Ziegelfeld - Klinik

Talkback
Image

Johann-Rothmeier-Str. 5
79837 St. Blasien
Baden-Württemberg

85 von 123 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

123 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolut zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nur das Internet ist eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles ganz super. Ich bin als neuer Mensch nach 5 Wochen Reha arbeitsfähig entlassen worden. Es war eine sehr schöne Zeit die mir sehr gut getan hat und sehr viel für meine Zukunft gebracht hat. Hervorragende Küche, sehr nettes Personal. Alles, wirklich alles war super außer das Internet aber da kann man der Klinik keine Vorwürfe machen.

Erfolgreiche 5 Wochen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ortopädi Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik
Es ist zwar ein wenig veraltet das Gebäude, kein WLAN im Zimmer der Fernseher ist falsch angebracht aber sonst super
Das Essen ist sehr gut ein dickes Lob an Frau Rösch und ihr Team
Die tehrpienpläne waren echt gut und wenn was war oder es zu vielnoder einem nicht gut ging war es auch kein Thema.
Die Reinigung der Zimmer war einbarfrei täglich .
Also in allem bin ich zufrieden und würde wider kommen .

Gutes Essen, sonst nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nahezu nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen, schöner Lanschaft
Kontra:
Veraltetes Jugendherbergenflair, fragwürdige Therapie Pläne und Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Küchenpersonal und Zimmerpflege war sehr gut.

Das war es dann auch mit positiven Eindrücken.

Die Therapiepläne konnten zum Teil wegen Zeitüberschneidungen nicht eingehalten werden.

Der Körperarzt vermittelt mit seiner Unfreundlichen Art den Eindruck das er nur noch Zeit bis zur Rente absitzt.

Therapeuten zum Teil unpünktlich.

Die Zimmer erinnern eher an eine veraltete Jugendherberge.
Unhygienische Teppichböden.

Angekündigtes WLAN meistens ohne Funktion.

Auch mit etwas zeitlichen Abstand und Rücksprache mit Hausarzt sehr fragwürdiger Therapieplan.

Wiedereingliederungsplan nicht durchführbar weil aufgrund von Entlassungsbericht nicht finanzierbar. Auch nach "korrigiertem" zweiten (!) Entlassungsbericht nicht.
Daher Abbruch der Wiedereingliederung.

Sozialvorträge fernab der Realität.
Sozialberatung besteht aus Ausdrucken welche man sich selbst aus dem Internet ziehen kann.

Es bleibt der Eindruck bei Praktikanten geparkt worden zu sein.

Auch nach zwei Gesprächen mit der Klinikleitung absolut nicht zu Empfehlen !

Gute Reha die Ziegelfeld Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Küche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Manchmal zuviel und Zulange warte Zeiten da zwischen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kaffeteria veraltet Kaputte Tische auf die schöne Terasse wird nicht viel Wert gelegt Schade)
Pro:
Zimmer Helhörig Betten nicht mehr zeitgerecht
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen in der Ziegelfeld Klinik.
Das Zimmer ist sehr Helhörig und das Bett nicht gerade für Patienten mit Rückenbroblemen gedacht,Nicht mehr zeitgerecht.Fehrnsehn falsch angebracht???? Herr Ditrich & Herr Berberich eine Bereicherung der Klinik,auch Herr Wolf und Frau Gurko haben Zauberhände.????
Sämtliches Personal sehr freundlich.
Ein großes Lob an die Küche.in den ganzen 5 wochen nicht einmal das selbe Menü.alles sehr lecker.
Natürlich sind auch die anderen Terabeuten sehr gut.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die ruhige Lage ist perfekt um auszuspannen und den Alltag hinter sich zu lassen
Kontra:
die Stühle in den Gruppenräumen könnten etwas bequemer sein :-)
Krankheitsbild:
Psychosomatik & Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War fünf Wochen in der Ziegelfeld - Klinik.
Es war meine erste Reha und bin voll umfänglich zufrieden.
An der Rezeption wurde man gleich an ersten Tag, sehr freundlich empfangen.
Die Ärzte und Therapeuten hatten immer ein offenes Ohr und sind immer auf einen eingegangen.
Auch die Zimmer wurden regelmäßig (täglich) gereinigt.
Auch die Verpflegung in der Klinik war sehr gut. (Vielen Dank an Frau Rösch und Ihr super Team).

Komme gerne wieder und verbleibe mit freundlichen Grüßen.
Frank H.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter der Ziegelfeldklink verstehen alle ihr Handwerk. Man fühlt sich in der Klinik sehr gut aufgehoben. Mein Krankheitsbild wurde diagnostiziert und danach erfolgten die verschiedenen Anwendungen, die professionell ausgeführt wurden. Meine Beschwerden sind so gut wie nicht mehr vorhanden.
Die Rundumversorgung ist tadellos.
Das Frühstück, Mittagessen und Abendessen ist sehr gut
und abwechslungsreich.
Kann diese Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.
Durch das gute Umfeld kann man auch sehr gute Kontakte mit den anderen Patienten aufnehmen; es entstehen
sogar Freundschaften.

Gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einen gute Klinik. Das Personal war sehr nett.Es gaben sich alles sehr viel Mühe.Das Essen war sehr gut. Die Therapie Angebote waren ausreichend.Ich kann diese Klinik weiter Empfehlen. Es wird immer Patienten geben, die was zu Meckern haben.Solchen Leuten macht man es eh nie Recht. Habe mich sehr wohl gefühlt und auch gut erholt. Dankeschön an das gesamte Personal.
Mein besonderer Danke gilt dem Schmerz- Therapeuten Herrn Wolf,der Küchenleitung Frau Rösch und Frau Graf an der Rezeption, aber natürlich auch allen anderen Mitarbeitern in Hintergrund.

Reha hat mir sehr geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie ,Phsychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal .Essen sehr gut und vielseitig. Therapeuten sehr kompetent und nehmen sich für jeden Zeit .
War meine erste Reha und war voll begeistert .

Qi Gong

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Sporttherapeuten und Teilnahme am Abend im Qi Gong der Nachbarklinik. Das Qi Gong in der Kohlwaldklinik -was man zusätzlich freiwillig machen kann - war richtig gut und hilft der Genesung.

Klinik ist Empfehlenswert !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes, freundliches, Zuvorkommendes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose Fingergelenke + Arthrose Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr nettes Personal;
Zimmer sehr schön und sauber;
sehr gutes Essen und sehr guter Service;
sehr schöne Landschaft die zu Wanderungen anregt;
sehr gutes Freizeitangebot;

Orthopädisch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche sehr gut, Personal sehr gut, Zimmer sehr gut, Reinigungskräfte sehr gut, Umgebung sehr gut.
Kontra:
Gesellschaftsspiele bitte selbst mitbringen. Viele Ärzte verstehen und sprechen nur Ansatzweise die deutsche Sprache.
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Erfahrungsbericht:

Mein Orthopäde hat die Reha eingeleitet. Unbestreitbar zeigen die MRT-Bilder mehrere Bandscheibenvorfälle. Behandelt wurde ich leider nur psychisch. Ein Orthopäde wurde mir nie zugeteilt, dafür aber ein Allgemeinmediziner und ein Psychologe. Der Chefarzt sagte in einem "Gruppengespräch":" Die Bilder von Orthopäden lassen wir mal außen vor, die Orthopäden erzählen viel, der Grund Ihrer Schmerzen ist eher psychisch bedingt". Häääää? Gegenreden nützt nichts...."....aber ich bin doch aufgrund meiner Bandscheibenvorfälle hier, die sind orthopädisch eindeutig, nicht wegen einer psychischen Erkrankung". "Jetzt werden Sie aber aggressiv, merken Sie das nicht?". Es ist nicht zu fassen. Orthopädisch eingeliefert aber rein psychisch behandelt.

Schlechter Chefarzt und Psychologin.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nichts gebracht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gar nichts geholfen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (War ok. Bis auf das viele Termine ausgefallen sind und es kein Ersatz gab.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Termin Planung stimmt vorn und hinten nicht.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Langweilig)
Pro:
Küche. Personal. Sport Therapeuten
Kontra:
Chefarzt und Dr. Dipl. Psychologin
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider hatte bei mir der Besuch keine Verbesserung ergeben. Mit der orthopädischen Ärzten war ich sehr zufrieden. Auch mit den Sport Therapeuten oder mit der Massage Abteilung gab es nichts auszusetzen. Aber mit der Psychologin kam ich gar nicht klar. Die urteilt über einen nach 3 Terminen a 10 min. Und meint dann dir geholfen zu haben. Von ihrer Seite kam weder die Frage wie es mir geht ob es besser wird usw. In 5 Wochen hatte ich 3 Termine mit ihr. In einer Woche war sie im Urlaub. Da gab es auch kein Ersatz Termin. Dann wollte ich die Psychologin Wechseln was dann auch nicht ging. Aus welchen Gründen auch immer. Mir wurde nie einer genannt. Danach wollte ich ein Chef Arzt Termin was auch nicht möglich war weil er sich ein dreck um seine Patienten kümmert und anscheinend keine Zeit hatte. Aber sprang den ganzen Tag nur blöd rum. Aber Zeit hatte er nie. Auch die Begrüßung wo durch ihn stattfinden sollte kam nicht zu Stande weil er keine Zeit hatte und lieber den Pflege Dienst vorschickte. Nach 5 maligen Fragen bekam ich immer noch kein Termin. Es hieß dann sie sind orthopädisch da und nicht psychosomatisch. Deshalb. Aber es eigentlich andersrum. Der hat nur kein Bock. Und dann wirst nur dumm abgespeist. Die terminplanung die Kommunikation lässt auch zu wünschen übrig. Der Pflegedienst weiß leider auch nicht richtig Bescheid und erzählt dir dann Märchen. Die Küche und das Personal ist hervorragend. Da gab's nichts auszusetzen. Leider kann ich die Klinik nicht weiter empfehlen.

Sehr gute Reha Klinik. Mitten in der wunderschönen Natur des Schwarzwaldes gelegen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov/Dez 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Saunabereich ist sehr dunkel. Im Ruhebereich habe ich mich nicht wohl gefühlt.)
Pro:
Sehr gute ärztliche Versorgung.Sehr gute Therapeuten.Sehr gute Küche.Sehr sauberes Haus. Kurzum ein Haus zum Wohlfühlen
Kontra:
Die Sauna ist in die Jahre gekommen. Gleicht eher einer Umkleidekabine einer Kreisligamanschaft der 80er Jahren. Der Ruheraum ist nicht mehr Zeitgemäß.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr zu empfehlen. Habe mich dort sofort sehr wohl gefühlt. Zuerst meinen besten Dank für die gute Betreuung. Alle waren sehr bemüht, dass es den Gästen gut geht. Vom Chefarzt Brokatzky bis hin zu den Ärzten, Pfleger, Therapeuten, Verwaltung, Küchenpersonal und Reinigungspersonal alle haben ihre Arbeit sehr gut gemacht.

Bedingungslos zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Küche, Landschaft
Kontra:
Hellhörigkeit des Hauses
Krankheitsbild:
Orthopädisch und psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sept./Okt. 2018 da und kann die Klinik guten Gewissens weiterempfehlen.
Die extrem negativen Bewertungen auf dieser Seite sind für mich nicht nachvollziehbar. Entweder waren die in einer anderen Klinik als ich oder sie erwarten statt einer Reha-Klinik ein Wellness-Hotel!

Die Therapeuten sind sehr kompetent und hilfsbereit. Auch die ärztlich Betreuung sowie das Pflegepersonal und die Verwaltung leisten für mich eine gute Arbeit.
Das Essen wird immer frisch zubereitet, ist abwechslungsreich und ausgezeichnet.
Auch die Unterkunft im Einzelzimmer mit Balkon und Liegestuhl ist völlig in Ordnung.
Die Möglichkeit Sauna und Schwimmbad auch am Abend zu nutzen fand ich sehr angenehm.
Und das alles in einer wundervollen Landschaft mit der Möglichkeiten für vielfältige Unternehmungen nach den Anwendungen bzw. am Wochenende.
Was will man mehr? Es kommt halt darauf an, was man daraus macht!

Besser nicht nochmal.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden ("Baukastenanwendungen" ohne Rücksicht auf das individuelle Problem)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal,Küche
Kontra:
Orthopädie Ärzte
Krankheitsbild:
LWS/Hws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 Wochen in der Ziegelfeld fällt das Ergebnis eher ernüchternd aus. Trotz eines 1 stündigen Aufnahmegespräches mit Schilderung meiner Probleme wurden diese nicht gezielt behandelt, sondern Anwendungen aus dem "Baukasten" verschrieben. Diese haben mein Problem eher noch verschlimmert. Hier sollte mehr auf die individuellen Probleme des Patienten eingegangen werden, nicht Anwendungen nach Verfügbarkeit verordnet werden.
Weitere Negativpunkte: Die Zimmer sind ok, aber ein uralter, unhygienischer Teppichboden ist nicht up to date.
Eine Cafeteria, die permanent geschlossen ist, weil die einzige Mitarbeiterin krank ist, ist ebenfalls untragbar. Dafür gibt es einen Kaffeeautomat mit ebenfalls unzeitgemäßen Plastikbechern und einem unverschämten Preis von 1,00 Euro pro Becher.
LAN oder WLAN in den Zimmern ist nicht verfügbar, dafür ist das freie WLAN im Foyer meist überlastet und geht nicht. Fernsehempfang auf dem Zimmer ist mies. Macht aber nichts, denn der Fernseher ist so genial an der Wand befestigt, dass man nur am Tisch im sitzen fernsehen kann. Es gäbe noch viele negativen Punkte, aber das Gute soll auch nicht zu kurz kommen.

Positiv: Das Personal ist durchweg sehr freundlich und hilfsbereit. Der ein- oder andere Meckerfritze sollte sich mal überlegen: Wie man in den Wald hineinruft (Pad)......
Sehr positiv ist auch das Essen. Regional gekauft und frisch zubereitet. TOP! FÜr eine Klinik ein echtes Highlight!
Ebenfalls ein Highlight sind die Zimmerdamen. Saubere Arbeit, sehr nett und gründlich. Auch hier: TOP!
Alles in Allem reisst das Personal hier alles raus, denn fachlich würde ich diese "klinik" nicht mehr besuchen.

4 Kommentare

Alex3001 am 19.11.2018

Aha also doch nicht so toll?? Aber mir in meiner Bewertung sagen ob ich meine Medikamente nicht nehme?

  • Alle Kommentare anzeigen

Es war ein Fehler, verlorene Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt ist egal welche Beschwerden Du hast. Man bildet sich die Schmerzen nur ein.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Termine falsch geplant gewesen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alt und verkommen)
Pro:
Essen sehr gut, Therapeuten nett und freundlich
Kontra:
Ärzte, Pflegepersonal, Ausstattung Zimmer und alle Therapiegeräte sehr alt, Hygiene
Krankheitsbild:
Gelenkschmerzen (Polyarthrose), LWS, HWS, Übergewicht, Bluthochdruck, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Vier Wochen da im Oktober.

Der Ort ist schön der Ausblick auch Essen ist sehr gut.
Großes Lob ans Küchenpersonal.

Die Therapeuten/innen sind sehr nett und freundlich hilfsbereit.

Aber das Pflegepersonal zum Teil ( 2 Personen) sehr unfreundlich.

Die Ärzte unglaublich von sich eingenommen arrogant herablassend.

Chefarzt der Orthopädie war vollkommen in Ordnung.

Psychologe war auch vollkommen in Ordnung ist leider jetzt nicht mehr da tja man sagt die besten Leute verlassen das sinkende Schiff als erstes.

Cafeteria war nur ein paar Mal auf.

Allgemein Personal sind zu wenig sobald einer oder. eine Urlaub bzw. Krank ausfällt fallen Anwendungen aus.

WLAN nur Probleme gehabt wenn es ging war zu langsam.
Hygiene in den Anwendungsräume nicht immer sauber.
Ganz wichtig hier wird gleich bei Beginn gefragt ob man eine Verlängerung möchte (weil sie wahrscheinlich die Hütte nicht voll bekommen (im Speisesaal waren nie alle Plätze belegt))

Ich Habe leider noch mehr Schmerzen als vorher und habe jetzt eine Rennerei und Probleme weil ich Arbeitsunfähig bin. Wurde aber Arbeitsfähig entlassen weil sie ihre Quote erreichen müssen wegen der RV mein Hausarzt hat das mir bestätigt das es so ist.

2 Kommentare

Lotte52 am 22.11.2018

Genauso gehts mir auch , ich werde mit unbeschreiblichen schmerzen nächste Woche als Arbeitsfähig entlassen , kannst du mir Tipps geben wie ich dagegen vorgehe ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles Bestens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Psychosomatisch und orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Ziegelfeldklinik und es hat alles zu 100% gepasst. Hatte gute Anwendungen in jeder Hinsicht, die genau zu mir passten. Das gesamte Personal von A-Z war freundlich und hilfsbereit. Das Essen war einfach spitze und die Zimmer sauber und freundlich eingerichtet. Habe sehr nette Menschen kennengelernt. Die Lage der Klinik ist wunderschön und ich konnte 5 Wochen lang ein tolles Herbstwetter und die schöne Natur genießen.

Besseres Personal wäre von Vorteil

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Falsche Klinik)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Falscher Arzt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Verschlechterung statt Verbesserung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unfreundlichkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (In die Jahre gekommen)
Pro:
Therapeuten, Hauswirtschaft, Küche
Kontra:
Ärzte, Pflegepersonal, Rezeption
Krankheitsbild:
Fibromyalgie( Weichteilrheumatismus) Agoraphobie,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr in die Jahre gekommen. Es ist etwas abgelegen vom Ort Sankt Blasien. Wer kein Auto hat muss laufen oder mit dem Taxi Fahren. Die kosten betragen etwa 2-10€ je nach Tageszeit.
Ich war 5 Wochen dort obwohl ich am falschen Platz war. Der Arzt meinte er wäre der falsche für meine Erkrankung. Es wird sehr viel wert auf Bewegungstherapie gelegt. Wer nicht mithalten kann oder erst gar nicht mitmachen kann wird Dumm angemacht vom Pflegepersonal.
Das Pflegepersonal an sich ist zu 90% Unfreundlich. Bitten kommen Sie nur sehr Ungern nach. Allem was nach Aufwand oder Arbeit aussieht gehen Sie aus dem Weg.
Patienten sind ein Störfaktor.
Das Essen war bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr gut. Alls in der letzten Woche die Küchenchefin Urlaub hatte ging die Qualität stetig bergab.
Wenn man keine Behandlungstermine hatte gab es keine Beschäftigung. Die Cafeteria hatte auch nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. Es gab nur 10 Fernsehprogramme und davon 7 Assi TV. ( Mein neues Klo u.s.w.). Die Therapeuten waren bemüht aber machtlos gegen den Schlechten allgemeinen Eindruck den die Klinik macht.Alles in allen 5 Verlorene Wochen.

Furchtbar

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles sehr sehr negativ
Krankheitsbild:
Orthopädisch Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Orthopädisch und Psychosomatisch dort für 1,5 Wochen. Die Reha habe ich abgebrochen. Vielen Dank für die Worte von Eichhörnchen. Diese Klinik geht gar nicht. Angefangen von der mangelnden Hygiene bis zum Arzt. Ich bin schmerzfrei und stabil in die Klinik gekommen. Mit Schmerzen und total unstabil habe ich diese verlassen. Das Aufnahme Gespräch mit dem Arzt ( dessen Name ich ja nicht nennen darf) war eine einzige Katastrophe. Nach dem Gespräch habe ich geweint und war am Boden zerstört.!! So gemein, verletzend und herablassend geht einfach nicht. Die Anwendungen konnte man vergessen zumindest meine..hatte ich doch eben nur 2 Anwendungen pro Tag und der Rest Langeweile oder mit sinnlosen Vorträgen gefüllt. Geputzt wurde mein Zimmer gar nicht. Habe mir dann vom Ort Putzmittel und Zubehör gekauft um Sauberkeit zu erhalten. Das beste waren die Handtücher. Es steht da: Wenn man neue Handtücher möchte dann bitte die benutzten in die Duschen legen. Tia neue bekam ich nicht, statt dessen wurden mir die dreckigen benutzten Handtücher wieder zusammen gelegt und hin gehängt. Ich habe mich darüber beschwert, bekam aber trotzdem keine frischen Handtücher mit den Worten: Wir haben keine!!..Tia somit war ich sage und schreibe 5 Tage ohne Handtücher. Im Prinzip fühlten sich anscheindend nur die Patienten wohl die sich durchs Leben schmarotzern oder die da Affären suchen oder aber Nächtelang feiern und Alkohol trinken. Ich selber habe nach einem bestimmten Vorfall meine Zimmertüre verschlossen und dazu noch einen Stuhl darunter geklemmt. Noch mehr über diese Klinik`` ??? Ein Psychologe sehr alt von Alter her, immer in den gleichen schmutzigen Klamotten...und mit so jemanden soll ich meine Probleme bereden??? Es war eine einzige gute Sporttherapeutin da eine grosse Blonde, sie hat nach einem geschaut und ist sofort auf Schmerzen eingegangen. Nicht wie der besagte tolle steinalte Arzt der mich noch mit den Worten entliess: Sie haben Fibromyalgie und das obwohler er mich nicht kennt und mich hat nichts über meinen Zustand sagen lassen. Unglaublich. Ich muss nun mühsam wieder alles aufbauen von meiner Gesundheit her was durch die Klinik kaputt gemacht wurde. Ich hatte während meines gesamten Aufenthaltes Durchfall, Bauchweh, Schmerzen und lief herum wie ein Zombie. Schlafen ging auch nicht in den billigen kleinen Kinderbetten.

4 Kommentare

Crazypixels am 16.10.2018

Haben Sie Ihre Medikamente nicht genommen? Ich befinde mich gerade in dieser Einrichtung und kann KEINEN Ihrer Kritikpunkte bestätigen. Sauberes Zimmer, klasse Essen und sehr freundliches Personal. Immer dran denken: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es heraus!

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Küche, sehr gute Sporttherapeuten, viel Spass gehabt!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives berichten.

Wenn man höflich mit den Therapeuten, Ärzten, Servicemitarbeitern spricht und umgeht, auch mal ein Lob ausspricht, dann kommt sehr viel Engagement, Freundlichkeit und Unterstützung zurück.

Selbstverständlich gäbe es immer und überall etwas zu meckern. Aber das, was ich in diesem Forum zu lesen bekomme, ist absolut nicht angebracht.

Wer aktiv mitmacht und auf die angebotenen Therapien und freiwilligen Angebote zurückgreift, der kann hier viel Positives mitnehmen.

Das Alter eines Gebäudes oder ein Fleck im Teppichboden entscheiden doch nicht über den Erfolg einer Reha. Oder hat jemand ein 5 Sterne Schild an der Eingangstüre gesehen?
Die heutige Mentalität, das alles, was nicht neu ist (Handy, Auto...) nichts taugt, ist völliger Unsinn.

Bei mir wurden nach höflicher Nachfrage Änderungen im Therapieplan gerne umgesetzt.

Die Küche bietet selbstverständlich nicht nur Normalkost, sondern auch vegetarisch und sogar Halal an. Und alles frisch zubereitet und aus regionalem Anbau!!

Es war mein zweiter Aufenthalt in der Ziegelfeldklinik und ich würde auch ein drittes Mal sehr gerne wieder kommen.

Nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (stets unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte können von ihren festen Überzeugungen nicht absehen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rezeptionsmitarbeiter meist unhöflich, sogar angreifend)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schönes Waldgebiet, Gebäude soll jedoch saniert werden)
Pro:
Waldgebiet
Kontra:
Verhalten des Personals (unannehmbarste), Veraltete Ausstattung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen lang hier behandelt und während dieser Zeit meistens nur negative Erfahrungen gesammelt. Meine Erkentnisse sind wie folgt:

1. Hier wird alles gefordert, ist jedoch nicht gefördert. Diejenige die kein gutes Verhandlungsgeschick haben bzw. eher introvertiert sind, werden meist überredet.

2. Einige Mitarbeiter der Rezeption und Pflegedienst sind stets unhöflich: bei denen kann man schön aus ihrem Gesicht ablesen "was wollen Sie schon wieder?". Es gibt auch nette Pflege- oder Rezeptionsmitarbeiter, aber sie sind meiner Erfahrung nach leider die Minderheit.

3. Die Ärzte haben feste Überzeugungen und haben Schubladendenken, was eine individuelle Betreuung schon verhindert.

4. Die Küchenpersonal ist meist sehr nett und hilfsbereit, dabei gibt es aber auch eine Ausnahme: eine junge Azubi-Kollegin die zwar zuhört (falls man Fragen hat) aber die Bitten und Anmerkungen stets ignoriert.

5. Die Gebäude ist veraltet, die interne Austattung ebenso.

6. Therapeuten sind meistens sehr nett und hilfsbereit.

7. Bzgl. Hygenie gibt es auch Verbesserungspotential.

Fazit: ich kann leider diese Klinik nicht weiter empfehlen. Statt eine Besserung hatte ich eine Verschlechterung hier erlebt.

Ich würde vielleicht wiederkommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sporttherapeuten und Physiotherapeuten
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mitarbeiter und Therapeuten waren alle sehr nett. Die Ärzte sind gewöhnungsbedürftig. Mein Arzt hörte sich lieber selber reden...
Das Essen war gut,leider wurde nur Normalkost angeboten. Das war schade. Die Zimmer hatten alle Balkon, ich durfte auf St. Blssien schauen, das war echt schön.
Die Bäder gehören mal renoviert auch der Teppich im Zimmer ist nicht mehr der beste und sauberste.
Im Großen und Ganzen ist die Klinik aber zu empfehlen. Ich bin nur froh, das ich nicht Psychosomatisch dort war, denn dann hätte ich wohl eine andere Bewertung geschrieben.

Ich komme wieder ...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen tollen Aufenthalt in der Klinik. In den 4 Wochen habe ich viele nette Menschen kennengelernt,die beste Therapie...das viele lachen ;) ... (unten bei den Rauchern )
Lasst euch nicht abschrecken von den negativen Bewertungen , man kann es eben nicht jedem Recht machen .Das Essen war immer sehr gut ,jeden Tag gab es was anderes.Ich hatte ein tolles Zimmer mit Blick auf ST.Blasien,und das tolle daran war der Balkon ;) mit einer Liege (hat man nicht in jeder Reha ) . Natürlich darf man keine Wunder erwarten,in 3-4 Wochen wird man nicht geheilt die Klinik verlassen,dafür aber mit mehr Wissen und einem guten Gefühl etwas für sich getan zu haben. Die Anwendungen sind ganz Okay ,und wenn man etwas dazu haben möchte wie Z.B HJM oder KM ,kann man den Behandelten Arzt fragen. Die Therapeuten geben sich viel Mühe alles zu Deiner Zufriedenheit zu machen ,dazu sind alle sehr nett und freundlich . Genießt die schöne Gegend,es ist traumhaft schön .

Ich wünsche allen die eine Reha dort haben ,alles Gut für die Zukunft .

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen,Ärzte,Pflegepersonal,Physios,Landschaft
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist Top.Weis gar nicht was andere rumjammern. Zuhause machen Sie wahrscheinlich Klimmzüge an der Brotschublade und hier meinen Sie sie bräuchten ein 5 Sterne Hotel All Inklusive.Die Küche war sehr gut.Hier kocht man noch selbst. Und manche vergessen das es eine Kurklinik ist.Man bemüht sich auch wirklich. Wenn ich höre W lan geht nicht. Na und....

Alles Gut

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapheutischer sehrgut
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Psychisch/Orthopädisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden, Man fühlt sich wie in einer Eierschale ,kann diese Klinik nur Empfehlen, und die Ärzte sind auch super. Komme gerne wieder. Ps. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist ,das man das abend-Buffett etwas früher aus dem Kühlschrank tun könnte dann wäre nicht immer alles so kalt. Cafeteria könnte mehr geöffnet sein.

Mfg. Monika

Es hat gut getan

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen 28,03 bis 25.04. In Ziegelfeld- Klinik stationiert.
Für gesamte Zeit ,habe ich positive Erfahrungen gemacht.
Es wurde viel geboten.

sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
essen/sauna/personal/therapie/sport
Kontra:
schlechtes WLAN
Krankheitsbild:
HWS/LWS/BWS schmerzen /Schultern und Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen in Ziegelfeld-Klinik von 07.03.18 bis 18.04.18 wegen chronische Gelenke schmerzen .
Große LOB für alles was habe Ich erlebt in diese Klinik. Freundliche Personal,gutes Essen, Sauna, Schwimmbad, Ausflüge,Kunsttherapie und Ergotherapie. Meine Ärzte waren sehr Kompetent und freundlich. Ich war für erstes mal in St.Blasien und kann die Ziegelfeld-klinik weiter empfehlen. Ich komme gern noch mal in die Ziegelfeld-Klinik!
SEHR GUTE THERAPIE FÜR KÖRPER UND SEELE!

ich werde wieder dort hin gehen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (was will man mehr)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (arzt hat sich sehr viel zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (mir gehts bedeutend besser)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (passt alles)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
top lage der klinik und schwarzwald panorama
Kontra:
berg auf berg ab
Krankheitsbild:
wirbelsäule 3op.
Erfahrungsbericht:

als erstes finde ich es gemein so über eine klinik zu schreiben die sich wirklich mühe gibt ob es das wohlbefinden oder die anwendung ist wenn einem das alles nicht gefällt dann hat der/die jenige jeder zeit die mögligkeit zu gehen also ich bin 4wochen in der klinik gewesen und die hat mir sehr geholfen die ther.waren sehr nett und hilsberreit auch der ganze behandlungs plan vom ablauf war top ich habe viel mit anderen patienten über die klinik sowie die behandlung gesprochen und fast alle waren meiner meinung nur die nicht die mit sich selber nicht zufrieden waren und nichts dafür tun ausser nur meckern das personal ist sehr nett egal wer es war das essen ist super die klinik ist nicht die neuste aber sauber die gegend natur pur einfach super hier kann man abschalten es ist schön die vögel singen hören ausser die ein vogel haben das allgemeine bild der klinik ist hervorragend der eine oder andere wäre froh so zu wohnen und verpflegt zu werden mein arzt war top meine wirbelsäule 3op. gehts wieder bis auf weiteres gut bei weiteren anregungen wird gehandelt vom personal oder weiter geleitet ein mango ist das beim essen jeder soviel nach holen kann wie er will da sollte was unter nommen werden von den ärzten nicht jeder sollte soviel essen auf jeden fall werde ich meine nächste kur wieder in dieser klinik machen mfg.venzon /sigmaringen

Ich komme wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Anwendungen, Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Der Winter dauert dort viel zu lange
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die klinik ist oberhalb der Ortschaft gelegen am Waldrand. Die Umgebung ist perfekt für jemanden der gestresst ist und abschalten will. Sehr gute Küche und Personal. Der Tag ist mit verschiedenen Anwendungen ausgefüllt, die Therapeuten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich bin dort 4 Wochen gewesen. Der Aufenthalt hat mir geholfen und sollte in der Zukunft sich ergeben, dass ich nochmals eine Kur brauchen sollte, würde ich gerne wieder kommen.
Christof

Nicht nochmal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Tehrapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verwechgslungsgefahr)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nicht nochmal
Kontra:
Krankheitsbild:
Oropedie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wider ist eine Abzocke....
Ärzte ganz schwach...
Tehrapeuten geben siech mühe...TOP

NIE WIEDER

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich wollte ich keine Bewertung schreiben, weil ich nicht viel davon halte und die meisten geschönt sind. Aber nun muss ich doch dazu was sagen, weil mich die geschönten Bewertungen aufregen!
Also:
Arzt: Untersuchungen so gut wie gar nicht und das bisschen in voller Winterkleidung und - Schuhen. Der Arzt hat nur von sich erzählt, er ließ sie darin auch nicht unterbrechen, der Patient war Nebensache. Zudem hat er ein riesengroßes Problem mit Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes, die alle in seinen Augen Schmarotzer der Rentenversicherung sind und nur "Urlaub auf Kosten der Rentenversicherung haben wollen" (O - Ton des Arztes)!
"Wer alleine T-Shirt und Hose anziehen kann, dem fehlt auch nichts"
Küche: Das Essen war immer kalt, Diabetiker mussten selber sehen, was sie essen durften, es war immer sehr gehaltvoll. Nur am letzten Tag war das Essen warm - Schnitzel und Pommes frites.
Eine richtige Cafeteria habe ich auch vermisst, das dortige Angebot war sehr dürftig.
Sauberkeit: Da ist noch viel Luft nach oben. Vor allem habe ich Desinfektionsmittelspender in verschiedenen Bereichen vermisst sowie die Belehrung dazu, insbesondere, da die Grippe während meines Aufenthaltes dort grassierte.
Gebäude: Ist sehr in die Jahre gekommen, Dächer waren undicht an mehreren Stellen, Mobiliar aus der "Gründerzeit", es roch überall muffelig (feucht) und altem, kalten Rauch.
Therapien: Die Therapeuten haben sich Mühe gegeben. Das Therapiezentrum ist total veraltet.
W-Lan gab es nur in der Nähe der Rezeption und auch nur gelegentlich.
Fazit:
NIE WIEDER!!

Ich komme wieder...!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, Küche
Kontra:
Schlechtes WLAN, Zimmer renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Panikattacken, Stress, ...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Egal was andere über diese Klinik schreiben, mir hat mein 5-wöchiger Aufenthalt in fast allen Bereichen gefallen. Meine Ärzte waren kompetent und freundlich, die Physios waren allesamt top, das Essen war sehr gut und zudem habe ich noch viele nette Leute kennengelernt. Es ist erstaunlich wie man in dieser relativ kurzen Zeit, durch ein straffes Sportprogramm, wieder fit wird.
Ich komme wieder...!!!

1 Kommentar

Lefzki am 04.04.2018

Ich wollte nur kurz anmerken, dass mein Kommentar nicht geschönt ist, sondern aus meiner Sicht der Wahrheit entspricht.

Kein 2 mal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.02-14.03.2018 in der Klinik. Mein erster Eindruck...naja was soll ich sagen , war erschreckend als ich sah wie alt die klinik war. Therapeuten waren super nett, das Personal in der Küche auch. Mit meinem Arzt war ich leider nicht zufrieden , er hat mehr über andere Sachen geredet als über mein Problem . Ich würde diese Klinik nicht weiter empfehlen , eins aber war Positiv, das ich sehr nette Menschen kennengelernt hab.

1 Kommentar

auguste11 am 24.03.2018

Hallo, war auch zur selben Zeit dort. Genau: NIE WIEDER!!! Total enttäuschend!! Geholfen wurde mir dort auch nicht, sehr schlechte Behandlung!! Diese altmodische Klinik wirkte auf mich negativ .

rundum wohlgefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Gesamtpaket
Kontra:
Gott sei Dank nur das Wetter
Krankheitsbild:
psychosomatische Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 30.01.2018 bis zum 06.03.2018 als Patient in der Ziegelfeldklinik und kann ein positives Fazit ziehen. Angefangen bei den Reinigungskräften, über die Therapeuten bis hin zu den Ärzten, herrschte ein freundlicher Umgangston, der den Aufenthalt überaus angenehm erscheinen ließ. Obwohl die Einrichtung etwas in die Jahre gekommen ist, gab es für mich nichts zu bemängeln. Auch die Küche, leistete hervorragende Arbeit.
Besonders erwähnenswert ist nach meiner Meinung, die Kompetenz des Chefarztes Herrn Dr. Brokatzky. Mir werden die zahlreichen Gespräche, ob persönlich, oder in der Gruppe, in guter Erinnerung bleiben. Durch seine Arbeit, ist es mir gelungen meine Trauer über den Verlust meiner Frau richtig einzuordnen und zu kanalisieren. Ein hervorragender Therapeut, der meine Hochachtung verdient.

Gosheim, den 22.03.2018

Andreas Klette

Wer will der kann

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motiviertes Team
Kontra:
Zu kurz
Krankheitsbild:
Schmerzen und Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Leute,


Ich habe lange mit meinem Bruder
über die Behandlung gesprochen.

Wer etwas für sich tun will kann das in
der Klinik ganz gewiss tun.

Es gibt mittlerweile so viel Sozialschmarotzer. Die
sich über alles aufregen und null aber auch
null Interesse haben etwas zu ändern.

Mein Bruder sich wirklich erholen und erste
Entwicklungen machen.

Danke an das Team

A.

Nie wieder

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pflegepersonal war unfreundlich.
Zimmer waren nicht sauber.
Küchenpersonal war freundlich.
Therapeuten sind sehr gut.
Essen war gut außer Mittwoch da gab es nur vegetarische Gerichte.
Arzt ist nicht ausreichend.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nie wieder diese Klinik.
Positiv waren alle Physiotherapeuten !!!
Über den Rest schweige ich mich aus !!!!!!!

So und So

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (war sehr allgemein gehalten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (-> Klasse Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Erst denken, dann reden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Küche teilweise inakzeptabel
Krankheitsbild:
Wirbelsäule, Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst das Positive:

Die Physiotherapeuten sind ausnahmslos Spitze.
Die Lage der Klinik ist ruhig und landschaftlich schön. Waldnähe und Superaussicht. Der Orthopäde nimmt sich viel Zeit, erklärt verständlich, ohne sich in Latein zu verlieren.

Leider auch etwas Negatives:

Punkt 1:
Die Damen der Therapieplanung sollten ihre göttliche Unfehlbarkeit ablegen und ihr Auftreten gegenüber den Patienten überdenken und überarbeiten

Punkt 2:
Die Küche schwankt in der Qualität der Mahlzeiten von empfehlenswert bis ungenießbar. Erst wird erzählt; regional, saisonal, frisch etc. dann kommt komischerweise TK auf den Tisch. Eine besondere Herrausforderung an Augen und Gaumen war der 14.02.18:
Vegetariertag:
Resümee: Der Koch ist eine Schande seines Standes

Es sah aus als versorge man sich aus der Biotonne.

Punkt 3:
Der Hygieneplan hat mich etwas verwundert:
Lumpen ( ja, Lumpen ) für Waschbecken,
Dusche, Toilette, Nachttisch, Schreibtisch und Lampenschirm.

Zu wenig Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Psychologische Symptomatik, Orthopädie war o.k.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einrichtung in die Jahre gekommen aber sehr sauber)
Pro:
Küche, Therapeuten
Kontra:
Psychologin
Krankheitsbild:
Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik.
Es war meine erste Reha und so habe ich keinerlei Vergleich.
Ich bin wegen Depressionen und einer Angsstörung mit Zwangsgedanken und -handlungen hier gewesen.
Der Schwerpunkt dieser Klinik liegt eindeutig auf der Orthopädie.
Die Qualität der Ärzte ist sehr unterschiedlich.
Mein Orthopäde war einigermaßen umgänglich. Änderungswünsche in Bezug auf die Behandlung wurden umgesetzt.
Meine Psychologin war leider ein Reinfall, sie hat mir von Anfang an klar gemacht, dass sie mir in den 5 Wochen nicht helfen kann. Sie ist wenig auf meine Zwangsgedanken eingegangen. Insgesamt war sie wenig zugewandt. Sie hatte den Blick permanent auf den Bildschirm ihres PC gerichtet um am Abschlussbericht zu schreiben, das kenne ich so zu Hause von meiner Psychologin nicht. Sie ist eine gute Diagnostikerin und sollte vielleicht lieber Gutachten schreiben. Ein Gespräch pro Woche à 50 Min. (davon wurden nie die vollen 50 Min. gesprochen)war definitiv zu wenig für mich. Ich hätte mehr gebraucht. Außerdem war sie nur mittwochs und donnerstags im Haus, was in meinen Augen wenig Sinn macht. Ich bekam in der letzten Kurwoche nochmal einen Rückschlag und hatte dann leider keinen psychologischen Ansprechpartner. Allerdings wurden Änderungswünsche bzgl. Behandlungen auch von ihr anstandslos berücksichtigt. Es werden außerhalb der einwöchigen Einzelgespräche nur Gruppentherapien angeboten. Für mich o.k. aber wer sich in der Gruppe nicht wohl fühlt hat ein echtes Problem. Die Kunsttherapie und die Ergotherapie/Arbeitstherapie sind sehr empfehlenswert, weil die Therapeuten unheimlich nett und kompetent sind. Die Sporttherapeuten sind ein junges Team, dass sehr engagiert und kreativ ist. Qui Gong hat leider wenig mit Qui Gong zu tun, hier fehlt definitiv das Konzept, es ist ein Wirr-Warr an Übungsfolgen, Qui Gong, Gehtraining, Skigymnastik....Ich konnte durch die ruhige Lage der Klinik neue Energie gewinnen aber psychologisch hat es mir wenig gebracht.Schade.

gerne+jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super,freundliche,aufmerksame Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthophädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hilfreiche,informative Vorträge.
individuelle,persönliche Therapieanwendungen.
aufmerksame+super freundliche Mitarbeiter(vom Chefarzt bis zur Reinigungsdame:-) )
Anleitung zur "Selbsthilfe"

super freundliche Mitarbeiter,die "einem jeden Wunsch "erfüllen-gute Möglichkeit,zum "runterkommen=innehalten"

super,leckeres Essen + jeden Tag frisches Obst

Klinik+(abschließbare)Einzelzimmer sind etwa Bj.1991?=etwas in die Jahre gekommen/aber sehr sauber + (ist Geschmackssache=aber ja nur "auf Zeit" ;-)

Fazit:sehr zu empfehlen+gerne und jederzeit wieder!!!

Psychosomatik komt zu kurz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mir konte nicht geholfen werden zu wenig Terapih)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Lediglich der Sozialdienst und Psycho terapoit hatten infos)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Körperlich ok Psychosomatisch eher Befridigend)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eingespieltes team keine Peanstandungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (hin und wider Defekte geräte aber bei der Beanspruchung)
Pro:
Hervoragend geschultes und freundliches Personal
Kontra:
Psychosomatik zu schwach ausgebaut , underkuver Rentenkasse nervt
Krankheitsbild:
Angst vor Menschen, Gewaltausprüche , Schwere Depresionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik leigt sehr schöhn gelegen in St.Blasien einer Kulturell schöhnen stadt die auch viele Freizeitangebote hatt sowie die 3.größte kuppel Deutschlands. Leider wahr mein Haufenthalt in der Ziegfeldklinik nicht von ervolg gekrönt spezialisiert ist die Klinik nämlich auf bewegungs terabie und Körberliche Heilverfahren die Psychosomatik die sie auch anbiten kommt dabei leider viel zu kurz Lediglich Stessbeweltigung, Trauerbeweltigung ,und gruppenterapiehen zum thema angs und deppresionen werden angeboten einzelterapihen sind leider nicht möglich auch die teraphie sitzungen bei den Psychologen kommen leider viel zu kurz in meinen fahl bekam ich die aussage sie können nichts für mich tun weil ich in der falschen klinik bin was der renten kasse zu verdanken wahr die mein MDK gutachten igrnorierte. desweiteren hatte ich in 4 wochen zum großteil nur Körberliche awendungen wie Rückenschuhle oder Wirbelseulen Gymnastik dazu kammen 3 Termine beim Psychater der rest wahr Zeit Absitzen und sich langweilen.
Positiv sind die Wanderruten oder Ausflugsfarten das Personal ist euserst freundlich und zuforkommend Lediglich einer der Oberärtzte wahr als negativ zu sehen da er sich kaum mehr als 2 minuten zeit nahm für seine Patienten und auch hin und wider gewise sprüche falen lies die alles andere als Sozial kompetent sind er sorgte für den größten unmuht unter allen Patienten. Das essen wahr ausgezeichnet lediglich eine Kaffemaschiene wäre zum mitbringen zu empfelen da man entweder Kaffe mit 2 kaffe bohnen erwarten darf oder einen zimlich künstlichen Automaten kaffe.die Parkplatz menge ist leider sehr beschränkt da sich 3 Kliniken nemeneinander befinden die sich die Parkplätze teilen das ausgeschriebene Parkhaus bitet gerade mahl platz für 8 Fahrzeuge positiv ist das man als Patient Schuttel Taxen von der Klinik in die stad und umgekert nutzen kann und das für 2 € pro fart.
Alles in Allem kan ich die Klinik im bereich Psychosomatik nicht empfelen ansonsten ist sie Top.

Danke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war mein erster Kur-Aufenthalt, ich habe viel über Kur-Orte gehört, aber eigene Erfahrung hatte ich nicht. Aber mit dem was Sie mir beigebracht haben, bin ich sehr zufrieden. Sie haben mir beigebracht mit meiner Krankheit fröhlich zu Leben und Arbeiten. Wenn ich die ganzen Übungen weiter mache. Ich bin sehr Dankbar, dafür was Sie für mich getan haben.
Vielen Dank für die Action-Abteilung(MTT, Bewegungs-Bad, Rücken-Schule, Wirbelsäulen-Gymnastik) Herzlichen Dank für die Ruhe-Abteilung(Massage, Entspannung, Sauna usw...)
Sehr freundliches und Aufmerksames Personal.
Hungrig war ich nie!
Vielfältiges Menü, es hat sehr gut geschmeckt.
Herlichen Dank für Dr. Eisenmann, für seine Mühe und guter Rat.

Kompetente und top organisierte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal, gute Therapien, super Essen
Kontra:
Nichts schwerwiegendes was man vor Ort nicht besprechen könnte
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ziegelfeldklinik ist eine vorbildlich geführte Klinik für Orthopädie und Psychosomatik.
Die Therapeuten waren allesamt sehr freundlich, kompetent und zuvorkommend.
Der Chefarzt welcher auch mein Psychotherapeut war, war professionell und hat mich in meiner Situation sehr gut unterstützen können, er verordnete Therapien welche mir allesamt sehr gut taten und von denen ich auch etwas für mich und meine Lebenssituation mitnehmen konnte.
Die Küche ist ebenfalls als sehr gut zu bewerten, das Essen wurde stets frisch gekocht, kein Catering-Food und viel Abwechslung.
Es wurde sich stets freundlich erkundigt ob alles recht sei und meine kulinarische Wünsche als Veganer wurden respektiert und so gut es wie nur möglich war umgesetzt.
Einziger Wermutstropfen war der Allgemeinmediziner, der sich nicht allzu viel Zeit nahm, das war bei mir nicht allzu schlimm, da ich wegen der Psyche in Behandlung war.
Dieser Arzt erfreute sich im Allgemeinen nicht allzugroßer Beliebtheit bei den Patienten, jedoch gibt es wie ich hörte andere sehr gute Ärzte und wenn man den Arzt wechseln wollte, dann wurde dies auch umgesetzt.
Wie gesagt, ich hatte nicht allzuviel mit diesem Arzt zu tun, so war dies für mich verschmerzbar und es störte mich auch nicht dass er sich nicht viel Zeit nahm.
Für manche Patienten war dieser Arzt ein ein Schuss in den Ofen.
Die Sozialberatung im Haus war sehr freundlich, jedoch konnte sie mich in Sachen Umschulung nicht überzeugend beraten, ob dies an mangelnder Kompetenz lag wage ich zu bezweifeln.
Diese Klinik war top organisiert, es gab viele Freizeitmöglichkeiten, saubere Zimmer und Räume.
St. Blasien ist ein optimaler Ort um zur Ruhe zu kommen, der weitreichende Schwarzwald streichelt die Seele und es gibt viele Möglichkeiten und Wege zu wandern, egal zu welcher Jahreszeit.
Der Dom und andere Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls einen Ausflug wert, diese werden auch von der Klinin organisiert.
Die vier Wochen in der Ziegelfeldklinik kann ich für mich als vollen Erfolg verbuchen.

Ziegelfeldklink sehr gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war selten so gut wie hier)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhige Lage und freundliche und fachkompetente Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose in Knie und Ellenbogen Rückenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ab dem 24.Oktober 2017 durfte ich erholsame Tage in der Ziegelfeldklinik verbringen. Schon bei de Begrüßung spürten wir uns bestens betreut. Denn meine Frau war ebenfalls zur Reha. Die Eingangsuntersuchung bei Herrn Dr. Berberich war ausführlich und sehr fachkompetent. Hatte seltenst solch einen freundlichen und fachkundigen Arzt.
Die Verpflegung unter der Regie von Frau Rösch war sehr gut. Wir hatten nette Kontakte zu anderen Patienten und die Zeit verging viel zu schnell.
Das Haus ist zwar schon in die Jahre gekommen aber es wird täglich geputzt und ist somit ok.Die Physiotherapeuten Scherer und Falk wären ebenfalls als fachkompetente freundlich Herren zu erwähnen.
Sehr gerne würden wir wieder eine Reha in der Ziegelfeldklinik durchführen.

nur zum empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schwarzwald pur
Kontra:
Krankheitsbild:
Lenden und Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schöne , ruhige und sonnige Lage
in herrlicher Landschaft.
nettes Personal und sehr gute Küche.

Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Behandlung in der Klinik war sehr gut. Mit allen Anwendungen war ich richtig zufrieden.

gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Betreuung, Personal
Kontra:
Abgeschiedenheit
Krankheitsbild:
Orthopädie, Keuchhusten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt etwas abseits - das war aber schon das einzige "Manko". Abgeschiedenheit bringt aber auch Ruhe mit sich. Der Wald drumrum läd zu wunderschönen Spaziergänge ein.
Ich habe mich in 3 Wochen bestens erholt. Die Anwendungen waren seht gut und effektiv. Die Küche war abwechslungsreich, das Personal durchweg freundlich. Nicht vergessen: wie man in den Wald schreit, so kommt's auch raus. Wir befinden uns in REHA und nicht auf Spaßurlaub in Malle.
Neben Billiard und Tischkicker können abends das Schwimmbad und die Sauna genutzt werden.
Der TV-Empfang war mittelprächtig, stand aber auch nicht auf meinem Reha-Plan.
Ja, die Klinik ist ein bissel in die Jahre gekommen. An Sauberkeit mangelte es jedoch nicht.
Jeden 2. Samstag werden von einem örtlichen Busunternehmen Ausflüge in die Schweiz angeboten (Luzern und Basel lohnen sich).

Ich würde gleich wieder einchecken.

Eine Klinik auf hohem Niveau mit guten Ärzten, Therapeuten und Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/14/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, proffesionell)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (extrem Freundlich und Hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (helle saubere Zimmer)
Pro:
sehr gutes Essen, sehr gute Anwendungen, sehr gute Gespräche
Kontra:
Öffnungszeiten vom Schwimmbad kann verbessert werden
Krankheitsbild:
Depression und Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Unterbringung und die Lage ist sehr schön.
Es gibt unzählige Wanderwege, die Luft ist sauber.
Die Klinik befindet sich in einer sehr ruhigen Gegend und man findet dort ganz sicher zur inneren Ruhe und Genesung.
Die Räumlichkeiten sind gepflegt, das Personal ist sehr fleißig und freundlich.
Die Therapeuten machen eine sehr professionellen Job.
Die Ärzte und auch die Arzthelfer/innen sind sehr gut geschult.
Ganz wichtig zu erwähnen die Verpflegung und das Küchenpersonal.
Das Essen war jeden Tag gut bis sehr gut es war reichhaltig und geschmacklich auf hohem Niveau.
Alles in allem sehr zu empfehlen.
Ich konnte mich dort sehr gut erholen was zu meiner Genesung beigetragen hat.
Gerne wieder

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Molter ist sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abschlußuntersuchung von Dr.Quednau war gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verwaltung reagiert spontan auf Anliegen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (gepflegte saubere Zimmer)
Pro:
hervorragendes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Bewegungsbad manchmal zu stark frequentiert, nicht hygienisch
Krankheitsbild:
Depressionen Wirbelsäulenschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön auf einer Anhöhe im
Schwarzwald. Ich durfte vom 02.08-06.09.2017 die Klinik besuchen. Das Klinikpersonal ist wirklich sehr kompetent und sehr hilfsbereit. Zu loben ist das abwechslungsreiche gut zubereitete Essen. Ein Extralob an das Küchenpersonal, welches wunderbare Arbeit leistet und keine Wünsche offen läßt.
Mir persönlich tat die frische Schwarzwaldluft gut, konnte richtig durchatmen. Auch die Anwendungen im Freien (Frühsport und Nordic Walking) wurden durch geschulte super ausgebildete Sporttherapeuten durchgeführt. Junge Leute sehr motiviert und kompetent.
Psychologisch war ich gut aufgehoben bei Frau Dr.Molter, die mir einige gute Tips mit auf den Weg gab. Herr Westermann macht trotz seines Alters seine Arbeit perfekt. Außerdem ist das Angebot an medizinischen Anwendungen riesig. Herr Dr.Quednau (ich nannte Ihn Dr.Todnau) war am Anfang gewöhnungsbedürftig ist mir aber mit der Zeit vertrauter geworden. Seine Diagnosen und die Behandlung waren einwandfrei.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen, war schon das 2. Mal dort. Der Erholungswert ist sehr hoch. Hoffe das alles noch ein paar Wochen anhält, im Alltag sieht das Leben anderst aus, vor allem wenn man psychisch angeschlagen ist. Aber dort kann man abschalten und durch die vielen Anwendungen ist man abgelenkt und kommt so schnell nicht ins grübeln. Es ist schön, daß es so eine Einrichtung gibt und einem geholfen wird. Weiter so !!!

1 Kommentar

schwarzwaldmaidli am 24.09.2017

Ich war Juli/ August vier Wochen in der Ziegelfeldklinik und kann "simuel" und "zupfgeigahansel" nur zustimmen: Herr Westermann und sein Team machen einen tollen Job. Fachlich kompetent, freundlich und hilfsbereit und nicht ohne Humor. Ich habe mich da sehr gut aufgehoben gefühlt. Danke an alle!

Tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Orthopädie und Psychische Behandlung haben mir sehr weiter geholfen.

In 4 Wochen 7 kg abgespeckt !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles Bestens
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Orthopädie / Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 15.08.2017 hier und reise morgen wieder ab.
Der Aufenthalt war sehr kurzweilig und angenehm.
Habe super Erfolge verzeichnet, und möchte nur anmerken,
dass die meisten Patienten, die unzufrieden sind zu passiv waren.
Vor Allem möchte ich die Bäderabteilung hervorheben,die mit dem "Guten Geist" Hr. Westermann und dessen Kolleginnen und Kollegen einen super Job machte.

Betreuung in meinem Bereich Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologische und Physiotherapeutische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen in der Klinik waren vorwiegend positiv.

Im PSYCHOLOGISCHEN Bereich hatte ich eine tolle Betreuung. Ich durfte lernen, in den Bereichen meiner "Baustellen" umzudenken. Zudem habe ich vieles für mich mit nach Hause genommen, was ich nun sehr gut umsetzen kann. Auf für mich "unangenehme" Anwendungsangebote wurde schnell reagiert und Ersatz ausgewählt.

Hervorheben kann ich ebenso die Betreuung der PHYSIOtherapeuten. Ein tolles Team, das mit Top-Fachwissen und guter Laune immer super Tipps parat hatte. Durch diese Crew habe ich wieder meine Freude am Sport gefunden, für den ich mir nun auch zuhause wieder fast täglich Zeit nehme.

Neutral bis negativ muss ich die ÄRZTLICHE Betreuung bewerten. Ich selbst hatte, glücklicherweise, keine großen körperlichen Anliegen. Jedoch durfte ich leider einige sehr negative Auseinandersetzungen von Mitpatienten mit den Ärzten mitbekommen. Die Ärzte sind teils in einem Alter, wo es zu überlegen ist, jüngere Kollegen in der Klinik anzustellen.

Das ESSEN war gut, jedoch nicht unbedingt passend für einen Speiseraum mit über 100 Patienten. Die Buffets zum Frühstück und Abendessen waren über 4 Wochen fast gleich. Zum Mittagessen gab es EIN vorgesetztes Gericht. Mit der Klinik-Anmeldung konnten hier Allergien oder Besonderheiten bei der Ernährung angegeben werden. Ganz schlecht, wenn man hier etwas vergessen hatte.

Das GEBÄUDE sowie die Räumlichkeiten sind immer sauber, rufen aber nach einer Verjüngungskur zum besseren Wohlfühlen.

Durch eine neue Verwaltung innerhalb der Klinik ist ein positiver Umschwung zu Erwarten.

Keine wirkliche Reha in meinen Augen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gab es nicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Somatisierungsstörungen, Fatigue-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also aus meiner Sicht muss man hier erstmal fähige Ärzte die auch das Wohl des Patienten sehen, ganz drigend einstellen. Denn meine beiden Ärzte waren ein Desaster. Wenn es nicht so nette und engagierte Physiotherapeuten gäbe die sich um die Patienten kümmern würden, könnte diese Klinik die Pforten schließen.
Die Ärzte gehen nicht auf deine Probleme ein und der Tonfall stimmt auch nicht.
Mitgebrachte Befunde interessieren dort nicht. Du wirst dir selbst überlassen. Ärzte geben die angesprochenen Probleme ( Befunde ) nicht an die zuständigen weiter.
Menschen die wirkliche Probleme haben, gehen mit noch mehr Problemen wieder Heim.
Fazit: Die Rentenversicherung sollte diese Klinik mal ganz genau unter die Lupe nehmen. "Nie wieder"

Medizinisch fragwürdig

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Soehe Text)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
Mein Arzt
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Osteochondrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Medizinischer Hinsicht absolut übel.Der Arzt geht nicht auf Beschwerden ein, stattdessen erzählt er irgendwelche Märchen über Sportler, am liebsten Ringer, die wirklich niemanden interessieren. Und weil dieser "Arzt" ohne Punkt und Komma redet kommt man selber nicht zu Wort. Ich musste mir seine Story 3 mal anhören. Also entweder ist er senil oder das ganze hat System. Jedenfalls kann ich die Klinik nicht empfehlen. Und es wird langsam Zeit das man solche Leute durch junge ersetzt. Ich fahre nach hause wie ich gekommen bin, mit schmerzen.
Zudem hatte ich ein Zimmer direkt über dem Eingang. Kein bisschen Ruhe hat man da!!!!!

1 Kommentar

Biker29 am 25.08.2017

Ich kann Ihrem Eintrag nur Beipflichten!

Sehr positive Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Guter Orthopäde
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gelenkschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegene Klinik.S
ehr freundliches Personal.Die Ärzte
gehen individuell auf die einzelnen
Patienten ein und nehmen sich auch
die nötige Zeit dafür.Der Aufenthalt
war sehr angenehm und sehr von Nutzen.

MfG
Helmut K.

absolute spitze

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tollen atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich wollte mich bedankenmdie, die Klinik war absolute spitze das Personal waren klasse,nette mit Patienten.
Was will man mehr?

Toller REHA-Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Essen, Freundlichkeit, gute Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich von Anfang in der Ziegelfeldklinik wohlgefühlt. Sauberes Zimmer, gute Organisation, schönes Schwimmbad, sehr freundliche und kompetente Therapeuten, sehr gutes und abwechslungsreiches Essen. Die Klinik liegt oberhalb von St.Blasien. War mit dem eigenen PKW da, was sicherlich ein Vorteil ist.
Insgesamt ein für mich guter und erfolgreicher REHA-Aufenthalt. Ich würde sofort wieder in die Ziegelfeldklinik kommen.

Rehaaufenthalt in grüner Natur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
physiotherapeutischen Anwendungen, Massage, Wassergymnastik, Essen
Kontra:
Räumlichkeiten: Umkleide f.Schwimmbad , einzelne Therapieräume, Cafeteria sollten renoviert werden.
Krankheitsbild:
BWS Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen wie Massage, Wirbelsäulengym., Wassergymnastik waren gut
Essensversorgung im Speisesaal sehr gut, es wurde frisch gekocht, evtl. Allergien, Unverträglichkeiten wurden berücksichtigt!
Personalengpass der Physiotherapeuten -Urlaubsbedingt-
Angebot der Cafeteria ist verbesserungswürdig. Auch am Wochenende.
Lage der Klinik, am Stadtrand direkt am Wald, sehr ruhig gelegen.

Jederzeit wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose, Lumbalischialgie, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ziegelfeld-Klinik im Retrochick der 90er Jahre liegt sehr ruhig am Waldrand und bietet geräumige Einzelzimmer, einige Doppelzimmer, einen Speisesaal mit einem sehr ansprechenden Essensangebot, eine kleine Cafeteria, dazu eine umfassende Bäderabteilung mit Schwimmbecken, einer zierlichen Sauna, kleinen Gymnastikräumen, Gerätetrainingsraum, Ergotherapie und verschiedenen Guppen- und Vortragsräumen. Die Athmosphäre im Haus ist ausgeglichen, das Personal sehr freundlich, alles ist sauber und der Tagesablauf durchstrukturiert, sodass man sich für ein paar Wochen auf sich konzentrieren und zur Ruhe kommen kann.

Dazu bietet St. Blasien ein umfassendes Naherholungsangebot, Wandern, Radfahren, im Winter Skilanglauf, Kultur, den beeindruckendenden Dom, Busreisen oder einfach nur im Kaffeehaus sitzen.

Die ärztliche Untersuchung war sehr umfassend, die psychologischen Gespräche bedarfsorientiert und stabilisierend. Die Therapueten der Physio-, Ergo- und Gruppentherapien waren äußerst kompetent und bemüht dem Ansturm der Verordnungen gerecht zu werden. Ich bin „aufgeräumt“, schmerzfrei und mit einem guten Körpergefühl entlassen worden und möchte hiermit dem gesamten Team meinen Dank aussprechen.

Erfolgreiche vier Wochen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
. Ich würde allem fünf Sterne geben ***** zwischen zufrieden und sehr zufrieden .
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterschmerzen HWS Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen Patient in der Ziegelfeldklinik in St Blasien . Es waren sehr gute vier Wochen . Die Zimmer sehr schön und sauber . Die Ärzte und Therapeuten haben sich sehr bemüht . Trotz vorübergehender Personalknappheit wurde das Beste gegeben . Die Küche war sehr gut . Alles in allem war die Reha für mich ein Erfolg . Danke an alle in der Ziegelfeldklinik .

HLS und LW

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ch war für 4 Wochen zur Reha. Die Klinik ist ein Ort zum Wohlfühlen, man fühlt sich eher wie in einem Hotel als in einer Klinik. Ein besonderes Lob an die Küche, die auf besondere Gegebenheiten durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer super reagiert hat!! Danke!! Auch Lob an alle Therapeuten,die sehr auf die Patienten eingehen und immer Ansprechpartner waren. Danke auch an das Reinigungsteam, die Klinik ist top sauber und ordentlich. Auch die Therapieplanung ist sehr gut, genau wie die Verwaltung. Die Abläufe waren alle reibungslos. Auch mit dem Arzt und der Pflege habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, ich habe keinen vergessen.
Danke an Alle!
Auch die Lage direkt am Wald ist schön und ermöglicht viel Bewegung in frischer Luft.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen!!

2 Kommentare

rosario17 am 21.05.2017

ich habe auch sehr nette leute kennen gelernt das wahr eine sehr schöne zeit vielen vielen danke

  • Alle Kommentare anzeigen

Jederzeit wieder in diese Klinik!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
-------
Krankheitsbild:
HWS/LWS Syndrom, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen zur Reha. Die Klinik ist ein Ort zum Wohlfühlen, man fühlt sich eher wie in einem Hotel als in einer Klinik. Ein besonderes Lob an die Küche, die auf besondere Gegebenheiten durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer super reagiert hat!! Danke!! Auch Lob an alle Therapeuten,die sehr auf die Patienten eingehen und immer Ansprechpartner waren. Danke auch an das Reinigungsteam, die Klinik ist top sauber und ordentlich. Auch die Therapieplanung ist sehr gut, genau wie die Verwaltung. Die Abläufe waren alle reibungslos. Auch mit dem Arzt und der Pflege habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich hoffe, ich habe keinen vergessen.
Danke an Alle!
Auch die Lage direkt am Wald ist schön und ermöglicht viel Bewegung in frischer Luft.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen!!

HWS.......

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.04.2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Tepichböden in denn zimmern)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fachpersonal fehlt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Können nichts dafür)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (KücheTop........)
Pro:
Kontra:
Zu wenieg zeit bei gruppen Terapie und zu viele in einer gruppe...
Krankheitsbild:
HWS-Psychosomatik...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht:
Die Klinik ist nicht die Neuste, daher nicht zuviel Luxus erwarten. Die Zimmer sind ansprechend und geräumig. Essen war super und reichlich, hat sich auch nie wiederholt.Unbedingt eine ca. 1 liter Trinkflasche mitnehmen, sonst muss eine gekauft werden,seht leider nicht in der Packliste. Wer Nordic Walking liebt und machen möchte, wäre es ratsam, eigene Stöcke mitzubringen, da man in der Klinik übers Wochenende keine Stöcke ausleihen kann. Ins Städtchen läuft man ca. 20 min ziemlich bergab, bergauf benötigt man, wenn man gut im Trainig ist, ca. 30 min.Für Fußkranke ist der Marsch nicht zu empfehlen.Es fährt aber auch ein Taxi zu bestimmten Uhrzeiten für 2€ pro Person zur Klinik hoch..... was mich gestört hat da ich immer einen blutdruck Hatte von 160 bis 180.

1 Kommentar

Eichhörnchen am 07.05.2017

Guten Abend Herr Kuhrhalt,

ich bin das Eichhörnchen, das im Januar 2012 ganz besondere Erfahrungen mit der Ziegelfeldklinik machte.

Ab und an lese ich nach und stelle fest:

Hat sich nix geändert! Auf Kritik folgen Lobeshymnen - kritisiert wird, was seit eh und je kritisiert wurde und unbedarften Lesern wie böswillige Übertreibung scheint.

Hübscher Zufall, dass ihr Name das Wort "Kur" beinhaltet. Und was für ein Zufall, dass Sie ihren Kommentar bei Herrn Tschabi (Kommentar vom 17.04.) wortwörtlich abgeschrieben haben.

Hier ein Hinweis für Patienten die dem Shaby-Charme der ZFK wenig abgewinnen können, sich freundlichen Umgang und heilsame Anwendungen, bezogen auf ihre Diagnose, wünschen:

Niemand muss bis zum bitteren Ende durchhalten.

Wäre ich nochmal in der Situation, würde ich abreisen, ohne Zustimmung der Rentenversicherung zu erbitten, und ohne vorab einen Mitarbeiter der Klinik von meiner Absicht in Kenntnis zu setzen!

Wer eine Kur abbricht bekommt keine Kosten in Rechnung gestellt!

Wenn Sie feststellen, es ist alles noch viel schlimmer als in diversen Kritiken beschrieben, und Sie wollen nur noch nach Hause ...

Dann packen Sie Ihre Koffer und reisen ab!

Informieren Sie die Klinik nach oder, falls Sie sich abholen lassen, bei Ihrer Abreise.

Informieren Sie zeitnah die Rentenversicherung über Zeitpunkt und Gründe ihrer Abreise und reichen Kopien ihres Therapieplans mit ein.

Geben Sie Acht auf sich. Seien Sie achtsam mit ihrer Lebenszeit!

Alles Gute und gute Genesung für Sie.

Mit freundlichen Grüssen

Eichhörnchen

3 Wochen vergingen wie im Flug

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
guter Physiotherapeut Hr. Falk
Kontra:
wenige Anwendungen
Krankheitsbild:
LWS und HWS- Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nicht die Neuste, daher nicht zuviel Luxus erwarten. Die Zimmer sind ansprechend und geräumig. Essen war super und reichlich, hat sich auch nie wiederholt.Unbedingt eine ca. 1 liter Trinkflasche mitnehmen, sonst muss eine gekauft werden,seht leider nicht in der Packliste. Wer Nordic Walking liebt und machen möchte, wäre es ratsam, eigene Stöcke mitzubringen, da man in der Klinik übers Wochenende keine Stöcke ausleihen kann. Ins Städtchen läuft man ca. 20 min ziemlich bergab, bergauf benötigt man, wenn man gut im Trainig ist, ca. 30 min.Für Fußkranke ist der Marsch nicht zu empfehlen.Es fährt aber auch ein Taxi zu bestimmten Uhrzeiten für 2€ pro Person zur Klinik hoch. Jeden Samstag werden Busausflüge von der Klinik angeboten, welche erschwinglich und echt sehenswert sind.

Wieder eine positive Erfahrung im Leben.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gesamte Klinik
Kontra:
nix zu meckern
Krankheitsbild:
Dauerschmerz im Iliosacralgelenck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gut organisierte Klinik. Vom Oberarzt, Pflegedienst, Küche, Reinigungskraft, Verwaltung usw. ( ich hoffe, ich habe niemand vergessen) alle sehr freundlich fachkompetent und zuvorkommend. Ich habe eine sehr gute
Behandlung genossen und würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Hervorragende Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr aufmerksam)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top bis auf 1 Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (lief wie am Schnürchen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich hab mich sehr wohl gefühlt)
Pro:
Psyotherapeutische Betreuung, orthopädische Betreung, Unterkunft
Kontra:
1 Arzt
Krankheitsbild:
Körperfehlstatik und Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2016 für 4 Wochen zur Reha in der Ziegelfeldklinik in St.-Blasien. Ich fand´s klasse und hab mich da sehr wohl gefühlt. Fast schon wie im Urlaub. Das Essen und die Unterkunft waren echt toll. Die ärztliche Betreuung war (bis auf einen Arzt) sehr gut. Die psychologische Betreuung war vom Feinsten. Das ganze Reha-Team war sehr freundlich und kompetent. Auch das Verwaltungsteam
hat einen klasse Job gemacht, stets freundlich und hilfsbereit. Man fühlte sich einfach gut aufgehoben. Die ganzen Einrichtungen waren sehr sauber und gepflegt. Unterm Strich hat die Ziegelfeldklinik einen hervorragenden Eindruck bei mir hinterlassen. ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!

positive Meinung :-)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Zeit beim Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche und Speisesaalpersonal ,sehr bemüht um Patienten
Kontra:
zu wenig Zeit beim Arzt
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen wegen den Bandscheiben in der Klinik und bin wirklich sehr zufrieden gewesen...
Mir geht es viel besser!
Wenn man mehr Anwendungen möchte, muss man sich einfach nur melden.
Würde auf jeden Fall auch gerne wieder dort meine Reha machen...
Die Zimmer , die schon renoviert wurden sind sehr schön und geräumig.
Therapeuten waren sehr nett...
Rezeption und Pflegedienst waren auch sehr freundlich....
Von der Küche und dem Speisesaalpersonal bin ich mega begeistert...
Ich lebe vegan ,und es wurde extra für mich darauf Rücksicht genommen.
DANKE, Frau Rösch :-)

Ärztliche Betreuung ist leider vom zeitlichen Aspekt aus,sehr begrenzt.

Ziegelfeldklinik-immer wieder gerne!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schon ein wenig in die Jahre gekommen)
Pro:
gut zu empfehlen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Psychovegetatives Erschöpfungs-Syndrom mit Kribbelparästhesien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit dem 8.Februar 2017 wieder zu Hause im Leben angelangt. War dankbar, dass ich gleich zu Beginn des Neuen Jahres 2017 in die Ziegelfeldklinik zur REHA gehen konnte und durfte. Für mich hätte das Neue Jahr nicht besser beginnen können. Alles sehr familiär und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Ich bin froh und dankbar, dass ich so tolle Mitpatienten und Leute kennenlernen durfte, die mir gut getan haben, mir geholfen haben und woraus richtige Freundschaften entstanden sind. Der Abschied fiel sehr schwer. Das erste Wochenende war lang und gerade richtig zum Ankommen, Ausruhen, alles auf sich wirken zu lassen und zu sich selber finden.
Einen großen Dank an alle Abteilungen und Mitarbeiter, aber besonders hervorheben möchte ich die Küche, das sehr, sehr gute Essen; einfach lecker und es gab immer Nachschlag.
Würde jederzeit gerne wieder dort hin gehen!

Tolle Klinik für Patienten die wirklich was für sich tun möchten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4.1.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Auch wenn etwas nicht passte gab es immer ein offenes Ohr und es wurde versucht zu ändern)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mit ein paar neuen Bilder und ein bischen Farbe könnte man sicher viel tun.)
Pro:
Behandlungen werden super abgesprochen und können auch gändert werden.Das multimodale Prinzip der Klinik ist toll
Kontra:
Es sollten alle Ärzte der Klinik nach dem Prinzip verfahren
Krankheitsbild:
Chronisches Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren(Fibro)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ,bin seit dem 8.2.2017 wieder zu Hause.
Bin mit sehr gemischten Gefühlen in die Ziegelfeldklinik, doch wurde nur positiv überrascht.
Der Empfang war sehr freundlich und ich fühlte mich sofort wohl.Hatte dann am selben Tag noch die ganzen Arztgespräche und nun wußte ich was auf mich zukommt.Da ich vor einem Feiertag anreiste hatte ich ein super langes Wochenende zum ankommen und eingewöhnen.Den Anderen ging es genauso und ganz schnell hatten wir eine super Truppe, das ist in einer Reha so wichtig wie die Behandlungen.
Meine betreuenden Ärzte Herr Dietrich und Herr Berberich waren echt Spitze, unter den beiden herscht eine tolle Komunikation die wichtig ist. Das ist auch der Grundgedanke dieser Klinik dass Pychosomatik und Orthopädie eine Einheit bilden,den zusammen kann man sehr viel mehr erreichen.

Ich will die einzelnen Abteilungen gar nicht alle aufzählen denn" Alle" haben eine super Arbeit geleistet.

Würde jederzeit sofort wieder hingehen.

1 Kommentar

AnitaU.17 am 25.02.2017

Hallo ReginaS64,

Danke für Deine positive Bewertung der Ziegelfeldklinik in St. Blasien. Wir haben uns ja kurz in der REHA kennengelernt und ich würde auch jederzeit sofort wieder hingehen.

Ziegelfeldklinik - 2. Heimat für 5 Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zu empfehlen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression u. Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha und ich bin ohne Erwartungshaltung in die Klinik gegangen. Angefangen vom Fahrdienst über die Rezeption, den Pflegedienst, Verpflegung, Cafeteria, ärztliche Versorgung, psychologische Betreuung, Bewegungs-, Gruppen- u. Maltherapie, Fango, Hydrojetmassage, Sauna, psychologische Einzelgespräche, Zimmerservice bin ich absolut zufrieden. Die Lage der Klinik und das tolle Winterwetter haben zur Erholung erheblich beitragen. Auch finden sich Gruppen von Mitpatienten zusammen und man kann ein herzliches und tiefgründiges Verhältnis aufbauen (wenn's auch bei mir mal wieder etwas länger gedauert hat...)Der Terminkalender für die jeweiligen Behandlungen lässt keine Langeweile aufkommen. Für einen Kaffee und ein Stückle leckeren Kuchen war jedoch immer Zeit.Ich möchte mich sehr sehr herzlich bei folgenden Personen bedanken:
Beim Fahrdienst für die Freundlichkeit.
Bei den Damen der Rezeption am Eingang und in der Badeabteilung für die immer bereitwilligen Auskünfte.
Für die Damen für den immer lächelnden Service im Speisesaal und für das Küchenpersonal für das abwechslungsreiche, leckere Essen. Für den hilfsbereiten Pflegedienst. Für den immer freundlichen Zimmerservice und den Hausmeister, der anfallende Reparaturen und Auswechseln der Glühbirnen sofort erledigt hat.
Für die wohltuende Fango- u. HJM-Versorgung.
Für die wachmachenden Ansagen beim Frühsport bei minus 16°...
Für die Nordic-Walking-"Gesprächsrunden", der med. Trainingstherapie, Wirbelsäulen- u. UE-Gymnastik, das Bewegungsbad. Diese Therapeuten tun nicht nur gut, sie sind gut!!
Für die klaren Aussagen des Therapeuten in der Maltherapie.Für die Zeit, die sich mein Arzt genommen hat.
Für meine Psychologin, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und mir sehr sehr sehr geholfen hat.
Für Herrn D.: Sie sind faszinierend und ich könnte Ihnen stundenlang zuhören(das sagte ich Ihnen ja bereits).
Für das gewinnbringende Beisammensein mit den Mitpatienten und das gemeinsame Essen.

1 Kommentar

AnitaU.17 am 25.02.2017

Hallo Marlies5,
wir haben uns auch in der Ziegelfeldklinik in St. Blasien kennengelernt und auch bei mir hat die Klinik mit dem gewinnbringenden Beisammensein der Mitpatienten einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Du hast Deinen Aufenthalt/Kommentar auf den Punkt gebracht. Danke.
Auch wenn`s bei Dir mal wieder etwas länger gedauert hat, aber so wie ich Dich am REHA-Ende erlebt habe, hat Dir Dein Aufenthalt und Deine 2. Heimat für 5 Wochen sehr, sehr viel
gebracht. Das freut mich für Dich.

Erhohlung ja - Reha ?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Arzt und Anwendungsplan
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung läßt zu wünschen übrig.Die Verpflegung ist außreichend, aber verbesserungsfähig. Die Betreuung durch die Therapeuten war zufriedenstellend. Es wäre zu wünschen, dass einige Therapeuten mehr angestellt würden.Der Ablauf der Anwendungen sollte besser koordiniert werden. Die ganze Klinik bedarf einer gründlichen Renovierung.

Verhaltenstherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Teppichboden im Zimmer
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön gelegene Klinik in St. Blassien, direkt am Wald. Ausstarttung etwas in die Jahre gekommen, könnte eine Auffrischung benötigen. Service und Personal sind freundlich und hilfsbereit. Essen war abwechslungsreich und schmackhaft.

Der verzauberte Schwarzwald

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik, die ganze Atmosphäre, sowohl draußen wie innen, ist die genau richtige für diejenigen, die in Ihrem Leben Änderungen vornehmen wollen und sind nach der Suche den Weg zu finden...
Vielen Dank an das ganze Team - von den Raumpflegerinnen ab bis an den Chefarzt

Tolle Klinik mit guter Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte und Therapeuten top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurzfristige Termine.möglich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer jemand erreichbar)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas aus der Mode gekommen)
Pro:
Mitsprache bei den Anwendungen
Kontra:
Teppichboden in einigen Zimmern
Krankheitsbild:
Behandlung nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Team der Klinik war jederzeit hilfsbereit und die Therapeuten sehr bemüht auf meine Probleme einzugehen. Einziges kleines Manko war der Pflegedienst. Das Personal dort war stellenweise etwas unflexibel. Aber ansonsten gute Klinik wäre bereit dort nochmals hinzugehen.

Sehr gut

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
WLAN
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guter Team Arbeit, Gute Versorgung

Daumen hoch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Pflegepersonal - etwas überheblich
Krankheitsbild:
mittelgradige Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Familiärer Rahmen . Freundliches Personal.Sehr gute Küche .Kompetente Hilfe .War sehr zufrieden und fühlte mich sehr gut aufgehoben . Die Ausstattung ist natürlich dem Alter gemäß nicht überall auf dem neusten Stand . Alles in allem Daumen hoch!

Gerne wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiebereich Badeabteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Küche sehr gut!
Badeabteilung sehr gut!
Therapieabteilung sehr gut !
Ergotherapie hervorragend!
Alles sauber und alle freundlich!
Chefarzt sehr gut!
Gerne wieder!!!!

Super Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wohlfühlhaus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders Psychosomatische Abteilung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Küche
Kontra:
Cafeteria könnte längere Öffnungszeiten haben
Krankheitsbild:
Lws Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War angenehm Überrascht
Es liegt an einem selbst ob man auch was annehmen will oder nicht.Wenn man natürlich meint nach der Reha ist man Rentner der hat sich getäuscht.Eine Reha ist da um die Arbeitsfähigkeit bis zum Rentenalter wieder herzustellen und Wege zu zeigen wie man zu Hause weitermacht.da es meine erste Reha war habe ich natürlich viel mitgenommen für mein weiteres Leben,wenn ich früher an meine Gesundheit gedacht hätte ,bräuchte ich nicht mal eine Reha.Auch der Psychosomatische Bereich war hervorragend ,ich lernte da dass ein psychisches problem auch Schmerzen verursacht.
Rundum war ich sehr zufrieden.

Sofort wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hab mich sofort sehr Wohlgefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung war super, konnte viel mitnehmen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die medizinische Behandlung half mit sehr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens für mich gewesen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Vorschlag: im Bad ein Ablageregal und anderer Spiegel)
Pro:
Für mich gab es nichts besseres wie diese 5 Wochen von April bis Mai
Kontra:
Einige, ewige besserwissende Patienten
Krankheitsbild:
Depressionen nach Verlust meines Kindes und Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Depression ( Verlust meines Sohnes ) und Rückenschmerzen, April/ Mai 2016 in der Ziegelfeld- Klinik.

Dass die Klinik erhöht liegt, gefiel mir gleich, denn der Ausblick morgends, wenn man es zulässt, tut gut.

Der Empfang war schon, trotz viele Ankünfte, sehr herzlich. Mein Therapieplan war zwar sehr streng, aber ich hab Alles mit Unterstützung der gesamten Belegschaft der Ziegelfeld- Klinik und durch einige nette, hilfsbereite Mitpatienten geschafft.
Alle, angefangen von der Reception, Küchen Team, Ärzte, Pflegeteam, Therapie- Team, Reinigungs- Team ( habe hoffentlich niemand vergessen )bin ich dankbar, sie halfen mir wieder einen Struktur in mein Leben zu bringen und dass ich gelernt habe, was ich gegen meine Rückenschmerzen tun kann und was ich tun soll, wenn ich wieder in eine depressive Phase komme. Natürlich bin ich noch nicht ganz Fit, aber Niemand schafft Wunder in 5 Wochen. Ich hoffe, dass ich in 2 Jahren wieder eine Reha bekomme und diese werde ich auf jedenfall wieder in der Ziegelfeld- Klinik verbringen.

Nur wer bereit ist sich selbst zu helfen dem kann auch geholfen werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufenthalt hat in allen Bereichen zu Besserung geführt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien konnten ausgewählt werden bzw. angepasst um eine bestmögliche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt, Psychologe und Therapeuten hatten jederzeit ein offenes Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (renovierungsbedürftig aber ja bereits dabei)
Pro:
Gutes Essen, freundliches und hilfsbereites Personal,
Kontra:
Renovierungsbedarf vorhanden - teilweise allerdings schon umgesetzt bzw. dabei
Krankheitsbild:
Schmerzen am ganzen Körper, Depressionen, Akku leer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zum 2. mal in der Ziegelfeld-Klinik
Ende Juni bis Mitte August 2016 (vorher 2007)
War infolge von Depressionen und Schmerzzuständen die nicht einzuordnen waren am Ende meine Kraft und meine Nerven lagen blank
Die Aufnahme war super freundlich und ich habe mich wie beim ersten Mal dort wohlgefühlt
Durch die Behandlungen sowohl im Psychischen wie auch im Therapeutischen Bereich LWS / HWS haben mir die Anwendungen sehr gut getan und durch persönlichen Einsatz - man muss etwas verbessern wollen - habe ich viel für mich tun können und habe auch sehr viel positives für mich mitnehmen können
Die Küche ist klasse, keine Essens-Wiederholungen in 6 Wochen Reha
Therapien wurden individuell auf die Probleme ausgearbeitet
Wenn etwas nicht gut tat wurde etwas anderes angeboten
Mann konnte auch problemlos weitere Therapien wählen um individuell die Chanchen für eine Besserung der Schmerzzustände zu erreichen und Kondition und Ausdauer zu verbessern
Massagen, Psychologische Behandlung, Entspannung,
Wirbelsäulengymnastik, Ergotherapie und "Folterkammer" = Gerätetraining haben mir sehr gut getan. Die Ruhe bei Spaziergängen in der Natur, Walkern in der Gruppe mit Therapeuten, Wassergymnastik und freies Schwimmen haben mir wieder zu einem entspannten und ausgeglichenen Lebensgefühl verholfen
Komme gerne wieder wenn ich die Möglichkeit habe meine immer noch angeschlagene aber sehr viel bessere Gesundheit weiter zu verbessern

Sozialschmarotzer die sich an keinen Therapien beteiligen und an allem etwas auszusetzen haben , sich nicht einfügen wollen und nur auf einen Aufenthalt in einen 5* Hotel hoffen sollten rigeros
abgewiesen werden bzw. schnellstens wieder auf den Weg nach Hause geschickt werden

Lob an alle die dort beschäftigt sind und immer für unser Wohl alles in ihrer Macht stehende tun auch wenn es nicht von jedem anerkannt wird
sollten sich - Nörgler gibt es überall - allen Menschen recht getan ist eine Kunst die niemand kann
Macht weiter so - mir hat es sehr geholfen

Würde Wiederkomme

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionell)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ständig motzende Mitpatienten
Krankheitsbild:
Depression nach Verlust
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einfach selbst die Erfahrung machen und sich nicht von negativen Bewertungen beeinflussen lassen. Natürlich ist nicht alles Perfekt, aber ich habe mich dennoch sehr gut beraten gefühlt.

Ich war wirklich völlig am Ende und konnte durch die Behandlung wieder einen Lichtblick erkennen.

Dr. Brokatzky, Dr Dietrich und Frau Denzlinger haben sehr grosses Engagement gezeigt. Ich hatte vorher wirklich Angst vor Gruppen, muss jedoch sagen, dass mir diese genommen wurde.

Ich konnte von dem grossen Erfahrungsschatz der Therapeuten profitieren.

Schade, dass das Trauerprogramm erst neu entwickelt wurde, als ich bereits abreisen musste. Das hätte ich sehr gerne in Anspruch genommen.

Vielleicht das nächste mal!!!!

Gruss an Alle

M.

Was für eine tolle Zeit in der Ziegelfeldklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Familiäres Ambiente, Gefühl wie im Urlaub
Kontra:
Die Internetverbindung ist leider überlastet.
Krankheitsbild:
Gelenke , sowie Überarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl auch ich von den negativen Beurteilungen hier verunsichert war.
Immerhin ist man in der Reha und nicht im 5 Sterne Luxus Urlaub.
Ich bin erholt und durchtrainiert nach Hause gefahren.
Das Essen war sehr gut, Das Team top. Der Teppichboden in meinem Zimmer hat mich
nicht gestört. Sauber muss es sein und das war es.
Fernseher sind auch auf dem Zimmer, aber wir haben viel lieber Tischtennis gespielt oder sind raus zum Laufen oder ins Schwimmbad.
Von meinem Zimmer hatte ich Blick auf den Dom, das war herrlich.
Begeistert war ich von Herrn Braus und Herrn Falk .
Ihre Stunden waren klasse angeführt und die Beiden verstehen ihr "Handwerk".
Danke an Herrn Dr. Eisemann, es war mir eine Freude.


Die Gegend ist ein Träumchen. Wir haben so viel unternommen.
Gelaufen zum Schluchsee, mit Bus und Bahn sind wir viel gefahren, so das die Wochen wie im Flug verflogen sind.

Zum Dom oder in die Innenstadt ist man zu Fuß in 15 Minuten gelaufen.
Wir werden denmächst zum Urlaub in den Südschwarzwaldnoch kommen, da es so schön dort ist.


Es kommt immer auf einen selbst an. Ich habe tolle Menschen kennen gelernt.
Ob vom Team oder von den anderen Patienten.
Es gab immer jemanden mit dem man Etwas unternehmen konnte.

Ein herzlichen Dank an die gesamte Ziegelfeldklinik für diese unvergessenen4 Wochen.
Ich war sehr traurig, als es wieder heim ging.

Für mich zählt im Leben der Spruch:

Behandle jeden so, wie DU behandelt werden möchtest.
Somit wurde ich auch so vom Team behandelt.

Ich habe eine Zukunft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Macht weiter so)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man hörte mir mal zu
Kontra:
Manchmal fielen Behandlungen aus
Krankheitsbild:
Immer wieder depressiv und schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August in der Klinik.

Endlich konnte mir mal jemand sagen, was ich habe.
Das Team der Psychosomatik war sehr engagiert. Man konnte immer kommen, wenn man in Not war.

Ich würde auf jeden Fall wieder hingehen.

Natürlich konnte ich nicht alle meine Probleme lösen, was mir auch klar war. In 5 Wochen lässt sich eben nicht alles lösen.

Allerdings waren sie mir dabei behilflich einen mittelfristigen Plan zu machen.

Merci an das gesamte Team

Man kann an sich arbeiten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten Top)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt Psychosomatik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagiertes Personal. Die Klinik ist im Wandel
Kontra:
Geschäftsführung
Krankheitsbild:
Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist zwar etwas alt, allerdings war
ich auch nicht zum Urlaub sondern wollte an mir arbeiten.

Es ist Wahnsinn wieviele Mitpatienten auf Rente aus sind. Sie jammern beim Therapeuten und an den Wochenenden sind sie das blühende Leben.

Ich selbst fühlte mich gut beraten und verstanden.

Vielen Dank Fr. Molter und allen anderen

Lieber nicht noch einmal.......

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ruhe, Lage der Klinik
Kontra:
Einrichtung, Küche, alte Ärzte, teilweise verpeilte Therapeuten, die Patienten verwechseln
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das (übriggebliebene) Team der Therapieabteilung gibt sein bestes, den Laden am Laufen zu halten.
Durch Urlaubszeit, Krankheit und Kündigungen war das Angebot an Therapien eingeschränkt. Bestimmte Therapien waren ersatzlos gestrichen.
Durch einen weiteren Krankheitsfall mussten sämtliche Therapien umgestellt werden. Teilweise konnte man danach nicht mehr an allem teilnehmen.
Die Ärzte sind, wie es aussieht, alles Ärzte in Rente, die in der Klinik noch ein wenig aushelfen. Während der "Visite" wurde ich mit jemand anderem verwechselt. Aber egal, hat eh nur 10 sec gedauert. (Kein Witz).
Therapien sind nicht auf den Einzelnen zugeschnitten, jeder macht überall mit und setzt da aus, wo es für ihn/sie nicht mehr geht.
Therapeut verwechselte Mitpatientin und hat einen Bericht geschrieben, der auf jemand anderen zugeschnitten war. Wie tiefenentspannt kann man sein?
Durch Zufall kam es dann im Gespräch ans Licht. Er entschuldigte sich und sagte, dass er einen neuen schreiben würde. Sie hatte 2 schlaflose Nächte hinter sich.
Im Patientenforum wird man nicht für voll genommen. Der PDL sollte etwas neutraler und an der Meinung der Patienten interessiert und nicht ganz so ironisch und überheblich auftreten. In der Klinik gibt es viele Patientin, die psychische Probleme haben.
Die Küche bietet: Dosenobst, Brot und Aufbackbrötchen vom Discounter, Fertigsoßen. Frisches Obst war fast nie reif, Bananen gab es seltenst.
Musste mir Kohlecompretten besorgen. Meine Magen-Darm-Passage war 3 Wochen lang beschleunigt.
Der Wasserspender steht in der Kantine. Diese ist nur bis 19 Uhr zugänglich.
Mobiliar ist versifft, müffelt. Polster sollten dringendst entfernt oder ausgetauscht werden. Hatte ein Zimmer mit Teppichboden und einem Allibertschrank, der älter war als ich.
Finde es schade, dass die Klinik so heruntergewirtschaftet ist.
Die Rentenversicherung sollte hier eingreifen und der Klinikleitung auf die Finger schauen. Zuviel Sparmaßnahmen sind schlecht!

Danke an: Herrn Falk, Herrn Westermann, Herrn Braus, Frau Mayer.

sich nicht irren lassen von negativen Bewertungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädisch und Psychologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele Negative Berichte ließen mich die Reha mit negativen Einstellung beginnen .
Meine Erfahrung :

Sowohl Orthopädisch als auch Psychologisch hatte ich sehr gute Beratungen .

Therpeutische Anwendungen wurden von den Ärtzten empfohlen ,was mir persönlich nicht gut tat konnte ich problemlos ändern oder auch was meinen wünschen entsprach , problemlos anfordern.
Wichtig; nicht im Hintergrund zu schimpfen über Personal und Ärzte , sondern das Gespräch suchen .
Therapeuten: müssen für gelangweilte Patienten, da sein um zu sie Motivieren, Aufbauen usw. Ziegelfeldklinik hat ein tolles Team . Hiermit sage ich nochmals allen Therapeuten herzlich Dankeschön für die tolle Arbeit die sie dort leisten .

Küche: da gab es nichts auszusetzen
Patienten die dort zu Gast sind sollten
sich den Geselltschaftlichen Regeln anpassen , sollten die nicht bekannt sein vielleicht sich Gedanken machen über einen Kurs .(in meiner mittelbaren Nähe war so ein Fall,)( wiederlich )

Reinigung : von meiner Sicht war das Haus in einem sauberen und ordentlichen Zustand .

Patienten : es liegt eine Hausordnung vor die nicht schwer zu verstehen ist .
Leider gab es hier auch Patienten die meinen das sie im 4 Sterne Hotel sind und sich alles erlauben dürfen .

Haus Ziegelfeld ist weiter zu empfehlen .

2 Kommentare

Eichhörnchen am 08.05.2017

Ach ja, die Hausordnung... Immer noch dieselbe wie 2012? "Fotografieren verboten und Veröffentlichung wird strafrechtlich verfolgt..." So stand es geschrieben, als ich 2012 dort war!

  • Alle Kommentare anzeigen

Traumatisiert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
-
Kontra:
-
Krankheitsbild:
anhaltend starke Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zweieinhalb Tage in dieser Klinik haben mich so traumatisiert, dass ich trotz vielen gesundheitlichen Problemen und großer Erschöpfung davor zurückschrecke erneut eine Kur zu beantragen!

Fahren Sie nach St. Blasien und sehen sich die Klinik an, bevor Sie dort zur Kur antreten! Sprechen Sie mit Patienten, die Ihnen begegnen, fragen wie es denen dort gefällt.

Bevor ich dort war, schienen mir die negativen
Berichte stark übertrieben. Leider wurden sie noch übertroffen! Überzeugen Sie sich durch Augenschein, was von den begeisterten Lobeshymnen zu halten ist!

Geben Sie Acht auf sich!

keine besserung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
küche-essen
Kontra:
der ganze rest
Krankheitsbild:
psyche-hws-athrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

massagen-10min.aufwärmen und 10 min. massieren das wars !!
gruppenentspannung-halbe stunde auf matte liegen un cd anhören!!
einzelentspannung-20 min. cd anhören!!
Cafeteria-morgens 60 min geöffnet
nachmittags 3 std.
Wochenende meistens nicht geöffnet.
ansonsten kaffeeautomat der nicht eimal wechselt
sonst keine getränke verfügbar ausser wasser!!!!!
basteln-sog.ergotherapie-Armbänder flechten oder körbe.
Gymnastik nicht auf Erkrankung abgestimmt-Kommentar dazu,machen sie halt was geht!!!
Wassertreten kann man nur morgens,ab mittag ist das becken leer.
der fitnesraum ist auch nicht immer verfügbar,zeitweise abgeschlossen.
was man immer machen kann ist fahradfahren auf der gerät.
Sauna mit leerem abkühlbecken und nur einer funktionierenden dusche.
psychoguppe mit Therapeuten der die Patienten nicht ernst nimmt oder es ins lächerliche zieht.
psychoeinzelgespräche 4 mal 30 Minuten wenn man glück hat.
Fazit:0 verbesserung,eher noch schlechter alls vorher in psychischer sowie körperlicher form.
fango über tage nicht nicht verfügbar,da gerät defekt-keinerlei ersatz für die verlorenen Anwendungen.

Ich würde wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragendes Essen!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen lang Patientin in der Ziegelfeld-Klinik und war sehr zufrieden. Sämtliche Therapeuten waren sehr nett und kompetent. Ich konnte die 4 Wochen genießen, mich erholen und meine körperliche Fitness steigern. Genau das wollte ich erreichen.
Auch das Essen war hervorragend. Wenn man - wie ich - zur Nachbehandlung einer Depression dort war, kann man sehr profitieren. Wenn man allerdings noch akut in einer Depression steckt, ist die Psychotherapie meiner Meinung nach nicht wirklich ausreichend.
Ich würde wieder hingehen.

Ist das was es sein soll. Effektive Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psyche und Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient, also krank, betroffen und Hilfebedürftig kann ich diese Einrichtung mit Ihren Therapeuten sehr empfehlen. Als Reha-Tourist gesehen: kann schon sein das es woanders täglich Nachtischbuffet, 50 m Schwimmbecken, 1000 qm Wellnessbereich mit Thai-Massage und Cocktails geben kann, aber was juckt mich das als runtergeschaffter Handwerker der 1 x im Leben eine Kur benötigt.
Ich finde die Klinik in die Jahre gekommen aber sauber und o.k.,das Personal fast durchweg bemüht und freundlich, die Küche Spitzenmäßig und die Umgebung wie geschaffen für das was uns doch eigentlich Allen fehlt: Ruhe und Entspannung. Und ob das Zimmer nach vorne oder hinten raus geht? Ein wenig Lotterie bleibt immer.

H.Hillinger
Februar bis März 2016

Erfolgreiche Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten & Therapieform
Kontra:
Cafeteria
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom & Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Therapieform in der Ziegelfeldklinik.
Die Kombination von orthopädischer und psychosomatischer Behandlung war genau das was ich wollte und brauchte.
Ich bin heute nach Hause gegangen und habe eine positive Grundeinstellung mitgenommen.
Mein besonderer Dank gilt im psychosomatischen Bereich: Fr. Dr. Kloust, H. Buchholz, H. Fehrenbach und Fr. Molter.
Im orthopädischen Bereich: Fr. Wagner und Andreas.
Nicht zu vergessen H. Wolff (Ergotherapie)
Vielen Dank an das gesamte Team für Ihre Hilfe!

Andreas Ott

Erholung pur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Echte Hilfe und verständnis. Viel Spaß mit den Therapeuten
Kontra:
Wlan zu teuer
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2015 in der Klinik und war sehr zufrieden. Der Aufenthalt dort, hat mich auf einen unglaublich guten Weg gebracht.
Ich weiß auch, dass ich großes Glück mit meinen Therapeuten hatte. Einige Mitpatienten hatten da weinger Glück.
Die Therapeuten der Badeabteilung sind alle super nett und sehr Hilfsbereit, solange man ihnen ebenn auch freundlich begegnet. Auch beschwerden oder Kritik werden freundlich aufgenommen.
Mein Plan war niemals leer und wer mehr machen möchte, konnte mehr Termin eintragen lassen.

Wer an der Küche rummeckert sollte mal nicht vergessen, dass er sich nicht in einem 4- Sterne Hotel befindet sonder in einer Klinik.

Die Zimmer sind klein aber fein. Etwas in die Jahre gekommmen waren auch die ein oder anderen Flecken zu sehen, aber so wie ich berichtet bekommen habe, wird die Ausstattung aufgerüstet.

Kein Fernseher auf dem Zimmer... Ja, warum auch? Ich habe in den 6 Wochen nicht einmal in den Ferensehräumen, die sich im Erdgeschoss befinden, gesessen.

Wenn jetzt noch der Preis von 5 Euro für eine Woche Wlan geändert wird, wäre das klasse.

rundum zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
therapeutische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk und Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Warum diese schlechten Kritiken?
Kuraufenthalt ist kein Wellnessurlaub!
Ärzte und Therapeuten kompetent und menschlich.
Zimmer geräumig und sauber.
Essen abwechslungsreich und schmackhaft.
Falls ich nochmals zur Kur gehe, gerne wieder in die Ziegelfeld-Klinik.

So ist es wirklich!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
familäre kleine Klinik
Kontra:
die Zeit ist dort stehengeblieben
Krankheitsbild:
LWS/HWS/Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt angenehm, eher unmodern und minimalistisch(Hagenbuttentee/Fencheltee und kein Fernseher).Wer auf Komfort und Modernität und Ankunft in 2016 verzichten kann- ist dort gut aufgehoben- ideal zum Abschalten in wunderschöner Umgebung.Die Küche und Personal ist sehr gut.Die Badeabteilung im Keller ist überschaubar.Ein Schwimmbad,kleiner und großer Gymnastikraum,Massageräume, Fango, Wannebäder,Ergo, Freizeitraum und kleine Sauna ohne Aufguß und gefülltem Tiefbecken.
Das Personal Massage ist einzigartig gut und spezialisiert, die Sporttherapeuten fachlich gut und persönlich komisch und seltsam(mein Spitzname"Fau Merkel"- warum weiß ich echt nicht), der Ergoth.sehr persönlich (kommt bei den Frauen gut an).Den Arzt/Orthopäde habe ich insges. 7 Minuten gesehen.Der Psychater in der Aufnahme(Vertretung)4 Minuten (1.Frage: "Sie arbeiten wohl nicht gern ?", zweite Frage" Deshalb auch Kaiserschnitt beim 2.Sohn?").Also habe ich mich nur für die Orthopädie entschieden.Das Pflegepersonal ist teilweise und ein Psychater stark adipös.Frühsport um 7 bei -16 Grad Pflicht für Kurgäste/wehe wenn nicht!Sonst alles Bestens........

Klein und charmant

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Kontra:
Teilbereiche werden vernachlässigt
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausnahmslos alle Mitarbeiterinnen sind sehr freundlich und hilfsbereit, die medizinische und psychologische Beratung sind sehr gut. Die therapeutischen Programme sind sehr differenziert und werden von engagierten Therapeutinnen durchgeführt. Ich habe für meine Gesundheit wichtige Tipps bekommen und interessante Erfahrungen machen können.
Insgesamt findet man eine sehr angenehme familiäre Atmosphäre vor. Die Zimmer bieten angenehme Rückzugsmöglichkeiten.
Das vegetarische Essen glänzt durch Quantität aber nicht durch Qualität. Biologische Rohprodukte werden weder verarbeitet noch angeboten, stattdessen vieles aus der Dose "frisch zubereitet". Das Frühstück ist lecker und die Kuchen in der Cafeteria sind super. Das Abendessen ist,im Vergleich zu dem reichhaltigen Wurstangebot, sehr bescheiden und langweilig.
Ein kleines Hallenbad bietet, auch unabhängig vom Therapieplan, ausreichend Gelegenheit zum Schwimmen. Allerdings nur nach der Absprache mit zwei anderen Schwimmbegeisterten.
Der Saunabesuch, obwohl ebenfalls im Therapieplan enthalten,ist nicht sehr verlockend: Aufguss verboten, Tauchbecken leer, eine lieblose Abstellkammer nicht mehr.
Die Klinik liegt sehr schön, das Städtchen St. Blasien hat auch seine Reize [ sehr gute Cafés ] und die Natur ist sehr präsent.
Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und bestens erholt.

super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War über Weihnachten und Neujahr in der Klinik und muss sagen es war echt eine schöne und angenehme Zeit hatte auch echt tolle Kurkollegen. Das Personal die Therapeuten und die Ärzte /Psychologen waren immer bemüht und freundlich. Die Küche,hatte immer einen Leckerbissen auf ihrem Speiseplan .Echt lecker ein dank an Frau Rösch und ihrTeam .
Die Zimmer waren nicht modern aber recht geräumige und funktional .Die Sauberkeit war durchweg im ganzen Haus gegeben .Ein Lob an alle Raumpflegerinen.
Ich kann die Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen und wer weiß, vieleicht komme ich in ein paar jahren wieder.

Immer wieder Ziegelfeld

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich liebe den Laden!!!!!!
Kontra:
Ein wenig renovieren bitte!!!!!
Krankheitsbild:
Psychische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im September 2015 zum dritten mal in diese Klinik gekommen! Anfangs merkte ich eine Veränderung es gab wohl Probleme bezüglich der Leitung aber es war schon wieder ein Umschwung da zum Guten!
Im Laufe der ersten 2 Wochen merkte ich lediglich dass es etwas weniger Anwendungen gab was aber in meinem Zustand nicht so tragisch war da ich Stress eh nicht wollte.
Es waren immer alle zu vorkommend und liebevoll wie die letzten 2 mal auch.
Dann Ereignete sich bei mir ein tragischer Zwischenfall und ich musste meine Kur unterbrechen!
Die Leitung und die Angestellten reagierten VORBILDLICH auf das Geschehen und regelten alles mit der Rentenanstalt dass ich nach 2 Wöchiger Abwesenheit wieder meine Kur fortsetzen konnte!
Auch die Psychologen waren kompetent und zuvorkommend dass ich jetzt nach der dritten Reha sagen muss! IMMER WIEDER ZIEGELFELD!!!!!!
Danke - Ihr seid ein Super Team!
Und RIESEN Lob an die Küche!!!!!!!! Das Essen ist einfach Super!!!!!! Ich komme wieder! Danke!

Endlich geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatischer Erschöpfungszustand / HWS/BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann trotz der teilweisen schlechten Bewertungen nichts negatives berichten.
Im Gegenteil der Aufenthalt war super und die haben mir sehr geholfen.Seit drei Jahren war ich in Behandlung, aber erst in der Klinik wurden mir die Blockaden im Brustbereich gelöst, und das nach der ersten Massage!
Die Therapeuten und Ärzte waren sehr kompetent und menschlich. Was ich vor dem Kuraufenthalt negatives über die Klinik gelesen habe, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen ich finde es auch unfair was manche schreiben.Ein paar Patienten vielen unangenehm auf,das sind dann auch die Schlechtbewerter die meinen sie seien im Urlaub.
Schon bei der Ankunft wurde man sehr herzlich empfangen und aufgenommen, alle Abteilungen wurden vorgestellt und beschrieben, was vieles leichter machte.
Fazit in der Zeit in der ich dort war habe ich nur positive Erfahrungen mit der Klinik gemacht, wie gesagt vom Personal bis zur wirklich sehr guten Küche.
Bei einer nochmaligen Kur würde ich in jedem Fall diese Klinik wählen.

hoff darf wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wird gerade modernisiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hm....eig. alles
Kontra:
etwas hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Genick, Stress ( ausgebrannt)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war erschrocken über die schlechten Beurteilungen im Netz.
da soll ich hin?
gut das ich es trotzdem gewagt habe.
es waren seit langem meine schönsten Tage, Anwendungen waren voll ok, Therapeuten ebenfalls, Küche zu gut und viel ????, Putzfeen super, schöne Gegend ....
einziges Veto: hellhörige Zimmer. war überm Eingang,3og,Blick Richtung berg (vorne raus ists natürlich schöner) und Nähe Aufzug. das war manchmal nervig weil man meinte Leute stehen auf deinem Balkon weil es so hoch hallte und man das bimmeln des Aufzugs hörte.
alles in einem:es ist nicht die modernste Klinik aber es ist ja auch kein wellnessurlaub im 5sterne Hotel. wird aber gerade renoviert.
mir tat es gut und freu mich schon wenn ich wieder hin darf.hoffe darauf
allerdings darf man kein Sportmuffel sein.
und es kommt auch immer auf einen selber an wie man sich gibt.
und aufs herrgöttle-hatten im Oktober/November super Wetter!
leider gibt es immer welche denen kann man es nie recht machen. diese würden die rehaplätze leichter für andere frei lassen und sich ihren "Urlaub" selbst bezahlen
vielen Dank für die tolle Zeit.
was ich unter anderem auch sehr meinen Mitstreitern zu verdanken hab!
denn ohne die richtigen Leute um einen rum ist es überall schwierig

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal, gute Ärzte und Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit den Behandlungen und dem Personal der Klinik

Im Ziegelfeld ist gut sein !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Landschaftliche Lage top
Kontra:
Fällt mir spontan nichts ein
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzsyndrom LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt von Ende Okt. - Mitte Dez. 2015 war rundum eine als positiv zuwertende Reha an- zusehen. Die Klinik selbst ist zugegebener Weise etwas in die Jahre gekommen, aber man ist derzeit bemüht mit Renovierungsarbeiten dieses einzige Negativ abzustellen. Zimmer sind alle einwandfrei bewohnbar, ausreichend möbliert und funktionell, sanitäre Anlagen im Haus ebenfalls immer top sauber, hier ein Lob an die Damen der Reinigungskolonne.
Ein großes Plus für den gelungenen Aufenthalt ist der abwechslungsreichen und guten Küche wie auch dem Servicepersonal im Speisesaal zuzuschreiben.
Die medizinische Versorgung durch die Ärzte wie dem Personal des Pflegedienstes, war durchgehend freundlich, kompetent und zum Lösen aller Probleme stets hilfsbereit zur Stelle.
Ein ganz großes Lob an dieser Stelle zolle ich dem Therapeutenteam mit all seinen Mitarbeitern, soviel Freude am Tun, immer lächelnd und sehr einfallsreich in der Gestaltung der Therapiestunden, ob Einzelgymnastik, Frühsport (vor dem Frühstück in den Wald, super), Rückenschule und vieles mehr, war mehr als hilfreich und kurzweilig.
Vielen Dank dafür.
Zum Gelingen einer Rehabilitation muß natürlich jeder selbst etwas beitragen, denke dies ist mir mit Hilfe aller, auch meiner Mitpatienten, gut gelungenen, so dass ich nun befreiter als zu Beginn auf das mir vermittelte Wissen zugreifen kann.
Mein Resume: immer wieder gerne in die Ziegelfeldklinik.

Einfach nur Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-Op und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Menschlichkeit der Ärzte hat mich überrascht,
das ist in den meisten Rehakliniken und Psychosomatischen-Kliniken nicht der Fall.
Großes Lob für die Ärzte der Orthopädie und die Psychologen. Das ganze Personal war in der Klinik sehr freundlich und kompetent. Die
Anwendungen sind in der Vielzahl sonst auch nicht üblich. In der Freizeit kann man auch das Schwimmbad und die Sauna benutzen. Das Essen ist für eine Klinik ganz gut und das Küchenteam ist bestrebt es allen richtig zu machen. Die Klink selber liegt in einer herrlichen Lage, und in St. Blasien und Umgebung kann man sehr schöne Wanderungen unternehmen. Ich war sehr zufrieden
und kann die Klinik nur weiter empfehlen.

8 Wochen Chancen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinikgebäude-nicht hochmodern- in herrlicher Lage. Größe angenehm, persönlich. Man ist keine Nummer.
Gesamte Mitarbeiter waren sehr freundlich und immer offen. Es war auch immer sauber, teilweise in die Jahre gekommene Bezüge, Teppiche oder auch von Patienten verursachte "Schäden" werden derzeit bzw. laufend repariert. Warum muss man auch mit dem Kaffeebecher zum Zimmer gehen? Es gibt eine Cafeteria mit sehr günstigen Preisen und einer der gemütlichsten "Betreiberin" die mir je untergekommen ist. Im Lesezimmer liegen immer neueste Zeitungen in verschiedenen Sprachen, ebenso Zeitschriften und Hefte mit Anregungen, was in der Gegend besucht werden kann. Die Therapieräume sind - was zu Beginn des Aufenthaltes sicher sehr wichtig ist- gut mit den beiden Aufzügen- zu erreichen. Es gibt viele Anregungen und Möglichkeiten sich "fit" zu machen. Wenn man denn möchte!!! Ansonsten wird es sicher schwieriger. Tagesprogramm lässt keine Langeweile aufkommen, sollte einem etwas nicht gut tun, oder nicht gefallen, ist ein Wechsel unkompliziert. Wer gerne schwimmen geht, oder die Sauna besuchen will, sollte sich baldigst 2 Begleiter suchen -aus Sicherheitsgründen müssen da immer 3 Personen mindestens sein-. Trotz wunderbarem und abwechslungsreichem Essen habe ich abnehmen können, auch hier eine gute Beratung.Rundum habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und wunderbare Menschen kennenlernen dürfen. Ruhe, um sein bisheriges Leben zu überdenken und evtl. neue Anregungen zu übernehmen, hat man auch. Ausflüge, Wanderungen werden angeboten und in St. Blasien gibt es viel zu sehen und auch einzukaufen.Es gäbe sicherlich noch mehr Gutes zu berichten. Von Ä bis Z Danke!

ZU empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Freizeiträume und Sauna renovierungsbedürftig)
Pro:
Tolle Lage mit vielen Wandermöglichkeiten.
Kontra:
WLAN und Fernsehen nur eingeschränkt möglich. Sollte auch auf dem Zimmer verfügbar sein
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Personalwechsel liefen einige Dinge noch nicht Rund, aber alle Mitarbeiter waren kompetent und immer bemüht. Ich habe mich gut betreut gefühlt.
Ich bin beschwerdefrei und erholt entlassen worden.

Sehr freundliches und kompetentes Personal!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich wohl gefühlt und mein Gesamtzustand hat sich deutlich gebessert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich konnte viele neue Übungen erlernen, die auf meinen Körper und meine Bedürfnisse abgestimmt waren)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Personal allg. sehr gut, Arztvisiten zu kurz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Allgemein ok, aber die Planung des Antrittdatums dauerte zu lange)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fitnessraum, Bewegungsbad, etc. sehr gut. Zimmer z.T. noch recht alt (Renovierungen sind im Gange); Sauna auf den neuesten Stand bringen)
Pro:
Hohes Mass an Flexibilität
Kontra:
Es hat sehr lange gedauert, bis ich den Zeitraum der Reha erfuhr und ich musste häufig nachfragen, obwohl ich schon sehr früh angegeben hatte, wann ich die Reha überhaupt machen kann.
Krankheitsbild:
Verspannungen im Nacken-, Schulter- und Brustwirbelsäulen-Bereich
Erfahrungsbericht:

Ich habe aufgrund dauerhafter Verspannungen und Schmerzen im HWS- und BWS-Bereich knapp 4 Wochen in dieser Klinik verbracht (teil-stationär) und kann sie wirklich weiterempfehlen.
Nach dem Aufnahmegespräch wurde ein auf mich abgestimmtes Programm zusammengestellt, das ich im Laufe der ersten Tage auf Wunsch anpassen konnte. Das heißt, für Behandlungen, die mir nicht gut taten oder die ich für nicht nutzbringend empfand, wurde ein Ersatz gefunden oder die Behandlung entsprechend korrigiert. Das Personal in den Bereichen Sport-Therapie, Massage, Sekretariat, Empfang, Küche, Pflegedienst war fast ausnahmslos sehr freundlich, flexibel und die Fachkompetenz war sehr gut.
Die Zimmer sind teilweise noch in einem alten Zustand, aber die Renovierungen sind momentan im Gange. Die Frotteewaren waren teilweise recht alt.
Die Sauna müsste wieder auf den neuesten Stand gebracht werden (z.B. Tauchbecken wieder einführen) und die Variabilität bei den fleischlosen Mahlzeiten könnte etwas erhöht werden.
Wichtigste Bemerkung: Es geht mir deutlich besser und ich habe mich dort sehr wohl gefühlt!

Muppet Show

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Gegend
Kontra:
Siehe unten
Krankheitsbild:
Rücken Beschwerden HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein Reinfall. 4 Wochen meines Lebens verschwendet. Angefangen vom Personal bis hin zur Küche, ganz zu schweigen von den alten, abgenutzten versifften Zimmern und deren Einrichtung. Von den Ärtzen samt Gefolgschaft, fang ich erst gar nicht an. Personalmangel im Therapiebereich. Schlechtes Essen mit dauersitzung auf dem WC. Am freundlichsten sind die Putzfrauen! Ich empfehle jedem, mit dem Auto dorthin zu fahren ansonsten geht man ein. Die Gegend ist wunderschön- das war das einzigst positive.

3 Kommentare

Sanne6 am 05.12.2015

Also,ich war auch da .Mir hat es sehr gut gefallen
würde wieder hin gehen.Kann diese negaiven Bewertungen nichtbesätigen War da August Sep.

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Küche das essen und die Putzfrauen und die info top
Kontra:
alles ausser was bei pro steht
Krankheitsbild:
schwerer Bandscheiben Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht weiter zu Empfehlen war Patient für 4 Wochen essen und Sauberkeit alles prima nur Anwendungen alle schwachsinnig bin raus mit noch mehr schmerzen als vorher es fallen immer mehr Anwendungen aus usw es ist nur noch schlimm das war mein zweites mal aber nie wieder... Es waren anfangs 4 Therapeuten jetzt ist es nur noch einer das ist der aktuelle stand August 2015

Überholungsbedarf

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, Küche
Kontra:
Ärzte zustand der Klinik
Krankheitsbild:
Arthrose, Bandscheibenprobleme, Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahmeuntersuchungen ist ja sehr kurz gewessen.
auf den einzeln Patienten wurde garnicht eingegangen.
Sehr unfreundlich.

Gegen das Personal und die Terapeuten gibts nix zu meckern, waren alle freundlich.
Das essen fand ich sehr gut (aber über Geschmack kann man streiten). Aber Diät oder essen auf Rheumapatienten wurde garnicht geachtet, alle haben das gleiche bekommen.

Der zustand dieser Klink ist in der Tat zu alt und gehörte überholt auch einige Ärzte.

Bei einer Reha ist Ziel den Patienten wieder soweit hinzubekommen das er wieder ins Arbeistleben kann.
Aber irgendwie hat das ja nicht geklapt, ich hab noch mehr Schmerzen als voher wurder aber als Arbeistfähig entlassen. Nur wie ich mit diesen Schmerzen arbeiten soll ohne noch mehr Problme zu bekommen ist mir echt schleierhaft.

1 Kommentar

Jindrich am 04.08.2015

Hallo, bei mir das selbe. Starke Schmerzen, schlimmer als vorher. Arbeitsfähig entlassen. Da kann man nur den Kopf Schütteln der Ärzte ist furchtbar, diese Klinik nie wieder. Liebe Grüße

nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche denn?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einheitsbrei u.nicht auf patient abgestimmt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (rätselraten,nicht jede schrift ist leicht zu lesen,kompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (dreckig,kaputt,dunkel,langweilig,stickige luft)
Pro:
dreckig,kaputt und sehr unfreundlich
Kontra:
lage ok,wenn mann gut zu fuß ist o.viel taxigeld besitzt
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

es war ein schlechter zustand d.gebäudes u. d.inneneinrichtung,sehr dunkel trist u.kaputt(Sitzflächen der möbel,fleckige teppiche...)ein Balkon total verdreckt,spinnenweben,grüner moosboden u.ein verrosteter liegestuhl ohne auflage sollten zum entspannen im kleinen dunklen zimmer dienen.Geputzt wurde nicht wirklich,hatte eine woche die gleiche mülltüte im eimer u.d.flusen auf d. teppich u.d.flecken im bad wurden nicht weniger in d.einen woche.aufnahmegespräch war recht unfreundlich,mann durfte nicht fragen u. nichts sagen.eine ärztin kam 10 min später u. verabschiedete sich nach 15min wieder mit d. satz sie hats eilig,denn sie möchte ins verlängerte wocheende weil sie wegfährt. unfreundliches personal von pfleger,bis therapeuten u.ärzte standen an d.tagesornung.alles lief wie bei d.armee-ich sage was u.du als patient hällst d.mund uhast zu m.achen. nachfragen ist nicht erlaubt,denn d.ist störend. d.essen eine katastrophe,nicht schmackhaft u.frisches obst gabs nur für personal.ein glas milch bekommt man nicht,ist ein extrawunsch u.kann nicht berücksichtigt werden.die therapien sind einheitsbrei u.nicht auf d.einzelnen patienten abgestimmt.bei einer beschwerde wurde mir innerhalb von 10 min gesagt das ich verlängern muß,dann klingelte d.telefon d.chefarzt kam u.sagte zu mir;"wenn ich meine füße still halte u.mache was gesagt wird kann ich bleiben sonst solle ich sofort gehen."ich war nicht alleine damit,andere traf es auch.ich hab beschwerde bei der Versicherung eingereicht erst telefonisch u.dann schriftlich.Durfte abbrechen u.bekomme einen neue kur.daraufhin wurden mir selbst die therapien gestrichen. echt schlecht und nie wieder.

leistung erhalten auf kosten der gesundheit des patienten (kunden)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (in 2-4 min kann man den patienten nicht diagnostizieren)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (veraltete muffige möbel)
Pro:
nein
Kontra:
reicht das feld nicht aus
Krankheitsbild:
re knie und depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha vom 13.05-19.05.2015 zeigelfeldklinik
in dieser klinik sehe ich eine verletzung der ärztlichen schweigepflicht sowie die diskriminierung der patienten (kunden)
der umgangston von den therapeuten ist nicht human-von oben nach unten - teilweise kommt man sich vor wie beim militär und dann wieder wie im kindergarten.
einige therapeutren als auch das personal sind überfordert mit den aufgaben die sie abarbeiten sollen. auf die ratschläge von patienten wird nicht eingegangen z.b. bei der blutabnahme der sani wurde von mir hingewiesen er solle am linken unterarm oberseite stechen- bin blutspender-und weiß wo der saft läuft- NEIN da wird erst am rechten arm ellbogenbeuge mehrfach versucht die ader zufinder danach aan der linken ellbogenbeuge - ging auch nicht. zum 3. versuch an der von uns angesagten stelle -stich saft lief. es gäbe noch soviel zu schreiben ,aber hierfür würde das feld nicht reichen.
nach rücksprache mit dem leistungsträger DRV und KRANKENKASSE haben wir abgebrochen

fazit :seit ankunft in der klinik haben wir von der ersten minute an nur klagen von den kunden bekommen
wir haben anzeige gegen einzelne personen bei der staatsanwaltschaft gestellt. wegen diskriminierung ,üble nachrede sowie verletzung der schweigepflicht und des persönlichkeitsrecht
lt gerüchtn der klinik haben schon innerhalb von 4-6 wochen 6 kunden abgebrochen

Diese Klinik nein, nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der Ort
Kontra:
Die Bahandlung
Krankheitsbild:
Orthopädie, Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist veraltet, Aufenthaltsraum ist fast im Keller, die Stühle in den TV-Räumen stinken bzw. der ganze Raum. W-Lan Empfang nur im Eingangsbereich, nicht auf dem Zimmer!! Die Cafeteria hat selten offen, niemals abens. Man kann sich dort immer aufhalten, aber nichts kaufen. Und wenn dann nur Kaffee, oder Fanta usw.. Freundlichkeit kennen Die nicht, bis auf ein paar angestellte. Nur die jungen Theraupeuten sind sehr freundlich, eine Pflegerin und ein Pfleger von 5 Pflegern/innen sind freundlich und hilfsbereit, der Rest ist schlimm. Dr. Schwarz ist nicht zu empfehlen. Der Ort an sich sehr klein aber sehr sehr schön, auch Waldshut oder Freiburg gut zu erreichen, sehenswert! Die Zimmer sind auch in Ordnung, aber die Klinik würde ich niemals weiter empfehlen!!

1 Kommentar

IamWhoIam am 22.05.2015

bin der gleichen meinung.habe nach 5tagen abgebrochen mit zustimmung der Rentenversicherung und Krankenkasse
war vom 13.-18.05.2015 dort

Das erste Mal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Da ich keinerlei Vorerfahrung habe war ich zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung durch die Therapeutin und Bewegungsteam sehr zufrieden)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kurz, knapp und oberflächlich, nachfragen bzw. nachhaken erforderlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (da ich der deutschen Sprache mächtig bin, zu bewältigen)
Pro:
Das junge engagierte "Sportteam" - Die Therapeutin
Kontra:
Das "ich bin im Schullandheim" Gefühl
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da es meine erste Kur war, habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, versuche so neutral wie möglich zu berichten.

Was gut war: Der Sport, dank dem jungen "Sportteam", es wurde alles hervoragend erklärt und der Humor hat auch nicht gefehlt.

Die Klagen der "Mitkurler" über das Essen konnte ich nicht nachvollziehen, es war abwechslungsreich und es gab immer Nachschlag. Gut die Karotten werden mich noch eine Weile verfolgen und automatisch muss ich bei Karotten nun an die Klinik denken. Die Kantinen-Chefin hat eine herben Charme aber ich würde mal behaupten, sie ist mit dem Herzen dabei, einfach freundlich sein und dann geht das.

Meine Therapeutin hat ihre Sache gut gemacht, hat mich aufgebaut, neue Sichtweisen aufgezeigt und Anregungen für die Zukunft gegeben.

Was mir weniger gefiel: Die vielen Regeln die einzuhalten sind. Der teilweise harsche Ton der etwas älteren Angestellten im Patientzimmer und am Empfang, Rügen wie in Schulzeiten, manchmal hatte ich das Gefühl ich werde jetzt gleich in die Ecke gestellt.

Für die vielen ausländischen "Kurler" hätte ich die Fragebögen und Informationen gerne in den gängigen Sprachen gehabt. Türkisch, russich, italienisch und kroatisch, natürlich habe ich gerne geholfen und die Fragen erklärt aber das ginge auch anders. Sie fragen lieber freunliche Patienten

Das blaue Heft auch "Mutterpass" unter Insindern genannt hat mich permanent irritiert, da wäre ich gerne ein Programierer gewesen um ein Programm zu erstellen das keine händischen Einträge, gestrichen mit Tipex , durchgestrichen per Hand oder plötzliche Nachträge. Vielleicht gibt aber auch ein Programm nur nicht in der Klinik?

Im Patientforum war ich nur 2x, die 5 Minutenveranstaltung kann man sich sparen, hatte nicht das Gefühl das die Beschwerden und Anregungen wirklich ernst genommen werden und teilweise aber auch die Patienten Blödsinn erzählten.

Die Reha hat mir gutgetan, die Gespräche und Erlebnisse mit den "Mitkurlern" haben auch ihren Teil dazu beigetragen.

Gute Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sportlehrer: Vorallem Maier, Wimann und Ehminger
Kontra:
Faule Patienten habens schwer, da die Klinik anscheinend Sport als primäres Ziel ansieht
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voraussetzungen sind hervorragend. Das Reha-Sport-Programm ist sehr gut. Das Training vom Sport-Team macht einen fit. Besonderen Dank an Herrn Wimann, Maier und Co. So gut wurde ich selten motiviert.

Die eine eine bei der Rezeption (rote Haare) ist sehr freundlich.

Ärzte ok, Essen sehr gut! Aber wo bleibt der tägliche Obstsalat.

Sozialarbeiterin auch sehr gut.

Psychologische Behandlung: befriedigend aufgrund der kurzen Zeit.

Patientenforum meiner Meinung nach unnötig, da der Geschäftsführer dies nicht selbst macht. Und Vorschläge eigentlich nicht wirklich gewollt sind.

sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Frau Erdmann,Frau Bühler,Küche eigentlich alle Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden.
Besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Erdmann und Frau Bühler.
Ich möchte mich bei den gesamten Mitarbeitern der Klinik recht herzlich bedanken,für die hervorragende Betreuung.Hier steht der Patient im Vordergrund.
Erstklassiges motiviertes Personal.

Wie ich es im Wald reinschreie so kommt es auch zurück.
Ich kann die teilweise schlechten Bewertungen der Klinik nicht verstehen.

Mann ist in einer Klinik und sollte die richtige Einstellung mitbringen und offen für neue Wege -dies beziehe ich auf alle Nörgler.

Bewegungs-und Bäderabteilung sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Arzt könnte etwas mehr auf den Patient eingehen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Haben viel erklärt,aber etwas mehr Zeit für Pat.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Repzeption etwas unfreundlich)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Lendewirbel 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rezeption könnte etwas freundlicher und hilfsbereiter sein, mehr Ausstrahlung. Essensangebot ist top,Speiseraumleitung fehlt die menschlichkeit. Zimmer waren in Ordnung.Ärzte könnten mehr auf den Patien eingehen. Psychologisch Betreuung war man gut auf gehoben.
Bäderabteilung sehr zufriedenstellend. Therapeuten für Körper,Sport und Gymnastik war sehr gut. Sehr empfehlenswert ist der Frühsport. Ein sehr großes LOB an Fr.Bühler, Hr.Maier und Hr.Willmann

1 Kommentar

Bassman am 15.10.2014

Waren sie wirklich in der Ziegelfeld-Klinik
in St.Blasien ??? In der Bäderabteilung fällt der Putz von den Wänden, im Schwimmbad nagt an jeder Ecke der Rost, diese "Klinik" sollte dringendst mal klinisch überholt werden . Was die Freundlichkeit der Damen an der Rezeption betrifft, so kann ich nicht klagen. Wie man in den Wald ruft, so hallt es heraus. Den Ärzten und Psychologen kann man ohne weiteres eine Hörigkeit zur DRV bescheinigen,die Eingangsdiagnosen werden weder geprüft noch werden Röntgenbilder angeschaut. Was aber insofern nicht verwundert, da die DRV die Klinik auch mitfinanziert und vor allen Dingen auch füllt. Ferner sei gesagt, dass es schon auffällt wie sehr die Patienten fast genötigt werden einer Verlängerung der "Kur" zuzustimmen. Somit sei wieder einmal festgestellt : Was dem Einen genügt - muss dem Anderen noch lange nicht helfen .

6 Wochen Umsonst

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwerpunkt REHA : Note 6)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Was für eine Beratung?)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (unterirdisch)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Verpflegung sehr gut
Kontra:
Ärzte,Psychologen
Krankheitsbild:
Depression,Bandscheiben-HWS,Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahmeuntersuchung war sehr kurz und oberflächlich.Trotz Akte musste ich meine Gebrechen aufzählen,danach kurzer Wirbelsäulen-Check,zum Schluß Anwendungen vergeben.
Beim Psychologen das gleiche in Grün.Jede Woche
dann das Einzelgespräch,mit dem Ergebnis: Hilf
dir selbst dann hilft dir Gott,bzw.zwischendurch
wurde ich regelrecht genötigt,eine bzw.zwei Wochen Verlängerung zuzustimmen,egal wie gut oder schlecht es dir geht(Gruß an RV).
Nach 5 Wochen haben sich verschlechtert,worauf
eine Anwendung gestrichen und dafür Massage ver-
schrieben wurde.Ich habe bis dato noch keine
Massage erhalten.
Die Abschlussuntersuchung dauerte ca.2 min.,mit
der Aufforderung mich hinzustellen,den Kopf ein-
mal nach links und einmal nach rechts zu drehen,
um dann zu hören-Sie sind arbeitsfähig !!!
Es gab noch Gruppensitzungen gegen Depressionen
aber durch die leblosen,monotonen,langweiligen
Stimmen wurde die Depressionen nur verstärkt.

Es gibt noch etwas possitives zu schreiben:
Das Reinigungs-;Pflege-,Koch und Servicepersonal
haben gute bis sehr gute Arbeit geleistet.
Mein Fazit:
Mediziner und Psychologen austauschen,gegen Leute,die sich um Kranke kümmern und die Gelder
der Rentenversicherung nicht verschwenden.

1 Kommentar

bine2008 am 16.08.2014

so lange die klinik die patienten arbeits- und leistungsfähig entlässt wird auch die rentenversicherung diese klinik weiterhin belegen... weil auf diese weise muss die drv keine renten bewilligen... versteht ihr?
also wird das nix bringen sich bei der rentenversicherung zu beschweren... weil die klinik das tut was sie soll!

Gerne komme ich wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Personal, Essen
Kontra:
manche Patienten, Zimmereinrichtungen,
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wollte nicht in diese Klinik!! Ich habe Fibromyalgie und das ist nicht wirklich ein orthopädischer Fall!! Aber... ich konnte mich vor Schmerzen kaum mehr rühren und so ergab ich mich in mein Schicksal. Das erste Plus: ich konnte bereits 2 Wochen nach der Zusage anreisen.

Die Zimmer sind wirklich gewöhnungsbedürftig und eine neue Matraze halte ich auch für angebracht. Doch das Rauschen der Bäume vor dem Fenster fand ich herrlich entspannend.

Das Aufnahmegespräch war ein echter Hit. Im freundlich schwäbischen Ton wurde ich mit meinen Sorgen und Problemen aufgefangen, getröstet und in eine possitive Zukunft geschickt. Das Gespräch dauerte ca. 1 Stunde. Das Tensgerät bekam ich versuchsweise für meine Migräneanfälle. Alle Behandlungen wurden gemeinsam besprochen und meine Vorschläge vorbehaltslos umgesetzt.

Die Gespräche mit meiner Psychologin waren für mich sehr hilfreich und die Problemlösegruppe eine echte Herausforderung.

Die Sporttherapeuten waren hoch motiviert,freundlich und immer gut drauf, was bei Leuten wie mir bestimmt nicht immer einfach ist:-)). Der Schlingentisch und die Massagen haben meine alten Knochen wieder entwirrt und gelockert.

Das Essen war vielseitig und lecker. Das Personal freundlich und hilfsbereit.

Fernseher habe ich keinen vermisst, jedoch das Angebot für die Freizeit könnte etwas größer sein. Ich liebe es zu basteln, malen...,
aber dafür habe ich es genossen mal wieder Billiard, Tischtennis und Tischfussball zu spielen.

Die Therapien haben mir geholfen. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch.

Das Abschlussgespräch war ebenso erfolgreich wie das Eingangsgespräch.

Was mir verborgen bleibt, ist der Sinn des 3 Minutengesprächs beim Psychologen, sowie der Sinn einer 3 Minutenvisite bei einem Ersatzkollegen.

Hatte ich ein Problem, ließ ich mir einen Gesprächstermin bei meinem Arzt geben und dann wurde das geklärt!!

Schlechte Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Orthopäde + Psyhosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei Aufnahmegespräch mit dem Arzt große Enttäuschung, er wusste nicht über Krankheitsbild bescheid obwohl alle Unterlagen vorhanden waren. Bei der Visite wird Mann in 2 Minuten abgefertigt. Wenn Sie eine Besserung verneinen sind die Ärzte ratlos und wissen nicht was Sie mit Ihnen machen sollen. Individuelle Behandlung ist hier ein Problem, und am besten man akzeptiert die vorgegebene Behandlung nach Schema F. Kritik wird in dieser Klinik absolut nicht geduldet.
Wie kann sich ein Arzt der Sie 2 mal 10 Minuten untersucht ein Urteil über ihre Beschwerden bilden.

Psychosomatisch gesehen ist Mann hier am falschen Platz. Wie kann ein Therapeut der in 4 Wochen 3 Einzelgespräche von insgesamt 120 Minuten führt sich in einen hineinversetzen. Ebenso ist die Entspannungstherapie ein Witz, Mann liegt in einem Raum auf einer isomatte und hört eine Entspannungs cd. Viele Grüße an die Rückenpatienten wie soll mann da entspannen.

Bei der Schmerztherapie wird ebenfalls nur das akzeptiert was der Psychologe zum vortragen hat, auch hier ist Kritik nicht erwünscht.

Positiv zu Bewerten sind die Therapeuten die für die Anwendungen verantwortlich sind. Aber auch hier ist es teilweise schwierig eigene Übungen einzubringen.
Genauso positiv ist die Küche zu bewerten.

Der Gesamteindruck der Klinik lässt zu wünschen übrig, hier gehört einmal kräftig saniert. Wer ein psychologisches Problem hat wird hier seine ware Freude haben, denn die Klinik ist so Kalt wie die Antarktis. Keine Farbe an den Wänden, Plastikblumen auf den Tischen, alte Teppichböden in den Zimmern USW.
Zimmer mit Blick auf eine Felswand, wenn Mann tauschen möchte auch ist die Klinik nicht bemüht dem Patienten zu helfen.

Wichtig in dieser Klinik ist nicht der Patent sondern das Geld vom Kostenträger.

2 Kommentare

IamWhoIam am 23.05.2015

hallo
leider muss man nach fast 1 jahr immernoch diese negativen erfahrungen machen
schau dir euch meine bewertung an

  • Alle Kommentare anzeigen

allgemeiner Klinikzustand

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
einige Therapeuten und Küchenpersonal
Kontra:
der ganze Rest der Klinik
Krankheitsbild:
allgemein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also wer dieser angeblichen Klinik auch nur einen Stern gibt sollte möglichst schnell zum Kopfdoktor. Patienten mit nem Blutdruck von 200 zu 130 zum walken zu schicken ist ja wohl unverantwortlich. Auch wird hier in keinster Weise auf den einzelnen Patienten eingegangen, sondern nur nach Schema F alle in einen Topf und dann allgemein BlaBla Vorträge ohne Ende.
Als Ausländer kann man sich hier allerdings wohlfühlen denn man kann hier ungestraft Frauen belästigen, andere Patienten bedrohen und aus dem Fernsehraum verjagen, und die Klinikleitung macht überhaupt nix dagegen.
In den letzten 20 Jahren war ich schon ein paar mal in Kur, aber so eine schlechte _klinik habe ich noch nie erlebt.
Es ist ja schon erstaunlich dass man hier nach 4 Wochen merkt das der Patient weswegen er da ist eigentlich noch gar keine Behandlung bekommen hat, aber das reicht ja dann in den letzten 2 Wochen.
Man braucht sich darüber nicht wundern denn es scheint hier normal zu sein dass der Arzt bei der Visite nicht mal ne Patientenakte dabei hat und der Nachtwächter des Pflegedienstes nicht mal weis wie eine stabile Seitenlage geht, wenn hier mal richtig was passiert möchte ich nicht dabei sei.
Dass der Teppich in den Zimmern älter ist als mancher Patient spielt dann auch keine große Rolle mehr, denn regelmäsig gereinigt wird hier ja sowiso nicht.
Und Kritik äußern darf man hier in der Klinik sowiso nicht, da reagiert das zum Teil doch recht unfreundliche Personal dann ganz empfindlich...
Dass die Rentenversicherung hier noch Patienten herschickt ist mir absolut schleierhaft...

7 Kommentare

shorty65 am 12.05.2014

20 jahre in mehreren kliniken!?
Bei diesem Blutruck unbedingt Spazieren gehen !Wenn nicht jetzt wann dann?
Sie sind wohl Arbeitsfähig entlassen worden.

  • Alle Kommentare anzeigen

super klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
rücken, schulter, knie, asthma.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mehr als zufrieden mit meiner reha im märz/april 2014. alles hat gepasst. angefangen von der rezeption, zimmer, speisen, therapie, ärzte. bereits nach einer woche spürte ich die ersten erfolge von den therapien. die therapeuten waren alle super und sind auf die einzelnen probleme immer eingegangen. grosse hilfe bekam man von den therapeuten. das essen war auch sehr vielseitig, keine wiederholungen der speisen innerhalb von 4 wochen. ich kann nur sagen, es war ein voller erfolg. schade, dass manche patienten eine reha mit einem 5 sterne wellnesshotel vergleichen und meinen, dass man für erfolg nicht selbst was tun muss. aber solche leute gibt es eben immer. weiter so liebes team der ziegelfeld klinik. ich komme bestimmt wieder.

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade finde ich als erstes, dass mann keinen Namen nennen soll welcher die Bewertung abgegeben hat. Also nenn ich mich einfach Patient.
Ich war von Anfang Januar - Bis Mitte Februar 2014 (5 Wochen) Patient in der Ziegelfeld oder wie wir sie genannt haben Zwiebelfeld (alle welche in dieser Zeit in der Klinik waren wissen jetzt wer ich bin).

Im großen und ganzen war ich zufrieden - alle haben sich mehr als nur Mühe um mich als patient gegeben.
Super war das Team in der Bäderabteilung ganz toll war Viktor, Herr Köhler, Herr Westermann, Frau Moosbruger, Frau Trauble und Frau Müller (mit diesen hatte ich direkt zu tun) und die über den Rest der Mannschaft kann ich nicht klagen.
An meinem ersten Tag wurde ich mehr als freundlich aufgenommen, durch Frau Graf an der Rezeption. Die Küchenabteilung um Frau Rösch und Frau Meier war super. Es gab in 5 Wochen kein Mittagessen doppelt. Frau Kerber nicht nur in der Lehrküche ist mehr als top.

Sicherlich bedarf die Klinik einer Renovierung und die Betten einer Generalüberholung.

Aber im großen und ganzen habe ich mich mehr als nur erholt. Mir wurde geholfen.

Ich hab super Mitpatienten getroffen - mit den die Zeit außerhalb der Anwendungen nicht langweilig wurde - Gruß an alle Zwiebelfelder.

Einen Kritikpunkt muß ich jedoch anbringen. Das Freizeitangebot sowohl in als auch außerhalb der Klinik ist mehr als dürftig und bedarf ganz schnell einer Überarbeitung.

Keine Besserung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Dez.13 und Jan.14 inder Reha in St. Blasien. Leider ist es in der 2.Wochen schlimmer geworden und der Arzt von mir war in Urlaub. Der Arzt in Vertetung konnte mir nicht helfen so konnte auch die Behandlung nicht anschlagen. Die Schmerzen an der Bandscheibe sind immer schmerzhafter geworden. Die Physotherapeuten gaben ihr Bestes aber es ging schief. Das einzigste wo mich geärgert hat war der Chef in der Badeabteilung. Da ging es her wie in der Kaserne. Er leierte die Ansage runter wie auf dem Fliesband. Die Küche für Vegetarier war eintönig. Nicht emfelenswert. Im Großen und ganzen haben ,ir die 3Wochen nichts gebracht. Wirklich sxhade.

2 Kommentare

Eichhörnchen am 27.01.2014

Guten Tag Petraa58,

hier Eichhörnchen. Ich selbst war im Januar 2012 dort.

Mir wäre wichtig, dass Sie Ihre Eindrücke auch
Rentenversicherung und Krankenkasse mitteilen.

Falls Ihr Aufenthalt noch nicht lang zurück liegt,
könnten Sie Mitpatienten auf dieses Forum aufmerksam machen.

Berichte werden immer wieder durch supergute Bewertungen ausgeglichen, so dass die Klinik letztlich eine fast durchschnittliche Bewertung hat.

Andere Patienten die sich selbst ein Bild gemacht
haben, bitte ich zu berichten. Wer schweigt stimmt zu!!

Es gibt, so habe auch ich das erlebt, durchaus Mitarbeiter die sich engagiert für Patienten einsetzen
und ihr Bestes tun. Nur, leider sind es nicht wenige, die wollen, dass alles bleibt, wie es ist.

Ihnen Petraa58, und auch allen anderen, die daran arbeiten gesund (oder wenigstens gesünder) zu werden, wünsche ich alles Gute, und dass es Ihnen bald besser geht. An Leib und Seele!

  • Alle Kommentare anzeigen

es gibt bessere modernere reha`s

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine gemütlichkeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (alle therapeuten und die küche)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (oft unfreundlicher ton)
Pro:
küchenpersonal und abwechslungsreiches essen
Kontra:
reharäumlichkeit kein wohlfühlfaktor
Krankheitsbild:
bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

zuerst bin ich überrascht,dass es ab 05.2013 keine bewertungen zu lesen sind.wahrscheinlich so negativ,dass diese einfach ausgeblendet werden,dabei war zu meiner zeit,11.2013-12.2013 mächtig was los.
das essen war abwechslungsreich,leider stets lauwarm.man war bemüht...aber es blieb lauwarm.dennoch das ganze küchenpersonal immer freundlich und nett(5 sterne).
eine dame am empfang solang ich da war
dauerunfreundlich.
das haus an sich wirkte auf mich recht kalt,eine cafeteria ziemlich nüchtern,die holzbank für rückengeschädigte ohne sitzkissen,kein automat mit kleinen knabbereien.schliesslich gab es patienten die schlecht zu fuss waren,konnten also nicht den langen weg in die ortschaft machen.die bücherrei,naja eher ein wartezimmer...bei einzug des zimmer,muss man erst einen zettel für mängel unterschreiben.hallo,ich komm als patient und nicht als dauermieter,fehlt nur noch,dass ich eine kaution hinterlegen muss.auch mit den ungemütlichen 3 fernsehräumen(sitzgelegenheiten könnten bequemer sein),verteilten sich patienten in ihre zimmer ohne fernseher.manch einer schaute halt mit dem eigenen laptop.
ich selbst bin irgendwie geistig verhungert und lehnte auch deshalb eine verlängerung ab.
das patientenforum,als eine anwendung anzusehen und dann unterschreiben lassen,benötigen patienten nicht,bzw.:1.ter tag wurde beanstandet,essen lauwarm...nach 3 solcher forum...essen immer noch lauwarm(und dies volle 3 wochen).
für mich nur eine hinhalte tacktig,um den patienten ruhig zu stellen,aber ergebnisse gibts keine.
wo ich den hut ziehen kann,war tatsächlich der sportliche bereich von jung und etwas älter,alle nett und keiner den fragen ausgewichen.natürlich muss man verständnis haben,manchmal von einem termin zum anderen zu hetzen,schliesslich ist man nicht alleine in der reha.!
mit den ärzten mit denen ich zu tun hatte,hatte ich keine probleme,fühlte mich verstanden.für andere kann ich nicht sprechen.
ebenfalls gibts für mich kein grund diese reha zu empfehlen,sorry!

Die lehrküche ist traumhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lehrküche und das ganze ziegelfeld team !!
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo an alle patiente der ziegelfeld ich war ein patient dieser klinik ich war 5 wochen lang und es war super viel training für die orthopädischen beschwerden und psychisch auch danke nochmal an das ziegelfeld team.

Ganz besonderes Danke an Frau Kerber die die Bratungen der lehrküche und selbst die Lehrküche betreut wer nicht kochen kann lernt es bei ihr sie ist sehr überzeugend und sehr gut in dem was sie tut und seeeeeeeeeeehr leckere rezepte hab viele mit heimgenommen und sie betreut das sehr gut das macht sehr viel spass und lenkt auch gut ab da kann man seinen phantasien freien lauf geben bezüglich des essens natürlich ich empfehle jedem patienten der ziegelfeld klinik das mit zu machen es ist toll =) =) =) also schönen aufenthalt ;) Ps: An die verwaltung : Bitte gebt der lehrküche scharfe messer und vielleicht nen kleinen backofen das hab ich vermisst in meinem aufenthalt

1 Kommentar

Eichhörnchen am 26.01.2014

Beeindruckend!
6 Sterne für die ZFK -
ganz ehrlich? Mir fällt dazu nur
das "Blaue vom Himmel" ein...

lk

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr super da wird immer geholfen und was mir persönlich sehr spass machte war die Lehrküche das war immer super vorallem die Frau kerber macht das sehr klasse immer hilfsbereit freundlich echt super ihre Rezepte und Ideen sehr geil weiter so Frau Keber

1 Kommentar

Eichhörnchen am 26.01.2014

Bewertung am 04.08. mit 6 Sternen
Bewertung am 05.08. mit 6 Sternen
gleicher Kommentar wie zum Beitrag 05.08.
Mit fällt sofort das "Blaue vom Himmel" ein ;-)

HILFE !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (respektlosigkeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (beratung ???)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
essen
Kontra:
werde immer unglücklicher
Krankheitsbild:
depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles,das positive und das negative !!! mit dem positivem ist man schneller fertig.das essen ist sehr gut, das küchenpersonal sehr nett,auch die raumpflegerinnen auf den etagen,superfreundlich!!! die hälfte der therapeuten ziemlich überheblich und herablassend,man fühlt sich bei dem einen oder anderen wie dreck,ich bin wegen meinen angstzuständen und depressionen hier,mir geht es schlechter wie zuvor,mein psychotherapeut,den muss ich wahrlich loben,er ist der einzige wo man das gefühl hat ernst genommen zu werden,ärzte ,sorry kann ich nichts dazu sagen,bei der visite wie auf dem laufband!!!!!! ich bin hier in der falschen klinik,kann ja sein,dass der eine oder andere patient hier ankommt,sich verstanden und aufgehoben fühlt,würde mich freuen.wenn man hier her kommt,muss man das machen,was vorgegeben ist,hauptsache sie können sagen "wir haben alles getan, um dem patienten zu helfen,dass ich nicht lache,ich sitze so oft auf meinem zimmer und weine,es ist niemand da der dich auffängt,wer kann mir helfen,ich werde körperlich und seelisch kränker. ich will hier weg!!!!!!

Geld verschoben ohne Nutzen !!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
der Kontakt mit netten Leuten
Kontra:
zu viel um es kurz zu fassen
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung von Syntomen OK-Ursachenforschung nicht zufriedenstellend-Therapeutentaem jung und engagiert
und freundlich-sehr gut!

Nicht unbedingt Empfelungswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten sehr gut)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme in 3 minuten erledigt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Altmodischer verfahren)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (...............)
Pro:
Physiotherapie , Psychotherapie
Kontra:
Orthopädie
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten sehr gut! Psychologischer unterstützung sehr gut!
Ärzte leider alle zu Alt bis zu 86 Jahre !!!, nicht auf der neuste stand der Medizin. Küche leider sehr eintönig , wenig abwechslung gleiche essen für alle , keine menue auswahl
Zimmer in guter zustand , Aufzüge zu laut ( Schächte nicht isoliert) man konnte sich tagsüber nicht in ruhe zurückziehen!

HILFE

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich kam als Patient und ging als Mensch mit Perspektive)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rezeption und Sekretariat..... Spitze)
Pro:
Die Klinik war das Beste was mir passieren konnte
Kontra:
Patienten die der Meinung waren, sie sind im Urlaub
Krankheitsbild:
BURN OUT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wichtig ist, jeder muß sich im Klaren sein, warum er hier ist. Ich war an einem Tiefpunk und wußte nicht was mit mir los war.
Ich hatte das Glück, daß meine Ärzte wußten was für mich gut war. Am 19.12.2012 kam ich in der Klinik an. Einweisung und Vostellung der Klinik ging in meinem Zustand fast an mir vorbei.
Bedanken möchte ich mich vor allem bei den netten Damen der Rezeption, bei den kompetenten Ärzten und Psychologen, vor allem bei Frau Erdmann. Auch bei der Küche und dem Personal des Speisesaals.

Ich bin der Meinung, wenn man erkannt hat, daß man Hilfe braucht und sich auch darauf einläßt, erst dann können die Ärzte auch für mich etwas run.

Die Therapeuten: jung, dynamisch und mit viel Freude bei der Arbeit. Mir haben alle mit Rat und Tat zur Seite gestanden, auch bei Fragen die sich um mein Knie , meine Schulter, sowie meine LWS - Schmerzen handelten.

Ich fuhr nach Hause und war wieder ein Mann der nach vorne schaut.

Heute 2 Monate nach meiner Entlassung, weiß ich was für mich wichtig ist, nicht nur 12 Sunden arbeiten und dann völlig kaputt auf der Couch rumliegen, sondern zuerst an mich denken aber dabei vor allem darauf achten, nicht wieder in alte Verhaltensweisen verfallen.

Ach..... bevor ich es vergesse: mein Zimmer war klein aber fein, vor allem auch danke an die Mädels die sich um die Sauberkeit gekümmert haben. :-)

Mein Dank gilt allen Mitarbeitern der Klinik die mir geholfen haben mein Leben wieder in den Griff zu bekommen

DANKE DANKE DANKE

Tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ziemlich alles
Kontra:
sogenannte muss Patienten
Krankheitsbild:
Orthopädie/Psychologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gebe kwetterer123 vollkommen recht.
Diese Klinik kann ich nur empfehlen.

Super Klinik, super Gegend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Orthopädie/Psychologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich die Bewertungen im Vorfeld gelesen hatte, hatte ich richtig Angst vor der Reha. Aber Gott sei Dank hat sich von dem allem NICHTS bewahrheitet. Ich war vom 30.10.2012 bis 18.12.2012 in der Ziegelfeldklinik. Ich fühlte mich vom ersten Moment an sehr gut aufgehoben. Ich hatte ein schönes sauberes Zimmer direkt auf den Dom. Ich hatte einen guten Orthopäden an meiner Seite. Die verordneten Behandlungen haben gut angeschlagen. Mein Psychologe der auch innerer Arzt war, hat mir auch geholfen dass die Medikamente die ich nahm gut auf mich eingestellt wurden. Ausserem hat er mir seelisch weiterhelfen können. Das junge dynamische Therapeuten Team ist einfach nur Spitze. Meine Krankengymnastin hat mir auch wertvolle Typs mit auf den Weg gegeben. In der Badeabteilung hatte man auch immer ein freundliches Gegenüber. Der General wie er in den Bewertungen genannt wurde, dazu kann ich nur sagen harte Schale weicher Kern. Die Küche ist ausgezeichnet. In sieben Wochen keine Wiederholung der Speisen. Das frisch zubereitet Müsli am morgen ein Gedicht. Das Reinigungsperson war immer freundlich und hat gute Arbeit geleistet. Die Gegend ist wunderschön, man kann viel in der Umgebung unternehmen. Ich würde jederzeit wieder in die Ziegelfeldklinik gehen.

Klasse Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nörgelnde Patienten
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit allem sehr zufrieden:
Mit meinem behandelnden Arzt, fühlte mich sofort aufgehoben nach unserem Anfangsgespräch.
Die Therapeuten sind jung, dynamisch und erfahren, so dass die Therapien sehr gut angeschlagen haben bei mir. Auch habe ich gute Tipps mit nach Hause genommen.
Ich habe mich sogar so an den Frühsport gewöhnt, dass ich morgens vor dem Frühstück freiwillig auf dem Ergometer geradelt bin, wenn ich keinen Frühsport im Terminkalender hatte.
Das Zimmer mit Blick auf St. Blasien war hervorragend, wobei es eigentlich egal gewesen wäre was für einen Ausblick ich habe, da ich eigentlich nur zum duschen und schlafen im Zimmer war oder wenn ich mal eine halbe Stunde zwischen den Anwendungen Zeit hatte.
Das Essen: nur klasse!! So eine tolle Auswahl habe ich zu Hause nicht, egal welche Mahlzeit es war, super.
Auch die Reinigungsdamen machten die Arbeit gut und waren sehr freundlich zu mir.
In meiner Freizeit bin ich viel gelaufen und habe den Aufenthalt in der Ziegelfeldklinik vom ersten Tag an genossen und bin deshalb gut erholt mit neuer Energie wieder zu Hause angekommen.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik kommen.

Fitness pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Gegend, viel Wald, gute Luft, kühles Klima
Kontra:
Hanglage mit Steigung, Personal 70% freundlich
Krankheitsbild:
Bewegungsapparat weitläufig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

fantastische Gegend, Klinik in die Jahre gekommen, therapeitischen Zwecke noch genügsam, Bewegungsbad zu kalt, zum Teil freundliches Empfangspersonal, zum Teil nicht stressresistent, zum Teil militaristisch veranlagt, Therapeuten im Gymnastikraum sehr freundlich, kompetent und auch für Einzelgespräche bereit, Therapeutinnen waren weniger gut, ärztliche Betreuung zufriedenstellend, Küche bestens - aber deswegen war ich nicht da! Erste Klinik, die mich nicht vollauf zufrieden stellen konnte. Freizeitgestaltung super, wenn man mit sich selbst was anzufangen weiß und ein Auto dabei hat, Cafeteria bietet leckere Kuchen und freundliches Personal, Zimmer freundlich und hell wenn in Süd-Ostlage oder Süd-Westlage. Gegend ist gut für Wanderfreudige auf befestigten Wegen und weichen Bergpfaden, und für fitte Radler. St. Blasien 3 km und 100 Höhenmeter entfernt.

Note 1 für Mitarbeiter 5 setzen Klinikleitung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Dank Managment des Hauses und dessen Auswirkungen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Bereitschaft des Personales Patient als Gast sieht.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Fachpersonal welche sich für Belange der Patienten einsetzen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Risikomanagment spart das Haus in die Unzufriedenheit bei Patienten und Personal.)
Pro:
Personal des Hauses
Kontra:
Managment des Hauses
Erfahrungsbericht:

Teil 2 Leider war Teil 1 Rezeption nicht erwähnt worden,der Empfang wie auch die gute Seele des Hauses.
Patienten welche Anliegen haben,sollten sich an Frau K halten,welche sehr stressresistent wirkt.
Aufmunterne Worte für Patienten findet ,eine gute Seele des Hauses eine wahre Concierge.
Die Damen an der Rezeption versuchen alles ,damit der Patient sich wohl fühlt.
Trotz hohen Beanspruchung Telefondienst und mittelalterlichen Buchhaltung statt PC alles in Papierform sich die Zeit für Belange der Patienten nehmen.
Leider stossen auch sie, Dank Managment an ihre Grenzen und Mittel.
Was die Reisekostenabrechnung angeht ,so steht man hier in einer Warteschlange ,wie im Laden.
Es gibt nicht die Möglichkeit ,ohne äussere Einflüsse, in Ruhe diese abzuwickeln.
Sicher ist hier die Klinikleitung wegen Datenschutz gehalten Veränderungen zu schaffen.
Persönliche Daten darf ein Patient nicht von einem anderen einsehen oder erhalten,aber bei solch einer Abwicklung der Auszahlung kann dies zwangsläufig geschehen.
Obacht geben auch deshalb, weil mitten in die Auszahlung andere Patienten an die Rezeption heran treten und irgendwelche Fragen stellen.
Solche Abwicklung sollte ,wie bei der Bank , in Ruhe ohne Hast und einem dafür geschaffenem Raum geschehen.
Wen wundert es,wenn bei solchen Verhältnissen sich Fehler einschleichen.
Zu erwähnen wieder ist , die Freundlichkeit und die Bereitschaft Patienten zu helfen,hier wie auch im ganzen Haus.
Berechnungen zu überprüfen und eigenständig zu korregieren falls Fehler vorlag und dies Patienten wissen lässt.
Schade nur,dass ein solches Managment die Klinik leitet.
In Fragebögen darf der Patient die Bereiche der Klinik bewerten.
Interessant,dass für Hinweise ,Kritik kaum Platz vorhanden ist.
Auch sollte jeder Patient welcher die Klinik aufsucht wissen,dass die
Rezeption nicht zur Verwaltung gehört.
Sicher würde sonst die Bewertung ,wenn Patienten dies berücksichtigen könnten, anders in diesem Bereich aussehen.
Die Mitarbeiter waren zu meiner Zeit noch motiviert,aber bei solchem Managment würde es mich nicht wundern,wenn dies sich ändern würde.

Note1 für die Mitarbeiter, 5 Setzen Klinikleitung.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (durch Geschäftsführung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (hevorragende Ärzte wie auch Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (sehr schleppend ,siehe Beurteilung)
Pro:
Betreuung der Patienten
Kontra:
Risikomanagment
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik ,welche durch das Engagement der Mitarbeiter des Hauses den Patient sich wohl fühlen lässt.
Die Zimmer sind hell und freundlich.
Ein Teil der Zimmer haben Blick ins Tal und der andere zum Hang.
Wenn man einen Blick über das Tal geniessen möchte,so ist nach 10 Minuten Fussweg am Weissensteinkreuz dies gegeben.
So hielt ich es auch ,hatte Zimmer mit Blick zum Hang.
Das Personal der Küche ,wie auch Speisesaales waren freundlich, zuvorkommend und als Patient fühlte man sich geborgen .
Das Essen entsprach guter Gastronomie.Besonders hervor zu heben, Fleisch, Gemüse aus der Region gewonnen.
All dies macht sich natürlich postitiv im Geschmack bemerkbar.
Bei der Therapie der Patienten ist mir aufgefallen, dass die Sporttherapeuten Spass an ihrer Arbeit , Weitergabe ihrer Kenntnis an den Patienten haben.
Im Hause wird eine Diätberatung mit Lehrküche angeboten.
Eine junge sehr motivierte Diätassistäntin bringt mit viel Sachverstand ,Freude und Spass am Kochen den Patienten gesunde Küche bei.
Sie zeigt auf, wie schnell doch auch bei weniger Zeit ein Essen mit frischen Zutaten gelingt.
Ein Dank auch dem General ,jeder welche die Klinik aufsucht, wird dann wissen wen ich meine.
Mir haben die Anwendungen sehr gut getan und Dank meines behandelnden Arztes waren diese wohl dosiert .
Ein Arzt, welcher sich wirklich noch für den Patient ein und gegenüber der Rentenversicherung durchsetzt.
Leider musste ich feststellen,dass dies Haus durch Risikomanagment geführt wird.
Der Inhaber jener Klinik sollte sich im Klaren sein,was es für den Patienten bedeutet , wenn wegen Ausfall eines Therapeuten, die Ergotherapie 1,5 Wochen ausfällt!!
Kurse von Sporttherapeuten zusammen gelegt werden oder ausfallen.
Cafeteria zb Sonntag oder Rezeption wegen Personalmangel.
in Kernzeit schliesst
Personal des Speisesaales als Putzkräfte aushelfen.
Diätassistentin Beratung ausfallen lassen muss,da sie als Spülkraft eingesetzt wurde.selbst erlebt,gesehen.
Diätberatung im Speisesaal ,da Mangel am Büro.
Mitarbeiter das Sitzen verbietet ,obwohl warten musste und ihr Platz angeboten wurde.Pfui wie im Mittelalter!
klassische Buchführung ,kein internes Netzwerk im Zeitalter von PC.Dies bei Personallage.Obacht geben bei Reisekostenauszahlung .Bitte Nachprüfen.

Wunderschöne Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Verpflegung
Kontra:
Manche Mitpatienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Lesen so manch einer Bewertung über die ZK kann einem Angst und Bange werden.
Zum guten Glück hat sich für mich sehr schnell herausgestellt,dass jedwede Angst absolut unbegründet ist.
Ganz im Gegenteil:Sehr nette Aufnahme,tolle Verpflegung ,regelmäßige Arzttermine,Sport in allen Formen.
Ich kann mit reinem Gewissen sagen ,dass ich hier wunderbare ,erholsame 5 Wochen geniessen durfte.
Obwohl ich bei allen Mahlzeiten richtig zugelangt habe,war ich in der Lage , vier Kg abzunehmen,Trainingsfleiß sei Dank.
Habe weder TV noch Internet vermisst,sehr viel gelesen und alle Gänge in die Stadt zu Fuß abgewickelt.

Ich würde sofort wieder einer Kur in der Ziegelfeldklinik zustimmen,ich habe mich wie ein neuer Mensch gefühlt.

Erinnerungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Servicepersonal Note 1)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung durch die überaus (un) fähige Fr. H. drückt mich noch heute wie ein ekliger Stein im Schuh und das jeden Tag.
Es vergeht immer noch kein Tag, an dem ich nicht an diese Dame und ihre Machenschaften denke - kein Tag.
Das Unrecht das man anderen zukommen lässt, ist wie ein Bumerang......

Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er haben möchte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gutes Essen
Kontra:
falsche Patienten
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2011 in der "Klinik"
und wurde sehr freundlich Empfangen, das Zimmer mit Blick auf St.Blasien war sauber, wenn auch nicht das neuste.
Den Köchen und dem Küchenpersonal kann ich nur meine Hochachtung aussprechen das sie bei dem „genörgel“ der Patienten (die meistens kein Deutsch verstehen) doch so ruhig bleiben und immer freundlich sind.
Bei den Therapeuten ist es ähnlich, bei den meist bewegungsfaulen „Patienten“ kann man sich nur wundern wie geduldig sie bleiben.
Die Ärzte machen auch nur ihren Job, was von vielen „Insassen“ nicht behauptet werden kann.
Würde sofort wieder Kur hier machen.
Dann gibt es Leute die Beschweren sich über alles und jeden, die sollten doch lieber zuhause bleiben

Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat,
der wäre auch nicht zufrieden mit dem,
was er haben möchte.
von Berthold Auerbach

1 Kommentar

Eichhörnchen am 23.02.2012

Schön, dass es Ihnen dort gefallen hat. Ich habe mich dort nicht wohlgefühlt, war wohl eine von den "falschen Patientinnen" - leider können wir "falschen Patienten" uns nicht aussuchen wohin wir verschickt werden. Außerdem konnte ich vorher nicht glauben, wie übel es in einer "Kur"-Klinik zugehen kann. Sonst wäre ich mit Sicherheit nicht angereist. Da ich schon mehrfach zur Kur war, weiß ich, dass es auch ganz anders geht!!

Sortierung der Bewertungen ist aufschlußreich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gute Bewertungen
Kontra:
schlechte Bewertungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Bewertungen lassen sich sortiert abrufen. Es ist aufschlussreich, die guten Bewertungen nacheinander zu lesen. Sie sind des Lobes voll und einander sehr ähnlich.

Bei den schlechten Bewertungen ist augenfällig, dass seit 2009 immer wieder gleichlautende Kritiken geäußert werden. Besonders die vom August 2009 schienen mir (vor der "Kur") sehr übertrieben. Nach meinem (glücklicherweise) kurzen Aufenthalt in der ZFK ist mir klar, dass sich keineswegs was verändert hat. Ich finde, dass alles noch viel schlimmer ist!

Zur Kur war ich schon öfter und immer sehr zufrieden.

1998 Bad Rappenau, 1999 Bad Soden/Saalmünster, 2001 und 2002 Schloß Schönhagen/Damp, 2006 Behandlung in der Földiklinik/Hinterzarten, 2006 Norderney, 2011 Hardberg-Klinik Breuberg/Odenwald

Jedes Mal konnte ich profitieren, bin erholt, motiviert und gestärkt nach Hause gekommen. Sowas wie in St. Blasien habe ich nirgends erlebt!

Eben habe ich aktuelle Bewertungen für Schloß Schönhagen gelesen und festgestellt, dass die Patienten im letzten Jahr nicht weniger zufrieden waren, als ich vor 10 Jahren! An Sparzwängen kann es also nicht liegen...

Im übrigen lebe ich nicht im Luxus und die Zuzahlung von 10 Euro pro Tag übersteigt mein Budget! Meine Kochkünste sind nicht herausragend - es schmeckt und ernährt mich... Überzogene Ansprüche stellen werde ich wohl eher nicht ...

4 Kommentare

bine2008 am 18.02.2012

warum hast denn dann die reha nicht vorzeitig beendet? wenn alles so schlecht ist, dann quäl ich mich doch nicht noch unnötig!

  • Alle Kommentare anzeigen

Super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Ärzte sind nicht schlauer als zu Hause)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich und zuvorkommend)
Pro:
Alles
Kontra:
Kaffeeteria
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik im allgemeinen ist empfehlenswert.Der Kaffee aus dem Automat ist leider zu teuer.Auch das dieser Automat nicht wechselt ist ein Nachteil.Die Therapeuten sind alle klasse, erwarten nur so viel von einem Patienten wie dieser auch kann.Das Essen super.Wenn man etwas nicht mag,kann man mit dem Küchenpersonal reden und man bekommt etwas anderes.Alles in allem gebe ich der Ziegelfeldklinik nach Schulnoten eine 2-3.Ich muß aber zum Schluß noch dazu sagen, das die anderen Patienten die ich dort kennen gelernt habe einfach eine super Truppe war.Sie haben mich sofort so behandelt als wären wir schon seit Jahren mireinander befreundet.Ich würde wieder in diese Klinik gehen. Es gibt ein kleines Spichwort,das man beherzigen sollte:SO WIE ES IN DEN WALD REINRUFT,SO RUFT ES AUCH WIEDER RAUS.Reden ist alles.Alles Gute Manuela

2 Kommentare

Eichhörnchen am 12.02.2012

Haben Sie denn die Anwendungen bekommen, die der Arzt bei der Aufnahmeuntersuchung verordnete? Bei mir wurden Massagen, Wirbelsäulengymnastik u. evtl. auch Aquafitness ausradiert - stattdessen sollte ich ein "Tens-Gerät" bekommen. Essen fand ich nicht überzeugend: Käsespätzle waren gelber Matsch, Pastetchen mit Gemüsefüllung aufgeweicht durch die viele helle Soße in der wenig Gemüse schwamm, Schnitzel u. Pommes weich und feucht, nur der Fisch am Freitag war wirklich gut.

  • Alle Kommentare anzeigen

Geheilt für alle Zeit! Nie mehr Kur!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es war nicht meine erste Kur, sowas hab ich noch nie erlebt!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Arzt war ok, aber selten da, u. hat wenig Einfluß)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Damen an der Rezeption geben sich viel Mühe, sind sehr freundlich)
Pro:
Tasse Kaffee i. d. Cafeteria f. 1 Euro
Kontra:
Sparzwänge spürbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich das Zimmer beziehe, muss ich unterschreiben, dass außer Flecken im Teppich und dem kaputten Waschbecken alles heil ist! Der Spiegel hängt so, dass wer an der Tür steht, sieht, wer im Bett liegt, ohne selbst gesehen zu werden. Aussicht: ab hier geht es nur noch bergauf, vor mir ist die Felswand!

Essen: schlechter als alle schlechten Köche die ich kenne und ich selber kochen können! Wenig Frischkost, die meisten Salate aus Gläsern und Dosen!

Umgangston: Ich dachte ich bin Rekrut auf nem Kasernenhof!
Bin aber auch freundlichen Mitarbeitern u. Ärzten begegnet.

Neuangereiste Patienten werden im 5-Min-Takt beim Neurologen/Psychiater einbestellt, der nach 2-3 Minuten schon weiß was uns fehlt. Nämlich Gruppentherapie!!

Massagen wären zuviel der Reize aber ein Tensgerät (Reizstrom) wäre gut, das zahlt die Krankenkasse, ich darf es mit heim nehmen..., Fango kann ich auch bekommen..

Selbstständiges Ergometertraining im Durchgangsbereich - Einweisung? Schnappen Sie sich einen Patienten, der erklärt es...

Daneben Wassertreten, angezeigt bei Bandscheibenvorfällen?

Viele Patienten sind sehr unzufrieden. Ich bin nicht allein!
Sind wir alle nur Miesmacher?

Als die Therapeutin, mich am 3. Tag (ich habe mich massiv beschwert, suche eine Möglichkeit abzureisen ohne Kosten übernehmen zu müssen) in die Psychiatrie einweisen lässt, bekomme ich den verantwortlichen Arzt nicht zu Gesicht!

Hausarzt, Therapeutin,Angehörige werden nicht informiert! Das ist nicht nötig, wird mir gesagt! Selber telefonieren will sie mich nicht lassen, mit Angehörigen will sie nicht sprechen! Einweisung unvollständig ausgefüllt, keine Angaben drauf!! Zum Glück werde ich nicht aufgenommen, Angehörige holen mich ab!

Mein Rücken? Ich werd weiterhin gymastische Übungen machen, viel Bewegung hab ich ohnehin. Für selbstständige Übungen muss ich nicht zur Kur fahren!

4 Kommentare

Eichhörnchen am 30.01.2012

Nachtrag: Der Orthopäde verordnete bei der Aufnahmeuntersuchung u. a. Massagen u. Wirbelsäulengymnastik. Beides wurde bei Terminplanung ausradiert! Beantragt hatte ich ambulante Reha, wg. Rückenproblemen. (Degenerative Veränderungen) In meinem Wohnort gibt es ein sehr gutes Reha - Zentrum. Erst nach Zusicherung intensiver Rückentherapie war ich bereit anzureisen!

  • Alle Kommentare anzeigen

Pro und Kontra

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Orthopädischer Bereich
Kontra:
Psychosomatischer Bereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen empfand ich im Gegensatz zu den vielen Nörglern gut (man muß sich im klaren sein, daß es sich hier nicht um ein Sternerestaurant handelt). Das Personal war nett und hilfsbereit. Die Zimmer waren sauber, und besonders toll sind die Zimmer mit Blick auf St. Blasien, herrliche Aussicht! Was den Orthopädischen Bereich betrifft, so war ich sehr zufrieden. Sehr nette, junge, motivierte Sporttherapeuten unter sehr guter Leitung! Weiter so. Was mich betrifft, so hatte ich einen sehr guten Psychotherapeuten, der sehr gut mit mir gearbeitet hat. Das hat gepasst. Und dennoch würde ich diese Klinik nicht als Psychosomatische Klinik empfehlen! Da meiner Meinung nach, in diesem Bereich zu wenig angeboten wird. Ausser Einzel-und Gruppengesprächen (1-2x wöchentlich) wird hier nichts angeboten. Irgendeine Form von Gestalttherapie und/oder körperorientierter Psychotherapie hat mir hier eindeutig gefehlt. Wer die Chance nutzen will, sollte sich eine Klinik aussuchen die auf dem Gebiet Psychosomatik mehr anbietet!
Nichtsdestotrotz hatte ich hier eine sehr gute Zeit! Dank an meinen Psychotherapeuten, die Sporttherapeuten, den Leiter der Ergotherapie und das restliche Personal! Dank von Herzen!

2 Kommentare

Eichhörnchen am 30.01.2012

Hallo Sonnengöttin, entweder sind Sie in der ZFK tätig, oder Sie haben die Klinik verwechselt! Im allgemeinen bin ich bekannt für meinen Langmut und meine Nachsicht, aber das war wirklich nicht auszuhalten!! Weiterhin viel Vergnügen in der Schwarzwaldklinik und alles Gute für Sie.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zufriedener Patient Zimmer 202

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Felswandzimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war drei wochen patient und bin sehr zufrieden!!!!!
Die meisten Gäste haben übers essen gemeckert.Sie haben Reha mit Hotel verwechselt. Zu Herr Westermann kann ich nur sagen weiter so "Herr General"!!!!

2 Kommentare

Eichhörnchen am 30.01.2012

Ja, auch ich hatte den Eindruck ich wäre auf einem Kasernenhof...

  • Alle Kommentare anzeigen

mir geht es wieder besser

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenspiel aller Angestellten
Kontra:
Meckernde Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.9 bis 11.10.11 in der Ziegelfeldklinik.Ich kann nur Positives sagen.Die Therapie hat mir sehr geholfen und hat und mir gezeigt das, noch Körperlich einiges in mir steckt.
Das Essen war lecker und Abwechslungsreich,dem es nicht geschmeckt hat (das waren einige) die haben noch nie richtig Hunger gehabt.Die Zimmerfauen sind sehr freundlichen und hilfsbereit wenn man noch etwas benötigt hat.Das Küchenpersonal war überfordert wenn man sich an seinem Tisch umsetzten wollte.
Die Zimmer sind freundlich,wenn man nicht eins zur Felswand hatte.
Dr.Weise ist der Dr.Brinkmann von der Schwarzwaldklinik sehr,sehr nett und geht jeden Tag im Klosterweiher baden (Hut ab).
Ich würde jeder Zeit wieder da einchecken.Ich bedanke mich nochmal beim ganzen Personal.
Die Frau vom Zimmer 133a

2 Kommentare

Eichhörnchen am 30.01.2012

Hallo Frau ? (Jules Mum),
einchecken kann ich im Hotel, aber nicht in einer Klinik - auch bei Ihnen drängt sich mir der Verdacht auf, dass Sie eine Mitarbeiterin sind. (Wes Brot ich ess, dess Lied ich sing!)

  • Alle Kommentare anzeigen

eine Psychologin sollte den Beruf wechseln

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/11   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Service und Physiotherapeuten
Kontra:
Therapeutin Holtz
Erfahrungsbericht:

Als Antwort für Wölfchen
Auch ich versuchte einen Therapeutenwechsel. Ich war in der Behandlung der Therapeutin Holtz, die meine Psyche und Seele mit der Drahtbürste malätrierte. Ich versuchte von ihr wegzukommen. Sie stutzte mich wie einen kleinen Jungen zurecht, was ich mir erlauben würde. Die Schuld liegt einzig und allein bei mir, daß es mir immer schlechter gehen würde. Leider ließ ich mich einschüchtern und umstimmen. Nach 2 Wochen merkte sie, wie es mir immer schlechter ging.(Suizidgefahr) Sie holte mich in ihr Büro und sagte daß sie die Verantwortung für mich nicht mehr übernimmt, weilsie sieht, daß es mir immer schlechter geht. Sie bricht auf jeden Fall die Reha ab! Sie schickte mich nach Hause. Im Bericht hat sie dann jedoch geschrieben, daß ich die Reha selbst abgebrochen hätte. Ich vermute, daß sie das auch ihren Vorgesetzten so gesagt hat. So ein Verhalten ist verantwortungslos. Zuhause kam ich dann wochenlang stationär in eine Klinik, um das Schlimmste abzuwenden. Ich denke jeden Tag an Frau Holtz und wünsche ihr alles,alles Gute. Ich freue mich wirklich für jeden der die Klinik gesund verlässt und frohen Mutes nach Hause fährt. Für mich war es auf jeden Fall eine so schlechte Erfahrung die bis heute nachwirkt

Geist und Körper finden sich wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Chefärtzte ein Lob
Kontra:
1 Psychologen sollte man raten,seinenBeruf zu wechseln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

16,6 bis 14.7.200 Klinikaufenthalt.Ich kann nur sagen,dass ich sehr gut betreut wurde von der Orthopädie.Das ganze Team hatt sich sehr viel Mühe gemacht.Ein besonderes DANKE ist für Frau Hägel,sie ist ein Engel für Krankgengymnastik und BSG..Die jungen Therapeuten sind super nett und hilfsbereit.Was die Küche betrifft,dickes Lob für so ein Essen.Wer hier meckert über die Küche ,hatte noch niemals richtigen HUNGER.Alle geben ihr bestes dort,und man sollte nicht meckern ,wenn das Personal mal nicht mit SMILIS im Geicht rummrennt.
Unsere Putzfee mit den ""Haaren auf den ZÄHNEN ""liebevoll genannt, im 3 Stock,ist jetzt in Rente,aber auch hier nur poitives.Wenn man eine Decke oder Matratze oder Kissen extra möchte,einfach sagen,es wird erfüllt.
.DR.Traber ,DR.Weise haben immer ein OHR,wenn es PROPLEME gibt,traut euch ,wenn was nicht klappt.
Änderungsbedarf ,wäre das PATENTENFORM ,dass immer wieder regelmäßig mehrmals erscheint,Für Patienten die länger dort weilen ,ist est störend dort dauernd hinrennen zu müssen,da alles zig mal wiederholt wird.Auch dieses darf man sich trauen zu sagen..
Pschychologen :Kann ich nur so viel raten,wechselt schnell,wenn ihr merkt man kann nicht miteinander,sonst verliert man 1 Woche sinnlos.Hier muss man sich auch trauen.
Frau Bronowski unsere Anti Stress Pschologin und Herr Fehrenbach sehr zu empfehlen ,Danke für die Hilfe extra.
Für Patienten mit einem Behinderungsausweis,rate ich dass den Ärtzten zu sagen und zwar sofort.Diese Klinik ist leider auf Schwerbehinderte nicht allzugut eingestellt.AUFZUG wird abgestellt,Patienten mit Krücken müssen bis in den 3 Stock dann mühevoll hochlaufen,Lasst euch dann Zimmer zuweisen in der Nähe vom Aufzug,da der Flur lang ist.SOCKEN mitnehmen für die Turnhallen,keine Turnschuhe erlaubt.
Fernseher werden nicht im Zimmer sein,dass sollte aber Schwerbehinderte Menschen nicht zurückschrecken dieses auch mal anzusprechen,da man sich in den Fernsehräumen nur auf Stühle hinsetzen kann.Bequeme Sessel gibts leider nicht.I.Bergob

ich war sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
nörgelnde Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Ziegelfeldklinik und kann diese nur sehr loben ,in allen ,angefangen von der Rezeption ,Küchenpersonal ,Putzfrauen ,Ärtzte,Therapheuten usw.,die Lage der Klinik einfach alles ,man sollte alerdings auch selber den Hintern hochheben,und mitmachen und sich auch helfen lassen zulassen,wenn man nicht mehr weiter kommt und Hilfe benötigt sind alle sehr hilfsbereit und geben sich die größte Mühe es einen Recht zu machen, einen Punkt ,der wäre ,die unzuriedenen Patienten denen man nichts recht machen kann ,diese verwechseln dieses Haus mit einem 5 Sterne Hotel wo sie selber bezahlen müssen und die vielen Simulanten wo keinen Bock mehr auf arbeiten haben ,ich muß zugeben ich war echt ein wenig geschockt dieses zu sehen und wie sie alle wieder springen können wenn sie den Schein zur Rente in der Hand haben ,,es wird immer unzufriedene Patienten geben ,aber ich, und noch viele mehr wo zu meiner Zeit in der Klinik waren ,waren sehr zufrieden ,Ich war in der Zeit von 26.04 bis 07.06.2011 in der Ziegelfeldklinik.diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen und würde auch sofort wieder dort zur Reha gehen
Martina Beha

4 Kommentare

clutsch44 am 18.06.2011

Ich stimme den Beitrag von Martina-Luise voll zu,vielen Dank für alles, Grüße Claudia.S

  • Alle Kommentare anzeigen

Mein KurURLAUB

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.5. - 1.6. in der Klinik und war sowohl mit den Ärzten als auch mit den Therapeuten und Psychologen (Dr. Fehrenbach) mehr als zufrieden. Das Essen war abwechslungsreich und sehr gut. Auch das Haus an sich, die Zimmer und die Umgebung finde ich sehr ansprechend. Die Harmonie von Körper und Geist wird dort sehr hervorgehoben, was für mich als Patient sehr ansprechend war. Ebenso ließ das Freizeitangebot nichts zu wünschen übrig. Ich habe mich sehr gut erholt und gute Tipps für zuhause mitgenommen.

Ich würde jederzeit einen Kuraufenthalt dort wiederholen und kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Ulla Weber

Die Kur hat mir sehr gut getan!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war wirklich super und ich würde es jedem weiterempfehlen!

Kur oder urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 4 wochen in der klinik. von 20.4 - 19.5 Mir hat diese kur sehr gut getan orthopädie und auch die psycho therapie
ich war sehr zu zufrieden
Herr westermann mit seinem Team super auch wenn ab und zu eine rauher Ton von ihm kam
die therapeuten waren super
Fr. Riese, sundermann, und die neuen jungen sportlehrer und vor allem das Badeteam mit einem super Masseur immer freundlich gut gelaunt
essen war abwechlunsreif und sehr gut
auch unsere zimmer waren in ordnung vom putzen bis zum Wäschetausch
Die medizinische Abteilung erwähnenswert mit ihrem Boss und den Med.Assistenten
Natürlich meinen Psychologen Herr Stadler der mir sehr geholfen hat mit vielen Gesprächen
wenn auch zur zeit eine Baustelle vorhanden ist (erweiterung der Therapie) kann man sich wohlfühlen.
Der Chef Dr,Weise ein wirklicher Chefarzt der sich in gesprächen auch Zeit für einen Patienten Nimmt.
es gibt immer kritiker aber manche patienten sollten sich mal an der eignen Nase fassen sind sie in Kur zur Erholung oder Linderung oder sind sie im Urlaub

also von meiner Seite alles super und empfehlenswert

Super Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich fand den Aufenthalt in jeder Hinsicht hilfreich, die Gegend ist super, der Ort jederzeit zu Fuß erreichbar (setzt natürlich Mobilität voraus).
Die Therapeuten waren hilfreich und super nett. Ach ja, dass ich es nicht vergesse der Westermann, der beißt nicht.
Die Zimmer sind o.k. und die Putzfee im dritten Stock hat Haare auf den Zähnen ;-)
Die vom Pflegedienst haben es auch nicht leicht, deswegen kommen die, etwas steif rüber.
Beim Essen gibt es, für eine solch große Küche, überhaupt nichts auszusetzen.
Wer Internet braucht sollte besser zu hause bleiben, doch wer braucht beim Erholen schon Internet
Grundsätzlich würde ich sagen, wer es positiv angeht und daran denkt, dass alles was man tut für sich ist hat den maximalsten Erfolg.
Gelle lieber Nörgler, zum meckern gibt es immer etwas?
Die Kur war super, und ich bin froh darüber dort die Menschen kennengelernt zu haben , die ich kennenlernen durfte.

war echt super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die Natur,das grosse Angebot
Kontra:
Zimmer 137 nicht zu empfehlen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also ich war 4Wochen Patient in der Klinik und fand es super, konnte mich meiner alten Leidenschaft dem Sport wieder widmen,nebenher nahm ich noch 6 KG ab und wurde wieder richtig fit. Man muss natürlich auch selber den Hintern hochbringen damit etwas geht, und nicht nur rumhängen und jammern.
Das Terapheutenteam Fr.Sundermann,Herr Köhler u. auch noch Herr Westermann fand ich klasse ,wobei ich Fr.Sundermann gerne ins Wasser noch geworfen hätte -g-.
Das Essen war auch O.K ich blieb einfach bei fdH ( friss die hälfte) hat gut funktioniert.
Die Putzfrauen bei uns im 1.Stock waren sehr freundlich u. zuvorkommend,machten Ihre Arbeit super.
Gut das Gebäude ist recht hellhörig aber da kann man darüber hinweg sehen wenn man sich ablenkt.
Also meine Zeit dort war echt Super und traf dort auch sehr viele nette, liebevolle Menschen die mir auch richtig ans Herz gewachsen sind.
Ich würde sofort wieder diese Klinik besuchen

Diese Klinik muß man sich nicht antun

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur eine ausnahme Frau Kehl)
Pro:
Der wille ist vielleicht da
Kontra:
Aber das Fleisch ist schwach
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das positivste an dieser Klinik ist Frau Kehl die immer freundlich Versucht jedem Patienten zu helfen. Der rauhe Ton der ansonsten herrscht ( Therapie) würde besser in eine Kasserne passen. Dies gilt nicht für alle Therapeuten. Keiner hat Zeit oder Lust sich Dingen die den Patienten wichtig sind anzuhören ( unterbesetzt), auch nicht der Chefarzt. Da ich mich freiwillig zur Gewichtsabnahme gemeldet hatte, erhoffte ich mir durch gesunde Reduktionskost 5 kg abzunehmen. dies war aber nicht möglich, da jeder das selbe Essen bekam. Das Gemüse war totgekocht und hatte bestimmt keinerlei Vitamine mehr. Jeden Morgen und Abend gab es das gleiche
Essen. Ein Gruß an alle vom Faschingsdienstag.

1 Kommentar

bibilein am 02.04.2011

Hallo benedikt,
ich muss oder darf ab 05.04.für 4 Wochen in diese Klinik.Bei deiner Bewertung wird es einem ja Angst und bang.Wie alt bist du denn ? Hast du dem Rententräger geschildert, dass dieses Haus nicht weiter zu empfehlen ist.
Wie war zu diesem Zeitpunkt, der Empfang bzw.der Internetzugang ?
Grüße Bibi

mobiles Internet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin ab 17.03.2011 in der Ziegelfeldklinik zur Kur.
Mich würde interessieren ob "mobiles Internet" mit einem Notebook möglich ist? Von der Netzabdeckung her gesehen ist D2 wohl die beste Möglichkeit. Habe mir schon einen Vodafone USB-Stick für mobiles Internet besorgt. Kann mir jemand - der schon dort war, seine Erfahrungen schildern? Funktioniert D2 - wenn ja wie schnell?
In der Klinik selbst gibt es wohl WLAN, aber nur 1 Std. am Tag und das gegen eine erhöhte Gebühr.
Über entsprechende Erfahrungen würde ich mich freuen

Gruß
Bernd

1 Kommentar

Sigges am 25.02.2011

Hallo Roots
Ich war im Sommer 2009 in der Ziegelfeldklinik. Damals war die Netzabdeckung relativ "mau". Am besten funktioniert dort oben der UMTS-Stick von der Telekom. Vodafon hatte doch erhebliche Netzabbrüche sowie Verbindungsprobleme. Allerdings darfst Du auch von T-Home keine Wunderdinge in der dortigen Lage erwarten. Die Geschwindigkeit dort oben liegt bei max. ca. 500K/Bit
Grüßle
Sigibär

Therapeutin Holtz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Servicepersonal und Physiotherapeuten
Kontra:
Psychiatrische Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde kurz vor Weihnachten 2009 in die Ziegelfeldklinik wegen orthopädischen Beschwerden und einer Angststörung eingewiesen. Wegen meiner Angststörung ist so ein Aufenthalt eine große Belastung für mich. Ich wurde von der Rezeption und einem Krankenpfleger äußerst höflich und kompetent in den Klinikablauf eingewiesen. Das hat mir schon gutgetan.
Dann kam die erste Sprechstunde bei der Psychotherapeutin Frau Holtz. Sie hat schon bei diesem ersten Treffen fast ohne
Unterbrechung geredet und u.a. behauptet, daß bei meinem heimischen Psychotherapeuten nur ich reden würde und dieser mir nur zuhorcht. Bei ihr wäre das alles ganz anders.
Bei dem ersten Punkt lag sie total falsch, in dem zweiten Punkt merkte ich im Nachhinein, wie recht sie hat.
Sie hat mich unter anderem alleine in einen ungeheizten
Raum gelegt und mir Entspannungs-CDs vorgespielt. Sie begab sich wieder in ihr Büro. Nach 3 Sitzungen bei ihr merkte ich, wie es mir immer schlechter ging. Weil ich bei einem Kollegen von ihr in einer Patientengruppe war, merkte ich, daß es auch anders geht. Frau Holtz hat nur geredet und nie zugehört. Ich bat um um einen Therapeutenwechsel.
Dachte ich wenigstens. Als ich dies Frau Holtz sagte war sie auf hundertachtzig und führte sich auf wie eine Kampfhenne.
Vermutlich fühlte sie sich in ihrer Autorität untergraben. Leider ließ ich mich von ihr umstimmen. Da kam ich aber vom Regen in die Traufe. Es ging rapide bergab. Nach 3 Wochen ließ mich die Frau Holtz Freitags kommen und sagte wörtlich: Ich kann die Verantwortung für sie nicht mehr übernehmen, entweder in die "Geschlossene" oder Abbruch der Reha.
Ich bat sie um Aufschub für 3 Tage weil meine Frau kam, um mich zu stützen. Montags mußte ich dann zu ihr. Sie sagte mir,daß sie die Reha nun unwiderruflich abbricht. Sie hat es soweit gebracht, daß ich zuhause für 6 Wochen in die stationäre Psychiatrie mußte. An den Folgen der Holtzschen
Behandlung habe ich noch immer zu tragen.
Ich denke jeden Tag an diese Frau

Sepp

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles Super.
Kontra:
Infrastruktur, alles steile Wanderwege.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov. und Dez. 2010 gesamt 5 Wochen in Reha. Von den negativen Berichten einiger Patienten hier in diesem Forum kann einem "vor" der Kur Angst und Bange werden. Ich war angenehm überrascht. Alles freundliche Ärzte und Mitarbeiter, angefangen von den zwei freundlichen Damen an der Rezeption, über die freundlichen und hilfsbereiten Therapeuten im Bade und Sportbereich, bis hin zu den Hilfsbereiten Ärzten und einfühlsamen Psychologen. Besonders erwähnenswert ist das überaus freundliche und immer gut gelaunte Küchenpersonal. Das Essen ist wirklich Super abwechslungsreich und gut, es könnte in einem Hotel nicht besser und abwechslungsreicher sein. Besonders gut hat mir der Frühsport im Wasser "H 2 O" und Freitags der Frühsport im MTT-Raum gefallen, wie auch alle anderen Anwendungen. Das Haus ist zwar nicht mehr neuester Bauart, aber alles ist sehr sauber und hat groszügige und helle Zimmer. Das einzige Negative ist die Lage des Hauses. Wenn jemand wie ich, etwas gehbehindert ist, hat man mit der Infrastrucktur bei der Freizeitgestaltung ( Spaziergänge oder Wanderungen ) etwas Probleme. Es geht nur steil Bergauf oder Bergab und jetzt im Winter mit dem vielen Schnee, obwohl immer fleisig geräumt und gestreut wurde, ist man fast auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen da das 1,00 € Taxi an Samstag und Sonntag nicht angeboten wird, kommt man ohne eine teure Taxifahrt nicht von der Klinik weg.
Ich habe mich sehr gut erholt, sehr wohlgefühlt und werde die Ziegelfeldklinik weiterempfehlen.

Psycho-Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Reha ist kein 5-Sterne-Aufenthalt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die Psychologen z.B. geben sich sehr viel Mühe!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (in meinem Fall waren die Behandlungsmaßnahmen überfordert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderes Lob an Frau Erika Kehl!)
Pro:
Hilfsbereites Service-und Empfangspersonal
Kontra:
einige Ärzte sind bei den Patienten zu Recht unbeliebt!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Nov. 2010 als Patient mit masssiven Rückenproblemen nach Implantat-op,3 Schulter-op´s und 3x Ellenbogen-op´s in Behandlung!in meinem Fall brachte die Reha keine Besserung, trotzdem möchte ich allen Mitarbeitern und Herrn Dr. Weise für ihre freundliche Hilfsbereitschaft danken, natürlich gibt es auch in dieser Klinik Beißzangen, und Ärzte, die nicht immer auf die Probleme des Einzelnen erfolgsversprechend eingehen, dagegen muss man sich halt wehren, und wer keine Courage hat,der geht halt unter! es gibt sicher vieles zu verbessern, z.B. die zu kurze Visite, die unflexiblen Nachtruhezeiten, W-lan für E-mail-austausch mit den Angehörigen oder der Firma, oder dieses Problem mit den nicht vorhandenen TV Geräten! Anfangs war ich sauer, weil ich keine Nachrichten sehen konnte, und weil ich nachts nicht schlafen kann, aber es ist eine Klinik, wo das Allgemeinwohl vor dem Eigennutz steht, und ganz so schlimm wars nicht! Die Klinik befindet sich in einem guten Allgemeinzustand, immerhin sind wir alle zur Reha dort gewesen und nicht im 5-Sterne Hotel in Lanzarote, ich konnte nirgends einen Mief oder unsaubere Ecken feststellen, selbst das Schwimmbad hat in mir Urlaubs-gefühle geweckt! Die Verpflegung ist doch top,...oder? und das Service Personal hat Standing-Ovations verdient, hat mich richtig gerührt, als ich zum Abschied noch ein Lunch-Paket bekommen habe! man sollte sich selbst als Maßstab nehmen, wie man einen Gast zuhause behandelt, und daran denken, dass der Kostenträger die DRV ist, und nicht Tui-fly, ich habe in den ganzen drei Wochen immer eine freundlich lächelnde Frau Kehl oder Frau Anders an der Rezeptiion erlebt, das liegt doch an einem selbst, wie man das rüberbringt, dass man geschätzt wird, so wie man ist, für alles andere und zum Dampf ablassen sind die Psychologen da, und den Rest,...den muss jeder für sich dann wieder alleine zuhause erledigen, jeder hat einen Hausarzt!
Wünsche allen Patienten und den Mitarbeitern schöne Weihnachten! Euer Herby!

Super Aufenthalt gehabt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super sauber, tolle Sportabteilung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 20.10.2010 bis 17.11.2010 war ich in der Klinik. Mir hat es super gefallen, es ist mir toll weitergeholfen worden und ich habe mich in diesen vier Wochen sehr gut erholt. Die orthopädische sowie die psychologische Seite der Klinik ist einfach top. Die Sportabteilung und die Bäderabteilung einfach super. Ein tolles Team im ganzen Haus!!! Ich habe mich immer und im ganzen Haus gut aufgehoben und betreut gefühlt. Alle die hier mit negativen Meinungen aufwarten, sollten mal bei sich anfangen was zu ändern. Eine Reha wird nur durch eigenes Zutun zum Erfolg, ein wenig Eigeninitiative ist nötig. Desweiteren darf auch nicht vergessen, dass dies eine Reha-Einrichtung ist und kein Urlaubshotel. Ich kann jedenfalls nichts negatives berichten.
Danke an alle die zu meiner erfolgreichen Reha beigetragen haben.

Vier erholsame und sportliche Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stimmt alles!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.07.10 bis 17.08.10 Patientin in der Klinik. Mit allen Behandlung und Anwendungen war ich absolut zufrieden.
Entgegen vieler negativer Äußerungen konnte ich nur gute Erfahrungen machen. Das Zimmer war sauber und wurde täglich gereinigt. Das Essen war soooooo gut, daß ich zugenommen hab .... *grummel*, die Anwendungen kann ich nur weiterempfehlen und möchte mich in diesem Zuge gleich ganz herzlich bei Herrn Köhler, Herrn Fischer und Herrn Herter bedanken. Wirklich sehr kompetente Menschen. Mit meinem Arzt Dr. Schiefer hab ich mich gut verstanden und ich weiß, hätte ich irgendwelche Schwierigkeiten oder Probleme gehabt, wäre er mein Ansprechpartner gewesen.
Trotzdem, daß ich eigentlich kein Schwarzwald-Fan bin, kann ich diese Kurklinik nur weiterempfehlen.

Zudem habe ich einige nette Mitpatienten und -patientinnen kennengelernt, die ich alle ins Herz geschlossen habe und hoffe, weiter mit Ihnen in Verbindung zu bleiben.

Fachklinik mit Power

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Freizeitangebot
Kontra:
Hoher Ausländeranteil
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung der letzten 4 Wochen von 20. 07 - 10.08.10 war eine Rundum gelungene Kur. Die Zimmer sind ordentlich, das Essen ist vom feinsten, das Personal ist immer sehr freundlich, Therapie und Therapeuten sind super, Die Psychologische Fakultät finde ich sehr stark, das Angebot in der Freizeit ist sehr gut.
Diese Erfahrungen haben mir persöhnlich weitergeholfen meinem Leiden in diesen 4 Wochen deutlich zu lindern, und ich werde sicherlich wenn möglich wieder in der Ziegelfeldklinik eine Kur machen.

Allererste Sahne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Absolut alles
Kontra:
Leider muss ich sagen das mit der bettwäsche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muß sagen das ich von der gesammtqualität aufs äuserste angetan bin sowohl der empfang als auch die gesammte behandlung entsprach nicht dem was ich hier gelesen habe .Nein das absolute gegenteil war der fall- alle waren freundlich und stehts bemüht - wer wirklich hilfe sucht wir hier fündig.Das personal ist freundlich und bestens geschult -das essen entsprcht eher einem guten Hotelessen als einer Klink-über die behauptung es mangele an hygiene kann ich nur herzhaft lachen ich habe selten so ein sauberes haus gesehen und das das haus in die jahre gekommen ist=Hallo wer kann bitteschön Monatlich reovieren und das noch in zeiten in dennen immer mehr gestrichen wird -ich persönlich fand das das haus in gutem zustand ist. der einzige punkt in dem ich nachgebe ist das die bettwäsche tatsächlich öfters gewechselt werden konnte aber das mache ich mit entsprechender körperplege wieder wett . Das es immer nörgler gibt die einfach an allem etwas auszusetzen haben ist leider eine tatsache die wahrscheinlich auf der menschlichen natur beruht dumm rumzulabern aber das ist eine andere sache die hier nicht hingehört . zum freizeit angebot kann ich sagen das jedes wochenende ausflüge in die schweitz und nach frankreich angeboten werden sowie gefürhte wanderungen und kulturelle angebote aus der umgebung immer verfügbar sind was würde der gute man weiter unten wohl schreien wen er sich ohne aufsicht im fitnessraum verletzen würde? vieleicht schadenersatz -he he so einfach ist das gelle . ach das schwimmbad hab ich fast vergessen-sauber gepflegt und das nur man nur reinkann wenn 3 personen anwesend sind ist glaube ich gänngige praxis die auf auflagen der versicherung beruht -man sollte erst nachdenken bevor man den mund aufmacht -dann gibt es noch andere aktivitäten die man machen kann--kegeln billiard tischfussball fernsehzimmer (2+1) lesezimmer gesellschaftsraum usw-usf -an alle nörgler ihr müsstet das einfach mal alles selbst bezahlen -mal sehen ob die brötchen dann immer noch so groß währen die ihr hier backt.
wie auch immer ich bin froh das ich hier bin und so eine kompetente hilfe bekommen habe das mußte einfach mal gesagt werden.

3 Kommentare

damesilvia am 19.05.2010

Hallo,
werde demnächst meine Kur in dieser Klinik antreten und hätte da noch einige Fragen.
Ist in der Klinik W-lan verfügbar oder gibt es sonst eine Möglichkeit mit dem Laptop ins Internet zu kommen? Und wie sieht es mit pakplätzen aus. Möchte nämlich mit meinem eigenen PKW anreisen.
Danke daß hier mal jemand ne Kritik geschrieben hat, die nicht so niederschmetternd ist als die der Vorgänger! Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die Kur dort.
Wäre nett wenn Du mir ( o. jemand anderer hier) meine Fragen beantworten würdet. Danke
mit freudlichen Grüßen damesilvia

  • Alle Kommentare anzeigen

Orthopädie/Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapieangebot
Kontra:
Zimmer/Cafeteria
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer das Therapieangebot für die verbesserung seiner Gesundheit nutzen möchte erhält hier den entsprechenden Rahmen dafür.Leider gibt es zu viele Patienten die keine Verbesserung ihrer Gesundheit anstreben(Rentenbegehren)
Für dieses Klientel wäre keine Klink gut genug.
Kompliment noch an die Küche,essen war lecker!

nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Frau Dr. Holtz und Herr Fischer
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich wurde meiner Meinung nach wegen meinen Depressionen in diese Rehaklinik durch die DRV geschickt. Doch nichts geschah in dieser von mir gewünschter Art. Ja, ich wurde als geheilt entlassen doch fühle mich verschaukelt. Auf meine Anfragen hin wurde mir mein Therapieplan gefüllt und meine Tablettendosis erhöht. Ich wurde in die Rückenschule sowie Wirbelsäulengymnastik und in die Abnehmgruppe geschickt. Na wer dick ist, hat auch Depressionen (lach).. nein mir ist wirklich nicht zum Lachen.Die Duschräume hatten ihren besonderen Mief.
An den Wochenenden konnte man nicht wirklich viel machen weil der Sporttraum nicht offen war, wollte man schwimmen muss man zu dritt sein.. aber was machen, wenn keiner Lust hat. Auch schlimm fand ich, wenn man von einem der Männer angemacht wurde hiess es ... na sie werden sich wohl zu wehren wissen. Die Visiten der in die Jahre gekommen Ärzte dauerten 2 Min. wehe man hat nicht aufgeschrieben was man möchte. In meinen Augen hatte das Pflegepersonal mehr zu sagen als die Ärzte. Der Zustand der Klinik ist echt marode. Vor allem wenn man sagte, was einem fehlt bekam man zur Antwort.. lassen sie das Zuhause behandeln. Da ja auch noch das Röntgengerät kaputt ist wurde man dazu zu einem anderen Arzt gefahren. Also ich werde mich mit Händen und Füssen wehren dort nochmal eine Reha anzutreten
Ach ja wer da hin muss, muss ein Kanikel sein wegen der vielen Möhren....lach..

Was ich den Ärzten empfehlen würde, wäre,sich die Akten der einzelnen Patienten durch zu lesen.

positives Feedback

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Frau Holtz, Herr Fischer
Kontra:
lange Warteschlangen bei den Essenszeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.01.10 bis 17.02.10 Patientin in der Klinik. Auf diesem Weg möchte ich mich ganz herzlichen bei den Ärzten, Therapeuten und dem gesamten Personal ganz herzlich bedanken. Mit allen Behandlung und Anwendungen war ich jederzeit absolut zufrieden.
Entgegen vieler negativer Äußerungen konnte ich nur gute Erfahrungen machen.
Außerdem habe ich viele nette "Mitpatienten" und "-patientinnen" kennengelernt, die ich alle ins Herz geschlossen habe.

1 Kommentar

Schwaben-Mädle am 17.05.2010

Da ich 8 Wochen in der Klinik war kann ich diesem Bericht voll und ganz zustimmen. Daß es immer und überall "Nörgler" gibt ist allen bekannt.

Ich komme wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Anwendungen,Personal, Verpflegung
Kontra:
Baulicher Zustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus terminlichen Gründen konnte ich leider nur drei Wochen von November bis Mitte Dezember 2009 in der Klinik verbringen, was mir am Ende sehr leid tat.
Die Gewichtung meiner Therapie lag bei ca. 25% zu 75% psychisch zu physisch.
In beiden Bereichen traf ich hochmotivierte, erfahrene und freundliche Therapeuten/innen und Mitarbeiter an.
Die Angebote im sportlichen Bereich betrachte ich als sehr gut,
im psychischen Bereich Entspannung Gruppengespräche usw. auf mich wie zugeschnitten, auch hervoragend.
Das Angebot ist umfassend und wer will, ist den ganzen Tag voll ausgelastet.
Die Küche muss ich loben, die dargebotenen Buffets lassen eigentlich keine Wünsche offen und die Dreigänger, die serviert werden sind ebenfalls ok, zuhause gibts auch mal etwas, was man nicht mag.
Nun zum Punkteabzug.
Das Haus ist stark in die Jahre gekommen und bedarf dringend einer umfassenden Renovierung.
Die Nasszelle und den Teppichboden in meinem Zimmer beschreibe ich hier nicht näher, das gibt einfach nur Abzug.
Das Zimmerpersonal war fleisig, freundlich und sauber, die Damen wirkten jedoch etwas überlastet, was auf eine offensichtlich dünne Personaldecke zurück zu führen ist.
Dass die Zimmer und die Betten nicht täglich geputzt und gemacht werden, hat mich sehr befremdet und liegt unter Jugendherbergsniveau.
Aber all dies kann meinen insgesamt positiven Eindruck nicht mindern, ich würde sofort wieder kommen.

1 Kommentar

Gremlin am 08.02.2010

Hi strickstudio
entweder du warst in einer anderen Klinik oder das massive monieren bei der Rentenkasse hat endlich Wirkung gezeigt.
Freue mich für dich dass du es besser hattest als wir vor einem dreiviertel Jahr.
Grüßle Gremlin

Sechs tolle Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich möchte auch kurz meine Beurteilung abgeben. Ich war sechts Wochen über Weihnachten und Neujahr in der Klinik, und kann nur sagen, daß ich es total genossen habe. Durch viele unterschiedliche Anwendungen, die von motivierten Therapeuten angeboten wurden , bin ich gut durch eine schwere Zeit gekommen. Denke ich hab viel für meine Zukunft von dort mitgenommen. Denke gerne daran zurück.

1 Kommentar

zimbo am 18.01.2010

dem kann ich nur zustimmen!

LG

Sigi

Alles in Ordnung!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei Depressionen sollte man mehr auf den Patienten eingehen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 Wochen hier. Für mich und meiner Gesundheit was es die Erholung PUR.
Würde jederzeit WIEDERKOMMEN!

Kompromisslos, Selbstherrlich, Uneinsichtig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wäre viel weiter, wenn Herr ..... nicht gew. wäre!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bis da hin und nicht weiter.....)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapie ist BESTENS!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ließ kein Gespräch mit mir zustande kommen!!!)
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Psychtherapie, Hilfsbereitschaft,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrter Herr .......

Vielen Dank für Ihre Mühe und Hilfsbereitschaft beim Hilferuf meiner Frau was mich anbetrifft
Ich möchte Ihnen, als betroffener noch einmal die Umstände Schildern und muss mich, leider, den negativ Bewertungen
bei Klinikbewertungen.de anschließen!

Ihrer Aussage, nach Rücksprache mit Herrn ......., das Team wäre engagiert und hoch motiviert mir zu helfen,
kann ich nicht entsprechen. Richtig wäre die Aussage, viele im Haus hätten mir geholfen (Ärzte wie Psychotherapeuten),
wenn dieser Herr keine Scheuklappen aufhätte, auch nach links und rechts schaut und weg von seinen RICHTLINIEN gehen würde!

Die Bewertungen und Internetansicht der Klinik ließ nichts gutes vermuten, aber man soll sich ja selbst ein Urteil bilden und das habe ich 5 Wochen lang getan!

Ich bin, Physisch und Psychisch am Ende, in der Klinik angekommen mit dem Ziel, mich aus tiefer Dunkelheit wieder ins Licht zu holen. Was ich dann bekam war ein Zimmer, daß zu meinem Psychischen Zustand überhaupt nicht passte, für mich im selben Moment aber kein Problem darstellte, da ich der Meinung war, ein Wechsel des Zimmers wäre, bei Wöchentlich ca.20-40 abgängen kein Problem. Genau das traf nicht zu. Ich habe, noch vor Einzug in dieses Zimmer, sofort darauf hingewiesen in diesem Zimmer, in meinem derzeitigen Zustand nicht zurecht zu kommen und die Bitte geäußert mich in einem "freundlicherem" Zimmer unterzubringen.

Das Zimmer war rund um die Uhr dunkel, ging nach hinten raus und die Aussicht war nach 10Metern zuende, da ein Berg vor der Nase war. Die Zimmer nach vorne haben Blick ins Tal, morgens Sonnenaufgang und sind vor allem HELL!!! Ich habe mich, von Weinkrämpfen geplagt, bei meinem Arzt, dem Chefarzt, zwei Psychotherapeutinnen, dem "Chef"psychiater, der Verwaltung und weitern Stellen, unter kompletter Offenlegung meiner gesamten, immer noch, sehr schwierigen privaten Situation, offenbart und bekam immer die selbe Antwort => Da spielt unser "Chef-Psychiater" nicht mit. Ich habe das Gespräch beim Chef-Psychiater gesucht, mich auch ihm offenbart und bekam dann die Aussage gemacht, sollte ich nur noch Fragen hinsichtlich meines für mich unerträglichen Themas haben, breche er ab und hat dies dann auch getan.

Es gab einige im Haus, die mir geholfen hätten, aber immer wieder mitteilten, daß dieser Herr dies nicht zulassen würde.

Beim ersten Vortrag dieses Herrn, machte dieser klar wie wichtig in unserem Leben doch Helligkeit/Licht wäre!?!? und man sich nicht in Dunkelheit begeben solle. Ich dachte ich Träume und verstand von da an überhaupt nichts mehr.

Ich möchte hinzufügen und das habe ich auch in meinen Gesprächen gesagt, daß mir die Art des Zimmers, ohne meine massiven Psychischen Probleme, vollkommen egal gewesen wäre, bei Wechsel ich mir jedoch vorstellen könne, Gesundheitlich viel weiter zu sein am Ende der Therapie, da ich dieses, für mich, leidige Thema abgeschlossen hätte.

Ganz vergessen: Es gab immer wieder Patienten die plötzlich ein Zimmer nach vorne hatten. Laut Klinik immer Allergiker, nur vergaßen die, daß sich die Patienten untereinander Unterhalten (auch mit Klinik-Personal) und da andere Erklärungen ans Licht kamen.

Ich habe versucht mit Offenheit und Ehrlichkeit Hilfe zu bekommen und traf immer wieder auf Sturheiten, die nicht im Ansatz dazu bereit waren, mich ernst mit meinem Problem zu nehmen und mir die Möglichkeit "richtig" zu öffnen, Gesundheitlich so weit wie möglich zu sein, am Ende der Reha .
(Ich bot sogar an, bei Umzug, die Reinigung meines bisherigen Höhle, selbst zu bezahlen)

Ich glaube das EGO dieses Herrn wäre zerstört gewesen, hätte er sich, was jeder verstanden hätte, dazu durchgerungen, meinem "FLEHEN" zu entsprechen. Es gibt auch viele, die nicht verstehen, daß man nicht individuell nach einem Patientenbild entscheidet, sondern sich "als Psychiater" an Richtlinien hält. Ich habe mich erstmalig einem fremden (das ist er für mich) in dieser Weise geöffnet und werde, nach dieser Erfahrung, es schwer haben, es wieder zu versuchen!

EINE BEGRÜNDUNG, WARUM NICHT, BEKAM ICH NIE!!! GRÜNDE WARUM, HATTE ICH GENUG!!!

Bei einer Reha werden immense Kosten investiert und die sollte man dazu nutzen, den Patienten, so gut wie nur möglich,
wieder auf die Beine zu stellen, um diesen wieder fit zu bekommen für' Arbeitsleben.
Auch ist man als Patient glücklich, endlich Rehamaßnahmen zu bekommen,
da diese nicht alljährlich sind. Bekommt man diese Chance dann so verbaut, stimmt etwas nicht....

Sie, haben damit überhaupt nichts zu tun und darum auch keinerlei Vorwürfe an Sie!
Allerdings, bei diesen Bewertungen im Netz sollte man hin und wieder auch den Patienten glauben schenken.
Wie gesagt, kein Vorwurf an Sie, Sie haben geantwortet im gegensatz zu anderen Stellen innerhalb der DRV!!!

Viele Grüsse

PS: EINS HABE ICH VERGESSEN! MIR WURDE SPÄTER "LICHTTHERAPIE" VERORDNET!!!
DAS HEIßT, ICH MUSSTE MICH MEHRMALS DIE WOCHE
FÜR 30 MINUTEN NEBEN EINE NEONLAMPE SETZEN!?!?!?! AUF DIE BITTE HIN, MICH BEI HERRLICHEM WETTER, DIE LICHTTHERAPIE IN DER SONNE ZU GENIEßEN ZU LASSEN, WURDE MIR DIES VERWÄHRT, MIT DER BEGRÜNDUNG, DIE LAMPE HABE MEHR LUX!!!
EIN WEITERER HÖHEPUNKT MEINES AUFENTHALTES!

1 Kommentar

Gremlin am 19.11.2009

Hallo Regiduer

Habe deinen Bericht mit großer Hingabe gelesen.
Nun meine Frage an dich
Wie bist du mit allem anderen zufrieden gewesen ( Küche ,
Sauberkeit usw . )?
Hat sich da in der Zeit seit Mitte August was getan?

Gruß Gremlin

Zwergle

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (schlampig und schnell)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten sind super)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten Luft Landschaft
Kontra:
Rest
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sieben Wochen waren genug!!!!! Schon bei der Ankunft Stress und Hektik.
Bei ersten Arztgespräch um 13 Uhr am Anreisetag da wusste dieser grad mal meinen Namen wurde. Am zwei Tag bei der Visite wurde ich gefragt ob ich zwei Wochen verlängere und da es mir sehr schlecht ging habe ich ja gesagt. Ich habe von Mir noch eine verlängert da ich immer wieder in den Keller gerutscht bin. Mir haben die Patenten mehr geholfen wie die Psychologin. Die Visiten dauerten max 1-2 Min.
Im Zimmer hat es sehr gemuffelt. Einen Tag nach dem meine Wäsche in diesem Schrank war hat sie wiederlich gestunken. Ich habe fast immer den Schrank offen lassen müssen das sie nicht so gestunken hat.
In 7 Wo habe ich zwei mal frische Bettwäsche bekommen.
Es wird in der Klinik sehr wenig bis gar nichts frisches angeboten. Div. Salate aus der Dose ob salzig od. süß.
Die Servicekräfte sind super freundlich und versuchen was in ihrer Macht steht.
Im Bereich Bewegungsbad wurde in 7 Wo die Damenumkleide / Dusche nicht gereinigt und es stinkt das einem die Luft wegbleibt wenn man diesen Raum betritt dieses ist in der Klinik bekannt wird aber nichts dagegen unternommen!!!
Sehr positiv ist über die Therapeuten zu berichten. Die sind der Lichtblick dieser Klinik. Die geben trotz Unterbesetzung ihr bestes.
Aber zum Glück bin ich jetzt wieder zu Hause und ganz sicher werde ich diese Klinik nicht weiter empfehlen.

1 Kommentar

Gremlin am 22.10.2009

Kopiert hier jemand Beiträge?

Gott sei dank geschaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
die ganze klinik und ihre behandlungs arten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

der äuserliche eintruck der klinik ist solala die zimmer klein aber einigermasen freundlich .
behandlungsverläufe eine eine kathastrofe man kommt krank hin und wird kränker entlassen wie man dort ihn gekommen ist .
die ärzte und therapeuten reden immer davon man soll sich nicht unter druck und stress setzen aber die ärzte und therapeuten tun alles dafür das man unter stress steht da sie sehr viele verordnungen ansetzen .
dann das frühe aufstehen und gleich lospauern .
ich hab mich in dieser klinik nicht sehr wohl gefühlt ich war psychisch und ortopädisch dort mit borderline ( persönlichkeitsstörunr und kniegelenkadrosse ) .
das pflegethean ist immer net gewesen und war immer da wenn man es gebraucht hat .
ich war selbst mit den therapien stark überfordert meine bein problene sind bei entlassung schlimmer als wie ich dort hin kann psychisch kommte mir dort auch nicht wirklich geholfen werden konnte nur sehr wenig mitnehmen .
ich war 6 wochen in der klinik von 5.8.-17.9. und war auch teilweise wieder froh als ich endlich wieder daheim war .
die zeit in der klinik wer für mich eine sehr schwere und häftige zeit .
es gab zwar auch ein paar schöne momente aber die schlechten haben die schönen momente sehr schnell weg gedrückt es war überwigend schlecht und man stand stendig unter leistungsdruck .
Der Arzt war sehr nett, aber trotzdem hab ich so das gefühl das wenn man mit ihm redet er oft nicht richtig zuhört . Der therapeut war nett und immer für seine patienten da aber ich hatte einfach nicht das gefühl das er mir mit meiner borderleinstörung helfen kann und das hat sich teilweise auch bestädigt die therapeuten fand ich nicht so toll aber das bleibt jedem selbst überlassen darüber zu orteilen. Das maschinengewehr der ziegelfeld-klinik ist der absolute knaller .
und das pflegeteam ist erste klasse ich hab jeden einzelnen der pfleger/ innen gern gehabt und ins herzgeschlossen am gernsten mochte ich schwester nicole und pfleger martin schulz .
naja ich bin jedenfalls so froh das ich jetzt wieder daheim bin und werde so schnell von zuhause nicht mehr fort gehen .
es ist dort einfach viel vorgefallen mit anderen mitpatienten das ich auch mit einer mittelstarken traumatisierung entlassen wurde und der knüller ist wie ich in die klinik kam war ich nicht arbeitsfähig konnte mein bein höchstens zwei stunden am stück belassten und jetzt kann ich mein bein grade mal eine stunde belasten und habe dann höllische schmerzen und die klinik meint mich als arbeitsfähig zu entlassen jetzt finde mal einen arbeitgeber der dich so einstellt wenn nur eine stunde belsatung am stück möglich ist das gibt es nicht .

5 Kommentare

bibi210780 am 21.09.2009

muß ergenzen mir ist noch so einiges ergenzen weil mir noch einiges eingefallen ist alerdings hab ich in einigen berichten von anderen patienten die vor meiner zeit in der ziegelfeld-klinik waren geschrieben haben .
viele patienten haben sich über die hygiene der klinik beschwert was ich gut nachvolziehen kann weil an hygiene fählt es in der klinig stark und das essen hätte oftmals auch besser sein können .
ich denke mal das es klar ist das die küchen und reinigungskräfte zwar ihr besstes versuchen aber da sollte doch mal der chef der klinik sich überlegen ob er nicht was unternimmt das eine verbesserung passieren kann .
also wie gesagt über das pflegeteam kann ich mich micht beschwären und das haben auch andere patienten nicht so sehr getan das pflegeteam war und ist supper spitze .
das was ich so rausgehört habe was die ärzte betrifft muß und kann ich leider bestätigen man hat vor der aufnahme in der klinik einen mehrseitigen fragebogen ausfüllen müßen aber was bringt das wenn der behandelnde arzt diesen nicht durchliest und genau das was man geschrieben hat beim aufnahme gespräch wieder fragt .
es lässt zu wünschen übrig das die ärzte sich bevor ein patient augenommen wird mal die papiere liest um zu wissen worum es gweht wenn ein patient aufgenommen wird .
was ich auch bemängeln muss ist das die visiten wie am fliesband ablaufen der arzt sich nicht wirklich bei der visite sich zeit nimmt und auch so genau so die abschlußgespräche lassen zu wünschen übrig .
vor allem sollten die briefe die man bei entlassung bekommt an der retzepzion wenn man schlüßel und verordnungskarte abgibt wahrheits gemäss geschrieben werden es ist oft der fal das leute als arbeitsfähig entlassen werden die es aber nicht sind wiew zum beispiel bei mir ich bin erst 29 jahre alt und bestehe garantiert nicht auf rente dafür bin ich einfach nochj zu jung .
ich würde gern powern ohne ende aber es ist mir mit gelenkadrosse nicht möglich vorallem mit diesen schmerzen .
was ich auch noch scheiße finde ist das viele patienten in das mtt geschikt werden denen das durchhalten oder besergesagt das ausführen dieser therapie nur probleme und schmerzen verursacht wie zum beispiel es bei mir und vielen anderen patienten der fall war die wärend der zeit in der ich in der klinik war waren .
in dieser klinik ist echt viel verbesserungswürdig .
sorry das ich das schreiben muß daber das ist nun mal so .

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke für alles

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Psychologin, Arzt...
Kontra:
Nörgler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen 5-wöchigen Aufenthalt in dieser Klinik. Es waren fünf erfahrungsreiche, hilfsreiche, erholende, lustige, informative, zufriedene, bewegungsreiche ... Wochen.
Es gab nur eines, was mich immer wieder zur "Weißglut" brachte. Die ständigen Nörgler und Mießepeter. Die hatten an allem was auszusetzen. Es kann nicht immer alles rund laufen, aber man kann auch über etwas hinwegsehen oder einem einen Fehler verzeihen. Man muss nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen.
Ich bin ein riesengroßes Stück vorwärts gekommen. Mir geht es sehr viel besser als in der Zeit vor der Reha.
Alle, ob Therapeuten, Psychologin, Pflegepersonal, Ärtze, Verwaltung, Küche
hatte immer ein offenes Ohr für mich. Ich denke es kommt auch darauf an, wie man miteinander umgeht.
Es war eine sehr schöne Zeit, die ich nicht missen möchte.
Nochmal ein herzliches Dankeschön an die Ziegelfeld - Klinik.

2 Kommentare

meaculpa am 22.09.2009

Na mal wenigstens ein aufmunternder Bericht. ich muss nächste Woche in diese Klinik, und wenn ich diese teils sehr negativen Berichte lese, bin ich echt am überlegen, erst gar nicht hinzufahren. Noch geht es mir gesundheitlich sehr sehr gut, aber beim lesen wird man echt krank... weia. Ihr Obernörgler, ihr könnt sicher sein das ich an entsprechender Stelle, dort einen Hinweis auf diese skurrile Seite gebe. Wäre doch gelacht wenn man nicht durch Aufenthaltsdatum, Leiden, ggf. IP diese Miesepeter nicht rausbekommt. An Patienten die hier lesen, um sich zu informieren, die noch nie in einer reha waren denkt wohl keiner oder? Naja ich werd ja sehen wie es wirklich ist! Danke nochmal ST. S.

  • Alle Kommentare anzeigen

Lisa !!! Nie wieder !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht weiter zu empfehlen!!! Die Klinik kassiert Geld aber von Hilfe ist weit und breit nichts zu sehen, und ich denke das ist nicht der Sinn von einem Kuraufenthalt in einer Klinik!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nach einer bestimmten Aussagen von einem Arzt fühle ich mich so als wehre ich nichts Wert! Meiner Meinung nach sind die Ärzte in der Klinik dafür da, um den Patienten zu helfen und nicht durch bestimmte Aussagen seine Depression noch mehr zu verschlimmern!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Ärzte zeigen überhaupt kein Interesse an dem Patient! Die Klinik ist überhaupt nicht für meine Kranheit geeignet dass habe ich dort ganz schnell fest gestellt. Beim Abschluss Gespräch mit dem Arzt haben wir darüber gesprochen wie es in Zukunft wegen meiner Beruflichen Situation weiter geht, ich habe auch zur Sprache gebracht das ich bereits seit 2,5 jahren Arbeitsunfähig geschrieben bin. Seine Antwort darauf: er hat auch seine Vorschriften, viele Leute die aus Russland kommen sind bereits krank und er kann nicht jeden Arbeitsunfähig Schreiben, es muss ja auch noch jemand Arbeiten!!! Ich lebe seit Mai 1994 in D. die Diagnose wurde Apr. 2007 festgestellt, und deshalb kann ich diese Aussage vom Arzt überhaupt nicht verstehen und nachvollziehen!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht weiter zu empfehlen!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hauptdiagnose: Fibromyalgie

Ich war 6 Wochen in dieser sogennanten Klinik, das Zimmer hat gemuffelt der Teppich sehr dreckig, allgemein war von Hygiene keine Spur! Ich hatte außerdem große Depressionen auf Anfrage beim Chef Arzt ob eine Möglichkeit besteht das dunkle Zimmer zu wechseln, wurde mir dankend abgelehnt!Essen war nur manchmal genießbar. Bei der Aufnahme wurde mir nicht zu gehört warum ich in die Klinik gekommen bin, was behandelt werden soll und welche Symphtome ich außer dem habe. In meinem Bericht steht drin das mich der zuständige Arzt abgehört hat um zuschauen ob mein Herz inordnung ist, leider ist das in denn 6 Wochen kein einziges mal geschehen!
So viel zum Thema Interesse an dem Patienten!!!

Licht und Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
Sparzwänge spürbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Gegensatz zu einigen anderen Leuten habe ich weder nur positives noch nur negatives erlebt.
Die ärztliche Betreuung war absolut ok. Sofern man freundlich und begründet Änderungen erbat, wurden sie im Allgemeinen unkompliziert umgesetzt.
Es gab zwei Therapeuten der Spitzenklasse, anderen war die fehlende Souveränität doch des öfteren anzumerken.
Freundlichkeit und Kompetenz des Personals war (wie vermutlich überall) von Spitzenklasse bis unakzeptable.
Die Sparzwänge sind deutlich erkennbar, sowohl materiell als auch personell (zB: defekte Lüftungen in den Nasszellen, schadhafte Fliesen im Schwimmbad, deutlich zu große Gruppen bei verschiedenen Therapien, überlastete Reinigungskräfte.....).
Die Qualität des Essen muss von mir zweigeteilt beurteilt werden. Zwei Köche - und unterschiedlicher geht es kaum. Dem Einen gelang es, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln gutes, teilweise sehr gutes Essen zuzubereiten. Die Mahlzeiten des anderen Koches hinterließen jedoch (nicht nur bei mir) das Gefühl einer gekonnten Mischung aus Lustlosigkeit und mangelndem Können.
Einige Dinge waren mir auch unverständlich, so gab es nirgends eine vernünftige Karte der Umgebung, obwohl Wandern und Nordic Walking Hauptbestandteile der Therapien sind. In der Haupterntesaison gab es als Nachtisch so oft Orangen, das ich mich fragte wo die in Deutschland denn wachsen. Ab 22:30 Uhr in der Klinik eingeschlossen zu werden habe ich pers. auch als unangenehm und unzeitgemäß empfunden.
Mein Fazit:
Ich war in der Klinik um mich zu kurieren. Damit bin ich einen großen Schritt weitergekommen, die gebotenen Hilfen konnte ich gut nutzen. Das Drumherum ist klar verbesserungswürdig, vieles auch ohne große Investitionen machbar.

super klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles, natur selbstredend
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nettes und kompetentes personal in allen bereichen, man kann profitieren wenn man selbst lust hat mitzuarbeiten, würde ich jederzeit all meinen bekannten empfehlen.. es gibt viele arbeitsfaule patienten, die auf die rente hoffen und sehr mies über die ganze klinik reden, aber über das gerede kann man nur laut lachen, das sind diejenigen, die den ganzen tag im foyer sitzen und andere auslachen weil sie alle therapien machen und sich nicht befreien lassen um hier einen schönen urlaub zu haben. Auf die idee daß sie besser mal alle therapien mitmachen um die gesundeit zu verbessern kommen sie nicht....

4 Kommentare

Gremlin am 03.09.2009

Hallo Johanna1 oder soll ich lieber Bine2008 zu dir sagen?
Glaubst du wirklich dass man nicht merkt wer hinter diesem Bericht steckt? Alleine an deiner Schreibweise ist das zu erkennen.

  • Alle Kommentare anzeigen

4 Wo Ziegelfeld

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unsauber und Muffig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schnell und schlampig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten sind klasse)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Unfreundlich)
Pro:
Therapeuten Landschaft Luft
Kontra:
Der Rest
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vier Wochen waren genug!!!!! Schon bei der Ankunft Stress und Hektik. Für die gesamte Klinik stehen nur 2 Kofferwagen zur Verfügung obwohl nachweislich Di/Mi/DO mehrere An und Abreisen sind. Wie man sein Gepäck aufs Zimmer bekommt interessiert hier kein Schwein.
Bei ersten Arztgespräch um 13 Uhr am Anreisetag da wusste dieser grad mal meinen Namen wurde ich gefragt wie viele Wochen ich verlängern will 2 oder3 ? Das ganze am nächsten Tag bei der Visite nochmals. Visiten dauerten incl. Abschlußgespräch max 1-2 Min. Ich habe Dankend abgelehnt. Div.Psychologen kann man in der Pfeiffe rauchen. (nicht alle aber die meisten). Man wird in Notsituationen weg geschickt
Im Zimmer hat es sehr gemuffelt. Einen Tag nach dem meine Wäsche in diesem Schrank war hat sie wiederlich gestunken.
Es wurde in 4 Wo weder mein Waschbecken noch die Toilete geputzt geschweige denn das abgetaubt wurde. Die Klobürste war war versüfft und stinkig. Einmal habe ich in dieser Zeit frische Bettwäsche bekommen.
Es wird in der Klinik sehr wenig bis gar nichts frisches angeboten. Div. Salate aus der Dose ob salzig od. süß.
Man arbeitet mit Geschmacksverstärkern oder es wird so ziemlich alles versalzen. Die Servicekräfte sind super freundlich und versuchen was in ihrer Macht steht.
Im Bereich Bewegungsbad wurde in 4 Wo die Damenumkleide / Dusche nicht gereinigt und es stinkt das einem fast die Luft wegbleibt wenn man diesen Raum betritt dieses ist in der Klinik bekannt wird aber nichts dagegen unternommen!!! Auch der Ruhebereich im Bad nicht es lagen über die ganze Zeit die abgefallenen Blätter eines Ficus rum und Spinnweppen hingen überall. Da kann man nur hoffen dass man sich nix eingefangen hat.
Sehr positiv ist über die Therapeuten zu berichten. Die sind der Lichtblick dieser Klinik. Die geben trotz Unterbesetzung ihr bestes. Was nicht immer leicht ist bei unmotivierten Patienten die dort zu hauff anzutreffen sind.
Aber zum Glück bin ich jetzt wieder zu Hause und ganz sicher werde ich diese Klinik nicht weiter empfehlen und schon gar nicht mehr betreten.
Zum Schluß noch eine Bemerkung zum Eintrag eines Mitpatienten der auch über die Abrechnung des Fahrgeldes schrieb. Bei mir wurden 210 Km bezahlt. Der kürzeste weg sind aber 235 Km.
Wird hier auf unsere Kosten Kohle gemacht????

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tagebuch von Siegfried XXXXX

Mein Aufenthalt in der Ziegelfeldklinik in St. Blasien

21.07.2009
Ankunft in St. Blasien um 11°°. Keine Gepäckwagen! Empfang ok. Einweisung durch Pfleger freundlich. 13³° Untersuchung durch Dr.*****. Sehr unfreundlich, knapp, hatte mühe, mir im Gespräch zu folgen, denke, war mit seinen Gedanken wo anders. Röntgenbilder und Arztberichte überhaupt nicht betrachtet, zu meinem Hinweis über meinen Unfall am linken Handgelenk sagte er nur, das interessiere ihn nicht. Hatte keine Ahnung über meine Medikamente. Vor meinen Augen total inkompetent. Zum Abendessen kalte Platten. 20³° Einweisung durch Nachtschwester.
22.07.2009
07.15 Uhr Blutentnahme, wiegen geht nicht, haben hier nur eine Waage, der Name dieser Waage lautet Error, die geht nämlich nur bis max. 150 kg, und das in einer Klinik, die angeblich Adipositaspatienten behandelt. Frühstück normal, 10°° Bewegungsbad, (Kindergarten?), 12°° Mittagessen, vegetarisch, gefüllte Tomaten, (pfui Teibel), 1 Stunde geschlafen, runter nach St. Blasien Haarbürste gekauft, ansonsten nur herumgelungert. 18°° Abendessen, Kartoffeln mit Quark.
Frage mich nach dem Diätplan. So kann ich hier nicht abnehmen. Das Zimmer stinkt, bei anderen Patienten Mäuse bzw. Ungeziefer im Zimmer!
23.07.2009
08°° normales Frühstück. Um 10°° Ergotherapie, Pfleger sehr nett, bin 15 Minuten Rollschuhe gefahren. Um 11°° Rückengymnastik, sehr nette und zuvorkommende Therapeutin, konnte nicht viel machen, fühlte mich wie ein alter Sack. Mittagessen bestand aus Gemüsesuppe, Rindfleisch mit Butternudeln! und Salat sowie Birnenkompott. Wie soll ich hier abnehmen? 13°° bis ca.14°° Einweisung und Abholung von Reizstromgerät. Bei Pflegedienst Kopfkeil abgeholt. Ab 14°° wieder nur herumgelungert. 17.45 Uhr Abendessen, wieder kalte Platten. Keine Diät!
24.07.2009
08°° normales Frühstück. Um 09.20 Uhr Visite durch Pfleger und Dr. *****, zuerst wurde über eine Verlängerung gesprochen, nach Ansicht von beiden Knien wurde der Verlängerungsvorschlag seitens Dr.***** wieder fallen gelassen. Visite dauerte vielleicht 2 Min. Um 10°° Bewegungsbad, vor meinen Augen kein therapeutischer Sinn, (Plantschen). Um 11°° orthopädischer Vortrag von Dr. *****, war gut, sowie fachlich und sachlich relativ informativ, entspricht allerdings vor meinen Augen nicht mehr so ganz den heutigen Erkenntnissen, der anschließende Vortrag über Psychosomatik war nicht so toll.
12°° Mittagessen, es gab Seehecht mit Petersilienkartoffeln und Salat. Das erste mal eine Andeutung von Diät! 13°° Einweisung im Kraftraum, diese war objektiv und sachlich. Ab 14°° wieder nur herumgelungert. 17.45 Uhr statt dem angekündigten Käsebüfett wieder nur kalte Platten, denke der Koch besitzt nicht viel Phantasie.
25.07.2009
08°° normales Frühstück, diesmal ohne Vollkornbrot, dafür mit weisen Brötchen, wieder stellt sich die Frage, wie soll ich hier abnehmen. 09°° Rückengymnastik, Therapeutin hat es voll drauf, komme mir aber dennoch wie ein alter Sack vor. Im Gespräch mit anderen beleibten Leidensgenossen kamen wir zu dem Ergebnis, dass ohne Diät auch anderweitig kein Erfolg erzielbar sein wird. 10°° Wärmebad mit 38 C° für ca. 20 min., war ok. 12°° Mittagessen, Gemüseeintopf mit Servela und Biskuitrolle als Nachtisch. Nachmittags kam die Sonne endlich, es gibt leider keine Liegeplätze, um sich ins Gras zu legen und zu sonnen. 17.45 Uhr kalte Platten wie gehabt.
26.07.2009
08.15 Uhr Frühstück wie immer, dann kleinen Spaziergang gemacht, gesonnt bis 12°°, dann Mittagessen, es gab Schweinebraten mit Rosenkohl und Schupfnudeln, als Nachtisch Quark mit Aprikosen, (soll ich die Diätfrage wieder erwähnen?). Nachmittags mit Peter zum Belchen gefahren, sind dort spazieren gegangen, oh je meine Knie und der Rücken! 18°° Abendessen wie immer. Von 19³° - 21°° kräftig geschwommen, der rechte Meniskus hat sich wieder eingeklemmt. Von 21°° - 22°° sehr emotionales Gespräch unter den Mitpatienten über Klinikführung, Sauberkeit, Essen, Heizung, man kann noch nicht mal seine Badekleidung trocknen, da bei 5C° Außentemperatur nachts noch nicht mal im Badezimmer die Heizung geht, usw. 22³° Nachtruhe.
27.07.2009
08°° Frühstück, dann um 09.10 Visite durch Chefarzt Dr. ***** und Herr Dr. *****, Gespräch war positiv, Dr. *****meint, ich kann nicht mehr arbeiten, allerdings wieder nur ein Gespräch von vielleicht 2 Min. 10°° Bandscheibengymnastik, war heftig. Um 11³° Patientenforum, kann man getrost vergessen, Beschwerden sowie Anregungen werden mit irgendwelchen fadenscheinigen Gründen abgetan. 12°° Mittagessen, es gab Gemüsecremesuppe, Putenbraten mit Reis und ein undefinierbares Gemüse, als Nachtisch Pfirsiche aus der Dose. 13°° Rückenschule, nichts weltbewegendes. 14°° Training im Kraftraum, musste nach 25 Min. aufhören, hatte im rechten Knie höllische Schmerzen. 15.15 Uhr Adipositasgruppe, habe den Termin total verpennt, dachte, er wäre um 16.15 Uhr, Asche über mein Haupt! 17°° Vortrag über lauter unwichtiges, die meisten haben geschlafen. 18°° Abendessen, es gab Hawaitoast! Haben die hier einen Vertrag mit einer Gummifabrik? Wieder taucht die Frage nach Diät auf.
28.07.2009
07°° Therapeutisches Gespräch, ging um Haltung am Arbeitsplatz, sowie heben von Lasten usw. 07.45 Uhr Frühstück, wie immer das gleiche, 08³° Ergotherapie, 20 Min. Rollschuhe fahren. 10°° Bandscheibengymnastik, war wie immer, 11³° Entspannung nach Jacobsen, kein Vergleich zur Rehaklinik Überruh. 12°° Mittagessen, heute gab es Griessuppe, dann Rindergeschnetzeltes mit Spätzle, anschließend Schokoladenpudding mit Sahne!, habe ihn der Tischnachbarin gegeben. Verdammt noch mal, wo bleibt die Diät? 13°° Rückenschule, naja. 14°° Kraftraumtraining, war richtig geil heute, habe nur Oberkörper trainiert. 17.45 Uhr Abendessen wie immer. 19³° war Schwimmen angesagt.
29.07.2009
07°° Uhr aufgestanden, bin heute irgendwie durch den Wind, fuhr z.B. mit dem Aufzug in den dritten Stock anstatt ins Parterre. 07.45 Uhr Frühstück wie immer. 10°° Bewegungsbad, naja, 12°° Mittagessen, alles vegetarisch, schmeckte überhaupt nicht, habe fast alles zurückgehen lassen. 13°° Rückenschule, machte das mit, was die Knie nicht belastet, anschließend Fahrgeld abgeholt, waren 92 € und ein paar zerquetschte. Habe die Rezeption darauf hingewiesen, dass noch für 25 Km. das Geld fehlt, angeblich wird kürzeste Strecke berechnet, was natürlich nicht stimmen kann! 15.15 Uhr Adipositasgruppe im Hallenbad, war ok. Meine Knie schmerzen, denke dass die Umgebung hier für mich nicht geeignet ist. 18°° Abendessen, diesmal gab es Spagetti mit Tomatensoße. Nein, nein, keine Spur von Diät! Werde der Rentenversicherung nach Beendigung meiner Kur einen geharnischten Brief schreiben! 19³° - 21°° kräftig geschwommen. 21°° interessantes Gespräch mit einem Neuankömmling, (Ossi, PC-Freak). 22°° ab in die Heia, Knie schmerzt wie Sau.
30.07.2009
07.45 Uhr Frühstück wie immer. 08³° UHR Ergotherapie, nach 10 Min. Rollschuhfahren wegen Knieschmerzen abgebrochen. 10°° Uhr Bandscheibengymnastik, war ok, um 11³° Uhr Entspannung nach Jacobsen, bin eingeschlafen. 12°° Uhr Mittagessen, Gemüsecremesuppe, dann Sparerips mit nicht durch gekochten grünen Bohnen und Petersilienkartoffeln. Über die Diätfrage brauche ich mich wohl nicht mehr äußern. 13°° Rückenschule, heute wie man liegt bzw. aufsteht. 14°° Uhr Kraftraumtraining. 17.45 Uhr Abendessen, wow, der Koch muss gute Laune gehabt haben, frische hart gekochte Eier, Kartoffelsalat und Bierschinken mit Brot.
31. 07.2009
07.45 Frühstück, dann um 09²° Visite von Dr. *****, Gespräch brachte überhaupt nichts, habe erklärt, dass ich fast nicht laufen kann wegen Knieschmerzen, Dr. ***** meinte darauf nur, schauen Sie sich an, wie Sie aussehen, dann wissen Sie, wieso das so ist. Auf meine Fragen wegen meiner Rückenschmerzen meinte er, das ist normal, wenn es ab und zu mal pickst. Dann kam der Hammer: Der liebe Herr Dr. ***** meinte, wenn ich mir nicht umgehend einen OP-Termin wegen meinem rechten Knie besorge, muss er mich als arbeitsfähig entlassen, dass ist ja schon Erpressung. Auf andere Fragen bezüglich meiner Wirbelsäule; Facettensyntrom, Vakuumphänomen usw. wich er aus. Auf meine weitere Frage wegen Abbruch bei der Ergotherapie am Tag vorher und was wir nun machen, meinte Dr. ***** ganz lapidar nur, ich soll mich auf meine Knieoperation vorbereiten. Visite dauerte heute genau 2.48 Min., habe extra auf die Uhr geschaut. Meine Auffassung über seine Inkompetenz verstärkt sich von Visite zu Visite. Denke, Dr. ***** ist angefressen, weil ich mit einer Verlängerung, die er heute noch einmal ins Gespräch brachte, nicht einverstanden war, da die Verordnungen, die ich hier bekomme, mir überhaupt nichts bringen. Das ist hier in der Klinik sowieso komisch, denn ca. 90% von den anwesenden Patienten wird hier bei der ersten Visite, die in der Regel nach 2-3 Tagen nach Ankunft stattfindet, eine Verlängerung aufgezwungen, obwohl die Ärzte und Therapeuten ihre Patienten nach so kurzer Zeit überhaupt noch nicht kennen können. Denke, darüber sollte ich mit der RVA reden. Habe dann in Mannheim bei der IG Bau angerufen wegen einem Termin in der Rechtsabteilung, anschließend Anruf bei der Atosklinik in Heidelberg, habe dort auch sofort einen Termin für den 24. 08. 2009 um 14:40 Uhr bekommen. 10°° Bewegungsbad, war ok, habe anschließend die Ergotherapie wegen Knieschmerzen abgesagt. Herr *****von der Ergo hatte volles Verständnis. 12°° Mittagessen, Gemüsecremesuppe, dann Seehecht mit Reis, zum Nachtisch Vanilliencreme. Um 14°° Krafttraining, war wieder ganz ok, allerdings kein Knie- sowie LWS- Training. 17.45 Uhr Abendessen wie immer, wo war das versprochene Käsebüfett? 20°° - 21°° war freies schwimmen angesagt.
01.08.2009
08°° Frühstück, um 10°° wollte ich in die Sauna und anschließend zum schwimmen, stand ja auch in meinem Therapieplan, tja aber alleine darf man hier in der Ziegelfeldklinik ja nichts machen, war also außer Wassertreten alles Essig mit Therapie. Habe dann bis zum Mittagessen um 12°° und danach bis zum Abendessen um 18°° die Zeit totgeschlagen! Laufen mit meinen Rücken- und Knieschmerzen, die Dr. ***** als Pickserei abtut, ist hier in der bergigen Gegend ja nicht zu machen. Liegen zum sonnen gibt es nicht, siehe Patientenforum vom 27.07.2009, Begründung: die Patienten würden sich hier sonst einen Sonnenbrand holen. Bin ich denn hier bei lauter beklopften? So ganz langsam bin ich gefrustet, mir wird immer klarer, bei dieser Kur wird das Ziel total verfehlt!. Ach ja, zum Mittagessen gab es mal wieder Gemüseeintopf (schmeckte überhaupt nicht), war mehr Wasser als Suppe, oder ist das jetzt die versprochene Diät? 18°° Abendessen, war wie immer.
02.08.2009
08°° Frühstück wie immer, heute mit Nußzopf, so langsam pfeife ich auf meine Diät. Um 11°° dann der ersehnte Besuch von meiner Frau mit Ihrem Bruder und Schwägerin, waren Mittagessen in der Rothaus Brauereischänke, ein kleines Weizenbier (0,33l) getrunken, sowie ein paar Bratwürste mit Kartoffelsalat dazu gegessen. Nachmittags waren wir in St. Blasien im Dom, anschließend Kaffee trinken, ja ich blieb eisern und habe keinen Kuchen gegessen!. 17³° Verabschiedung von meiner Frau. 18°° Abendessen . War bis jetzt der beste Tag hier in der Kur trotz meiner Knie und Rückenschmerzen.
03.08.2009
08°° Frühstück, 09²° Visite von Dr. ***** und Dr. *****, soll viel schwimmen gehen, Dr. ***** hörte sich das knacken in meinen Knien an und meinte dann, das hört sich aber nicht gut an. Ergotherapie mit Rollschuhfahren ist ab sofort gestrichen. Ich soll jeden Tag dreimal ein acht hunderter Ibuprofen nehmen, auf meine Frage wegen Magenbeschwerden bei soviel Ibuprofen keine Antwort. Habe Dr. ***** darauf hingewiesen, dass ich einen Termin in der Atosklinik habe. Visite dauerte heute genau 3 Min. Es wurde seit meiner Ankunft außer der Eingangsuntersuchung keine weitere Untersuchung getätigt. Habe bis heute noch kein Ergebnis von der Blutuntersuchung, eine Blutdruckkontrolle findet trotz meines Bluthochdrucks überhaupt nicht statt. Mein Gott, wo bin ich hier hingeraten? 10°° Bewegungsbad. 11³° Patientenforum, kann man getrost vergessen, außer Alkoholprobleme, die manche Zeitgenossen haben, und eventuell etwas mehr Gurken und Tomaten, dafür weniger Wurst und Käse zum Abendessen, wurde nichts besprochen. 12°° Mittagessen, 14°° Kraftraumtraining, 15.15 Uhr Adipositasgruppe, 17°° Vortrag wegen Stressbewältigung, kann man in jedem Buch besser nachlesen. 18°° Abendessen, Es gab schwäbische Maultaschen! zwei Mal! am Tag warmes Essen, so klappt das nie mit dem Abnehmen! 19³° - 21°° freies schwimmen.
04.08.2009
08°° Frühstück, 08³° Ergotherapie, fange an einen Korb zu flechten, musste beim bohren der Bodenplatte zweimal eine Pause machen wegen Rückenschmerzen. Habe anschließend meine Ibuprofen beim Pflegedienst abgeholt, bekam erst auf nachfragen noch ein Magenschonmittel. Werde einen Teil der Ibus bunkern, 2400 mg pro Tag sind ja selbst für einen Ochsen zu viel. 10°° Bandscheibengymnastik, 11³° Entspannung nach Jacobsen, Therapeut bemüht sich, aber in der Überruh in Isny war dieses Programm um Welten besser. 12°° Mittagessen, Putengulasch, war das etwa Känguru?......, absolut ungenießbar! 14³° Bewegungsbad, endlich habe ich nach langer Motzerei wenigstens noch ein paar Anwendungen wie Bewegungsbad und Wärmebad bekommen. Von Fango und Massage bzw. Elektrotherapie keine Spur. 16°° Vortrag, war auch wieder so ein Hammer, es erschien kein Redner. Nach 20 min. warten und mehreren Nachfragen wurde uns schließlich mitgeteilt, dass zu wenig Personal vorhanden sei und unser Vortrag ausfallen würde. Überhaupt Personalfrage: Die 4, manchmal 5 Therapeuten bemühen sich wirklich um ihre Patienten, Sie sind leider hoffnungslos überfordert bei den vielen Leuten hier, (ca. 130 – 140 Personen), für diese Anzahl von Patienten steht zum Beispiel nur ein Masseur zur Verfügung, dass diese Person total überlastet ist, dürfte jedem klar sein. Mein Frust wird immer größer, bin froh, dass die Hälfte meiner Kur vorüber ist. Diese Kur hier ist nur eine Absitzerei. 18°° Abendessen wie immer, 19³° - 21°° freies Schwimmen, mit das einzige was hier Spaß macht!
05.08.2009
08°° Frühstück, 08³° Ergotherapie, habe an meinem Korb weiter gemacht, endlich mal was sinnvolles, was auch Spaß macht, 10°° Bewegungsbad, ist halt eine Spielerei, aber keine Therapie, heute kamen etliche Neue dazu. 11³° Wärmebad, 12°° Mittagessen, 14°° Kraftraumtraining, 15.15 Uhr Adipositasgruppe, 18°° Abendessen, das Mittagessen und Abendessen heute war eine bodenlose Frechheit, die ganze Woche schon ist das Essen eine Zumutung. 19³° - 21°° freies schwimmen. 22°°, habe urplötzlich Rückenschmerzen wie sonst noch was, eine Ibuprofen genommen und ab ins Bett.
06.08.2009
06³° mit rasenden Rückenschmerzen aufgewacht, sofort eine Ibuprofen eingeworfen. 08°° Frühstück, dann Gespräch mit der Küchenchefin wegen Abendessen vom Mittwoch, Sie wollte wissen, was uns an Tisch 6 nicht gepasst hat. Wieso muss ich wieder den Sprecher für alle Patienten machen? Die Chefin und ich saßen ca. eine halbe Stunde zusammen und besprachen, wie man was wo ändern könnte. 09°° Ergotherapie, habe an meinem Korb weitergemacht. 10°° Bandscheibengymnastik, bringt nicht viel, meine Rückenschmerzen sind wieder grausam. 11³° Entspannung, wenn nur meine scheiß Rückenschmerzen nicht wären! 12°° Mittagessen, mmh lecker, Gewürzbraten mit Nudeln, Lauch und Soße, als Nachtisch Caramelpudding. 13°° Kraftraumtraining wegen Rückenschmerzen abgesagt. 15°° vor dem Bewegungsbad noch mal eine Ibuprofen eingepfiffen. 16°° Rückenschmerzen lassen nach, dafür Durchfall, scheiß Ibuprofen. Habe dann eine Omniprazol genommen. 18°° Abendessen, wow, was für ein geiles kaltes Büfett. Bin nach dem Abendessen zur Küchenchefin, habe mich bei Ihr bedankt und ihr gesagt, dass ich Ihr und dem Küchenteam in meinem Tagebuch einen goldenen Stern geben werde. Sieh einer an, wenn mal ordentlich auf den Putz geklopft wird, erreicht man auch etwas.
07.08.2009
08°° Frühstück, 09.15 Uhr Visite, was ist den heute passiert? Dr. XXXXX und Pfleger „Barnie“ sind heute richtig nett und lassen sich 13 Min. Zeit für die Visite. Dr. XXXXX macht sich endlich mal die Mühe und untersucht meine Knie und meinen Rücken. Wegen meiner Schmerzen meint er, ich soll weiterhin Ibus nehmen, falls es am Montag nicht besser ist, soll ich mir eine Spritze abholen. Soll ich mich von Ihm spritzen lassen?, ne lieber nicht. 10°° Bewegungsbad, heute ist es wahnsinnig voll. 11³° Wärmebad, 12°° Uhr Mittagessen, war super, Fisch war richtig lecker. 14°° Kraftraumtraining, 15³° Gespräch mit weiteren Patienten, eine Patientin zeigte uns Ihre MRT-Bilder, auf einem hat Dr. XXXXX einen Bandscheibenvorfall zwischen Blase und Gebärmutter diagnostiziert!, das muss man sich mal so richtig geben. 18°° Abendessen, 19³° - 21°° freies schwimmen, Rückenschmerzen sind wieder gravierend.
08.08.2009
o8°° Frühstück, 09³° Bewegungsbad, 12°° Mittagessen, 14³° - 16°° freies schwimmen, Rückenschmerzen haben etwas nachgelassen, wahrscheinlich wirken die Ibus. 17³° mit Peter zur Rothaus-Brauerei gefahren und dort zu Abend gegessen. 20³° Rückkehr in die Klinik, habe dann noch bis 23°° gelesen.
09.08.2009
08.15 Uhr Frühstück, anschließend warten auf meine Frau. 10.45 Uhr Ankunft von meiner Frau und Sohn XXXXX, sowie XXXXX und XXXXX. Rundgang durch die Anlage, anschließend Fahrt nach Grafenhausen. Dort einen Rundgang um die Rothaus Brauerei gemacht. Haben dann um 13°° in der Brauereischänke gemütlich zu Mittag gegessen. 14³° Rückfahrt zur Klinik. *****, ***** und *****haben einen Spaziergang gemacht, ***** und ich saßen unten im freien auf einer von den drei Bänken, die es hier gibt!, und haben miteinander geklönt. Gegen 16³° wollten wir in der Cafeteria was trinken, war natürlich wieder Essig, weil die Cafeteria nicht besetzt war. Das ist auch wieder so ein Hammer hier in der Ziegelfeldklinik, die Cafeteria ist nur sporadisch besetzt. An den Wochenenden, wenn bei vielen Patienten Besuch angesagt ist, dann befindet sich kein Schwein hinter der Theke. Ja zum Donnerwetter, wo zum Teufel soll man sich hier denn dann aufhalten? Laut Hausordnung soll kein Besuch mit auf das Zimmer genommen werden, noch nicht mal der eigene Partner und da machen die hier noch großartig im Internet Reklame mit ihrem Café. So langsam glaube ich, mein Schwein pfeift! 16³° Verabschiedung von meiner Frau, meinem Sohn und meinen Bekannten. Gott sei Dank, nur noch 10 Tage, dann ist endlich Abflug aus diesem Laden! Werde dann der RVA ordentlich die Meinung geigen. 18°° Abendessen wie gehabt.
10.08.2009
08°° Frühstück, 09²° Visite, guten morgen, wie geht`s, auf wiedersehen, noch nicht mal 2 Min. Visite, nach den Rückenschmerzen wurde überhaupt nicht gefragt. 10°° Bewegungsbad, brachte nichts, lauter neue, war Schonpramm heute. 11³° medizinisches Bad. 12°° Mittagessen, Lammgulasch!, war ein ganz furchtbarer Fraß, die meisten aßen nur Nudeln und ließen alles andere zurück gehen. 13°° Patientenforum, werde das nächste mal nicht mehr hingehen, bringt eh nichts, vernünftige Vorschläge werden zerredet und abgetan. 14°° Kraftraumtraining, habe weniger Gewichte aufgelegt, trotzdem wieder Rückenschmerzen wie ein Elefant. 14³° - 16°° Ergotherapie, habe an meinem Korb weitergemacht, damit ich von meinen Rückenbeschwerden abgelenkt bin. 18°° Abendessen, ging so....! 19³° - 21°° freies schwimmen.
11.08.2009
08°° Frühstück wie gewohnt, 8³° Ergotherapie, bin mit meinem Korb fast fertig. 10°° Bandscheibengymnastik, heute das erste mal wo die Gymnastik richtig gut war. 11³° Entspannung, 12°° Mittagessen, 13°° - 14°° Gespräch mit Leidensgenossen, einer von Karlsruhe, er ist seit einer Woche hier, hat sich heute morgen bei der RVA beschwert, reist in den nächsten Tagen ab, der andere aus der Nähe von Bruchsal ist seit drei Tagen hier, will auch wieder weg. Eine Patientin aus der Nähe von Pfullingen hat über 40 Unterschriften gesammelt und ihrer Beschwerde an die RVA beigefügt. Die Beschwerden und die Motzerei von fast allen Patienten hier in der Ziegelfeldklinik zieht sich wie ein roter Faden durch meine ganze Kur, so was ist in der Klinik Überruh in Isny nicht vorgekommen, naja, sind nur noch sieben Tage bis zur Abreise, was bin ich froh, wenn ich wieder weg bin. Was ich am Anfang meines Tagebuchs ganz vergessen habe, die Patienten hier in der Ziegelfeldklinik müssen Ihren Medikamentenvorrat für die ganze Zeit der Kur mitbringen, hier aushändigen und dann morgens für den jeweiligen Tag wieder abholen. Ich habe diese Vorgehensweise abgelehnt und meine Medikamente nicht abgegeben. Des Weiteren frage ich mich, wieso bekomme ich hier für die Zeit meines Aufenthalts meine Medikamente nicht von der Klinik, sondern muss auf meine eigenen zurückgreifen. In jeder anderen Kurklinik wird doch für die Zeit des Aufenthalts der Medikamentenbedarf von der Klinik abgedeckt. Das Interessante an diesem Fall ist natürlich, ob die Ziegelfeldklinik den Medikamentenbedarf auch noch mit der RVA abrechnet?!. 14³° Bewegungsbad, 18°° Abendessen, 18³° - 19°° sehr emotionales Gespräch unter den Patienten bezüglich Klinikführung, einer Patientin die am Donnerstag um 08³° am Bahnhof sein muss, damit sie eine günstige Zugverbindung erhält, wurde ein Zettel in den Briefkasten geworfen, der Klinikbus fahre erst um 08³° hier weg, dann müsste sie halt einen anderen Zug nehmen. Dass diese Patientin bei einer späteren Verbindung allerdings zwischen 7 und 8 Stunden anstatt 3,5 Std. unterwegs ist, interessiert die Klinikleitung überhaupt nicht. Auf meine Anfrage hin hieß es lapidar, das hat der Chef so angeordnet. Ein Mitpatient verzichtet jetzt auf sein Frühstück und fährt die Frau am Donnerstagmorgen auf eigene Kosten mit dem Privatauto an den Bahnhof. 19³° - 21°° freies schwimmen.
12.08.2009
08°° Frühstück, 08³° Ergotherapie, habe meinen ersten Korb fertig, habe noch einen zweiten angefangen, macht richtig Spaß. 10°° Bewegungsbad, fast lauter neue dabei, bringt überhaupt nichts, meine Rückenbeschwerden halten sich in Grenzen. 11°° bei einem Mitpatienten im Zimmer Bilder gemacht, dachte, mich trifft der Schlag, so sah es da aus. 11³° medizinisches Bad, 12°° vegetarisches Mittagessen, 13°° wieder Ergotherapie, komme mit meinem zweiten Korb gut voran. 14°° Kraftraumtraining, bin heute vorsichtig, wenig Gewichte, trotzdem wieder Rückenbeschwerden. Das war es für heute mit Anwendungen. 18°° Abendessen, war wieder vegetarisch, ging so. 19³° - 21°° freies schwimmen, im Schwimmbad stinkt es wieder nach Gülle wie der Teufel.
13.08.2009
06°° bin mit rasenden Knie und Rückenschmerzen aufgewacht, habe eine Ibuprofen genommen. 08°° Frühstück wie immer, 08³° Ergotherapie, mein zweiter Korb nimmt Gestalt an. 09³° Gespräch mit Dr. *****, ich werde als krank entlassen!, LKW fahren geht nicht mehr, Dr. ***** ist der Meinung, das beste wäre eine Erwerbsunfähigkeitsrente zuerst mal für zwei Jahre, bin gespannt, ob er das auch im Entlassungsbericht festhält, außerdem ist das Kraftraumtraining ab sofort gestrichen. 11°° Verabschiedung von Frank und Olli, das sind die zwei, die nach 5 Tagen wieder abreisen, weil ihnen die Ziegelfeldklinik überhaupt nicht zusagt. 11³° Entspannung, 12°° Mittagessen. 13°° Ergotherapie, habe meinen zweiten Korb fertig. 14³° Bewegungsbad, danach herum sitzen bis zum Abendessen um 18°°.
14.08.2009
08°° Frühstück, 09²° Visite fällt aus. 10°° Bewegungsbad, ist halt wie immer nur eine Planscherei. 11³° Medizinisches Bad, heute mit Entspannungsölen, man was bin ich kaputt danach 12°° Mittagessen, es gab Pangasiusfisch, leider war meiner nur halber durch. 13:45 Uhr Abschlussgespräch mit Dr. *****. Er hat mich noch mal untersucht und dabei festgestellt, dass sich meine Knie und mein Rücken gegenüber meiner Ankunft hier verschlechtert haben. Ich werde als krank entlassen. Schauen wir mal, wie es weiter geht. 18°° Abendessen. 19³° freies schwimmen ist angesagt. 20°°, die unendliche Geschichte der Ziegelfeldklinik geht weiter! Der Pfleger wirft uns aus dem Schwimmbad, weil wir Ball spielen. Kann dies überhaupt nicht nachvollziehen, wir hatten nur etwa ein Drittel der Wasserfläche benutzt, die anderen 3 oder 4 anwesenden Patienten konnten also noch locker schwimmen. Naja was soll es, also runter in den Pavillon rauchen, denn mit Fernsehen ist hier ja auch nichts, da auf dem Zimmer kein Fernsehgerät erlaubt ist. Des Weiteren belegen unsere Osteuropäischen Freunde jeden Abend die zwei Fernsehräume und schauen sich ihre Heimatprogramme an, da hast du als einheimischer keine Chance, mal eine Sendung nach eigenem Gusto zu schauen. 22°° ab in Heia, noch ein bisschen lesen und auf Zimmerlautstärke Radio hören, bin dann eingeschlafen, um 23³° schlägt dieser Pfleger wie verrückt mit der Faust an meine Tür, nachdem ich öffnete, schrie er im Kasernenton, ich solle sofort mein Radio ausmachen, meine Nachbarn hätten sich beschwert, sie könnten nicht schlafen. Der Typ muss einen an der Waffel haben. Schade, dass er geklopft hat und nicht einfach so in mein Zimmer gekommen ist, sonst hätte es eine schallende Ohrfeige gegeben. Man bin ich froh, wenn ich diese Klinik nicht mehr sehe!
15.08.2009
08°° Frühstück, dann Gespräch mit meinen Zimmernachbarn, es haben alle versichert, sie hätten mein Radio nicht gehört, allerdings seien auch Sie durch die Klopferei des Pflegers aufgewacht. Würde zu gerne wissen, wer zum Teufel hat sich beschwert? Habe das Radio wieder so angemacht wie gestern Abend und dann außen vor verschlossener Zimmertür auf die Lautstärke geachtet. Man muss schon mit dem Ohr fast an die Türe, um etwas zu hören. Bei der Italienerin Maria, die ein Telefongespräch führte, schlug er auch an die Türe, schloss auf und kontrollierte, ob Sie Besuch auf Ihrem Zimmer hat. Wenn er das bei mir gemacht hätte, dann wäre ein Schlachtfest veranstaltet worden. 09³° Bewegungsbad, anschließend zurück ins Zimmer und gelesen. Bin dann eingeschlafen, konnte ja nachdem dieser Pfleger mich heute Nacht so unsanft aus dem Schlaf riss, nicht wieder einschlafen. Habe dann doch glatt das Mittagessen verpennt. 13³° kleinen Ausflug an den Feldberg gemacht. 18°° Uhr Abendessen, 20³° habe ich mir dann noch mal ein Wortgefecht mit diesem Pfleger geliefert. Dieser Typ spielt sich hier in der Klinik auf wie ein kleiner Herrgott. Auf meine bohrenden Fragen, wer sich beschwert hätte, fing er an zu stottern, denke dass er nachts durch die Gänge schleicht und sein Ohr an jede Tür hält. Werde doch die nächsten zwei Tage in dieser Klinik noch hinter mich bringen. 22³°, bin noch mal runter in den Raucherpavillon, dabei sah mich natürlich mein „Freund“ und hat sofort die Außenbeleuchtung und das Licht im Pavillon abgeschaltet. Freue mich so langsam auf das Patientenforum am Montag, denke, da geht es richtig rund.
16.08.2009
08°° Gespräch mit Oberpfleger wegen Lichtabschaltung gestern Abend, soll es im Patientenforum melden, es würden noch mehr Beschwerden über unseren „Freund“ vorliegen, 08:15 Frühstück. Rumgegammelt bis 12°°, dann Mittagessen, Brokkoli war ungenießbar, hatte schon gelbe Blüten, Rest war ok. Wieder rumgegammelt bis zum Abendessen um 18°°. 19³° - 21°° freies schwimmen.
17.08.2009
06³° aufgewacht wegen Knie und Rückenschmerzen. Eine Ibuprofen genommen. 07:15 Uhr Termin im Labor, doch kein Blut abgenommen. 08°° Frühstück wie immer. 10°° Bewegungsbad, 10:45 Uhr Ergotherapie, habe beide Körbe fertig, bin richtig stolz auf mich. 11³° Tens abgegeben. 12°° Mittagessen, 13°° Patientenforum, ging heute richtig rund wegen dem Pfleger von der Nachtschicht. Dieser Typ behauptet doch allen Ernstes, er habe uns dreimal ermahnt, wir sollen kein Ball spielen. Dies ist erstunken und erlogen. Außerdem steht weder in der Hausordnung noch in der Schwimmbadordnung etwas davon, dass Ballspielen verboten ist. 13³° So, alles überstanden, jetzt nur noch packen und ab nach Hause. 18°° Abendessen, französisches Brot, wieder so ein Fraß. 19°° - 22°° Abschied gefeiert im Café Zeller. 22³° Nachtruhe.
18.08.2009
06³° Aufstehen, Koffer packen und Auto beladen. 08°° Frühstück, dann Verabschiedung von den Kameraden, 09°° Abflug aus dieser Klinik, auf der Autobahn herrscht ein Wahnsinnsverkehr. 12°° Ankunft zu Hause. Tue mir schwer mit dem Aussteigen aus dem Auto und kann fast nicht laufen.


Fazit über diese Kur:
Ziel absolut verfehlt. Werde so schnell nicht mehr in Kur gehen!
Endlich ist alles vorbei!

10 Kommentare

bine2008 am 23.08.2009

man könnte ja grad meinen, du hast von anfang an geplant nur mieses in dieser klinik zu finden. so schlecht wie du diese klinik darstellst ist sie nicht - alles ziemlich übertrieben. und wenn du zeit hattest so detailliert tagebuch zu führen, dann hast du dich auch nicht auf deine therapie konzentriert. menschen wie du wollen wohl nicht gesund werden? ich denk ich seh das nicht falsch wenn ich das sage. hättest du mal mehr zeit für die therapie aufgewendet und nicht soviel gemosert und nach fehlern gesucht, dann hätte dir dir klinik sicher was gebracht.
und was ich überhaupt nicht verstehen kann - wenns doch dort so schlecht war, warum hast du dann die behandlung nicht einfach abgebrochen? warum musst du dann weiterhin in der klinik bleiben und wie du ja immer wieder dargestellt hast "vor dich hinleiden". das tut sich doch ein normaler mensch nicht an, der alles schlecht findet. also das passt echt nicht zusammen.
du bist wahrscheinlich jm. dem es keiner recht machen kann. tja - schade, dass du für dich nichts getan hast und deine kostbare zeit so vertan hast. weißt du, du hast nur ein leben und es für sowas zu verschwenden finde ich sehr traurig für dich

  • Alle Kommentare anzeigen

unglücklicher Schmerzpatient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Durch die Strenge Abfolge von Anwendungen ist ein stringenter Tagesablauf gewährleistet. Dies trägt zu einer allgemeinen Gesundung der Patienten bei. In meinem Falle war dies unwichtig, da als langjähriger Schmerzpatient andere Dinge wichtig sein sollten.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Die informationen die ich zu meinem Schmerzproblem bekam sind schlichtweg als lächerlich zu bezeichnen.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Naja, durch die allgemeine Kürzung der Kassenleistungen muß ich auch mal die Mediziner in Schutz nehmen die wohl kaum Zeit haben eine Behandlung oder ein Gespräch im nötigen Rahmen abzurechnen. Das Einzige Angebot das mir zu etwas Schmerzlinderung verhalf war Tai Chi. Die anderen Behandlungen mache ich ansonsten im privaten aus eigener Tasche. D.h. Bewegungsfördernde Maßnahmen wie Sport etc. Großes Lob an die Physiotherapeuten die individuell auf meine Beschwerden eingegangen sind.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mit der Organisation war ich im groben Rahmen zufrieden.)
Pro:
Schöne Natur mit rauhem aber gesunden Klima
Kontra:
ungenügende medizinische Betreuung, wahrscheinlich bedingt durch Sparzwänge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu aller erst möchte ich mein gesundheitliches Beschwerdebild erläutern. Da ich schon seit über 20 Jahren Schmerzpatient in diesem Land bin und die med. Betreuung eines Entwicklungslandes wahrgenommen habe, bin ich natürlich nicht gerade optimistisch was eine medizinische Reha darüber hinaus zu bieten hat.
Vor der Maßnahme habe ich mich wohl gründlich informiert.
Aber wie der Volksmund schon sagt `hinterher ist man schlauer'.
Mit anderen Worten wäre ich in einer Schmerzambulanz oder Schmerzklinik besser aufgehoben gewesen.
Komisch nur das dies der Rentenversicherungträger der meine Reha-Kosten übernahm, dies in seiner Eingangsprüfung oder in der Bearbeitung des Antrages gar übersah.
Die Ziegelfeld Klinik liegt an einem Hang so etwa 20 Gehminuten von St. Blasien entfernt. Die Wege um die Ziegelfeldklinik sind steil also zum Joggen oder Fahrrad fahren eher ungeeignet. Der Fußweg nach St. Blasien ist ebenfalls anstrengend. Also für Leute die über stärkere gesundheitliche Beschwerden klagen und nicht über eine 'Luis Trenker Fitness' verfügen eher eine schreckliche Plage.
St. Blasien verfügt über Restaurants und Kneipen bis hin zum Discounter der den täglichen Einkaufsbedarf für die Kurgäste deckt. Ansonsten habe ich aufgrund der schönen Natur und dem Essen ein allgemeines Wohlbefinden vernehmen können.

Orthopädie hui, Psychosomatik pfui

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (dank meiner Liebe zur Bewegung in der Natur)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu oberflächlich!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gilt nicht für die Psychosomatik)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (teils unfreundliches Personal)
Pro:
Gymnastische Anwendungen, gute Luft, schöne Umgebung
Kontra:
zu wenig Psychosomatik, steile Wege im Umfeld, Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ziegelfeld - Klinik ist eine Klinik für "Konservative Orthopädie" und Verhaltensmedizin. Ich bin hier mit starken Burn-Out-Symptomen und Schulterschmerzen vier Wochen in der Rehabilitation gewesen. Die Klinik wird hauptsächlich von der Rentenversicherung Baden-Württemberg belegt.

Ich wollte ursprünglich in eine reine psychosomatische Klinik (Heiligenfeld/Bad Kissingen), was allerdings nach fast 3 Monaten (!!!) Antragsbearbeitung bei der Rentenversicherung abgelehnt wurde. Da ich dringend eine Auszeit benötigte und nicht noch einmal mindestens 8 Wochen (bei Widerspruch) warten wollte, ließ ich mich auf diese Klinik ein.

Diese Entscheidung bereue ich nicht. Die starke Ausrichtung auf Sport- und Bewegungstherapie der Klinik in Verbindung mit viel frischer Höhenluft, schöner Natur und ausreichend Ruhephasen sorgte bei mir für eine gute Erholung und Regeneration. Allerdings habe ich auch einiges zu kritisieren und möchte hier nachfolgend etwas in die Details gehen, da die Klinik bislang noch nicht bewertet wurde.

Die Ziegelfeld-Klinik liegt am Ortsrand von St. Blasien in etwa 800 Meter Höhe. Hinter der Klinik geht es direkt in den Wald, der Fußweg ins "Dorf" ist recht steil und dauert etwa 20 Minuten für gute Geher. Für gehbehinderte Menschen finde ich die Klinik alles andere als ideal, da es keinen Park in direkter Nähe gibt. Der kleine Ort St. Blasien ist mit Geschäften gut ausgestattet, dazu gibt es ein richtig feines italienisches Eiscafé und mehrere Gaststätten und Cafés.

Die Einzelzimmer sind unterschiedlich gepflegt, mein Zimmer war schön und okay, Mitpatienten klagten über Schimmel im Bad und unangenehme Gerüche. Das Haus ist sehr hellhörig, dreimal musste ich einem zu fortgeschrittener nächtlicher Stunde laut telefonierenden "Untermieter" den Pflegedienst auf den Hals schicken.

Die Hauptausrichtung der Klinik liegt bei der Orthopädie. Die Anwendungen werden von Gymnastik, Bädern, Wandern, Nordic Walking, Ergotherapie, Ultraschall, Massagen, Elektrotherapie und Medizinische-Trainings-Therapie (Geräte-Training) dominiert. Dieser Bereich ist ganz zufrieden stellend organisiert und wird von überwiegend kompetenten Physiotherapeuten betreut.

Die Psychosomatik steht für meinen Geschmack zu sehr im Hintergrund, vor allem Patienten mit Depressionen oder schwereren psychischen Problemen sind hier am falschen Ort. Meist junge, unerfahren wirkende Therapeuten (die erste Erfahrungen nach dem Studium sammeln?) und viel zu wenige und kurze Behandlungszeiten (Einzelstunde 1 mal pro Woche, Gruppenstunden 2 mal 1 Stunde pro Woche) sind keine gute Basis für eine erfolgreiche Rehabilitation. In meiner Gruppe (Stress-Angst-Depression) wurde zudem nur an der Oberfläche gekratzt - ausgeteilte Zettel wurden besprochen und das war´s dann. Das ist wenig wert! Die Gruppenstunden sollten mindestens 2 Stunden dauern, um überhaupt ins Gepräch und die Tiefe zu kommen.

Dazu gibt es verhaltensmedizinische Vorträge, die vom Chef-Psychologen gehalten werden. Ganz nett - Tipps für eine bessere Lebensführung - wichtig, aber in meinen Augen viel zu wenig. Da könnte man sich auch ein entsprechendes Buch kaufen.

Mein Tipp: Unbedingt bei Unzufriedenheit mit den Therapeuten auf einen sofortigen Wechsel drängen, ebenso bei den anderen Anwendungen: Selber Einfluss nehmen und sein Programm gestalten - dann ist die Reha schon erfolgsversprechender.

Zum Essen: Erst das Positive. Ich fand´s toll mal vier Wochen nicht kochen und abspülen zu müssen. Das Personal im Speisesaal war sehr nett und erfüllte fast jeden Wunsch. Die Küche muss ich allerdings kritisieren: Der Dauereinsatz von Geschmacksverstärkern, Konservengemüse und mehligen Saucen sprach nicht für den Küchenchef. Für Vieles sorgt sicher der Sparzwang, aber permanent matschig gekochtes Gemüse muss definitiv nicht sein! Hier herrschen handwerkliche Mängel vor. Das Buffet mit Brot, Käse, Wurst und Salat hatte eine sehr einfache, "geschmacksneutrale" Qualität. Nach vier Wochen freute ich mich wieder sehr auf´s Selberkochen.

Mein Gesamturteil: Die Ziegelfeld - Klinik ist eine etwas altbacken wirkende Einrichtung, in der im Sinne der "Konservativen Orthopädie" sicher solide gearbeitet wird. Vor allem die gymnastischen Anwendungen sind gut betreut. Die Psychosomatik steht auf sehr schwachen Beinen, wer hier mehr Wert darauf legt und Hilfe benötigt, sollte unbedingt in eine andere Klinik gehen. Ansonsten merkt man an allen Ecken und Enden den Sparzwang: Personalmangel, defekte Geräte, die nicht ersetzt werden, ungepflegte Räumlichkeiten und das Essen sprechen hier Bände. Die Abgeschiedenheit der Klinik taugt vor allem für Leute, die Natur, Ruhe und frische, saubere Luft suchen (es regnet sehr häufig im Südschwarzwald). Für mich hat´s gepasst, auch wenn mein Therapeut daheim gerne etwas Arbeit abgenommen bekommen hätte ;-)