• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Krankenhaus & Sanatorium Dr. Barner

Talkback
Image

Dr.-Barner-Str. 1
38700 Braunlage
Niedersachsen

123 von 135 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

193 Bewertungen

Sortierung
Filter

Gegen Burnout spielt das Sanatorium Dr.Barner in der ersten Liga.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Anregungen wird sehr schnell Reagiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Historisches Jugendstilsanatorium, aus den Räumlichkeiten wird das Beste gemacht.)
Pro:
Als mein Genesungsverlauf nicht zufriedenstellend verlief, wurden sehr schnell weitere Maßnahmen mit gutem Erfolg eingeleitet.
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Gesamtkonzept zur Linderung bzw. Behebung einer Überlastungsdepression/Burnout.

Erste Klasse Therapeuten für Psycho und Physio.

Ich hatte den Eindruck, dass als erstes die Genesung des Patienten steht und das sehr konsequent verfolgt wird.

Die Verpflegung hat höchstes Niveau.

Ein Haus der Gesundheit dank hervorragender Mitarbeiter und einzigartigem Ambiente

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle, persönliche Behandlung. Nicht zu groß. In der Natur gelegen.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Depressionen, Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium wurde mir von meinem Psychotherapeuten empfohlen. Schon mein erster Eindruck, als ich mir den Internetauftritt ansah, war sehr positiv und nahm mir einen großen Teil der Angst, den ich vor einem Klinikaufenthalt hatte. Ich wusste sofort, warum mein Therapeut mir diese Klinik empfohlen hat:
- Übersichtlich weil nicht so groß und ganz auf Psyche/Psychosomatik fokussiert;
- Wärme und Geborgenheit ausstrahlend
- Eingebettet in die Natur abseits der Großstadthektik.

Das Sanatorium hält, was es in Worten und Bildern auf seiner Website verspricht. Das sieht und spürt man schon bei der Ankunft. Das Ambiente ist wirklich einzigartig: Die denkmalgeschützten Jugendstilgebäude eingebettet in einen parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand strahlen Ruhe und Geborgenheit aus. Krankenhaus-Optik und sterile Atmosphäre gibt es hier nicht.

Dass man sich hier schnell einleben kann und sich geborgen fühlen kann und durchweg professionell und dabei jederzeit als Mensch und nicht als "Fall" behandelt wird, liegt zu allererst jedoch an dem hervorragenden Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und Team ist hier keine Floskel: Ärzte, Psychotherapeuten, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, die Damen vom Speisesaal und die Reinigungskräfte. Alle arbeiten hier Hand-in-Hand und jederzeit zum Wohle der Patienten. Extrem professionell, hilfsbereit, jederzeit ansprechbar. Nie wirkt jemand gehetzt oder genervt. Das ist sehr angenehm und vermeidet unnötigen Stress, Druck und Frust.

In der Klinik werden derzeit Repraturen und denkmalpflegerische Arbeiten durchgeführt. Diese sind jedoch im Alltag kaum störend. Nur sehr vereinzelt und nur für kurze Zeit entsteht unvermeidbarer Lärm, der sich zudem auch örtlich sehr in Grenzen hält.

Ein wunderbarer Ort! Uneingeschränkte Empfehlung!

Aussergewöhnlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Zusammenführung - Psyche/ Körper/ Ästhetik/ Natur
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Depression, chronische Entzündungen, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sieben Wochen Patientin in der Dr.Barner Klinik.

Jeder Tag war wichtig und wertvoll, und ich war dankbar, an diesem außergewöhnlichen Ort (der Heilung) sein zu dürfen.

Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt, die entspannte und gleichzeitig hochprofessionelle Atmosphäre und das wunderschöne Ambiente - im Haus wie draußen im Park und in der Natur - tragen dazu bei.

Sehr gute Zusammenarbeit aller Therapeuten und sensibles Eingehen auf die Wünsche und Befindlichkeiten der Patienten.

Dazu ein interessantes Rahmenprogramm aus Vorträgen, Kinovorstellungen, Lesungen und Konzerten.

Das Essen wirklich erstklassig - abwechslungsreich, frisch und alles Bioqualität.

Ein wirklicher Zauberberg, an dem man zur Ruhe kommen kann und neue Kräfte und Perspektiven entwickeln kann.

Tolle Atmosphäre und hervorragende Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönliche Betreuung, umfangreiches Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jan./Febr. 2017 Patient in der Klinik und sehr positiv überrascht. Die Freundlichkeit des gesamten Teams, der sehr persönliche Charakter, die umfangreichen Therapieangebote und das eindrucksvolle Haus mit seiner Geschichte fördern die Gesundung und lohnen auch weitere Wege. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich von eher sterilen Tagungszimmern im renovierten Nebenhaus bis zu luxuriösen "Suiten" im Haupthaus. Hier lohnt sich, ggf. vor Ort noch mal zu wechseln, wenn möglich. Neben der klinischen Betreuung wird viel Programm geboten. Ein Highlight sind die samstäglichen Kammerkonzerte im Musiksaal. Leider fiel die ansonsten sehr gute Pferdetherapie wegen der Witterungsverhältnisse (Glatteis, Schnee) häufiger aus. Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen. Die Klinik trägt wirklich dazu bei, aus dem Alltag auszubrechen und sich ganz auf die Gesundung zu konzentrieren.

uneingeschränkt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönliche Betreuung, tolles Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die besondere Atmosphäre dieses Jugendstilhauses muss man mögen.Das Haus hat eine besondere Wirkung auf mich ausgeübt. Ich empfand es als Wohltat in einem Ambiente aus alter Zeit leben zu dürfen. Dazu gehört einfach, dass es keinen Fernseher auf dem Zimmer gibt und kein WLAN. Letzteres auch nicht in jedem Winkel des Hauses. Und dass ist auch gut so !
Es diente mir auch als Entschleunigung.
Computer und Fernseher stehen jedoch zur Verfügung - wer nicht ohne kann.

Ich habe noch nie ein solches Team erlebt. Von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt - toll.
Sie stehen untereinander im Austausch und ich hatte den Eindruck,dass alle hinreichend informiert sind.
Ob Pflegepersonal, Physiotherapiemitarbeiter oder die Damen aus der Anrichte -
fast ausnahmslos wurde man als Patient mit Namen angesprochen!

Besonders hervorzuheben sind auch die angebotenen Aktivitäten außerhalb des Therapieangebotes:
Klassische Konzerte ! Geführte Wanderungen ! Lesungen und szenische Darstellungen durch Herrn Schimke ( Therapeut), Filmabende, Vorträge, Kreativangebote ( Danke für die schönen Filzabende Frau Baer!)....

Danke an alle hier nochmals !

Hier kann der Patient zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Konzept der SELBSTFÜRSORGE
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung aufgrund chronischer Schmerzerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eine Oase für Patienten. Hier wird Achtsamkeit in allen Bereichen gelebt. Die Fürsorge des gesamten Klinikpersonals ist beeindruckend ... und das Essen ist wunderbar.

Nach langen Überlegungen auf der ganzen Linie überzeugt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter hier
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Überlegen , was die Auswahl der Klinik angeht, bin ich sehr positiv überrascht und fühle mich hier wohl und in ganzer Linie gut betreut.

Dr. Barner Sanatorium, der "Ort der Gesundheit", ist sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ganzheitliche Haltung auf allen Ebenen, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Traumatherapie entsprechend
Kontra:
Manche Zimmer sind wohl sehr klein.
Krankheitsbild:
PTBS aufgrund serieller Traumatisierung in der Kindheit und Jugend
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik zur Behandlung von Posttraumatischer Belastungsstörung auf Grund von serieller Traumatisierung in der Kindheit. ÄrztInnen, TherapeutInnen aller Art, sowie Schwestern und Pfleger arbeiten alle Hand in Hand, sind sehr aufmerksam, wohlwollend, kompetent, professionell und achtsam. Auch das sonstige Klinikpersonal ist immer zuvorkommenr,freundlich und hilfsbereit. Auf individuelle akute Krisen wird schnell und sehr professionell nach den neuesten Erkenntnissen handelnd eingegangen. Ambiente, Verpflegung, Angebote im Freizeitbereich und Größe der Klink sind absolut gesundheitsförderlich.

Klinik zum Wohlfühlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie , Entspannung , Psychotherapie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Wochen in der Klinik und mit neuer Perspektive
entlassen . Die Versorgung war rundum super , die
Begleitung durch Arzt , Therapeuten, Pfleger und
alle Mitarbeiter sehr hilfreich.
Die Beschwerden konnten deutlich vermindert werden .

Wohltuender und geschützter Rahmen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche, zugewandte Atmosphäre im Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann von meinem Aufenthalte im Jan/Feb 2017 nur Positives berichten. Ich habe den Rahmen, der durch das Haus, sein Personal und das therapeutische Konzept gesetzt wird, als sehr wohltuend und hilfreich empfunden.
- überschaubare Größe des Hauses, für mein Wohlbefinden war es wichtig, mich auf das Haus (Altbau) einzulassen
- durchweg sehr freundliches und aufmerksames Personal, ich wurde von den Schwestern ab der ersten Stunde des Aufenthaltes mit Namen begrüßt
- 2x/Woche intensive psychotherapeutische Einzelgespräche
- vielfältige Therapieangebote (für mich waren das Gymnastik, Schwimmen, Malen, Schreibwerkstatt, Perkussion, Achtsamkeitsübungen), die genug Raum für Rekreation gelassen haben. Für mich war es wichtig, mir schon vorher zu überlegen, welche Angebote ich wahrnehmen möchte, um entsprechende Wünsche im ersten ärztlichen Gespräch zum Ausdruck zu bringen. Gleichzeitig habe ich während des Aufenthaltes noch andere Angebote ausprobieren können
- mein Eindruck war, dass Ärzte, Schwestern und Therapeuten sich laufend austauschen, um mich als Patient gut betreuen zu können
- 1-2x/Woche abends interessante Fachvorträge
- durchweg angenehme MitpatientInnen, mit denen freundliche bis freundschaftliche Kontakte möglich waren, insgesamt gab es ein sehr rücksichtsvolles Miteinander
- sehr gutes und abwechslungsreiches Essen, fester Sitzplatz
- WLAN nur an einzelnen Stellen des Hauses verfügbar, das könnte verbessert werden

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Aufenthalt sehr gut bekommen ist.

1 Kommentar

Shania60 am 15.03.2017

Viele Menschen wissen noch nicht, dass diese gepulste, hochfrequente elektromagnetische Strahlung gesundheitsschädlich ist und unter anderem Schlafstörungen verursachen kann. http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/wlan/ Immer mehr Menschen reagieren hierauf sensibel. Deshalb ist es gerade gut, dass man nicht im ganzen Haus diesen Strahlen permanent ausgesetzt ist.
Der WLAN Sender im Router und eventuell auch die Funkkarte in PC oder Notebook sind in der Regel standardmäßig aktiviert und senden permanent, eventuell ohne dass man sie benötigt oder davon weiß!
Deshalb mein Wunsch, bitte nicht ausbauen und das Krankenhaus sollte über die gesundheitsschädlichen Wirkungen informieren.
Liebe Grüße
shania

Sehr positiver Gesamteindruck

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium schafft durch sein denkmal-geschütztes Gebäude vom ersten Tag an eine
angenehme Atmosphäre.
Durch die geringe Anzahl an Patienten wird schnell zu Mitpatienten und Personal ein vertrautes, persönliches Verhältnis hergestellt.

Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die fachliche Betreuung durch die Ärzte war sehr gut.

Es gibt ein breites Angebot an Aktivitäten und es viele Wandermöglichkeiten.

Insgesamt kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen

Sehr zu empfehlen, nur nicht an Feiertagen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung des gesamten Teams
Kontra:
Zu viel Unruhe an Feiertagen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt fand zwischen den Feiertagen (Weihnachten und Sylvester) statt.
Das recht gut erhaltene Jugendstilensemble befindet sich direkt an einem Wald und es ergeben sich dort gute Möglichkeiten zum Spazierengehen und Wandern, oder zum Bergwandern.
Das gesamte Team war fast ausnahmslos sehr freundlich und bemüht, allen Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Auch konnte man sich rund um die Uhr an das Pflegepersonal wenden, wenn es einem schlecht ging. Mein betreuender Therapeut wirkte sehr kompetent und half mir auch am Ende meines Aufenthaltes um weitere Therapiemöglichkeiten. Das weitere Therapieprogramm war sehr abwechslungsreich und hilfreich. Schon nach zwei Wochen wurde meine körperliche Kondition sehr viel besser, was sich auch durch die weiten Wege innerhalb des Sanatoriums ergab.
Auch die Küche (vorwiegend Bioküche) war fast immer sehr gut, vor allem das Abendbüffet, mit abwechslungsreichen Salatkreationen.
Als etwas problematisch empfand ich jedoch die Feiertage, da durch viele Gäste (auch der Familie des Hauses) eine große Unruhe verbreitet wurde. Die Räume, die für Patienten vorgesehen waren, wurden zeitweise von Gästen okkupiert und Sylvester brachten zahlreiche Gäste auch noch viele Kleinkinder und Säuglinge mit, die neben den Patientenzimmer untergebracht wurden und die zeitweise auch für Lärm sorgten.

Selbstbestimmung des Patienten von Ärzten und Therapeuten erwünscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient kann eigene Grenzen der Belastbarkeit erleben, ohne daß ein "Muss" zu erfüllen ist.
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung/Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende des Sommers fünf Wochen in der Barner-Klinik.
Vor meiner Anreise hatte ich starke Ängste und Unbehagen in Bezug auf den Aufenthalt.
Als ich die Klinik betrat, habe ich bereits die gelöste, ungezwungene Atmosphäre erlebt, überall Freundlichkeit aller Bediensteter sowie unter den Mitpatienten.
An meinem Essenstisch wurde ich sehr herzlich begrüßt, man hat mich gleich "gewarnt", daß an diesem Tisch viel gelacht wird.
Zuerst dachte ich, daß es mir aufgrund meiner psychischen Situation nicht möglich ist, so viel und herzlich zu lachen. Doch bei diesen netten, einfühlsamen Mitpatienten war das kein Problem.
Ich konnte viel von meinen Tischgenossinnen/en profitieren, Ratschläge, Tipps überdenken, auch viel Trost und Mitgefühl erfahren.
Die Ärzte und Therapeuten arbeiteten sehr professionell, ich konnte schnell vertrauen und habe mich angenommen gefühlt.
Nach über 30 Jahren Psychotherapien erhielt ich hier erstmals die Diagnose "Posttraumatische Belastungsstörung" und den Hinweis auf eine Traumatherapie.
Meine Therapeutin war eine sehr nette, geduldige, verständnisvolle und vertrauenserweckende Person.
Ich habe es als Befreiung erlebt, meine eigene Belastungsgrenze auszutesten und diese nicht zwanghaft überschreiten zu müssen, um das "Soll" erfüllt zu haben. Im Gegenteil, Eigeninitiative, wenn es darum ging, einen Therapietermin abzusagen, weil es mich überforderte, oder weil ich psychisch nicht in der Lage war, war erwünscht.
Auch die Physiotherapeuten hatten ein feines Gespür für den Körper, Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper zu erkennen und heilende Hände.
Besonders gut gefallen hat mir die Schreibwerkstatt, ich war verblüfft, was spontan zu Papier kam und doch so großen Spaß machte.
Meine besonderen Freunde waren die Pferde mit den Pferdetherapeutin. Ich hätte nie zuvor geahnt, wie sensibel diese Tiere sind, ihr Wohlfühlen und Vertrauen zum Ausdruck bringen.
Ich kam mit der Mission in die Klinik "Loslassen und Getragen zu werden". Genau das habe ich erlebt, als ich auf dem Rücken des Pferdes saß, daß mich gleichmäßig trabend durch den Wald trug.
Die Schwestern und das Pflegepersonal waren stets freundlich und hatten ein aufmunterndes Wort, man war jederzeit herzlich zu einem Gespräch im Schwesternzimmer willkommen, wenn man Probleme hatte oder sehr traurig war.
Auch im Stress habe ich die Schwestern stets hilfsbereit und aufklärend als Co-Therapeutinnen/en erlebt.

Ein Haus voller Respekt, Wohlwollen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wer Jugendstil mag, ist hier richtig)
Pro:
Das Ambiente und das gesamte Behandlungsteam sind herausragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung, komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Wahl fiel nicht nur wegen des Jungenstilambientes auf dieses Krankenhaus, sondern weil die Patienten in Einzelzimmern untergebracht sind (für mich sehr wichtig), der Schwerpunkt auf der Einzeltherapie liegt und bei Krankenhausbehandlung zwei Einzelgespräche in der Woche stattfinden.

Das Sanatorium Dr. Barner ist mit Abstand das beste Krankenhaus, in dem ich mich je habe behandeln lassen. Warum? Ich habe noch nirgends so viel Respekt und Wohlwollen erlebt und mich auch noch nirgends so ernstgenommen gefühlt. Nicht nur von Seiten der Therapeuten, sondern auch vom Pflegeteam, den Reinigungskräften und dem Küchenteam.

Ich bin seit 1984 immer mal wieder in Therapie gewesen, ob ambulant oder stationär, aber erst hier in diesem Sanatorium ist letztes Jahr erkannt worden, dass ich unter anderem unter einer komplexen PTBS leide. Die ganzen Jahre meiner Therapien hat das niemand erkannt, in den ersten 22 Jahren galt ich noch nicht einmal als traumatisiert. Somit habe ich lange Jahre falsche oder auch wenig effektive Behandlungen erfahren. Soll heißen, dass hier sehr fähige und kompetente Therapeuten und Ärzte arbeiten, für die Sorgfalt, genaues Hinsehen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen an oberster Stelle stehen.

Mein besonderer Dank gilt dem Pflegeteam und meinem sehr präsenten, authentischen, herzlichen, menschlichen, einfühlsamen, kompetenten, offenen und mitfühlenden Therapeuten. Es ist hierdurch etwas in Gang gesetzt worden, was ich in jahrelanger Therapie noch nie erlebt und auch nicht für möglich gehalten habe. Es werden noch einige Aufenthalte notwendig sein, aber ich weiß schon jetzt, dass ich am Ende ein Stück heiler sein werde.

Ich habe nach so vielen Jahren der Therapie endlich den für mich richtigen Platz gefunden, an dem ich meine sehr belastende Lebensgeschichte bearbeiten kann, die ich schon immer bearbeiten wollte, seit ich Therapie mache. Manchmal dauert es mehr als ein halbes Leben, bis es so weit ist, man sollte deshalb nie aufgeben.

Ein Ort voll mit positiver Energie und Achtsamkeit.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus freundliche, hilfsbereite und multiprofessionelle Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reaktion auf schwere Belastung, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das familiengeführte Sanatorium besticht beim ersten Eindruck durch seine wunderschönen Jugendstilgebäude. Aber auch die innenarchitektonische Ausgestaltung wie Interieur, die Möbel und Tapeten sind größtenteils noch im Original erhalten. So finden sich Annehmlichkeiten einer modernen Klinik, wenn notwendig, nur bei der medizinischen Ausstattung. Es ist schön, dass diese Baudenkmal nach und nach bei laufendem Betrieb vorsichtig und ohne große Beeinträchtigungen für die Patienten restauriert wird.

Das multiprofessionelle medizinische und therapeutische Team ist fachlich und menschlich sehr gut aufgestellt. Aber auch die Mitarbeiter vom Service, der Küche bis hin zu den Zimmermädchen sind überaus freundlich und zuvorkommend.

Therapeutisch liegen die Schwerpunkte im Sanatorium Dr. Barner auf der Behandlung psychischer Erkrankungen. Sekundäre Therapieziele sind zudem Ruhe, Entspannung und Abstand vom Alltag sowie Achtsamkeit und Selbstführsorge. Aber auch die somatischen Begleitsymptome belasteter Seelen werden angemessen behandelt.

An den Abenden und Wochenenden wird zudem ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm angeboten. Dazu gehören z.B. Lesungen, Konzerte,Vorträge, Filmvorführungen, Kreativkurse und Wanderungen.

Wer also eine psychosomatische Rehabilitation bzw. einen Krankenhausaufenthalt machen muss oder einen Ort für eine Kur im klassischen Sinne sucht, dem sei dieses Haus und der Harz sehr ans Herz gelegt.

Erwartungen übertroffen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erwartungen weit übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Traum, wenn man Jugendstil mag!)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon beim ersten Telefongespräch vor meinem Klinikaufenthalt war ich beeindruckt von der Freundlichkeit. Noch beeindruckter war ich, als ich bereits am nächsten Tag ausführliche Informationen über die Klinik und das Behandlungskonzept in meinem Briefkasten vorfand!
Dieser gute Eindruck bestätigte sich auch bei meinem Aufenthalt, ehrlich gesagt wurden meine Erwartungen sogar bei weitem übertroffen.
Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit und Herzlichkeit, mit der man von ausnahmslos allen Mitarbeitern behandelt wird und natürlich das wunderbare Ambiente. Dies hat neben den hervorragenden Therapieangeboten (und natürlich Therapeuten!) entscheidend zur Besserung meiner Symptome beigetragen. Wichtig war für mich in dieser Hinsicht auch der oft zitierte Satz:"Alles kann, nichts muss!"
Besonders schön fand ich auch das "Freizeitprogramm" und die Möglichkeit, den Gestaltungsraum auch außerhalb der Therapiezeiten zu nutzen.
Vielen, vielen Dank noch einmal an alle!

Ein tolles Haus!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr angenehmes Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Körperliche Beschwerden durch berufliche Belastungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wollte ein kleines, persönliches Haus, das mir die Gelegenheit gibt, in Ruhe Zeit für mich zu haben. Und ich kann nur sagen, es war traumhaft!
Durch das Wohnen im denkmalgeschützen Gebäude im Jugendstil fühlte ich mich außerhalb der Zeit. Dort, am Rand von Braunlage, war ich außerdem sofort in der Natur.

Die Mitarbeiter sind durchweg überaus freundlich und wirken sehr zufrieden. Das Essen ist sehr viel besser, als in manchem guten Hotel. Ich hatte ein sehr schönes Zimmer; die sind allerdings sehr unterschiedlich.

Ich fand die Therapieangebote sehr passend. Die Sportangebote sind in anderen Häusern sicher vielfältiger; aber die Möglichkeit, ausgiebig zu wandern, hat das ausgeglichen.

In der Gesprächstherapie hätte ich mir im nachhinein gewünscht, dass noch stärker meine Ressourcen im Mittelpunkt gestanden hätten. Aber hinterher ist man immer klüger!

Ein Juwel im Harz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank für Alles!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Jugendstilvilla hat ihren eigenen Charme!)
Pro:
Die freundliche und hilfsbereite Atmosphäre
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Burn Out / Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (50 Jahre alt, männlich) war fast 6 Wochen bei Barners und bin sehr dankbar für diese Zeit und die Hilfe die ich hier erfahren habe.

Diese Einrichtung ist ein Juwel im Harz und aus meiner Sicht absolut empfehlenswert!

Die Jugendstilvilla hat ihren eigenen Charme und ist evtl. nicht jedermanns Sache. Ich habe diese Atmosphäre allerdings sehr genossen.
Eine Führung durch das Haus ist ein Muss.
Die Zimmer im gesamten Haus sind sehr unterschiedlich in Größe und Einrichtung.

Die Menschen die hier arbeiten sind etwas besonderes, sehr freundlich, hilfsbereit und gehen auf persönliche Wünsche ein.
Dies ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich!

Die Anwendungen sind vielseitig, hilfreich und mit dem behandelnden Arzt abgestimmt. Änderungen sind bei Bedarf wöchentlich möglich, um den persönlich besten Erfolg erzielen zu können.

Ich war während der Sommerurlaubszeit dort und somit kam es naturgemäß auch zu Wechseln in der therapeutischen Betreuung. Dies wurde allerdings sehr professionell gelöst. Ausfälle habe ich nicht erlebt!

In meinem Fall war der Wechsel des Therapeuten sogar ein Gewinn, da ich so zwei unterschiedliche Ansätze erfahren konnte und beide habe mir sehr gut weitergeholfen!

Es wird gerne über einige Therapeuten geschrieben, auch tlw. kritisch...
Ich habe hier meine eigenen Erfahrungen gemacht und kann nur sagen, dass Patient und Therapeut sicherlich zusammen passen müssen, allerdings sollte die Bereitschaft sich überhaupt auf diese Reise ins innere Ich einzulassen, sie überhaupt zuzulassen, auch vorhanden sein...
Sonst kann kein Therapeut der Welt weiterhelfen!

Ich danke meinen Therapeuten für die sensiblen, direkten und auch unnachgiebigen Gespräche.
Insbesondere danke ich hierfür auch Herrn Schimke!

Vielen Dank auch an die Physioabteilung!!

Zu letzt möchte ich der Küche danken, dass Essen war in den 6 Wochen abwechslungsreich und lecker. Auch hier wurde auf Sonderwünsche eingegangen.

Besten Dank für Alles!

Fachkompetenz gepaart mit außerordentlicher Freundlichkeit in gemütlichster Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout und Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde für ca. 6 Wochen wegen Burnout und Depressionen aufgenommen. Mein psychischer Zustand war sehr labil. Bei den Aufnahmemodalitäten in das Sanatorium wurde ich von den Damen der Verwaltung ganz toll unterstützt. Das Ärzteteam stimmt den Therapieplan mit den Patienten bis ins Detail ab. Ich wurde zu nichts gezwungen. Alles war im Einvernehmen. Besonders hervorheben möchte ich meinen Psychotherapeuten. Er verstand es, meine persönliche Situation zu analysieren und mir durch fachkompetentes Wissen und gezielte Verhaltensstrategien den Weg in die Zukunft aufzuzeigen. Das zu verstehen und auch anzunehmen, war für mich nicht immer einfach. Ihm meinen ganz besonderen Dank.
Das Haus vermittelt eine warme und gemütliche Atmosphäre. Hervorheben möchte ich die besondere Freundlichkeit des Personals beginnend bei den Reinigungsdamen bis hin zu den Therapeuten, Küchenpersonal und Ärzteteam.

Überzeugende "rund-um-Therapie" für Geist und Körper

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Flexibillität)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr eigener Gestaltungsspielraum)
Pro:
Enorm breites Therapieangebot mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Burnout, habe ich mich zusätzlich zur ambulanten Therapie für einen Klinikaufenthalt entschieden. Nach wenigen Tagen der Eingewöhnung hat mich die Klinik begeistert durch ihr überaus breites Angebot für Körper- und Seele, die in allen Bereichen freundlichen und zuvorkommenden Mitarbeiter, die Möglichkeit, alle Einrichtungen auch abseits der Therapiezeiten zu nutzen, die hohe Flexibilität und nicht zuletzt die gute und ausgewogene Küche. Hier kommt man wirklich zur Ruhe und kann Dinge mit viel Unterstützung aufarbeiten. Diese Klinik ist sehr zu empfehlen!

"Zauberberg"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönliche, respektvolle und liebevolle Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dieser Klinikaufenthalt hat mein Leben verändert! Es ist ein sehr kraftvoller und liebevoller Ort!
Ich habe hier nach einer langen Krise vor allem meine Lebensfreude wiedergefunden und in der Distanz zu den Problemfeldern neue Orientierung gewonnen und zahlreiches nützliches Handwerkzeug erlernt, welches mir den Neuanfang im Alltag erleichtert und mir hilft, nicht in alte, destruktive Muster zurück zu fallen.
Das Personal ist rundum am Wohlergehen der Patienten interessiert und sehr bemüht, fast jeden Wunsch zu erfüllen. Man wird sehr wertschätzend und respektvoll behandelt.
Die Unterbringung gleicht einem Hotel.Ich habe mich in dem großzügigen und ausschließlich mit Jugendstilmöblen ausgestatteten Zimmer wie ein Hotelgast gefühlt.
Die überschaubare Größe der Klinik (ca. 60 Patienten) ermöglicht die Unterbringung im Einzelzimmer und eine sehr persönliche, fast familiäre Atmosphäre, auch in der therapeutischen Gemeinschaft.
Lobenswert ist auch die Unterstützung bei der Antragstellung für den Klinikaufenthalt.
Zusätzlich zum Therapieplan gibt es ein breites Freizeitangebot wie Vorträge, Kinofilme, Lesungen, Wanderungen, Kreativwerkstatt und vor allem die samstäglichen Konzerte im Musiksaal mit hochkarätigen Musikern, die immer ein ganz besonderes Erlebnis waren.
Therapiestunden wurden zweimal pro Woche durchgeführt und dadurch eine sehr intensive Behandlung erreicht.
Ich kann diese Klinik wärmstens empfehlen!

super Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles was ich in der Klinik vorgefunden habe
Kontra:
mußte leider nach 6 Wochen abreisen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach in allem nur phantastisch. Diese unglaubliche Freundlichkeit aller Menschen dort. Die Küche ist einfach excellent,Therapeuten sind super. Am Abend die Vorträge, oder
Filme, Jeden Samstagabend findet ein Konzert statt. Ich war restlos begeistert und werde versuchen auf eigene Kosten das jedes Jahr zu wiederholen. Alle Sterne die es gibt für diese wunderschöne Jugendstil Villa mit einem traumhaften Ambiente. Es gibt ein wunderbares Schwimmbad, wo man schon morgens schwimmen kann und vieles mehr.Jederkümmert sich rührend um den anderen und auch die Patienten untereinander schließen schnell Freundschaft.Ich könnte mir keine bessere Klinik vorstellen

DR. BARNER kann man nur empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Lebenskrise
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter wurde als Selbstzahler bei DR.BARNER aufgenommen.Die Wartezeit bis zur Aufnahme in der Klinik betrug ca.4 Wochen.Gebucht war die 30 Tage Kur, wir haben die Kur dann um 14 Tage verlängert.Das Ergebniss der Kur war für uns einfach sensationell!Unsere Tochter kam in einer schweren Lebenskrise und ging total stabilisiert!Erwartet hatten wir so einen Erfolg nicht!
Hier hat einfach alles hervorragend gepaßt.
Die herzliche,aber nicht aufgesetzte Aufnahme!
Der fachlich kompetente Behandlungsplan!
Die liebevolle Betreuung,von der Reinigungskraft,der Küche,der Verwaltung,von den Schwestern und Ärzten und allen anderen, die im Sanatorium arbeiten!
Auch das Ambiente dieser Klinik,brachte den Heilungsprozeß unserer Tochter voran!
Eine Führung durch die Klinik,von Herrn Wegener,kann man nur jedem Besucher empfehlen!
Auch wenn sich das alles sehr euphorisch anhört,war es für unsere Tochter eine perfekte Behandlung!
Unsere Tochter ist 25 Jahre alt und war hier das Küken.Vielleicht war das auch ein Grund,warum Sie so gehätschelt wurde!
Aber man muß sich auch helfen lassen wollen, ansonsten hat die Aufnahme, in so einer Klinik, keinen Sinn!

zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schöne Lage
Kontra:
Psychotherapeut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die positiven Punkte aller vorherigen Schreiber stimmen. Ich war für vier Wochen in dieser Klinik und hatte Pech mit meinem Therapeuten. Dieser hat sehr unprofessionell gehandelt. Auf mein Beschwerdeschreiben an die Klinikleitung wurde nicht reagiert. Es war auch nicht das einzige Beschwerdeschreiben in diesem Monat. Der Therapeut sollte sich lieber voll und ganz auf sein schauspielerisches Talent konzentrieren. Das beherrscht er. Psychologisch ist er meiner Meinung nach nicht geeignet.

Mehr Liebe und Kompetenz geht nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent, freundlich, liebevoll
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Burnout (depressive Episode/Erschöpfungsdepression)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war eine unfassbar gute Zeit dort.
Das gesamte Personal war/ist sehr, sehr kompetent in ihren Bereichen. In der Dr. Barner-Klinik herrscht sowohl unter den Patienten als auch zwischen Personal/Therapeuten und Patienten ein respektvolles, freundliches und liebevolles Miteinander.
Das Essen ist seht gut und abwechslungsreich und in überwiegender Bioqualität (keine Wiederholungen beim Mittagessen in 5 1/2 Wochen).
Der Therapieplan war ebenfalls sehr abwechslungs- und umfangreich und wurde immer auf das persönliche Wohl abgestimmt.
Im ganzen Haus und auf dem schönen Gelände, hat man das Gefühl, dass dort viele positive Energien fließen. Die Zimmer sind größtenteils im individuellen Jugendstil gestaltet, was den Wohlfühlcharakter noch verstärkt hat-zumindest bei mir, denn ich mag diesen Stil sehr!
Das Schwimmbad steht außerhalb der Aquagymnastik zur freien Verfügung. Es gibt WLan, Computer mit Internetzugang und Drucker, einen Kinosaal, einen Fernseher, Spiele und Puzzles, kostenfreie Vorträge, Lesungen und jeden Samstag ein Konzert im wahnsinnig-schönen Musiksaal.
Bei Dr. Barner und seinem Team bekommt man eigentlich alles, was einem gut tut und die Gesundheit fördert.
Ich komme gern wieder!!!

eine Perle im Harz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum Wohlbefinden
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Depression, chronische Erschöpfung nach berufl. Konfliktsituation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionell geführte Klinik mit sehr gutem psychotherapeutischen und physiotherapeutischen Angebot in wunderschönem Jugendstil Ambiente im Harz.
Therapeutische Arbeit mit Pferden, Entspannungsverfahren, eine hervorragende überwiegend Bio-Küche und sehr freundliche Mitarbeiter sind die besten Voraussetzungen, um an seinen Themen zu arbeiten und ebenso davon -je nach Krankheitsbild- geheilt zu werden.
Das Freizeitangebot und die Umgebung sind anregend.
Manchmal werden die täglichen Verordnungen zu viel, es besteht aber die Möglichkeit dieses mit den Ärzten zu besprechen um dann etwas mehr Muße zu haben.
Wunderbar ist das angenehm temperierte Schwimmbad, das für Wassergymnastik und eigene Nutzung täglich zur Verfügung steht.

Dr. Barner light

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Anrufe bei der Aufnahme waren sehr frustrierend - wenig Entgegenkommen und eher unfreundich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte und Psychotherapeuten waren erstklassig, Termine ausreichend aber leider war das Angebot der Physio-Abteilung nur spärlich und es fiel auch sehr viel krankeitsbedingt aus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Therapieplanerin war sehr bemüht und kompetent, die Dame in der Patientenaufnahme war beim ersten Mal sehr viel entgegenkommender und freundlicher)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gebäude und Park sind einmalig)
Pro:
erfahrenes, sehr zugewandtes Personal, ganzheitliches Konzept, Raum für therapeutisch sehr wertvolle Begegnungen unter PatientInnen
Kontra:
Personalmangel im Physiobereich, fragwürdige Psychotherapeuten und Ärztin
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich halte diese Klinik noch immer für eine der besten in Deutschland und ich werde bei Bedarf sicher wieder dort hingehen. Trotzdem hoffe ich, dass sich dann die Lage in der Physio-Abteilung etwas entspannt hat und die Angebote wieder umfangreicher und zuverlässiger sein werden. Das war doch eher spärlich und einige Termine wurden kurzfristig wieder abgesagt. Bereits zum zweiten Mal war ich für mehrere Wochen in der Klinik Dr. Barner. Ich hatte das Glück eine außergewöhnliche Therapeutin UND eine fantastische Ärztin zu haben (leider gab es auch PatientInnen, die sehr viel Pech in dieser Hinsicht hatten). Die Psychotherapie-Angebote sind nach wie vor sehr vielseitig und mit einigen hochkarätigen TherapeutInnen besetzt. Pflege- und Servicepersonal war wieder sehr freundlich, aber die angespannte Situation durch Personalmangel war auch ihnen anzumerken. Neu waren doch manch heftige Diskussionen, die man ungewollt auf den Gängen mit anhören musste. Was mir sehr Leid getan hat war, dass mehrere MitpatientInnen wirklich erschreckende Erfahrungen mit zwei Therapeuten und einer Ärztin machen mussten. Und das waren allesamt sehr sympatische und alles andere als therapieresistente Menschen (meiner Meinung nach, aber als traumatisierter Mensch bekommt man sehr sensible Antennen). Klar hat man die Möglichkeit zu wechseln, aber man ist gerade in dieser Ausnahmesituation oft nicht in der Lage, seine Bedürfnisse als berechtig anzusehen und dann auch noch die Kraft aufzubringen, sich durchzusetzen.
Alles in allem hat mir der Aufenthalt aber sehr gut getan - wie gesagt ich hatte Glück mit allen TherapeutInnen und das mangelhafte Bewegungsangebot konnte ich durch Eigenitiative ausgleichen. Außerdem hatte ich eine ganze Gruppe von "therapeutisch" extrem wertvollen MitpatientInnen :-)) Die Klinik bietet sehr viel Raum für die Begegnungen untereinander und ermöglicht so, dass der Austausch und die gegenseitige Unterstützung geschehen kann! Mit Glück hat man nette MitpatientInnen und sehr einfühlsame TherapeutInnen und ÄrztInnen (das sollte allerdings einfach KEIN Zufall sein!)

Danke für diese unvergessliche Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Erwartungen wurden übererfüllt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
herzliche und persönliche Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
rezidivierende mittelgradige depressive Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war wie im Traum. Obwohl ich als kranker Mensch an diesen zauber(berg)haften Ort gekommen bin, würde ich sagen, die dort verbrachten 6 Wochen gehören zu den besten und intensivsten meines Lebens.
Alle, wirklich alle in der großen Barner-Gemeinschaft, von der guten Seele am Empfang, über die Tag und Nacht fürsorglichen Pfleger/innen, über die Küchenfeen bis zu den guten Therapeuten und den Garten- und Hausheinzelmännchen (und -frauchen)scheinen nur ein Ziel gehabt zu haben: dafür zu sorgen, dass es mir gut gehen und ich wieder gesund werden kann.

Über das tolle Ambiente sowie den üppig blühenden und gepflegten Park ist schon viel geschrieben worden; für mich trug dieser Kontrast sehr zum gewollten Abstand vom Alltag bei.
Das und die Tatsache, dass die Gesprächstherapien als Einzeltherapien stattfinden, waren die Gründe für mich, diese Klinik auszuwählen.

Bei den zahlreichen und verschiedenartigen Therapien habe ich viel gelernt. Wichtig finde ich, weiterzumachen und nicht aufzugeben, falls eine der Therapien auch mal sehr tränenreich und seelenschmerzhaft ist, wie z.B. Kunst- oder Tanztherapie. Das waren oft die Therapien, die mich am meisten vorangebracht haben. Es kommt eben auch immer darauf an, was man selbst draus macht und zulässt.

Und was ich auch ganz wichtig fand, ist das wunderbare Miteinander unter den Patienten. Das wurde auch dadurch gefördert, dass man immer den selben Platz bei den Mahlzeiten hatte, es sei denn, man wollte weggesetzt werden. Da gab es immer eine(n), der merkte, wenn man mal eine Umarmung oder einfach nur ein gemeinsames Schweigen brauchte. Aber wir haben auch viel gelacht. Ich habe von meinen Mitpatienten bestimmt genauso viel gelernt wie durch die Therapien. Die Erkenntnis kam oft auf andere Weise.

Aussergewöhnliche Klinik !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout, Mobbing/Bossing, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Wochen in 2014 da und habe mich gesundheitlich wesentlich verbessert. Diese Klinik kann ich nur empfehlen! Ärzte, Therapeuten, Therapieangebote, Küche, Austattung, das besondere Ambiente und die wunderschöne Umgebung einmalig!!!

Volles Haus, zu wenig Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenige Behandlungen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde bei der Bentragung der Kostenübernahme geholfen, so dass ich kurzfristig in die Klinik konnte.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Diese Bewertung ist wegen der Psychotherapie so positiv.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde bei der Beantragung der Kostenübernahme geholfen, so dass ich kurzfristig in die Klinik konnte.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W-Lan nur im Gemeinschaftsraum. Ist leider häufig ausgefallen. Kein TV auf dem Zimmer,damit Patienten sich nicht abkapseln. Aber für 2€/Tag kann man einen mieten!?)
Pro:
Psychotherapie, Schwestern, Küchenpersonal
Kontra:
Häufigkeit der Anwendungen, Therapieplan, Kurzfristige Reaktion auf körperliche Beschwerden
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem das erste Mal zur Behandlung im Sanatorium Dr. Barner, für 6 Wochen.
Zunächst war ich sehr zufrieden. Ich wurde insbesondere von den Schwestern sehr gut aufgenommen. Man fühlt sich durch das äußerst freundliche Personal (Schwestern und Küche) sehr schnell wohl und das Einleben wird einem erleichtert.

In der 2. Woche nach meiner Ankunft war ich zufrieden mit meinem Therapieplan der sich nach den Lücken in der ersten Woche gut gefüllt hat. 3-4 Anwendungen am Tag.
Ab der 3. Woche ging dies jedoch stark zurück. Ich hatte teilweise nur 1 Anwendung/Tag.Von diesen wenigen Anwendungen sind dann auch noch auf Grund von Krankheiten der Therapeuten einige Anwendungen ausgefallen.Auch eine Beschwerde hat zu keiner Änderung geführt:Nach Aussage des Personals sei ja auch das Ziel mit Freizeit klar zu kommen und sich Beschäftigung zu suchen(Dafür war ich persönlich sicher nicht da. Meine Erwartung war, dass mir geholfen wird durch gezielte Behandlungen. Im Garten lesen kann man auch zu Hause) und es seien eben Therapeuten im Urlaub.
Die leere in meinem Plan zog sich dann bis zur letzten Woche hin, so dass ich die Sinnhaftigkeit meines Aufenthaltes in Frage stellte.
In der 3.Woche bekam ich starke Rückenschmerzen und bat um Behandlung. Nachdem in der 5.Woche endlich ein Termin für Physio in meinem Plan stand, fiel dieser wegen Krankheit des Therapeuten aus und ich kam auf eine Warteliste. Was dazu führte das mein erster Gang nach meiner Abreise zum Arzt war.Den Stress hätte ich mir gerne erspart.
Mein Fazit ist, das Haus ist ausgebucht die Orgnaisation aber noch nicht annähernd dazu bereit sich auf so viele Gäste einzustellen. Dies wird leider auf Kosten der Patienten ausgetragen.
Letzlich geht es doch überall nur um Geld.
Nach Rücksprache mit Patienten die schon häufiger da waren, soll dies in den vorigen Jahren deutlich besser gewesen sein. Es herrschte Enttäuschung über die aktuelle Versorgung der Patienten im Sanatorium Barner.

Zauberberg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Zugewandtheit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
depressive Episode, Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik lässt sofort den Alltag vergessen. Dafür sorgen die individuelle Einrichtung der Zimmer und die Jugendstil-Atmosphäre des Hauses mit den schönen Aufenthaltsräumen und dem wunderbaren Park. Man speist in sehr angenehmen Räumen, das Essen ist schmackhaft, vielfältig und reichlich - besonders hervorheben möchte ich das Kuchenangebot am Nachmittag, dessen Verführung man kaum widerstehen kann. Trotz fast täglichem Genuss habe ich nicht zugenommen. Sicher liegt das nicht nur an der Bio-Qualität des Essens, sondern auch an den vielen Möglichkeiten der körperlichen Betätigung: Schwimmen, (Wasser)gymnastik, ISO, PME, Nordic Walking, Tai Chi, Yoga. Hinter dem Haus beginnt der Wald und auch der Kurpark ist nicht weit - man kann stundenlang spazieren gehen. Ebenso reichhaltig ist das Therapie-Angebot für die Seele: Pferde-, Tanz-, Ergo-, Kunsttherapie,Mal- und Schreibwerkstatt,Liegekur, Schlaf- und Essberatung, zwei Mal wöchentlich eine Stunde mit dem Psychotherapeuten und eine mit dem Arzt - all das kann man nutzen, aber wenn es gerade nicht so gut geht, muss man sich nicht unter Druck setzen. Es ist rund um die Uhr ein Ansprechpartner da, für alle Nöte. An den Abenden gibt es Lesungen, Vorträge, Filme, samstags ein Konzert im Musiksaal, dazu gemeinsames Singen, Filzen, Stricken - niemand muss allein in seinem Zimmer sitzen, doch man kann sich jederzeit zurückziehen. An den Sonntagen werden Wanderungen angeboten und ganz Unternehmungslustige besuchen per Bus Wernigerode oder Bad Lauterberg oder Bad Harzburg. Im "Herrenzimmer" befindet sich ein Fernseher und zahllose Bücher. Last but not least: Alle MitarbeiterInnen des Hauses sind ungemein wohltuend freundlich und hilfsbereit.
Man findet die besten Voraussetzungen, um sich seelisch und körperlich wieder zu fangen und zu sich zu kommen. Ich bin sehr froh, sechs Wochen geblieben zu sein. Diese Zeit hat mir sehr geholfen. Ich empfehle die Klinik uneingeschränkt.
P.S. Ein Auto benötigt man vor Ort nicht.

Es ist und bleibt eine Oase!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (beste Betreuung & eine wohltuende, persönliche Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell, zugewandt und intensive Betreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (so gut wie keine 'Aussetzer')
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (stimmiges, sehr wohltuendes 'Ambiente')
Pro:
praktisch alles - siehe Text!
Kontra:
so gut wie nichts - wirklich nur absolut weniges wo es mal 'hakte'
Krankheitsbild:
Depressionen, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich vor vielen, vielen Jahren zunächst in einer 12-Schritte-Klinik war (was mir damals sehr geholfen hat!) und ich dann vor einigen Jahre in einer anderen Klinik in Franken geradezu katastrophale Erfahrungen gemacht habe, bin ich glücklich, inzwischen 'Dr. Barner' gefunden zu haben und war in vergangenen Herbst inzwischen zum 2. Mal da.
Und ich kann nur sagen, der bereits geschilderte Eindruck vom 1. Aufenthalt hat sich voll und ganz bestätigt:
Diese Klinik ist einfach ein Segen und eine Oase!

Die Architektur und vor allem die wunderbare, menschliche und wohltuende Atmosphäre im Hause – alles ganz individuell vom Service-, Küchenpersonal an - und und und...
Das Wort 'Geht nicht!' gibt es so gut wie gar nicht.

Dann die intensive psychologische Betreuung mit 2 Einzelstunden / Woche. Ich hatte wieder dieselbe wohltuende, einfühlsame und empathische Therapeutin und habe mich wieder rundum wohl- und betreut gefühlt.

Prinzipiell gibt es auch keine Gruppen-Psycho-Therapie (mit überfüllten und wahllos zusammengewürfelten Gruppen, wie das anderenorts – s.o.- Praxis ist).
Ansonsten wirklich intensive und gründliche Einzelbetreuung mit individuellem Eingehen auf jeden Einzelnen.

Dies wird ergänzt durch eine Reihe überaus wohltuender begleitender Therapien. Ich hatte diesmal auch etwas andere Therapien als bei meinem ersten Aufenthalt – 'Pferde'-Therapie, Tanztherapie usw. - alles ungemein wohltuend und bereichernd.
Alles wird sogleich bei Anreise individuell mit dem ständig betreuuenden Arzt(!) festgelegt, mit dem man regelmässig 1 x pro Woche ein Gespäch hat – bei Bedarf problemlos zusätzlich. Und auf Änderungswünsche wird problemlos eingegangen.
So etwas kann man anderswo nur suchen!

Und dies alles ergänzt durch eine Physiotherapie, die ihresgleichen sucht. Auch das gehört zum Konzept des Haues – hier wird nicht nur für die Seele, sondern auch für den Körper etwas getan.
'Mens sana in corpore sano!' - in vorbildlicher Weise umgesetzt.

Bestens!

Bestens

2 Kommentare

Sommervogel am 18.06.2016

Leider sind die wirklich guten Kliniken meist privat und man kommt als Kassenpatient nicht hinein.

  • Alle Kommentare anzeigen

WICHTIG Wer weiss was von den Hundezimmern???

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Manchmal muss man mehrfach etwas ansprechen und manchmal geht es tatsächlich sehr schnell mit der Änderung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen, Freizeitangebote, ich mag diese verwinkelten Gebäude, Physiotherapeuten sind der Hammer , das auch nachts jemand zu erreichen. Psychotherapioe hat mich beeindruckt, ganz klar die reitherra und alle Mitarbeiter, Schwimmbad und Sauna auch allein,
Kontra:
Hab mich geärgert. Das mein Psychotherapeut sich nicht, wie mit nachfragen, versichert , bei meiner ambulanten Therapie gemeldet hat. Das ich den Intervall nicht mit meiner Hündin fortsetzen konnte und keiner mir sagen wollte, wie das in Zukunft ist,
Krankheitsbild:
Schmerzpatient nach Unfall, Komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, an alle. Die aktuell bzw. Im letzten halben Jahr hier bei Barner waren. Weiss irgendwer etwas über die «Hundezimmer»?
Ich bin auf meine Hündin angewiesen, auch im Therapiesinn. Dies war unter anderem der Kampf von einem halben mit jahrmeiner Krankenkasse wert, dort Kostenübernahme zu bekommen.
Ich konnte dort mit eeiner intervalltherapie weiter machen, nur das schonSalza das dritte Mal auf gar keinen Fall mehr mit konnte
Ich hab es dann ohne sie einmal durchgezogen.
Hätte im Sommer jetzt wieder hingesollt. Nur trau ich mich gar nicht zu fragen, wegen dem Hund, ausAngst, mich entscheiden zu mmüssen:,weiter mit hund oder wenn ohne was dann.
Die mehrfachen Hinweise vorher schon hat von niemandem dort eine Reaktion gebracht. Aussen das der zweite nichtärztliche Geschäftsführer das wohl nicht will.
Aber auch ausführliche bitte hat nichts geholfen.
Egal. Meine Frage nun ist. Weiss irgendwer etwas über etwas. Von den Zimmern wo bzw. Ob Hunde weiter wieder erlaubt bzw. Tendenz auf absehbare Zeit erlaubt sind.

Danke an EUCH im Voraus

P.s.:ich würde eS nicht hier rein schreiben wenn ich dort keine Möglichkeit sähe, weiter zu kommen...
Sprich auch mit Dingen die mir nicht gefallen haben ist es, auch dank der Therapeuten Ärzte und anderen eine sehr gute Klinik

Außergewöhnlich gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Therapieangebot, herzliche Atmosphäre, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Noch nie sind mir so freundliche und herzliche Menschen begegnet wie in dieser Klinik. Man fühlt sich wie in einer großen Familie, in der jedoch jeder seinen Raum bekommt, den er braucht.
Den Spruch "alles kann, nichts muss" hört man immer wieder. Das Therapieangebot ist sehr gut,
ich persönlich war vor allem von der Tanztherapeutin sehr beeindruckt. Da das Angebot an Therapien so groß ist, kann man gar nicht alles wahrnehmen. Sehr schön ist das zusätzliche Freizeitangebot. Naturseminare mit dem Förster (sehr zu empfehlen), geführte Wanderungen, Kreativwerkstatt, Lesungen, jeden Samstag ein klassisches Konzert in dem wunderschönen Musiksaal.
Das alles sozusagen "inclusive". Das Essen ist sensationell gut, auf Sonderwünsche wird individuell eingegangen. Als ich anfangs etwas Magenprobleme hatte, wurde mir sofort ein Termin mit der Diätassistentin ermöglicht.
Die Klinik weiß, wie schwer oft die Arbeit an seinem Innern ist und versucht durch solche Angebote, ein schönes Umfeld zu schaffen. Das ist hier absolut gelungen.
Man hat pro Woche 2 Stunden Einzelpsychotherapie, wobei ich die Pferde- und Tanztherapien auch als Psychotherapien empfand. Es kommt immer auf einen selber an, wieviel man gerade zulassen kann. Es waren 6 Wochen harte psychische Arbeit, die mich sehr voran gebracht haben.
Ambulant bin ich niemals soweit gekommen.
Für mich war es der erste Klinikaufenthalt dieser Art, deshalb fehlt mir der Vergleich. Von anderen Patienten, die über Erfahrung in anderen Kliniken verfügen, konnte ich jedoch hören, daß diese Klinik hier alles in den Schatten stellt.
Die Ausstattung (es ist ein denkmalgeschützes wunderschönes Jugendstilhaus) ist außergewöhnlich. Man fühlt sich wie im letzten Jahrhundert. Das muss man wissen, ob man damit klar kommt. Ich empfand es als wunderschön.

unschlagbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das zweite zu Hause
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn out, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

6 Wochen Krankenhausaufenthalt. Ich dachte, das hälst du nie durch.Ich wurde eines besseren belehrt. Nach einer Eingewöhnungsphase fühlt man sich wie zu Hause oder besser. Freundliches Personal, kompetente Mitarbeiter und das Haus an sich, geben dir das Gefühl in einer großen Familie zu wohnen. Das Angebot an Therapien ist umfassend. Leider gab es einige terminliche Ausfälle, welche aber durch individuelle Gestaltung kompensiert werden konnte. Freiräume wurden gestattet. Ich kann die Klinik mit bestem Wissen und Gewissen nur weiterempfehlen. Und mit etwas Glück findet man auch Freunde fürs Leben.

Dr. Barner - wenn du etwas ändern willst

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles wirkt so, dass dein Wohlergehen mal richtig wichtig ist
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wenn man es zulässt, wirkt hier alles therapeutisch, es ist wirklich ein "ganzheitlicher" Aufenthalt! Sowohl die Psychotherapeuten und Ärzte als auch die Therapeuten der Physio- und Pferdetherapie sowie Taiji Chi, Tanz (!) oder PMR waren kompetent, zugewandt und außerordentlich hilfreich. Hervorragendes Essen, schöne Umgebung. Ich hatte ein tolles Zimmer, das war allerdings wohl nicht bei jedem so - aber das gesamte liebevoll erhaltene alte Ambiente wirkt als "Haus" noch einmal therapeutisch - wenn man es denn will. Nicht die Klinik heilt dich, sie kann eben nur den Rahmen bieten, um dein eigenes Wollen und deine eigenen Selbstheilungskräfte zu unterstützen.
Aber das tut sie, einschließlich vieler Patienten, (obwohl es insgesamt nur 70 sind!) die dich mit viel Wohlwollen (und ohne es zu wissen!) auch neue Verhaltensweisen ausprobieren lassen und dich immer wieder ermutigen. Deshalb ist es sogar bald ganz angenehm, dass sich die Patienten alle duzen...
Für mich war der Aufenthalt (6 Wochen) sehr hilfreich, sogar meine Lieben und Bekannten zu Hause sagen mir, dass ich mich verändert hätte, ich wäre sichtbarer geworden, man müsse mich mehr berücksichtigen - und sie meinen das positiv...

Schön

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychotherapeutin wunderbar, Schwimmbad auch
Kontra:
Abholung
Krankheitsbild:
Überlastung, Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Erstkontakt am Telefon war weniger überzeugend, auch die Abholung vom Bahnhof war nicht optimal, da ich von meinem Ankunftsbahnhof zu einem anderen gebracht wurde, dammit dort eine Patientin abgeholt werden konnte. Sehr langes Warten im kalten Wagen. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir ein Taxi genommen. Da könnte die Kommunkation verbessert werden. Das Haus ist dagegen überaus angenehm, auch das Personal überall. Die zur Verfügung stehenden Einrichtungen, wie das Schwimmbad sind großartig, aber auch die Fangoräume, die Gymnastikräume und nicht zu vergessene die tollen Speisesäle. Schon diese Schönheit überall tut der Seele gut. Das erste Arztgespräch war gut, das zweite vielleicht durch Anwesenheit von anderen MitarbeiterInnen weniger gelungen. Ich würde jederzeit wieder dorthin gehen und kann das Haus weiterempfehlen, wobei ich keinerlei Vergleichsmöglichkeiten habe.

Wieder ein Schritt weiter!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Achtsamkeit durch das Personal auf allen Ebenen ist sehr hilfreich.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wertschätzendes Eingehen auf den Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Probleme, die es auch hier manchmal gab, wurden kurzfristig behoben.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gerade der Aufenthalt in einem "lebenden" Museum schafft Abstand vom Alltag.)
Pro:
Hier bin ich ICH
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte Januar bis Anfang März war ich zum wiederholten Male zur Behandlung bei Dr. Barner. Auch wenn sich über die Jahre einige Veränderungen ergeben haben, so ist immer noch das besondere individuelle Eingehen auf die Beschwerden und Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten wohltuendes Merkmal der Klinik. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Ärzten, Therapeuten, Pflegepersonal habe ich viel für mich erreichen können. Besonders wertvoll war dabei die Anpassung des Behandlungsprogrammes an meine speziellen Bedürfnisse.
Hilfreich wäre die Zulassung der Klinik zur Krankenhausbehandlung auch für gesetzlich Versicherte. Das würde die Durchführung besonders von Intervalltherapien für Traumapatienten deutlich erleichtern, geht doch zur Zeit sehr viel Kraft und auch schon Erreichtes durch langwierige Antragsverfahren verloren.

2 Kommentare

Heddagabler am 14.03.2016

Vielen Dank für diesen sehr informativen Bericht. Mir stellt sich nur immer wieder die gleiche Frage. Es gibt zahlreiche Kommentare von nicht privat versicherten Personen zu dieser Klinik.Bedeutet das, dass es sich hier jeweils um Selbstzahler handelt, oder kann mir jemand sagen, wie man als gesetzlich versicherter Angestellter eine
Rehabilitation in dieser Klinik bekommen kann ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer wieder, sehr, sehr gerne!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einheitliche Umsetzung des Konzepts der Selbstfürsorge
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir die Klinik bewusst ausgesucht, weil es sich um ein Haus mit überschaubarer Anzahl von Patienten handelt, gehofft, auf eine familiäre Atmosphäre zu treffen und damit auch richtig gelegen! Desweiteren haben mir die z.T. ungewöhnlichen Therapien wie Pferdetherapie, Liegekur (...) zugesagt und habe diese als sehr positiv und nachhaltig, bezogen auf mein Krankheitsbild erlebt.
Ich war beeindruckt über den z.T. herzlichen Umgang zwischen Schwestern und Patienten. Ich habe mich stets besonders gut dort aufgehoben gefühlt. Ein offenes Ohr für Wünsche, Fragen aller Art hatten allerdings auch alle und ich meine wirklich a l l e MitarbeiterInnen des Hauses. Es war, als würde man in einer Welt mit nur freundlichen Menschen zusammen leben!
Die Angebote sind so vielfältig, dass wirklich für jeden das Richtige dabei sein sollte. Die Patienten wirken partizipativ an ihrem Behandlungsplan mit, keine Form von geschuldeter Rechtfertigung notwendig, wenn einem das ein- oder andere Angebot dann doch nicht zusagt.
Das Wohlfühlen mit sich selbst und dem Konzept des Hauses stand durchgehend und ich habe 5 Wochen dort verbracht, stets an erster Stelle!!!
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Bediensteten des Hauses, besonders an das Schwesternzimmer!!

Ein Ort um ohne Druck gesund zu werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde immer wieder hin fahren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Auf Nachfrage erfuhr man alles...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle waren immer aktuell auf dem Laufenden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wurde stets gut informiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein wunderbarer Ort)
Pro:
Das Wohl der Patienten stand in jeder Situation im Vordergrund
Kontra:
Man braucht etwas Zeit um die Abläufe zu verstehen und um sie dann individuell gestalten zu können
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Ort um zur Ruhe zu kommen und ein Ort um etwas in Bewegung zu bringen.

Ein außergewöhnlicher Umgang des gesamtem Personals mit den Patienten: freundlich, wertschätzend, persönlich, zuvorkommend und immer am Wohl der Person orientiert.
Beeindruckend der Informationsaustausch der Therapeuten untereinander. Das bedeutet: egal ob Psycho-, Kunst-, Ergo-, Tanz- und Reitherapie oder Schreibwerkstatt, alle bemerkenswerten Einlassungen von mir als Patienten flossen in den Patientenkonferenzen zusammen, so dass ein aktueller Informationsstand und ein vielseitiges Bild von mir als Patient entstehen konnte.

Der ZAUBERBERG lässt grüßen, allein die Liegekur ist ein Luxus aus anderer Zeit.
Dazu gehört auch das wunderbare Kulturprogramm, Vergleichbares ist nur schwer zu finden.
Die Architektur des Hauses und die Einrichtung der meisten Zimmer umgeben einen mit dem Charme einer anderen Zeit. Wohl dem der dies zu schätzen weiß.

Nicht zu unterschätzen das wirklich gute Essen. Auch hier wurde stets versucht den individuellen Wünschen gerecht zu werden.

Überraschend vielseitig und verständlich waren die Vorträge mit Diskussionen zu psychologischen Themen. Hier könnte der Umgang mit Beamer und Laptop vielleicht noch etwas geschmeidiger werden. Auch ein Handout zum nachlesen würde die Nachhaltigkeit steigern helfen.

Wahrlich ein Ort zum Wohlfühlen und Gesunden, kein Wunder, daß das Wegfahren schwer fällt.

2 Kommentare

Sommervogel am 23.01.2016

Klingt sehr gut, schade nur, dass die wirklich guten Kliniken meist nur Privatversicherte aufnehmen :( Und eine Woche für 1000 Euro (was natürlich gerechtfertigt ist), bringt sicher nicht viel.

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...