MEDIAN Franz-Alexander-Klinik

Talkback
Image

Im Dorf 44
77787 Nordrach
Baden-Württemberg

77 von 80 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

81 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gut aufgehoben, angenehme Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die 2x 35 Minuten Einzeltherapie ist kurz, aber das liegt nicht an der Klinik und es gibt ja noch die anderen Therapien)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überschaubare Größe der Klinik, Therapien, Organisation
Kontra:
nur Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depression, Ängste, psychosomatische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer für 5 Wochen in dieser Klinik und ich kann die positiven Kommentare der anderen Schreiber bestätigen. Da ich das erste Mal in einer psychiatrischen Akutklinik war, habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Aber ich habe mich hier gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte diese Klinik ausgesucht, weil sie klein ist, es halten sich ca. 34 Patienten dort auf. Und es hat sich bestätigt, die Atmosphäre ist angenehm familiär und friedlich. Jeder wird gesehen und ernst genommen.
Es ist auch hier nicht immer alles gleich perfekt, aber man hat Ansprechpartner und wird unterstützt. Ich konnte mich sogar mit dem 2-Bett-Zimmer abfinden, was für mich schwierig ist, aber die gute Atmosphäre untereinander hat solche Schwierigkeiten ausgeglichen.
Die Gemeinschaftsräume befinden sich in einem älteren Haus im Schwarzwaldstil. Ich fand das gemütlich und den Speisesaal sehr schön. Es gibt einen Balkon, auf dem man sitzen kann und auch problemlos im Sommer die Wäsche trocknen. Noch ein paar bequeme Sitzmöbel wären schön, wird vielleicht auch noch irgendwann kommen.
Der Kritik am Essen gegenüber war die Klinikleitung aufgeschlossen und es hat sich schon einiges getan. Ich war zufrieden und das Personal bei der Essensausgabe war freundlich.
Die Patientenzimmer befinden sich in einem 2010 erbauten Anbau, der modern, aber trotzdem geschmackvoll ist. Ich fand die Zimmer gemütlicher als die Zimmer auf Fotos von ultramodernen Kliniken, die auf mich kühl wirken.
Hier sind viele Patienten mit Depressionen und ich denke, die Atmosphäre der Klinik und das bemühte und auch kompetente Personal trägt sehr viel zur Befindensbesserung bei.Natürlich kommt es noch auf die einzelnen Therapeuten und Pfleger an, aber ich habe es so empfunden.
Die Lage der Klinik ist landschaftlich sehr schön und ruhig in einem kleinen Ort.
Es gibt einen Supermarkt, ansonsten ist aber ein Auto von Vorteil, der nächste größere Ort mit Geschäften ist nicht weit entfernt.

Sehr zu empfehlen, Beste Entscheidung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Körper- und Themenzentrierte Gruppe
Kontra:
Verpflegung, wird aber umgestellt
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ca. 35 Betten, wobei es bis auf die Privatzimmer immer 2 Bett- und für Engpässe auch mal 3 Bettzimmer gibt. Die Klinik wirkte auf mich eher "familiär" und somit hatte ich ein sehr positives Gefühl . Der Austausch zwischen Ärzten, Therapeuten und Pflegepersonal war sehr gut und sehr schnell. Das bedeutet, dass wenn es jemanden einmal nicht gut ging, jeder entsprechend informiert war und entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden konnten. Das Pflegepersonal hatte immer ein offenes Ohr und war meist der allererste Ansprechpartner oder später dann die Therapeuten in den Einzelgesprächen.
Vom Therapie-Angebot gibt es verschiedene Arten von Therapien. Zum einen gibt es einige psychoedukative Gruppen, wo man eher die Theorie und somit die Grundlagen der Erkrankungen mitbekommt. Des Weiteren gibt es auch eher praktisch orientierte Therapieangebote wie Maltherapie, Körper- und Themenzentrierte Gruppe, kognitives Training, Genussgruppe und Bewegungsgruppen in denen man neben den Einzelgesprächen intensiv an seinen Themen arbeiten kann. Zusätzlich gibt es noch den Bereich der Ergotherapie. Dieser ist sehr gut ausgestattet und man kann dort vieles ausprobieren. Dies ist auch ein wichtiger Bestandteil der Therapie, da man hier Ausdauer, Frustrationsgrenzen, Kreativität und vieles mehr im prakt. Alltag erleben und wieder erlernen kann.

Ebenso wurde die Medikation angepasst und ständig mit mir abgesprochen und abgestimmt. Ein Versuche Medikamente zu reduzieren wurde auch durchgeführt. Danach mit mir ausgewertet und dann die alte Dosierung wieder angesetzt, da die Erfahrungen einfach besser waren.

Für mich persönlich war es die beste Entscheidung in diese Klinik zu gehen, da der Aufenthalt mich wirklich weitergebracht hat. Ich war vorher schon in einer Reha, welche dies bei mir nicht bewirken konnte.

Ein wichtiger Punkt noch zum Schluss. Damit die Therapie funktionieren kann, sollte der Patient bereit sein sich auch darauf einzulassen. Dann gibt es auch Erfolge

sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Klinik sehr zufrieden, tolle Betreuung und sehr kompetente Therapeuten und Gruppentherapien.
Sehr familiär und rund um die Uhr, gute Betreuung.
Alle sehr engagiert und hilfsbereit.

Klinik, Angestellte allesamt top, Ärzt / Therapeut unzufriedenstellen.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Viele Bücher, Spiele Puzzles frei verfügbar. Umgebung ruhig und wunderschön im Frühling.)
Pro:
Tolle Atmosphäre, überragende Offenheit und den Patienten
Kontra:
Arzt / Ps-Theraput verbesserungswürdig. Viele Patienten kommen mehrmals (warum?)
Krankheitsbild:
Dysthymie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

DIe Klinik ist erstmal wirklich toll. Alle sind super freundlich, es herrscht eine wirklich sehr angenehme und entspannte Harmonie, alle Mitpatienten sind für mich im Ausmaß völlig überraschend außerst offen.
Ich bin 42J, m, Vater zweier Kinder und von Eltern _UND_ allen Großeltern zumindest leicht erblich depressiv veranlagt und schon seit Jahren in Ps.Therapie.
Meine 5 Wochen dort zum Frühlingsafang waren sehr schön, weg von der Arbeit (und leider auch 5 Wochen weg von Frau und Kindern) hat mir insgesamgt dennoch gut getan.
Leider tatsächlich nicht sonderlich zufrieden war ich mit dem therapeutischen und ärtzlichen "Behandlungen" -- dort haben sie es in den fünf Wochen gerade mal geschafft, mir zu erklären, dass ich schon immer deutlich zu Depression neige (deshalb war ich dort), nicht aber, mich medikamentös richtig einzustellen.
Zu Hause hat meine mich weiterbehandelnde Psyhcaterin 20 Minuten benötigt, um _mir_ zu sagen, wie es mir geht, wenn ich von der Arbeit komme und dass ich außer dem einen Medikament, das mir der Oberarzt verordnete, noch ein anderes bräuchte, damit ich wieder etwas 'schneller im Kopf' werden könne... Es tut mir fast leid, aber in der Klinik hat mir niemand einen solch guten Ratschlag gegeben.
Einzig (weit) herausragend ist eine ältere Dame im Haus, die eine ganz besondere Therapieform durchführt, deren Auswirkungen nahezu in die Nähe der Zauberei kommen (-:

Ser empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kleine Klinik, deshalb super Betreuung
Kontra:
immer noch kein WLAN; Essen könnte manchmal besser sein
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Alles wirkte sehr familär, da nur 34 Betten. Top Therapeuten und Pflegepersonal.
Kann diese Klinik wirklich nur weiter empfehlen.
Gelegen in einer wunderschönen Gegend mitten im Schwarzwald.

sehr kompetent

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles top
Kontra:
wlan
Krankheitsbild:
deppresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

tolle Organisation,sehr familär da nur 34 betten ,gute Therapeuten,nettes pflegeteam

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr nett und freundlich und verstandnisvoll
Kontra:
Leider kein Schwimmbad innerhalb der Klinik
Krankheitsbild:
Burnout und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Beschwerden wurden innerhalb des Aufenthalts deutlich verbessert und ich habe viele positive Erfahrungen gemacht

kleine Klinik mit familiärem Character

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes Personal
Kontra:
nur 2 mal Sport pro Woche
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Franz-Alexander Klinik Nordrach ist eine kleine, gut organisierte Klinik mit sehr kompetenten Ärzten und
Psychotherapeuten.
Das Personal ist sehr nett, sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Klinik liegt etwas abgelegen; dafür ist es dort sehr ruhig, man kann in der tollen Natur wunderbar wandern.
Sport wird leider nur 2 mal in der Woche angeboten, hier ist etwas Eigeninitiative nötig.
Der Aufenthalt hat mir sehr gut getan.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen

Jederzeit wieder

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
häusl. Atmosphäre, gute Betreuung, kein W-Lan
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein gutes Haus. Von ärztlicher Seite wird einem die Situation klar und verständlich erklärt, die Entscheidung über die Art der Behandlung dem Patienten aber selbst überlassen.
Die psychotherapeutische Betreuung ist engmaschig und jederzeit ansprechbar.
Der Kontakt zum Pflegepersonal ist fast familiär und man lässt sich alle nötige Zeit.
Die Kolleginnen in der Ergotherapie sind besonders zu erwähnen. Sie nehmen sich sehr viel Zeit, um für jeden die passende Therapie zu finden.
Die Küche hat leider keinen Stern verdient, aber es hat geschmeckt und es war genug da. Mit Sonderwünschen konnte man sich gerne an die zuständigen Mitarbeiterinnen im Speisesaal wenden, die gerne weiter geholfen haben.
Sporttherapie wird leider nur an 2 Tagen in der Woche geboten.
Letztlich sind noch die Mitarbeiterinnen der Hausreinigung zu loben, die trotz enger Zeitvorgabe den Laden sauber halten.

Erfolgreiche Therapie

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Psychologen
Kontra:
Keine Physiotherapie im Haus
Krankheitsbild:
Depression Suchtetkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Fachpersonal welches sich viel Zeit für einen nimmt und gut auf einen eingeht.

Sehr gutes Pflegepersonal, die rund um die Uhr für einen da sind.

Sehr guter Standort mitten im Schwarzwald gute Luftqualität und Wandermöglichkeiten

Essen gut, etwas unterwürzt aber mit eigenem Gewürzen (Gutes Salz, Pfeffermix, Fondor Muskatnuss etc.) verfeinert genießbar. Tägliche Suppe; Freitags Fisch und sehr abwechslungsreich. Küche zum selbst kochen ist auch vorhanden.

Schlechte öffentlichen Verkehrsverbindungen gerade am Wochenende!

Insgesamt zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war alles ok

TOP KLINIK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz, familiärer Charakter
Kontra:
Zeitvorgaben für Reinigungspersonal überdenken
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kleine gut organisierte Klinik mit sehr kompetenten Ärzten, Psychologen und Pflegepersonal. Fast familiäre Athmosphäre, vom Chefarzt bis zur Pflege gemeinsame Mahlzeiten mit den Patienten zeichnen dieses Haus aus. Hier darf man noch Patient sein und ist nicht eine Nummer. Ein rücksichtsvoller Umgang mit den Patienten, auf persönliche Bedürfnisse wird eingegangen, sofern dies möglich ist. Obwohl ich Kassenpatient bin wurde mir aufgrund einer Schlafapnoe ein Einzelzimmer zur Verfügung gestellt, lediglich das Badezimmer musste ich mit meinem Zimmernachbarn teilen.
Nachteilig war für mich der Leistungsdruck für das Reinigungspersonal, welches nur 4 bis 5 Minuten zur Reinigung des Zimmers und des Bades zur Verfügung haben.
Gerade in einer psychosomatischen Fachklinik sollte man diese Vorgehensweise hinterfragen.
Die Verpflegung war gut und ausreichend, die Damen aus der Küche sehr freundlich und stets bemüht auch Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten abwechslungsreich zu verköstigen.
Mein Fazit: Diese Klinik ist echt zu empfehlen und steht auf meiner Favoritenliste jetzt ganz oben
Auch meinen Mitpatienten/Mitpatientinnen gilt mein besonderer Dank, welche mir den Aufenthalt sehr angenehm
gestalteten.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kleines Haus, herzliches, kompetentes Personal
Kontra:
"Schnarcher" im 2 bzw. 3 Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Angst/Panikstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle, kompetente, kleine Klinik.
Jeder kennt jeden mit Namen, egal ob Ärzte, Therapeuten oder Mitpatienten. Mir hat es dort ganz viel für meinen psychischen Zustand gebracht, v.a. das Miteinander mit den anderen Patienten. Ich wollte gar nicht mehr nach Hause. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Empfinde jetzt wieder Lebensfreude.

Jederzeit sorgsam und kompetent

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergotherapiemöglichkeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kleine Klinik, abgelegen aber tolle Natur rundherum. Nur ca. 40 Patienten, betreut von einem klasse Pflege- und Ärzteteam. Fachlich auf Ballhöhe und jederzeit ansprechbar. Besser geht es kaum.

Zufriedenheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit,
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Einrichtung nur weiterempfehlen. Sehr kompetentes Team, Ärzte, Therapeuten, Ergotherapie , Pflege. Alle sehr freundlich und hilfsbereit. Der einzelne Patient steht im Fokus aller behandelnder Therapeuten. Am ersten Tag schon mit Namen angesprochen zu werden, gesehen zu werden hat mir eine Sicherheit und Geborgenheit gegeben.
Traumhafte Natur und Landschaft unterstützen den Heilungsprozess.

Super Klinik mit Top-Personal

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflege, medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
Kein W-LAN , schlechtes Mittagessen
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt eine nette, familiäre Klinik. Man kommt sich keinesfalls als Nummer vor, sondern wird als Mensch mit seinen persönlichen Eigenschaften und auch Macken ernst genommen. Hierbei muss ich ganz besonders das Pflegepersonal nennen, welches immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Patienten hat und bemüht ist auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Vielen Dank dafür.
Toll war auch die Ergotherapie.
Ein besonderer Dank an Herrn G. vom Sozialdienst. Er ist super engagiert und hilft wo er kann.
ich hatte eine super Therapeutin .
Insgesamt würde ich die Klinik aber weiterempfehlen, vorausgesetzt man hat gerne viel Natur um sich (Auto von Vorteil)

Sehr guter und gewinnbringender Aufenthalt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege, medizinische und therapeutische Betreuung
Kontra:
Gestaltung des Außenbereichs und des Gemeinschaftsraums, kein Yoga
Krankheitsbild:
akute Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits bei der Anmeldung und Aufnahme, wie auch in der Pflege sowie der ärztlichen Betreuung während des 5 wöchigen Aufenthalts, wurde ich freundlich und kompetent beraten. Das Pflegepersonal ist sehr fürsorglich. Die Einzeltherapiestunden haben mir sehr geholfen, eine Orientierung für die Zukunft zu finden. Bei den Sportangeboten habe ich eine Yogagruppe vermisst.
Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet, lediglich der Außenbereich und der Gemeinschaftsraum könnten aus meiner Sicht etwas attraktiver gestaltet werden.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe sehr von der Behandlung profitiert.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Beratung war ich sehr zufrieden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe fast Schmerzfreiheit erreicht.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich fand die Tage in der Entlassungswoche schwierig.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war mit der Ausstattung und Gestaltung zufrieden)
Pro:
Sehr gutes Therapie Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet häufigere und effektivere Therapie als in anderen Kliniken. Ich hatte sehr gute Therapeutinnen und Therapeuten. Da es eine kleine Klinik ist, habe ich mich gut behütet und behandelt gefühlt. Die Zimmmer sind sehr liebevoll gerichtet.
Das Essen war im großen und ganzen gut. Das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
Vielen Dank für Alles.
Ich kann die Klinik nur jedem weiter empfehlen.

Alles super

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fast alles super gut
Kontra:
nur am Essen muss die Klinik noch arbeiten
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Klinik mehr als zu frieden. Super nettes Personal, super gute Therapeuten. Egal ob in der Psychotherapie oder der Ergo oder, oder, oder...….
Die Ärzte natürlich nicht zu vergessen.
Wurde als Privatpatient aufgenommen mit einem rundum sorglos Paket.
Kann die Klinik nur empfehlen. Es war die beste Entscheidung die ich je getroffen habe.

Bin wieder ein fröhlicher, lustiger und glücklicher Mensch dank der ganzen Therapien und den Menschen um mich herum.



Grüße


SusaMo

Sehr empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt sehr zufrieden.Ich fühlte mich gut aufgehoben und beschützt. Persoanal von Küche, Pflegestützpunkt, Therapeuten bis zu den Ärzten war sehr freundliche und kompetent. Selbst die Putzkräfte waren freundlich und hilfsbereit. Ich fühlte mich einfach wohl, wodurch die Zeit rasend schnell verging. Es war eine gute Entscheidung nach Nordrach zu gehen.
Einziger Kritikpunkt ist für mich die Zimmersituation, da 3-Bett-Zimmer. Maximal 2-Bett-Zimmer wäre m.E. besser.

Da wird dir geholfen..... Super Klinik mit Top-Personal

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toll geführtes Haus!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (optimal auf den Patienten eingegangen.....)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplan sehr abwechslungsreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in diese Klinik überwiesen wurde, hatte ich keine Ahnung was mich erwarten würde. In einem psychisch schlechtem Zustand, haben die therapeutischen Maßnahmen nach 1 Woche bereits weitergeholfen und mich auf die richtige Spur gebracht. Das komplette Team ob Ärzte, Therapeuten, Verwaltung,Pflegepersonal sowie das Küchenpersonal waren immer bemüht die Patienten optimal zu betreuen. Super war auch der tolle Umgang unter den Patienten miteinander.
Danke an alle.... T

Sehr überzeugt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angagement der Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
paranoide Schizophrenie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer falsch Diagnose in die Klinik gekommen. Die Therapeuten haben sich sofort damit befasst eine richtige Diagnose zu stellen. Besonders das Angagement hat mich sehr von der Klinik überzeugt.

1 Kommentar

applepie2408 am 14.03.2019

hallo, wir haben ein ähnliches problem... bei uns ist es extrem kompliziert aber mittlerweile ist sie in einer geschlossenen wo sie einfach abgestellt ist. sie verwarlost dort total, und das personal ist nicht interessiert das es ihr besser geht.

habt ihr denn schon hilfe gefunden?
es ist so schwer kompetente fachkräfte im fall schizophrenie zu finden leider.
wir suchen seit 3 jahren hilfe, aber es gibt keine...

Wie zuletzt TOP!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie zuletzt wieder prima, würde sofort wieder in diese Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Depressionsgruppe könnte für mich noch tiefer in die Thematik gehen, bin diesbezüglich aber auch extrem wissensdurstig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Findung zweier Medikamente landete der Arzt gleich einen Volltreffer! TOP!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gleich ein Lob der neuen Verwaltungsangestellten. Sachlich, zügig und korrekt!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmässig und Ausreichend jedoch kein W-Lan geht heute absolut nicht mehr.)
Pro:
Prinzipiell fast alles!
Kontra:
Kein W-LAN ist suboptimal! Dreibettzimmer u. Duschvorhang :-)
Krankheitsbild:
Schwere depres. Episode, Agoraphobie mit Panik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 09-10/2017 u. 05-06/2018.

Pflegeteam: Immer ein offenes Ohr, fachlich kompetent, empathisch, hilfsbereit inkl. der Pflegeleitung Hr. H.

Ärzteteam: Kompetent u. freundlich. Zwei für mich wichtige Medikationen haben gleich angeschlagen. Nach einer Odyssee von Medikamentenversuchen zuhause eine Erlösung.
Hr. H. erhält somit „summa cum laude“!

Psychotherapeutenteam: Habe zwei davon näher kennengelernt u. kann diesen nur meine Wertschätzung aussprechen. Weiteren Therapeuten der Therapiegruppen (Angstgruppe, Depressionsgruppe, Soziales Kompetenztraining, Maltherapie, Genussgruppe, Achtsamkeitsgruppe, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung usw.) beeindrucken durch Ihre Kompetenz u. dem Einsatz mit Leib u. Seele.

Bewegungstherapien: Durch physische Beschwerden war ich auf das Ergometerliegerad beschränkt. Nordic Walking ist hier das Steckenpferd der Trainerin u. wenn man ganz fest daran glaubt, kann man damit alle Krankheiten dieser Welt heilen. ;-)
Spaß beiseite, Bewegung, besonders in der Natur ist auch für mich erfahrungsgemäß bei depressiven Erkrankungen eine wichtige Aktivität.

Sozialer Dienst: Ein Vorbild für alle Klinken in Deutschland!!!

Verköstigung: Die Verpflegung hat sich vom meinem ersten zum zweiten Aufenthalt stark verbessert. Hier ist eine Optimierung von „Ausreichend“ auf „oft ziemlich lecker“ zu verzeichnen was auch die Waage bestätigen konnte.

Unternehmungsmöglichkeiten: Kegelbahn in Nordrach, Schwimmbad Nordrach Zell a. H. Biberach, Storchenturm und Städtchen Zell a. H., Adventure Minigolf Oberharmersbach, Brandenkopfturm Unterharmersbach, Burg Hohengeroldseck bei Biberach, Auto- u. Uhrenmuseum Schramberg, Altstadt Gengenbach, Vogtsbauernhöfe Mühlenbach, Freudenstadt u. vieles mehr. Unzählige Wanderwege.

Kontra: Das bisher offene W-Lan wurde entfernt was mit Zuchthaus bestraft gehört zumal günstige Ticketangebote der Bahn nur über ein Laptop zu ergattern sind. Diese werden über die Bahn-App nicht angezeigt. E-Netztarife haben hier überhaupt keine Chance.
Sogar im Thüringer Wald am Rande der Erdscheibe gab es W-Lan.

Zusammengefasst: Wer Hilfe u. kompetente Behandlung wünscht u. willens ist an sich mit Unterstützung zu arbeiten ist hier richtig. Klientel welches Klink mit Kur verwechselt muss Kur beantragen.

Schlussplädoyer: Wer Schreipfähler findet, darf diese behalten.

familiäre Klinik in toller Natur

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergotherapie, Therapeutin, Pflegepersonal
Kontra:
sehr abgelegen
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2018 für 7 Wochen in der Median-Franz-Alexander Klinik.

Insgesamt eine nette, familiäre Klinik. Man kommt sich keinesfalls als Nummer vor, sondern wird als Mensch mit seinen persönlichen Eigenschaften und auch Macken ernst genommen. Hierbei muss ich ganz besonders das Pflegepersonal nennen, welches immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Patienten hat und bemüht ist auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Vielen Dank dafür.
Toll war auch die Ergotherapie. Die Damen dort leisten große Klasse.
Einige Bewertungen hier lassen sich über das schlechte Essen aus. Dem kann ich nicht zustimmen, das Essen war immer reichlich, ausgewogen und meistens auch lecker.
Nicht so zufrieden war ich mit der ärztlichen Behandlung/Einstellung der Medikamente. Die ersten Wochen zu Hause musste ich damit verbringen, ein dort angesetztes, viel zu hoch dosiertes Medikament wieder auszuschleichen. Grund ist, dass der Blutspiegel dort wohl zur falschen Zeit gemessen wurde...
Insgesamt würde ich die Klinik aber weiterempfehlen, vorausgesetzt man hat gerne viel Natur um sich (Auto von Vorteil)

1 Kommentar

drhornig am 12.06.2018

Sehr geehrte/geehrter gaenseblümchen2,

zunächst vielen Dank für die überwiegend positive Bewertung der stationären Behandlung in unserem Haus und Ihre Weiterempfehlung.

Wir bedauern es sehr, dass Sie mit der medizinisch/ärztlichen Behandlung, insbesondere mit der Einstellung eines Medikamentes, nicht zufrieden waren.

Da es sich um keinen unerheblichen Vorwurf bzgl. der fehlerhaften Spiegelbestimmung des Medikamentes und der damit einhergehenden Überdosierung handelt, bitten wir Sie oder Ihren behandelnden Arzt, uns diesbezüglich zu kontaktieren.

Da wir Ihre Identität und damit die näheren Umstände Ihrer Behandlung nicht zuordnen können, haben wir keine Möglichkeit, auf diesen Vorwurf zu reagieren bzw. eine Fehleranalyse zu beginnen.

Vielen Dank,
Ihr FAK-Team

Klare Empfehlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, ärztliche Betreuung, Zimmer, Ergotherapeutinnen
Kontra:
"Ab vom Schuss", Vollbelegung erscheint zu voll
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zwei Mal für recht lange Zeiträume in dieser Klinik. Es handelt sich um eine relativ kleine, familiäre Klinik.

Das komplette Personal ist sehr freundlich und es wird sich wirklich immer um die Patienten bemüht.
Das Therapieangebot ist gut. Ich hätte mir vielleicht mehr tatsächliche Gruppentherapien gewünscht. Die, die es gibt sind eher psychoedukativ konzipiert. Was natürlich auch wichtig ist.

Therapeutisch und ärztlich habe ich mich hier wunderbar betreut gefühlt und konnte einen enormen Schritt weiter in Richtung Genesung machen.

Das Pflegepersonal bietet immer ein offenes Ohr für größere und kleinere Probleme an. Wer will, kann sich hier jederzeit jemandem anvertrauen.

Von mir geht auch ein besonderer Dank an Herrn G. vom Sozialdienst. Er ist super engagiert und hilft wo er kann.

Die Zimmer im Privatbereich sind absolut top.

Der Rest des Hauses und auch das Essen sind absolut in Ordnung. Man sollte aber kein 5 Sterne Hotel erwarten.

Außer Natur (und einem kleinen,teuren Supermarkt) hat Nordrach nichts zu bieten. Wer also Wert auf Mobilität legt sollte mit dem Auto anreisen.

Ich kann die Klinik jedenfalls wärmstens weiter empfehlen.

Kleine aber intensiv

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intenesive Auseinandersetzung des Personals mit meinem Krankenbild)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Intensive Auseinandersetzung des Personals mit meinem Krankenbild)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wege, direrkte ansprechpartner, individuelle Betreuung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sozialräume sind renovierungsbedürftig)
Pro:
Kurze Wege bei anfragen / Themen, schnelle Reaktion und Kommunikation des Personals
Kontra:
Klinik liegt schon abgeschieden....
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kleine, familiäre Klinik in abgeschiedener Umgebung. Sehr individuelle Beratung und Behandlung. Sach- und fachkundiges Personal. Kurze Wege für eigene Anfragen und eine intensive Kommunikation des Personals untereinander ist gegeben. Ich fühlte mich rundum betreut.

Daaaaanke !!!!!!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Erfahrungsbericht:

Also ich kam am 23. 01. 2018 in einem sehr schlechten körperlichen und psychischem Zustand nach Nordrach. Konnte mir nicht vorstellen , dass ich dort in fünf Wochen gehofen bekomme. Schnell merkte ich dann , dass ich mich dort fallen lassen kann und baute ein großes Vertrauen sowoh zu allen an der medikamentösen , psychologischen aber auch an allen anderen therapeutischen Anwendungen beteidigten Personen auf. Da das Haus sehr klein ist greift ein Rad ins andere . Mir ging es körperlich schnell besser sodass ich mich meiner psychischen Symptomatik widmen konnte , dabei erfur ich von allen Seiten große Unterstützung. Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei meiner Therapeutin für ihre tolle Art mich auf Dinge hinzuweisen , Bei der ärztlichen Betreuung für die medikamentöse Therapie bei meiner Maltherapeutin die mir in Maltherapie zur Seite stand , meiner Ergotherapie die mich sehr unterstützte , der Sporttherapie für neue Ideen für körperliches Bewustsein und Fittness und ganz besonders bei meiner Bezugsschwester die mir vor allem an meinem schwierigen Anfang mit Gesprächsangeboten zur Seite stand.
Den Rest besorgte ein tolles Miteinander unter den Patienten.
Nochmals Daaaanke an Alle mir geht es wirklich besser.

Ach und bevor ichs vergesse auch ein Dank an die Küche die mit sicher niedrigem Budged ein brauchbares Essen auf den Tisch brachte !!!!

Das Leben leben !! ( oder Liebe dein Leben !!!!!!!! )

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Optimale Betreung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer auf Patientpropleme eingegangen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer das Oprimale behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Abläufe waren durch den Therapieplan gut abgestimmt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für ein Krankenhaus gute Ausstattung der Patientenzimmer)
Pro:
Gute Atmosphäre
Kontra:
Leider sind einige Therapien wegen Krankheit ausgefgallen
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem ich in diese Klinik überwiesen wurde,

war mir nicht klar, was mich erwarten würde ??
Nach fünf Wochen kann ich heute berichten, daß
dies der richtige Schritt war!
Ob Ärzte,Verwaltung Therapeuten, Pflegepersonal oder auch
das Küchenpersonal waren stets bemüht alle
Patienten einfühlsam zu betreuen ! um die Wünsche
zu erfüllen !!!
Das Angebot mit Nordic-WALKING; GYMNASITK;
ERGOTHERAPIE; TÖPFERN; DEPRESSIONSGRUPPE;
SOZIALES KOMPETENZTRAINING; GENUSSGRUPPE;
PROGRESSIVE MUSKELENTSPANNUNG
war sehr abwechslungsreich und mit gutem
Personal vertreten !!!!
Auch in Vertretung war die Betreung optimal !

Gute Klinik mit freundlichem Personal

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ist ausbaufähig. Vor allem in den Gemeinschaftsräumen abgewohntes Mobiliar)
Pro:
Gesprächsbereite Mitarbeiter, Ergotherapie, Maltherapie, meine Therapeutin
Kontra:
Verpflegung, kaum Rückzugsmöglichkeiten, teilweise eingefahrene Abläufe (wenig Flexibilität), Reinigung der Zimmer ist nicht zufriedenstellend
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klassische, schulmedizinisch orientierte Fachklinik. Die Klinik ist mit 35 Betten eher klein. Es gibt Zwei- und Dreibettzimmer, eine Patientenküche und einen großen Aufenthaltsraum.

Nordrach liegt mitten im Mittleren Schwarzwald. Direkt vor Ort gibt es einen kleinen Lebensmittelladen, im Sommer ein Freibad und ansonsten viel Natur. Tendentiell bietet es sich an mit einem Auto anzureisen. Busverbindung ist vorhanden, aber teuer. Hin- und Rückfahrt in den Nachbarort Zell am Harmersbach kostet 5 Euro.

Perfekter Start um die Genesung voranzutreiben

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super nettes und hilfsbereites Personal
Kontra:
Dass Essen war meistens ungenießbar oder hatte einen komischen Geschmack
Krankheitsbild:
Depression, Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nettes Personal, schöne Aussichten mitten im Schwarzwald ideal für Leute die gerne Wandern gehen. Allerdings war das Essen nicht wirklich gut. Ansonsten habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.

Top Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolles Gesamtpaket
Kontra:
Schlechte Küche
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.Eine vorbildliche Klinik.Allein der Empfang war sehr herzlich.Am Anfang weiss man ja halt nicht was einen erwartet,aber ich kann nur gutes berichten.ein super Team von Ärzten,Pflegepersonal,Therapeuten,Einzetherapeuten usw.
Was toll ist und mir sehr gut gefällt ist die geringe Belegung,alleine deshalb schon fühlt man sich sehr gut aufgehoben,es ist sehr familiär und man hat mit den anderen Patienten oft ein gutes und ein engeres Verhältnis.Es gibt eine Patientenküche die man nutzen kann was auch sehr positiv ist. Was ich persönlich nicht so toll finde sind die 3 Bettzimmer,es gibt auch 2 Bettzimmer..Obwohl das bei uns sehr gut geklappt hat,aber man hat halt dadurch wenig Privatsphäre,aber es ist ja nicht für ewig. Die Hauptsache man bekommt geholfen..

Der Grosse Aufenthaltsraum müsste dringend renoviert werden! Er ist ungemütlich,man kann sich nicht richtig Wohlfühlen was ich persönlich sehr wichtig finden würde.Helle freundliche Farben gemütliche Sitzgarnituren denn die harten Bänke sind wirklich nicht komfortabel von den Sessel mal abgesehen die halbwegs gemütlich sind.
Das Essen war für mich eine Zumutung! Habe in den 6 Wochen Aufenthalt wenn es hoch kommt 4 mal ein komplettes Gericht Essen können. Wenn es einem sowieso schon schlecht geht könnte wenigstens das Essen schmecken..Schade. Was ich auch schade finde ist das man als Kassenpatient nicht einmal am Wochenende ein Ei egal in welcher Form auch immer,serviert bekommt.

Okay das muss auch mal gesagt werden,nur dann kann was geändert werden.
Alles in allem hätte ich eine Perle von Therapeutin und rundum eine exzellente Betreuung.
Ich habe mich in dieser Klinik sehr wohl gefühlt und kann sie wärmstens weiterempfehlen.

Retraumatisierung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
komplexe PTBS, schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in einem schlechten Zustand, als ich in die "Franz-Alexander-Klinik" kam. Nach acht Tagen bin ich in einem noch schlechteren Zustand wieder nach Hause gefahren.

Am ersten Tag erzählte ich meiner Therapeutin während des Aufnahmegesprächs, dass ich noch nie eine Partnerschaft hatte, weil ich wegen der schweren Misshandlung in meiner Kindheit niemandem vertrauen kann. Daraufhin fragte sie mich, ob ich schon einmal "Geschlechtsverkehr" gehabt hätte. Diese Frage war schon schlimm genug, doch dann wollte sie auch noch wissen, ob ich "Sexualität mit mir selbst" hätte.

Erst nach dem Aufnahmegespräch wurde mir klar, dass das sehr taktlose Fragen waren, die ich nicht hätte beantworten sollen.

Ich war schon oft in psychosomatischen und psychiatrischen Kliniken, aber solche Fragen wurden mir noch nie gestellt.

Eine Therapeutin, die sich so respektlos verhält, ist aus meiner Sicht nicht vertrauenswürdig.

Am vierten Tag (und nach nur zwei Gesprächen!) sagte mir meine Therapeutin, dass ich "jammern" würde. Das war für mich eine Retraumatisierung. Ich habe mich unverstanden und nicht ernst genommen gefühlt.

Wenn diese Therapeutin so viel Schlimmes erlebt hätte wie ich, würde sie wahrscheinlich auch nicht gerade in einem fröhlichen Ton von ihrem Leben berichten.

Da ich einen Therapeutenwechsel wollte, musste ich mit dem Chefarzt sprechen. Der Chefarzt fand das oben geschilderte Verhalten meiner Therapeutin völlig in Ordnung. Ein Therapeutenwechsel war nicht möglich. Deshalb bin ich nach Hause gefahren.

In diesen acht Tagen ist noch mehr Verstörendes passiert, doch hier ist nur Platz für 2.000 Zeichen.

3 Kommentare

drhornig am 11.12.2017

Sehr geehrte/geehrter Noelie,

zunächst möchten wir uns für Ihre Bewertung bedanken.

Konstruktive Kritik ist für uns sehr wertvoll, um Abläufe und Verfahren zu optimieren.

Es tut uns sehr leid, daß sie von unserer Klinik nicht profitieren konnten.

Alles erdenklich Gute,

Ihre Klinikleitung

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Medikamentöse Behandlung steht bei den Ärzten deutlich im Vordergrund)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle, sehr freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einige Bereiche wie der große Aufenthaltsraum sollten modernisiert werden.)
Pro:
Professionelle, zugewandte, achtsame Mitarbeiter
Kontra:
Sauberkeit in den Räumen zeitweise verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute fachliche Kompetenz seitens der Ärzte, Pflegepersonal,Therapeuten.
Freundliches Personal.
Habe mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben gefühlt.

Der Aufenthalt hat wesentlich zur Genesung beigetragen.

1 Kommentar

drhornig am 09.11.2017

Sehr geehrte/geehrter Nordrach2017,

wir freuen uns sehr darüber, daß Sie sich zu jeder Zeit in unserer Klinik gut aufgehoben gefühlt haben und wir zu Ihrer Genesung beitragen durften.

Vielen Dank für die positive Bewertung und Weiterempfehlung!

Ihren Hinweis bzgl. des Aufenthaltsraumes nehmen wir sehr ernst, Umbaumaßnahmen sind hier bereits geplant.

Sie bescheinigen u.a. dem ärztlichen Personal eine gute fachliche Kompetenz. Auch hierfür möchten wir uns herzlich bedanken.

Zur ärztlichen Tätigkeit gehört die leitliniengerechte, medikamentöse Aufklärung und Behandlung, die z.B. bei einer schweren Depressiven Episode unbedingt angezeigt ist. Eine Entscheidung über die tatsächliche Einnahme des Medikamentes obliegt zu jeder Zeit dem Patienten.

Wir verstehen unseren fachlichen Rat als Angebot.

Das gesamte Team der Franz-Alexander-Klinik wünscht Ihnen weiterhin alles Gute.

Herzliche Grüße aus Nordrach,

Ihr OA Dr. T. Hornig

Hilflosigkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufenthaltsraum veraltert)
Pro:
Ärzte und Personal top
Kontra:
Krankheitsbild:
Panickattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.05.-04.07.2017 in der Klinik fühlte mich vom ersten Tag an sehr gut betreut ,das Pflegepersonal wie auch die Ärzte hatten immer ein offenes Ohr für mich ,würde jederzeit nochmals in diese Klinik gehen ,man kann Sie nur weiter empfehlen .Ich litt an Panikattacken und Angstzuständen ,war ein Jahr bei allen möglichen Ärzten bis Ich von einer Bekannten auf die Klinik aufmergsam gemacht wurde .

Auf dem besten Wege..

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Tip Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzelgespräche und abgestimmter Tagesplan
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolare Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik wohlgefühlt.
Meine Aufenthaltsdauer war 5 Wochen wegen Depression.
Im Haus genoss ich eine familiäre Atmosphäre.

Die Zimmer sind freundlich gestaltet. Man fühlte sich irgendwie vertraut.
Es gibt eine Patientenküche, in der man sich auch etwas kochen kann.
Es gibt einen Gymnastikraum, in dem eine Tischtennisplatte steht, die ich des öfteren nutzte.


Die Therapeuten sind kompetent und freundlich. Man ist hier keine Nummer. Ich habe mich sofort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Mein Therapieprogramm wurde mit der Bezugstherapeutin abgestimmt (Ergotherapie, Nordic Walking, Depressionsgruppe, Genussgruppe, PMR und Einzelgespräche).

Hervorheben möchte ich die vielen Einzelgespräche. Jede Woche hatte ich zwei davon inkl. einer Chefvisite. Diese haben mir sehr viel geholfen.

Das Therapieprogramm bietet viel Freiraum, so dass man auch viel spazieren gehen kann. Nordrach liegt wunderschön im Schwarzwald.Zum Erholen und Abschalten ideal.


Der Aufenthalt war insgesamt ein voller Erfolg und ich kann dies nur weiter Empfehlen.

Vor allem den Ergo Bereich :-)

TOP-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr, sehr gute Klinik! Habe mich rundherum sehr wohlgefühlt. Würde jederzeit wieder diese Klinik gehen.

Der Start zu einer anderen Sichtweise....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz, Empathie
Kontra:
eintöniges Essen
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Monaten war ich zum 1. Mal in der Franz-Alexander-Klinik. Der Empfang war sehr angenehm und ich habe mich gleich sehr wohl gefühlt.
Auf mich und meine Probleme wurde einfühlend eingegangen.
Mit tat mein 6 wöchiger Aufenthalt sehr gut und ich habe einige Fragen für mich klären können. Allerdings habe ich auch gemerkt, dass viele Probleme, die zuhause stattfinden, auch da bleiben und dies in der Klinik außen vor bleibt.
Vom pflegerischen her, kann ich nichts negatives sagen, nur das Essen war ab der 4. Woche für mich zu eintönig und ich habe mir dann abends selbst gekocht.

Alles in Allem war es für mich das Richtige zur richtigen Zeit.

Nochmals Danke an Alle, Sie haben mir sehr geholfen :-)

Fachlich-Erfahrene Rundumbehandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich , schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Behandlung ist wichtiger!!!)
Pro:
Jederzeit freundliche ,kompetente Ansprechpartner da
Kontra:
Caffee Raum neu gestalten
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung -schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vertraunsvoll auf die Behandlung einlassen .

Positive , negative sowie zwischenmenschliche

Beobachtungen nur mit Therapeuten und Pflegepersonal besprechen.

Sich auf eigene Genessung konzentrieren .

Tolle Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente fürsorgliche Therapeuten und Pflegedienst
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 5 1/2 Wochen Klinikaufenthalt kann ich nur Positives berichten. Jederzeit konnte ich mit meinen Sorgen und Problemen das Pflegeteam und auch die Therapeuten aufsuchen. Alle MitarbeiterInnen waren freundlich und kompetent. Das Zimmer (Privatpatient) war funktional eingerichtet und erfüllte alle Bedürfnisse. Auch die Küche war ok, wenn man sie mit anderen Krankenhäusern vergleicht. Selbstverständlich sehnt mann/frau sich irgendwann nach der häuslichen Küche.
Fazit: Wenn ich, was ich nicht hoffe, wieder Hilfe brauche, würde ich jeder Zeit die Franz-Alexander-Klinik aufsuchen. Ich war mit allem sehr zufrieden.schwere

Gut aufgehoben!!!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezividierende depressive Episode, derzeit schwere Depression mit psychotischen Symtomen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst war ich sehr skeptisch und wollte nicht wirklich stationär in eine Klinik gehen. Dann kam ich in Nordrach an und wurde sehr freundlich empfangen. Das gesamte Team der Klinik ist sehr engagiert und hat immer ein offenes Ohr.
Das Therapieangebot ist ausgewogen zwischen Einzel- und Gruppentherapien.
Der Ergotherapiebereich bietet sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten.
Die ruhige Lage ermöglicht es, völlig abzuschalten.Im Ort werden regelmäßig Wanderungen angeboten, bei denen man die schöne Umgebung erkunden kann.
Ein Wort zum Essen in der Klinik: Man muss sich immer vor Augen halten dass es Krankenhausessen ist und nicht das Menge im Sternerestaurant.Der Koch ist auch immer offen für Kritik und Anregungen.
Wenn möglich würde ich die Anreise mit dem Auto empfehlen, da die Verkehrsverbindungen nicht so gut ist... speziell für Ausflüge am Wochenende.
Für mich war Nordrach die richtige Entscheidung und ich konnte sehr viel für mich mitnehmen.

Gute Empfehlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (an Wochenenden sollte mehr angeboten werden)
Pro:
Körperorientierte u. themenzentrierte Gruppe nach PBSP
Kontra:
Krankheitsbild:
berufliche Überlastung (mittlere - schwere Depression)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erstmals in einer solchen Klinik wegen beruflicher Überlastung (mittlere - schwere Depression).

Dadurch, dass dieses Haus nicht zu groß ist, hatte man nie das Gefühl nur eine Nummer zu sein. Das Personal ist kompetent, hilfsbereit und freundlich.
Die angebotenen Therapien(Gruppen u. Einzel) taten mir gut, ich bekam wieder körperliche Fitness und auch wieder den Kopf frei, jetzt gilt es den aufgezeigten, bzw. erarbeiteten Weg zu beschreiten.
Nochmals Dank an das ganze Team und auch an meine Ärztin die mir diese Klinik empfohlen hat.

Umgang mit meiner Krankheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angehörigengespräche, Notfallplan erarbeiten
Kontra:
Leider keine alternative Therapie begleitend/unterstützend zur Schulmedizin.
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung mit schweren Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich innerhalb weniger Monate zweimal für jeweils sechs Wochen in Nordrach stationär behandelt wurde, möchte ich mich auf diesem Weg noch einmal für die sehr gute Hilfe in der Klinik bedanken.
Meine Aufenthalte in Nordrach waren jedes Mal harte Arbeit, sowohl für mich als auch für das gesamte Personal. Beim ersten Aufenthalt war ich in einer solch schlechten Verfassung, dass ich in dieser, doch eher kleinen Klinik, die Orientierung verloren habe. Ich wurde von Mitpatienten und dem Personal, vom Hausmeister bis zum Chefarzt aufgefangen.JEDER wird hier als Individuum wahrgenommen und auch so behandelt.
Hilfesuchende aus allen Berufsgruppen (vom Arbeitnehmer bis zum Selstständigen wurden hier behandelt - und ganz wichtig, sie sprechen meine Sprache - die einer depressiven Person. Ich hatte nie das Gefühl, ich wäre einem egal.
Meine Therapeuten (Psychiater, Psychologin, Ergotherapeutinnen, Sporttherapeutin) sind sehr kompetent und angagiert, sie haben alle auf mich "aufgepasst". Sehr hilfreich waren die stützenden Gespräche (zu jeder Tageszeit) mit meiner Bezugsschwester oder jedem Anderen aus der Pflege.
Meine Probleme konnte ich in einem geschützten Rahmen bearbeiten. Das Personal hat mich gestüzt, inklusive Gruppen wie Depressionsbewältigungsgruppe, Genussgruppe, Körper- und Themenzentrierte Gruppe etc.
Ich fühle mich gestärkt für neue Wege, weiß aber auch, wo ich jederzeit Hilfe holen kann, bevor es zu spät ist.
Hier habe ich das hilfreiche Wort Selbstfürsorge gelernt.

Ein Dankeschön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr zu empfehlen.

Schwarzwaldklinik mit Herz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Gesamtkonzept ist sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Traumhafte Lage zum Abschalten
Kontra:
Auswahl für Vegetarierer gering
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohlgefühlt.
Meine Aufenthaltsdauer war 5,5 Wochen wegen Depression.
Im Haus ist eine sehr familiäre Atmosphäre.
Von Krankenhausatmosphäre kann man hier nicht sprechen.
Die Zimmer sind freundlich gestaltet. Leider hat man i. d. R. ein Zweibettzimmer, was mich persönlich gestört hat. Wenn man schon Schlafprobleme hat und der Zimmernachbar schnarcht, ist das nicht sehr angenehm. Auch mit Oropax war es störend.
Es gibt eine Patientenküche, in der man sich auch etwas kochen kann.
Es gibt einen Gymnastikraum, in dem eine Tischtennisplatte steht. Außerdem kann man auch Ergometertraining in der Freitzeit machen.

Zum Therapieprogramm:
Die Therapeuten sind kompetent und freundlich. Man ist hier keine Nummer. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Mein Therapieprogramm wurde mit der Bezugstherapeutin abgestimmt (Ergotherapie, Nordic Walking, Depressionsgruppe, Malgruppe, Autogenes Training, Einzelgespräche, Sozialtherapie).
Hervorheben möchte ich die vielen Einzelgespräche. Jede Woche hatte ich zwei Einzelgespräche a 45 min. Diese haben mir sehr viel geholfen.
Was mir nicht gefällen hat war, dass ich immer wieder auf die Einnahme von Antidepressiva angesprochen wurde.Nicht einmal, sondern 5-6 Mal.
Alternative Behandlung wie Akupunktur gibt es hier leider nicht. Diese Therapie habe ich aber nach dem Klinikaufenthalt bei meinem Hausarzt durchgeführt. Es hat mir sehr gut getan.

Das Therapieprogramm bietet viel Freiraum, so dass man auch viel spazieren gehen kann. Nordrach liegt wunderschön im Schwarzwald.Zum Erholen und Abschalten ideal.

Der Aufenthalt war insgesamt anstrengend. Es hat sich aber gelohnt.

Aufenthalt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 1/2 Wochen in der Klinik als Patientin das einzige was ich zur Zeit zu bemängeln habe ist das fehlende WLAN was aber angeboten wird. Es ist leider nicht ersichtlich bis wann es wieder funktionieren wird.
Das Angebot war aber ansonsten sehr gut und auch das Essen war so weit in Ordnung nur gibt es beim Abendessen nicht so viel Auswahl ist aber ausreichend

Super Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Frau Balkhausen und Frau Feurer !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Intensive persönliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und es war die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Das gesamte Personal ist super freundlich. Durch das kleine Haus kann man sich intensiv um die Patienten kümmern. Alle haben ein offenes Ohr. Alle angebotenen Therapien haben mir sehr geholfen. Dies gilt es nun in den Alltag zu integrieren.
Das Essen fand ich , für ein Krankenhaus, sehr gut.
Ich hatte ein 3er Zimmer mit überwiegend 2er Belegung. Das war auch in Ordnung, da man sich so nicht ganz von den anderen Patienten zurück zieht.
Falls ich nochmals Hilfe benötige, weiß ich, dass ich dort Bestens aufgefangen werde und ich scheue mich auch nicht dies dann wieder in Anspruch zu nehmen.
Vielen Dank für alles.

DANKE für Alles !!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hilfreiche Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit sehr guten Personal. Es gab wirklich nichts auszusetzen. Alle Mitarbeiter sehr motiviert. Ich werde nur noch dorthin gehen, wenn es wieder so weit sein sollte. DANKE für alles !!

Gutes Haus um den Akku wieder auf zu laden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kleines, persönliches Haus
Kontra:
Infrastruktur Nordrach (kann natürlich auch ein Vorteil sein ;)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen 5wöchigen Aufenhalt wegen einer schweren Depressiven Epidose. Mir hat diese Zeit sehr viel gebracht, von Erkenntnissen über die Krankheit an sich über Strategieen und Techniken für den Alltag bis hin zur Unterstützung bei der Bürokratie und der Wiedereingliederung ins Berufsleben.

Top Therapeuten und einfühlsame Pflege

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgenommen Mittagessen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sport lediglich an zwei Tagen - andere Aufteilung gewünscht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (solange nur Zweierbelegung in den Zimmern)
Pro:
sehr gute Zusammenarbeit zwischen Pflege und Therapeut
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam aufgrund der Empfehlung meiner Therapeutin Ende September in die Franz-Alexander-Klinik. Schwere depressive Episode mein Krankheitsbild. Ich wurde schon am Empfang sehr freundlich und einfühlsam aufgenommen und lernte gleich meine Bezugspflege kennen. Diese begleitete mich als ständiger Ansprechpartner während meines 5-wöchigen Aufenthaltes. Ebenso waren auch alle anderen Pflegekräfte rund um die Uhr für mich da. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und in meinem hellen und freundlich gestaltetem 3-Bettzimmer in Zweierbelegung richtig wohl. Die Therapeuten vor Ort leisteten großartige Arbeit und waren auch immer ansprechbar. Ganz gleich ob Einzeltherapie oder Gruppentherapie, alle haben mir sehr geholfen, wieder Boden unter die Füße zu bekommen und meine Probleme zu bearbeiten. Einen Kritikpunkt bietet lediglich das Mittagessen. Es ist unterdurchschnittlich gut. Die Damen der Essensausgabe aber sehr nett. Ich kam jedoch nicht wegen des Essens in die Klinik, sondern aufgrund meiner schweren Depression. Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen, denn Therapeuten und Pflegepersonal sind wirklich super und arbeiten Hand in Hand.

persönliche Meinung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man hat dort die Möglichkeit seine Probleme in einem geschützten Rahmen zu bearbeiten.
Kontra:
Diesen geschützten Rahmen gibt es zu Hause nicht mehr.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

sehr zufrieden, man fühlt sich aufgehoben, aufmerksames offenes Personal, super Psychologen, Wochenplan ist gut aufgebaut und wird individuell auf einen abgestimmt, das Essen hat sich in letzter Zeit deutlich verbessert (man sollte bedenken, dass das ein Krankenhaus ist und kein 5 Sterne Hotel)

Klare Empfehlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter, ohne Ausnahme
Kontra:
Für mich nichts Negatives
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein zweiter Aufenthalt in einer Klinik - diesmal bewusst in einer als Regelkrankenhaus allgemein zugelassenen Klinik.
Im Gegensatz zur ersten (privaten) Klinik waren die Therapieangebote übersichtlicher und die Kantine einfacher, aber gut.
Anfänglich eine ungewohnte Situation, doch ich lernte die Zeit für mich und meine (immer positiveren) Gedanken zu nutzen - echte Hilfe zur Selbsthilfe.
Absolut hervorragend waren die Therapeuten. Ob in den Einzelsitzungen, Gruppentherapien oder in Ergo - alle Mitarbeiter sind hoch motiviert, kompetent und vor allem sehr erfahren.
Es war nicht immer leicht für mich, aber unglaublich effektiv!
Mein Verständnis für die Krankheit und meine persönlichen Lösungsstrategien sind mir weitaus klarer als nach meinem ersten Klinikaufenthalt in einer anderen Einrichtung. Wer Mut zur Aufklärung über die persönliche Situation hat und Konzepte für die Zukunft entwickeln möchte, sollte die Chance hier in der Franz-Alexander-Klinik nutzen!

Alles wird gut!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich hab nichts gefunden, was mir nicht gefallen hat)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Therapien sind sehr hilfreich
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich 4 Wochen in dieser Klinik, wegen Depressionen. Diese Klinik kann ich jedem empfehlen der wegen Depressionen, Angst o.ä.eine ordentliche Behandlung sucht und braucht.Die Aufnahme und Zimmerzuweisung in der Klinik war komplikationslos. Schnell fand man sich zurecht. Die Therapie-Angebote sind Klasse, die Therapeuten, die Ärzte, Pflegepersonal, Hausmeister, Küchenpersonal, Putzdamen, Ergotherapeuten alle sind absolut freundlich und kompetent. Es gibt nichts zu meckern.Die Klinik ist sauber und modern eingerichtet, alles ist gut durchgeplant und auf Pünktlichkeit wird Wert gelegt.
Die Pflegerinnen und Pfleger nehmen sich Zeit, auf Diskretion wird geachtet, sie haben immer ein Ohr, wenn man es braucht oder es einem schlecht geht.
Das Essen ist gut, klar man ist nicht zu Hause,aber es wird sich viel Mühe gegeben,und das zählt für mich. Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet und nett anzusehen, die Matratzen sind super. Super fand ich die kostenlose Benutzung des Schwimmbades-Klasse!! Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und bin mit einem guten Gefühl und gestärkt nach Hause gefahren. DANKE an ALLE!!

Beste Entscheidung - super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, Therapieangebot, Personal, Größe der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer schweren depressiven Episode für 8 Wochen in der Median Franz Alexander Klinik in Nordrach und es war die beste Entscheidung. Für jeden ist es eine riesen Überwindung den Schritt in eine Klinik zu gehen, sich seine Krankheit einzugestehen und Hilfe anzunehmen. In der Franz Alexander Klinik hatte ich vom ersten Tag an das Gefühl das richtige getan zu haben und sich vor allem nicht wegen seinem Krankheitsbild schämen zu müssen. Man fühlt sich sehr schnell wohl, wegen der angenehmen kleinen Patientenanzahl aber vorallem wegen des wirklich tollen Personals. Sehr gut ergänzt wird die Einzeltherapie durch verschiedene Gruppentherapien, Entspannungstherapien, Bewegungstherapie und Ergotherapie. Die Ergotherapie hat mir persönlich, zu den Einzelgesprächen mit dem Bezugstherapeut, am besten geholfen meine Kreativität und damit einen Weg aus der Depression wiederzufinden. Sehr gut ergänzt werden die Gespräche bei dem Bezugstherapeut durch die Therapeuten in den Gruppentherapien.
Zu erwähnen ist zudem noch der überaus engagierte Sozialarbeiter, welcher sich um alle kritischen Themen wie z. B. Arbeitsthemen kümmert.
Man hat zwischen den Therapien immer wieder Freiräume, die sich frei gestalten lassen mit Ruhezeiten auf der Liegewiese oder einem Besuch im direkt nebenan gelegenen, beheizten Freibad.

Wenn ich persönlich irgendwann wieder Hilfe in Anspruch nehmen muss, führt mein Weg wieder direkt dorthin. Es war die beste Entscheidung diese Klinik zu wählen. Vielen Dank an das komplette Team.

Wertvolle Hilfe!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr unterstützendes Gesamtkonzept!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich sehr unterstützende und überraschend aufrichtige NOTHILFE insbesondere psychotherapeutisch, pflegerisch, ergotherapeutisch!!!. Insgesamt durch alle Bereiche ausgesprochen freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Sehr hilfreich auch die unterschiedlichen Informationsgruppen, wunderbar aufklärend.
Bin sehr dankbar allen gegenüber und immer noch tief berührt!

Klinik ist zu emphelen. Mir wurde geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Balkhausen müsste so freundlich sein wie Frau Feurer)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
3 Bett Zimmer, Aufenhaltsraum veraltert
Krankheitsbild:
Schwere Depressive Episode Anhaltende somatome Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 8.6.2016 bis einschliesslich 20.7.2016 in der Klinik.
Die Klinik ist ein kleines Haus was den Vorteil hat das einfach schnell und individuell auf den Patient eingegangen werden kann.Angefangen von dem schwestern Team über die Nachtschwestern bis hin zum Klinik und Verwaltungspersonal gibt es nichts zu meckern.
Die Therapeuten die in der Klinik ihren Dienst verrichten möchte ich in der Schulnote 1 bewerten.
Immer ein offenes Ohr, es wird auf jedes Problem rücksichtig genommen was sehr angenehm ist.
Das Team von der Ergotherapie ist hervorragend.
Was zu erwähnen ist der Herr vom Sozialdienst absolut Kompetent und nimmt einem alles an Arbeit ab.
Mit der Schulnote 3 möchte ich das Essen in der Küche bewerten.
Finde die Küche ist etwas mastig/fett..
Bissl mehr Obst wäre auch nicht schlecht.
Hängt aber wohl eher an den Kosten der Verpflegung.
Das Küchenteam war aber stets bemüht das beste draus zu machen.
Ich hatte ein Zweibett zimmer was ok war.
Die Ärzte waren auch durch die Bank weg gut.
was eventuell nicht so gut ist es wird viel mit Medikation gearbeitet.
Was noch anzumerken ist das haus wird sehr viel von Saarländischen Patienten genutzt.

Alles in allem ich kann das Haus weit emphehlen und wenn ich nochmal hilfe bräuchte ich würde wieder hingehen und nicht mehr solange warten.

Den Leserinnen und Lesern hoffe ich mit meiner Beurteilung etwas geholfen zu haben.

1 Kommentar

AndreSaliger am 02.08.2016

Sehr geehrte(r) ford03,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr über das positive Resümee Ihres Krankenhausaufenthaltes in der Franz-Alexander-Klinik.

Bitte gestatten Sie uns einen Hinweis zur medikamen-tösen Behandlung. Der Einsatz von Medikamenten erfolgt immer nur bei Bedarf und nach gewissenhafter Aufklärung unserer Patientinnen und Patienten. Die Medikation kann selbstverständlich abgelehnt werden. Unser ärztliches Personal steht diesbzüglich jederzeit für Rückfragen zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute vor allem Gesundheit!

Freundliche Grüße

Dr. Tobias Hornig
Oberarzt

Pflege und Therapie und Therapeuten super -Ausstattung mäsig -

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/7 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Pflege und Therapeuten super,alle nett und freundlich ,immer hilfs und gesprächsbereit ,kleines Haus aber prima Arbeit)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sozialarbeiter hat immer offenes Ohr und kümmert sich ,Pfleger und Therapeuten immer ansprechbar .)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (auch auf kleine Probleme oder Wehwehchen wird rücksicht genommen ,Medikamente sehr gut erklärt und bestens angepasst.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (netter und freundlicher Empfang und Aufnahmegespräch, ausführliche Einweisung und Führung durchs Haus, schnelle >Bearbeitung ohne Zeitverlust,)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (der Aufenthaltsraum hätte eine Überholung nötig- etwas Farbe und Holzplege würden schon Wunder wirken- auch den Sesselbezügen würde eine Reinigung wohltun.Es fehlen im Haus einfach kleine "Nischen " um mal für sich sein zu können- was im 3-Bettzim)
Pro:
jederzeit bereites und präsentes Pflegepersonal und Therapeuten
Kontra:
§-Bettzimmer- wenig Rückzugsmöglichkeiten- Essen mäsig
Krankheitsbild:
schwere rezidivierende Depression,Lebenskrise, Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super - Therapeuten und Pflegepersonal immer ansprechbar und hilfsbereit, Hilfs und Küchenpersonal auch sehr nett. Es wird eine Tolle und effektive Therapie angeboten- die es zu nutzen gilt!!! Es bleibt aber immer genug Freiraum dazwischen.
In der Ergoabteilung wird großes geleistet-was hier alles tolles entsteht- kaum zu glauben. Super!!!
Kleines Haus -mit einigen kleinen"Macken"- der Aufenthaltsraum und der Speisesaal aus den 60ern könnte eine Frischekur vertragen - die Flure auch etwas neue Farbe. Negativ sind nur die 3-Bettzimmer- wenn man nicht Privat ist -und dass ums Haus geraucht wird - nicht nur im Pavillon.!!!!!
Tolle voll eingerichtete Patientenküche mit Wohn/Sitzecke zum Plaudern und Kochen ,Backen und Kaffeetrinken zwischen den Therapien -und auch danach. Nette Freundschaften nicht ausgeschlossen !!!WEITERZUEMPFEHLEN !!!

Tolle Klinik mit kompetentem und freundlichem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Therapieangebote, Personal, Klinikessen, Zimmer - eigentlich alles ;-)
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine stationäre Behandlung begann am 03.02.2016 und endete am 16.03.2016. Ich war sechs Wochen wegen einer schweren depressiven Episode in der Klinik.
Die Klinik wurde mir von meinem Therapeuten, von meinem behandelnden Arzt und von einer Arbeitskollegin empfohlen.

Vom ersten Tag an hatte ich den Eindruck, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Das komplette Personal, angefangen vom Hausmeister bis hin zum Chefarzt, waren sehr freundlich, zuvorkommend, einfühlsam und äußerst kompetent.

Nach sechs Wochen fühlte ich mich stimmungsmäßig fast wieder so, wie vor der depressiven Phase, mit dem Vorteil, dass ich nun über neue und wichtige Erkenntnisse und Einsichten verfüge, die mir vor der Behandlung nicht bekannt bzw. bewusst waren und die mir in Zukunft sicherlich weiterhin sehr hilfreich sein werden.

Natürlich hoffe ich, nicht wieder so eine depressive Phase durchmachen zu müssen, falls doch, weiß ich schon heute, dass ich mich auf jeden Fall wieder zur Behandlung in die Franz-Alexander-Klinik begeben werde.

Nochmals vielen Dank an das gesamte Klinikteam.

Nordrach

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode mit Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Franz Alexander Klinik in Nordrach ist man sehr gut aufgehoben.
Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt.
Das Personal ist der Hammer.
Der Leitsatz : ankommen und sich wohl fühlen trifft es auf den Punkt.
Mir wurde sehr geholfen, und ich habe die Klinik mit einem total positiven Gefühl verlassen.
Ich weiss, wenn es mir wieder schlechter gehen sollte, werde ich wieder nach Nordrach gehen.

absolut empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
persönliche und intensive Betreuung
Kontra:
3 Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Burn out und schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine sehr empfehlenswerte Klinik

man wird in allen Bereichen seiner Krankheit ernst genommen und behandelt.
Ich habe dort gelernt meine Krankheit zu akzeptieren und bekam eine Vorstellung davon, was ich ändern muss, um wieder gesund zu werden.
Zu wissen, dass ich jederzeit dort wieder Unterstützung bekommen kann, hat mir auch sehr geholfen.
Man wird in keiner Situation alleine gelassen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit.

Überall sind sehr kompetente und freundliche Mitarbeiter und man hat nie das Gefühl 'zu nerven'

In die Klinik zu gehen war eine gute Entscheidung und ich kann jedem raten, sich für dieses Haus zu entscheiden, wenn er kompetente Hilfe benötigt.

Burnout- Behandlung - Tolle Klinik, Tolles Personal!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erfahrenes und freundliches Personal, sehr gute medikamentöse und psychotherapeutische Betreuung, Sehr gutes Essen, sehr gute Therapieangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen als Patient wegen einer Burnout Erkrankung in dieser Klinik und kam vollständig geheilt und mit einem sehr sehr positiven Gefühl zurück!

Was mir besonders gefallen hat:

- sehr gute Betreuung, d. h. geringe Patientenzahl und tolles, sehr freundliches sowie medizinisch sehr erfahrenes Personal.

- Sehr gute medikamentöse Behandlung und Abstimmung (durch Chefarzt und meinen Psychotherapeuten)

- Sehr gute psychotherapeutische Gesprächstherapie

- sehr gute ergänzende Therapieangebote, wie Maltherapie, Genusstherapie, Stressbewältigung, Angsttherapie, Ergotherapie, Qigong, Nord-Walking, PMR, Autogenes Training und viele mehr und entsprechend tolle, freundliche und motivierende Mitarbeiter/-innen!

- auch sehr erfahrene und freundliche Nachtpfleger/-innen

- sowohl mein Psychotherapeut als auch das Pflegepersonal sowie die Fachkräfte der Ergotherapie und der anderen ergänzenden Therapieangebote hatten immer ein offenes Ohr für meine Belange und haben sich immer Zeit genommen, um sich mit mir zu unterhalten!!

- Angenehme gepflegte Räumlichkeiten und tolle Atmossphäre, eher wie in einem Hotel!

- freundliche und angenehme Mit-Patienten, mit denen man tolle und hilfreiche Gespräche führen konnte!

- Sehr freundliches Reinigungspersonal bis hin zum Hausmeister!

- Sehr engagierter Sozialdienst, der allen Patienten auch bei beruflichen Problemen eine große Hilfe und Unterstzützung ist!

Tolle Lebensbegleiter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Fachklinik in der ich mich 6 Wochen lang sicher, geborgen, verstanden und gut betreut fühlte.
Ein großes Lob und vielen Dank an alle dort agierende Menschen!! Der Abschied von euch viel mir sehr schwer!
Eine gute Stütze für mich ist das Wissen hier jederzeit nochmal hin kommen zu können!
Nochmals vielen Dank für die großartige Begleitung auf einem für mich sehr schweren Teil meines Lebens!

Offene und freundliche Atmosphäre

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Franz-Alexander-Klinik und habe mich dort sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt.
Die Atmosphäre ist familiär, warmherzig, offen und freundlich, alle Mitarbeiter kennen die Patienten mit Namen. Es fiel auch nicht schwer, Kontakt zu anderen zu finden.
Die Therapieangebote waren aus meiner Sicht für die "Größe" der Klinik ausreichend und ansprechend; die Therapeuten haben sich viel Mühe gegeben, auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten einzugehen.
Ich kann diese Klinik klar weiterempfehlen!

Topklinik!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wiederholte starke Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war 6 Wochen in dieser Klinik.
Es war sehr dringend, da akut bei mir. Hatte kurze Wartezeit bis zum Aufnahmetermin.

Gute Anfahrtmöglichkeiten und Parkplatz war auch nie ein Problem.

Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, sehr gute Therapeuten.
Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt nach etwas Eingewöhnungszeit und dort viel gelernt und viel mitgenommen und konnte ganz viel Kraft tanken. Es ist immer jmd da für einen.

Nette Menschen kennengelernt, zu denen ich heute noch Kontakt habe.

Das Essen ist gut, gar nicht so schlecht wie viele sagten. Es gibt einen neuen Koch.

Ich hatte das Glück im Dreibettzimmer immer nette Leute bei mir zu haben.

Ich kann diese Klinik absolut weiterempfehlen und würde jederzeit wieder dorthin gehen.

ich komme gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Netter familiärer Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 1.Dezember 2015 bis einschließlich 12. Januar 2016 in der Klinik. Die 6 Wochen vergingen viel zu schnell.
Es ist eine kleine familiäre Klinik in der alles um das Wohl des Patienten geht.
Meine anfängliche Nervosität hatte sich bald gelegt.
Ein Lob an die Schwestern und Pfleger sowie an die Therapeuten, sie waren immer für mich da.
Das Essen war gut und reichlich.
Die Mitpatienten waren auch recht nett, ich hab sehr viele Kontakte geknüpft.
Und eins ist sicher: Hier in Nordrach bin ich auch in der Zukunft gut aufgehoben.

Hier ist man gut aufgehoben!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre
Kontra:
Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
schwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20. Oktober bis einschließlich 2. Dezember 2015 in der Klinik. Die 6 Wochen vergingen wie im Flug.
In Nordrach findet man eine kleine familiäre Klinik. Hier dreht sich alles um das Wohl des Patienten.
Meine Nervosität bei der Ankunft wurde mir sofort genommen. Auch ein großes Lob an meine Bezugsschwester sowie an meine Therapeutin, sie waren immer für mich da. Wobei ich niemanden vergessen möchte, denn alle Mitarbeiter, ob im Stationszimmer oder in der Küche, beim Nordic Walking und in der Ergo, waren sehr hilfsbereit.
Das Essen war gut und reichlich.
Jetzt noch ein Wort zu den Mitpatienten: Unbeschreiblich!!! Ich hab sehr viele Kontakte geknüpft.
Also eins hab ich festgestellt: Hier in Nordrach bin ich auch in der Zukunft gut aufgehoben.

Gib dich nicht auf lass dir helfen in der Median Franz-Alexander-Klinik Nordrach

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn es mir wieder schlecht gehen sollte gehe ich wieder dort hin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man kann jederzeit mit einer Hilfe dort rechnen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten helfen einem sehr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfach und unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wenn auch du hilfe brauchst dann geh zu Franz-Alexander-Klinik in Nordrach
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Für mich war es das beste was ich machen konnte
In dieser Klinik war alles super
Mir wurde bei meinem Problem geholfen und auch der Weg in die Zukunft gezeigt.

Diese Klinik ist nur zum Empfehlen

Der Nebel hat sich gelichtet - die Freude am Leben kehrt zurück

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr herzlich in der Klinik aufgenommen.
Das gesamte Personal kümmert sich einfühlsam um die Belange der Patienten.

Auch die anfängliche Sorge über ein Doppelzimmer hat sich schnell gelegt, denn so war ich nicht ganz alleine und ich habe in meiner Zimmernachbarin sogar eine neue Freundin gefunden

Die 5 Wochen meines Aufenthaltes vergingen wie im Flug.

Beim Therapie Programm habe ich viel über mich selbst gelernt, neue Talente entdeckt und wieder zu mir selbst gefunden.

Mit meiner Therapeutin fand ich sofort einen Zugang und ich konnte mir meine Sorgen und Nöten von der Seele reden.

Wichtig ist aber vor allem, dass man bereit ist, an sich zu arbeiten.

Sonst bringen alle angebotenen Therapien nix.

Ich habe mir offen alles angeschaut und sehr gerne mit gemacht, dass es mir wieder besser geht.

Gestärkt bin ich nun zurück und stelle mich meinen Aufgaben.

Für mich war es der richtige Weg, um mit der Depression umzugehn und wieder klar zu sehen.

Top Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik ich fühlte mich sehr wohl in den
5 Wochen das Personal angefangen von Ärzten bis zum
Hausmeister alle ganz freundlich und kompetent.
Das Essen entspricht nicht gewohntem Krankenhausessen also reichlich und gut (abwechslungsreich). Es ist im ganzen ein Familiäres Umfeld während des Aufenthaltes und Freundet sich schnell an.
Ich konnte für meine Krankheit sehr davon profitieren und werde jetzt versuchen das gelernte umzusetzen.
Ich bin nach Hause gestärkt und mit dem Wissen das ich jeder Zeit wieder dort hin kann im Falle es erforderlich wird. Ich kann diese Klinik jedem nur empfehlen.

Besser geht es nicht...

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenig Freizeitangebote im Haus)
Pro:
Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
Mehrbettzimmer
Krankheitsbild:
Depression, angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine stationäre Behandlung begann am 15.9.2015 und endete am 23.10.2015. Ich bin zum zweiten Mal jetzt dort gewesen. Ich kann wirklich niemand besonders herausheben ....ALLE Mitarbeiter in diesem Haus sind ganz besonders...angefangen vom Hausmeister, dem Reinigungspersonal, den freundlichen Damen aus der Küche, dem Aufnahmebüro, dem Pflegepersonal, den Ergotherapeuten , der Physiotherapeutin,und den Psychotherapeuten. Ein jeder gibt sich wahnsinnig viel Mühe mit uns Patienten. Im ganzen Haus fühlte ich mich wohl und beschützt. Zu jeder Zeit ist es möglich einen Ansprechpartner zu haben und es wird versucht zu helfen, zu stützen und auch zu trösten. Hier hatte ich das Gefühl, ich komme wieder ein Stück voran, alleine dieses Gefühl hat einen unschätzbaren Wert auf dem langen Weg der Gesundung, hier wird mit großem Ernst und ganz viel Einfühlungsvermögen versucht wichtige Impulse zu geben. Ich kann die Klinik wirklich nur empfehlen. Wie wichtig diese Zeit der stationären Behandlung war, konnte ich ganz rasch zu Hause merken...es gelingt Vieles besser und ich habe große Hoffnung....ich kann abschließend nur ein großes DANKE sagen an all die lieben und engagierten Mitarbeiter und Therapeuten in dieser Klinik.

Hätte ich früher hingehen sollen:

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr menschliche und freundlich Atmosphäre vom ges.Personal
Kontra:
3 Bettzimmer, kein Aufenthaltsraum ohne Fernseher
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Zögern hatte ich mich endlich entschlossen für meine schweren Depressionen Hilfe in einer Klinik anzunehmen. Meine Ängste wurden schon bei dem Aufnahmegespräch etwas gemildert. Es fand in sehr freundlicher und angenehmer Atmosphäre statt. Anschließend wurde ich dann von "meiner Bezugsschwester" auf Station begrüßt und mit der Klinik vertraut gemacht.
Die Klinik ist sehr überschaubar mit 34 Betten, daher habe ich mich auch bald gut zurecht gefunden und wohl gefühlt. Ich habe für meine Probleme und Wünsche immer sofort offene Ohren , helfende Worte und Unterstützung gefunden.
Die Therapeuten und das Pflegepersonal waren immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Sportprogramm mit Nordic Walking und Quigong hat mir gut getan und ich werde es zu Hause weiterführen.
In der Ergotherapie habe ich meine eigene Kreativität wieder entdeckt.Sehr zu meinem Erstaunen, weil ich mir selbst gar nichts mehr zugetraut habe.
Aber die Ergotherapeutinnen waren sehr bemüht mir alles nahe zu bringen.
Vielen Dank dafür.
Die Einzeltherapiegespräche mit meinem Therapeuten waren fundiert und zielführend, haben viel viel zutage gebracht und bearbeitet. Ich hatte das Glück gleich vertrautes gutes Gefühl zu haben.
Das Küchenpersonal war bemüht Wünsche wenn möglich zu erfüllen. Ich war mit dem Essen zufrieden.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte nach 6 Wochen gute Fortschritte erzielen.Bei der Klinik und dem gesamte Personal möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ich werde Euch gerne weiterempfehlen.
Ich persönlich werde nun nicht mehr so lange warten, wenn ich noch einmal einen "Airbag" brauche.
Vielen Dank Euch ALLEN!

Gestärkt!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Professionalität
Kontra:
Der Bücherbestand
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meiner Hauârztin war ich fünf Wochen in Nordrach. Empathie und Wertschaetzung bilden die Säulen für die ermtutigende Atmosphære der Klinik. Die ausgewogene Kombination von Einzel-, Gruppen- und Ergotherapie, Entspannungstechniken und Wanderungen in der idyllischen Schwarzwaldlandschaft haben mir die Kraft gegeben, mich mit Themen auseinander zu setzen, die mich schon seit Jahrzehnten begleiten.
DANKE an aller Teams im Haus sowie an meine Mitpatienten/innen.

Daumen hoch

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtes Personal , ruhige Lage , sehr familiär
Kontra:
Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nicht sehr groß und daher sehr familiär was sehr von Vorteil ist. Die Therapeuten sind sehr nett ,einfühlsam, auch mal sehr hart und tiefgreifend wenn es erforderlich ist. Gut finde ich auch ,dass hier jeder Patient einen bezugspfleger/-Pflegerin hat. Meine war Frau Eickhoff, ich kann nur eines über sie sagen : Daumen hoch ! Ich werde das gesamte Personal sehr vermissen, zu jeder Tages und Nachtzeit fühlt man sich hier sehr gut aufgehoben. Habe auch einige sehr nette leutchen dort kennen und lieben gelernt. Die Klinik mit ihrem Personal ist jederzeit weiterzuempfehlen!!!!!!!!!

Bis auf Kleinigkeiten sehr gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Verschiedene Therapiearten
Kontra:
Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist mit sehr wenigen Ausnahmen sympathisch und sehr bemüht um die Patienten. Die Klinik ist sauber, nur die Dreibettzimmer sind sehr grenzwertig - Privatsphäre ist kaum existent.

Unvergesslich!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich waar als Patientin in dieser Klinik von 28.04.2014 bis 04.06.2014.Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik werde die auch weiter empfehlen. Sehr nette Psychologen. Super finde ich auch , dass jeder der Patienten eine Bezugsschwester hat die man jederzeit aufsuchen kann wenn man Hilfe oder ein Gespräch braucht. Meine Psychologin war die Frau Schubert. Die ist der Hammer. Die hat mich zwar manchmal ausgeqetscht wie eine Zitrone dafür habe ich mich danach sehr erleichtert gefüllt. Ich habe sehr vieles herausgefunden über mich was ich ändern muss dass es mir besser geht. Ohne ihre Hilfe hätte ich es nicht geschafft. Dafür bin ich Ihr sehr dankbar !!! Meine Bezugsschwester war die Frau Göpert .Eine sehr nette und zuvorkommende Frau. Zu den Therapien : War Ok.Ein paar haben Spaß gemacht wie malen oder sport. Zum esse: ist halt Krankenhaus mäßig ist aber in Ordnung. Die Geschmäcker sind verschieden. Zu den Zimmern: hatte das Zimmer 2.05 war sehr zufrieden. Ein drei bett Zimmer mit Bad. Das einzige Problem war halt ein Spiegel im Bad und kein einziger im zimmer. Sehr schade. Die Lage der Klinik ist sehr abgelegen und ruhig .Bis zum nächsten Ort sind nur sieben Kilometer. Sehr nette Leute kennen gelernt. Werde diese Wochen ni nie vergessen.

Zu Empfehlen :-)

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Psychologe (Herr Walther)
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine sehr gute Klinik . Ich war vom 20.3-29.4.2014 Sie liegt etwas abseits .
7 Km bis nach Zell.Ich war ohne Auto dort . Tja , ist etwas aufgeschmissen gewesen .
Ich fand ganz toll , das man eine Bezug Schwester hat zu der man jeder Zeit hin gehen sollte ( was ich auch gemacht habe) :-)
wenn es mir schlecht ginge . Meine war Frau Ditter eine sehr liebe und Nette Frau . Ich war auch oft zu einer anderen , wenn meine nicht da war . Auch sie waren sehr lieb und hatten direkt einem zugehört und viele Tipps gegeben. Ich selbst fand dies als super gute Unterstützung!!!! :-)))
Und auch ganz toll , das sie gibt :-):-)
Etwas komisch fand ich morgens die Weckzeiten 6:30. Ab 7:45 gab es erst Frühstück . Na ja , man ist nicht auf Wellness . Es ist auch sehr Familiär, das ich super fand .
Mein Psychologe 1a.( H.Walther)! Er hatte mir in sehr vielen Sachen die Augen geöffnet , auf die ich von allein nicht drauf gekommen wäre .
Mit Höhen und Tiefen war ich dabei .

Erfahrungsbericht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
wenige gute Therapeuten
Kontra:
Mehrbettzimmerbelegung, Patienten mit sehr unterschiedlichen Krankheitsbildern nicht homogene Gruppen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

viele 2 oder 3-Bett-Zimmer wenige Einzelzimmer - Chef-Arzt-Visite ohne Chefarzt - Ausstattung verbesserungswürdig - nur Vorhänge in den Zimmern als Abgrenzung und wenn dann nur einer

Meine Erfahrung mit der MEDIAN Franz-Alexander-Klinik 2013-2014

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders erstaunlich ist die schnelle Eingewöhnung, weil man unter Gleichgesinnten ist!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere klare Empfehlung was die Zeit nach dem Aufenthalt angeht.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bei Bedarf sollte ein Abführmittel nicht zu viel verlangt sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Veränderungswünsche von Patienten werden (teils verständlicherweise) kaum umgesetzt)
Pro:
Alle Mitarbeiter kennen einen und sind immer für einen da!
Kontra:
Keine Therapien am Wochenende. Teils 3-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Depression, ADS, SVV, Essstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach herzlichem Empfang Hausführung mit anderen Neuankömmlingen. Ständig wurde betont, dass man bei Fragen jederzeit fragen kann. Dann Mittagessen an zugewiesenem Platz. Essen war okay. Man erhält eine Therapiekarte, die zu jeder Therapie mitgenommen wird.Therapien wurden am 1.Tag beim Anamnesegespräch mit dem Psychotherapeuten festgelegt.Therapien,die es während meines Aufenthaltes gab:

EINZELTHERAPIEN(Muss)
-2xwöchentl.30 Minuten (bei gesetzl. Vers.) Therapiegespräch
-Mo.+Fr. Kurzvisite beim Therapeuten für "Update" wie es geht und was am Wochenende ansteht bzw. war
-1xwöchentl. Chefarzt/Oberarztvisite, kurzes Gespräch über allg.Verfassung, Medikation...

AUßERDEM
-Sozialarbeiter der mit Krankenkasse od.Ämtern hilft.

GRUPPENTHERAPIEN(Kann):
Gr.=Gruppe
Töpfern,Gymnastik,Angstbewältigungsgr., Lauftherapie, Sport und Spiel, Ergotherapie,Tanztherapie,Suchtgr, Depressionsgr.,Achtsamkeitsgr., Maltherapie,Konzentrationsgr., Lebenspraktisches Training, Genussgr.,PMR,Autogenes Training, Soziale Kompetenzgr., Themenzentrierte Gr.,Acrylmalgr.

Ergometer fahren auf Wunsch jederzeit.
Bei Bedarf Boxsack verprügeln (unter Aufsicht). Tischtennis+Tischfußball vorhanden.

Am besten geht man unvoreingenommen da hin! Selbst unser harter Rocker fand Spaß am Töpfern!!

Ich war bei 10 der Gruppentherapien (nicht alle von Anfang an)
War 6 Wochen dort (12/2013-01/2014)wegen Depressionen,SVV,Essstörungen...

Besuch mögl.,wenn keine Therapien. Ab der 2.Woche darf man auch mal heim.
Handy/Laptop kein Problem, WLAN kann man kaufen.
Ab 22Uhr Nachtruhe,Wochenende23Uhr. Man muss nicht auf Zimmer sein,nur leise.

Sehr familiär, alle sind füreinander da. Gespräche mit Mitpatienten taten gut!
Meine Therapeutin war super!
Sehr tolle Menschen kennengelernt, Therapie hat sehr geholfen! Insgesamt tolle Erfahrung, sehr empfehlenswerte Klinik!

Empfehle eigenen PKW! Busanbindung bescheiden, Nordrach ist ein Kuhkaff! Am Wochenende keine Therapien, nur Essen, am besten unternimmt man was mit anderen.

Übersichtliche Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende März bis Anfang Mai in der FAZ in Nordrach ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.
Mann wurde sehr nett aufgenommen und vom ersten Moment fühlte ich mich wohl.
Sehr positiv find ich das es eine kleine und übersichtliche Klinik ist hier wird sehr intensiv auf jeden eingegangen es ist recht familiär in der Klinik. Das Pflegepersonal sowie die Therapeuten haben immer ein offenes Ohr auch alle anderen wie Ergo Sport und weiter Therapeuten gut. Die Zimmer sind schön und hell allerdings mit 3 Personen ist es definitiv zu viel auf einem Zimmer. Aber es wurde einen weiter Station ausgebaut so das es wohl nur noch 2 Bett Zimmer geben soll. Das Essen fand ich sehr gut auch das Reinigungspersonal Top alles in allem eine sehr gute Klinik würde sofern es nötig wäre sofort wieder zur Behandlung dort hin gehen.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Herzliche Aufnahme
Kontra:
Kein Wochenendprogramm
Krankheitsbild:
posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin jetzt seit 2 Wochen wieder Zuhause und möchte mich bei allen Mitarbeitern der FAK in Nordrach bedanken.
Besonders gut gefallen haben mir die Einzeltherapien sowie die Angstbewältigungsgruppe. Im besonderen möchte ich mich bei Herrn Richter bedanken der für alle Patienten immer ein offenes Ohr hat und mit Rat und Tat beiseite steht.
Das Essen war wie in jeder Klinik soweit okay. Habe in den 6 Wochen 6,5 kg zugenommen.
Die Zimmer sind hell, freundlich und sauber.
Nörgler gibt es immer.... von mir gibt es ein ganz großes
DANKE

Danke ans ganze Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
siehe mein Erfahrungsbericht
Kontra:
es gibt halt immer unzufriedene Zeitgenossen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der 7wöchige Aufenthalt hat mir sehr geholfen, neue Entscheidungen an meiner Lebenswegkreuzung Nordrach zu treffen, die Mitarbeiter kann ich ALLE nur lobend erwähnen, ich fühlte mich immer sehr gut aufgehoben und vorallem immer sehr menschlich behandelt, nie nur als Patient, das hat sehr zu meiner Gesundung bei getragen.
Nochmal DANKE an Alle!
Aufgrund der kleinen Patientenzahl fühlt man sich fast schon wie in einer großen Familie, was natürlich auch zur Besserung vieler Beschwerden bei trägt.
Ich war rundum zufrieden und werde bei Wiederauftreten von Beschwerden diesmal viel schneller reagieren, jetzt weiß ich ja wo mir 100%ig geholfen wird!

Hilfe für kranke

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einfach eine tolle Klinik mit einem tollen Team sehr zu empfehlen alles

Danke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute "Beseitigung" meiner Nebenwirkungen durch zwei Medikamentenwechsel (Venlafaxin -> Cymbalta -> Elontril))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut abgestimmt und organisiert)
Pro:
kleine Klinik / einheitliche Betreuung durch das gesamte Team
Kontra:
viele Saarländer... ;-)
Krankheitsbild:
mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.11. bis 13.12. in der FAK in Nordrach. Als ich ankam, kannte ich mich selbst nicht mehr.

Dank der Unterstützung der gesamten Belegschaft konnte ich die Klinik nach relativ kurzer Zeit wieder verlassen.

Ich war auf meinen Wunsch hin in einem Einzelzimmer untergebracht und hatte als Privatpatient ein erweitertes Essensangebot. Wobei für mich auch das Standard-Essensangebot ausreichend gewesen wäre. Es gab in der ganzen Zeit nur ein einziges Gericht (Weißwürste zum Frühstück), das mir nicht geschmeckt hat.

Hervorheben möchte ich das sehr gute Zusammenspiel zwischen Therapeuten, Ärzten, Pflegeteam und der Verwaltung. Aufgrund der geringen Patientenanzahl konnte jeder Patient individuell betreut und behandelt werden. Die gesamte Belegschaft folgte einer einheitlichen, wertschätzenden Philosophie. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt ernst genommen.

Ich bekam ausreichend Zeit, um "anzukommen" und wurde von allen Beteiligten mit einer ganzen Menge von Impulsen, Denkanstößen und neuen Perspektiven "gefüttert". Die Rahmenbedingungen waren für mich ideal, um wieder zu mir selbst zu finden.

Besonders gut haben mir die Einzel-Gesprächstherapie, die Sport-Therapie (Nordic-Walking und Gymnastik), die Mal-Therapie und das Autogene Training gefallen. Auch die Ergotherapie (ich habe getöpfert, mit Holz gearbeitet und Körbe geflochten) und die Genussgruppe (u.a. habe ich einen Brief an mich selbst geschrieben) haben mir sehr gut getan.

Im Ort Nordrach gibt es einen kleinen Lebensmittelladen, ein gutes Restaurant und diverse Cafés sowie Übernachtungsmöglichkeiten für Angehörige, die die Patienten übers Wochenende besuchen möchten.

Mein Fazit: Ich habe in einer intensiven und anstrengenden Zeit sehr viel gelernt. Ich habe durch die Krankheit eine wertvolle Erfahrung gemacht, die ich allerdings nicht noch einmal erleben möchte. Falls es in meinem Leben noch einmal zu einer derartigen Episode kommt, weiß ich, dass ich in Nordrach Hilfe finde.

1 Kommentar

EwK60 am 02.03.2013

Hallo Korb,


da ich, aller Voraussicht nach, ab Ende April auch Patient in der FAK sein werde und es für mich der erste Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik sein wird, ist mir dein Bericht eine große Hilfe. Man hört ja hier und da die reinsten Horrorgeschichten von solchen Kliniken. Erst vor 2 Wochen hat mir eine Bekannte erzählt, dass sie ihre Cousine aus einer Klinik holen musste, weil die dort regelrecht entmündigt worden war. Man hatte ihr einige persönliche Gegenstände abgenommen wie z. B. ihr Handy, und ihr auch verboten zu telefonieren. Und wie mir die Bekannte versichert hat, hatte diese Cousine keineswegs eine Krankheit die das gerechtfertigt hätte. Die Bewertungen über die FAK sind ja im großen Teil recht gut.
Trotzdem hab ich schon etwas Angst vor dem was mich erwartet. Wenn dir also noch etwas einfallen sollte, wäre es lieb wenn du berichten würdest.
Also nochmal lieben Dank für deinen Bericht...

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Kein Angebot am Wochenende
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde diese Fachklinik von meiner Psychotherapeutin empfohlen.
Ich fuhr mit etwas gemischten Gefühlen in diese Klinik weil ich nicht wusste,was mich dort erwartet; doch gleich am ersten Tag wurden mir diese gGemischten Gefühle genommen,weil ich dort sehr herzlich aufgenommen wurde.
Sowohl die durchweg kompetenten Pflegekräfte als auch die ebenso kompetenten Therapeuten hatten stets ein offenes Ohr und viel Zeit für meine Probleme.
Auch meine Bedenken wegen der 3-Bett-Zimmer haben sich nicht bestätigt,weil diese recht groß sind und so durch Vorhänge abgetrennt sind dass ich trotzdem meine Privatsphäre und einen Rückzugspunkt hatte.
Das Essen war nicht immer besonders gut, aber für mich gab es in dieser Klinik wichtigere Dinge als das Essen.
Besonders hervorheben möchte ich die Therapeutin Frau Otte, die mir durch ihre einfühlsame aber direkte Art viel Kraft gegeben hat, mir aber auch gezeigt hat,woran ich arbeiten muss.
Was ich nicht so gut finde ist dass es in dieser Klink keinerlei Angebote am Wochenende gibt (Kreativangebote oder geminsame Ausflüge der Patienten oder ähnliches), weil für Patienten die nicht so kontaktfreudig sind wie ich und sich nicht mit anderen Patienten zu Unternehmungen zusammentun die Wochenenden seeeehr lang und auch langweilig sein können.
Alles in allem war ich sehr zufrieden in dieser Klinik und mein Aufenthalt hat mir sehr viel gebracht.....ich bin mit vielen Anregungen wie ich mein Leben verändern kann und sollte um meine Depression in den Griff zu bekommen nach Hause gefahren und ich würde mich jeder Zeit wieder in diese Klinik überweisen lassen wenn es mir wieder schlechter gehen sollte.

Rundum positive Erfahungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten/Pflegepersonal/Ergotherapie
Kontra:
Unterbringung im 3-Bettzimmer, Sportangebot etwas einseitig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2011 für 7 Wochen aufgrund einer schweren Depression Patientin in der Franz-Alexander-Klinik in Nordrach. Während meines Aufenthaltes habe ich insgesamt sehr positive Erfahrungen gemacht!

Was mir sehr gut gefallen hat, war der familiäre Rahmen der Klinik, d. h. es wurden nicht zu viele Patienten aufgenommen und die Teamarbeit unter den Ärzten/Therapeuten, dem Pflegedienst, dem Sozialarbeiter und den Ergo-, Sport- und Tanztherapeuten war ausgesprochen gut!
Besonders hervorheben möchte ich die gute Betreuung durch meine Therapeutin, Frau Dr. H. Diese war sehr einfühlsam und verständnisvoll und hat mir wieder Kraft und Mut gegeben, besser mit meiner Situation umzugehen und auch einige Dinge in meinem Leben zu ändern.
Während meines Aufenthaltes wurde ich auch auf ein anderes Medikament umgestellt, was mir endlich geholfen hat! Dabei war mir wichtig, dass ich täglich meine Ärztin fast täglich sah und sie schrittweise die Dosis anpassen konnte. Auch das Pflegepersonal war stets sehr nett, zuvorkommend und einfühlsam! Hilfreich fand ich auch die Termine bei dem Sozialarbeiter, Herrn G., der meine berufliche Wiedereingliederung vorbereitete und mir auch ansonsten mit Rat und Tat zur Seite stand.
Besonders gefallen haben mir auch die Kunst-, Ergo- und die Genusstherapie! Die Ergotherapeutinnen waren stets hilfbereit und geduldig! Sehr gut getan hat mir auch die Tanztherapie! Die Tanztherapeuting ist sehr nett und warmherzig und verfügt über viel Erfahrung! Das Sportangebot ist allerdings etwas einseitig, es wird nur Gymnastik und Nordic Walking angeboten, wobei sich die Gymnastikzeiten bei mir mit der Gesprächstherapie überschnitten haben.
Schade fand ich es auch, dass keine gemeinsamen Aktivitäten für die Patienten von der Klinik angeboten werden!
Ansonsten ist die Natur und das Örtchen Nordrach wunderschön!
Übrigens verstehe ich gar nicht, warum immer so viel am Essen herumgemeckert wird. Ich fand das Essen wirklich in Ordnung. Obwohl ich als Privatpatientin etwas mehr Auswahl hatte, habe doch sehr oft das "normale Frühstück oder Essen" bestellt und das hat mir genauso gut geschmeckt wie die anderen Sachen.
Es gibt jedoch einen negativen Punkt: Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum gerade in einer psychiatrischen Akutklinik

Nach Nordrach in ein neues Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Supernatur
Kontra:
Mittagessen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich konnte es kaum erwarten dorthin zu gehen weil ich das Gefühl hatte, es in meinem alten Leben nicht mehr auszuhalten. Ich hatte eine mittelgradige Depression. Ich habe mich da sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Als es hieß, jetzt gehts nach Hause dachte ich, dass darf nicht sein. Dadurch wurde mir bewusst, dass ich viel ändern muss. Panik, da ich Angst vor Veränderungen habe. Mein neues Lebensziel ist glücklich sein. Kleineres Haus, neuer Mann, neuer Job. Freunde austauschen, Hobbys suchen usw. Eins nach dem Anderen. der Austausch mit den Mitpatienten, die verschiedenen Therapien, die schöne Natur dort und vor allem die Pflegekräfte haben mir dort viel geholfen. Die 3 Bett Zimmer sind sehr schön, durch die Abtrennungen wird man nicht von seinem Zimmernachbarn gestört. Ich würde sofort wieder dorthin fahren. Das Essen finde ich unwichtig wenn man in eine Klinik fährt, deshalb hat mich deren Motto, fettig und billig nicht gestört.

Eine tolle Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten / Pflegeteam / Frau Herm
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So, nun habe auch ich mal Zeit mich zur Klinik zu äußern, nachdem ich nach 6 Wochen entlassen wurde.
Vornweg möchte ich sagen, dass ich leider den großen Fehler begangen habe und mich VOR meinem Aufenthalt auf dieser Seite zu informieren. Und da hier nicht nur gute Dinge zu lesen sind bin ich natürlich mit Vorurteilen angereist, gerade was das Essen anbelangt.
OK, das Essen ist gewöhnungsbedürftig, aber keinesfalls schlecht oder, wie ich hier lesen mußte, ein "Schweinefraß"!
Ich leide an mehreren Nahrungsmittelunverträglichkeiten, was in den ersten 2 Wochen zu etlichen ärgerlichen Mißverständnissen führte. Aber dafür kann zum einen das Küchenteam an der Ausgabe nichts. Zudem konnte man sich an betreffende Stellen wenden, wenn es Probleme gab ( so war der Küchenchef auch zweimal bei der wöchentlich stattfindenden Patientenversammlung ).
Fazit Küche : Essen ist ok, das Team ist freundlich, zu Weihnachten und Silvester bekamen wir sogar abends Häppchen, das war grandios !

Das Pflegepersonal ist durch die Bank zu loben. Man konnte zu jeder Tages- und Nachtzeit mit seinen Problemen und Fragen kommen, die Pflegekräfte waren nie genervt oder schlecht gelaunt. Ein Riesenkompliment, besonders an Herrn Doll, der mit uns den Heiligabend verbrachte !

Das ERGO-Team ist ebenfalls sehr nett und weiß auch mit schwierigen Patienten, wie ich es sicherlich in der Ergo / beim Töpfern war, umzugehen und zu motivieren. Auch wenn ich beweisen konnte, dass ich andere Stärken habe als mich handwerklich zu beweisen, so hat mir auch dieser Teil des Aufenthalts viel gebracht.

Ebenfalls positiv empfand ich die Gespräche mit meinem Therapeuten und dem Sozialarbeiter, der mir wichtige Adressen und Ansprechpartner in meiner Heimatstadt besorgte, so dass ich bei der Rückkehr gleich Anlaufstellen hatte.
Ein besonderes Lob möchte ich an Frau Herm richten, die mir, nicht nur in der Genußgruppe, Mut und Selbstvertrauen gegeben hat und mich bestärkt hat, meine poetischen Stärken in Zukunft stärker zu nutzen.

1 Kommentar

caty66 am 25.01.2012

Du hast mir wieder Mut gemacht mit Deiner Bewertung. Ich gehe demnächst auch in die KLinik und habe genau wie Du die Bwertungen gelesen. Jetzt habe ich keine Angst mehr. Danke! caty66

"Hier werden Sie geholfen"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter
Kontra:
3-Bett-Zimmer (?)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2010 fünf Wochen als Patientin in der Franz-Alexander-Klinik in Nordrach. Sehr gut gefallen hat mir, die persönliche, ja fast familiäre Atmosphäre in dieser überschaubaren Klinik. Sowohl über die Therapeuten als auch über Pflegepersonal und Verwaltung kann ich nur Gutes berichten. Man fühlte sich über die gesamte Aufenthaltsdauer nie alleine. Es stand immer ein Ansprechpartner seitens der Therapeuten oder des Pflegepersonals für Gespräche zur Verfügung, wenn man mal wieder in ein "Loch gefallen" war.
Diese fünf Wochen waren für mich gewissermaßen wie ein Neuanfang und ich profitiere bis heute von dem dort Gelernten und Erarbeiteten.
Ich kann die Franz-Alexander-Klinik Nordrach nur jedem, der wirklich Hilfe braucht und auch bereit ist, dafür etwas zu tun, empfehlen.

Tolle Landschaft, tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Rezeption sind sehr kompetent und freundlich.)
Pro:
Ergo, Einzelgespräche, Sozialdienst
Kontra:
Depressionsgruppe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich bin derzeit noch für 4 Tage Patient in der Franz-Alexander-Klinik in Nordrach. Insgesamt war ich dann 6 Wochen hier. Eingewiesen wurde ich mit einer rezivierenden schweren Depression. Schon bei der Aufnahme wurde mir klar das ich hier richtig bin. Das gesamte Personal, angefangen bei der Rezeption, über die Pflege, bis hin zu den Therapeuten und Ärzten ist überaus freundlich. Nur im sportlichen Bereich kam ich mit dem "Therapeuten" nicht klar, aber man wird zu nichts gezwungen und muss nichts gegen seinen Willen machen.
Die Zimmer sind freundlich und modern eingerichtet. Ich war allerdings in einem 3-Bett Zimmer, das auch über 4 Wochen mit 3 Mann belegt war. So wurde es manchmal doch schwer sich zurück zu ziehen.
Das Essensangebot war sehr wandlungsfähig. Von grottig bis sehr gut war alles dabei.
Das wichtigste waren natürlich die Einzelgespräche. Hier kann ich natürlich nur von meiner Therapeutin Frau H. berichten. Selten konnte ich mich einer Person so öffnen und alles von der Seele reden wie bei Ihr.
Auch in der Ergotherapie habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt und habe die Malerei als neues Hobby für mich entdeckt.
Besonders hervorheben möchte ich auch den Sozialpädagogischen Dienst. Hier wurde mir mit am meisten geholfen wieder ein Perspektive in meinem Leben zu finden. Vielen Danke Herr G.
Alles in allem würde ich jederzeit wieder hier her kommen wenn ich denn müsste.
Ich fahre nach dem Wocheende als gestärkter und vorrausschauender Mensch nach Hause.
Vielen Dank an alle.

Ein Ort zum Kraft tanken!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesprächstherapie
Kontra:
Koch (?)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 7 Wochen in der FAK. Eingewiesen wurde ich mit einer schweren Depression und einer Zwangsstörung.

Ich wurde in der FAK umfangreich psychologisch betreut und mir hat dieser Aufenthalt sehr viel Kraft und neue Lebensenergie gegeben. Auch habe ich viel über mich selbst gelernt.

Die Zimmer, in denen man untergebracht ist (in meinem Fall war dies ein 3-Bett-Zimmer, in dem allerdings die ganzen 7 Wochen nur ich mit einer weiteren Patientin wohnten) sind modern, schön und groß. Jeder hat seine eigene "Ecke" in der man sich mit Schiebevorhängen ein bisschen Privatsphäre schaffen kann. Auch die Sauberkeit lässt nicht zu wünschen übrig. Die Putzfrauen kommen jeden morgen und hinterlassen Zimmer+Bad in einem makellosen Zustand.

Das Pflegepersonal ist bis zuletzt freundlich, hilfsbereit und 24 Stunden für die Patienten da. Herzlichkeit und Professionalität beweisen auch die Therapeuten sowie der hausinterne Sozialpädagoge, der sich um Probleme bzw. Angelegenheiten, die die Bürokratie betreffen, kümmert.

Die Klinik liegt zwar direkt an der Hauptstraße Nachdrachs, bietet jedoch die schöne Umgebung viele ruhige Plätze und eine schwarzwaldtypische Landschaft mit der sich schöne Spaziergänge vereinbaren lassen.

Auch das Sportprogramm ist gut gestaltet, wobei ich mir etwas mehr Sport gewünscht hätte. Das kann man ja aber auf eigene Initiative verbessern.

Das Essen ist zwar nicht "der Knaller", aber die FAK ist schließlich auch kein Gourmet-Restaurant. Es ist etwas lasch gewürzt, lässt sich aber essen. Gewürze stehen außerdem auf jedem Tisch.

Das Therapieprogramm ist so aufgebaut, dass man kaum Langeweile hat (bis auf die Wochenenden). Dennoch hat man genügend Zeit für sich.

Ich wurde in der FAK umfangreich psychologisch betreut und mir hat dieser Aufenthalt sehr viel Kraft und neue Lebensenergie gegeben. Auch habe ich viel über mich selbst gelernt.

Die Franz-Alexander-Klinik kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen und würde auch selbst, sollte dies irgendwann nochmal notwendig sein, jederzeit wieder hingehen.

Klinikaufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes personal sehr sehr gut
Kontra:
essen misserabel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also als erstes wenn ich das hier Lese könnte man meinen die leute seine dort auf Urlaub und wollen ein 5 Sterne Hotel. Das ist es sicher nicht.

Ich bin seit 6 jahren jedes Jahr in der Klinik und kann sie nur weiterempfehlen. Das ganze Personal im Haus ohne Ausnahme ist sehr sehr gut geschuhlt und freundlich. Wenn man Probleme hat ist immer ein Ansprechpartner da .

Das essen naja das lässt zu wünschen übrig ist nicht gerade gut man sollte sich vom essen nichts erhoffen.

Die Therapien sind sehr gut, es wird auch immer in den Einzelgesprächen auf einen eingegangen. Jeder der hier schreibt dass das nicht stimmt der sollte mal eine andere Klinik besuchen .

Mein ganz besonderer danke gilt Frau Schubert-Dremel die ich in den letzen 2 jahren als Therapeutin habe. Ich habe noch nie in anderen Kliniken solch eine gute Person getroffen die echt immer für einen da ist und auch sehr sehr gut ist .

Als letztes muss ich noch sagen dass es leider in der Klinik nicht viel Freizeitaktivitäten gibt, aber es ist halt keine kur sondern eine Akkuklinik. Deßweiteren ist negativ diese 3 Bettzimmer. Aber man kann auf Anfrage ein einzelzimmer bekommen wenn es mit dem Therapeuten abgesprochen ist.

1 Kommentar

spatz1909 am 13.10.2011

hi robert!
war auch bei frau schubert und sie iss einfach klasse, genau wie du geschrieben hast.

lieber gruß

Nichts für schwere Krankheitsbilder und Menschn die Ruhe suchen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ergo, Mal- und Genußtherapie
Kontra:
3 Bett Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar Patientin in der Franz-Alexander-Klinik in Nordrach. Was wirklich ganz schrecklich ist sind die drei Bett Zimmer. Drei Menschen in einem Zimmer sind einfach zu viel. Immer kommt einer und geht einer, das Telefon klinget, einer will das Fenster aufhaben, der andere zu, einer geht duschen, der andere aufs Clo...nicht ganz einfach. Muss man sich vorher gut überlegen, ob man das möchte.
Das Essen ist ziemlich misserabel, aber darauf kommt es ja nicht an. Wichtig sind die Therapien, das gibt es einige sehr gute und einige weniger gute. Schön ist die Tanztherapie und die Ergo. Vor allem die Damen in der Ergo sind wirklich extrem nett. Auch die Maltherapie und die Genußtherapie sind herauszuheben.
Weniger gut sind die Einzelgespräche und das ist ja wohl das wichtigste. Ich fühlte mich nie so richtig verstanden, bin nie zum Kern vorgedrungen. Meine Bedürfnisse wurden nicht berücksichtigt und ich kam schließlich kränker nach hause, als ich hingefahren bin.
Das Pflegepersonal dagegen ist bis auf einige wenige Ausnahmen sehr nett und nimmt sich viel Zeit. Man findet immer ein offenes Ohr zum reden und ist mit seinem Problemen nicht allein gelassen.
Fazit: Bei schwerwiegenden Problemen und einer Lebenskrise ist die Klinik sicher der falsche Platz. Bei leichteren Problemstellungen kann einem in Nordrach sicher geholfen werden. Allerdings muss man mit der drei Bett Zimmer Konstellation zurecht kommen und auch mit der Abgeschiedenheit des Ortes (zwei kleine Läden zum Einkaufen, ein Friseur und ein, zwei Cafes).
Noch eine Anmerkung zum Schluss: als Privatpatient residiert man natürlich in einem Einzelzimmer mit Fernseher. Auch das Essen ist im Vergleich viel hochwertiger und gesünder.

Tolle Menschen.. bescheidene Führung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Leitung und Psychologische Betreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schön zu sehen, dass sich Menschen hier zur Klinik äußern... schade zu sehen wie viele Ihren Klinikaufenthalt mit einem Erholungsurlaub verwechseln.

Ich selbst war 4 Wochen wegen einer Persönlichkeitsstörung in Kombination mit Depressionen in Nordrach.

Zum Thema Essen: Ja, gibt Besseres, aber deswegen lass ich mich ja nicht in eine Psychatrie einweisen!
Pflegepersonal: Meine Mutter ist selbst als Krankenschwester und Stationsschwester tätig gewesen und ich habe meinene Zivildienst in einem Krankenhaus geleistet. Das Pflegepersonal in Nordrach gereicht seinem Berufsstand zu allen Ehren, ist immer freundlich und fürsorglich, aufmerksam und verständnisvoll. Hochachtung.

Ergotherapie: Ich habe mich selten so gut aufgehoben und verstanden gefühlt. Ganz ohne medizinisch-fachtherapeutischen Firlefanz habe ich mich da einfach nur wohl gefühlt.

Therapie: Mir wurde viel zu wenig an die Hand gegeben mit dem ich arbeiten konnte und ich fühlte mich ständig unterfordert. Die meiste Zeit habe ich versucht "tot zu schlagen" aber wirklich weiter gebracht hat mich die Therapie nicht.
Ein großes Lob muss ich dem Sozialarbeiter aussprechen, der mir letztendlich viel mehr geholfen hat mich in meinem Leben wieder zu recht zu finden als die therapeutische Betreuung vor Ort.

Der Institutsleiterin hätte ich erhlich gesagt für ihre Überheblichkeit gerne mal kräftig den Hintern versohlt.

Ein Urteil zu fällen ist schwer.. geholfen hat mir der Aufenthalt mit Sicherheit. Aber eher durch das Drumherum als durch die Therapie selbst. Von der psychologischen Betreuung vor Ort war ich sehr enttäuscht da sie in keinster Weise auf mich eingegangen ist, sonder ich nach Schema F behandelt wurde....

Klasse !!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Pfleger, Gesamtes Personal jeglicher Art
Kontra:
Essen, Fitnessmöglichkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst einmal möchte ich mich bei allen in der Klinik beschäftigten Therapeuten, Pflegern und Ärzten, recht herzlich für Ihre geleistete Arbeit bedanken. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Verbesserungswürdig sind die Nachspeisen (habe als Schleckermaul vielleicht 2x Nachspeise gegessen). Am Essen muss noch gearbeitet werden, aber verhungern tut man nicht.
Ich habe mich in der familären Atmosphäre sehr wohl gefühlt und habe nur schwer Abschied nehmen können von den gewonnenen Freunden.

Ein subjektiver Bericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nicht allzu vieles
Kontra:
Mehr als Pro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun will ich nach 6 Wochen Aufenthalt auch meine Erfahrungen über die Franz-Alexander-Klinik zum Besten geben. Und mein Fazit fällt auch nicht gerade positiv aus. Das Thema Verpflegung will ich zu Anfang nur ganz kurz anreißen: mir war klar, dass eine Klinik keine 5-Sterne-Kureinrichtung ist. Das Catering hatte aber bestenfalls Kantinenniveau. Wer nicht das Glück hatte Privatpatient zu sein, war in 2- bis 3-Bett-Zimmern untergebracht. Das Pflegepersonal war bemüht (wie man so schön sagt) und meistens freundlich. So weit so gut. Was mir gar nicht geholfen hat war die Therapie. Zur Ergotherapie fand ich nicht wirklich einen Zugang (das Malen, Töpfern usw. ist einfach nicht mein Ding). In der Einzeltherapie wurde überhaupt nicht auf meine Problemlage eingegangen und ich hatte das Pech, anscheinend einen Freudianer mit einem massivem Narzismusproblem erwischt zu haben. Ich würde nicht mehr in diese Klinik gehen – es gibt sicher bessere Einrichtungen.

Alexander

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Nachspeisen
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und der leider zu frühe Abscheid viel mir sehr schwer. Ein Lob an alle( na ja, fast alle ).
Leider stehen dem Koch anscheinend nur Salz und Pfeffer zur Verfügung oder es gibt einen besonderen Lehrgang nur diese Gewürze zu verwenden. Süße Nachspeisen waren leider geschmacksneutral und haben sich nur in der Farbe unterscheiden. Es war immer ein besondere Erheiterung am Tisch ob Kleister oder Spachtelmasse.
( Grüße nach Darmstadt ). Also kurz: Das Essen ist sicher Verbesserungswürdig aber nicht pauschal ungeniesbar.
Gott sei Dank war ich ein sog. "Privater" und hatte deshalb genügend Rückzugsmöglichkeiten. Den Kassenpatienten blieb leider nur das 3-Bett-Zimmer. Sorry, aber da wäre ich vollends ausgerastet. Auch waren mir die Gruppentherapien und die Einzelgespräche zu wenig/kurz. Soll sich angeblich was ändern.
Es gibt sicher noch der eine oder andere Punkt wo durchaus eine Feinabstimmung möglich wäre.
Dagegen kann ich die Hilfsbereitschaft der Pflegerinnen und Pfleger nur hervorheben. Gut, nicht jeder hat immer einen gleichstarken Tag. Aber sie haben immer zugehört, egal welche Tages-oder Nachtzeit. Danke.
Für mich war die Zeit einfach zu wenig um wieder frei atmen zu können.
Ach ja, anscheindend hatte ich einen alten Prospekt. Darin war von geführten Wanderungen die Rede und man solle einen Auslandskrankenschein mitbringen ( Tour nach Frankreich ??) War sicher nett, 19....?

Njet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
NIX
Kontra:
ALLES
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war 8 Wochen in dieser "Klinik" und ihr ging es am Ende wesentlich schlechter als vor ihrer Einlieferung.
Sie wurde durch die unprofessionelle Therapie eines Arztes/Therapeuten noch ein 2. Mal schwer traumatisiert, mit dem Ergebnis, dass sie heute von ihrer Therapeutin noch einmal in eine - Gott sei Dank - andere Klinik eingewiesen wurde. Diese sinnlosen 8 Wochen waren für meine Frau schädlich und vollkommen umsonst - von den Kosten für die Krankenkasse mal abgesehen. NIE WIEDER!

NICHT ZU EMPFEHLEN!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Lage der Klinik
Kontra:
Die psychotherapeutische Betreuung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist wirklich nicht zu empfehlen: vor allen Dingen die psychotherapeutische Betreuung durch einige Therapeuten.

BESSER GEHT NICHT ! ! !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super Organisation
Kontra:
3 Bett Zimmer
Erfahrungsbericht:

Die Franz Alexander Klinik in Nordrach ist eine tolle Einrichtung, die weiterzuempfehlen ist. Es ist ein schönes Haus, die Zimmer sind hübsch eingerichtet, das Essen schmeckt super, es ist sehr abwechslungsreich, es besteht eine sehr große Auswahl es fehlt einem an nichts. Das Personal ( damit sind ALLE gemeint ) ...Köche..Therapeuten...Reinigungskräfte....Ärzte....Schwestern..
... Pfleger....Küchenkräfte....Zimmerservice...Beschäftigungs-
therapeuten....Büroangestellte.....Sekretärinnen.....Hausmeister
Spotlehrer......und alle anderen, die ich jetzt vielleicht vergessen habe,
ist einfach klasse. Alle sind sehr freundlich, verständnisvoll und
wirklich um einen bemüht. Man fühlt sich dort wirklich gut " aufgehoben " und es wird einem in jeder Hinsicht geholfen.
Der einzige Nachteil in der Klinik ist, daß es keine Einzelzimmer gibt, sondern 3 Bett Zimmer. Das ist nicht sehr angenehm, denn 3 Personen in einem Zimmer sind wirklich zu viel. ( Mit Zusatzversicherung gibt es auch Einzelzimmer). Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und wollte eigentlich gar nicht mehr nach Hause zurück. Ich habe von meinem Klinikaufenthalt etliches Positives mitnehmen können und bedanke mich noch einmal herzlich bei ALLEN Angestellten für die nette Betreuung und die schöne Zeit im November 2010.
Liebe freundliche Grüße aus Karlsruhe

Ich sehe wieder Farben.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre, Pflegepersonal, Landschaft, non-verbale Therapien
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte Oktober kam ich nach Nordrach und war eigentlich nur noch ein Häufchen Elend auf zwei Beinen, das die Suche nach einem glücklichen Leben eigentlich schon aufgegeben hatte.
Ich wusste nicht was mich erwartet und die Klinikbewertungen auf dieser Seite haben mir nicht wirklich Mut gemacht.
Nach meiner Aufnahme wurde mir mein Zimmer gezeigt. Das Zimmer habe ich zum Rückzug genutzt, andere Mitpatienten konnte man in der Teeküche antreffen.

Ziemlich bald hatte ich mein erstes Einzelgespräch mit meiner Therapeutin Frau Z. und ich war begeistert. Nach nur 3 Minuten bei ihr wusste ich,dass ich hier wunderbar aufgehoben bin.Ich habe ihr direkt vertraut.
In zahlreichen Einzelgesprächen hat sie mit mir zusammen endlos viele Perspektiven im Bezug auf Studium, Familie und den Umgang mit Problemen erarbeitet.
Aber auch die non-verbalen Therapien haben mich weitergebracht, ganz besonders die Maltherapie bei Frau O. Bei dieser Therapie kommt man so nah an sich selbst ran wie bei keiner sonst; meiner Meinung nach.
Ein ganz großes Lob geht außerdem an das Pflegepersonal. Hier trifft man nie auf taube Ohren, jede Pflegekraft ist sehr kompetent und strahlt Ruhe aus, die bei aufgewühlten Patienten sehr wichtig ist. ;) Ihr seid super!
Während meines Aufenthalts war das Essen ein ganz großes Thema, denn es gab, gibt und wird wohl auch immer Spezialisten geben, die sich 24Stunden am Tag über das Klinikessen beschweren. Ich habe in Nordrach 7,3kg zugenommen und ich esse wirklich nicht alles. Bis auf kleine Ausnahmen war das Essen wirklich immer gut genießbar.
Und für die ganz großen Kritiker und Gourmets unter uns gibt es zahlreiche Restaurants in der Umgebung und den Supermarkt ;)
Klar kann man ewig nach Mängeln suchen,dann wird man immer und irgendwo Kleinigkeiten finden.Aber selbst ich als total skeptischer Mensch kann nur Gutes über die Klinik sagen. Hier wird ganz große Arbeit geleistet!
Dank meines Aufenthalts bin ich wieder ein glücklicher Mensch,der mit 2 Beinen im Leben steht.
Danke für alles! :) KF

Eine Fachklinik ist kein Wellness-Hotel!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
"Hier werden Sie geholfen......."
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Sehr zutreffend, dass hier überwiegend positive Beurteilungen abgegeben wurden, allerdings, wenn ich mir die hier abgegebenen "Negativ-Beurteilungen" durchlese, komme ich ins grübeln und muß mal meinen "Senf" dazugebnen. Wollten diese Patienten, dass ihnen bei der Bewältigung ihres Krankheitsbildes geholfen wird, oder einen First-Class-Wellneshotel-Aufenthalt mit 5 *-Küche und Animationsprogramm???

Meiner Freundin wurde mehr als gut geholfen, mit ihren Panikattacken, Ängsten, Depressionen umzugehen, sie steht wieder mit beiden Beinen im Leben und das ist wunderbar! Sowohl die ärztliche Betreuung, als auch die Therapeuten waren einfühlsam, sehr offen für jeden einzelnen Patienten, nahmen sich Zeit.
Es ist u. a. auch Ziel der Therapie, dass Patienten ihren Tag lernen, wieder selbst zu strukturieren, Aktivitäten zu ergreifen, deshalb auch kein "Freizeit-/Wochenendeprogramm!
Manche dieser Patienten wollten wohl auf Krankenkassenkosten einen schönen "Urlaub" mit ein paar "wohl oder übel" notwendigen Gesprächen/Therapiegruppen verbrigen! Die sollten dann lieber einen Last-Minute-Urlaub buchen und sich anschließend beim Reiseveranstalter über das schlechte Essen und die schlimmen Zimmer beschweren!

Insgesamt ist nicht nur meine Freundin und deren Familie heilfroh, in dieser Klinik Hilfe gefunden zu haben, sondern auch ich! Wir können zusammen wieder das Leben genießen, Blödsinn machen, wie in früheren Zeiten. Und wir kennen uns schon verdammt lange........
Ich wünsche allen zukünftigen Patienten, dass sie den Sinn eines solchen Klinikaufenthaltes erkennen und das Pflege- und Fachpersonal sachlich und objektiv beurteilen! Ich persönlich kann jedem diese Klinik nur empfehlen und sage dem kompletten Team: weiter so, Euer Weg ist richtig!!!
Ganz lieben Grüße in den Nordschwarzwald!

Ich Habe mich dort wohlgefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
fachlich sehr gut
Kontra:
Internetauftritt veraltet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich komme gerade aus der Klinik
und war zum 1. Mal dort.

Das eine oder andere ist noch verbesserungswürdig, dies ist aber bekannt - und ich bin fest der Überzeugung, dass daran gearbeitet wird.

Essen - war nicht immer ok., kommt aber drauf an, welche Erwartungen man hat.
Zwischenmahlzeiten wie Obst, Joghurt fehlten, ein Wasserspender auf jeder Etage wäre auch nicht schlecht.
Ich hatte das Glück in einem 3 Bettzimmer zu zweit zu liegen, auf jeden Fall hell und freundlich.
Was leider im Haus fehlt: sind kleinere gemütliche Sitzecken,in die man sich mal zurückziehen kann. Der Aufenthaltsraum ist viel zu groß und ungemütlich.

Therapeuten - kann nur sagen: Klasse, schade nur, wenn jemand in Urlaub oder krank ist, fehlt oft Ersatz.
Pflegepersonal: bis auf eine Ausnahme, alle sehr nett und freundlich.


Was wirklich ein großes Problem ist, ist die Verkehrsverbindung!!!
Man hat am WE kaum die Möglichkeit mit dem Bus was zu unternehmen.

Angebote für gemeinsame Aktivitäten, habe ich vermisst.

Freibad ist in der Nähe, aber bei schlechtem Wetter wird der Besuch im Hallenbad wegen der Verkehrsanbindung zum Problem.

Schade fand ich auch, dass man im Anschreiben nicht erfährt, dass man sein eigenes Fahrrad mitbringen kann. Gut war das Ausleihen, schnell, einfach und günstig.

Was ich aber wirklich unmöglich fand: ist die Sonderbehandlung der Privatpatienten.
Einzelzimmer mit allen Extras alles schön und gut, aber dann noch Fernseher? Dachte aus therap. Gründen sei das nicht erwünscht?
Dann im Speisesaal die separat gedeckten Tische mit Blumen und anderes Essen,
muss das sein?

Zum Schluss: ich habe mich dort wohlgefühlt, habe durch die Therapien viel über mich
gelernt und kann die Klinik nur weiterempfehlen
LG Pia K.

War mal gut.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Patienten
Kontra:
Therapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen außer morgens super schlecht.
Ab 17.00 Uhr und am WE keine Planung oder Vorschläge für Unternehmungen usw. von Seiten der Klinik (Jeder auf sich selbst gestellt).
Keine Unternehmungen oder gemeinsame Aktivitäten, außer denen von Patienten organisierten.
Das heißt auch wir mussten in der Patientenversammlung uns sogar einiges erkämpfen was auf dem Therapieplan stand.
Schade war wirklich mal eine gute Klinik.
Die Landschaft und Umgebung wirklich sehr schön, ohne das wäre es eine ….
Jetzt ist sogar die Teestube weg, da konnte man wenigstens mal ausspannen, spielen, reden usw.
Vom Fernsehraum wollen wir erst gar nicht reden.

Vortäuschung nicht vorhandener Therapien!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine physiotherapie vorhanden, keine therapeut. geführten Wanderungen, Ausflüge etc.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wirkte sehr unkompetent und unprofessionell)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unorganisiert, verwirrend)
Pro:
Therapeuten,(hellhöriger) Neubau
Kontra:
falsches Prospekt und Interentauftritt-->fehlendes Therapieangebot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Empfehlung begab ich mich zur stat. Therapie in diese Klinik, extra, weil diese im Internet sowie im Prospekt mit Physiotherapie, Fussreflexmassagen ( Behandlungen ), naturheilkundlichen, homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten ( Akupunktur etc. ) und körpertherapeutischem Angebot sowie versch. Aktivitäten "warben".
Doch nichts von dem war vor Ort vorhanden.
Im Gegenteil!Noch viel weniger Angebot als in einer (hoch-) Akutklinik, in der ich zuvor schon zwei Monate war.
Ein Armutszeugnis, bei einer Klinik, die sich doch so groß auf die Fahne schreibt, im familiären Rahmen und eng im Team zusammenzuarbeiten.Es erwartete mich ein hellhöriges Dreibettzimmer, ein unkompetenter Arzt ( der auf meine psychosomatischen Beschwerden überhaupt gar nicht einging, bzw. damit was anzufangen wusste), eine neutral, kurz angebundene PDL sowie wiederliches, unverschämtes Essen/Fraaß!!!
Es sei denn, man kam als Privatpatient.Dann standen Blumen auf dem Tisch, man bekam besseres, anderes Essen, man hatte Teppichboden auf dem Flur und im Zimmer (Hellhörigkeit!!!)sowie TV, Telefon und Internetanschluss.
Fazit für mich persönlich:eine frechheit, mit Dingen zu werben und zu prahlen, die gar nicht mehr sind, bzw. noch nie waren!Abzocke!Wirklich keine empfehlenswerte Klinik!

1 Kommentar

bubbu69 am 05.09.2010

Hallo, du hast recht die Klinik war mal gut.
Wie gesagt War mal.

Empfehlenswerte Fachklinik mit gut ausgebildeten Personal!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Pflegeteam SUPER besonders Pfleger F.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ausführliche Gespräche, das Essen könnte besser sein!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ärztlich war ich zufrieden,kleinere Sprachprobleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand mit allen Teams dieser Klinik gute Absprachen)
Pro:
Sehr gute Luft,ruhige Umgebung,Erholung gewährleistet,super Fachklinik!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo

Ich bin im Mai - Juni 09 in der Franz Alexander Klinik in Nordrach als Patientin gewesen. Vom ersten Anblick des Schwarzwaldhauses war ich sofort überzeugt. In dieser Klinik ist alles noch familiär ich habe mich als Patientin immer sehr wohl gefühlt.Das Pflegeteam und Ärzteteam und andere Therapeuten arbeiten gut zusammen.

Mein Zimmer war einfach nur klasse i9ch hatte ein Einzelzimmer die Möbel müssten allerdings mal erneuert werden besondeers die Betten. Ein kleiner Nachteil das die Duschen und Toiletten nicht im Zimmer waren.
Das Essen könnte man verbessern leider hat es mir nicht immer geschmeckt aber vielleicht liegt vdas auch an mir. Obwohl einige Mitpatienten von mir auch nicht immer zufrieden mit dem Essen waren.

Über das Ärzteam kann ich nur sagen sehr einfühlsam außer einpaar kleine Sprachprobleme mit einem Arzt ich habe dann immer nachgefragt.Die Ergotherapeuten waren beide auch sehr freundlich manchmal einwenig ungerecht weil sie andere Patienten bevorzugten.Warum weiß ich bis heute nicht trotz allem haben sie sich sehr viel Mühe gegeben.
Die beiden Psychologinnnnen für ihr Alter schon sehr kompetent!
Zum Schluß möchte ich noch etwas zum Pflegeteam sagen
Das Pflegeteam hatte immer ein offenes Ohr für mich wenn es mir schlecht ging.Die Schwestern waren immer sehr freundlich besonders nett fand ich Schwester Si. sie hat mich immer durch ein Gespräch überzeugt und zu meinem Gesundheitszustand mit beigetragen.
Der eine junge Pfleger F. den möchte ich ganz besonders loben er hat mich gestaärkt wieder mein Leben in den Griff zu bekommen auch er trägt einen großen Teil dazubei das es mir wieder besser geht.Er war zwar nicht mein Bezugspfleger aber er war immer da wenn es mir schlecht ging und hat mich gut aufgefangen.Er war immer präsent im Klinik Alltag hat nach Problemen und dem Wohlsein gefragt.Dieses hat auch meinen Mitpatienten sehr gefallen.
Der eine ältere Pfleger der immer nur Nachtdienst macht vor dem hatte ich sehr viel Respekt er hat mich einmal an geschrienen sehr streng. Mit dem ist echt nicht schön gewesen owohol andere Patienten sehr viel Lob über ihn gelassen haben. Schade das so oft die Tür zum stationszimmer zu war.

Ansonsten alles super ich bin so froh das ich diesen Schritt nach Nordrach gemacht habe ich bin ein anderer Mensch geworden der jetzt gesunder ist.Ich kann durch die erlenten Übungen jetzt viel leichter mit meinen Problemem umgehen. Dien Entspannungstherapie hilft mir sehr weiter.
Wirklich eine super Fachklinik!!!!

2 Kommentare

Klara9480 am 27.08.2009

Also zum Thema Einzelzimmer, davon gibt es nicht viele, hattest also Glück.
Wenn andere Patienten bevorzugt wurden spricht das doch einiges über die Qualität dieser Klinik.

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles wirklich großartig!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzteteam,Pflegeteam super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich weiter empfehlen.
Da stimmt wirklich alles und der Therapieerfolg nach der Entlassung einfach nur super.

Ganz besonders war ich mit dem Pflegeteam zufrieden!

Mein Erfahrungen mit der Klinik: ich kann sie aus Überzeugung weuiterempfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
auffallend war für mich die allseitige Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein etwas veraltetes, aber gemütliches Haus mit schöner Lage.
Angenehm die überschaubare Patientenzahl,
die fachlich kompetente ärztliche Versorgung,
die freundliche Begegnung mit Therapeuten und Pflegepersonal.

1 Kommentar

Klara9480 am 02.08.2009

Man kannn sich diese Klinik auch schönschreiben. Klar Haus schön Umgebung scvhön Therapie schlecht und darauf kommt es an. Schaut euch mal andere Kliniken an.

Da lässt viel zu wünschen übrig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise ist das Personal sehr nett - teilweise übersteigt es seine Kompetenz)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mancher gibt sich wirklich Mühe - Die Küche ist eine einzige Katastrophe)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Man darf nicht alle über einen Kamm scheren)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
- Gute Luft und idyllische Gegend -
Kontra:
Besser nicht.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich selbst bin med. Fachkraft und weiß leider nicht viel positives über diese Einrichtung zu berichten:

Meine Tochter war 8 Wochen dort - die ersten 4 Wochen wurden die Medikamende so gegeben, dass sie von Ihrem Aufenthalt in der Klinik kaum etwas mitbekommen hat. Die Medikation wechselte fast täglich, obwohl sie von ihrem Hausarzt zu Beginn der Behandlung recht gut eingestellt war. Meine Tochter litt unter Übelkeit, Halluzinationen und Verfolgungswahn. Über die Medikamente, die sie einnehmen musste, wurde sie nicht aufgeklärt.
Während diesen "kaputten" Zustand ereignete sich ein Vorfall im Behandlungszimmer eines dort behandelten Arztes. Meine Tochter wurde zur Ganzkörperuntersuchung gebeten, obwohl das außerhalb des Kompetenzbereichs des Arztes lag und die Erklärung fadenscheinig war.
Wir meldeten den Vorfall - aber - wer glaubt einer 23 jährigen mit psychischen Problemen???
Daraufhin informierten wir die Krankenkasse, die aus Mangel an Beweisen leider nichts unternehmen konnte.
Ich frage mich bis zum heutigen Tag - ob der Arzt nicht ganz bei Trost war, eine Patientin, bei der medikamentöse Wahnvorstellungen vorhanden waren, in so einer Weise, und ohne weibliches Begleitpersonal, zu untersuchen.

Meine Tochter verließ ohne weitere Anhaltspunkte nach 8 Wochen die Klinik und blieb so zu sagen im Regen stehen.
Die Korrespondenz mit ihrem behandelnden Hausarzt war mehr als mangelhaft.
Ergotherapie und Sport alleine gesundet die Seele nicht - .
Das Angebot an der Gestaltung der Freizeit ist dürftig - der Fernsehraum ein schlechter Witz. Die Unterbringung ist zwar in Ordnung, jedoch müssten die sanitären Anlagen dringend überholt werden - Massenduschen kenne ich nur aus der Klosterschule und das ist 40 Jahre her.

Ein Wäscheraum wäre von Nöten, damit die stehts gut gefüllten Wäscheständer aus den Gängen verschwinden. Und - und - und.
Denkt sich jemand eigentlich etwas dabei, so ein Haus auf Biegen und Brechen weiter zu führen -???

Die F.A. Klinik ist zwar eine Klinik, die keine langen Wartezeiten hat, aber auch nicht zu empfehlen ist. - Fast nach dem Motto: No money - no chance.
Das sollte es in unserer Zeit nicht mehr geben. Auch Kassenpatienten haben ein Recht auf Hilfe mit Güteklasse A.
Ich wundere mich, dass das Ganze von den Kassen unterstützt wird - ohne Kontrolle.

2 Kommentare

colo am 27.07.2009

Es gibt Menschen die immer und über alles meckern.
Ich war vor 2 Jahren stationär in der FA-Klinik.
Es müßte sich schon einiges gravierend verändert haben, wenn die Zustände stimmen könnten.
Mit einer Ausnahme: das Essen könnte etwas besser sein :-)

Aber über Ärzte und sämtliches Pflegepersonal könnte ich, obwohl sehr kritisch, nichts nachteiliges berichten.
Im Gegenteil, ich habe alle ausnahmslos, als sehr liebevoll, verständnisvoll und geduldig erlebt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Franz Alexander Klinik sollte man sich genau überlegen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
<schöne Landschaft
Kontra:
Mieserabele Fachklinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche Dort. In der weißen Liste Steht bei de3r Franz-Alexanderklinik, das sie auch für essstörungen Gut wäre. Als ich jetzt da war und meine Essstörung stärker wurde, was bei diesem Essen kein Wunder ist, sagte man mir meine Essstörung würde ich mir einbilden und auserdem wäre es ihnen eh egal da sie ja für sowas nicht ausgelegt sind( wie jetzt???? im Internett steht das doch?????) Sie würden die Leute solange hungern lassen bis sie einen BMI unter 14,5 wäre. Dann würden sie mich in eine andere Klinik bringen und künstlich ernähren. Das darf doch wohl nicht war sein.
Als mir dann immer klarer wurde das ich in diesem Haus falsch bin, ist mein "Bezugspfleger" sehr grob und rau angegangen.
Er hat mich grob an den armen genommen und wollte mich nicht Telefonieren lassen. Ich war da freiwillig!!!!!! Auch wurde mir von den Therapeuten angst gemacht ich müsste jetzt ewig auf einen andern Platz warten wenn ich überhaupt nocheinmal eine Therapie bezahlen!!!!!
Auch befinden sich Patienten in der Klinnik die schon über Monate in behandlung sind ohne das eine verbesserung eintritt.
Zimmer waren im alten Jugentherbergestyl. Ganz toll ist auch die oberste Etage da gibt es nämlich nur Sanitäranlagen für Männer.
Mein Zimmer hatte einen ausblick auf eine 30cm entfernte unverputzte Hauswand, welche sämtliches Licht aus dem Zimmer verhält, ausserdem konnten mir die Bauarbeiter den ganze Tag zuschauen was ich so mache. Was dann noch sehr aufgefallen ist , mann ist da nie sooo lange in einem Zimmer gewesen. Also beim Umziehen sind sie sehr fleissig, kurz bevor ich geflüchtet bin haben sie mir meine Nachbarin weggeholt, da hatte ich nur noch die Wand und die Bauarbeiter.
Jetzt zu den Mitarbeitern, die "Oberschwester" Hat freundlichkeit auch bis jetzt nur gelesen. So etwas habe ich echt noch nicht erlebt. Die ergotherapeuten und der Nachtpfleger Josef, sind ganz nett. Aber den rest kann man vergessen. Sie machen das schwesternzimmer zu und lesen dann Zeitung und wehe man klopft. Dann soll man zur Mediausgabe wieder kommen, was andere Mitpatienten ziemlich ankotz. Auserdem Rauchen die Mitarbeiter auf dem Balkon, was Patienten natürlich strengstens untersagt ist.
So nun zu dem essen. Wiederlich ist kein ausdruck Einzelkost sah aus wie schon zweimal gegessen, zum Glück hat es nach nichts geschmeckt.- Brötchen und Brot war immer genug da.
Sie sagten mal das das essen weggeschmiessen wird und nicht an Schweine oder so verfüttert wird. Das hätte mir zu denken geben müssen!!! Wenn die das nicht mehr bekommen muss es ja nahe am Gammelfleisch sein ;-) Es hat zumindestens so ausgesehen. Ok ich habe eine Essstörung( auch wenn das dieses Haus nicht anerkannt hat) und von daher warscheinlich auch extrem Pingelich, aber wie gesagt weiße Liste...
So nun zu meiner Zeit danach. Mich Quälen seit dem Aufenthalt Alpträume von dieser Kinik, das sie mich einsperren usw. ist echt gar nicht witzig!!!! Ausserdem habe ich jetzt ne riesen Angst vor der nächsten Therapie. Ich hoffe da sind das Personal und das Haus an sich etwas Patienten freundlicher.

3 Kommentare

Brinchen am 24.05.2009

Hallo Engel 80

Ich war auch in der Franz-Alexander klinik gewesen. Das war Anfang 2007, ich hatte allerdings schon nach einem Tag abgebrochen. Ich war dann lediglich nur über Nacht dort gewesen. Meine Eindrücke waren auch nicht die bsten gewesen. Als ich dort ankam, kam ich mir vor wie in einer Gaststätte. Hatte nicht wirklich den besten Flair gehabt.Das Pflegepersonal war teilweise freundlich gewesen, aber auch teilweise unfreundlich. Wer sehr nett war, war der Bezugstherapeut den ich haben sollen. Ein Hr. Zimmer. Ich war aufgrund meiner Borderlinestörung dort gewesen,und war zu dem Zeitpunkt ziemlich in einer Depressiven Phase gewesen. Ich hab Abends sehr stark unter Anspannung gestanden. Ich hab nur geheult gehabt. Ich hab dann nach meinem Bedarf fragen müssen. Es war denen auch eigentlich egal, ob man Fix und Fertig war oder nicht. Man versuchte einen einzureden zu bleiben. Ich hab mich dort absolut nicht wohl gefühlt. Mein Zimmer, war ein paar Räume neben dem Dienstzimmer gewesen. Was ich nicht gut fand, war das im Zimmer keine Duschmöglichkeit war, so das man immer über den Flur laufen musste. Das Essen fand ich auch wirklich wiederlich. Dort gab es Saure Leber. Ich Essen ja gerne Leber, aber das was auf dem Teller war, war alles andere als appetitlich.
Der Bezugstherapeut war freundlich gewesen. Ich hab es auch bei ihm angesprochen gehabt, das ich nicht dort bleiben werde. Klar er versuchte auch mich umzustimmen, aber er hatte es Akzeptiert gehabt. Und er sagte nicht, wie es bei dir der Fall war, das man danahc nichts mehr genehmigt bekommt. Im gegenteil, er wollte sicher gehen, das ich mich anderwertig in Hilfe - Klinik begeben würde. Er hatte dann auch rücksprache mit meiner Psychiaterin gehalten. Und wollte mit meiner Mutter dann auch reden als sie mich abholen kam.
Ich war im endeffekt heilfroh wieder Zuhause zu sein, waren eben nur zwei sehr anstrengende Tage, da ich auch nicht gerade um die Ecke wohne, sondern im Saarland. aber zum Glück sind nicht alle Kliniken so. Ich hab auch nicht das Gefühl gehabt, das die sich mit Essstörungen auskennen.
Ich war danach noch mehrmals in Kliniken gewesen. Und hatte letztes Jahr einen sehr erfolgreichen Aufenthalt in Bad Bramstedt gehabt, und bin jetzt seither in Ambulanter Behandlung wieder.
Gib nicht auf, es gibt noch sehr viele gute anderen Kliniken.

MFG Brinchen

  • Alle Kommentare anzeigen