Diakoneo Klinik Hallerwiese

Talkback
Image

St. Johannis-Mühlgasse 19
90419 Nürnberg
Bayern

322 von 367 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

372 Bewertungen

Sortierung
Filter

Menschlich und fachlich TOP !!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich sehr gutes Geburtshilfeteam
Kontra:
Trotz Termin lange Wartezeit in der Schwangerenambulanz (fast 2 Stunden!)
Krankheitsbild:
Geburt spontan
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meiner Gynäkologin habe ich mich in der Klinik Hallerwiese für die Geburt vorgestellt.
Die Vorgespräche, in der Schwangerenambulanz sowie das Aufklärungsgespräch mit der Anästhesie, waren strukturiert sowie individuell.
Am Tag der Geburt bin ich mit regelmäßigen Wehen im Kreißsaal aufgenommen worden und wurde medizinisch sowie pflegerisch gut betreut. Da ich selbst mehrere Jahre Intensiverfahrung als Krankenschwester habe, hat mir das medizinische Setting viel Sicherheit gegeben. Mein Mann und ich wurden über jede Intervention informiert, so dass wir im Nachgang ein gutes Faktenkorsett haben, um die Geburt nachvollziehen zu können. Die Zusammenarbeit zwischen Hebamme und Ärztin ging Hand in Hand. Es wurde alles dafür gegeben, dass ich spontan entbinden kann. Das hat mir als Erstgebärende ein sehr gutes Gefühl gegeben. Insgesamt wurden klare Aussagen über die Behandlungsschritte getroffen. Auf Wünsche wie dem Auspulsieren der Nabelschnur ist eingegangen worden, ebenso hatte das Bonding (Körperkontakt zwischen Mutter und Kind) nach der Geburt einen hohen Stellenwert. Bei der Erstuntersuchung nach der Geburt unseres Sohns durch die Hebamme ist mein Mann sehr gut mit eingebunden worden.
In diesem Sinne vielen Dank Dr. Eichholz und Hebamme Yvonne Schöner. für den Einsatz und die Kompetenz, sowie Schwester Dorothea, die auf der Wöchnerinnen-Station eine Atmosphäre mit Ruhe und Zufriedenheit gefördert hat.

Geburtsbericht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit der Entbindungsstation waren gemischt.
Ich kam in den Kreißsaal des Klinikum Hallerwiese mit vorzeitigem Blasensprung in der 39. SSW und wurde sofort stationär aufgenommen, ohne dass man mich gefragt hat, ob ich das möchte und ohne Alternativen anzubieten.
Nach einer schlaflosen Nacht sollten die Wehen eingeleitet werden. Dies entsprach jedoch absolut nicht meinem Bauchgefühl und da alle Werte in Ordnung waren, keine Risikoschwangerschaft vorlag, entschied ich mich dazu nach Hause zu gehen, die Antibiose-Therapie jedoch prophylaktisch fortzusetzen und weiterhin regelmäßig CTGs durchführen zu lassen. Dies entspricht jedoch nicht den Leitlinien und ich wurde leider von den diensthabenden Ärzten zunächst massiv unter Druck gesetzt, was ich als äußerst unangenehm empfunden habe. Hätte nicht eine beherzte Hebamme Verständnis gezeigt, hätte ich dem Druck nachgegeben. So bin ich schließlich wieder nach Hause gegangen und konnte mich vor der anstehenden Geburt nochmal gut erholen. Ich habe die Antibiose-Therapie weitergeführt und bin am nächsten Tag zum CTG ins Klinikum gefahren.
Am dritten Tag nach dem Blasensprung kam mein Kind dann im Kreißsaal gesund zur Welt nach einer natürlichen Spontangeburt.

Ich möchte ein großes Lob für das Hebammenteam des Kreißsaals Hallerwiese aussprechen, das im Rahmen der Möglichkeiten beherzt und engagiert arbeitet und wirklich sein Bestes gibt.
Allerdings finde ich es nicht in Ordnung vonseiten der Ärzte, Schwangere derart unter Druck zu setzen und letztlich die eigenen Richtlinien als alternativlos darzustellen. Hier hätte ich mir eine andere Betreuung gewünscht.

sehr kompetentes und freundliches Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bauchnabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meiner Hausärztin wegen eines Bruchs des Bauchnabels eingewiesen.
Bei den sehr ausführlichen Vorbereitungsgesprächen mit dem operierenden Arrzt sowie dem Anästhesiten wurde mir genauestens die OP-Methode erklärt. Was wird genau gemacht, wo wird geschnitten, wie tief, wie breit usw...
Meine Fragen wurden ebenfalls ausführlich und kompetent beantwortet.
Am Tag der OP war mein Zimmer (1-Bett mit Chefarztwahl) um 6 Uhr morgens fertig.
Ich wurde erwartet und in mein Zimmer begleitet.
Dort wurde mir mitgeteilt wie der weitere Ablauf sei.
Die OP verlief im erwarteten Zeitrahmen (1 - 1,5 Stunden, es waren 1,25 Stunden).
Im Aufwachraum sehr freundliche Schwestern.

Zurück im ZImmer wurde ich weiterhin von der derselben Schwester betreut, die mich auch früh in Empfang genommen hat.

Kurzum: von den Ärzten bis zu den Schwestern alle sehr freundlich, nett, zuvorkommend und kompetent.
Ein äußerst angenehmer Aufenthalt.

Nabelbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Nabelbruch-OP in der Klinik. Die ärztliche Beratung wie auch dann die OP war sehr gut. Jeder Schritt wurde mir gut und nachvollziehbar erklärt. Sowohl das Aufnahmeteam wie auch die Schwestern und Pfleger auf der Station waren sehr nett und jederzeit hilfsbereit. Für mich ist die Klinik jederzeit wieder zu empfehlen.

Tolle Betreuung währen und nach Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Familienzimmer sehr klein, Klappbett für Ehemann)
Pro:
Personal durchwegs sehr freundlich, hilfsbereit und einfühlsam
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni 2021 in der Hallerwiese entbunden und kann durchwegs nur positives berichten.
Unter Coronabedingungen musste ich zunächst alleine in den Kreißsaal wo ich aber sofort von einer tollen Hebamme in Empfang genommen und untersucht wurde.
Während der Geburt hat die Hebamme mich super unterstützt wenn ich ihre Hilfe brauchte und mich aber auch einfach machen lassen was ich wollte und uns zu zweit gelassen. Sie war aber tatsächlich immer zur Stelle wenn ich sie brauchte ohne dass wir klingeln mussten. Nach der Geburt hat sie sich noch so lange um uns gekümmert bis wir auf die Wochenstation kamen, obwohl ihre Schicht da schon längst vorbei war, das war wirklich klasse nicht noch einen Wechsel zu haben.

Auf der Station hatten wir ein Familienzimmer, das war zwar sehr klein aber es war das letzte Zimmer, was als Familienzimmer nutzbar war. Auch auf der Wochenstation kann ich nur positives berichten. Die Schwestern und Hebammen haben sich super gekümmert und vor allem am ersten Tag und der Nacht mit Rat und Tat zur Seite gestanden bis das Stillen geklappt hat. Ich konnte zu jederzeit klingeln und es war super schnell jemand da und hat uns geholfen. Auch als es meinem Mann an einem Tag nicht gut ging haben sich die Schwestern toll um ihn gekümmert und versorgt.
Auch bei den Untersuchungen waren alle Schwestern, Hebammen und Ärzte super geduldig und einfühlsam.

Wir waren sehr zufrieden und würden jederzeit wieder in der Hallerwiese entbinden.

Fachkundige und freundliche Behandlung und Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Patientenorientierung in Behandlung, Pflege und Verwaltung
Kontra:
Einfach nichts
Krankheitsbild:
Zwerchfellbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Klinik Hallerwiese wegen eines größeren Bruchs des Zwerchfells mit teilweisem Thoraxmagen operiert. Es wurde eine Fundoplikatio nach Toupet durchgeführt. Bereits sämtliche Voruntersuchungen und die Diagnosestellung wurden mir von den Ärzten im Vorfeld verständlich und genau erklärt.
Vom ersten Betreten meines Krankenzimmers am OP Tag habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das gesamte Personal in allen Bereichen ist sehr nett und hilfsbereit. Ob OP-Vorbereitung, erste Minuten im OP oder Aufwachphase, meine vorheriger Angst vor dem Eingriff war durch die intensive und freundliche Betreuung plötzlich gar nicht mehr so groß, ich fühlte mich fachlich und menschlich perfekt betreut. Auch auf der Station war die Betreuung nicht nur lückenlos und fachlich fundiert, egal ob ärztliches oder pflegerisches Personal, der Umgang war nicht nur mit den Patienten, sondern auch untereinander freundlich und wertschätzend. Ich kann die Hallerwiese nur empfehlen, es ist eine Klinik in der fachkundig behandelt und aufmerksam betreut wird.

Super Klinik!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach nur Klasse????
Kontra:
Gibt es nix!!!
Krankheitsbild:
Gallensteine (Entfernung der Gallenblase)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das Ärzteteam war super freundlich und kompetent und alle Schwestern waren super nett. Mir hat es an nix gefehlt. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen????

Topklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität der Ärzte, Freundlichkeit von gesamtem Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hiatushernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte : Ausführliche Aufklärung, umfassende Diagnose, immer offenes Ohr und Stets super freundlich, keine Hektik vermittelnd, ALLE Ärzte, mit denen ich zu tun hatte

Pflegepersonal: immer freundlich, gut gelaunt (!), hilfsbereit

Sehr sehr positiver Eindruck!!!!

Uneingeschränkte Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
menschlichkeit, versorgung, pflege, medizinische betreuung
Kontra:
leider kein direktzugang vom parkhaus in die klinik.
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ende mai wurde ich für eine hüft-tep in der haller-wiese aufgenommen. vorgespräche als auch nötige andere termine wurden zuverlässig und freundlich durchgeführt. nun hat diese klinik keine "interne" orthopädie, sondern zwei belegärzte, die dies übernehmen - deshalb kann ich nicht viel über die ärzte sagen. mit der durchführung der OP und den resultaten bin ich sehr zufrieden.

station, pflege und versorgung waren excellent. gerade im gegensatz zu einer anderen bekannten nürnberger klinik, die am fließband endoprothesen verbauet wird in der hallerwiese auf den menschen eingegangen und mit der nötigen menschlichkeit agiert. dies gilt für für alle - von der reinigungskraft über die hauswirtschaft hin zu pflege und versorgung. selten hab ich mich in einer OP vorbereitung so gut gefühlt.

die küche ist halt krankhausküche, aber es gibt hier absolut nichts zu beanstanden. vor allem die mittagsmenüs waren immer sehr gut.

ich habe ausschließlich gute erinnerungen an den klinkaufenthalt und kann diese klinik uneingeschränkt empfehlen.

Verständnisvolles und empathisches Personal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr menschlicher, wertschätzender Umgang mit Patienten und Angehörigen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Epilepsy
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert. Im Gegensatz zum Südklinikum behandelt man Kinder hier kindgerecht, wertschätzend, mit viel Geduld und sehr empathisch. Wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben. Kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Abteilung: Neuropädiatrie (EEG)

Eine Klinik mit viel Herz für ihre Patienten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss viel von A nach B laufen jedoch lückenlose Verwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
versiert, kompetent, herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Polype
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Coronazeiten wurde ich stets freundlich, kompetent und mit einer ausnahmslos einfühlsamen Art behandelt.
Schon in den Vorgesprächen sowie im kompletten Ablauf am OP-Tag zeichnete sich eine kompetente Betreuung und Abwicklung ab.
Vielen herzlichen Dank gilt dem gesamten Team, das mich betreut und operiert hat. Ich habe mich sehr aufgehoben und wichtig wahr genommen.
Alles Gute und weiterhin ganz viel Kraft und Liebe in diesem Beruf und für die Patienten. Ihr macht das toll!!

Nierenbeckenentzündung Baby - Station Zirkus

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (medizinisch sicherlich gut, persönlich/menschlich was ein paar Damen auf der Station betrifft sehr fraglich. Aus meiner Sicht sollten mit diesen persönliche Gespräche über deren Kompetenzen und Umgangsformen geführt werden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sicherlich Corona-Bedingt)
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Nierenbeckenentzündung Baby
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser kleines Mädchen ist mit einer -aus Sicht des Krankenhauses- Standardkrankheit auf Einweisung des Kinderarztes hin in die Klinik gekommen. Für Eltern ist so etwas sehr schwer, da man als Familie von Jetzt auf Gleich auseinander gerißen wird und in großer Sorge um sein Kind ist.

Positiv hervorzuheben ist der sehr freundliche Herr, der während Corona-Zeiten eine Art Türstehertätigkeit ausübt als auch die Besetzung an der Anmeldung für den Krankenhausaufenthalt. Die Damen dort waren situationsentsprechend höflich und angenehm.

Ab dem Zeitpunkt des Ankommens in der Notaufnahme fängt es allerdings an, dass sich eine Empathielosigkeit, ein Vergreifen im Ton und eine Art "Globuli-Anbetung" breit gemacht hatten. Wenn man ins Krankenhaus kommt, so möchte man medizinisch betreut werden und nicht hören "ach, von diesen Corona-Maßnahmen halten wir nichts, alles Verschwörung (Zitat einer Schwester E. auf der Station Zirkus)" oder "Nein, keine Tablette geben, das schafft das Kind auch so (selbige Zitatquelle)".

Grundsätzlich kein Problem, doch schafft es ein Kind wirklich "auch so", wenn es 14 Stunden als 6 Monate altes Baby nicht mehr geschlafen hat und nicht zur Ruhe kommt, weil im Zimmer andere sind und keine Rücksicht nehmen können - und darüber hinaus hohes Fieber hatte? Natürlich nicht! Und die Begründung der Öko-Assistenzärztin, welche am 31.03. gegen 18 Uhr auf der Station Zirkus im Dienst war, die da lautete "das Kind macht auf mich einen guten Eindruck, ich denke nicht, dass es eine Ibu/Para benötigt, Kinder sollen das erstmal so schaffen" ist wirklich nicht angebracht, wenn ein Kind mit Antibiotikum über die Kopfvene versorgt wird. Was muss das Immunsystem denn schaffen, wenn es ohnehin schon Antibiotikum nimmt? Das Immunsystem schafft es eben offensichtlich nicht, gebt den Kleinen eine Tablette, wenn es nicht mehr geht. Ansonsten wieder ab an die Uni und eine Heilpraktikerpraxis eröffnen!

Nun ja, viele weitere Unhöflichkeiten folgten.......

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Stefanie E.,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Betreuung Ihres Kindes in unserem Haus unzufrieden waren. Gerne biete ich Ihnen ein persönliches Gespräch mit mir oder unserer Pflegedienstleitung an, um den Sachverhalt zu klären. Sie erreichen mich unter: [email protected], 0911/3340 5058.

Fieber ist keine Krankheit, sondern eine Schutzreaktion des Körpers gegenüber Infektionen. Die Temperaturerhöhung bewirkt, dass der Körper seine Abwehrkräfte mobilisiert und gegen die verschiedensten Krankheitserreger aus eigener Kraft vorgeht. Viren und Bakterien können sich bei Fieber nämlich schlechter vermehren als bei normaler Körpertemperatur.
Es ist verständlich, dass Sie sich sorgen, wenn Ihr Baby Fieber hat und dadurch beeinträchtigt wird. Weil es sich um eine gesunde Reaktion des Körpers handelt, sollte das Fieber nicht sofort gesenkt werden. Wenn Ihr Kind sehr unter dem Fieber leidet und zunehmend erschöpft wirkt, sollte mit fiebersenkenden Maßnahmen begonnen werden.

Sie erwarten zu Recht professionelles und kompetentes Personal in der Kinderklinik. Unsere Mitarbeitenden haben große Erfahrung in der Versorgung und Behandlung von Kindern. Allerdings sollten persönliche Sichtweisen und Einstellungen in der Kommunikation mit Patienten oder Angehörige nicht weitergegeben werden.

Ich entschuldige mich für das Verhalten der Mitarbeitenden und nehme Ihre Kritik zum Anlass, dies mit der Bereichsleitung der Station zu thematisieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Nie wieder!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1999 und 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Vor knapp 22 Jahren habe ich hier meine Tochter entbunden. Nachdem man mich drei Tage hat rumliegen lassen, sollte plötzlich ein Notkaiserschnitt gemacht werden, für den es dann doch zu spät war. Somit wurde mir das Kind mit Gewalt, Gezerre und Gequetsche unter schweren Geburtsverletzungen, die mir heute noch Probleme bereiten, aus dem Leib gerissen. Dem Baby wurde kurz nach der Geburt mit der Saugglocke der Kopf unter fließend lauwarmem Wasser abgeschrubbt- "Du willst doch schön für die Mama sein!"
Kompetente Hilfe zum Stillen- absolute Fehlanzeige. Kommentare über mein Alter (ich war 17) und meine damit einhergehende generelle Unfähigkeit stillen zu können, mit eingeschlossen (ich habe sie übrigens fast zwei Jahre gestillt).
Nun hat ebendiese Tochter selbst dort entbunden. Man könnte meinen, man hätte in der Zeit etwas dazugelernt- mitnichten. Nach vier Tagen in den Wehen, in denen ignoriert, herumgedoktert und dem Partner verwehrt wurde, dazugekommen, waren die Herztöne des Kindes nicht mehr zu finden, was einen sofortigen Notkaiserschnitt unter Vollnarkose zur Folge hatte.
Hilfe beim Stillen- wieder nichts. Zufüttern ist das A und O, erklärt wird nichts.
Diese Klinik ist mit Abstand das inkompetenteste Etablissement, das mir untergekommen ist. Ich habe jedenfalls noch zwei Kinder in anderen Kliniken bekommen, in denen es nicht zuging wie im Schlachthof.
NIE WIEDER!

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Frau Tina3003,

wir bedauern sehr, dass Sie negative Erinnerungen an unsere Klinik haben.
Da die Geburt Ihres Kindes 22 Jahre lang zurückliegt, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir den Sachverhalt mit unseren heutigen Ärzten und Schwestern nur bedingt aufklären können.

Wenn sich Ihre Tochter ein persönliches Gespräch wünscht, dann kann sie sich gerne bei mir melden: [email protected], 0911/3340 5058.
Um unsere Patientinnen und Mitarbeiter im Kreißsaal zu schützen, können in der aktuellen Pandemie-Situation Männer bzw. Begleitpersonen ihre Partnerinnen nur direkt bei der Geburt begleiten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

absolut überzeugend

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
versiert, kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele kennen das Gefühl nach einer ersten Diagnose und einem Gespräch mit dem behandelnden Frauenarzt in einem beunruhigen Zustand zu verharren solange Fragen nicht abschließend zum Befund geklärt sind.
Eine Überweisung in eine Klinik sowie Kontakte brachten mich dazu, verschiedene Aspekte zum Krankheitsbild genauer zu hinterfragen. Hierzu begab ich mich in die persönliche Betreuung der Klinik Hallerwiese Nürnberg.
Hervorzuheben ist das darauf erfolgte Engagement des Herrn Dr. Sergej Haide, welcher mit umfassender Beratung und verschiedenen Untersuchungen die wegweisende Richtung gab für einen notwendigen operativen Eingriff, der Klarheit schaffen sollte.
Schon in den Vorgesprächen sowie im kompletten Ablauf am OP-Tag zeichnete sich eine kompetente Betreuung und Abwicklung ab.
Ob Schüler, Schwestern, Ärzte – immer ein Lächeln dabei, versiert im Umgang mit Patienten, dies alles unter erschwerten Bedingungen in der momentanen Zeit…
…keine Anzeichen von Stress spürbar, obwohl sicherlich hinter den Kulissen einiges an Arbeit zu bewältigen ist. Es ist beruhigend, sich in diesem prägenden Umfeld und positiver Einflussnahme aller Beteiligten einer OP zu unterziehen.
Ein großer Dank gilt dem Chefarzt Dr. Zbigniew Owsianowski mit seinem kompletten Team, welches in einer perfekt funktionierenden Einheit agiert.
Es ist schön zu wissen, dass es Menschen gibt, die ihren Beruf so lieben und leben mit Werten, die einen respektvollen einfühlsamen Umgang zeigen, so dass man sich jederzeit gut aufgehoben fühlt.
Sollte eine Notwendigkeit für weitere Eingriffe bestehen – jederzeit gerne wieder in dieser Klinik!

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Patientin,

vielen herzlichen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben unser Haus so positiv zu beschreiben und zu bewerten. Wir freuen uns, dass Sie mit dem Aufenthalt in der Gynäkologie sehr zufrieden waren – und geben Ihre Worte gerne an Herrn Dr. Owsianowski und sein Team weiter. Ihre Beschreibungen werden ganz bestimmt auch anderen Patientinnen Mut machen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Chirurgische Abteilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich gut aufgehoben und betreut
Kontra:
Krankheitsbild:
Analfistel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Fistel entfernt.
Operiert wurde ich von Prof.Dr Matzel und Prof. Dr Günter.
Ich fühlte mich medizinisch und auch menschlich sehr gut aufgehoben.
In der Hallerwiese ist man keine Nummer , sondern immer Mensch.
Auch dem Pflegepersonal gehört mein Respekt für die in Coronazeiten nicht einfache Aufgabe der Patientenversorgung.

TAPP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Kassenpatient an der Leiste operiert (TAPP) und bin mit dem gesamten Ablauf, Vorbereitung und OP, sehr zufrieden. Das gesamte Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Klinik konnte ich am folgenden Tag ohne Schmerzen verlassen. Stand heute (nach einer Woche) habe ich keine Probleme. Ich bin mit der Klinik und der Behandlung sehr zufrieden.

Leistenbruch OP als Privatpatient top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung, Kompetenz, Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War als Privatpatient wegen eines Leistenbruchs dort.
Der Prof dort ist darauf spezialisiert: Sowohl TAPP als auch Lichtenstein. Mein Bruch war ziemlich groß, daher Lichtenstein.
Bin sowohl mit OP als auch Vor- und Nachsorge sehr zufrieden. Das gesamte Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Der Chefarzt nahm sich Zeit, um zu erklären. Aus meiner Sicht aller sehr gut.

Immer wieder gerne!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe unsere beiden Kinder ( 2015&2020 ) hier entbunden und war beide Male sehr zufrieden. Speziell jetzt bei der zweiten Entbindung hatten wir den Eindruck, dass sich die Klinik insgesamt nochmals verbessert hat. Trotz der vielen Geburten, die dort täglich stattfinden, wird man unserer Meinung nach sehr individuell behandelt und man hat nicht das Gefühl eine „Nummer“ zu sein. Wir fühlten uns sowohl von den Ärzten ( insbesondere Frau Dr. med. Rauber ) als auch Schwestern und Hebammen ( Hilfe beim Stillen ) sehr kompetent beraten und unterstützt und hatten einen guten Start mit unserem Sohn. Vielen Dank dafür, würden uns jederzeit wieder für die Hallerwiese entscheiden.

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung in unserer Geburtshilfe-Abteilung so zufrieden waren. Uns ist es tatsächlich besonders wichtig, dass wir trotz unserer Größe bei unseren Patientinnen auf individuelle Bedürfnisse eingehen und zum Beispiel beim Stillen einen extra Rückzugsort anbieten können. Sehr gerne geben wir Ihr Lob auch an Frau Dr. Rauber und das Team weiter!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 Kinder hier Entbunden 2009,2011,2018 und jetzt in der 37ssw Regelmäßig Patientin. Mit der letzte und jetzige Ss Blutungen Plazenta previa. Immer wenn ich ins Krankenhaus kam und das ist manchmal wöchentlich gewesen immer gut empfangen und unterstützt Ärzte top immer bemüht ihr bestes zu geben auch die Schwestern auf Station alle nett, Hebammen manchmal überfordert und keine Zeit was man aber gut verstehen kann den es ist fast immer voll und man kann nicht fliegen und zaubern aber wenn es drauf ankommt ist immer jemand da und reagieren schnell. Für die Patienten ist es nicht nachvollziehbar warum ei e Hebamme nicht ständig da ist aber wenn 5 Frauen bei entbinden da sind geht es nicht anders, die Hebammen wissen wan es ernst wird und kommen Dan. Noch mal Ärzte Top und im Notfall Sekunden schnell.

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Frau Arnela,

vielen Dank für Ihre sehr positive Rückmeldung! Ihre Worte werden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Geburtshilfe sicher freuen und motivieren!
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Gute Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Entscheidung für Schmerzkatheder
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 22.9.2020 hatte ich meine zweite Knie-Op (Knorpelzell-Transplantation). Nach dieser Op war ein mehrtägiger Klinik Aufenthalt notwendig. Am Tag der Op, bei der Op-Vorbereitung, sollte ich einen Schmerzblocker (nur für den Tag der Op) bekommen. Die Anästhesieärztin, entschied sich jedoch mit meiner Rücksprache, für einen Schmerzkatheder. Ich muss sagen es war die richtige Entscheidung von der Anästhesieärztin mir diesen zu legen. Dieser hat am ersten Tag regelmäßig Schmerzmittel abgegeben und ich konnte bei viel Schmerzen selber noch mal die Pumpe betätigen. Es wurde dan von Tag zu Tag die Medikation reduziert bis der Katheder mir am Samstag gezogen wurde. Ohne diesen währen die Schmerzen nicht auszuhalten gewesen. (Ich bin nicht zimperlich was Schmerzen betrifft).
Auch die Schwestern auf der Station waren sehr zuvorkommen, freundlich und haben immer Spaß gemacht. Ich habe mich in den 5 Tagen sehr gut aufgehoben gefühlt.

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Frau Cora287,

wir freuen uns, dass Sie sich in unserer Klinik gut betreut gefühlt haben und geben Ihr Lob gerne an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter! Sie werden sich alle sehr darüber freuen.
Wir hoffen, Sie haben sich nach der OP gut erholt! Alles Gute weiterhin!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Jederzeit wieder, perfekter Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Untersuchung wegen Nabelhernie
Op Termin bereits am nächsten Tag
Kurze Wege bei der Aufnahme
Sehr freundliches Personal in jedem Bereich
Zimmer zweckmäßig und sauber
Das Essen habe ich nicht in Anspruch genommenen, da keine vegane Kost erhältlich war, dies ist der einzige Kritikpunkt

Klinikaufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstgespräch bis zur Entlassung (6Tagen)) sehr zufrieden
Pflegepersonal sehr kompetent und hilfsbereit
Ärzte sehr kompetent und haben sich sehr viel Zeit für mich genommen .

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Frau / geehrter Herr RD17,

wir freuen uns, dass Sie sich wohl bei uns gefühlt haben und geben Ihr Lob sehr gerne an die Mitarbeitenden der Hauptabteilung Innere Medizin weiter. Sie werden sich alle darüber freuen.
Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Top Versorgung nach Blinddarm OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich immer rundum sehr gut versorgt gefühlt.

Vom Geburtstrauma zur Traumgeburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorge, Verständnis, Geduld
Kontra:
Krankheitsbild:
Sectio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Angstpatientin aufgrund der ersten Geburt(Kaiserschnitt) die einfach schrecklich war. Diesmal sollte es auch wieder ein geplanter Kaiserschnitt werden und dementsprechend war ich die ganz zeit vor der Geburt ziemlich angespannt. Die Besuche vorher im Kreissaal waren immer schön und ich wurde immer nett empfangen. So wie man sich es wünscht als zukünftige Mutter empfangen zu werden. Am Tag vor dem geplanten KS hatte ich sämtliche Gespräche auch das Narkose Gespräch. Die Anästhesie Ärztin war super Klasse beantwortete mir sämtliche Fragen ,auch nicht üblich gestellte Fragen mit einer Engelsgeduld und gab mir Zuversicht WIR schaffen das. Am Tag des KS war ich Hyper nervös,aufgeregt und was weiß ich alles. Die Schwestern auf der Station versuchten das alles etwas aufzulockern mit Späßchen was ganz angenehm war und dann ging's Richtung OP. NUN was soll ich sage. 1A ,5 Sterne ich bin hin und weg. So ein Fantastisches Team so herzlich ,einfühlsam, alles wird genauestens erklärt. Von der Schwester bis zum Anästhesisten der SUPER Arbeit geleistet hat bis hin zu allem die bei meinem KS mitgewirkt haben es war ein Traum. So ein schönes Erlebnis das nur noch mit dem Kind auf der Brust getopt werden konnte. Hier nochmal ein Herzliches Dankeschön an alle. <3 Auch dem Aufwachraum nochmal ein Danke für die schöne Zeit.;) Alles in allem ein Traum Erlebnis. Ich würde jeden zur Geburt hier in dieses Krankenhaus schicken. Es ist einfach Top. Auch die Nachsorge ist einwandfrei.

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.04.2021

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre ausführliche Beschreibung. Wir freuen uns sehr, dass Sie den Kaiserschnitt diesmal so positiv erlebt haben. Für unsere Ärzte und Pfleger der Geburtshilfe und Anästhesie ist es ein großes Anliegen, unsere Patientinnen gut zu informieren und Ihnen dadurch Ängste zu nehmen.
Gerne richten wir ihnen Ihr Lob aus!
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt
QM Klinik Hallerwiese-Cnofpsche Kinderklinik

minimal invasive Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prof.Dr. Günter ein sehr erfahrener Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
lockere Atmosphäre, nettes Personal
Kontra:
Parkplätze und Parkhaus oft überfüllt
Krankheitsbild:
Deverdikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

vom Untersuchungstermin bis zur OP nur kurze Wartezeit, Prof. Günter ein Arzt ohne Überheblichkeit und Einbildung, sehr Patienten nah einfach eine coole "Socke" Danke Prof. !!

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Während Vorstellungsgespräch keine Information wurde gegeben nur die Papiere ausfüllen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Während ctg statt 30 Minuten immer 45-50 und niemand checked oder fragt wie es dir geht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Mann darf nicht während Geburt dabei sein
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Vorgesetzten der Klinik,
Ich möchte Sie darum bitten Ihre Meinung bezüglich Entbindung noch ein Mal zu überlegen. Ich würde gern in Ihrer Klinik entbinden, aber die Tatsache, dass die Begleitperson nur während der Geburt dabei sein kann, ist einfach unglaublich. Die Wehen ist die dauerste und schmerzhafteste Zeit und sie lassen die schwangere Frau ganz allein während dieser schrecklichen Zeit. Das ist kaum zu glauben und ich hoffe sehr darauf, dass sie Ihre Meinung ändern und lassen die Begleitperson während ganzer Geburt dabei sein.
Im Voraus vielen Dank,
KG

Nie wieder diese Klinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
GEBURT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Definitiv nie wieder.

Ich kam nach einem Blasensprung in die Geburtsklinik. Bei der Anmeldung war man noch sehr nett zu uns. Nach etwa 3 Stunden Aufenthalt empfahl man mir die Einnahme einer Tablette, die die Wehentätigkeit fördern sollte. (zur Info: Dieses Medikament ist nicht als wehenförnderndes Mittel zugelassen). Da dies meine erste Geburt war und ich annham, dass man mir nur das Beste will, habe ich zugestimmt.

Was danach folgte war jedoch der blanke Horror. Ich hatte Schmerzen und die Hebamme empfahl mir durch die Klinik zu spazieren. Mein Muttermund war zu diesem Zeitpunkt 1 cm geöffnet. Als ich ihr erneut erklärte, dass ich Schmerzen habe und ich mich nicht danach fühle herumzuspazieren, schlug sie mir vor ein heißes Bad zu nehmen. Was dann folgte war einfach nur noch unbeschreiblich grausam. Die Schmerzen wurden so stark, dass in in der Badewanne immer wieder kurz das Bewusstsein verlor. (Am Morgen bei der Anmeldung habe ich mich noch gefragt, warum die Frauen so bei einer Geburt schreien. Nun wusste ich warum). Als die Hebamme mich nach einer halben Stunde aus dem Bad erlöste, schoss das Blut nur so aus mir und ich musste mich direkt mehrfach übergeben. Nach dieser Torture (und wenn man bedenkt, dass gerade mal 45 Minuten vergangen waren) war mein Muttermund plötzlich 8 cm weit geöffnet. Die Reaktion der Hebamme: "Oh dann hatten Sie ja wirklich richtig Schmerzen"...

Das Ende vom Lied war dann, dass mein Sohn auf die Welt kam und direkt beatmet werden musste (der Stress hatte ihm auch sehr zugesetzt). Ich durfte ihn nach der Geburt nicht halten, er wurde mir nicht auf die Brust gelegt etc. Stattdessen lag er für die nächsten 3 Tage auf der Kinderstation. Was meiner Meinung nach völlig unnötig und unbegründet war und für uns beide ein schlimmes Trauma darstellt. Noch heute trifft mich das alles sehr.

Ich kann die Klinik leider niemandem guten Gewissens ans Herz legen.

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 13.10.2020

Sehr geehrte Frau Me2015,

Vielen Dank für die Rückmeldung, auch wenn Sie nach Ihrer Geburt leider keine gute Erinnerung an die Klinik haben. Es tut uns natürlich sehr leid, wenn es für Sie nicht zufriedenstellend gelaufen ist.
Um den sehr komplexen Sachverhalt aufzuklären, möchte ich Ihnen gerne ein persönliches Gespräch anbieten. Sie können bei meiner Sekretärin Frau Silvia Langer (Tel. 0911/33 40 - 23 00; [email protected]) einen Termin vereinbaren.

Um andere Patientinnen und Leserinnen des Portals nicht zu verunsichern, möchte ich auf einige Ihrer Punkte - auch hier - genauer eingehen:

• Wehenförderndes Mittel:
Die Tablette, die Sie bekommen haben, wird in Deutschland und international zur Geburtseinleitung eingesetzt. Es ist ein sehr gut erprobtes und sehr wertvolles Medikament, das auch in Zukunft weltweit eingesetzt werden wird. Es steht als sogenanntes „off-label-Medikament“ zur Verfügung, daher mussten Sie den Aufklärungsbogen unterschreiben, dass Sie mit dem Medikament einverstanden sind.
Mehr Informationen finden Sie auch in diesem Artikel: https://www.diakoneo.de/presse/stellungnahme-zur-berichterstattung-zum-thema-cytotec/


• Einsatz der Badewanne im Kreissaal:
Die Badewannen in unserem Kreißsaal haben eine integrierte Temperatureinstellung und -messung. Es wird ein Temperatur von 37° eingestellt und jede Patientin entscheidet, ob die Temperatur für Sie in Ordnung ist. Auch entscheidet jede Frau selbst, ob sie ein Bad nehmen will oder nicht.

• Bonding:
Der Kontakt mit dem Kind unmittelbar nach der Geburt (das sogenannte Bonding) hat bei uns in der Klinik Hallerwiese einen sehr hohen Stellenwert und wird bei jeder Geburt angewendet.


Mit freundlichen Gruß
Franz Kainer
Chefarzt der Geburtshilfe

Das Leid eines Kindes

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Hebammen waren sehr nett
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Betreuung Fehlanzeige. Körperverletzung meines Kindes. Die Geburt meines Kindes ist nun drei Jahre her und immer denke ich noch mit Schrecken an diese Zeit. Wir kamen an einem Morgen mit einem Blasenriss in die Klinik. Die Ärztin meinte erst was ich hier soll da ich ja keine Wehen hätte. Dann nachdem sie festgestellt hatte, das Fruchtwasser austrat, hat sie uns widerwillig (so meine Empfindung) da behalten. Es ging dann doch los mit Wehen. Sie waren stark aber kamen Anfang in großen Abständen. Die Hebammen waren sehr nett. Aber das einzige was sie machten ist mich 1,5 Tage nur an den Wehenschreiber zu hängen. Niemand sprach mit uns wie es weiter geht. Am Nachmittag des 2. Tages wollte ich nicht weitere Stunden am Gerät hängen. Daraufhin gab man mir eine Tablette die die Wehentätigkeit beschleunigen sollte.
Ich bestand auf eine PDA da ich nach ca. 34 Std Wehen am Ende war. Als die Presswehen einsetzte kam die Ärztin. Durch die PDA konnte ich die Wehen nicht gut spüren. Aber gab mein Bestes zu pressen. Das ging der Ärztin aber nicht schnell genug. Nach nur wenigen Minuten (!) kletterte sie auf mich drauf und presste ihn mit dem Ellenbogen selbst raus. So brachial das er wie wir später feststellen Schäden davon getragen hatte. Auch bei mir war alles aufgerissen und ich musste genäht werden. Ich fand es so schrecklich wie wir behandelt wurden. Ich habe keinerlei ärztliche Unterstützung in der Zeit in der ich da war erhalten und habe die Ärztin in der Zeit nur ein paar Minuten zu Gesicht bekommen und dann konnte es nicht schnell genug gehen.
Unser Sohn hat von Geburt an einen schiefen Hals. Er muss von Anfang an unter Schmerzen gelitten haben und konnte kaum den Kopf bewegen. Durch viele Behandlungen in Orthopädie und Osteopathie konnte wir ihn wieder beweglich bekommen. Durch die Unbeweglichkeit hat sich auch sein Kopf verformt und er musste eine Kopforthese tragen. All das Leid eines Kindes und das nur weil keine Zeit da war.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2002   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung war der Horror und traumatisiert mich heute noch !!
3 Tage wehen und am 4 Tag entbunden die Hebamme damals hat mir nicht das Gefühl gegeben das sie auf meine Bedürfnisse einging im Gegenteil, nach meiner Entbindung hatte ich das Gefühl ich wurde im Zimmer abgestellt und das wars erstmal zumal ich einen ileus erlitten hab mit einer sepsis und einen multiorganversagen. Meine Eltern waren damals völlig am Ende als ihnen gesagt wurde ich hab nur 20 % Überlebenschancen und das nicht grad einfühlsam ihnen bei gebracht wurde ,

Als ich nach meinem künstlichen koma dann (3 Monate ) dort hin ging um einige Infos zu erfahren wieso warum weshalb das alles passiert ist hat sich niemand dafür interessiert weder noch verantwortlich gefühlt ,

Es wird immer nur geschrieben wie toll und Erfahrungsreich dieses Krankenhaus ist und wie viele Kinder in diesem oder jenen Jahr zur Welt kamen aber negative Verläufe die nicht harmlos sind wird mit keinem Wort erwähnt.
Und deswegen teile ich auch meine Erfahrung hier mit

1 Kommentar

KlinikHallerwiese am 07.08.2020

Sehr geehrte Frau Mena2,

wir bedauern sehr, dass Sie negative Erinnerungen an unsere Klinik haben.
Da die Geburt Ihres Kindes schon 18 Jahre lang zurückliegt, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir den Sachverhalt mit unseren heutigen Ärzten und Schwestern nur bedingt aufklären können.

Wir möchten Sie deshalb dazu ermutigen, mit uns Kontakt aufzunehmen ([email protected], 0911/3340 5058).
In einem persönlichen Gespräch sprechen wir gerne mit Ihnen über Ihre Erfahrungen und unterstützen Sie bei der Aufarbeitung.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt QM
Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

Hier würde ich jederzeit wieder entbinden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kommunikation, Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im Juni 2020 in der Hallerwiese mein zweites Kind geboren habe, kann ich tatsächlich sagen, dass eine Geburt ein sehr schönes Erlebnis sein kann. Das hätte ich nach der Geburt meines ersten Kindes im Klinikum Fürth - die ich aufgrund der völlig fehlenden Kommunikation der Hebammen und Ärzte als traumatisch empfunden habe - nicht für möglich gehalten.

Sehr hilfreich fand ich das Anmeldegespräch in der Hallerwiese, bei dem auch sehr genau auf die erste Geburt, meine Befürchtungen und Wünsche eingegangen wurde. Während der Geburt waren dann alle Hebammen und Ärztinnen über die Inhalte des Anmeldegesprächs informiert und haben sich jederzeit sehr freundlich und kompetent verhalten - und das, obwohl auch die zweite Geburt nicht ganz einfach war (Blasensprung, Einleitung, lange Dauer insgesamt). Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Situation (Partner nur in der aktiven Wehenphase anwesend,teilweise Maskenpflicht)haben sich alle erkennbar bemüht, ein schönes Geburtserlebnis zu ermöglichen.

Vielen Dank an das ganze Team der Geburtshilfe dafür! Mein Mann und ich sind Ihnen sehr dankbar für alles :)

einfach nur toll !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam und Organisation
Kontra:
ganz vereinzelt Pflegepersonal mit wenig Engagement
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als chirurgischer Notfall aufgenommen und bin trotz schwieriger Coronazeit von Beginn an vorbildlich und reibungslos zunächst diagnostiziert und dann behandelt worden.
Als "Kollegin" war ich sicher keine einfache Patientin, aber ich bin von sämtlichen Ärzten, Schwestern und Personal stets freundlich und zuvorkommend behandelt worden.
Medizinisch fachlich war das Ärzteteam spitze und kann von mir uneingeschränkt empfehlen werden.
Wenn -was ich nicht hoffe- jemals wieder ein Problem auftaucht, dann nur hier und nur vom selben Team.
Danke!

Rundum positive Erfahrung!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ÄrztInnen und Pflegepersonal immer freundlich und aufmerksam
Kontra:
- - -
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Klinik Hallerweise sehr gut betreut worden, angefangen in der Notaufnahme über die dann folgenden Vorbereitungen zur Operation bis hin zur Operation selbst. Auch mit dem Operationsergebnis und dem Verlauf nach der Operation bin ich sehr zufrieden.
Ärzte und PflegerInnen hatten immer ein offenes Ohr für mich, waren bestens organisiert und stets sehr freundlich. Und nicht zuletzt habe ich den Blick aus dem Fenster ins Grüne bei meinem stationären Aufenthalt sehr genossen.

Würde jederzeit wieder hier entbinden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Fachwissen
Kontra:
Stillberatung
Krankheitsbild:
Spontangeburten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte in der Klinik Hallerwiese 2 Entbindungen, 2018 und 2020. Bei beiden fühlte ich mich während der Geburten sehr fachmännisch und freundlich umsorgt. Die Hebammen, allen voran Silvana und Barbara, waren verständnisvoll, zuvorkommend und haben mir durch ihre ruhige Ausstrahlung und ihr Fachwissen zwei wundervolle Geburten ohne Verletzungen, Risse, Dammschnitte oder Schmerzen ermöglicht. Eine davon fand mitten in der Corona-Zeit statt, was jedoch keinen Unterschied machte.

Auch die Wochenbettstation ist sehr bemüht. Über (meiner Meinung nach) „Nichtigkeiten“ wie die Qualität des Essens oder Verfügbarkeit von Einzelzimmern, möchte ich hier nicht berichten. Ich kann jedoch nur allen Frauen nahelegen: Versuchen Sie Ihrem Instinkt zu folgen, was das stillen betrifft. Hier fand ich bei beiden Geburten die Aussagen der Schwestern irreführend. Jeden Tag kam jemand mit einer anderen Meinung dazu ins Zimmer. Während manche Hebammen entspannt auf den Milcheinschuss warten würden, haben mich andere fast in Panik versetzt, Stillhütchen und HIPP Pre wurden gleich am 1. Tag empfohlen. Bei der ersten Entbindung war ich dann selbst so verunsichert, dass das stillen tatsächlich nicht richtig funktioniert hat. Bei Kind 2 habe ich auf niemandes Meinung gehört und mir einfach selbst vertraut und siehe da, es klappt perfekt. Davon abgesehen waren alle Schwestern hilfsbereit und freundlich.

Anästhesisten haben 2x auf absolut schmerzfreiem Weg eine PDA gelegt. Tausend Dank hierfür. Warum die Kanüle allerdings erst nach 24h entfernt wird, ist mir ein Rätsel ;)

Nie wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Wenn man sich daran gehalten hätte was man einem geraten hat, wäre es nicht zu den Problemen gekommen.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ein NoGo was im OP-Saal vor der eigentlichen op stattgefunden hat)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Am Tag des Vorgespräch lief alles super ab)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind sehr schön)
Pro:
Klinik ist sauber, Vorgespräch war gut, Zimmer war schön, Schwestern waren nett
Kontra:
Der komplette Ablauf vor der OP, Visite bzw Abschluss
Krankheitsbild:
Gebärmutterausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem in der Klinik und mir wurde die Gebärmutter ausgeschabt zur diagnostischen Abklärung. Obwohl die Klinik wusste dass ich extrem übergewichtig bin und eine Angststörung habe, war sie nicht darauf vorbereitet. Op Hemd zu klein, Blutdruckmanschette zu klein, trage zu schmal, 9 Leute im Raum durcheinander reden etc.!
(meine Frauenärztin hatte extra vorher angerufen und gesagt was man bei mir beachten muss und nachgefragt ob das irgendein Problem darstelle, was beneint wurde! Zudem habe ich im Vorgespräch nochmals drauf hingewiesen und man hat ja auch meinen Körperumfang gesehen!)

Die Dame die mich an die Geräte angeschlossen hat, meinte sie ist Springer und schaue mal ob sie das noch richtig könne . Danach diskutierten drei Anästhesisten welche Narkose sie jetzt bei mir machen und tasteten mich immer wieder am Rücken abwechselnd ab. Ich frage mich, für was man ein Vorgespräch macht, wenn dann im OP-Saal vor der Patienten nochmals diskutiert wird untereinander. Zudem erzählten sie auch noch was alles passieren könnte, sehr sinnvoll bei einer Angstpatienten. Mittlerweilen lag ich über eine Stunde in dem OP Raum ohne dass etwas passierte. Dann probierten sie eine Teilnarkose, was aber nach dem ersten Stich der schon weh tat, nicht funktionierte und mit einem Kreislaufzusammenbruch endete. Nachdem es mir wieder etwas besser ging wurde ich für die Vollnarkose vorbereitet, die dann auch durchgeführt wurde. Ich kam mir vor wie ein Versuchskaninchen und ob Menschen mit extremen Übergewicht nur zweite Klasse sind. Es gab noch ein paar unschöne Sätze die gefallen sind und auch bei der Visite hat man sich keine Zeit für mich genommen oder mir mal was erklärt.
Ich bin mir ziemlich sicher dass die Ärzte und Anästhesisten wissen das bei mir vieles nicht gut verlaufen ist,aber eine Entschuldigung fehlte. Für mich ist es wieder ein negatives Ereignis dass mir psychisch nicht gut getan hat und ich werde diese Klinik sicher nicht empfehlen oder nochmal betreten!

2 Kommentare

KlinikHallerwiese am 02.06.2020

Sehr geehrte Frau C.S.77,

wir bedauern sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt in der Klinik Hallerwiese unzufrieden waren.
Wir klären den Sachverhalt auf und melden uns so bald wie möglich persönlich bei Ihnen.

Gerne können auch Sie sich jederzeit mit unserem Beschwerdemanagement ([email protected], 0911/3340 5058) in Verbindung setzen.


Mit freundlichen Grüßen
Andrea Halberschmidt QM
Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik

  • Alle Kommentare anzeigen

Hochkompetent und sehr empathisch.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochkompetenter Operateur: Prof. Dr. Günther, sowie hervorragende Abteilung für Anästhesie: Fr. Dr. Becke.
Kontra:
Krankheitsbild:
operative Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mehr als zufrieden und würde diese Operation jederzeit wieder hier vornehmen lassen.
Kann diese Klinik (Chirurgie und Anästhesie) uneingeschränkt weiterempfehlen. Vielen Dank!

Empfehlenswert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Ärzte, zuvorkommendes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis 30-40cm Darmentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenmäßige und sehr zuvorkommende Ärtze und Schwester in der Station B01. Ich würde diese Klinik zu jederzeit wieder besuchen (Entfernung 110km) uns in jedem Fall weiter empfehlen.

Kompetent, freundlich , hilfsbereit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einem Patienten die Ängste zu nehmen und ihn dabei zu unterstützen
Kontra:
Krankheitsbild:
Speiseröhrenverengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

auf Empfehlung meines Arztes
habe ich mich in ihrer Klinik (Innere Medizin und Gastroenterologie) behandeln lassen.

So fand ich eine ansprechende Klinik und eine sehr gute Versorgung vor.
Das Personal war sehr freundlich, hilfsbereit und angenehm, hörte zu und versuchte einem vorhandene Ängste zu nehmen.
Der Chefarzt war gleichermaßen sehr freundlich, angenehm, hilfsbereit und kompetent.

Ich war sehr froh so eine gute Wahl getroffen zu haben.

Speiseröhre (Zenker Divertikel)

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Aufnahme bis Entlassung sehr freundlich und sorgfältig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nachvollziehbares und freundliches Heranführen an die OP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beschwerden wurden komplett beseitigt, hohe Kompetenz.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich und nachvollziehbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Angenehmes, helles, prima ausgestattetes, sauberes Zimmer)
Pro:
Sehr gründliche Hinführung, Behandlung und Nachbehandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Zenker Divertikel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Hallerwiesenklinik überzeugt durch die Abläufe, die angenehme und sehr freundliche Betreuung und vor allem durch die hohe medizinische Kompetenz. Alles in allem ein angenehmer und erfolgreicher Aufenthalt.

Trotz gesundem Kind traumatisiert durch Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bitte Lauf-PDAs legen und mobile CTGs anschaffen)
Pro:
Es gibt sehr liebe Hebammen
Kontra:
Die Hebamme, die mich entbunden hat
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 2018 in der Hallerwiese entbunden. Die Geburt dauerte vergleichsweise lange, weswegen ich verschiedene Hebammen kennenlernen durfte. Leider musste ich erfahren, dass sich daran viel entscheidet. Hatte ich am Tag des Blasensprungs nachmittags noch eine so liebe Hebamme, die mir eine Badewanne gemacht hat und mich ermutigt hat, dass ich es trotz der schon langen Wehentätigkeit ohne PDA schaffen werde (was ich wollte) und sehr einfühlsam auf mich eingegangen ist, war die Hebamme, die abends/nachts dann die letzten Stunden der Geburt betreut hat, leider das genaue Gegenteil und hat mich mit einer traumatisierten Erstgeburt zurückgelassen (ja, das Kind und ich sind gesund, nein, das ist nicht alles, was zählt). Bei der Anmeldung einige Wochen vorher hatte die Ärztin nach einem Geburtsplan gefragt, den ich zu dem Zeitpunkt dann auch abgegeben hatte, und es wurde letztendlich alles genau gegenteilig meiner Wünsche gemacht. Manche Dinge sind sicherlich auf den Zeitmangel durch das System zurückzuführen, aber andere nicht: Hatte die gleiche Hebamme bei der Kreissaalführung noch betont, dass es Seile zum Festhalten gibt, Pezzibälle, Geburtshocker, etc., so hat sie mich während der Geburt stundenlang ans CTG gezwungen und wollte, dass ich im Bett liegen bleibe (habe mich dann an den Rand des Betts gesetzt bzw. bin davor gestanden, so weit wie das CTG mich eben gehen ließ). Die Eingeschränktheit hat am Ende dazu geführt, dass ich die Wehen doch nicht mehr ausgehalten habe und mir eine PDA setzen ließ. Ab da sollte ich nur noch auf dem Rücken liegen. Irgendwann musste ich meine Beine in Klemmen stecken, wie beim Frauenarzt. Dann Gebursstillstand und es wurde kristellert. Auch während der Presswehen durfte ich mich nicht aufsetzen, obwohl ich mehrmals darum gebeten habe. Als mein Kind da war musste ich mehrmals schreien, dass ich es sofort haben will statt erst messen/wiegen. Durfte nicht stillen. Die Plazenta wurde an der Nabelschnur herausgezogen. Nie wieder!

2 Kommentare

DanielaU am 26.02.2020

Ach ja, als Nachtrag, einen ungefragten und unangekündigten Dammschnitt konnte ich nur verhindern, weil ich das Medizinerdeutsch von Arzt und Hebamme verstanden habe und so schreien konnte, dass ich keinen Dammschnitt will (was ich vorher auch im Geburtsplan so festgelegt hatte).

  • Alle Kommentare anzeigen

Vorbildlich, kompetent und menschlich tolles Personal/Ärzte

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Konnte nach 1 Wochen wieder leichten Sport im Fitnessstudio aufnehmen (Cardio))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wunsch-Operatör wurde zu Beginn nicht 100%ig zugesichert aber hat letztendlich operiert :))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Ausstattung der Patientenzimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gallanblasenentfernung aufgrund von Entzündung mit Gallensteinen:

Vorab muss ich gestehen, dass ich eigentlich eine geplante OP im Nordklinikum hatte, die aufgrund von zu vielen Notfällen am OP-Tag verschoben bzw. dann meinerseits zu Gunsten der Hallerwiese abgesagt wurde. Schicksal - sollte so sein - ich bereue nix! :)

Die Eingangsgespräche mit dem Team von Prof. Günther waren äußerst angenehm. Die Abläufe wurden klar, empathisch und kompetent erklärt. Sowohl die Assisstenzkräfte, als auch die Oberärzte machen einen sehr guten Eindruck. Die OP wurde dann letztendlich von meinem Wunsch-Operatör Herrn Prechtl durchgeführt. Alles ist wie geplant ohne Komplikationen und zu meiner vollsten Zufriedenheit abgelaufen. Kurz nach der OP hat mich der leitende Oberarzt kurz über den Status informiert, dass alles gut gelaufen sei etc.

Bin nach der OP noch für weitere 3 Nächte stationär geblieben zwecks Überwachung/Erholung. Die Versorgung, sowohl Essenstechnisch, als auch vom Personal war vorbildlich.

Habe nach einzigen Tagen zuhause wieder längere Spaziergänge durchgehalten und etwa 1 Woche danach leichtes Ausdauertraining. Bin mit den Schnitten (minmalinversiver Eingriff) sehr zufrieden. Man sieht fast nichts und etwas über 4 Wochen nach der OP alles sehr schön abgeheilt.

In Summe kann ich hier eigentlich 5 von 5 Sternen vergeben, weil alles richtig gemacht wurde. Das einzige, was man hier vielleicht kritisieren könnte, wäre die letzte Übernachtung (von Sa auf Sonntag), in der ich vielleicht schon vorher entlassen werden hätte können - naja sicher ist sicher. Ich hatte trotz Kassenpatient für 3 Tage mein eigenes Zimmer ohne Nachbarn (lediglich 1 Nacht mit jemanden geteilt).

Ein spezieller Dank geht hier natürlich auch an das OP-Team kurz vor der Operation, was sehr beruhigend (in der ohnehin schon unangenehmen Situation) auf mich gewirkt hat und die Situation auch entsprechend aufgelockert hat. Hier merkt man, dass das Team stimmt! Vielen Dank für Alles!

Weitere Bewertungen anzeigen...