WENDELSTEIN KLINIK

Talkback
Foto - WENDELSTEIN KLINIK

Reutlinger Straße 20
72501 Gammertingen
Baden-Württemberg

19 von 29 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

29 Bewertungen

Sortierung
Filter

Professionelle Behandlung unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal, kurze Wege, hervorragende Küche
Kontra:
Kein Internet-Zugang auf den Zimmern (soll sich ab 2021 ändern)
Krankheitsbild:
Emotional bedingtes Übergewicht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im ersten Quartal 2021 für 10 Wochen in der Wendelstein-Klinik, um als "Emotionsesser" mein starkes Übergewicht behandeln zu lassen. Obwohl die Wendelstein-Klinik keine Fachklinik für Adipositas ist, wurde eine maßgeschneiderte Therapie für mich entwickelt, die es mir erlaubte, innerhalb von 10 Wochen mein Gewicht um 18 kg zu reduzieren.

Kohlenhydratarme Ernährung in der wirklich hervorragenden Küche in Verbindung mit Bewegungs- und Kunsttherapie sowie eingehender Durchsprache der psychischen Ursache für das Emotionsessen haben es mir ermöglicht, meine über viele Jahre eingefahrenen Verhaltensmuster zu verstehen und zu durchbrechen. Dies ermöglichte es mir, in den 6 Wochen nach Verlassen der Klinik weitere 12 kg abzunehmen.

Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal sind kompetent, erfahren und sehr freundlich und tauschen sich kontinuierlich untereinander aus, so dass Erkenntnisse z. B. aus der Kunst- oder Bewegungstherapie in der Psychotherapie systematisch weiterverfolgt werden können. Die Abrechnung der Leistungen erfolgt durch die Verwaltung direkt mit der Krankenkasse.

Neben den Einzeltherapien werden auch Gruppentherapien angeboten, an denen man jedoch nicht teilnehmen muss. Abgerundet wird das Angebot durch sehr gute Physiotherapie und eine tiergestützte Therapie mit Eseln und Ziegen. Bei Bedarf werden Termine bei Hautärzten oder Orthopäden in umliegenden Orten vermittelt und organisiert.

Die Wendelstein-Klinik ist landschaftlich sehr schön gelegen (in ca. 1 Kilometer Entfernung vom Ort Gammertingen) und man kann lange Wanderungen in der malerischen Umgebung durchführen. In zwangloser, familiärer Atmosphäre kann man gute zwischenmenschliche Kontakte zu anderen Patienten entwickeln, die den Therapieerfolg unterstützen.

Ich kann die Wendelstein-Klinik uneingeschränkt empfehlen.

Der perfekte Ort für eine notwendige Auszeit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Mitarbeiter und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Akutpatient in die Klinik und wurde sofort professionell aufgenommen. Über die gesamte Zeit meines Aufenthaltes wurde ich hervorragend betreut und unterstützt. Jedem einzelnen Mitarbeiter und Therapeuten liegt spürbar das Wohl des Patienten am Herzen, die Therapien werden ganzheitlich aufeinander abgestimmt, das gesamte Team arbeitet Hand in Hand um jeden Patienten persönlich und individuell zu unterstützen. Ein großes Angebot an begleitenden Therapien, z.B. Tiertherapie, Kunsttherapie oder Bewegungstherapien runden die Behandlung ab.
Die freundliche und herzliche Atmosphäre hat spürbar zu meiner Genesung beigetragen. Ich empfehle die Klinik uneingeschränkt weiter.

Eine Klinik die Berge versetzt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die professionellen und freundlichen Mitarbeiter der Klinik. Vielfältigkeit der Therapien.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout bei der Arbeit und psychische Störungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Empfehlung und Fürsprache meines Hausarztes begann ich meine Therapie in der Wendelstein Klinik. Dies war bisher die beste Entscheidung in meinem Leben.
In der gesamten Klinik sind alle Mitarbeiter sehr freundlich, professionell und unterstützen einen in jeder Lage des Lebens und des Klinikaufenthaltes. Das gesamte Personal ist auf seinem jeweiligen Gebiet eine Spitzenkraft. Man findet in jedem ein offenes Ohr für seine Probleme, dies gilt auch fachübergreifend. Man hat das Gefühl mit seinen Problemen ernst genommen zu werden. Es wird ganzheitlich besprochen wie einem am besten geholfen werden kann. Die Therapieelemente werden für jeden individuell zusammengestellt und werden wöchentlich angepasst. Weiterhin fließt bei der Zusammenstellung des wöchentlichen Therapieplans auch die eigenen Wünsche ein.
Die Therapien sind sehr vielfältig wie die Bewegungstherapien, Kunsttherapien, Yoga, Gruppentherapie, Tiergestützte Therapie, Gesprächstherapie mit den Ärzten und vieles mehr. Meine Empfehlung ist alles zu probieren ob und wie es einen weiterbringen kann in der Therapie und Leben.
Ein Plus und schönes Angebot der Klinik ist, dass an therapiefreien Freitagnachmittag und Samstag auch ein freiwilliges Angebot besteht für die Patienten.
Jeder der zur Wendelstein Klinik kommt und für sich selbst den Willen und Entschluss gefasst hat, etwas in seinem Leben zu verändern, kann mit Hilfe der Therapie etwas großes Erreichen und Berge versetzen.
Das Gesamtbild ist perfekt, die Landschaft, kulturelle und historische Elemente und die Therapie selbst. Für die Zeit nach Corona/Covid sind die Möglichkeiten außerhalb der Therapie so vielfältig, dass für jeden genug Ziele vorhanden sind, um keine Langeweile aufkommen zu lassen.
Der Aufenthalt war ein richtiger Erfolg. Vielen lieben Dank an alle und bitte bleibt als Team zusammen.

Enttäuschend

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Therapiekonsept
Krankheitsbild:
Depression - Chronische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Durchschnittsalter. 70
Keinesfalls Akutkrankenhaus.
Veraltete Behandlungsmethoden
Wenn Sie aber gut essen möchten dann sind sie hier richtig.
Sämtliche Therapieformen dienen vordergründig dem wirtschaftlichen Erhalt der Klinik.
Nicht patientenorientiert und nicht zeitgemäß!

Wirksame Therapie mit Urlaubs-Charakter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tier Therapie mit Eseln
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausgebrannt von der Arbeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wendelstein Klinik wurde mir von meiner Hausärztin empfohlen und ich war und bin absolut begeistert. Alle Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, Verwaltung, Housekeeping, Empfang, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Cafeteria und beim Essen waren super freundlich, fürsorglich, engagiert und haben sich hervorragend um alle Patientinnen und Patienten gekümmert. Die ärztliche Betreuung und die Therapien sind professionell, effektiv und gehen individuell auf jede Patientin und Patienten als Menschen ein. Sehr gefallen hat mir, dass auch auf ausreichend Zeit und Freiraum geachtet wurde um die Therapie nachwirken zu lassen. Zudem bestanden optimale Voraussetzungen und Plattformen für die Patientinnen und Patienten zum gemeinsamen Gespräch und zur Selbsttherapie.
Die Klinik liegt in wunderschöner Landschaft und Umgebung und es hat sehr viel Spaß gemacht die nahegelegenen Burgen und Schlösser der Hohenzollern Dynastie zu besuchen oder einen Ausflug in die Universitätsstadt Tübingen zu machen.
Der Aufenthalt war ein richtiger Erfolg. Vielen herzlichen Dank an alle.

überhöhter Tagessatz für wenig Leistung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nettes Personal in Therapiebereich
Kontra:
chaotische Organisation, keine Unterstützung in der Verwaltung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war nur zum Teil ausgelastet, wohl auch aufgrund Corona, teilweise waren nur 8 Patienten da, die alle ziemlich alleine gelassen wurden, da sehr viele Anwendungen ausfielen oder gar nicht angeboten wurden. Ich hatte max. 3 Anwendungen von Montag bis Freitag. Das psychologische Einzel-Gespräch dauerte nur 30 min.

Die Verwaltung und Leitung der Klinik ist eine Katastrophe. Nach einer Woche teilte mir meine private Krankenkasse mit, dass sie nicht alle Kosten übernimmt. Ich habe die Verwaltung informiert, die mir versicherte eine Lösung zu finden, aber sich dann doch nicht kümmerte, trotz mehrfacher Nachfragen.

Es gibt so gut wie kein Sportangebot, keine Trainingsgeräte nur Morgengymnastik um 7 h!
Die Einzelzimmer sind schon sehr in die Jahre gekommen und sehr klein.

Nachdem ich wieder zu Hause war, erhielt ich eine Rechnung von € 1750,--, obwohl meine Krankenkasse bereit 9800 € bezahlt hatte. Ich legte 2x Widerspruch bei der Geschäftsführung ein und habe nie eine Antwort erhalten.

Die notwendige Auszeit für einen Neubeginn

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Verhältnis Patient - Therapeutin
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Depression, Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wendelsteinklinik nimmt sich sehr umfangreich und empathisch den Belangen, Sorgen und Nöten der Patienten / Patientinnen an. Dies bezieht sich auf ausnahmslos alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Die Unterbringung geschieht in geschmackvoll eingerichteten Zimmern, Gemeinschaftsräume sind ebenso geschmackvoll eingerichtet.

Die Verpflegung ist sehr abwechslungsreich und wohlschmeckend. Auch das Personal in Küche und Service geht gerne auf individuelle Wünsche in annehmbaren Rahmen ein.

Der überaus angenehme Rahmen des Klinikaufenthaltes und das Engagement des ärztlichen, therapeutischen und sonstigen Personals wirkte sich sehr ausschlaggebend auf mein Wohlbefinden und weitere positive Entwicklung meiner Symptomatik aus.

Ich kann die Wendelsteinklinik in Gammertingen wärmstens empfehlen.

Es sind die Besten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Fürsorge
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebes Team der Wendelstein,

Ich möchte mich recht herzlich bei Ihnen bedanken. Mein Aufenthalt, der sich bei Ihnen über mehrere Monate erstreckt hat, war für mich Gold wert.

Die ärztliche Behandlung und auch die psychotherapeutische Behandlung sowie die Aufmerksamkeit und Fürsorge meines persönlichen Therapeuten war anstandslos. Ich hätte mir keinen besseren wünschen können.

Die Co- Therapien, vor allem aber die Co- Therapeuten (insbesondere die Bewegungstherapie, die Ergotherapie und die Tiergestützte Therapie) waren mindestens genau so therapeutisch von enormer Wichtigkeit, wie die eigentliche Psychotherapie. Die Therapien wurden nicht stumpf abgearbeitet, darüber hinaus gab es auch mal ein Gespräch über das alltägliche Leben, welches mir persönlich viel zurück gegeben hat.

Die Pflege wird von mir ebenfalls so bewertet. Zu jederzeit konnte man sich an die Mitarbeiter wenden, wenn es ein Problem gab oder man Redebedarf hatte. Dafür wurde sich Zeit genommen. Vor allem wurde viel gelacht und es hatte eine sehr familiäre Athmosphäre.

Die Servicemitarbeiter, die Auswahl, die Abwechselung der Speisen und die Qualität des Essens waren hervorragend!! Auch Sonderwünsche wurden mit Liebe zubereitet.

Der Empfang war auch stets hilfsbereit und immer zu einem Plausch (Plausch=Gespräch, keine Ahnung ob es das im schwäbischen gibt) bereit.

Die Unterhaltung am Wochenende und in den Abendstunden unter der Woche waren eine gute Abwechselung.

Selbst mit dem Reinigungspersonal konnte man sich gut unterhalten.

Tja, gibt es denn nun etwas zu kritisieren?

Ich denke, es schadet nicht, wenn ich Ihnen für das tolle Personal Danke. Dennoch würde ich empfehlen es dementsprechend zu wertschätzen. Sie haben eine tolle Klinik. Rühren Sie mal ordentlich die Werbetrommel und dann klappt das ganze noch besser.

Bei Bedarf würde ich jederzeit wiederkommen. Diese Klinik ist wärmstens zu empfehlen.

Herzlichen Dank an alle.

Top Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bin begeistert von der Tiertherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist traumhaft schön gelegen,eine sehr schöne Einrichtung mit Blick fürs Detail! Das Personal super freundlich und die Therapeuten und Ärzte haben mir sehr gut helfen können! Vielen lieben Dank nochmal an alle!!!

Klinik hat Verbesserungspotenzial

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet/ WLAN könnte man verbessern)
Pro:
Essen und Servicepersonal
Kontra:
Pflege benötigt mehr Zucht und Ordnung
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wendelsteinklinik hat eine schöne ruhige Lage, ist jedoch schon etwas in die Jahre gekommen.
Desweiteren finde ich könnte man mit Kleinigkeiten und wenig Aufwand in der Klinik mehr für die Patienten anbieten.
Das Essen ist vielfältig und gut. Das Service Personal ist sehr freundlich und Ihnen ist nichts zuviel. Wenn sie merken jemand sucht was oder benötigt Hilfe sind die sofort an Ort und Stelle.Das Personal der Information kennt einen sehr schnell mit Namen und denen ist auch nie was zuviel.
Die Zimmerreinigung war auch hervorragend.
Bei dem ärztlichen Personal oder Therapeuten muss man teilweise Abstriche machen. Ich hatte mit meiner Ärztin viel Glück aber man hat von anderen Mitpatienten teilweise wirkliche Stories mitbekommen.
Woran aber die KLinikleitung am meisten Arbeiten sollte ist es bei der Pflege. Ich glaube die Pflege hat am meisten Personal und macht am wenigsten für die Patienten. Die meiste Zeit wird geraucht oder auch draußen herumgesessen und am Pflegezimmer ist niemand anzutreffen. Wenn man wartet benötigt die Pflege eine Weile bis sie mal es für nötig halten zu kommen und fragen was man braucht. Ein Vorteil ist wenn man Raucher ist oder wenn man männlich und gut aussehend ist. Denn für diese Patienten hat die Pflege viel Zeit und fleurtet dann auch sehr gerne, vorallem am Abend......
Im Moment kann ich die Klinik nicht weiterempfehlen, außer es ändert sich gewaltig was.

Stress in der Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
Überforderung der Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Starke Überforderung im Berufs- und privaten Lebensbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Total überforderte Therapeuten. Entsprechende Unzufriedenheit der Patienten. Schade, wirklich schade denn die Klinik ist geradezu ideal in einer Landschaft eingebettet, die zu einer Entspannung und ruhigen Verarbeitung eigener Probleme einladen kann. Für mich kein Thema mehr, das Geld, dass meine Versicherung dafür bezahlt hat, war nahezu umsonst. Nachhaltigkeit
war nicht gegeben, eher Enttäuschung. Schade auch um die Zeit.

Abzocke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal war freundlich. Essen zufriedenstellend.
Kontra:
Kommunikation mit der Verwaltung arrogant.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alte Einrichtung, viele Angebote, die ich von einer Fachklinik erwartet habe, waren nicht vorhanden. Teile der Klinik sind in der Umgebung verstreut, bzw. angemietet. Hatte ein Einzelzimmer mit 75,00 € Zuschlag. Musste später feststellen, dass die Klinik nur teilweise belegt war und andere Patienten kostenlos größere 2 Bettzimmer ohne Aufschlag benutzen durften. Von so einer Klinik kann man erwarten, dass Einzelzimmer -ohne Aufschlag- Standard sind. Der Tagespreis liegt weit über dem Üblichen und wird weder von der Kasse noch von der Beihilfe (öffentlicher Dienst) in der Höhe übernommen. Darauf hingewiesen, wurde mir ein Vertrag vorgelegt und zugesagt, wenn ich alle Ansprüche gegen die Krankenkase und der Beihilfe, einschl. Tagesgeld etc. per Vertrag abtrete, müsste ich keine Zuzahlung vornehmen. Ich hätte den Vertrag besser prüfen sollen, jetzt habe ich eine Rechnung über 2362,00 € für Einzelzimmerzuschlag erhalten. Und dies obwohl zahlreiche Patienten in Doppelzimmmer eine (kostenlose) Einzelbelgung hatten. Ich fühle mich hier echt ver..... . Was die fachliche Leistung entspricht, so würde ich 3 Punkte geben.

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 24.11.2017

Sehr geehrte(r) gabi1977,

wir bedauern, dass Ihr Aufenthalt bei uns nicht dem entsprochen hat, was Sie erwartet haben. Einige Kritikpunkte können wir nicht ganz nachvollziehen und würden diese gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen klären. Es würde uns freuen, wenn Sie sich hierzu mit uns in Verbindung setzen.

Das Behandlungskonzept der Wendelstein Klinik ist ganzheitlich orientiert. Für jeden Patienten wird ein eigenes medizinisch-therapeutisches Behandlungskonzept erstellt, das sich am aktuellen Krankheitsbild orientiert. Je nach medizinischer Indikation wird das Setting durch Kreativtherapien, Sport- und Bewegungstherapien, Ergotherapie, physikalische Therapien und tiergestützte Therapie ergänzt.

Es ist korrekt, dass einige Beihilfestellen unseren pauschalierten Tagessatz nur zum Teil erstatten. Aus diesem Grund schließen wir mit unseren beihilfeberechtigten Patienten eine individuelle und transparente Vereinbarung. Diese besagt im Kern, dass die Wendelstein Klinik auf den nicht erstattungsfähigen Betrag der Beihilfe verzichtet. Damit erfahren unsere beihilfeberechtigten Patienten durch die unvollständige Erstattung seitens der Beihilfestellen keine finanziellen Nachteile.

Die Unterbringung im Einbettzimmer ist eine Wahlleistung und wird von den Beihilfestellen nicht erstattet. Sollte diese Inanspruchnahme nicht versichert sein, ist der Einbettzimmerzuschlag vom Patienten zu tragen.

Für unsere Zimmerbelegung spielen mehrere Faktoren (u.a. Demographie, medizinische Indikation) eine Rolle. Es tut uns leid, dass Sie dies als ungerecht empfunden haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Wendelstein Klinik Team

insgesamt nicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: ?   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wenn mit Beratung Behandlungsplanung und Ablauf allgemein gemeint ist)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sieht eher aus wie in einem Museum, viele Sofas taugen nicht gut zum Sitzen)
Pro:
Küche + freundlicher Service mit abwechslungsreichen Essen: Soße mit Fleisch und Beilagen und dann mal Soße mit anderem Fleisch und anderen Beilagen usw südeutsche Küche, viele gute Einzelth, ein Therapiehund an der Klinik TOP, freundl.Empfang
Kontra:
kein Handyempfang gehabt, Haus 4 veraltet eingerichtet und nicht für Allergieker geeignet weil alles Tepichboden, um die Mittagszeit hat die Pflege zu und ist keiner da obwohl es eine Akutklinik, kaum erkenbare Kameras in versch Bereichen ohne Hinweis
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

ohne weiteren Kommentar

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 24.11.2017

Sehr geehrte(r) sun-y,

wir danken Ihnen für die Rückmeldung und bedauern sehr, dass der Aufenthalt in unserer Klinik nur teilweise Ihren Erwartungen entsprochen hat. Es freut uns dennoch zu hören, dass Sie mit der medizinischen Behandlung und der Verpflegung in unserem Hause zufrieden waren.

Die gehobene Ausstattung und das exklusive Ambiente der Wendelstein Klinik, welches unsere Patienten in der Regel sehr schätzen, ist nicht mit einer normalen Krankenhauseinrichtung vergleichbar. Dennoch sind unsere Häuser entsprechend den unterschiedlichen Bedürfnissen (u.a. barrierefrei und allergikerfreundlich) unserer Patienten ausgestattet.

Schade, dass Sie nicht auf uns zugekommen sind, so hätten wir Ihnen schon während des Aufenthaltes diesbezüglich eine Lösung anbieten können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Wendelstein Klinik Team

Große Dankbarkeit - In aller Form

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehlenswerte Klinik. Gerne wieder, aber lieber soll es nie wieder so weit kommen! ICH DENKE DARAN: SAGE NIEMALS NIE!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Einzeltherapien waren hervorragend!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei den Medikamenten gab es ein Thema. Man wies mich auf eine eventuelle Nebenwirkung hin und nach meiner Äußerung nach der Einnahme reagierte man sofort!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit dem i-Center Team kann man auch ein paar Worte wechseln.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Am Anfang fand ich das fehlende Verschließen der Türen eigenartig. Als ich in Gedanken versunken in einem anderen Patientenzimmer stand, war es mir schon peinlich!)
Pro:
Hervorragendes Team, abwechslungsreiches sehr gutes Essen, super Umgebung, Kommunikation macht einfach alles leichter, obwohl ich die Einsamkeit auch manchmal liebe.
Kontra:
Die vielen Papiere könnte man bestimmt straffen, oder?
Krankheitsbild:
Schwere depressive Phase ohne psychotische Elemente - Am Ende verstärkt durch Alkohol.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie es die Überschrift schon sagt, kann ich hier nur für die Klinik wiederholen, was ich aus traurigen Anlass im privaten Bereich bei einer Danksagung schrieb:
"Grenzenlose Dankbarkeit und Erinnerung ist das, was für immer bleibt."
Nach einer schlimmen schweren Depression, welche ich nach wenigen Tagen des Beginns der selbigen mit Alkohol zu bekämpfen versuchte, forderten meine Vorgesetzten von mir mich um eine Therapie zu kümmern, denn sie brauchen mich, aber nicht in diesem Zustand!
Mir war es egal, was wird.
Meine Hausärztin gab mich nicht auf und kümmerte sich.
Gott sei Dank.
Mit (unberechtigtem) Widerwillen setzte ich mich in Gang und landete in Gammertingen.
Als Einzelkämpfer und allein in meinem Dasein, abgesehen von den noch vorhandenen Kollegen, war ich total überrascht von der super Freundlichkeit beim Eintreffen in der Klinik. Noch verwunderter war es für mich, dass es so freundlich und zuvorkommend weiterging. Mein Pessimismus verschwand stetig bei den Gesprächen mit meiner Therapeutin, den verschieden Therapien, den Gesprächen mit den netten Schwestern der Pflege und bei Gesprächen mit Patienten. Ich merkte diese Veränderung gar nicht so richtig. Meine Trauer blieb, aber nach nur einer Woche begann ich wieder zu funktionieren.
Es war einfach Klasse!

Es gab neben vielen sehr guten Gesprächen mit den Ärzten, zwei Situationen, die mir absolut nicht gefielen.
Nachdem ich mich beruhigt hatte, stellte ich fest, dass in den Äußerungen auch Wahrheit steckte und ich diese nicht hören wollte.
Und dann sind die Ärzte doch auch nur Menschen.
Und wer hat schon einen 100 prozentigen Lauf!? Ehrliche, klärende Worte brachten die Situationen wieder ins Lot.

Ich denke im Nachhinein, dass es eine Art der therapeutischen Belastungserprobung war.
Und deshalb: Okay und Danke.
Nach den fast drei Wochen ist der Willen von meiner Seite unabdingbar um eine schönere Zukunft zu haben, denn das Leben geht weiter - auch für mich.

Das Ende kennt nur Gott allein!

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 17.08.2017

Sehr geehrte(r) LoBre86,

wir danken Ihnen für Ihren ausführlichen Bericht.

Es ist schön zu lesen, dass Ihnen der Aufenthalt bei uns geholfen hat und Sie neuen Mut fassen konnten. Wir hoffen, dass Sie lange davon profitieren.

Ihre positive Rückmeldung leiten wir gerne an unser Team weiter. Die konstruktive Anregung werden wir berücksichtigen.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Ihr Wendelstein Klinik Team

Hier stimmt alles

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnete Ärzte und Therapeuten, Patientenwohl wird großgeschrieben
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Wendelsteinklinik in Gammertingen kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie bietet den geschützten Rahmen, in dem Heilung gelingen kann.

Alleinlage im topp gepflegten Park, schöne Umgebung, nettes Städtchen,schöne Spazierwege.

Die Zimmer: individuell, freundlich, komfortabel und sehr gediegen eingerichtet.

Das Herz der Klinik aber sind die Menschen. Ich habe in vielen Wochen niemanden getroffen, der unfreundlich oder unkooperativ gewesen wäre: Alle waren stets bestrebt, dafür zu sorgen, dass es den Patienten gut geht. Die Küche ist spitze und erfüllt auch Sonderwünsche. Wenn sich Patienten als „Gäste“ fühlen und bisweilen auch bezeichnen, dann fühlen sie sich wohl verwöhnt.

In diesem Rahmen können Ärzte und Therapeuten ihre hohe Kompetenz voll entfalten. Dabei gehen sie sehr gründlich vor. Jedem Verdacht wird nachgegangen, und die freundliche Fahrbereitschaft fährt die Patienten zu Fachärzten und Kliniken in der Umgebung.

Das klinik-eigene Angebot an begleitenden therapeutischen Maßnahmen ist vielfältig und immer patientenorientiert und kompetent angeleitet.
Bereichernd für Tierfreunde: Die vierbeinigen Therapieassistenten: Hund, Ziegen und Esel.

Das Kultur- und Unterhaltungsprogramm verdient mehr interessierte Teilnehmer! Den Fernseher habe ich nicht vermisst. Und es gibt täglich frische Tageszeitungen.

Ich fühlte mich bestens aufgehoben und umsorgt.

Offen blieben lediglich diese Wünsche: ein abschließbares Zimmer mit WLAN und Wasserkocher und eine stärker fitnessorientierte Sporttherapie.

Fazit: Die Wendelstein-Klinik empfehle ich gerne. - Besser wäre nur, einfach gesund bleiben.

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 28.07.2017

Sehr geehrte(r) Fridolin2,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen.

Wir sind begeistert zu lesen, dass die Behandlung und Unterbringung zu Ihrer Zufriedenheit waren.
Es freut uns, dass Sie Ihren Aufenthalt in der Wendelstein Klinik positiv in Erinnerung behalten haben und Sie uns weiterempfehlen.
Ihr Lob haben wir an unsere Mitarbeiter gerne weitergegeben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bedanken uns herzlich für Ihre freundlichen Worte.

Ihr Wendelstein Klinik Team

Wendelstein Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dr. Maikler ist top)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer nicht abschliessbar / 2 Fernseher für 60 Personen)
Pro:
Lauchert ein schöner Fluss zum Baden
Kontra:
Aufenthalt hilft der Eigentümer - Gruppe/Patient geht schlechter als zuvor
Krankheitsbild:
Depresion / Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Organisation ist schlecht Termine werden doppelt vergeben.
Wichtig ist, dass Sie zu den Speisen, welche eingeschränkt gut sind pünktlich kommen... sonst erhalten Sie eine Rüge vom Küchenpersonal, morgens wenn Sie Brezeln oder Brötchen haben möchten ist es wichtig dass Sie in der ersten viertel Stunde dort sind, sonst sind dies vergriffen....
Kaffee ausserhalb der Frühstückszeit kostet richtig viel Geld 3E
Therapeuten sind Mangelware, Dr Maikler wirklich richtig gut ist überlastet.....
Der Aufenthalt half der Klinik mir nicht

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 29.06.2017

Sehr geehrte(r) U424,

gerne nehmen wir Ihre konstruktive Kritik entgegen und bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren.

Wir werden die Quantität der angebotenen Speisen einer Kontrolle unterziehen und danken Ihnen für Ihren Hinweis.

Die Ausstattung der Zimmer und Gemeinschaftsräume sind bewusst auf unser psychotherapeutisches Therapiekonzept ausgerichtet. Unsere individuell eingerichteten Patientenzimmer bieten den bestmöglichsten Rückzugsraum, um zur Ruhe zu kommen.

Die Missverständnisse bezüglich der Terminvergabe bedauern wir sehr. Unser Anspruch ist es, stets für einen reibungslosen Tagesablauf für unsere Patienten zu sorgen.

Ihr Wendelstein Klinik Team

Hervorragende Kompetenz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
überaus freundliche Aufnahme
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In einem Zustand völliger Erschöpfung und körperlichen Schmerzen wurde ich sehr deprimiert in die Wendelsteinklinik eingeliefert. Die erste internistische Untersuchung ergab eine schwerwiegende Erkrankung, die bei vorherigen Konsultationen von Ärzten nicht erkannt wurde. Sofort wurde ich an eine kooperierende Fachklinik überwiesen und konnte dort bei bester Betreuung genesen.
Ich bin überaus dankbar für die freundliche Aufnahme in der Wendelsteinklinik und wirklich beeindruckt von der kompetenten Diagnostik des diensthabenden internistischen Facharztes.
An dieser Stelle mein nachdrückliches Dankeschön.

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 29.06.2017

Sehr geehrte(r) MMP65,

es freut uns zu lesen, dass wir Sie auf dem Weg Ihrer Genesung positiv und kompetent unterstützen konnten.

An dieser Stelle möchten wir uns für Ihre lobenden Worte bedanken.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihr Wendelstein Klinik Team

Äußerst positiver Eindruck von dieser tollen Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Fachklinik ist sehr zu empfehlen. Ich bin sehr zufrieden mit allen Ärzten und Fachangestellten. Äußerst kompetentes Personal, sehr freundlich und hilfsbereit.
Für heute ist alles gesagt, morgen folgt mehr!

2 Kommentare

mokue am 14.06.2017

Als Ergänzung zu meinem Erstkommentar ist hinzuzufügen, dass ich mich hier in der Wendelsteinklinik Gammertingen ausgesprochen wohl und sehr gut aufgehoben fühle, was zu meiner Genesung äußerst positiv beiträgt. Das gesamte Personal vom ärztl. Direktor angefangen bis über den Klinikchef sind hier nur fachkompetente Ärzte/innen, Therapeuten tätig. Ein großes Lob gilt auch dem Servicepersonal, welches ebenfalls zur Genesung der Patienten beiträgt.
Auch ein gutes Miteinander unter den Patienten ist gegeben, so dass auch die Kommunikation untereinander einen positive Aspekt bietet.
Ich kann diese Klinik nur bestens weiter empfehlen, da die Atmosphäre hier einen eher Hotelcharakter hat und nicht diesen öden Krankenhausstil.
Ich bedanke mich hiermit herzlichst bei ALLEN, die zu meiner Genesung beitragen.
Ihre Monika Küffner

  • Alle Kommentare anzeigen

Der reinste HORROR

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles, vorallem die Pflege
Krankheitsbild:
Depression, Panikattacke, Anorexia Nervosa
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in dieser Klinik für 5 Tage, wäre am liebsten gleich bei meiner Ankunft wieder gegangen.Es ist der reinste Horror dort, sowohl die Ärzte als auch die Pflege kümmern sich überhaupt nicht um einen, selbst wenn es einem sehr schlecht geht und man um Hilfe bittet. Als ich spät am Abend eine Panikattacke bekam und die Pflege kontaktierte, ging erst mal für 5 Minuten niemand ans Telefon. Nach erneutem Anruf fragte mich die Pfege, was es gäbe, denn sie schlafe bereits und bräuchte auch ihren Schlaf. Ich war erst einmal so schockiert von der Aussage und sagte ihr nur, dass ich gerade eine schlimme Panikattacke hatte, dass ich Todesangst hatte, getraute ich mich nach dieser Reaktion nicht zu sagen. Darauf fragte mich die Pflege, was sie jetzt machen soll. Ich dachte mir nur, es ist ihre Aufgabe und ihr Beruf, sich um kranke Menschen zu kümmern. Sie hat dann nur genervt gemeint, dass sie mir nur eine Tablette geben könnte, es ihr aber auch Umstände bereiten würde, da sie dazu ihr Bett verlassen müsse. Daraufhin gab ich ihr zur Antwort, dass es auch ohne gehe, da ich so eingeschüchtert war. Nach einem kurzem Telefonat mit meiner Mama rief diese beim diensthabenden Arzt an und beschwerte sich über die Zustände in dieser Klinik. Daraufhin kam der Arzt kurze Zeit später, gab mir ein Medikament und nahm sich Zeit für mich, setzte sich zu mir und beruhigte mich. Man hat dort das Gefühl, man fällt dem gaznen Personal zur Last, vorallem der Pflege, die nur am Rauchen ist und sich nie über einen erkundigt, wie es einem gehe. Ich war schon mal in einer nicht privaten Klinik, und da kümmert man sich wesentlich besser um einen und man bekommt nicht den Eindruck vermittelt, man sei unerwünscht. Mir hat der Klinikaufenthalt hier mehr geschadet als geholfen und ich war dananch traumatiert von den Erlebnissen.Jeden Abend bekam ich ein anderes Schlafmedikament, auch wenn ich es manchmal nicht nahm, standen sichtbar mehrere verschiedene Medikamente auf dem Tisch, Suizidgefahr?

1 Kommentar

Wendelstein_Klinik am 29.06.2017

Sehr geehrte(r) Jan91,

es tut uns sehr leid, dass Ihr Aufenthalt bei uns nicht dem entsprochen hat, was Sie erwartet haben.

Sie können sich sicher sein, dass wir Ihre Bewertung sehr ernst nehmen.

Es ist uns ein besonderes Anliegen den von Ihnen geschilderten Sachverhalt umfassend zu prüfen. Wir bitten Sie daher, sich diesbezüglich persönlich mit uns in Verbindung zu setzen.

Ihr Wendelstein Klinik Team

eine Klinik, die im 21. Jhdt. nicht angekommen ist

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
in unserem Fall: Sie war zum Glück weit weg
Kontra:
KEINE Einbindung der Familie, nicht vorhandene IT, hohe Kosten
Krankheitsbild:
schwere Depression (zumindest wurde mir das gesagt)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was sollen andere erfahren? Schwierig, wenn ihr Partner diese Klinik besucht, erwarten Sie als seine Familie nicht, dass Sie in den Prozess der Therapie eingebunden werden. Es steht allein das Wohl des Patienten im Vordergrund wird gesagt. Bei uns hatte dies konkret zur Folge, dass ein psychisch kranker Mensch, seine komplette berufliche Existenz in der 3.Woche geschmissen hat. Zwei Wochen darauf seine Familie (3Kinder) verlassen hat - per Einschreiben mit Rückschein und angeblich sogar nach Absprache mit der Therapeutin.
Auf Anraten der Therapeuten wird der Patient genötigt, die Einwilligungserklärung zur Auskunft gegenüber der Familie zurück zu nehmen. Wir wurden völlig allein gelassen und die sogenannte Paartherapie ist ein an den Pranger stellen der Partnerin. Ich als Partnerin sollte ernsthaft die zu besprechenden Themen bestimmen, auf die Frage, wie die endgültige Diagnose meines Mannes ist, bekommt man die Antwort: Da muss ich erstmal fragen, ob ich ihnen das sagen darf.
Auch die nicht vorhandenen Möglichkeiten im Bereich IT bessern das Problem der Kommunikation nicht. Die Therapeuten haben noch nicht einmal eigene Mailadressen, alles geht über das Direktorat.Telefonkonferenzen sind nicht möglich, Skype und andere kostenlose Dienste sind in Gammertingen noch nicht angekommen. Da reicht dann wirklich die Therapeutin den Telefonhörer weiter.
Die Klinik ist am Ende der Welt und der Patient wird ohne ein eigenes Auto völlig aufgeschmissen sein, es gibt auch keine Möglichkeit in der Klinik seine Wäsche zu waschen oder Post einzuwerfen. Zu Telefonieren ist unglaublich teuer, Handynetz funktioniert nicht. Das bei stolzen 4000 € Kosten pro Woche. Eine Klinik, die außer einigen Gemälden leider nicht viel zu bieten hat.

Dort wird nachhaltig und kompetent geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Therapeuten
Kontra:
zu verbessern ist die Pflegeabteilung
Krankheitsbild:
psychosomatische Störungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade zum zweiten Mal dort, denn es ist schon etwas ganz Besonderes dort behandelt zu werden. Hier ergänzen sich Natur, Ruhe, Kompetenz und gesundes Essen.

Sehr schönes Haus mit klasse Personal

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde noch nie so gut behandelt (komme aus dem Norden))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klasse Ärzte und Personal
Kontra:
Keine IT-Vernetzung der Ärzteschaft
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in einem ziemlich katastrophalen Gesamtzustand eingewiesen.... und habe nach über neun Wochen die Klinik verlassen um mein Leben wieder aufzunehmen. Die Gespräche und vielfältigen Therapien, sowie die wunderschönen Räumlichkeiten und das liebevoll ausgewählte Abendprogramm trugen zu dem Heilungsprozess bei. Danke :-)))))

Mein Frieden mit der Wendelstein Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wegen Psychotherapie - mein Hauptkriterium)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Zettel - basiert; IT = Fremdwort)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Eigentlich wertig - Urteil = Geschmacksfrage)
Pro:
Psychotherapie
Kontra:
Ambiente, Infrastruktur, Marketing
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also - natürlich vermisse ich die Geborgenheit der Klinik nach 11 Wochen Aufenthalt dort wegen mittelschwerer bis schwerer Depression.

Minuspunkte:

- Ambiente SEHR gewöhnungsbedürftig, falls man (wie ich) eher "Bauhaus" - orientiert ist; hier mischt sich Kitsch mit Kunst - man muss diese Reizüberflutung erst mal ab können.

- Die Lage bedingt eine (beabsichtigte?) Isolation von der Zivilisation - Gammertingen... ja... wer steinzeitlich angelehnte Umwelten ertragen kann; immerhin kann man Dinge kaufen, welche ich als "Basics" bezeichnen würde.
Und "Zombies" besichtigen...

- Erst seit wenigen Wochen bietet Telekom dort LTE; ansonsten ABSOLUTES FUNKLOCH. WLAN nur im zentralen Aufenthaltsraum - ebenfalls absolut mau (Bandbreite). Das kann man "therapeutisch" als sinnvoll erachten - wenn man mal mit der Versicherung kommunizieren will, ist das eher - naja - belastend...

- Subjektiv: In allen Hierarchieebenen gibt es "Grüppchen" - man muss sich erst mal zurecht finden... nix für bereits sehr geschwächte Persönlichkeiten.

- Wenn ein Mitarbeiter krank ist, fallen Termine gnadenlos aus.

- Die Terminplanung ist nicht IT-gestützt und somit absolut grottig.

PLUSPUNKTE:

- Extra GROß geschrieben ;)

- Qualität der Psychotherapie über JEDEN ZWEIFEL ERHABEN.

- "Familiär" sich entwickelnde Beziehungen (unter professioneller Wahrung der Distanz) zum Personal wie Mitpatienten absolut genial.

- Schwächen in der Planung werden charmant und gekonnt "freihand" ausgeglichen.

- Man "kümmert" sich - niemand "geht verloren" - ich habe mich stets sehr geborgen und aufgehoben gefühlt.

- Das Personal - von der Raumpflegerin bis zum Chefarzt war immer absolut hilfsbereit, besorgt, wenn angebracht "kumpelhaft" - jedenfalls angenehm... so dass ich ja jetzt, wie eingangs erwähnt, die Klinik auch irgendwie vermisse...

- Mir wurde geholfen, und: Ich werde, falls jemals nötig, wieder dort hin gehen, allen Widrigkeiten zum Trotz.

Sehr zufriedenstellend!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal und die Kilnik hat mir gut gefallen und die Ärzte waren sehr kompetent.
Kontra:
Die Klinik liegt etwas abgelegen, allerdings ist dies nicht ungewöhnlich.
Krankheitsbild:
Magersucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Wendelstein Klinik für ein Weile besucht und bin mit der Klinik grundliegend sehr Zufrieden. Die Atmospäre und die Einrichtung ist schön und ich habe mich immer wohl gefühlt. Außerdem konnte mir duch, kompetente Ärzte und die richtige Behandlung für mich persönlich, sehr geholfen werden.

Gut aufgehoben - geheilt entlassen!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (auf den richtigen Therapeuten kommt es an - ich hatte zunächst die falsche!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (umfangreiche medizinische Checks)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas kompliziert durch die auswärtige Verwaltungszentrale - konnte aber alles geregelt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wie gesagt: sehr angenehme 4-Sterne-Landhotel-Atmosphäre. Man kommt sich eher im Hotel, als in der Klinik vor und wird mehr als Gast, denn als Patient behandelt - dabei aber als Patient ernst genommen!)
Pro:
angenehme Landhotel-Atmosphäre, 4-Sterne-Ambiente, vielfältiges Therapie-Angebot
Kontra:
zu wenig Freizeit-Angebot
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression / Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2015 5 Wochen als Burnout-Akkut-Patient in der Wendelsteinklinik. Das angenehme Landhotel-Ambiente/Atmosphäre haben mich von Anfang an positiv gestimmt. Man fühlte sich eher als Gast, denn als Patient - wurde aber als Patient natürlich ernst genommen. Irritiert hat mich zunächst die Vielzahl an "Begleit-Therapien" (Bewegungs-, Atem-, Musik-, Kunst- etc Therapie, Qui Gong, Yoga, Rückenschule, Autogenes Training und was weiß ich was alles) - im Nachhinein erkenne ich aber, dass dies alles tatsächlich seinen Sinn hat! Weiterhin erschreckt hat mich zu Beginn die lange Therapie-Dauer vieler Patienten - von 8 Wochen aufwärts bis zu 1/2 Jahr! Da kam ich mit 5 Wochen noch als "Kurzzeit-Patient" ziemlich gut weg - und ich bin geheilt/gesund wieder nach Hause gegangen! Ganz wichtig und entscheidend ist natürlich der richtige persönliche Therapeut! Da hatte ich anfangs die falsche Therapeutin - und man darf sich auf keine Fall scheuen, dann auch den Therapeuten zu wechseln! Das habe ich gemacht - und von da an lief es sehr gut! Die viel(fältig)en Begleit-Therapien zeigen nicht nur ihre therapeutische Wirkung - sie sind auch unerlässlich, um nicht durch viel zu viel freie Zeit/'Leerlauf'? zwischen den Therapien vor Langeweile umzukommen...
Das GESAMTE Personal (bis hin zu den Reinigungskräften!) ist ausgesprochen freundlich und hilfsbereit - und spricht einen nach spätestens 3 Tagen mit Namen an! Und die gesamte Verpflegung unterstreicht den 4-Sterne-Eindruck!
In der unmittelbaren Klinik-Umgebung ist "tote-Hose / Pampa" - aber das ist bei solchen Einrichtungen wohl so gewollt!?! Gammertingen ist zu Fuß 10 min entfernt.
Mit hat die Wendelstein-Klinik sehr gut getan und gefallen - und ich würde (was hoffentlich nicht notwendig sein wird!) jederzeit wieder hingehen!

Gut aufgehoben in der Wendelstein Klinik Gammertingen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterbringung, Service, Einzeltherapie
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
mittelschwere depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni/Juli 2015 wegen einer mittelschweren depressiven Episode für 5 Wochen stationär in der Wendelstein Klinik behandelt worden. Von der Aufnahme bis zur Entlassung ist der Aufenthalt in einem sehr angenehmen Ambiente zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen. Unterbringung und Verpflegung waren sehr gut; Sonderwünsche wurden berücksichtigt. Die Therapien und Therapiegespräche haben mir sehr geholfen, einzig die Gruppentherapie fiel ab, was aber letztlich an der Person des Therapeuten festzumachen war. Ansonsten fühlte ich mich bei den Ärzten, dem Servicepersonal und der Bedienung bestens aufgehoben. Ohne Ausnahme kompetent,jederzeit hilfsbereit, nett und zuvorkommend. Ich kann diese Klinik ohne Einschränkung weiterempfehlen!

Perfektionismus versus Mensch sein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie laut Homepage erwartet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss selber einiges wissen und wollen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Naja, alle sind Chefärzte, manche schon sehr lange?)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss wissen, was man braucht (z.B.AU-Bescheinigung))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es gehört zur Therapie, sich darauf einzulassen, es hilft.)
Pro:
Geschützte Umgebung lockt zum Ausprobieren
Kontra:
Verzicht auf Internet, TV, Handy - wird aber im Verlauf zum Pro
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung, mittelgradige Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Arzt in einer Reha-Klinik, kenne daher Klinik-Abläufe, Erwartungen, Notwendigkeiten, Widerstände und Enttäuschungen der Patienten gut.
Wusste, was mir fehlt und ziemlich genau, was mir helfen wird.
Habe all das dort vorgefunden. Verständnisvolle Ärzte, Pfleger, Physiotherapeuten. Regeln hilfreich: kein Fernsehen auf dem Zimmer, abends in der Fernseh-Ecke am Kamin, geguckt wird das, was die Mehrheit beschließt. Herausforderungen für mäßig übergewichtigen Bewegungsmuffel, morgens nüchtern die Frühgymnastik. Blutdruck anfangs 240/110, später ganz normal. 10 kg abgenommen in 6 Wochen. Ganz ohne Alkohol ausgekommen. Ungeahnte Fähigkeiten geweckt und Perfektionismus (Musik muss gut klingen, Bilder müssen schön sein) relativiert. Wie fühlt es sich an, nicht perfekt zu sein und trotzdem gelobt zu werden. Jeder Tag war die unglaubliche Summe wert, die meine private Krankenkasse dafür bezahlen musste. Sehr dankbar für diesen 6-wöchigen Aufenthalt und für die Notfall-Karte für künftigen Kontakt im Fall des Falles. Merkwürdig, wie wenig von dem, was ich von dort an Ideen mitgenommen habe, sich in den Alltag hineinretten lässt. Aber das Wenige bewirkt auch schon eine Stärkung, die bis heute (6 Monate später) anhält. Mir hilft es auch, zu wissen, dass ich notfalls noch einmal dorthin flüchten könnte. Die Homepage-Aussage trifft vollkommen zu: Geben Sie nicht auf! Wir helfen Ihnen weiter.
Dass die Klinik, was EDV betrifft, ziemlich hinter dem Mond ist: Naja, ich musste etwa 6 mal sagen, wie ich heiße, wann und warum ich geboren bin etc. Das hätte etwas mehr Vernetzung erwarten lassen. Aber: ich sollte ja auch lernen, weniger Perfektionismus-Ansprüche zu haben und das ist gelungen. Ich dulde bei mir selbst zwar noch immer keine Fehler, aber schieße nicht mehr so oft in vorauseilendem Gehorsam über das Ziel hinaus. Trotzdem habe ich das Gefühl, ich werde noch einmal wiederkommen.
Schaut mal in den Kommentaren: nicht alle haben verstanden, dass nicht immer 150% perfekt sein müssen.BK

Danke ich bin wieder da :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reaktive Depression und Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in einem ziemlich katastrophalen Gesamtzustand eingewiesen.... und habe nach neun Wochen die Klinik froh verlassen um mein Leben wieder aufzunehmen. Die Gespräche und vielfältigen Therapien, sowie die wunderschönen Räumlichkeiten und das liebevoll ausgewählte Abendprogramm trugen zu dem Heilungsprozess bei. Danke :-)))))

Dringender üerprüfungs Bedarf!!!!!!!!!!!!!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterstützung so gut wie nicht vorhanden)
Pro:
Bezugstherapeut Pflege
Kontra:
Schlechte Abläufe während der ganzen Behandlung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich im Jahr 2014 in stationärer Behandlung in o.g. Klinik. Wer auf eine Kunstsammlung Wert legt ist in dieser Klinik sicher richtig,wer allerdings auf eine kompetente medizinische Behandlung Wert legt sollte sich besser eine ander Klinik suchen.
Wer vor hat diese Klinik wegen Somatischer / Psychosomatischer Beschwerden aufzusuchen ist besser dran sich an eine andere Klinik mit eben diesm Schwerpunkt zu wenden.
Wer allerdings mit kleineren psychischen Anliegen zu Kämpfen hat ist in dieser Klinik je nachdem welchen Therapeuten ( hier gibt es sehr große Unterschiede ), er bekommt ganz gut aufgehoben. Ich hatte zum Glück den richtigen der auch wirklich alles was er konnte für mich gemacht hat und stets parat war wenn ich ihn dringend brauchte, so half er mir aus vielen Kriesen raus.
Da die Klinik nicht dem Standard der heutigen Zeit entspricht ist eine Kommunikation der einzelnen Abteilungen untereinander unmöglich.
So werden Termine doppelt vergeben, medizinische Erkentnisse und Unterlagen gehen verloren, ärztlich verordnete Diäten werden zum Teil erst Tage wenn nicht sogar erst Wochen später umgesetzt,
Untersuchungsergebnisse werden erst auf Nachfrage mitgeteilt,
Therapien fallen ersatzlos aus wenn der Therapeut krank ist was sehr oft vorkommt, es gibt keinen festen Arzt mehr im Tagesdienst falls man also ein gesundheitliches Problem hat muss ein Therapeut seine evtl. laufende Sitzung unterbrechen und erste Hilfe leisten.
Das Pflegepersonal war freundlich und bemüht doch aufgrund der personellen Situation schnell überlastet. Alles in Allem ergibt sich ein sehr negatives Gesamtbild welches durch die Kostenträger dringend überprüft werden sollte.

Fünf wertvolle Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (WLAN Vernetzung würde helfen die Abläufe zu optimieren)
Pro:
Sehr guter Bezugstherapeut
Kontra:
Hoher Einzelzimmerzuschlag
Krankheitsbild:
Spätfolgen Krebsbehandlung, Erschöpfungszustände, Migräne, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Neurologen entschloss ich mich im Oktober 2014 zu einem 5 wöchigen Aufenthalt in der Wendelsteinklinik. Am Ankunftstag wurde ich sehr freundlich aufgenommen und bekam ein schönes Einzelzimmer - allerdings mit einem Einzelzimmerzuschlag von über 70€ pro Tag!
Die Wendelsteinklinik ist eine kleine Klinik mit sehr persönlicher Atmosphäre. Es gibt keine Fernseher auf den Zimmern, aber jeweils eine Fernsehecke in den Häusern, es gibt kein WLAN und keine Internetanschlüsse. Das Essen ist gut, morgens und abends gibt es Buffet, mittags bekommt man das Essen vom freundlichen Serviceteam am Tisch serviert.
In der ersten Woche waren somatische Untersuchungen. Basierend auf den daraus resultierenden Diagnosen wurde die Behandlung einerseits auf eine Verbesserung des somatischen Zustandes durch intensive Rückenschule, Krankengymnastik, Massage etc. andererseits auf die Verbesserung des psychischen Zustands durch intensive psychotherapeutische Behandlung ausgerichtet.
Für die psychotherapeutische Behandlung bekam ich einen Bezugstherapeuten zugeordnet, mit ca. 3-4 Einzeltherapiestunden pro Woche. Die Behandlung meines Bezugstherapeuten hat mir sehr geholfen besser mit meiner Historie und meinen Einschränkungen umzugehen. Auch auf der menschlichen Ebene war die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. M. eine wirkliche Freude.
Das Mitarbeiterteam der Bäderabteilung hat mir sehr engagiert dabei geholfen meinen physischen Zustand zu verbessern und hat wirklich versucht krankheits- und urlaubsbedingte Therapie-Ausfälle, die aufgrund der Größe der Klinik nicht immer zu vermeiden waren, so gut wie möglich zu kompensieren.
Zusätzlich zu diesen Behandlungsschwerpunkten bekam ich noch autogenes Training, Atemtherapie, Cranio-Sacral Therapie(sehr positiv) und konnte auf eigenen Wunsch auch mal in Yoga "reinschnuppern"(ebenfalls sehr positiv).
Abends wurde dann noch ein täglich wechselndes Abendprogramm angeboten mit Spiele-, Film-, Vorlesungs- und Bastelabenden, wobei diese zumindest während meines Aufenthalts mit Themen wie z.B. Stricken und Naturkosmetik herstellen mehr die weiblichen Mitpatienten angesprochen haben.
Fazit: Ich kann die Wendelsteinklinik jederzeit weiterempfehlen, denn ich habe mich während meines Aufenthalts sehr wohlgefühlt und konnte durch die Behandlung viel mitnehmen. Der Behandlungserfolg steht und fällt meines Erachtens mit dem Bezugstherapeuten.

Danke für eine geschenkte Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
interdiziplinäre Zusammenarbeit
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Polymyalgia rheumatica, Serotoninmangelsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit unter Einbindung der infrage kommenden Abteilungen an der Universität Tübingen.
Ganzheitliche Diagnostik und Therapieangebote mit guter Kommunikation aller beteiligten Abteilungen.
Aufmerksames und sehr freundliches Personal.
Interessante kulturelle Angebote.
Gepflegtes Ambiente ( viel Kunst im Hause), sehr gute Küche.

Das Leben hat auch Schönes bereit....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (alles dauert halt , doch in der Klinik bemüht man sich sehr.)
Pro:
es herrscht eine sehr freundliche menschliche Atmosphäre und man findet immer ein offenes Ohr wenn man es braucht.
Kontra:
Verwaltungsangelegenheiten sind sehr umständlich vor Ort zu erledigen - fehlender Internetzugang -
Krankheitsbild:
Bournout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zu Beginn meiner Behandlung ( Dauer 10 Wochen ) hat mich die schon sehr kunstvolle Einrichtung der Klinik etwas irritiert.Doch war die Behandlung durch die Therapeuten mehr als zufriedenstellend und vor allem s e h r aufeinander abgestimmt und über meinen Zustand waren sie immer auf dem Laufenden.Also doch nicht nur Ambiente...
Mit der Zeit fand ich zunehmend Gefallen am Entdecken der einzelnen geschmackvollen Kunststücke und fing dadurch auch an, mich wieder aufmerksamer meinem Umfeld zuzuwenden.Abwechslungsreiches Ambiente also Medizin ohne schädliche Nebenwirkungen. Für die Praxis waren die abendlichen verschiedenen Angebote - auch Samstags - dafür einfach wirklich sehr gut geeignet.
Es war nicht alles perfekt in der Wendelstein Klinik, aber im Vergleich mit anderen Klinikerfahrungen bin ich dort bestens gelandet und war bei meiner Entlassung an Leib und Seele wieder gestärkt.
Wenn es zu einer Krise kommt gehe ich wieder dorthin und lade mich erneut auf.

Licht und Schatten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Umfeld mit viel Natur und Ruhe, gutes Essen, gute Unterbringung und ueberwiegend freundliches Personal.
Die Kehrseite dürfte in der privatwirtschaftlichen Gewinnmaximierung liegen, was leider oft das Problem solcher Einrichtungen ist. Wirklich guten Therapeuten, auch bei den Co-Therapien (Kunst, Sport, Cranio....fällt derzeit sehr positiv auf) stehen immer mal wieder ziemliche Versager gegenüber. Da wäre dringend eine (gutbezahlte) Leitung notwendig, die Qualitätsstandards erstellen und zu überprüfen in der Lage wäre. Und vermutlich müsste diese auch did notwendigen Mittel zur Verfügung haben, um gute Leute zu halten und zu gewinnen.
Dafür würde sicher jeder z. B. auf die Bediehnung beim Essen verzichten.
Fazit: wer in der Lage ist, sich im Gespräch mit dem Bezugstherapeuten gute Angebote herauszufiltern und ggfs auch mal einen Therapeuten wechselt, der kann durchaus profitieren.

Mehr kann man für eine Genesung nicht leisten!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapievielfalt
Kontra:
Starke bürokratische Überlastung einzelner Therapeuten
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Anraten meines Psychologen war ich vom 01.09-16.11.2013 in der Wendelsteinklinik Gammertingen. Die Klinik ist wunderschön gelegen außerhalb von Gammertingen und erinnert eher an eine Hotelanlage als an ein Krankenhaus. Was den Service und die Verpflegung angeht, gibt es nichts auszusetzen. Pflegepersonal und Therapeuten nehmen sich viel Zeit und sind immer freundlich. Man fühlt sich wohl, gut versorgt und nach einer gewissen Zeit fast zu Hause. Das vielfältige Therapieangebot bewirkte bei mir eine wesentliche Besserung meiner Beschwerden.
Besonders hervorheben möchte ich meine zuständige Therapeutin Frau Dr. Kohnle, die durch ihre hervorragende fachliche Kompetenz, aber auch durch ihre liebenswerte, mitfühlende und menschliche Art wesentlich zu meiner Genesung beigetragen hat. Ich werde ihre Therapiegespräche sehr vermissen!

Nicht beirren lassen, eigenes Bild machen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ganzheitliche Therapien in einem erstklassigen Umfeld mit ständiger Zuwendung an den Patienten
Kontra:
Konsilarärzte (Haut und Orthopädie) führen ein unabgestimmtes Eigenleben
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.07.-14.08.12 auf Empfehlung meines Hausarztes in der Wendelstein-Klinik. Mein Fazit: erstklassig! Vom Empfang am ersten Tag bis zur Entlassung fühlt man sich rundherum aufgehoben, was besonders bei Akuteinweisungen wichtig ist. Die Fürsorglichkeit und Professonalität zeigt sich in allen Bereichen: I-Center, Ärzteteam, Therapeuten, Pflegedienst, Physiotherapeuten, Service-und Küchenpersonal, Zimmerservice..alles ist aufeinander abgestimmt und immer patientenorientiert. Die landschaftliche Lage der Klinik ist optimal (ruhige Alleinlage), die Küche sehr abwechslungsreich (und teilweise ganggenau auf den Patienten abgestimmt). Manchmal denkt man, dass man in einem 4-Sterne plus Hotel ist. Mir hat vor allem die Physiotherapie geholfen, wieder in die Mobilität zu kommen. Sollte es mir noch einmal so schlecht gehen, komme ich gerne wieder hier her.

Geborgenheit mit Beigeschmack

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (ohne Worte)
Pro:
gute Betreuung nettes Personal u. Therapheuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 22.4.2012 bis 26.6.2012 in der Wendelstein Klinik in Gammertingen.Aus medizinerischen Sicht kann man sich nicht beklagen. Auch von der Therapeutischen Seite aus. Das Pflegepersonal ,Servicepersonal und das gesamte Hauspersonal war sehr freundlich und immer Hilfsbereit.
Die Verpflegung war sehr gut und sehr abwechslungsreich.
Ebenso liegt die Klinik in einen Tal und man hat das Gefühl man sei in den Alpen.


Das einzige was ich sehr bemängeln muss ist das Verhalten der Direktion die obwohl die Klinik nur zur Hälfte belegt war auf Ihren Einzelzimmer zuschlag besteht da ich ganze 14 Tage auf die Zusage des Krankenhauskosten und des Zimmers warten musste.Jetzt sieht man sich leider vor Gericht wieder

Aber trotz allerdem kann ich das Wenderstein Klinik Gammertingen zu 100 % weiterempfehlen.

Eine wertvolle Zeit in der Wendelsteinklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besonderer Dank an Fr. Dr. Fiebig :-)))
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Therapeuten, Pfleger, Super Zimmer und Ambiente, Service
Kontra:
interne Kommunikation könnte noch besser laufen
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wendelsteinklinik ist ein idealer, geschützter Ort, mit familären Flair, wunderschöner/ landschaftlich reizvoller Lage. Wo wenn nicht hier hat man die Möglichkeit wieder zu sich zu finden. Unterstützt wird dies von einem hoch motivierten Therapeuten und Pflegeteam welches zu jedem Zeitpunkt ansprechbar für mich gewesen ist. Man fühlt sich von Anfang an gut aufeghoben. Die geringe Bettenanzahl aus Einzel- und Zweibettzimmern mit maximal 50 Patienten empfand ich als sehr angenehm. Die Therapien und auch der Therapieplan sind anspruchsvoll und bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten. Es wird viel Wert darauf gelegt, dass nicht der übliche Klinikcharakter wahrgenommen wird. Die Küche stellt eine ausgewogene, sehr schmackhafte und gesunde Ernährung sicher. Alle sehr bemüht!Herzlichen Dank dafür nochmals! M.Zschiedrich

1 Kommentar

M6 am 04.08.2012

Wer lesen kann ist einfach im Vorteil. Ich habe meine Bewertung als Angehörige geschrieben und da stehe ich auch dazu. Meine Meinung hat sich nicht geändert. Ich bin jedoch nicht so anmassend eine Meinung von jemandem in Frage zu stellen. Jeder Mensch empfindet das wohl anderst. Wenn für Sie das so in Ordnung war, sind eben Ihre Ansprüche etwas niedriger ist doch auch völlig in Ordnung so. Wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute.

Der Alptraum hat einen Namen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Eine Beratung in der kurzen Zeit ist gar nicht möglich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Patienten werden im unklaren gelassen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Da ist jedes Wort überflüssig)
Pro:
Sehr Nette Mitarbeiter am I-Center
Kontra:
Völlig unzureichende Therapie
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von einem vier Gänge Menü und einem schönen Ambiente ist leider noch kein Mensch wieder gesund geworden. Von einer Privatklinik sollte man eigentlich erwarten können, das individuell auf Patienten eingegangen wird. Wer auf Kunst und Ringelpitz mit anfassen steht kann sich in der Klinik sehr gut seine Zeit vertreiben. Die sehr netten Therapeuten sind völlig überlastet und das Ergebnis der Therapiesprechstunden ist dementsprechend vernichtend. Es werden Ihnen von der Klinikleitung nicht einmal moderne Kommunikationsmittel wie z.B. ein PC zur Verfügung gestellt. Auch könnte man meinen der Fokus wird darauf gelegt das sich die Patienten gegenseitig therapieren so manch einer motiert da zum Hobbypsychologen. Die Profitgier der Klinik liegt ganz klar im Vordergrund und nicht die Gesundheit der Patienten. Blutwerte oder sonstige Ergebnisse werden einem ohne Nachfragen einfach nicht mitgeteilt. Ab Freitag Mittag sind sich die Patienten mehr oder weniger sich selbst überlassen. Es finden keinerlei Termine mehr statt. Wer Hilfe braucht sollte sich Hilfe suchen, jedoch nicht in dieser Klinik.

3 Kommentare

MirkoZ am 28.07.2012

keine Ahnung wie man zu so einem Ergebnis kommt... Es liegt sicherlich auch daran, in wie weit man berteit ist sich auch Dingen zu öffnen bzw. seine Probleme lösen möchte. Veränderung fängt bei einem selbst an und ich kenne nicht viele kliniken,wo man 3 mal wö ein Einzelgespräch mit seinem Therapeuten führen kann. Probleme gibt es immer wenn man sie sucht. Einzig Wahres ist, dass man Befunde nicht mitgeteilt oder zu spät mitgeteilt bekommt. Die Kommunikation muss verbessert werden!

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr viel besser als erwartet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außer mit der nicht- psychatrischen Ärzteschaft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles hat perfekt geklappt)
Pro:
Optimale psychatrische Versorgung
Kontra:
Doppelzimmer mit recht kleinen Bädern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang April bis Ende Mai 2012 in der Wendelsteinklinik. Zunächst war ich durch die schlechten Bewertungen sehr skeptisch und mißtrauisch, aber ich wurde sehr angenehm überrascht.
Vor allem die unkonventionelle Art, die Kompetenz und die Fürsorge der Chefärztin haben mir sehr geholfen meine Krankheit zu überwinden. Aber auch in der Kunsttherapie hab ich gemerkt, wie wichtig ein guter Therapeut ist. Meine anfänglichen Vorbehalte haben sich überhaupt nicht bestätigt, das Klinikteam unterstützt die Patienten optimal, auch bei allen Fragen die bezüglich der Kosten und anderer Formalia auftauchten habe ich immer Hilfe und Unterstützung bekommen. Die gute Atmosphäre im Pflege- und Physiotherapeutenteam hat die vielen Wochen schnell vergehen lassen. Eine gute Klinik mit sehr engagiertem
Personal.
Mir persönlich haben auch die Musik- und Kulturangebote am Abend gut getan. Der einzige Nachteil sind die Doppelzimmer, die vor allem für Patienten mit Schlafstörungen eher suboptimal sein können. Das sollte man vorher klären, denn die Aufzahlung für ein Einzelzimmer sind satt. Und Umziehen kostet auch Geld.

Das Beste was mir passieren konnte!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bitte vergesst die ganzen schlechten Bewertungen der letzten Zeit. Ich war vom 19.03.2012 - 22.06.2012 in der Wendelstein Klinik. In der ganzen Zeit waren wir im Schnitt so 27 Patienten. Mittlerweile gibt es wieder 5 Therapeuten. Somit betreut ein Therapeut ca. 5 Patienten. Drei mal die Woche Einzelgespräche je 45 Minuten, zwei mal die Woche Kunst- oder Ergo-Einzel je 1 Stunde und zusätzliche noch viele weitere Therapien wie Atemtherapie, Gruppentherapie (2 x 1 Stunde pro Woche) usw. Das Pflegepersonal steht rund um die Uhr, auch für Gespräche, zur Verfügung. Essen total genial. Jeden Mittag ein 4-Gänge-Menü. In den 14 Wochen, die ich da war, gab es so gut wie nichts doppelt und es hat immer hervorragend geschmeckt. Das gesamte Personal ist immer freundlich. Für mich war die Klinik das Beste was mir passieren konnte!!!!!!!!!!

30 Jahre Wendelstein Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einzigartiges Ambiente, freundliches Personal,
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik in mehr als 30 Jahren voll Hingabe und Idealismus zu einem Refugium der Schönheit und Fachkompetenz im Dienste der Heilung und Gesundung psychisch erkrankter Patienten zu erschaffen , ist ein Lebens- und Meisterwerk.
Moderne Medien wie das Internet machen es möglich, diese Arbeit mit einem einzigen Maus-Klick abzuwerten und nachhaltigen Schaden anzurichten.
Es hat sich nichts daran geändert, dass das Wohlergehen unserer Patienten nach wie vor unser größtes Anliegen ist und fürsorgliche, kompetente und aufmerksame Mitarbeiter in allen Bereichen auch künftig ihr Bestes geben.
Unsere wertvolle Arbeit, sowie die Bereitschaft, sich ständig weiterzuentwickeln in einem gesunden Unternehmen wird sich langfristig darüber hinwegsetzen.
Mitarbeiter der Wendelstein Klinik

2 Kommentare

Oktober07 am 04.07.2012

Na das war ja zu erwarten, nachdem man langjährige Mitarbeiter eiskalt abserviert hat, wird nun die Belegschaft aktiviert um schön Wetter zu machen.Die Angst ein ähnliches Schicksal zu erleiden scheint groß zu sein.Ich werde jedenfalls meine Meinung gegenüber jedem äußern der Interesse bekundet in die Wendelsteinklinik aufgenommen zu werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Keine Klagen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Wenig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war im März 2012 auf Empfehlung meines Hausarztes in der Wendelsteinklinik. Ich wurde individuell gut behandelt, auch stimmte das gesammte Umfeld. Nach 4 Wochen konnte ich die Klinik mit gutem Gewissen verlassen. Die Lage ist ruhig, die Zimmer sind schön eingerichtet. Einziger Nachteil ist, dass kein Fernseher auf dem Zimmer ist sondern ein Gemeinschaftsraum. Insbesondere fand ich die Zusammenarbeit der Ärzte untereinander als sehr gut.

Mehr Schein als Sein

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Personal völlig überfordert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung ??)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapeut war gut aber völlig überlastet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unbefriedigend)
Pro:
Personal
Kontra:
Direktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schönes Ambiente, tolle Lage, sehr bemühtes und freundliches Personal ... aber durch eine dilettantisch agierende Direktion nicht weiterzuempfehlen.
Die Herren Direktoren sollten auf Handelgut umstellen, dann gefährden sie wenigstens keine Gesundungen.
Derzeit sind 3 Therapeuten für etwas über 40 Patienten zuständig, die Therapiestunden reichen oft bis tief in den Abend hinein.
Derzeit ist eine extreme Unruhe in der Klinik, da in den letzten Wochen diverse Therapeuten, teilw. in Chefarztposition, mit sofortiger Freistellung aus der Klinik entfernt worden sind. Eine geordnete Übergabe oder gar auch nur eine Verabschiedung des Patienten vom Therapeuten wurde nicht zugelassen, extrem tiefgehende Verbindungen wurden somit abrupt gekappt.
Selbst im Service oder der Pflege dreht sich das Personalkarussell.
Die Therapeuten verfügen über keine Computer oder gar eine eigene EMailadresse, die "Patientenakten" sind lose handgeschriebene Zettel. Ein vernünftiger Informationsaustausch über die Patienten ist somit fast nicht machbar.
Diverse Therapie- oder Physiostunden fallen häufig ersatzlos aus, wenn die entsprechenden Therapeuten krank oder im Urlaub sind. Grund dafür ist die personelle Unterbelegung in beinahe allen Abteilungen.
Da die Klinik nach Gutsherrenart Seitens der ohne medizinische Ausbildung agierenden Direktion geführt wird, werden medizinisch sinnvolle Gesichtspunkte oft vernachlässigt.
Blutproben werden selbst bei nachhaltiger Umstellung der Psychompharmaka bei den Patienten erst nach vielen Wochen nach deren eigener Nachfrage erstellt. Bei Medikamentenspiegeln verhält es sich ähnlich. Dies ist grob fahrlässig.
Meiner Meinung nach ist das Schiff am Sinken und das gute Personal verlässt bekanntlich als erstes das Schiff.
Wie so oft beginnt auch hier der Fisch am Kopf an zu stinken ... leider.

Geschäftsleitung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kein Vertrauen mehr.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Ambiente,Engagement der Mitarbeiter im Pflegebereich
Kontra:
Schlechtes Klima, verursacht durch die GF
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine von mir hoch geschätzte Persönlichkeit wurde innerhalb kürzester Zeit von der völlig inkompetenten GF aus dem Dienst entlassen. Dieses Verhalten bestätigt mich in meiner Annahme, dass diesen Herren jegliche Sozialkompetenz fehlt.
Ich schließe mich dem Protest bzgl. des Rauswurfs meiner Ärztin vollumfänglich an.
Ein nochmaliger Klinikaufenthalt in der Wendelsteinklinik ist unter diesen Umständen für mich ausgeschlossen.

Sehr bemühtes Personal, überlastete Therapeuten,profitgieriger Direktor

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03.2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr große Unruhe unter den Patienten und den Mkitarbeitern)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (was für eine Beratung??)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten sind gut, aber überlastet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Rechnung kommt bestimmt nach einem Tag für die nächsten 10 Tagen)
Pro:
schönes Ambiente( wird man aber nicht unbedingt von gesund)
Kontra:
zu wenig Therapie, überlastete Therapeuten,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, in der man vom ersten Tage an deutlich merkt, dass das Hauptaugenmerk auf Gewinnmaximierung des Herrn H. ( Eigentümer, nennt sich gerne Direktor) liegt.
siehe auch eBundesanzeiger, unter Wendelstein Klinik GmbH Ebersbach. In kurzer Zeit hat die Klinikleitung 4 Therapeuten abgebaut. Meist sind die Therapeuten von der einen auf die andere Minute entlassen worden.Frau Dr. H.( Chefärztin ) wurde kurz vor Mittag entlassen, zwischen den Therapiestunden. 1 stunde später wurde der Namenszug schon von den Schildern am Eingang entfernt.
Patienten wollten mit der Geschäftsleitung, also Herr H. und Sohn sprechen. Die beiden wollten eigentlich nicht mit den Patienten reden, alles sollte Prof. Dr. G. regeln. Da die Patienten aber sich nicht abwimmeln haben gelassen, haben sich die beiden Herren sich den Patienten gestellt. Der Senjor war wohl so etwas nicht gewohnt. Er zitterte am ganzen Köper. Herr H. sicherte uns zu, das alle ihre Behandlung bekäme. In Wirklichkeit sind die Therapiestunden je Patient runter gefahren worden. Manche Patienten haben gar keine Therapiestunden bekommen. Eine Patientin hatte nur noch 2 mal Autogenes Training in der Woche, das was. Die verbleibenden Therapeuten arbeiten teilweise bis abends spät. ( 22 Uhr 30)
Die Therapeuten haben teilweise bis zu 17 Einzelgespräche am Tag. Das merkt man den Therapeuten auch an. Daraufhin hat sich eine weiter Therapeutin Krank gemeldet , die Chefärztin Frau Dr. K..
z.Z. ist keine Chefärztin im Dienst, auf der Rechnung wir aber immer noch Chefarztbehandlung berechnet. Eine weitere Ärztin ist krank geworden und hat bei den Patienten geäußert, das sie jetzt kündigen will. Hier sind fast 50 Patienten, und nur 3 Therapeuten.
Inzwischen ist bekannt geworden, das die Therapeuten auf Anweisung der Klinikleitung unbequeme Patienten möglichst schnell entlassen sollen. Man bekommt keine Blutergebnisse mitgeteilt. Ein Patient hat sich aus seine Akte die Blutergebnisse angefordert. Bei der Visite war im gesagt worden, seine Blutergebnisse sind in Ordnung. Nun hat sich heraus gestellt, das seine Leberwerte sich in der Klinik schlimmstes verschlechtre haben. Der medizinische Leiter der Klinik , Prof. Dr. G. hat dem Patienten bestätigt, das es sehr fahrlässig ist, seine Leberwerte nicht ernst zu nehmen

Verantwortungsloses Handeln der Klinik-Geschäftsführung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten- und Ärzteteam
Kontra:
Geschäftsführung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige möchte ich dieses Forum ebenfalls gerne nutzen und auf den aktuellen Missstand dieser Klinik aufmerksam machen. Das medizinische Team, welches den Patienten im Bereich der Psychosomatik zur Verfügung steht, ist stark geschrumpft. Eine unglaubliche Unruhe ist eingekehrt. In meinen Augen einfach unverantwortlich. Es handelt sich hier um Patienten, die dringend Hilfe benötigen, stattdessen werden aufgrund des Personalmangels die Therapiestunden gekürzt oder entfallen.

Manche Patienten haben von einer Minute auf die andere ihren Therapeuten verloren. DEN Menschen, dem sie sich über Wochen oder Monate anvertraut haben und der ihnen hilft, in die Normalität zurückzufinden.

Ich erlebe mit, wie es durch diese Unruhe meinem Lebensgefährten auf einen Schlag wieder so schlecht geht wie kurz nach seiner Einlieferung. Das mit anzusehen, tut mir in der Seele weh und stößt bei mir auf völliges Unverständnis und Wut.

Wie kann die Leitung der Klinik nur so unverantwortlich handeln? Ich erwarte, dass die Patienten und deren Seelenheil im Vordergrund stehen und nicht Machtkämpfe und Personalkosten.

Selbstverständlich werden weiterhin Patienten aufgenommen. Die Klinik ist voll.

Ich ziehe den Hut vor den Therapeuten, die nun Tag und Nacht versuchen, den Patienten die in dieser Situation bestmögliche Therpie angedeihen zu lassen.

Der Klinikleitung wünsche ich mehr Verstand und Verantwortungsbewusstsein gegenüber denen, die ihnen anvertraut wurden. In erster Linie den Patienten, aber auch gegenüber dem Personal. Außerdem Umsicht, Weitsicht und Verstand.

unzumutbare Zustände in der Wendelstein Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit meiner Therapeutin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ambiente, Essen, liebevolle Therapeuten
Kontra:
Geschäftsleitung und deren Machenschaften
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum wiederholten Male bin ich Patienten hier in der Klinik. Ich habe mich immer gut behandelt gefühlt.

Gerade die Ärzte und Therapeuten leisten hervorragende Arbeit, die man sehr honorieren muss. Das scheint von dem Betreiber dieser Klinik nicht der Fall zu sein.

Immer wieder erlebe ich, wie die Mitarbeiter niedergemacht werden und immenser Druck ausgeübt wird.

Der Gipfel dieser "Tyrannei" geschah am 27.2. 2012, als eine langjährige, äußerst kompetente Psychotherapeutin jäh entlassen wurde, wobei die Vorgehensweise auf das Schändlichste unmenschlich war.

Ich selbst war tief betroffen, erschüttert und wütend. Wie kann man als Vorgesetzter und Arbeitgeber seine Fürsorge für die eigenen Mitarbeiter so extrem verletzen? So etwas gehört publik gemacht!!!

Unfähige Geschäftsleitung der Horch Gruppe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Gute 4-Gänge Verpflegung
Kontra:
Kein soziales Verhalten von Inhaber gegenüber Patienten, Ärzten und Therapeuten
Erfahrungsbericht:

Verbliebene Ärzte und Therapeuten versuchen mit Notstandsbesetzung die sinkende Klinik unter unzumutbarer Arbeitszeitbelastung zu retten, welches vieleicht dank der unsozialen und inkompetenten Geschäftsleitung von Vater und Sohn nicht mehr zu helfen ist... ?

Leider wird das Personal nach Wilkürentscheidungen der Geschäftleitung fristlos von eine Minute auf die andere entlassen und Behandlungstermine, Anwendungen und Gespräche entfallen ersatzlos.
Patienten würde gedroht: Können sich ja in eine andere Klinik verlegen lassen...und auf den Kosten des Behandlungsabbruches sitzen bleiben...
Dieses verhalten der Geschäftsleitung widerspricht jeglichem normalen Verhaltencodex unter Menschen und besonders in einer psychosomatischen Klinik gegenüber den Patienten oder hat eine Privatklinik dieses Recht so aggressiv zu sein?

Schon das zweite Mal dieses Jahres 2012, so dass langwierig aufgebaute Vertrauensverhältnisse zwischen Patienten und Therapeuten und Ärzte zerbrechen und ständige Behandlerwechsel stattfinden zu Lasten der labilen Patienten und sinnlos zahlenden Krankenkassen und nicht mehr zahlenden Beihilfe.
Aus Sozialkompetenz und Solidarität verlassen immer mehr hervorragende Ärzte und Therapeuten die Klinik!!!

Gefeuerte Therapeuten und Ärztestellen werden leider nicht neu besetzt und so kommt es zu Therapieausfällen, was den guten Gesamteindruck der Privatklinik zunichte macht.

Sehr störend, unangenehm und als großen Einschnitt in meine Privatsphäre empfand ich die Rundgänge des Junior- und Seniorchefs und deren privateBesucher durch die Patientenzimmer und Klinikaufenthalstsräumlichkeiten während Therapiesitzungen oder intimen Gespräche, um seine private Kunstgalerie der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Aus diesen Gründen ist zur Zeit diese Klinik, die trotzdem immer mehr gut zahlende Patienten aufnimmt, trotz 2 Therapeuten / Chefärzt/inen entlassungen nicht mehr zu empfehlen!

Bei aktuellem Behandlungsbedarf sehen Sie sich lieber nach einer besseren Klinik um.

Geschäftsleitung entpuppt sich als "Tyrann";

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung durch Frau Dr. H., Psychotherapie)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Physiotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Essen, Ambiente, Personal
Kontra:
Geschäftsleitung und deren Umgang mit Personal und Patient
Erfahrungsbericht:

Geschäftsleitung entpuppt sich als "Tyrann"; nicht nachvollziehbarer Rauswurf von Frau Dr. H.

Mit Frau Dr. H., einer langjährigen Psychotherapeutin der Wendelsteinklinik, wurde eine kompetente, loyale, menschliche und allseits hochgeschätzte Persönlichkeit aus der Klinik "entfernt".

Der Rauswurf von "jetzt auf gleich" durch die Geschäftsleitung zeugt von Inkompetenz und Unprofessionalität und lässt Menschlichkeit in höchstem Maße vermissen. Fürsorgepflicht für ihre Mitarbeiter, als auch Verantwortung gegenüber den Patienten sind offensichtlich wertlose Begriffe geworden.

Die Geschäftsleitung sollte Sinn und Zweck ihrer Klinik. als auch ihr Behandlungkonzept neu überdenken.

Als betroffener Patient fühle ich mich "an die Wand gefahren" und keineswegs verstanden. Die Geschäftsleitung hat, ohne Berücksichtigung des besonderen Vertrauensverhältnisses zwischen Therapeut und Patient, geschweige denn des Vertrauens, das ich der Geschäftsleitung entgegenbrachte, gehandelt.

Das Gefühl der Unsicherheit, sowie des Vertrauensmißbrauchs seitens der Leitung, läßt sich hierbei nicht verleugnen, zumal bereits im Januar diesen Jahres ein weiterer Therapeut, offenbar auf die selbe Art und Weise, der Klinik verwiesen wurde. Ein adäquater Ersatz blieb bislang aus, was zu Personalengpässen führte.

Das Essen, sowie das Ambiente der Klinik sind als sehr gut zu bewerten. Vor allem das dort tätige Personal verdient ein "dickes Lob".

Und doch haben die Verantwortlichen vergessen, dass das Personal, vornehmlich die Therapeuten, das tragende Fundament ihrer Klinik sein sollen und sind.

Der Protest gegen den Rauswurf wurde gegenüber der Geschäfts- und Klinikleitung schärfstens zum Ausdruck gebracht.

Unter vorgenannten Umständen kann diese Klinik leider nicht mehr weiter empfohlen werden.

Therapiekonzept , Ambiente und Verwaltung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kontinuierl. Unterstützung und Beratung)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ambiente (Zimmer, Verpflegung) ,Therapiekonzept, Umgang und Zuwendung sowohl durch Unterstützungs- als auch durch medizinisch-therapeutisches Fachpersonal sehr individuell und mit großer Zuwendung.
Die Klinik hat ihren guten Ruf mehr als bestätigt.
Detaillierte und intensive Beratung und Unterstützung im komplexen Bereich Kostenabrechnung und Kommunkation mit Krankenkasse und Beihilfe, im Vorfeld und während des Klinikaufenthaltes!!
Auch hier stand die Klinikverwaltung stets zu ihrem Wort!

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unterkunft und Verpflegung waren sehr gut! Die Dichte der psychotherapeutischen Einzelgespräche ist vorbildlich. Bei der Psychotherapie und in der Physiotherapie hatte ich einen kompetenten und ausgezeichneten Behandler. In der Verwaltung hatte ich ebenfalls einen kompetenten Ansprechpartner. Mit der Abrechnung hatte ich keine Probleme. Angenehm empfand ich auch die ruhige Lage direkt am Waldrand.

1 Kommentar

rondels am 04.11.2011

Ich war 5 Wochen in der Klinik und kann der positiven Bewertung voll und ganz zustimmen. Ein Behandlungserfolg stellte sich deutlich spürbar nach ca. drei Wochen ein.

Ein Glück für meine Genesung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eine besondere Klinik
Kontra:
-
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Notaufnahme in eine Uniklinik wurde ich 7 Wochen gut behandelt und entlassen, an Medikamente gut angepaßt. Nach einiger Zeit war meine langjährige Fachärztin und ich der Meinung, daß eine weitere stationäre Behandlung notwendig sei. Nach sorgfältiger Prüfung fiel die Wahl auf die Wendelsteinklinik. Wegen privater Gründe habe ich nach 3 Wochen positiver Behandlung die Klinik gegen den Rat der Ärzte verlassen. Meine Privatversicherung weigerte sich danach, die Kosten für eine Weiterbehandlung zu übernehmen. Da ich unbedingt geheilt werden wollte und in dieser Klinik sehr gute Möglichkeiten sah, klagte ich gegen die Kasse. Ein sorgfältiges Gutachten einer Uniklinik legte dar, daß die Behandlung notwendig und die Wendelsteinklinik erfolgversprechend sei. Das Gericht folgte dieser Ansicht. Bald wurde ich in der Klinik aufgenommen, als wäre ich ein Wochenende fort gewesen.
Sehr aufmerksam und dankbar habe ich Positives gesucht, reichlich gefunden und in meinem Innern gesammelt. Daß nicht alle so eifrig waren, zeigte die Zahl der Teilnehmer an den Abendveranstaltungen. Mir war schnell klar, daß ich kein Treffen bei dieser Therapeutin versäumen durfte. Wie reichlich wurde ich "belohnt"!
Mit Kritik, Diskussionen über Krankheiten, Medikamente, ... konnte ich mich nicht beschäftigen. Dafür war der Aufenthalt für mich zu wertvoll.
Nach 7 Wochen wurde ich geheilt entlassen; gerne wäre ich auch länger geblieben.
Allen(!) im Hause danke ich für die Hilfe. Das ist Voraussetzung, daß ich für einige Erlebnisse besonders dankbar sein kann.
Der Klinik wünsche ich viel Erfolg, im Interesse von Patienten und der Bediensteten.

jederzeit wieder !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ausgesprochen freundliches personal in allen bereichen
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

patient von mai 2011 bis september 2011. fachliche hilfe der therapeuten war ausgezeichnet.das gesamtkonzept der klinik ist überwiegend stimmig und wird vom gesamten personal sehr gut umgesetzt,man hat jederzeit wenn man möchte ein freundliches wort zu erhalten.es wirkt nie gezwungen. manch ein patient sollte jedoch etwas freundlicher im umgang mit den menschen sein die dort ihrer arbeit nachgehen denn die müssen mit allen zurecht kommen und tun dies sehr kompetent und hilfsbereit,das essen ist abwechslungsreich und immer lecker.wer da schimpft bekommt zu haus eher weniger zu essen.bitte nicht erwarten das ein lächeln erscheint wenn man selber nicht lächelt.ok man könnte etwas weniger kunst und krempel in den räumen zeigen und dafür etwas mehr gerätschaften für das personal anschaffen. denn ! mit bildern kann man so schlecht blutdruck messen :) und einige der zimmer könnten mal wieder ein wenig frische vertragen .dies sind aber kleinigkeiten die nicht so relevant sind.zum gesunden und oder um hilfe zu erhalten geht man dort hin und bekommt all dies auch. 1 oder 2 ärzte könnten versuchen worte wie hallo und oder guten tag zu benutzen aber charakter und anstandt sind halt nicht jedermanns sache. wer in dieser klinik hilfe sucht bekommt sie.seid dankbar denn nicht jeder kann es sich leisten privatpatient zu sein !

Achtung aufpassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Medizinische Bemühungen
Kontra:
Kosten und Aufklärung darüber
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorsicht ist geboten, wenn man beihilfefähiger Patient ist. Bei mir gab es eine Zuzahlung von 1000€ pro Woche. Vertröstet und falsch beraten in Bezug auf die Kostenübernahme hat diese Klinik einen sehr bitteren Beigeschmack und macht alle gesundheitlichen Erfolge zunichte. Auch wenn man bemüht war mein Krankeitsbild zu verbessern, ist diese Klinik aufgrund der Kosten unter o.a. Bedingungen nicht zu empfehlen. Der finanzielle Verlauf würde hier bei weitem die Grenzen sprengen, wäre aber jederzeit bereit persönlich Informationen abgeben!

Achtung Kostenfalle Wendelsteinklinik!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?? Über Kosten??? NEIN!!!)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verwaltung??? Kontoverwalter!!!!)
Pro:
Kontra:
Kranke Patienten werden abgezockt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Klinik mit der Krankheit Ihrer Patienten und ohne Rücksicht auf dessen Krankheit nur darauf aus ist, Profit zu machen. Es wird einem verprochen, daß man bezüglich der Kosten Hilfe erhält, daß sich die Eigenbeteiligung nicht darstellt wie es aussieht und letztendlich doch abgezockt wird. Sprüche wie "werden Sie erst gesund, wir kümmern uns um Sie und helfen Ihnen mit der Beihilfe, machen Sie sich keine Sorgen!!!""" habe ich mehrmals gehört und anschließend bin ich doch auf Zahlung von 5000,- € verklagt worden. Im nachhinein weis niemand, daß es Gespräche mit der Klinikleitung und dem Patienten gab, die Aufnahmemodalitäten liegen ja schließlich an der Repzeption aus!!! Warum auch die kranken Patienten, die nich mehr aus und ein wissen, noch zusätzlich mit Kosten belasten?? Mein Rat: Erst die Kosten abklären, dann schriftlich zusichern lassen!!! Keine Behandlungsverträge unterschreiben bis dies nicht geklärt ist, ansonsten wird es teuer!! Denn von der Klinik gibt es garantiert keine Hilfe, müssen doch die teuren Gemälde und das ach so exklusive Ambiente durch irgendwelche Trottel finanziert werden, die wie so viele zuvor in die Kostenfalle "Wendelsteinklinik" getappt sind!! Nochmals zum Schluss "Achtung Kostenfalle"!!!!!!!

Mein größter Fehler

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Klinik ist ein Fehler)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (völlig inkompetent)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Geldscheffelei)
Pro:
???
Kontra:
inkompetente Zahlungsabwicklung zu einem hohen Preis für den Patienten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

völlig inkompetente Zahlungsabwicklung!
Und dann werden die Anwälte zu Schuldeneintreibern,
die Klinik war bisher der größte und teuerste Fehler meines Lebens. Fühle mich und meine psychische Situation ausgenutzt. Und für was muss ich letztendlich zahlen? Damit ein Herr Horch noch mehr Silberteller oder unnötige Gemälde anschaffen kann?
In den Zimmern gibt es nicht mal Internetanschluss oder TV und man musste mit 55 anderen Patienten fernsehen schauen. Die Zweibettzimmer sind viel zu klein und ein Einzelzimmer unbezahlbar - wenn man keinen EZ-Tarif hat.
Ach ja und dann noch die falschen Infos vom Personal was das Zahlen angeht und was für einen Schuldenberg man während seines Aufenthalts aufhäuft.
Oder - ich musste unterschreiben, dass ich mit anderen Patienten in der Klinik keinen Sex haben würde.

1 Kommentar

[email protected] am 11.08.2011

Marie2011 und Mona1946 stehen in einem Zusammenhang, der nahelegt, dass es ein und dieselbe Person ist.

Nichts als ABZOCKEREI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
alles
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

[email protected] am 11.08.2011

Marie2011 und Mona1946 stehen in einem Zusammenhang, der nahelegt, dass es ein und dieselbe Person ist.

Teure Kosten-warum trotzdem keine Sporteinrichtungen???

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine psychosomatische Klinik ohne Sportangebote, ohne sporttherapeutische Behandlungshardware (Ergometer, Gerätetraining, gut ausgestatteter Gymnastikraum, Hallenbad, Sauna usw.)??? Die Wendelsteinlinik ist ein Beispiel dafür! Von allgemein gültigem Therapieverständnis her ist allein das bereits sehr, sehr fragwürdig! Wenn dann noch extrem überteuerte Tagessätze zu zahlen sind, erheben sich 2 Fragen: 1. In wessen Taschen fließen eigentlich diese hohen Behandlungskosten, wenn sie nicht in sinnvolle Therapieeinrichtungen investiert werden? Sondern lediglich Polstersessel, Kunstobjekte und exklusives Essen dem stolzen Tagespreis enstprechen? 2. Wieso zahlen eigentlich die privaten Krankenversicherer bzw. die Beihilfe diese teuren Sätze, ohne sie mal kritisch zu hinterfragen (z.B. hinsichtlich der Therapieerfolge: Wie oft werden in der Wendelsteinklinik Wiederholungsaufenthalte beantragt, weil keine tragfähige Alltagstauglichkeit des Patienten erreicht wurde und wie oft in anderen psychosomatischen Kliniken)?

SUPER Ärzte & Personal - SCHLECHTES Management

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
med. Personal & Servicepersonal
Kontra:
Personalwirtschaft, Galeriebesichtigungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Pflege- und Servicepersonal erbringen eine außerordentliche Qualität.
Leider verlassen immer mehr hervorragende Ärzte und Therapeuten die Klinik. Therapeutenstellen werden leider nicht lückenlos neu besetzt und so kommt es zu Therapieausfällen, was dem Gesamteindruck natürlich Abstriche beimisst.

Ambiente ist einzigartig.
Sehr schöne Patientenzimmer, Therapieräume, Speisesaal und Aufenthältsräumlichkeiten.

Unangenehm und als großen Einschnitt in meine Privatsphäre empfand ich Rundgänge der Ehefrau des Geschäftsführenden Gesellschafter und deren Besucher durch die Patientenzimmer und Aufenthalstsräumlichkeiten.
Meinem ermessen nach ist eine Klinik keine angebrachte Örtlichkeit für eine private Kunstgalerie welcher Zugang für die Öffentlichkeit gewährt wird.
Bei wiederholtem Behandlungsbedarf werde ich mich nach einer anderen Klinik umsehen.

Nur für Privatpatienten empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1993
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Hervorragende Ärzte
Kontra:
Unzureichende Unterstüzung und Beratung durch die Verwaltung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Privatpatient hatte ich keine Probleme mit der Abrechnung. Kassenpatienten haben jedoch diesbezüglich zum Teil über erhebliche Probleme berichtet. Betreuung und medizinische Behandlung waren vorbildlich.

Vorsicht Kostenfalle!!!!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
bin auf meinen Kosten sitzen geblieben
Erfahrungsbericht:

Da meine Beihilfe einen Großteil der Kosten nicht übernommen hat, blieben 6000 € an mir hängen! Was ich echt mies fand: Während meines Aufenthaltes hieß es von allen Seiten, dass ich mir um die Kosten keine Sorgen zu machen bräuchte. Sie würden das regeln. Und nun sitze ich da und soll das Geld zahlen. Absolut mies!!!! Da nützen auch die tollen Gemälde nix.

Klinik zum Wohlfühlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahmeformulare bitte erst am 2.Tag)
Pro:
Gute persönliche Betreung
Kontra:
Einzelzimmerzuschlag zu hoch.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute therapeutische Betreung, kompetente Fachärzte,
"Burn-out" Patienten sind hier gut aufgehoben, das Problem wird hier gut erkannt und behandelt.
für eine Akkut-Klinik genügend Freizeitgestalltungen möglich.

GANZHEITLICHES KONZEPT??? garantiert nicht!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ambiente und Verpflegung
Kontra:
Umsetzung ganzheitliches Konzept und Qualität der Behandlung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zimmer und Verpflegung o.k., aber das wichtigste: Familie und vor- und nachbehandelnde Ärzte werden nicht mit einbezogen. AnsprechpartnerInnen (Therapeuten, Ärzte) sind telefonisch nicht erreichbar - wird über Telefonzentrale geregelt und vermieden. Ganzheitliches Konzept laut Homepage wird nicht gelebt!Was nützt dann das exklusive Ambiente?

Klinik ist sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute psychotherapeutische Betreuung
Kontra:
überwiegend Doppelzimmer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute psychotherapeutische Betreuung, überwiegend Doppelzimmer (nicht so klasse), gutes Essen, Körpertherapie und Entspannungsangebote sind prima, Klinik liegt landschaftlich sehr schön, gute Unterstützung bei der Kostenauseinandersetzung mit der Krankenkasse

Echt Top!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war alles Super, das Essen war Prima, und die Behandlung war erfolgreich kann ich nur weiterempfehlen!

Selbstkostenbeteiligung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich finde bei der Kostenübernahme der wendelsteinklinik ist vorsicht geboten da der Behandlungssatz überhöht ist und somit ein Selbstkostensatz nicht auszuschliesen ist. Leder wird dies nicht von der Klinik mitgeteilt.