• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Höhenried

Talkback
Image

keine Angaben
82347 Bernried
Bayern

267 von 361 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

393 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine Klinik zum Wohlfühlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Künstliche Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit vier Wochen bin ich nun Patientin nach einer Operation mit einer künstlichen Hüfte, und ich bin rundum sehr zufrieden.
Ein engagiertes, motiviertes, freundliches und kompetentes Team, sowie auch das Verständnis der Ärzte, die mit ihrem Team auf Augenhöhe arbeiten, haben dazu beigetragen, dass ich nicht nur als Hüftpatientin wahrgenommen und behandelt wurde, sondern als ganzer Mensch, mit weiteren gesundheitlichen Problemen.
Wenn es irgend ein Problem gibt, wird daran gearbeitet, es zum Wohle des Patienten zu lösen. So habe ich es erlebt.
Die Klinik ist sehr groß, und für die weiten Wege wird Hilfe angeboten, wenn man sie nicht laufen kann. Sie liegt in einem wunderschönen weitläufigen Park, mit vielen Freizeit- und Therapieangeboten. Eine sehr gute Bäderabteilung, ein Schwimmbad, eine Turnhalle, und ein MTT ergänzen die vielfältigen Therapien.
Zum See ist es nicht weit, sofern man laufen kann.
Das „Kantinenessen“ war für mich sehr gut und abwechslungsreich.
Und die Reinigungskräfte haben dafür gesorgt, dass ich mich in meinem Zimmer immer wohlgefühlt habe.
Eine Cafeteria, mit Livemusik Veranstaltungen und ein kleiner Kiosk tragen ebenfalls zum Wohlfühlen bei.
Alles zusammen hat meine Genesung vorangebracht, wofür ich sehr dankbar bin. Mit der nächsten Hüfte, werde ich bestimmt wieder herkommen. Ich kann die Klinik auf jeden Fall empfehlen.

Effektive Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde gesund, das zählt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Kompetenz, sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Außen top, innen klinisch funktional)
Pro:
Perfekte Organisation
Kontra:
Eher unpersönliche, große Einrichtung
Krankheitsbild:
Reanimiertes Kammerflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat eine große Tradition in der Rehabilitation von Herzkranken. Vom medizinischen Standpunkt aus gesehen ist das Haus auch heute noch eine erste Adresse. Ich hatte stets den Eindruck, dass Ärzte und Therapeuten sehr professionell agierten. Dem Heilungserfolg sehr zuträglich ist das wunderbare riesige Seegrundstück mit optimalen Spaziermöglichkeiten und Gelegenheiten zum Aufenthalt im Freien. Es ist ein Park zum Gesundwerden, er wird bei den Übungen oder auf eigene Faust genutzt. Die Aufenthaltsqualität in den Gebäuden ist dagegen eher nüchtern, ich hatte an einigen Orten das Gefühl, auf einem Bahnhof zu sein. Aber eine Reha ist kein Hotelurlaub! Alles ist perfekt durchorganisiert und funktioniert. Pünktlichkeit und Sauberkeit sind hier selbstverständlich.

Ich kann die Klinik jedem empfehlen, der ohne viel Beiwerk rasch wieder auf die Beine kommen will und dazu Unterstützung braucht. Auch für Privatpatienten ist Höhenried eine echte Alternative, wenn das Gesundwerden am wichtigsten ist. Allein durch die Größe der Einrichtung gibt es eine große Vielfalt an Heilverfahren, Freizeitprogrammen und Beratungen. Herz-Reha auf hohem Niveau.

Sehr gute Therapeuten und Umgebung, Essen und Zimmer verbesserungsfähig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Lage
Kontra:
Essen, Unterkunft
Krankheitsbild:
Materialentfernung nach Unfall PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gut zu bewerten sind die Physiotherapie, die Psychologen, die Klinikseelsorge. Sehr gut waren auch die Sauna das Schwimmbad und die Nähe zum See.

nicht so positiv empfand ich die lange Wartezeit bei der Aufnahme, es war nur eine Dame am Empfang, zu wenig Trolleys für das Gepäck, der zu weit entfernte Parkplatz, das viel zu kleine Zimmer (A2001), das unbequeme Bett und die Dusche, die das ganze Badezimmer überflutete sowie die Essenszeiten, die am Abend viel zu früh waren (16:45-18 Uhr) dabei wurde das Buffet oft schon um 17:45 Uhr abgeräumt. Ebenso die Auswahl der Speisen waren oft eine Wiederholung z.B. beim Frühstück und wenn man nicht früh genug dran war, musste man sich oft mit den übriggebliebenen Resten begnügen (beim Salatbuffet und abends), da sollte eine Verbesserung stattfinden, ebenso mit der Brot- und Getränkeauswahl, die zum Essen gereicht wurden (keine Brezen, kein Kakao, kein Roibosh oder Grüntee, keine Säfte und Nachspeisen aus einem Riesenbottich, das wurde in Enzensberg besser gemacht)

insgesamt bewerte ich die Klinik als gut, in Enzensberg war das Zimmer und das Essen besser, ebenso die Freizeitangebote wie Bastelabende die ich hier vermisste

Von Erfolg gekrönt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Störende Patienten, die die Gruppentherapie verzögert und gestört haben.
Krankheitsbild:
Überlastung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon fast 6 Monate wieder zu Hause. Ich habe extra mit der Bewertung gewartet, dass sich die insgesamt 6 Wochen Aufenthalt erst mal verdauen bzw verarbeiten.
Nun, mir geht es Gut!!!
Ich hatte ein Zimmer mit Seeblick auf der C5. Ich habe jeden Morgen ein Foto vom Sonnenaufgang gemacht.
Ich habe hier alles erreicht, was ich wollte. Wo ein Wille, ist auch ein Weg. Wer keinen Bock hat, soll gar nicht erst anreisen und anderen, die WOLLEN, den Vortritt lassen!Sorry, das musste ich los werden. Leider gab es Patienten, die sehr kontraproduktiv waren. Gruppendynamik ist angesagt.
Ich möchte auf diesem Weg noch mal Danke sagen, Danke an alle und alles.
Das Pflege-Team der C5. Bitte nicht böse sein, ich kann hier nicht alle nennen...hab ich eh vergessen. Grins.
Ein Lob an die Küche, super Mittagessen.
Die Zimmer sind zweckmäßig aber ausreichend.
Der Park, der See, einfach alles bestens.
Es ist eine Klink, kein 4 Sterne Hotel. Das muss jedem bewusst sein.
Sehr schön waren die Ausflüge, die für kleines Geld angeboten wurden.
Ich könnte hier ein Buch schreiben, aber das Wesentliche ist gesagt.

Ich werde meinen Urlaub im Juni in der Nähe der Klinik verbringen, und der Klinik einen Besuch abstatten.

"Geheilt" war ich nicht, habe aber viele wertvolle Tipps mit auf den Weg bekommen, welche dann in EigenInitiative weiter geführt werden müssen. Bis jetzt läuft es.

Ich wünsche allen Patienten Durchhaltevermögen, Einsatz und dann den entsprechenden Erfolg.

Der Leitspruch der Klinik ist nicht haltbar!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur in Bezug auf die Bewegungs- und Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Bewegungs- und Physiotherapeuten
Kontra:
Ein Rhetorikkurs für das Personal wäre sicherlich angebracht!!!
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach anfänglichem positiven Eindruck, wurde ich leider nach vier Wochen eines besseren beleert. Nachdem die Abteilung der Psychsomatik erst um 12.15 Uhr zum Essen gehen darf und wir jedoch teilweise gleich um 13.00 Uhr wieder feste, von der Klinik vorgegebene, Therapien hatten, war es oft sehr schwierig in Ruhe zu Mittag zu essen. Ich habe dies natürlich angemerkt, denn man kann natürlich gelbe Zettel mit Anregungen, Kiritk, Lob etc. schreiben, aber ich bekam nie Rückmeldung und auch keine Entschuldigung, als mir von einer Küchenhilfe verweigert wurde, dass sie mir bitte doch mein Essen beim "ersten Schwung" noch mitnimmt, damit ich doch noch einigermaßen in Ruhe essen kann - diese gelben Zettel fallen somit unter die Rubrik Makulatur - die Zeit, sie auszufüllen, kann man sich schenken!! Der Tonfall in der Klinik von Ärzten, Stationspflegekräften ist teilweise schon grenzwertig. Ich bekam den Eindruck, dass anderweitige Probleme schon mal am Patienten ausgelassen werden. Wie bereits geschrieben, kann man sich jegliche Art von Beschwerden schenken, denn egal ob Oberarzt, Stationsarzt oder Geschäftsführung, sie sind alle kritikresistent und für eine ausführliche Stellungsnahme ist man sich offensichtlich auch zu fein - wir waren ja nur Patienten!! Wenn ich jedoch den Leitspruch der Homepage: "Unsere Aufgabe hat einen Mittelpunkt: Unsere Patienten" heranziehe, dann möchte ich raten, diesen seitens der Klinik zu überdenken - passt für mich überhaupt nicht!! Bei unserer zuständigen Bewegungstherapeutin und der Physiotherapeutin haben wir uns allerdings immer bestens aufgehoben gefühlt - die beiden waren eine echte Wohltat und wir fühlten uns dort wirklich als Mittelpunkt!!

Physiotherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War insgesamt 5 Wochen dort.
Insbesondere die Physiotherapie, namentlich Fr. Huber, möchte ich als sehr positiv hervorheben.

ZUsammenfassungAHB März 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten, die sich sehr bemühen, den Patienten wieder vorwärts zu bringen. sehr genauer Stationsarzt, der intensives Aufnahmegespräch führt und sich wöchentlich um den Gesundheitszustand sorgt. Gutes ausreichendes Essen mit Menüwahl.saubere Zimmer
und geschultes Personal steht für alle Belange zur Verfügung. Speziell Station B 2 mit Dr. De Meester durfte ich kennenlernen.Kann die Einrichtung wärmstens empfehlen und würde dort sofort wieder AHB antreten.

therapeutische Betreuung sehr gut, medizinisch gut, Infrastruktur organisatorische Neustrukturierung nötig

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten top, Mediziner sichern status quo
Kontra:
Verpflegung lieblos, Klinikgebäude wie Bahnhofshalle
Krankheitsbild:
neue Aortenklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt ein persönlicher Rückblick auf die in MEINEM Umfeld gemachten Erfahrungen!
Beginnen wir von ganz toll bis weniger gut:
Therapeutische Betreuung sehr sehr gut, man wird kontinuierlich und mit Augenmaß ständig weiter aufgebaut. Die Abwechslung und Intervalle werden dem konditionellen Fortschritt angepasst. Die Therapeuten nehmen auf die Belange aller Gruppenmitglieder Rücksicht.
Der Park und die umgebende Landschaft ist zu jeder Jahreszeit TRAUMHAFT.
Die medizinische Betreuung baut komplett auf Sicherstellung des aktuellen Gesundheitszustandes auf.
Bei Risiken wird sofort reagiert und bei Bedarf auch unverzüglich eine Rückverlegung in die OP-Klinik veranlasst. Ansonsten erfolgt keine große medizinische Behandlung mit einer laufenden Anpassung der Medikation. Der status quo wird nur gefestigt. Dieser Eindruck kann natürlich auf auf meinen nicht vorhandenen medizinischen Kenntnissen beruhen. Eventuell brauchen die Medikamente auch mehrere Wochen bis man eine vernünftige Bewertung bzw Anpassung der Dosis vornehmen kann ??!
Das Gebäude an sich ist extrem weitläufig und hat den Charm einer "Bahnhofshalle". Bei kalter Witterung ist man gut beraten mit Jacke zu den Anwendungen zu gehen.
Die Verpflegung ist nach anfänglicher bodenloser Enttäuschung insgesamt ... na ja ... zufriedenstellend wäre geschmeichelt und ungenießbar übertrieben. Auf alle Fälle eher lieblos (Frühstück, Salatbuffet, Abendessen) Bei den Hauptgerichten kann man Glück haben und ein wirklich gutes Essen bekommen oder man (die Küche) liegt komplett daneben. Ich spreche jetzt nicht von den üblichen Geschmacksvariationen (jeder mag es anders - das wäre kein Problem) beim Essen kann man es fast nie allen Recht machen. Dennoch sollten die Grundsätze einer fachlichen Zubereitung durchgängig erkennbar beherrscht werden. Das Problem liegt wohl an einer absoluten Überbesetzung mit Personal und dazu wohl auch noch an zum Teil Unfähigem.

Ich wünsche allen gute Genesung - hierzu kann ich die Klinik empfehlen

Tolle Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Ärzte,
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr groß, aber nach 2-3 Tagen kennt man sich gut aus.Der Park ist sehr groß und man kann dort viel Zeit verbringen.Der Blick auf den See ist ein Traum.
Ich selbst war auf der Station C5 und war auch sehr zufrieden.Natürlich gab es auch Unstimmigkeiten, aber man kann Probleme ansprechen und es werden Lösungen gefunden.
Das ganze Team ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Besonderen Dank an Fr.Drese, Fr.Fried,Psychologe Hr.Gontermann und Chefarzt Dr. Gerlach, vielen Dank für Ihre Hilfe.
Die Zimmer sind relativ klein aber es ist ausreichend.zimmer sind hellhörig.
Man muss immer beachten man ist nicht im Urlaub, das vergessen hier viele.
Das Essen war meistens gut, das Frühstück und Abendessen ist etwas eintönig.
Mittags könnte man aus 3 Gerichten wählen.Es gibt auch immer Suppe,Salat und Nachtisch.
Das Küchenpersonal und Servicepersonal sind sehr freundlich.Helfen immer gern weiter.
Es gibt verschiedene Therapien, ich hätte eine Tanztherapie, leider war das nicht meins.
Es gibt viele Freizeitmöglichkeiten, neben Hallenbad gibt es auch Sauna und Dampfbad.Billiard,Kegel, Tischtennis verschiedene Ausflüge am Wochenende und Musikprogramm im Haus.Fussball wird auch übertragen.
Es gibt im Haus einen Shop wo man mal was einkaufen kann und eine Cafeteria.
WLAN und Fernseh ist sehr teuer.
Man findet immer etwas zum meckern wenn man will.Ich persönlich war sehr zufrieden und kann es nur empfehlen.

Wunderbare Landschaft, tolle PhysiotherapeutInnen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
(Physio)therapie,
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikgelände und die Umgebung sind auch im Winter wunderschön für kurze und lange Spaziergänge. Sehr interessant die lokale Historie, unbedingt lohnenswert dazu die Vorträge und der Bernried-Rundgang von Gerhard Köstler.

Ich habe erst 3 Wochen im Haupthaus mit Seeblick und anschließend 3 Wochen im ca. 500 m entfernten Haus D gewohnt, beides hat Vor- und Nachteile (im Haupthaus befinden sich Schwimmbad, Sauna und Cafeteria, in Haus D ist die Atmosphäre persönlicher).

Ich bedanke mich herzlich bei den ganz hervorragenden (und sehr netten) Physiotherapeuten Frau Huber und Herr Werner, ebenso bei unserer Psychotherapeutin Frau Stadler. Auch die Kunsttherapie habe ich sehr genossen.
Die PflegerInnen vor Ort waren immer freundlich, bemüht und sehr hilfsbereit.

Die Qualität der ärztlichen Betreuung hingegen erscheint mir, milde ausgedrückt, ausbaufähig.
Die Verpflegung ist ebenfalls durchwachsen. Frühstück und Abendessen sind fürchterlich einfallslos. Am Sonntag gab es ein hartgekochtes Ei.
Das Mittagessen hingegen war meistens gut bis sehr gut (allerdings häufig bei der Fleischportion ziemlich knapp bemessen).

Ingesamt konnte ich die 6 Wochen in Höhenried für mich sehr gut nutzen und würde auch gern wieder zurückkommen.

Nie wieder!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Umgebung
Kontra:
War alles schlecht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechte medizinische Versorgung
Gehen nicht auf die Bedürfnisse der Patienten ein.
Alles schlecht organisiert
Probleme wegen denen ich gekommen bin wurden dadurch drastisch schlechter

Vorbildlicher Einsatz der Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Haus D: Gute Lage, schöne Zimmer.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Lage am Starnberger See, von hier aus lässt sich viel unternehmen (z.B. an den Wochenenden). Personal sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Mein besonderer Dank geht an die Therapeuten Frau Huber, Frau Stadler und Herrn Werner, die flexibel auf meine Fragen/Wünsche eingegangen sind und von denen ich sehr viel lernen konnte.

smarter.fit in Höhenried

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein aufeinander abgestimmtes Therapeuten-Team betreut den Patienten bedarfsgerecht
Kontra:
fällt mir spontan nichts ein
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Hohe Fachkompetenz der Therapeuten
- Auf den individuellen Bedarf des Patienten ausgerichtete Anwendungen
- Freundliches und hilfsbereites Personal
- Gute Ausstattung mit Fitness-Geräten
- Gutes Essen
- Helle, freundliche Zimmer
- Schöne ruhige Lage mit guter Möglichkeit zum Spazierengehen und zum Jogging

Erfolgreicher und angenehmer Aufenthalt in der Klinik Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement der Physiotherapeuten, Frau Heisig, Frau Link, Frau Huber, Frau Grimm-Haidl
Kontra:
Die Nachspeisen könnten eingespart werden
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen während meines 7-wöchigen Aufenthaltes im Haus D der Klinik Höhenried (Abteilung Psychosomatik) sind durchweg positiv. Die Klinik liegt in einer wunderbaren Parkanlage direkt am Starnberger See, die auch im Winter zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt.
Das Therapiekonzept würde ich als sehr stimmig und erfolgreich bezeichnen, alle Therapeuten (Psycholgin, Kunst- und Physiotherapeuten) sind sehr kompetent und arbeiten mit viel Engagement. Die Zimmer sind gut ausgestattet und auch die Servicekräfte sind immer freundlich und zuvorkommend gewesen. Das Essen war sehr abwechslungsreich, reichhaltig und gut (selbstverständlich hat man eine Menüwahl) und es gab jeden Tag die verschiedensten Salate (so viel Auswahl habe ich zu Hause nicht!) sowie frisches Obst. Auch diverse Vorträge, freiwillige Kurse und musikalische Abende wurden geboten und waren neben Sauna und Schwimmbadbenutzung eine gelungene Abwechslung.
Meiner Meinung nach hat jeder Patient durch seinen persönlichen Umgang mit den Gegebeheiten selbst Einfluss darauf wie gut es ihm während seines Aufenthaltes gefällt.
In diesem Sinne wünsche ich allen künftigen Patienten eine erfolgreiche und angenehme Zeit in der Klinik Höhenried.

Hilfreiche 6 Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Physioabteilung und super Therapeuten
Kontra:
Frühstück und Abendessen sehr eintönig
Krankheitsbild:
Depressionen, Erschöpfung, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach anfänglicher Skepsis, weil große Klinik mit über 500 Patienten, war ich doch sehr positiv überrascht.
Sehr kompetente Therapeuten in allen Bereichen,relativ gut organisierter Ablauf der verschiedenen Anwendungen und viele interessante Ausflüge in die Umgebung.
Abendliches Unterhaltungsprogramm war durchwachsen, leider keine Aufenthaltsräume auf den Stockwerken wo man sich auch mal tagsüber treffen kann zwischen den Anwendungen. Abends könnte man in die Gruppenräume aber bei unserer Gruppe wurde dieses Angebot leider erst sehr spät angenommen.
Für mich war die Physio ein Highlight, meine Therapeutin hat mir wieder Hoffnung gemacht, Danke Frau H.:-)
Habe Bewegungstherpie, Kunsttherapie und Tanztherapie kennengelernt.
Am Lachyoga und den Kreistänzen mitgemacht.
Entspannung war definitiv gut vertreten.
Mein Zimmer hab ich lieben gelernt, klein aber fein mit Blick auf den See und Park, viele wundervolle Sonnenaufgänge beobachtet.Sehr viele wunderbare Spaziergänge gemacht.
Sehr freundliches Reinigungspersonal, und auch das Pflegepersonal hatte immer ein Lächeln im Gesicht.
Die Gruppentherapie war auch sehr informativ und interessant.
Sehr kompetente Unterstützung der Sozialstaion.
Das System der Essensvergabe war im Ansatz schon gut, doch leider haperte es am Morgen-und Abendbuffet das doch sehr einseitig war, das Mittagessen war zeitweise lecker, da man da ja auch mitentscheiden konnte.
Mein Fazit: jederzeit wieder...

Ein muss für die Gesundheit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Wochenendbetreuung
Krankheitsbild:
Koronarherzkrank
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine Kurzzeittherapie sehr empfehlenswert!
Ich habe hier drei Wochen genossen und empfand fast alles sehr angenehm und hilfreich. Die Unterbringung,die Therapien und deren Abstand. Die Therapeuten, Ärzte und das Personal sind sehr entgegenkommend. Man merkt, dass der Träger (DRV) und der Patient das selbe Ziel anstreben.
Leider ist am Wochenende/Feiertage sehr wenig therapeutisch geboten. Dafür, dass man die verlorene Zeit der Feiertage nicht hinten anhängen darf, werden drei Wochen zu kurz. Ich war über Weihnachten und habe somit drei Tage verloren.
Die Umgebung am Starnberger See spricht für sich!

Jeder Tag der 6 Wochen hat sich gelohnt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wöchentliche Visite mit Oberarzt nicht sehr effektiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Mitarbeiter
Kontra:
Unterbringung von Familien mit Kleinkindern im Bereich der Psychosomatik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der freundliche und zuvorkommende Empfang im Haus D ließ die ersten Selbstzweifel bzgl. Psychosomatik schwinden.
Ich hatte Glück, dass ich einer Gruppe von Patienten angehören durfte, die alle die Einstellung hatten, etwas erreichen zu wollen. Dies zeigte sich in sämtlichen Gruppentherapien; ob physio oder psycho.
Über sämtliche meiner Therapeuten kann ich mich nur positiv äußern. Selbst die Vertretungen, falls wg. Urlaub od. Krankheit nötig! Vielen Dank!
Dank auch an das gesamte Pflege-, Küchen- und Putzpersonal im Haus D. Hier wurde ein "familärer" Umgang gelebt und ich fühlte mich nicht unbedingt in einer Klinik.
Das Essen ist Abwechslungsreich und innerhalb von 6 Wochen konnte man 42 verschiedene Mittagsmahlzeiten genießen.
Die Mischung aus den verschiedenen Therapie-Angeboten wie Gruppengespräch, Kunsttherapie, Morgenübungen, Bewegung im Freien....hat mir sehr gut getan und ich habe viele neue Impulse mitgenommen.
Das einzige Kontra, das ich anzufügen habe, ist die Unterbringung von Familien mit Kleinkindern im Haus D. Das kann funktionieren, kann aber auch durch einen Einzelfall starke Reibereien und Auseinandersetzungen hervorrufen, die ich als auch andere Mitpatienten uns gerne erspart hätten.

Reitunfall mit schwerer Fraktur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit, tolle Therapeuten und Schwestern
Kontra:
gab es nichts von meiner Seite
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Ankunft fällt sofort die freundlichkeit und Sauberkeit ins Auge. War selber 4 Wochen dort und kann diese Klinik guten Gewissens weiterempfehlen.
Sehr kompetente Ärzte sowie Physiotherapeuten und auch alle anderen Mitarbeiter. Durch die Therapien konnte ich Ohne Krüken die Klink wieder verlassen und in mein normales leben zurückkehren. Ein besonderes Lob auch an die Reinigungskräfte die einen perfekten Job dort leisten muss hier die Station A hervorheben da ich dort untergebracht war. Auch die Stationsschwestern waren super freundlich und hilfsbereit man fühlte sich sehr gut aufgehoben. Egal welche Therapien ich dort bekommen hatte sie waren alle auf mich abgestimmt und brachten mich ein großes stück weiter. Auch möchte ich noch ein lob an Restauran und Küche loswerden, es war für jeden Geschmack was dabei auch hier immer die freundlichkeit zu spüren verhungern musst hier definitiv keiner. Zur Anlage selber. Sie ist unwahrscheinlich groß wo man auch mal ausgiebige Spaziergänge machen kann. Die weißen Dammhirsche sind eine seltenheit und das Schloss ist sehenswert. In der nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants so das man auf nichts verzichten muss. Parkplätze gibt es Kostenlos vor der Klinik wo man bedenkenlos sein Auto stehen lassen kann oder man zahlt einen kleinen Betrag der wirklich für jeden bezahlbar ist und parkt auf dem Gelände direkt was ich kurz vor Abreise dankend annahm. Bin froh das ich hier gelandet bin. Weiter so

Wieder Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ruhige Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon mal 2012 in Höhenried.
Auch diesmal hat es mir gut getan,
ja es war sogar noch besser als bei der ersten REHA.

Da ist wieder viel in Bewegung geraten,
ob jetzt in den Gruppen- und Einzelgesprächen,
oder bei der Bewegungstherapie im Freien.

Viele Gedanken und Tip‘s kamen zu den Themen „sich Ärgern“ „Stress“ „Gesundheit“ usw.
Die Frau Huber-Saffer hat das sehr überzeugend und ruhig vorgebracht.
Es waren immer sehr gute Gespräche.

Die Bewegungstherapie war ebenso eine sehr gute Sache.
Frau Claudia Huber hat mit ihrer liebevollen Art bei uns
so manche Verspannung und Blockaden gelöst.
Die vielen positiven Rückmeldungen von anderen REHA-Patienten,
die kann ich nur bestätigen.
Ein Mittpatientin hat gemeint, die Frau Huber ist ihr „Goldstück“

Sehr gut hat uns allen auch die Kunsttherapie getan und gefallen,
die wurde dann schon mal zur Sing-Stunde (blub blub... ;-)
Frau Jallerat mit ihrer ruhigen und freundlichen Art hat zu dem viel beigetragen.
Einfach einige Stunden zu entspannen.

Frau Dr.Mair nahm es sehr genau bei der Einstellungs-Untersuchung und ging auch auf persönliche Belange ein.
Den Mittarbeitern im Haus D an dieser Stelle auch ein Dankeschön,
man wurde immer freundlich aufgenommen.

Am Essen hatte ich nichts zu aussetzen,
ein guter Kaffee der nie ausging, und der Tag ging schon gut los.
Den Mittarbeitern an dieser Stelle ein Dankeschön und besonders an den Paulo,
der war immer für einen lockeren Spruch zu haben,
und unsere Gruppe hatte auch einen guten Draht zum Paulo.

Die Gruppe C (Adventsgruppe) habe ich auch sehr positiv erlebt.

Die 6 Wochen sind leider auch mal zu Ende gegangen und der Alltag ist
schon wieder eingekehrt.

Das nächste mal …wieder Höhenried.

Gruß

Hans vom Chiemsee

Nie wieder!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
MTT Sportraum
Kontra:
Terminplanung
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechteste Klinik die ich kennengelernt habe. Komme selbst aus der Gesundheitsbranche und bin im Qualitätsmanagement.
Dank der Klinik werde ich nächste Woche erneut operiert. Danke!
Nach 10! Tagen auf Reha erhielt ich die erforderlichen Therapien! War wegen meinesSprunggelenkes in Behandlung und durfte hauptsächlich Rückenschule, Koordinationsgruppe etc machen. Wenig sinnvoll.
In meinem Gespräch mit dem behandelnden Arzt teilte ich mit, wieder stärkere Schmerzen zu haben. Reaktion null.
Durch Weihnachten und Silvester fielen zudem Tage weg.

Wochendpersonal nachschulen !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute med. u. Therapeutische Betreuung
Kontra:
Höflichkeit gg. Patienten, arrogantes Verhalten
Krankheitsbild:
TEP Hüfte li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erlebnisse nach 1 Woche Aufenthalt:
- medizinische Betreuung sehr gut,
- Unterbringung allenfalls Durchschnitt,
- Servicegedanke bei Wochenendprrsonal sehr wenig ausgeprägt,
- Handtucheechsel entgegen Zusage nur 1x / Woche, nur nach Aufforderrung und widerwillig,
- Höflichkeit gegenüber Patienten in Einzelfällen sehr schlecht! Erheblicher Schulungsbedarf speziell bei jüngeren MAinnen erforderlich !

Kompetentes, freundliches Klinik-Personal in traumhafter Landschaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (habe noch nie fundiertere Beratung erhalten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr abwechslungsreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umsichtig, persönlich, zugewandt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühl-Oase trotz "Knochenarbeit"
Kontra:
Umkleideraum des Schwimmbades liegt in einsehbarer Flucht zum Eingang,deren Türe sich automatisch öffnet und schließt.
Krankheitsbild:
Probleme wg. Hallux OP, Rückenschmerzen, Arthrotische Finger
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eingebettet in ein Landschaftsschutzgebiet,direkt mit Zugang zum Starnberger See. Wunderbare Spazierwege nach Tutzing, Bernried und zum Kunst-Museum der Phantasie.
Die Klinik hat schöne Einzelzimmer mit Blick zum Park und zum Schloss. Uneingeschränkte Selbstbedienung am Buffet mit täglich variierenden Suppen und Salaten.Tägliche Auswahl zwischen 3 köstlichen Hauptgerichten.Die Kuchenauswahl im Cafe ist vielseitig.Daneben ist eine perfekt sortierte Boutique trotz kleinem Raum!Das Schwimmbad ist neu renoviert.
Ambitionierter Anwendungsplan, jedoch immer mit genügend Zeit dazwischen um sich von einem Ort zum nächsten zu begeben. Das Personal, und damit meine ich vom Chefarzt bis zur Putzfrau, alle waren außerordentlich freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend und haben die Wünsche des Patienten berücksichtigt.Es herrscht eine harmonische Energie in der Klinik. Ärzte und Therapeuten sind kompetent und auf dem Stand der Zeit.

Sehr erfolgreich!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herrliche Lage der Klinik und gutes Zurechtfinden der verschiedenen Anwendungsbereiche. Eine sehr gute Koordination der medizinischen und körperlichen Belange. Die kompetente Führung der Therapeuten bei Anwenungen hat mich sehr beeindruckt.
Die stationäre Betreuung mit Terminüberwachung, auch bei Terminänderungen, war sehr nachhaltig.
Die Reinigung meines Zimmers und der Wäschewechsel wurden termingerecht durchgeführt.

Die 4,5 Wochen Klinkaufenthalt haben mir gesundheitlich viel gebracht.

Super schön gelegen, gut geführtes Haus, Tolles Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ausstattung
Krankheitsbild:
Depression/Bourn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat die Reha sehr gut getan.
Alle Mitarbeiter sind steht’s bemüht das beste für die Patienten zu machen. Alle waren sehr nett, von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt. Für alle Therapeuten bin ich voll des Lobes. Erwähnen möchte ich Frau Eckstein, immer ein Sonnenschein und Fachlich absolut Top. Die Anwendungen waren mehr- oder weniger Hilfreich. Dies ist aber nur eine subjektive Empfindung. Mir hat fast alles gefallen und auch gut getan. Falsche Erwartungen hatte ich von der Ausstattung einer Reha Klinik. Höhenried erinnert eher an ein Krankenhaus und die kleinen Zimmer eher an eine Zelle. Das Bett war aber sehr angenehm. Meiner Meinung nach ist es in den Häusern und auch außerhalb sehr sauber und gepflegt. WLAN bräuchte ich nicht, auch der kleine Obulus für den Fernseher störte mich nicht. Die Zimmer sind leider sehr hellhörig, das schnarchen aus dem Nachbarzimmer war nicht zu überhören. Leider sind viele Patienten sehr rücksichtslos. Aus dem Flur hört man jedes Wort, warum um 5 Uhr morgens schon die Rollos aufgemacht werden müssen werde ich nie verstehen. Das Essen war ok, das Mittagessen sehr gut und Abwechslungsreich. Abends habe ich kaum etwas gegessen. Satt wird sicherlich jeder. In den Speisesälen ist es leider sehr laut. Die Cafeteria gleicht eher der eines Bahnhofs. Das Personal war aber auch hier stets sehr nett, die Kuchen sahen super aus. ( hab nur einen gegessen). Die Klinik liegt Traumhaft, auch im Winter sind schöne und lange Spaziergänge und Laufrunden, gerade richtig Seeshaupt möglich. Am Wochenende werden immer Ausflüge Angeboten, wir haben dies gerne angenommen.
Ein Geheimtipp ist ein Besuch in Andechs und die Therme in Kochel.

1 Kommentar

Schnuffel180 am 30.01.2018

Hallo, hätte ein paar Fragen, würden Sie mir weiterhelfen?
LG Schnuffel180

Absolut empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchdachtes und somit hilfreiches Konzept
Kontra:
Zusätzliche Gebühren fürs Internet und Fernsehen
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depresdion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wunderschön gelegen - tolle Spaziergänge möglich.

Klinik sehr sauber und patientenorientiert.

Die Patientenzimmer werden regelmäßig, jedoch nicht besonders gut gesäubert, alle zwei Wochen frische Bettwäsche, und ganz wichtig: Einzelzimmer!

Sehr gut überlegte Tagesgestaltung und ärztliche Betreuung.

Sehr kompetentes, hilfsbereites und nettes Personal.

Das Essen, zwar weniger geeignet für Ernährungsbewusste, aber für den " Normalpatienten" abwechslungsreich und lecker.

Telefon, Fernsehen, Internet leider gegen Gebühr, und das nicht billig.

Absolut empfehlenswert!

Positives vom Starnberger See

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzband
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein besonderes Lob geht zunächst an die Stationsschwestern aus dem Haus A und die Physiotherapeuten. Deren Arbeitsweise war sehr kompetent. Sie waren stets hilfsbereit und freundlich.

Die behandelnden Ärzte waren unterschiedlich in ihrer Arbeitsweise. Bei einer Konkretisierung der eigenen Vorstelllung in Bezug auf die Behandlung waren die Mediziener kooperativ und haben Vorschläge in den Rahmen der Behandlung aufgenommen und umgesetzt. (--> Holschuld)
Das Therapieangebot wird vorgegeben und wird ggf. durch Ärzte angepasst.

Die Gestaltung der Freizeit unterliegt wenigen Angeboten, sodass eine hohe Eigeninitative gefragt ist. TV und W-LAn müssen extra vergütet werden, jedoch ist das W-LAN nicht besonders schnell. Somit ist es zumindest mir gelungen mal wieder ein Buch in die Hand zu nehmen.

Die Mahlzeiten waren in der Auswahl und im Geschmack gut.Insbesondere zu Mittag. Die Zimmer waren gut und die Reinigung war gewissenhaft.

Die Lage der Klinik ist weltklasse.

Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit einer stationären Reha bekommen habe, da ich dies Daheim nicht geschafft hätte.

Ich würde die Klinik beim nächsten Mal wählen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Habe mich gut erholt
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einem großen traumhaft schönen gewachsenen Park direkt am Starnberger See. Hier findet man noch Alleen und alte Bäume. Gute Möglichkeit für ausgedehnte Spaziergänge. Klinik verfügt über ein Hallenbad und eine Sauna, Kegelbahn, Billiard, Dart ist möglich. Die Speisen sind sehr gut und abwechslungsreich. Die Mitarbeiter arbeiten professionell und zeigen gleichzeitig menschliche Wärme; auch Humor. Jeder Neuankömmling kommt in eine Gruppe mit ca. 14 Personen in deren Rahmen er die Reha erlebt. Dies ist gut so. Es gibt für die Wochenenden Freizeitangebote wo jeder etwas finden kann.

Rehaklinik an einem sehr schönen Ort

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (trifft auf die medizinische Versorgung/Arztgespräche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich werde bei Bedarf wieder mich hier einweisen lassen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mein behandelnder Physio Einzelbehandlung
Kontra:
MTT-Raum zu eng und schlechte Luft, und manche Therapeuten mit Starallüren
Krankheitsbild:
BSV und anderes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv:
sehr gute Ärzte in der Orthopädie,
der Therapieplan wird mit dem Patient bei der Aufnahmeuntersuchung gemeinsam besprochen und geplant.
Jederzeit Änderung möglich, das wird bei der Visite besprochen.
Negativ:
Der MTT Raum ist sehr eng und schlechte Frischluftversorgung, Fenster wird nur nach mehrmaliger Aufforderung gekippt
Zudem sind wenig hilfsbereite Physios dort eingeteilt,ich hatte den Eindruck manche wollen nicht gerne angesprochen werden, Überheblichkeit oder Unsicherheit???
Verpflegung ist auch ok.
das Negative im Speisesaal:
Leider ist morgens und abends am Brotkorb Chaos,die Brotentnahme gehört aus hygienischen Gründen überwacht weil braune Raucherhände und Po-kratzer ohne Brotzange aus dem Korb das Brot/Semmeln greifen!!!
Der Rauchplatz verwandelt sich gleichzeitig zum Saufplatz, da wird Bier und Schnaps aus dem Kofferraum geholt und in der Raucherhütte konsumiert!
Wer ohne Alk da rauchen will wird mit blöden Sprüchen vertrieben oder eingeschüchtert.

0815 - schlimmer gehts kaum (ich kann das beurteilen, bin vom Fach)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man sagt ja schlimmer geht immer, aber das kann ich mir kaum vorstellen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung? Es gab Vorträge, z.T. ganz gut, z.T. veraltet)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophe. Fr. Dr. war sich selbst genug. Die Patienten stören da nur)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (1a prozessoptimiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es ist viel da, wird aber nicht angeboten)
Pro:
Arbeit von Bewegungstherapeut Hr. Werner und der Eutonie-Trainerin Frau Grimm Haidl ist 1a. Tolles Ambiente
Kontra:
Einheitstherapie für alle 0815 - hauptsache irgendwas ist gemacht
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte nie gedacht, dass eine psycho-somatische Reha so 0815, ohne Orientierung an den Patientenbedürfnissen und -Problemen, nur auf Prozressoptimierung ausgerichtet ablaufen kann.
Ich bin vom Fach und kann daher die Qualität der Angebote, deren Sinnhaftigkeit und auch die Qualität der Durchführung sehr gut beurteilen.

Wer den Starnberger See geniessen oder sich gegenseitig Tipps geben möchte, wie man am bestern zur Rente oder Umschulung kommt ist hier richtig. Allen anderen würde ich dringen abraten.

Hier meine persönlichen Erfahrungen, die ich so auch der Klinikleitung mitgeteilt habe:

* Von meinen 6 Gruppengesprächen liefen 4 aus versch. Gründen m.E. auf Stammtischnivieau ab.

*Änderungswünsche und Vorschläge werden nicht berücksichtigt - weil "bei uns nicht möglich"

*Die Bitte um eine andere Therapieform wurde abgelehnt - weil "dann müssten Sie den Therapeuten wechseln"

*Meine Teilnahme an Tanztherapie ist nicht möglich weil zeitlgleich Eutonie. Dass zwei Euthoniestunden von sechs ausfallen, ist egal. "Dann fehlen die Stunden halt"

*Die Entbindung von allmorgentl. Achtsamkeit (die Nichts mit Achtsamkeitstraining zu tun hat: Phantasiereise, Geschichten vorlesen) ist nicht möglich, "weil das halt dazugehört". Dass ich seit vielen Jahren jeden früh Achtsmachtsamkeit selbsständig trainiere spielt keine Rolle)

*Statt Achtsamkeit am Morgen Teilnahme an den Morgenübungen einer anderen Gruppe, geht auch nicht, weil "wir das nicht machen".

*Die Angstgruppe ist für andere Patienten vorgesehen

*In der Kunsttherapie kam es zu 2 Therapeuten-wechseln und mehreren Ausfällen, weil Urlaubs-zeit. Als ob man das nicht planen könnte.

*In der ärtzl. Sprechstd. werden Befunde erhoben, z.T. auch völlig unsinnige, aber weder Zweck noch Ergebnis mitgeteilt.Es wird über den Patienten entschieden aber nicht gemeisam. Akute Schmerzen werden nicht behandelt, man wird vertröstet.

*Es gibt Null Möglichkeit den Transfer in den Alltag zu üben oder eigeninitiativ zu werden.

Verdacht auf Abzocke

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal freundlich, Lage und Umgebung optimal
Kontra:
enttäuschende ärztliche Behandlung
Krankheitsbild:
kardiologische Reha
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Privatpatient und habe die Wahlleistungsvereinbarungen für Chefarzt-Leistungen unterschrieben.
Ich bin davon ausgegangen, dass ich bei "Wahlleistungen" auch jeweils tatsächlich die Wahl habe, ob ich diese Leistungen in Anspruch nehmen möchte oder nicht.
Tatsächlich wurde ich in keinem Fall der med. Anwendungen darauf hingewiesen, ob diese Leistung im Tagespflegesatz enthalten ist oder eine gesondert berechnete Chefarzt-Leistung ist.
Deshalb stellte ich nach Wochen mit Entsetzen fest, dass die meisten Anwendungen und Diagnosen als Chefarzt-Leistung in Rechnung gestellt wurden. Zum großen Teil waren diese diagnostischen Leistungen überflüssig, weil sie bereits mein behandelnder Kardiologe durchgeführt hatte.

Ich kann nur allen Privatpatienten dringend empfehlen, genau hinzuschauen, ob die Verordnungen im Pflegesatz enthalten oder später mit Chefarzt-Aufschlag berechnet werden.

Mir bleibt jedenfalls ein heftiges Gefühl, dass mir ziemlich in die Tasche gegriffen wurde...
Eine seriöse Klinik berät jedenfalls besser!

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt kleine Einschränkungen, aber überwiegend in Ordung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ärzten und Therapeuten ist sehr gut gelungen
Kontra:
Zu klein dimensionierter MTT Raum und überfülltes Bad
Krankheitsbild:
Cage Implatation Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön gelegen und man kann ganz individuell seine Ausflüge planen - Wald, See oder Wiese, es finden sich überall Sitzgelegenheiten und Liegen. Zug und Busverbindungen sind für die abgeschiedene Lage sehr gut.
Das Essen ist sehr gut und ausgewogen, auch für Leute wie mich die nur 1200 Kalorien zu sich nehmen dürfen, lediglich an den Suppen könnte noch gearbeitet werden.
Die Ärzte und Therapeuten sind sehr kompetent und gehen auch in den Gruppen individuell auf den einzelnen Teilnehmer ein.
Negativ beurteilen möchte ich den "popligen" MTT Raum in welchem ständig die Geräte an welchen man angelernt wurde, besetzt sind. Ausweichmöglichkeiten sind kaum vorhanden, da keine Örtlichkeiten existieren an welchen man Alternatives Training absolvieren kann. (z.b. Platz für Matten)
Die Unterkunft ist sehr sauber und auch die Handtücher werden mehrmals in der Woche gewechselt, ebenso das Bettzeug. Fernsehen, Telefonieren und Internet sind meiner Meinung nach total überteuert.
Fazit: Ich würde wieder nach Höhenried gehen, da es meine 4 ReHa war und ich auch andere Einrichtungen kennengelernt habe, die nicht so gut waren.

Sehr hilfreiche Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Landschaft, Zimmer, Mittagessen, Physiotherapie, Lage
Kontra:
Unpersönlicher Charakter, Abendessen, langwierige Abstimmungsprozesse
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich brauchte etwas Zeit, um mich einzugewöhnen. Die Klinik ist sehr groß und hat einen Fabrikcharakter, nicht klein und kuschelig. Die ganzen Abläufe sind recht formal und bürokratisch.

Ca. 80% der Patienten scheinen aus der Nähe zu kommen, so dass sie am Wochenende nach Hause fahren oder Besuch kriegen. Bayerische Sprachkenntnisse sind hilfreich!

Die Klinik ist fantastisch für Menschen, die Ruhe brauchen und für sich allein sein wollen oder müssen. Das Klinikgelände bietet viele Orte, um sich in wundervoller Landschaft zurückzuziehen.
Auf der anderen Seite ist man schnell in Bernried oder Tutzing und von dort aus in München oder in den Alpen. Zugverbindungen sind sehr gut!

Ein Empfehlung: Das eigene Fahrrad mitbringen, dann ist man unabhängig und kann schnell zum Bahnhof in Tutzing radeln.

Essen:
Das Mittagessen ist überraschend gut und vielfältig. Wir haben uns immer darauf gefreut. Das Frühstück war recht einfach, aber ok. Das Abendessen habe ich ab der zweiten Woche fast immer ausfallen lassen, da es eintönig und langweilig war - und für mich zu früh.
Eine besondere Erwähnung verdienen die MitarbeiterInnen der Physiotherapie, die sehr kompetent, zugewandt und individuell arbeiten.
Insgesamt habe ich die Mitarbeiterinnen sehr überwiegend als unterstützend und professionell erlebt - sie haben einen großen Anteil daran, dass mir die Reha wirklich geholfen hat.

Zimmer:
Das Zimmer ist sehr klein und funktional (viel Stauraum) eingerichtet. Mein Zimmer lag im fünften Stock mit Blick zum See, die Aussicht war herrlich. Nervig sind die elektrischen Rollos, die von manchen Mitpatienten schon vor 6 Uhr morgens hochgefahren werden - das macht ordentlich Krach.

Eher negativ fand ich die Vorträge zu Ernährung u.a. - da wurden viele bekannte Allgemeinheiten präsentiert bei sehr unterschiedlichem Vermittlungstalent der Referenten.

2 Kommentare

Hias67 am 01.11.2017

Hallo, ich trete kommenden Dienstag meine Reha an. Wie lange waren Sie in der Klinik? Darf man über das Wochenende mal weg, nach Hause? Herzlichen Dank für eine Antwort. Würde mich über vorab Kontakt freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias

  • Alle Kommentare anzeigen

Schöne Lage ,gute Klinik mit gut geschultem Personal.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Cafeteria, sehr schöne Spazierwege mit einem Schloss,
Kontra:
Klinik etwas zu groß , der Speisesaal ist sehr laut.
Krankheitsbild:
HWS mit psyomatischen Problemen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.9.-10.10.17 in Höhenried
Haus A2 Orthopädie untergebracht.
Das gesamte Personal war zuvorkommend und hilfreich in allen Anliegen.
Ganz besonders hervorheben möchte ich die
Frau Kinshofer von der Psychologie die mich auch in Ihrer Freizeit um mich kümmerte und Halt gab ohne Sie wäre es ganz sicher anders verlaufen.
Durch den schönen Park wo man viel laufen konnte
hatten die Gedanken freien Lauf und halfen zu
der Erholung bei.
Die Klinik würde ich jederzeit und jedem empfehlen.

Tolle Leistung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationspersonal gibt ihr bestes um Patienten zu betreuen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Myokardinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient der Kardiologie habe ich mich sicher und in besten Händen gefühlt. Die Stationsärzte sind sehr um die Patienten bemüht und haben auch ein offenes Ohr für die Probleme der Patienten. Dafür möchte ich den Stationsärzten und -Ärztinnen ein aufrichtiges "Danke schön" aussprechen.

Gute Hinweise und Ratschläge durch die Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Große Papierverschwendung (Therapiepläne))
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Im Zimmer kommt keine Gemütlichkeit auf.)
Pro:
Krankengymnastik, Pilates
Kontra:
Frühstück und Abendbrot sehr eintönig
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus medizinischer Sicht betrachte ich meinen Aufendhalt als erfolgreich. Erklärungen und Hinweise waren für Laien verständlich und hilfreich.
Für die Zeiten nach den Therapien fehlt die Möglichkeit eines Gemeinschaftsfernsehraums (z.B.für die Tagesschau o.ä.).
Die angebotenen Unterhaltungspakete (Internet+TV) sind für die zur Verfügung gestellte Qualität zu teuer und daher für mich unakzeptabel.
Das Personal ist freundlich und hilfsbereit.
Nach 3 Wochen sehnt man sich beim Frühstück und beim Abensessen nach der Vielfalt der heimischen Küche. Die Auswahl zum Mittag ist ausreichend und das Essen schmeckt gut.

Positive Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es war gerade Haupt-Urlaubszeit, deshalb viele Vertretungen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Eine gute Internetverbindung hat man nur am Morgen, bevor die Computer der Klinik eingeschaltet werden.
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik herrscht eine durchweg positive Atmosphäre. Das Personal ist stets freundlich und hilfsbereit. Deshalb kommen hier statt einer Bewertung die besten Sprüche der Therapeuten:

Vergessen Sie nicht, nach meinem Vortrag Ihre Handys wieder einzuschalten,damit Sie keinen wichtigen Anruf verpassen..............aha, jetzt haben Sie´s kapiert.
Dr. G.am beginn eines Vortrags

Die Wirbelsäule ist wie ein Klötzchenspiel.
Hr. H. bei der Rückenschule

Dehnübungen sind wichtiger als Krafttraining
Je länger um so besser (die einzelnen Übungen)
Frau R. über die Krankengymnastik

Das ist wie Zähneputzen für den Ischiasnerv
Hr. H. bei einer Dehnübung.

....und das Atmen nicht vergessen, nicht dass Ihr Gesicht die Farbe der Matte
annimmt.
Achtet auf alles: Fr. R.

Die Rillen in den Matten sind da, damit der Schweiß ablaufen kann. Auch der Angstschweiß.
Natürlich wieder H.

.....und lächeln.......immer weiterlächeln.
Fr. L. mindestens 3x pro Viertelstunde bei schweißtreibenden Übungen mit dem Theraband.

Wenn Sie die Übungen fleissig machen, kommen Sie 20 Jahre jünger raus.
Immer motivierend: Fr. R.

Die Terapeutin nassspritzen kostet ein Eis in der Cafeteria!
- Ok. Das ist es mir wert -
Fr. R. bei der Wassergymnastik. (P.S.: Fr. R. hat ihr Eis bekommen.)

Den Oberkörper schön gerade halten.
-Ich stehe wie ein Baum -
Sieht aber immer noch ein wenig nach Sturm aus bei Ihnen.
Fr. K. bei der Therabandgymnastik

....und dabei ein schönes U-Hackerl machen
-Was ist ein U-Hackerl?-
Sie kennen kein U-Hackerl? Wie soll ich das jetzt erklären... Immer fröhlich: Fr. R.

Jetzt seitliche Schritte machen und dabei die Arme im Wasser schön ausbreiten, quasi Elfengleich.
Elfengleich? Oje Fr. F., das wird wohl nichts mehr mit mir.

Ich muss aufpassen was ich sage, sonst lande ich in der Zitatensammlung.
Tja Fr. K., das ist natürlich eine Steilvorlage.

Die Zitate sind nicht immer ganz Buchstabengetreu, aber jedenfalls sinngemäß.

Überbewertung der Einrichtung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzteschulung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zeit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht einmal ein Belastungs EKG)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Terminplanungskatastrophe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kleine u. schmutzige Zimmer)
Pro:
------
Kontra:
Gierig
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Massenabfertigung
- Unprofesienelle Ärzte
- 3 Wochen für nichts
- Daibetisschulung das beste
- Fahrradfahren u. Seegang mehr nicht für Herzkranke
- Zimmer klein u. unhygienisch
- Personal am Stützpunkt je älter desto Unfreundlicher
- Ärzte unkompetent und besser als Arbeitssuchend ein zu stufen
- gierige Anlage ( Fernseh u. Internet kosten )

1 Kommentar

MarcoWR am 01.02.2018

Da scheint sich seit 2012 nichts geändert zu haben.

Rehaklinik zum genesen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach erfahrene Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma nach Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen in der psychosomatischen Abteilung mit Kardiologie in Höhenried. Es war ein schöner Aufenthalt,was sehr zu meinem Wohlergehen beigetragen hat.
Vielen Dank an das gesamte Personal , egal in welchem Bereich.!!
Besonderen Dank an Station C5.

Sehr gute Klinik. Hier wird man als Ganzes gesehen und nicht nur eine Fachrichtung.

Vielen Dank nochmals!

1 Kommentar

Hias67 am 01.11.2017

Hallo, ich trete kommenden Dienstag meine Reha an. Wie lange waren Sie in der Klinik? Darf man über das Wochenende mal weg, nach Hause? Herzlichen Dank für eine Antwort. Würde mich über vorab Kontakt freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Matthias

Aufenthalt in der Psychosomatik in Höhenried

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal in allen Breichen inkl.Küche und Bedienung
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni bis ende Juli 2017 in der psychosomatischen Abteilung in Höhenried und war von der Klinik und den Psychotherapeuten begeistert. Es war ein wunderschöner Aufenthalt mit allem was man sich wünschen kann. Auch vielen Dank an das gesamte Personal von der Küche bis zur Raumpflege und auch die Information die immer besetzt war und mit Rat und Tat zur Seite stand. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen und möchte mich auf diesem Wege recht herzlich für alles bedanken.

Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Beratung der Therapeuten, Ok.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr nett.
Essen gut.
Entscheidungen der Ärzte über Therapie-Plan nicht immer von Vorteil.

Weitere Bewertungen anzeigen...