrungsbericht:

Ich hätte jede Klinik in ganz Deutschland wählen können, habe mich bewusst für die Klinik Höhenried entschieden und es in den 5 Wochen meines Aufenthalts keinen Tag bereut.
Das Zimmer in C5 ist klein, aber sehr gemütlich und hat genug Fächer und Stauraum, um alle Dinge, die man für 5 Wochen benötigt, ordentlich unterzubringen. Das Zimmer wird optisch durch ein Fenster, das über die ganze Breite des Zimmers geht, vergrößert. Aus diesem Fenster hat man einen Traumblick auf die wunderschönen alten Bäume des riesigen Parks und den Starnberger See und das sogar, wenn man in seinem Bett sitzt.
Fast das gesamte Personal von den Physio-, Bewegungs- und Psychotherapeuten über die Schwestern bis zu den Angestellten an der Rezeption, für die Reinigung und im Speisesaal ist ausgesprochen freundlich, aufmerksam und hilfsbereit. Ich fühlte mich mit allen meinen Problemen und Schmerzen ernst genommen und sehr gut behandelt und beraten.
Das speziell auf mich zugeschnittene Therapiekonzept (Kunsttherapie bei der einfühlsamen Frau F., Physiotherapie bei Frau L. und Frau H., die ihr Handwerk wirklich verstehen und für Schmerzlinderung sorgen können, und Einzelpsychotherapie bei dem aufmerksamen und freundlichen Herrn A., der mich zum Sprechen gebracht hat) war hilfreich, angenehm und schmerzlindernd, sowie im körperlichen als auch seelischen Bereich. Trotz Urlaubszeit fanden alle Therapien statt.
Die meisten Therapien fanden in der gleichen Bezugsgruppe aus 14 Patienten statt. Hier lernt man viel über sich, die anderen Gruppenmitglieder und sein eigenes Verhalten. Ergänzt durch individuelle Einzeltherapien ist das Konzept der Klinik zielführend, so dass es mir am Ende des Aufenthalts eindeutig besser ging als zu Beginn und ich viele Erkenntnisse mitnehmen konnte.
Jeden Samstag fand ein anderer Schnupperkurs (Qigong, Yoga, Feldenkrais, Beckenbodengymnastik, Therabangymnastik) statt.
Ich könnte noch viel mehr schreiben zu Schwimmbad, Sauna u.a., aber die Zeichenanzahl ist begrenzt.

Nie wieder Höenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen wegen Depressionen und schmerzstörung in der psychosomatik.
Auf meine Schmerzen und der mehrmaligen Bitte um physiotherapie wurde nicht eingefangen. Man hat das Gefühl nicht ernst genommen zu werden.
Ich bin in einen schlechteren gesundheitlichen Zustand als am Anfang der Reha.
Danke an die Therapeuten Frau Fried,Frau Drese und den Bäderbereich.
Als einzige Entschädigung ist die wunderschöne LandSchaft und meine supertolle Gruppe.
Fernseher und Internet in u Wochen 60 € verbraten.

sehr schöne Lage

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Lage, Lage
Kontra:
Essen (mehr ist vmtl. mit Tagessatz nicht zu machen)
Krankheitsbild:
biolog. Aorten-Herzklappe und Ersatz Aorta ascendens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe Höhenried wg. Lage, Abwesenheit arabischer Medizintouristen und Bewertungen gewählt. Lage ist super, Zimmer klein, aber ausreichend (CE). internet kostet 21€ für 3 Wochen, ist ok und auch für netflix nutzbar. Essen ist kein highlight, man kann damit leben, gottseidank gibts viele Restaurants in Tutzing, Bernried und Seeshaupt. Wasser und Teeküche mit viel Teeauswahl ist gratis.
Anwendungen 2 bis 5 pro Tag, meist 15-30 min. Organisation ist routiniert, mit gelegentlichen Fehlern (bei mir wurde das Ergometertraining vergessen, erst auf Nachfassen entdeckt....). am Sa/So keinerlei Anwendungen, habe gleich klargemacht, dass ich das Wochenende zuhause verbringen werde.
Wege sind relativ weit, aber das ist ja gut in einer Reha. Untersuchungen und Anwendungen starten tw. um 715, nachmittags ist meist bis 1600 Schluss. Im Fitnessraum kann man freiwillig zw. 14 und 18 Uhr trainieren. Badestrand ist auch am Wochenende meist leer, die vielen Liegen auf dem Gelände ebenfalls. Zur Abwechslung kann man Schloss Höhenried (Führung ca. 1x pro Monat), Buchheim-Museum und Bernried und Tutzing fussläufig besuchen. Im Schloss Höhenried ist Sa. und So. nachmittag Cafebetrieb, recht nett.
Als Cardio-Patient konnte ich weder ins Schwimmbad (sieht gut aus) noch radfahren, beides empfehlenswert.
Das Pflegepersonal ist recht freundlich und aufmerksam. Die Ärzte dto., mit Ausnahme der Oberärzte aber nicht unbedingt erstklassig.
insgesamt eine recht brauchbare Reha-Einrichtung mit fantastischer Lage. Habe mich auf 3 Wochen beschränkt, eine vierte wär mir zu langweilig geworden.
P.S.: Handtücher werden gestellt. Sonstige Hygiene selbst mitbringen. Alkohol ist auf dem Gelände nicht erlaubt. Zimmer wird alle 2 Tage geputzt. Fussboden ist Holzlaminat. Parkplätze gibts direkt am Haupteingang 5 h gratis wochentags, 1h am Wochenende (sonst 3€ für Tagesticket).

Vor kurzem

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Atmosphäre
Kontra:
"Etwas" Chaotoscher Ablauf
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationäre Aufnahme nach eine Thrombose mit Lungenembolie.
Im Großen und Ganzen war ich zufrieden.
Leider ist durch die hohe Anzahl der Patienten ein etwas chaotischer Ablauf vorprogrammiert.
Teilweise scheint die Logistik (Ärzte, Therapeuten usw.) etwas überfordert.

Trotzdem würde ich die Klinik weiterempfehlen.

Daanke

MfG

Danke für den Mut und die Kraft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kunsttherapie bei Frau Fried
Kontra:
Zu wenig Obst und Gemüse
Krankheitsbild:
Loslassproblem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vielen hin und her und etlichen Versuchen mein massives Loslassproblem in den Griff zu bekommen,bin ich nach Höhenried gekommen.Der Anfang war schlimm,aber mit der grossartigen Unterstützung des Teams um mich rum bin ich als ein anderer Mensch nach Hause gefahren.Ich kann nicht genug DANKE sagen.
Achtsamkeit auf mich selbst ist jezz mein Ziel und meine H
Herausforderung für den Alltag.

traumhaft schön

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Professionalität des gesamten Personals, der Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hochprofessionelle und gut ausgestattete Reha-Klinik in wundervoller Lage.
Therapeuten, PflegerInnen, Schwestern und Ärzte sind sehr freundlich, hoch motiviert und auch talentiert, man wird als Individuum wahrgenommen und respektiert. Sehr klare und gute Tagesplanung aller Aktivitäten, Einteilung in verschiedene Gruppen beim Sport je nach Leistungsvermögen und Wollen. Es fehlt an nichts um eine Reha wirklich erfolgreich zu machen.
Wunderbares, stimulierendes Ambiente am Starnberger See, das zum Herz-Kreislauf-Training auch outdoor sehr motiviert.
Alles in Allem: perfekt.

Schöne Landschaft, aber ...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (trotz der guten Therapie)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (aber sehr lange Wege zu den Behandlungen)
Pro:
Ärztliche und therapeutische Behandlung
Kontra:
Essen!!!
Krankheitsbild:
Schulter-/HWS-Problematik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von den Ärzten und Therapeuten fühlte ich mich gesehen und gehört. Die Anwendungen taten mir gut und waren prima auf mein Genesungsprogramm abgestimmt. Speziell anfangs waren es mir fast zu viele Anwendungen, Es war immer möglich mit den Ärzten und Therapeuten in Kontakt zu treten. Es war eine hohe Motivation zu spüren, alles zu tun, um die Patienten in ihrer Gesundung zu unterstützen. Und alles auf eine nette und freundliche Art.
Die Natur um die Klinik herum ist einfach traumhaft, was auf jeden Fall auch zur Gesundung beiträgt.
Wer gewohnt ist, sich täglich frisch zu kochen, sich mit vitalen Lebensmitteln zu versorgen, der wird in dieser Klinik über das Essen sehr enttäuscht sein. Der Spruch Essen hält Leib und Seele zusammen – trifft in diesem Hause nicht zu.
Es gab fast nur Fertigprodukte: z.B. Kartoffelbrei aus dem Päckchen, fertige, schon vorgekochte Kartoffeln, das Fleisch und der Fisch schmeckten nicht. Das Tiefkühl-Gemüse war immer sehr weich gegart. Es wurden minderwertige Nahrungsmittel verwendet – das war deutlich zu schmecken! Gekochte Eier rochen und schmeckten nach Fisch. Ich konnte beobachten, dass die Teller selten leer gegessen wurden. Die Salattheke war befriedigend. Es gab keine Auswahl, was Obst betraf. Ca. 4x in der Woche gab es unreife grüne Granny Smith Äpfel.
Ich stellte auch fest, dass viele Mit-Patienten die Speisen ebenso empfanden, und leider viele nicht den Mut hatten dies deutlich anzusprechen.
Die Problematik, ein adäquates Produkt bei einer Unverträglichkeit (wie ich sie habe) zu erhalten, möchte ich an zwei Beispielen darstellen:
Das Haus bot immer nur 1 Brotsorte zum Abendessen an, obwohl (wie ich später feststellte) es 3 verschiedene Sorten gegeben hätte. Auf meine Nachfrage wurde mir erklärt, dass es erst eine andere Brotsorte gäbe, wenn die angebotene aufgebraucht wurde. Meine mehrfachen Bitten nach einem vollwertigen Brot, wurden erst durch die Unterstützung meiner Ärztin erhört.
Da es auch keine glutenfreien Haferflocken im Hause gab, versorgte ich mich zum Frühstück selbst.
Meine Essensplanung wurde wöchentlich in Zusammenarbeit mit einer Ernährungsberaterin festgelegt und per Computer an die Küche weiter gegeben. Eine Änderung oder eine bedarfsorientierte Nahrungsaufnahme am jeweiligen Tag war daher nicht möglich!
Bei 7 Reha zuvor hatte ich nie so schlechtes Essen erlebt. Dies war sehr anstrengend für mich, daher käme dieses Haus für mich nicht mehr in Frage.

Wäre am liebsten dort geblieben!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung, Personal
Kontra:
Woendprogramm
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Da meistens nur Leute Bewertungen abgeben, die ihre eigenen negativen Erfahrungen loswerden wollen bzw. nie mit irgendetwas im Leben zufrieden sind, möchte ich mir mal die Mühe machen, meine Zufriedenheit zum Ausdruck zu bringen. Mein Zimmer war schön, ich hab`ins Bett gepasst,das Bett konnte man am Kopf- und Fußende per Knopfdruck erhöhen, mein WLAN ging problemlos, das Bad war geräumig, der Ausblick war fantastisch, das Essen war besser als bei mir zu Hause, ich hatte eine Putzfrau, das Wäschewaschen mußte ich "leider" selber machen. Der Weg zum Raucherstand, zum Kaffeeautomaten und zur Kantine war weit, weil es eine große Klinik ist. Also mußte ich "leider" meinen Hintern bewegen! Das Personal war herzlich, bemüht und sehr unterstützend. Ich wäre am liebsten dort geblieben. Die Umgebung am Starnberger See kann man eigentlich kaum schlechtmachen. Alles eine Frage des Blickwinkels und ACHTUNG: Sie haben kein 5-Sterne-Hotel gebucht!

Ordentliche Rehakliinik in Traumlage

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Superlage am Starnberger See
Kontra:
Termine oft knapp aufeinander
Krankheitsbild:
mechanische Aortenklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf jeden Fall haben mir die drei Wochen Reha sehr gut getan. Konnte wieder Kräfte sammeln, was sich mit einer Verdreifachung der Leistung auf dem Ergometer bemerkbar machte. Die wunderschöne landschaftliche Lage lädt zu langen Sapziergängen am See ein, was für die Gesundheit besser ist als eine hohe Kneipendichte in der Umgebung. Man kann freiwilliges Gerätetraining machen, was für mich bei schlechem Wetter eine Alternative zum langen Spaziergang wurde.
Das Pflegepersonal ist meist sehr nett, ebenso die meisten Ärzte, denen aufgrund der Arbeitsverdichtung einfach Zeit fehlt. Aber trotzdem tun sie ihr bestes.
Das Mittagessen, bei dem man unter drei Gerichten wählen kann, ist o.k. Frühstück und Abendessen, bei dem sich drei Sorten Tee abwechseln, sind etwas eintönig, aber bei drei Wochen geht es, zumal meist eine Gewichtsabnahme erstrebenswert ist.
Ebenfalls positiv ist es, dass es Einzelzimmer mit Bad sind, die eine gewisse Privatsphäre ermöglichen. TV, Internet und Telefonie sind ziemlich teuer. Das Schwimmbad, das wegen meiner OP für mich tabu war, durfte sogar von verschleierten Frauen in normaler Kleidung benutzt werden, was von der Hygiene wegen des zusätzlichen Schmutzeintrags (Hautschuppen, Schweiß etc.)problematisch ist, da sich verstärkt Chloramine bilden.

Gesund werden in märchenhafter Landschaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Traumhafte Umgebung
Kontra:
Mit ÖPNV nur schwer erreichbar, v. a. am Wochenende.
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man merkt von Anfang an: Die Klinik hat sehr zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das positive Betriebsklima strahlt aus auf die Patienten. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt wohlgefühlt. Die schöne Umgebung macht es einem leicht, hier gesund zu werden.

super Klinik, gut organisiert, wunderschöne, gepflegte Anlage

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation & Therapien
Kontra:
etwas eintöniges Essen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wunderschöne Anlage, tolle Spaziergänge, direkt am Starnberger See, sehr gut organisiert, individuelle Therapien, super Behandlungen

Reha in einer Umgebung wie im Urlaub fördert die Genesung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten kompetent und flexibel
Kontra:
zu wenig Therapeuten
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist sehr sauber und gut strukturiert
die Therapeuten sind größtenteils sehr kompetent, reagieren gut auf auftretende Probleme, und gestallten die Therapie sehr kurzweilig.
Es gibt jedoch bei Urlaubs- und karnkheitsbedingten Ausfällen häufig Engpässe die zum Entfall von geplanten Stunden führt.Hier sollte die Zahl an Therapeuten nicht zu knapp gehalten werden.
Die Einrichtungen, Therpiemöglichkeiten sind sehr gut. die Motorschienen für Knie und Hüftpatienten sind zu zu alt und zu wenige, hier kommt es häufig zu Engpässen.
Da sPflegepersonal ist sehr freundlich und hiklfsbereit.
Kantiene ist im grossen und Ganzen sehr gut, beim Frühstück wäre ein Abwechslung erfreulich (4 Wochen das gleiche Frühstück!!)
Der Park und die Lage sind hervorragend geeignet Kraft zu tanken und sich zu erholen

Effektive Reha, Ziele sind vollkommen erfüllt worden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes und zuvorkommendes Team
Kontra:
Engpass Lymphdrainage
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflege- und Servicepersonal auf der Station war stets sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Mit den Therapeuten war ich überwiegend sehr zufrieden.
Durch die Möglichkeiten (insb. MTT) kann man auch in Eigenregie (aber natürlich in Absprache mit den Therapeuten) sein "Rehaprogramm" erweitern, was ich als sehr angenehm empfunden und entsprechend genutzt habe.
Das Essen ist gut, auch wenn schon mal ‚gejammert‘ wird.
Lokation super, da machen Andere gerne auch Urlaub.
Zimmer sind prima, sehr sauber und funktionell.
Zusammenfassung: absolut empfehlenswert!

Zum Schluss möchte ich mich auch an dieser Stelle beim kompletten Team das Hauses B und den Therapeuten mit denen ich zu tun hatte recht herzlich bedanken. Ohne deren Engagement hätte ich nicht diese tollen Fortschritte machen können.

Essen hält "normalerweise"Leib und Seele zusammen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen Top, Physiotherapeuten, Servicepersonal, alle sehr konpetent und freundlich
Kontra:
Frühstück und Abendessen lassen in der Auswahl absolut zu wünschen übrig, Über die Getränkeauswahl zum Mittagessen (Wasser ohne Kohlensäure) fällt mir im negativen Sinn absolut nichts mehr ein
Krankheitsbild:
Knie TEP links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Lage, wunderbare Spazierwege, direkt am Starnbergersee,

Ziele und Wünsche sind nicht erfüllt worden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1918   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Alles nur Gruppenarbeit..zu viel sportliche Aktivitäten ca.6km stramm bergauf und runter...bei mir der.zu viel)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Ansprache Möglichkeit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nur 4 Einzelgespräche)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (ANKUNFTTAG keiner wusste bescheid)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herrliche Lage am Starnberger See
Kontra:
Auf persönliche Wünsche wurde nicht eingegangen
Krankheitsbild:
Mitteln.Depression Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapieplan sehr eng zeitlich
Therapie immer auf die Gruppe ausgerichtet
Lange Wege...war im Haubthaus untergebracht,hatte aber Therapie im D HAUS 1km Fußweg mehrmals am tag
Visite 4 mal a 10 Minuten
Ich bin schlechter nach Hause gefahren als ich gekommen.
Einige Patienten waren aggressiv und passten nach meinem Empfinden nicht in ein Kurhaus.
HÖHENRIED war meine Wunschklinik.Schade

Ich würde wieder kommen. Mit der Anonymität muss man aber klarkommen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es könnten die Angebote transparenter dargestellt werden, um die Behandlung mitzugestalten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuverlässige Angebote
Kontra:
Anonymität
Krankheitsbild:
Arthrose im Knie und andere Unfallfolgeschäden.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr groß und deshalb eher unpersönlich. Besonders wenn man mobil ist (z.b.mit Rad) ist die Lage mit einem riesigen Park direkt am See in einer ruhigen Ecke traumhaft, dies hilft sehr zum Wohlfühlen. Essen ist manchmal etwas eintönig und einfallslos. Hier könnte mit Wenig viel erreicht werden. Auch wird bei den vielen Kleinverpackungen (Butter, Marmelade etc.) nicht an die Umwelt gedacht. Mal eine Brezel zum Frühstück oder Ei wäre notwendig. Die Behandlungen sind meist Top und auch die Ausstattung mit Sauna, Schwimmbad etc..Für nicht so mobile Patienten wäre z.b.ein Fahrdienst mit einem E-Mobil super, für eine Fahrt zum See. Ruderangebote und Standup Paddeling könnte man dann gut anbieten. Leider kann man vieles außerhalb den Gruppenzeiten nicht ohne Anleitung nutzen und so verpuffen viele Anreize selbstmotiviert aktiv zu werden. Die Einzelbehandlung in der Physiotherapie fand ich intensiv und mit 2-3 Mal pro Woche top. Ich würde auch wegen der tollen Lage wiederkommen. Zimmer und Architektur derEinrichtung fand ich toll.

Eine Klinik zum Wohlfühlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Künstliche Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit vier Wochen bin ich nun Patientin nach einer Operation mit einer künstlichen Hüfte, und ich bin rundum sehr zufrieden.
Ein engagiertes, motiviertes, freundliches und kompetentes Team, sowie auch das Verständnis der Ärzte, die mit ihrem Team auf Augenhöhe arbeiten, haben dazu beigetragen, dass ich nicht nur als Hüftpatientin wahrgenommen und behandelt wurde, sondern als ganzer Mensch, mit weiteren gesundheitlichen Problemen.
Wenn es irgend ein Problem gibt, wird daran gearbeitet, es zum Wohle des Patienten zu lösen. So habe ich es erlebt.
Die Klinik ist sehr groß, und für die weiten Wege wird Hilfe angeboten, wenn man sie nicht laufen kann. Sie liegt in einem wunderschönen weitläufigen Park, mit vielen Freizeit- und Therapieangeboten. Eine sehr gute Bäderabteilung, ein Schwimmbad, eine Turnhalle, und ein MTT ergänzen die vielfältigen Therapien.
Zum See ist es nicht weit, sofern man laufen kann.
Das „Kantinenessen“ war für mich sehr gut und abwechslungsreich.
Und die Reinigungskräfte haben dafür gesorgt, dass ich mich in meinem Zimmer immer wohlgefühlt habe.
Eine Cafeteria, mit Livemusik Veranstaltungen und ein kleiner Kiosk tragen ebenfalls zum Wohlfühlen bei.
Alles zusammen hat meine Genesung vorangebracht, wofür ich sehr dankbar bin. Mit der nächsten Hüfte, werde ich bestimmt wieder herkommen. Ich kann die Klinik auf jeden Fall empfehlen.

Effektive Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde gesund, das zählt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Kompetenz, sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Außen top, innen klinisch funktional)
Pro:
Perfekte Organisation
Kontra:
Eher unpersönliche, große Einrichtung
Krankheitsbild:
Reanimiertes Kammerflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat eine große Tradition in der Rehabilitation von Herzkranken. Vom medizinischen Standpunkt aus gesehen ist das Haus auch heute noch eine erste Adresse. Ich hatte stets den Eindruck, dass Ärzte und Therapeuten sehr professionell agierten. Dem Heilungserfolg sehr zuträglich ist das wunderbare riesige Seegrundstück mit optimalen Spaziermöglichkeiten und Gelegenheiten zum Aufenthalt im Freien. Es ist ein Park zum Gesundwerden, er wird bei den Übungen oder auf eigene Faust genutzt. Die Aufenthaltsqualität in den Gebäuden ist dagegen eher nüchtern, ich hatte an einigen Orten das Gefühl, auf einem Bahnhof zu sein. Aber eine Reha ist kein Hotelurlaub! Alles ist perfekt durchorganisiert und funktioniert. Pünktlichkeit und Sauberkeit sind hier selbstverständlich.

Ich kann die Klinik jedem empfehlen, der ohne viel Beiwerk rasch wieder auf die Beine kommen will und dazu Unterstützung braucht. Auch für Privatpatienten ist Höhenried eine echte Alternative, wenn das Gesundwerden am wichtigsten ist. Allein durch die Größe der Einrichtung gibt es eine große Vielfalt an Heilverfahren, Freizeitprogrammen und Beratungen. Herz-Reha auf hohem Niveau.

Sehr gute Therapeuten und Umgebung, Essen und Zimmer verbesserungsfähig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Lage
Kontra:
Essen, Unterkunft
Krankheitsbild:
Materialentfernung nach Unfall PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gut zu bewerten sind die Physiotherapie, die Psychologen, die Klinikseelsorge. Sehr gut waren auch die Sauna das Schwimmbad und die Nähe zum See.

nicht so positiv empfand ich die lange Wartezeit bei der Aufnahme, es war nur eine Dame am Empfang, zu wenig Trolleys für das Gepäck, der zu weit entfernte Parkplatz, das viel zu kleine Zimmer (A2001), das unbequeme Bett und die Dusche, die das ganze Badezimmer überflutete sowie die Essenszeiten, die am Abend viel zu früh waren (16:45-18 Uhr) dabei wurde das Buffet oft schon um 17:45 Uhr abgeräumt. Ebenso die Auswahl der Speisen waren oft eine Wiederholung z.B. beim Frühstück und wenn man nicht früh genug dran war, musste man sich oft mit den übriggebliebenen Resten begnügen (beim Salatbuffet und abends), da sollte eine Verbesserung stattfinden, ebenso mit der Brot- und Getränkeauswahl, die zum Essen gereicht wurden (keine Brezen, kein Kakao, kein Roibosh oder Grüntee, keine Säfte und Nachspeisen aus einem Riesenbottich, das wurde in Enzensberg besser gemacht)

insgesamt bewerte ich die Klinik als gut, in Enzensberg war das Zimmer und das Essen besser, ebenso die Freizeitangebote wie Bastelabende die ich hier vermisste

Von Erfolg gekrönt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Störende Patienten, die die Gruppentherapie verzögert und gestört haben.
Krankheitsbild:
Überlastung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon fast 6 Monate wieder zu Hause. Ich habe extra mit der Bewertung gewartet, dass sich die insgesamt 6 Wochen Aufenthalt erst mal verdauen bzw verarbeiten.
Nun, mir geht es Gut!!!
Ich hatte ein Zimmer mit Seeblick auf der C5. Ich habe jeden Morgen ein Foto vom Sonnenaufgang gemacht.
Ich habe hier alles erreicht, was ich wollte. Wo ein Wille, ist auch ein Weg. Wer keinen Bock hat, soll gar nicht erst anreisen und anderen, die WOLLEN, den Vortritt lassen!Sorry, das musste ich los werden. Leider gab es Patienten, die sehr kontraproduktiv waren. Gruppendynamik ist angesagt.
Ich möchte auf diesem Weg noch mal Danke sagen, Danke an alle und alles.
Das Pflege-Team der C5. Bitte nicht böse sein, ich kann hier nicht alle nennen...hab ich eh vergessen. Grins.
Ein Lob an die Küche, super Mittagessen.
Die Zimmer sind zweckmäßig aber ausreichend.
Der Park, der See, einfach alles bestens.
Es ist eine Klink, kein 4 Sterne Hotel. Das muss jedem bewusst sein.
Sehr schön waren die Ausflüge, die für kleines Geld angeboten wurden.
Ich könnte hier ein Buch schreiben, aber das Wesentliche ist gesagt.

Ich werde meinen Urlaub im Juni in der Nähe der Klinik verbringen, und der Klinik einen Besuch abstatten.

"Geheilt" war ich nicht, habe aber viele wertvolle Tipps mit auf den Weg bekommen, welche dann in EigenInitiative weiter geführt werden müssen. Bis jetzt läuft es.

Ich wünsche allen Patienten Durchhaltevermögen, Einsatz und dann den entsprechenden Erfolg.

Der Leitspruch der Klinik ist nicht haltbar!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur in Bezug auf die Bewegungs- und Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Bewegungs- und Physiotherapeuten
Kontra:
Ein Rhetorikkurs für das Personal wäre sicherlich angebracht!!!
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach anfänglichem positiven Eindruck, wurde ich leider nach vier Wochen eines besseren beleert. Nachdem die Abteilung der Psychsomatik erst um 12.15 Uhr zum Essen gehen darf und wir jedoch teilweise gleich um 13.00 Uhr wieder feste, von der Klinik vorgegebene, Therapien hatten, war es oft sehr schwierig in Ruhe zu Mittag zu essen. Ich habe dies natürlich angemerkt, denn man kann natürlich gelbe Zettel mit Anregungen, Kiritk, Lob etc. schreiben, aber ich bekam nie Rückmeldung und auch keine Entschuldigung, als mir von einer Küchenhilfe verweigert wurde, dass sie mir bitte doch mein Essen beim "ersten Schwung" noch mitnimmt, damit ich doch noch einigermaßen in Ruhe essen kann - diese gelben Zettel fallen somit unter die Rubrik Makulatur - die Zeit, sie auszufüllen, kann man sich schenken!! Der Tonfall in der Klinik von Ärzten, Stationspflegekräften ist teilweise schon grenzwertig. Ich bekam den Eindruck, dass anderweitige Probleme schon mal am Patienten ausgelassen werden. Wie bereits geschrieben, kann man sich jegliche Art von Beschwerden schenken, denn egal ob Oberarzt, Stationsarzt oder Geschäftsführung, sie sind alle kritikresistent und für eine ausführliche Stellungsnahme ist man sich offensichtlich auch zu fein - wir waren ja nur Patienten!! Wenn ich jedoch den Leitspruch der Homepage: "Unsere Aufgabe hat einen Mittelpunkt: Unsere Patienten" heranziehe, dann möchte ich raten, diesen seitens der Klinik zu überdenken - passt für mich überhaupt nicht!! Bei unserer zuständigen Bewegungstherapeutin und der Physiotherapeutin haben wir uns allerdings immer bestens aufgehoben gefühlt - die beiden waren eine echte Wohltat und wir fühlten uns dort wirklich als Mittelpunkt!!

Physiotherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War insgesamt 5 Wochen dort.
Insbesondere die Physiotherapie, namentlich Fr. Huber, möchte ich als sehr positiv hervorheben.

ZUsammenfassungAHB März 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten, die sich sehr bemühen, den Patienten wieder vorwärts zu bringen. sehr genauer Stationsarzt, der intensives Aufnahmegespräch führt und sich wöchentlich um den Gesundheitszustand sorgt. Gutes ausreichendes Essen mit Menüwahl.saubere Zimmer
und geschultes Personal steht für alle Belange zur Verfügung. Speziell Station B 2 mit Dr. De Meester durfte ich kennenlernen.Kann die Einrichtung wärmstens empfehlen und würde dort sofort wieder AHB antreten.

therapeutische Betreuung sehr gut, medizinisch gut, Infrastruktur organisatorische Neustrukturierung nötig

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten top, Mediziner sichern status quo
Kontra:
Verpflegung lieblos, Klinikgebäude wie Bahnhofshalle
Krankheitsbild:
neue Aortenklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt ein persönlicher Rückblick auf die in MEINEM Umfeld gemachten Erfahrungen!
Beginnen wir von ganz toll bis weniger gut:
Therapeutische Betreuung sehr sehr gut, man wird kontinuierlich und mit Augenmaß ständig weiter aufgebaut. Die Abwechslung und Intervalle werden dem konditionellen Fortschritt angepasst. Die Therapeuten nehmen auf die Belange aller Gruppenmitglieder Rücksicht.
Der Park und die umgebende Landschaft ist zu jeder Jahreszeit TRAUMHAFT.
Die medizinische Betreuung baut komplett auf Sicherstellung des aktuellen Gesundheitszustandes auf.
Bei Risiken wird sofort reagiert und bei Bedarf auch unverzüglich eine Rückverlegung in die OP-Klinik veranlasst. Ansonsten erfolgt keine große medizinische Behandlung mit einer laufenden Anpassung der Medikation. Der status quo wird nur gefestigt. Dieser Eindruck kann natürlich auf auf meinen nicht vorhandenen medizinischen Kenntnissen beruhen. Eventuell brauchen die Medikamente auch mehrere Wochen bis man eine vernünftige Bewertung bzw Anpassung der Dosis vornehmen kann ??!
Das Gebäude an sich ist extrem weitläufig und hat den Charm einer "Bahnhofshalle". Bei kalter Witterung ist man gut beraten mit Jacke zu den Anwendungen zu gehen.
Die Verpflegung ist nach anfänglicher bodenloser Enttäuschung insgesamt ... na ja ... zufriedenstellend wäre geschmeichelt und ungenießbar übertrieben. Auf alle Fälle eher lieblos (Frühstück, Salatbuffet, Abendessen) Bei den Hauptgerichten kann man Glück haben und ein wirklich gutes Essen bekommen oder man (die Küche) liegt komplett daneben. Ich spreche jetzt nicht von den üblichen Geschmacksvariationen (jeder mag es anders - das wäre kein Problem) beim Essen kann man es fast nie allen Recht machen. Dennoch sollten die Grundsätze einer fachlichen Zubereitung durchgängig erkennbar beherrscht werden. Das Problem liegt wohl an einer absoluten Überbesetzung mit Personal und dazu wohl auch noch an zum Teil Unfähigem.

Ich wünsche allen gute Genesung - hierzu kann ich die Klinik empfehlen

Tolle Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Ärzte,
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr groß, aber nach 2-3 Tagen kennt man sich gut aus.Der Park ist sehr groß und man kann dort viel Zeit verbringen.Der Blick auf den See ist ein Traum.
Ich selbst war auf der Station C5 und war auch sehr zufrieden.Natürlich gab es auch Unstimmigkeiten, aber man kann Probleme ansprechen und es werden Lösungen gefunden.
Das ganze Team ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Besonderen Dank an Fr.Drese, Fr.Fried,Psychologe Hr.Gontermann und Chefarzt Dr. Gerlach, vielen Dank für Ihre Hilfe.
Die Zimmer sind relativ klein aber es ist ausreichend.zimmer sind hellhörig.
Man muss immer beachten man ist nicht im Urlaub, das vergessen hier viele.
Das Essen war meistens gut, das Frühstück und Abendessen ist etwas eintönig.
Mittags könnte man aus 3 Gerichten wählen.Es gibt auch immer Suppe,Salat und Nachtisch.
Das Küchenpersonal und Servicepersonal sind sehr freundlich.Helfen immer gern weiter.
Es gibt verschiedene Therapien, ich hätte eine Tanztherapie, leider war das nicht meins.
Es gibt viele Freizeitmöglichkeiten, neben Hallenbad gibt es auch Sauna und Dampfbad.Billiard,Kegel, Tischtennis verschiedene Ausflüge am Wochenende und Musikprogramm im Haus.Fussball wird auch übertragen.
Es gibt im Haus einen Shop wo man mal was einkaufen kann und eine Cafeteria.
WLAN und Fernseh ist sehr teuer.
Man findet immer etwas zum meckern wenn man will.Ich persönlich war sehr zufrieden und kann es nur empfehlen.

Wunderbare Landschaft, tolle PhysiotherapeutInnen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
(Physio)therapie,
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikgelände und die Umgebung sind auch im Winter wunderschön für kurze und lange Spaziergänge. Sehr interessant die lokale Historie, unbedingt lohnenswert dazu die Vorträge und der Bernried-Rundgang von Gerhard Köstler.

Ich habe erst 3 Wochen im Haupthaus mit Seeblick und anschließend 3 Wochen im ca. 500 m entfernten Haus D gewohnt, beides hat Vor- und Nachteile (im Haupthaus befinden sich Schwimmbad, Sauna und Cafeteria, in Haus D ist die Atmosphäre persönlicher).

Ich bedanke mich herzlich bei den ganz hervorragenden (und sehr netten) Physiotherapeuten Frau Huber und Herr Werner, ebenso bei unserer Psychotherapeutin Frau Stadler. Auch die Kunsttherapie habe ich sehr genossen.
Die PflegerInnen vor Ort waren immer freundlich, bemüht und sehr hilfsbereit.

Die Qualität der ärztlichen Betreuung hingegen erscheint mir, milde ausgedrückt, ausbaufähig.
Die Verpflegung ist ebenfalls durchwachsen. Frühstück und Abendessen sind fürchterlich einfallslos. Am Sonntag gab es ein hartgekochtes Ei.
Das Mittagessen hingegen war meistens gut bis sehr gut (allerdings häufig bei der Fleischportion ziemlich knapp bemessen).

Ingesamt konnte ich die 6 Wochen in Höhenried für mich sehr gut nutzen und würde auch gern wieder zurückkommen.

Nie wieder!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Umgebung
Kontra:
War alles schlecht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechte medizinische Versorgung
Gehen nicht auf die Bedürfnisse der Patienten ein.
Alles schlecht organisiert
Probleme wegen denen ich gekommen bin wurden dadurch drastisch schlechter

Vorbildlicher Einsatz der Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Haus D: Gute Lage, schöne Zimmer.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Lage am Starnberger See, von hier aus lässt sich viel unternehmen (z.B. an den Wochenenden). Personal sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Mein besonderer Dank geht an die Therapeuten Frau Huber, Frau Stadler und Herrn Werner, die flexibel auf meine Fragen/Wünsche eingegangen sind und von denen ich sehr viel lernen konnte.

smarter.fit in Höhenried

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein aufeinander abgestimmtes Therapeuten-Team betreut den Patienten bedarfsgerecht
Kontra:
fällt mir spontan nichts ein
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Hohe Fachkompetenz der Therapeuten
- Auf den individuellen Bedarf des Patienten ausgerichtete Anwendungen
- Freundliches und hilfsbereites Personal
- Gute Ausstattung mit Fitness-Geräten
- Gutes Essen
- Helle, freundliche Zimmer
- Schöne ruhige Lage mit guter Möglichkeit zum Spazierengehen und zum Jogging

Erfolgreicher und angenehmer Aufenthalt in der Klinik Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement der Physiotherapeuten, Frau Heisig, Frau Link, Frau Huber, Frau Grimm-Haidl
Kontra:
Die Nachspeisen könnten eingespart werden
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen während meines 7-wöchigen Aufenthaltes im Haus D der Klinik Höhenried (Abteilung Psychosomatik) sind durchweg positiv. Die Klinik liegt in einer wunderbaren Parkanlage direkt am Starnberger See, die auch im Winter zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt.
Das Therapiekonzept würde ich als sehr stimmig und erfolgreich bezeichnen, alle Therapeuten (Psycholgin, Kunst- und Physiotherapeuten) sind sehr kompetent und arbeiten mit viel Engagement. Die Zimmer sind gut ausgestattet und auch die Servicekräfte sind immer freundlich und zuvorkommend gewesen. Das Essen war sehr abwechslungsreich, reichhaltig und gut (selbstverständlich hat man eine Menüwahl) und es gab jeden Tag die verschiedensten Salate (so viel Auswahl habe ich zu Hause nicht!) sowie frisches Obst. Auch diverse Vorträge, freiwillige Kurse und musikalische Abende wurden geboten und waren neben Sauna und Schwimmbadbenutzung eine gelungene Abwechslung.
Meiner Meinung nach hat jeder Patient durch seinen persönlichen Umgang mit den Gegebeheiten selbst Einfluss darauf wie gut es ihm während seines Aufenthaltes gefällt.
In diesem Sinne wünsche ich allen künftigen Patienten eine erfolgreiche und angenehme Zeit in der Klinik Höhenried.

Hilfreiche 6 Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Physioabteilung und super Therapeuten
Kontra:
Frühstück und Abendessen sehr eintönig
Krankheitsbild:
Depressionen, Erschöpfung, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach anfänglicher Skepsis, weil große Klinik mit über 500 Patienten, war ich doch sehr positiv überrascht.
Sehr kompetente Therapeuten in allen Bereichen,relativ gut organisierter Ablauf der verschiedenen Anwendungen und viele interessante Ausflüge in die Umgebung.
Abendliches Unterhaltungsprogramm war durchwachsen, leider keine Aufenthaltsräume auf den Stockwerken wo man sich auch mal tagsüber treffen kann zwischen den Anwendungen. Abends könnte man in die Gruppenräume aber bei unserer Gruppe wurde dieses Angebot leider erst sehr spät angenommen.
Für mich war die Physio ein Highlight, meine Therapeutin hat mir wieder Hoffnung gemacht, Danke Frau H.:-)
Habe Bewegungstherpie, Kunsttherapie und Tanztherapie kennengelernt.
Am Lachyoga und den Kreistänzen mitgemacht.
Entspannung war definitiv gut vertreten.
Mein Zimmer hab ich lieben gelernt, klein aber fein mit Blick auf den See und Park, viele wundervolle Sonnenaufgänge beobachtet.Sehr viele wunderbare Spaziergänge gemacht.
Sehr freundliches Reinigungspersonal, und auch das Pflegepersonal hatte immer ein Lächeln im Gesicht.
Die Gruppentherapie war auch sehr informativ und interessant.
Sehr kompetente Unterstützung der Sozialstaion.
Das System der Essensvergabe war im Ansatz schon gut, doch leider haperte es am Morgen-und Abendbuffet das doch sehr einseitig war, das Mittagessen war zeitweise lecker, da man da ja auch mitentscheiden konnte.
Mein Fazit: jederzeit wieder...

Ein muss für die Gesundheit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Wochenendbetreuung
Krankheitsbild:
Koronarherzkrank
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine Kurzzeittherapie sehr empfehlenswert!
Ich habe hier drei Wochen genossen und empfand fast alles sehr angenehm und hilfreich. Die Unterbringung,die Therapien und deren Abstand. Die Therapeuten, Ärzte und das Personal sind sehr entgegenkommend. Man merkt, dass der Träger (DRV) und der Patient das selbe Ziel anstreben.
Leider ist am Wochenende/Feiertage sehr wenig therapeutisch geboten. Dafür, dass man die verlorene Zeit der Feiertage nicht hinten anhängen darf, werden drei Wochen zu kurz. Ich war über Weihnachten und habe somit drei Tage verloren.
Die Umgebung am Starnberger See spricht für sich!

Jeder Tag der 6 Wochen hat sich gelohnt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wöchentliche Visite mit Oberarzt nicht sehr effektiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Mitarbeiter
Kontra:
Unterbringung von Familien mit Kleinkindern im Bereich der Psychosomatik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der freundliche und zuvorkommende Empfang im Haus D ließ die ersten Selbstzweifel bzgl. Psychosomatik schwinden.
Ich hatte Glück, dass ich einer Gruppe von Patienten angehören durfte, die alle die Einstellung hatten, etwas erreichen zu wollen. Dies zeigte sich in sämtlichen Gruppentherapien; ob physio oder psycho.
Über sämtliche meiner Therapeuten kann ich mich nur positiv äußern. Selbst die Vertretungen, falls wg. Urlaub od. Krankheit nötig! Vielen Dank!
Dank auch an das gesamte Pflege-, Küchen- und Putzpersonal im Haus D. Hier wurde ein "familärer" Umgang gelebt und ich fühlte mich nicht unbedingt in einer Klinik.
Das Essen ist Abwechslungsreich und innerhalb von 6 Wochen konnte man 42 verschiedene Mittagsmahlzeiten genießen.
Die Mischung aus den verschiedenen Therapie-Angeboten wie Gruppengespräch, Kunsttherapie, Morgenübungen, Bewegung im Freien....hat mir sehr gut getan und ich habe viele neue Impulse mitgenommen.
Das einzige Kontra, das ich anzufügen habe, ist die Unterbringung von Familien mit Kleinkindern im Haus D. Das kann funktionieren, kann aber auch durch einen Einzelfall starke Reibereien und Auseinandersetzungen hervorrufen, die ich als auch andere Mitpatienten uns gerne erspart hätten.

Reitunfall mit schwerer Fraktur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit, tolle Therapeuten und Schwestern
Kontra:
gab es nichts von meiner Seite
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Ankunft fällt sofort die freundlichkeit und Sauberkeit ins Auge. War selber 4 Wochen dort und kann diese Klinik guten Gewissens weiterempfehlen.
Sehr kompetente Ärzte sowie Physiotherapeuten und auch alle anderen Mitarbeiter. Durch die Therapien konnte ich Ohne Krüken die Klink wieder verlassen und in mein normales leben zurückkehren. Ein besonderes Lob auch an die Reinigungskräfte die einen perfekten Job dort leisten muss hier die Station A hervorheben da ich dort untergebracht war. Auch die Stationsschwestern waren super freundlich und hilfsbereit man fühlte sich sehr gut aufgehoben. Egal welche Therapien ich dort bekommen hatte sie waren alle auf mich abgestimmt und brachten mich ein großes stück weiter. Auch möchte ich noch ein lob an Restauran und Küche loswerden, es war für jeden Geschmack was dabei auch hier immer die freundlichkeit zu spüren verhungern musst hier definitiv keiner. Zur Anlage selber. Sie ist unwahrscheinlich groß wo man auch mal ausgiebige Spaziergänge machen kann. Die weißen Dammhirsche sind eine seltenheit und das Schloss ist sehenswert. In der nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants so das man auf nichts verzichten muss. Parkplätze gibt es Kostenlos vor der Klinik wo man bedenkenlos sein Auto stehen lassen kann oder man zahlt einen kleinen Betrag der wirklich für jeden bezahlbar ist und parkt auf dem Gelände direkt was ich kurz vor Abreise dankend annahm. Bin froh das ich hier gelandet bin. Weiter so

Wieder Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ruhige Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mal 2012 in Höhenried.
Auch diesmal hat es mir gut getan,
ja es war sogar noch besser als bei der ersten REHA.

Da ist wieder viel in Bewegung geraten,
ob jetzt in den Gruppen- und Einzelgesprächen,
oder bei der Bewegungstherapie im Freien.

Viele Gedanken und Tip‘s kamen zu den Themen „sich Ärgern“ „Stress“ „Gesundheit“ usw.
Die Frau Huber-Saffer hat das sehr überzeugend und ruhig vorgebracht.
Es waren immer sehr gute Gespräche.

Die Bewegungstherapie war ebenso eine sehr gute Sache.
Frau Claudia Huber hat mit ihrer liebevollen Art bei uns
so manche Verspannung und Blockaden gelöst.
Die vielen positiven Rückmeldungen von anderen REHA-Patienten,
die kann ich nur bestätigen.
Ein Mittpatientin hat gemeint, die Frau Huber ist ihr „Goldstück“

Sehr gut hat uns allen auch die Kunsttherapie getan und gefallen,
die wurde dann schon mal zur Sing-Stunde (blub blub... ;-)
Frau Jallerat mit ihrer ruhigen und freundlichen Art hat zu dem viel beigetragen.
Einfach einige Stunden zu entspannen.

Frau Dr.Mair nahm es sehr genau bei der Einstellungs-Untersuchung und ging auch auf persönliche Belange ein.
Den Mittarbeitern im Haus D an dieser Stelle auch ein Dankeschön,
man wurde immer freundlich aufgenommen.

Am Essen hatte ich nichts zu aussetzen,
ein guter Kaffee der nie ausging, und der Tag ging schon gut los.
Den Mittarbeitern an dieser Stelle ein Dankeschön und besonders an den Paulo,
der war immer für einen lockeren Spruch zu haben,
und unsere Gruppe hatte auch einen guten Draht zum Paulo.

Die Gruppe C (Adventsgruppe) habe ich auch sehr positiv erlebt.

Die 6 Wochen sind leider auch mal zu Ende gegangen und der Alltag ist
schon wieder eingekehrt.

Das nächste mal …wieder Höhenried.

Gruß

Hans vom Chiemsee

Nie wieder!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
MTT Sportraum
Kontra:
Terminplanung
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechteste Klinik die ich kennengelernt habe. Komme selbst aus der Gesundheitsbranche und bin im Qualitätsmanagement.
Dank der Klinik werde ich nächste Woche erneut operiert. Danke!
Nach 10! Tagen auf Reha erhielt ich die erforderlichen Therapien! War wegen meinesSprunggelenkes in Behandlung und durfte hauptsächlich Rückenschule, Koordinationsgruppe etc machen. Wenig sinnvoll.
In meinem Gespräch mit dem behandelnden Arzt teilte ich mit, wieder stärkere Schmerzen zu haben. Reaktion null.
Durch Weihnachten und Silvester fielen zudem Tage weg.

Wochendpersonal nachschulen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute med. u. Therapeutische Betreuung
Kontra:
Höflichkeit gg. Patienten, arrogantes Verhalten
Krankheitsbild:
TEP Hüfte li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erlebnisse nach 1 Woche Aufenthalt:
- medizinische Betreuung sehr gut,
- Unterbringung allenfalls Durchschnitt,
- Servicegedanke bei Wochenendprrsonal sehr wenig ausgeprägt,
- Handtucheechsel entgegen Zusage nur 1x / Woche, nur nach Aufforderrung und widerwillig,
- Höflichkeit gegenüber Patienten in Einzelfällen sehr schlecht! Erheblicher Schulungsbedarf speziell bei jüngeren MAinnen erforderlich !

Kompetentes, freundliches Klinik-Personal in traumhafter Landschaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe noch nie fundiertere Beratung erhalten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr abwechslungsreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umsichtig, persönlich, zugewandt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühl-Oase trotz "Knochenarbeit"
Kontra:
Umkleideraum des Schwimmbades liegt in einsehbarer Flucht zum Eingang,deren Türe sich automatisch öffnet und schließt.
Krankheitsbild:
Probleme wg. Hallux OP, Rückenschmerzen, Arthrotische Finger
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eingebettet in ein Landschaftsschutzgebiet,direkt mit Zugang zum Starnberger See. Wunderbare Spazierwege nach Tutzing, Bernried und zum Kunst-Museum der Phantasie.
Die Klinik hat schöne Einzelzimmer mit Blick zum Park und zum Schloss. Uneingeschränkte Selbstbedienung am Buffet mit täglich variierenden Suppen und Salaten.Tägliche Auswahl zwischen 3 köstlichen Hauptgerichten.Die Kuchenauswahl im Cafe ist vielseitig.Daneben ist eine perfekt sortierte Boutique trotz kleinem Raum!Das Schwimmbad ist neu renoviert.
Ambitionierter Anwendungsplan, jedoch immer mit genügend Zeit dazwischen um sich von einem Ort zum nächsten zu begeben. Das Personal, und damit meine ich vom Chefarzt bis zur Putzfrau, alle waren außerordentlich freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend und haben die Wünsche des Patienten berücksichtigt.Es herrscht eine harmonische Energie in der Klinik. Ärzte und Therapeuten sind kompetent und auf dem Stand der Zeit.

Sehr erfolgreich!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herrliche Lage der Klinik und gutes Zurechtfinden der verschiedenen Anwendungsbereiche. Eine sehr gute Koordination der medizinischen und körperlichen Belange. Die kompetente Führung der Therapeuten bei Anwenungen hat mich sehr beeindruckt.
Die stationäre Betreuung mit Terminüberwachung, auch bei Terminänderungen, war sehr nachhaltig.
Die Reinigung meines Zimmers und der Wäschewechsel wurden termingerecht durchgeführt.

Die 4,5 Wochen Klinkaufenthalt haben mir gesundheitlich viel gebracht.

Super schön gelegen, gut geführtes Haus, Tolles Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ausstattung
Krankheitsbild:
Depression/Bourn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat die Reha sehr gut getan.
Alle Mitarbeiter sind steht’s bemüht das beste für die Patienten zu machen. Alle waren sehr nett, von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt. Für alle Therapeuten bin ich voll des Lobes. Erwähnen möchte ich Frau Eckstein, immer ein Sonnenschein und Fachlich absolut Top. Die Anwendungen waren mehr- oder weniger Hilfreich. Dies ist aber nur eine subjektive Empfindung. Mir hat fast alles gefallen und auch gut getan. Falsche Erwartungen hatte ich von der Ausstattung einer Reha Klinik. Höhenried erinnert eher an ein Krankenhaus und die kleinen Zimmer eher an eine Zelle. Das Bett war aber sehr angenehm. Meiner Meinung nach ist es in den Häusern und auch außerhalb sehr sauber und gepflegt. WLAN bräuchte ich nicht, auch der kleine Obulus für den Fernseher störte mich nicht. Die Zimmer sind leider sehr hellhörig, das schnarchen aus dem Nachbarzimmer war nicht zu überhören. Leider sind viele Patienten sehr rücksichtslos. Aus dem Flur hört man jedes Wort, warum um 5 Uhr morgens schon die Rollos aufgemacht werden müssen werde ich nie verstehen. Das Essen war ok, das Mittagessen sehr gut und Abwechslungsreich. Abends habe ich kaum etwas gegessen. Satt wird sicherlich jeder. In den Speisesälen ist es leider sehr laut. Die Cafeteria gleicht eher der eines Bahnhofs. Das Personal war aber auch hier stets sehr nett, die Kuchen sahen super aus. ( hab nur einen gegessen). Die Klinik liegt Traumhaft, auch im Winter sind schöne und lange Spaziergänge und Laufrunden, gerade richtig Seeshaupt möglich. Am Wochenende werden immer Ausflüge Angeboten, wir haben dies gerne angenommen.
Ein Geheimtipp ist ein Besuch in Andechs und die Therme in Kochel.

1 Kommentar

Schnuffel180 am 30.01.2018

Hallo, hätte ein paar Fragen, würden Sie mir weiterhelfen?
LG Schnuffel180

Weitere Bewertungen anzeigen...