Klinikum Bremen-Nord der Gesundheit Nord

Talkback
Image

Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen
Bremen

137 von 170 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

171 Bewertungen

Sortierung
Filter

Bremen-Nord, Krankenhaus mal ganz anders....

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super freundliches und aufmerksames Pflegepersonal
Kontra:
Wartezeiten während der stationären Aufnahme
Krankheitsbild:
Reninom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abläufe im ganzen waren grundsätzlich gut strukturiert und geplant. Jedoch kam es vereinzelt zu Ausreißern, welchen meinen Aufenthalt etwas verlängerten, siehe Aufnahmeritual im Krankenhaus für die stationäre Behandlung, welches sage und schreibe 3 Stunden angedauert hat, da man uns schlicht weg im Wartebereich vergessen hat.

Man versicherte mir, dass das ein Einzelfall und ausersehen passiert ist (resultierend aus CORONA-Maßnahmen in Wartebereiche).

Das Pflege- und Stationspersonal auf der Station I 1 war sehr freundlich, aufmerksam sowie zuvorkommend.

Bis auf die langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Untersuchungen, was aber mittlerweile normal ist, war ich sehr zufrieden.

Verpflegung sowie Unterbringung entsprach zwar nicht einem 4 Sterne Hotel, war aber für die durchzuführende Maßnahme vollkommen ausreichend.

Mit den 'älteren ' Herren auf meinem Zimmer habe ich mich trotz des hohen Altersunterschieds sehr gut verstanden. Untereinander hat man sich gegenseitig ausgeholfen wo es nur ging (passiert heutzutage auch nicht alle Tage).

Insgesamt betrachtet habe ich den medizinisch notwendigen Aufenthalt sehr genossen und habe mich entsprechend wohlgefühlt.

neurologische Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung und Betreuung durch die Chefärzte und Schwestern
Kontra:
Während der Mahlzeitenoftmals zeitlicher Druck durch besondere Untersuchungen
Krankheitsbild:
leichter Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dort für ca. 1 Woche stationär in der Neurologie in Behandlung. Die ärztliche Betreuung und Beratung war spitzenmäßig, kompetend, freundlich und menschlich sehr ansprechend. Dasselbe gilt für Schwestern, Pfegepersonal sowie MitarbeiterInnen der Verwaltung. Die Verpflegung qualitativ und quantitativ ansprechend. Alles in Allem ein angenehmer und gewinnbringender Aufenthalt, den ich in Anbetracht meiner gesundheitlichen Situation "genossen" habe. Sehr empfehlenswert! Einer Rehabehandlung in der Tagesklinik oder auch stationär sehe ich in baldiger Erwartung (Oktober 2020)

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 30.09.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar. Das motiviert uns sehr und wir wünschen Ihnen weiterhin gutes Gelingen in der Reha und Gute Besserung.

Kompetentes, freundliches Team

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gründliche Beratung mit Zeit für den Patienten
Kontra:
Es ist und Krankenhaus-Essen (aber man ist ja nicht zum Essen da)
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt sieben Tage im Krankenhaus Bremen Nord wegen Schlaganfalls und dort in den Abteilungen Neurologie und Stroke Unit. Mein behandelnder Arzt war Dr. Mehring. Sowohl Dr. Mehring als auch die weiteren begleitenden Ärzte und das gesamte Team sind sehr kompetent, aufmerksam und hilfsbereit. Die gesamte Zeit über habe ich mich sehr gut beraten, aufgehoben und versorgt gefühlt. Es wurde sich stets die Zeit genommen, die erforderlichen Behandlungsschritte zu besprechen und zu erläutern. Ich danke für die Mühen und die Unterstützung.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 30.09.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar. Wir freuen uns, dass wir Ihnen haben helfen können. Sie motivieren uns am Ball zu bleiben für die bestmögliche Versorgung unserer Patient*innen.

Stationärer Aufenthalt im Klinikum Bremen-Nord, Innere Medizin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente und zielorientierte Behandlung
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Starke Bauchschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Einlieferung über die Notfallambulanz und zwischenzeitlichem urologischen Konsil erfolgte die Weiterbehandlung auf der Privatstation Amrum durch Prof. Dr. Plentz und Dr. Dahlmann.
Die Atmosphäre war stets angenehm und ich habe mich als Patient immer gut aufgeklärt und behandelt gefühlt, auch weil die menschliche Seite der behandelnden Ärzte und Pflegekräfte nie zu kurz kommt.
Die bereits während einer anderen ambulanten Behandlung gemachten guten Erfahrungen in diesem Fachbereich wurden während des stationären Aufenthaltes bestätigt.

Freundlich wohlwollende Mitarbeiterinnen und kompetente Artze

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Delebinski ist sehr kompetent und sorgfältig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (War etwas hectic am vor OP Tag aber als ich nach Hilfe fragt weil ich lange gewartet habe, haben die sehr positiv reagiert und dann ging es besser)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP und Station Mitarbeiter waren Aufmerksam und FREUNDLICH
Kontra:
Essen war so lal la
Krankheitsbild:
OP on rechte Schulter um Metal zu entfernen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundlich und effizient. Vorbereitung für OP mit Vorgespräch und Covid-19 Test ist nach Termin gut gelaufen. An Tag der OP Aufnahme ist freundlich gelaufen, hat das Gefühl dass alle Mitarbeiterinnen waren achtsam und vorsichtig in Sinne von interessiert und Wohlwollen. Auch vor und nach dem OP war es eine angenehme Erfahrung. Auf Zimmer war ich sehr gut behandelt. Mir war der Freundlichkeit und Sorgfältigkeit aufgefallen. Es tut gut wenn Mann krank und bedürftig ist wenn Menschen aufmerksam sind.

Tolle Ärzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte waren offen locker und haben auch mal Spaß gemacht. Da hat man sich gleich viel wohler gefühlt.
Kontra:
Manche Schwestern waren so genervt das sie jedes mal die Tür zugeknallt haben wenn sie rausgegangen sind.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte der inneren Medizin sind sehr freundlich und stets bemüht alles zu untersuchen um die Ursache der Erkrankung zu finden.ich hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt und würde immer wieder ins kkh bremen nord kommen. Zwar waren einige Schwestern auf der Station oft genervt aber überwiegend waren sie freundlich und hilfsbereit.Die essenverteilung hat leider nicht so gut geklappt da müsste noch etwas besser kommuniziert werden zwischen küche und Abteilung. Die Assistenzärzte waren immer sehr freundlich auch wenn sie noch etwas schüchtern und zurückhaltend waren.;-)

Erfolgreich und aufgeschlossen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station Amrum ist der Knaller)
Pro:
Gesamtbetreuung lobende Anerkennung
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardioversion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Völlig entspannte Atmosphäre in der Aufnahme(-Untersuchung). Freundlich und hilfsbereit.
Das Team in der Station und der behandelnde Arzt total nett, Fragen gegenüber aufgeschlossen.
Würde bei einer vergleichbaren Situation die Hilfe wieder in Anspruch nehmen.

Ein tolles Team die Innere abteilung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle super nett und kompetent
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in der inneren 1 Woche gelegen und mich gut und kompetent aufgehoben gefühlt.
Auch wenn ich viele fragen hatte,es würde mir alles ohne viel fachchinesisch und geduldig erklärt.
Alle PFK und Ärzte waren freundlich und vor allem ruhig und nicht hektisch und überfordert wirkend,wie ich es in anderen Kliniken schon erlebt habe.
Ein großes Dankeschön an da ganze Team
Glg
Klaus Petersen

Zum Glück gibt es noch solche Krankenhäuser

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Team
Kontra:
Ausstattung, angespannte Personalsituation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Ankunft in der Notaufnahme, waren alle sehr bemüht und freundlich.
Der anschließende Aufenthalt, auf der Station war sehr angenehm. Alle haben versucht, den Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten.
Meine Gesundheitssituation sowie die weitere geplante Vorgehensweise, wurde transparent erklärt.
Leider wurde, meiner Meinung nach, das ambitionierte Handeln der Mitarbeiter, von der (doch schon in die Jahre gekommenen) Ausstattung getrübt.
Zur Küche kann ich nichts sagen - Ich durfte nur Zwieback essen :-)

1 Kommentar

K.petersen am 04.09.2020

Hallo jorg, hast mir so leid getan, so ein gestandenes Mannsbild und dann Zwieback,habe mit dir gelitten!!!!
Hoffe es geht dir gut.
dein Bettnachbar Klaus
glg und pass auf dich auf.

Kurz und schmerzlos

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
der diensthabende Unfallchirurg und der Sicherheitsdienst
Kontra:
Müll im Behandlungsraum
Krankheitsbild:
Kopfplatzwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 5 jähriger Sohn und ich mussten auf einem Sonntag am späten Nachmittag wegen einer Platzwunde die Notaufnahme des Krankenhauses besuchen.
Der Empfang war herzlich. Der Sicherheitsmann der externen Firma begrüßte uns freundlich und verweist jeden auf geltende Mundschutzpflicht und gibt sein Bestes, um auch auf das Besuchsverbot während der Pandemie hinzuweisen.
Des Weiteren bat er mir seinen Stuhl an, um im Kinderwartebereich bei meinem Sohn zu sein. Auch die Dame am Empfang war sehr nett.
Die Wartezeit hielt sich trotz größerem Andrang, insbesondere für den Unfallchirurgen, in Grenzen.
Die Krankenpflegerin war auch nett und hat meinem Kleinen gut erklärt, was sie tun wird.
Ich hätte mir nur gewünscht, dass das Behandlungszimmer aufgeräumt gewesen wäre (es lag noch Verpackungsmaterial vom Vorgänger herum).
Der Arzt war das persönliche Highlight meines Sohnes. Sympathisch und immer auf Augenhöhe mit meinem Sohn, kam sein Zauberkleber auf die Wunde und er half ihm in Superheldenmanier noch von der Trage. So kommt ein Kind auch ohne Angst wieder, falls nochmal was sein sollte.

Alternative zu Diagnostik wurde bei meiner spez. Vorerkrankung nicht aufgezeigt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wertschätzender Umgang im Krankenhaus
Kontra:
Alternative Diagnostik wurde nicht aufgezeigt
Krankheitsbild:
Thrombose im Unterschenkel und Verdacht auf Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

CT Facharzt zeigte die Möglichkeit einer Szintigrafie als alternative Diagnostik bei auf Verdacht auf Lungenembolie auf. Nur ein logistisches Problem, da dieser Fachbereich nicht im Hause.
CT wurde von mir wegen Niereninsuffizienz Glomerolunephritis IGA Typ und Risiken mit dem Kontrastmittel abgelehnt.
Diese Alternative wurde mir auf der Station der Inneren nicht genannt. Die CT Untersuchung wurde unnötig vorbereitet. Mein Allgemeinzustand war gut.

Beschwerde gegen Chefarzt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Vehalten des Chefarztes
Krankheitsbild:
Verdacht auf Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Chefarzt der Neurologie handelte gegenüber mir sehr arrogant und vorwurfsvoll!
Er warf mir vor, alkoholabhängig zu sein und Medikamente als Droge zu konsumieren.
Außerdem warf er mir vor, diese Medikamente von meinem Arbeitgeber zu klauen um diese dann als Partydroge zu konsumieren.
Dieses Medikament wurde mir jedoch vom Notarzt verabreicht.
Somit zeigt sich, dass der Chefarzt der Neurologie sich nicht aufmerksam die Notfallberichte durchliest und vorwurfsvoll gegenüber Patienten auftritt ohne sich zunächst erst einmal ein Bild vom Patienten zu machen!

Zum allgemeinen Ablauf meines Aufenthaltes konnte ich keine strukturelle Behandlung erkennen und habe gemerkt das keine deutliche Kommunikation unter den behandelnden Ärzten statt fand. (6 verschiedene Ärzte in 4 Tagen)
Keiner der Ärzte konnte mir erklären nach welchen Verdachtsdiagnosen gesucht wird.

Nach 4 Tagen Aufenthalt wurde ich dann ohne eine klare Diagnose entlassen!

Ich würde diese Klinik aufgrund meiner Erfahrung die ich machen musste, keinem empfehlen und raten eine andere Klinik für Neurologie aufzusuchen!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 03.08.2020

Vielen Dank für Ihre kritische Rückmeldung, die wir leider aus Datenschutzgründen hier nicht kommentieren können. Wenn Sie mögen, können Sie sich natürlich gerne per Email an uns wenden, dann könnten wir auch die vorliegenden Laborwerte noch einmal diskutieren.

Sehr gute kompetente Station mit freundlichem Personal.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Immer ein offenes Ohr für alle Belange
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines stationären Aufenthaltes auf der Neurologie bin ich sehr gut betreut und informiert worden. Das Personal war sehr freundlich und kompetent. Ich habe mich rundum gut aufgehoben gefühlt und bedanke mich für die sehr gute Betreuung.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 30.07.2020

Vielen Dank für Ihre so freundliche Rückmeldung! Das motiviert uns sehr.

kompetente, schnelle Hilfe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervoragende ärtzliche Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Versorgung nach epileptischen Krampfanfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche Aufnahme, hervorragende ärztliche und pflegerische Betreung.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 24.07.2020

Lieben Dank für Ihr Lob und Anerkennung - das bedeutet uns viel. Wir bemühen uns weiter um die optimale und freundliche Betreuung unserer PatientInnen.

Top Versorgung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Verdacht auf cerebralen Krampfanfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super nette Ärzte und Pflegepersonal. Höflich, umsichtig und kompetent.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 24.07.2020

Herzlichen Dank für Ihren so freundlichen Kommentar. Wir freuen uns, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben.

Angst fressen Seele auf, aber hier werden Sie geholfen! ????

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Betreuung durch supernettes Personal, auch die Ärzte waren vorbildlich bemüht und geduldig.
Kontra:
Informationsfluss Notaufnahme - Station verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme wegen Luftmangels durch Herzinsuffizienz. Dort etwas konfus, schlussendlich aber doch nach längeren Zwischenwartezeiten zwischen den einzelnen Untersuchungen zu einer Station gebracht. Dort wollte man mich gegen meinen ausdrücklichen Wunsch in ein Mehrbettzimmer verfrachten. War Fehler der der Bürodame in der Notaufnahme.
Da ich mich weigerte, bekam ich dann doch mein gewünschtes Einzelzimmer in der Station Amrum.

Hier war alles gut, bis auf eine Schwesternschülerin, der man ihre Unlust anmerkte. Ich hätte sie am Liebsten .....

Ansonsten perfekte Betreuung durch supernettes Personal, auch die Ärzte waren vorbildlich bemüht und geduldig.

Schnell, effizient und qualitativ top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
Ist halt ein Krankenhaus
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche, schnelle und kompetente Aufnahme und Betreuung. Gute Abstimmung zwischen allen angrenzenden Bereichen (ich war in der stroke unit).

Sehr gute Untersuchungen, schnelle Ergebnisse und Durchsprachen.

Ich fühle mich sehr gut aufgehoben hier. Vielen lieben Dank an das gesamte Team!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 13.07.2020

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar und wir freuen uns, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben. Das ist unser Ziel...

Eindruck kompetenter Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall von sehr kurzer Dauer (ca. 1 h)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche Aufnahme, schnelle Einweisung in die Station und Anamnese mit verständlichen Auskünften.
Gründliche , umfangreiche Untersuchungen.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 09.07.2020

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar! Wir bleiben am Ball für die bestmögliche Versorgung unserer Patienten...

Tolle Mitarbeiter

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angemessene Wartezeit in der ZNA
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenksfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn musste, mit einer Sprunggelenkfraktur stationär aufgenommen werden. Alle Mitarbeiter waren einfühlsam und kompetent, angefangen bei der ZNA, der K2, dem Aufwachraum und den Unfallchirurgen. Unser Sohn hat sich sehr wohl gefühlt, es war sein erster KH Aufenthalt.

Eine wunderbare Erfahrung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Therapeuten und Reinigungskraft
Kontra:
absolut nichts!!!!
Krankheitsbild:
TIA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage auf der Stroke Unit, zuerst im Monitoring, dann im "normalen Zimmer". Alle Schwestern, die Physio-und Ergotherapeuten, die Logopädin waren topp!!!! Alle freundlich, immer Zeit für ein Gespräch (trotz der vielen Arbeit), für Trost und aufmunternde Worte. Fragen wurden beantwortet, es wurde mir alles erklärt, bei einer blinden Mitpatientin wurde das Essen etc. genau beschrieben. Ich wollte partout nicht ins ZKH Nord wegen schlechter Erfahrungen mit meinem Mann, aber die Stroke Unit ist etwas Besonderes für mich gewesen. Trotz des negativen Aufenthaltsgrundes bin ich zufrieden, aufgeklärt und fröhlich nach Hause gegangen. Ich kann diese Station sehr empfehlen, Pfegepersonal sowieso, aber auch die Ärzte, die nicht nur "durchgerauscht " sind bei der Visite, sondern sich Zeit nahmen, Fragen beantworteten etc.
Ihnen allen ein großes DANKESCHÖN und bleiben Sie alle gesund!!
Für mich eine tolle Erfahrung, weiter so !
Wertschätzung, egal welcher Art wäre von der Politik sehr zu wünschen!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 08.07.2020

Vielen herzlichen Dank für den so freundlichen Kommentar! Und wir freuen uns natürlich, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns - trotz der Erkrankung - in guter Erinnerung behalten können. Auch Ihnen wünschen wir weiterhin gute Gesundheit!

Stroke Unit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Station Stroke Unit war sehr gut organisiert und herzlich. Es war ein sehr freundlicher Umgang mit dem Patienten und es wurden emphatische Gespräche geführt.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 07.07.2020

Vielen Dank für Ihren Kommentar - wir freuen uns, dass Sie die medizinische Behandlung und Qualität unserer Beratung so positiv erlebt haben.

Top-Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärung
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Gallensteine im Gallengang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war übers Wochenende Patientin auf der Inneren und kann nur Positives berichten:

Die Ärzte, Schwestern, Pfleger und das übrige Personal waren sehr kompetent, freundlich, hilfsbereit und sehr zuvorkommend. Ebenfalls sehr zufrieden war ich mit dem gesamten Ablauf meines dortigen Aufenthaltes einschließlich der Speisen.

Ich kann und möchte diese Klinik anstandslos weiterempfehlen. Für die nächsten Aufenthalt auf der Station 7 werde ich wieder dort hingehen.

Freundlichkeit, Geduld, Zuwendung: Pflege im besten Sinne, wie in alten Zeiten

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Umfangreiche Verletzungen an beiden Händen
Erfahrungsbericht:

Umfangreiche Verletzungen an beiden Händen

Versorgung nach Unfall im Haushalt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine klare deutliche Ansage wie die Behandlung abläuft)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Abendessen mag nicht so jedermans Geschmack sein.)
Pro:
Von der Notaufnahme bis zur OP verging gerade mal ein Tag
Kontra:
Krankheitsbild:
Fersenbein- und Handgelenkbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Ankunft in der Notaufnahme und einer angemessenen Wartezeit ging es dann auch flott los.
In der Reihenfolge Diagnose, Röntgen, CT und OP-Termin. Dieser war schon für den Folgetag für beide Brüche zeitgleich festgelegt.
Die Stadion 4B und das Zimmer waren auch schon gebucht. Auf geht's.
Die OP verlief erfolgreich, was für einen Fersenbeinbruch in Bezug auf die Heilung nicht immer erwartet werden kann.
Ein Rollstuhl wurde geordert, der mich die nächsten Wochen begleiten wird.
Die hausintern Physiotherapie wurde auch schon zeitnah aktiv.
Nach den ersten 2 Wochen kann ich nur sagen "Alles bestens, auch die Heilung"
Keine Schmerzen und sonstige Probleme.
Vielen Dank an das Team.

Sehr gute Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einiger Wartezeit in der Ambulanz (die gehört zZt eben dazu und war absolut iO) ging es sehr schnell. Erste Untersuchungen, Corona-Test, CT und ab auf Station. Dort wurden gleich weitere Tests gemacht. In der folgenden Woche haben sich wirklich alle (Ärzte, Schwestern, Physio-bzw Ergotherapeuten und Logopäden) ganz toll um mich gekümmert. Ich wurde immer gut und verständlich über die weiteren Behandlungsschritte informiert und habe mich wirklich gut aufgehoben gefühlt. Zusammenfassend möchte ich wirklich noch einmal ein ganz dickes DANKE an alle sagen, die sich in dieser Woche so lieb und nett um mich gekümmert haben.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 03.06.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar und das Lob für unsere Neurologie!

Danke für Hilfsbereitschaft und Empathie!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einrichtung der Palliativzimmer ist beispielhaft!)
Pro:
Medizinische Hilfe und Menschlichkeit in Einheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebserkrankung, Operationsfolgen einer schweren OP am Unterschenkel,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Einweisung unseres Sohnes auf die Intensivstation erfolgte seine Verlegung auf die Innere IV im Klinikum Bremen Nord. Mit schweren Vorerkrankungen durch Entzündungen am Unterschenkel sowie einer Krebserkrankung war es für ihn schwer, sich den jeweiligen Behandlungen zu stellen.
Hier waren das Pflegepersonal wie auch die Ärzte sehr bemüht, ihm den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit Verständnis und Empathie wurden unser Sohn wie auch wir als Angehörige aufgenommen. Insbesondere bei der eintretenden Verschlechterung des Allgemeinbefindens unseres Sohnes wurden durch das Krankenhauspersonals alles getan, um die Situation im Interesse des Patienten wie auch der Angehörigen zu erleichtern.
Besten Dank für so viel Anteilnahme!

Sehr gute Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Positiv die Krankenschwestern und Ärzte einfach klasse
Kontra:
Der Umbaulärm in der Notaufnahme....gruselig
Krankheitsbild:
Migräne mit Aura
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich auf der Neurologie der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Krankenschwestern und die Ärzte sind super,sehr bemüht.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 20.05.2020

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar und wir freuen uns, dass es Ihnen in der Neurologie so gut gefallen hat. Wir wollen weiter gerne das Beste für unsere PatientInnen geben.

Intensive Abklärung der Vorhandenen Symtome

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Untersuchungen waren alle sehr gründlich
Kontra:
Die Notaufnahmestation, hat mich Stundenlang in einem Raum warten lassen (7Std.) bevor ich dann endlich abends um 09:00h auf die Station gebracht wurde.
Krankheitsbild:
Kurzfristige Sehstörung und eine kurzzeitige Amnesie (so ca. 1 Std.).
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Neurologische Station war für mich gut organisiert und ich fühlte mich dort gut behandelt.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 14.05.2020

Wir freuen uns, dass Sie den Aufenthalt in der Neurologie gut in der Erinnerung behalten haben. Die Notaufnahme ist - auch bei den derzeitigen Corona-Bedingungen - oft nicht gut zu planen. Wir bitten um Verständnis für die oft schwierige Situation dort.

Danke für die chirurgische Kompetenz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank Dr. Delebinski, als hervorragendender und erfahrener Arzt und Chirurg)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz im Chirurgen—Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Schultersteife bei Impingement und Kapsulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz der Corona Pandemie habe ich sehr kurzfristig einen Untersuchungstermin bei Dr. Delebinski erhalten. Nach kurzer fachkundiger Untersuchung, mit eingehender Beratung, habe ich sogar wenige Tage später einen Operationstermin bekommen.
Dr. Delebinski hat sich in dem Untersuchungsgespräch, und auch während meines stationären Aufenthaltes sehr viel Zeit genommen, um meine Fragen zu beantworten.

Herzlich und zugewandt und das ohne Ausnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team nimmt einem geschickt die Aufregung ist äußerst herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation Hämatomausräumung nach Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich finde es erstaunlich, dass in der Tat jeder Arzt, jede Krankenschwester oder Pfleger dort sich dem Patienten menschlich und herzlich zuwendet. Das fällt besonders auf, weil die Patienten im Moment auf Besuch verzichten müssen. Auch die Ärzte waren äußerst zugetan und freundlich.

Ich möchte ganz besonders den Krankenpfleger XXX erwähnen. Herr XXX war derart zuvorkommend und freundlich, derart geduldig und verständnisvoll – so etwas habe ich in einem Krankenhaus bisher noch nicht erlebt!

Alle Mitarbeiter dieser Station sind sehr zugewandt und bilden zusammen ein unschlagbar gutes Team, dem ich als Patient vertrauen konnte.

Ich weiß nicht, woher das Team des Klinikums diese Energie nimmt, aber ich bin sehr dankbar. Es ist eine ganz hervorragende Mannschaft, die ich dort antreffen durfte, es sind sehr herzliche Menschen und sie haben es verdient, dass ihr Einsatz gewürdigt wird.

Katastrophale Betreuung nach Entbindung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Entbindungsstation / Kreißsaal
Kontra:
Wöchnerinnenstation
Krankheitsbild:
Schwangerschaft / HELLP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Schwangere mit hochgradiger Schwangerschaftsvergiftung wurde ein Notfalleingriff durchgeführt und das Kind per Kaiserschnitt geholt. Das Team der Entbindungsstation/des Kreißsaals war sehr bemüht, freundlich und vertrauenswürdig.

Der anschließende Aufenthalt auf der Wöchnerinnenstation war hingegen absolut katastrophal. Das Pflegepersonal war mit wenigen Ausnahmen sehr unfreundlich. Obwohl ich aufgrund der Lebervergrößung mit starken Schmerzen auf Hilfe angewiesen war, wurde mir das Kind einfach auf den Bauch gelegt und die Pflegerinnen sind sang- und klanglos verschwunden. Sollte ich nochmals klingeln und um Hilfe bei der Betreuung meines Kindes bitten, würde diesmal niemand reagieren, wurde mir von der Nachtschwester erklärt. Bei Schmerzen könne ich schließlich mehr Morphium erhalten und mich selbst um alles kümmern. Diese Vorkommnisse sind lediglich die Spitze des Eisbergs und absolut nicht vertretbar. Leider kann ich dieses Krankenhaus aufgrund dieser Station auf keinen Fall weiterempfehlen. Für mich ist meine Geburtserfahrung hierdurch eher traumatisch, was ich sehr bedauere.

Gut zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlechter Allgemeinzustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang März diesen Jahres war ich im Blumenthaler Krankenhaus auf der Inneren Station und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Schwestern und Ärzte haben mich gut umsorgt, sodass mir der Aufenthalt dort nicht so schwer fiel. Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit,
es wurde sich Zeit für mich genommen, um meine Fragen gut und ausreichend zu beantworten.
Daher werde ich es gerne weiterempfehlen.

Vielen Dank an an das Pflegeteam und Ärzte

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich stationär sehr gut aufgehoben gefühlt , mein Dank geht an das gesamte Pflege - und Ärzte Team.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 13.04.2020

Vielen herzlichen Dank für die tolle Rückmeldung! Da freuen wir uns und bleiben am Ball für eine bestmögliche Patient*innen-Versorgung :)

Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Va. Lebererkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 26.03.20 in der Notaufnahme. Bin da abgefertigt worden. Eine Untersuchung die gemacht werden müsste, würde erst in einer Woche gemacht werden! Ich habe Schmerzen im Oberbauch, seit längerer Zeit! Durchfall! Stechen in der Brust...Ausage der Ärztin...Soll zum HA gehen, denn ich wüsste ja das Umstrukturierung vorgenommen werden und Betten frei gehalten werden müssen! Ich habe Angst das ich eine schlimme Krankheit habe! Wo bleibt der Patient zur jetzigen Zeit? Ich fühle mich allein. Und habe extreme Schmerzen!

Kompetente Notfallhilfe

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Beckenringbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Sturz wurde ich in die Unfallchirurgie eingeliefert.
Ich wurde von einem sehr kompetenten Team sehr eingehend untersucht und nach diversen Tests auf die Station Amrum verlegt. Durch das Pflegepersonal wurde sehr fürsorglich aufgenommen und gepflegt. Alle Mitarbeiter waren sehr aufmerksam und professionell.
Die 2 Tage später durchgeführte OP verlief ebenfalls sehr erfolgreich und ohne Komplikationen. Die ganze Abwicklung habe ich als sehr professionell und am Patienten orientiert erlebt.
Die einen Tag nach der OP begonnene Physiotherapie habe ich ebenfalls als professionell empfunden. Diese führte dazu, dass ich bereits 5 Tage nach der OP soweit stabilisiert war, dass ich die Klinik wieder verlassen konnte.
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter des Klinikums Bremen-Nord.
Ich kann sie nur weiterempfehlen.

Dank an das Ärzte- und Pflegeteam

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. Bericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Nausea, Diarrhö, Bauchkrämpfe
Erfahrungsbericht:

Eingeliefert mit `Clostridium difficile Kolitis´wurde ich Dank engagierter Ärzte und fürsorglichem Pflegepersonal unter der Leitung vom Chefarzt Prof. Dr. R.R. Plentz rund um die Uhr so gut professionell versorgt, dass ich nach 10 Tagen die Klinik verlassen konnte, um mich zu Hause allmählich weiter zu erholen.

Empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfassend und ausfühlich, auch für den Laien verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man merkt den Mitarbeitenden an, dass sie einem Beruf = Berufung nachgehen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Aufnahme bis zur Entlassung ging alles Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Komfortstation Amrum fast Hotelcharakter)
Pro:
Fachliche Kompetenz und menschliche Zuwendung der Mitarbeitenden
Kontra:
Aus meiner Sicht gibt es nichts zu kritiseren
Krankheitsbild:
transitorische ischämische Attacke (TIA)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Verdacht auf eine transitorische ischämische Attacke (TIA) wurde ich in die Zentrale Notaufnahme der Klinik aufgenommen. Zunächst wurden hier die ersten Untersuchungen der Vitalfunktionen vorgenommen und eine umfassende Anamnese durchgeführt.
Danach wurde ich zur weiteren Behandlung auf die Komfortstation Amrum verlegt.
Von hier aus erfolgten die weiteren neuro- und kardiologischen Untersuchungen und die Abklärung zu meiner Gefährdungsstufe.
Zu keiner Zeit meines Aufenthaltes hatte ich das Gefühl nur Patient Nr. xxx zu sein.
Erstaunt war ich immer wieder über die Zuwendungen der Mitarbeitenden, die mich als Person wahr- und auch ernst nahmen. Dies ist in Zeiten von Personalnot und hohem Arbeitsdruck nicht selbstverständlich.
Die Untersuchungen waren intensiv und auf Fragen wurde geduldig und vor allem ausführlich geantwortet.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 12.03.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren lobenden Kommentar - das freut uns sehr und hilft uns weiterhin motiviert zu bleiben für die optimale Behandlung unserer Patient*innen.

Uneingeschränkt Empfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr schöne Cafeteria, Zimmer KH Standard)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erkrankung der Gallenwege
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem gut einwöchigen Aufenthalt auf Stat.4 in 3/2020 wird ist mir vor allem die freundliche und professionelle Arbeit der Schwester und der behandelnden Ärzte/innen positive aufgefallen. Wünsche und Anregungen wurde meist umgehend entsprochen,Fragen wurden umfassend und verständlich beantwortet, auch Wartezeiten z.B. vor spez. Untersuchungen hielten sich in angemessenem Rahmen. Aus meiner Sicht kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen.
Verbesserungsvorschlag:
Schön wäre ein flächendeckende Ausstattung mit WLAN!!

Kompetent - Hilfsbereit - Nett

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
besonders gutes Betriebsklima, locker
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch des Sprunggelenkes vom rechten Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr kompetentes, hilfsbereites, nettes Team.
Als Patient ist man sowieso angeschlagen genug, da tut Menschlichkeit sehr gut.Ich fühlte mich gut und sicher aufgehoben und konnte sowohl den Schwestern, Pflegern und vor allen Dingen den Ärzten Vertrauen entgegen bringen Die KLinik ist sauber und gepflegt. das Essen ist gut.

Tanztherapie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bewegung zur Musik motiviert besonders
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Tanztherapie im Klinikum Nord
ist ausgesprochen gut und macht uns viel Spaß.
Es wäre schade, wenn dieses therapeutische Angebot nicht weiterhin sngeboten werden könnte,
M-E. ist ein tanztherapeutisches Angebot eine
conditio sine qua non, wenn man ein Parkinsonzentrum aufbauen möchte

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 26.02.2020

Wir freuen uns, dass Sie unser Pilotprojekt mit der Tanztherapie so positiv aufgenommen haben. Wir planen auf jeden Fall eine Fortsetzung. Die Tanztherapeutin hat aber im Anschluss jetzt ein eigenes Projekt, so dass wir erst mit einer kleinen Verzögerung dies wieder im KBN anbieten können.

Kurzaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme dauert lange, med. Betreuung kompetent, Untersuchungen sehr gut, Entlassung langsam.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 26.02.2020

Vielen Dank für Ihre differenzierte Rückmeldung - Da werden wir wohl an unseren Abläufen noch ein bisschen arbeiten müssen. Da wir ein überwiegendes Akuthaus sind, können die Notfälle unsere Abläufe aber auch natürlich immer mal durcheinander bringen.

Liebenswert und kompetent

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich als Patientin ernst genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigenimusneuralgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Selten hört man,"was für ein Glück, dass ich im Krankenhaus war"!!!Bei mir war es so, denn ich lernte dort den super, supersympathischen Chef der Neurologie kennen.Zur Nachsorge hatte ich das große Glück in seiner Ambulanz weiter behandelt zu werden.Mein Mann und ich sind schon alt und kennen dementsprechend mehrere Ärzte. So viel Zeit hat sich noch niemand für uns genommen, uns kompetent aufzuklären und die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu erläutern und zwar so klar und verständlich, dass wir medizinische Laien, alles verstanden haben. Vielen Dank für die entgegengebrachte Empathie, die schon zur Gesundung beiträgt. Wir werden immer, wenn wir neurologische Hilfe benötigen diesen liebenswürdigen Chefarzt aufsuchen. Vielen Dank!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 13.02.2020

Liebe Britte2,
ganz herzlichen Dank für Ihre so freundliche Rückmeldung! Das motiviert natürlich sehr. Für Sie ein ganz gutes Gelingen!

Ich habe mich mental gestärkt von meinem "Schreck" erholt....

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Während meines Aufenthalts in der Klinik(Stroke Unit) begegnete ich sympathischen Menschen !
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirninfarkt im Mediastromgebiet (Sprachartikulation)I
Erfahrungsbericht:

Morgens,nach dem Wachwerden und erlittenem leichten Schlaganfall - meine Worte konnte ich nicht mehr artikulieren - steuerte die Besatzung des Rettungswagens das Klinikum Bremen-Nord an.Dort erhielt ich von einer Ärztin (?)eine Kurz-Erklärung und Vorschlag, eine systemische Lysetherapie auf freiwilliger
Basis durchzuführen.In meiner völligen Ahnungs
losigkeit stellte ich Rückfragen,die mir noch-
mals geduldig beantwortet wurden.Die Dame,die
mit mir sprach,überzeugte mich durch ihre per-
sönliche,vertrauensvolle Ausstrahlung - schnel-
ler,als mein laienhafter Verstand.Ich unter-
schrieb die Einwilligung zu einer neueren
Therapie.Alles Folgende verlief wie am Schnür-
chen:präzise,schnell und immer im überaus
freundlichen,behilflichen Entgegenkommen allen
Personals.Ich habe mich gefreut über die gute
Laune und den guten Ton untereinander allen
Personals,ohne hierarchischer Allüren.
An dieser Stelle mein Dank an alle,die mir in
meinem erlebten "Schreck" geholfen haben.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 11.02.2020

Wir freuen uns, dass wir Ihnen rasch helfen konnten und danken sehr für die freundliche und detaillierte Bewertung.

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine gynäkologische Operation. Es waren wirklich alle Mitarbeiter von der Vorbereitung, Anästhesie, Ärzte, Nachsorge...wirklich alle waren so lieb und haben den Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht! Danke dafür!!!

Eine gute Erfahrung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Beratung, Betreuung durch Ärzte und Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel, Erbrechen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen starkem Schwindel mit Erbrechen vom Notarzt in die Klinik eingewiesen worden und habe mich von der Notaufnahme an kompetent und geradezu liebevoll betreut gefühlt. Sämtliche Untersuchungen wie MRT, ct und Ultraschalluntersuchungen würden zügig durchgeführt und von Dr. von Mering ausführlich erklärt. Ein Schlaganfall könnte so ausgeschlossen werden. Letztlich ergab eine Untersuchung des HNO Arztes eine Schädigung eines Ohrnervs. Obwohl ich mich schlecht fühlte (Erbrechen!) sehe ich mit dem Gefühl von Dankbarkeit für die freundliche und zugewandte Behandlung sowohl der Ärzte als auch des Personals auf meinen Aufenthalt in der Klinik zurück.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 24.01.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar. Wir freuen uns, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben und geben weiterhin unser Bestes für die Abklärung der Beschwerden unserer Patientinnen. Gute Besserung.

Klinikaufenthalt

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes team
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus ll
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Team der Station Amrun, ich wurde sehr gut betreut, Professor dr, prentz hat alles sehr ruhig, und gut mir erklärt was ich bei meinem Diabetes beachten muss, wie es weitergeht, Frau Martin ist eine sehr erfahrene ernährungsberaterin und hat mir alles wichtige verständlich erklärt sehr sympathisch, der Aufenthalt war angenehm,,, die medizinische Versorgung sehr gründlich und gut,, danke an die Ärzte und dem team????E.M.

Tolle Versorgung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter waren sehr engagiert
Kontra:
Es gab zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Versorgung, alle Mitarbeiter waren unglaublich nett, professionell und herzlich.

Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal sehr kompetent und dem Menschen zugewandt
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall, Verwaschende Sprache, Beeinträchtigung der Schreibweise.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 3.12.2019 eingeliefert worden mit einem Schlaganfall. Die Behandlung war umfassend und sehr gut. Die Ärzte und das Personal waren Kompetent und sehr zugewandt.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 16.01.2020

Ganz vielen Dank für Ihren so freundlichen Kommentar! Wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt so zufrieden waren! Wir bleiben am Ball für die bestmögliche Behandlung unser Patientinnen.

Notaufnahme ohne Krankenwagen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebertransplantation beiPbC
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 31.12 2019 per Krankenwagen ins Klinikum-Nord eingeliefert.
Ich bin seit 2003 Lebertransplantierte.
In solch einer Situation benötigt man Ärzte, die sich in diesem Bereich sehr gut auskennen.Da ich leider in der Vergangenheit mehrfach die Notaufnahme kennengelernt habe,es war furchtbar,traute ich mich nicht mehr in dieses Krankenhaus.Schade
Es geht hier nur bei Notaufnahme im Zusammenhang mit meiner Leber.
Ich würde mir wünschen,das daran gearbeitet wird.Bin ich ,als Privatpatientin auf der Station angekommen,wird alles getan.
Es ist zu hoffen,sollte ich wieder in die Situation kommen,das meine Bitte mich zu versorgen,etwas schneller stattfindet.
Ich brauche dann wirklich Hilfe.
Gern würde ich in Bremem-Nord bleiben
Danke

Unendliche Dankbarkeit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturz durch Kollaps und Treginimus Neuralgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf meiner Station Amrum wurde ich bestens betreut durch freundliche kompetente Mitarbeiter/Innen die alle möglichen Bedürfnisse umgehend erfüllen. Danke dafür.
Die Betreuung durch die Ärzte der Inneren und die der Neurologie sind ohne zu übertreiben großartig.Sie gehen den Dingen auf den Grund und berücksichtigen alle Blickwinkel bis sie eine erfolgreiche Therapie einleiten können. Ich bin unendlich dankbar für die vielen Besuche am Bett mit großer Empathie der Ärzte.
Vielen, vielen Dank.
Meine Ängste in Zukunft eine gute Klinik zu finden haben sich erledigt.Ich bleibe dem Klinikum Bremen Nord verbunden.
Liebe Grüße an alle.

Organisatorische Verbesserungen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz Leistungsdruck immer freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologie
Erfahrungsbericht:

Freundliches medizinisches Personal einschließlich Pflegekräfte und Zufriedenheit mit Ärzten.
Das galt besonders auch für die Station "Amrum".
Allerdings bemängele ich dort die kurze Zeitspanne der Verpflegung zwischen Frühstück und Mittagessen.
Wenn es um 8:30 bzw. 8:45 Uhr Frühstück gibt (und man hat sich sattgegessen) und um 11:30 Uhr wieder Mittagessen gereicht wird ist die Zeitspanne von weniger als 3 Stunden zu kurz.
Weiterhin wäre es sinnvoll, wenn bei den Fernsehprogrammen regional neben Radio Bremen (Buten un Binnen) auch der NDR1 (Hallo Niedersachsen) empfangen werden könnte, weil in den bremischen Kliniken auch viele Patienten aus dem Umland aufgenommen werden.

Meine Zeit als Patient

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Höflich, kompetent, engagiert...ich komme zwar nicht gerne, (Wer geht schon gern ins Krankenhaus) aber wenn ich muss, dann habe ich keine Bedenken, dass es Probleme oder Unannehmlichkeiten gibt. Vielen Dank

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 02.01.2020

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar, der uns eine große Motivationshilfe ist.
Ein gutes und gesundes neues Jahr!

Unfreundliches Personal

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unglaublicher Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Frau eines Patienten bekommt man von den Schwestern auf der Station keine Infos über den Verbleib des Angehörigen, wenn der zu einer Untersuchung ist. Mein Mann hatte einen Schlaganfall und konnte sich mir nicht Mitteilen. Ich wollte gerne einen Arzt sprechen wegen Infos. Da wird man von den Schwestern abgewimmelt. Unglaublich!!! Zur Kaffeezeit kommt eine Schwestern ins Zimmer und fängt an mit Patienten zu Schimpfen weil ein 86 Jähriger Dementer Herr seine Tasse als Wasserglas benutzt hatte. Und weil das noch nicht genug war, bekam der Bettnachbar auch noch eins oben drauf, weil eine Jacke vielleicht nicht Ordnungsgemäß über einem Stuhl hing und die Schuhe nicht unters Bett geschoben waren. Ich selber lag 4 Monate auf der Inneren 3 und habe vieles dort erlebt aber so Unfreundlich wie auf der 2 geht gar nicht. Die Damen sollten sich immer vor Augen führen, das Patienten ihre Geldgeber sind. Da kann es doch nicht so schwer sein mal etwas Hilfsbereiter und Freundlicher zu sein. Ansonsten ist man dort fehlplatziert.

Absolut Zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeden Tag aufs neue war das Personal für die Patienten da und gab alles um einen, selbst in schlechten Momenten, ein Lächeln in das Gesicht zu zaubern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Personal ist sehr geschult und steht für alle Fragen zur Verfügung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man führte alle notwendigen Untersuchungen in kurzer Zeit durch und konnte schnell die Ursache finden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Geschultes, achtsames, aufmerksames Personal. Sowohl die Ärzte als auch die Krankenpfleger
Kontra:
Nichts zu erwähnen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich wurde durch einen Notarzt in das Klinikum Bremen Nord gebracht. In der Notaufnahme kümmerte man sich sofort um mich und sorgte dafür, dass ich so schnell wie Möglich ein Bett auf der Station bekam. Auch dort war man sehr aufmerksam und gab stets sein Bestes. Ich habe noch nie ein Krankenhaus gesehen, dass sich so sehr mit seinen Patienten auseinandersetzt wie dieses.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 17.12.2019

Vielen lieben Dank für den so freundlichen Kommentar! Da freuen wir uns - vor allem aber freuen wir uns, dass Sie sich so gut erholt haben! Alles Gute für die weitere Zukunft!

Mangelhafte Entlassung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nichts versprechen was man nicht einhalten kann)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ausstattung abgerockt, Betten sehr unbequem)
Pro:
Pflegepersonal trotz Pflegenotstand
Kontra:
Organisation der Ärzte!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Ich lag mit einem Schlaganfall auf der Stroke Unit des Bremen Nords.
Da ich eigentlich immer recht positive Resonanz erhalten habe!
Die Entlassung war leider sehr Mangelhaft, obwohl der Chefarzt Dr. v. Mehring mir versprach, dass der Brief schon fertig sei ich aber erst am nächsten Abend entlassen werden könnte.
LEIDER war der Entlassungsbericht nicht fertig! und die Hälfte der Befunde fehlten!!!!!!!
Bis Heute wartet der Hausarzt und ich auf diese Befunde.
SEHR ENTTÄUSCHEND!!!!!!!!!
Das Pflegepersonal waren sehr kompetent, Hilfsbereit sowie zuvorkommen!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 16.12.2019

Vielen Dank für Ihre konstruktive Rückmeldung und schade, dass das Warten auf den Brief Ihre ganze Behandlung subjektiv so überstrahlt hat. Der endgültige Brief mit den ausstehenden Befunden wird natürlich direkt noch versandt, sobald alle Befunde vorliegen. Der vorläufige Brief dient der aktuellen Information und enthält naturgemäß noch nicht alle Befunde.

Rücksichtsvoll Hilfreich

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich auf hohem Niveau; emphatisches Team,
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Modern, junges und freundliches Team, sehr gute medizinische Beratung, einfühlsame Begleitung, gute Pflege

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 12.12.2019

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar! Wir bleiben am Ball für die bestmögliche Versorgung unserer Patientinnen...

Stroke Unit Abteilung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unser Vater wurde mit einem schweren Schlaganfall in die Stroke Unit Abteilung des Klinikums Bremen-Nord eingeliefert.

Die empathische Art des Klinikdirektors, Dr. Matthias v. Mering, hat uns geholfen die Nachricht über die Schwere des Schlaganfalls zu realisieren und zu verarbeiten. Aufgrund der verständlichen Übermittlung der Diagnose konnten wir einordnen, was für unseren Vater noch im günstigsten Falle an Lebensqualität zu erwarten wäre.
Lebensverlängerte Maßnahmen hatte mein Vater (86 Jahre) durch seine Patientenverfügung abgelehnt und so konnten wir nur abwarten, ob eine Verbesserung seines Gesundheitszustandes eintritt.

Während des Aufenthalts im Krankenhaus haben wir miterlebt, wie sich das Ärzteteam und alle Schwestern im Rahmen der Möglichkeiten um meinen Vater gekümmert haben. Wir hatten stets das Gefühl, dass unser Vater in guten Händen ist und wir in der schwierigen Zeit Ansprechpartner hatten, die uns geholfen und unterstützt haben.

Auch dem Sozialen Dienst im Klinikum Bremen-Nord gilt unser Dank. Wir trafen auf verständnisvolle Mitarbeiterinnen, die stets bemüht waren, für unseren Vater und uns die beste Lösung zu finden.

Bei aller Trauer nach dem Tod unseres Vaters war es für uns eine gute Erfahrung mitzuerleben, dass der Mensch zu Lebzeiten, auch wenn keine Hoffnung mehr auf Genesung besteht, mit Respekt und Würde behandelt wird.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 12.12.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre so freundliche Rückmeldung. Wir sind dankbar, dass Sie diese schwere Zeit bei uns gut erlebt haben und wünschen Ihnen alles Gute.

ich war zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal macht eine gute Teamarbeit
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Magen/Darm-Blutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein persönlicher Eindruck war, dass ich hier bei den richtigen Ärzten gewesen bin. Währen meines 12-tägigen Aufenthalt hatte ich immer Vertrauen zu den behandelden Ärzten.
Die Krankenschwestern und die Pfleger waren sehr aufmerksam und nett und haben versucht, mir den Aufenthalt so gut wie möglich zu gestalten. Mir ist dabei aufgefallen, dass die Arbeitsbelastungen die Schwestern an ihre Leistungsgrenzen gebracht haben - offensichtlich könnte die Personalstärke besser sein, da sollte nachgebessert werden.

Die Informationen über Untersuchungsergebnisse könnte etwas schneller erfolgen - ich vermute als Grund auch hier den Personalmangel.

Weiterhin möchte ich mich noch zum Essen äußern. Durch meine Erkrankung konnte ich ja nicht ganz viel Essen zu mir nehmen, dieses wurde erst die letzten Tage besser. Und da war ich zufrieden, es hat mir gut geschmeckt.

Kompetende Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes und feundliches Personal
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
Gastroenteritis u. Kreislaufkollaps
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal außnahmslos kompetend und immer freundlich.
Gespräche mit Arzt informativ und immer ansprechbar

Zimmer auf Station Amrum sehr gut.

Kann ich nur empfehlen

Behandlung bei Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
SchlaganfallSchlaganfallä
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich während meines Klinikaufenthaltes gut aufgehoben. Ärzte,Pflegepersonal sowie Therapeuten waren stets freundlich und nahmen sich
Zeit für meine Fragen.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 26.11.2019

Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und Sie mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden sind.

Super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Moderne Klinik mit kompetenten Ärzten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist modern ausgestattet.
Das Personal extrem bemüht und freundlich.
Die Untersuchungen wurden nach modernstem Standard
zügig durchgeführt.Die Diagnose präcise.
Die Ärzte aufgeschlossen u. sehr einfühlsam.
Hier entsteht sofort ein enormes Vertrauensverhältnis.
Die Klinik mit der neurologischen Abteilung
ist besonders zu empfehlen.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 14.11.2019

Ganz herzlichen Dank für Ihren sehr freundlichen Kommentar! Das ist uns eine ganz große Motivation weiterhin die bestmögliche Versorgung für unsere PatientInnen anzustreben.

Kompetenz und Engagement auf allen Ebenen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (organisatorische Defizte, meist aber der hohen Auslastung geschuldet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung meiner Erkrankung erfordert hohe fachliche Kompetenz, viel Erfahrung und, jedenfalls empfinde ich das so, viel Einfühlungsvermögen. Alle genannten Eigenschaften findet man hier vor. Das Ärzteteam der Neurologie in dieser Klinik verfügt über ein hohes Maß an Fachkompetenz und sehr viel Erfahrung und auch Einfühlungsvermögen. Das Pflegepersonal auf den Stationen legt ein hohes Maß an Engagement an den Tag. Stete Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und eine ausgezeichnete Versorgung werden hier gelebt.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 07.11.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar und die ausführliche Beschreibung unserer Tätigkeit hier. Wir geben unser Bestes für die Versorgung von unseren PatientInnen und freuen uns über dieses positive Feedback. Das unterstützt unsere Motivation als Team am Ball zu bleiben...

Sehr gutes Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Nierenschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man hat sich sehr gut um mich gekümmert. Alle hatten Stress, haben sich aber trotzdem Zeit für ein nettes Wort genommen.

Verdacht auf Herzinfarkt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die sorgfältige Diagnostik
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologisches Problem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund kardiologischer Probleme Aufnahme über die Notaufnahme, dort erstklassige und umfangreiche Diagnostik. Wegen Auffälligkeiten verlegt auf die Innere, dort vollkommen kompetente und empathische Überprüfung der Beschwerden und direkte Weiterleitung ins Kathederlabor. Auch hier eine vollkommen transparente und fachliche Bearbeitung und Beseitigung des Problems. Zurück auf der Station eine freundliche und nachhaltige Nachbetreuung. Innerhalb von 24 Stunden waren meine Beschwerden therapiert. Insgesamt kann ich das Klinikum Bremen-Nord nur empfehlen.

Erste OP Erfahrung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent und erfahren
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmuttermyom, Zyste Eierstock
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war mein erster Klinikaufenthalt, meine erste OP mit 55 Jahren! Ich bin dankbar und glücklich das meine Erfahrungen nur positiv waren. Einen bessernden Operateur als Dr. Pauker hätte ich nicht finden können. Meine OP ist jetzt 10 Wochen her und ich hatte keine Schmerzen, außer Halsschmerzen vom Beatmen. Alle waren freundlich, nett und ich hab mich super versorgt gefühlt.

Sehr gute ärztliche Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
paroxysmales Vorhofflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einlieferung am 6.9.2019 durch Notarzt. Nach erster Diagnose stationäre Aufnahme in der Abteilung für Innere Medizin. Die Ärzte waren kompetent und das Pflegepersonal sehr freundlich. Mein Gesamteindruck ist sehr gut.

so, wie man es sich wünscht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

super Personal in der Notaufnahme und Innere 2....War mit meinem Aufenthalt mehr als zufrieden...kompetentes Pflegepersonal und Ärzte....Besonders gut betreut hat mich Professor Dr. Plentz...hier nochmal herzlichen Dank!

Ich habe gute Erfahrungen gemacht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamtzufriedenheit: sehr gut
Qualität der Beratung: sehr gut
Medizinische Behandlung sehr gut
Verwaltung: sehr gut
Ausstattung: gut
Essen: Verbesserungswürtig

Krankheit: Schwindel

Ich habe gute Erfahrungen gemacht! !
GENO Nord hat in Bremen-Blumenthal eine neurologische Abteilung , die nicht nur funktioniert, sondern hervorragend arbeitet. Ich wurde an einem Wochenende im September 2019 dort eingeliefert und " trotz Wochenende" gut versorgt. Mein anschließender stationärer Aufenthalt hat mich durch ärztliche und pflegerische Arbeit überzeugt. Meine Fragen wurden mir immer und verständlich beantwortet.

Danke den Ärzten und dem gesamten Team

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 14.09.2019

Ganz herzlichen Dank für die tolle Bewertung! Wir freuen uns, dass Sie Ihren Aufenthalt trotz der Erkrankung in guter Erinnerung haben und wir Ihnen helfen konnten. Sie motivieren uns weiterhin immer das Beste für unsere Patienten zu geben.

Station C4B

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Keime im Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche Behandlung.

Pflegepersonal ist trotz Stress immer kompetent, hilfsbereit und freundlich gewesen.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

In der Notaufnahme 7 stündige Wartezeit. Das war furchtbar.
Aber warum sitzen da Menschen an einem Nachmittag, wo die Arztpraxis noch alle auf haben?
Und das wegen einer vermutlichen Zecke am Arm, erhöhter Temperatur usw..

Warum nimmt man dort nicht „nur“ Patienten auf, die von ihrem behandelnden Arzt eine Einweisung haben?

Gute und kompetente Behandlung auf der Stroke Unit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diagnosen und Fragen wurden verständlich erörtert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer waren sauber und das Essen war gut.)
Pro:
schnelle Hilfe, gute und kompetente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Klinikum Bremen-Nord auf der Stroke Unit behandelt.
Von der Notaufnahme über das Ärzteteam der Stroke Unit, insbesondere von Dr. Matthias von Mering sowie dem Pflegepersonal und dem Therapeutenteam habe ich eine sehr gute Versorgung erhalten.
Ich kann die Stroke Unit im Klinikum Bremen-Nord nur empfehlen.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 09.09.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre sehr freundliche Rückmeldung! Wir freuen uns, dass es Ihnen wieder gut geht und dass wir dabei ein Stück helfen konnten. Ihre Bewertung ist für uns ein großer Ansporn weiter gut unsere Patientinnen zu versorgen.

Klinikbeurteilung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Patientenaufnahme dauert sehr lange.Ist man endlich auf der Station,geht es sein normalen gang.

Polyp-Entfernung Magen/Dünndarm

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
umfassende und angstmindernde Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
diffuse vermehrte Luftansammlung im Oberbauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche Aufnahme und gute Versorgung
Sehr freundliche, kompetente Ärzte sowie Ärtzinnen
Pflegepersonal und Stationshilfen zu 99 % sehr nett und hilfsbereit (einige Ausreißer gibt es ja immer)

Harnweginfektion

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4.8.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassiges Ärzteteam
Kontra:
keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Harnweginfektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Einlieferung am 4.8.19 erfolgte durch den Notarzt. Nach einer erste Diagnose in der Zentralen Notaufnahme durch die Oberärztin wurde ich medizinisch labortechnisch untersucht mit dem Ergebnis einer Harnweginfektion und dem daraus resultierenden mehrtägigen Beobachtungaufenthalt in der Inneren Medizin. Ich bekam 3x am Tag Antibiotika und eine Infusion. Parallel dazu liefen noch kardiologische, urologische und sonographische Untersuchungen. Super professionelle und umfangreiche Betreuung durch das sehr kompetente und freundliche Ärzteteam. Auch das Pflegepersonal war sehr nett und höflich. Am fünften Tag erfolgte die Entlassung.
Nach einigen Krankenhausaufenthalten in Deutschland und Österreich kann ich dem Klinikum Bremen-Nord nur das beste Zeugnis ausstellen.

Danke und Glückauf
Dr.phil.Wolfgang Friedrich Klau

MS-Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte, Sauberkeit, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, die sich gut um einen kümmern und sehr nett sind :)

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 14.08.2019

Vielen Dank für die freundliche Rückmeldung! Sie ist uns ein großer Ansporn. Weitere Informationen gibt es übrigens auch auf unserer Homepage.

Sehr netter Aufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Ärzte und auch Krankenschwestern waren sehr metz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Fachpersonal. Auch die Krankenschwestern waren sehr freundlich und hilfsbereit. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.

6 Tage wahre Erholung!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Bei dieser Diagnose hat ein Patient andere Sorgen, als die Heilbehandlung danach sofort zu entscheiden. Ich hatte den Anschein, als sollte ein Pflichtpunkt abgehakt werden. Jetzt gibt es Probleme mit der Reha. Stark verbesserungswürdig!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberärztin und Chefarzt der Neurologie gaben klar verständliche Auskünfte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Schwer einschätzbar, da ich in die diese Abläufe keinen Einblick hatte. Ich vermute aber, es war okay.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mir fehlte es an nichts. Verpflegung gut und Drumherum stimmte auch.)
Pro:
Freundliches, emsiges und fleißiges Personal
Kontra:
Beratung über Anschlußheilbehandlung war mangelhaft udn zu früh!
Krankheitsbild:
Verdacht auf TIA (Vorboten eines Schalganfalls) infolge Sprach- und Sehstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Einweisung durch den Hausarzt erfolgte in der Zentralen Notaufnahme die Ersteinschätzung. Die Oberärztin hat mich ohne große Wartezeit kompetent und freundlich untersucht. Sie entschied, daß ich mehrere Tage im Klinikum zur Beobachtung verbleiben muß. Ich wurde in die Neurologie N1 aufgenommen und ein 72-Stunden-EKG angeordnet. Die Schwestern waren äußerst engagiert und freundlich. Ich fühlte mich sehr wohl. Essen war in Ordnung. Falls ich mal zu einer frühmorgendlichen Untersuchung nüchtern erscheinen mußte, wurde mir mein Frühstück weggestellt. Auch bei den Untersuchungen wie CT, MRT, Schluck-Echo sowie Ultraschall der Gefäße und Herz wurde nach meiner Einschätzung sehr genau gearbeitet und alles erklärt. Nachfragen wurden höflich und verständlich beantwortet. Ich hatte dabei nicht den Eindruck, das Personal schien genervt, sondern freute sich über das Interesse an ihrer Arbeit. Nach 6 Tagen erfolgte die Entlassung. Einziger Minuspunkt war die Erklärung über die Anschlußheilbehandlung. Das wurde zu wenig erklärt und war verfrüht. In dieser Situation des plötzlichen Schlaganfalls hat man gar nicht gar nicht realisiert, was die Dame von einem wollte. Man war mit Gedanken woanders. Da muss dran gearbeitet werden!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 24.07.2019

Vielen Dank für Ihren Kommentar und den Verbesserungsvorschlag! Wir werden uns den Anmeldevorgang für die Reha noch einmal anschauen. Unsere Argumente für die schnelle Anmeldung sind vor allem der unvermeidbare Verwaltungsaufwand, der bei der Krankenkasse nötig ist. Um Ihnen möglichst direkt im Anschluss an die Akutbehandlung eine Reha zur Verfügung stellen zu können, fangen wir umgehend mit unserer Arbeit daran an.

Gute Fachkompetenz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Beratung und Fachkompetenz vom Chefarzt der Klinik.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 08.07.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung. Wir bleiben am Ball für eine sehr gute und menschenfreundliche Medizin.

Gründliche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Chefarzt, Dr. v. Mering und die Oberärztinnen haben mich eingehend informiert und die künftigen Möglichkeiten aufgezeigt. Die Pflegekräfte (Krankenschwestern) der Station begegneten mir besonders freundlich und engagiert. Der Abschlussbericht ist sehr vollständig und auch für einen Nichtmediziner gut nachvollziehbar.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 08.07.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung. Diese ist uns eine große Motivation, dass wir weiterhin unseren PatientInnen die bestmögliche (und gut verständliche) Medizin bieten.

Personalmangel und Planungsdefizite

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn das unnötige Warten nicht wäre)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufklärung in Kurzform bei viel Text.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (mit denen wir Kontakt hatten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Optmierungspotential bestimmt vorhanden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es bleibt halt ein Krankenhaus und kein Zu Hause)
Pro:
Frendliches Personal an der Belastungsgrenze
Kontra:
Aber einfach zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind zu einer Entbindung dagewesen.
Zuerst einmal waren wir im Vorhinein angemeldet und wurden somit nicht an eine andere Klinik verwiesen. Das war schonmal ganz angenehm.

Weiter möchte ich von Anfang an sagen, dass das Personal mit dem "wir" zu tun hatten immer Freundlich war.
Leider kam es dann nicht zum pünktlichen Termin, so dass wir für einen Termin zur Einleitung angefragt haben. Uns wurde dann auch einer genannt. Tag 8 drüber!
Pünktlich dort begann das Warten was ca. 3 Stunden in Anspruch nahm um dann gesagt zu bekommen das es heute doch nicht mehr möglich ist.
In einem kurzen Gespräch wurde dann aber noch über das Wehen Medikament hingewiesen was verabreicht wird aber halt nicht offiziell die Zulassung hat. In der Wartezeit hätte man reichlich Zeit gehabt die vielen Seiten gemütlich zu studieren. Naja. Geht auch ohne. Aber leider viel Papier für Nix.
Sparpotential Nr.1: Papier ein laminieren zur Aufklärung und nur noch eines für die Unterschrift ausdrucken.
Nach Absprache konnten wir uns dann einigen am nächsten Tag anzurufen um dann direkt zur Einleitung zu gelangen. Dies klappte dann auch.
Die Geburt ließ sich dann Zeit aber durch die freundlichen Hebammen ist alles gut gelaufen.
Sogar eine kurzfristige Nachfrage nach einem Einzelzimmer wurde morgens noch arrangiert.
Hier kommen wir wieder zum Papierverbrauch.
Sparpotential Nr.2: Es wurden ca.8 Seiten ausgedruckt für eine Unterschrift. Auch hier sollte man nachdenken was benötigt wird im digitalen Zeitalter. Diverse Papiere gingen sofort in den Müll!
Dann kam es leider noch zu einem kurzen Aufenthalt auf der Intensiv für das Baby. Es war natürlich
ein Schock aber sie sah dort gut versorgt aus.
Leider begann ab da das warten. Zuerst hieß es 24Stunden Beobachtung dann 36 Std. Schlussendlich
48Std. 3 Ärzte 3 Meinungen??? Leider gab es nicht viele Auskünfte der Ärzte.

Nach dem ganzen Ablauf dann wieder das Warten auf die Entlassungspapiere. Wir sind dann doch ohne alle zu haben vorzeitig gegangen.

Kompetente Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhiger Ablauf
Kontra:
Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche und fachkundige Behandlung, die Ärzte nehmen sich Zeit und beantworten geduldig gestellte Fragen. Man fühlt sich sicher und gut behandelt. Das Personal ist trotz Arbeitsbelastung freundlich und hilfsbereit. Das einzige was mir negativ auffiel war folgendes: Wenn man zur Untersuchung abgeholt werden soll wird man aufgefordert sich auf den Flur zu stellen und muss dort mehr oder weniger lange warten. Das Stehen fällt aber schwer und ist anstrengend , sodass eine Bank schön wäre auf die man sich setzen könnte!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 14.06.2019

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar und den Verbesserungsvorschlag. Wir werden dies im Team auch noch einmal besprechen, ob die Wartezeiten verkürzt werden können. Eine Bank dürfen wir leider nicht aufstellen, da sonst die Fluchtwege nicht frei gehalten werden. Aber vielleicht kann man den Aufenthaltsbereich auch für das Warten nutzen... Wir werden es hier intern besprechen.

Einfach Klasse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wir so schnell unkompliziert fachlich versiert geholfen.Die Schwestern trotz hoher Belastung immer freundlich ansprechbar.
Ganz Klasse die Notaufnahme.Geben alles um rauszukriegen was drückt.

Qualität und Service im Norden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Hilfsbereitschaft, Service
Kontra:
keine Einzelzimmer in der Stroke Unit
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Personal tritt trotz höchster Arbeitsbelastung stets freundlich, hilfsbereit und kompetent auf.

Für die Diagnose werden umfangreiche Untersuchungen vorgenommen, die alle ausgiebig und in aller Ruhe, für den medizinischen Laien verständlich, vor- und nachbesprochen werden.

Hygiene ist ein zentraler Punkt im Verhalten Belegschaft.

Ich habe bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieser Klinik den absoluten Willen zur Hilfe- und Serviceleistung auf hohem Niveau gespürt.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 06.06.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre so freundliche Bewertung. Die Stroke unit ist als "intermediate care Station" leider organisatorisch derzeit noch nicht in der Lage Einzelzimmer anzubieten - vielleicht entwickelt sich da was in der Zukunft. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt sonst so positiv erlebt haben.

Volles Vertrauen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompentene Ärzte,schnelle Untersuchungen, sehr gute Aufklärung und sehr gutes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sepsis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste ärztliche Versorgung und Informationen über den
Verlauf der Krankheit. Diverse Untersuchungen wurden zeitnah und schnell durchgeführt. Die Krankenschwestern
waren immer zugewandt, freundlich und kompetent.

Sehr gut aufgehoben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Pflegepersonal, kompetente Ärzte, Zeit für den Patienten, schnelle Untersuchungen, sehr geringe Wartezeiten, saubere Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, die sich Zeit nehmen und auch schwierige Sachverhalte ruhig und verständlich erklären.
Freundliches Pflegepersonal
Gutes Essen

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 03.06.2019

Einen ganz herzlichen Dank an Sie für den freundlichen Kommentar. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich so toll gebessert haben und nehmen Ihre Bewertung als Motivation zum Weitermachen auf unserem Weg zur optimalen Versorgung unser Patientinnen.

Gute Arzt-Patienten-Beziehung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualifizierte freundliche Ärzte
Kontra:
Mittagessen endgegart
Krankheitsbild:
Gefäßerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Qualifizierte freundliche Ärzte, welche sich die Zeit nehmen medezinische Begrifflichkeiten verständlich zu machen. nettes Pflegeteam. Jeder Patient hat die Möglichkeit, sein Frühstück sowie sein Abendessen selbst zusammenzustellen.

Gefäßbehandlungen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beide Abteilungern: Gefäßchirurgie und angiologie hervorragend
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Stenosen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefarzt der Gefäßchirurgie und Chefarzt der Angiologie:
Empfang, Kompetenz, Freundlichkeit, medizinische Behandlungen und Diagnosen schlechthin zu bezeichnen als 'outstanding good and perfect'

neurologische Behandlung und Diagnos

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In jeder Hinsicht die gesamte neurologische Abteilung
Kontra:
Null
Krankheitsbild:
Neurologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Termine, Empfang und Freundlichkeit durch Chefarzt und Sekretärin, Ltd. Oberärztin und Assistenzarzt, sowie gesamt die neurologisch-medizinische Aufklärung, die Untersuchungen, Behandlungen und komplette neurologische Diagnose / Erklärung sind in der neurologischen Abteilung des Klinikums 'Bremen-Nord' schlechthin einfach mehr als sehr vorbildlich und mit herausragend zu bezeichnen / zu bewerten.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 23.05.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihren sehr freundlichen und ausführlichen Kommentar - das ist uns ein Ansporn und große Motivation.

Kompetente und zielgerichtete Diagnostik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Synkope
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben. Alle Untersuchungen liefen gut und der zeitliche Ablauf war gut organisiert. Das Personal in den einzelnen Abteilungen war kompetent und freundlich. Der Arztbrief hat mir gut gefallen, er ist auch für mich gut nachvollziehbar. Mein Hausarzt fand die Diagnostik auch sehr positiv.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 17.05.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar! Wir bemühen uns, die Arztbriefe verständlich zu schreiben, damit Sie auch gut durch die Hauptpersonen - die Patienten - zu verstehen sind.

Krankenhaus kann auf der Neurologie schön sein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz ist ganz groß
Kontra:
----
Krankheitsbild:
Churg-Strauss-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfall wurde ich auf die Neurologie eingewiesen. Die Ärzte in der Notfallaufnahme waren sehr gewissenhaft und freundlich. Die Verantwortliche Ärztin der Neurologie hat alles begleitet und mich anschließend sehr gut untergebracht. Alle Ärzte und Schwestern auf der Station waren super freundlich, hilfsbereit und haben alle Untersuchungen veranlasst, um eine Diagnose zu stellen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ein weiteres Highlight war das Essen. Es wurden Unverträglichkeiten beachtet, es war immer lecker, abwechslungsreich mit viel Gemüse und die Portionen für Patienten angemessen. Parallel war die Neurologie als Schulungsstation für Auszubildende erklärt.Auch die jungen Leute waren super. Schnell, freundlich und den Patienten zugetan, versuchten sie jeden Wunsch zu erfüllen. Es war rundherum eine positive Erfahrung, wie Krankenhaus sein kann. Ich danke allen Ärzten und Schwestern, die mich so gut umsorgt haben und eine Diagnose stellen konnten. Jetzt kann ich nach vorne schauen und die verordnete Therapie angehen. Es ist schon Besserung eingetreten. Danke für Alles!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 09.05.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihren so ausführlichen und sehr freundlichen Kommentar! Da freuen wir uns, dass wir Ihnen helfen konnten und dass Ihr Aufenthalt hier zur Besserung beitragen konnte. Wir fanden die Zeit mit den Schwesternschüler/-innen auch sehr schön und sie haben sehr davon profitieren können bei uns Neurologie zu lernen - auch Dank solch freundlicher Patienten wie Sie!

Bestens versorgt.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz des Personals, Qualität des Krankenzimmers
Kontra:
Wartezeiten Notaufnahme
Krankheitsbild:
Infektionserkrankung mit unspezifischen Symptomen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Einweisung durch den Hausarzt erfolgte Erstaufnahme in der Notaufnahme um 18:15 Uhr. Nach diversen Untersuchungen folgte um 1:30 eine erste provisorische Verlegung auf die Station, gegen 9:00 Uhr Verlegung auf endgültige Station für Privatpatienten.
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinterließen bei mir einen sehr positiven Eindruck sowohl fachlich als auch persönlich.
Das Krankenzimmer und der Sanitärbereich waren hervorragend. Die Gespräche mit den Medizinern offen und sehr informativ.

Zufriedenheit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ansprache, Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Kontrolle Kolonkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Empfang und Erstversorgung sehr gut

Unterste Schublade

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 20172018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Kaum Kommunikation zwischen Patient und Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verwaltung EG u l Mo)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Vereinzelt gutes Personal(überwiegend Intensiv)
Kontra:
Vorurteile, genervtes Personal,
Krankheitsbild:
Multiplen Organversagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Ex-Freund ist im Februar dieses Jahr dort verstorben.Er war seit letzten Jahr ein paar Mal im KH (erst Chirurgie, Innere 3,Innere 4, Innere 7...zuletzt Intensiv.Im großen und ganzen hat jedes Krankenhaus pro und kontra...Meine Gedanken sind da viel eher bei dem Thema "in eine Schublade gesteckt"... Ich denke,wenn man Krankenschwester, Pfleger oder Arzt werden möchte, sollte eine soziale Ader haben oder dem Patienten den Aufenthalt so schön wie möglich zu machen.Und nicht Aufgrund Vergangenheit einen Menschen anders behandeln.Fur Drogensüchtige hatte das Personal nicht viel symphatie.(Es gab Ausnahmen)Einige haben ihn nicht gut behandelt, Kommunikation nicht da,Personal z.T.völlig genervt v. Arbeit,Palliativmedizin fehlte, Patient hatte Höllenquälen.Werde das nie mehr aus meinem Kopf bekommen,wie er gelitten hatte :( und er wurde nicht ernst genommen u.abgeschrieben.Ich hoffe wirklich,das kein Süchtiger sowas miterleben muss.Zudem hoffe ich, dass das Personal darüber nachdenkt,keinen Patienten in eine Schublade stecken und jeden gleich und mit Respekt behandeln Ich denke jeden Tag an ihn."Karma regelt das schon" oder was man Saaet, erntet man...LG Sarah

Alles super gut gelaufen!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
laterale Tibiakopffraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem unfall im urlaub kam ich in diese klinik,obwohl mitternacht, wurde ich sehr nett empfangen und nach sofortiger aufnahme auf die station amrum gebracht! Sehr sehr nettes personal!Kann ich nur empfehlen! Auch die anschließende Operation verlief komplikationslos!Sehr gute OP Betreuung!
Ich werde immer wieder diese klinik wählen!
Ärzte,Personal, Station unnd Verpflegung einfach,toll . Vielen Dank nochmals

Ein Krankhaus das mein vollstes vertrauen hat!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder Schritt wurde mit mir besprochen. Auf jede Frage eingegangen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Schwestern der storke Unit Station!
Kontra:
Die Sauberkeit der Toiletten im Bereich der zentralen Notaufnahme
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung fühlte ich mich gut aufgehoben.
Die Schwestern, Schülerpfleger/innen sowohl die Ärzte waren sehr nett und einfühlsam! Ich würde über jeden Schritt informiert und aufgeklärt.
Ich hatte sehr große Angst vor der LP ( Lumbalpunktion) diese wurde mir jedoch schnell genommen. Der Arzt und die Schwestern haben mir alles mehrmals Schritt für Schritt erkältet habe ich etwas nicht verstanden, wurde es mir ein 2 oder auch ein 3 mal erklärt. Ich bin wirklich mehr als zufrieden!
Und werde sollte ich nochmal in ein Krankenhaus müssen, das Klinikum Bremen Nord aufsuchen.
Top Pfleger, Top Ärze!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Vielen herzlichen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Wir geben unser Bestes, um Ihren Aufenthalt medizinisch hilfreich und menschlich angenehm zu gestalten. Durch Ihr Feedback können wir uns weiter verbessern.

Freundlich und Warmherzig

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und warme Handtücher
Kontra:
Krankheitsbild:
Fup Op
Erfahrungsbericht:

Alle waren sehr warmherzig und freundlich zu mir. Sowohl vor der Op, als auch danach und auf der Station.
Es ist sehr wohltuend, wenn man sich schlecht fühlt, so nett behandelt zu werden.
Vielen Dank dafür.

Neurologie ist zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Handtuchservice
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kurze Wartezeit in der Notaufnahme,rasche Weiterbehandlung und Aufnahme auf die Station/Neurologie.

Die Privatstation "Amrum" hat komfortable und großzügige Zimmer/ Badezimmer.Sogar Handtücher werden gestellt.

Das Personal ist sehr hilsbereit und freundlich.
Die Kommunikation/Informationsweitergabe zwischen Arzt, Krankenschwestern,Verwaltung,... klappt sehr gut.


Einen Spaziergang wert,ist das leckere Eis in der Cafeteria!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Vielen herzlichen Dank für die tolle Bewertung - wir geben unser Bestes und freuen uns durch Ihr Feedback immer noch besser werden zu können.

Diese Klinik kann ich einfach nur weiterempfehlen!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 28.02.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mich hat der sehr achtsame Umgang mit dem Erhalt der beiden Eierstöcke beeindruckt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde im AKO schon sehr gut beraten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der kompletten Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im AKO schon sehr gut auf dem Eingriff vorbereitet und beraten wurde, habe ich schnell das Gefühl gehabt, hier bin ich gut aufgehoben.Der 1. OP Termin stand dann für den 20.02.19. Am 19.02. bekam ich aber einen Anruf, dass der OP Termin verschoben werden muss, Begründung: zu wenig Zeit für den Eingriff eingeplant. Nach kurzer Endtäuschung wurde mir dann aber schnell bewusst, wie gründlich und individuell der Eingriff geplant wurde. Das hat mir ein noch sicheres Gefühl vermittelt, so dass ich am 28.02. ganz entspannt aufgenommen werden konnte. Den komplette Ablauf des Aufenhaltes, von der Aufnahme bis hin zur Betreuung auf der F 2, habe ich als sehr angenehm empfunden (den Umständen entsprechend).Am 04. 03.konnte ich entlassen werden und bin jetzt glücklich und zufrieden.

Schnelle kompetente Hilfe

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche und pflegerische Betreuung
Kontra:
Mittagessen hat Luft nach oben
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch 3 operative Eingriffe innerhalb 1 Woche bekam ich gute Einblicke in Op, Aufwachraum, Anästhesie und die Pflege. In allen Bereichen wurde ich äußerst kompetent, freundlich und erfreulich zügig betreut.

Ich würde diese Abteilung uneingeschränkt weiter empfehlen!

Freundlich und Kompetentes Personal!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personl
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Aufnahme und Untersuchungen, sehr gute Ärztliche Versorgung.
Kranken Flegepersonal freundlich und Kompetent.
Essen sehr gut .

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Vielen lieben Dank für ihre tolle Bewertung, die uns natürlich Ansporn ist, uns z.B. in den Abläufen noch zu verbessern.

Gut organisierte und kompetente Betreuung der Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Behandlung, gute Betreuung
Kontra:
keine Punkte
Krankheitsbild:
Kleiner Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung. Kompetente Beratung. Ärzte und Chefarzt nehmen sich Zeit, Diagnosen zu erörtern und zu diskutieren. Fragen werden ausführlich beantwortet, wobei positive und negative Aspekte verschiedener Behandlungsmethoden erörtert werden. Das Pflegepersonal ist hilfsbereit und freundlich.

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Herzlichen Dank für Ihre großartige Bewertung und die persönlichen Worte - das ist uns ein großer Ansporn!

Danke

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
GPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut betreut vor allem der Chefarzt war sehr nett und fachlich sehr gut

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Vielen lieben Dank für Ihr konstruktives und differenziertes Feedback und Ihre freundlichen Worte- wir werden natürlich zukünftig versuchen in allen Bereichen auf 6 Sterne zu kommen ;)

Wenn, dann hier

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wenn die Wartezeit vor der Notaufnahme überstanden ist, läuft´s)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ungewöhnlich freundliches und engagiertes Personal
Kontra:
Tur mir leid, aber das Mittagessen...
Krankheitsbild:
Schwindel, Schlaganfallverdacht
Erfahrungsbericht:

Als Patient einer stroke unit ist es so hilfreich, wenn man von einem (diesem!) tatsächlich kompetenten, freundlichen und engagierten Team von Pflegerinnen, Therapeutinnen und ÄrztInnen betreut wird; das ist mental eine echte Stütze.

Auch den personellen Druck (es kursierte Magen-Darm) hat man als Patient nicht spüren können. Alle stets freundlich und zuvorkommend.

Viele Untersuchungen ohne große Wartezeiten, ausführliche und leicht verständliche Erklärung der Ergebnisse/Vermutungen/Verfahrensweisen.

Und vor Allem - schnell entlassen!

1 Kommentar

Neurologie_Nord am 10.04.2019

Lieber Patient, ganz herzlichen Dank für Ihre freundliche und differenzierte Rückmeldung - wir haben ja begonnen das Essen in der GeNo zunehmend auf Bio-Kost umzustellen. Hoffentlich wird es auch besser schmecken :)

Unangenehme Untersuchung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Handhabung
Kontra:
Krankheitsbild:
Scgwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der 4.ssw als ich mich in der Gynaekologie von einer Assistenzaerztin untersuchen liess. Sie machte die ganze Zeit abfaellige Bemerkungen ueber mein Aussehen. Mit Handbewegungen zeigte sie mir immer wieder ihr entsetzen ueber mein "Uebergewicht" und machte auch sonst unangenehme Bemerkungen und Unterstellungen. Sie war auch grob waehrend der Behandlung. Sie war der Meinung, ein normaler Blutdruckmesser wuerde bei mir nicht mehr passen (was totaler Quatsch ist) auch mein Mann wurde rausgeschickt. Irgendwann sagte ich ihr, es sei genug! Was sie aber nicht davon abhielt unfreundlich zu sein. Das war die schlimmste Untersuchung die ich je erlebt habe. Ich wurde noch nie so beleidigt und diskriminiert. Ansonsten habe ich fast nur positives zu berichten. Der Kreissaal ist toll und auch die Handhabung. Die Hebammen, Schwestern etc. Sind ganz toll.

Sehr zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hiermeine beiden Kinder per Kaiserschnitt entbunden. Alle waren sehr nett und vorallem kompetent. Es wird sehr viel Wert auf einen Start für Mutter und Kind gelegt!

Klinikum Bremen-Nord, gerne wieder, bei Bedarf.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Personal
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Sprung-und Handgelenkfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein äußerst engagiertes freundliches Personal in der Notaufnahme. Die Räumlichkeiten sind sehr begrenzt, in dem Bereich ist Handlungsbedarf erkennbar.
Der Aufenthalt auf der Station der Unfallchirurgie und Orthopädie war angenehm.
Das Verhalten des Personals war kompetent und tadellos.

Kompeten und freundlich

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständliche Erläuterung von Wirkung-und-Ursachen-Zusammenhängen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (angemessen und nicht überzogen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hoher Grad an Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit
Kontra:
einheitlicher Qualitätsstandard
Krankheitsbild:
Starke Kopfschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich auf einem Sonntagabend nach heftigen Kopfschmerzen in die Notaufnahmen begeben. Dort wurde ich direkt in die Neurologie überwiesen. In den Händen von sehr gut ausgebildetem Fachpersonal und vor allem trotz offenkundig angespannter Personalsituation an diesem Abend, sehr freundlichen Ärzten und Krankenschwestern fühlte ich mich sofort sehr gut aufgehoben.

Der erste Eindruck aus der Notaufnahme setzte sich auch in den Folgenden knapp vier Tagen in der Abteilung der Neurologie fort. Alle Schwestern und Ärzte waren stets sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Auch hatte man durchaus den Eindruck, dass unter den Kollegen und Ärzten der Abteilung ein sehr gutes Betriebsklima herrscht, was sich ja wiederum positive für die Betreuung der Patienten auswirkt.

Was mir besonders gut gefallen hat waren die Interdisziplinärität mit anderen Fachabteilungen und die gute, verständliche Erläuterung von Wirkung-und-Ursachen-Zusammenhängen in Bezug auf meine Erkrankung von Seiten der Fachärtze und Leitung der Neurologie.

Der einzige Kritikpunkt (wenn man das so nennen mag) den ich anbringen möchte ist der, dass es einen leichten Qualitätsunterschied in der Bewertung der Arbeitsqualität unterhalb des Pfelgepersonals gibt. Ein Beispiel: wenn das Bettlaken z.B. durch Salben im Rahmen einer Behandlung (leicht) verschmutzt wurde, ist dieses in den Augen der einen Krankenschwester zu wechseln, während Andere gern ein paar Tage darüber hinweg sehen.

Aufenthalt in der Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, immer verständliche Erläuterungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ziel-orientiert und effektiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erforderliche Unterlagen sind gut vorbereitet und werden erläutert.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer (Station Amrum) sind großzügig, neuzeitlich und umfassend gestaltet.)
Pro:
Schnelles Erkennen des Krankheitsbildes / man ist in guten Händen.
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
TGA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Nach dem Eintreffen in der Notaufnahme kurz nach 22:00h zügige Problemerkennung, aufnehmende Neurologin veranlasst umgehend EKG, MRT, Labor etc.
- Gut 2 Std nach meinem Eintreffen lag ich bereits im Kranenhausbett.
- Zügige Maßnahmen am Folgetag. Problem erkannt, keine negativen gesundheitlichen Folgen, alles bestens.
- Entlassung am 2. Tag nach Einlieferung.
- Die Station Amrum hat großzügige, schöne Zimmer, die Ärzte und das Personal sind kompetent, sehr freundlich, locker und zuvorkommend.

Fazit: Es hätte nicht besser laufen können.

Schnell wieder auf der Gesundungsspur

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine Massenabfertigung, wohltuendes Ambiente
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 24. August wurde ich mit Oberschenkelhalsbruch eingeliefert. Schmerzversorgung, Aufklärung über Risiken, Frage nach gewünschter Narkoseform, alles vorbildlich. Schnelles Verbringen in den OP, die beteiligten Ärzte haben sich alle persönlich vorgestellt, guter OP -Verlauf, soweit ich das an den Röntgenbildern beurteilen kann; schon am Folgetag kam erstmalig die Physiotherapeutin, erste Übungen, jeden Tag ordentliche Visite, ein tolles Krankenschwesterteam mit viel Geduld. Ich fühlte mich jederzeit gut aufgehoben. Der soziale Dienst kümmerte sich rasch um einen Platz für eine später folgende Reha. Natürlich möchte niemand ins Krankenhaus, aber wenn es einen nun mal trifft, dann bin ich sehr froh, in Bremen- Nord untergebracht gewesen zu sein. Auch das gute Essen hilft einem wieder auf die Beine und hebt die Stimmung.

Beste Versorgung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Risikoschwangerschaft
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer kritischen Schwangerschaft wurde mir zur Entbindung dieser Arzt empfohlen. Ich war durch die Pränatale Diagnostik und unterschiedliche ärztliche Meinungen sehr verunsichert. Durch die kompetente und klare Kommunikation dieses Arztes habe ich mich endlich sicher versorgt und medizinisch sowie persönlich in bester Betreuung gefühlt. Der Kaiserschnitt war atmosphärisch sehr positiv und aufgrund der OP Erfahrung Lief die Wundheilung sehr unkompliziert und die Narbe sieht jetzt schon sehr fein aus. Die Hebammenbetreuung war ausgesprochen gut und ich habe mich sehr wohl gefühlt vielen Dank an das gesamte Team.

optimale Abläufe

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Pflegepersonal kompetent und freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die könnten mal wieder neue Kopfkissen angschafft werden)
Pro:
Sehr freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem war ich sehr zufrieden mit den Abläufen in der Neurologischen Abteilung.
Kein langes Warten wenn man als Patient mal Hilfe braucht.
Ärzte sind sehr kompetent. Auch in der Erkläung des Gesundheitszustandes und der weiterführenden Therapien.

Absolut inakzeptable Behandlung!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dieser Mensch darf sich nicht Artz nennen!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts!
Kontra:
Notfallaufnahme
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir mussten einen den Notruf wählen, da unser Schwiegervater/Vater keine Luft mehr bekam. Dieser kam prompt. Er leidet an Lungenkrebs und erhält seine Chemotherapie im Klinikum Bremen-Ost. Die Sanitäter brachten ihn aufgrund der Entfernung ins Klinikum Blumenthal, in die Notaufnahme. Dort durften wir fast 8 Stunden warten, bis ein "Arzt" kam. Wir betonen extra das Wort "Arzt". Dieser Mensch, der dort in der Notaufnahme kranken Menschen helfen soll, sah nur kurz in die Akte und sagte tatsächlich:

Sie sterben doch eh bald.

Ohne die Krankheitsgeschichte unseres Schwiegervaters zu kennen! Eine absolute Unverschämtheit und nicht akzeptabel! Nach weiteren 4 Stunden kam unser Schwiegervater auf eine Station in der 4. Etage. Das Pflegepersonal war mehr als demotiviert und weigerte sich, ihm auf die Toilette zu helfen, erst auf unser Drängen hin hat der Pfleger sich missmutig bereit erklärt. Auf dem Flur hörten wir ihn dann schimpfen.
Eine solche Behandlung ist absolut inakzeptabel! Schließlich hat er sich den Beruf selber ausgesucht und wird für diese Arbeit bezahlt.

Kurzstationäre Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandersatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Operation und Nachbehandlung liefen sehr gut. Die Ärzte und Krankenschwestern sind sehr nett und kümmern sich wirklich gut um einen. Es war ein (für ein Krankenhaus) angenehmer Aufenthalt. Da ich privatversichert bin lag ich auf der Privatstation und kann daher nur diese beurteilen.

Sehr gut in allen Belangen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder dort behandeln lassen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder dort behandeln lassen!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde mich wieder dort behandeln lassen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekte Organisation!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles hell und sauber)
Pro:
Betriebsklima und Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Doppelter Bruch des Sprunggelenks
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Unfall wurde ich im Klinikum Bremen-Nord behandelt, operiert und fünf Tage stationär versorgt.

Alles lief reibungslos und hochprofessionell ab: Keine Wartezeiten, schnelle freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - und eine sehr gute ärztliche Versorgung.
Besonders positiv ist mir das offenbar sehr gute Betriebsklima aufgefallen: jeder hatte einen Witz oder lustigen Spruch parat, niemand schien gestresst. Ganz im Gegenteil, ich hatte den Eindruck, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gern dort arbeiten. Und eine gute Stimmung ist sicherlich auch für jeden Patienten gut.

Meine uneingeschränkte Empfehlung!

Stroke Unit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fühlte mich gut aufgenommen und behandelt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (jede Frage wurde zufriedenstellend beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr bemüht Ursachen zu finden, Risiken auszuschließen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (gute Organisation der Termine zu Untersuchungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (funktionale Einrichtung, mit dem Bemühen Blickpunkte zu setzen)
Pro:
Der Mensch steht im Vordergrund
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits in der Notaufnahme kompetentes, schnelles und überlegtes Handeln. Auf der Station arbeitet ein gut ausgebildetes, erfahrenes und freundliches Team.Ich fühlte mich gut versorgt und kompetent behandelt. Alle Fragen wurden schnell, aussagekräftig und verständlich beantwortet. Termine für die Untersuchungen waren sehr gut koordiniert, bei Notfällen, die vorgezogen werden kann man nichts machen, wenn es doch mal länger dauert. Als Patient fühlte ich mich als Mensch behandelt mit allen Sorgen und Problemen, die auftraten.
Das Team ist durch die Bank weg - trotz erheblicher Arbeitsbelastung - gut gelaunt und macht immer Mut.
Sicher liegt es auch daran, wie man selber auf den Menschen zugeht - wie es in den Wald hineinschallt...
Es handelt sich nicht um ein Hotel mit Personal und All-Inclusive, freiem W-LAN usw., sondern um ein Krankenhaus in dem kranken Menschen zur Gesundheit verholfen werden soll und diesen Aspekt sehe ich hier als mehr als voll erfüllt an.
Hygiene wird hier sehr groß geschrieben und es wird sehr darauf geachtet.
Selbst auf frische Gläser und darauf, dass man den z.B. Joghurt nicht mehr als 24 h stehen hat.
Mein persönliches Highlight auf einem Nebenschauplatz war das Angebot von Stricknadeln, falls meine nicht reichen.
Im Bereich des Essens ist in den letzten Jahren auch viel Positives passiert. Frühstück und Abendessen kann man sich selber zusammenstellen und es gibt eine gute Auswahl. Das Mittagessen kommt heiß und frisch an, ist salzarm und gut schmeckend.
Alles in Allem war es ein Aufenthalt der meiner Gesundheit zu Gute kam.

Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich waren am 27.06.2018 nach einen Kaiserschnitt unseres zweiten Kindes für 4 Tage auf der Wöchnerinnen Station. Wie waren begeistert von den Hebammen und den Ärzten, wir haben uns rundum in der ganzen Zeit aufgehoben gefühlt, jeder war sehr freundlich und ganz wichtig für uns, jeder ist auf unsere Wünsche der Geburt eingegangen und hat alles so unterstützt, dass wir ein wunderschönes Geburtserlebnis haben durften. Der Kreissaal ist sehr sauber und gepflegt, auch die Zimmer dort sind gut ausgestattet.
Alles lief zu unserer vollsten Zufriedenheit, ein tolles Team was dort jeden Tag sehr gute Arbeit leistet, auch wenn sie viel zu tun hatten, war das Personal stets freundlich und hatte ein Lächeln über! Auch die Ärzte waren zu uns sehr nett und haben uns gut aufgeklärt und auch bei dem Kaiserschnitt eine sehr gute Arbeit geleistet, ich hätte mir kein besseres Krankenhaus vorstellen können!!!!! Auf Nachfrage nach einem Familienzimmer/Einzelzimmer, wurde uns auch dieser Wunsch ermöglicht, was für uns sehr schön war, um erstmal dreisamkeit erleben zu können. Auch die Wöchnerinnen Station ist sehr sauber und gepflegt. Wir danken dem ganzen Team der Geburtenstation und den Fachärzten und dem Oberarzt, für die schöne Geburt unseres Sohnes und die nette Behandlung. Tolles Team, weiter so!!!!!

gute Chirurgie in Bremen Nord

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
kein freies WLAN
Krankheitsbild:
ACG Sprengung (Schulter)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Fahrradunfalls musste ich an der Schulter operiert werden.

Die gesamten Abläufe, die Beratung und Aufklärung sowie die Operation liefen positiv und reibungslos ab.Ich habe mich medizinisch sehr gut aufgehoben gefühlt.
Das Personal auf der Station Amrum hat sich sehr bemüht, um mir den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
Die Räume sind hell und groß und gut ausgestattet.

Tadellose Betreuung - kritikwürdige Rahmenbedingen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schlechtes Essen, schlechter Datenzugang, schlechte Schallisolierung von Fluren und Zimmern,sehr nüchterne Gestaltung der Zimmer.)
Pro:
Zugewandte und kompetente medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Schlechtes Essen, schlechter Internetzugang
Krankheitsbild:
TIA
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit plötzlich aufgetretenen Sprechstörungen eingeliefert und in der Notaufnahme sofort freundlich betreut. Ein Kommunikationsproblem verhinderte jedoch über 90 Minuten eine notwendige Untersuchung (cCT). Die Aufnahme in die Stroke Unit ging dann sehr zügig; Pflegepersonal und Ärztin waren sofort in Aktion. Die weitere Betreuung während der nächsten 96 Stunden war tadellos: zugewandtes, kompetentes, motiviertes und fixes Personal. Die Wartezeiten für weitere Untersuchungen waren ausgesprochen kurz.
Ich hätte mir vor der Entlassung am 5. Tag ein abschließendes Ärztegespräch gewünscht, in dem die weitere Medikation ausführlich besprochen werden sollte. Das Warten auf den Entlassungsbrief wäre nicht so zäh gewesen, wenn mir gleich angekündigt worden wäre, dass er vor 14 Uhr keinesfalls fertig wäre.

Uneingeschränkt zu empfehlen.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Patient steht hier im Mittelpunkt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Unklare Muskelbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich wegen Beschwerden unklarer Ursache (insbesondere Muskelschmerzen im Schulter- und Armbereich) zur stationären neurologischen Diagnostik für drei Tage im Klinikum Bremen-Nord. Von der Vereinbarung des Termins über die Aufnahme bis hin zur Entlassung ist dort alles zu meiner vollsten Zufriedenheit abgewickelt worden. Alle an den Untersuchungen beteiligten Ärztinnen und Ärzte haben sich intensiv mit der bestehenden Problematik auseinandergesetzt und mir sowohl die jeweiligen Untersuchungsschritte als auch deren Ergebnisse im Einzelnen erläutert. Koordiniert wurde der gesamte Ablauf durch den menschlich wie fachlich überzeugenden Chefarzt, dessen Vorgehensweise von einem hohen Maß an Empathie und der offenkundigen Bereitschaft, sich ungeachtet der zahlreichen Anforderungen des Klinikalltags intensiv persönlich um seine Patienten zu kümmern und ihm gestellte Fragen verständlich, ehrlich und in der gebotenen Ausführlichkeit zu beantworten, geprägt war. Auch das nichtärztliche Personal der Station "Amrum" hat sich ausgesprochen freundlich und kompetent gekümmert und dadurch den Aufenthalt - den Umständen entsprechend - so angenehm wie möglich gemacht.

Zu wenig Hebammen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal freundlich und kompetent
Kontra:
zu wenig Personal (Hebammen)
Krankheitsbild:
Spontangeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen Tag erwischt, an dem der Kreißsaal extrem voll war. Trotzdem wurde mir beim Anruf vor dem Losfahren auf explizite Nachfrage nicht mitgeteilt, dass es so voll ist (ich wäre sonst woanders hingefahren). Den Großteil der Geburt verbrachte ich auf dem Flur, in einem Wartezimmer (starke Wehen in Anwesenheit fremder Männer sind nicht schön!) und - nach langem Bitten und Betteln - dann in einem winzigen Zimmer von ca. 6 qm. Hebammenbetreuung (und einen Raum im Kreißsaal) hatte ich erst in der Austreibungsperiode. Während der 6 Stunden der Eröffnungsperiode, die ich im Krankenhaus verbrachte, habe ich genau einmal eine Hebamme aus der Nähe gesehen: Bei der Aufnahmeuntersuchung. Als ich nach Schmerzerleichterung gefragt habe, dauerte es ca. eine Stunde (in der ich meinen Freund immer wieder auf die Suche nach Personal geschickt habe), bis jemand sich darum kümmerte. Hätte ich eine PDA haben wollen: Es hätte niemand Zeit dafür gehabt.
Mir ist bewusst, dass das Arbeitsaufkommen im Kreißsaal von Tag zu Tag sehr schwankt. Diesem Umstand muss aber unbedingt mit mehr anwesenden Hebammen und mehr Hebammen in Rufbereitschaft Rechnung getragen werden. Ich finde es traurig, dass das Klinikum Bremen Nord an dieser Stelle spart. Unser Gesundheitssystem sollte doch in der Lage sein, jeder Frau eine angemessene Hebammenbetreuung und Privatsphäre während der Geburt zu gewährleisten!
Ein Familienzimmer gab es auch nicht, deshalb sind wir ambulant gegangen.

Mit zielstrebiger Umsicht für den Patienten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man war stets Subjekt, nicht Objekt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Intensiv und vor allem lösungsorientiert.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zielführende Erläuterungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aber auch viel Papier)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Funktional)
Pro:
Ruhige Athmosphäre, klares zügiges Handeln.
Kontra:
Seitenweise Kleingedrucktes unterschreiben ist zu viel verlangt.
Krankheitsbild:
Leichter Schlaganfall.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliches und kompetentes Personal in jeder Funktion. Flüssige Abläufe, rechtzeitige Informationen. Absprachen wurden kompetent umgesetzt.
Im Diako vor 12 Monaten und im LDW vor 6 Monaten lief einiges bei meinen jeweiligen Notaufnahmen nicht so rund.
Respekt vor der Gesamtleistung.Sehr empfehlenswert!

Stroke unit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegekräfte und Ärzte
Kontra:
Wartezeit bei der Entlassung
Krankheitsbild:
Arteriitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich bin als Notfall in die Klinik gekommen und fühlte mich von Anfang an gut betreut. Alle erforderlichen Untersuchungen wurden zeitnah durchgeführt mit Erklärung warum es notwendig ist. Ärzte und Pflegekräfte waren immer ansprechbar. Obwohl die Notaufnahme gut zu tun hatte wirkten die Mitarbeiter nicht gestresst. Es herrschte ein respektvoller Umgang miteinander.
Auf der Stroke Unit fühlte ich mich ernst genommen, das Personal machte einen kompetenten Eindruck und war es auch. Die Pflegekräfte wussten genau was sie taten, erläuterten ihre Tätigkeiten. Die Ärzte nahmen sich Zeit, beeindruckt hat mich auch der Chefarzt, mit seiner Ruhe. Ich kann mich nur positiv äußern und die Neurologie nur empfehlen.
Sauberkeit,Hygieneregeln wurden beachtet und selbst am Wochenende gründlich durchgeführt.
Wenn ich nochmal ins Krankenhaus müsste würde ich mich für Bremen Nord entscheiden.

Absolut empfehlenswert

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zweckmäßig aber nicht schön)
Pro:
Hygiene, Organisation, Care Team
Kontra:
Entfernung von meinem Stadtteil ;-)
Krankheitsbild:
wirbelfraktur, zn sepsis,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind hoch zufrieden mit dem Ergebnis. Nachdem ich durch die Begleitung meiner Großmutter, nun einige Bremer Kliniken erleben musste, kann ich für mich feststellen daß hier trotz Pflegenotstand großartige Arbeit geleistet wird. Niergendwo wurde sie so gut betreut und gepflegt wie hier. Eine tolle Station mit gut organisierten Abläufen und qualifiziertem Team. Es wurde sogar taglich gründlich gereinigt. Zimmer wie Mensch. Beides nicht alltäglich. Dennoch leidet die Station tw an moderner Ausstattung, dass ist aber in kauf zu nehmen und eher erschwerend für die hier Arbeitenden als für die Patienten. Danke. Gesundheit ist keine Ware. Hier ist der Profitdruck nicht so spürbar.

Unfreundlichkeit

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
netter Arzt
Kontra:
unfreundliche Pflegekräfte
Krankheitsbild:
schlechte Nierenwerte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von dieser Klinik bin ich als Angehörige meiner Mutter sehr enttäuscht.Meine Mutter, 92jährig,
wurde mit starken Schmerzen eingeliefert.
Sie lag sehr lange in der Notaufnahme, bis sie endlich auf die Station verlegt wurde. Während ihres Aufenthaltes wurde sie zweimal verlegt - meine Mutter dachte dann jedesmal, dass sie wieder zurück ins Seniorenheim käme. Durch die Verlegung wusste sie nicht mehr richtig, wo sie sich eigentlich befindet.
Bei der letzten Verlegung saß ich am Bett meiner Mutter, als zwei Pflegekräfte hereinkamen, das Bett meiner Mutter einfach zur Seite schoben, ohne mir zu erklären, was jetzt passiert. Einfach unmenschlich. Erst nachdem ich nachfragte, wo sie denn jetzt mit meiner Mutter hinwollten, gaben sie mir unfreundlich Auskunft, dass das Zimmer nur für Toiletten-patienten sei. Meine Mutter trägt zur Zeit einen Katheter und würde auf ein Zimmer ohne Toilette verlegt.
Ihre Krankenhaustasche wurde nicht hinübergetragen. Nach meiner Bitte am nächsten Tag, die Tasche doch bitte aus dem ehemaligen Zimmer zu holen, passierte nichts. Geholt habe ich sie dann selbst.

Hier liegen Menschen, die eh schon unglücklich sind, vor allen Dingen, wenn sie schon älter sind und sich nur über ein paar freundliche Worte freuen. Das kostet nicht viel mehr Zeit. Eine Mitpatientin traute sich nicht einmal mehr zu klingeln, weil die Pflegekräfte (ihr Wortlaut) so unfreundlich seien. Geholfen habe ich ihr dann.
Ich bin nur froh, dass meine Mutter jetzt entlassen wurde.
Ich finde, hier muss etwas passieren.

Praktikum

Chirurgie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war als Praktikant auf der Station C4 a/b. Nie wieder!
Es beginnt bereits bei den (angehenden) Medizinstudenten im Pflegepraktikum. Nur von zweien der vier, die mir begegnet sind, kann ich sagen, dass sie mal gute Ärzte werden. Die anderen haben den Berufsweg nur eingeschlagen, weil die Prothesen der Patienten so cool sind oder um sich lang und breit darüber zu beschweren, wie schrecklich es doch ist, dass das Krankenhaus kein freies W-lan hat.
Dann die totale Überlastung der Pflegekräfte. Ich als Praktikant sollte dann immer dorthin, wo am meisten los war, sodass ich mich eher als Belastung denn als Hilfe gefühlt habe. Mal abgesehen davon, wie man Essen austeilt, habe ich auch nichts gelernt.
Der Stress entschuldigt allerdings nicht, weshalb Patienten ohne Handschuhe gewaschen werden. Noch weniger entschuldigt dies, unmittelbar nach dem Waschen ohne Handschuhe im Intimbereich ohne die Hände zu desinfizieren das Stationstelefon in die Hand zu nehmen. Dieses Gerät wird nicht desinfiziert - stattdessen wird es an andere Patienten weitergegeben, wenn sie Zuhause anrufen wollen. Und da fragen sich auch noch alle, warum sich multiresistente Keime in Deutschland so hartnäckig verbreiten.
Am schlimmsten war es jedoch zu sehen, wie eine demente Patientin sich im Bett aufsetzte, die Füße durchs Gitter streckte und einfach dort hängen gelassen wurde, weil die Pfleger gerade Pause hatten, und ich nichts tun konnte, weil ich schlichtweg nicht wusste, wie ich die Patientin wieder richtig ins Bett legen konnte, ohne ihr wehzutun. Ich kann ja verstehen, dass auch Krankenpfleger ihre Pause brauchen, aber es geht hier um MENSCHEN. Und Pflege ist verdammt nochmal keine Massenproduktion.

1 Kommentar

Lau123 am 13.01.2018

Hallo,
Ich möchte gerne an dieser Stelle kurz meine persönlichen Erfahrungen darstellen: Auch ich war als Praktikantin tätig auf der Station C4 A/B und habe dieses deutlich anders erlebt!
Zum einen bin ich selber Medizinstudentin und kann nur sagen, dass ich die meisten Praktikanten, die ich getroffen habe, als sehr interessiert und engagiert wahrgenommen habe und ich für meinen Teil (und eigentlich auch meine "Mitpraktikanten") während der Schicht nie am Handy waren und somit auch Wlan nie ein Thema war.
Zum anderen habe ich in diesem Praktikum auch sehr viel gelernt und kann diese Meinung nicht teilen. Dass das Pflegepersonal in allen Krankenhäusern eine Menge zu tun hat, ist wohl allgemein bekannt, dennoch wurde mir immer geholfen, wenn ich Hilfe brauchte und ich habe natürlich auch alle Aufgaben, die man als Praktikant alleine bewältigen kann, gerne erfüllt. Dabei hatte ich nie das Gefühl unnütz zu sein, ganz im Gegenteil: alle Praktikanten haben zum Ende ein kleines Dankeschön bekommen für ihre Mühe. Dass unspektakuläre Aufgaben wie Essen austeilen nunmal dazu gehören, finde ich selbstverständlich, das sind auch Dinge die erledigt werden müssen! Ansonsten konnte ich aber immer nachfragen und mir wurde allerlei erklärt, nicht nur was pflegerische Bereiche angeht, auch das Ärzteteam war immer für eine kleine Erklärung am Rande bereit. Ich denke man muss auch selber nachhaken, interessiert auftreten und den Krankenhausalltag aufmerksam verfolgen, damit man eben möglichst viel aus einem Praktikum rausholen kann.
Zu guter letzt möchte ich wirklich betonen: Ich habe NIE wirklich nie jemanden gesehen, der ohne Handschuhe Patienten gewaschen hat! Wir wurden von Anfang an ebenfalls darauf hingewiesen Hygienemaßnahmen gewissenhaft zu befolgen und meiner Meinung nach, wird dies von dem Pflegepersonal auch umgesetzt! Auch in den Pausen konnte ich jederzeit Hilfe suchen oder Fachkräfte ansprechen, wenn ich mal unsicher war, wie ich mit etwas umgehen sollte.
Ich denke jeder Einzelne des Teams auf der Station gibt dort täglich sein allerbestes, um den Wünschen der Patienten gerecht zu werden und ihnen einen möglichst angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen und dies ist ein wirklich harter Beruf! Ich habe Respekt vor den pflegerischen Fachkräften und bin glücklich, dass ich einen Monat Teil ihres Teams sein durfte!!
Ganz liebe Grüße

negative Erfahrung im Klinikum Nord

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das medizinische und pflegerische Personal hat extrem wenig Zeit für Patienten- so der Eindruck.
Händedesinfektion beim gesamten Personal sehr nachlässig- so mein Eindruck.
Ich habe zeitweise auch einen unfreundlichen Umgangston beim Pflegepersonal wahrgenommen.

Menschenunwürdig

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschenunwürdiger Zustand !!!

Meine Mutter hat nur noch ein Bein, kann nicht mehr zur Toilette und ist auf Pflege angewiesen.

Leider hat meine Mutter keine Pflege bekommen,
sie wurde in den 14 Tage überhaupt nicht gewaschen und hat stark nach Urin und Kot gestunken.


Wir haben die Behandlung abgebrochen.

Laut Aussage der Schwestern, keine Personal
die die Pflege übernehmen können.

Es ist Menschenunwürdig :(


Lieber ins DRK nach Bremen

Fuehlte mich gut aufgehoben und kompetent behandelt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP gut verlaufen, freundliche Schwestern, taegliche Arztvisiten mit ausreichender Information,
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation einer Kniegelenkprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klinik ist absolut zu empfehlen, medizinische Kompetenz, aufmerksame Betreuung durch das Pflegepersonal rund um die Uhr

OP Fehler

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Chirurgin hat mich gut versorgt
Kontra:
die Ärzte sollten ihre eigenen Kräfte nicht überschätzen
Krankheitsbild:
Eierstockentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Ende September 2016 in der Klinik da man mir einen Eierstock entfernen und die Verwachsungen lösen sollte. Es war eine große Zeit für die Op geplant. Allerdings wurde ich dann 5 Stunden am Unterleib operiert, bei dem der Chefarzt und sein Oberarzt meinen Darm verletzt haben, was sie beide nicht gesehen haben. Dann wurde mir zwei Tage später so schlecht, dass ich in der Nacht so viele Probleme hatte, dass ich die Nachtschwester des öfteren klingeln musste. Diese hat mich dann "abgekanzelt" mit dem Kommentar: Schlafen Sie jetzt endlich mal, denn Sie haben jetzt genug Medikamente bekommen und da Sie eine große OP hatten, sind das halt Schmerzen." Am nächsten Morgen, nachdem mein Mann, dann die Schwester darauf aufmerksam gemacht hatte, dass ich hoch Fieber hätte, endlich mal zum Fieber messen. Danach ging dann alles ganz schnell. Röntgen und dann OP Loch im Darm und der ganze Darminhalt im Bauchraum. Es hätte 10 min. später sein müssen, dann wäre ich jetzt tot.

Keine Hilfe bekommen sie leidet sehr????

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Hilfe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mangelnde Zeit)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine weiterversorgung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Einfach und schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Lieblos)
Pro:
Ein freundlicher Arzt mit Zeit
Kontra:
Ärzte kurz angebunden bei Totkranker älteren Frau
Krankheitsbild:
Speiseröhrenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist an Speiseröhrenkrebs erkrankt ihr wurde eine PEG gelegt da sie weder essen noch trinken kann . Aus der Einstichstelle wässerte und blutete es darauf hin brachte ich sie in die Klink. Sie mußte eine Woche dort bleiben.Und so sah dies aus!!!
Notaufnahme dort verbrachte sie fast einen ganzen Tag unter gestressten Schwestern .
Auf Ärzte mußten wir lange warten und in Sekunden waren sie wieder verschwunden.
Auf der Station wurde sie schlecht versorgt
Spritzen für die Magensonde wurden nicht täglich gewechselt!
Der Verband wurde grob angesogen so das die Haut verletzt wurde!
Sondenkost müßte sie sich vor den Augen der Besucher verabreichen was für sie sehr unangenehm war!
Nachts wanderte sie über den Flur keinern kümmert es!
Entlassen wurde sie genau so wie sie gekommen ist!
Die Einstichstelle wässert ist wund und sie leidet weiter!
Zu guter letzt hat man ihren Nachsorgeterminen gestrichen für den ich einen ganzen Tag kämpfen müßte !
Verwiesen an den Hausarzt der ihr ambulant nicht helfen kann! Nun leidet sie weiter was nun ?????????
Positiv ein Junger Arzt mit einen sehr freundlichen Lächeln mit Zeit für Patienten und Angehörige
Sie müßte auf das wechseln der Verbände sehr lange warten und bitten

Super Geburtshilfe !!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren letzte Woche zum Kaiserschnitt hier und haben bereits unser 3. Kind in diesem Haus zur Welt gebracht und können es nur wärmstens empfehlen.
Alles lief zu unserer Zufriedenheit. Das Pflegepersonal und die Ärzte sind Profis, dass merkt man schnell. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt! Gute Arbeit, weiter so !

Alles super gelaufen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschliche Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Halsschlagader op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr gut aufgenommen worden, auch die behandlung und die betreuung waren sehr kompetent und herzlich.Ich würde immer wieder das Krankenhaus wählen .Nochmal danke an das ganze Personal

Super zufrieden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Uns als Familie hat es sehr gut gefallen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben unsere zwei Kinder in dieser Klinik bekommen und waren total zufrieden. Der Kreißsaal ist sehr gemütlich und sehr hygienisch! Man fühlt sich dort gut aufgenommen und Wohl! Auf Wunsch hatten wir einen Familienzimmer. Die Hebammen sind tnett und freundlich. Die Schwestern helfen sehr gerne und sind sehr geduldig. Uns wurde immer bei Tag und Nacht beim Stillen geholfen. Die Ärzte sind genau so freundlich und hilfsbereit wie die anderen Mitarbeiter.

Bin sehr geschockt!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Leider nein
Kontra:
Unwürdiges verhalten
Krankheitsbild:
Schwindelanfälle und starke Nacken und Ohren Schmerzen und Übelkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Anfang des Jahres in der Notaufnahme! Echt Top! Danach in die AKO!Auch sehr gut! Halbes Jahr später war ich heute dort und war entsetzt! An der Rezeption mein Anliegen geschildert dann in den Warteraum der sehr voll war! Da kommt eine junge Dame, wirkte wie ein Azubi und ich mußte vor all den anderen fremden Patienten alles noch mal erzählen! Wie peinlich und menschenunwürdige ist das denn ????? Ich habe eine Privatsphäre!!! Alle im Warteraum waren wütend deshalb! Nachdem diese Dame mit einem Arzt angeblich gesprochen hat haben sie mich nicht behandelt! Dann bin ich ins Diako gefahren! Sofort wurde mir geholfen! Es hat sich ein Arzt Zeit genommen und mich behandelt! Trauriger gehts ja nicht mehr!

Rundum zufrieden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist halt ein Krankenhaus)
Pro:
Keine lange Wartezeit
Kontra:
Es fehlt etwas Musik im Wartebereich der BG
Krankheitsbild:
Muskelfaserriss Wade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vor fast zwei Jahren einen Arbeitsunfall. Schon damals wurde ich sehr gut betreut.
Nun musste ich leider wieder in Behandlung, da meine Verletzung nie richtig verheilt ist.
Beim ersten Termin fühlte ich mich nicht sehr gut behandelt, aber das hat sich beim zweiten Besuch komplett geändert.
Ich fühle mich sehr gut betreut und es wird alles gemacht, dass dieses Mal der Heilungsprozess gelingt.
Es wird sich auch sehr viel Zeit genommen und mir alles sehr gut erklärt.

Unfreundlicher Umgang

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sehr netter kompetenter Oberarzt in der internistischen Abteilung
Kontra:
Frauenklinik
Krankheitsbild:
Schwangerschaftsbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Verdacht auf präklampsie in der Frauenklinik. Die Aufnahme hat 6 Stunden gedauert! Eine Krankenschwester auf der Station war unglaublich unfreundlich und schnippisch! Auch die beiden Frauenärztinnen waren sehr kurzgefasst und unfreundlich herrisch. Ich habe mich deshalb sehr unwohl gefühlt! Einzig der Internist war richtig super! Sehr freundlich und obwohl er im Stress war sehr geduldig und zugewandt! Das unglaublichste war als mir gesagt wurde, dass körperlich alles in Ordnung ist (Freitag), sollte ich für ein psychologisches Gespräch das ganze Wochenende noch da bleiben. Ich fragte dann ob den am Wochenende noch irgendwelche medizinischen Untersuchungen anliegen würden und man verneinte mir das. Also absolute geldmacherei! Ich bin privatpatient und sollte so wohl noch schön länger das Bett belegen! Ich bin völlig entsetzt über diese Vorgehensweise!

Kinderstation nicht kinderfreundlich

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kurze Wartezeiten
Kontra:
Nicht kindgerecht
Krankheitsbild:
Blinddarm-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 10 jähriger Sohn wurde von mir mit rechtsseitigen Unterbauchschmerzen und Fieber in die Kinderambulanz gebracht.
Wir kamen sehr schnell dran.
Die Kinderkrankenschwester in der Aufnahme schien mir frisch examiniert,sie war sehr jung.Sie hatte keine Ahnung,wie man ein ängstliches Kind behandelt.Meinem Sohn wurde zum ersten Mal in seinem Leben Blut abgenommen, dazu die Bauchschmerzen.Sie hat nur ihren Text runtergespult, in Kindersprache habe ich übersetzt.
Mein Sohn weinte,die Ärztin,die Blut abnahm,war nett aber ging auch überhaupt nicht auf meinen Sohn ein. Es wurde Ultraschall gemacht,dort war eine sehr nette Kinderärztin,die viel erklärt hat auf eine sehr ruhige Art.Letztendlich kam es zur Operation,es war ein entzündeter Blinddarm.Sehr nett war der Anästhesist.Katastrophal war die Station.Einige Schwestern waren nett,aber unter einer Kinderkrankenschwester stelle ich mir etwas Anderes vor.Aufmunternd,liebevoll,lustig,eben auf Kinder spezialisiert....Fehlanzeige! Ich bin selber seit 18 Jahren Krankenschwester.In mir steckt wahrscheinlich mehr Kinderkrankenschwester,als in allen dort zusammen.Wie gesagt,einige waren nett.Aber speziell eine der Schwestern dort sollte nicht mit Kindern,oder überhaupt mit Menschen arbeiten. Sie hat nicht gesprochen,keinen Blickkontakt hergestellt,nur wortlos die Infusionen gewechselt.Ich bin mit meinem Sohn aufgestanden, habe ihm beim Waschen geholfen,habe alles für ihn gemacht.Sie hatten keine Arbeit mit meinem Sohn, der im Übrigen ein sehr unkomplizierter Patient war.Ich habe meinen Sohn dort nicht gut aufgehoben gefühlt.Ich bin froh und dankbar,daß er so schnell behandelt wurde,daß alles gut gegangen ist.Aber vom Menschlichen her geht diese Kinderklinik eigentlich nicht.Das muß verbessert werden. Die Zimmer sind karg eingerichtet.Der fehlende Fernseher,der Kinder ablenken könnte,ist zu verschmerzen.Aber keine Bilder,keine Farben,traurig!Kein höhenverstellbares Bett nach Blinddarm-Op,geht gar nicht!

Schreiendes Kind wird nicht behandelt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Horror)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gab erst keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Abläufe erkennbar)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Absolut nichts
Kontra:
Lies den text
Krankheitsbild:
Schwere Bindehautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der absolute HORROR
KEINEM ZU EMPFEHLEN

Musste mit meinen einjährigen Sohn zum kinderärztlichen Bereitschaftsdienst weil kein Arzt mehr auf hatte.
Um 19.15 Uhr war ich da und habe mich angemeldet.
Ich, mein Sohn und eine andere Frau mit ihrem Sohn waren die einzigsten wartenden. Trotzdem passierte erstmal nichts obwohl mein Sohn laut vor SCHMERZEN schrie.
Dann dürfte ich dabei zugucken wie später neu angekommene Patienten vor uns dran kamen.
Uns wurde keine Beachtung geschenkt. Um 21.27uhr ist es dann passiert. Mein Sohn der sich mittlerweile in den Schlaf geschrien hat, hat sich die Hose voll gepinkelt und ich war auch nass. Da bin ich mit ihm ab zum wickeln und muss danach als ich in den wartebereich wieder zurück komme wie beide Behandlungszimmer an andere schon wieder weiter gegeben wurden.
Ich sag nur

Macht ein großen Bogen um das Krankenhaus

Zum Krankenbild meines Sohnes:

Stark verklebte Augen und sehr gerötet.
Bindehautentzündung
Für ein einjähriges Kind muss das die Hölle sein.

Trotzdem nach über zwei Stunden kam keine hilfe

gelungene behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
op und personal
Kontra:
wandfarben und vorhänge sollten bunter werden
Krankheitsbild:
knie-tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

prehabilitation war ausgezeichnet und ratsam vor
einer op

der gesamteindruck war sehr gut
ärztliches+therapeutisches+pflegerisches personal
war fachkompetent
das essen war sehr gut

Nekrose - Dekubitus-

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Umsetzung der Ärztlichen Anordnungen.Vieleicht durch Überlastung.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ein schwarzez Schaf versaut die gesamte Herde.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein Arzt zu einem Gespräch zu bekommen.)
Pro:
Intensivstation ist super,nett einfühlsam.
Kontra:
Innere und Chirugie na ja. Was bei der Visite angeordnet wird, wird nie umgesetzt.
Krankheitsbild:
Wundgelegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingewiesen mit Bauchspeicheldrüsen Entzündung durch Gallenstein.Entlassen nach Wochen mit Entzündungen in der Leistengegend und einer wundgelegenen Nekrose
am Oberschenkel.Danach Einweisung in ein Pflegeheim.Dann eine Überweisung ins ZKH-Nord da die Nekrose im Heim durch eine Wundtherapeutin in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt nicht mehr behandelbar ist. In der Notaufnahme wurde durch einen Chirurgen die Nekrose sofort herausgeschnitten. Bierdeckelgroß und 1 cm tief. Mein Bruder und ich standen ohne Schutzbekleidung daneben und habe alles mit angesehen. Auf meinen Hinweis das meine Mutter Blutverdünnung nimmt wurde nicht eingegangen.Obwohl Medikamentenplan vom Heim vorlag. 3 mal habe ich drauf hingewiesen. Danach keine Einweisung, mit der Begründung: Damit liegt man nicht im Krankenhaus.Im Heim angekommen hatten 2 Schwestern und 1 Pfleger Last die Blutung zu stillen.Eine Woche später Einweisung durch den Hausarzt der das Heim betreut.Die Wunde muss chirurgisch behandelt werden. Wieder der gleiche Chirurg und schneidet noch mehr rum.Wieder keine Einlieferung.Das Heim hat nach unserer Rückkehr die Welt nicht mehr verstanden über so eine Behandlung. Nach einer Woche erneut eine Einweisung durch den Hausarzt wegen der Wunde.Jetzt endlich Einweisung auf Chirurgie da Wunde verkeimt. Eine Woche später OP der Nekrose, aber zu spät. Blutvergiftung Mutti tot.

Alles wird gut.....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es erfolgt keine Direktabrechnung mit der privaten Krnkenkasse.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absprachen wurden immer einghalten
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch nach Knieoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der turbulenten Unfallaufnahme wurde ich auf der Station "Amrum" nett und freundlich von den Schwestern und Ärzten aufgenommen.
Ich kann nur sagen, alles war bestens.

keine OP über andere Fachabteilung wenn AKO keine Termine frei hat

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (4 stunden umsonst gewartet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dito)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dito)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dito)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (dito)
Pro:
nüx
Kontra:
da weiß der eine nicht was der andere tut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

haben 4 Stunden gewartet ...
ohne untersucht zu werden ....da weiß der eine nicht was der andere tut
und OHNE WORTE

groteske Minimalversorgung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort mit meinem neunjährigen Sohn und was wir dort erlebt mehrfach erlebt haben spottet jeglicher Beschreibung. Das einzig positive an diesem Krankenhaus: Man findet an jeder Ecke Kinder und Eltern, die genau so unzufrieden und verärgert sind wie man selbst. Dort wird mehr verwahrt als versorgt, das chronisch überarbeitete Personal ist häufig unfreundlich und auf extreme Wartezeiten sollte man bei ziemlich jedem Vorgang gefaßt sein. Ärtze, die vorschnelle Diagnosen stellen und daraufhin nur Tabletten verschreiben sind im Bremen Norder Klinikum Normalität. Sowohl das Klinkum LdW als auch die Prof. Hess Klinik in Bremen Mitte sind im Bereich der Kindermedizin deutlich besser und empfehlenswerter!

Absolut NICHT zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht zu empfehlen (Note 6))
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr unzufrieden (Note 6))
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht ausreichend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr schlecht (Note 6))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gute Betten, Ausstattung sehr gut)
Pro:
Streitsüchtiges Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychiatrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht ein völlig gestresstes und überarbeitetes Pflegepersonal, welches sich den Problemen eines Patienten nicht wirklich annimmt. So kommt es vor, dass das Pflegepersonal, wenn ein Patient eine Untersuchung, oder ein Gespräch mit dem Arzt wünscht, dieses nicht weitergibt. Man bekommt zu hören, dass Personal hätte keine Zeit, und man soll das Problem in der Morgenrunde ansprechen, die aber erst am nächsten Tag wieder stattfindet. Anfürsich eine bodenlose Frechheit, was die sich mit den Patienten erlauben. Wenn man Probleme mit dem Personal hat, ist dort IMMER GRUNDSÄTZLICH DER PATIENT SCHULD. Wenn man dann mit dem Pflegepersonal diskutieren will, ist der Patient AUCH DER DUMME, weil das Personal IHRE FEHLER NICHT ZUGEBEN WILL. Der Patient ist Schuld, somit wollen die Herrschaften NICHT ZUGEBEN, DASS DIESE AN DEM PROBLEM SCHULD HABEN, WENN MAL WAS NICHT FUNKTIONIERT. So wird dann einfach zum Patienten, die das Personal nicht mag gesagt: Da ist die Tür, man könne ja gehen, und ICH wurde dann einfach vom Pflegepersonal rausgeekelt, nur, weil ich denen meine Meinung gegeigt habe, und dem Personal Ihre Fehler dargestellt habe. Deren Verhalten mir gegenüber wiedert mich einfach nur an.Ein weiteres Problem ist: Ich musste dringend wo anrufen, wollte mit einer Firma was klären, stellt der Pförtner einfach mitten im Telefonat das Telefon ab, wo jeder Patient telefonieren kann. Ich fragte ihn, was das soll. Der Pförtner sagte nur zu mir, er hätte das Telefon nicht abgeschaltet, er könne dieses auch nicht, was ich aber ein Tag zuvor von der Pforte gehört habe, dass es doch gehen soll. Ich ging wieder auf Station, beschwerte mich, da wurde mir gesagt, ich hätte so geschrien am Telefon, was ich nicht habe, denn ich habe leise telefoniert. Im ganzen: DAS PERSONAL HÄLT ZUSAMMEN, UND DIESE STECKEN ALLE UNTER EINER DECKE. Dieses Krankenhaus kann ich NICHT weiterempfehlen, zu unfreundlich.

gut gelungene Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in deutschen Krankenhaeusern herrscht Personalmangel)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet notwendig)
Pro:
zufriedenstellende Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hueftprothese
Erfahrungsbericht:

Hallo Leser !
Nach waermsten Empfehlungen entschied ich mich ( aus mehreren Optionen verschiedener Laender ) fuer meine Hueft.OP zu diesem Krankenhaus.
Sehr schnell wurden alle Formalitaeten u. Untersuchungen abgewickelt. Ich fuehlte mich in guten Haenden beim Chefarzt der Chirurgie, der kompetent, freundlich u. geduldig in englischer Sprache Aufklaerungsgespraeche mit mir fuehrte. Die von ihm durchgefuehrte Operation und die Narkose verlief sehr gut.
Auch die Nachbehandlung im Hospital verhalf mir zu einer schnellen Erholung fuer meine Rueckreise.
Ich bin sehr zufrieden, besonders mit der Behandlung im Krankenhaus Bremen-Nord.

Einen ganz besonderen Dank geht daher an den Chefarzt Dr. D.,und sein Team, sowie dem Anaesthesist Dr. K., dem Krankengymnast Herr B.K., dem Stationsteam C4 u. allen anderen Helfern.

Marcos R.G. B.

Jederzeit wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der gesamte Aufenthalt inkl. der Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
mein Name ist Astrid und ich bin am 30.08.2016 ins Klinikum Bremen Nord Station F2 aufgenommen worden.
Meine Erfahrungen sind durchweg Positiv. Angefangen von den ersten Untersuchungen vor der Einweisung wo sich das Sekretariat um Termine zur Untersuchung die Außerhalb der Klinik gemacht werden mussten gekümmert hat, bis zur Entlassung nach einer Woche.
Die OP wurde ohne Komplikationen durchgeführt und das gesamte Team im OP war sehr freundlich und mitfühlend.
Ich hatte von Anfang an sehr großes Vertrauen zu dem Operierenden Arzt der auch gleichzeitig der Chefarzt der Frauenklinik ist.
Auch nach der OP auf Station wurde ich sehr Umsorgt und die Schwestern waren jederzeit für mich da. Ich fühlte mich immer in guten Händen und bin froh das ich die Entscheidung getroffen habe mich hier behandeln zu lassen.
Hervorzuheben sei noch die außerordentlich gute Organisation!

Nochmals mein ganz Herzliches Dankeschön an die Belegschaft der Station F2 und dem Chefarzt Dr.Pauker!

Unfallchirugie Top!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss halt auch selber Fragen, für den Arzt ist das Routine, für den Patienten nicht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Insgesamt muss einfach mehr Geld für Pflegepersonal her, wie überall!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, schnell, gutes Operationsergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlüsselbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes sagen über die Qualität der Operation und der Nachsorge. Alle die bisher meine operierte Clavicula (Schlüsselbein) inklusive der Narbe, die nicht ausbleibt, gesehen haben sagen ganz klar, dass dies eine Top Arbeit war!

Meine Beweglichkeit ist hervorragend und auch der eigentliche Aufenthalt in der Klinik (reibungsloser Ablauf, das Personal (vom Chefarzt bis zur Schwester) sehr nett und kompetent, alles sehr sauber!!) war absolut empfehlenswert.

Eine kleine und feine Klinik!

Gut, ehrlicherweise muss man auch mal warten und das möchte keiner gerne, aber das bleibt in einer ausgelasteten Klinik einfach nicht aus.

Und nicht jeder vermeintliche Notfall ist auch einer...

5 Sterne für das Klinikum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kein Einzelzimmer)
Pro:
alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Platzwunde am Kopf genäht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

nach einem Unfall wurde ich mit dem RTW eigeliefert. Der RTW war nach der Allermierung in 5 min. am Unfallort. - Spitze - !!!
In der Aufnahme ging alles sehr schnell. - Spitze - !!! Nach der Notversorgung wurde ich von dem Pfleger "Paul" richtig aufgerichtet, er sagte zu mir "so, nun wollen wir Sie schön beobachten, nicht
das Sie morgen früh mit einer Harfe auf einer Wolke aufwachen. - Toll - In der Chirugie wurde ich prima aufgenommen. Alles Personal - von der Notaufnahme, der Chirugie war von den Ärzten und Pflegepersonal eimalig. Danke ! 5 Sterne an dieses Klinikum !!!

Schlüsselbeinbruch

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlüsselbeinfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem in Italien erlittenen Schlüsselbeinbruch und einem Pneumothorax wurde ich an einem Sonntag sehr freundlich in der Klinik aufgenommen und untersucht und anschließend auf der Intensivstation aufgenommen.
Ärzte und Pfleger haben mich über die notwendigen Untersuchungen und Therapien immer umfassend aufgeklärt.
Die Freundlichkeit des Personals muss ich besonders hervorheben.
Die Operation des Schlüsselbeines mit winkelstabiler Platte verlief nach entsprechender Aufklärung komplikationslos.
Bereits vier Tage später konnte ich die Klinik verlassen.
Die Klinik kann ich vorbehaltlos weiterempfehlen, da Ärzte und Klinikpersonal ausnahmslos kompetent und vertrauenswürdig sind.
Natürlich besteht in einer Klinik dieser Größe ein gewisser Verwaltungsaufwand. Als Patient sollte dieser im Hinblick auf die gebotene medizinische Betreuung toleriert werden.

sehr gute und nette ärztliche Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufenthalt und Versorgung im Krankenhaus
Kontra:
Essen und Empfang in der Notaufnahme etwas langwierig
Krankheitsbild:
weber b/c fraktur des rechten Fußgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr nette Betreuung durch den Arzt und die Krankenschwestern.
kurze Wartezeiten bei Terminen.
gute medizinische Versorgung.

Einfach nur top!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Entbindung /Wochenbett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe dort 2014 mein erstes Kind entbunden!
Zu den Hebammen im Kreißsaal kann ich nichts sagen, da ich meine eigene Hebamme zur Geburt mitgebracht habe.
Die Oberärztin war großartig und ich bin heute noch absolut begeistert von ihrer ruhigen und einfühlsamen Art! Sie hat mir viel Angst unter der Geburt genommen und hat sich wirklich interessiert und gekümmert!
Auch die Änästhesistin, die mir die PDA gelegt hat war super! Durch meine Skoliose war es nicht so einfach die PDA zu legen, aber sie blieb ganz ruhig und gelassen, bis es geklappt hat.
Für mich war es nicht eine Sekunde unangenehm, oder schmerzhaft!
Ganz großes Lob, für den Einsatz von den beiden Ärztinnen!
Es waren alle Kreißsääle besetzt und reichlich zu tun, was mir aber nicht auffiel.
Habe das nur durch die Schilderungen meines Mannes mitbekommen. An dem Verhalten der Ärztinnen hat man es nicht gemerkt!
Die waren weder hektisch, noch kurz angebunden, ganz im Gegenteil!
Die Wochenbettstation kann ich auch nur empfehlen! Ich wurde sehr gut betreut und beraten.
Es kam zum Anfang jeder Schicht jemand und hat sich vorgestellt, bzw. gefragt, ob alles ok ist, oder man irgendwas braucht. Das fand ich total klasse, da ich immer wusste, wer für uns zuständig ist.
Ansonsten wurden wir in Ruhe gelassen und nicht unnötig gestört!
Wenn wir jedoch geklingelt haben kam immer jemand und nahm sich Zeit für uns!
Ob es nachts um 3 war, oder tagsüber war völlig egal!
Wir wurden immer freundlich und kompetent beraten und unterstützt.
Ob Unsicherheiten beim Stillen, Schmerzen durch Nachwehen, oder Unsicherheiten im Umgang mit unserer Tochter, uns wurde immer weitergeholfen.
Wenige Stunden nach der Geburt kam auch schon eine Physiotherapeutin und hat mir paar Übungen gezeigt, die ich schon machen kann.
Ich hatte den Eindruck, dass alles dort gut organisiert ist und jeder weiß was er tut! Das Einzige was nicht so toll war, war das Essen! Es war essbar, aber nicht wirklich lecker! Da ist noch Luft nach oben!

Enttäuscht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wie man Behandelt wurden ist als Schwangere die in den Wehen lag)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Da gab's nicht so viel)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Musste am ende auch warten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man hat sehr lange warten müssen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Da gab's nicht viel zumindestens am den Tag nicht)
Pro:
Hebamme hatte sich dafür Endschuldigt
Kontra:
Die Chefärztin aber dafür nicht
Krankheitsbild:
Endbidung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich da sehr allein gelassen Gefühlt mit meinen Ängsten (zum ersten mal Schwanger) die hören nicht richtig zu nehmen einen nicht wahr wurde da durch verspannt gewesen ich lag 17 Stunden in den Wehen und die haben mir das Gefühl gegeben das die keine Zeit haben Sie liefen immer hin und her bis es los ging durfte ich warten bis die Ärztin wegen der PDA Kamm das dauerte auch lange dann lag ich da und konnte nicht mehr (keine Geburtsstellung) ich hatte das Gefühl gehabt das es nicht voran ging dann musste ich warten bis die Chefin kam mit der Asistensärtzin das ende vom Lied war das meine Schwester mir hoch helfen musste damit ich pressen konnte und mir wurde auf den Bauch gedrückt und gleich Zeitig wurde die kleine Maus mit der Zange geholt das was die Chefärztin zu meiner Schwester gesagt hatte zur letzt GEHT GARNICHT bin sehr enttäuscht gewesen :( :( :(

Alos Bitte mehr Hebammen ein stellen für die Geburten das waren 4 - 5 Zimmern im Kreißsaal damit die Hebammen nicht so gestresst sind und dardurch die Schwangeren sich nicht so bsch... fühlen müssen

UND AUCH GANZ WICHTIG
Damit man auch ein Geburtsvorbereitungs Kurs machen kann und ein Platz bekommen kann mehr Kurse und Hebammen ich habe mich um ein Platz bemüht und wurde ab Gewimmelt da ich noch in der Frühschwangerschaft mich befinde und noch kein Platz brauch hatte es noch mal versucht aber dann waren die Plätze voll besonders die zum ersten mal Schwanger sind müssen ein Platz bekommen meine Meinung nach meine Schwangerschaft wurde am 5 September 2014 fest gestellt worden und ab da hatte ich versucht ein Platz zu bekommen ab Januar ca.
Für die Nachsorge hatte ich eine Hebamme aber das War auch ein griff ins Klo keine Ahnung wo sie die Ausbildung gemacht hatte War nicht vom Krankenhaus eine andere Geschichte eine Verenderung das man auf die Schwangeren ein geht und zu hört und Freundlich ist und nicht mit Vorwürfen voll Bomberdiert wird das man sich als Ver... fühlt das ist nicht Provisonell
:( :(

1 Kommentar

sarah94 am 15.07.2016

Komisch wenn alle schlecht waren... Kreißsaal .. Station... Nachsorgehebamme... liegt vielleicht auch mal an einem selbst und nicht immer an den anderen.

Tolle Chirugie, weiter so

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz und tolle Pfleger/in
Kontra:
Schlechtes Essen !!
Krankheitsbild:
Wechsel einer künstlichen Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 30.05.16 in der Klinik operiert worden. Es wurde ein Hüftwechsel erfolgreich durch geführt.
Alle mich operierende Ärzte haben einen tollen Job ausgeführt und die Schwestern und Pfleger der Station 4 kann man nur für ihre Führsorge und Nettigkeit loben.
Ich kann nur sagen...weiter so

Kaiserschnitt (Zwillinge)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der schönste Moment meines Lebens wurde zur Horrorshow)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Patientenmeinungen sind unerwünscht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was denn für eine "Behandlung"?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dokumente brauchen ewig, Abläufe sind unstrukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Betten nicht höhenverstellbar und unglaublich unbequem; dadurch zusätzlich starke Rückenschmerzen)
Pro:
Dr. Hensmann war als behandelnder Arzt/Chirurg freundlich
Kontra:
Überfordertes Petsonal, unzureichende Medikation, Betten aus den 50ern nicht höhenverstellbar und kaum zu verlassen
Krankheitsbild:
Entbindung von Zwillingen per KS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Betatung im Vorfeld versuchte man mir immer wieder eine natürliche Geburt aufzuschwatzen, obwohl ich Zwillinge erwartete. Die eigene Meinung der werdenden Mutter interessierte nicht.

Ich erwachte am Tag der Entbindung aus der OP mit extremen Schmerzen und wurde schreiend vor Schmerz eine halbe Stunde warten gelassen bis endlich ein Schmerzmittel per Infusion gegeben wurde. Ich konnte meine Kinder in der Zeut nicht halten - unfassbar für mich und den Vater.
Am nächsten Tag wieder sehr starke Schmerzen der Naht. Fünf Stunden hübsch protokolliert, dass ich geweint und geschrien habe, es gab aber nur Paracetamol, weil kein Arzt erreichbar war. Unzumutbar!
Die Hebammen und Schwestern kümmern sich wenig und sind oft sehr unfreundlich. Der Gipfel ist jedoch einer der Ärzte. Unfreundlich, unfähig, überfordert.
Direkt nach der Entlassung als "gesunde" Patientin Zusammenbruch und Aufnahme in andere Klinik mit schwersten Entzündungen und teilweise aufgeplatzter Naht.
Nie wieder betrete ich diese Klinik!

2 Kommentare

sarah94 am 15.07.2016

Größere Übertreibung geht auch nicht. Die Betten werden nach Wichtigkeit vergeben. Das heißt die verstellbaren elektrischen Betten gehen in erster Linie an Notfallpatienten (und Zwillinge mit Kaiserschnitt ist heute Standard und kein Notfall mehr). Dass das Personal nicht auf die Klingeln reagiert ist eine grobe Unterstellung mit der ich vorsichtig wäre! Das Personal ist verpflichtet auf die Klingel zu reagieren- alles andere wäre z.T. unterlassene Hilfeleistung und die geht mit Sicherheit keiner freiwillig ein. Schlimm was sich Leute aus den Fingern saugen, wenn nicht alles nach ihrer Nase geht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Unterbringung und Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Kopfverletzungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr angenehmes Klima auf der Privatstation zeichnet die Mitarbeiter aus. Außerdem war der leitende Arzt (Klinikdirektor) sehr souverän und hatte für Fragen und Probleme stets Gehör. Der Aufenthalt war Positiv.

gute Entbindung, schlechte Station

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (durch die Ärzte)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung im Kreißsaal durch die Hebamme und die Assistenzärztin, äußere Wendung
Kontra:
eindeutig die Wöchnerinnenstation, da keine Betreuung, Organisation im Vorfeld
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich bis zu diesem Zeitpunkt nur Positives über eine Entbindung im KH HB Nord gehört hatte, vereinbarte ich einen Termin zu einem Vorgespräch, um mich auch anzumelden. Obwohl ich einen Termin hatte, musste ich zunächst auf die Hebamme warten, das Gespräch war aber nett. Als sich mein Baby nicht drehte, setzte ich mich wieder mit einer dortigen Hebamme in Verbindung und sie bat mich ohne Termin zu erscheinen. Wieder wartete ich eine nicht unerhebliche Zeit, bis mir mitgeteilt wurde, dass ich doch einen Termin vereinbaren müsste. Als ich zu dem Termin erschien, musste ich wieder ca 45 Min. warten, aber die Ärtin war sehr nett. Die durchgeführte Wendung war erfolgreich und kann ich dort im KH auch nur empfehlen.
Als ich meine Wehen bekam wurden wir sehr nett von einer Hebamme beraten, sind aber wieder nach Hause und später als die Wehen stärker wurden, wieder ins KH gefahren. Dort standen wir abends vor verschlossenem Eingang und bis die Tür über die Zentrale geöffnet wurde, hat es gedauert. Anschließend musste ich minutenlang vor der Kreißsaaltür warten, bis eine Hebamme kam. Angeschlossen ans CT konnte ich gleich in den Kreißsaal, da ich bereits Presswehen hatte. Die Betreuung unter der Entbindung war sehr angenehm. Die anschließende Betreuug auf der Station glich einer Schlechtleistung und von Betreuung kann nicht die Rede sein. Mir wurde nichts gezeigt, teilweise wurde nicht mal auf den Schwesternknopf reagiert. Mein Kind hat die Nächte durchgeschrien und mir wurde nicht geholfen, ganz im Gegenteil. Mir wurde gesagt, dass der Flur lang genug ist, um ihn auf und ab zu laufen. Das Essen ist zudem auch schlecht, ich hatte vegetarisch. Im Nachhinein habe ich auch von einer anderen Mutter gehört, dass sie die Stationsschwestern als nicht hilfreich empfand.
Viele Frauen nutzen aber sehr gerne die ambulante Entbindung.

Bislang absolut empfehlenswert und Weit besser als gedacht

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (kann ich erst nach Abschluß der Heilung und Reha endgültig beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensive Aufklärung, Freundlichkeit, Essen
Kontra:
Personalmangel wie in allen Kliniken
Krankheitsbild:
Innenmeniskus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach schwerer Knieverletzung (Innenband, vorderes Kreuzband, Innenmeniskus) und im Vorjahr bereits erfolgter OP (VKB) in einer Klinik in Hannover fiel die Wahl auf ein anderes Krankenhaus nicht leicht. Da es zudem eine Klinik mit VAV-Zulassung sein musste, entschied ich mich letztlich für Bremen-Nord und war auf's angenehmste überrascht:

Schon beim Erstgespräch nahm sich der behandelnde Arzt Zeit - trotz vollem Warteraum! Auch die Schwestern der AKO waren durchweg freundlich.

Die OP verlief ohne Probleme und auch danach nahm sich der Operateur wieder Zeit, mir die Situation zu erklären und alle Fragen zu beantworten. Hierbei konnte ich dann auch das Klinikessen probieren und es war - besonders im Vergleich zur Klinik in Hannover - schmackhaft. Auch das Zimmer, in dem ich vorübergehend untergebracht war, war sauber - und RUHIG !

Alles in allem kann ich die Klinik (zumindest den Bereich AKO) empfehlen und würde mich - falls notwendig - wieder dort behandeln lassen.

Sehr gute Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Station Amrum ist perfekt.
Kontra:
Die Notaufnahme braucht dringend mehr Personal.
Krankheitsbild:
Beinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Beinbruch musste eine Operation durchgeführt werden. Diese erfolgte zeitnah. Die Behandlung war sehr kompetent, ich wurde freundlich und sehr zuvorkommend betreut. Meinen Aufenthalt habe ich in bester Erinnerung. Die Ärzte und Schwestern haben meine Fragen ausführlich beantwortet und hatten auch Zeit für mich.

Der einzige Wehrmutstropfen ist die Notaufnahme. Ich war dort insgesamt 5 Stunden. Eindeutig zu viel Zeit und zu wenig Personal bei dem Patientenansturm. Eine Dame am dortigen Empfang sollte mehr Freundlichkeit zeigen.

AKO

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Ärzte , die spielerisch und mit humor einen die Ängste vor ops nehmen können, keinerlei Angst von Auszubildenden behandelt zu werden da sie kein Eindruck machen etwas Zutun was sie sich nicht zu trauen.

Einfach tolles krankenhaus

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität des durchgeführten operativen Eingriffs
Kontra:
organisatorische Prozesse bisweilen suboptimal
Krankheitsbild:
Myom(Entfernung)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der medizinischen und pflegerischen Betreuung vor/während und nach meiner mehrstündigen Operation.

Nach mehreren (erfolglosen) Anläufen in anderen Kliniken wurde hier der Patientenwunsch trotz erheblichen operativen Mehraufwandes klaglos respektiert und kompetent umgesetzt.

Die organisatorischen und informatorischen Abläufe sind zwar bisweilen etwas verwirrend bis undurchsichtig, aber freundliches Nachfragen bringt die gewünschten Informationen recht schnell an den Tag.

Optimal ist ein im Vorfeld informierter, hilfsbereiter Hausarzt im Hintergrund, der Kontakt zum Stationsarzt aufnehmen kann, wenn Prozesse unklar scheinen oder zu schleppend verlaufen.

Ich kann das Krankenhaus (Gynäkologie) uneingeschränkt empfehlen.

Wohlfühlklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Krankenhaus und gutes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt. Nach der OP lag ich auf der Station C 4 B. Das Pflegeteam war stets um mich bemüht und machte mir den Aufenthalt leichter. Ein großes Dankeschön an das Personal.
Auch das Ärzteteam unter der Leitung von Dr. Delebinski war zu vorkommend und gaben immer ihr bestes.
Von 2013 war ich mehrmals im Klinikum Bremen Nord und hatte nie etwas zu beanstanden.

Notfallaufnahme: Spitze

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Bruch des Fusses
Erfahrungsbericht:

Mein 11 jähriger Sohn bekam 3 Tage vor unserem Sommerurlaub beim Kicken einen ordentlichen Tritt gegen den Fuß. Dieser schwoll stark an und wir fuhren zur Notfallambulanz in das ZKH Bremen Nord. Das was wir dort erleben durften ist ein positive Bewertung wert. Von der Aufnahme bis hin zum abschliessenden Gespräch mit dem Chefarzt war alles klasse. Der behandelnde Arzt (und ich weise nochmal darauf hin, dass wir von der Notfallaufnahme sprechen!!!) hat sich die Zeit genommen, die Röntgenbilder ausführlich zu erklären und ist auch sehr freundlich auf meinen Sohn eingegangen. Auch die Vergabe eines kurzfristigen Termins, weil wir ja in den Urlaub wollten, hat hervorarragend und auf freundlichste Art geklappt. So etwas nenne ich Service am Patienten. Klasse!!

Mangel an Kompetenz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
ARZT IST NETT
Kontra:
UNTERBESETZUNG, EINZIEGES INTERESSE AN FEIERABEND, SCHLAFTABLETTEN ALS ANGESTELLTE
Krankheitsbild:
GALLENSTEINE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das erste mal in der Notaufnahme vom ZKH nord bin ich mit fast 17 Jahren zur Kinderklinik geschickt wurden. Die Ärztin tastete mich ab und horchte etwas an meinem Bauch herum und meinte Magengrippe. Ich also ein Tag später zum Hausarzt. Der hat dann den Ultraschall gemacht, was eig die Ärztin hätte tun sollen. Gallensteime. Zwei tage später war dann Blutentnahme. Leberwerte 10 fach so hoch. Anstatt 40 waren sie 401. Also in die Klinik. Erstmal 2 std warten. Dann in die Diagnostik und Ultraschall. Ach übrigens haben die mir nochmal Blut abgenommen und mein Arm zerstochen. Wirklich ein riesen großes Hematon. In der Diagnostik wurde ich dann als Versuchskaninchen für Assistenzärzte benutzt. Die Schwestern waren nur am rechtzeitigen Feierabend interessiert. Zum glück war der Chefarzt der behandelnde Doc. Er war vertrauenswürdig und hilfsbereit. Hat dann meine Galle von feststeckenden Steinen befreit. Auf der Station ist chronische Unterbesetzung. Für mich, außer dem Arzt, ist nichts zu empfehlen.

Gute Entscheidung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das positive Menschenbild
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterhalskrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier berichten, dass ich sehr zufrieden war während meines stationären Aufenthaltes.
Mit der medizinischen Kompetenz von Dr. Pauker, der Fürsorge auf der Intensivstation und der Betreuung und Zuwendung auf der Gyn2 Frauenklinik.
Ein großes Dankeschön an Dr. Pauker und die mich außerdem betreuenden Ärzte für ihre Zeit vor der Op, nach der Op und ihre umfanreichen Erklärungen der Behandlung.
Das Menschenbild war ein positiv ganzheitliches, geprägt von Empathie und Fachwissen.
Die Vernetzung von der Krankengymnastik bis zur psychologischen Unterstützung sowie der schnelle Weg zu einer Praxis auf dem Klinikgelände habe ich als wohltuend erlebt.
Ich bin froh mich für diese Klinik entschieden zu haben und nicht für ein großes Uniklinikum.

würdeloses Sterben in der Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der Einsatz des Pflegepersonals
Kontra:
die Ärzte scheinen es nicht nötig zu haben...
Krankheitsbild:
Lungen-Ca
Erfahrungsbericht:

Das Sterben in diesem Haus erscheint würdelos.
Die Betreuung durch das Pflegepersonal ist klasse, soweit dies durch den Personalmangel und durch die Ärzte nicht am Handeln behindert wird.
Die Ärzte sind kaum zu einem Gespräch zu erreichen, sie scheinen es nicht nötig zu haben. Eine Zusammenarbeit mit den Wünschen der Patienten mit dem ärztlichen Personal ist eine einzige Kathastrophe; das ärztliche Personal scheint sich nur sehr eingeschränkt um Patienten - wenn überhaupt, man hat den Eindruck, och, der Patient stirbt ja sowieso - zu kümmern. Über Feiertage ist die Onkologie nicht ausreichend mit umsichtigen und fähigen Medizinern besetzt, es scheint doch eher "Dienst nach Vorschrift" zu geben. Haarsträubend!

krebs gutartig oder nicht keiner sagt was

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schnellere behandlung und besser)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
negativ
Krankheitsbild:
krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

entaüschend man bekommt keine richtige antwort was los ist und es wird nix gemacht da wenn man fragt heißt es wir warten auf ergebnisse und da weiß die linke nicht was die rechte macht im wahresten sinne

Notfall mit 39,4 Fiber 7 monate alt

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Krankenschwester hat alles versuch
Kontra:
4 std keine Ärzte zu finden
Krankheitsbild:
39,4 Fiber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich bin sehr enttäuscht. Wir waren mit unserem 7 monate alten jungen mit 39 grad Fieber da haben knappe 3 std auf die Ärzte gewartet die mehrere male an uns vorbeigingen kam dan irgendwann eine schwester die ich gefragt hab wo die Ärzte bleiben da sagt siw zu mir wir müssten uns noch ne stunde gedulden da jetzt Schichtübergabe währe. Das war dann zu viel für uns und haben das Krankenhaus verlassen.Ich finde das die ärzte unverantwortlich sind das mann ein kleines baby einfach so ignoriert. Lieber fahre ich jetzt ein paar km mehr zu einem anderen krankenhaus wo man sich wenigstens um einen kümmert.

Wütend und Enttäuscht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man wird nicht ernst genommen als Patient)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Betten werden zwar abgedeckt, aber haben rostige Stellen am Bettgestell)
Pro:
Personal (Krankenschwestern)
Kontra:
Ärzte keine Zeit
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin stinksauer! Seit Dez.2014 ist eine geplante Gallenop.(Cholezystektomie) bei mir vorgesehen. Nach allen Voruntersuchungen im Dez., bekam ich einen OP-Termin Anfang Febr.2015, hatte dann aber schon 2mal Gallenkolliken mit Steinabgang und danach beschwerdfrei.Als der OP-Termin im Febr. sein sollte, an dem Tag, sollte ich Vormittags anrufen, wann ich denn nun kommen sollte, ich rief 3mal an und jedes Mal wurde mir gesagt, rufen sie in einer Stunde wieder an usw.. Als es Nachmittag wurde, sagte ich, Schluß jetzt, was ist das für eine Planung, die OP wurde verschoben! Neuer Termin 10.03.2015, mir wurde versprochen, das alle Patienten, die eine verschobene OP hatten, bevorzugt gleich morgens früh operiert werden. Ich war dann auch um 8:30 Uhr da, wurde für die OP mit allen Drumm und Drann vorbereitet, lag da und wartete bis 12:00Uhr.Patienten die nach mir kamen (Ambulante OPs)kamen drann, ich leider nicht! Mir wurde dann gesagt von einem Arzt, jetzt wäre ein Notfall reingekommen und es würde nochmals 3-4Stunden dauern. Es reichte mir,ich habe ja für vieles Verständniss, aber irgendwo hört mein Verständniss auf. Man kann bestimmt nicht immer alles planen, aber seit Dez., ist diese Klinik nicht in der Lage, eine Gallenop durchzuführen, oder liegt es daran, das ich kein Notfall bin? Ich werde diese Klinik nicht mehr betreten und bin auf der Suche, nach einem anderem Krankenhaus und hoffe nur, das ich jetzt nicht wieder Kolliken bis dahin bekomme.

Gute Betreuung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
op team, hebamme
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind nachts um 23 uhr dort angekommen und wurden freundlich aufgenommen.
Nach 4 stunden spazieren auf dem flur sind wir in den Kreißsaal gekommen wo uns eine hebammen Schülerin betreuut hat. Sie war etwas unsicher, was uns die angst nich genommen hat! Dann kam der schichtwechsel und eine erfahrene hebamme hat uns nun sehr gut betreut!
Nach 8 stunden wehen, einer stunde pressen bei voller oeffnung, teilte sie uns mit, dass mein kind falsch herum liegt, ein sogenannter sternengucker ist. Daraufhin fragte sie ob ich einen kaiserschnitt möchte, da es eine sehr schwierige Geburt werden könnte, die nicht ungefährlich für das kimd sei. Wir haben uns auf kaiserschnitt geeinigt. Cdann wurde die ärztin gerufen, die mir wiederum vom kaiserschnitt abriet: ich wäre ja schon sooo weit gekommen!
Wir haben dann auf den kaiserschnitt bestanden, was auch akzeptiert wurde.
der anaesthestist kam setzte eine spinalanaesthesie und ich wurde in den op gefahren. Mein mann durfte mit. Das OP team war sehr nett und routiniert. Als der schnitt gemacht wurde kam heraus, dass der babykopf im becken verkeilt war, der schnitt musste erwitert werden um besser an den kopf zu kommen...
nach einigem Drehen und ziehen war es dann geschafft, das baby ist da! Alles gut, apgar werte, sauerstoff sättigung... gott sei dank!
Im nachhinein sagte uns die hebamme: gut, dass sie auf den kaiserschnitt bestanden haben, der wäre da niemals durchgekommen!

Auf der station war es angenehm, wir hatten ein familienzimmer für 38 euro die nacht für den vater.

Wir hatten keine probleme mit dem stillen und wickeln und man hat uns in "ruhe" gelassen, was wir
als angenehm empfanden.

Ergebnislos

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nettes höfflisches Personal
Kontra:
Das mindeste an gezielte Therapie und Alles ohne Ergebnis
Krankheitsbild:
Asthma ähnischer Anfall mit starker Bronchieninfektion begleitet von Herzarrythmien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mangel an Personal sowohl Ärzte als auch Krankenschwester aber auch Instrumente und Geräte sind alt oder zu wenig, um Patienten gerecht zu versorgen . Man muss Glück haben, dass ein Arzt vorbei kommt, und wenn er oder sie kommt, dann ist alles mit Lichtgeschwindigkeit gemacht! Es tut mir Leid für das Personal, aber mehr für die Patienten, denn es ähnelt an Fließbahnarbeit und man bleibt im Endeffekt auf sich gestellt und kommt ohne zufrieden stellendes Ergebnis raus! :(

AKO Zentrum war super

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Armbruch wurde mein Sohn (17) im Krankenhaus Bremen-Nord im AKO Zentrum ambulant operiert.
Die Aufnahme, die Besprechung und die Information vor und nach der OP waren super.
Auch als Begleitperson wurde man nett und fürsorglich behandelt. Während ich im AKO Zentrum gewartet habe bin ich zwischendurch immer mal wieder über den Stand der Dinge (Aufwachraum, kommt gleich hoch, etc.) informiert worden- auch ohne penetrantes Nachfragen.
Nachdem wir zuvor den halben Sonntag in der Ambulanz in Bremen-Mitte verbracht hatten, ist uns die nette Atmosphäre auch des Pflegepersonals untereinander doch aufgefallen.
Anästhesie und Operateur kamen nach der Op vorbei, haben noch mit meinem Sohn gescherzt und uns informiert.
Volle Empfehlung- auch für das nette Personal während der Überwachung nach der Op :-)

Sehr unterschiedliche Eindrücke

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (schlechte und falsche Diagnose)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (keine Reaktion auf Beschwerden)
Pro:
Schwestern, Essen
Kontra:
Narkose, Assistenzärzte
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am Wochenende in die Notaufnahme gefahren mit kolikartigen heftigen Schmerzen, nach ca. 1,5 Std. Wartezeit hat mich dann ein Arzt oberflächlich untersucht und aufgenommen - ich lag dann eine Woche auf Station und es wurde so gut wie nichts gemacht, auch auf Nachfrage hatte niemand wirklich Zeit. Der Arzt der mich auch aufgenommen hatte, tippte auf Magen/Darm.
Nach einer Woche wurde ich entlassen - hatte immer noch Schmerzen, aber gute Schmerztabletten.

War danach eine Woche daheim und nicht arbeitsfähig, durch die Schmerzen.

Hatte selbst schon Verdacht auf Galle, da ich mich besonders nach dem Kaffee stark übergeben musste.
Mein Hausarzt hat mich dann wieder ins Krankenhaus geschickt..also erneute Aufnahme: "Sie waren ja erst da...wir können ja nochmal schauen!" Kam mir vor wie ein eingebildeter Kranker.
Wollte dann einen anderen Arzt sprechen und es kam eine Chirugin, die einen Ultraschall gemacht hat und eine Steingalle festgestellt hat - so bald wie möglich operieren !

Termin für die Op war dann Montag 8:00..daraus wurde dann Dienstag 14:00 - hatte aber auch keinen Hunger.
Bei der Narkose wurde dann mehrmals daneben gestochen und der Arzt (?) wurde langsam wütend (normalerweise trifft jede Schwester bei mir sofort eine Ader.
Hatte mich dann wohl übergeben (Magensäure in die Lunge gelaufen) und wurde in ein künstliches Koma verlegt.

Die Pfleger anschliessend auf der Intensiv waren super nett und auch dananch auf der Lernstation kann ich mich nicht beschweren - alle sehr nett und freundlich. Ich bekam ausreichend Schmerzmittel und auch die Reha für die Atmung war sehr nett..selbst das Essen war gut, auch wenn es meistens etwas anderes gab, als das, was man bestellt hatte.

Insgesamt ist das Krankenhaus gar nicht schlecht, aber es kommt sehr darauf an, an welchen Arzt man gerät.
Hatte das danach auch an das Krankenhaus geschrieben, da gab es aber keine Reaktion.

Nicht zu Glauben aber wahr.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für die letzten 2 Aufenthalte in diesem Jahr)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (in der Station und vorheriger)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr enttäuscht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen ist sehr Gut
Kontra:
Patient nur ne Nummer, Beängstiegend
Krankheitsbild:
Tumor ,Pakinson, Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechte Kumunikation zwischen wechselden Ärzten und Schwestern. zB. einer sagt Lungenentzündung ist weg -der andere sagt Antibiotikum für zu hause mit dafür, der nächste sagt das Antibiotikum ist für den Tumor, der letzte sagt da gibt es kein Antibiotikum mit nach hause. Schlechte Zusammenarbeit zwischen Ärzten / Schwestern und Angehörigen der Kranken. Medikamenten Gabe im Hauruckverfahren nicht wie auf Beipackzettel steht und vergessen von wichtigen Schmerzmittel /beim ertappen dann noch abstreiten , nach Beweis der Patienten nicht mal Entschuldigen, 5 mal nach vergessener Medizin gefragt wird dann einfach ganz weggelassen, Pflege wie waschen und Wäschewechsel selten, Gesundheitszustand nach 2 Wochen Aufenthalt schlechter als vorher. 1 Woche auf Termin zur Sonografie gewartet, am letzten Tag des Aufenthalts 7 fast 8 Std darauf gewartet, dann ohne Sonografie entlassen am Freitagabend um 17.30h . Im Anschluss fehlen 3 wichtige Medikamente in der Ärztlichen-Verordnung und das nach Freitagabend /kein Arzt mehr zu erreichen . Im Detail gibt's hier noch mehr Negatives die Liste ist lang von 14 Tagen Aufenthalt -ich denke es reicht. Nicht zu empfehlen ältere verwirrte oder Megakranke Angehörige dort allein zu lassen.
Bin sehr Enttäuscht

Desaströses Klinikum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisches Personal wirkt stark "gehetzt", einen Arzt für eine persönliche Konsultation zu finden ist nahezu unmöglich.

Das "zertifizierte Management" schmettert jegliche Beschwerden als unzutreffend zurück.

Mein Tipp: dieses Krankenhaus ist unter allen Umständen zu meiden !

Klinik zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Sauberkeit
Kontra:
sparen an Schmerzmittel
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetent und sehr freundlich. Habe mich insbesondere auf der Wochenstation sehr geborgen gefühlt. Die Schwestern sind wie in jedem Krankenhaus völlig unterbesetzt, aber haben einen hohen Anspruch an ihre Arbeit. Ich hoffe sehr, dass die Klinikleitung das zu schätzen weiß.
Unser Familienzimmer war sehr sauber und wurde regelmäßig gründlich geputzt.
Ich würde immer wieder dort entbinden obwohl ich in unmittelbarer Nähe zum St.-Joseph - Stift in Bremen wohne. Der Weg lohnt sich.
Nicht so toll fand ich, das während der Entbindung Schmerzmittel wenig bis gar nicht verabreicht wurden. Mir wurde 1x ein Buscopan-Zäpfchen gegeben und ansonsten nur homöopathische Medikamente. Da bin ich gar kein Freund von. Mit anderen Schmerzmitteln hätte ich die PDA und den anschließenden Kaiserschnitt vielleicht nicht gebraucht. Aber so sind ja gerade die Zeiten.
Hauptsache so natürlich wie vor tausend Jahren entbinden. Den Trend verstehe ich nicht so ganz. Trotzdem: die Hebammen machen einen großartigen Job. Die Kreisssäale sind schön gestaltet. Man fühlt sich einfach gut aufgehoben und umsorgt.
Ganz besonders will ich dem Op-Team danken. Schnell, ordentlich, angstnehmend!
Ich kann diese Klinik zum Entbinden uneingeschränkt weiter empfehlen. Falls man sehr ängstlich oder unsicher ist sollte man sich mit der Hebammenleitung unterhalten. Sie macht leider keine Entbindungen, aber Nachsorge und Kreißsaalführung. Sie erklärt viel, nimmt sich Zeit, beruhigt und berät hervorragend.

Sehr liebevolle Ärzte und Schwestern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes, liebevolles Personal
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Entbindung/Wochenbett
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2007 dort zur Entbindung. Die Hebamme war in den wenigen Minuten, die ich im Kreissaal war sehr lieb. Auch die Gynäkologin war sehr nett. Die Schwestern waren auch liebevoll. Ich war ganz zufrieden.

einfach grauenvoll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Station, Hebammen
Kontra:
alle Ärzte (auch aus der Anästhesie), Chefärztin, Intensivstation
Krankheitsbild:
Notsectio unter Vollnarkose wg. Uterusruptur
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Im März 2012 hatte ich bereits einen Kaiserschnitt wg. Geburtstillstand....Februar 2013 kam mein zweites Baby. Chefärztin hat mir geraten, normal zu entbinden obwohl der erste Kaiserschnitt nur 11 Monate zurücklag (unter den Wehen vergaß ich, was mir Klinikum Oldenburg zuvor geraten hat und zwar bloß keine normale Entbindung wegen der Gefahr einer Uterusruptur). Früher Abend, nach dem Legen des Wehentropfes....die Kaiserschnittnarbe an der Gebärmutter reißt...also Uterusruptur. Musste alles schnell gehen, Notkaiserschnitt unter Vollnarkose.
Keiner redete mit mir....nur die Hebamme: tut mir Leid, wir machen doch einen Ks. So konnte ich mich drauf einlassen....im OP redete keiner mit mir....wurde nur böse von jedem angeschaut als wäre ich ne Verbrecherin....Sauerstoffmaske einfach bekommen ohne ein Wort....Narkose ohne ein Wort bekommen...als ich kurz den Narkosearzt ansah, schnauzte er mich an. Ich sah den OP Pfleger mit dem Intubationsspatel für die Beatmung (will Patient sowas sehen??? Nein!), auch er schaute mich böse an. Narkose bekommen, weg war ich....nach zwei Stunden noch im OP wach geworden, meine Frage: mein baby? Eiskalte Antwort: alles okay.
Dann Intensivstation zur Beobachtung für 1,5 Std., hatte starke Schmerzen, habe geschrien, keiner kam...hatte keine Klingel. Baby war bei mir. Ich allein mit Baby.
Danach wieder Kreißsaal zur Beobachtung für 2 Stunden....da alles bestens. Station auch super. Nach 5 Tagen nach Hause gegangen (konnte besser laufen als nach dem ersten Kaiserschnitt).
Chefärztin und die anderen beiden Operateure habe ich nach OP nie wieder gesehen....Narkosearzt auch nicht!
Die Folge des unmenschlichen Verhaltens mir gegenüber: Trauma....selbst mein Baby hat ein Trauma.
Haben uns Hilfe bei ZePP geholt!

Fazit: Nie wieder Klinikum Bremen Nord!
Mit dem alten Chefarzt war alles besser!

Dreckige Betten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde im Krankenhaus Bremen Nord eingewiesen.Bei der Anmeldung war das Personal schon überfordert. Für ältere Patienten nicht genug Stühle, geschweige denn etwas zu trinken. Als ich dann nach ca.1,5 Stunden an der Reihe war, bekam ich erstmal ein dreckiges Bett mit Blut auf den Bettbezug.
Auf nachfrage bekam ich nur eine lappige Antwort, das die Betten nur abgedampft werden. Nach Blutabnahme und EKG konnte ich wieder fast 2 Stunden auf eine nähere Untersuchung warten.Nach einen Ultraschall dauerte es fast wieder 2 Stunden, bis ich wieder mit einen Arzt sprechen konnte. Er wußte auch nicht weiter, wollte mich zur beobachtung dabehalten , aber auf nichts behandeln. Ich bin dann lieber gegangen, ich kam mir vor wie auf einer Viehstation. Ich habe dann auch mitbekommen das Patienten die geklingelt haben ,über eine halbe Stunde warten mußten.
Mein dreckiges Bett hat dann ein anderer Patient bekommen.
Ich bin am nächsten Tag in eine andere Klinik gegangen, wo mir dann die Gallenblase herausoperiert wurde. Sie war hochentzündet

Auf wen soll ich hören???

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Meine Hebamme und die Ärztin waren prima
Kontra:
Einer sagt Hot, der andere Hü
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war mein 7-tägiger Aufenthalt im Klinikum Bremen Nord ganz ok. Die Hebamme und die Ärztin, die mich bei der Geburt unterstützt haben, waren sehr lieb. Am Vorabend allerdings, als mein Kind noch nicht geboren war, bekam ich Wehen. Ich lag am CTG, konnte mich so gerade noch unter Kontrolle halten und die Hebamme erzählte mir etwas von Vorwehen, die noch sehr lange andauern würden. Nach Beratung mit den Ärzten bekam ich Wehenhemmer, "damit ich nachts noch schlafen kann". Die Wehenhemmer sollten innerhalb 20-30 Minuten wirken. Die Wehen haben noch über STUNDEN angehalten, es war also eigentlich schon zu spät für Wehenhemmer. Zum Thema schlafen: Wenn man Wehenhemmer bekommt, kann man nicht schlafen, weil man dann einen Puls von bestimmt 200 hat. Naja, 1 Tag später kam dann mein Kind per Einleitung zur Welt. Auf der Wöchnerinnen Station waren auch fast alle Schwestern sehr lieb. Allerdings habe ich eines an ihnen auszusetzen: einer sagt Hot, der andere Hü. Wenn man gerade das erste Kind bekommen hat, dann noch etwas zu früh, dasteht mit einem kleinen Würmchen mit kaum 2kg Körpergewicht, Sorge um das Kind hat, das Trinkschwäche hat und man eigentlich sehr gerne stillen möchte und sieht, dass es einfach nicht klappt und jeder etwas anderes sagt, dann wird man nach ein paar Tagen wirklich wütend. Nur ein Beispiel: die eine Schwester sagt: "füttern Sie das Kind erst mit der Flasche und dann legen Sie es an, damit es noch an der Brust saugt und der Milchfluss in Gang kommt. Wenn Sie das Kind zuerst anlegen, verbraucht es zu viel Energie, um danach noch aus der Flasche seine nötige Menge zu trinken." 10 Minuten später sagt eine andere Schwester: "legen Sie erst das Kind an und füttern Sie es danach mit der Flasche. Wenn es bereits satt ist, wird es nicht mehr an der Brust saugen." Was bitte soll man als junge, unerfahrene Mutter machen? Übrigens hab ich meine erste Stillhilfe erst am 3. oder 4. Tag bekommen, zu der Zeit, wo eigentlich der Milcheinschuss kommen soll.

Kreißsaal toll- Wöchnerinnenstation toll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal und Räumlichkeiten
Kontra:
kein TV und Internet, Kinderarzt
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entbindung im Klinikum Bremen Nord.
Im Kreißsaal waren alle sehr nett. Egal ob Arzt oder Hebamme. Während der Geburt haben sich sowohl mein Mann als auch ich uns gut betreut gefühlt. Auf Wünsche wurde eingegangen. Nach der Geburt hatten wir ca. drei Stunden im Kreißsaal für uns drei allein. Alle halbe Stunde schaute die Hebamme kurz rein, um zu fragen, ob wir was brauchen. Danach gings für fünf Tage auf die Wöchnerinnen. Wir bekamen problemlos ein Familienzimmer. Die Betreuung auf der Station war anstandslos. Egal ob Krankenschwestern, Hebammen oder Schüler, alle waren sehr bemüht und für alle Sorgen und Nöte da. Wenn man mal klingeln mußte, dauerte es keine Minute und es war jemand da. Da unser Baby am Anfang Probleme hatte die Temperatur zu halten, wurde etwas öfter nach ihm geschaut. Wenn man aber mal nicht gestört werden wollte, gab es ein Schild, dass man an die Tür hängen konnte. Essen konnte man, wann man wollte. Das Tablett stand im Speiseraum bereit. Das Essen war jetzt nicht der Hammer, aber essbar. Die tägliche ärztliche Visite wurde immer von dem Arzt gemacht, der auch die Geburt begleitet hat. Sehr angenehm. Die Station ist schön gestaltet und auch der Stillraum ist schön hergerichtet.
Nicht gut fanden wir, dass es weder TV noch Internet gab. Handys durften wir benutzen, wir hatten allerdings nur am Fenster Empfang.
Der Kinderarzt, der die U2 gemacht hat, war leider unter aller Kanone. Mein Mann und ich haben uns zur Begrüßung mit Namen vorgestellt. Er nicht. Dafür fragte er, ob wir ihm jetzt endlich mal unseren Namen sagen könnten. Äh ja. Aber gut, ist ja nicht der einzige Kinderarzt da.
Ich würde für eine weitere Entbindung sofort wieder in das Krankenhaus gehen. Wir haben dort wunderbare erste Tage verbracht.

Empfehlenswerte Chirurgische Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr professionelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter- Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung und Nachsorge waren sehr professionelle und wurden verständlich erklärt. Keinerlei Komplikationen danach- gute Schmerztherapie nach der OP. Zimmer OK-Essen weniger...

kompetenter Service Station Amrum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Bürokratie ist erstaunlich schnell und patientenfreundlich)
Pro:
persönlich, kompetent, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Wadenbeinbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor 1 Jahr war ich das erste Mal in Behandlung wegen Wadenbeinbruch und Riss des Syndesmosebands. Jetzt sind die Platten entfernt worden. Alles ist prima verheilt und mir wurde während meiner Krankenhausaufenthalte wirklich schnell und prima geholfen. Ich kann nur über sehr positive Erfahrungen während 2 Aufenthalten auf der Station Amrum und einer Kurz-OP zur Entfernung der Stellschraube berichten. Die OP-Vorbereitungen waren kompetent und persönlich. Das Pflegepersonal war ausgesprochen freundlich. Auch die während des Aufenthalts absolvierte Krankengymnastik war äußerst hilfreich, da dort auch Tips für Zuhause mitgegeben wurden. Die Station Amrum kann ich jedem nur empfehlen: besonders, wenn man auch während des Krankenhausaufenthaltes am Computer arbeiten möchte. Die Zimmer sind technisch und vom Interieur auf dem neuesten Stand. Also wenn man es sich aussuchen kann, ich würde auch wieder einen weiten Weg in Kauf nehmen.

hier ist man in guten Händen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist keine "Bewertung" im eigentlichen Sinne -ich kann keine Zensuren verteilen-, aber nach 37 Klinikambulanzen mit aufwendigen Untersuchungen, unter anderem im Marienhospital Hamburg, in den Universitätskliniken Hamburg und Mainz, in der MHH Hannover und im Klinikum Bremen Mitte, und mit 16 Operationen innerhalb von zweieinhalb Jahren habe ich Erfahrungen gesammelt und kann vergleichen: Also erlaube ich mir, den interessierten Lesern einen Erfahrungsbericht über die Klinik Nord in Bremen vorzustellen.
Zunächst die Anmeldung in der Chirurgie zur ambulanten Untersuchung: Dort ist man höflich und zuvorkommend.
Die Aufnahme auf Station 3B war sehr freundlich; man hatte sich bereits vor meiner Ankunft über die Unterbringung im Zimmer Gedanken gemacht und mir die Sorge über meine auch zeitlich vorgegebene notwendige Katheter- und Anuspreater- Versorung genommen.
Hier wird Krankenpflege im wahrsten Sinne des Wortes noch ausgeübt, Jede Pflegekraft ist über die Krankheit des Patienten informiert: Das zeugt von gewissenhaften und guten Schichtübergaben.

Unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Wenk mit seinen Ärztekollegen wurde ich im Vorfeld meines Eingriffes ständig über die Abläufe und Vorgehensweise informiert und es gab immer ausreichend Zeit für Nachfragen. Herr Professor Wenk hat sich auch postoperativ außerhalb seiner zahlreichen Visiten ständig durch sein Ärzteteam informieren und gegebenenfalls auch nachfragen lassen.

Und auch dies gehört dazu: Die Raumpflegerin auf der Station arbeitet nicht nur perfekt, sie ist zudem noch freundlich und umsichtig.

Zu Beginn meines Schreibens habe ich meine Odyssee geschildert und über eine Menge haarsträubender Zustände in diversen Kliniken berichtet - in diese Reihe gehört auch das Klinikum Mitte in Bremen, Chirurgische Abteilung. Ausdrücklich ausnehmen will ich davon die Uni-Klinik Mainz.

Diejenigen, die diesen Erfahrungsbericht lesen, können aber gewiss sein, in Bremen-Nord in den Bereichen Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie bestens versorgt zu werden.

Eine Behandlung wie sie sein sollte! TOP :-) !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern, Ärzte, Therapeuten, Angebot oder kurz gesagt: ALLES
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für einige Monate auf der P2 Station in Bremen-Nord. Eine anfängliche Angst, gerade zu Panik machte sich breit, als ich dort in einer akuten Krise aufgenommen wurde. Aber ein sehr netter und zugewandter Assistenzarzt sowie eine fürsorgliche Krankenschwester führten mit mir ein erstes Gespräch und zeigten mir sogar noch nachts die Station.
Das Zimmer war freundlich eingerichtet, modern - mit eigenem Bad und Dusche, immer 2-bettzimmer.
Das Essen (Buffet morgens und abends) war top!
Ein riesiges (!) Angebot an Aktivitäten, für jeden was dabei, aber alles ohne Zwang, denn es soll helfen und Spaß machen.
Das Pflegepersonal ist definitiv das Highlight:
Untereinander verstehen sich alle gut & haben eine positive Arbeitseinstellung - ich als Patientin wurde sehr ernst genommen und mir wurde auch von meiner PTB (Persönlich therapeutische Begleitung) gut geholfen.
Es waren auch sehr schlimme Fälle (akute Psychosen) auf der Station, kam es da mal zu Zwischenfällen (Ausraster, die kamen einem zu nahe) so reagierte das Personal prompt und tröstete einen, wenn man z.B. überfordert war.
Ich kann Nord wirklich nur weiter empfehlen!
Die P2-Station ist super, gerade der Schritt ins Leben zurück wird einem erleichtert, da man von vollstationär zuerst in die Akut- später Regeltagesklinik kommt und anschließend noch ambulant an Aktivitäten (Singen, Konzentrationsgruppen, Kunsttherapie, Bewegung, Orientalischer Tanz usw.) teilnehmen kann.
Die Gruppe dort stützt einen sehr, obwohl man wirklich aufpassen muss, einige Patienten, die dort sehr lange sind sind mit Vorsicht zu genießen!!!
Allgemein war ich wirklich traurig, als ich gegangen bin, aber war froh, dass ich immer die Option habe dort anzurufen, wenn es mir schlecht geht, auch wenn ich dort nicht mehr als Patient bin!
Zwei Schwestern fielen mir besonders auf, weil sie mich immer wieder psychisch aufgebaut haben.
Und sie wäre ich heute nicht so motiviert was aus meinem Leben zu machen und Dinge wieder anzupacken!
Danke!

Entbindung super, Station leider nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Entbindung selbst sehr gut, nette Hebammen
Kontra:
Station unterbesetzt, keine wirkliche Hilfe
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der Entbindung selbst waren wir sehr zufrieden. Wir haben aufgrund der Geburtsdauer 2 Hebammen erlebt. Beide waren wahnsinnig nett und haben uns großartig geholfen.

Da es sich um unser erstes Kind handelte und ich auch noch nicht besonders gut auf den Beinen war nach der langen Geburt, hatte ich mich entschieden ein paar Tage im Krankenhaus zu bleiben. Und hier kam dann die Riesenenttäuschung. Auf der Station bekamen wir keinerlei Hilfestellung. Bei den anfänglichen Stillproblemen blieb ich volkommen auf mich gestellt. Dass unser Sohn mehr und mehr an Gewicht verlor wurde nur nebenbei zur Kenntnis genommen. Blutwerte, die bei ihm aufgrund der Gelbsucht bestimmt wurden (mit der Frage, ob eine Therapie notwendig ist oder nicht), gab es nur auf mehrfache Nachfrage.
Die Essensbestellung war zu dem Zeitpunkt reine Glückssache. In der Hälfte der Fälle habe ich irgendetwas bekommen, dass ich nicht einmal bestellt hatte. So lebte ich am Ende von den Sachen, die mein Mann mir ins Krankenhaus mitbrachte.
Einen Arzt habe ich (trotz einiger Nähte) bis zur Entlassungsuntersuchung keinen gesehen. Alles in allem eine frustrierende Erfahrung.
Entbinden würde ich jederzeit wieder dort. Allerdings nur noch ambulant. Der Aufenthalt auf der Station hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen.

Erfolgreiche OP in entspannter Umgebung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Vertrauenserweckende Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Manchmal hakt es eben irgendwo...)
Pro:
Gute, lockere Stimmung während der OP
Kontra:
Verpflegung unzumutbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zu zweiten Mal zu einer Stentimplikation wegen meiner pAVK in dieser Klinik. Die Abläufe während meiner Behandlung waren im Großen und Ganzen zufriedenstellend. Personal und Ärzte kompetent und freundlich. Auch die Stimmung während der erfolgreichen Eingriffe war locker und entspannt. Man ist als Patient auf dem OP-Tisch dadurch auch beruhigter.
Die Unterbringung im Dreibettzimmer mit eigener Dusche und WC war in Ordnung. Die Benutzung des Fernsehgerätes war gratis. Die Verpflegung allerdings war eine Zumutung. Trotz Hungers ungenießbar; obwohl ich bei Kantinenkost zu Zugeständnissen bereit bin, habe es einmal sogar zurückgehen lassen müssen. Zum Glück gab es die Cafeteria!

Unmögliche Wartezeit auf die OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super nette Schwestern
Kontra:
Lange unzumutbare Wartezeit auf die OP. Hochnäsige Assistensärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich habe 6 Tage in der Frauenklinik gelegen. Absolut skandalös war die unzumutbare Wartezeit zur OP. Mein letztes Essen und Trinken war das Abendbrot. Am folgenden Tag sollte ich operiert werden. Es wurde Mittag......Nachmittag.......Abend........Nacht!!
Ich wurde dann Nachts gegen 00:30 in den OP gebracht.
Fast 30 Std. ohne Essen und Trinken. Unglaublich!
Wie ich dann am anderen Morgen erfahren habe, warteten ebenfalls noch 2 Frauen so lange auf die OP.
Nach der OP am nächsten Morgen kam die Assistensärztin, welche sich noch nicht einmal vorstellte und informierte mich nur kurz über die OP. Im Folgenden wurde ich nur von den Assistensärzten betreut. Was soll man sagen: Patient 3. Klasse. Zur Wartezeit bzgl. der Histologischen Untersuchung wurde nur beiläufig hingewiesen, obwohl im Nachhinein der Befund eindeutig zu Unterscheiden war, sagte meine Frauenärztin später. Dh. die ungewisse Wartezeit auf das Ergebniss der Untersuchung war die Hölle und hätte vermieden werden können.
Den schlechten Eindruck konnten dann auch nicht die super netten Schwestern ändern.

super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand die klinik sehr gut.
ich lag da 3 tage auf der intensiv station und die restlichen 4 tagen auf der innere station.
Die ärzte waren alle freundlich.
und die schwestern auch.
Essen könnte besser sein.
Viele infos hat man bekommen,wegen fragen.
zimmer war sauber.alles bestens
Als Patientin die angst hat vor nadeln und spritzen wurde ich wirklich gut behandeln besser als in anderen kliniken.

1 Kommentar

Semmel_1 am 27.10.2013

Sie könnten meine Schwiegermutter sein: *_alle_* sind immer "lieb"!
Ein wenig mehr Kritikfreudigkeit täte Ihnen gut. So wirkt Ihre Bewertung wie gekauft und nicht ernst zu nehmen, sorry!

Super Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe ein neues Kniegelenk bekommen. Die Ärzte und Schwestern haben sich rührend um mich gekümmert, ich konnte schon nach 3 Tagen wieder über den Flur gehen.
Mein Zimmernachbar hatte einen komplizierten Beinbruch und wurde aus einem anderen Krankenhaus nach Bremen-Nord zur Op verlegt. Auch er war sehr zufrieden. Toller Chefarzt!

Klinik des Grauens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Unfallchirugie des Klinikum Bremen-Nord ist man als Patient nicht gern gesehen. Von einer unfreundlichen Begrüßung des Chefarztes mit den Worten: "Darum hätte man sich gefälligst eher kümmern können", über die Verweigerung einer Betäubung bis hin zu unverschämten Spitzen bietet dieses Krankenhaus seinen Patienten weiter nichts. Gute Laune unter dem medizinischen Fachpersonal ist lediglich aus dem Mitarbeiterraum zu entnehmen. Humanität ist hier nicht zu erwarten. Weitere Patienten die mit starken Schmerzen in der Aufnahme dringend um Hilfe gebeten haben wurden abgewiesen mit den Worten: "Das fällt nicht in unseren Zuständigkeitsbereich". Auch die Überweisung in in einen anderen Fachbereich innerhalb des Krankenhauses scheint nicht in diesen Zuständigkeitsbereich zu fallen. So wurde eine ältere Dame die vor Schmerzen kaum noch laufen konnte mit einer ungenauen Wegbeschreibung durch das halbe Krankenhaus gejagt, statt Sie mit einem adäquaten Krankentransport auf die betreunde Station zu überführen. Alles in allem bleibt festzuhalten, dass es fast einer Bestrafung gleicht wenn man auf die Behandlung in dieser Klinik angewiesen ist. Für mich war das definitiv der letzte Besuch!!!

2 Kommentare

itzering am 13.11.2010

Hallo Ann-Christin
ich kann Ihre Meinung überhaupt nicht nachvollziehen. Ich habe schon in verschiedenen Krankenhäusern gelegen, gerade der Chefarzt verhält sich immer vorbildlich. Auf der Station ist eine tolle Stimmung. Alle Patienten die man auf dem Flur trifft sind voll des Lobes, besonders wegen der Menschlichkeit.

  • Alle Kommentare anzeigen

mangelnde Hygiene im krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
sehr bemüht alle
Kontra:
Mittagessen jenseits von Gut und Böse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hüft TEP re. 13.11.2008 mit Infektion im KH MRSA. Aufenthalt 5 Monate mit Unterbrechung zu Weihnachten. 4 malige OP. 5 Wochen AHB. 6 malige Luxation bis jetzt 13.07.2009. Der Operateur wetzt schon wieder das Messer!
Das Pflegepersonal war sehr gut. Die Ärzte gaben sich die größte Mühe.
Das Mittagessen war eine Kastrophe in die Tonne!!

Kreißsaal ist SUPER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Superliebe Hebammen
Kontra:
überarbeitete Krankenschwestern
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir hatten mindestens 4 Hebammen durchgemcht,weil unsere Tochter nicht so wollte wie wir es wollten!!

Die Hebammen ALLESAMT sind SUPERLIEB und sehhhhrr HERZLICH!!

Ich habe mich im Kreißsaal seeehr wooohl gefühlt, allerdings auf der Station kam die Enttäuschung!! Der Arzt der die U2 gemacht hat, war seeehr auf Schnelligkeit bedacht...ich mochte ihn nicht!!

Und...
man merkt wirklich, das in der Klinik an falschen Stellen gespart wird!!
Schwestern waren zu wenig da... es musste schon eine Küchenhilfe helfen!!
Sonst waren sie recht nett...trotz dem vielen Stress!!

Ich würde SOFORT wieder ein Baby bekommen...aber erst warte ich ab, bis unsere Cassandra *29.11.08
älter ist :)

Klinikum HB-Nord - SUPER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und patientengerecht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (musste mich um nichts kümmern. Anmeldung wurde vom Team übernommen.)
Pro:
ALLES
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Klinikum HB-Nord zu einer gyn. OP auf der Station F2.

Kurz und gut: Team superlieb (wirklich jede Schwester), die Ärzte einfühlsam und lieb.

Die Zimmer wunderschön hell gestaltet, nicht so steril. Essen eben typisch Krankenhaus- aber mir hat wegen den Schmerzen eh nicht viel geschmeckt. Ich bin jederzeit auf offene Ohren mit all meinen Belangen gestoßen.

Danke an Dr. Aydogdu und sein Team. Weiter so.

klinik zum weiterempfehlen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei dem op-gespraech kein fachchinesisch.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (keine komplikationen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nein
Kontra:
nein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin am darmkrebs operiert worden. das team von prof.dr.wenk hat ein gute arbeit geleistet. ich bin ohne komplikationen entlassen worden. Pflegekraefte waren immer da, wenn man sie brauchte. aerzte waren immer bedacht sich um die
patienten zu kuemmern. Essen war typisch krankenhaus.
Alles in allem ich kann mich nicht beklagen.

Unfallchirurgie nie wieder!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind sehr nett, aber gehen nicht auf Schmerzen des Patienten ein. Patienten können angeblich mit starken Schmerzen nach Hause, sobald sie gut laufen bzw. gehen können. Ich selber wurde 3 Tage nach OP (Versetzung der Tuberositas) entlassen, musste wegen der Schmerzen ständig in die Notaufnahme.
Meine kaputten Knie sind in dieser Klinik nicht gut aufgehoben, weshalb ich bereits das Krankenhaus gewechselt habe.