• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Weserland-Klinik Bad Seebruch

Talkback
Image

Seebruchstr.33
32602 Vlotho
Nordrhein-Westfalen

89 von 120 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

121 Bewertungen

Sortierung
Filter

Für ältere gehbehinderte Patienten leider nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (für Patienten,vor allem ältere, die vermehrt auf Hilfe angewiesen sind, nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung ? die Krankenschwestern waren sehr nett, wenn sie Zeit hatten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenig individuelle Therapie verordnet, schlechte Betreuung nach Sturz,)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Personal sehr freundlich, netter Fahrer)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Speiseräume zu groß, zu starke Gefälle im Außenbereich für Gehbehinderte, Stolperfallen (z.B. am Ausgang zum Hinterhof) schöne Bepflanzungen im Außenbereich, Gebäude macht gemütlichen Eindruck, unbequeme Bänke)
Pro:
Kontra:
keine Einzeltherapie in der ersten Woche, zu lange und verwirrende Wege, Speisesaal zu groß
Krankheitsbild:
Hüft-Totalendoprothese nach Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 86-jährige Mutter kam 8 Tage nach ihrer Hüft-OP
in die Rehaklinik.
Die Wege von ihrem Zimmer zu dem Speiseraum, Schwesternzimmer etc. waren ihr mit dem Rollator viel zu lang und verwirrend. Auch die Benutzung des Fahrstuhls überforderte sie.So musste sie mit dem Rollstuhl überall hingefahren werden.Durch dieses ewig lange Sitzen und Warten auf Hilfe lagerte sich immer mehr Wasser in ihren Beinen ein.
Es gab keine individuelle Betreuung oder Motivation.
Nach einem Sturz im Bad schaute der Arzt erst nach einigen Stunden nach ihr. Weitere Kontrollen in den nächsten beiden Tagen fanden nicht statt.
Gesamte Therapie in der ersten Woche:
2 x 30 Minuten Gruppentherapie im Stuhlkreis (eigentlich 3x, doch sie wurde zu spät dort hin gebracht) und 2 x Lymphdrainage
An den Vorlesungen konnte sie nicht teilnehmen, da der Rollstuhl angeblich in diesen Raum nicht passte ?
Der Aussenbereich wäre aufgrund der starken Gefälle und einiger Stolperfallen (Ausgang zum Hinterhof) für meine Mutter mit dem Rollator nicht begehbar gewesen.
Nachdem sie körperlich und psychisch am Ende war, brachen wir die Reha nach 1 Woche ab.
Zum Glück hatte ich als nicht berufstätige Krankenschwester die Zeit und die Räumlichkeiten meine Mutter zuhause aufzunehmen. Nach 2 Tagen waren ihre Beine fast komplett abgeschwollen (auch ohne Entwässerungstabletten). Alleine durch gelegentliches Hochlagern der Beine über Herzhöhe, angepasste Bewegung am Rollator und individuelle Betreuung ging es meiner Mutter schnell wieder besser.
Schade dass erst Angehörige eingreifen müssen, damit es dem Patienten wieder gut geht.
Doch was ist mit denen die keine haben ?

Nie wieder Weserlandklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hätte mir die Reha schenken können)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gab es nicht)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man läuft hinter allem her)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Stelle mir die Frage, ob die Ergebnisse der Rehabefragung zum Nachdenken anregen...wohl nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sanierung und Renovierung wären dringend nötig!)
Pro:
Essen, Freundlichkeit der Damen im Speisesaal und am Empfang, vereinzelte Mitarbeiter
Kontra:
der gesamte Rest
Krankheitsbild:
Offenbar zu Komplex für diese Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer mit Erwartungen in diese Klinik fährt, wird durchaus enttäuscht. Nicht nur die Einrichtung, sondern auch die medizinische und therapeutische Behandlung sind nicht besonders empfehlenswert.
Die Fahrstühle sind alt und viel zu klein. Entweder haben sie immer wieder mal Aussetzer oder man muss zum Teil sehr viel Geduld mitbringen, bis man am Ziel ist.
Das die Zimmereinrichtung auf der „normalen“ Station nicht gerade neu sind, darüber konnte ich durchaus hinwegsehen. Jedoch beim Bad beginnt das Ganze allerdings...unabhängig ob Geriatrie oder Normalstation. Das Bad ist zu klein. Es passt kein Rollstuhl hinein, gerade mal ein Rollator mit Glück. Der Duscheinstieg ist zu hoch und sollte man einen Duschhocker bekommen, ist er für die Dusche entweder zu groß oder aber passt gerade mal rein, so dass das Duschen dann aber auch schwierig wird. Sollte man Hilfe beim Duschen benötigen, braucht man viel Geduld. Sie werden schnell merken, dass sie die Rehazeit über gar nicht duschen werden oder sich anders behelfen müssen, denn die Schwestern haben dafür keine Zeit. Diese sind dermaßen überlastet, dass die pflegerischen Maßnahmen oft auf der Strecke bleiben, da sie den Hol- u. Bringdienst ebenfalls mitmachen müssen. Da kann es schon mal passieren, dass man vergessen wird zum Essen abgeholt zu werden oder verspätet zur Anwendung gebracht wird. Für die Physiotherapeuten sind wir aufgrund der Anzahl der Patienten nur eine Nummer. Sie haben Hüfte oder Knie, dann erfolgt das 0815-Programm. Für komplexere Verletzungen gibt es keine individuelle Behandlung. Die Sporttherapeuten leiten den Kraftraum und die täglichen „Stuhlkreise“ (Anfänger u. Fortgeschrittene) für Erwachsene. Knie- und Hüftpatienten sind dabei gemischt. Durch einmaliges Fragen pro Runde ist es sehr unwahrscheinlich, dass sich der Therapeut auf Nachfrage merkt wer in der Runde welche OP hatte und kann somit nicht 100%tig die richtige Ausführung überwachen.
Die ärztliche Behandlung war einfach nur schlecht

Nettes Personal, gute medizinische Behandlungen, kein Freizeitprogramm

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal, gute medizinische Behandlungen
Kontra:
Kein Freizeitprogramm, kein WLAN
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorvall, Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuallererst sei einmal gesagt, dass oft das negative mehr auffällt und das positive oft in wenigen Worten abgehandelt ist. Auch auf meiner Liste gibt es mehr negative Punkte, was aber nicht heißen soll, dass ich den Aufenthalt hier durchweg schlecht fand. Mir hat der Aufenthalt sehr gut geholfen und das ist die Hauptsache!!
In der Klinik gibt es eine orthopädische und eine geriatrische Abteilung. Deswegen ist der Altersdurchschnitt sehr hoch. Jugendliche sieht man hier nur sehr vereinzelt.
Ich esse vegetarisch, bin Anfang 30 und war im kalten Januar in Reha.
Behandlungen/ Übungen beginnen etwa ab 7 Uhr und gehen meist bis ca. 16 Uhr, danach hat man Freizeit.

Positiv
- Jegliches Personal ist sehr freundlich
- Das medizinische Personal war kompetent
- Tolle Anwendungen wir Moorpackung und -110°C Kältekammer
- Alles sauber und ordentlich
- Es gibt eine kleine Sauna
- Viele nette Städtchen in der Umgebung in 15-30 min mit dem Auto erreichbar
- Kein Autolärm/ Stadtlärm
- Stall mit Pferden

Negativ
- Am Tag der Anreise soll man bis 10 Uhr erscheinen hat aber nur ein Arztgespräch, ansonsten Langeweile. Ärgerlich für diejenigen, die sich wegen einer langen Anreise abhetzen.
- Einrichtung ist recht alt
- WLAN nur für 14€/ Monat in einem kleinen Bereich der Lobby verfügbar
- Nahezu kein Mobilfunk
-Nahezu keine Beschäftigungsmöglichkeiten im
- Es gibt zu viele Pausen zwischen den Behandlungen.
- Es fehlt ein gemütlicher Gemeinschaftsraum mit bequemen Sitzmöglichkeiten z.B. in der riesigen Lobby. In der Lobby gibt es den kleinen WLAN-Bereich mit unbequemen Stühlen, im Café hat man auch nur Tische mit Stühlen und um dort sitzen zu dürfen muss man dann etwas kaufen (bzw. fühlt sich verpflichtet). Über der Lobby gibt es die einzige Sofaecke mit 5 Sitzplätzen. Dort gibt es aber kein WLAN und sie ist häufig besetzt. Es gibt noch eine schöne "Kneipe"/ Kiosk mit sehr unbequemen Sitzgelegenheiten.
- Die einzigen Beschäftigungsmöglichkeiten sind Schwimmbad und Fitnessraum. Diese schließen unter der Woche aber schon gegen 17 Uhr!!!
- Das Essen (vegetarisch) fand ich nicht überzeugend. Für mich war der Fertiganteil zu hoch, auch wenn mir die Dame von der hausinternen Befragung versicherte, dass es kein Fertigessen gäbe, bin ich sicher, dass Quark, Salate, Gemüse und Bratlinge oft Fertigkost waren. Den Fleischessern hat das Essen sehr gut geschmeckt.

Unfallverletzungen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Essen
Kontra:
Die Behandlungen/Anwendungen sind fast gleich null. Angst, dass die Genesung hier stagniert. Etc. Etc.......
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine herbe Enttäuschung und alles andere als gesundheitsfördernd. Die vorher gelesenen Bewertungen, die die Klinik in den Himmel heben sind mir ein Rätsel.

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 09.04.2019

Sehr geehrte/r Barthel31,

mit Bedauern nehmen wir Ihre Bewertung zur Kenntnis. Gern möchten wir mit Ihnen die einzelnen Punkte Ihrer Kritik betrachten. Ich bitte Sie, sich mit mir in Verbindung zu setzen unter 05733 / 925 914.

Mit freundlichem Gruß,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Absolut Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärzte, Anlage, Alle andere
Kontra:
Absolut rein gar nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Reha ist einfach fantastisch. Bin mit leichten Schmerzen nach einer LWS Operation hierher gekommen und gehe komplett Schmerzfrei. Und dabei konnte ich noch abnehmen :) Die Ärzte und Therapeuten sind sehr freundlich, hilfsbereit und absolut kompetent. Habe mich vom ersten Tag an gut aufgehoben gefühlt und kann diesen Ort (der nebenbei auch noch von der Landschaft und Umgebung wunderschön ist) für jeden mit Rücken, Hüfte, Knie etc. nur empfehlen. Das einzige was... sagen wir gewöhnungsbedürftig ist ist, dass es kein WLan gibt. Gut, man ist hier um sich zu kurieren, es ist kein Hotel (obwohl sich der Service da nicht verstecken bräuchte). Also einfach mal Natur genießen nach den Anwendungen und Handy im Zimmer lassen.

Therapie als oberstes Gebot

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Denn MEIN Ziel wurde erreicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonders der Therapie Bereich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aber Verbesserungswürdig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aber nicht immer Patientengerecht)
Pro:
Therapieabteilung
Kontra:
schlechtes Mobilfunknetz
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit guten Strukturen. Insgesamt 18 Tage durfte ich diese Einrichtung als Anschlußheilbehandlung nach einer Hüft OP kennenlernen.
Abholung und Rücktransport über 200km je Strecke durch den Klinik eigenen Fahrdienst. Gepäckservice bis auf das Zimmer. Freundliche Einweisung durch motivierte Mitarbeiter. Unterbingung in einem großen sehr sauberen Zimmer. Leider sind viele diese Zimmer etwas altmodisch und nicht in allen Bereichen Patienten gerecht ausgestattet. Der tägliche Service in Bezug auf Reinlichkeit und Hygiene ist Lobenswert.
Die Verpflegung in den freundlich gestalteten Speisebereichen ist lobend zu erwähnen. An fünf Tagen der Woche kann der Patient zur Mittagsmahlzeit aus drei Angeboten und an den zwei Wochenendtagen aus zwei Angeboten wählen. Die Küche ist Sterne würdig! Das Morgen- und Abendbuffet ist reichhaltig und breit sortiert aufgestellt. Die Service Mitarbeiter in diesem Bereich überschütten einen mit ihrer Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.
Der Bereich, der mich aber am meisten begeisterte, war der Therapie Bereich. Die Therapeuten waren ALLE, und ich wiederhole das, ALLE, freundlich und fachlich kompetent. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in einer anderen Einrichtung ein ähnlich therapeutisches Erlebnis hätte haben können! Nach nur 18 Tagen hatte ich eine schmerzfreie Beweglichkeit erreicht, die ich seit Jahren nicht mehr kannte.

Alle die, für die der therapeutische Erfolg über alle anderen Dinge des Lebens steht, sind in dieser Klinik mit garantiertem Erfolgserlebnise bestens aufgehoben.

An dieser Stelle, mein herzliches DANKESCHÖN

Reha-Klinik mit Wohlfühlfaktor

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Willkommen steht als Leitsatz auf dem Hausprospekt der Weserlandklinik und genau so fühlte ich mich in den 3 Wochen, die ich dort verbringen konnte.
Schon bei der Auffahrt zu dem malerischen im Grünen gelegenen Haus dachte ich "hier kann man sich wohlfühlen". Verstärkt wurde der Eindruck durch den herzlichen Empfang an der Rezeption.
Reibungslos verlief die Aufnahme, das Beziehen des großen, sauberen Zimmers und das Verstauen meines Gepäcks dank einer stets hilfsbereiten Schwester.
Mit einer Schulterfraktur re, als Rechtshänderin benötigte ich während des gesamten Aufenthalts viel Hilfe. Jederzeit war jemand aus der Gruppe der Pflegerinnen und Pfleger ansprechbar und hat mir geholfen. Mein Dank gilt den Therapeuten/-innen und den vielen helfenden Händen in den Speiseräumen. Besonders hervorheben möchte ich auch die fachlich kompetente und menschlich ansprechende Behandlung durch den Chefarzt. Wie ich auch durch Gespräche mit anderen Patienten/-innen hörte, hatte er immer ein offenes Ohr für die kleinen und größeren Probleme aller.
Die persönlich gestaltete Einrichtung der Klinik hinterließ bei mir immer das Gefühl den Wohlbehagens. Ich denke gerne an die Zeit zurück und würde die Klinik jederzeit weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
M. Szepanski

Gelungene Massnahme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motivation der Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Leider viele Ältere Patienten
Krankheitsbild:
Sprungelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte mich nochmals für den schönen Aufenthalt und bei den arrangierten
Therapeuten und Ärzten bedanken !

VIELEN DANK UND EINE SCHÖNE WEIHNACHTSZEIT

UWE NEDWED

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mir wurde sehr geholfen
Kontra:
Kein WLAN im Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 02.11.2018 - 23.11.2018 in der Klinik. Schon der Empfang war sehr herzlich und angenehm. Gepäck würde ins Zimmer transportiert.
Wegen des Aufnahme-Andrangs an dem Tag, wurde ich vom Chefarzt Herr S. Inci aufgenommen. Er hat sich viel Zeit genommen und alle meine Fragen beantwortet. So begann mein Aufenthalt sehr positiv!
Alle (!) Angestellten der Klinik, sei es Service Kräfte, Physiotherapeuten, Reinigungskräfte oder Ärzte - sind super nett und sehr hilfsbereit gewesen.
Die Anwendungen haben mir nach einem Hüft TEP sehr geholfen und ich wurde zusehends fitter.
Die Klinik liegt zwar etwas abgelegen, aber anfangs war meine Mobilität ja sowieso sehr eingeschränkt.
Das Haus ist hell und freundlich. Mein Zimmer supergroß und sehr sauber. Mobiliar schon älter, was aber ok war.
Alles in allem:
Sollte meine andere Hüfte mal "fällig sein" -
gerne würde ich wieder in Bad Seebruch meine REHA antreten wollen!
Vielen Dank Ihnen allen !!!
Einen herzlichen Gruß würde ich gern an Frau DYGA senden, bei der die Anwendungen immer viel Spaß gemacht haben und die auf jeden einzelnen eingegangen ist.

MfG
S. Q.

Kur in Weserberglandklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hat eine 4 wöchige Kur in der Klinik absolviert! Mit den ärztlichen Behandlungen sowie den Therapeuten war sie sehr zufrieden. Das Essen war ebenfalls sehr gut! Zu bemängeln sind die sehr weiten Wege zu den verschiedenen Anwendungen, die man mit Behinderungen beim Laufen nur sehr schlecht bewältigen kann!

Sehr gutes Therapiezentrum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gutes Therapie Personal
Kontra:
Alles was nicht zur Therapie gehört sollte man mal neu überdenken
Krankheitsbild:
Ich habe eine neue Hüfte bekommen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles was mit meinem Krankheitsbild zu tun hatte war mehr als gut. Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.
VON den Ärzten, angefangen vom Chefarzt über die Therapeuten bis hin zu den Pflegern und Pflegerinnen hatte jeder ein Ohr für meine Bedürfnisse gehabt.

Da ich in der ersten Woche mit meinem Gesundungsprozess Probleme hatte,hat sich angefangen vom Pflegepersonal bis zum Chefarzt sofort meiner angenommen und alles getan, um meine Therapie in die richtige Richtung zu lenken. Ich bin nach drei Wochen entlassen worden ohne Schmerzen und fast vollständig geheilt.

Schöner Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtes Personal von Reinigungskraft bis zum Chefarzt
Kontra:
Kein WLAN / schlechtes Mobilfunknetz
Krankheitsbild:
Rücken-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.05.2018 - 23.06.2018 Patientin in der Weserland-Klinik.
Mit 27 Jahren gehörte ich definitiv zu den jüngsten PatientInnen.
Ich fühlte mich von der ersten Minute an willkommen, da ich bereits bei der Ankunft herzlich empfangen wurde. Mein Aufnahmegespräch beim Arzt war sehr ausführlich. Der Arzt gab mir das Gefühl, sich für mein Krankheitsbild zu interessieren. Mein Therapie-Plan wurde gut angepasst. So wurde ich nicht nur aufgrund meiner Psoas-OP behandelt, sondern erhielt ergänzend sehr gute Physiotherapie, welche an meine Grunderkrankung (angeborene Spastik in den Beinen und dadurch überwiegend Rollstuhlfahrerin) angepasst war.
Die Zimmer waren sehr geräumig und vor allem sauber. Dass die Einrichtung dem Durchschnittsalter der PatientInnen 75+ angepasst war, spielte nach ein paar Tagen keine Rolle mehr. Das einzige Problem war die Dusche. So sehr man sich auch bemühte, das Bad stand nach dem Duschen immer unter Wasser.
Das Essen war sehr schmackhaft. Leider gab es am Anfang meines Aufenthalts Probleme bezüglich der Menge am Abend-Buffet. Nachdem ich gemeinsam mit meinen Tischnachbarinnen auf dieses Problem hingewiesen habe, hat sich dieses schnell verbessert. Sehr positiv habe ich die Tatsache empfunden, dass jede Patientin/jeder Patient mindestens einmal beim Chefarzt vorstellig wird. Dieser interessiert sich nicht nur für die Krankheit, sondern auch für den Menschen hinter der Krankheit. Das ist in anderen Kliniken nicht unbedingt der Fall.
Ich möchte mich ganz herzlich beim gesamten Personal, aber vor allem bei den Reinigungskräften, den PhysiotherapeutInnen und dem Chefarzt für das Engagement bedanken.
Ich denke gerne an die Zeit in Vlotho zurück!

Serh zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kältekammer, Moorbäder
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2018 war ich mit meiner Tochter (9 Jahre alt)nach einer Knie OP in Bad Seebruch.
Wir hatten ein sehr schönes, helles und sauberes Zimmer bekommen, wo wir uns beide sehr wohl gefühlt haben.
Ich wollte die Zeit, die mir gegeben wurde optimal nutzen und das habe ich getan in einer sehr angenehmen Atmosphäre.
Danke an meinen betreunden Arzt, Herrn Dr. Sadiki für sehr gute Aufklärung, fachliche Unterstützung.
Danke an das Physiotherapie-Team für kompetente Einzel- und Gruppentherapien.
Danke an die Damen und Herren vom Service und Fahrteam für eine exellente Unterstüzung für meine Tochter, die als Gastkind, die benahbarte Grundschule besuchen durfte.
Danke für die Nachmittagsangebote, die uns beiden viel Spaß gemacht haben.

Für mich und meine Tochter war es eine schöne Zeit in der Weserland Klinik und vor allem ich als Patientin habe das erreicht, was ich brauchte - Verbesserung meiner Gesundheit. DANKE.

Viel Erfolg und viele zufriedene Patienten wünscht

M. Podniesinska

Spitze

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamte Personal
Kontra:
WLAN
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall im Hws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 26.06.18-17.06.18 dort einziehen.
Muss gestehen ich war am anfang echt schockiert das ich nach Vlotho muss. Hatte die bewerungen gelesen und hatte einfach nur Angst...
Kam um ca 9.30 uhr dort an. Wurde super freundlich empfangen.
Die erste angst war schon mal weg. Mein erster Grdanke...so schlimm kann das gar nicht sein.

Recht schnell wurde mir mein zimmer gezeigt. Zwar sehr altes Mobiliar aber super sauber.
Ich bekam hilfe bei meinem Gepäck und es wurde mir auch hilfe beim auspacken angeboten. Ich fühlte mich von der ersten minute an willkommen und wohl im Hause.

Hatte recht zügig meine erst Untersuchung. Die Damen am Arzt Empfang waren freundlich und zuvorkommend. Die Ärztin sehr nett.

Das erste Mittag essen wurde in einem extra saal gereicht.
Das service Persol war auch sehr nett und man fühlte sich wirklich willkommen.

Die Therapien waren genau auf mein Krankheitsbild abgestimmt..wenn ich etwas anderes wollte wurde mir sofort eine Lolsung angeboten...

In der ersten Woche lernte ich dann auch den Chefarzt kennen.
Unverständlich das er als Inkompetent bewertet wurde.

Möchte mich noch mal recht herzlich bei den gesamten personal dort bedanken. Es war eine sehr schöne Zeit dort. Ihr seit spitze.

Das einzig negative dort ist der schlechte WLAN Empfang.

Nur weiter empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Erfahrungsbericht:

Ich war ab ende Mai 2018 für 4 Wochen in der Klinik. Das war meine erste Erfahrung! Ich kann nur sagen, dass ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe. Von menschliche Wärme und Kompetente, Sachliche und mit Erfahrung Menschen! Von Empfang/Rezeption bis Etagenservice ( Etagendame am 5 Stock)-danke für Frische Bettwäsche uns Sauber und Floristin, danke für wunderschöne Blumenkompositionen!! In Speisesaal war sofort geholfen und bedient mit Liebe! Essen war immer lecker und gesund! Danke noch Mal !!! Ich liebe euch!

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt ,muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern...Das habe ich gelernt von Chefarzt. Danke sehr für ihre Zeit und Interesse - Menschliche und besonders Ärztliche um zu erreichen für mich, mithilfe eines breites Therapiespektrum und eines multiprofessionelle Teams, eine optimale Lebensqualität.

Danke für alle Krankenschwester und Pflegepersonal für Professionalität und da sein,wenn man braucht!

Danke für Physioterapie uns Sporttherapie Teams.Besonders MTT-, Gymnastik, Lumphdrainage!

Danke an den Sosialdienst!

Ich möchte mich bei allen wieder und wieder mal herzlich bedanken und kann ich nur Weserland-Klinik Bad Seebruch gerne weiter empfehlen!

Mit Herzlichen Grüßen

Sehr gerne immer wieder !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Traumhafte Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS, HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 hier und habe mich - nach meiner anfänglichen Befürchtung in einem Altersheim gelandet zu sein - sehr wohl gefühlt. Die Anwendungen, die ich erhalten habe, waren einfach nur gut. Das gesamte Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Von meiner Ärztin und dem Chefarzt fühlte ich mich sehr gut medizinisch betreut. Ich hatte das Glück und konnte 3 Vorträge des Chefarztes hören. Einfach nur top!!
Einen ganz besonderen Dank an die Damen der Zimmerreinigung und an die Damen im Speisesaal, die wirklich jeden Tag eine ganz großartige Arbeit leisten.

Gerne wieder !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette und sehr gute Physiotherapeuten / freundliches Personal
Kontra:
schlechtes Handynetz
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ! Ich war vom 07.06.2018 bis 05.07.2018 in der Weserland-Klinik . Jeder Mitarbeiter kam mir sehr freundlich entgegen , die Einrichtung ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen , aber alles sehr sauber !! Das Essen im Restaurant ist sehr gut ! In dieser Klinik konnte ich richtig entspannen , Physiotherapeuten sind sehr gut , mein Dank an Heike D. Habe ohne Schmerzen nach ca. 16 Monaten meine Heimreise angetreten !

Bad Seebruch im Sommer - Erholung pur!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (dunkles Zimmer, alte Möbel)
Pro:
gute Betreuung
Kontra:
alte Ausstattung, schlechter Handyempfang, etwas abgelegen
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 11.06. bis 02.07.2018 in dieser Einrichtung. Nach einem anfänglichen Schock über so viele ältere Patienten und der doch eher dunklen Ausstattung des Zimmers habe ich mich dort sehr wohl gefühlt.
Ich wurde freundlich empfangen und es wurde alles getan, um mir bestmöglich zu helfen. Das gesamte Team im Haus, angefangen mit den Hausdamen bis zur den Ärzten war sehr zuvorkommend und ging auf meine Wünsche ein. Das Team der Physiotherapie hat mich optimal betreut und war immer gut drauf. Da konnte man seine Schmerzen auch mal vergessen.
Die Verpflegung war gut und ausreichend und auch das Candel light Dinner war sehr schön. Bei Bedarf kann man im Cafe einen Kaffee mit leckerem und immer frischem Kuchen genießen. Dort habe ich so manche Stunde bei netten Gesprächen verbracht.
Empfehlen kann ich auch die Dachterasse oder die Liegewiese, dort kann man gut entspannen.
Als störend empfand ich nur, dass der Handyempfang sehr zu wünschen übrig lässt. Das sollte in naher Zukunft geändert werden. Sicherlich soll man sich erholen, aber als Mutter von zwei Kindern, möchte man schon weiterhin am Familienleben teilnehmen und bei Bedarf ansprechbar sein.
Wenn man, so wie ich, mit dem Auto angereist ist, kann man wunderbar das Weserbergland erkunden. Hameln, Rinteln und Minden sind nette kleine Städte, die zum Bummeln einladen. Ohne Auto ist es etwas schwierig etwas zu unternehmen, das sollte man bedenken, da die Wochenenden sehr lang werden können.
Die Zeit ist wie im Flug vergangen und ich kann mich nur bei allen für die sehr gute Betreuung bedanken.

alles Super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Nacken,Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 in der Klinik. Die Behandlungen waren hervorragend. Durch die Fachärzte und den Chefarzt habe ich mich kompetent und medizinisch sehr gut versorgt gefühlt. Die angeordneten Anwendungen waren sehr gut, meinem Krankheitsbild angepasst. Vielen Dank dafür. Das ganze Personal war sehr freundlich. Das Essen war sehr schmackhaft angerichtet und abwechslungsreich. Es gab immer frisches Obst. Auf diesem Wege möchte ich mich bei Allen bedanken.
Lieben Gruss aus
Bochum

Immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Anwendungen , sehr nettes , freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose in den Füßn und Händen ,Schulterschmerzen Kurzatmigkeit ,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2018 zur Reha in der Weserland- Klinik , mi hart es dort sehr gut gefallen , die Behandlungen waren hervorragend und haben mir sehr gut geholfen.Das Personal war immer sehr freundlich und hat eine lockere Atmosphäre verbreitet, dadurch fühlte ich mich gleich gut aufgenommen . Die Ärzte haben sich Zeit gelassen und mir ein super Behandlungsprogramm erstellt. Das Essen war gut besonders haben mir die Salate und das Joghurt - Senfdressing (das Rezept würde mir gefallen !!)war einfach super , ich habe noch nie soviel Salat gegessen. Also alles super !!!!

erfolgreiche Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physotherapeuten, Service, Anlage
Kontra:
Wlan ausbaufähig
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 hier zur Reha, war absolut zufrieden, Therapeuten absolut kompetent und freundlich, Chefarzt top, Essen abwechslungsreich und lecker, alles sehr sauber und ordentlich.
Einziger kleiner Nachteil, Wlan sehr ausbaufähig.

Auch bei der zweiten Reha alles Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spitzenmäßige Therapeuten
Kontra:
Kein Wlan
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte dieses Jahr schon zum zweiten mal die AHB nach einer Knie TEP in der Weserlandklinik verbringen. Wie bereits im Januar war ich dank der Großartigen Therapeuten nach 3 Wochen wieder fit ! Das gesamte Personal von den Reinigungskräften bis zu den Ärzten sind einfach klasse. Da der Frühsommer extrem mit den Temperaturen zugelegt hatte, war es sehr Warm in den Behandlungsräumen. Hut ab vor allen Angestellten der Klinik die bei diesen Temperaturen ihre Arbeit trotz der Hitze vorzüglich verrichten. Eine Klimaanlage würde das Arbeitsumfeld um ein vielfaches erleichtern!
Danke an fir Therapeutin die einem ihrer freundlichen Art immer die Motorschiene und Wärmetherapie perfekt zeitlich Kombiniert hat , die Therapeutin die meine Lymphdrainage super toll gemacht hat. Die Schwester die jederzeit für alle großen und kleinen Problemchen ein offenes Ohr hatte. Der Arzt, der immer freundlich und höflich und alles so erklärt das man die Medizinischen Begriffe versteht. Nicht zu vergessen der Mitarbeiter der mir bei den Einzeltherapien unendlich viele und wertvolle Tipps gezeigt hat mein neues Knie zu benutzen. Es wurde viel gelacht und so verging die zeit wie im Flug. Danke an alle Therapeuten egal aus welcher Abteilung. Ihr seid Spitze und ohne euch wäre ich Gesundheitlich nicht da wo ich jetzt stehe!
Ihr seit ein Spitzen Team !
Und nicht zu vergessen, die Damen vom Cafe...ihr seit toll und man fühlt sich immer Willkommen in eurer Runde !
Insgesamt war ich diese Jahr 6 Wochen in der Weserlandklinik und kann nichts von den Negativen Bewertungen nachvollziehen von denen hier Berichtet wurde. Ich war wieder vollkommen zufrieden bis auf den einzigen Nachteil das Wlan Netz, welches in der heutigen zeit in jedem Zimmer als Service bereitstehen sollte.
Schön wie es war, hoffe ich das ich Gesundheitlich Fit bleibe und nicht ein drittes mal kommen muss.

2 Kommentare

Conny054 am 16.06.2018

Bei Durchsicht meiner Bewertung der Weserlandklinik auf Klinikbewertungen.de stelle ich fest das ich die Therapeuten und Schwestern die ich Namentlich genannt habe einfach durch Berufsbezeichnungen ersetzt wurden.Ich finde , wer extrem gute Arbeit leistet , darf auch ruhig genannt werden und damit die toll geleistete Arbeit gewürdigt wird !
Es ist mir unverständlich warum das gemacht wurde.Schade für die tollen Leute die das Lob jetzt leider nicht Persönlich bekommen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Bewertung der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trümmerbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich und modern. Gute Organisation, angemessene Freiräume für Patienten. Voller Unverständnis habe ich die Kritik vom 05.06.2018 gelesen.
Die Beratung durch den Chefarzt war gekennzeichnet von Fachkenntnis sowie klare und präzise Auskünfte. Nach meinen schweren Verletzungen Infolge eines Verkehrsunfalls habe ich den darüber hinausgehenden vorherrschenden freundlichen und empathischen Umgangston des Arztes als äußerst angenehm empfunden.

...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anwendungen o.k. Neuen Ärzte schlecht. Nur Profitorientiert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alles Veraltet, Kein Internet)
Pro:
die Anwendungen
Kontra:
die Ärzte.
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Erfahrungsbericht:

arroganter Chefarzt, Hippokratischer Eid ist ein Fremdwort. Arzt ist kaum zu verstehen. Vorgeschichte Krankheit wird gar nicht berücksichtigt. Nie wieder! Schade fürs Geld, was hier bezahlt werden muss.

2 Kommentare

Weserland_BadSeebruch am 11.06.2018

Sehr geehrter Herr Mustermann1955,

vielen Dank für Ihr Feedback. Gerne möchten wir uns mit Ihnen die einzelnen Punkte Ihrer Kritik betrachten. Ich bitte Sie, sich mit mir in Verbindung zu setzen unter 05733 / 925 914.

Vielen Dank!

Mit freundichen Grüßen,

Christopher Arndt
Verwatungsleiter

  • Alle Kommentare anzeigen

maximaler Erfolg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kuerzlich war ich nach einer HEP-OP zur Reha in Bad Seebruch. Dank der fachkundigen und engagierten Unterstuetzung des Aerzteteams um dessen Chefarzt und des gesamten Therapeuten- und Physioteams konnte ich die Klinik nach 3 Wochen mit größtmöglichen Erfolg verlassen. Alle hatten für Wünsche und individuelle Zielvorgaben immer "das offene Ohr". Durch vorherige Informationen war ich mir über die ruhige Lage der Klinik mit seinen sauberen, zweckmaeßigen und rustikal eingerichteten Zimmern, sowie über ein ausgesprochenes gutes und schmackhaftes Essen bei sehr freundlicher und zuvorkommender Bedienung, bewußt. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Allen, angefangen bei der Geschäftsleitung, den Aerzten und Schwestern, den Therapeuten und Physios, dem Kuechenpersonal und allen anderen fleißigen Mitarbeitern-innen bedanken und wuensche das Allerbeste!
ein Ex-Handballbundesligaspieler TBV Lemgo

zu empfehlende REHA-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
etwas altbackende Einrichtung/Zimmer
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort 4 Wochen zur Reha nach einer Hüft-OP und empfehle die Klinik auf jeden Fall weiter. Die Therapeuten sind top, was ja das Wichtigste ist! Auch mit den betreuenden Ärzten war ich ebenfalls sehr zufrieden! Überhaupt: das gesamte Personal war immer freundlich und hilfsbereit. Die Einrichtung/Zimmer sind etwas
altbacken, aber sauber! Sonderwünsche wurden von
meiner zuständigen Reinigungsdame sofort erfüllt! Das Essen ist im Schnitt gut. Die Klinik liegt sehr ruhig mitten in der Natur, was mich in keiner Weise gestört hat, da ich mich ja auf meine Reha konzentriert habe !!

Danke für die schöne Zeit!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
AHB nach Bandscheibenoperation HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Zeit nach einer Bandscheibenop in der Rehaklinik Bad Seebruch.
Mir und meinen Kindern,die als Begleitpersonen mit hier sind, gefällt es ausgesprochen gut.
Die Anwendungen sind auf meine Bedürfnisse zugeschnitten, das Essen ist schmackhaft, mit Liebe dekoriert und ausreichend. Auf besondere Wünsche,egal ob bei der Therapie oder beim Essen wird freundlich eingegangen.
Das gesamte Personal ist sehr zuvorkommend, freundlich und sehr hilfsbereit.
Persönlich gefällt mir die Abgeschiedenheit der Klinik besonders gut, denn ich bin hier, um gesünder zu werden und nicht um HalliGalli zu erleben. Für die paar Momente,in denen ich das Internet benötige, steht ein allgemein zugänglicher PC im Foyer zur Verfügung. Der nahe Wald und der Kurpark laden zum Wandern und erobern ein :)

Leider kann man sich die Mitpatienten nicht aussuchen. Da das Durchschnittsalter relativ hoch ist, bekommt man viele Kranken- und Leidensgeschichten zu hören. Sich davon selbst nicht runter ziehen zu lassen ist nicht immer ganz einfach.

Wenn man mit Kindern als Begleitung anreist, sollte man sich im Klaren sein, dass die Weserland Klinik relativ abgelegen ist. Die Busverbindung nach Vlotho ist leider nicht optimal. Ohne eigenes Auto ist man ein wenig aufgeschmissen, wenn man nicht gern wandert und Abenteuer erlebt. :)


Nichts desto trotz, kann ich die Weserland Klinik Bad Seebruch nur weiter empfehlen.
Und wenn einem etwas nicht gefällt, hilft es, wenn man an passender Stelle ein ehrliches Wort spricht, denn hier wird vieles möglich gemacht.

Danke an alle Mitarbeiter.
Namentlich möchte ich folgende Mitarbeiter erwähnen:

Danke für die nette Hilfe ;)
Vielen Dank für das offene Ohr und die Beratung.
Chefarzt: Ich hoffe Sie werden Ihre Assistentin nicht zu sehr vermissen. In 10 Jahren ist sie vielleicht wieder an Ihrer Seite :) und mein Sohn auch :)

zu empfehlende Klinik mit Top-Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((kommt aber auch auf den Arzt an !))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bei zu wenig Anwendungen immer nachfragen!! Da geht noch was!!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (recht altbacken, aber man gewöhnt sich dran.)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
kein Empfang ausser Telekom, WLAN zu teuer
Krankheitsbild:
Bandscheiben-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort 3 Wochen zur Reha wg. Bandscheiben-OP und empfehle die Klinik auf jeden Fall weiter. Die Therapeuten sind top, was ja das Wichtigste ist!!! (besonderer Dank an die Herren Scheidhammer und Metzger sowie Frau Mautner), überhaupt das gesamte Personal immer freundlich und hilfsbereit. Wenn einem was missfällt, Chefarzt Dr. Inci ist immer gesprächsbereit. Man sollte jedoch von zu Hause seine Notfallapotheke mitbringen, da man ansonsten Drogeriemittelchen teuer im Kiosk kaufen muss. Ebenso sollte man sich mangels Empfang, wenn man kein Telekom-Netz nutzt, vorher eine entsprechende weitere Prepaid-Karte für Telekom (z.B. bei Penny) zulegen. Die Freizeitmöglichkeiten sind, zumindest im Winter, eher bescheiden. Aber das hat mich jetzt nicht gestört, da ich die Zeit für mich abends auf dem Zimmer auch mal geniessen konnte. Die Einrichtung ist recht altbacken, aber auch daran gewöhnt man sich. Essen ist im Schnitt gut. Sehr gut hat mir das Hallenbad gefallen, immer warmes angenehmes Wasser. Noch ein Tipp: Man sollte schon am ersten Tag mitags bei der Begrüßung schauen, dass man sich mit netten Leuten, die auch altersgemäß passen, zusammentut und auch im Speisesaal zusammen sitzen kann.

Verschenkte Zeit!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Mahlzeiten
Kontra:
nicht für ältere Rollstuhlfahrer geeignet
Krankheitsbild:
Hüftersatz-OP nach Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 89j. Mutter hatte einen Oberschenkelhalsbruch mit anschließender Hüftersatz-OP + sollte durch die Anschlußheilbehandlung vielleicht wieder selber gehen lernen. Von Anfang an lief alles schief. Es gab sehr nette Pfleger/innen, aber auch welche, die den falschen Beruf gewählt hatten. Meine Mutter war in der Geriatrie, dazu gehört auch die Versorgung mit Inkontinenzmaterial. Mir wurde aber von einer Pflegerin am 2. Tag gesagt, ich müßte für das Material sorgen. Ich bin also an einem Samstagmittag durch die Gegend gefahren, um das angeforderte Material zu besorgen. Später hat mir dann eine andere Pflegerin gesagt, dass dies nicht nötig gewesen wäre. Meine Mutter sass im Rollstuhl. Das Zimmer war nicht wirklich dafür geeignet (vom Rollstuhl aus konnte die Türe von innen nicht geöffnet werden = Gefängnis). Das WC erst recht nicht. Es war so klein und verwinkelt, dass sich jeder Toilettengang als Herausforderung erwies. Es ist vorgekommen, dass meine Mutter sich in dem verwinkelten Zimmer so festgefahren hatte, dass sie nicht vor und zurück konnte. Die Klingel war weit entfernt + sie musste so lange ausharren, bis sie zum Essen abgeholt wurde. Das ganze hat dazu geführt, dass meine Töchter und ich sehr oft vor Ort waren, um ihr zu helfen. An Therapie fand nicht viel statt. Gruppengymnastik im Sitzen mit Bewegen der Füsse und Hände war mit das einzige, aktive Geschehen. Darüber hinaus noch psychische Betreuung. Über die kann ich nichts sagen, weil ich nicht dabei war. Das ganze Haus ist nicht wirklich für Rollstuhlfahrer geeignet. Es ist verwinkelt, hat viele Treppen und Rampen. Der kleine Aufzug zum Gartenhaus ist zu wenig, die Schlange nach den Mahlzeiten sehr lang. Im Außenbereich ist es auch nicht besser für Rollstuhlfahrer. Überall sind Schwellen, Stufen, abschüssige Flächen. Es hat dazu geführt, dass meine Mutter alleine nirgendwo hin konnte. Es ging nur, wenn wir da waren. Sie ist letztlich ohne Fortschritt in die Kurzzeitpflege entlassen worden.

Personal ist mit Leib und Seele dabei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut qualifizierte Therapeutinnen und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Trümmerbruch bei Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe von Oktober 2017 bis Januar 2018 an einem IRENA- Programm teilgenommen (intensive Reha-Nachsorge). Im Letzten Frühjahr habe ich mir im linken Knie bei bereits vorhandener Prothese eine Trümmerfraktur zugezogen. Die negativen Bewertungen kann ich persönlich nicht nachvollziehen, da ich völlig andere Erfahrungen gemacht habe. Das Personal, egal ob im ärztlichen, pflegerischen, planerischen oder therapeutischen Bereich tätig, hat sich sehr bemüht, für mich die beste Therapie auszuarbeiten. Aufgrund der Schwere meiner Verletzung (Knochen will nicht zusammenwachsen) war eine absolute Genesung nicht möglich, das hat aber nichts mit der Qualität der Klinik zu tun. Bei mir steht demnächst eine erneute OP an und ich weiß schon jetzt, das ich danach die Weserlandklinik wieder aufsuchen werde.

1 Kommentar

Bellamarie51 am 17.03.2018

Hallo und guten Morgen wenn man das so liest ist ja nur noch Gutes in Aussicht

ich werde in ca 3 Wochen dort ankommen
und kann mir dann mein eigenes Bild machen

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenn mal überhaupt welche stattgefunden hatte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen schmeckte gut
Kontra:
Schlechtes Personal, unfreundlich etc.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine absolute Frechheit was dort vorgefallen ist. Auch in einer Reha sollte man schauen, dass wenn es den Patienten nicht gut geht, man das Möglichste unternimmt um das Wohlbefinden des Patienten wieder zu verbessern. Es kann definitiv nicht sein, dass wenn man nach einem Arzt verlangt damit dieser einen untersucht (wohlbemerkt sind genau dafür Ärzte da!!!), der Patient zu hören bekommt "Sie brauchen keinen Arzt, gehen sie zum Kiosk und holen sich was"... Also tut mir Leid, wenn das so ist, dann braucht diese Klinik gar keine Ärzte. Denn dann können sich Patienten genauso gut selbst versorgen.

Es ist einfach eine absolute Frechheit, dazu fehlen mir die Worte!! Der Umgang mit den Patienten ist katastrophal.

Hinzu kommt noch, dass wenn man mit einem künstlichen Kniegelenk in die Reha kommt, um dort lernt damit umzugehen und es therapieren zu lassen, der Patient als Therapie eine Ernährungsberatung verordnet bekommt?!? Und das bei einer Frau, dessen BMI im Normalbereich steht. Man finde erneut den Fehler..

Manch Personal in dieser Klinik, sollten sich vielleicht echt mal überlegen ob sie nicht besser woanders anfangen zu arbeiten. In diesem Beruf sollte Freundlichkeit und Verständnis, schon ziemlich groß geschrieben werden.

Nach all den Schwierigkeiten, hatten wir uns dann darum gekümmert unsere Familienangehörige noch am selben Tag aus der Klinik eigenständig abzuholen. Dies wurde selbst, auf Grund einer mangelhaften medizinischen Versorgung von der Krankenkasse genehmigt.
Komisch an der ganzen Sache ist, dass als die Reha dies erfahren hatte und somit weniger Geld bekommen hätten, sie dann doch mal was unternommen hatten !

Ende vom Lied ist nun, dass wir unsere Familienangehörige nun irgendwo in einem Krankenhaus suchen dürfen, da die Klinik noch nicht einmal in der Lage dazu ist uns eine vernünftige Auskunft ab zu liefern.

DEFINTIV DAS ALLERLETZTE !!!!

2 Kommentare

Weserland_BadSeebruch am 12.03.2018

Sehr geehrter Django249,

leider ist es uns trotz mehreren Versuchen nicht gelungen, Sie telefonisch zu erreichen.

Ihre Kritik verwundert uns sehr, da Ihre Angehörige mit ihrem Aufenthalt bei uns sehr zufrieden war, was sie uns schriftlich mitgeteilt hat.

Auch Ihre weiteren Ausführungen können von uns nicht nachvollzogen werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein guter Ort um Leib und Seele zu stärken

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gab einfach gar nichts zu meckern!
Kontra:
Krankheitsbild:
Pertrochantäre Femurfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Beginn meiner Reha an bis zu meiner Abreise vier Wochen später, habe ich ausnahmslos sehr freundliche und engagierte MitarbeiterInnen erlebt. Ich fühlte mich von Anfang an willkommen. Die Klinik ist zwar schon in die Jahre gekommen, versprüht aber einen eigenen Charme und die Zimmer sind gemütlich und sauber. Die Atmosphäre im gesamten Haus empfand ich als ausgesprochen wohltuend. Die von ärztlicher Seite geplanten Therapien waren entsprechend meinem Krankheitsbild gut abgestimmt und trugen wesentlich zur Verbesserung meines Gesundheitszustandes bei. Die Therapeuten halfen mir sehr engagiert, individuelle Lösungen für die noch bestehenden Problematiken zu entwickeln. Den Tagesablauf empfand ich als gut strukturiert und hilfreich um sich im Anschluss an die Reha wieder ins Arbeitsleben einzugliedern. Gut gefallen haben mir auch die Angebote zur Freizeitgestaltung wie z.B. die verschiedenen Fahrten in die Umgebung. Auch besonders zu empfehlen ist das Kreativangebot, welches ich immer wieder gerne genutzt habe um etwas Schönes zu basteln aber auch um die gesellige Runde dort zu genießen. Nicht nur für den Körper sondern auch für die Seele war diese Reha ein Gewinn für mich. Aktivitäten und Entspannung standen im Einklang miteinander. Ja und jeden Sonntag gab es einen ansprechenden Gottesdienst in der Moorkirche, den ich jedem nur empfehlen kann. Ausgestattet mit dem Reisesegen, den uns der Pastor in der letzten Woche zugesprochen und gesungen hat, bin ich mit viel Rückenwind wieder gestärkt in meinen Alltag zurück gekehrt. Ein ganz herzliches Dankeschön an ALLE!

PS. Der Empfang per Handy war ausgesprochen schlecht. Ich fand es wunderbar, einmal nicht jederzeit erreichbar zu sein!

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 27.02.2018

Sehr geehrte Gaby2018,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Ihr Feedback ist ein großes Kompliment für die Arbeit, die täglich von den Kolleginnen und Kollegen geleistet wird. Es freut uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben.

Mit besten Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Es war sehr gut , bis auf ein Paar dinge

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
TV und Wlan
Kontra:
Gibbet über all kostenlos
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.01.18 bis zum 07.02.18 ich war sehr zufrieden mit fast allem Ärzte Personal und Reinigungskräfte alle Top.Essen auch Top dickes Lob an die Küche und die Damen die immer für einen da waren vielen lieben Dank.

Aber leider gab es auch negative Sachen,so wie das Wlan sollte im Haus kosten los oder Günstiger sein weil es leider nur an einer stelle benutzbar war,Fernseh sollte allgemein Kostenlos sein,und es sollte auch Mittags Heisses Wasser zu verfügung stehen weil wenn man 3 oder 4 Wochen da ist kann man nicht jeden Tag ins Cafe gehen ist ne Kosten und Zeit sache. Und selbst jeden Tag 0.55 Cent für den Kaffeeautomat ist ne Menge in 3 bis 4 Wochen und den ganzen Tag mit ner Kanne Heisses Wasser rum zu laufen wenn man anwedungen hatt fand ich auch nicht cool, weil gab Tage wo man Morgens keine Zeit hatte eine Kanne Wasser ins Zimmer zu bringen.

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 19.02.2018

Sehr geehrte Sabine12345,

vielen Dank für die positive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus.
Gerne nehmen wir Ihre Verbesserungsvorschläge auf, um unseren Service im Haus zu stärken. Wir wünschen Ihnen gesundheitlich weiterhin alles gute.

Mit freundlichen Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

immer wieder gerne Klinik Weserland Bad Seebruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetentes Team in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
neues Ellenbogengelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team in Bad Seebruch,

ich habe mir die Weserland Klinik als Wunsch-Reha-Zentrum ausgesucht, da dies nun mein 3. -ter Aufenthalt dort war. Nach Hüft- und Bandscheiben OP habe ich nun ein neues Ellenbogengelenk bekommen.
Da diese OP recht selten und aufwendig ist, musste sehr viel Arbeit durch die Physiotherapeuten geleistet werden. Nach 5 Wochen Aufenthalt haben mich die "Jungs und Mädels" wieder richtig gut hinbekommen!!! Ich habe sehr hart an mir gearbeitet um das best mögliche zu erreichen. Mit viel Geduld, Ausdauer und immer wieder freundlicher Motivation hat man mir geholfen ein grosses Stück Lebensqualität zurück zu bekommen. Ganz lieben Dank an ALLE, die dazu beigetragen haben.
Natürlich möchte ich auch ein grosses Lob und DANKE an alle anderen Mitarbeiter geben: das Service Personal im Speisesaal, die Damen an der Reception ( immer unkompliziert und hilfsbereit - ob bei kleinen Sorgen, Fragen oder Hilfe bei der Wäsche), die Küche hat sich mit der Zubereitung und Deko der leckeren Speisen mächtig ins Zeug gelegt und gerade die Weihnachts- und Silvester/Neujahrstage zu einem Event gemacht. Mein Zimmer war immer sehr sauber und gut gepflegt - Handtuchwechsel und Bettzeugwechsel erfolgte immer ohne Nachfrage. Alle Schwestern, Pfleger und Ärzte sind kompetent, freundlich und hatten immer ein offenes Ohr für Fragen - die auch ausgiebig und für den Laien verständlich, beantwortet wurden.
Zusammenfassend möchte ich mich ganz, ganz herzlich für das "rund um sorglos Paket" bei dem gesamten Mitarbeiterstab der Klinik bedanken und hoffe, dass ich niemanden vergessen habe zu erwähnen.
Sollte ich noch einmal eine Reha in Anspruch nehmen müssen: Ich käme jeder Zeit zu diesem tollen Team zurück!
Vielen Dank für Alles, mit freundlichem Gruss

Edith Fortmann, aus Schwelm

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 15.02.2018

Guten Tag Frau Fortmann,

vielen Dank für Ihr Feedback! Es freut uns sehr, dass Sie mit unserer Arbeit so zufrieden sind. Ihre Bewertung ist ein großes Lob, welches wir sehr zu schätzen wissen.

Wir wünschen Ihnen alles gute!

Mit besten Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Es war einfach nur Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN in den Zimmern fehlt leider)
Pro:
Nur gute Erfahrungen gemacht
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war seit dem 27.12.2017 bis zum 17.1.2018 nach einer Knie TEP zur Reha in Bad Seebruch.Ich kann nur sagen das ich total begeistert bin ! Mein behandelnder Arzt Dr.Sadiki, sehr Kompetent,nett,Freundlich und immer für seine Patienten da.Das gesamte Team ist sehr herzlich und zuvorkommend.Die Damen vom Speiseraum ,die jederzeit hilfsbereit zur Seite waren,bleiben selbst bei schlecht gelaunten, unhöflichen und nörgelnden Patienten freundlich.
Alle Mitarbeiter sind ausgesprochen zuvorkommend!In den ersten Tagen sucht man den ein oder anderen Therapiebereich,aber egal wenn man fragt,alle helfen weiter!Die netten Damen vom Cafe bieten täglich eine tolle Auswahl an frischen Kuchen an,wobei der leckere Apfelkuchen nicht unerwähnt bleiben sollte.
Das gesamte Pflege und Therapie Team ist Spitze !Ich wurde in den 3 Wochen fit gemacht.Alle Therapeuten sind Top !Die Wasser Aerobic mit Frau Waltemade gefiel mir besonders gut.Danke auch an alle anderen Therapeuten der Klinik! Ihr seit Spitze!Eure nette Art hat die zeit schnell vergehen lassen.Danke auch an Schwester Tanja Wolters die mit ihrer tollen und fröhlichen Art eine Bereicherung fürs Haus ist.Die Zimmer,sauber und gepflegt so das man sich wohl fühlen kann.Es gibt an dem Haus nichts zu beanstanden.Die Küche ist einfach nur lecker.Täglich liebevoll zubereitet und angerichtet.
Am Empfang läuft alles super!Herzlich empfangen und genau so verabschiedet,Check in und Check out Perfekt.In ein paar Monaten steht das andere Knie zu OP an und es ist keine Frage,gerne komme ich zur Reha wieder.Natürlich muss man auch offen auf alle Anwendungen zu gehen und mit machen,sich manchmal aufraffen und freiwillig auch nochmal in die Muckibude gehen und an sich Arbeiten.Von nix kommt nix.Danke an das gesamte Team !

Conny Everwien

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 15.02.2018

Sehr geehrte Frau Everwien,

vielen Dank für Ihre Bewertung und das Kompliment für die geleistete Arbeit. Gerne gebe ich Ihre Bewertung an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles gute!

Mit besten Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP Nachbehandlung Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Aufnahme.
Eine sehr gute Ambiente.
Hilfsbereitschaft in allen Angelegenheiten. Eine sehr gut angepasste Therapie. Ich würde jederzeit wieder hingehen. Essen sehr gut und ausgewogen. Eine sehr gepflegte Klinik.

Physiotherapeuten die Seele von Bad Seebruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie gnadenlos sehr gut
Kontra:
Meckernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Knie-TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Frau Dr. Nebel ,ich durfte vom 20.10.2017 bis 17.11.2017(eine Woche verlängert)Gast in Ihrer Klinik sein. Cooler Chefarzt(Dr.Inci),klar und deutlich in der Ansprache , immer ein offenes Ohr für mich . Meinem Wunsch jeden Tag schwimmen zu dürfen wurde anstandslos entsprochen (Dr.Shala).Physiotherapie gnadenlos sehr gut! Physiotherapeuten waren alle Klasse drauf', trotz meiner meckernden unmotivierten Mitpatienten ( Respekt )! Ich nehme für mich viel positives an Trainingsmöglichkeiten mit nach hause ( mit den Augen geklaut ). Gleiches gilt für die Ergotherapeuten .Ich konnte an der Rezeption Kopieren , immer wieder , trotzdem sehr freundlich , keine Frage blieb unbeantwortet . Der Service im Essbereich war Spitzenklasse . Ich fand mein Zimmer ( Haus Marie-Luise ,die wahre Seele von Bad Seebruch , Zi. 285 )eher romantisch und sauber .Ich wurde von zu hause abgeholt und auch wieder zurück gebracht , gute Fahrer . Alles in allem war ich mit meinem Aufenthalt in Ihrer Klinik sehr zufrieden und möchte mich auf diesem Weg herzlich dafür bedanken . Im Frühjahr komme ich gerne wieder , dann Knie-TEP rechts . Also ,liebe Frau Dr. Nebel, zu Weihnachten an alle Mitarbeiter eine Prämie . Lieben Gruß Rainer Nowka ( ehemals Grubenwehrmann der RAG). PS: An die Adresse meiner Mitpatienten , ihr dürft nicht Urlaub mit Reha vergleichen ; wie ist es denn mit Eigeninitiative und Verantwortungsgefühl ( euer Körper ) , auf Knopfdruck läuft gar nichts !!!

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 27.11.2017

Sehr geehrter Herr Nowka,

Ihre positive Rückmeldung bestätigt uns in unserer Arbeit und Aufmerksamkeit gegenüber jedem einzelnen Patienten. Gerne gebe ich Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie beste Gesundheit!

Dr. med. Katharina Nebel M.Sc.

Nie wieder in diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2917   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Essen war ganz okay
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu der Klinik möchte ich berichten, dass diese in keinem Maße für orthopädische Zwecke geeignet ist. Es gibt innerhalb des Gebäudes sehr viele Rampen und Treppen, selbst in den gängigen Fluren gibt es Schrägen, die zum Teil nicht einmal markiert werden. Die Aufzüge gehen so schnell zu, dass man weder vernünftig ein-bzw aussteigen kann. Es gibt außer am Haupteingang keine elektrischen Türöffner, so dass die Bedienung sehr schwer und zum Teil unmöglich war, wenn man auf Hilfsmittel wie Gehbock, Rollator oder Gehstützen angewiesen ist. Auch im Außenbereich ist es sehr gefährlich mit Gehhilfen zu laufen. Überall sind erheblich Höhenunterschiede zu meistern. Dazu wieder Treppen oder kaputte Wege. Dazu ist die ganze Einrichtung der Klinik uralt.

Als gerade aus der Akutklinik Entlassene musste ich drei Zimmerwechsel über mich ergehen lassen, bis ich ein Zimmer mit elektrisch verstellbarem Bett und ebenerdiger Dusche beziehen konnte. Der Einwand, dass ich eine Behinderung von 80 % mit eingetragenem Merkzeichen G habe, wurde kaum beachtet. Das Zimmer lag dann auf der Pflegestation der Geriatrie. Dort wurde ich behandelt, als ob ich keinen eigenen Willen hätte. Bevormundung und Gängelung waren an der Tagesordnung. An Privats- bzw. Intimsphäre war nicht zu denken. Die Kommunikation mit dem Pflegepersonal war deutlich erschwert, da es zu einem großen Teil der deutschen Sprache nicht oder nur bruchteilweise mächtig war. Dieses traf auch teilweise für die behandelnden Ärzte zu. Eine Information zur Endoprothesen-Versorgung mit Hinweisen, was man beachten oder vermeiden soll, gab es nicht.

Die Therapien waren ganz okay, obwohl ausgefallene Therapien nicht ersetzt wurden. Zum Bewegungsbad, das ich nicht nutzen durfte, wurde mir keine Alternative geboten. Es stand aber immer wieder im Therapieplan. Die Ergotherapie wusste wohl auch nicht, was sie mit mir machen sollte. Anstatt eines vernünftigen auf meine Erkrankung abgestimmten Konzeptes, bekam ich nur die "heiße Rolle"

2 Kommentare

Weserland_BadSeebruch am 28.11.2017

Sehr geehrte/r Rehabilitand/in,

vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik.

Zunächst ist anzumerken, dass jedes unserer Zimmer barrierefrei zu erreichen ist, der Umzug in die geriatrischen Abteilung ist auf Ihre Anmerkungen hin erfolgt. Der Einrichtungsstil resultiert aus der Historie als Bauernbad, gepaart mit modernster Therapieeinrichung.
Die Rückmeldung zu den Aufzügen nehmen wir gerne auf, es laufen derzeit Nachrüstungen an unseren Aufzügen zu dieser Thematik.

Aus unseren Aufzeichnungen ergibt sich ein umfangreiches, auf Sie abgestimmtes Therapiekonzept, welches Sie genutzt haben.

Wir würden uns freuen, Sie im Bedarfsfall von uns überzeugen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

  • Alle Kommentare anzeigen

Volle Beweglichkeit erlangen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man spürt in dieser Klinik das sie privat geführt wird.
Kontra:
Schlechtes Internet
Krankheitsbild:
OP nach Patella- trümmerfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 3 Wochen Aufenthalt (20.06. bis 11.07.17) in der Weserlandklinik war das Beste was mir nach meinem Unfall Patellafraktur (Trümmerbruch)passieren konnte.
Alles war für mich vorbereitet.
Abholung von zu Hause,am Empfang freundliche Aufnahme,Gepäck wurde auf mein Zimmer gebracht,das Zimmer und der Sanitärraum sehr gosszügig gestaltet.Mein Arzt für diese 3 Wochen war sehr freundlich und kompetent. Die Therapeuten sind voll auf meine Verletzung und auf meinen Wunsch hin,so schnell als möglich wieder mobil zu sein, eingegangen. Die Speisen waren abwechslungsreich,vielseitig und gut,es gab für mich absolut keinen Grund zu meckern. Auch das Servicepersonal war sehr aufmerksam (i.d.ersten Tagen noch mit Gehilfen unterwegs) und immer freundlich. Alles in allem ist der Aufenthalt in dieser Klinik, zur Erlangung der Mobilität, sehr empfehlenswert. Nochmals an alle danke,danke ihre t.treffer

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 16.08.2017

Sehr geehrte Frau Treffer,

vielen Dank, für dieses große Lob an dieser Stelle. Gerne teile ich meinen Kolleginnen und Kollegen Ihre positive Bewertung unserer Arbeit mit.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Fast alles im grünen Bereich

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung
Kontra:
Internet
Krankheitsbild:
Knie und Oberarm Bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Gattin war vor 4 Jahren wegen eines neuen Kniegelenks in der Reha und hat sich nach einem Unfall im Juni ,Kniescheibe Trümmerbruch und Oberarm Schaftbruch wieder für eine Reha in dieser Klinik entschieden .Nette Mitarbeiter /Empfang, Zimmer ,Bedienung ,Therapheuten usw. Nach Ärzlicher Aufname super wurde eine weitere Ärztliche Untersuchung durchgeführt ; der Arzt der uns dann einen Tag Später zum Chefarzt angemeldet hat welcher uns sehr freundlich aufgenommen hat und meiner Gattin gute Prognosen gestellt hat, er nahm ihr die Angst vor zu vorsichtiger Betätigung, wir gingen sehr entspannt in die Zukunft
Man ist NICHT auf der AIDA (Muss ich nicht hin !!!)
wer über die Verpflegung meckert dem kann wohl keiner helfen. Wir waren zufrieden mit dem Angebot es ist alles da, man wird prompt bedient.
OK Internet lässt zu wünschen überig in der heutigen Zeit nicht zu verstehen, auch Mobiler Empfang sehr mies. Kommentar: man arbeitet dran

1 Kommentar

Weserland_BadSeebruch am 16.08.2017

Sehr geehrte/r korsika2,

vielen Dank für Ihr Feedback, gerne gebe ich dies an unsere Kollegen weiter. Wir freuen uns, dass Ihnen Ihr Aufenthalt in unserem Hause gefallen hat. Ihre Hinweise bezüglich Internet und Netzanbindung nehmen wir gerne auf und kümmern uns darum.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Arndt
Verwaltungsleiter

Nie wieder diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles sehr Alt)
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Arroganter und Unfreundlicher Chefarzt ohne Zeit für den Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in den 60er Jahren was Möbel und Ausstattung angeht, stehen geblieben. Es ist alles sehr Alt und verschlissen. Jemand mit Depressionen sollte die Klinik auj jeden Fall meide.

Essen war jetzt nicht schlecht, was mich nur erheblich gestört hat, war das es für die "normal Esser" keine Auswahl gab. Ich habe wärend meines dreiwöchigen Aufenthaltes dort JEDEN TAG Kartoffeln vorgesetzt bekommen. Wirklich JEDEN TAG!!! Das war für mich als NichtKartoffelEsser natürlich die Höchststrafe.

Personal ist sehr freundlich und zuvorkommen, möchten aber, dass für jede Kleinigkeit Bitte Biitte gemacht wird.
Chefärzte sind sehr Arrogant und haben keine Zeit für den Patienten.
Die Kompetenz einiger Terapeuten ist echt fragwürdig.

Zu meinem großen Bedauern ist der Mobilfunkempfang extrem Schlecht bis garnicht. Zu 95% GARNICHT.
Im Foyer beim Empfang kann man sich Internet kaufen, was auch nur dort funktioniert und sonst auch auf keinem Zimmer. Das Internet was man dort für Apothekenpreise kaufen kann, taugt leider überhaupt nichts. Nicht zu empfehlen.

Das Durchschnittsalter der Patienten schätze ich dort auf 65. Ich mit meinen 34 Jahren war dort drei Wochen mit Abstand der Jüngste.

Was mich aber nun veranlasst hat eine doch negative Bewertung abzugeben, ist die Herablassenheit und Ignoranz des Chearztes.

Kurz zum Vorfall:
Ich war Urspünglich für drei Wochen Stationär aufgenommen. Nach einer Woche Aufenthalt bat ich den einen Chefarzt, meine Stationäre Reah in eine Ambulante Reah umzuwandeln. Dies war auch ohne Probleme möglich und wurde sofort umgesetzt. Bis dahin soweit alles gut.
Ursprünglich wäre ich an einem Dienstag entlassen worden. Am Abreisetag (einer Stationären Reah) finden keine Anwendungen statt.
An meinem vorletzten Tag meiner Abreise (Montag) wurde mir mitgeteilt, dass ich morgen (also Dienstag, offizieller Abreisetag) nochmal wieder kommen sollte um Anwendungen zu erhalten. Jedoch wurden mir, weils ja so kurzfristig war, nur Termine für Nachmittags gegeben. Da konnte ich aber nicht, weil der Nachmittag verplant war (ich wär ja sowieso nicht mehr in der Klimik gewesen).
Ich meinem Entlassungsbericht stand anschließend, dass Ich Montag bereits, leider einfach nicht mehr zu Anwendungen erschienen wäre. Nach einem Anruf dort, konnte die Unstimmigkeit korrigiert werden. Allerdings stand im korrigierten Entlassungsbericht nun, dass ich Dienstag einfach so nicht mehr zu den Anwendungen erschienen wäre

2 Kommentare

Eduard42 am 27.07.2017

NACHTRAG...
Das ist so nicht richtig.
Nachdem letzten Telefonat mit dem neuen Chefarzt ist nichts weiter passiert. Auch bekomme ich keine Richtigstellung im Entlassungsbericht.
Jetzt heißt es bei der Deutschen Rentenversicherung, dass ich ein Patient bin, der einfach so, nicht zu den Anwendungen erscheint.
Danke an den Chefarzt der Klinik, es hätte Sie nichts gekostet und hätten es nur richtig gestellt. Für den nächsten Antrag bei der DRV sehe ich schwarz!

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha in Bad Seebruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
"Alles gut"
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden, Arthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha in Bad Seebruch
Erster Eindruck der Klinik: wie bei Oma, Eiche rustikal....
Einmal durchatmen und alles neutral anschauen.
Zimmer und Bad mehr als ausreichend groß, perfekte Matratze, habe nach der ersten Nacht besser als zu Hause geschlafen, Sauberkeit ausgezeichnet.
Mahlzeiten sehr gut, im Bezug auf Auswahl, Qualität. Tolles Personal, immer freundlich (mit welcher Geduld sie die permanenten "Nörgler" ertragen, meine Hochachtung-könnte ich nicht)
Therapien, perfektes Personal, geht auf die einzelnen Personen hervorragend ein, immer gut gelaunt und auch immer zu einem Scherz aufgelegt.
Mein besonderer Dank an zwei Mitarbeiter für ihre tolle persönliche Betreuungen- aber auch an alle anderen Therapeuten / in, Glückwunsch zu diesem hervorragenden Team.
Dass ein Arzt sich für die Eingangsuntersuchung eine Stunde Zeit nimmt und im persönlichen Gespräch die gesamte Reha durchspricht, fand ich toll, Gruß hier.
Falls das Ziel der Reha eine Schmerzlinderung mit dem "Wissen" des eigenen Verhalten nach Beendigung der Therapie ist - nur Empfehlenswert.
Nochmals Danke für die drei Wochen in Bad Seebruch :)

eine tolle Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungszeit zu kurz geworden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten gut Küche freundliche Mitarbeiter
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Lendenwirbelversteifung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.06.17 bis 15.07.17 zum fünften mal in der Klinik und wieder ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Mein besonderer Dank gilt wieder allen Therapeuten mit denen ich zu tun hatte. Ein ganz besonderer Dank gehört wieder mal Frau Bentze die eine hervorragende Arbeit bei mir geleistet hat. Ich hoffe das Sie noch lange der Klinik erhalten bleibt da ich auf jeden Fall noch mal wieder komme. Ein Lob auch an das ganze Personal Sie leisten eine hervorragende Arbeit, ich hoffe das Ihre Chefin weiß was Sie für Schätze beschäftigt hat!!! Nochmals vielen Dank für alles es Grüßt alle Hans -Jürgen Elend

Danke

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Paket " Bad Seebruch"
Kontra:
die Kur Dauer dürfte länger sein
Krankheitsbild:
Arthrose, Morbus Cron, Osteoperose,Beckenkammbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Ehefrau und ich (65+70)durften 3 Wochen in Bad Seebruch kuren. Es hat uns beiden gutgetan und gut gefallen.Die Medizinische Betreuung und Fachkompetenz war vorbildlich.Das gesamte Personal vom Facharzt bis zur Reinigungskraft war uns gegenüber immer freundlich, hilfsbereit und nett.Die Verpflegung war für uns super,natürlich bekommt man in einem 4 Sterne First Class Hotel doppelte und dreifache Auswahl zb zum Frühstücksbuffet, aber wir waren in keinem Superhotel sondern in einer Rehaklinik und dafür war das Essen morgens,mittags und abends super.
der gesamten Klinik
Vielen Dank

PS.Gesundheitlich haben uns diese 3 Wochen viel Gutes gegeben,wir werden versuchen das, was wir
hier gelernt haben, in unseren Alltag einfliessen zu lassen.

sehr zufrieden, dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
physiotherapeuten,
Kontra:
?
Krankheitsbild:
hüft tep re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 wochen in der weserland klinik bad seebruch,
ich habe in dieser zeit wieder viel für meine gesundheit machen dürfen.

einmal hab ich dort eine kur gemacht und 2 jahre später eine reha und jetzt war wieder eine reha dran.
in dieser klinik wird kompetenz groß geschrieben.
die physio-therapeuten geben sich große mühe, und sind immer total nett. ausnahmslos! keine abfälligen bemerkungen, die man ab und an schon mal hört, wenn man einen BMI von 33 hat. niemand hat drauf angespielt und jeder nimmt einen so, wie man ist.
ich hab trotz normalkost 2 kilo abgenommen, was mich sehr freut.

essen ist ok,obwohl ich zum abschluß keinen salat mehr sehen konnte. gemüse könnte ein bisschen mehr sein, aber man kann nicht alles haben. sehr lecker waren die brotaufstriche, die aus restlichen sachen hergestellt wurden! es wurden viele dosen verwendet, was man beim spaziergang festgestellt hat. da stand ein container voll mit dosen! fand ich nicht so cool, vlt. könnte die küche mehr frische kochen? aber egal, trotzdem hats geschmeckt!

danke auch an die leute, die für die sauberkeit in den zimmern zuständig sind. Ihr macht einen klasse job.

ich komme wieder, wenns angesagt ist!

Eine nette Reha Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen
Kontra:
WLAN, Angebot für junge Menschen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Anfang dachte ich wo biste hier hin gekommen.
Nur Rentner und das mit 38 Jahren...
Jetzt würde ich sagen, gerne immer wieder :-)
Die ersten 2-3 Tage weiß man nicht was man machen soll,
bis man halt seinen Patientenpass hat.
Danach hat man jeden Tag Anwendungen.
Das ganze Personal ist sehr nett.
Wenn einem etwas nicht passt, dann sagt man das dem Personal.
Die versuchen dann diesen Wunsch umzusetzen.

Die Freizeitgestaltung für junge Menschen besteht nur aus Nordic Walken und Fahrrad fahren.

Wer WLAN haben möchte, der bekommt dieses für 5€
WLAN bekommt man für 5€ pro Tag. Ab einer Woche bezahlt man 2€ pro Tag.
Dieses funktioniert nur im Eingangsbereich.
Sucht euch im Haus den höchsten Platz zum sitzen, dann habt ihr auch Internet.

Man sollte versuchen mit dem Auto anzureisen.

Es war eine wunderschöne Zeit, die ich nicht missen möchte.

In der Mucki-Bude würde ich nur Anwendungen ohne Geräte nehmen,
somit hätte man für zu Hause schon seine passenden Übungen.

Liebe Grüße an alle, die mich dort so gut unterstützt haben !

Nicht mein Fall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

War Mitte März für 3 Wochen in der Klinik. ...da war der Novovirus im Umlauf nach Nachfragen Desinfektionmittel erhalten weil uns andere Patienten drauf aufmerksam gemacht haben. Essen war in okay . Therapeuten waren echt super. Den Ärzt hat man leider nicht verstanden auch auf mehrmaligen Nachfragen nicht . Zimmer sind echt altbacken bzw Gelsenkirchenerbarock. WLAN kann man da vergessen ersten zu teuer und dann nur an der Rezeption verfügbar. Behandlungplan nach Verbesserung war echt okay. .. also nochmal möchte ich nicht dahin es liegt echt abseits. Das Cafe in der Reha schließt um 21 uhr....viele ältere Menschen dort nichts für mich .

Nicht nochmal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im März ein neues Knie bekommen und bin zur anschl.Reha in diese Klinik über meine Krankenkasse überwiesen worden. Beim Check In wurde ich direkt mit desinfinktion Mittel ausgerüstet, da sich das Novo Virus ausgebreitet hatte. Die Klinik selbst ist sehr altbacken.wlan ist nur gegen Gebühr zu bekommen und auch dieses funktioniert nur in der Nähe der Rezeption. Der Fernsehen im zimmer ist viel zu klein.
Die Ärzte waren sehr i.o. Aber mann merkte sehr ob die durchzuführenden Maßnahmen zur Verbesserung des Knies für einen normalen Krankenkassenpatienten waren oder ob Privat versichert. Dementsprechend wurde man dort behandelt. Das Essen war i.o.
Leider liegt diese Klinik sehr abseits. Cafés Restaurants in der Nähe gab es nicht.
Ich würde dort nicht noch einmal hin.

1 Kommentar

inuwida am 29.05.2017

stimmt so nicht wirklich,,,, ca. 800 m entfernt (klar, ist relativ weit, wenn man nicht laufen kann) ist die wilde sau,
ein total empfehlenswertes cafè.

wlan hab ich auch nicht in anspruch genommen, funktionierte auch so!

die zimmer sind natürlich nicht auf dem neuesten stand, stimmt, aber das ist auch nicht so schlimm. ich war wenig dort, immer am sporteln! der therapieplan war ab und an richtig eng. :)

Beste Reha-Klinik Deutschlands!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente und freundliche Ärzte, Therapeuten und sonstige Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Frakturen, Nerven- und Sehnenverletzungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Interessenten und Folgegäste der Weserland-Klinik Bad Seebruch,

nach einem schweren Fahrradunfall im Juli 2015 bin ich in solch eine tiefe Krise mit schwersten Depressionen geraten, so dass ich obendrein im September 2015 noch mehrere Suizidversuche verübt habe. Aufgrund dieser für mich aus heutiger Sicht unfassbaren Geschehnisse kam ich direkt im Anschluss mehrerer wochenlanger Unfallklinikaufenthalte und Psychiatrieaufenthalte im Januar 2016 für gut vier Wochen zur Rehabilitation in die Weserland-Klinik Bad Seebruch bei Vlotho.

Die in idyllischem Umland liegende Weserland-Klinik ist zum einen mit antiken Möbeln im Landhausstil eingerichtet und zum anderen mit hochmodernen Therapiegeräten ausgestattet.

Sämtliche Mitarbeiter/innen, beginnend mit den Chefärzten, Oberärzten und allen weiteren Ärzten, Seelsorgern, Psychotherapeuten, Krankenschwestern und
-pflegern, weitergehend mit den Ergo-, Physio- und sonstigen Therapeuten, bis hin zu den Köchen, Hauswirtschafterinnen, Hausmeistern, Empfangs-, Verwaltungs- und allen weiteren Mitarbeiter/innen waren sehr kompetent, stets freundlich und hilfsbereit.

Die Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Zwischenmahlzeiten) war immer sehr gut, ausgewogen und abwechslungsreich.

Die vielen unterschiedlichen und direkt auf mein Krankheitsbild zugeschnittenen Therapien haben mich innerhalb kürzester Zeit sowohl körperlich als auch psychisch regelrecht nach vorne katapultiert. Fast direkt im Anschluss dieser Rehabilitation habe ich mit einer stufenweisen Wiedereingliederung ins Berufsleben begonnen. Heute bin ich wieder nahezu im vollen Umfang an meinem alten Arbeitsplatz tätig, führe meinen Haushalt wieder eigenständig, nehme also wieder am normalen Leben teil.

Ich kann über die Weserland-Klinik in vollem Umfang ein positives Fazit ziehen und mich nur noch einmal bei allen dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken.

Abschließend möchte ich auf diesem Weg besonders meiner für mich dort zuständigen Ärztin, dem Hausseelsorger, meiner Psychotherapeutin, meiner Physiotherapeutin und meinem Ergotherapeuten ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Liebe Grüße
(Angabe lediglich meiner Initialen)

Bitte nicht noch mal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (viel zu viel Holz, zu trockene und schlechte Luft)
Pro:
Therapien
Kontra:
Überschaubarkeit der einzelnen Patienten
Krankheitsbild:
Endoprothese linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich zufrieden. Obwohl mich anfangs die Ausstattung der Zimmer und des Speisesaals im Stil "Gelsenkirchener Barock" ziemlich runtergezogen hat. Die Therapien und Therapeuten waren sehr nett und qualifiziert!
Leider grassierte zu meiner Reha-Zeit der Norro-Virus, und damit war das Klinikpersonal bei der Größe des Hauses komplett überfordert. Man hat mich in Quarantäne gesteckt, was ich ja verstehe, aber dann komplett auf dem Zimmer vergessen! Kein Zwieback, kein Tee!!
Nachdem ich wieder am täglichen Leben teilnehmen durfte, hieß es Desinfektion, Desinfektion und noch mal das Ganze. Aber mein Zimmer wurde nicht desinfiziert!!! Die Bettwäsche blieb drauf und auf Schreibtisch und Fernseher konnte man "Sau" draufschreiben. Frische Bettwäsche gab es erst nach 10 Tagen!!!! Da hätte ich noch weitere Patienten mitanstecken können.
Ergo: die Therapien, Anwendungen und Anweisungen zum selbstständigem Training waren gut, der Rest leider nicht.

Schlamperei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Weil die Klinikleitung es verschlammte,mich über
eine vorzeitige (1 Tag) Entlassung zu informieren,
musste ich innerhalb kurzer Zeit rausgeschmissen.
Ich bin total verärgert über diese Vorgehenesweise.
Kein Wort der Entschuldigung!

Top Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behaldung
Kontra:
Internet
Krankheitsbild:
ausgeprägte Scapula Alata
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Januar bis Februar war ich als Patient in Vlotho 4 Wochen zur REHA. Die Mitpatienten waren alle schon in gehobenen Alter - was aber nicht unbedingt von Nachteil sein muss weil sich doch viele interessante Gespräche ergaben. Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen und Bedarf der Renovierung. Der Internet-Empfang ist gruselig und nicht zukunftsfähig. Aber nun zum Wesentlichen - die Therapeuten bekommen von mir eine Glatte "1" - die Dauer der Anwendungen ist leider zu kurz - was aber leider vorgegeben ist. Stets freundlich, fachlich kompetent und tatsächlich bemüht sich in das jeweilige Krankheitsbild einzuarbeiten, werde ich diese Leute in bester Erinnerung behalten. Die Zimmer wurden jeden Tag gereinigt, das Essen war sehr gut und die Mitarbeiter am Empfang immer freundlich. Da ich mit dem Auto angereist war hatte ich keine Probleme mit der Wochenendgestaltung. Für jüngere Menschen wäre ein Aufenthaltsraum mit Dart, Kicker etc. eine gute Sache. Im Winter ist es ein wenig Trist in der Nähe der Klinik aber der nächste Frühling kommt bestimmt :-) - Alles Gute für die netten, freundlichem Mitarbeiter dieser Klinik

Vielen Dank! Immer wieder.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien/Therapeuten. Zimmer, Essen, Service
Kontra:
Teilweise Modernisierungsbedarf
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L4/L5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.1.2017 bis zum 23.1.2017 als Rehabilitant (wie es jetzt im Fachchinesisch heisst)in der Weserlandklinik.
Nach einem akuten Bandscheibenvorfall L4/L5 und der Empfehlung der Ärzte über eine OP nachzudenken trat ich die Reha an um mit Hilfe der Therapien dort wieder Beschwerdefreier und Mobiler zu werden.
Ich muss sagen das ich Dank der kompetenten Therapeuten mein Rehaziel erreichen konnte. Trotz Reduzierung der starken Medikamente bin ich Mobil und meine Beschwerden haben sich deutlich reduziert. Die guten Tips und Anregungen, sowie die Übungen die man nach der Reha ohne große Probleme zu Hause umsetzen kann werden hoffentlich dazu beitragen die Beschwerden weiterhin zu reduzieren. (Vielen Dank besonders an Herrn Metzger). Ob eine Reha positiv verläuft hängt im großen Maße auch davon ab inwieweit man sich selbst einbringt und die Gegebenheiten dazu positv nutzt.
Ich hatte ein tolles Zimmer. Das Essen war hervorragend gleichermassen der Service.
Die Zimmer wurden jeden Tag gereinigt und überall traf man nettes und zuvorkommendes Personal. Vom Arzt bis zu den Therapeuten. Die Anwendungen waren zielorientiert und auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Und wenn es mal Probleme mit den Terminen gab wurden diese umgehend behoben.
Kein wlan! Na und? Ich empfand es als positiv mal zu entschleunigen und nicht ständig online zu sein. Und hallo ich habe es überlebt und zwar sehr gut. Für alle Internetjunkies beseht ja bei Entzugserscheinungen die Möglichkeit in der Empfangshalle wlan zu buchen.
Aber wie gesagt es tut auch mal gut nicht online zu sein.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Reha und der Weserlandklinik die ich ohne weiteres empfehlen kann und jederzeit wieder aufsuchen werde falls es meine Gesundheit erforderlich macht und das Gesundheitssystem es zu läßt.

Wohlbefinden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man fühlt sich fast wie zu Hause.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurden mir weitere Therapien empfohlen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Handarbeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Viel Holz, aber besser Vollholz als "Presspappe")
Pro:
Super Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer schweren Rücken-OP wurde ich in die Weserland-Klinik zur AHB aufgenommen.
In den letzten Jahren war ich aus gesundheitlichen Gründen leider gezwungen kurzfristig in mehreren Reha-Kliniken zu wohnen.
Mein erster Eindruck vom Haus war sehr angenehm, der Empfang war sehr herzlich und doch professionell.
Mein Zimmer lag im 4. Stock mit einem tollen Ausblick auf die Moorkirche. Das Zimmer war gemütlich und mit allem Nötigen ausgestattet. Der Service im Zimmer war einwandfrei. Mein Mann konnte an den Wochenenden auf meiner „Hochebene“ schlafen.
Nach einem Arztbesuch bekam ich meinen Behandlungsplan, der noch handgeschrieben wurde. Dies soll aber in der nächsten Zeit geändert werden.
Meine Einzel-Therapeutin war sehr kompetent und total freundlich. Alle anderen Therapeuten waren sehr nett und wurden von meinen Mitpatienten gelobt.
Das Essen war sehr einfallsreich und immer sehr heiß und schmackhaft.
Meine Reha-Zeit fiel in die Adventzeit – auch diese Zeit wurde uns unglaublich angenehm gemacht. Das Haus war sehr weihnachtlich geschmückt, es gab ein Candle Light Dinner, einen wunderschönen Weihnachtsbasar und kleine Nikolausüberraschungen.
Als Fazit: Die Möbel der Zimmer sind ein bisschen in die Jahre gekommen, die Verbindung nach Vlotho ist abenteuerlich.
Aber die professionelle Behandlung war mir sehr viel wichtiger.
Ich würde die Einrichtung immer wieder besuchen und auch gerne weiterempfehlen.

Ruhe und Erholung pur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung, Superfreundlicher Service
Kontra:
Ein kleines Manko: Verkehranbindungen mit dem Bus in das zudem eher wenig attraktive Vlotho sind zu gering.
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein dreiwöchiger Aufenthalt im Oktober 2016 zur Rehabilitation in Bad Seebruch mitten im Wald hat mir sehr gut getan und dafür gesorgt, dass ich tagelang einen völlig schmerzfreien Rücken hatte. Die Beratung, Betreuung und familiäre, menschliche Athmosphäre insgesamt habe ich als sehr heilend empfunden. Das Bauernbad hat einerseits etwas sehr Rustikales; die vorbildlich sauberen Gebäude und gepflegten Gartenanlagen verströmen aber auch den traditionellen Geist der Heilbäder der Jahrhunderwende und Zwanzigerjahre. Hier ist der der Mensch noch Mensch. Die Anwendungen waren auf den Punkt. Mediziner sowie alle Mitarbeiter im medizinischen/psychologischen und im Servicebereich haben sich immer um eine kompetente, ganzheitliche individuelle Betreuung und sofortige Umsetzung meiner Wünsche gekümmert. Ich möchte mich bei Allen herzlich bedanken!!! Die Umgebung des Weserberglandes lädt sowohl zu kleinen Spaziergängen wie auch zu längeren Wanderungen ein, wenn man es kann.

Jederzeit immer gerne wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012+2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
1.Freundlichkeit der Mitarbeiter 2.die Möglichkeit etwas eigenständig für seine Gesundheit zu tun 3.die Kältekammer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Zwei Bandscheiben OPs in den letzten 23 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2012 habe ich seit dem 28. Juni erneut das Glück - auf eigenem Wunsch -
in der Bad Seebruch Klinik Gast sein zu dürfen.
Meine persönliche Situation erlaubt es mir mindestens 14 Tage im Jahr ein fünf Sterne Hotel zu besuchen. Warum schreibe ich das? Mir ist durchaus der Unterschied zwischen einem fünf Sterne Hotel und der Weserland-Klinik Bad Seebruch bewusst.
Ich habe hier allerdings kein fünf Sterne Hotel gebucht, sondern eine Rehabilitation von meinem Rentenversicherungsträger bekommen, um etwas für meine Gesundheit zu tun und genau das ist der Grund, warum ich hier bin.
Genau wie 2012 habe ich hier alle Möglichkeiten etwas für mich und meine Gesundheit zu tun. Jeder der hier etwas für seine Gesundheit machen möchte, kann das auch. Wer das dann nicht macht, dem ist auch nicht zu helfen. Eigeninitiative wird hier sehr gefördert und das ist auch richtig so.

Natürlich ist die Klinik nicht die Neuste, aber das wird durch die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter - am Empfang, der Terminplanung, im Restaurant und in der Therapie - und der vielfältigen Therapiemöglichkeiten - Kraftraum, Schwimmbad, Kältekammer, Moorbad usw. - locker wieder weggemacht.
Ein besonderer Dank an meine Ärztin, meine Physiotherapeutin und Masseurin und die lieben und flexiblen Damen aus der Moorbäderabteilung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass - wenn ich lieb frage - mir jeder Wunsch erfüllt wird.
Ich bin rundum zufrieden und werde mit Sicherheit auch meine nächste Reha wieder in Ihrer Klinik verbringen.

Erlauben Sie mir den Hinweis, dass ein (freies) WLAN auf allen Zimmern zum Standard gehören sollte. Die Generation, die darauf kein Wert legt, wird weniger.
Bitte denken Sie außerdem daran, dass Ihr Personal das Wichtigste ist, was Sie haben. Nur wenn das Personal sich mit der Klinik identifiziert, ist der Patient zufrieden.

Was will ich Ihnen eigentlich sagen: Vielen Dank

Reha nach Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Hüftoperation Anfang Mai im Klinikum Dortmund bin ich direkt in die Weserlandklinik in Vlotho eingewiesen worden.
Ein Glücksfall in jeder Hinsicht!
Das betrifft die kompetente, präzise ärztliche Betreuung sowie die umfassende Behandlung im Bereich der Krankengymnastik mit konsequenten, anregenden, aber immer liebenswürdigen Anweisungen.
Überhaupt zeichnet sich die Klinik durch eine freundliche Atmosphäre mit einem stets hilfreichen, aufmerksamen Personal aus.
Das beginnt bei der auskunftsfreudigen Rezeption und setzt sich bei der Zimmerpflege und im Restaurantbereich fort. Die ansprechende Einrichtung meines Zimmers, verbunden mit regelmäßiger Reinigung und Austausch der Bettwäschen und täglichem Wechsel der Handtücher, haben meine Erwartungen voll erfüllt.
Darüberhinaus ließ die abwechslungsreiche (wahlfreie) und meinem Geschmack nach sehr ansprechende Verpflegung keinen Wunsch übrig.
Lediglich zu Beginn hatte ich gewisse Probleme, die einzelnen Abteilungen direkt zu finden, was aber auch an meinem leider recht schlecht ausgeprägten Orientierungssinn liegt. Vielleicht hätte mir ein deutlicher Lageplan des Hauses etwas geholfen (z.B. Lage und Ziel der einzelnen Aufzüge).
So wie ich die Räumlichkeiten der Klinik (Restaurant, Aufenthaltsräume, Café usw.) sehr ansprechend fand, hat mir auch die Umgebung, soweit ich sie schrittmäßig erschließen konnte, sehr gut gefallen: eine sehr schöne Vegetation, ein malerischer Teich mit lebendiger Wasservogelwelt, umgeben von attraktivem Baumbestand.
Ich habe mich insgesamt sehr wohl gefühlt und würde, wenn nochmals Reha-bedürftig, auf jeden Fall wieder die Weserlandklinik besuchen, die ich auch überzeugt und gerne weiterempfehlen werde!

Danke an alle !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Therapien, Essen
Kontra:
WLan-Situation
Krankheitsbild:
Z.n. Knie-OP & Arthrose Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2016 zur REHA in der Weserlandklinik Bad Seeebruch und habe mich ausgesprochen wohl gefühlt !
Das ganze Personal im Haus ist unglaublich freundlich & hilfsbereit und versucht auch das Unmöglichen möglich zu machen !
Meine Klinikärztin habe ich als kompetent & freundlich erlebt und sie hatte auch in der laufenden REHA immer ein offenes Ohr für mich und meine Probleme .... danke Fr. Bilalovic !!!
Mit den Therapeuten war ich rundherum zufrieden, ich habe wertvolle Tips und Übungen für zuhause mitgenommen !!
Das Essen war frisch & lecker .... morgens und abends Buffet und mittags ein für mich außreichenes Mittgaessen mit vorherigem Salatbuffet .....
Da ich ein Zimmer mit WLan gebucht hatte, hatte ich in dieser Hinsicht keine Probleme, die Möglichkeiten hierfür sollten aber im Lauf der nächsten Zeit unbedingt ausgebaut werden !!!
Mein Zimmer war stets sauber und in einem gepflegten Zustand ... jeden Tag frische Handtücher und das Bett wurde jede Woche frisch überzogen !!
Ich habe in diesen 3 Wochen etliche Mitpatienten erlebt, die die ganze REHA mit einem Privaturlaub am Ballermann verwechselt haben und an allem etwas zu nörgeln hatten .... eigentlich das einzig wirklich Negative in diesen 3 Wochen !!!
Vielen Dank an alle Mitarbeiter dieses Hauses, ich werde bestimmt als Privatpatient wieder eine Woche bei ihnen relaxen !!!

prima klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose, Hws vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich komme gerade nach vier Wochen ReHA zurück und bin voll zufrieden. Essen lecker und für mich ausreichend, gute Therapeuten, die mehr erkennen als man erwarten kann, nettes, hilfsbereit es Personal. Ich hab mich rund rum wohl gefühlt. Die Gegend ist für Wanderer ein Traum, für jemand der Ruhe sucht genau richtig.

Nicht empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ausländischer Arzt der einem seine Meinung aufzwingt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal
Kontra:
Das Haus und die Einrichtungen
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für Patienten die Aufgrund ihrer OP sowieso schon Bewegungseinschränkungen haben ist diese Klinik viel zu groß und unübersichtich. Zu weite Wege vom Zimmer zum Essbereich und zu den Anwendungen. Die Zimmer haben eine miserable Beleuchtung, es gleicht einer Dunkelkammer. Zurück zum Kerzenlicht, dass ist heller. Der Duscheneinstieg mit über 20 cm höhe eine Zumutung. Mein Vater ist 84 Jahre und hat gerade eine Knie-TEP bekommen. Wie soll er so in die Dusche einsteigen. Das andere Knie ist auch hin und wird in 6 Monaten operiert. . Das Zimmer war bei der Übergabe nicht gereinigt, der Fußboden total unsauber. Gleich am zweiten Tag blieben die Anwendungen aus. Es gab auch keine Informationen an den Patienten warum sie nicht statt finden sollten. Was ist das nur für eine Organisation. Man gibt seinen Angehörigen in fachkundige Hände und die machen nichts. Das Pflegepersonal ist sehr freundlich und nett.
Alles andere grenzt an Massenabfertigung. Es ist einfach nur traurig. Patienten die ohne Begleitung einchecken sollen, sind hoffnungslos überfordert und aufgeschmissen.

Orthopädie Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (verbesserungswürdig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (hätte besser sein können)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (was soll ich dazu noch sagen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (kann dran gearbeitet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer : Bett geht garicht)
Pro:
Kontra:
wird zu wenig gemacht , Knieschiene
Krankheitsbild:
Knie Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit voller Erwartung in die Reha. Ich hatte mir selbst zum Ziel gesetzt wenn ich die 3Wochen Reha fertig habe, das ich wieder mein Knie gut bewegen kann. Ich bin Donnerstag dort angekommen .Arzt: Gesprächsaufnahme dann auf das Zimmer. ich erwarte kein Luxus ,aber die Betten sind doch das letzte, die Schlafcouch die da noch drin ist ,nein genau das selbe.
Meine Frau drehte die Matratze erst mal rum damit ich besser sitzen konnte. Dann die erste
Behandlung auf die Knieschiene erfolgte erst am
Montag und das war viel zu spät. Und nun habe ich das Problem es ist alles Verklebt und bin somit nach den 3 Wochen Reha wieder im Krankenhaus. Von den Behandlungen wurde viel zu wenig gemacht. Ich bin mit Schmerzen in die Reha und mit noch mehr Schmerzen aus der Reha.
Das Personal war sehr nett und hilfsbereit ob es zum Essen war oder die Zimmer sauber gemacht wurden, darüber konnte ich mich überhaupt nicht beschweren, Sie waren immer freundlich und nett.

Danke

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mein zuständiger Arzt, Qualität der Therapien, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibiaschaftfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bevor ich die Reha-Maßnahme angetreten habe, hatte ich nur zwei Wünsche an die Einrichtung. Ich wollte mich dort wohlfühlen und eine gute Therapie erhalten. Diese beiden Wünsche sind voll erfüllt worden. Es herrschte eine positive, beinahe familiäre Atmosphäre - alle waren freundlich - egal welcher Berufsgruppe zugehörig. Das Essen war lecker und vielfältig. Die Arztgespräche waren absolut auf mich zugeschnitten, ich fühlte mich ernst- und wahrgenommen. Die Therapien waren vielfältig und ebenso individuell auf meine Ziele zugeschnitten. Die PhysiotherapeutInnen sind spitzenmäßig - sehr professionell und kompetent. Kurz gesagt: Für mich waren die drei Wochen ein großer gesundheitlicher Erfolg! Vielen Dank dafür!!!

Änderungen der Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt immer Zeit und hilft,
Kontra:
Siehe Text
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss die gute Bewertunge zurücknehmen.Da es sehr schlecht wurde in der 2.Woche schon.Nur der Arzt ist sehr gut und hilft. Mein Vater ist in einer Reha,wo es vermerkt und verschrieben worden ist das er rundum Versorgt werden sollte sogar mit mit Begleitung beim gehen. Und das Ihm beimAnziehen geholfen werden muss. Es Dauert 30/45 Minuten bis eine Person kommt um zu helfen.Oder gar nicht kommt.In den Wochen wurde er nur 1mal geduscht. Die OP Strümpfe vom Krankenhaus hat er immer noch an. Aber er hat auch noch welche bei seine eigenen.Die Anwendungen sind recht wenig.

1 Kommentar

TEDA64 am 03.04.2016

Liebe Mausi das ist leider ein Problem unseres Gesundheitswesens und nicht unbeingt der REHA-
Klinik !!!
Ich kann ihren Unmut verstehen, aber die KHs entlassen Patienten,die noch garnicht REHA-fähig sind und schieben diese Aufgabe ab, indem sie
abstruse Pflegevorgaben empfehlen oder verordnen !!!
Dauerhafte Begleitung und solche Dinge wird schon von der Personaldecke her nicht möglich sein ... ich
arbeite selbst in der Pflege und weiß, dass die Erwartungen der Angehörigen oft nicht mit der Realität zu decken sind, wenn 2 Pflegekräfte für 30-40 Pflegende zuständug sind ...
Ich selber starte nächste Woche Mittwoch nach Bad Seebruch und bin wirklich positiv gespannt, was mich erwartet ... die Bewertungen sind teilweise sehr gegensätzlich ;0)

Kniepatient männlich 45 Jahre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer werden demnächst renoviert. Aber sind OK.)
Pro:
ALLE sehr hilfsbereit und freundlich.
Kontra:
Kein Kicker und Dart
Krankheitsbild:
Knieendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Knieendoprothese habe ich mir mit der Sozialberatung diese Klinik ausgesucht.Ich durfte mit dem eigenen PKW anreisen, was auch sehr hilfreich war, da es im nahen Umfeld keine Einkaufsmöglichkeit gab, die man mit Gehilfen hätte erreichen können. Es gibt aber durchaus die Möglichkeit mit dem Bus, der stündlich fährt diese zu erreichen.
Die Klinik selbst war so ausgestattet, dass es einem an nichts mangelt. Absolut alle Angestellten waren äuserst freundlich und hilfsbereit.(Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus)
Ich persönlich war mit den Anwendungen und dem Therapieerfolg sehr zufrieden. Man sollte allerdings kein Sternehotel erwarten.
Das Freizeitangebot für jüngere Patienten könnte etwas besser sein ( Tischkicker,Dart,..).
Noch etwas zu meiner Person: Ich bin 45 Jahre alt, männlich und bin hochmotiviert in meine OP und in die AHB gegangen. Ich wurde gefordert und konnte ohne Gehhilfen die Klinik verlassen. Somit wurde das von mit gesteckte Ziel erreicht.
Damit man sich dort so richtig wohlfühlt,liegt es an jedem selbst, Kontakte zu knüpfen mit denen man lustige Abende dort verbringen kann.
Ich danke allen Mitarbeitern für Ihre hervorragende Arbeit.
Ich war in der Zeit vom 10.11-5.12.2015 in dieser Klinik. Besonderer Dank geht an Familie Schadde die uns ausserhalb der Klinik bestens bewirtet hat.
Ich danke auch den Freunden von Tisch Nr. 138 and Friends, die zu meinen Therapieerfolg nach dem offiziellen Teil wesentlich beigetragen haben.
Ich werde Euch alle in guter Erinnerung behalten.
Mit freundlichen Grüßen
Torsten Probst

Gelungene Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapien, gute Küche ,freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
drei Schulteroperationen in 6 Monaten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.11. bis zum 3.12. 2015 als Patient in der Weserlandklinik und habe mich dort von Anfang an sehr wohl gefühlt.Das Haus ist rustikal und schon älter,aber sehr schön und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.Die Therapien sind hervorragend und haben mir gut geholfen.Alles im Haus ist sauber und ausreichend vorhanden.Das Essen ist abwechslungsreich frisch zubereitet und lecker.Die Klinik selbst liegt etwas abseits, was ich aber als angenehm und schön empfunden habe. Sollte ich noch einmal eine Reha bekommen,würde ich mich freuen wieder in die Weserlandklinik nach Bad Seebruch zu kommen.

Martin Teschner

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
siehe oben
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Deckplatteneinbruch, 4LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen in der Klinik.
Aus medizinischer Sicht,alles TOP.
Fachpersonal,Anwendungen,Räumlichkeiten,...alles gut.
Das Essen besteht,anders als angegeben, viel aus Dosen.
Das Servicepersonal bei der Gestaltung der Essenzeiten super bemüht auch Sonderwünsche zu realisieren.
Verwaltung ebenso.
Jedoch muß an der Sauberkeit der Zimmer ganz ganz dringend gearbeitet werden.
Das Haus kommt sehr altbacken daher. Könnte mal frische Farbe und moderne Einrichtungen vertragen.

Habe mich sehr wohl gefühlt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben Protrusion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (40 Jahre) war im Oktober 2015 aufgrund einer Bandscheiben Protrusion für 3 Wochen als Patient in der Weserland-Klinik. Zusammenfassend möchte ich festhalten, dass ein Großteil der hier zuvor geäußerten Kritik für mich absolut nicht nachvollziehbar ist. Um es kurz zu machen: ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.
Sämtliches Personal: SEHR freundlich und hilfsbereit
Essen: Sehr lecker, abwechslungsreich und auch ausreichend große Portionen. Bei Bedarf gibt es auch „Nachschlag“
Lage: Zwar tatsächlich recht abgelegen, aber landschaftlich sehr schön zwischen Wäldern und Feldern eingebettet. Mir persönlich ist die Natur vor der Tür lieber, als Bars und Diskotheken.
Einrichtung: Rustikal, aber sehr ordentlich und der Gesamteindruck ist stimmig. Ist zwar auch nicht mein persönlicher Stil, dennoch hat das Haus seinen Charme.
Alle Einrichtungen (z.B. Schwimmbad, Kraftraum, Sporthalle) sind sehr sauber, ausreichend groß dimensioniert und gut ausgestattet.
Zusammenfassend ein sehr gelungener, erholsamer Aufenthalt. Auf mein Beschwerdebild wurde größtenteils sehr gut eingegangen. Gesundheitlich hat mir die Reha sehr geholfen. Daher an dieser Stelle nochmals vielen Dank an das gesamte Klinik-Personal!
mfg J. Bokeloh

"Hier werden Sie geholfen"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arztbereich, Therapie und Therapeuten sehr gut
Kontra:
Schlechtes Internet
Krankheitsbild:
HLS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt etwas abseits. Wer mit dem Auto anreist, kann die nahen Städte besuchen. Für andere Patienten wird an den Wochenende eine Ausflugsmöglichkeit angeboten und organisiert. Es ist richtig, dass das Haus in die Jahre gekommen ist und das Mobiliar dementsprechend abgewohnt wurde. Aber es ist alles sehr sauber und das Haus verfügt über einen gewissen Charme und bietet für jeden etwas. Vom Gärtner zur Rezeption zum Hauspersonal, und, und, und - ALLE sind bemüht es dem Gast so angenehm wie möglich zu machen und jeder ist freundlich. Die Küche lieferte immer frische Lebensmittel und im Essensplan war für jeden etwas dabei. Die Aufnahme gestaltete sich unkompliziert und alles war sehr gut organisiert. Das anschließende Arztgespräch hat mich beeindruckt, hier wurde sich viel Zeit genommen. Die Therapien und Therapeuten, sind nach meiner Erfahrung, ebenfalls sehr gut. Mir haben die drei Wochen Reha sehr gut getan, meine Beschwerden wurden gelindert und ich kann auf dem Erlernten aufbauen. Da man auch als Privatperson die Klinik in Anspruch nehmen kann, werde ich dies sicherlich einmal nutzen. An dieser Stelle nochmals an alle Mitarbeiter meinen herzlichsten Dank für die schöne Zeit in ihrem Hause. Bleiben Sie gesund - Mit den besten Wünschen - Birgit Janke

meine Reha- Zeit in Vlotho Bad Seebruch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ich empfand meinen Arzt eher als Schema F arbeitent musste alles hinterfragen und auf einige Dinge hinweisen, "nur Mut" sind auch nur Menschen (in Arztkleidung) vlt. etwas Betriebsblind)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenbeschwerden nach Bandscheibenvorfall und ISG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

....nach anfänglicher Skepsis (ich bin 46 J alt) als ich das doch eher altbacken eingerichtete Haus sah muss ich sagen, mir hat es dort sehr gut gefallen. Das Zimmer ist zwar alt eingerichtet aber alles heile, funktionell und bei Beanstandung z.B. der Matratze oder dem Kopfkissen bekam man innerhalb von 4 Std. ersatz (man hält sich ja quasi nur zum schlafen dort auf, evtl auch mal 1-2 Std tagsüber).
Obwohl alles ALTBACKEN ist, bin ich dem Charm des Hauses schnell erlegen.
Die Therapien und Therapeuten waren ausnahsmlos gut, sehr kompetent und freundlich.
Das Handynetz ist in der tat sehr schlecht dort, viele Mitpatienten haben sich beklagt (ich habe D1 und keinerlei Probleme gehabt).
Die Wege zu den verschiedenen Therapien sind tlw. weit und oder umständlich. (kommt darauf an wo man in dem doch sehr großem Haus untergebracht ist) aber auch das hat man in der Regel in 2-3 Tagen raus und wenn nicht, begegnet man immer jemanden der hilft.
Das Essen war gut, besonders das Frühstück. Mittagessen konnte man sich jederzeit nachbestellen wenn es nicht ausreichend war nur beim Abendessen gab es immer die berühmte "Schlacht am kalten Buffet" und es wurde etwas lahm nachgelegt, dennoch war es ausreichend.
Es gibt immer Leute die "ein Haar in der Suppe" finden man sollte aber nicht vergessen, das man hier zur Reha/Kur ist und nicht im Urlaub mit 4-5 Sterne Hotel.
Ich für meinen Teil habe die Zeit/Anwendungen dort genossen, habe nette Leute kennengelernt und bin fitter als vorher heimgekehrt. Was ich allerdings nicht gut fand: 5 Euro für die TV Fernbedienung (ein Pfandgeld würde doch reichen) und das Mineralwasser ist zu teuer. Ich kann ja nachvollziehen, wenn damit sorglos umgegangen wurde das es Geld kosten muss aber so viel ??
Menschen ohne PKW oder Möglichkeit sich etwas mitbringen zu lassen müssen teuer bezahlen :((

Lari Fari Therapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Empfehlung bei Hüft Tep
Krankheitsbild:
Hüft Tep Zementfrei
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in dieser Klinik wegen Hüft Tep .
Der Aufenthalt war frustrierend. Ich bin wirklich nicht pingelig, aber hier eine Reha - unter aller
...

Ankunft in der Reha. Freundlicher Empfang. Ich war die einzige an dem Tag scheinbar.
Zimmer: Eine Zumutung. Uralte Einrichtung, muffig bis ekelhaft. Matratze für Hüft Operierten eine
Zumutung, die auch nach Beschwerde nichts brachte. Hier wird alt gegen alt getauscht.
Das ganze Haus und drumherum ist mit vielen Treppen ausgestattet, was das gehen mit zwei Unterarmstützen erheblich erschwert - sogar unmöglich macht. Die Laufwege vom Zimmer waren eine Zumutung. Angeblich wird nach Diagnose verteilt. Ich habe erfahren es wurde nach dem Alter geurteilt. Da ich erst 51 Jahre bin, hatte ich Zimmer am A... der Welt.
Wlan und moderne Technik, kennt man hier nicht.
Mietgebühren für die Fernbedienung v Fernseher eine Unverschämtheit. Telefon Mietgebühren= Wucher ! Handyempfang trotz beliebtem D Netzt schlecht bis überhaupt nicht.
Das Essen sah gut aus. Nährwert trotz Vollkost = 0 ! Ich habe 4 Kg abgenommen! Es schmeckt alles gleich ohne Zucker. Warum bekommen alle ständig zuckerfreie Joghurts? Ich will keine Diät machen.
Vorträge die ich mir anhören sollte, die nicht annähernd etwas mit meiner OP zu tun haben. Der größte Schwachsinn.
Unterschiedliche Aussagen von Chefarzt, Arzt und Therapeut. Mann nehme am Besten das Mittelmaß.
Das zahlt die Deutsche Rentenversicherung?
Für den Aufenthalt hätte man eigentlich noch Schmerzengeld bekommen müssen.
Verodnete Anwendungen haben gerade so viel gebracht, dass ich weiterhin auf zwei Gehhilfen nach Hause konnte. Wann soll ich laufen können?
Wer ernsthaft krank ist, sollte dieses Haus tunlichst meiden.

Sehr schöne Kurklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1998   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal,gutes essen,rundum in Ordnung
Kontra:
bischen abgelegen
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenverletzung nach Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.Ich hatte mit 22 Jahren schweren Verkehrsunfall.Landete dort in der Weserlandklink.Ich war sehr zufrieden.Ich war dort die Jüngste und die einzige aus dem Osten Deutschlands.Ich wurde ganz herzlich aufgenommen.

Tolle Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Fragen immer ein offenes Ohr)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (gemütliches Flair)
Pro:
Therapeutischer Bereich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
BSV
Erfahrungsbericht:

Ich habe von März bis Anfang April meine Reha in der Weserland-klink verbracht. Ich kann nur positives berichten, die letzten Bewertungen kann ich ganz und gar nicht nachvollziehen!

Mit den Ärzten bin ich wunderbar zurechtgekommen. Bei kleinen Problemen hatten diese immer eine kurzfristige Lösung parat.
Im Speisesaal wurde ich und auch meine Mitpatienten immer äußerst zuvorkommend 'bedient'. Die Älteren Patienten wurden zu jeder Mahlzeit von einer Person aus dem Pflegedienst zum Speisesaal begleitet und keinesfalls "einfach nur abgestellt"! Schnellstmöglich kümmert sich dort dann jemand vom Servicepersonal. Das Essen ist zudem reichhaltig und wirklich geschmackvoll.
Auch am Empfang, wurde mir des Öfteren schnellstmöglich weitergeholfen...Die lieben Damen und Herren hatten immer ein offenes Ohr.
Z.B. hatte ich mich wegen einer zu harten Matratze dort gemeldet und sie schickten noch am selben Tag einen Techniker zu meinem Zimmer der sich um das 'Problem' kümmerte.
Wo man geht und steht hängen und stehen Desinfektionsmittelgeräte (Man muss diese Geräte nur eben auch selbstständig benutzen!:-))
Das Personal im gesamten Therapiebereich ist einfach topp! Die wissen was tuen! Ich habe mich immer wohlgefühlt.
Die Zimmer sind nicht so modern ausgestattet aber sehr gemütlich und es fehlt an nichts.

Ich habe mich gut erholt, mir geht's gesundheitlich besser und ich habe die Ruhe, trotz der Ausflüge am Wochenende (die von der Klinik angeboten werden!!) genossen.

Danke

1 Kommentar

mkbs am 15.04.2015

Danke, wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben. Ihnen alles Gute.

Schade um die Zeit...

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche und Servicepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Op, chr. Lws, Schulter und Hws
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik spürt man als sensibler Mensch in einigen Abteilungen ganz deutlich eine unterschwellige Aggression gegenüber den Patienten. Dies führen wir auf den hohen Leistungsdruck des Personals seitens der Verwaltung zurück.Dieses Haus ist in erster Linie auf Profit ausgerichtet.Recht lobenswert Küche und Servicepersonal. Wirklich schlimm ist die nicht vorhandene ärztliche Kompetenz, besonders beim Chefarzt. Er hat zudem deutliche Berührungsängste den Patienten gegenüber, nimmt auch Leidensdruck überhaupt nicht war, vergreift sich rasch im Ton- falls er überhaupt etwas sagt.Er ist sehr unfreundlich und nicht bereit, sich mit Krankheitsbildern die aktentechn. nicht erfasst sind auch nur andeutungsweise im Sinne des Patienten zu befassen. Die übrigen Ärzte sind grösstenteils der dt. Sprache nicht wirklich mächtig, werden aber tatsächlich noch dazu abgestellt, medizinische Vorträge zu halten.Keiner der Ärzte grüsst die Patienten auf den Fluren freundlich. Immer ein kopfgesenktes Vorbeihuschen. Die Rufbereitschaft nachts: Eine Katastrophe! Ein Patient wartete auf den diensthabenden Arzt fast 45 min. Wir müssen uns auch bzgl. Hygiene etc. in allen Punkten unserem Vorredner anschließen.Hunderte von Menschen werden durch die 2 Schwimmbäder geschleust, durch das einzige Kneippbecken und das Kiesbad.Kein Hygienebeauftragter weit und breit in Sicht, wobei dieser besonders an den Wochenenden die og Stationen dringend Hygieneprüfungen unterziehen sollte.Deutlicher wollen wir an dieser Stelle nicht werden. Wir können zu Allem insgesamt sagen: Das Haus ist nur dann zu empfehlen, wenn man in einem annehmbaren und guten Gesundheitszustand ist und vieles selbst organisieren kann. Wenn man noch angeschlagen ist, dort einen Infekt bekommt oder nicht in Schema F der Klinik passt, ist man zu Hause besser aufgehoben.Das Interieur der Zimmer ist schrecklich und kann depressiv machen.Fazit: Wir sind 3 Patienten, die an den Ostertagen die Klinik unzufrieden und mit wenig Heilerfolgen verlassen haben.

So sollen Menschen gesund werden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Beratung durch Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten/ Ergotherapeuten
Kontra:
der Rest
Krankheitsbild:
neues Schultergelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physio-und Ergotherapeuten des Hauses sind einfach super. Mir wurde durch ihnen sehr geholfen.
Das Essen in der Klinik ist nun mal eine Großküche und für mich war es in Ordnung.
Das Personal war immer freundlich.
Wer dort nicht motorisiert ist, kann sich vielleicht (wenn nicht gehbehindert) eine schöne Landschaft ansehen. Mehr aber auch nicht. Um 19 Uhr kann man zu Bett gehen, da keine Abendangebote stattfinden. Einkaufen kann man auch nicht- außer am überteuerten Kiosk. In dieser Jahreszeit Februar - März ist man dort in einer regelrechten Einöde. Der Eingangsbereich ist sehr geschmackvoll gestaltet. Alles andere jedoch alt, dunkel und gehört ins Museum. Meine 95jährige Mutter besitzt solche alten Stehlampen nicht mehr.
Die Hygiene des Hauses läßt zu wünschen übrig - der Norovirus schlägt voll durch. Ob Übelkeit, nur Erbrechen- alles eine Diagnose. Keine Aufklärung über den Virus an die Patienten. Die Beschriftung in den Aufzügen für Rollstuhlfahrer zu hoch. Die Türen schlossen zu schnell und so geschahen auch Unfälle.

Ich habe nur unzufriedene Patienten erlebt. Alte Menschen, die vor dem Speisesaal abgestellt wurden,1 Stunde vor dem Essen, weil nicht genug Personal da war sie pünktlich herunter zu fahren.
Nein, eine solche Klinik - trotz der tollen Therapeuten - ist nicht guten Gewissens zu empfehlen.

3 Kommentare

Waldimarti54 am 10.04.2015

Wir schließen uns all ihren Ausführungen uneingeschränkt an!

  • Alle Kommentare anzeigen

Rehaklinik Bad Seebruch, einfach 1-ste Klasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsam)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachmännisch, kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (liebevoll, rustikal, zum wohlfühlen)
Pro:
Freundlichkeit und hilfsbereites Personal,
Kontra:
Badezimmer, grössere und bodenebene Dusche fehlt.
Krankheitsbild:
Chron Verschleiß der LWS mit 2 BSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.01.15 - 21.02.15 in Bad Seebruch
und habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Eine sehr gut geführte REHA Klinik,
mit freundlichem und hilfsbereiten Personal.

Der Service ist hervorragend,
besonders die Küche ist zu empfehlen.
Immer frisch zubereitetes und schmackhaftes Mittagessen mit einem reichhaltigen und gesundes Fruehstücks- und Abendbrotbuffet.
Das Dinner war ein Highlight!

Alle Anwendungen werden mit gut geschulten Therapeuten durchgeführt. Die Ärzte sind sehr einfühlsam und kompetent, haben mein Krankheitsbild fachmännisch analysiert.

Einen kleinen Wehrmutstropfen:
Bitte die Badezimmer renovieren,
hier fehlt eine grössere und vor allem bodengleiche Dusche.

Weiterhin kann ich nur sagen hat mir das
rustikales Ambiente gut gefallen, denn es wird durch viele Grünpflanzen, Blumen und liebevolle gestaltete Details harmonisch abgerundet.

Die Reha war hervorragend auf meine Bedürfnisse angepasst,
ich denke das ist das Wichtigste.
Jetzt heißt es Eigeninitiative zeigen, denn ... wer raset der rostet.

Bad Seebruch ist kein Wellnestempel, wenn es sich auch einige Patienten wünschen, aber als REHA-Klinik sehr zu empfehlen!

Ihr seid ein tolles Team!

1 Kommentar

mkbs am 15.04.2015

Herzlichen Dank, wir freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind. Ihnen alles Gute!

Für Lästermäuler ist eigentlich in der REHA kein Platz

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es muss nicht immer alles neu sein, Hauptsache sauber)
Pro:
Freundlichkeit, Behandlungen, Umsorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier an dieser Stelle mal eines loswerden. Auch wenn ich nur Besucher dieser Klinik war, hat es im gesamten, öffentlichen Bereich viele Stimmen mit negativer Kritik gegeben. Manchmal gewinne ich das Gefühl, dass einige Patienten, die hier ihre REHA, egal in welchem Fachbereich, scheinbar mehr damit befasst sind, künstlich negativ aufzupuschen. Dabei vergessen oft viele, warum sie eigentlich hier sind. Wenn man sich die eine oder andere Kritik mal angehört und dann noch die Person ein wenig beäugt hatte, kam ich immer zu dem Schluss, dass es wohl nicht wenige Menschen gibt, die den persönlichen Eindruck erwecken, alle aus privaten Villen zu stammen und dann so tun, als ob sie in der Klinik besseres erwartet hätten. Ich habe eher den Eindruck, viele leben zu hause auf Apfelsinenkisten und erwarten dann in einer Klinik erstklassige 5-Sterne Leistungen, beschweren sich aber letztlich über alles. Solche Menschen bekämen noch nicht einmal ein Essen in die Reihe im großartigen Verhältnis zu dem, was hier in dieser Klinik angeboten wurde. Ich sage immer, wer nur kommt, um Fehler zu finden, der wird dann auch fündig, da diejenigen auch schon die Fliege an der Wand stört.
Ich habe einen sehr positiven Eindruck von der Einrichtung, Personal und Behandlung bekommen. Die Räumlichkeiten sind zwar nicht futuristisch neu, wie in manch anderen neuerbauten Kliniken, aber ich denke, es geht auch nicht darum. Die Sauberkeit stimmte und vor allem die ärztlich- therapeutische Begleitung eines Patienten und auf die kommt es in erster Linie an.
Bestimmt sind im Verlauf meines erstellten Schreibens schon wieder einige im Hause mit Kuli, Notizblock und Kamera unterwegs, um alle negativen Dinge in Schrift und Bild festzuhalten, die sie als nicht akzeptabel empfinden. Lästermäuler wird es immer geben. Diese hätten am besten gar keine REHA gemacht, da sie ja eh nur damit beschäftigt waren, Kritik zu sammeln. Am besten, sie wären erst gar nicht gekommen, so könnte man Geld einsparen.

das Bessere ist der Tod des Guten

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 01.2015
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (bitte mehr auf die kleinen Dinge achten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Bad-Seebruch-Team,
als Besucher meiner Frau ist mir die Freundlichkeit des Personals sowie das angenehme Ambiente Ihrer Klinik sofort aufgefallen und hat mich positiv überrascht. Dann kam aber die Mittagessenszeit und ich verweilte derzeit in der großen Eingangshalle auf einer Bank mit Blick auf den Eingang des Essensraumes und den dort freistehenden Handdesinfektionierer. Bitte liebes Team, gebt den mobil eingeschränkten Unterarmgehstützenpiloten doch die Möglichkeit, dass sie ihre Hilfsmittel während der Desinfetion sicher und wiedererreichbar abstellen oder einhängen können. Die Patienten versuchen die umgefallenen Unterarmgehstützen wieder aufzuheben, obwohl sie gar nicht in der Lage sind, alleine sicher auf ihren eigenen Beinen zu stehen. Warum sieht so etwas das Personal nicht und reagiert entsprechend? Eine kleine Ansage an den Haustechniker sollte da genügen.Betriebsblindheit ist mit ein Grund, warum es manchmal so richtig hakt im Getriebe.
Ansonsten wünsche ich dem gesamten Team weiterhin eine erfolgreiche Arbeit und bedanke mich für 3 schöne Wochen (oder werden es doch noch 4 ;-) ), welche meine Frau bei Ihnen genossen hat.

L.G. J. Piaskowy

1 Kommentar

mkbs am 15.04.2015

Herzlichen Dank für Ihre lobenden Rückmeldung. Wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat. Ihr Hinweis zu den Unterarmgehstützenhaltern ist berechtigt und wir haben bereits darauf reagiert.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

An dieser Stelle ermutigen wir alle künftigen Gäste, sich mit Hinweisen und Problemen direkt hier vor Ort zu melden, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können. Es ist unser Anliegen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen.

Alles super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Nov.2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und würde sie immer wieder weiter empfehlen. Angefangen von der Aufnahme, die Ärzte, die Therapeuten, das Küchenpersonal und die Bedienung in der Cafeteria (und alle anderen die ich evtl. vergessen habe). Essen war gut, die Therapien waren auch sehr gut. Das Weihnachtsplätzchen backen mit den beiden Köchen war sehr nett. Der Kreativbereich war auch gut. Würde immer wieder dort hin gehen.

1 Kommentar

mkbs am 15.04.2015

Herzlichen Dank für Ihre gute Bewertung, wir haben uns sehr darüber gefreut.
Wir wünschen Ihnen alles Gute

Bin 33 Jahre alt, vielleicht hilft es bei meiner Bewertung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nörgler
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einiger Bewertungen, bin ich mit einem gemischten Gefühl angereist. Doch direkt bei der Ankunft war die Skepsis verflogen. Hab mich wirklich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt, es gibt auch nichts auszusetzen, weder am essen noch am Personal. Alle hilfsbereit, jeder ist bemüht, dass der Patient zufrieden ist. Die Wünsche der Patienten werden umgesetzt, natürlich wenn man freundlich fragt und nicht wie die Axt im Wald ;-) Ein Spruch passt hier voll und ganz "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus". Ich habe genug Nörgler kennengelernt, immer versucht denen es irgendwie zu erklären, dass man über alles reden kann, doch es gibt einfach Menschen, denen kann man es nicht recht machen.
Zum Thema Essen, dass sollten einige erstmal mal täglich hinbekommen, ich gestehe, dass meine Freundin und ich nach langen Arbeitstagen und anschließend Hobbys nicht in der Lage sind so reichhaltig zu kochen. Es erinnert einfach an Mutters oder Omas guten Küche. Wer nur fast food oder Dosenfutter gewohnt ist, wird hier natürlich enttäuscht. Von 57 Gerichten die mir in 3 Wochen zur Auswahl standen, habe ich 21 Gerichte verspätet. Davon war vielleicht ein Gericht welches nicht unbedingt mein Geschmack getroffen hat, also eine sehr gute Quote würde ich sagen. Selbst Nachschub war kein Problem, also korrigiere ich gerne noch die Anzahl meiner Gerichte, hab einmal noch ein Gericht zusätzlich bekommen, somit habe ich 22 Gerichte gegessen.
Das Haus ist im Grunde genommen sehr schön, es hat was. Klar sind die Zimmer veraltet, doch sehr sauber, sicherlich sauberer und ordentlicher als bei so manch einen Nörgler. Es muss nicht immer modern sein, denke es wird in Zukunft auch dort etwas nach und nach passieren. Für mich kein Grund es zu bemängeln.
Größtes Lob gilt den Angestellten, egal ob Service oder Therapeuten, alle waren top.
So genug gelobt, wünsche allen die dort hingehen einen schönen Aufenthalt und eine erfolgreiche Reha.

1 Kommentar

mkbs am 15.04.2015

Danke Johnny81 für Ihren freundlichen Kommentar. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Wir wünschen Ihnen Gesundheit und alles Gute.

Die REHA war ein großer Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und hilfsbereites Personal
Kontra:
Therapieplanung, zu kleine Badezimmer
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch und Spino cerebelaere Ataxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gut geführte REHA Klinik, mit freundliche und hilfsbereite Krankeschwestern ,Therapeuten und Service Personal.
Frischzubereitetes und schmackhaftes Mittagessen , ein reichhaltiges und gesundes Fruehstucksbuffet, wie auch Abendbrotbuffet.Therapien mit sehr gut geschulten Therapeuten. Nur die Therapieplanung würde ich kritisieren.
Der gesamte Eindruck der Klinik, durch viel Pflnanzen, Blumen , Bilder und viele liebevolle Details sehr positiv .
Meine Hollaendische Verwandten waren auch meiner Meinung .

Erfolgreiche Reha!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im November 2014 für 3 Wochen in dieser Einrichtung gewesen und kann überwiegend gutes berichten:
+ freundliche Mitarbeiter
+ abwechslungsreiches Essen
+ Kochkurs
+ Ausstattung der KG
+ abwechslungsreiche Gruppenangebote (KG)
+ Kreativwerkstatt
+ flexible Therapieplanung


Ein paar kleine Anmerkungen zur Verbesserung:

- täglich 1 Flasche Wasser ins Zimmer
- Wassergymnasikgruppenangebote "Knie" am Nachmittag auch ermöglichen
- zu wenig Nachtisch (wenn man es selbst nicht schnell genug zum Büfett schafft)
- Interessante Fachvorträge z.B. Stressbewältigung kollidiert immer mit Kniewassergymnastik (evtl. Abends anbieten)

Insgesamt ist die Einrichtung zu empfehlen und ich würde jederzeit hier wieder eine Reha antreten wollen.

Meine Positive Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose / Osteporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2014 zum vierten Mal in der Weserland -Klinik.
Ich hatte vergessen, früher meine Bewertung zu schreiben.
Ich würde jederzeit wieder dort meine Reha machen.
Ich bin als Arbeitsunfähig angereist und als Arbeitsfähig entlassen worden und den anderen Tag nach 8 Monaten Krank zuhause wieder arbeiten gegangen.
Diese Klinik hat mich Jedesmal wieder"hin bekommen!"
Meckerer wird es immer geben.
Ich habe rein gar nichts Negatives zu berichten.
Wer nicht mit den Mahlzeiten zufrieden ist, der sollte überlegen, ob er zuhause soviel und so gutes Täglich auf den Tisch bringt.
Das habe ich auch zu meinen Mitpatienten vor Ort gesagt.
Vor allem das Personal in allen Bereichen ist sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent!!!

Damit man weiß wer hier geschrieben hat:

Ich bin die mit den knallroten Haaren

Sprachlos

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Damen an der Rezeption , meine Einzeltherapeutin,
Kontra:
Kommunikation mit den Patienten und Verhalten einiger Ärzte
Krankheitsbild:
Chron Verschleiß der LWS mit 2 BSV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, hier keine Bewertung zu schreiben, einfach weil ich froh bin, dass die 3Wochen Aufenthalt vorbei waren. Habe aber gestern das erste Mal einen Blick in meinen Entlassungsbericht werfen dürfen.Dafür das es ein Dokument ist, wird mit der Richtigkeit der Angaben und Bewertung des Patienten in schon fahrlässiger Weise umgegangen und zum Teil gelogen. Es werden Untersuchungen aufgeschrieben, die nicht durchgeführt wurden und Tatsachen ,welche z.B. Für die Feststellung des Restleistungsvermögens relevant sind, werden ignoriert.Aber es passt ja leider zu meinem kompletten Aufenthalt in dieser Einrichtung!Ich habe auf jeden Fall jetzt die Rentenversichurung mit Fotos über die Einrichtung informiert, z. B. den Schwarzschimmel in meinem Bad und habe auch eine Fotokopie meines Behandlungsplanes beigefügt.
Ich kann jedem Patienten in dieser Klinik nur empfehlen, alles!!!zu dokumentieren.
Es ist traurig, dass man als Patient zu solchen Mitteln greifen muss !!!

2 Kommentare

Heinz9 am 29.10.2015

Wer so eine Anschuldigung in den Raum stellt , sollte wenigstens den Mut haben mit seinem Namen dafür einzustehen. So sieht es eher wie ein dämlicher Versuch aus das Personal in Misskredit zu bringen

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr angetan

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Angenehme Atmosphäre im Haus, viele echte Pflanzen. Gemütlich.
Kontra:
Die Schlacht ums Dessert.
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.10. bis 15.11. 2014 in Bad Seebruch und außerordentlich angetan. Angefangen vom Empfang über den Service im Speisesaal, tolle abwechselungsreiche Küche, sauberes gemütliches Zimmer, gute Ärzte und klasse Therapeuten. Rustikales Ambiente, viele Bilder, viele Grünpflanzen. Die Reha war sehr gut auf meine Bedürfnisse angepasst und es geht mir besser. (Morbus Bechterew lässt sich nicht heilen). Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen!

Keine Wunder, aber Besserung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hätte mehr Anwendungen gebrauchen können (leider wird von Kostenträgern nicht mehr finanziert!))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (tlw. sehr enge Terminlage - zw. Kältekammer u. Bewegungsbad nur 1 std.))
Pro:
tägl. Salatbüffett, im Hause frisch zubereitetes Essen
Kontra:
fehlende Gehstockhalter, Zeiten für Kreativangebot
Krankheitsbild:
Gleitwirbel LWS, HWS- u. BWS-Syndrom,Arthrose li. Fuß u. re. Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 08.10.14 - 05.11.14 in der Klinik und bin mit dem Aufenthalt dort sehr zufrieden. Abgesehen von den sehr guten Leistungen, die das Haus sowohl im medizinischen Bereich als auch in allen anderen Sparten zur Verfügung stellt, kommt es halt auch immer darauf an, was ein Mensch selber aus so einer Reha macht! Wer meint, innerhalb von drei oder vier Wochen könnten Wunder vollbracht werden, kommt schon einmal mit überzogener Erwartungshaltung dort an. Wenn dann noch geglaubt wird, die Klinik sei für das Erfüllen nicht gelebter (Freizeit-)Träume zuständig, und könnte einen "persönlichen Coach" zur Verfügung stellen, nimmt sich selber die Chance zur Verbesserung der Gesundheit.
Meine Zufriedenheit drücke ich mit einem Auszug aus einem
Re(ha)sumee aus:
...
Das Helle Haus mit Charme "großer Zeit"
hält liebevolle Überraschungen bereit
für den, der sehenden Auges hier weilt:
Antiquitäten, Bilderthemenbereiche, echtes Grün
und vieles mehr noch ist hier zu sehn.

Das allerbeste nun zum Schluß:
das Klima im Hause ist in Schuß!
Ob ÄrztIn, TherapeutIn, Empfang, Küche, Service oder Reinigungskraft
bieten Kompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft,
dazu als Würze Humor und viel Lachen!

Versehen mit vielen Anregungen, Tipps und Motivation,
die Schmerzen gelindert, Kräftigung spüre ich schon,
so gestärkt fahre ich nun nach Haus
und wünsche alles Gute den Menschen hier und dem Haus!

Ein Tipp noch an alle zukünftigen Rehabilitanden: Kritik bitte an zuständiger Stelle in der Klinik äußern, dann besteht die Möglichkeit, Dinge zu verändern oder zu verbessern!

Ich werde sicher nochmal dorthin fahren!

Sauer

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Cage in C6/7, Bandscheibenentfernung LWS 3/4,Arthrose li.Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Bericht als Kia07 wurde ich vom Verwaltungschef angerufen mit der Frage warum ich mich nicht bei ihm "Beschwerd" habe.Bitte überdenken sie alles und löschen den Bericht.
Heute habe ich meinen Abschlußbericht erhalten-Supi,wer wurde dort eigentlich untersucht??Weder Herz/Lunge noch Fußpuls.Als Krankenschwester mit den OP`s wieder voll belastbar.Entweder haben die Therapeuten wie Ergo/Sozial/Psychologe gelogen oder ich nee sage lieber nichts.Auf jeden Fall sagten sie mir in der Pflege sind sie nicht mehr vermittelbar bzw. dürfen nicht mehr arbeiten.

Nun gut gehe jetzt auf den Bau/ Steine tragen.

Mein Rehaziel habe ich ja erreicht, obwohl ich angab dass ich nur max.15% erreicht habe.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
die Rezeption
Kontra:
nachmittags kein Kaffee, Selter selber bezahlen oder man muss Brunnenwasser trinken was nicht jeder verträgt.Mehr geriatrie man fühlt sich wie im Altenheim.
Krankheitsbild:
Cage in C6/7, Bandscheibenentfernung LWS 3/4,Arthrose li.Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht nur dass die Zimmer wie im Mittelalter aussehen und riechen, auch Frühstück und Abendessen ist schlimm. Immer die gleichen Wurst-und Käsesorten, Brot staubtrocken und nachgefüllt wurde nicht. Mittags( Essenszeit 12:00Uhr!!) das Salatbüffet wurde schon um 12:05Uhr abgeräumt.Während der behandlungen hatte ich Schulterbeschwerden, Arzt-Ultraschall: Diagnose Verkalkungen Stufe 2 von 4, Schleimbeutelentzündung und nun??? Das kann ihr Arzt zu Hause behandeln als arbeitsfähig entlassen mit dem ironischen Satz:"viel Spaß bei der Arbeit".Mehr sage ich nicht, von der Hygiene mal abgesehen, als Krankenschwester könnte ich bei einem entsprechenden Anruf die rehaeinrichtung schließen.

1 Kommentar

Heinz9 am 29.10.2015

Wenn Sie Krankenschwester sind , bin ich froh als Patient nicht von Ihnen betreut zu werden.
Wenn Sie gravierende hygienische Mängel entdeckt haben , wäre es sogar im Sinne ihrer Berufsethik nötig gewesen diese Mängel auch zu melden.Außerdem müssten Sie die Hintergründe kennen , warum es in vielen Gesundheitseinrichtungen nicht so rund läuft wie es sollte. Stattdessen kommt von einer Insiderin ein blöder Versuch die Klinik schlecht zu machen.

Das Nordlicht(ich) kann die Klinik bedenkenlos weiter empfehlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche Reha-Ziele wurden erreicht, Essen war gut, Therapeuten waren gut eingestellt und hatten Ahnung, Ärzte hatten den Durchblick, der Service war super und genau so wie das allgemeine Personal freundlich und nett
Kontra:
Es gibt garnichts zu meckern
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfahrung gemacht. Das einzige Negative war das ich meine Fotokamera zu Hause gelassen habe. Die Umgebung und Klinik selbst wären es wert gewesen, natürlich auch das Personal. Ich denke oft an die Reha-Zeit zurück und hab ein gutes Gefühl dabei. Also werde ich mir mal einen Urlaubstag gönnen und vorbei schauen.

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

Herzlichen Dank für Ihre so positive Stellungnahme. Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Moorbad ist super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS: Bandscheibenvorfall HWS: Bandscheibenwölbung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Ende meiner vierwöchigen Reha-Maßnamen (Sept/Okt 2014) möchte ich kurz meine Erfahrungen darlegen.

Mein Eindruck und das Ergebnis der Therapien kann ich als durchweg positiv darstellen, und zwar aus den folgenden Gründen:

- Sehr gute Therapiemöglichkeiten (Moorbad/Einzel-Krankengymnastik, Gerätetraining, Kältekammer etc.)

- Sehr freundlichen Personal. In allen Abteilungen wurde man stets sehr zuvorkommend und freundlich behandelt.

- Die sehr gute Qualität des Essens

- Sehr freundlich eingerichtetes Haus - kein Krankhaus-Feeling

- Die Lage inmitten von Wiesen und Wäldern fand ich sehr angenehm und erholungsfördernd.

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben. Ihnen alles Gute!

REHA 2014

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
echtes Moorbad
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Knieprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach stundenlangen Bewertungen lesen,Bilder anschauen, reiste ich mit sehr viel Skepsis in Bad Seebruch an. Bereits beim Einchecken lösten sich diese Zweifel in Wohlgefallen auf. Das Haus besitzt Charme und ist mit sehr viel liebvollen Details eingerichtet.Sei es im Eingangsbereich mit den verschiedenen Sitzecken, zum Klönen und Karten spielen oder einfach nur zum Austausch oder ein "Käffchen" in den Behandlungspausen. Überall echte, wunderschöne Pflanzen, liebevoll angeordnete Bilder. Ein dickes Lob an die Frauen mit dem "grünen Daumen",die auch im ganzen Hause immer für frischen Blumenschmuck sorgten.Einfach schön!
Die Zimmerausstattung ist schätzungsweise aus den 80ziger Jahren, aber zweckmäßig und sauber.Es wird versucht alle Wünsche zu erfüllen z.B. Matrazenwechsel, Zusatzlampe, immer frische Handtücher.Auf Wunsch wird die Wasserkiste sogar auf das Zimmer gebracht.
Die Küche gibt sich total viel Mühe und bietet alle 3 Wochen ein "Dinner bei Kerzenschein" an,dazu einen guten Schoppen.
Die Therapeuten sind bestrebt jedem einen individuellen Therapieplan zu erstellen und auch umzusetzten.Eventuelle Änderungen sind keine Thema. Moorbad - Kältekammer alles möglich. Ich für meinen Teil kann sehr gute Erfolge verbuchen.
Das Personal, egal an welcher Stelle, waren immer stets hilfsbereit und freundlich.
Fazit für mich. In jeder Hinsicht positiv.
Über Geschmack lässt es sich streiten und ich denke,jedem kann man es auch nicht recht machen.
Ich fühlte mich wohl und bin mit neuem Schwung und viel viel weniger Schmerzen wieder nach Hause gereist.

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre lobenden Äußerungen - in der Hoffnung, dass der Schwung geblieben ist.

Super Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches und fachkompetentes Personal, gute Therapieangebote
Kontra:
----------------------------------------------------------------------------------------------
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Wir waren in der Weserlandklinik sehr gut aufgehoben. Die Zimmer waren standart,sehr gepflegt und sauber. Zimmer wurden jeden tag geputzt und jeden tag gab es frische Handtücher.
Kompetente Mitarbeiter, immer freundlich und ansprechbar nichts war ihnen zuviel. Ärzte und Therapeuten hervorragend. Freizeitangebote im überfluß vorhanden.Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Wir haben uns rundum wohl und sehr gut aufgehoben gefühlt.Gut gefallen hat uns auch das Wandern mit Rudi :-).
Die Weserlandklinik können wir nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

Herzlichen Dank, wir freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind.

Positive Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter des Hauses sind super.
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich super betreut und wohl gefühlt.Alle Mitarbeiter,egal welcher Abteilung,waren kompetent,immer freundlich und hilfsbereit.Das Essen war super,egal welche Kost man gewählt hat.Das Haus hat eine Wohlfühl Atmosphäre ,indem ich mein Kurziel komplett erreicht habe.Die Zimmer entsprechen den Standart,waren sauber und gepflegt.Meine nächste Kur,wird definitiv ,wieder in dieser Klinik statt finden.Im allem war es super!!!!!Ein großes Lob noch mal an alle Mitarbeiter,ihr seit ein tolles Team,weiter so!!

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

herzlichen Dank für Ihr lob, Sie sind bei uns jederzeit gerne wieder gehen. Alles Gute!

Hervorragende Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapieangebote, fachkompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2014 zur Anschlussheilbehandlung nach Knie-Tep in der Weserland-Klinik. Meine Erfahrungen sind, ohne Ausnahme, sehr positiv. Besonders hervorzuheben ist das breit gefächerte Therapieangebot, fachkompetente und engagierte Mitarbeiter auf allen Ebenen sowie das stimmige Behandlungskonzept. Zudem verfügt die Klinik über eine Kältekammer, zwei Bewegungsbäder und eine Sauna. Die Klinik ist ländlich gelegen und an den Wochenenden bestehen Angebote von Ausflügen ins Umland. Die Klinik strahlt eine sehr familiäre Atmosphäre aus - kein "Krankenhausgefühl". Das Personal ist durchweg äußerst zuvorkommend und freundlich - die positive Stimmung unter den Mitarbeitern wird an die Patienten weitergegeben. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch die hervorragende und professionelle Zusammenarbeit aller Therapeuten und Fachdisziplinen. In der Weserland-Klinik steht der Patient im Mittelpunkt und wird -seinen Möglichkeiten entsprechen- gefordert, aber niemals überfordert. Vielen Dank!!!

1 Kommentar

mkbs am 03.11.2014

Wir danken Ihnen sehr für die gute Bewertung und freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind. Bleiben Sie gesund!

keine Klinik fuer Rheumatoide Arthritis

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Aerzte
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt abgelegen, was aber zum Erholen vom Alltag nicht unbedingt schlecht ist. Saemliches Personal, egal ob Empfang, Reinigungskraft, Küche oderTherapeuten, waren sehr nett und hilfsbereit. Mittagessen war immer sehr lecker, Fruehstueck und Abendbrot haetten abwechslungsreicher sein können. Wenn man aber mit rheumatischen Erkrankungen dort hinkommt, ist man komplett falsch dort. Ich habe in den fast 4 Wochen dort einen Arzt zugewiesen bekommen, der sich mit dieser Krankheit so gut wie gar nicht auskannte. Anwendungen die mir etwas hätten bringen können, sind mir von Therapeuten empfohlen worden und vom Arzt dann mit dem Kommentar "wenn Sie meinen das tut Ihnen gut" verordnet worden. Seine Lieblingsverodnung waren Kortison und Schmerztabletten. Wer dort die Kaeltekammer verordnet bekommt, sollte darauf achten, daß er 3 mal am Tag reingeht, und nicht wie mir verordnet nur einmal am Tag. Dies habe ich dann am letzten Tag zufaellig durch eine Therapeuthin erfahren. Ich bin arbeitseingeschraenkt dort angekommen, als arbeitsunfaehig dort entlassen. Dies wird sich die naechsten Wochen auch noch nicht aendern. Also alles das, was man sich von einer erfolgreichen Reha nicht erwartet.

2 Kommentare

Elvira79 am 15.07.2014

Unsere geliebte Mutter ist in dieser so armseligen Klinik verstorben. Wir wissen bis heute nicht warum und weshalb? Wir dürfen auch leider hier nicht so richtig berichten, wie der Ablauf dort in dieser so schrecklichen Rehaeinrichtung war. Ein kurzer Anruf und die Sache war, für diese Leute dort erledigt. Wir durften nicht einmal, sofort kommen, um unsere tote Mama , dort noch einmal zu sehen. Die Uhrzeit wurde uns vorgeschrieben, es sollte erst nach 1.oo Uhr Nachts sein, damit die anderen Patienten, davon nicht mitbekommen. Eiskalt wurde uns gesagt, das sie Mama , dort nachts noch in eine Kapelle bringen wollten. Wir verneinten dies und durften, dann durch ein Bestattungsunternehmen unsere über alles geliebte Mutter, nach 1.ooUhr in der Nach abholen lassen. Wir bereuen es jeden Tag, dass wir, Mama dort nicht, obwohl sie so es oft erwähnte, dort vernachlässigt behandelt worden zu sein, nicht einfach nach Hause geholt haben, denn dann wäre ihr so einiges erspart geblieben und sie wäre höchst wahrscheinlich noch am leben. Kein Tag vergeht, ohne daran zu denken, warum nur, warum haben wir nicht gehandelt und Mama nach Hause geholt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mehr kann man nicht erwarten!

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr nette Mitarbeiter, gepflegtes Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Osteoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war im April 2014 in Bad Seebruch. Ihr hat es sehr gut gefallen. Die Klinik liegt im Grünen und ist abseits von Hektik und Stress. Das Haus und die Zimmer sind im typischen, idyllischen westfälischem Stil eingerichtet und es wirkt im ersten Moment eher wie ein Hotel als eine Reha-Klinik.

Die Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend - angefangen bei der Anreise bis hin zur Abreise.
Das Essen und die Behandlungen sind 1 A.

Die Klinik kann man nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

mkbs am 30.06.2014

Hallo Lackey, herzlichen Dank für das freundliche Feedback, wir haben uns sehr gefreut!

Nicht noch einmal diese Einöde

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches, hilfsbereites Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang war sehr freundlich, die Mitarbeiter waren in der Regel sehr hilfsbereit.
Die ärztliche Betreuung war zufriedenstellend, ich hätte mir gewünscht, dass auch auf meine weiteren orthopädischen Probleme eingegangen worden wäre. Ich hatte diese angesprochen.
Mein Zimmer war sehr düster. Die Matratze in meinem Bett war für meine Rückenprobleme völlig ungeeignet, auch nach einem Wechsel wurde es nicht besser. Die Reinigungskraft hat mir dann ein Bett auf der Schlafcouch gerichtet, aber da war es schon zu spät. Ich leide immer noch unter erheblichen Rückenproblemen (nach nunmehr 6 Wochen)und werde noch lange Zeit behandlungsbedürftig sein. Einrenken, Massagen, spezielle Krankengymnastik wurden mir nicht verordnet, ich erhielt nur eine Packung Schmerztabletten, die ich nicht vertrage. Ich habe darauf hingewiesen, die Verordnung wurde nicht geändert.
Die Freizeitangebote haben mich nicht so sehr interessiert, sodass der Tag unendlich lang war. Kontakte zu Mitpatienten habe ich nicht ausgebaut, da ich keine Luste habe, mich ausschließlich über Krankheiten zu unterhalten. Da ich keinen Handyempfang im Zimmer hatte und ich die Kosten für das Festnetztelefon nicht aufbringen kann, war ich sehr isoliert und hatte kaum Kontakte zur Außenwelt, was meine Depressionen verschlimmert hat.
Ich war froh, wieder nach Hause zu dürfen.
Das Essen war akzeptabel, nur Frühstück und Abendessen hätten abwechslungsreicher sein können. Und wehe man war nicht schnell genug.
Das Mobiliar im Speisesaal fand ich für einen Frischoperierten sehr unglücklich, ich saß auf einer Bank, konnte mein Bein nicht ausstrecken und musste dauernd für einen Mitpatienten aufstehen. Eine anderen Platz konnte oder wollte man mir nicht geben.
Besonders gestört hat mich auch das immer lange anstehen am Schwesternzimmer, man konnte kommen wann man wollte, es war eine Schlage und es wurde gestritten um die Reihenfolge.

Völlig unnötige Kur

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
danach weiß man wie schön es Zuhause ist
Kontra:
Essen, Sauberkeit, Langeweile
Krankheitsbild:
HWS-LWS Syndrom, Verwachsungsbeschwerden Bauchraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr einsam, außer einer Kneipe ist nichts weit und breit.
In den Ort Vlotho fährt ein Kamikazebus (Vollgas und Vollbremsungen).
Die Klinik ist sehr unsauber, sie ist mit Indusdrieteppichböden ausgelegt, welche sehr verschmutzt sind. Vorallem im Therapiebereich.
Das Essen schmeckt fast nach nichts, auf Allergien wird nur bedingt eingegangen, was bei mir zu Verdauungsstörungen führte.
Mein Zimmer war sehr klein. Es hatte einen Fernseher aber keinen Internetempfang. Wlan war nur im Empfangsbereich und kostete extra, dafür konnte aber jeder, welcher vorbeigeht mitlesen.
Die Therapien waren spärlich ca 2-3 Anwendungen pro Tag, dementsprechend langweilig war der Aufenthalt an sich.
Weder Ärzte noch Therapeuten konnten mir helfen, auch wurden mir keine Übungen für zu Hause gezeigt.
Jetzt weiß ich wie schön es zu Hause ist, doch mein medizinisches Problem verschlimmerte sich während der Kur nur.
Es waren unterm Strich 3 verlorene Wochen.
Der einzige Lichtplick in dieser Zeit war die Kreativwerkstatt.

5 Kommentare

baltrum am 19.05.2014

Hallo heike.ps ich kann dein Kommentar nicht verstehen ich war schon viermal dort und fahre jetzt wieder hin. Das Essen war immer prima und die Zimmer sauber. Wenn man aber einen Grund sucht findet man ihn auch. warum hast du dich nicht bei dem Personal an der Rezeption gemeldet? Die Damen helfen immer, und zu den Anwendungen wenn du mehr haben wolltest brauchtest du nur zu deinem Arzt gehen. Daher verstehe ich dein Kommentar nicht vor allem weil die meisten mit der Klinik zufrieden waren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zweite Reha in der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten , Küche
Kontra:
Freizeitangebote , Umgebung
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In 2013 war ich das erste Mal in der Klinik und wünschte mir nach meiner Hüft OP in 2014 dort wieder eine Reha zu bekommen .In der Zeit war ich Mobil und hatte keine Gehbehinderung .

Ich war vom 15.04. bis 06.05. 2014 wieder dort .

Doch dieses Mal war ich weniger zufrieden , denn für Patienten mit Gehbehinderung ist die Umgebung der Klinik nicht wirklich ausgelegt .

Dort ist alles sehr hügelig und viele Treppen .

Zudem hatte ich ein Zimmer nach hinten raus in dem sehr schlechter W-Lan empfang ist .
Die Dusche ist zu klein . Der Duschvorhang kommt einem beim duschen ziemlich nahe , was nicht grade hygienisch ist .

Ich habe den Eindruck , dass die Therapeuten mehr Ahnung als die Ärzte haben .
Alle Therapeuten sind supernett und hilfsbereit .
Mir wurde einiges beigebracht was ich zu Hause umsetzen kann .

Über das Essen kann ich mich nicht beklagen . Jede Mahlzeit habe ich mit Genuss gegessen .

Die Freizeitangebote , Wandern , Kreativwerkstatt oder Ausflug zum ShoppingCenter ect , kamen für mich nicht in Frage .

Ein drittes Mal werde ich die Klinik auf jeden Fall nicht bewohnen

Nicht geeignet für die Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
zu weite Wege
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist ungünstig gelegen für frisch operierte, da man nicht mal ohne weiteres zur Straße gelangen konnte, es war sehr hügelig.
Das Zimmer war in einem katastrophalen Zustand. Es war dreckig und meine Allergien haben sich bereits beim betreten des Zimmers bemerkbar gemacht. Die Toilette war sehr unangebracht und sehr niedrig und erst nach mehrfacher Nachfrage wollte man mir eine Sitzerhöhung ermöglichen. Diese kam nach 2 Tagen. Ich hatte leider auch nur 2 Wolldecken als Decke zum schlafen bekommen.
Ich fand es unerhört, dass man nur zum Beginn meiner Kur eine Flasche Wasser. Danach musste man sich Kaffee und Wasser selbst kaufen. Die Preise empfand ich auch sehr unverschämt. Es gab lediglich zum Mittagessen eine Flasche Wasser für 4 Personen. Zusätzlich musste man für den TV bezahlen. Da man leider auch keinen Handyempfang hatte konnte man nur mit dem Haustelefon für 0,27 € pro Minute telefonieren.
Von dem Shuttlebus konnte man auch nichts erwarten, er fuhr leider nur Samstags. Zusätzlich gab es leider auch keinerlei Abendprogramm.
Das Personal war sehr unfreundlich und oft unfähig. Als ich abgereist bin, wurde sogar von mir erwartet, dass ich meinen Koffer selber hinunter tragen sollte, das Personal weigerte sich mir zu helfen.
Eigentlich könnte man sich über alles aufregen, bis auf die behandelnden Ärzte.

3 Kommentare

mkbs am 08.05.2014

Ihr Lob über die behandelnden Ärzte freut uns sehr - herzlichen Dank dafür! Wir hoffen, dass sich auch der gewünschte Behandlungserfolg eingestellt hat.

Schade, dass Sie sich nicht schon während Ihres Aufenthaltes bei uns gemeldet haben. Gerne hätten wir Sie auf unseren Veranstaltungskalender hingewiesen, den wir unseren Gästen vor Anreise aufs Zimmer legen. Von ruhigeren Aktivitäten und Veranstaltungen wie Musikabenden, Vorträgen und Lesungen, Nutzung unserer kleinen Bibliothek, gemeinsamen Spieleabenden und kreativem Gestalten über entspanntes Saunieren und unser kulinarisches Candle-Light-Dinner bis hin zu sportlichen Aktivitäten wie Schwimmen, Federball und Tischtennis, Wanderungen mit unserem Wanderführer, Nutzung des Kraftraums und verschiedenen Fitnesskursen (z.B. Aqua Cycling) bieten wir ein vielfältiges Freizeitangebot.

Der Shuttlebus fährt montags bis freitags von 5:23h bis 18:23h stündlich vorm Haus ab, samstags von 8:23h bis 14:23h. Sonntags fährt er nicht, daher bieten wir unseren Gästen jeden Sonntag einen Ausflug in eines der umliegenden sehenswerten Städte an. Samstags fahren wir außerdem das nahegelegene Einkaufszentrum Werre-Park an. Fahrpläne für den Shuttlebus liegen am Empfang aus.

Die Umgebung der Weserland-Klinik Bad Seebruch ist hügelig. Unsere Klinik hat selbstverständlich mehrere ebenerdige und rollstuhlgerechte Eingänge. Alle Zimmer verfügen über ein normales Oberbett und zusätzlich 2 Wolldecken für besonders wärmebedürftige Gäste. Die meisten Toiletten sind erhöht. Des Weiteren haben wir spezielle allergikergeeignete Zimmer. Es ist sehr bedauerlich, dass wir nicht miteinander gesprochen haben - wir hätten sicher für alles gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung gefunden.

Wasser kann jederzeit und kostenlos aus unserem Trinkbrunnen und weiteren Trinkquellen im Haus frisch gezapft werden. Beim Mittagessen ist das Wasser nicht auf eine Flasche rationiert. Unser Servicepersonal bringt bei Bedarf gerne mehr Wasser an den Tisch. Eine Flasche Wasser mit Kohlensäure kostet in unserem Kiosk 60 bis 70 Cent (incl. 15 Cent Pfand).

  • Alle Kommentare anzeigen

Excellente Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Genesen für weitere 4 Jahre ohne Schmerzen
Kontra:
zu kleine Flachbildschirme (schmunzel) WLAN verstärken
Krankheitsbild:
Bandscheiben/Rücken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich nun zum zweiten Mal in dieser Klinik meine Reha genommen habe, glaube ich das ich für nachfolgende Patienten darüber ein objektives Urteil abgeben kann.
Die Klinik liegt in einer sehr idyllischen Waldgegend, ausgeprägte Wanderwege und ein nahe gelegenes geheiztes Waldfreischwimmbad vorhanden . Außderdem kann man sich E-Bikes und einfache Fahrräder in der Klinik ausleihen. Für Party-Rehaisten ist diese Klinik nicht zu empfehlen. Man kann an den Wochenenden von der Klinikleitung organisierten Ausflugsfahrte(Einkaufszentren,Sehenswürdigkeiten) teilnehmen.
Die Therapien, die vorher mit dem Klinikarzt abgesprochen werden sind zeitlich gut miteinander abgestimmt so das keine Hetze ensteht. Sollte das nicht so sein, kann man dies durch Rücksprache mit dem Arzt korrigieren. Die Zimmer sind zweckmäßig möbiliert, Naßzelle mit Waschbecken, Toilette und Duschtasse erfüllen ihren Zweck. Große Menschen sollten gleich bei Ankunft an der Rezeption darauf hinweisen. Es wird sofort nach dem geeignetem Zimmer gesucht. Das Fernsehgerät ist zwar in der Regel ein Flachbildschirm, aber eine zu kleines Bild um vom Bett aus vernünftig zu schauen. Empfehlung; Verlängerung des Antennenkabels, vielleicht mitbringen.
Das Essen war und ist excellent, kommt von keiner Großküche außerhalb. Ärzte und Therapeuten sind sehr gut in ihrer jeweiligen Thematik. Was die Klinik noch auszeichnet, sind die hervorragenden Moorbäder. Immer von mir gerne in Anspruch genommen. Das Durchschnittsalter der Gäste bewegt sich so zwischen -50-65+ . WLan ist auch zu erhalten, aber hier sollte man darauf achten das man die Zimmer mit den Nr. 100 bis 300 hat, da das Signal leider nur bis da reicht und das auch nicht 100% ereichbar sind. Volle 100% hat man nur an der kleinen Bücherecke in der nähe der Rezeption.
Die Wegbeschreibung zu den einzelnen Therapien ist am Anfang etwas geöhnungsbedürftig, aber nach zwei Tagen hat man den Bogen raus, wenn nicht; Nachfragen, man bekommt immer eine freundliche Auskunft.

Achtung auf Körpermaße und Krankheitsbild

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Bemühen der Pflegekräfte
Kontra:
Ausstattung, Hygiene, Therapiemoglichkeiten
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nach meinen Erfahrungen für lange und schwere Menschen nicht geeignet.
Nach Ankunft wurde ich von dem sehr freundlichen Servicepersonal am Empfang an zwei äußerst demotivierte, junge Damen weitergeleitet. Ich hoffe für das Haus, dass es sich um Praktikantinnen handelte und nicht um Stammpersonal. Diese Damen begleiteten mich zu einem Zimmer mit dem Charme und der Ausstattung, die durchaus an eine Folge aus "Bauer sucht Frau" erinnerte. Allein die sogenannte Nasszelle war schon ein Erinnerungsfoto wert. Nachdem ich die Damen auf das sichtbar zu kleine Bett hingewiesen hatte (bin ca.2 m lang) wurde mir Abhilfe zugesagt. Ich bat desweiteren um eine WC Sitzerhöhung um die frische Hüftprothese weder durch das hohe Eigengewicht, noch die hohe Hebelwirkung zu strapazieren. Die wurde auch installiert. Dann folgte eine Wegbeschreibung mit dem Charakter einer Schnitzeljagd, wobei das Ziel das Besprechungszimmer des Arztes sei. Bis zum Erreichen des Zieles verging natürlich etliche Zeit, da die Sucherei kaum ein Ende zu nehmen schien.
In anderen Häusern wird man unter Berücksichtigung des engen Zeitfensters zumindest eingewiesen und herumgeführt. Das, diesem Erstgespräch, folgende Abendessen wollte ich im Sitzen einnehmen. Wiederholt ist auf die niedrige und alte Bestuhlung in Gesellschafts- und Wartebereichen hingewiesen werden. In der Längen-, als auch Gewichtsklasse kontraproduktiv für frisch Hüftoperierte. Ein (hoffentlich nicht ernstgemeinter) Hinweis des Personals erfolgte in Richtung von Stehtischen. Um eine Spritze zu empfangen mußte man einen, nicht unerheblichen Fußweg zurücklegen. Ein passender Rollstuhl für die beschriebenen Körpermaße war nicht auffindbar. Also musste man sich auf Krücken zum Ziel quälen. Dem Einsatz des Personals war es zu verdanken, dass am 3 Tag ein Zimmer mit passendem Bett zu beziehen war. Fakt ist, dass nach Kenntniss der Körpermaße eine Zusage zur Reha ohne die passenden Möglichkeiten nicht hätte erfolgen sollen.

Wohlfühlklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Syndrom, BS- Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit Hotel- Wohlfühlcharakter. Essen gut bürgerlich, Personal über alle Bereiche extrem freundlich und zuvorkommend, die Therapien alle im Vorfeld mit dem Arzt besprochen und erklärt. Eine sehr gut ausgestattete " Muckibude", Schwimmbad, sehr gute Therapeuten , Elektrotherapie, manuelle Theraphie, Moorbad, Kältekammer ( -110Grad )!! Das Durchschnittsalter ist hier relativ hoch, wobei ich mit 62 auch nicht mehr der jüngste bin und und ich das Wort Geriatrie bis dato nicht kannte. Mit den älteren Herrschaften ist man hier sehr geduldig, m.E. sogar schon fast liebevoll umgegangen. Wer hier gesunden und wieder aufbauen will, ist hier gut aufgehoben. Wer allerdings den Anspruch hat, hier was zu erleben, der sollte sich eine andere Klinik aussuchen. Hier ist drumherum nichts, Netz ausser D1 gibts hier nicht.
Einen kleinen Eindruck bekommt man auch bei Youtube: Titel " Eiskalt in der Weserlandklinik "

Kurerfolg war für mich garantiert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Einrichtung ist ein positiv ineinander greifendes Ganzes.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war für mich erholend und sehr bereichernd. Durch geziehlte Therapien bin ich wieder in "Schwung" gekommen und vorallem in Bewegung. Das Team, von den Anmeldung bis zur Therapie, war gut organisiert und hat mich das Willkommensein in der Einrichtung spüren lassen. Die Einrichtung selbst läd in ihrer ruhigen und landschaftlich schönen Lage zu ausspannen ein. Ich wußte das für mich sehr zu schätzen. Ärzte und Therapeuten waren jederzeit ansprechbar und haben sich auf die Problematik eingestellt. Auch dem Servicepersonal ein herzliches Danke, vermittelt ihre Arbeit doch einen Hauch von Hotel und verwöhnen. Oft denke ich an meine Kurzeit zurück und erinnere mich an die freundliche mahnenden Hinweise der Therapeuten. Im Rahmen einer Reha-Sportgruppe versuche ich die gemachten Kurerfolge noch lange zu erhalten.

Zu Gast bei Freunden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich habe mich rundum wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich konnte mit dem Feedback immer etwas anfangen und aufkommende Fragen wurden mir geduldig beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit mir wurde kein "Fachchinesisch" gesprochen, sondern in klar verständlicher Sprache!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Abhol- und Bringservice ist unglaublich gut organisiert! Auch sonst lief alles wie am Schnürchen!)
Pro:
Kompetente Behandlung/ Beratung in familiärer Atmosphäre
Kontra:
"Nörgeln" auf hohem Niveau: etwas zu kleine TV-Geräte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Gedanke daran, dass ich in diesem Jahr die wunderschöne Vorweihnachtszeit in der REHA verbringen musste, war für mich nahezu unerträglich. Weit weg von Zuhause, getrennt von den Lieben. Im Nachhinein muss ich sagen, es war für mich die entspannteste Adventszeit, die ich je hatte. Die Freundlichkeit des gesamten Personals, von Empfang über die Servicekräfte im Speisesaal und Café bis hin zu den Zimmerdamen und Technikern war verblüffend. Egal wen man ansprach und etwas fragte, jeder fühlte sich zuständig und war sehr engagiert eine Lösung für mich zu finden. Keines meiner Anliegen schien egal wem zu banal und es wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt mich zufrieden zu stellen! Natürlich habe ich bevor ich zur REHA kam wie wahrscheinlich alle anderen Patienten einen langen Leidensweg hinter mir. Ich weiß nicht, bei wie vielen Ärzten ich mit meinem problembehafteten Rücken vorstellig war. Sehr oft hatte ich das Gefühl, dass ich gar nicht wahrgenommen wurde und ich eine 0/8/15 Diagnose bekam. Anders in der Weserland-Klinik! Hier wurde sich bei meinen Arztbesuchen für mich „Zeit“ genommen. Eine völlig ungewohnte Situation, dass man auf mich in diesem Maße einging. Man hatte gar nicht das Gefühl einem Arzt gegenüber zu sitzen, der einen gerade erst kennengelernt sondern einen schon das ganze Leben begleitet hat. Alles in allem fühlte ich mich unglaublich gut aufgehoben und wohl – eben als wäre man zu Gast bei guten Freunden gewesen. Abschließend ist die zu erkennende Liebe zum Detail zu erwähnen. Wer mit offenen Augen durch die Klinik geht, wird von der Vielfalt neuer und alter Kunst begeistert sein. Ich bin in drei Wochen nicht müde geworden die Gänge und Flure entlang zu schlendern um mich an den schönen Details und Bildern zu erfreuen. Es bot sich überall eine liebevoll zusammengestellte Vielfalt. Man spürte, dass man hier in einem Familienunternehmen ist, in dem Gastfreundschaft und Tradition genauso groß geschrieben wird wie die ärztliche Versorgung.

1 Kommentar

mkbs am 24.01.2014

Herzlichen Dank, Mama-Lu, wir freuen uns riesig über Ihr lob.

War eine gute Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez.13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwei Rücken-OPs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember,vom 9.bis zum 30.2013 nach einer Rücken OP in der Weserbergland Klinik zur Reha.
Ich war gut zufrieden.
Das Haus an sich ist sehr alt,aber die familiere Atmosphäre hat das reichlich ausgeglichen.
Das Personal ist freundlich, sie gaben selbst auf die dümmsten Fragen keine patzige Antwort, was sicher nicht immer leicht war.
Dank an die Therapeuten, besonders an Herrn Siepmann, seine gekonnte Massage hat meinen kranken Beinen und Füßen sehr gut getan.
Das Essen war gut und auch reichlich.
Mein Zimmer hat mir gut gefallen.
Fernseher, Bad, Sauberkeit und immer frische Handtücher.

1 Kommentar

mkbs am 24.01.2014

Herzlichen Dank ka.li., wir freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind.

Nichts für Rückenkranke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
chronischer Schmerzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April letzten Jahres für drei Wochen in der Klinik wegen 4 Bandscheibenvorfällen als chronischer Schmerzpatient. Und ich habe 3 Wochen Hölle erleben müssen. Die Betten sind das Allerletzte, über 30 Jahre altes Mobiliar, abgenutzt, ausgeleiert, selbst nach mehrmaligen Wechseln von Rahmen und Matratzen war ein Liegen im Bett oder auf dem "uralten" Sofa nicht möglich, sodas ich 3 Wochen auf dem Boden gelegen habe, kaum geschlafen, wie man sich denken kann, ein Spaziergang war auch nicht möglich, da es keine ebenen Wege, sondern nur steigend/fallende Wege dort gibt (bergisch), hat mich diese Situation und die Tatsache, das "nur" ein TV-Gerät im Zimmer ist und nicht jeder Mensch auf das niveaulose Programm des deutschen Fernsehens Lust hat, sonst keinerlei Möglichkeit, im Zimmer für entsprechende Ablenkungen zu sorgen, in eine schwere Depression gesteuert, von der ich bis heute noch nicht ganz befreit bin. Allerdings möchte ich betonen, das das Personal enorm nett ist und die Verpflegung (Essen) sehr gut war. Aber das Alleine hilft nicht, einen positiven Gesundheitszustand zu erreichen.
Ich mache vor allem dem deutschen Rentenversicherungsbund Berlin, Abteilung Rehabilitation den Vorwurf, sich nicht richtig zu informieren und entsprechend zu kontrollieren. Für einen leichten Erkrankten ist Bad Seebruch vielleicht noch akzeptabel, aber wenn man Milliarden Euro ausgibt für eine medizinische, berufliche Rehabilitation, sollte man schon wissen, wie und warum man sich für bestimmte Einrichtungen entscheidet. Ich kann nur sagen, für orthopädisch Schwerstkranke ist Bad Seebruch auf keinen Fall geeignet.
Anwendungen gab es auch nicht genügend, was allerdings nicht an den Verordnungswilligkeit, sondern an den Sparmaßnahmen des Bundes liegt.
Alles in allem leide ich gesundheitlich heute noch unter der Situation. Trotzdem wünsch ich den Mitarbeitern und Patienten alles Gute.

1 Kommentar

mkbs am 24.01.2014

Hallo chirat.kin,
wir bedauern sehr, dass Sie sich in der Rehabilitationsmaßnahme offensichtlich nicht wohl gefühlt haben. Es ist schade, dass Sie sich erst über 1 1/2 Jahre nach Ihrem Aufenthalt melden. Unser oberstes Ziel ist es, die jeweilige Rehabilitationsmaßnahme erfolgreich abzuschließen. Dies erfordert viel Abstimmung zwischen Rehabilitand und Behandelnden und kann nur während des Aufenthaltes erfolgen.
Wir können sicher sagen, dass es nur wenige Kliniken gibt, die so spezialisiert auf das von Ihnen beschriebene Krankheitsbild sind, wie die Weserland-Klinik Bad Seebruch. Ganzkörperkältetherapie und Moorbreivollbäder, gepaart mit einem großen Erfahrungsschatzes eines Teams aus erfahrenen Therapeuten und Fachärzten sind nur einige Punkte des sehr breiten Leistungsspektrums, die hier zu nennen sind.
Rehabilitation ist Vorbereitung auf - bzw. Anleitung für den Alltag. Dies bedeutet viel eigenverantwortliche Übung und ist nach rehabilitationswissenschaftlichen Erkenntnissen so konzipiert und hat nichts mit Sparmaßnahmen zu tun. Anders als von Ihnen dargestellt, gibt es in Bad Seebruch reichlich Gelegenheit, fast ebenerdig (auch für Rollstuhlfahrer)die Umgebung vom Moorteich bis in den Kurpark zu erkunden. Matratzen und Lattenroste sind speziell für die Rehabilitation entwickelt. Wir hätten sicher gemeinsam eine bequeme Lösung gefunden.
Wir möchte Sie und auch künftige Rehabilitanden animieren, frühzeitig das Gespräch zu suchen um gemeinsam einen erfolgreichen Weg durch die Maßnahme zu gestalten.
Wir bedanken uns auch für die lobenden Worte und wünschen Ihnen alles Gute.

Eleonore D.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten, superfreundliches Personal
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Bandscheibenprolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 13.11.13-07.12.13 als Patientin in Bad Seebruch. Es war meine erste Kur. Von Anfang an war ich total begeistert. Im gesamten Haus fiel das Super freundliche Personal auf. Angefangen bei der Rezeption, weiter bei den Angestellten im Speisesaal und sämtliche Therapeuten. Die Zimmer waren sauber und ordentlich und sehr geräumig. Das das Essen war immer grossartig. Es gab sogar ein Candlelight Dinner an das ich mich heute noch gern erinnere (alle 3 Wochen ). Die Anwendungen waren sehr umfangreich. Die Therapeuten waren alle sehr sehr nett und kompetent. Ein besonderer Dank geht auf diesem Weg an Frau Dorn , Hr.Metzger
Rundum waren diese 3,5 Wochen eine Super schöne Zeit. Wenn ich wieder einmal zur Kur oder Reha müsste dann würde ich alles daran setzten nach Bad Seebruch in die Weserland Klinik zu kommen.Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen , da passte alles aber wirlich alles.Diese Klink ist eine Absolute Wohlfühlklinik :-)

Ein Haus mit Seele

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde wiederkommen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aber: Man kann Glück oder Pech haben, an welchen Arzt man gerät. Notfalls wechseln.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Für ein komplexes Beschwerdebild reichen fünf Einzel-KG-Behandlungen einfach nicht aus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Falls etwas nicht stimmt oder nicht funktioniert, wird sofort (!) für Abhilfe gesorgt.)
Pro:
Kompetente Therapeuten, superfreundliches Personal
Kontra:
Mehr Einzel-Krankengymnastik bitte!
Krankheitsbild:
HWS-Syndrom, Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Charme des Hauses wirkt ganz schnell: Es ist kein seelenloser Bunker, sondern ein Haus mit Geschichte. Die Mitarbeiter sind stets hilfsbereit, das Essen schmeckt.

Patienten, die den Altersdurchschnitt erheblich senken, kriegen vermutlich erst mal einen Schrecken: Eine hohe Rollatordichte, 70er-Jahre-Einrichtung und drumherum wenig Ablenkung.

Wer aber fit genug ist, hat eh mit den Jüngeren zu tun, zum Beispiel in der Gruppen-Krankengymnastik, beim Nordic Walking oder im Kraftraum. Und: Auch mit den Älteren kann man viel Spaß haben! ;-)

Toll:
• Mitarbeiter, die trotz eines vermutlich geringen Gehalts (siehe letzter Absatz) sehr herzlich und freundlich sind
• Eine Kältekammer, die super gegen Schmerzen wirkt und Endorphin-Kicks gibt
• Top-Therapeuten!
• Ein ausreichend großer Kraftraum, ausgestattet mit modernen Geräten
• Besondere Anwendungen, die es nicht überall gibt, zum Beispiel Moorbäder

Weniger gut:
• WLAN funktionierte nicht immer, war instabil. Tipp: Bei der Anmeldung unbedingt auf ein Zimmer in der Nähe der Rezeption bestehen. Nur dort gibt es Empfang und die Zimmer sind auch geräumiger
• Für die Alten gibt es Abends zu wenig Abwechslung
• Anfangs ist es schwierig sich im Haus zurecht zu finden; die Beschilderung ist dürftig
• Wer mit einem komplexeren Beschwerdebild hierher kommt, muss aufpassen, an die richtigen Ärzte zu gelangen.
• Den Termin beim Chefarzt kann man sich getrost schenken.

Aktuell werden wohl vom Kostenträger nur 95 Euro pro Person pro Tag bezahlt – als Kassenpatient. Davon werden Zimmer, Verpflegung, therapeutische Anwendungen, Wartung, Gehälter und noch vieles mehr bezahlt. Das mögen bitte all diejenigen berücksichtigen, die hier weniger zufrieden sind.

gute Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (das Gesamtpaket stimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
top Personal
Kontra:
hallo?
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hab (leider) schon drei Rehas machen müssen aber in Bad Seebruch war das am besten. Erstmal sind alle total nett gewesen. Von der Rezeption bis zu den Kgs warn alle super. . Das wichtigste sind ja die Behandlungen. Danke an meinen Therapeut Herr Siebmann. Ich kann sagen das ich in den andern Rehas nicht so viel Therapie bekommen habe wie in Bad Seebruch. Der Hit war das Moor. Mein Zimmer war etwas altmodisch aber sehr gross und und sauber. Essen war auch gut. Ich würd auf jeden fall wieder nach Bad Seebruch gehen.

1 Kommentar

mkbs am 21.11.2013

Vielen Dank Yffi73 für das freundliche Feedback. Sie sind jederzeit gerne wieder in Bad Seebruch gesehen.

Nicht gut

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliche MA am Empfang
Kontra:
heruntergekommene Zimmer, Klinik am Ende der Welt, kein Angebot am Abend
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Tante nach ihrer Hüft OP in der Weserlandklinik besuchet. Für 45,-€ durfte ich auf einer uralten Schlafcouch übernachten, die völlig durchgelegen war. Rückenschmerzen und ein steifer Nacken am nächsten Morgen waren die Folge. Das Zimmer war im rustikalen Stil und mit Mobiliar der 80-ziger Jahre eingerichtet. Alles war alt und abgenutzt. Meine Tante hatte keinen Nachtschrank. Stattdessen stand ein Hocker neben dem Bett. Mit Balken und Sperrholzplatten war ein Bad vom Raum abgeteilt. Es gab keine Haltegriffe im Bereich der Toilette oder der Dusche. Die Betthöhe wurde durch untergelegte Balken reguliert. Meine Tante ist im Zimmer gestürzt. Sie sollte die Blutergüsse mit Eis kühlen. Das gab es in der Nähe des Empfangs.Sie konnte nicht aufstehen. Trotz mehrfacher Anrufe war des Personal nicht bereit ihr Eis aufs Zimmer zu bringen. Das haben Mitpatienten übernommen ebenso wie Hilfe beim Anziehen von Socken und Schuhen. Am Abend wird keine Unterhaltung für die Patienten angeboten. Keine Bastel oder Hobbykurse , kein Bingo, Chor o.ä. auch sonst nichts. Nach ihrer Hüft OP darf meine Tante kein Auto fahren und der Ort ist über 5km entfernt. Zu Fuß unmöglich für die meisten Patienten. Man ist also auf die Klinik angewiesen. Die Qualität des Essens war O.K. Für die meisten Senioren auch in der Menge ausreichend. Zu den Ärzten, Physiotherapeuten etc. kann ich persönlich nichts sagen. Meine Tante und andere Mitpatienten waren zufrieden mit den Anwendungen. Die Mitarbeiter am Empfang waren sehr freundlich.

2 Kommentare

mkbs am 21.11.2013

Guten Tag Heinz-Kevin, wir bedauern, dass Sie sich nicht wohlgefühlt haben. Leider hilft uns so ein unkonkreter Hinweis nicht weiter. Wir hätten uns gewünscht, dass Sie uns Ihre Erfahrungen unmittelbar mitteilen um auch direkt Abhilfe schaffen zu können. Vielleicht mögen Sie das noch nachholen. Vielen Dank schon vorab.

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Klinik ist top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht fast nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde mir sehr geholfen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ok)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach toll)
Pro:
Alle sind sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Verschleiss an LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super. Alle sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer ist ok, Essen schmeckt super lecker und die Anwendungen sind in Ordnung. Ich würde sehr gerne immer wieder in dieser Klinik eine Reha/ Kur machen. Ich war vom 22.8.13-17.9.13 dort und es hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich kann es nur weiterempfehlen.
Bitte bleiben Sie so wie sie sind und machen noch ganz viele Jahre so weiter.
Viel Erfolg weiterhin.

1 Kommentar

mkbs am 21.11.2013

Vielen Dank Debby55. Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Bleibt so wie Ihr seit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Prima zur Heilung und Ausruhen
Kontra:
nix los am Abend
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen , da passte alles aber wirlich alles. Die ganzen Mitarbeiter von Reinigungsfachkraft bis zu den Ärzte alles top , besonders die Frauen aus dem Service und die Terapeuten

1 Kommentar

mkbs am 21.11.2013

Vielen Dank Peter_pfalz, wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben.

Reha-Kurzbericht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlich
Kontra:
Null Unterhaltung am Abend
Krankheitsbild:
Abnutzung WS/Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Empfang war sehr nett, das Zimmer groß und schön. Leider mußte ich nach der ersten Nacht die Matratze wechseln lassen, da diese total durchgelegen war. Die Behandlungen waren gut, leider war für nachverordnete Therapien in 2 Wochen kein Termin zu erhalten. Die Gegend ist sehr bergig und mit viel Treppen nur zu erklimmen, für Rückengeschädigte nicht gerade optimal. Daher haben sich leider meine Schmerzen verschlimmert. Da es abends gar keine Unterhaltung seitens der Klinik gab, Stühle und Tische gab es im ganzen Gelände keine (außer im hauseigenen Cafe) bin ich also bergauf und bergab spaziert. Das Durchschnittsalter war sehr hoch, für die etwas jüngeren Arbeitnehmer also nicht so ideal. Sehr genossen habe ich die Moorbäder und die Einzeltherapien. Glücklicherweise war Sommer, so dass ich auch das Freibad in der Nähe nutzen konnte. Trotzdem vielen Dank an alle Angestellte, die mit Ihrer Freundlichkeit die abgelegene Gegend etwas wett machen konnten.

Alles Bestens

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
BSV L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team der Rehaklinik, auf diesem Weg noch mal herzlichen Dank für die 3 tollen Wochen. Ich möchte nicht alles wiederholen, kann mich aber meinen Vorrednern nur anschließen. In dieser Klinik wird vieles getan, um den Patienten zu helfen. Alle sehr nett und kompetent. Herr Preis aus der Physio-Abteilung gibt tolle Tipps für den Alltag. Bitte lassen Sie sich von eventuellen ewigen Nörglern nicht von Ihrem Konzept abbringen. Ich war vom 20.06.-11.07.2013 zur Reha und habe jeden Tag genossen. Mit freundlichen Grüßen Frau Jäger

Laufen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 23.5 bis zum 13.6.hier zur Kur und es hat mir sehr gut gefallen,das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.
das Essen hat sehr lecker geschmeckt und die Anwendungen,haben mir sehr gut getan.
ich kann wieder laufen,dafür bin ich sehr dankbar.

Eine Klinik für den Menschen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Großartige Freundlichkeit u. Super - Anwendungen
Kontra:
wenig Freizeitmöglichkeiten für jüngere Patienten
Krankheitsbild:
Bandscheibenprolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich berichte aus meiner Sicht und meinen Erlebnissen. Zwangsläufig haben andere Patienten evtl. andere Ansichten. Einige sind ja aber auch gar nicht zufriedenzustellen.
Ich war vom 21.05. - 11.06.13 Patient. Wie bereits oft genannt, ist die Klinik wunderschön ruhig und idyllisch gelegen. 7 km bis Vlotho. Busanbindung, aber ohne Auto ist es schlecht. Das Haus hat absolut Hotelcharakter, wirkt sehr gemütlich durch seinen rustikalen Stil. Mein Zimmer war in der Nähe der Rezeption, nur diese Zimmer haben WLAN (2 € tgl. bei 7 Tage-Buchung=o.k.). D2 - Empfang nicht möglich. Großes Zimmer, alles tip-top sauber, kleiner Flachbildfernseher (5 € für den Zeitraum der Kur), Zimmer mit geräumigem WC u. Dusche incl. Fön. Telefon rel. teuer, 5€ Grundgebühr für den Zeitraum und 22 ct/Einheit. Jeden Tag (nicht Sa/So) Handtuchservice mit ausreichender Anzahl. Tgl. Reinigung durch freundliche Damen. (Sa/So nur Bettenmachen). Ärzte sehr nett und prima Verordnungen. Therapeuten super gut in ihrem Fach, wirklich immer nett, aufmerksam und bestens gelaunt, Anwendungen bestens, mit viel eigenem zeitl. Freiraum. Gute Ernährungsberatung. Essen voll in Ordnung, abwechslungsreich, auch Obst ausreichend. Habe bei 1200 kcal überhaupt nicht gehungert, 7 kg abgenommen ohne Probleme. Das Küchenpersonal war besonders nett und immer hilfreich. Schwimmbad superwarm, Moorpackungen und Moorbäder sehr heiß und entspannend.
Ein echt cooles Erlebnis die Kältekammer: -110 Grad C.(minus 110 Grad stimmt!!!) Wahnsinn. Man fühlt sich wie neugeboren! Die hat vielen Patienten sehr geholfen!!
Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei der Rezeption, den Ärtzen, Therapeuten und allen Bediensteten wie beim Küchenpersonal und Reinigungspersonal. Ihr seid wirklich alle klasse!! DANKE. Mein Bandscheibenvorfall ist natürlich noch da, es kann ja nicht in 3 Wochen verschwinden, was jahrelang sich entwickelt hat, aber ich habe viel gelernt. Gelernt damit umzugehen, durch richtiges u. gesundes Leben Linderung zu bekommen.

Land des Lächelns

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Flexibilität der Verwaltung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei der Anreise mit dem Auto wurde von der freundlichen Hilfe an der Rezeption sofort ein Gepäcktransport organisiert. Auffällig ist, dass alle Mitarbeiter der Klinik immer grüßen und sehr nett lächeln. Die Zimmer sind sehr gepflegt und geräumig, einfach zum wohlfühlen (mir gefällt die Ausstattung in Eiche rustikal). Die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig: Moorbäder, Kältekammer mit minus 110 Grad ist einfach der Hammer, Krafttraining mit speziellen Übungen für die einzelnen Erkrankungsarten, Wassertreten, Entspannungstraining, Bewegungsbad, freies Schwimmen, Sauna, Elektrotherapie und besonders hervorheben möchte ich die Massage von Frau Heidsiek, das ist Entspannung pur. Unangenehm für mich mit meinen Rückenproblemen waren die harten Sitzmöbel. Nachdem ich ein Gespräch mit dem Verwaltungsdirektor Herrn Kubiessa geführt hatte wurde sofort Abhilfe geschaffen. Ich habe jetzt einen Sitzball und einen bewegungsdynamischen Bürodrehstuhl auf dem Zimmer. Einfach klasse wie auf die Bedürfnisse der Patienten eingegangen wird. Auch als es mir einen Tag nicht so besonders ging hatte ich sofort einen Arzttermin bekommen und war bereits 10 minuten später beim Doktor. Das Essen ist einfach einmalig gut. Ob Frühstück, Mittag oder Abendbrot es hat keinen Tag gegeben wo ich hätte klagen können. Ganz im Gegenteil, auch hier wir wieder jeder machbare extra Wunsch von den Mitarbeitern erfüllt. Schön wäre wenn ich noch eine Woche länger bleiben darf, da bis jetzt was meine Schmerzen angeht noch keine Besserung eingetreten ist. Diese Klink ist eine Asolute Wohlfühlklinik :-)

1 Kommentar

mkbs am 17.06.2013

Lieber Herr G., herzlichen Dank für Ihre freundliche Bewertung und das angenehme Gespräch mit Ihnen. Wir freuen uns, dass Sie unser Gast sind.

Grossartige Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.2-14.3 als Patientin in Bad Seebruch. Es war meine erste Kur. Von Anfang an war ich total begeistert. Im gesamten Haus fiel das Super freundliche Personal auf. Angefangen bei der Rezeption, weiter bei den Angestellten im Speisesaal und sämtliche Therapeuten. So nettes, zuvorkommendes Personal habe ich noch nie kennengelernt. Die Zimmer waren sauber und ordentlich und sehr geräumig. Der Speisesaal war gemütlich eingerichtet und das Essen war immer grossartig. Es gab sogar in der zweiten Woche ein Candlelight Dinner an das ich mich heute noch gern erinnere. Die Anwendungen waren sehr umfangreich. Die Therapeuten waren alle sehr sehr nett und kompetent. Ein besonderer Dank geht auf diesem Weg an Frau Gudrun Gruhlich die sich mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Kompetenz um mich gekümmert . Auch wenn man mir mit meiner Schulter nicht wirklich helfen konnte, was nicht an den Therapeuten lag.
Rundum waren diese drei Wochen eine Super schöne Zeit. Wenn ich wieder einmal zur Kur oder Reha müsste dann würde ich alles daran setzten nach Bad Seebruch in die Weserland Klinik zu kommen.

1 Kommentar

mkbs am 13.06.2013

Liebe Heidi0459,
wir freuen uns sehr über Ihre positive Rückmeldung und wir hoffen, dass Sie noch lange von dem Aufenthalt in unserem Haus profitieren können. Sie sind jederzeit bei uns willkommen. Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Terapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik erscheint im ersten Moment ein wenig in die Jahre gekommen, doch ist es im ganzen Haus sehr gepflegt und sauber.
Die Zimmer sind großzügig und mit Fernseher und Telefon ausgerüstet. Die Bäder sind gut ausgerüstet und auch sehr sauber.
Das komplette Personal ist sehr freundlich und kompetent.
Insbesondere die Terapeuten sind ALLE als sehr gut zu bezeichnen.
Die Anzahl der Anwendungen ist hoch und topp auf das Krankheitsbild abgestimmt.

1 Kommentar

mkbs am 14.05.2013

Ganz herzlichen Dank für Ihr positives Feedback. Wir hoffen, dass Sie noch lange von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren können.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Physio-Team von höchster Qualität)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ärztliche Betreuung eher nicht so gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundum Paket
Kontra:
ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Spondylodese lumbal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt: 3.4. - 24.4.; Ich fühlte mich in der Weserlandklinik von Tag 1 an wirklich rundum wohl und hatte 3 super Wochen. Sehr kompetentes Physio-Personal, sehr freundliches Servicepersonal, leckeres Essen, kein Wunsch jemals abgeschlagen. Mir geht es um einiges besser als bei Ankunft. Körper und Seele hat es gut getan. Wir wollen es nicht für die nahe Zukunft hoffen, aber wenn ich wieder in Reha muss, dann komme ich gern zurück. Danke für doe topp Betreuung, Pflege, den Spaß und die Kompetenz, die mich einen riesigen Schritt nach vorne gebracht haben. Mein behandelnder Physio war sehr positiv überrascht von meinem Fortschritt. Nur zu empfehlen.

1 Kommentar

mkbs am 14.05.2013

Herzlichen Dank Frau P. - auch für das freundliche Gespräch und Ihre Anregungen. Ihnen alles Gute und vor allen Dingen Gesundheit!

3 Wochen Fitness

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Keine Heuschrecken-Klinik
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen, mangelnde Fitness
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 4.4.13 für 3 Wochen hier. Das meiste scheint sich gegenüber früher gebessert zu haben.

Meine Ärztin, Frau Dr. Marczynski, war kompetent und stets ansprechbar. Frau Dr. Ju??? hat mich mit einigen gezielten Handgriffen von meinen lang andauernden Schmerzen befreit. Ich würde sie als Wunderärztin bezeichnen wollen. Nur die Chefarztvisite kann man getrost knicken. Die Schwestern sind alle sehr nett und stets hilfsbereit. Die Therapeut(inn)en sind allesamt kompetent, die meisten auch sehr nett. Einige sind jederzeit für Späße zu haben (Frau Waldemate und Herr Scholz seien hier besonders erwähnt), leider gibt es auch welche, die nicht unbedingt als Sympathieträger durchgehen.

Zimmer: Nicht altbacken, eher etwas rustikal, viel Stauraum, genügend Platz. Die Dusche ist extrem klein und der Duschvorhang schließt nicht richtig. TV gibt es gegen einmalig 5 €, Qualität mittelmäßig. Sehr störend war der hauseigene Erdschieber, der auch während der Mittagsruhe oder Sonntags lautstark bewegt wurde. Das Telefon kostet 5 Euro Bereitstellung. Die Gesprächsgebühren sind sehr hoch, auch die Nutzung des WLANs. Hier empfiehlt sich Handy mit D1-Prepaidkarte und aufgebuchtem Internet. Gemeldete Mängel wurden sofort behoben. Das Reinigungspersonal war sehr gründlich und hilfsbereit.

Verpflegung: Die geschilderten "Engpässe" scheinen mittlerweile behoben. Das Mittagessen war perfekt und abwechslungsreich. Möhren waren noch immer überall zu finden, störten aber nicht. Das Obst war frisch. Die leckeren Nachspeisen, von denen auch immer noch einmal nachgelegt wurde waren Schuld daran, dass ich nicht allzuviel abgenommen habe. Das Personal im Speisesaal war stets freundlich und hilfsbereit.

Der Kiosk bietet nicht viel, aber die Versorgung mit Zeitschriften und Mineralwasser (Tipp: Das Mineralwasser mit Kohlensäure!). Das Cafe bietet auch alkoholische Getränke zu vernünftigen Preisen, TV mit Sky ist vorhanden. In Fallweite gibt es zwei Lokale des üblichen Standards.

Wegen der Lage empfiehlt sich auf jeden Fall eine Anreise mit dem Auto, Vlotho eignet sich gut als Ausgangspunkt für Ausflüge in die sehenswerte Umgebung.

1 Kommentar

mkbs am 14.05.2013

Im Namen des ganzen Teams herzlichen Dank für Ihre so differenzierte und lobende Rückmeldung. Ihre Anregungen, die wir bereits in unserem angenehmen gemeinsamen Gespräch diskutiert haben, finden selbstverständlich entsprechende Berücksichtigung. Ergänzend bleibt noch zu den Entgelten anzumerken, dass z.B. 2,-€ pro Tag für W-LAN (Internet)eher vergleichsweise günstig erscheinen - zumal die Verwaltung der Dienste für eine Klinik einen besonderen Aufwand bedeuten und durch die Entgelte der Kostenträger nicht mit abgedeckt sind.
Wir hoffen, dass Sie noch lange von Ihrem Aufenthalt bei uns profitieren können und es wäre uns eine Ehre, Sie einmal wieder in Bad Seebruch begrüßen zu dürfen.

wenn nötig, die 1. Klinik meiner Wahl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Ärzte
Kontra:
nichts( naja...liegt ein bisschen am A... der Welt)
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten, Ärzte und das komplette Personal einfach Perfekt.

1 Kommentar

mkbs am 14.05.2013

Danke, wir freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind. Herzliche Grüße
Ihr Team aus Bad Seebruch

Reha total

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal, gutes Essen, umfangreiche Therapie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im November 2012 in der Reha in Bad Seebruch. Meine erste Reha. Ankunft am späten Vormittag, freundlicher Empfang.
Mittagessen, ärztliche Untersuchung, Empfang durch den Leiter der Physiotherapie. Am nächsten Tag Ausgabe der Therapiepläne und los gings. Anfangs verläuft man sich öfter mal in der großen Klinik, aber bald findet man alles. Die Zimmer sind geräumig, sehr sauber aber etwas dunkel.
Das Essen ist für eine Großküche erstaunlich gut und kommt heiß auf den Tisch.Das Büffet ist übersichtlich, aber ausreichend. Das Servicepersonal ist sehr freundlich, geduldig und hilfsbereit.
Handyempfang in meinem Zimmer sowohl mit E-plus als auch mit D-1.
Mein besonderer Dank gilt Dr. Koletzko, der sich viel Zeit für die Untersuchungen nahm und dementsprechend einen sehr guten Therapieplan erstellte, ebenso herausheben muß man die Physiotherapeuten Frau Dyga und Herrn Trappen. Auch Herr Betzendahl hat durch seine Schmerztherapie und die Entspannungsübungen zur Genesung beigetragen und uns angeleitet, damit wir die Übungen zu Hause fortführen können.
Einige Leute beschweren sich über fehlende Freizeitgestaltung. Wärend meines Aufenthaltes fanden z.B. ein Klavierabend, ein Diavortrag, ein Musiknachmittag und regelmäßige Wanderungen statt. Leider ziehen sich die Leute nach dem Essen in ihre Zimmer zurück und die Veranstaltung findet vor leeren Stühlen statt.
Sollte ich noch einmal eine Reha genehmigt bekommen, werde ich sicherlich wieder nach Bad Seebruch fahren.

Gut erholt zurück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (der Wehmutstropfen hieß "Essen")
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztin und Therapeuten jederzeit ansprechbar)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Fr. Dr. Hoti)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (immer bemüht zu helfen! Toll! Danke!)
Pro:
Die Therapeuten sind allesamt sehr kompetent und hilfsbereit
Kontra:
Das Essen war täglich ein Überraschungsei...wo sind heute die Erbsen und Möhren
Krankheitsbild:
HWS-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist sehr abgelegen. Ohne Auto geht da nichts. Die Zimmer sind sehr altbacken und dunkel aber sauber. Leider nur D1 Handyempfang. Therapeuten sind allesamt sehr kompetent. Ich konnte viel lernen! An dieser Stelle herzlichen Dank dafür! Auch meine Ärztin war für mich jederzeit ansprechbar, danke auch dafür! Die Damen im Service bewundere ich wegen ihrer Geduld. Alle waren immer freundlich und zuvorkommend. Wünsche wurden, soweit möglich, gerne erfüllt. Einziges Manko war für mich das Essen. In jeder Mittagsmahlzeit waren irgendwo Erbsen und Möhren versteckt. Die galt es Mittags schnell zu finden und zu eliminieren. Danke an den Chefkoch der sich täglich etwas einfallen ließ, dieses Gemüse (Erbsen und Möhren) anders zu benennen. Das nenne ich echte Kreativität, kompliment!! Das Frühstück war die beste Mahlzeit am Tag. Das Abendbrot war der Knaller schlechthin. Abgezählte Wurst (2 Scheiben Wurst, 1 Scheibe Käse pro Person) dafür Brot satt, leider nichts für drauf. Es wurden zwar später noch hier und da 2 Wurstplatten auf das Buffet gestellt, aber wenn man nicht schnell genug war hatte man halt Pech. Auch die Obstauswahl war recht spärlich. Ich hätte mich mal über eine Banane gefreut. Fazit: Auch ohne Quarkstraße habe ich 3 Kilo abgenommen. Die Freitzeitangebot, gerade für Gehbehinderte und ältere Mitmenschen ohne Auto, waren recht spärlich. Entweder sportliche Aktivitäten oder Basteln. Aber wer möchte schon 3-4 Wochen basteln. So genug gemeckert. Ich habe mich in der Zeit gut erholt und das war für mich wichtig. Vielen Lieben Dank an alle Mitarbeiter und eine besinnliche Adventszeit.

Kllinikaufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alle waren zuvorkommend
Kontra:
Krankheitsbild:
Totalendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2002 und 2004 für jeweils 3 Wochen nach einer TEP Operation in der Klinik.

sehr in die Jahre gekommene abgelegene Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (sehr abgelegen, Verpflegung lässt zu wünschen übrig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (sehr nette Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal
Kontra:
Lage der Klinik und Verpflegung
Krankheitsbild:
Rücken- und Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal war super nett und zuvorkommend. Auf Wünsche wurde sofort eingegangen und so weit möglich, erfüllt. Sehr gut fand ich die Möglichkeit, täglich das Fitnessstudio und Schwimmbad nutzen zu dürfen sowie mehrmals in der Woche die Sauna. Allerdings handelt es sich hier um eine sehr in die Jahre gekommene Klinik. Die Zimmerausstattung war ebenfalls sehr alt und dunkel gehalten. Reinigungstechnisch kann nichts negatives gesagt werden. Ein großer Nachteil ist die Lage der Klinik, es sind 5 Kilometer bis zur Stadtmitte Vlotho, zu Fuß ca. 1 Stunde! Rings um die Klinik ist wirklich nichts, außer ein paar Häuser, ein paar Gaststätten und der kleine Kurpark sowie Wald und Felder. Leider bietet auch die Klinik selbst keinerlei Freizeitgestaltungsmöglichkeiten an (außer einer überteuerten Bastelstube).Zwar kann man sich Fahrräder ausleihen, da ist jedoch eine gewisse Fitness und gutes Wetter erforderlich. Der kleine Kiosk der Klinik ist sehr überteuert! Ohne Auto ist man dort regelrecht aufgeschmissen. Ein weiterer sehr großer Minuspunkt ist die Verpflegung. Die einzige Mahlzeit, die wirklich super war, war das Mittagessen. Da gab es Salatbuffet, Vorsuppe, Hauptgang und Dessert. Zum Frühstück gab es (wenn man nicht zu spät war) Brötchen, immer die gleiche Marmelade, Quark und ein sehr wenig abwechslungsreiches Wurstangebot. Obst fehlte zum Frühstück völlig. Das Abendbrot war furchtbar! Jeden Tag teilweise wirklich altes Brot, auf dem Tisch stand abgezählt für jeden zwei verschieden Scheiben Wurst und eine Scheibe Käse je Person sowie ein kleiner Salat. Später wurde dann noch ein bisschen Wurst nachgelegt. Nach drei Tagen schon hatte man das echt satt!!! Obst war zum Abend ein Witz. In der ganzen Zeit gab es billige Orangen, Feldäpfel und -birnen. Wenn man ganz zeitig kam, konnte man mal eine Kiwi oder Pflaume erwischen. Einmal in drei Wochen gab es Bananen. Abendessen echt "no go"!!!

Ich war und bin noch sehr beeindruckt !!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (+ Bewertung nur wegen der Vertretung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist wirklich Positiv hervor zu heben !!!!!!!!)
Pro:
Im Prinzip fast alles
Kontra:
Chefarzt
Krankheitsbild:
Verschleiß von Gelenken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2012 3 Wochen als Patient zum Aufenthalt in der Weserland-Klinik Bad Seebruch. Vorab habe ich mich über die Klinik informiert und mich somit für dieses Haus entschieden. Trotz der vorab Informationen war ich über die Freundlichkeit aller Mitarbeiter(innen), das Essen, die Athmosphäre und das Ambiente sehr sehr beindruckt. Das Haus hat überhaupt keine sterille oder sonst übliche Krankenhausatmosphäre sondern gar schon fast Hotelcharakter. Einzig als Wehrmutstrophen bleibt die Erwähnung des sogenannten Herrn "Chefarzt" bei dem ich eigentlich in Behandlung sein sollte, die jedoch nur in der Form von Innaugenscheinnahme von Papier erfolgte.
Zum Glück gab es jedoch eine Vertretung des Herrn C. die sich jegliche Mühe und Behandlung mit mir als Patient gab. Dieses hat mir aber im endefekt den Aufenhalt nicht vermiesen können und ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal bei allen Bechäftigten die für diesen sehr guten Aufenthalt und Behandlung gesorgt haben auf das herzlichste bedanken. !!!!!!

1 Kommentar

mkbs am 06.11.2012

Herzlichen Dank für Ihr Lob und auch für das persönliche Gespräch. Wir freuen uns, dass Sie unser Gast gewesen sind. Wir begrüßen Sie - im Bedarfsfalle - gerne wieder einmal in Bad Seebruch.

Eine gut Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Bandscheibenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom20.09.12 -11.10.12. in der Klinik ( vierte mal ) es war wie jedesmal wieder hervorragend. Besonderer Dank gilt aber meiner Therapeutin Frau Benze die mir wirklich helfen konnte dafür nochmal mein herzlichen Dank !!!!! Aber auch eine Dankeschön eine meine Psychologin Faru Deutsch - Kracht mit der ich wirklich gut Gespräche führen konnte. Aber auch dem Reinigungspersonal sowie den Damen im Servicebereich gehört mein herzlicher Dank sie erfüllten einem jeden Wunsch. Bei meinem Arzt DR. Müller fühlte ich mich auch gut aufgehoben.

1 Kommentar

mkbs am 06.11.2012

Herzlichen Dank für die freundliche Bewertung. Das Lob haben wir den namentlich Erwähnten gerne weitergeleitet. Ihnen alles Gute und vor Allem Gesundheit!

Tolle Klinik mit gutem Personal und Angebot

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alle Zusatzangebote, z.B. Dartspiel & Co
Kontra:
Ärzte scheinen eher desinteressiert
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2012 für 3 Wochen in der Weserlandklinik und habe mich dort pudelwohl gefühlt.Die Umgebung gibt keine großen Events her, aber es sorgen alle (Empfang, Therapeuten, Küche, Service) dafür, dass man sich rundum wohlfühlt.An Langeweile wäre man selber schuld: durch Zusatzangebote wie Spieleabend, Wandern, Kutschfahrten oder Kreativwerkstatt gibt es genügend Möglichkeiten, nicht den Fernseher auf dem Zimmer einzuschalten.Die Zimmer sind rustikal, aber sauber; das Essen sehr abwechslungsreich. Einzig von den Ärzten gibt es keine bleibenden positiven Eindrücke. Man muss schon für sich selber denken und ihnen nicht blind vertrauen - z.B. das verordnete Moorbad verweigern bei Schwangerschaft und in -packungen umtauschen...

1 Kommentar

mkbs am 06.11.2012

Herzlichen Dank für Ihre freundliche Bewertung und auch für Ihren Hinweis, dem sind wir umgehend nachgegangen. Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Erfolgreiche Konservative Behandlung bei BSV

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut. Therapeuten und Ärzte hoch qualifiziert. Sehr zu empfehlen.
Zimmer, Essen alles spitze. Auch das Personal im ganzen Haus sehr freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

mkbs am 06.11.2012

Herzlichen Dank für die vielen Sterne! Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Nette Leute und Klinik aber abgelegen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles kompetent
Kontra:
sehr abgelegen
Krankheitsbild:
Knie TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde nach Knie-TEP Mitte Jan. 2012 in die Klinik gebracht. Erster Eindruck du liebe Zeit kurz vor dem Bretterzaun. Aber dann positiv überrascht. Zimmer ok altmodisch, Bad ging bis auf die Duschtasse mit Rand. Bett war nichts, hab dann auf der Couch geschlafen. Essen trotz Diät super. Anwendungen usw. auch klasse. Immer freundliches Personal überall. Mein zugewiesener Arzt: na ja. Aber dann die Abende und Wochenenden total tote Hose. Gar nix los. Gut konnte ja eh nicht viel machen mit den Krücken aber trotzdem. Die anderen Patienten ja auch nicht und gerade deswegen gar keine Angebote. Kiosk Apothekerpreise. PC war vorhanden mit wackeligem Stuhl, so dass man Angst hatte aufzustehen. Das Wasserholen und Eisholen war mühsam.
Aber mein Fazit: wenn nochmal Reha dann wenn es geht in den schöneren Jahreszeiten damit man sich wenigstens mit einem Buch in die Sonne setzen kann. Kreativwerkstatt war super und da dann auch wieder hin.
Hoffe aber ich komme nicht mehr in den Genuss und bleib gesund.

für Gehbehinderte u.Rollstühle ungeeignet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten suuuuuper
Kontra:
im Speisesaal mehr freundlichkeit
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war mit meinem Mann in der Weserland-Klinik vom 28.06-19.07.2012 als Begleitperson.Unser Zimmer war sehr sauber.Die Therapeuten sind sehr gut.Das Personal ist sehr freundlich und Hilfsbereit bis auf drei Damen im Essensraum,die nicht wirklich Lust zum arbeiten haben.(Auf die Frage einer älteren Dame warum es zum abendbrot kalten Tee gibt wurde Ihr gesagt weil es regnet)Es gibt auch warme Getränke aber nur für die Patienten die es von anderen Patienten wissen,gesagt wird es vom Personal nicht.Der Raucherpavillon liegt sehr ungünstig an dem Gebäude der Pflegestufe Patienten das sollte vieleicht mal geändert werden,denn Raucher sterben nicht aus.Das Freizeitangebot für das W.E.könnte auch attraktiver werden.

Besser als erwartet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, sauber, kompetent
Kontra:
der "Wanderführer" - aber seht selbst..
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mag einem das Haus anfangs etwas "altbacken" erscheinen, so hat es doch einen gewissen Charme und glücklicherweise keine Kliniksatmosphäre. Von den freundlichen Damen am Empfang über sehr saubere und stets gereinigte und geräumige Zimmer, leckeres und abwechslungsreiches Essen - auch auf der "Quarkbank" - es gibt durchweg nur positives aus der Weserland Klinik zu berichten. Die Therapeuten in Krankengymnastik, Bewegungsbad und in der "Muckibude", die freundlichen Damen in der Bäderabteilung und die wohltuenden Moorbäder - alles als Gesamtpaket hat zu einer dreiwöchigen Auszeit für Körper, Geist und Seele beigetragen. Letztendlich gilt es für jeden selbst aus dem hier angeboteten das Beste zu machen - Möglichkeiten dafür sind wirklich ausreichend vorhanden.

1 Kommentar

schluppi am 22.07.2012

das essen ist geschmacklich sehr gut,auch in der Quarkstrasse,es könnte etwas mehr frisches Gemüse geben:-)

Nicht zu empfehlende Reha-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal,Therapeuten
Kontra:
ärztl. Betreuung, Zimmerausstattung
Erfahrungsbericht:

Nach einer entsprechend anstrendenden Anreise (10 Tage nach Knie-Tep-Op) wurde meine knapp 80-zig jährige Mutter mit einem extrem geschwollenen Bein, einer Schiene und noch liegendem Nahtmaterial in der Klinik abgeliefert. Nach einem sehr unkompetenten ärztl. Gespräch ( ist zu viel gesagt, der Arzt war schlecht zu verstehen, Fragen wurden ignoriert, beendet mit der Bemerkung , sie müssen schon sehen, wie sie damit fertig werden) bei dem das Bein nur "angesehen " wurde und meine Mutter auf ihr Zimmer geschickt wurde mit einem Therapieplan, der auch mit gutem Willen nicht zu schaffen war.
Das Zimmer hatte noch nicht einmal Krückenhalter, geschweige denn ein in der Höhe zu verstellendes Bett, das nur auf intensiver Bitte hin mit Holzbalken erhöht wurde. Der Naßbereich verfügte noch nicht einmal über eine Giffmöglichkeit sich von der niedrigen Toilette hochzuziehen. Das ist doch eigentlich das Mindeste für eine "orthopädische ,geriatrische Klinik , woher kam der Standard?? Meine Mutter, die nie jammert, eine sehr hohe Schmerzgrenze hat war völlig fertig. Gott sei dank war das Pflegepersonal und die Therapeuten sehr hilfsbereit, sei es morgens beim Kompressionsstrümpfe anziehen, oder ähnliches. Die Therapeutin setzte sich über den Dr. hinweg und erließ meiner Mutter die gefährliche Schiene, die die Lymphbahnen und Blutzufuhr dermaßen abschnürte, daß es gefährlich wurde. Abgesehen davon , daß die Wege zu den einzelnen Einrichtungen, Therapie, Eßsaal usw. extrem weit sind , kaum Sitzmöglichkeiten , oder Krückenhalterungen auf den "Rennbahnen " vorhanden sind kommt meine Mutter mittlerweile zurecht. Sie sieht halt nur das Gute im Menschen. nach dem Motto "es wird schon". Meiner Meinung nach hat die Klinik nicht die Mindestanforderungen einer orthopädischen ,geriatrischen Klinik erfüllt . Ich hoffe, das auch die Krankenkassen und Kankenhäuser darauf aufmerksam werden und kranke , ältere Patienten nicht mehr dorthin schicken !!

1 Kommentar

inuwida am 18.08.2012

das wirds wohl sein, denn ich bin sehr zufrieden mit der klinik. also lassen Sie Ihre mutter zuhause. die halterungen für die "krücken", braucht niemand, denn man kann sie auf die oberteile stellen, dann fallen sie auch nicht um. höhenverstellbare betten in einer reha-klinik? ich denke mir, wer fehler sucht, der findet auch welche.

Ich würde jederzeit gern wiederkommen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Vergnügen, die Weserland - Klinik im Winter dieses Jahres zu besuchen und bin begeistert. Vom Empfang(Herzliche Grüße an die netten und hilfsbereiten Damen!) bis zur Verabschiedung habe ich mich dort sehr wohl gefühlt. Mein geräumiges und stets sehr sauberes Zimmer war gemütlich und hatte Charme, wie auch die gesamte Klinik. Wer natürlich auf sterilen Hightech steht, hat hier wohl seine Probleme. Nach sehr gründlicher Untersuchung durch Dr. Nebel erhielt ich einen auf meine Situation und Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan, der mir viel Freiraum ließ. Hervorragende Physiotherapeuten mit Kompetenz und auch viel Witz waren Garanten für ein effektives und erfolgreiches Training. Vielen Dank!!! Die Übungen aus dem Entspannungstraining mache ich noch immer regelmäßig. Auch die Vorlesungen waren sehr interessant und die Ernährungsseminare sehr hilfreich(habe seit dem Klinikaufenthalt noch kein Gramm zugenommen!)
Das Essen war unglaublich!!! Abwechslungsreich, frisch und top zubereitet(auch bei meiner selbstgewählten Reduktionskost). Der Koch hat mindestens einen Stern verdient! Die Servicekräfte waren einfach toll - immer freundlich, gut gelaunt und stets hilfsbereit.
In der "dunklen Jahreszeit" wäre ein etwas umfangreicheres Angebot an sportlichen Möglichkeiten (z.B. Gerätetraining o. Fahrradergometer) in Eigenregie am Wochenende wünschenswert.

Erholung pur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit
Kontra:
dürftiges Freizeitangebot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt zwar etwas abgeschieden, aber das gesamte "Rundum-Paket" stimmt hier. Man wird bereits freundlich empfangen und diese Freundlichkeit zieht sich durch alle Bereiche (Servicepersonal, Therapeuten, Ärzte etc.). Alle Mitarbeiter sind stets bemüht, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sehr saubere Klinik, superleckeres u. abwechslungsreiches Essen. Leider sind die Freizeitangebote etwas dürftig. Aufgrund der Lage fernab der "Zivilisation" wäre es nett, wenn in dem Bereich mehr angeboten würde. Fazit für mich: Wenn noch einmal eine Reha anstehen sollte, dann immer wieder gerne in der Weserlandklinik!!!

Der Mensch steht NICHT im Mittelpunkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Dr. Fetaj
Kontra:
orthopädischer Chefarzt, Ausführung der therapeutischen Maßnahmen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehabilitation heißt doch "Wiederherstellung", genau das habe ich in der Klinik NICHT erreicht, weil Schmerzen ignoriert werden und der Mensch nicht ernst genommen wird. Chefarzt der Orthopädie ließ KEINE Empathie dem Patienten gegenüber erkennen (es war ihm egal ob ein Reha-Erfolg zu stande kommt, ich könnte ja zu Hause selbst weiter sehen????) Da frage ich mich wofür ich eine Reha mache.....und vor allem wofür die Gelder fließen. Die Individualität des Einzelnen wird nicht berücksichtigt, Therapieplan und auch Therapiemaßnahmen sind nicht patientenorientiert oder effektiv geplant.
Personal sehr freundlich, aber Freundlichkeit ersetzt letztendlich nicht die Fachlichkeit. Wasser holt der Patient am Brunnen (2) im Haus und trägt es durch die Flure zu seinem Zimmer, in einer Glasflasche die am Anreisetag zur Verfügung gestellt wird. Es ist auch möglich sich eine Kasten Wasser zu kaufen!
Ich habe meine Rehabilitationsziele nicht erreicht und bin sehr sehr enttäuscht.

Sorgenfreie Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Patientenorientierung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang bis Ende Februar in der Klinik.
Vor Kurbeginn hatte ich auch nach der Einschätzung der Kur-Klinik geschaut, um mir einen ersten Eindruck zu verschaffen.
Jeder hat eine Meinung und diese sollte man auch anderen weitergeben.
Schon während der Reha habe ich deshalb alle Eindrücke so aufgenommen, dass ich sie später auch zu einer Einschätzung verarbeiten kann. Jetzt muss ich aber sagen es wär unfair, irgend eine Abteilung besonders hervorzuheben.
Sowohl die medizinische Betreuung, als auch alle anderen Abteilungen wie, Küche, Bedienungspersonal sowie Servichpersonal, überall wurde man sehr kundenorientiert behandelt.
Eine Zuweisung, oder eine Entscheidung zu einer Reha in der Weserlandklinik in Vlotho ist eine richtige Entscheidung.

Vielen Dank noch einmal an alle Mitarbeiter

Es war war wieder schön bei Ihnen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Dr. Koletzko,Frau Deutsch-Kracht
Kontra:
kein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo ich war Mitte Januar bis Mitte Febr. in der Klinik, bereits das dritte mal. Wieder waren die Therapheuten sehr gut die Damen am Empfang sehr freundlich aber ein besonderer Lob gehört den Damen im Speissesaal die immer lächeln und alles für einen tun. Weiter möchte ich mich ganz herzlich bei Dr. Koletzko bedanken der ein offenes Ohr für mich hatte und einen nicht als Simolant hinstellte wie ich es in anderen Kliniken erleben musste. Ganz besonders möchte ich mich auch bei Frau Deutsch-Kracht bedanken die mir in der Ganzen Zeit phsychisch zur Seite stand tolle Gespräche konnte ich mit Ihr führen.Aber nicht zu vergessen sind die Damen vom Reinigungspersonal und die Damen und Herren in der Küche, es war wieder sehr schön bei Ihnen. Ich würde jeder Zeit wieder kommen.

Zufriedene Patientin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom freundlichen Empfang bei Anreise mit allen notwendigen Informationen für einen "Neuankömmling" bis hin zur Gepäckzusttellung ins Zimmer.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alle Fragen wurden stets nett und verständlich beantwortet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Therapeuten sehr freundlich und engagiert in Ausübung ihrer Tätigkeiten. Man fühlt sich gut aufgehoben. Mein besonderer Dank gilt Frau Waltemade!!! für eine intensive Einzel-KG (nach Hüft-OP). Ihre Behandlung sehr kompetent und konsequent, mit großer psychologischer Kenntnis und viel Einfühlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sowohl während der Reha als auch in der ambulanten Zeit bis heute gab es keine Probleme.)
Pro:
für den Gesamteindruck
Kontra:
gab es für mich nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer/Bad top sauber. Handtücher stets neu. Der Küche ein dickes Lob für Vielfalt, guten Geschmack und beste Qualität. Dank dem freundlichen und stets hilfsbereiten Service-Personal. Die Menüs an Weihnachten und Sylvester waren Spitze. Überhaupt waren die Weihnachtsfeier (mit "Weihnachtsteller") und auch die Sylvester-"Party" bestens. Dia-Vorträge, Shanty-Chor, Keyboarder und Posaunenchor im Advent sorgten u.a. für ein wenig Abwechselung. Für Kreative bot Frau Schrage ein gutes Angebot. Im Cafe konnte man auch mit Besuch gut "einkehren". Brunnenwasser gab`s immer kostenlos. Im Kiosk bekam ich meine gewohnte Tageszeitung. Die bestellte Kiste Mineralwasser wurde bis ins Zimmer geliefert. Mir hat nichts gefehlt. Reha dient der Wiederherstellung der Gesundheit. Wer einen selbst finanzierten Urlaub nachen möchte, sucht sich sicherlich andere "Gefilde" aus.

Ich war am Ende der Welt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (es war sauber)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kompetent)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente Physiotherapeuten und mein Arzt
Kontra:
Die abgeschiedenheit des Hauses wird finanziell ausgenutzt
Erfahrungsbericht:

Vom 28.12.11-18.01.12 war ich dort. Ein sauberes Haus mit kompetentem freundlichen Personal und sehr guter Küche. Negativ : Keine Kennzeichnung wo die Feuerlöscher sich befinden, schlechte Belüftung des Badezimmers (unter dem Zahnbecher ist es innerhalb weniger Std.schwarz) alles was dort käuflich zu erwerben ist,ist sehr teuer und erst nach 1/2 Std Busfahrt ist man in Vlotho wo Geschäfte sind. Keine Verbindung mit dem D2 Netz, ständig Probleme mit der Internetverbindung, kein WLAN auf Zimmer, im Flur sitzen muß man, muß tageweise bezahlt werden und ist unzuverlässig, Personal oft ratlos diesbezüglich. Ist natürlich schlecht wenn es zum WE gebucht wird da man dann ja Zeit dafür hat. Habe selbst erlebt das es erst am Montag erst wieder lief, sehr rückständig das ganze!! - Duschen im BWB fast alle verkalkt, Dusch-und Umkleideräume oft schmutzig und viel Schimmel!!!

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Essen gut, nettes Personal, sauber,
Kontra:
keine schönen Zimmer, Therapieplanung muss besser werden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super klasse Klinik! Kann ich nur jedem empfehlen, klasse Ärzte, Therapeuten, super nettes Servicepersonal, sowie auch alle in der Verwaltung.
War 4 Wochen dort und habe mich sehr gut erholen können! Würde sofort wieder hinfahren.
Wünsche mir, dass wenn ich nochmal eine Reha bekomme, dass für junge Leute ein paar zimmer gemacht sind, da diese total drist und langweilig sind, Eiche rustikal aus den 80´iger Jahre. Dort fehlt die Freundlichkeit!!! Sonst alles supi!
Das Essen ist 1A einen super großen Lob nochmal an den Küchenchef. War über Weihnachten und Silvester in der Klinik und würde dieses Jahr dort sogar Urlaub machen, denn besser kann es einem nicht gehen wie dort! Habe in 4 Wochen keine einzige Mahlzeit doppelt auf der Speisekarte gefunden.
Klinik liegt etwas auserhalb, deswegen ist es am Besten man reist mit dem Auto an, sofern man kann.
Man kann dort seine Kreativitäten in der Kreativwerkstatt ausleben. Frau Schrage leitet diese. Wunderbar!!!
Vielen lieben Dank nochmal an alle!!!
Komme wieder!

2 Kommentare

mkbs am 26.01.2012

Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bad Seebruch, freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und danken Ihnen herzlich für Ihr Lob.

  • Alle Kommentare anzeigen

VORZEIGEKLINIK!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Name ist Helga Fischer. Ich durfte in der Weserland-Klinik Bad Seebruch meine Kur verbringen.
Ich bin Witwe seit dem Krieg und fahre alle 2 Jahre in Kur. Ich war schon in vielen verschiedenen Kliniken und bin überzeugt, dass jedes Haus sein Bestes gibt.

Ich bin an beiden Knien operiert und konnte keine Treppe steigen oder spazieren gehen, das war völlig ausgeschlossen. Dank der Weserland-Klinik hat sich alles positiv geändert.
Das Personal ist die feinste Sahne. Die Raumpflegerinnen sorgen für ein absolutes Wohlbehagen, peinlich sauber, täglich. Die Therapeuten nehmen für jeden einzelnen Patienten ganz individuell und persönlich die eigene Behandlung, Zeit und Geduld auf. Nun zur Küche: Ich glaube, ein 5-Sterne-Hotel hat Schwierigkeiten, mit dieser Klinik zu konkurrieren! So fein, geschmackvoll und appetitlich zubereitet, da freut man sich abends schon, für den nächsten Tag, auf das inhaltlich dekorative, ausgewogene Mal.
Das Haus hat kein Personal - das sind auserwählte Perlen!
Dieses Haus kann ich jedem empfehlen, der besondere Behandlung bevorzugt und seine Gesundheit wieder erlangen möchte und auf seine persönlichen Bedürfnisse Wert legt.
Dank der Weserland-Klinik habe ich mein altes Leben zurück. Ohne Probleme.

Diese Zeilen sind keine Schmeichelei, das ist die pure Wahrheit. Grosses, grosses Lob für die Klinik und besonders die Leitung von Herrn Direktor Kubiessa, der alle Fäden mit seinem Team in der Hand hat.
Zusammenarbeit hat die Klinik zu dem gemacht, was sie heute ist: EINE VORZEIGE-KLINIK 1A!!

Helga Fischer

1 Kommentar

mkbs am 26.01.2012

Liebe Frau Fischer, herzlichen Dank für Ihren positiven Erfahrungsbericht. Ihr Lob ist uns Ansporn, die gute Zusammenarbeit zu pflegen und weiter auszubauen. Wir, das Team aus Bad Seebruch, würden uns sehr freuen, Sie einmal wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Besser als erwartet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Klinik liegt im Wald, 5 KM vom Dorf weg, für Orthopädie-Patienten unüberwindbar.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezogen auf psychologische Betreuung und Sozialdienst sehr zufrieden.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (bezogen auf Physio- und Ergotherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragenden Menschen wird geholfen, wer nicht fragt, ist selbst Schuld.)
Pro:
Zimmer, Essen, Physio- und Ergotherapie
Kontra:
med. Betreuung optimierbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.07. - 20.08. als orthopädischer Patient in der Weserlandklinik. Nachdem ich die Berichte und Bewertungen hier gelesen hatte, bin ich schon mit einer entsprechend kritischen Einstellung dort angereist und muss sagen, dass ich fast durchweg positiv überrascht wurde. Der Empfang an der Rezeption war sehr freundlich. Mein Zimmer war - wie alle Zimmer und die Klinik allgemein - Eiche rustikal. Aber mal ehrlich, in diesem Raum lebe ich 3 - 4 Wochen, da muss ich mir hierüber keine Gedanken machen. Dafür war mein Zimmer wirklich ausreichend groß, auch der Sanitärbereich, und was noch wichtiger ist, es war sauber!!! Der Zimmerdienst war o. k. Jeder Wunsch (mehr Handtücher, härtere Matratze etc) wurden sofort erfüllt. Außerdem bekam ich - ohne das ich von mir aus nachgefragt hatte - ein extra langes Bett.

Die Verpflegung, auch hier gibt es Nichts auszusetzen. Durch eine Verlängerung der Reha war ich 3,5 Wochen in der Klinik. Die Speisekarte hat sich in dieser Zeit nicht wiederholt. Es gab jeden Tag 3 Gerichte zur Auswahl, und wem die Portion zu klein war, der bekam halt eine Zweite. Abends standen zwar tatsächlich Wurst und Käse "abgezählt" auf dem Tisch, aber ca 10 Minuten nach Beginn des Abendessens wurden Wurst- und Käseplatten auf das Buffet gestellt, so dass man auch hier nachholen konnte, sofern man keine Reduktionskost hatte. Das Service-Personal war durch die Bank weg freundlich und hilfsbereit.
Außerdem wurde an jedem Freitag gegen ein übliches Entgelt gegrillt, und ich durfte 2 mal das Candle-Ligth-Dinner genießen.

Aber nun zum Wichtigsten, der medizinischen Betreuung und Physiotherapie. Ein ganz großes dickes Danke an die Therapeuten, ihr ward durch die Bank weg klasse, egal ob Physio- oder Ergotherapie. Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich in dieser kurzen Zeit sooo mobil werde.
Einziges Manko war die ärztliche Betreuung. Wenn man dienstags anreist und freitags erst einen Orthopäden sieht besteht deutlich Verbesserungsbedarf.

Menschliche Enttäuschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschliche Enttäuschung
Nach 20- Jähriger Tätigkeit wird eine komplette Massageabteilung mit 14 Mitarbeitern geschlossen.
Offizielle Begründung: "dringende betriebliche Erfordernisse".
Physiotherapeuten übernehmen Tätigkeiten der Masseure,
obwohl Ausbildungen (z.B.Lymphdrainage) kaum oder garnicht vorhanden.

Ansonsten gute Mitarbeiter mit sehr viel Fachwissen, in allen nicht medizinischen Bereichen wird alles für den Patienten getan.
Ausstattung der Klinik im therapeutischen Bereich gut.
Austattung der Räumlichkeiten und Zimmer Stand der 70-Jahre.

Spitzenklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfang, Verwaltung Ärzte und Therapeuten super.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Kolbe als meine Therapeutin, einfach super.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr gut
Kontra:
kein kontra
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Weserland-Klinik ist die beste die ich in insgesamt sechs Reha`hatte. Schon bei der Ankunft an der Rezeption nur freundliche und hilfsbereite Damen. Die Ärzte und die Therapeuten, hier besonders Frau Kolbe die heilende Hände hat ein besonderen Dank. Alle, vom " einfachen Zivi " bis hin zum Chef und der kompletten Verwaltung ein ganz großes Lob. Ihr seit Spitze. Euer Haus werde ich in sehr guter Errinnerung behalten und auf jeden Fall weiter empfehlen. Danke für die sehr schönen drei Wochen.
Gruß
Berthold Gericke

2 Kommentare

Elvira79 am 03.07.2011

Wenn die Klinik doch so gut ist, warum verstarb dort unsere geliebte Mutter ?
Lesen Sie doch meinen Bericht zu dieser Klinik, damit so etwas nie wieder dort passieren kann.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wie im Urlaub

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Im ganzem Haus nur freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Im Cafe ist es zu teuer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht nur mein Mann, Patient , sondern auch ich als Begleitung wurden wunderbar versorgt. Als Nichtpatient wurde ich nahezu toll verwöhnt. Das Personal ist überaus freundlich, sehr hilfsbereit und immer gut gelaunt. Das große Doppelzimmer wurde regelmäßig gereinigt und jeden Tag mit frischen Dusch und Handtüchern ausgestattet. Ich fühlte mich wie im Urlaub und habe die 14 Tage genossen. Auch mein Mann war super gut versorgt worden. Die Anwendungen haben sehr gut geholfen und er fühlte sich in der Reha sichtlich wohl.
Sollte noch einmal eine Reha von nöten sein kommt für uns nur die Weserland-Klinik Bad Seebruch in Frage.

2 Kommentare

Elvira79 am 03.07.2011

Warum verstarb, dann dort unsere gliebte Mutter, damit so etwas nie wieder passieren kann, nehmen Sie sich die Zeit und lesen meinen Kurzbericht dazu.

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärztliches Gespräch mangelhaft)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (ältestes Bauernbad,da ist es auch stehengeblieben)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr nette Terapeuthen
Kontra:
Arzt , Pflegepersonal , Anwendungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen passen teilweise nicht zum Krankenbild,Küche sehr einfallslos und eintönig (kenn ich aus anderen Einrichtungen anders),Umgebung für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte ungeeignet,Pflegepersonal kümmert sich kaum um erkrankte Personen (ein Anruf ob man Tee und Zwieback möchte , Pillen und Tropfen aus der Hausapotheke ,das war es),Arzt war unfreundlich (Gott in weiß),die Terapeuthen geben sich alle Mühe können aber nicht den negativen Eindruck wettmachen

1 Kommentar

Elvira79 am 03.07.2011

Unsere geliebte Mutter ist dort verstorben.
Damit so etwas nie wieder passieren kann , lesen und wehren Sie sich, falls Sie dort in dieser Anstalt Ihre wohlverdiente Reha antreten müssen, oder lehnen Sie diese aufgrund der schlechten Verhältnisse dort ab und verlangen eine andere Klinik.

jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin in der Weserlandklinik im Februar 2011. Die Therapeuten einfach super und sehr kompetent. Danke an Frau Waltemade!!!!Die Ärtze, das Service-Personal, alles nett, freundlich und sehr bemüht.Auf diesem Weg auch DANKE an den Sozialdienst Frau Laukemper.
Klinik ist sehr sauber und freundlich, überall gepflegte Grünpflanzen und frische Blumensträuße. Als Patient hat man zwar immer lange Wege zu den Behandlungsräumen aber: jeder Gang macht schlank ;-)
Klinik liegt zwar abgelegen aber Langeweile kommt kaum auf, wenn man weiß sich zu beschäftigen. Ich hatt Bücher und meine Malutensillien mit.Sollte ich in den kommenden Jahren neue Hüfte bekommen fahre ich wieder nach Vlotho!

1 Kommentar

schluppi am 22.07.2012

Es gibt auch einen Kreativraum,kann ich nur empfehlen:-)

Erfahrungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, gute Anwendungen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.11.2010 bis 16.12.2010 zur stationären Behandlung in Bad Seebruch. Das gesamte Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Die ärztliche Betreung sowie die Anwendungen waren sehr gut. Das Essen war außergewöhlich
gut und sehr schmackhaft. Wer nicht viel erleben will und naturverbunden ist, kann sich hier gut erholen.

würde jederzeit wiederkommen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute ausgewogene Behandlung
Kontra:
etwas hellhörige Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin v. 4.1.-29.1.2011 und sehr zufrieden. Die Behandlungen (für mich am wichtigsten) waren sehr ausgewogen und auf meine Person abgestimmt. Alleine die Frage, ob es vor oder nach dem Frühstück losgehen soll, ist mir vorher noch nie gestellt worden. Die Kältekammer ist was ganz besonderes und aus heutiger Sicht hat sich eine sehr gute Leistungssteigerung ergeben (in der Hoffnung, dass diese auch noch einige Zeit anhält). Therapeuten, Servicepersonal, Rezeption und die Zimmerfee waren stets freundlich und es wurden alle Wünsche erfüllt, sofern es möglich war. Dies machte die etwas "altertümliche" Zimmereinrichtung wett, wobei man sich in der Regel sowieso selten im Zimmer aufhielt. Die Anreise per PKW war allerdings eine gute Entscheidung, da der Weg von Bad Seebruch nach Vlotho gerade im Januar sonst eher beschwerlich gewesen wäre. Nette Mitpatienten/innen - mit viel Gelächter am Tisch taten das Übrige um einen guten Rehaerfolg zu erzielen. Dank abwechslungsreicher und schmackhafter Reduktionskost konnte eine Gewichtsabnahme von 3 Kilo erzielt werden

Gemischte Gefühle

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (geholfen hat alles nicht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (das Meiste war gut)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (hinterher Schmerzen an neuer Stelle)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Man tat sein Bestes und war dabei stets freundlich)
Pro:
Essen, Service, Behandlung gut
Kontra:
Lage schlecht und kleine Schönheitsfehler
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde gegen meinen Willen von der RVA zur Kur geschickt und noch dazu im Eilverfahren. Über die Weihnachtstage konnte ich das Unheil knapp abwenden, dafür musste ich kurz vor Silvester dran glauben. Es hatte reichlich geschneit und so wirkte die Klinik nicht etwa wie verzaubert, sondern wie ein Knast. Sie liegt auf einem Hügel und bei so einer Witterung kommen dort auch Gehfähige nicht weg. Rollstuhlfahrer gelangen höchstens bergab, aber allein nicht mehr hinauf. Wozu auch: Das sowieso reizlose, tote Vlotho ist 5km entfernt, der nächste SCHLECKER 2km. Ein langweiliges Cafe vielleicht 500m bergab und das war es! Es gibt einen Kiosk, wo man Apothekerpreise verlangt und eine Art Restaurant auf dem Terrain.
Das gesamte Personal war dann allerdings freundlich und hilfsbereit und die Küche ist großartig. Ich bekam Reduktionskost und die war noch reichhaltig und abwechslungsreich. Mineralwasser ist aus den Brunnen kostenlos; wer es unbedingt kaufen will, ist selber schuld. Man nahm Rücksicht auf Sonderwünsche. Cirka einmal im Monat gibt es ein Candlelight-Dinner, bei dem sich die Küche selbst übertrifft.
Bei Antritt der Kur war mein Zimmer makellos rein- kein Stäubchen, kein Fleck. Dies ließ mit der Zeit allerdings stark nach und ich hatte den Eindruck, dass die Reinigungskräfte auf Trinkgeld warteten.
Es gab diverse mehr oder weniger interessante Vorträge; deren Güte hing vom jeweiligen Vortragenden ab.
Die meisten Anwendungen waren gut, aber mein Zustand hat sich in keiner Weise dort gebessert. Das wäre wahrscheinlich auch in einer anderen Klinik so gewesen. Dass ich gerade in diese Klinik nie wieder fahre, liegt allein an der einsamen Lage.

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiche Behandlungsmaßnahmen
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst (1989) im Heilverfahren der BfA, jetzt mit privater Pauschalkur jedes Jahr zur intensiven 3-wöchigen Kur nach Bad Seebruch. Insgesamt das 12. mal hier und dies jetzt freiwillig. Umfangreiche Behandlungsmaßnahmen von Massagen, Einzel- und Gruppengymnastik in der Turnhalle und im Wasser. Außerdem Moorbreibäder und Kältekammer (bei Minus 110 Grad Celsius). Die Therapeuten gehen auf den Einzelnen mit seinen Erkrankungen ein und bemühen sich bei individueller Hilfe mit Kompetenz. Der Kraftraum (MTT) ist mit guten Geräten ausgestattet und bietet vielseitige Betätigung. Beim Empfang und dem großzügigen Foyer hat man eher den Eindruck von einem Hotel. Dies gilt für die Personen wie für den Bau. Schöne und gute Zimmer, Aufenthaltsräume, Sanitäreinrichtungen sowie Fernseher und Telefon. Das Essen am Morgen und am Abend mit Aussuchen der Komponenten am Buffet und Hilfe bis zum Platz durch die Servicekräfte. Mittag mit 4-gängigem Menü und Auswahl des Hauptgerichtes, Mineralwasser am Tisch inklusive. Fast alle können die Klinik mit einem weit besserem Gesundheitszustand verlassen und sehen ihrem Leben positiver entgegen.

guter Therapiebereich, schlechtes Ambiente

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fortf. der Reha, obwohl kein Erfolg erzielt werden konnte!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (zugewiesen. Ärztin unters. nicht fachgerecht)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Entferng. Zi. (ren. bed.) - Fachhaus sehr weit!)
Pro:
s. gute Therapeuten, Sportangeb. u. Betreuung
Kontra:
Klinikgröße; ren.-bed. Zimmer, schlechtes Essen
Erfahrungsbericht:

am Therapiebereich ist nichts auszusetzen. Ärztliche Behandlg.
durch zugewiesenen Arzt kann nicht als Behandlg. geschweige denn Sprech"stunde" bezeichnet werden. Bei ausdrückl. Hinweis auf starke nächtl. Schmerzen wurde mehrere Male, obwohl vehement abgelehnt, Vergabe v. Sedativa vorgeschlagen; erst nach 3. Ablehng. Überweisg. zu
Orth.(!). Orth. nahm sich viel Zeit u. prüfte ausführlich; erklärte
Sachverhalt o. Wahrheit zu verschleiern. Essen. Dosenfraß, kaum fr. Obst/Gem. Zimmer ren. bed.// Kl. z. groß! Verbindg. zur Stadt n. gewährleistet.

3 Kommentare

Elvira79 am 03.11.2010

Am 7.11.2009, verstarb unsere geliebte Mutter dort in der Klinik. Wir wissen bis heute nicht genau warum, haben dort Vorort mm Alarm geschlagen und sehr oft telefonisch uns über die Art und Weise, der ärztlichen Versorgung und Unterbringung unserer Mutter beschwert. Am Todestag unserer geliebten Mutter, war sie telefonisch , den ganzen Tag nicht erreichbar,bis zum Abend hin, , ging sie nicht ans Telefon.( was für uns sehr merkwürdig war), denn Mama telefonierte täglich mit uns, wenn wir nicht gerade dort waren.
Als wir dann gegen 19.30 Uhr die Nachricht, sehr kalt , über das Telefon bekamen, dass unsere Mutter vor cirka 5 Minuten, verstorben sei, rat man uns nicht vorbeizukommen, weil man Mama nach 23 Uhr , wenn alle
Patienten zu Bett wären, dort in einer Kapelle unterbringen würde. Wir verneinten dies und sollten laut Aussage des Arztes dort, unser Bestattungsunternehmen nicht vor 0.00 Uhr schicken, um Mama dort abzuholen.
Nachdem wir dann , telefonischen Kontakt mit der Klinik aufnahmen, um, zu erfahren, woran Mama verstorben ist und warum sie , den besagten Tag nicht ans Telefon ging, wurde uns sehr frech am Telefon gesagt, unserer Mutter, wäre abends in den Armen einer Schwester eingeschlafen. Auch besätigte man uns am Telefon, dass unsere Mutter den besagten abend, nicht zum Abendbrot wollte, aber warum sie den ganzen Tag nicht ans Telefon ging, konnte man uns nicht erklären.
Am kommenden Sonntag ist es ein Jahr her und wir suchen , nach Erklärungen, finden , keinen Frieden, weil wir nicht wissen, was mit Mama genau passierte.
Ein Anwaltsschreiben haben wir von der Klinik bekommen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein Albtraum...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unorganisiert den Patienten sich selbst überlassen, unwillig.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (73) sollte 10 tage nahe iher Knie-TEP hier zur Reha. Sie war vorher so weit mobilisiert, dass sie mit Hilfe am Gehwagen auf dem Flur gehen konnte. Sie hat einige Voerkrankungen wie eine eingetragene Schwerbehinderung wegen ausgedehnter Verbrennungen, Polyneuropathie mit Sensibilitätsstörungen in den Beinen sowie gravierenden kardialen Problemen.
In der Einrichtung wurde sie im Eingangsbereich vom Krankenwagenfahrer abgesetzt mit ihrem Gepäck und sass dort, ohne dass sich jemand um sie kümmerte. Als sie sich bemerkbar machte, sollte sie zunächst zum Arzt. Dort musste sie über eine Stunde vor der Türe warten, ohne dass man ihr einen Stuhl anbot. Die einzige Sitzgelegenheit war ihr Rollator... Danach wurde ihr ihr Zimmer angewiesen. Ein schlecht gelüfteter muffiger zellenartiger Raum. Im Badezimmer an der Toilette keinerlei behindertengerechte Möglichkeit zum Festhalten. Da sie den ganzen Tag nichts gegessen hatte, bat sie um eine Tasse Kaffee. Diese solle sie sich im UG selbst holen... das Bett zu niedrig, insgesamt niemand bereit, ihr initial zu helfen. Wenn sie sich mit dem Zimmertelefon meldete, herrsche man sie an: "Was wollen Sie?" Sie meldete sich aufgeregt telefonisch zu Hause, woraufhin wir mit dem Empfang Kontakt aufnahmen... dort war man freundlich und einsichtig, es geschah aber nichts. Am nächsten Morgen: Hilfe zum Ankleiden, wie versprochen (Thrombosestrümpfe!) gab es nicht. Sie wollte nach Hause. Woraufhin man begann, sie unter Druck zu setzen: das gehe nicht, dann bekomme sie auch keine Reha usw, gipfelnd in der Aussage eines Arztes, es sei mit mir abgesprochen, dass sie in diesem Falle mit dem Krankenwagen auf eigene Kosten in die Psychiatrie gebracht werde. Darauf haben wir sie abgeholt.
Damit kein falscher Eindruck entsteht: Sie ist keine klapprige Omi: Sie ist eine "normale" Frau mit ein paar gesundheitlichen Problemen, und sie hätte nur jemanden gebraucht, der sie fragt, ob sie zurecht kommt oder Hilfe braucht.
Wir überlegen noch wegen der Konsequenzen.

2 Kommentare

heike50 am 18.08.2010

Es ist schon traurig, wie gleichgültig ihre Mutter behandelt wurde. Die Klinik hat viele positive Berichte,aber auch negative Berichte.Sk1645 beschwert sich und wird als"alter Griesgram "bezeichnet.Elvira trauert sehr über den Tod ihrer Mutter, wie es nur passieren konnte.
Was nützt es-hier im Forum darauf aufmerksam zu machen ? Gar
nichts-wenn Sie oder diese Elvira u.a.dies nicht der Krankenkasse berichten können und die Angestellten das nicht durch "Gutachter"überprüfen lassen und "Verantwortliche" nicht dafür herangezogen werden. In jedem Berufszweig wird es so gehandhabt- in Kliniken herrscht und darf geschwiegen werden. Leider!

  • Alle Kommentare anzeigen

super klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich Ingrid P.49 Jahre Unna,war Kurgast(Patient wegen Weichsteilrheuma in dieser Klinik.Zimmereinrichtung sehr gemütlich das man drin leben konnte.Essen jeden Tag 3 Menü durfte man sich aussuchen super lecker..Anpsrechpartner Frau Bennert/Frau Schuhmacher super freundlich,Massage Moorpackung Entspannung super,Kältekammer -11o C für 2-3 Minuten kam da raus wie neugeboren super.Ergotherapeuten Herr Christop Doth super hammermässig klasse sehr freundlich und hilfsbereit,die Fingermassage hat mir verdammt super geholfen das er mir viele Ratschläge gab was ich zuhause weiter trainieren kann,spitze Klasse.Auch Sandbad war einfach Klasse das ich keine schmerzen hatte die heissen Steine hatte es sehr genossen,Wassertreten auch super,Einzelgymnastik Frau Derra auch super Massiert,Krankengymnastik B bei Frau Becker auch super,und Herr Scholz.Kraftraum bei Her Metzger auch super und nartürlich die anderen auch.Bewegungsbäder auch viel Spaß gehabt und viel gelacht in die 3 Wochen einfach super.Mir standen de Tränen in den Augen das ich wieder fort fahren musste,es hat mir super gefallen das ich mich sofort wieder für Bad -Seebruch Vlotho entscheiden würde.Kann nur die Klinik empfehen...Vielen Dank für die super tollen Leute die mir einfach geholfen haben und nie vergessen werde.Übrigens bis eute noch keine Tabletten eingenommen,das heis doch was!Tel.(02303-53568)

1 Kommentar

schluppi am 22.07.2012

die Kältekammer hat meinem Mann auch sehr geholfen,er hat enzündliches Gelenkrheuma.

Tolle erfolgreiche Kur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Therapeuten
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den gesamten März habe ich hier in der Weserlandklinik zur Reha verbracht. Ich kam aus Heidelberg und mußte 450 km nach Vlotho fahren.Aber alles was ich von einer Kur erwartet habe bzw.was ich mir auch gewünscht habe, habe ich hier vorgefunden.
Gleich am Empfang das nette Team um Frau Linke immer freundlich und fast "allwissend".
Mein zuständiger Arzt, Dr. Koletzko, einfühlsam, kompetent beratend und unterstützend, hat mir viele Anwendungen und Therapien verordnet, und mir so die Möglichkeit zu einer sehr guten körperlichen Fitness gegeben. Ich werde am 5.6.Halbmarathon laufen, wenn's gut läuft unter 2 Stunden.
Danke für Ihre Unterstützung Dr. Koletzko!
Alle Therapeuten waren sehr kompetent und äußerst freundlich und hilfsbereit. Mein Dank geht an Fr. Gruhlich und Herrn Mezger in der MTT für die vielen Tipps. In der Einzel-KG war Fr. Bentze für mich zuständig. Mit ihrer Akupunkt-Meridian-Massage hat sie meine Lebensqualität enorm verbessert. Massagen durfte ich bei Fr. Schneider, der Wächterin der Kältekammer, geniessen. Die Kältekammer hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich da drin sogar gesungen habe.
Und nun zur Verpflegung. Ich habe freiwillig 1200 Kalorien gewählt, und ich hab's nicht bereut. 3 kg war ich los, obwohl ich schon vorher 7 kg abgenommen hatte. Und das Essen war ein Gedicht - 4 Wochen lang. Ich hab sogar 2x das "Candlelight-Dinner" erleben dürfen! Genial! Einen ganz herzlichen Dank an das Küchenpersonal.
Und die Damen und Herren vom Service: jederzeit freundlich und hilfsbereit.
Einen lieben Dank auch an Fr. Hildebrandt für ihre informativen und trotzdem lustigen Vorträgen zur Diät.
Schlechte Laune, Gemaule, Unzufriedenheit habe ich in den 4 Wochen kein einziges Mal vom Personal erlebt, sondern nur von den ewig unzufriedenen, mit sich selbst im Clinch liegenden, frustrierten Mitpatienten. Da fiel es auch mir(ohne Gehbeeinträchtigung) manchmal schwer freundlich zu bleiben. Aber es gibt ja überall Mitmenschen, die sich und anderen das Leben schwer machen müssen.
Alles in allem: Diese 4 Wochen waren ein Geschenk für mich. Ich habe mich sehr gut erholt und meine Beschwerden haben sich deutlich verbessert.
Vielen Dank nochmals an alle für die gute Zeit.
Sollte ich nochmals kuren dürfen jederzeit wieder in der Weserlandklinik trotz 450 km.

Reha Pfingsten 2010

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung Dr. Nebel
Kontra:
Weite Wege
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles was ich von einer ReHa-Maßnahme erwartet hatte wurde erfüllt. Für jemanden der kaum laufen kann sind die weiten Wege erst anstrengend. Ist aber im nachhinein betrachtet auch von Vorteil. Das Freizeitprogramm ist allerdings für dütftig.
1 x Himmelfahrt und Pfingsten sind zusätzliche Tage an denen nichts passiert, wird dann schnell langweilig.

JeWe2010

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erste Klasse mit max. einen halben Punkt Abzug)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war sehr gut zu verstehen und nachvollziehbar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr Qualifiziertes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat alles schnellstens und bestens funktioniert)
Pro:
99 % perfekt
Kontra:
Gewichtskontrolle bei Diät ist recht ungenau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.04-12.05.2010 als Kurgast in dieser Klinik. Von den Anwendungen, von den Mahlzeiten (trotz 1500 Kalorien immer satt) und von der Landschaftlichen Lage war ich auf´s aller angenehmste überrascht und beeindruckt. Die Zimmereinrichtung, recht rustikal gehalten, sind nicht jedermanns Geschmack, aber immer sehr sauber und aufgeräumt. Kann man sehr gut drin leben.
Vom Personal wird man jederzeit sehr höflich und zuvorkommend behandelt. Hierfür auch mal ein riesen Kompliment an die Leute die dort arbeiten.
Die Anwendungen ( Kältekammer, Moorpackungen, Massage, Gruppen.- und Einzelgymnastik, Kraftraum, Entspannungstherapie und Bewegungsbäder) haben mir sehr gut getan, ich konnte einiges von dem dort erfahrenen mit nach Hause nehmen und umsetzen.
Während des Klinikaufenhaltes habe ich sehr gut abgenommen, ohne etwas dabei zu vermissen. Leider wurde die Gewichtskontrolle nur recht ungenau durchgeführt, ein kleiner Manko der aber nicht weiter ins Gewicht fällt, denn das Ergebnis war auf jeden Fall vorhanden.
Alles in Allem kann ich mich nur herzlich für die tollen Leistungen bedanken und werde sehr gerne jederzeit wieder dort hin fahren.

Bin durchweg positiv überrascht worden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten,Ärzte
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.04 bis zum 12.05 2010 in der Weserlandklinik Bad Seebruch in Vlotho.
Es war meine erste Reha und ich bin, auch aufgrund einiger negativer Stimmen hier, mit gemischten Gefühlen hingefahren.
Aber ich bin in allen Punkten positiv überrascht worden. Gut, über die Einrichtung der Zimmers (Eiche rustikal) laßt sich streiten, aber es war alles sauber und die Matratze super.
Alle Mitarbeiter waren nett und freundlich, die Ärzte und Therapeuten durchweg auch sehr kompetent.
Das Essen war gut, abwechslungsreich und auch bei 1200 kal reichlich - auch besondere Wünsche (Vegetarier) wurden immer berücksichtigt.
An Therapien habe ich Einzel KG, Gruppen KG, Moorbad, Bewegungsbad, kneippen, Kraftraum, Entspannungstherapie, Ergo, Elektrotherapie, Seminare, Kochkurse bekommen. Außerdem konnte man das Schwimmbad nutzen und in die Sauna gehen.
Besonders geholfen haben mir meine Therapeutin Frau Dewald, Dr. Schilke und der Psychologe Herr Betzendahl.
Dass es in der unteren Etage ziemlich nach Rauch riecht, stimmt, aber wir haben uns im Gesellschaftsraum im Erdgeschoss getroffen, dort konnte man ebenso gut sitzen.
Alles in allem war der Aufenthalt sehr angenehm und erfolgreich.

Therapie super-Ambiente ausbaufähig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische und therapeutische Behandlung
Kontra:
Äusserer Eindruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

bis vor 3 Tagen war ich Patientin in der Weserlandklinik Bad Seebruch.

Die medizinische und therapeutische Betreuung war sehr professionell und effektiv.Das gesamte Personal war sehr freundlich und engagiert.
Einzige Ausnahme einige Servicekräfte im Speisesaal.Manche machten einen genervten Eindruck,v.a.gegenüber den gehbehinderten Patienten,denen das Frühstück,bzw.Abendessen an den Tisch gebracht werden musste.
Insgesamt könnten die Morgen- und Abend"buffets" abwechlungsreicher und liebevoller gestaltet werden.Schön wäre beispielsweise eine warme Suppe am Abend ,Joghurts oder Rohkost mit Kräuterquark.
Angenehm wäre auch,wenn man den Aufschnitt selbst wählen könnte.Jeweils eine Scheibe Käse und eine Scheibe Wurst pro Gast am Tisch(ob man es nun mag oder nicht) könnte man ersatzlos streichen.Stattdessen sollten die Patienten selber wählen dürfen,was sie essen möchten.

Mehrfach habe ich es erlebt,daß Patienten ,die nach Alternativen gefragt haben,vom Servicepersonal ziemlich harsch darüber aufgeklärt wurden,daß es nun mal nichts anderes gäbe.

Der Zustand der Klinik ist,wie auch ich finde,modernisierungsbedürftig.Über die dunkle und muffige Möbelaustattung kann man sich geschmacklich sicher streiten.Was meiner Meinung nach aber sofort ausgetauscht werden müsste,sind die Bodenbeläge in der gesamten Klinik!!!
Velourteppiche in allen Zimmern und Fluren,sowie im Speisesaal,sind für mich aus hygienischen Gründen ein " No-Go".Ebenso die stoffbezogenen Stühle im Speisesaal.
Wenn man bedenkt,wieviele Menschen dort behandelt werden,von denen der Eine oder Andere altersbedingt evtl.unter Inkontinenz leidet oder wenn, wie in den letzten Wochen, ein Magen-Darm-Infekt in der Klinik grassiert,müssen diese Dinge desinfizier,-und abwischbar sein!-

Dies sind die einzigen negativen Dinge,die mir aufgefallen sind.
Es ist schon richtig,daß das Hauptaugenmerk auf der Therapie liegt.Und die ist,wie schon gesagt,sehr gut.
Trotzdem ist,denke ich,konstruktive Kritik wichtig,um der Klinik die Möglichkeit zu Verbesserungen zu geben.

SUPER!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
NIX
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits vom 08.01.2008-29.01.2008 in Behandlung und ich kann nur eins sagen: Ich komme wieder! Bin ab morgen wieder dort und ich freue mich schon wahnsinnig drauf. Die Therapeuten waren alle nett, die Ärzte bei denen ich war, die Damen am Empfang, beim Essen, einfach überall. Alle sind mir sehr höflich entgegengekommen. Das Essen, die Zimmer und auch die Umgebung fand ich sehr schön. Und dann diese wöchentlichen Ausstellungen, wunderschön. Das mit dem Durchschnittsalter finde ich auch quatsch. Ich bin grade mal 25, damals 23. Und ich war nicht alleine. Klar ich war das Kücken dort aber das ist man mit dem Alter wohl überall. Wir waren alle so zwischen23 und 50, naja und zwei ältere die schon 70 oder so waren, aber die waren auch total nett und lieb.

Und diejenigen die hier nur was zu meckern haben, die verwechseln da aber mal ganz gewaltig was!!! Wir sind dort um die Genesung zu bekommen und nicht um Urlaub zu machen!!!! Die jenigen die meinen sie bräuchten Urlaub, dann geht bitte woanders hin.

So, das soll es von meiner Seite gewesen sein.

Reha 2010

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aktivitäten (freies Schwimmen) und Anwendungen müssen auf dem Pass eingetragen sein, ggf. mit dem Arzt sprechen und nachtragen lassen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr nette, komptente Therapeuten, gesamtes Personal, Verpflegeung
Kontra:
Einrichtungsstil dunkel und drückend (60er-70er Jahrestil)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha Maßnahme vom 21.01.10-15.02.10 war meine erste. Das erste was ich durch die Suchmaschinen über die Möglichkeiten rund um diese Klinik erfahren habe war "nichts". Und so war es denn auch. Dort gibt es keinen "Kaufmann" in der Nähe. Den Vorrat an den "nötigsten" Dingen (z.B. Cola, Säfte, Sprudelwasser [bekommt man dort nicht, nur das gesunde Quellwasser], Tabakwaren, Nascherei) sollte man sich mitnehmen oder durch seinen Besuch mitbringen lassen.
Mit dem gesamten Personal, angefangen vom Empfang über die Therapeuten bis hin zum Servicepersonal bin ich äußerst zufrieden gewesen. Alle SEHR nett, zuvorkommend und Hilfsbereit.
Die Verpflegung war sehr gut. Das Mittag immer lecker. Hier noch eine Lob an die Küche.
Abends könnte die Auswahl der Wurst- und Käseplatten abwechslungsreicher sein.
Das Ambiente der Einrichtung ist m.M.n zu dunkel und drückend. Es ist natürlich eine Kostenfrage, aber hellere Zeitlose Ausstattung würde das Wohlbefinden steigern.
Über die Anwendungen die man hat und gerne hätte muß man mit seinem Arzt reden. Massagen, Rotlicht und freies Schwimmen hätte ich sonst nicht bekommen. Die Empfehlung für das IRENA-Programm habe ich auch nur auf eigenes Nachhaken bekommen.
Meine Sozialberaterin Frau Korten hat mir sehr kompetent und einsatzbereit geholfen.
Die Zeiten für das freie Schwimmen sind leider sehr begrenzt. Das sollte auch am WE bis abends machbar sein.
Wärend meines Aufenthaltes habe ich eine nette und lustige Truppe kennengelernt die, wie ich unterhalb des Durchschnittsalters von 60-70 waren. Mit denen viel es leichter, die sonst sehr langweiligen Abende und Wochenenden rum zu kriegen.
Das Netz von Vodafone funktioniert in und um die Einrichtung herum nicht oder nur Stellenweise sehr schlecht. Was dem Erholungswert sehr förderlich, dem Kontakt zur Außenwelt abträglich ist. :-)
Der Raucher- und Nichtraucherraum liegen direkt nebeneinander.
Auf dieser Ebene stehen auch Automaten für u.a. Kaffee (für 55cnt, sehr lecker), Kakao, Sprudel u.s.w.
Die lufttechnischen Anlagen in diesen Räumen arbeiten nicht korrekt. Der Qualmgeruch verteilt sich über diese Kellerebene und ist schon am Treppenhaus wahrnehmbar.
Der Aufnahmetermin sollte nicht auf Montag fallen sonst ist der Entlassungstag auch Montags.

1 Kommentar

med01 am 06.03.2010

diese Bewertung kann ich fast komplett unterschreiben... mit einer kleinen Außnahme... man konnte nichts kaufen? Hmmm.... dann haben Sie wohl den KIOSK übersehen!? Dieser befindet sich links neben der Rezeption, durch die Tür und wieder links und schwups, steht man vor einem gut bestückten Kiosk ;-)

Grüße aus dem momentan verschneiten Bad Seebruch

Erfahrungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super Therapeuten
Kontra:
siehe Bericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste REHA-Maßnahme. Die Damen am Empfang (Frau Linke) waren sehr freundlich und hilfsbereit, die Service-Damen (Truppe von Frau Petra) ebenso. Die Therapeuten, Frau Treder, Herr Metzger, usw., meine Ärztin, Frau Dr. Hoti waren kompetent, immer freundlich, es gab nie muffelige Gesichter! Ein Manko war mein Zimmer, und die gesamte Einrichtung der Klinik. Es hat die Stimmung sehr gedrückt. Ein wenig helle Farbe wäre nicht schlecht. Da ich auch noch nicht zur alten Fraktion gehöre, fand ich die Abende und das Wochenende sehr, sehr langweilig. (Durchschnittsalter war bestimmt 75 Jahre und aufwärts) Die alten Herrschaften mit den Unterarmgehstützen waren teilweise ganz unausstehlich und unzufrieden. Ich war deshalb sehr froh, 5 andere jüngere Leute gennengelernt zu haben (zwischen 27 und 57 Jahre). Wir hatten jeden Abend viel Spaß bei Kartenspielen und Musikhören. Am Wochenende konnten wir auch einige Städte besuchen, da 2 Autos vorhanden waren.
Zu dem Wanderführer Rudi muss noch gesagt werden, das er sehr aufdringlich ist.
Einen Kretikpunkt habe ich noch: Wie wäre es mit einer Tasse Kaffee oder Tee am Nachmittag den man nicht bezahlen muss!
Die Zeit vom Mittagessen bis zum Abendessen ist sehr lang.

Therapeuten und Anwendungen super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Therapeuten ausgenommen!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
netter Service, Empfang, Therapeuten
Kontra:
Sozialdienst-Beratung in meinem Fall mangelhaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte in Bad Seebruch meine erste Reha antreten. Die Damen am Empfang waren sehr freundlich, ebenso die netten Mitarbeiter im Service. Über die Therapeuten kann ich auch nur positives berichten! Alle sehr nett und kompetent. Die Anwendungen waren super, auch wenn ich an einigen Tagen mit einer Auskommen mußte.
Mein Zimmer hat mich beim ersten betreten zu Tränen gerührt! Dort wäre eine Renovierung länst überfällig! Die Zimmer sind sehr dunkel und trostlos.
Ach egal-hab ich mir gedacht. Dann setzt du dich halt abends woanders hin....aber wohin? Der Aufenthaltsraum im Keller grenzt an den der Raucher! Die Luft ist nicht zum Aushalten.
Während meines Aufenthalts in der Klinik lag das Durschnittsalter so um die 70 Jahre. Wenn man als 30 jähriger dazwischen kommt....und dann auch noch ohne Gehhilfe laufen kann....ich wurde des öfteren mit `Schwester` angeredet oder für einen Mitarbeiter vom Roten Kreuz gehalten.
Aber ich helfe ja gerne...da steht die eigene Erholung nätürlich gerne im Hintergrund!
Die Abende und Wochenenden waren ebenfalls etwas frustrierend. Es gibt keinerlei Unterhaltungsmöglichkeiten(auch nicht für die älteren Patienten).
Aber vielleicht war ich auch nur zur falschen Zeit am falschen Ort!!!

Empfehlenswerte Reha Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eine für mich durchweg empfehlenswerte Klinik!
Kontra:
Siehe Bericht!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.12.2009-23.1.2010 in Bad Seebruch und kann durchweg positves berichten. An die, die immer was zu meckern haben, man sollte nicht vergessen, dass man zu Kur und nicht im Urlaub ist! Das gesamte Personal war sehr freundlich, vor allem im Speiseraum waren die Damen spitze, immer ein nettes Wort und manchmal auch einen kleinen Witz auf Lager. Das Essen (für mich 1200 Kalorien) war immer sehr lecker und abwechslungsreich.
Die Therapeuten waren super, vor allem Herr Metzger, den ich für sehr kompetet halte und der mich immer wieder motiviert hat, auch wenn ich manchmal etwas down war. Dank auch an OA Dr. Koletzko, der mich sehr gut beraten und informiert hat. Dem Psychologen Herrn Betzendahl danke ich für das tolle Gespräch.
Einzige Kritikpunkte:
a) Die Zimmer sind überholungsbedürftig bzw. eine neue, modernere Einrichtung wäre nicht schlecht. Sie sind aber trotzdem 'gemütlich'.
b) Abendveranstaltungen (besonders an den Wochenenden) wären wünschenswert.
c) Ein gemütlicher Nichtraucherraum in dem man Getränke bekommen könnte wäre sehr schön. Der Nichtraucherraum im Keller ist nicht besonders attraktiv und auch ziemlich verqualmt!
Fazit: Sollte ich wieder 'kuren' dürfen, dann sicherlich in Bad Seebruch - "Ich komme gerne wieder!"

Otto find ich gut , Bad Seebruch BESSER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/10
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz vor dem Jahreswechsel erhielt ich die Zusage zu einer amb.Reha.Als Vlothoer zum ersten Mal im Moorbad, welch ein Erlebnis der tiefen Entspannung.
Angefangen von der freundlichen Begrüßung am Empfang,dem Zimmer,dem Essen (leider nur 1200cal.)und der Therapie,fühlte ich mich in den fachlichen Händen gut aufgehoben.Nach einer LW.-Op.ging es um die bessere Mobilität,das ist gelungen,wenn auch nicht ausreichend,aber dafür gibt es die IRENA als weitere Versorgung.Besonderen Dank dem OA.Dr. Koletzko,dem Therapeuten Herrn Metzger(spitze),den vielen jungen Therapeuten.
Dank auch den Leuten "hinter den Kulissen",damit auch dem Manne , der die täglichen Schneemassen zu bewältigen hatte, der Etagenfrau,die mein Bett richtete, o. die Handtücher wechselte.
Freundliche Bedienung im Speiseraum ließ mich mein karges Mahl vergessen(Diabetis).
Den zwei sehr resoluten Damen im Moorbad sei noch gesagt,nur Freundlichkeit kommt im gleichen Maß zurück.

1 Kommentar

Silvi58 am 25.01.2010

Ich kann gewu voll und ganz zustimmen. Nehme an sie sind der Mann der immer zu spät zur Gymnastikstunde bein Herrn Metzger kam (?) War vom 29.12.-19.01.2010 in Bad Seebruch und habe eine tolle Sylvesterparty miterleben dürfen. Alle haben ihr Bestes gegeben um es dem Gast besonders angenehm zu machen, zumal es bei dem Schneechaos wenig Freizeitaktivitäten gab. Wanderführer "Rudi" führte uns durch den Winterwald rund um Bad Seebruch, da gab es viel Spaß.

Empfehlenswerte Rehaklink

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, Frau Picard, ist vor 2 Tagen nach einer Reha-Kur in Ihrem Haus zurückgekommen.
Entgegen der vielen negativen Kritik, die es hier zu lesen gibt,
war meine Mutter sehr zufrieden.
Gute Zimmer, gute und abwechslungsreiche Verpflegung, freundliches und hilfsbereites Personal.
Leider gab es nicht so viele Anwendungen, aber ich denke, daß das in der Vorweihnachtszeit vielleicht personaltechnisch bedingt war.
Wir sind zufrieden und würden jederzeit Ihre Klinik als Rehazentrum empfehlen.

Marianne und Lothar Grabowski Velbert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 17.11.2009 - 8.12.2009 in der Reha-Behandlung. Die Anwendungen und die Behandlung von Ärzten und Mitarbeiter/in waren für mich sehr erfolgreich. Die Freundlichkeit der Mitarbeiter/in waren sehr verbindlich. Der Aufenthalt in der Zeit war sehrgut. Service:gut, Essen:gut, Zimmer :gut, Angebote der verschiedenen Händlern machten den Aufenthalt auch sehr angenehm. Tische mit Blumen. Angebote an Zeitungen: gut. Der Weihnachtsamkt war sehr gelungen. Wir waren zu zweit in der genannten Zeit.

Nach Hüft-TEP dort zur Reha? - Lieber nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung???)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Hüft-TEP dort zur Reha? - Lieber nicht!
Ich habe es versucht anfang Dezember 2009.

Ankunft: freundlich und hilfsbereit - und dann war es das schon.

Haus: In meinen Augen ist dort die Zeit seit mindestens 20 Jahren stehen geblieben. Blassgelbe Wände (ist das so gewollt oder hat sich das so ergeben?), einzelne Neonröhren in 5m Höhe, im ganzen Haus kein erhöhter Stuhl für Hüftpatienten (bin ca. 1,90 m), wenn, dann gibt es ein Kissen auf den Stuhl, dann passen die Beine aber nicht mehr unter den Tisch. Verpfelgung OK, aber mit einer Mürrigkeit aufgetragen - nein! , abends bescheiden.
Völlig ab vom Schuss, mit Krücken geht man besser nicht raus, rundrum Treppen oder Schlaglöcher. Sehr unübersichtliches Haus.
Begrüßungsveranstaltung entfällt, es kommt niemand.

Unterbringung: Ich hatte ein Dachzimmer. Penetranter Geruch, Tapete wirft Beulen, ist Fleckig. Bett durchgelegen, Sofa viel zu tief für Hüftpatienten, Tisch (Eiche rustikal funiert) herausstehende Schraubenspitzen, Farbe löst sich auf. Nachttisch gibt es nicht, es steht ein Hocker vorm Bett, den man aber wegräumen muss, um ins Bad zu kommen. drei Dachfenster, eines mit schimmeligem Rahmen. Nasszelle: eine einsame Glühbirne ohne Schirm unter der Decke, Toilette läuft Wasser nach, wenn man nicht mit Gewalt auf die Taste donnert. Dusche zu klein und Temp nicht einstellbar, variiert zwischen Eiskalt und Verbrennen im 20 sek-Takt.

Medizinisch:
Arroganter Oberarzt, Fragen nicht erwünscht, die anderen Ärzte die ich kennengelernt habe sind freundlich. Schwestern gestresst ("Wir sind doch hier kein Akutkrankenhaus!")

Therapie:
Es beginnt mit: "Wir haben keine Zeit, es jedem einzeln zu erklären, also hören Sie gut zu!". Einzeltermine im Rahmen der Möglichkeiten gut.

Fazit, Ich habe es am dritten Tag abgebrochen. Selbst wenn man gesuntheitlich gestärkt das Haus verlässt, hat man dann seelisch-moralisch einen Schaden.

3 Kommentare

med01 am 05.03.2010

Was mir zu diesem Bericht einfällt ist einfach nur... alter Griesgram!°?
Ich bin gerade in der Klinik und bin absolut zufrieden! Ja, es ist der Charme der 70er... alles Andere ist absoluter MUMPITZ!!!
Aber nun, Querulanten gibt es überall...

Ich werde ausführlich berichten, wenn ich wieder zu Hause bin!

  • Alle Kommentare anzeigen

gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapieangebote
Kontra:
eigentlich nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein schönes, mit großem Aufwand hergerichtetes Haus, freundliches Personal, gute Therapeuten und ein sehr großes Angebot an Therapiemöglichkeiten.

Vollste Zufriedenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapie
Kontra:
Schlaglöcher auf den Zufahrten und den Parkplätzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im November 2009 in dieser Klinik. Meine Frau und ich waren-ganz allgemein gesagt-rundum sehr zufrieden. Die ersten Eindrücke: Foyer, die Damen am Empfang, die Hilfe beim Gepäcktransport, die Zuweisung unseres Doppelzimmers und speziell das Zimmer selbst konnten besser nicht sein! Dies alles konnten wir vier Wochen genießen und fühlten uns wie zuhause.
Der Kontakt zum Chefarzt hat mich sehr zufrieden gestellt. Die verordneten Anwendungen waren ebenfalls für mich sehr hilfreich und die Betreuung durch die Therapeuten ausgezeichnet
DANKE! - Sofern möglich, werden wir gerne wiederkommen.
Ewald und Käthe Küchler 26441 Jever Tel. 04461-2501

1 Kommentar

Sandy123 am 27.12.2009

Kann dieser Familie nur zu stimmen. War auch im November für drei Wochen da und es hat mir an nichts gefehlt. Danke an das ganze Haus macht weiter so.

weserland klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vor kurzem in der weserlandklinik bad seebruch. es hat mir dort sehr gut gefallen. ein schönes und familiäres haus. man wurde rund um gut betreut, angefangen von den hauswirtschaftlichen kräften die uns mit essen versorgten und die therapeuten die zu unserer gesundheit viel bei getragen haben . die klinik liegt etwas abseits vom geschehen, aber dafür kann man sich dort sehr gut erholen.
s. gramenz

Großes Therapieangebot-kleine Personaldecke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (hat sich nach Beschwerde gebessert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Dr. Schilke sehr nett u. hilfsbereit
Kontra:
schnippische Mitarbeiterin bei der Terminvergabe, kaum Termine möglich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Mutter wurde diese Klinik zugewiesen, nachdem sie ein neues Kniegelenk erhalten hatte. Der erste Eindruck, wenn man das ältere Haus, welches in schöner Landschaft liegt, betritt ist gut -große Empfangshalle, das Zimmer meiner Mutter ist klein (für 1 Pers.aber groß genug), altmodisch eingereichtet, aber sauber.Die Verpflegung ist gut. Sie war am 1. Tag beim Arzt, der ihr verschiedene Anwendungen verordnet hat, u.a. Lymphdrainage (nach einer Brustkrebserkrankung vor Jahren ist durchgängig Lymphdrainage erforderlich!). Bei der Terminvergabe stellte sich heraus, dass erst einmal keine Termine zur Verfügung ständen (angebl. wenig Personal und zuviele Patienten.) Es ist noch anzumerken, dass die Mitarbeiterin unfreundlich und nicht kooperativ war!
Nachdem meine Mutter fast 1 Woche in der Raha-Klinik war und keine wesentlichen Behandlungen zur Mobilisation des Knies stattgefunden haben, hat sie sich in der Klinikverwaltung darüber beschwert. Erst dann konnte sie die verordneten Termine wahrnehmen. Meines Erachtens ist dies nicht in Ordnung, da sich ja die Patienten in die Reha begeben um dort zu genesen. Außerdem zahlen die Krankenkasse dafür. Nur um dort den Tag "tot zu schlagen" und "Kaffee zu trinken" war meine Mutter nicht dort hingefahren.

Frank Graf

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.10.-23.10.2009 nach 2facher Schulter - OP hier in diesem Haus zur ambulanten Reha,im Jahr 2000 hatte ich auch schon das Glück,hier behandelt zu werden,was ich jeden nur empfehlen kann.Vom Empfang angefangen,Küche und letzendlich die Therapeuten,egal welche Abteilung,alle verdienen ein großes Dankeschön.Es ist ein großes Haus,was auf sehr lange Erfahrung und Tratition zurückblicken kann.Die Struktur des Hauses hat sich auch etwas geändert,da die Menschen immer älter werden und sehr viele Menschen mit Hüft-und Knieproblemen im Hause sind,ich habe damit überhaupt keine Probleme,denn wir kommen alle vielleicht mal in diese Situation,ich bin hier zur Reha und nicht um Urlaub zu machen.Ich finde es sehr schön,wenn man besser nach Hause gehen kann,als man hier gekommen ist.Was die Zimmer betrifft, kann ich nur sagen,sie sind gut,sauber und zweckmäßig eingerichtet,bis auf wenige Abstriche bekommt diese Klinik von einem Zufriedenen Patienten die volle Punktzahl,ich empfehle diese Klinik jeden Anderen auch,wer will,dem wird hier geholfen,ich komme bei Bedarf gerne wieder.

Mama war gesund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bis auf den orthopädischen Bereich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Mutter ist am Samstag den 7.11.2009 in dieser Klinik gestorben.
Eine genaue Detalierung folgt noch hier im Forum und auch in den Medien, da wir hier keine Namen nennen und auch der Eintrag den wir im Gästebuch der Klinik gemacht haben nicht mehr zu finden ist.
Unsere Mutter war unserer Meinung nach hilflos ausgeliefert und im Internistischem Bereich, war die Versorgung , mehr als schlecht,
wir erlebten kein gutes Fachwissen im internistischem Bereich. Den Ablauf des genauen Hergang, der zum Tode unserer Mutter führte, die wahrscheinlich heute noch bei uns wäre, teilen wir noch in detalierter Form mit.
IM Orthopädischem Bereich (Arzt und den Schwestern) wurde unsere Mutter, bestens versorgt und der Arzt hat auch von Anfang an eine richtige , genaue Diagnose und die richtigen Veranlassung gestellt.

Auch den Zivildienstleistenden Personal trifft keinerlei Schuld, den sie arbeiten , ja nur auf Anordnung der Ärzte.

2 Kommentare

sonja76 am 24.03.2010

Kann mich, was die med. Versorgung betrifft, nur anschließen.
Meine Mutter wurde am 08.03.10 aufgenommen, aufgrund eines Magen-Darm-Infekts, der derzeit schon die dritte Woche bestand, zunächst bis auf Weiteres auf ihrem Zimmer isoliert. Am 16.03. habe ich telefonisch Kontakt zum Chefarzt aufgenommen, um die ausbleibenden Maßnahmen zu hinterfragen (es wurde keinerlei Flüssigkeitsubstitution verordnet, kein Einfuhrprotokoll geführt...).
Ca. zehn Min. nach meinem Anruf fanden sich merkwürdigerweise erstmals nach Aufnahme besagter Chefarzt samt eines Internisten bei meiner Mutter ein, um sie dann auch mal zu untersuchen. Weiterhin keine Infusionen, etc. Am 19. Verlegung ins Marienkrankenhaus Herford wegen völlig entgleister Nierenwerte, kurz vor Nierenversagen. Lt. Aussage des aufnehmenden Arztes in Herford sei man doch sehr erstaunt über die späte Einweisung, Blutergebnisse vom 10. (!!) März hätten noch weitaus dramatischere Nierenwerte geliefert, ohne dass in irgendeiner Form reagiert worden ist.
Meine Mutter wird am 26.03. in eine andere Rehaklinik verlegt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Nebel und Dr. Lippig sind sehr kompetent!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich war schon etwa 10 mal in der Klinik, war zuerst in Petershagen und seitdem immer wieder da. Ich war auch oft über Weihnachten in Bad Seebruch. Ingesamt bin ich mit der Klinik sehr zufrieden, besonders gut gefällt mir die Atmosphäre in der Klinik, alle Mitarbeiter sind sehr freundlich. Das Essen schmeckt mir sehr gut, bis jetzt war ich immer zufrieden.
Das Haus ist zwar sehr groß, aber nachdem ich es mir bei meinem ersten Besuch genauer angeschaut habe, finde ich mich gut zurecht. Vor 25 Jahren
war ich oft im Meisenhaus, einem Restaurant in der Nähe, leider ist es jetzt geschlossen, sehr schade, früher waren wir dort immer kegeln.

r.h.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (6-)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (5)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unmöglich)
Pro:
Kontra:
negativ = der gesamte Eindruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist in der Klinik unmöglich und unverschämt das die Türen schon um 22:30uhr abgeschlossen werden. Man fühlt sich wie im Knast, denn es gibt an den Türen noch nicht mal Panikverschlüsse, so dass man halt die ganze Nacht eingeschlossen ist. Einen Pförtner sucht man vergebendes in der Nacht! Außerdem ist die gesamte Klinik schmutzig, verwahrlost usw.. Im Essensbereich sind an den decken Wasserschäden! weiterhin sind dort im Essensbereich einige Deckenpaneele( Gipskartonage) abgehängt darunter stehen Eimer wo Wasser rein tropft und unter dem ganzen stehen Tische wo Personen mittags, abends und früh, Essen haben!
Ich finde diese Klinik gehört geschlossen! Lasst euch dort nicht hin schicken geht gegen an!!!!

2 Kommentare

Elvira79 am 13.11.2009

Meine Mutter ist am letztem Samstag 7.11.2009, dort in der Klinik verstorben. Da der Eintrag dort im Gästebuch, mit der genauen Detalierung nicht mehr zu finden ist, wende ich mich sobald wie möglich an die Medien, denn so etwas darf nicht noch einmal passieren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Fahren Sie woanders hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Medizinische Betreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind engagiert und qualifiziert und geben im Rahmen des Möglichen ihr Bestes. Das Essen ist sehr schmackhaft. Soweit das positive. Die medizinische Betreuung durch meine Ärztin war das unqualifizierteste, was ich je erlebt habe. Ich bin arbeitsfähig angereist und arbeitsunfähig entlassen worden. Es werden etliche Mansardenzimmer vermietet, die sehr eng und auch sehr abgewohnt sind. Ich habe auf Protest hin statt des stickigen Mansardenzimmers ein Zimmer mit Treppe bekommen. Als es zu akuten Beschwerden kam, bin ich nicht mehr die Treppe hinauf in mein Bett gekommen und mußte trotz akuter Schmerzen auf einer engen, weichen Sitzcouch schlafen! Das Haus ist sehr groß und leider unübersichtlich. Die Mühe einer durchdachten Ausschilderung hat sich wohl noch keiner gemacht. Der Kurpark ist vernachlässigt. Die Liegen auf der Liegewiese sind für Menschen mit Rücken- oder Hüftbeschwerden (!) nicht geeignet.Die Klinik ist abgelegen, möglichst mit eigenem PKW anreisen. Im übrigen trotz Abgeschiedenheit kein Freizeitprogramm. - Kurzum - man hat den Eindruck, es wird nur das Notwenigste erbracht, was die BfA oder andere Kostenträger bezahlen. Die Krönung: Mein Eintrag ins Gästebuch auf der Internetseite der Klinik wurde nach wenigen Tagen gelöscht, da er nicht nur Lob enthielt. Das sagt wohl alles zum Thema Dienstleistungsqualität ...

1 Kommentar

Elvira79 am 13.11.2009

meine Mama ist dort am 7.11.2009 verstorben,wir dürfen allerdings nicht hier Veröffenlichen warum, doch sobald, es uns ein wenig besser geht, werden wir uns an die Medien wenden.

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nur die Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Med. Untersuchung/Versorgung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich leider bei Pro Und Kontra verschrieben.
Therapeuten sind wirklich super, was man von den Ärzten nicht sagen kann.

1 Kommentar

Elvira79 am 13.11.2009

Unsere Mutter ist am Samstag 7.11.2009 , dort in der Klinik verstorben, die Detalierung dazu , ist im Gästebuch der Klinik nicht mehr zu finden und auch hier dürfen wir keine genaueren Angaben machen. Doch sobald wir können, werden wir den Beitrag , wie es zum Tode unserer Mutter kam , in den Medien veröffenlichen.
Vielleicht hätte Mama noch am Leben sein können.

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Med. Untersuchung/Versorgung
Kontra:
Therapeuten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juli 2008 3 Wochen in dieser Klinik.
Das einzig positive waren bis auf eine Ausnahme die Therapeuten. Mein Zimmer war duster und muffig.
Über dem Schrank und an der Decke waren als Ablage alte Bettenroste angebracht.
Das "Essen" war eine Zumutung. Wir haben nicht nur einmal verschimmeltes Brot zum Abendessen serviert bekommen. Bei der ersten Beschwerde war man noch einigermaßen höflich. Am nächsten Tag,als wieder verschimmeltes Brot aufgetischt wurde war das Service-Personal bereits sehr ungehalten (uns Patienten gegenüber). Wenn es einmal Camenbert gegeben hat, dann konnte man sicher sein, dass das Verfallsdatum bereits 4 Wochen abgelaufen war. Die Schilder "Bitte nur 1 Stück Obst nehmen" empfanden wir als Zumutung. 1 Pflaume pro Patient. Na ich danke. 3 lange Wochen jeden Abend den gleichen Käse. 1 Scheibe pro Person und 1 Scheibe undefinierbare Wurst. Das wars.
Die medizinische Untersuchung vor allem die sog. Chefarztuntersuchung sind lachhaft. Das Einzige was der Chefarzt zu sagen hatte war folgendes: "Sie wissen, dass wir angehalten sind zu sparen, deshalb gibt es für sie keine Verlängerung." Und das am 2. Tag meines Aufenthaltes! Keinerlei medizinische Untersuchung!!!!
Ferner darf man sich nicht an dem Crash-Eis-Automaten erwischen lassen. Ein Mitpatient wurde deshalb zum Verwaltungsleiter zitiert. Es ist aber die einzige Möglichkeit Getränke kühl zu halten.
Der Anwendungsplan ist teilweise so gestaltet, dass die einzelnen Anwendungen nur im Laufschritt pünklich einzuhalten sind. Für Gehbehinderte ein Riesenproblem.
Das Schwimmbad ist am Abend nicht nutzbar, da es an andere Vereine vermietet ist. Schwimmen also nur morgens bis 06.30 Uhr.
Die Therapeuten sind sehr gut, aber leider in der falschen Klinik.

Die Abschlussuntersuchung bestand darin, dass ich nach dem Essen gefragt wurde. Ebenfalls keinerlei Untersuchung!!!
Es wird empfohlen, einen sehr großen Geldbeutel mitzubringen, da die Preise in diesem Haus exorbitant hoch sind. Eis, Kaffee oder Mineralwasser sind fast nicht zu bezahlen. Ich musste in der sog. Kreativ-Werkstatt für eine primitive Glasperlenkette (die ich selber gemacht habe) den stolzen Betrag von 36.--Euro bezahlen!!!! Wucher!!!

1 Kommentar

Elvira79 am 13.11.2009

Meine Mama ist am 7.11.2009 dort in der Klinik verstorben.
Wir haben Sie mehrmals dort Vorort und täglich telefonisch begleitet, deshalb haben wir auch den Eindruck, dass in unserem Fall die internistische Versorgung dort sehr schlecht war.

Weserland-Klinik Bad Seebruch ist Spitze!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Vom 23.02.2009 bis zum 13.03.09 war ich nach einer Hüftoperation zur stationären rehabilitation in der Weserland-
Klinik Bad Seebruch in Vlotho und anschließend noch einmal 6 Wochen zum ambulanten "IRENA"-Nachsorgeprogramm.
Während dieser Zeit wurde ich von der gesamten Mannschaft der Klinik hervorragend versorgt u. betreut.
Ich habe mich dort während meines stationären u. ambulanten
Aufenthaltes sehr wohl gefühlt, was zum schnellen Heilungsprozess meiner Hüfte beitrug.
Deshalb möchte ich mich bei allen bedanken.

Beim Empfang ( besonders Frau Karin Jurczik) für die freundliche Aufnahme und Verabschiedung.
Bei der Küche für das abwechsungsreiche u. gute Essen.
Bei der Speisesaal-Mannschaft für den guten Service vor,während u. nach dem Essen.
Bei der Gymnastik-Abteilung und der "Mucki-Bude", hier besonders Frau Brigitte Walthemade, Frau Kerstin Benze und
Frau Klaudia Firus, die mir mit viel Kompetenz, Geduld u. Engagement geholfen haben, wieder schnell u. richtig mit meiner neuen Hüfte "läufig" zu werden.

Ich kann deshalb die Weserland-Klinik allen mit neuen Hüften
zur Rehabilitation nur weiterempfehlen.

Vielen Dank für alles!

W.v.S
32457 Porta Westfalica

Einsam und Ruhig, aber Erholsam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alles in Allem wars OK)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War OK)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten sind Top wie schon gesagt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Termine oft unglücklich gelegt, KG nach dem Frühstück z.B)
Pro:
1.Therapeuten,2.Servicepersonal,3.Essen
Kontra:
ärztliche Kompetenz und Lust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also habe meine Reha vor kurzem beendet. Mit der ärztlichen Versorgung in diesem Haus bin ich überhaupt net einverstanden. Für Bechterew Patienten halte ich dieses Haus(von der ärztlichen Versorgung her) für schlichtweg ungeeignet. Die Therapeuten sind durchgängig nett und sehr kompetent. Besondere Grüsse nochmal an Fr. Firus und Fr. Gruhlich....:-) Achso und der Pinguin...(Chris) lach, nicht zu vergessen. Das Essen und das Servicepersonal ist sehr gut. Hätte nie gedacht, das man(n) mit 1200kcal satt werden kann ;-)
Die Zimmer finde ich entgegen anderslautender Bewertungen nicht für veraltet oder muffig, allerdings ist der Fernseher in meinem Zimmer schon recht klein gewesen. Da zahlt sich aus, das ich immer gut Möhren gegessen habe und meine Augen noch recht gut sind. Alles in allem eine recht erholsame und ruhige Zeit, da das Haus schon recht abgelegen liegt.
So nun reicht das Gemecker und das Loben , und ich hoffe das ich anderen Patienten einen Vorgeschmack auf das geben konnte was sie suchen.

Gruss T.S.

War eine Schöne Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Behandlungen
Kontra:
Leider sehr abgelegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt leider sehr abgelegen
Es gibt keine Busvebindungen (ausser Taxibus)
Die Therapeuten waren sehr nett u.kompetent
Das Essen war bis auf einige Details (Frühstück keine Säfte u.Abends etwas mehr Abwechslung )
sehr Schmackhaft. Unterhaltung gab es überhaupt nicht,bis auf die Wanderung mit Rudi!!!!!!
Auch die Orientierung besonders für ältere Menschen ist etwas dürftig.Die Zimmer sind etwas altmodisch eingerichtet,dafür aber sauber!!!!

gerne wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Neben der schönen Landschaft und dem guten Essen
sind auch die freundlichen Therapeuten und ein gut geordneter
und präzise ablaufender Behandlungsplan bemerkenswert!

Zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist immer höflich und hilfsbereit,
die Räume sind angenehm warm eingerichtet.
Auch für Vegetarier wird abwechslungsreich gekocht.
Die Klinik ist landschaftlich wunderschön gelegen.

Jeder Zeit wieder gern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Zeitabläufe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War bereits 1998, 2001 und 2005 hier zur Kur und mir ist immer Freundlichkeit und Kompetenz entgegengebracht worden. Allen Angestellten des Hauses, angefangen bei der Rezeption, den Ärzten, den Physio-Therapeuten, den freundlichen Mitarbeitern der Gastronomie und den vielen Hausangestellten kann ich nur Lob aussprechen.
Das Essen war immer abwechslungsreich, schmackhaft und reichlich, kostenlose Parkplätze vor`m Haus sind hier selbstverständlich. Wer ohne KFZ anreist, hat aber sicher Probleme die Umgebung zu erkunden, da doch recht abgelegen.
Als kleines Manko sehe ich die wirklich recht kurzen Ruhepausen zwischen den einzelnen Behandlungen bei den Patienten, die einen " gut gefüllten Anwendungsplan" abzuarbeiten haben.
Mein Fazit: empfehlenswertes Kurhaus.

Alles Bestens, sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besonders hervorzuheben sind die guten Ärzte und Therapeuten.

Rundum veraltet-muffig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht weiter zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man merkt, dass das Geld in den Osten geflossen ist)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (mir fehlen kompetente Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (spricht für sich)
Pro:
landschaftlich schön gelegen
Kontra:
Die Familie Nebel nicht von sich auf andere schließen
Erfahrungsbericht:

Das Essen wird rationiert, die Auswahl ist miserabel
Die medizinische Versorgung ist sehr ungenügend
Die Zimmer wirken muffig und düster
Die Verkehrsanbindung ist völlig indiskutabel. Die Taxibuszentrale in Detmold ist unfähig Auskünfte zu erteilen.
Die kulturellen Angebote der Klinik vor Ort sind äußerst dürftig, die Verkaufsstände sind etwas für Altfordere. Auch die wöchentlichen Verkaufsfahrten bzw. Konsumfahrten sind sehr fragwürdig.........

Rehabilitation in der Weserland - Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (der einzelne Patient kommt zu kurz)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte,Schwestern u.s.w. sind unfreundlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nettes,freundliches Hauspersonal
Kontra:
viel zu teuer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik macht insgesamt einen positiven Eindruck.Die Zimmer sind in Ordnung und auch das Hauspersonal ist freundlich und zuvorkommend.
Doch die Ärzte und Therapeuten gehen leider mit den Patienten nicht immer sehr freundlich um.Der Zeitplan zwischen den Anwendungen ist sehr knapp bemessen.Wenn man ihn nicht so einhalten kann wie festgelegt bekommt man Probleme.
Das persönliche Gespräch zwischen Arzt und Patienten kommt ganz einfach zu kurz.
Man kommt sich dort irgendwie vor,als wäre man nur eine Nummer unter Vielen.
Wenn man dort zur Kur geht mag das alles noch in Ordnung sein,aber als Rehabilitations-Patient halte ich dieses Haus für
nicht so geeignet.
Das Freizeitangebot ist für ältere Patienten ausgelegt und außerdem viel zu teuer.
Reha-Patienten haben dort auf Grund des viel zu strammen
Terminplans zwischen den Maßnahmen wenig Ruhephasen.
Als Reha-Patient habe ich kaum positive Erfahrungen mit diesem Haus gemacht.

1 Kommentar

Campus_I am 29.06.2010

Haus okay , Zimmer okay ,
Nun aber das Negative:
Viel zu lange Wartezeit zwischen Aufnahme und Zimmerzuweisung. Viel zu wenig kostenloses Wasser. Wenn man es kauft viel zu teuer. Fernbedienung kann man nur gegen Entgeld mieten. Ärzte viel zu wenig Zeit. Koffer muss man trotz akute HWS und LWS Probleme selbst aufs Zimmer tragen. Also ich weiß eines genau. Hier ist noch vieles zu Verbessern den allgemein kommt man hier nicht mit einer körperlichen Genessung wieder Heim.