Elisabeth-Krankenhaus Straubing

Talkback
Image

St. Elisabeth-Straße 23
94315 Straubing
Bayern

186 von 219 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

223 Bewertungen

Sortierung
Filter

Magen und Darmspiegelung große Zufriedenheit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
Spiegelung Vorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Klinikum zur Magen und Darmspiegelung.
Mit dem Gesamtablauf von der Aufklärung bis zur Durchführung war ich sehr zufrieden.

Notoperation an der Gallenblase

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kommunikation beim Personal klappt offensichtlich sehr gut.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hygienemaßnahmen werden sehr ernst genommen.
Kontra:
Ärzte haben bei Visite relativ wenig Zeit.
Krankheitsbild:
Entzündung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Notoperation am Pfingstsonntag habe ich einen sehr angenehmen Aufenthalt mit überwiegend hoch motivierten Mitarbeitern gehabt.

Sehr gute Klink - Station 13

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für eine Klink absolut Spitze)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Personen auf Station 13, die Freundlichkeit, Organisation
Kontra:
meiner Meinung nach gibt es kein Kontra
Krankheitsbild:
Struma nodosa mit kaltem Knoten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meiner Meinung nach sind alle Abläufe und die Organisation in der Klinik schon sehr gut abgestimmt, hier weiß eine Hand was die andere tut - wie in einem Uhrwerk könnte man meinen.
Alle sind sehr freundlich und zuvorkommend, bemühen sich darum den Aufenthalt für den Patienten so angenehm wie möglich zu machen - habe ich so auch noch nicht überall erlebt.
Wenn man Fragen hat, medizinischer Art, ganz gleich welche - es taucht in kürzester Zeit jemand auf der einem detailliert Rede und Antwort steht. Man wird nicht vertröstet und keiner druckst hier rum - es wird einem gesagt was man wissen möchte.
Auch die Visite war für meinen Geschmack nicht nur sehr verständlich durchgeführt, sondern auch immer mit einer Portion Humor, einem Lächeln und einer sehr positiven Grundstimmung die sich fast automatisch auf den Patienten überträgt - meiner Meinung nach eine Wohltat und etwas das man auch nicht in jedem Krankenhaus findet.
Ich möchte mich hiermit ganz herzlich für die herausragend gute Behandlung durch die Mitarbeiter der Station 13 bedanken! Auch besten Dank an den Chefarzt, Prof. Dr. med. Obermaier - der die Operation durchführte und mich anschließend über die ausstehenden Ergebnisse immer auf dem laufenden hielt.
Vielen Dank!!!

Entfernung Mariske

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolle Gestaltung der Sitzmöglichkeiten im Wartebereich)
Pro:
kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Mariske
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Voruntersuchung über Narkoseaufklärung bis Entlassung alles bestens. Das gesamte Ärzteteam und das Personal geht auf alle Fragen und Wünsche herzlich ein. Der Eingriff wird genau besprochen und verständlich erklärt. Großes Lob auch an das Narkoseteam

OP und 1 Tag stationärer Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal sind spitze.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Erfahrungsbericht:

Geplante Leistenbruch OP. Um 7:00 Uhr Ankunft auf der Station, 8:30 Uhr vor OP und 10:30 zurück im Zimmer. Über Nacht im Klinikum und am nächsten morgen nach Hause. Von der Aufnahme, Aufklärung, OP und Nachsorge bis zum stationären Aufenthalt war alles bestens. Großes Lob an das Personal von Station 13.

OP Nebenschilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Abdom NSD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an wurde ich hier von Herrn Prof. Dr. Obermaier medizinisch sehr gut und ausführlich beraten und äußerst kompetent behandelt.

Ich danke Herr Prof. Dr. med. Robert Obermaier für seine erstklassige Arbeit und seine sehr angenehme menschliche Art, mit seinem ganzen Team, Vorgespräch, Station, OP Vorbereitung, Aufenthalt, alles erstklassig.

Echte Bewertung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Licht brennt. Es ist wohl temperiert. Sitzplätze für 100000 personen
Kontra:
Wartezeit. Mehr braucht es nicht
Krankheitsbild:
Tiefe schnittverletzung
Erfahrungsbericht:

Wenns schnell gehen muss ist diese klinik absolut nicht das richtige.
Bei einer durchschnittswartezeit von 2 - 5 stunden vergeht selbst dem fröhlichsten menschen die gute laune.
Ein absoluter witz was dort geboten wird...
Lächerlich.

Reflux operativ

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualifizierte Ärzte, freundliche Atmosphäre
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Magenprobleme, Reflux, OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf mehrfacher Empfehlung vonm Hausarzt und ehem. Patienten habe ich meine 2te Magen-OP (Fundoplikatio nach Nissen)im Straubinger Klinikum durchführen lassen.
Mit ich fachlichen Beratung/Aufklärung im Vorfeld war ich sehr zufrieden.
Die Vorbereitung auf die OP lief problemlos und entspannt, ohne Hektik und wurde mit beruhigenden und aufmunternden Worten begleitet.
Nach der OP fühlte ich mich sehr gut versorgt, sei es von dem Ärzteteam und dem Schwesternteam. Es herschte stets eine Freundlichkeit und dies trug zu meiner raschen Genesung bei.
Besonders erwähnen möchte ich den Chefarzt Prof. Dr. med. Robert Obermair, der zusammen mit dem leitenden Oberarzt Dr.med. Markus Walz hervorragende Arbeit geleistet hat und der sich von der menschlichen Seite mit sehr viel Einfühlungsvermögen sich seinen Patienten gewidmet hat. Ich bin dankbar für diese Erfahrung.

Brustkrebs

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, hilfsbereites Team
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April und Mai 2019 dreimal in der Frauenstation Nr 22. Sowohl das komplette Ärzteteam, sowie das gesamte Pflegepersonal ist außerordentlich freundlich und zuvorkommend. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben ob wohl ich nur Kassenpatient bin. 5 Sterne für diese Abteilung

gut aufgehoben bei Arzt- und Pflegepersonal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
modern und sauber, freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen u. Darm - Spiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gebäude modern und licht, angenehme Wartebereiche, gute Atmosphäre. Personal freundlich und hilfsbereit. Ärzte vermitteln das Gefühl in "guten Händen" zu sein.

Darmkrebszentrum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an wurde ich hier sowohl von Herrn Prof. Dr. Weigert als auch von Herrn Prof. Dr. Obermaier medizinisch sehr gut und ausführlich beraten und äußerst kompetent behandelt.
Was für mich aber ebenso wichtig ist, war die stets menschliche und warmherzige Begleitung von beiden Ärzten in einer schweren Zeit.
Auch das Pflegepersonal auf Station 13 war jederzeit freundlich, höflich und hilfsbereit.

sehr gute Betreuung während des gesamten Aufenthaltes

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlicher Empfang vor dem Eingriff
Zügige und routinierte Vorbereitung auf den Eingriff
kurze Wartezeit
Gute und freundliche Betreuung während der Aufwachphase nach dem ambulanten Eingriff
Abschlussgespräch mit dem Arzt nach dem Eingriff

Hervorragende Medizinische Betreuung durch die Klinik für Allgemein,Viszeral,Gefäß und Minimalinvasive Chirurgie im St.Elisabeth Straubing

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
äußerst kompetente und freundliche Ärzte in der Station 13
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Großer Perianalabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 16.05.19 in das Klinikum St.Elisabeth gefahren mit Schmerzen im Arnalbereich.Nach einer sehr kurzen Wartezeit in der Notaufnahme stellte der sehr nette und hilfsbereite Chirurg sofort fest das es sich um einen großen Perianalabszess handelt. Die Station 13 wurde informiert.Ich wurde daraufhin von der Notaufnahme abgeholt. in der Station 13 durchlief ich einen äußerst kompetenten Patientenfreundlichen Ablauf. Beginnend von Blutabnahme-Untersuchungen und Kundenaufklärung durch den zuständigen Chirurgen. Ein Notoperation wurde gegen 21.00 Uhr. angesetzt. Der operierende Chirurg war zu dieser späten Stunde super nett und zuvorkommend und hat mir den Eingriff genau erklärt.Besonders zu erwähnen ist das sehrfreundliche Narkoseteam. Beim aufwachen empfand ich kein fröstel,kein Brech-Reitz und keine Kopfschmerzen sowie allgemeines Unwohlsein.Die Narkose war für mich perfekt.
Am Folgetag kam die Visite da wurde mir der Operation ausgang sehr kompetent und freundlich erklärt. Besonders zu erwähnen ist noch die sehr hilfsbereite und freundliche Art des Visite Teams das mir gleich einen Kontrolltermin für die Folgewoche gebucht hat.

Abschließen möchte ich mich nochmal ganz herzlich bei der Station 13 im Klinikum St. Elisabeth bedanken,ich hatte zu jeder Zeit ein sehr sehr gutes Gefühl und fand mich sehr gut aufgehoben. Ich kann die Station 13 und das Chirurgen-Team der Klinik für Allgemein-Viszeral,Gefäß und Minimalinvasive Chirugie im St . Elisabeth Krankenhaus nur bestens Weiterempfehlen 6 Sterne +

Freundliche Grüße

Rektumkarzinom

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr professionell
Kontra:
vorläufige Parkplatzsituation wegen Umbau
Krankheitsbild:
Rektum Karzinom mit Ileostomaanlage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Aufnahmetag an fühlte ich mich in dieser Klinik sehr geborgen.Ich wurde immer höflich und respektvoll behandelt.Die Kompetenz jedes einzelnen Mitglieds der Station 13 überzeugt mich sehr. Am Operationstag war ich vollständig über die vor mir liegende OP informiert.Die folgenden Tage auf Intensiv (1 Nacht) und Station weitere 6 Tage verliefen problemlos und sehr professionel über alle Schichten des Tages! Besonderes überzeugte mich das OP-Team,das jederzeit Herr der Lage war und sehr gut gearbeitet hat.Nach 8 Tagen durfte ich die Klinik schon wieder verlassen und fühle mich aktuell sehr gut zu Hause !

Schilddrüsen-OP, Abteilung v. Prof. Dr. med. Obermaier

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetent und persönlich abgestimmte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Vorgespräch sowie Ablauf der OP war sehr Fachkompetent.
Auf meine persönliche Situation wurde eingegangen und der Eingriff entsprechend abgestimmt.

Alle Mitarbeiter, von Krankenschwestern, OP-Fachpersonal, Überwachung im Aufwachraum bis hin zum Anästhesisten und den behandelnden Ärzten waren freundlich und sehr bemüht.

Bei der Durchführung des Eingriffs hatte ich den Eindruck, dass sehr ordentlich und qualifiziert gearbeitet wurde. Auch bei der Nachsorge im Aufwachraum sowie später auf der Station fühlte ich mich gut aufgehoben.

Meine Erfahrungen waren sehr positiv und ich kann das Klinikum St. Elisabeth Straubing nur empfehlen.

Nabelbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr bemüht und nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Beratung. Sehr nette Ärzte und Pflegepersonal. Alle sind sehr bemüht.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hohe Fachkompetenz und Hilfsbreitschaft.
Sehr freundliches Personal.
Umfangreiche Informationen über alle Behandlungsschritte.
Klinikum ist sehr zu empfehlen.

optimale Behandlung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-/Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Anmeldung über Beratung und Behandlung durch Prof. Weigert und Personal alles optimal.

Mehrere Fehlbehandlungen bekommen !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016-19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Manche Ärzte sind total überfordert
Krankheitsbild:
Knochenmetastasen nach Mamakarzinom übersehen !
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur schlechte Erfahrung mit der Onkologie gemacht , mehrere Fehlbehandlungen wurden bei mir gemacht , das schlimmste war das bei mir Knochenmetastasen übersehen wurden und ich jetzt nicht mehr lange leben werde !

Jederzeit zu empfehlen!

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Virus mit Verdacht Herzmuskelentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute, freundliche und sehr kompetente Betreuung!

Op? Ja oder Nein?

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zügiges Behandlungsverfahren
Kontra:
Wüsste ich jetzt eher weniger
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man befindet sich in kompetenten und professionellen Händen.
In, soweit ich beurteilen kann, jedem Fachgebiet sehr zu empfehlen
Man fühlt sich menschlich angenommen und vor allen Dingen ernst genommen

Topeinrichtung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Extrem kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Extrem zuvorkommend, fachlich top,

sehr gute Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eingehende Aufklärung durch Ärzteteam, sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gegenüber den letzten Jahren wurde Qualität der Verpflegung deutlich verbessert)
Pro:
kompetente Ärzte und Therapeuten
Kontra:
keine negativen Punkte
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schneller geht es kaum; um 9 Uhr in die Notaufnahme, 10 Uhr Diagnose akute Blinddarmentzündung, um 12 Uhr minimal invasiv operiert, nach 2 Tagen wieder daheim.
Für einen eher ungeduldigen Menschen wie mich, eigentlich super gelaufen.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Betreuung durch Ärtzeschaft und Pflegepersonal war ausgezeichnet.

Kinder OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Behandlung, guter Umgang mit Kindern
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandeln und Polypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, gute Betreuung

Professionelles Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

kompetente und einfühlsame Information durch Chefarzt
gute Beratung durch Anästhesie
Nachsorge und Betreuung durch Ärzte und Schwestern nach Operation hervorragend

Absolut zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Erfahrung und Persönlichkeit der Ärzte
Kontra:
Chirurgie Stationsteam steht dem Gastrologieteam in Freundlichkeit, Pflichtbewusstsein und Umgang mit Patienten etwas nach
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld des chirurgischen Eingriffs wurde zuerst eine medikamentöse Behandlung versucht. Diese dauerte ca. 3 Monate an und wurde von der Gastrologie und dem MVZ betreut. Ansprechpartner hier waren hauptsächlich Dr. Spranz und Prof. Dr. Weigert. Die Behandlung zeigte leider keinen Erfolg bzw. keine dauerhafte Besserung meines Zustands, was aber meiner Meinung keinesfalls an den Behandlungsmethoden lag. Ich stand in der Zeit sehr viel in Kontakt mit den Ärzten, bekam oft kurzfristig Termine und wurde gewissenhaft überwacht. Die Beratung war jederzeit absolut kompetent und es wurde sich Zeit genommen, um auf alle Unklarheiten detailliert einzugehen. Auch auf persönlicher Ebene stimmte die Kommunikation immer. Sogar in der Weihnachtszeit war von Personalmangel in der Gastrologie keine Spur. Während der Behandlungszeit war ich auch einmal für 10 Tage stationär vor Ort und kann vom Umgang sämtlichen Personals unter Prof. Dr. Weigert nur bestes berichten.

Da die Behandlung durch Medikamente wie bereits erwähnt keine dauerhafte Besserung bewirkte, war von einem chirurgischen Eingriff leider nicht abzusehen. Hier kam dann Prof. Dr. Obermeier wieder ins Spiel, den ich bereits von einer vergangenen Operation (nicht MC) kannte und dabei ausschließlich sehr positive Erfahrungen gemacht habe. Auch im aktuellen Fall wurde ich nicht enttäuscht. Alle oben genannten Eindrücke über die Ärzte der Gastrologie treffen auch uneingeschränkt auf Prof. Dr. Obermeier zu. Besonders erwähnen möchte ich trotzdem nochmal seine sympathische Art und seine schnelle Verfügbarkeit. Nachdem entschieden wurde, dass eine OP so schnell wie möglich sinnvoll wäre, bekam ich wenige Minuten später direkt eine Audienz bei ihm und wurde ausführlich beraten, obwohl sein Terminkalender mehr als voll zu sein scheinte. Aufgrund Zeichenbegrenzung des Berichts nun Stichpunkte:
- OP reibungslos, obwohl minimalinv. Eingriff nicht möglich
- Schmerzfrei innerhalb einer Woche

Absolute Empfehlung für MC Patienten!

Beidseitige Leisten-Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal waren sehr freundlich und wirkten kompetent.
Kontra:
Koordinationsprobleme bei der Aufnahme, teils lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wartezeiten beim OP-Vorbereitungs-und Anästhesiegespräch waren etwas lang, die eigentliche Beratung wirkte auf mich sehr kompetent, auf meine Fragen wurde eingegangen.

Am Tag der Aufnahme in das Krankenhaus wurde ich von der Chirugischen Ambulanz (wo ich mich laut meinem Schreiben melden sollte) zur eigentlichen Patientenaufnahme geschickt. Dort wollte man mich wieder zurück schicken, weil ich mich laut meinem Schreiben ja in der Chirugischen Ambulanz melden und aufnehmen lassen sollte...nach einem Telefonat wurde ich dann doch bei der Patientenaufmahme aufgenommen.

Mein Termin zur Einweisung ins Krankenhaus war 6:45, OP Termin war 8:15 angesetzt, mein Zimmer konnte ich erst um ca. 9:45 beziehen.
Mein OP Termin wurde auf 13:30 verschoben, das stand anscheinend schon länger fest. Ich war seit dem Vortag um 22:00 nüchtern, was natürlich nicht so angenehm war. Ich wurde zweimal vor meinem eigentlichen OP Termin um 13:30 „fast“ abgeholt um dann doch die Info zu bekommen das ich doch noch nicht dran wäre. Beim dritten mal war es dann endlich soweit.

Das gesamte Personal hat sich sehr gut um mich gekümmert. Mir wurden bei der OP-Vorbereitung alle Schritte erklärt, alle Mitarbeiter haben sich mir persönlich vorgestellt, so hatte ich das Gefühl sehr gut aufgehoben zu sein. Kurz bevor ich eingeschlafen bin hat der Chefarzt noch vorbeigeschaut und mir gesagt das er mich heute operiert. Ein wirklich sehr nettes Team.
Meine Operation verlief ohne Komplikationen und auch die Versorgung danach war sehr persönlich. Alle meine Fragen wurden mir verständlich und in ausreichender Zeit beantwortet.

Mein Fazit: etwas längere Wartzeit bei den Vorbereitungsgesprächen, leichte Verwirrung bei meiner Aufnahme, aber sehr nettes und nach meiner Ansicht auch sehr kompetentes Personal.

gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Gesamtorganisation + Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das, was man wissen musste/wollte wurde vermittelt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wüsste nicht was man besser machen kann, kompetent !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (organisatorischer Ablauf passt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles in Ordnung)
Pro:
gute Ablauforganisation, freundliches Personal
Kontra:
nichts gefunden !
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

zeitlicher Vorlauf für Vorsorgeuntersuchng angemessen.
Ablauforganisation sehr gut und effizient.
Personal sehr freundlich und kompetent.
Prof. W. angenehm, kompetent und vertrauenserweckend.

Aller sehr gute Ärzte.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Waren alle sehr hilfsbereit und nett.
Kontra:
Krankheitsbild:
Tränenkanal hat zugemacht.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren immer alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Spitzen Behandlung, fachlich wie menschlich

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Magen-Darm-Spiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes und eingespieltes und freundliches medizinisches Team, ein excellenter Chefarzt. Ich wurde sehr gut verständlich aufgeklärt und ebenso verständlich über das Untersuchungsergebnis informiert. Habe mich gut aufgehoben gefühlt.

ambulante OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
nabel Hernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ambulante OP Nabelbruch, Prof Obermeier,
sehr praktische Parkmöglichkeiten für ambulante OP
Von der Anmeldung bis zur Entlassung sehr freundliche, kompetente Klinikmitarbeiter
keine langen Wartezeiten
sehr einfühlsames Personal
hervorragende OP durch prof Obermeier mit seinem Team

Alles in Super Gut

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal-Ärzte alles super.

Ich fühle mich als Patient wahrgenommen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Ärzte und Personal
Kontra:
4 Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voruntersuchung war gründlich und sehr ausführlich so das meine Fragen alle beantwortet waren. Am Tag der OP Anmeldung um 6 45 diese 4 Stunden bis mann auf der Station aufgenommen wird und ein Bett bekommt ziehen sich ziemlich hin dabei blieb das Personal immer freundlich, obwohl mann merkt das viel Betrieb war (ich war nicht der einzige der wartete). Die OP verlief soweit ich es bis jetzt beurteilen kann gut. Ich fühlte mich gut aufgehoben auf Station 13

Dieser Arzt einmal und nie wieder

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Oberärztin und Arzt Notaufnahme und Schwestern dort und auf Station super
Kontra:
Stationsarzt wirklich sehr sehr pampig
Krankheitsbild:
Bluthochdruck Tachykardie und Influenza
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Donnerstag rein weil es mir sehr schlecht ging Blutdruck über 200/100 und Puls 157 unten in der Aufnahme waren alle super nett und es würde sich auch um mich gekümmert Oberärztin und noch ein Arzt haben mich gleich versorgt erst hat es eine Nacht geheißen zur Beobachtung von Puls da er nicht so weit runter ging wie er sollte am Morgen haben sie die Medikation nochmals erhöht hat nicht viel Wirkung gebracht dann hat es geheißen 48 Stunden Langzeit EKG war übers Wochenende drinnen aber immer noch Puls zu hoch und ich hab mir dort auch noch die Influenza eingefangen gestern kam dann der Stationsarzt der sehr unfreundlich leider ist mehr kann ich dazu nicht sagen unmöglich da er noch gesagt sie wollen der Sache noch weiter auf den Punkt gehen hab im auch noch gesagt wer mein behandelnder Arzt ist für die Schilddrüse heute Vormittag kommt er ins Zimmer ja man kann es leider jetzt hier nicht abklären er hat mit meinen Arzt gesprochen ich soll dort anrufen bzgl Termin dieser soll möglichst eigentlich in den nächsten Tagen sein leider geht's nicht wegen Krankheit so dann wollte ich ihm nochmal sprechen mit Mühe und mit das er nochmal gekommen ist ich hab mich wortwörtlich im Stich gelassen gefühlt von ihm so einen Arzt wie ihm möchte ich nicht mehr ubd er hat gemeint die Woche bin ich jetzt noch krank geschrieben bloß das es auch meine berufliche Zukunft auf den Spiel steht das ist ihm egal ich kann mit einen andauernden Puls von über 100 ja dann übernächste Woche ins Praktikum gehen das ist ja ned schlimm und auf die Frage was ich tun soll wenn nochmal es so sein soll das ich so eine atacke hab wie Donnerstag hat er gemeint kann er mir auch nicht sagen echt zum kotzen

Prostataentfernung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ein Lächeln auch in nicht optimaler Sitaution ist Heilvoraussetzung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war anlässlich einer sehr kurzfristig anberaumten Prostatektomie in absolut besten Händen. Der Chefarzt unternahm die Op per Da Vinci Roboter und zwar mit dem Ergebnis, dass ich nach 5 Tagen nach der Op ohne jegliche Komplikationen - und ohne "Tröpfchen-Syndrom - das sehr gut geführte Haus verlassen konnte. Die Unterbringung und die ärztliche Betreuung - auch im Pflegebereich - waren hervorragend. Ohne Einschränkung zu empfehlen!!

OP einwandfrei verlaufen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018 u 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP erfolgreich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
OP eines Becherzellkarzinoides
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der ärztlichen Betreuung enorm zufrieden.
Klinikpersonal freundlich.

Tolle Station

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann man beruhigt weiter empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn auch kurz aber doch nach vollziehbar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser gehts nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wartezeiten, kompetente Beratung, sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlich, sehr gute Taktung vom Empfang bis zur Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Magen-Darm-Spiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Standort der Klinik ist schnell und sehr gut erreichbar.
Die Betreuung in der Inneren Abteilung ist beispielgebend.
Die Hingabe und Aufklärung durch Prof. Weigert ist einmalig persönlich.

Wenn`s sin muss, dann ins Klinikum St. Elisabeth der Barmherzigen Brüder in Straubing

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetentes und sehr freundliches, auch zuvorkommendes Personal.
Man erkennt das Bestreben das Ambiente so angenehm wie möglich zu machen.

Vorstellung zur Magen-und Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super nettes, menschliches und kompetentes Personal
Kontra:
aus Sicht des Personals wäre die eine oder andere zusätzliche Unterstützung wünschenswert
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl die Anmeldung wie auch das Vorgespräch waren freundlich und unkompliziert. Fragen zum Ablauf wurden vom Prof. Dr. Weigert verständlich beantwortet.

Am Untersuchungstag wurde ich von der Dame am Empfang sehr freundlich empfangen.
Auch die weiteren Stationen wurden vom äußerst netten, menschlichen und kompeten Personal begleitet. Fühlte mich in jeder Situation gut aufgeklärt und aufgehoben. Es ist alles sehr optimal durchorganisiert, sodass eine reibungslose Untersuchung gewährleitste ist.

Dr. Vagedes

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Super Arzt.
Nur zu empfehlen.
Nach jahrelanger Sucherei, endlich angekommen!

Dr. Weigert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Spiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur zu empfehlen
Dr. Weigert ist ein super Arzt.

Hier wird auf einer hohen fachlichen Kompetenz, fürsorglich und menschlich behandelt.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand zum Wohl des Patienten, Spitze)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch hier wäre Spitze der richtige Wert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden ist zu wenig Spitze zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (CPU Personal ist Spitze)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentz und Können
Kontra:
Krankheitsbild:
Verkalkung der Herzaterien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen anhaltenden Brustschmerzen zu einer Hertkatheterunteersuchung in der CPU.
Beim ersten Eigriff,durch die Armvene konnte wegen der starken Verkalkung kein Ergebnis erzielt werden.
Für nächsten Tag wurde eine Herzkatheteruntersuchung
durch beide Leisten,durch Oberarzt Dr. Pfeiffer angesetzt.
An beiden Tagen war das OP-Team und die behandelden Ärzte Spitze.
Dieses Team liebt seine Arbeit und seine anvertrauten Patienten.
Das spürt man von der ersten Minute,wenn man in den OP kommt. Es wird einem die Angst vor dem Eingriff genommen und die große fachliche Kompetenz ist ersichtlich.
Bei mir waren zwei von drei Aterien verkalkt. Mein Lebensretter Oberarzt Dr. Pfiffer hat
es geschafft diesen Stellen frei zu bekommen. Mir wurden 5 Stents gesetzt.
Nach dem Eingriff, konnte ich nur Danke sagen.Auch der Aufenthalt an 4 Tagen auf der Station 15 war
sehr gut. Die Ärzte,Schwestern und Pfleger kümmern sich sehr fürsorglich um die Patienten.

Unkompliziert und stets in guten Händen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten lassen sich leider nicht vermeiden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Diarrhoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an Herrn Prof. Dr. W. vom Hausarzt überwiesen um ein chronisches Darmleiden näher zu untersuchen und erhielt zeitnah einen Termin zur Aufklärung und Spiegelung. Die Aufnahme und Aufklärung war unkompliziert und gut organisiert. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt in guten Händen und war über jeden Folgeschritt im Bilde. Die Untersuchung selbst lief einwandfrei und ohne Komplikationen ab. Das Personal war stets aufmerksam und freundlich bemüht um mein Wohlbefinden und das meiner Mitpatienten.
Das Klinikum in Straubing ist gut ausgerüstet und das Personal ist freundlich und macht einen sehr guten Job. Ich habe in größeren Kliniken wesentlich schlechtere Erfahrungen gemacht, sei es als Patient oder Angehöriger.

Sehr zu empfehlen OP Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur ein "sehr gut mit Stern" aussprechen.
Ich danke Herr Prof. Dr. med. Robert Obermaier für seine erstklassige Arbeit und seine sehr angenehme menschliche Art, mit seinem ganzen Team, Vorgespräch, Station, OP Vorbereitung, Aufenthalt, alles erstklassig.

DES-Implantation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente ärztliche Behandlung. Sehr nettes, freundliches und hilfsbereites Personal.
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheteruntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit dem Rettungswagen in die kardiologische Notaufnahme eingeliefert. Innerhalb kürzester Zeit wurde ich hervorragend ärztlich versorgt. Unter ständiger Aufsicht während der Nacht wurde am nächsten Tag bereits eine Herzkatheteruntersuchung durchgeführt und eine DES-Implantation vorgenommen. Bereits am nächsten Tag konnte ich entlassen werden. Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht.

Hohe Fachkompetenz, sehr freundliches Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Von Putzfrau bis Chefarzt alle freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Gebäudeaufbau wie Labyrinth, manchmal schwer zu orientieren
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal, Ärzte fachlich sehr gut, sehr bemüht, Zimmer sauber,
Sehr zufrieden mit Behandlung,

Divertikulose

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigma Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Behandlung. Alle Abteilungen greifen optimal ineinander. Es ist eine sehr hohe Fachkompetenz vorhanden. Die Pflegerinnen waren ebenso äußerst bemüht, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Eine Klinik mit Kompetenz und Menschlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Kissen müssten dringend ausgewechsel werden)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Laparoskopische Ileocoecalresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlte ich mich von Anfang an gut behandelt. Die Dame an der Aufnahme war sehr freundlich und zuvorkommend. Die Pflegekräfte waren sehr bemüht, auch wenn man Ihnen zeitweise den regen Betrieb anmerkte.
Höchstes Lob verdient das Ärzteteam. Die OP verlief dank Herrn Prof Dr. Obermaier und seinem Team sehr erfolgreich. Seine fachliche Kompetenz und die Menschlichkeit und Freundlichkeit, mit der er seinen Patienten begegnet, ist einmalig. Eine Bereicherung für die Station 13 ist auch Frau Dr. Stoltenberg. Fachlich kompetent, zuverlässig und immer freundlich. Solche jungen Ärztinnen und Ärzte brauchen wir.
Ich war sicher keine leichte Patientin, deshalb möchte ich mich hiermit für den Einsatz und die Geduld aller herzlich bedanken.
Als Patientin kann ich die Chirurgie im Klinikum Straubing nur wärmstens empfehlen.

Top klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme über Aufklärung und Behandlung alles hervorragend. Kompetent und freundlich, habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

positiver Aufenthalt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlicher Umgang
Kontra:
4-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Amputation der großen Zehe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die interne Abstimmung zwischen Gefäßchirurgie und Nephrologie fanden wir sehr angenehm

Sehr kompetente Abteilung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausgezeichnetes Ärzte und Pfegeteam
Kontra:
nichts negatives auszusetzten
Krankheitsbild:
zweimalige Herzkateteruntersuchung mit Stents
Erfahrungsbericht:

In der Klinik fühlte ich mich von Anfang an sehr gut aufgehoben. In jedem Teil der Abteilung wird man freundlich und zuvorkommend empfangen. Die Pfegekräfte haben immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte und die Ärzte verstehen ausgezeichnet ihr "Handwerk".
Kurz um, ich war mir sicher, dass alles zu meiner
Genesung getan wird.

Koloskopie - Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Aufklärung, Beratung, Ablauf der Untersuchung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung, geplatzter Hämorrhoide
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmals zur Darmspiegelung auf Rat eines Freundes in 2015. Vor 4 Wochen aus heiterem Himmel geplatzter Hämorrhoide mit starkem Blutverlust. Anruf im Sekretatriat, Termin innerhalb einer Stunde zur Nachschau. Auch wenn die sonst übliche reinigende Vorbereitung auf eine Darmspiegelung wegen der Situation nicht möglich war, wurde sofort - auch unter diesen für den Arzt erschwerten Bedingungen - eine Spiegelung, so gut es eben ging, durchgeführt. 4 Wochen später dann eine komplette Spiegelung mit Polypenabtrag.
Ärzte und alles Personal äußerst freundlich und kompetent. Die Abläufe empfand ich jedes Mal als sehr strukturiert. Aufklärung hervorragend, Herr Prof.Dr. W. nimmt sich ausreichend Zeit. Kurzum für mich läuft in dieser Abteilung nun schon zum dritten Mal alles perfekt. Auf ganzer Linie eine Empfehlung an alle, die sich noch scheuen diese, aus meiner Sicht wichtige Vorsorge-Untersuchung zu machen. In Straubing sind Sie in den besten Händen.

Sehr zufrieden!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Magen-und Darmuntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden.Diese Klinik kann man nur empfehlen. Sehr freundliche Mitarbeiter und Ärzte.

Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Betreuung
hilfsbereites nettes Personal
Gute Aufklärung

Sigmadivetikulitis

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Operateur und Ärzteteam
Kontra:
Schlechte Außenluft d. Holzöfen in d. unmittl. Nachbarschaft (nachts)
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich schon zum dritten Mal im Klinikum war kannte, bereits die Station 13 und alle Abläufe hier. Das Pflegepersonal war sehr bemüht und freundlich, man merkte aber zeitweise schon eine rege Betriebssamkeit.

Zum Ärzte-Team kann ich nur höchstes Lob aussprechen. Das Aufklärungsgespräch über die besvorstehende Operation nah mir einen gewissen Druck, dennoch war ich nervös. Die Operation verlief sehr erfolgreich und wurde von Chef der Abteilung persönlich durchgeführt. Aufgrund seiner ausgezeichneten fachlichen Kompetenz war die Druchführung der OP sehr erfolgreich. Als Schulnote würde ich hier die Note 1 * vergeben. Bessser geht´s nicht mehr.

Alle auf der Station 13 waren rundum sehr bemüht.
Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle hier nochmals bedanken, bei den behandelden Ärzten, Pflegepersonal,Servicekräften und dem netten Physiotherapeuten.

Dieses Krankenhaus muß man empfehlen.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil einfach alles passt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das war schon am Aufnahmetag so bei der Voruntersuchung das war einfach klasse.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (da gibt es keinen Zeitdruck, obwohl das Personal wirklich viel zutun hat.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das läuft alles total geräuschlos nebenbei ab perfekt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ist wirklich gemütlich,überall Sitzgelegenheiten schön.)
Pro:
es war alles positiv da kann man nicht´s noch positiver darstellen
Kontra:
dazu fällt mir nicht´s ein
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das man sich gut aufgehoben fühlt, sehr freudliche kompetente Ärzte das Pflegepersonal einmalig genau so das Essen da gibt es überhaupt nicht´s zum meckern. Kurz um ich bin begeistert und das nicht zum erstenmal.Weiter so Daumen hoch.

Darmspiegelung,

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Kommunikation - der Umgang mit Prof Weigert
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung + Schließmuskelentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Standort der Klinik ist schnell und sehr gut erreichbar.
Die Betreuung in der Inneren Abteilung ist beispielgebend.
Die Hingabe und Aufklärung durch Prof. Weigert ist einmalig persönlich.

OP Darmpolyp

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fernsehempfang im Zimmer schwach)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmtumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei einer Darmspiegelung im Juli 2018 wurde vom behandelnden Arzt ein Darmpolyp/Tumor festgestellt, der endoskopisch nicht mehr abgetragen werden konnte und einer chirurgischen Sanierung zugeführt werden sollte. Für mich ein „Schlag in die Magengrube“, den ich erst „verdauen“ musste, zumal man mir bei der letzten Darmspiegelung 2014 empfahl, in 3-5 Jahren eine weitere dementsprechende Behandlung durchführen zu lassen. Ich hatte mich an die ärztliche Vorgabe gehalten. Was tun, fragte ich mich und andere. Zunächst wandte ich mich an meine private Krankenkassse und an meinen Hausarzt. Nachdem mir ein Bekannter einen Presseartikel aus der Apotheken-Umschau vom März 2017 zukommen ließ, wonach das Darmkrebszentrum Straubing eine der geringsten Komplikationsraten nach Operationen bei Darmkrebs, der zweithäufigsten Krebserkrankung in Deutschland, aufzuweisen hat, habe ich mich spontan für eine dortige Behandlung bzw. Operation entschieden. Am 12.09.2018 wurde ich im Klinikum Straubing vom Chirurgen/Proktologen Prof.Dr.med. Robert Obermaier operiert, wobei ein Polyp/Tumor bei einem minimal invasien 89-minütigen Eingriff entfernt worden ist. Durch Behandlung mit Infusionen und entsprechenden Medikamenten hatte ich nach der OP keinerlei Schmerzen. Nach 3 Tagen wurde der Blasenkatheter entfernt und bereits 5 Tage nach der OP wurde ich aus dem Klinikum entlassen. Note 1 mit Stern für das Ärzte- und Pflegepersonal! Eine von einer Klinikbediensteten unprofessionell verabreichte Thromboseinjektion mit Schwellungen und Bluterguß im rechten Oberschenkel konnte ich verschmerzen.
06.11.2018
W.L.

Sehr gute Klinik in Niederbayern

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundliche, kompetente Ärzte, die sich Zeit nehmen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöner Patientengarten)
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Divertikulitis (Darmentzündung)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal an allen Kontaktstellen (Notaufnahme, Station 12, Endoskopie, Sekretariat, Empfang)
Hervorzuheben die herausragend gute und umsichtige Betreuung auf Station 12, absolut freundliches zuvorkommendes Stationspersonal, ich wurde immer bestens informiert, ohne selbst nachfragen zu müssen
Alle Bereich sind äußerst gepflegt, offenkundig wird großer Wert auf Hygiene gelegt
Die Informationen/Vorgehensweisen zu den medizinischen Aspekten wurden stets frühzeitig und ausführlich mit mir besprochen
Ich fühlte mich während meines Aufenthaltes in der Klinik und auch bei der Nachuntersuchung sehr gut aufgehoben, ich kann hier nur eine beste Weiterempfehlung aussprechen

Keilbeinhöhle

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte und Schwestern
Kontra:
Aufenthalt zu kurz
Krankheitsbild:
Keilbeinhöhlenenzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Keilbeinhöhlenoperation bei Dr. Degen im Krankenhaus Straubing. Ich kann dieses Krankenhaus und besonders den hervorragenden Dr. Degen nur weiterempfehlen. Leider habe ich diesen Mann erst gesehen kurz vor OP. Ich hatte sehr viel Angst vor der OP da diese nicht ungefährlich ist aber Dr. Degen hat das sehr gut gemacht.
Eine Keilbeinhöhle war mit einem Pilz gefüllt, dadurch hatte ich immer Kopfschmerzen und war immer Schwindelig. Ich hoffe natürlich daß das jetzt alles gut ist, den die OP ist noch nicht so lange her.
Die Versorgung im Krankenhaus war sehr gut alle Ärzte und Schwestern sehr nett. Ich hätte zwar noch 1 bis 2 Tage länger im Krankenhaus bleiben wollen da es mir noch nicht so gut ging, und ich etwas Angst auf zu Hause hatte.
Desweiteren wäre es besser bereits einen Tag vor OP im Krankenhaus zu bleiben, da diese ganze Aufnahme von ca. 4 Stunden am Tag vorher Ambulant gemacht wird und man wieder viele Kilometer nach Hause fahren muß. Aber im nachhinein bin ich froh daß ich das Krankenhaus Straubing gewählt habe.

OP Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Hilfe in jeder Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich stationär für drei Tage in der chirugischen Abteilung wegen einer Schilddrüsen-OP.Behandelnder Arzt Dr.Prof.Obermeier.
Ich habe mich sehr gut behandelt,aufgehoben und wohl gefühlt. Nach der OP war ich sehr positiv beeindruckt über die Beweglichkeit und dem Allgemeinzustand.
Es herrschte im Krankenhaus eine allgemeine freundliche Athmosphäre.Mit gutem Gewissen kann ich diese Klinik weiterempfehlen.

uneingeschränkte Empfehlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vom Chefarzt bis zur Schwester sind alle sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits bei meinem ersten Besuch zum Beratungsgespräch über die stationäre Aufnahme für die OP bis zur Entlassung wurde ich rundherum gut betreut. Man fühlt sich einfach in den richtigen Händen. Auch die Betreuung auf der Station ist sehr gut. So gingen die Schwestern jederzeit auf Wünsche ein.
Ich kann nur jedem der, wie ich auf der Suche nach einem guten Krankenhaus für einen erforderlichen Eingriff (Schilddrüsenentfernung) ist, das Klinikum St. Elisabeth in Straubing empfehlen.

Notaufnahme TOP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Abszess an der Mandel
Erfahrungsbericht:

Diese Notaufnahme kann man nur empfehlen - wäre ein guter Schulungsort für viele andere! So wird ein Mensch behandelt, freundlich und kompetent.
Die HNO-Abteilung ist hier besonders zu loben.

Sehr gute Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes Personal
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 8.10. an der Schilddrüse (Teilentnahme) operiert.
Ich würde mich jederzeit wieder in Straubing operieren lassen.

Leistenbruch - op kurz & schmerzlos

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Erfahrungsbericht:

Op und opteam klasse
Tolles Zeitmanagement
Chefarzt top und menschlich und nah am Patienten
Eingriff hat perfekt geklappt und alles lief nach Plan
Auch zeitlich!!!
Danke
Schwestern auf der Station auch gut geschult
Bis hin zur Putzfrau, die auch mitgedacht hat bei zimmerwechsel und Reinigung
Essen ganz ok

Darmkrebs

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Risikobereitschaft nach Stentimplantation zeitnah zu operieren.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach Erhalt von Stents im Herzen wurde bei einer Darmspiegelung ein Sigmakarzinom festgestellt.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Aufnahme erfolgten bereits deutliche Anweisungen. Die Aufnahme und Zimmerbereitstellung erfolgte trotz des großen Andranges zügig. Die Betreuung durch das Personal war freundlich und kompetent.
Die Aufklärung durch die Ärzte sehr gut. Die Ausführung der Operation war meines Erachtens super. Wenig Schmerzen, wenig Einschränkungen, schnelle Entlassung.

Sehr zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patientin für eine Untersuchung im Krankenhaus. Sowohl die Anmeldung wie auch das Vorgespräch waren freundlich und unkompliziert. Auftretende Fragen wurden beantwortet. Am Untersuchungstag selbst war ich nervös, wurde aber freundlich empfangen. Angefangen von der Dame am Empfang, über sämtliche Pfleger und bis zum Arzt waren alle sehr freundlich und bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Natürlich war ich nicht die einzige Patientin, trotzdem war alles sehr gut durchorganisiert und lief reibungslos ab. Alle Beteiligten schaften es, dass die Menschlichkeit nicht auf der Strecke blieb. Ich fühlte mich nicht wie eine Nummer, sondern gut aufgehoben.

Bestens umsorgt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Effizient, aber den Menschen im Blick
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Privatpatient unterzog ich mich einer Leistenbruchoperation. Von der ersten ambulanten Vorstellung bis zur Entlassung habe ich mich kompetent behandelt und als gern gesehener Patient gefühlt. Alle beteiligten Fachgruppen haben sich außerordentlich freundlich und zuvorkommend mir gegenüber verhalten. Die gesamten Umstände und die Abläufe waren auf effinziente und gleichzeitig die Privatsphäre berücksichtigende Behandlung ausgerichtet. Ich hatte nie den Eindruck in einer Massenveranstaltung gelandet zu sein, Wartezeiten gab es so gut wie nie. Die Operation verlief reibungslos, der stationäre Aufenthalt währte nur eine Nacht. Zimmer und Einrichtung waren sehr ansprechend, man hatte nicht direkt den Eindruck in einem Krankenhaus zu sein. Der Chefarzt kam zweimal tgl. zur Visite. Es wurde alles genau erläutert und gleich die komplette Nachbehandlung mit Nachschautermin festgelegt.
Ich kann bei vollster Zufriedenheit die Chirurgie im Klinikum Straubing nur empfehlen. In einem anderen größeren Krankenhaus donauabwärts habe ich da ganz gegenteilige Erfahrungen gesammelt.

Personal äußerst freundlich und kompetent

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Krankenhaus macht durch seine verzweigte Bauart einen "wohnlichen" Eindruck.)
Pro:
Geduld, Freundlichkeit, Fachkompetenz des Personals
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Radiofrequenztherapie an den unteren Nasenmuscheln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine ambulante OP an den Nasenmuscheln.
Die Voruntersuchungen, auch in der Anästhesie, waren ausführlich.
Im ambulanten OP-Bereich war das Personal (zu allen Patienten) durchweg äußerst freundlich, geduldig und humorvoll und man fühlte sich perfekt betreut. Jeder Arzt/jede Schwester stellte sich kurz vor.
Es wurde mehrfach nach Allergien etc. nachgefragt, um dies bei der Vollnarkose berücksichtigen zu können.
Die OP selbst verlief gut.
Ich würde mich jederzeit wieder im Elisabeth-Krankenhaus Straubing behandeln lassen.

Absolut unakzeptabel!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr noch als unzufrieden!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Meine zurückgebliebene Narbe ist viel zu groß für die heutigen Möglichkeiten!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die unqualifizierte Stationsschwester meinte auch nach der OP mich belehren zu müssen!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (So sehr auf Reibach bedacht, das ich für sogar für ein Fernseher noch zahlen mußte! Das ist in anderen Krankenhäusern kaum noch der Fall.)
Pro:
Der Physiotherapeut und der Pfarrer waren sehr nett!
Kontra:
Habe ich in meinem Bericht ausführlich beschrieben.
Krankheitsbild:
Darmverschlingung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 65 Jahre alt. Mit einer Darmverschlingung habe ich über 6 Std. in der Notaufnahme auf einen Arzt warten müssen. In der Zeit habe ich, trotz wahnsinnigen Schmerzen und flehen, kein Schmerzmittel bekommen. Erst als ich die Polizei rief, um Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung zu erstatten, hat sich endlich mal eine Ärztin um mich gekümmertA. Es ist möglich, das ich gar nicht hätte operiert werden müssen, wenn ich sofort behandelt worden wäre. In meinem erbärmlichen Zustand wollte mir die Stationsschwester eher Manieren beibringen, weil ich mitlerweile wohl sehr gut nachvollziehbar ausgeflippt bin, statt mir zu helfen. Selbstverständlich habe ich ein Verfahren angestrebt, das noch läuft. Ich kann nur Jedem eindringlich raten, sich im Notfall ein Krankenhaus zu suchen, statt diese Irrenanstalt! Wegen Sparmaßnahmen war auch nur eine Notärztin anwesend. Zum Leidwesen dringend hilfebedürftiger Patienten! Ich war selbst in der Krankenpflege tätig und weiss daher, das mir das hätte erspart bleiben können.

Klinikum Straubing - eine meiner besten Entscheidungen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundumservice)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Große Fachkompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles vorhanden)
Pro:
Kompetenz von A - Z
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Tumor am Enddarm, Rückverlegung Stoma, Leistenbrüche links und rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem bei mir ein Enddarmkarzinom festgestellt wurde, begab ich mich im Juli 2017 zur näheren Untersuchung in die Station 12. Vielen Dank für die intensiven und ausführlichen Untersuchungen.

Nach den Vorbehandlungen mit Bestrahlung und Chemotherapie in Tablettenform, folgte im November 2017 die operative Entfernung des Karzinoms und das Anbringen eines Ileostomas.
Der postoperative Verlauf war problemlos und ich fühlte mich bestens aufgehoben. Das Personal der Station 13 half mir in jeder Situation und ich konnte nach 10 Tagen, gut geschult mit dem künstlichen Ausgang umzugehen, das Krankenhaus wieder verlassen.

Im Mai 2018 war die Rückverlegung des Stomas.
Diese OP war so Problemlos wie die im November.
Dies ist mit Sicherheit ein Verdienst der großen Fachkompetenz des Operateurs.

Im Anschluss daran, habe ich mir auch noch im Juni 2018 die linke Leiste und im August 2018 die rechte Leiste "reparieren" lassen.

Die Behandlungen waren für mich sehr anstrengend.
Durch das große fachliche Können der medizinischen Abteilung und der überaus freundlichen und kompetenten Betreuung durch das Pflegepersonal der Abteilung 13, habe ich mich immer bestens versorgt gefühlt.
Vielen Dank an den Arzt und sein hervorragendes Team.

Einfach tolle Erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wirklich begeistert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Aufnahme (Verwaltung, Fachbereich, Station); die Vorbereitung; die gute Atmosphäre; das Ergebnis!
Kontra:
Nix. Bzw. doch... der Frühstückskaffee. Da ist Luft nach oben. Bin aber verwöhnt.
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diagnostizierter Nabelbruch, Hausarzt empfiehlt OP im Elisabeth-Krankenhaus.

60 Jahre, männlich, gesund, sehr guter Allgemeinzustand.

Termin beim zuständigen Professor telefonisch ausgemacht; zur vereinbarten Zeit war die Mitarbeiterin vorbereitet, schnelle Aufnahme der Daten.

Ebenso schnell und professionell direkt im Anschluss das Gespräch mit der Anästhesie.

Insgesamt nur eine knapp Dreiviertelstunde!

Zum OP-Termin pünktlich erschienen, sehr nette Aufnahme. Wegen Notfalloperationen OP um knapp 2,5 h verschoben, aber kein Problem: gute Betreuung während der Wartezeit im trotz der herrschenden sommerlichen Hitze kühlen Zimmer.

Vorbereitung durch Anästhesie-Schwester und Ärztin fröhlich-kompetent-zugewandt.

Nachsorge sehr freundlich, wurde gut umsorgt.

Nach Visite am nächsten Morgen Entlassung wie geplant, Arztbrief war schnell geschrieben.

Wunde ist top verheilt, um den neuen Nabel beneidet mich Brad Pitt.

Absolut zufrieden, würde ich immer wieder hingehen.

Lob

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24.7.18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen - Darmspiegelung
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank!


Herrn Prof. Norbert Weigert

für die ärztliche Behandlung. Ich fühlte mich
sehr gut aufgehoben.

Ileostoma-Rückverlegung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Ärzte und Pflegekräfte sehr freundlich und zuvorkommend;
Kontra:
Krankheitsbild:
Stomarückverlegung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Professor und sein Team machen mir einen sehr kompetenten Eindruck, das ganze Team, auch auf der
Station 13 war immer sehr freundlich und hilfsbereit.

Es blieb zum Verlauf der OP und der Genesung keine Frage offen.
Ich kann die Chirurgie mit den gesamten Team des St. Elisabeth Klinikums nur weiterempfehlen.

Kompetenz bei Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde alles genau erklärt was gemacht wird)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (überwiegend schmerzfrei)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Nutzung der Medien im Krankenzimmer über Karte ist etwas anfällig)
Pro:
das ganze Team sehr freundlich und Kompetent
Kontra:
von verschiedenen Ärzten teilweise abweichende Aussagen über den Genesungsverlauf
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Leistenbruch operiert, das verlief relativ schmerzfrei.
Der Professor und sein Team machen mir einen sehr kompetenten Eindruck, das ganze Team, auch auf der
Station 13 war immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Es blieb zum Verlauf der OP und der Genesung keine Frage offen.
Ich kann die Chirurgie mit den gesamten Team des St. Elisabeth Klinikums nur weiterempfehlen.

Recht viel besser gehts nicht.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, engagiertes Pflegepersonal, alle sehr freundlich.
Seinen Zimmernachbarn kann man sich leider nicht aussuchen, aber das Essen ist gut und man fühlt sich gut aufgehoben.

Magen-Darm-Spiegelung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Chefarzt nimmt sich Zeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämoglobinwert zu niedrig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich gut aufgehoben. Alle waren sehr freundlich und es wurde alles ausführlich und verständlich erklärt.

ambulante op

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeiten..)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Ärzte und alle anderen im op
Kontra:
Krankheitsbild:
konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich War total zufrieden mit allen Leuten ... von der Aufnahme bis zur Entlassung . Danke für alles

NOT- OP nach Loch im Darm

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Ärzte und Pflegekräfte sehr freundlich und zuvorkommend;
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Bachschmerzen über ca. 3 Tage;
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam an einem Sonntag über die Notaufnahme in das Klinikum.

Wurde sofort freundlich und mit Fachwissen behandelt.

Nachdem feststand, dass mein Darm bereits ein Loch

hatte wurde ich notoperiert.

Vor der Operation wurde abschließend über die Maßnahmen aufgeklärt.

Ich fühle mich als Patient außerordentlich gut augehoben.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn eine offensichtlich gelangweilte Angestellte vor dem Patienten zu einer Kollegin anmerkt: ich könnte schon heimgehen. Ich bin schon 6 Stunden da. Aber " den " mach ich jetzt noch.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenhaus ( Station 13 ) kann auch "angenehm" sein.
Kontra:
Krankheitsbild:
Pararektalabszess
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Verwaltung ( Patientenaufnahme ) würde Nachhilfe in Freundlichkeit m.E. nicht schaden.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich mich als Patient auf Station 13 ausgesprochen gut aufgehoben fühle.
Die Gespräche sind verständlich. Der Prof. ist m.E. ein außerordentlich netter und kompetenter Arzt. Auch die Stationsärzte und das Pflegepersonal sind gut und freundlich.
Ich war zum zweiten Mal da und bin sehr zufrieden.
Den Chefarzt würde ich uneingeschränkt weiter empfehlen.
Auch die Freundlichkeit z. Bsp. bei der Bestellung vom Essen möchte ich ausdrücklich erwähnen.

Histamin Notfall

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Keine
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Histaminintolernanz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit Jahren an Histamin und Mastzellenproblemen,ich war mehrmals in der Notaufnahme -Herzrasen-Panickatacken-Luftnot-Schwellungen,Ohnmachsanfällen und und und....
leider wird man dort nie Ernst genommen, man wird behandelt als ob man ein kleinkind wäre, aus Unwissenheit oder außer Desintresse, dabei ist es oft so schlimm das es für mich Lebensbedrohend ist!
hatte gestern wieder einen sehr starken Anfall,ich bekam den Hinweis warum ausgerechnet heute, es ist Feiertag!
Durch die ständigen Histamin Problemen hab ich auch einen niederigen Cortisolspiegel und brauch Hydrocortison ich hab einen Notfallausweis, und trotzdem dauerte es lange bis reagiert wurde,ich hab der Schwester geklingelt die sollen mir wenigstens ein Antihistaminika spritzen.
Samt Befunde vom Endokrinologen und Notfallausweis
fühlt man sich nicht Ernst genommen.


ich wünschte die Ärzte in dieser Klinik würden auf Histamin und Mastzellen geschult werden, seit Jahren das Drama, das man mich nicht Ernst nimmt,
für Histamin Patienten ist es Überlebenswichtig Ärzte zu bekommen die sich mit sowas auskennen,leider völlige Fehlanzeige, man wird wie oben schon erwähnt wie kein Erwachsner behandelt,sondern wie ein Kind.

darum auch der Link was Histamin für Symptome mit sich bringt! blos wenn man das erklärt wird man für Psychisch abgestempelt!

Bitte lesen damit man mich bei einem Anfall richtig behandelt!

https://www.histaminintoleranz.ch/de/symptome.html
https://www.nahrungsmittel-intoleranz.com/de/histaminintoleranz-informationen/symptome-histaminintoleranz.html

3 Kommentare

fjw@mail.de am 25.07.2018

Hallo Franz1000.
Möglicherweise habe ich das gleiche oder ein ähnliches Problem. Auch ich weiß nicht mehr was ich tun soll und habe ständig Anfälle. Gerne würde ich mit Ihnen mal sprechen, wenn Sie dazu bereit wären. Ich habe schon eine weite Odysee mit Krankenhaus Kurzaufenthalten nach Kollapsen etc. hinter mir und niemand kann/mag helfen. Ich bin aber noch nicht mal sicher, ob es ebenfalls eine Histaminintoleranz ist.
Viele Grüße,
Franz01604777114fjw(at)mail(dot)de (ja, habe den selben Vornamen)

  • Alle Kommentare anzeigen

Vertrauensmissbrauch

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich bin auch Straubinger Bürger, also Niederbayer und kommuniziere trotzdem mit Begeiszerung!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Da ich der lateinischen Sprache mächtig bin, konnte ich alles verstehen. Unterbrechungen wurden nicht eohlwollend vermerkt.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zu lange Nerv tötende Wartezeit im Flur ist keine Betuhigung für den Patienten.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Damit kann ich leben!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Verwaltungskram eben! Allerdings alles aehr unpersönlich.)
Pro:
Kontra:
Komunikationsmangel Note 5
Krankheitsbild:
Blasentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war2017 im eks / urologie zu einer Hydozelenresektion. Die Nachbehandlung durch den Arzt und Pflegepersonal war typisch für unsere 2 Kladsengesellschaft! Der Goldkartenpatient (Bettnachbar) erfuhr uneingeschränkte Aufmerksamkeit! Meine Kritik wurde nicht zur Kenntnis genommen. So entlieess ich mich - natürlich auf eigenes Risiko.
Die von mir bemängelte OP ursächliche Entzündung heilte, trotz Atibiotikaanwedung, 4 Monate! Insbesondere die Fortbewegung war erheblich eingeschränkt
Benklich ist jedoch, dass sich nach 1 Jahr ein Blasentumor gebildet hat, der am 28. Mai operiert werden "muss!"

Station 13 - alles bestens.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In Summe alles super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut gelaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Superfreundliche, zuvorkommendes Personal
Kontra:
Keine Rolos in Zimmer vorhanden
Krankheitsbild:
Gallenblase enfernt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War auf Station 13. Sämtliches Personal angefangen von den Ärzten über Pflege bis zur Putzfrau waren super freundlich und zuvorkommen. Fühlte mich bestens aufgehoben. Zimmer waren gut, sauber und hatten viel Platz.

OP Ablauf war im Zeitplan, man mußte nicht lange warten, alles wurde vorher ausführlich erklärt, auf Fragen bekam man eine ausführliche Antwort und das wichtigste: die OP lief problemlos und ohne Komplikationen.

Essen war ok. Halt - aber wie Krankenhausüblich - sehr geschmacksneutral aber eßbar.

Einziges negative ist daß auf allen Zimmern im Krankenhaus keine Rolos sondern nur Vorhänge vorhanden sind. D.h. bei langen Sommertagen läßt sich das Zimmer zum Schlafen nicht gut abdunkeln.

Insgesammt kann man Station 13 man auf jeden Fall empfehlen.

Zufriedenheit bei ambulanter Untersuchung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Organisation und Betreuung
Kontra:
Lange Wartezeit > 6 Wochen auf den Untersuchungstermin
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Gute Organisation (Terminvergabe, Aufklärungsgespräch, Untersuchung)
- Betreuung während der Untersuchung hervorragend

würde mich jederzeit wieder für die Klinik entscheiden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit vom Chefarzt bis zur Putzfrau
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse halbseitig entfernt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich dort von Anfang an gut aufgehoben.
Der behandelnde Arzt hat mir die anstehende Operation verstädlich erklärt.
Das Krankenhauspersonal war stets freundlich und das Essen war sehr gut.

Station 13 - sehr zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Pflegepersonal, speziell Station 13, sind sehr zu empfehlen, alle sehr freundlich, bemüht und kompetent. Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt.

Die Patienten werden nicht nach Kassenzugehörigkeit, sondern ihrem persönlichen Krankheisbild behandelt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prof. Obermeier hat mein volles Vertrauen, ich kann ihn nur bestens weiterempfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof Obermeier ist ein Chefarzt der ausführlich auf die Patienten eingeht, ein sympathischer Mensch.
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Eindruck von der Klinik war sehr positiv, das Pflegepersonal war sehr freundlich und bemüht meine Wünsche zu erfüllen.

Wahlleistungen sind unerwünscht!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahmeverfarhren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufnahme und Operateur sind ausgezeichnet!
Kontra:
Pflegerische Versorgung und Nachsorge,
Krankheitsbild:
Nasennebenhölen
Erfahrungsbericht:

Die OP-Vorbereitung, Aufklärung und Patientenaufnahme war ausgezeichnet. Ich hatte einen wirklich guten Eindruck beim Vorgespräch und die Damen bei der Patientenaufnahme waren sehr freundlich und zuvorkommend.
Leider hat sich dieser Eindruck beim OP-Tag und folgenden stationären Aufenthalt nicht fortgesetzt.
Ich war sehr enttäuscht über die pflegerische Betreuung nach der OP bzw. stationär.
Als Patient mit zusätzlichen Wahlleistungen wurde mir gleich mitgeteilt "also wenn wir das Zimmer brauchen ist es weg!" Darüber hinaus war das Pflegepersonal sehr kurz angebunden, sowie teilweise forsch und wortkarg. Nach der OP wurde nicht einmal nach meinem Befinden gefragt! Man ist in das Zimmer gekommen, man wurde nach seinem Namen gefragt und Blutdruck gemessen. Kein freundliches Wort oder vielleicht: "wie geht es ihnen nach der OP oder haben Sie Schmerzen?"
Irgendwann ist eine Schwester gekommen und hat eine Tablette hingestellt. Keine Info für was diese Tablette ist oder wann ich sie nehmen sollte!
Erst nach Nachfrage wurde mir gesagt, es wäre eine Schmerztablette. Da hatte mich aber noch immer niemand gefragt, ob ich überhaupt Schmerzen hatte!!
Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, das Pflegepersonal war total überlastet und überarbeitet.
Darüber hinaus war die männliche Stationsleitung (die auch eine Vorbildfunktion haben sollte), äußerst forsch und unfreundlich! Sein Auftreten gegenüber der Patienten war überheblich und unpassend forsch.
Zu keiner Zeit hatte ich ein geborgenes und zur Heilung fördernde Umgangsweise des Pflegepersonals verspührt.
Ausgenommen die Nachtschwester, sie kam einmal um ca, 20 Uhr, war auch sehr freundlich, leider hat man sie danach nicht mehr gesehen.
Das alles macht mich sehr nachdenklich und auch ängstlich. Was ist, wenn ich nicht in der Lage gewesen wäre, mich selbst zu versorgen bzw. älter und hilfebedürftiger gewesen wäre.
Man hatte einefach ein Gefühl, das man eine Belastung ist und unerwünscht war.
Eine gute Pflege ist so wichtig für den Patienten!!!!!!

Magen und Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, freundliche Beratung und Unterstützung
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Speiseröhrenkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team von der Aufnahme im Sekretariat mit Terminvergabe und Behandlung verdient meine Hochachtung.
Ich wurde in dieser schwierigen Zeit, Diagnose Speiseröhrenkrebs hervorragend betreut.

Leistenbruch OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kann die Klinik insbesondere die Station 13 nur weiter empfehlen. Wurde am 03.04.18 operiert (Leistenbruch)und am 05.04.18
wieder entlassen. Operation dauerte von der Narkose
bis zum Wiederaufwachen 1 Stunde.

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles, als Begleitperson fühlt man sich willkommen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mandel und Polypen Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Op Vorbereitung, stationäre Aufnahme, Op, der Station mit allen Ärzten und Schwestern nur zu empfehlen. Die HNO Klink wirbt ja auf der Homepage die kleinen Patienten liegen ihnen sehr am Herzen. Genau den Eindruck hat man dann auch. Alles wirklich super. Werde das Klinikum Straubing falls nochmal nötig auf jedenFall einer Kinderklinik vorziehen.

Immer zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Arzt der mit seinen Patienten ausführlich spricht
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist in allen Bereichen weiter zu empfehlen. In der Chirurgie kann ich nur Prof.Obermeier ein sehr freundlich und netter guter Arzt empfehlen.

Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.04.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Leistenbruch behandelt.Nach langer Recherche im Internet
bin ich auf das St.Elisabeth Klinikum Straubing gekommen.Da ich aus Geisenfeld komme, konnte ich einen Tag vor der OP anreisen.
War auf Station 13.Die Doktoren und die Pfleger waren überdurchschnittlich
kompetent und nett.Die Minimal Invasive OP führte der Chefarzt persönlich durch.Nach der OP hatte ich wenig Schmerzen und war mobil.
Das St.Elisabeth Klinikum Straubing ist sehr zu empfehlen.

Wirklich gutes Gesamtkonzept

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Gestaltung des Aufenthaltsbereiches und überwiegend freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten- und Bauchnabelhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde im März 2018 an der Leiste und am Bauchnabel (beides Brüche) operiert. Die Behandlung verlief routiniert und das Personal war überwiegend freundlich. Besonders positiv war die Begleitung des Fachpersonals hin zur Operation. Es wurden einem bestehende Bedenken genommen und das Pflegepersonal im OP war sehr zuvorkommend.

Bereits nach einer Nacht konnte ich wieder entlassen werden.

Alle Ärzte wirkten sehr kompetent und fachkundig.

Einziges kleines Manko war, dass die OP-Räumlichkeiten etwas altbacken wirkten. Das soll nicht heißen, dass es nicht steril war. Ganz im Gegenteil es wirkte alles steril und sauber!

Kann die Station 13 nur empfehlen

Wenn OP, dann in Straubing

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Unwesentliche Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Leistenhernie Rezitiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte zum 4. Mal einen Leistenbruch. Rechts 1x und jetzt zum 3. Mal Links.
Den letzten Leistenbruch (rechts) hatte ich vor 2 Jahren in Straubing operieren lassen und nun den 3. Leistenbruch (links) aufgrund der guten Erfahrungen damals ebenfalls wieder in Straubing.
Das Personal war ausnahmslos kompetent und sehr freundlich.
Da ich vor 2 Jahren in einem 4-Bett-Zimmer lag und das sehr unschön war habe ich mich diesmal nach einem 1-Bett-Zimmer erkundigt. Dies war diesmal aufgrund der geringeren Belegung möglich und kostete 36,39 € Aufpreis pro Tag.
Die OP verlief problemlos und nach 1 Nacht konnte ich wieder nach Hause.
Die gesamte Vorbereitung, Untersuchungen, Aufenthalt und Entlassungsprocedere verlief sehr kompetent.
Kleinigkeiten gibt es immer über die man meckern kann.

Insgesamt jederzeit wieder ...

Rundum Paket

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wurde mehrmals täglich gefragt ob alles passt..
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr netter herzlicher Empfang, immer offenes Ohr, sehr hilfsbereit, warme Atmosphäre, leckeres Essen,.....

Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Höflichkeit im ganzen Krankenhaus.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leisten und Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Leisten und Nabelbruch behandelt. Hatte ein wenig Bammel da Freunde mir abgeraten haben und die die es machen liesen haben Probleme. Musste es machen lassen da ich Probleme mit meinen Brüchen bekommen habe. Nach langer Recherche bin ich auf das St. Elisabeth Krankenhaus gekommen.War auf Station 13. Die Doktoren und die Pfleger waren überdurchschnittlich kompeten und nett. Mit mir auf dem Zimmer lag ein älterer Mann (Pflegefall). Die Pfleger kamen mehrmals täglich um ihn zu wenden und waschen und wickeln und waren immer total nett. Top. Habe fast keine Schmerzen nach der OP. Beim nächsten mal wieder ins St Elisabeth Krankenhaus nach Straubing.

Belegstation Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit \ Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erhielt eine Knie tep in der orthopädischen belegstation. War beeindruckt aufgrund Kompetenz und Freundlichkeit sämtlicher Klinik Mitarbeiter. Fühlte mich sehr gut aufgehoben und bestens betreut. Nochmals danke an dasnteam der Station 22

Danke - sehr gute Arbeit.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, freundlich, zuvorkommend.
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündung und Engstelle zwischen Dick und Dünndarm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute erneut in der Klinik zur Nachuntersuchung wegen meinem Problem Dickdarm/Dünndarm. Meine Erfahrungen und meine Eindrücke sind nach wie vor sehr sehr positiv.
Die gesamte Ärzteschaft um Prof. Dr. Weigert leisten sehr gute und verlässliche Arbeit. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben. Ein großes Lob und ein Dank auch an das Pflegepersonal, hier sei gesondert Herr .. Michael erwähnt, der alles locker und freundlich koordiniert.
Ich war rundum zufrieden; danke schön!!

Darmverschluss bei künstlichem Ausgang

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Betreuung vom Arzt bis Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde immer Klartext geredet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war kein leichter Patienet, bei Behandlung wurde immer alles gegeben.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Künstlicher Ausgang, Darmverschluss durch Bruch (Herne)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist mit seinen Ärzten und Fachpersonal sehr gut geführt und man bekommt aussagekräftige Antworten auf seine Fragen und seien sie noch so schwierig.
Bei schwierigen OP´s bekommt man auch seelische Unterstützung, auch wenn es einem noch so schlecht geht.
(Station 13)

Danke

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Gilfrich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es fehlt ein Kaffeeautomat im Krankenhaus :-))
Pro:
Ärzte, Pfleger und Schwestern
Kontra:
Parkscheinautomat :-)
Krankheitsbild:
OP Lymphknoten an der Aorta
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Waren 4 Tage auf der Station 14. Ich als Begleitperson für meinen Mann. Mit dem ganzen Ablauf in der Klinik waren wir sehr zufrieden. Von der Aufnahme über die Voruntersuchungen bis zur Entlassung. Kompetente und sehr freundliche Ärzte und Pfleger. Unser besonderer Dank geht an Dr. Gilfrich der meinen Mann operierte und sich kompetent und mit viel Feingefühl auch mir gegenüber verhalten hat. Die Schwestern und Pfleger der Station 14 waren sehr hilfsbereit, freundlich und kompetent. Wir werden auch in Zukunft bei gesundheitlichen Beschwerden immer wieder in dieses Krankenhaus gehen obwohl andere Kliniken bei uns näher wären.

hochtechnisiertes Krankenhaus in dem der Mensch im Vordergrund steht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient-Arzt Kontakt
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Dickdarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Beratung! Der Chef spricht mit einem und erklärt alles. Man Hat das Gefühl, "auch der Herr Professor nimmt sich die notwendige Zeit."

sehr freundlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Tage wg. einer Gallen-OP auf Station 13 und kann sehr positiv berichten. Alle haben sich sehr nett um mich gekümmert. Der Chefarzt ist sehr nett und hat auch nach meinem Aufenthalt seine Hilfe zur Kontrolle angeboten. Auch meiner anderen behandelnden Ärztin möchte ich großes Lob aussprechen für Ihre Nettigkeit und die guten Erklärungen. Was ebenfalls noch zu sagen ist war die, trotz den Umständen, angenehme lustige Atmosphäre vor der OP. Vielen Dank an das Team der Narkose.
Mein Fazit, ich gehe nicht gerne ins Krankenhaus aber hier habe ich mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt.

Darmvorsorge

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als zufrieden mit dem kompletten Team, ganz besonders Prof. Weigert. Bei Bedarf würde ich nur diese Klinik wählen

Behandlung in der I. Medizinischen Abteilung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
effektiver Ablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorbeugende Untersuchung des Magen- Darmtraktes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich waren nacheinander an zwei Tagen zur Magen- Darmspiegelung bei Professor Weigert.
Schon die erforderliche Beratung eine Woche vor dem Eingriff war ausführlich und fand in einer sehr guten Atmosphäre statt.
Der Eingriff sowohl bei meiner Frau als auch bei mir begann mit der Vorbereitung sehr pünktlich. Das Personal erschien uns als sehr kompetent und routiniert. Die zuständige Krankenschwester setzte die Nadel für die Infusion einwandfrei.
Durch die leichte Narkose haben wir beide von dem Eingriff selbst nichts mitbekommen. Wir hatten nach der Aufwachphase keinerlei Probleme.

Wir sind im Abstand von ca 3 Jahren schon das drittemal bei Professor Weigert zur Untersuchung.
Die Behandlungen fanden stets in der gleichen angenehmen und zuvorkommenden Weise statt.

Wir können die I. Medizinische Abteilung unter Professor Weigert mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Ganz eindeutig eine Spitzenadresse

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. u.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Refluxoesophagitis und wiederholt Colonpolypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit unserem Umzug nach Niederbayern vor gut 12 Jahren sind meine Ehefrau und ich zu regelmäßigen Gastro- und Coloskopien ambulant vorstellig geworden, zuletzt 12/2017.

Fazit nach vielen Besuchen:
sehr hohe fachliche Kompetenz des Klinikchefs, der im Umgang mit dem Patienten sehr angenehm auftritt;
sehr freundliches Personal, das seine Arbeit perfekt und für den Patienten umsichtig und einfühlsam verrichtet.
Absolute Spitzenadresse, die man unbedingt weiterempfehlen kann!

Entfernung der Schilddrüse

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege- und OP-Personal HNO
Kontra:
Sehr unfreundliche Damen der KH-Verwaltung bwz. Patientenaufnahme
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im November 2017 wegen massiven gesundheitlichen Problemen an das KH Straubing überwiesen.
Zu meinem Bedauern landete ich zuerst in der Chirurgie und das wird leider ein dauerhaft negatives Erlebnis bleiben.
Gsd kam ich dann an Dr. Czech der mich nach eingehender Untersuchung an Dr. Priesack verwies und nur einige Tage später am 30.11. wurde ich operiert.
Es wurde wegen einem Schilddrüsenkarzinom die gesamte Schilddrüse entfernt. Bereits 1 Tag nach der OP konnte ich wieder normal sprechen, essen - mein gesamtes Allgemeinbefinden war viel besser als vor der OP.
Ich bin Dr. Czech, Dr. Priesack und dem gesamten HNO-Team dankbar für die perfekte Behandlung und ein regelrechtes "Wohlfühlgefühl" auf der Station 34.
Noch ein besonderes Lob an die Anaestesistin (leider weiß ich ihren Namen nicht mehr) für die absolut geniale Narkose.

Besser gehts nicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte. Sehr zu Empfehlen.Schnelle Aufnahmeritualien.Chefarzt für Gefäß u. Minimalinvasie ist ausgezeichnet. ich kann nur jedem empfehlen sich von ihm operieren zu lassen.
Ebenfalls ist der Service ( Schwestern Pfleger usw.) ausgezeichnet.Immer schnell u. hilsfsbereit.

Alles gepasst

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Untersuchungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich und meine Frau waren bei Gastronomie und Koloskopie Untersuchung. Sehr zufrieden mit Beratung und Behandlung. Sehr gute nette Team.

Bin sehr zufrieden und kann nur weiterempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal kann ich nur positiv bewerten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schilddrüsen OP. ich bin überaus sehr zufrieden mit dem Klinikum Elisabeth, kann jeden nur weiterempfehlen.

sehr gute fachliche und sehr freundliche Betreuung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11 / 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das gesamte Team kümmert sich vorbildlich um den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Vorgespräche und Beratungen fanden stets in freundlichem Ton statt. Die Informationen waren umfassend und genau, Nachfragen waren jederzeit möglich.

Sehr empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum alles bestens - hier "menschelt "es noch!
Kontra:
Krankheitsbild:
OP einer Narbenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Vorgespräch mit dem Chefarzt war sehr informativ. Die stationäre Aufnahme und Entlassung war sehr gut organisiert Das Ärzte- und Pflegeteam ist überaus kompetent und sympathisch. Ich habe mich rundum sehr gut versorgt umd betreut gefühlt.

Sehr gut aufgehoben

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich Kompetent, familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmer Gesamteindruck des Krankenhauses.

Man wird als Patient mit seinen Sorgen und Ängsten wahrgenommen und nimmt sich die dafür notwendige Zeit.
Patientenverständliche Erklärung von Fragen
und Eingriffen.

Freundliches Personal.

Sehr guter Chefarzt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernien-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hab mich bei Professor Obermaier sehr gut aufgehoben gefühlt.

Gutes Team um Prof. Dr. Obermaier

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn die Op am nächsten Tag ist ,wozu Aufnahme bereits früh um 8 Uhr des Vortages)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Fragen zur Diagnose und und dem notwendigen Eingriff wurden mir ausführlich erklärt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Grund des Klinik Aufenthaltes Leisten-OP
Meine bisherigen Erfahrungen mit der Klinik waren nur positiv und ich habe mich für diese Klinik entschieden, da sie über eine eigene Abt. für Gefäß- und Minimalintensive Chirurgie verfügt.
Die Behandlung und Betreuung durch Prof. Dr. Obermaier und sein Team waren vorbildlich, alle waren sehr freundlich und stets bemüht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Ich kann deshalb die Klinik nur weiter empfehlen.

Bei diesem Team ist man in guten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
zuständiger Arzt war sehr freundlich und vertrauenserweckend
Kontra:
Krankheitsbild:
Schildrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Chirurgische Klinik
Vorgespräch sehr positiv
sehr genaue Aufklärung und Schilderung der OP
Sehr freundliche Ärzte, Schwestern und Pfleger

Ich bin sehr positiv überrascht und würde sofort wieder hingehen.

Vielen Dank für die gute Betreuung !!!

Super zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (echte Spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Kompetenz und sehr freundliches Klima allerseits
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Narbenbruch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
ich war wegen einer Narbenbruch OP im Krankenhaus
Die Ärzte sind enorm kompetent und freundlich,das gleiche gilt für das gesamte Personal.
Auch die Organisation liess nichts offen.
Ich war in allen Bereichen bestens zufrieden. Vielen herzlichen Dank!!!

Anspruchsvolle Schilddrüsenoperation

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche und geduldige Ärzte und Schwestern
Kontra:
Kleinigkeiten gibt es immer zu finden...es liegt im Auge des Betrachters.
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt schon das 3. Mal wegen wegen verschiedener Erkrankungen im Krankenhaus St. Elisabeth operiert worden. Fachliche Kompetenz und menschliche Zuwendung haben mir vieles erleichtert. Notwendige Voruntersuchungen habe ich innerhalb kürzester Zeit erhalten und ich wurde über die einzelnen Untersuchungen stets sehr gut aufgeklärt. Alle Ärzte und Schwestern, ob Chirurgie, Anästhesie, Intensiv oder Station habe ich über meinen Behandlungsverlauf als umfangreich informiert wahrgenommen.
Ihnen allen gilt mein besonderer Dank !

Kompetent, freundlich und gut organisiert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer gute Aufklärung über nächste Schritte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Da ist man einfach gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

+ Sehr guter Ablauf
+ Sehr nettes und kompetentes Personal
+ Verpflegung gut

Keine gute klink

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wird einfach liegen gelassen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner findet sich zu ständig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Noch keine erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlecht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Mangehaft)
Pro:
Nein
Kontra:
Im stich gelassen
Krankheitsbild:
Schmerz im lendelwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hab gestern 3 stundwn auf arzt gewartet bist überhaupt einer wartw.man hat 6 atunden ohne essen untri kwn in der notaufnahme.mit den Schmerzen bis jetz an folge Tage .keine Nachricht wieweiter geht.habe Schwester geläutet und ie kam kurz glocke aus macht und weiter gegangen. Weis nicht wie lage sie mich mit den Schmerzen da liegen lassen ohne etwas passiert. Aber 10 euro am Tag kassieren wollen.abzocke

Leider eine traumatisierende Geburt, ernste beschwerden meinerseits wurden nicht ernst genommen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Vorgespräch war informativ, nach KS musste ich alles selbst erfragen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich kann mir bis heute nicht erklären warum der KS erst nach fast 24 Std. durchgeführt wurde, ich war völlig am Ende)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ein fürsorglicher Arzt beim Kaiserschnitt
Kontra:
sehr unfreundliche Stationsschwestern, starke Verletzungen wurden nicht ernst genommeni
Krankheitsbild:
Entbindung/Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider erlebte ich in dieser Klinik eine schreckliche Geburt von der ich bis heute traumatisiert bin.

Zuerst wurde ein Zugang nicht richtig gelegt, die Stelle schmerzte und entzündete sich später. Beim entfernen spritzte ernsthaft soviel Blut auf meine Hose das diese ganz nass war. Nach ca. 18. Std. Wehen wurde eine PDA gelegt, 4x bis diese saß. Nach über 24 Std. Wehen bekam ich einen Kaiserschnitt. Kaiserschnitt wurde durchgeführt obwohl die Betäubung noch nicht vollständig wirkte, da es nun sehr schnell gehen musste.

Am 1. Tag nach dem KS bat ich eine Schwester mir mit dem Tablett am Nachtkästchen zu helfen. Darauf stand das Essen und ich wusste nicht ob das Tablett richtig ausgeklappt war. Die Schwester meinte "des werd erna scho ned aufn Bauch knallen". Ich hoffte dann das mir das Tablett nicht auf den frisch zugenähten Bauch "knallen" würde.
Eine Schwester verdrehte die Augen weil sie ein paar Stunden nach dem KS mein Kind wickeln musste und knallte dann die Türe zu beim gehen.

Am schlimmsten war jedoch das meine wahnsinnigen Schmerzen im gesamten Rücken bis über den Kopf zum Gesicht nicht ernst genommen wurde. Der Anästhesist meinte, dass wird schon wieder obwohl ich nicht mal meinen Kopf drehen konnte ohne vor Schmerz zu weinen. Konnte nur liegen, alles andere ging nur mit Schmerzmitteln und trotz dessen extreme Schmerzen. Ich meinte zu einer der Hebammen das wohl bei der PDA was schief gegangen sei, die antwortete in wirklich abfälligen Ton das da nichts schief gegangen sei (obwohl sie da gar nicht anwesend war).

Zuhause ging ich (mit Hilfe, allein Autofahren war unmöglich) dann zu Osteopathen und einer Osteokinetin. Die stellten fest das meine Halswirbel verschoben wurden, sodass sich alle Wirbel bis zum Becken verschoben hatten. Dadurch war die komplette Wirbelsäule verschoben inkl. Becken! Dadurch war auch die Blutzufuhr zum Kopf unterbrochen und natürlich verziehen sich so auch die Muskeln. Daher die extremen Schmerzen. Bin sehr enttäuscht!!!!!!

kompetentes und freundliches Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Arbeit geleistet
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gallen-OP: Sehr netter und stets gut gelaunter Chefarzt, sehr gute Erklärung und Durchführung der OP durch Chefarzt; sehr ausführliche Aufklärung für die Narkose; Narkose selbst war top - keinerlei Beschwerden nach dem Aufwachen(z. B. Kopf-/Halsschmerzen/Übelkeit). Personal der Stat. 13 immer freundlich, ebenso an der Pforte und in der Aufnahme (und die hatten - so mein Eindruck - an dem Tag wirklich sehr viel zu tun). Zimmer sauber, Toilette zum Zeitpunkt des "Einzuges" leider nicht. Essen ok.

Karin1323

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
laparoskopische Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2017 befand ich mich wegen einer laparoskopischen Sigmaresektion stationär im St. Elisabeth Klinikum Straubing.

Durch eingehende Vorbereitungsgespräche und Untersuchungen wurde ich gut auf die OP vorbereitet.
Die OP, durchgeführt von Herrn Prof. Dr. Obermaier, verlief ohne Komplikationen. Somit konnte ich bereits am 6. Tag nach der OP das Krankenhaus wieder verlassen.

Als besonders positiv empfand ich, dass Herr Prof. Dr. Obermaier in seiner Funktion als Chefarzt stets freundlich und humorvoll ist zu allen Patienten gleich - ohne Chefarztgehabe.

Allen Ärzten, Krankenschwestern, Pflegern und Auszubildenden der Station 13 nochmals herzlichen Dank für die gute Versorgung und liebevolle Betreuung während meines Krankenhausaufenthaltes.
Sie alle sind ein routiniertes und absolut kompetentes Team.

Als Patient habe ich mich auf der Stat.13 gut aufgehoben gefühlt und kann das Klinikum Straubing uneingeschränkt weiterempfehlen.

Perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Beidseitiger Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 18.09.2017 in der Station 13 sehr nett empfangen und auf mein Einzelzimmer gebracht. Kurze Zeit später kam schon die Mitarbeiterin aus der Verwaltung um meine Daten aufzunehmen. Die Operation durch den Chefarzt verlief völlig problemlos. Am 19.09.2017 um 9:30 Uhr war ich bereits wieder zu Hause. Am 25.09.2017 war die Abschlussuntersuchung. Ergebis: alles perfekt gelaufen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Krankenschwestern/-pflegern und ganz besonders mit dem stets freundlichen und kompetenten Chefarzt.

professionell

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vertrauensvoll
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Magen-Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der gesamte Ablauf des Vorgangs - angefangen von der Anmeldung, über das Beratungsgespräch bis zur med. Behandlung - war geprägt von einem freundlichen Umgang. Ich hatte immer das Gefühl, in kompetenten und professionellen Händen zu sein. Dies ist sehr vertrauenserweckend und nimmt einem die Furcht vor dem med. Eingriff. Ich kann die Arbeit von Sekretariat, Vorbereitung und Durchführung der Behandlung in jeder Hinsicht nur loben.

optimale Behandlung und Aufklärung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr guter Patientenbezug
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastro- und Endoskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme, äußerst höfliche Gesprächsführung.
Behandlungsvorbereitung durch die Krankenschwestern zuvorkommend und einfühlsam. Behandlung durch Chefarzt und seine Mitarbeiterinnen tadellos. Zugewandtes persönliches Abschlussgespräch mit Chefarzt.

In guten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entlassung durch den Arzt mit den Worten: "Danke für ihr Vertrauen"
Kontra:
fehlanzeige
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In diesem Bereich des Klinikums Straubing konnte ich (wiederholt) nur positive Erfahrungen und Eindrücke sammeln. Freundliches und zuvorkommendes Pflegepersonal auf Station 13. Ausreichend eingerichtete und saubere Zimmer. Sehr kompetentes und vor allem freundliches Ärzteteam um Prof. Dr. Obermaier.

Optimale Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende menschliche und fachliche Kompetenz des Chefarztes Prof. Dr. Obermaier und aller Mitarbeiter/Innen der Station 13
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich über 300 km entfernt wohne, habe ich den weiten Weg der Anreise zum Klinikum St. Elisabeth in Straubing nicht bereut.
Von der Aufnahme in Station 13 bis zur Entlassung hatte ich oft den Eindruck nicht Krankenhauspatient, sondern Vorzugsgast in einem Hotel zu sein.
Besonders beeindruckt haben mich die ausgezeichnete fachliche Kompetenz und die warmherzige und freundliche Zuwendung von Chefarzt Prof. Dr. Obermaier und von Oberarzt Dr. Rollinger.
Aber auch von dem anderen Klinikpersonal, wie z. B. von den Ärztinnen Frau Dr. Stoltenberg und Frau Dr. Schnurrenberger und von allen weiteren Mitarbeitern/Innen der Station 13, wurde ich optimal betreut.
Auch das Qualitätsmanagement der Klinik war hervorragend. Sauberkeit und die Beachtung der Hygieneregeln hatten stets oberste Priorität, sodass
Krankenhauskeime hier kaum Chancen haben sich zu verbreiten.
Ich kann diese Klinik und besonders das Team der
Station 13 von Prof. Dr. Obermaier allen nur bestens weiterempfehlen.

Freundlichkeit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal.

Furchtbares und erschreckendes Erlebniss.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (gar keine Stattgefunden, ist ja kein Notfall!!!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider sehr Negativ!
Am 12.09.2017 um 21:45 nach vorheriger Tel. Absprache mit Notaufnahme mit dem Vermerk - HNO ist frei kommen sie gleich - mit akutem Schmerz an Mandeln hab ich meine Frau eingefahren. Nach dem wir freundlich durch die Empfangsdame aufgenommen wurden kommt dann leider 1.5 Stunde warten müssen, ist dort allerdings auch nicht selten. Durch einen Arzt dann oberflächlich abgefertigt nach dem Motto na mei ist nur Mandel Entzündung, keine Blutwunde!!!!!!
Frau hat mittlerweile 38,9 Fieber und Mandel wie Mandarinen. Solche Ärzte machen den eigentlich guten Ruf von Klinikum in Straubing kaputt!! Arrogant, Lustlos und Oberflächlich, finde erschreckend wenn man Hilfe sucht und auf so etwas trifft.
Sie weiß allerdings immer bescheid da diese Mandeln bei Ihr immer Probleme bereiten und regelmäßig mit Antibiotika enden. Unsere Hausärztin wird sich halt drum kümmern müssen wenn ein nicht kompetenter Arzt mal so abends um 22:00 Uhr keine Lust hat. Da ging´s auch nur um die Medikamente weil das rechtzeitige einreichen den immer dramatischen Verlauf von der Entzündung mildert.

Name des Herren bekannt.

Perfekte Schilddrüsen OP, prima Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operateur, Personal Station 13
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
mir wurde vor ca. 14 Tagen im Klinikum St. Elisabeth die Schilddrüse komplett entfernt.
Ich machte mir viele Gedanken, bin ich in Straubing richtig? Wie wird die OP?
Ich muss sagen, es war die BESTE Entscheidung, die ich je mit einem Krankenhaus getroffen habe.
Die OP verlief perfekt. Danke meinem Operateur. Danke dem Narkoseteam mit Oberarzt.
Danke dem SUPER Personal auf Station 13.
Ich fühlte mich von Anfang an bestens aufgehoben und betreut. Kann man wirklich nur weiterempfehlen. Wenn jemand eine Schilddrüsen OP machen lassen muss, Straubing ist zu empfehlen.

Das bayerische Hernienzentrum ist eine exzellente Abteilung des Elisabeth Krankenhauses

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit der verschiedenen Teams, Tiefe der Aufklärung, Hilfsbereitschaft bei Fragen
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Überaus kompetente und freundliche Beratung durch die Ärzte und Schwestern. Zuweisung einer Schwester, die für den Patienten zuständig ist, gibt einem das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Saubere Zimmer, gut ausgestattet.

Top Organisation, Top Klinik, Top Nachsorge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
motivierte Mitarbeiter und hervorragende fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wenn es keine OP wäre, immer wieder gerne!
Die 1. Chirurgische Klinik hat meine Vorstellungen von Patientenzufriedenheit und fachlicher Kompetenz voll erfüllt.
Eine Woche vor der OP war die Vorstellung in der zuständigen Abteilung und anschl. gleich das Narkosegespräch. Alle Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und hilfsbereit und auch die Wartezeiten waren sehr kurz.
Am OP Tag musste man kurz vor 07.00 in der Klinik einmarschieren und dann lief alles super organisiert. Hier hatte man nie das Gefühl alleingelassen zu werden. Am gleichen Tag noch die OP und auch anschl. wurde sich Bestens um einen gekümmert. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Auf diesem Weg auch noch einmal den allergrößten Dank an alle Mitarbeiter die mit mir zu tun hatten.
Ich wünsche der Klinik weiterhin viel Erfolg.
Vielen Dank

Fühlte mich von ersten Tag an gut Aufgenommen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 28.07.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute HNO Abteiung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwerer Hörsturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit Schwestern und Ärzten von der Station 34.Sie hatten vom ersten Tag an immer ein offenes Ohr,kann ich nur empfehlen.

Danke für Eure Bemühungen um meine Gesundheit!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Patienteneinzelzimmer fehlen)
Pro:
Alle HNO- und Intensivstationsmitarbeiter/Innen
Kontra:
fehlende Patienteneinzelzimmer
Krankheitsbild:
Starke Nachblutungen nach OP aus Nase und Rachen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.07.-28.07.2017 stationär in der HNO Abteilung wegen starken Blutungen aus Nase und Rachen wegen einer vorangegangenen OP vom 30.06.2017 in einer anderen Klinik. Unter anderem mußte ich 3x notfallmäßig nachoperiert werden in dieser Zeit und war deshalb vom 22.07.-25.07.2017 auf der Intensivstation des Elisabeths Klinikums. Ich bin jetzt wieder zu Hause und erhole mich von den schweren Tagen im Krankenhaus. Ich möchte es nicht versäumen den Chefärzten der HNO- und der Intensivabteilung mit allen ihren Mitarbeiter/Innen recht herzlichen Dank für die professionellen und menschlichen Behandlungen zu sagen. Alle Klinikmitarbeiter/Innen gaben mir das Gefühl, für mich das Beste zu wollen. Gerade in der schweren Zeit auf der Intensivstation sorgte sich das dortige Personal vorbildlich um mich. Auch die Menschen, die für Sauberkeit und Versorgung in diesem Klinikum verantwortlich sind, machten einen guten Job. Ich kann dieses Klinikum mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Danke Euch Allen, dass Ihr mir meine Gesundheit wieder gegeben habt.

Sehr gutes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Analfistel und Magen Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, hilfsbereites und kompetentes Personal von der Krankenschwester bis zum Professor

Schilddrüsen-OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Person des Chefarztes
Kontra:
Hitze im Zimmer (war dem extremen Wetter geschuldet)
Krankheitsbild:
Schilddrüsenknoten rechts und links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei einer Ultraschalluntersuchung beim Kardiologen wurde bei mir ein großer Schilddrüsenknoten rechts festgestellt. Die daraufhin erfolgte Untersuchung bei einem Nuklearmediziner erbrachte als weiteres Ergebnis das Vorhandenseins eines zusätzlichen kalten Knotens in der anderen Schilddrüsenhälfte. Es wurde mir von beiden Seiten zur OP geraten. Auf Empfehlung des Kardiologen entschied ich mich für den Operateur und das Elisabethen KKH in Straubing.
Im Vorfeld konnte ich der ambulanten Sprechstunde meinen Operateur persönlich kennenlernen. Es wurden mir von ihm alternative Behandlungsmethoden erläutert, aufgrund der Größe der Knoten wurde jedoch die OP mit der Entfernung der Schilddrüse empfohlen. Dabei überzeugten mich seine Menschlichkeit und sein offene, unkomplizierte Art.
Es wurde auch mein Wunschzeitraum für den OP-Termin berücksichtig.
Die Aufnahme am OP-Tag verlief sehr unkompliziert, der Chefarzt besprach mit mir noch den Verlauf der OP. Er besuchte mich auch nach der OP im Aufwachraum und berichtete mir vom Verlauf der OP.
Auf der Station 13 wurde ich bestens versorgt und betreut, ich fühlte mich sehr gut behandelt. Großes Lob auch an die Küche für das schmackhafte, abwechslungsreiche Essen.
Die OP war am Mittwoch, bereits am Freitag konnte ich wieder entlassen werden. Und in einer Woche habe ich noch einen Vorstellungstermin beim Chefarzt in der Sprechstunde.
Ich kann dieses Krankenhaus sehr weiterempfehlen.

Schilddrüsen-Kompetenz-Zentrum Straubing

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Minimalinvasive Operationstechnik
Kontra:
Korrespondenz zwischen Hausarzt und Klinkum für OP-Vorbereitung
Krankheitsbild:
Knoten Schilddrüse links
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach langjähriger Beobachtung wurden unregelmäßige Auffälligkeiten an meiner Schilddrüse diagnostiziert.

Auf Empfehlung meines Hausarztes sollte der Eingriff im Klinikum Straubing stattfinden.

Zur OP-Planung konnte ich mich in der Vorbesprechung ausführlich von den Ärzten beraten lassen, über den Eingriff und Risiken wurde ich sehr detailliert informiert. Aufgrund einer privaten Zusatzversicherung entschied ich mich für meinen Operateur.

Die stationäre Aufnahme am Morgen des OP-Tages erfolgte äußerst unkompliziert. Das Personal war sehr hilfsbereit sehr freundlich. Mein Operateur visiterte mich vor dem Eingriff und zeichnete unter kosmetischen Aspekten die Schnittführung an. In meinem Fall, konnte ein minimalinvasives OP-Verfahren durchgeführt werden. Die OP erfolgte unter Vollnarkose. Später wurde ich im Aufwachraum bestens betreut. Danke auch an das Team in der Aufwachstation! Nach bereits ca. 6h konnte ich auf die Station verlegt werden. Die Betreuung durch die zuständigen Ärzte und das Pflegepersonal waren hervorragend. Beim Heilungsverlauf selbst hatte ich wenig Schmerzen, da die OP sehr gut verlief. Am ersten Tag nach der Operation wurden bereits die Stimmbänder durch einen HNO-Arzt überprüft und die Blutwerte bestimmt. Die Narkosenachwirkungen wie z.B. Schluckbeschwerden machten mir hingegen mehr zu schaffen. Körperpflege (duschen) war bereits am ersten Tag nach der OP wieder möglich. Die Wunde wurde mit einem großen wasserfesten Pflaster verklebt, der Faden löste sich nach ein paar Tagen selbst auf.

Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team der Station 13 rund um uim den Chefarzt, der mir auch sehr menschlich und herzlich begegnet ist. Ich kam mir sehr gut aufgehoben vor! Alle Ängste vor diesem Krankenhausaufenthalt waren überflüssig. Die Klink konnte ich bereits nach 3 Tagen wieder verlassen.

Für entsprechende Operationen kann ich dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen.

Volles Lob!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles wunderbar!
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Perfekte OP durch Prof.Obermeier ,menschlich und fachlich fand ich mich sehr gut aufgehoben!Dank auch an das Personal der Station 13.Alle Angst vor diesem Krankenhausaufenthalt war überflüssig.Nach 3 Tagen war ich wieder zuhause.

Lohn einer langen Suche.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenpolypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem zwei Kliniken (präziser deren Leiter) die von mir gewünschte alleinige Entfernung meiner Nasenpolypen abgelehnt hatten (sie schlugen einen umfassenderen Eingriff vor) , da eine solche Maßnahme ihrer Meinung nach nicht mehr zu einem Ergebnis führt, welches sie in meinem Fall für das einzig vertretbare hielten, habe ich mich als Mediziner eines anderen Fachgebietes auf die Suche nach einem weiteren Spezialisten begeben. Ich wurde in Straubing fündig, da diese Klinik insbesondere bei der Entfernung von Nasenpolypen die sog. Shaver-Technik anbot.
In der Person des Chefarztes, PD. Dr. Rainer Keerl, traf ich auf einen fachlich höchst kompetenten und sehr verständnisvollen Arzt, der auch meine Sicht der Dinge und meine Besorgnisse Ernst nahm und sie in seine fachärztliche Betrachtung bei Abwägung der bekannten Risiken und des zu erwartenden Nutzens nachvollziehbar mit einbezog. Die von mir gewünschte operative Entfernung der Nasenpolypen vermittels Shaver-Technik wurde von ihm vorgenommen und das Ergebnis ist bestens.

Dafür hat sich meine etwas weitere Anreise von Nürnberg nach Straubing gelohnt!

Dass der Aufenthalt im Elisabeth-Krankenhaus Straubing durch ein bemerkenswert freundliches Personal sowohl im ärztlichen Bereich als auch im pflegerischen sich als ein Glücksfall herausstellte, möchte ich abschließend noch ausdrücklich erwähnen.

Diese Entscheidung war die Richtige !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sorglos Paket
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundlich und überschaubar gestaltete Klinik. Sehr aufmerksames und hilfsbereites Personal.

Die Abläufe von der ersten Untersuchung über OP und Entlasseung sind effizient und straff gestaltet. Trotz der überbordenden Bürokratie (aber das sind wir in Deutschland ja gewohnt) lief alles wie am Schnürchen. Danke hier an die freundlichen Damen an der chirurgischen Ambulanz. Für Sie war es kein Problem für mich den wohlverdienten Feierabend um eine halbe Stunde zu verschieben.

Mein besonderes Lob geht an Prof. Dr. Obermeier. So wünsche ich mir meinen Arzt. Keinen Halbgott in Weiss, sondern einen Arzt der den Menschen sieht.

Danke auch an meinen Narkosearzt Dr. Wagner: Er hat Wort gehalten nd mich vor meinen gefürchteten Nachwirkungen bewahrt.

An das Team der Stat. 13: Hut ab vor eurer Leistung und Danke für eure stets herzliche Betreuung.

sehr gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundliches Team, sehr kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kleine Naht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundliches Team, sehr kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Team, sehr kompetent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallenblasenop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Gallrnblase von Prof. Dr. med. Obermeier entfernt bekommen.
Da ich selbst einen medizinischen Beruf habe, bin ich total begeistert von der Patientenbehandlung von Prof. Dr. med. Obermeier. Ich wurde als Kassenpatient sehr gut behandelt und sehr gut beraten. Das gesamte Personal war sehr freundlich und kompetent. Postoperativ wurde ich auf Station 13 in einem 2 Bettzimmer sehr gut versorgt. Durch die sehr gute OP und postoperative Behandlung stationär, konnte ich die Klinik am 3. Tag verlassen und am 7. Tag nach der OP bin ich wieder fit. Herzlichen Dank an das ganze Team

Fachlich und menschlich in besten Händen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Thyreoidektomie (komplette Entfernung Schilddrüse)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen etlicher kalter Knoten an beiden Schilddrüsenlappen und einer Zyste wurde ich zur Durchführung einer Thyreoidektomie im Klinikum St. Elisabeth (HNO) vorstellig.

Sowohl bei Vorstellung, die ungefähr 2 Monate vor der OP erfolgte, sowie der vorstationären Aufnahme bei Verwaltung, HNO und Anästhesie am Vortag der OP fühlte ich mich fachlich als auch menschlich sehr gut aufgehoben. Es wurden alle Fragen die ich hatte geduldig und kompetent beantwortet.

Sämtliches Personal im OP-Bereich und Aufwachraum war nett und zuvorkommend, auch auf der Station selber war ich sehr zufrieden.
Untergebracht war ich in einem 2-Bettzimmer, welches im Herbst 2016 erst neu renoviert worden war.

Die OP selber verlief völlig komplikationslos. Während der OP wurden die Stimmbandnervern mittels Neuromonitoring ständig überwacht, so dass ich schon ein paar Stunden nach der OP stimmlich keine Beeinträchtigungen mehr hatte. Nachdem ein Knoten auffällig war, wurde dieser noch während ich im OP lag von einem Pathologen untersucht.

Bereits drei Wochen nach der OP sieht die Narbe kosmetisch bereits sehr gut aus.

Ich kann der ganzen HNO-Abteilung ein sehr großes Lob aussprechen! Für entsprechende OP´s kann ich dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen.

1* für Station 13

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
GallenblasenOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche auf Station 13 und total zufrieden.
Die Ärzte haben detailliert Auskunft auf alle Fragen gegeben und waren sehr freundlich.

Alle Schwestern, Pflegerinnen, auch Auszubildende waren jederzeit hilfsbereit und zur Stelle.

Insgesamt gut und egional führend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gute Athmosphäre)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern und gelbe Damen
Kontra:
der soziale Übermut der Hierarchen
Krankheitsbild:
Schlafapnoe, Übergricht,Leistungsabfall und erhebiche Riskiofaktoren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War in diesem Jahr zum 2.Male im Hause. In der Notaufnahme freundliche und kompetente Ärztin (Dr.S)mit der Diagnostik lief es zögerlich, um so besser war es auf Station 12. Freundliche Schwestern ,hilfsbereit und aufmerksam. Die Oberärzte allerdings ließen ihr Programm leidlich formal (korrekt)ablaufen und hatten keine Empathie für die Fragen der Patienten. Das haben die netten Schwestern alle gut kompensiert. Lästig waren die dringlichen Abfertigungen für die Privaten Zusatzbehandlungen, das war absolut vordringlich. Unzählige kleingedruckte Texte zur Sicherung der Zusatzeinnahmen der Chefs ohne zusätzliche Einsätze. Den Chefarzt habe ich nicht gesehen.
Essen war gut und sorgfältig zubereitet und vermittelt. Die Zimmer ruhig und sauber.
Die gelben Damen waren grosse Klasse,
Komme gerne wieder.
Das hierarchische System sollte man abschaffen und das fleißige Personal statt dessen an den Zusatzeinnahmen beteiligen, denn diese haben das auch redlich verdient.

Station 13 mit Chefarzt und Team ein dickes Lob!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkomplizierte Art und Gespräch von Mann zu Mann)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständliche Erläuterung des Eingriffs ohne Fremdwörter)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier passte alles. Schnelle OP, kaum Schmerzen und gute Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon bei der Aufnahme wurde ich sehr freundlich bedient)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind freundlich hell und gut ausgestattet)
Pro:
Eingespieltes, freundliches Team von der Spitze bis zur Reinigung.
Kontra:
-,-
Krankheitsbild:
Gallenblase entfernt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Elisabeth Krankenhaus in Straubing hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem äußerst ansehnlichen und komfortablen Klinikum gemausert. Hat man früher oft gemunkelt - nach Straubing brauchst du nicht zu gehen, so ist dies mittlerweile, wenn es überhaupt eine Grundlage für diese Vermutung gab, passe. Die Zimmer sind hell und freundlich. Meist 2-Bettzimmer und die Beschriftungen sind hilfreich angebracht. Dass man schnelle und lebensrettende Hilfe bekommt, habe ich selbst dankend erfahren dürfen. Ich kann das St. Elisabeth Klinikum Straubing nur wärmstens enpfehlen und würde mich selbst immer wieder gerne dort versorgen lassen.
Zu letzt wurde ich in der Station 13 aufgenommen. Schon beim OP-Gespräch wurde mir in klaren und verständlichen Worten und Skizzen die gesamte Gallen-OP erklärt. Dass dies heute keine besonders große OP mehr ist und in ca 3 Tagen kann ich wieder nach Hause. Wichtig für mich ist immer der erste Eindruck des behandelnden Arztes. Hierbei wurde ich vom Chefarzt Prof. Dr. ... sehr freundlich empfangen und ich hatte auch sofort Vertrauen zu ihm. Toller Mann, der auch sein Team sehr gut im Griff hat, was ja für die weiterfüphrende Behandlung nicht unwichtig ist. Ich kann die Station 13 nur empfehlen und würde mich immer wieder gerne bei Bedarf dort medizinisch versorgen lassen.

In guten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr netter und kompetenter Chefarzt, freundliches Personal, reibungslose Abläufe
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Kontakt über die Aufnahme bis hin zur Entlassung verlief alles unkompliziert, reibungslos und routiniert im positiven Sinne.
In der Klinik ist alles übersichtlich beschildert, so dass man gleich die richtige Station findet.
Ärzte, Pflegepersonal und auch allen anderen dort Beschäftigten waren freundlich und offen. Sie machten auf mich stets einen kompetenten Eindruck, so dass ich mich in guten Händen fühlte. Die Ärzte kamen regelmäßig in der Früh und nachmittags zur Visite. Positiv überrascht hat mich, dass sie dabei gelassen und in Ruhe auf uns Patienten eingingen, obwohl sie ja wirklich einen stressigen Tagesablauf haben.
Das Zimmer war hell und, da schönes Wetter war, konnte ich viel Zeit am offenen Fenster in der Sonne sitzen.

Station 15

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Nicht gans Klar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unter aller würde Essen wird zugeteilt darf man nicht frei wählen braucht man etwas muß man ewig warten bis man es bekommt ich war schon auf anderen Stationen da war alles soweit gut ohne Arztbericht nach Hause über eine Woche nach Entlassung erst beim Hausarzt wie soll der behandeln

Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Beratung durch Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Erfahrungsbericht:

Beratung vor der OP war sehr informativ und ausführlich.
Einweisung und Durchführung der OP ging einwandfrei und ohne Komplikationen. Es war alles wie besprochen gut.
Unterbringung und Pflege war bestens.

Daumen hoch für das Elisabeth Krankenhaus

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata-Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das beste Krankenhaus in dem ich je war.
Die Betreuung war hervorragend und ich fühlte mich sehr wohl. Das gesamte Personal war total herzlich, freundlich und immer bemüht, mir den stationären Aufenthalt so angehm wie möglich zu machen.
Obwohl ich kein Privatpatient bin, kam ich mir so vor. Daumen hoch und vielen Dank!

kritikunfähige Klinikleitung,

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
leider nichts
Kontra:
Arroganz, Kritikunfähigkeit
Krankheitsbild:
neurologische Ausfälle, Dekubitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nachtrag eines Angehörigen zum Bericht vom 15.5.2016
"Körperverletzung mit Todesfolge ?"


Aufgrund massiven Druck des Arbeitgebers
musste der kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums nach langen Verzögerungsversuchen im Sommer 2016 einen Besprechungstermin abhalten. Er hätte ja auch auf den ärztlichen Direktor verweisen können, falls er sich nicht zuständig sah. Zwei Angehörige und Betreuer der Verstorbenen trafen sich also mit dem Beschwerdemanager und dem Geschäftsführer im Klinikum.
Die Frage was denn veranlasst wurde um solche Behandlungs-und Pflegefehler in Zukunft zu vermeiden wurde nicht beantwortet.
Ebensowenig gab es eine Antwort was unternommen wurde hinsichtlich dem ärztlicherseits vorsätzlichen Verschweigen der Schmerzursache (Dekubitusentwicklung auf der Station aufgrund unzureichender Pflege) , gleichermaßen welche Konsequenzen unsere Beschwerde letztlich nach sich gezogen hat.
Anstelle dessen gab es einen Monolog des Geschäftsführers ohne jeglicher Kritikannahme.
"Alles toll, alles super, was wollen wir überhaupt, wieso sind wir überhaupt hier "
Nach wenigen Minuten wurden wir zur Tür gewiesen,
nein, eher arrogant hinauskomplimentiert.
Ein unmögliches, kritikunfähiges Verhalten.
Unbenommen gibt es hervorragende Abteilungen im Klinikum und der Geschäftsführer präsentiert sich auch damit regelmäßig in der Presse.
Aber für Kritik besteht keine Zugänglichkeit.
Letztlich war der Tod unserer Tante "Tagesgeschäft" und nicht Wert darüber sprechen zu müssen, obwohl ärztliche und pflegerische Verfehlungen vorlagen.

War sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwerchfellhernie mit Thoraxmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 13 - kompetente Ärzte und sehr nette Schwestern und Pfleger.
Operation sehr gut gelungen. Kaum Narben sichtbar. Visite manchmal sogar 2x täglich. Essen gut und reichlich. Sauberkeit in Ordnung. Hoffe nicht, aber wenn Krankenhausaufenthalt notwendig würde, dann komme ich gerne wieder.

Struma-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im März 2017 wurde bei mir die Schilddrüse entfernt. Ich war mit der Betreuung auf der Station 13 sehr zufrieden, die Schwestern waren nett und hilfsbereit. Auch möchte ich mich sehr bei Hr. Prof. Obermaier bedanken, der mir Alternativen aufgezeigt hat,meine Angst vor der OP genommen und meine Fragen für einen Laien verständlich und freundlich beantwortet hat.
Nach 2 Tagen habe ich die Klinik verlassen und kann nur Gutes berichten. Danke auch an das Team in der Aufwachstation!

Urlaub der etwas anderen Art :-)

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP wurde gut vorbereitet und nachbereitet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Narbe, Stimme und Nebenschilddrüsen geschont)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (kleinere Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zweitbettzimmer, WLAN (kostenpflichtig), eigener TV/ Radio)
Pro:
freundlichkeit, hilfsbereitschaft und menschlichkeit
Kontra:
wenn dann Wartezeit, was aber kein direktes Kontra ist - den Notfälle gehen vor und dann muss man eben warten
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde vor einer Woche in der HNO Abteilung des St. Elisabeth Krankenhaus die komplette Schilddrüse entfernt. Die Op verlief gut. Auch meine Narbe, die akt.noch am heilen ist, sieht prima aus. Ich habe mich von der Vorbereitung bis zur Entlassung, wohl und gut versorgt gefühlt. Da es auch meine erste Vollnarkose und auch Op war, erzählte ich dem Personal von meinen Ängsten. Hier wurde super verständnisvoll darauf eingegangen. Die Narkoseärztin streichelte während ich wegdämmerte die Wange. Auch im Aufwachraum wurde man umsorgt. Insgesamt war ich nach dieser Op 6 Stunden im Aufwachraum. Ich fühlte mich einigermaßen gut und bekam auch etwas zu trinken. Danach wurde ich auf ein Zweibettzimmer der HNO verlegt und bekam prompt auch mein Abendessen serviert. Was schmeckte und ich bei mir behielt. Schwestern waren in den 3 Tagen die ich nach der Op im KH verbringen musste jederzeit hilfsbereit, freundlich und immer da wenn man sie brauchte. Ein besonderes Lob gilt meinen Oberarzt der mich operierte, er schaute jeden morgen nach mir und erkundigte sich wie es mir geht. Auch die Assistenzärztin die mir die Drainage zog und die Stummbandspiegelung machte beherrschte hier Handwerk. Top!! Die Entlassung verlief ebenso gut, jedoch etwas zäh, da es leider viele Notfälle gab. Mit der Op war ich sehr zufrieden, keine Probleme mit der Stimme, kaum Schmerzen.

Aktuell befinde ich mich in der Einstellungsphase und muss mich auch körperlich noch schonen. Aber mir geht es wirklich sehr gut und ich fühle mich endlich wieder wohl in meiner Haut. Hoffe nur das Beste! Weiter so...

Also keine Angst vor dieser Op, hier seit ihr wirklich gut aufgehoben.

Eines zum Schluss jeder Körper ist anders! Und auch jede Station im KH St.Elisabeth!

Sehr gute Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei dieser Krankheit sehr gute und seelsorgerliche Beratung. Nach erfolgreicher OP sehr gute Betreuung und auf der Station sehr freundliches und herzliches Team.
Gute Heilungsfortschritte. Nach 10 Tagen konnte die Klinik verlassen werden. Wir waren sehr zufrieden.

Alles zur vollsten Zufriedenheit.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr menschlicher, sympathischer Chefarzt ohne "Starallüren" !
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste wegen einer chron. Divertikulitis ein Stück des Dickdarms entfernen lassen (Sigmaresektion; 2 kleine Schnitte für Endoskope und ein ca. 10 cm langer Schnitt unter dem Nabel).

Sowohl Ärzte als auch Pflegepersonal nahmen sich viel Zeit, um alle meine Fragen zu beantworten. Ich fühlte mich sehr gut behandelt und versorgt.

OP verlief erfolgreich und ich konnte am 5. Tag nach der OP das Krankenhaus verlassen. Die kurze Aufenthaltszeit spricht für die gute medizinische Qualität.

Narbenbruch erfolgreich operiert.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP sehr ausführlich besprochen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP durch den Chefarzt persönlich. Kontakt vor und nach der OP.
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Narbenbruch erfolgreich operiert. Es war bisher meine 3. OP. Die OP,der Verlauf und die Risiken besonders in meinem Fall wurde im Vorfeld in separaten Sprechstunden vom OA sehr ausführlich erklärt und besprochen.

Behandlung eine Katastrophe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der HNO-Abteilung im Bereitschaftsdienst. Ich wurde an der Nase operiert und hatte wie es nun mal so ist gerade am Wochenende Probleme, so dass ich knapp 50 km nach Straubing fahren musste. Gut, der Weg war egal, hauptsache ein Arzt und einem wird geholfen.
Der Empfang war nett, alles super und alles gut.
Die HNO-Ärztin war aber alles andere als nett. Sie war merklich genervt, sehr unfreundlich und als Behandlung bekam ich eine weniger sanfte Dusche in die Nase mit einem Betäubungsmittel, was so ziemlich alles betäubte. Selbst das Schlucken war so gut wie unmöglich. Es folgte kein Absaugen, kein Blick in die Nase, es folgte nur noch, Sie sind fertig. Dann drehte sich diese Ärztin um und ließ mich komplett sprachlos stehen.
So etwas unfreundliches habe ich in meiner kompletten Laufbahn noch nie erlebt.
Das war definitiv mein erster und letzter Besuch in dieser Klinik.

Total empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorstationäre Aufnahme dauerte ca 4 Stunden (war aber nicht mit viel Wartezeit verbunden - es wurde alles gewissenhaft gemacht))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fühlte mich in allen belangen ernst genommen und wurde jederzeit schnell versorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewandverkrümmung und Verkleinerung der Nasenmuscheln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von der vorstationären Aufnahme bis zur Entlassung bestens versorgt.

hervorragende Behandlung vor, während und nach der Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (über alle Hierarchieebenen hilfsbereit, bemüht, freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erläuterungen gut nachvollziehbar, Eingehen auf Patient sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Vorbereitung, Ergebnis sehr gut, Begleitung super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und hilfsbereit; sehr anzuerkennen!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles sehr gut (auch Farbgebung, entspannende Naturbilder, Lampen mit Himmelsdarstellung), aber Zuordenbarkeit von Waschlappen und Handtüchern im Bad zu den Betten (Patienten) sollte verbessert werden)
Pro:
hohe Konzentriertheit, neben hoher Fach- auch hohe Sozialkompetenz
Kontra:
entfällt (nichts Negatives erlebt)
Krankheitsbild:
Leistenbruch, beidseitig
Erfahrungsbericht:

Minimalinvasive Operation beidseitiger Leistenbruch (Station 13).

Bereits die Voruntersuchung war hervorragend (auch im Vergleich mit einem Versuch andernorts). Die hervorragende Fachkompetenz wurde sehr einfühlsam und anschaulich auf mich als Patient übertragen durch hohe Sozialkompetenz, die in der Vergangenheit in Arztkreisen eher etwas gering ausgeprägt war.
Beschwerden, Erfordernisabwägung und Operationsmethode/-schritte wurden sehr gut erläutert. Neben der didaktischen Begabung war es für mich wertvoll, die berufliche Begeisterung und den respektvollen Umgang ebenso zu spüren, wie die Begabung filigraner Handwerklichkeit.
Dieser wertvolle Eindruck setzte sich fort im Gespräch vor der Operation und danach (wertvolle Hinweise; Interpretationen).
Herr Professor Obermaier wird mir dabei in sehr guter Erinnerung bleiben.

Auch der Anästhesist Herr Dr. Loibl ging sehr genau auf meine Situation ein - auch nach der Operation (OP) (wertvolle Hinweise, Interpretationen). Die Vorbereitung der OP verlief sehr konzentriert und freundlich. Auch der Umgang des Personals untereinander war als recht angenehm wahrnehmbar, was sehr wertvoll für mich war.

Auch die Stationsschwestern, -pfleger und -ärzte waren sehr bemüht und freundlich.

Knapp eine Woche nach der OP erfüllt mich große Dankbarkeit und großer Respekt gegenüber der Station 13 und den genannten Personen. Der hohe eigene Anspruch an die medizinische Betreuung, die stets nur mit menschlicher Nähe nachhaltig erfolgreich sein kann, waren eindrucksvoll.

Der Einrichtung wiederum wünsche ich, dass die Patienten diese Leistungen auch entsprechend wertschätzen und selbst ihren Beitrag zu einem respektvollen, konstruktiven und erfolgreichen Umgang leisten.

Entfernung der kompletten Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nette und sehr erfahrene Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Erfahrungsbericht:

An meiner Schilddrüse wurden mehrere kalte Knoten entdeckt. Da dem Klinikum Straubing ein sehr guter Ruf voraus eilt, vereinbarte ich einen Termin im Schilddrüsenzentrum in der Allgemeinchirurgischen Klinik.
Ich wurde dann von Herrn Prof. Obermaier untersucht und über die verschiedensten Möglichkeiten informiert.
Ich habe mich für eine komplette Schilddrüsenentfernung entschieden.
Meine Aufnahme erfogte am Morgen des OP Tages.
Prof. Obermaier visierte mich zuvor und zeichnete unter kosmetischen Aspekten die Schnittführung an.
Die OP erfolgte unter Vollnarkose. In meinem Fall konnte ein Minimalinvasives Operationsverfahren durchgeführt werden.
Später wurde ich im Aufwachraum bestens überwacht.
Nach kurzer Verweildauer konnte ich auf die Station verlegt werden. Die Betreuung durch die zuständigen Ärzte und das Pflegepersonal waren bestens.
Im Heilungsverlauf selbst hatte ich keinerlei Schmerzen o.ä., da die OP selbst sehr gut verlief und die medikamentöse Einstellung hervorragend war.

Nun, 7 Monate später kann ich mich bei Herrn Prof. Obermaier und seinem Team nochmals recht herzlich für die sehr kleine Narbe an meinem Hals und die optimale Betreuung bedanken.
Die Einstellung der Schilddrüsenhormone ist mittlerweile sehr gut gelungen(dies nimmt aber etwas Zeit in Anspruch).

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nach bestem Gewissen eine Schilddrüsenoperation in dieser Klinik empfehlen.

WEITER SO :-) !!

Bestnoten für Prof. Dr. Obermeier und Team, sowie Station 13

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, hilfsbereit, freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine erste OP im Klinikum Straubing und überhaupt (Leistenhernie).
Schnelle Terminvergabe, ausführliche Beratung und Vorbesprechung bei Prof. Dr. Obermeier. Formalitäten unkompliziert bei kompetentem und hilfsbereitem Personal. Stationäre Aufnahme (Station 13) ebenfalls unkompliziert, hilfsbereit und sehr freundlich. Nur kurze Wartezeit bis zur OP. Jederzeit gut informiert und betreut. Auch nach der OP wurde ich umfassend informiert und auch auf der Station 13 durch Ärzte und Pflegepersonal sehr gut betreut. Am nächsten bereits kurz nach der Visite Entlassungspapiere, die Klinik somit bereits mittags wieder verlassen. Sogar noch Thrombosespritzen für zu Hause mitbekommen.

super Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lediglich Wartezeit bei Aufnahme etwas lang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
komplettes Personal kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmfistel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

kurze Wartezeiten, sehr angenehme und kompetente Beratung, sehr schneller OP-Termin, OP Termin sehr gut vorbereitet, Aufklärung vor und während des Termins verständlich und hat Aufregung beseitigt

OP-Eingriff tadellos, Krankenhausaufenthalt danach ebenfalls angenehm, sehr nettes Personal, das äußerst hilfsbereit war. Nachversorgung sehr gut, schnelle Heilung

Fazit: Behandlung und OP voller Erfolg

Die Station 13 ist schwer in Ordung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schön ruhig gelegen
Nicht zu große Klinik und etwas familiär

Schilddrüsen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schiddrüse OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schnelle Termin Vergabe und gute Beratung vor der OP, am Tag der OP wusste man wann um welche Uhrzeit der OP Termin ist, der Arzt kommt vor der OP noch zu seinen Patieten. bei der OP war ein Pathologe mit dabei um festzustellen ob gut oder bösartig, ist nicht an jeden Krankenhaus so. Nach der OP im Aufwachraum wurde immer geschaut das es einen gut geht. Krankenschwester schauten regelmäßig im Zimmer nach , Zimmerausstattung 2 Bett Zimmer mit TV, Radio und Telefon am Bett. Verpflegung war gut.

Reibungslose OP und gute Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde sehr gut und umfangreich behandelt
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war bereits meine dritte OP im Klinikum Straubing.(Knie-TEP, Prostata-OP und jetzt Leistenhernie).
Ich bekam nach einer ausführlichen Indikation bei Prof. Dr. Obermeier und der Anästhesiebesprechung innerhalb von einer Woche einen OP-Termin. Bei der Vorbesprechung wurde auch die Aufnahmeformalitäten bis auf einige kleine Vordrucke erledigt. Nach der OP wurde ich umfassend informiert und auch auf der Station 13 durch Ärzte und dem Pflegepersonal sehr gut betreut. Das Zimmer war sogar mit elektrischen Betten ausgestattet, was ein großer Vorteil ist. Am nächsten erhielt ich kurz nach der Visite mein Entlasspapiere und konnte die Klinik somit bereits mittags wieder verlassen. Da der Entlasstag ein Samstag war, erhielt ich sogar noch Tabletten und Thrombosespritzen mit nach Hause.

Hernienchirurgie Prof.Dr.Obermaier top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenhaus mit Herz und Können
Kontra:
Krankheitsbild:
Offene Leistenbruchoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Exzellente Hernienchirurgie verbunden mit großer Empathie

Operation Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In jeder Hinsicht empfehlenswert.

Wunschlos zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr angenehmer und reibungsloser Krankenhausaufenthalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird gut aufgeklärt, Ärzte nehmen sich Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Am Entlasstag wurde Brief direkt in der früh fertiggestellt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne Zimmerausstattung; schade dass es auf der Station noch keine elektrischen Betten gibt, aber das ist nur Wunschdenken von mir :))
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Station mit Superpflegekräften und sehr nette Oberärzte.

NEGATIVE ERFAHRUG MIT DER NOTAUFNAHME

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Daich Nüchtern in das Krankenhaus kam,konnten die Herztabletten nicht genommen werden.)
Pro:
Verwaltung war o.k
Kontra:
Ärztliche Versorgung mißerabel
Krankheitsbild:
Probleme Atmung / Erkältung ev. Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Negative Erfahrungen mit der Notaufnahme
Nach Rücksprache mit MVZ Onkologen ich mache zur Zeit eine Chemo nach einem Darm Tumor und bin Herzmäßig angeschlagen, gesellte sich zum Krankheitsbild noch eine Erkältung und ev. Lungenentzündung dazu.
Nach dem ich Sonntags morgen Rücksprache mit dem Onkologen hielt riet er zu einem Röntgen der Lungen damit eine Lungenentzündung ausgeschlossen werden kann.
Um ca. 08.00 Morgens in der Notaufnahme angekommen funktionierte das Röntgen sehr schnell auch eine Blutabnahme wurde nach mehreren Versuchen doch noch hingebracht. Angeblich platzten bei mir die Venen.
Nach mehrmaligen Klingeln und Wartezeit bekam ich Tropfen gegen die Schmerzen und das war es auch schon um 15.00 nachdem ich monierte die Notaufnahme zu verlassen und in ein Krankenhaus zu gehen das Ihre Arbeit im Griff hat , kam die Oberärztin und monierte das Sie eine Menge Arbeit hat nur zu weit sind und dringende Fälle bevorzugt werden. Dies kann ich verstehen jedoch nicht wenn das Personal zeit hat auf dem Hausgang mit dem Handy Privat Gespräche zu führen wo man sich trifft, und das ein Navi im Auto ist und der Ort gefunden werden kann, jedoch für die Patienten keine Zeit ist.
Die nächste Notaufnahme ist für nicht mehr Straubing.

Kurze und fast schmerzlose minimalinvasive Leistenbruch-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfekte Kombination aus Kompetenz, Unaufgeregtheit und Patientenorientierung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten-Hernien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In meiner wohnort-nahen sehr großen und renommierten Uniklinik musste ich lange warten und wurde zwar medizinisch und rechtlich absolut korrekt, aber nicht praktisch hilfreich beraten über Dringlichkeit und Alternativen zumal eine längere berufliche Auslandsreise bevorstand. Das mir von Freunden empfohlene Klinikum Straubing insbesondere der mich behandelnde Chefarzt hingegen berieten mich auch telefonisch vollumfänglich und klar verständlich. Es gab keinerlei Wartezeiten und die Leistenbruch-OP (im minimalinvasiven TAPP Verfahren) verlief ohne jegliche Komplikationen, im Gegensatz zu den Erfahrungen von Freuden an anderen Kliniken mit dem gleichen oder anderen Verfahren. Ich bin hochzufrieden, v.a. über die Kombination von Kompetenz (inkl. Anzahl der Eingriffe), Unaufgeregtheit und Lebensnähe der Beratung sowie den schnellen und patientenorientierten Abläufen.

Falsche diagnose&behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Krankenschwestern
Kontra:
AbsolutEberl fehldiagnose
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Lebenspartner suchte um 3.30 Uhr nachts die notaufnahme auf,da er,bei berühren der halsschlagader schwindel spürte sowie empfindungsstörungen der linken KörperHälfte hatte. Schon zu Beginn wurde ihm gesagt,er bildet sich das ein (mein Partner ist ms Patient). Um 8.00 Uhr kam dann endlich die visite(5ärzte,keiner hat sich vorgestellt)Aussage war:diese Beschwerden sind so nicht möglich,wenn jemand Zeit hat wird ein Ultraschall gemacht und dann evtl ein neurologe hinzugezogen. Ich begab mich ins stationszimmer und forderte,den Bericht ausgehändigt zu bekommen,da wir auf eigene Verantwortung gehen werden. Innerhalb 5 Minuten wurde ein Ultraschall gemacht sowie ein neurologe hinzugezogen. Fazit des arztes:ein akuter ms schub vermutlich im hirnstamm!!!kortisonInfusionen über 3 Tage mit jeweils 1000mg.diese Diagnose wurde gestellt ohne ein mrt oder sonstige Untersuchungen. Die erste Infusion in der notaufnahme,die Nächten zwei Tage beim hausarzt. Mein Partner hatte extreme Nebenwirkungen. Nach nun vier Wochen treten die Beschwerden nach wie vor auf,seit gestern das mrt vom ambulant betreuenden Neurologen,ergebnis: keine Anzeichen,dass dies ein schub war. Komplette fehlbehandlung in der notaufnahme und keinerlei Diagnostik. Ichs finde es sehr traurig,dass man aufgrund einer (nicht harmlosen)vorerkrankung dann ohne weitere Diagnostik wuchermedikamente bekommt.leider finde ich keine Adresse,bei der ich mich offiziell beschweren kann. Schwestern im der notaufnahme (und das ist das einzige positive)für Ihre belastung durchaus freundlich und zuvorkommend!

Erlebnis in der Notaufnahme

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keinerlei Gespräch, die diese Situation verstädlicher machen würde)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (dem Aufnahmepersonal (Verwaltung) kann ich keine Vorwürfe machen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sachliches Gespräch mit dem Ldt. Arzt
Kontra:
mürrisches Personal, unzureichende Schmerzbehandlung, sehr lange Wartezeiten, keinerlei aufklärende Gespräche.
Krankheitsbild:
Schmerzpatient
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich berichte als Ehemann.
Meine Frau wurde wegen starker Unterbauchschmerzen vor zwei Tagen (Samstag) mit dem Rettungswagen in die Notaufnahme des El. Kr. Hauses Straubing gebracht. Kurz nach 09.00Uhr war der Aufnahmezeitpunkt. Nach einem kurzen (ca 5 Min.) dauernden Aufnahmegespräch, verweilte meine Frau bis ca 14.00Uhr Nachmittags in dieser Aufnahmebox ohne das sich ernsthaft jemand um sie gekümmert hätte. Nicht einmal den leeren Infusionsbeutel hat man abgenommen. Eine der anwesenden Pflegerinnen deute nur mürrisch in die grobe Richtung als meine Frau nach einer Toilette fragte.
Es wurde weder die weiterhin vorhanden Bauchschmerzen behandelt, noch wurde mal gesagt, wie lange sie auf dieser Station bleiben müsse bzw. was gemacht werden sollte.

Als mir meine Frau am Nachmittag telefonisch von dieser "freundlichen Behandlungsart" berichtete, war ich schockiert.
Meine Reaktion war, nächsten Tag in dieser Notaufnahme vorzusprechen und zu klären, was da vorgefallen war.
Ein Gespräch mit dem Aufnahmepersonal wurde zufälllig vom Leiter dieser Abteilung mitgehört und er bad mich, in einem Nebenraum, den Vorfall ausführlich zu schildern.

Ich erzählte ihm den gesamten Ablauf von der Einlieferung bis zur Verlegung in eine andere Abteilung, das Gespräch verlief freundlich und sachlich. Der Leitende Arzt erkärte mir die Abläufe und das es zu Wartezeiten kommen kann.

Er fand es aber genauso Untragbar, das man eine Schmerzpatientin unbehandelt über Stunden liegen lässt und ein mürrisches Pflegepersonal geht auch nicht.

Das Gespräch war zumindest für mich dann einigermaßend beruhigend, obwohl es meiner Frau auch nicht mehr half.

1 Kommentar

Aljubo am 07.11.2016

Hallo

Ich will hier mal ein Erlebnis schildern, das ich nicht für möglich gehalten hätte. Meiner Frau wurde bei der Aufnahme in der Onkologie ein Bett zugewiesen, das neu bezogen sein sollte, aber bei genauer Betrachtung, sich schon als benutzt herausstellte.

Die Auflage des Lackens war total zerknittert und auf der Bettdecke befand sich ein Blutfleck vom Vorpatienten.

Auf den Protest hin, wurde zwar die Zudecke erneuert, aber nicht das restliche Bettzeug, erst mit einer weiteren Beschwerde, wurde dann das komplette Bett ausgetauscht.

Ich finde sowas untragbar, und aus hygenischen Gründen für ein Krankenhaus ein totales Versagen.

Die Hygenebeauftragte entschuldigte sich zwar, aber sowas, darf einfach nicht passieren. Wer weiß, wer vorher in dem Bett lag, der Verbreitung von Krankenhauskeimen ist bei so einer Schlamperei Tür und Tor geöffnet.

Ein absoluter Witz....

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Schwestern
Kontra:
Absolut desinteressierte Ärztin!
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen im Bauchbereich, Koliken während des Stuhlgangs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam wegen kolikartigen Bauchschmerzen während des Stuhlgangs in die Klinik. Anfangs war ich in der gyäkologischen Abteilung - Die Frauenärztin total unfreundlich, die Untersuchung glich einer Vergewaltigung. Da bei mir vor 2 Jahren eine Endometriose + ein angewachsener Darm festgestellt wurde, sollte ich (auf den Rat meiner Frauenärztin in Bogen) eine Bauchspiegelung bekommen, da neue Verwachsungen Grund für meine Schmerzen sein könnten. Die Ärztin dort war jedoch der Meinung das dies auf keinen Fall zutreffen könnte - daher wurde erst mal abgeführt. Nachdem ich dann eine Nach schreiend und weinend auf dem Klo verbrachte, wurde ich in die Innere verlegt. Da war es nicht besser. Erst mal wieder abführen, da eine Magen- + Darmspiegelung gemacht werden soll. So weit so gut. Hier konnte man jedoch nicht erkennen wo die Schmerzen her kamen - von innen war alles ok. Ich fragte die Assistentsärztin ob denn nun eine Bauchspiegelung gemacht wird. Doch davon sah man ab. Auf meine Frage ob man denn dann ausschließen könne das sich neue Verwachsungen gebildet hätten, kam nur die Antwort, dass Sie das natürlich nicht könne und ich hier einfach auf die Meinung der Ärzte vertrauen soll. Danach kam noch eine Ernährungsberaterin, welche mir eine Kuhmilchfreie Diät verschrieb, obwohl sie nicht glaubte das es daran liegt. So lag ich tagelang einfach nur rum. Eine Visite kam gar nicht. Auf die Frage was mir denn nun fehlte erhielt ich keine Antwort. Nun bin ich daheim, mit noch mehr Abführmitteln und Schmerzmitteln - besser geht es mir dadurch jedoch nicht. Als ich vor 2 Jahren im KH SR lag hat sich die damalige Ärztin wenigstens bemüht - diese war jedoch absolut desinteressiert! Wenigstens die Schwestern waren nett und hilfsbereit! Der Entlassungsbrief war jedoch der Höhepunkt - in dem stand, ich wäre entlassen worden, da sich eine deutliche Besserung eingestellt hätte - was natürlich nicht zutraf! Eine absolute Frechheit!

geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nettes personal
Kontra:
gibt nix was ich als kontra sagen könnte
Krankheitsbild:
geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich hab 2013 meine tochter zur welt gebracht u ich war sehr sehr zufrieden u das essen hat auch super geschmeckt

Notaufnahme schlecht wie eh und je

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe Bericht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Getränkeautomat defekt, TV abgeschaltet, keine Info)
Pro:
Nein
Kontra:
schlechte Organisation, zu wenig Ärzte, abweisendes Personal
Krankheitsbild:
V. a. Präapoplex? HWS Syndrom? Schwindel, Arme u. Beine gribbeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme ist eine absolute Katastrophe, arrogantes
nichtärztliche Mitarbeiter, frech und unfreundlich!
Notaufnahme war fast leer ( ein Patient vor uns da)
und nach über einer Stunde Wartezeit bin ich mit meiner Mutter wieder nach Hause gefahren, nachdem
eine junge Frau mit erbrechen sofort vor uns dran kam.
Bei meiner Mutter (78 Jahre) war Verdacht auf Vorstufe von Schlaganfall und wurde nicht zeitnah behandelt.
Wie schon so oft erlebt sind Wartezeit von mehreren Stunden alltäglich!
Fazit: zu wenig Ärzte in der Notaufnahme
Personal typisch fürs Straubinger Krankenhaus unfreundlich!!
Aber mit großem Interesse an die Zusatzversicherung
meiner Mutter... wurde aber von meiner Mutter nicht
aktiviert, da nutzlos bei amulanter Behandlung.
Warum wird der abgeschaltete Rießen Flachbild TV nicht genutzt um die Patienten zu informieren?
Soviel Patienten kommen noch dran, Wartezeit beträgt z.Z. so lange - Diensthabende Ärzte sind ...

Hoffentlich bleibt uns in Zukunft sowas erspart. In die Urologie Sr gehen wir nicht mehr. Ich war wegen Brustkrebs auch in Sr und kann über die Gyn nur positives sagen, also nicht jede Station gleich!D

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung vom Zimmer
Kontra:
Keine Hilfe, wenn nicht eingefordert
Krankheitsbild:
Tumor an der re Niere. Niere wurde entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann liegt zur zeit auf Station 14. Leider können wir nichts gutes berichten, Es wurde die re Niere entfernt, was natürlich eine große op war. Mein Mann hat ziemliche Schmerzen und kann sich nicht im Bett aufsetzen. Es hilft aber niemand z.B. beim Essen. Mein Mann ist nicht der Typ der ständig klingelt und um Hilfe bittet. Er wartet halt auf mich.Es gibt aber auch Patienten die alleine sind, oder die Angehörigen weiterweg wohnen und nicht zweimal am Tag erscheinen können. Die müssen dann anscheinend Hunger leiden. Auch der Bettnachbar ist nicht zufrieden(Prostata-Op). Bei ihm funktioniert die Drainage nicht richtig, es läuft nicht in den Beutel, sondern daneben.Er hat geklingelt und gesagt das alles naß ist. Nach 1 1/2 Std kam dann endlich eine Schwester zum Verband wechseln. Die Ärzte, mit denen ich bisher gesprochen habe sind in Ordnung und auch bei der Aufnahme funktionierte alles, auch von der Zeit her, ganz gut. Bitte schreibt auch eure Meinung. egal oder gut oder schlecht, denn wenn keiner was sagt, kann sich auch nichts ändern!

1 Kommentar

Freddy9466 am 21.10.2016

Ganz egal in welcher Klinik man sich befindet die Nothilfen der Krankenhäuser laufen über mit Fällen die eigentlich gar nicht in eine Nothilfe gehören. Patienten mit Beschwerden die vom Hausärztlichen Bereitschaftsdienst behandelt werden könnten blockieren die Behandlungsräume der Nothilfen. Ärzte und Pflegepersonal fehlt wegen solcher Patienten dadurch die wertvolle Zeit sich wirklichen und ernsthaft erkrankten Patienten zu widmen. Diese Erkenntnis fehlt mir bei den Bewertungen. Bauchschmerzen, Schmerzen beim Stuhlgang etc etc gehören nicht in eine Notaufnahme sondern zu allererst zum Bereitschaftsdienst, dieser hat auch die Gerätschaften wie Ultraschall, Blutentnahme u.v.m. und dann die Möglichkeit den Patienten in der Nothilfe mit klinischer Fragestellung beim diensthabenden Arzt anzumelden.
Solange Patienten mit Husten Schnupfen Heiserkeit, Beschwerden die oft schon lange bestehen, jedoch aus Bequemlichkeit, weil man lange auf einen Termin warten muss, den Weg in die Notaufnahme wählen, der halt der Einfachere ist, wird sich all das was Sie alle beschreiben nicht ändern.
Beschwerden über lange Wartezeiten kommen immer von Patienten, die wegen Nichtigkeiten in der Notaufnahme sind, Patienten die berechtigt und ernsthaft Krank sind, sind in der Regel geduldig und froh Hilfe zu erhalten.
Der Hausärztliche Bereitschaftsdienst ist gut organisiert und von HNO-Ärzten, Gynäkologen und Augenärzten sowie Hausärzten versorgt. Man muss nur die Nummer 116117 wählen und schon wird geholfen. Nicht immer gleich in die Notaufnahmen,- das ist der bessere Weg!!!
Und über die Klagen von unzulänglicher Pflege auf Station kann ich nur fragen: sehen sie irgendjemanden von der Pflege der sich langweilt????
Das Pflegepersonal schlägt sich mit Dokumentationen für das Qualitätsmanagement herum kopiert die Kopie der Kopie und das für verdammt wenig Geld mit Schichtdienst an Sonn und Feiertagen ohne Urlaubsgeld und Gewinnausschüttung. Darüber sollten Sie alle erst einmal nachdenken und dann erst bewerten.

Sehr gute Aufklärung über alle Risiken

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Personal freundlich
Kontra:
Stationsleitung überheblich
Krankheitsbild:
chronische Pansinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachliche Kompetenz sehr gut! Sehr freundliche Ärzte.Bei den Voruntersuchungen nettes und einfühlsames Personal!Am Aufnahmetag auf Station wurde ich leider von der Stationsleitung respektlos und abwertend behandelt.Obwohl ich Wahlleistung vorbestellt hatte landete ich im 4-Bettzimmer.Ob ich wüsste,was Wahlleistung heißt wurde ich gefragt.Ich könne ja wieder nach Hause gehen.Muss man sich das als älterer Patient so sagen lassen?

Lob

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ging alles sehr schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gemütlich)
Pro:
-
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Op nach gedeckt perforierter Sigmadiverticulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte 5 Monate nach meiner laparoskopischen Sigmaresektion einen kurzen Kommentar abgeben. Alles ist gut verlaufen, bin sehr zufrieden. Mir geht es besser als je zuvor. Großes Lob an Herrn Prof. Obermaier u. vielen Dank für die persönliche, menschliche u. humorvolle Betreuung.
Vielen Dank auch an die I. Medizin Herrn Prof. Weigert, Intensivstation u. Notaufnahme.

"Körperverletzung" mit Todesfolge ???

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Beschwerdemanager nahm sich Zeit und zeigte sogar Zustimmung
Kontra:
ab enem gewissen alter lassen sie Dich liegen , gibt wichtigeres
Krankheitsbild:
taubheit in den beinen, nervenkanalverengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gehunfähigkeit.
Einlieferung in die Klinik
hinweis: wir sind keine Orthopädie
warten auf einen Rehaplatz
und Lungenentzündung
nach Tagen wurde dies auf Nachfrage dem Betreuer von der Stationsärztin mitgeteilt. fast kompletter Hörverlust, auf den der Betreuer nach einigen Tagen hinwies, ebenso auf einen vermutlichen Schlaganfall, obwohl die Patientin auf der "Schlaganfallabteilung" lag. ...
extreme Schmerzen über Wochen ohne Ursache gefunden wurde. Keine Aktivitäten der Klinik, nur Versuch einer Schmerzbehandlung.
Auf Forderung des Betreuers nach Ursachenforschung der Schmerzen wurden diverse Untersuchungen durchgeführt wie "Nadel im Heuhaufen" suchen.
unprofessionelle Schmerztherapie. Letztlich Versetzen der Patientin in komatösen Zustand.
Schmerzursache konnte nicht ermittelt werden.
um den Zustand "zum Sterben abgelegt" zu ändern
wurde Verlegung der Patientin vom Betreuer gefordert. Verlegung erfolgte mit dem hähmischen Vermerk der Stationsärztin:
Dort wird man dann schon etwas finden ...
hat Sich bewahrheitet.
in der anderen Klinik wurde uns ein ca. 4 cm
grosses "Loch" über dem After unter einem Verband gezeigt. Die Wirbelknochen waren frei ! Ein sog. Dekubitus !
was für jeden Laien klar ist, bei einer freigelegten Wirbelsäule, wurde von der Klinik Straubing nicht erkannt , um nicht sagen zu müssen es wurde vorsätzlich verschwiegen.
Das Loch im Rücken war Ursache der höllischen Schmerzen.
Nachdem die Patientin wieder aufgepäppelt wurde
erfolgte ein Rückschlag, vermutlich weil sich die Wunde über dem after immer infizierte. Letztlich starb die Patiientin an einer Sepsis.

Fazit: Körperverletzung einer hilflosen Person
Falsche Lagerung einer "Hochrisikopatientin", die mit kleiner Hautschädigung am Rücken (so Klinik)eingeliefert wurde. Patientin wurde auf normalem Bett und Matratze gelagert Dekubitus wurde verschwiegen, weil es Fehlereingeständnis gewesen wäre.
Schmerztherapie war unzuzlänglich.
Schmerzkonzil fand nicht statt.
Ursachen wurden verschwiegen, sogar durch den Chefarzt.
Vermutlicher Schlagangfall mit Hörverlust wurde nicht bemerkt.
letztlich: Geschäftsführer der Klinik
verweigert eine größere geforderte Besprechung mit den Verantwortlichen ........

keine Ahnung und Unfähigkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette und kompetente Schwestern
Kontra:
unfähige Ärzte die sich zwischen ihren Schichten scheinbar nicht absprechen
Krankheitsbild:
Verdacht EBV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das sind einfach nur Zustände. Meine Frau liegt seit Mittwoch im Krankenhaus wegen akuten Schmerzen im Bauch- und Brustbereich und einem tauben Ohr. Die Schmerzen sind zwar weg, aber wegen dem tauben Ohr ist garnix gemacht worden. Und mit garnix meine ich auch GARNIX. Jetzt ist eigentlich Entlassung angesagt, aber wir müssen noch zum Oberarzt, der NICHT da ist und wo auch nicht bekannt ist wann der denn überhaupt kommt. Inzwischen warten wir seit 4 Stunden, dass der gnädige Herr mal auftaucht.

Wie zum Teufel kann es sein, dass sich so schlecht um Patienten gekümmert wird.

Professoinell

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Pankreatitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles verlief Professionell! Super Ärzteteam, super Krankenschwestern, und Pfleger! Ich bin einfach nur Dankbar für die Hilfe auf der Intensivstation, und für die tolle Behandlung hinterher auf Station 33

Angenehmer Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der pflegerischen Versorgung sehr zufrieden. Ärztliche Versorgung erfolgte durch den Belegarzt.

Hier ist man in den besten, hochqualifiziertesten Händen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
kein Geldautomat in der Klinik
Krankheitsbild:
Polypöse Nebenhöhlenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte September war ich im Rahmen einer Nasennebenhöhlenoperation (Nasenscheidewandbegradigung, Nasenmuschelverkleinerung, und Polypenentfernung)4 Tage stationär auf der HNO-Station (34).

Schon der Untersuchungstag im Vorfeld lief völlig komplikationslos und schnell von statten.
Auch ist die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter und Ärzte sehr hervorzuheben. Patienten-Aufnahme, Untersuchungen mit ausführlichem Arztgespräch und Narkosearztgespräch dauerte alles in allem ca. 2 Stunden.

Am OP-Tag kam ich um 10 Uhr an, mir wurde ein Zimmer zugewiesen und bereits ca. 1 Stunde später wurde ich in den OP gebracht.
Auch im OP versuchen alle Mitarbeiter einem die Angst zu nehmen, was ihnen definitiv gelingt.

Am Tag 1 nach der Operation wurden bereits die Tamponagen entfernt. Das ganze war zu meinem erstaunen relativ schmerzfrei.
Die nächsten Tage wurde dann morgens immer vom Operateur die Nase abgesaugt was in keinster Weise schmerzvoll war, sondern eher erleichternd.

Am vierten Tag nach der OP durfte ich dann bereits nach Hause. Arztbrief und alles war schon vorbereitet.
Einige Tage später schickte mich mein HNO nochmals zur Nachuntersuchung in die Klinik da er ein verdicktes Septum feststellte.
Der Chefarzt persönlich sah sich das ganze an, und gemeinsam mit dem Operateur wurde festgestellt das es keinen Grund zur Beunruhigung gäbe.
Der Chefarzt Dr. Keerl nimmt einem mit seiner ruhigen, humorvollen Art jedwede Angst.

Jetzt nach 2 Wochen nach der OP kann man schon gute Fortschritte in Punkto Nasenatmung erkennen.
Ich kann die Klinik und das ganze Team nur wärmstens weiterempfehlen.

endlich eine Lösung gefunden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hier sind profis am werk)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiß nicht was ich schreiben soll / bin nur Dankbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche und professionelle Betreuung
Kontra:
das Haus / Gebäude ist in die Jahre gekommen (aber wirklich nicht wichtig, alles da was man braucht)
Krankheitsbild:
Galle / Verwachsungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 15 Monate Ärzte und Krankenhaus Odyssee ( Untersuchungs Marathon) fand ich mit dem Leitenden Oberarzt in der I. Chirurgischen Klinik endlich einen kompetenten Arzt und Mensch der meine Probleme erklären konnte und mir meine Möglichkeiten darstellen konnte.
Ich habe mich zweimal von ihm beraten lassen und jetzt im Sept.15 zu einer OP entschlossen. Heute 5 Tage nach der OP (wieder zuhause und top fit) bin ich unendlich dankbar.
Bereits am OP Tag war ich schon wieder auf den Beinen und hatte so gut wie keine Schmerzen. Ich wurde perfekt eingestellt mit Schmerzmitteln. Auch die Vorgehensweise ohne Katheter und ohne Infusionen machte mich viel schneller wieder mobil. Einfach nur klasse. Habe schone einige OPs hinter mir , aber so gut wie hier ging`s mir noch nie.
Hier gibt es eine sehr professionelles Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen. ( Organisation, Pflege, Service einfach nur klasse)

Anmerkung: ob das Essen Sterne Niveau hat, oder ob da ein Hubschrauber landet , ist ja wohl nicht wirklich entscheidend !!
Ich hoffe jemanden hilft das bei seiner Entscheidung.

Wenn Bauch oder Hernienprobleme dann nur Prof. Obermaier

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl Prof. Obermaier als auch die anderen Ärtzte keine Weißkittel Allüren. Der Patient steht im vordergrund.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das selbe wie bei der Beratung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super freundlich von Putzfrau bis zum Oberarzt.
Kontra:
Leider ein Hubschrauber Landeplatz der min. 8 mal täglich benutzt wird und da sollten wenigstens die fenster schalldicht gemacht werden.
Krankheitsbild:
Nach einer Leisten- und Bauchnabelbruch Op in München 1,5 Jahre schrekliche Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mehrere Krankenhäuser durchgemacht, aber so eine Freundlichkeit, Sauberkeit und Kompetenz wie hier habe es niergends erlebt.

Verloren

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
keine Hilfe zu erwarten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich erst nach Straubing gezogen bin und keine Erfahrung mit dem Krankenhaus hatte dachte ich mir wird schon passen ist ja groß.
Meine Leiden zusammengefasst,Wirbelsäule ist etwas schief und die Schmerzen groß,Eisenmangel,Gebährmutter ist runtergefallen,Zwischnenrippennerv eingeklemmt und starke Hitze im Rippen und Brustbereich und Magen Darm probleme so das war so ziehmlich alles in einem schlechter Zustand.
Freitag Abend oh je ist ja klar kein Hausarzt mehr da was tun Schmerzen sehr groß,Schwindel usw.
Krankenhaus?ja schweren Herzens.Also habe ich mir ein Taxi gerufen und war erst mal überglücklich als ich im Krankenhaus war irgendwie erleichtert und dachte mir alles wird jetzt gut da ich ja am richtigen Ort sei,dachte ich halt aber das war alles als nur eine Hoffnung die schnell in den Keller sank.So und jetzt Erlebnis,Notaufnahme.
1 Schritt Blutabnahme die schlug gleich mal fehl musste der Arzt selbst übernehmen hieß es na ja nicht so schlimm,EKG alles ok,Bluthochdruck alles ok.
2 Schritt ca 3 Stunden ohne irgendjemand zu sehn saß alleine im Zimmer Behandlungsraum und war am Ende.
3 Schritt nach 3 Stunden kam ein Assitensarzt,ein paar kleine Fragen,nicht freundlich und die Aussage gehn Sie zu ihrem Hausartz und zu einem Orthopäden nehmen Sie Schmerzmittel und ab nach Hause,Schock was soll ich da mir gehts sehr schlecht,bekam noch einen kleinen Brief,Befund und das wars und wurde verlassen.Ja musste es eben so hinnehmen und ging zur Anmeldung der Notaufnahme und Fragte nach einem Taxi das ich brauchte um wieder heim zu kommen aber das klappte nur mit unfreundlichen Umgang mit mir.
Also mein Erlebnis war unglaublich,traurig aber wahr,bin so was von geschockt und hoffe das es mir nie wieder so ergehn wird und werde wieder ins Krankenhaus Vilsbiburg gehn ein Traum.
Zusmmengefasst unfreundlich,keine Hilfe zu erwarten,ach ja Gäubodenfest war auch noch und die angetrunkenen wurden zuerst behandelt.

1 Kommentar

Freddy9466 am 21.10.2016

Ja was soll ich da schreiben, wo der Arzt recht hat hat er recht, geh zum Orthopäden.
Schau dir die Bewertung von Pat. an die an PankrasCA erkrankt sind, beschweren sich die? Nein und glaub mir dieser Pat ist nicht zum Lachen in die Notaufnahme gegangen.
Es ist zum Kotzen wie hier bewertet wurde

Angenehm überrascht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle betreuenden Ärzte und das gesamte Pflegepersonal war zu jeder Zeit auf dem aktuellen Behandlungsstand
Kontra:
nicht`s
Krankheitsbild:
Schmerzen im Bauch und Becken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einigen sehr negativen Bewertungen mit sehr gemischten Gefühlen in diese Klinik gegangen.
Ich wurde aber so angenehm überrascht, das ich total zufrieden bin. Von der Patientenaufnahme,über das Stationspersonal,die Unterbringung und die Sauberkeit im Haus kann ich nur voll des Lobes sein.
Auch das gesamte Ärzteteam der Inneren I war 24 Std. am Tag bemüht, meine Gesundheit unter Einbeziehung des Patienten wieder herzustellen. Dafür möchte ich mich bei Prof.Weigert und seinem gesamten Team bedanken.
Ich kann das Haus und insbesondere die Innere I jederzeit empfehlen.

EinführungsTermin in die Entbindungs Station

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr schlechtes Personal Verhalten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es kam zu keiner Beratung da das Personal im kreissal so uns so schlecht behandelt hatte so dass wir sofort wieder gegangen sind.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es kam zu keiner Beratung da das Personal im kreissal so uns so schlecht behandelt hatte so dass wir sofort wieder gegangen sind)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Warum schickt man uns zum Kreissaal wenn wir ca 15 Minuten zu späth waren als wäre alles ok und wir dann von einer Dame wie eine Furie angegangen werden.Das braucht keiner uns schon garnicht in einem Krankenhaus.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kann ich nichts zu sagen es kam nicht zu einem aufenthalt)
Pro:
Kontra:
Schlechtes Verhalten vom Personal
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und Ich wollten uns diesen Samstag 06.06.15 bei einer Informations Veranstaltung einmal die Entbindungsstation anschauen.
Nun waren wir leider um 20 Minuten verspätet wurden aber dann zum Kreissahl geschickt und dann ging die Bombe hoch.
Wir sind so angefahren worden dass man meinen musste dass die Dame entweder beim Militär gross geworden ist oder jeden Menschen nach Ihrer Art erziehen will.
Ich muss sagen wir waren nicht bereit uns dieses anzuhören und vor allem wenn noch ca 20 andere Personen im Raume sind.
Eine Entbindung sollte dass schönste in einer Beziehung zweier Menschen sein und wenn diese Dame mit solch einer Stimmung daher kommt dann hat man schon stress pur.
Wir haben uns nun entschlossen zum Geburtshaus nach Regensburg zu gehen und können sicher sein dass man dort gut behandelt wird auch wenn man mal nicht auf die minute genau da ist.
Ich kann nur jedem Raten sich das Personal genau anzuschauen und nicht alles zu akzeptieren.

1 Kommentar

Freddy9466 am 21.10.2016

Genau, gehen Sie ins Geburtshaus, aber was wenns Komplikationen gibt, was dann?? Glauben Sie mir dann sind sie froh wenn es gut strukturiert mit Notkaiserschnitt, der Chefarzt in Rufbereitschaft Gewehr bei Fuß steht. Aber wie gesagt, gehen sie ins Geburtshaus, dort sind sie bestimmt gut aufgehoben, denn eines ist sicher: Raus muss das Kind, egal wo!!

Unverantwortlichen Entscheidungen

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr lange bis endlich die notwendige Untersuchung stattfand)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht die Untersuchung bekommen die gebraucht wurde)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zuerst mies, dann wurde es besser auf einer anderen Station)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensivstation sehr gut
Kontra:
Parksituation, parken viel zu teuer!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama wurde mit dem Krankenwagen von einer anderen Klinik nach Straubing gebracht. Ich und meine Nichte sind dort zur gleichen Zeit wie meine Mama angekommen. Dann durften wir erst mal über zwei Stunden in der Notaufnahme warten ohne irgend eine Information zu bekommen. Wir wussten von der anderen Klinik, dass ihr Zucker über 600 war und die Nierenwerte waren auch sehr schlecht. Wir hatte sie in die anderen Klinik wegen ihre Kreuzschmerzen hingebracht. Dort sagten sie uns, sie muss dann unbedingt durch die Röhre. In Straubing erklärten sie uns, dass das andere jetzt erst einmal wichtiger wäre. Am nächten Tag kam sie dann auf Station. Dort haben sie eine Woche gebraucht meine Mama endlich durch die Röhre zu schicken, in meinen Augen unverantwortlich. Ich habe sie immer wieder darauf hingewiesen, dass die Untersuchung sehr wichtig wäre. Aber die Ärtze dort auf Station habe ein Korsett besorgt und haben sie immer wieder aufgesetzt obwohl sie höllische Schmerzen hatte. Nach der Untersuchung, durfte sie sich auf einmal nicht mehr bewegen, absolute Bettruhe, sie musste nur noch liegen. Ihre ganze Wirbelsäule war vereitert. Nach zwei Wochen kam sie auf Intensiv. Wo sie wesentlich besser aufgehoben war.
Nur leider haben sie weder auf Station noch auf Intensiv ihren Zucker richtig einstellen können. Immer war ihr Wert zwischen 200-300. Ganz selten war er mal unter 200. Das geht mal gar nicht.
Allgemein ist sie aber auf Intensiv und bei den Neurochirogen viel besser aufgehoben.

1 Kommentar

emma666 am 28.10.2016

Ich habe die Bewertung gelesen und komme nicht umhin,dies zu kommentieren. Wenn mam als Angehörige zeitgleich mit dem Krankenwagen in der Klinik ankommt,ist es selbstverständlich in der Notaufnahme erstmal ZU WARTEN. Man will,das die Mama ggutversorgt wird,da lasse ich die Leute ihre Arbeit in Ruhe machen,da wird nicht blos das Thermometer ins Ohr gesteckt,die Formalitäten sind auch nicht zu unterschätzen! Und das man dort nicht nur drauf wartet,das ich mit der Mama aufkreuze,ist auch klar. Zudem:den Leuten zu sagen,was und wie zügig untersucht werden soll,ist auch nicht grade ein edler Zug. Es gibt durchaus noch viele andere,weitaus kränkere Patienten,die der Untersuchung dringender bedürfen,soviel ist klar. Es lohnt sich,mal darüber nachzudenken. Und ich hab auch in all den Jahren,sowohl als Angehörige als auch als Patient noch nie medizinisches Personal erlebt dem langweilig ist. Trotzdem alles Gute

4 Bett Zimmer

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr gut
Kontra:
Essen zum Kotzen
Krankheitsbild:
Hrtzinfakt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin selber zur Klinik gegangen dann in der Notaufnahme ging es sehr schnell,angemeldet dann 5 min drauf schon auf der Liege und wurde von einen Facharzt Untersucht
Das personal und fast alle Ärzte wahren sehr zuvorkommend .
Einmal klingeln 10 sek später waren sie für uns da.
Essen gab es um 7.45 dann 11.00 und um 18.10.
Zwischen Mittag und Abendessen musste man sich im Kaffee was holen ( 6 Std ) da bekommt man mal Hunger .
Das Essen wird entweder von Kindern oder von einer alten Dame zubereitet die die hälfte von Kochen vergessen hat.
Es sollte sich die Klinik mal überlegen in den Bereich Fachkräfte zuzulegen !!

Gynäkologie nur zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz- hier bleibt keine Frage offen
Kontra:
Essen- Menge Anrichtung- einfach lieblos
Krankheitsbild:
Abdominale Hysterektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche kompetente Ärzte sowie Fachpersonal. OP und Ablauf komplikationslos.

Man fühlt sich einfach in guten Händen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.02.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Von A bis Z bestens versorgt .Aufname bis Zuhause.
Kontra:
Anestesie-Gespräch etwas Wartezeit aber man hat ja eh Zeit,und es lohnt sich sehr inforeich und freundliche und fachliche Ärtzte.
Krankheitsbild:
Tumor an der Ohrschpeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschlich und fachlich sehr vorbildlich.Einfach Top

Schlechte Noten für das Management

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliche Krankenschwestern
Kontra:
Zeitmanagement, Organisation und Kommunikations-Kultur
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zeitmanagement, Organisation und Kommunikations-Kultur scheinen hier nicht zu dem gekannten Themen zu gehören.

Nachdem ich um 12 Uhr zur Magen- und Darmspiegelung einbestellt wurde, wurde ich nach 20 Minuten Wartezeit in Empfang genommen und ich wurde gegebeten mich auszuziehen. Danach durfte ich auf einer Liege im Flur zwischen Aufenthaltsraum und OP Platz nehmen. Eine freundliche KS legte mir eine Kanüle und meinte dann, es würde gleich los gehen.

Leider ging es gar nicht los. Ich musste dann - es war 12.35 mich in das Zimmer mit dem Ultra-Schall-Gerät legen.

Dort lag ich dann 50 Minuten im Kühlen, ohne Information über den Grund der Verzögerungen.

Schließlich kam ein Oberarzt, den den Ultra-Schall stellvertretend übernahm.

Nachdem ich dann wieder im Flur auf der Liege lag, vergangen weitere 30 Minuten ohne Information oder Hinweis, wann es denn weitergehen würde.

So entschloss ich mich kurz darauf die Klinik unverrichteter Dinge zu verlassen.

Der potentielle Leser möchte sich ins Gedächtnis rufen, dass ich bereits am Sonntag mit dem Abführen begann und somit auch den gesamten Montag für den Eingriff verplanen mußte.

Offenbar interessiert es in dieser Klinik aber niemand. Mal sehen, was die offizielle Beschwerde bei einem sehr freundlichen und verständigen Professor vorbrachte.

Mich sieht die Klinik auf keinen Fall wieder - als Privatpatient such ich mir meine Betreuung zukünftig besser aus.

Patient wird nicht ernst genommen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Genervtes Personal
Krankheitsbild:
Taubheitsgefühl im Fuß nach Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Darmspieglung trat ein Taubheitsgefühl im linken Fuß auf. Stehen und Gehen war unmöglich. Nach Überweisung in die Neurologie wurde dies lapidar als Lagerungsschaden abgetan. Bitten um eine konsequente Physiotherapie oder Massage waren erfolglos. Die verantwortliche Ärztin äußerte tagelang die Vermutung, es könnte sich um einen Schlaganfall handeln, sah aber keine Dringlichkeit, dies abzuklären. Erst 4 Tage nach dem Eingriff wurde eine CT gemacht. Bis dahin geschah nichts!
Was wäre gewesen, wenn...?
Jedes Kind weiß, wie sehr es bei einem vermuteten Schlaganfall auf jede Minute ankommt. Die Entlassung erfolgte ohne genaue Diagnose mit der Aussage: "Das gibt sich schon mit der Zeit".
Die Beschwerden dauern jetzt nach drei Monaten immer noch an.
Diese Abteilung nie wieder.

Sehr gute fachärztliche Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Rhinoplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde am 08.01.2015 Rhinoplastik gemacht, bin sehr mit dem Ergebnis zufrieden. Vielen, vielen Dank nochmal an operierende Arzt und an gesamten OP-Team, Pflege-Team.

Dieses KH sollte den Preis für Menschlichkeit bekommen!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles war bestens!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Peritonssilliarabszess links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 29.12.2014 in dieses KH eingewiesen. Schon an der Notaufnahme wurde ich trotz extremen Zulaufes sehr freundlich empfangen. Bei mir stand eine dringende HNO OP an und ich hatte ganz schreckliche Angst davor. Die nächste Dame an der Patientenaufnahme war wieder sehr freundlich.
Dann kam der Arzt der mich untersuchte und über die dringend bevorstehende OP aufklärte und untersuchte. Der war wieder sehr nett, kompetent, ruhig oder ausgeglichen. Trotz enormen Druckes und sehr sehr vielen Patienten die noch auf Ihn warteten. Ich kann nur sagen. Bis zum 29.12.2014 kannte ich dieses KH nicht weil ich von weiter her komme. Aber sollte ich nochmals in ein KH müssen ich würde nur noch nach Straubing gehen. Vom gesamten Personal mit dem ich zu tun hatte, von der Notaufnahme, Patientenaufnahme, Reinigungsfrau, Schwestern, Ärzte,Pforte, ect. ect.wurde
ich immer sehr freundlich behandelt. Und daß bei dem Patientenaufkommen!! und dem Druck!! dem Pflege und Ärzteschaft ausgesetzt sind finde ich daß sehr beachtlich. Note 1* für alle. Macht weiter so. In Eurem KH herrscht noch die Menschlichkeit. Jedenfalls werde ich viel Werbung für dieses KH machen. Ich bin selber Arzthelferin und werde oft gefragt was meinst Du wo kann man den so hingehen. Klar es gibt überall mal negative Erfahrungen. Wir sind ja alle nur Menschen.Man ist nicht jeden Tag gleich gut drauf. Das waren sicher auch nicht alle in der Zeit in der ich dort war.Aber man hat es keinem angemerkt. Aber das wichtigste überhaupt hat in Straubing oberste Priorität und das ist die Menschlichkeit.

DANKE FÜR ALLES!!

Ich war in meinem Leben bsiher zweimal in einem KH das erstemal war auch sehr positiv, das zweitemal ging total in die Hose ( von medinizinischer Seite her ), aber wie gesagt jedem kann mal was passieren wir sind alle nur Menschen. Nur zugeben sollte man es wenn man einen Fehler gemacht hat.!!! Und jetzt in Straubing war ich natürlich voller Schiss weil ich so schlechte Erfahrungen gemacht hatte und wenn es dann auch noch eilt kann es ja doppelt in die Hose gehen aber es war sehr sehr gut. Ich fürchte mich nicht mehr vorm KH und das ist für meine Seele Balsam.

sehr kompetent

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
tolle engagierte Ärzte
Kontra:
die Schwestern der Station sind teilweise etwas launisch
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte der Abteilung erschienen alle durchweg als äußerst kompetent. Sie waren zu jeder Zeit ansprechbar u informierten mich sehr ausführlich über die geplante OP.

Mir wurde schnell geholfen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passt alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So wie ich es mir wünsche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keinerlei Komplikationen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir ist nichts negatives aufgefallen)
Pro:
Super Nettes Team an Ärzten und Schwestern
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einer Gallenkolik vom Nachbarkrankenhaus wieder nach Hause geschickt.
Kurz danach hatte ich die nächste Kolik und bin noch in der Nacht nach Straubing. Dort wurde mir noch am nächsten Morgen die Operation angeboten, was ich dankend wahr nahm, denn solche Schmerzen wünsche ich niemandem. Die Operation ist gut verlaufen, habe nur ganz kleine Schnitte und auch dananch war alles in Ordnung. Durfte nach zwei Tagen wieder nach Hause. Vielen Dank an alle.

Falschen Beruf erlernt....

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztefehler)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Empfang unfreundlich)
Pro:
Kontra:
Unhöflich
Krankheitsbild:
Nasenkorrektur
Erfahrungsbericht:

Die Empfangsdame Gabi sollte besser nicht mit Menschen arbeiten. Hier wird man nur dumm angeredet und darf stundenlang warten. Einmal und nie wieder

Alles wunderbar - Verpflegung sehr schlecht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außer der Verpflegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Rechte Schulter, Impingment, Riss der Supraspinatus-sehne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.04.2014 - 11.04.2014 stationär.
Operiert wurde ich an der rechten Schulter von Dr. Dr. Kääb. Ein Super Schulter-Chirurg.
Die Mitarbeiter auf der Station waren sehr nett, freundlich, zuvorkommend, kompetent und hilfsbereit.
Ich kann das Krankenhaus nur weiterempfehlen.

Aber die Verpflegung passt nicht zum Gesamteindruck.
Gesamteindruck: eins plus!
Verpflegung: sechs minus

Hier ist der Patient Mensch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und hilfsbereites Personal
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im März 2014 wurde mir eine Knieprothese implantiert.
Von der Aufnahme bis zur Entlassung nach 5 Tagen habe ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Das Pflegepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Auch über das Essen kann man nicht meckern und es wurde sogar warm seviert (hier habe ich in anderen Kliniken schon ganz andere Erfahrungen gemacht). Ein besonderes Lob auch an das OP-Personal, besonders an die Anästhesie. Die Nachversorgung insbesondere zur Schmerzlinderung kann ich nur als sehr positiv hervorheben.
Alles in allem: Ich kann das Elisabeth-Krankenhaus nur empfehlen und würde mich dort sofort wieder behandeln lassen.

Behandlung unter erschwerten Bedingungen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
großer Bauchdeckenbruch mit Durchblutungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind sehr kompetent, das Personal sehr hilfsbereit und sehr gut ausgebildet und es steht jetzt schon fest, falls ich wieder ins Krankenhaus muß das ich nur in diese Klinik gehe.

Ausbildung vergessen?

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das OP Personal
Kontra:
Station
Krankheitsbild:
OP
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur OP in das Straubinger Klinikum überwiesen worden.

Die Aufnahme ging recht angenehm und für die Größe des Hauses auch schnell.

Auf der Station selbst wies mich eine Praktikantin in alles ein. Sie war auch die netteste und hilfsbereiteste (auf Station) bei dem gesamten Aufenthalt.

Die Abläufe bei der Narkosesprechstunde waren ziemlich chaotisch. Es war ein sinnloses hin und her. Man hätte durchaus viel Zeit sparen können, wenn nicht jeder nur ein bisschen machen würde.
Man geht erst zur Sekretärin. Die füllt den Narkosebogen mit Größe Gewicht etc aus. Dann geht man weiter. Da werden die Unterlagen von der Ärztin weiter ausgefüllt. Später darf man dann auch selber mit Ihr/Ihm sprechen...

Und das bei 12 weiteren Patienten die mit im Gang saßen. Vollkommener Blödsinn.

Lobend muss ich das OP Personal erwähnen. Sie waren alle sehr sehr freundlich. Vom Aufleger über die Anästhesiepflegerin und die Schwester im Aufwachraum kann man nur positive Worte finden.

Die Schwestern auf der Station waren zu sehr in ihrem alten Trott. Sie waren nicht mal in der Lage nach dem Essen den Tisch abzuwischen. Das musste ich dann machen mit Gehstützen. Da mich die Kaffeeflecken vom Vortag einfach störten.

Der Verbandswechsel war eine Katastrophe. Die Schwester trug keine Handschuhe desinifizierte sich nicht und die Wunde wurde auch nicht gereinigt. Auch nach Nachfrage wurde sie nicht desinfiziert. Das ist schlimm für eine chirugische Station. Die Thrombosestrümpfe waren ausgeleiert und verfehlen ihr Aufgabe. "Ich muss sie ihn ja geben"

Mein Nachbar wurde nach OP gar nicht mobilisiert. Könnte bis zur Entlassung im Bett essen. Ist ja auch so schön einfach. Dabei würde das Tablett auch gleich auf die persönlichen Dinge gestellt. Ein Stabel alter Zeitung und Kopfhören bildeten ein prima Fundament für sein Essen.

Sehr menschliches Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme)
Pro:
liebevolle Betreuung
Kontra:
nur eine Mitarbeiterin bei der Aufnahme
Krankheitsbild:
Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Oktober letzten Jahres durch einen Belegarzt des Krankenhauses operiert.

Der erste Eindruck zählt heißt es, dieser war leider nicht sehr positiv, denn die Dame von der Aufnahme war sehr unfreundlich und wusste auf Fragen zu den mir ausgehändigten Unterlagen keine Antwort, bzw. hatte keine Lust mir alles zu erklären.

Umso positiver war ich überrascht von meinem restlichen Aufenthalt ab der Station. Das gesamte Team, von den Pflegekräfrten über die Ärzte usw. war äußerst zuvorkommend, freundlich und sehr hilfsbereit. Die Schwestern nahmen sich immer ein paar Minuten Zeit, fanden immer nette aufmunternde Worte und kümmerten sich rührend.

Auch die Beratung und Betreuung durch die Ärzte war wirklich super, jeder nahm sich Zeit und hatte Geduld und das obwohl ich kein Privatpatient bin! Von der Anästhesieaufklärung bis zur Durchführung und Nachbetreuung der Schmerzen war ich äußerst zufrieden. Auch die Stationsärztin und die Belegärzte waren sehr freundlich und nahmen sich genügend Zeit um alle Fragen verständlich zu klären.

Lediglich der Operateur selber stattete nach der OP nur einen 30 Sekunden Besuch ab, was ich sehr unpassend fand, wofür das Krankenhaus aber nichts kann.

Schilddrüse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Durfte nach 2 Nächten wieder nach Hause
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsenknoten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte ein halbes Jahr nach meiner Schilddrüsenoperation einen kurzen Kommentar abgeben. Alles ist gut gelaufen, habe eine fast nicht sichtbare kleine Narbe und keine Probleme. Ich würde jederzeit wieder ins Elisabeth Krankenhaus gehen.

Behandlung gut - Essen nach OP ungeeignet

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
2-Bett-Zimmer, Tee und Wasser zum Trinken frei
Kontra:
nachts zu laut, Essen lieblos und ungeeignet
Krankheitsbild:
Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist nett und es gibt sogar Schwestern und auch Ärzte, welche mit Einfühlungsvermögen und Engagement ihre Aufgaben wahrnehmen. Das Essen ist nicht so toll, außer man hat Bekannte in der Küche, so wie meine Zimmernachbarin, dann gibt es schon mal Eis zum Frühstück. Zum zweiten Mal, habe ich jetzt nach der Operation mit Narkose das Abendbrot nicht vertragen. Obwohl man dieses Mal Bescheid wusste, gab es wieder nur Graubrot mit Schnittkäse. Besonders nach Operationen mit Narkose finde ich, sollte man etwas mangenschonendes zum Essen bekommen, wie Pudding oder Suppe.

Ohne Komplikationen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die persönliche Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leber Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich wollte ich zu meiner Operation an eine Univestitätsklinik gehen, denn es sollte der rechte Leberanteil entfernt werden. Doch mein Hausarzt hat mir geraten nach Straubing zu gehen und ich habe es nicht bereut. Die große Operation (ich hatte Metastasen) ist ohne Blutkonserven gut verlaufen und auch nach der Operation gab es keine Probleme. Und ich war froh, nicht in einer großen Univeritätsklinik zu liegen. Die persönliche menschliche und tolle medizinische Betreuung hat mir sehr gut getan. Vielen Dank an Professor Obermeier und seine Schwestern und Ärzte.

Sehr gute fachärztliche Versorgung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ausführlich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich alles bestens)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wartezeit bei der Anmeldung ca. 40 Minuten)
Pro:
Ärzte fachlich top
Kontra:
Essen unmöglich, keine Rücksicht auf Unverträglichkeiten
Krankheitsbild:
Tränenkanal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im März 2014 3 Tage zur Tränenkanal - Op im Klinikum.
Ärzte: fachlich top,besser geht es nicht
Aufklärung: wirklich intensiv und umfassend
Narkosegespräch: äußerst ausführlich, kompetent
Arztbrief: sofort fertig, keine Wartezeit
Pflegepersonal: freundlich und hilfsbereit
negativ: Essen Laktosefrei bestellt, bekam aber immer Laktosehaltige Sachen, bei Laktoseunverträglichkeit unmöglich.

in den besten Händen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolles Team und sehr freundlich und bemüht
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

mein Vater kam mit einem Herzinfarkt in diese Klinik. dieses Team auf der Intensivstation hat sich bestens um ihn gekümmert und es ging ihm von Tag zu Tag ein bißchen besser..auch die Ärzte dort waren immer für uns da und haben uns alles genau erklärt.konnte auch zu jeder tages und Nachtzeit anrufen und wurde immer freundlich weitergeleitet zum Arzt. leider kam ein krampfanfall dazu als er schon auf normal Station war und er kam dann wieder auf intensiv.alles wurde versucht aber die Nieren haben versagt:( die Ärzte haben sich bemüht das er nichts spürt und keine schmerzen hat bis er eingeschlafen ist. ich bleib dabei..sehr gutes, nettes und freundliches Team die uns immer toll zur seite standen.

Menschlich und kompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alle waren so fürsorglich
Kontra:
Station war relativ voll, mussten bei der Aufnahme etwas warten
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde am Darmkebs opertiert. Trotz seiner 82 Jahre war er wieder unglaublich schnell fit und durfte nach einer Woche schon wieder nach Hause.
Alle im Krankenhaus haben sich total lieb um ihn gekümmert.

Null Plan

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr unzufrieden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 5.12 2013 hatte ich morgens um 7 Uhr einen Termin für eine ambulante OP. Ein Eingriff, der, wie man mir sagte, nur 15 Minuten dauern sollte. Um 11 Uhr! saß ich noch im Wartezimmer. Ich habe daraufhin das OP-Zentrum verlassen und mich beschwert. Antwort: Bedauerlicher Einzelfall... Leider ist dies hier an der Tagesordnung!! Es werden die Patienten um 7 Uhr nüchtern einbestellt, obwohl gar keine Chance besteht, dass sie in den nächsten 4-6 Stunden operiert werden!!! Hier ist anscheinend niemand in der Lage, den Patienten die Termine einigermaßen Zeitnah zuzuweisen. Meine Beschwerde-email an die Geschäftsleitung wurde auch ignoriert. Somit habe ich die weiter benötigte Behandlung in diesem Klinikum abgebrochen.

nach der OP wird man schon fast rausgemobbt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ein auf Gewinnmaximierung ausgelegtes Krankenhaus. Am OP-Tag wurde schon der Entlasstag diskutiert.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Höhe die Aussagen mancher Ärzte und Schwestern widersprachen sich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (der Operateur war top, der Stationsarzt - ist nicht seinen Namen Wert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (langes Warten bei Bettenzuweisung, nach OP schlechte Aufklärung, keine Medikamtenmitgabe bei Entlassung, nach Entlassung bzw. dem 4. postoperativen Tag keine Krankengymnastik erhalten)
Pro:
gute Anästhesie
Kontra:
schlechte Aufklärung, schlechte Nachsorgung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik verfügt über eine kompetente Anästhesieabteilung, die sehr gut am OP-Tag auf den Patienten eingeht - einen hohen Respekt für die Mitarbeiter dort.

Auf Station herrscht dagegen gelinde gesagt Chaos. Unterlagen und Rezepte verschwinden, Es wird kein Konsil auf Physiotherapie erstellt. Der Stationsarzt verhandelt kurz nach der OP über den Entlasstag. Bei Fragen antwortet er mit ja oder nein. Man merkt es handelt sich um eine GmbH. Gewinnmaximierung ist wohl im Vordergrund.

Die Schwestern wirken überfordert, sei es aus Personalmangel oder an fehlender Struktur innerhalb der Abteilung oder beidem.

Eine Schwester bietet kurz Hilfe zum Waschen an - sie wird von einer Kollegin gerufen und ward nicht mehr gesehen.

Am 3. postoperativen Tag wird von mir eine Physiotherapeutin vom Stationsarzt eingefordert. Er sagt wieder "ja" - Bei Nachfrage bei der Stationsleitung: "Der Tag ist noch lang". Bis zur Entlassung bekomme ich keine Anwendung. Es wird nicht gezeigt, wie man mit Krücken sich bewegt bzw. ob sie überhaupt richtig eingestellt sind.

Ein Gespräch mit dem Sozialdienst des Hauses wird von diesem abgelehnt, da er kein Konsil für mich hätte.

Am Entlasstag muss noch um ein Rezept für ein Schmerz- und Thrombosemedikament gefeilscht werden.

Ich danke für den freundlichen Aufenthalt.

Vielen Dank

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles lief ohne Komplikationen
Kontra:
konnte nichts finden
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch das Fachbuch des Chefarztes zum Thema Hernien bin ich auf das Bayerische Hernienzentrum in Straubing gestossen. Ich wurde an einem doppelten Leistenbruch operiert, mit den kleinen Schnitten (vom Professor selbst, obwohl ich kein Privatpatient bin). Hatte alles vorher mit ihm am Telefon besprochen.
Ich hätte bereits am Tag nach der OP nach Hause gekonnt. Da ich aber eine Anreise von über 300km hatte durfte ich noch eine Nacht länger bleiben. Ich hatte nur ganz leichte Schmerzen, durfte schon nach wenigen Tagen wieder mit Sport anfangen und war nur 4-5 Tage außer Gefecht und jetzt merke ich gar nichts mehr. Alles hat super geklappt. Alle im Krankehnaus waren sehr nett und ich war über das Krankenhaus total positiv überrascht. Vielen Dank nach Straubing, ich kann Euch nur weiterempfehlen.

Empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Parotistumor Ohr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage Patient und kann wirklich nichts negatives schreiben. Die Ärzte, bzw. Oberarzt, sagen einem ohne Umschweife die Wahrheit was einem zwar in dem Moment schockt aber es ist nun mal die Wahrheit. Beim Pflegepersonal geht's wirklich nicht besser. Freundlich, Hilfsbereit und auch mal für Späße dazu aufgelegt. Von meiner Seite aus kann ich diese KH nur weiter empfehlen!

Fehldiagnose

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
essen, Ärzte
Krankheitsbild:
kehlkopfentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in 5 Tage stationär in Straubing im Krankenhaus, wegen einer Kehlkopfentzündung. Diese wurde auch nach 5 Tage Behandlung nicht besser, außerdem hatte ich starken Husten und sehr starke Schmerzen in der Rippengegend. Dann haben sie mich geröntgt und nichts festgestellt, sie gaben mir recht viel Schmerzmittel und sagten es käme vom Husten so eine Art Muskelkater, ha ha ha !!!!!!! Wie sich in einer anderen Klinik herausstellte war es ein Rippenbruch!!!!!!
Mein Fazit: Klinikaufenthalt brachte überhaupt nichts!!!!!!!! Fehldiagnose!!!!!!!!!!

2 Kommentare

emma666 am 28.10.2016

Also so eine Art Muskelkater von vielen Husten gibt es tatsächlich,hatte ich selbst schon häufig!!! Und das ist keineswegs ha ha ha???? din Rippenbruch hat wenig mit einer Kehlkopfentzündung zu tun,oder???? Kann such Zufall gewesen sein. Ich persönlich bin mit so negativen Beurteilungen eher vorsichtig,Aber jeder Mensch ist Anders,????

  • Alle Kommentare anzeigen

Wärmstens zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle nötigen Untersuchungen zeitnah im KH
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter und Blase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Mensch steht im Vordergrund. Ich wurde erst nach Hause entlassen, als alle Werte exakt passten. Die Ärzte haben ihr bestes getan, ohne Rücksicht auf Fallpauschalen und Verweildauer. Bei der Visite wussten die Ärzte genau um was es bei mir ging und welche Besonderheiten vorlagen.
Die Krankenschwestern waren nett und freundlich. Radio und Fernseher waren gratis. Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich. ( Menüwahl )

Nie wieder!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
ALLES worauf es in einem Krankenhaus ankommt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unfreundliche Ärzte, keine ausreichende Aufklärung über Krankheit, Therapie etc.

1 Kommentar

AlfredM am 14.07.2013

Lieber Bo2013 (Bogen 2013?),ich bin nicht wie Sie ein Krankenhausfachmann sondern nur ein gewöhnlicher Patient. Ich weiß nur, das die Ärzte im Klinikum Straubing das Leben gerettet haben als ich meinen großen Herzinfarkt hatte. Schnell und kompetent waren sie und hatten bei aller Hektik noch eine wohltuende Portion Humor. Die Schwestern waren richtig nett und haben meine Frau die sich so Sorgen machte in den Arm genommen. Zur Verwaltung kann ich nichts sagen, nur dass das Krankenhaus richtig schön ist wie im Hotel.

Für und Wider - gut überlegen!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur teilweise akzeptabel)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (man muss zufrieden sein - was bleibt im Notfall für eine Wahl, wenn man Hilfe erwartet?)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (eine der gegeb. Möglichkeiten wurde wahrgenommen - andere ärztl. Meinung nicht unbedingt zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zufrieden bei Eintritt - Abgang traurig!)
Pro:
ich brauchte Hilfe - ich bekam sie
Kontra:
aber wie - teils prima - teils unakzeptabel
Krankheitsbild:
OP nach Oberarmkugelabriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach abendlichem Unfall (Wohnung) wurde ich mit Rot-Kreuz und Notarzt ins Elisabeth-KJrankenhaus - Notaufnahme gebracht. Es stellte sich heraus , dass eine OP notwendig sei, was am nächsten Vormittag erfolgte. Wurde nach OP auf Intensiv gebracht, da sich Probleme ergeben haben sollen - ich kann es nicht sagen - muss es glauben - Kreislauf, Herzrhytmusstörung, etc. - Es wurde mir bekannt gegeben, dass es beim Aufwachen nach Narkose Schwierigkeiten ergeben haben soll - ich soll mich energisch gewehrt haben - wahrscheinlich gegen das Anlegen eines für mich nicht erforderlichen Blasenkatheders, der auf Intensivstation wohl wünschenwert ist, damit man mit dem Patientien weniger Arbeit hat.
Nach dem Erwachen wurde ich von einigen Schwestern, Pflegern, Ärzten nett und freundlich betreut, man versuchte meinen Toilettenwunsch zu verstehen - pers. Freiheit für mich sehr wichtig! - Leider war der Chirurg nicht zu sprechen - Vertröstung über Wochenende. 1. Tag/Nacht auf Intensiv alles in Ordnung. 2. Tag - Notwendigkeit Intensiv????
Radiogedudle seit gestern und ab heute kaum nach Wachwerden durch Zimmernachbarn - Angebot für mich: vielleicht FS? - Ist das noch Intensiv? Verbleib einer weiteren Nacht auf Intensiv nach Arztvisite - warum unbedingt nötig?
Radiogedudle bis spät abends!! - Tagespersonal o k. - Nacht:
anscheinend Personaltreff am Gang: Lautes Gelächter, Gerede, Geschirr- Gläserklimpern, Stühlegerücke bis 4.00 Uhr. Nach Pfleger (unerfahren)geläutet um Hilfe für gerutschte Bandage gebeten- wurde geholfen , war froh, aber wie sich herausstellte, leider völlig unkompetent, mußte nachts nochmals läuten: wieder Pfleger, holte Ärztin zu Hilfe, schnippisch! - Fühle mich ausgeliefert, elend! Versuche mich durch die Nacht zu bringen. Am Morgen bei Bericht von Nacht an Tagesschicht: Unwahrweit über mich, beschönigt für Pflege weitergegeben - Journal von mir im Papierkorb - neues Journal aufgelegt!?!?!
Leider darf ich nicht weiterschreiben - traurig!!!
Dank den ehrl. Helfern!

1 Kommentar

emma666 am 28.10.2016

1.) Bei jeder OP könnenn Hers kreislaufstörungen auftreten,dass man dann auf Der Intensivstation überwacht wird,ist lobenswert.
2.)nach narkosen wachen nicht Alle menschen geordnet auf,einige sind aufgrund der medikamente verwirrt oder unruhig. Auch das ist nicht ungewöhnlich. Eigene Erfahrung.3.)din Blasenkatheter ist auch nicht wegen Personalbequemlichkeit angelegt,sondern um nach grossen OPs die Nierentätigkeit/Ausscheidung zu überwachen. Auch eigene Erfahrung????4.)wenn ich mal wieder ins KH und auf Intensiv muss,bekomme ich von Personal Ohrstöpsel und Schlafbrille angeboten. Das ist prima,da hört man nichts,wenn das Personal am Schwesternstützpunkt sitzt und spricht????. Deswegen muss ich da jetzt eine Lanze für das KH brechen. Vielleicht hilft Ihnen me in Kommentar,alles besser zu verstehen und zu verarbeiten. Alles Gute für Sie

Urologie Straubing - nie wieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sehr nette Schwestern
Kontra:
unerfahrene Ärzte, der Chefarzt behandelt ja nur Privatpatienten
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfallpatient vom örtlichen Urologen eingewiesen. Erstmal Notaufnahme und dann ab ins Zimmer, anstatt eine ESWL durchzuführen wurde ich liegengelassen. Am nächsten Tag ESWL mit Aussage des Arztes, es sieht gut aus. Ab nach Hause, und Schmerzen gehabt.
Mein Urologe untersuchte mich und meinte, da is nix passiert, also nochmal ins Krankenhaus, nochmal ESWL. Tja, und dann gings los, die hatten trotz Termin keine Zeit. Verschoben auf eine Woche später. Tja und dann kann der anwesende Arzt das Gerät nicht justieren. Ziemlich hilflos ruft er einen Kollegen an, der ihm am Telefon auch nicht weiterhelfen kann. Also wieder nach Hause, und eine Woche später die OP, der Stein muß ja raus.
Ich hab mich also meinem Schicksal gefügt und ließ mich operieren. Nach der OP kam der Arzt an mein Bett und meinte, er habe mir einen JJ Katheter gelegt, allerdings sei der Stein noch vorhanden, da er an einer Engstelle nicht vorbeikam. Ziemlich angefressen bin ich am nächsten Tag entlassen worde, mit der Kenntnis, in vier Wochen die selbe Prozedur nocheinmal.

Mein Urologe meinte daraufhin, vier Versuche einen Stein zu entfernen reicht, jetzt gehts in ein anderes Krankenhaus.

Die Ärzte sind total überfordert, bzw. überlastet. Haben wenig Erfahrung, und wenns ein wenig kniffelig wird, dann wird auf Nummer sicher verfahren, egal, der Patient hat sich dem zu fügen.

Ein anderer Arzt in einem anderen Krankenhaus hat mir bestätigt, dass ein erfahrener Operateur die Engstelle hätte weiten können, somit wäre eine zweite OP nicht von Nöten.

Nie wieder Straubing

Großes Lob!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
absolut herzliche Behandlung und Pflege in Station 22
Kontra:
nichts Nennenswertes
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegekräfte der Station 22 sind ausnahmslos TOP ! Ein riesiges Lob geht an euch alle! Note 1*
Ich fühlte mich wirklich in besten Händen, Behandlung, Betreuung und Freundlichkeit unschlagbar.
DANKE FÜR ALLES !

Essensauswahl ist sehr groß, für jeden was dabei. Die Portionen fallen zwar ein wenig klein aus, dafür aber durchaus lecker.

Zimmer sind angenehm in warmen Tönen gestrichen, hell und freundlich. Im Bad hätte es lediglich ein bißchen wärmer sein können.

Gefäßchirurgie, Verkalkte Aterie meine Bewertung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr ausführlich und korrekt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut, achten alle genau drauf mit der einhaltung der tabletten und es wird auch immer nachgefragt ob man was braucht oder wie das empfinden der schmerzen ist. Und das in regelmäßigen Abständen. Je nach dem wie man was brauch)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist in ordnung)
Pro:
Sehr freundliche, fürsorgliche nette Ärzte und Schwestern, super Service
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Verkalkte Aterie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen, Betreuung, Verpflegung in den ganzen 6 Tagen waren sehr gut. Schwestern waren sehr nett und sehr zuvorkommend. Ich war auf der Station 13 und ich kann mich in keinem Punkt beschweren. Spitzen Service. Alles sehr sauber und sehr ordentlich.

Nie wieder freiwillig Notaufnahme Straubing

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hinterwandherzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Freitag 19. Oktober 2012 von meinem Hausarzt und vom Notarzt als Herzinfarktpatient in die Notaufnahme Straubing eingewiesen.Man hatte mich an diverse Geräte angeschlossen und in ein kleines Zimmer geschoben.Am nächsten Tag um 5 Uhr früh bekam ich wieder heftige Schmerzen (brennen)im oberen Brustkorbbereich worauf ich die Notruftaste drückte.Es kam eine Krankenschwester und ein Arzt der mir darauf sagte,dass dies vom Magen kommt und am Montag eine Magenspiegelung vorgenommen würde.Ich erklärte ihm daraufhin,dass ich wohl weiß was Refluxus(Magensäure drückt zurück auf die Speiseröhre)bedeutet.Darafhin wurde mir noch eine Nitroinfusion angeschlossen und später in ein Patientenzimmer geschoben worauf ich bis Montagnachmittag warten mußte bis ich Beandelt wurde.

Schlechte Laune in der Kardiologie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzureichende Aufklärung während der Untersuchung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (lange Wartezeit, schlechte Laune des Operateurs)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzureichendes Patientenmanagemant)
Pro:
guter Kaffee in der Cafeteria
Kontra:
Laune der Oberärzte, lange Wartezeit, kalte Räume,
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund von Herzrythmusstörungen musste mir Anfang des Jahres 2011 ein Herzschrittmacher eingepflanzt werden.
Dabei musste ich leider die Erfahrung machen, dass die Abteilung der Kardiologie, welche diese Op vornahm, leider ein schlechtes Patientenmanagement hat. Als erstes war die Vorbereitung der Schwestern schon sehr hektisch, und ich als Patient wurde ich nur sehr wenig dabei mit einbezogen.
Danach wurde es sehr still, da der Arzt, (ich meine ein Oberarzt), der die OP durchführte, sehr lange auf sich warten ließ. Für das Personal schien diese Situation nichts Neues zu sein, da mann sich dann in einem Kontrollraum zurückzog (und scheinbar ein Kaffeekränzchen abhielt) und sogar die steril angezogene Schwester, welche bei der OP instrumentierte, bereitete in aller Ruhe, ohne Kommentar, ihre Instrumente vor.
Leider ist die Liege, auf der man dort verweilen muss, nicht sehr bequem und der Raum auch nicht sehr warm.
Als dann der etwas hagere Oberarzt dann endlich erschien, wurde es dann wieder sehr hektisch, und der Umgangston untereinander sehr angespannt. Der Arzt hatte, meiner meiner Meinung nach, sehr schlechte Laune, die er dann leider auch seiner Umgebung einschließlich Patient spüren ließ.
Insgesamt eine sehr unangenehme und nicht empfehlenswerte Erfahrung.

Danke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
100% Sicherheitsgefühl, sehr geschmacksvolles Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin auf Empfehlung meiner Ärztin den weiten Weg von Freiburg nach Straubing gefahren, um hier operiert zu werden. Tolles Op-Ergebnis (Danke Team der Chirurgie und Anästhesie!) , sehr geschmacksvoll eingerichtete Station und bei allen Bereichen absolutes Sicherheitsgefühl (ID-Band für Patienten, Markierung der OP-Seite, Checkliste an der OP-Tür). Liebevolle Betreuung. Kleiner Kritikpunkt: Bei dem Essenausteilen, könnten die Hilfskräfte etwas freundlicher sein.

Arrogante, freche Stationsärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Aufnahme (Sekretariat & Schwester)
Kontra:
schlechte Prä - Op. Aufklärung
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin einen Tag vor meiner geplanten Op an der Nasenscheidewand, bei der die Äussere auch mitgemacht werden sollte( Privatleistung) gegen zwei Uhr in der Klinik eingetoffen. Anscheinend wartete man den GANZEN Tag auf MICH, was mir von mehreren Seiten energisch gesagt wurde. Bei meinem Anruf eine Woche vorher, wurde das aber keinenfalls erwähnt.
Obwohl der OA im Haus war, wurde ich zur Aufklärung der Op von zwei Assistenzärzten/Stationsärzten unfreundlich ins Zimmer gebeten, wo mir NOCHMAL mit Nachdruck gesagt wurde, dass ich zu spät bin. Nachdem der Arzt ein paar Punkte erläuterte, kam ich kaum zum Wort. Er unterbrach mich ständig. Ich wollte aber sicher stellen, dass das "Zäpfchen" dort bleiben sollte, wo es war (Empfehlung meines Lungenarztes). Beide Ärzte belächelten dies immens und nahmen mich auf keinen Fall ernst und stellten die Kompetenz meines Arztes in Frage. Nachdem mir das dann endgültig zuviel wurde, wies ich sie darauf hin, etwas freundlicher zu sein. Daraufhin schickte mich der Arzt raus, ich solle mich doch 15 min. beruhigen, dann könnten wir weiterreden. Zu guter Letzt gab die Kollegin auch noch einen Senf dazu, ich hätte keinen Anstand und keine Erziehung genossen!!! Anschliessend wollte ich mit dem OA reden (plötzlich doch im Hause), er zeigte auch wenig Interesse am Wohlbefinden seiner Patienten. Naja, was soll man da noch machen. Ich packte meine Sachen, holte mein Geld für die bezahlte Zusatzleistung wieder, und auf nimmer Wiedersehen.
Wer nicht will, der hat schon!!!

2 Kommentare

zitzal am 22.07.2013

war ende April auf HNO zum teil sehr unfreundliches personal stellvertretender stationsleiter sehr patzig sowas hab ich noch nie erlebt in Straubing und würde da auch nicht mehr hingehen

  • Alle Kommentare anzeigen

jederzeit wieder°

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Behandlung, Unterbringung
Kontra:
siehe Text
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mir wurde die Klinik von 2 Kolleginnen empfohlen, die dort die Schilddrüse entfernen liessen, so vereinbarte ich in der chirurgischen Ambulanz ein erstes Vorstellungsgespräch. Empfang und Qualität der Beratung durch den Arzt einwandfrei, kaum Wartezeit. Erstklassig für mich war das Anästhesiegespräch, was ich in einer solchen Ausführlichkeit nie zuvor erlebte. Sogar meine Sitzposition während der OP wurde mir mitgeteilt.

Am Tag des Eingriffs nochmals ein Kurzbesuch des Chirurgen während der Narkosevorbereitung, ausführliches Schildern der Tätigkeit der Narkoseschwester, Vorstellung der Anästhesistin. Meines Erachtens nach perfekt.

In Straubing kommen alle SD-Patienten über Nacht zur Überwachung zur Intermediate Care. Die Schwellung der Wunde kann auf die Atemwege drücken und dies wird überwacht. Einerseits lästig für den Patienten, weil er verkabelt ist, aber es dient ja der eigenen Sicherheit.

Unterbringung im gut ausgestattetem und gepflegtem 2-Bett-Zimmer. Essen okay, allerdings nichtmal lauwarm.

Richtig schlimm finde ich, aber das ist nicht wirklich das Problem der Klinik, den Missbrauch des Telefons. Meine Nachbarin hat von früh bis spät zig Anrufe bekommen, hat sie in einer Ausführlichkeit geführt. Sehr lästig, wenn man schlafen möchte, allerdings hab ich keine Idee, wie man da Abhilfe schaffen kann.

von Anfang bis Ende gut behandelt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
man wird als Mensch behandelt
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gleich beim Empfang wird man persönlich eingewiesen, alle möglichen Dinge werden für einen erledigt. Man fühlt sich nicht alleine gelassen. Ich war auf Station 12 und war sehr sehr zufrieden.
Es wurde Kaffee und Obst gebracht sowie Zeitungen etc. Man fühlte sich menschlich behandelt - nicht wie eine Nummer. Die Behandlung war super - sehr gute Medikamente. Die Schwestern herzlich ! stellten sich gleich mit Namen vor - es kümmerte sich immer jemand um mich.
Wenn schon Krankenhaus - dann dieses !
Ich habe den Vergleich zu anderen Krankenhäusern und wurde noch nie so gut behandelt !

1 Kommentar

Markel am 17.08.2013

Das kann ich nur zu 100% bestätigen, ich hatte eine schwere Operation und es geht mir gut!

Super Behandlung in der Klinik von Prof. Dr. Weigert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Stationsarzt Dr. Gl***!
Kontra:
Nur Kleinigkeiten, nicht der Rede wert!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im Sommer 2008 rund eine Woche im Klinikum Straubing!
Nach monatelangen Bauchschmerzen und massiven Durchfällen (kein niedergelassener Facharzt konnte mir trotz ausführlicher Diagnostik weiterhelfen) fand ich dort meinen "Meister"!

Bei mir wurde eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung festgestellt und umgehend mit der notwendigen Therapie begonnen!

Nach anfänglichen, kleineren Problemen, vertrage ich nun die Medikamente hervorragend und habe meine Krankheit weitestgehend unter Kontrolle!

Mein besonderer Dank gilt dem damaligen Stationsarzt Dr. Gl***!

Bis auf wenige Kleinigkeiten ist diese Klinik sehr zu empfehlen!

Beurteilung und Hygieneverstoss

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gut zufrieden
Kontra:
Hygieneverstoss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach den letzten Diskussionen in den Medien betreffend Krankenhaus-Hygiene habe ich mich nach längerem Überlegen dazu durchgerungen einen nach meiner Meinung schweren Verstoß gegen die Bestimmungen in der Klinik mitzuteilen.
Ich war in der Klinik vom 16.August bis 19. August. Am 18. August musste ich gegen 9:30-11:00 zum Herz-Echo und zum 24-Stunden-EKG. Die Wartezeit verbrachte ich im Gang wo der Raum für die Waschmaschinen zur Reinigung der Endoskope stehen. Die Schiebetüre zu dem Raum stand offen und ich konnte genau beobachten wie die Arbeitsabläufe ausgeführt werden.

Ihre Mitarbeiterin war in dem vorgenannten Raum. Sie trug Gummihandschuhe und legte damit die gebrauchten Endoskope in die Waschmaschine. Sie schloss sie an und schaltete die Maschine zur Reinigung ein. Zwischenzeitlich hatte eine andere Maschine den Reinigungsvorgang beendet. Ihre Mitarbeiterin hat dann mit den Handschuhen, mit denen sie die verschmutzten Endoskope angefasst hatte, die gereinigten Teile herausgenommen und auf die mit Papier ausgelegte Arbeitsplatte abgelegt. Anschließend wurden dann wieder gebrauchte Endoskope in die 2. Maschine eingelegt, gestartet und alles wiederum mit den Schmutz-handschuhen. Zwischenzeitlich war wiederum die 3. Maschine fertig. Auch diesmal wurden die Handschuhe nicht gewechselt oder zumindest nicht desinfiziert. Wieder wurden die gereinigten Geräte mit den unsauberen Handschuhen herausgenommen. Zu keinem Zeitpunkt hat Ihre Mitarbeiterin weder die Handschuhe gewechselt, noch die Hände mit den Handschuhen desinfiziert. Diese Vorgänge wiederholten sich mehrmalig bis Ihre Mitarbeiterin bemerkte, dass ich sie beobachte. Erst dann hat sie als Alibifunktion ihre Hände/Handschuhe mit dem an der Wand angebrachten Desinfektionsspender desinfiziert. Anschließend wurde die Schiebetüre geschlossen damit ich nicht mehr zusehen konnte.Fazit: alle Arbeitsgänge zur Reinigung der Endoskope wurden mit den selben Handschuhen ausgeführt ohne Desinfektion der Hände. Es fand kein Handschuhwechsel statt.
Ich frage mich, ob solches Vorgehen in Ihrer Klinik toleriert wird, oder als normaler Arbeitsablauf gewertet wird.Dieses Schreiben ist mit dem Beurteilungsbogen an die Klinik per Post versendet. Meine Mailadr. ist der Klinik bekannt durch den Bewertungsbogen

1 Kommentar

Pilstinger-68 am 14.11.2011

Heute hat sich die Klinik gemeldet und zugegeben, dass der geschilderte Hygieneverstoss erkannt und inzwischen mit Konsequenzen für das Personal behoben ist.Das Fehlverhalten ist laut des Chefarztes Dr.Weigert eingestellt.

Gleichgültigkeit gegenüber dem Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das wichtigste sind 10€ für die Notfallbehandlung!!!!!!
Die anwesende Notfallärtztin fand es nicht für nötig sich von ihrem Bürostuhl zu erheben um sich die Verletzung anzusehen.
Sie ließ die Wunde von der anwesenden Krankenschwester verbinden die nötige Tetanusimpfung gab sie mir ebenfalls nicht mit dem Hinweis es hätte72 Stunden Zeit und dies sollte der Hausarzt übernehmen.
Diese Gleichgültigkeit hat mit einer Notfallaufnahme nichts zu tun

Muss man nicht haben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Pflegepersonal bemühte sich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (wenn man nicht spurt wird nicht behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (habe von der Verwaltung nichts gesehen)
Pro:
Habe noch keine Pluspunkte gefunden
Kontra:
Gibt es genügend
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine an Demenz erkrankte Mutter wurde nach einem Krampfanfall in diese sogenannte Klinik als Notfall eingeliefert.Nach einem Tag wurde sie ohne Rücksprache mit uns, als unkooperativ in eine psychiatrische Klinik überwiesen.Auf eine Nachfrage, wurde uns von einem mehr als unfreundlichen und überheblichen Arzt mitgeteilt,das er am Samstag genug zu tun hätte und das mit Patienten die froh währen ihn zu sehen. Als Angehöriger hat man den Mund zu halten sonst wird man als überfordert gehalten oder man steht in Verdacht nicht das beste für die Kranke zu wollen.

Nebenhöhlen und Nasenscheidewand OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein sehr gutes Rundum Paket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erklärung bis ins kleinste Detail)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (könnte nicht Besser sein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wie gesagt von A-Z)
Pro:
Top Klinik für HNO
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 01.09.2011 wurde ich stationär in die Abteilung für HNO aufgenommen. Am 02.09. wurden die Nasennebenhöhlen und die Nasenscheidewand operriert. Am Anfang hatte ich sehr große bammel vor dieser OP. Aber ich muss sagen,ich wurde von Top Ärzten über die OP aufgeklärt und auch operriert! Ich hatte nach der OP keinerlei Schmerzen, vor denen ich eigentlich am meisten Angst hatte.... Ich würde jederzeit wieder nach Straubing gehen!!! Von der Dame an der Anmeldung,bis zum Pflegepersonal alle total nett und zuvorkommend!!!!

Jederzeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nette, kompente Behandlung
Kontra:
lange Wartezeit vor dem Anästhesiegespräch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2006 und 2008 war ich dieses Jahr wieder zu einer OP an den Ohren ins Klinikum Straubing eingewiesen worden. Im Gegensatz zu den letzten Aufenthalten hat sich viel verändert. Die Schwestern und Pfleger haben sich toll verhalten und sind jedem Wunsch und jeder Frage nachgegangen. Auch bei den Ärzten war ich gut aufgehoben. Da die Blutwerte nicht OK waren, wurde nochmals Blut abgenommen und die Ergebnisse wurden ohne Nachfrage mitgeteilt (sogar mit Kopie). Besonders gut behandelt fühlte ich mich vom Chefarzt Dr. Degen. Ein freundlicher Mensch, der alle Vorgänge ausführlich erklärt hat, sowohl vor als auch nach der OP.

SEHR SCHLECHT BEHANDELT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gestern gegen,23 uhr,sind wir mit unsere tochter die bauchschmerzen gehabt hat und keine luft mehr bekommen hat in die not aufnamme..sind sehr sehr schlecht behandelt worden..statt sie zu untersuchen hat nur geschimft..wir sollen zu eine kinderarzt..und so weiter..er hat uns-mich und mein man fix u fertig gemacht,wir haben flüchtig die nottstelle verlassen und wo anders hilfe gesucht..Es ist keine wunder das straubinger krankenhaus so ein schlechten ruf hat..(BEI SOLCHER ARTZTE)..wir werden-freiwillig-nie wieder hingehen..es gibt gottseidank,auch gute krankenhäuse wo man menschlich behandelt wird.

Kernspintomographie fehlgeschlagen => Patient an Bauchspeicheldrüsenentzündung gestorben!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nettes Personal
Kontra:
medizinische Versorgung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam mit starken Bauchschmerzen in die Klinik. Mit Ultraschlluntersuchung wurde festgestellt, dass er eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung hat. Die weitere und vielleicht lebensrettende Kernspintomographie ist fehlgeschlagen, weil das Farbkontrastmittel nicht richtig in die Vene gespritzt wurde. In der inneren Medizin ist mein Vater zwar lt. den Ärzten gut versorgt worden, aber der Gesundheitszustand hat sich nicht vebessert, sondern verschlechtert bis er gestorben ist.

Mangelnde Hilfsbereitschaft nach Herz-OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Guter Kaffee
Kontra:
Personal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater musste fast betteln, damit ihm das Personal ca. eine Woche nach einer Herzklappen OP beim Koffer tragen hilft.

Hervorragende Station 22 !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hier zählt auch noch der Mensch
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viel Lob an das Pflegepersonal,
die Ärzte/innen, OP-Team. Ich fühlte mich sehr wohl während
meines Aufenthalts. Es gab immer ein offenes Ohr und ein nettes Lächeln für mich,wenn ich Fragen hatte, trotz des Zeitdrucks.Ich würde diese Station auf jeden Fall jeder Frau
weiterempfehlen.

Jederzeit wieder ins Klinikum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Op- und Anästhesie Abteilung ist super!!!
Kontra:
Pflegekräfte auf Station 23 zeitweise etwas unfreundlich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Musste innerhalb von 4 Wochen 2xstationär aufgenommen werden, wegen Bandscheibenproblemen. Jeder Aufenthalt an sich war für sich alles in allem in Ordnung. Die Schwestern/Pfleger auf Station hätten manchmal etwas netter sein können, die Pflegekräfte im Op/Anästhesie waren alle im großen und ganzen top. Die Ärzte allen voran Dr. Ludwig (vom Sporthopädicum/Belegabteilung) waren auch super. Die Zimmer waren sauber und zweckmäßig. Das Essen ließ auch nicht zu wünschen übrig, man kann es ja nicht allen recht machen. Alles in allem ein gutes Krankenhaus, nur zu empfehlen.

Endlich fachliche als auch soziale Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nach 2 Jahren Fehlbehandlung wurde die eigentliche Erkrankung erkannt
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 Jahren einer Fehlbehandlung wurde durch OA Dr. Weber meine eigentliche Erkrankung erkannt.
Die Behandlung wurde sofort eingeleitet.
Heute ist mein Fuß abgeheilt und eine Amputation wurde mir erspart.
Die kompetente Aufklärung und Beratung durch OA Dr. Weber habe ich als sehr angenehm empfunden.

Keine Behandlung wäre besser gewesen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Warum wurde die Patientin aufgenommen?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei Diagnostik, Behandlung, Entlassung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mangelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
Unzureichende Information und Beratung, kein angemessenes Essen, unzureichende Schmerzbehandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Einweisung wegen massiver Gewichtsabnahme, Schmerzen und schlechtem Allgemeinzustand.
Untersuchungsergebnisse und das Behandlungskonzept wurden weder mit meiner Frau noch mit mir als Ehemann besprochen. Unangemessener Ton des Arztes gegenüber meiner Frau: "Glauben Sie nicht, dass wir Sie hier aufpäppeln." Meine Frau wurde entlassen, ohnr dass der Krankenhaussozialdienst eingeschaltet wurde oder Angehörige informiert wurden. Meine Frau war extrem schwach. Dass sie es schaffte, mit dem Taxi die 40 km entfernte Wohnung zu erreichen, ist fast ein Wunder. Als ich meine Frau besuchen wollte, wurde mir mitgeteilt, dass sie entlassen sei. Eine gezielte Behandlung fand nicht statt.
Der Aufenthalt in Straubing hat mehr geschadet als genützt. Das zeigte die nachfolgende Behandlung meiner Frau im Krankenhaus für Naturheilweisen in München, wo sie sich erholte und wieder zu Kräften kam.
Die Urinbehältnisse einer Mitpatientin standen stinkend zwei Tage im Sanitärtrakt des Krankenzimmers.

Wenn es nötig ist sind 700 km nicht weit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
keine Karte für Radio und Fernsehgerät
Kontra:
Schuhwerk der Angestellten ,da ungedämpfter Fussboden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Eindruck war sehr gut. Es begann mit der Freundlichkeit in der Information, Aufnahme und auf der Station. Die Eingangshalle war mit sehr interessanten Aufstellern sowie Plakaten dekoriert. Die Cafeteria hat eine schöne Lage.Das Zimmer ist modern und behindertengerecht ausgestattet und sauber. Ein Lob an die , sicherlich, vielen Köche für ein abwechslungsreiches Essen. Aber auch die Anästhesieabteilung soll nicht vergessen werden , war dort gut aufgehoben, nur ein bisschen kühl dort.

Prostatakarzinom - Empfehlung Klinikum Straubing

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Beratung durch Dr.Gilfrich
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prostatakarzinom - Internetrecherche führte mich auf die Webseite des Klinikums in Straubing; In Dr.Gilfrich fand ich einen kompetenten Urologen, der mich umfassend aufklärte und beriet;seine Erfahrung, u.a. in Heidelberg gesammelt,haben mich überzeugt. Die OP verlief sehr gut. Dr.Gilfreich und sein Team haben mich hervorragend betreut und unterstützt, u.a. mit der nachfolgenden Reha. Im Klinikum habe ich mich insgesamt gut aufgehoben gefühlt. Danke auch an die Schwestern!
Die Reha verbesserte die Kontinenz weiter. Fühle mich heute gut und das kann nur besser werden.

Auf die Intimsphäre wir nicht geachtet !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Viele Asistenzärzte !
Kontra:
Zu wenig kompetente Ärzte!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wird überhaupt nicht auf die Intimsphäre des Patienten geachtet.Ich bekam in einem vier Bett Zimmer einen Einlauf.Ständig ist Besuch auf dem Zimmer von früh Morgens bis spät Abends.

Für Krebspatentinnen nur zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde immer ausführlich und verständlich aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Ergebnisse auch kosmetisch!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lief immer alles schnell und reibungslos.)
Pro:
Kompetente saubere (einfach sehr gute) Arbeit
Kontra:
keins
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Brustkrebspatientin und schwanger. Ich bin mit der Arbeit im Elisabeth-Krankenhaus Straubing mehr als zufrieden. Mir wurde ein Tumor entfernt der schon etwas größer war. Es wurde alles gut entfernt und auch das kosmetische Ergebnis ist im Anbetracht der Umstände ein sehr gutes. Was mir auch immer wieder von anderen Ärzten bestätigt wird. Ich wurde von einem sehr netten kompetenten Krankenhauspersonal umsorgt. Man hat meinen Fall immer wieder mit anderen Fachärzten und Kliniken besprochen, was mir neben der bestmöglichen Behandlung auch ein sicheres Gefühl vermittelt hat. Das Elisabeth-Krankenhaus Straubing arbeitet eng mit dem Mammazentrum in Deggendorf und mit dem in München zusammen.
Ich möchte in dieser Krankenhaus auch mein Kind entbinden.

Professionalität

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich meine schlechte Diagnose erhielt, ging ich gezwungener Maßen und mit einer riesengroßen Angst ins Krankenhaus zur Operation. Plötzlich war nichts mehr so wie vorher. Jetzt hatte es mich erwischt. Da musste ich durch. Die Art und Weise, wie mich Ärzte und Pflegekräfte dort behandelten, half mir jeden Tag ein Stück mehr. Alles nahm einen guten und komplikationslosen Verlauf. Ich möchte mich noch einmal auf diesem Weg beim ganzen Team und vor allem bei Oberarzt Dr. Neimark bedanken.

sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausschlaggebend die menschen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
einfühlsamkeit
Kontra:
zeitdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war mehrfach in behandlung mit meinem sohn in diesem krankenhaus. die wartezeiten in der verwaltung sind leider zu lange. ganz besonders hervorzuheben ist die menschliche und einfühlsame art einer schwester im operationssaal. sie hat sich trotz der stress situation für uns alle liebevoll und professionell um uns bemüht. ganz grossen dank an marta!!!

die medizinische betreuung durch den leitenden oberarzt war sehr menschlich und fachlich sehr kompetent. das erleichterte uns die schwere zeit.

die station war gut organisiert, leider merkt man aber den zeitdruck.

die zimmer sind zweckgemäß und ordentlich.

die speisen waren in ordnung.

Im HNO Bereich viel Erfahrung.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außer dass man auch hier merkt, dass das Personal unter Zeitdruck leidet, war alles i. O. Die med. Versorgung sowie OP ist gut gelaufen. Das Personal war nett. Essen und Zimmer sind zweckmässig und ausreichend. Beim Essen gibt es eine große Auswahl. Allerdings war die Aufnahme mit viel Warten verbunden.

Note1 für Station 22 und OP-Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles Ok
Kontra:
da gabs nix auszusetzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes,höfliches und hilfsbereites Team auf Station 22!! Als Patientin fühlte ich mich in den 6 Tagen gut aufgehoben. Ein riesiges Dankeschön nochmal an Stationsschwester Elisabeth mit ihrem Team!! Ebenso loben möchte ich die Küche, das Essen schmeckte hervorragend und war immer reichlich!! Ein riesiges Dankeschön möchte ich auch dem OP-Personal sagen. Mit eueren einfühlsamen Worten habt ihr es geschafft mir die Angst vor der OP zu nehmen. @Teresa Waas: Du hast was gut bei mir!!

Nie wieder Straubing

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kein Ansprechpartner bzw. Arzt
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde wegen einer Blutwäsche nach Straubing überwiesen . Er kam auf die Intensivstation weil er Atemnot bekommen hatte. Er bekamm einen Beatmungsschlauch. Es ging ihm sehr schlecht, die Ärtzte waren sehr unfreundlich, es gab niemanden der Ärzte die etwas genaueres sagen konnte. Wenn jemand nach langem warten ansprechbar war dann sagte jeder etwas anderes. Komischerweise bekam mein Vater sehr große blaue Flecken bis runter zum Rücken und Brustbereich--- als ich freundlich fragte warum und woher das kommt sagte mir eine Ärztin oder Schwester nur ! dass kann schonmal vorkommen und wir wissen schon was wir richtig machen und was nicht ! super Aussage oder ?
Ein Arzt sagte Wort Wörtlich : heute ziehen wir ihm nochmal den Beatmungsschlauch raus, dann schauen wir mal ob er es packt oder nicht ,,, wenn nicht dann STOFPFEN wir ihm den Schlauch halt wieder rein. Dann machen wir halt einen Luftröhrenschnitt und er muss dann sowieso ins Altenheim.
Wir haben unseren Vater auf eigene Kosten nach Regensburg verlegen lassen . Es ging ihm mit jeden Tag besser. Zu den blauen Flecken schüttelten die in Regensburg nur den Kopf und meinten so schlimme Hämatome hätte sie noch nicht gesehen.
Im Bericht nach Regensburg stand : das einmal der Beatmungsschlauch gezogen wurde um zu sehen ob er selber Kraft dazu hat zum Atmen. --Wir Kinder wissen ! weil die Ärzte/in uns es gesagt haben wenn sie wieder mal versuchten haben ob Papa selber Atmen kann oder nicht,,, das sie ihm 4 mal den Schlauch gezogen haben, weil ich noch beim 3 mal sagte warum der immer gezogen wird ,die Beatmungsmaschine könnte man doch reduzieren . Sie wissen selber wie und was sie machen müssten war die unfreundliche Antwort. Die Ärzte in Regensburg meinen das es sein kann das vom Schlauch ziehen die Stimmbänder damit verletzt worden sind. evtl. kann er nicht mehr reden. :-(
Straubing nie wieder. Ehrlich gesagt überlege ich ob ich das nicht in die Zeitung setzen soll. Schade das ich keinen von der Presse kenne.
Vielleicht weiß jemanden von euch wie ich dies in die Öffentlichkeit bringen könnte. Habe auch 2 Zeugen dafür.
Gruss Hoffmann

Fachpersonal????!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
med. Versorgung/Kommunikation mit Ärzten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde im Klinikum an der Schilddrüse operiert. Die OP verlief gut, auch die Genesung verlief sehr positiv. Fraglich war nur die Ernährung während des Aufenthaltes im Klinikum. Da uns bereits bei einem Vorgspräch mitgeteilt wurde, dass man im Anschluss an die OP auf feste oder kantige Nahrung verzichten sollte, wunderten wir uns, dass mein Vater bereits am zweiten Tag nach der OP Brot und Semmeln zu essen bekam. Gutgläubig, -das Fachpersonal wird schon wissen, was sie einem zu essen geben!!!! - verspeiste mein Vater die servierten Sachen. Am Morgen des dritten Tages erwachte er mit Atemproblemen und wurde bereits eine Stunde später notoperiert, da sich die Naht der Wunde im Innenbereich gelöst hatte und bereits die ganze Nacht einblutete. Daraufhin folgtn drei bange Tage auf der Intensivstation im künstlichen Koma. Die Behandlung auf der Intensiv war seitens der meisten Ärzte wirklich hervorragend, allerdings ließ das Pflegepersonal (vor allem das Nahctpersonal) sehr zu wünschen über. Von Menschlichkeit keine Spur!!!!

Fast wie Urlaub!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles!
Kontra:
absolut nichts!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin am 18. Dezember an den Nasennebenhöhlen operiert worden und konnte am 21. Dezember die Klinik in sehr guter Verfassung verlassen. Bin restlos begeistert von der vollkommen schmerzlosen Behandlung. Ärzte und Pflegepersonal zeigten sich ebenso kompetent wie einfühlsam. Mein Aufenthalt in der Klinik glich einem Erholungsurlaub!

OP bei Dr. Krenz und seinem Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer früheren OP (akuter Darmverschluus, OP nicht in Straubing) trat ein großer Narbenbruch auf. Minimal invasive OP durch Dr. Krenz und sein Team ohne jede Komplikation.
Ich fühlte mich während der 4 Tage Krankenhausaufenhalt
medizinisch und pflegerisch bestens versorgt Herzlichen Dank.
Wenn etwas zu verbessern ist, die Qualität des Essens.

Darm-Op bei Dr.Detlef Krenz in Straubing

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr genaue Aufklärung durch die Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (neueste OP-Technik + sehr erfahrene und kompetente Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nette und vor allem schnelle Aufnahme)
Pro:
einfach alles
Kontra:
nichts!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe seit 2007 wegen ner Chronisch entzündlichen Darmentzündung meine 7. op bei dr.detlef krenz und seinem kompetenten Team in Straubing hinter mir und muss sagen, dass ich mich dort sehr wohl fühle. Die Ärzte klären einen sehr genau auf, die Operationen sind stets ohne jegliche Komplikation verlaufen. Es wurden die neuesten Techniken angewandt (sehr moderne Op-Ausstattung) und es gibt eine intensive Nachbehandlung. Das Pflegepersonal ist zudem stets freundlich und sehr bemüht.

Meckern wäre nicht fair

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
In einer Hilflosigkeit wurde ich ernst genommen
Kontra:
Vielleicht zu lange Wartezeiten vor den Untersuchungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war mit einem Darmvirus im elisabeth-Krankenhaus. Ärzte und Schwestern haben sich alle sehr um mich bemüht. War ja ziehmlich hilflos. Aber ich hab mich gut aufgehoben gefühlt. Wurde auf alles mögliche untersucht und hatte nicht das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden. Das Essen war auch ok.

hilflos - machtlos - aussichtslos Krebsbehandlung auf der Inneren 1

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
wüsste nicht was
Kontra:
zuviel um es hier aufzuführen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das haus ist ein lehrkrankenhaus der techn. universität münchen, das bedeutet es sind einige sehr junge ärzte (oder die es noch werden möchten) auf der station. das währe soweit nicht schlimm wenn da jemand währe der die arbeit dieser "ärzte" überwacht bzw. sie kontrolliert.
das schlimmste aber für mich als naher angehöriger eines krebspatienten war die tatsache dass es keiner der verantwortlichen für notwendig erachtete einmal das gespräch mit den angehörigen zu suchen. ja, es drängte sich mir der verdacht auf dass sie einem sogar aus dem weg gingen. wenn man dann endlich (u. U. erst nach einer terminvereinbarung) mit einem "zuständigen" arzt sprechen konnte wurde man mit eher nichtssagenden labor- oder blutwerten abgespeist oder es kam ein spruch wie: ..... das kann ich ihnen nicht erklären, da fehlt ihnen der medizinische sachverstand".
was soll man dazu noch sagen?
menschlichkeit, zuwendung dem patienten und den angehörigen gegenüber kann doch nicht durch eine gute technische ausstattung ersetzt werden - oder liege ich da falsch? einem schwer kranken patienten ist es doch egal ob im keller ein hochmodernes bestrahlungsgerät steht wenn er in seinem zimmer liegt und mit atemnot kämpft, die wohltuende gabe von sauerstoff aber erst auf verlangen des patienten erfolgt.
u.s.w - u.s.w.

mein vater wollte das nicht mehr mitmachen, er wollte hier raus, er wollte gehen - und er ging für immer!

1 Kommentar

made am 02.04.2008

Da muss ich leider diesem Bericht voll und ganz zustimmen. Die Schwestern und Pfleger sind ja bemüht, aber dennoch kann man doch nicht ständig seinen privaten Frust über zuviel Arbeit und zu wenig Geld vor schwerkranken Patienten und deren Angehörigen austragen.
Nun wurde in den letzten Tagen die Einweihung einer neuen Palliativ-Station gefeiert - alle sind überglücklich und froh, dass nun endlich todkranke und sterbende Patienten
richtig behandelt und mit Würde zum Tod begleitet werden können. Aber ich frage mich, brauchen die dazu eine extra Abteilung? Die wieder mal tausende von Euros verschlingt?
Wo war denn bisher die Menschlichkeit und Achtung? Jedenfalls wir - mein vor kurzem dort verstorbener Vater und unsere Familie - haben diese Menschlichkeit dort nicht gefunden.
Was kostet es denn, einem Kranken eine Untersuchung, sein Tun in kurzem, normalen Ton zu erklären und ihn auch als Mensch miteinzubeziehen? Das würde so manche Angst nehmen.
Unser Vater hatte bis kurz vor seinem Tod Angst vor der nächsten Chemo - Keiner sprach mit ihm darüber.

Die Gewissheit, dass er am nächsten Tag von uns nach Hause geholt werden würde ließ ihn in der Nacht zuvor in Ruhe für immer einschlafen.

Lebensretter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2002
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragende Chirurgie und Intensivmedizin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hervorragende Intensiv und Chirurgie
Kontra:
Wüßte nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Verlegung aus einem andren Krankenhaus rettete diese Klinik mein Leben.
Durch die schnelle Diagnostik wurde bei mir ein Hüftbruch diagnostiziert, den das andere Krankenhaus in 3 Wochen nicht erkannt hatte.
Auch ein durch falsche Medikamentierung aufgetretenes Multiorganversagen wurde durch ein 8 wöchiges künstliches Coma herforragend behandelt.
Mein besonderer Dank gilt den Drs. Wolf ,Schmiedeberg und Krauss sowie der ganz hervorragenden Leistung in der Intensivmedizin durch Dr. Wagner.
Danke Ihnen allen, das Sie mir das Leben gerettet haben.

Knieoperation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schmerztherapie recht leistungsfähig
Kontra:
Wenig Betreuung, man wurde sich selbst überlassen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Nachsorge nach einer Knieoperation war sehr schlecht. Trotz geschwollenem Bein keine Lymphdrainage (Spezial-Massage zum Entschwellen), eine moderne Motorschiene - die natürlich teuer ist, wurde einfach "gespart". Selbst am Essen wurde in diesem Krankenhaus noch gespart. Ohne umfangreiche Zusatzversicherung sollte man dort nicht Patient sein. Die Betreung, wenn denn überhaupt, erfolgt gelegentlich durch die Assistenten, nicht durch den eigentlichen Arzt, mit dessen Namen die Klinik rennomiert.

besondere hilfe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles hat gepasst)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (haben alles genau erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ok)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ging alles sehr zügig)
Pro:
gute betreung
Kontra:
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

ich wurde sehr gut in diesem krankenhaus betreut. ich würde immer wieder gern zur meiner nägsten geburt hingehen.die hebammen haben mich sehr gut unterstützt und die ärzte nicht zu vergessen. mein zimmer war halt normal wie jedes andere. essen war nicht schlecht und die betreung war immer da wenn mann sie brauchte.

Nur gutes zu Berichten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ein Tag aufklärung pur)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ltd meiner HNO)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal Fernseher umsonst
Kontra:
roßer zulauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusamen, hatte vor ca. 1 Woche eine Nasenscheidewand OP mit zus. Nasenmuschelverkleinerung.
Bin mit dem Ergebnis (speziell gesehen meien HNO Ärztin, da meine Nase immer noch zu von Sekret usw. ist) vollauf zufrieden.
In Punkto Beratung, Betreuung Pflege usw. kann ich nur sagen das alles schwer in Ordnung war sweit etwas an einem KH Aufenthalt in Ordnung sein kan.
Die Zimmer sind toll weil hell (große Fenster).
Was auch extrem positiv ist, der Fernseher ist kostenlos ink. Kopfhörer, dh man stört niemanden und kann selbst mit oder ohne TV entspannen selbst wennn man in einem vierbettzimmer liegt wie ich (was ein lob für dieses KH ist).
Die Ärtzte, Pfleger und Schwestern sind supertoll nett.
Also ich kann das St. Elisabeth nur Empfehlen.

Grüße

Schilddrüsen OP bei Dr.Detlef Krenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Können des Arztes und die ganze Atmosphäre
Kontra:
es gab einfach nix zu meckern!
Erfahrungsbericht:

Die SchilddrüsenOP bei Dr. Detlef Krenz kann ich nur empfehlen. Vom Vorgespräch über die OP bis zur Entlassung einfach klasse der Mann!!! Dazu sein super motiviertes Team in der Station 12 des Elisabeth Klinikums Straubing. Essen, Zimmer, Service alles ganz prima. Ich war richtig gern dort...