Gertrudis-Klinik, Biskirchen

Talkback
Image

Karl-Ferdinand-Broll Straße 2-4
35638 Leun-Biskirchen
Hessen

28 von 37 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

38 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein gutes Gesamtgefühl

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Vorkasse 3500€ ohne Rechnung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliches Konzept
Kontra:
Verwaltung/Abrechnung
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einem sehr ruhigen Randbereich der Gemeinde. Wer sich im Freien bewegen möchte findet gute Möglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Die Klinikgebäude und ihre Einrichtungen sind sehr gepflegt, einen Dank an die vielen guten Geister im Hintergrund.
Über den Geschmack der Dekorationen und der Zimmereinrichtungen kann man streiten, ist jedoch Ansichtssache.
Die ärztliche Betreuung ist fachkompetent und umfänglich. Arztgespräche finden regelmäßig und auf Augenhöhe statt. Die zahlreichen Untersuchungen sind m. E. hilfreich und schlüssig.
Das Pflegepersonal ist freundlich und stets hilfsbereit.
Die Therapeuten sind fachlich sehr gut ausgebildet und helfen mit zahlreichen Empfehlungen und Anleitungen für den Alltag als Parkinson Patient.
Küche und Restaurant sind gut und abwechslungsreich.
WLAN ist leider mit 2,50€/Tag recht teuer, der Empfang ist in manchen Zimmern jedoch nicht möglich. Die tägliche Neuanmeldung im System ist nervig und nicht zeitgemäß. Einige Repeater und eine pauschale Anmeldung für den gesamten Aufenthalt würde den Patienten sehr helfen wichtige Kontakte zu pflegen.

Licht und Schatten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die behandelten Ärzte waren fachlich sehr kompetent , menschlich und mit langjähriger Erfahrung bei Parkinson Erkrankungen.

Sehr gute individuelle Betreuung durch Physio Fachkräfte zur Vorbereitung und als Ideengeber für den Alltag.

Kostenloser Wlan Zugang ist heute Standard . Hier sollte die Klinik sich anpassen.

Schade ist allerdings, dass langjährige, qualifizierte und sehr mit diesem Krankheitsbild erfahrene Ärzte der Klinik, diese , auch aus Altersgründen, nach und nach verlassen ... (!)

Klinik,, die das Leben des Patienten lebenswert macht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. Bericht
Kontra:
Krankheitsbild:
PSP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch meine neurologische Erkrankung hatte jch das große Glück schon vor einem Jahr in dieser Klinik behandelt zu werden. Dieses Jahr hatte sich mein Glück und Zufriedenheit des Therapieerfolges durch die leitende Ärtin , Frau Dr. Csoti, gesteigert. Nicht nur
menschlich,verständnisvoll für den kranken Patienten, sondern auch fachliche, hoch kompetente, professionelle
Hilfe und Unterstützung ist jedem Patienten sicher. Bei den täglichen Visiten spürt man den starken Team Geist des gesamten Personals. Das ist auch ein großer Erfolg der Therapie.Das gesamte Konzept der Klinik ist
genial durchdacht und auch in der täglichen Routine führt es zum entspannten Ablauf der Arbeit auf den Stationen.
Schon in der Eingangshalle der Klinik wird man sehr freundlich begrüßt,bei allen Formalitäten wird einem Hilfe angeboten. Die erste Begegnung ist schon sehr angenehm. Man fühlt sich sehr wohl.
Dem Küchenmeister muss ein dicker Lob ausgesprochen #werden. Nicht weniger den jungen Damen bei der Austragung der Speisen.
Das Team der physikalischen Therapie ist dem Patienten gegenüber sehr aufmerksam, freundlich, auch wenn es eine Strenge und Ordnung herrscht.
Man muss der Leitung der Klinik, Frau Dr. Csoti, eine dicken Lob für die Führung der Gertrudis Klinik aussprechen.
Heute schon freue ich mich auf den nächsten Aufenthalt in der Gertrudis Klinik, denn es ist mein Lebenselixir.

Diese Klinik lebt durch ihre Mitarbeiter

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik lebt durch ihre Mitarbeiter. Beginnend mit den Ärzten, die an der Schnittstelle von Forschung und Anwendung positioniert sind und denen es meistens für die tägliche Diagnose der Patienten reicht, diese kurz im Restaurant zu sehen. Dann sind dann die Therapeuten, die oftmals durch ihre Herzlichkeit und enormes angewandtes Fachwissen überzeugen. Und am Ende (oder ist es der Anfang?) dieser Kette, die Servicekräfte, die zu Beginn des Aufenthalts die neuen Patienten an die Tische mit den („passenden“) anderen Patienten verteilen. Man hat den Eindruck: nichts geschieht hier ohne Bedacht.
Dass das Äussere der Klinik an Kur erinnert, ist ein Zückerli.
Mir hilft der Aufenthalt hier immer.

Viel zu wenig Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Optik
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außen hui- innen pfui. Von außen macht die Klinik einen gepflegten und sympathischen Eindruck. Als wir dann schließlich im Zimmer unseres Angehörigen waren, trauten wir unseren Augen nicht als wir hörten das der Bettnachbar seit einer Stunde versuchte an seine Klingel zu kommen. Wir klingelten dann für ihn. Nach längerer Wartezeit kam dann eine sehr gestresste und überlastete Pflegeperson mit den aggressiven Worten herein:wer hat denn jetzt schon wieder geklingelt. Widerwillig half sie ihm auf die Toilette wo sie ihn dann auch eine geschlagene Stunde sitzen ließ und er wiederum nicht an die Klingel kam...unfassbar! Und das war nur ein kleines Beispiel von dem, was wir in knapp 2 Stunden erlebt haben. Ach ja, Besuchertoilette im Eingangsbereich absolut ekelhaft!!! Von der eigentlichen Therapie her muss es wohl(laut Angehörigem) ganz in Ordnung sein. Nur wenn man auf die Hilfe des Personals angewiesen ist,ist man verloren. Ich verstehe auch nicht wie man nur so wenig Pflegekräfte einsetzen kann

Hier werden Sie geholfen!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelgehschule
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson und Schlaganfälle.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Monat Juli 2019 war meine Ehefrau für 18 Tage stationär in dieser Klinik.
Der Gesamteindruck ist ganz hervorragend. Das Personal, angefangen beim Hausmeister über Rezeption, Restaurant, Gymnastik, Tag- und Nachtschwestern, Pfleger und ganz besonders das Ärzteteam arbeiten perfekt zusammen. Die Betreuung kann nicht besser sein.
Um den erhaltenen Erfolg bei der Behandlung meiner Frau weiterhin zu stabilisieren werden wir diese Klinik wieder aufsuchen.
Diese Klinik kann ich nur empfehlen.

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hohe Kompetenz der Ärzte und Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Geschmackssache)
Pro:
Fachliche Kompetenz, Freundlichkeit, Unterbringung und Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2004 in dieser Klinik in Behandlung und immer wieder sehr gerne dort. Ich war stets sehr zufrieden und es kommt für mich keine andere Klinik im Betracht. Besonders hervor zu heben ist die außerordentliche Kompetenz und die Freundlichkeit des gesamten Personals. Als Parkinsonkranker ist man dort optimal aufgehoben.

Hochkompezente Fachklinik bei Parkinson

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochkompezente in allen Bereichen
Kontra:
Keine Angabe
Krankheitsbild:
Parkinson Patient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Betreuung qualifizierte Ärzte. Cefärtztin Frau Ilona Csoti hochgradig kompetent Stationsteam sehr gut
Sehr Familiäre Einrichtungen

Ich müßte lügen,wenn ich etwas zu kritisieren hätte

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte& Pflege Team)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Anlass zur Kritik)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer & Sportgeäte etwas altnacken)
Pro:
Ärzte& Therapeuten
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam 2017 mit gemischten Gefühlen in die Klinik. Die wurden aber schnell beseitigt. Es ist ein gepflegtes Anwesen,im Innen & Aussenbereich, Das Ärzteteam ist sehr qualifiziert,selbstverständlich auch die Rezeption,Therapeuten,Pflegepersonal & nicht zu vergessen die Restaurant Miarbeiter die trotz der vielen Arbeit immer ein freundliches Wort &hilfsbereit sind.
Ich sollte auch wieder dorthin,nur die Krankenkasse hat den Transport abgelehnt da ich nicht selbst anreisen kann wegen eines dreifachen Lendenwirbelbruch,der versteift wurde.
Sollte ich mal wieder in der Lage sein selbst anzureisen nehme ich den Aufenthalt gern wahr.

Licht und Schatten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Behandlung
Kontra:
rigide Strukturen in Verwaltng und Küche
Krankheitsbild:
Parkinson, Diabetes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Privatpatient war ich überrascht, dass eine Vorauszahlung von ca. 3400 € verlangt wurde. Der Katalog von 'Zusatzleistungen' ist nicht mehr zeitgemäß; kostenfreies WLAN ist heute Standart, hier nicht. Für zusätzliche Handtücher 5 € zu verlangen ist kleinlich. Ich habe ernsthaft erwogen nicht in diese Klinik zu gehen.

Die medizinische Betreuung war sehr gründlich, informativ und ausführlich.

Das therapeutische Programm war weitgespannt. Jedoch gab es im Wochenplan bereits Streichungen von Anwendungen. Öb Ersatz eingeplant wurde war nicht zu erkennen. Viele Doppelbelegungen standen auf dem Plan oder wurden kurzfristig angeordnet sodass etliche Therapiephasen verkürzt oder gestrichen wurden.

Mein 2-Bettzimmer war SEHR groß mit viel Stauraum für Kleidung und mehr. Es gab einen Balkon und die Nasszelle war geräumig.

Das Essen war einfach und abwechselungsreich. Leider konnte die Küche die angeordnete
'zuckerfreie Diät' nicht ausliefern. Einmal wurde die Mittagspause auf eine halbe Stunde verkürzt.
Die Überbringerin der Nachricht informierte das Sericepersonal mir rasch mein Essen zu bringen. Aus welchen Gründen auch immer war mein Tisch immer der letzte in der Reihe des Services. So hatte ich 8 Minuten bis zum nächsten Termin als mein Essen aufgetragen wurde.

Trotz der exzellenten medizinischen Betreuung werde ich bei dem nächsten Klinikaufenthalt eine andere Klinik aufsuchen.

Sehr zufrieden, ich habe schon und werde diese Klinik weiterhin empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute ärztliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Erfahrungsbericht:

Mit gefällt das gute soziale Klima, freundliches Personal, freundliche Ärzte.
Mir gefällt auch gut, dass eine umfassende Rundumuntersuchung stattfindet.
Neben der medizinischen Betreuung findet eine umfassende Begleitbehandlung mit Krankengymnastik, Massage, Sprachtherapie, Ergotherapie und Gespräche mit der Psychologin in der Gruppe statt.
Essen ist gut.

So sollte Klinik sein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr dominante Verwaltungsregelungen - müssen wohl sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Der umliegende Ort
Krankheitsbild:
Primäres rechtsbetontes Parkinsonsyndrom mit Wirkungsfluktuationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach elf Jahren Parkinsonerkrankung war ich erstmalig stationär in der Gertrudisklinik. Das Ambiente hat mich nicht so sehr angesprochen.
Wichtig war mir die Behandlung und Betreuung, die ich als hervorragend bezeichnen möchte. Sowohl Ärzte als auch Pflegepersonal und Therapeuten waren freundlich, kompetent und dem Patienten zugewandt.
Ich jedenfalls bin nach drei Wochen mit geänderter Medikation und erheblich besserem Befinden heimgekommen.

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angenehme Atmosphäre
Kontra:
Handtücher (zu wenig, zu dünn)
Krankheitsbild:
M. Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik weist ein sehr ansprechendes Ambiente auf. Die Atmosphäre ist sehr angenehm. Die medizinische Betreuung ist sehr gut, auch die pflegerische Betreuung.
Die Therapien waren im Großen und ganzen gut.
Küche sehr gut.

gibt nix zu mekkern !!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach dem motto so viel medizin wie nötig, so wenig wie möglich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (top anlage, kreativ gestaltet)
Pro:
austausch mit anderen patienten
Kontra:
für mobile patienten zu langes warten am büfett
Krankheitsbild:
parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gepflegte anlage,netter empfang,gutes bis sehr gutes essen, hotelcharakter, angagierte ärtzte, gute anwendungen (ergo, sprach und gestaltung), kleines gepflegtes schwimmbad mit sauna, gute wandermöglichkeiten in der nähe,optimale klinik für ältere menschen aber auch für jüngere.

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive Betreuung auch über Ostern
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Els Ehefrau habe ich meinen Mann zum zweiten Mal in die Klinik begleitet.
Ich bin mit der Behandlung sehr zufrieden.

Top Klinik!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal hat sich Zeit genommen um Fragen zu beantworten, die Behandlung hat gut geholfen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meine Mutter zur Medikamenteneinstellung in die Gertrudisklinik gebracht, da sie immer schlechter laufen konnte und unter heftigen Zitterschüben litt.
Bereits nach wenigen Tagen in der Klinik konnte sie etwas besser laufen, und auch das Zittern wurde zunehmend weniger.
Ihr Gesundheitszustand hat sich durch den Klinikaufenthalt deutlich verbessert.
Wir sind begeistert!

Fachlich gute Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nette, gut ausgestattete Klinik.
Ich war zum zweiten Mal hier.
Beide Male hat sich mein Zustand verbessert.

Medikamteneinstellung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten waren sehr engagiert
Kontra:
Menschenunwürdige Behandlung durch Ärzte und Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Hausarzt empfahl mir diese Klinik, da meine 85 jährige Mutter nur noch mühsam sprechen und schlucken konnte. Sie wurde im Februar 2017 direkt neben das Schwesternzimmer eingewiesen, da sie pflegebedürftig war und auch schon einen leichten Dekubitus hatte. Die Medikamente, die ihr verabreicht wurden, schlugen auch gut an und sie konnte nach kurzer Zeit auch wieder besser schlucken und sprechen. Auch die Therapeuten gaben sich viel Mühe mit ihr, was positiv war.

In dieser Klinik wird sichtlich kein Wert darauf gelegt, die Menschen genügend medizinisch zu versorgen. Das Wundpflaster Allevyn, das Wunden schneller heilt und auch Schmerzen lindert und von Krankenhäusern und Pflegeberatungsstellen empfohlen wird, wurde nicht benutzt - das Pflaster war sicher zu teuer. Mir wurde bestätigt, dass sie alles im Griff haben und dass ihr Zustand bezüglich der Wunden sich gebessert habe. Sie hatte ständig Schmerzen, wurde aber trotzdem jeden Tag in einen Pflegestuhl gesetzt, was ihre Schmerzen noch verstärkte. Ich habe immer wieder versucht, sie umzusetzen, damit sie nicht direkt auf Ihren Wunden saß.

Meine Mutter kam in einem unwahrscheinlich schlechten Zustand mit stark entzündeten und vereiterten Wunden, die normalerweise in einem Krankenhaus behandelt werden müssen, nach Hause. Da wurde mir erst bewusst, wie inkompetent und schlampig die Wundversorgung in dieser Klink ist und wie man dort mit alten Menschen, die sich nicht wehren können, umgeht. Ich hatte mir von der Gertrudisklink so viel versprochen und wurde bitter enttäuscht. Durch kompetente Ärzte und eine vernünftige medizinische Versorgung der Wunden hätten meiner Mutter viel Leid und starke Schmerzen erspart werden können. Es ist unfassbar, dass in einer deutschen Klink, wo Menschen eigentlich geheilt werden sollen so etwas passiert.

Spürbare Besserung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der erste Aufenthalt in einer Parkinsonklinik hat meine Erwartungen erfüllt.
Nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch und einer gründlichen Untersuchung wurden die Medikamente schonend umgestellt - es stellte sich relativ schnell eine spürbare Besserung ein.

An jedem Werktag war Gelegenheit den Gesundheitszustand durch
Physiotherapie, Gerätetraining, Gymnastik, Atemtherapie, Sprachtherapie, Massage, Schwimmen .... zu verbessern - selbstverständlich angeleitet durch qualifizierte Therapeuten.

Der „Speisesaal“ hatte Restaurantcharakter ... sehr freundliche, überaus hilfsbereite Service-Kräfte machten den Aufenthalt dort sehr angenehm.

Die Zimmer gleichen fast einem Hotelzimmer, sind großzügig geschnitten und es besteht die Möglichkeit, dass der Ehepartner mit untergebracht wird - für mich persönlich äußerst hilfreich/nötig. Teppichböden und Badezimmer bedürfen allerdings bald einer Erneuerung/Renovierung, die Beleuchtung ist suboptimal.

Fazit: Wir haben nach langem Überlegen die Gertrudisklinik gewählt und sind sicher, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.
Sollte es nötig sein: Wir kommen wieder!

Mit Schwächen im Detail

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapieerfolg
Kontra:
Zeit- und Ressourcen-Not
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Die ärztliche Betreuung ist gut, wobei Ärzte auch keine Zauberer sind, sich in ihrer Therapieplanung teilweise widersprechen und sich (aus Zeitmangel?) nur oberflächlich auf den Patienten einlassen. Dazu kommen bei einigen gravierende Mängel der deutschen Sprache hinzu.

Die Therapeuten sind sichtlich bemüht und wirken kompetent, es sind aber zu wenige und das führt zu sehr kurzen Therapieeinheiten. Auch gibt es nur eine Sprachtherapeutin/Logopädin, ersatzweise werden dann die Therapien von einer Krankenschwester aus dem Labor durchgeführt.

Das Pflegepersonal ist oft an der Grenze der Belastbarkeit und es herrscht teilweise ein rauher Umgangston untereinander und mit den pflegeintensiven Patienten. Für Raucherpausen ist dann aber immer Zeit. Auch passieren immer wieder Fehler beim Richten der Medikamenten, die hin und wieder dann auch 'vertuscht' werden.

Die Ausstattung der Zimmer ist gut, jedoch sind diese insgesamt zu dunkel und die verwendeten Sparlampen machen nicht wirklich hell. Auch steht das Badezimmer nach dem Duschen unter Wasser, weil die Abflüsse fehlkonstruiert sind. Leider bekommt man von der Klinik saubere Handtücher nur gegen Bezahlung, im Aufnahmeschreiben wird man darauf hingewiesen, dass man eigene mitbringen soll. Dass sich das Sparen lohnt, merkt man dann an den schwarzen Luxuslimousinen auf den Parkplätzen der Verwaltung.

Ärgerlich ist es auch, dass die Entlassung am Wochenende für Kassenpatienten abgelehnt wird, Privatpatienten aber natürlich auch am Wochenende entlassen werden können.

Restaurant und Wellness Bereich sind wiederum Spitzenklasse.

Medikamenten einstellung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wie im Urlaub)
Pro:
Ärzte, sehr negative Erfahrung
Kontra:
Therapeuten ,gehen auf die Beschwerden ein
Krankheitsbild:
Parkinson seit 2004
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war im Mai 2017 wegen Medikamenten Einstellung in dieser Klinik.Dachte ich!!!!
Ich ging in diese Klinik ohne Gehilfen und kam mit Gehilfen raus.
Bei der Aufnahme hatte ich ein shr gutes Gefühl,der Arzt bei der Voruntersuchung war vielversprechend.
Doch er war für weitere Behandlung nicht zuständig.
Meine Stationsärztin habe ich erstmal als Schwester angeredet,da ich nicht wusste wer sie war.Der Azt was jeden Tag zur Visitte kam, hatte wohl den Titel Doktor, wie ich von den Therapeuten erfahren hatte.
So, die Medikamente wurden erstmals nicht geändert.
Was sie machten sie gaben mir ein minderwertiges Sifrol,auf das ich heftig reagierte.Ich wurde von Tag zu Tag steifer.Als ich heraus gefunden habe dass das nicht die orginalen Sifrol sind ,ich aber nur diese vertrage.Ich sprach den Doktor darauf an,er aber meinte das kann nicht sein.Das original Sifrol darf und konnte er mir nicht verabreichen da die Klinik diese nicht bekomme, zu teuer.Wenn ich nur diese vertrage muß ich mir meine nachschicken lassen.
Es wurde dann auch wieder etwas besser,jedoch die Dosierung wurde nicht verändert.
Da ich auf Nahrung sehr stark reagiere,hätte ich gerne eine Ernährungberatung.Dies wird aber in dieser Klinik nicht angeboten.An einem Tag war es so schlimm so dass ich nicht mehr selbst in mein Zimmer gehen konnte.Ein Pfleger wurde gerufen der hat mich dann bis zur Zimmertür gebracht.Türe zu, so das wars für den Rest des Tages.Keiner wollte wissen ob es besser oder schlechter wurde.Und so ging es weiter.
Ein posetives gab es: Die Therapeuten sind alle Spitze.
Am Ende wurde mir klar: Wenn ein Parkinson Patient billig Urlaub machen will geht er in diese Klinik.

Wie man einen Parkinson-Patienten abwrackt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (tendenziöse, unwahre Auskünfte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Medikamentenumstellung mit katastrophalen Folgen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Küche
Kontra:
Desaströse medizinische Behandlung
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Bruder wurde zur Untersuchung und ggf. Anpassung seiner Medikamente in die Klinik aufgenommen.
In einem Arztgespräch wurde die Vorgehensweise so erläutert: Zunächst werde man das Parkinsonpräparat vorsichtig verringern, da die gelegentlichen Halluzinationen eine Nebenwirkung hiervon sein könnten. Dies könne vorübergehend die Beweglichkeit einschränken. Zusätzlich werde man atypische Neuroleptika wie Clozapin verstärkt einsetzen. Anschließend werde man die L-Dopa-Dosis wieder hochfahren.
Tatsächlich wurde diese dann abrupt von täglich 1375 mg auf 750 mg halbiert und der zeitliche Abstand der Einnahme von 2 auf 3 Std ausgeweitet.
Die unmittelbaren Folgen des Doppelschlags aus drastisch reduzierten L-Dopa- und erhöhten Neuroleptika-Gaben habe ich als Begleitperson 7 Tage lang rund um die Uhr aus nächster Nähe miterlebt und auf Bitte des behandelnden Arztes protokolliert.
Schon nach wenigen Tagen war mein Bruder total erschöpft und psychisch ausgelaugt. Er zeigte sich verzweifelt, voller Unruhe und hatte an nichts mehr Interesse. Während er vorher noch problemlos ohne Gehhilfe kilometerweit laufen konnte, saß er bald nur noch im Rollstuhl - und das verkrümmt und schief.
Trotzdem wurde die Behandlung, die sein Leiden von Tag zu Tag zusehends verschlimmerte, unerschütterlich weitergeführt. Er muss sie als Quasi-Folter erlebt haben.
Nach 2 ½ Wochen wurde er in katastrophalem Zustand entlassen. Auch war die L-Dopa-Dosis entgegen der gegebenen Zusicherung nicht wieder erhöht worden.
Im Arztbrief fehlt jeglicher Hinweis darauf, dass diese nur vorübergehend halbiert und anschließend wieder hochgefahren werden sollte. Seine neue Neurologin wagte nicht, an der festgelegten Medikamentierung etwas zu ändern.
Was mein Bruder noch an Lebensqualität besaß, ist ihm durch die Behandlung in der Klinik in Lebensqual verwandelt worden. Die mentalen und körperlichen Schädigungen sind dauerhaft und nunmehr auch mit der ursprünglichen Medikation nicht mehr rückgängig zu machen.

Zufriedenheit und Besserung des Zustandes

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durch laufende Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (durch tägliche Visite)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterstützung bei medizinischen und therapeutischen Fragen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Empfehlung 16 Tage (Okt./Nov.2017) in der Klinik Biskirchen und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Dazu beigetragen haben vor allen Dingen die Menschen um mich herum. Freundlichkeit war oberstes Gebot. Keine Frage blieb unbeantwortet. Die Therapeuten waren allesamt Spitze und kümmerten sich um die Belange der Patienten. Das Haus hat keinen Krankenhauscharakter, sondern lädt zum Erholen, Wellness, ein.
Die Ärzte haben mir nach 2 Stürzen wieder auf die Beine geholfen.
Ich bin jetzt 2 Wochen zu Hause, fühle mich sicherer und bin dankbar, dass es diese Klinik gibt. Abschließend kann ich nur sagen: Die Behandlung war gut, von seiten der Ärzte und der Therapeuten. Ich kann die stationäre Behandlung nur empfehlen. Es tut gut ein Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein und zu sehen, dass man mit seinem Leiden nicht alleine ist.

Einfach wieder gut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

TOP

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder hat Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alleine das Erstgespräch dauerte über 1 Stunde)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dienstag Unterlagen gefaxt Donnerstag Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
3,5 kg zugenommen
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2017 für 14 Tage in der Klinik.
Mir hat es sehr gut gefallen und meine Gesundheit hat sich deutlich verbessert.
Rezeption: Der erste Sonnenschein wenn man die Klinik betritt. Immer freundlich, ruhig, alle Fragen werde ausführlich beantwortet
Zimmer: Wenn man das Zimmer betritt bleibt man erst mal erstaunt stehen. Große helle, freundlich gestaltete Räume. Alles vorhanden was das Herz begehrt. Dusche und Badewanne, 2 Toiletten, kostenloser Fernseher, Safe, riesige Schränke, ausreichend Kleiderbügel.
Küche und Restaurant: Super lecker, immer reichlich Auswahl. Täglich besteht mittags die Auswahl an Vollkost, Schonkost und einem vegetarischen Gericht, dazu eine Vorspeise sowie Nachtisch. Morgens und abends bedient man sich am großen Büfett Bewegungsbad: Sehr großer Wellness-bereich mit 2 Pools, Sauna und Dampfbad. Bei schönem Wetter findet das Bewegungsbad im Freien statt.
Gruppengymnastik: Spitze, ich werde viele Übungen davon mit nach Hause nehmen. Therapeuten immer bereit die Übung ein zweites oder drittes mal zu zeigen. Dazu immer die Erklärungen wozu die Übung gut ist und was sie bewirkt.
Massagen: Danach fühlt man sich im Himmel. Meine Masseurin hat es geschafft von Anfang an die richtige Stärken zu finden. Nicht zu fest aber trotzdem fest genug das es half. Mein Schulter bereich ist nach 2 Wochen wie neu
Sprachtherapie: Die Sprachtherapeutin ist unbezahlbar. Meine Stimme ist lauter und kräftiger geworden. Dadurch ist auch wieder ein Stück Selbstbewusstsein zurück gekommen Beschäftigungstherapie: Ein weiterer Höhepunkt. Sogar ich schaffe es ein Fenster mobile und eine Geschenke Box herzustellen.
Abschließend bleibt mir nur zu sagen: DANKE
Ich weiß das ich hier einen Hafen gefunden habe den ich ansteuern kann wenn es nötig ist .
Bis zum nächsten mal in der 5 Sterne Klinik Biskirchen

Tolle Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gibt zwei Schwimmbäder, Sauna, große wunderschöne Parkanlage,)
Pro:
Man fühlt sich ein bisschen wie im Urlaub.Alle sehr nett und kompetent.Super tolle ,sehr große Zimmer.
Kontra:
Teppichboden in einigen Zimmern. Privatpatienten werden besser behandelt .Teilweise mangelnde Hygiene
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe dort gerade knappe 3 Wochen verbracht und überlege jetzt schon wann ich nächstes Jahr wieder dahin fahren werde. Es ist wie eine kleine Insel wo man ,,unter sich ist" und nicht dauernd begafft wird u.s.w. Alle sind super freundlich und kompetent. Habe in dieser Klinik mehr und bessere Anwendungen erhalten als in meiner letzten Reha.Leider reicht die Dauer von 18 Tagen ( bezahlt die Krankenkasse), nicht immer zur optimalen Medikamenteneinstellung.

Dafür ist jeder Dank zu klein!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wer hier her kommt, ist angekommen! Hier ist alles auf die Krankheit ausgerichtet mit einem Team, das seines gleichen sucht!
Kontra:
Man muss schon mitarbeiten! Das ist keine Krankheit für Faule!!!
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo! Auch ich habe Morbus Parkinson!Ich war gerade erst 14Tage in dieser Klinik, in der jeder Patient wie ein Gast aufgenommen wird, auf dessen Besuch man sich freut. Das Arztgespräch dauert so lange wie es dauert (bei mir 30 min.)!Es beginnt eine enge Zusammenarbeit zwischen Arzt, Therapeuten und Patient! Dabei wird der optimale Behandlungsplan speziell auf den Patienten zugeschnitten und mit großem Erfolg!!! Ich kann wieder freihändig die Treppe hoch und runter gehen! Vielen herzlichen Dank!!! Mir wurde meine Lebensqualität zurück gegeben!

Eine Klinik die durch ihre Freundlichkeit, Ambiente u. ärztliche Betreuung zur Genesung beiträgt.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes freundliches Personal u. Ärzte in einer Klinik mit Hotelcharakter.
Kontra:
Reinigungsdienst sollte intensiviert werden u. zu später Bettwäschetausch.
Krankheitsbild:
" Morbus Parkinson "
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vom 27.03.2017 bis 07.04.2017 einen stationären Aufenthalt wegen meines " Morbus Parkinson " in dieser Klinik verbracht. Was mir dort widerfahren ist, habe ich bisher noch in keiner Klinik in meinem Leben erlebt. Das Personal war sehr freundlich, hat keinen genervten Eindruck bei Fragen hinterlassen, vor allem im Speiserestaurant. Das dortige Bedienpersonal lebt ihren Job, das hat man gemerkt. Das gleiche gilt auch für das Rezeptionspersonal. Auch die Ärzte bzw. die Stationsärztin sowie die Krankenschwestern bis hin zu den jeweiligen Therapeuten machten einen sehr freundlichen u. kompetenten Eindruck. Nur der Reinigungsdienst sollte vielleicht etwas intensiviert werden. Ausserdem hat die Klinik mit ihrer schönen Aussenanlage wie das ganze Zentrum
Hotelcharakter. Einfach nur schön. Was mein Krankheitsverlauf betrifft, gehts mir auch etwas besser wie vor dem Aufenthalt. Mir haben die 12 Tage etwas gebracht. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Danke

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende Juni für 2 Wochen das erste mal in der Getrudis klinik .Mit ziemlich gemischten Gefühlen habe ich die Klinik betreten.Doch vom ersten Augenblick an wurden mir alle Bedenken genommen.Alle von der Rezeption angefangen, der Verwaltung, dem RestaurantTeam,den Schwestern, Therapeuten bis hin zu den Ärzten, begegneten mir mit ausgesprochener Freundlichkeit und großem Fachwissen.Das Wichtigste war aber das es mir zur Zeit richtig gut geht und das habe ich den Tagen von Biskirchen zu verdanken. Dafür an alle ein großesDankeschön vom ~“Bayern“fan

Sehr unzufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gar nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nicht so kompetent)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zufrieden)
Pro:
Nettes Personal aber viel zu wenig
Kontra:
Man musste sich um die Medikamente selber kümmern, viel zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter kommt nach 2,5 Wochen in einem sehr ,sehr
schlechten Zustand zurück, wie Sie dort hinkam ging es ihr viel besser, sie konnte alles alleine, jetzt kann sie nicht mehr alleine aufstehen und nicht mehr alleine ins Bett, sie hat Zitterschübe, hab ich bei ihr in 26 Jahren noch nicht einmal erlebt, sie wurde total runtergesetzt mit den Medikamenten, was überhaupt keinen Sinn macht, es ist eine Frechheit sie so nach Hause zu schicken.
Sie musste sich in der ganzen Zeit mit ihrer Zimmernachbarin die Tabletten selber besorgen im Schwesterzimmer, die waren nie pünktlich da und wenn , oft falsche Tabletten, das Personal ist viel zu wenig, wenn sie geschellt haben hat es sehr lange gedauert bis jemand kam.
Die Ärzte und das Personal waren freundlich, aber das nützt ja auch nichts.
Essen war auch lange nicht mehr so gut wie in den Jahren zuvor, Sie wird nie mehr dort hingehen

1 Kommentar

Pxt7839hh am 29.08.2016

Das tut mir sehr leid mit Ihrer Mutter aber es geht noch schlimmer. Mein Bruder wurde als "geisteskrank" in die
Psychiatrie eingewiesen nachdem man alle Medikamente
abgesetzt hat. Mittlerweile liegt er auf der Intensivstation
in Dillenburg. Das wird ein Nachspiel haben, so etwas darf
man sich nicht gefallen lassen.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, freundliches und hilfsbereites Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat fast Hotelcharakter, sowohl innen als auch außen.
Der Speisesaal und die verschiedenen Aufenthaltsbereiche sind liebevoll und individuell dekoriert.
Der Außenbereich lädt mit seiner Gestaltung zum Verweilen und Spazierengehen ein. Bei schönem Wetter kann man Kaffe und Kuchen bzw. Eis auf der Terrasse genießen.
Die Ärzte sind kompetent und jederzeit ansprechbar.
Die Therapieräume bieten viele Behandlungsmöglickeiten.
Trotz hoher Arbeitsbelastung war das Personal freundlich und hilfsbereit.
Mir haben die 14 Tage Aufenthalt in der Klinik sehr gut getan, ich habe viele hIlfreiche Übungen und Tipps für den Alltag mit nach Hause nehmen können.

Superklinik, aber vom Personal ein Opfer der Sozialpolitik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wie ein 4-Sterne-Hotel, überdurchschnittliches gutes Essen
Kontra:
Personal am Limit
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson, Diabetes 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Könnte eine Superklinik sein, wenn da nicht einige Wermutstropfen wären

Ich bin aktuell als Kassenpatient seit 22.05.2016 in der Klinik und werde am 11.06.2016 nach fast 3 Wochen entlassen.

Super Gesamtleistung !

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochmotiviierte freundliche jederzeit ansprechbare Mitarbeiter aller Abteilungen
Kontra:
----------
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag ! Ich habe vom 15.02.16 bis zum 04.03.16 meinen dritten Aufenthalt zur medikamentösen Optimierung und konzentrierten Physiotherapie wieder mit einer sehr guten Verbesserung meiner Symptome beendet ! Die Klinik hat ein sehr angenehmes gepflegtes Ambiente in dem ich mich wirklich wohl gefühlt habe . Der Aufenthalt ( dieses Mal auf Station vier ) wurde durch eine sehr gute Betreuung der Stationsschwestern und Pfleger , den Ärzten , Therapeuten , und nicht zuletzt den Damen und Herren von der Anmeldung und den Servicemitarbeiterinnen im Speiseraum wieder zu einem vollen Erfolg ! Meiner Erfahrung nach sind alle Mitarbeiter der Klinik immer ansprechbar für fragen , und stets bemüht den Wünschen und Bedürfnissen der Patienten so zeitnah als möglich nachzukommen , besser geht es wirklich nicht ! Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals bei allen Mitarbeitern bedanken die mir wieder einen sehr angenehmen Aufenthalt ermöglicht , und eine deutliche Verbesserung meines Zustandes herbeigeführt haben !
Mein nächster Aufenthalt ,( sehr gerne wieder auf der vierten Station ) ist für mich gesetzt.!
Vielen Dank nochmals , war eine super Gesamtleistung aller Mitarbeiter !

Bis zum nächsten mal , JUP H.S.!

P.S. : Wer hier etwas zum Meckern findet , der hat auch etwas gesucht !

Erfolgreicher Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenig Anwendungen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Überall im Haus bekam ich auf meine Fragen, eine Antwort)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat an nichts gemangelt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Es waren alle Mitarbeiter der Verwaltung freundlich und immer hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Man fühlt sich vom Anfang bis zum Ende, wie i einem Hotel)
Pro:
Sämtliches Personal hilfsbereit und sehr freundlich
Kontra:
Wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Parkinson
Erfahrungsbericht:

Ich habe gerade meinen 1. Aufenthalt in der Gertrudis Klinik Biskirchen - vom 20.01- - 9.02.2016, erfolgreich hinter mich gebracht und es war nicht der letzte Aufenthalt. Das kann ich heute schon sagen!
Es ist ein sehr schönes Haus. Man hat den eindruck es wäre ein 4* Hotel! Vom Mobiliar bis ins Restaurant! Die Tische wurden täglich mit wechselnden Farben eingedeckt! Servietten und Kerzen, immer farblich passend! Das Essen ist reichlich und gut. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit!
Der Empfang an der Rezeption ist herzlich. Ich hatte spontan den Eindruck hier gut untergebracht zu sein!
Die Zimmer sind alle im Hotel Charakter eingerichtet,
so das man sich auf Anhieb wohl fühlen kann!!
Doch das wichtigste sind die Ärzte und Schwestern in der Gertrudis Klinik! Da kann ich auch nur sagen, ich bin sehr umfangreich betreut worden, alle meine Sorgen und Nöte wurden ernst genommen und besprochen! Auch die Schwestern auf der Station 4, waren einmalig nett und bemüht! Es gibt eine Schwester dort, die wirklich viel Arbeit hatte (alle Schwestern haben dort viel Arbeit), und doch immer wieder, von jetzt auf gleich, so herrlich lachen konnte! So etwas baut eine Patientin - wie mich - auf!!
Nicht vergessen will ich die Therapeuten, die mit viel Engagement die Patienten betreuen! Eines merke ich allerdings an: Es wäre wesentlich effektiver, wenn ein Parkinson Patient "MEHR" Anwendungen erhalten könnte. Meiner Meinung nach sind 2-3 Anwendungen täglich einfach zu wenig!!
Diese Klinik erhält von mir 5* !!

Schlechte Betreuung durch das Pflegepersonal

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schönes Haus
Kontra:
Unwürdiger Umgang mit den Patienten
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater war mit einer fortgeschrittenen Parkinson Erkrankung erstmalig in dieser Klinik. Leider waren die Erfahrungen mit der Klinik sehr negativ. Während des Aufenthalts wurden die Medikamente umgestellt, wodurch sich der Zustand meines Schwiegervaters deutlich verschlechtert hat. Außerdem waren die angebotenen Therapien nicht hilfreich. Mein Schwiegervater fühlte sich aufgrund der Behandlung durch das Pflegepersonal so unwohl in der Klinik, so dass wir ihn vorzeitig nach 10 Tagen wieder abgeholt haben. Sein Zustand nach diesen 10 Tagen war deutlich schlechter als bei der Einlieferung. Man hatte insbesondere das Gefühl, dass Kassenpatienten erheblich schlechter betreut wurden als Privatpatienten. Aufgrund der negativen Erfahrungen können wir diese Klinik nicht empfehlen.

Sehr gute Behandlung, fühlte mich von der 1. Minute in guten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Teams sehr kompetent, hilfsbereit, freundlich und serviceorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinsonpatientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebes Team der Gertrudis-Klinik,

ich schreibe in Vertretung meiner Mutter diese Bewertung.

Hallo, mein Name ist Erika I. und ich bin Parkinsonpatientin. Ich war vom 28.9.-16.10.15 zusammen mit meinem Mann als Begleitperson in Biskirchen in der Gertrudis-Klinik. Gerne möchte ich meine Eindrücke zu o.g. stationären Behandlung weitergeben.
Ein sehr freundliches Haus mit kompetenten Ärzten und sehr gut geschultem Personal. Stets freundlich, hilfsbereit und serviceorientiert.
Die angebotenen Therapien sind sehr gut aufeinander abgestimmt und hilfreich.
Es gibt ein reichhaltiges Essensangebot und viele Abwechslungsmöglichkeiten nach den Therapien durch Hallen-und Freibad, Sauna und Fitnessraum. Auch das Außengelände ist sehr gepflegt und lädt zu entspannenden Spaziergängen ein. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen und sollte in Zukunft ein Klinikaufenthalt notwendig werden, dann entscheide ich mich wieder für die Gertrudisklinik. Hier ist man als Parkinsonpatient bestens betreut.
Auf diesem Weg nochmals ein herzliches Danke an das gesamte Team.

Rundum in guten Händen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das erkennbare Engagement des Personals, bei jedem Patienten Verbesserungen zu erzielen.
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Essentieller Tremor/stark ausgeprägtes Zittern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich vom 17. bis 27.08. in der Klinik aufgehalten. Es war mein erster Aufenthalt dort.
Ich habe mich in der Klinik in einem angenehmen Ambiente gut aufgehoben und in guten Händen gefühlt.
Überzeugt hat mich die gründliche medizinische Diagnostik und Betreuung, begleitet von einem umfangreichen Angebot therapeutischer Maßnahmen als Einzel- und auch Gruppentherapie.
Neben meinen eigenen medizinisch/therapeutischen Erfolgen konnte ich auch deutliche Verbesserungen der gesundheitlichen Situation bei anderen Patienten im Verlauf meines Aufenthaltes erkennen. In den Gesprächen mit Abreisenden habe ich bei allen gehört: "Der Aufenthalt hat etwas gebracht!"

Kompetent & Vorbildlich

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lewy-Body-Demenz
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist seit 2 Wochen in der Klinik.
Bereits nach 2-3 Tagen stellte sich eine deutliche Verbesserung seines Zustands ein, durch Physiotherapie, andere Medikation, Untersuchungen etc.

Ärzte sehr freundlich, sehr bemüht, absolut kompetent. Besonders hervorheben möchte ich das tolle Engagement der ärztlichen Direktorin.

Schwestern, Pfleger, sonstiges Personal überaus freundlich und stets Hilfsbereit.

Vorbildlich!!!! Hier sollte sich jede Klinik eine Scheibe von abschneiden.

Herzlichen Dank.

grundsätzlich positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
siehe oben
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

meine Erfahrung rührt von meiner Parkinson Erkrankung her und einem dreimaligen Aufenthalt dort. Die Klinik vermeidet den sonst üblichen Krankenhauscharakter, wo immer es möglich ist. Alles ist darauf ausgerichtet, dass sich der Patient wohl fühlt, ohne dass dabei die medizinischen Notwendigkeiten zu kurz kommen. Die Zimmer sind bis auf das obligatorische Krankenbett mehr hotelartig eingerichtet. Die Verpflegung ist mehr als üppig, mittags werden 3 Gerichte zur Auswahl angeboten. Das Mittagessen wird am Platz serviert.
Das Beiprogramm wie Informationen über die Krankheit und was der Betroffene selbst tun kann werden ausreichend angeboten. Was fehlt ist das Angebot eines regelmäßigen Abendprogramms. Körperliches Training steht in unterschiedlichen Leistungsgruppen zur Verfügung. Es könnte aus meiner Beobachtung stärker forciert werden. Die ärztliche und pflegerische Betreuung ist umfassend. Sonderwünsche werden nach Möglichkeit erfüllt. Auch nach der Entlassung besteht die Möglichkeit, telefonischen Kontakt zu den Ärzten aufzunehmen, um bspw die Medikamenteneinnahme anzupassen. Bei der physikalischen Therapie (Massagen) erscheinen Verbesserungen durchaus möglich.

Es handelt sich um absolute Abzocke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Abzocke, schlechte medizinische Behandlung, Lügen und Drohungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich zu meinen 3-wöchigen Klinikaufenthalt anreiste, war ich vom positiven Erscheinen der Klinik überrascht. Auf den ersten Blick erschien alles wie bei einem 4-Sterne-Hotel.

Auf den zweiten Blick stellte es sich allerdings als Horror heraus. Ich wurde mit Tabletten vollgepumpt und auf meine kritische Nachfrage hin bekam ich die Antwort: "Wir können Ihnen auch so viel geben, dass Sie sich gar nicht mehr bewegen können".
Von diesem Tag an durfte ich nicht einmal mehr in die Cafeteria zum Essen gehen, sondern wurde quasi in meinem Zimmer eingesperrt. Als Begründung wurde mir erzählt, ich sei im Park gestürzt und deshalb nicht mehr in der Lage, das Zimmer zu verlassen.
Zu 100% bin ich nicht im Park gewesen und die vermeintlichen Verletzungen in meinem Gesicht konnten wie durch ein Wunder einfach weggewischt werden.
Mein Handy, das ich im Safe gelagert hatte, war nach einer Behandlung auf einmal nicht mehr da, so dass ich keine Hilfe holen konnte. Am Ende der langen 3 Wochen wurde mir das Handy wiedergegeben. Es sei "im Park gefunden worden".
Während der gesamten Zeit lachte das Personal über mich und drohte mir, falls ich den anderen Patienten irgendetwas erzählen würde.
Als ich die Klinik verliess, hatte sich mein Gesundheitszustand so verschlechtert, dass ich kurz darauf in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

2 Kommentare

Parkinson-Zentrum am 11.09.2014

Sehr geehrte Frau Strünker, laut unseren Unterlagen waren Sie nie Patientin des Parkinson-Zentrums Biskirchen. Wir fordern Sie daher auf, Ihre Bewertung umgehend zu löschen, andernfalls werden wir rechtliche Schritte einleiten. Parkinson-Zentrum Biskirchen

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...