Rotkreuzklinik Lindenberg

Talkback
Image

Dr.-Otto-Geßler-Platz 1
88161 Lindenberg
Bayern

19 von 26 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

26 Bewertungen

Sortierung
Filter

Rotkreuzklinik kann mit Großstadtmetropole mithalten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, detailliert, überzeugend, klar)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Kölner Nachkontrolle ergab nur Pluspunkte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (die linke Hand weiss nicht was die rechte tut)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (in einer Woche stationär wurden nicht ein einziges Mal die Betten aufgeschüttelt)
Pro:
medizinische Kompetenz
Kontra:
Pflegebereich zu lasch organisiert
Krankheitsbild:
Sprunggelenkfraktur, Bänderriss und Knochenbandanriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Aufenthalt in einer Klinik ist kein Wellnessurlaub. Wenn man dann noch verunfallt und dann noch auf Krücken angewiesen ist, trübt das die Psyche sehr. Gottlob war in meinem Fall die Überführung aus einer Fachklinik in die Rotkreuzklinik ein Glücksfall. Obwohl beheimatet in einer Großstadtmetropole mit genügend renommiertem Fachärztepotenzial traf ich hier auf den Oberarzt Norbert Wynands. Er plädierte für eine sofortige OP nach Fraktur und Bänderriss und meine Zweifel waren vom Tisch, als er nicht nur fachlich kompetent, detailliert und nachvollziehbar den Eingriff erläuterte, sondern auch menschlich überzeugend und einfühlsahm argumentierte. Das Gleiche gilt übrigens für den Anästhesisten Hauber. Wynands war sich auch nicht zu schade, Verwaltungs- und Organisationsdinge, die außerhalb seines Bereichs lagen, für mich erfolgreich zu klären. Ich bin sehr dankbar für das außergewöhnliche Engagement dieser beiden Ärzte und deren medizinische Kompetenz, was mir ein Blick ins Netz bestätigt, da auch Patienten weit anreisen, um sich hier behandeln zu lassen.
Lediglich im pflegerischen/logistischen Bereich ist für eine positive Kritik durchaus noch Luft nach oben. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.

Super Team auf der Geriatrie

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle freundlich und kometent
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde mit sehr schweren Leiden in die Klinik eingeliefert. Der Facharzt für innere Geriatrie hat sich fürsorglich und kompetent um meinen Vater gekümmert. Ein sehr guter Arzt der alle seine Möglichkeiten nutzt. Diese Abteilung ist nur zu empfehlen. Auch das Personal ist freundlich und kompetent. Mein Vater ist ein sehr schwieriger Patient, trotzdem war die ganze Abteilung immer zur Stelle.

Beste Betreuung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gesamte Abteilung war sehr fürsorglich.
Kontra:
Hier gibt es nichts zu bemängeln !!!
Krankheitsbild:
Fraktur + Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (männlich, 91 Jahre) wurde nach einem Fahrradunfall in die Rotkreuzklinik eingeliefert.

Von Anfang wurde mein Vater ärztlich sehr gewissenhaft untersucht und versorgt. Die ärztliche Betreuung war bestens.

Der Einsatz des gesamten Pflegepersonals ist besonders hervorzuheben - immer freundlich, aufmerksam, verständnisvoll und hilfsbereit.

Diese Klinik kann nur empfohlen werden !!!

Rotkreuzklinik Lindenberg - jeder Zeit wieder

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Betreuung + gewissenhafte Betreuung des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Schenkelhalsfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (w., 75 J) wurde nach einem Fahrrad - Unfall in die Rotkreuzklinik eingeliefert.
Diagnose: Schenkelhalsfraktur. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, ärztlich gewissenhaft versorgt und sehr gut untergebracht zu sein. Die Gespräche mit dem Narkosearzt und dem Chirurgen waren gut und verständlich. Ich war zwei Wochen in der Geriatrie und kann mich nur lobend über diese Abteilung äußern. Ich bin dem Leiter dieser Abteilung dankbar für seine stete Bereitschaft für ein Gespräch und für die optimale medizinische Behandlung. Besonders hervorzuheben ist auch der Einsatz des Pflegepersonals - immer freundlich, aufmerksam, verständnisvoll und hilfsbereit.
Mein ganz besonderer Dank gilt den Physiotherapeutinnen, die mir immer wieder Mut gemacht haben und durch ihre ruhige und kompetente Art, ihre Liebenswürdigkeiz und Ihr Verständnis nicht unwesentlich zu meiner Genesung beigetragen haben.
Auch die gute Küche sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Kompetente ärtzliche Versorgung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fachkompetente, gewissenhafte ärztl. Versorgung
Kontra:
Zimmer etwas klein
Krankheitsbild:
Zustand nach Herzinfarkt und akute Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater, 95 J., kam im Zustand nach Herzinfarkt u. mit akuter Lungenentzündung in einem schlechten Allgemeinzustand auf die Akutgeriatrie. 2 Wochen später konnte er in stabilem Zustand nach Hause entlassen werden. Das Plegepersonal war freundlich und hilfsbereit, die fachärztliche Behandlung kompetent u. auf alte Menschen abgestimmt. Der Facharzt hatte ein grosses Zeitfenster sowohl für meinen Vater als Patient als auch für mich als Tochter für effektive Beratung. Wir fühlten uns sehr aufgehoben und können diesen Fachbereich nur weiterempfehlen.

Unfreundlicher Umgang mit Patienten!

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlichkeit des Urologen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir kamen nach Einweisung eines Hausarztes an einem Freitag Abend zur Notfallambulanz, in der die Angehörige untersucht wurde. Der Arzt dort riet ihr, dass Sie am nächsten Morgen nochmal auf die Urologie kommen sollte, da kein Urologe mehr im Haus sei und am nächsten Tag wieder einer zur Visite da sein wird.

Am nächsten Tag wurden wir vom Pflegepersonal freundlich empfangen. Uns wurde mitgeteilt, dass wir auf den Urologen warten müssten, da dieser noch nicht im Haus war.
Als er ankam fragte er die Patientin im Gang, ob sie Schmerzen hätte. Als sie dies bejahte, meinte er daraufhin, dass er freiwillig hier wäre und das nicht bezahlt bekommen würde usw.
Wir sahen uns nur an und haben uns gefragt, was das soll, da wir ja am Tag davor darum gebeten wurden, wieder zu kommen. Dann lief er weg. Nach ein paar Minuten kam er wieder und sagte er müsse erstmal seine Visite machen und wir müssten 30-45 Minuten warten - kein Problem, dachten wir uns. Aber dann fing er wieder mit den Vorwürfen an, dass er sie an einem Wochenende nicht behandeln muss und machte uns indirekt einen Vorwurf, dass wir hier sind. Ich habe ihm dann meine Meinung dazu gesagt und ihn darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht unsere Schuld ist, dass wir hier sind!
Daraufhin sind wir gleich gegangen, da sich meine Angehörige, mit der ich dort war und die eigentlich noch immer Schmerzen hatte, nicht von jemandem untersucht werden wollte, der uns die oben genannten Vorwürfe machte, obwohl wir schlicht und ergreifend nichts dafür konnten - Wir sind lediglich den Anweisungen des Hausarztes bzw des zuvor untersuchenden Arztes nachgegangen!

Ambulante Operation optimal durchgeführt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Räumlichkeiten sind in die Jahre gekommen)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit in allen Bereichen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lipom am Rücken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine große Fettgeschwulst am Rücken ambulant operativ entfernt. Ich fühlte mich vom ärztlichen Vorgespräch über den Operationstag bis zur Nachuntersuchung sehr gut betreut und sicher aufgehoben. Die örtliche Betäubung und das Geschick des Operateurs führten zu einem fast schmerzfreien Eingriff und der Verlauf war komplikationslos. Ich würde mich jederzeit wieder in der Rotkreuzklinik behandeln lassen.

Behütet und umsorgt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Ärzte- und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während einem einwöchigen Aufenthalt in der Inneren Medizin auf Station 5 hatte ich nicht auch nur eine Minute das Gefühl unbehütet oder alleine gelassen zu sein. Von der Notaufnahme bis zur Entlassung wurde ich über die gesamte Zeit von einem sehr kompetenten, ausgeprochen freundlichen und hilfsbereiten Team aus Ärzte-, Pflege- und Servicepersonal umsorgt und betreut. Das Verpflegungsangebot ist abwechslungsreich (Wahlmöglichkeit) und sehr schmackhaft????
????????????????????

Hilfe durch Arzt

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 16.01.2018 bis 02.02.2018 war ich in der Geriatrie der Rotkreuz-Klinik in Lindenberg.
Ich war austherapiert und es ging mir sehr schlecht.
Ich wollte nur sterben.

Dann kam ich in die Betreuung von meinem Facharzt. Er bemühte sich sehr und durch die medikamentöse Umstellung und einer neuen Therapie ging es mir langsam besser und ich habe heute wieder eine positive Lebenseinstellung und gute Tage.

Ich bedanke mich sehr bei diesem Arzt und den kompetenten und freundlichen Pflegekräften und Therapeuten.

Nur das Zimmer und die Toilette für drei Kranke war eine Zumutung.

(Jahrgang 1924)

Ausgezeichnete Versorgung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Arzt hat Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Behandlung einer Lungenerkrankung und allgemeine Schwäche.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Leitung der Fachabteilung Geriatrie hat meine Mutter sehr gut behandelt und hat sich sehr ausführlich und kompetent zur positiven Entwicklung der Gesundung
eingesetzt. Das Pflegepersonal ist freundlich.

Eine Klinik, wie man sie sich wünscht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkolik, schlechte Leberwerte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung. Kompetente Beratung. Fühlte mich immer gut aufgehoben.

Unzufriedenheit mit Ärzten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einfühlsames Pflegepersonal
Kontra:
Arroganz einzelner Ärzte
Krankheitsbild:
Ungeklärte Schmerzen im Fuss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freiwillig werde ich nie wieder in die Rotkreuzklinik nach Lindenberg gehen !

Mitte Mai wurde ich notfallmäßig mit starken Schmerzen am Fuß in der Notaufnahme eingeliefert. Die Röntgenaufnahme ergab keinerlei Anzeichen eines Knochenbruchs. Die Blutuntersuchung deutete auf einen sehr hohen Entzündungswert hin.

Die Stationsärztin ordnete eine Antibiotikum-Therapie an, verbunden mit starken Schmerzmitteln. Nach einigen Tagen waren die Entzündungswerte wieder im Normbereich, die Schmerzen allerdings nicht.

Auf Rückfragen von mir kam immer nur ein Kopfschütteln, und: *Das dauert seine Zeit!*
Dann wurde mein Zeh immer dicker, worauf die Stationsärztin einen Chirurgen anforderte, der nach 2 Tagen kam. Ohne Vorwarnung und lokaler Betäubung schnitt er den Zeh auf, was bei mir extremste Schmerzen verursachte !

Bei der Chefarzt - Visite am Freitag wurde eine Ultraschall-Untersuchung angeordnet, die bis zur Entlassung nicht erfolgte. Auch eine weitere Röntgenaufnahme wurde angekündigt, die ebenfalls nicht stattfand.

Am darauffolgenden Mittwoch, noch immer ohne befriedigende Diagnose, wurde mir mitgeteilt, dass ich am anderen Tag entlassen werde. Der leitende Arzt hatte sich weder meinen Fuß, noch meinen entzündenden Zehen angeschaut. Auch meinen Hinweis, dass ich immer noch Schmerzen habe, wurde überhört und mit keiner Silbe darauf eingegangen. *Was wollen Sie denn, Ihre Entzündungswerte sind doch wieder in Ordnung!"

Am Vorabend der Entlassung bat ich die Pflegerin, sie solle doch bitte die Stationsärztin fragen, ob sie nochmals meinen Zeh/Fuß anschaut. *Nein, das ist nicht notwendig, sie werden morgen ja entlassen*

FAZIT: Ein zu 85% hervorragendes, Empathie volles und motiviertes Pflegeteam wiegt nicht die unfreundliche und wenig einfühlsame Art zweier Ärzte auf.

Herz meiner Schwester läuft wieder rund

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz und menschliche Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Dekompensierte Herzinsuffizienz mit Lungenstauung und Pleuraergüssen beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Sektion Akutgeriatrie befindet sich noch im Aufbau. Ihr Leiter Dr. Stefan Czischke pflegte mit mir von Anfang an eine offene Kommunikation. Er und sein gesamtes Team sind kompetent, engagiert und den Patienten zugewandt. Auch wenn die räumlichen Verhältnisse z.Zt. noch etwas beengt sind (Dreibettzimmer), würde ich mich jederzeit diesen Leuten anvertrauen.

Wir fühlten uns gut aufgehoben

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens zufrieden,)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, für Laien leicht verständlich, jederzeit ohne Voranmeldung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genau und kompetent Medizinische Behandlung: sehr zufrieden (großartig))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das Personal macht einen großartigen Job. Die Pfleger und Pflegerinnen waren immer sehr freundlich, sie gingen mit meiner bald 93-jährigen Mutter aufopferungsvoll um, sie betreuten sie, als wäre sie ihre eigene Mutter. Sehr tolle Ärzt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal ist spitze, das Krankenhaus soll bleiben
Kontra:
Spart wo anders und baut endlich ein neues Krankenhaus
Krankheitsbild:
Ödeme an beiden Beinen, Herzinsuffizienz, Nierenprobleme usw.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht:
Meine Mutter war im Januar 2018 3 Wochen in der Geriatrie. Die Aufnahme meiner 93-jährigen Mutter im Krankenhaus war sehr gut. Das Aufnahmegespräch mit Dr. Czischke und die Einweisung in seine geriatrische Abteilung war das Beste was meiner Mutter passieren konnte. Seine Erklärungen waren verständlich und sehr gut. Er war jederzeit für ein Gespräch bereit, vor allem er nahm sich Zeit und erklärte verständlich und sehr genau. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und aufmerksam, es schien als mache ihnen gar nichts aus, all die Unpässlichkeiten der „älteren“ Damen zu beheben.
Einzige Kritik ist die Räumlichkeit, v.a. das Badezimmer /Toilette sind sehr veraltet und klein, was aber bei einer so guten Behandlung zweitrangig war. Meine Mutter hatte für ein paar Tage ein 2-Bett-Zimmer, das 3-Bett-Zimmer ist bei längerem Aufenthalt unzumutbar. Es ist einfach viel zu eng. Bleibt zu hoffen, dass ein Neu-oder mindestens ein Umbau bald vom Kreistag genehmigt wird. Nicht unerwähnt soll das „kostenlose“ Parken direkt an der Klinik bleiben. Bitte machen sie es nicht Wangen, Ravensburg usw. nach.
Wir können und haben die Klinik weiter empfohlen.
Vielen Dank

Kompletts Fehlverhalten

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Das Verhalten sollte mal überdenkt werden
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde eingeliefert mit Verdacht auf Leistenbruch. So weit so gut. Um 12.30 sollte er operiert werden, um 16.30 Uhr hatte ich immer noch keinen Bescheid wie die Operation verlaufen ist, obwohl wir meine Handynummer mit geteilt haben und eine feste Zusage bekamen mir danach Bescheid zu geben. Also rief ich selber an und bekam vom einem überaus netten Pfleger die Antwort dass mich das nichts anginge und sie würden grundsätzlich telefonisch die Angehörigen verständigen wie es den Patienten nach der OP gehe. Das ist echt das Hinterletzte. Das man dich vielleicht Sorgen macht und wissen möchte wie es Dem Angehörigen geht interessiert hier niemand. Aber dann noch auf dem Fragebogen für Patienten wissen wollen wie mit den Angehörigen umgegangen wurde und das sie auf die Angehörigen doch zählen weil dies zur Gesundung doch so wichtig wäre. Ein absolutes NO GO!!!!! Absolures Fehlverhalten der untersten Schublade, denn ebenso findet auch kein Gespräch statt mit den Angehörigen statt wo diese irgendwelche Informationen erhalten!!! Nichts.... Dieses Krankenhaus ist das Letze....

Empfehlenswerte Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe oben.
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Blasenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.Sehr gute Beratung vor der O.P.hervorragende Nachsorge nach einer gut gelungenen Operation.Personal freundlich
und hilfsbereit.Verpflegung Spitze,eigene Küche.

Empfehlenswert.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Halswirbeloperation.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik.

3 x Zuschlag berechnet für 1 Vorgang!

Strahlentherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es wurde keine Aufklärung gemacht.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es hat keine Beratung stattgefunden,)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine gemacht.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (sehr langwieriges Warten.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
langes Warten - und Stehenlassen ohne Information.
Kontra:
Ärtzin ist sehr, sehr knapp.
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Keine Info vor Eingriff. Kein Arzt zu sprechen. Fragebogen ohne Arztgespräch ausgefüllt und abgegeben.
Nach der Aktion war die Ärztin nicht zu sprechen, obwohl von mir erwünscht und der Schwester zugesagt. Schl....

einmal ist genug..........

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sehr hellhörig, man hört schön bei anderen Patienten mit. :-)
Kontra:
Für sich selbst nicht gut. :-(
Krankheitsbild:
bösartig.....
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Immer sehr lange Wartezeiten. Personal täuscht langes Warten auf Termine vor. Abrechnungen sind nicht korrekt, nach Reklamtionen wird wenigstens korrigiert. Blutentnahme von Stationschefin sehr schlecht gemacht(schmerzhaft und tagelang verhärtete Venen). Untersuchung wird nicht gemacht, aber berechnet.

Sehr empfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, kurze Wartezeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Kurze Wartezeiten. Sehr ausführliche Beratung und optimale Behandlung.

Großartiger Aufenthalt und Op im Krankenhaus Lindenberg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1915   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genau und kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großartig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Personal macht einen großartigen Job)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (trotz 3 Bett-Zimmer hatten wir viel Spaß.Es kommt halt auf die Leute an.)
Pro:
Sehr freundliches Personal und sehr tolle Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Darm-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 1915 nach einer vorherigen Darmentzündung zu einer geplanten Darm-OP.
Es mussten 20 cm Darm entfernt werden.Die Aufnahme im Krankenhaus war sehr gut.Das Arztgespräch und die Erklärungen waren verständlich und sehr gut.Auch das Gespräch mit dem Narkose Arzt war verständlich und sehr genau.Da ich von anderen Krankenhäusern schon schlechte Erfahrungen gemacht habe war ich sehr beruhigt und angenehm überrascht.Das Pflegepersonal war sehr freundlich und aufmerksam.Nach der Darm-Op durch Chefarzt Dr.Lang war ich überglücklich er ist ein hervorragender Arzt und Mensch.Denn nach OP kam er zu mir
und hat mir nochmals alles erklärt.Die Behandlung und Betreuung durch das Pflegepersonal war super.Vielen Dank für alles.

Bestens versorgt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamteindruck sehr gut
Kontra:
Parkplätze direkt an der Klinik zu wenig
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachkompetenz sehr gut
Betreuung seitens Schwestern/ Pflegern sehr gut
Freundlichkeit Personal sehr gut
Essen sehr gut
Sauberkeit sehr gut

Würde ich und habe ich bereits beruhigt weiter empfolhen

"rundum aufgehoben gefuehlt"

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und gesamtes Personal
Kontra:
veraltete kl. Raeume, vorrangig Badezimmer
Krankheitsbild:
diagn.Bauchspiegelung m. Entfernen v.Verwachsungen u.des Blinndarms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der 1.Untersuchung, über dieNarkosevorgespräche/Untersuchungen (außer der enormen Wartezeiten auf dieÄrzte) bis zur Aufnahme und Entlassung habe ich mich in der Rotkreuzlinik in allen Bereichen jederzeit bestens behandelt & aufgehoben gefühlt.
Das Essen war wirklich ok. Guten Kaffee können sie dort nicht kochen, aber sind ja hier auch nicht im Hotel.Die Cafeteria im Haus bietet dafür hervorragende Kuchen,Snacks und Getränke (meine Kids sagten: "der besteKakao der WELT").
Die Räumlichkeiten, v.a. das Badezimmer /Toilette sind sehr veraltet und klein, was aber bei einer so guten Behandlung für mich zweitrangig war. Ich hatte gott sei Dank ein 2-Bett-Zimmer,was völlig ok war. Ein 3-Bett-Zimmer bei längerem Aufenthalt wäre dort für mich ein NO GO! Es wäre einfach viel zu eng.
Lieben Dank an die Schwestern der Station 2, die sind von früh bis spät und nachts einfach alle spitze!

Keine echte Hilfe

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundlicher Pfleger, kompetente Hinweise
Kontra:
behandelndes Personal unfreundlich, faul inkompetent
Krankheitsbild:
extreme Magenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Junge konnte wegen extremer Magenschmerzen sich kaum noch rühren.
Somit ab ins Krankenhaus zwecks Linderung.

( Die Schmerzen kommen sehr unregelmässig sind deshalb schon des öfteren beim Arzt um die Ursache feststellen zu können)

Aussage im KK
"kann man nichts machen gehn sie in ne Kinderklinik.
Morphium hätten wir noch"

muss somit nicht weiter kommentiert werden!

Klasse Klinik!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Personal!
Erstklassiges Essen!
Sehr gute Ärzte( Gastroenterologie!)

Dr.Wynands hat erfolgreich operriert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
OP sehr erfolgreich,Verpflegung sehr gut
Kontra:
------------------
Krankheitsbild:
Grosses Lipom in der linken Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Wynands hat erfolgreich Operriert,was in Kempten nach Arztgespräch nicht zuerwarten gewesen wäre.

Manchen Leuten kann man nichts recht machen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Optimale Rundumversorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
V. auf koronare Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei dieser Fachabteilung wird man nach dem Prinzip so lang wie nötig, so kurz wie möglich behandelt. Das Pflegepersonal war während meinem 5-tägigen Aufenthalt immer sehr freundlich und kompetent. Selbst bei schwierigen Patienten blieben sie ruhig und verloren nie ihr Lächeln. Auch die ärztliche Behandlung war optimal. Die Verpflegung war super. Insgesamt würde ich mich jederzeit wieder hier behandeln lassen, hoffe allerdings daß ich nicht gleich wieder in ein Krankenhaus muß.

Behandlungsfehler bei Routineeingriff.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nicht zu empfehlen. Sehr unfähige Ärzte, z. T. lernende Ärzte, die sich kaum auskennen. 2 ärztliche Fehler bei Routineeingriffen sprechen für sich. Die wirtschaftlichen Interessen stehen im Vordergrund nicht das Wohlergehen der Patienten.

eine schöne Zeit geht zu ende

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS , Schulter und Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die sich bemüht für ihre Gäste immer ein offenes Ohr zu haben .
Ich finde die 4 Wochen in dieser Klink waren super , die einzelnen Abteilungen - gebe sich mühe und hab immer ein freundliches lächeln .
Ob :
MTT
Schwimmbad /Sauna ( nun auch Samstag )
Physikalische oder Turnhalle
oder alle anderen Anwendungen - waren immer sehr gut !!!!
Vereinzelte Therapeuten , sollten vielleicht mal öfters pünktlicher die einzelnen Stunden anfangen !!!
Aber
im großen und ganzen ein schönes plätzchen mit ner durchaus schönen Klinik

Hilflose Personen werden schlecht behandelt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, nach einem Schlaganfall schwerstbehindert und hilflos, wurde wegen Kaliummangel und Erbrechen eingeliefert. Man machte eine Magenspiegelung und Infusionen von Elektrolyten, wobei sich herausstellte, dass dies im Altersheim genauso möglich gewesen wäre. Freitagmittag war alles vorbei, aber der Arzt hatte "keine Zeit mehr für eine Entlassung". Nun liegt sie also übers Wochenende dort. Sie friert ständig, wird aber nicht zugedeckt; sie hat immer noch das Krankenhaushemdchen an, obwohl eigene Wäsche da ist; am Donnerstag wurde ihr ein Sahnepudding hingestellt,der abgelaufen war und wo sich der Deckel wölbte; am Freitag ließ man sie stundenlang in ihrer eigenen Sch.. liegen, obwohl eine Besucherin die Schwestern aufmerksam machte......
Man scheint sie nur aus Kostengründen so lange dazubehalten, Behandlung gibt es nämlich nicht. Also: passt auf eure Eltern auf, wenn sie aus irgendwelchen Gründen im Lindenberger Krankenhaus landen - heilen ist nicht das Thema, sondern abkassieren!

1 Kommentar

Bärbel68 am 07.02.2013

Dem kann ich mich nur anschließen.

Nasenpolypen werden zu Schädelbasisbruch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
freundlich
Kontra:
teure Zimmertelefone
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Vater wurde bei den Belegbetten der HNO Abteilung die Nasenpollypen entfernt. Mit leichten Komplikationen ging alles gut, wobei mein Vater die Narkose nicht optimal vertragen hat. Ansonsten war er zufrieden.

Monate später erhielt mein Vater Post von der Krankenversicherung. In einem Unfallfragebogen sollte er schildern, wie es zu einem komplizierten Schädelbasisbruch gekommen sei, den man beim Dr. Otto Geßler-Krankenhaus behandelt hat. Er hatte nie einen Schädelbasisbruch.

Einige Zeit später berichtete der ZDF bei Frontal21 mit dem Titel "Ärzte - Betrugskomplizen in Weiß" über Abrechnungsbetrügereien, wo auch das Otto Geßler Krankenhaus verwickelt war.

Gebrochenes Bein - Operation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1995
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nur die Eltern erfuhren Details)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gutes Endergebnis
Kontra:
Kompressionsstrümpfe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1995 brach ich mir das Sprunggelenk und wurde als jugendlicher operiert.

Ich wurde in ein 3-Bett Zimmer zwischen zwei sehr alten Leuten gelegt. Vor der Operation war ich noch im Klo und ein Pfleger erschien plötzlich und nahm mir dort Blut ab. Im Operationssaal waren die Leute sehr ernst drauf und nicht zu scherzen aufgelegt.

Über Details der geplanten Operation und danach wurde ich kaum unterrichtet.

Es lief alles gut. Beim durch die Gänge Hoppeln mit den Krücken rutschte ich einmal aufgrund nassen Fußbodens aus, aber zum Glück ohne Folgen.

Die Krankenschwestern und Pfleger waren gut zu mir, nur eine war etwas zickig. Das Essen war für mich erstaunlich gut, da man sonst von Krankenhaus-Essen nicht viel gutes hört. Wie ich erfahren habe, wurde inzwischen die hauseigene Krankenhausküche geschlossen.

Als ich entlassen wurde, bat ich darum mit den Leihkrücken bis zum Auto laufen zu dürfen, was vom Pfleger abgelehnt wurde. Mann musste dafür seine eigenen Krücken mitbringen.