Klinik Bad Trissl, Onkologische Klinik

Talkback
Image

Bad-Trissl-Str. 73
83080 Oberaudorf
Bayern

62 von 77 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

78 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gut, kann ich nur empfehlen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Co-Assistenten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungen-Krebs mit Knochenmetastasen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Krebsdiagnose bin ich nach den Chemo`s und Bestrahlungen in ein tiefes psychisches Loch gefallen.
Mir wurde daher die psychoonkologische Abteilung von Bad Trissl empfohlen.
Die fachliche Kompetenz von Frau Dr. S. und ihre Hezlichkeit sowie die der Therapeutin Frau G. und der gesamten Co-Therapeuten/innen hat mir sehr geholfen aus meinem Loch raus zu kommen. Man wird hier sehr freundlich und menschlich behandelt.
Auch die diversen Gespäche mit den Mitpatienten/innen und gemeinsame Unternehmungen waren sehr hilfreich.
Diese 6 Wochen waren eine sehr gute Entscheidung und hat mir geholfen nun meinen Alltag wieder zu bewähltigen.
Im Fall der Fälle kann man auch wieder hin, dies bietet mir große Sicherheit.

Eine der schönsten Erfahrungen während meiner Krankheit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs + Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bestätige alle positiven Aussagen, die andere Patienten bereits gemacht haben, und es tut mir wirklich leid für diese seltenen Kritiker, die kostbare Zeit mit Unzufriedenheit verbringen, anstatt sich auf das Leben zu freuen. Die Klinik ist gut konzipiert und in jeder Hinsicht auf die Bedürfnisse onkologischer Patienten abgestimmt. Absolut zu empfehlen...

Ignorante Behandlung zu Pandemie Zeiten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ignorante Behandlung, kein Corona Konzept FÜR Patient*Innen, unzureichende Gesprächsangebote zu massiven Krisenzeiten
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Gegend! Das sollte allerdings nicht der Grund zur Auswahl einer Klinik sein. Aufgrund sehr schlechter Verträglichkeit und einer instabilen psychischen Lage entschied ich mich nach erster Chemotherapie für ein stationäres Setting. Ich erhoffte mir dort eine professionelle Behandlung der vielen Nebenwirkungen und Ängste, welche ich nach der ersten Therapie entwickelt habe. Die Wahl fiel auf Bad Trissl. Dort wurde ich mit dem typischen medizinischen Krankenhausprozedere aufgenommen. Am zweiten Tag früh morgens ging es damit weiter, die eigentliche Behandlung sollte gegen 11:00 Uhr beginnen. Kurz vorher bekam ich einen Anruf und wurde informiert, dass ein Covid Test von mir positiv ausgefallen wäre. Ich bin vollständig gegen Covid geimpft und hatte keinerlei Symptome. Daraufhin war jegliches Prozedere zu Ende, es wurde kein Gesprächsangebot gemacht. Meine Bitte einen weiteren validierenden Test durchzuführen wurde strikt abgelehnt. Für die Klinik gab es nur einen Gedanken, diese Patientin muss raus, so schnell wie möglich. Ich bekam das Gefühl vermittelt, eine Aussätzige zu sein. Krebs UND Corona positiv. Doppeltes Unglück, biologischer Wahnsinn oder politisches Kalkül der Klinikleitung? Es wurde ein Krankentransporter organisiert, um mich in die häusliche Quarantäne zu entlassen. Das dauerte ca. 5 Stunden, in denen ich kein Essen oder Getränke bekam. Beim Verlassen, mit in Schutzkleidung gehüllten Sanitätern, schrie mich ein aggressiver Chefarzt an "Warum laufen Sie als Covid positive Patientin im Gang herum!?" Ich erkärte, dass ich nicht aus dem 4ten Stock springen könne. Darauhin bekam ich als Antwort mit erhobenen Zeigefinger "Raus hier". Ich wurde ohne Behandlungsplan und Gesprächsangebot von der Klinik rausgeschmissen.
Diese entmenschlichende, die Sorgfaltspflicht missachtende, ignorante Behandlung, sollte nach zwei Jahren Pandemie nicht passieren dürfen. Ich bin zutiefst geschockt und finde nur langsam meine Worte wieder.

unmenschliche Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Krebserkrankung bringt eine extreme Belastung für die Person selbst und ihr Umfeld mit. Sie führt auch bei psychisch starken Menschen zu massiven emotionalen und psychischen Belastungen und bringt Menschen an den Rand ihrer selbst. So geschehen auch mit einer sehr lieben Freundin. Umso froher war ich, dass es schien als würde sie in der zweiten Behandlungsrunde ihrer Chemotherapie einen guten Ort in der Klinik Bad Trissl gefunden haben. Einen Ort der sie in dieser extrem schwierigen Lebenssituation unterstützt und sie auffängt.
Leider kam dann alles anders. Die Gemeinheit des Lebens ist manchmal nicht zu fassen. Meine Freundin wurde trotzt zweifacher Impfung und umsichtigen Verhaltens während der Vorbereitung zur zweiten Chemotherapie positiv auf Corona getestet.
Nun wäre davon auszugehen, dass an einem Ort wie Bad Trissl ein Bewusstsein dafür besteht, wie sich diese Katastrophe in der Katastrophe auf die psychische Situation auswirkt. LEIDER NICHT: Sie wurde auf ABSOLUT MENSCHENUNWÜRDIGER Weise -in dieser Situation der emotionalen Instabilität und Überbelastung- förmlich aus der Klinik geworfen.

Wie kann es sein, dass eine Klinik, die sich auf der Webseite mit dem Adjektiv menschlich beschreibt keinerlei Bewusstsein für die Schwere der menschlichen Randerfahrung mitbringt die diese unverschuldete Katastrophe in sich birgt.
Die Menschlichkeit ist hier nicht ernst gemeint- es hätten andere Wege gefunden werden müssen mit dieser für alle schwierigen- aber für meine Freundin katastrophalen- Situation umzugehen.
Wer ernstgemeinte Unterstützung und Anteilnahme möchte sollte nicht nach Bad Trissl gehen.

Danke für die gute Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sehr viel
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke für die tolle Behandlung vorab!
Man bekommt gleich bei der Aufnahme einen Zettel mit Feedback für die Leitung.
Das zeigt von vornherein schon Interesse an Kritik um das gute zu behalten und besser zu werden!
Und so gut war es auch. Jeder mit dem ich Kontakt hatte, von der Putzfee bis zum Chefarzt und allen anderen Mitarbeitern, ist sehr engagiert und das kommt spürbar dem Patientenwohl zu Gute!
Als bei mir im ct die Vene genau beim kontrastmittel nach gab habe ich auch gemerkt dass das Personal mit unverschuldeten Problemen sehr sehr gut umgehen kann.
Ich wäre froh wenn ich in kein Krankenhaus müsste, aber ich werde wohl noch ein paar Besuche mehr brauchen bis ich meinen Krebs besiegt und gelernt habe mit einem Arm zu leben...
Aber ich weiß, dass ich in Bad trissl sehr gut aufgehoben bin!

absolut empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometrium-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte heuer zum zweiten Mal hier anreisen und bin nach wie vor sehr sehr zufrieden. Das ganze Team kümmert sich liebevoll um einen, angefangen von der Stationshilfe, über die Therapeuten, Schwestern, Personal im Speisesaal und auch die Putzperle nicht zu vergessen. Alle sind lieb und nett und setzen alles daran, trotz Corona, dass man sich wohlfühlt und die Zeit hier genießen kann. Immer wieder gerne.

Weiter zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Allgemeinen verließen wir die Klinik mit einem guten Eindruck. Wunderbar war die Zusammenarbeit vor allem mit dem Stazionsarzt Herr Dr. Asadof, der es geschafft hat, die Gesundheit meines Mannes erheblich zu verbessern. Ihm gilt ein besonderer Dank! Aber neben ihm kann ich das Engagement der Ernährungsberaterin Frau Lange-Maurer sowie der Physiotherapeutin Frau Wiosna nicht vergessen, die den Aufenthalt und die Behandlung meines Mannes in der Klinik Bad Trissl erheblich beeinflusst und effektiver gemacht haben.
Herzlichen Dank aus München

Tolle Klinik in der man auch auf die Naturheilkunde sehr viel Wert legt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fast 9 Wochen in dieser Klinik und ich muss sagen ich bin begeistert. Die Ärzte mit Herz, die mich die ganze Zeit liebevoll begleitet haben. Die Kompetenz auch aus komplementären Sicht - einfach toll. Das Pflegepersonal und die Schwestern - hab kein einziges mal erlebt, dass jemand schlecht drauf wäre. Immer sehr hilfsbereit und lieb. Ich muss sagen, dass ich sowas noch nie erlebt habe. Ich bin sehr glücklich, dass ich meine Therapie in dieser Klinik machen durfte. Das Essen konnte ich mit der Ernährungsberaterin immer gut planen. Glutenfrei und teilweise vegan war hier kein Problem. Das Küchenteam macht auch eine tolle Arbeit. So ein gutes Essen gab es noch in keinem Krankenhaus. Die Organisation der Termine auch super toll. Alle Termine wurden immer eingehalten und ich wurde immer rechtzeitig abgeholt. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen und danke an alle die an meiner Heilung beteiligt waren. ????

ehrlich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit der Reha-Klinik Bad Trissl hoch zufrieden, bei der Ankunft wurde man herzlich begrüßt und ein Service-Personal brachte einen auf das Zimmer, auch die darauffolgenden Eingangsgespräche waren informativ und sachlich. Reha-Anwendungen wurden genau auf meine Krankheit abgestimmt und ich fühlte mich vom ersten Tag an sehr Wohl. Besonders das Pflegepersonal hat in meinen Augen eine extra Stern verdient da sie sich viel Zeit und mühe gegeben haben, mich optimal zu versorgen. Ob Physiotherapeuten, Psychologin oder der soziale Dienst alle standen einen zur Seite, und halfen einen. Auch die Küche so wie das dazugehörige Service Personal waren hervorragend. Leider gibt es immer wieder Patienten die den Sinn einer Reha nicht verstehen, und das mit einem Wellnessurlaub verwechseln, und anderen durch ihr Verhalten den Platz wegnehmen, die wirklich wieder fitter werden wollen und wieder neue Kraft sammeln wollen, für die evtl. nachfolgende Therapie, oder nach einer schweren OP so wie ich.
Danke nochmal an das ganze Team für ihre gute Arbeit
LG Sieglinde K.

Spitzenklinik

Hämatologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überdurchschnittlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr schön)
Pro:
alles
Kontra:
nichts gefunden
Krankheitsbild:
MDS, Knochenmarkempfänger
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist dasBeste was mir wiederfahren konnte. Das Personal sehr freundlich, immer hilfsbereit. Das Essen wird immer frisch gekocht und durch eine Ernährungsberaterin für mich als KMT-Patient so zusammengestellt, was ich essen durfte. Die Therapien waren so zugeschnitten, daß ich nach 10 Wochen Bettliegen und Chemo langsam ohne Überanstrengung zu neuer Muskulatur und Gewichtszunahme kam. In der 1. Woche brauchte ich noch einen Rollator. Ab der 2. Woche nur noch ausserhalb des Hauses beim Spazierengehen, da es dort etwas hügelig ist. Gerade aus oder leichte Steigung schaffte ich auch ohne Rollator. Dieser Klinik und vorallem diesem Pesonal habe ich es zu verdanken, daß ich jetzt nach 3 Tagen zu Hause wieder 2 Stockwerke zur Wohnung komme, länger Fahrradfahren und spazieren gehen kann. Auch im Garten kann ich wieder arbeiten, die für mich geeignet sind erledigen. Man muss selbstverständlich auch in der freien Zeit selbst noch dazu betragen, in dem man Übungen selstständig macht und auch viel läuft. Diese Klinik kann ich mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.

Psychosomatik-Onkologie at its best.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Text.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt hat immer ein offenes Ohr!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer mit Hotelflair.)
Pro:
Ich stand immer im Mittelpunkt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychische Probleme nach Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Station 3 von Frau Dr. Schäfer.
Psychosomatik-Onkologie.
Nach einer Krebserkrankung und diversen Rückschlägen hat irgendwann mein Kopf seinen Tribut gefordert.
Auf Anraten mehrere Fachleute habe ich mich nach einem stationären Aufenthalt umgeschaut.
Mir wurde die Klink Bad Trissl mit der CA Dr. Schäfer wärmstens von einer Ärztin ans Herz gelegt.
Nach nun 8 Wochen Aufenthalt kann ich sagen, dass das Team um Dr. Schäfer den Vorschusslorbeeren mehr als gerecht geworden ist.
Ob nun die Therapien, Einzelgespräche oder auch das wunderbare Zimmer, alles hatte immer nur ein Ziel: Meine Genesung.
Als ob das nicht schon genug wäre, kommt dann noch das Essen.
Ein Sternekoch hätte es gegen diese „eigene“ Küche schwer.
Absoluter Wahnsinn, ein so tolles Essen!
Fazit: jeder der ein onkologisches-psychosomatisches Problem hat ist hier an der richtigen Stelle.

Trotz Corona ein erfogreicher Aufenthalt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Physioteam
Kontra:
Größe und Stauraum der Zimmer
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit dem Agebot der Klinik (Therapie, ärztliche Betreuung, Service usw.)war ih zu 90% zufrieden. Ursache für die fehlenden 10% sind in der Größe des Zimmers und dem vorhandenen Stauraum begründet. Besonders hervor heben möchte ich die Verpflegung. Hier könnte sich so manch andere Klinik ein Scheichen abschneoiden. Auch die Umgebung der Klinik trägt zum Wohlbefinden teil. Ich komme wieder.

Schmerzen sind nun erträglich

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Neben professioneller Hilfe auch schönes Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
undifferenziertes Lungenkarzinom mit Metastasen im Magen-Darmbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schwer krebskrank und leide zum Teil an unerträglichen Schmerzen. In Bad Trissl wurden endlich nicht einfach die Gaben erhöht, sondern man veränderte die Medikamentation. Jetzt bin ich zwar nicht schmerzfrei, aber die Schmerzen sind erträglich, kein Vergleich zu früher.
Ich war auf der Palliativstation, ich fühlte mich 100% ernstgenommen, man versteht dort, was Schmerzen für den Betroffenen bedeuten.
Zudem unterstützte man mich mit weiteren Therapien (Lymphdrainage, Massagen), die meine Schmerzen ebenfalls linderten.
Nach vielen Wochen mit dem Gefühl, dass die Ärzte nicht verstehen, wie ich leide, habe ich nun das Gefühl, dass man mich ernst nimmt und versucht mir zu helfen.

Viel Licht und viel Schatten!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vegetarische Mahlzeiten, Physiotherapeutinnen
Kontra:
Ärztliche Behandlung
Krankheitsbild:
Blasenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physiotherapien und Entspannnungsmöglichkeiten waren vom Feinsten und erhalten 100 von 100 Punkten. Von ärztlicher Seite gesehen, war der Aufenthalt ein totaler Flop. Die ganzen drei Wochen war kein Facharzt zu sprechen. Warum darf sich diese Klinik dann Fachklinik nennen? Bei der Zwischenvisite versuchte der "Arzt" Inkompetenz durch Unfreundlichkeit zu kompensieren. Hat irgendwie nicht geklappt.Als der Chefarzt dann vom Urlaub zurück kam, versuchte er noch mit großem Engagement bei der Schlussvisite die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Das hat auch nur bedingt funktioniert.
Leider wurde ich auch zu oft mit Patienten, die ganz andere Krankheiten hatten, in einen Topf geworfen. Von Individualität also keine Spur.
Das Positive zum Schluß: Die vegetarische Küche erhält auch 100 von 100 Punkten und die Freundlichkeit des Küchenpersonals war nicht zu überbieten

Beste Rehaeinrichtung für alle Altersgrupoen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche, persönliche Atmosphäre,
Kontra:
da fällt mir absolut nichts ein
Krankheitsbild:
B Zell Lymphom, Femurfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in dieser Klinik einen wunderbaren Aufenthalt verbracht, dafür möchte ich mich herzlich bedanken.
Das Haus ist herrlich gelegen und bietet wunderbare Blicke in die Berge. Die Umgebung lädt ein zu Spaziergängen und kleinen Wanderungen.
Das gesamte Personal ist ausgesprochen freundlich, man fühlt sich willkommen und erfährt jede Hilfe und Unterstützung, um wieder gesund und fit zu werden.
Nach der langen, schweren Erkrankung ist es eine Wohltat, so gut versorgt zu werden.
Die Zimmer sind klein, aber gut ausgestattet, Balkon, barrierefreie Dusche, Fernsehen und einem Krankenhausbett, das man gut auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen kann.
Der Therapieplan ist sehr gut auf die persönliche Situation abgestimmt und wird je nach Fortschritt weiterentwickelt.
In der Klinik sind viele therapeutische Praktikanten eingesetzt, die sehr engagiert, gut gelaunt und kompetent die Therapeuten entlasteten.
Eigene Wünsche wurden nach Rücksprache mit der Therapieleitung berücksichtigt.
Ich bedanke mich für die sehr gute Unterstützung der Sozialberatung,der Psychologin und der Ernährungberatung.
Ein großes Lob auch an die Küche, es gibt eine Auswahl aus drei Gerichten, täglich steht auch ein fleischloses Gericht auf dem Speisesaal.
Ich denke noch gerne an den wunderbaren Apfelstrudel und an den besten Tafelspitz, den ich je gegessen habe.
Frühstück und Abendessen gibt es in Buffetform. Am Morgen gibt es frisches Obst, am Abend täglich mehrere frische Salate, Wurst und Käse zur Auswahl.
Ganz herzlichen Dank an das wunderbare, stets freundliche Servicepersonal, das mir aufgrund meiner eingeschränkten Mobilität immer geholfen hat, mein Tablett sicher an den Tisch zu bekommen.

Mein Gesundheitszustand und meine psychische Verfassung hat sich sehr verbessert.
Ich würde mit Freude noch einmal eine Reha in dieser Klinik machen.
Vielen Dank auch für die sehr guten Hygiene annahmen. Ich habe mich zu jeder Zeit sicher gefühlt.

Eine Ärztin aus Berufung und Leidenschaft!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Menschlichkeit, warme Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hat in den letzten zehn Jahren, drei Klinikaufenthalte, in der gynäkologischen Abteilung, in Bad Trissl erlebt.

Sie hatte einen Tumor in der Brust und verlor völlig, nach einer sehr unsensiblen Übermittlung der Diagnose, das Vertrauen zu den Ärzten.
Sie ignorierte den Tumor, selbst als dieser, durch die Haut brach und eine enorme Grösse, von einem Kilo annahm.

Sie hatte grosse Schmerzen, war machtlos und depressiv.
Jeder Lebenswillen war verloren, doch dann fand Sie den Weg nach Bad Trissl, zu einer wundervollen Ärztin, Frau Dr. Aivazova-Fuchs. Ihre Empathie, ihre überragende Fachkompetenz, ihre liebevolle, mitfühlende Art, hat meine Mutter überzeugt zu kämpfen. Frau Dr. Aivazova-Fuchs ist eine Ärztin mit Herz und Seele!

Falls ich hiermit Menschen anspreche, die glauben, zu lange gewartet zu haben, vor Angst, vor der ernsten Diagnose Krebs, sollten versuchen, sich in diese Klinik zu begeben. Dort finden die Ärzteteams, mit den Patienten die bestmögliche Therapieform, welche entweder dem Wohlbefinden, der Schmerzlinderung oder der Gesundung dient.
Sämtliche Therapieformen, wie Chemo’s, Bestrahlungen, Palliativ Medizin und Rehabilitation mit spezialisierten, wundervollen Therapeuten, arbeiten Hand in Hand.
Meine Mutter hat definitiv zu lange gewartet, aber nur die beste Hilfe und Mitgefühl empfangen und sie erfreut sich der besten Lebensqualität, die für sie möglich ist.

Erwähnenswert ist natürlich auch die hervorragende Küche, meine Mutter freute sich auf jede Mahlzeit und sie ist selbst ein hervorragender Koch. Ausserdem ist die Klinik sehr idyllisch gelegen, hat eine warme Atmosphäre und wundervolles Personal und ist in jeder Beziehung nur zu empfehlen. Verständnisvolle Ärzte, psychologischer Beistand, Musik- und Kunsttherapie und motivierende Physiotherapeuten tragen immens zum Wohlbefinden bei und ließen meine Mutter richtig aufblühen.
Danke für die hervorragende, liebevolle Betreuung und die geschenkten zehn Jahre! Wir sind Ihnen so dankbar!

Erfahrungsbericht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mama-CA-NSTEMI
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
-schönes Wohlfühlambiente
-kompetentes u. freundliches Fachpersonal
-sehr individuell gestaltete Therapiepläne
-jederzeit war ein Ansprechpartner zur Verfügung- sowohl im ärztlich/pflegerisch, als auch im Physiotherapeutischen Bereich
-freundliches Reinigungspersonal
-exzellente Verpflegung

Contra:
-Zimmer hatte Krankenhausambiente mit etwas wenig Stauraum und Schränken.

Zusammengefasst sehr empfehlenswerte Klinik in jeglicher Hinsicht

Eine Klinik die Leben rettet

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
carzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich verdanke der Kompetenz der Klinik nicht nur gewonnene Zeit sondern auch direkt mein Leben. Während München die "Stecker" wegen einer Antikörper-Reaktion gezogen hätte, hat sich die Klinik mit meinen Angehörigen gemeinsam gegen fachliche falsche Einstufung der LMU gestellt weswegen ich heute 4 Wochen danach noch lebe.
Tiefen aufrichtigen Dank dafür

Der Aufenthalt in Bad Trissl hat mir gut getan

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Psychologische Betreuung fehlte allerdings)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Manchmal nur 2 Behandlungen, dann wieder 9 Behandlungen am Tag)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolles Physiotherapeutisches Team, gutes Essen
Kontra:
kaum Aktivitäten außerhalb der Behandlungen
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2020 in der Reha.
Die Physiotherapeutinnen waren klasse.
Auch die anderen Anwendungen wie Massagen haben gut getan.
Im Großen und Ganzen kann ich die Klinik weiterempfehlen. Allerdings muss man auch den Mut haben, etwas zu sagen, wenn einem etwas nicht gefällt. Ich hatte zunächst ein Zimmer mit Blick auf die Baustelle, vor allem war aber der Lärm unerträglich. Ich bekam aber sofort nach meiner Beschwerde ein anderes Zimmer.
Die Zimmer sehen aus wie Krankenzimmer und könnten gemütlicher sein, aber alles hat auch seine Vorteile. Ein verstellbares Bett fand ich wieder angenehm.
Deshalb: Es gibt immer Dinge, die man verbessern kann. Ich sehe dagegen eher die positiven Dinge und eins kann ich definitiv sagen: Der Aufenthalt dort hat mir gut getan! Und das ist für mich das einzige, was wirklich zählt.

Vielen Dank an das tolle Team der Klinik Bad Trissl.

Schade

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Bewertung für: PHYSIOTHERAPIE)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (hier gibt es Verbesserungspotential)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Tumor
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Bewertungen hatte ich mich für einen REHA-Aufenthalt in der Klinik entschieden.
Leider kann ich die Bewertungen nicht bestätigen.

ZIMMER: Ich hatte ein Standard-(=Krankenhauszimmer).
Leider wurde an dieser Häusseite gerade die Fassade renoviert, so daß ich die 1.Woche tagsüber die Fenster bie 30 Grad nicht öffnen bzw. den Balkon nutzen konnte, da immer wieder Wasserfontänen (durch Hochruckreiniger) bzw. alter Verputz auf den Balkon und den Stuhl regnete.
Vom Lärm ganz zu schweigen. Für einen AHB-Patienten nicht gerade förderlich. Wäre es hier nicht angebracht gewesen, dieses Zimmer im der Zeit der Reovierung nicht zu vergeben?

ÄRZTE: große Enttäuschung. Weder bei den durch die Krankheit verursachten Beschwerden, noch bei den zusätzlichenn konnte mir geholfen bzw. eine zufriedenstellende Antwort gegeben werden.
VORTRAG: THEMA "Krankheitsbezogene Information". Das heisst für mich Info zu Krebsleider und -behandlung. Der Vortrag war dann aber "SUCHT (Alkohol, Rauchen, Medien ...). Was hat das mit Krebs zu tun? Da wrde auch kein Bezug hergestellt.
Bei Fragen wurde teiweise auf den eigenen Facharzt verwiesen. -Psychologische Betreuung: Fand nicht statt. Trotz mehrmaliger Nachfrage bekam ich den ersten Termin knapp 2 Wochen nach der Ankunft. Hier bin ich nun in dieser Hinsicht in einem schlechteren Zustand als bei der Ankunft.

PHYSIOTHERAPIE: Der 1. (von 2 Lichtblicken!). Die Damen und Herren sind bemüht und hilfbereit. Man fühlt sich hier gut aufgehoben. Diese Behandlung hat mir geholfe.

ESSEN: Der 2. Lichtblick. Sowohl das Essen als auch die netten und hilfbereiten Bedienungen verdienen mein Lob. Alles Bestens.

FAZIT: Trotz der Berücksichtiging der Einschränkungen durch Corona, kommt ein 2. Aufenthalt in dieser Klinik für mich derzeit nicht in Frage. Auch kann ich die Klinik nicht weiterempfehlen. Ich habe hier in anderen REHA-Kliniken bessere Erfahrungen machen können.

Bad Trissl ?? Besser nicht!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Pflegepersonal und Therapeuten
Kontra:
Nicht zeitgemässe Ausstattung der Zimmer, keine Aufenthaltsmöglichkeiten
Krankheitsbild:
psychoonkologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

in der Zeit vom 15.06.- 05.08.2020 war ich Patient auf der Station für akutstationäre psychoonkologische Psychosomatik.
Das Gute war die Arbeit der Therapeuten und des Pflegepersonals der Station. Dafür bin ich ausgesprochen dankbar.
Das es Corona bedingt Abstriche gab war mir vor meine Anreise klar und davon soll hier auch keine Rede sein.
1.Die Zimmer sind leider eine Katastrophe und ohne eine Spur von Gemütlichkeit. Aber es trifft voll und ganz die Aussage von Dr. Krüger „das ist kein Wellness hier“.
2.Rauchendes Pflegepersonal welches es sich nachts auf dem Balkon der 2.Etage gemütlich macht und sich so laut unterhält, dass man davon wach wird finde ich nicht wirklich gut. Nach meinen mehrfachen Beschwerden bekam ich zur Antwort, dies sei eine Patientin welche raucht. Dies konnte aber durch mein Auto-Dashcam klar widerlegt werden.
3.Der Plan war, dass ich während meines Aufenthaltes mein Gewicht reduziere. Selbst in den ersten Tagen konnte mir keiner ehrlich sagen, dass der Sportraum für unsere Abteilung nicht zur Verfügung stand. Ich habe es vor Ort schon mehrfach betont, ich fühlte und fühle mich immer noch als Patient 2.Klasse.
4.Der Zustand der Matratze ist normalerweise nicht zumutbar.
Sie war zu kurz (ca. 15 cm) und zu dünn.

5.Durch ein falsches Medikament meines Urologen litt ich unter massiven Knochenschmerzen. In Verbindung mit der Matratze kam es zu starken Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich. Die erste Wahl von Frau Dr. K. war 3 x 600mg Ibuprofen.
Erst durch Dr. S, wurde festgestellt woher die Schmerzen kamen.
Auf die nun notwendige Massage musste ich dann noch lange warten, was das Wohlbefinden nicht gerade steigerte.
Dank Herrn F. wurde ich dann wieder schmerzfrei. Dann die Aussage von Dr.K. ich solle Muskeln aufbauen, dies war doch der Hohn, da der Sportraum für unsere Abteilung immer noch nicht zur Verfügung stand.
6.Am 05.08.2020 verließ ich das Haus mit einem Kurzbrief für meinen Arzt. In diesem stand ich hätte mein Gewicht reduziert. Woher weiß man das, wenn ich nur einmal gewogen wurde? Des Weiteren heißt es in diesem Schreiben, ich hätte mein Blutdruckmittel abgesetzt. Stimmt nicht, dies geschah mit und auf Empfehlung des Pflegepersonals.
7.Seit dem 05.08.2020 bin ich nun wieder Zuhause. Mir wurde am 05.08.2020 gesagt, den abschließenden Bericht hätte ich in 7-10 Tagen. Auf Nachfrage in der letzten Woche erfuhr ich, dass dieser Bericht immer noch bei Herrn Dr.K. lag.

Rundum Wohlfühlen trotz Kranheit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für den Rehabereich könnte ein Billardtisch zur Verfügung stehen)
Pro:
in jedem Bereich ein sehr persönlicher und menschlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs inkl. Metastasen Leber und Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

seit drei Jahren sammle ich nun Erfahrungen in der Klinik Bad Trissl.
Zum Einen drei Jahre mit Chemobehandlung auf Station 4 (Komplementärmedizin) in Verbindung mit Hyperthermie.
Zum Anderen war ich letztes Jahr hier zur Reha.

Ein Vorteil der Klinik, die in traumhafter Umgebung liegt, ist meines Erachtens die Kombination von Reha-Einrichtung und Klinik in einem Hause.
Zudem befindet sich das MVZ im Hause, welches von Bestrahlung bis zur CT, Hyperthermie sehr viel bieten kann.
Teilweise kann die Chemo ambulant, stationär oder mit Komplementärmedizin (ebenfalls stationär) verabreicht werden.
In diesem Bereich der Komplementärmedizin wird die Verträglichkeit der Chemo durch Naturheilmittel optimiert; gleichzeitig kann die Hyperthermie angewandt werden.
Aus meiner Sicht die optimale Behandlung.

Was mir auch sehr positiv erschien ist die Sozialberatung im Hause, die ich auch als Klinikpatient nutzen konnte.
Auch die Physiotherapie konnte ich während der Behandlung nutzen.
Dies wird im Hause sehr flexibel und zum Wohle des Patienten gehandhabt.


Letztendlich kann ich rundum nur Gutes berichten.
- Von den netten und zuvorkommenden Damen am Empfang angefangen;
- dem flexiblen, gut ausgebildeten und immer freundlichem Pflegepersonal;
- dem guten Ärzteteam, welches für alle Fragen offen Auskunft gibt;
- bis hin zum Personal im Speisesaal, die immer gut gelaunt und freundlich die Patienten bedienen und zur Gesundung beitragen.
- Nicht zuletzt darf ich das junge und sehr nette Team der Physiotherapie loben.
- Ein Dank auch noch dem Küchenteam, denn es gibt immer eine super Auswahl (Buffet) und es schmeckt einfach hervorragend (kein Vergleich zu anderen Kliniken, Reha-Einrichtungen)

Ausgezeichnet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebsdiagnose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Krebsdiagnose, die ich im September 2019 erhielt, hatte mir den Boden unter den Füssen weg gezogen. Durch eine Empfehlung und einem guten Aufnahmegespräch mit Frau Dr.Schäfer bin ich nach Bad Trssl gekommen.
Ich kann sagen, dass der Aufenthalt hier ein einziger Glücksfall war. Ich konnte all meine Sorgen und Ängste ansprechen und wurde in einem unglaublich kompetenten Team von Ärzten, Therapeuten und liebevollen Pflegern so gestärkt, dass ich heute meinen Alltag wieder sehr gut meistern kann.
Besonders angenehm empfand ich, dass individuell auf jeden Patienten eingegangen wird. Ich habe mich zu jeder Zeit als Mensch und nicht nur als Patient verstanden gefühlt.
Ausserdem konnte ich hier meine Chemotherapie fortführen, was sehr angenehm war.
Bad Trissl hat mir Kraft gegeben und mir gezeigt, dass das Leben mit einer Krebsdiagnose zu meistern ist.

Danke an Dr.Krüger und Team.

Petra L.

Sehr traurig

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege
Kontra:
Fachkenntnis der behandelnden Ärztin
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erholsamer Aufenthalt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Operationen und mehrmonatiger Chemotherapie war ich für 3 Wochen zum Regenerieren in der Klinik. Das Haus liegt wunderschön und ruhig. Das Personal war sehr freundlich, die Physiotherapeuten kompetent und sehr engagiert. Das Essen, besonders das Mittagessen war ausgezeichnet. Das Zimmer war einfach und zweckmäßig ausgestattet. Besonderes Lob gebe ich dem Reinigungspersonal, überall sehr sauber!

Leider waren die Öffnungszeiten des Cafes 11-17.30 Uhr nicht so günstig, da man sich z.B. nach dem Abendessen nicht zusammen setzen konnte bzw. auch die Besucher keine Möglichkeiten dafür hatten.
Schade, dass in der heutigen Zeit eine nicht geringe Gebühr für WLAN bezahlt werden muss, welches dann nicht mal ordentlich funktioniert. Das sollte geändert werden.
Vermisst habe ich eine komplementäre Beratung seitens der Klinik.

Ich habe mich sehr gut erholt, kann die Klinik bestens weiter empfehlen und möchte gerne nächstes Jahr wiederkommen.

gut aufgenommen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
abwechslungsreich
Kontra:
wlan
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon bei der Ankunft sehr nett und freundlich empfangen worden. Nach der Aufnahme und den Formalitäten wurde uns das Haus gezeigt, damit man sich sofort zurechtfindet. Der Aufenthalt in der Klinik hat mir sehr gut getan, dass verdanke ich dem engagierten Team. Die Physiotherapeuten haben jeden Tag einen individuellen und abwechslungsreichen Sport- und Fitnessplan erstellt. Es wurde einem nie langweilig, weil es jeden Tag etwas neues gab. Ganz hervorragend war die Küche und das Servicepersonal. Alle Mitarbeiter waren jederzeit ansprechbar und man fühlte sich nie alleine. In jeder freien Minute genoss ich einen ausreichenden Spaziergang in dieser schönen Umgebung. Das Wlan war leider nicht das beste, ansonsten kann ich die Klinik nur weiter empfehlen.

Menschlich und fachlich kompetent, sehr empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsame Ärzte
Kontra:
Mahlzeiten unpassend zum Teil mit Alkohol gekocht
Krankheitsbild:
Gallenwegskarzinom mit Metastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfühlsame Ärzte, die sich Zeit genommen haben. Ich hatte das Gefühl, dass eine hohe Fachkompetenz vorhanden ist. Das Pflegepersonal war hilfsbereit und trotz hoher Arbeitsbelastung immer ansprechbar.

Uneingeschränkt zu empfehlen!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelles Reha-Programm abgestimmt auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten.
Kontra:
W-LAN ist ein Witz.
Krankheitsbild:
Malignes Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Herbst 2019 habe ich eine dreiwöchige Reha in der Klinik absolviert. Der Aufenthalt hat mir physisch wie psychisch sehr gut getan. Mein Allgemeinzustand hat sich durch die Reha enorm verbessert. Das verdanke ich vor allem dem engagierten Team der Klinik. Natürlich ist es auch unabdingbar, dass der Patient selbst engagiert ist und aktiv mitmacht. Was mir besonders gut in der Klinik gefallen hat, war das individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmte Programm und das hervorragende Essen in der Klinik. Ich habe mich in Bad Trissl insgesamt sehr wohl gefühlt. Die Mitarbeiter der Klinik sind stets hilfsbereit und zuvorkommend. Besonders loben möchte ich das Sport- und Fitness-Team. Die Mädels sind immer gut drauf, sehr kompetent und bieten ein vielfältiges und kreatives Fitnessprogramm an. Wer da nicht mit Freude mitmacht ist selber schuld.
Es gibt nur eine Sache, die ich in Bad Trissl bemängeln muss: das kostenpflichtige W-LAN (7 Euro/Woche) ist wenig zuverlässig und fällt oft für einige Stunden komplett aus. Die Klinikleitung sollte überdenken, ob sie hier wirklich sparen will. Mag sein, dass sich die Ü70-Patienten nicht so sehr darüber beklagen, weil sie das W-LAN gar nicht nutzen. Aber es werden zukünftig sicher immer mehr Patienten in die Klinik kommen, denen das sehr wichtig ist.

Empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles klasse
Kontra:
WLAN schwach
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bad Trissl, was sonst??

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Station 1 unfreundiche Krankenschwester
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 3 wöchigem Reha-Aufenthalt habe ich den Eindruck erhalten, dass das meist freundlich Klinikpersonal sehr
kompetent und gut durchorganisiert einen guten Job macht. Stets ein offenes Ohr trotz enggesteckter Zeitfenster für individuelle Fragen.
Die Vorträge beihalten die Kernthemen der Onkologischen Problematik und dadurch, dass die Klink einen erhöhten Anspruch im Psyho-Onkologischen Bereich erhebt, zeigt sich eine positive Auswirkung auf die Kompetenz unter Nutzung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Das Bewegungsprogramm ist sehr abwechslungsreich und auf den jeweiligen Gesundheitszustand des Patienten abgestimmt.
Bzgl.der Versorgung wird auf gesunde Ernährung geachtet, unterstützt durch Informationen und Einzelberatung

Ich kann die Klink Bad Trissl mit ruhigem Gewissen empfehlen und werde im kommenden eine weitere Reha-Maßnahme beantragen

1 Kommentar

AK_KBT am 01.10.2019

Sehr geehrte Maus74, es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns in so guten Händen gefühlt haben! Das ist unser Ziel, und das scheinen wir auch, bis auf eine Ausnahme, erreicht zu haben. Für die unfreundliche Krankenschwester möchten wir uns entschuldigen. Ihnen weiterhin alles Gute! Herzliche Grüße, Ihr Team der Klinik Bad Trissl

Schnell eingelebt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen zur Reha in der Klinik Bad Trissl. In dieser Zeit habe ich durchwegs nur gute Erfahrungen gemacht. Das Zimmer war immer sauber und immer frische Handtücher, die Ärzte und das Personal sehr kompetent und vor allem immer freundlich und zuvorkommend. Alle Abläufe gut organisiert. Essen gut und reichlich und abwechslungsreich.

Schade

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr gutes Essen, freundliches Personal
Kontra:
Wenig bis keine wiklichen Aufenthaltsmöglichkeiten außer dem eigenen Krankenzimmer. Keine Trennungsmöglichkeit von Rauchern und Nichtrauchern. Usw.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Entspricht nicht der Beschreibung in den erhalten Unterlagen. Einrichtungen dem "Massenansturm" nicht gewachsen. Zu wenig Therapeuten.

1 Kommentar

Trissl am 11.07.2019

Sehr geehrte D.Y.,
Bitte helfen sie uns indem sie uns ihre Eindrücke gerne auch telefonisch mitteilen bzw. konkretisieren.
Ich bin nämlich verwundert, da selbstverständlich - wie in allen Kliniken - ein absolutes Rauchverbot im Gebäude besteht und im Außenbereich fern der Zimmer Raucherzonen eingerichtet sind. Es bestehen weiterhin sogar mehrere zusätzliche Rückzugsräume, z.b. der grüne Salon (60zoll Fernseher/ Klavier...), Café, auf Station und natürlich im Park bzw. das wundervolles Umfeld. Im Haus D befindet sich auf jeder Station zudem ein separater Süd- Wintergarten (40qm) mit viel gerühmten Blick auf den zahmen Kaiser sowie mit Balkon (ebenso in vielen Zimmern).
Den empfundenen Ansturm auf die Anwendungen (?,waren sie/ ihr Verwandter ggf. in der Reha?) kann ich so nicht nachvollziehen, aber mag die Beliebtheit unserer Einrichtung (Reha/ Akutmedizin) widerspiegeln. Es freut mich aber, daß ihnen das persönliche, nette, fachlich professionelle und menschliche Klima aber auch die Versorgung, Zimmer und Essen positiv aufgefallen sind, das ist es wofür wir stehen und stehen wollen.

Nachhaltige AHB in Oberaudorf :-)

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Erfahrung, ganzheitliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 9.-30.5.2019 war ich zur Anschlussheilbehandlung in Bad Trissl. Und ich kann nur sagen, es war rundherum sehr gelungen! Dies begann schon mit der Anmeldung, Bad Trissl war meine Wunschklinik, der Termin musste wegen einer Wundheilungsstörung ein paarmal verschoben werden. Alles kein Problem!
Die Rundumbetreuung begann am Empfang, es wird für alles sehr freundlich und fürsorglich gesorgt, man kann auch problemlos parken. Die Zimmer sind freundlich. Die Ruhe ein Traum. Die Gegend um Oberaudorf sowieso. Es fällt einem leicht, sich hier gleich zuhause zu fühlen. In den diversen Aufnahmegesprächen und Visiten mit den äußerst kompetenten und erfahrenen Ärzten, Schwestern und Therapeuten wird man ganzheitlich betrachtet, nicht nur das Akutproblem gesehen. Auch die Anwendungspläne spiegeln das ganzheitliche Denken wieder. Einfach toll. Es wird jederzeit auf individuelle Fragen eingegangen. Obwohl das Personal schon alle Hände voll zu tun hat!
Man wird gefordert und gefördert zugleich ? Die kulinarische Versorgung hat absolut höchstes Niveau. Auch hier wird man als Individuum berücksichtigt.
Man spürt, dass ein gutes Betriebsklima herrscht.
Gerne möchte ich meine Festigungsreha in einem Jahr wieder in Bad Trissl verbringen und freue mich bereits jetzt darauf!

Kompetente, freundliche Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik arbeitet als freundliches und kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Weichteil-Sarkom Harnleiter rechte Niere
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat einen sehr guten Service, der schon beim freundlichen Empfang beginnt. Auch die Station (in meinem Fall 8) bietet einen sehr guten, kompetenten, freundlichen Service. Das Klima im Team schein sehr gut zu sein und überträgt sich auch auf den Betrieb.
Die Ärzte (Chefarzt, Stationsarzt und Assistent/in)kümmerten sich um mich und nahmen sich Zeit, meine Fragen zu beantworten. Sie haben eine große auch praktische Erfahrung und scheinen sich wirklich um den Einzelfall zu kümmern (sie sagen, jeder Fall ist anders).
Die technsiche Ausstattung ist sehr gut.
Ich kann die Klinik voll empfehlen.

Gelungener Reha-Aufenthalt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Entspannter Reha-Aufenthalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Organisation der Behandlungen, individuell abgestimmt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, viele unterschiedliche Therapieformen möglich
Kontra:
WLAN ist kostenpflichtig und die Qualität ist im ganzen Klinikkomplex stark schwankend und trotz Bezahlung nicht überall empfangbar.
Krankheitsbild:
Nierenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vom 04.04. bis zum 01.05.2019 einen 4 wöchigen Reha-Aufenthalt. Die Klinik liegt idyllisch am Fuß der Berge in der Nähe von Kiefersfelden. Es bieten sich einem viele Möglichkeiten neben den Anwendungen auch Wanderungen zu unternehmen oder ausgedehnte Spaziergänge zu machen. Kunst, Kultur oder musikalische Darbietungen sind ebenfalls möglich. Infomaterial über die Gegend liegt am Empfang aus und dort ist für jeden Patienten/Besucher etwas dabei. Das Personal ist zu jeder Zeit freundlich und hilfsbereit. Das bietet dem Patienten sich voll und ganz auf die Reha einzustellen und diese auch zu genießen. Durch die Fülle an unterschiedlichen Therapien, wie z.B. Kunst- oder Klangtherapie, ist eine schöne Abwechslung gegeben und bietet die Möglichkeit sich von seinem individuellen Alltag und Einflüsse zu lösen. Das gibt jedem Patienten Zeit, sich voll und ganz mit seiner Situation auseinander zu setzen und zu bewältigen. Diesen geschützten Freiraum bietet die Klinik dem Patienten an.
Die sportliche Komponente kommt hier ebenfalls nicht zu kurz und es gibt jedem nach einer Behandlung oder OP die Chance, zu seiner alten Form zu finden. Das Essen war zu jeder Zeit gut und lecker.
Der Termin für die Reha sollte so gelegt werden, dass in dem Aufenthaltszeitraum nicht zu viele zusammenhängende Feiertage liegen. Hier möchten die Klinikmitarbeiter ebenfalls ihre Feiertage zur Erholung nutzen und es werden keine Anwendungen im Haus angeboten.
Alles in allem würde ich die Klinik weiter empfehlen und für einen weiteren Reha-Aufenthalt auswählen.

Reha nur zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeutenteam ist sehr engagiert
Kontra:
Für das WLAN muss bezahlt werden !!
Krankheitsbild:
Hodgkin-Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

14.03.-04.04.2019 Aufenthalt in der Reha-Klink Bad Trissl, nach Chemotherapie (letzte Behandlung Nov 2018).
Die Anreise mit dem Zug aus Hamburg nach Oberaudorf war bequem, da ich vorher über die Rentenversicherung und Hermes Gepäckservice das Ticket und den Gepäcktransport organisiert habe. Dadurch dass ich meine Chemo bereits im Nov 2018 abgeschlossen habe, war ich fit genug, die 2 km vom Bahnhof Oberaudorf zur Klinik zu Fuß zu bewältigen. Es gibt nur ein Taxiunternehmen in Oberaudorf, welches natürlich umständlich zu bestellen ist, aushilfsweise erlangt man auch Taxiunternehmen aus dem 15km entfernten Kufstein (Österreich), insbesondere nach 21 Uhr, mit ca. 20 EURO Anfahrtskosten. ÖPNV oder einen Shuttle zur Klinik gibt es nicht.

Nach Ankunft wurde ich herzlich begrüßt und die Ärztin, die Schwester und die Therapeutin haben mich befragt und in wichtigen Dingen eingewiesen. Ich bewohnte ein Einzelzimmer mit Bad und Balkon im Haus D, etwas klinisch eingerichtet, aber schön geräumig und mit modernem TV. Der Empfang von O2/Vodafone oder Telekom ist in der Klinik sehr schlecht, da die Klinik in einem Tal auf einer Höhe von ca. 500m liegt. Teilweise war nur das Netz aus Österreich erreichbar. Sobald man die Klink verlassen hat, hat man an einigen Stellen wieder guten Empfang. Das für 1 EUR/Tag angebotenen WLAN Netz der Klinik, ist leider nicht sicher und instabil. Man muss sich auch immer wieder neu anmelden. Schade eigentlich.

Das Essen, Frühstücksbüffet, Mitttagessen (3 Mahlzeiten konnte man auswählen) und das Abendbüffet waren hervorragend, ich werde die süßen Speisen am Abend vermissen.

Die medizinische Versorgung und vor allem die Sporttherapien und speziellen therapeutischen Behandlung gegen Polyneuropathie waren hervorragend und haben mich gesundheitlich stabilisiert.

In der "Freizeit" hat die Umgebung viel zu bieten, aber auch in der Klinik habe ich in einer Musikgruppe (Gitarre, Klavier, Violine, Gesang), aber auch andere Gruppenaktivitäten mitgemacht.

Alles bestens

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Gesamtleistung. Das psychotherapeutische Team arbeitet freundlich, professionell und termintreu. Auf Wünsche wird eingegangen. Die ärztliche Betreuung ist umfassend. Die Zimmer sind sauber und völlig ausreichend groß. Das Gelände ist sehr gepflegt.
Die Verpflegung ist köstlich, reichhaltig an Auswahl und abwechslungsreich. Auch hier werden Wünsche berücksichtigt.

Einziger Wermutstropfen: das Cafe könnte etwas früher öffnen.

Ein guter Ort u wieder zu Kräften zu kommen, dass Beste was mir nach einer sehr schweren Operation passieren konnte

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat wirklich alles gepasst, fachkundige Betreuung für NeoBlasen Patienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Betreuung, auch im Bereich Urologie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr strukturiert, auf persönliche Bedürfnissie wird eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bietet alle was für eine AHB/ReHa benötigt wird, Patientenzimmer sind funktionell - das Bett erinnert an ein Krankenhausbett, das ist aber wirklich das einzige was ich kritisieren kann)
Pro:
Beckenbodentraining ist für einen Mann schwer zu vermitteln, ich bin beeindruckt über die Leichtigkeit mit der das Physiotherapeuten Team dieses nicht einfache Thema vermittelt!!!
Kontra:
Die Betten in den Patientenzimmern erinnern mich stark an ein Krankenhaus, sind aber funktionell - Kritik auf sehr hohem Niveau :-)
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach Radikaler Zystektomie und Neoblasenanlage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren OP mit 5-wöchigen Krankenhausaufenthalt hatte ich 15 KG abgenommen und war absolut kraftlos. 4 Wochen Therapie in Bad Trissl und es geht mir wieder ausgezeichnet - ein wesentlicher Verdienst der Klinik. Ein hervorragendes, reichhaltiges und abwechslungsreiches Essen half mir, dass ich wieder vernünftig und auch in größere Mengen essen konnte. Mit einer gezielten Ernährungsberatung bekam ich meine, durch die Operation verursachten Verdauungsstörungen wieder in den Griff. Weitere, wertvolle Tipps, werden mir bei einer gesunden Ernährung Zuhause helfen.
Die Physiotherapie half mir enorm beim muskulären und konditionellen Aufbau, hier habe ich auch endlich gelernt wie ich den Beckenboden vernünftig trainiere, für einen Mann eine schwere Aufgabe wo früher schon 2 Trainer gescheitert sind. Generell hätte ich nicht so viel Kompetenz zu meinen speziellen urologischen Problemen erwartet – sowohl von den Therapeuten als auch von den Ärzten.
Das gesamte Personal (ohne Ausnahme!) ist äußerst freundlich und hilfsbereit, ich bin sehr dankbar das ich dies so erfahren durfte. Herzlichen Dank für die Große Hilfe zu meiner Genesung, diese Klinik kann ich nur wärmstens empfehlen.

"mehr als eine" Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wichtig ist hier auch das Entlassungsgespräch wegen der Einnahme von komplentären Medikamente etc. zuhause)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamt-Konzept + Kompetenz + Patientenbezug + Engagement,
Kontra:
Krankheitsbild:
Pankreas-Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr eingehende kompetente persönliche Betreung, Behandlung und Therapie während der bisher gesamten Zeit auf allen Ebenen nach neuestem Stand.

Chefarzt, Ärzte, Schwestern und sämtliche Stations- und Therapie-Teams sind stets freundlich und fachlich kompetent dem Patienten zugewandt.

Das Konzept aus schulmedizinischer Chemotherapie, intensiver begleitender Komplentärversorgung und integrativen Therapie-Angeboten vor Ort in einem so großen Spektrum über Psyche, Seele und Körper überzeugt mich in allen Aspekten. Das Resultat ist eine intensive und chancenreiche Behandlung – und ich denke auch Heilung - existentieller Krebskrankheiten.

Auch die Möglichkeiten des Austauschs zwischen den Patienten ( Stichwort gemeinsamer sehr schöner Speisesaal ) weiss ich sehr zu schätzen und die gute Bergluft ist für den Heilungsprozess ebenfalls wichtig.

Danke dafür , dass ich in dieser grossartigen „mehr als eine „ Klinik zugegen sein darf und von Dr. Holzhauer und seinem Team behandelt werde. Mit 3 Chemophasen stehe ich erst am Anfangt meiner Behandlung, aber meine Entscheidung für die Klinik Bad Trissl möchte ich gerne an potentielle Patienten weitergeben.

Hier passte einfach alles!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamte Personal und Ärzte sehr freundlich
Kontra:
Telefonanschluß sehr überteuert !!!!!!!
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zur Reha in der Klinik Bad Trissl. Das Haus kann ich jedem nur empfehlen. Freundlich, kompetent, man fühlt sich in guten Händen. Nach den sehr belastenden Monaten der Chemo und Bestrahlungen eine wunderbare und erholsame Nachsorge im Ganzen.

Weitere Bewertungen anzeigen...