MEDIAN AGZ Düsseldorf

Talkback
Image

Fährstraße 1
40221 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

32 von 38 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

38 Bewertungen

Sortierung
Filter

Bestens aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hätte nicht gedacht, dass es so etwas Gutes gibt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stets durch hoch motiviertes Fachpersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Echte Hilfsbereitschaft aller MitarbeiterInnen
Kontra:
finde ich auch nach langem Suchen nichts
Krankheitsbild:
Kardio-Reha nach Bypass-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwei Wochen nach meiner Herz-OP wegen zwei Bypässen nach zwei vorherigen Eingriffen mit insgesamt 6 Stents kam ich bei der MEDIAN AGZ Düsseldorf in die REHA. Die Operation in der Uni-Klinik Düsseldorf und neun Tage nahezu bewegungsloses Liegen hatten meine schon vorher bescheidene Kondition zu einem großen Teil aufgebraucht. Auch Mental haben mich die Operation und die Anschlussbeschwerden arg mitgenommen.
Von den Fachärzten bis zum Küchenpersonal zeigten alle MitarbeiterInnen in den drei Wochen meines ambulanten Aufenthaltes jederzeit herzliches und sehr persönliches Interesse am Wiederaufbau meines Wohlbefindens. Das gesamte Team vermittelt ungekünstelt Freude am Helfen und einen Optimismus, der auch die gesamte Stimmung aller Patienten bestens beeinflusst.
Ich habe mich dort sehr sehr wohl gefühlt.
Fazit: Meine Kondition wurde sanft, aber nachhaltig wieder aufgebaut. Auf diesem Sockel werde ich jetzt an mir weiter arbeiten. Intensive Wundversorgung und Beobachtung der inneren Wundheilung mit modernen medizinischen Geräten gaben mir auch hier die nötige Sicherheit. Die REHA hat m.E. alle zu erwartenden Anforderungen erfüllt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und empfehle diese Einrichtung aus ganzem Herzen weiter.

Behandlung während meiner Reha

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sauberkeit
Kontra:
sehr enge Umkleideräume und noch engere Spinde für die Unterbringung von Bekleidung
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Reha nach Herzinfarkt wurde in der Median Klinik Düsseldorf, Fährstr.1 durchgeführt. Ich fühlte mich in der ganzen Zeit hier sehr gut aufgehoben und behandelt. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten, Sportpädagogen und Physiolagen waren sehr freundlich, kompetend und sehr hilfsbereit dieses betrifft auch die Damen im Küchenbereich. Obwohl das Essen nicht immer mein Fall war konnte ich es essen.Die Koordination mit dem Fahrdienst könnte erheblich verbessert werden.

Kardiologie Aufenthaltsbericht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

* sehr freundlicher Empfang und Umgang mit den Patienten
* sehr erfahrenes Therapeutenteam
* Hilfsbereitschaft
* sehr sehr gutes Ärzteteam
* besonderes zufrieden mit Dr. med. Bellmann
* hygienisches, sauberes Umfeld und Location
* organisierte und professionelle Verwaltung
* weiter zu empfehlen

100% Zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente Kardiologin
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem Herzinfarkt dort. Ich habe sehr viel gelernt und wurde kompetent und freundlich betreut. Das Essen war ok aber sicher verbesserbar, Frau Laupp hat mir die Augen geöffnet was meine Ernährung betrifft.

gute Erfahrung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
herzliche Atmosphäre
Kontra:
Essen eher nicht gut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

leider hab ich als Auswahl nur der klinischen Fachbereiche nur die vorgegebenen. Würde nach den Erfahrungen die ich gemacht habe, hier aber gerne das Thema Therapie "Verhalten" Soziales Verhalten" hervorheben. Also habe ich mal den gegeben Fachbereich Psychiatrie gewählt. Dies nur am Rande. Meine (ja Mehrzahl) Aufenhalte in der AHG (jetzt unter anderer firmierung) insgesamt 2X, möchte ich hier bewerteten.
Mein Erfahrung ist (und ich hoffe unter neuem Namen und neuem Konzept) bleibt es dabei, ist absolut positiv. Wichtig ist an dieser Stelle aber auch eine eigene Therapie Bereitschaft. Diese Vorausgesetzt ist die AHG der richtige Ort. Ob es Einzel-oder Gruppentherapeuten sind, ob der Empfang von Frau Tillmanns, oder das Sport Angebot mit Meike Lux etc. als Patient hat man nicht das Gefühl Patient zu sein. Der Individuelle Umgang mit den Einzelnen Patienten ist besonders. Ja, das Essen ist fies, aber die Damen die das Essen verteilen sind Zucker. Das wichtigste ist aber, wenn man sich drauf einlässt, beginnt man erlernte Muster zu durchbrechen (auch wenn es mal weh tut) und lernt für das Leben nach der Reha. Es ist halt davon abhängig, wie sehr man selbst etwas ändern möchte. Noch zu sagen bleibt Frau Dr. Zimmerling als Leitung und Dr. Jordan in der Einzeltherapie, haben es geschafft meine Sicht auf meine Krankheit und meinen Umgang damit nachhaltig zu ändern. Dies ist für mich ein neues Leben. Hab leider den Namen vergessen, das Sozialkompetenztraining, ist ebenfalls ein Puzzle teil gewesen, das mich zu einem gesünderen Menschen gemacht hat. Wichtig ist allerdings, sich nicht nur auf die paar Wochen Reha zu verlassen, sondern weiter zu arbeiten und auf Rückschritte vorbereitet zu sein. Ja, ein paar Kleinigkeiten gibt, es sicher die auch ich bemängeln würde, aber ich konzentriere mich aufs ganze und hier ist das Fazit, absolut positiv.

Auf dem Weg gesund zu werden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Das Essen war nicht gut.
Krankheitsbild:
Kardiologie ( lungenembolie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, Therapeuten, Mitarbeiter.
Habe mich bestens betreut gefühlt.
Sie haben sich viel Zeit genommen, um meine Fragen zu beantworten.
Moderne medizinische Geräte.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gibt dort eine ärtzin die sich um den blutdruck kümmert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Mitarbeieter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat die Reha gut getan. Ich habe viel über mich selbst und meine Baustellen gelernt. Die Gruppe war sehr nett. Durch den vielen Sport habe ich zudem abgenommen und bin leistungsfähiger. Auch mein Blutdruck wurde dort eingestellt.

Tolle Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war die letzten 5 Wochen in dieser Einrichtung zur Reha und kann sie nur weiterempfehlen. Es gibt es ein tolles Therapieangebot mit Musiktheeapie, Ergotherapie und ganz viel Sport. Besonders die Walking Gruppe fand ich toll. Das gesamte Personal ist freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte sind immer erreichbar und es gibt dort sogar eine Kardiologin. Meine Therapeutin war große Klasse!

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 14.05.2019

Sehr geehrte/r HilHaus,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

Definitiv weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter freundlich, Therapieangebot
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression mittelgradig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über die Reha dort wirklich nur positives berichten. Würde jederzeit wieder dort meine Reha machen. Die Mitarbeiter dort (Psychologen, Ärzte, Sozialdienst, etc.) sind alle total nett und erklären einem alles ganz ausführlich und jeder dort hat immer ein offenes Ohr. Man hat dort eine große Palette an Möglichkeiten, die man nutzen kann. Nicht nur die Einzelgespräche oder Gruppentherapien sondern auch so Sachen wie Musiktherapie, Kunst & Gestaltung, Entspannung,ganz viele sportliche Möglichkeiten wie Rückenschule, Gerätetraining, Ergomethertraining, Boxen, Yoga, Pilates etc. Auch Gesundheitsvorträge über Medizin, Psychosomatik, Ernährung bekommt man. Wenn man möchte, kann man seine Nachsorge (IRENA) dort machen. Das Essen war zwar nicht so gut aber man sucht einen neuen caterer.

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 13.03.2019

Sehr geehrte/r Scully4,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

Licht am Ende des Tunnels

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer ein offenes Ohr
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient sicherlich eine Herausforderung :-)
wurde ich immer wieder aufgefangen und mir die Hand helfend gereicht. Begeistert hat mich die Vielzahl der Angebote, die Möglichkeiten die sich bieten. Ich konnte soviel ausprobieren und habe 2 neue Hobbys für mich entdeckt. Unterstützt von motivierten Therapeuten,der Pflege, dem Sport, dem Sozialdienst, der Ergotherapie, der Klinikleitung und meiner Ärztin/Bezugstherapeutin sehe ich wieder Perspektiven und Licht am Ende des Tunnels.

DANKE

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 09.01.2019

Sehr geehrte/r Irbe,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

Hilfe bekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehrgutes geschultes Personal.
Die Gruppensitzungen waren mir sehr behilflich an meiner Angst und Panik zu arbeiten
Ein sehr gutes Sportprogramm,sowie auch die Betreuer waren immer ansprechbarund behilflich.
Auch die Einzelstunden waren auf meine Bedürfnisse abgestimmt.Würde jederzeit wieder dort hin gehen.

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 20.06.2018

Sehr geehrte/r Chico123,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

FINGER WEG

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr unglücklich und enttäuscht über dieser Klinik.
Personal ist nett und höflich aber kein Fachwissen.Ich bin von einer Therapeutin in Ausbildung betreut worden.Sie hat mich als arbeitsfähig zur LTA entlassen. Obwohl meiner Fachärztin mich weiterhin krankgeschrieben hat,sagt die Krankenkasse. Wir erkennen die AU nicht an, weil die Rehaklinik für uns vorrangig ist. Nun habe ich die Klinik gebeten den Entlassstatus zu ändern, woraufhin sagen die, Sie wären nicht mehr für mich zuständig und können auch nichts mehr ändern.Die Klinik hat von Anfang an gesagt,egal wie ich entlassen werde, ich kann mich weiter krank schreiben lassen. Heute hat mich die Klinik von Theurepeutin bis zu der Chefärztin ignoriert.Mein Existenz steht jetzt auf dem Spiel und ich werde zum Sozialfall.Ich rate jeden ab einen Reha hier anzufangen.
Solange man in der Reha ist sind Sie zu einem nett ansonsten NICHT.
Die Klinik hält sich nur an die Vorlagen und Vorschriften von der Krankenkasse und Rentenversicherung. ES IST NICHT WICHTIG WIE MAN WIRKLICH KRANK IST.Die Patienten werden nicht individuell sondern nach Vorschriften entlassen.
Ich weiss nicht, was ich machen soll.

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 20.06.2018

Sehr geehrte/r HKO43,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren persönlichen Eindruck zu dokumentieren.
Es tut uns leid, dass Sie unsere Einrichtung nicht weiterempfehlen können.
Sie schildern, dass Sie am 12.06.2018 bei einem Klärungsversuch ignoriert worden seien, wir können am 12.06.2018 leider keinen Termin eines/einer ehemaligen Patienten/Patientin bei uns vorfinden, auch keinen, aus dem hervorgeht, dass es einen Klärungsbedarf gegeben habe, der ignoriert worden sei.
Um Missverständnisse zu vermeiden, möchten wir kurz auf Ihre Anmerkungen eingehen, da diese Informationen auch für zukünftige Patienten interessant sein können:
Unser kostenloses Angebot für Vor- und Nachgespräche steht sowohl Ehemaligen als auch Interessenten zur Verfügung. Termine hierfür können telefonisch über die bekannten Kontaktdaten vereinbart werden.
Unsere Mitarbeiter sind fachlich sehr gut ausgebildet und erfüllen ihre Aufgaben aus eigener Motivation mit einem hohen Anspruch an die eigene Leistung. Eine Therapeutin in Ausbildung ist eine Psychologin, die bereits ein Hochschulstudium der Psychologie erfolgreich abgeschlossen hat und bei uns unter interner und externer Supervision arbeitet und sich in der Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin befindet. Mit dem von Ihnen genannten Entlassstatus ist die Arbeitsagentur für die Existenzsicherung zuständig.
Jede Entlassung wird sowohl im multiprofessionellen Team als auch in sozialmedizinischen Besprechungen diskutiert und entschieden. Zudem gibt es gesetzliche Grundlagen, an die wir uns selbstverständlich aus rechtlichen und ethischen Gründen halten. Für den Entlassstatus gibt es Kriterien, die jedoch individuell zu bewerten sind. Die sozialmedizinsche Einschätzung wird spätestens am Entlasstag mit dem Patienten besprochen, um etwaige Fragen zu klären. Selbstverständlich unterliegen wir in unserer Einschätzung keinerlei Beeinflussung von außen durch Dritte wie z.B. dem MDK oder der Rentenversicherung.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Sie erreichen unser Team über die hier veröffentlichten Kontaktdaten.
Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen nur das Beste.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team des MEDIAN AGZ Düsseldorf

Wäre ich nur viel früher hierher gekommen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorbildlich!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes und motiviertes Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
rez. Depression; Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab April 2018 sieben Wochen in der Düsseldorfer Klinik und bedaure zutiefst, nicht schon viele Jahre früher dorthin gekommen zu sein.
Als ein Mensch mit massiven Kontaktschwierigkeiten und ebensolchen Schwierigkeiten im freien Reden sowie nach einem Burn Out im letzten Jahr und einer rezidivierenden Depression habe ich dort eine Veränderung erreichen können, die ich mir niemals hätte träumen lassen.
Ermöglicht wurde es mir durch ein sehr motiviertes und fachlich überaus kompetentes Team, das mich vorurteilsfrei angenommen und mich trotz früherer Diagnose „schizoide Persönlichkeit“ nicht in eine Schublade abgelegt hat. Letztlich wurde diese Diagnose, die mir über 20 Jahre wie ein Kainsmal das Leben erschwert hat, nicht einmal bestätigt.
Es gibt ein breit gefächertes Therapieangebot, welches in Absprache dem Patienten angepaßt wird. So hatte ich hier die Möglichkeit, viele Dinge auszuprobieren, neue Erfahrungen zu machen und ein wichtiges Feedback zu erhalten.
Voraussetzung ist allerdings, daß man sich mit seinen Problemen öffnen kann und bereit ist, hart an sich zu arbeiten. Die Einstellung „Wasch mir den Pelz – aber mach mich nicht naß!“ funktioniert hier nicht. Diese Therapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Und durchweg anstrengend.
Ich habe viele Patienten erleben dürfen, die viel Energie investiert haben und als neue Persönlichkeiten entlassen wurden.
Meinen besonderen Dank möchte ich Frau Sch. aussprechen, einem bewundernswerten Energiebündel, die mich in der integrativen Tanztherapie im Einzel betreut und mir zu ganz neuen Einsichten verholfen hat.
Und ebensolcher Dank gehört dem tollen Patiententeam, das mit Feedback, Anerkennung und Mitgefühl maßgeblich zu meiner Wandlung beigetragen hat.
Das hat mein Leben verändert und wird es nachhaltig bereichern.

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 20.06.2018

Sehr geehrte/r St.D.,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

Nur zu empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klasse Personal mit Herzen dabei!
Kontra:
Nix erwähnenswertes!!!!
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression und Panikstörung!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik!!Sehr gutes engagiertes Personal!
War von März 2018 7Wochen dort und bin ein neuer Mensch!!!!
VIELEN DANK an das gesamte TEAM!!!!!!!!

1 Kommentar

MedianAGZDüsseldorf am 20.06.2018

Sehr geehrte/r Pegspon75,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihren positiven Eindruck des MEDIAN AGZ Düsseldorf zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über Ihre Weiterempfehlung und stehen Ihnen auch weiterhin bei Fragen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team des Median AGZ Düsseldorf

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Essen ist nicht so toll
Krankheitsbild:
Depressionen, posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juni-Juli 16 für 5 Wochen in dieser Klinik und kann die schlechten Bewertungen so gar nicht nachvollziehen. Die Therapeuten und das gesamte Personal waren super nett und immer hilfsbereit. Ich glaube, dass einige nicht verstanden haben, dass nicht der Therapeut alleine den Aufenthalt gestaltet, sondern man selbst etwas tun muss. Es ist die Reha des Patienten und nicht die des Therapeuten. Wie ich diese Zeit gestalte und für mich nutze, liegt alleine in meiner Verantwortung. Die Therapeuten geben Denkanstöße altes eingefahrenes neu zu überdenken. ICH muss mich bewegen, sonst ist man in jeder Klinik angeblich falsch. Was ich letztendlich aus meinem Aufenthalt mache, liegt alleine in meiner eigenen Verantwortung. Wenn ICH nicht will, kann der Therapeut die wildesten Sachen machen und das Ergebnis ist zum Scheitern verurteilt. Also bitte nicht immer auf die Klinik bzw. Therapeuten draufhauen. Man muss halt auch den Mut haben, sich seiner eigenen Probleme zu stellen und nicht auf andere abschieben. Für mich war der Aufenthalt mehr als positiv und habe sie als MEINE REHA gestaltet. Hierzu habe ich immer Unterstützung durch das Personal und auch von Mitpatienten bekommen. Man muss nur wollen.
Und dazu habe ich folgenden Spruch:
Wer nur den Kopf hängen lässt, kann nicht nach vorne schauen"

Existenzangst nach "Reha" bei der AHG

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Meinung: Trotz einer schweren psychischen Erkrankung mit massiven Einschränkungen meinte die Klinik, mich nach meinem "Reha"-Aufenthalt *arbeitsfähig* entlassen zu müssen. Trotz wiederholter Bitte um Erklärung sah sich die Klinik nicht in der Lage, mir gegenüber diese Entscheidung auch nur halbwegs sinnvoll zu begründen. Ein Gespräch auf Augenhöhe konnte ich dort leider nicht führen.

Dabei wurde seitens der Klinik immer wieder gegenüber den Patienten versichert, diese Einschätzung sei absolut "unverbindlich", gelte nur für den Entlassungstag und sei auch nur für die Rentenversicherung relevant.

Mein behandelnder Psychiater schlug die Hände über dem Kopf zusammen als er meinen Entlassungszustand sah - und schrieb mich eine halbe Stunde nach Entlassung weiterhin krank.

Auf ungeklärten Wegen - ich hatte einer Datenübermittlung ausdrücklich nicht zugestimmt- fand diese Einschätzung ihren Weg zu meiner Krankenkasse, die dann sofort -ohne die gesetzlich vorgeschriebene Sachverhaltsprüfung und ohne die ebenfalls gesetzlich vorgeschriebene Anhörung- die Krankengeldzahlung einstellte.

An diesem Moment war ich vollkommen mittellos, konnte Lebensmittel und Miete nicht zahlen, verbunden mit schlimmen, kaum zu ertragenden Existenzängsten -und eine wochenlange Odyssee durch diverse Ämter und Behörden begann, bis letztendlich das Jobcenter die Miete und die Hilfe zum Lebensunterhalt vorläufig übernahm, natürlich nicht, ohne den jobcentertypischen Druck auf mich auszuüben, ohne erkennbare Rücksichtnahme auf meinen Gesundheitszustand.

Die Krankenkasse musste letztendlich Wochen später nach Widerspruch und MDK-Gutachten die Krankengeldzahlung wieder aufnehmen.

Meiner Gesundheit - ich leide unter anderem unter einer Depression und einer Angststörung- hat dies extrem geschadet. Ich fühle mich erheblich schlechter als vor der Reha und habe meine Medikamentendosis verdoppeln müssen.

Nie wieder würde ich freiwillig eine Reha machen, und schon gar nicht bei der AHG!

Top AHG in Essen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top motivierte und fachlich ausgezeichnete Mitarbeiter
Kontra:
Das Mittagessen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallöchen,

ich war 5 Wochen von Juni bis Juli 2016 in Essen bei der AHG.

Meine Erfahrung ist, dass dort top motivierte Therapeuten ihre Arbeit verrichten, von der Küchenhilfe bis zum Oberarzt.

Zu Beginn meiner Behandlung war ich ein meschliches Wrack, nach 14 Tagen stellten sich durch verschiedene Therapien erste Verbesserungen ein.

Wichtig ist das man halt nichts geschenkt bekommt und es für einen selbst "harte Arbeit" ist.

Jetzt am Ende der Behandlungen habe ich meine "Denkweise" verändert und kann wieder "frohen" Mutes durch die Welt gehen.

Ein herzliches Danke schön an alle Mitarbeiter vom Gesundheitszentrum in Essen, bitte macht weiter so.

1 Kommentar

Geschädigter32 am 01.09.2016

Warte mal paar Wochen ab, dann geht es wieder steil bergab!!!!!

AHG Essen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Rehateam und die Gruppe
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen/ Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Genau in dem Moment ,als die Raupe dachte die Welt stürzt ein ,wurde sie zum Schmetterling...
Ich habe mich zu Beginn der Reha wie die Raupe gefühlt, ich war total fertig weil ich der Meinung war ,das ich mit zwei Kinder und meinen sonstigen Verpflichtungen nicht jeden Tag bis 16:30 in der Reha bleiben kann.
Mir wurde klar gemacht ,das ich versuchen sollte die Zeit für mich zunutzen und das hab ich dann versucht, ich habe mich darauf eingelassen und das war das beste was mir passieren konnte.
Am Anfang ist es mühsam und es tut weh,da meine Bezugstherapeutin in den Einzelgesprächen ,alles aufgekocht hat , wo ich eigentlich den Deckel darauf gemacht hatte,aber es lohnt sich.Zuhause lief es auch ohne mich ganz gut.
Die anderen Patienten waren super , man wird sofort in die Gruppe aufgenommen ,es entstehen richtig enge Verbindungen und keiner braucht eine Maske.
Nach ca. .4 Wochen begannen meine Fortschritte, ich hab es geschafft Dinge umzusetzen und es ging immer ein bisschen weiter Berg auf.
Nach 7 Wochen bin ich entlassen worden,als Schmetterling!
Die Zeit in der Reha hat meine Flügel ausgebreitet,fliegen muss ich alleine.

Danke an das gesamte Team der AHG Essen und an die Gruppe

AHG Essen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Panikstörung / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich waren die 7 Wochen in der Klinik in Essen sehr gut!
Ich bin als Wrack da angekommen und als Mensch gegangen.
Es wurde vom ersten Tag auf mein Problem eingegangen und mir wurden ganz viele Möglichkeiten gezeigt wie ich wieder gesund werde! Man muss das allerdings auch wollen und sich auf die Sachen einlassen! Auch wen einem das am Anfang seltsam vorkommt. Bei mir hat es funktioniert.

1 Kommentar

Geschädigter32 am 01.09.2016

Warte mal paar Wochen ab, dann geht es wieder steil bergab!!!!!

positive Erfahrung bei der reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Impingement schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also die schlechten Bewertungen kann ich gar nicht nachvollziehen !!!
Mir wurde sehr gut geholfen und alle sind sehr freundlich :-)
Ich kann die Reha nur weiter empfehlen für Leute die mutiviert sind auch was zu tun für ihre Gesundheit.....

Nie wieder diese Klinik!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausnahme Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Negativ fallen manche Abläufe auf!!)
Pro:
Sozialberatung. Gespräche mit anderen Patienten, Physiotherapie
Kontra:
Essen, Straßenlärm in den Räumen,
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2014 für 5 Wochen Patient der Klinik, also was man da erlebt ist schon der Hammer. Besonders wenn man nach der Entlassung erfährt worum es da wirklich geht. Kurz vor der Entlassung bekommt man einen Bericht zum lesen vorgelegt um ggf. noch Änderungen oder Fehler zu korrigieren. Hört sich toll an. Ist es aber nicht. Was einem nicht vorgelegt wird, ist der Bericht zur Leistungs/Arbeitsfähigkeit. Dieser war genau das Gegenteil vom vorgelegten Bericht!!

Beispiel: Es wird geschrieben das sich nichts geändert hat, gleichzeitig im Bericht für den Träger ist man gesünder als vorher.
Schon seltsam!!!
Und das ist nur ein Beispiel für die Widersprüchlichkeiten!!

Dort wird viel erzählt von Co Abhängigkeit etc. dabei ist das AHG selber Abhängig vom Träger. Deswegen entsprechen die Berichte nicht den Tatsachen, sondern genau das was der Träger haben möchte!! Die Quote muss halt stimmen. Es geht wie oft nur um die eigene Existenzberechtigung!!
Es wird viel angeboten, was aber zum großen teil nur halbherzig ist. Eine Hilfe ist das nicht!!
Positiv sind eher die Gespräche mit den Mitpatienten!! Die bringen mehr als die angebotenen Therapien! Einfach nur Traurig das ganze! Schlimm ist auch, das man meint verstanden zu werden und dann feststellen muss, das es nicht so ist (siehe verschiedene berichte).
Das bedeutet gleich wieder Kampf und Stress, weil es gleich wieder in den Widerspruch geht!!
Sehr Sinnvoll diese Therapie. Angeblich sprechen sich die Therapeuten ab, was ja gut wäre. Wie kann es dann sein, das man durch die Sozialberatung aufgebaut wird, aber dann vom Bezugs-Therapeuten wieder zerstört wird!?

Mein Fazit: Viel Bla bla, keine Hilfe und Unterstützung!!
Berichte nach Vorgabe des Kostenträgers (wie die es wollen).
Gesprochenes und Schriftliches sind zwei verschiedene dinge!!
Viel Zeit für Therapien verschwendet die ich nicht brauchte.

Für kein Geld der Welt nochmal.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenig Persönliche Gespräche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Herr Busch
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit Jahren an Depressionen und dachte, das mir in der Klinik geholfen wird.Aber das gegenteil war der Fall.Mir ging es nach der Reha schlechter als vorher.Ich habe nur 4 Wochen ausgehalten.Mir wurde eine Verlängerung angeboten,ich habe sie dankend abgelehnt mit dem Hinweis das ich mich sehr unwohl fühlen würde.Wie soll man sich bei dem Lärm der dort herrscht(Straßenbahn direkt am Haus vorbei,Feuerwache direkt um die Ecke,Straßenlärm,dünne Wände so das man alles aus den Nachbarräumen hört usw.) auf seine Genesung konzentrieren? Ich jedenfalls würde nie wieder dorthin gehen,wenn man depressiv ist braucht man so etwas nicht.Dann lieber gar keine Reha!
Auch der Abschlussbericht entsprach nicht den Tatsachen.

Eine sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetens und Unterstützung durch das gesamte Rehateam war hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burnout, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt für die Dauer von 8 Wochen in der AHG REHA Klinik, Helmholtzstr. Düsseldorf.
Schon die Begüßung am ersten Tag war so herzlich, dass nahm mir etwas Angst. Ich fühlte mich Willkommen.Diese Achtsamkeit und Zugewandheit zog sich durch die gesamte Zeit der Reha.
Ich habe unglaublich viel über mich und meine Krankheit gelernt. Die vielen Angebot bestehend aus verschiedenen Gruppen, Einzelgespräche, Entspannunsübungen, Sport, Ernährungsberatung und singen trugen dazu bei, dass ich wieder zu mir finden konnte. Vieles werde ich in meinen Alltag mitnehmen und integrieren.

Ganz besonders erwähnenswert ist der enorme Einsatz der Klinik meine berufliche Zukunft zu klären. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit des Arbeitgebergespräches in der Klinik. Es war für mich unglaublich gut.

Ich bin sehr froh, dass ich meine Reha in dieser Klinik machen konnte.

Ein ganz großes DANKESCHÖN an das gesamte Rehateam
für die gute Begleitung und Unterstützung an jedem Tag meiner Reha.

Bewertung für eine supertolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich kann allen Burnout-Opfern und depressiven Menschen dieses Haus ans Herz legen
Kontra:
Es gibt nichts negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 27.08.2014 befinde ich mich in der ambulanten Klinik und werde in drei Tagen entlassen. Ich bin jetzt schon ein bisschen traurig. Aber ich habe viel gelernt und werde die Instrumente, die mir an die Hand gegeben wurden, umsetzen.
Die Sportangebote, die Gruppengespräche und Einzeltherapien, die Entspannungen und Tanztherapie aber auch die Achtsamkeitsübungen (Goldplättchenrunde) haben mir einen ganz neuen Weg ins Leben eröffnet. In schlechten Stunden wurde ich von den Therapeuten und Mitpatienten/Innen immer liebevoll aufgefangen. Ich bin froh und dankbar, dass ich sieben Wochen hier verbringen durfte.
Ich hatte vergessen, wie gerne ich singe. Herr Gasche hat mich mit seinen Gesangstunden, die so liebevoll von ihm geleitet werden, wieder daran erinnert und somit befinde ich mich seit drei Wochen in einem Singkreis, der von ehemaligen Patienten und Patientinnen gegründet wurde.
Und wer jetzt denkt, dass nach der Reha das alte leidvolle Leben wieder beginnt, der irrt. Im Haus gibt es ein Nachsorgeprogramm (Irena) und Rehasport und - wie gesagt - ein Singkreis, und am schwarzen Brett bieten sich Selbsthilfegruppen an. Das heißt mit anderen Worten, dass niemand nach der Reha alleine gelassen wird.

Jetzt möchte ich eine ganz große Anerkennung bzw. ein ganz dickes Goldplättchen an das gesamte Team vergeben.

D A N K E

Klinikbewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alle sind nett
Kontra:
Gibt nichts negatives
Krankheitsbild:
Physchose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen das wir Positive Erfahrungen gemacht haben und ich die Klinik weiter Empfehlen kann.
Die Therapeuten sind echt Super
Bitte macht alle weiter so
Danke für alles

Das Beste was mir passieren konnte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Mitarbeiter und Unterstützung des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression, Burnout, Ordnungszwang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für die Dauer von 7 Wochen in der AHG in der Helmholtzstraße in Düsseldorf (die Adresse im Portal stimmt nicht mehr) Ich kann nur sagen:

"Besser hätte es für mich nicht sein können!"

Es war meine erste REHA, die ich bisher besucht habe und hatte ein wirklich mulmiges Gefühl als ich am ersten Tag in der REHA ankam. Dieses mulmige Gefühl wurde aber schnell zur "Freude", da ich von allen Therapeuten und Mitarbeitern sehr nett empfangen wurde! Zudem möchte ich anmerken, dass man am ersten Tag einen anderen Patienten als Paten bekommt, der mir viele Dinge gezeigt hat und mir die Scheu vor der Gruppe an Patienten genommen hat. (Ich hatte vor der REHA erhebliche Schwierigkeiten mit großen Gruppen...) So bin ich wirklich schnell "angekommen"! Ich dem weiteren Verlauf der REHA wurden mir alle Möglichkeiten gegeben wieder zu "MIR" zu finden. Goldblättchenrunde, Emotionale Kompetenz, Ergotherapie, Angstgruppe, Depressionsgruppe, Sportgruppe, Physiotherapie usw... Klingt vielleicht im ersten Moment sehr viel, allerdings möchte ich sagen, dass ich mich an alle Themen langsam und "ohne Druck" heranarbeiten konnte! Wirklich viel gebracht haben mir auch die vielen Gespräche mit den anderen Patienten - auch "Co-Therapeuten" genannt... Der durch zwischenzeitliche Pausen mögliche Erfahrungsaustausch hat das ganze Programm wirklich "rund" gemacht!

Eine wichtige Erkenntnis über diese Einrichtung möchte ich jedem mitgeben der das hier liest: "Wenn Du Dich auf das angebotene Programm einlässt, wird Dir dort auf jeden Fall geholfen!"

Zuletzt möchte ich ein LOB an das gesamte AHG-Team loswerden: Ich habe mich so wohl gefühlt, wie es mir in meiner Situation auch nur möglich war! Vielen Dank für die tolle und einfühlsame Unterstützung!

Sebastian S.

Die AHG - eine sehr gute Einrichtung mit einem tollen Team.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Unterstützung durch das ganze AHG-Team
Kontra:
Es gab nichts Negatives
Krankheitsbild:
Somatisierungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 5-wöchige Reha-Zeit in der AHG ist gerade vorbei und ich möchte jedem, der vor einer psychotherapeutischen Reha-Maßnahme steht, diese Einrichtung empfehlen. Der Aufenthalt in einer ambulanten Einrichtung war für mich sehr vorteilhaft, weil ich abends und am Wochenende in meinem gewohnten Umfeld war und mit den gewohnten Menschen das Erlebte besprechen konnte.
In der AHG gab es breites Angebot von Einzelgesprächen mit einem Bezugstherapeuten über viele verschiedene Gruppen-Therapie-Veranstaltungen, Ergo-Therapie, Sport, Singen bis hin zu mehreren Entspannungsangeboten. Der Therapieplan wurde individuell zusammen gestellt.
Die eigentliche Stärke der Klinik liegt aber bei den Menschen, die dort arbeiten. Ich habe ausschließlich sehr kompetente und freundliche Therapeuten kennen gelernt, die sich offenbar intensiv untereinander austauschen. So ist jeder Therapeut über die Patienten informiert und kann jeden Einzelnen optimal unterstützen.
Hervorzuheben ist auch noch die Atmosphäre unter den Patienten, die geprägt ist von großer Achtsamkeit im Umgang miteinander. So kommt es in den Pausen, die man immer wieder einmal hat, zu intensiven Gesprächen untereinander, die oftmals auch zur positiven Weiterentwicklung beitragen. Danke an alle, die ich in der AHG kennen lernen durfte!

Das Beste was einem passieren kann

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
bin in allem immer gut beraten worden
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team der AHG ist sehr zuvor kommend und die Therapeuten soweit ich mit ihnen zu tuen hatte sehr kompetent.

Mein Weg zum etwas gesünder werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 04.04.2013 bis 25.04.2013 ambulant in der Klinik im Alter von 55 Jahren behandelt worden. Durch einen Todesfall in der Familie im Sommer 2011 war mein Leben völlig durcheinander geraten. Ich machte und tat alles was in meiner Macht stand, aber irgendwie machte ich alles falsch, bekam mein Leben einfach nicht auf die Reihe und allmählich ging mir Ende 2012 die Kraft aus. In der AHG lernte ich wieder, zurück zu mir zu finden. Mich selbst wertzuschätzen und zu lieben. Nicht ich konnte die Welt ändern, sondern nur mich selber. Ich schaute nur noch auf mich, was hatte ich für Gefühle und wie stark waren sie? Als ich das tat, veränderte sich die Welt um mich. In der Klinik waren fremde Menschen freundlich zu mir, ohne das ich eine Gegenleistung erbrachte. Die Phychologen gaben mir keine Ratschläge, sondern erklärten mir in Einzel- und Gruppengesprächen was eigentlich mit meiner Phyche los war. Ich bekam also Werkzeuge in die Hand um mich selbst zu behandeln. Natürlich gab es Hoch´s und Tief´s, - auch heute noch - aber das ist bei Veränderungen völlig normal, erklärte man mir, was mich dann wieder beruhigte. Ich bekam also in 7 Wochen einen Craschkurs in Phychologie und Phychsomatik. Ich glaube der Schlüssel zur Gesundung liegt einfach darin, ob ich als Patient bereit bin, etwas in meinem Leben zu verändern und mich öffnen kann. Dann ist die AHG Düsseldorf genau die richtige Adresse. Heute bin ich etwas gesünder. Ich habe wieder gelernt, Dinge zu akzeptieren die ich nicht ändern kann. Auch denke ich sehr oft, alles hat seinen Sinn, auch wenn ich diesen Sinn nicht sofort erkennen kann. Ich kann heute wieder für mich sorgen und mich abgrenzen, wenn es sein muß. Meinen Aufenthalt in der AHG betrachte ich als Privileg und bin sehr dankbar dafür. Kurz zusammengefasst weißt ich heute: Meine Gedanken entscheiden, ob ich in der Hölle oder im Himmel bin. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an Herrn Gasche und seinen Mitarbeitern, ihr leistet eine sehr gute Arbeit.

Ein tolles Reha-Team im AHG Gesundheitszentrum

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des gesamten Reha-Teams
Kontra:
absolut nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt fünf Wochen in der Reha im AHG Gesundheitszentrum in Düsseldorf auf der Helmholtzstraße 17. In der gesamten Zeit habe ich ein ausnahmslos kompetentes, stets freundliches und fürsorgliches Reha-Team kennengelernt. Ich war auf Empfehlung meines Neurologen dort und kann sagen, dass meine Erwartungen noch positiv übertroffen wurden. Ich kann nur allen zukünftigen Patienten empfehlen sich für die dortigen Therapieangebote zu öffnen und sich auf das umfangreiche Konzept des AHG-Teams vertrauensvoll einzulassen und sich selber aktiv einzubringen. Auch habe ich die Patientengemeinschaft als sehr hilfreich empfunden und gemerkt, dass ich mit meinen Problemen nicht allein bin. Im Ergebnis habe ich meine Krankheit endlich für mich akzeptieren können und die Reha als Chance für einen positiven Wendepunkt in meinem Leben genutzt. Ich habe durch die Reha wieder neuen Lebensmut gefasst.
Im Ergebnis möchte ich die Klinik ohne Abstriche weiterempfehlen. Auf Euch wartet dort ein tolles Reha-Team.

Sehr gute Klinik,freundliche und kompetente Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Gruppen,nette Kontakte, freundliche Therapeuten
Kontra:
Ich persönlich kann kein Kontra finden
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen in der AHG Klinik in Düsseldorf und kann nun, nachdem die Reha hinter mir liegt sagen,daß dies das Beste war, was mir passieren konnte.Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt, auch wenn mir manche Dinge anfänglich schon ziemlich skurill vorkamen ( Stichwort Goldblättchenrunde).Wenn man sich allerdings bewusst auf alles,was angeboten wird, einlässt und offen für neue Erfahrungen ist, dann merkt man schnell,daß es einem gut tut.Ich habe vieles über mich gelernt und fühlte mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben.Die Therapeuten und alle Mitarbeiter empfand ich immer als sehr freundlich und kompetent und auch der Austausch unter den Patienten war für mich ein wichtiger Baustein zu meiner Genesung.Zu anderen Bewertungen auf dieser Seite sei noch folgendes erwähnt.Natürlich gibt es Tage,an denen man einen straffen Tagesplan hat,aber ich habe dies alles als Angebot und nicht als Zwang empfunden.Und wenn mir mal alles zuviel des Guten war, dann habe ich mit dem entsprechenden Therapeuten gesprochen und mich gegebenenfalls mal für eine Gruppe abgemeldet ( auch das lernt man dort, Stichwort Selbstfürsorge).Grundsätzlich kann sprechenden Menschen geholfen werden und das sehen auch die Therapeuten so.
Ich für meinen Teil kann nur ein sehr positives Fazit ziehen und die AHG nur weiter empfehlen.Die gesamte Reha hatte viele einzelne Bausteine,die mir in der Gesamtheit sehr gut getan haben und ich kann sagen,daß ich vieles für mich mitgenommen habe und dies nun versuche auch umzusetzen.
Ganz nebenbei habe ich ganz erstaunliche Erfahrungen gemacht, die ich so nicht erwartet hätte(Stichwort Ergotherapie, Danke Herr Busch,sowas nennt man wohl Nagel auf den Kopf treffen :-) )
Zu guter letzt kann ich nur nochmal betonen,daß ich froh bin die Reha in der AHG Klinik gemacht zu haben.

Ein riesen Lob und Anerkennung an diese Eirichtung...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst, in der ersten Tagen, war ich sehr verunsichert, ob diese Einrichtung richtig ist, für meine Erkrankungen. JA, heute, nach dem ich meine Reha abgeschlossen habe, kann ich nur sagen, JA!!! Ja, in allen Belangen. Die Anwendungen, Therapien, die Ärztinnen, Ärzte, Schwestern, Therapeuten ein gut aufeinander abgestimmtes und eingespieltes Team.
Der Aufenthalt war sehr angenehm und die Mitpatienten, alle samt sehr liebenswert und nett!
Ein großes Lob und meine Anerkennung an diese Einrichtung.

Super Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapiegruppen, Sozialberatung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 9.10.2013 als arbeitsfähig entlassen worden. Ich bin super motiviert und irgendwie ein neuer Mensch, mit wieder Spaß am Leben. Als ich 8 Wochen zuvor in die ambulante REHA Klinik kam war ich ziemlich durcheinander und hatte auch Angst was mich erwartet. Nach meinen 8 Wochen (die viel zu kurz waren) kann ich nun berichten, das ich total glücklich bin hier gewesen zu sein. Ich weiß jetzt was ich will und ich gehe geordnet hier raus. Am Anfang dachte ich zwar: Was wollen die hier, emotionale Kompetenz, Goldblättchen Runde???? Aber ganz schnell habe ich gemerkt das was mir am Anfang komisch vor kam hat mir geholfen. Meine Sichtweise ist wieder positiver geworden durch die Goldblättchen. Ja und die emozionale Kompetenz wurde meine Lieblingstherapie. Ich habe gelernt was ich für ein Mensch bin, gelernt Anerkennung zu geben und auch anzunehmen. Das war nicht immer leicht, aber es hat mir geholfen meine Sichtweise zu ändern. Die Therapeuten hier sind einfach nur SPITZE. Ich habe hier niemanden kennen gelernt der sich nicht einfühlsam um mich als Patientin gekümmert hat. Auch ein riesengroßes Lob an die Sozialberatung Frau Hoogland. Es ist ein großes Angebot an Gruppen und wenn es mal eine Gruppe gabt, die mir nicht zugesagt hat, wurde das auch im Einzelgespräch angenommen und aus meinem Therapieplan genommen.Was auch ein großer Pluspunkt ist, das die Angehörigen mit einbezogen werden. Wer möchte kann zum Angehörigenabend kommen. Mir persönlich hat die REHA sehr geholfen und ich wünsche mir das ich auch wirklich alles umsetzen kann, was ich gelernt habe. Ein großes Dankeschön aber auch an meine Mitpartienten, ohne die wäre meine REHA auch kein Erfolg geworden. REHA Team und Mitpartienten - Klasse. Ich freue mich jetzt schon auf die Nachsorge!
Negativ war für aber auch etwas! Nämlich das Essen!!!!! Da sollten Sie liebe REHA dringend etwas ändern!
Ein riesengroßes Dankeschön an das gesamte REHA Team. Ich bin so froh bei Ihnen gewesen zu sein.

Exzellente Lebensschule in Düsseldorf

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Training in emotionaler Kompetenz
Kontra:
Gibt nichts
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Während meines 8 wöchigen Aufenthaltes in der AHG D´dorf habe ich mich von Anfang an wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Therapieangebot ist hervorragend, der große Fitnessbereich ist klasse und wird von Profis betreut.
Bereits nach kurzer Eingewöhnungszeit war es für mich erstaunlich wie alle Therapeuten es durch stetiges emotionales Kompetenztraining schaffen, dass sich auch sehr verschlossene Patienten wieder öffnen und Gefühle zeigen können. Die Runden sind von Gefühl und Zuwendung geprägt, eine wundervolle Erfahrung. Zudem außerordentlich beruhigend.
Ich habe wiedererkannt, dass es das ist wonach wir alle suchen und wie lebenswichtig es ist. Ich habe wieder gelernt wie gut mir ein wertschätzendes und vertrauensvolles Miteinander tut. Es ist ja die Basis für unser aller Zusammenleben. Ich habe verstanden wie wichtig es ist gut für die Seele und den Körper zu sorgen.
Sehr wertschätzend werden die Zusammenhänge und Ursachen von Depression erläutert und äußerst kompetente Hilfe zur Selbsthilfe gegeben, denn irgendwann ist die Reha ja für alle wieder zu Ende. Wobei auch eine sehr professionelle Nachsorge in der Klinik angeboten wird, die ich sehr gerne annehmen werde.
Die tägliche halbe Stunde autogenes Training war neben dem Training in emotionaler Kompetenz ein echtes Highlight. Der Raum war stets sehr gut gefüllt, weil alle die schöne autogene Reise mit der beruhigenden Musik genießen wollen.
Es war schön die Reha in so freundlich gestalteten Räumen genießen zu dürfen.
Ich kann sagen, dass mir die wohlwollende Atmosphäre in der Klinik äußerst gut getan hat. Über unsere Gefühle und notwendige Selbstfürsorge wurde mir so viel beigebracht wie nie zuvor.
Solch eine hervorragende Lebensschule zu bekommen ist einfach Top.
Wenn ich es schaffe das Gelernte umzusetzen werden sich einige meiner Probleme sicher besser lösen und zukünftig gar vermeiden lassen.
Die AHG D´dorf und das Team kann ich in jeglicher Hinsicht sehr empfehlen.

1 Kommentar

Düss62 am 19.10.2013

Ich kann mich hier nur zu 100 % anschließen!

AHG Gesundheitszentrum Düsseldorf - NEIN DANKE!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Sportliche Aktivitäten/Ernährungsberatung
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen in dieser Reha-Klinik (Zustand bei Burnout), vom ersten Tag an hieß das Motto " Sie haben ein Recht auf Arbeit ". Meine psychosomatischen Störungen wurden sich angehört, aber nicht respektiert. Allgemeine Informationen über Ängste und Depressionen wurden in Gruppen besprochen, aber eine Therapie sieht anders aus. Hier wurde darauf hingearbeitet, dass man seinen Arbeitgeber kündigen soll, bzw. einen Auflösungsvertrag stellt, eine Wiedereingliederung vollzieht - das Ziel ist, dass die Rentenversicherung keinen Kosten mehr hat.
Die AHG hat den Auftrag, so viele wie mögliche Patienten wieder arbeitsfähig zu schreiben, sonst würde sie ihre Daseinsberechtigung verlieren.
Die Leistung des ärztlichen Leiters in der Gruppe, unterscheidet sich in einem Vieraugen-Gespräch mit ihm sehr.
Der Informationsaustausch zwischen ärztlichen Leiter und Bezugstherapeut ist ungenügend, der leidtragende ist hierbei der Patient. Der Entlassungsbericht über mich entspricht einem Phantasiemärchen, die aktuelle psychische Verfassung entspricht nicht meiner Person, aber dieses wird nicht akzeptiert, sondern mit einem müden Lächeln einem mitgeteilt.
" AHG Gesundheitszentrum Düsseldorf - NEIN DANKE!!!!!! "

1 Kommentar

maat am 02.09.2013

Das mit dem Entlassungsbericht kann ich so nur unterschrieben, das scheint in dem Hause ja eine beliebte Masche zu sein. Beschwerde einlegen beim RV oder KK kann da nur der richtige Weg sein denn wenn sich mehrere bescheren dann wird das auch beachtet

Einmal und Nie wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nette Patienten und sehr wenig gute Therapeuten
Kontra:
Schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Burn Out, schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort für 5 Wochen und muss sagen das ich es als absoluten Drill empfunden habe. Die Probleme des Patienten werden meiner Meinung nach übergangen. Ein großes Lob an Herrn Busch der einfach Klasse ist, er versetzt sich in den Patienten und zeigt Ihnen die Schwachstellen / Probleme. Man fühlt sich von ihm verstanden! Er zeigt Interesse am Patienten was ich bei meinem Bezugstherapeuten sehr vermisst habe! Das Essen war mehr schlecht als Recht,manchmal sogar zu wenig da für alle Patienten! Man rennt von eine Therapie in die nächste und dies ist fürchterlich stressig. Diese Reha ist darauf aus das man danach wieder Arbeitsfähig ist ob der Patient das will ( persönlich kann ) oder nicht. Diese Klinik kommt für micht nicht mehr zur Frage!!!! Viele meiner Mitstreitet sahen dies genauso und obwohl sie noch gar nicht Arbeitsfähig waren wurden Sie von dort als Gesund entlassen!

1 Kommentar

maat am 02.09.2013

Auch da kann ich nur das Gleiche anraten wie oben. Mit der Arbeitsfähigkeit scheint dort ein ganz großes Thema zu sein dass auf den Rücken der Patienten ausgetragen wird. Also bitte Beschwerde beim zuständigen Träger einreichen, ich werde mit gutem Beispiel voran gehen!

Ein Aufenthalt mit Erfolgen und Rückschlägen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal und die Athmosphäre
Kontra:
Zu große, wechselnde Gruppen
Krankheitsbild:
Agoraphobie mit Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2013 für 6 Wochen in der Klinik und würde sagen dass der Aufenthalt mich in so fern weiter gebracht hat dass ich meine Krankheit besser verstehe und gelernt habe, damit umzugehen. Die Zeit nach der Reha wird nun zeigen wie weit es mich im "wirklichen Leben" bringt.
Positiv sind die 2 wöchentlichen Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten und dass auch immer ein Arzt ansprechbar ist wenn man einen braucht. Alle Psychologen und Sport- und Ergotherapeuten sind immer ansprechbar und sehr kometent. Sie sind kompetent und bis auf eine - mit der einige Patienten aneinander geraten sind und die meiner Meinung nach ihren Beruf verfehlt hat - alle sehr nett, hilfsbereit und immer ansprechbar. Es ist nicht ein einziger Termin ausgefallen in den ganzen 6 Wochen.
Als negativ habe ich die oft sehr großen, wechselnden Gruppen empfunden und den manchmal zu voll gepackten Plan. Es ist schwer von einer Gruppe ohne Pause in die nächste zu wechseln wenn man aufgewühlt ist und eigentlich etwas Zeit bräuchte um das eben gehörte erstmal sacken zu lassen und zu verarbeiten. Manche Gruppen sind sehr gewöhnungsbedürftig und andere machen dafür großen Spaß und tun einfach nur gut. Das muss jeder für sich selbst herausfinden.
Das Essen war mal mehr und mal weniger gut aber es ist nun mal kein Hotel und kein Urlaub. Man kann wöchentlich wählen zwischen normaler und vegetarischer Kost oder sich für Salate entscheiden. Dafür ist das Service Personal sehr freundlich und lustig und entschädigt für so einiges :-)
Der Kontakt mit den Mitpatienten ist super in der Klinik und in meinen Augen auch ein wichtiger Teil der Therapie. Gute Gespräche mit Mitpatienten sind manchmal genauso wirkungsvoll wie mit einem Therapeuten.
Als Fazit würde ich sagen dass ich mehrere Werkzeuge an die Hand bekommen habe und diese nun benutzen muss.
Ich kann die Klinik auf jeden Fall zu 100% weiter empfehlen.

1 Kommentar

maat am 02.09.2013

Nun, nachdem ich 4 Wochen zu Hause bin und meinen Entlassungsbericht erhalten habe, muss ich doch noch einige Dinge nachtragen. Es geht mir nach der Reha deutlich schlechter als vorher, ich bin in keinster Weise arbeitsfähig und das obwohl ich voll arbeitsfähig entlassen wurde. Muss da etwas jemand seine Quote oben halten?? Oder sind die Leute die das entscheiden einfach nur unfähig. Mein Arzt und meine Therapeutin haben die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen nachdem Sie gelesen haben dass ich voll arbeitsfähig sein soll. Nun bin ich mal wieder krank geschrieben, genau wie vor Antritt der Reha. Im Nachhinein kann ich nur sagen dass es mir mehr geschadet als geholfen hat. Mein positiver Bericht am Anfang ist nur darauf zurück zu führen dass ich riesig froh und erleichtert war wieder zu Hause zu sein und dort nicht mehr hin zu müssen. Zum Entlassbericht: Ich habe ihn einen Tag vor der Entlassund zu lesen bekommen mit der Bitte falsche Dinge zu korrigieren. Davon habe ich einige gefundem, besonders gab es einige Anwendungen und Gruppen die ich nie bekommen bzw. an denen ich nie teilgenommen habe. Ich habe dann gebeteb dass zu streichen weil es nicht stimmt. Das wurde mir dann auch so zugesagt. Da frage ich mich doch warum es im Bericht jetzt doch auftaucht? Will sich da etwas jemand Dinge bezahlen lassen die er nie geleistet hat?? Ich werde auf jeden Fall bei der RV Beschwerde einlegen denn das kann nicht sein. Die ganze Maßnahme kostet viel Geld, dann werden noch Dinge abgerechnet die nie stattgefunden haben und am Ende geht es mir noch schlechter als vorher. Nie im Leben will ich da mehr hin!

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012-2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Auf den Patienten wird eingegangen und nicht nur als nummer angesehen.
Kontra:
Gibt nichts
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in mehreren Kliniken,aber diese AHG ist wohl das beste ,was mir bisher passiert ist. Sehr kompetente mitarbeiter Von der Dame am Empfang bis hin zum Chefarzt,sehr nette und fähige leute.War 8 wochen dort und habe in dieser zeit nicht ein böses wort gehört.Bin zwar nicht gesund entlassen worden , aber ich versuche vieles was ich dort gelernt habe umzusetzen.
Meine Bezugstherapeutin Fr. R.hat sich mit mir die grösste mühe gegeben. Aber dieses haben alle anderen Therapeuten auch.Kann also nur positives berichten und auf jeden fall ist die AHG nur weiter zu empfehlen.

FREUDENHAUS

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
SEHR ANGERGIERTE THERAPEUTEN
Kontra:
Krankheitsbild:
DEPRESSION
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer gesund werden will ist hier goldplättchenrichtig.

Das Therapieangebot ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich. Wie ein Buffet in einem 5-Sterne Restaurant. Es ist anfangs etwas befremdlich, daß in Runden von c.a 40 Personen kurz jeder etwas von positiven persönlichen Tageserfahrungen (Goldplättchen) berichtet und danach anerkennend geklatscht wird. Daran gewöhnt man sich aber nach kurzer Zeit, weil dieser Ritus nicht zuletzt zu der ausgesprochen herzlichen Atmosphäre beiträgt, die unter den Patienten und Therapeuten herrscht.

Diese Atmosphäre habe ich von Anfang an genossen und hat meinen Genesungsprozess sehr beschleunigt. Innerhalb der Emotionsgruppe wird z.B. aktiv geübt, anderen Mitpatienten etwas anerkennendes zu ihrer Person zu sagen. Nicht selten ist so manch einer zu Tränen gerührt. Patienten nehmen sich gegenseitig in die Arme und trösten einander.

Hier wird ein gesellschaftliches Miteinander ohne Vorurteile gelebt. Gebetet wird zwar nicht, aber Jesus hätte seine Freude daran zu sehen, daß eine erfrischende Liebe unter den Menschen hier herrscht.

Die allermeisten Patienten werden im Laufe ihres Aufenthaltes, mit den tiefer liegenden Ursachen ihrer Depression konfrontiert. Was darauf folgt, kann ich als Laie nur als Wunder beschreiben. In den bisher 4 Wochen, die ich hier zugebracht habe, hat nicht ein Patient sagen können, daß Ihm der Aufenthalt nicht bedeutend geholfen hat. So manch einer verläßt das "Freudenhaus" euphorisch. Auch ich werde mich bemühen, die gelernten, zahlreichen praktichen Hilfen weiterhin umzusetzen und meine neu gewonnene Freude aufrecht zu erhalten.

ambulante Therapie empfehlenswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetente Mitarbeiter
Kontra:
viel zu kurzer Aufenthalt genehmigt bekommen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetentes Team
super Betreuung
bei psychosomatischen Beschwerden nur zu empfehlen!

Hatte ein ausgeprägtes Burnout-Symptom mit depressiven Schüben - duch die professionelle Arbeit + Therapie in der AHG war es mir möglich innehalb von 5 WOchen mein "neues" Leben wieder in Angriff zu nehmen.
Therapie war sehr umfangreich, die Ärzte und das Klinikteam ist sehr feinfühlig auf mein problem eingegangen.

Die Klinik bietet die ambulante Therapie an, die ich nur empfehlen kann, wenn die Symptome noch nicht so gravierend sind, und man/frau noch ohne größere Probleme tagtäglich nach Düsseldorf fahren kann.

Weitere Bewertungen anzeigen...