Asklepios Klinik Harburg

Talkback
Image

Eißendorfer Pferdeweg 52
21075 Hamburg
Hamburg

262 von 337 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

338 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nir wieder Asklepios und schon gar nicht mehr Harburg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ganz schlechter Führungsstiel)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Der Orthopädische Operateur ist top)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bis auf dem Operateur kein gutes Bild)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man musd alles doppelt und dreifach erzählen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die pflegekraefte und anderen Mitarbeiter geben sich die größte Mühe
Kontra:
Leitung und viele Ärzte arbeiten ohne Plan und ohne Kommunikation
Krankheitsbild:
Verdacht auf BV in der HWS, Resultat Schulterverletzung
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 2.3.21 im AK-HH-Harburg stationär aufgenommen.
Eine Woche lang ist, so gut wie, überhaupt nichts passiert seitens der Ärzte. Am folgenden Donnerstag wurde mir dann vorgeworfen, daß ich Hotelleistungen in Anspruch nehme. Am Freitag habe ich dann das erste mal einen Orthopäden gesehen und am Samstag dann das zweite mal. Es wurde dann ein termin zur op der Schulter zum 22ten angesetzt und ich wurde dann mit defekter Schulter und mords Schmerzen am Samstag entlassen(8.3.21) am 19.03.21 wurde ich im Praemedikationszentrum auf corona getestet und am 22.03.21 hatte ich gegen Mittag meine OP.
Ich lag dann auf Station, bin so gut wie nur verwaltet und am folgenden Donnerstag ohne ein weiteres mal getestet worden zu sein und mit einer Entzündung im Arm und den Komplikationen im rechten unterschenkel entlassen. Den Entlassungsbericht den ich mitbekommen habe wurde geschönt verfasst. Das ist eine vorgehensweise, welche ich nicht nachvolziehen kann. Und ich werde nicht noch einmal meine Gesundheit in diesem Krankenhaus aufs spiel setzen.

Patient steht hier im Vordergrund

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super Ärzteteam vom Chefarzt bis Assistenzarzt.
Hier ist der Patient auch Mensch und nicht nur eine Nummer, es wird einem alles genau erklärt und auch Alternativen aufgezeigt.
Nachbehandlungen wie eine Reha und ein Antrag auf Schwerbinderung werden organisiert und beantragt, man muss sich um fast garnichts kümmern, nur gesund werden muss man selbst.
Die Schwestern und Pfleger auf der Stat. 88 sind super lieb und einfühlsam.
Ein Manko hat die Sache: Das Mittag essen, sorry aber gesund geht anders!!

Vorher und nachher Katastrophe, OP top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (OP top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tuben Erweiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter ist in dieser Klinik am 15.04.21 operiert worden. Die Mitarbeiter und Ärzte in der Ambulanz, dort waren wir zur Vorbesprechung, waren komplett unstrukturiert. Informationen wurden ständig umgeworfen und in Frage gestellt. Der Arzt dort behauptete das unsere Tochter keine Betreuung brauchte und am OP Tag wurde ich vom OP Team mehrmals gefragt warum ich nicht dabei bleiben möchte. Eine OP die normal ambulant gemacht wird kann dort nur mit einer stationären Aufnahme gemacht werden, mit der Begründung das die Klinik sonst nichts verdient an dem Eingriff.
Auf der Station musste sie sich anhören sie sind unterbesetzt und sie möchte doch nur im absoluten Notfall Klingel. Unsere Tochter hat nicht einmal geklingelt, sie hat sich nicht getraut.
Das Gespräch in der Anästhesie ist top gewesen und die Betreuung vor, während und nach der OP im OP Trakt ist wirklich toll gewesen.

Man wird nicht ernst genommen - hilflos

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Operation verlief gut
Kontra:
Unfreundliches Personal, schlechte Betreuung
Krankheitsbild:
Mandel Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

(Mädchen, 17 Jahre, Mandel Operation) In der ersten Nacht musste ich mich übergeben und habe dabei Blut gewürgt. Drückte direkt den Notfall Knopf, da mir gesagt wurde, dies kann Lebensgefährlich sein. Die Ärztin die kam lachte mich halbwegs aus und sagte „ach ist doch nur ein bisschen Blut“ und schaute sich nicht mal meine Wunde an, nach dem ich darauf hinwies, dass es sich sehr seltsam anfühlt. Ich fragte morgens nach Eiswürfeln aufgrund der Schmerzen. Mir wurde gesagt ich solle wieder gehen und warten bis zur Medikament Übergabe. Ganze 2 Stunden durfte ich mit Schmerzen warten. Habe mich an einem Tag viel übergeben, dass leider etwas auf den Boden kam. Die Schwester gab mir ein Handtuch und ich durfte es selber wegwischen. Spät am Abend überkam mich wieder die Übelkeit und ich fragte nach Hilfe. Mir wurde gesagt ich soll warten und Sie bringen mir gleich etwas. Nach 1 Stunde des Wartens, ohne dass Jemand kam, bin ich dann einfach wieder eingeschlafen. Am Morgen wache ich auf und der behandelnde Arzt kommt in mein Zimmer mit 10-15 Leuten (anscheinend Neuzugang/Praktikanten) ohne mich zu fragen ob es für mich in Ordnung sei oder eine Vorwarnung.
Ich habe das Gefühl bekommen, kein Recht zu haben und hilflos zu sein. Ich als schüchternes Mädchen, habe mich dort sehr im Stich gelassen gefühlt. Dieses Krankenhaus kann ich Niemandem weiter empfehlen.

Top - Herz- und Gefäßchirurgen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Höchste medizinische Fachkompetenz, sehr gute Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Intramurales Hämatom der Aorta
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Notfallpatient hatte ich das große Glück, in die Herzchirurgie der AK Harburg eingeliefert zu werden und hier auf den behandelnden Herzchirurgen Professor Hanke zu treffen, der mir mit seiner herausragenden Kompetenz zur Behandlung dieses komplizierten Krankheitsbildes mein Leben gerettet hat. Während des Klinikaufenthalts wurde ich in jeder Hinsicht von den Ärzten und Ärztinnen sowie vom Pflegepersonal bestens betreut. Besonders hervorzuheben ist die Aufmerksamkeit und die Freundlichkeit der Pfleger und Pflegerinnen, die trotz der Covid-19-Umstände nie ihren Humor verloren haben.
Ich bedanke mich bei allen Fachabteilungen und Teams, die zu meiner Genesung beigetragen haben.

Beste Versorgung und ein sehr menschliches Miteinander

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sich aufopfernde Pfleger/Pflegerinnen und Ärzte/Ärztinnen
Kontra:
Das Essen ....
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines 3-wöchigen Klinikaufenthaltes im Asklepios Klinikum Harburg hat mich speziell Herr Dr. Mun-Gi Park positiv beeindruckt, der mir besonders durch seine Empathie und Professionalität das Gefühl vermittelte, mehr als nur der einzelne Patient - sondern eben auch ein Mensch mit Ängsten zu sein.
Natürlich haben auch die Ärzte und Pflegerinnen/Pfleger der Zwischenintensivstation und Intensivstation schwer beeindruckt, denn alle waren ständig für mich und meine Mitpatienten in einer sehr aktiven Weise da.
Daher kann ich jedem dieses Klinikum nur bestens empfehlen. Auch die Ärzte in der Lungenabteilung sind mir extrem positiv aufgefallen, und auch dort habe ich dort sehr gute Erfahrungen bei 2 Bronchoskopien gemacht.
Zusammengefasst, kompetente Ärzte und vor allem das sehr engagierte Klinikpflegepersonal haben mir die Zeit als bestens betreuter Patientin sehr erträglich gemacht und meinen Blick auf Ärzte eine neue Perspektive gegeben.
Im übrigen stand mein Leben auf dem Spiel.
Meine Wertschätzung diesen Berufsgruppen in Ihrem Klinikum ist hoch angelegt!

Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Abteilung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr erfahre Ärtzte
Kontra:
0
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut aufgenommen und super behandelt. Das Ärtzeteam nebst Assistenten ist sehr kompetent und erfahren. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Top Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Gottschalk, Lösungsorientiert, Geduldig und herzlich
Kontra:
gar nichts
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über die Station 160B berichten. Top aufgestelltes Team. Hilfsbereit, einfühlsam, lösungsorientiert und sehr geduldig. Man fühlt sich hier sicher, verstanden und vor allem erlebt man an diesen Ort wieder Hoffnung. Die Therapeuten sind sehr sehr gut.

Als Notfall vertrauenswürdig behandelt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Vor der OP: Wenig Beratung, dafür war aber auch kaum Zeit (Notfall).)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
professionelles, empathisches Pflegepersonla
Kontra:
Unprofessionelles, unempathisches Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Massives Nasenbluten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kam als Notfall in die Klinik. Trotz Corona-Bedingungen fühlte ich mich vertrauenswürdig behandelt, sowohl im Rahmen der Notfall-OP als auch der ambulanten Nachbehandlung.
Das Pflegepersonal war z.T. sehr empathisch und professionell (Nachtschwester, OP-Schwester), das Personal im Sekretariat ebenfalls. Eine Krankenschwester und ein -pfleger auf der Station waren entweder überfordert oder hatten den falschen Beruf gewählt (aggressiv-abweisend). Der Chefarzt Prof. Dr. Verse und ebenso seine ärztlichen Mitarbeiter/innen waren sehr professionell, vertrauenswürdig und patienten-orientiert. Insgesamt: Auf jeden Fall empfehlenswert.

Viel Sonne, aber auch Schatten

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Krebs wurde komplett entfernt,das zählt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (entspannt,professionell,ohne Zeitdruck,erklärend ,durch den Operateur)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man spürt,hier ist Erfahrung am Werke)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (doppelte Abläufe, fehlende Kontrolle ,mangelnde Professionalität)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die optimistische und professionelle Präsenz des Operateurs
Kontra:
fehlende Ruhe f.die Patienten,mangelhaftes Qualitätsmanagement
Krankheitsbild:
Prostata Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Bewertung wird in Corona Zeiten abgegeben.
Dazu in einer Bau Renovierungsphase des Krankenhauses. Die fachliche,sorgfältige,empathische und vertrauenserweckende Kompentenz des operierenden Arztes (Prostata Entfernung per Da Vinci OP)Dr. Pokupic im Vorgespräch ,veranlasste mich zur Wahl des Krankenhauses .
Diese hervorragende Kompetenz und Erfahrung wurde auch durch die erfolgreiche OP bestätigt. Jederzeit würde ich mich wieder in seine 'Obhut' begeben. Das schließt auch die persönliche und ausführliche Betreuung nach der OP ein .
Es gab sehr positive Highlights bei der OP Vorbereitung und bei der Nachpflege , leider aber auch einige extreme Ausreißer ,die ein korrekt geführtes Qualitaetsmanagement dieser Klinik vermissen ließen .Dort muss unverzüglich nachgebessert werden, damit das Engagement der vielen verantwortungsvollen und guten Mitarbeiter nicht versandet .
Hierzu werde ich mich noch separat explizit an die
Asklepios Geschäftführung wenden .

Wirbelsäulenversteifung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Beschwerden untere LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Behandlung und Operation in der Neurochirurgie und genauso hervorragende Behandlung weiter auf der neuen Station der Neurochirurgie.Ich habe jeden Sonderwunsch erfüllt bekommen da ich zum Beispiel nur ab einer gewissen Zeit esse, und auch eine andere Ernährung habe als die meißten. Ich war nicht darauf vorbereitet daß man mir diese Extrawurst immer ermöglicht hat. Mit jedem Anliegen konnte ich zu den Schwestern und Pflegern gehen, jedes wurde angehört. Z.B. hat meine Zimmernachbarin fürchterlich geschnarcht, selbst Ohrstöpsel haben nichts geholfen, ich konnt kaum ein Auge zumachen und die Nachtschwester kam dann stündlich um zu schauen ob meine Bettnachbarin wieder auf dem Rücken liegt, wenn ja hat sie sie sanft rumgedreht auf die Seite und dann war wieder Ruhe. Ich kann wirklich nur ein dickes Lob auf den ganzen Ablauf aussprechen, ... Vielen dank für alles !!!!

Pflegepersonal ist unter aller Würde

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte sind top
Kontra:
Unverschämtes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Nasennebenhöhlen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte haben mich top behandelt und gut aufgeklärt, waren immer freundlich.
Pflegepersonal ist wirklich unter der Menschenwürde.
Im Endeffekt hat sich nur eine Nachtschwester korrekt verhalten, bei allen anderen war das schon unterlassene Hilfeleistung.
Als ich mich nach der Narkose übergeben musste und ohnmächtig geworden bin (Zimmerkollegin hat für mich geklingelt) wurde ich einfach auf dem Boden liegen gelassen und angewiesen, dass ich die Toilette reinigen solle.
Gott sei Dank hatte ich eine sehr nette Zimmernachbarin, welche mir geholfen hat aufzustehen und das Klo für mich gereinigt hat,was ich unmöglich finde. Ich habe mich dort unfassbar herabwürdigend behandelt gefühlt von den zynischen Pflegern.

Essen habe ich nicht ein Mal bekommen, obwohl ich vorher extra mehrmals darauf hingewiesen habe, welche Allergie ich habe und dass ich Vegetarier bin.
Man hat mir dann natürlich jeden Tag nur ein Fleischgericht gebracht und es gab keine Alternative. „Entweder Sie essen das oder lassen es.“
Für die Krankenpfleger scheint man dort als Patient einfach nur Abschaum zu haben.
Bis auf eine Ausnahme habe ich nicht einmal einen Ansatz von Empathie gespürt bei diesen Pflegern. Unterirdisch.
Ich komme selbst aus der Pflege und bin geschockt wie man dort behandelt wird.

Die Ärzte hingegen sind sehr professionell, freundlich und klären einen sehr gut auf.

Alles wird gut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die medizinische Betreuung war hervorragend
Kontra:
Reinigungszustand Zimmer und WC
Krankheitsbild:
Prostatakrebs - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10. bis 16.02.2021 stationär in Behandlung.
Am 09.02. erfolgten sämtliche Voruntersuchungen und Vorgespräche, was ich als sehr angenehm empfand.
Am 10. (auf eigenen Wunsch einen Tag vor der OP) bin ich stationär aufgenommen worden. Da das nach 17 Uhr erfolgte, ging das über die Notaufnahme. Die Station wusste Bescheid, ein Bett in einem 2-Bettzimmer stand für mich bereit. Das ich in keinem 1-Bettzimmer auf der Privatstation untergebracht wurde, hatte angeblich mit Corona zu tun. Die Aufnahme auf der Station war freundlich und strukturiert. OP am nächsten Tag durch Dr. Sasa Pokupic war erfolgreich.
Ich hatte nie Schmerzen.
Die Betreuung nach der OP auf der Station 85 war super. Dr. Pokupic war vor Ort und erklärte mir den Verlauf und das Ergebnis der OP. Das beruhigte mich sehr und nahm mir die Angst vor dem was noch kommt. Essen und Reinigungszustand des Zimmers/WC waren in Ordnung.
Einen Tag nach der OP stand Herr Yaya vom Sozialdienst im Zimmer und nahm Angaben für die geplante AHB auf und leitete diese an die zuständigen Stellen weiter. Dankeschön dafür an dieser Stelle.
Nach 4 Tagen kam ich dann auf die Privatstation in ein Einbettzimmer. Die Einrichtung war besser, das Personal freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Was garnicht funktionierte, war die Säuberung des Zimmers. Denn da erfolgte während des gesamten Aufenthalts auf dieser Station NICHTS.
TV und WLAN waren auf beiden Stationen kostenlos. Was nicht so optimal war, war die Empfangsqualität von WLAN.
Heute erfolgte die Nachuntersuchung in der Klinik. Katheter raus, Krebs besiegt - ich hätte den Arzt knuddeln können.
Ausdrücklichen Dank an alle Mitarbeiter/-innen, Ärzte/-innen und das gesamte Pflege- und Hilfspersonal. Ihr habe einen guten Job gemacht. Weiter so.

Sehr nettes Personal, Service ausbaufähig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Das meiste musste ich im Internet recherchieren)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Wurde von vielen Personen oft das gleiche gefragt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Essen ungenießbar
Krankheitsbild:
Tonsillektomie und Radiofrequenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

+Sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal nahm ich als überordentlich freundlich wahr und sie konnten mich z.B. vor der Narkose gut beruhigen.
Sie nahmen sich ausreichend Zeit bei der Visite, um auf meine Fragen einzugehen!

-Leider wurde mir wirklich übel von dem Essen und ich konnte nach ein paar Tagen nichts mehr zu mir nehmen.

-Nach einer Tonsillektomie sollte eigentlich auf säurehaltige Produkte verzichtet werden, trotzdem erhielt ich jeden Tag Fruchtjoghurt.:-D

-Leider wurden meine Wünsche (z.B. nach Eiswürfeln) oft vergessen und es dauerte oft, bis jemand kam, nachdem auf den roten Knopf gedrückt wurde.

+Termine innerhalb von 2 Wochen bekommen, sowohl Vorgespräch als auch OP-Termin

+ausführliche Aufklärung über die OP und mögliche Komplikationen

-ziemlich unorganisiert/ musste viele Dinge mehrfach ausfüllen, obwohl diese bereits in meiner Akte hinterlegt werden sollten

Sehr gutes Ergebnis!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bett war durchgelegen und das Essen konnte man sich nicht aussuchen! Als Allergiker nicht optimal!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde gut über die OP aufgeklärt und es ist auch genau so abgelaufen, wie besprochen!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte mir teilweise stärkere Betäubungsmittel gewünscht!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wo Menschen arbeiten, passieren auch mal Fehler! Wenn ich am Vortag meiner OP angerufen werde, um die Uhrzeit zu erfahren, möchte ich nicht der Dame am Telefon alle Infos aus der Nase Ziehen müssen!)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Könnte alles etwas moderner im 7. Stock der Kassenpatienten sein! Es ist aber ein Krankenhaus(Gewinnorientiertes Unternehmen) und kein Allinclusive Hotel auf Mauritius!!!)
Pro:
Keine Komplikationen!
Kontra:
Das Essen für die Patienten sollte meiner Meinung nach auf Allergene abgefragt werden!
Krankheitsbild:
Nasen-OP,Nasenscheidewand und Nasenmuschel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an der Nase operiert und das Ergebnis ist klasse!
Meine Nasenscheidewand wurde begradigt und die Nasenmuschel verkleinert.
Ich bekomme jetzt nach der OP deutlich besser Luft durch die Nase, als wie es vorher der Fall war!
Hatte zwar nach der OP während meines Krankenhausaufenthaltes starke Kopfschmerzen, welche allerdings mit der OP einhergehen, ansonsten aber keinerlei Komplikationen oder Nachblutungen!
Binnen kürzester Zeit ist alles gut verheilt und ich habe deutlich an Lebensqualität dazu gewonnen!
Kann diese OP in diesem Krankenhaus guten Gewissens weiterempfehlen!

Sofort schmerzfrei

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann nicht besser sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat mich so überzeugt, daß der Entschluss leicht viel)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin schmerzfrei das sagt doch alles)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Corona und langer Wege alle nett und zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nochmals an alle ganz lieben Dank. War schön bei euch)
Pro:
Professionell, sehr freundlich einfach - SUPER -
Kontra:
mein Verhalten. Hätte diesen Weg viel früher gehen sollen.
Krankheitsbild:
LWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde diese Klinik aus dem bekantenkreis empfohlen.

Am 21.10.2020 fand nach einem MRT ein sehr ausführliches Aufklärungsgespräch mit dem Chefarzt statt. Der Entschluss nach Monate langen Schmerzen war schnell gefasst. Ich lasse mich operieren!!

Am 29.10.2020 wurden alle Formalitäten zur OP am nächsten Tag erledigt. Trotz Corona und der erheblichen Laufwege wurde ich vom Personal sehr höflich und freundlich betreut und geleitet. Für einen Patienten besonders in diesen Zeiten ein sehr beruhigendes Gefühl. Allen an dieser Stelle einen ganz besonderen Dank.

Am 30.10.2020 nun die ersehnte Operationsvorbereitung und OP. Ich finde es eine. - Sensation -. In nur 9 Tagen, nein , nicht als -Privatpatient- alles durchgestanden zu haben und zwar erfolgreich. Schon nach der OP war ich komplett schmerzfrei. Auch hier allen die dazu beigetragen ganz lieben Dank.

Nun nur noch das Wochenende bei guter Pflege auf der Station verweilen.

Am 02.11.2020 war ich als geheilt und ohne Schmerzen wieder zu Hause.

Es kann meiner Meinung nach nicht besser und schneller gehen.

Herzchirurgie

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Operation und Nachbehandlung sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappenerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste mich einer Herzklappenoperation unterziehen. Von meinem Kardiologen wurde mir die Herzchirurgie der Aklepios Klinik Harburg empfohlen. Die Vorbereitung in der Sprechstunde, das Operationsergebnis und die Betreuung nach Operation auf der Station waren sehr gut. Eine absolute Empfehlung von meiner Seite. Ich würde mich in der Herzchirurgie Harburg jederzeit wieder beraten und operieren lassen.

Kompetente Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement aller Beteiligten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rippenserienfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ausserordentlich kompetente (privatärztliche) Betreuung. Op verlief angesichts der Schwierigkeit sehr zufriedenstellend. Intensive Nachsorge mit Schwerpunkt auf Schmerzvermeidung (sehr erfolgreich)
Auch die Pflegekräfte waren sehr engagiert und (fast immer) freundlich.

Guter operatör

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäulen versteifun
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am 19.01.21 an der Lendenwirbelsäule versteift OP ist sehr gut gelaufen Dr. Goetz kann ich nur weiter empfehlen würde auch sehr gut auf die OP vorbereitet

1 Kommentar

Pascal12 am 27.01.2021

Der Chefarzt der Neurochirurgie kann ich nur weiter empfehlen

Horror- Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 01/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Waren stets bemüht. Kein Kommentar!
Kontra:
Pflegepersonal unmöglich! Menschlichkeit fehlt!!!
Krankheitsbild:
HNO OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist unmenschlich, frech , herablassend. Beim Klingen muss man gut 30 min warten und wird noch dumm angesprochen. Es gab keine Unterbesetzung. Genügend Pfleger waren in ihrem Raum. Azubis wurden gescheucht.
Von 10 Pflegern befindet sich 2 sehr freundliche Damen und Azubis!
Dokumentation zw. Ärzte und Pfleger mangelhaft!
Ärzte gerufen nur ab. Keine eindeutige Erklärungen, nur allgemeine Standard Sprüche.
Das Essen wird ohne Auswahlmöglichkeiten geliefert. Es ist grausam, einseitig, ungesund und fördert keiner Weise die Genesung. Im Gefängnis ist die Verpflegung ein 5* Menü!
Reinigung: Katastrophe!!!
Keine Desinfektion nach Verlassen der Patienten. Bad wird nur rübergewischt. Müll wird nach Lust entsorgt. Boden wird nass gewischt ohne Reinigungsmittel?!? Zumindest riecht man nichts.

Schlechteste pflege

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal nimmt Patient nicht war
Kontra:
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäulen versteifun
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Chefarzt gut ich weiß nicht ob er die OP gemacht hat und er hat sich noch nicht blicken lasse.
Bin sehr entäuscht auch das Pflege Personal ist abzulut nicht zu empfehlenswert
Ich bin echt enttäuscht
Essen ist hier nicht für Diabetiker.
Personal sehr unfreundlich
Sorry werde diese Klinke nicht weiter empfehlen.
Hier ist man total fehl am Platz schade ich fühle mich hier nicht gut behandel

Ich war sehr enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einige Schwestern und Pflegern hatten trotz allem ein Lächeln für mich
Kontra:
Verpflegung, Sauberkeit, sehr ungenaue Aussagen zum Krankheitsbild und Medikation
Krankheitsbild:
Nach Lungenkrebs Op , heftige Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im 1. Zimmer ein WC das mit Blut, Urin und Kot vollgeschmiert bis über die Brille war. 2tes Zimmer, ein Schwarzes Haarbüschel in der Dusche. Essen: kein Obst,kein Salat, kein Keks. Es wurde auch nicht gefragt nach Vegan, vegetarisch oder wie das mit Schweinefleisch ist. Mitpatientin wurde während des Abendbrot im Zimmer auf den Toilettenstuhl gesetzt, sie hatte ein Abführmittel bekommen. Zucker und Süßstoffe gab es an insgesamt an 6 Tagen in zweieinhalb Wochen nicht. Zu den Ärzten werde ich mich nicht äußern, nur soviel das ich am Entlassungstag noch kaum irgendeine Diagnose von den Untersuchungen bekommen habe.Man konnte fragen und fragen, eine verständliche Antwort oder Erklärungen bekam man nicht.meine eine Mitpatientin hätte gerne mal einen Saft getrunken, gab nur Wasser, auch Früchtetee war nach 4 Tagen aus. Bei unterzuckerung gab es nicht mal Traubenzucker, es wurde von Bekannten abgegeben und nach 3 Stunden hatten wir dann auch Traubenzucker im Zimmer. Es gab auch keine Zeitung oder Bücher, kein Besuch, keine Ablenkung. Wir durften die Station nicht verlassen um etwas zu kaufen , gleich nach Weihnachten bin ich ins Krankenhaus gekommen und war über Sylvester und Neujahr auch da, gemerkt hat man nichts davon das es ein Feiertag war, nur am Datum. Einige Schwestern waren wirklich sehr nett und haben uns von den Privatpatienten einmal eine Apfelsine gebracht. Wir haben uns gefreut wie die kleinen Kinder. Von einigen Schwestern und Pflegern können die Ärzte in Punkto Menschlichkeit noch einiges lernen.

Mangelhaftes Management

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keine Beratung keine Hilfsangebote)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zu wenig personal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Heizung im Krankenzimmer defekt)
Pro:
Kontra:
Unmenschlich unterbesetzt
Krankheitsbild:
Lungenkrebs, fortgeschritten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grauenvoll unmenschliches Klinikmanagement. Angehörigen wird der Besuch ihrer sterbenden Ehepartner verweigert wegen Corona. Warm angelieferte Speisen zur Unterstützung einer möglichen Gesundheitszustandsverbesserung können erst nach Stunden zugestellt werden, Ärzte rufen nicht zurück.
Devinitiv nicht zu empfehlen zum Aufenthalt.

Dankeschön für die tolle Arbeit

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pfleger Wundzentrum spitze
Kontra:
Essen und die wenige Zeit die die Pfleger haben
Krankheitsbild:
PAVK und Diabetiker
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine inzwischen 89 Jahre alte Mutter war insgesamt 11x in 2020 auf der Station 8B1 und ich kann immer nur wieder sagen; Dankeschön!
Dankeschön an das komplette Pflegeteam auf der Station!
Dankeschön an die phantastischen Ärzte!
Dankeschön an das grandiose Wundzentrum!
Alle machen ihren Job über Gebühr gut mit viel Emphatie und ich fühlte meine Mutter immer sehr gut aufgehoben, behandelt und gepflegt.
Gerade in diesem sehr schwierigen Corona Jahr, ist, diese Leistung nicht genügend wertzuschätzen.
Auch im Namen meiner Mutter Herzlichen Dank!

Empfehlenswerte HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war zwar nur ein kleiner Eingriff, aber ich bin überaus zufrieden, sowohl mit dem Chefarzt, bei dem ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe -fachlich und auch auch menschlich -, als auch mit dem gesamten Team vom Fast-Track-OP, das trotz immenser Arbeitsbelastung sehr kompetent, freundlich und gut gelaunt war.
Ich würde jederzeit wieder dort eine entsprechende OP machen lassen und kann die HNO-Abteilung dieser Klinik nur empfehlen.

Vorsicht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Vor paar Jahren habe ich Schmerzen Brust Bereich gehabt und Notartz angerufen im Krankenhaus haben die Ärzte mich untersucht am nächsten Tag nach Hause geschickt die haben nichts endeck. Nach 10 Tagen bin ich fast gestorben schweren Herzinfarkt gehabt 3 Gefäße waren zu. Nach dem ich Entlassungbriefe zu mein Hausarzt gegeben habe war er schockiert er sagte schon beim 1. Krankenhaus Aufnahme sollten die mich garnicht nach Hause schicken sollten blutwerte zeigen ein deutlich das ich Herzinfarkt gehabt habe leider die Ärzte haben Labor Ergebnisse garnicht gelesen vermute ich.

Schnell und gut!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeitaufwand und saubere Ausführung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Beurteilung durch den Chefarzt der Neurochirugie war zügig und eine Lösung für meinen Bandscheibenvorfall schnell gefunden. Ich hatte schnell einen Termin für das Vorgespräch und auch die Operation wurde schnell durchgeführt.
Vom Erstkontakt, bis ich wieder arbeiten konnte, sind gerade mal 4 Wochen vergangen.

HWS Operation fantastisch verlaufen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandtes professionelles Klinikteam
Kontra:
ooooooooooo
Krankheitsbild:
OP an der HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr. Christioh Götz ist ein grossartiger Arzt, wo als Patient keine Fragen offen bleiben. Man fühlt sich sehr gut aufgenommen, sehr gut operiert und betreut nicht zuletzt von der überaus charmanten und kompetenten Frau Emmert.

Aquablation ist empfehlenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Therapie und Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas kurze Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute OP-Technik, das Pflegepersonal ist Goldwert
Kontra:
insgesamt keine angenehme Prozedur
Krankheitsbild:
Gutartige Prostata Vergrößerung
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Arzt. Mein Bericht über Aquablation bei mir: Nach OP liegt ein dreikanaliger Spülkatheter in der Blase mit einem ziemlich dicken Durchmesser von 24 Charriere (1. Flüssigkeit Ein-, 2. Urinausfluss, 3. Luftblockung). Die Blase wird ständig mit viel Flüssigkeit gespült. Der Urinbeutel läuft mit dunkelrotem Blut voll. Kaum Beschwerden. Streng liegen. Gegen Abend kurz einmal Drangefühl der Blase. Ist aber gleich wieder vorbei, Blut und Spülung laufen fleißig in einen Beutel, von da in eine Schale. Diese muss häufig geleert werden. Nächster Tag: Der Bett-Nachbar hat einen Tag zuvor einer Laser-TURP bekommen und darf am Mittag die Spülung abstellen. Der Urin bei ihm ist kaum noch blutig und schon ziemlich gelb. ASS.-Ärztin kommt vorbei und sagt, es seien bei mir 11 gr Gewebe entfernt worden. Morgens ist der Prof. Bach irritiert, weil ich ihn frage, warum er nur 11 gr von insgesamt 70 ml entfernt hat (beim Nachbarn hatte man von 50 gr gesprochen). Er meint, es sei ein ganz anderes Verfahren. Stuhlgang geht, aber es ist schon mühsam, mit Katheter, Urinbeutel und Spülung am Infusionsständer auf der Toilette zu sitzen. Urin im Beutel immer noch rot, aber leicht heller. Für 20 Sekunden einmal krampfartiges stechendes Gefühl in der Leiste, sonst keine Beschwerden.
Beim TURP Kollegen wird der Katheter wird gezogen, der erste Urin ist noch spärlich. Beim zweiten Mal geht es ihm deutlich besser, beim dritten Mal freut er sich schon über einen kräftigen Strahl, wie lange zuvor nicht mehr. Er habe auch nicht mehr schon nach kurzer Zeit ein Harndranggefühl. Alles Gut. Er Darf nach Hause.
Am nächsten Morgen ist der Urin mit kleinen Blutgerinseln be mir immer noch rot, vielleicht etwas weniger als am Vortag. Prof. Bach meint: Weiter spülen. Gegen Nachmittag wird bei mir der Urin ganz gelb. Eine Stunde später Ziehen des „Gardena-Schlauches“ (Originalton Prof. Bach).Auf der Toilette kommt 125 ml dunkelroter Urin heraus, Restharn 250 ml. Alle 30 Minuten Harndrang. Bei der Rückfahrt nach Hause (mit Stau ungefähr 2 h) muss ich 3 Mal dringend austreten. Schon beim ersten Mal auf dem Elbedeich kann ich wie eine Feuerwehr fast 2 m weit pinkeln. Grandios! Tip: Um das auszuprobieren am Besten an einen Hang auf dem Deich stellen, dann ist das Erfolgs-Gefühl noch viel besser. Der Urin bleibt gelb. Nach drei Monaten vollkommen beschwerdefrei! Es hat sich gelohnt

Sehr gut, aber das Essen.....

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Personal auf Station 88 ist Spitze!
Kontra:
Das Essen trägt nicht zur Gesundung bei.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich vom Aufnahmemanagement enttäuscht. Telefonisch ist dort niemand erreichbar. Vielleicht sollte man hier die Zeiten auf der Homepage anpassen. Die entsprechende Mitarbeiterin bestätigte auch, dass man am Vormittag nie erreichbar wäre. Nun fragte ich persönlich, welche zusätzlichen Leistungen ich auf der Komfortstation zu erwarten hätte. Dazu gab es weder eine Auskunft, noch einen Flyer. Ich sollte direkt auf der Station nachfragen. Das hatte ich mir deutlich anders vorgestellt. Laut Homepage sollte ich mich hier doch diesbezüglich beraten lassen.

Ich hatte mich für die genannte Station entschieden und habe es nicht bereut. Tolles Personal! Alle sehr freundlich und zugewandt. Die Pflege war top! Auch die Visiten durch die Thoraxchirurgen waren immer zufriedenstellend. Fr. Dr. Lohrenz möchte ich besonders hervorheben. Ihre Art machte mir Mut und motivierte mich weiterhin positiv zu denken. Danke dafür!

Enttäuschend war das Essen. Dafür braucht es nun wirklich keine Hochglanzbroschüre. Ich konnte aus über 10 Mittagsgerichten auswählen, aber für eine Gurkenscheibe zum Abendbrot ist kein Geld da. Frühstück und Abendessen sind lieblos angerichtet und haben nichts mit Gesundung zu tun. Wer ist für solch eine schlechte Leistung verantwortlich?
Eines würde ich mir ganz persönlich wünschen, bitte verzichten Sie während Ihres Dienstes auf Parfüm. Als Patientin hatte ich pro Tag mit nicht wenigen Personen
Kontakt. Alle hatten unterschiedliche Düfte. Ich empfand das als sehr unangenehm, da es in der Summe zu viel war.

Hervorragende Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Arbeit der Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte
Kontra:
keine oder nur sehr kleine Fernseher auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Vorhofflattern/Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde am 29.10.2020 eine Ablation im linken Herzvorhof durchgeführt. Von der Aufnahme bis zur Entlassung wurde ich bestens betreut. Großes Lob vor allem an die Schwestern,Pfleger und Ärzte. Das einzige Manko ist aus meiner Sicht, dass es keine oder nur sehr kleine Fernseher auf den Patientenzimmern gibt. Ich würde auf jeden Fall wieder in die Kardiologie gehen.

Kompetente Behandlung und offene/ehrliche Gespräche

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Teilweise unnötige Laufwege zwischen den Häusern bei der Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Informationsweitergabe an Patienten (nicht im unklaren gelassen)
Kontra:
Frühstück und Abendbrot könnten ein wenig mehr Liebe vertragen ;)
Krankheitsbild:
Tumorentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Ärzte, die sich auch Zeit für den Patienten nehmen. Ausführliche Aufklärungsgespräche und gute Informationen über den Eingriff (Risiken, Herangehensweise etc.).

Sehr aufmerksames, nettes und hilfsbereites Stationspersonal.

Kompetenz, Fachwissen, perfekte Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz der medizischen Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Luftnot, Atemprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schnelle Terminvereinbarung, angenehmes, kompetentes Erstgespräch und Voruntersuchung.
Am Tage der Hauptuntersuchungen (Lungenfunktionsteste, Bronchoskopie) wurde ich von äußerst zuvorkommenden Fachkräften betreut.

Die Abschlussbesprechung mit dem behandelnden Facharzt fand in einer angenehmem Atmosphäre statt. Alle meine Fragen wurden beantwortet und die Aufklärung über meine Beschwerden und die Weiterbehandlung sind plausibel.

Arzt mit Herz

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Neurochirurgie Chefarzt Dr. Goetz untergekommen.
Ich wurde operiert und an der HWS versteift. Habe vollstes Vertrauen und habe mich von Dr. Goetz sehr gut beraten gefühlt. Ein Arzt mit Herz!

Man fühlt sich willkommen.....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Unaufgefordert Aufklärung über verschiedene Operationsvarianten
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Eingangsuntersuchung war sehr umfangreich. Zusätzlich wurden mir die verschiedenen Operationsmöglichkeiten anschaulich vorgestellt um mir dann eine nachvollziehbare Empfehlung zu geben.
Sehr patientenorientiert. Sehr empfehlenswert!.
Im Anschluss folgte anhand eines Laufzettels die komplette Anmeldung. Dies hatte zur Folge, dass ich nicht wie früher üblich, einen Tag vor der OP in die Klinik musste.
Der Aufenthalt selbst war durch Ärzte, die sich Zeit nahmen um Fragen zu beantworten, und freundlichem Pflegepersonal sehr angenehm.
Die Verpflegung entspricht den heutigen Angeboten.
Vermisst habe ich die Möglichkeit als Kassenpatient ein Einzelzimmer gegen Zuzahlung zu erhalten.
Diese Option gewährt z.B. die Endoklinik in Hamburg.
Ruhige Nàchte fòrdern durchaus den Genesungsprozess!

Nasen OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beratung der Ärzte vor der OP
Kontra:
Corona Test durch den Rachen UND durch die Nase. Nur durch den Rachen hätte auch gereicht.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner Beschwerden mit meiner Nase habe ich mir einen Termin bei der Asklepios Klinik Harburg gemacht. Den Termin habe ich telefonisch vereinbart und schon für in 2 Wochen erhalten. Ich hätte damit gerechnet, dass ich einen Termin in ein paar Monaten erst erhalten werde. Weshalb ich eigentlich dazu gekommen bin diese Bewertung zu schreiben, sind die beiden Ärzte, die mir das Leben erleichtert haben. Durch andere Bewertungen im Internet über Dr. Tek und Dr. Dogan habe ich mich dazu entschlossen meinen Termin bei den beiden zu vereinbaren. Ich hatte meinen Termin erst bei Dr. Dogan, der sich meine Beschwerden angehört und notiert hat und dies gleich nach der ersten Kontrolle bestätigen konnte. Die Nasenscheidenwand war schief und auch die Nasenmuscheln sollten operiert werden. Dr. Dogan hat daraufhin noch den Oberarzt Dr. Tek dazu geholt, der sich meine Nase auch noch angeschaut hat und auch bestätigte, dass eine OP notwendig sei. Natürlich freut man sich nicht über eine OP, aber ich war erstaunt, dass ich endlich mal wieder Ärzte hatte, die direkt zur Sache kommen und die Patienten nicht erstmal mit Nasensprays abwimmeln. Das habe ich oft genug durchgemacht und leider auch erfolglos. Die OP habe ich jetzt auch hinter mir und mit dem Ergebnis bin ich bis jetzt mehr als zufrieden. Beide Ärzte haben mir einfach ein sicheres Gefühl vor und nach der OP gegeben. Wenn mich jemand fragen sollte, wo man am besten eine Nasen OP machen sollte, dann ist meine Antwort ganz klar: Dr. Tek und Dr. Dogan! Ich hoffe, dass sich andere auch vor so wichtigen Terminen Bewertungen durchlesen und dass ich mit dieser Bewertung anderen weiterhelfen kann.

HNO Abteilung in Harburg absolut empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Toller Chef, prima Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Papilläres Schilddrüsenkarzinom
Erfahrungsbericht:

Medizin und Pflege Topniveau- Verpflegung 6

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationspflege Top
Kontra:
Verpflegung ernährungsphysiologisch schlecht
Krankheitsbild:
Rippenserienbruch beidseitig, Pneumothorax nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent! Freundlich, zuvorkommend, präsent.
Modern. Ich habe mich vom Schockraum nach Mtb-Unfall bis zur Entlassung sicher und in professionell guten Händen gefühlt.
Auch und besonders möchte ich das Pflegepersonal lobend erwähnen, die sich trotz dünner Besetzung und unglaublichem Stress immer freundlich und aufopferungsvoll um mich gekümmert haben.

Negativ war, dass ich mein Zimmer zwischendurch wechseln musste, weil meines anderweitig gebraucht wurde.

Das mit Abstand Schlimmste war allerdings die Verpflegung. Ich wusste nicht, dass es eine so schlechte Verpflegung noch in einem modernen Krankenhaus gibt.
Da ist das Winsener Krankenhaus wirklich mit deutlichem Abstand vorne.
Es gab keine Rohkost, kein Obst, schlechte Brotqualität, zu wenig Belag, keine Abwechslung, qualitativ schlechten Yoghurt.
Außerdem wird eine Auswahl beim Mittagessen geboten. Hierfür wird täglich der Wunsch für die Mahlzeiten persönlich abgefragt. Ich habe sehr oft etwas vollkommen anderes bekommen!
In diesem Krankenhaus wird,vermutlich aus Gewinnerzielungsgründen, mit dem Essen die unglaublich gute medizinische und pflegerische Gesamtleistung deutlich gestört. Schade!

Sparprogramm

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März Patient. Der Service, den Patienten gegenüber, ist unter aller Kanone. Morgens einmal Kaffee, das wars. Das hat nichts im Corona zu tun, da wird einfach nur gespart. Das Abendbrot Einheitswurst, Einheitskäse. Zum Glück ist das Personal nett und freundlich.

1 Kommentar

CWeberB am 24.08.2020

Wenn einer gut behandelt wurde und dennoch gänzlich unzufrieden mit dem Aufenthalt ist, weil ihm das Frühstück nicht passte, sollte er entweder gesund bleiben oder seinen Lungenkrebs im Hotel Vier Jahreszeiten behandeln lassen.

Krankenhausaufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Spinalkanalverengung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und freundliche Ärzte
Ich wurde sehr gut über den Eingriff informiert
und aufgeklärt.
Freundliches Personal
Operation erfolgte ohne Komplikation
Versorgung mit Essen ist sehr gut

Genau so wollte Ich es haben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kopetente und zuvorkommende Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Der anschliessenden Reha hätte man früher organisieren können.
Krankheitsbild:
Radikale Prostata entfernung mit Da Vinci
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ist so gelaufen wie Hr Dr. Pokupic es vorausgesagt hat .
Von den ersten Beratung an im März bis zu meiner Entlassung 4 Tage nach der OP in Juni fuhlte Ich mich gut aufgehoben.

Ich habe auch in der Uni Klinik Hamburg gefragt und dort erfahren das sie €2000 von jeden Patient verlangen. Ich bin sicher das die Behandlung genauso erfolgreich gewesen wäre aber die Asklepios Klinik in Harburg hat 2 entscheidenden Vorteile :

Beide Beratungsgespräche fanden mit Hr. Dr. Pokupic statt, der auch die OP durchgefuhrt hat. Wegen ihn habe Ich mich für Asklepios entschieden.
Das Ich €2000 gegenüber Hamburg gespart habe fand Ich toll, das Geld war aber wirklich zweitrangig.

Der einzige kleine Nachteil;
Der OP Termin stand 3 Monate fest. Ich finde Asklepios hätte die anschliessende Reha früher ansprechen und organisieren können. Es ist trotzdem gut gelaufen und am Dienstag, 2 Wochen nach meiner Entlassung werde Ich die Kur antreten.

Fazit : Ich freue mich sehr darüber das Ich die Asklepios Klinik in Harburg empfehlen kann.

Sehr kompetente HNO Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr kompetentes Ärzte und Pflege Team.
Ich habe mich vor und nach der OP sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt.
Durch gute Aufklärung und Hilfestellung des Pflegepersonals konnte ich sehr schnell unterstützend mitwirken.

Ich kann die HNO Abteilung der Klinik nur weiterempfehlen.

Abklärung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Man hat sich bemüht
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Abklärung Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin leider nicht zufrieden. Niemand hat sich um mich gekümmert. Der Ton zwischen den Mitarbeiter*innen war sehr harsch.

In jeder Hinsicht das Grauen auf Rädern - Lebensgefahr!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Total inkompetente Ärzte, Pflegepersonal versteckt sich
Krankheitsbild:
Hoher Gewichtsverlust mit extremer Schwäche und ausgeprägten neurologischen Symptomen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinen vier Krankenhausaufenthalten war dies hier mit riesigem Abstand das schlechteste Krankenhaus. Die Ärzte stellen sich nicht auf den Individualfall ein, sondern ziehen blind ihr Schema durch, auch wenn sie damit total an der Krankheit vorbei untersuchen. Was sie nicht nachmessen können, muss nach ihrer Interpretation eingebildet sein; es gibt keine Einsicht, dass auch die heutigen Untersuchungsmethoden noch nicht alles zeigen, besonders wenn man nur eine handvoll Standarduntersuchungen macht.

Ganz extrem ist aber, dass sich das Pflegepersonal versteckt. Wenn man dringend Hilfe braucht, ist man hier vollkommen auf sich gestellt. Leere Flure, das Personal ist in einem Hinterzimmer und sieht fern o.Ä. Als ich nach einer Lumbalpunktion Stromschläge und spastische Zuckungen bekam, musste ich erst einmal suchen und warten und durfte dann nicht mit einer Neurologin sprechen, man wollte mir nur eine Beruhigungspille geben. Das Pflegepersonal ist z.T. geradezu patzig-aggressiv.

Inzwischen besteht der dringende Verdacht auf Morbus Whipple und ich weiß, dass dabei z.T. ein Liquorstau auftritt, was einen Teil meiner Beschwerden perfekt erklären würde. Dann hätte aber keine Lumbalpunktion durchgeführt werden dürfen. Für solche Gefahren sind die Ärzte hier vollkommen blind. Und es ist ihnen dann wichtiger, einen souveränen Eindruck zu machen und keine Schwäche zu zeigen, als dem Patienten in Not zu helfen.

Der Bericht enthielt zahlreiche falsche Angaben zu meinem Krankheitsverlauf und - auch sehr ungewöhnlich - praktisch keine Zahlenwerte zu Untersuchungsergebnissen, statt dessen Begriffe wie "nicht wegweisend" usw. Damit wurden auch die Abweichungen, die mir mündlich mitgeteilt wurden (z.B. "nicht weit von der Norm entfernt") vollkommen unter den Tisch gekehrt.

Wer sich in dieses Krankenhaus begibt, gefährdet vielfach sein Leben. In meinem Fall kamen die Antibiotika viel zu spät, Körper und Gehirn sind ruiniert und mir bleibt nur noch der Gang in die Schweiz.

3 Kommentare

edep am 18.08.2020

Über die Inkompetenz, Grobheit, überdimensionierte Egos usw. in dieser Station könnte man ein Buch füllen, dafür reicht der Platz hier einfach hinten und vorne nicht.

Die völlig beknackte Schlussfolgerung, dass ich eine "gestörte Körperwahrnehmung" haben müsse, da man in den wenigen Untersuchungen keine extremen Abweichungen festgestellt hatte. Dabei gab es diverse deutliche messbare Indizien, z.B. MBL-Immundefekt, hoher Gewichtsverlust, Bauchspeicheldrüseninsuffizienz, Herzklappenfehler, starkes Torkeln, extreme Schwäche. Im Bericht steht "abnormes EEG", das dann aber mit der Einnahme von Schlafmitteln verharmlost wird, im Fließtext steht abweichend: "Ein EEG zeigte einen Normalbefund."

Dann wurde ich vom Chefarzt erpresst: Entweder stimme ich einem Gespräch mit einem Psychologen zu oder ich werde hinausgeschmissen. Um in meiner Notsituation noch eine Chance zu haben, musste ich also ins Gespräch mit einem naiven Psychologen einwilligen, dessen "Fachurteil" dann natürlich bestätigte, dass ich ein Psycho ersten Ranges sei.

Als ich der behandelnden Assistenzärztin sagte, wenn man mich in diesem Zustand entlasse, könne ich mich nur noch umbringen, griff sie das sichtbar befriedigt auf und hielt fest, dass ich also mit Suizid gedroht hätte. Ich hatte mich entgegen meiner langjährigen Lebensphilosophie negativ über die Station geäußert und die Genugtuung war ihr anzusehen. Eine anwesende Freundin fand es offensichtlich, dass die Frau mir nicht helfen wollte. Ich wurde dann in eine geschlossene Psychiatrie zwangseingewiesen. Als extrem geschwächter, annähernd handlungsunfähiger Mensch in einer Notlage. Das muss man sich mal vorstellen. Meiner Ansicht nach auch eindeutig rechtswidrig, da ich überhaupt keine kurzfristige Tötungsabsicht geäußert hatte, sondern es um die vage Zukunft ging. Aus persönlicher Rachsucht weist einen eine Ärztin einen schwer kranken Menschen in eine geschlossene Psychiatrie ein. Was soll man da noch sagen?

Und der Chefarzt: Ich zeige ein Handyvideo, auf dem ich meine deutlichen spastischen Zuckungen nach der Lumbalpunktion dokumentiere, er macht eine wichtige Miene und sagt einfach, das sei psychosomatisch, jedenfalls nichts Neurologisches. Also bitte, wie plausibel ist es, dass jemand ausgerechnet kurz nach einer Lumbalpunktion aufgrund latenter seelischer Belastungen spastische Zuckungen bekommt, die er vorher nie hatte?

  • Alle Kommentare anzeigen

Feedback stationärer Aufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Entlassungsmanagement !?
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Aufnahmeprozedere war gut strukturiert von der Ankunft im Krankenhaus bis zum Eintreffen im Zimmer. Das Zimmer war sehr gut ausgestattet. Guter Sanitärbreich einschließlich der "high tech" Toilette. Die medizinische Betreuung sowie die OP war sehr gut, soweit ich das als Leie beurteilen kann. Die Verpflegung war sehr schmackhaft und gut.
Nicht so glücklich fand ich, dass ich mich um die Entlassungspapiere selbst kümmern musste. Wäre ich nicht selbst aktiv geworden, hätte ich wohl keine bekommen!

Durchwachsen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Verpflegung und Reinigungskräfte
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Leistung der Ärzte, besonders des Prof. Dr. Hanke und seines Teams, war mehr als zufriedenstellend.

Schnelle und kompetente Hilfe

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen äußerst starken Schmerzen im rechten Bein aufgrund eines Bandscheibenvorfalls hatte ich mich kurzfristig in der Neurochirurgie der Asklepios Klinik Harburg eingefunden. Noch am selben Tag wurde ein MRT erstellt und ausgewertet, bereits am folgenden Tag wurde ich von Dr. Götz erfolgreich operiert und 2 Tage später schmerzfrei entlassen.
Ich danke dem Team der Neurochirurgie und der Anästhesie für die schnelle und kompetente Hilfe. Ich wurde über alle Schritte freundlich und umfassend aufgeklärt. Auch die Pflege auf Station 88 kann ich nur loben.

Super Krankenhaus!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war gern hier)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super Leute! Hilfe kam sofort!
Kontra:
Gibt es nicht!!
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden hier!
Das gesamte Personal war super lieb und sehr aufmerksam.
Fragen wurden immer sofort beantwortet und Wünsche, wie zB:Kaffee,Tee, anderer Aufschnitt
usw.! Ich kann das Krankenhaus nur weiter empfehlen! Ich war hier wirklich gern! Obwohl es ein Feiertag war, wurde ich operiert und ich würde von meinen Schmerzen erlöst!
Dafür ein ganzen dickes Danke!!!

Bleibt alle so wie ihr seid!

Sehr zufrieden

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super Ärzte,Pfleger usw
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich befand mich in der Zeit vom 06.05.2020-15.05.2020 in Ihrem Hause auf Station 13 a zwecks einer Herz-OP.
Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals ganz herzlich Bedanken . Von Anfang an habe ich mich bei Ihnen rundum wohlgefühlt. Hierbei möchte ich mich an das gesamte Team bedanken. Sei es bei Herrn Prof. Dr. Hanke mit seinem Ärzteteam, bei der Stationsleitung, Pfleger und auch an das Team der Reinigungskräfte. Trotz der momentanen schwierigen Situation durch die „ Corona-Krise“, wo doch bei vielen weit aus mehr gefordert wurde als in normale Situation, fand ich mich bei Ihnen mehr als gut aufgehoben.


Mit freundlichen Grüßen

sehr zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das gilt ausschl. für Ärzte siehe oben und Station 13 b)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (siehe oben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (siehe oben)
Pro:
Notfallaufnahme, behandelnde Ärzte, Schwestern und Pfleger
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen/Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 73 Jahre alt /weiblich und war zweimal als Notfallpatient in der Kardiologie. 08/2019 Herzschrittmacher. April 2020 3 Stents. Von den Ärzten, Schwestern und Pflegern kann ich ausnahmslos nur gutes berichten. Hervorragende Leistung der Ärzte. Trotz teilweise unmenschlicher Arbeitsbedingungen, Druck und ständiger Stress immer freundlich und empathisch.

Diese Bewertung ist mir insofern wichtig, weil ich bis zu meinem zweiten Aufenthalt nicht wusste, dass es zwei Abteilungen gibt. Einmal die Kardiologie, Herzschrittmacher, Katheter, Herzrhythmusstörungen etc.
Dann die Herzchirurgie, hier möchte ich mich allerdings nicht äußern. Es ist nur schade, dass beides unter dem Gesamtbegriff Kardiologie läuft. Und leider die negativen Bewertungen für Aussenstehende für die gesamte Kardiologie angenommen werden.

Kompetente und gute Betreuung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Lungen CA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Behandlung und Aufklärung.
Nach einem Verdacht auf Lungen CA führte ich ein Beratungs- Aufklärungsgespräch mit Dr. Wiest, um welches ich mich selbst bemüht habe. Dort wurde sich ausführlich Zeit genommen, um mir und meiner Frau den Befund zu erklären und die Möglichkeiten auszuloten, ob OP od. abwarten. Da ich eine OP nach dem Gespräch favorisierte, bekam ich gleich ein Gespräch mit dem Leiter der Thoraxchirurgie Dr. Meyerling, wo sofort noch mal die Details besprochen wurden. Ich entschied mich dann für einen OP-Termin im Februar.
Ich befand mich 8 Tage auf Station 8 in der Asklepios Klinik Harburg. Die Behandlung und Betreuung war sehr gut und vor allem fühlte ich mich gut sowie kompetent aufgehoben. Die OP verlief für mich sehr gut, auch was das Ergebnis bzw. den Befund betraf
Herzlichen Dank an das Team auf Station 8 sowie die behandelnden Ärzte allen voran an das Team von Dr. Meyerling und OÄ Dr. Kirchhöfer.
Ich kann das gesamte Team der Ärzte und die stationäre Betreuung absolut empfehlen.

Inkompetenz trifft Motivationslosigkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ganz schlimm!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (null Privatsphäre für Patienten)
Pro:
Personal lächelt
Kontra:
Alles weitere
Krankheitsbild:
OP am Fuß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dank dieser Klinik leide ich jetzt an einer Angststörung! Und ich hatte bisher zum Glück keine psychischen Erkrankungen.

Keine Aufklärung über Medikamentengabe oder Risiken, Personal von Fragen extrem genervt, zweimal wurde ich verwechselt, Aufnahme über sechs! Stunden, keine Aufklärung über Abläufe, vor der OP nur Befehle bekommen, machen Sie dies, tun Sie das, auf die Frage weshalb gab es keine Antwort. Mit dem Pfleger musste ich noch kurz vor der Narkose diskutieren, dass die Nadel nicht in die Hand darf (bei früheren OPS dreimal innerhalb weniger Minuten so stark angeschwollen, dass es gefährlich wurde) - erst als ich ihm mit einer Anzeige drohte, setzte er die Nadel anders. Man wird auf einem Flur!!! in Narkose gelegt, hektisch, laut, einfach schrecklich.
Und nach der OP durfte ich dann eine Stunde auf dem Stationsflur liegen, weil kein Zimmer frei war. Nachdem ich von einem Besucher fast betatscht wurde, habe ich mich selbst entlassen. Keine Entschuldigung, keine Erklärung, Schuld wird auf andere geschoben.
Die eigentlich notwendige zweite OP hat sich erledigt. Lieber kann ich nicht mehr richtig laufen als nochmal so eine Erfahrung machen zu müssen.

Und die Aufnahme auf die Privatstation funktionierte auch nicht. Mir wurden dafür inzwischen drei vetschiedene Gründe genannt. Welcher stimmt, weiss ich leider bis heute nicht. Ganz schrecklicher Klinikkonzern
Selbst das Pflegepersonal bat mich mehrfach, an die Presse zu gehen, damit sich etwas ändert. Leider geht es mir dafür aktuell viel zu schlecht, zu gegebener Zeit werde ich das jedoch tun. Vor allem, weil es vielen Patienten des AK so geht und das muss bekannt werden. Auch Krankenhäuser haben sich an die Menschenwürde zu halten.

Harburg

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Es gibt nichts gutes über dies klink zu sagen
Kontra:
Wenn op am herz dann lieber im Region
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich finde es nicht gut das man als besucher nicht rein kommt. Die Ärzte wissen nicht was sie in die ladung rein schreiben.

Großes Lob

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Onkel 90 Hans Lewanndowski wurde Mitte April 2020 ins AKH eingeliefert, dort wurde er auf die Kardiologie verlegt, da er schlecht Luft bekommen hat, ich möchte mich an dieser Stelle ganz besonders bei der Stationsärztin Frau Dr Moysich bedanken , die mir als Angehörige super nett und ausgiebig Auskunft erteilt hat. Auch den Schwestern der Station 13b möchte ich auch sehr danken.
Anneliese Huhnholz. Wolfsburg
Mit freundlichen Grüßen

Erstklassige Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreung in allen Bereichen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tumorverdächtige Zyste an der rechten Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.04 bis 11.04.2020 in der Urologie des Ak Harburg. Nachdem ich schon 2018 in der Urologie operiert wurde ,habe ich mich wieder für das Ak Harburg entschieden .2018 wurde bei mir wegen eines Nierenzellkarzinom eine Nierenteilresektion durchgeführt .Im Januar wurde bei der Kontrolluntersuchung an der rechten Niere eine verdächtiger Befund festgestellt . Auch im MRT wurde dann eine dringend Tumorverdächtige Zyste nach Bosniak festgestellt .Darauf hin war ich in der Urologischen Ambulanz ,dort wurde dann eine Entfernung mit dem Da Vinci Roboter empfohlen. Am 7.04.2020 wurde ich im Ak Harburg ,nach dem Aufnahmeprozedere wurde ich auf der Privatstation aufgenommen ,weil die Urologie geschlossen wurde (Corvid 19).Am 8.04 wurde ich von Dr. Pokuvik operiert.
Mir ging es sehr schnell gut ,so das ich Abends schon alleine aufstehen konnte. Am 11.04 .2020 wurde ich nach Hause entlassen. Ich war sehr zu frieden und Möchte mich nochmal bei allen recht herzlich bedanken.

Hervorragende Behandlung im HNO-Bereich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team, gutes Haus
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hypoglossusnerv-Op (Zungenschrittmacher)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 16.04. bis zum 21.04.2020 zu einem stationären Aufenthalt, verbunden mit einer Hypoglossusnerv-Op (Zungenschrittmacher), in der Asklepios Klinik Hamburg- Harburg. Federführend hierbei war die HNO-Abt unter Leitung von Herrn Prof.Dr. Thomas Verse mit seinem gesamten Team.
Im Vorfeld einer solchen, nicht gerade kleinen, Operation wurde ich durch Herrn Prof. Dr. Verse umfassend aufgeklärt und beraten. All meine Fragen wurden, für mich als Laien verständlich, beantwortet.
Am Tage der Op ist vor allen Dingen das Zeitmanagement und die menschliche Wärme der an der Op beteiligten Fachkräfte zu loben. Dies fängt bei der Vorbereitung (Zugang legen etc.) an, und hört bei dem „Wegschlummern“ unter der Narkose, im Übrigen mit Musik (das habe ich als äußerst angenehm empfunden) sowie der nach der Op notwendigen Verweildauer im Aufwachbereich, auf.
Die Nachsorge nach der Op wurde genauso gewissenhaft und strukturiert durchgeführt wie die Vorbereitung eben dieser Op. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl nur eine „Nummer“ zu sein. Dabei spielte auch die unkomplizierte und doch sehr respektvolle Ansprache durch Herrn Prof. Dr. Verse und seinem gesamten Team, eine nicht unwesentliche Rolle.
Die Unterbringung war der 8.Etage im Bereich der Privatstation. Hier wurde einem jeder Wunsch von den Augen abgelesen, ohne dabei das Gefühl vermittelt zu bekommen, dies sei aufgesetzt. Auch hier war das gesamte Pflege-Team (inclusive Reinigungskräfte, Beauftragte für Verpflegung und die anderen Hilfskräfte) stets und zu jeder Zeit für das Wohl der Patienten vollumfänglich da. Die Unterbringung kann man sicher mit einem vier Sterne Haus vergleichen. Alles funktionierte und war in einwandfreiem, sauberen Zustand.
Ich habe mich in den sechs Tagen (fünf Nächte) sehr wohl sowie wahrgenommen gefühlt und würde die 400km Anreise wieder auf mich nehmen. Gleichzeitig empfehle ich diese Klinik, hier den Bereich HNO, uneingeschränkt (auch an Familie)weiter.

Bewertung Bandscheibenvorfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal, sicheres Gefühl als Patient, schnelle Abläufe, sehr gute ärztliche Betreuung, hilfsbereites und sehr freundliches Pflegepersonal, mit Schmerzen angekommen und ohne Schmerzen die Klinik verlassen. Einen großen Dank!

Ein großes Dankeschön

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn OP, dann hier.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fundiert und verständlich für Laien)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung vom Feinsten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
PAVK Verschluss Beinvene
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, 88 Jahre alt, musste am rechten Bein einen Venen Bypass gelegt bekommen. Sie ist ein absoluter Risikopatient, da sie zudem Diabetikerin ist und noch diverse andere Baustellen hat. Die Aufnahme, die Betreuung, die OP und die Nachsorge waren perfekt. Sehr liebevolle Betreuung durch das medizinische Fachpersonal. Ein phantastischer Chirurg (Dr. Kleinschmidt).
Wir können hier nur ein sehr gut mit Sternchen vergeben.
Auch jetzt, bei der leider erforderlichen 2. OP wieder alles top! Dankeschön an das Team der Gefässchirurgie und der Station 8B1!

hohe Kompetenz, Emphatie und Zuverlässigkeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (s.o. unter enge räumliche Situation)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (s.o. unter enger räumlicher Situation; sonst sehr zufrieden)
Pro:
sachlich, effektives Sekretariat + sehr zugewandter und kompetenter Diagnostiker bzw. Behandler
Kontra:
die enge räumliche Situation während einiger Voruntersuchungen
Krankheitsbild:
Asthma + Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam aufgrund eines Hinweises meines Kardiologen nach Harburg zu Dr. Wiest.Bei mit wurde chronisches Asthma diagnostiziert.
Dr. Wist ist ein sehr zugewandter und, soweit ich es als Laie beurteilen kann, sehr kompetenter Lungenfacharzt. In meinem Fall fand ich es besonders wichtig, dass er bereit ist /war , über den "Tellerrand " seines eigenen Fachgebietes hinauszusehen und sowohl bei Diagnostik und Behandlung kardiologische Aspekte mit einzubeziehen. Diesen Eindruck gewann ich in zwei längeren Gesprächen, die viele Nachfragen zuließen und verständlich beantworteten. Auch scheint mir die Medikation mit viel Augenmass stattzufinden: Reduktion der Medikamente, wenn es vertretbar ist.Nicht mehr als nötig.
Natürlich bewirken auch erste Behandlungserfolge (offenbar wurde mein Asthma stabil und gut eingestellt, mir geht es deutlich besser als noch kurz vor Weihnachten 2019)eine positive Erinnerung an meine letzten Sprechstundenbesuche.
Bei telefonischen oder Mail-Nachfragen, z.B. jüngst im Zusammenhang mit dem momentanen Corona-Virus erwiesen sich Dr Wiest, aber auch Frau Konik in seinem Sekretariat als ausgesprochen zuverlässig bzw. verlässlich.
Die Arztberichte für andere Kollegen (in meinem Fall den Kardiologen, aber auch für mich) wurden zügig in sehr ausführlicher Form erstellt.
Danke.

Top Schlaflabor mit Top Team

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl die ärztliche als auch die pflegerische Beratung waren sehr gut.!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist halt ein Altbau, aber das finde ich ok.)
Pro:
Beeindruckende pflegerische Fach-und Sozialkompetenz
Kontra:
Reinigungs-und Essensqualität sind mangelhaft
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hiermit meinen Dank und mein Lob für das gesamte Behandlungsteam zum Ausdruck bringen!
Das Pflegepersonal im Schlaflabor zeigte eine außergewöhnliche Fach-und Beratungskompenz und dabei sehr freundlich, respektvoll und verbindlich.
Ich selbst bin Krankenpfleger und habe in Zeiten von Corona natürlich auch auf das Hygieneverhalten geachtet, welches tadellos professionell, umsichtig und transparent umgesetzt wurde, was mich beruhigte und mich sicher fühlen ließ.
Die ärztliche Versorgung war kompetent, einfühlsam, respektvoll und freundlich zugewandt.
Besonders auffällig war die gute und professionell effiziente Kommunikation zwischen ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitern,was sich atmosphärisch und fachlich auf offensichtliche Weise in reibungslosen Abläufen zeigte.Dazu mein Kompliment an den leitenden Oberarzt, den Chefarzt und die leitende Pflegekraft, die diese Strukturen so ausgezeichnet hergestellt haben.
Selbst das Pflegepersonal der Nachbarstation fühlte sich zuständig hilfreich zur Verfügung zu stehen.

Was ich negativ zur Sprache bringen muß, sind die mangelhafte Reinigung des Sanitärbereiches und das lieblos schlechte Essen, womit ich als Schlaflabor Patient gut leben konnte, aber ich die länger liegenden Patienten schon bedauert habe.

Keine Zeit für Diagnosen, stattdessen ab zum Psychologen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechteste Erfahrung die ich je mit einem Krankenhaus hatte)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab so gut wie keine Beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Lange Wartezeit, keine Zeit genommen für Diagnose)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Es gab immerhin einen Abschlussbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich lag 8 Stunden im Gang, zumindest auf einem Bett)
Pro:
Nah zum Wohnort
Kontra:
Wurde nicht ernst genommen und nicht wirklich untersucht
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit diffusen akuten Symptomen in die Notaufnahme eingeliefert. Atemnot, Schwindel, Doppelbilder, Schwäche und Bewusstseinstrübung. Nach 6 Stunden Wartezeit kam eine Neurologin, hat mir auf die Gelenke geklopft, mich den Finger zur Nase bewegen lassen und gesagt, es wäre alles in Ordnung. Sie haben noch ein Röntgen der Lunge gemach und mir dann den Psychologen geschickt um mich davon zu überzeugen, dass ich mir das einbilde. Dann hat man mich dann nach Hause geschickt, obwohl ich mich kaum auf den Beinen halten konnte.

Niemand hat sich die Mühe gemacht, mal genauer hin zu schauen und man hat mir auch deutlich gezeigt, dass man mir nicht glaubt.

Wenige Tage später war ich in der Radiologie im Phoenix Center und dort hat man dann einen großen Hirntumor gefunden.

Die Mitarbeiter am Tresen haben mich abfällig und von oben herab behandelt. Wer Hilfe sucht, dem empfehle ich, in ein anderes Krankenhaus zu gehen.

1 Kommentar

edep am 18.08.2020

Was für ein "Zufall"! Dasselbe Prinzip wie bei mir. Halbherzig ein paar Untersuchungen gemacht, dann einen der großen Stempel "Wahnvorstellungen" und "Psychosomatisch" draufgehauen und fertig.

Die Erfahrung mit dem Pflegepersonal muss ich wirklich bestätigen und unterstreichen. Ich bin in meinem viertägigen Aufenthalt auch einem netten Pfleger und einer netten Pflegerin begegnet, aber wenn man hier in höchster Not ist, wird einem nicht etwa geholfen, sondern erst einmal findet man niemanden, weil die sich im Hinterzimmer verkrochen haben, dann wollen sie einem eine Beruhigungspille andrehen und das war's. Notfälle werden einfach angepflaumt und möglichst schnell abgefertigt, damit man wieder ins Hinterzimmer zurückkehren kann.

Ich hatte vorher schon negative Bewertungen gelesen, wurde aber vom Rettungswagen wegen der örtlichen Nähe hierhier gebracht. Aber man sollte die Bewertungen sehr ernst nehmen. Wenn man tatsächlich in höchster Not ist, lassen sie einen hier einfach desinteressiert draufgehen.

Vorbildlich

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die wissen, was sich machen
Kontra:
auch nach langem überlegen, nichts
Krankheitsbild:
Beeinträchtigung Gehör
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik, habe mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt.
Ausnahmelos alle Mitarbeiter trotz hoher Arbeitsleistung stets höflich, sachlich, nett.

Behandlungsschritte wurden immer verständlich erklärt.

Nach meinem stationären Aufenthalt kamen die Nachuntersuchungen, auch hier kaum Wartezeiten und nur freundliches Personal.

Vielen Dank

Hervorragende Neurochirurgie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erstklassige medizinische Versorgung
Kontra:
Desorganisierte Logistik
Krankheitsbild:
Prolaps HWS
Erfahrungsbericht:

Vorzügliche medizinische Versorgung

Asklepios

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus ist sehr hygienisch und das Personal sehr nett

Filiz Akbaba

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen könnte besser sein , es hatte alles kein geschmack)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer könnte freundlicher aussehen , die Bilder in den Zimmer hängen könte innere Ruhe geben oder freundlich Bilder sein . Habe mich gefragt wer was gedacht hat diese Bilder zu benutzen)
Pro:
Doktor Tek und Doktor Dogan empfehle ich jeden weiter
Kontra:
Auf der Station wo ich lag 2 pflegerin könnten mit hetz und selee arbeiten , Auch anderen Patienten waren nicht glücklich mit der beiden
Krankheitsbild:
Nasen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte in Hamburg Wandsbek 2 × Nasen op und jedes mal würde meine Nase noch schlimmer und am Ende konnte ich durch ein Nasenloch artmen und meineine Nase so hässlich aus .
3 op hat sich keiner gewarkt,
Sogar privat Kliniken haben sich nicht gewagt obwohl sie tausende Euro verdienen würden haben die mich nicht operiert .

Doktor FERHAT TEK gab mir HOFFNUNG aber er hat mir nicht großen Versprechungen gemacht , nur das es besser wird auf alle Fällen da es mein 3 op ist.

Viel versprochen hat er mir nicht aber ein Wunder hat erreicht...
Nicht nur das ich nach 20 Jahren ändlich wieder vernünftig artmen kann ,
Habe eine perfekte Nasen Formen.

Ich bin so sehr glücklich wenn ich morgens vor mein Spiegelbild seh ,
Es macht mir Spaß mich zu Schminken mit der perfekte Nase...
Muß keine Schattierung machen wegen meine schiefe Nase die ein andere Krankenhaus verursacht hat ,
Hat Doktor Tek wieder in Ordnung gebracht.

Doktok Dogan hat meine weiteren Behandlung durchgeführt ..
Er war so sanft und gefühlvoll das er alles dafür getan hat mir nicht wehzutun, mit sehr viel ZEIT und GEDULD hat er mich behandelt .

Meine ganze Nachbehandlung habe ich nur Doktor Dogan und Doktor Tek machen lassen , mein HNO Artz pracksiz wollte ich nicht besuchen .
Hatte so ein langen Autofahrt damit nur Doktor Tek und Doktor Do?an meine weiteren Behandlungen durchführt.

Ich kann mich Tausendmal mich bei denn mich bedanken,
Hatte sehr Liebevolle und wunderbare Menschen Doktor TEK und Doktor Dogan.

Die anderen kenne ich nicht ,
Aber ihr seid in guten Hände bei
Doktor Tek und Doktor Dogan...
Kann die beiden nur weiter empfehlen.

Entlassung total vergeigt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Med. Behandlung
Kontra:
Entlassungstag
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgesehen Entlassung lt. Chefarzt:
Samstag, 11.01.20 nach dem Frühstück.
Tatsächlich war ich von der Frühstücksliste an diesem Morgen bereits gestrichen. Eine nette Schwester hatte Erbarmen und stellte mit ein improvisiertes Frühstück zusammen.
Danach fragte ich nach meinem Entlassungsbericht, weil ich nachhause wollte.
Antwort:
Sie haben noch einen Termin in der Sonogrphie.
Wartezeit dort: 1,5 Stunden
Danach zurück auf Station 8B1.
Es war inzwischen 11:15 Uhr und ich ich erfuhr, dass mir erneut Blut abgenommen werden sollte.
Ich folgte dieser Aufforderung hatte inzwischen Hunger auf ein Mittagessen (12:15 Uhr)
Kein Mittagessen, weil ich auch vom Essensplan bereits gestrichen war, obwohl ich für den Entlassungstag sicher Euro 10.- Eigenanteil zahlen soll.

Erneut fragte ich, inzwischen schon mit brenneder Zündschnur, nach meinem Entlassungsbericht.
Antwort: Arzt ist in der Visite.
Ich fing den diensthabende Arzt beim Patientenwechsel ab und bat ihn um meinen Bericht.
Antwort; Ich möchte nicht gestört werden, ich kümmere erst um Patienten, denen es viel schlechter geht als mir.
Ein Hinweis auf mein wartendes "Taxi in Wirklichkeit meine Freundin, die seit 09:00 Uhr auf mich wartete, kommentiere er arrogant mit den Worten, dass dies mein Problem sei.
Ich war wütend und dennoch hilflos gegenüber so viel Ignoranz und bedeutete ihm, dass ich mich auf eigene Verantwortung selbst entlassen und er mir den Bericht zustellen solle.

Meine Freundin hatte ihr Parkticket leider verloren und wir wurden nicht aus dem Gelände gelassen, mussten unser Auto, trotz hinter uns stehender PKW's zurücksetzen und ein Ersatzticket f0r 8 Euro lösen.
Das schlug dem Fass den Boden aus.

Mit der medizischen Behandlung war ich sehr zufrieden.

Eine Vorzeigeklinik, die nicht für jeden zugänglich ist!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Erste Klinik mit Aquabeam-Verfahren
Kontra:
für normale Kassenpatienten nicht zugänglich
Krankheitsbild:
gutartige Vergrößerung der Prostata
Erfahrungsbericht:

Im Internet wird Werbung gemacht, dass sogar aus dem Ausland Patienten sich mit AquaBeam (bei gutartiger Vergrößerung der Prostata) behandeln lassen. Auf fernmündliche Nachfrage bekomme ich erst die Info, dass nur Privatpatienten behandelt werden mit diesem neuen Verfahren. Auf nochmalige Anfrage erhalte ich die Auskunft, dass durch Umstrukturierung dafür jetzt keine Termine vergeben werden. Auf Terminnachfrage für später (vieleicht auch nächstes Jahr) wurde mitgeteilt, es gibt jetzt grundsätzlich keine Termine dafür. Ich sage, das ist alles fauler Zauber!!! Es ist vielleicht mit den Ölprinzen privat mehr Geld zu verdienen, als mit irgendwelchen einheimischen Patienten. Ich bin schwer enttäuscht von dieser Klinik! Für mich hat das mit Vorzeigeklinik nix zu tun!

Vertrauensfrage

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verwalttung bemüht
Kontra:
Keine Zeit für kurze Mailanfrage
Krankheitsbild:
gutartige Prostatavergrößerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Urologen kurze Beratung durch Prof. Bach 25.9.19 Termin für Aquabeam OP gutartige Prostatavergrößerung 128,9 ml wurde für den 3.11.19 gleich vereinbart. Nach 2 Wochen Bedenkzeit hatte ich noch ein paar Fragen per Telefon. Es meldete sich eine Schwester, die mir nicht alles beantworten konnte. Mit Sekretariat Frau Destro, sollte ich die Fragen schriftlich mailen, was erfolgte 15.10.19 Nachdem auch nach 6 Tagen keine Antwort, mehrmals nachgehakt, aber es ging im Sekretariat niemand ans Telefon und die Zentrale versprach Rückruf noch am selben Tag, der aber nicht erfolgte. Auch nochmalige Mail bewirkte nichts.
Dann habe ich am 25.10. 19 um 12.30 h Termin abgesagt, Bestätigung erfolgte um 13.30 h
Wenn man nicht will oder kann, soll man es sagen. Vertrauen kann man hier nicht haben.

Bandscheiben

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
soforthilfe
Kontra:
weiterführende Maßnahmen
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigenanreise zur Notaufnahme. Wurde untersucht, bekam eine Infusion gegen die Schmerzen und mit einer Medikation nach Haus geschickt.
Nächster Tag erneute Anreise zur Notaufnahme, wurde stationär aufgenommen. Bekam 2 Nächte Infusionen plus Schmerzmedikation. Am dritten Tag wurde ich wieder nach Haus entlassen inkl. Medikamente plus Rezeptvorschlag für den Hausarzt. Ich nahm die Medikamente ein und über Nacht waren die Schmerzen wieder im vollen Umfang da. Fuhr dann wieder ins Krankenhaus und habe dort erfahren das ein Medikament nicht mit aufgeführt war, weil es gegen das BTM Gesetz verstieß. Es durfte nur im Krankenhaus angewendet werden. Ein sehr freundlicher Arzt verwiess mich dann an die Notfallpraxis im AKH wo mir dann die Telefonnummer vom Notarzt gegeben wurde.
Der Notarzt kam nach 3 Std. zu mir nach Haus und gab mir zur Überbrückung für das Wochenende Tramal 100 Long. Ein Drittel des Schmerzes war damit Geschichte.
Warum habe ich vom Krankenhaus nur Schmerzmittel gegen leichte bis mäßige Schmerzen bekommen aber über die Nächte die ich dort war Opium. Warum nicht gleich Schmerzmittel gegen starke Schmerzen.

1 Kommentar

Mistgabel2 am 26.12.2019

Nachdem ich meinen ersten Bericht veröffentlich hatte und auch das Tramal mich nicht zur Ruhe brachte fuhr ich mit der Taxe erneut ins AKH. Im Gegensatz zu den ersten Besuchen ließ man mich jetzt ohne etwas gegen die Schmerzen zu unternehmen ca. 6 Std. warten. Gegen 4 Uhr erhielt ich dann wieder eine Infusion und ein Bett.
Ich verstand jetzt das ich dort ein Medikament bekam welches die Schmerzen tatsächlich minimierten. Dieses Medikament wurde jedoch in den ersten Enlassungsberichten nicht mit aufgeführt.
Mein Orthopäde und mein Hausarzt hätten nie verschreiben können. AKH verweißt mich anden Notarzt.
Der 1. Notarzt gibt mir 4 Stück Tramal.
Der 2. Notarzt ist unfähig ein Rezept zu schreiben.
Der 3. Notarzt gibt mir das Medikament und warnt mich aber eindringlich vor der Einnahme.
Am 27.12. hat mein Orthopäde geöffnet und ich hoffe auf etwas Positives

Nichts ist so wie ursprünglich besprochen/vereinbart

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Richtige info's bekamen wir von der Ärztin, die die OP durchführte
Kontra:
Trotz des mit der OP-Ärztin besprochen weiteren Vorgehens wurde in den Folgetagen einiges anders dargestellt bzw. bestimmt.
Krankheitsbild:
Herz-/Torax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeden Tag neue Informationen zum Gesundheitszustand bzw. zur Pflegebedürftigkeit des Patienten (90 Jahre alt). Man hat den Eindruck,dass der eine nicht weiß, was der andere (Arzt/Ärztin) zuvor mit dem Angehörigen besprochen hat. Aber man soll für eine ältere kranke Angehörige eine Entscheidung treffen. Das ist nicht so einfach für die Angehörigen, wenn intern (also bei Ärzten/Schwestern) nicht einmal Einvernehmen besteht. Dann ist auch noch die Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes/des Entlassungmanagements sehr unfreundlich und derart überlastet, dass sie nicht mehr in der Lage ist, sich dem Ratsuchenden gegenüber angemessen zu verhalten. Dies ist allerdings ihr Job - schlecht ausgeführt. Deswegen hatten wir noch mehr Probleme. Mehr als traurig.

Nachbehandlung nicht Nötig da der Bericht vom Tumor fehlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Voruntersuchung und OP sehr gut
Kontra:
Bürokratie danach grauenvoll
Krankheitsbild:
Entfernung Tumor am rechten Zeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voruntersuchung und OP sehr gut.

Allerdings: Ich bin jetzt in der 6. Woche Krankheit und habe bereits 5 mal darum gebeten mir oder meinem Arzt den Befund des Tumors der mir entfernt wurde zu senden.

Bisher nix passiert, in deren System wird alles vermerkt, aber es wurde nichts raus geschickt.

Ich hoffe denjenigen passiert das auch in der Ungewissheit gelassen werden und als Folge darauf kein Arzt die Folgebehandlung machen kann.

Und meinem Arbeitgeber kann ich auch keine Info zukommen lassen.

Sehr unzufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Bin einfach nur sauer
Kontra:
Einfach nur sauer
Krankheitsbild:
Gebrochene hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist so shr gut vom Gelände her aber seit Freitag abend liegt mein Vater dort mit einer gebruchener Hüft er wird nur vertröstet mit der OP ich finde es einfach frech wie die mit den Patienten umgehen.

Dr. Götz und sein Team sind Spitzenklasse

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Götz und sein Team vom MVZ sind absolut Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Betreuung, man wird erst genommen und bekommt schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidiv Bandscheibenvorfall L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor 3 Jahren von Dr. Götz operiert und war damals schon begeistert, wie ich dort betreut wurde.
Nun habe ich leider einen Rezidiv und brauchte akut Hilfe: Notaufnahme am Sonntag in der Klinik.
Neben der Begutachtung durch die Diensthabende Ärztin in der Notaufnahme, kam auch noch Dr. Götz extra abends vorbei, um mich zu untersuchen.(ich bin nicht privat versichert).
Dann erfolgte die Schmerzbehandlung stationär durch die Neurochirurgische Abteilung.
Man fühlt sich bei Ihm in der Abteilung absolut bestens aufgehoben.
Nun bin ich seit einigen Wochen wieder zu Hause und brauchte dringend Rat, da meine Bandscheibe einfach keine Ruhe gibt.
Im neurochirurgischen MVZ hat Frau Emmert immer ein Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten, das ist einfach großartig und geht meiner Meinung nach weit über das gängige Engagement hinaus.
Mir wurde ein Rückruf von Dr. Götz zugesagt und dieser erfolgte auch.
Er hat sich Zeit genommen und ausführlich mit mir gesprochen, so dass ich erst mal wieder beruhigt sein kann.
Auch das finde ich einfach großartig und nicht selbstverständlich.
Ich würde und werde bei Bedarf immer wieder dorthin gehen und mir sicher sein, dass ich bestens behandelt werde.
Neben der guten Behandlung gibt es dort auch noch Freundlichkeit und Empathie für den Menschen.

Sehr gute medizinische Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mediale Schenkelhalsfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 22.07.2019 bin ich in der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie – Chefarzt: Dr. med. Reising – von Dr. med. Kruip an einer medialen Schenkelhalsfraktur rechts operiert worden.
Trotz meines hohen Alters von 95 Jahren verlief die Operation mittels Rückenmarknarkose ebenso wie die Nachsorge problemlos. Ich bedanke mich bei Dr. Kruip.
Eine weitere Behandlung in der Abteilung Neurologie – Chefarzt: Prof. Dr. med. R. Töpper – war ebenfalls hervorragend.
Dr. Albrecht von Eben-Worlée

Kompetent, emphatisch und wertschätzend

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Chefarzt, der Kompetenz und Menschlichkeit in besonderer Weise verbindet
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebserkrankung
Erfahrungsbericht:

Gemeinsam mit meiner Frau habe ich meinen Vater bei einem Krebs-Nachsorgetermin begleitet. Wir waren geradezu begeistert darüber, wie freundlich und wertschätzend der Chefarzt, Herr Dr. Wiest, meinem Vater gegenüber, obwohl er altersbedingt immer weniger aufnahmefähig ist, das Untersuchungs-ergebnis allgemeinverständlich erläutert hat.

Die emphatische und freundliche Art von Herrn Dr. Wiest ist wirklich sehr bemerkenswert und außergewöhnlich. Diese „Qualität“ im Umgang mit Patienten und Angehörigen, die auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Herrn Dr. Wiest haben, ist absolut beispielhaft. Herzlichen Dank an das gesamte Team der Lungenabteilung der Asklepios Klinik Harburg.

Medizinisch nichts zu meckern

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinisch Top
Kontra:
Versorgung Station Essen und Pflege Flop
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde aufgrund einer Erkrankung umfassend im Krankenhaus untersucht, so katastrophal teilweise der Aufenthalt auf den Stationen war (falsche Medikamente, fehlende Informationen überfordertes Personal) so klasse war die ärztliche Versorgung.
Dr. Götz hat bei der Rücken OP hervorragende Arbeit geleistet (Neurochirugie)

Hervorzuheben ist aber einfach die Onkologie.
Alle sind gut gelaunt, immer ansprechbar und für jeden Spass zu haben. Die beiden leitenden Ärzte haben Zeit für jedes einzelne Gespräch, erklären umfassend und haben dann auch noch gute Tipps. Danke dafür.
Die Pflegekräfte sind sowohl kompetent wie auch menschlich einfach der Hammer. Gerade bei der Schwere der Erkrankung ist dieses zwischenmenschliche sooooo wichtig. Da wird in den Arm genommen und die Herzlichkeit und Mitgefühl ohne Aufdringlichkeit sind wohl dosiert.
Auch dafür bedanken wir uns herzlich, Mädels , ihr seid Klasse und macht uns den Aufenthalt bei euch sehr angenehm.
Oktober 2019

1 Kommentar

AntjeFriedrich am 25.10.2019

Betrifft die Onkologie Ambulanz Haus. 10

OP an den Bandscheiben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
OP und Helungsprozess super verlaufen
Kontra:
Verpflegung miserabel
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Super zufrieden mit der OP an den Bandscheiben.
Danke an Dr. Christoph Götz!

Liebevolle Menschen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr erfahrendes Team, alle sehr nett, hilfsbereit und sehr liebenswert, haben mir die Angst vor der Op genommen.

Falsche Infusion

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle diagnose
Kontra:
Noch nicht einmal eine Entschuldigung
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für ein paar Tage hier und kann nur jedem raten genau darauf zu achten,ob die Medikamente auch für einen bestimmt sind.mir wurde eine Antibiotikum Infusion gegeben,welche für eine Zimmernachbarin,die schon entlassen war gegeben.wenn ich nicht selber dieses gemerkt hätte.was wäre dann passiert?? unmöglich so etwas und dann noch nicht einmal eine Entschuldigung.
Zwei Tage später wollte man mir ein Medikament verabreichen, welches auch nicht für mich bestimmt war.
Passiert im Oktober 2019.

Synovial Sarkom im Thorax

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität und Betreuungsqualität
Kontra:
Krankheitsbild:
Synovial Sarkom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr Dr. Meierling und sein Team haben unseren 14 jährigen Sohn im Sommer 2019 an einem sehr seltenen Synovial Sarkom 3. Grades im Thorax operiert und ihn im Anschluss 14 Tage postoperativ betreut. Die dabei geleistete Arbeit im fachlichen und menschlichen Bereich war in dieser Zeit so exzellent, dass wir unsere größte Hochachtung und Dankbarkeit zum Ausdruck bringen möchten. Wir würden Herrn Dr. Meierling und sein Team jederzeit wärmstens weiter empfehlen, auch bei besonders schweren Fällen, unser Sohn wurde Tag und Nacht mit der größten Sorgfalt versorgt! Und ein extra großes Dankeschön an Frau Dr. Kirchhöfer für Ihre professionelle und warmherzige Dauerbetreuung:-) Herzliche Grüße, Familie P aus HH

Überfordertes Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Das hat nichts mit Beratung zu tun; von oben herab und ungeduldig.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab keine Möglichkeit die Patientenverfügung und die Kontaktdaten der Angehörigen abzugeben.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Gespräche mit Angehörigen werden unzureichend (wenn überhaupt) geführt .
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal (Ärzte, Pfleger, Helfer) sind so unter Druck (zeitlich und emotional), dass sie nicht zu Mitgefühl und Emphathie in der Lage sind.
Patienten werden schnell und lieblos behandelt, mit Angehörigen wird nicht oder nur ganz schnell gesprochen. Nachfragen sind nicht gestattet. Ist man überfordert eine Entscheidung zu treffen, wird man moralisch unter Druck gesetzt. Alle sind unzufrieden, überfordert und unglücklich.

Op bei einem 2 jährigen Kind

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Umstellung zur digitalen Patientenakte)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer und Bäder okay, Aufenthaltsraum für kids Mangelhaft)
Pro:
Fachlich kompetentes Team
Kontra:
Abgenutzer Aufenthaltsbereich für Kinder, mit Gefahren
Krankheitsbild:
Mandeln, Polypen, Röhrchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn wurde am 12.9 von einem Belegarzt im Ak Harburg operiert.Der Fast Track ist wie auch schon im Januar 2018 und bei meinem Aufenthalt im Dezember 2018 sehr gut organisiert und immer führsorglich. Gerade bei unserem 2 Jährigen Sohn wurde sogar nur über Gräusche hören z.b. gesagt, dass dieser sich in der nächsten Minute übergibt. Respekt !!!
Die HNO Station ist leider sehr unterbesetzt, aber das ist ja mittlerweile überall der Fall.
Personal mässig sind alle sehr nett und kompetent. Leider war zum 1.9 die Umstellung auf die digitale Patientenakte und wir mussten z.b. bei der Aufnahme und Narkosegespräch 4 1/2 Stunden warten. Was mit 2 jährigem Kind nicht Bombe ist.
Die Zimmer, Essen und Bäder sind okay. Man könnte es alles erneuern usw. Aber es ist noch okay.
Der Spielbereich ist dagegen jedenfall mal zu entrümpeln. Kaputte Stühle seit Januar 2018 bis jetzt, altes kaputtes Spielzeug. Viel zu viel abgenutze Gegenstände und ungepflegt. Waren glücklich das es etwas gab, aber waren auch froh, dass wir eigenes dabei hatten.
Der Besuch vom Prof. bei dieser Visite , war kurz und schmerzlos. Was ich aber auch toll fand, da mein Sohn gerade Mittagsschlaf machte. Der Prof. ermahnte sogar seine Angestellten beim betreten des Zimmers, wegen der Lautstärke, da der Patient ja schlief. Sehr nett. Es gab ein kurzes höfliches Gespräch und wieder raus.
Alles im allen kann ich bis jetzt sagen. Das alle fachlich und persönlich sehr fähige Menschen sind und ihr Handwerk beherrschen.
Mit kleinen Verbesserungen im Essens Bereich und im Komfort Bereich, mehr als zu empfehlen. Dankeschön

Mein Wohl als Patiente im Blick

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (steht noch aus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Patienten Leitsystem könnte verbessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für krankheitsbedingte Gehbehinderte sind die langen Wege sehr unangenehm. Währen einfache Rollstühle nicht sinnvoll?)
Pro:
menschliche und verständnisvolle Reaktion der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
fortgeschrittene Arthrose im re Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Chirurgen (extern) zu einem MRT meines Knies überwiesen. Es geht um eine interdisziplinäre Diagnostik bei der ich trotz meines nicht für das MRT geeigneten ICD (Kombi-Herzschrittmacher) ein genaues Abbild des Zustands meines Knies im MRT erhalten soll.

Die Terminvergabe war völlig reibungslos, obwohl zwei Fachbereiche (Radiologie und Kardiologie) in gegenseitiger Abstimmung den Termin für die Untersuchung festlegen mussten. Die Mitarbeiterin der Terminvergabe der Radiologie ersparte mir den Weg zur Kardiologie und wieder zurück zur Terminvergabe, indem sie vorab klärte, ob mein Schrittmacher für die Untersuchung im MRT geeignet sei. Das ersparte mir einen ziemlich weiten Weg denn ich hatte große Schmerzen im Knie.

Auf dem Rückweg zum Parkplatz konnte ich dann in der kardiologischen Abteilung den erhaltenen Termin bestätigen lassen und erhielt eine sehr detailierte Aufklärung über die vom Standard abweichende Untersuchung im MRT trotz Herzschrittmachers. Das hat mir sehr geholfen meine Ängste bezüglich der Auswirkung der magnetischen Strahlung im MRT auf meinen Herzschrittmacher aufzulösen.

Meinen herzlichen Dank an die Mitarbeiter beider Abteilungen insbesondere des aufklärenden Arztes Dr. R.

Großes Dankeschön!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
durchgängig sehr freundliches Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste mich wegen eines Bandscheibenvorfalls mit Lähmungserscheinungen im linken Bein kurzfristig operieren lassen. Dr. Goetz und sein Team hatten innerhalb weniger Tage einen Termin für mich. Alle Schritte sind mir verständlich und geduldig erklärt worden. Ich habe unmittelbar nach der Operation direkt eine deutliche Besserung erlebt und fast nicht mehr / nicht mehr sichtbar gehinkt. Bis sich die Nerven in dem Bein vollständig erholt haben, wird es noch eine Weile dauern, aber ich erlebe jeden Tag ein bisschen besser und ich bin sicher, dass die OP ein Erfolg war.
Auch das Pflegepersonal habe ich erstklassig freundlich und hilfsbereit erlebt. Es geht ja niemand gerne ins Krankenhaus, aber wenn, dann so!

Meine Meinung zur HNO abteilung in harburg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohren op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt soweit man das für ein Krankenhausaufenthalt sagen kann. Schon bei der Aufnahme bin ich sehr freundlich und kompetent in Empfang genommen worden. Die gesamte bürokratische Abwicklung lief absolut unkompliziert. Der weitere Ablauf war sehr gut Durchorganisiert. Meine op ist perfekt durchgeführt worden und die Pflege auf der Station war auch sehr liebevoll und kompetent. Auch im zuge der aktuellen Nachsorge muss ich feststellen, dass ich sehr gut versorgt werde ohne jegliche Probleme. Wenn ich nach Schulnoten bewerten sollte würde ich der hno abteilung eine glatte 1 geben.
Eine Anmerkung zum Essen: Das war alles andere aber nicht gut.
Zu einer guten und schnelleren Genesung gehört auch anständiges Essen!

Prostata OP mit Aqua Beam

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (eklatanter Personalmangel auf der Station)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und OP Methode
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
Gutartige Prostatavergößerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prostataverkleinerung nach neuer AquaBeam Methode
Die Methode an sich kann um einiges blutiger ausfallen, als bei den herkömmlichen Methoden wie Laser oder Turp.
Bei mir war eine nachträgliche Elektrokoagulation zur Blutstillung notwendig.
Auch in den nachfolgenden Wochen besteht eine erhöhte Blutungsneigung.
Was zählt ist das Endresultat:
Nach 4 Monaten,hervorragendes Wasserlassen,Blasenentleerung und gut erhaltene Ejakulationsfähigkeit!

Aufklärung und behandelnde Ärzte waren sehr gut.

Das kann man leider nicht von Stationspersonal
sagen, wobei es nicht an der Kompetenz und Freundlichkeit mangelte ,sondern schlicht wie heute leider mittlererweile überall Standard am desaströsen Personalmangel.
Ich habe meine Dauerspülung nach der OP Nachts dann mal selber gewechselt.

Beim Aufklärungsgespräch wäre ein Hinweis auf die doch vielleicht etwas blutigere Methode des AquaBeam vielleicht zum angeraten.

1000 DANK

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Top
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4/L5S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Rundumbetreuung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man könnte schon die Zuzahlung (evtl Einzugsermächtigung) und Wünsche zu den Mahlzeiten beim Aufnahmegespräch regeln)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom ersten Kontakt bis zur Entlassung wurden alle Zusagen eingehalten, man „menschelt“ dort
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalverengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Patienten/Arztgespräch mit ausführlicher Erläuterung der anstehenden OP
Sehr gutes und strukturiertes Aufnahmemanagement
Während der OP-Vorbereitung, nach der OP und auf der Station fürsorgliches und verständnisvolles Personal
Arzt nahm sich Immer ausreichend Zeit für Untersuchung und für Antworten und Erklärungen

*D*A*N*K*E*

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Begleitung vor, während und nach der OP
Kontra:
Gesichtsmaske - siehe dazu "Erfahrungsbericht"
Krankheitsbild:
Spondylolyse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herr Goetz und sein Team sind einfach großartig.
Frau Emmert vergibt überaus freundlich und kompetent Termine und organisierte sämtliche weiteren internen Termine (Blutabnahme, Voruntersuchungen, Röntgen etc.)
Das war perfekt, da ich im Vorfeld der Behandlung durch das Schmerzbild etwas neben der Spur war.
Alle organisatorischen Planungen wurden durch das Krankenhaus durchgeführt.
Die OP war erfolgreich!
Einziger Minuspunkt war die Gesichtsmaske in der mein Gesicht während der OP lag (ich lag bäuchlings auf dem OP-Tisch). Durch die relativ lange Zeit der OP führte das zu Schwellungen und Abschürfungen im Gesicht sowie zu einer Blase am Kinn. Inzwischen verheilt es sehr gut.
Aber sonst war alles perfekt!
Besten Dank noch einmal für die Behandlung und Betreuung mit dem großartigen Erfolgsergebnis... und sorry für die Namensnennung... aber das musste sein!
:)

Chefarzt der Neurochirurgie ist hoch kompetent

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlicher Umgang des Chefarztes und seines Stellvertreters
Kontra:
Mangelhafte Kommunikation des Stationspersonals mit Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Reprolapse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 3 Jahren litt ich unter einem wiederholten Bandscheibenvorfall (Reprolapse). Von einem Arbeitskollegen aus der Pharma-Industrie, der in dem Bereich Neurochirurgie tätig ist, habe ich drei Namen für eine eventuelle OP empfohlen bekommen, die seiner Meinung nach die Besten in Hamburg sind. Einer dieser Namen war vom Chefarzt der Abteilung Wirbelsäule, AK Harburg. Ich habe mich bei ihm und seinem Stellvertreter vorgestellt. Ihre fachliche Kompetenzen waren für mich sichtbar und überzeugend. Dies hat mich auch dazu überzeugt mich dort operieren zu lassen. Obwohl ich gesetzlich versichert bin, hat mich der Chefarzt behandelt und operiert. Dies war eine einmalige Erfahrung, dass man als gesetzlich Versicherter eine Chefarzt-Behandlung bekommt. Der Chefarzt und sein Team waren durchaus kompetent.
Die Fachkompetenzen der Mitarbeiter*Innen seiner Abteilung, des OP-Personals und der Krankenschwestern im Aufwachraum haben mir sehr gut gefallen und waren einwandfrei.
Somit kann ich den Chefarzt des Wirbelsäulenzentrums, in AK Harburg allen empfehlen, die Probleme mit ihren Bandscheiben oder Bandscheibenvorfällen haben. Lassen Sie sich ggf. von ihm beraten.
Jedoch war das Betreuungspersonal der Station (außer ein paar Ausnahmen) gewöhnungsbedürftig und das Essen war unterdurchschnittlich für Krankenhäuser. So gab es zum Essen kein Obst oder Gemüse. Diese waren für Privatpatienten vorbehalten. Kaffee und Tee hatten ihren eigenen Zeitplan, der sich nicht ändern ließ.

Klinik /Dr. Goetz und Team sehr gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich während und nach der
Wirbelsäulen OP in sehr guten
Händen befunden.Ansonsten kann
ich nur Positives berichten von
Dr.Goetz und sein Team.
Vielen Dank für alles.

Dr. Goetz und sein Team sehr gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompotente Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön und sauber. Alles ist sehr gut durch organisiert.

BSV OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Großartige Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
BSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit starken Schmerzen der LWS ins Krankenhaus und habe eine OP bekommen.
Die Ärzte der WCHNCH sind großartig. Vielen Dank für alles.

Trotz OP sehr angenehmer Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Grosse Zugewandtheit bei fachlicher Kompetenz
Kontra:
Fernbedienung des Fernsehers
Krankheitsbild:
Spieghel-Hernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandelnde Ärzte und das Personal machen einen äusserst kompetenten Eindruck.
Ich wurde präzise und termingerecht operiert, mein Einzelzimmer war perfekt, die Verpflegung sehr gut.
Auch postoperativ wurde ich sehr gut und liebevoll versorgt.

Tolle Klinik und Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Goetz und Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das sich das Personal auch Zeit für den Patienten nimmt.
Kontra:
Die KH Kantine könnte länger offen sein, und besser Ausgestattet sein
Krankheitsbild:
OP HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich kann nur sehr Positiv über die Klinik und der Abteilung Neurochirurgie reden.
Die Ärzte und das Pflegepersonal sind immer ansprechbar und sind locker und beschäftigen sich auch mit dem Patienten.

absoloute Zufriedenheit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war alles außer der 'Verpflegung sehr positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Gallenentzündung mit Gallensteinen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich in meinem Ort die Klinik auf eigenen Wunsch verlassen habe bin ich und die Asklepius Klinik Harburg gefahren. Ich wusste hier wird mir geholfen.
Nach Eintreffen in der Notaufnahme der Klinik wurde sich unverzüglich um mein Krankheitsbild gekümmert.

Bewertung Aqua Beam

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (die Unterschiede der OP-Verfahren müssen besser dargestellt werden)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (OP-Ergebnis ergab keine wesentliche Besserung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Abläufe wirkten nicht gut koordniert, Verwaltung war OK)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schonendes Verfahren
Kontra:
nicht effektiv genug im Vergleich zur Laser-OP / HOLEP
Krankheitsbild:
Benigne Prostatahyperplasie, Grad 3 - BlasenEntleerungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit dem OP-Ergebnis nicht zufrieden: es verbliebt zuviel Restharn. Risiko - Infektionsgefahr für die Nieren.
Sonografie-Befund VOR einer 2. OP (in anderer Klinik) nach einem Jahr: "Kaum Effekt der Aquablation sichtbar".

Welche Gründe führen zu diesem Befund?
1. Das Verfahren reicht nicht aus für eine ausreichende Verkleinerung der Prostata?
2. Fehlende Erfahrung erst einige Monate nach Start mit dem AquaBeam-Verfahren?

Empfelemdswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier braucht man keine Schmerzen erleiden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Li. Entzündung im Mittelohr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der HNO Abtgut aufgehoben gefühlt.
DIe Ärzte waren sehr freundlich,
Ich wurde vor der OP gut aufgeklärt.
Nach der OP wurde mir verständlich erklärt was man gemacht hat
Auch mit den den Pflegepersonal war ich sehr zu frieden.Ich hier wurde ich freundlich versorgt.

"Du bist das Beste das mir je passiert bist!"

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: '19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ( )
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (detailiert, verständlich, klar.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Supersehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bürokratisch und trotzdem sehr gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modern)
Pro:
Größtes Vertrauen durch klare, offene Gepräche
Kontra:
Lediglich das nicht so gut laufende Internet.
Krankheitsbild:
Op LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaublich!
Unglaublich tolle Klinik. Jede Begegnung, jedes Gespräch, von Putzleuten, Pflege, Verwaltungspersonal bis zu den Ärzten, war von Freundlichkeit und Kompetenz erfüllt. Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen.
Herzlichsten Dank
Beste Grüße

Nun weiss ich deutlich mehr und kann handeln!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, sehr bemüht, gut aufgehoben
Kontra:
hohe Belastung spürbar, lange Wartezeiten,
Krankheitsbild:
Schlafabnoe, Schnarchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Erstbesprechung war sehr unorganisiert. Habe trotz Termin fast 2 Std. im Wartebereich gesessen. Dann kam neben 2-3 jungen und unerfahrenen Ärzten so ca. nach 30 min. die Lt. Ärztin. Diese war sehr kompetent, erfahren und freundlich. Ich wurde umfassend informiert. - Also hier auf lange Wartezeiten einstellen.

Der anschließende Aufenthalt im Schlaflabor war hingegen sehr angenehm, keine langen Wartezeiten, sehr bemühtes und freundliches Personal,geräumiges Zimmer kompetente und umfassende Betreuung durch die Ärzte und allen anderen mit denen ich zutun hatte.

Die Vorbereitung im Fast Track Bereich zur Schlafendoskopie nebst Behandlung war vorbildlich.

Alle Zeitpläne wurden eingehalten.

HNO Abteilung OP Ohrdrüsentumor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich,fachlich kompetent
Kontra:
_----------------
Krankheitsbild:
Ohrdrüsentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am 29.03 2019 ein Ohrdrüsentumor entfernt.Einweisung durch meinen HNO Arzt am 28.03.,die Voruntersuchung/Sonographie/Abtastung des Tumors sowie das anschliessende Aufklärungsgespräch waren für mich umfangreich und verständlich,anhand einer Skizze wurden mir umfänglich die Risiken aufgezeigt.Die OP erfolgte Morgens 7:30 ,die OP Schwester sowie der Narkosearzt waren sehr nett und erläutern mir noch einmal den Ablauf,ich bin dann so gegen 11:30 wach geworden,es wurde sich mehrmals nach meinem Befinden erkundigt.Am Montag den 01.04 wurde ich entlassen,alle Ärzte sowie alle Schwestern und auch das übrige Personal haben sich mir gegenüber während meines Aufenthaltes auf der Station 87b immer freundlich und kompetent verhalten.Ein kleiner Kritikpunkt am Schluss die Ablagemöglichkeiten im Bad Zimmer 712 für Drei Patienten sind völlig unzureichend,das ließe sich für kleines Geld schnell ändern!

Mangelhafte Hygiene

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verletzungen nach Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es erfolgte kaum Physiotherapie und Mobilisierung einer älteren Patienten nach einem Sturz.
Die hygienischen Verhältnisse sind katastrophal. Die Toilettenstühle wurden -trotz Bitten der Patienten - erst nach Stunden, mehrfach auch erst nach 1-2 Tagen geleert.
Nach 4 Wochen infizierte sich meine Mutter mit einem Novo-Virus.

Notfall /Urologie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr professionelle Mitarbeiter, freundlich und kompetent.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte einen Notfall. Mir wurde in der urologischen Abteilung sehr kompetent und schnell geholfen.
Alles in allem eine wirklich positive Erfahrung.

Kein Krankenhaus sondern ein reiner Wirtschaftsbetrieb

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflerger|Innen bemüht aber überfordert
Kontra:
Katastrophales Kommunikations-Management
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal dort ist wirklich sehr bemüht - aber chronisch unterbesetzt und darum komplett überfordert. Die Kommunikation mit den Ärzten ist eine einzige Katastrophe. Kein Wunder, schließlich sind hier zwei Ärzte|Innen für insgesamt 3 Stationen verantwortlich. Eine davon ist der deutschen Sprache so dürftig mächtig, dass die Kommunikation allein schon deshalb nahezu unmöglich ist. Ein Austausch mit den Angehörigen findet praktisch nicht statt. Versproche Rückrufe ebenfalls Fehlanzeige. Dies hat aber nicht nur in Harburg System. Auch in mindestens zwei weiteren Hamburger Asklepios Kliniken haben wir als Angehörige ähnliche Erfahrungen gemacht. Wie gesagt: Die Mitarbeiter selbst tragen an diesem Dilemma am wenigsten Schuld. Der ganze Apparat ist einfach dermaßen auf Effizienz getrimmt, dass die armen Leute zum Teil gar nicht wissen, wo ihnen der Kopf steht.

Klinik und Arzt mit goldenen Händen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war mein Glück in dieser Klinik und von diesem Arzt operiert zu werden
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr schnell, nett und profesionell empfangen. Der OP Termin wurde auch sehr schnell festgelegt. Die OP ist ohne Komplikationen verlaufen. Die Betreuung nach der OP war intensiv,fachmännisch und sehr human.

Keine notwendige op drei tage für nichts vom facharzt einweisung in anderes krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes personal
Kontra:
Essen fällt in Rubrik lebenserhaltende Maßnahme
Krankheitsbild:
Ohrspeicheldrüsenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider zu hohe Auslastung der Klinik. Aufnahme dauert Stunden ( klar wenn pro Aufnahmekraft 45 min pro Patient benötigt werden, während weitere 7 Patienten schmerzverzerrt im Gang STEHEN. Patienten werden in „notzimmern“ sprich Lagerräumen für zustellbetten ohne Bad und WC untergebracht (bis zum Nachmittag des folgetages der Aufnahme und mit zwei Personen, eine wird zwischendrein operiert und anschließen wieder dort geparkt). Wäre aufgrund von Erschöpfung nach acht Stunden Odyssee durch die Anmeldestationen etc. Trotz Einweisung und unter voller gepäcklast nicht weiter schlimm hätte man mal etwas zu essen, zu trinken oder günstigstenfalls ein Schmerzmittel bekommen. Wertsachen bitte mangels schrank immer mitnehmen; toilette ist im Flur (für wartende Patienten der Ambulanz und für Besucher und Patienten der „notzimmer“; krankenhauskeim lässt grüßen). Zähne putzen darf man im behindertenbad.
Pflegekräfte alle sehr nett aber total überlastet, trotzdem HUT AB und dickes Lob haben die Damen und Herren immer ein nettes Lächeln und ein freundliches Wort im Gepäck. Fazit: gestern Entlassung wegen Überfüllung denke ich - hat dann nochmal vom Go um 10.30 bis 16.00 gedauert bis alle Papiere fertig waren, das Bett war aber um 14.00 schon neu belegt. heute Einweisung ins nächste Krankenhaus zur Durchführung der dringend erforderlichen Operation. Schade das Personal ist von der Putzfrau bis hin zum Oberarzt wirklich engagiert, die Klinik aber plant ohne Notfälle mit einzukalkulieren wodurch sowohl die Pflege als auch die medizinische Betreuung nur auf der Strecke bleiben kann. Schade auch, das die Kosten für die Kassen durch diese gesundheitspolitik nicht minimiert sondern maximiert werden. Privatisierung ist hier sicher nicht der beste Weg zumal das Personal durch die Dauerüberlastung und dem emotionalen Druck nicht im Sinne des hypokritischen Eids arbeiten zu dürfen, zusätzliche Kosten verursachen wird - so arbeiten zu müssen macht nämlich richtig krank.

Neurochirugie mit 5 Sterne +++

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ( )
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Top!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV Gerät hat Schwächen)
Pro:
Dr. Goetz
Kontra:
Reinigungspersonal
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Spinalkanal, Ziste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundum Zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsames, aufmerksames Pflegepersonal, tolles, vor allem kompetentes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose TLIF/PLIF
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die rundum Betreuung, das Zuhören und die anschließende Versorgung, hat mir Sicherheit und Zuversicht auf ein schmerzfreies Leben gegeben. Ich fühlte mich aufgehoben und verstanden. Danke Dafür an das komplette Team der Wirbelsäulen und Neurochirurgie.

sehr zufriedenstellend

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pleuraerguss mit Verwachsungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hohe fachliche Kompetenz des Klinikchefs: saubere Chirurgie
Personal der Privatstation 88 sehr gut
Sehr lauter Flur !!

HNO im AKH einfach super

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Das eingespielte Team unter der Leitung von Prof. Dr. Verse im Fachbereich HNO in der Asklepios-Klinik- Harburg ist sehr empfehlenswert.
Weder bei der Erstuntersuchung, bei der Planung der OP, bei der Terminvergabe waren Fehler zu erkennen.
Alternative Vorschläge für die OP wurden gemacht, meine Wünsche umgesetzt. Alles verlief reibungslos, auch die Nachversorgung perfekt.
Ich hatte das Gefühl in besten Händen zu sein.

Absolute Spezialisten im Bereich der Thoraxchirugie

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmerfenster sind schlecht isoliert, übertriebene "Entertainment" Ausstattung (Soundsystem) und dann nicht gut verkabelt oder nicht bedienbar weil nicht angeschlossen)
Pro:
Das medizinische Personal Ärzteschaft sowie Pflegepersonal
Kontra:
Zustand Zimmer, bzw. teils übertriebene Technik, Warum braucht man ein Soudsystem in einem Krankenhaus. Hier sollte der Fokus lieber auf besser isolierte Fenster oder atmosphärische Ausstattung gelegt werden.
Krankheitsbild:
Komplizierte Rippenfrakturen, Verletzung der Lunge sowie des Zwerchfells
Erfahrungsbericht:

Hohe medizinische Kompentenz vom Chefarzt über die Oberärzte bis zum Pflegepersonal.
Optimale Versorgung der recht komplizierten Verletzung nach einem Unfall / Sturz.

Das Ärzteteam war stets zuverlässig, verbindlich, sehr präziese und strahlte zu jederzeit ein hohes Maß an fachlicher sowie menschlicher Kompetenz aus.

Das Pflegeteam (Station 88) war äusserst zuvorkommend, engagiert und fachlich gut. Gepaart mit einem authentischen Schuss Lockerheit ohne dabei je unfreundlich zu sein. Gute Kommunikation zum Patienten sowie zu den Angehörigen.

Ich habe mich hier rundum sehr gut betreut gefühlt und das medizinische Ergebnis könnte, trotz der Schwere der Verletzung, wohl kaum besser sein.

Bitte hier keine Zwangsunterbringung

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Zimmer, freundlicher Stationsarzt
Kontra:
Überbelegung, teilweise sehr unfreundliches Pflegepersonal und unfreundlicher Oberarzt
Krankheitsbild:
Paranoide Schizophrenie ( DD Hebephrenie) ???
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn( 23) war dort knapp 7 Wochen auf der Geschlossenen untergebracht. Die Zustände dort sind menschenunwürdig. Überbelegung, Ein Patient schlief freiwillig auf der Behidertentoilette ( Matratze auf dem Boden), Das Zweibettzimmer und ar teilweise zu Dritt belegt. Fernsehraum war auch teilweise belegt. Ein Mitpatient hat das ganze Zimmer und Bad ständig eingekotet, der Gestank war nicht auszuhalten. Mein Sohn schlief deshalb tagelang auf dem Flur, obwohl er zu diesem Zeitpunkt schon hätte auf die offene Station dürfen, (da war aber kein Bett frei), durfte er nicht zu Hause schlafen. Der Stationdarzt war nett. Der Oberarzt war nicht bereit ein Gespräch mit mir zu führen. Die Mitpatienten waren fast alle komplett spediert. Ich war fast täglich da und obwohl es meinem Sohn nach 3 Wochen so gut ging, hat sein gesetzlicher Betreuer zusammen mit dem Oberarzt entgehen der Meinung des Stationsarztes entschieden, dass der Aufenthalt um 18 Tage verlängert wird. Da es nicht die zuständige Sektorklinik war, gab es seitens der Klinik und eh nicht seitens des Betreuers ein Anschlussprogramm. Die Schwestern und Pfleger ( bis auf 2 Ausnahmen) waren restlos überfordert und sehr unfreundlich.
Mein Sohn hat es geschafft aus der Klinik zu türmen. Niemand informierte mich oder auch den Betreuer darüber. Katastrophe in meinen Augen.
Diagnosestellung erst am Entlassungstag nach einer psychologischen Testung. Ich zweifle sehr daran, obwohl es jetzt schon 8 Monate her ist. Mittlerweile bin ich die gesetzliche Bezreuerin und er war eine Nacht in der zuständigen Klinik und dort würde eher was Autistisches gesehen und Drogenmissbrauch, zu wenig Therapieangebote auf der Geschlossenenn

herzlichen Dank für alles

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Refluxösophagitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über dieses Krankenhaus, speziell über die Visceralchirurgie nur positives berichten.
Seid über einem Jahr litt ich unter Sodbrennen mit nächtlichem verschlucken und zeitweisem Erbrechen. Selbst Nahrungsumstellung und medikamentöse Therapie brachten keinen Erfolg. Durch eine sehr gute Kollegin bin ich dann auf dieses Krankenhaus aufmerksam geworden und es wurde ein Termin bei dem Chefarzt Herrn Dr. Chromik vereinbart. Von der ersten Minute an fühlte ich mich dort sehr gut aufgehoben. Es wurden verschiedene Untersuchungen besprochen und dann auch ambulant durchgeführt. Am Ende wurde ich dann dort stationär zur lap. Fundoplikatio aufgenommen. Für mich war das die beste Entscheidung die getroffen werden konnte. Die Schmerztherapie die dort durchgeführt wird ist sehr lobenswert. Nach der OP wurde mein Mann telefonisch informiert (natürlich unter vorheriger Zustimmung) Das der Chefarzt sich dafür Zeit genommen hat finden wir eine bemerkenswerte Leistung und sind darüber sehr dankbar. Nach 1 Woche konnte ich wieder nach Hause. Natürlich dauerte es noch ein wenig bis alles wieder seinen gewohnten Gang gehen konnte. Das erste Glas frisch gepresster Orangensaft war der absolute Hochgenuss. Ich habe seit der OP keinerlei Sodbrennen, verschlucken oder Erbrechen mehr.
Meinen großen Dank an das gesamte Team und natürlich auch an die Schwestern und Pfleger sowie das Bauchzentrum.

SEHR ZU EMPFEHLEN

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Ärzte, Nette Schwestern, gutes Essen
Kontra:
Zimmer etwas zu klein
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz schlechten Ruf, habe ich mich für dieses Krankenhaus entschieden und war angenehm überrascht, sodass ich jegliche negativen Bewertungen nicht zustimmen kann.
Ich bin mit einem massiven Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule in dieses Krankenhaus gegangen. Von der Aufnahme bis zur Entlassung habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ärzte und Schwestern super nett und hilfsbereit. Chefarzt Dr. Goetz hat gute Arbeit geleistet. Ich bin komplett schmerzfrei und würde immer wieder in dieses Krankenhaus gehen.
Gutes Essen.
Zimmer ok, aber sauber.
Mit gutem Gewissen kann ich dieses Krankenhaus empfehlen, vor allem die Neurochirugie.
Danke an das gesamte Personal, was sich rührend über mich gekümmert hat.

Aquabeam-Eingriff

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Eingriff ist hervorragend verlaufen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zeitdruck der Ärzte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (überfordertes Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute chirurgische Leistung
Kontra:
Mängel in der Organisation
Krankheitsbild:
BPH
Erfahrungsbericht:

Außer bei der Anmeldung und einem Vorgespräch mit einem eingeschränkt der deutschen Sprache mächtigen Anästhesisten habe ich mich sehr wohl gefühlt.
Kompetente SchwEstern und Pfleger in der Privita-Abteilung.

Perfekt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut professionell!
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Paukendrainage
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstklassige, absolut professionelle Behandlung, sehr freundliches Personal, umfassende Erklärungen durch den behandelnden Arzt: Besser geht es nicht!

Freundlich und professionell

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich jederzeit gut betreut. Von der Diagnostik bis zum Abschlussgespräch.
Der Raum zum Übernachten ist klein, aber angenehm. Die Nachtschwester sorgte mit ihrer zugewandten Art dafür, den Aufenthalt zu erleichtern.
Das Abschlussgespräch durch den Arzt war aufschlussreich und zeigte klar definierte weitere Schritte auf.
Ich bin froh, nun genau zu wissen, wo das Problem liegt und was zu tun ist.

Wieder hergestellt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht klimatisiert. Zimmertemperaturen im Sommer über 30 Grad.)
Pro:
Sehr aufmerksames und kompetentes Personal, Ärzte und Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmverschluss mit Komplikationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier die Kurzfassung eines 2 Monate andauernden Kampfes um meine Gesundheit:
Ich habe mich im Mai 2018, mit in der Klinik diagnostiziertem akutem Darmverschluss, in die Behandlung begeben.
Nach Erstellung der Diagnose wurde sofort operiert.
OP verlief gut, die Heilung leider nicht.
Es kam zu einer zweiten OP, die dann noch von einer Lungenembolie begleitet wurde.
Kurzum: Es sah nicht besonders gut aus.
Während der ganzen Zeit waren jeden Tag die operierenden Ärzte und ihre Vorgesetzten um die Heilung bemüht.
Ich wurde jeden Tag ausführlich über meinen Zustand, sowie über die nächsten Schritte und deren Notwendigkeiten informiert.
Jetzt, 4 Monate nach der letzten OP bin ich weitgehend wieder hergestellt.
Die Innerein funktionieren wieder und ich lebe noch!!!
Kurzum: Ich habe mich jederzeit bestens aufgehoben und betreut gefühlt, mit einem 100%igen Vertrauen in die Ärzte und ihre Behandlung.
Selbiges gilt für das Pflegepersonal, welches mir immer freundlich und mit Aufwand durch eine "echt beschissene Zeit" geholfen hat. Danke an alle!!!

So nicht!

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Text)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Weiterbehandlung unklar, Wartezeit beim Hausarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Solch kurzfristige Entlassung sollte es nicht geben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Untersuchung Koordination gut organiesiert
Kontra:
Menschen unwürdige Entlassung
Krankheitsbild:
AVNRT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater wurde am Herzen operiert, das war vor 2 Tagen, gestern bekam er nach div. Untersuchungen am Vormittag und abschließend noch ein Langzeit EKG angelegt, am Nachmittag erschien eine Ärztin die war völlig überrascht das sich noch ein Langzeit EKG aktiv im Einsatz befand.
Mein Schwiegervater wurde befragt ob er noch bis
Morgen bleiben wolle, dieses bejahte er völlig überrascht, die Ärztin sagte ok, ich werde das veranlassen, danach hat er Sie nicht wieder gesehen.Dann kam eine Schwester, die ihm mitteilt das er entlassen wird, ein Taxi sei schon bestellt.

Was dann passierte verschlug mir die Sprache:
Seine Sachen wurden in den Koffer gepackt, er durfte nur noch seine Jacke anziehen, dann war er vor der Tür, noch im Schlafanzug nur mit Jacke.
Gut das dieser 7te November so warm war, vom Taxi ins Haus war ja auch nicht weit.

Nun das völlig unverständliche:
Mein Schwiegervater ist im 88 Lebensjahr, er lebt allein, wir wohnen 40 Km von ihm entfernt, der Kühlschrank war leer, als sein Anruf uns erreichte, machten wir uns auf dem Weg das Nötigste einzukaufen und es ihm zu bringen, er war völlig ausserstande sich selbst zu versorgen.

Fazit:
Die Behandlung /OP war mit Sicherheit Lebensrettend, die anschließende Abschiebung sollte man als Erfahrung in dem Alter nicht mehr machen und dieses seinen Patienten ersparen.

Hervorragende ärztliche und pflegerische Betreuung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Qualität
Kontra:
Krankheitsbild:
Karzinoid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Ärzte
Herausragende medizinische Leistungen
Sehr gute Pflege
Sehr freundliche Betreuung
Hervorragende medizinische Beratung
Sehr sauber
Gutes Essen
Dank der Patientenarmbänder gute Identifizierbarkeit der Patienten
Einfühlsames OP-Personal

Excellente ärztliche Aufklärung und erfolgreiche Beseitigung meiner Probleme

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose in beiden Beinen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht

Im März 2018 besuchte ich erstmalig die Gefäßchirurgie der Asklepios-Klinik in Hamburg-Harburg, um mich über meine Schwierigkeiten in beiden Beinen verbunden mit starken Schmerzen beim Gehen beraten zu lassen.

Dieses erste Gespräch mit dem leitenden Oberarzt Dr. Kleinschmidt und vor allen Dingen seine auch für einen Laien verständlichen Erläuterungen hinsichtlich Operation und Behandlung mit dem Ziel die Kalk-Verstopfungen zu entfernen, überzeugten mich, diese Klinik auszuwählen.

Dr. Kleinschmidt führte diese Operation zunächst durch einen Eingriff in der rechten Leistengegend durch und ich kann heute voller Dankbarkeit feststellen, dass die Schwierigkeiten und Schmerzen im oberen Bereich meines rechten Beines beseitigt werden konnten.

Aufgrund dieser positiven Erfahrung stand für mich ohne Zweifel fest, dass ich für den erforderlichen Eingriff durch meine linke Leiste wieder die Gefäß-Chirurgie der Asklepios Klink in Hamburg-Harburg auswählen würde.

Ich habe mich anlässlich eines vorausgegangenen Konsultationsgespräches mit der Bitte an Dr. Kleinschmidt gewandt, auch diese Operation vorzunehmen.

Dieser etwas komplexere Eingriff durch die linke Leiste fand im September statt und ich kann die positiven Erfahrungen anlässlich meiner ersten Operation im April dieses Jahres wiederholen und bestätigen.

Auch der Chefarzt Dr. Daum und der Oberarzt Dr. Lehmann überprüften bei ihren Visiten die OP-Wunde und meinen Zustand und mein Befinden.

Ein großes Kompliment verdient der Pflegedienst der Gefäß-Chirurgie dieser Asklepios-Klink.

In kurzen Worten aber treffend ausgedrückt: Kompetent und immer freundlich.

Ich bin Herr Dr. Kleinschmidt für die beiden erfolgreichen Eingriffe sehr dankbar, so dass ich die Gefäß-Chirurgie der Asklepios Klinik in Hamburg-Harburg wegen meiner guten Erfahrungen gerne weiter empfehlen kann.

Peter Leiendecker

Rückenschmerzen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut aufgehoben
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Rückenschmerzen ausstrahlen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter hilfreich, freundlich und dadurch Erleichterung der eigenen Situation. Gute Aufklärung durch Fachpersonal. Zweibettzimmer hell, Essen gut und genug. OP-Vorbereitung locker, Angstnehmend und professionell. Klinikaufenthalt kurz wie med. möglich. Bin zufrieden.

Super Betreuung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Aufklärung
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni zweimal im Asklepios stationär behandelt worden. Die Behandlungen und die Operation wurden im Vorfeld ausgiebig mit mir besprochen. Ich hatte nie das Gefühl, nicht vernünftig informiert zu sein. Die Betreuung durch Dr. Meierling und sein Team sowie die Fürsorge des Personal auf der Privita sind als erstklassig zu bezeichnen.
Ich würde mich jederzeit wieder in og. Obhut begeben.

Beste Wahl

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr Krankenberg
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschluss der Beckenarterien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die stationäre Aufnahme erfolgte gefühlsmäßig unter Zeitdruck,habe aber die Behandlungsverträge alle vordem lesen können, ohne dass mir die Assistentin an den Kragen gegangen ist.
Ich schiebe diesen Zeit-Umstand auf das landesweite Problem des Personalmangels in allgemeinen Krankenhäusern.

Vorgreifend möchte ich erzählen, dass ich wegen Verschlusses der Beckenarterien(ab der Aorta ausgehend) durch das Elbe-Klinikum Bypaesse bekommen sollte. Dort war der Arzt sich sofort einig, dass man einen 6 cm-Verschluss nur auf diese Weise behandeln, bzw überbrücken kann. Den OP-Termin bekam ich zügig nach der Diagnose.
Ich weiß, es ist Negativschlagzeile für das Stader Elbe-Klinikum, jedoch handelt es sich hier ausschließlich um den Bereich der Angiologie.

Einige Tage der Fassungslosigkeit folgten, bis ich im Internet nach Zentren für Gefäßchirurgie suchte:
Asklepios Harburg :-)

Alsbald traf ich dort Dr. Hans Krankenberg, er untersuchte mich und machte mir mit viel Empathie und Freundlichkeit Mut.
Er sagte, dass es kein Problem bedeute, diesen Verschluss anzugehen.
Tatsache ist, dass ich nach dieser OP ( mit Durchstechen und Stent) nicht nur 30 % meiner Gehfähigkeit wieder habe, sondern absolute 100 %.

Nach seiner Anordnung mache ich jeden Tag 3 Km Gehtraining( ansich nur 30 Min).
Liebe Grüße an alle Menschen, die ich dort getroffen habe,die Ärzte, die Schwestern, die lieben Putzigen Frauen :-) !

Geheilt entlassen...

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unerwartet hoher Gewinn an Lebensqualiutät)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Aufklärung, gutes Ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Gutartige Prostatavergrößerung,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor der Op:

Vorgespräche mit ausführlich Abwägung der Risiken waren gut und gründlich, sowohl beim Urologen als auch beim Anästhesisten.

Inwieweit die Massen an Papieren und Erklärungen der neuen europäischen Datenschutzverordnung geschuldet sind, weiß ich nicht zu sagen, aber es sind wirklich sehr aufwändige Prozeduren, die viel Zeit kosten.

Ein Tag geht bei den vorbereitenden Untersuchungen drauf, viele Punkte im Hause mussten angesteuert werden - immer wieder Wartezeiten. Insgesamt aber der Eindruck, dass Gründlichkeit oberstes Gebot ist... sehr beruhigend.

Operation (Verkleinerung der Prostata mit ultraschallgesteuertem Wasserstrahl/Aquabeam-Methode/ Spinalanästhesie) verlief ohne Komplikationen mit sehr gutem Ergebnis, sowohl was das Wasserlassen und die Ejakulationsfähigkeit anbelangt.
Anschließend 2 Nächte Aufenthalt, Pflege gut, keine Nachwehen... Rundum empfehlenswert

Neurochirurgie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte Team
Kontra:
Finde ich eigentlich nichts, irgendetwas findet man immer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine sehr gute Klinik, die Neurochirurgischen Abteilung, ist sehr gut, wobei man die Ärzte noch herausnehmen muss, die sind hervorragend, absolute Spitze. Auch das Essen ist gut bis sehr gut, man sollte immer davon ausgehen, man ist im Kkh und nicht in einem 5 Sterne Hotel, ich bin im Kkh ,zum gesund werden, aber andere Patienten sehen das wohl anders.

Prostata-OP mit AquaBeam-Methode

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
professionelle Durchführung der OP
Kontra:
Krankheitsbild:
gutartige Vergößerung der Prostata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen einer gutartigen Vergrößerung der Prostata und der damit verbundenen erheblichen Schwierigkeiten beim Urinieren, habe ich eine OP mit der AquaBeam-Methode durchführen lassen.
Der Erfolg ist hervorragend !!! Der Urinstrahl ist wieder wie in jungen Jahren. Es gibt keine Komplikationen. Der Blasenschließmuskel, Erektion und Samenerguss sind einwandfrei weiterhin in Takt.
Ich bin sehr froh, dass es diese neue technische OP-Methode aus den USA gibt und bedanke mich bei meinem Arzt für die professionelle Durchführung.

Empfehlenswerte Akutklinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Garten, Möglichkeit, soziale Kontakte zu haben oder auch, sie für eine Zeit eher zu vermeiden
Kontra:
Sauberkeit des Bads
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression, schwere Episode
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik als Akutklinik aufgrund einer schweren depressiven Episode aufgesucht, in der ich dringend sofortige, professionelle Hilfe brauchte. Dass man mich dort sofort aufnahm, lag u.a. an meinem "Glück", dass ein Bett frei war. (Ich wurde im Vorfeld NICHT nach meiner Krankenvers. gefragt. Die Tatsache, dass ich privat versichert bin, spielte für die Aufnahme überhaupt keine Rolle! Das bewerte ich durchaus als positiv.)
In dieser Situation war ich dort sehr gut aufgehoben. Eine mögliche zusätzliche Medikation wurde mit mir besprochen und als Bedarf verordnet. Ich hätte sie nehmen können, musste aber nicht. Auch eine Umstellung meiner vorherigen Medikamente wurde in jedem Schritt mit mir besprochen und hatte meine volle Zustimmung.
Da ich nur knapp zwei Wochen in der Klinik war, bin ich nicht in ein Therapieprogramn eingestiegen. Ich konnte an allen offenen Angeboten teilnehmen, dazu an ChiGong und hatte zu den regelmäßigen Arztgesprächen zwei Stunden Einzeltherapie.
Während der ganzen Zeit fühlte ich mich richtig und gut aufgehoben. Das gesamte Team habe ich als sehr freundlich und zugewandt erlebt. Es war immer jemand ansprechbar, auch wenn ich das nicht in größerem Umfang genutzt habe. Ganz sicher hatten sie mich immer so weit im Blick, das sie einschätzen konnten, wie viel Schutz ich gerade brauchte.
Mein Ziel, aus sehr dunklen Gedankenspiralen auszusteigen, etwas zur Ruhe zu kommen und mir bereits ein wenig bekannte Selbstregulationsmöglichkeiten etwas zu intensivieren, habe ich in der Klinik gut erreicht.
(Ich vergleiche hier die Psychiatrie des AKH allerdings nicht mit psychosomatischen Kliniken.)
Jetzt brauchte ich eine Akutklinik, die mich sofort aufnahm und in der ich gut aufgehoben war, bis die ärgste Krise bewältigt war. Das ist dort wirklich gut gelungen.
Zudem bin ich zur Fortführung der medikamentösen Behandlung an eine der dortigen Institutsambulanzen angebunden und werde dort auch an einer Achtsamkeitsgruppe teilnehmen.

TOP SPEZIALISTEN TOP BEHANDLUNG

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut in guten Händen
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelversteifung L4/L5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Klinik. Gutes, intensives Vorgespräch mit dem Chefarzt der Neurochirugie,kompetente hilfsbereite freundliche Vorzimmerdame, sehr gut (!!!) gelaufene OP, ein absoluter Spezialist und sehr empfehlenswert. Man muss nicht in "Spezialkliniken" gehen die ausschliesslich damit Geld verdienen. Das Gesamtpaket muss stimmen. Der Aufenthalt (1 Woche) auf 85A war sehr angenehm. Vielen Dank.

Ich fühlte mich gut aufgehoben!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt und Pflegepersonal
Kontra:
----
Krankheitsbild:
beginnende Lungenentzuendung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Nacht mit dem Krankenwagen eingeliefert und sofort vom Arzt und Schwester in Empfang genommen bzw.untersucht, d.h. Blutabnahme, EKG, röntgen usw. Nach der Diagnose erfolgte die Behandlung bis zur Entlassung am Morgen. Ich wurde vorbildlich versorgt.

Erfolgreiche OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Zu früh entlassen
Krankheitsbild:
Sovinialzyte zwischen L4/L5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Betreuung durch Ärzte und Mitarbeiter der Neurochirurgie. Sehr schneller OP-Termin, reibungsloser Ablauf bei der Aufnahme, sehr freundliches Personal. Wegen Überbelegung der Station Neurochirurgie wurde ich auf der Station der Gefäßchirurgie versorgt. Sehr freundliches und aufmerksames Personal. Wurde am Dienstag operiert und am Donnerstag entlassen. Fand ich persönlich zu früh, da ich noch erhebliche Schmerzen hatte.

Nicht zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Unfreundliches Personal u.keine gute Ärztin
Krankheitsbild:
Psychische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist die Ärztin auf der Station 161 B) in meinen Augen nicht kompetent. Sie ist nicht neutral und verurteilt von den Angehörigen eines Patienten einfach die Menschen. Sie überzeugt die Patienten, das die engsten Angehörigen Stations.-Pförtnerverbot erhalten.
Jetzt wo wir kein Kontakt aufnehmen können, wird unser Sohn da gezwungen 6 Wochen zu bleiben (obwohl er freiwillig rein gegangen ist).
Die Ärztin lässt sich verleumden wenn ich anrufen um eine Auskunft zu bekommen.
Ausserdem hat mein Sohn jeden Tag Ausgang, wo ich mich frage, wo da Hilfe ist. Dieses Krankenhaus ist nur Abzocke, da man ja dort noch für den Aufenthalt Geld bekommt.
Dieses Krankenhaus ist nicht empfehlenswert.

mangelhaft

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verfügbarkeit von aussagefähigen Mitarbeitern/Ärzten mangelhaft.
Sozialer Dient unmotiviert, (inkompetent?)
Ältere Patienten brauchen Unterstützung durch Angehörige in allen Belangen.

gut betreut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
schwerer Bandscheibenvorfall mit Lähmungserscheinungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine erste Untersuchung und der Beginn einer Schmerzbehandlung in der Notaufnahme erfolgten zügig, freundlich und fürsorglich. Ich wurde hier und auch später auf der Station jederzeit umfassend über das Krankheitsbild, die Behandlungsmöglichkeiten, Risiken, die nächsten Behandlungsschritte und die Medikation aufgeklärt. Pflegepersonal und Ärzte waren dem Patienten zugewandt, ansprechbar und kompetent. Das Gesamtklima war locker, positiv und auf das Patientenwohl ausgerichtet.
Nachdem ich zwar einen Tag auf einen MRT-Termin warten musste, wurde die Op dafür noch für denselben Tag angesetzt. Die Vorbereitungen verliefen angenehm routiniert, aber nicht überhastet.
Insgesamt fühlte ich mich gut aufgehoben, obwohl ich unter Iatrophobie leide.
Ich hätte mir gewünscht, dass das Verwaltungspersonal eine ebenso große Geduld an den Tag gelegt hätte wie das medizinische Personal, da es offenbar nicht statthaft ist, den Behandlungsvertrag über stationäre Krankenhausleistungen vor Unterschrift auch noch durchlesen zu wollen.
Für gesundheitsbewusste Menschen ist das Krankenhausessen eine Katastrophe, obwohl sich alle bemühen, auf die Patientenbedürfnisse einzugehen. Vegetarisches Essen zu bekommen, war kein Problem.

In guten Händen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schnell einen Beratungstermin und schnell einen OP-Termin erhalten

Nicht zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Gartenanlage ist klasse
Kontra:
Ruhig Stellung durch Pillen,aber keine wirkliche Hilfe
Krankheitsbild:
Suizid gefährdet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 18 jähriger Sohn liegt da seid 10 Tagen. Leider sehen wir keine Verbesserung. Er hat dort keine richtige Behandlung bzw.Gespräche.Es werden nur "Pillen" verordnet,damit die Patienten Ruhe geben. Er liegt bei den Erwachsenen statt bei den Jugendlichen. Dort soll man nicht so leichtsinnig mit den Medikamenten sein wie bei den Erwachsenen.
Leider ist mein Sohn dort schon so "verfallen" das wir nichts mehr machen können. Obwohl er uns sagte,wenn wir merken,Das es ihm nicht gut geht Oder er "ferngesteuert "auf uns wirkt,das wir ihn raus holen,nur das gab er uns nicht schriftlich,da er Volljährig ist.
Ich würde alles tun um ihn andere Hilfe anzubieten,Leider sind mir die Hände gebunden und ich kann das dort nicht empfehlen.

Lebensrettung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Diagnose
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere beidseitige Lungenentzündungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose und die Behandlung einer schweren Lungenentzündung haben mir das Leben gerettet.

Komplett ein uriniert nach Hause geschickt.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Verhalten des Sozialdienstes
Kontra:
Verhalten des Personals
Krankheitsbild:
Leiche Demenz, schwer sturzgefährdet,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hilflose Demenzerkrankte Dame mit Kopfwunde eingeliefert. Mit genähter Kopfwunde und voll einuriniert nach Hause geschickt. In der Notaufnahme war es nicht möglich ihr beim Toilettengang zu helfen. Und das obwohl ich als Angehörige mehrfach darauf hingewiesen habe.
Innerhalb ded 6std. Aufenthalt.

Zu allem Überfluss musste ich mich noch rechtfertigen u d belehren lassen. Als ich mich beschwert habe.

Ein unmögliches Verhalten vom Personal.

positive Bewertung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe mich sehr gut aufgehoben gefüllt.Sehr gute und fachliche Beratung.Freundliche, sympatische und kompitente Ärzte.Mit den Schwestern und Pflegepersonal war ich mehr als zufrieden.Alles in allem trotz OP füllte ich mich sehr wohl in der Klinik

Der beste Arzt mit dem besten Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereit, tolles Team, hervorragend Organisation, tolles Essen, alles sehr sauber, kümmern sich um ihre Patienten
Kontra:
Gibt es nicht!
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand gerade stellen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mehrere Voruntersuchungen bei meinem Arzt. Er und sein Team waren jedes Mal nett und freundlich und hatten Zeit für alle meine Fragen.
Am Tag der OP war ich sehr nervös. Die Schwestern haben sich hervorragend um mich gekümmert. Der Arzt hat mich begrüßt und mir noch mal gesagt was gemacht wird.
Nach der OP ging es mir in den ersten Stunden nicht so gut, das Personal war jedes Mal hilfsbereit, nett und sehr fürsorglich!
Der Arzt erklärt alles sehr ausführlich, ist selbst ein ruhiger Mensch!
Großes Lob! Ich würde den Arzt mit seinem Team jedem empfehlen! Er hat wohl sehr viel Ahnung von seinem Job! Hut ab!

Ausgezeichnete Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamter Ablauf des Aufenthaltes
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose im linken Oberschenkel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine schmerzverursachende Verengung der linken Oberschenkelarterie entfernt und ein Stent eingesetzt.

Sehr professioneller Ablauf der OP - ich merkte, dass das Team (2 Ärzte, 2 Assistentinnen) solche OP`s schon häufig gemacht hatten; das gab mir Sicherheit. Lediglich eine kleine örtliche Betäubung war nötig, ansonsten konnte ich das Geschehen gut auf Bildschirmen mitverfolgen.
Bereits wenige Stunden nach der OP bemerkte ich eine deutliche Besserung beim Gehen.
Gesamtaufenthalt zwei Nächte.

Einzelzimmer im 8. Stock sehr gut eingerichtet, sogar mit kleinem Kühlschrank. Sehr freundliches Personal.

Persönlich, fachlich kompetent

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Persönlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Krankenhausaufenthalt ist nie schön.
Dennoch habe ich vom Personal gut behandelt gefühlt! Ich wurde über alles aufgeklärt und meine Fragen wurden beantwortet.
Ich wurde stets mit Namen begrüßt, selbst wenn ich mich grade in der Cafeteria aufhielt wusste sogar der Chefarzt der ich bin und wie es um meinen Zustand ging. Davon war ich mehr als begeistert, denn ich habe bei so vielen Patienten nicht erwartet.

Operation Neurinom an der LWS

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Arzt, super Fachwissen, stets bemüht, klasse und einwandfreie OP)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schlechte, alte Zimmer und Ausstattung, zu klein, zu alt. Schlechte Betten bzw Matratzen, was bei einer Rücken OP natürlich nicht gerade förderlich ist.)
Pro:
Super Arzt, super Fachwissen, alles wurde gut erklärt, stets bemüht.
Kontra:
Einige Pflegekräfte sprechen oder verstehen nicht mal richtig deutsch
Krankheitsbild:
Neurinom LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super gute Ärzte in der Wirbelsäulen/Neurochirurgie. Viel Fachwissen, bemühen sich um den Patienten.
Sekretärin und medizinischen Personal in der Neurochirurgischen Ambulanz super nett und hilfsbereit.
Medizinisch und Fachlich alles super.

Gesundheits- und Krankenpfleger auf Station haben sich bemüht, aber leider haben sie nicht mehr die Möglichkeit sich länger und intensiver mit einzelnen Patienten zu befassen (Heutige Personalpolitik)

Zimmer und Ausstattung ist zu alt und zu klein.
Fernseher teilweise defekt.

Zu lange Wartezeiten in der ZNA, bei Untersuchungen, bei dem Aufnahmeverfahren und Narkosegespräch.

Vielen Dank

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Habe mich gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal ein Riesen Lob und Dank an die Dame ausm fast Track (OP) sie hat super Arbeit gemacht habe mich richtig gut aufgehoben gefühlt... vielen Dank dafür ...
Auf Station habe ich mich auch von den Ärzten und Pflegern richtig gut betreut gefühlt ...
Ich bin eine richtige Angst Patienten und die sind mit mit alle super umgegangen auch der Arzt der mich operiert hat jedentag nach mir gesehen hat hat mir ein richtig gutes Gefühl gegeben...
Vielen Dank dafür

Machen Sie sich selbst ein Bild

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine erste Wahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ruhig und fachlich spitze)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut zu empfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder Termin war abgestimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist halt ein Krankenhaus)
Pro:
Kompetent, freundlich
Kontra:
Reinigung nicht immer optimal
Krankheitsbild:
Hals - OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr positiv überrascht von der Station. Nachdem ich einige Berichte gelesen hatte, war ich mir nicht sicher, ob es das richtige Krankenhaus für mich ist. Im nachherrein weiß man es aber besser, somit habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Die gesamte Station vom Chefarzt bis zum Pflegepersonal waren alle sehr nett und haben mir immer das Gefühl vermittelt hier gut versorgt zu sein. Ich bedanke mich noch mal bei allen auf der Station und kann nur sagen machen Sie bitte weiter so

Sehr positive Erfahrungsbeurteilung von Asklepios-Klinik Hamburg Harburg

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schaufensterkrankheit
Erfahrungsbericht:

Kurz nach meiner Rueckkehr aus den USA nach Nieder-Bayern wurde ich vor eine gesundheitliche Herausforderung gestellt.

Ich hatte zunehmend Schwierigkeiten beim Laufen, verbunden mit staerker werdenden Schmerzen in beiden Beinen. Eine Computer Thomography verdeutlichte eine starke Ablagerung in der Leistengegend in beiden Beinen.

Per Internet forschte ich nach einer Klinik mit einer geeigneten Gefaess-Chirurgie. Die Home Page der Asklepios Klinik in Hamburg-Harburg machte nach meiner Einschaetzung einen ueberzeugenden Eindruck, so dass ich mich zu einem Orientierungsgespraech trotz der Entfernung entschloss.

Ich fuehrte dieses Gespraech mit dem leitenden Oberarzt der Asklepios Klinik in Hamburg Harburg.

Anhand einer Graphik wurden mir die Ursachen meiner Schmerzen infolge von starken Ablagerungen in beiden Beinen erlaeutert. Imponierend fuer mich war die Schilderung dieses Chirurgen, wie im einzelnen diese Probleme operativ beseitigt werden sollten.

Man liess sich bei diesem wichtigen Gespraech Zeit, die Erlaeuterungen und Vorschlaege waren beeindruckend und ueberzeugend, so dass ich mich zu einer Behandlung in dieser Klinik entschloss.

Die Behandlung fand statt, sowohl der leitende Oberarzt, der mich operierte, als auch der Chef-Arzt, der mich waehrend des Abwesenheit des Oeberaeztes betreute, beseitigten meine Probleme.

Auch das Pflegepersonal verdient eine sehr gute Beurteilung.

Ich kann die Gefaess-Chirurgie der Asklepios-Klinik in Hamburg-Harburg aus Ueberzeugung weiter empfehlen.

Peter W. Leiendecker

AK Harburg 100% empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super empfehlenswert
Kontra:
Nix negatives zu sagen
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ja im Altbau Hochhaus.
Man soll ein Krankenhaus nicht nur vom äußeren beurteilen. Auch innen ist noch nicht alles auf den neusten Stand, unwichtig.
Wichtig ist mir das Personal und dazu sage ich nur beste und freundliches Personal!!!

Ich bin sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens aufgeklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Versorgung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alle sehr nett hier)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Der Altbau hat mich bisschen geschockt , da kein Badezimmer und Toilette im Raum ist.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Halswirbel Prothesen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super nettes Team, sehr freundlich alle hier und hilfsbereit. Der Wirbelsäulen Chirurg ist der beste den ich je hatte . Schnelle und freundliche Hilfe . Ich wurde gründlich aufgeklärt und die Ärzte nehmen sich Zeit für einen . Ich empfehle sehr gerne weiter . Liebe Grüße Biel

Erfolgreicher Aufenthalt

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verbindliches, zuwendungsbereites Pers.
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Apnoe, Tagesmüdigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bis auf die Dame Patientenaufnahme und die Beschilderung/Wegweiser (innerer u. äußerer Bereich) hatte ich einen guten Eindruck insgesamt. Das Personal auf Station sehr verbindlich, geduldig, fachlich kompetent, hilfsbereit und flexibel (ich bin 75 J.). Verpflegung bisweilen einfallslos, aber ausreichend. Wichtig - das Personal, einschl. Chef, nahm sich Zeit bei Visitengesprächen, etc. Keine Hektik.

Lob

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Polypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit unserem 6jährihen Sohn dort um die Polypen entfernen zu lassen. Wir wurden von einem liebevollen und sehr zuvorkommenden Team betreut. Wir haben uns sehr wohl gefühlt! Alles wurde erklärt und wir fühlten uns nicht eine Minute hilflos oder alleine gelassen.

Schmerzfrei in 14 Tagen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (administrative Prozesse teils turbolent (stationär))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
perfekte schnelle medizinische Hilfe (ambulant/stationär)
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LW5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

11.02.
heftigste Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich/Ausstrahlung rechtes Bein.

12.02.
Vorstellung in einer Orthopädischen Praxis/Ablehnung als Notfallpatient.

Vorstellung Notaufnahme Asklepios Klinikum Harburg, ohne zu wissen, dass hier ein überaus kompetenter Wirbelsäulen- und Neurochirurg sowohl ambulant als auch stationär praktiziert.

Nach wirklich sehr kurzer Wartezeit, in der ich ausgesprochen nett von seinem Team betreut wurde,
stand die Verdachtsdiagnose Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule.
Empfehlung stationäre Aufnahme.
Entscheidung zunächst konservative, ambulante Schmerztherapie.

13.-18.02.
Zunahme Schmerzsymptomatik
Absicherung Verdachtsdiagnose
(Organisation MRT-Termin innerhalb eines Tages durch Sekretariat)
Bestätigung Verdachtsdiagnose
(Bandscheibenvorfall LW5/S1)
Empfehlung, nochmals 4-5 Tage auf Verbesserung zu warten.

19.02.
keine Verbesserung/stationäre Aufnahme Station 85B.
3 Tage konservative Schmerztherapie (Tabletten /intravenös) ohne Schmerzlinderung

22.02.
Entscheidung OP (mikrochirurgische Sequestrektomie)

23.02.
komplikationslose Durchführung
(Bereits nach dem Aufwachen Schmerzen nahezu weg. Lediglich Verbleib Sensibilität des Ischiasnerves)

25.02.
Verlassen des Krankenhauses/
Weiterbehandlung mit Physio.

Fazit:
Ich bin froh, so schnell an einen erfahrenen Neurochirurg geraten zu sein, den ich doch eher "zufällig" gefunden habe. Somit ist mir sicherlich eine lange und schmerzvolle "Patientenkarriere" erspart geblieben.

Auch wenn eigentlich keine Namen genannt werden sollen, geht mein Dank an Herrn Dr. Christoph Goetz und ausdrücklich auch nochmal an sein Team der Ambulanz Sekretariat Frau Emmert, die immer schnell eine Problemlösung "herbeizaubert" und an die herzlichste und empathischste Schwester Petra (Frau Grimm?), die sofort erkennt, dass man mit starken Rückenschmerzen nicht im Wartezimmer sitzen mag, sondern besser in einem separaten Raum auf einer Liege aufgehoben ist.

Ich bin überaus zufrieden.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Erfahrungsbericht:

Gute Organisation in der Notaufnahme. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal. Sehr gute Lungenfachabteilung.

Schnell und sehr gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, freundlich und sorgfältig
Kontra:
Da gab es gar nix zu meckern
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LW4/5 links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Auftreten von Lähmungserscheinungen im Fuß nach einem Bandscheibenvorfall 14 Tage zuvor, war ich sehr froh mich ganz kurzfristig zu einem Untersuchungstermin bei Dr. Goetz vorstellen zu können.
Nach der Untersuchung wurde ich sehr freundlich und umfassend beraten und habe mich dann mit sicherem und gutem Gefühl für die Operation entschieden.
Da diese dann noch am selben Tag erfolgte, war die Aufnahme in die Station 85a natürlich sehr kurzfristig und etwas turbulent aber trotzdem waren alle Schwestern und Pfleger ganz außerordentlich freundlich und hilfsbereit.
Die Vorbereitung auf die op durch den Anästhesisten war sehr genau und vertrauenerweckend.
Nach einem gefühltem Wimpernschlag war alles gut überstanden und ich war noch für 2 weitere Tage auf Station 85a.
Auch in der Zeit auf der Station habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, alles wurde zügig und kompetent mit viel Freundlichkeit und Sorgfalt erledigt.
Ich glaube nicht, dass ich es woanders besser getroffen hätte als bei Dr. Goetz und asklepios Harburg.

Prostata Vergrößerung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bett schlecht, wurde nach Reklamation gewechselt)
Pro:
Hervorragende medizinische Behandlung
Kontra:
Betten und eine Nachtschwester
Krankheitsbild:
Prostata Vergrößerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die OP hat meine Erwartungen übertroffen. Alle Funktion waren nach ca. 3-4 Tagen genauso wie vor der Prostata OP. Besonderen Dank an Herrn Prof.Bach, für die gelungen OP. Prof. Bach ist ein sehr freundlicher und kompetenter Arzt mit großem Fachwissen und sehr einfühlsam. Das Vorgespräch und die Voruntersuchungen waren so, dass man mit einem guten Gefühl und ohne Bedenken zur OP gegangen ist. Der weiteste Weg lohnt sich zu Prof. Bach und in diese Klinik.
Noch ein herzliches Dankeschön für alle noch erhaltene Funktionen aus Frankfurt

Abteilung Dr. Chromik - Excellente medizinische Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top medizinische Leistung - hohe Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwölffingerdarm Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter musste sich im Alter von 81 Jahren einer 7,5 Stunden Zwölffingerdarm Tumor OP unterziehen. Die Beratung, Vorbereitung und Durchführung der OP hätte nicht einfühlsamer und fachkundiger sein können. Das Team unter der Leitung von Dr. Chromik hat einen exzellenten Job gemacht, der meiner Mutter das „Leben gerettet“ hat. Die Begleitung einer „älteren Dame“ vor und nach der OP war von Empathie und extrem hohen Betreuungsgrad bestimmt. Die Angehörigen wurden zu jedem Zeitpunkt wertschätzend eingebunden. Wir würden die Abteilung von Dr. Chromik jederzeit bedenkenlos weiter empfehlen!!!
ADE2

Qualität und Empathie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente, ausführliche Information durch Ärzte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Höchste Fachkompetenz und Sorgfalt durch Chefarzt und Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Terminierung im Sekretariat)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche Betreuung
Kontra:
Teils zu wenig Pflegepersonal, teilweise Essen optimieren
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose eines Rektumkarzinoms(Enddarmkrebs) im Juni 2016 und anschließender Chemo- und Strahlentherapie galt es die geeignete Klinik für die Operation zu wählen.
Im Vertrauen auf die Referenzen des neuen Chefarzt der Allgemein- und Visceralchirurgie PD Dr. Ansgar M. Chromik hatte ich mich für die Asklepios Klinik Harburg entschieden.
Das Staging in der Tumorkonferenz mit Onkologen,Strahlenmediziner und Chirurgen sowie die voroperativen Untersuchungen im ambulanten Bauchzentrum der Klinik empfand ich als gründlich und zeitlich gut getaktet.
Anfang November erfolgte dann in einer 9,5 stündigen Operation die vollständige Entfernung des Karzinoms durch den Chefarzt und den ltd. Oberarzt mit Anlage eines temporären künstlichen Darmausganges. Die weitere Betreuung durch die Ärzte im Team auf der Station war ebenfalls positiv. Die Qualität, und Quantität des Pflegepersonals war überwiegend gut und freundlich, von einigen persönlichen Ausreißer abgesehen, die den Dienstleistungscharakter moderner Kliniken noch nicht verinnerlicht haben oder sich einfach überlastet fühlten .
Infolge einer Urosepsis mit Nierenausfall hatte ich Ende 2016 bis Ende 2017 das "Vergnügen" auch die Intensivstation der Klinik sowie die Urologie kennen zu lernen sowie weitere 9 operative Eingriffe bis hin zu einer großen Hernien-Operation Ende 2017 vornehmen zu lassen.
Auch in den anderen Fachabteilungen war ich mit der Betreuung der Ärzte und des Pflegepersonals insgesamt doch recht zufrieden.
Während der zahlreichen Klinikaufenthalte haben sich der Chefarzt,der ltd.Oberarzt sowie das gesamte Ärzteteam intensiv um mich gekümmert und mit großem Einfühlungsvermögen (Empathie) mir und meiner Frau stets Zuversicht und Mut zugesprochen.
Im Ergebnis bin ich heute in 2018 dank sorgfältigen und fachkundigen Operationen des Körpers und einfühlsamer Ansprache der Seele krebsfrei mit mutigen Blick in die Zukunft.
Mein Dank gilt dem gesamten Ärzteteam der Asklepios Klinik Harburg.

Nie wieder AKH

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ein Hoch auf viele Krankenpfleger und innen, die sooo viel Verantwortung haben
Kontra:
Leider ständigen Personalmangel, deshalb genervtes Personal
Krankheitsbild:
Schwere Schlafabnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 1 Nacht im Schlaflavor würde ich aufgrund von Schwieriger Schlafabnoe direkt auf die Lungenabteilung zur Weiterbehandlung verlegt.
Leider wurde mir von Anfang an nur schwammig erzählt, was mir eigentlich fehlte, von zu wenig Sauerstoff bis zu viel Kohlenmonoxid war immer wieder die Rede incl. COPD u.A.
Ich bemängele den wenig sensiblen Umgang mit mir..ich war zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr in der Lage, mich klar zu äußern. Ich spürte, da ich auch noch übergewichtig war, das teilweise das Personal dieses mir mal mehr oder weniger offen zu spüren gab...leider ohne Rücksicht auf meinen derzeitigen Zustand und ich mich sehr schwach und hilflos fühlte!
Ich musste mit einer Sauerstoff- und beatmungsmaske trainieren, was sowieso nicht angenehm ist, schon gar nicht, wenn aus Zeitmangel über die Feiertage meiner bettnachbarin während der Beatmungsübungen der Beutel ihres künstlichem Darmausgang mittels einer Spritze entzogen wurde und das ganze Zimmer danach stank Und dieser Geruch in die Maske zog..dieses mehrmals, auch einmal nachts.
Darüberhinaus habe ich 5 Ärzte an meinem Bett gehabt, die sich immer als jetzt für mich zuständigen Arzt vorstellen, einen Tag vor meiner Entlassung der letzte Arzt, der leider auch der unwissendste war und auch der unsicherste und auch der unhöflichste, der es nicht einmal für nötig hielt, mir alles Gute bzw. Bei Übergabe des entlassungsbriefes mir lediglich mitteilen konnte, indem er mich betrachtete, das ich wohl wüsste, das ich abnehmen müsste! ACH WAS!!!

Die Sauberkeit lässt auch zu wünschen übrig, die putzfee sahen wir immer nur durchs Zimmer fliegen, mehr als 1 Minute waren es in den 2 1/2 nie.
Mein Bett wurde in dieser Zeit nicht einmal neu bezogen.Für mich das Fazit...nie wieder AKH... ich brauchte erst einmal meinen lungenfacharzt, der mich ordentlich aufklärte über meinem Zustand, und mir die Ängste nehmen konnte, die im AKH sukzessiv aufgebaut wurden.

Chef der Station 7 im Haus 8 HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Angestellte
Kontra:
Unhöflicher Chefarzt
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich nun schon zweimal die Klinik bewertet habe möchte ich nun noch einmal einen Nachtrag einfügen.
Mein Mann war mit unserer Tochter in der Klinik für zwei Tage. Die Klinik habe ich rund um gelobt, genauso wie die Mitarbeiter. Heute hat mein Mann mir nun alle Sachen nochmal in Ruhe erzählt. Wir sind uns weiterhin einig. Tolle Klinik mit tollem Personal. Nur der Chefarzt der Station 7 im Haus 8 ist fachlich bestimmt eine koryphäe, aber menschlich und im Umgang mit Begleitpersonen frech bis unhöfflich. So geht man nicht mit Leuten um.
Schade das der Chef der Abteilung ein negatives Bild auf alle wirft. Darüber sollten die hohen Herren einmal nachdenken.

STATION 7 und KH allgemein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Betriebsklima
Kontra:
Zimmer bräuchten mal etwas Modernisierung
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter hätte bei einem Belegarzt eine Mandelverkleinerung und Polypen Entfernung. Nachdem ich den Fast Track schon Bewertet habe möchte ich die Klinik selbst und die Station 7 noch Bewerten.
Das Krankenhaus ist wirklich Chic und wird zur Zeit noch Angebaut was es von aussen etwas chaotisch aussehen lässt. Aber es bleibt ja keine dauer Situation.
Die Anmeldung hat bei uns 3Std. Gedauert, was ich recht lange finde. Es hat zwar überall gut geklappt & alle waren kompetent und freundlich. Aber es war schon lange und in anderen Krankenhäusern habe ich schon besseres erfahren. Vorallem mit Kleinkind und Baby dabei, sind 3 Std. Sehr lange.
Überall wo wir wären war es Sauber und ordentlich.
Ich habe nie einen vom Personal gesehen der muffelig oder genervt war. Eigentlich liefen alle immer mit einem Lächeln umher. Was für mich auf ein gutes Betriebsklima schliessen lässt.
Am Haupteingang am Empfang war eine Dame etwas genervt, aber sie hat mich trotzdem schnell bedient, auch wenn sie nicht vor Freude strahlte.
Auf der Station 7 waren alle lieb und nett und auch Zucker lieb zu unseren Kindern
Es war immer sofort jemand da, wen was war und hat sich gekümmert und sofort Dinge besorgt. Es wurde nie etwas vergessen. Wirklich hervorragend.
Nacht ist leider nur einer vom Personal da auf der Station. Das finde ich etwas verantwortungslos von der Klinik, weil es kann dem Mitarbeiter auch mal was passieren oder etwas mehr auf der Station los sein. Tagsüber sind sie finde ich sehr gut Besetzt vom Personal.
Das Essen ist halt Krankenhaus Essen.
Was ich aber hervorheben muss ist, dass es super heiss war als es im Zimmer ankommt.
Auch war es schön garniert.
Es wird sich sehr viel Mühe gegeben.
In allem tolles KH, tolle Mitarbeiter.
Die Zimmer könnten mal etwas modernen Hauch bekommen. Habe seit Ewigkeiten keine Röhren Fernseher mehr im Kh gesehen.

Fast Track op Bewertung Haus 8 station2

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lustig herzlich professionel
Kontra:
Fällt mir spontan nix ein
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss das Krankenhaus echt loben.
Vor allem der Fast Track op und deren Mitarbeiter sind sensationell. Ich selbst wahr schon in einigen Krankenhäusern und op's. Aber nun waren wir mit unserer Tochter 3 Jahre dort und die sind wirklich super lieb und professionell. Auch zu unserem Baby, welches wir mitnehmen mussten, wurde sich mal kurz gekümmert bzw. Es wurde Spielzeug gebracht. Trotzdem kam kein Patient zu kurz. Ich selbst habe Qm studiert. Und ich sage erste Klasse. Beim kleinsten stöhnen eines Patienten wurde sofort geguckt und herausgefunden was ist. Kinder wurden super aus der Schmerzsituation heraus geholt mit sprechen usw. Nach jedem Patienten wurden die Hände desinfiziert und man selbst wurde auch darauf aufmerksam gemacht, dass in diesem Bereich grösse Vorsicht geboten ist. Aber immer nett, freundlich und herzlich.
Auch die Narkose Ärzte sind Top von Jung bis alt. Mancher ist vielleicht etwas verrückt, aber das schiebe ich mal auf die Narkosegase ;-)
Fachlich Super, menschlich auch und den komikpunkt treffen sie auch bei jedem.
Danke für die tollen Stunden mit euch!

Rundum positiver Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal in der HNO-Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 8./9.1.2018 im Schlaflabor, vorher wurde eine Schnarchendoskopie durchgeführt. Ich kann über das gesamte Personal, mit dem ich in Berührung gekommen bin, nur Positives berichten. Prof. Verse hat mich vor und nach der Endoskopie umfangreich und verständlich beraten, die Damen im Fast-Track-OP waren überaus freundlich und hilfsbereit, nicht nur mit mir persönlich, sondern auch im Umgang untereinander. Es herrschte ein ausgesprochen gutes Betriebsklima, was auf mich als Patient sehr vertrauenerweckend und beruhigend wirkte. Das gleiche gilt auch für die Betreuung im Schlaflabor, mir fällt tatsächlich kein negativer Aspekt ein.

WCHNCH uneingeschränkt empfehlenswert, hervorragende Behandlung!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (würde ich wieder so machen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfangreich und kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eins plus ;-))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungslos und gut vorbereitet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (mehr als angemessen)
Pro:
Fachliche und soziale Kompetenz bemerkenswert, eingespieltes Team, unbedingt vertrauenswürdig
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS 4/5/6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits im Vorfeld bin ich ambulant sehr umfangreich diagnostiziert und über mögliche Behandlungsmaßnahmen von CA Dr. Goetz aufgeklärt worden. Ich habe mich nach einer kurzen Bedenkzeit für den operativen Eingriff entschlossen und bin von einem wirklich professionellen Team betreut und von CA Dr. Goetz operiert worden. Bereits einen Tag nach der OP waren die Beschwerden verschwunden und es geht mir nun von Tag zu Tag besser.
Das gesamte Team von Ärzten, Schwestern, Physiotherapie und Verwaltung waren ausnahmslos freundlich, haben geduldig jede Frage von mir beantwortet, sich Zeit genommen und ich habe mich von Anfang bis Ende sehr aufgehoben gefühlt. Ich kann die Behandlung nur weiterempfehlen.

Bitter enttäuscht von Ergebnis der OP Rektusdiastase Bauchdeckenstraffung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr, sehr unzufrieden Ergebnis schlecht Nähte nicht gehalten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich warte seit Juli 2017 auf eine Rückmeldung zwecks einer Korrektur)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eektusdiastase Ergebnis sehr, sehr schlecht!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Termin wurde zwei Mal verschoben! Chefarzt hat plötzlich doch nicht die OP durchgeführt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Gestalltung?)
Pro:
Ich war so zuversichtlicht
Kontra:
Und bin so ,so sehr enttäuscht! Mein Glück hing von dieser OP ab!
Krankheitsbild:
Rektusdiastase Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (weiblich) wurde im Januar 2017 an einer Rektusdiastase mit einer Bauchdeckenstraffung in Harburg operiert und kann heute ein Jahr später sagen das ich bitter enttäuscht von den Ergebnis, sowie den Oberarzt und der Chef-Sekretärin bin! Bei mir war die Bauchvorwölbung sehr stark ausgeprägt, daher schaute/untersuchte mich der Oberarzt und der Chefarzt selbst meinen Bauch an. Ich stelle mich zwei bis drei Mal vor der OP dort vor. Mir wurde von Chef sowie Oberarzt gesagt, dass ich mit einem guten bis sehr guten Ergebnis rechnen kann! Mein dicker Bauch hat mich seelisch und körperlich sehr stark belastet (ich habe eine normale Figur nicht dick!) Meine Operations- Termine wurden zweimal verschoben, was für den Patienten bei einer großen OP äußerst unschön ist, weil man sich seelisch und beruflich darauf vorbereitet. Einen Tag vor der OP teilte man mir telefonisch mit, dass meine Blutwerte schlecht sein und das ich eventuell nicht operiert werden kann, obwohl mein Blut Tag vorher abgenommen wurde. Wieder seelischer Stress! Ich sollte früh um 08:00 kommen und plötzlich stand dort ein Arzt, den ich noch nie gesehen habe und sagte, ich bin Dr. L. und ich operiere Sie heute! Obwohl meine Operation zweimal verschoben worden ist, weil der "Oberarzt" mich operieren sollte und verhindert war? Es war ein geplanter und großer Eingriff, wo mir zugesichert wurde das der Oberarzt mich operiert würde. Plötzlich steht ein Arzt dort den ich noch nie gesehen hatte und der meine Vorgeschichte und mich nicht kannte! Ich war Maßlos enttäuscht und hin und hergerissen. Warum? Weil der Arzt den ich vertraute hatte plötzlich nicht mein OP Arzt sein sollte? Heute ein Jahr nach der Op bereue ich das ich in diese Klinik gegangen bin, da ich immer noch einen stark ausgeprägten Bauch habe und die Nähte die die großen Bauchmuskeln zusammen halten sollten nicht gehalten haben, weil man kein Netzt eingesetzt hat, was der Chef Arzt angeraten hat. Nach der Vorstellung im Juli wurde eingestanden, dass das Ergebnis nicht optimal ist und mir wurde eine Korrektur auf meine Kosten angeboten!

Alles lief wie am Schnürchen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit auf allen Ebenen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipom am Hals...
Erfahrungsbericht:

Ein großes Dankeschön an Prof. Dr. med. Verse und sein Team in den Bereichen OP und Station. Alles lief wie am Schnürchen; vorbereitende Untersuchungen, OP und Nachuntersuchungen. OP mit hervorragendem Ergebnis. Schnitt am Hals jetzt nach ca. 4 Monaten kaum mehr sichtbar! Und was genauso zählt war die Freundlichkeit aller Mitarbeiter!

Besser geht nicht

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Beinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und schnelle Hilfe. Freundliche Mitarbeiter, die auch mal zu Scherzen aufgelegt sind.
ICh würde nur noch hier meine Knochen behandeln lassen.
Top Team

Super Ergebnis, dass ist die Hauptsache

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Goetz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenop Lwk 5 - S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man meckern will, findet man sicher was... Allerdings zählt in erster Linie das Ergebnis. Hätte ich gewusst das es so super wird, hätte ich mich schon eher operieren lassen.
Dr. Goetz ist wirklich ein sehr guter Arzt und hat das Herz am rechten Fleck. Ich bin froh und dankbar!

Ärzte, wie man sie sich wünscht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachbereich, Professor, Station top
Kontra:
Vorgang Essenbestellung!
Krankheitsbild:
Septum Begradigung ; Gehörgangsexotosen
Erfahrungsbericht:

Der Fachbereich HNO mit dem vorstehenden Professor ist über jeden Zweifel erhaben:
- sehr kompetente Beratung auf Augenhöhe (obwohl der Prof. fachlich wirklich ein „Halbgott“ sein könnte!)
- exzellente Eingriffe: was besprochen wurde, ist auch eingetreten (wohlwissend das jede OP auch für Ärzte Überraschungsmomente parat hält)
- sehr freundliches und hilfsbereites Personal im OP Bereich als auch auf der Station.

Habe nun binnen eines Jahres meine 2. OP hier durchführen lassen. Was vorher in 2 Septum Operationen von anderen Ärzten suboptimal gemacht wurde, hat der Prof. mit „Kreativität“ und chirurgischem Talent perfekt gelöst. Auch die Gehörgangsexotosen wurden erstklassig operiert. Meine Themen sind wohl nicht die Rocket Sience der HNO, aber dennoch habe ich hier absolutes Vertrauen auch in speziellere Eingriffe.

Der Stationsbereich mit Einzelzimmern ist gut: modernes Bad und neue Unterhaltungselektronik, wobei der Aufpreis wohl nicht ganz marktgerecht ist. Dennoch gibt es nichts auszusetzen. Ich bin gesetzlich versichert mit privater Zusatzversicherung, was ich jedem, der seine Ruhe haben möchte nur uneingeschränkt empfehlen kann. Die Schwestern sind hilfsbereit mit Charme und Witz.

Hinweis: bei Aufnahme auf der Station unbedingt auf Bestellung Mittagessen und Abendessen nach OP insistieren! Ansonsten gibt es nach der OP wirklich nix vernünftiges bzw. die Servicekraft muss dann irgendwas improvisieren.

In Summe: ich komme gerne wieder.

TOP Arzt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr Goetz
Kontra:
Organisation auf der Station
Krankheitsbild:
LWS Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin aus Bad Harzburg zum zweiten Mal nur wegen dem Arzt Dr Goetz nach Hamburg gekommen.

Haben für akute Krisen einen sicheren Raum geboten

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Moderne Station, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
chaotische Aufnahme über die Notaufnahme, Essen
Krankheitsbild:
Suizidalität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann hier bei nur von der Geschlossenen reden:
Die Station ist modern und schön und es gibt viele nette Betreuer, einige eben auch nicht, so wie es halt ist. Ich war immer nur kurz zur Krisenintervention da, kann von daher nichts großartig zu den Therapien sagen, die Aufnahme über die Notaufnahme ist unglaublich chaotisch, häufig muss man stundenlang warten, weil der Diensthabende Arzt nicht im Haus ist. Für die Krise hat mir die KJP immer gut geholfen, zur Therapie bin ich aber dann lieber in eine andere Klinik gegangen.

Mit Maske gut geschlafen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Pflegepersonals
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnarchen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste zur Überwachung für ein Nacht ins Schlaflabor einziehen

Perfekte Behandlung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Rippenbruch
Erfahrungsbericht:

Unkomplizierte, professionelle und menschliche Rundumversorgung, einfach nur sehr gut!

fachlich und pflegerisch sehr gut versorgt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Privatstation "PRIVITA" Zimmergröße entspricht nicht dem Werbevideo,- habe die Wahlleistung dazu gebucht.)
Pro:
Mitarbeiter fachlich und menschlich sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2017 wurde ich vom Chefarzt Dr. Goetz operiert. Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal bei dem Chefarzt Dr. Goetz bedanken, der mich von 5 Monaten langen Schmerzen befreit hat. (Die Schmerzen mußte ich aufgrund einer Fehldiagnose durch mein ambulant behandelnden Orthopäden ertragen). Der Ablauf der Sprechstunde war durch die Mitarbeiter (Schwestern und Frau Emmert) sehr gut organisiert und gleichzeitig wurden meine Ängste durch sehr nette Gespräche gemindert. Auch möchte ich mich bei dem Anästhesiepfleger und dem Anästhesisten bedanken, die Worte kurz vor der Narkose "wir passen auf Sie auf" haben mich gut einschlafen lassen. Ich habe zusätzlich mich auf der Wahlleistungsstation "PRIVATA" im Zweibettzimmer eingebucht. Die pflegerische Versorgung war sehr gut, alle Mitarbeiter waren sehr höflich. Ich würde immer wieder die zusätzlichen Kosten auf mich nehmen. Es gibt nur einen Kritikpunkt, die Zimmergröße. Ich hatte mir das Video auf der Internetseite von Asklepios angeschaut, also bin ich davon ausgegangen, dass die Zimmergröße auch dem entspricht...! Mein Zimmer war so klein, dass zwischen den Betten nur ein Nachtschrank passte. Über diese Situation hatte ich auch meinen Unmut geäußert. Meine Mitpatienten verbrachte nur einen Nacht auf der Station und ich bekam keine weitere Patientin in das Zimmer, daher war es dann ok für mich. Kurz zusammengefasst, DANKE, Danke, Danke an Dr.Goetz und an alle Mitarbeiter des AK Harburg, dass ich wieder Schmerzfrei bin und wieder normal Leben kann.

Jederzeit wieder ...

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Na ja, über das Essen müssen wir hier ja nicht reden ....
Krankheitsbild:
Implantation Hypoglossus-Stimulators "Zungenschrittmacher"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kein Erfahrungsbericht, nur eine Danksagung ...

Danke an Prof. Verse, seinen ärztlichen Stab, das medizinische Personal, alle Pflege -/ Servicekräfte und die netten Damen aus dem Sekretariat.

Danke auch an die Firma "Inspire" und die sie vertretende Mitarbeiterin.

Danke für die Beendigung, eines sechs Jahre andauernden Martyrium "schwergradigen obstruktiven Schlafapnoesyndrom", verbunden mit Intoleranz gegen jegliche Art von Beatmungs -/ Schlafhilfsmittel und anderer Therapien.

Danke an Alle für Ihre fachliche Kompetenz und die professionelle Betreuung.

Sollte nicht dazwischenkommen, sehen wir uns in 10 Jahren wieder (zum Batteriewechsel) ..... Danke.

Patient - 08.August 2017

Sehr kompetent und menschlich

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für eine Krankenstation völlig ausreichend)
Pro:
nie "von oben herab"
Kontra:
leider macht ein Pfleger eine Delle in den sonst sehr Runden Eindruck
Krankheitsbild:
Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2016 musste ich das erste mal in eine Entgiftung.
Ich war mir der Krankheit noch nicht richtig bewusst und machte zunächst eine QE.
Das dies beeinhaltende Programm war zwar nicht riesig, aber für ein Krankenhaus und als Motivation schon toll.

Die Sozialarbeiterin hilft wie sie kann und setzt sich ein.

Leider musste ich 2016 noch weitere Male für eine Woche auf die Station, was mir natürlich wahnsinnig unangenehm ist/war. Ich muss aber sagen, dass das komplette Personal trotzdem jedes mal aufbauend und nett war, eben nicht "von oben herab".

Ich hatte das Gefühl, dass sich dort (fast) alle sehr gut mit dem Thema Suchterkrankung auskennen und auch wirklich versuchen den Patienten zu verstehen.

Das Essen ist eben KH Essen und dafür meiner Meinung nach sehr in Ordnung.
Auch das Einbeziehen der Patienten (Kuchen backen, kochen) finde ich gut :)

Ich hoffe zwar, dass ich nie mehr in eine Entgiftung muss, sollte ich es dennoch müssen würde ich micht dort gut aufgehoben fühlen.

Für Angspatiente ist da geholfen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles zügig und professionell
Kontra:
Ohne Entlassungspapiere aus dem Zimmer geworfen mit schmerzen in den Warteraum!!!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde eingeliefert mit dem RTW der recht zügig da war. Habe ein Taubheitsgefühl in den Bein erlitten mit starken Rückenschmerzen klassischer Bandscheibenvorfall Nerv eingeklemmt, schon seid Jahren. Nach der Notaufnahme ging es auf Station wo ich sehr gut versorgt worden bin damit der Schmerz nachlässt. Nach 2 Tagen ging es in die Röhre MRT. Daraufhin wurde festgestellt das es nur noch operiert werden kann was mich der Assistenzarzt mitteilte, aufgrund meiner Aufregung beruhigte er mich schnell und professionell mit der genauen Erklärung was gemacht wird und wie er vorgehen wird. Die op sollte schon den nächsten morgen stattfinden wo auch noch am Vorabend die Narkoseärztin bei mir war und mit mir die Narkose besprochen hat.
Nach der op lag ich noch 2 Tage auf Station bevor ich entlassen wurde, vom Oberarzt der nochmal auf mich zu kam und mir genau erklärte was ich machen sollte mit der Reha Therapie und das der Schmerz und das Taubheitsgefühl noch paar Tage Anfällt da ich den Schnee schon über 10 Jahre mitführe.

Kann jetzt noch nicht genau sagen ob es mir zu 100 Prozent geholfen hat aber kann sagen es ist 4 Tage nach der op deutlich besser geworden und ich kann die Station 85a mit dem Pflegepersonal und deren Erfahrung weiterempfehlen!!!!

Siehe oben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Habe mich gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
3 Bypässe OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine 3 Bypass OP ist reibungslos abgelaufen,die Pflege nach der OP war sehr zu meiner Zufriedenheit. Ich kann die Klinik zu meiner Zufriedenheit ohne wenn und aber weiter empfehlen! Mit freundlichen Grüßen M.Kusch

Hervorragende Wahl

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Beratung und Operation durch Prof. Verse. Die Atemaussetzer sind ebenso wie das Schnarchen Vergangenheit Das gesamte HNO-Team ist ausgesprochen höflich. Das gleiche gilt für das Pflegepersonal, welches ich als sehr hilfsbereit empfunden habe.

Sehr gute Wahl!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfader
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Beratung und Behandlung durch Dr. Daum und sein gesamtes Team. Alle waren stets sehr freundlich und zuvorkommend..

Besser geht's nicht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Operation, stationärer Aufenthalt- eine glatte 1
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall- OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von vorne bis hinten kann ich die mir zugekommene Hilfe in diesem Haus nur loben. Vor allem möchte ich die ausgiebige, menschliche und kompetente Beratung durch Chefarzt Dr. Götz hervorheben, der einen hervorragenden Job macht und bei dem man sich von der ersten Minute an in besten Händen fühlt. Ähnliches gilt für das Stations- Team, das sich wirklich aufopferungsvoll um die Menschen gekümmert hat. Herzlichen Dank dafür!

Revisionsoperation nach nicht funktionsfähige Bandscheibenprothese

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute freundliche und fachgerechte Behandlung durch den behandelnden Neurochirurgen Dr. Goetz und sein gesamtes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung nach gesicherte mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese LWS 5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin total zufrieden mit der Klinik. Fühlte mich als Patient sehr professionell behandelt. Auf meine Ängste bezüglich der geschilderten Problematik mit der vorhandenen Bandscheibenprothese wurde total verstanden und Lösungen für die Behebung sehr gut verständlich erklärt.

Unfreundliche und sehr gestresste Schwester

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Überwachungsstation ist Top
Kontra:
Übergangstation nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Starke Herzschwäche ,Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich mit meinem Angehörigen mit dem Transportpfleger die Station betrat, sagte die Schwester in einem unfreundlichen Ton:Haben Sie schon wieder einen Pflegefall mit gebracht?
Sie hätte heute schon 10 Aufnahmen gehabt.
Als ich mich später kurz vorstellte, interessierte sie das überhaupt nicht und warf meinen Mann und mich aus dem Zimmer.
Mein Angehöriger hat Demenz und sagte zu uns später, wie unfreundlich er die Schwester fand.
Wir als Angehörige hatten kein gutes Gefühl unseren Angehörigen dort zu lassen. Sie gab uns auch zu verstehen, dass unserer Angehöriger eigentlich auf eine andere Station gehört.
Meinem Angehörigen ging es über Stunden schlecht ,er hatte Atemnot unf bekam Sauerstoff etc.
Als wir auf die Station kamen, wurde sich nicht gleich um ihn gekümmert.

1 Kommentar

CWeberB am 08.10.2017

Da ist auch bei der Bewertung viel Luft nach oben.... Wenn alles schlecht ist, wegen einer Pflegekraft, und eine Behandlung zweimal bewertet wird, geht es den lieben Angehörigen um eine Art Selbstjustiz im Internet, die Kinik kann sich ja nicht wehren.

Merkwürdig Handhabung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zu lange Wartezeiten an der Anmeldung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
1499 Wörter, typisch Asklepios
Krankheitsbild:
Starke Schlafstörung= Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich für eine Tagesklinische Therapie angemeldet.
Erst hatte ich ein Einzelgespräch für die "Tagesklinik für ältere, innerhalb von einer Woche wurde mir, ohne Begründung mitgeteilt,dass ich da nicht mehr hin komme sonder mich nochmals anmelden muss für die normale Tagesklinik.
Diese hat wieder Wochen gedauert, Ende Mai hatte ich dann wieder Einführungsgespräche, aber dies mal in einer Gruppe.
Ich habe nach mehrere Wochen ohne jegliche Informationen von der Klinik, unter Telefonnummer 1818862099,angerufen und da wurde mir mitgeteilte, dass ich gar nicht mehr auf einer Liste stehe.
Darauf hin wurde mir von Oberarzt mit geteilt, das ich stationär aufgenommen werden soll und so die Tagesklinik besuchen soll, da ich sonst auf ein TK Termin nochmals 2 Monate Warten muss.
Ich bin in dieser Erwartung, dort Zwei Tage später auf Station gegangen.
Auf Station habe ich auf Anfrage keine Antwort bekommen.
Am nächsten Tag war Oberarzt Visite, nach meine Frage auf TK Behandlung, wurde mir mitgeteilt, dass das nicht Erfolg, sondern die, Therapie auf Station ist.
Der Oberarzt bestritt die telefonischen Aussagen, das hätte Ich missverstanden, das hat er nie gesagt.
Zwecke Tagesklinik auf Station zu absolvieren.
Daraufhin habe ich in der Visite noch im Beisitz des Oberarztes mich selbst entlassen. Der stimmte ein, mit Wort und Kopfnicken.
Was auch schwierig war, da die Assistenzärztin mir mitteilte, dass Ich ,dass wohl wieder missverstanden haben.
Ich bin aber trotzdem gegangen.

Professionelle Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse und sehr angenehm Chefarzt Dr. Goetz)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o. Chefarzt Dr. Goetz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Professionell und freundlich
Kontra:
Zimmerausstattung ( 88B )
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS 3/4
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur auf die Neurochirurgie beziehen. Diese allerdings kann ich nur empfehlen. An der Ausstatung der 2-Bett Zimmer muss dringend gearbeitet werden. Kaum Ablagemöglichkeiten für die persönlichen Sachen, Licht am Bett nur schwer erreichbar, Zimmer etwas zu klein bemessen. Ausstattung des Bades gut, etwas mehr Platz wäre aber notwendig!

Kompetente Hilfe

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und mit viel Zeit für meine Fragen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt sogar ein Wundmanagement für die häusliche Weiterversorgung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Know How, Freundlichkeit
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Ulcus Cruri
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun bin ich bereits einige Tage nach einem 9-wöchigen Klinikaufenthalt und etlichen Operationen wieder zu Hause und lasse die vergangenen Wochen Revue passieren.

Ich war mit meiner Erkrankung genau an der richtigen Stelle, im AKH Harburg. Hier wurde mir professionell und mit allen Kräften geholfen. Nicht nur die medizinische Versorgung war hervorragend, auch die seelische Betreuung gab mir neuen Lebensmut, und ich bin unendlich dankbar dafür. Ob es die Schwestern und Pfleger waren, die vielen Ärzte, das Anästhesieteam, das OP-Vorbereitungs- und Nachbetreuungspersonal, und nicht zulezt der Chefarzt, Dr. Daum, sie alle haben mir in ein neues Leben geholfen und dazu beigetragen, dass ich mein linkes Bein nicht veloren habe!

Ich danke Ihnen allen von ganzem Herzen und hoffe, dass Sie vielen anderen Patienten auch so professionell helfen können. Ich werde Sie jederzeit weiterempfehlen!

KEIN BETT MEHR FREI !!!!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Warum wird man nicht in ein anderes Krankenhaus geschickt wenn sie kein Platz haben?
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit dem RTW ins AKH mit dem verdacht auf Thrombose ( Vorgeschichte: Thrombose im Bein vor 3 Jahren Medi. Macumat)
Nach über 5 Stunden auf der Notaufnahme sagte man meiner Mutter, das sie jetzt ein Wickelverband und eine Spritze erhält und sich am Folgetag um 9:00 Uhr zur Weiteren Untersuchung und Abklärung ob es Thrombose ist oder nicht im AKH Notaufnahme vorstellen soll. Da es leider kein Bett für sie gibt.
Am Folgetag habe ich meine Mutter ins AKH gefahren und erneut 3 Stunden bis zur Untersuchung warten müssen.
Ich möchte einmal erwähnen, das meine Mutter 82 jahre alt ist!!!!

Nun kam raus, das sie ein neues Medikament erhält und sie wieder nach Hause geschickt wird.

Sollte dieses Krankenhaus keine Betten mehr Frei haben, so Frage ich mich, warum sie meine Mutter nicht in ein anderes Krankenhaus geschickt haben.

Meine Mutter will NIE wieder ins AKH !!!!!!!

1 Kommentar

feenherz am 13.09.2017

3 Stunden Wartezeit und mehr sind heutzutage wirklich normal, erst recht in der Notaufnahme. Mehr als arbeiten koennen eben auch die Aerzte und Schwestern nicht! ... Im Gegensatz zu den Umstaenden in anderen Ländern koennen wir uns hier in Deutschland wirklich gluecklich schaetzen!! Nicht immer nur meckern, ein bisschen mehr Dankbarkeit und Toleranz taete hier not. Ich hoffe, Ihrer Mutter geht es besser, aber ausser ihr brauchen eben auch andere Menschen Hilfe.

Kompetentes und sehr freundliches Ärzteteam

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte sind immer ansprechbar)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung und Beratung
Kontra:
personelle Unterbesetzung im Pflegebereich
Krankheitsbild:
Bauchtumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Notaufnahme stationär aufgenommen worden. Von Anfang mit sehr engagierter und kompetenter medizinischer Betreuung.
Operation verlief gut. Post-operative Versorgung war super.
Natürlich ist der personelle Engpass insbesondere im pflegerischen Bereich spürbar. Ohne Eigeninitiative läuft alles etwas unrund.
Aber auch die PflegerInnen sind kompetent und freundlich.

Schlaflabor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafaussetzer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr herzlich aufgenommen worden. Sehr nettes Personal, Ärzte und Professoren.
Schlaflabor ist zu empfehlen.

gute HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das nach der OP im Zimmer noch ein Gespräch mit dem Professor/Arzt statt gefunden hat
Kontra:
Kleinigkeiten die man nicht erwähnen muss, da das Wichtigste sehr gut war
Krankheitsbild:
Ringknorpelstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Klinik da ich schlecht Luft bekam und ich kleinste Anstrengungen nicht mehr durchführen konnte. Die Ausschilderung zur HNO-Abteilung war gut ausgeschildert. Der Empfang war freundlich. Die Untersuchungen wurden vom Professor und seinem Team gründlich durchgeführt. Sie kamen zur Diagnose: Ringknorpelstenose. Der Professor hat mir genau erklärt und an einem Modell gezeigt wo mein Problem liegt,was für Möglichkeiten es gibt dies zu behandeln. Eine Operation, die mir ganz genau erklärt wurde. Die Pflegekräfte waren alle freundlich und hilfsbereit. Sie haben sich um Wünsche und Probleme sofort gekümmert. Ich war 4 mal dort und ich kann sagen das ich mich gut aufgehoben gefühlt habe. Ich kann Professor Verse und allen Ärzten die mich dort behandelt haben und alle Pflegekräfte nochmal herzlichen Dank sagen.

DANKE

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett und kompetent
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Venenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlecht

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ja
Kontra:
Hi
Krankheitsbild:
Tic
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlecht hat mir nicht geholfen man durfte nur 20 Minuten raus

Klare Empfehlung für HNO-Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz und individuelle Betreuung
Kontra:
Nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Entfernung Tumor Ohrspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute fachliche Betreuung durch alle Ärzte unter Prof.Verse. Außerdem effektive Abläufe in der Station mit perfektem Pflegepersonal. Alle sind sehr besorgt um den Einzelfall und man hat den Eindruck sehr gut aufgehoben zu sein.
Somit einwandfreie Empfehlung meinerseits!
Martin

Kompetenz team

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche performance
Kontra:
Krankheitsbild:
Weichteil Tumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetentes und nettes personal, ich wurde sehr gut betreut und von meinem behandelten Arzt ueber meine symptome aufgeklaert und es wurden auch die folgenden Massnahmen fuer die OP gut erklaert. Es wurden alle notwendigen Untersuchungen innerhalb eines Tages in der Klinik durchgefuehrt, so das ich schon am naechsten Tag operiert wurde. Die Betreuung nach der OP auf der Station inclusiv der Verflegung war sehr gut.
Ich persoenlich kann dieses Krankenhaus weiter empfehlen.

Nicht zu lang warten, die können das!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionelle Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr detailliert und verstänlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (recht zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
besser geht nicht
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bandscheibe L5 S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer CT Untersuchung in 01/2017 war eine Veränderung im linken Lungenflügel festgestellt worden.
Eine Kontroll-CT in 05/17 ergab einen 2 Herd mit der Empfehlung ein PET-CT durchführen zu lassen.
Der PET - CT Befund ergab keinen Nachweis eines maignomtypischen Befundes. Empfehlung der Radiologen war Verlaufskontrolle in 6 Monaten.
Im anschließendem Arztgespräch wurde mir von Dr. Mahlmann/Dr. Meierling dringend angeraten eine OP durchführen zu lassen, um jedes Risiko auszuschließen.
Ergebnis der OP: Es mussten 2 Krebsherde entfernt werden.
Ein besonderer Dank gilt Dr. Mahlmann, dass er mich überredet hat die OP durchführen zu lassen und ich somit nach der OP ohne Nachbehandlung (Chemotherapie) entlassen wurde.
Ich möchte mich auch noch für die sehr gute Pflege und Betreuung auf der Station 85 B nach der OP bedanken.

Morbus Osler

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Absprache und Aufklärung zwischen Arzt und Patient
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenbluten
Erfahrungsbericht:

Mein erster guter Eindruck von der Klinik wurde im Laufe meines stationären Aufenthalts mehr als bestätigt. Als Morbus Osler Patient wird man mit der Zeit sehr kritisch im Umgang mit Ärzten, weil doch viele Ärzte behaupten sich mit dieser Krankheit auszukennen, aber das ist leider selten der Fall. Herr Prof. Dr. Verse hat die OP im Nasenbereich durchgeführt und eine sehr gute Nachversorge gewährleistet. Ich wurde von allen behandelnden Ärzten ausführlich aufgeklärt, welche Maßnahme für welchen Zweck durchgeführt wurde. Der stattgefundene Eingriff wird voraussichtlich in einem ein bis zweijährigen Zeitzyklus wiederholt werden müssen. Dafür werde ich auf jeden Fall wieder die Asklepios Klinik Harburg aufsuchen.

Lebensbedrohende Erkrankung gezielt und schnell therapiert.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr schnelle und gezielte Therapie-Maßnahmen
Kontra:
Krankheitsbild:
akute Lungen-Embolie mit ausgeprägter Atemnot
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde am 29.5.2017 per Rettungswagen auf Grund einer akuten und umfangreichen Lungen-Embolie in die Klinik eingewiesen. Die anamnestischen Befragungen durch das Personal wurde sehr zügig und gut durchgeführt. Auch die ersten Notfall-mäßig durchgeführten Therapien erfolgten schnell und gezielt. Ltd. Oberarzt und Stationsärztin machten im Anschluss eine weitere Anamnese mit einem zielgerichteten Diagnostik-Schema. Diese Maßnahmen wurden ebenfalls schnell durchgeführt, so dass der Ursache-Herd der Lungen-Embolie erkannt wurde. Das gesamte medizinische Personal war nach meiner Einschätzung sehr gut geschult und sehr freundlich. Fazit: mein lebensbedrohender Zustand wurde hervorragend medizinisch behandelt. Allen Beteiligten gilt daher mein herzlicher Dank!

Kompetent wertschätzend und emphatisch behandelt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (besonders hervorzuheben die super sortierte Patientenbibliothek, die auch ins Patientenzimmer gerollt kommt :-)...schön, dass es noch sowas gibt)
Pro:
hatte rundum Vertrauen
Kontra:
nix....bis auf defekte TV Technik, war mir egal
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS 6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach telefonischer Schilderung meiner Diagnose per MRT, Symptome und Schmerzen bedauerte es der Mitarbeiter sehr, dass jetzt kein Arzt mehr Sprechstunde habe, die Klinik mich am nächsten morgen zurückrufen würde. Das tat sie! Sowas habe ich noch nicht erlebt! Und ich bekam 2 Std später einen Termin, dafür habe ich gerne 50km Fahrtweg auf mich genommen.Selten fühlte ich mich von Anfang an so ernst genommen und freundlich, emphatisch behandelt,und hatte so vollstes Vertrauen zu der vorgeschlagenen OP mit einem Implantat als Ersatz für die kaputte Bandscheibe.Und wenige Tage später wurde ich operiert, ich brauchte auch keine weiteren Meinungen, war einfach überzeugt durch die Art sämtlicher Mitarbeiter und des Arztes wie sie Menschen/ Patientien begegnen! Schön, dass es noch sowas gibt.
Die Vorbereitungen im OP Bereich mit den netten Anästhesisten haben keine Angst aufkommen lassen,die OP dauerte ca 1 Std und das Erwachen war phänomenal, erlöst von den bald unerträglichen ausstrahlenden Schmerzen in den Arm war der Wundschmerz PillePalle...und nach 3 Tagen konnte ich happy und fit zum Spazieren gehen die Klinik verlassen.
Über die 6 wöchige Einschränkung mit Kopf nicht drehen und max 5 kg Heben wurde ich vorher nicht wirklich aufgeklärt, aber mal ehrlich, das ist mir egal, der Schmerz ist weg, das zählt! Ich bin sehr dankbar für die zügige und kompetente Hilfe dort.
Allen Mitarbeitern und "meinem" Arzt vielen herzlichen Dank!!

Eine stimmige und erfolgreiche Behandlung nach langem Leidensweg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich 16 Jahre lang von Fachärzten ( Orthopäden, Neurologen, Neurochirurgen ) beraten und behandelt wurde, endlich mal Nägel mit Köpfen: der Sache auf den Grund zu gehen und zu handeln. Mit sehr zeitnahen Untersuchungen und immer verbindlich eingehaltenen Gesprächsterminen habe ich mich für die Operation entschlossen. Wichtig für die Entscheidung war für mich , das Vertrauen , und die Kompetenz, die mir von Herrn Dr. Goetz vermittelt wurde, zu nutzen. Befinde mich jetzt in der Rekonvaleszenz, gut so. Bin durch die Abläufe, z.B. Stationäre Aufnahme gut gelotst worden. Schwierig ist allein die Orientierung durch die Alt-Neu-Angebauten Gebäude..., es gibt einige lieblos gestaltete Wartebereiche, z.B. Im Röntgen oder in der Prämedikationssprechstunde Anästhesie. Ich war von A bis Y zufrieden, Danke!

Menschliche Katastrophe oder Krankenhaus mit besonderem Erlebnischarakter?

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nach so einem Erlebnis - nie wieder Asklepios)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (was nutzt den stationären Patienten eine gute Beratung, wenn die Aufenthaltsumstände unzumutbar sind)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (meistens ok, einige Eingriffe wurden wg zeitlicher Engpässe bei den Ärzten immer wieder verschoben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (star, unflexibel, unmenschlich, alles nur profitorientiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
keinerlei Anteilnahme oder Unterstützung vom Pflegepersonal gegenüber Angehörigen oder meiner Mutter, als sie starb
Krankheitsbild:
akute Organentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 80 jährige Mutter wurde mit akuter Organentzündung in die Gastro Abteilung der Asklepios Harburg eingeliefert.
Die medizinische Betreuung schien ok. Alle Gespräche, die die Ärzte mit den Angehörigen führten, waren sehr offen und freundlich.
Die Pflegesituation auf der Station war eine Katastrophe.Das knappe und überforderte Personal verrichtet Dienst nach Vorschrift: Aufgabenzettel abarbeiten, weiter zum nächsten Patienten.Für Zuwendung oder das Eingehen auf außerplanmäßge Wünsche oder Vorfälle bleibt da leider keine Zeit.So kann es dann schon mal passieren, dass jemand nach stundenlangem Röcheln und Stöhnen neben seiner Bettnachbarin VERSTIRBT, ohne dass es das Pflegepersonal zu interessieren scheint - so geschehen mit meiner Mutter.
Am Nachmittag setzte der Sterbeprozess ein, mit der typischen Rasselatmung und lautem Stöhnen (Schmerzen?). Die Angehörigen wurden NICHT informiert, dass ihre Mutter, Oma, Ehefrau im Sterben liegt. Wäre ich nicht mit meiner Mutter abends zum Besuch verabredet gewesen, wäre meine Mutter elendig und alleine neben der fremden Bettnachbarin verreckt! Völlig unvorbereitet trafen mich und meine Kinder der furchtbare Anblick meiner sterbenden Mutter. Genauso entsetzlich fand ich, dass ihre nicht mehr so ganz mobile Bettnachbarin diese grauenhafte Szenerie seit Stunden miterleben musste.
Ich bat die Krankenschwester darum, die andere Frau sofort in ein anderes Zimmer zu verlegen. „Ja, da müsse sie erst mal fragen, eigentlich sind alle Zimmer belegt“
Schließlich wurde ein Zimmer gefunden, die Bettnachbarin packte ihre Sachen und wartete, dass sie in das andere Zimmer gebracht wurde.
Als klar war, dass meine Mutter nur noch wenige Minuten am Leben sein würde, drückte ich den Notknopf und bat das Personal, die Frau sofort rauszubringen, aber da war es schon zu spät. Jetzt wo meine Mutter tot war, schob man sie mit ihrem Bett nach draußen. Später sah ich sie auf ihrem Bett sitzen – im Flur, alleine.

Schwarzescharfe bei Pflegerkräften

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung
Kontra:
Diskrmirende Pflegerpersonal (einige wenige)
Krankheitsbild:
Lungenentzundung
Erfahrungsbericht:

Von gesamt Pflegerpersonal sind einiger weniger so unfreundlich das wir unseren Angehörige schnell Verlegung in eine andere Krankenhaus beantragt haben. Ärtzte sind soweit kompetent und geben auch Auskunft Notaufnahme sehr voll und dauert lange bis zu untersuchen

zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden ( )
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
habe mich gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde freundlich aufgenommen.Sehr nettes Personal.Vorbereitung zur OP,wurde ohne Hektik und auch sehr freundlich vorgenommen.Chefarzt kümmerte sich selbst nach der OP um mich.Würde die Klinik weiterempfehlen.Dankeschön

Super kompetente Betreuung, alles top

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Informationen, Management
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aus dem Klinikum in Altona hier her verlegt, um mich einer OP an meinem rechten Lungenflügel zu unterziehen.
Kurzum: Alles super. Sehr kompetente Ärzte, nach der OP quasi schmerzfrei, bereits 6 Tage nach der OP konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen.
Ich kann die Abteilung der Thoraxchirurgie ausnahmslos empfehlen!!!

Tolle Ärzte in der HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungserfolg ist ausschlaggebend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte
Kontra:
Reinlichkeit des Krankenhauses, Ausstattung der Zimmer
Krankheitsbild:
UPPP, Tonsillektomie, Schnarchen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Asklepios Klinik Harburg Dezember 2016.
Aufgrund von div. Mandelentzündungen pro Jahr, im Schnitt waren es 7 bis 8 Entzündungen, habe ich mich untersuchen lassen, schon weil ich Schnarcher bin. Man erkannte übergroße Mandeln, sowie eine Zyste an der einen Mandel. Zudem kamen weitere "bauliche" Erschwernisse in meinem Atembereich. Ab ins Schlaflabor.

Befund im Schlaflabor: AhI-Index - 85 Aussetzer pro Stunde!

Asklepios Harburg
Gemacht wurden diverse Dinge: UPPP mit Tonsillensektomie und eine Radiofrequenzbehandlung des Zungengrundes und die Kürzung des Zäpfchens.

Die Untersuchungen waren gründlich. Mögliche auftretenden Probleme wurden sorgfältig erläutert und meine Fragen ausführlich beantwortet. Jederzeit hatte ich das Gefühl durch die Ärzte erstklassig beraten worden zu sein. Die möglichen und wahrscheinlichen Schmerzen wurden eindringlich dargestellt.

Die Aufnahme im Krankenhaus und in der Abteilung (nicht privat) war gut. Der "Fasttrack", die Vorbereitungs- und Aufwachstation zum OP-Bereich ist merkwürdig, aber dadurch wenigstens nicht langweilig.
Von der eigentlichen OP habe ich nichts mitbekommen und hatte ein gutes Erwachen.

Nach 4 Monaten 2. Termin Schlaflabor, um den Erfolg der OP zu verifizieren. Der AhI lag nur noch bei 5-6, also fast im normalen Bereich. Das Schlaflabor bescheinigte 0 (Null) obstruktive Abnoe.

Alle nachträglichen Kontrollen und Untersuchungen waren kompetent.

Vier Monate nach der OP bin ich mehr den je begeistert vom Ärzteteam in Harburgs HNO-Station.

Zum Krankenhaus selbst gibt es eine andere Meinung. Die Zimmer wurden nur schlecht (nie?) in den 4 Tagen gereinigt. Mein Bettnachbar und ich haben erst mal alles "fassbare" im Bad sowie Griffe desinfiziert. Der Feuchtraum wurde nie vernünftig gereinigt.

Personal ist knapp, wie sonst kann es sein, das man nach einer OP Krustenbrot zum Abendbrot bekommt. Die Zimmer in der HNO für Normalos sind veraltet, TV zu klein dafür aber kaputt.

nie wieder in Krankenhaus Harburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
wenn man über 70 ist, wird erstmal überprüft, ob man dement ist.Äztliche Behandlung steht im Hintergrung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie wieder ,
Als Notaufnahme eingeliefert, sah ich nur kurz einen Assistenzarzt.
Das Wichtigste für die Stadion war die Befragung hinsichtlich meines Geisteszustand, Fähigkeiten im Altagsleben ( z. B. Haarekämmen , Zähneputzen usw. )
Am dritten Tag wurden erst med. Apperateuntersuchungen durchgeführt
Erst am Abend vor der Entlassung sah ich Chefärztin für knapp 5 Minuten.sie sah sich die Krankenakte an und meinte ich könnte evtl.
am nächsten Tag nach Hause. Dann hörte ich nichts mehr davon und mußte selbst mehrmals nachfragen.,was nun passiert.
Als Pivatpatient mit 1 Zimmer Berechtigung und Wahlleistungen, war est nach 3 Tagen möglich. Ein junger Arzt sorgte dafúü.
Tabletten Ausgabe war auch sehr fehlerhaft.

fachlich hervorragendes und freundliches Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Team, zügiges Reagieren auf Patientenwünsche
Kontra:
Krankheitsbild:
Abszess an Gaumenmandel der operativ entfernt wurde
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nach Überweisung durch den Facharzt erreichte ich die Notaufnahme ca. 18 Uhr und wurde zügig und freundlich auf die bevorstehende OP vorbereitet, die bereits um 21 Uhr stattfand. Das Team um den Chefarzt arbeitet hervorragend Hand in Hand und in allen Bereichen (von der Visite bis zu den Mahlzeiten) fühlte ich mich kompetent und freundlich versorgt.

Nie wieder in dieses Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittwunde am Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit einer schweren Verletzung am Handgelenk eingeliefert. Sie hatte eine Schnittwunde und sicherlich schon 2 Liter Blut verloren. Man hatte sie kurz genäht und dann auf den Gang gestellt. Da sie daheim wegen des hohen Blutverlust in Ohnmacht gefallen ist, hatte sie sich bereits übergeben und auch eingekootet. Man hat sie auf der Liege im Gang zitternd liegen gelassen, ohne ihr auch nur eine Decke zu geben. Wie Menschenunwürdig ist das bloß. Ich kann nicht glaube, wie man dort mit Menschen umgeht. Außerdem wurde sie in dem Zustand nach Hause geschickt. Der Krankentransport wollte sie eigentlich so nicht mitnehmen. Ich finde es ohne Worte und werde damit auch an die Presse gehen.

Soforthilfe nach langer Qual durch S1-Kompression - Leben wieder lebenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- Schmerzen direkt nach OP verschwunden, kurzer stationärer Aufenthalt, kompetentes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- erfolgte durch Chefarzt der Neurochirurgie, verständlich und umfassend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- Beseitigung der Nervenbedrängung war erfolgreich = Schmerzfreiheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- eher unbürokratisch und aufgrund der Größe des Klinikums vollkommen angemessen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (- Unterbringung allein im 2-Bettzimmer mit eigenem WC und Dusche, W-LAN vorhanden, Fernseher am Bett (Station 86), nettes und hilfsbereites Pflegepersonal)
Pro:
unbürokratische schnelle Hilfe durch kurzfristige Termine (MRT, stationäre Aufnahme,OP)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LW5/SW1 rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.03.2017 wurde bei mir der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall LW5/SW1 rechts diagnostiziert. Ich hatte starke Schmerzen im gesamten rechten Bein, die bis in den Fuß ausstrahlten. Hinzu kamen Taubheitsgefühl, Kribbeln, Brennen und Kraftverlust. Damit begann mein Leidensweg.

Der Hausarzt entschied, dass zuerst sollte die sogenannte "konservative Therapie" versucht werden sollte, d.h. Schmerzmittel, Physiotherapie, Wärme, Massagen und Abwarten. Leider hat diese Form der Behandlung bei mir nicht geholfen. Nach für mich qualvollen 5 Wochen mit ständigen Schmerzen und sehr wenig Schlaf, wurde mir die Neurochirurgische Praxis des Asklepios Klinikums Harburg empfohlen.

Ich bekam sehr kurzfristig einen Termin. Es wurde vorab auch sehr kurzfristig ein MRT veranlasst. Mit den Bildern wurde ich dann beim Chefarzt der Abteilung vorstellig.

Ich wurde umfassend und verständlich beraten und wir entschieden uns gemeinsam für eine Mikrosequestrektomie (Bandscheiben-OP), da das Risiko einer bleibenden Muskelschwäche im rechten Bein bestand und die Schmerzen für mich nicht länger ertragbar waren. Schon der übernächste Tag wurde somit als OP-Termin festgelegt.

Alle OP-Vorbereitungen (Blutabnahme, Anästhesie-Beratung, etc.) wurden noch am Tag meines Arzttermins unbürokratisch durchgeführt.

Am 07.04.2017 erfolgte dann die OP. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Narkose und auch die OP verliefen nach Plan. Noch im Aufwachraum konnte ich feststellen, dass meine Schmerzen fast verschwunden waren. Dies besserte sich in den Folgetagen zunehmend. Am 11.04.2017 wurde ich mit praktischen Tipps für den Alltag entlassen.

Im Nachhinein muss ich sagen, es war die beste Entscheidung mich im Asklepios Klinikum Harburg operieren zu lassen.

Vielen lieben Dank an den mich operierenden Chefarzt Dr. med. G. und an sein kompetentes Team sowie an die fachkundigen und netten Schwestern und Pfleger der Station 86.

Mir geht es wieder gut!

OP Bandscheibenvorfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patientenbetreuung und Essen
Kontra:
Zu wenig Information (Essenplan, Umgang mit Fernseher usw.)
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am Mittwoch zur Untersuchung bestellt. Musste gleich da bleiben und wurde schon am Donnerstag operiert (Bandscheibenvorfall).
Betreuung und Vorbereitung auf die OP waren sehr gut. Sehr nettes und bemühtes Personal.
Betreuung hinterher auch sehr gut. Essen gut und reichlich. Großes Bad mit Dusche und WC. Entlassung ging etwas überstürzt von dannen da schon der nächste Patient vor der Tür stand.
Ansonsten war ich mit der Klinik sehr zufrieden und kann sie nur empfehlen.

Klasse Chefarzt sehr bemüht tolle Abläufe in der Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt klasse Station klasse Schwestern klasse)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles TOP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles TOP die anderen Abläufe auch alle TOP)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es war alles Vorhanden)
Pro:
Arzt einfach eine Koryphäe
Kontra:
Matratzen waren nicht gut
Krankheitsbild:
Neurochirurgie Bandscheibenvorfall LW4u.5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diagnose Bandscheibenvorfall LW4/5
Ich kam auf Empfehlung von meinen Mann der einen HWS Vorfall hatte ,und meiner Freundin die im Krankenh.Arbeitet zu der Sprechstd.
Ich muss dazu sagen ich bin eine Angst Patientin.
Ich war vorher bei vielen Ärzten und keiner half mir weiter.Es musste was passieren so ging es nicht weiter.
Ich rief die Sekretärin an, Sie war einfach Super ist sofort auf mich eingegangen und gab mir ein Termin Sie wusste durch mein Mann schon das ich große Angst hatte, Sie war einfach klasse so etwas liebes gibt es heut zu Tage echt nicht mehr oft, Sie nahm mir einen großen Teil meine Ängste ab .
Einfach Klasse auf diesen Wege sage ich Ihnen Danke für alles was Sie für mich getan haben.
Dann kam ich auch gleich dran bei dem Chefarzt, ich war echt geplättet dieser Mann ist der Hammer 5 Sek. hat es gedauert da sah er was los war Bandscheibenvorfall 4/5, er machte mir kein Druck gar nicht sondern sagte nur das ich durch die Op wieder Schmerzfrei laufen kann und wieder an Lebensqualität gewinnen werde.
Ich war zuerst geschockt und sagte ne das schaffe ich nicht ich bekam Panik.
Ich habe mich dann aber doch nach einigen Tagen für die OP Entschieden, denn der Chefarzt machte einen so guten Eindruck bei mir das ich mich wirklich Sicher und gut Aufgehoben fühlte.
Ich bekam sofort einen OP Termin gleich morgens als erste das war klasse.
Auf meine Station die Schwestern alle Spitze sehr lieb.
Sa.Tag 2. der Visite von Frau Dr. ...das war die einzige die nicht nett war, vielleicht hatte Sie einen schlechten Tag es war schönes Wetter Wochenende .
Ich wollte nur wissen ob alles gut gegangen ist Sie gab mir eine sehr patzige Antwort und sagte Sie wissen doch was gemacht wurden ist darüber hat man Sie vor der OP doch Informiert und Sie haben dafür Unterschrieben.
Ja richtig aber es kann ja immer mal sein das irgendetwas noch dazu kommt man möchte einfach nur wissen ob alles gut gelaufen ist, aber das war der Dame zuviel.
Ist aber auch egal der Arzt kam am Tag der Entlassung und klärte mich auf er ist der beste Arzt für diese Angelegenheit er weiß wovon er spricht und macht einen wieder sicher und Selbstbewusster, ich kann ihn nur weiterempfehlen.
Wenn einer Ahnung hat dann dieser tolle Chefarzt.

1 Kommentar

Carmen24 am 04.04.2017

Ich hatte ganz vergessen die Sekretärin Vom Chefarzt Dr. Goetz heißt Frau Emmert Sie ist die Dame an der man sich immer Erinnern wird da Sie so Freundlich ist. Deshalb sollte man Ihren Namen nicht vergessen . Ich werde Ihn Immer behalten Frau Emmert Sie sind Klasse Danke auf diesen Wege nocheinmal. LG Carmen Wolters

Kompetent / Spitze / man fühlt sich gut aufgehoben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und Verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ist ein Krankenhaus und kein 5 Sterne Hotel)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin fünf Jahre mit sehr starken Kopfschmerzen so wie Schmerzen in der rechten Schulter rum gelaufen ... mehrere Ärzte konsultiert bis mich eine gute Freundinn auf die Neurochirugie im Asklepios aufmerksam machte ... schon das erste Gespräch mit der Empfangssekräterin überraschte mich. Die Dame hörte sich mein Leid an und gab mir darauf hin sogleich einen Termin. Durch die herzlichkeit jener Dame fühlte ich mich schon bevor ich da war auf dem richtigen Weg. Tag der erst Untersuchung durch den Chefarzt brachte eine riesige Überaschung für mich. Nach kurzer betrachtung meiner MRT Bilder stellte er fest das ich eine Ausgeprägte Osteochondrose mit Wurzelabgangsstenose C3/4 und Relative Foramenenge C4/5 und C5/6 habe..... zu gut Deutsch ....ab unters Messer...schon ein par Std. nach der Operation stand ich schon wieder auf den Beinen und hatte keine Kopf so wie Schulterschmerzen. Der Arzt hielt sein versprechen mir zu helfen. Ich kann in keinster weise etwas Negatives über die Behandlung, Operation oder dergleichen berichten. Im Gegenteil, vom Empfang so wie Krankenhaus Personal total begeistert. Ich breue den Eingriff auf keinster Weise, würde mich sofort wieder hier Behandeln und oder Operieren lassen wenn es von Nöten wäre...Im Gegenteil durch meine positive Erfahrung wird sich meine Frau nun auch von Ihm behandeln lassen und das obwohl sie eine ausgprägte panische Phobie vor Krankenhäuser und OP`s hat. sie hat einen Subligamentären Bandscheibenvorfall..
Ach ja, fast vergessen....bin nach drei Tagen wieder zu Hause gewesen habe mich noch sechs Wochen zu Hause erholt und kann nun wieder voll arbeiten...
Danke an das gesammte Krankenhaus Team, die Dame vom Empfang und vor allem dem Chefarzt

MfG

Nie wieder Asklepios Klinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Pöbelnde Krankenpfleger)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht einmal beraten)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte kurz angebunden, hatten keine Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab es nicht wirklich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kaum Hilfe bekommen, musste alles erbetteln)
Pro:
OP überstanden
Kontra:
Unmögliche Umgang mit den Patienten
Krankheitsbild:
Pleuraemmpyem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Menschenwürdige Behandlung möchte, bitte nicht in Asklepios Klinik Harburg gehen. Du erfährst nicht was du hast und welche Operationen an dir durchgeführt wurden. Wenn man mit einem Arzt reden möchte bist du an der falschen Adresse, den findest du leider nirgends. Als ich bei der Visite mal dabei sein durfte, hatte man weder meinen Mann noch mich aussprechen lassen und immer ins Wort gefallen. Mein Mann hat seit Tagen über Schmerzen geklagt ca eine Woche nach seiner OP. Nicht ein bisschen ernst genommen nur belustigt. Die Krankenschwester waren unfreundlich, genervt und gingen mit uns um als ob wir der letzte Dreck waren. Sowas habe ich bis jetzt nur in Asklepios Harburg und Barmbek erleben müssen, wäre uns lieber erspart geblieben. Sowas unfreundliches und der unmenschlicher Umgang mit den Patienten, da haben einige ihren Beruf verfehlt. Bin geschockt.

Kann diese Klinik nur empfehlen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Kann ich nichts zu sagen
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Meierling hat meinem Vater das Leben gerettet. Er hat sich damals für eine OP entschieden und sich gegen viele seiner Kollegen durchgesetzt. Man muss dazu sagen , dass mein Vater an Lungenkrebs erkrankt war und das ist jetzt 3 Jahre her und ihm geht es prima und er ist immer noch krebsfrei. Dank Dr. Meierling habe ich noch einen Vater , meine Mutter Ihren Ehemann und mein Sohn einen Opa.:-) Auch die anderen Ärzte und Schwestern waren super auf der Station. Ich kann diese Klinik zu 100% weiterempfehlen.

Vielen Dank nochmal Herr Meierling

ANGIOLOGIE

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
EINFACH GROSSE KLASSE
Kontra:
NULL
Krankheitsbild:
transluminale Angioaplastie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

den gesamten Mitarbeitern,der Angiologie spreche ich mit ehrlicher Freude meinen herzlichsten Dank aus.
Spitzenmässige Koordination der gesamten Abläufe.
FREUNDLICHKEIT 6 STERNE
Liebevoller Umgang der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dem Patieneten. Hier merkt man den Einfluss eines sehr guten Chefarztes.
Sation 83 . Auch hier ein ausgesprochen freundlicher , aufmerksamer Umgang mit dem Patienten.

Die Abteilung Gefäßchirugie kann ich nur empfehlen.Ein sehr weiter Anfahrtsweg über mehrere Stunden hat sich für mich gelohnt.

Einziger kleiner negativer Punkt ist die sehr zurückhaltende Freundlichkeit der Damen in der Krankenhauaufnahme.dafür ist die Freundlichkeit der Damen und Herren ,die in sehr netter Art und Weise die "Wegweiser"
für den Patienten sind prima.

Essen:ist Ok, man isst ja auch nicht immer daheim wie in einem Spitzenrestaurant.Zumindest wird es sehr nett und aufmerksam an das Bett gebracht.

Kreißsaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war top, danke für alles
Kontra:
Kein kontra
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team im akh war super zuvorkommend und hilfsbereit. Sie haben sich richtig um mich gekümmert. Ich habe mich trotz den wehen sehr wohl im Kreißsaal gefühlt. Die Ärzte waren alle super nett. Die Räume waren schön große und super ausgestattet. Nach der Entbindung haben sich auch die Krankenschwestern und die Hebammen sehr um mich und mein Kind gekümmert. Ich würde das Krankenhaus für die Entbindung jedem empfehlen und selber würde ich auch dort hin gehen. Danke für alles

Inakzeptabel!!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
So gut wie alles!!!
Krankheitsbild:
Tonsillektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angefangen hat alles mit der Azfnahmeuntersuchung. Der Facharzt erschien freundlich und fachkundig, war aber sehr kurz angebunden. Der Anästhesist war auch freundlich aber hatte noch weniger Zeit. Ein Aufklärungsgespräch fand faktisch nicht statt. Es wurde nicht einmal Blutdruck gemessen. Das kam uns dann doch etwas eigenartig vor.
Der OP-Termin wurde dann vereinbart.Die OP an sich gab keinen Grund zur Beanstandung. Aber dann.
Die Zimmer sind 3-Betten-Zimmer auf engstem Raum. Haben wir so noch nicht gesehen.
Die Reinigung lässt stark zu wünschen übrig. Von Dienstagnachmittag bis Freitagabend wurde der Raum nicht einmal gewischt, das Bad schon. Überall liegen Staubflusen und Dreck herum.
Das Essen ist überwiegend nicht genießbar. Auf das Krankheitsbild und daraus entstehende Essenseinschränkungen wurde nicht geachtet. Das ist für mich nicht nachvollziehbar.
Das Personal ist stets übellaunig und überlastet. Spricht man jemanden an, wird man nur maulig abgewiesen. Es ging z.B. um die Versorgung mit Kühlpacks. Entweder waren immer gar keine im Kühlfach oder diese waren noch nicht durchgeführt. Kühlung ist bei einer Mandelentfernung jedoch sehr wichtig. Weiter geht es mit den Schmerzmitteln. Auch diese mussten wir als Eltern hinterherlaufen. Unsere Tochter war gar nicht in der Lage dazu und auf die Klingelzeichen reagierte man einfach nicht. Vom Arzt um 08.00 Uhr verordnete Antibiotika waren bis 15.45 noch immer nicht ausgehändigt worden, obwohl dieses laut Arzt schon hätte zweimal eingenommen werden müssen. Wir sind dem Antibiotikum hinterhergelaufen. Auch ein Arzt wurde angesprochen. Aber von den Schwestern und dem Arzt kam immer nur : wir kümmern uns. Es passierte aber nichts. Bis ich mich dann aus dem Schwesternzimmer nicht mehr habe vertreiben lassen. Dann gab es endlich das langersehnte Medikament.
Die Behandlung durch das Personal ist herablassend, frustrierend und menschenwürdig.
Diese Klinik ist absolut unterirdisch.

Kommunikation

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (keine Sachkenntnisse)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unzuverlässigkeit
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Mutter ,nach einem Unfall ,in die Klinik eingeliefert wurde,hat man mich nach einem Tag, aus ihrer bisherigen Unterkunft Seniorenheim Fischbek über den Unfall informiert.
In der Klinik war es sehr mühsam eine Ärztin/Arzt zwecks Diagnose ausfindig zu machen.
Nach weiteren 3 Tagen und Verlegung meiner Mutter in die Reha konnte mir die zuständige Arztin Fr.Schamin telefonisch einen Gesprächstermin nennen,der zwecks Weiterbildung,nicht eingehalten wurde.Nach weiteren 2 Tagen und angeblicher Besserung des Gesundheitszustandes ,wurde diese wieder ins Seniorenheim befördert.Von dort wurde ich über die Rückverlegung informiert.
Bis heute ist mir der Gesundheitszustand meiner Mutter unbekannt.

Nie wieder Asklepios

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer vom Pflegepersonal)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte , Hygiene, Essen
Krankheitsbild:
Künstliches Koma , Sepsis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolute Katastrophe

Unsere Mutter wurde nach mehreren Wochen künstliches Koma , nach schwere Sepsis, colo -iliostoma op und einer offenen Bauchwunde in diese Klinik zur Früh Reha B verlegt.
Anfangs hatten wir ein sehr guten Eindruck, sowie von der Klinik, Pflegepersonal und Therapeuten, Ärzte. Dieses änderte sich nach einer Woche, sie liegt dort seit dem 22.12.16 und die Liste der Missstände wird von Tag zu Tag länger. Eins muss ich deutlich sagen , es ist ein TOP PFLEGEPERSONAL , sehr nette Schwestern und Pfleger , die aber permanent unterbesetzt oder überfordert sind.
Abgesehen von der künstlichen Nahrrung , die des öfteren vergessen worde , ist ja nicht so das unsere Mutter 20 kg verloren hat , worde auch die Medikaktion oder Verbände vergessen .Mit den Ärzten haben wir ,wenn es hoch kommt 2 x über ihren Gesundheitszustand gesprochen und nicht,wie es große auf deren Internetseite wöchentlich. Entweder waren sie grade nicht da oder beschäftigt, ist ja nicht so das wir 4 Kinder sind und täglich 2 von uns da sind.Aber nun gut ...
Eine Trachealkanüle , die zur Beatmung dient ,wird einfach mal so gezogen und nach 1 Woche muss es plötzlich doch zugenäht werden , was wir der Ärztin mehrfach gesagt haben , das es darauf hinaus laufen wird sie war der Meinung es wächst so zu ,na klar .8 Wochen ein großer Luftröhrenschnitt, wächst von alleine zu ,sorry aber dafür muss ich nicht studieren. 2 Tage falsches Antibiotika gegeben , sie hatte eine Blasenentzündung und keine Mandelentzündung. Hygiene habe ich anders kennen gelernt, ein Bett mit Kot Flecken würde in unserem Haushalt gewechselt werden und nicht gewartet bis die Kinder kommen , zu Besuch. Ich habe mittlerweile das Gefühl das ich eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht habe , am besten ,man macht dort alles alleine .
Die Ärzte auf dieser Station sind inkompetent und eine Hand weiß nicht was die andere tut.NIE WIEDER ASKLEPIOS

Albtraum

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bislang absolut nichts positives, selbst Personal bis auf 1 Ausnahme genervt !
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandel OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termin zur Mandel OP stand seit Wochen fest. Nach der OP mit Bett in den Visite Besucherraum gebracht wurden mit dem Hinweis das bleibt den tag mein zimmer. Es ist nichts frei. Kein Fernseher, kein Schrank und als Toilette durfte ich die öffentliche im Gang benutzen. Zimmer liegt am ende des Ganges vor den Fahrstühlen. Medikamentengabe (Schmerzmittel )vergessen. Eis und Eisbeutel gab es nur auf Nachfrage. Frühstück gab es auch erst auf Nachfrage. Dazu kommt ich habe lactoseinToleranz was gibt es zum essen alles außer lactosefrei.

Diese Klinik ist ein Witz. Ich werde sofern beschweren auszuhalten sind spätestens am 3ten Tag nach hause gehen. Da hat man mehr Pflege als hier! !!!!

Besser geht es nicht

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle gaben sich größte Mühe und waren so freundlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bakterielle Schleimbeutelentzündung am Arm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer akuten eitrigen Entzündung und schlimmen Schmerzen in die Klinik, wurde am selben Mittag operiert und konnte ohne Nachwirkungen der Narkose und ohne Schmerzen am Abend nach Hause. Auch für die weitere Nachsorge und Behandlung wurde alles bestens organisiert - Meinen herzlichsten Dank an Anästhesie und Handchirurgie und Alle, die sich rührend um mich gekümmert habebn!

fantastisch

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unübertrefflich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hotel)
Pro:
Es ist keine Verbesserung möglich
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereich Fachärzte hervorragend. Der Fachbereich ist nicht zu übertreffen. Besser geht es nicht. D A N K E für die OP. Wenn es wieder sein muss bin ich wieder da!

Menschlichkeit, Pflege. . . Wohin?

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Ort um gesund zu werden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Unkoordiniert = zu viele Köche verderben den Brei)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Behandlung = Abfertigung. aber OP=OK)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein arztbrief/medikamentenübersicht für selbstentlasser keine Medikame)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer/Bad zu eng keine Schamgrenzen)
Pro:
Operation
Kontra:
Menschlichkeit
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der OP Termin scheint von Seiten des Krankenhauses flexibel zu sein, da der Tag der OP in unserem Fall 2 Mal kurzfristig verschoben wurde. ich musste danach aber Urlaub nehmen
Ich mussten 2,5 Std. auf meine Frau warten, nur weil keiner meine Frau aus dem Aufwachraum abholt. OP endete um 13:30. um 18:10 Uhr ist sie in ihr Zimmer gebracht worden.
Meine Frau(50) musste das Zimmer mit einer über 80 jährigen Frau teilen, die sehr intensiver pflege bedurfte. Meine Frau benötigte Ruhe und sollte 3 Tage im Bett verbleiben. Man hat von Ihr verlangt im Beisein der älteren Dame und ohne Schamwand oder der Gleichen alle Notdurft in der Bettpfanne zu erledigen.
Meine Frau wurde im Beisein der Bett-Nachbarin zur Visite komplett entblößt und so liegen gelassen, mit dem Hinweis, dass man gleich wiederkomme, und dann vergessen. 30 Min. später kam jemand mit dem Frühstück und war sichtlich schockiert.
An 2 von 6 Tagen kam ein Schwester und half ihr bei der Körperpflege. Es kam niemand der den Nachtschrank aufräumte (meine Frau hatte wie gesagt strenge Bettruhe)
Die Krankenpfleger/innen kamen stündlich ohne Rücksicht in der Nacht (am Morgen ab 04:30 Uhr mit großem Licht) in die Zimmer und verhinderten damit die Nachtruhe und die Genesung.
Ein Krankenpfleger gab gänzlich verkehrte Auskünfte über dem Umgang mit einem Lungentrainingsgerät. Das trainieren damit war aber sehr wichtig, damit, wie uns der Arzt später berichtete, die Möglichkeit eine Lungenentzündung verringert werden kann. Wenn meine Frau den Zimmerruf betätigte, musste Sie bis zu 30 Min. warten bis jemand (meist völlig genervt) kam. Was wenn etwas wirklich dringendes gewesen wäre?
Ein Patient vom Nebenzimmer schrie die ganze Nacht. Und am Morgen musste Sie ertragen wie sich Patient und Pfleger anschrien. Meine Frau hat es 5 Nächte und 6 Tage in diesem Krankmachenden Haus AUSGEHALTEN. Dann lies sie sich entgegen der Ärztlichen Empfehlung auf eigenem Wunsch, und mit sehr großer Sorge, entlassen.

. . . zu wenig Platz

Würde wieder in dieses Krankenhaus gehen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Qualität der Verflegung
Krankheitsbild:
Zyste zwischen den 4 und 5 Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine gute Aufklärung über den Verlauf der Op.
Sehr freundliches Pfleperonal Station 85b.
Chefarzt Dr.Goetz und Fr.Dr.Schmitt sehr nett,
freundlich und kompetent.
An der Verpflegung müsste man noch arbeiten.

Bandscheiben-OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einem akuten Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich mit starken Schmerzen im Ischias und Ausfallerscheinungen / Taubheit im Bein vorstellig geworden und hab sofort innerhalb weniger Tage einen OP-Termin bekommen. Als ich aus der Narkose aufgewacht bin, war ich direkt komplett schmerzfrei. Die Schmerzen im Bein waren verschwunden und auch der Rücken sowie die Narbe haben keine Schmerzen verursacht. Nach drei Tagen bin ich nach Hause gegangen und nach drei Wochen wieder zur Arbeit. Ohne anschließende irgendwie geartete Therapie. Das Taubheitsgefühl in der Ferse, was als einziges noch übrig geblieben war, ist nach ca. vier Wochen verschwunden.
War die beste Entscheidung, nicht lange zu fackeln und mich so schnell operieren zu lassen.

Op Bandscheibe

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der o.g. Ärzte
Kontra:
Qualität der Verpflegung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Pflegepersonal Station 85B. Chefarzt Dr. Goetz und Oberarzt Dr. Wunderlich sehr kompetent und freundlich.
Bei der Qualität der Speisen ist nach oben noch sehr viel Luft.

Nasennebenhöhlenoperation und Entfernung von Polypen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Organisation, freundliches Team, sehr gute chirurgische Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronisch eitrige Entzündung der Nasennebenhöhlen, Polypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich dieses Jahr in der HNO-Abteilung der Asklepios-Klinik Harburg einer umfangreichen Nasennebenhöhlen-OP unterzogen, bei der u.a. diverse Polypen entfernt wurden. Von der Anmeldung und den Voruntersuchungen bis hin zur OP selbst sowie den gesamten Abläufen in der Station war ich sehr zufrieden mit Prof. Verse und seinem Team. Die Stimmung zwischen den Ärzten, Pflegern und dem sonstigen Personal wirkte grundsätzlich entspannt und freundlich, ebenso das Verhalten gegenüber den Patienten. Die Terminvergabe erfolgte schnell und alles lief reibungslos ab.

Die Behandlung selbst wurde vom Chefarzt Prof. Dr. Verse durchgeführt und lief, soweit ich es beurteilen kann, absolut professionell und ohne Komplikationen. Ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben und gut versorgt. Mit dem Ergebnis der OP bin ich nun, einige Monate später, absolut zufrieden. Die Beschwerden, aufgrund derer ich mich hatte operieren lassen sind deutlich besser geworden, die Wunden sind gut abgeheilt und ich bin optimistisch, dass sich meine Lebensqualität durch die OP für die nächsten Jahre deutlich verbessern wird.

Ich war auf der Privatstation untergebracht und habe mich auch dort (soweit man das im Krankenhaus kann) sehr wohl gefühlt. Die Pfleger waren alle freundlich und aufmerksam und das Essen war in Ordnung.

Die Kommentare einiger Benutzer zum Thema Hygiene kann ich nicht nachvollziehen. Insgesamt macht das Krankenhaus auf mich einen sauberen Eindruck.

Insgesamt kann ich die HNO-Abteilung der Asklepios Klinik Harburg absolut weiterempfehlen.

Beste Klinik bei Glomustumor

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetenter Chefarzt
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Glomus Caroticum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bestes Ergebnis bei einer Glomus Caroticum Operation. Ich kann über die Abteilung Gefäßchirurgie nur positives berichten. Ein sehr sympatischer Chefarzt, der nicht nur sympatisch ist sondern auch sehr kompotent ist. Sehr hilfsbereite und freundliche Krankenschwester. Bei meiner Mutter mußte der Glomustumor, der direkt an der Hauptschlagader war entfernt weeden. Dank des Chefarztes lief die Operation sehr erfolgreich, sodaß meine Mutter bereits nach 4Tagen wieder entlassen wurde. Vielen Dank lieber Chefarzt Sie haben Ihre Arbeit sehr gut gemacht. Ich kann diese Abteilung nur weiterempfehlen wünsche allen Betroffenen eine baldige Genesung.

Absolut unfähiges Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht stattfindende Patientenübergabe
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Großmutter musste wegen einer Hirnblutung in die Notaufnahme überweisung vom Neurologen und ctg Bilder hatten wir dabei.Beides wurde uns bei der Anmeldung von dem personal abgenommen,da man es für die Untersuchung braucht. Gut,nun kam die Ärztin zur Untersuchung und verlangte von uns ganze drei mal genau diese Unterlagen.Wir haben sie dann an die Anmeldung verwiesen doch die konnten sie plötzlich nicht mehr finden. Super.Nun musste meine 87 jährige fast taube, stark gehbehinderte Oma da bleiben und sollte auf Station. Ok, alle Sachen geholt, nochmal mit der Ärztin gesprochen und diese versicherte, dass Oma auch ihre Tabletten und natürlich was zu essen bekommen würde und dann bin ich gefahren. Das war um halb sechs abends. Um halb elf klingelt das Telefon. Die nachtschwester der Station erklärt mir man habe die patientin verloren und schon fie gesamte station auf den Kopf gestellt aber sie wäre einfach weg. Ob sie denn zuhause wäre?! Natürlich nicht, schließlich kann sie kaum laufen. Naja gut dann müssen wir jetzt die Polizei informieren sagte die gute Frau. Ich also ins Auto und mit einem aktuellen Foto zur nächsten Polizeiwache. Und danach direkt zum Krankenhaus. Dort auf der Station dann drei polizisten, welche direkt gegenüber vom Stationstresen mit der besagten Nachtschwester und dem Nachtpfleger erörtern ,wie es sein.kann, dass die angeblich verschwundene Patienten genau im.Zimmer gegenüber von dem tresen seelenruhig schläft und auch ein Armband mit ihrem Namen trägt, wenn doch die gesamte Station auf den Kopf gestellt wurde.
So nun auch auf die gleiche Frage von mir sagte dann die Nachtschwester(die hazte mich angerufen) ach wissen sie naha der spätdienst hat uns bei der Übergabe(um 21:00 uhr!!!) Gesagt sie wissen.nicjt wo die Patientin ist und wir wussten.ja nicjt wie sie aussieht (NAMENSARMBAND!!! )
Und dann die Behauptung oma wäre mit Tasche und sämtlichen Klamotten selbst unbemerkt in ein anderes Zimmer umgezogen, woraufhin dann plötzlich der Bettenschieber sagt, ne wieso ich hab sie doch genau in das Zimmer gebracht, wo sie jetzt auch schläft. Auf die Nachfragt nach den Tabletten und dem Abendessen hieß es nur, ne haben wir ihr nicht gegeben weil der Nachtdienst uns ja nix gesagt hat und wir haben ja keine Ahnung wer sie ist (erneut NAMENSARMBAND) oder auch einfach mal die Patientin ansprechen, war

Wieder eine Erfahrung mehr.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde über die Behandlung gut aufgeklärt.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei Aufnahme sehr lange Wartezeit. Dauer 3 Stunden bis ich auf dem Zimmer war. Trotz Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Pflege Personal.
Kontra:
Einige Assistenzärzte sollte man nicht auf Menschen los lassen. Kein Einfühlungsvermögen.
Krankheitsbild:
Zyste in der Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde zunächst trotz Einweisung meines Facharztes mit Schmerzen wieder nach Hause geschickt. Nach einigen Diskussionen mit einem Assistenzarztes und einer Beschwerde wurde ein MRT Termin durch den Cheffarzt persönlich vereinbart.
Nach der Diagnose bekam ich sehr schnell einen OP Termin.
Danach alles super gelaufen.
Personal und Ärzte top.
Also nicht aufgeben und sich nicht immer alles gefallen lassen. Es geht um eure Gesundheit !!!

1 Kommentar

CWeberB am 05.12.2016

Zwei Kommentare:
Die Kassen zweifeln gern die Notwendigkeit einer Aufnahme an und verweigern die Vergütung für die stationäre Behandlung - nach dem Bundessozialgesetz haben sie völlig Recht: Natürlich liegt die Entscheidung über die Aufnahme bei der Klinik, ansonsten würde der niedergelassene Arzt über dem Abteilungsleiter stehen, der aber die Entscheidung zu vertreten hat. Und noch eins: Auch in Hotels, ohne Notfälle und mit geringerem Kostendruck, muss man auf ein Zimmer einige Stunden warten, warum nicht in einem Krankenhaus? Mal drüber nachdenken....

erfolgreicher Kurzbesuch im Schlaflabor

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr persönlicher Umgang
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Atemaussetzer nachts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach etwas holpriger Terminvergabe war ich für2 Nächte im Schlaflabor.

Die Mitarbeiter waren besonders freundlich und kompetent. Alle not-

wendigen Erläuterungen wurden ausführlich erklärt , Hilfen (Nachts)

sofort gewährt. Letztlich war die Therapie erfolgreich ,was die Klinik-

Leistung betrifft. Der dauerhafte Erfolg liegt nun in meiner Hand.

Die Ärzte waren einfühlsam und konnten gut zuhören.

Kurz und gut!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wo sollte es nicht besser gelingen, als im Krankenhaus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachklich, sachlich wie ghewünscht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn es um mich ging, war alles bestens)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alle gaben sich die erdenklichste Mühe, ich hatte es wohl verdient)
Pro:
duktiv ist alles hervorragend gelungen
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Nebenwirkungen der Theophyllinmedikation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrtägigen Nahrungsverzicht wurde ich aus einem KTW der Johanniter, in der Notaufnahme des Asklepios Klinikums Harburg am 12.11.16 aufgenommen und dort mit späterer Entschuldigung für 6 Stunden aufbewahrt. Zwischenzeitlich wurde ich aufgrund meiner Magenkrämpfe und würgender Übelkeit an einen Pantoprazol-Hexal Tropf gehängt
Eine stationäre Einweisung erfolgte dann, wie schon erwähnt, auf Zimmer 101, Block 071, der Lungenabteilung. Von nun an ging's bergauf! Ich wurde sofort mit Tee und Abendbrot empfangen und siehe da, ich bekam es sogar herunter. Es folgten nun bis zum folgenden Donnerstag (mein Entlassungstag),eine hervorragende Betreuung durch das Pflegepersonal. "Chapeau", selbst Lernschwestern und Praktikantinnen haben alle eifrig und toll mitgezogen. Extrawünsche zu den einzelnen Essen, sowie Besorgungen in der 'Cafeteria' wurden freundlich und anstandslos ausgeführt. Hier konnte man wieder richtig Gesund werden. Ich wäre allein schon wegen der positiven Unterbringung noch gern ein paar Tage geblieben aber ich habe mit dem Assistensarzt vereinbart, dass ich den Platz doch dann lieber für einen Patienten räume, der es jetzt noch nötiger hat als ich. Wenn ich mal wieder richtig krank werden sollte, dürfte ich mich dann wieder gern bei ihm melden.
So, das wars dann mal im Allgemeinen.

Ich war sehr zufrieden und würde mich dort nochmal sehr gerne entbinden lassen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung per geplantem Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.09.2016 wurde ich per geplantem Kaiserschnitt entbunden. Ich war sehr zufrieden mit allem! Ich würde mich nochmal sehr gern dort entbinden lassen und kann nur weiter empfehlen.
Vor der Geburt mein Mann und ich haben lange recherchiert und sind zu dem Schluss gekommen, das KH zu wählen, was uns am nächsten ist, weil wir wussten, dass unser Aufenthalt länger als zwei Tage seinwird (wegen KS) und mein Mann müsste mehrmals am Tag nach Hause fahren wegen dem Hund. Ehrlich zu sein, ich war am Anfang skeptisch, denn ich hatte nicht so tolle Bewertungen gelesen oder Meinungen gehört. Aber ich bin sehr sehr froh für meine richtige Entscheidung. Ich hatte mich ca. 1 Monat vor der Geburtstermin vorgestellt und ich wurde sehr nett empfangen und unser Gespräch dauerte fast zwei Stunden. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.
Am Tag der Op waren wir um halb sieben dort und Hebamme Olga hat uns sehr freundlich begrüßt und es ging los. Nach CTG wurde ich pünktlich um 8 Uhr in das Op Raum verlegt. Ich war sehr aufgeregt und hatte Angst aber ich fühlte mich nicht alleine, denn das Team waren mega freundlich und lieb zu mir. Alle lächelten mich freundlich an. Die Anästhesistin hat mich immer über das geschehene informiert wie zum Beispiel über die Spritze oder über die Wirkungszeit. Das alles hat mir das Gefühl gegeben, dass ich ernst genommen werde und die wollen mir keine Angst machen, sondern eh mit mir zusammen arbeiten =). Bis mein Mann rein kam, wurde von einer Krankenschwester nett unterhalten, damit ich mich entspanne. Und dann kam mein Mann. Ca. 5 Minuten später haben wir unser Baby gehört und endlich war er da. Mein Baby wurde ca. 1 Minute später auf meine Brust gelegt. Nach unserem Wünsch bekamen wir Familienzimmer. Die Preise sind völlig i. O. Sogar billiger als bei anderen.
Fazit: Das Op Team war Top! Die Narbe ist sehr klein und schön geschnitten, sogar meine Hebamme sagte das auch. Ich hatte keine Schmerzen während oder nach der Geburt. Mein Baby war 24 Std. bei uns. Das Pflege-Team und Hebammen waren sehr freundlich, höflich und kompetent. Die haben uns in Ruhe gelassen, damit wir unsere gemeinsame Zeiten mit dem Baby in Ruhe geniessen können. Und wenn ich geklingelt habe, war sofort jemand da. Das Kh gibt sehr viel Wert auf Stillen, Bonding und 24 h Roaming. Das Essen war lecker. Das Kh war sehr sauber! Unser Zimmer war schön gross, wir hatten ein Fernsehen und es war natürlich auch sehr sauber.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sofort wohl gefühlt
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben dort im Juni unsere kleine Tochter zur Welt gebracht und waren mehr als zufrieden. Bewusst haben wir uns für diese Klinik entschieden, da wir uns eine ruhige, familiäre Athmosphäre gewünscht hatten. Besonders überzeugt hat uns das externe Gebäude außerhalb vom Krankenhausalltag und die Hebammengeleitete Geburt sowie die Geburtenzahl die hier noch überschaubar ist und man das Gefühl hat, dass sich dort für jede Frau noch individuell Zeit genommen wird. Auf der Station war es sehr ruhig und man konnte mit seiner kleinen Familie für sich allein bleiben ohne ständiges Türen auf und zu oder Stören durch die Schwestern. Hatte man allerdings Fragen oder brauchte Hilfe war sofort jemand zur Stelle. Jederzeit wieder würden wir unser Kind hier zur Welt bringen und sind sehr traurig, dass die Geburtshilfe geschlossen wird.

Keine Weiterempfehlung!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Saubere Zimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
GM Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste operiert werden ( GM Entfernung) und habe mich für die Spezielle operative und onkologische Gynäkologie in Asklepios Harburg entschieden. Meine Erfahrung aus dem 5- tägigen Aufenthalt auf dieser Station und der gesamten Behandlung ist leider negativ.
Man erlebt hier massiv überfordertes Pflegepersonal (trotzdem waren einige Schwestern freundlich) und übermüdete Ärzte. Schnell bekommt man das Gefühl hier nicht gut aufgehoben zu sein. Die Nachtschicht besetzt teilweise mit Hausfremden-Aushilfen war eine Zumutung für den Patienten.
Ich würde hier nicht nochmal kommen und kann keine Weiterempfehlung abgeben.

Ärzte sind weiter zu empfehlen. Wer dahin kommt, muss viel Geduld mitbringen.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Organisation SEHR schlecht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztlich sehr kompetent
Kontra:
Organisatorisch - schlimmer kann nicht mehr sein.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich ambulant vorgestellt, zur Abklärung des Befundes, welcher meinem niedergelassenen Urologen unklar war. Am Empfang saß eine ganz unfreundliche Frau. Obwohl ich pünktlich kam, habe ich fast 2 Stunden warten müssen, bis auf die Ärztin mich ins Zimmer eingeladen hatte. Was die ärztliche Betreuung betraf, war ich voll und ganz zufrieden. Die Ärztin war sehr nett, freundlich, kompetent, hat sich genug Zeit genommen, für Untersuchung und anschließend Beratung. Kurz vor dem nach Hause gehen hat mir die Sprechstundenhilfe einen Urinbecher in die Hand gedrückt, was ich absolut unlogisch fand. Hätte man das bereits am Anfang machen können? Na gut. Das Schlimmste kam ja später, nach dem meine Untersuchung abgeschlossen war. Ich habe darum gebeten, dass der Befund mir nach Hause geschickt wird. Wurde abgesagt. Es sei wohl unmöglich, da viel zu viel Aufwand ist, "machen wir ja eigentlich nicht", kostet wohl viel Zeit, obwohl ich, rein rechtlich gesehen, meine eigenen Befunde haben DARF. Es wurde versprochen, dass der Befund meinem Urologen gefaxt wird. Es sind nun 2 Wochen vergangen. Ich habe den Termin bei meinem Urologen in Zeitabstand organisiert, damit die Praxis schon alle Unterlagen aus dem Krankenhaus bekommen kann. Nun saß ich vor kurzem in der Praxis, der Befund ist immer noch nicht da. Im Telefonat konnte aber rausgefunden werden, dass der Brief an meine HAUSÄRZTIN (was hat sie damit zu tun?!) und an den Urologen, den ich gar nicht kenne (Datenschutz?) gefaxt worden ist, da wohl wir keinen Urologen angegeben hätten! Und jetzt kostet das Ganze doppelt so viel Zeit für alle Beteiligte.

OP erfolgreich, sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (oft Personal wechsel, billige Matratzen, Küche minus)
Pro:
gute Voruntersuchung, erstklassige OP durch Dr. Götz
Kontra:
oft Personalwechsel, schlechte Matratze
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose HWS 6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 3 Monaten wurde ich 77 Jahre alt an einer sehr engen Spinalkanal-Stenose HWS 6/7 durch den sehr erfahrenen Chefarzt Herrn Dr. Götz erfolgreich operiert.
Die OP dauerte eine gute Stunde, war nach ca. 4 Stunden wieder auf der Station und nach 5 Tagen entlassen. Auf der Station ist man bemüht, den Patienten zu helfen. Leider wechselt das Personal oft und das geht zu Lasten der Qualität. Der Zustand der Matratze war inakzeptabel, durchgelegen. Auch mein Zimmernachbar war betroffen, von der ungeeigneten Liegestätte.
Insgesamt war es eine gute Entscheidung, getragen durch die sehr freundliche Chefsekretärin Frau Emmert Termine und Nachuntersuchung perfekt organisiert, verbunden mit einen Chefarzt der etwas von seinem Handwerk versteht.

Ältere Menschen mit Demenz sind ohne Angehörige in diesem Krankenhaus verloren

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen und die Zimmerausstattung sind ok
Kontra:
Das Wort "Patient" ist hier sehr zutreffend! Dazu noch menschenunwürdig!
Krankheitsbild:
3 Herzklappen von 4 arbeiten nicht mehr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Mutter, 73 Jahre und dement, am 31.10.2016 mit dem Krankenwagen in dieses Krankenhaus gebracht. 5 Stunden Notaufnahme ohne Information und Angabe, was als nächstes passiert. Erst nach meiner Beschwerde wurde meine Mutter untersucht und danach auf die Lungenabteilung verlegt. Dort waren alle Schwestern sehr nett und aufmerksam. Da aber festgestellt wurde dass sie Herzprobleme hat, wurde sie auf die Kardiologie verlegt. Dort bekamen wir das genaue Gegenteil zu spüren. Ich habe auch dort sofort bekannt gegeben, dass meine Mutter dement ist und die Körperpflege sowie die Essensaufnahme ohne Hilfe nicht mehr funktioniert. Die Antwort... Wir wissen damit umzugehen. Der Umgang damit beschränkt sich auf Nichtstun. Wenn ich meine Mutter nicht duschen und die Zähne putzen würde, dann wurde sie auch heute noch dort liegen, ungewaschen und ohne Essen. Ich habe noch nie so ingnorantes Personal erlebt, wie dort. Heute habe ich gefragt, wann denn das durch die Inkortinenz meiner Mutter verursachte dreckige Bett mal neu bezogen wird... Dann würde die Bettwäsche gebracht. Ohne Beschwerde.... kein frischbezogenes Bett.

Mein Fazit: ohne Angehörige bist du mit Demenz in diesem Krankenhaus einfach verloren. Ein Wirtschaftsunternehmen, aber weit entfernt von einem Krankenhaus, welches kranken Menschen helfen sollte!

nur 1 MRT in der Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist am 4.10.in die Klinik gekommen. Die gesamte Diagnostik hat 14 Tage gedauert. Immer wieder wurde uns Hoffnung gemacht, sie könnte mit dem Krebs noch ein paar schöne Jahre verbringen. Das angekündigte MRT hat nie stattgefunden. Was sehr bedauerlich ist, man hätte ihr die ganzen unnötigen Untersuchungen ersparen können. Sie ist dann am 19.10. verstorben.
Am 20.10. waren wir da, um die persönliche Sachen abzuholen. Diese wurden aber bereits dem Bestatter ausgehändigt, weil sie Platz brauchten.
Das war ein ziemlicher Schock und ich kann mir auch nicht vorstellen, das so etwas erlaubt ist.

Habe mich vom ersten Aufklärungsgespräch bis zur Schlußuntersuchung sehr gut aufgehoben gefühlt.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Transparenz, Kompetenz, Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Otosklerose rechtes Ohr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und informative, verständliche Beratung und Aufklärung durch den Oberarzt,den Anästhesisten und alle an einer OP beteiligten Kräfte.
Kurzfristige Termine, Durchführung der OP und Nachversorgung bestens.

Fehlende Untersuchungen in der Akte

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin von April-Mai 2016 im AK Harburg und wurde dort geröngt. Damals habe keine Bilder bekommen. Weder ausgedruckt, noch auf einer CD. Ich rief nun dort an, um sie anzufordern. Dort durfte ich erfahren, dass ich nie geröngt wurde. Sprich, dort verschwinden wichtige Unterlagen und Untersuchungen werden nicht immer notiert. Finde ich unmöglich. Allerdings kam ich von der Psychiatrie für dieses Röntgen in die Radiologie.

Diagnose Pankreasinsuffizens ja ooder nein ???

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnose Pankreasinsuffizens ja ooder nein ???
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das interdisziplinäre Pankreaszentrum; eine Abtei-
lung im Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg; wurde
anfangs des Jahres 2016 mit dem neuen Chefarzt
Priv.-Doz. Dr. med. Ansgar M. Chromik aus der Taufe
gehoben. Das Team von Dr. Chromik dass eine lang-
jährige Erfahrung nachweisen kann; verbunden mit
integriertem Expertenwissen hat meine langanhaltende
Odyssee von 5 bis 6 Jahren was die Diagnose-Anfrage
anging: Hat der Patient B.eine chronische Pankreas-
insuffizens bzw.eine Bauchspeicheldrüsenkrankheit?
Diese Frage konnte mit einem klaren Nein beantwortet
werden;dass erstmals durch eine fundierte Pankreas-
diagnostik manifestiert wurde.

Tausend Dank an den besten Arzt auf der Welt: Dr.
Chromik, der in jeder Hinsicht;kompetent erfrisch-
end und grosses Vertrauen in mir weckte& sein Ärz-
te-Team und das Bauchzentrum das die Voruntersuch-
ungen für eine aussagefähige Pankreasdiagnostik im
Vorfeld abklären konnte,dazu gehörten folgend ge-
nannte Untersuchungen: CT-MRCP Untersuchung
mit Kontrastmittel-Endosonographie + Magenspiegel-
ung; das dann abschliesend eine hervorstechende Best-
Leistung bezeichnet werden kann,wenn man dann das
positive Ergebnis unterm Strich sieht. Wenn ich nicht
die Empfehlung von einer Pankreas-Erkrankten
aus dem Internet gehabt hätte, würde ich heute
noch teures Kreon zu mir nehmen und in der Ansicht
weiterleben, dass ich eine schwere Bauchspeichel-
drüsenkrankheit in meinem Körper habe***

Alles gut

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkoliken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit entzündeter Gallenblase in der Notaufnahme angekommen; ich wurde operiert. Ich habe mich zu jeder gut aufgehoben gefühlt, alle Mitarbeiter haben sich stets vorbildlich veehalten!
Kann ich nur empfehlen!

Diagnose nicht erkannt, Patient leidet!

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Beschwerdemanagement
Kontra:
Diagnose und Behandlung Gastro
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist Herzschwächepatientin NYHA III und kam mit massiven Schmerzen im Oberbauchbereich in die Notaufnahme. Nach der Aufnahme kam sie auf die Station 14b. Ihr Gesicht war zunächst noch leicht angeschwollen. Man behandelte sie mit Abführ- und Schmerzmitteln. Am darauffolgenden Tag gab es keine Besserung. Sie litt immer noch an extremen Schmerzen und alle körperlichen Bewegungen sowie das Atmen waren sehr erschwert. Trotz diesen Umständen sah man eine Entlassung in Betracht??!!! Am dritten Tag war ihr Gesicht richtig angeschwollen und ihr Bauch aufgebläht! So sehen tote Menschen aus! Das Pflegepersonal konnte mir keine Angaben dazu machen und der behandelnde Arzt sei nur in seiner Sprechstunde anzutreffen. Das Beschwerdemanagement brachte im Endeffekt den Arzt zu einem sofortigen Gespräch. Das Gespräch nutzen wir sofort für die Verlegung ins UKE. Dass ich als Laie die Diagnose Lungenembolie vermutet habe und das AKH hierzu anscheinend nicht in der Lage ist, ist sehr beängstigend!

Hilfe bei aktutem Schmerz

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch als aktuter Schmerzpatient ist man in der Asklepiosklinik sehr gut aufgehoben, um schnell eine Diagnose und eine Behandlungsoption zu erhalten - dies war in der Vergangenheit als ambulanter Patient teilweise ein sehr steiniger Weg.
Daher kann ich die Klinik / Neurochirugie nur weiterempfehlen.

Vielen Dank für die Aufnahme und Hilfe :-)

Sehr kompetent und freundlich

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidiv Lungenmetastase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Tumorpatientin, d. h. mit einem Rezidiv einer Lungenmetastase zur Operation (auf Empfehlung!) im März nach Harburg überwiesen worden. Das Team der Thoraxchirurgie, vor allem Dr. Meierling, hat mich wirklich sehr kompetent und vor allem menschlich beraten, auch für die Zeit nach der OP. Das hat mir eine überflüssige Chemotherapie erspart. Nach einer ambulanten Reha, die auch von der Klinik beantragt wurde, geht es mir trotz allem wieder ziemlich gut. Vielen, vielen Dank!

Schlaflabor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Technische Ausstattung ( Fernseher )
Krankheitsbild:
Apnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetenzzentrum für Schlafstörungen.
Angenehmes,sauberes aber technisch veraltetes
Ambiente.

Danke für eine gute Leistung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
metastasiertes Bronchialkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende Juni wurde mir von Dr. Meierling der linke untere Lungenlappen im Zusammenhang mit einer Lungenkrebserkankung entfernt. Die Operation war schwierig, da die medikamentösen Vorbehandlungen deutlich fibrosierende Veränderungen verursacht hatten . Die Konversion zu einer Thorakotomie sowie die angioplastische Versorgung der Pulmonalarterie wurde notwendig. Die Operation ist sehr gut gelungen. Die diagnostischen Erkenntnisse sind nunmehr die Grundlage für die weitere Therapie. Der Gesamtprozess wurde vor- und nachbereitet durch die Herren Prof. Laack (niedergelassener Arzt), Dr. Petermann und PD Dr. Wiest sowie von Frau Dr. Gökce-Gün. Insgesamt: sehr gute ärztliche Entscheidungen und Durchführungen. Und darüber hinaus: Beste Betreuung durch das Team auf der Privata -Station in einem guten 1-Bett-Zimmer. Vielen Dank!

Ohne euch hätte ich es NIE geschafft

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezogen auf Pflege+Therapien)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (als nachlässig empfunden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (siehe oben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geduld,Aufmerksamkeit,Ausdauer
Kontra:
totale Unterbesetzung
Krankheitsbild:
Meningeom Hirnhaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach einer Hirn-OP (Meningeom)in der neurologischen Frührehabilition in Harburg gelandet.
Ich habe mich von Anfang an gut aufgehoben gefühlt.
Bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Wochen, bekommt man einen schonungslosen Einblick in den Arbeitsalltag des dortigen Pflegepersonals.
Ein TOP-Team, komplett überfordert und unterbesetzt!!!
Trotzdem immer ein offenes Ohr und immer zur Stelle.
Ich kann nur sagen: "Chapeau"!!!
Nach einer Odysee von insgesamt 3,5 Monaten (2 Klinikaufenthalte + 6,5 Wochen Reha)kann ich nur ernüchtert feststellen, dass unser Gesundheitssystem gewaltig hinkt, angefangen bei der Bezahlung des Pflegepersonals. Unterbesetzung zieht sich wie ein roter Faden durch meine Erfahrungen.

EIN DICKES LOB AN DAS TEAM DER NEUROLOGISCHEN FRÜHREHA, angefangen bei der Dame die für die Reinigung der Zimmer etc zuständig ist (ich habe ständig irgendetwas umgekippt), über die Dame aus der Administration (selbst gehandicapt und immer am tatkräftig unterstützen)und weiter bei all denen, die unter meinem ständigem "Schieber-Alarm" zu leiden hatten!!!Danke!
Dann das nicht locker lassende Team der Physiotherapie - Danke! und zu guter Letzt meine liebgewordene Ergotherapeutin Karina, die mich trotz anfänglicher Schwierigkeiten NIE aufgegeben hat! Danke! (ja,mein Versprechen steht noch!)
DANKE an euch ALLE!!!

Überbelegung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlich Personal
Kontra:
Überbelegung und zum Teil dadurch chaotisch
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Überbelegung und teilweise Unterbesetzt. Personal freundlich und hilfsbereit allerdings häufig unterbesetzt

Professionell, freundlich und kommunikativ

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nett und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert mit RTW wegen Verdacht auf Bandscheibenvorfall, fühlte ich mich von anfang an in der Notaufnahme bis zum Ende meines Aufenthalts sehr gut und vorallem freundlich und kompetent betreut.

Ich hatte mich auf lange Wartezeiten eingestellt, aber selbst das nach der manuellen Erstdiagnose erforderliche MRT-Bild wurde noch am gleichen Abend erstellt, obwohl dies erst für den nächsten Tag angekündigt wurde.

Das gesamte Personal - Pflegekräfte, Reinigungs- und Verpflegungspersonal und Ärzte waren irre freundlich trotz der latenten Krankenhaushektik und haben sich die Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten und genauer zu erklären, wie es weiter geht (ich war noch nie stationär im Krankenhaus).

Das Personal hat sich auch um eher anstrengende Mitpatienten liebevoll gekümmert.

Mir ist positiv aufgefallen, dass es sowohl im Personal als auch bei den Patienten sehr international zuging und trotz aller dadurch erschwerten Kommunikationswege klare, nachvollziehbare und gut verstandene Abläufe gab, mit denen man versucht, gemeinsam das Ziel zu erreichen - erfolgreich, wie mir scheint.

Eigenes Gebäude nur für die Geburtshilfe gibt Gefühl von Ruhe und Geborgenheit

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird noch Wert auf natürliche Geburt gelegt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe michzu jedem Zeitpunkt gut beraten gefühlt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles super! Nur gynäkologisch besteht Verbesserungspotenzial)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen aber trotzdem sauber und gemütlich)
Pro:
Hebammen, Wochenbettstation, eigenes Gebäude, Familienzimmer
Kontra:
Badewanne im separaten Raum, Zeitmanagemant wenn alle Kreißsäle belegt sind
Krankheitsbild:
Geburt/Entbindung/Wochenbett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im November 2015 im AKH meinen ersten Sohn zur Welt gebracht. Ganz bewusst haben wir uns für dieses Krankenhaus entschieden, da die Geburtshilfe ihr eigenes Gebäude auf dem Gelände hat (man ist ja nicht im Krankenhaus weil man krank ist ;-) ) und weil uns der Informationsabend ausgesprochen gut gefallen hat.
In diesem Krankenhaus wird noch viel Wert auf eine möglichst natürliche Geburt gelegt und die Option, den Hebammengeleiteten Kreißsaal zu nutzen, gefiel mir sehr gut.

Als ich mit Wehen morgens um 4 dort ankam, wurden wir sehr herzlich begrüßt und die Stimmung war ruhig, konzentriert und wir wurden ernst genommen. Der Kreißsaal war praktisch ausgestattet, das Band hat mir unheimlich viel bei der Wehenverarbeitung geholfen. Wie man aus vielen Krankenhäusern hört, waren auch hier alle drei Kreißsäle belegt und die Hebamme sprang zwischen uns hin und her. Manchmal war sie "gefühlt" sehr lange weg, mein Partner sagte allerdings hinterher, dass er es als nicht so lang empfand.
Klasse war die Möglichkeit ein lauwarmes Bad im Nachbarraum zu nehmen, bei welchem die Hebamme dann auch komplett dabei war! Leider musste ich unter Presswehen dann wieder zurück in den Kreißsaal, was mir etwas unangenehm war aber nunmal nicht anders ging und so auch nicht geplant war. Das Baby bestimmt eben wo es langgeht ;-)

Rundum waren wir sehr zufrieden und es gab nach der Entbindung nur eine Situation mit der Gynäkologin, die mir das Gefühl gab mit mir eine Arbeit verrichten zu müssen, die sonst nicht in ihrem Aufgabengebiet liegt, da alle Hebammen gerade im Nebenraum gebraucht wurden und zusätzlich noch Schichtwechsel war. Letztendich wohl auch das Produkt von Personalmangel. Recht zügig mussten wir den Kreißsaal dann auch verlassen und kamen auf die Wochenbettstation ins Familienzimmer. Klasse! Ich habe mich sehr wohl und gut betreut gefühlt. Nach zwei Tagen durften wir die Geburtshilfe mit einem tollem Gefühl verlassen.

Kompetenz überzeugt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall C5/C6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Bandscheibenvorfall C5/C6 und bin auf Empfehlung meines Orthopäden in die Sprechstunde von Dr. Götz gefahren.Dort wurde ich sehr gut beraten,aufgeklärt und später auch operiert.Die Betreuung ambulant sowie stationär war sehr gut. Jederzeit würde ich dort wieder Hilfe suchen und auch finden.Die Kompetenz der beiden Ärzte überzeugt!

Bestens versorgt

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während des gesamten Aufenthaltes wurden wir, als vom Patienten bevollmächtigte Person, sehr gut und ausführlich über alle Schritte informiert.
Alle Mitarbeiter hatten stets ein offenes Ohr und gefühlt eine sehr gute fachliche Kompetenz.
Die Station im Neubau war sehr ansprechend und freundlich gestaltet und sehr sauber.

Klasse Behandlung in allen Belangen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kurzfristige Terminvergabe
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
ISG-Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrwöchigen starken Rückenschmerzen wurde mir in der Aksklipios Klinik in der Wirbelsäulenchirugie sehr kompetent und auch sehr menschlich geholfen. Das begann bei der Anmeldung. Ich erhielt kurzfristig einen Termin und wurde dann vom Chefarzt Dr. Christoph Goetz umfassend beraten und erfolgreich behandelt.

Insgesamt ein sehr positives Erlebnis, das meine Erwartungen weit übertroffen hat. Alles sehr gut ohne Einschränkungen.

Umsichtige und richtige Medikationseinstellung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umsichtig)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (komplex)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen des Krankheitsverlauf kam es bei mir zu Bewegungseinschränkungen, so dass eine L-Dopa Justierung notwendig wurde. Die umsichtige Neueinstellung erfolgte vor 8 Wochen ohne Zeitdruck perfekt und nachhaltig. Ärzte und Pflegepersonal waren umsichtig und stets hilfsbereit.
In zwei anderen bekannten Kliniken wurde ich in den 6 Wochen zuvor mit der Folge von starken Halluzinationen signifikant falsch behandelt (zwangsweise Verlegung in die Psychiatrie).

Wirbelsäulen OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nur positve Erfahrungen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Spondylolisthesis LW 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Erstgespräch in der neurochirurgischen Wirbelsäulensprechstunde war sehr aufschlussreich und informativ.Ich fühlte mich mit meinen Beschwerden gut aufgehoben. Die OP am nächsten Tag wurde vom Chefarzt durchgeführt, der sich noch am nächsten Tag nach mir erkundigte.Diese Klinik hat als einzige, die Ursache der Beschwerden erkannt und behoben.
Das geamte Ärzteteam ist kompetent und sehr freundlich. Ebenso das Pflegepersonal.
Alles in allem kann ich diese Klinik nur weiterempfehlen.

Schnellste Kompetente Hilfe

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Reaktion verhinderte größeren Schaden
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Versorgung
Per Einweisung kam ich in die Klinik, bekam sofort einen Termin beim Chefarzt, der mich absolut kompetent und freundlich untersucht und beraten hat.
Mir wurde auf Grund von Lähmungserscheinungen eine zügige Bandscheiben OP angeraten ohne mich unter Druck zu setzen.
Am nächsten morgen dann die OP und 3 Tage Klinikaufenthalt.
Sehr gute Betreuung durch das Pflegepersonal, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Jeden Tag kam der Chefarzt oder die Oberärztin vorbei. Hatten Immer Zeit für Fragen, absolut Patienten orientiert.
Fühle mich hier sehr gut aufgehoben und absolut richtig und gut behandelt.

Sehr engagierte Ärzte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
seltene Autoimmunkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent und freundlich, sowohl von pflegerischer als auch ärztlicher Seite

Hier ist man Patient, keine Nummer

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP an der Halswirbelsäule
Erfahrungsbericht:

Ich war rundherum zufrieden. Angefangen von der ambulanten Untersuchung über die Aufnahme, die Unterbringung, die Operation, die Schwestern fühlte ich mich in der Klinik sehr gut aufgehoben. Die Schwestern waren sehr einfühlsam und hilfsbereit, die Ärzte sehr kompetent, gaben auf alle meine Fragen verständliche Antworten. Und nicht zu vergessen die Sekretärin des Chefarztes, die einem schon beim ersten Telefonat die Sicherheit gibt die richtige Klinik ausgewählt zu haben, super nett die Dame. Lieben Dank an alle, besonders die eben erwähnte Sekretärin und allen voran den Herrn Chefarzt. Danke für Ihre gute Arbeit:)

Untersuchung und Zweitmeinung über bestehendes Myom bei Kinderwunsch

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Zeit bei der Beratung nehmend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Intramur. Myom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-gute, zentrale Lage des KH in Harburg
- Fachbereiche sind transparent und übersichtlich- mehrere kleine Häuser - es wirkt familiärer
-offene, sich Zeit nehmende patientenfreundliche Mitarbeiter und empathische, excellente Fachärzte
-Fallwissen mit modernster Technik trifft auf Menschlichkeit
- Nachfragen zur Diagnostik, zur ggf OP und Aufklärungsarbeit sind erwünscht und werden *groß geschrieben*
- Rezension des Bereiches der Speziellen Gynäkol. Untersuchung beim Chefarzt.

Fachlich gute Bahandlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zystenentfernung und Eierstockentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist sehr höflich und vor allem arbeitet mit viel Herzlichkeit und Menschlichkeit. Sie hatten immer ein offenes Ohr für meine Fragen,Sorgen und Nöte. Den behandelnden Arzt auf der Gynäkologie finde ich einfach unschlagbar. Ich habe viele Krankenhausaufenthalte hinter mir, aber so gut bin ich noch nie behandelt und aufgeklärt worden. Ich fühlte mich trotz des großen Krankenhauses nie als Nummer sondern als wertgeschätzten Menschen.
Auch die Nachsorgen in der gyn. Ambulanz war fachlich sehr gut und auch dort wurde ich mit viel Herzlichkeit und gutem Fachwissen empfangen.

Wenn ich nochmal etwas aus dem Fachgebiet der Gynäkologie machen lassen müsste würde ich mich wieder für das AkH entscheiden.

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Inventar teilweise in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni 2016 in der Asklepios Klinik in Harburg entbunden und war sehr zufrieden.
Während der langen Geburt habe ich drei Schichtwechsel mitbekommen und so vier unterschiedliche Hebammen kennen gelernt. Alle waren sehr freundlich und haben mich in den vielen Stunden gut unterstützt und beraten. Ich würde auch beim nächsten Mal in diese Klinik gehen.
Auch in der Wochenbettstation wurde ich gut betreut. Obwohl die Station komplett belegt war, haben sich die Schwestern immer Zeit genommen, um Fragen zu beantworten und beim Stillen zu helfen. Man hat nicht gemerkt, dass eigentlich Hochbetrieb herrscht.
Der Kreißsaal war gut ausgestattet und hatte auch eine Ecke mit Gebärhocker, Gebärstuhl, Ball und einem Tuch, das von der Decke hängt. Auch eine Gebärwanne im Nachbarraum konnte ich nutzen.
Auch die Ärzte waren freundlich und professionell. Mit Ausnahme der U2 Untersuchung, die einfach nur schnell und ohne viele Worte abgehandelt wurde.

Was mir nicht gefallen hat, war das in unserem Zimmer einige Gegenstände bereits in die Jahre gekommen waren (z.B. Rost an Heizung und Papiertuchhalter, Stühle deren Bezüge große Flecken hatten).

Kompetenz und gute Leistungen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Personal
Kontra:
Unübersichtlicher Aufbau des Krankenhauses
Krankheitsbild:
Bronchiektasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind sehr kompetent und effizient. Ich war sehr zufrieden mit meinen Ärzten und auch meine Mitpatienten waren alle sehr zufrieden. Ich finde es gut, das die Ärzte mir alles erklärt haben als ich Fragen hatte. Ich bin sehr glücklich darüber, nach meinem Aufenthalt gesund und munter zu sein.
Das Pflegepersonal ist auch überaus freundlich schnell und sorgsam. Allerdings ist das Pflegepersonal und die Ärzte ständig unter Zeitdruck. Daran sollte das Managment dringend etwas ändern. Es sollten mehr Minuten pro Patient in der Planung eingerechnet werden.
Doch ich bin extra für die gute kompetente ärztliche Betreuung dort gewesen und die war überragend gut.

Für kurzen Aufenthalt okay

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich brauchte keine Beratung, wurde von meinem HNO operiert)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich wünsche mir etwas ausführlichere Infos von den Ärzten zum Heilungsverlauf. Was für einen Arzt selbstverständlich ist, ist für den Patienten meist aus Unwissenheit eine große Verunsicherung.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Aufnahmeprozedur ist schon sehr zeitaufwändig und umständlich. Das könnte man vereinfachen.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu klein, vor allem wenn dann noch Besucher im Zimmer sind. Stickig, weil Fenster nicht komplett zu öffnen sind, alte TV-Anlage, kostenloses Wlan wäre angebracht.)
Pro:
Nettes Pflegepersonal, kompetente Ärzte
Kontra:
Besuchermanagement, Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Tonsillektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Mandel-OP im Asklepios Harburg. Der Fast-Track-OP hat mich schon irritiert: keine OP-Schleuse, man behält eigene Unterwäsche und Socken an und geht dann auf Socken durch den Aufwachraum und legt sich in ein Bett. So wird man dann auch in den OP geschoben. Steril habe ich mir anders vorgestellt und kenne ich von anderen Operationen ganz anders ... MRSA-Richtlinien scheint es nicht zu geben, zumindest wurde bei mir kein Abstrich gemacht. Wäre ich Keimträger, man wüsste es nicht. Kenne ich aus anderen Kliniken anders.
Leider kleines enges 3-Bett-Zimmer mit Mini-Röhren-Fernsehern an der Wand, sehr veraltetes System.
Dadurch, dass es keine festen Besuchszeiten gibt, haben einige Patienten stundenlang ihre Großfamilien im Zimmer. Die Geräuschkulisse in einem 3-Bett-Zimmer kann man sich vorstellen ... Hier würde ich mir mehr Aufmerksamkeit und resoluteres Pflegepersonal wünschen, die solche Aufläufe in die Aufenthaltsräume verbannen und ein Machtwort sprechen, um dem etwas Einhalt zu gebieten. Schließlich ist man im Krankenhaus und möchte genesen.
Das Pflegepersonal und die Ärzte waren ausnahmslos nett, aufmerksam und hilfsbereit!

Empfehlung der Wirbelsäulen- und Neurochirurgie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nach der Op Schmerz Frei
Kontra:
Krankheitsbild:
Verteifung LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im April an der Lendenwirbelsäule operiert, LW 4und 5 wurden versteift. Ich wurde vorweg über alle möglichen Pros und Kontras informiert. Heute 6 Wochen nach der Op geht es mir wirklich super, die Schmerzen und großen Probleme vor der OP sind wie weg geblasen. Ich kann das ASKLEPIOS Klinikum und vor allem Chefarzt und Oberarzt nur empfehlen.

Kuzer aber effektiver Aufenthalt nach LWS OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundliches Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich war rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS ( Operateur = Chefarzt Dr. Götz)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde hier am 12.05.16 vom Chefarzt Dr. Götz wegen eines Bandscheibenvorfalles an der LWS operiert.
Die vorbereitenden Maßnahmen (MRT - Beratung - Aufklärung - Untersuchung) wurden äußerst gründlich abgewickelt.
Die Operation selbst wurde komplikationslos und aus meiner Sicht perfekt durchgeführt.
Ich wurde bereits am OP-Tag, nach der Narkose fast schmerzfrei durch das Pflegepersonal mobilisiert und konnte außerhalb der Essenszeit vor dem Campus auf der Bank die herrliche Sonne genießen.
Bereits am 15.05.16 wurde ich entlassen und habe inzwischen meine Arbeit wieder aufgenommen (schmerzfrei wohlgemerkt) Auch das Autofahren macht wieder Spaß.
Ich kann Dr. Götz und Dr. Mole jedem wärmstens empfehlen, der auf der Suche nach wahren Fachleuten ist.

Danke auch an das tolle Pflegeteam sowie Frau Emmert, die administrativ alles zu meiner vollsten Zufriedenheit organisiert hat.

Jederzeit wieder, es hat sich gelohnt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe von dieser Klinik nur gutes gehört und gelesen, daher habe ich mich auch fürs AK Harburg entschieden und bin sehr zufrieden. Ob Ärzte oder Pfleger alle sind sehr nett.

A bis Z Ver- und Umsorgung sehr gut.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das betrifft wirklich jeden, der Umgang mit mir hatte.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Not-OP war die Aufklärung durch die Ärzte umfangreich und entspannt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Bettfernseher führte manchmal ein Eigenleben.)
Pro:
Der mich während meines Aufenthaltes täglich betreuende Arzt strahlte Kompetenz und Ruhe aus. Er ließ sich Zeit für mich
Kontra:
Ich möchte keine negative Kritik an den Haaren herbeiziehen.
Krankheitsbild:
akuter Bandscheibenvorfall mit einsetzender Lähmungserscheinung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Nachmittag eines Feiertagwochenendes habe ich, von starken Schmerzen geplagt, die Notaufnahme in Anspruch genommen. Ohne zeitliche Verzögerung wurde ich untersucht, anschließend durch den zuständigen Facharzt weitergehend untersucht und zur Vervollständigung der Diagnose durch weitere geeignete Untersuchungen sach- und fachgerecht diagnostiziert. Zeitnah wurde ich einer Notoperation unterzogen und im Folgenden stationär behandelt.
Das Pflegepersonal hat mich kompetent und stets freundlich versorgt und, was wohl allseitig bekannt sein sollte, bei der allerorten herrschenden Zeitenge geduldig gepflegt und umsorgt.
Ich möchte erwähnen, dass auch die Helfer im Umfeld der Pflege freundlich und hilfsbereit zu mir waren.

Bandscheiben OP die 2.

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP, Ärzte, Schwesternteam
Kontra:
Die Matratzen müssen dringenst ausgetauscht werden!!!!! Für Bandscheibenpatienten der Horror!!!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 x Bandscheiben OP...2x super zufrieden.

Ich hatte letzte Jahr meine erste Bandscheiben OP ...1A

2. Bandscheiben OP dieses Jahr ...1A

Super nettes Team und klasse Ärzte...kann man nur weiterempfehlen.

Klar das Essen ist eben Krankenhausessen, aber man ist ja dort in keinem Hotel, sondern um Gesund zu werden


Bei den nächsten Problemen...nur die Asklepios Harburg

Gut gemacht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umbedingt Emphelungswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas zäh)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitzenleistung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schade das es den kleinen Shop nicht mehr gibt.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Jahrzehnte langer Reise durch zig Kliniken eine wirklich positive Überraschung. Wenn nötig dann hier.

Krisenintervention

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationsmitarbeiter, Stationsausstattung
Kontra:
Essen, Organisation der Notaufnahme, lange Wartezeiten über Ambulanz
Krankheitsbild:
Suizidalität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War zur Krisenintervention auf der geschlossenen Station, sehr schöne und moderne Station und nettes Team. Klar es ist eine Psychiatrie und auf der Akutstation geht einiges ab, aber dafür waren sie wirklich nett und hilfsbereit. OÄ war etwas gelangweilt, hab aber soweit Ihren Job gemacht und einem probiert zu helfen. Sehr nette Stationsärztin, die einen untersucht hat.

Notaufnahmen außerhalb der Öffnungszeiten der
Ambulanz sind sehr chaotisch, man muss sich in der Notaufnahme melden, die wiederum wissen häufig nicht wie sie den Diensthabenden Arzt erreichen können und man wartet Stunde um Stunde.
Außerdem gibt jeder Arzt einem eine unterschiedliche Auskunft, was relativ störend ist.

Ende gut und vorerst alles gut

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Cervikalstenose HW 3/4 und HW 4/5
Erfahrungsbericht:

„Wenn der Rücken schmerzt“ : ein sehr überzeugender Vortrag des Chefarztes der Neurochirurgie im Asklepios Harburg zu diesem Thema ließ mich als Rückenpatient mit langjähriger Vorgeschichte sowohl operativer als auch konservativer Behandlung ausgeprägter Wirbelsäulenerkrankung 2013 den Weg in seine ambulante Sprechstunde finden. Nach sorgfältiger, erfreulich patientenbezogener Aufklärung und Beratung wurde von ihm dann im Frühjahr 2014 mit sehr zufriedenstellendem Ergebnis die Wirbelkanalstenose L 4/ L 5 operativ beseitigt. Für die angegebenen Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule ergab sich zu diesem Zeitpunkt nach aktuell angefertigten MRT-Bildern und gründlicher Untersuchung und Abwägung noch keine Operationsindikation. Zwischenzeitlich aber entwickelte bewegungsabhängige Kurzatmigkeit, Gang- und Standunsicherheit und neuro-muskuläre Beeinträchtigung in Armen und Händen ließen sich weder kardiologisch, pulmonal noch neurologisch hinreichend erklären. Erst eine neuerliche MRT- Untersuchung der HWS wies mit dem Nachweis einer inzwischen sehr deutlichen Einengung des Wirbelkanals mit Deformierung und Kompression des Rückenmarks in HW 3/4 und HW 4/5 den Weg in die richtige Richtung.
Am 15.03.2016 führte der Operateur in mikrochirurgischer Technik eine cervicale ventrale Fusion der genannten Ebenen mit sehr gutem Erfolg durch: die neuro-muskulären Beeinträchtigungen in den Armen und Händen sind komplett beseitigt, und im übrigen Beschwerdebefund erlebe ich seit der Operation eine sehr deutliche, kontinuierlich fortschreitende Verbesserung.
Mein Vertrauen in den Operateur als ausgesprochen patientenbezogener Arzt mit offenkundig großer fachlicher Kompetenz hat sich erneut und sehr nachhaltig bestätigt.

Empfehlenswerter Urologie Fachbereich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Informations- und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Patientenfragebögen sollten vorab versandt werden, Verköstigung weniger zufrieden stellend ebenso die Reinigung
Krankheitsbild:
Blasentumor
Erfahrungsbericht:

Anmeldung/Empfang/Aufklärungsgespräche und OP-Termine waren nach sehr freundlicher und vorab telefonischer Abklärung recht kurzfristig planbar, die Informationen sachlich umfangreich.
Im Abstand von 5 Wochen erfolgte zweimal eine Blasen OP, das zweite Mal um ein Blasentumorrezidiv auszuschließen.

Die Urologen und auch die Narkoseärzte, das Pflegepersonal und das Sekretariat waren insgesamt
sehr kompetent, aufgeschlossen und hilfsbereit.
Beide Eingriffe verliefen ohne Komplikationen und ich konnte jeweils am 3. Tag die Klinik wieder verlassen.

Auf Wunsch wurde der Abschlußbericht übermittelt, so das eine schnelle Information über die Diagnose und die weitere Therapieempfehlung gewährleistet war, die Nachuntersuchungstermine geplant werden konnten.

Viel besser geht es nicht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ab ca.2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (siehe oben)
Pro:
Bei Notwendigkeit, schnelle Terminvergabe
Kontra:
Teilweise sehr lange Wartezeiten, aber die muß mann wohl in Kauf nehmen.
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich seit Jahren Patient bin, kann ich die Kardiologie nur in den höchsten Tönen loben. Ich habe mich zu jeder Zeit gut betreut gefühlt. Das meiner Meinung nach exilente Fachpersonal, egal ob Ärzte oder Pflegepersonal, gab mir zu jeder Zeit das Gefühl als Patient wichtig zu sein. Meine Fragen wurden beantwortet und meine Bedenken, wenn ich denn welche hatte, mit guten Argumenten zerstreut. Die Terminvergabe erfolgte in der Regel kurzfristig. Über die Jahre hat sich ein sehr angenehmes Patient/Ärzte/Pflegepersonal Verhältnis eingestellt. Nach Umzug in den Neubau stehen den Patienten ausschließlich 1 u. 2 Bett Zimmer zur Verfügung. Auch dieser Umstand ist sehr angenehm. Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen empfehlen.

Besser geht's nicht !

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
L5 S1 Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin positiv überrascht über die Asklepios Klinik .
Herzlicher Empfang
Versorgung Tipp Top
Aufmerksamkeit zu 100 Prozent
Ordnung und Sauberkeit steht ganz oben

Nie wieder Asklepios Klinik Harburg

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
unbekannt, konnte keine Info bekommen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am 15.03.2016 wegen sehr hohen Fieber, Bewustseinverlust , Atembeschwerden gegen 7 Uhr morgen mit Krankenwagen in der Notaufnahme eingeliefert.
Er sitzt schon seit 10 Stunden in der Notaufnahme und bis jetzt hat er keine Medikamente, schweige vom Wasser oder Essen , bekommen.
Eine Ärztin hat ihm kurz Untersucht gegen 14 Uhr und danach ist wieder nichts passiert.
Ich habe im Krankenhaus angerufen aber eine Schwester (Name leider nicht bekannt) hat das Gespräch sofort beendet und hat mich informiert dass er eben warten muss, sie kann mir nicht helfen. Dann habe ich direkt in der Notaufnahme angerufen und mit einer Dame dort gesprochen, es soll angeblich so viel los heute sein dass man eben nicht schnell handeln kann - also nach 10 Stunden Wartezeit!!!!!!!!!!!!!!
Ich rate allen das Krankenhaus zu meiden.

Man fragt sich warum wir Gesetzlichversicherte so viel Beiträge zahlen und wie Menschen 2 Kategorie behandelt werden. Hier in Asklepios Klinik Harburg kann man es life erleben.

Kompetenz und Freundlichkeit in der Lungenabteilung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung von Lungenmetastasen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

2001 erkrankte ich an Gebärmutterhalskrebs. Nachdem mir die Gebärmutter entfernt wurde, erhielt ich 30 Bestrahlungen. Leider wurden 2008 Metastasen vom Gebärmutterhalskrebs in der Lunge festgestellt. Daraufhin entfernte man mir Teile beider Lungenflügel. Bestrahlungen oder eine Chemotherapie waren anschließend nicht notwendig.
Seit diesem Zeitpunkt werde ich von der Lungenabteilung der Asklepios Klinik Harburg betreut. Das Personal empfinde ich als kompetent und trotz hoher Belastung jederzeit freundlich im Umgang mit den Patienten. Da ich seit 2008 halbjährlich meine Kontrolluntersuchungen z. B. des Blutes, der Lungenfunktion und durch eine andere Abteilung das Röntgen der Lunge durchführen lasse, bin ich der Meinung, dass ich dieses Urteil abgeben kann. Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich mich in der Lungenabteilung sehr gut betreut fühle.

Vertrauen in hervorragende Arbeit

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Ärzte - und Pflegeteam
Kontra:
Verpflegung mit Luft nach oben
Krankheitsbild:
Bronchalkazionom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im März 2016 von Herrn Dr. Meierling und seinem Team an der rechten Lunge operiert ( Entfernung eines Lungenlappens). Danach mußte ich zwei Tage auf der Intensivstation betreut werden.
Danach wurde ich auf die Station 85B verlegt.
Vom ersten Beratungsgespräch bis zum Tag meiner Entlassung fühlte ich mich hervorragend von allen Stationen betreut.
Hier wurde von allen Ärzten und Pflegern nicht nur fachlich sondern auch auf der menschlichen Seite sehr gute Arbeit geleistet.
Ich vergebe 5 Sterne für Thoraxchirugie Harburg.

hervorragende Versorgung!