• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Krankenhaus & Sanatorium Dr. Barner

Talkback
Image

Dr.-Barner-Str. 1
38700 Braunlage
Niedersachsen

129 von 144 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

147 Bewertungen

Sortierung
Filter

Mein Zauberberg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente, sehr engagiertes Personal, das die Arbeit gerne zu machen scheint
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik Dr Barner stimmt einfach alles! Es fängt bereits mit dem Abholservice am Bahnhof an. Ich fühlte mich sehr schnell wohl durch die herzliche Aufnahme und Betreuung durch das Pflegepersonal und in meinem traumhaft schönen, sehr grossen Zimmer mit eigenem Bad. Die Zimmer sind noch schöner als auf den Bildern auf der Webseite. Im Arztgespräch wurden mir die Therapien erklärt und auf meine Wünsche ausgerichtet. Ich konnte vieles ausprobieren und sehen, was mir gut tut. Das ganze Programm hat mich in nur 10 Tagen ein grosses Stück weitergebracht und ich kann im Rückblick sagen, mir Anlass und Kraft gegeben, Dinge im Alltag zu ändern. Mir gefiel besonders, dass viele Therapien mich nicht über den Kopf ansprachen, sondern vielmehr körperlich wirkten, was für mich eine ganz neue Erfahrung war (nämlich auf den Körper und seine Reaktionen zu “hören”). Für ganz besonders empfehlenswert halte ich da die Tanztherapie. Ausserdem liebte (und vermisse) ich die Liegekur, überhaupt die Nähe zur Natur, der stetige Wechsel zwischen Ausruhen und Aktivität, der dort wie von Zauberhand das Programm bestimmt.

Nur eingeschränkt empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Gebäude, die Krankenschwestern/Pfleger, die Physiotherapie, das Servicepersonal
Kontra:
die psychotherapeutische Betreuung, das Essen (Schonkost, keine Wahlmöglichkeit mittags, nur einige Nahrungsmittel sind Bio-zertifiziert)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in den letzten Jahren sehr positive Erfahrungen mit Psychotherapie gemacht, aber zu Beginn des Jahres führten Probleme in zwei Bereichen meines Lebens dazu, dass ich krank wurde. Aufgrund der vielversprechenden Therapie-Informationen auf der Homepage der Klinik habe ich das Sanatorium Dr. Barner für einen stationären Aufenthalt im Sommer aufgesucht, um diese Problematiken zu bearbeiten. Meine Erfahrungen waren leider nicht so positiv, wie die anderer Patienten. Die Behandlung in dieser Klinik ist meiner Erfahrung nach ausschließlich auf Patienten ausgerichtet, die in einem Erschöpfungszustand sind und zudem noch keine Erfahrung mit Psychotherapie gemacht haben. Hier bieten die angebotenen Therapien die Möglichkeit, sich erstmals mit sich, seinem Körper und seiner Psyche, zu befassen, zur Ruhe zu kommen und Anstöße für eine weiterführende ambulante Behandlung zu bekommen. Ich hatte jedoch das Ziel, an bestimmten Problemen zu arbeiten und kommunizierte dies deutlich zu Beginn meiner Behandlung sowohl im Arzt- als auch im Therapeutengespräch. Leider musste ich in den folgenden Wochen feststellen, dass die Therapeutin mit meinen Anliegen überfordert war und es auch keine Möglichkeit gab, zu jemand Kompetenterem zu wechseln. Schade fand ich auch, dass in den ergänzenden Therapien, wie Kunsttherapie oder Schreibwerkstatt, die Patienten von Woche zu Woche wechselten, so dass es schwer fiel, ein Gefühl von Vertrauen zur Gruppe aufzubauen.
Ich hätte mich auch gefreut, in diesen Therapien Anstöße in Bezug auf meine Probleme und deren Bewältigung zu bekommen oder dass meine Arbeit in diesen Stunden einmal Thema in meiner Psychotherapie gewesen wäre. Zur Psychotherapie ist noch zu sagen, dass einige Therapeuten von auswärts kommen (sie übernachten dann in der Klinik) und deshalb die beiden wöchentlichen Psychotherapiestunden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden. Das bedeutet, es geht bei dieser Planung mehr um den Therapeuten als um den Patienten. Denn dieser äußerst kurze bzw. lange zeitliche Abstand, um Anstöße zu verarbeiten/zu besprechen ist ungünstig.

1 Kommentar

Shania60 am 01.11.2018

Hallo,

diese Klinik ist keineswegs nur für burnout Patienten geeignet. Ich selbst war schon vier Mal dort wegen einer komplexen PTBS. Erst in dieser Klinik wurde nach 31 Jahren Therapie die richtige Diagnose gestellt und erst seitdem erhalte ich auch die richtige Behandlung, die mich inzwischen sehr viel weiter gebracht hat.
An den Wechsel der Mitpatienten in den Gruppen habe ich mich inzwischen gewöhnt, ebenso an die dicht aneinander liegende Psychotherapie. Es hat alles Vor- und Nachteile.

Liebe Grüße
Shania

Besser geht es kaum noch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ales wunderbar)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Location, Ausstattung, Mitptatienten
Kontra:
Teilweise Arbeitslärm früh Morgens
Krankheitsbild:
Burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines akuten burn-outs im April/Mai 2017 fur 5 Wochen da. Die Klinik ist rundherum toll und empfehlenswert! Angefangen von den alten Gemäuern und dem Flair der Klinik, weiter Uber das tolle, nette,hilfsbereite und warme Personal in allen Funktionen, nicht zu verschweigen von der tollen Location mit eigenem Schwimmbad direkt am Fusse des Wurmbergs,der in den Wochen in den verschiedensten Arten und Weisen erklommen,durchwandert und erfahren wurde.
Die Therapeuten wissen alle was Sie tun und das tun Sie sehr zielorientiert und erfolgreich.das Essen ist sehr gut und nahrhaft und trotzdem nehmen viel ab, Weil es so leicht ist und man sich viel bewegt. Falls man auf sehr hohem Niveau jammern mochte, können man sagen, dass man als leichter Schläfer dafür mit Vehemenz sorgen sollte, entweder im Haupthaus oder Im Nebenhaus mgl weit nach oben zu kommen,es wird Morgens von unten nach oben geputzt und in der 1. Etage im Haupthaus bekommt man teilweise Therapien, Küche oder das Sekretariat mit.
Ansonsten war alles tip top, die netten und hilfreichen Mitpatienten Kamen noch als Zugabe hinzu.

Immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sauna war leider kaputt)
Pro:
Menschen die sich um mich gekümmert haben - sehr heilsam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar in Braunlage . Nach 4 Tagen wollte ich abbrechen . Dr Barner und die Schwester Fr. Müller haben mich sehr ruhig , einfühlsam und freundlich überzeugt zu bleiben . Das habe ich dann auch zum Glück gemacht . Vor der Zeit bei Barmer konnte ich nicht zur Ruhe kommen und wurde hektisch , traurig und rastlos wenn ich mich mit mir selber befassen musste oder auch mal nichts zu tun hatte . In den drei Wochen ( zu kurz ) habe ich Werkzeuge bekommen jeden Moment im Leben zu leben . Und heute ? Nach 4 Monaten bin ich dran geblieben und es geht mir gut - nicht immer - aber immer öfter .
Nächstes Jahr fahre ich wieder - zum auftanken -
Bewertung - aaa

Das Beste, was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote, Atmospähre, Patientenbezug
Kontra:
auch nach längerem Überlegen: -
Krankheitsbild:
Depression, Zwangsstörung, Angst- und Panikattacke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Sanatorium Dr. Barner Ende 2017 für 4 Wochen und im März/ April 2018 nochmals für 6 Wochen akut stationär als gesetzlich versicherter Kassenpatient mit der Diagnose Depressionen, Zwangsstörung und Angst- und Panikattacken behandelt worden.Da mir meine behandelnde Ärztin vor Ort keine Klinikempfehlung geben konnte, habe ich mehrere Tage intensiv im Internet nach einer für mich passenden Klinik gesucht. Bei vielen Vertragskliniken der Kassen wurde schon auf der Webseite die unterschiedliche Behandlung von Privat- und Kassenpatienten deutlich, auch die Therapieangebote waren meist nicht so intensiv und auf den Bedarf zugeschnitten (z.B. Gruppentherapie statt psychotherapeutischer Einzelsitzungen). So blieben drei Privatkliniken in der engeren Auswahl übrig, Dr. Barner hatte mit 260, - Euro den geringsten Tagessatz (durchaus vergleichbar mit anderen öffentlichen psychosomatischen Regelkliniken). Nun weiß ich, genau die richtige Wahl getroffen zu haben. Warum? 1.Die Therapien haben mir tatsächlich weitergeholfen, dies lag zum einen an den vielfältigen, auf das Erkrankungsbild zugeschnittenen Angeboten im Bereich Psychotherapie, Kreativ- und Gestaltungstherapie, Physiotherapie, Sport und tiergestützter Therapie sowie den umfänglichen Freizeitangeboten, die mir geholfen haben, meinen Lebensmut wiederzufinden. Zum anderen an dem ausnahmslos hoch professionellen und bestechend kooperativ und verzahnt arbeitenden Team, ich war immer wieder von dem hervorragenden Informationsfluss beeindruckt, der offenbar durch die häufigen Teamsitzungen erreicht wurde. 2.Das gesamte "Drumherum" war super angenehm - das lag u.a. an der hervorragenden Bioküche, mit immer neuen leckeren Kreationen, ein Pflegeteam, das durch Fachwissen und Einfühlungsvermögen bestach und das denkmalgeschützte Jugendstilambiente, in dem jeder Patient ein Einzelzimmer bewohnen durfte. 3. der humanistische Anspruch der Klinik ist jederzeit spürbar und wird gelebt - der Patient steht hier im Mittelpunkt

4 Kommentare

gsxbiker am 08.05.2018

Hallo! Mussten Sie als gesetzlich Versichte also den Aufenthalt komplett selbst zahlen? 260 Euro pro Tag? Ich frage deshalb, weil zu der Zeit als ich (Privatptient) in der Klinik war, auch viele gesetzlich Versicherte dort waren, die nur die "normale" Zuzahlung von 10 Euro pro Tag leisten mussten. Gruß

  • Alle Kommentare anzeigen

Ärztlich-Therapeutische Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Posttraumatische Belastungsstörung
Erfahrungsbericht:

An dieser Klinik unterscheidet sich die Qualität der Ärzte (m/w)/ Therapeuten (m/w)/Pflegekräfte teils sehr stark und dementsprechend auch der medizinische Erfolg der Behandlung.
Im Bereich Traumabehandlung war meine Behandlung ganz und gar nicht auf dem neuesten Stand der Forschung und auch nicht hilfreich. Die Ärztin war auch nach Reklamation nicht in der Lage wenigstens einen an den realen Fakten orientierten korrekten Arztbrief zu erstellen. Zum Glück muss ich diesen nirgends vorlegen, sondern habe mir anderweitig sinnvolle und heilsame medizinische Hilfe gesucht.
An dieser Klinik wurde meine Würde als Mensch und Patient teils massiv verletzt und ich rate dringend ab, sich hier behandeln zu lassen.
Machen Sie sich bewusst, dass nur ein Bruchteil der Patienten hier eine Bewertung abgibt.

In den drei Speisesälen entsteht während der Mahlzeiten ein sehr hoher Geräuschpegel. Ein Raum, wo man ruhig essen kann, fehlt.
Die Atmosphäre ist auch eher steif als entspannt und gemütlich.

Die Lage der Klinik: Direkt an einer auch von zahlreichen LKWs befahrenen Straße, die bergauf Gas geben müssen. Besonders bei der Liegekur empfand ich das als sehr störend, ganz zu schweigen von den Abgasen.

Hinter dem Haus sind Wanderwege, Wälder/Mittelgebirgslandschaft. Der Harz ist eine schöne Gegend,wenn man gerne draußen ist.

Die meisten Patienten waren schon älter und auch der Großteil von den noch nicht so alten eher bieder als weltoffen. Dies spiegelt sich auch im Freizeitangebot.
Natürlich habe ich auch tolle Menschen kennen gelernt, doch richtig wohlgefühlt habe ich mich hier nicht.

Auf Sauberkeit wird geachtet. Einzig das Wäschewaschen im kalten Keller mit ständig vollen Listen für die man sich erst zu den Öffnungszeiten der Rezeption Marken holen muss = mühsam.

In der Klinik ist Vieles sehr antiquiert und ich würde sie nicht noch einmal auswählen.

2 Kommentare

ehem.Patient am 12.04.2018

Dürfte ich Ihnen eine kurze private Nachricht senden?

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr heilsam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon ein Weile her, ich war im Sept. /Okt.2016 für 5 Wochen in der Klinik, möchte jedoch auch von meinen Erfahrungen berichten. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl und herzlich willkommen gefühlt. Jeder Einzelne dort ist sehr empathisch, ich habe mich sehr umsorgt gefühlt und bin in den 5 Wochen wirklich sehr zur Ruhe gekommen. Das Essen dort ist sehr gut, das Personal, egal ob Therapeuten, Schwestern, Küchen- oder Reinigungspersonal, allesamt sind sehr herzlich und wirklich bemüht den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Der ideale Ort wenn man wirklich Ruhe braucht. Es wird natürlich auch gearbeitet an den Problemen die ein jeder im Gepäck hat, was mitunter recht anstrengend sein kann aber am Ende hat es sich gelohnt.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen wenn es erforderlich sein sollte und kann nur meine Empfehlung aussprechen.

Uneingeschränkt empfehlenswert und nachhaltig!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher multimodaler Therapieansatz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium Dr. Barner war mir von einer Psychiaterin empfohlen worden, ausdrücklich noch vor diversen anderen sehr bekannten „Burnout-Kliniken“. Schon das sehr nett und umfassend geführte Erstgespräch bestätigte die Empfehlung und verhalf zusätzlich zur idealen Therapeutenauswahl. Selten habe ich mich tiefer gesehen und besser verstanden gefühlt. Hellhörig vernahm man die besonders starke Wirkung der Tanztherapie (Gruppe) auf mich und gab mir diese dann im Einzelsetting als weiteres hochwirksames Therapiemodul. Schon das Einleben verlief auch dank der reibungslosen Koordination innerhalb des Hauses blitzschnell: Das breitgefächerte, auf mich abgestimmte Therapieprogramm lief sofort an; zu Beginn kamen noch Ernährungs-, Schlafberatung und eine höchst wirksame Aromatherapie hinzu. Insgesamt war es spannend zu erleben, wie alle Module – stark unterstützt durch die jederzeit herzlich-zugewandte Haltung des gesamtem Personals, das ästhetische Ambiente und die einladende Natur - sich gegenseitig unterstützt und ergänzt haben, so dass Körper, Geist und Seele schnell wieder zusammenfinden konnten. Einzigartig sind auch die stimmungsvollen Speisesäle und das liebevoll, abwechslungsreich und hochwertig zubereitete Bio-Essen, sogar mit Raum für individuelle Wünsche, sowie die den ganzen Tag verfügbare Teebar! Und natürlich die Liegekuren und das bis spätabends verfügbare Schwimmbad! Das reizvolle Nebenprogramm mit Konzerten, Kreativwerkstatt, Wanderungen, Naturführung, Kinoabenden, Vorträgen, architektonischen Hausführungen lädt bereits im Klinikalltag dazu ein, eine gesunde Balance zu finden zwischen Rückzug und Unternehmung, zwischen innerer und äußerer Welt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses leben vor, wie Menschsein gehen kann: mit Freude, herzlicher Empathie, Wertschätzung, und auch Klarheit und direkter Ansprache. Auch daher ist „Dr. Barner“ der perfekte „Hochsitz“, um sich wieder neu zu finden! Und ein erstklassiger Ort, um nachhaltig zu lernen!

Eine Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundherum gute Atmosphäre
Kontra:
Das Mittagessen
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich das Haus das erste Mal durch den Haupteingang bei meiner Ankunft betreten habe, habe ich gedacht "was ist das hier". Allerdings hat es mich nicht total überrascht, weil ich vorher schon Bilder von der Klinik im Internet angeschaut habe. Das Haus ist halt alt, steht meines Wissens unter Denkmalschutz.
Insgesamt war meine Aufenthalt dort sehr angenehm. Das Therapieangebot war sehr vielfältig. Die Schreibwerkstatt hat mir besonders gut gefallen.
Das personal war immer freundlich und zuvorkommend. Nur das Mittagessen war gewöhnungsbedürftig. Es schmeckte einfach nicht. Etwas mehr Gewürze hätten vielleicht Wunder gewirkt.
Jetzt einige Wochen nach meiner Entlassung und auch schon unmittelbar danach, merke ich wie gut mir diese Aufenthalt in der Klinik getan hat. Einfach aus dem oft so belastenden Alltag rauszukommen und nur um sich selbst zu kümmern kann sehr heilsam und kräftegebend sein. So ist es bei mir.

Der Zauberberg - gestern und heute

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche den Patienten zugewandte Gesamtatmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium Dr. Barner ist einzigartig. Eine Klinik, die erdacht und gebaut wurde, damit sich Körper und Geist, Seele und Psyche neu sortieren können. Ein Jugendstilgebäude, das jeden im Moment des Betretens in eine andere Zeit versetzt. Dabei war es 100 Jahre lang ununterbrochen ein funktionierendes Sanatorium. Diese Aura der Ästhetik und des Wohlfühlens erfasst alle - und damit beginnt der Heilungsprozess. Es gibt 80 - im Stil des Hauses eingerichtete - Einzelzimmer. Das Therapieprogramm wird individuell abgestimmt. Neben den psycho-therapeutischen Einzelstunden gibt es ein Körper und Seele umspannendes Programm: Wassergymnastik, Yoga, Qigung, Isometrie, Fango-Massagen, Nordic-Walking, Tanztherapie, Progressive Muskelentspannung, Gymnastik und therapeutische Arbeit mit Pferden. Im unglaublich schönen Musiksaal finden jeden Samstag exzellente Konzerte statt, es gibt Filmvorführungen, Lesungen, Kochkurse und eine Umgebung mit Wald und Hügeln, die im Sommer zum Wandern und im Winter zum Ski-Fahren einlädt. Das Essen ist frisch gekocht und von Bio-Qualität.
Das gesamte Therapeutenteam ist extrem engagiert, an jedem Menschen einzeln interessiert und von ausgesprochener Freundlichkeit. Wirklich alle dort Arbeitenden haben einen sehr freundlichen Umgangston - Pfleger und Pflegerinnen, die Damen und Herren in Küche und Service, die Ärzte - sofort fühlt man sich als Patient akzeptiert. Die Psychotherapeutische Betreuung hat mir persönlich sehr gut geholfen, weil es auf mich speziell zugeschnittene Therapiestunden waren. Und das I-Tüpfelchen in dieser Klink sind die Liegekuren: Versorgt mit Wärmflaschen und eingewickelt in viele Decken liegt man in der Liegehalle und betrachtet den Wald. Unwillkürlich denkt man an Thomas Mann und den ZAUBERBERG. Diese Ruhe und die Möglichkeit des Nachdenkens über die in den Therapiestunden gemachten Erfahrungen waren für mich - in genau dieser Gesamtkombination - der Erfolg meines Aufenthalts.

6 Wochen super gute Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war sehr glücklich aufgenommen zu werden. Da die TK nicht alles übernommen hat, mussten wir etwas zuzahlen,was ok war.
Die Klinik liegt sehr gut, ohne Auto kommt man schnell überall hin.Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, eben denkmalgeschützt.Fernseher gibt es nicht, die Patienten sollen sich unterhalten. Auch bleiben bei Abwesenheit die Zimmer unverschlossen.
Die Ärzte und Therapeuten sind alle durchweg super. Mein Mann war 6 Wochen da und hat sich sehr wohl gefühlt. Er hat nette Leute kennen gelernt.
Was überdacht werden sollte, ist das Angebot vom Mittagessen. Es ist kein 5 Sterne Hotel, aber 2 Menüs zur Auswahl sollte es geben.

Wertschätzung in allen Bereichen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher integrativer Behandlungsansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression, körperliche Begleiterkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Arzt und Psychotherapeut. Insofern habe ich die Klinik als Patient, aber auch mit fachkundigem Blick erlebt. Neben meinen psychischen Erkrankungen war ich auch durch körperliche Begleiterkrankungen (wiederkehrende Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck ) belastet. Grundsätzlich ist der wertschätzende Umgang aller Klinikmitarbeiter mit so9wohl den Patienten als auch untereinander bemerkenswert (--> niedrige Fluktuation beim Personal). Sowohl meine Ärztin als auch meine Psychotherapeutin erlebte ich als warmherzig und fachlich kompetent! Desweiteren profitierte ich von den ausdruckszentrierten Psychotherapieangeboten (Schreibwerkstatt, Kunst- und Tanztherapie) und der psychotherapeutischen Begegnung mit den Pferden. In der Klinik werden verschiedene, sehr ko9mpetent angeleitete, Achtsamkeit und Körperwahrnehmung fördernde Gruppen angeboten, alle von mir erprobt (Liegekur, Achtsamkeitsgruppe, Yoga, Yoga-Walk, Taiji Qi, Qigong). Weitere Entspannungsverfahren werden angeboten. Abgerundet wird die Behandlung durch Sport- und Bewegungstherapie sowie Physiotherapie durch motivierende Physiotherapeuten. Bei körperlichen und seelischen Krisen sowie bei notwendiger Unterstützung bei körperlichen Gebrechen steht ein engagiertes Pflegeteam den Patienten zur Seite. Abgerundet wird die positive Erfahrung durch gutes Essen in Bioqualität, sehr freundliches Hauswirtschaftspersonal und Auf4enthalt in schön gestalteten Einzelzimmer. Die Klinik ist ein denkmalgeschützter, in schönem Park gelegener Gebäudekomplex mit bezauberndem Jugendstilamb8iente, in dem auch ein sehr anregendes Kulturprogramm angeboten wird.
Auch die meisten meiner Mitpatienten waren insgesamt mit ihrem jeweiligen Betreuungsteam sehr zufrieden.

Kompetente Unterstützung auf einem weiten Weg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenhaus mit viel Kompetenz und Empathie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Inzwischen sind es mehrere Jahre in denen ich immer wieder während meiner Aufenthalte in der Barner-Klinik weitere Schritte bei der Bewältigung schwerer traumatischer Ereignisse und deren Folgen tun konnte. Trotz Änderungen, die z.T. auch ökonomischen Zwängen geschuldet sind, ist das Credo "Alles zum Wohle des Patienten" erhalten geblieben. Nach diesem Motto arbeitet das gesamte Personal. Von Reinigungskraft und Küchenpersonal, Verwaltungskräften über Therapeuten und Ärzten bis zur Klinikleitung und den Inhabern bekomme ich als Patient eine wohltuende Aufmerksamkeit.
Trauma-Arbeit ist schwer. Ich werde dabei achtsam, stützend, wenn es sein muss,auch fordernd begleitet. Dabei empfinde ich besonders den ganzheitlichen Ansatz als hilfreich. So wird mit mir gemeinsam jedes Mal ein individuelles Programm zusammengestellt, welches mein aktuelles Befinden berücksichtigt. Dabei greifen physikalische Behandlungen, Kunst- und Körpertherapien (bei mir Tanztherapie), enge psychologische und ärztliche Betreuung ineinander. Eine wichtige Aufgabe nimmt das Pflegepersonal war. Es ist erster Ansprechpartner bei akuten Problemen und dank seiner Kompetenz häufig in der Lage, Hilfe zu geben, sei es direkt, um selbst Lösungen zu finden, oder indem bei Notwendigkeit zusätzliche Kontakte zu Arzt oder Therapeut hergestellt werden.
Negativ ist weiterhin, dass die Klinik keine Zulassung als Krankenhaus für gesetzlich Versicherte hat. So wird viel Kraft benötigt, um die Kostenzusage der Krankenkasse zu erhalten. Aber auch dabei unterstützt das jeweilige Fachpersonal der Klinik.

Sehr positiver Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes Essen, meine Therapeuten, das Schwimmbad und die Ruhe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
komplexe Posttraumatische Belastungsstörung mit Depressionen mittelschweren Grades
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal war durchweg hilfsbereit und freundlich. Man merkt die angenehme familiäre Atmosphäre in diesem "Krankenhaus" überall. Ich wohnte in einem kleinen Zimmer mit modernen Bad im Eingangsbereich, alleine die Einzelzimmer sind für mich als Klinikerfahrenen schon purer Luxus gewesen. Auch das Schwimmbad und die Sauna(zugegeben nicht so ansprechend, aber ich bin ja auch nicht im Wellnesshotel). Alles ist zum Wohl des Patienten gut organisiert und wird aufmerksam verfolgt. Wünsche und auch mal nicht so gute Tage wurden professionell begleitet. Die Therapien sind im Ansatz nicht neu, haben aber bei mir durch den konsequent liebevollen Umgang unheimlich etwas in Gang gesetzt. Sehr gemischter Patientenkreis mit angenehmen Umgang, ich fühlte mich sofort aufgenommen und wohl. Das Essen ist sehr schmackhaft, bekömmlich und ansehnlich präsentiert.
Bin akut mit Einzelfallentscheidung eingewiesen worden und die Aufnahme ging sehr schnell. Es musste ein Eigenanteil selbst gezahlt werden, da ich aus einem anderen Bundesland komme. Als Traumapatient werde ich gerne wiederkommen.
Auf das Haus sollte man sich einlassen, dankbar konnte ich mich hier auf mich konzentrieren und neue Weichen für meine Zukunft stellen. Ich danke dem gesamten Team für das Verständnis und die Hingabe alles für den Patienten zu geben.

Breites Grinsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Qualität der Zimmer ist sehr unterschiedlich)
Pro:
Outdoor und Laufgruppe.
Kontra:
Sehr gesundes Essen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Loslassen leicht gemacht! In einem sehr herzlichen Umfeld kommt das Herz schnell an und die Entspannung beginnt. Jeglicher Stress bleibt draußen und man findet zu sich selbst.
Nach zwei Wochen ist die Samurairüstung abgelegt und einem entspannten breiten Lächeln gewichen.

Dr. Barner ist einzigartig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Ambiente, medizinische Versorgung, Atmosphäre
Kontra:
kurzfristiger Aufnahmeprozess war etwas mühevoll, hier muss der Patient schneller und zuverlässiger mit Feedback versorgt werden
Krankheitsbild:
Burnout, Überforderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist deutschland-, wahrscheinlich sogar weltweit einzigartig. Auch wenn man online, außer durch die zahlreichen Bewertungen und die eigene Webseite von Dr. Barner nicht sehr viel erfährt, kann ich einen Aufenthalt hier nur wärmstens weiterempfehlen. Alle meine Zweifel sind direkt in den ersten Tagen verflogen.

Man muss sich natürlich darauf einlassen, was einen erwartet: Ein architektonisch einzigartiger Häuserkomplex mit sehr gepflegtem Parkgrundstück in einem - je nach Saison - eher touristisch geprägten Harz-Örtchen. Wer zu sich selbst finden, sich auf das Wesentliche konzentrieren und etwas Abstand zur Hektik der Zivilisation finden möchte, ist hier richtig. Das Haus ist gut erhalten, hat aber seinen ganz eigenen Charme. Das muss man vorher wissen und sich auch darauf einstellen können. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich und komplett über die miteinander verbundenen Häuser verteilt. So kann es sein, dass man quasi direkt neben dem Eingangsbereich untergebracht ist, oder auch sehr weit "drinnen" im dritten Haus, der sog. Villa. Die Zimmer unterscheiden sich vor allem in der Größe. Die Ausstattung ist zweckmäßig, gepflegt, aber nicht luxuriös (man braucht das auch nicht!), die Bäder teilweise gefühlt im Originalzustand, manche auch komplett neu saniert und überaus modern.

Verpflegung und Personal bewerte ich deutlich über dem normalen KH-Durchschnitt. Die Pflegekräfte kennen einen sofort beim Namen, jeder im Haus, von der Verwaltung bis hin zum Küchen- und Reinigungspersonal sind überaus freundlich und hilfsbereit. Es fällt auf, dass es hier keinen "Pflegenotstand" zu geben scheint, die Kräfte sind durchgehend deutschsprachig und qualifiziert. Das Essen ist abwechslungsreich, gesund und geschmacklich hervorragend. An den morgendlichen und abendlichen "halbwarmen" Buffets findet man regelmäßig Überraschungen.

Die ärztliche Behandlung ist sehr persönlich und professionell. Die Söhne des Hauses sind fast alle ausgewiesene Experten auf ihren Gebieten!

Ummantelt,Umsorgt, Aufgefangen !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
- sehr gutes Netzwerk unter ALLEN MITARBEITERN dieser Klinik
Kontra:
- der furchtbar laute blaue Saal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde Bei der Ankunft von den Krankenschwestern nett und zuvorkommend begrüßt, aufgenommen und konnte ganz in Ruhe ankommen.
Der später folgende Rundgang durch das schöne Jugendstil Haus erfolgte ganz in Ruhe und ohne Zeitdruck.
Alles war bestens vorbereitet und organisiert.
Vollendes Sprachlos war ich, als mich auch die anderen dort arbeitenden Servicekräfte, sofort mit meinem Namen begrüßten.
War ich doch gerade erst angekommen !

Das noch am gleichen Tag erfolgte Arztgespräch war eine Begegnung auf Augenhöhe und ich fühlte mich auch während meines gesamten achtwöchigen Aufenthaltes, immer sehr ernst genommen und sehr gut Betreut.
Ebenso wurde mir eine sehr Empathische und erfahrene Psychologin zur Seite gestellt, mit welcher ich in dieser Zeit sehr Lösungsorientiert an meinen Problemen arbeiten konnte.
Zum Abschluss meines Aufenthaltes hatte ich viele Lösungsstrategien und Werkzeuge an der Hand.

Das gesamte Angebot an Therapien wurde sorgfältig mit mir abgestimmt und besprochen. Passte ein Angebot nicht oder traten Probleme auf wurden sie sofort geändert .
Es wurde jederzeit nach dem Motto gearbeitet, ALLES KANN NICHTS MUSS !!
Wann immer Unbehagen oder körperliche Unpässlichkeiten während einer Therapie auftraten, konnte die Gruppe verlassen werden. Sofort fand ich ein offenes Ohr bei den sehr kompetenten Krankenschwestern, die ob Tag oder Nacht immer ein offenes Ohr hatten und in Ruhe zuhörten und aufgefangen haben.

Ganz besonders möchte ich die Pferdtherapie erwähnen. Diese hat mir viel über mein Verhalten und meine Austrahlung auf andere aufgezeigt.
Von diesen Tieren konnte ich viel lernen und es hat mir wahnsinnig Spaß bereitet.


Das Mittagessen mit Vor und Nachspeise war sehr lecker und abwechslungsreich.
Frühstück und Abendbrot in der Büffetform in reichhaltiger Auswahl.

Diese Klinik empfehle ich vorbehaltlos, einfach nur sehr gut.
Ein rundum kompetentes Team im gesamten Dr. Barner Haus !

Keine Schablone der DRV Reha ,gut so.

sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapieangebote, Ambiente
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- tolle Klinik
- sehr schönes denkmalgeschütztes Haus
- sehr freundliches Personal
- der Aufenthalt hat mir sehr gut getan, vielen
Dank dafür!
- das Haus Dr. Barner kann ich nur weiterempfehlen

Mut zur Wahrheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Lassen sie mich bitte voran schicken, dass ich im Laufe von jetzt ca. 40 Jahren (leider) sehr viel Erfahrungen mit Psychosomatischen Fachkliniken sammeln mußte.

Ich erlaube mir deshalb (wie der Schreiber/in von Bewertung 198) ein Urteil über die Fachkompetenz der Therapeuten abzugeben. Ja.. es gibt einen immensen fachlichen Qualitätsunterschied !
Wie hat es ein, in meinen Augen sehr intelligenter, aber auch (zugegeben) sehr zynischer Mitpatient formuliert.. ich zitiere..

bei Barner arbeiten fachliche Kompetenzen mit "Kollegen" zusammen, die scheinbar in einem Crashkurs der örtliche Volkshochschule von z.B. Statisten beim TV (Paraderollen.. Komapatient in der Sachsenklink oder Wasserleiche bei der Soko Wismar) oder Zeitsoldat, auf Therapeut umgefiedelt wurden. ... Zitatende !

Ich würde mir wünschen, dass hier der Mut aufgebracht wird, den "schwarzgefiederten "Kollegen" die Sehorgane zu entfernen "....

Auch ich habe die Bauarbeiten als störend empfunden. Wenn man selbst nicht betroffen war, ist es anmaßend, andere Patienten als Querulanten zu stigmatisieren.

Auch bei mir sind einige Termine (z.T. ohne Erklärung) ersatzlos gestrichen worden.
Die Personaldecke scheint sehr dünn zu sein.

Damit es jetzt nicht zu negativ klingt.. ich habe hier wunderbare, empathische, absolut dem Kunden (Patienten) zugewandte Menschen kennen und sehr schätzen gelernt !!!

.. aber was den Therapieansatz betrifft leider nur Altbekanntes und wenig innovative Ansätze.

Voller Heilungserfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
therapeutischer Ansatz, Personal, Küche, Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression (Erschöpfung), Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Entlassung hat alles reibungslos funktioniert. Ich habe mich durchgängig kompetent und freundlich angenommen, beraten und behandelt gefühlt und bewerte die Zeit in der Klinik durchweg als hilfreich und sehr wohltuend.
Das besondere Ambiente des Gebäudes hat für mich einen entscheidenden Beitrag zum Heilerfolg geleistet.
Mir wurden neue Wege aufgezeigt, mich selbst wahr- und anzunehmen, die ich als wertvollen Gewinn für mein weiteres Leben verbuchen kann.
Alles in allem waren die sechs Wochen hier eine Zeit, in der mir sehr viel gegeben wurde und in der mir erfolgreich aus einer schweren Krise herausgeholfen wurde.

Sehr gute Klinik für Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wertschätzender Umgang mit den Patienten, Klinik mit Herz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Panikstörung, mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Juli bis Anfang August 2017 in der Klinik für Psychosomatik. Vorab, den Kampf mit meiner gesetzlichen Krankenkasse habe ich nach Monaten aufgegeben und bin dann sehr schnell in der Klinik als Selbstzahler aufgenommen worden. Unter den Patienten sind aber nicht nur Privatpatienten und Beihilfeberechtigte, sondern auch gesetzlich Versicherte.

Die Klinik besteht aus mehreren, miteinander verbundenen Häusern, die im Jugendstil errichtet sind und unter Denkmalschutz stehen. Ein Teil der Klinik war während meines Aufenthalts eingerüstet, die Handwerker haben jedoch völlig diskret gearbeitet, von Lärm -oder Geruchsbelästigung kann ich absolut nichts berichten.
Das therapeutische Angebot ist breit gefächert, aus meiner Sicht sehr empfehlenswert sind die Tanztherapie, die wundervolle Pferdetherapie, die ich geliebt habe und Nordic Walking durch den Harz. Andere bevorzugten die Musik- und die Ergotherapie, für jeden Patienten stellt der behandelnde Arzt das Programm zusammen, welches ihn in Richtung Gesundung führt.
Ich hatte Glück mit meiner Psychotherapeutin, gab es aber Schwierigkeiten zwischen Patienten und den behandelnden Therapeuten reagierte der Leiter der Klinik fast immer schnell und wechselte den behandelnden Therapeuten aus. Verschiedene Therapeuten haben unterschiedliche Ansätze, von einem Qualitätsgefälle zu sprechen wäre dabei meiner Meinung nach unfair
Die Küche ist auf meine Nahrungsmittelallergien prima eingegangen, das Essen war sehr lecker und wem die Portionen zu klein waren konnte immer wieder nachholen. Morgens und abends gab es ein reichhaltiges Buffet, mittags konnte man zwischen "normaler" und vegetarischer/veganer Kost wählen.
Die Physiotherapie bei Frau Rocksen ist der Hit, die muss man einfach lieben.

Mit der Pflege hatte ich nicht viel zu tun, aber auch dort waren alle Mitarbeiter freundlich und wertschätzend gegenüber den Patienten und hatten für Ängste und Sorgen immer- auch nachts - ein offenen und zugewandtes Ohr.

1 Kommentar

lisale am 10.08.2017

Hallo.....welche KK ist das,und wieviel kostet ungefähr die Reha als Selbstzahler,danke

Sanatorium für den öffentlichen Dienst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche, Krankenschwestern/pfleger,
Kontra:
08/15 Therapieansatz, Qualitätsgefälle der Therapeuten/innen
Krankheitsbild:
burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein schönes Ambiente.. wenn man darauf Wert legt und nicht die fachliche Kompetenz an erster Stelle sieht.
Das Haus ist eine ewige Baustelle, verbunden mit Lärm und Geruchsbelästigung.

Zu über 80 % Patienten aus dem öffentlichen Dienst.
Unverständnis, dass es Kündigung im Krankheitsfall, Kürzung des Krankengeldes nach 6 Wochen Krankheit gibt, nach Leistung und nicht nach Dienstjahren bezahlt wird usw. .. also liebe Patienten aus der freien Wirtschaft.. wenn sie Gesprächspartner auf vergleichbarem Level suchen.. ist diese Klinik nicht zu empfehlen.

Bei den tätigen Therapeuten gibt es ein eklatantes Qualitätsgefälle.

2 Kommentare

ichunddu am 10.09.2017

Hallo und guten Tag, was haben Sie gegen Patienten aus dem öffentlichen Dienst?

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonderes Engagement des gesamten Teams!
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Depression, Angsterkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Kurklinik mit einem sehr guten Team. Ich bin rundum sehr zufrieden. Hier wurde mir sehr gut geholfen!

Neuen Lebensmut bekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Essen super tolle Bio Küche mit viel Liebe Freundlichste Personal ever)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank Frau Dr.Manegold und Frau Müller Schöppel)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles!!!!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
benzodiaziepinabhängigkeit,Posttraumatische Belastungsstörung,schwere,Deppresionen soziale Phopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangem Kampf mit der Krankenkasse und ein glücklichen Zufall durfte ich endlich in diese Klinik! Mehrere vorherige Krankenhausaufenthalte haben bei weitem nicht den Erfolg gehabt wie die Dr.Barner Klink.Das gesamte Personal war sehr aufmerksam und sehr hilfsbereit. Sie haben mein Leben wieder Lebenswert gemacht! Dafür möchte ich mich herzlichst bei dem ganzen Personal bedanken. Das liegt mir sehr am Herzen!!Ferner durfte ich sehr von der Pferdetherapie, insbesondere von Cosima profitieren. Ich hätte niemals geglaubt, das mir die Pferdetherapie so hilft, weil ich noch nie mit Pferden zutun hatte!! Es ist unglaublich, wie sehr mir das geholfen hat!Selbst das Schaf Hans Erwin half mir. Die Erfahrungen Hans Erwin mit der Haushaltsschere zu scheren, war ein Highlight:). Auch die frisch geschlüpften Küken, vom Eier drehen bis zum schlüpfen und groß werden zusehen, war schon ein Erlebnis.
Mir ging es wirklich sehr schlecht, als ich in diese Klinik kam. Es war eine verdammt schwere Zeit, aber die 9 Wochen hatten es in sich. Ich hatte wieder neuen Lebensmut und die Kraft weiter an mir zuarbeiten.Vielen Dank an das gesamte Personal dafür von ganzen Herzen!!Ausserdem möchte ich mich bei 2 besonderen Patienten herzlichst bedanken. Das ich diese 2 wundervollen Menschen kennlernen durfte, auch wenn ich 7 Wochen Einzelgänger war!!Liebe Grüße an Berlin und Bremerhaven aus Köln!!

Gut für Uralub - nicht für pschische Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Pschologische Behandlung
Krankheitsbild:
reaktive Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ein Monat in der Klinik um einen traumatrischen Schock zu kurieren.
Gut:
Jugenstilgebäude
Esssen
Personal
Krankenschwestern kompetenzt und hilfsbereit
Unterhaltungsprogramm ("Reha").

Sehr schlecht:
Pschologische Behandlung
Inkompetent, nicht hilfreich, allein gelassen.


Esird zwar vorgegeben, dass der Patient aktiv an seinem Therapieplan mitwirken kann, aber in Wirklichkeit sind die Gestaltungsmöglichkeiten sehr gering. Mir schien, als ob alle über einen Reha-kamm geschoren werden. Da ich aber keine körperlichen Beschwerden hatte, sondern dringend seelische heilung bedurfte, nutze mir das das "Freizeitgprogramm" nur wenig.
Meine spezifischen Bedürfnisse konnte/wollte die Klinik nicht berücksichtigen.
Die Theapeuten waren mehr mit sich als mit mir bescäftigt.
Meine schriftlichen Eingaben wurden nicht gelesen.

Gegen Burnout spielt das Sanatorium Dr.Barner in der ersten Liga.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Anregungen wird sehr schnell Reagiert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Historisches Jugendstilsanatorium, aus den Räumlichkeiten wird das Beste gemacht.)
Pro:
Als mein Genesungsverlauf nicht zufriedenstellend verlief, wurden sehr schnell weitere Maßnahmen mit gutem Erfolg eingeleitet.
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Gesamtkonzept zur Linderung bzw. Behebung einer Überlastungsdepression/Burnout.

Erste Klasse Therapeuten für Psycho und Physio.

Ich hatte den Eindruck, dass als erstes die Genesung des Patienten steht und das sehr konsequent verfolgt wird.

Die Verpflegung hat höchstes Niveau.

Ein Haus der Gesundheit dank hervorragender Mitarbeiter und einzigartigem Ambiente

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle, persönliche Behandlung. Nicht zu groß. In der Natur gelegen.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Depressionen, Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium wurde mir von meinem Psychotherapeuten empfohlen. Schon mein erster Eindruck, als ich mir den Internetauftritt ansah, war sehr positiv und nahm mir einen großen Teil der Angst, den ich vor einem Klinikaufenthalt hatte. Ich wusste sofort, warum mein Therapeut mir diese Klinik empfohlen hat:
- Übersichtlich weil nicht so groß und ganz auf Psyche/Psychosomatik fokussiert;
- Wärme und Geborgenheit ausstrahlend
- Eingebettet in die Natur abseits der Großstadthektik.

Das Sanatorium hält, was es in Worten und Bildern auf seiner Website verspricht. Das sieht und spürt man schon bei der Ankunft. Das Ambiente ist wirklich einzigartig: Die denkmalgeschützten Jugendstilgebäude eingebettet in einen parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand strahlen Ruhe und Geborgenheit aus. Krankenhaus-Optik und sterile Atmosphäre gibt es hier nicht.

Dass man sich hier schnell einleben kann und sich geborgen fühlen kann und durchweg professionell und dabei jederzeit als Mensch und nicht als "Fall" behandelt wird, liegt zu allererst jedoch an dem hervorragenden Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und Team ist hier keine Floskel: Ärzte, Psychotherapeuten, Schwestern, Pfleger, Physiotherapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, die Damen vom Speisesaal und die Reinigungskräfte. Alle arbeiten hier Hand-in-Hand und jederzeit zum Wohle der Patienten. Extrem professionell, hilfsbereit, jederzeit ansprechbar. Nie wirkt jemand gehetzt oder genervt. Das ist sehr angenehm und vermeidet unnötigen Stress, Druck und Frust.

In der Klinik werden derzeit Repraturen und denkmalpflegerische Arbeiten durchgeführt. Diese sind jedoch im Alltag kaum störend. Nur sehr vereinzelt und nur für kurze Zeit entsteht unvermeidbarer Lärm, der sich zudem auch örtlich sehr in Grenzen hält.

Ein wunderbarer Ort! Uneingeschränkte Empfehlung!

Aussergewöhnlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Zusammenführung - Psyche/ Körper/ Ästhetik/ Natur
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Depression, chronische Entzündungen, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sieben Wochen Patientin in der Dr.Barner Klinik.

Jeder Tag war wichtig und wertvoll, und ich war dankbar, an diesem außergewöhnlichen Ort (der Heilung) sein zu dürfen.

Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt, die entspannte und gleichzeitig hochprofessionelle Atmosphäre und das wunderschöne Ambiente - im Haus wie draußen im Park und in der Natur - tragen dazu bei.

Sehr gute Zusammenarbeit aller Therapeuten und sensibles Eingehen auf die Wünsche und Befindlichkeiten der Patienten.

Dazu ein interessantes Rahmenprogramm aus Vorträgen, Kinovorstellungen, Lesungen und Konzerten.

Das Essen wirklich erstklassig - abwechslungsreich, frisch und alles Bioqualität.

Ein wirklicher Zauberberg, an dem man zur Ruhe kommen kann und neue Kräfte und Perspektiven entwickeln kann.

Tolle Atmosphäre und hervorragende Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönliche Betreuung, umfangreiches Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jan./Febr. 2017 Patient in der Klinik und sehr positiv überrascht. Die Freundlichkeit des gesamten Teams, der sehr persönliche Charakter, die umfangreichen Therapieangebote und das eindrucksvolle Haus mit seiner Geschichte fördern die Gesundung und lohnen auch weitere Wege. Die Zimmer sind sehr unterschiedlich von eher sterilen Tagungszimmern im renovierten Nebenhaus bis zu luxuriösen "Suiten" im Haupthaus. Hier lohnt sich, ggf. vor Ort noch mal zu wechseln, wenn möglich. Neben der klinischen Betreuung wird viel Programm geboten. Ein Highlight sind die samstäglichen Kammerkonzerte im Musiksaal. Leider fiel die ansonsten sehr gute Pferdetherapie wegen der Witterungsverhältnisse (Glatteis, Schnee) häufiger aus. Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen. Die Klinik trägt wirklich dazu bei, aus dem Alltag auszubrechen und sich ganz auf die Gesundung zu konzentrieren.

uneingeschränkt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönliche Betreuung, tolles Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, chron. Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die besondere Atmosphäre dieses Jugendstilhauses muss man mögen.Das Haus hat eine besondere Wirkung auf mich ausgeübt. Ich empfand es als Wohltat in einem Ambiente aus alter Zeit leben zu dürfen. Dazu gehört einfach, dass es keinen Fernseher auf dem Zimmer gibt und kein WLAN. Letzteres auch nicht in jedem Winkel des Hauses. Und dass ist auch gut so !
Es diente mir auch als Entschleunigung.
Computer und Fernseher stehen jedoch zur Verfügung - wer nicht ohne kann.

Ich habe noch nie ein solches Team erlebt. Von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt - toll.
Sie stehen untereinander im Austausch und ich hatte den Eindruck,dass alle hinreichend informiert sind.
Ob Pflegepersonal, Physiotherapiemitarbeiter oder die Damen aus der Anrichte -
fast ausnahmslos wurde man als Patient mit Namen angesprochen!

Besonders hervorzuheben sind auch die angebotenen Aktivitäten außerhalb des Therapieangebotes:
Klassische Konzerte ! Geführte Wanderungen ! Lesungen und szenische Darstellungen durch Herrn Schimke ( Therapeut), Filmabende, Vorträge, Kreativangebote ( Danke für die schönen Filzabende Frau Baer!)....

Danke an alle hier nochmals !

Hier kann der Patient zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Konzept der SELBSTFÜRSORGE
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung aufgrund chronischer Schmerzerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist eine Oase für Patienten. Hier wird Achtsamkeit in allen Bereichen gelebt. Die Fürsorge des gesamten Klinikpersonals ist beeindruckend ... und das Essen ist wunderbar.

Nach langen Überlegungen auf der ganzen Linie überzeugt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter hier
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Überlegen , was die Auswahl der Klinik angeht, bin ich sehr positiv überrascht und fühle mich hier wohl und in ganzer Linie gut betreut.

Dr. Barner Sanatorium, der "Ort der Gesundheit", ist sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ganzheitliche Haltung auf allen Ebenen, den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Traumatherapie entsprechend
Kontra:
Manche Zimmer sind wohl sehr klein.
Krankheitsbild:
PTBS aufgrund serieller Traumatisierung in der Kindheit und Jugend
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik zur Behandlung von Posttraumatischer Belastungsstörung auf Grund von serieller Traumatisierung in der Kindheit. ÄrztInnen, TherapeutInnen aller Art, sowie Schwestern und Pfleger arbeiten alle Hand in Hand, sind sehr aufmerksam, wohlwollend, kompetent, professionell und achtsam. Auch das sonstige Klinikpersonal ist immer zuvorkommenr,freundlich und hilfsbereit. Auf individuelle akute Krisen wird schnell und sehr professionell nach den neuesten Erkenntnissen handelnd eingegangen. Ambiente, Verpflegung, Angebote im Freizeitbereich und Größe der Klink sind absolut gesundheitsförderlich.

Klinik zum Wohlfühlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie , Entspannung , Psychotherapie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Wochen in der Klinik und mit neuer Perspektive
entlassen . Die Versorgung war rundum super , die
Begleitung durch Arzt , Therapeuten, Pfleger und
alle Mitarbeiter sehr hilfreich.
Die Beschwerden konnten deutlich vermindert werden .

Wohltuender und geschützter Rahmen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Persönliche, zugewandte Atmosphäre im Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann von meinem Aufenthalte im Jan/Feb 2017 nur Positives berichten. Ich habe den Rahmen, der durch das Haus, sein Personal und das therapeutische Konzept gesetzt wird, als sehr wohltuend und hilfreich empfunden.
- überschaubare Größe des Hauses, für mein Wohlbefinden war es wichtig, mich auf das Haus (Altbau) einzulassen
- durchweg sehr freundliches und aufmerksames Personal, ich wurde von den Schwestern ab der ersten Stunde des Aufenthaltes mit Namen begrüßt
- 2x/Woche intensive psychotherapeutische Einzelgespräche
- vielfältige Therapieangebote (für mich waren das Gymnastik, Schwimmen, Malen, Schreibwerkstatt, Perkussion, Achtsamkeitsübungen), die genug Raum für Rekreation gelassen haben. Für mich war es wichtig, mir schon vorher zu überlegen, welche Angebote ich wahrnehmen möchte, um entsprechende Wünsche im ersten ärztlichen Gespräch zum Ausdruck zu bringen. Gleichzeitig habe ich während des Aufenthaltes noch andere Angebote ausprobieren können
- mein Eindruck war, dass Ärzte, Schwestern und Therapeuten sich laufend austauschen, um mich als Patient gut betreuen zu können
- 1-2x/Woche abends interessante Fachvorträge
- durchweg angenehme MitpatientInnen, mit denen freundliche bis freundschaftliche Kontakte möglich waren, insgesamt gab es ein sehr rücksichtsvolles Miteinander
- sehr gutes und abwechslungsreiches Essen, fester Sitzplatz
- WLAN nur an einzelnen Stellen des Hauses verfügbar, das könnte verbessert werden

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir der Aufenthalt sehr gut bekommen ist.

1 Kommentar

Shania60 am 15.03.2017

Viele Menschen wissen noch nicht, dass diese gepulste, hochfrequente elektromagnetische Strahlung gesundheitsschädlich ist und unter anderem Schlafstörungen verursachen kann. http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/wlan/ Immer mehr Menschen reagieren hierauf sensibel. Deshalb ist es gerade gut, dass man nicht im ganzen Haus diesen Strahlen permanent ausgesetzt ist.
Der WLAN Sender im Router und eventuell auch die Funkkarte in PC oder Notebook sind in der Regel standardmäßig aktiviert und senden permanent, eventuell ohne dass man sie benötigt oder davon weiß!
Deshalb mein Wunsch, bitte nicht ausbauen und das Krankenhaus sollte über die gesundheitsschädlichen Wirkungen informieren.
Liebe Grüße
shania

Sehr positiver Gesamteindruck

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Sanatorium schafft durch sein denkmal-geschütztes Gebäude vom ersten Tag an eine
angenehme Atmosphäre.
Durch die geringe Anzahl an Patienten wird schnell zu Mitpatienten und Personal ein vertrautes, persönliches Verhältnis hergestellt.

Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die fachliche Betreuung durch die Ärzte war sehr gut.

Es gibt ein breites Angebot an Aktivitäten und es viele Wandermöglichkeiten.

Insgesamt kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen

Sehr zu empfehlen, nur nicht an Feiertagen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung des gesamten Teams
Kontra:
Zu viel Unruhe an Feiertagen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt fand zwischen den Feiertagen (Weihnachten und Sylvester) statt.
Das recht gut erhaltene Jugendstilensemble befindet sich direkt an einem Wald und es ergeben sich dort gute Möglichkeiten zum Spazierengehen und Wandern, oder zum Bergwandern.
Das gesamte Team war fast ausnahmslos sehr freundlich und bemüht, allen Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Auch konnte man sich rund um die Uhr an das Pflegepersonal wenden, wenn es einem schlecht ging. Mein betreuender Therapeut wirkte sehr kompetent und half mir auch am Ende meines Aufenthaltes um weitere Therapiemöglichkeiten. Das weitere Therapieprogramm war sehr abwechslungsreich und hilfreich. Schon nach zwei Wochen wurde meine körperliche Kondition sehr viel besser, was sich auch durch die weiten Wege innerhalb des Sanatoriums ergab.
Auch die Küche (vorwiegend Bioküche) war fast immer sehr gut, vor allem das Abendbüffet, mit abwechslungsreichen Salatkreationen.
Als etwas problematisch empfand ich jedoch die Feiertage, da durch viele Gäste (auch der Familie des Hauses) eine große Unruhe verbreitet wurde. Die Räume, die für Patienten vorgesehen waren, wurden zeitweise von Gästen okkupiert und Sylvester brachten zahlreiche Gäste auch noch viele Kleinkinder und Säuglinge mit, die neben den Patientenzimmer untergebracht wurden und die zeitweise auch für Lärm sorgten.

Selbstbestimmung des Patienten von Ärzten und Therapeuten erwünscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient kann eigene Grenzen der Belastbarkeit erleben, ohne daß ein "Muss" zu erfüllen ist.
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung/Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende des Sommers fünf Wochen in der Barner-Klinik.
Vor meiner Anreise hatte ich starke Ängste und Unbehagen in Bezug auf den Aufenthalt.
Als ich die Klinik betrat, habe ich bereits die gelöste, ungezwungene Atmosphäre erlebt, überall Freundlichkeit aller Bediensteter sowie unter den Mitpatienten.
An meinem Essenstisch wurde ich sehr herzlich begrüßt, man hat mich gleich "gewarnt", daß an diesem Tisch viel gelacht wird.
Zuerst dachte ich, daß es mir aufgrund meiner psychischen Situation nicht möglich ist, so viel und herzlich zu lachen. Doch bei diesen netten, einfühlsamen Mitpatienten war das kein Problem.
Ich konnte viel von meinen Tischgenossinnen/en profitieren, Ratschläge, Tipps überdenken, auch viel Trost und Mitgefühl erfahren.
Die Ärzte und Therapeuten arbeiteten sehr professionell, ich konnte schnell vertrauen und habe mich angenommen gefühlt.
Nach über 30 Jahren Psychotherapien erhielt ich hier erstmals die Diagnose "Posttraumatische Belastungsstörung" und den Hinweis auf eine Traumatherapie.
Meine Therapeutin war eine sehr nette, geduldige, verständnisvolle und vertrauenserweckende Person.
Ich habe es als Befreiung erlebt, meine eigene Belastungsgrenze auszutesten und diese nicht zwanghaft überschreiten zu müssen, um das "Soll" erfüllt zu haben. Im Gegenteil, Eigeninitiative, wenn es darum ging, einen Therapietermin abzusagen, weil es mich überforderte, oder weil ich psychisch nicht in der Lage war, war erwünscht.
Auch die Physiotherapeuten hatten ein feines Gespür für den Körper, Zusammenhänge zwischen Psyche und Körper zu erkennen und heilende Hände.
Besonders gut gefallen hat mir die Schreibwerkstatt, ich war verblüfft, was spontan zu Papier kam und doch so großen Spaß machte.
Meine besonderen Freunde waren die Pferde mit den Pferdetherapeutin. Ich hätte nie zuvor geahnt, wie sensibel diese Tiere sind, ihr Wohlfühlen und Vertrauen zum Ausdruck bringen.
Ich kam mit der Mission in die Klinik "Loslassen und Getragen zu werden". Genau das habe ich erlebt, als ich auf dem Rücken des Pferdes saß, daß mich gleichmäßig trabend durch den Wald trug.
Die Schwestern und das Pflegepersonal waren stets freundlich und hatten ein aufmunterndes Wort, man war jederzeit herzlich zu einem Gespräch im Schwesternzimmer willkommen, wenn man Probleme hatte oder sehr traurig war.
Auch im Stress habe ich die Schwestern stets hilfsbereit und aufklärend als Co-Therapeutinnen/en erlebt.

Ein Haus voller Respekt, Wohlwollen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wer Jugendstil mag, ist hier richtig)
Pro:
Das Ambiente und das gesamte Behandlungsteam sind herausragend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung, komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Wahl fiel nicht nur wegen des Jungenstilambientes auf dieses Krankenhaus, sondern weil die Patienten in Einzelzimmern untergebracht sind (für mich sehr wichtig), der Schwerpunkt auf der Einzeltherapie liegt und bei Krankenhausbehandlung zwei Einzelgespräche in der Woche stattfinden.

Das Sanatorium Dr. Barner ist mit Abstand das beste Krankenhaus, in dem ich mich je habe behandeln lassen. Warum? Ich habe noch nirgends so viel Respekt und Wohlwollen erlebt und mich auch noch nirgends so ernstgenommen gefühlt. Nicht nur von Seiten der Therapeuten, sondern auch vom Pflegeteam, den Reinigungskräften und dem Küchenteam.

Ich bin seit 1984 immer mal wieder in Therapie gewesen, ob ambulant oder stationär, aber erst hier in diesem Sanatorium ist letztes Jahr erkannt worden, dass ich unter anderem unter einer komplexen PTBS leide. Die ganzen Jahre meiner Therapien hat das niemand erkannt, in den ersten 22 Jahren galt ich noch nicht einmal als traumatisiert. Somit habe ich lange Jahre falsche oder auch wenig effektive Behandlungen erfahren. Soll heißen, dass hier sehr fähige und kompetente Therapeuten und Ärzte arbeiten, für die Sorgfalt, genaues Hinsehen, Feingefühl und Einfühlungsvermögen an oberster Stelle stehen.

Mein besonderer Dank gilt dem Pflegeteam und meinem sehr präsenten, authentischen, herzlichen, menschlichen, einfühlsamen, kompetenten, offenen und mitfühlenden Therapeuten. Es ist hierdurch etwas in Gang gesetzt worden, was ich in jahrelanger Therapie noch nie erlebt und auch nicht für möglich gehalten habe. Es werden noch einige Aufenthalte notwendig sein, aber ich weiß schon jetzt, dass ich am Ende ein Stück heiler sein werde.

Ich habe nach so vielen Jahren der Therapie endlich den für mich richtigen Platz gefunden, an dem ich meine sehr belastende Lebensgeschichte bearbeiten kann, die ich schon immer bearbeiten wollte, seit ich Therapie mache. Manchmal dauert es mehr als ein halbes Leben, bis es so weit ist, man sollte deshalb nie aufgeben.

Ein Ort voll mit positiver Energie und Achtsamkeit.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das überaus freundliche, hilfsbereite und multiprofessionelle Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Reaktion auf schwere Belastung, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das familiengeführte Sanatorium besticht beim ersten Eindruck durch seine wunderschönen Jugendstilgebäude. Aber auch die innenarchitektonische Ausgestaltung wie Interieur, die Möbel und Tapeten sind größtenteils noch im Original erhalten. So finden sich Annehmlichkeiten einer modernen Klinik, wenn notwendig, nur bei der medizinischen Ausstattung. Es ist schön, dass diese Baudenkmal nach und nach bei laufendem Betrieb vorsichtig und ohne große Beeinträchtigungen für die Patienten restauriert wird.

Das multiprofessionelle medizinische und therapeutische Team ist fachlich und menschlich sehr gut aufgestellt. Aber auch die Mitarbeiter vom Service, der Küche bis hin zu den Zimmermädchen sind überaus freundlich und zuvorkommend.

Therapeutisch liegen die Schwerpunkte im Sanatorium Dr. Barner auf der Behandlung psychischer Erkrankungen. Sekundäre Therapieziele sind zudem Ruhe, Entspannung und Abstand vom Alltag sowie Achtsamkeit und Selbstführsorge. Aber auch die somatischen Begleitsymptome belasteter Seelen werden angemessen behandelt.

An den Abenden und Wochenenden wird zudem ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm angeboten. Dazu gehören z.B. Lesungen, Konzerte,Vorträge, Filmvorführungen, Kreativkurse und Wanderungen.

Wer also eine psychosomatische Rehabilitation bzw. einen Krankenhausaufenthalt machen muss oder einen Ort für eine Kur im klassischen Sinne sucht, dem sei dieses Haus und der Harz sehr ans Herz gelegt.

Weitere Bewertungen anzeigen...