• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Düsseldorf

Talkback
Foto - Schön Klinik Düsseldorf

Am Heerdter Krankenhaus 2
40549 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

179 von 212 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

213 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr schwere Operation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit stehen ganz oben
Kontra:
Ich habe nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Wirbelsäule Versteift
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Großes Lob an die Ärtzte und Schwestern der Station 7 .Ich war leider schon oft im Krankenhaus muss aber sagen das kein Krankenhaus so gut organisiert und Patienten orientiert ist wie die Schön Klinik Düsseldorf-Heerdt.Die behandelnden Ärzte sind immer für einen da und machen echt alles möglich . Ich kann diese Klinik zu 100% empfehlen. Behandlung sehr gut,Schwestern gut und auch das Essen ist gut. Hier wird man gerne behandelt. Dankeschön für alles, weiter so
Lg.J.A.Seefeldt

erstklassige kardiologische Leistungen in menschlicher Atmosphäre

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (exzellent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Mutter hätte nirgendwo besser behandelt werden können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Zweibettzimmer mit Rheinblick)
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
kein kontra
Krankheitsbild:
pneumonale Hypertonie, koronare Stenose, Herzklappeninsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Kardiologie der Schön-Klinik nur wärmstens empfehlen. Der Chefarzt ist nicht nur ein absolut kompetenter Mediziner, sondern auch ein ausgesprochen empathischer und sympathischer Arzt. Meine Mutter (82,5 Jahre) lebt seit 1985 in Ostfriesland und wir haben sie 2015 und 2019 zur stationären Behandlung nach Düsseldorf geholt, weil dort die ärztliche Versorgung in insgesamt drei Krankenhäusern sowohl in Papenburg (Emsland) als auch in Leer (Ostfriesland) eine völlige Katastrophe ist. In 2015 wurde ihr vom Arzt hier ein Vorhof-Occluder implantiert (das gehört auch zu seinen speziellen Kompetenzen - hier genießt er europaweit einen exzellenten Ruf) - seitdem muss sie kein Marcumar mehr nehmen und ist trotzdem optimal geschützt.

Im Januar 2019 haben wir sie wieder in die Schön-Klinik gebracht, da sie schon das ganze Jahr 2018 unter zunehmender Atemnot litt. Selbst die kleinste körperliche Anstrengung wie langsames Gehen fiel ihr schwer.

Deswegen war sie erst im Oktober 2018 in Papenburg stationär in der Kardiologie gewesen, dort war man der Meinung, das sei alles so in Ordnung ... Alle Versuche von mir, die Oberärztin von etwas anderem zu überzeugen, sind leider fehlgeschlagen.

Der Arzt hat zwei Kathetereingriffe vorgenommen - ein Stent wurde gesetzt und mit einem zweiten Kathetereingriff wurde das Lungenvolumen verringert (wegen pneumonaler Hypertonie). Nach insgesamt 4 Tagen konnte ich meine Mutter in Empfang nehmen - völlig verwandelt. Sie bewegt sich mit einer Leichtigkeit wie vor ca. 2 Jahren - keine Atemnot, keine schnelle Ermüdung. Sie ist unglaublich glücklich und wir sind es natürlich auch. Auch von den weiteren Ärzten auf der Station und von den Krankenschwestern hat sie sich sehr gut betreut gefühlt. Im März wird sie zu einem kurzen stationären Aufenthalt zurückkehren.

Adipositas chirugie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super chirugen
Kontra:
Viel krach wegen Umbau
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Adipositas chirugie ist von A bis Z zu empfehlen. Die Vorbereitung die Aufnahme die Operation und die Nachsorge alles einwandfrei.tolles Team .

Super Aufklärung der Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärung
Kontra:
Kein Wlan
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Krankenzimmer sind sehr angenehm gestaltet. Die Betten sind angenehm und man kann gut drauf schlafen.
Die Behandlung ist sehr gut und man hat schnell eine Betreuung da wenn man sie braucht.
Die op lief reibungslos und war Problemlos.
Die Aufklärung der Ärzte ist super man hat immer das Gefühl über alles Bescheid zu wissen.

Umwandlung von Schlauchmsgen zu Omega Loop Bypass

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Bestens
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Super zufrieden mit allem. Es ging alles viel viel einfacher als ich dachte. Ich habe ein Omega loop Bypass bekommen, Schmerzen hatte ich so gut wie gar nichts(bis auf die ersten 20 Minuten). Der Arzt ist wirklich einer der Besten und man hört echt nicht umsonst nur positives über ihn. Personal generell alle sehr freundlich und Hilfsbereit. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

für mich keine Klinik mehr

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (m. Schmerzen am Fr. abends entlassen,)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (OP zufrieden, Betreuung unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ablauf unzufriede)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vllt. kompetente Ärzte für HNO OP
Kontra:
Versorgung
Krankheitsbild:
Polypen und Röhrchen für die Ohren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in früherer Zeit bereits zwei mal in der HNO, bei meinem letzten Aufenthalt wurde gebaut und nun nach Jahren wieder/immer noch. Früher war ich mit der Klinik unter den Dominikanern und den OP-Ergebnissen zufrieden. Einige Schwestern sind nett und bemüht. Aber es gibt auch einige wenige, besonder die Jüngeren und Pfleger welche ich nicht richtig an diesem Ort sehe.
Bei mir tauchten Schmerzen nach dem OP auf, deren Ursache nicht komplett abgeklärt wurden. Mit den immer stärker werden Schmerzen wurde ich auch am Freitag abends entlassen. Auch wenn die Stationsärztin in der Nacht gekommen ist um mich von der Tamponage zu befreien, fühlte ich mich nicht wirklich für ernst genommen. 3 Tage a 24 Std. und bis zur Entlassung am Abend nicht schlafen, nur Scherzen und dann noch die Katastrophale Verpflegung, werden mich nicht wieder in diese Klinik bringen. Halsschmerzen hinderten mich Brot zu essen, anderen Ersatz bekam ich nicht oder nur 2 kleine Jogurt. Auch nette Ärzte und Mitarbeiter machen das nicht weniger schlecht.

Die Schön Klinik macht Ihrem Namen alle Ehre!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hier könnte man noch optimieren)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top HNO-Ärzte-Team! Freundliches Personal!
Kontra:
Abläufe könnten noch verbessert werden (das ist aber Klagen auf hohem Niveau)
Krankheitsbild:
Belüftungsstörung auf beiden Ohren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 8-jähriger Sohn wurde an beiden Ohren operiert und ich bin mit dem HNO-Ärzte Team sehr zufrieden gewesen. Warum? Weil sich alle Ärzte unheimlich viel Zeit für uns genommen haben und sie uns das Gefühl gegeben haben, dass wir auf Grund deren Kompetenz in der Klinik gut aufgehoben sind. Außerdem spürt man, dass sich die HNO-Ärzte untereinander gut verstehen. Die Assistenz-Ärzte sind unheimlich engagiert und die Oberärzte, insbesondere einer, als Lehrer sehr beliebt.

Wir mussten 3 Tage stationär bleiben und ich möchte mich nochmal herzlich bei den Krankenschwestern & Personal der Station 7b bedanken. Es waren alle sehr nett und unheimlich liebevoll zu meinem Sohn. Immer wieder wurde in einem bestimmten Rhythmus bei uns geklopft und gefragt, ob alles in Ordnung ist.

Der Oberarzt hat sich am nächsten Tag (Samstag) auch zur Nachsorge viel Zeit für meinen Sohn genommen. Auch das ewig bimmelnde Telefon hat ihn nicht aus der Ruhe gebracht bzw. wurde kein Stress auf uns abgeladen.

Die Zimmer waren wundervoll. Hier möchte ich allerdings erwähnen, dass wir eine Zusatzversicherung für das Kkh haben und auf einem Komfortzimmer lagen. Ganz ehrlich, die Zimmer waren schöner, als in so manchem Hotel! Und wenn man dann noch aus dem Fenster auf den Rhein schaut, dann fühlt es sich tatsächlich nicht nach Krankenhaus an.

Da ich selbst Probleme mit meinen Ohren habe, wird es für mich auch in Zukunft keine andere Klinik geben, als die Schönklinik.

Natürlich gab es in der Organisation der Abläufe ab und an mal Unstimmigkeiten, aber das war nicht weltbewegend und man verzeiht sehr schnell, da alles andere stimmt.

Super Klinik , kompetente Ärzte die sich Zeit nehmen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief reibungslos und ohne Probleme)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich viel Zeit genommen bei der Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte , Schnelle Termine, nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen LWS ausstrahlend ins linke Bein / Osteochondrose L4-S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dieses Jahr das erste mal mit der Schön Klinik in Kontakt getreten.
Bei der ersten Behandlung war ich sehr zufrieden. Das gesamte Peronsal ist sehr freundlich und kompetent. So war mein / ist mein Arzt: In der Sprechstunde habe ich mich sofort verstanden gefühlt und er nahm sich viel Zeit um mir Lösungen für mein LWS Problem zu erläutern. Nachdem wir auch vorab andere Methoden ausprobiert hatten aber diese langfristig nicht anschlugen haben wir eine VersteifungsOp (L4-S1) für den 10.12 geplant.
Vor dem Eingriff selber war ich kaum nervös weil ich einfach wusste, dass ich in wirklich guten Händen bin und mir langfristig so geholfen werden kann.
Die Op verlief ohne Probleme.
Große Schmerzen hatte ich nicht.
Ich war in der Nacht und am nächsten Tag schon wieder auf den Beinen und wurde dank des sehr freundlichen Personals auf der 5 Etage gut versorgt und behandelt. Jede Schwester, egal zu welcher Uhrzeit, ob Nacht oder Tag, war wirklich sehr freundlich und hilfsbereit. Sie haben einen den Klinikaufenthalt wirklich angenehm gestaltet.
Ich bin dem gesamten Team der 5 Etage wirklich sehr dankbar und natürlich auch dem OP Team.
Ich würde jeder Zeit wieder ohne Bedenken in die Schön Klinik fahren. Ich kann sie auch wirklich nur empfehlen.

Ich war zuvor 2 x auch in einer anderen Klinik wegen meinem LWS Problemen und wurde dort auch schon operiert..
Ich würde jedes mal wieder zur Schön Klinik nach Düsseldorf gehen !

Herzschrittmacher

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das fachlich gut organisierte und geleitete OP-Team
Kontra:
mangelnde INFO über die Einflüsse des Schrittmacher
Krankheitsbild:
Herzrythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem die Voruntersuchung zur Notwendig eines Herzschrittmachers verliefen für mich nicht erkennbar sorgfältig . So erfolgten angekündigte Untersuchungen z.B ECHO nicht und die Fragen zu den in der Anmeldung aufgeführten schlechteren Nierenfunktionsstörungen, auch nach Anfrage , nicht beantwortet.
Positiv bewerten kann ich aber , dass die unklaren Untersuchungsergebnisse mit meinem Hausarzt besprochen, und dabei die Notwendigkeit eines Schrittmachers , erkannt wurde.
Positiv war auch die kurzfristige Zusage für den Einsatz des Schrittmachers.
Diesen Einsatz erlebte ich mit einer örtlichen Betäubung und konnte dabei erkennen, dass das Team mit den leitenden Kardiologen eine gut organisierte erfolgreiche Leistung vollbrachte. Selbst als sich unerwartet, aufgrund anatomischer Probleme, der medizinische und zeitliche Aufwand erheblich vergrößerte bemerkte ich keine Unsicherheit im Team und deren Leitung. Auch die ständigen Kommentare wirkten auf mich beruhigten.
Lobend erwähnen möchte ich auch das fachliche überzeugende und freundlich Auftreten des Pflegepersonals auf Station 7.
Negativ beurteilen muss ich leider die Information vor und auch nach der Operation über die Einflüsse des Schrittmachers im täglichen Leben. Diese fehlende Info wurde aber nachgereicht.
Vielleicht hätte man auch meine orthopädischen Probleme beachten und erkennen können , dass ein MRT-tauglicher Schrittmacher vorteilhafter sein könnte ?
Abschließend kann ich schon jetzt feststellen, dass sich meine Lebensqualität erheblich verbessert hat und möchte allen, die dazu beigetragen haben, danken.

In wirklich guten Händen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Struma - Komplettentfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung gibt es nur positive Erfahrungen in der Schön Klinik in Düsseldorf!
Chefarzt und leitender Oberarzt klärten vor dem Eingriff ausführlich auf. Keine Frage blieb unbeantwortet.
Aufnahme etwas zeitaufwendig aber korrekt.
Alle involvierten
Ärzte waren kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Das gilt auch für das weitere Klinik - Personal in allen Bereichen, von den Stationsschwestern/-brüdern bis zur Reinigungskraft.
Die Operation selbst wurde durch den leitenden Oberarzt nach den neuesten Standards durchgeführt.
Ich bin von der Abwicklung und dem Ergebnis absolut begeistert!
Auch die Nachsorge war hervorragend.
Ich kann die Chirurgie uneingeschränkt weiterempfehlen. Mein besonderer Dank gilt dem leitenden Oberarzt, der sich bis zu meiner Entlassung - bereits am dritten Tag - sehr nett um mich gekümmert hat.

Tolles Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewanddevision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wirklich sehr tolle Klinik!
Der bester Krankenhausaufenthalt den ich je hatte!
Das Klinikpersonal hat alles getan um es mir, als Patient, so angenehm wie möglich zu machen. Total Hilfsbereit, schnell für mich da und auf meine Wünsche eingegangen. Ich bin super Zufrieden und kann diese Klinik mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Super plastischer Chirurg

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Warten auf das Narkosearzt Gespräch zu lang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisch alles gut
Kontra:
Grauenvolle Fernseher
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im November hier operiert. Der Operateur ist ein genialer Arzt der mir mehr als 5kg überflüssige Haut entfernt hat. Ich wurde gut von dem Team der Schön Klinik betreut. Das Pflegepersonal ist hilfsbereit jedoch herscht dort auch Personalmangel. Ich würde mich jederzeit wieder von diesem Arzt operieren lassen hoffe das dieses aber nicht mehr notwendig sein wird. Das einzig wirklich negative sind die Fernseher an den Nachttischen. Sie sind viel zu klein oftmals kann man das Bild nicht erkennen durch die einseitige Kopfhaltung bekommt man Nackenverspannungen und vieles mehr. Das geht garnicht da müsste die Klinik nachbessern und Fernseher wie in den Kompfort Zimmern anbieten.

Engel in weiß

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Klinik , tolle Menschen
Kontra:
Gibt es nicht , meiner Meinung nach
Krankheitsbild:
Nasenop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette zuvorkommende Ärzte sowie Krankenschpfleger.
Ruhig und sehr organisiert.
Ich bin sehr erfreut darüber dass ich diesen Arzt kennenlernen und mich von ihm behandeln lassen durfte. seit dem schicke ich Freunde Familie und Nachbarn zu dieser Klinik, es macht dort Spaß Patient zu sein , man fühlt sich ernst genommen und hat ein sehr guten Eindruck.

Vielen Dank für alles
Mit freundlichen Grüßen

Ich war in besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Erstaufnahme erfordert schon etwas Geduld (3,5Std inkl. Narkosegespräch))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP, Komfort, Betreuung, Aufklärung, Nachsorge
Kontra:
Wartezeit im Narkoseraum vor OP
Krankheitsbild:
Magen-Bypass /Hiatushernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die gut strukturierte, ambulante Voraufnahme 2 Tage vor OP brauchte ich erst am Tag der OP eingechecken. Da ich an erster Stelle im. OP war, ging alles sehr zügig. So fällt die Zeit zum Grübeln völlig weg. Die Wartezeit im Narkosevorraum zog sich allerdings und es war kalt. OP selbst und Aufwachphase komplikationslos, der Operateur hat hervorragende Arbeit geleistet. Die Narben sind jetzt schon, 1 Woche Post-OP kaum noch sichtbar. Betreuung vom Chefarzt & Oberarzt ausgezeichnet. 5x an 2 Tagen am Bett!

Auch Stationspersonal und Schwestern waren alle sehr freundlich und sind auf einzelne Wünsche eingegangen. Schmerzmedikation war super eingestellt und man bekam auch sofort "Nachschlag", wenn man mehr Schmerzen hatte. An der Sauberkeit und den Komfort gab es, trotz der momentanen Umbauphase, überhaupt nichts auszusetzen. Die Zimmer sind geräumig und ein ausreichend großes, modernes Bad ist integriert. Von der gigantisch schönen Aussicht auf den Rhein ganz zu schweigen.

Noch in der Klinik wird dafür gesorgt, dass die Ernährungsberatung kommt und man nochmal gebrieft wird für die Zeit nach der Klinik. Top!

Trotz einer doch sehr erheblichen OP, war ich in der Lage, die Klinik nach 2 Tagen zu verlassen. Meine Blutwerte bedurften noch einer Nachkontrolle, auch das übernahm die Klinik. Für die weitere Nachsorge habe ich schon die nächsten Termine erhalten.

An dieser Stelle möchte ich mich noch nochmal ausdrücklich bei Chefarzt und Oberarzt bedanken. Beide sind auf ihre Art unbezahlbar! Ich war in sehr guten Händen und kann sie nur jeden empfehlen!

Gute Aufklärung ist wirklich alles !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztl. Versorgung sehr gut,
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückverlegung Dickdarmstoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr empfehlenswert!
Tausend Dank und meine aufrichtige Hochachtung.
Sie haben mir nicht nur mit guter Vorbereitung und umfassender Aufklärung : (seit der Stoma-OP vor einem 1/2 Jahr habe ich regelmäßig meinen Schließmuskel trainiert) meine Sorge vor der Rückverlegung nehmen können. Bereits nach einer knappen Woche nach Rückverlegung konnte ich wieder nach Hause und entgegen verschiedener Voraussagen "läuft" alles bestens. Keinerlei Probleme mit der Verdauung, keine Schmerzen. Ich kann alles essen und vertrage auch alles, was ich esse.
Ich fühle mich wie neu geboren.
Dafür werde ich insbesondere o.g. Ärzten für immer dankbar sein.

Voll zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
Es geht um eine Skoliose meines Sohnes. Nach 3 Jahre langen Korsetts tragen , haben wir die Schön Klinik in Düsseldorf aufgesucht. Haben sofort ein großes Vertrauen zu seinem Arzt gehabt. Sehr kompetentes Auftreten, hat sich sehr viel Zeit genommen und alle unsere Fragen auch für uns Laien verständlich beantwortet. Die Versteifung der Wirbelsäule lief ohne Komplikationen. Auch nach der OP und Nachuntersuchung hat sich Dr. Löhrer immer wieder sich erkundigt wie es meinen Sohn geht. Ihm geht es Super und ist endlich schmerzfrei. Ich kann mich nur bedanken an das ganze Team und besonders an den Arzt.

Feedback an die Schönklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlechte nasen Atmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Leute, bin vor kurzem aus dem Krankenhaus entlassen worden und wurde dort operiert. De Operateur hat meine Nasenscheidewand begradigt, Nasen Muschel gerichtet und für mehr nasen Atmung gesorgt. Es ist wie ein wunder wie ich durch die Nase atmen kann und das nach einer schiefen Nase, das mir früher gebrochen sowie ambulant woanders gerichtet wurde. Die Klinik ist top, die arbeit ist top, die Ärzte sind top. Dazu kommt das mütterlich nette Krankenschwester. Es war die richtige Entscheidung es dort auf Empfehlung machen zu lassen und ich werde es definitiv auch weiter empfehlen.

Danje

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Aussicht!
Kontra:
Notaufnahme unfreundlich
Krankheitsbild:
Herzkrakheit
Erfahrungsbericht:

Ich würde mit ein Herkeiden und wir würden als Notfall eingeliefert, leider waren alle in der Nitfallstatiob sehr unfreundlich!! Meine Frau hat die ganze steigt gewein dann würde ich in den Herz-OP auf dem EG gebracht und meine Frau war fix und fertig! Da war als einziges eine richtig liebe Achwester oder Sekretärin wir wissen es nicht genau! Sie war so lieb und nett zu uns dass wir keine Angst mehrcgatten, sie hat meine Frau in den Arm genimmen und sich sehr lieb gekümmert! Der Arzt der mich operiert hat war auch sehr gut, er hat uns dann alles sehr gut erklärt. Wir wollten uns noch bei der lieben Frau bedanken aber dann war sie im Urlaub, wir wissen leider nicht wie sie heißt aber sie hatte einen schönen Dialekt und hat gesagt dass sie aus Bayern kommt! Weil wir uns nicht bedanken könnten machen wir es auf diesem Weg! Vielen Dank Frau....meiner Grau ist das sehr wichtig! Danke!!

Gute Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Essensaufnahme Statt gefunden !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Nachbehandlung und super Behandlung !
Kontra:
Keine Essensaufnahme !!!
Krankheitsbild:
Tonsillektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine tonsillektomie (mandelentfernung) durchgeführt . Super Team ! Der Chefarzt sehr sympathisch und locker . Die Operation ist gut verlaufen. Das Pflegepersonal hat sich sehr sehr gut gekümmert ..leider kam in den 4 tagen trotz mehrfacher Aufforderung niemand um essen aufzunehmen und ich habe leider nur kost bekommen die ich nicht essen durfte was sehr frustrierend war . Somit musste meine Familie mich versorgen und das auf der Privatstation . Sehr ärgerlich .

Keine fähigen Fachärzte auf diesem Gebiet

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz telefonischer Info durch Dialyse Zentrum.Für stationaren Aufenthalt der Patientin,keine positive Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nierenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1ich wahr bzw bin ich nicht selber in dieser Klinik Patient,sondern meine Frau.Sie hat leider kronisches Nierenversagen(Erbkrankheit)

Seid 7jahren bekommt sie in einem Dialyse Zentrum in Erkelenz 3mal die woche(a4stunden) Blutwäsche.Und hat unzählige OP's hinter sich.

Leider ist es so das beide Nieren nicht mehr Eigenständig arbeiten.

Seid des 1Aufenthalt in diesem Krankenhaus,wurde es nicht besser sondern im gegenteil.Es wurde schlimmer!Aus meiner Sicht.ist diese Klinik nicht auf Patienten mit Nierenkrankheit ausgerichtet.

Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenhernie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundum alles sehr gut. Bin vor vier Wochen an der Leiste operiert worden. Konnte nach der OP am nächsten Tag die Klinik wieder verlassen und nach fünf Tagen ohne Probleme wieder arbeiten (Büro).

Schlechtes Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Unfähigkeit der Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht empfehlen.Meine Mutter kam zur Nachuntersuchung einer Kathederuntersuchung.Am nächsten Tag wurde sie von einem Pfleger entlassen.Ihr Bein war mitlerweile blau.Eine Arterie wurde verletzt.Ihr Kardiologe schickte sie sofort wieder in die Klinik wo dann 5 Ärzte nicht wussten was zu tun ist.In der Nacht verlor meine Mutter fast 2Liter Blut so das Not operiert werden musste.Sie liegt bis heute immer noch im Krankenhaus weil die Wunde wider aufgemacht wurde.Am liebsten würde ich meine Mutter aus dem Krankenhaus rausholen.

Hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 27.8. bis 31.8.2018 war ich stationär in der Schön-Klinik (Spinalkanalstenose). Vom ersten Tag der ambulanten Vorstellung (Anfang August 2018) bis zur Entlassung war ich mehr als zufrieden. Der Arzt erklärte mir in sehr verständlicher Form genau die Vorgehensweise und die Prognose. Die Betreuung während des stationären Aufenthalts war hervorragend. Seitens der Ärzte, der Schwestern und der Physiotherapeuten. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern sowie andere Mitarbeiter top
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose und Bandscheibenvorfall l4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte sehr starke schmerze im Rücken, habe kurzfristig einen Termin bekommen in der Sprechstunde,
Die Mitarbeiter waren super freundlich und kompetent.
Die Rücken op (stenose und Bandscheibenvorfall L4/5) erfolgte kurzfristig und war erfolgreich, bin schmerzfrei schon direkt nach der Operation, alle Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich und haben sich auch mal zeitgenommen alles verständlich zu erklären.
Ich war nur drei Tage auf der Station aber das Zimmer und auch das Essen gab keinerlei Beanstandungen.
Ich hoffe das der Standard gehalten werden kann.
Vielen Dank an alle Beteiligten Mitarbeiter und meinen Arzt

schnelle, kompetente und freundliche Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir wurde es so erklärt dass ich es auch ohne medizinisches Wissen verstehe)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dort wird auch die Ursache der Schmerzen Behandelt, nicht nur Medikamente gegeben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (teilweise noch unkoordiniert aber trotz allem sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr modern gestaltete Zimmer und eine insgesamt ruhige Atmosphäre)
Pro:
erkennen der Symptome und Behahndlung der Ursache
Kontra:
durch die Bauarbeiten ist es noch sehr unruhig im Gebäude
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenbehandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach Jahren mit starken Schmerzen im Rücken und ständiger Abweisung durch meine Ärzte, bin ich durch die Hilfe meiner Kinder auf die Schön Klinik in Düsseldorf aufmerksam geworden.

Bis zu diesem Zeitpunkt bin ich im Siegerland in Behandlung gewesen. Dort verschrieb man mir lediglich Tabletten und sagte dass ich lernen muss mit den Schmerzen zu leben und diese dann auch erträglicher werden würden.

Schon beim ersten Termin sagte mir der Arzt dass ich nicht weiter mit den Schmerzen leben muss und hielt Wort.

Vom ersten Termin bis zur zweiten OP am Rücken, durch die ich fast alle Schmerzen verloren habe, sind grade mal drei Monate vergangen.
Selbst jetzt noch begleiten mich die Ärzte und helfen mir dabei meine Medikamente zu reduzieren und selbst Schmerzen, die ich schon für selbstverständlich hielt, los zu werden.

Ich kann jedem diese Klinik empfehlen, der Schmerzen hat und dessen Ärzte nur Medikamente verschreiben.

Nasenscheidewandkorrektur

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor Kurzem in der Schön Klinik operiert. Mir wurde die Nasenscheidewand begradigt, die Ohrenmuscheln verkleinert, sowie die Nase verschmälert. Da ich bereits eine Nasenscheidewandkorrektur in einer anderen Klinik hinter mir habe, kann ich gut einen Vergleich ziehen. Die Operation verlief sehr gut und ohne Schmerzen. Auch war ich erleichtert, dass nicht wie bei meiner ersten Operation übergroße Tamponaden verwendet wurden, sondern wesentlich kleinere, die das Entfernen um Welten angenehmer machten. Die Schwellungen waren erstaunlich gering und Blutergüsse waren bei mir nicht vorhanden, was mich sehr überrascht hat, da es bei meiner ersten OP ganz anders war. Auch hatte ich das Gefühl, dass die Heilung wesentlich schneller vorranging und ich direkt nach der OP essen, lachen und gähnen und konnte, was bei meiner ersten OP einige Wochen gedauert hatte. Ich kann die SchönKlinik wärmstens empfehlen, sie ist zudem sehr schön am Rhein gelegen, was zu entspannenden Spaziergängen einlädt. Da ich wenig Besuch hatte, habe ich dieses Angebot gerne genutzt.

Sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfang am Haupteingang nicht besonders freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Abteilungen könnten besser ausgeschildert sein)
Pro:
Ein eingespieltes Team hier fühlt man sich gut aufgehoben
Kontra:
Im Haus ist es unübersichtlich und man verirrt sich leicht obwohl alles modern und sauber ist
Krankheitsbild:
Herzkrankheit
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich sind seit Jahren Patienten von Dr. Wald. Ein großes Lob an das gesamte Team. Hier ist wirklich jeder freundlich und immer hilfsbereit und kompetent. Sehr zu erwähnen wäre hier die Chefarztsekretärin, die immer ein offenes Ohr hat und immer freundlich und sehr engagiert ist so dass man sich sehr willkommen fühlt.

Sehr empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt und Personal im HNO Bereich Spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumplastik, Conchotomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein sehr kompetenter und empathischer Chefarzt, wie auch das gesamte Personal kompetent und patientenzugewandt ist. Sehr zu empfehlen.

Orthopädische Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute vorherige Aufklärung zur OP.
Kontra:
Krankheitsbild:
Innenmeniskushinterhornriß linkes Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach monatelangen Problemen an meinem Knie und Fehldiagnosen von verschiedenen Ärzten wurde meine OP kurzfristig an der Schön-Klinik dazwischen geschoben. Auch die Voruntersuchung in diesem Haus erfolgte zügig und problemlos in allen Abteilungen mit sehr freundlichen Mitarbeitern. Von allen Ärzten wurde ich sehr gut betreut.
Das Klinikpersonal war freundlich und sehr hilfsbereit.
Ich werde die Klinik gerne weiter empfehlen, weil ich vollkommen zufrieden war.

Top Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde jedes Mal bis ins kleinste Detail aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Schmerzen, saubere Einstich Arbeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An dieser Klinik gibt es nun wirklich nichts zu bemängeln. Allen Krankenschwestern sowie Krankenpflegern denen ich begegnet bin, haben einen mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft überschüttet. Man fühlt sich hier alles andere als unwohl. Untypisch für andere Krankenhäuser, meiner persönlichen Erfahrung ist, dass hier die Hygiene sehr hoch geschätzt wird. Jeden Tag meines Aufenthaltes wurde mein Zimmer gründlich gereinigt und ich bin nicht privat versichert. Auch ein großes Dankeschön und Lob an meine Ärzte die bei meiner Operation dabei waren. Sie haben hervorragende Leistung geleistet. Ganz besonders möchte ich meinen behandelnden Arzt Doktor schlensak loben. Ohne sein Engagement und seine Hilfsbereitschaft hätte ich meinen Lebenstraum eines Omega-Loop-bypasses bei meiner Krankenkasse nicht durchbekommen. Doktor schlensak ist ein sehr sehr sympathischer und liebenswerter Arzt, auch wenn der erste Eindruck komplett anders ist. Falls also hier einige Leser auf der Suche nach einem Chirurgen im Bereich Adipositas sind, kann ich mit voller Sicherheit und Garantie für perfekte saubere und eine schmerzfreie Operation dieses Krankenhaus mit dem behandelnden Arzt Doktor schlensak empfehlen! Doktor sabah, der ebenfalls mit bei der Operation dabei war, ist auch ein top Arzt sehr freundlich und man fühlt sich gleich wohl bei ihm.
Die Anästhesistin die mit in meiner op war, ist so ein liebenswerter Mensch die wirklich den Großteil meiner Angst weg genommen hat, aufgrund ihrer positiven Ausstrahlung.
Zusammenfassend kann ich klarstellen, dass man hier in diesem Krankenhaus einfach nichts falsch machen kann, wenn man sich hier behandeln lässt! Das Resultat ist ein überglücklicher Patient so wie ich es bin! Ein großes dank an das GANZE Adipositas Team !

positive Empfehlung der Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Umbauarbeiten bewirken natürlich, das sich sehr viele Menschen in Arbeitskleidung dort bewegen.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
behandelnder Arzt sehr informative Empfehlungen und gute Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
linkes Hüftgelenk erneuern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 24.07.2018 wurde mir vom leitenden Facharzt der Orthopädie an der linken Hüfte eine zementfreie Hüfttotalendoprothese implantiert.
Ein Tag nach der Operation konnte ich mit Gehhilfen die ersten Gehversuche unter bedingter Belastung durchführen. Am zweiten Tag nach meiner OP konnte ich schon mittels Gehhilfen die Treppen hoch gehen. Nach vier Tagen Aufenthalt konnte ich die Klinik mit Gehhilfen verlassen.
Sechs Tage nach meiner OP trat ich schon meine Reha an, die von der Klinik organisiert wurde.
Seit meiner OP sind nun vier Wochen vergangen und ich kann problemlos gehen und schon wieder Auto fahren.
Von der vorher stattgefundenen Untersuchung bis hin zur OP und die darauf folgenden physiotherapeutischen Behandlung in der Klinik kann ich den handelnden Personen nur ein Lob aussprechen und ihnen eine professionelle Leistung bestätigen.

Betreuung von A - Z

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Aufklärung im Vorgespräch...die vorbereitung zur OP empfand ich sehr angenehm und stress frei...die zeitnahen Physio anwendungen in der Klinik waren erstklassig und haben mich schnell wieder ans laufen gebracht...der gesamte Aufenthalt in der Klinik und die Nachbetreuung nach 6 Wochen kann ich nur als sehr positiv beschreiben. Großes Lob an das gesammte Team der Station 5

Perfekte Betreuung von Anfang an

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zu jeder Zeit sehr gut aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich offen kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Betten zu schmal)
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Die Betten sind für übergewichtige etwas zu schmal
Krankheitsbild:
Adipositas Diabetes Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in Düsseldorf direkt am Rhein und befindet sich grade im Umbau / Modernisierung. Das ist verständlicherweise mit Lärm verbunden die Belästigung hält sich aber in grenzen.
Vorbereitung auf die Op war zu jeder Zeit transparent ich konnte fragen stellen wenn mir noch etwas unklar war, diese wurden umgehend für mich verständlich beantwortet.

Sehr Ambivalent: Von unprofessionell Arroganz bis sehr freundlich und kompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (bezieht sich auf den unrenovierten Teil)
Pro:
Schnell, gründlich, teilweise sehr sympathisch
Kontra:
teilweise arrogant, unprofessionell und Übergriffig
Krankheitsbild:
Hundebissverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Eindruck ist ambivalent.
Grund des Besuchs: Untersuchung einer Hundebissverletzung vom Vorabend.

Positiv:
Freundlicher Empfang and der Rezeption und eine sehr freundliche, ruhige und kommunikative Ärztin. Habe mich angemessen angenommen und verstanden gefühlt.

Negativ I:
Da mir der Arzt in der Notfallpraxis am Vorabend gesagt hat, ich solle am nächsten Morgen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gehen, habe ich das getan. Die Dame am Empfang der Ambulanz schaute mich nur kritisch an und fragte, ob ich Wohnungslos sei. Ich finde es außerordentlich unprofessionell und übergriffig, wenn Mitarbeitende ihre Vorurteile und Negativannahmen nicht für sich behalten können.

Negativ II:
Um sich zu vergewissern, ob ich Antibiotika einnehmen sollte oder nicht, holte die freundliche Ärztin noch einen älteren Kollegen. Dieser Arzt wirkte schon abwesend, rastlos und unfreundlich. Das erste was er sagte war: "Sagen Sie mal, mit was für Hunden umgeben Sie sich denn?" Auch hier ein äußerst unprofessionelles Verhalten. Ich habe einen Arzt aufgesucht und keinen Hobbymoralisten, der meint, seine Vorurteile (Hundebiss = Kampfhund) an mir auszulassen. Offensichtlich hat er keine Ahnung (Dass mein Hund perfekt hört und der andere Hund ihn angefriffen hat während dessen Halter 20 Meter entfernt erstmal angeeilt kommen musste, schien im als Option gar nicht in den Sinn zu kommen). Man stelle sich vor, dass ich da als Verletzter und Hilfesuchende sitze und der Arzt bringt mich, anstatt mir zu helfen, in eine Situation in ich mich erklären soll.

Mein Vorschlag wäre, dass manche Mitarbeitende an der Schönklinik ein paar Workshops machen sollten, in der sie ihre Rolle klären und eine professionelle Haltung finden können.

Super Ärzte

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinal-Kanal-Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 3.8.2018 an der HWS operiert
Und bin mit dem Verlauf der OP sehr zufrieden.
Sehr kompetentes Ärzteteam, freundliches und hilfsbereites Personal, gutes Essen!!

Erstklassige Klinik

Alles top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Das Essen war nicht so mein Geschmack
Krankheitsbild:
Nasenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Behandlung bis zur op verlief alles super. Kann wieder problemlos durch die Nase atmen. Sehr freundliche und kompetente Ärzte. Bin mit allem sehr zufrieden gewesen. Kann jedem, der Probleme im Hals-Nasen-Ohren Bereich hat, die Klinik empfehlen!

Ich bin einfach nur Begeistert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schultersteife
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 06.08.2018 an der Schulter operiert ich bin so fasziniert von dieser Klinik das ich es garnicht beschreiben kann ! Von den Reinigungskräften zu den Schwestern und den Ärzten habe ich soviel Geduld und Freundlichkeit noch nicht erlebt .Die Ärzte kompetent und geduldig ,man bekommt alles so erklärt das man es verstehen kann . Die Schwestern konnte man 10 mal die Stunde rufen sie kamen immer mit einem Lächeln ins Zimmer ,der junge Mann der als Pfleger da ist war der Hammer wir kamen aus dem Lachen nicht raus wenn er im Zimmer war, das essen super lecker, die Renovierungsarbeiten bekommt man fast garnicht mit . Das Wort Perfekt ist einfach zu schlicht für dieses Krankenhaus . Tausend Dank an die 5te Etage ihr seid einfach toll . Da können sich alle Krankenhäuser in Düsseldorf eine scheibe abschneiden.Macht bitte weiter so , bei euch fühlt man sich Mensch und verstanden .

Diese Klinik kann man nur loben, junge hochqualifizierte Ärzte.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser kann es in einer Klinik nicht gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Rad greift ins andere, hervorragender Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal wie auch Ärzte, nett, freundlich, hilfsbereit einfach nur super
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung der LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde an der LWS operiert ( Versteifung )
der Ablauf von der Vorstellung bis zur OP ging schnell und reibungslos über die Bühne.
das Personal in dieser Klinik ist einfach nur toll, ich bin schon in sehr vielen Kliniken operiert worden, aber sowas von nett freundlich und hilfsbereit wie in dieser Klinik ist mir noch nicht vorgekommen.
Das gleiche gilt für die Ärzte die ich dort kennen gelernt habe. Hochqualifizierte Ärzte mit einem hohen Fachwissen. Die Ärzte lassen sich Zeit für ihre Patienten, sie beantworten dir jede Frage.
Pünktliche Morgen Visite, eine Anordnung der Ärzte ist von den Pflegekräften in den nächsten 15 Minuten erledigt.

Kurzum, ich bin von dieser Klinik begeistert, da fühlt man sich als Patient sehr gut aufgehoben.

Hier zählt Qualität und Menschlichkeit

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Qualitativ hochwertiges Personal sowohl Pflege als auch Ärzte
Kontra:
Keine Aussage mgl.
Krankheitsbild:
Bauchdeckenplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut durchstrukturiert. Sehr nettes, hilfsbereites Personal. Zimmer sauber und sehr schön eingerichtet. Ärzeteam kommt jeden Morgen zur gleichen Uhrzeit. Sehr ambitioniert. Man hat nicht das Gefühl, eine Nummer zu sein sondern ein Mensch. Immer gern wieder.

5 sterne für alle beteiligten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles gut)
Pro:
allews gut
Kontra:
wartezeiten bei dem vorgespräch( anästesi
Krankheitsbild:
bauchdeckenbruch,diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

weibliche Patientin wurde am bauchdecken bruch operiert von oberartz mit erfolg.
Nachsorge war mit sehr gut zu bewerten.
zu solchen ärtzen kann sich die Klinik beglüchwünschen. ein grosses danke schön.
ebenso das gleiche an das flegeteam der Station 5a. ihr seit einfach klasse.

Wirbelversteifung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.07.18 eine Wirbelversteifung gemacht bekommen. Ich hatte Jahrzehnte zuvor immer Rückenprobleme, die vor einem Jahr so schlimm wurden das ich auch masive Schmerzen im rechten Bein bekam. Im Internet stieß ich auf die Schön Klinik Düsseldorf.
Ich kann nicht in Worte fassen wie froh ich bin diese Op hab machen lassen. Mir fehlt zwar der Op Tag, weil ich echt fertig war (jeder reagiert ja anders auf eine 3 1/2 stündige Op) aber ich brauchte bis heute, 20.07.18 nur drei Schmerztabletten, weil der Wundschmerz mit meinen vorigen Schmerzen nicht vergleichbar ist.
Seit gerade eben bin ich sogar zu Hause, halte mich strikt an die Übungen der Physiotherapeuten und es ist alles super.
Ich den Ärzten und dem Pflegepersonal endlos dankbar, alle sind so nett und haben immer ein offenes Ohr
Vielen vielen Dank

Super Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam und Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor zwei Wochen in der Klinik von meinem Arzt und seinem Team operiert. Ich habe die Klinik wegen des Chirurgen ausgewählt und es nicht bereut. Ich habe einen Omega Loop Bypass bekommen. Ich fühlte mich von der ersten Beratung bis heute sehr gut betreut. Das Klinikpersonal ist sehr zuvorkommend und freundlich, die Zimmer auf der Station 5.1 A sind modern, hell und freundlich und die Umgebung der Klinik hat was von Urlaub. Ich wurde vom Ärzteteam jeden Tag, manchmal sogar mehrfach, über alles informiert. Ich kann die Adipositaschirurgie uneingeschränkt weiterempfehlen! Tolles Team, vielen Dank für alles!

Nach Jahren endlich Schmerzfrei Dank der Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer auf Station 5A sind wunderbar)
Pro:
Kontra:
Wartezeit bei den Aufzügen
Krankheitsbild:
Arthrose an der Wirbelsäule & Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit Jahren habe ich starke Rückenschmerzen, die ich nur durch Einnahme sehr starker Schnerzmittel aushalten kann.
In den letzten Jahren habe ich schon einige stationäre Schmerztherapien in diversen Krankenhäuser und 2x pro Woche Rehasport, die jedoch ohne Erfolg waren.

Da mein Lebensgefährte am Knie operiert wurde und seitdem auch Schnerzfrei ist, wollte ich mir eine weitere Meinung in der Schönklinik einholen.
**
Ich habe schnell einen Termin bekommen und Meine Rückenprobleme wurden endlich ernst genommen.
**
Durch ein MRT, Bewegungsröntgen und diverse andere Untersuchungen haben die Ärzte einen Weg gefunden, um mir zu helfen.

Durch eine Facettendenervierung habe ich keine Rückenschmerzen mehr.
Nach 3 Tagen in der Klinik wurde ich entlassen und bin unendlich glücklich darüber, dass ich mit 25 Jahren endlich schmerzfrei das Leben genießen kann.

Dies habe ich zwei Ärzten dort zu verdanken.
Ich danke auch dem gesamten Team der Station 5A.

Ich würde jederzeit wiederkommen!!

1 Kommentar

gilla732 am 26.11.2018

Hallo Lena, mit Interesse habe ich Ihren Beitrag
gelesen. Wie lief die Facettendenervierung ab, da ich mich lt. den Ärzten auch einer unterziehen soll. (Habe unerträgliche Schmerzen.
Ich bitte um kurze Mitteilung.

Vielen Dank.

Die HNO Klinik meines Vertrauens

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rasche Terminvergabe und unkomplizierte Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gute Ausstattung, sehr sauber)
Pro:
Der behandelte Arzt und das Personal der HNO Klinik sehr kompetent, menschlich, emphatisch
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Sattel-/Schiefnase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Sattel-/Schiefnase nach einem akuten Nasentrauma.

Der Chefarzt war sachlich, kompetent, menschlich, einfühlsam und humorvoll. Die Operation wurde ausführlich mit mir gesprochen. Ein Vertrauen wurde aufgebaut und ich fühlte mich gut aufgehoben.

Die Narkose, Operation und postoperative Versorgung war Top. Die ersten postoperative Ergebnisse kann man jetzt schon sehen, ein harmonisches Bild. Esthetik und die Funktion ist wieder hergestellt. Genau was ich mir gewünscht und von der O.P. erwartet habe. Den Chefarzt und die Klinik kann ich nur jedem weiter empfehlen.

Von den Stationsschwestern und Pflegern wurde ich gut versorgt. Ich fühlte mich gut aufgehoben. Die Stationsärztin Ärztin und das Personal waren sehr freundlich, kompetent und emphatisch.
Zudem wurde das Essen ans Bett gebracht und es hat gut geschmeckt. Das 1 Bettzimmer hatte eine Top Ausstattung und war sehr sauber. Ich habe meinen Aufenthalt in dieser Klinik genossen.

Nicht nur Schön....

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente,wenn auch empathiefreie,Chirurgen.Muss das wirklich sein???
Der Stationsarzt war,als einer der wenigen,trotz (oder wegen?) seiner Jugend,kompetent, freundlich und menschlich.Seine Erklärungen waren,auch für Nicht-Mediziner,nachvollziehbar.
Das "Pflegepersonal",je nach Besetzung,freundlich bis gleichgültig.Insgesamt sollte Ärzten und Pflegepersonal klar werden,dass die Patienten im Vordergrund stehen sollten und eine entsprechende Einstellung die Voraussetzung ist für menschenwürdigen Umgang auf Augenhöhe- auch wenn man nicht Medizin studiert hat.
"Götter in weiss" sollten inzwischen ausgestorben sein.
Ich kann verstehen, dass dieser Bereich sehr unter Druck steht und unmenschliche Anforderungen erfüllen soll.Trotz aller Missstände im Gesundheitswesen sollte nicht vergessen werden,dass hier kranken Menschen mit Ängsten und Schmerzen geholfen werden soll.

Durch grosses Können ein Menschenleben gerettet

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Leistungen der Chirugie und des Pflegepersonals
Kontra:
----
Krankheitsbild:
SplendektomieDurch Sach- und
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wird z.Zt. nooh teilweise renoviert. Der Klinikbetrieb wird aus Patientensicht nicht sonderlich beinträchtigt.
Die Notaufnahme ist sehr gut aufgestellt und kompetent.
Die Ärzte und das Pflegepersonal sind sehr menschlich und gehen auf die Wünsche, Sorgen und Nöte der Patienten ein.
Die Chirurgen sind fachlich und menschlich excellent. Das gleiche gilt für das Personal der ICU.

Plastische Chirurgie nach Krebserkrankung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt und das ganze Klinik Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Plastische Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Arzt bedanken. Nach einer Krebserkrankung 2015, war meine Nase ziemlich entstellt und wurde mit der Zeit immer instabiler. Dank des Arztes und seinem tollem Team, habe ich jetzt wieder eine richtige Nase. Das Zimmer war toll und hatte einen herrlichen Blick auf den Rhein. Tolle Klinik, tolles Personal in allen Anlaufstellen.
HERZLICHEN DANK FÜR ALLES

Sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super atmosphaere. Ich bin sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gerade operiert.
Alles sehr professionel.
Alles Super !
Die Betreuung durch mehrrere Damen. Vielen Dank.
Immer Super nett und hofflich.
Das essen sehr gut.

Kann ich das Klinikum gut empfohlen.

Medizinische Versorgung sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem die Beratung der behandelnden Chirurgen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Baulärm ist doch sehr gut zu hören)
Pro:
Den beiden Chirurgen, die mich operiert haben, gilt mein besonderer Dank, ohne ihre Kompetenz wäre ich vielleicht nicht mehr und auch nicht ohne die kompetente und herzliche Pflege der Schwestern. Nochmal meinen herzlichsten Dank dafür.
Kontra:
Die Entlassung kam für mich sehr unvorbereitet, Ich wohne z.B. in der 3. Etage und war zum Zeitpunkt noch gar nicht in der Lage auch nur eine Etage zu bewältigen.
Krankheitsbild:
Sigmaperforation mit kotiger Quantenperitonitis,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin als Notfall operiert worden und das lt. operierendem Arzt nur mit einer Überlebenschance von ca 30%.
Die Betreuung und Behandlung auf der Intensiv- sowie auf Station 5a war sehr gut. Schwestern und Ärzte haben sich zu jeder Zeit auf meine Fragen und Bedürfnisse eingestellt. Ich habe mich sehr gut versorgt und behandelt gefühlt.

Hier ist der Patient noch Mensch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondylodese Bandscheibenvorfälle Versteifung Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik, an einem super Standort, mit qualifizierten Ärzten, wo der Patient noch Patient ist.

Alle Mitarbeiter sind freundlich, kommunikativ und haben das Herz am rechten Fleck.
Die Ärzte klären Ihre Patienten, ohne lateinische Fachbegriffe, einfühlsam auf und mehmen sich Zeit für sie!
Auch der bitte nach einem Rückruf wird schnellstmöglich umgesetzt.

Schnelle Terminvergabe, geringe Wartezeit, qualitative Arbeit.

Die Zimmer sind komfortabel und mit einem geräumigem Badezimmer ausgestattet. Das Essen schmeckt, und der Ausblick aus dem Fenster auf den Rhein ist ein absolutes Highlight.

Alles in Allem bin ich von der Klinik so begeistert, das ich sie jedem weiterempfehlen werde und auch schon weiterempfohlen habe!

Die Umbaumaßnahmen bekommen die Patienten nicht zu spüren.

Diese Klinik war man letzter Hilferuf nach Schmerzfreiheit und ich habe sie erhalten!!

Ich danke dem Chefarzt und seinen Kollegen, dem Personal der Station 5A und dem OP Team.
Natürlich auch der Ambulanz, der Aufnahme und Co.

IHR SEID SPITZE und macht weiter so!!!!!


Danke!
Danke!
Danke!

Schön Klinik - einfach ein tolles Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Alle Ärzte und auch Pflegepersonal super
Kontra:
Station 5b noch auf dem Stand wie vor 40 Jahren. Wird Gott sei dank jetzt auch saniert
Krankheitsbild:
4+5 Lendenwirbel instabil.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2018 hatte ich den ersten Kontakt zur Untersuchung meiner LWS. Termine werden eingehalten ohne Wartezeiten. Alle Mitarbeiter dieser Klinik, von der Anmeldung bis zu den Ärzten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Im März 2018 hatte ich meine OP an der LWS (4+5).
Sie verlief erfolgreich und ich wurde nach 10 Tagen entlassen. Leider hatte ich nach der OP eine Wundheilungsstörung und ich mußte nochmals operiert werden. In der gesamten Zeit meines Krankenhausaufenthaltes war ich von den Ärzten begeistert. Sie hatten stets ein offenes Ohr für mich.
Ein besonderes Lob gilt dem Krankenpfleger Kevin auf der Station 5b. Immer ein Lächeln im Gesicht und er kümmert sich sehr toll um die Patienten.
Einziges Manko dieser Klinik ist das Essen.
Vielleicht könnte ein Mitarbeiter der Klinik bei der Aufnahme der Patienten aufnehmen was er essen möchte. Gerade für Allergiker sehr wichtig.
Auch die Nachsorgeuntersuchungen nach der Entlassung verlaufen optimal.
Ein dickes Dankeschön an meine behandelnden Ärzte sowie an alle mitbehandenden Ärzte.

ich empfehle die Klinik weiter mit besten Gewissen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind fachkompetent nett, vertrauenswürdig, Pflegepersonal hilfsbereit und nett.

Hervorragende Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur 2 Aufzüge, die nicht immer funktionieren und sehr langsam sind)
Pro:
Hervorragende Orthopädie und sehr gute Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskusriss und Gonarthrose Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Arthroskopie des Knies wegen Meniskusriss

Ob in der Patientenaufnahme, im Sekretariat des behandelnden Orthopäden, in der Radiologie, auf der Tagesstation, oder bei der OP-Vorbereitung, überall ausschließlich freundliche, zuvorkommende und einfühlsame Mitarbeiter und eine tolle Organisation!

Die Schwestern und Pfleger auf der Station (ich bin eine Nacht im Krankenhaus geblieben) waren ebenfalls sehr einfühlsam und freundlich! Ich habe mich sehr gut betreut, aufgehoben und umsorgt gefühlt.

Der behandelnde Arzt hat sich ausreichend Zeit genommen, alle Fragen ausführlich beantwortet und zwar sowohl vor der OP, während des Krankenhausaufenthaltes als auch bei der Nachsorge.

Bauchdeckenstraffung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: April 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ohne Probleme! Ich werde die Klinik weiterempfehlen!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, steht’s bemüht und immer gut drauf! Habe auf Station 5A gelegen und freue mich bereits auf den zweiten Aufenthalt, denn ich weiß dass alle rundum für meine Versorgung immer das Beste geben!
Es ist mit Abstand der schönste Standort einer Klinik, die ich bisher gesehen habe!
Das hilft enorm der eigenen seelischen Betreuung wenn man wach wird und direkt den Rhein sieht. Ich hatte dazu perfektes Wetter! Was die Aussicht nochmal viel schöner gemacht hat.

Selbst kleine Spaziergänge waren möglich am Rhein!

Super Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch/Schenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum zweiten Mal Patientin in der Schön Klinik in Heerdt und war auch dieses Mal sehr zufrieden. Ich kann sowohl über die Voruntersuchung als auch über den stationären Aufenthalt nur Gutes berichten. Mein Arzt hat sich stets Zeit für mich genommen und all meine Fragen beantwortet, sowohl im Vorfeld der Op als auch danach. Ich fühlte mich hier sofort gut aufgehoben.
Das Zimmer auf Etage 9 war super, das Pflegepersonal dort war immer sehr nett und hilfsbereit. Auch das Essen war vollkommen ok.
Ich würde die Klinik jederzeit weiterempfehlen.

Mega nettes Personal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes freundliches Personal
Kontra:
Defekte Aufzüge
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überaus freundliches Personal von Reinigungskraft bis Arzt...die Pfleger und Ärzte haben alles ausführlich erklärt und man wusste immer was als nächstes passiert.Sie haben auf Augenhöhe mit einem gesprochen und sich mit an den Tisch gesetzt.Um die Qualität der OP zu bewerten bin ich nicht qualifiziert genug,Ich kann nur sagen,dass der Arzt alle Bilder vom CT haben wollte um sich vorbereiten zu können und hat während der OP entschieden die Nasenscheidewand nicht zu richten,weil sie sehr labil war.
Um Polypen in der linken Nasennebenhöhle zu entfernen ist er durch das rechte Nasenloch gegangen.Mein Mann fühlt sich super es ist nicht blau oder extrem geschwollen.Es wurde anscheinend sehr vorsichtig operiert.Zudem war alles sehr gut organisiert personell und zeitlich.
Die Klinik wird gerade renoviert und sieht bestimmt auch bald klasse aus.Leider ist es für das Personal ein bisschen dumm gelaufen,dass man um ein Bett aus dem Zimmer zu schieben das andere Bett diagonal stellen und einen Mülleimer an die Seite stellen muss.????Und seit 3 Monaten sind 2 Aufzüge defekt.
Das Essen war auch gut da darf sich keiner beschweren.
Diese Klinik würde ich auf jeden Fall weiter empfehlen.

Endlich nach 14 Jahren schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und erfahren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständliche Aufklärung der OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zuversicht und Vertrauen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, ruhig, sachlich und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet)
Pro:
freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem suchen und forschen, wegen meinen Beschwerden im Rücken und besonders in den Beinen, war ich bei verschiedenen Orthopäden.
Durch Zufall bin ich im Internet auf die Seite der Schön Klinik in Düsseldorf gestoßen.

Schon beim Vorgespräch habe ich mich sehr über den freundlichen Empfang an der Anmeldung gefreut. Es herrschte eine ruhige, sachliche und kompetente Vorgehensweise.

Durch eine MRT-Untersuchung, einige Wochen vorher hier zu Hause, wurde bereits abgeklärt, dass ich eine Spinalkanalstenose hatte. Seit etwa 14 Jahren hatte ich starke Schmerzen in den Beinen und meine Gehfähigkeit war sehr unsicher und stark eingeschränkt. Ohne Schmerzen konnte ich mich keine 2 m bewegen.
Im Jahr 2004 wurde aufgrund eines Wirbelgleitens L5/S1 ein Implantat zur Stabilisation eingesetzt. Leider war ich aber nur einige Wochen beschwerdefrei. Einige Zeit später wurde bei mir, unter computertomografischer Kontrolle, eine Injektionsbehandlung vorgenommen, die stundenweise eine Linderung brachte.
Der Arzt hat mich gründlich untersucht und beraten. Endlich hatte ich einen Arzt gefunden, der meine Beschwerden ernst nahm und dem ich vertrauen konnte.
Er hat mir genau erklärt, wie er bei einer Wirbelsäulen-OP vorgehen wird. „Ich kann Ihnen helfen – die Schmerzen in den Beinen, kann ich durch eine Operation beheben.“ Aus diesem Satz sprach so viel Zuversicht, sodass ich frohen Mutes einer schnellen OP zustimmte.
Vor vier Wochen, im März 2018, wurde ich in der Schön Klinik in Düsseldorf an der Wirbelsäule operiert. Am anderen Morgen konnte ich schon, ohne Schmerzen in den Beinen, über den Krankenhausflur laufen.
Die OP :
• ME und Respondylodese mit Verlängerung auf L3 bei Schraubenbruch L4 rechts /Silony Verticale)
• stabilitätserhaltende Dekompression L3/4 beidseits mit Resektion eines intraspinalen Fremdkörpers rechts
• Dekompression mit Osteotomie, Pedikelresektion L5 beidseits und Foraminotomie mit
• Neurolyse und Adhäsiolyse L5 beidseits vorgenommen.
Ich bin sehr dankbar für die hervorragende Arbeit.
Während meines Aufenthaltes in der Schön Klinke wurde ich von Chefarzt bestens betreut.
Das Pflegepersonal ist stets sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit.
Die Klinik konnte ich nach 5 Tagen schmerzfrei verlassen und werde sie in positiver Erinnerung behalten und in jedem Fall gerne weiter empfehlen.

Alles ok

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent freundlich
Kontra:
Cafeteria kaum auswahl
Krankheitsbild:
Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes Personal gute Ärzte krankenzimmer sauber und zweckmässig eingerichtet.

Man spürt die jahrelange OP Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sofort Beschwerdefrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (sehr freundlich, 1 Abzug wegen wiederholenden Fragen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr großzügiges Bad)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ausgeprägte Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

BhV1944
Nach 2 jähriger Suche und mehreren Anläufen in anderen Kliniken meine Lebensqualität wieder herzustellen, bin ich zu der Schönklinik Düsseldorf Heerd, Orthopädie Dr. Löhrer und Dr. Bredow gekommen.
Meine Beschwerden wurden ernst genommen. Sie haben im MRT sofort erkannt und erklärt, welche Stellen meine Schmerzen in beiden Beinen auslösten. Ich hatte starke Schmerzen während des Gehens, in beiden Beinen kribbeln, Gefühllosigkeit und Taubheit, mit gelegentlicher Fallneigung. Ich konnte nicht mehr laufen, wenn nicht eine Sitzgelegenheit in der Nähe war. Ich hatte schnell Vertrauen durch die gute Aufklärung der Ärzte, sie wissen wie man helfen kann und haben professionell gehandelt.
Man spürt die jahrelange OP Erfahrung von Dr. Löhrer und seinem Team, auch im komplizierten Fall wie in meinem.
Ich wurde in einer OP an 2 Stellen an der Wirbelsäule operiert, Th12/L1 sowie L4/5 beidseits mit Foraminotomie L5 beidseitig. Um das Rückenmark war schon teilweise kein Fettgewebe mehr, sodaß es wohl dort schon schwierig wurde zu operieren.
Ich war nach der OP sofort Beschwerdefrei in den Beinen, alles verlief gut und ich wurde nach 5 Tagen entlassen.
Das Ärzteteam Dr. Löhrer und Dr. Bredow ist sehr kompetent, aufgeschlossen und stets freundlich.
Ich fühlte mich vom 1. Moment in guten Händen auch bei dem Pflegepersonal, so wünscht man sich einen notwendigen Krankenhausaufenthalt.
Ich werde Sie gerne weiterempfehlen.

Super Wirbelsäulen OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt für mich keinen Grund zu irgendeiner Klage)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent und auch für den Laien verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Ärzte die OP Aufklärung vorbildlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Personal super freundlich kaum Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Zimmer war sehr sauber)
Pro:
Das gesamte Personal ist sehr fürsorglich ich habe mich vom ersten Augenblick sehr gut aufgehoben gefühlt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Versteifungs OP an der Lendenwirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2017 zum ersten Mal wegen meiner unerträglichen Schmerzen an der LWS in der Klinik nach ausführlicher Beratung bekam ich eine Schmerztherapie die leider nur kurz geholfen hat.
Dann wurde mir die Versteifungs OP empfohlen die im Januar 2018 durchgeführt wurde .
Die OP haben Dr.Löhrer und Dr.Bredow durchgeführt. Ich bin den beiden Ärzten unendlich dankbar ich habe so gut wie keine Schmerzen mehr.
Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen .Ärzte und Pflegepersonal einfach nur Top.Ich habe mich noch nie in einem Krankenhaus so gut aufgehoben gefühlt.

Super freundlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Omega Loop Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor ein paare Tagen in der Schön Klinik operiert.
Die Stationsschwestern, OP Schwestern und die Ärzte waren alle sehr freundlich.
Die anfängliche Angst würde von dem Personal gut aufgefangen.
Auch die Betreuung nach der Operation war super.
Zurzeit wird noch einiges umgebaut, dies ist aber als Patient kaum merkbar.
Die Klinik nimmt eine schöne Fassade an :)

Vielen Dank!

Medizinische und menschliche Kompetenz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal kompetent und sehr nett
Kontra:
Radiologie nicht sehr freundlich
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Erfahrungsbericht:

Ich kam vor 3 Wochen als Notfall mit Lungenentzündung in die Klinik, 12 Tage stationär ... und würde mich wieder für die Schön-Klinik entscheiden! Sehr gute medizinische, aber auch menschliche Betreuung! Rundum zufrieden. Auch als mein Mann Ende Dezember 2017 als Notfall auf die Innere eingeliefert wurde ... kompetente, sehr gute Betreuung.

Alles Perfekt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Innenmeniskushinterhornriss re. Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine arthroskopische Innenmeniskusteilresektion re. Kniegelenk durchgeführt, dessen Verlauf ich mir nicht hätte besser vorstellen können.
Die eingehende Beratung, die organisatorische Abwicklung und vor allem die medizinische Kompetenz haben mich beeindruckt.
Auch die Betreuung durch die Pflegekräfte war überzeugend, schnell, freundlich und jederzeit hilfsbereit. Positiv erwähnen möchte ich auch noch die fachkundige und freundliche Physiotherapeutin unter deren physiotherapeutischen Anleitung und Gehschulung ich mich sehr sicher fühlte.
Die Schön Klinik Düsseldorf und das Team unter Leitung von Dr. Hammer kann ich jederzeit weiterempfehlen.

1 Kommentar

AlKr1943 am 19.04.2018

Nach jahrelangem suchen und forschen, wegen meinen Beschwerden im Rücken und besonders in den Beinen, war ich bei verschiedenen Orthopäden.
Durch Zufall bin ich im Internet auf die Seite der Schön Klinik in Düsseldorf gestoßen.
Schon beim Vorgespräch habe ich mich sehr über den freundlichen Empfang an der Anmeldung gefreut. Es herrschte eine ruhige, sachliche und kompetente Vorgehensweise.
Durch eine MRT-Untersuchung, einige Wochen vorher hier zu Hause, wurde bereits abgeklärt, dass ich eine Spinalkanalstenose hatte. Seit etwa 15 Jahren hatte ich starke Schmerzen in den Beinen und meine Gehfähigkeit war sehr unsicher und stark eingeschränkt. Ohne Schmerzen konnte ich mich keine 2 m bewegen.
Im Jahr 2004 wurde aufgrund eines Wirbelgleitens L5/S1 ein Implantat zur Stabilisation eingesetzt. Leider war ich aber nur einige Wochen beschwerdefrei. Einige Zeit später wurde bei mir, unter computertomografischer Kontrolle, eine Injektionsbehandlung vorgenommen, die stundenweise eine Linderung brachte.
Dr. Löhrer hat mich gründlich untersucht und beraten. Endlich hatte ich einen Arzt gefunden, der meine Beschwerden ernst nahm und dem ich vertrauen konnte.
Er hat mir genau erklärt, wie er bei einer Wirbelsäulen-OP vorgehen wird. „Ich kann Ihnen helfen – die Schmerzen in den Beinen, kann ich durch eine Operation beheben.“ Aus diesem Satz sprach so viel Zuversicht, sodass ich frohen Mutes einer schnellen OP zustimmte.
Vor vier Wochen, im März 2018, wurde ich in der Schön Klinik in Düsseldorf von Dr. Löhrer an der Wirbelsäule operiert. Am anderen Morgen konnte ich schon, ohne Schmerzen in den Beinen, über den Krankenhausflur laufen.
Meine OP :
• ME und Respondylodese mit Verlängerung auf L3 bei
Schraubenbruch L4 rechts /Silony Verticale)
• stabilitätserhaltende Dekompression L3/4 beidseits
mit Resektion eines intraspinalen Fremdkörpers rechts
• Dekompression mit Osteotomie, Pedikelresektion L5
beidseits und Foraminotomie mit
• Neurolyse und Adhäsiolyse L5 beidseits vorgenommen.
Ich bin Dr. Löhrer sehr dankbar für die hervorragende Arbeit.
Während meines Aufenthaltes in der Schön Klinke wurde ich von Chefarzt Dr. Löhrer und Fr. Dr. Wallscheid bestens betreut.
Das Pflegepersonal ist stets sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit. Ich konnte die Klinik nach 5 Tagen schmerzfrei verlassen und werde sie in sehr positiver Erinnerung behalten und gerne weiter empfehlen.

Jederzeit wieder! Tolle Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team und tolle Arbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen OP
Erfahrungsbericht:

Hatte eine medizinische, sowie kosmetische OP an der Nase.
Ich kann diese Klinik zu 100% und mit fester Überzeugung empfehlen.
Zu keinem Zeitpunkt hatte ich Schmerzen. Das ganze Team ist wahnsinnig nett und kompetent.
Herr Dr. Robbers, der Chefarzt der HNO ist ein sehr netter sympathischer Mensch und hat tolle Arbeit geleistet.
Ich würde es jederzeit wieder dort machen lassen!!

Schön-Kliniken, Düsseldorf, gerne immer wieder, falls Erforderlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bauchdeckenstraffung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im März 2017 habe ich mich, aufgrund einer Adipositas-Erkrankung und daraus folgenden Rückenleiden, degeneratives Wirbelsäulensyndrom, Spinalkanalstenose, Fuß-hebe und Fuß-senke-schwäche links, einer Schlauchmagenbildung unterzogen, da nach einer Aussage der Uni-Klinik-Münster erst eine Operation am Rücken, in Frage kommt, wenn ich min. 60 kg abgenommen hätte. Bis Anfang März dieses Jahres habe ich dieses Ziel erreicht. Nach ambulanten Untersuchungen, in der Schön-Klinik, Wirbelsäulenspezialist, Gefäß-Chirurgie, Adipositas-Chirurgie, wobei die vereinbarten Termine, ohne Wartezeiten für mich, pünktlich eingehalten wurden, wurde hier festgestellt, dass eine weitere Untersuchung bei einem Neurologen erforderlich sei. Leider biete diese Klinik eine neurologische Abteilung nicht an, so dass ich bei anderen Ärzten, Wartezeiten von min. drei Monaten in Kauf nehmen muss. Aufgrund der Schlauchmagenbildung und der Gewichtsreduktion, hatte sich jedoch eine Fettschürze gebildet, die beim Sitzen und Schlafen zu schmerzhaften Erscheinungen neigte. Auch bildeten sich in der Bauchfalte Ekzeme. Nach einer Untersuchung riet mir Herr Dr. med. Schlensak zu einer Bauchdeckenstraffung. Am 12.03.2018 wurde diese Operation durchgeführt. Ich kann aus heutiger Sicht sagen, dass auch diese Operation für mich ohne jegliche Komplikation verlaufen ist. Der Klinik-Aufenthalt kann als sehr angenehm bezeichnet werden. Das Personal, Ärzte, Pfleger, Pflegerinnen, bis hin zur Haustechnik und dem Reinigungspersonal, sind sehr zuvorkommend. Die Zimmer sind dem eines vier Sterne Hotel gleichzusetzen. Dasselbe gilt auch für das Essen, welches wirklich sehr schmackhaft war. Die Einrichtungen sind modern, alles ist sehr sauber und hygienisch, hier hat der MRS-Virus bestimmt keine Chance. Sollte wieder mal ein Klinik-Aufenthalt erforderlich werden, dann mit Sicherheit "Schön-Kliniken"

Beste Ärzte. Beste Pflegekräfte.Beste Verwaltung. Beste Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamter Ablauf! Vom Beratungsgespräch bis hin zur OP und natürlich das Ergebnis meiner Nasenop
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schönklinik in Düsseldorf ist nur empfehlenswert.

Dort wurde sowohl die Nasenscheidewand als auch die Optik meiner Nase, begradigt und verbessert.

Die OP wurde von Herrn Dr. Robbers erfolgreich durchgeführt.
Dr. Robbers ist der beste Arzt, den ich mir überhaupt aussuchen konnte.
Dafür dass er mit OP Terminen sehr beschäftigt ist, hat er sich immer für jede Behandlung, jedes noch so kleine Anliegen, die Zeit genommen und mich bestens beraten.
Bei ihm ist man einfach in guten Händen!

Nach meiner OP wurde ich dann von sehr freundlichen Pflegekräften mit allem versorgt und sehr gut betreut.

Ein großes Lob auch an die netten Damen im Sekretariat. Sie waren immer stets bemüht mir bei jeglichen Formalitäten weiterzuhelfen.

Nun ist die OP 11 Tage her und bin mit dem Ergebnis jetzt schon zufrieden es wurden alle Wünsche mehr als erfüllt.
Das exakte Endergebnis meiner Nase wird man erst 10-12 Monaten erkennen können, da die Nase diese Zeit braucht um komplett abzuschwellen und an Form zu gewinnen.

Ich bin einfach dankbar für das beste Ergebnis, für den besten Arzt, die besten Pflegekräfte, die beste Verwaltung und die beste Klinik. DANKE!

Endlich schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführliche Beratung durch Dr. Löhrer)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles schnell freundlich und reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Op Wirbelversteifung durch Dr. Löhrer ganz hervorragend. Kann ich nur empfehlen.
Aufenthalt auf der Privatstation wirklich sehr
gut.Freundliche und hilfsbereite Pflegekräfte.
Kein Grund für Beanstandungen.Daumen hoch.
5 Sterne

Dr.Robbers ist ein Sympathiträger

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr.Robbers, Ausblick vom Zimmer , die Schwestern , Das Zimmer
Kontra:
Fällt mir leider nix ein !
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand , Nasenmuschelnverkleinerung , begradigung der Nase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang an ein sehr großer Fan von Herrn Dr.Robbers,
er hat die Ruhe weg , und mir alles sehr detailliert erklärt ,
ich habe mich direkt wohl gefühlt und bereue keine Minute ,
das ich mich dort Operien lassen habe .
Meine Op ist fast einen Monat her und ich bin rundum zufrieden .
Und bedanke mich nochmal ganz herzlichst für den rundum Service .
Jeder der mit seiner Nase jegliche Probleme hat ,
ist in der Abteilung und in dem Team in besten Händen !!Vielen Dank nochmal an den Herrn Dr.Robbers er ist wirklich ein NASENGOTT!
Seit Jahren habe ich Probleme mit der NASE und
das erste mal habe ich das Gefühl das alles vorbei ist , das war nämlich meine dritte OP!

Lieber Gott bewahre uns vor Not und Unglück und vor der Schönklinik in Heerdt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unkorrekte Patientendatenaufnahme)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechte Betäubung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Gruselig!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ohrenbetäubender Baulärm, Überfüllte Stationen)
Pro:
Nichts!
Kontra:
Den ganzen Tag ohrenbetäubender Baulärm über Frischoperierten
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (84) kam nach einem Sturz durch die Ambulanz in das Krankenhaus und musste operiert werden. Nach kurzem Aufenthalt in der Intensivstation wurde er in ein Vierbettzimmer einer Inneren Station gebracht, obwohl er orthopädisch operiert wurde.

Genau über dem Zimmer ist immer noch den ganzen Tag ohrenbetäubender Baulärm!!! Alle anderen Zimmer seinen belegt.
Da nützt einem eine Privatversicherung auch nichts.

Das Essen ist überhaupt nicht auf Bedürfnisse und Essgewohnheiten von Patienten abgestimmt.

Das Personal gibt sich zwar Mühe, aber ist überlastet und gestresst. Die Fürsorge für die Erkrankten ist mangelhaft.

Leistenbruch minimal-invasiv behandelt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik wird derzeit noch umgebaut und renoviert. Mein Zimmer jedoch war bereits komplett erneuert worden und daher sehr sauber und modern eingerichtet.)
Pro:
sehr freundliches und zuvorkommendes Personal und hohe Fachkompetenz der behandelnden Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende Februar 2018 habe ich mich in der Schön Klinik Düsseldorf ("Am Heerdter Krankenhaus") wegen eines bereits diagnostizierten Leistenbruchs vorgestellt und mit einer Terminvereinbarung vorgestellt. Ohne längere Wartezeit wurde ich von einem Arzt untersucht, der mich auch über mögliche Behandlungsmethoden und seine Einschätzung unterrichtete. Nach der Untersuchung begleitete er mich zum zuständigen Sekretariat und half bei der Vereinbarung eines OP-Termines sowie eines Termines zur vorherigen Patientenaufnahme incl. der notwendigen Kontrolluntersuchungen (Blutabgabe, Blutdruckmessung, EKG, etc.). Diese Patientenaufnahme fand zwei Tage vor dem OP-Termin statt. Das Personal war sehr freundlich und kompetent was dafür sorgte, dass ich mich jetzt bereits gut aufgehoben fühlte. Die Erklärungen, was am Tage der OP alles zu tun sei und wo ich mich hinbegeben müsste, waren klar und eindeutig. In den Gesprächen mit dem Narkosearzt und mit dem Chirurgen wurde ich umfassend aufgeklärt und alle meine Fragen wurden beantwortet. Am OP-Tag wurde ich sehr freundlich aufgenommen und mir wurde alles Notwendige über den weiteren Ablauf ausreichend erklärt. Im OP-Saal wurde ich sehr zuvorkommend aufgenommen und auch hier wurden mir die Abläufe erklärt. Die OP verlief reibungslos und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Empfehlungen, die ich von anderen zu den hier tätigen Chirurgen erhielt, haben sich also voll bestätigt. Auch die Nachbehandlung und die Betreuung der Ärzte, Pfleger und Schwestern nach der OP waren optimal.

Erfahrungsbericht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schlechtes Esses, alter Klinikbereich, aber super Ärzte)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (langes Warten im Anmeldebereich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (unzufrieden nur, weil alter Klinikbereich)
Pro:
Ärztliche Versorung Leit. Oberarzt Dr. Jacob + Arzt Hristov
Kontra:
Stadtion 5 B, alter Klinikbereich + nur 2 kleine Fahrstühle
Krankheitsbild:
Abzess im Analbereich
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 08.03.2018 in die Schön Klinik Düsseldorf Heerdt eingewiesen worden.
Wie immer dauert es in der Annahme ( Notfallbereich ) unheimlich lange, bis man an der Reihe ist.
Dies hatte ich auch schon bereits vor 2 Jahren, als ich "nur" für eine Magendarm/Speiseröhrespiegelung eingewiesen wurde.
Nach langer Wartezeit wurde ich endlich untersucht.
Abgesehen von einer mörrischen Krankenschwester und dem alten Klinikbereich 5B, wurde ich nach positiv überrascht.
Der Arzt, Herr Hristov und der leitene Oberarzt Dr. Jacob, haben mir alles super erklärt, jede Frage beantwortet und ich fühlte mich dort wirklich gut aufgehoben, von der 2. Minute ( nach endlicher 1. Untersuchung )bis zur letzten Minute.
Die Ärzte waren immer sehr freundlich, stets gut gelaunt und es war Ihnen nichts zu viel.
Die Operatien verlief super und auch das "Nachgefühl" nahm man mir, dass ich jederzeit bei auftretenen Schmerzen, wieder kommen könnte.
Leider war ich im alten Klinikbereich 5B, welches mehr als alt ist.
Alte Schränke, alte Zimmer, keine Toilette auf dem Zimmer.
Mit 6 Personen musste man sich eine Toilette und Dusche teilen, die ich aber zum Glück kaum benutzen musste. Bei einer Operation im Analbereich ist dies auch nicht unbedingt sehr hilfreich, wenn dort 6 kranke Personen Platz nehmen.
Das alte Zimmer und schlechte Krankenhausessen, haben jedoch die super netten Schwestern in jeder Schicht wieder zu einem positiven Eindruck für mich bringen lassen.
Bald ist die 5 B geschlossen und so entfällt der "schlechte " Eindruck.
Wer keine 2 Sterneküche erwartet, kann sich auf ein gutes Krankenhaus "freuen", mit wirklich guter fachlicher Betreunung, wie bei mir.

Was mir jedoch noch negativ aufgestossen ist, dass es in dem Krankenhaus nur 2 kleine Aufzüge gibt, die täglich von vielen Personen, Kranken, Ärzte etc. benutzt werden.
Man wartet zeihmlich lange auf den Aufzug und dann heisst es nicht, dass man sofort zu der Etage kommt, die man will.
Entweder fährt der Aufzug noch 3 x nach oben und 2 x nach unten und fährt dann erst in die Etage, die man möchte.
Zusätzlich war der Aufzug teilsweise so voll, dass man sich nicht mehr bewegen konnte.
UND in dem Aufzug gab es eine Etage : Komfort Bereich.
Dort liegen wohl nur die Privatpatienten ???
Dies sollte man jedoch nicht unbedingt im Fahrstuhl auch noch öffentlich ausschildern, wegen dem Unmut der Normalos. ( lag vllt. auch an dem Eindruck des alten Klinikbereiches 5 B durch mich ).

Top Ärzte - Top Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Betreuung, Ergebnis der Operationen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tumorentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ursprünglich in der Schön Klinik, da Polypen aus meiner Nase entfernt werden mussten. Dabei stellte sich eine Zyste als Tumor raus und so musste ich ein zweites Mal operiert werden. Der Chefarzt, dessen Namen ich leider nicht nennen darf (aufgrund der Richtlinien dieser Homepage), hat mich vor beiden Eingriffen sehr gut aufgeklärt und sich viel Zeit für die Gespräche mit mir genommen. Beide Eingriffe verliefen ohne Probleme und ich wurde die gesamte Zeit über sehr engmaschig betreut. Besonders hervorheben möchte ich auch das Personal, das sich die gesamte Zeit über rührend um mich gekümmert hat. Ich würde jederzeit wieder die Klinik und die behandelnden Ärzte bei einer erneuten OP wählen.

% Tage-Aufenthalt nach OP zum Omega-Loop-Bypass

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit ALLER Mitarbeiter
Kontra:
zumindest Momentan ein wenig unübersichtlich
Krankheitsbild:
Op zum Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 5 Tage in der Klinik, und kann einfach nur sagen, dass das Personal wirklich toll ist. Zwar ist die Klinik zumindest momentan ein wenig unübersichtlich ist, und durch die Renovierungsarbeiten es manchmal laut werden konnte. Aber es ist sehr schön zu sehen, dass egal wen man vom Krankenhaus trifft, man immer ein freundliches "Guten Morgen" oder "Hallo" bekommt. Ich wurde vom Team von Herrn Dr. med. Schlensak operiert und ich kann einfach nur eine Top-Arbeit aussprechen, aber auch hier kann man vor allem das persönliche zwischen dem Patienten und den Kollegen hervorbringen. Man fühlte sich immer gut aufgehoben bei ihnen. Also immer wieder gerne. Kommen wir zu der Station 5A auf der ich die 5 Tage nächtigen konnte. So ein tolles Team erlebt man wirklich selten, alle Damen, der Praktikant und der Nachtpfleger waren einfach Top, und immer für einen da. Egal ob es mal einem schlechter oder besser ging, sie haben einem immer bestmöglichst geholfen. Zu dem Essen kann ich nicht viel sagen, da ich am Magen-Darm-Trackt operiert wurde, deswegen habe ich nur ein wenig Brühe gelöffelt. Aber die Auswahl auf den Zetteln sah echt gut aus. Also auch wenn man nicht gerne ins Krankenhaus geht, ist ein Aufenthalt dort ein angenehmer.

Top Betreuung auch als Kassenpatientin

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlauchmagen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.2.18 wurde in der Schön Klinik von Dr.Schlendak eine Schlauchmagen OP vorgenommen.
Von der Aufnahme, über OP und Station kann ich nur 5 Sterne vergeben.
Der Arzt ist so nett und hilfsbereit. Hat immer ein offenes Ohr für Probleme.
Ich war auf Station 5a und habe noch nie so nettes Pflegepersonal erlebt und dort ist wirklich viel los, trotzdem sind sie immer sehr freundlich.
Habe mich als Kassenpatientin noch nie so gut aufgehoben gefühlt.

Magenbypass

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf die Suppen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal, Zimmer
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Magenbypass
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte. Besonders Dr. Schlensak und Dr. Pützhofen. Personal ausnahmslos sehr nett und hilfsbereit. Kann diese Klinik nur empfehlen.
Werde in Zukunft nur in diese Klinik gehen. Vielen Dank für Ihre Hilfe.

kompetenter Chirurg (Chefarzt)

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch in der Verwaltung sehr freundliches Personal.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
allgemein sehr freundliches Personal.
Kontra:
Küche!
Krankheitsbild:
Sigmaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Februar 2018 am Darm operiert, und hatte das Glück, auf einen sehr kompetenten und erfahrenen Chirurgen zu treffen. Im Vorgespräch der OP wurden alle meine Fragen verständlich und freundlich beantwortet. Ich hatte stets das Gefühl, dort gut aufgehoben zu sein.
Auch das Pflegepersonal auf der Station war sehr freundlich.
Allerdings ist die Küche eine große Unverschämtheit. Da ich unter Laktoseintoleranz leide, wurde mein Essen dementsprechend bestellt. Die Küche hat es nicht geschafft, auch nur einmal entsprechend zu liefern. Im Gegenteil. Ich bekam wiederholt Sahnejoghurt. Auch das Mittagessen war nicht wirklich schmackhaft.
Abgesehen von der nicht vorhandenen Qualität der Küche, würde ich jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Ärzte und Pflegepersonal Top! Ernährung anpassungsbedürftg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Chefarzt der Adipositaschirurgie! Pflegepersonal super nett!
Kontra:
Ernährung nach Adipositaschirurgie - sollte den Ernährungsrichtlinien angepasst werden!
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung verlief alles reibungslos und sehr freundlich!
Die Aufklärung durch den behandelnden Arzt war spitze und man konnte alle Fragen stellen, die man hatte.
Der einzige negative Punkt ist: Die Ernährung der Adipositaspatienten ist sehr sehr einseitig. Gerade in den ersten Tagen nach der OP sollte nach der empfohlenen Ernährung gehandelt werden!

Topleistung!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit
Kontra:
Fehlt
Krankheitsbild:
Nasen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Eindrücke als Angehöriger waren durchaus positiv. Die Klinik macht sowohl äußerlich, als auch von der Innenausstattung sehr positiven und gepflegten Eindruck. Meine Frau wurde operiert und lag stationär. Sowohl ärztliches, als auf Pflegepersonal war sehr freundlich und kompetent. Ich hätte jeder Zeit den Eindruck, dass meine Frau in guten Händen ist. Topleistung - herzlichen Dank!

Top Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Nasen Op (Septum)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke an das gesamte Team der Schön Klinik Düsseldorf,an Op ,Anästhesie und Pflege. Mein besonderer Dank gilt an den Arzt (den Namen darf ich leider nicht nennen)der mich operiert hat. Sie haben mir neue Lebensqualität gegeben!Ich konnte fast direkt nach der Op ohne Scmerzen wieder trinken.Ein Tag nach der Op hatte ich keine Blutungen und fast keine Schmerzen und die lästigen Tamponaden wurden entfernt!Ich konnte wieder atmen.Danke auch an die Anästhesie Ärztin.Eine Top Narkose.Keine Übelkeit und kein Erbrechen.
Ich würde bei Bedarf immer wieder die Schön Klinik aufsuchen und empfehlen werde ich die sowieso.
Da ist man echt noch Mensch.Die kümmern sich um jeden Patienten und haben immer gute Laune. Ich fühlte mich dort fachlich in den besten Händen.DANKE

Magenbypass Op

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine exzellente Adipositasabteilung.

Die Mitarbeiter sind in der Zeit vor und nach OP sehr kompetent und jederzeit sehr freundlich und hilfsbereit gewesen.
Der Chefarzt selber ist meiner Meinung nach eine Koryphäe auf seinem Gebiet und hat mich persönlich, obwohl ich Kassenpatient bin, vor OP und am OP Tag selber auch später bei der Visite immer selbst untersucht und ist sehr freundlich und hat sich Zeit genommen. Man hat also nicht das Gefühl, dass die Uhr läuft und man beim Reden einen Gang zulegen sollte, wie sonst öfters bei Ärzten. Das ganze Team von Ärzten und Krankenschwestern die mich vorher und nachher betreut haben sind wundervoll gewesen.

Das Krankenhaus wird zur Zeit renoviert und modernisiert, die schon renovierten Bereiche sehen sehr schön aus. Die Umbauarbeiten stören aber nicht extrem, war durchaus auszuhalten.

Meine Op ist sehr gut gelaufen, konnte schon an Tag 3 die Klinik verlassen, weil es mir super ging.

Ich kann diese Klinik besten Gewissens weiterempfehlen.

Kompetentes Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Team: Ärzte/Sekretariate
Kontra:
Katastrophale Aufzugsituation
Krankheitsbild:
Bauchdeckenhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Diagnosestellung bis hin zur OP vergingen nur 2 Tage.

Kompetentes und präsentes Ärzteteam

Kommunikation zwischen Pflegepersonal und Ärzten
und beim Pflegepersonal untereinander lief nicht ganz rund was aber dem Umbruch der Station geschuldet schien.

Ein absolutes "no-go" ist die Aufzugsituation in dieser Klinik.

Adipositas

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt und Pflegepersonal kompetent und nett
Kontra:
Aufzüge - lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Omega-Loop-Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni/Juli 2017 lernte ich die Schön-Klinik und hier insbesondere das Adipositas Zentrum rund um Dr. Schlensak und sein Büro-Team (Frau Bierganz und Herrn
Gijbels), Frau Wagner (Ernährungsberaterin) kennen. Betty, Tanja und Jan leiten die Selbsthilfegruppe. Von Anfang an fühlte ich mich dort gut aufgehoben.Ich kann nur sehr gutes über die Schön Klinik in Düsseldorf berichten. Super kompetente und eingespielte Personen.
Von Anfang an fühlte ich mich dort gut aufgehoben.

Sowohl die Betreuung in der Vorbereitungsphase bis hin zur OP sind sehr gut. Meinen ersten Nachsorgetermin habe ich in der kommenden Woche. Alle waren stets bei Fragen für mich da.

Ebenfalls ist die Versorgung auf den Stationen sehr gut. Mein Zimmer und das dazugehörige Bad waren neu und modern ausgestattet. Telefon, Internet und TV waren vorhanden. Die Versorgung vom Pflegepersonal war hervorragend. Dr. Schlensak kam jeden Tag vorbei während meines 3-tägigen Aufenthalts und war für mich da.

Über das Essen kann ich natürlich nicht viel sagen, da ich "nur" flüssige Nahrung (Suppe und Milchgrieß) zu mir nehmen durfte.

Kompetente Ärzte, tolles Team, erfolgreiche Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Phlegmone Oberschenkel beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gerade 4 Tage auf Station 5a und bin wirklich begeistert von den Abläufen und der Betreuung sei es sowohl medizinisch durch die Ärzte als auch durch das nette Pflegeteam.
Die Ärzte nehmen sich ausreichend Zeit um Fragen zu beantworten und Behandlung zu erklären und waren stets nett und present.
Das Team um die Krankenschwestern und Pfleger habe ich als sehr hilfsbereit, aufmerksam und freundlich erlebt.
Das zimmer,im Rahmen des Umbaus gerade frisch renoviert, war sehr freundlich, modern und sauber. Ich habe mich wohlgefühlt.

Danke an das Team der 5a für die Sympathie und die rundum kompetente Betreuung, besonders auch an Dr Hristov, der meine ambulante Nachbehandlung übernommen hat!

:-)

Adipositas

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Team
Kontra:
Lange Wartezeit bei den Fahrstühlen
Krankheitsbild:
Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sehr gutes über die Schön Klinik in Düsseldorf und über das Adipositas Zentrum rund um Dr. Schlensak berichten.
Von Anfang an fühlte ich mich dort gut aufgehoben. Das Team (Fr. Bierganz, Hr.Gijbels und Fr. Wagner) ist super eingespielt und sehr kompetent. Sowohl die Betreuung in der Vorbereitungsphase bis hin zur OP, sowie die Nachsorge sind sehr gut. Alle waren stets bei Fragen für mich da.

Ebenfalls ist die Versorgung auf den Stationen sehr gut. Mein Zimmer und das dazugehörige Bad waren neu und modern ausgestattet. Telefon, Internet und TV waren vorhanden. Die Versorgung vom Pflegepersonal war hervorragend.

Über das Essen kann ich nicht viel sagen, da ich "nur" flüssig, sprich, Suppe oder Milchpap essen durfe. Aber das war ich hatte, war ok.

TOP KRANKENHAUS

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnetes Krankenhaus
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Schön Klinik sehr empfehlen!
Von der Aufnahme, bis hin zur Station, es sind alle, wirklich alle nett zuvorkommend und hilfsbereit. Immer zur Stelle.
Die Zimmer sind wunderschön, toll ausgestattet.
Technisch auf dem höchsten Stand!

Drei Tage zurück in ein neues Leben.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer auf der 9ten Etage)
Pro:
Dr. Schlensak und Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositaschirurgie (Omega Loop Magenbypass)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich, nach halbjährigem Multimodalem Therapiekonzept (MMK), betreut durch das Adipositas Zentrum im Haus, zur Anlegung eines Omega Loop Magenbypass, in dieser Klinik.
Die Operation selbst inklusive Vorbereitung verlief unproblematisch und reibungslos. Operiert wurde ich von Dr. Schlensak, den ich mir im Vorfeld bewusst als Operateur ausgesucht habe und der der Grund war diese Klinik zu wählen. Die Betreuung vor, und im Aufwachraum danach, war professionell aber herzlich. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl gut aufgehoben zu sein.
Die Schmerzbehandlung während der Tage danach, war vorbildlich, ich wurde ernst genommen und die Schmerzmittel in Menge und Art meinem persönlichen Schmerzempfinden angepasst, so dass ich die Wundschmerzen gut aushalten konnte.
Obwohl kein Privatpatient, wurde ich die ganze Zeit, mehrfach von Dr. Schlensak betreut und besucht und konnte mich jederzeit an ihn wenden. Das habe ich so noch nicht erlebt und fand ich sehr gut und gibt einem selbst Sicherheit.
Ich habe mir als Kassenpatient ein Einzelzimmer auf der Privatstation genommen und kann daher nur über die Station 9 berichten. Das Zimmer war neu renoviert, fast wie ein Hotelzimmer und die Betreuung war gut. Habe mich hier wohl gefühlt.
Ich kann das Haus, in Verbindung mit Dr. Schlensak nur empfehlen und würde mich jederzeit wieder in seine Hände begeben.

Top-Arzt für Nasenkorrektur

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nettes und kompetentes Personal)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und geduldig bei Fragen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzfrei und unkompliziert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Teils lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ungemütlich, steril)
Pro:
Durchführung und Ergebnis der OP
Kontra:
Sauberkeit, Gemütlichkeit des KH
Krankheitsbild:
Septumdeviation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich über 10 Jahre hinweg überlegt und Kliniken/ Ärzte verglichen habe, kam ich immer wieder auf den gleichen Arzt. Nach einem lockeren und trotzdem kompetenten Beratungsgespräch, hatte ich nun endlich DEN Arzt für mein Anliegen gefunden. Menschlich hat es auf Anhieb gepasst und sämtliche Bedenken bzgl. der Operation waren weg.
Neben der Begradigung der Nasenscheidewand, wurden der Höcker abgetragen, die Nasenflügel versetzt, die Nasenspitze gekürzt und kleinere Veränderungen drumherum vorgenommen. Wie versprochen hatte ich bereits wenige Stunden nach der OP keine Schmerzen mehr. Und auch die Tage danach blieb lediglich ein Druckgefühl übrig.
Die Nachsorge und Pflege wurde gründlich erklärt und war zuhause problemlos weiterzuführen. Schon nach kurzer Zeit bemerkte ich, wie sich Atmung und sogar Geruchssinn verbessert hatten. Selbst die neue Form ließ sich ohne den Gips schnell erkennen. Man bekommt keine standardisierte Hollywood Nase, sondern eine individuelle und ästhetische!
Ich kann es noch gar nicht realisieren, endlich eine feminine Nase zu haben. Das ist ein enormer Zugewinn für mein Selbstbewusstsein und die Freudentränen werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.
Daher kann ich den Arzt und sein Team mit gutem Gewissen uneingeschränkt weiterempfehlen! Eine tolle Persönlichkeit und im Umkreis garantiert der beste Arzt, dem man seine Nase anvertrauen kann. Zu jeder Zeit geduldig und freundlich.

Der Aufenthalt in der Klinik war angenehm und die Schwestern von Station 8 waren stets hilfsbereit und schnell auf Abruf. Punktabzug muss ich für das Essen (2x täglich Graubrot mit lieblosem Aufschnitt) und die Sauberkeit geben. Die benutzten Handtücher der vorherigen Patientin lagen drei Tage im Bad, welches in der ganzen Zeit nicht einmal gereinigt wurde (es wurde aber darauf hingewiesen). Das erwarte ich zumindest dann, wenn man das Zimmer an neue Patienten übergibt. Leider sind die Wartebereiche und Aufenthaltsräume sehr karg und ungemütlich.

Septum-OP (Nasenkorrektur Dr. Robbers+ Dr. Ilkgün

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Starkes Ärzteteam tolles Ergebnis
Kontra:
Krankheitsbild:
Septum-OP (Nase)
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte/r Patient/in,

Hiermit möchte ich Ihnen von einer ausgezeichneten Behandlung von Sprechstundenhelferinnen bishin Krankenschwestern, Narkoseärzten und mit Abstand die tollsten Ärzte die die wünsche in Erfüllung gebracht haben.Ausgezeichnete Arbeit Großartiges starkes Team und tolle Zusammenarbeit.
Ich wurde im Januar operiert (Septum Op- Nase), und kann von einer außerordentlichen Zufriedenheit sprechen. Krankenhaus sehr sauber sehr kompetentes und einfaches Team!
Überglücklich miT dem Ergebnis. Ich rieche die Luft der Nordsee bis Heim wieder; )
Überlegt nicht all zu viel. Die SchönKlinik machts.

MiT den besten Grüßen
S. özden

Sehr zufriedener Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit diesem Hause sehr zufrieden und würde es weiterempfehlen.

100% Weiterempfehlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand OP
Erfahrungsbericht:

Dankeschön und ein großes Lob der Schön Klinik speziell der HNO Abteilung unter der Leitung von Chefarzt Dr. Robbers. Vor, während und nach meiner Nasen OP fühlte ich mich besonders auch zwischenmenschlich hervorragend behandelt und aufgehoben!!
100 % weiter zu empfehlen!

Ausgezeichnete Versorgung und kompetentes Personal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und bemühtes Personal. Ich hab mich die ganze Zeit gut aufgehoben gefühlt. Wie in vielen Krankenhäusern fehlt auch hier leider etwas mehr Zeit um sich in Ruhe mit den behandelnden Ärzten zu unterhalten. Aber das tut der medizinischen Versorgung keinen Abbruch.

Zum empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
—-
Krankheitsbild:
Rhinoplastik hno
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Arzt kurz und knapp . dr. Robbers !!!
Keine Schmerzen und 100% die Nase bekommen die ich mir gewünscht habe .

Hier wurde mir kompetent qualifiziert geholfen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufnahme, Voruntersuchung, Beratung, Operation sowie die Betreuung auf der Station und auch die Nachsorge nach der OP kann ich nur als Gut und sehr kompetent beurteilen.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Septumredeviation,Nasenmuschelhyperplasie,Chronische polypöse Pansinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme, Voruntersuchung, Beratung, Operation sowie die Betreuung auf der Station und auch die Nachsorge nach der OP kann ich nur als Gut und sehr kompetent beurteilen.
Ich fühlte mich immer gut aufgehoben und betreut!
Nach dieser Nasen-OP bekomme ich wieder sehr gut Luft und kann auch wieder riechen,was seit 20 Jahren nach der vorherigen OP leider nicht möglich war.
Schmerzen, waren nicht vorhanden, ich kann diese Klinik
nur weiterempfehlen.

Adipositas - super professionell

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
perfekter Teamgeist
Kontra:
Cafeteria, ist ja nur Angehörige wichtig
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Magenverkleinerungsoperationen sind etwas sehr besonderes und außergewöhnliches, habe ich mich von Anfang an bei Dr. Schlensak gut aufgehoben gefühlt. Er hat eine sehr professionelle Sicht auf die Dinge.
Die Umbaumaßnahmen in der Klinik sind im vollen Gange, die Klinik wird zukünftig sicher noch besser u. ansprechender.
Super Empfehlung!

Magenspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenverkleinerung,Magenspiegelung
Erfahrungsbericht:

bin als Begleitperson für eine Magenspiegelung mitgefahren.Termin wurde eingehalten.Nettes Personal,Gute Nachsorge...allesdings wurde die Vorbesprechung 1h vorher abgesagt und verschoben.Für Berufstätige,die sich extra freinehemen ärgerlich

Am schlechtesten organisiertes Krankenhaus aller Zeiten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Schwestern und Ärzte
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sollte heute operiert werden, und dafür um 9 Uhr erscheinen. Dementsprechend natürlich auch seit gestern abend nichts gegessen und getrunken, weil dies die Anweisung der Ärzte war. Komme an zum einchecken, darf bis 11:30 in einem äußert gemütlichen (nicht) Wartezimmer mit plastikstühlen sitzen ohne jegliche Information, wobei man sich dann doch ein bisschen verarscht vorkommt (ausschlafen, essen..?!), werde um 12 Uhr in ein zwischenzimmer zwischengelagert, weil mein ursprünglich vorgesehenen wohl doch noch nicht frei war, kriege eine beruhigunspille und ziehe mein operationsoutfit an, werde schlummrig und warte, bis ein Arzt reinkommt und mir mitteilt, die op könne doch erst nächste Woche durchgeführt werden, ich darf nach hause gehen. Wtf? Noch nie sowas erlebt. Top durchorganisiert der laden.

Mir wurde geholfen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Pflegepersonal stat. 5
Kontra:
Gemütliche Sitzecken fehlen
Krankheitsbild:
Schlauchmagen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann ich empfehlen.

War sehr zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Seelve
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich Krankenpflege

Super Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr guter Patienten Arzt Kontakt
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Medizinische Versorgung
Dr. Schlensack versteht sein Handwerk aufs feinste.
Würde mich im jeder Zeit wieder anvertrauen
???????? absolut empfehlenswert ????????

Top-Ergebnis nach OP

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelkörperbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind durch Zufall an die Schön Klinik geraten. Meine Frau hatte Acht Wochen zuvor Über plötzliche Rückenschmerzen geklagt. Unser Orthopäde hat uns durch Spritzen helfen können, jedoch sind die Schmerzen immer wiedergekommen. Nachdem die Schmerzen meiner Frau immer unerträglicher wurden und meine Frau ohne Rollstuhl nicht mehr aus dem Haus kam, hat uns unser Hausarzt in die neue Schön Klinik überwiesen, da er mit dem Wirbelsäulen-Ärzten gute Erfahrungen gemacht habe. So lernten wir Dr. Bredow kennen. In dem Röntgenbild zeigte er uns, dass ein Wirbelkörper an der Lendenwirbelsäule gebrochen war und sich schon ein Buckel (Kiphose) gebildet hatte. Man konnte minimal-invasiv nichts mehr für uns tun, so dass eine Versteifung der Wirbelsäule nötig wurde. In einem ausführlichen zweiten Gespräch, indem unser Sohn dazu kam, erklärte uns der sehr menschliche und freundliche Arzt, dass evtl ein zweiter Eingriff vom Bauch aus notwendig sein würde, damit das Problem „dauerhaft“ behoben werden kann. Davor hatten wir große Sorge und erbaten uns Bedenkzeit, in der wir ein Zweitmeinung einholten. Die anderen Ärzte bestätigten, dass man die Fraktur „auch von vorne aufrichten müsse“.
Aufgrund des guten Gefühls bei Dr. Bredow ließen wir meine Frau an der Schön Klinik operieren. Die Ärzte machten uns leise Hoffnung, dass man mit einer zusätzlichen Zementeinspritzung in den gebrochenen Wirbel evtl eine zweite Operation vermeiden könne. Allerdings müssen man den Verlauf der Operation abwarten.
Die Operation verlief gut und Dr. Bredow rief mich und meinen Sohn an, bevor meine Frau richtig wach war und berichtete, dass alles gut verlaufen und der Eingriff von vorne nun nicht mehr notwendig sei.
Wir waren überrascht von der Menschlichkeit und Offenheit, welche uns im Krankenhaus begegnete. Deswegen ist es mir ein Bedürfnis dies auch Kund zu tun. Ein großer Dank gilt auch der engagierten Stationsärztin, Frau Dr. Libitzki.
Nun, ca 6. Wochen nach der Operation, kommt meine Frau mit einer Schmerztablette gut durch den Tag und die Narbe sieht auch sehr schön aus.

Misslungene Nasen op der Nasenscheidewand

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Missratene Nasen-op mit schmerzhaften Folgen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die positiven OP-Prognosen sind ÜBERHAUPT NICHT! eingetreten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ein Desaster mit schwerwiegenen, negativen Folgen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (trotz erheblicher Blutungen und starken Beschwerden sollte ich nach 2Tagen entlassen werden.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Nasen-op in dieser Klinik durchführen lassen!
Krankheitsbild:
Septumdevation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich rate davon ab, sich an der Nasenscheidewand operieren zu lassen, da ich einen Misserfolg diesbezüglich zu verzeichnen habe. Ich kann die Schönklinik NICHT empfehlen.

ZufriedenheitStation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kaffeeterria)
Pro:
Station 5 A mit allem drum und dran
Kontra:
Die Röntgenabteilung Wartezeit nach OP
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist im Umbruch vom hässlichen Entlein, zum irgend wann schönen Schwan, die Vorbereitungen sind in vollem Gange, stören aber den Klinikablauf gar nicht. Nun zum Aufenthalt, ich bin schon in vielen Krankenhäusern operiert worden, aber hier die Schön Klinik ist mit Abstand die Beste Klinik. Man könnte jetzt anzweifeln, dass doch nicht alles gut gewesen sein kann, es gibt sicher ein paar Kleinigkeiten die ich bemängeln könnte, aber alles das was für mich wichtig war wurde erfüllt. Von den Ärzten, bis Pflegepersonal, die Physio, die Sauberkeit, der Umgang miteinander, die Freundlichkeit, da gibt es nichts zu mäkeln, selbst das Essen, wir sind nicht im 5 Sterne Restaurant, ist Essbar, schliesslich geht es ums Gesund werden und da ist das Essen alle mal gut. Ich möchte mich beim gesamten Personal der Station 5 A, die an meiner Genesung mitgewirkt haben, Danke sagen und werde die Schön Klinik wärmstens weiter empfehlen. Vielen Dank Reisdorf

Top Krankenhausabteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Toller Service und hervorragende medizinische Versorgung
Kontra:
Modernisierungsumbau des Hauses in Arbeit, Stoerungen sind aber minimal
Krankheitsbild:
Missbildung Nasenscheidenwand / Polypenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliches Verhalten aller Mitarbeiter, vom Empfang ueber Stationspersonal bis zum Chefarzt.
Gespraeche mit den einzelnen Mitarbeitern vermitteln das Gefuehl der Kompetenz.
Gut durchorganisierte Ablaeufe im Haus.
Zusammenspiel der Abteilungen funktioniert.
Zeitliche Vorgaben werden eingehalten.

Fette 5 Sterne !!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles top
Kontra:
Krankheitsbild:
Die Nase war schief
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Dr. Robbers operiert..
Habe mich von Anfang an in sehr guten Händen gefühlt! Das Ergebnis ist einfach genial! Hier noch einmal ; vielen lieben dank!!! Auch das ganze team war sehr nett und jederzeit offen für eventuelle fragen. Auf der station war es genauso positiv! Ich kann diese klinik jeden nur empfehlen! Von mir fette 5 sterne ;)

Nicht wieder!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Frisch Operierte nachts ohne fachärztliche Versorung...
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kann ich nicht empfehlen! Nach der Mandelentfernung durch einen Belegarzt wurde meiner Tochter ein, vom Arzt verschriebenes Schmerzmittel mit der Begründung von einer Schwester verweigert, was sie denn machen wolle, wenn sie morgen wieder zu Hause sei. Und dann mitten in der Nacht, mussten wir wegen einer Nachblutung in ein fremdes Krankenhaus fahren, weil die HNO-Abteilung nachts keinen Arzt da hat....
Ich habe es auch erlebt, dass einfach niemand ans Telefon geht.

Behandlung mit Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (unter Berücksichtigung der Sanierungsarbeiten)
Pro:
gute Beratung/Aufklärung/Diagnose
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe seit 2012 unter stetigen Rückenschmerzen mit heftig ausstrahlenden Beinschmerzen gelitten. Konservative Behandlungsansätze diverser Orthopäden brachten dann letztendlich keine Schmerzlinderung mehr. Die Mobilität beschränkte sich zuletzt auf 300 m Gehstrecke, alle Aktivitäten wurden darauf ausgerichtet, Lebensqualität wurde immer mehr zu einem Mangel. Auch nach einem stationären Aufenthalt in der Schön-Klink in München Ende 2016 brachte die hier durchgeführte konservative Behandlungsserie nicht den ersehnten Erfolg.

Erst durch das Ärzteteam der Schön-Klinik in Düsseldorf wurde durch intensive, noch vertiefende (Upright-MRT) und ausgesprochen kompetente Diagnostik mein Leidensweg unterbrochen. Am Ende führte die Operation der Bandscheiben mit Freilegung der Nervenaustrittsstellen in den Ebenen L3/4, L4/5 und L5/S1 zum Erfolg. Neben der qualifizierten Diagnose war auch die fachärztliche Prognose zum weitergehenden Genesungsverlauf bis zum heutigen Tage voll zutreffend: Die vor OP angekündigten und für etwa 6 Wochen angesagten Rückenschmerzen waren mit leichten Schmerzmitteln gut zu ertragen und haben sich von Tag zu Tag bis null reduziert.

In vier Wochen werde ich mit nachhaltigem Muskeltraining beginnen und dann hoffentlich bis Mitte 2018 wieder zur schmerzfreien Mobilität und unbeschwerten Freizeitgestaltung zurück kehren. Meine Erwartungen an das neue Jahr sind diesbezüglich schon jetzt weit übertroffen. Ich bin den behandelnden und begleitenden Ärzten sehr dankbar, und ich möchte mich beim gesamten Team der Schön-Klinik Düsseldorf für die gute Betreuung während meines Aufenthaltes bedanken.

Hier ist man Mensch und keine Nummer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr großes Lob an das gesamte Team der Schön-Klinik in Düsseldorf-Heerdt. Von der Anmeldung bis zur Entlassung gibt es nichts zu bemängeln. Ein sehr freundliches und hilfsbereites Team. Ich war im November wegen einer Wirbelsäulen-OP bei Herrn Dr. Bredow und Herrn Dr. Löhrer und bin super zufrieden. Alle Erwartungen wurden übertroffen.
Nun ist mein Mann nach zwei verpfuschten OP's in einer anderen Klinik endlich in den richtigen Händen. Auch er ist rundum zufrieden und schliesst sich meinen oben gemachten Aussagen an. Klinik kann man 100 % weiter empfehlen.

Inkompetent

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Inkompetent
Krankheitsbild:
Entzündung im Handgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 28.12.17 schwoll mein Handgelenk dermaßen an, dass ich es mit der Angst zu tun bekam. Ich begab mich in die Notaufnahme der Klinik.Nach 1 Stunde wurde ich dem Profesor vorgestellt, dieser warf einen Bluck auf meine Hand und schickte mich zum röntgen. Nach dem röntgen saß ich 2,5 Stunden im Warteraum und wartete auf Herrn Professor. Als ich endlich dran kam sagte dieser mir lapidar, sie haben einen starken Verschleiß da kann man nichts machen und schickte ich nach Hause. Super! Dafür brauche ich keinen Professor.
Am 2.1.18 suchte ich dann einen Orthopäden auf, dieser stellte fest, dass ich eine hochgradige Entzündung auf Grund eines in die Haut eingedrungenen Splitters hatte.
Bei vernünftiger Diagnostik wäre mir einiges an Schmerzen erspart geblieben.
Schön Klinik NIE WIEDER

Seoptumdevition - OP fehlgeschlagen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Ergebnis der Operation
Krankheitsbild:
Septumdeviation Verkleinerung der Nasenmuscheln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang 2017 auf Anraten meines Arztes an der Nase operiert, Nasenscheidewand und Verkleinerung der Nasenmuscheln. Durch die Splinds an den Nasenschienen bekam ich wenigstens etwas Luft. Tamponaden gab es keine, ist bei der Art der OP aber nicht üblich, weil relativ unblutig. Allerdings war der Druck auf die Nasenscheidewand so groß, dass mein Operateur die Schienen schon nach 2 Tagen entfernte. Normalerweise geschieht das erst nach mindestens einer Woche.

1 Woche nach der OP wurde mir erstmals richtig bewusst, dass meine Augen sehr trocken waren und schmerzten. Der mutmaßliche Grund: Zu wenig Salbe auf den Augen während der OP. Ich habe mir erzählen lassen, dass Augenärzte die Augen oftmals offen lassen, um zu sehen, ob es Einblutungen gibt.

Das wäre alles noch zu verkraften gewesen, aber den Hammer erfuhr ich erst Wochen später:

Die OP führte (mutmaßlich durch den hohen Druck auf die Nasenscheidewand) zu einem Loch in derselben. Größe: 1,4 cm breit und 0,8 cm hoch.

Es handelt sich um eine Nebenwirkung, über die ich formal schriftlich aufgeklärt wurde. Aber natürlich sagt keiner einem, dass das wirklich passieren kann. Die Rede ist dann von sehr seltenen Fällen.

Im Endergebnis habe ich mich monatelang mit einem Loch herumschlagen müssen und habe trotzdem nicht besser Luft bekommen. Ich habe mich daher vor einem Monat an einer anderen Klinik einer 2. OP unterziehen lassen müssen, die deutlich aufwendiger war als die erste. U.a. musste mir hierzu ein Stück Knorpel aus dem Ohr entfernt werden, um das Loch zu schließen.

Mein Rat an alle:
Überlegt Euch gut, ob Ihr euch die Nasenscheidewand machen lasst. Wenn überhaupt, dann lasst euch erst einmal die Nasenmuscheln ambulant verkleinern. Die große OP kann man immer noch machen. Denn das blutige und schwierige ist nicht die Verkleinerung der Nasenmuscheln sondern die OP an der Nasenscheidewand.

Schön-Klinik - da, wo man Mensch und keine Nummer ist

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durch die Bank verlief alles professionell)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte nehmen sich viel Zeit und gehen auf Anmerkungen der Patienten ein.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird nicht nach Schema 08/15 gearbeitet, sondern die für den jeweiligen Patienten die optimale Lösung gefunden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Aufnahme bei Krankenhauswechsel.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vorschläge für die Privatstation: Kühlschränke aufs Zimmer, W-LAN, Stationscafe entrümpeln (dient als Getränkekistenlager).)
Pro:
Herzliche Betreuung von der Putzfrau bis zum Chefarzt
Kontra:
Es gibt kein W-LAN - soll sich aber bald ändern.
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schön-Klinik - allein der Name weckt Hoffnungen! Und Hoffnung konnte ich gerade gut gebrauchen: Ich war mit einem äußerst schmerzhaften Bandscheibenvorfall in eine Klinik im Neusser Norden vom Notarzt einquartiert worden. Doch dort gab es teilweise chaotische Verhältnisse, unter anderem unterlassene Schmerztherapie. Der Prof wollte sofort operieren, doch wegen der mangelhaften Schmerztherapie und weil kein Arzt für ein längeres Gespräch zur Verfügung stand, wechselte ich mitsamt aller medizinischen Daten in die Schön-Klinik.
Das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Schon bei der Aufnahme waren die Schwestern freundlich und verbindlich. Als dann Oberarzt Dr. Jan Bredow zu Visite kam, war das Eis endgültig gebrochen. Der Doc erklärte mir freundlich und verständlich seine Einschätzung - und: Er nahm sich VIEL Zeit. Das hat Vertrauen geschaffen, und er gab mir das Gefühl, ein Mensch und keine Nummer zu sein. Als Sofortmaßnahme ordnete er eine Spritze an, deren Applikation die Ärztin direkt am Röntgengerät verfolgen konnte und so auf dem Monitor genau sah, wo der optimale Punkt im Rücken war. Dorthin wurde das Medikament injeziert und es bewirkte, dass zwischen der hervorgetretenen Bandscheibe und dem Nerv nun ein schützender Puffer entstand. Es war wie ein kleines Wunder: Allein diese Spritze hat deutlich mehr bewirkt als sämtliche Bemühungen im Krankenhaus im Neusser Norden. Dank Dr. Bredow und seinem netten und kompetenten Team muss ich nun nicht operiert werden und kann jetzt gleich nach Hause fahren und dort Weihnachten feiern. Vielen Dank!

Bandscheiben OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Älteres Gebäude. Wird aber Stück für Stück saniert.
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall OP LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Ärzteteam, immer ansprechbar mit der nötigen Zeit. Alles wird gut und umfassend erklärt.
Pflegepersonal ist nett und zuvorkommend. Top organisiert und immer hilfsbereit.

Operation sehr gut gelungen, ein besseres Lebensgefühl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top - Information, klare Aussagen zur OP, hervorragendse Nachversorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Wirbelsäulenverkrümmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

8 1/2 Stunden OP, sofortige Information nach dem Aufwachen durch den operierenden Arzt Herrn Dr. Löhrer über den Operationsverlauf mit Bildmaterial über mein neues Innenleben mit 24 Titanschrauben und div. Stabilisatoren und der
Medikamentendosierung um schmerzfrei die ersten Tage und Nächte zu überbrücken. In den ersten Tagen mehrere Besuche des Ärzteteams, danach tägliche Visiten. Freundliches und verständnisvolles Klinikpersonal. Auch in der Nachversorgung war das Ärzteteam jederzeit gesprächsbereit. Mein Gesamturteil, ich bin sehr zufrieden, werde das Haus weiter empfehlen und wenn ich gut essen möchte gehe ich in ein Restaurant und nicht in eine Klinik.
Rudolf Wilms, Düsseldorf.
Ein wunderbarer, wenn auch eitler Nebeneffekt, ich war auf 182 cm Körpergröße geschrumpft, nach der OP wieder 186 cm.

Unterlassene Hilfeleistung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Man wurde belächelt, nicht ernstgenommen. Trotz Einweisung, schlechtem AZ und höllischen Schmerzen weggeschickt. Mein Hörvermögen stand auf dem Spiel, da es nicht ernsthaft und dem Ausmaß entsprechend behandelt wurde
Krankheitsbild:
Mittelohrentzünung, Gehörgangsentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Samstagsnachmittags begann mein Ohr zuzugehen. Die Nacht begann der Schmerz. Ich war Sonntagsmorgens dann in der Notfallambulanz der HNO. Es wurde eine Mittelohrentzündung festgestellt, Blutblasen im Gehörgang und jede Menge Flüssigkeit am Trommelfell. Ich konnte bereits an dem Tag kaum noch was hören und hatte kaum auszuhaltende Schmerzen, sowie einen ungehörigen Druck im Kopf.
Ich bekam ein Antibiotikum, sowie Nasentropfen und Schmerzmittel nach Bedarf und sollte am Folgetag meinen HNO-Arzt aufsuchen. Dieser schickte mich dann Montags per Überweisung wieder in die Schön-Klinik. Das Wasser im Ohr wurde mehr, sowie die Entzündung. Der Hörtest war laut HNO ebenfalls nicht gut, so dass er eine intravenöse Behandlung mit Kortison aus unumgänglich sah, um mein Hörvermögen nicht zu verlieren.
In der Schön-Klinik angekommen wurde direkt nach der Anamnese die Einweisung in Frage gestellt und der Hörtest belächelt. Nach der Untersuchung und einem erneuten Hörtest musste ich (immer noch mit höllischen Schmerzen) 2 Stunden im vollen Wartezimmer warten. Es wurde mir dann das Trommelfell eingestochen, wonach ich eine sofortige Linderung/Erleichterung spüren sollte - diese blieb allerdings aus. Auf meine Frage, ob ich wirklich nicht stationär da bleiben muss, so wie mein HNO mich ins Krankenhaus verwies, wurde wieder lachender Weise gesagt, dass es „mit so einem Hörtest doch nicht“ nötig sei und das Antibiotikum erstmal greifen muss.
Ich also nach Hause. Das Ende der ganzen Sache: 5 Tage stationärer Aufenthalt in einem anderen Krankenhaus ein paar Tage später, mit intravenöser Behandlung von Kortison, Antibiose und Schmerzmittel.
Die Ärzte dort, sowie mein HNO, bestätigten alle nochmals, dass die Behandlung an dem Montag bereits dringend notwendig war. Ich habe um ein Haar mein komplettes Hörvermögen verloren, da der Knochen im Ohr bereits angegriffen war/ist. Auch jetzt steht eine 100% Hörfähigkeit des einen Ohrs noch nicht fest.
Dies ist eine unterlassene Hilfeleistung!

Tolle Wirbelsäulenchirurgen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik im Umbau)
Pro:
Ärzte die zuhören.
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit Beginn 2017 hatte ich immer stärker werdende Schmerzen in den Beinen.Der erste Orthopäde dessen Hilfe ich suchte,erklärte, da sei nichts mehr zu machen und bot mir neben Schmerztabletten sein Wasserbett als Igel-Leistung an.Zum Glück geriet ich auf Empfehlung eines anderen Facharztes an einen wirklich guten Orthopäden der sich meiner Sache annahm.Ein MRT brachte die Diagnose - Spinalkanalstenose. Nach vergeblichen Versuchen Linderung zu erreichen (PRT - Krankengymnastik) bekam ich eine Überweisung zu einer Düsseldorfer Klinik- Abtlg. Wirbelsäulen Chirurgie.Über diese Abläufe möchte ich hier nicht näher eingehen.
Ich recherchierte im Internet und kam so auf die neue Wirbelsäulenabteilung der Schön-Klinik Düsseldorf. Mit der Bitte um Zweitmeinung stellte ich mich nach Terminabsprache dort vor. Nach gründlicher Untersuchung incl.neuer Röntgenbilder erklärte mir der Oberarzt Dr. Bredow ausführlich die Ursache meiner Beschwerden und erläuterte mir die OP-Möglichkeien mit und ohne Versteifung.Wenige Tage später erhielt ich einen Anruf indem mir Dr. Bredow mitteilte, dass er und der Chefarzt Dr. Löhrer sich eingehend mit der Bewertung des MRT und der Röntgenbilder beschäftigt hätten. Er bot mir einen kurzfristigen neuen Gesprächstermin an. Bei diesem Gespräch erfuhr ich, dass beide Ärzte in meinem Fall eine Dekompressions-OP für sinnvoll hielten. Dr. Löhrer sagte er sei sich ziemlich sicher, dass meine Beinschmerzen danach wesentlich besser würden.( Inzwischen waren die Beinschmerzen so stark dass ich nachts nicht mehr schlafen konnte.)Beide Ärzte hatten mein volles Vertrauen.So kam es dann am 08.11.02017 zu OP.
Als ich aus der Narkose erwachte, ich konnte es nicht glauben, hatte ich keine Beinschmerzen mehr.
Inzwischen sind viereinhalb Wochen vergangen. Ich habe keine Beschwerden und bin diesen Ärzten wirklich sehr dankbar.
Aus meiner Sicht kann ich die Ärzte der Wirbelsäulenchirurgie der Schön-Klinik nur empfehlen.
In ein paar Tagen habe ich einen Termin zur Verlaufskontrolle. Ich hoffe es ist alles ok.
Vielen Dank Dr. Löhrer / Dr. Bredow

Kostenorientiert

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine, alle Vorschläge kamen von den Angehörigen (Reha, Untersuchungen))
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehldiagnose (hat nix, stellt sich an))
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Entlassungsmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Station 5A (wenig ansprechend für den Patienten))
Pro:
So schlecht, dass man sich nicht mal übers Essen ärgert
Kontra:
Schlechte Diagnose, kein Entlassungsmanagement, Arrogante Ärzte
Krankheitsbild:
Nicht diagnostitierte ILG Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine 78 jährige Mutter lies sich Sonntags nach einem Sturz mit starken Rückenschmerzen einliefern.

Mit auf Ihrem Zimmer lag eine Adipositas-Patientin, die ganztägig im Schneidersitz for einer Brechschüssel sass und stöhnte. Mit Gesprächen im Zimmer wurde auch das Stöhnen lauter.

Meiner Mutter wurden Schmerzmittel verabreicht, die Ihren Schmerz nicht lindern konnten. Trotz allem ließ Sie sich nach einer Woche genervt von der Mitpatientin entlassen. Dass Sie über 8 Tage keine Stuhl hatte, interessierte das Pflegepersonal nicht.

Nur 3 Tage nach der Entlassung und immer noch mit größten Schmerzen musste meine allein lebende Mutter abgeführt werden und wurde wegen Harnröhrenverschlusses wieder im KH aufgenommen, gleiche Station, anderes Zimmer, andere medizinische Abteilung.

Meine Mutter klagte immmer noch über starke Rückenschmerzen, worauf das Ärzteteam aber nicht weiter einging, da sie ja wegen des Harnröhrenverschlusses da sei und nicht wegen des Rücken. Wir ANgehörigen wurden aufgefordert einen Kurzzeitpflegeplatz zu suchen, damit die Entlassung durchgeführt werden könne. Erst nach heftiger Intervention meinerseits wurde ein erneuter Kernspin und ein Überleitung in eine Geriatrische Rehabilitation gesucht.

Das Kernspin am Entlassungstag durchgeführt sei ohne Befund wurde der Reha mitgeteilt. Nach 10 Tagen ohne Linderung in der Reha wurde erneut eien Untersuchung angeordnet, in der eine schwere Arthrose im ILG diagnostiziert wurde und behandelt werden konnte.

Fazit für die Schön-Klinik in Düsseldorf:
Arrogante, unfähige Ärzte
Unfähiges Entlassungsmanagement
Kostenorientiert, aber nicht patientorientiert
Unsensibles Pflegepersonal

Einfach TOP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zur Zeit in Umbau)
Pro:
Schwestern Ärzte total Nett und Kompetent
Kontra:
Aufzüge Doof man wartet ewig
Krankheitsbild:
Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also meine Tochter wurden die Mandeln rausgenommen in der Klinik schön ,das ist unser erster Kontakt mit der Klinik .
Ich muss sagen Ärtze und Personal total freundlich und hilfbereit sobald man eine Schwester ruft ist sofort jemand da (ich hatte das Gefühl die stehen immer Bereit vor der Tür .
Nase lang kommen schwestern rein und fragen nach dem Wohlbefinden einfach nur Top !!!!!
Zimmer wird 2 mal am Tag gewischt und desinfiziert!!!
Die Mandel Op an sich war auch super nur ganz wenig eigentlich kaum Blut gespuckt . Meine Tochter wurde ganz sanft in die Narkose gewogen :) Also ich hoffe er gibt keinen Anlass mehr in KH zu gehen aber wenn dann in diese Klinik .

Hervoragendes Team

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle Diagnose angepasste Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni 2017 an der Bandscheibe operiert worden. Die Mitarbeiter sind von der Putzfrau bis zum Oberarzt immer sehr kompetent, freundlich und ermutigend gewesen. Als Chronischer Patient(zwei Bandscheiben OP’s 2013/2017 mit Fußheberparese. Eine Hüftprothese 2012, mit zwei Revisionen aufgrund multiresistenter Keime), fühlte ich mich als Mann, Jahrgang 1966, sehr gut in der Klinik aufgehoben. So wurde ich von dem sehr aufmerksamen Pflegepersonal in ein Zimmer gewechselt das mit Patienten meines Alters belegt war. Ich bin Dankbar für den entschlossenen Eingriff der mich von einem Jahr voller Medikation (unter anderem Morphium) und Schmerzen erleichtert hat.

Not-OP an der Wirbelsäule

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Noch besser geht es nicht!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
TOP Ärzteteam, TOP Pflegepersonal
Kontra:
Kein WALN
Krankheitsbild:
Entzündung an 2 Wirbelsäulengelnken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am Samstagabend 16.9.17 wurde ich mit sehr starken Rückenschmerzen als Schmerzpatient für 3 Tage in der Schön-Klinik stationär aufgenommen und mit Schmerzmittel und Antibiotika behandelt.
Am Mo. hatte ich einen Entzündungswert von ca. CRP 75.
Am nächsten Tag ging es mir zunehmend schlechter und ich bekam Sauerstoff.
Am Mi. während der Blutabnahme stellte eine Ärztin fest, dass meine Atmung sehr flach war und ich am ganzen Körper angeschwitzt war.
Die Blutwerte ergaben, dass meine Entzündungswerte 'durch die Decke gegangen sind', von ca. CRP 75 auf etwas über CRP 220. Es wurde sofort ein MRT gemacht und ca. 30 min. später haben mir die Ärzte mit geteilt, dass sich so viel Eiter an den Wirbelsäulengelenken befindet, dass eine unmittelbar bevorstehende Sepsis nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen sei und diese zum Tod führen würde. Ich müsste SOFORT NOTOPERIERT werden!!!!!!
Die OP dauerte 2,5 Std. und verlief ohne Komplikationen.
Der Heilungsprozess verlief besser als erwartet und ich konnte 2 Tage vorher entlassen werden, als vorgesehen.

Ich wurde von einem TOP Ärzteteam behandelt und fand mich medizinisch und menschlich in der Schön Klinik sehr gut
aufgehoben.

Nicht annähernd so gut wie früher

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Ärztliche Beratung
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von verschiedenen , eigenen Aufenthalten oder von Familienmitgliedern in der Vergangenheit war ich sehr überzeugt vom „Geist dieser Klinik“, der sich vor allem für mich immer zeigte in der Zugewandtheit und guten Laune des Personals und in der Qualität der Betreuung. So war es für mich keine Frage, auch als internistischer Notfall diese Klinik zu wählen. Leider eine Fehlentscheidung: Die ärztliche Betreuung war oberflächlich. Es wurde mir nichts erklärt, von ursprünglich angedachten Diagnoseverfahren wurde am 2. Tag nicht mehr gesprochen, nachdem ich eine Herzkatheteruntersuchung , die man mir nahe gelegt hatte „weil ich ja eh schon mal da wäre...“ abgelehnt hatte, weil man mir nicht erklärt hat, wieso das nötig sei. Die Erklärungen zu meiner vorhandenen Symptomatik waren kurz und setzten kardiologisches Grundwissen voraus. Hab dann gegoogelt, um zu verstehen, was mir da gesagt worden ist.
Ich hatte ein HNO- Konsil und dort waren sowohl die Abläufe als auch die Ärzte so wie früher: man hatte , trotz Betrieb, Zeit mir zu erklären was und warum man mit mir machte. Also sehr positiv alles.
Da ich unangemeldet kam, gab es kein Privatzimmer für mich, was ich in einem solchen Fall auch nicht erwarte. Ich hatte ein Zweibettzimmer mit einer netten alten Dame, die aber leider die Nacht zum Tag machte, weil sie stundenlang herumlief und monologisierte. Dass ich dadurch nicht zur Ruhe, kam interessierte keinen. Es wurde mir nur kurz und bündig am nächsten Tsg erklärt, dass eine Belegungsänderung nicht möglich sei.
Ich war völlig fertig nach diesen zwei Tagen und kann nur jedem davon abraten diese Abteilung der Klinik zu wählen.

Spinalkanal-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung durch die Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Spinalkanalstenose von LWS1 bis LWS5, verbunden mit starken Schmerzen - ich konnte nicht mehr gehen und nicht mehr stehen! Als ich endlich in Köln den "richtigen" Orthopäden gefunden hatte, empfahl der mir mich in Köln im Dreifaltigkeitskrankenhaus oder im Franziskushospital in Köln operieren zu lassen und zwar sollte der Spinalkanal ausgefräst werden. Das Dreifaltikeitskrankenhaus lehnte eine OP ab, weil ich angeblich zu alt war und im Franziskushospital wollte man die gesamte Lendenwirbelsäule versteifen, das bedeutete eine OP von 7 Stunden. Meine Frau recherchierte im Internewt und fand endlich die Schön-Klinik in Düsseldorf. Bei dem Erstgespräch mit dem Chefarzt Dr. Löhrer und dem Oberarzt Dr. Bredow fühlte ich mich sofort in guten Händen. Die beiden Ärzte erklärten mir alles ganz genau, ließen keine meiner Fragen unbeantwortet und nahmen mir die Angst vor einem Rollstuhldasein nach einer evtl. fehlerbehafteten OP. Sie wollten nur den Spinalkanal erweitern und keinesfalls etwas versteifen und das bedeutete eine OP von höchstens 3 Stunden. Ich bekam schnellstens einen OP-Termin, wurde operiert und konnte nach 7 Tagen schon aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Betreuung durch die beiden Ärzte war hervorragend, sie standen jeden Morgen um 07.30 Uhr an meinem Bett zur Visite. Auch das restliche Klinikpersonal (Stationsärzte und Pflegepersonal) verdienen Lob. Nur die Verpflegung ist etrwas verbesserungswürdig, aber man sagte mir zu, dass man daran arbeiten würde. Alles in allem: die beiden Ärzte kann ich nur empfehlen - sie sind hervorragend und verstehen ihr Handwerk. Die Ärzte haben eine 1 mit 6 Sternen verdient. Ich würde die OP jederzeit von diesen Ärzten wiederholen lassen.

Perfektes Ärzteteam und Personal, Sanierungsbedürftiges Gebäude

Orthopädie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Perfektes Ärzteteam (Dr. Bredow, Dr. Löhrer), perfekte Behandlung
Kontra:
Sanierungsbedürftiges Gebäude
Krankheitsbild:
Verschleißbedingte Skoliose der Lendenwirbelsäule mit Einengung der Nervenaustrittstellen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich selber Arzt bin, habe ich für den Großvater meiner Frau einen passenden Wirbelsäulenspezialisten gesucht. Nachdem ich mich in Medizinerkreisen nach aktuellen Spezialisten erkundigt hatte, wurde ich von Kollegen auf das Team Dr. Löhrer/Dr. Bredow hingewiesen.
Ich begleitete meinen Schwiegergroßvater in die offensichtlich unrenovierte und dringend sanierungswürdige Klinik und bekam zeitnah einen Termin. In vorausgegangen Gesprächen reichten die Empfehlungen vom „Finger weg lassen“ bis hin zur langstreckigen Versteifung-Operationen, daher waren wir sehr gespannt auf die Empfehlungen dieses Zentrums. Positiv überrascht waren wir davon, wie offen wir auf Augenhöhe über die Problematik (Verschleißbedingte Skoliose der Lendenwirbelsäule mit Einengung der Nervenaustrittstellen) informiert wurden und anschl. gemeinsam verschiedene Lösungsoptionen besprochen wurden. Mein Schwiegergroßvater hatte erstmalig das Problem vollständig verstanden, so dass wir dem Plan mit diagnostischen Spritzen zur Diagnosesicherung mit anschl. Freilegung der verengten Nervenaustrittsstellen in minimal-invasiver Technik zustimmten. Nachdem die beiden auswärts unter CT durchgeführten Spritzen eine sehr gute Schmerzlinderung brachten, wurde die Operation durchgeführt. Zunächst dachten wir, dass die Operation erst später durchgeführten werden kann, da Oberarzt Bredow aus dem Erstgespräch an unserem Wunschtermin verhindert war. Jedoch erklärte sich der Chefarzt Dr. Löhrer selbstverständlich und sofort bereit, diese Operation auch bei beim Kassenpatienten durchzuführen.
Da mein Angehöriger aus Franken anreiste, baten wir darum, dass seine Ehefrau sich das Zimmer mit teilen könne. Dies war kein Problem, was wir sehr zu schätzen wussten und nicht normal ist heutzutage.
Die Operation verlief komplikationslos, so dass der stationäre Aufenthalt nur 5 Tage dauerte. Die täglichen Visiten waren nett und bereiteten uns gut auf die poststationäre Situation vor.

Insgesamt möchte ich das sehr offene, ausführliche (ca. 35 Minuten), kompetente und menschliche Erstgespräch loben. Dieses ist heutzutage alles andere als selbstverständlich und daher ist mir diese Bewertung auch ein Bedürfnis. Das hergestellte Vertrauen wurde nicht enttäuscht. Das Krankenhaus selbst befindet sich offensichtlich im Wandel nach der Insolvenz 2016. Hier kann man allen Beteiligten (Personal und Patienten) nur wünschen, dass schnell investiert wird.

Hui und Pfui

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 217
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (OP ist gelungen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Hätte deutlich ausführlich sein können)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Hatte ein Zweibett Zimmer mit Bad)
Pro:
Die Schwester und Pfleger der Staion 5A
Kontra:
Chefarzt
Krankheitsbild:
Adipositas OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal auf der Staion 5A war super, ich habe mich dort sehr wohl gefühlt.
Leider war der Chefarzt der Adipositas Abt. leider sehr von sich eingenommen und arrogant.
Seine Ärzte Team dagegen super nett.

Fantastische Ärzte in der Wirbelsäulenchirurgie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. B und Dr. L!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Station top, der Rest flop)
Pro:
Ärzte, Freundlichkeit, Kompetenz, Schwestern auf Station
Kontra:
Sanierungsbedürftiges Gebäude
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich klagte seit 10 Jahren über immer schlimmer werdende Rückenschmerzen, aber insbesondere auch Beinschmerzen.
Über einen Bekannten wurden mir die neuen Ärzte der Wirbelsäulenchirurgie empfohlen.
Ich stellte mich nach vielen frustranen Vorstellungen bei diversen Neurochirurgen und Orthopäden mit dem Spezialgebiet Wirbelsäulenchirurgie ohne allezu große Erwartungen mit dem neuesten MRT vor.
Zuerst begrüßte mich der Oberarzt (Dr. B), der sich fast eine halbe Stunde Zeit nahm, um mich gründlich zu untersuchen (habe ich so gründlich nie erlebt!!!!) und dann in aller Ruhe die MRT Bilder erklärte.
Wir sprachen über eine BEhandlung ohne Operation, eine Operation mit Versteifung und eine minimal-invasive Methode (mikrochirugisch mit Mikroskop). Die Ursache sei eine Spinalkanalstenose mit Bandscheibenvorfällen in den Nervenaustrittstellen und erheblichem Verscheiß der Wirbelkörper und Wirbelgelenke.
Am Ende wurde mir verständlich durch die beiden Ärzte, Chefarzt (Dr. L) war inzwischen dazu gekommen, erklärt, dass für mich die minimal-invasive Methode am günstigsten sei. Vorallem deshalb weil mein Schmerz im Bein und im Po viel schlimmer war als im Rücken.
Nach kurzer Wartezeit (2 Wochen) konnte ich schon operiert werden. Der Aufenthalt auf Station 5 war nett. Die Schwestern waren zumeist freundlich, das Essen gut und die Station sehr sauber (das möchte ich nochmal extra erwähnen).
Die Operation wurde von Chef- und Oberarzt durchgeführt und ich hatte bereits nach der Narkose kaum noch Schmerzen. Nachdem die etwas störende Drainage aus meinem Rücken kam, war der Schmerz nahezu verschwunden.
Anders als angekündigt ist der Operation sogar mein Rückenschmerz fast weg. Die Ärzte sagten mir, dass dieser vielleicht bestehen bleiben könnten. Das wichtigste ist aber, dass die höllische Beinschmerz endlich weg ist.

Ich bin dem gesamtem Team sehr dankbar und kann die neue Wirbelsäulenabteilung sehr empfehlen.

Kritisch möchte ich aber noch sagen, dass man baulich noch einiges an der Klinik machen sollte. Von der Station abgesehen scheint mir alles sehr renovierungsbedürftig.

Steigbügelimplantat

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Optimale Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Stapesplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich wurde am 18.7.17 in dieser Klinik operiert
und ich muss sagen die Ärzte und Schwestern verstehen
ihren Job. Ich bin voll zufrieden und kann dieses
Krankenhaus nur empfehlen. Auch die Sauberkeit in den
Zimmern und den anderen Bereichen war in Ordnung.

LG

Glücklich dank Arzt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimaanlage fehlt und WLan)
Pro:
Das Ergebnis ist super
Kontra:
Krankheitsbild:
Rhinoplastik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne über meinen Arzt in der Schön Klinik berichten. Am 18.7.2017 hatte ich meine Nasen-Op. Meine Nasenmuscheln wurden verkleinert, Nasenhöcker abgetragen und zusätzlich die Nase insgesamt verschmälert. Das Ergebnis ist fantastisch. Ich bin so glücklich und kann wirklich jedem raten sich mit diesem Arzt in Kontakt zu setzen, falls mehr gemacht werden soll. Er führt geschlossene Nasenkorrekturen durch, d. h. keine sichtbaren Narben. Ich hatte zudem keine blauen Flecken. Eine leichte Schwellung, die mit der Zeit weg gegangen ist. Ich bin mega glücklcih und wollte unbedingt meine Freude mit ratsuchenden teilen. Der Aufenthalt in der Klinik war insgesamt gut.
LG

1 Kommentar

simon_24 am 19.12.2017

Kannst du mir zuverlässig sagen welcher Facharzt dich op hat ?

Tolle Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Super Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Noch im Umbau)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde schon zweimal in diesem Krankenhaus Operiert.
Ich kann nur sagen :Tolles Team an Ärtzten und Pflepersonal.Ich kann dieses Krankenhaus wirklich weiter empfehlen.Wir sind auf empfehlung aus Krefeld an dieses Haus gestoßen.Ich kann nur sagen Super super.Und Danke an alle.

Ohrspeicheldrüsentumor

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohrspeicheldrüsentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Ohrspeicheldrüsentumors bin ich in der Schön Klinik in Düsseldorf Herdt eingewiesen worden. Nach 6 Stündiger OP ist alles sehr gut verlaufen und gut überstanden worden. Die Ärzte sind sehr kompetent, freundlich und immer gut drauf. Anschließen bin ich in der Station 8 gekommenen und ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas Freundliches und JEDERZEIT hilfsbereites noch nie in einem anderem Krankenhaus erlebt habe. Man wird hier sehr gut behandelt, Fragen werden soweit es geht kompetent beantworden, man bekommt Mut zugesprochen... man kann sagen, dass man wie ein sehr guter Freund behandelt wird. Alle weitere Untersuchungen werde ich selbstverständlich in diesem Krankenhaus durchführen lassen.

Noch keinen angenehmeren Krankenhausaufenthalt erlebt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

TOP Ärzte, Schwestern und Pfleger. Bei mir wurde die Nasenscheidewand begradigt, die Muscheln verkleinert und die Nasennebenhölen saniert. Alle Untersuchungen vorher und nachher waren zwar nicht angenehm aber überhaupt nicht schmerzhaft. Nicht einmal das gefürchtete Ziehen der Tamponaden! Kann diese Abteilung der Klinik nur weiterempfehlen. Vielen Dank nochmal!

Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team, nette kompetente Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das alte Dominikus Krankenhaus ist nun die Schön Klinik. Es wird fleißig umgebaut und renoviert. Das Adipositas Centrum wird von einem Arzt und seinem tollen Team geleitet. Hier ist man in den besten Händen. Hatte als Wunschleistung ein Einzelzimmer - gute Entscheidung. Zimmer ist renoviert und mit einem schönen Einzelbad mit Dusche

Eine wirklich tolle Klinik!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das komplette Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (3 Jahre alt) wurde heute ambulant an den Ohren operiert. Ich bin voll auf zufrieden. Ob die Tages Klinik, das OP Team oder die Aufwachstation..... Das Personal, ob Ärzte oder Schwestern, ist sehr freundlich, höchst motiviert und hat für alle Fragen ein offenes Ohr. Besonders toll fand ich, dass ich meine Tochter bis in den OP begleiten durfte und bei ihr sein durfte, bis sie in Narkose lag. Das kenne ich so aus keiner Klinik. Ich würde das Krankenhaus (natürlich kenne ich jetzt nur den hno Bereich) sofort weiterempfehlen. Vielen Dank für die tolle herzliche Aufnahme. Macht bitte weiter so und verliert nie diese Herzlichkeit und Freundlichkeit. Ihr seid ein tolles Team.

eine tolle Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war bestens!
Kontra:
Da war nichts.
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand begradigen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine ungewöhnlich überdurchschnittlich gute HNO Abteilung!
Große Zimmer mit Bad, behindertengerecht, sehr nette, freundliche und fleißige Pflegekräfte. Niemand machte diesen furchtbar überbelasteten Eindruck. Jede Schwester/Pfleger, die/der einem das erste Mal sah, stellte sich mit Handschlag und Namen vor.
Ich fühlte mich gut aufgehoben, super betreut. Als es mir nach der OP nicht gut ging, wurde ich getröstet. Wo gibt es denn noch so etwas, dass einem eine Schwester über das Haar streicht? Eine kleine Geste, die für mich so viel mehr war!
Die Ärzte waren alle sehr nett und wirkten seriös und fachlich kompetent.

Vielen Dank noch einmal für diese außergewöhnlich gute Betreuung!

Nie wieder Domenikus Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Keine
Kontra:
Unerfahrene Ärzte
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Trotz ausdrücklichem Nachdruck einen erfahrenen Arzt zu bekommen, werden inkompetente und unerfahrene Ärzte zur OP zugelassen. Nach der OP Entzündung und Schmerzen. Chaotischer Zustand. In keinster Weise weiter zu empfehlen. Nie wieder Domenikus Krankenhaus.

Professionelle HNO-Kompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz
Kontra:
Sparwahn
Krankheitsbild:
Chronische Sinusitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine komplizierte kombinierte Mandel- und Nasen-OP von Dr. Robbers im Dominikus Krankenhaus durchführen lassen. Dr. Robbers habe ich speziell ausgewählt, weil er ein sehr erfahrener Operateur ist. Als ehemaliger Oberarzt der HNO hat er eine umfassende Kompetenz in allen HNO-Themen und ist darüberhinaus auch in der Nasenkorrektur sehr quailifiziert.
Ich habe meine Wahl nicht bereut. Die OP war sehr erfolgreich, der Heilungsverlauf ist sensationell, ich hatte kaum Schmerzen.
Den ganzen Chefarzt-Zirkus gibt es bei Dr. Robbers nicht. Keine nervtötenden Visiten. Er wie auch seine Ärzte behandeln jeden Patienten von A-Z persönlich. Nur so können sie ja auch den Überblick über den Verlauf behalten.
Das Dominikus Krankenhaus selbst hat sicherlich in der Ausstattung und Administration noch Verbesserungsbedarf. Die Aufnahme dauert ewig, die Abläufe sind schlecht aufeinander abgestimmt. Es fehlt an Personal. Die Verpflegung erfolgt über den externen Anbieter WIESAG und ist dementsprechend. Die Cafetieria ist wenig ansprechend, einen Friseur o.ä. gibt es nicht.
Trotzdem würde ich die HNO des Dominikus uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich hoffe, dass der neue Klinikbetreiber nach den unruhigen Zeiten des Dominikus sein super Team in der HNO würdigt und Dr. Robbers als Chefarzt alle Unterstützung gibt, um die HNO als wichtigsten Kompetenzbereich des Krankenhauses weiter auszubauen.

Freundlich aber wenig Aufklärung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Man wurde wenig aufgeklärt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Kaum Schmerzen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Teilweise hektisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles sauber, aber teilweise in Umbau, baustellenatmosphäre)
Pro:
Freundlich! Einfühlsam! Verständnisvoll
Kontra:
Wenig Aufklärung, teilweise schlecht organisiert
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Septorhinoplastik, also eine innere und äußere Korrektur der Nase durchgeführt. Der Chirurg und die Ärztinnen waren ALLE sehr freundlich und einfühlsam! Ein großes Lob! Auch die Schwestern waren freundlich und fürsorglich und das Essen war teilweise richtig lecker! Jedoch fehlte es mir an Aufklärung nach der Operation! Mir wurde fast nichts von allein gesagt, nur meine Fragen wurden kurz beantwortet, scheinbar fehlte einfach die Zeit. Richtige ausführliche Verhaltensmaßregeln oder wenigstens ein Merkblatt habe ich leider nicht erhalten vor meiner Entlassung, was mich schon etwas enttäuscht und verunsichert hat. Somit musste ich mich dann hinterher im Internet selber schlau machen was ich beachten muss. Bei der Voruntersuchung wurde ich auch nur sehr knapp in 1-2 Sätzen darüber aufgeklärt wie meine Nase hinterher aussehen könnte, ich habe den Ärzten vertraut dass sie mich schon nicht hässlicher machen, aber ich hätte schon gerne eine Vorstellung davon gehabt wie in etwa ich nach der OP aussehen werde. Ansonsten kann ich aber nicht meckern, es ist wirklich eine tolle Klinik, man fühlt sich gut aufgehoben.

Top - Team von Ärzten, Pflegern, Schwestern.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ganzheitlicher Aspekt wird hier berücksichtigt, sehr gute Diagnostiker)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach mehreren Fehldiagnosen hier die richtige gestellt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ging alles flüssig von statten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wenn Renovierung endlich abgeschlossen bestimmt 1a)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus riß OP, Arthroskopie
Erfahrungsbericht:

Absolutes Top - Team!!! Da bleiben keine Wünsche offen, im Gegenteil, man wird menschlich von ALLEN absolut freundlich und zuvorkommend behandelt. Die Ärzte sind ohne Ausnahme Mensch geblieben, erklären alles gut, man fühlt sich sehr kompetent beraten und behandelt. Es ist zu merken das eine sehr gute Absprache und ein Hand - in - Hand arbeiten gewohnheitsmäßig erfolgt. Die medizinische Versorgung und Hygiene ist vorbildlich. Ich kenne einige Düsseldorfer Krankenhäuser als Patient oder Angehöriger, aber das Dominikus ist absolute Sahne. Auch als stiller Beobachter bei anderen Patienten habe ich nichts anderes bemerkt. Zum zweiten Mal hier stionär und die gleichen Erfahrungen.Sehr zu empfehlen und in Notfällen werde ich alle Hebel in Bewegung setzen um nicht in das nächstgelegene Krankenhaus zu kommen sondern ins Dominikus. Mir bleibt nur nach dem heutigen Entlasdungstag ein dickes DANKE an alle! Gott sei dank bleibt es Düsseldorf erhalten!

Tolle HNO Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Facharzt und Pflegepersonal super
Kontra:
Facharzt war etwas schnell in den Visiten
Krankheitsbild:
Pansinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik sieht von außen zur Zeit wenig einladend aus, da überall Baustelle ist. Die HNO Abteilung ist super. Sehr sehr nettes Pflegepersonal. Ich war von Montag bis Mittwoch auf der Abteilung und habe keine einzige Minute jemanden mit schlechter Laune erlebt. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Anästhesie am OP Tag war sehr angenehm, das ein schlafen, wie auch das erwachen nach der Narkose, waren sehr angenehm. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Absolut positive Erfahrungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Hernien OP im Dominikus Krankenhaus in Düsseldorf Heerdt. Auffallend war schon beim ersten Kontakt der freundliche und kompetente Umgang mit Patienten. Jeder kümmerte sich, war hilfsbereit und einfach nett - kaum Wartezeiten. Die OP verlief zu meiner vollsten Zufriedenheit. Die Wunde ist nach einer Woche nahezu schmerzfrei. Es gab keinerlei Komplikationen. Ich hatte immer und jederzeit das Gefühl, von kompetenten Ärzten und Pflegern betreut zu werden. Kann dieses Krankenhaus für diese OP uneingeschränkt empfehlen. Das 2 Bett Zimmer war modern und groß. Das Essen war für einige Tage auch ok.

Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Beratung, schlechte OP, schlechte Nachsorge
Krankheitsbild:
Schlüsselbein-Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (14) wurde mit einer Fraktur des rechten Schlüsselbeins nach einem Sportunfall im Dominikus-Krankenhaus vorgestellt.

Das Röntgenbild zeigte eine leichte Fehlstellung der beiden Fraktur-Elemente. Die allein mit dem Argument der schnelleren Wiederbelastbarkeit empfohlene OP wurde am 6ten Tag nach dem Unfall durchgeführt. Die OP verlief nach Angaben der behandelnden Ärzte „gut".

Wenige Tage nach dem Eingriff entwickelte sich jedoch eine Reizung/Entzündung an der unteren beiden OP-Narben.

Obwohl das Post-OP-Röntgenbild zeigte, dass der fixierende Draht/Nagel zu lang war und die Wunde durch das vorstehende Ende permanenter Reizung unterlag, wurde bei einem Nachsorgetermin weder Handlungsbedarf zu einer Korrektur gesehen noch die Entzündung der offenen (!) Stelle behandelt und damit ein zu erwartendes akutes Infektionsrisiko auch nicht eingedämmt.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich eine starke Schwellung in Verbindung mit zunehmenden Schmerzen.

Nur dem beherzten und professionellen Einschreiten Dritter ist es zu verdanken, dass die im Dominikus-Krankenhaus durch
- schlechte Beratung
- schlechte OP
- schlechte Nachsorge
aufgetretenen Komplikationen keine weitreichenderen Folgen für den gesamten Schultergelenksbereich sowie insgesamt für das körperliche und seelische Wohl meines Sohnes hatten.

Kompetenz von Beginn an

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Altes Zimmer)
Pro:
Ärzte die einfach Klasse Arbeit abliefern
Kontra:
Noch alte Zimmer
Krankheitsbild:
Chirurgie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente fachlich hervorragende Ärzte, kein Fachchinesich, ganz besonders nenn ich hier den Oberarzt.
Auch das Pflegepersonal ist zu nennen, Jung und freundlich. Die Physiotherapeuten sind eine Klasse für sich.

Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf, eine gute Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles lief zu meiner vollsten Zufriedenheit.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nahm sich sehr viel Zeit für mich. Die Aufklärung über die Vorgehensweise bei der OP und die damit verbundenen Risiken war sehr gut.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle bisher bei mir durchgeführten Eingriffe wurden professionell und ohne Komplikationen durchgeführt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Verwaltungsablauf, insbesondere bei der Aufnahme deutlich besser als in früheren Jahren.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das von mir benutzte Zweibettzimmer (in 2013 2 X und in 2016 1X) war geräumig (hier insbesondere das Bad) und zweimäßig eingerichtet. Nachteil: die hohen Temperaturen in den Zimmern und die mangelhafte Lüftungsmöglichkeit.)
Pro:
Gutes und für den Patienten einfaches Aufnahmeprocedere.
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Bariatrische Chrirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2016 war ich zum 5. Male 'Gast' im Dominikus-Krankenhaus. Alle Operationen wurden mit höchster Präzision und einem guten Ergebnis durchgeführt. Sicherlich stören die seit vielen Jahren anhaltende Sanierung des Krankenhausgebäudes sowie die hinzugekommenen Baustellen um das Krankenhausgelände herum den ruhigen Aufenthalt im Hause, sind aber wegen der Kürze des Klinikaufenthaltes durchaus erträglich. Zu beanstanden wäre, dass die Wärmedämmung bzw. die Luftzirkulation in den renovierten Patientenzimmern enttäuscht.

Nach meiner ersten OP im Jahre 2006 sind deutliche Verbesserungen zu erkennen. So ist der einst etwas umständliche organisatsatorische Verwaltungsablauf deutlich verbessert worden. Vereinbarte Termin (auch bei der Nachsorge) werden eingehalten, das medizinische Personal ist kompetent und das Pflegepersonal ist stets freundlich und bemüht, den Aufenthalt so anegnehm wie möglich zu gestalten. Bei der Entlassung gibt es keine Wartezeiten und die notwendigen Unterlagen liegen bereit.

Aufgrund der noch nicht renoverierten Patientenzimmer, fallen diese im Vergleich sehr deutlich ab. Die Zuzahlungen für (renoviertes Zweibettzimmer oder gar ein Einzelzimmer) sind moderat und fair. Die Mitbewerber, auch außerhalb Düsseldorfs, verlangen da (für zum Teil Zimmer in schlechterem Zustand) deutlich mehr.

gute Aufklärung und Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Entlassungen sollten im Vorfeld besser geplant sein.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliche und hilfsbereite Ärzte u. Pflegepersonal
Kontra:
sehr schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Varizen Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben und beraten. Ein überdurchschnittlich freundliches und hilfsbereites Team, egal ob Chefarzt oder Krankenschwester. Ein besonderes Lob gilt der Anästhesie Abteilung. Der einzige negative Punkt gilt dem wirlich sehr schlechten Essen.Ich kann diese Klinik guten Gewissens weiter empfehlen. Musste leider dreimal operiert werden u. würde auf jeden Fall wieder in diese Klinik gehen.

Empfehlenswertes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Probleme mit der Kasse wurde die OP durchgeführt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2 Bettzimmer sauber und gut)
Pro:
Kompetente und freundliches Team
Kontra:
Umsetzung der Hygienevorschriften bei 1 Krankenschwester bedarf der Nachschulung
Krankheitsbild:
Hernie /Bauchdeckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Hausarzt ans Dominikus Krankenhaus überwiesen.

Herr Dr. Sauer hat bei mir die Erstuntersuchungen gemacht.

Auch wurde ich von Frau Dr. Staade untersucht und operiert.

Beide Ärzte sind sehr sehr gründlich und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben.

Nach der letzten OP in einem anderen Krankenhaus mit sehr viel Problemen. Hat diesmal alles super geklappt.

Ich kann das Krankenhaus wirklich sehr weiterempfehlen.

Mit dem Umbaumaßnahmen hatte ich keine Probleme, für mich war die Kompetenz und Betreuung der Ärzte und der Schwestern sehr wichtig und wurde NICHT entäuscht.

Vielen Dank für alles.

Nasen OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamteindruck
Kontra:
OP um 3 1/2 Stunden verschoben
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand begradigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung im Mai 2016

Ich kann eigentlich nur positives über das Krankenhaus berichten.
Die Voruntersuchung sowie das OP Gespräch verliefen zuverlässig, schnell und professionell.
Am OP Tag wurde meine Operation kurzfristig um 3 1/2 Stunden nach hinten verlegt (einziger Kritikpunkt).
Das Personal auf der Station sehr nett und immer hilfsbereit.
Obwohl das Krankenhaus sich in einer starken Sanierungsphase befindet, wurde der Ablauf aller Behandlungen in keinster Weise gestört.
Ich kann die HNO Abteilung daher nur empfehlen.

1 Kommentar

FatihSultan am 05.07.2016

Hallo
Bei mir wird auch die Scheidewand begradigt und Nasen Korrektur?
Zu Op Zeitpunkt ist der Robbers nicht und zu den anderen Ärzten weiß ich nichts.
Man sieht in den Kommentaren ja nur den Dr Robbers.
Können sie mir vielleicht was zu den anderen Ärzten sagen?

Tolles Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sympathisches klima
Kontra:
Aufzug dauert ne ewigkeit
Krankheitsbild:
Gewebeentfernung in der Nasennebenhöhle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden. Obwohl ich von einem Belegarzt kam, waren die Ärzte vor Ort trotzdem bereit Hilfestellungen zu leisten. Das Pflegepersonal war super nett und organisiert.

Stationärer Aufenthalt ab 09.05.16

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (launisches Personal)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (über Pfingsten verlorene Tage keine Anwendung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Sozialarbeiterin nicht zuverlässig)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (modern aber unsauber !!!)
Pro:
Arzt leistete gute Arbeit
Kontra:
Personal mitunter sehr launisch
Krankheitsbild:
Kniegelenk Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beurteilung 18.05.2016
Auf Anraten des zuständigen Arztes nach Befund der Röntgenaufnahme sollte das Knie umgehend mit einem Kniegelenkersatz ( Prothese Implantat ) behandelt werden. Die umgehende Einweisung und OP am Folgetag (ohne lange Wartezeit ) war lobenswert.
Doch der Klinikaufenthalt selbst lässt schwer zu wünschen übrig. Die Betten wurden wenn überhaupt nach mittags gemacht. Die verordnete „Schiene“ zur Bewegungstherapie war zeitweise nicht auffindbar ??? Also wurde nix da gemacht. Von den Schwestern kamen zum Teil schnippische unangebrachte patzige Antworten. Nicht Alle !!!! Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regeln. Anordnungen vom Arzt wurden offensichtlich nicht mit den Schwestern abgestimmt, nach dem Motto ich bestimme was falsch oder richtig ist. Einen Chefarzt gibt es zur Zeit offensichtlich nicht mit dem man mal Klartext reden kann. Die Mahlzeiten sind mittags geradezu eine Zumutung man kann es auch als Bestrafung ansehen. Die Mittagsmenues sind in anderen Häusern wesenlich besser. Über die Sauberkeit verliert man besser kein Wort, auf den Fensterbänken kann man Kulturen ansetzen ganz zu schweigen von den Fensterscheiben. Schein die Sonne d´rauf hat man Milchglas.
Fazit: der Arzt hat gute Arbeit geleistet aber das Haus > keine Stunde länger wie nötig!!!

Im Großen und Ganzen ok

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Pluspunkt gibt es für das elektrische Bett !)
Pro:
Nettes Team,stets bemüht
Kontra:
WC
Krankheitsbild:
Schulter-Op li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.04.2016 kam ich morgens um 6.40 h zur stationären Aufnahme. Um 8 h sollte die Op stattfinden. Leider wußte die Station nichts von meinem Erscheinen. Nach kurzem Besprechen der Schwestern wurde mir ein Bett in einem 3-Bett-Zimmer zugeteilt. Es war noch kein anderer Patient da. Altes, unrenoviertes Zimmer mit einem 50 cm Röhrenfernseher (Die gibt´s noch!?). Die Toilette und Dusche befinden sich auf dem Flur. Man teilt sich das WC mit anderen 5 Patienten. Das ist definitiv nicht mehr zeitgemäß!! Operateur Dr.Hammer war sehr gut und kam jeden Tag zur Visite. VW fand jeden Tag statt. Man mochte nicht nach den Schwestern klingeln, nur im Notfall, weil diese immer den Eindruck von Eile und Zeitnot vermittelten. Ich hatte echt Mitleid mit denen. Nach 2 Tagen war die Entlassung. Ich würde wieder kommen, wenn es notwendig wäre, wenn alles fertig renoviert ist. Das Essen ist mittelmäßig, naja, ist eben ein Krankenhaus und kein Sterne- Restaurant. Absolut positiv möchte ich das elektrisch verstellbare Bett erwähnen !

Vielen Dank für die kompentente Hilfe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Eröffnung der Blinddarmnarbe aufgrund einer Allergie auf Nahtmaterial und Gallenblasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juli 2015 wurde mir in einem anderen KH der Blinddarm notfallmäßig entfernt.

Leider musste nach knapp 3 Wochen die Narbe wieder aufgemacht werden, weil ich auf das Nahtmaterial reagiert habe. Im anderen KH verwendete man erneut Nahtmaterial, worauf ich wieder reagiert habe. Ein drittes Mal wollte dieses KH die Narbe nicht aufmachen, weil sie mit meinen Begleiterkrankungen nicht zurecht kamen. Lieber wollten sie mich mit der Reaktion im Körper rumlaufen lassen.

Mittlerweile hatte sich die Narbe entzündet und es befand sich ein Bauchdeckenabzess darunter. Ausserdem wurde festgestellt, daß die Entzündung bereits chronisch ist und eine florierende Entzündung kam noch hinzu. Die Fäden hätten sich nie aufgelöst, so wie es eigentlich hätte passieren müssen. Die Narbe musste also dringend neu aufgemacht werden. Durch einen niedergelassenen Chirurgen kam ich an dieses KH, er hatte dort seine Belegbetten und hier wurde ich trotz meiner Begleiterkrankungen zuvorkommend behandelt.

So wurde im Oktober 2015 die Narbe nochmal aufgemacht. Ich wurde aber nicht von dem niedergelassenen Chirurgen operiert, sondern von der Chefärztin persönlich. Dies wusste ich aber vorher nicht. Die Narbe wurde dieses Mal nicht mit Nahtmaterial versorgt, sondern ich bekam eine Vaccuumpumpe, mit der ich dort bis Mitte November im KH war.

Ich war gerade mal eine Woche zu Hause und kam dann erneut ins KH. Dieses Mal hatte ich mir eine Gallenblasenentzündung angelacht. Die Ärzte wollten eigentlich sofort operieren, doch ich lehnte ab, jedoch nicht, um die Ärzte zu ärgern oder weil ich ihnen nicht vertraue, sondern weil ich mittlerweile 3 OPs in 3 Monaten hinter mir hatte. Ich hatte keinen Nerv mehr auf eine weitere OP. Die Narbe war auch noch nicht ganz verheilt und ich wollte, daß diese erstmal abheilt. Mit der Gallenblasenentzündung lag ich nochmal 2 1/2 Wochen im KH. Die Entzündung wurde dann mit Antibiotika behandelt.

Ich möchte allen danken, die mir in dieser Zeit geholfen haben.

Nasenkorrektur

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenkorrektur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diesen Arzt kann ich wirklich nur empfehlen. Er macht tolle Nasen, nimmt einem die Angst vor OP und Schmerzen.
Man hat wirklich keine Schmerzen und das Ergebnis ist top!
Ein ganz toller, sympatischer und netter Arzt.

1 Kommentar

FatihSultan am 04.07.2016

Wer war den ihr Arzt?
Habe auch bald eine Op aber der Robbers ist in diesem Zeitraum nicht da.
Können Sie mir was zu den anderen Arzten sagen?
Nicht das ein nicht kompetenter Arzt an meine Nase geht

Absolut empfehlenswert!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Chirug, der mich operiert hat. (Hat mehrmals nach mir geschaut, sich Zeit genommen)
Kontra:
Essen! Sollte natürlich nicht das ausschlaggebende für eine Klinikbewertung sein, aber das ist das einzige, was mir einfällt.
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand und Nasenmuschel-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 05.02.2016 an der Nase (Nasenscheidewand, Nasenmuschel) operiert worden. Ich bin 28 Jahre alt. Mein Vater (65) wurde vor ca 4 Wochen auch dort operiert. Er hatte genau dasselbe. Ich bin sehr zufrieden. Mein Vater auch. Die Schwestern/Pfleger auf Station 8A waren immer extrem freundlich. Meiner Nase geht es auch gut. Nach 3 Tagen konnte ich raus. Meine Tamponaden mussten leider 2 Tage drin bleiben, schlafen war unmöglich, aber, ich denke mal, das war zu meinem Besten! Die Ärzte, wie in jedem Krankenhaus, erzählen einem das Nötigste, was völlig normal ist; die können sich nicht für jeden Patienten ne halbe Stunde Zeit nehmen. Die Zimmer waren neu ausgestattet (2-Bett Zimmer) mit TV/Radio.
Es war einfach alles super!!!
Insgesamt finde ich das Krankenhaus sehr empfehlenswert!!

1 Kommentar

simon_24 am 19.12.2017

Kannst du mir sagen wer euch op hat ? Lg

Einfach alles perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Betatung, Aufklärung, Behandlung und Aufenthalt
Kontra:
Keins
Krankheitsbild:
Entfernung Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Samstag den 30.01.2016 um 05:00 Uhr morgens mit einer akut entzündeten Gallenblase in die Notaufnahme gekommen und wurde sehr kompetent untersucht. Um 10:00 Uhr war bereits die Chefärztin der Chirurgie bei mir und hat alles notwendige für die OP besprochen.

Das gesamte OP Team war überaus freundlich und kompetent, so das ich um 13:00 schon wieder auf meinem Zimmer war. Ich würde mich jederzeit wieder im Dominkus Krankenhaus Heerdt behandeln lassen.

Mein besonders großes Lob gilt dabei der Chefärztin und dem Oberarzt der Chirurgie, sowie dem Oberarzt der Anästhesie und natürlich auch dem Pflegepersonal der 9. Etage.

1 Kommentar

Wanja79 am 01.02.2016

Das können wir nur bestätigen! Frau Dr. Staade ist wirklich sehr kompetent und freundlich! Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass hier eine OP stattfinden konnte! Wir würden nie mehr in ein anderes Krankenhaus gehen!

Medizinisch, fachlich, menschlich - alles top!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefärztin der Chirurgie; Anästhesie
Kontra:
Baulärm manchmal nervig, Toiletten auf dem Flur
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Es lief von Anfang an alles sehr gut:

eine Chefärztin, die einen perfekt operiert, dazu alles freundlich und ruhig erklärt, die Weiterbehandlung erläutert und täglich zur Visite kommt, das es das gibt! Einfach super!

Dazu eine nette Chefärztin-Sekretärin, die pro-aktiv handelt, freie Kapazitäten schnell erkennt und alles zügig organisiert, super!

In der Anästhesie war auch alles gut, ein netter Pfleger, der gleich beim ersten Mal die Braunüle richtig legen konnte (in der Armbeuge, wo sie bis zuletzt hielt und nicht wie woanders, wo man mit "brachialer Gewalt" Braunülen in den Handrücken drückte und ich nach Narkose mit 5 Nadeln an Handrücken und Unterarm aufwachte...und keiner wußte, welche durchgängig war...), eine Narkosemedikation, die anscheinend auch anders und verträglich dosiert oder zusammengesetzt war als ich es bisher erlebt habe, jedenfalls bekomme ich jetzt endlich wieder richtig Luft (was leider mehr als 6 Monate nicht immer so der Fall war)

Nach OP perfekt dosierte Schmerzmedikation.

Nettes und hilfsbereites Pflegepersonal. Immer frischer Tee auf der Station.

In allen Wartebereichen frischer kostenloser Kaffee und Mineralwasser für die Patienten!

Bei Entlassung lagen alle Papiere vollständig vor und ich konnte alles direkt mitnehmen.

Essenswünsche wurden soweit medizinisch möglich erfüllt.

Hier würde ich mich jederzeit wieder operieren und behandeln lassen!

Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Dominikus Krankenhaus Düsseldorf -Heerdt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zur zeit Baustelle)
Pro:
Kompetente Ärzte und freundliches Personal
Kontra:
Laut und unerträglicher Baulärm von morgens bis Spätnachmittag
Krankheitsbild:
Gallenblasen-Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zur zeit ist das ganze Haus eine Großbaustelle ,sehr laut ,Cafeteria nicht empfehlenswert , fachliches Personal und Ärzte freundlich und kompetent.würde jedem ein anderes haus empfehlen solange die grundsanierung besteht.

zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte,schwestern/pfleger)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gutes personalfr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (das essen)
Pro:
super team
Kontra:
sauberkeit
Krankheitsbild:
schulter spiegellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war am 30.09.2015 hier,zur schulter op,alles super gelaufen freundliche Ärzte und schwestern/pfleger,
es könnte besser sauber gemacht werden,vorallem die toiletten,nicht mit einem lappen alles putzen,toilette und krankenzimmer,
bis auf die sauberkeit kann mann das krankenhaus empfehlen

Top HNO Ambulanz!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, freundlich, einfühlsam, sauber
Kontra:
Krankheitsbild:
Pyogene Granulom "Schwangerschaftstumor"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine HNO Ärztin überwies mich ins Dominikus KH aufgrund einer Verwachsung in der Nase. Ich war von der kurzen Wartezeit in der sauberen HNO Ambulanz (tägl. 8-10:00h) und der freundlichen und professionellen Behandlung sehr positiv überrascht! Der behandelnde Arzt entfernte den gutartigen Tumor ambulant mit sehr viel Charme und benutzte ein Betäubungsgel, dass das sofortige Stillen meines Säuglings ermöglichte.
Auch die Nachuntersuchung erfolgte problemlos.

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dreckig, laut)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die OP selbst war gut, aber der Rest fehlte.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
fällt mir gerade nichts ein.
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Archillessehnenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider lag ich noch im alten Teil des Gebäudes. Dreibettzimmer zusammengefercht eng an eng. Sanitäre Einrichtung ein Grauen und Gestank. Den ganzen Tag Baulärm. Die Schwestern und Pfleger nur in Hektik. Leider kam nach meiner Op (Archillessehenriss) kein Arzt. Keiner klärte mich auch. Morgens wurde eine Batterie Tabletten verteilt, ohne Informationen wofür man die nehmen soll. Freitags operiert. Montags ohne ein Wort wieder raus, mit einem Vaposchuh, die Bedienung musste ich selbst erlesen.
Nachmittags rief meine Frau noch auf der Station an und hatte Fragen zum Schuh. Sie wurde übelst als dumm beschimpft und mit der Bemerkung "es tut mir leid, dass sie keine Bedienungsanleitung lesen können" abgefertigt.

Also mein Fazit. Nein danke.

Ein hervorragendes Krankenhaus! Kann ich nur empfehlen! !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowohl Qualität als auch Quantität)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und engagiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Denkbare war hervorragend
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
s.o.
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 19.7.15 ins Dominikus Krankenhaus,weil ich einen Darmdurchbruch hatte mit einer 4 Quadranten Peritonitis. Am 22.7.15 wurde ich operiert, indem man mir ein sehr großes Stück Darm wegnehmen musste mit einem künstlichen DarmAusgang und die Bauchfelldialyse konnte ich auch nicht mehr machen,sondern muss jetzt drei mal pro Woche Hämodialyse machen.
Ich bin sowohl mit dem Ärzteteam äußerst zufrieden,als auch mit dem Pflegepersonal auf der Intensiv-als auch der Pflegestation. Die Darmchirurgin strahlt eine ausgesprochen große Kompetenz aus,die sich wirklich beruhigend auf die Psyche des Patienten auswirkt. Außerdem herrscht in diesem Krankenhaus eine wirklich hervorragende Teamarbeit,die dem Wohle des Patienten dient und die denkbar besten Ergebnisse bewirkt. Ich kann das Dominikus wirklich mit dem besten Gewissen empfehlen - so wie ich das auch schon bei allen Freunden und Bekannten von mir gemacht habe. Es ist ein relativ kleines Krankenhaus aber genau deshalb funktioniert die Zusammenarbeit so hervorragend!! Ich würde jederzeit ein kleines,aber kompetentes Krankenhaus einem großen Massenbetrieb vorziehen! Die Ärzte sind freundlich und sehr engagiert, machen 2-3 mal pro Tag Visite und sind jederzeit ansprechbar! Ich kam nur mein volles Lob aussprechen - auf jeden Fall last but not least gilt dies auch in besonderem Maße für die Dialyseabteilung,die sich im Untergeschoss des Hauses befindet unter der Leitung von Professor Dr.Hetzel und seinem Team.

HNO - gute fachliche und menschliche Kompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ist alles ein bißchen in die Jahre gekommen)
Pro:
Trotz Umbaumaßnahmen immer freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Undefinierbare Beschwerden im Hals und den Bronchien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich gerne bei allen aus der HNO-Ambulanz und dem gesamten Personal der Station 6B bedanken für die hohe Fachkompetenz, für das jederzeit freundliche und persönliche Miteinander - Patient, Angehörige, Personal - . Ich war als Angehörige nicht so ganz nah am Geschehen, aber die Behandlung eines Freundes war prima. Kann ich mit gutem Gefühl weiterempfehlen. Vor allen Dingen trotz großer Einschränkungen durch Umbaumaßnahmen stets freundlich und zuvorkommend. Danke!!

DR.ROBBERS = SEHR EMPFEHLENSWERT!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Endergebnis
Kontra:
Krankenschwester
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand + äußerliche Korrektur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe im Mai meine Nase operieren lassen, sowie innerlich als auch äußerlich alles begradigen lassen. Der Aufenthalt im Krankenhaus war ok, da ich im alten Zimmer untergebracht wurde - war es nicht so prickelnd (aber war mir im Endeffekt egal, da ich eh fixiert auf meine Nase war:-) ). Die Schwestern fand ich jetzt auch nicht sooooo 1A - dafür den Dr. Robbers und seine Assistenten - sehr nette, hochqualifizierte Ärzte! Es gibt keinen besseren HNO Arzt in NRW!!!!

UND DAS BESTE ZUM SCHLUSS: MEINE NASE IST PERFEKT UND SIEHT NICHT KÜNSTLICH AUS; VORALLEM KANN ICH WIEDER ABENDS SCHÖN OHNE BESCHWERDEN ATMEN!
DANKE DANKE DANKE

Dr. Robbers

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dr. Robbers ist einmalig! Ein begnadeter Chirurg! Ich habe mich sehr wohl in seiner Gegenwart gefühlt...dadurch konnte ich ihm blind vertrauen...das Ergebnis meiner Nase?!?! Besser geht's nicht!! Danke :)

1 Kommentar

FatihSultan am 04.07.2016

Habe dort auch bald eine Op.
In diesem Zeitraum ist aber der Robbers nicht da.
Können Sie mir was zu den anderen Ärzten sagen. Ich möchte meine Nase nicht einen inkompetenten Arzt überlassen

Unorganisiert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Positiv war aufjedenfall mein behandelnder Arzt
Kontra:
Zimmer, Schwestern, Organisation
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es fing schon alles 1 Tag vor der op an ich musste 4 std auf den Anästhesist warten das hno sekritäriat war nicht gerade höflich und alles wirkte ein bisschen unorganisiert. Am nächsten Tag sollte ich dann um 7.30 auf Station 9a gehen. Die Schwester nahm mich in Empfang erklärte mir aber gar nichts 20 min später wurde ich dann in den op geschoben wo mir dann meine Mandeln entfernt worden sind im op waren alle sehr freundlich und nahmen mir die Angst. Als ich dann wieder auf Station war sind die Schwestern nur ab und zu reingekommen ohne meine Aussagen zu den Schmerzen ernst zunehmen keiner klärte mich über mein Verhalten was ich jetzt alles zu beachten habe auf. Das ich laktoseintolerant bin hat dort niemanden interessiert genauso wenig wenn ich starke Schmerzen hatte. Die Zimmer sind neu aber für ein wahlleistungszimmer haben diese keine Ausstattung es gibt zwar einen Kühlschrank aber dort ist nichts drin es gibt keine Handtücher keine Zeitung gar nichts ich bin selber Krankenschwester und kenne das aus anderen Krankenhäusern anders. Alles ist sehr hellhörig und man kommt schlecht zur Ruhe. Bei dem Bad hat man das Gefühl das Geld ist ausgegangen. Bis heute hat mir keine Schwester erklärt was ich alles machen darf und was nicht. Ich bin hier auf der Station sehr unzufrieden keiner nimmt meine Schmerzen ernst. Ich würde dieses Krankenhaus nicht empfehlen.

Erstklassige Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Entzündung der Nebenhöhlen, starke Polypenbildung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in einer Umbauphase. Das führt in einigen Bereichen zu Lärmbelästigung. Orientierungsschilder sind aus dem gleichen Grund nicht immer optimal platziert. Das Dominikus Krankenhaus ist sowohl mit PKW als auch mit ÖPNV gut zu erreichen. Ausnahmslos alle Beteiligten von Empfang über Aufnahme, HNO-Sekretariat, Ambulanz, Chirurgie, Anästhesie, Röntgenabteilung, Kardiologie und Pflegepersonal bis hin zu Cafeteriamitarbeitern und Reinigungspersonal sind mir mit großer Freundlichkeit, Kompetenz und vor allem Zeit für meine Fragen begegnet. Das gilt sowohl für die Erstuntersuchung und den eigentlichen OP-Aufenthalt als auch die notwendige Nachsorge.

Super zufrieden würde mich immer wieder hier behandeln lassen.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Baustelle muss man einfach ausblenden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit für einen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat immer einen Ansprechpartner.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geht sehr schnell.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die neuen Zimmer sind sehr schön und sauber.)
Pro:
nettes Personal, Super Ärzte, tolle Zimmer
Kontra:
Essen naja
Krankheitsbild:
septumoperation, Conchotomie, Endonasale Kieferhöhlenfensterung und Siebbeinoperation beide Seiten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich würde am 27.03.2015 hier in der Klinik operiert und bin sehr zufrieden.Ich kann nur durchweg positive Dinge über das Dominikus Krankenhaus sagen.Das Personal wie auch die Ärzte sind sehr nett und hilfsbereit.Ich hatte den ganzen Aufenthalt keine Schmerzen. Die OP ist sehr gut verlaufen.Ich musste nie lange warten.Das ziehen der Tamponaschen wie auch der Folien hat nicht weh getan. Das Absaugen kitzelt nur leicht. Man muss wirklich keine Angst haben alles nicht schlimm.
Das Zimmer war sehr schön.Jeder hatte einen eigenen Fernseher und auf dem Zimmer war ein eigenes Bad das sehr neu und gepflegt war. Ich würde immer wieder in dieses Krankenhaus gehen.

meine Erfahrung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 17.03.2015 habe ich eine nasenseptums-rekonstruktion mit einer ohrknorpertransplantation, nasenmuschelverkleinerung sowie eine schleimhautverschiebung bekommen.super Ergebnis und ohne schmerz.das Krankenhaus ansich wird zur Zeit saniert und umgebaut was sehr viel Lärm bereitet und nicht sehr vorteilhaft für eine Genesung ist.zudem habe ich leider die Erfahrung machen müssen das die Bäder nicht sehr sauber sind.man hat kein wlan und auch keine Steckdosen am bett.ich hatte das Gefühl das zu viele Patienten und zu wenige Schwestern vorhanden waren und somit eine massenabfertigung stattgefunden hat.die Schwestern hingegen haben mir den Aufenthalt angenehmer gemacht.alle sind sehr nett und sofort zur Stelle wenn man sie braucht. Also rundum habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Ich War wegen der Baustelle halt zur falschen Zeit am falschen ort.

Keine Schmerzen nach OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine Schmerzen, nettes Personal
Kontra:
kein Patienten-WLAN, Betten auf Dauer unbequem
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand, Polypen, Nasenmuscheln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Chirurg war zwar extern, bin jedoch auch von internen Ärzten behandelt worden. Das Personal ist sehr hilfsbereit und kompetent. Die neuen Zimmer sind gut ausgestattet, jedes Bett hat einen eigenen Monitor mit der Möglichkeit zum Fernsehen und surfen (surfen nur mit Karte). Die Bäder sind schön und groß. Zur OP: Nasenscheidewand-Korrektur mit Nasenmuscheln-Verkleinerung Und Polypen-Entfernung: super und KEINE Schmerzen.

Nachbehandlung eine Katastrophe

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmer, freundliche Schwestern
Kontra:
Sekretariat, Kommunikation,
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine OP war am 14.1.15. Der Aufenthalt im Kh war OK. Schwestern nett. Zimmer gut...
Allerdings habe ich nach der OP erst erfahren das ich von einem Assistenzarzt operiert wurde. Fand ich nicht ganz so toll.

Der Gips wurde am Tag der Entlassung von Dr. Robbers persönlich gewechselt und da hatte man das Gefühl in guten Händen zu sein.

Beim entfernen des Gips durch den Assistenzarzts hatte ich das Gefühl als wolle er die Nase abreißen.

Nachdem die Schwellungen und Hämatome nachließen, stellte ich fest das ich eine Hubel auf der Nase hatte.
Da ich so einen OP natürlich nicht jeden Tag habe und mir sorgen gemacht habe, habe ich gedacht ich rufe mal im Sekretariat an.
Nach einigen Versuchen hatte ich auch jemanden dran und ich teilte mit, dass ich mir sorgen machen würde und ob ich mal den Arzt sprechen könne.
Habe auch gefragt ob ich dafür in die Sprechstunde kommen soll oder ob das telef. geht. Die Antwort lautete, dass man das telef. machen könne.
Der Arzt aber im OP stehen würde und ich doch bitte im Nachmittag anrufen soll.
Leider habe ich niemanden mehr erreicht.
So ging das dann die nächsten Tage weiter.

Also habe ich mir gedacht ich schreiben eine Mail mit der bitte um Rückruf.
Antwort war, dass die Mail an den Assistenzarzt weitergeleitet worden ist. Der hat es natürlich nicht für nötig gehalten sich zu melden.
Nach einer Woche habe ich dann nochmal nachgefragt, wie gesagt ich bin ein Patient der sich Sorgen macht!
Nun kam als Antwort ich solle in die Ambulanzsprechstunde kommen. Allerdings ohne genauen Termin. Nachfrage nach genauen Termin blieb wieder unbeantwortet.

Gestern hatte ich dann das Vergnügen mit der Sprechstundenhilfe zu sprechen.
Diese sagte dann erstmal ganz frech, ".. ja ihre Nummer habe ich bestimmt schon 30 mal im Display gesehen.." Ich glaube das sagt schon alles über die Dame aus.
Ich habe dann nochmal alles erklärt. Scheint keinen Interessiert zu haben, Antowrt: Termin erst im April!!

Nachbehandlung eine Katastrophe!

1 Kommentar

un23_ am 04.05.2015

Musste mich jetzt hier unter einen neuen Account anmelden.
Keine Ahnung warum..

Also in der Zwischenzeit musste ich nochmal zu der Klinik, weil der niedergelassene HNO nix dazu sagen konnte und die Frage nach den Hubbel nur vom Operateur beantwortet werden konnte.

Also einen Termin in der Klinik gemacht und dort wurde ich von Herr Dr. Robbers persönlich behandelt.
Es muss leider wieder operiert werden, aber diesmal macht es der Chefarzt persönlich.

Das Gespräch war sehr positiv und ich fühle mich im Momente wieder in guten Händen.
Mal sehen was die OP Anfang Juni bringt.

Höchste Fachkompetenz

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (dauert sehr lange)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal überall!!
Kontra:
Rückzugsräume mit Besuchenden fehlen! Stühle ebenso!
Krankheitsbild:
Nasennebenhöhlen, Polypen, Nasenscheideand, N-muscheln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wird z.Z. kernsaniert, aber da ich nur 3 tage stationär da war, konnte man den Lärm aushalten!Der Betrieb läuft reibungslos weiter und ist unter diesen Bedingungen eine Meisterleistung des Personals!
Die med. Versorgung ist auf höchstem Niveau! Es wird gut erklärt und alle sind sehr bemüht um eine gute Gesprächsatmosphäre!Die OP war gut und ich brauchte danach keinerlei Schmerzmittel, obwohl 4 verschiedene Baustellen,jeweils beidseitig, operiert wurden.Ich kann diese Abteilung nur weiter empfehlen!

Wenn das Haus mal fertig ist, dann ist das eine TOP Adresse für die Patienten!

Baulärm unerträglich.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte durchweh freundlich und kompetent
Kontra:
Sanitäre Einrichtungen total veraltet.
Krankheitsbild:
Adipositasbehandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde JEDEM abraten, die Klinik aufzusuchen, solange der Umbau nicht abgeschlossen wurde. Baulärm ohne Ende nerven selbst das Pflegepersonal. Ausser Sonntags, jeden Tag von 7 bis 16 Uhr Lärm ohne Ende, Sammstags gings sogar vor dem Wecken um 6:15 Uhr los.....eine Zumutung.

Kompetente Ärzte, unfreundliches Pflegepersonal, Hygiene auf den Toiletten nicht gegeben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Muffig, sowohl Sanitäreinrichtungen als auch einige Pflegerinnen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Mitte Oktober nach einem Unfall in die Notfallambulanz eingeliefert. Dort wurde ich sehr freundlich vom Pflegepersonal empfangen und schnell mit Wasser versorgt. Der Arzt kam nach ca. 45 Minuten, kurz danach konnte ich zum Röntgen. Die Damen im Röntgeninstitut waren sehr kompetent und freundlich. Ich wurde daraufhin stationär aufgenommen und nach einer sehr gründlichen Untersuchung und Aufklärung operiert. Fachlich und menschlich ist das orthopädische Ärzte-Team nur zu empfehlen,denn es ist alles so verlaufen, wie es mir zugetragen worden ist. Ich habe mich bei den Ärzten gut aufgehoben gefühlt. Auch das Op-Team war sehr freundlich und haben mir, die große Angst vor der Op hatte, fürsorglich zur Seite gestanden. Anders sah es auf der Station aus (7b). Viele der Pflegerinnen waren unfreundlich und eine hat mich (Mitte 30) z.B. aufgefordert, meine Ecke aufzuräumen. Dazu hätte ich einmal ums Bett laufen müssen (schwierig mit mehrfach gebrochenem Bein). Als ich daraufhin den Hinweis gab, dass ich nicht mehr 12 Jahre alt wäre und mir diesen Ton verbitte und noch fragte, ob das denn wirklich nötig sei, mein Mann würde jeden Moment kommen und dieses wichtige "Problem" beseitigen, kam nur die Antwort, dass dieses Chaos nicht sein müsse, was soll denn der Doktor denken. Wenn ich geklingelt habe, reagierte man promt, fragte dann jedoch im patzigen Ton, was denn los wäre. Einzig die Nachtschwestern konnten mit Sympathie punkten. Die Toilette mussten wir uns zu sechst teilen und die Hygiene ließ zu wünschen übrig. Das KH ist zwar im Umbau, dennoch war es sehr unangenehm, die alten und rostigen Sanitäranlagen zu nutzen. Mir ist auch klar, dass das Pflegepersonal einen anstrengenden und weniger gut bezahlten Beruf hat, dennoch hat man sich für diesen Berufsweg, der nah am Menschen ist, entschieden und sollte dementsprechend emphatisch und freundlich sein. Niemand geht gern ins Kh und freundliches Personal macht diese Zeit erträglicher.

Sehr zufrieden und jederzeit schmerzfrei

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Nebenhöhlen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im November an den Nebenhöhlen operiert, inkl. Nasenmuschelverkleinerung, Fenstern und Begradigung der Nasenscheidewand.
Habe mich 20 Jahre vor der Op gedrückt und alles war nicht halb so schlimm, wie ich es befürchtet habe...
Wurde Montag um 8 operiert, Dienstag war meine Nase schon von Pflastern und Tamponaden ( ist eigentlich heute gar keine mehr) befreit und am Mittwoch konnte ich um 8 Uhr gehen.
Die Versorgung war top, alle Ärzte und Schwestern waren äußerst freundlich und zuvorkommend.
Ich würde jederzeit wieder ins Dominikus KH gehen.

1 Kommentar

simon_24 am 19.12.2017

Kannst du mir sagen wer dich op hat ? Lg

Qualität vor Äußerlichkeiten (Umbau)

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles bis auf siehe kontra
Kontra:
Umbaumaßnahmen und dadurch überlastetes Personal
Krankheitsbild:
Nasen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 06.11.2014 bin ich an der Nasenscheidewand operiert worden. Keine sehr angenehme OP vor der ich mich lange gedrückt habe. Völlig unbegründet! Alles ist so gut verlaufen, daß ich mich geärgert habe es nicht schon eher machen zu lassen. Ich hatte das Glück an einen hervorragenden Operateur zu geraten, der auch hier vor Ort mein HNO-Arzt ist. Auch das Personal hat sich im Rahmen der schwierigen Möglichkeiten(Umbausituation)gut um die Patienten gekümmert.

Ich gebe die Bestnote 1Aplus!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Außergewöhnliche Nähe zum Patienten!
Kontra:
Fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
Plattenepihelcarcinom Nasenhaupthöhle rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab möchte ich allen Kritikern ein bekanntes deutsches Sprichwort empfehlen:
"Wie du in den Wald hineinrufst, so schallt es auch heraus". Einige besonders Verwöhnte
haben offensichtlich die Beziehung zur Realität verloren. In einem Krankenhaus hat die
medizinische Behandlung Priorität und nicht die Ästhetik des Hauses. Richtig ist, dass
das Haus sich in einer Phase der totalen Sanierung befindet.
Diese ist sicherlich längst überfällig. Wie das Ergebnis mal aussieht, kann an den fertig
gestellten oberen Etagen erkannt werden. Dass es hierbei allerdings auch zu einigen
Behinderungen kommt, ist doch logisch und verständlich. Denken Sie bitte auch an die
zukünftigen Patienten (vielleicht Ihre Kinder?) die davon profitieren. Ich akzeptiere nicht laut fluchende Patienten, die etwas länger auf den Aufzug warten müssen. Ich halte Patienten,
die sich über das Essen lautstark beschweren für "Muttersöhnchen".
Wenn diese eine 5-Sterne-Restauration fordern, sind sie in einem Krankenhaus fehl am Platz.
Das Essen war zu jedem Zeitpunkt dem Behandlungszustand angepasst und in Ordnung!
In dem Zeitraum vom 4. August bis 10. September habe ich drei schwere Operationen
erdulden müssen. Auch ich musste gegen körperliche Einschränkungen und Schmerzen
kämpfen und werde es wohl noch eine Zeit lang tun müssen.
Überhaupt nichts übrig habe ich für "Jammerlappen", die die totale Schmerzbefreiung fordern.
Leute - Schmerz ist ein wichtiges Signal des Körpers!
Ich bin ebenfalls Akademiker und habe sie im Laufe meines bisherigenLebens reichlich kennen
gelernt: Die Besserwisser! Pseudo-Fachleute, die Ihr "Wissen" in Abendlektüre erlernten und
ihre Erfahrung an der Biertheke erwarben. Einen Beruf studiert zu haben bedeutet wesentlich
mehr übergreifendes, zusammenhängendes Wissen und Verständnis der Abläufe.
Das medizinische Fachpersonal der HNO-Abteilung am Dominikus-Krankenhaus in
Düsseldorf-Heerdt hat sich von meiner Sicht aus als erstklassig und außergewöhnlich
kompetent dargestellt. Nicht umsonst geniesst diese bundesweit bei HNO-Fachärzten einen
hervorragenden Ruf.Auch für mich sind Ärzte keine "Götter in Weiss". In der Vergangenheit habe ich schon mehrfach in vollbesetzten Wartezimmern lautstark Protest erhoben und klar meine Meinung gesagt, wenn ich etwas nicht verstehen konnte. Meine Ärzte am Dominikus jedoch sind für mich Helden!

Chaos

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Essen was an Körperverletzung grenzt
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Extreme Schmerzen wegen Gallenstein,Gallenblase plus Stein wurden dann entfernt.Es dauerte ca 4Stunden bis das erstemal Schmerzmittel verabreicht wurde .Auf Nachfrage wurde mir erklärt: Mussten erst Zimmer leerräumen wegen
Neubelegung

Hüft OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Dr. Hammer und das ganze Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Impingement der Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2014 Patientin von Dr. Hammer. Bei mir wurde an der Hüfte ein Impingement Syndrom festgestellt. Dr. Hammer hat dies erfolgreich operiert, ich bin sehr gut und verständlich aufgeklärt worden über Risiken und Nutzen der OP. Es wurde nichts beschönigt oder verschleiert. Ich fühlte mich die ganze Zeit sehr gut aufgehoben im Dominikus Krankenhaus. Das komplette Personal war super nett und freundlich. Das OP Personal verdient noch einen extra Dank an dieser Stelle. Ich fühlte mich sehr gut behütet und umsorgt!! Und wieder kann ich nur sagen: wie man in den Wald hinein ruft so schallt es hinaus.
Das Essen ist ok, aber ich bin ja auch im Krankenhaus und nicht bei Lafer, Lichter, lecker!!
Wichtig ist einzig nur: mir wurde geholfen!
Ich würde jederzeit wieder zu Dr. Hammer gehen. Er hat mein vollstes Vertrauen.
Die neuen Zimmer in der 9. Etage sind richtig schön!!

Katastrophales Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Abläufe? Brief kam viel zuspat beim weiter behandelnen Arzt an)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sinusitis, Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine Struktur im Klinikleben.

Die HNO OP war gut, aber alles andere war einfach nur mies.

Zur Kurzfassung:

1: Eigentliche Station Überfüllt, dann wurde man auf eine andere Ausgelagert wo die Betreuung nicht optimal war.

2. Abgelaufene Lebensmittel wurden an 2 Tagen hintereinander ausgegeben.

3. Entlassung fand am Wochenende statt, aber erst eine Woche später kam der Entlassungsbericht an.

4. Angeordnetes Beruhigungsmedikament vor der OP Einleitung nicht bekommen. Auf Nachfrage hieß es ja nun stehen wir am Aufzug ist nun zu spät

5. Das Essen war einfach nur ekelig, man mekrt das es aus einer schlechten Großküche kam.

Auf 2 Briefe an die Geschäftsführung und das QMS blieben auch nach 6 Wochen noch unbeantwortet!

Trotz Umbauphase darf so was nicht passieren...

Ängste unbegründet

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Spezialistenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskusschaden,Arthroskopische Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Ängste und Sorgen vor der Operation waren unbegründet:
Narkose:
Selbst die Einleitung der Narkose verlief so unbemerkt,dass ich mich immer noch frage,wie es dazu kam.
Schmerzen:
Die Verabreichung von geeigneten Schmerzmitteln war so dosiert,dass kaum Schmerzen auftraten!
Operation:
Die Operation wurde offensichtlich so schonend durchgeführt,dass nach der Operation kaum Schwellung,Schmerzen oder Blutung auftraten.

Nachweis erbracht: Facharztstatus ist abzuerkennen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Nur die übliche HNO Schnippelei aber kein Facharzt-Niveau
Krankheitsbild:
Tornwaldt Zyste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Fachärzte der HNO Klinik sind deutscher Durchschnitt. Also nach internationalem Maßstab eher ahnungslos.
Ich war mit einem bereits vorliegendem Befund einer schweizerischen Klinik in der HNO Klinik des Heerdter KH vorstellig geworden wegen aktuter Atemnot durch ein aus einer Epipharynxzyste auslaufendes extrem zähflüssiges und infiziertes Sekret. Der MRT und OP Termin in der Schweiz war Mitte der folgenden Woche.
Beim Besuch des Heerder KH ging es nur um schnelle Notfall-Hilfe. Ich nannte den Befund: Tornwaldt Zyste.
Diese Zyste ist seit 120 Jahren bekannt und im Buch Facharztprüfung v. Randolf Riemann,Ulf Reineke die Frage 449. In diesem Prüfungswerk, dessen Antworten jeder Facharzt auswendig und vollständig kennen muss, wird der Sekretfluss deutlich geschildert. Es wird dort und in zahlreichen anderen Fachbüchern erwähnt, dass Patienten mit diesem Befund in manchen Fällen über Nasenatmungsprobleme und/oder Apnoe-Erscheinungen klagen.
Auch die chirurgische Behandlung durch Exzision ist Standard.
Keiner der jungen Assistenzärzte wußte damit etwas anzufangen und es wurde sogar bestritten, dass meine Probleme durch eine Tornwaldt Zyste kommen könnten. Ein junger Assistenzarzt meinte sogar mich als schwererkrankten Menschen minutenlang über meine eingebildete Krankheit belehren zu müssen. Er behauptete zu wissen, was eine Tornwaldt Zyste sei und die säße hinter den Augen. Dieser arrogante kleine Besserwisser wird sicher nie ein guter Arzt, weil er ganz offensichtlich untalentiert ist und gar nicht zuhören kann. Das, obwohl ich bereits gesagt hatte, dass ich einen Befund einer schweizerischen Klinik habe und nur wegen einer Notfallmäßigen Hilfe vorstellig gewoden sei. Ich verlangte den Oberarzt. Er diagnostizierte nach meiner deutlichen Navigationshilfe beim endoskopieren die Zyste ebenfalls, aber er sagte er könne mir nicht helfen und ich soll warten, bis ich in der Schweiz weiterbehandelt werde. Das sei schwierig zu operieren und ein Notfall sei man erst wenn man tot sei. Für den nächsten Anfall von Atemnot soll ich ein Seditativ nehmen, welches die Panik begrenzt.
Mein Kommentar dazu: Jeder Cent, den man als Versichter in Deutschland für seine KV bezahlt ist ein Cent zuviel. Deutsche Ärte sind unwissend, arrogant und feige. Das muss ich leider nach mehr als 20 Erfahrungen und Vergleichsmöglichkeit mit schweizer Ärzten einfach mal sagen. Ärzte sind in Deutschland ganz offensichtlich PISA-Generation.

1 Kommentar

Blubberblubberblume am 05.07.2014

Nun ja, alle deutschen Ärzte sollte man nun wirklich nicht über einen Kamm scheren; es gibt sie noch(!): Deutsche Ärzte, die ihren Beruf als Berufung ansehen und die nichts unversucht lassen, um ihren Patienten zu helfen.
ABER... auch ich habe in den letzten 15 Jahren einige medizinische Wissenslücken bei KRANKENHAUS-(Fach-)Ärzten feststellen müssen und... sie scheinen sich wirklich rasant auszubreiten.
Wohlgemerkt: Ich bin nicht medizinisch versiert, verfüge lediglich über reichhaltige Krankheits- und Lebenserfahrungen.

Meines Erachtens liegt unser Bildungssystem inzwischen am Boden und das, was Sie erlebt haben, ist für mich nur die "Vorhut" an medizinischem Unwissen in deutschen Kliniken.

Alles Gute für Sie! Und Danke für den Bericht!

Jetzt schon sehr empfehlenswert, mit Sicherheit erst recht nach dem vollzogenen Umbau!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einer meiner besten und angenehmsten Klinikaufenthalte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alle sehr freundlich und zuvorkommend, jedoch waren meine mitgebrachten Bilder nicht mehr auffindbar.)
Pro:
Fähigkeit der Ärzte als auch ihre Patientennähe, sehr gutes Klima auf der Station dank toller Schwestern.
Kontra:
Umbausituation, Essen - aber alles gemäßigt, habe es in "intakten" Kliniken schon wesentlich schlimmer erlebt!
Krankheitsbild:
Polypen in Nebenhöhlen + Nasenhöhle ausgeräumt, N.-Scheidewand schmaler und gerichtet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus bzw. sein Ruf leidet tragischerweise unter der viel zu langen Umbauphase. Ich bin jetzt seit genau 1 1/2 Wochen zurück aus dem Krankenhaus.
Meine Erfahrungen: Ärzte sind freundlich bis herzlich, locker und patientennah, äußerst fähig und hilfsbereit. Meine Genesung schreitet überraschend schnell voran.
Die Schwestern auf der Station kümmerten sich rührend um jede Kleinigkeit, um jeden Wunsch, und das immer gutgelaunt und freundlich. Sie machten es den Patienten, die ich während meines Aufenthalts kennen lernte, leicht, sich dort rundum wohl zu fühlen.
Das Zimmer (noch vor dem Umbau): ein Zweibettzimmer für Kassenpatienten, jeder hat seinen eigenen Fernseher, großzügige Schranksituation mit Einbautresor, abhängbare, geräumige Waschgelegenheit, Toilette + Dusche leider noch für je 2 Zimmer, aber problemlos, da die Zimmer nicht mehr mit vielen Patienten belegt werden. Man versicherte und zeigte mir auch auf einer anderen Station die bereits fertig gestellten Zimmer mit eig. Sanitäreinrichtungen.
Und nun das unvermeidliche Thema "Essen", zu dem ich gar nicht viel sagen möchte - eben Catering, und damit habe ich noch nie wirkl. gute Erfahrungen gemacht, aber es war O.K., zumindest hat man sich sehr bemüht, und ich habe es gut überlebt ;-)
Mein Tipp: wenn Sie selbst Röntgenbilder und sonstige Unterlagen mitbringen, gewähren Sie dem entsprechenden Arzt einen Einblick, aber packen Sie diese sofort wieder ein. Als ich einige Tage nach meiner Entlassung erneut das Krankenhaus besuchte, um ein paar Bilder abzuholen, die ich mitgebracht hatte, war es weder Ärzten noch Schwestern möglich, diese wieder aufzufinden, obwohl ich genau beschrieb, bei wem, an welchem Tag und in welchem Untersuchungsraum ich die Bilder abgegeben hatte. Das ist meines Erachtens nach eine Folge der viel zu langen Umbau-Situation, die ein gewisses Chaos im Verwaltungsapparat nicht ausschließt. Zum Glück scheinen Ärzte und Schwestern davon völlig unbeeinflusst. Ich sage Danke! Gerne wieder!

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlauchmagen
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2013 einen Schlauchmagen bekommen und es war einfach super. Keine schmerzen die Schwestern und Pfleger waren einfach spitze,beim Essen kann ich nicht viel sagen,nur Tee und Brühe getrunken,und Grießsuppe,Pudding bekommen und der war lecker.Auch die Arzt Visite war gut meine Fragen wurden in aller Ruhe beantwortet. Habe seid meiner OP 70 Kilo abgenommen. Ich danke allen Ärzten und das ganze Pflege Personal und freue mich auf ein Wiedersehen bei der Kontrolle. Monika Thevehsen

Ein traumhaftes Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, tolles Team, schöne Räume
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Nasen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich noch nie in einem Krankenhaus so wohl und gut aufgehoben gefühlt.
Die Ärzte sind unglaublich professionel, nett, aufklärend, vorsichtig und positiv.

Das gesamte Team ist stets bemüht, den Patienten alles recht zu machen. Man fühlt sich in diesem Krankenhaus wirklich sehr wohl.

Die Zimmer sind sehr saueber, groß, hell mit wunderschönen warmen Farben.
Das Essen ist super lecker.

Die Organisation und der zeitliche Ablauf war nahezu perfekt.

Hier fühlt man sich in guten Händen.

Fachkompetente interdisziplinäre Medizin auf Augenhöhe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vieles lief sehr gut ab; einige wenige Punkte könnten verbessert werden: und einer sollte abgeschafft (Baustelle) und geändert werden: so z.B. endlich Behinderten gerechte Bad / WCs auf den Stationen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wichtig; nicht so lange Wartezeiten in der Sprechstunde der Ambulanz; Denn das Verhältnis von Wartezeit zum eigentlichen Gespräch ist im Ungleichgewicht; will sagen: Mehr Zeit beim Erst-Gespräch, das wäre noch besser; als GUT!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich gut aufgehoben, gute Operateure, obwohl ich gesetzlich versichert bin, fühlte ich mich bevorzugt behandelt und privat geachtet!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Gespräche; mit Zeit & Informationsaustausch sichern reibungsfreie Abläufe; ersparen Missverständnisse! So praktizierte Sozialhygiene; durch fürsorgliche Interaktion bei der Kommunikation erleichtert dem Umgang des Personals mit den Patienten.)
Pro:
Dank der Örtlichen Narkose, später „Blauer Traum“ (Anspielung auf Kinderbuch v. Janosch: Ich mach dich gesund, sagte der Bär: Die Geschichte, wie der kleine Tiger einmal krank war) Schmerztechnisch gut versorgt; alle 3 Klinik-Tage!
Kontra:
Baustellen-Ambiente: zu viel Arbeit und Hektik auf Station - Ich hoffe die Sanierung / Renovierung des Krankenhauses ist nun erfolgreich gewesen!
Krankheitsbild:
Mitte Oktober stellte ich mich in der Sprechstunde der Ambulanz vor: am 25.10.13 war OP nach LONGO
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Oberarzt Dr. med. José-Manuel Lopez-Alvarez: wurde mir Empfohlen: Generell das Team von Chefärztin Frau Dr. med. Katja Staade ist gut aufgestellt!
Narkose, „Blaue Traum“ (Anspielung auf Janosch´s Buch) die Schmerzmittel Versorgung -alles GUT!
Durch meine recht schnell angesetzte OP wurden meine Panik mit ausgelöst: so spielte meine Psyche verrückt; doch ich war in guten Händen: bekam alles notwendige zur seelischen Stabilisierung! Etwas mehr Fachwissen von Seiten des Personals hätte ich mir gewünscht: was Angst-Panik Patienten betrifft, da gibt es noch Verbesserungspotential!
Da man mir direkt sagte, es kann sein (?), dass ich noch einmal zur OP "müsse" wenn denn erneut Blutungen kämen (!) // so will ich hier ausdrücklich erwähnen; ich würde mich jederzeit im Dominikus Krankenhaus beim Team von Chefärztin Dr. Staade und Oberarzt Dr. Lopez erneut operieren lassen: ich bin zufrieden, sogar sehr!
Einige Abläufe mit dem Pflegepersonal könnten optimiert werden. Es gab gute und so ´ne solche, wenn ich es mal salopp formulieren darf!
Will sagen, mehr Pflegekräfte auf der Station für weniger Patienten; wäre sinnreich! Würde zumindest Stress mindern!
Das Essen, war okay! Etwas veganes oder zumindest ein vegetarisches Ausweich-Gericht, hat mir gefehlt!
Die Bad/WC-Situation- war suboptimal: generell im Herbst/Okt.2013 auf Station 7b / allgemeine Außen-Baustelle; das war nervig! - aber ich hoffe die Klinik Baustelle ist nun Geschichte! Die ansonsten vorbildliche Pflege- und vor allem die fachkompetente Ärzteschaft, welche nicht als "Götter in weiß" verstanden werden will, weil sie vielfältig & bunt, aus aller Herren Länder stammt mit ihren Medizinern, welche mit Witz und emphatischen Humor so ehrlich wie möglich und so verschwiegen wie nötig den Erkrankten dort abholen wo er gerade ist, damit er zum Genesenden werden kann!
Nicht von Oben herab! Ohne überhebliche Fachkompetenz: Hochschul-Medizin, emphatisch auf Augenhöhe mit dem Erkrankten bzw. mit dem bald Genesenden: Danke!

Reibungsloser Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
schnelle Abwicklung
Kontra:
Beratung der Nebengefahren blieb aus
Krankheitsbild:
Nasentaschen Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Naseninnenwand Begradigung, Nasentaschen Entfernung, Erweiterung der Öffnungen zu den Nebenhöhlen. Eine sehr schmerzhafte Angelegenheit mit einem sehr langem Genesungsprozess von rund 6 Monaten.

Wie sich es später herausgestellt hat, hätte die OP nicht sein müssen. Dies lag einzig alleine an einer schlechten Beratung vor der OP.

Gesamt: nicht empfehlenswert hinsichtlich der Notwendigkeit der OP

Küchenleistung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreung war sehr gut
Kontra:
Küchenleistung war grottenschlecht
Krankheitsbild:
Kehlkopfentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 26.01.2014 bis 30.01.2014 habe ich auf der HNO-Station gelegen.Mit der medizinischen Betreuung war ich sehr zufrieden.
Die Küchenleistung allerdings war grauenvoll. Das Essen war zum Teil ungenießbar, zum Beispiel gab es zweimal hintereinander sogenanntes Kaisergemüse. Hierbei handelte es sich um ein in Wasser zerkochtes ,geschmackloses Mischgemüse.
Ich erwarte in einem Krankenhaus keine Sterneküche, aber ein bisschen Geschmack könnte das Essen schon haben.

zufriedene Behandlung bei Bandscheibenvorfall

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schlaf kommt hier zu kurz)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Hammer beriet mich immer stets sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlung von Dr. Hammer und seinen Kollegen erfolgte zu meiner vollsten Zufiredenheit)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Hammer, Radiologie, Behandlung, grüne Schwestern
Kontra:
Frühe Visite, kurze Nächte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und meines schlechten Zustands wurde ich von Dr.Hammer aufgenommen und in einer Schmerztherapie behandelt. Dieses Krankenhaus ist zwar keine Klinik mit Spezialisierung auf Bandscheibenvofälle,jedoch war ich mit Dr.Hammers Kompetenz und seiner Behandlung stets sehr zufrieden. Er verschaffte mir innerhalb eines Tages einen MRT-Termin. Zu seiner Behandlung gehörte auch die Chiropraxis, von der nicht viele Ärzte von Gebrauch nehmen. Die Radiologie wurde 2012 neu aufgebaut. Ihre Ärzte und Mitarbeiter waren immer stets sehr freundlich und ich habe innerhalb weniger Tage Termine zur CT-gesteuerten Facettenbehandlung bekommen. Als nachteilig empfand ich die Zeiten der Visite und des Frühstücks. Um 6:30 kommt eine Schwester um Fieber zu messen und um circa 7:00 erfolgt die Visite mit anschließendem Frühstück. Das Essen schmeckt nicht. Aus vorhergehenden Bewertungen konnte ich entnehmen, dass die Mitarbeiter unfreundlich sein sollen. Diese Erfahrung habe ich überhaupt nicht gemacht. Ich würde mich dort wieder in Behandlung geben.

Behandlung meiner Kehlkopf - Tumorerkrankung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Dickes Lob an die HNO Abteilung
Kontra:
habe keine Negativas
Krankheitsbild:
Larynxtumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein Kehlkopftumor festgestellt , der aber operativ nicht zu entfernen war , musste deshalb ins Marienhospital in Düsseldorf , um mich dort einer Chemo - und Strahlentherapie zu unterziehen und komme jetzt zur Abschlussbehandlung gerne wieder ins Dominikus KH . Die fachliche und menschliche Seite bei der Beratung und Behandlung von Herrn Dr. Detlef Grün , der Narkoseärztin und den weiteren Assistenten ist einfach nur als sehr positiv zu beurteilen . Gleiches Lob für das Personal in der CT-Abteilung . Im Sekretariat von Herrn Dr. Grün ist mir ebenfalls nur Zuvorkommenheit und Freundlichkeit entgegengekommen . LOB in allen Belangen .
Über Begleitumstände will ich mich nicht äußern , denn wenn in dem Objekt solch gravierende Umbaumaßnahmen durchgeführt werden , hat man auch schon mal ein Unwohlsein im Hinterkopf , was aber nicht gerechtfertigt ist . Denn die fertiggestellte CT - Abteilung , zeigt , das sich die Mühen gelohnt haben .
Ich freue mich auf meine Weiterbehandlung in diesem Haus .

Klinik wurde zur Zeit renoviert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mit der Aufnahme im Haus zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte und Personal nett)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen ok)
Pro:
nette und freundliche Schwestern und Helfer
Kontra:
Zimmer noch sehr alt einfach
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Bewertung:
auch wenn das Dominikus Krankenhaus 7. Etage, sehr einfach eingerichtet war, somit noch Renoviert werden musste, haben die Schwestern und Helfern alles wieder wett gemacht.
Sehr freundliche und nette Schwester, auch unter Stress immer ein Ohr für die Patienten. Danke........

Sehr angenehmer Aufenthalt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles ging zackig und flott! Selbst die Anmeldung!!!)
Pro:
Versorgung, Freundlichkeit, ach einfach alles...
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Tonsillektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war die absolut richtige Wahl. Ich komme aus Monheim und war etwas verwundert als mich mein HNO in diese Klinik einwies. Ist ja nicht gerade um die Ecke. Ich hab dann erstmal meinen Freund Google gefragt und die Klinik hatte fast nur tolle Bewertungen. Nun nach meiner Mandel-Op am Mittwoch, möchte ich mich sehr gerne anschließen! Mein Aufenthalt war mehr als angenehm. Der Stationsarzt war sehr nett und hat mich über alles informiert. Die Schwestern waren allesamt super freundlich und zuvorkommend und selbst die Putzfrau war immer für einen kleinen Plausch zu haben. Es war sauber und die Baustelle empfand ich gar nicht als störend! Der Ausblick ist sehr schön und ich denke wenn der Umbau abgeschlossen ist, wird es dort ganz toll aussehen! Abschließend möchte ich noch vom Essen berichten, bitte keine Angst, das Essen ist absolut genießbar! Ich lag jetzt 5 Tage stationär und ich war jedes mal zufrieden! Das einzige was zu bemängeln wäre, ist das "noch" veraltete Gebäude. Aber daran wird ja gearbeitet, also von meiner Seite gibt es keine Kontras.

Ein gutes Krankenhaus mit sehr kompetenten und freundlichen Personal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Aufklärung über die Risiken, Vor- und Nachteile der OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Komplikationen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Aktueller Zustand/Aufteilung der Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Sehr empfehlenswert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes und vor allem freundliches Personal (Ärzte, Krankenschwester, Pflegepersonal etc.). Ich habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Die Räumlichkeiten werden nach Abschluss des Umbaus bestimmt ganz einen anderen Eindruck hinterlassen. Die Nähe des Krankenhauses und der Ausblick aus den meisten Zimmer auf den Rhein sind sehr positiv zu bewerten.

einfach nur 1A

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
noch umbau im haus,aber nicht unbedingt sehr störend.
Krankheitsbild:
ohrdrüsen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ärzte,schwestern,anmeldung,sekretäriat, einfach spitze. habe nie so freundliches,kompetentes krankenhaus erlebt.
10x 1A.
da kann man nur schnell gesunden.
weiter so.
das essen ist nicht so schlecht wie manche schreiben.
aber es gibt ja immer welche die was zu meckern haben.
(zu hause fressen se den kitt aus den fenstern,und hier meckern se!)

Zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte/Personal
Kontra:
Parkmöglichkeiten wg.Umbau
Krankheitsbild:
Larynxtumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beginnend mit den Damen der Ambulanz,über die Ärzte, bis hin zum Pflegepersonal gibt es nur gutes zu berichten.

Die Räumlichkeiten werden sich nach Abschluss der Umbauarbeiten sicher anders darstellen.

ACHTUNG - im Sinne Ihrer Gesundheit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
fachliche Inkompetenz
Krankheitsbild:
Tumorerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Verheerender Gesamteindruck.

Diese katastrophale Gesamteindruck beruht nicht etwa auf langen Wartezeiten, Unfreundlichkeit v.a. des medizinischen Personals, schlechtem Essen oder ähnlichen Aspekten, die aus Patientensicht ärgerlich, aber letztlich nicht entscheidend sind.

Diese Aussage beruht allein auf eine verheerenden Fehldiagnose des seinerzeitigen Chefarztes, dessen Behandlung einer lebensbedrohlichen Diagnose die folgebehandelnden Ärzte in zwei Düsseldorfer Kliniken die "Hände über dem Kopf hat zusammen schlagen" lassen.

Nach Wahrnehmung des eigenen Fehlers verabscheidete er sich mit den Worten "Nutzen Sie die Zeit!" in den Urlaub und hat sich nie mehr nach dem weiteren Verlauf der Erkrankung seines Patienten erkundigt.

Im Interesse der eigenen Gesundheit sollte man einen großen Bogen um den HNO-Bereich des Dominikus-Krankenhauses machen und sich besser gleich an eine der vielen kompetenten Kliniken an anderer Stelle - etwa das EVK - wenden.

3 Kommentare

Thor93 am 18.08.2013

Hallo,
aufgrund vergrößerter Lymphknoten habe ich von meinem HNO die Überweisung für das Dominikus Krankenhaus Düsseldorf bekommen.
Ihr Erfahrungsbericht irritiert mich jetzt ein wenig, da ansonsten die Kritik über die fachliche Kompetenz im Dominikus Krankenhaus Düsseldorf durchaus positiv ausfällt.
Warum veröffentlichen Sie erst 4 Jahre später so ein hartes Urteil? Und ist wirklich die komplette Abteilung gemeint?
Mit freundlichen Grüßen

  • Alle Kommentare anzeigen

Catering wechseln !!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausser Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Grün, Dr. Sundermann)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Sundermann)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachwissen einfach topp
Kontra:
Catering
Krankheitsbild:
Cholesteatom
Erfahrungsbericht:

sehr kompetente und nette Ärzte/-innen (Chrirurgie + Station)
- sehr nette Schwestern
- perfekte ärztliche Betreuung durch Chefarzt und Kolloegen
- Klinik wird zur Zeit komplett renoviert, daher zum Teil
Baustelle
- Essen (sofern man sowas Essen nennen kann) ungenügend!
ich kenne kein Krankenhaus wo man sich erlaubt sowas
den Patienten vorzusetzen. Unbedingt Catering wechseln!!!

Gut behandelt - gut betreut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon bei der Vorbesprechung sehr hohes Engagement (insbesondere Herr Prof. Dr. Husemann))
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetentes OP-Team - gute, freundliche Pflege
Kontra:
baulicher Zustand - Duschen und Toiletten veraltet und nicht in ihrer Anzahl nicht ausreichend
Krankheitsbild:
Gastric-Banding
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2006 habe ich im Dominikus Krankenhaus ein Magenband erhalten, nachdem ich mich 4 1/2 Jahre lang auf gerichtlichem Wege mit der Barmer Ersatzkasse herumgeschlagen habe. Die Vorbereitung, die OP selbst und auch die Betreuung im Krankenhaus waren wirklich sehr gut.
Ich hatte keine Schmerzen und wurde gut versorgt. Der Eingriff war erfolgreich mit einer Gewichtsreduktion von nahezu 70kg.

1 Kommentar

blasius am 24.07.2013

Prof. Husemann ist aber schon sehr lange Geschichte...
Schon sein Nachfolger ist seit über einem Jahr nicht mehr da.
Inzwischen hat sich vieles verändert...
Aber vielen Dank für die historische Reminiszenz !

Zufrieden nach Hause

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von Anfang bis Ende gehen alle Beteiligten auf den Patienten ein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte (Dr. Grün, Robbers alle anderen Assistenzärzte) Narkoseärzte
Kontra:
Qualität des Essen, manchmal bekommt man nicht das, was man betsellt hat.
Krankheitsbild:
Mittelohr (Schallleiterblock)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Noch kann man nicht sagen, ob mein Eingriff erfolgreich war, aber er war sowieso sehr kompliziert und fast einmalig.

Davon ab, die Ärzte sind alle super gut, freundlich und fürsorglich in der HNO Abteilung. Wartezeiten sind durch die optimale Terminierung gut organisiert. Das Krankenhaus wird umgebaut und nebenan werden Gebäude abgerissen-, dass verursacht Lärm, ist aber notwendig. Die Aufzüge sind in der Mittagszeit auch schwer zugänglich, sollten Fahrpläne dranhängen wann die kommen :D Das Essen ist sehr schlecht, die Auswahl wäre okay und die Menge auch. Schwestern super nett und zuvorkommend, eine Schwester auf 6B ist sehr ungewaschen, ist aber die Ausnahme. Mal davon ab, dass die unsanierten Stationen sehr alt sind, sind sie alle super Sauber, genau wie die Flure und Toiletten mit Duschen.

De ausschlaggebende Punkt sind einfach die Ärzte und die allgemeine Versorgung, alles andere ist nebensächlich, wenn einem seine Gesundheit am wichtigsten ist!

Sehr kompetent

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche Bechandlung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Nasenscheidenwand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht:
- sehr kompetente und nette Ärzte/-innen (Chrirurgie + Innere)
- sehr nette Schwestern und Pfleger
- perfekte ärztliche Betreuung durch Chefarzt und Kolleginnen

- Klinik wird zur Zeit komplett renoviert, daher zum Teil Baustelle
- Essen mangelhaft!

Nasenkorrektur

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz vom Chefarzt
Kontra:
Krankenschwestern
Krankheitsbild:
Nasenkorrektur
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

auch ich wurde vor einigen tagen von Dr. Robbers an der Nase operiert. Ich hatte einen Höcker und die Nasenspitze wurde geändert, das war der kosmetische Eingriff und des weiteren wurde die Nasenscheidewand begradigt und die Nasenmuscheln verkleinert.
Tag 1 habe ich nicht ganz in Erinnerung, weil man eigentlich nur schläft. Tag 2 ging es mir auch schon wieder besser, was mich schon gewundert hatte. Dann ein kleiner Rückschlag in der Nacht hatte ich starke Kreislaufprobleme und Übelkeit die aber dann zum Mittag des 3 Tages vergingen nachdem dann auch die Tamponaden entnommen worden sind. Am 4. Tag war die Entlassung.
Da die Op erst 5 Tage zurückliegt kann ich zum Ergebnis bisher nur sagen, dass sie mir jetzt schon sehr gefällt. Nächte Woche kommt der Gips ab. Dr. Robbers hat echt gute arbeitet geleistet und ich kann ihn nur weiterempfehlen.
Zum Krankenhaus... Nun gut, das der Umbau stattfindet ist die eine Sache und hatte zumindest für mich keine Nachteile was z.B. Geräuschpegel / Bauarbeiter angeht ich habe niemanden gesehen oder gehört. Allerdings bin ich von einigen Krankenschwestern sehr enttäuscht! Ich selber war was Schmerzen angeht Gott sei Dank nicht betroffen, aber meine Zimmergenossinnen. Als man geklingelt hat,und nach Schmerzmitteln gefragt hat wurde man schief angeguckt, teilweise nicht ernst genommen beim Kreislaufproblemen. Und mir hat man z.B. keine Tabletten gegeben um die Schwellungen zu lindern und auch keine Salbe!!! Das habe ich erst nach der Entlassung von Dr. Robbers bei der Nachuntersuchung erfahren und bin wirklich erschüttert!
Zum Essen braucht man nicht viel sagen... ES SCHMECKT NICHT!
Im Endeffekt ist mir das aber alles egal, weil das wichtigste die Fachkompetenz des Arztes und das Ergebnis ist, und damit bin ich bisher äußerst zufrieden. Danke an dieser Stelle!

3 Kommentare

lügya am 25.06.2013

Hallo, ich hätte da mal ein paar Fragen und würde mich freuen, wenn ich darauf eine Antwort bekomme. Also erstmal muss bei mir die Nase operiert werden(Nasenscheidewandbegradigung, Polypen). Möchte aber dann direkt meine Nase korrigieren lassen und würde gerne wissen, was sowas dann kostet, wenn man das dabei macht??? Dann habe ich noch eine Frage, wie lange dauert das, bis man sozusagen einigermaßen normal aussieht und wieder arbeiten kann. Und darf man sich aussuchen, wer die Nase operiert?? Möchte das Dr. robbers das macht deswegen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Bin sehr zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibiakopffraktur und Weiteres
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

meine Wahl, das Dominikus-KH aus den vielen in Düsseldorf und Umgebung zur Verfügung stehenden Krankenhäuser zur Behandlung meiner leider komplexen Schienenbein-Kopf-Fraktur auszusuchen, hat mich nicht enttäuscht.

Ich habe von Beginn an erwähnt, dass ich mir offen halte, ein anderes KH zur Behandlung/OP aufzusuchen. Bei meinem Arzt fühlte ich mich aber bestens aufgehoben. Die präoperative Aufklärung (mündl. wie auch die Diskussion des bildgebenden Materials am Monitor) war super, so dass ich mich vollends in seine Hände begab. Postoperativ das Gleiche!

Die Schwestern waren sehr nett und bemüht

Das Essen - was erwarten wir denn??? Die Erwartungen werden selten erfüllt. Das Essen wird derzeit von einem Caterer geliefert. Sehr variantenreiches Frühstück und Abendbrot. Beim Mittagessen war ich zu 75% zufrieden! Zur Not kann man sich auch ne Pizza liefern lassen :o)

Der zur Zeit stattfindende Umbau hat mich nicht gestört.
In der Tat sind die Bäder etwas klein aber man kommt zurecht.

Ich bin über die Kasse versichert mit privater Zusatz bei KH-Behandlung. Die ersten 24 Stunden lag ich auf der "normalen" Station, die Schwestern dort waren auch top, auch meine Zimmergenossen!

Alles in allem passt das schon. Nach dem Umbau wird das KH sicherlich top-aktuell sein.

Erwähnen möchte ich noch, dass man grundsätzlich mit den Ärzten und den Schwestern zusammen arbeiten sollte, um eine optimale Genesung/Zeit sicherzustellen. Auch sollte man immer mitdenken, denn Ärzte und Schwestern sind auch nur Menschen!

Meine OP war im Übrigen (zum jetzigen Zeitpunkt) ein voller Erfolg!!!

Think positive!

Katastrophenessen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Pflege gut, Medizin n. neuesten Erkenntnissen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Krankenhausaufnahme verbesserungswürdig)
Pro:
Pflegerische Betreuung, Medizinische Behandlung
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Polypen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 06.03. bis zum 08.03.2013 zur stationären Behandlung zwecks Nasen-OP im Hause. Die Pflege und Organisation durch das Personal war gut. Die medizinische Behandlung durch die Ärzte kann man nur als hervorragend und vorbildlich bezeichnen.
Der einzige aber gravierende Schwachpunkt in diesem Hause ist das Mittagessen. Die Essensversorgung erfolgt duch ein Cateringunternehmen. Am Dienstag gab es nach Plan ein Schweinesteak Hawai. Dies war nach Konsistenz und Farbe ein Fall für die Lebensmittelaufsicht. (Für menschlichen Genuß nicht geeignet). Am Mittwoch gab es eine Rinderroulade, dh. ein rundes Etwas,gefüllt mit einer undefinierbaren Masse.(Unappetitlich in Geschmack und Ausssehen.) Den Szegediner Gulasch am Donnerstag habe ich mir vorsichtshalber nicht angesehen.
Interessanter Lesestoff war auch auf dem Essensplan des Cateringunternehemens zufinden, die aufgeführten Zusatzstoffe. Dies war eine Poduktionsaufstellung eines grossen Chemieunternehmens. Die meisten dieser Chemikalien werden nicht einmal mehr von Vollkonservenherstellern verwendet, weil sie gesundheitsschädigend sein können. Gerade im HNO-Bereich sind viele Krankheitsbilder allergisch bedingt und die Ärzte dieses Krankenhauses warnen gerade vor diesen Zusatzstoffen. Dieses Mittagessen eines Cateringunternehmens kann den ganzen Therapieerfolg gefährden.

Kompetent und empfehlenswert!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualitativ hochwertig.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Empathisches Personal
Kontra:
Wartezeit könnte logistisch effizienter umgesetzt werden.
Krankheitsbild:
Polypen/Nebenhöhlen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus befindet sich zurzeit in einer Umbauphase zur Modernisierung. Dies führt dazu, dass der erste Eindruck etwas ungewöhnlich ist. Es hat der Qualität bezüglich der Behandlung jedoch keinen Abbruch getan. Der anliegende Rhein rundet ein wohliges Gefühl ab.

Die Ärzte nehmen sich gebührend Zeit Fragen und Bedenken zu beantworten, zu erläutern und aufzuklären. Erwähnenswert und als wichtigen Faktor empfinde ich die Empathie die dem Patienten zuteil wird. Nach meiner langen HNO Odyssee wurde mir nicht nur aufmerksam Gehör geschenkt, sondern auch eine effiziente Behandlung und realistische Diagnose Teil, die die Ursache möglicherweise in der Zukunft an der Wurzel packen kann.
Für mich von besonderer Bedeutung, da ich seit 5 Jahren, bereits bei diversen HNO Ärzten, und nun nach drei operativen Eingriffen am Ende nach wie vor an Geruchsverlust und starken Polypen Nachwuchs litt und keinen weiteren Ansatz zur Hand bekam. Das Dominikus Krankenhaus konnte mir hier nun eine konkrete Vermutung zur Hand geben.

Das Schwesternpersonal war in allgemeiner Betrachtung im Umgang mit den Patienten zufriedenstellend. Bedauerlicherweise ist eine Nachtschwester im Umgang durch ihr Verhalten/pflegerischer Umgang/Worte aus dem Rahmen gefallen. Was aber hoffentlich eine einmalige Ausnahmeerscheinung war.

Die Verwaltung arbeitet ebenfalls sehr kundenfreundlich und effektiv.

Summa summarum möchte ich die Klinik für Patienten mit einem HNO Leiden guten Gewissens weiter empfehlen.

perfekte ärtzliche Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- sehr kompetente und nette Ärzte/-innen (Chrirurgie + Innere)
- sehr nette Schwestern und Pfleger
- perfekte ärztliche Betreuung durch Chefärztin Chirurgie und Kolleginnen

- Klinik wird zur Zeit komplett renoviert, daher zum Teil Baustelle
- Essen mangelhaft!
- Zimmer auf Privatstation ok , aber verbesserungswürdig

op aorta

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Ärzte,gesamt Atmosphäre
Kontra:
Essen, Organisation des Essens
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

sehr nette menschliche symphatische ärtze, die professionell arbeiten. man fühlt sich sehr gut aufgehoben. allgemeine sehr schöne atmosphäre und arbeitsklima .. und dieser tolle ausblick von den zimmern, entschädigt jeglichen baulärm.. verbesserungswürdig ist das mittagesssen.!!!! Schwestern total freundlich und nett...

Nasenscheidewand-OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand-Begradigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Freitag bin ich im Dominikus-Krankenhaus operiert worden. Die Nasenscheidewand wurde begradigt, die Zugänge zu den Nebenhöhlen vergrößert und die Nasenmuscheln verkürzt. Heute, am Montag, wurde ich bereits entlassen. Die OP ist absolut problemlos verlaufen, die Narkose ohne jegliche Nebenwirkungen geblieben, die Nachbehandlung war schmerzfrei. Natürlich gibt es Angenehmeres, als zwei Tage lang nur durch den Mund zu atmen und einen dauerhaften Druck in der Nase Richtung Stirn zu verspüren. Insgesamt ist das aber wirklich gut auszuhalten und bereitet eigentlich nur beim Essen und Trinken ein wenig Probleme.
Der Ablauf ist folgendermaßen: einen Tag vor der OP geht man ins "Dominikus" zur Anmeldung und Voruntersuchung. Hierfür muss man ca. 4 Stunden einplanen. Danach kann man wieder nach Hause gehen und muss erst am Tag der OP morgens nüchtern antreten. Je nach OP-Plan findet dann am Vor- oder frühen Nachmittag der Eingriff statt. Am Tag nach der OP kann man sich ein bisschen erholen. Am zweiten Tag nach der OP wird die Tamponade aus der Nase entfernt. Am dritten Tag wird man bereits entlassen, muss allerdings zum niedergelassenen HNO-Arzt zum Absaugen und zur Nachsorge. Am sechsten Tag nach der OP werden die Folien entfernt, die wie Schienen die Nasenscheidewand in Form halten sollten.
Wie gesagt: ich wurde erst heute entlassen und bin vom Dominikus-Krankenhaus absolut überzeugt! Alle Horror-Geschichten, die ich vorher über Nasenscheidewand-OPs gehört hatte, sind nicht eingetroffen. Die Narkose habe ich gut vertragen, die Ärzte und Schwestern waren total nett, freundlich und einfühlsam.
Mein Fazit: Absolut zu empfehlen und auch eine weitere Anreise wert!
P.S Einziges Manko zur Zeit: die Klinik wird gerade renoviert, was mit teilweise erheblichem Baulärm und Wartezeiten an den Aufzügen verbunden ist, aber die medizinische Versorgung stand für mich absolut im Vordergrund!

Tolles HNO station

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super nette personal
Kontra:
die toilette und badezimmer
Krankheitsbild:
mandeln,polypen,pauken rohren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in einen ein super angenehmer aufenhalt in Dominikus-krankenhaus.Sehr kompetente Ärzte und Pflegepersonal.Ich kann die HNO abteilung nur empfelen.Die station 6B sind alle nett und verstännisvoll.Die nacht schwester kamm von alein jede stunde um fieber zu messen.Wir haben uns sehr woll un sicher in guten händen gefühlt.Mann kann diese krankenhaus nur positiv bewerten.ein dickes LOB....

tolles team

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja... und es gibt sie noch, ein Team von guten Ärtzten,Kranken-schwestern, Therapeuten und einer funktionierenden kommunikation u.Organisation.

Behandlung durch professionelle Institutionen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Essen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine ToDo-Liste

1. Laryngo-Tracheoskopie
2. Adentonomie
3. Kiefernhöhlen-Operation
4. Nasenmuschelkappung
5. L-Ohr Parazentese
6. R-Ohr Einsetzen eines Paukenröhrchens

Dr. med. Detlef Grün war für meinen fall zuständig

In meinen Augen eine fachkundige, verständliche Beratung / Aufklärung über bevorstehende Behandlungsmethoden. Schnelle, fachgerechte Nachbetreuung.

Sehr zufrieden, absolut schmerzfrei.

Diesen Arzt kann ich jedem nur empfehlen!

Tolle HNO Abteilung, sehr gute Nasen OP!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Essen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Septo-Rhino-Plastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Sommer 2010 im Dominikus Krankenhaus wegen einer zuvor verfuschten Septo-Rhino-Plastik operiert. Die erste OP, die schief ging hatte ich aber 2009 in einem anderen Krankenhaus.

Ich kann die HNO Abteilung des Dominikus samt Ärzte und Pflegepersonal nur empfehlen. Alle waren äußerst zuvorkommend und haben einen gut versorgt. Ich habe mich wohl und in guten Händen gefühlt. Die OP verlief sehr gut und noch heute bin ich dem Arzt überaus dankbar, dass er meine Nase so gerettet hat!

Ich bekomme besser Luft und auch die Optik meiner Nase ist super geworden.

Ich kann alles nur weiterempfehlen!

Nasenop??? - Dringend empfehlenswert!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schmerzfreie Operation mit einem tollen ERgebnis
Kontra:
Das lange warten an den Aufzügen und laute Umbauarbeiten am Gebäude
Krankheitsbild:
Nasenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
normalerweise bin ich auch wie viele andere Menschen auch, kein Fan von Krankenhäusern. Aber das Dominikuskrankenhaus kann ich aus vielen Gesichtspunkten positiv bewerten. Schon allein von der Aufnahme bis zum Entlassen habe ich mich in diesem Krankenhaus sehr wohl gefühlt. Von der ärztlichen Kompetenz bishin zur schmerzfreien Operation und die freundliche Art der Schwestern, waren durchaus sehr positiv. Der einzige Störfaktor waren die lauten Gerüstarbeiten, die seit längerer Zeit wohl andauern, um das KRankenhaus zu sanieren. Aber auch dies habe ich mit meinen Megakopfhörer, beim TV schauen od Musik hören, umgehen können. Es gibt leider im Rahmen der Umbauarbeit einen einzigen Fahrstuhl, auf den man sehr lange warten muss. Wenn man keine zu hohen Ansprüche aus das Essen hat, wird man da auch satt. Ich möchte mich beim Toparzt Dr. Robbers und seinem Team bedanken. Ich wurde vor 5 Tagen an der Nase operiert und gestern entlassen. ICh hatte keine einzige Sekunde Schmerzen, obwohl an meiner NAse viel geändert wurde. NAch der Op, beim entfernen der Tamponaden, beim Gipswechsel, beim ersten Anblick meiner neuen Nase..alles top!!!

Ärzte hui, der Rest Pfui

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
medizinische Betreuung
Kontra:
Katastrofales Umfeld
Krankheitsbild:
Nasenkrümmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Qualität der medizinischen Betreuung sehr zufrieden. Die Ärzte wirken kompetenz und sind auch sehr freundlich gewesen.
Dann hört es aber leider auch schon auf. Die Freundlichkeit der Schwestern lässt zu wünschen übrig. Das Haus ist durch den Umbau leider sehr laut und man findet keine Ruhe, die man als Patient aber sicherlich braucht. Dazu hat das Essen diesen Namen nicht verdient. Das war eigentlich eine Frechheit, den Patienten so etwas zuzumuten. Ich stelle im Krankenhaus sicherlich keine besonderen Erwartungen an die Verpflegung, aber das war wirklich eine Zumutung. Zum Glück gibt es in näherer Umgebung einige Restaurants, bei denen man sich dann selbst verpflegen kann. Zudem bin am Entlassungstag ich einige Minuten in der Anmeldung gewesen um auszuchecken um meinen Eigenanteil zu bezahlen. Dann komme ich wieder auf die Station und muss feststellen das die Schwestern den Rest meiner Sachen selbst zusammengepackt haben. Ich empfinde das als Unverschämtheit, wenn jemand, ohne mich zu fragen, einfach an meine Sachen geht. Ich lag übrigens auf Zimmer 643.

1 Kommentar

waldlehrer am 07.12.2012

Kann ich bestätigen - Ärzte gut, alles Andere könnte besser sein (nett ausgedrückt) ;)

Ein sehr gutes Krankenhaus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich u.gründlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unkompliziert)
Pro:
kompetente Ärzte
Kontra:
Sauberkeit könnte besser sein
Krankheitsbild:
Bluthochdruck
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr kompetente Ärzte,sehr nettes Personal,freundliche Atmosphäre.
Sehr gutes Essen,auf die Wünsche wird eingegangen,die Zimmer sowie das gesamte Ambiente ist hell und freundlich.

Leider ist das Reinigungspersonal nicht sehr gründlich,wahrscheinlich aus Kostengründen.
Das Haus jedoch ist zu empfehlen.

Schnell und kompetent!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Zuverlässiges Personal
Kontra:
z.Z. noch alte Toiletten und WC`s
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September für eine Krampfader OP 2 Tage auf der Station 5.
Hat alles sehr gut geklappt und ich bin sehr zufrieden. Das Personal ist äußerst kompetent und sehr hilfsbereit.
Hatte für 7.00 h den Termin und war um 7.30 h schon im OP.
Die Schwestern haben mir dann mittags sogar das Essen nochmal aufgewärmt, was auch nicht in allen Kliniken so gehandhabt wird, vielen Dank.
Die Voruntersuchungen liefen auch sehr gut, trotz an dem Tag TÜV Begehung war, der den Ablauf in einer Klinik schon stört.
Das im Krankenhaus zur Zeit renoviert wird ist zwar etwas lästig, aber wenn man die neuen Räumlichkeiten sieht, nimmt man Verzögerungen gerne in kauf.
Ich kann diese Abteilung nur weiterempfehlen und würde jederzeit auf eine Behandlung, wenn nötig, dort zurückgreifen.

positiv gelaufen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
medizinische Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Hüftarthroskopie
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich bin aus Dortmund und habe vom 21.08 - 25.08.2012
in der Abteilung Chirugie 9 B gelegen. Von Anfang an hab ich mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Ganz besonders möchte ich die medizinische Aufklärung vor und nach der OP erwähnen. Ich hatte immer meinen Ansprechpartner, der mir meine Unsicherheit und Angst genommen hat.

Das Zimmer war soweit ok. Das Bad etwas klein. Aber dafür hatte ich einen super Ausblick auf den Rhein. Da Umbaumaßnahmen stattfinden, war der Geräuschpegel etwas laut, was mich nicht so sehr störte.
Das Essen war furchtbar. Hab der Schwester gesagt, dass der
Koch gezwungen werden müsste dieses zu essen. Ausserdem trat die Wahlleistung erst am vorletzten Tag in Kraft. Musste also das essen, was ich bekam und nicht bestellt hatte.

Das Pflegepersonal war sehr nett. Wenn ich Hilfe brauchte war immer jemand da.
Alles in Allem geht es mir den Umständen entsprechend gut. Ich würde diese Klinik in diesem Fachbereich weiterempfehlen.

Domenikus = Körperverletzung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Aussicht, nettes Pflegepersonal
Kontra:
Teilw. inkompetente Ärzte, schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das grenzt an Körperverletzung. Oh mein Gott.

ich war vor 20 jahren schon wegen eines Pneumothorax dort - dummerweise jetzt wieder. es hat sich nichts geändert - vor allem nicht das Essen. Ein derart ungesundes Essen denkenden Menschen vorzusetzen ist eine Frechheit. Durchgeweichte Scheiben Brot, zerkochtes Gemüse, ungesunde Deserts,etc.

Zum Glück bin ich in die Helios Kliniken überwiesen worden. Man war sich wohl selbst sehr unsicher, was meinen Fall betrifft. der dort untersuchende Chefarzt hat mir in 3 Minuten unter zuhilfenahme der Untersuchungsergebnisse aus dem Domenikus in 3 Minuten mehr (verständlich) erklärt als 3 Ärzte in 5 Tagen vorab im Domenikus.

Der absolute Gipfel der Inkompetenz war eine sehr hübsche, entschlossene junge Ärztin, die mir meinen Drainageschlauch korrigiert hat, meine Naht gelöst, und wieder zugenäht.

WOHLBEMERKT - OHNE ÖRTLICHE BETÄUBUNG!

Ich habe mich gefühlt wie John Wayne ca. 1870 ohne Whiskey.
ich konnte kaum sprechen wegen der Schmerzen durch meine Lunge. Mein Leiser Einwurf, das es sehr weh täte und ich eine Betäubung wünschen würde, wurde durch sie mit der Antwort verworfen "die Spritze piekst auch nur"

Die dabei stehenden freundlichen Schwestern und der sehr gute Pfleger haben Sie auch sehr verständnisslos angeschaut.
Dann hat sie noch unter Kichern und der bemerkung "iih, ungeschickte Finger" mehrfach versucht, meine frische Naht zu fixieren. Danach habe ich ersteinmal gar nichts mehr gemacht und gesagt. ich konnte einfach nicht mehr.

Fazit: ich habe in den 5 Tagen im Domenikus keine Röntgenaufnahme oder CT zu Gesicht bekommen. Keine eindeutige
Diagnose erhalten, meine Nötige OP wurde 5 Tage verzögert, habe schlechtes Essen bekommen und wurde von einer Ärztin sogar unnötigen Schmerzen ausgesetzt.

Dieses Krankenhaus sollte wirklich schnellstens umorganisiert werden.

Katastrophal während des Umbaus

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Innere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophal während des Umbaus. Ärzte und Personal wirken total gestresst.
Patienten irren durchs Haus. Aufzugsteuerung wurde den Umbaumassnahmen nicht angepasst. Parkplatzsituation ebenfalls nicht.
Zum Glück gibt es in Düsseldorf noch andere Kliniken. Bedaure, dass ich mich vor ein paar Jahren noch für den Erhalt der Klinik einsetzte.

Beste OP - Vorbereitung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe ein neues Schultergelenk bekommen; angefangen von der Beratung in der Klinik, wo mir die verschiedensten Endoprothesen vorgestellt und erklärt wurden, bis hin zur OP und der Nachsorge war alles vorbildlich. Ich habe noch keinen Operateur erlebt, der so akribisch die OP (vor allen Dingen Nebeneffekte ausschließend) vorbereitet hat wie in dieser Klinik. Einziger Wemouthstropfen ist der Umbau, der zur Zeit stattfindet. Lärm und Behinderung der Aufzüge beeinträchtigen aber nicht den positiven Gesamteindruck.

nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unterlagen werden nicht gelesen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlecht organisiert, wenig Personal)
Pro:
Kontra:
Sanierungsbedürftig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Einrichtung befindet sich in schlechtem Zustand.
( 6 Patienten, ein Badezimmer und eine Toilette auf dem Flur )
Auf Bedürfnisse von Patienten wird keine Rücksicht genommen.
Unterlagen werden nicht gelesen, es werden falsche Medikamente verabreicht.
Probleme mit der Krankenhausküche sind dem Personal bekannt, die Verwaltung ist aber nicht in der Lage diese zu beheben.
Die Zusammenstellung der Patienten auf den Zimmern dient keinesfalls der Genesung der Patienten, hier werden Sterbende mit verhältnissmässig leicht erkrankten zusammengelegt
Für die OP Voruntersuchung wurde man nüchtern für 9.00 Uhr bestellt, brauchte dann aber über 4 Stunden zur Blutentnahme und einem Gespräch mit dem Anästhesisten.
Alles in allem muss man wohl die Verwaltung für diese Probleme verantwortlich machen, denn bei allem Verständnis für die sicherlich unterschiedlichen schwierigen Bedingungen die Krankenhäuser in der heutigen Zeit zu bewältigen haben ist vieles eine Sache der Organisation, andere Krankenhäuser haben ähnliche Probleme, lösen
diese aber wesentlich besser.

Station 6A immer wieder gerne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Nette Schwestern und praktikanten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 6a ist super, bis auf eine indische schwester sind auch alle sehr nett. Insbesondere sind die Praktikanten dort unglaublich freundlich sehr lieb und hilfsbereit. Die Ärzte scheinen etwas unsicher sehr hektisch aber trotzdem bemüht und sehr hübsch.Bei Visite wurde leider manchmal telefoniert so dass meine Freundin und ich nicht die Gelegenheiten hatten etwas zu fragen....na ja die Nasen sehen schön aus, dank Dr.Robbers.Er ist ein toller Chirurg!!!

station 5 b

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (warten bis der doc zeit hat)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (ruhig mal nachfragen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (so ist deutscheland)
Pro:
klasse ärzte,liebes personal
Kontra:
ältere bausubstanz,eintöniges abendessen
Erfahrungsbericht:

die tolle lage direkt am rhein,gut erreichbar mit der bahn,
parksituation recht gut.150 m.gehen,aber dafür kostenlos.

7B Chirurgie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Rezeption
Kontra:
zu viele Svhwachpunkte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stundenlange Wartezeiten in der Notaufnahme trotz nur sehr weniger Patienten im Wartebereich. Aufklärung über Behandlung ist in der Ambulanz nicht richtig erfolgt. Stations-Pflegepersonal überwiegend meistens unfreundlich. Ärzte haben kaum Zeit. Von Sauberkeit kann man nicht sprechen, eher das Gegenteil. Und das hat nicht mit alter Einrichtung zu tun. Station ist überfüllt. Patienten meist männlich liegen auf dem Flur für Tage weil nicht genügend Zimmer für Männer da sind. Essen geht einigermaßen, aber immer dasselbe. Physiotherapeuten habe ich als unverschämt erlebt, verlangen zu viel in sehr frechem Ton! Respekt gegenüber älteren Menschen scheint auf Station 7B sowie gänzlich zu fehlen!
Das ehemals von Nonnengeführte Krankenhaus hat sich sehr zu seinem Nachteil entwickelt. Vor ein paar Jahren noch war alles wesentlich menschlicher. Heute ist von dem ehemals gut geführtem Krankenhaus nichts mehr vorzufinden, bis auf ein paar Ausnahmefällen bei Ärzten und Pflegepersonal.

Nie wieder 7b

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zweimal auf Station 7b + kann nichts gutes berichten. Die 7b ist oft überlastet + größtenteils unfreundlich ist das Personal. Mit Stress können die nicht umgehen + lassen Ärger an Patienten aus. Die Organisation ist schlecht. Oft wird man einfach vergessen oder wartet Stundenlang auf alles. Menschlichkeit FEHLANZEIGE!
Die meisten Assistenzärzte sind überheblich, hören nicht zu + nehmen sich keine Zeit für Erklärungen. Mit Kritik können alle nicht umgehen. Die Visite frühmorgens ist total hektisch, weil die Ärzte in den OP müssen. Ältere Menschen die dement sind werden von allen oft übelst behandelt. Scham darf man da nicht haben! Oft wird da gar nicht mehr aufgeklärt + menschenunwürdig behandelt. Wer da auf sich allein gestellt ist ist verloren!!!
Sanitäre Anlagen sind meistens schmutzig, Toiletten entweder besetzt oder besudelt, kein Wunder wenn für 6 Personen + für w+m nur ein Klo zur Verfügung steht. Geputzt wird überall husch husch, Zimmervorhänge sind total verdreckt + besudelt. Essen 0815 - man bekommt sowieso nicht das was man angekreuzt hat. Oder Aufnahmeessen oder das vom Vorgänger ausgesuchte Essen. Die Menschlichkeit bleibt dort völlig auf der Strecke. In meinem Fall wurde ich auch medizinisch nicht gut versorgt. Tabletten wurden erst gar nicht bestellt, zweimal sogar vertauscht (die von anderem Patient bekommen). Die Station ist oft überfüllt, dann liegen neue Patienten tagelang und nachts auf dem Flur. Für die ganze Station mit bestimmt 30 Patienten ist nachts nur eine Pflegekraft da. Auf dieser Station liegt nämlich alles außer die Gefäßchirurgie, ist eine eigene Station.

Dann habe ich mehrmals gesehen das Patienten besser behandelt werden wenn sie dem Personal Geld zustecken. Kenne das nur am Ende - aber hier muss man das wohl vorher tun um ordentlich behandelt zu werden oder Privatpatient sein.
Der Meckerkasten auf E wird nicht geleert, kann man sich also sparen. Mein Fazit: nie wieder!

Erfahrungen HNO Dominikus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes Personal und keine "Götter in weiss"
Kontra:
wünschenswert aktivere Infos von Personal und Ärzten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen:
Ich halte die Ärzte für kompetent und allesamt sehr nett. Allerdings muss man für Infos oft nachfragen, da kommt nicht wirklich alles von selbst rüber. Weitere Tabletteneinnahme, was darf ich wie lange nicht.Nachfragen werden allerdings sofort kompetent beantwortet.
Mit der Visite ist das etwas eigenartig und unkoordiniert. D.h. man weiss nie genau wirklich wann eine Visite ist/kommt.
Das Personal auf der Station ist wirklich sehr, sehr nett und hilfsbereit.
Die Kommunikation bzgl. Essen/Essensauswahl funktioniert schlecht. Oft kommen andere Sachen als die "angebotenen/abgesprochenen".
Das KKH-Gebäude ist halt sehr alt und bei einigen Sachen müsste schon mal etwas überholt werden, wie z.B. Armaturen, die eigentlich silber sind leuchten teilweise in Messingfarben durch. Spanplattenabdeckungen in der Dusche abgeplatzt und aufgequollen. Defekter Toi.-Rollenhalter wurde erst auf Anfrage aufgewechselt.....
Das witzigste überhaupt; an den Waschbecken ist ein Zettel angebracht:..."bitte Ablage über den Wachbecken freihalten"???. Auf Nachfrage: Damit dort geputzt werden kann!!!
In jedem Fall würde ich dort wieder hingehen

wie ein schlechter Film

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (FURCHTBAR)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nette Diätassistentin
Kontra:
ärztliche Behandlung, Pflege
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2007 verbrachte ich knapp 2 Wochen auf der Gastrologie des Dominikus Krankenhauses um mich wegen eines schwere Schubs meines Morbus Crohns behandeln zu lassen. Ich wog nur noch knapp 40 Kilo bei einer Körpergröße von 170 cm, war damals 25 Jahre alt.

Da auf der Privatstation bei meiner Aufnahme kein Bett frei war, wurde ich auf der "normalen", pflichtversicherten Station aufgenommen (7b). Dort teilten sich 2 drei Bett Zimmer eine Toilette, wobei dies auch ein Männer und ein Frauenzimmer sein konnte. Die Toiletten waren also 1. nicht nach Geschlechtern getrennt und 2. ist eine Toilette für 6 abführende Leute etwas knapp bemessen. 3. stank die Toilette bestialisch. Als ich nach einigen Tagen auf die Privatstation verlegt wurde, besserte sich die "Toilettensituation" deutlich: Ein Zweibettzimmer-eine Toilette.

Bei Aufname war ich kachektisch, hatte auf Grund von Mineralien und Salzmangel Herzrythmusstörungen; hatte kaum Kraft auch nur wenige Schritte zu gehen, konnte nicht alleine unter der Dusche stehen. Niemeand aus der Pflege half mir in den ersten Tagen bei der Körperhygiene, unter die Dusche schleppte ich mich an Tag 5, dem ersten Tag an dem ich wieder essen durfte (zum Essen folgt später noch genaueres).

Die Schwestern auf der 7b waren alle extrem unfreundlich, desto schmerzverzerrter das Gesicht eines Patienten war, desto unfreundlicher wurden sie. Auf der Privatstation (9b) waren die Pfleger deutlich freundlicher.

Nun zum genauen Leidensweg: In der ersten Visite eröffnete mir der damalige Obersrzt (Dr. Treichel, mittlerweile Gott sei dank nicht mehr im Haus) nach einem Blick auf meine UNTERSCHENKEL (!), ohne auch nur einen Blick in meine Mappe mit meinen kompletten Krankengeschichte Voruntersuchungen meines Gastroenterologen zu lesen, das ich gar keinen Morbus Crohn habe. Schließlich hätte ich ja keine großen Erytheme am Bein. Die Frage, wie eine chronische Erkrankung v.a. des Verdauungssystems an Hand einer Unterschenkelbegutachtung gestellt oder revidiert werden könne, konnte oder wollte mir Dr. Treichel nicht beantworten.
Für den darauffolgenden Tag hatte Herr Treichel für mich (ohne Apsprache darüber zu führen) ein PSYCHIATRISCHES Konsil vereinbart. Herr Treichel hatte den Verdacht, ich wäre an Anorexia nervosa (Magersucht)..

wie ein schlechter Film

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Diätassistentin
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

WEITER: erkrankt. Dazu muss man sagen dass ich 1. selber Psychologin bin und mich2. damals viel zu dünn fand und sicherlich kein weiteres Gewicht verlieren wollte. Der Psychiater schloss bei mir übrigens eine psychische Erkrankung als Ursache des Erbrechens und des Durchfalles aus.

Also ordnete Dr. Treichel, der immer noch nicht an den Crohn glaubte, eine Magendarmspiegelung an, die 3 mal verschoben wurde. Hierfür musste ich nüchtern bleiben und noch zusätzlich abführen, verlor weritere zwei Kilo.

Nach der Spielgelung erbrach ich einen halben Tag lang Blut, weinte, war mit den Nerven am Ende. In der Akte stand nur "Patient weinerlich"-kein Wort vom erbrechen des Blutes. Dies empfand ich als eine Unverschämtheit.

Beim Abschlußgepräch wollte ich von dr. T. Infos für weitere Gewichtszunahme haben. Er antwortete mir (mit immer noch fast Lebensbedrohlichem Untergewicht) ich solle froh sein, so viel Schokolade essen zu könne wie ich wollte- andere Frauen würden mich darum beneiden!!!

Schlimmer noch als mir erging es einigen Mitpatienten:
Eine ältere Dame (zu Beginn völlig klar im Kopf) fing sich eien Magendarm virus, wurde zunehmend verwirrter und lag mehrere Stunden eingekotet im bett, so dass ihre beiden Töchter Stunden benötigten, den mittlerweile getrockneten Kot von der Mutter abzu waschen.

Eine andre Dame mittleren Alters, ebenfalls an Morbus Crohn erkrank, konnte schon seit Wochen keine fetse Nahrung zu sich nehmen, ernährte sich von Babybrei und Proteindrinks. Im Dominikus bekam sie zum Frühstück Körnerbrötchen und Kiwi (schlimmeres gibt es für eine schlimme Magenschleimhautentzündung kaum)..

Ein älterer Türkischer Patient, saß abends im Raucherraum und hielt sich vor Schmerzen den Arm an der Stelle, wo die Infusionsnadel lag. Nach seiner Aussage hatte man seit über einer Woche die Infusionsnadel nicht gewechselt, er habe schon mehrfach versucht die Schwestern und den Arzt auf die schmerzen hinzuweisen, diese sein aber nicht darauf eingegangen. Ich bat ihn, die Mullbinde die um die Infusionsnadel gewickelt war, anzuheben und sah eine lila-schwärzlich verfärbte Entzündung... Da der Herr nicht so gut deutsch sprach, begleiteten ich und ein Mitpatient ihn zur Nachtschwester und baten den Diensthabenden Arzt zu rufen ...

wie ein schlechter Film

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Diätassistentin
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

WEITER...Sie wollte das nicht tun, fand unverschämt, dass man ihr sage, was sie tun habe. Ich drohte ihr, mir ihren Namen zu notieren und Schritte wegen unterlassener Hilfeleistung gegen sie zu unternehmen, falls dem Herren etwas passieren sollte. Daraufhin rief sie die Diensthabende Ärztin. Der Herr hatte-oh Wunder- eine schwere Blutvergiftung!!!

Meine Erfahrungen liegen Jahre zurück, die Gastrolgie befindet sich mittlerweile Gott sei Dank unter anderer Leitung. Ich kann nur hoffen, das mit der neuen Führung künftigen Patienten solche Erfahrungen erspart bleiben werden!

HNO OP vor 22 Jahren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1988
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nahm sich sehr viel Zeit)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragendes OP-Ergebnis, keine Nachkorrekturen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlicher Empfang)
Pro:
Gute medizinische Versorgung, Freundlichkeit
Kontra:
strenge katholische Einrichtung- und Führung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahre 1988 (Juni & September) lag ich als damals 11-jähriger Bub jeweils zwei mal für 7 Tage in dieser Klinik. Ca. ein halbes Jahr zuvor (Januar 1988) hatte man bei mir fatalerweise im Duisburger St.-Anna Krankenhaus bei einer ambulanten Paukenröhrchenlegung unter Vollnarkose vergessen, das alte Paukenröhrchen zu entfernen. Mein Innen-Ohr entzündete sich sehr stark. Es lief sehr viel Eiter ab und ich hatte höllische Schmerzen. Mein Vertauens-HNO-Arzt riet mir damals zu einer dringenden OP im Dominikus Krankenhaus, D-Heerdt. Dort wurde ich von dem damaligen Chefarzt Dr. med. Strupp und dem damaligen Assistenzarzt (jetziger Chefarzt Dr. med. Grün) operiert. Es war eine sogenannte "Tapezier-OP". Das heißt, dass mein Ohr hinten vollkommen aufgeschnitten bzw. umgeklappt werden musste um die massive Entzündung restlos auszuräumen. Dabei stellte man fest, dass mein linkes gesundes Ohr zu weit abstand, welches dann, wie bereits schon erwähnt, in einer 2. OP begradigt wurde. Die damalige Betreuung durch Dr. Strupp und Dr. Grün war sehr gut. Man ließ uns nicht im Unklaren und klärte uns über jeden Schritt auf. Die OP verlief sehr erfolgreich. Weil ich jedoch nach der OP sehr unruhig gewesen bin (vermisste meine Mutter) ließ man mich erst spät abends von dem Aufwachraum auf die Station und damit auch zu meiner Mutter. Meine Mutter machte sich schon große Sorgen, warum ich nicht nach oben gebracht werde. Und die Schwestern wussten von nichts. Ich lag damals in einem 6-Bett Zimmer mit 6 anderen kleinen Patienten. Es gab dort damals keine eigene Kinderabteilung. Es war damit immer sehr unruhig und laut in diesem Zimmer. Die Schwestern waren jedoch alle sehr, sehr nett und freundlich. Eine Krankenschwester hat uns sogar abends aus einem Märchenbuch vorgelesen. Heute wird es dies wohl gar nicht mehr geben. Das Haus war damals streng in katholischen Händen und viele Krankenschwestern waren in Nonnen-Trachten gekleidet. Es gab weder eine Cafeteria noch einen Kiosk in dieser Klinik. Meine Eltern hat dies damals doch sehr geärgert. Aber unser Gesamteindruck war trotzdem sehr positiv. Man nahm sich Zeit für den Patienten. Ein sehr wichtiger Aspekt in der Krankenpflege.

Ohren OP - 3 mal und kein Ende

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Drei OPs für Ohren anlegen und immer noch nicht gut!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Beratung - Atmosphäre
Kontra:
Ergebnis - Krisenmanagement
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter (9 Jahre) wurde im Juli 2008 zum ersten Mal an den Ohren operiert (Ohren anlegen). Das Ergebnis war nicht zufriedenstellend, da die Ohren nach wenigen Tagen wieder abstanden (Erklärung: Erhöhte Rückstellkraft des Knorperls). Dann im Dezember 2008 die zweite OP. Das Ergebnis nur teilweise zufriedenstellend, da auf der einen Seite ein Faden nach aussen kam und sich die Stelle schwer entzündete. Darüber hinaus entstand am oberen Bereich eine große Beule (Erklärung: Erhöhte Rückstellkraft des Knorpels - aber die gute Nachricht sei das man ja bei der hier angewandten Fadenmethode so oft wie man will operieren kann). Dann im Oktober 2009 die dritte OP. Das Ergebnis war erneut nicht zufriedenstellend, da nun wieder ein Faden nach aussen getreten ist und die Beule auch wieder da ist. Also nun im Mai 2010 OP Nummer vier, diesmal aber in einer anderen Klinik. Ausser den lapidaren Hinweisen das man das so oft man will operieren kann (welch eine Arroganz) haben wir keine überzeugende Erklärung erhalten wie es sein kann das hier bei drei OPs noch immer kein gutes Ergebnis erzielt wurde. Selbtszweifel sucht man in dieser Abteilung offensichtlich auch vergebens. (OP 1 und 2 Dr Robbers und OP 3 Chefarzt Dr Grün)

Sehr empfehlenswertes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung und Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im November 2009 im HNO Bereich operiert (Nebenhöhlen, Nasenscheidewand, Nasenmuscheln), und bin hochzufrieden. Das Personal, d.h. alle Ärzte und Schwestern, waren freundlich, sehr engangiert und hochkompetent. Ich habe keinen einzigen Menschen dort erlebt, der seinen Job nicht hervorragend gemacht hat.
Die OP war super, ich hatte zwar eine Nachblutung, aber die hat man schnell in den Griff gekriegt. Besonders weh getan hat es nicht, es war eigentlich nur 5 Tage lang unangenehm und eklig, aber darüber kommt man hinweg.
Das Krankenhaus ist alt, man renoviert zimmerweise, aber es war alles sauber und das Essen weitestgehend sehr gut. Ich habe ein Einzelzimmer gehabt, damit war der Aufenthalt völlig okay.

HNO DOMINIKUS KRANKENHAUS ( STATION 6A) DÜSSELDORF EINFACH KLASSE!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

NASEN OPERATION EINFACH GENIAL!

Zur Anmeldung:
- Es begegnet Sie eine nette Mitarbeiterin mit einem lächeln im Gesicht und wünscht alles gute. Man könnte wirklich das Gefühl haben, das man in diesem Krankenhaus schon seit tagen als Gast erwartet wird.

Zur OP:
Ich wurde am Dienstag den 8. September operiert und heute entlassen. Meine Operation übernahm Dr. Cantus und ich muss sagen "Dieses Team hats drauf!!".
Vor der OP wurde mir von einer sehr netten Krankenschwester eine Schlaftablette/Beruhigungstablette gegeben.
Nachdem ich einschlief und erwachte, war ich sehr beruhigt und OP bereit.

Im Op Raum befanden sich viele nette Ärzte, die einem schon allein mit ihrem Gesichtsausdruck viel Vertrauen und Mut geben. Es ist ein sehr angenehmes Klima. Ich hatte noch die Möglichkeit bekommen kurz und knapp ne Frage zu stellen. Einfach Prima!

nachdem ich von der Narkose wieder aufwachte, war ich "WIRKLICH" schmerzenslos. Ich konnte nach der Nasen OP meinen Eltern leicht zu winken, ohne mich im Bett tot rumquälen zu müssen.. KEIN BRECHEN! NICHTS!!!

Selbst der "Tamponaden-Alptraum" hat sich in Luft aufgelöst.
Es tat zwar bischen weh aber höllisch war's aufkeinemfall !!


Das Zimmer und die Betten waren sehr angenehm. Die Aussicht aus dem Fenster war perfekt.
Es war immer eine Krankenschwester bereit und hat mir sofort nach der OP zum WC usw geholfen (ohne i.wie rum zu zögern). Schmerztabletten waren von der Wirkung her wirklich KLASSE! Keine Bonbons, die ich als Schmerzenstablette einnehmen musste ( Bsp EVK DÜSSELDORF).

Das Essen war einfach SUPER!!! Wenn hier jetzt irgendwelche behaupten, dass das Essen nicht geschmeckt hätte, dann nehme ich an, das er wirklich in Luxus lebt!
Das Menü durfte man sich bei der Voruntersuchung selber bestimmen und auch da kann ich sagen, das ich mehr bekommen hab als erwartet! 1+

Die Krankenschwestern haben oft "Eiskrawatten" um den Hals gebunden, wobei dies 'ne Beihilfe gegen Schmerzen war!!
Die ganze Nacht hat ne Krankenschwester einmal pro Stunde ins Zimmer geschaut, um nachzusehen ob alles im grünem Bereich ist.
Sie waren äußerst nett. Nicht etwa weil sie freundlich wirken MUSSTEN!! Sie waren naturell gesehen verdammt NETT!!!
Jeden morgen wurden wir von einer Schwester mit einem lächelndem GUTEN MORGEN aufgeweckt. Sowas sieht man wirklich gern.

Die Toilette war mehr als hygienisch. Im WC befindet sich ein Waschbecken und eine Dusche. Warmes Wasser, Klo Papier und Handtücher (Papier) sind überwiegend vorhanden.
Ich verstehe nicht wie sich hier einige darüber klagen konnten.

Die Zimmer werden jeden Morgen innerhalb 2-3 Minuten geputzt, ohne das man gestört wird.

Ich bin mir sehr sicher, das ich die HNO Abteilung jedem empfehlen werde.

Ein großen Lob an die Station 6A DOMINIKUS KRANKENHAUS DÜSSELDORF und deren Mitarbeitern!

NOTE: SEHR GUT!!!!!

PATIENT:
Sinan A.

Tolle Mitarbeiter machen dieses Haus besonders!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nettes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit fundiert und auskunftsbereit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Siehe Text)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tadellos)
Pro:
Station 7b - Physiotherapie - Dr.Cetinkaya
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir auf der Rheinkirmes des Fussgelenk mehrfach gebrochen. Die zwei Operationen wurden duch Dr.Cetinkaya
hervorragend durchgeführt (Bestätigung durch den weiterbehandelden Arzt, der früher Leiter einer Unfallchirurgie war).
Als Highlight ist das Pflegepersonal auf Station 7b zu bezeichnen. Jederzeit super nett und hilfsbereit !!!
Nach der zweiten OP genoss ich zudem die Bahandlung der eigenen Pysiotherapieabteilung durch Frau Stephanie Hasperg ( Schöne Grüsse!!) die als herausragend zu bezeichnen ist. Super nett und fachlich kompetent gab Sie Auskunft über den Heilungsverlauf und über weitere Schritte nach dem Krankenhausaufenthalt.
Die Verpflegung ist als gut zu bezeichnen und liegt sicherlich über dem Niveau anderer Krankenhäuser.
Die sanitären Anlagen sind optisch sicherlich nicht auf dem neuesten Stand, dafür jedoch immer sauber.
Insgesamt würde ich dieses Krankenhaus jedem Freund empfehlen !!!

Sehr gutes HNO-Ärzte-Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetente HNO-Ärzte
Kontra:
antiquarischer Sanitärbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3-Bett-Zimmer mit großem Fenster und Ausblick auf den Rhein.
Waschbecken im Zimmer mit Stoffvorhang abgetrennt. Toilette mit Duschbereich für zwei Zimmer, sehr veraltet. Das Bedürfnis zu Duschen habe ich mir für zuhause aufgehoben, war ja auch nur 4 Tage da! In der Toilette hing ein Hinweis der besagte, bei irgendwelchen Verschmutzungen könne man unter angegebener Nummer dies melden und es würde sich dann jemand sofort drum kümmern! Eine Putzfrau war jeden Morgen in den Zimmern zugange.
Essen fand ich durchaus in Ordnung, Vergleichsmöglichkeit mit St. Vincenz-Krankenhaus, in dem mein Mann lag, und da hatte ich eindeutig das bessere Essen!
Die Aufnahme und alles andere Organisatorische waren sehr gut, inklusive der Freundlichkeit!
Die Schwestern auf Station 6a waren Spitze! ... und das bei dem Stressjob! Nett, hilfsbereit und immer da, wenn man sie brauchte, und das, obwohl eindeutig unterbesetzt!

Medizinisch bin ich herausragend gut behandelt worden! Meine Ohr-Operation ist sehr gut gelungen, dank des hervorragenden Operateurs Dr. Wiegand. Die weitere Behandlung und Nachbehandlung war ebenso sehr gut. Das HNO-Ärzte-Team um Chefarzt Dr. Grün ist absolut kompetent und vertrauenswürdig!

darmspiegelung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
besonders netter arzt und freundliche schwestern
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

zum 2. mal hatte ich einen termin zur darmspiegelung und kann nur erfreut berichten, wie reizend sich das klinikpersonal um mich gekümmert hat und wie gut und freundlich mich dr.juresch aufgeklärt und anschließend die untersuchung durchgeführt hat. angenehmer aufenthalt.

Dr. Sonnenberg Top - Team eher negativ

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Der Aufenthalt war furchtbar)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Dr. Sonnenberg hat mich gut aufgeklärt und klasse operiert)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Insgesamt schlecht, außer Dr. Sonnenberg)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (komplizierte Aufnahme, sollt Mittwochs Nachmittags eine Einweisung besorgen, schlechter Witz)
Pro:
Dr. Sonnenberg
Kontra:
Assistenzärzte, Sanitäre Einrichtung, OP-Abteilung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum zweiten Mal im Dominikuskrankenhaus. 2007 habe ich dort ein Magenband bekommen und schon 60 Kilo abgenommen. Leider ist mein Magenband vor einigen Tagen verrutscht, so dass eine Revisionsoperation dringend erforderlich war.

Die Aufklärung und Operation durch Chefarzt Dr. Sonnenberg waren hervorragend. Die postoperative Betreuung durch die Assistenz-/Stationsärzte war furchtbar. Man hat mir nicht mitgeteilt, ob ein neues Band eingesetzt wurde oder das alte neu plaziert wurde und wie lange die OP gedauert hat. Die Visiten habe ca. 1 Minute gedauert. Die Ärtze waren so weit recht freundlich, aber inkompetent. Die Schwestern (besonders Petra) haben einem mehr weiterhelfen können, als die Docs selbst.

Da es nach Adipositas - OP´s nichts zu Essen gibt, kann ich nicht beurteilen, wie die Küche ist.

Die Sanitären Anlagen waren schlimmer, als die öffentlichen Toiletten in der Altstadt. Zwei (Dreibett) Zimmer (Männer und Frauen) mussten sich eine Toilette und Dusche teilen. Die Toilette was sehr oft besch...... sorry, das Wort möchte ich nicht ausschreiben. Unser Zimmer wurde in der Zeit von Donnerstag bis Montag nicht komplett gewischt. Die Putzfrau war zwar da, aber sie hat nur kurz den Müll entleert und das Waschbecken gesäubert.

Der OP-Bereich war sehr veraltet. Da ich meine Tablette schon um 9 Uhr bekommen habe, aber erst um 12 Uhr in den OP bestellt wurde, habe ich viel gesehen. Im Vorbereitungsraum wurde mir ein EKG und eine Blutdruckmanschette angelegt und gasagt, sorry wir haben sie zu früh bestellt, ich muss noch mal in den Saal. Da lag ich dan ca. 10-15 Minuten alleine und ängstlich rum. Danach hat die Narkoseschwestern, die sehr nett war versucht eine Wiege zu legen, was nicht funktionierte. Ein paar Minunten später kam die Narkoseärztin dazu und meinte, dass wir im Saal einleiten, der dabei noch aufgeräumt wurde. Die Ärztin hat es dann geschafft, einen Zugang zu legen. Als ich aufwachte, hatte ich dann komischerweise an beiden Armen jeweils zwei Stiche und einen Zugang, auch komisch. Na ja, Hauptsache die OP war erfolgreich.

Schwestern und Pfleger der Station 7B waren super (genau wie vor 2 Jahren.

Das Krankenhaus ist in Sachen Adipositas-Chirurgie (Magenband/Bypass/Schlauchmagen) sehr zu empfehlen. Dr. Sonnenberg und Dr. Lopez sehr gute Chirurgen, aber das Haus und der Rest der Ärzte lassen nach. Leute, das müßt Ihr was tun.

Meine Erfahrungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sanitäre Anlagen ausgenommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer ein offenes Ohr)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ewiges Warten auf das Zimmer, ca. 6 Stunden; 2 X OP verschoben)
Pro:
Ärtze und Schwestern im Jahr 2000 Dr. Sonneberg
Kontra:
sanitäre Anlagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine OP liegt schon einige Jahre zurück. Im Jahr 2000 habe ich eine vertikal Gastroplastik bekommen. Innerhalb kürzester Zeit (14 Monate) habe ich 60 kg abgenommen, obwohl ich nur vier Monate nach der OP schwanger geworden bin. Nie wieder bin ich so gut und kompetent behandelt worden. Menschlich einfach, was ja selten zutrifft, wenn man ein stark übergewichtiger Mensch ist. Die Morgenvisite war immer das Highlight des Tages. Dr. Sonneberg und sein damaliger Kollege? (leider habe ich den Namen vergessen) hatten immer einen Witz auf den Lippen, aber trotzdem wurde jede "Not" mit Ernst beantwortet. Die sanitären Anlagen spotteten schon im Jahr 2000 jeder Beschreibung. Die waren einfach grausig und ekelhaft. Über das Essen kann ich nicht viel schreiben, denn als Adipositaspatient bekam ja nicht viel. Bei mir war es leider fünf Tage lang morgens, mittags abend Joghurt mit Bircher Müesli (heute mein Trauma). Auch die Nachsorge war erstklassig. Beispiel: In der Schwangerschaft hat mein Sohn mir die Nähte zerrissen und die Ärtzte (Dr. Sonneberg und Prof. Husemann) haben ihr Menschenmögliches getan um mir zu helfen.- Innerhalb kürzester Zeit hatte ich mein altes Gewicht wieder erreicht-.Leider hatten sie, dank meiner bekloppten Krankenkasse KKH, keinen Erfolg. Nach einem fast vier jährigen Klagemarathon habe ich dann ein Magenband gelegt bekommen, ich kann nur sagen: Laßt die Finger davon. Es nützt nichts. Mittlerweile habe ich gurch extremes Hungern wieder 40 Kilo abgenommen. Aber müsste ich mich heute noch einmal entscheiden, ich würde mich jederzeit wieder in die Hände von Dr. Sonneberg und seinen Kollegen begeben. Außerdem habe ich in dieser Zeit eine meiner besten Freundinnen kennengelernt. Sie war meine Bettnachbarin. Eine Freundschaft, die mittlerweile schon neun Jahre besteht. Danke.

NasenOP sehr gut, Hygiene+Betreuung extrem schlecht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (was die OP betrifft)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung und Aufklärung nach OP schlecht)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (würde ich immer wieder machen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
OP handwerklich sehr gut
Kontra:
alles andere in diesem Krankenhaus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte gerade eine NasenOP (Nasenscheidewand begradigt usw)
Handwerklich (wenn man dies so sagen kann) war alles super o.k.
Die Betreuung auf der Intensivstation war top.
..........aber......

schon bei der Aufnahme passierte es: Die Schwester fand meine Ader nicht, porkelte schmerzhaft in meinem Arm herum und gab dann auf.
....zweiter Versuch durch den Arzt.... er fand die Ader sofort, (Zufall??) hatte aber mit Blutabnehmen noch nicht so viel Erfahrung denn..... mein Blut landete in hohem Bogen auf dem Boden und dem Kittel des Arztes nur nicht da wo es hin sollte. Zusammen mit der Schwester gelang es dann die Blutprobe in das vorgesehene Gefäß zu bringen. Na ja, es kann ja nur noch besser werden

----nun erfolgt mein fataler Fehler--- ich bat die Schwester auf dem Weg in den OP (nach 8 Stunden Wartezeit!!!!) meine Frau nach der OP bitte zu verständigen, da ich dann auf die Intensiv verlegt werden sollte. Völlig entrüstet über solch eine Frage antwortete die Schwester: nein für einen Anruf habe sie keine Zeit, meine Frau wird es schon erfahren, wenn etwas schief läuft. Sie könne ja im Krankenhaus anrufen.......hier fehlen mir einfach die Worte

und dann auch noch das:

1) die Hygiene in den Zimmern war unfassbar schlecht, Das WC (2 Zimmer teilen sich ein WC) stank nach Urin und wurde (wenn überhaupt) kaum gereinigt. Papier wurde nicht nachgefüllt. Man teilt sich ein WC mit 6 Personen und mehr.
Das Waschbecken (offen mit Trennvorhang im Zimmer) wurde von den Patienten als Spucknapf genutzt und offensichtlich nicht bzw. kaum gereinigt --ekelhaft-- Auf den Boden gefallene Krümel und blutige Taschentücher blieben 3 Tage liegen.

2) ich hatte eine starke Nachblutung beim Entfernen der Tamponade, den Arzt interessierte dies nicht weiter und ich wurde mit 4 Blatt Zellstoff und einer Pappschale in mein Zimmer geschickt und allein gelassen. Da die Blutung schon extrem stark war, wunderte ich mich darüber, dass sich offensichtlich kein Mensch für mich weiter interessierte. Ich saß auf meinem Bett und blutete und blutete.....und mit 4 Blatt Zellstoff kommt man hier auch nicht weit...erst nach einer halben Stunde!! kam eine Schwester (zufällig? in das Zimmer) und verständigte dann einen Arzt.
Hier konnte ich deutlich merken, hier ist man nur eine Nummer und alles andere ist Fließbandarbeit. Offensichtlich sind hier die Schwestern schon so abgestumpft, dass sie gar nicht mehr merken was sie machen.
Nur gut, dass ich beim Anblick von viel Blut nicht umfalle. Es soll aber Leute geben, wo es wohl anders ist.............super Leistung!!!!!!!!!!!!

3) Das Essen war gelinde gesagt eine Frechheit. Ich wurde zwar gefragt, was ich denn essen möchte, dies wurde dann auch schriftlich festgehalten aber......
nicht einmal !!!!! kam das was ich bestellt hatte.

Da ich einen Vergleich mit einem anderen Krankenhaus hatte,
kann ich sicher sagen, es geht auch anders.

2 Kommentare

leguan am 21.06.2009

Das Essen als eine Frechheit zu beschreiben finde ich ziemlich übertrieben. Ich fand es ganz toll, das man zwischen drei Menüs wählen durfte. Die Frühstück und Abendessenauswahl war auch groß, im Gegensatz zu anderen Häusern gab es sogar immer noch eine Salatbeilage oder was Süßes dazu.In Anbetracht dessen das manin einem Krankenhaus kein Gourmetessen erwarten darf, kann ich immer noch sagen das es mir sehr gut geschmeckt hat. Ich habe immer das bekommen was ich angekreuzt habe und konnte jederzeit was ändern. Ist doch toll, wenn man jeden Tag nach seinen Essenswünschen gefragt wird. Das ist Service und wenn mal was nicht auf dem Teller war hat mich das nicht umgebracht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Unzufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr nette Ärtze, die sich gut auf Kinder einstellen
Kontra:
Schwestern waren überfordert, Zimmer schrecklich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Mandelschälung war ich zusammen mit meinem Kind stationär aufgenommen.
Die Klinik ist auf Kinder nicht eingestellt, die Krankenschwestern sprachen ihn (mit einer Ausnahme) nicht persönlich an- was auch daran liegen kann, das etliche Schwestern die deutsche Sprache nur sehr eingeschränkt beherrscht haben.
Nach dem frisch operierten Kind hat keine Schwester geschaut, nur als wir darum baten.
Die Zimmer sind sehr kleine Drei-Bett Zimmer- die Fenster lassen nicht ganz öffnen. Die hygienischen Bedingungen sind unzureichend (eine uralt Toilette für 6 Personen, die Dusche habe ich mich nicht getraut zu betreten).
Teils werden die Zimmer mit Eltern auch gegengeschlechtlich belegt.
Bei der Entlassung wurden wir nicht über Risiken wie Nachblutungen oder ähnliches aufgeklärt!!!!!!

OP meines Sohnes und 5 Tage Aufenthalt.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde am Ohr operiert,ich muß sagen,daß wir sehr überrascht waren wie angenehm ein Krankenhausaufenthalt sein kann.Ärzte haben tolles geleistet und die Schwestern waren alle auf der Station 6b (ohne Ausnahmen ) super nett ! Vielen Dank!

Mandelentfernung bei unserem Sohn

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pfleger
Kontra:
Essen in der Cafeteria
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit super Ärzten und Pflegern. Alle sehr freundlich und kompetent.
Die Cafeteria könnte ein besseres Angebot mit warmen Mahlzeiten für Angehörige bieten. Die Stationen müssten zum Teil auch saniert werden, was im laufenden Betrieb natürlich sehr schwer ist.

Danksagung an die Ärzte und das Team der Station 6b

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom 03.06. - 07.06 stationär in der Station 6b behandelt. Für die tolle Leistung vom Oberarzt Dr. Cantus und dem Anästhesiologen Dr. Jablonka möchte ich mich sehr bedanken. Außerdem Danke ich dem gesamten Team der Station 6b für die tolle Unterstützung, besonders geht der Dank an Schwester Maria.
Peter Brese

Rücksichtsloser Umgang mit der Zeit der Mitarbeiter und der Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (es war keine weitere Beratung notwendig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (in Ordnung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (da wird viel Geld und Zeit verschenkt)
Pro:
Kontra:
schlecht organisiert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute morgen in der Ambulanz, um wie vor drei Tagen mit dem dortigen Arzt vereinbart einen Tape-Verband anlegen zu lassen. Um 8.30 sollte die Sprechstunde beginnen, ich war um 8.00 da, um schnell dran zu kommen und dann zur Arbeit gehen zu können. Um 9.10 war immer noch kein Arzt da, es waren um 9.00 sicher 20 Patienten da und es standen ca 6 Hilfskräfte herum und konnten nicht mit ihrer Arbeit anfangen, weil kein Arzt da war, der die Anweisungen gab. Alle waren in einer Besprechung, die um 8.30 zu Ende sein sollte. Ich bin dann ohne Verband gegangen, weil ich zur Arbeit mußte.

Top Krankenhaus für Adipositas - Chirurgie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Team rund um Dr. Sonnenberg
Kontra:
Etwas älteres Haus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter sind mega freundlich, die Ärzte arbeiten auf einem Top Niveau. Das Haus (außer die Ambulanzen) ist zwar etwas älter, aber das SPielt keine Rolle.

Ich habe dort 2007 ein Magenband bekommen, habe bereits 50 Kilo abgenommen, gehe regelmäßig zur Nachsorge dorthin und bin super zufrieden.

Wenn bei mir eine Bauchstraffung ansteht, werde ich definitiv wieder ins Dominikus gehen.

Danke für eine tolle Leistung an das gesamte Team von Chefarzt Dr. Thomas Sonneberg.

Sarah Schulz

Ein veraltertes Krankenhaus in Service und Zustand

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gute ärztliche Betreuung durch Dr. Sonnenberg
Kontra:
Sehr schlechter Service und kleine Zweibettzimmer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung durch Dr. T. Sonnenberg war einwandfrei, obwohl ich wegen der gleichen Beschwerden, operative Entfernung von Polypen aus dem Darm, zweimal Stationär aufgenommen wurde.
Das Personal der Klinik ist bis auf einzelne Ausnahmen unmöglich.
Die Küche ist fast Ungenießbar. Obwohl ich Diabetiker bin wurde mir Vollkost und Zucker serviert. Auch bei Reklamation ändert sich nur zögerlich der Zustand. Als Privatpatient wartet man Tage auf der heruntergekommenen Pflichtversicherten Station ohne besonderen Komfort.
Auch auf der Privatstation 9b ist der Service nicht viel besser.
Keine Tageszeitung, kein Obstkorb und ebenfalls schlechtes Essen.(Kaum Auswahl)

3 Kommentare

blasius am 28.04.2008

Und als Diabetiker soll man ja viel Obst essen...

  • Alle Kommentare anzeigen

HNO Erfahrungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man hat das gefühl das die einen schnell loswerden wollen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (da sieht man die haben sehr viel damit zu tuen, klappt sehr gut)
Pro:
schneller Termin
Kontra:
schlechte betreung durch schwestern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

toiletten waren wirklich (wir sind nicht empfindlich) sehr verschmutzt aber was soll man erwarten wenn 6 menschen es benutzen müssen.
was nervt ist montag voruntersuchung dann nach hause,
dienstag um 07°° Uhr wieder dahin zur aufnahme, dann warten auf o.p dauert sehr lange (nachmittag).
Freitag entlassen, samstag wieder dahin (absaugen).das ist wirklich kein witz man wird als kassenpazient so behandelt.

Hörsturz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Patient wir einfach ignoriert!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich habe nie einen Arzt getroffen!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich litt unter Schwindel...Blutdruckmessen? Was ist das???)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich war so genervt, daß ich nach 2 Tagen die Behandlung abgebrochen habe!!)
Pro:
Kontra:
Keiner hatte Zeit! Das Personal war zu sehr mit sich selbst beschäftigt!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einem Hörsturz und ging mit einem Hörsturz!

Insgesamt ein sehr angenehmer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt ein sehr angenehmer Aufenthalt! Sowohl medizinisch als auch menschlich stimmte alles

Perfekt organisiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Krankenhaus 5 Sterne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetentes Personal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klare Aussagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (reibungsloser Ablauf)
Pro:
Super eingespieltes Team
Kontra:
Kantine, schlechte Trennung, Raucher/Nichtraucher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der HNO-Abteilung im Sechsten Stock und bekam die Mandeln entfernt. Am 17.12.07 wurde ich zur Voruntersuchung eingeladen. Alles, für mich Wichtige wurde mir gut und ohne Fachchinesisch erklärt. Essensauswahl für den Klinikaufenthalt, Blutabnahme, Untersuchung sowie sämtliche Fragen wurden mir beantwortet. Das Ganze dauerte gerade mal Zwei Stunden. Danach konnte ich wieder nach hause und brauchte erst am nächsten Tag um sieben Uhr nüchtern zu erscheinen. Um 8:00 kam ich in den OP und um 11:00 war schon Alles erledigt. Fünf Tage Klinikauenthalt waren fast wie Urlaub. Ärzte, Schwestern, Sauberkeit, Pflege und eine gute Nachversorgung,super, mehr kann man nicht verlangen. Dankeschön, tolles Team

Einfach empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich sehr aufgehoben gefühlt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut, sehr verständlich, ohne Medizinerlatein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr geduldige und nette Ärzte.Wenn wieder einmal Krankenhaus, dann dieses.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Superschnelle Terminvergabe)
Pro:
Personal, Küche
Kontra:
Renovierungsbedürftig in manchen Bereichen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war mein erster Klinikaufenthalt überhaupt. Meine Schilddrüse sollte entfernt werden.
Meine Erfahrung in diesem Haus: EINFACH KLASSE!!!! Superfreundliches Pflegepersonal. Nette Ärzte; 1A Narkose, gute Betreuung nach der OP. Sei es im Aufwachraum, wie auch anschließend auf der Station.
Heute bin ich nach 6 Tagen entlassen worden und total angetan von den letzten Tagen. Wenn Krankenhaus, dann für mich dieses!!!
Das einzige kleine Manko: Das Krankenhaus müsste dringend einer Sanierung unterzogen werden. aber was nützt die tollste Dusche, wenn der Rest nicht stimmt, oder????

Immer wieder Dominikus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schwestern auf Station 7B
Kontra:
Gibt es nicht
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem eine Woche auf der Station 7b. Ich habe ein Magenband bekommen. Schwestern, Ärzte und das restliche Personal waren einfach nur klasse. Es gibt nichts zu bemängeln.

Super Stadion 7B

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles OK
Kontra:
Die Toiletten und Duschen
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02.05.-16.05.2007 auf Stadion 7B zur Gastro Bypass. Ich war vom Pflegepersonal sehr angetan es wurde einem immer sofort geholfen und das nicht mit wiederwillen sondern es gab keine Schwester oder Pfleger der einem mürrisch oder schnippich entgegen kam. Es wurde alles getan das es einem gut ging. Bei Schwester Petra (sorry die etwas Kräftigere) möchte ich mich nochmals ganz besonderst bedanken Sie hat uns alle nicht behandelt als seien wir Patienten sondern wir seien Ihre Schwestern oder ein anderes Familenmitglied.
Auch den Ärtzten möchte ich nochmals meinen Dank aussprechen für die doch nicht so ganz einfache OP. Ich werde Ihr Krankenhaus gerne weiter empfehlen.

Ursula Schönwälder

Kompetente Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Essen und Telefon)
Pro:
Kompetente Beratung und Behandlung
Kontra:
Keine Wünsche wecken, die nicht erfüllt werden können
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer Nasennebenhöhlenentzündung in die Ambulanz der Klinik gegangen. Nach ca. 90 Minuten Wartezeit wurde ich untersucht und bin dann stationär aufgenommen worden.
Die Behandlung durch die Ärzte war sehr kompetent. Die Mitarbeiter der Pflege waren freundlich und hilfsbereit.
Das Essen in der Klinik war mittelprächtig.....
Problem: Ich konnte mir das Essen aussuchen und habe leider den Wunsch geäußert, Käse zu bekommen. Das hat zur Folge gehabt, dass ich morgens und abends immer nur Käse bekam. Auch beim Mittagessen klappte die Auswahl nicht. Eigentlich schade, weil so Erwartungen geweckt werden, die später nicht erfüllt werden.