• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Asklepios Klinik Triberg

Talkback
Image

Ludwigstraße 1 + 2
78098 Triberg
Baden-Württemberg

101 von 108 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

109 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schöne Auszeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Ovarialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt 3 Jahre krank und schon das dritte mal in triberg für 3 Wochen. Es ist für mich jedes mal ein körperlicher und seelischer aufbau.
Besonders gefällt mir dort das Sportangebot , die psychologische Unterstützung, die gute Küche und die ärztliche Betreuung.
Egal welches Problem man hat, immer ist jemand von Fachpersonal da der einem gerne weiterhilft.
Sehr viel Spass machen mir die schönen Wanderwege und es freut mich jedes mal sehr wenn es mir gelingt wieder ein Stückchen höher und weiter laufen zu können.
Die Zimmer sind sauber und gut eingerichtet. Man kann sich wohlfühlen. Wichtig sind mit auch immer die Angebote Speckstein und malen. Auch wenn man gar nichts davon kann kommen mit Hilfe der Fachkräfte erstaunliche Dinge dabei raus.
In der Physioabteilung gibt es Massagen und vieles mehr, die guttun,die freundlichen Fachkräfte dort sind sehr freundlich.

nie wieder Triberg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen furchtbar! Gemüse total verkocht und zu lange warm gehalten. Salate kommen viel aus der Dose.

Zimmer und sanitäre Anlagen alt und muffig, ebenso die Kissen (Federkissen- total verklumpt).

Ärztliche Betreuung sehr merkwürdig.

Da ich schon mal bei einer Reha war und vergleichen
kann, ist Triberg absolut nicht zu empfehlen.

Wohlfühl-Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Positives und motivierendes Klima
Kontra:
Nicht sehr ansprechendes Gebäude
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz meiner anfänglichen Bedenken, ob ich drei Wochen Reha aushalten werde, habe ich mich in Triberg rundum wohl gefühlt und bin froh, dass ich hierher gekommen bin. Das bewegungsorientierte Programm fand ich sehr ansprechend und die Erwartungen wurden dank der kompetenten Therapeuten übertroffen. Es gibt eine breite Auswahl an Bewegungsmoglichkeiten, Milon Zirkel, Nordic Walking, diverse Sportgruppen, Yoga etc. Die Abwechslung hat den Aufenthalt kurzweilig gemacht.
Auch die Lage der Klinik, direkt an den Wasserfällen aber auch nur 5 Minuten in den Ort mit ein paar Geschäften, Cafes und Kino fand ich sher gut. Man war nicht so ganz ab vom Schuss.
Die Klinik selber ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, wird aber schrittweise saniert.
Das gesamte Personal war rundum freundlich und hilfsbereit. Und zum Abnehmen darf man nicht kommen, dazu ist das Essen zu gut und abwechslungsreich.

Ich würde jederzeit wiederkommen (bleibe aber lieber gesund!)

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Behandlungskonzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit ansprechbar, immer zufriedenstellende Auskünfte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toll organisiert und strukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles sehr sauber und sehr gut ausgestattete Zimmer)
Pro:
Klar strukturierte Klinik; kompetentes und hoch motiviertes Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Blasenkarzinom
Erfahrungsbericht:

Dem gesamten Team der Klinik gilt mein aufrichtiger Dank für ihre geleistete Arbeit.
Vom ersten bis zum letzten Tag habe ich mich sehr wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt.
Ich habe mir die Klinik ausgesucht, weil mir Sport als ganz wesentlicher Therpieansatz sehr wichtig war.
Zu dem kompetenten Ärzteteam und med. Personal hatte ich vollstes Vertrauen. Zur eigenen Bewältigung der Krankheit hat ein auf meine Bedürfnisse zugeschnittener Therapieplan ganz wesentlich beigetragen.
Tolle Angebote werden vorgehalten und durch sehr gut qualifizierte und hoch motivierte MitarbeiterInnen begleitet.
Die kulturellen und sonstigen Angebote runden ein gelungenes Behandlungskonzept in einer sehr gut strukturierten Klinik ab (alles sauber; tolle Verpflegung).

Diese Klinik kann ich nur empfehlen.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Physiotherapien,sehr kompetente Sozialberatung
Kontra:
Krankheitsbild:
Malignes Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr freundlich,hilfsbereit und immer auf das Wohl der Patienten bedacht.
Die Therapeuten bei denen ich in Behandlung war,waren hervorragend.
Sogar meine logopädische Behandlung konnte in einer Logopädiepraxis in Triberg wärend meines Klinikaufenhaltes fortgestzt werden.
Kompetente Beratung und hervorragende Ünterstützung zur Wiedereingliederung hatte ich durch die Sozialberatung in der Klinik.Ich möchte an dieser Stelle Frau Lipp nochmals herzlich danken.
Das Freizeitangebot der Klinik über Abendveranstaltungen, Ausflüge,geführte Wanderungen
ist sehr gut und wurde von mir gerne genutzt.
Die Angebote der Ergotherapie sind sehr umfangreich.
Jeder kann diese Angebote nutzen und das machen, was ihm Spaß und Freude beretet.

Grenz(en)überschreiten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die gelebte Philosophy
Kontra:
Essensausgabe, Speisesaal zu laut zu eng...
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich suchte im Internet eine Reha mit Schwerpunkt Sport und fand die ASKLEPIOS-Klinik in Triberg.

GESUCHT - GEBUCHT

In Triberg angekommen, begegnete mir ein TOP - motiviertes, kompetentes und freundliches Team in gepflegten, sauberen Räumen.

Arzt und Therapeuten arbeiten zugewandt und zeigen Empathie.
Die Vorträge sind gut verständlich und sehr informativ. Für Fragen gibt es Raum und Zeit.

Danke an alle, die zu meinem Wohlbefinden und zu meiner Genesung beitrugen.

merci viu mau :-)

Eine Klinik zum weiter empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute klare und verständliche Vorträge
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische und chefärztliche Betreuung,war in allem, klar und ansprechend.
Mit gutem Gewissen würde ich die Betreuung in dieser Klinik weiter empfehlen.
August-September 2018
G.S. Wiesbaden

Sport ist Programm!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Gesamtbild der Klinik stimmt!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde von den Ärzten und Therapeuten immer gut beraten!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolles sportliches Angebot und nettes Personal!
Kontra:
Zimmer könnten etwas moderner sein.
Krankheitsbild:
AML mit KMT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (M,23)war Ende 2018 zur AHB hier in Triberg. Angelockt hat mich das angepriesene Sportangebot.
Trotz meines körperlich sehr guten Zustandes, konnten mich die Therapeuten fordern und fördern! Beim Nordicwalking und dem Milonzirkel konnte man sich richtig auspowern. Eine interessante Abwechslung und mal was neues waren Yoga und Qi Gong.

Die Zimmer und ein paar Therapieräume sind noch etwas altmodisch. In großen Teilen der Klinik sieht man jedoch, dass bereits etwas getan wird/wurde.

Der Geschmack des Mittagessens variiert je nach Angebot von „sehr gut“ bis „ganz ok“.
Das Buffet zum Frühstück und Abendessen ist abwechslungsreich und qualitativ hochwertig!

Wer sich in seiner Reha bewegen möchte und auch mal alleine die Gegend erkundet, ist in Triberg genau richtig!
Mit der Lage direkt an den Wasserfällen und dem großen Freizeitangebot in der Umgebung kann man auch die freie Zeit gut verbringen.

Ich kann die Asklepiosklinik nur empfehlen!

Weltbeste Rehaklinik!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sind herzlich und hilfsbereit. Super essen!
Kontra:
Zimmer müssen teilweise renoviert werden.
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 x in der Asklepios Klinik in Triberg.
Das erste Mal nach meiner Brustkrebserkrankung als AHB.
Nach OP, Chemo, Bestrahlung war meine Kraft und Psyche sehr runter gefahren. Hier wurde ich Schritt für Schritt wieder fit gemacht. Zum einen bekam ich eine gute psychologische Betreuung, zum anderen wurde ich sportlich gefordert. Ich wurde in 3 Wochen so fit, dass ich auch Zuhause am Sport dran geblieben bin.
Mittlerweile fahre ich täglich ca. 34 km mit dem Fahrrad und es geht mir sooooo gut!
Auch mein zweiter Klinikaufenthalt im Juni/Juli diesen Jahres war wieder super.
Ich danke dem gesamten Team!
Ihr seit einfach klasse!

Wieder fit durch Bewegung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die ärzliche Betreuung und das ausgewogene Fitnessprogramm
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In geschwächtem Zustand nach OP und Strahlentherapie angereist, nach 3 Wochen fit und glücklich nach Hause gefahren.
Die Gründe hierfür sind.
Ausgezeichnete ärztliche Betreuung.
Umfangreiches und auf die Person zugeschnittenes
Bewegungs und Fitnessprogramm mit hochmotivierten,
fachkundigen Trainern und Therapeuten.
Viel Wissenswertes, vermittelt über Fachvorträge.
Ausgezeichnete psychologische Betreuung in Form von Einzel- und Gruppengesprächen.
Wohlfühlatmosphäre im ganzen Haus, vermittelt durch
hilfsbereites freundliches Personal und nicht zuletzt einer guten abwechslungsreichen, schmackhaften Küche.

Abgerundet wurde das ganze noch durch ein gutes
Wochenendefreizeitausflugsprogramm und gelegentlicher abendlicher Musikunterhaltung mit
ausgezeichneten Künstlern.

Asklepios Klinik Triberg "die persönliche Klinik"

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragendes geschultes Personal ;hohe Ärztekompetenz,richtig nette Unterkünfte
Kontra:
Parkplatzproblem
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom -bösartig -
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen eines Prostatakarzinoms, bösartig, operiert. Auf persönliche Empfehlung habe ich mich für die anschließende AHB für die Asklepios Klinik Triberg entschieden. Und es war die absolut richtige Entscheidung. In der Klinik wird große ärztliche Kompetenz und ein stets freundliches und kompetentes Pflegepersoanl vorgehalten. Im Bereich der persönlichen Anwendungen zur eigenen Bewältigung der Krankheit werden diverse tolle Angebote vorgehalten, die von sehr gut ausgebildeten und kompetenten MitarbeiterInnen durchgeführt bzw. begleitet werden. Trotz alledem bleibt dem Patienten ein ausreichender Spielraum für persönliche Interessen bzw. Unternehmungen.

Ich kann diese Klinik wirklich allen Betroffenen empfehlen, die eine Einrichtung für Ihre persönliche AHB benötigen bzw. suchen.

Jederzeit gerne wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinik sehr gut und in einer wunderschönen Lage
Kontra:
Es gibt für mich nichts negatives
Krankheitsbild:
Krebspatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt im Juni dort und möchte auch nächstes Jahr wieder nach Triberg! Das Personal ist sehr freundlich, das Essen ist sehr gut! Wenn man wirklich mal was auszusetzen hätte, konnte man direkt zum Personal gehen und mit ihnen reden und haben es auch angenommen und geändert, sofern es möglich war! Auch gibt es dort viele Freizeitangebote! Also ich bin mit einem lachenden Auge und einem weinenden Auge wieder ach Hause gefahren, denn ich habe mich dort sehr wohl gefühlt! Ich empfehle jeden diese Klinik!!!
LG B.Aruanno

Bewegung ist Leben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals
Kontra:
Renovierungsarbeiten besonders der Zimmer müsste schneller gehen
Krankheitsbild:
KMT
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai bis Mitte Juni 2018 in der Asklepios Klink zu AHB nach KMT.
Ich wurde von meiner Ehefrau begleitet. Unser Doppelzimmer war im fünften Stock und schon renoviert und sehr schön.

Die Mitarbeiter der Klinik sind sehr freundlich und zuvorkommend. Die Betreuer der Programme gehen - soweit wie möglich - auf die Wünsche der Patienten ein.

Von den Ärzten fühlte ich mich gut betreut und ärztlich bestens versorgt.

Sehr gut waren die Therapeuten, ob in der Gruppe und in der Einzeltherapie.
Das Sportangebot ist optimal, wenn man wie ich wieder Muskeln aufbauen muss.

Was die Küche täglich zauberte und servierte war super und schmecke sehr gut.

Es war für uns ein sehr guter Aufenthalt. Das Sportprogramm machen wir zu Hause
weiter.

Die Krankheit ist beherrschbar geworden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept hat gestimmt
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung und Beratung waren vorbildlich. Ich habe mich gut aufgehoben und informiert gefühlt und konnte schnell Vertrauen in die vorgeschlagenen Therapien entwickeln. Die Umsetzung der Therapien, angefangen von den Bewegungstrainings über Stressbewältigung und Reha-Sport bis zur gezielten Einzeltherapie erfolgte lebendig und zielführend und hat dabei noch sehr viel Spaß gemacht. Die Rahmenbedingungen (Unterbringung, Vortäge, Ausflüge an Wochendenden u.s.w.)haben gestimmt.Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.

Triberg - eine gute REHA-Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe sehr viele positive Impulse für die Zeit nach der REHA erhalten.
Kontra:
Die Cafeteria hat den Charme einer Bahnhofshalle.
Krankheitsbild:
Hochmalignes NHL der BCL-Reihe
Erfahrungsbericht:

Es ist eine überschaubare Klinik mit durchgängig sehr freundlichem Personal. Landschaftlich sehr reizvoll gelegen, man muss man allerdings an Höhenunterschiede denken.
Die Zimmer sind sauber und (die meisten) geräumig, hell und sauber. Das Essen ist genial: Frühstück, was das Herz begehrt, zu Mittag und Abend immer frischen Salat vom Büffet und abwechslungsreiche Gerichte, auch vegetarische. Für jeden Geschmack ist etwas vorhanden, die Ernährungsberaterin ist immer ansprechbar.

Sport bzw. Bewegung ist das Motto der Klinik. Dafür wird sehr viel gemacht, Indoor- und Outdoor-Aktivitäten werden leitungsgerecht angeboten. Die Therapeuten sind gut qualifiziert und vermitteln diese Freude an Bewegung. Sie nehmen Rücksicht auf die individuelle Leistungsfähigkeit der Patienten.

Die ärztliche Versorgung und Betreuung ist sehr angenehm. Neben regelmäßigen Visiten und Labor- Untersuchungen gab es sehr informative Vorträge.

Erfolgreiche Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gynäkologische Krebserkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach vielen Monaten Therapie wegen einer Krebserkrankung fühlte ich mich sehr müde und körperlich geschwächt, an Sporttraining wie vor der Erkrankung war nicht zu denken. Bei der Suche nach einer passenden Klinik für die AHB hat mich das Konzept der Klinik sehr angesprochen - Bewegung in vielfältiger Form zur Behandlung und zur in Studien nachgewiesenen Reduzierung des Rückfallrisikos. Dieses Konzept wurde hervorragend umgesetzt: Training in nach Leistungsfähigkeit gestuften Sportgruppen, Gerätezirkel, Nordic Walking, Spaziergänge gehörten zum Grundplan, der nach ärztlicher Beratung individuell erstellt wurde. Daneben konnte man noch viele weitere Angebote zur sportlichen Betätigung nutzen (z.B. Schwimmen, Tischtennis). Auch im Bereich der psychologischen Betreuung, der Ergotherapie und der Kunsttherapie konnte man aus einem vielfältigen Programm wählen; Vorträge, Beratungen, Gesprächsrunden und praktische Übungen wurden angeboten. Die ärztliche Betreuung war sehr gut und einfühlsam, das gesamte Personal sehr freundlich (auf persönliche Wünsche wurde eingegangen), das Angebot im Speisesaal vielfältig (Frühstücks- und Abendbuffet, tolle Salateauswahl am Mittag und am Abend, Wahlessen am Mittag, individuelle Zwischenmahlzeiten wenn nötig).
Für mich hat sich die AHB als voller Erfolg erwiesen - Kraft und Ausdauer nahmen kontinuierlich zu, die Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit der Krankheit war sehr hilfreich. Inzwischen bin ich so wieder in meinem früheren Leben angekommen, auch mein Sporttraining konnte ich inzwischen wieder aufnehmen.
Aufgrund dieser Erfahrungen kann ich die Klinik in Triberg nur weiter empfehlen.

Reha in Triberg, Erfahrungsbericht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche atmosphäre
Kontra:
Wenig Informationsmaterial für zuhause.
Krankheitsbild:
Akute myeloische Leukämie
Erfahrungsbericht:

Vorteile:
Gutes und großes Angebot an Anwendungen.
Freundliches und geschultes Personal.
Reichliches und gutes Essen.
Landschaftlich sehr schön (Triberger Wasserfälle).

Nachteile:
Zugesagte Unterlagen ( Vorträge und Übersicht von Reha Sport Angeboten) wurden nicht zugeschickt.

Sehr zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Cafe ( ist der Klinik aber bekannt und in Arbeit)
Krankheitsbild:
NHL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden. Konzept der Klinik passt...Bewegung ist Leben...

Auszeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bewegung steht an erster Stelle
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr schöne Lage der Klinik. Wasserfall nur 2min.fussläufig erreichbar. Waldrandlage. Jede Menge wunderschöner Waldwege zum Entspannen und Abschalten, wenn man dies möchte.

Super nettes und hilfsbereites Klinikpersonal. Einen wirklich immer präsenten Klinikleiter, der sich jederzeit für die Belange der Patienten einsetzt.

Kompetentes und motivierendes Fachpersonal, wie z.B. Physiotherapeuten, Sportth. , Psychologen etc.

Interessante Fachvorträge der Ärzte/innen vor Ort.

Eine sehr gute Therapiedisposition und ein gutes Angebot an Therapien und dessen Begleitung.
Sportangebote waren z.B. Nordic Walking, Schwimmen,Bewegungsgruppe, Zumba, Milonzirkel, Kraft-u.Ausdauersport...

Zimmer und Essen waren auch gut.
Es gab immer drei Mittagessen zur Auswahl.
Man gebe auch zu Bedenken, dies ist eine Rehaklinik und kein Hotel.

Wieder fit!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportmöglichkeiten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach längerer Überlegung, ob eine AHB für mich überhaupt in Frage kommt, habe ich mich- angesprochen durch das Sportkonzept- für Triberg entschieden und es nicht bereut. Wieder fit werden unter ärztlicher Aufsicht und professioneller Anleitung und sich dabei um nichts anderes kümmern müssen. Das Personal war freundlich und bemüht, den Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, das Essen war abwechslungsreich und gut. Man sieht an einigen Stellen, dass das Haus in die Jahre gekommen ist und jetzt Schritt für Schritt modernisiert wird, so z.B am Milon Zirkel, wo an modernsten Geräten trainiert werden kann. Das Therapieprogramm ist umfang- und abwechslungsreich und kann auch kurzfristig an individuelle Vorlieben angepasst werden. Mir hat es unglaublich gut getan und geholfen Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer deutlich zu verbessern, mehrstündige Schneeschuhtouren waren wieder möglich! Ich kann die AHB in Triberg nur empfehlen, sowohl für Sportbegeisterte als auch für "Sportmuffel", denn die TrainerInnen wissen, wie man motiviert und Spaß an der Bewegung vermittelt.

Gute Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Trinkflaschen
Krankheitsbild:
Tumor an der Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter sind sehr freundlich. Die allgemeine Betreuung ist sehr gut.Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.
Nur zu empfehlen. Habe mich sehr wohlgefühlt.

sehr zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (wirkte manchmal etwas chaotisch, hat aber schlussendlich alles funktioniert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2018 für 4 Wochen zur teilstationären Reha in Triberg. Sehr positiv überrascht hat mich, dass ich trotz des teilstationären Aufenthalts ein Zimmer zur Verfügung gestellt bekommen habe. So konnte ich mich zwischen den Therapieeinheiten auch mal zurückziehen, ausruhen, umziehen und duschen. Das habe ich als nicht selbstverständlich und sehr angenehm empfunden.
Das ganze Team ist sehr freundlich, die Therapeuten motivierend. Das Bewegungsprogramm hat mir viel Spaß bereitet und meine Lebensgeister geweckt und angespornt.
Ich bin mit der Reha insgesamt sehr zufrieden.

"Bewegung ist Leben"

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplan im Dialog mit dem Patienten!!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Konzept ist stimmig
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Anschlussheilbehandlung nach Brustkrebs für drei Wochen in der Klinik.
Mein erster Eindruck war schon positiv. Nach meiner Anreise mit der Bahn wurde ich schon am Bahnhof von einem Mitarbeiter in Empfang genommen und zur Klinik gefahren.
Das Konzept "Bewegung ist Leben" sagte mir zu.So konnte ich doch nach der Operation,der Chemotherapie und Strahlentherapie, die ich doch mehr oder weniger passiv erdulden musste, mein Leben wieder in die Hand nehmen und aktiv gegen eine Wiedererkrankung arbeiten.Die Tage waren ausgefüllt mit Therapie und Sport, sowohl im Haus als auch im Freien.
Die medizinische Versorgung empfand ich als sehr gut, ebenso die Pflege, die Therapie und nicht zu vergessen die Küche.
Der Aufenthalt hat mich motiviert wieder meine früheren sportlichen Aktivitäten aufzunehmen. Ich sehe die Erkrankung jetzt als Chance mein Leben mit mehr Wertschätzung zu leben.
Ich selbst kam durch eine persönliche Empfehlung zur Asklepiosklinik Triberg und habe es nicht bereut. Ich kann die Klinik weiterempfehlen.

Wohlfühl-REHA in Triberg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Punktabzug für die Dusche)
Pro:
eigentlich alles
Kontra:
schlechtes Wetter :-)
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2018 für drei Wochen in der REHA. Viel der vorangegangenen Beurteilungen kann ich bestätigen. Auch im Januar haben Renovierungsarbeiten stattgefunden, die von der Klinikleitung mit kostenfreien Busfahrten am Wochenende entschuldigt wurden. Mein Zimmer war noch nicht renoviert, aber dennoch zweckmäßig eingerichtet, sauber und hell, mit Balkon. Die Therapien werden von den Ärzten zusammengestellt und bei den wöchentlichen Visiten nach Absprache ggf. geändert oder ergänzt. Sport ist das Motto der Klinik, aber jeder auf seinem passenden Niveau. Die Therapeuten verstanden es allesamt uns in den Kursen zu motivieren, aber es gab auch immer was zu Lachen. Das Essen war sehr gut. Das Frühstücksbuffet war ein Traum, das Mittagessen und das Abendessen war abwechslungsreich. Die Lage der Cafeteria ist umstritten, aber sie liegt zentral. Wer sich hier setzt bleibt selten lange allein. Sehr schnell kommt man mit anderen Patienten ins Gespräch. Das war für mich die Überraschung in der REHA: Die Stimmung war immer freundlich. Bei den Mahlzeiten, abends im Schwimmbad, im Fernsehzimmer oder beim Milontraining (Kraft- und Konditionstraining mit Geräten) , überall kam man mit anderen ins Gespräch, wir haben viel gelacht. Schade, dass drei Wochen so schnell vorbei sind. Vielen Dank für all die freundlichen Menschen, die ich in dieser Zeit kennenlernen durfte, Brigitte.

nicht empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Klinikverwaltung
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im August zur AHB in der Asklepios Klinik. Ich war sehr erstaunt, als man mir das Zimmer zeigte, indem ich drei Wochen lang bleiben sollte. Der Teppich war gefühlte 20 Jahre alt, das Bad sehr alt und die Einrichtung schäbig. Ich habe das Zimmer sofort reklamiert. Da ich privat kranken versichert bin, wurde meinem Wunsch entsprochen, dass ich ein relativ neu renoviertes Zimmer auf der Privatstation umziehen konnte. Leider hat mich die Verwaltung nicht darauf hingewiesen, dass nun Kostenträger der AHB meine private Krankenversicherung ist. Als ich nach den drei Wochen wieder nach Hause kam, habe ich die Klinikrechnung an meine Krankenkasse weiter geleitet, die die Zahlung abgelehnt hat, da ein Antrag im Vorfeld bewilligt werden muss und nicht erst im Nachhinein. Ich bin sehr enttäuscht darüber, dass die Verwaltung der Klinik, die doch entsprechende Erfahrungswerte hat, mich derart im Unklaren gelassen hat. Meine Gesundheit hat unter dieser Situation sehr gelitten. Die Therapien, die mir genutzt haben, sind dadurch sehr schnell verpufft und ich fühle mich schlechter, als vor dem Aufenthalt in Triberg. Von der Verwaltung kam immer nur der Hinweis, dass es ja meine Schuld sei, da ich es ja war, die privat aufgenommen werden wollte. Da machen es sich die Mitarbeiter sehr leicht. Nie mehr Asklepios Klinik Triberg.

1 Kommentar

AsklepiosKlinikTriberg am 16.01.2018

Sehr geehrte CK50,

Ihrer Darstellung muss ich entschieden widersprechen. Das von Ihnen erwähnte Zimmer hat zwar einen Teppichboden, dieser ist jedoch in einem ordentlichen Zustand und wird regelmäßig gereinigt. Die Möblierung ist nicht neu aber ebenfalls in einem angemessenen Zustand. Lediglich ein Stuhl mit verbrauchtem Polster wurde von uns inzwischen ersetzt.
Trotzdem bestanden Sie auf die Aufnahme als Privatpatientin und unsere Mitarbeiterin empfahl Ihnen, die Kostenübernahme unverzüglich mit Ihrer Krankenversicherung abzuklären.
Ich hoffe dennoch, dass die von Ihnen positiv beurteilten Therapien, Sie langfristig zu Bewegung motivieren und Sie so doch noch von Ihrem Aufenthalt in unserem Hause ein wenig profitieren können.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Glück und Gesundheit für 2018.

Freundliche Grüße

Stefan Bartmer-Freund
Geschäftsführer

Jederzeit wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit einer Woche wieder zu Hause. Drei Wochen Reha in triberg haben mich gestärkt und dafür Danke an das gesamte Team. Man findet jeder Zeit ein offenes Ohr und ein freundliches Lächeln. Alle machen einen super Job angefangen von dem stets bemühten reinigungspersonal über die Küche ( essen sehr lecker) bis hin zu den Therapeuten und den Ärzteteam ( Gynäkologin ein Traum ). Manche Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen aber auch daran wird gearbeitet- die renovierten Zimmer sind wirklich schön. Über den offenen Cafeteriabereich lässt dich streiten - optisch gelungen jedoch fehlt da im Eingangsbereich etwas die Privatsphäre und die Gemütlichkeit. Die Lage der Klinik ist unschlagbar. In ein paar Minuten am Wasserfall und auch in triberg

Zum Schluss meinen Dank an alle die tollen Menschen die ich dort kennenlernen durfte

Meine wunderbare Zeit in Triberg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Konzept und Nachhaltigkeit im Alltag
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma Ca. bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende August in der Asklepios Klinik in Triberg und bin sehr froh, dass ich mich für diese Klinik entschieden habe. Nach der Behandlung zu Hause (Operation, Bestrahlung) ging es mir nicht gut, vor allem psychisch. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie es nun weiter gehen sollte. In Triberg angekommen, wurde mir schon am 3. Tag bewußt, dass ich es schaffen werde und zwar mit diesem tollen Team der Klinik. Egal, ob Therapeuten, Empfang, Servicepersonal, Ärzte. Alle diese Menschen haben dazu beigetragen, dass man sich gut fühlen kann und soll.Die Räumlichkeiten waren sauber. Das Essen war sehr gut. Die Therapien waren sehr nützlich.Man wurde psychisch sehr gut unterstützt und körperlich fit gemacht.Es gab viele gute und aufklärende Vorträge. Das Konzept ist nachhaltig. Dies kann ich nun nach 3 Monaten zu Hause nur bestätigen. Natürlich stößt man an seine Grenzen und es läuft nicht immer "rund", aber man weiß nun worauf man achten sollte. Ganz wichtig ist die Bewegung und die Ernährung. Beides habe ich in meinem Alltag recht schnell umsetzen können. Das Stress auch ein wichtiger Faktor ist, dass ist auch klar, jedoch nicht so einfach im Alltag zu bewältigen. Wenn ich dies noch nicht so gut kann, dann denke ich an die Klinik, an die Psychotherapeutin und die Gesprächsrunde oder nehme mir das Buch, welches Frau Dr. Skorzinski schrieb zur Hand. Dann weiß ich, dass dies eben nicht so schnell umzusetzen ist. Es braucht seine Zeit. Ich denke gerne zurück an die -leider nur- 3 Wochen in der Klinik. Dort habe ich wieder lachen gelernt und viel Menschlichkeit erfahren. Dies ist extrem wichtig, wenn man in einer solchen Situation ist.Mein Leben hat sich seitdem positiv verändert. Wichtig waren für mich auch die Mitpatienten. Es haben sich ganz tolle Freundschaften entwickelt, für die ich sehr dankbar bin.
Nochmals herzlichen Dank an alle Mitarbeiter der Klinik und ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. Ganz herzliche und liebe Grüße
Astrid Schneider

Die drei besten Wochen des Jahres!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/12 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Werde gerne wiederkommen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allein die Vorträge von und der persönliche Termin mit Frau Dr. Skorzinski (Gynäkologin) hat den Aufenthalt lohnenswert gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Während der Öffnungszeiten fand man für alle Anliegen ein freundliches und offenes Ohr, Pünktlichkeit aller Therapien und Programmpunkte)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hochwertiges Equipment in Werk-, Kunst- und Gymnastikräumen, Zimmer noch nicht alle renoviert, aber mit genügend Stauraum, sehr sauber (Lob an Putzkolonne), allerdings sehr hellhörig, kurz vor Abreise wurde Geldwechselautomat im Foyer installiert)
Pro:
Lage, Freundlichkeit u. Flexibilität Personal, Engagement Therapeuten/Ärzte, Qualität Essen, Ausstattung Gymnastik- u. Therapieräume, kostenlose Teilnahme an Ausflügen als Wiedergutmachung für Beeinträchtigung durch Renovierungsarbeite
Kontra:
Cafeteria (Lage im zugigen Eingangsbereich, Ausstattung/Angebot, Öffnungszeiten), Kaffeeautomat wechselt nicht und hatte am Wochenende häufiger mal keine Milch
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov./Dez. für 3 Wochen in einer AHB (nach Chemo, OPs und Strahlentherapie) in der Asklepios-Klinik Triberg und kam entsprechend schlapp hier an. Die 3 Wochen haben Wunder gewirkt. Es waren definitiv die 3 besten Wochen des Jahres. Neben Bewegungs-, Therapie-, Gesprächs- und Beratungsprogramm auch jede Menge Spaß. Aber letztendlich liegt es an jedem selbst, wie man an einen solchen Aufenthalt herangeht und ihn gestaltet. Wer hier noch etwas zu Meckern findet, der findet auch in einem 5-Sterne-Hotel noch etwas... Es war fast wie Urlaub, aber letztendlich bleibt es eine Reha-Klinik und KEIN Hotel und so kann ich viele Beschwerden einfach nicht nachvollziehen. Aus meiner Sicht übersteigen die positven Eindrücke bei weitem die mit Verbesserungspotenzial. Die Klinik ist zwar von außen pfui, aber innen mehr und mehr hui... besser als umgekehrt. Natürlich ist das Gebäude optisch nicht ansprechend und in die Jahre gekommen, aber es wird kontinuierlich sukzessive renoviert. Und das kann nun mal nur bei laufendem Betrieb erfolgen. Und wird mehr als wett gemacht durch die Menschen, die hier arbeiten und einen phantastischen Job machen.
Positiv:
Essen, exzellente Brot- und Brötchenauswahl, umfangreiches Salatbuffet, immer ein Obstkorb und Wasserspender tagsüber. Beilagen konnten mittags auf Wunsch getauscht oder individuell zusammengestellt werden (3 Gerichte zur Wahl)
Sehr große Auswahl Sport-, Therapie- und Vortragsprogramm. Sonder- oder Zusatzwünsche wurden schnell berücksichtigt (großes Lob an Dispo)
Öffnungszeiten Milonzirkel (Kraftraum), Werkräume und Schwimmbad auch abends und am Wochenende für individuelles Trainieren und Arbeiten
Fahrdienste der Klinik an Samstagen bzw. kostenfreies Taxi an Sonntagen für Ziele in der Gegend
Konus-Gästekarte (freier Eintritt für viele Locations, kostenfreie Fahrt mit Bussen und Regionalzügen)
sehr großes Ausflugsangebot, regelmäßig Konzerte
Ausleihmöglichkeit Nordic Walking-Stöcke
herbstll./weihnachtl. Deko
Wasserdruck Dusche

Bewertung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wasserfall, gutes Essen
Kontra:
Stationsarzt
Krankheitsbild:
Onkologie
Erfahrungsbericht:

So habe ich meinen Aufenthalt erlebt!Ich war im Jan./Febr.17 in dieser Klinik.Positiv war damals das gute Essen, die Landschaft, der Wasserfall trotz Winter sehr schön, habe nette Menschen kennengelernt, mit denen ich heute noch Kontakt habe,Aber von Ärztlicher Seite ist die Klinik nicht zu empfehlen!Vielleicht hatte ich damals einfach Pech mit meinem Stationsarzt, der auch überhaupt kein Interesse gezeigt hat, der damalige Oberarzt der jetzt in Rente ist war aber Super!Werde auch nicht mehr in diese Klinik kommen. Es soll jeder seine eigene Erfahrung machen,aber so habe ich es erlebt!

Sehr gute Klinik unter dem Motto Gesundheit durch Bewegung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer renovierungsbedürftig, Cafeteria am falschen Platz)
Pro:
tolle Programme und gute Mitarbeiter für eine schnelle Genesung
Kontra:
Zimmer sind teilweise renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden. Die Klinik bietet sehr viel Programme zur Kräftigung und Förderung der Ausdauer an. Toll finde ich die Flexibilität, man kann problemlos die Programme wechseln wenn einem etwas nicht so gut tut oder man mehr oder weniger Belastung haben möchte - dazu gibt es Bewegungsgruppen in 3 Ausprägungen.

Die Mitarbeiter der Klinik sind sehr freundlich und zuvorkommend. Die Betreuer der Programme gehen - soweit wie möglich - auf die Wünsche der Patienten ein.

Die Ärzte sind freundlich und sprechen für eine normale Verständigung ausreichend deutsch. Allerdings ist die Verständigung über medizinische Themen bei einigen Ärzten noch begrenzt.

Die Verpflegung ist gut, abwechselnd und ausreichend. Ergänzend zu Tee und Wasser wären ab und zu Säfte gut.

Die Zimmer sind teilweise renovierungsbedürftig, insbesondere die Bäder mit sehr hohen Duschwannen. Zum Teil weisen die Flexfugen Schimmel auf, zumindest dies könnte mit geringem Aufwand schnell behoben werden.

Die Umgebung mit den Wasserfällen ist sehr schön, ermöglich viel Bewegung und gute Erholung. Triberg selbst bietet allerdings sehr wenig. Im Kurhaus war während meines Aufenthaltes nur 1 Veranstaltung. Mit der Konus-Karte kann man allerdings kostenlos bis an den Titisee oder nach Freiburg fahren sowie einige Dinge (Vogtsbauernhof, Glasbläserei, Bergwerk...) in der Umgebung besichtigen. Die Klinik selbst bietet begleitete Wanderungen an.

sicher nie wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Landschaft
Kontra:
Aufenthaltsraum, Ärzte
Krankheitsbild:
NHL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gut waren die Therapeuten, Ärzte sprechen teilweise nicht richtig deutsch, als "Kurärzte" noch okay, mehr allerdings auf gar keinen Fall, sehr ungemütlicher Aufenthaltsraum, erinnert an zugige Bahnhofsatmosphäre, Essen in Buffetform, morgens und abends sehr gut, mittags okay, Landschaft sehr schön, in 5 Minuten ist man im Wald, sehr langweiliger, nutzloser Ernährungsvortrag, Fernseh fiel oft aus, Internet ab und an gestört, Lärm durch Renovierung, im Keller riecht es sehr muffig, Gebäude und Einrichtung total überaltet, hoher Duscheinstieg, kein Kühlschrank im Zimmer,nicht sehr sauber, ich komme leider bestimmt nicht wieder

1 Kommentar

AsklepiosKlinikTriberg am 16.01.2018

Sehr geehrte/r roxy66,
Ihre positive Beurteilung unserer Therapeuten und der Küche freut mich und gerne gebe ich diese in die Abteilungen weiter.
Leider sind Sie mit einigen anderen Dingen nicht zufrieden gewesen.
Wie in wohl fast allen Kliniken in Deutschland, gehören auch bei uns ausländische Ärzte zum Team. Diese verfügen über eine sehr gute medizinische Ausbildung und die erforderlichen Sprachzertifikate. Außerdem werden unsere Patienten von einer Reihe an deutschen Fachärzten betreut. Da ich anhand Ihres „Alias“ nicht auf die konkrete Situation rückschließen kann, würde ich mich über einen Rückruf Ihrerseits sehr freuen. Ich bedaure, dass Sie die Renovierungsarbeiten als störend erlebt haben. Wir haben diese angekündigt und auch mit den direkt betroffenen Patienten besprochen und z.T. Umzüge durchgeführt oder Patienten Ausweichzimmer zum Aufenthalt angeboten. Außerdem bitten wir unsere Patienten in den Einführungsvorträgen und Informationen, sich schnellstmöglich zu melden, wenn Unzufriedenheit auftritt. Die Duschen mit dem höheren Einstieg werden ebenfalls nach und nach erneuert.
Ich danke Ihnen für Ihre offenen Worte und wünsche Ihnen alles Gute für 2018!

Freundliche Grüße

Stefan Bartmer-Freund
Geschäftsführer

Nicht zu Empfehlen / Sanierungsstau

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Empfang / Patientenaufnahme
Kontra:
Ärtze
Krankheitsbild:
Onkologische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patientenaufnahme / Empfang sehr freundlich und zuvorkommend, kümmerten sich auch um die Belange der Patienten, was ja nicht unbedingt zu Ihrem Aufgabengebiet gehörte.

Arzt beim erst Gespräch und der Aufnahme:
Man konnte dem erzählen und Unterlagen überreichen, und Ihn Interessierten die mitgebrachten Berichte gar nicht, zudem sprach dieser sehr schlecht Deutsch, bzw. hatte er Probleme mich zu verstehen was er auch gleich zugab, da er ja noch nicht so lange in Deutschland sei.

Die Vorgeschlagene Therapie war dann absolut für die Katz, nicht was auf mein Krankheitsbild ausgerichtet war. Die Therapeuten haben hier auch den Kopf geschüttelt und wussten gar nicht warum ich das verordnet bekam.

Die Ärztliche Betreuung lässt hier nur ein Mangelhaft als Bewertung zu.

Therapeuten machen sehr gewissenhaft ihre Arbeit – gut so.

Küche – Soweit zufrieden, die Geschmäcker sind halt unterschiedlich und man kann es hier bestimmt nicht jedem recht machen. Ich musste jedenfalls nicht hungern.

Zimmer und Hygiene – Ich kann nur sagen das Zimmer das ich hatte lies Sehr zu wünschen übrig.
Stark verschmutzt, an den Wänden und in den Ecken Spinnen weben sowie Schutzpartikel.
Bad – eine Katastrophe = Schimmel wo man nur hinschaut, Waschbecken hängt einem fast am Knie, da hat wohl jemand einen defekten Zollstock gehabt, ebenso WC viel zu tief. Bei der Dusche brauchte man dann schon fast eine Leiter um in diese zu kommen.
Und das schlimmste – ab und zu kam rostiges Wasser aus dem Wasserhahn.

Nie mehr Asklepios Klinik Triberg.

Kein Vergleich mehr zu 2016, leider

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zwischen 9 und 11 soll man anreisen, Zimmer waren öfter nicht fertig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, tolle, einfühlsame Onkologin
Kontra:
Cafeteria nicht akzeptabel. Cremesuppen als solche nicht erkennbar. Kaffeeautomat zu teuer und Kaffee nur lauwarm. Kritik wurde nicht gerne gehört. Zimmer wurden nicht mehr sauber geputzt (runde Ecken).
Krankheitsbild:
Ovarialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2016 bereits zur AHB in der Klinik. Daher fiel mir die Wahl für 2017 nicht schwer. Von der Therapie bzw. Therapeuten bin ich nach wie vor begeistert. Küche hat leider etwas nachgelassen. Nicht akzeptabel ist die so genannte Cafeteria. Man kann Patienten, die gesundheitlich angeschlagen sind, nicht in die zugige Rezeption setzen. Außerdem ist die Cafeteria/Rezeption ab Samstagnachmittag bis Montagmorgen nicht besetzt. Hat man kein Kleingeld gibt es keinen Kaffee. Ein gemütliches Beisammensein unmöglich. Ich habe Verständnis, daß es Renovierungsarbeiten gibt. Aber das ein Flur praktisch einen ganzen Tag nicht zu betreten ist, ist unzumutbar. Man kam Samstags nicht ins Zimmer bis nachmittags 15 Uhr. Auch wenn eine kostenlose Busreise angeboten wurde. Ich hoffe, dass sich die zuständigen Damen und Herren einige Kritiken zu Herzen nehmen und die Cafeteria wieder zu einem gemütlichen Ort des Beisammenseins machen, denn auch das trägt zur Genesung bei.

1 Kommentar

AsklepiosKlinikTriberg am 16.01.2018

Sehr geehrte „Monka61“

es ist sehr bedauerlich, dass ihr zweiter Aufenthalt nicht so positiv für Sie verlaufen ist wie der erste.
Es tut uns leid, dass Sie die Renovierung des Flurs als sehr einschränkend empfunden haben. Wir versuchen unseren Standard kontinuierlich zu verbessern und führen daher unsere nötigen Arbeiten in kleinen Abschnitten durch, um Beeinträchtigungen zu vermeiden. Wir hatten die geplanten Arbeiten frühzeitig kommuniziert und hätten Ihnen gerne ein Ausweichzimmer angeboten. Schade, dass Sie uns nicht angesprochen haben und gar den Eindruck hatten, Kritik würde nicht gerne gehört werden. Im Gegenteil, wir sind um jede Anregung dankbar, nur so können wir uns verbessern. Wir bitten Sie bereits bei Anreise, Rundgang und Begrüßung, uns Dinge mitzuteilen, die Sie stören oder die Sie für verbesserungswürdig halten.

Die Cafeteria wurde in die neuen Räumlichkeiten verlegt, um die Medizinische Trainingstherapie zu erweitern und unseren Patientinnen und Patienten einen Milon-Zirkel anbieten zu können, der unser Therapiekonzept sinnvoll ergänzt und von den Patientinnen und Patienten sehr gut angenommen wird. Neben der Cafeteria stehen unseren Patienten auch andere Aufenthaltsräume zur Verfügung. Mittlerweile haben wir einen Münzwechsler im Haus, so dass unsere Patienten für das Wechseln von Geld nicht auf die Öffnungszeiten der Rezeption angewiesen sind. Gerne nehmen wir Anregungen, wie wir diesen Bereich einladender gestalten können auf. Vielleicht wollen Sie sich dazu mit uns in Verbindung setzen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihre Gesundheit und das neue Jahr.

Freundliche Grüße

Stefan Bartmer-Freund
Geschäftsführer

sehr Zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir hat es sehr gut gefallem, war 3 Wochen im August 2017.
Motto dort finde ich " Sport ist Leben"
Zimmer war super. sehr sauber. Direkt am Wald.
Essen herrvorragend.
Aktivitäten waren sehr gut.
Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.
Kann es jedem empfehlen.

Vergebe 5 Sterne da ich sehr zufrieden bin...

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- gutes Bewegungsprogramm
- gutes kreatives Programm
- gutes Essen/ Menue mit Wahlmöglichkeiten zwischen Vollwert, vegetarischem Essen
- ansprechender Auftritt im Internet.

Mit der Wahl "Triberg" habe ich genau das Richtige für mich gefunden.

Gute Wahl

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs, Anus präter, Chemo, Rückverlegung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Folgende Kriterien waren für mich wichtig bei der Auswahl

- gutes Bewegungsprogramm
- gutes kreatives Program
- gutes Essen/ Menue mit Wahlmöglichkeiten zwischen Vollwert, vegetarischem Essen
- ansprechender Auftritt im Internet.

Mit der Wahl "Triberg" habe ich genau das Richtige für mich gefunden.

Meine Angst, dass alle Kurenden mit "dem Kopf unterm Arm" aufgrund ihrer schweren Erkrankung herumlaufen, ist unbegründet gewesen.

Durch das ausgefeilte und vielfältige Sportangebot waren alle (fast ) bester Laune und die Endorphine konnten arbeiten. Die eigenen Wünsche wurden berücksichtigt und in das individuelle Sportprogramm aufgenommen. Alle Sporttherapeuten waren gut qualifizierte und motivierte Fachkräfte.

Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft waren bei allen Mitarbeitern in den verschienden Abteilungen stets zu finden. Termine wurden eingehalten und die Vorbereitungen auf die einzelnen Sitzungen waren immer gut.

Wer wollte, konnte sich kreativ entfalten. Die Werkräume standen auch außerhalb der Kurse zur Verfügung.

Zu allen 3 Mahlzeiten gab es ein reichhaltiges Bufett, das abwechslungsreich war.

Die Klinik liegt direkt am Wasserfall und die Umgebung lädt zum Wandern, Spazieren gehen ein.

Meine ärztliche Betreuung war hervorragend. Gemeinsam wurde zu Beginn des Aufenthaltes der Fahrplan für die kommenden Wochen erarbeitet.Neue Wünsche konnten geäußert werden und wurden je nach Kapazitäten eingearbeitet.

1 Kommentar

Gabi-23 am 14.09.2018

Genau so habe ich er erlebt, alledings hatte ich zu often Wechsel mit Ärzten und Physiotherapie da sie nur für unbegrenzte Zeit da waren aber das ist so WOHL
überall.

Top Therapeuten - gerne wieder!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Lymphdrainage)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Termine teilweise sehr eng aufeinander folgend)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Aufenthaltsraum erinnert an Bahnhofshalle; altes Zimmer)
Pro:
kompetentes, freundliches und motivierendes Therapeuten-Team
Kontra:
Zimmer teilweise in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor meinem Aufenthalt hatte ich mich im Vorfeld via Internet über mehrere Kliniken informiert und mich für Triberg aufgrund des hohen Stellenwerts an Sport sowie den guten Kritiken entschieden. Nach einem 3-wöchigem Aufenthalt kann in den positiven Kritiken nur zustimmen!

Es wird ein großes Angebot an Sport, Entspannung und Beratung sowie Vorträgen angeboten, mit der Möglichkeit selbst Einfluss auf die Auswahl zu nehmen – hier heißt es aber „am Ball bleiben“ und ggf. noch einmal nachhaken. Großes Lob hier an die Dispo, die immer versucht auf individuelle Wünsche einzugehen. Sowohl die Ärzte wie auch die Sport- und Physiotherapeuten sind klasse. Immer freundlich, kompetent und aufmunternd wenn es gerade nicht so gut läuft. Besonderen Dank an Herrn Schneider und Frau Storz, deren Motivation in der Sporttherapie einfach super und deren gute Laune nur ansteckend sind. Vielen Dank auch an Herrn Fehrenbach, dessen Lymphdrainage und Massage wahre Wunder bewirkt haben!

Die Klinik selbst ist in die Jahre gekommen, die Zimmer sind teilweise renovierungsbedürftig – in einigen Etagen wurde aber bereits renoviert. Nicht optimal gelöst ist der Aufenthaltsraum, der im Eingangsbereich liegt; dieser lädt nicht zur Kommunikation und zum Verweilen auf - zu hell, zugig und nicht ansprechend gestaltet.

Es gibt einen Pendelbus der von der Klinik ins „Zentrum“ fährt, am Samstag einen Fahrdienst, den man auch von unterwegs bestellen kann – z. B. zum abholen nach einem Ausflug am Bahnhof. Sonntags kann auf zwei Taxiunternehmen zurückgegriffen werden, die Kosten werden von der Klinik übernommen.

Ich fühlte mich in den drei Wochen sehr gut aufgehoben, das große Sportangebot hat meinen Erwartungen mehr als entsprochen. Vielen Dank an die Mitarbeiter sowie die Klinikleitung. Ich werde, wenn möglich, gerne wieder kommen!

1 Kommentar

Gabi-23 am 14.09.2018

ich stimme ihren bewertung vollkommen zu

Absolut empfehlenswert!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mit allem voll zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
AML
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor meiner Reha habe ich mich im Internet über mögliche Kliniken erkundigt und mich aufgrund der Lage mitten im Schwarzwald und der sehr guten Bewertungen für Triberg entschieden. Nach dem 3-wöchigen Aufenthalt kann ich sagen, dass ich alle positiven Bewertungen voll und ganz unterstützen kann. Die Planung vorab, die Aufnahme und der Aufenthalt waren top organisiert. Das Personal ist ohne Ausnahme (Ärzte, Küchenteam, Reinigungspersonal, Therapeuten und Verwaltung) absolut freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Die Behandlung und Therapie wird individuell abgestimmt und man hat selbst großen Einfluss auf die Angebote, die man wahrnehmen möchte. So kann jeder abhängig von der eigenen Leistungsfähigkeit und auch persönlichem Interesse Therapieangebote aus den Bereichen Sport, Psychologie, Physio- und Ergotherapie oder Sozialberatung in Anspruch nehmen.

Das Essen war super toll und abwechslungsreich. Morgens und abends konnte man sich an einem reichhaltigen Buffet bedienen. Mittags gab es neben den drei warmen Hauptgerichten (Fisch, Fleisch, vegetarisch zur Auswahl) ein großes Salatbuffet sowie eine Suppe. Dabei gab es in den drei Wochen Reha kein einziges der Hauptgerichte zweimal! Zusätzlich war das Essensteam auch noch bereit, ein Extrasüppchen zu kochen, für all diejenigen, für die selbst bei dem großen Angebot noch nichts dabei war. Daumen hoch für diese organisatorische Leistung, den Abwechslungsreichtum und die Freundlichkeit und Geduld auch mit schwierigen Patienten!

Die Klinik selbst ist zwar etwas in die Jahre gekommen (Fassade und Dachterasse renovierungsbedürftig), aber mein Zimmer (mit Balkon) war hell und freundlich ausgestattet mit einem sehr großen Schrank, Einzelbett mit Nachtisch, Schreibtisch, Kommode, Mini-Kühlschrank und Sitzecke. Das Bad war frisch renoviert und modern eingerichtet. Internet vorhanden, allerdings mehr als langsam. Das ist allerdings auch der einzige Kritikpunkt, den ich habe.

Alles in allem ein toller Aufenthalt!

Asklepiosklinik - Triberg immer wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Plattenepithelkarzinom im Mund
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die Klinik (vor der Genehmigung durch die Krankenversicherung und Beihilfe) Wochen vorher angeschaut und mit einer sehr netten Dame der Aufnahme die Modalitäten besprochen.
Anreise im Juli 2017 und auch da kompetente Aufnahme und Einzug in ein schönes Zimmer mit Balkon.
Der erste Tag noch keine Anwendungen, aber am 2. Tag Aufnahmeuntersuchung und Beginn der Anwendungen. Rundum sehr nette Mitarbeiter und klasse Therapeuten. Das Essen war hervorragend wie die Anwendungen auch. Die Ärzte, PD Chefarzt und alle anderen Ärzte, die Untersuchungen durchführten und auch jederzeit kompetenter Ansprechpartner waren, kann ich nur empfehlen. Die Anwendungen nach dem Klinikmotto "Bewegung ist Leben", haben mir sehr geholfen. Auch die psychologischen Gespräche, die bei einer Krebserkrankung sehr aufbauend waren, möchte ich nicht vermissen.
Die Asklepios-Rehaklinik Triberg hat mich aus meinem Tief wieder herausgeholt, wofür ich sehr dankbar bin.
Das Klinikgebäude ist von aussen renovierungsbedürftig, aber innen sehr schön eingerichtet und absolut zweckmäßig. Die Freizeitgestaltung innerhalb des Ortes Triberg ist nur sehr gering - aber man will ja gesund werden - und das wird man in der Klinik und nicht ausserhalb.
Nochmals meinen riesengroßen Dank an alle Ärzte und Mitarbeiter der Asklepios-Klinik. Sollte ich nochmals eine Reha benötigen, komme ich wieder nach Triberg.

Carlo Wojnar

Vieles zu korrigieren

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Organisation, Ernährung
Krankheitsbild:
BK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation, sowohl im Vorfeld als auch während des Aufenthalts war mangelhaft. ZB erhielt ich erst nach mehrmaligem Anrufen ca 3 Tage vor Anreise schriftliche Unterlagen. Während des Aufenthalts wurde seitens des für mich zuständigen Assistenzarztes eine medizinische Behandlung einfach vergessen, obwohl ich sie sowohl im Vorfeld meiner Anreise als auch nach der ersten Visite erwähnt habe.
Das Essen war im großen und ganzen in Ordnung, jedoch nichts, was ich anstandslos als gesunde Ernährung bezeichnen würde. Es mangelte an reiner Rohkost und an Vollkornprodukten. Als Nachtisch gab es oft Süßspeisen. Das Obst und die Salate waren nicht abwechslungsreich, zudem war der Salat fast immer mit Essig angelegt.
Positiv anzumerken ist, dass das Personal, die Therapeuten und einige Fach- bzw Oberärzte immer freundlich und zuvorkommend waren. Das Zimmer bot einen schönen Ausblick, war hell und angenehm ausgestattet, wäre da nicht der Schimmel im Bad, den ich erst einige Tage später bemerkte. Nach Reklamation wurde er schnell entfernt.

Weitere Bewertungen anzeigen...