• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Franziskus-Krankenhaus Linz

Talkback
Image

Magdalena-Daemen-Straße 20
53545 Linz
Rheinland-Pfalz

38 von 54 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

64 Bewertungen

Sortierung
Filter

schlechte Organisation

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knochenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

alles in allem doch sehr zufrieden, nur das Betreuungsmanagement und das Entlassungsmanagement lassen doch sehr zu wünschen übrig.
Selbst auf der sogenannten Premiumstation, wo es weniger Patienten pro Pfleger gibt und sogar noch eigenes Servicepersonal, wird nicht ausreichend darauf geachtet, ob ältere Patienten ausreichend essen oder trinken. Ohne Zwischenkontrolle werden Opiate zur Schmerzbehandlung einfach morgens und abends verabreicht, obwohl der Patient keinerlei Schmerzen äußert. Und zur Entlassung wird der Patient dann noch "beruhigt", damit er gefahrlos nach Hause transportiert werden kann. Selbstverständlich erfährt man als Angehöriger nix davon und kann sehen, wie man mit einem total zugedröhnten Angehörigen klar kommt, zumal die zuständige Sw. X den zugesagten Pflegedienst erst für Tage später beauftragt hat.
Für die Versorgung zuhause wurden weder die sog. Heparinspritzen noch Verbandsmaterial mitgegeben
Im Bereich Organisation eine Katastrophe!!!
Ebenso die veralterten Toilettenschüsseln mit schwarzen Rändern, zugige Aluminiumfenster aus der Steinzeit und renovierungsbedürftigen Zimmern.
Hauptsache die Kasse klingelt!

Sehr freundlich und interessiert am Patienten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Frage ist schwer, bin ja kein Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich in der Ambulanz.
Tolle Aufklärung und Erklärung der Diagnistik.
Sehr nette Damen im Röntgen.
Nett und freundlich alle Menschen mit denen ich zu tun hatte.

Ortopädie mit unschönen Begleitumständen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezieht sich auf die Behandl. auf der Station)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (bezieht sich auf Berat. der Anästhesie, vom Chefarzt war nicht viel zu hören)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (bezieht sich auf die Behandlung der chir. Ambulanz)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr frdl. Servicepersonal auf der Station und frdl. Ärzte bei der Visite
Kontra:
Ein Chefarzt der wohl kein gr. Interesse hatte an der anst. OP
Krankheitsbild:
stechende Schmerzen im Bereich des li. Knies, bei Belastung, Treppen gehen, bergauf und bergab usw.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 2. 6. 17 in Linz am linken Knie zum 2. Mal operiert, Die ertse OP war 1 Iahr zu vor im Krankenhaus Remagen. Nach der 1. OP hatte ich starke Schmerzen, die bis zur 2. OP anhielten. Danach keine Verbesserung. In meiner Not fuhr ich in eine Spezialklinik einer nordd. Großstadt. Dort stellte der behandelte Arzt fest, daß ich einen falschen OP-Bericht bekommen habe und hat mich deshalb wieder nach Hause geschickt,da er mit dem vortl. OP:-Bericht nichts anfangen kann. Also alles umsonst.Ich forderte dann vom Linzer Krankenhaus meinen eigenen OP_Bericht an, den man mir danach zuschickte. Kein Wort des Bedauerns oder einer Entschuldigung, komentarlos zu geschickt. Bei meinem Anruf in der chirurgischen Ambulanz wurde ich abgekanzelkt in einer unfreundlichen Art die eines christlich geführten Krankenhauses unwürdig ist. Auf meinen Beschwerdebrief den ich auch an den Träger des Krankenhauses geschickt habe, bis heute keine Antwort.Was das "menschliche" angeht nicht zu empfehlen, leider.Nun muß ich weiter suchen ob man mir in der genannten Klinik in Norddeutschland weiterhelfen kann. Als Privatpatient, der ich in Linz war, ein trauriger nicht hinnehmbarer Zustand.

Hüftgelenk Endoprothese

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top OP mit individuellem Implantat und minimalem Schnitt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenksarthrose
Erfahrungsbericht:

Gute Beratung und Vorbereitung auf die Hüftgelenks-OP und die Narkose. Alle Ärzte liessen sich viel Zeit, beantworteten alle Fragen und waren sehr sorgfältig. Ich bekam vom Krankenhaus eine Woche vor der OP ein desinfizierendes Duschgel für zuhause und eine genaue Hygieneinformation. Die OP mit Minischnitt von 10 cm und Einsatz einer Titan-Keramik-Endoprothese war ein voller Erfolg. Ich konnte schon am ersten Tag nach der OP mit dem Gehtraining mit Gehhilfen beginnen und nach 6 Tagen das Krankenhaus in gutem Zustand verlassen. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Schmerzen.

Die Pflege war gut, sehr freundliche und kompetente Schwestern und Pfleger, gutes Essen, schönes Zimmer mit weitem Blick ins Grüne über das Rheintal auf die Eifelhöhen.

Ich kann das Krankenhaus uneingeschränkt empfehlen.

empfehlenswerte chirogische Abteilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Unterbringung nicht auf heutigem Stand)
Pro:
kompetente Chirogie, freundliches Personal
Kontra:
Unterbringung in der Abteilung suboptimal
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Mai 2017 einer TEP unterziehen müssen.
Nach sehr erfolgreich verlaufender OP erfolgte auch die Erstrehabilitation im Krankenhaus.
Den kurzen Krankenhausaufenthalt habe ich in angenehmer Erinnerung, insbesondere
- an die hervorragende chirurgische Kunst,
- an die herzliche Zuwendung des Pflegepersonals,
- an die freundliche Berücksichtigung auch persönlichster Essenswünsche
Ich bin im Franziskuskrankenhaus nur freundlich/ zuvorkommendem Personal begegnet.
Das hat mich darüber hinwegsehen lassen, dass die Unterbringung etwas zu wünschen übrig ließ.

Ich möchte dieses Krankenhaus (bzw. diese Abteilung) sehr empfehlen.

Nie wider diese Krankenhaus!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer viel Zeit mitbringt, so 2 1/2 bis 3 Stunden und Schmerzresistent ist, der ist da Gut aufgehoben. In meinem Fall waren es 3 Std warten mit einem Loch im Darm :-).
Auf keinen fall sollte man sich beschweren, den dann zeigen einem die Damen dort erst so richtig, wo der Hammer hängt! Und Du wartest bis du schwarz wirst!!
Unter anderem 9 Std auf eine Darmspieglung von 20 min!!!

1 Kommentar

Team-QM am 03.07.2017

Zunächst möchten wir uns bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben über die Erfahrungen mit unserer Einrichtung zu berichten.
Ob Kritik oder Lob, uns ist es wichtig Ihre Meinung und auch Anregung zu erfahren, um uns stetig weiter zu verbessern.
Dazu würden wir gerne Ihre Rückmeldung konkret im Rahmen unseres Beschwerdemanagements aufarbeiten.
Wir wären daher sehr dankbar, wenn Sie uns kontaktieren und uns hierzu die Gelegenheit bieten würden.

Mit freundlichem Gruß

Kerstin Güntzel
Qualitätsmanagement

Email: k.guentzel@krankenhaus-linz.de
Telefon: 02644 55-1

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniscus OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr effizient; kein Stress und offensichtlich gute Resultaten. Personal freundlich und gut ausgebildet

Top Krankenhaus mit sehr guten und freundlichen Ärzten und Pflegepersonal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es passt einfach alles, sehr empfehlenswertes Krankenhaus von A -Z
Kontra:
Krankheitsbild:
Auschluss Myocardinfarkt / HWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Letzte Woche (Ende April 17) musste ich mich wegen "massiven Herzschmerzen" in der Notfallambulanz vorstellen und ich wurde sofort sehr gründlich vom diensthabenden Arzt und seinem Team untersucht.

Nach 2 Tagen Beobachtung auf der "Inneren Station" konnte ich das Franziskus Krhs wieder in gutem AZ verlassen.
Das Problem in meinem Fall wurde sofort erkannt und ich kann nun richtig weiterbehandelt werden.

Vielen herzlichen Dank, das Franziskus Krankenhaus kann ich wirklich mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen, hier passt einfach alles!

Top Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Ärzte
Kontra:
Etwas altes Zimmer
Krankheitsbild:
Schlittenprothese rechtes Knie innen, infolge einer Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Folge einer Arthrose im rechten Knie bekam ich am 30.01.2017 einseitig eine Schlittenprothese eingesetzt. Ich bin 68 Jahre alt.
Schon beim Vorgespräch wurde ich von Dr.Auen umfassend aufgeklärt. Sofort war mir Dr.Auen sympatisch und ich entschloß mich diese Op.im Linzer Krankenhaus durchführen zu lassen.
Vor der OP. besuchte mich Dr.Auen persönlich um letzte Details mit mir zu besprechen.
Die Op. ist sehr gut verlaufen, das Personal und auch die Küche bestens, die Tage nach der Op.
wurde ich sehr gut betreut.
Nach 7 Tagen in der Klinik Linz bin ich zur Reha nach Bad Bertrich gekommen. Auch dieses wurde vom KH Linz organisiert.
Jetzt ca.3 Monate nach der Op. fühle ich mich bestens, kann längere Strecken Wandern, Radfahren und meine täglichen Arbeiten verrichten.
Alles in allen kann ich dem KH Linz aus meiner Sicht nur das beste Zeugnis ausstellen.
Ich würde wieder die Op.dort durchführen lassen.
An dieser Stelle noch einmal "Danke" für alles.

Bär

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Genarthrose linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Beratung und Ausführung der OP.
Pesonal sehr freundlich und offen für Fragen.

Verpfuschte OP

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ca. 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Einschränkung meiner Bewegungsfreiheit des linken Armes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Jahren wurde ich am Bruch des linken
Schlüsselbeins operiert.
Die OP ist total daneben gegangen. MeinSchlüsselbein befindet sich jetzt weiter vorne,
auf dem Oberkörper und die Bewegungsfähigkeit ist eingeschränkt.

Kommentar des Krankenhauses in Linz "Wir sind gerne bereit sie erneut zu operieren. "

1 Kommentar

Team-QM am 16.03.2017

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen über die Erfahrungen mit unserer Einrichtung zu berichten. Wir bedauern, dass die Behandlung Ihres Angehörigen nicht entsprechend Ihrer Erwartungen verlaufen ist und sich der gesundheitliche Zustand nicht verbessert hat.
Ihren Bericht haben wir an die Chefärzte der Orthopädie & Unfallchirurgie, Dr. Dieter Altmann und Dr. Rudi Auen, sowie an unsere Krankenhaushygienikerin weitergeleitet.
Leider ist uns es jedoch nicht möglich, ohne Fallzuordnung die aufgeführten Kritikpunkte konkret im Rahmen unseres Beschwerdemanagements aufzuarbeiten.
Wir wären daher sehr dankbar, wenn Sie uns kontaktieren und uns hierzu die Gelegenheit bieten würden.

Mit freundlichem Gruß

Kerstin Güntzel
Qualitätsmanagement

Email: k.guentzel@krankenhaus-linz.de
Telefon: 02644 55-1

Kein Ausnahmefall, HYGIENE, Fehlanzeige

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
inkompetent, unfreundlich
Krankheitsbild:
Misslungene Operation
Erfahrungsbericht:

Einlieferung der Patienten vor 8 WOCHEN, Oberschenkelhalsbruch
Bisher 3 x die Huefte operiert
Bisher 4 x die Wunde geoeffnet Drainage usw....
Bishe keine Erfolge zu verzeichnen

UND JETZT KEIME IN DER WUNDE

Was kommt als Naechstes ???

Am Rande erwaehnt, Schwester ........ traegt Ihre Bezeichnung leider unsonst.

Unzureichende Hilfe

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Operationen wurden immer sehr ordentlich ausgeführt
Kontra:
Langes betteln damit man uns hilft
Krankheitsbild:
Locked in Syndrom. Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab sollte ich mitteilen,das mein Mann Schwerstbehindert ist und für uns jedes Mal eine organisatorische Meisterleistung ist einen Arzt aufzusuchen.
Da mein Mann jetzt noch Diabetiker geworden ist,entzünden sich seine Zehnägel immer wieder.
Deshalb hatten wir in den letzten drei Monaten immer wieder das Vergnügen in die Ambulanz verwiesen zu werden. Bei der Aufnahme wurde jedesmal mit einer Arroganz und herabwürdigenden Argumenten deklariert,dass wir wegen
"Solcher Lappalien "oder "das bekommen wir nicht bezahlt",das man sich schon gar nicht mehr da hin traut.man hatte sich dann doch herab gelassen meinen Mann zu helfen,leider hatte sich die Wunde entzündet und wir mussten noch Mals dahin,weil sich so einfach kein Podologe bereit erklärt,die Pflege für einen entzündeten Zeh zu übernehmen.Im Gegenteil,der Podologe hat mir erklärt das er dieses gar nicht dürfe!
So Ihr Ärzte,die einen Eid geleistet haben Menschen zu helfen,sagt mir wie ich mich in Zukunft verhalten soll???
Ein anderes Krankenhaus suchen??ist schon ziemlich traurig,da dieses nur 10 Minuten von unserem entfernt liegt!
Oder jedesmal eine Beschwerde schreiben,ist heute schon das zweite mal,bringt also auch nichts!!
Ich könnte natürlich das nächste mal auch so lang warten,bis der Knochen mit infiziert ist,dann könnt ihr amputieren und verdient auch noch genug dabei?
Würde mich sehr freuen eine Antwort auf dieses schreiben zu erhalten!
Martina Giang

1 Kommentar

Team-QM am 02.03.2017

Sehr geehrte Frau Giang,

zunächst möchten wir uns bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben über uns zu berichten. Wir bedauern sehr, dass Sie in unserem Haus nicht ausreichend versorgt gefühlt haben.

Ihre letzte Beschwerde hatten wir im Rahmen unseres internen Beschwerdemanagement bearbeitet. Ihre nun aktuelle Beschwerde in diesem Forum wurde an Herrn Thomas Werner, Verwaltungsdirektor des Verbundkrankenhauses Linz-Remagen, weitergegeben.

Leider ist es uns durch die gesetzlichen Bestimmungen nur eingeschränkt erlaubt, Leistungen der niedergelassenen Ärzte übernehmen zu dürfen. Wir haben keine allgemeine Zulassung für eine reine ambulante Versorgung, die außerhalb der Notfallversorgung liegt. Auch die Notfallversorgung durch Krankenhäuser unterliegt strengen Regelungen. Diese wird Ihnen Herr Werner in einem gesonderten Schreiben erläutern.

Mit freundlichen Grüßen

Qualitätsmanagement
Verbundkrankenhaus Linz-Remagen
qm@krankenhaus-linz.de
Magdalena-Daemen-Str. 20
53545 Linz

OP Hüfte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich, vom Empfang bis Station)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nette Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station 2b)
Pro:
Nur zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nur freundliche Mitarbeiter und Ärzte, super kompetente Behandlung mit
hervorragendem Ergebnis.
Ich kann dieses Krankenhaus nur empfehlen!

Beste Erfahrungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Total zufrieden, von der Aufklärung durch die Ärzte bis zur Betreuung durch das Pflegepersonal
Kontra:
Zimmer etwas klein, Nasszelle ziemlich veraltet
Krankheitsbild:
Schulteroperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei der Aufklärung durch den Narkosearzt und Chirurgen war ich sehr angenehm überrascht , wie detailliert diese erfolgte. Auf alle meine Fragen wurde geduldig eingegangen. Die Operation verlief problemlos und aufgrund eines Schmerzkatheters hatte ich überhaupt keine Schmerzen . Das Pflegepersonal war total lieb und sehr um die Patienten bemüht. Wäre irgendwann eine erneute Operation notwendig , ich würde sofort wieder dieses Krankenhaus wählen.

Unter aller Sau

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Hält sich nicht an Anweisungen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus in Linz ist der absolute Witz. Bis mein Vater in dieses Krankenhaus kam, war es mir neu das sich der weiterbehandelnde Arzt nicht an die Anweisung von der Uniklinik halten sollte. Großes Dankeschön *ironie*
Denn durch deren Inkompetenz ist mein Vater aktuell wieder auf dem Weg in die Uni Klinik mit tierischen Schmerzen.
Ich rate dem Krankenhaus Linz das die in der Uni Klinik das wieder hinbekommen, ansonsten machen die in Linz Bekanntschaft mit mir. Und wenn die schon der Meinung waren das mein Vater ein anstrengender Patient wäre, dann lernen die mich mal kennen, mal schauen ob diese Damen und Herren mich angenehmer finden!!!! *sauer*

1 Kommentar

Team-QM am 29.04.2016

Sehr geehrte/r Angehörige/r,

zunächst möchten wir uns bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen haben über uns zu berichten. Wir bedauern sehr, dass Sie in unserem Haus nicht ausreichend versorgt gefühlt haben. Gerne würden wir Ihr Anliegen mit Ihnen und Ihrem Vater sowie den entsprechenden Verantwortlichen klären. Wir sehen jede Rückmeldung an uns als sehr wichtig an und möchten Ihnen den Kontakt anbieten unter qm@krankenhaus-linz.de oder über das Beschwerdeteam unter 02644 55-1.

Ihr Qualitätsmanagement
Verbundkrankenhaus LINZ-REMAGEN

Klasse Diagnose ...

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich und sauber
Kontra:
Schlechte Informationspolitik
Krankheitsbild:
Bitte redet mehr mit den Patienten!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich alle freundlich. Allerdings war nie klar, wie lang man mich da behält. Manchmal hieß es, wir warten, was der Doc sagt und dann ging das Warten los und es wurde Wochenende und dann Montag ... Ständig wartete ich und bekam keine Informationen, worauf ich eigentlich warte. Ich kam mit unklaren Bauchschmerzen, hatte regelmäßig Stuhlgang davor zu Hause, problemlos. Im Krankenhaus redete man mir eine Verstopfung ein, behandelte mich mit Einläufen (wollten das sogar machen, während Zimmermitbewohnerin anwesend war!) und Flohsamen, weil ich nicht direkt konnte (Klo hellhörig neben Schwesternküche, man hat beim Sitzen jedes Wort gehört). Das war also dann meine Diagnose ...

Anderer Fall:
Bei ambulanter Behandlung wünsche ich mir im Übrigen auch die Abrechnung über einen korrekten ICD10-Kode! Mir wurde ein falscher auf der AU geschrieben, der mir Angst machte, aber nicht zum Arztbericht passte (angeblicher Darmpolyp).

Knie TEP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 29.01.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP durch ein Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich mit 35 Jahren habe ich jetzt eine Knie TEP bekommen .
Durch meine Zusatzversicherung konnte ich auf der Privatstation liegen.
Der Service sind hier super nett.
Jeden Tag frische Handtücher, eigenes Badezimmer u.s.w.
Ärzte und Schwestern sind auf der Station 2b richtig Klasse.
Riesen Unterschied zur normal en Stationen
Physiotherapeuten sind auch super Lieb

Falsche Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Personal sollte mehr auf Freundlichkeit achten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte sind super)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Haben alles ausprobiert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kleiderschrank sind etwas zu klein)
Pro:
Essen ist ok .
Kontra:
Personal sind überfordert , unqualifiziert
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe das noch nie hier erlebt in diesem Haus Fasan unfreundlich ist , aber jetzt habe ich es erlebt .
1. ich lag auf der inneren und nicht bei den Chirurgen wegen Platzmangel .
2. die Küchenfee jedes mal ins Zimmer kam mit überler Laune .
Gebe euch ein guten Tipp wenn ihr dahin müsst , bloß nicht ins Erdgeschoss auf die Innere .
3. Personal unfreundlich und überfordert.

Auf andere Stationen die ich auch schon lag waren nicht so scheiße drauf wie hier .die gehen hier alle im Keller zum Lachen .

Gute Behandlung in alten Kammern

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (über die Dauer bis zur Arbeitsfähigkeit hätte ich von Anfang an offene Aussagen erwartet)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Zeitmanagement war doch was schwierig bei der Aufnahme, Kostenträger mehrfach falsch eingetragen, was wirklich aufwendig zu korrigieren war)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (eine Stationsdusche, enge Zimmer mit alter Einrichtung, TV teuer und nur über Kopfhörer)
Pro:
gute und freundliche Behandlung, moderne elektrische Betten, Essen ok
Kontra:
Zimmer nicht mehr zeitgemäß, wie schon beschrieben Stationsdusche, beengte Zimmertoillette
Krankheitsbild:
Schulterluxation, Sprunggelenkluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schulter OP Ende 2014 mit 4 Tagen Aufenthalt, Sprunggelenk OP Frühjahr 2015 mit 5 Tagen Aufenthalt. OP beide Male durch Dr. Altmann.

Schulter wurde wegen 2 maliger Luxation operiert, Sprunggelenk wegen Folgeschaden aus Arbeitsunfall in 2013.

Beide OPs wurden gut vorbereitet, alle Eventualitäten vor der OP durchgesprochen und erläutert, Aufnahme war etwas schwierig, da die BG anscheinend nicht im System hinterlegt war, dann war auf Station noch kein Bett frei, als dann eins frei war musste ich trotzdem noch bis nachmittags nüchtern warten, obwohl ich für morgens um 7 bestellt war <- hier hätte man durchaus was optimierter planen können.

Pflegepersonal war aber immer freundlich und hilfsbereit, die Ärzte ebenfalls. Durchführung der Op war gut, allerdings der anschließende Verlauf der Heilung wesentlich langwieriger als besprochen. Bei der Schulter waren zunächst um die 6 Wochen im Gespräch bis zur richtigen Belastung. Tatsächlich war ein halbes Jahr realistisch, was dann auch in der Nachversorgung gesagt wurde. Hätte man dann auch vor der OP schon sagen können, dann hätte man sich gleich darauf einstellen können.

Beide Verletzungen haben irreparable Schäden hinterlassen, was für mich dauerhafte Einschränkung bei gewissen Bewegungen oder Belastungen bedeutet. Ich fühlte mich grundsätzlich gut aufgehoben, kann allerdings nicht sagen ob es wo anders vielleicht besser oder schlechter gelaufen wäre.

Etwas störend bei der Fuß-Geschichte finde ich, dass bei der Nachversorgung nicht mehr genau geschaut wurde mit dem Motto "ist ja frisch operiert, was soll da noch zu machen sein" beim Einholen einer Zweitmeinung habe ich erfahren, dass die OP zwar korrekt durchgeführt wurde, allerdings nach dem Abheilen eine weitere OP notwendig ist, um die Beschwerden bestmöglich zu lindern. Das sieht man allerdings nicht auf dem MRT oder wenn man nur drauf schaut, da muss man den Fuß schon nochmal anfassen.

Das hätte ich mir hier auch erwartet.

Kreuzbandriss-OP - Healing response Technik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher im Zimmer funktionierte nicht)
Pro:
schnell, sympathisch, professionell
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Riss vorderes Kreuzband
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Franziskuskrankenhaus in Linz ist eine der wenigen Kliniken, die bei einer Kreuzbandverletzung (vorderes Kreuzband) die Healing Response-Methode anwenden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kliniken, die bei gerissenem Kreuzband grundsätzlich das Kreuzband ersetzen, arbeiten die Ärzte in Linz mit der deutlich schonenderen Technik. Diese Technik kann nicht immer angewendet werden, beispielsweise wenn der Riss schon einige Wochen her ist. Im Gegensatz zu anderen Kliniken wird Healing response hier aber angeboten! Sollte diese Operationstechnik nicht anwendbar sein, wird konventionell operiert.

Nachdem ich mich in der Ambulanz vorgestellt hatte, bekam ich schon am nächsten Tag einen Termin zur OP. Die OP lief zu meiner vollen Zufriedenheit, die Betreuung vor und nach der Operation war professionell und freundlich.

1 Kommentar

Team-QM am 03.06.2015

Ob Kritik oder Lob, uns ist es wichtig Ihre Meinung und auch Anregung zu erfahren, um uns stetig weiter zu verbessern.
Wir freuen uns daher sehr zu hören, dass unsere Mitarbeiter Ihnen gegenüber freundlich und aufmerksam waren. Damit dies auch so bleibt, geben wir Ihr Lob gerne weiter.
Sollte Ihnen noch etwas eingefallen sein, was sie uns gerne mitteilen würden, melden Sie sich bei uns. Wir nehmen Ihre Anregungen gerne an.

Franziskus Krankenhaus
Magdalena-Daemen-Str. 20
53545 Linz am Rhein
Tel.: 02644 / 55 3998
Email: k.guentzel@krankenhaus-linz.de

Lieber nicht mehr

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Lage des Hauses
Kontra:
Vorhang am Waschbecken fehlt -- geht gar nicht
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2014 Patient für 4 Tage auf der inneren Abteilung. Das Pflegepersonal kann ich nur bedauern. Angesetzte Untersuchungstermine, bei denen der Patient auch nüchtern bleiben muss, werden verschoben und dann auch irgendwann abgesagt. Den Unmut hat das Pflegepersonal zu tragen. Die Ärzte sind sich nicht einig bezüglich Untersuchung und Therapie. Einer sagt so, der Nächste belächelt die Aussage des Kollegen... Das ist nicht gerade vertrauenserweckend.Auch der fehlende Vorhang am Waschbecken ist eine Unzumutbarkeit. Geht gar nicht. Gott sei Dank konnte ich die "einzige" Dusche im Waschraum auf der Station aufsuchen. Auch sollte man auf Alter bzw. Schwere der Erkrankung bei der Zimmerbelegung Rücksicht nehmen.

1 Kommentar

Team-QM am 03.06.2015

Vielen Dank, dass sie sich die Zeit genommen haben uns zu bewerten. Wir nehmen ihren Kritik sehr ernst und werden diese in Mitarbeitergesprächen einbringen.
Sollte ihnen noch etwas eingefallen sein, was sie uns gerne mitteilen würden, melden sie sich bei uns. Wir nehmen ihre Anregungen gerne an.

Franziskus Krankenhaus
z.H. Qualitätsmanagement
Magdalena-Daemen-Str. 20
53545 Linz am Rhein
Tel.: 02644 / 55 3998
Email: k.guentzel@krankenhaus-linz.de

Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05.05.15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern sind immer gut gelaunt und man kann sie zum lachen bringen
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzschrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Lücke uns sein Team sind spitze und erfahrene Ärzte die immer eine Lösung finden.

Vor kurzem bzw. am 5.5 und am 12.05 bekam ich ein Gerät eingebaut das sich SCS nennt.
Seit dem habe ich mehr als 50% weniger schmerzen.
zwar dauert die Wartezeit etwas lange, aber ich bei meiner Versicherung Druckgemacht das ich es innerhalb von 6 Wochen eingebaut bekommen habe.


Als Schmerztherapeuten kann ich Ihnen das Team empfehlen und sind für jeden Witz zu haben.

Hallux

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP Beratung + Ergebnis)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nett, hatte NIE das Gefühl, zu müssen, sondern wollte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (minimale Narkose, kurze OP, maximale Physio (1+))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wege: sehr nette, hilfsbereite und entgegenkommende Verwaltungsmitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zum Personal: SEHR nette Schwestern und Pfleger, 1A-Versorgung und Zimmer (mit Rheinblick ;-)))
Pro:
Umfassende Aufklärung pro&contra - kein Gefühl von MUSS
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hallux
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und umfassende Erstberatung in eigener Sprechstunde des behandelnden Arztes

eigene Entscheidung zur OP

regelhafter Verlauf

sehr gutes Ergebnis nach OP

Danke!

Absolut professionell

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Im Krankenhaus ist nichts von Stress und Hektik zu merken, Als Patient fühlt man sich umsorgt und man merkt, dass es dem gesamten Personal um den Menschen und sein Wohlbefinden geht. Alle sind freundlich und immer gut gelaunt.
Kontra:
Mir ist absolut nichts Negativ aufgefallen
Krankheitsbild:
Impingementsyndrom linke Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Erstvorstellung, Vorgesprächen Einlieferung bis zur Entlassung erstklassiger Ablauf.

Schmerztherapie

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bisschen Eng in den 2 Bettenzimmern)
Pro:
Kontra:
kein WLAN, Empfang schlecht
Krankheitsbild:
Mehrfache Kreuzbandrisse und Athrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit Dez. 2014 dort in Behandlung da ich ein Arbeitsunfall hatte im Jahr 2004 und durch mehrere Op´s die Schmerzen Chronisch wurden, hatten die Chirurgen mir empfohlen eine Schmerztherapie in Ihrem Haus zu machen.
Erst habe ich mit der ambulanten Schmerztherapie angefangen und da ich immer wieder Schmerzattacken bekam haben Sie mir eine Stationäre empfohlen .
Jetzt hatte ich mal eine 10 tägige Stationäre Schmerztherapie gemacht , also ich kann mich nicht beklagen.
Das Team von Dr. Lücke sind super Klasse und gehen auf jeden Wunsch b.z.w. reagieren sofort, wenn es Akut ist.

Therapie besteht aus Biofeedback, Physiotherapie, Gruppentherapie, Einzelgespräche u.s.w.

TEP Hüfte - im Franziskus-Krankenhaus Linz jederzeit wieder!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geht nicht besser)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN fehlt, Platz im Zimmer etwas beengt)
Pro:
Professioneller Ablauf von der Einlieferung bis zur Entlassung.
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Erfahrungsbericht:

Die Voruntersuchung erfolgte zügig und umfassend.
Medizinische Betreuung: Sehr professionell. Umfassende Schmerztherapie.
Pflege: Sehr persönlich und sehr zuverlässig. Das Pflegepersonal hat sich auch um sehr betagte Patienten mit viel Geduld und Einfühlung gekümmert. Hilfe war jederzeit schnell zur Stelle.
Die Hygiene auf den Zimmern hat mich zudem überzeugt.
(Gerade auch in Zeiten von MRSE ein wichtiger Punkt.)

Moderne Betten, die sich elektronisch in verschiedene Positionen einstellen lassen, helfen dabei, die Bewegungseinschränkungen nach der OP auszugleichen.

Die Anschlussbehandlung wurde gut vorbereitet.

OP-Fehler

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ca. 2002   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ich würde dieses Krankenhaus keinem Patienten empfehlen.
Krankheitsbild:
Die linke Schulter ist nach der OP nicht mehr 100% einsatzfähig.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Jahren bin ich mit einem Schlüsselbein- und Rippenbruch in Linz eingeliefert worden.
Die Schlüsselbeinoperation war eine Katastrophe.
Mein linkes Schlüsselbein sitzt jetzt nicht mehr auf der Schulter sondern mehr im Brustbereich.

Kommentar des Linzer Krankenhauses. Schlüsselbei-OP sind etwas schwierig.
Kommentar dieses Krankenhauses hierzu, " Wir sind gerne bereit Sie erneut zu operieren"

Den eigenen Fehler den ich gemacht habe war, das Krankenhaus auf diesen Ärztefehler nicht zu verklagen.
Jedem Patienten rate ich um dieses Krankenhaus einen großen Bogen zu machen.

Frank Velten

Leider kein WLAN

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Kein WLAN
Krankheitsbild:
Nabenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Personal Fachkundig und schnell.
Freundliche Ärzte.

WLAN nur für Privatpazienten schade.
Die Kassenpazienten sind hierfür nicht zugelassen.

Ärzte top - Pflege lässt zu wünschen übrig

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte Chirurgie
Kontra:
Pflegepersonal Chirurgie
Krankheitsbild:
Knieoperation - TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war der zweite Aufenthalt im Krankenhaus Linz.
Mit der Behandlung, insbesondere der Chirurgen, wieder sehr zufrieden.

Negativ aufgefallen sind wieder die Pflegekräfte, die - bis auf wenige Ausnahmen - mehr als unmotiviert, unkonzentriert und gelangweilt (Muss ich das jetzt wirklich tun?) wirken.

So wurde beispielsweise vergessen, die Schmerzmittelpumpe nach Wechsel des Medikamente, wieder einzuschalten. Die Stunden, bis die Fehlfunktion von einem Arzt festgestellt wurde, waren sehr schmerzvoll.

Schade ist, dass ausschließlich "Privatpatienten" das W-LAN-Netz nutzen können. "Kassenpatienten" bekommen keinen Zugang. Selbst das Angebot, für die Nutzung eine Gebühr zu entrichten, wurde nicht angenommen.

Schmerzpatientin und Knieoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 34   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles stimmt ! Essen super , da das Essen heiß ist!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung ist super!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sie nehmen sich die Zeit um die richtige Entscheidung zu treffen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte sind super Nett und haben sich viel Mühe gegeben um mein Knie zu retten alles getan
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 12.09.2014 habe die mich erst mal als Schmerzpatientin aufgenommen, da ich länger mit meinem Knie zu kämpfen habe.
Montags haben Sie festgestellt das was 9 Monte alte Kreuzbandplastik nicht mehr da ist. Darauf Folgte eine Op und haben festgestellt das ich demnächtst eineKnieprothese brauche.

.

Jederzeit wieder ins Franziskus Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Knie-Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin aufgrund der Erfahrungsberichte mit gemichten Gefühlen zu meiner Knie-Operation gegangen.
Was soll ich sagen, von der Aufnahme über die Behandlung bis hin zu meiner Entlassungsorganisation (Reha) war alles prima. Das Personal war jederzeit freundlich und ausreichend besetzt (im Vergleich zu vielen anderen Krankenhäusern), die Wartezeiten waren immer akzeptabel und die Abläufe bzw. Behandlung (soweit ich dies beurteilen kann), absolut in Ordnung.
Nochmals vielen Dank an alle Mitarbeiter. Ich werde das Franziskus Krankenhaus in jedem Fall weiterempfehlen.

Abschließend möchte ich noch anfügen, dass ich die ewigen Nörgler bzgl. Wartezeiten, schlechter Personalbesetzung, schlechtem Service u.a. nicht verstehen kann. Ein Krankenhaus ist ein Krankenhaus und kein Hotel. Mit knappen Mitteln gilt es zu haushalten, was bei ca. 70% Personalkostenanteil sicherlich nicht einfach ist. Jeder der eine bessere Behandlung fordert sollte überlegen, ob er auch bereit ist einen höheren Krankenkassenbeitrag zu zahlen.
Seit froh, dass wir in Linz überhaupt noch ein Krankenhaus haben!

Beide Finger wurden operativ wieder aufgebaut

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Arbeit, bei prognostiziertem Totalverlust nach 1 Jahr nur noch Narben
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
2 Finger bei Sägeunfall fast verloren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

guter Handchirurg (in meinem Fall Dr.Otten),
alle Ärzte und das gesamte Pflegepersonal von der Ambulanz bis zur Station sind sehr freundlich und hilfsbereit.

Gallenstein und Gallenblasenentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20.06.2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super nette Ärzte und Pfleger/in
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen und Gallensteinentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Tag der Entlassung aus einem andern Krankenhaus musst ich 630km nach Hause fahren wegen Gallenkolliken bin ich sofort dort hin in meine Heimat gefahren und Sie haben sofort gehandelt.
Bin zwar paar Tage später operiert, aber alles ist super gelaufen.

In der Endoskopie fühlt man sich gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dickdarmspieglung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Dickdarmspieglung ins Franziskuskrankenhaus Linz gegangen. Von der Anmeldung bis zur Spieglung verlief alles vorbildlich. Die medizinische und pflegerische Versorgung war sehr freundlich und kompetent .

3 Tage Stress

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (vor einigen Jahren war alles Besser, es geht bergab!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (war ok !)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es läuft nicht, weil einfach zu wenig Personal vorhanden ist, vor allen Dingen in der Pflege!)
Pro:
Freundlichkeit des Pflegepersonals trotz Überarbeitung, sie tun mir leid
Kontra:
zu wenig Pflegepersonal, lange Wartezeit für ein Arztgespräch, was dann doch nicht stattfindet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Tage Stress,
1. Tag war noch kein Bett für mich frei.
2. Tag wurde morgens kein Bett gemacht, weil ich ja erst am Vortag kam. Kein Vorhang vor der Waschmöglichkeit, nachts macht es seltsame Geräusche im Wasserhahn. Untersuchung hat stattgefunden, war alles ok. Den ganzen Tag Lärm von Autos, vom unter dem Patientenzimmer liegenden Parkplatz, schade! Das Bett von meiner entlassenen Bettnachbarin wurde mit unerträglichen Geräuschen im Krankenzimmer gesäubert, unmöglich! Die Bettpfanne mit Inhalt von der Bettnachbarin stand 2 Tage in der Toilette.
3. Tag war die Krönung, bei der Morgenvisite hieß es ich kann nach Hause, also packte ich meine Tasche und wartete zuerst noch auf ein Gespräch mit einer Ärztin und den Arztbericht, ich wartete und wartete bis gegen 19.00 Uhr vergeblich. Diese Warterei hat mich richtig fertig gemacht,also bin ich ohne allem nach Hause gefahren, eigentlich wollte ich ein wenig erholt aus dem Khs. kommen.
Das Pflegepersonal war trotz Stress sehr freundlich, die Ärzte auch, besonders freundlich war die Dame von der Küche, bei der man das Essen bestellen konnte.

1 Kommentar

serge08 am 30.09.2014

Warum sollte ihnen das Bett gemacht werden? Krankenhaus ist kein Hotel!!

Unsichtbarer Operateur

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Anästhesie
Kontra:
Nachbesprechung
Krankheitsbild:
ASK SCHULTER
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis Reinigungspersonal alle sehr freundlich und nett. Die Schwestern auf Station sehr lieb und kompetent. Essen im Krankenhaus ist für mich unwichtig.
OpTeam was ich so mitbekommen habe, sehr lieb. Anästhesie: HERVORRAGEND!!!
Vor allem die Postoperative Schmerzbetreuung.
Mein einziger und sehr großer Kritikpunkt : mein Operateur!!!
Den bekommen sie nie zu Gesicht.
Wenn sie so grade im Aufwachraum gelandet sind beugt er sich über ihr Bett und erzählt im Schnellverfahren was er so an ihnen fabriziert hat als sie tief in Narkose schlummerten. Noch bevor ihr betäubtes und müdes Gehirn überhaupt zu Fragen und nachdenken ansetzt, ist der Operateur auch schon verschwunden. Für immer!!!! Sie sehen ihn nie wieder. Schlimm ist es nur wenn ihnen beim aufwachen Informationen gegeben wurden die dem op Vorgespräch sehr abweichen.
Das ist mir jetzt schon zum zweiten mal passiert. Der Stationsarzt sagt nur: " ich war bei der op nicht dabei, weiß nicht was alles gemacht wurde."
Aus den Entlassungsbrief werde ich auch nicht schlauer.
Tja, ich glaube das möchte ich nicht noch ein drittes mal erleben!!

Sehr Gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes Personal, Gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in diesem Krankenhaus in de letzten 25 Jahren bereits 3 mal Operiert.ich kann dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen. Personal und Ärzte sind super nett, und machen ihren Job sehr gut.

super zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche, hilfsbereite Ärzte und Schwestern
Kontra:
Zimmer ohne Dusche
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war mir bereits als Besucher bekannt bzw. von der Notfallaufnahme.
01-2014 Schulter OP
Ich kann jr sagen das ich zu 100% von der Leistung der Ärzte trotz Komplikationen, der Schwestern, des gesamten Services zufrieden war.
Ich wüßte bis auf das das die Zimmer ohne abgeschlossene Nasszelle und ohne Dusche nicht mehr dem Standard entsprechen keinen Punkt der Anlass zur Kritik gab.
Ärzte wie Schwestern sind mehr als freundlich, sind immer hilfsbereit und für den Patinten da.
Ich würde auch wieder ins Krankenhaus gehen.

Notfallambulanz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu lange Verweildauer in Notfallambulanz ohne Behandlung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwester, die jedoch nichts unternehmen konnte
Kontra:
Gestresster Arzt, da Station unterbesetzt.
Krankheitsbild:
heftiges Bluten aus Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ging mit starken Schmerzen und heftiges Bluten aus Blase in die Notfallambulaz. Zeitpunkt ca. 19:30 Uhr. Notfallarzt war an diesem Abend (September 2012) für die Intensivstation, seine eigene Station und für die Notfallambulanz zuständig. Ich erhielt nach mehrfacher Anfrage eine Decke, da ich durch den Blutverlust sehr gefroren habe. Ich lag bis 3:00 am nächsten Morgen auf einer Liege in der Ambulanz, bis der Arzt Zeit hatte für eine Untersuchung, Schmerzmittel und Antibiotika über einen Tropf zu verabreichen. Gegen 3:30 wurde mir ein Zimmer mit Bett auf einer Station (Innere) zugewiesen.
Morgens gründliche Untersuchung und medizinische Versorgung durch Stationsärztin.

Weitere Bewertungen anzeigen...