Heinrich-Braun-Krankenhaus Zwickau

Talkback
Image

Karl-Keil-Straße 35
08060 Zwickau
Sachsen

98 von 162 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

163 Bewertungen

Sortierung
Filter

Wieder schmerzfrei laufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschleiß durch Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur jedem empfehlen sich an einem Endoprothetik Zentrum (max) operieren zu lassen. Nach der Operation am Knie (Prothese) hatte ich keine Schmerzen dank dem Nervenblock. Die Schwestern, Physiotherapeuten alle waren sehr hilfsbereit und freundlich. Vielen Dank an den Professor Chefarzt und sein Team für die gute Handwerksarbeit.

Immer wieder HBK

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Akuter und massiver Schwindelanfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über Rettungsdienst und Notaufnahme kam ich auf die HNO Station. Von der ersten bis zur letzten Minute umgeben von einem kompetenten Rettungs-,Ärzte -,Pflege-,Therapie- und Service Team.
Eine sehr gute Atmosphäre um schnell wieder gesund das HBK in Zwickau verlassen zu können.
Ich bin immer wieder entsetzt über die häufige mangelnde Respektlosigkeit und über das nie endende "Gemecker auf höchstem Niveau der "DEUTSCHEN".
Meine Nationalität DEUTSCH!

Ein ??liches Dankeschön an all die jenigen, die zu meinem schnellen Heilungsprozess beitrugen.

Neue Hüfte TOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2002   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (4 Bett Zimmer)
Pro:
Operation, Essen, Schwestern
Kontra:
Zimmer könnten moderner sein
Krankheitsbild:
Arthrose Hüfte
Erfahrungsbericht:

Nach zu langer Wartezeit in einer anderen Klinik habe ich mich am Braun Klinikum operieren lassen und das war ein großes Glück. Die neue Hüfte funktioniert super.

Neue Lebensqualität nach Knieprothese

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose im rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich beim gesamten Team der Orthopädie für die tolle Versorgung meiner Mutter bedanken.

Extrem Wartezeit trotz sehr schlechten Allgemeinenzustand

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Kann noch nicht bewertet werden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Siehe oben.
Krankheitsbild:
Mandelentzündung extrem. Mit hohem Fieber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Finde es unverschämt wenn man bei wenig Betrieb in der Notaufnahme und sehr schlechtem Allgemeinenzustand! Über 1 1/2 Stunden warten muss mit extremen Schmerzen und hohem Fieber und Kreislaufproblemen! Zu Hause schon zusammen geklappt und hier auch fast und nix tut sich!! FRECHHEIT!!!

Mega Wartezeit:(

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Wir warten z.Z. immer noch auf unsere Mutter)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Ärzte und Schwestern
Kontra:
Vielleicht weniger Patienten an einem Tag aufnehmen
Krankheitsbild:
Linse erneuerte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leute, Leute bei allem Respekt vor eurem Job,aber über 5 Stunden Wartezeit zur Voruntersuchung und am Tag der OP weitere 7 Stunden ist schon ätzend. 8 Uhr habe ich meine Mutter(84) zur ambulanten OP abgegeben und 14 Uhr war Sie immer noch nicht fertig...Eine Stunde später auch noch nicht.
Ich(Tochter) habe 2 Urlaubstage für diesen Eingriff benötigt um meine Mutter bestmöglich zu betreuen,natürlich sehr gern! Aber das ist doch eine Strapaze für einen älteren Menschen so lange ausharren zu müssen.
Ich hoffe für die Zukunft können wir das unserer Mutter ersparen und die lange Wartezeit auf die OP hat ihren Zweck erfüllt.
Die Tochter

Unnötige Operation geplant

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Art der Ärzte gegenüber dem Kind, unfassbar lange Wartezeit, keine klare Kommunikation, keine vernünftige Untersuchung, unsinnige Operation geplant
Krankheitsbild:
vermutete Polypenvergrößerung und Wasser hinter dem Trommelfell
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit unserem Sohn da,da wir im Alltag vermindertes Hörvermögen festgestellt haben. Wir waren insgesamt 3,5 Stunden da und drei Ärzte haben auf das 4jährige Kind geschaut. Zwei der Ärzte hatte keinen Schimmer davon, wie man mit einem Kind umgeht. Statt einer richtigen Untersuchung wurde diagnostiziert und noch mehr Probleme vermutet und sofort von einer OP gesprochen. Von Anfang bis Ende hatte man das Gefühl,dass mit dieser OP nur Profit rausgeschlagen werden wollte und das eigentliche Problem nicht erkannt werden wollte. Bzw ob es überhaupt eines gibt. Wir haben die OP nicht durchgeführt und waren stattdessen bei einem anderen Arzt, der es erstmal auf sanften Weg probiert hat. & siehe da - keine 2 Monate später sind die Ohren meines Sohnes wieder in Ordnung.
Ich finde es unverantwortlich, einem Kind Ärzte vor die Nase zu setzen, die weder auf ein Kind eingehen noch mit diesem
umgehen können und nicht in der Lage sind, bei einem Kind erst einmal einen sanften Weg zu probieren und gleich auf OP setzen - wo keine nötig ist.

Freundliches Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik hat sehr freundliche und liebe Mitarbeiter. Man kann gut mit den Ärzten und Pflegern kommunizieren.

Danksagung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
pflege top
Kontra:
Krankheitsbild:
corona Patientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine sehr gute Einrichtung sowie super Fach Personal

Traurige Zustände,unfreundliches Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Mutti war Patientin auf der Chirurgie und musste sich am Arm operieren lassen.Von ärztlicher Seite gibt es nichts zu klagen.Aber sie wurde ohne Aufklärung mit Schmerzmitteln vollgepumpt obwohl sie diese nicht wollte.Auf höfliches Nachfragen beim Pflegepersonal "Was unsere Mutti für Medikamente bekommt...?" bekamen wir nur eine patzige Antwort das eine Schwester darüber keine Auskunft geben darf.Auch würde unsere Mutti in meinem Beisein angemault "Das Tabletten nicht zum Spass verteilt werden und sie die nehmen muss...". Ich bin selbst Krankenschwester und Stress und Überforderung rechtfertig so einen unprofessionellen Umgangston nicht! Auch sollten die Herrschaften im Besuchercenter sich mal genauer über die aktuellen Coronaregeln informieren!!! Man wollte mir ohne Schnelltest kein Besucherbändchen aushändigen obwohl ich vollständig geimpft bin und ist nicht in der Lage das Zertifikat zu lesen.Lässt aber die Besucher mit Alltagsmasken durchgehen... Auch finde ich es unverschämt den Patienten für die Röntgenbilder 5€ abzuknöpfen wenn man diese zum weiterbehandelten Arzt mitnehmen möchte.Der Patient hat ein Recht auf seine Bilder und 5€ sind absolut übertrieben und Abzocke.Was wird damit im HBK finanziert?

Anfrage

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Habe nur den Krankenbericht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist das 2. Mal das etwas verloren gegangen ist. Da es ein älterer Patient war, konnte er nicht selbst auf seine Sachen aufpassen.Man bekommt keine richtige Antwort, es wird sogar daran gezweifelt ob er eine J. an hatte. Frage gibt es im Krankenhaus nicht so eine Art Fundbüro ??

Patienten sind eine Last

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gibt es nicht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Außen hui, innen pfui)
Pro:
Nichts
Kontra:
Patientenumgang
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Katastrophal!
Bereits in der zentralen Aufnahme wurde einem nichts erklärt, wie man sich nach dem Nummer ziehen verhalten soll wenn die Nummer aufblinkt. Wenn man dann gefragt hat, wurde man vom KH-Personal angegangen, dass würde ja eindeutig sein. Nicht für einen 85 jährigen Patienten… weiter ging es, man kam nachdem die Nummern aufgeblinkt sind zur offiziellen Annahme, dort wurde ihm gesagt Haus 1, 3.OG… dort angekommen stand man vor 3 Eingängen… welcher? Für einen schlecht zu Fuß befindlichen alten Mann nicht umsetzbar!!! Ich habe dass auskundschaftet, welcher Eingang. Dort im 3. OG angekommen, wieder kein Hinweis wohin… weiter ging die Suche. Auf einmal ging eine Tür im Gang auf und die heraustretende Schwester SCHRIE meinen armen Opa an, wieso er sich nicht setze, hier wäre die Aufnahme. Sie nahm seine Papiere ab und verschwand. 1,5 h später spreche ich Sie an, was mit den Papieren ist, sie meinte nur: sie sitzen ja noch hier… hier sind sie falsch, sie müssen woanders hin….
NACH 5 h Tortur war er endlich dran, obwohl der Termin 09.30 war….


Nie nie nie wieder!

Ärztliche Ignoranz

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde NIE wieder einen Angehörigen in dieses Haus verlegen lassen. Die Ärzte sind arrogant, ignorant und haben kein offenes Ohr für die Anliegen eines Angehörigen, der in Sorge ist. Entscheidungen von Angehörigen werden nicht toleriert.Es wird einem nicht zugehört, wenn man denn doch mal einen Arzt zu sprechen bekommt. Es werden fehlerhafte Informationen oder keine Informationen an Angehörige gegeben, denn pünktlich zu Feierabend ist kein Arzt mehr zu sprechen. Die Besuchszeit beginnt und die zuständigen Ärzte haben Feierabend. Man steht da, wie bestellt und nicht abgeholt.Es macht den Eindruck, als wäre man ein unliebsamer Stein im Schuh der Ärzte. Wir hatten den Wunsch einer heimatnahen Verlegung, welche vehement durch den Arzt abgelehnt wurde. Von unserer Seite wurde ein Bett im nahegelegenen Krankenhaus organisiert, um eine reibungslose Verlegung zu garantieren, aber diesem Wunsch wurde nicht entsprochen. Das nennt man Freiheitsberaubung! Dem Wunsch hätte entsprochen werden müssen! Die Pflege kann ich nur bedingt einschätzen. Fakt ist: bei Fachkräften erwarte ich, bei Patienten mit halbseitiger Lähmung, das die Getränke auf der beweglichen Seite und im Blickfeld des Patienten platziert werden und nicht außerhalb des Blickfeldes, auf der motorisch stark eingeschränkten Seite. Dann kann ich auch nicht erwarten, das der Patient versucht selbstständig etwas zu sich zunehmen! Karheterbeutel lag auf dem Fußboden auf. Schon mal was von Infektionsgefahr gehört? Das ist ein No-Go! Ich bin maßlos enttäuscht und gleichzeitig entsetzt von soviel Intoleranz, Arroganz, Engstirnigkeit, fehlender Empathie, Respektlosigkeit und fehlendem Fachwissen ärztlicher seits. Sowie einer mäßigen Pflege. Wie gesagt, NIE, NIE WIEDER GERIATRIE IN DIESEM HAUS...

“Gut aufgehoben“

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzfrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz der enormen Hitze,waren alle gut gelaunt
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Nierensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin vom 16.
06 _ 22.06.21. Von der Aufnahme,Einweisung auf Station bis zur Entlassung war ich sehr zufrieden. Ärzte und Pflegepersonal waren immer sehr nett und hilfsbereit.

Kataraktop

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 29.6   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Augenklinik hat gut ausgebildete Ärzte und Mitarbeiter und Schwestern. Alle sind sehr freundlich und nett. Meine ambulante OP ist sehr gut ????verlaufen, beide Augen wurden behandelt. Ich kann die Augenklinik nur weiterempfehlen. Danke noch mal an alle.

Stationär nicht zu empfehlen

Strahlentherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Leider zu viele Mitarbeiter empathielos
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von außen eine schöne Anlage, wo auch viel gebaut wird. Die Zimmer und Ausstattung sind sehr schlicht und einfach. Der Beratungstermin vor der Strahlentherapie war sehr gut, man hat sich gut beraten gefühlt, auf die Wünsche bzw. Sorgen wurde sehr gut eingegangen. Aufgrund des Allgemeinzustandes und der Krankheit wurde eine stationäre Aufnahme empfohlen, welche wir aufgrund des Zustandes ebenso befürwortet haben. Leider war dies mit der stationären Aufnahme vorbei. Arztgespräche haben während der ganzen Zeit fast keine stattgefunden, der geplante Ersttermin zur Bestrahlung war ausgefallen ohne dass die Patientin, welche den ganzen Tag gewartet hat, darüber informiert wurde. Erst am Abend wurde mitgeteilt, dass, das Gerät defekt war. Fragen von der Patientin wurden nicht oder nur schlecht beantwortet, auf der Bitte nach Wasser wurde mitgeteilt, dass es dieses zum Abendessen erst gibt. Einmal wurde vergessen den Notruf am Bett anzubringen, so das erst nach sehr langem Rufen die Patientin gehört wurde. Die Patientin hatte krebsbedingt einen Stomabeutel, der trotz des gefüllten Zustandes nur zweimal während des Aufenthaltes von 10 Tagen (und das auch nur auf Drängen) gewechselt. Einmal ist der Stomabeutel aufgrund des zu sehr gefülltem Zustand geplatzt. Die Patientin konnte nicht aufstehen, war nicht in der Lage sich selber zu helfen, konnte weder ein Fenster öffnen noch ohne Hilfe aufstehen etc. Trotzdem wurde ihr jedoch mitgeteilt, dass es ihre Schuld wäre und sie den Beutel als Stoma Patient selber wechseln muss. Die Bestrahlung selbst ist ohne Komplikationen durchgeführt wurden, so dass eine planmäßige Entlassung vorgenommen wurde. Bei der Entlassung war weder der Stomabeutel noch der Kathederbeutel geleert, so dass wir noch auf dem Rücktransport den Pflegedienst gebeten haben, sofort zur Pflege vorbei zu kommen. Ein ¾ Jahr später ist die Patientin gestorben.

patientennahes Personal, Therapien, medizinische Versorgung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
empathisches Personal
Kontra:
starke Therapie-Einschränkungen durch Corona
Krankheitsbild:
Depression, Persönlichkeitsstörung, Selbstwertstörung, ASS, Substanzmissbrauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute erst entlassen wurden nach einem sehr langen Aufenthalt und ich muss ehrlich gestehen, dass ich emotional sehr ergriffen bin. Die Nähe zum Personal, den Pflegern und Schwestern und den Therapeutin. Es war ein sehr emotionaler Abschied für uns alle. Man wird gut versorgt, medizinisch, psychisch und versorgungstechnisch. Das Personal ist auch offen für Kritik und Vorschläge. Ich habe mich dort persönlich sehr aufgehoben und sicher gefühlt. Es gibt Therapiemöglichkeiten wie die Ergotherapie, Motopädie, Fitness, Entspannungstherapie, Physiotherapie, Innere Bewegungstherapie und viele mehr. Welche Therapien wahrgenommen werden können, hängt natürlich vom Krankheitsbild ab. Leider bleiben die Therapien ebenfalls nicht von den Corona-Einschränkungen verschont.

Tolles Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationsteam
Kontra:
Absolut nichts!
Krankheitsbild:
Uterusentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst lag ich auf der Frauenstation, dann auf der Entbindung. An beide Stationsteams ein sehr großes Lob und Dankeschön!
Super kompetent, hilfsbereit und empathisch, auch im stressigen Stationsaltag.
Ihr seit einfach nur toll und die ganzen Nörgler und Schlechtmacher auf diesem PORTAL kann ich nicht verstehen.
Weiter so!

Inkompetenz auf ganzer Linie

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen Darm Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht einmal ein Kinderleben ist in diesem Krankenhaus etwas wert. Die sogenannte Ärztin untersuchte mein Kind weder richtig noch gab sie kompetente Antworten .
Ich kann jedem empfehlen dieses Krankenhaus zu meiden vor allem wenn man sein Kind liebt.

Geburt und Aufenthalt auf der Geburtenstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke für die tolle Entbindung und Betreuung. Ich kann nichts negatives über meinen Aufenthalt in der Geburtenstation sagen. ????
Unter der Geburt wurde ich super betreut und auch danach war immer Hilfe da, wenn man sie brauchte und das obwohl alle Schwestern und Hebammen eigentlich alle Hände voll zu tun hatten (wir waren die 5. Geburt an dem Tag).
Ich war sehr zufrieden und hätte mir den Start mit meinem Sohn nicht schöner vorstellen können. ????

Am Patienten vorbei diagnostiziert

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: /21
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das ist nicht wichtig)
Pro:
Corona
Kontra:
Willkür
Krankheitsbild:
Ursprünglich Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nichts positives berichten,ich habe meinen Vater verloren weil er mit Medikamenten voll gepumpt wurde ohne das überhaupt nach Gründen der Verwirrtheit gesucht wurde, nein nur ruhig gestellt , von einer Station auf die nächste verlegt ,Corona bekommen, unklar gestürzt , Oberschenkelhalsbruch erlitten ,sinnlose Narkosen verabreicht , Krankheitsbild Bluter übersehen , so viele Lügen und Ungereimtheiten am Telefon , und das wichtigste der allgemeine Zustand meines Vaters , wem hat das interessiert , ohne Katheter aus dem Krankenhaus entlassen obwohl er 10 Monate einen Dauerkatheter trug , er ist anscheinend an einer Vergiftung seines eigenes Urin verstorben der nicht mehr über die Blase ablaufen konnte.Nach all dem fällt mir nichts positives mehr ein und kann mir nur Wünschen das der Patient wieder in den Vordergrund gestellt wird und nicht nur das GELD was man mit Patienten verdient werden kann....es sind Menschen und keine Dinge....
ICH WÜNSCHE MIR DAS FÜR DIE ZUKUNFT der Mensch als solches im VORDERGRUND STEHT UND ENDLICH DEN PROFITGEILEN IGNORANTEN DAS HANDWERK GELEGT WIRD .....

Perfekte Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fachwissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine absolut perfekte Betreuung von der Aufnahme über die Behandlung bis zur Entlassung.

Arrogante Schwester ( Unhöflich)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Machen Ihren Job nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles Negatives würde niemals wieder hingehen
Krankheitsbild:
Geburt i die Zeit danach
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo alle zusammen ich habe am 21.2020 mit Kaiserschnitt entbunden. Wor meiner KS haben die 27stunden mit verschiedenen Venen Reiz Methoden das ich mit natürlichen weg Entbunde hat zum Glück nicht funktioniert. Weil beim KS hat der Oberarzt bemerkt das der kleine seine Nabelschnur zweimal über den Hals gewickelt hat was die bei mehreren Ultraschall nicht gesehen haben also vetraut denn Ärzten nicht.
Nach meiner KS Geburt binn ich in eine Zweibettzimmer mit einer Erkältet Frau die wegen blutun da fahr reingelegt. Neksten Tag wo ich aufgefacht bin habe ich bemerkt das ich schonn kribbeln in meinen Hals bekommen habe . Das schlimmste ist das ich nicht aufstehen könnte wegen den KS und darf maximal 5kg heben . Wegen meiner unbeweglichkeit müßte ich jedes mal wenn mein kleiner Hunger hat klingel das die Schwester in Station denn kleinen entweder wickeln oder mir geben das ich Ihn stillen kann. Was überhaupt ich nicht verstehe wenn ich geklingelt habe Schicken die eine Azubis rein und ich sage denn um was es geht und die geht sofort der Schwester berichten was ich brauche aber die Schwester kommen erst nach 1stunde um obwohl mein Mann mehrmals beobachtet hat das die im Ihre Büro sitzen und lästern und kichern . Wenn die kommen dann sind die so Arogant und unhöflich mit lauter Stimme . Di kleinen werde auch so behandelt als wären es einfach Spielzeuge. Eine Nacht haben die Ihn mitgenommen um zum Wickeln und nach 20min wieder Zürich gebracht mit komplett nassem Oberteil, ich habe Angst das er wegen denn Nassen Oberteil Lungenentzündung bekommt. Da habe ich nach meinem Mutter Instinkt gehandelt und wieder geklingelt da war die noch mehr angepisst die Schwester. Noch ein Beispiel nach denn zweiten Tag haben die mich gezwungen das ich meinen Sohn selber wickeln tragen und stille mit 20cm Wunde die ich am meinen Bauch habe wegen KS. Ich konnte mir selber nicht Socken anziehen wegen der Wunden und die Wollte es nicht tun. Also Sehr Sehr schlimm. lg

Sehr gute ärztliche Versorgung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Allgemeine Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Darm Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bei Dr. Kolion in sehr guten Händen und habe mich da sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt. Auch das Pflegepersonal war sehr umsichtig und stets freundlich.

Ambulante Augen OP im HBK

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit der Schwestern bis zum Operateur
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli und August 2020 wurden bei mir 2 Katarak OP (grauer Star)ambulant im HBK durchgeführt. Über die tel Terminvergabe ,Voruntersuchung und schmerzfreie OP,hatte ich nur mit freundlichen Personal zutun.Ich habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt.
Ich bereue die Anfahrt von Gera auf keinen Fall.

Routine Untersuchung?? !!!!!!!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Verhalten der Schwestern und Ärzte
Krankheitsbild:
Herzkatheteruntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist mein Papa bei einer so genannten Routine Unteruntersuchung/ Herzkatheteruntersuchung im HBK Zwickau Haus 3 Station 3.1 völlig unerwartet verstorben. Das Verhalten von einigen Schwestern und Ärzten der Intensivstation im Haus 3 und der Station 3.1 lässt dort sehr zu wünschen übrig. Uns konnte keiner genau erklären was und warum dies passiert ist. Es wurden ganz andere Angaben gemacht als die ,die wir Tage später, nachdem wir nochmals ein Gespräch zur Aufklärung des Vorfalls verlangt haben ,von dem Arzt erfahren haben der die Operation durchgeführt hat.Die Station 3.1 wo er vor der Untersuchung lag wusste Stunden später noch nicht mal von seinen Tod.Man sollte sich auch genau überlegen ob diese Untersuchung überhaupt notwendig ist.Sie wird als Routine Untersuchung dargestellt doch sind enorme Risiken damit verbunden . Unser Papa würde ohne die Untersuchung die, wie wir erfahren haben ,garnicht unbedingt notwendig gewesen wäre noch leben !!

Katastrophe!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Definitiv nicht weiter zu empfehlen!
Die Ärzte und Schwestern sind die unfreundlichsten Menschen, unglaublich. Mal davon abgesehen das auf der Station 3 die Patienten und auch die Angehörigen behandelt werden wie der letzte Dreck. Keiner von den Ärzten hatte eine Ahnung nach 6 Stunden wo der Patient ist oder was mit ihm passiert ist. Erst nachdem man dort mal etwas Druck gemacht hat, kamen die Schwestern auf die fantastische Idee nachzufragen ob etwas mit dem Patient nicht stimmt geschweige den wo er überhaupt ist.
Ein weiterer Punkt ist, dass die Ärzte einem mehr als die Hälfte des Geschehens verschweigen, Sachen vertuschen oder sich in einigen Punkten selbst widersprechen und eine ganz andere Geschichte auftischen. Warscheinlich wissen die ab einem gewissen Punkt auch nicht mehr was sie erzählt haben bzw. erzählen wollen.
In diesem Krankenhaus läuft nichts richtig, man sollte die Dinge die dort vorgehen mal an die Polizei oder an einen Anwalt reichen.
Keine Ahnung wieso solche ahnungslosen Menschen in der Medizin arbeiten.. Einige scheinen ihren Beruf dermaßen verfehlt zuhaben!

Gutes Team im Streß - Sehr zufrieden mit OP

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der Untersuchung topp, Schwestern geben alles trotz Streß
Kontra:
doch lange Wartezeiten bedingt durch regen Betrieb
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir mussten beide Augen am sogenannten Grauen Star operativ behandelt werden. Einen Termin habe ich im April 2020 und den anderen im Juli 2020 erhalten. Meine Erfahrung mit den Beschäftigten in der Augenklinik waren positiv und ich bin dankbar das ich dort in der Augenklinik des HBK Zwickau gewesen bin. Beide Operation bis Dato sehr gut bei mir verlaufen. Auch meine Augenärztin vor Ort ist mit dem Ergebnis bisher sehr zufrieden. Es stimmt, es sind schon lange Wartezeiten mitunter. Doch wie ich erlebt habe, sind die Krankenschwestern Allroundarbeitnehmer, welche oft im Streß stehen. Denn in der Augenklinik ist immer was los. Dieses so zu Takten mit einen reibungslosen Bestellsystem ist wohl in so einer Klinik mit enormen Betrieb äußerst schwer bis fast unmöglich. Ich kann sagen für mich, danke liebes Personal der Augenklinik und den beiden sehr guten Operateuren. Der eine darf dort kompetenter chefarzt sien und der andere dort 1. Oberarzt. Man hat das Gefühl das Personal geht manchmal oft an ihr Limit. Vor allem die Schwestern. Das sollte man mehr würdigen! Ich kann die Augenklinik weiterempfehlen, auch wenn man Zeit mitbringen muss und auch sollte. Auch sind solche Untersuchungen für einen Eingriff Zeitintensiv. Haltet alle durch, einfacher wirds nicht mehr. Danke, ich bin sehr zufrieden. Frau C. F.

Gute ärztliche Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, freundliche Ärzte, wenig freundliches Pflegepersonal, gute Verpflegung, gutes Zeit management bei Besprechungen u. Visite
Kontra:
Vermehrte Unfreundlichkeit beim Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben und behandelt gefühlt.
Die Ärzte waren ausgesprochen freundlich, kompetent und einfühlsam! Sie haben sich in den Gesprächen und Untersuchungen viel Zeit genommen und alles erklärt.
Leider war die Freundlichkeit, auf Station beim Pflegepersonal, nur bei sehr wenigen Schwestern vertreten. Das habe ich den einzelnen persönlich gesagt.
Ich finde es schade, dass man seinen persönlichen Unmut (oder vielleicht auch, weil man den Patienten nicht sympathisch findet) unterschwellig am Patienten abläd.
Aber das soll die sonst so gute Betreuung und Behandlung, in meiner Bewertung, nicht schmälern!

Proktologischer Eingriff

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 28.05.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Rundumbetreuung
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Analfibrom sowie Hämorrhoiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Proktologie bei Oberarzt Dr.Golian u.seinem Team war die Beratung
hervorragend. Die Betreuung durch das
Personal war sehr gut.
Die Abschluss-Untersuchung war sehr
Ausführlich.

Chefarzt der Viseralchirurgie sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumorerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich nochmals beim Chefarzt der Viseralchirurgie sehr bedanken.
Er hat stets meine Emails sehr schnell beantwortet.
Beim Gespräch war er sehr freundlich, einfühlsam, offen und vor allem ehrlich.
Ich würde ihn sehr empfehlen.

Schlechte Arbeit

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem Problem ins Krankenhaus gegangen und wurde mit zwei Problemen entlassen. Eingangsuntersuchung dauerte 6 Stunden. Das ist wie ich hörte, normal. Ausgangsuntersuchung gab es nicht. Nach der Entlassung wurde ich von meinem Arzt sofort untersucht. Da stellte sich heraus das ich sofort wieder ins Krankenhaus musste. Dank meines Arztes konnte noch schlimmeres verhütet werden.

Untersuchung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In der ganzen Abteilung alle sehr freundlichen
Kontra:
Gibt nichts schlechtes
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin noch nie in einem KH so freundlich empfangen worden diese jungen Damen in der Abteilung gehört eine Auszeichnung. Der Arzt und denn jungen Männern im op wo die herzkatheter Untersuchung gemacht würde freundlich ohne Ende und alles erklärt und das schon zum zweiten Mal im November 2019 schon mal zehn von zehn Punkte. Mattolat

Das schönste Erlebnis.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit wehen ins HBK gegangen und fühlte mich von der ersten Minute an wohl. Die Hebamme (hatte sie schon bei der Geburtsplanung und bei einem Fehlalarm) war super. Sie hatte immer einen lieben, lustigen und aufmunternden Spruch auf den Lippen. Es war in der Woche sehr viel los und trotzdem hatte man Zeit für mich und man merkte weder an der Ärztin noch an meiner Hebamme, dass sie unheimlich viel zu tun haben.
Alle machten mir Mut das mein Baby bald da sei... So war es dann auch.
Mein Partner durfte trotz Corona von anfang an dabei sein (mit Mundschutz) und durfte danach noch ca 3 stunden mit uns im Kreißsaal verbringen bis ich auf die wochenstation kam.
Ich bin absolut zufrieden und kann das HBK zum Kinder kriegen nur empfehlen.
Danke an alle Krankenschwestern, der besten Hebamme und an die Ärzte, ihr habt die Geburt zum schönsten Erlebnis gemacht.
PS. Der Unterschied zur Geburt meines Sohnes 2016 war enorm. Es ist 1000 mal besser geworden.

Operration am Anus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herrvorragente Fachkompetens
Kontra:
Krankheitsbild:
Proktologischer Eingriff
Erfahrungsbericht:

Am Standtort in Kirchberg ist einne hervorragente Fachkompedents und ausgezeichnete Pflegeleistung angesiedelt.Ich kann diese Klinik nur wärmsten weiterempfehlen.

Top Aufenthalt

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und aufmerksames Personal.
Die ärztliche Betreuung und Beratung war hervorragend.
Jeden Tag, gab es leckeres frisches Essen.

Zu empfehlende Klinik bei neurologischen Erkrankungen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 200   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Stundenlanges Warten auf den Transport zur Station)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Haustransport mit stundenlangen Wartezeiten
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Danke an das gesamte Team der neurologischen Abteilung, Station 3, Haus 2 im HBK Zwickau.
Kompetent, freundliches Ärzte -und Schwesternteam, einschließlich bester Verpflegung, was bei prompter Diagnostik und Therapie zur Verbesserung des Gesundheitszustandes führte.

Da wird einem geholfen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Personal
Kontra:
Bissel das Essen
Krankheitsbild:
Proktologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinkum Kirchberg, sehr freundlich bei Aufnahme und auf Stadion 02A , es wurde sich viel Zeit genommen und alles erklärt, besonders das gründliche Wischen jeden Tag,super, da fühlt man sich wohl und geborgen

Jens Walther 18.03 bis 20.03.2020

Spitzenreiter Herzkatheterlabor

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzkatheterlabor)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzkatheterlabor)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzkatheterlabor)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzkatheterlabor)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Herzkatheterlabor)
Pro:
Herzkatheterlabor
Kontra:
Station
Krankheitsbild:
Herz
Erfahrungsbericht:

Ganz großes Lob an das komplette Personal aus dem Katheterlabor und deren Vorbereitungspersonal. Dort habe ich viele positive Erfahrungen gesammelt aber dann die Station war schlimm. Wenn ich wieder ins Herzkatheterlabor muss hoffe ich das ich wieder nach Hause darf ohne Station.

Schockerlebnis , ich musste das Krankenhaus verlassen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kompetente, sehr freundliche Schwestern
Kontra:
Chefarzt und Fachärztin unzumutbar arrogant und unfreundlich
Krankheitsbild:
schwere kribbelnde und schmerzende Beine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 11.3.20 auf der Neurologie, Stat 2-3 zur Diagnostik aufgenommen.Die Aufnahme durch Schwester Jana war sehr freundlich, auch die anderen Schwestern der Station waren sehr freundlich und man hatte ein gutes Gefühl. Das 3-Bett-Zimmer war dann ein Schock. Auf engstem Raum mit einer Mini-Nasszelle, bei Platzangst nicht auszuhalten. Die Ausstattung der gesamten Station war alles andere als modern und zum wohlfühlen. Sehr altmodisch und karg. Der Speiseraum hat mich an meinen Ferienlageraufenthalt zu DDR-Zeiten vor ca. 40 Jahren erinnert. Also wenn man noch nicht depressiv ist, wird man es dort. Keine frischen Farbanstriche, alte und unmoderneHHolzmöbel,einfach schrecklich. Der Chefarzt Dr. Merkelbach und seine Fachärztin haben mich von oben herab und mit einer Arroganz behandelt, dass es mir eiskalt den Rücken runterlief. Absolut keine Emphatie, keine Herzenswärme, kein Mitgefühl. Beim Aufnahmegespräch hat Herr Dr. Merkelbach mir nicht einmal in die Augen geschaut, sondern an mir vorbei. Ich kam mir vor wie der letzte Dreck. Es hat etwas mit Anstand zu tun, im Gespräch schaut man sich an. Die Fachärztin hat ihre Aufzeichnungen zu meiner Aufnahme auf einem "Zettel" auf dem Zimmergang gemacht. Absolut nicht zeitgemäß und respektlos, auf dem Zimmergang das Aufnahmegespräch zu führen. Heutzutage hat jede normale Arztpraxis einen PC. Zumal ich meine Beschwerden der Schwester bereits geschildert hatte und diese in meiner Selbstauskunft zum Krankheitsbild aufgeschrieben hatte. Auch durch meine überweisende Neurologin wurden meine Beschwerden übermittelt. Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Diese Gebaren und diese Abläufe liegen fern von einem angenehmen und zeitgemäßen Klinikaufenthalt. In meinem Zimmer lag eine ältere demente Frau, die völlig verstört war. Sie riss sich eine Kanüle raus. Als das Blut nur so spritzte, holte ich Hilfe bei einer Schwester. Ich erfuhr von einer Patientin, dass diese Dame in der Nacht stundenlang rumorte und in den Müllereimer urinieren wollte. Die anderen Pat. im Zimmer konnten nicht schlafen und informierten die Schwestern. Da ich unter anderem an Panikattakten und Angstzuständen leide, bat ich um ein anderes Zimmer. Die Schwestern nahmen diese Bitte sehr nett auf und wollten mir bis zum Abend ein anderes Zimmer geben. Doch der Chefarzt verwehrte mir den Wunsch,obwohl in einem anderen Zimmer noch ein Bett frei war, mit den barschen Worten, ich sei hier auf der Neuro,da ist das normal.

Weitere Bewertungen anzeigen...