Habichtswald-Klinik

Talkback
Foto - Habichtswald-Klinik

Wigandstr. 1
34131 Kassel
Hessen

59 von 79 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

79 Bewertungen

Sortierung
Filter

Immer wieder gern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout, Depression, Nebenniereninsuffizienz
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik stimmt wirklich alles! Vom Interieur, über die Verpflegung, die Ärzte und Therapeuten, die Therapien,das Reinigungs-und Servicepersonal bis hin zu der wunderbaren Umgebung! Gerne und jederzeit wieder! Sehr zu empfehlen!

Immer wieder sehr zufrieden.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo, hier meine natürlich subjektive Meinung zur Habichtswaldklinik Kassel. Ich hatte bereits (leider oder zum Glück, wie man es nimmt) meine vierte onkologische Reha bzw. AHB in diesem Haus. Ich denke es sagt bereits sehr viel aus, dass ich mich immer wieder für diese Klinik entschieden habe. Das ganzheitliche Konzept und die liebevolle persönliche Betreuung sind ausgezeichnet. Nach jeder Maßnahme bin ich ganzheitlich gesundheitlich gestärkt in meinen Alltag gegangen. Von A bis Z kann ich nur ein "Gut bis Ausgezeichnet" für alle Bereiche vergeben! Ein kleiner Wehrmutstropfen bei meiner letzten AHB im Juni 2021 war die gerade ausreichende psychonkologische Komponente, dies war einer Erkrankung der Therapeutin geschuldet und ein Ersatz wurde nur ungenügend gestelllt. Ich werde nächstes Jahr erneut meine Gesundheit in dieser Klinik stabilisieren (lassen). Liebe Grüße.

Unpersönlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Massenbetrieb, wenig persönliche Zuwendung. Wer Wellness sucht, ist hier gut aufgehoben. Wer aber Hilfe sucht und sich hilflos fühlt, der ist falsch. Mir hat der Aufenthalt sehr geschadet.

Ich bin sehr dankbar für einen wundervollen Aufenthalt in der Habichtswaldklinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eine besondere Klinik mit einem liebevollen ganzheitlichen Ansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen durch orthopädische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen! Ich hatte von der herzlichen Aufnahme bis zur Abreise eine sehr gute und sehr hilfreiche Zeit!
Die besondere Qualität der Klinik wird geprägt von dem Anspruch aller Mitarbeiter an einen liebevollen und unterstützenden Umgang mit dem Patienten und durch das Zusammenspiel der einzelnen aufeinander abgestimmten Therapiefelder. So hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass ein wirklich umfassendes und systemisches Bild der verschiedenen Krankheitsbilder ensteht. Auch die einzelnen Therapieeinheiten - von den Sport- und physikalischen Angeboten, über die Ernährungsberatung und die ärztliche Versorgung bis hin zu Entspannungsangeboten und Psychotherapie - zeichneten sich durch eine hohe Qualität und eine sehr liebevolle und unterstützende Gestaltung aus.
Ergänzt wird das umfassende Angebot an Therapien durch sehr informative Vorträge, welche die medizinischen und stoffwechselphysiologischen Zusammenhänge von Ernährung, Bewegung, Stress und verschiedener Krankheiten beleuchten.
Das Haus ist ansprechend gestaltet und in den Zimmern mit sehr großen Fenstern und schönen Ausblicken in die Weite kann man sich sehr wohl fühlen. Ganz besonders schön ist die umgebende Natur und der Bergpark mit seinen wunderschönen Bachläufen und alten Bäumen. Die Einbettung in diese Landschaft trägt einiges zum Therapieerfolg bei.
So hatte ich trotz der Einschränkungen durch die Hygienebestimmungen einen wundervollen Aufenthalt und werde bei Bedarf sicher wieder in die Habichtswaldklinik kommen.

Polyneuropathie nach Chemo

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bitte um Info)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bitte um Info)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bitte um Info)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bitte um Info)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bitte um Info)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PNP nach Chemo - in Erhaltungstherapie befindlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir fällt hier auf, dass die positiven Erfahrungsberichte hauptsächlich von Privatpatienten kommen.
Sollte mir das zu denken geben?

Ich hoffe auf das spezielle Programm bei Polyneuropathie nach Chemo, welches auf der webside deklariert wird.

Hat jemand schon Erfahrung sammeln können?

Top Top Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Idealer Mix einer ganzheitlichen Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen. Nach 5 Wochen Habichtswaldklinik ist mit der Abschied sehr schwer gefallen. Egal ob Sportangebot, Meditationen, medizinische oder psychotherapeutische Versorgung wurden die Erwartungen mehr als erfüllt. Selbst die derzeit geschlossene Therme und die ein oder andere Corona-bedingte Einschränkung (Sitzplan beim Essen, Maske auch im Fitness Center...) konnte den positiven Gesamteindruck nicht trüben. Einen besonderen Dank möchte ich Fr. Jolande Schenck aussprechen, die auf hervorragende Art und Weise zum Erfolg meiner Reha beigetragen hat.

Hervorragend !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente und ganzheitliche Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burn-Out, Tinitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 05.01.2021 bis zum 09.02.2021 war ich Patient in Ihrer Klinik.
Ich möchte mich hiermit bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dem Hygienepersonal und
der Küche ausdrücklich für die stets freundliche und kompetente Behandlung, für Ihre Fürsorge,
Freundlichkeit, Empathie, nette Gespräche, die gute Versorgung, das hervorragende Essen ...
und … und … und … während meines Aufenthaltes in Ihrer Klinik bedanken.

Ich war sehr zufrieden und werde Ihre Klinik ganz sicher weiter empfehlen !

1 Kommentar

Reinhold9 am 05.03.2021

Vielen Dank für Ihren Kommentar zur Habichtswaldklinik. Dennoch hätte ich noch Fragen die ich so wie ch es verstanden habe nur unter "Anfragen hier in Klinikbewertungen stellen kann. Dies habe ich auch gemacht. Ich würde mich über eine Antwort freuen.
Lieben Gruß
Reinhold9

Hab mich sehr wohl gefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Entspannendes Umfeld
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Antriebslosigkeit, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das gesamte Umfeld, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Haus und auch die Umgebung haben sehr beruhigend und entspannend auf mich gewirkt. Ich war dort für 4 Wochen und der Abschied ist mir nicht leicht gefallen.

Rundherum sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztewechsel, da Urlaubszeit war)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Angestellten sind empathisch und sehr gut ausgebildet
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen zur Behandlung in der Habichtswaldklinik. Das Personal ist hervorragend geschult, überall sehr gute Behandlung.
Durch die Kunst- und Körpertherapie fand ich einen besonderen Weg zu mir und meinen Ängsten.
Die psychologische Betreuung war immer sehr gut Die Stationszimmer mit erfahrenen Schwestern besetzt,so dass jederzeit freundliche Hilfe zur Stelle war.
Das Programm, incl. Therme und Bergpark hilft mir, wieder stabil im Leben zu stehen.
Ich bin begeistert.

Gute Erfahrung trotz Corona-Bedingungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
psychotherapeutische Behandlungen (Gruppe und einzeln), Ernährung
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Depression , Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Habichtswald-Rehaklinik und insgesamt sehr zufrieden.
Durch die Corona Hygiene-Vorschriften wird die Klinik nicht voll belegt, im Haus müssen Masken in den Gängen und auf allen Wegen getragen werden und man isst allein an einem Tisch oder mit einem zweiten Patienten durch eine Plastikscheibe getrennt, was natürlich etwas auf Kosten der Kommunikation geht.
Die Therme direkt neben der Klinik ist für Patienten inzwischen wieder frei zugänglich.
Die Lage der Klinik direkt am Bergwald ist toll, in der Nähe hält die Straßenbahn Richtung Innenstadt.
Die Klinik hat optisch den Charme de 80er Jahre, ist aber sehr gepflegt. Die Zimmer sind recht unterschiedlich.
Ich fand das Essen insgesamt sehr abwechslungsreich und vielfältig(Vitalkost).
Große Bandbreite von Behandlungen. Ich empfehle, sich vorher zu überlegen, worauf man Wert legt. Änderungen im Behandlungsplan können zwischendurch besprochen werden

Mehr Schein als sein !!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung, Therme
Kontra:
Behandlungen, Essen, psych. Betreuung
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha mit komplexem onkologischen Sachverhalt als Kassenpatient.
Aufnahmeprozedere und ankommen war okay. Die Klinik protzt mit dem Charme eines Indie Jahre gekommenen gehobenen Hotels.
Auch die Homepage preist vollmundig vieles an. Doch hier ist deutlich mehr Schein als sein.
Die Zimmer sind zweckmäßig und erinnern auch mehr an ein Hotel, jedoch schon recht abgewohnt.
Aufnahme Durch eine Oberärztin aus der inneren Medizin ( in der Onkologie )
Nach Schilderung meines Falles zunächst Ratlosigkeit. So stellte ich mir mit der Ärztin meinen Therapieplan quasi selber zusammen.
Trotz Schluckstörung, verbranntem inneren Hals durch Bestrahlung und Essproblemen kam eine Ernährungsberatung in der ersten Woche nicht mit in den Plan. Angeblich ein Missverständnis.
Desweiteren wurde eine Ultraschallbehandlung für die Narbe verordnet. Diese befand sich blöderweise über der Halsschlagader im Bestrahlungsgebiet,welche eine kontraindikation darstellt.
Zum Glück bemerkte die Therapeutin dies beim ersten Mal und setzte die Behandlung ersatzlos ab.
Die auf der Homepage umfangreiche psychologische Betreuung von krebspatienten erschöpft sich auf einen Termin in der Woche.
Auch suchte ich die angepriesene Ernährung mit Ayurveda und ganzheitlichen Menschenbild vergeblich. Das Essen war Krankenhaus Standardessen, geschmacklich eher nicht doll.

Fazit :

Alles was auf der Homepage angepriesen wird, erschließt sich eher dem gut betuchten Bürger. Hier wird dann auch eher fachübergreifend und interdisziplinär gearbeitet. Für den normalen Patienten gibt es auch nur 08/15 Leistungen.
Wer Wellness in schöner Umgebung machen möchte, bereits älter ist und/oder anspruchslos ist hier sicherlich gut aufgehoben. Gewisse Entgleisungen seitens einzelner Therapeuten inklusive.
Wer jedoch viel eigenaktiv ist, Hintergrundwissen hat und einen gewissen Anspruch besitzt , sollte dieses Haus für eine onkologische Reha eher meiden.
Reha wird wohl meinerseits abgebrochen.
Also , FINGER WEG

Nicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Massenbetrieb
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt eine Katastrophe. Ausfallende Termine ohne Ersatz. Kein persönlicher Kontakt. Wegen Ausfall 1 (!!!) Psychotherapeutin brach die Organisation zusammen. Musste erst massiv eine Behandlung einfordern. Die verbliebene Therapeutin (von insgesamt 2 !!!) war dann völlig überfordert. Und die Chefärztin, was machte die???
Letztlich wurde ich alleine gelassen - Abbruch der Therapie.
Nur wer Wellness sucht, der ist hier richtig.
Ansonsten m.E. nicht empfehlbar.

Bin sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Bearbeitung.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas älter, hat aber Stil und man fühlt sich wohl)
Pro:
Top Leistungen, beste Behandlung, Freundliches Personal
Kontra:
Wassertretbecken hätte ich gerne auch mal Mittags benutzt.
Krankheitsbild:
Colitis Ulserosa und Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

Qriad am 04.09.2020

Frau Fiedler

nicht in der kalten Jahreszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ängste/Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mehrfach war ich dort und kann mich den hier positiven Erfahrungsberichten bzgl. Therapieangebote,Abläufe,Freizeitangebote usw. gerne anschließen.

Allerdings ist dort im Winter eine Erkältung
nicht auszuschließen, da es im Gebäude an allen Ecken und Kanten zieht.
Die vorhandenen Heizungen in den endlosen Fluren
sind bzw. waren während meiner Anwesenheit dort ausgestellt.
Auch die Zimmertüren der Patienten haben fast alle unten einen offenen durchgehenden Spalt von ca.1 cm und damit sind auch die Zimmer zügig.
Ebenso sollte man sich warm anziehen, wenn man sich
sein Wasser holen möchte, da man dorthin leider -wenn auch kurz- aus dem Haus muss und damit durch die Kälte.
Pech hat man allerdings, sollte kein Wasser vorhanden sein bzw. nur noch leere Flachen.
Das passierte nicht nur einmal....
Geht man also zur kalten Jahreszeit dorthin,sollte man sich darauf einstellen.
Auch wer Ruhe sucht, wird hier nur schwer fündig,
da die Zimmer sehr hellhörg sind und man jede Bewegung auf den Gängen "hautnah" mit erlebt bzw. hört.
Telefonieren sollte man nur im Flüsterton,da man ansonsten die linken und rechten Nachbarn sowie die/den vorbeigehenden im Flur gezwungendermaßen daran teilhaben läßt.

Empfehlendswerte Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörungen und Tinnitus.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen zur Reha in dieser Klinik und habe mich bestens aufgehoben gefühlt.Sehr freundliches und hilfsbereites Personal kompetente Ärzte und Therapeuthen.Ich kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Insel der Achtsamkeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal ist wenig Zeit zwischen den Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas viel Messing...)
Pro:
Insgesamt eine ruhige und freundliche Atmosphäre
Kontra:
Wasserflaschen im Winter von draußen selbst holen zu müssen.
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik im Internet gefunden, indem zu meinen Beschwerden nach einem passenden Ort für eine Reha gesucht habe.
Es war ein echter Glücksgriff. In der Klinik traf ich viele, die aufgrund einer persönlichen Empfehlung kamen, oder sogar zum wiederholten Male dort waren.
Der Charme der 80er ist in diesem labyrinthartig gewachsen Gebäude zwar nicht zu übersehen, aber worauf es ankommt, ist, wie das Ganze zum Leben erweckt wird.
So fällt es mir schwer, von "Personal" zu sprechen: ob Raumpflege, Platzvergabe im Speisesaal oder ärztliche bzw. therapeutische Betreuung - immer stehen der Mensch und die Beziehung im Vordergrund, immer wird versucht, eine gute Lösung zu finden. Mir wurde zugehört, meine Fragen beantwortet und der "Stundenplan" immer wieder in Absprache mit mir neu angepasst.
Das Angebot ist vielseitig und zudem informativ durch viele Vorträge. Wunderbar sind nicht zuletzt die offenen Angebote zum Kneippen, Töpfern, Tanzen und Meditieren. Ein zusätzliches Geschenk ist der einzigartige Berg-Park gleich nebenan.
Einzige Schwierigkeit: nach 4 Wochen plötzlich wieder in den Alltag zu fallen, wieder selbst kochen, putzen und arbeiten zu müssen.
Viele kommen nach der Reha zum Kurlauben zurück, und ich hoffe: ich auch.

Uneingeschränkte Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hier gebe ich 5 von 6 Sternen! Das Bewertungssystem lässt aber leider nur 0,2,4 oder 6 Sterne zu.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Hier gebe ich 5 von 6 Sternen! Das Bewertungssystem lässt aber leider nur 0,2,4 oder 6 Sterne zu.)
Pro:
Freundliches, engagiertes und kompetentes Personal mit wertschätzendem Umgang. Sehr gute Verpflegung. Ansprechende Unterbringung.
Kontra:
Krankheitsbild:
chronischer Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über einen Monat war ich Patient in der Habichtswaldklinik. Der Aufenthalt hat mir persönlich und gesundheitlich sehr gut getan und ich habe Hilfe in vielerlei Hinsicht erhalten, die ich auch im meinem Koffer als konkrete Hilfestellung zur Selbsthilfe mit nach Hause nehmen konnte. Die sehr freundlichen und stets engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bei mir einen besonders kompetenten Eindruck hinterlassen. Auch die übergreifende Kommunikation der Behanderlerinnen und Behandler ist besonders positiv zu erwähnen.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und kann die Habichtswaldklinik für mein Krankheitsbild (chronischer Tinnitus mit vielfältigen Begleiterscheinungen) uneingeschränkt zur Genesung empfehlen.

3 Kommentare

teacher64 am 23.12.2019

Freut mich, dass dir der Aufenthalt etwas gebracht hat. Ich war vor geraumer Zeit auch schon mal wegen Tinnitus im Habichtswald, aber ich war leider gar nicht zufrieden mit der Behandlung.

Es gab zum Beispiel Unterrichtsstunden zu autogenem Training (AT), aber die waren schlecht, richtig schlecht. Die Therapeutin war meist nicht gut gelaunt und hatte null Einfühlungsvermögen. Die saß nur gelangweilt da, als ginge sie das alles gar nichts an, hat ihren Text vom Blatt heruntergeleiert und uns dann wieder weggeschickt. Großartige Leistung! Das hätte ich auch noch hingekriegt! Das Training fand in einer kleinen Turnhalle statt, die neben der Aula war, und die Aula hatte natürlich einen glatten Boden. Das bedeutete Krach, Lärm und Trampelgeräusche am laufenden Band. Zum Davonlaufen! Auf die Suggestion am Schluss (die Bestandteil von AT ist) ist die Frau gar nicht erst eingegangen. Gebracht hat mir das überhaupt nichts. Jedenfalls verbinde ich AT seitdem immer mit diesem grottenschlechten Erlebnis. Ich habe die Therapeutin in meiner letzten Stunde dann noch nach einem guten Buch zu PMR gefragt, weil sie das angeblich auch kann, aber da hat sie nur eine äußerst patzige Antwort gegeben, dass sie keine Buchempfehlung geben kann, mit einem ziemlich aggressiven Unterton, so nach dem Motto, was mir denn einfiele, sie nach Übungsschluss überhaupt noch etwas zu fragen. Wie konnte ich nur!

Einmal gab es eine AT-Stunde, da sind wieder mal viele angemeldete Patienten nicht erschienen, was regelmäßig der Fall war. Eine Patientin, die doch gekommen war, hat dann recht frech gesagt:
"Die sind bestimmt alle zum Eisessen gegangen. Die haben recht. Das hätte ich auch machen sollen."
Liebe Leute, das geht aber überhaupt nicht, dass man in einer Klinik, dessen Aufenthalt von der Krankenkasse finanziert wird, Termine so einfach mir nichts dir nichts schwänzt, und auch wenn die Stunde vielleicht nicht so toll ist, weil die Therapeutin nichts taugt, aber blau machen geht trotzdem nicht. Das ist doch kein Wellness-Aufenthalt! In den Schön-Kliniken ist sowas übrigens nicht erlaubt. Wenn man da nicht zu einem Termin erscheint, dann muss man dafür Rechenschaft ablegen, und das ist auch richtig so. Eine Tinnitus-Klinik ist KEINE Urlaubsveranstaltung, in der jeder machen kann, was er will.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zurück ins Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekter Einklang verschiedener Therapieformen, Entspannung, körperlicher Aktivierung, seelischem und leiblichem Wohl
Kontra:
Krankheitsbild:
Köperliche und psychische Erschöpfung, psychosomatische Auffälligkeiten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich könnte mir keine bessere Klinik vorstellen, da die Organisationsabläufe perfekt sind, das Eingehen auf individuelle Bedürfnisse im Vordergrund steht und darauf schnell und flexibel reagiert wird, die angebotenen therapeutischen Settings überragend bei mir gegriffen haben, das Essen einfach nur phantastisch war, die hohe Kompetenz aller Mitarbeiter stets sichtbar und der Austausch der behandelnden Therapeuten untereinander gut war.
Das Angebot des spirituellen Zentrums, die fast täglichen Besuche der Therme, das Naturgenießen im tollen Bergpark bieten eine überragende Möglichkeit, die freie Zeit zu genießen.
In sechs Wochen konnte ich aus einer tiefen Erschöpfung und Depression wieder ins Leben zurück, habe 10 kg abgenommen, trotz des tollen Essens, war köperlich fit und belastbar, wie lange zuvor nicht mehr und bekam viele Einsichten und Perspektiven bezüglich meines Seins, die mich immer noch, ein Jahr später, tragen. Vieles dort Gelernte habe ich in meinen Alltag integrieren können und profitiere täglich von dieser wichtigsten Zeit meines Lebens.

Besser kann ein Klinikaufenthalt kaum sein!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden. Vielseitige Therapieangebote, gute ärztliche Beratung, sehr informative Vorträge, nettes Personal, schmackhaftes Essensangebot, tolles Umfeld wie zum Beispiel der Park zum Wandern oder Walken und das direkt angrenzende Thermalbad.

sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Fazit kurz vorweg - für die Schnell-Leser:

- das in der Habichtswaldklinik umgesetzte Betreuungskonzept ist nach meiner 5-wöchigen Erfahrung sehr wert- und wirkungsvoll. Ich kann einen Aufenthalt nur unbedingt positiv bewerten.

Mein Zimmer war sehr schön und das Essen war auch im Wesentlichen gut. Besonders hervorzuheben sind die vielen freundlichen, offenen und hilfsbereiten Mitarbeiter. Die verschiedenen Therapiearten ergänzen sich wirklich gut, so dass aufkommende Themen mit sich ergänzenden Methoden bearbeitet werden können. Auch sehr hilfreich! Besonders schön finde ich, dass es auch eine Vielzahl an anderen Angeboten gibt, die sowohl den Körper als auch den Geist in vielfältiger Art ansprechen. Dazu ein sehr schöner Park ... und ganz in der Nähe ein Cafe, in dem es sehr leckeren Kuchen gibt ;-).

Empfehlenswerte REHA-Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammacarcinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegene Klinik direkt am Wilhelmshöhenpark. Personal alle sehr freundlich und sehr bemüht. Essen hervorragend, für jeden immer was dabei, Möglichkeiten auch zu ayuverdischem Essen und Diäten.
Die Ausstattung der Zimmer ist etwas in die Jahre gekommen, WLAN teilweise nur sehr eingeschränkt, TV nur mit Zuzahlung auf den normalen Zimmern.
Manchmal kleinere Probleme mit der Terminplanung.
Insgesamt habe ich mich hervorragend in der AHB erholt!

Erholung pur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente und fürsorgliche Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma Ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik wird der Patient ganzheitlich betrachtet. Man erfährt viel über Zusammenhänge in der Behandlung. Die Therapeuten sind sehr einfülsam. Das angenot umfasst ein sehr breites Spektrum.
Besonders hervorzuheben ist die Auswahl der Speisen. Fast alles frisch zubereitet und sehr lecker. Einzelberatung durch geschulte Pflegekräfte mit vielen nützlichen Tipps.

Physiotherapie TOP, Ärztin FLOP

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
ärztliche "Betreuung"
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur AHB (Brustkrebs) in der Habichtswaldklinik.

PRO:
- die Mitarbeiter der Physiotherapie (mit deren Hilfe konnte ich große Fortschritte erzielen) - diese sind qualitativ überdurchschnittlich
- die Lage am Bergpark
- Nutzung Kurhessentherme
- Freizeitangebote
- das ayurvedische Essen
- das Pflegepersonal

CONTRA:
- keine praktische "Ernährungsberatung" (Lehrküche)
- ärztliche "Betreuung"

Ich bin sehr jung an Brustkrebs erkrankt. Dies belastet mich psychisch in hohem Maße und es besteht immer noch ein sehr hoher Klärungsbedarf.
Die für mich zuständige Ärztin reagierte auf meine Fragen immer genervter und teilweise auch sehr schroff. Ich bin seit längerer Zeit krankgeschrieben, die Ärztin sagte mir mehrfach, ich solle schnellstmöglich wieder arbeiten, mein Leben leben (wo ist nochmals dieser "Schalter"?) - von einer Ärztin aus dem onkologischen Bereich hätte ich zumindest etwas Empathie erwartet.
Die Krönung war jedoch mein Abschlußbericht. Hier sind zum Einen völlig falsche Angaben enthalten (z.B. in Bezug auf meine Arbeitsunfähigkeit und in Bezug auf meine nächsten anstehenden Behandlungen und der nachfolgenden Wiedereingliederung im Beruf). Zum anderen wird auf den psychischen Aspekt (i.Z.m. meiner AU) überhaupt nicht eingegangen (aber auf dem Papier handelt es sich ausdrücklich um eine ganzheitliche Klinik!!).
Falls Sie noch jünger sind und auf einen solchen Abschlußbericht (im Rahmen Ihrer Wiedereingliederung, AU, etc.) angewiesen sind, gehen Sie lieber in eine andere Klinik. Ich habe es selten erlebt, dass man als junger Krebspatient (mit einer Krebserkrankung hat man schon mehr als genug Probleme) so viele Steine in den Weg gelegt bekommt, die einzig und allein aus dem Starrsinn der Ärztin resultieren (die einen grade mal 3 Wochen und davon 2x wöchentlich á 15 Minuten erlebt).
Ich habe sofort die Erlaubnis der Weitergabe der Daten widerrufen, da ich diesen Bericht unmöglich jemand vorlegen kann, da mich dieser Bericht in "Teufelsküche" bringen würde.

1 Kommentar

Chicco7 am 27.06.2019

Kann ich absolut verstehen. Geht ja gar nicht und zeugt nicht von ausreichendem Einfühlungsvermögen.

Beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erstklassige Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Erschöpfung Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten und das Personal sind sehr freundlich
Die Therapieangebote sind sehr umfangreich
Die Unterbringung im Komfortzimmer ist optimal

Das Glück kehrt zurück!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganzheitliche Betrachtung und Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fehlinvestition

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Terminausfälle wurden schlecht gehändelt und katastrophal kommuniziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen. Wellnessangebot
Kontra:
Psychotherapie
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt wurde zum Trauma. Der Therapieplan wurde wegen Krankheitsfälle nicht eingehalten.Auf meine Verunsicherung hierdurch wurde nicht eingegangen.Letztlich fand 1 Woche nur eine Art Wellness statt, aber keine Psychotherapie. Ich fühlte mich nicht aufgenommen und aufgehoben. Wellness alleine heilt aber nicht.

Gesundung an Leib und Seele

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mein Badezimmer war etwas veroldet.)
Pro:
Naturheilkundliches Therapiekonzept, ärztliche Betreuung
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
AHB nach Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Habichtswaldklinik befand ich mich in einer onkologischen Anschlussheilbehandlung.
Nach zehnmonatiger Krebstherapie fand ich dort einen Ort, der mich in jeder Hinsicht, körperlich, seelisch und psychisch, gesunden ließ.
Ein umfangreiches Therapiekonzept,das sehr persönlich auf meine Bedürfnisse abgestimmt war, beinhaltete sehr unterschiedliche sportliche Aktivitäten, mentale Fitness, diverse körperliche und geistig-seelische Entspannungsverfahren, Aromatherapie, fundierte Vorträge, eine mit der Ernährungsberaterin individuell abgestimmte Kost (Vitalkost), umfangreiche spirituelle Angebote und eine ausgesprochen einfühlsame ärztliche Betreuung, die sehr persönlich und kompetent auf meine Probleme einging. Der Ansatz der Komplementärmedizin wurde vollumfänglich durchgesetzt.
Zusätzlich gab es ein umfangreiches Freizeitangebot in Form von Tanzen, Singen, Malen, Töpfern, Nähen, kostenlosem Besuch der Kurhessentherme u.v.m.
Auch das Pflegepersonal war stets ansprechbar und handelte schnell und kompetent.
Sämtliche Angestellte der Klinik zeichneten sich durch herausragende Höflichkeit, Geduld und Hilfsbereitschaft aus.
Die Lage der Klinik am Fuße des Bergparkes und die kulturellen Möglichkeiten der Stadt Kassel waren ebenfalls ein Highlight.
Ich kann diese Klinik aus tiefster Überzeugung empfehlen.

Hervorragender Klinikaufenthalt mit ganzheitlichen Blick auf die Patienten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher auf dem Zimmer sollte standard sein, nur gegen Bezahlung möglich)
Pro:
Individuelle Betreuung, sehr gute Anwendungen und Sportangebote, sehr gutes Ernährungsprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war hervorragend. Sowohl physisch als psychisch wurde ich bestens betreut und aufgebaut. Der Bergpark direkt vor der Tür hat einen großen therapeutischen Anteil, ebenso wie die Kur-Therme, zu der ein direkter Zugang besteht. Das Freizeitangebot ist toll, insbesondere das Tanzen mit einer wunderbaren Lehrerin hat mich begeistert.Die Betreuung durch das Ärzte-und Pflegeteam war einfühlsam und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Das Essen (leichte Vollkost) war abwechslungsreich und lecker. Die Klinik kann ich zu 100 % empfehlen. Auch die Nähe zur Innenstadt von Kassel mit Sehenswürdigkeiten und Museen bringt viel Abwechslung für die Wochenenden.

Ich hab den Tinnitus im Griff und neue Kraft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische und therapeutische Qualität, Freundlichkeit des Personals, Vielfalt der angebotenen Therapieformen, Umgebung der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein HNO-Arzt hatte mich wegen eines chronischen Tinnitus in die Habichtswaldkinik eingewiesen. Es war mein erster Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis; denn ich habe den Tinnitus in den Griff bekommen und sehr viel gelernt. Nach einer 'sanften Landung' zu Hause, die derzeit läuft, werde ich mit neuer Kraft und einer Menge (Entspannungs-) techniken wieder in meinen Job einsteigen können. Ich bin sicher, dass die umfangreichen Therapieformen und Gespräche / Erfahrungen mit Therapeuten und Mitpatienten mir das Rüstzeug geben, um zukünftig achtsamer mit mir umzugehen und gleichzeitig leistungsfähig zu bleiben.

Das ganzheitliche Therapiekonzept trägt nach meiner Erfahrung ganz wesentlich zum Erfolg bei. Die oft langjährigen Mitarbeiter (Ärzte, Therapeuten aus den verschiedensten Disziplinen, Ernährungsberatung...) arbeiten im Team zusammen und tauschen sich über den Behandlungsstand jedes einzelnen Patienten regelmäßig aus.

Auch wenn organisatorisch mal irgendwo etwas nicht ganz rund läuft, so beeinträchtigt dies meine uneingeschränkt positive Bewertung nicht. Denn ich bin in eine Klinik eingewiesen worden und nicht in ein Wellness - Hotel. Daher hat in meiner Bewertung die gesundheitliche Verbesserung die höchste Priorität. In dieser Hinsicht kann ich die Habichtswaldklinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

1 Kommentar

Patient007 am 11.08.2019

Hallo, gibt es in der Klinik auch eine Teeküche mit Kaffeemaschine?

Kraft gewinnen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs sehr
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche Betreuung,

sehrgute Physiotherapie, gute und zeitlich angemessene Sportprogramme,

freundliches Personal

Das Beste, was einem kranken Menschen passieren kann...

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionelle umfangreiche Hilfe, offen für eigene Impulse des Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr engagiert, menschlich, Einzelfall-orientiert, regelmäßige Arztgespräche, wöchentliche Chefarztvisite, sehr gut erreichbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (transparent - offen - vertrauensvoll im Sinne des Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer, sehr gute Atmosphäre, sehr gut zur Erholung...)
Pro:
professionell - menschlich warmherzig - fast perfekt
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Diabetes-Komplex, Extremwerte organ-und lebensgefährdend
Erfahrungsbericht:

... ist die Erfahrung, dass sich professionell und menschlich anteilnehmend umfassend ganzheitlich gekümmert wird.
Genau diese Erfahrung konnte ich im November/Dezember in meinen dortigen 6 Wochen auf der Inneren Abteilung machen und bin total begeistert und dankbar für die Zeit.
Die zwischenmenschliche Atmosphäre, die Orientierung der Behandlung auf den Einzelfall, die Hausausstattung und die vielen ganzheitlichen Impulse haben mir sehr gut geholfen und weitergebracht. Seit ca. 3 Wochen läuft nun die Bewährungsprobe, was und wie alles davon in meinem Alltag umgesetzt werden kann.
Alle Termine und Therapien waren sehr hilfreich und brachten die notwendige Absenkung meiner ZUckerwerte sowie langfristige Impulse.

HIER ZÄHLT WIRKLICH DER MENSCH! Mit vielen Patienten aus anderen Klinikbereichen, die sich bei vielen Gelegenheiten beim Essen oder rund um Therapie-Gruppen treffen, kann ich nur schwärmen von den dortigen Möglichkeiten. Alle Patienten waren äußerst zufrieden und haben bei wenigen akuten Kritikpunkten erfahren können, dass diese beantwortet oder in der Regel sofort abgestellt wurden.

Das Therapiekonzept mit zahlreichen sehr unterschiedlichen Schwerpunkten war für mich sehr wirkungsvoll. Da heißt "einfach mitmachen" die Devise, sich Manches vielleicht auch erklären lassen und letztlich überrascht sein von den Wirkungen. Wichtige Zeit zum Nachdenken gab es immer wieder, Langeweile kam nie auf: Im Gegenteil hab ich eigentlich nicht geschafft, alle persönlich einzuteilenden Angebote regelmäßig wahrzunehmen wie z.B. die Kneipp-Becken, den MT - Fitness-Raum, den kostenlosen Besuch der Therme nebenan mit unterirdischem Gang aus der Klinik heraus, Wanderungen/Walking/Nordic Walking im beeindruckenden und imposant großen Bergpark, die oft unterschätzte mittelgroße Stadt Kassel...

Was der Einzelne draus macht, ist natürlich auch sehr persönlich. Aber die KLinik und das Personal schenken fast unendliche Möglichkeiten für Erholung und Gesundung!

Eine tolle Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolles großes und helles Zimmer)
Pro:
Schöner heller Speisesaal, schöne Therme
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mamma C.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war hier bis zum 20.12. drei Wochen zur Reha und kann die Klinik rundum empfehlen. Von den ÄrztInnen über die TherapeutInnen bis hin zum Serviceppersonal und meiner tollen „Zimmerfrau“ waren alle dort arbeitenden Menschen freundlich, umsichtig und zugewandt. Die gelungene Mischung der Anwendungen, das gute Essen, die tolle Lage direkt am Bergpark zum täglichen, fast meditativem Spaziergang waren ebenso heilsam wie die tollen Zusatzangebote, das spirituelle Singen Montags und das Tanzen Dienstags und Donnerstags. Hier geht es um Körper, Geist und Seele, deshalb habe Ich sehr von dem Aufenthalt profitiert. Bereichernd waren nicht nur die Begegnungen mit wertschätzenden „Professionellen“ sondern auch mit den MitpatientInnen, egal mit welcher Vorgeschichte. Ich komme bestimmt wieder.

Vollversammlung/Gruppenzwang

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (bei echten pyhsischen Erkrankungen sollte man direkt Fachärzte außerhalb der Klinik konsultieren.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
zuviel Gruppenzwang
Krankheitsbild:
Ängste,Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,

war in den letzten Jahren mehrfach dort und kann diese Klinik (Psychosomatisch) durch meine Erfahrungen dort weiter empfehlen.
Allerdings möchte ich bzgl. der sog. wöchentlichen Vollversammlung doch Kritik los werden:

M.E. würde es ja völlig reichen, wenn sich sowohl die Therapeuten als auch die neuen Patienten vorstellen. Evtl. könnten dabei auch mögliche Unstimmigkeiten bzgl. des Ablaufes in der Klinik allgemein besprochen werden usw.
Aber das jeweils eine Gruppe dort den Ablauf bestimmen soll und darüberhinaus auch noch etwas "zwanghaft" zum Besten geben muss, sei es ein Spielchen oder was auch immer, das sollte mal überdacht werden, bzw. ich persönlich plädiere für die Abschaffung.
Eine bestimmte Berufsgruppe(Lehrer)unter den Patienten sind dabei natürlich in ihrem Element, aber für viele andere ist das purer Stress, sich vor sovielen Menschen zu produzieren und das kann nicht der Sinn sein.
Ich habe sehr viele Patienten in all meinen Aufenthalten getroffen , die ihre Verzweiflung darüber zum Ausdruck brachten, dieses nicht zu schaffen und davor Angst hätten.
Und wenn man seine Ängste ehrlich in der Gruppe äußert bzw. signalisiert das nicht machen zu wollen, entsteht dann auch noch oft eine ablehnende Haltung seitens der Rest-Mitglieder und man fühlt sich ausgegrenzt.
Übrigens kann es sein, das man bei längerem Aufenthalt dort gleich mehrfach an diesen "Vorführungen" teilzunehmen hat.
Danke für das Interesse.

1 Kommentar

Nadine772 am 06.01.2020

Diese Vollversammlung ist unvorstellbar anstrengend. Ich war 12 Wochen in dieser Klinik. Perfekt bis auf Vollversammlung
Diese Vorstellung benögt kein Mensch.
Sie soll den Gruppen Zusammenhang/Zwang darstellen.
Ich hatte Angst diesen Raum zu betreten, meine Gruppe hat versucht mir die Angst zu nehmen.
Ohne Erfolg.
Sie können dieser Veranstaltung nur entgehen, indem Sie Ihren Therapeuten um FREISTELLUNG bitten.
Fragen Sie Ihren Therapeuten!
Die Klinik ist zu empfehlen
Die Küche hat 5 Sterne

Zu empfehlen Daumen hoch

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100 von 100 Punkten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Einführung vom ersten Tag an)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schönes Zimmer)
Pro:
Einfach hervorragend
Kontra:
Es gibt meiner Meinung nach nichts negatives
Krankheitsbild:
Reha nach Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach nur zu empfehlen. Die fachliche Kompetenz der Ärzte/Ärztinnen und des Pflegepersonal ist einfach hervorragend. Die Anwendungen sind genial,die Umgebung (Park,Herkules,Burg,Therme mit Zugang vom Haus aus und auch die Stadt Kassel selbst) sind einfach nur Top.Alles in allem eine sehr gute Wahl seine Reha hier zu verbringen.

Trotz kontruktiver Kritik keine Rückmeldung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Lage am Bergpark
Kontra:
Massenabfertigung und Gleichgültie Therapeuten - keine Indivduelle Therapie
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik antwortet auf Bewertungen nur da, wo auch eine positive Bewertung stattfindet. Das halte ich für nicht angemessen. Insgesamt bezieht die Klinik keine Position und ignoriert damit das Engagement und die Bewertung der Patienten.
Bewertunge sind nur dann sinnvoll und fruchtbar, wenn auch eine Rückmeldung erfolgt und die Klinik damit den Patienten Ernst nimmt.

Der Ablauf in der Habichtswaldklinik ist jedoch darauf ausgerichtet, möglichst viele Patienten durchzuschleusen. Eine individuelle Therapie ist hier überhaupt nicht möglich.

Ich stelle eine starke Diskrepanz zwischen den Werbeprospekten und der Realität in dieser Klinik fest. Es ist keine naturheilkundliche Klinik. Das trifft ggf. nur für die Ayurveda Klinik zu, die aber mit der psychosomatischen Reha nichts zu tun hat.

Das Konzept ist veraltet und lehnt sich an Therapien der 70-er Jahre an. Die Therapeuten reagieren auf Kritik nicht mit Antworten, sondern ziehen sich zurück. Hier wird wie ich es schon mal gesagt habe viel an kontrutktiver Veränderung verhindert.

Es kann nicht darum gehen, dass es den Therapeuten gut geht. Den Patienten soll es besser gehen. Das ist jedoch in der Habichtswaldklinik bisher nicht angekommen.

Sie fahren weiter ihrern Kurs und antworten nicht einmal auf solche konstruktive Kritik. Ich bleibe dabei, dass eine kausale Tinnitustherapie in dieser Klinik nur auf dem Hochglanzprospekt stattfindet. Wenn als jemand an Tinnitus leidet, dann bitte nicht in die Habichtswaldklinik gehen.

Schade, das wird auf Dauer nicht gut gehen. Jedenfalls hätte ich mir gewünscht, dass sich mal jemand äußert oder zumindest Anteil nimmt. Für meiner Person möchte ich einfach ein solches Verhalten nicht hinnehmen. Von daher werde ich mich weiterhin äußern.

Die Therapeutin war feige

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfeld und Wellness
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe ja schon einmal eine Bewertung abgegeben. Die Klinik antwortet darauf mit einer eigenen Bewertung ! Ich verstehe natürlich, dass eine Klinik ein enormes Interesse daran hat, auch weiter mit Patienten versorgt zu werden. Von daher möchte ich auch keinen Schaden zufügen.

Auch ich muss in meinem Job mich ständig neuen Anforderungen stellen und kann nicht stehen bleiben. Ich hätte mir einfach gewünscht, dass die Therapeutin mal Stellung nimmt und mich nicht immer nur als Nummer die ja bereit abgereist ist behandelt. Ich habe ja zum Ausdruck gebracht, dass andere Patienten das Problem waren und die Therapeutin sich einfach zu wenig an einer Problemlösung eingebracht hat. Sie mag mir verzeihen, dass ich jetzt immer noch nach so langer Zeit so etwas schreiben muss. Es ist genau das Thema, dass professionelle Hilfe oft nicht ankommt oder wir alle so überfordert sind, dass vieles was wichtig ist einfach untergeht.

Die Positionen sind dann oft verhärtet und man kommt nicht zu dem Punkt, um den es eigentlich geht.

Die Therapeutin hätte die Mitpatientin in Ihre Schranken verweisen müssen, da diese Person einfach über alle Grenzen hinweg ging. Dies zeigte sich nicht nur bei mir sondern auch an anderer Stelle. So hat Sie bsp.weise einen Kellner in einem Restaurant wegen einer Kleinigkeit zur Schnecke gemacht. Das hat mir damals schon nicht gefallen und bei mir gingen die Alarmglocken an.

Es geht doch darum, dass wir einen Raum dafür haben, um unsere Problem einbringen zu dürfen.
Wenn die Therapeutin dann diese Mitpatientin nicht mehr in die Gruppe nimmt, dann besteht keine Möglichkeit mehr, dass man ein solches Verhalten konfrontiert. Ich fühle mich dann schuldig und wieder als Opfer in einer solchen Situation, obwohl ich nichts falsch gemacht habe.

Das ist und war eines meiner Probleme und da hat die Therapeutin einfach versagt und Sie war feige.

1 Kommentar

Nadine772 am 06.01.2020

Hallo Thomas
Die Klinik ist nicht Schuld, das siehst du falsch .
Aber ich kann dir einen Folgearzt empfehlen.

In guten Händen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das ganzheitliche Konzept und die Ayurveda Küche.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach diversen Krebstherapien mit einer Fartigue in die Habichtswaldklinikladklinik und wurde dort sehr freundlich un kompetent behandelt.Ich würdE immer wieder dorthin zurückkehren. das heißt, ich kann die Klinik zu 100 % empfehlen.

Eine Erholung für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
.. Licht im dunkeln
Kontra:
..
Krankheitsbild:
Depression - Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

.. nun war ich ab Oktober 2017 - für acht Wochen - zum zweiten male in dieser Klinik - und konnte zu dieser Zeit wieder besser, zu meinem Mir finden -

Das Zimmer war mir wohlig, groß genug – mit Bad und Dusche und gutem Bett. Es wurde zudem regelmäßig vom Reinigungspersonal bestens gesäubert.
Das gesamte Personal der Klinik war mir in jeder Form sehr aufmerksam, freundlich und zu jeder beliebigen Stunde hilfsbereit.
Ich habe meistens in der Vitalkost gegessen – das Essen war mir meistens sehr schmackhaft
Mir gefiel auch das Konzept des miteinander –
ich durfte viel über meine Mitmenschen Erfahren ..von welchen so manche zu einer festen Instanz geworden, und somit erfuhr ich auch etwas über mich selbst ..
und wenn es mir zu bunt wurde - gab es immer genügend Rückzugsmöglichkeiten in der Klinik -

meines Erachtens liegt es meist an einem selbst - ob es wohltuend oder missfällt.

Das positive ist von vielen Leuten hier gut beschrieben.
Sicherlich wiegt so manchen ein weniger zufriedenstellender Blick ins Gemüt.
.. und wenn ich zwingend möchte, so finde ich mit Bestimmtheit auch in der Habichtswaldklinik verbesserungswürdiges..

Natürlich wiederholt sich die Speisekarte .. (wäre das in einem Restaurant nach der dritten Woche etwa anders..)
Natürlich ist nicht jede Therapeutin oder Therapeut auf der selbigen „Etage“ mit mir
( es gelang mir beruflich oder Privat auch nicht, trotz bester Bemühung, es allen recht zu machen..)
etc..

.. doch auch dort komme ich zu dem oben genanten –
es liegt meist an Mir/an Uns selbst – ob schwarz oder weiß – oder ob ich die zahlreichen Farben dazwischen zu erfassen in der Lage bin ..

die Habichtswaldklinik bietet innerhalb aber auch außerhalb, zahlreiche Möglichkeiten den Pein des Inneren - mit Licht zu erhellen
Ich kann die Habichtswaldklinik mit gerne weiter Empfehlen

1 Kommentar

Herkules59 am 27.06.2018

Lieber Mitpatient,
Du schreibst wie ein Therapeut, so dass ich mir nicht sicher bin, ob Du einer bist ?

Alles was wir tun liegt immer auch an uns selber. Das ist sicherlich richtig. Neben dem personalen Bezug gibt es jedoch auch äüßere Dinge, auf die wir objektiv keinen Einfluss haben. So z.B. wenn man wiederholt darum bittet im Speisesaal einen anderen Platz zu bekommen und die Dame die dafür zuständig ist ständig andere bevorzugt. Da ist ein Punkt erreicht, wo man nicht Ernst genommen wird und das hat nichts mit dem eigenen Verhalten zu tun, sondern schlichtweg etwas damit, dass hier offenbar Ignoranz und fehlendes Feingefühl bei diesem Mitarbeiter besteht.

Man kann Dinge immer aus mehreren Seiten beleuchten und da ergeben sich auch oft unterschiedliche Bilder. Ich bin auch offen für andere Sichtweisen und Meinungen und habe die Wahrheit nicht für mich gepachtet. Insofern macht jeder Mensch auch Fehler oder ist nicht immer perfekt.

Man darf dies jedoch nicht damit verwechseln, wenn bestimmte Abläufe und Rahmenbedingungen in einer Klinik schon per se fehlerhaft gelöst sind. Dann sollte Krtik die auch immer sachlich sein sollte von den Verantwortlichen angenommen und Veränderungen gezogen werden. Die Verantwortlichen schalten jedoch auf Durchzug und lassen sich darauf nicht ein, weil Sie neben Ihrer Arbeit keine Kapazität mehr haben um auch noch Veränderungen umzusetzen.

Jeder ob Dienstleister, Therapeut oder Selbständiger braucht jedoch die Rückmeldung der Patienten und Klienten oder der Kunden. Wenn man darauf nicht reagiert, dann hat das nichts mit der Sichtweise zu tun ob man alles gut oder schlecht sehen kann. Vielmehr sollte in einer Art gemeinsamem Miteinander sich eine Klinik fortentwickeln.

Natürlich haben Patienten manchmal hohe Erwartungen, da sie eben auch einen hohen Leidensdruck haben. Es sollte jedoch nicht soweit kommen, dass Problem totgeschwiegen und nicht gelöst werden. Da erwarte ich von einem Therapeuten einfach eine gewisse Proffessionalität mit diesen Dingen umzughen.

Vielleicht ist das ja auch gerade ein Problem des Patienten, dass sich an äußeren Dingen festmacht. Da kann man doch wunderbar dies zum Anlass nehmen, um hinter die Kulissen zu schauen. Nur muss es der Therapeut dann auch tun und es sich nicht nur einfach machen, da ja nach 3 Wochen der nächste Patient kommt.

Alles in allem gibt es keine Klinik, wo man das Paradies auf Erden wieder findet. Angenommensein würde genüg

Mehr Schein als Sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Hallenbad, Sauna nebenan
Kontra:
Keine Tinnitustherapie, nur 1 Einzelsitzung pro Woche
Krankheitsbild:
Tinnitus, Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön gelegen und man hat guten Anschluss mit der Strassenbahn in die Stadt.
Von der Klinik beginnt direkt ein Wanderweg zum Herkules über der Stadt.Direkt neben der Klinik ist ein Hallenbad mit Saunalandschaft uns von der Klinik kann man unterirdisch dorthin laufen.
Die Zimmer und Räume sind ansprechend und ausreichend.
Die Küche ist bemüht mit knappen Mittel gutes Essen zu bieten. Man erhält das Wesentliche, jedoch könnte die Küche etwas abwechsungsreicher und vielfältiger sein.

Die Therapie ist aus meiner Sicht veraltet und entspricht nicht den neuesten Erkenntnissen. Das liegt u.a. daran, dass die Therapeuten auch schon etwas in die Jahre gekommen sind.

Man hat den Eindruck dass das therapeutische Konzept aus den 70 er Jahre stammt.Das muss kein Nachteil sein, man sollte es halt wissen und nicht jeder mag in der Körpertherapie ins Bett gebracht werden wie ein Kind.

Gravierend schwach ist, dass es pro Woche nur eine Einzeltherapie
gibt. Alles andere sind Gruppen.

Die Klinik wirbt u.a.mit einer Tinnitustherapie, weshalb ich diese Klinik gewählt habe. Tatsächlich findet keine Tinnitustherapie statt. Es gibt nur eine Art Hörgruppe wo ihr Geräusche wahrnehmen sollt. Diese war insgesamt 3mal. Mir hat das gar nichts gebracht.

Im übrigen findet die übliche Standardtherapie in der Psychosomatik statt.

Die Werbung die die Klinik macht steht bei weitem nicht in Zusammenhang mit der Therapie. Auch werden keine echten naturheilkundlichen Therapien angeboten und das Essen ist ebenfalls nicht naturheilkundlich und sparsam.

Aus meiner Sicht entspricht die Therapie nicht den Versprechungen im Werbeprospekt.

Die Therapeutin ging in meinem Fall klischeehaft vor und es war keine Zeit für eine individuelle Therapie.Vielleicht liegt dies auch einfach am Budget, da ja nur 1 Sitzung pro Woche stattfindet.
Sonst war sie sehr bemüht, freundlich, aber immer unter Druck.

Treten Probleme in der Gruppendynamik auf, lässt die Therapeutin es einfach laufen und führt keine Klärung herbei. Das fand ich ehrlich gesagt sehr schwach.

Alles in allem kann man in der Klinik sich entspannen und gewisse Dinge lernen. Sie verspricht jedoch viel mehr, was sie nicht leisten kann.
Von daher kann ich die Klinik im Bereich Psychosomatik und Tinnitus nicht empfehlen.

2 Kommentare

Steffi124 am 24.06.2018

Das kann ich bestätigen, denn eine Tinnitus-Therapie fand auch bei mir nicht statt (von einer sehr schmalen HNO-Untersuchung mal abgesehen). Die Behandlung von Hyperakusis, mit der die Klinik ebenfalls wirbt, fand erst recht nicht statt. Es drehte sich wirklich alles nur darum, sich ein Geräusch auszusuchen, das einem gefällt, und mit dem man sich vom Tinnitus ablenken kann. Von der Idee her ist das ja auch nicht schlecht, aber da das wirklich das einzige "Konzept" war, das man gegen den Tinnitus anzubieten hatte, war es wirklich extrem mager. Deswegen hätte ich nicht in diese Klinik zu fahren brauchen!

Apropos HNO-Untersuchung: Ich hätte nach meinem sechswöchigen Aufenthalt noch gerne ein kurzes Abschlußgespräch beim HNO-Arzt gehabt, aber das ist einfach nicht zustande gekommen. Ich bin zwei Wochen lang (!) von Pontius zu Pilatus gesprungen, um einen zweiten Termin zu bekommen, aber ich wurde immer wieder mit Ausreden und Ausflüchten abgespeist. Entweder fühlte sich für die Terminvergabe keiner zuständig, oder es wurde versucht, mir weiszumachen, dass jedem Patienten nur EIN Gespräch beim HNO-Arzt zusteht. Durch Zufall bin ich dann dem HNO-Arzt persönlich über den Weg gelaufen und habe ihn darauf angesprochen, ob ich noch einen zweiten Termin bekommen könnte. Der Arzt war völlig außer sich vor Wut und hat mich nach allen Regeln der Kunst zusammengestaucht, dass er keine Zeit für mich habe, und was mir einfiele, ständig nach einem zweiten Termin zu verlangen. Ich stand da wie vom Donner gerührt und war völlig perplex, denn damit hatte ich am allerwenigsten gerechnet.

Kein kurzes Abschlußgespräch beim leitenden HNO-Arzt mehr zu bekommen war ohnehin schon sehr dubios, aber eine regelrechte Frechheit war es, mich deswegen auch noch lautstark anzuschnauzen, zumal ich weder unverschämt noch unfreundlich gewesen bin. Und selbst WENN der HNO-Arzt absolut keine 10 Minuten mehr für einen scheidenden Patienten übrig hatte, so hätte er das auch FREUNDLICH sagen können!

Wozu fährt man denn überhaupt in eine Tinnitus-Fachklinik, wenn die Ärzte dann nicht greifbar sind; das ist doch ein Witz, da hätte ich gleich zu Hause bleiben können!

Ich kann diese Klinik im Bereich Psychosomatik und Tinnitus ebenfalls nicht empfehlen!

  • Alle Kommentare anzeigen

unbedingt empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent, zugewandt, hilfsorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS / Angsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Januar bis März 2017 als Patient in der Habichtswaldklinik. Alles was ich hier an Positivem über diese Klinik gelesen habe kann ich voll und ganz bestätigen. Es läßt sich kaum mit Worten beschreiben, wie unfassbar gut dort Hilfe für die Wünsche, Nöte und Bedürfnisse der Pateient(inn)en gegeben wird. Leider kann man hier in dem Bewertungsschema nur 6 Punkte als Maximalbewertung vergeben; die Klinik mit der Kompetenz und dem Engagement aller Mitarbeiter(innen) dort, hätte mindestens 15 Punkte verdient.

2 Kommentare

Habichtswald-Klinik am 19.04.2018

Sehr geehrte/r "gln2",

wir bedanken uns für Ihre Bewertung und freuen uns sehr über Ihr positives Feedback.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

Ihre Habichtswald-Klinik

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...