Mutter-Vater-Kind-Kurklinik Gut Holmecke

Talkback
Image

Holmecker Weg 50
58675 Hemer-Ihmert
Nordrhein-Westfalen

94 von 124 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

125 Bewertungen

Sortierung
Filter

Empfehlenswerte kleine Klinik in schöner Lage!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter freundlich und professionell
Kontra:
Corona-Einschränkungen
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rücken- und Nackenschmerzen, Kind mit ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette kleine Klinik in wunderschöner Lage im Sauerland. Mitarbeiter freundlich und professionell. Kinderbetreuung echt gut. Gespräche (Einzel und Gruppe) gut. Therapien sehr gut. Essen gut. Corona-Einschränkungen nerven grad, aber so ist es ja überall. Wir sind sehr zufrieden mit unserem Kuraufenthalt gewesen, sowohl ich als auch unsere Kinder!!

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes Personal, leckeres Essen. Schöne Umgebung, tolle Angebote

Besser wie Urlaub

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Basteln, Schwimmbad, Gelände
Kontra:
kleines Bad
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr empfehlenswert!Tolles Personal in allen Bereichen, gern für ein Schwätzchen bereit und im Notfall(Stromausfall)trotzdem ruhig und kompetent..Trotz Corona sehr gute Organisation.In der Betreuung sollte das Schulische besser kontrolliert werden.Sehr schönes großes Klinikgelände. Vielen Dank, das wir dass sein durften!

3 unvergessliche Wochen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (klein aber dafür gemütlich und sehr ruhig)
Pro:
Turnhalle, Schwimmbad , Tiere , Rezeption , Kinderbetreuung
Kontra:
die Schlangen bei der Essensausgabe , aber durch Corona nicht anders machtbar!
Krankheitsbild:
Erschöpfung , Nackenbeschwerden , Trauer,Angstzustände ,Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir durften vom 18.05.-08.06. 3 unvergessliche und erholsame Wochen genießen!

Schon bei der Ankunft wurden wir sehr freundlich empfangen.Die Mitarbeiter waren immer sehr hilfsbereit und super freundlich , aber nicht nur die Mitarbeiter ,auch die Kurteilnehmer waren stets freundlich und hilfsbereit und die meisten hatten immer ein offenes Ohr , so dass man den Alltag mal vergessen konnte und auch offen über seine Schicksale sprechen konnte, was man zu Hause und im Alltag eventuell nicht so kann! Das war echt hilfreich!!!

Die Zimmer sind recht klein aber saugemütlich, so dass wir uns Pudelwohl gefühlt haben. Unser Zimmer war auch super ruhig , man hat abends kaum was gehört .Das Schwimmbad und die Turnhalle waren das Highlight für gross und klein . Das Haus , sowie die Landschaft drumherum mit 2 ganz tollen Spielplätzen ,1 Streichelzoo , der Wald und die ganzen Wanderwege sind einfach traumhaft toll gewesen . Es ist nie langeweile aufgekommen! Und wer das Haus mal nicht verlassen wollte , konnte bei tollem Wetter die mega schöne Sonnenterasse genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Die Verpflegung war abwechslungsreich und reichlich . Mittags gab es immer 2 Gerichte mit Fleisch /Fisch oder Vegetarisch , es war für alle was dabei ! Uns hat es super gut geschmeckt !

Die Betreuung der Kinder war auch super !!!

Es war wirklich eine tolle Zeit und wir kommen auf jeden Fall wieder , am liebsten nächste Woche schon !

Wir haben uns super erholt und so sollte es auch sein !

Vielen lieben Dank nochmal an das ganze Team ohne euch wäre es nicht so schön und erholsam gewesen!

Erholsame Kur

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterkunft, Mitarbeiter, Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 3 wundervolle und erholsame Wochen mit meinem Sohn dort verbringen. Alle Mitarbeiter waren immer freundlich und hilfsbereit. Die Kinderbetreuung war super ????. Das Haus sowie die Landschaft drumherum sind einfach traumhaft schön. Haben uns sehr wohl dort gefühlt und kommen gerne in ein paar Jahren wieder. Anwendungen waren auch super und hilfreich.

3 Wochen Gut Holmecke Mai/Juni 2021

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Konzepte, kompetent weitergeholfen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Therapien mit qualitativen Mitarbeitern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer hilfsbereit, freundlich und ein offenes Ohr. Neben Glückslosen gab es zwischendurch auch Glücjskekse :-))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwimmbad, Psychosoziale Ateilung, Rezeption
Kontra:
Zeit Abstand Mittagessen/Hausaufgabenbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 18. Mai bis zum 8. Juni auf Gut Holmecke und waren die Gruppe "Birnen".

Wir sind sehr freundlich von dem Herrn und den Damen empfangen worden.

Die Mitarbeiter hatten die ganzen 3 Wochen ein offenes Ohr für uns und waren hilfsbereit und freundlich.

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Trotz Corona war das Programm sehr abwechslungsreich und vielseitig.
Wir waren eine tolle Gruppe, in der sich viele nette Gespräche und Erfahrungsaustausche ergeben haben.
Die Einrichtung liegt inmitten herrlicher Natur, wo sich jeden Tag was neues entdecken lässt.
Die Kinderbetreuung unternahm jeden Tag was mit den Kindern, wobei sie sich aussuchen könnten ob drinnen oder draußen.
Das Scheimmbad war total genial.
Rein in die Badesachen und nach unten gehen und zwei Studen schwimmen, verbunden mit 1 Saunagang. Herrlich.
Die Ausritte mit den Pferden und deren Besitzer war eine Wohltat für die Seele und hat sehr gut getan.
Die Coping Grupoe und das Elterntraining waren gute Anregungen zum Umsetzen in den Alltag.
Due Bastelangebote waren sehr schön und entspannend und für jeden was dabei.

Kinoabende für alle Altersstufen.

Und die Fußballspielen nach der Betreuung mit Kindern und Erwachsenen vermissen wir sehr.

Es war eine tolle Zeit.

Ich kann Gut Holmecke nur weiter empfehlen.

Wohlfühloase

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Mutter-Kind Kurklinik, mit vielfältigem Freizeitangebot , in sehr schöner Lage. Die Therapieangebote sind wohlüberlegt und sehr ansprechend.
Es gibt eine gute Kind Betreuung, die erholsame Freiräume für die Mütter schaffen. Das Personal an der Rezeption war immer freundlich und zuvorkommend und auch in Zeiten von Corona um eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung der Anliegen bemüht.
Meine Tochter und ich haben uns sehr wohlgefühlt und würden die Einrichtung jederzeit, sehr gerne, erneut besuchen.

Motivierte Mitarbeiter sorgen für Erholung trotz Corona

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Corona eine schöne Zeit gewesen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stets ein offenes Ohr)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (hatte ich wenig Erfahrung oder Erwartungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (coronabedingt gab es öfters Frust, dennoch Hut ab, all das zu managen!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Bad war winzig, aber sonst alles bestens)
Pro:
Umgebung, Kinderbetreuung, Mitarbeiter
Kontra:
bestimmte Abläufe, Terminvergabe
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Mutter Kind Kur. Ich bin fast 6h mit meinen 2 Mädels (6 und 8) angereist.

Die ersten Tage waren für mich sehr stressig- PCR Test-Zimmerquarantäne bis zum Ergebnis am folgenden Tag.Nach dem Anruf mit negativen CoronaErgebnis (6.30Uhr)sofort los zum Frühstück(7 Uhr),danach die Kids bei der Betreuung abgeben und schon selbst zu den ersten Behandlungen.
Durch die zeitigen Essenszeiten (selbst am WE 7 Uhr Frühstück) und die engen Zeitfenster zum Essen oder Fiebermessen, war ich immer etwas gehetzt. Manchmal gab es auch Einheiten zu Zeiten wo die Betreuung noch geschlossen hatte. Ohne Hilfe anderer Mütter wäre das nicht möglich gewesen. Das tägliche Anstellen an die lange Schlange der Rezeption um sich fürs Schwimmbad, Kegeln oder Turnhalle anzumelden war nervig. Die Kinder mussten ja mit warten, nicht selten war ich dann nach 45min Warterei dran und alles war schon ausgebucht. Das macht Frust.

Ich verstehe, dass es durch Corona echt schwer ist, alle zufrieden zu stellen, aber sicher kann man da irgendeine gerechtere Lösung finden. Es gibt eben auch hier Leute, die sich gern vordrängeln oder gleich ganze Gruppen anmelden, wenn sie dann endlich dran sind. Als fairer Mitmensch, der sich eigentlich erholen wollte und dazu auch nicht seine 2 kleinen Kinder eine Stunde allein lassen kann nur um sich eine Freizeitaktivität zu ergattern, hat man dann leider das Nachsehen.

Nach über einer Woche konnte ich dann darüber hinwegsehen und ich begann mich zu erholen.

Trotzdem: meine Kinder liebten die Betreuung, die Erzieher gaben sich mega Mühe, es gab etliche tolle Freizeitaktivitäten (Kino, Basteln, Waldspaziergang, Reiten...) und die Umgebung ist sehr erholsam. Die Mitarbeiter der Rezeption, die Ärzte, das Personal alles waren sehr hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr. Die Kinder liebten auch die 2 Spielplätze, das Essen war lecker und es wurden viele Tränen beim Abschied vergossen.

Wir haben uns im Großen und Ganzen wohlgefühlt.

Nicht empfehlenswert für Kleinkinder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
U3 Kinder / Angebote
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Für u4 Kinder nicht geeignet, keine Zusatzangebote für Kleinkinder (bsp Turnen) , dies muss von den Eltern selbst organisiert werden, mal eine geführte Spielstunde oder ähnliches mit Elternteil wird nicht angeboten.
Bastel und Filmangebote für ältere Kinder sind viele vorhanden.
Essen ist echt wenig Abwechslung drin, Jeden Tag gibt es Äpfel/Bananen und/oder Mandarinen, irgendwie nach 3 Wochen zum abgewöhnen, mehr Abwechslung beim Abendessen wäre auch schön gewesen aber naja es war okay.. Essen Mittags war echt gut, aber die Lautstärke ist einfach Katastrophe, es ist wirklich extrem Laut im Speisesaal, freie Plätze dürfen nicht genutzt werden um die Lautstärke zu entzerren(man bekommt feste Sitzplätze)
Der Größte der Teil Angestellten sind super Freundlich,ein Teil des Küchenteams eher nicht, Die Rezeption super nett?? und der Techniker Dirk, Familie Schubert, Kinderbetreuung wirklich alle sehr nett.
Betreuung haben wir als sehr emphatisch empfunden.
Schön sind die Wanderwege, und Waldwege, Man kommt dort definitiv zur Ruhe.
Therapie war okay, sehr wenig Angebote, was oft auf Personalmangel zurückzuführen ist .
Zimmer ist klein aber man gewöhnt sich dran. Geht aufjeden Fall für 3 Wochen.

Der Abreise- Tag ist einfach nur eine Zumutung, von 7 -8 Uhr Frühstücken, also um 6 Uhr aufstehen und Kinder wach machen, um 8 Uhr muss man dann das Zimmer verlassen haben, anschließend noch zur Rezeption Brief holen, zwischen durch das Kind bespassen und noch restlichen Sachen noch zum Auto tragen, vorher abreisen darf man ab 0:01 Uhr, vorher laut Gut Holmecke ist das ein Kurabbruch (auch wenn man 2 Tage vor der Abreise keinerlei Therapie mehr hat und die Krankenkasse sagt wenn die Therapie beendet ist dann ist auch die Kur beendet) es geht lediglich darum das man den letzten Tag / den Abreise Tag noch das volle Geld bekommt, obwohl man um 8 Uhr das Zimmer zu verlassen hat und ab Mittag neue Gäste kommen

Quasi ist dieser Abreise Tag einfach nur voller Stress und nichts mehr mit Ruhe und Erholung

Fazit:
Wir werden nicht mehr auf Gut Holmecke kommen, die Kur war für uns aufgrund der Abwechslung (mal wieder schwimmen und was anderes sehen) der Kopinggruppe, und die Gespräche mit anderen Teilnehmer, trotzdem zu 60% Erholsam.

Erholung trotz Corona

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer eher hellhörig und keine Wasserkocher etc. auf dem Zimmer)
Pro:
das gesamte Personal
Kontra:
durch Corona bedingt weniger Betreuung
Krankheitsbild:
Burnout und Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2021 mit 3 Kindern in Gut Holmecke (11, 10 und 10) und wir hatten trotz Corona eine tolle Zeit mit vielen Angeboten wie Schwimmen, Sauna, Kegeln, Reiten, Rodeln und Bastelangeboten, Kino... es war schön, all diese mal wieder unternehmen zu können!
Leider blieb auch hier Corona nicht fern und daher konnte die Kinderbetreuung nur begrenzt angeboten werden, wenn Kurse etc. stattfanden, war immer eine Betreuung möglich. So habe ich viel mit meinen Kindern unternommen, auch wenn ich gerne noch mehr Ruhe für mich gehabt hätte. Aber alles in allem war es eine gute Kur, das Essen hat sich zwar wiederholt, war aber gut und lecker und vor allem war das gesamte Personal total nett und immer hilfsbereit!!! Ein dickes Lob!

Danke für alles!

Eine super Mutter-Kind-Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (die Zimmer im HH sind sehr hellhörig)
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren bis zum 16.02.2021 Wochen zur Kur und was soll ich sagen? Es war toll.

Wo soll ich anfangen?
Die Mitarbeiter waren, bis auf 1-2 Ausnahmen (die waren verschmerzbar), wunderbar. Alle super freundlich und hilfsbereit, vom 1. bis zum letzten Tag. Da konnte man sich nur wohlfühlen. Besonderen Dank geht an Herrn und Frau S., die uns zweimal auf den Pferden begleitet haben und vor allem Frau S.für die zauberhafte Waldwanderung. Ich hoffe, sie behält sich ihre Phantasie und die Liebe zu den Tieren. Ich hätte sie, samt Eldorado am liebsten mitgenommen.

Auch die Anwendungen waren gut und vor allem die Zeit für mich, die Gespräche mit den Muttis rundherum und die tolle Natur.

Das Essen empfand ich leider als nicht so toll. Es war sehr einseitig, von gesunder Ernährung weit entfernt, abends nur Tomaten und Gurken und dies nicht einmal ausreichend. Warum nicht mal Möhren, Kohlrabi oder Sellerie anbieten? Gerade Frühstück und Abendessen war immer das Gleiche, das Rührei meist nicht geniesbar, hier wäre dringend Handlungsbedarf.

Auch, dass Porutscher und Schlitten von den Kurgästen für den gesamten Aufenthalt ausleihbar waren, war leider unpraktisch. So hatten Familien wie wir das Nachsehen, da kein Porutscher mehr verfügbar war. Vielleicht auch, wie bei Spielen, Bällen, Badminton nur für 1-2 Tage ausleihen, damit alle Familien mal die Chance haben. Gerade wenn, von 3 Wochen Kur, nur 1 Woche Schnee da ist.

Ansonsten kann ich Gut Holmecke mit gutem Gewissen empfehlen.

Sehr erholsame Kur

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, tolle Aktivitäten, kompetente Beratung, Hygiene Konzept
Kontra:
Negative, nörgelnde Kurgäste
Krankheitsbild:
Burnout, Trauma, ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

DANKE!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles nutzen zu können
Kontra:
Neg. Mitpatienten
Krankheitsbild:
Psychische Anspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

ich war im Januar, mit meinen Kindern (9+11 Jahren und Therapiekinder), als Patientin auf Gut Holmecke.
Das wir zu Corona Bedingungen fahren durften war ein tolles Erlebnis.

Die Mitarbeiter haben uns in Empfang genommen und wir wurden auf das Zimmer begleitet.
Der weitere Ablauf mit dem Abstrich auf dem Zimmer und dem folgenden Abendessen war hervorragend.Getränke und Obst standen bereit.
Die verbleibende Zeit,bis zum neg. Ergebnis Anruf,verging bei uns schnell.

Man erhält eine Infomappe und weitere Informationen befinden sich auf dem Zimmer.

Der Tag nach der Quarantäne wirkte unsicher und planlos.
Wobei man jederzeit jeden Mitarbeiter oder andere Patienten etwas fragen konnte.

Da es Kohorte gab,war es mit Sporthallen oder Schwimm und Essens Zeiten verschieden markiert.
Die Gruppenaktivitäten innerhalb der Kohorte war bei mit sehr hoch.
Man hat sich zu vielen geplanten (walken, Aqua Fit,.. und Gymnastik) Anwendungen getroffen.
Private Treffen, wie im Wald spazieren gehen oder freies spielen mit den Kindern oder rodeln wurden organisiert.

Die von der Kur angebotenen Freizeitaktivitäten (Wellness, Kreatives, Filmabende) wurden gerne und schnell gebucht.

Die Abende wurden in den Aufenthaltsräumen gerne als intensiver Ausstauzeitraum genutzt.

Ich war begeistert,überhaupt so viel machen zu können!

Die Therapiegespräche und Interaktionen haben mir sehr geholfen.

Meine Kinder und ich sind aber auch sehr offen und mit Zielen in die Kur gefahren.

Danke an das Team von Gut Holmecke!

Ihr anderen solltet dankbar sein unter CORONA Bedingungen fahren zu können!

Eine erholsame Zeit in einer tollen Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Therapieangebot
Kontra:
Silberfische
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem fünfjährigen Sohn im Januar 2021 auf Gut Holmecke und wir haben uns sehr wohl gefühlt!
Aufgrund der Corona-Pandemie hatte ich im Vorfeld Bedenken wie es wohl wird und ob ich zur Ruhe kommen kann. Diese Bedenken haben sich überhaupt nicht bestätigt.
Ganz im Gegenteil, die Kurklinik hat ein tollen Coronakonzept, so das einem als Patient alles ermöglicht wird, man sich sicher fühlt und wir uns in unserer Kohorte „frei bewegen“ konnten. Das war möglich, weil sowohl alle Mitarbeiter und auch alle PatientInnen unserer „Apfel-Kohorte“ sich an die Hygieneregeln gehalten haben!
In diesen drei Wochen konnte ich endlich mal wieder abschalten. Mein Sohn war gut in der Kita betreut, ich habe vielseitige Anwendungen und Therapien wahrnehmen können, in unserer Freizeit gab es viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen! Schwimmbad, Turnhalle, Kegelbahn, Spazieren gehen in einer wundervollen Umgebung...... all das war möglich, weil sich die Klinik Gedanken gemacht hat was für Maßnahmen es braucht, um das Alles möglich zu machen.
Vielen Dank dafür, einfach toll!
Es hat so gut getan dem Alltag zu entfliehen und nach so langen Coronaeinschränkungen eine Zeit lang mit vielen netten Menschen zu verbringen!

Die Anwendungen und Therapien haben mir sehr gut getan! Sowohl Einzeltermine als auch die Gruppentermine haben mir geholfen und gezeigt wo ich stehe und was ich in meinem Alltag zu Hause verändern sollte, damit es mir besser geht. Ich nehme sehr viel von Gut Holmecke mit nach Hause und hoffe das ich dieses positive Gefühl und viele positive Gedanken noch lange beibehalten werde und mit dieser neuen Energie eine Veränderung für mich und meine Familie bewirken kann!
Egal aus welchem Bereich, alle Mitarbeiter hatten immer ein offenes Ohr und waren da, wenn man Fragen hatte oder Hilfe brauchte!
Ich möchte einfach DANKE sagen und sehne mich grade auf den Berg zurück!

Wir fanden es spitze

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Lage, Coronakonzept
Kontra:
Silberfische
Krankheitsbild:
Tode des Vaters und Partner, Erschöpfung, Trauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern 13,11 und 8 Jahren über Weihnachten und Silvester auf Gut Holmecke und haben eine Woche verlängert, waren also vier Wochen dort.
Wir waren alle vier so sehr zufrieden und haben uns von der ersten Minute an total wohlgefühlt.
Die Lage ist einzigartig, sehr abgelegen und von Natur pur umgeben. Man kann Stunden spazieren gehen, walken oder laufen.. ich hatte mein Gravelbike mit und auch das kam viel zum Einsatz.
Wir waren im Haupthaus untergebracht in zwei Zimmern mit Verbindungsür. Die Zimmer waren klein, jeweils mit Bad, dieses war wirklich mini und alt, aber alles sauber und gepflegt. Auch wir hatten Silberfische, da waren alle bemüht , wegzubekommen waren sie leider nicht.
Alle drei Kinder sind super gerne in die Betreuung gegangen. die Betreuung an sich war richtig gut, es wurde viel geboten.
Meine Anwendungen waren gut und vielseitig.
Das gesamte Personal war freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Durch das wirklich gute ausgearbeitete Coronakonzept haben wir uns auch sicher gefühlt.
Das Essen war immer ausreichend und lecker.
Ich denke bei einer Kur kommen viele Dinge zusammen, bei uns hat es einfach gepasst. Gemotzt wird viel und geht auch schnell, ich kann nichts negatives sagen. Gerade in dieser besonderen Zeit hat es so sau gut getan und das liegt zu einem großen Teil an dem Personal. Danke!
Meine Kinder haben auch ein Alter wo sie selbständig sind und ich dadurch viel Zeit für mich hatte.
Mit kleinen Kindern könnte ich mir es nicht gut vorstellen, was keinesfalls mit der Klinik oder den Menschen dort zu tun hat sondern mit der Lage. Es ist alles sehr hügelig und uneben.
Also wir fanden es einfach spitze und denken gerne daran.

Gute Atmosphäre für Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem 5-jährigen Sohn während des Lockdowns auf Gut Holmecke, und wir haben beide sehr profitiert. Sicher gab es anfangs Momente, die weniger gelungen waren (Covid 19-Abstrich bei Kindern oder die Kinderbetreuung ohne Eingewöhnung, während ich schon direkt Termine hatte). Doch davon abgesehen war es eine wunderbare Zeit, in der ich viele großartige Menschen kennenlernen und nach und nach entspannen durfte. Das Personal war sehr zuvorkommend und hat Vieles möglich gemacht. Die Angebote waren trotz Corona-Einschränkungen eine Wohltat - für Eltern und Kinder. Und die Umgebung, das gastfreundliche Haus inmitten der winterlichen Natur tat seinen Rest. Ein herzliches Dankeschön!!

1 Kommentar

DasGlückderErde am 11.02.2021

Was für ein schönes Feedback, herzlichen Dank! Sonnige Grüße nach Hause.

Erholsam!

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Gibst nix
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind als Familie in der Winterkur hier gewesen, während Deutschland im 2. Corona Lovkdown war, kannten wirbuns in der Oase Gut Holmecke erholen. Sicher gibt es sonst noch mehr Möglichkeiten als zu Coronazeiten. Aber uns hat es sehr gut gefallen und die Kinder waren sehr gerne in der Betreuung. Danke!

1 Kommentar

DasGlückderErde am 11.02.2021

Vielen Dank für Ihr Feedback! Schön, dass Sie bei uns waren. Sonnige Grüße nach Hause.

für Eltern mit Kindern mit ADS ADHS oder Hochsensibilität DIE KLINIK

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchweg alles!
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Mutter: hohe Belastung Kind: Hochsensibel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 4 jähriger Sohn und ich waren von November bis Mitte Dezember 2020 in der Klinik. Die Coronabedingten Abläufe waren also schon bestens eingespielt und durch das super Konzept hatte man zwar "Einschränkungen" da man sich zb für das Schwimmen anmelden musste an den Tagen wo man an der Reihe war, doch hatte man dadurch das Becken oft für sich allein oder mit noch 2 Familien aus dem Kohort zusammen. Ich habe das überhaupt nicht als Einschränkung gesehen sondern eher als Geschenk, da mein Sohn hochsensibel ist und wir die Zeit allein bei solchen Aktivitäten sehr genossen haben und er auch als schöne Pause von vielen Eindrücken erlebt hat.
Die Angebote waren nämlich trotz Corona zahlreich: Schwimmhalle, Kegelbahn, Kicker, geführte Freizeitangebote (basteln, Filmvorführungen, Sauna Abende für die Erwachsenen, geführte Wanderungen...), therapeutisches Reiten, Turnhalle, Ruhe Raum, Instrumente die man benutzen durfte... dann kommen noch die ganzen Möglichkeiten draußen dazu: überall rund um die Klinik Wald (Spaziergänge, Joggen, Walken, Tipis mit den Kindern bauen, Dinge entdecken...), 2 große Spielplätze direkt in der Nähe.
Beim Personal weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll zu loben, denn es war wirklich so, dass selbst die Hausmeister die einen am wenigsten kannten sehr freundlich zu einem waren, immer gut gelaunt und immer hilfsbereit.
Mir und meinem Sohn hat die Kindergartenbetreuung gut gefallen, denn das Personal für die 3-6 jährigen hat eine gute Fachkompetenz. Zudem wurde sehr viel Zeit an der frischen Luft (Innenhof, Wald, Pferde besuchen) verbracht.
Und zuletzt das was mich am meisten weiter gebracht hat: eine super Kraft aus der psychosozialen Abteilung, die mir persönlich super helfen konnte und v.a. mit der h
Hochsensibilität meines Sohnes. Solche gut umzusetzenden Tipps die super funktionieren konnte mir bisher noch niemand geben.

1 Kommentar

DasGlückderErde am 05.01.2021

Ganz herzlichen Dank für diese Worte und Ihre Zeit, die Sie sich genommen haben, um Ihre positiven Eindrücke zu teilen!
Ihre Wertschätzung tut gut. Nur wenige Kurgäste bemerken, wie viel es auch uns an Kraft kostet, v.a. in der Corona-Zeit eine erholsame Kur zu gestalten. Alles Gute für Sie und Ihren Sohn & Grüße nach Hause.

Jederzeit wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bornout, Schlaflosigkeit, Infektionsanfälligkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren mitten in der 2. Welle von Corona zur Mutter-Kind-Kur in Hemer. Bereits vor Beginn wurden wir bestens informiert und wussten, dass bei Ankunft eine Zimmerquarantäne nach dem kostenlosen PCR-Test stattfindet. Ausreichend Masken für Mutter und Kind mitzubringen sind. Die Ankunft verlief gestaffelt und völlig geplant. Super Ablauf!
Nach dem negativem Test konnten wir Tags darauf zum Frühstück. Auch hier lief alles gut organisiert ab. Es gab an und ab mal etwas längere Wartezeiten und trotzdem waren alle Küchenmitarbeiter freundlich und aufmerksam. Wir erlebten 4 schöne entspannte Wochen. Mutter und Kind fühlten sich gut aufgehoben.
Allen Mitarbeitern gebührt ein riesiges Lob, angefangen bei den Reinigungskräften, Küchenmitarbeitern, Basteldamen, Therapeuten, Rezeptionsmitarbeitern, Erziehern und Ärzten.
Dankeschön. Unsere Kur ist nun 4 Wochen her und wir zerren noch immer von dem Erlernten!!!

Wir kommen auf jeden Fall wieder!

1 Kommentar

DasGlückderErde am 05.01.2021

Es ist so wundervoll solch ein Feedback zu bekommen! Wir freuen uns, dass es Ihnen trotz der durch Corona notwendigen Maßnahmen gefallen hat. Alles Gute für das Neue Jahr und ganz herzliche Grüße nach Hause.

erholsame Kur mitten in der Natur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unterbringung, Kinderbetreuung, Schwimmbad, tolle Ungebung
Kontra:
nix ;)
Krankheitsbild:
Belastungsstörung, Kopfschmerzen, Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Kinder (7 und 11) und ich waren im Oktober/November auf Gut Holmecke.
Mitten in der 2. Welle der Pandemie war alles sehr gut organisiert! Die Klinik hat am Anreisetag und auch bei auftretenden Symptomen während der Kur kostenfreie PCR-Tests durchgeführt. Das gab einem ein sichereres Gefühl!
Besonders gut getan hat der Austausch untereinander und auch mit den Psychologen/Psychotherapeuten.
Wir haben auch am ADHS-Training und am Eltern-Kind-Training teilgenommen und viele neue Erfahrungen gemacht/viel gelernt!
Die Kinder waren sehr gerne in der Betreuung (und das will etwas heißen), sie waren viel draußen, konnten aber auch basteln oder Gesellschaftsspiele spielen-es gab immer verschiedene Interessengemeinschaften zur Auswahl. Toll und allseits beliebt war auch der Therapiehund.
Die Freizeitangebote am Nachmittag haben wir kaum genutzt. Dafür waren wir oft in der Schwimmhalle/Sauna und in der Turnhalle oder Kegeln. Es gab sogar die Möglichkeit verschiedene Schwimmabzeichen (z.B. Seepferdchen) abzulegen.
Die Umgebung mit zahlreichen Höhlen, Seen und dem Sauerlandpark konnten wir aufgrund der Pandemie nicht erkunden. Aber die Natur rund um Gut Holmecke war im Herbst wunderschön (viel bunter Laubwald), der Spielplatz ist toll und im Wald kann man Tipis bauen.
Die Unterkunft im recht neu renovierten Appartmenthaus war klein, aber gemütlich und für 3 Personen völlig ausreichend. Außerdem gibt es noch einen größeren Aufenthaltsraum im Gebäude.
Das Essen war gut und es gab immer genug Auswahl. Durch die Aufteilung in 2 „Essensschichten“ muss man sich allerdings etwas beeilen. Die Mütter mit kleinen Kindern, die für diese das Essen holen mussten, kamen dadurch manchmal selbst kaum zum Essen.
Wir jedenfalls hatten wunderbare, entspannte 3 Wochen abseits vom Corona-Trubel. Vielen Dank an das Team der Klinik, das unter diesen besonderen Umständen wirklich gute Arbeit leistet!!!

1 Kommentar

DasGlückderErde am 05.01.2021

Ganz herzlichen Dank für Ihr ausführliches Feedback! Großartig, dass Sie so von Ihrer Kur auf Gut Holmecke profitiert haben. Wir senden Grüße und beste Wünsche für ein "wunder"volles Neues Jahr nach Hause.

Einer der schönsten Erfahrungen in meinem Leben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle waren sehr freundlich und bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung,, innere Leere ..schlaflosigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu cori81 noch die Fragezeichen sollten eigentlich lachende Gesichter sein...nur zum verstehen...ging wohl nicht..

Einer der schönsten Erfahrungen in meinem Leben

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle waren sehr freundlich und bemüht
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung,, innere Leere ..schlaflosigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

DasGlückderErde am 05.01.2021

Gibt es ein schöneres Kompliment, als an einer der schönsten Lebenserfahrungen beteiligt zu sein? Hier unsere Smileys :-) :-) :-) Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir wünschen ein wundervolles Neues Jahr!

Sehr schöne Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Natur, Ruhe und die Tiere
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress, Depression
Erfahrungsbericht:

Wir (ich mit 2 Kindergartenkindern) waren im Herbst 2020 zur Kur in Hemer und alles in allem sehr zufrieden.

Netter Empfang, gutes Corona-Konzept, schöne große Zimmer.
Besonders schön waren die Natur und die Ruhe.
Was uns als Familie besonders gut tat, waren Reiten und Schwimmbad; für mich: die tollen Massagen, die Entspannungsbäder, das Walken, der Wellness-Abend, die Zeit zum Nachdenken, die nette (Tisch-)Gemeinschaft und die Kinderbetreuung.

Die MitarbeiterInnen der Rezeption waren immer nett und bemüht.
Die Erzieherinnen der Kinderbetreuung waren auch sehr nett und sind auf Besonderheiten eingegangen.

Die medizinische Betreuung fand ich sehr mangelhaft. Da empfiehlt es sich, keine großen Erwartungen zu haben und ganz klar zu sagen, was man braucht.
Die psychosozialen Gruppen und Beratungen waren für mich weniger hilfreich, da ich vieles beruflich bedingt schon wusste, da war für mich wenig Neues dabei.
Physiotherapie: super nett und wunderbare Massagen.

Aufgrund des Alters meiner Kinder haben wir wenige Freizeitangebote genutzt und waren eher auf den Spielplätzen oder Ziegen streicheln. Allerdings waren die Angebote sehr teuer. Es wäre schön, wenn es auch (günstigere) Angebote wie Drachen basteln, Kastanienmännchen bauen o.ä. für Kleinere gäbe.

Das Essen fand ich super, vor allem das Mittagessen. Es gab immer vegetarische Varianten.

Vielen Dank an alle MitarbeiterInnen! Ich würde die Einrichtung auf jeden Fall weiterempfehlen.

1 Kommentar

DasGlückderErde am 05.01.2021

Vielen Dank für Ihr wertschätzendes, ehrliches und trotzdem sehr positives Feedback! Wir freuen uns, dass Ihre Kur erfolgreich war. Herzliche Grüße und die besten Wünsche für das Neue Jahr nach Hause.

Zumutung!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die tolle Gemeinschaft der Grashüpfer-Gruppe!
Kontra:
Die Oberflächlichkeit mancher Ärzte
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Stress, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 3 Jungs im 07/2020 auf Gut Holmecke. Da es für die großen Kinder wenige Angebote gab u. im gesammten Haus nur im EG. Aufenthaltsraum wlan gab, hielten sich die Kinder bei Regenwetter dort auf. Dann kann man sich ja vorstellen, was dort teilweise ablief.
Der Große 13 Jahre, war als Therapie-Kind mit u. hat sich wie die anderen Kinder 1-2 mal daneben benommen (Teenager halt). Er war ja mit ein Grund für die Kur! Aber man sollte nicht meinen, das man mir Hilfe oder ähnliches angeboten hätte, wie man dem Kind helfen könnte. NEIN, stattdessen wollte man das Problem abschieben u. ihn des Hauses verweisen.

Viele der Anwesenden waren mit den Umständen/Zuständen der Klinik eh unzufrieden, angefangen mit den Silberfischen im Badezimmer, Ungeziefer in den Schlafräumen, das monotone Essen, wenige Angebote für Kinder u. wenn mit extra Kosten verbunden, bemühtes jedoch genervtes Personal (Außnahme Rezeption, Fr.Schiefer/Physio, Fr.Schäfer/Psycho, Fam. Schubert), nicht ausreichende u. spezifische Anwendungen, nicht angekündigte Großbaustelle, 5.00 Uhr morgens Lärm durch Küche u. Lieferanten, die Ärzte??? (kein Kommentar), zu kleine Zimmer, Anwendungen teilw. zeitl. zu eng geplant, Kinder zum Mittagessen von der Betreuung abholen u. wieder bringen...
Jedenfalls löste meine Situation so eine Unmut u. Misstimmung unter allen Kurteilnehmern aus. Menschen die ich gerade mal 1 Woche kannte, standen geschlossen hinter mir. >ein tolles Gefühl< So eine Reaktion hat die Kurleitung wahrscheinlich nicht erwartet. Die wollten einfach nur ihre Ruhe haben u. teilten mir mit, das mein Sohn bleiben dürfe, allerdings mit strengen Auflagen! Ich musste mir nach der Kur erst mal Urlaub nehmen, um mich von dem ganzen STRESS zu erholen!!! Traurig aber wahr!

Das einzig erholsame an dieser Kur waren die lieben netten Mütter und Väter die ich kennengelernt habe.
Ich DANKE euch :)
Die Idylle ist nur auf dem Flyer! Hier bekommt ihr nicht die erhoffte Hilfe. Es ist die Reise nicht wert!!!

1 Kommentar

DasGlückderErde am 01.08.2020

Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen wie schon Picasso sagte. Sehr geehrte Rezensentin, dass Sie Ihre Erholung als geschmälert empfinden tut uns sehr leid. Die Situation ist für Sie sicher nicht einfach gewesen. Trotzdem haben Sie Ihre Kur zu Ende gemacht, Kompliment! Wir verstehen, dass diese Konflikte alle Ihre Erinnerungen beeinflusst haben. Die körperliche und psychische Unversehrtheit der uns anvertrauten Kinder ist oberstes Ziel. Wenn es darum geht, sich öfters wiederholende Konflikte unter den Kindern zu unterbinden, ist es eine Herausforderung, eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu finden. Denn auch die andere Seite – die betroffenen Kinder und ihre Mütter – wollten gehört werden. Schade, dass Sie weitere Gesprächsangebote nicht mehr wahrnehmen wollten. Wir möchten Sie ermutigen, für Ihr Kind da zu sein und die Zeichen ernst zu nehmen. Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute! Ihr Team von Gut Holmecke

Es war eine schöne Zeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapien haben nicht viel gebracht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung
Kontra:
Schwimmbad viel zu kalt
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenschmerzen , Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem zwei Töchtern (8 und 1) vergangenen Juni auf Gut Holmecke. Das Anwesen und die Zimmer sind sehr ordentlich und gepflegt, die Zimmer im Haupthaus sind nicht ganz so schön geschnitten wie die modernen Zimmer in den Nachbargebäuden, aber durchaus akzeptabel.
Der Speisesaal ist zu den Essenszeiten logischerweise chronisch voll und laut ,aber das bleibt bei so vielen Eltern und Kindern nunmal nicht aus. Das Mittagessen war immer sehr abwechslungsreich, aber das Frühstück sowie auch das Abendbuffet wird nach drei Wochen doch sehr langweilig.Es wird aber alles angeboten was man braucht. Es ist nunmal kein Vier Sterne Hotel.
Die Therapien ( wieso man ja eigentlich in eine solche Kur fährt) waren ein angenehmer Zeitvertreib,aber viele davon haben mir persönlich nichts gebracht, obwohl das Personal stehts bemüht war. An dieser Stelle ein großes Lob und Liebe Grüße an Justina. Nun kommen wir zu der Kinderbetreuung. Bei der ganz kleinen hatte ich wirklich meine Bedenken und ein schlechtes Gewissen sie so oft und so lange abgeben zu müssen, aber nach dem ich die Erzieherinnen bei den " Marienkäfern" kennenlernen durfte, haben meine Tochter und ich recht schnell Vertrauen gefunden. Es ging die ganzen drei Wochen gut und sie hat sich dort sichtlich wohl gefühlt. Auch bei der großen, die altersbedingt in den "Regenbogentreff" gegangen ist, ist auch sehr gerne gegangen und hat schnell Freundschaften geschlossen. Aber bei allem positiven, bin ich sehr froh bei gutem Wetter dagewesen zu sein, wenn wir drei Wochen schlechtes Wetter gehabt hätten, wären die drei Wochen vermutlich sehr sehr lang geworden. Viele Freizeitaktivitäten ausserhalb der Kibderbetreungszeiten gibt es nämlich leider weder für Eltern noch für die Kinder, das einzige war das Schwimmbad, aber das war leider vieeeeel zu kalt um dort angenehm zu planschen. Da ist definitiv noch Luft nach oben. Aber im großen und ganzen hatten meine zwei Mädels und ich eine tolle Auszeit vom putzen,kochen, Verpflichtungen und durften zudem noch viele tolle Menschen kennenlernen.

Ruhe, Kraft und innerer Frieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter waren zu jeder Zeit und überall ansprechbar und super freundlich!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere drei Wochen Mutter-Kind Kur (mit zwei Wochen Besuch vom Papa) sind nun leider schon rum. Wir sind voller Vorfreude und Erwartungen Richtung Hemer gestartet und all unsere Erwartungen wurden tatsächlich übertroffen. Wir haben ein wunderbares und super freundliches Team angetroffen. Die Natur und Ruhe und vor allem der Raum der Stille haben uns viel Kraft und Inspiration für unseren weiteren Alltag gegeben. Ein ganz großes Dankeschön geht an die zwei lieben Menschen die sich auf dem Hof um die Tiere kümmern, sie haben sich sehr viel Zeit genommen und uns das Gefühl gegeben einfach Willkommen zu sein. Von der Sauberkeit über die Küche bis hin zu den vielen verschiedenen Anwendungen (Aqua-Fit, Yoga, Gesprächsgruppen, ärztliche Betreuung,...) war für uns alles stimmig. Nicht zu vergessen ist natürlich auch die Kinderbetreuung der Kleinsten (unsere Tochter ist 1,9 Jahre). Unsere Kleine hat sich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt und wir hatten sofort das Gefühl sie in gute Hände zu geben. Ohne diese wunderbare Betreuung wäre die Kur so nicht möglich gewesen - vielen Dank!
Wir haben viele positive Eindrücke mitgenommen und sind erholt und zufrieden zu Hause angekommen.
Jeder hat seinen Kur-Erfolg ein großes Stück weit selbst in der Hand. Also genießt und nehmt mit was geht! :-)

Wunderbarer Ort, um zur Ruhe zu kommen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dass mein Kind versorgt war und ich zu mir selbst kommen konnte
Kontra:
In den umliegenden Wäldern, die sehr zum Wandern einladen, sind leider keine Hinweisschilder, so dass man sich sehr leicht verlaufen kann. Das müsste unbedingt geändert werden.
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Kind (12 Jahre)von Mitte Juni bis Anfang Juli zu Gast auf Gut Holmecke. Von der Univita wurde die Kur bestens vorbereitet. Die Klinik mit dem weiträumigen Außengelände gefiel uns sehr gut.
Wir hatten schönes Zimmer mit geräumigem Bad. Es lag zwar zur sonnenabgewandten Seite, dafür haben wir die Kühle bei den extrem hohen Außentemperaturen genossen.
Die Reinigungskräfte haben stets ihr Bestes getan, so dass wir uns wirklich sehr wohl gefühlt haben.
Das Essen war superlecker und das Küchenpersonal war stets sehr freundlich.
Durch die Tischgemeinschaft mit anderen Gästen haben wir gute Kontakte geknüpft, die auch für die Freizeitgestaltung wertvoll waren.
Ich habe alle körperlichen Programmpunkte (Walken, Aquafit, Physiotherapie, Wirbelsäulengymnastik, Beckenbodengymnastik) als wohltuend empfunden.
In den ADHS- und Ernährungsvorträgen sind wichtige Infos gebracht worden.
Die Betreuungszeiten für mein Kind waren für mich sehr hilfreich, um selbst zur Ruhe zu kommen. Die Mitarbeiter haben das Betreuungsprogramm abwechslungsreich gestaltet. Trotzdem ist mein Kind nicht immer gern dort hingegangen.
Genial fand mein Kind das Reiten. Die Familie Schubert ist mit viel Umsicht auf unterschiedliche Kinder eingegangen.
Einmal gab es ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken. Das war für die Kinder der Hit.
Prima ist natürlich auch das Schwimmbad, das besonders gegen Abend von den Kindern gern genutzt wurde.
Alles in allem habe ich mich gut erholt und auch qualitativ wertvolle Zeiten mit meinem Kind verbracht.
Ich hoffe, dass noch viele Gäste dieses wunderbare Haus und die schönen Außenbereiche genießen können.

Schöne und erholsame Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung, Gesprächsgruppen
Kontra:
Leider keine Massage zusätzlich zu buchen, wegen Personalengpass
Krankheitsbild:
Rücken und Kopfschmerzen, Alleinerziehend , Stresssymptomatik durch Ex Partner
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erwartungen erfüllt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage und Umgebung, Physiotherapie, Gesprächskreise
Kontra:
Essen, Kinderbetreung für ältere Kinder
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Vater mit meinem Sohn (11 J.) im April 2019 auf Gut Holmecke.

Die Anlage ist ein Traum. Ruhe und Natur pur, viel Wald und Wiesen, gute Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung.

Das gewinnbringendste an der Kur waren die Gesprächskreise sowie der Austausch mit den anderen Müttern und Vätern. Es gab viele Impulse zu Erziehungsthemen, Gesundheit, Zeitmanagement sowie Selbstwahrnehmung.

Des Weiteren war ich sher zufrieden mit der Physiotherapie. Sowohl die Wirbelsäulengymnastik, Walking, Aquagymnastik als auch die Massagen sowie die persönliche Beratung haben mir sehr gut vor Augen geführt, woher meine Rückenschmerzen kommen und wie relativ einfach diese sich vermeiden lassen.

Trotzdem lebt die Kur aus meiner Sicht auch von den Teilnehmern. Der Austausch mit anderen Müttern und Vätern und die gemeinsamen Unternehmungen waren sehr gewinnbringend auch für meine Selbstreflektierung.

Es gab auch während meiner Zeit Magen-und Darm Fälle, aber das ist wohl auch nicht ganz vermeidbar. Ich schließe mich den vorherigen Bewertungen über das Essen an. Morgends und abends immer dasselbe Angebot. Mittags schmackhaft, aber leider sehr kohlenhydratelastig. Mein Sohn war in der AktiWicht Ernährungsgruppe und hat gelernt, sich genau gegenteilig zu ernähren, musste aber trotzdem die Kohlenhydrate essen. Die Zimmer fand ich ansprechend. Silberfische habe ich keine gesehen.

Die Kinderbetreuung für die älteren Kinder ist ausbaufähig. Da aber die ganze Zeit gutes Wetter war (von Schnee bis 25 Grad hatten wir alles) konnten sich die Kinder wunderbar alleine draußen oder in dem Schwimmbad/Turnhalle/Spielzimmer etc beschäftigen.

Das Personal war freundlich und hilfebereit. Die Umstellung auf wöchentliche Anreise seit Ende März ist allerdings noch nicht abgeschlossen. Da gab es noch die eine oder andere oranisatorische Panne.

Katastrophe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Tiere
Kontra:
Lärm
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir konnten viel mit nach Hause nehmen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider gab es eine Baustelle, der Lärm war teilweise schon eine Belästigung)
Pro:
ADHS Programm
Kontra:
Hausaufgabenbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöfpung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine Familienkur auf Gut Holmecke mit unseren zwei besonderen Kindern und konnten alle sehr davon profitieren.
Unser großer Sohn hat Autismus und der kleine ADHS.
Wir hatten ein sehr ruhiges Zimmer und einen abgesonderten Platz im Speisesaal erhalten, was für unseren großen Sohn wichtig war.
Die Küche ging sehr gut auf die Glutenunverträglichkeit unseres Kindes ein, sogar bei Nachspeisen wurde an ihn gedacht.
Das Personal war insgesamt sehr freundlich und hilfreich.
Unser Highlight der Kur war das ADHS-Programm, das von 2 Psychologinnen geleitet wurde und noch dazu sehr viel Spaß gemacht hat. Wir haben grundlegende Informationen über ADHS erhalten, auf spezielle Fragen wurde sehr gut eingegangen und es gab auch die Möglichkeit für den Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern. Zusätzlich haben wir noch Einzeltherapie erhalten, die uns bei einigen Erziehungsfragen sehr weitergeholfen hat. Ganz herzlichen Dank dafür!!!
In der Kinderbetreuung wurde der Therapiehund sehr gut von unseren Kindern angenommen. In der Betreuung selbst würden wir uns noch eine zweite Stunde Hausaufgabenbetreuung pro Tag wünschen.
Die medizinische Betreuung war gut und die Auswahl der Anwendungen wurde mit uns abgestimmt.

Entspannung und Abstand vom Alltag garantiert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Mitarbeiterfreundlichkeit
Kontra:
Lautstärke Speisesaal, Flure Haupthaus
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine gut geführte Mutter/Kind/Familien Klinik, sehr aufmerksames Personal, sehr gute medizinische und psychosomatische Betreuung in ruhiger erholsamer Landschaft.
Gut Holmecke ist ein Ort, der Abstand und Entspannung garantiert. Dabei ist die Lage in wunderschöner Natur hilfreich, sowie das stets zuvorkommende Personal.
Vor allem die Gesprächskreise, die Physiotherapie und die Waldspaziergänge haben uns sehr gut getan. Ich war zur Weihnachtskur 201ß/2019 auf Gut Holmecke mit meiner Tochter (6 Jahre). Sie fand Unterstützung in der Hausaufgabenbetreuung und in einer der Kindergruppen: Eichhörnchen. Besonders haben ihr die Therapiehunde und das Schwimmbad (im Haupthaus) gefallen.
Für mich waren vor allem die Psychosomatik (ich habe noch nie an einer Therapie-Gruppe teilgenommen) und die Physiotherapie positiv hervorzuheben.
Uns wurde bei jedem Anliegen - ob technischer Art, den Aufenthalt betreffend oder organisatorische Wünsche - rasch geholfen.
Alles in allem bietet die Klinik sehr gute Gelegenheit, Kraft zu tanken.

Eine Weihnachtskur ist besonders zu betrachten, da der Besuch über die Festtage den Kuralltag verändert. Wer sich dazu entschließt, sollte das in Betracht ziehen.

erholsame Weihnachtskur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wertvolle Anregungen für den Alltag bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch außerhalb der Öffnungszeiten freundliche Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Besonderes Lob an die engagierten Physiotherapeuten)
Pro:
Schöne Natur, freundliches Personal,gutes Essen
Kontra:
strenges Alkoholverbot zu Silvester
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist landschaftlich wunderschön gelegen. Wir konnten von unserem Zimmer direkt in den Wald schauen.Allein das hilft schon beim Abschalten. Das Personal ist in allen Abteilungen ausnahmslos freundlich und motiviert es allen so schön wie möglich zu machen. Gerade zur Weihnachtszeit wurde alles sehr liebevoll gestaltet.Etwas mehr kreative Angebote wären schön gewesen.Die waren immer schnell belegt,z.B. das Korbflechten fand nur einmal statt.Die Kinderbetreuung hat sich auch täglich tolle Sachen einfallen lassen.Unvergesslich für mich der Wellnessabend und die christlichen Andachten.Bitte mehr davon!!!
Schade, das einige Patienten genug Kraft haben um sich über viele Dinge aufzuregen, statt an Ihrer Erholung zu arbeiten. Anderen Kurbedürftigen werden somit freie Plätze weggenommen.

Winterkur leider nicht wirklich erholsam

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Täglich frisches Essen
Kontra:
Hohe Lautstärke im Essensaal, keine Kinderbetreuung bei kranken Kind, Medizinische Behandlung dauerte lange
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren Ende 2018 zur Mutter-Kind Kur im Gut Holmecke. Leider konnten Wir (mit Patientenkind)an nur wenigen Anwendungen teilnehmen, da wir abwechselnd erkrankten.

Die Zimmer waren ordentlich bis auf wenige Silberfische gab es nichts zu beanstanden.

Die Waschmaschine und der Trockner den man für eine Gebühr benutzen konnte waren einfach zu bedienen.
Ein Contrapunkt war leider das Waschen der beschmutzen Wäsche bei Magen-Darm in der gemeinschaftlichen Waschmaschine.

Da wir viel Zeit auf dem Zimmer verbringen mussten, konnten Wir an vielen Aktivitäten nicht teilnehmen.

Wir fühlten uns leider medizinisch weder gut beraten noch behandelt.

Kraft getankt !

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Winterliches Ambiente.
Kontra:
Lautstärke im Speiseraum oder im Haupthaus, Saunagang allein nicht möglich, keine Betreuung für das erkrankte Kind
Krankheitsbild:
Erschöpft, Ernährung, Migräne,Beckenboden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier noch einige Ergänzungen:
Waschmaschine und Wäschetrockner sind in beiden Häusern vorhanden, mit Liste zum Eintragen und hat immer super geklappt, genügend passendes Kleingeld gleich mitbringen,da musst du nichts wechseln vor Ort. Und wenn mal eine WM o.Trockner noch voll ist, obwohl dein Waschgang dran ist ? Nicht ärgern ! Reden. Du kannst ja auch vorsichtig die Wäscher liebevoll herausholen und in den Korb oder Tüte legen, je nach dem...warum schreibe ich das so ? Weil es tatsächlich Menschen gibt, welche sich darüber so sehr aufregend, daß sie ihre Kur am liebsten gleich abbrechen wollen...mann oh mann, die Leute können sich das Leben echt selber schwer machen, muß ja nicht sein...

Die Gehwege sind immer frei und geräumt gewesen, gerade im Winter ein absolutes Muß. Bei den Treppen bissel aufpassen, doch lässt sich auch vermeiden, diese Stufen im Winter zu gehen....

Und wenn man bedenkt, daß hier auch nur Menschen arbeiten, welche hier ihr täglich Brot verdienen und manche das mit Passion, Familie haben, dies und das, da sollte man nicht gleich losmeckern und meinen, daß sie einen schlecht behandeln...und es nur noch hilft, die Kur vorzeitig zu beenden. Ist tatsächlich vorgekommen. Eine Mutti hat sich medizinisch nicht so betreut gefühlt,wollte liebe wieder in ihre gewohnte Umgebung zurück, die andere Mutti hat ihrem Mann so vermisst, klar, manches mal gibt's unter Kindern Streitereien und auch unter den Müttern kann es zu Konflikten kommen. Doch an der Rezeption,im Gespräch und so weiter lässt sich vieles klären,so daß sich alle wieder wohl fühlen.

In unserem Kurdurchgang sind viele Kulturen zusammen gekommen, muslimische,christliche und nichts von all dem und da gab's deshalb Spannungen oder dies und das. Doch davon sollte dein Kurerfolg nicht abhängen. Internet gibt's nur in diesem einen Bereich, so daß sie dort alle rumhängen.
Eigentlich schade, weil so viel mehr möglich ist. Und oft liegt in der Einfachheit der wahre Luxus.

Sich auf das Wesentliche konzentrieren,mit seinen Kindern eine schöne Zeit haben und die Therapien nutzen. Ist für jeden was dabei und in der Umgebung lässt es prima Wandern u.v.m., wer kein Auto hat ist nicht so schlimm...Taxi oder Bus oder Fahrgemeinschaften sind schnell gefunden und die drei Wochen auf Gut Holmecke lässt sich hier super verbringen.

Schulbetreuung ist nicht ganz so zuverlässig gewesen, es wurde nicht auf Vollständigkeit kontrolliert...und es gabs Interes

Kraft getankt !

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr, verständnisvoll, individuelle Wünsche wurden berücksichtigt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es wurde auf individuelle Wünsche eingegangen, was möglich gewesen ist, wurde umgesetzt, sind alles Menschen hier und jeder gab sein Bestes, damit die Kurgäste sich wohlfühlen.Wunferbarer Ausblick über Feld und Wiese aus meinem Zimmerfenster. Einfach
Kontra:
Silberfische ( Köder im Bad ), sehr kleines Bad, Kioskpreise bissel teuer...Saunabeuch nur ab zwei erw.mgl., keine Kinderbetreuung für das erkrankte Kind...
Krankheitsbild:
Erschöpft, Ernährung, Migräne,Beckenboden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ihr Lieben,

sind über Weihnachten und Silvester,also von 2017 ins Jahr 2018 auf Gut Holmecke gewesen und obwohl nicht alles wie geplant ( mein Jüngster bekam Hand-Fuß-Mund-Krankheit, Silberfische im Bad, doch nicht viele, wir uns sehr gut erholt. Wir haben Kraft getankt und die Auszeit aus dem Großstadt-Dschungel habe ich sehr genossen.

Wer die Möglichkeit hat, mit einer Begleitperson zu fahren bei jüngeren Kindern, empfehle ich dies wärmstens. Denn sonst kann man selber keine Therapiestunden nehmen, weil keine Betreuung für das erkrankte Kind. Oder wenn dein Kind nicht in die Kinderbetreuung will. Ist bei mir der Fall gewesen, Kind hat nur geweint....doch es hat auch sehr erfolgreiche Eingewöhnungen bei den Kleinen gegeben. Meine anderen beiden Jungs haben sich in der Kinderbetreuung sehr wohl gefühlt und die Angebote, vor allem die Naturverhundenheit tat ihnen sehr gut ( Reitstunden, Hundetherapie, Wanderungen ).

Im Zimmer gibt's kein Internet, daß fand ich sehr gut.
Für das Fernsehprogramm haben wir uns auch nicht interessiert, da wir deshalb nicht zur Kur gefahren sind.

Am Anreisetag sind wir alle, jeder einzelne, herzlich willkommen geheißen mit einer warmen Waffel. Für jeden wurde die Waffel frisch zu bereitet. Wir hatten alle noch Zeit, bis wir auf die Zimmer durften und dafür gab's im Kinderspeisesaal eine kleine Kaffeetafel.

Obwohl ich durch die HFM Erkrankung ( hat ein anderes Kind mitgebracht, die Mutti hat es nicht gewusst und so ging es reih um und auch Magen-Darm Darm, doch das ist in der Krippe oder Kita auch so...) nicht so zu meinen Stunden konnte haben wir uns alle sehr gut erholt und Kraft getankt. Sind halt viel Wandern gewesen im hohen Schnee, einfach mal entschleunigen, zur Ruhe kommen, nicht nur funktionieren, sondern wieder zu sich selber finden....

Waschmaschine und Wäschetrockner kosten jeweils einen Euro, wenn ich mich richtig erinnere. Einfach genügend Kleingeld mitbringen, ich habe mir ausgerechnet, wie oft ich waschen muß und bin tatsächlich damit hingekommen.

Der Shuttle-Bus fährt nicht so oft, ist nicht immer mit dem Therapieplan kompatibel. Doch auf Gut Holmecke wird's auch nicht langweilig. Die Zeit verging wie im Fluge.

An Silvester gab's Disko und extra Buffett und Weihnachten Krippenspiel und selbstgestaltete Programm. Kinder haben ein Gedicht oder Lied einstudiert, eine Mutti hat sogar auf der Gitarre ihr Solo gegeben.

An der Rezeption wurde fast immer geholfen, wen

tolle Lage

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Natur pur, gutes Essen,schöne Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November mit meinen beiden Mädels 1.5 und 7 auf Gut Holmecke.

Wir waren im Nebengebäude untergebracht was sehr schöne neue renovierte Zimmer hat mit einem Durchgangsbad.
Die Gröse der Zimmer waren ausreichend.

Das Essen fanden wir reichlich und man ging nie hungrig raus. Das einzige was ich auch vorigen Bewertungen bestätigen kann war das am Hotdog Abend echt die Hot Dogs abgezählt waren. War zwar ärgerlich aber man hat es überlebt.

Die Schulbetreuung ist difinitiv nicht sehr gut durchdacht. Es gibt pro Tag 1 Std Hausaufgabenbetreuung was nur beobachtet wird. Meiner Meinung nach zu wenig und wenn man ein Kind hat was sich gern mal drückt macht es dort so gut wie nix.

Ansonsten ist die Kinderbetreuung gut. Es wird viel draußen gemacht und erlebt. Meine kleinste durfte weil es gut klappte dort auch essen und mittagschlaf machen was mir viel freiraum gab da sie dadurch von 8.45 bis 15.45 betreut wurde. Sie ging auch sehr gerne hin.

Die Mitarbeiter waren stetts freundlich bis auf einige Ausnahmen bei der Haustechnik/Schuttleservice.

Wir haben uns in den 3 Wochen sehr wohl gefühlt was an den netten Menschen die wir kennen lernen durften und an der Umgebung lag.

Wir haben Abends ohne Kinder oft die Sauna genutzt oder uns zusammen gesetzt zum reden da man dort Babyfone (Walkie Talkie) ausleihen kann wo 10 km Reichweite haben war die auch mit Kleinkind kein Problem.

Alles in allem waren WIR zufrieden.
Natürlich gab es dort auch Familien die einen anderen Eindruck hatten oder negative Erfahrungen hatten.Es lässt sich aber im allgemeinen sagen das es nicht die schlechteste Wahl ist dort Kur zu machen.

Wir würden jederzeit dort eine erneute Kur machen.

Kraft tanken in wunderschöner Natur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Essen, Natur
Kontra:
Kaffeezeit ausbaufähig
Krankheitsbild:
Depression bei Mutter und Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik. War mit meinen 3 Kindern dort und wir konnten wie erhofft Kraft tanken.

Tolle Organisation - wir wurden von Beginn an in allen Bereichen unterstützt und alle Fragen geduldig beantwortet.

Für Kinder über 3 Jahren gibt es viele Angebote... Interessengemeinschaften, spieltplatz, Sport sowie viele Aktivitäten in an der Natur. Ausgewogener Therapieplan mit vielen Pausen zwischendurch, sodass man auch wirklich zur Ruhe kommen kann. Personal hat immer ein Lächeln auf den Lippen.

Die Mahlzeiten waren sehr schmackhaft, einzig die Kuchen Situation zur Kaffeezeit hat mich gestört. Da nur eine sehr kleine Anzahl an Kuchen angeboten wurde sodass es ständig schon ausverkauft war. Ich habe sogar mitbekommen wie andere Kurteilnehmerinnen zum Mittagessen sich ein Stück Kuchen reservierten.

Die therapeutischen Angebote hab ich in angenehmer Erinnerung. Ob Walking, Wassergymnastik, Physiotherapie oder der Ernährungskurs, sehr informativ und man hatte immer Spass. Besonders hervorheben würde ich das Elterntraining. Davon war ich echt fasziniert wie viel Input man dort mitnehmen konnte nicht zuletzt durch das Ponytraining was mir sicher lange in Erinnerung bleiben wird.
Schade fand ich allerdings das es keine Eltern Kind Interaktion für meinen Sohn und mich gab obwohl dies meine Ärztin im Kurantrag angab.

Die Lage der Klinik ist hervorragend, umgeben von viel Wald und Feldern. Durch die vielen Tiere bekommt man schon eine gewissese Bauernhof Atmosphäre die ausnahmslos zu unserem Wohlbefinden beitrugen.

Extrakosten für Hydrojet, Pferdereiten, Bastelangebote, Wäsche waschen sowie diverse Snacks sind überschaubar preisgünstig.

Wer mit der Bahn anreist kann den Shuttleservice nutzen. Unter der Woche lohnen sich dann allerdings eher Fahrgemeinschaften, da die Shuttle Zeiten doch recht ungünstig sind und der Weg den Berg hoch zur Klinik einen im warsten Sinne den Atem raubt :)

Wir hatten Glück und ein sehr großes Zimmer bekommen. 6 Schlafplätze für 4 Personen verteilt auf 2 große Zimmer. Kurzen Weg zur Sonnen Terrasse, kleine Küche auf dem Gang sowie ein TV Raum. Die Betten waren bequem und die Zimmer gemütlich eingerichtet.

Alles in einem werde ich mich sehr gerne an meinen Aufenthalt in Gut Holmecke erinnern. Vielen Dank

Licht und Schatten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Ausstattung, Kinderbetreuung, Freizeitangebote
Kontra:
medizinische Abteilung, keine Therapie für Patientenkind, Zecken
Krankheitsbild:
Erschöpfung, verhaltensauffälliges Kind
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut Holmecke ist auf erschöpfte Eltern, oft mit verhaltensauffälligen Kindern sowie auf Übergewicht spezialisiert. Für Kinder mit Asthma, Neurodermitis etc. gibt es keine Behandlungen.

Die Eltern von Schulkindern konnten sich sehr gut entspannen, die mit jüngeren waren nach eigener Einschätzung nach den drei Wochen oft gestresster als vorher.

Langsame Eingewöhnung in der Kinderbetreuung, Mütter von jüngeren Kindern wurden ständig angerufen und mussten ihre Therapien abbrechen.

Dank Doppelzimmer mit Verbindungstür kann man abends die Tür schließen, wenn die Kinder schlafen. Das Zimmer im Haupthaus war gut eingerichtet, nur das Bad etwas klein.

Essensbegrenzung haben wir nie erlebt. Mehrere Hot Dogs oder Würstchen zur Suppe waren kein Problem. Beim Essen haben wir immer etwas gefunden, das uns geschmeckt hat und das Salat Buffet ist ein Traum.

Ich hatte viel Sport, 3x Physiotherapie, Vorträge und das Elterntraining (in der Theorie sehr gut, für uns zu Hause schlecht umsetzbar). Meine Bezugstherapeutin fand ich leider so unsympathisch, dass ich kein einziges therapeutisches Gespräch in Anspruch genommen habe.

Mein Sohn hatte als Patientenkind nur eine einzige 10-minütige Therapie (ein Spaziergang). Nicht mal seine Ergotherapie konnte dort trotz Rezept fortgeführt werden. Auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass erst Kinder ab ca. 4 Jahren mehr Therapien bekommen, das hätte ich gern vorher gewusst und das hätte der Krankenkasse ordentlich Geld gespart!

Die Kindergruppen waren nach Alter gestaffelt, demnach altersgerechte Angebote beim Spielen und Basteln. Teilweise unerfahrene Erzieher. Die Kinder waren viel draußen, tolle große Spielplätze! Reiten mit Familie Subert war schön. Leider überall sehr viele Zecken.

Ganz schlecht war die medizinische Abteilung. Aufnahmegespräch beim Doktor, er schien etwas kinderunfreundlich. Zwischen- und Abschlussgespräch bei der kroatischen(?) Ärztin, die nur die Hälfte verstanden hat und eigentlich nur aufschreiben wollte, dass sich alles gebessert hat, auch wenn das gar nicht stimmte. Den Kurbericht habe ich erst 9 Wochen nach Rückkehr erhalten, er war mit Fehlern gespickt.

Die Organisation im Haus und Rezeption fand ich gut, Wellness- und Bastelangebote waren preisgünstig, WLAN teuer und schlechter Empfang.

Ich empfehle eine Begleitperson für jüngere Kinder mitzunehmen, nur deshalb konnte ich etwas entspannen.

Silberfische

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20q8   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen. Verschiedene Aktivitäten, freundliches Personal
Kontra:
Kleine Zimmer, Silberfische überall.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe die Kur mir meinem 6 jährigen Sohn gemacht. Die 3 Wochen waren zum Abschalten vom Alltag und zur Erholung von stressigen Zeiten gedacht.
Das Essen war sehr gut und das Personal wirklich freundlich und immer hilfsbereit, Tag und Nacht. Die täglichen Übungen sowie die Kinderbetreuung fand ich super.

Was eine totale Katastrophe war und somit die Kur nicht als Erholung diente waren die Silberfische die überall rumgekrabbelt sind. Sie waren nicht nur im Badezimmer sondern an den Wänden und auch im bett. Sie kommen raus sobald das Licht aus geht. Ich konnte demnach nicht mehr in Ruhe schlafen. Die Silberfische waren in fast allen Zimmern im Haupthaus. Das Personal stellt zwar Dosen zum locken hin, aber das bringt nichts. Wir waren froh dort endlich weg gewesen zu sein. Denn dass war eine Zumutung und keine Erholung.

Weitere Bewertungen anzeigen...