• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Celenus Klinik Carolabad

Talkback
Image

Riedstraße 32
09117 Chemnitz
Sachsen

65 von 98 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

98 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wer sich auf die Behandlung einlässt, der kann etwas erreichen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
EMPFEHLENSWERT
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Carolabad in Chemnitz Rabenstein ist ihr guter Ruf vorausgeeilt, so dass ich mich schon im REHA – Antrag für sie entschieden habe. Es ist nicht nur die idyllische Lage am Rabensteiner Wald und die Nähe zur künftigen, bunten Kulturhaupstadt 2025. Es ist vor allem die fundierte psychotherapeutische, ärztliche und co–therapeutische Betreuung.
Der Aufenthalt hat mich, auf meinem Weg, weiter voran gebracht. Ich konnte mich gut mit mir und mit meiner Symptomatik beschäftigen, einiges über mich lernen, neu bewerten und bekam Wege der Veränderung aufgezeigt.
Dankeschön

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles sehr freundlich und kompetent
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetentes Personal, sauber und freudlich, super küche, rundum zufrieden .

Keine erfählung mit kind

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3 monate   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sauna und schwimmbad
Kontra:
Zu junge Zyschologen,Unterbesezte Erzieher,Hygeiene
Krankheitsbild:
keine
Erfahrungsbericht:

Mir wurde mein kind zu unrecht weggenommen. Mir wurde vorgeworfen ich würde mein kind vernachlässigen was aber nicht stimmt ich habe genug zeugen wie gut ich mit meinem Kind gut umgehen kann.Es sind zu junge zyschologen die unerfahren sind.Die Chefärztin kamm mir schon von anfang an icht ganz koscher vor.Die zimmer reinigung war nicht so besonderst.Ich hatte am anfang als ich dort angereist bin ein kaputtes Kinderbett was natürlich ein nou gou war.Die Hygiene in der küche war auch nicht so besonderst.
Mein kind hat Mittagsschlaf gemacht und ich war in der annahme das mein kind schläft. und bin eine rauchen gegangen.Mir wurde vorgeworfen ich hääe mein kind alleine gelassen obwohl ich das Babyfon dabei hatte.Wenn mann karnk ist wird man gleich in garentent gesetzt. Die erzieher und zyschologen waren sich öffters uneinich.Ich würde es keiner mutter mit kind oder Vater mit kind anraten zumindesten nicht ohne mit Anwalt oder Anwältin anraten.

Saskia

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3 monate   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Sauna gefällt mir
Kontra:
Erzieher, Oberärztin und Psychologen
Krankheitsbild:
Mutter kind bindung
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mutter von einem Sohn ich würde es auf keinen Fall weiter empfehlen. Es lief am Anfang gut dann wird mir vorgeworfen. Ich würde mein Kind vernachlässigen und die Oberärztin sagt es steht kindeswohl geferdung im raume was überhaupt nicht stimmt. Selbst die erzieher sind alle seltsam. Ich darf nicht mal alleine in der Küche kochen was totaler Kinder Garten ist..

Sehr zufrieden mit der Reha Einrichtung Carolabad Chemnitz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Blutbilderläuterung erst auf Nachfrage)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Junges motiviertes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar und Februar 2019 insg. 5 Wochen in der CELENUS Klinik Carolabad in Chemnitz und kann nur positives berichten. Das gesamte Team war sehr gut eingespielt und die Zusammenarbeit mit meiner Bezugsterapeutin war einfach Spitze. Die Therapiezusammenstellung war für mein Krankheitsbild optimal und ich hätte jederzeit einzelene Kurse aussetzen oder an zusätzlichen Kursen teilnehmen können.
Die Klinik liegt direkt am Wald und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Spaziergänge... der Weg ist das Ziel (Hundebezitzer kommen voll auf ihre Kosten). Die Klinik selbst ist sehr sauber und das Servicepersonal ist immer mit vollem Einsatz bei der Sache. Hervorheben möchte ich die Küche, das Essen ist Gesund und schmeckt einfach Klasse, in 5 Wochen keine Wiederholung bei den Mittagsgerichten (Abendbrot ist etwas eintönig).
Kleine Nachteile sind der Speiseraum, sehr hellhörig und ungemütlich (hier wären einige Raumteiler hilfreich) und die Parkplatzsituation für Dauerpatienten. Diese Punkte sind der Klinik bereits bekannt und es wird nach einer Lösung gesucht. Die teilw. schlechten Bewertungen über die Klinik Carolabad kann ich nicht nachvollziehen und empfehle jeden zukünftigen Patienten sich selbst davon zu überzeugen... mir hat der Klinikaufenhalt auf jedem Fall sehr geholfen und dafür möcht ich mich herzlichst bedanken. PS. Ich habe den Klinikaufenhalt auch ohne TV auf dem Zimmer überlebt.

Praktikantin Helmut Rödler Schule

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Carolabad ein Physiotherapie Praktikum absolviert.
Es herrscht eine ruhige und sehr angenehme Atmosphäre.Ich wurde fachlich und menschlich sehr gut unterstützt , danke euch dafür.
,, Sogar für meine Tochter habe ich Zeit bekommen ,,
Lob auch an die Küche , habe selten so gut vegetarisch gegessen. ( Kochbuch gleich gekauft )
Es war mein schönstes Praktikum.
Alles Liebe euch dafür...
M.M.

Jeder Zeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Depression, Persönlichkeitsstörung, Tinnitus, Angst -und Panikattake u.a.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 26.11.2018 bis 31.12.2018

Die Bewertungen der Carolabad Klinik in Chemnitz hatten mich ziemlich verunsichert.
Nach meinen fünf Wochen in dieser Klink kann ich jetzt guten Gewissens berichten, dass die meisten negativen Beurteilungen nicht dem entsprechen wie es dargestellt wurde.
Sicher wird es auch immer Entäuschungen geben. Diese dann aber mit der Gieskanne über alle Beteiligten auszugiesen halte ich nicht für angemessen.
Wenn ein Patient oder eine Patientin mit einer Situation nicht einverstanden gewesen ist, hätte dies an Ort und Stelle geklärt werden können. Diese Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht.
Der eine oder andere denkt vielleicht auch, dass über Jahre gewachsene Probleme in ein paar Wochen beseitigt werden können.
Das dies nicht möglich ist wissen auch die Ärzte und Therapeuten.
Natürlich fällt es auch nicht leicht, sich auf alles sofort und gleich einzulassen. Als ich mir vor zwei Jahren endlich professionelle Hilfe eingeholt habe, ging es mir leider nicht anders.

Mein Fazit zu dieser Klinik:
Wer eine Klinik sucht, in der er oder sie Hilfe bekommen möchte,ist in Chemnitz an der richtigen Adresse.
Vom ersten bis zum letzten Tag fühlte ich mich in dieser Klinik sehr gut aufgehoben.
Zu jeder Zeit konnte Hilfe und Unterstützung in Anspruch genommen werden. Das Personal der Klinik war immer hilfsbereit und freundlich. Jeder einzelne gibt Tag für Tag alles, damit sich die Patienten hier wohl fühlen.
Auch das was das Küchenpersonal leistet kann sich absolut sehen lassen. Vielen Dank dafür.
Danke auch an die Damen an der Rezeption sowie den Damen vom Zimmerservice. Sie haben es leider nicht immer einfach alles jeden recht zu machen.
Mein Dank geht auch an meine Ärztin, meine Bezugstherapeutin und den Schwestern. Sie schafften es, auch wenn es nicht immer einfach war, mich wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Ich kann nur empfehlen, nehmt die Hilfe an, die Euch in dieser Klinik geboten wird.

Selten so was schlechtes erlebt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier steht nicht der Mensch im Fokus sondern nur die Quote.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Therapeut liest die vorliegenden Unterlagen.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Psychische Hilfe findet man nicht.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Seit 14 Tagen Baustelle, Lärm und Dreck - unzumutbar!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alte Zimmer, kaputte Fitnessgeräte, unglaublich Laut)
Pro:
Kontra:
Hier ist keine Zeit und kein Interesse den Mensch kennen zu lernen. Nur schnell die Module abschließen.
Krankheitsbild:
Depression, Panik, Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Derzeit wird die Küche renoviert, durchgehende Lärmbelästigung. Klinikleitung reagiert beleidigt auf Kritik.
Praktikanten halten als Vertretung Stunden ab.
In der dritten Woche die ersten Gruppenstunden zum Krankheitsbild, zuvor nur Inhaltslose Vorträge.
Wer seine Meinung äußert muss damit rechnen, die Therapie Stunde verlassen zu müssen.
Keine festen Patientengruppen, ständig sind neue Gesichter in den Stunden.

1 Kommentar

Lalelu012 am 14.02.2019

Offensichtlich waren sie in dem gleichen Zeitraum dort wie ich. Die Renovierung war wirklich eine Zumutung. In allen anderen von ihnen angesprochenen Punkten kann ich ihnen nur Recht geben. Absolute Massenabfertigung, den Menschen mit seinen individuellen Problemen interessiert dort niemanden.

Ich wurde von Anfang an sehr gut aufgenommen und durch die gesamte Reha-Zeit sehr gut begleitet.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich würde jederzeit wiederkommen!
Kontra:
der Speiseraum ist etwas laut
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von März bis bis April 2018 in dieser tollen Einrichtung zur Reha.Dort fand ich sowohl Ruhe und Entspannung,war erfreut über die angenehme Atmosphäre.
Sie war geprägt von Verständnis, Einfühlsamkeit, aber auch von Offenheit. Die Einzel- und Gruppentherapien sind zum Teil sehr anstrengend und gingen mir manchmal sehr nah, das war die Selbsterkenntnis bei mir. Die Therapeuten haben mich wieder aufgefangen. Tag und Nacht konnte ich mir Hilfe holen, da ich durch mein Krankheitsbild zwei Wochen gebraucht habe, um anzukommen. Sehr hilfreich unter anderem waren für mich die umfangreichen Sportbetätigungen, zum Beispiel Wassergymnastik,Wirbelsäulengymnastik, Physiotherapie und das Erlernen verschiedener Entspannungstechniken.In den ausgewählten Gruppengesprächen und den Vorträgen wurde mir das Rüstzeug für die bessere Bewältigung vieler Bereiche des Lebens vermittelt. Ich wäre nicht dort, wo ich ich mich jetzt befinde, ohne diese Reha.
Ich möchte hier meinen großen Dank meines Kurerfolges an das gesamte Team der Carolabad-Klinik ausdrücken. Alle, aber auch jeder des gesamten Teams hat auf seine Weise dazu beigetragen.
Alles in Allem kann ich die Klinik Carolabad guten Herzens weiterempfehlen.
Es war auch ein glücklicher Zufall das sich unsere Schmetterlingstruppe ( eine Gruppe Patienten) gleich am Anfang gefunden hat, so stützten wir uns gegenseitig und unternahmen viele Freizeitaktivitäten gemeinsam. Uns hat der Fernseher nicht gefehlt, im Gegenteil, für soziale Kontakte war es von großen Vorteil, besonders für mich. Hinter der Klinik ist ein phantastischer Wald und um Rabenstein viel Sehenswertes, wie Burg,Stausee,Wildgehege, Schloss, kleines Kino, Felsendome und so weiter. Selbst von der Klinik aus gab es tolle Angebote. Sportbetätigungen und vieles mehr, verhalfen die Freizeit sinnvoll in Gesellschaft zu gestalten und somit kann ich nicht bestätigen ,das lange Weile auf gekommen ist.
Das Haus ist sehr gepflegt, die Zimmer sehr sauber und auch ein großes Lob an das tolle Küchenpersonal. Mir hat das Essen immer sehr gut geschmeckt und ich fand die Auswahl absolut super. Die Außenanlage ist ebenso sehr gepflegt und wunderschön.
Dank allen Mitarbeitern der Klinik für die hervorragende Betreuung und Unterstützung.

Nicht alles ist schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Man hat sein bestes gegebener.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (In der Zeit war ich zufrieden.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alle haben gut zusammen gearbeitet.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Betten sind das letzte. Fernseher muss nicht sein . Aber ein Radio könnte standardmäßig eingeplant werden.)
Pro:
Alle sehr hilfsbereit und nett
Kontra:
Die Betten sind bei Rückenproblemen sehr Kontraproduktiv
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte andere Vorstellungen von der Reha. Man muss viele Sachen selbst umsetzten. Das kann nicht jeder. Ich war mit Hund da, der hat sich Sau wohl gefühlt. Das Team ist sehr jung, tut dem aber kein Abbruch. Danke an alle. An der Küche findet immer jemand was zu meckern. Aber mit 7€ pro Person soll mal einer besser kochen. Jeder soll das mitnehmen was ihm gut tut. Die Betten sind das letzte.

Wahrheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hundemitnahme
Kontra:
Katalag Abfertigung
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mich hat es zurück geworfen. Gruselig. Katalog Abfertigung. Einzelfragen nicht erwünscht. Cool ist die Hundemitnahme. 75 % Sport. Merke: Walken u d Thai Chi sind die Allheilmittel.

Geht so

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Mitpatienten
Kontra:
Zu oberflächlich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik geht es in der Hauptsache um die Einschätzung der Arbeitsfähigkeit oder Rente und um Sport.
Einige Therapeuten sind super, andere jedoch eher fragwürdig. Alles therapeutische eher oberflächlich!
Essen ist ok. Wurst und Käse täglich gleich.
Hunde kosten 200€. Keine Mitnahme zum walken erlaubt. Eine Hundeschule kommt wöchentlich kostenlos.

Bin enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr junges Team von Psychologen, sie konnten mir nicht helfen. Die Putzfrauen und der Hausmeister sind sehr nett. Was der Koch hauptberuflich macht, weiss ich nicht.....vllt Schornsteinfeger.......
Ich musste mich immer entscheiden, ob ich abends Fernsehe, ins Internet gehe, bastel oder schwimme, oder ob ich die Zeit mit meinem Hund verbringe. Das machte mich noch einsamer. Der Wald ist schön!

2 Kommentare

compuman1 am 21.12.2018

hallo Lupine007
ich war vom 11.6-15.7 im Carola Bad gerade zur Zeit der Fußballweltmeisterschaft und hatte auch der Klinikleitung diesen schönen Zettel(Verbessrungsvorschläge) an der Rezeption ausgefüllt mit den Wunsch doch einen Begungsraum für Hund Besitzer
einzurichten den ich nehme keinen Hund mit um diesen da Stundenlag allein zu lassen wegen Fussball.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich würde jederzeit wiederkommen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamte Personal hat daran gearbeitet, dass es mir wieder besser geht.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende April bis Anfang Juni in dieser tollen Einrichtung zur Reha.
Ich möchte hier meinen großen Dank für das Gelingen meines Kurerfolges an das gesamte Team der Carolabad-Klinik ausdrücken. Alle, aber auch jeder des gesamten Teams hat auf seine Weise dazu beigetragen, dass ich diesen Kuraufenthalt nie vergessen werde.
Die Einzel- und Gruppentherapien sind zum Teil sehr anstrengend und gingen mir manchmal sehr an die Substanz. Aber keine Angst, dass muss wohl manchmal für die Selbsterkenntnis so sein (bei mir).Die Therapeuten haben mich wieder aufgefangen. Also alles im Rahmen.
Die Therapeuten sind im Durchschnitt noch sehr jung. Aber ist das wichtig? Wichtig ist, dass ich mich als Patient darauf einlasse. Ihr Verständnis und ihre Empathie verdienen meine Anerkennung.
Ich habe dort viel gelernt und es wird noch dauern, bis ich alles anwenden kann. Der Umbruch dazu wurde jedoch durch die Mitarbeiterinnen dieser tollen Rehaklinik gelegt.

Das Haus liegt idyllisch am Rand von Chemnitz. Gleich anschließend der tolle Wald.
Das Haus ist sehr sauber. Das Essen schmeckt (ich habe in diesen 7 Wochen nicht einmal ein Mittagessen doppelt gehabt!). Die Angebote sind sehr umfangreich und ansprechend. Fernsehen auf dem Zimmer - braucht man das? Ich finde nein. Es gibt eine tolle Lobby, wo man sich mit anderen austauschen kann. Die Außenanlage ist ebenso gepflegt und wunderschön.

Vielen Dank für alles
Ramona B.

Haltet durch, es lohnt sich immer !

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
selbst die unangenehmsten Situationen haben auch positive Seiten
Kontra:
für mich oftmals zuviel Freizeit
Krankheitsbild:
bipolare Störung, Schlafstörungen, Unruhe- und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Januar bis Mitte Februar 2018 zur Reha in der Klinik Carolabad. Ich hatte mir diese Einrichtung auf Anraten einer Mitarbeiterin der Rentenversicherung aufgrund meines Krankheitsbildes selbst ausgewählt.

Ich wurde von Anfang an sehr gut aufgenommen und durch die gesamte Reha-Zeit sehr gut begleitet.

Nach ca. 14-tägigen Aufenthalt bekam ich akute Unruhe-und Panikattacken, welche eine sofortige Medikamentenumstellung bei mir notwendig machten. Ich muss wohl nicht betonen, was das für einen psychisch erkrankten Menschen
bedeutet. Es begann für mich eine mehrwöchige Zeit ständiger Stimmungswechsel. Zwischenzeitlich gab es Zeiten, wo mir alles egal war und ich die Reha am liebsten abgebrochen hätte.
Das ich dies nicht getan habe, ist folgenden Gründen zu verdanken:

- den Gesprächen mit meinen Mitpatienten, die mir immer wieder Mut zusprachen

- den intensiven Einzelgesprächen mit meiner Bezugstherapeutin.

- dem hartnäckigen Zuspruch, die Umstellung durchzuziehen.

Dafür möchte ich mich noch einmal in aller Form bei Allen bedanken.

Mein Tipp an alle, versucht, auch wenn es schwerfällt und ihr "kein Land seht", durchzuhalten, es lohnt sich immer !!!

Es ist jetzt Ende Juli 2018 und ich bin aufgrund meines neuen Medikamentes stimmungsmäßig stabil und kann dadurch wieder in Vollzeit meinem Beruf nachgehen.

Eines hätte ich fast vergessen. Ein ganz besonderes Lob an das Küchenpersonal, das Essen war immer 1a.

Ich kann aus diesem Grund diese Reha-Einrichtung nur empfehlen !

Belastungserprobung fehl geschlagen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (nehmen Rücksicht auf das Leiden von Pat.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert nach kurzer eingewöhnungsphase sollte aber die ganzen Abkürzungen weg lassen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kein Fernseh-Begeungsraum für Hundebesitzer)
Pro:
Sehr schöne Gegend ,Immer Hilfsbereites Personal
Kontra:
wer aufmuckt bekommt das schnell zu spüren negativer Entlassungsbericht
Krankheitsbild:
Somatische Störung,Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Gegend soweit ich gehen konnte das betrifft den Rabensteiner Forst leider konnte ich aus körperlichen Leiden nicht also weit gehen.Mein Hund hatte wenigstens was davon mal raus aus den Alltag hatte die ersten tage große Probleme gehabt sich an das Zimmer zu gewöhnen.
Ankunft und Betreuung super über Essen kann mann nichts negatives sagen,Personal immer hilfsbereit und die Reinigungskräfte geben sich wirklich viel Mühe um die Termin zum reinigen der Zimmer mit den Patienten mit Hund ab zu klären sind wirklich nicht zu beneiden,Kein Fernseh-Begegnungsraum für Hundebesitzer bei schlechten Wetter sitzen die dann leider in ihren Zimmer rum leider ist meine Rhea irgendwie schiefen gelaufen ich sollte ein Belastungserprobung durch führen aber nur ein kognitiver Test von einer Stunde und 4 Aufgaben kann in 5 Wochen keine Belastungserprobung sein.Hatte mehrfach meine Therapeuten darauf angesprochen bekam die Antwort es werden kognitive Test durch geführt ist aber nicht geschehen schade um die 5 Wochen

Unvergesslich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes, umsichtiges, verständnisvolles Team
Kontra:
bringt euch euer eigenes Kissen mit
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Vorfeld, meine Zweifel, ob ich diese Klinik wählen soll. Die Bewertungen waren so durchwachsen, dass es von total mies bis super Klasse ging. Welchen Bewertungen sollte ich Glauben schenken. Ich hatte die Befürchtung, dass die Positiven vielleicht allesamt Fakes sein könnten und nur die Negativen stimmen könnten.
Dann fand ich eine Facebookgruppe(Klinik Carolabad Chemnitz) wo ehemalige, aktuelle und zukünftige Patienten in Austausch treten konnten.
Dort hat man mir sehr einfühlsam meine Zweifel nehmen können.
Und als ich dann am 22. Mai diesen Jahres dort anreiste, konnte ich feststellen, dass nach meinem Empfinden keine der negativen Rezensionen zutrafen.
Das Personal war ein junges Team, das sehr einfühlsam und ohne Druck mit den Patienten umging.
Auch dass - wie viele Rezensenten behaupteten - man zur Medikamenteneinnahmen gezwungen worden wäre, kann ich in keiner Weise bestätigen.
Zum Erstgespräch wurde man über sein Befinden und über seine Beschwerden befragt und da ich auch über Atemprobleme klagte, wurde sofort eine Lungenfunktion organisiert, auf die ich in meinem Heimatort vermutlich Monate hätte warten müssen.
Es stimmt, dass es den Patienten in der Zeit des Aufenthalts untersagt war, Alkohol zu sich zu nehmen. Das ist aber für mich selbstverständlich, denn ein Alkoholkonsum hätte zum Einen den Therapieerfolg erschweren können und zum Anderen hätte es schnell zu bedenklichen Situationen führen können, die sich auf alle Bewohner äußerst negativ hätten auswirken können.
Das gesamte Personal war sehr verständnisvoll und einfühlsam.
Nicht zuletzt haben auch die Mitpatienten, die ich in dieser Zeit dort kennen lernen durfte, eine großen Anteil daran gehabt, dass ich diesen Aufenthalt immer in guter Erinnerung behalten werde.

Gute Betreuung im Karolabad Chemnitz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute psychatriesche Betreuung und Freizeitgestaltung
Kontra:
Teilweise etwas beengt und der Koch hat einen etwas komisches Geschmack
Krankheitsbild:
Anpassungsprobleme und Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Psychatrie Betreuung. Die gesamte Therapie wurde mit entsprechenden Handeln zur Selbsthilfe gut geführt. Dazu kam auch gute Begleitbehandlung wie Sport, Ergotherapie und Wissenserweiterung.
Das Personal ist freundlich und kompetent, aber auch da gibt es immer mal Ausnahmen wie immer im Leben.
Einziges ist das es nicht im ganzen Haus WLAN gibt und das die Kantiene den Charme und Lautstärke einer Wartehalle hat.

Sehr gute Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Personal
Kontra:
Zu viel Freizeit
Krankheitsbild:
Depression und Angstzustänte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mich hat das Carolabad wieder fitt für die Arbeit und für mich selber gemacht.ich habe wieder gelernt etwas für mich zu machen. Alle Ärzte leisten gute Arbeit. Ich würde mich immer wieder gerne für diese Klinik entscheiden. Essen ist auch sehr gut.

Weiter so!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nettes Personal!
Kontra:
Zu wenig Parkplätze!
Krankheitsbild:
Stressabbau, Vorbeugung Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Anlage dieser Klinik ist sehr schön. Die Zimmer sind klasse. Meins war sehr ruhig gelegen. Das Personal, egal ob Küche, Service, Verwaltung oder Reinigung war super freundlich.
Das Essen hat mir sehr gut geschmeckt und ich fand die Auswahl absolut zureichend.
Man konnte jederzeit einen Gesprächstermin mit einem Arzt vereinbaren. Die Therapeuten waren menschlich und fachlich super.
Ich war leider nur 3 Wochen aus privaten Gründen in der Einrichtung. Gerne wäre ich die 2 zusätzlich angebotenen Wochen noch geblieben, was leider nicht möglich war.
Ich würde jederzeit wieder eine Reha in dieser Einrichtung machen. Ein Lob und vielen Dank!!!

Wieder ins leben zurück!"

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Freundlichkeit, Hifsbereitschaft, Kompetenz, Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die sieben Wochen Kur in der Klinik Carolabad war für mich lebensrettend. Ausgebrannt mit starken Herzschmerzen und immer stärker zunehmendem Tinnitus kam ich in der Klinik an und war erfreut über die angenehme Atmosspäre. Das gesamte Personal war stets freundlich und hilfsbereit.Die Lage direkt am Rabensteiner Forst ist super.Ich fand dort sowohl Ruhe und Entspannung als auch beim Wandern,Walken und Radfahren sportlichen Ausgleich. In den von mir ausgewählten Gruppegesprächen
und den Vorträgen wurde mir das Rüstzeug für die bessere Bewältigung vieler Bereiche des Lebens vermittelt.In der Problembewältigungsgruppe fand ich auch die Lösung für ein eigenes akutes Problem.
Die Gespräche beim Bezugstherapeuten waren für mich besonders hilfreich.Sie waren geprägt von Verständnis,Einfühlsamkeit,aber auch von Offenheit.
Sehr hilfreich waren für mich die umfangreichen Sportbetätigungen (Wassergymnastik,Kraftkreis, Walking...)und die Zusatzangebote z.B. Faczientraining.Besonders entspannt habe ich mich bei Yoga,Tai-Chi und der Atemtherapie. Auch die Konzertangebote haben zu meiner Genesung beigetragen.Alles in Allem kann ich die Klinik Carolabad guten Herzens weiterempfehlen.

Hier wird dir geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Klinik 2017 zu Recht bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle wollen dir helfen das es dir wieder besser geht
Kontra:
Lautstärke im Speisesaal aber bei 120 Patienten nicht zu ändern
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha und die 7 Wochen waren zu kurz aber haben auch geholfen. Daher gilt mein Dank allen Mitarbeitern der Klinik für die hervorragende Betreuung und Unterstützung.
Anfang des Jahres war ich in der Reha als gebrochener Mensch und habe Sie verlassen mit neuen Mut und Kraft für das was noch kommt.
Jeder Mitarbeiter der Klinik ist bereit einem zu helfen aber man muss auch die Regeln einhalten.
Meine Empfehlung Klinik Carolabad immer wieder Top Lage,gute Ausstattung,super Essen (alles wird frisch gekocht da eigene Küche).

REHA gezwungen von Rentenversicherung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
REHA...
Kontra:
REHA...
Krankheitsbild:
Depression (F33 3G)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste REHA, und ich muss gestehen, ich hatte eine gewisse Vorahnungen.
Das die Zimmer ungemütlich ohne Fernsehen und Radio ausgestattet sind, ist gewollt. Man soll sich, außer zum schlafen, nicht im Zimmer aufhalten.
Die Küche war in Ordnung. Abwechslungsreiche, sächsische Kost. Nicht mein Ding, aber ausreichend. Die Vorsuppe habe ich täglich genossen und auch Salate waren immer dabei.
Der Speisesaal war eine einzige akustische und ästhetische Belästigung. Da in Rabenstein auch Mütter/Väter mit Kleinkindern aufgenommen werden, wurde jede Nahrungsaufnahme von Kinder- oder Elterngeschrei untermalt. Auch dass sich psychosomatisch beeinträchtigte Menschen selbst einen Platz an den großen Tischen suchen müssen, ist für kranke Personen anfänglich sehr problematisch!
Leider waren die Therapien immer sehr weit über den Tag verteilt. Meines Erachtens wäre das Therapieziel jeweils an den Vormittagen erreicht. Allerdings gehört auch lange Weile mit zur Therapie, wie mir auf Nachfrage bestätigt wurde.
Da ich krankheitsbedingt wegen einer Depression da war, musste ich auch an der Depressionsgruppe teil nehmen. Es waren 4 langweilige Vorträge, welche von Glückstagebuch über Freudenbox bis hin zu Steinen in den Taschen (bei Freude je einen Stein von rechts nach links) gingen. Diese Vorträge waren leider mehr für Gefühlsstörungen gedacht als für kranke Menschen. Auch waren für einmal in der Wochen ein persönliches Therapeutengespräch vorgesehen. Sehr durch mich bedingt, waren es sehr hartnäckige Gespräche. Die Therapeutin war sehr, sehr Jung (wie fast alle dort arbeitenden Menschen) allerdings auch gut. In den Gesprächen haben wir uns nichts geschenkt und sehr hart diskutiert.
Wie abzusehen bin ich meine Krankheit nicht los geworden und auch als “krank Entlassen“ und ich will nie, nie wieder in eine depressionsbedingte, psychosomatische REHA gehen!
Aber das ist eben nur MEINE Meinung.

Neue Kraft tanken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Haben Immer ein offenes Ohr bei Problemen.
Kontra:
Zu viel Lärm im Speiseraum zu den Essenzeiten
Krankheitsbild:
Depression, Schlafstörungen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle Patiente, die demnächst eine Reha in der Klinik Carolabad machen.
Ich war im März 2018, das erste mal zur REHA. Ich wusste vorher auch nicht was mich da erwartet. Ich war positiv überrascht. Es hat alles Super
geklappt. Die Ärzte, Therapeuten, Psychologen und das Küchenpersonal waren immer Freundliçh und Einfühlsam. Das Essen, sowie die Salate waren Abwechslungsreich. Wir hatten in der ganzen Zeit, kein einziges Essen doppelt. Mein Zimmer war immer sauber, trotz dass das Reinigungspersonal immer im Stress war.
Ich möchte mich noch mal bei allen Mitarbeiter recht herzlich, für die schöne Zeit, bedanken.

Butter bei die Fische

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Lob an die Psych. Therapeutin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Möglichkeit für eine Auszeit
Kontra:
Für uns Mütter gab es zu wenig Angebote
Krankheitsbild:
Angsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin "freiwillig" gekommen ????!
Über CarolaPlus von der AOK empfohlen von der Hebamme.
Für mich und mein Kind war es Hilfe aus einem Tief.
Die regelmäßige Bewegung und Gespräche taten mir sehr gut.
Weg vom Alltag mit "vorgesetztem" Essen und Reinigung der Zimmer habe ich mich dort gut entspannen können !
Von angedachten 6 Wochen bin ich nach ca. 3 Wochen gegangen.
Einige Damen die mit ihren Kindern zur Begutachtung vom Jugendamt geschickt wurden machten den Aufenthalt für mich nicht so einfach und ich entschied mich nach Besserung meines Befinden, Heim zu gehen.
Ich konnte vor Ort liebe nette Menschen kennen und schätzen lernen.
Ich wünsche allen nur das Beste!
Ich empfehle dieses Angebot bedingt.Für eine Festigung und einem Ausstieg aus dem Alltag ist es ok. Wichtig ist es das man abschalten kann und die jungen Mädels mit ihren Kindern und den teilweisen unterirdischen Umgang ignorieren kann um sich auf sein Problem fokussieren kann.

Mein Lob geht an Frau W. Meine Bezugstherapeutin!
Ohne wäre ich warscheinlich schon nach der 1. Woche abgereist.

Erziehungsunfähig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mit allem zu frieden
Kontra:
Das Essen hätte mehr Abwechslung gebrauchen können
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich war eine Patientin auf der Mutter Kindstation mit meinen Sohn von Geburt an und das 4 Monate vom Jugendamt
Also meine Erfahrung war am Anfang sehr skeptisch dann ging es immer besser und besser man könnte Freundschaften aufbauen was die Leute da drinnen nicht gerne sehen ich war fast mit allem zufrieden klar man steht ständig unter Kontrolle und Beobachtung weil es einfach den Betreuern ihre Aufgabe ist oder sein müsste klar gab es schon 2 schlechte Bewertungen von 2 Muttis denen ihre Kinder weg genommen worden sind was bei der einen unberechtigt war weil man ist wirklich 24 Stunden zusammen und man sieht fast alle mamas was und wie sie was machen mit ihren Kindern
Aber bin mir sicher wenn man das macht was einem gesagt wird kann man auch mit Kind nach Hause ich habe es auch geschafft und bin nach 4 Monaten Zuhause man muss die Hilfe annehmen die man bekommt
Das einzige was ich traurig finde das die Betreuung nicht alt zu viel auf unserer Station sind nur wenn die Mamis Therapien haben
An die Therapeuten ein ganz großes Lob

Überhaupt nicht empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Das einseitige essen zu junge betreuer höflichkeit auch zu bemängeln
Krankheitsbild:
Keine bindung zum kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich möchte diese Klinik auf gar keinen Fall jemand anders mit kind anraten da ich mit meinem kind in dieser klinik war
Am Anfang war alles gut bis sie mich nur noch bemängelten ich ginge mit meinem kind schlecht um desweiteren hab ich immer mehr kontrolle bekommen heißt betreuer waren am wochenende da und haben nachgesehen wie ich mit meinem sohn umgehe obwohl alles gut war hatte ich immer wieder die Rückmeldung bekommen es läuft schlechter bis sie ihn mir eines tages unerlaubt wegnahmen der grund ich würde angeblich mein kind schlagen was nicht der fall war an dem abend stellten sie meinen sohn in ein zimmer wo ich es nicht wusste sehen durfte ich ihn nicht mehr geschweige denn mich von ihm verabschieden da muss ich sagen das ist wirklich sehr traurig einer mutter ihr kind zu entziehen die endlich die bindung zu ihrem kind aufgebaut hat und die familie auseinander zu reißen ohne anwalt nicht anzuraten den wenn es einmal so ist kommt man ganz schlecht aus der sache heraus ist ein guter rat

3 Kommentare

Sonicht16 am 17.04.2018

Liebe J, ich glaube das du dir mit dem gesamten Text keinen Gefallen getan hast, vielleicht kannst du es nochmal durchlesen und mit Satzzeichen arbeiten.
Aber man weiß wenn man dabei war was gemeint ist.

Ich glaube tatsächlich das "Beziehung zum Kind aufgebaut" nur teilweise stimmt, dass was ich gesehen habe ist entfernt von einer Bindung.
Du musst noch viel lernen bevor du in der Lage bist dich um ein Kind zu kümmern. Das liegt nicht nur an dir sondern das Leben hat dich nicht vorbereitet für diese Aufgabe .

Aber doch bitte nicht auf so eine Art hier abrechnen. ....

Ich hoffe sehr das du dir noch viel Zeit lässt für weitere Kinder...kümmere dich um all die, die weg sind und bitte keine Neuen!!!

Ich wünsche dir grundliegend alles Gute für dich und deine Kinder....

Mach was drauß und sei besser als die, die dich in die Welt entlassen haben.

MvE

  • Alle Kommentare anzeigen

"Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts." so ...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwierige Situationen kann man besser durchstehen, wenn man weiß, daß sie auch wieder enden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, RLS Syndrom, massive Schlafstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im 03/2018 in der Klinik Carolabad.
Die Organisation Vorort ist gut abgestimmt.
Nach der Anreise wird man sofort in Empfang zu genommen und zur Eingangsuntersuchung auf die Station begleitet.
Kurz nach der Aufnahmeuntersuchung beginnt dann gleich das umfangreiche Therapieprogramm.

Die Therapeuten sind alle sehr nett und sehr gut qualifiziert. Das Therapieprogramm ist gut abgestimmt. Eventuelle Lücken im Therapieplan kann man hervorragend eigenverantwortlich durch individuelles Freizeitprogramm füllen.
Die Trainingseinrichtungen (Bewegungsbad, Ergometer, Fitnessgeräteraum und Gruppengymnastiksääle) können außerhalb der Therapiezeiten individuell genutzt werden.
Wer will und ein bisschen Eigeninitiative mitbringt kann die Zeit der Reha sinnvoll nutzen und wirklich fit werden.

Ärzte und Therapeuten sind alle ums Patientenwohl bemüht.

Sehr nette und kompetente Fachärztin Fr. Ge..... h und sehr nette und kompetente Soziologin Fr. La.......a.
Alle Gespräche, Beratungen, Vorträge.
Alles Top.

Kantine.
Auswahl an Aufschnitt bei Frühstück und Abendessen ist sehr umfangreich. Salatbuffet sowie such Mittagessen ist abwechslungsreich.

Die Reha bekommt von mir die volle Punktzahl.

Vielen Dank an
Super Therapeuten, nett und kompetent.
Vielen Dank an das gesamte Team für den wunderschönen Tag.
Heinrich L.

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem Aufenthalt in Carolabad mehr als zufrieden. Die Therapeuten sind sehr jung, aber das bedeutet ja nicht, dass die nichts drauf haben. Ich fühlte mich super aufgehoben, die Therapie hat mir unglaublich geholfen und mir geht's Dank dieser Zeit wieder viel besser!
Die Einrichtung, die Umsorgung, Mitpatienten, alles war top. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Nur für Patienten die über die Kasse Urlaub machen wollen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Internet Seite verspricht einfach zu viel was nicht gehalten wird.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man darf keine Eigene Meinung haben sonst bekommt man Steine in den Weg geworfen und bekommt eine Schlecht Beurteilung für die Kasse)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Psychotherapie Mangelhaft, Physiotheraie und Sport (bis auf walken) ok)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Frauen die kurz vorher Ihr Kind verloren haben werden auf Mutter/Kind Station gesteckt, Allergiker bekommen kein Essen weil die Küche davon nichts weiß)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (W-Lan im Eingangsbereich, Sport und Pysio Ausstattung nicht Veraltet)
Pro:
Lage der Klinik, Freizeit Angebote(Sauna,Basteln, diverse Kurse)
Kontra:
Tabletten zwang, kein Individuelle Therapie möglich, Kalte ungemüttliche Räume
Krankheitsbild:
Depressionen, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiß nicht wie es diese Reha Klinik in die Top Liste in Deutschland geschafft hat.
Oberärztin macht druck mit Tabletten einnahme. Wenn man nicht will wird einem Nahe gelegt das ganze Abzubrechen "man wäre ja Freiwilig in der Klinik, also solle man gehen wenn man das nicht will". Im Entlassungsbericht steht dies dann als nicht mitwirkungsfähig auch drin. Tabletten sind dort das A und O für die Ärztin.
Das Essen ist zwar abwechsungsreich, leider wird bei den Salaten und Suppen viel zu viel Zucker verwendet. Extras für Allergiker sind Mangelware und man muss sich selber kümmern (selber bei Rewe ect. kaufen). In den ganzen 5Wochen hat sich das essen nie wiederholt ausser Frühstück und Abendbrot, da gibt es immer das selbe.
Das Therapie Angebot ist auf 80% Sport ausgelegt (darunter 2-3 mal die Woche Walken, sehr anspruchsloses bewegen also), 10% Ernährung und Entspannung (wobei mit dem ganzen Zucker im Essen das mit dem ernähren nicht so einfach ist) und 10% spezielle Therapie auf die eigenen Leiden (1x die Woche einzeltherapie, 6 Sitzungen Gruppen Therapie zu dem eigenen Leiden). Wenn man mit dem Therapeuten nicht klar kommt (alles eine Sympathie Frage) hat man Pech gehabt. Ein wechsel ist nicht möglich und man wird auf die Aussage verwiesen "man ist Freiwillig dort".
Alles im allem wird einem der eindruck vermittelt das man fertig Therapiert in die Klinik kommen muss da das Angebot dort einem leider nicht viel bringt.

Wenn sie aber mit Ihrer krankheit aus therapiert sind und auf Kassen kosten einfach paar Wochen Urlaub in Chemnitz machen wollen. das ganze mit Sport Programm, Physiotherapie, Voll Pension und um Nette Menschen kennenzulernen die auch sollche Probleme bewälltigen mussten. Dann könnten sie es in Chemnitz versuchen, gibt bestimmt noch schlimmere Kliniken.

Wenn Jemand Fragen hat kann er diese gerne als Kommentar stellen. Ich habe nichts zu verbergen und möchte gerne meine Erfahrung weiter geben damit andere vorher herausfinden ob diese Klinik für Sie geeignet ist.

3 Kommentare

hilke6 am 19.04.2018

Ich weiß ja nicht in welcher Klinik sie waren,ich habe kein Zucker im Essen gesehen.Beim Salat stand die Salatsauce daneben.Ich habe selber eine Masse an Lebensmittel Allergien (Laktose,Trieglitzerin,Nüsse,Glutamat) und ich habe die Klinik überlebt.Mich hat auch keine Oberärztin mit Tabletten vollpumpen wollen.Vielleicht hätten sie mal mit ihrer Bezugsterapeutin sprechen sollen bevor sie solch einen Mist ins Internet schreiben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Für Mutter mit Kindern nicht zu empfehlen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Das Essen ist nicht Diabetes geeignet weder gesund. Noch leiten die Ärzte deine Aussagen richtig weiter.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An die Mütter da draussen die vom Jugendamt hier rein kommen um getestet zu werden, dass sie die Mutterrolle hinbekommen und hier hin gehen wegen der Behandlung, lasst es!!! Ich wurde hier hochkant beschissen. Meine kleine ist weg weil ich eine Nacht wie eine normale Mutti überfordert war und weil sie Betreuung dafür nicht gewährleisten können was richtig beschiss ich dachte hier wird wegen genau so etwas geholfen. Weder meine Eltern würden gefragt ob sie mein Kind in Obhut nehmen können noch hatte ich die Chance eine Lösung zu finden, es wurde einfach entschieden. Und 2h später war sie weg. Und einer anderen haben die Betreuer für die Kinder heimlich ihr Kind mitgenommen und ohne Einverständnis der Mutter entrissen weil sie angeblich ihr Kind schlagen würde, das wir oben aber alle gemeinsam zusammen sind können wir alle bestätigen das es nicht so ist. Hier wird man einfach nur beschissen. Für Mutter und Kind nicht zu empfehlen andere die wegen des Jugendamts hier sind haben jetzt Angst hier was falsch zu machen „ in ihren Augen“ das ihnen das selbe passiert.

4 Kommentare

GeorgHein am 25.03.2018

Hallo, kann es leider nur bestätigen das diese Reha Klinik kaum für Mütter mit Kind geeignet ist. Ich selber war ohne Kind da und bin in dem Fall zwar keine Mutter sondern Vater aber was ich dort sehen durfte war nicht das was ich persönlich erwarten würde wenn ich zu einer "Eltern/Kind" Reha soll egal wer diese Vordert ob Amt oder man selber.
Wenn man also die möglichkeit hat dann bitte eine Klinik vordern die Wirklich für Eltern mit Kind ausgelegt sind und nicht soetwas wie in Chemnitz.

  • Alle Kommentare anzeigen

5 wöchige stationäre Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht empfehlenswert!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
im Wald gelegen/naturnah
Kontra:
im Winter sehr langweilig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit rate ich von einer Therapie in dieser Klinik ausdrücklich ab!

Eine Freundin leidet an Depressionen und musste zu dieser Klinik gehen. Leider hat dies die Situation nur verschlechtert.
Bevor sie 5 Wochen in dieser Klinik war, konnte ich mit ihr gut reden, Spaß haben, Filme schauen und alle anderen alltäglichen Dinge unternehmen. Leider hat sich dies jetzt drastisch geändert. Sie ist nach dem Besuch in der Carolabad Klinik wieder in ein "Loch gefallen". Ständig sagt sie, dass nichts mehr geht. Sie läuft nur noch unruhig herum und ist schwer ansprechbar. Spaß versteht sie nicht mehr.

Bloß nicht hinfahren

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Im Wald gelegen
Kontra:
Die ganz Klinik
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2018 in der Klinik angekommen , mußte ich schon feststellen, das vieles im Klinikflyer nicht stimmte. Das Schwimmbad gleicht eher ein Bewegungsbad, der Fitnessraum einer Abstellkammer.Die Kletterwand nur Nutzung durch den Therapeut und Sport wird meistens ins Walken gewandelt. Das Essen eine Katastrophe , ich war im Westen schon in mehreren Rehaklinik, aber dort bekam ich gesundes Essen und wenn man ein Nachschlag wollte , weil man Hunger hatte bekam ich das. Menschen mit Unverträglichkeiten mussten sich selber bei Rewe was kaufen , sonst wäre man dort verhungert. Im Flyer steht Diabetes Miletus, davon hatten die k. Ahnung i der Küche. Die Ernährungsberaterin predigt Vollkorn und gesundes und weiß das die Küche da s nicht macht, als ich mich beschwerte das ich unterzucker vor Hunger, hat man mir gesagt ich soll kein Ärger machen wegen dem Essen u lieber Antidepressiva nehmen, die Oberärztin ist da ganz scharf drauf Antidepressiva zu verkaufen. Das Haus ist auch sehr hellhörig, und zügig kalt, auf dem Zimmer stehen Betten die zusammengeklebt sind und bei jeden drehen quietschen. Wlan gibt es nur in der kalten Lobby , auf dem Zimmer nicht und auch kein TV, ich habe die Reha vorzeitig beendet!

1 Kommentar

Julia1158 am 28.04.2018

Es gibt einen Grund, weshalb sich in den Patientezimmern kein TV befindet. Sehr viele der Patienten leider an sozialen Phobien ect. und sollen sich möglichst versuchen etwas in den Alltag mit anderen Patienten zu integrieren. Ein Fernsehr würde ggf. dazu führen, dass sich der betroffene nur noch mehr in sein Zimmer zurückzieht. Es gibt mehrere Fernsehräume und man hat auch immer die Möglichkeit einen Laptop mit in die Klinik zubringen.

Lohnt sich kein bisschen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Essen , Gruppen , Hygiene, junge Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ich kann die Klinik leider nicht empfehlen. Die Mitarbeiter sind großteils sehr jung und haben keine Erfahrung im Gegenteil ich kam mir vor als würde man mir noch Probleme einreden die nie vorhanden oder Diagnostiziert wurden ich bin mit mehr Depressionen gegangen als gekommen , es wurde sehr runter gespielt was das Problem ist. Kommen wir zur Hygiene die ist sehr schlecht es wird nicht ordentlich sauber gemacht und nach Beschwerde das ist der Erkältungszeit mal die Sofa in der Lobby abgewischt werden ist es einmal in 4 Wochen die ich da war gemacht worden . Es kostet dort einiges an Geld Wäsche waschen selbst Taschentücher und besonders geht es ins Geld weil das Essen dort Kein bisschen Qualität hat weder gesund noch lecker man geht außerhalb essen . Kann die Klinik wirklich nicht empfehlen.schade das die jeweilige Versicherung so viel Geld für den Aufenthalt zahlt

4 Kommentare

Joy_Boy am 25.02.2018

...auch ich war dort und es war ein voller Reinfall...
Es wird medizinisch nur an der Oberfläche gekratzt und dann nur Abhängen ohne Freizeitangebote.
Man merkt schnell dass die Klinik im ehemaligen Osten ist in Form von Ausstattung, Essen, Hygiene, ärztliche Versorgung und das extremst junge Therapeutinnen-Alter.
Die Klinik ist auf Geldverdienen extremst spezialisiert.
Fazit: besser gleich absagen bei dieser Adresse.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zu empfehlen da Hund mitdarf

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufenthalt mit Hund, nette Psychologen/Schwestern, schöne ruhige Umgebung
Kontra:
Essen, zu junge Psychologen, Zugang nur über schlammige Wege, Zimmer nicht ordentlich gesäubert
Krankheitsbild:
Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt fiel auf Weihnachten/Silvester da ich Anfang Dezember 2017 anreiste.Es war erholsam und ruhig zu dieser Zeit in der Klinik da nur sehr wenig Patienten da waren,aber es fanden eben auch fast keine Termine statt.

Mein Aufenthalt war mit Hund wofür man für die gesamte Zeit 200 Euro zahlt.Sollte man gesundheitlich nach der bewilligten Zeit nochnicht auf der Höhe sein,ist eine Verlängerung trotzdem nur um höchstens eine Woche möglich (lange Warteliste).
Die 200 Euro fand ich im nachhinein etwas übertrieben da die Putzfrau sich nicht sonderlich mehr Mühe im Zimmer gegenüber den Patienten ohne Hund gegeben hat. Wenn man sie drum bat,wurde täglich durchgewischt.Das Waschbecken/die Toilette wurden ebenso abgewischt aber in 6 Wochen wurde nicht ein einziges Mal Staub gewischt.Hatte man viele Termine, war es nicht möglich täglich das Zimmer putzen zu lassen.Das war allerdings nötig weil der Weg für die Hundepatienten eine Zumutung war...ohne Gummistiefel bei Regen geht da nichts und Hundi sah immer völlig verdreckt aus sobald man aus der Klinik ging oder wiederkam.Das ging absolut garnicht!

Für 2,20 Euro konnte man dann seine vom Hund versifften Handtücher waschen und für 1,90 Euro den Trockner nutzen.

Der Hund darf sich nur im Zimmer aufenthalten.Der Therapieplan wird nur bedingt daran angepasst das der Hund mit dabei ist.Zur Not musste man Therapien ausfallen lassen um eine Stunde Zeit für den Hund zu haben.

Die Essen war ok (Vollkost oder Veg.),aber wurde wiederverwertet.Mittags Nudeln oder Fisch ergab abends Nudelsalat oder Fischsalat usw.Die Portionen waren sehr klein (150g Fleisch) und man wurde nicht immer satt.Salat und Suppe gab es aber unbegrenzt.Abends gibt es immer nur Brot,manchmal wenigstens warme Wiener.
Ab einem BMI von 31 muss man am speziellen Sportprogramm/kochen für Adipöse und einer Gesprächsrunde teilnehmen.
Generell ist da alles auf Sport und Fitness bedacht.

Die Psychologen/Ärzte sind nett und geben sich Mühe,aber sind sehr jung.

FINGER WEG!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Therapeutenwechsel nicht möglich Unsauber
Krankheitsbild:
Somatoforme Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 1.Tag wird einem gleich klar gemacht dass ein Bezugsgherapeut enwechsel nicht möglich ist ohne dass man überhaupt danach fragte. Ich kam aber mit meinem männlichen Therapeut nicht klar,die Chemie stimmte nicht,was ja mal vorkommen kann.Auch als ich deswegen die Geschäftsstelle zum Gespräch bat gab es keine Möglichkeit zu wechseln, im Gegenteil, mir wurde angeboten dass ich doch auch gern abbrechen könne u. nach Hause gehen darf oder aber ich solle die letzten Wochen eben ohne Bezugsgherapeuten inkl. ohn Einzeltherapiegespräche klar kommen,wozu ich mich auch entschied, denn der Bezugsgherapeut kam überhaupt nicht damit klar dass ich ihm höflich sagte dass ich mit ihm einfach nicht auf einer Wellenlänge "schwebe" und schaute mich mit dem Arsch nicht mal mehr an, wurde mir gegenüber sehr unhöflich und verabschiedete mich am Ende meiner fünf Wochen nicht einmal obwohl es für jeden eine Abschiedsrunde im morgendlichen Gruppentreff gab, außer halt für mich! Die Zimmersauberkeiten wurden von vielen Patienten bemängelt. Es fing bei mir an mit Urinflecken auf dem Bettlaken die wohl vom Vorgänger des Bettlakens nicht ordentlich bei der Wäscherei beseitigt werden konnten. Bei mir klebte ebenfalls ein Pflaster auf der Innenseite des Kopfkissenbezugs. Bei einer Zimmernachbarin klebte noch eine Elektrode auf dem Kissenbezug und bei einer anderen war das Bett von unten mit Ziegelsteinen gestützt wurden weil das Lattenrost wohl beim vorherigen Patienten durchgebrochen war, ebenfalls befand sich unter selbigen Bett eine Schüssel mit Medikamenten und jede Menge Staub vom Vorgänger. Das einzigst gute an der Klinik war das Essen, die Termine tagsüber (außer natürlich die Einzeltherapien die man nicht mehr hat weil man keinen Bezugsgherapeut en hat), die netten Patienten und die schöne Waldumgebung. Wenn ihr mich fragt: sucht euch eine andere Klinik!

Klinik Carolabad, jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebot,
Kontra:
Kein WLAN auf dem Zimmer,
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.1.2017 – 12.3.2017 zusammen mit meinem Hund in Carolabad und war insgesamt sehr zufrieden.
Ich wurde zusammen mit meinem Hund am Anreisetag äußerst freundlich und zuvorkommend empfangen.
Auf dem gesamten Klinikgelände besteht Leinenpflicht, aber direkt hinter dem Gebäude befindet sich ein umzäuntes kleines Gelände auf dem die Hunde ohne Leine zwischendurch mit anderen Hunden toben können. Ebenso grenzt direkt hinter dem Klinikgelände ein schöner Wald mit vielen Wanderwegen. Die Freizeitmöglichkeiten sind recht vielfältig (sowohl in der Klinik, als auch außerhalb z.B. Ausflüge nach Prag, Karlsbad, Dresden, sächsische Schweiz oder in die Einkaufszentren). Die Gegend um die Klinik herum ist sehr schön.
Die Zimmer werden an jedem Werktag gereinigt, wobei sich die Reinigungskräfte mit den Patienten flexibel auf eine Zeit gemäß Therapieplan einigen, in der Patient und Hund unterwegs sind. Die wöchentlichen Einzelgespräche bei meinem Bezugstherapeuten Herrn Eidner, verliefen so, dass ich zum Nachdenken angeregt wurde, aus meiner persönlichen Situation das Beste zu erzielen. Super fand ich, dass ich mit ihm meinen Therapieplan individuell gestalten konnte und auch die täglichen „Morgen Treffs“ verliefen immer so, dass ich mit einem guten Gefühl in den Therapietag starten konnte. Ein Highlight war immer, wenn Herr Eidner zur Gitarre griff und Patienten, die die Reha beendeten mit einem Song verabschiedete.
Die Therapien waren sehr gut von den Einführungsvorträgen bis zu den einzelnen Therapien. Ich habe sehr viel über mich erfahren und sehr viel für mich aus dieser Reha mit nach Hause genommen, von der ich noch heute profitiere.
Das Essen war für einen Klinikbetrieb abwechslungsreich und gut.
Mein Fazit, dass gesamte Klinikpersonal von der Oberärztin, Therapeuten, Psychologen, Küchenpersonal bis zur Hilfskraft machen einen sehr guten Job.
Ich kann die Klinik Carolabad nur weiter empfehlen und würde mit meinem Hund jederzeit wieder kommen.

Gerne wieder, hilfreiche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieangebot, tolles Team
Kontra:
Parkplatzsituation
Krankheitsbild:
Depressionen, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November 2017 für 7 Wochen im Carolabad und – was ich mir zu Beginn nicht vorstellen konnte – ich wäre gern noch länger geblieben.
Durchweg alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, hilfsbereit und immer ansprechbar.

Ein großes Lob an die engagierten Sporttherapeutinnen, die mir wieder Lust auf Sport gemacht und mich zurück in die Bewegung gebracht haben.
Auf den Therapieplan kann man aktiv Einfluss nehmen und sich so die individuell passenden Angebote zusammenstellen. Mir haben die Therapien gut geholfen und ich konnte viel für mich mitnehmen. Bedingt durch die Herbstferien hatte ich Einzelgespräche bei 2 verschiedenen Therapeuten. Wer Schwierigkeiten hat und sich z.B. erst länger an Menschen gewöhnen muss, für den ist das sicher nicht ideal, aber das ist ja individuell verschieden. Mir fiel das recht schwer, sodass ich die eingeräumten Zeiten selten ausgenutzt habe und manches unbearbeitet ließ. Beide Therapeuten haben – jeder auf seine Weise – jedenfalls ihren Job sehr gut gemacht. Das ein oder andere Mal fiel mir das auch erst später auf, weil der Aha-Moment verzögert kam.

Ganz wichtig und hilfreich waren auch die Kontakte zu anderen Patienten. Anschluss zu finden ist hier recht einfach. Ich habe liebenswerte und tolle Leute kennengelernt. Wir halten noch Kontakt und wollen uns allesamt wiedersehen. Es hilft schon sehr, wenn man merkt, dass es viele Menschen mit ähnlichen Problemen gibt.

Die Klinik selbst ist zweckmäßig ausgestattet. Ich hatte das Glück, im hinteren Trakt untergebracht zu sein. Die Möblierung ist hier zeitgemäßer und es ist auch ruhiger. Ich habe mich wohlgefühlt. Der Wald ist herrlich und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Kleinere Einkäufe kann man in Rabenstein gut zu Fuß erledigen. Für größere Shoppingtouren ist Chemnitz bequem und sehr gut mit dem Bus zu erreichen. Mein Auto habe ich meist stehenlassen.

Das Essen ist abwechslungsreich und völlig ok. Der Speisesaal ist allerdings zu Stoßzeiten recht laut und es staut sich gern durch eine ungeschickte Buffetanordnung.

Einzig wirklicher Kritikpunkt ist die Parkplatzsituation. Hier sollte nachgebessert werden.

Es war eine schöne, aber auch fordernde Zeit für mich. Ich denke gern und oft an die Reha und wenn es noch einmal nötig werden sollte: Sehr gerne wieder Carolabad!

Hilfreiche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Morgenkreis, Sport- und Entspannungstherapie, Umgebung
Kontra:
Der Essensaal könnte besser gestaltet werden
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November/Dezember war ich zur Reha in der Klinik Carolabad und bin dankbar, dass ich dort 5 Wochen aufgenommen und behandelt wurde.
Alles in allem war für mich optimal und ich kann nichts Negatives schreiben.
Die äußeren und inneren Rahmenbedingungen passten.
Das Zimmer mit Blick in die Natur war ruhig und völlig ausreichend eingerichtet . Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich, besonders das Salatbuffet mittags und abends, sowie die Kostproben aus der Diätküche.
Die Umgebung der Klinik ist sehr schön, gleich am Wald gelegen. Auch im kleinen Ort Rabenstein gibt es viel zu entdecken, wie z.B. ein tolles Kino, einen Zoo, Burg, Stausee, Klettergarten, Cafés u.v.m..
Die Klinik selbst bietet kostengünstige, interessante Ausflüge mit einem Kleinbus zu näheren und weiteren Zielen von Chemnitz bis nach Prag an.
Zu den Behandlungen kann ich ebenfalls nur gutes schreiben.
Alle Therapeuten und medizinisches Personal, mit denen ich Kontakt hatte, waren ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und machten einen sehr engagierten Eindruck.
Mit meinen Erfahrungen würde ich wieder die Klinik Carolabad wählen.

Nie wieder ! Absolut NICHT empfehlenswert !!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gibt nichts positives zu berichten ! Ganz kleines Pro ist das kleine Pool mit dem kleinen Sauna...
Kontra:
ALLES ! Definitiv im Gesamten nicht zu empfehlen !! Siehe mein Erfahrungsbericht / Text ...
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder ! Absolut NICHT zu empfehlen !!

Es gibt absolut nichts positives zu berichten... All die anderen Bewertungen hier sind irreführend und anscheinend fakes von der Klinik... Definitiv nicht zu empfehlen !! Selbst ein Krankenhaus hat bessere

Miserabeles Essen. Selbst ein Krankenhaus hat besseres Essen als hier !! Nichtmal Frühstücksei, Tomaten oder Gurken zum Frühstück. Nichtmal das Brot oder die Brötchen schmecken. Und für die moslemischen und jüdischen Patienten gibt es nur durchgehend morgens und abends Käse als Aufschnitt. Nichtmal Putenaufschnitt oder Hähnchenaufschnitt oder ähnliches... Genauso auch das Abendbrot ! Entweder O Saft oder A Saft,, beides zur Auswahl gibt es nicht !
Lediglich Mittag ist warmes Essen und das sehr geschmacklos... Man muss es selbst nachwürzen, um es halbwegs essen zu können.. Nachschlag kriegt man nicht, da die Portion abgezählt und abgewogen sind. Mini Portionen !
Pure Gänsehaut kriege ich im Gedanken an das Essen ...
Das aller schlimmste Kantinenessen aller Zeiten !!!
Selbst das kleine Stück Kuchen zum Nachmittag Kaffe muss man extra bezahlen !
FAST ALLE PATIENTEN MUSSTEN REGELMÄSSIG AUSWÄRTS ESSEN !!! Auch ich bin und musste sehr oft auswärts essen, weil das Essen da nichts taugt und ungenüsslich ist !!

Auch die Reinigung ist super schlecht ! Das liegt aber nicht an den Putzfrauen. Sie sind einfach sehr überfordert und unterbesetzt... Sie geben ihr bestes, sind aber zu wenig Personal !! Musste öfters darum bitten, bis der Boden in mein zimmer gewischt oder staubgesaugt wurde... obwohl ich es lediglich 1 x die Woche wollte... Sie kamen einfach nicht dazu.. Neue bzw. saubere Bettwäsche lediglich alle 2 Wochen ... unglaublich, ein No Go !!

Fast alle Therapeuten sind sehr jung und meistens unerfahren...
Sie haben mir nicht wirklich helfen können !

Fazit:
Eine Irrenanstalt, wo man nur noch bekloppter werden kann...
Die Kur hat mir nicht gut getan und nicht geholfen !
Im Gegenteil: Meine Depressionen wurden da mehr als vorher !

3 Kommentare

sallysue84 am 29.11.2017

Hi, wie lange waren sie dort und in welchem zeitraum. Wurden sie als "Gesund" entlassen? mfg

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...