Vital-Kliniken GmbH, Schloss-Klinik Sonnenbühl

Talkback
Image

Hammerbühlstr. 4
78073 Bad Dürrheim
Baden-Württemberg

46 von 76 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

78 Bewertungen

Sortierung
Filter

Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetenter Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Operation zur AHB
In dieser Klinik Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.Die ärztliche Begleitung hat mich weiter gebracht,und durch gute und intensive Therapien wurde mein Gesundheitszustand sehr verbessert. Ich kann eigentlich nur Positives über die Klinik am Sonnenbühl sagen. Alle Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.
Ich würde die Klinik jedem empfehlen.

Sehr guter leitender Oberarzt Dr. Alkadi

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles top
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
TEP linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen mehr als gut

Außen schön, im Innern mangelhaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Med. Betreuung
Krankheitsbild:
KnieTEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde nie wieder in eine Reha gehen, bei der Neurologie ein Schwerpunkt ist. Keine Trennung der Bereiche Orthopädie und Neurologie, Personal völlig überlastet, viele Schwerkranke, als orthopädischer Patient wird man nur am Rande betreut.Habe mich kein Tag wohlgefühlt. Physio war als einziges gut.

Unverantwortliches Handeln

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie mehr wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Entlassung war viel zu früh (Universitätsklinik Tü))
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Fragliches Heilungsergebnis
Krankheitsbild:
Beginnende Demenz, Schulterfraktur, Nervenschädigung im Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patientin wurde in einem schlechteren Zustand entlassen, als sie eingeliefert wurde. Bei der Entlassung konnte die Patientin aufgrund einer Nervenschädigung im Bein, die offensichtlich nicht entsprechend richtig erkannt oder behandelt wurde, nicht mehr gehen. Laut behandelndem Arzt solle dies aufgrund eines Schlaganfalles passiert sein, wobei hier die Frage gestellt werden muss, warum dann die Patientin überhaupt entlassen wurde. Dieser angebliche Schlaganfall hat sich dann in der anschließenden stationären Behandlung in der Universitätsklinik als nicht vorhanden herausgestellt!
Darüber hinaus hätte die Patientin im vorliegenden Gesundheitszustand nach Aussagen des Pflegedienstes sowie der nach der Reha weiter bahandelnden Ärzte der Universitätsklinik Tübingen gar nicht entlassen werden dürfen. Somit ein unverantwortlicher Prozess der behandelnden Ärzte in Bad Dürrheim
Weiter wurde die Patientin in einem Doppelzimmer untergebracht, was den Heilungsprozess sicherlich nicht fördert.
In der Gesamtbetrachtung absolut nicht empfehlenswert.

Therapy

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapy anwendung
Kontra:
Hi
Krankheitsbild:
Herz OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

The therapy was excellent. The clinic and surrounding was set in a beautiful surrounding. My doctor was also competent. Only the meals were sometimes not particularly creative.

Sehr enttäuschend

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Hygienekonzept, Entlassmanagement unzureichend
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kurklinik ist leider nicht zu empfehlen.

Die Anwendungen finden nur Montag bis Freitag statt, wobei Freitag Vormittags die letzten Therapien durchgeführt werden.

Mit der Hygiene / Corona-Regeln sind die Mitarbeiter hier scheinbar nicht vertraut. Da sie den Patienten trotz bekannter Corona-Infektion ohne Mund-Nase-Schutz oder sonstiger spezieller Schutzkleidung im Zimmer aufsuchen bzw. beim Duschen unterstützen.

Ferner trotz unvollständiger Anschlussheilbehandlung als vollständig rehabilitiert entlassen und der Sozialdienst nicht bei den Angehörigen oder dem Pflegedienst die weitere häusliche Versorgung abklärt.

Wir sind vom gesamten Ablauf der Reha äußerst enttäuscht.

Behandlungsziel nicht erreicht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches, hilfsbereites Personal in allen Abteilungen. Sehr gutes, vitamin- und abwechslungsreiches Essen.
Kontra:
zu wenig gezielte Anwendungen. Die Sportgeräte in der Turnhalle sind wohl funktionstüchtig, aber total veraltet und entsprechen nicht dem heutigen Stadard.
Krankheitsbild:
Polyneuropathie in den Unterschenkeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Vital Klinik Sonnenbühl eine dreiwöchige Reha aufgrund meiner Polyneuropathie absolviert.
Die Klinik ist sehr schön gelegen und bietet am Wochenende viele Möglichkeiten zum Wandern.
Der Empfang in der Klinik ist sehr freundlich und zuvorkommend. Das gesamte Personal hinterlässt einen äußerst positiven Eindruck. Die Essenszeiten sind sehr gut organisiert und die Auswahl der Speisen sehr vielfältig.
Leider kam die eigentliche Behandlung meiner Beine zu kurz. Ich habe dies sofort nach einer Woche bei meinem für mich zuständigem Arzt reklamiert und bekam daraufhin die Antwort, dass die Klinik das Programm von der DRV vorgegeben bekommt. Moderne Behandlungspraktiken, wie z. B. mit Hochton- oder Hochfrequenztherapie, werden leider in dieser Klinik nicht angeboten, obwohl man gerade mit diesen Geräten sehr positive Erfahrungen gemacht hat.
Die Sportgeräte in der Turnhalle sind zwar noch funktionstüchtig, aber total veraltet und entsprechen nicht dem heutigen Standard. Der Crosstrainer z.B. ist meiner Meinung nach locker über 20 Jahre alt und belastet nicht nur den Rücken, sondern auch die Knie, also total kontraproduktiv.
Die gezielten Behandlungen für meine Beine, die während meiner dreiwöchigen Reha zur Anwendung kamen,hätte man genauso gut auch auf eine Woche kompensieren können.
Fazit, ich persönlich habe mir mehr von dem Reha Aufenthalt erwartet.

Sehr gute REHA-Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz-OP Mitralklappenersatz
Erfahrungsbericht:

Meine Frau Elfriede Conzelmann war nach einer kritischen Herz-OP an der Uniklinik in Heidelberg (Mitralklappenersatz) vom 28.12.21 bis 22.1.2022 zusammen mit mir in Ihrem Haus. Die ärztliche Betreunung durch Herrn Dr. med. Vonbank und die Physiobetreunung durch Frau Beyer und weitere Physiotherapeuten/innen waren hervorragendund. Die Unterbringung und die Verpflegung sowie die Betreuung durch das Pflegepersonal waren bestens. Wir können die Vital-Klinik Schloss-Klinik Sonnenbühl wärmstens empfehlen.

Alle Reha-Ziele erreicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeutinnen und Therapeuten
Kontra:
grundlos nörgelnde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Spondylolosthese L4/L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach drei Wochen AHB rundum zufrieden und fühlte mich von der ersten Minute an gut aufgehoben. Freundliches und kompetentes Personal, Zimmer o.k., Verpflegung sehr gut. Alle Reha-Ziele sind erreicht, beziehungsweise übertroffen worden. Mir sind viele Tipps für die weitere Behandlung zu Hause mitgegeben worden. Sehr gut fand ich die Benutzung der Turnhalle (MTT) zur freien Verfügung

Unfreundliches Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Essen war gut
Kontra:
Pflegepersonal ging gar nicht
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich , 60 Jahre, war nach einem Schlaganfall dort in der Reha. Wenn man auf Hilfe angewiesen ist, dann ist man dort ziemlich aufgeschmissen. Das Pflegepersonal ist total überfordert und lässt das die Patienten spüren, was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht.Bei jedem klingeln kam ein dummer Spruch. Jeder kann in so eine Situation kommen.....Ich selber habe dann versucht alles selber zu machen, was mir teilweise sehr schwer fiel, aber das kann nicht jeder....Es geht auch um den Würde eines Menschen!!!
Die Therapeuten waren sehr kompetent und freundlich. Die Ärzte waren das weniger....
Ich würde in dieses Haus nicht mehr gehen und auch nicht weiterempfehlen.

Wer mobil ist, kann hier ganz zufrieden sein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schönes Haus, tolle Umgebung, viele Angebote, kompetente Therapeuten
Kontra:
zu wenig Pflegepersonal, das vorhandene muss sich fast zerreißen
Krankheitsbild:
Neurologische Reha nach Hirntumor-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Team in allen Bereichen. Es wird sich sehr bemüht, auch wenn die Personalknappheit deutlich zu spühren ist. Die Organisation der Anwendungen wurde täglich aktualisiert und bei Bedarf neu angepasst. Hat immer gut funktioniert.
Als Einzelzimmerpatientin im Haupthaus hatte ich sehr großes Glück. Tiptop. Sauberes Zimmer.
Für Patienten, die nicht selbstständig mobil sind, ist der steile Eingangsbereich und die langen Wege in der Klinik schwierig. Für Mobile ist die Umgebung und die Einrichtung eine wunderbare Sache, wenn man will. Wandern, Spazierengehen, Natur und Kurpark genießen- alles liegt direkt vor dem Haus.
Die Diätassistentin gab sich mit großem persönlichem Angagement und mit Hilfe der Logopädin sehr viel Mühe mich mit meiner Sonderkostform zu unterstützen. Vielen Dank nochmals dafür.

Ärzte sehr schlecht, Umgang mit Corona fahrlässig aber sehr gute Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bin über das Verhalten zu Corona entsetzt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung, Visite sehr mangelhaft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechte Ärzte, arrogant oder schlecht gelaunt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Verwaltung gut, auf Wünsche wurde eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Zimmer)
Pro:
Therapeuten sehr gut, schöne Zimmer, Essen super
Kontra:
keine geeignete Klinik für pflegebedürftige Patienten, bräuchten Betreuung und mehr Hilfe
Krankheitsbild:
orthop. Gründe, Bluthochdruck, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer Bronchitis vorzeitig nach Hause und bat zum Abschluss um einen Schnelltest, nachdem es die ersten Gerüchte gab, es gäbe Coronafälle. Der Test wurde nicht gemacht und ich wurde Heim geschickt. 2 Tage später erfuhr ich von einer Patientin das es sich um einen heftigen Coronaausbruch in der Klinik handelt, Schwimmbad war zu und das Cafe, Patienten wurden im Zimmer mit Essen versorgt, also Quarantäne. Es ist eine Unverschämtheit das man mich nicht spätestens jetzt informiert hat, hatte ja Symptome. Jetzt PCR Test ...bin positiv....einfach unverantwortlich. Die Ärzte dort sind grottenschlecht. Als ich am 2. Tag gestürzt bin (Glatteis vor dem Haus)und ein Sturzprotokoll wollte, meinte der Arzt ich hätte keine Zeugen, außer mein Hämatom.....er hätte mich an dem Tag laufen gesehen, also sei da nichts.....unverschämt. Die Therapeuten dort waren aber super, haben mich gut hingekriegt. Hoher Blutdruck wurde abgetan, ich sei wohl aufgeregt. Bin sehr enttäuscht und das Verhalten mit Corona und der fehlenden Info gehört angezeigt.

Top Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte , Therapeuten, Angestellte sehr freundlich, leisten tolle Arbeit, Essen super lecker
Kontra:
Zimmer könnten besser geputzt werden
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte erneut meine Reha in dieser tollen Klinik absolvieren. Ich habe mich vom 1.Tag an wieder sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Ärzte mit denen ich zu tun hatte und das waren einige, waren sehr freundlich, hilfsbereit und nahmen sich viel Zeit für mich. Die Therapeuten leisten spitzenmäßige Arbeit und machen alles für ihre Patienten, damit sie wieder auf die Beine kommen. Das Essen ist super lecker, der Service ist auch unter Stress immer super freundlich. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen! Wenn eine erneute Reha, dann kommt nur diese Klinik in Frage.

REHA nach Herzoperation und Ersetzen der AORTA Herzklappe

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird individuell auf den Patienten eigegangen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch ohne Termin wird man sofort freundlich behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird einen immer weitegeholfen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für das Alter der Klinik wurde sehr viel getan dass es den heutigen Standard entspricht)
Pro:
das gesamte Klinikpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzoperation und Ersetzen der AORTA Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.11.2021 bis zum 15.12.20221 in der Schloss Klinik zur REHA nach einsetzen eines Stents sowie einer Herzklappenoperation mit dem Einsetzen einer neuen AORTA Herzklappe.
Ich kann nur positives berichten.
Das fing schon mit dem Patiententransfer von meinem Wohnort bis zum Heimtransfer nach 3 Wochen.
Alles war bestens organisiert.
Die Aufnahme sowie die ärztliche Versorgung sowie die therapeutischen Anwendungen waren hervorragend auf mein Krankheitsbild abgestimmt.
Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der gesamten Belegschaft der Klinik hat mir sehr gut gefallen.
Obwohl die schärfsten Corona Regeln galten, hat man dies als Patient nur wenig wahrgenommen.
Mein Gesundheitszustand hatte sich nach der REHA erheblich verbessert.

Besser eine andere Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Essen und die Entspannung
Kontra:
Keine guten Ärzte, unfreundlichen Büropersonal, schlechte Therapiemlglichkeiten.
Krankheitsbild:
Gedächtnis- und Kognitive Einschränkungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dieser Klinik da ich einen Schlaganfall erlitten hatte. Das Personal war sehr bemüht mich Orthopädischen zu versorgen. Von Neurologischer Seite wurde ich erst nach reklamation beim Arzt in der 4. Verlängerungswoche getestet. Hier wurde dann leider in insgesamt 3 Anwendungen a 20min nicht viel festgestellt und ich wurde arbeitsfähig entlassen. Im Bericht standen dann auch einige Sachen die garnicht bei mir durchgeführt wurden wie zB das Essen wurde mit mir geübt. Dies war garnicht nötig da ich nur kognitiven Defizite hatte und nichts Motorisches.

Ich kann nur sagen das diese Klinik mir mein ganzes Leben kaputt gemacht hat, da ich danach leider erst nach einem Jahr wieder eine Reha genehmigt bekommen habe. In der Schmiederklinik (TOP) hieß es nur vom Chefarzt, wieso kommen sie jetzt erst. In den ersten paar Monaten nach einem Schlaganfall ist es wichtig, die Defizite zu finden und daran zu arbeiten. In der Sonnenbühlklink wurde hier garnichts gemacht. Klar Übungen im Wasser, Laufen gehen, paar Massagen bei der Ergo und nur 3- 4 Anwendungen am Tag, sind schon schön aber für mich war das einfach absolut daneben nach einem Schlaganfall.

Sehr empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr empfehlenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Haus . Super Personal . Essen für mich als Vegetarier auch gut . Einrichtungen Sport und Reha und Schwimmen gut

Tolle Küche!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Therapeuten
Kontra:
Lage
Krankheitsbild:
Central-Core-Disease (Muskelschwund)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt waren die drei Wochen in dieser Einrichtung in Ordnung.
Allerdings ist die Lage nicht meinn Ding, denn die Klinik liegt "weit vom Schuss"! Nach Bad Dürrheim sind es wohl gut 1,5 km und das ist mit einer Gehbehinderung schon eine Strecke. Das nächste ist, dass es leider nicht eben ist. Mit anderen Worten liegt die Klinik auf einer leichten Anhöhe, die bei jedem Spaziergang überwunden werden muss. Mitnahme des Fahrrades? Keine Angaben dazu gefunden, es soll aber wohl möglich sein.
Nun aber das Positive: hier ist in erster Linie die Küche zu nennen! Sehr ausgewogen, vom Frühstück bis zum Abendessen. Auswahl aus drei Menüs mittags, i. d. R. mit Suppe voraus. Dann meist ein reichhaltiges Salatbuffet, oft auch am Abend. Schon beim Frühstück geht es los: Gleich am Anfang das "Vogelfutter", also Müsli und Co., dann natürlich Wurst, Käse, Quark, mehrere Sorten Brot und Wecken. Selbstverständlich auch verschiedene Marmelade, Honig, Nuss-Nougat-Creme. Da bleibt kein Wunsch offen. Auch das Personal im Speisesaal einfach Spitze! Aber auch die anderen Angestellten, Schwestern und Therapeuten: stets freundlich, hilfsbereit und kompetent. Schade allerdings, dass die "Mucki-Bude" in einem extra Gebäude untergebracht ist.
Leider war durch Corona manches kompliziert, aber dafür kann die Einrichtung nichts.
Ich für meinen Fall würde nicht noch einmal nach Bad Dürrheim gehen, aber in allererster Linie nur wegen der Lage!

1 Kommentar

Angie29359 am 14.01.2022

Also ich war nun über Jahre 4 mal in dieser Klinik...ich bin ebenfalls behindert und so weit weg vom Schuss liegt sie gar nicht wenn man durch den Park beim Minigolf geht.Ausserdem fährt 2 mal in der Woche ein Einkaufsbus runter...finde ihre Schilderung also etwas übertrieben!Aber jeder denkt eben anders ;)

Bis auf WLAN Toppi

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unterbringung, Therapien, Therapeuten.
Kontra:
Kosten WLAN
Krankheitsbild:
Schlaganfall im September 2019 mit linksseitiger Lähmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine dreiwöchige Reha, 1 1/2 Jahre nach meinem Schlaganfall, übertraf insgesamt meine Erwartungen bei weitem. Das mag zum einen daran gelegen haben, dass die Therapeuten mich "erreichten", zum anderen, dass sie es schafften, mich zu motivieren.
Ob Einzel- oder Gruppenübungen spielte dabei keine Rolle. Umfeld, Therapeuten, Zimmer, Bad, alles (unter Coronabedingungen) Toppi. Auch das essen war spitzenmäßig.
Lediglich das WLAN, für jedes einzelne Gerät (Smartphone, Tablett, Laptop) muss extra bezahlt werden.
Ich würde trotzdem wieder dorthin fahren.

Mangelhafte Reha

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Glioplastom Grad 4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist für Patienten der Kategorie C ungeeignet. Es ist zu wenig Personal vorhanden welches sich um die Patienten kümmert. Die Anwendungen sind ungenügend da zu viel in Gruppen und nicht einzeln gearbeitet wird. Das Essen ist nicht zu empfehlen da es sehr geschmacklos und schlecht ist. Wenn ich als Begleitung nicht dabei gewesen wäre, hätte mein Mann die Reha sofort abgebrochen. Ich habe alles (Pflege, Medikamentenversorgung und Transfer zu den Anwendungen) übernommen. Verbesserungen der Mobilität konnte nicht erreicht werden. Wir waren schon oft in Reha sind aber von der Schlossklinik Sonnenbühl nur enttäuscht. Leider nicht zu empfehlen.

2 Kommentare

Somy am 05.12.2021

WOW! Wenn ich da etwas über "schlechtes Essen" lesen, dann wäre ich gespannt, was es da zuhause gibt! Vermutlich jeden Tag im Sternelokal zum Essen gehen? Ansonsten ist eine derartige Aussage absolut unmöglich!

  • Alle Kommentare anzeigen

ZUFRIEDEN UND GLÜCKLICH, JEDERZEIT WIEDER!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Haus, Anlagen, Freundlichkeit des Personals, Haus, Schwimmbad, Essen
Kontra:
Ich hätte vielleicht mehr Anwendungen vertragen können aber dafür habe ich mehr Zeit zum entspannen gehabt.
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23. 07. bis 12. 08. 2021 in Bad-Dürrheim.

Vom ersten Moment an war ich in der Sonnenbühl-Klinik freundlich aufgenommen. Alle Mitarbeiter/innen waren in jedem Moment bereit, Fragen zu beantworten oder zu helfen.
Ich habe mich sofort wohl gefühlt.

Die Therapie war gut, die Anwendungen passend, das Fachpersonal ist kompetent, erfahren und sehr freundlich.

Das gesamte Haus ist sehr gepflegt.
Die Zimmer sind schön, ruhig, gut ausgestattet mit Flachbild-TV, Radio, Wecker, WLAN.

Der Park ist sehr gepflegt und die vielen Eichhörnchen fressen einem fast aus der Hand.

Die Verpflegung ist abwechslungsreich, vielfältig und von guter Qualität. Bedingt durch Korona saßen wir nur zu zweit am Tisch und wir könnten für jede Mahlzeit einen anderen Tisch wählen, was ermöglicht, viele Menschen kennen zu lernen und Erfahrung auszutauschen..

Nach drei Wochen konnte ich gestärkt und zufrieden wieder nach Hause fahren.

Nicht passen für Patienten unter 60 Jahren mit Aphasie/Apraxie/rechtsseitige Lähmung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anliegen des Angehörigen für den Patienten wurde eingegangen. War leider nicht die 3 Wochen vor Ort
Kontra:
Therapieangebote passte nicht zu 100 %. Dementsprechen der Erfolg gering. Patient wurde nicht gut eingebunden.
Krankheitsbild:
Schlaganfall (12/19) Aphasie, Apraxie, rechtsseitige Lähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund des schweren Schlaganfalls 2019 kann mein Mann nur bedingt sprechen.

Die Behandlung steuert nur bedingt zur Verbesserung seines Sprachvermögens bei. Anzumerken ist, das der passende Zugang bei der Erkrankung schwer ist.
Der Einstieg war etwas holprig - sollte mit demenziel erkrankten Menschen ein Zimmer teilen. Dank der Dame, die für die Bettenbelegung zuständig ist und des Arztes, konnte eine Lösung gefunden werden, nach dem dies gleich zu Beginn reklamiert wurde.

Die Ärzte haben ein enges Zeitfenster bei dem Aufnahme und Abschlussgespräch, sind teilweise sehr direkt mit ihrer Meinung.

Da er wegen der Sprachproblematik kein Anschluss finden konnte, war er sich oft alleine überlassen, was sich vielleicht auch in dem bedingt gutem Behandlungsergebnis niederschlägt. Sein Sprachvermögen hat eher stagniert - Mobilität ist zumindest erhalten geblieben.

Für Personen unter 60 Jahten mit den Folgen eines schweren Schlaganfalls nur bedingt geeignet.

1 Kommentar

Bla2 am 22.04.2022

Leider sind die Fortschritte einer logopädischen Behandlung stark vom Ausmaß der geschädigten Hirnregion abhängig. Die sicht-/hörbarsten Fortschritte erfolgen in der Regel im ersten Jahr nach der Erkrankung. V.a. Sprechapraxien sind sehr hartnäckig und kleinschrittiges Vorgehen mit viel Geduld sind hier meistens die Regel. Die Erwartung, dass sich eine Sprach-/Sprechstörung nach über zwei Jahren durch eine Reha massiv zurückbildet, ist leider unrealistisch.

Erfahrungsbericht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mein Kardiologe wurde krank. Kann passieren.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzmuskelschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist schön, die Lage ruhig, das Personal ist freundlich. Besonders auffällig ist der Umgang mit Beanstandungen. Es gibt ja immer Kleinigkeiten die mal kaputt gehen. Diese werden dann umgehend beseitigt.
Mir hat das Essen immer gut geschmeckt.
Beonders die Therapeuten/innen sind kompetent.

Natürlich gibt es Patienten, die von Anfang an alles negativ sehen, doch das sind nur Einzelne. Diese sind dann auch das Problem im Haus.

So macht mann Patienten kaputt!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Durch die Corona-Infektion konnte die REHA endlich beendet werder
Kontra:
In der Antwort auf meine Beschwerde wurde gelogen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (83 Jahre) wurde zur „REHA“ nach einem Schlaganfall in sehr gutem Zustand in die Klinik verbracht. Dort wurde sie heruntergewirtschaftet, so dass es ihr am 4. Tag in der EHA-Klinik schlechter ging als Stunden nach dem Schlaganfall.
Sehr unfreundliches und Personal inkl. dem ärztlichen Leiter. Gott sei Dank hat sie sich in der Klinik mit Corona infiziert, so dass diese „REHA“-Maßnahme vorzeitig beendet werden konnte.
Allerdings wurde ich vom ärztlichen Leiter genötigt, der mir meine Mutter, obwohl ich erklärt habe, warum das nicht ginge (und das mehrfach) „mit Krankentransport vor die Haustür stellen“ wollte. Ich selbst bin Corona-Risikogruppe 2.

Gegen den ärztlichen Leiter behalte ich mir eine Strafanzeige vor.

1 Kommentar

Somy am 05.12.2021

Oje, oje! Welch ein Jammer!
Diese Schilderung kann ich mir nach meinen eigenen Erfahrungen in keinster Weise vorstellen!
Und wenn Sie schreiben, dass sich Ihre Mutter "Gott sei Dank" mit Corona infiziert hat, dass kann ich nur hoffen und beten, dass Gott Ihre Mutter noch nicht zu sich geholt hat!

Schneller Heilungsverlauf nach schwerer Herz-OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich würde jederzeit bei Bedarf wieder kommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Therapeuten sind sehr offen und kommunikativ)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Auswahl der Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (effizient und reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (alte Gebäude, moderne Ausstattung)
Pro:
Intensive Reha-Behandlung, sehr gute Verpflegung
Kontra:
keine Therapie am Wochenende und an Feiertagen
Krankheitsbild:
Herz-Bypass-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Facharzt nimmt sich viel Zeit für den Patienten, hört aufmerksam zu, erklärt ausführlich die erforderlichen Therapien und gibt viele Tipps für die Zeit nach der Reha.
Therapeuten sind sehr engagiert und aufmerksam, reagieren auf jedes Problem des Patienten und ändern sofort bei Bedarf die Therapie oder schieben eine neue Therapie zusätzlich ein.

Der tägliche Therapieplan ist sehr eng gestaffelt, funktioniert aber störungsfrei und ohne Überschneidungen. Die Wege zwischen den Therapieorten sind relativ lang, was aber meist durch die zusätzliche Bewegung positiv für die Heilung ist. Für die therapiefreien Wochenenden kann man freien Zutritt zur Fitnesshalle (ähnlich wie Fitnessstudio) freigeschaltet bekommen.

Unterbringung in ruhigen, großen, schönen und bedarfsgerechten Zimmern. Barrierefrei.

Verpflegung außergewöhnlich gut und reichhaltig. Sehr freundliches und aufmerksames Personal.

Ein während der Reha aufgetretenes orthopädisches Problem wurde aus Zeitgründen leider nicht behandelt.

Covid19 Ansteckung in der Reha-Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Ansteckungsgefahr mit Covid19
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voraussetzung für die Aufnahme im Schloss „Sonnenbühl“ war die Vorlage eines nicht mehr als 48 Stunden alten negativen PCR-Testes, den die Klinik bei meiner Ankunft erhalten hat.
Nach 10 Tagen blieb bei mir der Geruchssinns aus und nach Schilderung der Symptome wurde ich getestet.
Der durchgeführte Antigenschnelltest fiel positiv aus.
Ein am darauf folgenden Tag durchgeführter PCR-Test war auch positiv.
Bei Nachfrage beim zuständigen Klinikarzt ob das eigene Klinikpersonal und die anderen im Hause tätigen Unternehmen regelmäßig, konsequent und nach den jetzigen gesundheitlichen Corona-Auflagen getestet werden habe ich es so verstanden, dass eine solche präventive Testung in der Praxis nicht umsetzbar sei!

Da kein Besuch von außen die Klinik betreten darf, kann die Infektion nur durch das Personal in die Klinik gelangt sein und zu meiner Infektion geführt haben.
Bei meinem Aufenthalt in der Klinik habe ich folgende Verstöße gegen grundlegende Hygieneregeln beobachtet:
- Die Mahlzeiten Frühstück, Mittag- und Abendessen werden in Büffetform angeboten.
- Die Bedienung vom Büffet erfolgt mit demselben Besteck, dass alle Patienten gleichermaßen anfassen.
Das Personal benutzte dasselbe Besteck fürs Nachfüllen des Büffets.
- Die Reinigung in meinem Patientenzimmer war sehr nachlässig. - - - Es wurde keine Desinfizierung der Oberflächen vorgenommen mit denen der Patient ständig in Kontakt kommt.
- Die Böden, sowohl im Zimmer als auch im Bad wurden nicht täglich nassgewischt oder gereinigt.
- Die Toilette wurde nicht sauber gemacht.
- Die Bettwäsche wurde in knapp zwei Wochen nicht gewechselt.

Bei den Therapiebehandlungen wurden die vorgegebenen Abstände meistens nicht eingehalten.

Regelmäßige Testungen und die konsequente Anwendung der geltenden Hygiene-Regeln sind unerlässlich, wurden aber leider nicht eingehalten.

1 Kommentar

Somy am 05.12.2021

Tja, da hat wohl jemand nicht so richtig beobachtet oder es gar selbst missachtet!
Denn als ich dort meine Reha (Nov. 21) verbrachte, war die Coronalage ja noch schlimmer!!! Und ich gehe sehr stark davon aus, dass auch zu Ihrer Zeit bereits entsprechende Handdesinfektionen vor dem Speisesaal aufgestellt waren!! Richtig? Und wenn ALLE wirklich ihre Hände dort desinfizieren, so sehe ich in keinster Weise ein Problem darin, dass dann eben auch ALLE mit demselben Besteck ihr Essen aus dem vorbereiteten Buffet holen. Ganz klar war zu meiner Zeit eine entsprechende durchsichtige Hygieneabdekcung angebracht, wie sie an solchen Buffets ohnehin Vorschrift ist!
Insofern sollten Sie beim künftigen Motzen die Dinge RICHTIG nennen und nicht einfach - ja - hirnlos drauflos schreiben!
Viele andere wären Ihnen für einen EHRLICHEN Kommentar mit Sicherheit dankbar! Und wenn alles so schlecht war, wie Sie es schildern, dann wundern mich doch die vielen zahlreichen positiven Bewertungen, aber auch die kritischen Anmerkungen!

Internetgeschwafel und Wirklichkeit klaffen stark auseinander!!!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die einzige, die freundlich war, war die Arztsekretärin
Kontra:
Schlechter Service / Unfreundliche Mitarbeiter / Sorglosigkeit
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach schwerem Covid-Verlauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patientin 77 Jahre, nach 4 Wochen künstlichem Koma, mit Magensonde, zur Zusatzernährung nach starkem Gewichtsverlust (von 75 Kg auf 52 Kg).
Nach Aufnahmeuntersuchung und Zusage weiterer Behandlungen wurde die gebrechliche Frau zwei Tage lang kaum betreut. Es erfolgten keine Anwendungen! Die Zusatzernährung wurde nicht verabreicht, woraus ein weiterer Gewichtsverlust entstand.
Auch nach Anmahnung durch uns wurde der eher ruppige Umgang mit der Patientin nicht verändert. Heute, am 5. Tag in der Klinik holen wir sie ab. Es hat keinen Zweck. Wir können diese Klinik uneingeschränkt als "nicht empfehlenswert" einstufen!!!

1 Kommentar

Somy am 05.12.2021

WOW, dann sollten Sie aber zuerste einmal bei Ihrer Krankenkasse vorstellig werden oder bei Ihrem Arzt. Denn wenn es so schlecht um jemanden steht, dass ist im Vorfeld sicherlich einiges schief gelaufen!

Eine sehr empfehlenswerte Einrichtung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gilt für alle Abteilungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders Chefarzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr Abwechselungsreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Freundliches Zimmer mit Balkon)
Pro:
Fachkompetenz, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/Februar insgesamt 6 Wochen in der Klinik nach einem Schlaganfall. Den gesamten Aufenthalt kann ich nur als ausgesprochen positiv bezeichnen. Nicht nur der verantwortliche Arzt, auch sämtliche Therapeuten, Krankenschwestern und Pflegepersonal waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die therapeutischen Behandlungen waren vielseitig und abwechselungsreich. Durch meine positive Einstellung und den vielen Hilfestellungen habe ich sehr gute Erfolge erreichen können.
Auch die abwechselungsreiche sehr gute Küche mit ihrem jederzeit freundlichen Personal hilft beim Genesungsprozess.

Tolle Rehaklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt, Therapeuten, Angestellte sehr freundlich, Essen super lecker
Kontra:
Zimmer könnten besser geputzt werden
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.12.2020 bis 12.01.2021, also insgesamt 5 Wochen in der Rehaklinik und bin voll begeistert. Super sympathischer kompetenter Stationsarzt. Alle Therapeuten zu empfehlen und sehr freundlich. Essen sensationell lecker. Alle Angestellten immer sehr freundlich, auch unter Stress! Meine Wünsche/Anliegen wurden wenn möglich immer erfüllt. Ich wollte gar nicht mehr nach Hause, ich würde sofort wieder hingehen. Es liegt auch immer an einem selber, man sollte immer freundlich und respektvoll sein, dann kommt das einem immer zu Gute.

Bluthochdruck

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetenz des Arztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 8.10. bis 24.10.2020 in der Klinik zur Behandlung und ich war mit dem Personal auf der Station sowohl in den einzelnen dazugehörigen Sachbereichen und auch der Küche sehr zufrieden. Insbesonders darf ich die Kompetenz des für mich verantwortlichen Arztes hervorheben.

Super!Ziel erreicht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Rollstuhl nicht überall möglich
Krankheitsbild:
Versteifung 3.4.5. Lendenwirbel Fußhebeschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sämtliches Personal nett,freundlich, hilfsbereit, kompetent, zuvorkommend und motivierend. Von 3 Ärzten einer arrogant, hat mich nicht tangiert, da der letzte. Therapien 3-5am Tag + Gruppengespräche.(Rentenversicherung, nicht Krankenkasse). Essen 5 Sterne. Service im dauer Streß, da 2 Schichten, nach jedem Gast, abräumen und desinfizieren. Während Corona wäre mehr Service Personal nötig.Trotzdem immer alle lächelnd. Natürlich wR im ganzen Haus Maskenpflicht für ALLE!!!!
Viele Zimmer sind Rollstuhlgerecht,meins allerdings nicht, war nicht dramatisch, der parkte im Hausgang,hatte noch einen Rollator. Allerdings war es gefährlich vom Haupteingang auf den Vorplatz zu rollen, wäre beinahe in der Wiese gelegen. Die erste Woche war ich im Rollstuhl unterwegs, heim bin ich an Krücken (außerhalb) innen ohne, also frei. Ziel erreicht. Diagnose vor OPERATION laufen? Kann ich nicht versprechende.

Tolle Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Internet unzureichend)
Pro:
Sehr zuvorkommendes Personal
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Gesundheitswoche vom 10.07 - 16.07.20 hier durchgeführt und fühlte mich pudelwohl. Inga und Steffen haben als Therapeuten tolle Arbeit geleistet und auch die Unterkunft lies keine Wünsche übrig. Ebenso das Küchenpersonal und die Rezeption. Auch über das Reinigungspersonal kann ich nur positives berichten. Wir waren schon das vierte mal hier und werden auch nächstes Jahr wiederkommen. Schade das Inga und Steffen dann leider nicht mehr da sind.

Ich habe die Zeit genossen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schade das die Behandlungen nur so kurz sind.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Ruhe
Kontra:
Viele Treppen
Krankheitsbild:
FSME
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegen, sehr ruhig.
Personal immer höflich und hilfsbereit.
Das Mittagessen ist hervorragend.
Frühstück und Abendessen etwas langweilig.
Für das Sportprogramm steht die Sporthalle jederzeit zur Verfügung.
Natürlich werden in Coronazeiten keine weiteren Freizeitaktivitäten angeboten. Aber man wurde auch nicht in der Klinik festgehalten so daß ein Spaziergang in die Stadt immer möglich war.
Auch wenn die Zimmer keinen Balkon haben so gibt es eine Liegewiese und eine Liege war immer frei.

Sehr zu empfehlende Reha-Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzeltherapien bzw. kleine Gruppen, individuelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP + Handgelenksbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Doppel-OP (Hüftgelenksfraktur / TEP + distale Radiusfraktur)aufgrund eines Sturzes ca. 3 Wochen zur AHB in dieser Klinik und möchte sie wärmstens empfehlen.Ich habe die Therapeuten durchweg als sehr kompetent,engagiert und auf meine individuellen Bedürfnisse eingehend erlebt. Die angebotenen Therapien waren zielführend, und das gesamte Personal, ob an der Rezeption,in der Verwaltung, Hauswirtschaft, Krankenpflege oder im Service, habe ich als sehr freundlich, hilfsbereit und aufmerksam erlebt. Die Küche ist ausgezeichnet: frisches Obst und Gemüse, eine gute Auswahl an schmackhaft zubereiteten und liebevoll angerichteten Gerichte. Die Atmosphäre ist ruhig und wohltuend.
Ich würde mich jederzeit wieder für diese Klinik entscheiden.

COVID-19 und Einhaltung der Regeln bei Hochrisiko Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider Beratungsresistent)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapiepläne aus dem Würfelbecher geschüttelt?)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche MA an Rezeption und Gastronomie
Kontra:
Keine Einhaltung der Hygieneregeln im Gastraum und Küche
Krankheitsbild:
Reha nach Herzinfarkt mit Katheterbehandlung und Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Patienten Aufnahme ohne COVID-19 Test
- Im Speisesaal wird das Frühstück und Abendessen in Buffetform dargereicht
- Keinerlei Hinweise zur stickten Tragepflicht der Mund-Nase Masken am Buffet
- Konsequenz = Beratungsresistente Patienten die entweder gar keine Maske am buffet tragen oder diese als Halskrause verwenden und durch ihre Gebrechen in ca. 20 cm von Wurst und Käse..... mit ihren ungeschützten Gesichtern ihre Teller bestücken
- Nach Beschwerde meinerseits bei den Servicekräften (kein Vorwurf da überfordert mit der Situation) und schriftlich bei der Klinikleitung leider keinerlei Besserung festzustellen
- Leider wird in der Küche auch nicht auf die Hygieneregeln nach IFSG geachtet. In der Küche weder Kopfbedeckung noch Einweghandschuhe zum portionieren der Tellergerichte usw..
- Jegliches Personal aus der Klinik kommt während der Ausgabe in Straßenkleidung in die Küche und holt sein Mittagessen dort Persönlich ab. Auch der Verwaltungsdirektor als gutes Vorbild.

Da es sich in einer Rehaklinik in der Regel um Hochrisiko- Patienten handelt, wünschte ich mir das zumindest die allerwichtigsten Regeln eingehalten und im besonderen nachgehalten werden.
Aber anscheinend muss zuerst was passieren, oder ein Sachkundiger Patient beschwert sich über die Zustände beim Amt für Lebensmittelüberwachung.

Nun zur Rehabilitation:
- Aufnahmeuntersuchung nicht beim Kardiologen bei Herzinfarkt als Indikation
- Ein mal bücken wie weit die Hände auf dem Boden kommen und das war es schon
- Dementsprechend die Anwendungen (Korbflechtern, Entspannungstherapie beim Psychologen, Massage und sonstiges aus meiner laienhaften Einschätzung unnötiger Zeitvertreib)
- Frage nach EKG an Schwester wie das Ergebnis ist wurde wie folgt beantwortet „dass kann nur der Arzt sagen“. Leider lag dem Arzt das Diagramm nach 2 Tagen nicht vor
- Bewegung und Sport wie Nordic Walking wurden erst auf meinen Hinweis hin in den Therapieplan mit eingebaut
- Einen Ober- bzw. Chefarzt habe ich nie gesehen......

Schlaganfall mit hochgradiger Schwäche

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetenter menschlicher motivierender Arzt welcher seine Patienten nicht aufgeben lässt
Kontra:
Das Essen wäre gerne etwas schmackhafter
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit hochgradiger Schwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Ambiente der Klinik schön im Barockstil gehalten, das Personal sehr nett und zuvorkommend immer für ein Ohr zu haben, mein betreuender Neurologe war zwar sehr jung aber sehr kompetent, motivierend und konnte mir verhelfen den Rollstuhl komplett wegzulassen. Solche Ärzte braucht das Land! Vielen Dank, nochmals für die Hilfe mir das selbständige Gehen wieder zu ermöglichen! Vielen Dank! Ich würde die Klinik jedem weiterempfehlen. Für mich persönlich..so Gott bewahre und ich wieder eine Reha brauche wird es definitiv wieder die Vital Klinik in Bad Dürrheim mit dem jungen orientalisch stämmigen Neurologen, an meiner Seite! Vielen Dank nochmals!

Klinik ist nicht empfehleswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal einwandfrei jedoch überfordert
Kontra:
Oberflächlichkeit der Ärzte und zu wenig Therapie
Krankheitsbild:
Tumore Meningiom OP Klinik ist nicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zusage für ein Einzelzimmer trotz mehrfacher Anfrage, NEGATIV. Ich wäre nicht krank genug lt. Chefarzt. Ärztliche Behandlungen wurden oberflächlich durchgeführt. Beschwerden nicht ernst genommen. Ein Bruch des LWS Nr. 4 wurde vom Orthopäden nicht erkannt.
Keine MRT oder CT Untersuchung trotz starker Schmerzen wurden von meinem Arzt die TILIDIN Tabletten von Anfang 3 auf eine Tablette reduziert. Mitbewohner des Doppelzimmers hinterliessen Urinspuren die ich beseitigen musste, da die Reinigungsfrau zeitlich unter Druck stand. Die Leistungen dieser Klinik sind mit der Schmieder Klinik in Allensbach in keine Weise vergleichbar.

Nie wieder Sclossklinik Sonnenbühl

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 6/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit, Höflichkeit des Personals waren Super, Essen war ok, für eine Klinik sogar sehr gut, Küchenpersonal immer höfflich und nett.
Kontra:
Ärzte inkompentent und arrogant, so etwas unhöfliches habe ich noch nicht erlebt, Patienten wurden einfach ignoriert bzw. versucht für dumm zu verkaufen
Krankheitsbild:
COPD, Diabetes 2, chronische Schmerzen(Schmerzpatient),Schlafapnoe, Depressionen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Corona-Zeit dort als Risikopatient ist lebensgefährlich, kein fiebermessen bei Ankunft, hände waschen auf den Zimmer nur mit Wasser(keine Seife), Trinkwasser muß extra bezahlt werden, nur 1 Wasserspender für 160 Patienten, keine Schutzmasken bzw. nur auf Nachfrage, später gab es beim Abendessen 3 mal Masken am Tisch, keine Vorbildwirkung von den Ärzten auch sie hatten teilweise ihre Masken nur um den Hals hängen, Ärzte konnten keine CD auslesen zwecks Röntgenbilder und Arztberichte vom Haus und Fachärzten.Tische wurden erst nach Beschwerden auseinander gestellt das mindestens 1,5 m eingehalten wurden, Besucher kamen und gingen wie sie wollten, betraten die Klinik mit kleinen Kindern ohne kontrolliert zu werden, ein Brotmesser für 160 Patienten, das könnte man immer so weiter fortsetzen.
Patienten konnten das Klinikgelände und an den WE nachhause fahren ohne das es kontrolliert. Habe meine behandelnde Ärztin abgelehnt (freie Arztwahl), Antwort vom Chefarzt, er hat niemand anderes.
Ein Wahrsager mit Kristallkugel hätte wahrscheinlich bessere Diagnosen gestellt !!!
Zum Schluss auch noch etwas gutes, Therapeuten und Servicekräfte waren immer super freundlich und nett und gingen auf die Belange des Patienten ein.
Ärzte wechselten einfach das Zimmer ohne das die Patienten informiert worden bzw. ein Aushang da war, so das man bis zu 2 Stunden vor einen leeren Arztzimmer saß.
Fazit bin kranker zurück als ich hin bin, alle Werte hatten sich verschlechert. Meine Einschätzung kann ich jederzeit belegen und nachweisen und dabei ist das nur ein kleiner Teil von dem Missständen die dort vorherrschen !!!

besser geht ncht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (die Therapieplan könnte etwas besser abgestimmt sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es geben immer Alle ihr Bestes damit es den Gästen gut geht
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wieder sehr zufrieden mit der Klinik und der Aufenthalt hat mir richtig gut getan.Alle Mitarbeiter des Hauses gaben ihr bestes.Sie waren immer Freundlich und Hilfsbereit.Auch in der schwierigen Zeit von Corona.Ich werde immer wieder in diese Klinik gehen.

Gesundheitswochen

Kardiologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
zufriedene Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Prävention
Erfahrungsbericht:

über 60 Mitarbeiter berichteten nur Positiv,
als verantwortlicher Projektleiter, sehe ich eine gute Investition unseres Unternehmens in Sachen Prävention.
Anbei ein Schreibern eines Mitarbeiters

Wir waren zur Gesundheitswoche

Das Personal war sehr freundlichen. Das Essen war reichlich und lecker. Es wurde auch immer nachgefragt, ob alles in Ordnung ist.
Die Therapeuten waren fordernd, gingen jedoch immer wieder auf die Belastungsgrenzen der einzelnen Teilnehmer ein.
Wir waren rund um Zufrieden und würden wiederkommen wollen und es unseren Kollegen empfehlen.

Ich habe vom Aufenthalt gelernt und profitiert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle Therapien fanden statt
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall, Protrusion, Osteopenie; zusätzlich MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt in der Klinik gut gefallen.Je länger es her ist, desto mehr profitiere ich von der Reha.Der Aufenthalt war zwar nicht gerade so, wie ich es mir vorgestellt habe. Allerdings nicht, weil etwas nicht gut war, sondern meine Vorstellung als "Neuling" wohl recht naiv. Wenn man sich aber auf das einlässt, was einem angeboten wird, kann man eine erfolgreiche Zeit verbringen.
Klar ist: der Klinikalltag ist anstrengend. Viele Eindrücke, viele Menschen, jeder ist anders. Die Mitarbeiter habe ich als durchweg freundlich erlebt, allen voran die im Speisesaal. Diese Menschen dort haben eine unglaubliche Geduld. Aufgrund Unverträglichkeiten kann ich nicht alles essen, ein Gespräch mit der Diätassistentin ist immer möglich, es wurde individuell reagiert. In 23 Tagen hat mir nur ein einziges mal das Mittagessen so gar nicht geschmeckt-das passiert auch, wenn ich selbst koche. Alles andere am Buffet ist wohl so, wie es bei den meisten zu Hause im Alltag auch ist. Bei meiner Ankunft hat mir einiges zum Wohlfühlen gefehlt-Wasserkocher, zusätzliche Kissen und Decke konnten problemlos an der Rezeption geordert werden.
Ich hatte jeden Tag 3-5 Therapien, die fanden alle statt. Zusätzlich kann man den Trainingsraum und das Bad nutzen. Die Therapeuten sind offen und zugewandt. Ich hätte mir manchmal etwas mehr Individualität in der Behandlung gewünscht, das gibt der Klinikalltag aber wohl nicht her.Meinen Arzt fand ich gut, er hat mehr gesehen als nur das orthopädische/funktionale-und hat bei mir damit genau den Nerv und einen Teil des Problems getroffen. Schön, wenn ein Arzt auch über den Tellerrand schaut.
Ich war im Nebengebäude untergebracht, in einem Zimmer zur Nordseite. Nachteil: man ist total ab vpm Schuss und muss bei jeder Witterung (in meinem Fall im Januar!!) eingepackt über den Parkplatz. Vorteil: man ist schnell aus dem Klinikalltag und hat seine Ruhe.

Eine Klinik die hält was sie verspricht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibe und Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man ein Patient mit normalen Ansprüchen ist, dann ist man in dieser Klinik sehr gut aufgehoben.
Mein Aufenthalt war vom 16.01. -05.02.2020.
Es gibt immer diese Brudler, die mit nichts zufrieden sind, ich und meine drei Tischnachbarn waren jedenfalls sehr zufrieden.Fange mal mit dem Frühstück an, es war für jeden etwas dabei und es gab ungefähr 5-6 verschiedene Wurstsorten, verschiedener Käse, Quark, Müsli, frische verschiedene Brötchen und verschiedene Brotsorten, Butter, Margarine, Honig und verschiedene Marmelade, dazu einmal in der Woche ein gekochtes Ei.
Das Mittagessen gab es in Menüform,man konnte sich am Vortag für sein ausgesuchtes Essen eine Karte holen mit der Farbe Rot=Stamm, Gelb=Wahl und Grün=Vegetarisch,also für jeden etwas dabei. Auf den drei Speisekarten stand sogar die Kalorienzahl für jedes Essen.Das Mittagessen wurde einem sogar am Tisch, von einem sehr freundlichen Personal, serviert. Wer Suppe mochte, konnte sie sich gleich nach dem Eingang selbst holen.
Abendessen gab es in Vesperform, auch damit war ich zufrieden.
Egal wo man hin kam, man war immer sehr freundlich.
Die Anwendungen bei mir waren auch etwas erfolgreich,
ein großes Lob an meine Therapeuten, sowie an meinen Arzt.
Mein Zimmer wurde wurde von der Reinigungskraft immer sauber gehalten.
Ich war jedenfalls mit meinem Aufenthalt in dieser Vital-Klinik sehr zufrieden.

Es hakt an allen Ecken und Enden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wäre schön wen man Verbesserungvorschläge von Patienten auch mal anhören würde.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Arzt ungenügend, Personal ansich gut, bis auf die Reinigung!)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Arzt ungenügend- Therapeuten gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Hygine schlecht, leichte bauliche Mängel sollten behoben werden)
Pro:
Nette Lage der Klinik, Personal bis auf Ärtze sehr freundlich und kompetent.
Kontra:
Hygine, Sauberkeit, Orthopäde unmöglich.
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten, Muskelprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja,es klemmt an allen Ecken und Enden.

Info im Vorfeld konnte man pratisch dann im Haus nicht wirklich umsetzen, Planung der Therapie.

Der Orthopäde; sowas von auf dem Ego Trip, sowas ist mir noch nicht untergekommen. Total dogmatisch, was er sagt ist Gesetz. Total überlastet, meckert wenn man nicht "gläubig ist"
Da fehlten mir die Worte!!
Ich habe das Gespräch gesucht und wurde aggressiv gebeten die Klinik zu verlassen wenn es mir nicht passt. K o n s t r u k t i v e Kritik kan man hier nicht äussern. Es wird nicht ZUGEHÖRT! und es interssiert auch nicht!

Das Therapiepersonal: ist bemüht das Beste in der kurzen Zeit zu geben. Personalmangel!
Personal generell macht teils einen ausgebrannten Eindruck.

Die Küche: kann ich nicht bewerten, da ich generell ausserhalb gegegessen habe, da keine Bio Kost.

Sauberkeit und Ges. Eindruck: Ich habe erst mal mein Bad gründlich desinfiziert, Fingerabdrücke auf den Amaturen mit Creme und Seife, WC mit Haaren auf der Klobrille, Mief im Zimmer, musste erst mal einen Tag lüften.
Glascheibe im Aufzug defekt, Treppenstufen sehr abgeschlagen, Türenöffner öffnen nicht mehr richtig automatisch. Die ganze Hygiene im Haus ist deutlich verbessungsfähig.

Fazit: Ich würde mir vorher die Bewertungen durchlesen. Aus meiner Sicht nicht zu empfehlen, wenn man normale Ansprüche hat.

nie wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zeit verschwendet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (oberflächlich)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte zu abgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (3 verschiedene Ärzte)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Reinungspersonal hat es wohnbar gemacht)
Pro:
Theraputen top
Kontra:
Ärzte ein Flop (Arroganz pur)
Krankheitsbild:
Neuroborreliose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal sehr freundlich und bemüht
Anwendungen sehr gut-TherapeutenInnen erstklassig
machen die Defezite der ärztlichen Inkompetenz durch ihren Einsatz und mit ihrer Erfahrung wett

leider hatte ich in 3 Wochen 3 verschiedene Ärzte
diese sehr oberflächlich und unfreundlich teilweise arrogant im Auftreten
Habe 3/4 Jahre immer noch kein korekten Abschlussbericht

Planung der Anwendungen schlecht, schlechtes Zeitmanagment
wenige Einzelanwendungen
Vorträge ok
Rauchentwöhnung ( Teilnahme ging von mir selbst aus) - verstärkt eher das Verlangen unmotiviert

Essen wenig Abwechslung Morgens und Abends kein Wechsel
Zimmer runtergekommen-das Reinigungspersonal hat durch viel Aufwand es erträglich gemacht dort zu wohnen

gemischte Eindrücke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (im großen und ganzen schon zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (hätte vielleicht etwas mehr sein können)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (hier gibt es nichts auszusetzen, engagiertes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Einteilung der Anwendungen sehr fragwürdig in manchen Dingen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer groß und in Ordnung, dürfte etwas mehr geputzt werden, aber da nur eine Putzfrau im Trakt ist, hat diese gar nicht die Chance mehr zu machen, Schrank im Zimmer war kaputt, geht da nicht ab und an mal der Hausmeister durch die Zimmer??)
Pro:
Zuerst ein großes Kompliment an das komplette Küchenteam, alles sehr schmackhaft und das Küchenpersonal ist immer bemüht und hilfsbereit
Kontra:
die freie Platzwahl während des Essens ist eine unmögliche Sache, die Termine für Anwendungen sind doch ab und zu sehr fragwürdig, man fragt sich ab und zu mal, ob die Damen da wissen was sie tun
Krankheitsbild:
LWS, Schulter
Erfahrungsbericht:

Da ich schon im Jahr 2015 hier im Hause war, habe ich da doch ein paar kritische Anmerkungen.
Was ein absolutes No Go ist, ist die freie Platzwahl zum Essen. Es war immer eine Herausforderung einen Platz zu finden und wenn sich dann ein Grüppchen gefunden hat und gerne zusammen sitzen möchte ist das fast unmöglich. Auch die neue Anordnung der Theken für die Essensausgabe finde ich unglücklich gelöst. Ein Anstehen bis hinter die Eingangstür ist nicht unüblich. Nun war ich ja noch recht mobil, aber für manche Gäste doch eine arge Herausforderung. Auch das man nur von einer Seite an die Theken kommt, führt zu einer unnötigen Warteschlangenbildung während der Essensausgabe. Hat auch zur Folge, da ja meistens zwei Sachen hintereinander angeordnet sind, das die weniger mobilen Gäste das Essen übereinander schütten, da sie es nicht besser können. Käme man, wie früher von beiden Seiten an die Theken, wäre einiges besser. Dies ist aber eine organisatorische Sache und hat nichts mit dem Küchenpersonal zu tun. Dies ist immer hilfsbereit und hier gibt es nichts zu meckern.
Fragwürdig ist auch ab und an die Einteilung der Anwendungen. Nach einer Stunde Nordic Walking, man ist dann, wenn man es richtig macht, geschwitzt. Dann soll man aber innerhalb von quasi 0 Minuten zur Gymnastik!!! Hallo, man muss sich umziehen evtl. sogar duschen. Wie soll das gehen?? Man ist halt zu spät bei der Gymnastik. Nachdem ich mich deswegen negativ beschwert hatte, dass dies zeitlich nicht zu machen ist, wurde dann in der nächsten Woche die Gymnastik einfach gestrichen!!! Das kann ja dann auch nicht die Lösung sein. Hier sollte sich die Klinikleitung vielleicht doch mal Gedanken machen, so dass man zwischen Anwendungen wenigstens 15 Minuten Zeit hat, bzw. die zeitliche Anordnung der Anwendungen überdenken und flexibler gestalten. Auch finde ich es nicht in Ordnung, dass der Vormittag mit Anwendungen vollgeknallt ist und Nachmittags kann man dann Däumchen drehen

Erfolgreiche Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele Aktivitäten, gute Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeit bei der Ankunft)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer , Fitnessräume und Sauna und Bäder waren super)
Pro:
Schönes Zimmer und Fitnessräume, gute Küche, nettes Personal
Kontra:
Zimmerreinigung sehr schlecht
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei Ankunft war das Zimmer noch nicht fertig, somit entstand eine Wartezeit von 4 Stunden (schon heftig) .
Die Verpflegung sowie das Servicepersonal kann ich nur loben,
ebenfalls super war die ärztliche Betreuung und das Pflegepersonal.
Der Fitnessbereich und die anderen Anwendungen waren sehr gut.
Die Lage und Umgebung sind toll
Einziger Kritikpunkt war die Zimmerreinigung. Diese ließ sehr zu wünschen übrig und sollte dringend verbessert werden.

eingeschränkt empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolles Team im Speisesaal, super Therapeuten
Kontra:
ärztliche Betreuung mittlere Katastrophe
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- ich zumindest hatte ein schönes Zimmer mit elektrisch verstellbarem Bett und großer bodenebener Dusche

- es wird hier wohl selbst gekocht, Auswahl unter 3 Essen, so dass man immer etwas finden konnte

- sehr hilfsbereites Team im Speisesaal

- gute Physiotherapeuten, allerdings viel zu wenige Anwendungen

- schlechte ärztliche Betreuung aufgrund eines Vertretungsarztes

- Zimmerreinigung unzureichend

- außer dem hochpreisigen Café keine Treffpunktmöglichkeit und keine Abendveranstaltungen,
mittwochs einmal in der Woche Tanz (!!!für Hüfte oder Knie?) im Café

Willi Lorenz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.06.19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
/
Krankheitsbild:
NEURO LUNGE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.06.019-09.07.019 war meine Frau für Lunge und ich für Neuro auf Schloss Sonnenbühl untergebracht.Ich muss eigentlich nicht alles einzeln aufzählen,von A-Z hat alles bestens geklappt,es gab nichts zu meckern,sei es über Behandlungen oder die Mahlzeiten alles TOP,ausser der Reinungstrupp, zu wenig.

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verpflegung
Kontra:
Freie Platzwahl zu den Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Hüftoperation links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur AHT nach einer Hüft OP hier zur Behandlung. Die mir zugeordneten Anwendungen waren allesamt hilfreich. Bereits nach 14 Tagen konnte ich mich ohne Gehhilfen auf dem Klinikgelände bewegen. Besonderen Anteil daran hatte die Physiotherapie. Auch das ordnungsgemässe Treppensteigen war wieder möglich. Des Weiteren muss die Atmosphäre, die verhältnismässig grossen Zimmer sowie die Verpflegung besonders hervorgehoben werden.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Nach den 3 Wochen war wieder ein verhältnismässig normales Leben möglich.

Angenehmer Aufenthalt

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
eingeschränkte Schwimmbadnutzung
Krankheitsbild:
Gesundheitswoche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider konnte ich den folgenden Fachbereich nicht korrekt angeben,da er nicht zur Auswahl stand : Im Rahmen der Gesundheitswoche war bzw bin ich seit 29.07-04.08 bereits zum dritten Mal an der Klinik ! Da wir ,wie gesagt dass dritte Mal hier sind,spricht dies für meine positive Erfahrung in ALLEN Bereichen ! Nettes Personal,sei es Rezeption,Therapeuten oder Küchenpersonal , abwechslungsreiches Therapieprogramm und ausreichend Ruhephasen ! Schade ist ,dass der Schwimmbadbereich nicht ganztags zum "privaten" schwimmen nutzbar ist ! Der Küche möchte ich ein ganz besonderes Lob aussprechen :-)

Gesundheitswoche

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe oben
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir waren zur Gesundheitswoche vom 29.07 - 04.08.2019 bereits zum 3. mal hier. Das Personal war sehr freundlichen. Das Essen war reichlich und lecker. Es wurde auch immer nachgefragt, ob alles in Ordnung ist.
Die Therapeuten waren fordernd, gingen jedoch immer wieder auf die Belastungsgrenzen der einzelnen Teilnehmer ein.
Wir waren rund um Zufrieden und werden auch im nächsten Jahr gerne wiederkommen

Nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Team von der Logopädie
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen OP ( offen ) Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eintreffen in der Klinik,
anschließend, das ärztliche Aufnahmegespräch war absolut unter der Gürtellinie ohne Respekt. Die Ärztin ist null auf die Empfehlungen vom Hausarzt eingegangen, geschweige die persönliche Nachricht beachtet. Man wurde ständig von ihr unterbrochen, als Fragen gestellt wurden. Sie hatte es sehr eilig, das Gespräch zu beenden. Wir hatten schon nach der ersten halben Stunde ein schlechtes Gefühl, da überhaupt nicht auf den Patienten eingegangen wurde.


Es gibt sehr freundliches, hilfsbereites Pflegepersonal, aber es gibt leider auch Schwestern, die Patienten anschnauzen, wenn sie innerhalb von 2 Stunden dreimal klingeln, ( auf Anweisung vom Arzt, sollte der Stuhlgang kontrolliert werden) Als man dann den Namen von der netten Schwester erfragen wollte, wurde einfach aufgelegt. Sowas gibt es doch nicht.

Ärzte nicht zufriedenstellend , oft versteht man gar nicht, was sie einem mitteilen wollen.( Aussage Arzt: Ich kenne nicht deutsche Wort dafür )gehen kaum auf den Patient ein, Abschlussuntersuchung in kurzer Zeit abgefertigt.

Das unverantwortlichste war die Medikamentenvergabe. Die erste Woche wurden die Medikamente noch vom Patient und Ehepartner gerichtet.
Als Ehepartner zweite Woche verhindert war, kam die Aussage von der Schwester, sie richtet die Medikamente. Zum Glück war Patient so aufmerksam ( ihm wurde unterstellt, er könne das nicht selbst ) stand wieder ein sehr sehr starkes Antibiotikum darauf, dass er zusätzlich nehmen sollte, obwohl ganz klar war, dass die letzte Tablette am Anreisetag genommen wurde. Wenn man sich die Zeit nehmen würde und den Entlassungsbericht vom Krankenhaus zu lesen, hätte dieser fatale Fehler nicht passieren dürfen.

Trotz Isolierung wegen Keimen, musste man betteln, um mehrere Handtücher in der Woche zu bekommen. Von drei Wochen Reha, eine Woche das Zimmer nicht verlassen dürfen ( ist auch in Ordnung, um Ansteckung zu verhindern )

Mir ist schleierhaft, wie man da trotzdem 95 von 100 Punkten erreichen konnte. Die erste Woche, war noch ein Feiertag dazwischen. 2 Anwendungen !!!!!

Wir sind sehr froh, den Patienten dort draußen zu haben und können diese Klinik nach Herz OP und Schlaganfall keinesfalls empfehlen.

Reha Massnahme war gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rücken OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gute Therapeuten und Ärzte
freundliches Personal
sehr gute Küche
schlecht funktionierendes Internet (gebührenpflichtig)
Reinigung der Zimmer Note sechs

allgemein für meine Person nicht zufrieden

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

leider war mein Mann nach kurz zuvor erfolgter
Herzklappen OP " offen " dort auf verlorenem Posten.
Auf seine Appetitlosigkeit wurde nicht eingegangen.
Sodass er als frisch operierter noch einige Kilos
verlor. wir waren auch zweimal Mittagsgast es war
zu wünschen übrig.
Da er schon 2 mal in vergangener Zeit dort war,
wollte er dort wieder hin. Aber ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Fazit nach der Reha 3 Wochen eine Woche verlängerung zurückgegeben geht es ihm schlechter wie vorheit. wir werden bei unserer BKK zeitnah nochmal eine Reha beantragen.

Nie wieder Vitalklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nie wieder diese Klinik)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Rezeption überfordert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer nicht ordentlich geputzt)
Pro:
Therapeuten Klasse
Kontra:
Ärzteteam inkompetent
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte völlig inkompetent, gehen nicht auf den Patient ein, Eingangs-und Abschlussuntersuchung in kurzer Zeit abgefertigt nicht auf das Krankheitsbild eingegangen Hauptsache wieder arbeitsfähig,
Zimmer nicht sauber, wurde nur einmal in der Woche gesaugt.Speisesaal sehr laut, keine festen Sitzplätze,immer die gleiche Wurst und Käse. Physiotherapie Team Klasse, sind auf alles eingegangen, nur zu wenig und zum Teil nicht dem Krankheitsbild nicht entsprechende Anwendungen,
Getränkepreise viel zu hoch, wurde sofort bei Ankunft eine Servicepauschale erhoben, 40 Euro ist schon heftig,
abends kein Programm,waren auf uns selber gestellt,sehr schade, Klinik abends deshalb fast ausgestorben,

Kann ich nur empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung, Personal
Kontra:
je nach Patientenaufkommen weniger Anwendungen
Krankheitsbild:
BSV und Knie - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mein letzter Aufenthalt in der Schlossklinik ist schon etwas her ,aber , bedingt durch BSV und Knie - OP würde und kann ich diese Klinik aufgrund Ihrer Behandlungsmethoden empfehlen. Ich war mittlerweile zum 12.ten Male dort und bin immer wieder sehr zufrieden und gerne dort.Auch ein Lob an das gesamte Team der Schlossklinik, es ist freundlich und hilfsbereit. Mein nächste Reha wird auf jeden Fall wieder in der Schlossklinik stattfinden.

Sehr gute Klinik - Immer wieder !!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten- Essen
Kontra:
Mein Bett
Krankheitsbild:
Herzinfarkt- Lungenempolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte vier sehr schöne Wochen in der Klinik verbracht. Mein Gesundheit und Fitness konnte ich durch die Anwendungen, wieder erheblich steigern ! Das Umfeld, mit Kurpark und dem Ort, lassen keine langeweile aufkommen.Ich möchte natürlich nicht als Patient wieder kommen, aber sonst jederzeit !!!

Eine hilfreiche Station auf einem lamgen Weg der Krankheitsüberwindung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schöne Lage in der Nähe des Bad Dürrheimer Kurparks
Kontra:
Liegend-Anfahrt und Rollstuhl-Zufahrtmöglickeit nicht im Einladungsschreiben angegeben
Krankheitsbild:
Zehenamputation, Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in dser Schlossklinik Bad Dürrheim hat mir sehr gut getan und mich auf einen guten Weg der Genesung gebracht:
Die Sprech- und Schluckstörungen des Schlaganfalls wurden durch gezielte Übungen in kurzer Zeit verringert und beseitigt, für die Beeinträchtigungen in der Bewegung wurden verschiedene Übungen zur Besserung eingesetzt. Die ärztliche Versorguung war sehr zuwendungsvoll und ermutigend, die Betreuung durch das Pflegepersonal und die Therapeuten der verschiedenen Aufgabengebiete ließ im Prinzip nichts zu wünschen übrig.
Das Essen war wohlschmeckend und abwechslungsreich, das Zimmer war sehr ansprechend und geräumig,und das Café der Klinik verwöhnte mit hervorragendem Kuchen zum Kaffee oder mit bestem italienischem Eis und mit sehr freundlicher Bedienung.

UNPROFESSIONELLES PERSONAL

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gut gepflegtes Gebäude
Kontra:
sehr unprofessionelles unzufriedenes Personal
Krankheitsbild:
Unfallfolgen Schmerzen Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurzfristig hat die BKK einen AHB Antrag als Reha Orthopädie zur Schmerztherapie und Unfallnachsorge in der Vertragsklinik in Höhenlage bewilligt. Die Einladung der Klinik hat mich nicht rechtzeitig erreicht und wurde erst eine Woche vor der Abreise abgesandt. Die Abholung am Hotel im Ort hat die Klinik mit dem Taxi erledigen lassen. Die Begrüßung am Empfang war nicht höflich, praktisch und entlastend die Einweisung, und sehr respektvoll und zuvorkommend der Wunsch nach einem ruhigen Allergikerzimmer erfüllt, die Klinik ist exzellent gepflegt im Stil eines gehobenen Hotels, die Speisen im Kantinenmilieu sind m.E. nicht sehr gesund zubereitet, das ärztliche Aufnahmegespräch war absolut unter der Gürtellinie ohne Respekt für Patientin mit Aufnahme Neuro zur Bettenbelegung damit die Ärzte ihr "Ding durchziehen" ohne Besprechung der Therapie und kontraproduktiv! NIE WIEDER VITALKLINIK

Nicht empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Reaktionen immer erst auf Nachfrage)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, das Patienten zu Anwendungen bringt
Kontra:
gesamt Organisation
Krankheitsbild:
schwerer Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation der Klinik lässt sehr zu wünschen übrig. Angefangen vom Empfang an der Rezeption bis zur Abstimmung zwischen Arzt, Therapeuten und Pflegepersonal. So wurden z.B. angeordnete tägliche Blutdruckmessungen des Arztes vom Pflegepersonal nicht durchgeführt.

Schlaganfallpatienten werden in Doppelzimmern untergebracht, was aus der Internetseite so nicht hervorgeht. Das hat zur Folge, dass unzumutbare Zimmenrkollegen den Rehaaufenthalt zur Belastung machen können.

Es werden leider weniger therapeutische Anwendungen durchgeführt als in der Stroke Unit der Klinik. Als wir den Arzt darauf angesprochen haben, wurde auf Personalmangel verwiesen. Den Therapieplan erhält man erst gegen Abend für den nächsten Tag, es kann vorkommen, dass an einem Tag nur drei Gesprächstermine stattfinden und keinerlei Physio oder ähnliches. Es fallen immer wieder Termine aus.

Es gibt sehr freundliches, hilfsbereites Pflegepersonal, aber es gibt leider auch Schwestern, die Patienten anschnauzen, wenn sie innerhalb von 2 Stunden dreimal klingeln, da sie wegen einer Blasenentzündung zur Toilette müssen. Die Folge: sturzgefährdete Patienten trauen sich nicht mehr zu klingeln.

Falls wir nochmal eine Reha Einrichtung für einen Schlaganfall-Patienten suchen müssen, suchen wir eine andere Einrichtung.

Defizite bei spezifischen Anwendungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ERFORDERLICH IST DIE VERBESSERUNG DES ANGEBOTES BZGL: ANWENDUNGEN)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (ausreichend gute Beratung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (war ok.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (keine Beanstandungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (war ok.)
Pro:
Schöne Lage, schönes Haus, schöne Zimmer, akzeptables Essen
Kontra:
mäßiges Angebot bei QUANTITÄT UND QUALITÄT DER ANWENDUNGEN
Krankheitsbild:
Knieschlittenimplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne und ruhige Zimmer mit neuer Einrichtung. Bett el. verstellbar.
Verpflegung war gut.
Kritik an verschiedenen Anwendungen. Hocker- und Atemgymnastik ist nach Knie-OP nicht unbedingt sinnvoll.
Einzel-Krankengymnastik entspricht leider auch nicht dem Niveau wie bei niedergelassenen Therapeuten.

Neurophysiologisch , psychologisch und Gesundheitlich Wertvoll

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017u.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.o.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles genauestens erklärt und erläutert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte die was von Ihrem Beruf verstehen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es klappt alles Reibungslos!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eswird den Ptienten in jeder Situation geholfen)
Pro:
Sehr gute ärztliche und therapeutische Behandlung in einem sehr schönen Umfeld
Kontra:
keine Angabe
Krankheitsbild:
Behandlung nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meinem Schlaganfall im Jahr 2016 nun zum zweiten mal zur
Rehabilitation Abteilung Neuro D in der Schloßklinik in Bad Dürrheim.
Ich muß sagen, das es mir sehr weitergeholfen hat,
die Ärzte und die Therapeuten sowie das gesammte Personal ist sehr aufgeschlossen,hilfsbereit und fachlich sehr kompedent.Die Zimmer sind hell, sauber und sehr schön. Die Verplegung ist sehr gut lecker und reichlich.
Der neue Speisesaal mit Buffet hat mir sehr gut gefallen, und wurde auch von allen Patienten hoch gelobt.
Einzig und alleine wenn man Raucher ist, wird man nicht gerne gesehen. Das rauchen nicht gesund ist weiß denke ich jeder!
Es ist nunmal ein Laster welches viele Menschen haben.

Wäre schön wenn man da auch etwas Rücksicht nehmen würde.
Auf der Terrasse im Schloßkaffee dürfte es ja wohl kein Problem sein im Freien Abends zu einem leckeren Getränk mit anderen Patienten nach Absprache mal gemütlich zusammezusitzen und vielleicht zum Tagesabschluß auch mal das ein odere Zigarettchen zu rauchen.
Natürlich muß jeder einsehen, das die Anderen Mitpatienten dadurch nich gestört werden dürfen.
Im Ganzen gesehen war ich sehr zufrieden mit dem gesammte Aufenthalt.
Es war einfach toll wie mir persönlich da weitergeholfen wurde.

Immer wieder gerne

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesammte Personal war freundlich und zuvorkommend
Kontra:
Nicht Negatives
Krankheitsbild:
Präventionswoche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war anlässlich einer Präventionswoche in der Klinik und bin restlos begeistert.Die Ärzte sowie das ganze Personal waren freundlich und Kompetent.Mir wurden Sonderwünsche beim Essen immer wieder liebevoll erfüllt.Ich habe mich rund um wohlgefühlt .
Mein Zimmer war im Nachbargebäude und ansprechend ausgestattet.Vielen Dank für den tollen Aufenthalt.

Für orthopädische Patienten sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr guter Rehaaufenthalt
Kontra:
Keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt in der Schlossklinik Sonnenbühl sehr zufrieden.
Die ärztliche Betreuung war hervorragend.
Die Therapeuten sind auf alle Probleme eingegangen und haben entsprechende Therapien durchgeführt und gaben mir Tipps und Übungsbeispiele für zu Hause mit auf den Weg.
Das Pflegepersonal war sehr aufmerksam und hilfsbereit.
Die Speisenversorgung war abwechslungsreich und äußert schmackhaft und delikat. Der Service im Speisesaal war ebenfalls sehr freundlich und serviceorientiert.

Überraschend gut

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Organisation der Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmerausstattung auf dem aktuellen Stand der Technik)
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten
Kontra:
Hydrojet zu kurz und zu eintönig. Da gibt es bessere Geräte.
Krankheitsbild:
Erholung & Entspannung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Rahmen einer "Gesundheitswoche" durfte ich diese Klinik kennenlernen. Ich war im Nachbargebäude untergebracht. Leider war der Aufzug defekt, so dass ich meinen 25 kg-Koffer zwei Stockwerke hochschleppen durfte. Das war nicht so schön.

Alles andere war dafür nahezu perfekt. Die Klinikausstattung war super. Die Therapeuten waren durchgängig freundlich und äußerst kompetent. Auch das Essen war sehr gut.

Etwas enttäuschend fand ich die Hydrojetmassage. Die hatte ein sehr einfaches Programm und ging dann auch gerade mal 10 Minuten. In einer anderen Klinik, die ich einen Monat davor besucht hatte, war das wesentlich besser und auch fast doppelt so lange.

Ein Vortrag über Schichtdienst war nicht unbedingt informativ.

Das waren aber auch schon die einzigen Negativpunkte. Insgesamt war ich rundherum zufrieden.

1 Kommentar

Vitalkliniken. am 28.03.2018

Sehr geehrter Gast,

wir bedanken uns für Ihren Aufenthalt in der Schloss-Klinik Sonnenbühl und Ihr Feedback.

Wir freuen uns über Ihr positives Feedback zu unserem medizinisch/therapeutischen Team, der Ausstattung unserer Klinik sowie zur Qualität unseres Speisenangebotes, gerne geben wir Ihr Lob weiter.

Hingegen tut es uns sehr leid, dass Sie Ihr Gepäck wegen des defekten Aufzugs tragen mussten. Damit dies nicht wieder vorkommt, wird dieser Aufzug durch einen neuen Aufzug ersetzt. Ihren Hinweis bezüglich der Hydrojetmassage nehmen wir ernst und werden diesen im Sinne unserer Patienten und Gäste prüfen.

Wir würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder zu einer Präventionswoche in der Schloss-Klinik Sonnenbühl willkommen zu heißen und verbleiben bis dahin

mit freundlichen Grüßen

Marc Breitling
Verwaltungsdirektor

für orthopädische Patienten aus meiner Sicht nicht zu empfehlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Zimmer
Kontra:
unpassende Anwendungen, oberflächliche ärztliche Fürsorge, schlechte Koordination in der Schwesternschaft
Krankheitsbild:
AHB nach OP am Knie,Teilschlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen, die mich weiterbrachten waren die Einzelphysiotherapie, die Bewegungsschiene und die manuelle Lymphdrainage.Alle anderen mehrheitlich verabreichten Anwendungen waren nicht auf orthopädische Belange ausgerichtet, oder führten zur Überforderung, oder waren für den Heilungsprozess kontraproduktiv. Es gab keine Kühlkompressen zur freien Nutzung, sondern nur Eis in undichten Plastikgfrierbeuteln.Damit war der Erguss im Knie nicht effizient behandelbar. Ein absuluter Missstand,der bewusst von der Klinikleitung und der Ärzteschaft in Kauf genommen wurde.Die Anwendungstermine waren teils zu eng getaktet, die Wege für Gehbehinderte nach OP viel zu weit.Es fand keine ganzheitliche ärztliche Betrachtung des Patienten statt, Nebenerkrankungen blieben unbehandelt, auch wenn sie akut waren. Ignoranz und wegreden war hier die Methode.Erschreckend! Mein Wunsch nach Bewegungstraining im Fitnessgeräteraum wurde aus versicherungstechnischen Gründen verwehrt.
Die Unterbringung war gut, das Essen für eine Großküche durchweg gut, der Speisesaal war jedoch nervig laut.Merkwürdig war auch die Selbstbedienung im Speisesaal ohne Tabletts, jedes Teil des Gedecks oder des Essens musste mühsam zum Essplatz jongliert werden.War das Teil der Therapie??

1 Kommentar

Vitalkliniken. am 28.03.2018

Sehr geehrter Gast,

wir bedanken uns für Ihren Aufenthalt in der Schlossklinik Sonnenbühl und Ihr Feedback zu unserem Haus.

Vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir werden gemeinsam überlegen, wie wir die einzelnen Themen verbessern können. Vieles haben wir schon umgesetzt.

Wir würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Schlossklinik Sonnenbühl willkommen heißen zu dürfen!

mit freundlichen Grüßen

Marc Breitling
Verwaltungsdirektor

Licht und Schatten!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Zu wenig Anwendungen; Kantine
Krankheitsbild:
AHB nach Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bereits im Frühjahr einen 4-wöchigen Reha-Aufenthalt und jetzt 4 Wochen AHB. Die jetzige Entscheidung (wiederum für Bad Dürrheim) war jedoch sozusagen "2. Wahl" (nachdem meine Wunschklinik - als 1. Wahl - zu lange Wartezeiten hatte). Im Nachhinein bedaure ich diese Entscheidung. Zwei wesentliche Gründe:
Erstens: Die Anzahl der Anwendungen war teilweise recht "ausgedünnt": Zum Teil nur drei med. Anwendungen pro Tag sind aus meiner Sicht einfach zu wenig.
Zweitens: Die "Kantine" (ich wähle diesen Begriff bewusst) lässt - auch im Vergleich zu anderen Reha-Kliniken - zu wünschen übrig, und zwar sowohl das Speisenangebot als auch den Service betreffend. Positive Ausnahme: Das Hauptgericht beim Mittagessen (nur dieses wird am Tisch serviert; des Rest ist Selbstbedienung).
Die Kompetenz der Therapeuten ist überwiegend gut; die Unterbringung akzeptabel.

1 Kommentar

knieop2018 am 23.11.2017

Hallo fritz7000,
ich werde mich Anfang 2018 einer Knie-OP unterziehen und bin auf der Suche nach einer passenden Reha-Klinik in Bad Dürrheim. Welche Klinik wäre denn Ihre 1. Wahl gewesen? Wie waren Ihre Erfahrungen dort? Ich tendiere zur Limberger Klinik.

Alles Gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Aufenthalt hätte länger dauern können
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In bin drei Wochen in der Klinik gewesen und habe mich sehr wohl gefühlt. Das Personal, egal ob Rezeption, Therapeut oder Reinigungskraft, alle waren nett, freundlich und hilfsbereit. Das Essen war gut und die Portionen übersichtlich was wiederum dazu geführt hat dass ich ein paar Kilos abgenommen habe.
Ich würde sofort wieder eine Maßnahme dort antreten!

1 Kommentar

Vitalkliniken. am 28.03.2018

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus.

Gerne greifen wir Ihre positive Resonanz auf und geben Ihr Lob an unser Team weiter. Es freut uns, dass wir Sie von der Qualität unserer Leistungen und unseres Hauses überzeugen konnten.

Persönlich - und dabei vor allem gesundheitlich - wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Schlossklinik Sonnenbühl begrüßen zu dürfen!

mit freundlichen Grüßen

Marc Breitling
Verwaltungsdirektor

Furchtbares Mittagsessen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin insgesammt fünf Wochen in Reha nach einem Schlaganfall.
Es ist eine ausgezeichnete Klinik,es gibt wirklich nichts zu bemängeln. Service ist ausgezeichnet,Reinigung ist top und es wird 100%ig auf die Wünsche der Gäste eingegangen. Was manche Leute vergessen ist daß es kein Hotel ist sondern eine Rehaeinrichtung.
Das einzige Manko ist wirklich das Mittagsessen,es sind Seniorenportionen und diese sind zum Teil sehr gewöhnungsbedürftig. Ich würde sowas nie einem Gast vorsetzen. Ich kann dies durchaus beurteilen da ich selber im Klinikum arbeite.

klinik die man nicht braucht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
frontansicht der klinik
Kontra:
eine klinik die nur auf gewinn maximierung gedrillt ist
Krankheitsbild:
allgemein schlechter gesundheitszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rezeption unfreundlich und nicht kompetent,
es wird sofort eine Service pauschale von 40,-€ erhoben ,finde es bemerkenswert das der Service extra kostet ,wird doch schon alles vom kostenträger getragen ,Kurkarte gibt es nur auf mehrmaliger nachfrage und dann noch mit der Bemerkung :brauchen sie nicht ,haben dadurch eh keine Vergünstigungen ,? wo bleiben die Gelder die der kostenträger ja bezahlt ? wenn sie altes und trockenes Brot lieben und vitale frisch zubereitete speisen aus der heimischen Industrie sind sie hier genau richtig.
sollte ihnen haus 3 zugewiesen werden ,der Fahrstuhl ist seid April 2016 defekt,das reinigungspersonal macht pünktlich den Papierkorb leer , andere Leistungen wurden wohl nicht ausgeschrieben ,

Nur Lob

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute nach 4-wöchigem Reha-Aufenthalt aus der Klinik nach Hause gekommen. Trotz einiger nicht vorhersehbarer Probleme habe ich mich sehr gut erholt, was der Verdienst des Personals der Klinik war. Danke an die Verwaltung. Mein besonderer Dank gilt den Therapeuten Frau W. und Frau V. Die ärztliche Betreuung war sehr gut. Das Essen war gut und es gab nichts zu meckern. Danke.

Reha 9.5.-29.5.2017

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Verordnungen nur nach mehrmaliger Anmahnung und dann auch nicht immer
Krankheitsbild:
Lunge, Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hatte alle notwendigen Informationen von meinem behandelnden Arzt/Ärzten. Trotzdem musste ich die Behandlung z. T. immer wieder abfordern, was evtl. an dem behandelnden Arzt lag. Manche für mich notwendige Anwendungen wurden mir, trotz mehrfacher Anfrage, nicht verordnet.

Es gab immer wieder Terminüberschreitungen oder die Termine waren für mich, aufgrund der langen Wege, zu eng terminiert. Reklamationen wurden ignoriert.

Der Rehaerfolg war nicht zufriedenstellend.

Das Essen entsprach, was die Abwechslung und Qualität anbetrifft, nicht meinen Erwartungen. Der Geräuschpegel im Speisesaal war sehr hoch.

Mein Zimmer war sehr klein.

in Reha Verschlimmerung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen Zimmer
Kontra:
Reha Verschlimmerung
Krankheitsbild:
Reha nach Knie OP Vollprotese
Erfahrungsbericht:

Für ortophädie nicht geeignet
Kein Aufbauprogramm bei Therapie
unkontrollierte Eisbehandlung
Krankenschwestern sind sehr unfreundlich
In der Reha Verschlimmerung
Bett ist ungeeignet für Ortopäthie
Immer wieder andere Terapeuthen

Stationsarzt ist Internist

Mein Orthopäte stellt fest es ist eine Verschlimmerung eingetreten und ich muss
von vorne anfangen. Das Knie ist entzündet.

1 Kommentar

Vitalkliniken am 11.07.2017

Sehr geehrter Walter752,

vielen Dank für Ihr Feedback. Zunächst bedauern wir, dass Sie mit dem Aufenthalt in der Schloss-Klinik Sonnenbühl nicht zufrieden waren. Auf die einzelnen Punkte sind wir bereits in einer postalischen Stellungnahme im Detail eingegangen.


Wir sind dankbar und aufgeschlossen gegenüber konstruktiver Kritik und nehmen diese zum Anlass, Abläufe und Prozesse in der Klinik auf den Prüfstand zu stellen. Im Regelfall aber erhalten wir bei unseren regelmäßigen Patientenzufriedenheitsbefragungen ein sehr positives Feedback von unseren Patientinnen und Patienten. Schade, dass sich diese Zufriedenheit bei Ihnen offensichtlich nicht eingestellt hat.


Die Kolleginnen und Kollegen in den Klinken sind tagtäglich ausgesprochen bestrebt, den Heilungsprozess erfolgreich voranzubringen und den Aufenthalt unserer Patientinnen und Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Im direkten und freundlichen Dialog mit den Ansprechpartner vor Ort lassen sich viele Wünsche erfüllen und Probleme lösen. Schade, dass Sie diesen Weg nicht gewählt haben. Einige Missverständnisse hätten sicherlich vor Ort gemeinsam mit der Klinik zufriedenstellend gelöst werden können.


In Bezug auf Ihre Anmerkung zu den wechselnden Therapeuten sind wir natürlich bemüht, dass Patienten über den gesamten Behandlungszeitraum die gleichen Therapeuten haben. Durch Krankheit, Urlaub, Weiterbildung oder sonstige Ausfälle ist dies leider nicht immer möglich. Wir möchten uns entschuldigen, wenn es dadurch für Sie zu Unannehmlichkeiten kam.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Vital-Kliniken

Yvonne Reuter

Kur

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Leitung könnte so viel mehr aus dem Haus zaubern schauen aber leider weg)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Muss lange um Termin kämpfen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Musste in der Zeit Chemotabletten einnehmen. Kein Arzt fragte nach dem Befinden bzw wurde Blut abgenommen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Angestellte bemühten sich um die Patienten
Kontra:
Nicht sauber, Essen nicht gut. Speiseraum zu laut
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider war mein Aufenthalt nicht besonders. Zwar bemühten sich die Angestellten und taten fast immer ihr Bestes. Aber das Essen war eintönig und nicht gut.
Die Räume waren nicht sauber und im Bad klebte der Boden. Etc
Die Ärzte taten ihr notwendiges bemühten sich aber nicht dass es den Patienten besser gehen kann. Leider.
Schade man hätte die Zeit auch viel sinnvoller nutzen können.

Gutes Essen bei unvorteilhafter Lage und wenig Freizeitangeboten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (die Zeitpläne der Anendungen sind entweder zu voll oder zu leer, es gibt kein Mittelmaß)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Freizeit und Wochenenden ohne jegliche Angebote in der Einrichtung)
Pro:
Nettes und bemühtes Personal
Kontra:
Altersdurchschnitt der Patienten
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind schön und modern eingerichtet, Telefon und Fersehempfang muss extra gezahlt werden.
Das Essen ist geschmacklich gut und abwechslungsreich, und zum ABendessen gibt es des Öfteren eine leckere Überraschung durch die Küche.
Das Physiotherapeuten sind alle sehr nett und kompetent. Lediglich das Sportprogramm für Gruppen ist zu sehr auf ältere- bzw. stark bewegunseingeschränkte Personen ausgelegt.

Das wäre der einzig megative Kritkpunkt, der Altersdurchschnitt aller Patienten liegt oberhalb der 70, und an den Nachmittagen und Wochenenden gibt es keinerlei Beschäftigung für Menschen die nicht 15 Minuten über eine Steigung in den Ort laufen können.

Ein großes Lob und ein großer Dank der Schloßklinik Sonnenbühl

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Folgen einer Myeloradiculitis mit starken sensorischen und körperlichen Störungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren durchweg positiv, ich habe mich in dem schönen denkmalgeschützten und wunderbar renovierten Haus sehr wohlgefühlt. Das betrifft die äußeren Bedingungen, zu denen auch die hervorragende Küche und das sehr freundliche Personal gehörenn.
Dieses Ambiente ist die Grundlage zum Erfolg der Therapie.
Diese Therapien waren vielfältig und in meinem Fall
sehr gut aufeinander abgestimmt, alle Therapeuten waren sehr kompetent und immer freundlich und hilfsbereit, ich war den ganzen Tag beschäftigt mit Anwendungen, Gruppen-und Einzeltherapien, die mich alle schnell und gut vorangebracht haben.
Dafür war die hervorragende ärztliche Betreuung verantwortlich.
Außerdem konnte ein schönes Schwimmbad und ein heller MTT Raum genutzt werden.

Abschlußbericht meiner Reha vom 15.12.16 bis zum 05.01.17

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (was meine Therapie betrifft)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Uneinigkeit der Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
zum Teil Unstimmigkeiten der Einteilung
Krankheitsbild:
Atembeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was meine Lungenfunktiuonalprüfung betrifft war ich sehr unzufrieden. Ein Ergebnis wurde mir nicht mitgeteilt. Ansonsten gab es immer wieder kleine Probleme mit der Rehaeinteilung. Man wurde eingeteilt für Leistungen und stand nicht auf der Liste , obwohl jeden Abend das Postfach nach etwaigen Änderungen überprüft werden sollte. Des weiteren ist die Pünktlichkeit der Therapeuten nicht gerade zur Zufriedenheit der Patienten. Sie kommen zum Teil 5-10 Minuten später. Sollte dies bei den Patienten vorkommen , wird man als nicht anwesend eingetragen und soll sich um einen anderen Termin kümmern.
An diesen Problemen sollte das Planungsbüro zur Zufriedenheit der Patienten arbeiten.
Ansonsten war ich mit allem anderen sehr zufrieden.Mein Lob gilt vor allem den mir zugeteilten Therapeuten , welche ihre Arbeit sehr sehr gut verrichteten.
Auch für das leibliche Wohl war seitens der Patienten sehr gut gesorgt. Das Essen war sehr abwechslungsreich und für jeden war der richtige Genuß dabei. Auch für das Reinigungspersonal sowie die Bademeister ein Lob.

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr menschlich
Kontra:
Wenig Möglichkeiten für Menschen die die Klinik nicht verlassen können an Wochenenden.
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

esamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrung sehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
gute Ausstattung(ausbaubar: Angebote an Wochenenden für Patienten, die nicht die Klinik verlassen können)

Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung,
sehr gut,sehr intensiv und aufklärend.

Erfahrungsbericht:

Meine Gesamtbewertung von Sonnenbühl fällt positiv bis sehr positiv aus. Besonders hervorheben möchte ich Kompetenz und Freundlichkeit des ärztlichen und therapeutischen Teams. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben und gut verstanden - keine Fließbandbehandlung, sondern auf meinen Zustand abgestimmte sehr gute Anwendungen. Diese haben mir sehr geholfen, meine Gehfähigkeit verbessert; auch erhielt ich manche Denkanstöße und Übungsanregungen, die ich in meinen Alltag integrieren werde.
Zum Wohlfühlen tragen Architektur und Ambiente der Schlossklinik ganz erheblich bei. Der Park und Kurpark, Wanderwege, ruhige Umgebung, alles bestens.
Mein Gästezimmer war modern möbiliert, das Bad großzügig und funktional.
Angenehm überrascht war ich von der Verpflegung und hier besonders vom vielseitigen Frühstück. Das Servicepersonal im Speisesaal agierte sehr freundlich und aufmerksam - danke dafür! Herzlichen Dank vor allem an die mich betreuenden Ärzte und Therapeuten.
Anregung:Vielleicht sollte man den Patienten, die die Klinik am Wochende nicht verlassen können, Angebote wie Skattuniere, Musikvorträge,
Gesellschaftsspiele anbieten.

Eine Klinik die den Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auch in kritischen Situationen (Vorhofflimmern) wurde immer Sicherheit ausgestrahlt.
Kontra:
Das Abendessen war zu kalorienreich und es gab zu wenig Fisch.
Krankheitsbild:
AHB nach Aortenklappenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin noch nie so gut und intensiv in einer
Reha-Klinik betreut worden. Alleine die ausführliche Arztbetreuung habe ich so noch nie erlebt.

Gesundheitswoche EVG

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Innere Medizin
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen.

Gesundheitswoche EVG 2013-2014-2015.
Ich war jetzt zum dritten male in dieser Einrichtung und muss sagen es hat mir immer sehr gut gefallen dort ;-)
Es war auch nur eine Gesundheitswoche mit Therapeutischen Programmen.
Zimmer sind sehr Modern + TV + Telefon.
Der einzige Makel denn ich gefunden habe ist das die Mobilfunkleistung (Handy) am Ort der Klink sehr schlecht ist !!! Kaum Empfang. (E)
Die Klinik bietet aber W-lan empfang gegen Gebühr an.
Ein offendes W-lan in der Klink wäre sehr nett,ohne Gebühr.
Also bis 2016 wieder.

Erfolgreiche Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herausragende ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
nichts erwähnenswertes
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Nach akutem Herzinfarkt Ende Mai 2015 wurde mir von der Akutklinik in Bonn eine dreiwöchige AHB in der Schloss-Klinik Sonnenbühl in Bad Dürrheim empfohlen. Die Schlossklinik mit ansprechender Architektur und Ambiente liegt in einem parkähnlichen Gelände mit Liegewiesen und Spazierwegen und in unmittelbarer Nähe des Kurparks.
Die Patientenzimmer sind in einem ausgezeichneten sauberen und renovierten Zustand, hell und mit großem Badbereich. Zusätzlich gibt es mehrere Gemeinschaftsräume, ein Fahrradkeller sowie ein Hallenbad und eine Fitnesshalle.
Die Aufnahme und ärztliche Erstuntersuchung erfolgte in freundlicher Atmosphäre und ohne Zeitdruck. Der Behandlungsplan wurde gemeinsam mit mir als Patient, dem behandelnden Chefarzt und mit dem leitenden Kardiologen festgelegt. Anpassungen an meine individuelle Situation erfolgten jeweils nach Absprache, wobei Arzt und insbesondere die Physiotherapeuten immer offen für Anregungen und Abänderungen waren. Man hat wirklich das Gefühl, dass hier der Patient im Mittelpunkt steht und im Hintergrund ein intensiver Austausch über den Behandlungsstand zwischen Ärzten und Therapeuten stattfindet.
Insgesamt konnte ich in den drei Wochen meine körperliche Leistungsfähigkeit durch intensives betreutes Training deutlich steigern und Sicherheit sowie Selbstvertrauen für den Alltag wiedergewinnen. Die Abschussuntersuchungen waren umfassend und sehr gründlich. Im Abschlussbericht finden sich neben dem detaillierten Verlaufsprotokoll alle Einzelergebnisse und entsprechende Empfehlungen für das zukünftige Vorgehen.
Das Essen ist ausgezeichnet, im Restaurant wird man trotz hektischer Betriebsamkeit immer freundlich bedient. Etwas mehr Phantasie und Kreativität würde ich mir bei der Zusammenstellung der vegetarischen Gerichte wünschen.
Eine tolle Klinik. Dem betreuenden Arzt sowie den Therapeuten kann ich nur Bestnoten bescheinigen.

1 Kommentar

Seyer am 26.07.2015

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihr Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserem Haus.

Gerne greifen wir Ihre positive Resonanz auf und geben Ihr Lob an unsere Teams weiter. Es freut uns, dass wir Sie von der Qualität unserer Leistungen und unseres Hauses überzeugen konnten.

Vielen Dank auch für Ihren Hinweis zu den angebotenen vegetarischen Gerichten. Gemeinsam mit unserem Chefkoch werden wir überlegen, wie wir die vegetarische Kostform attraktiver gestalten können.

Persönlich - und dabei vor allem gesundheitlich - wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Schloss-Klinik Sonnenbühl begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Seyer
Verwaltungsdirektor

Klinik mit Wohlfühlcharakter und Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ausbaubar: Gesprächskreise, kreative Betätigungen)
Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung, Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Gesamtbewertung von Sonnenbühl fällt positiv bis sehr positiv aus. Besonders hervorheben möchte ich Kompetenz und Freundlichkeit des ärztlichen und therapeutischen Teams. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben und gut verstanden - keine Fließbandbehandlung, sondern auf meinen Zustand abgestimmte Anwendungen. Diese haben mir
sehr gut getan; auch erhielt ich manche Denkanstöße und Übungsanregungen (z.B. Chi Gong, Stimmbildung), die ich in meinen Alltag integrieren werde.
Zum Wohlfühlen tragen Architektur und Ambiente der Schlossklinik ganz erheblich bei. Sehr gut gefallen haben mir der "feudale" Charakter und die Farbgestaltung von Treppenhaus und Fluren, die hochwertig ausgestatteten Räumlichkeiten wie Lese- oder Billardzimmer, das Hallenbad und die Fitnesshalle, Park und ruhige Umgebung.
Mein Gästezimmer war modern möbiliert, das Bad großzügig und funktional. Beser noch hätte ich es gefunden, ein Zimmer mit Südlicht zu bekommen; so hatte ich von Mittag an Schatten. Doch auf der Sonnenseite können halt nicht alle und nicht ständig sein.
Angenehm überrascht war ich von der Verpflegung und hier besonders vom vielseitigen Frühstück. Das Servicepersonal im Speisesaal agierte freundlich und aufmerksam - danke dafür! Herzlichen Dank vor allem an die mich betreuenden Ärzte und Therapeuten.
Anregung: Vielleicht sollte sich die Klinikleitung - zusammen mit anderen Einrichtungen und der Politik (Mindestlohn) - Gedanken über eine angemessene "Bezahlung" der professionell arbeitenden Praktikanten machen - verdient hätten sie es!
Verbeserungswürdig sind nach meiner Meinung der Wartebereich vor der Rezeption (Diskretion kaum möglich, nur provisorische Gepäckabstellmöglichkeit), die Orientierung in den Gebäuden (keine Hinweisschilder im Foyer) und Infos über die Möglichkeiten in Bad Dürrheim. Und wer als Besucher mit dem Auto kommt, findet die Schlossklinik ohne Navi nur schwer - Hinweisschilder am Kurpark wären sinnvoll.

1 Kommentar

Seyer am 07.04.2015

Sehr geehrter Gast,

wir bedanken uns für Ihren Aufenthalt in der Schloss-Klinik Sonnenbühl und Ihr Feedback zu unserem Haus.

Ihre positiven Rückmeldungen geben wir gerne an unsere Teams bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.
Sie stellen für uns einen Ansporn bei der täglichen Arbeit dar.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns für Ihre konstruktiven Hinweise, welche wir gerne entgegen nehmen und prüfen werden.
Bezüglich der Gestaltung unseres Eingangsbereiches sowie des Wegeleitsystems sind wir aktuell sogar schon an der Planung einer besseren Lösung. Die Umsetzung möchten wir gerne noch in 2015 realisieren.

Wir würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Schloss-Klinik Sonnenbühl willkommen heißen zu dürfen und verbleiben bis dahin

mit freundlichen Grüßen.

Sascha Seyer
Verwaltungsdirektor

meine erste Kur - und ich wurde nicht enttaeuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aerzte, Therapeuten und Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr ruhige Klinik in schoener Umgebung, welche auch zu Ausfluegen und Wanderungen einlaedt. Das Personal ist in allen Bereichen sehr engagiert und bemueht alle Wuensche zu erfuellen.
Das Essen richtet sich nach den aerztlichen Verordnungen, war aber dennoch abwechslungsreich und ausreichend.
Die Therapien werden von kompetenten Therapeuten durchgefuehrt und auf die persoenlichen Beduerfnisse ausgerichtet. Fuer jeden Tag erhaelt man rechtzeitig einen Ablaufplan.
Etwas kompliziert ist die Orientierung im Gebaeude, weshalb sich die Teilnehme an dem angebotenen Rundgang unbedingt empfiehlt.
Ein hauseigenes Schwimmbad, ein Fitnessraum sowie ein Cafe ergaenzen die angenehme Atmosphaere.
Wer einer Kur mit Ruhe und gezielten Anwendungen bedarf, der ist in Bad Duerrheim gut aufgehoben.

1 Kommentar

Seyer am 17.02.2015

Sehr geehrter Gast,

wir bedanken uns für Ihren Aufenthalt in der Schloss-Klinik Sonnenbühl und Ihr Feedback.

Ihre positiven Rückmeldungen geben wir gerne an unsere Teams weiter.
Sie stellen für uns einen Ansporn für unsere tägliche Arbeit, aber auch zur Weiterentwicklung unserer Angebote und Leistungen sowie Qualität dar.

Wir würden uns freuen, Sie bei Gelegenheit wieder in der Schloss-Klinik Sonnenbühl willkommen zu heißen und verbleiben bis dahin

mit freundlichen Grüßen.

Sascha Seyer
Verwaltungsdirektor

Klinikbetrieb ***** Hotelleistung ***

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die täglichen Schlachten am Buffet haben mir nicht gefallen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Da hätte ich mehr einfordern sollen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ist Optimierung wirklich gut für Patient und Gast?)
Pro:
Sehr gute Fachärzte -Sehr gutes Fachpersonal
Kontra:
Als Selbstzahler im falschen Hotel gebucht
Krankheitsbild:
Koronare 2- Gefäßerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich bisher zwei mal in der Klinik eine Reha hatte (Wirbelsäule), glaubte ich als Selbstzahler
bei Koronarer Erkrankung und Herzkatheter und 3 Stents die richtige Wahl getroffen zu haben.
Hut ab vor Dr.Lieschke,Dr.Drapa und dem Chef Dr.Leber.Große fachliche Kompetenz und menschliche
Zuwendung wurden mir in den 3 Wochen meiner Stationären Reha zu Teil.
Was die "Hotelleistung" anbelangte kann ich nur sagen: Lassen sie es sein mit den "Großen Hunden zu bellen und beim pinkeln kriegen sie das Bein nicht hochgenug"
Rezeption:keine 24 Std.besetzt.Post giebt es nur
von Mo.-Fr.
Zimmerreinigung: von Mo.-Fr.
Betten machen:von Mo.-Fr.
Handtuchwechsel: Mo.+ Do.
Bettwäschewechsel:14 tägig !!!!
All dieses deutet auf starke Finanzoptimierung hin.
Mehr als drei *** stehen ihnen dafür nicht zu.
Sie schmälern damit auch die sehr guten Leistungen
der Mediziner und des Fachpersonals.
Das Essen ist ausgewogen, ausreichend,gut und abwechslungsreich und entspricht dem berechneten Verpflegungssatz "Vollverpflegung".Weiter so.
Ich werde mir sehr genau überlegen ob ich noch einmal zu Ihnen ins Hotel (Klinik)komme.

1 Kommentar

Seyer am 06.01.2015

Sehr geehrter Gast,

wir bedanken uns für Ihren Aufenthalt in der Schloss-Klinik Sonnenbühl und Ihr Feedback.

Wir freuen uns über Ihr positives Feedback zu unserem medizinisch/therapeutischen Team sowie zur Qualität unseres Speisenangebotes, gerne geben wir Ihr Lob weiter.

Hingegen tut es uns sehr leid zu hören, dass wir unserem eigenen Qualitäts- und Serviceanspruch nicht gerecht werden konnten und Sie von unseren räumlichen Leistungen und unserem Service daher nicht überzeugt haben. Ihre Hinweise nehmen wir ernst und werden diese im Sinne unserer Patienten und Gäste prüfen.
Sehr gerne stehen wir Ihnen auch immer direkt vor Ort für einen detaillierten Austausch zur Verfügung, um Lösungen für einen angenehmen Aufenthalt anbieten zu können.

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2015 und würden uns freuen, Sie wieder in der Schloss-Klinik Sonnenbühl begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Seyer - Verwaltungsdirektor

Eine sehr schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal fachlich kompetent und immer freundlich
Kontra:
Wenig junge Menschen
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das äußere Erscheinungsbild ist sehr freundlich und ansprechend.
Unser Zimmer befand sich im Gästehaus und glich einer Hotelsuite.
Vier Wochen Klinik- Aufenthalt ließen sich dort sehr angenehm verbringen.
Die Klinik an sich Top, Personal sehr freundlich, kompetent und immer hilfsbereit.
Wer in dieser Klinik im Punkt Verpflegung was auszusetzen hat, sollte besser zuhause bleiben. Abwechslungsreich und für eine Großküche wirklich hervorragend zubereitete Speisen. Einzig die Akustik im Speisesaal möchte ich beanstanden, und das ellenbogige Verhalten manch eines Patienten am Buffet.
Ich war wegen Parkinson in dieser Klinik. Geheilt wurde ich zwar nicht, aber mir wurden sehr viele hilfreiche Erklärungen gegeben, Therapieansätze vermittelt, und Wege im Umgang mit der Erkrankung aufgezeigt.
Wer sich über mein Engagement in der Parkinson Selbsthilfe informieren möchte, kann dies gerne unter www.jung-und-parkinson.de tun.

Danke an das ganze Team der Schloß Vital Klinik Bad Dürrheim, für diese erholsamen Wochen.

Ich komme gern wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes und Stoffwechselerkrankung
Erfahrungsbericht:

Von Ende September 2013 an verbrachte ich zwei Wochen Klinikaufenthalt in der Vital-Klinik Sonnenbühl. Mein Eindruck war vom ersten Moment an sehr positiv und ich fühlte mich wohl. Sowohl die ärztliche Betreuung als auch die therapeutischen Anwendungen waren gut auf mein Krankheitsbild abgestimmt und sehr hilfreich. Für meinen Kurerfolg waren auch die interessanten Fachvorträge, z.B. in Ernährungsberatung, Lehrküche, wichtige Bestandteile. Das Zimmer war geräumig und modern eingerichtet.

Obwohl ich bisher recht wenig von sportlicher Betätigung hielt, haben es die Sporttherapeuten gut verstanden, mich und die anderen Teilnehmer mit einem hilfreichen und gut abgestimmten Angebot, das auch Spaß machte, zu motivieren.

Die Mitarbeiter waren kompetent; dabei jederzeit freundlich und hilfsbereit. Auch mit dem Essen war ich sehr zufrieden. Zu den Mahlzeiten wurden immer abwechslungsreiche und leckere Speisen angeboten. Von allem war immer reichlich vorhanden.

Ich komme sicher wieder und empfehle die Vital-Klinik Sonnenbühl gern weiter.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung und Heilerfolg
Kontra:
Ich habe nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa und Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 6. Mal im Sonnenbühl. Ich kann nur Positives von der Klinik berichten. Das Zimmer welches ich bewohnte war schön. Das Zimmer war immer sauber. Mein Anwendungen , täglich zwischen 3 (3mal) und 7 durchschnittlich 5 - 6 plus 2x freiwillig Bad- und Saunabenutzung. Das Personal durchweg freundlich und hilfsbereit. Service super. Die medizinische Betreuung super (Ich wurde von 3 Ärzten betreut). Essen gebe ich zu war in der 5. Woche manchmal eintönig. Nochmals vielen Dank an das ganze Personal, einschliesslich Rezeption, auch hier wurden Sorgen und Nöten sofort Abhilfe geschaffen.
Einzige Kritik, im Raucherpavillion fehlt ein Ventilator über der Tür und ein 2. Heizkörper für die kalte Jahreszeit.
Ein zufriedener Patient.

Nicht zu empfehlen.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal Küche und Therapie
Kontra:
Ausstattung und Sauberkeit
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen hier sind eher schlecht.
Man hat zwar neue Möbel im Zimmer aber meins und die Zimmer meiner Tischnachbarn sind eher ungemütlich.
Die Grundausstattung ist auch ganz unterschiedlich, einige haben Kosmetiktücher, Hocker im Bad, Wäscheständer andere haben keinen Fön usw.
Sauberkeit ist auch verbesserungswürdig. In meinem Bad wohnt seit Tagen ein totes Insekt welches nicht beim täglichen durchwedeln entfernt wird.
Fenster sind voller Pollen und haben keine Gardinen.
Nur einen Verdunklungsstoff.
Eine gemütliche Sitzgelegenheit sucht man vergeblich auf nachfragen wird erklärt man habe keine.

Es gab sogar Tage ohne warmes Wasser, ok kann passieren aber man könnte sich bei den Gästen dafür entschuldigen oder eine kleine Aufmerksamkeit als Entschädigung spendiern, nee gar nichts dergleichen.

Die Therapeuten sind alle nett und bemüht.
Die Behandlungszeiten sind aber sehr kurz und knapp.

Es gibt keine Angebote für die Freizeit, man muss sich dafür aus dem Haus begeben, oder Pfand hinterlegen für Spiele zb.
kenne ich aus andern Kurhäusern so nicht.

Schade eigentlich hatt ich mich auf eine schöne Zeit hier gefreut.

Noch einmal werd ich nicht herkommen !!!!!

Leider enttäuscht - rüpelhafte Krankenschwestern und eintöniges Essen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Physiotherapeuten, grosse Zimmer
Kontra:
rüpelhafte Krankenschwestern, eintöniges Essen und wenige Therapien
Krankheitsbild:
Beinbruch
Erfahrungsbericht:

Leider wurde ich von den guten Bewertungen geblendet. Ich kann die Meinung der meisten Klinikbewerter nicht teilen. Ich frage mich, ob dies wahrheitsgetreue Aussagen sind oder nur beschönigende Kommentare, die ein gutes Licht auf die Klinik werfen sollen. Fangen wir beim positiven an: die Zimmer sind gross und hell, die Physiotherapeuten sind zuvorkommend und hilfsbereit. Doch was sehr zu meiner Unmut beigetragen hat sind die überwiegend unfreundlichen Krankenschwestern, die mangelhafte Qualität des Essens und die niedrige Anzahl der Therapien. Die Krankenschwestern sind rüpelhaft und helfen einem nicht, obwohl man klingelt. Man wird in der Dusche vergessen (innerhalb von 2 Wochen durfte ich nur 1 mal duschen), Medikamente werden nicht verabreicht obwohl vorgeschrieben, Anfragen werden nur mit einem Murren entgegengenommen und abgemachte Pflegeaktivitäten wie das Ein- und Ausziehen der Kleider werden einfach ignoriert und man wird stehengelassen. Ich fühlte mich oft allein und hilflos. Ich war nicht mobil und auf Hilfe angewiesen und die kam oft gar nicht. Betreffend Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft haben die Krankenschwestern noch sehr grosses Aufholpotential. Zweiter Kritikpunkt ist das Essen. Am Morgen und am Abend gibts nur eine kalte Platte mit Brot, Käse und Aufschnitt. Es gibt keine Abwechslung und nach 3 Tagen hat mans dann gesehen und meine Essenskollegen am Tisch haben sich auch beschwert. Zum Glück hat mir meine Familie einen Vorrat an Früchten und Keksen mitgebracht. Drittens, obwohl ich erwartet habe bis zu 4 Therapien am Tag zu erhalten waren es maximal zwei, meistens aber nur eine Sitzung von 20min. Meine Zimmernachbarin hatte innerhalb von drei Tagen nur eine Therapie. Wie soll man wieder gesund werden, wenn man nicht gefördert wird?
Liebe Leute, überlegt es euch gut ob ihr euch in dieser Klinik behandeln lassen wollt. Ich habe mir mehr von diesem Aufenthalt erhofft aber wurde enttäuscht.

Dackeline Klinik mit *****

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Leistungen und wunderbare Lage
Kontra:
z.Teil pflegebedürftiger Garten
Krankheitsbild:
Allergien und Rücken-und Beinprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum vierten Mal in dieser Klinik und fühlte mich sofort gut aufgehoben. Ich hatte ein schönes helles Zimmer mit Balkon,ausge-
stattet mit hellen Möbeln und sehr sauber.
Bei der ersten Untersuchung besprach die Ärztin mit mir die Ziele
für meine Kur. Danach wurden die Anwendungen festgelegt und ver-
ordnet. Die Therapeuten waren alle sehr kompetent , verständnisvoll
und freundlich. Mein besonderer Dank gilt einer Dame, die mit ganz viel Einsatz meine Beine und meinen Rücken wieder flott gemacht hat.
Das Essen war abwechselungsreich, man konnte aus drei Menues auswählen. Auf Unverträglichkeiten wurde immer Rücksicht genommen. Die Service Damen im Speisesaal verdienen großes Lob.
Im Ganzen gesehen ist diese Klinik mit Dr. T. Leber und einem
hervorragenden Team immer wieder empfehlenswert. Danke!!

monika groeger

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ja
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Rüchen, Nacken und schulter
Erfahrungsbericht:

die anfahrt schnell gefunden aufnahme war gut und schnell die ärztliche untersuchung gut die behandlungen waren sehr gut das essen und bedienung der küche spitze die zimmer und reinigung war klasse der aufendhalt war für mich in allen sehr gut werde es allen anderen empfehlen

alles perfekt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
es gab nicht nur alte sonder auch junge Leute
Kontra:
Wetter
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon im Vorfeld bei Telefonaten bekam ich sehr kompetente Auskünfte. Bei meiner Anreise war ich sehr überrascht, denn die Klinik sieht nicht aus wie eine Klinik, man kommt sich vor wie in einem Hotel.
Die Hilfsbereitschaft für Patienten mit Gehstützen wird einem von allen Seiten zuteil, ob Schwester, Therapeut, Hausmeister oder Servicepersonal.
Das Essen fand ich zu jeder Tageszeit phantastisch.
Schade, dass das Wetter nicht so recht mitspielte, dass man sich hätte draußen mehr bewegen können.
Von med. Seite kann man auch nicht klagen, die Ärzte hatten immer ein offenes Ohr.
Gerne komme ich wieder.

konietzka hans

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
rücken beschwerden und nacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

der aufendhalt war gut essen primma servic gut reinigung ok ärzte sehr empfelung gut anwendung klasse mitarbeiter spitze allso ins gesammt sehr gut nur zum empfehlen

Danke, ich komme wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette, kompetente Ärzte und Therapeuten. Hier fühlte ich mich gut aufgehoben. Terminwünsche werden perfekt disponiert, Wartezeiten kommen so gut wie gar nicht vor.
Die Zimmer sind hell, sauber, praktisch und gemütlich.
Das Essen sucht seines Gleichen. Hier gibt es kein "Klinikessen". Es wird sehr gut vor Ort gekocht. Es darf aus verschiedenen auch regionalen Speisen ausgewählt werden.
Neben einer Fitnesshalle, Tischtennis, Kicker und Billard verfügt das Haus über ein Schwimmbad sowie einem Saunabereich mit verschiedenen Saunen.
Im Klinik eigenem Cafe ist jeden Montag Livemusik und Tanz.
Von der Schlossklinik aus ist die Bad Dürrheimer Innenstadt, das Solebad, die Schwarzwaldsauna, der Tennis- und Golfplatz, Minigolf, Pitpat und der Kurpark in wenigen Gehminuten erreichbar.
Öpnv : Vom Busbahnhof erreicht man schnell und preiswert Villingen, Schwenningen und Donauesschingen von wo man auch zu etwas längeren Erkundstouren starten kann.
Der Rehaaufenthalt im Sommer hat mir so gut gefallen, daß ich im Herbst mit meiner Frau zur Gesundheitswoche in der Schloßklinik war.

Selbsthilfe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (keine mediz. Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurofibromatose
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine kompetente Einrichtung für unsere Seminarangebote. Wir sind eine Selbsthilfegruppe und veranstalten Regelmäßige Schulungen für Betroffene und Angehörige. In der Klinik finden wir eine sehr gute Möglichkeit, unsere Seminare durchzuführen.
In den Seminarräumen finden wir eine breite technische Ausstattung vor. Für die Mittagspause bekommen wir Auswahlmenues und für übernachtende Teilnehmer Betroffene steht ein reichhaltiges Buffet zur Verfügung. Das Personal ist sehr engagiert und kompetent. Unsere Teilnehmer betroffene u Angehörige sind sehr zufrieden mit den Örtlichkeiten. Und gehen nach dem Seminar entspannt nach Hause.
Villen Dank an die Klinikleitung

Attraktiver Partner für Seminarveranstaltungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wir nutzen die medizinische Dienste nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ausstattung, schöne und ruhige Lage, engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine attraktive und kompetente Einrichtungen für unsere Seminarangebote. Wir sind ein Institut der Steinbeis-Hochschule und bieten in Bad Dürrheim einen berufsbegleitenden Studiengang Pädagogikmanagement an. In der Klinik finden wir eine sehr gute Möglichkeit, unsere Präsenzseminare durchzuführen und gleichzeitig Hotelzimmer für unsere Studierenden und Dozenten. Am Institut studieren junge bis "mittelalte" Personen aus dem Sozial- und Pädagogikbereich, die sich für Leitungs- und Führungsaufgaben in ihren Einrichtungen qualifizieren.
In den Seminarräumen finden wir eine breite technische Ausstattung vor. Für die Mittagspause bekommen wir Auswahlmenues und für übernachtende Studierende/Dozenten steht ein reichhaltiges Buffet zur verfügung. Das Personal ist sehr engagiert und kompetent. Unsere Studierenden und Dozenten sind sehr zufrieden mit den Örtlichkeiten.

Seltene Erkrankung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurofibromatose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Wochen war ich Patient – Nein in Wirklichkeit war ich Gast in der Schloss-Klinik Sonnenbühl der Vital Kliniken,
denn von der Aufnahme bis zur Entlassung habe ich mich sehr wohl gefühlt. Was in den einzelnen Abteilungen, angefangen von Ärzten, Therapeuten, Servicekräften und dem Küchenpersonal, für eine Freundlichkeit gegenüber dem Patienten gelebt wird, ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.
Ich selbst arbeite in ein einem großen Unternehmen und weiß wie viel Zeit und Geld in Selbstverständnis investiert wird, dennoch habe ich den Eindruck gewonnen, dass dieses nur eine Philosophie des Führens ist, die nur funktioniert, wenn man selbst den Menschen (den Patienten) in den Vordergrund stellt.
Das Personal der Klinik hat eindeutig seine Berufung zum Beruf gemacht, ganz im Sinne ihrer Patienten.
Toll auch, dass trotz allem Verwaltungsaufwand, der Patient mit seinem Wissendurst im Vordergrund steht. Dafür bedanke ich mich.

Schöne Klinik mit fähigen Therapeuten und Ärzten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Man fühlte sich gut aufgehoben)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War gut und man fühlte sich wohl)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärztin hatte immer ein offenes Ohr Therapeuten waren super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles super geklappt, von der Terminplanung bis hin zum Abholen am Busbahnhof)
Pro:
Das Frühstück war spitze
Kontra:
Das hohe Durchschnittsalter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit der Klinik im Orthopädiebereich sehr zufrieden gewesen. Die Therapeuten waren sehr nett und auch sehr kompetent und die behandelnde Ärztin hatte immer ein offenes Ohr für die Problemchen die man hatte. Frühstück und Mittag waren voll in Ordnung, was zu bemängeln war, war das Abendessen. Wenn man um 18.15 Uhr hinkam, war fast alles weggegessen und es wurde nicht nachgelegt. Gab es Abends noch warmes Essen, wurde kein Aufschnitt rausgelegt. Man hat zwar auf Anfrage etwas bekommen aber das fand ich nicht so gut. Das Servicepersonal war immer freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer, welches ich hatte, war sehr groß und hell. Leider muß ich hier das Reinigungspersonal ein wenig rügen, da es im Zimmer immer irgendwie nicht wirklich sauber war. Achso, das Durchschnittsalter ist hier auch sehr hoch und liegt so um bei 70 bis 80 Jahre. Echt heftig, wenn man dieses Alter noch nicht erreicht hat. Das hätte man vielleicht mal erwähnen können.
Ansonsten war ich sehr zufrieden mit dieser Klinik und würde nochmal wieder kommen, wenn das hohe Durchschnittsalter nicht wäre.

Erholung pur!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Man fühlt sich hier wirklich willkommen.
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier habe ich mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Kompetente Ärzte (habe durch lange Vorerkrankung schon einige andere Kliniken kennengelernt und dort oft schlechte Erfahrung mit den Ärzten gemacht). Supernettes Personal egal ob im Badebereich, Verwaltung/Rezeption, Speisesaal oder die Damen die die Zimmer sauber machen, in den vier Wochen hier habe ich alle als sehr freundlich und hilfsbereit angetroffen. Schöne Zimmer und eine 1a Küche sorgen dafür das ich mich rundum wohlfühlte. Ganz toll ist der Sauna/Dampfbadbereich.

Dankeschön, gerne wieder hierher.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (allumfassende und in Ruhe)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
rundum toll
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Schloß Sonnenbühl gut angekommen und wurde laufend sehr gut behandelt. Es waren Fachleute mit Freude bei der Arbeit. Aufnahme und Verabschiedung (leider) waren vorblidlich, so etwas schönes hatte ich noch nicht gesehen. Das Haus (schloß) bietet alles für eine gute Behandlung, die Zimmer praktisch eingerichtet, immer sauber. Die Küche (besonders regionale Gerichte) waren toll. Die Gegend (Kurgebiet) waren toll.