ACURA Kliniken Baden-Baden

Talkback
Image

Rotenbachtalstraße 5
76530 Baden-Baden
Baden-Württemberg

60 von 77 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

77 Bewertungen

Sortierung
Filter

Die Klinik ist für alle hilfesuchenden mit psychosomatischen Störungen empfehlenswert.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage Baden - Baden
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde stationär 6 Wochen in der Klinik behandelt. Die Unterkunft war bei mir in einem Krankenbettzimmer / Doppelzimmer, welches ich zu meinem Glück die ganze Zeit alleine nutzen durfte. Die Ausstattung ist zufriedenstellend, Bad , Dusche, Kleiderschrank groß, Balkon, W-LAN 4 Euro für 7 Tage. Das Essen in der Klinik ist vielseitig und vollkommen ausreichend und gut. Ein großes Lob an die Ärzte / Therapeuten an das ganze Team welche dort mit viel Angemahnt trotz der knappen Personal Situation sehr gute Arbeit leisten. Mir hat der Aufenthalt für mein persönlich Ziel weitergeholfen. Ich würde die Klinik weiterempfehlen. Sehr schöne Lage auch in Baden - Baden für Aktivitäten ausserhalb der Therapiezeiten...

Mit freundlichen Grüßen

Ernährungsberatung TOP

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr intensive gute Beratung und tolle Tips
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr sehr zufrieden, vor allem auch mit dem Ernährungsberater. Danke Herr Joshani. Ich hoffe, ich kann extra noch mal kommen für die Keto-Ernährung.

Sehr zufrieden. Erwartungen übertroffen.

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Begleiterkrankungen werden ernstgenommen.
Kontra:
Einzelzimmerzuschlag könnte etwas niedriger sein.
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Fibromyalgie in der Acura-Klinik Baden-Baden. Ohne eine Erwartung bin ich hin und ich bin dort sehr zufrieden gewesen. Durchweg sehr freundliches Personal: egal ob Schwestern, Pfleger, Therapeuten, Rezeption, Psychologen, Sozialberatung, Ärzte. Ich habe meine Diagnose dort abgesichert bekommen und sehr viele Tipps zur Umsetzung im Alltag erhalten. Ganz besonders hilfreich waren auch die Klinik-Psychologen - mein ganz grosser Dank für die wertvolle Unterstützung. Auch die Ärzte haben mich nach meiner anfänglichen Skepsis mehr als überzeugt! Bei Notwendigkeit würde ich jederzeit wieder in diese Klinik gehen! Dankeschön an alle Teams in der Acura-Klinik Baden-Baden. Bitte weiter so.

Feedback

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (an manchen Tagen zu viel Anwendungen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Ärzte Psychologen nehmen einen ernst und viel Zeit
Kontra:
zu viel Anwendungen und manche Tage zu wenig
Krankheitsbild:
Depressionen und chronische Schmerzen
Erfahrungsbericht:

Guten Tag, ich war 6 wochen in der Klinik als Patienten weil ich Depressionen und Schmerzpatient bin. Ich war sehr zufrieden in der Klinik sowohl die Ärzte,Pfleger,Psychologen. Ich kann es nur weiter empfehlen und man sollte sich drauf einlassen auf die Behandlungen. Grüße gehen raus an Frau Wilhelm und Frau Steiner Patientin Kutzer Angelina

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzte und Fachpersonal sind sehr einfühlsam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (organisiert und strukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gebäudeteile sind in die Jahre gekommen aber die Ausstattung ist modern und gepflegt)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen und Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine schöne Klinik mit dem besonderen Flair von Baden-Baden.

ACURA -- kompetente Konzeption

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Einzel- und Gruppentherapien)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in schwierigen Situationen fand ich Hilfe)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arztwechsel war positiv)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
meine Einzeltherapie mit Imagination hat mich sehr weiter gebracht
Kontra:
KBT Gruppentherapie ist konträr zu den übrigen Gruppenkonzepten
Krankheitsbild:
Traumafolgestörung, Panikattacken,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Klinikalltag kam ich sehr schnell an:

= freundliches und zugewandtes Pflegepersonal
(sehr wenig Ausnahmen)
= täglicher Covid-Test gab Sicherheit
= viel Eigenverantwortung (Beteiligung an
delegierten Stationstätigkeiten) habe ich
positiv gefunden
= Stationsküche zur Verfügung

Die ärztliche Versorgung war anfangs für mich sehr verwirrend-besserte sich dann.

Meine Therapeutin für die Einzeltherapie brachte mich kompetent immer wieder auf den Punkt, und zeigte mir Wege durch Imagination. Dies war sehr hilfreich bei meiner Vergangenheitsbewältigung.

Aus den Gruppentherapien habe ich sehr viel
lernen können.

Eine gemischte Gruppe hatte ich mir für meine Themen erst nicht vorstellen können. Doch war die Vielfalt in der Gruppe bald großer Gewinn!
Sehr kompetent haben Oberärztin und Ärztin auch schwierige Themen und Situationen in gute Bahnen gebracht.

Die kompetente Leitung in der Kreativtherapie hat mir ungeahnte Seiten in mir aufgezeigt.

Schwierig waren für mich die zu den anderen Gruppen konträre Einstellungen in der KBT Gruppe. Aber letztendlich habe ich auch daraus gelernt.

Sehr genossen habe ich das Nordic Walking, häufiges Schwimmen im Thermalwasser und die Sportgruppe!

Zusammenfassend bin ich in sehr guter Verfassung nach (hart erkämpften) acht Wochen nach Hause entlassen worden.

Gutes Wekzeug

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Begleitung
Kontra:
Essensauswhl AE
Krankheitsbild:
Depression. soziale Abhängigkeit
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich hier in dieser Klinik ernst genommen und gut begleitet in der Aufarbeitung meiner Krankheitsbilder. Jede einzelne Therapieform brachte mich in meiner Entwicklung weiter. Ich konnte mich "fallenlassen" und hatte immer wieder Anlaufstellen .seis bei Therapeuten.Patienten od.Pflegepersonal die mir die Sicherheit gaben .es zu schaffen.Jeder Zeit würde ich wieder in diese Klinik gehen.

Entscheidende Hilfe in schwerer Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal etwas ungeordnet – normales Leben eben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Unterbringung erinnert an Jugendherberge, genauso wie der Spaß, den ich – gerade trotz aller Schwere und Tränen – mit den Mitpatienten hatte!)
Pro:
fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr froh über meinen Klinikaufenthalt und dem gesamten Team sehr dankbar. Es gab keine Therapie, auf die ich hätte verzichten wollen – jede hatte ihre Bedeutung für mich. Ich konnte mich einlassen, dort hinschauen wo es besonders schmerzt und kam dadurch entscheidend weiter. Ich bekam Werkzeuge für mein zukünftiges Wohl an die Hand und konnte die Klinik in deutlich gebessertem Zustand verlassen.
Besonderen Dank den Einzel- und Gruppentherapeutinnen für ihre Kompetenz und ihr Einfühlungsvermögen bei den Gesprächen. Ebenso den Therapeuten der erstaunlich effektiven non-verbalen Methoden für die liebevolle Begleitung. Und für ein therapeutisches Bogenschießen mit Herz, Herausforderungen und Treffern ins Schwarze.

TOP KLINIK !! EMPFEHLENSWERT

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathische, immer gut gelaunte Menschen
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im April 2022 wegen Chronischen Schmerzen hier behandelt worden. Ich bin die vergangenen Jahren leider in einigen Kliniken gewesen, und diese Klinik ist bei weitem die beste. Von der ersten Minute an fühlte ich mich aufgehoben. Verwaltung, Therapeuten, Pflege und Ärzte sind hochqualifiziert und zeigten mir was ich in anderen Kliniken vermisste. EMPATHIE. Die Zimmer sind funktionell, Sehr sauber. Da ich der einzige Mann in dieser Schmerzgruppe war, genoß ich das Privileg ein Einzelzimmer zu haben. Das Essen ist Kantinen-Essen aber schmackhaft und abwechslungsreich. Die Anwendungen sehr professionell und die Therapeuten immer gut gelaunt. Die Pflege sehr fürsorglich und überaus liebevoll.Die Ärzte nehmen sich Zeit und erklären alle Informationen bis ins letzte Detail. Mein Aufenthalt hat sich gelohnt, ich konnte viel mitnehmen und habe es nun in der Hand wie ich damit umgehe. Einziger Kritikpunkt ist dass mir eine Gespräch mit der Sozialarbeiterin zugesagt wurde, dieses aber nicht stattfand weil die Dame im Urlaub war und es keine Vertretung gab. Baden Baden ist eine zauberhafte kleine Stadt. Sie ist von der Klinik in wenigen Minuten erreichbar.

Gute und intensive Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsames und verständnisvolles Gesamtteam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, posttraumatische Belastung
Erfahrungsbericht:

Ich war im März April 2022 in der Acuraklinik Baden-Baden Psychosomatische Abteilung.
Von Anfang an wurde ich sehr gut und hilfreich behandelt und beraten.Die Einzelgespräche waren sehr intensiv und haben mir in meiner damaligen Situation viel geholfen. Ich habe dadurch mein Selbstwertgefühl verbessert und konnte meine Probleme in der Gruppe ansprechen.
Die Gruppengespräche waren in einer angenehmen Runde mit Patienten die eine ähnliche Problematik hatten, sodass man auch hier viel Verständnis bekam. Auch die KBT und Kreativgruppe waren intensiv und gaben mir neue Blickwinkel mit meinen Depressionen klar zu kommen.
Ich möchte auch die Pflege erwähnen, die immer ein nettes Wort und ein offenes Ohr uns hatte, was gerade für mich sehr wichtig war.
Alles in allem möchte ich mich bei allen bedanken, ich habe in den 6 Wochen sehr viel gelernt und viel positives mitgenommen. Mir wurde von allen sehr geholfen und ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Kommunikation zwischen Arzt und Patient nicht gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ärzte waren)
Pro:
Schwestern und Therapeuten
Kontra:
Rheumatologen
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erstes Tag in dieser Klinik war gut ,ich wurde sehr freundlich aufgenommen, vor allem die Schwestern waren sehr nett und hilfsbereit.Das Zimmer hat eine tolle Aussicht auf Baden Baden und das Essen war gesund,schmackhaft und auf Allergien wurde eingegangen! Auch danke an die einzelnen Therapeuten, die sehr nett waren und immer ein offenes Ohr für meine Schmerzen hatten und darauf eingingen!! Mein erstes Arztgespräch mit meinem Arzt verlief nicht gut,da sein erster Satz war:" Also ihre Unterlagen und Befunde habe ich mir nicht angesehen "!!! Da fehlten mir die Worte!!! Dann habe ich den Arzt schlecht verstanden, da er gebrochenes Deutsch gesprochen hat!! Ich hatte einige wenige Untersuchungen, mit keiner klaren Diagnose!! In den Arztgesprächen wurde mir immer nur gesagt,ich hätte Fibromyalgie, aber sonst nie etwas erklärt, was ich sonst noch anderes rheumatisches hätte!?! Auch bei anderen Patienten war meist die Diagnose Fibromyalgie!! Da macht man es sich einfach meiner Meinung nach...Ich ging aus der Klinik mit mehreren unklaren Diagnosen!?? Ich ging eigentlich in die Klinik, um rauszufinden , was ich alles habe und nicht um wieder alleine da zu stehen ohne Diagnose!!?? Ich war sehr enttäuscht von den Ärzten in der Rheumatologie!

Kompetenz, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach monatelangen Schmerzen und einer Vielzahl von Arztbesuchen mit unterschiedlichen Fachgebieten, stationär in der Klinik aufgenommen.

Dort stellte man schnell die Diagnose und begann mit der Behandlung.

Die Ärzte erklärten das Krankheitsbild und antworteten mir immer wieder freundlich auf meine Fragen.
Das Pflegepersonal war immer hilfsbereit, super freundlich und reagierte schnell wenn man geläutet hat.

Die Therapeuten stets mit einem Lächeln und sehr einfühlsam. Die Therapien abwechslungsreich und wirksam.

Empfang und Patientenaufnahme freundlich und geduldig.

Das Servicepersonal genauso freundlich und hilfsbereit wie man es im ganzen Haus vom den Angestellten kennt.

Die Mahlzeiten abwechslungsreich und frisch. Auf Allergieen wird unkompliziert eingegangen

Kurz gesagt:
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und von meinem Aufenthalt nur provitiert.
Sollte es nötig sein werde ich wieder stationär gehen.
Ich empfehle die Klinik und ihr Personal auf jeden Fall weiter.

Rheumadiagnose

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in der Aufnahme freundlich und einfühlsam)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Artritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit starken schmerzen und Entzündungen aller Gelenke am 22.12.2020 eingeliefert, nach allen Eingangsuntersuchungen begann nachmittags bereits die Therapie gegen die Schmerzen und Entzündungen,
am 25.12. fast schmerz- und entzündungsfrei entlassen. Alle Stationsschwestern außerordentlich kompetent, freundlich, gesprächsbereit, immer hilfsbereit z. B. beim Ankleiden, Öffnen der Wasserflaschen, Aufschneiden der Brötchen etc. Auch die Ärzte hatten jede Zeit der Welt und haben jede Frage beantwortet, auch wenn man manchmal zwei- oder dreimal nachfragen musste, um es zu verstehen. Ich kann dieser Klinik nur das allerbeste Lob aussprechen und würde bzw. werde mich ggfs. bei Bedarf jederzeit wieder dort stationär einweisen lassen. Wenn zehn Sterne zu vergeben würden, würde ich auch zehn Sterne vergeben.
Helmut Küster

Super top immer wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super beste Behandlung und Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymyalgia
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit starke Schmerzen in diese Klinik eingewiesen worden starke muskelschmerzen am ganzen Körper es stellte sich schnell heraus Polymyalgia
Ich wurde sehr toll und nett aufgenommen und auch schnell wieder fasst schmerzfrei eingestellt
Ein großes Danke an Ärzte der Stadion 4 an alle Schwestern
Therapeuten an die Küche essen war super bekam nach Wunsch auch low carb cafeteria auch sehr nett
Alles bestens ich kann nichts negatives sagen wenn es sein muss dann immer wieder diese Klinik
Kann ich nur bestens empfehlen

Positive Überrascht und Dankbar bei meiner ersten Stationär Behandlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin positive Überrascht und sehr Dankbar für die Kompetenz, das Hilfsbereitschaft und die Freundlichkeit den Ärzten, Therapeuten und das gesamte Personal. Das Essen war ok. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen als Rheuma Patient.

Weniger ACURA = Mehr Gesundheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die örtliche Lage kann sich sehen lassen. Man kann einen kleineren Fitnessraum nach dem Tagesgeschäft weitestgehend frei nutzen. Es gibt ein kleines Schwimmbecken. Gruppendienste und gemeinsame Tischzeit sind nette Ideen, werden aber kaum eingehalten
Kontra:
Das Essen, das Wasser (vllt. salmonellenhaltig), das Programm, ein Großteil des Personals (unprofessionell und menschlich fragwürdig), viele Medikamente statt stringenter Therapie und nicht zuletzt die sagenhaft schlechte Informationskultur zur Therapie
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer wirklich aufgrund psychomatischer Beschwerden nicht weiter weiß und praktische Hilfe bzw. Unterstützung sucht, wird in der ACURA Klinik Baden-Baden nicht nur nicht fündig werden, sondern eher weiteres Leid davontragen.

Der Rahmen:
- Einzelzimmer mit dem Nötigsten (teilweise ohne Dusche), die sehr unterschiedlich ausfallen
- "Auf Station" (ein Viertel einer Etage) sind bis zu 8 weitere Patienten, mit denen man im Prinzip den Aufenthalt verbringt. Die Krankheitsbilder variieren sehr
- Zentral gelegner Stationsraum, der nicht dauerhauft besetzt ist
- Kleine Gruppenküche, dazu ein großer Tisch nebst Schränken mit uralten Brettspielen
- Bedenklicherweise kann man sich W-Lan-Tickets kaufen

Zum Wochenprogramm:
- 2x ca. 25 Minuten Therapie-Einzelgespräch
--> In der Gesprächszeit kommt man eher selten auf tiefgehende Punkte. Bestehende Erkenntnisse aus vorhandenen Befunden werden auch nicht weiter vertieft. Man fängt also quasi bei 0 an mit einem Psychologen, den man nicht wählen kann. Aus meiner Sicht zu obeflächlich und die Zeiteinteilung ist absurd.
- 2x ca. 90 Minuten Gestaltungstherapie
--> Man kann malen, töpfern, basteln und vieles mehr, wenn man will. Das kann interessant sein. Ein Konzept war für mich nicht erkennbar.
- 3x ca. 90 Minuten Gruppengespräch
--> Mit allen Patienten der Station und einem Psychologen wird über das gesprochen, was einer der Patienten aufwirft. Für mich hieß das: Traumata von fremden Personen oder Geläster. Ich fand das verstörend.
- 2x ca. 90 Minuten "KBT"
--> Mit der Hälfte der Stations-Mitpatienten in einem Raum sitzen und mit Kuschelsachen und Spielzeug das selbe Prozedere wie beim großen Gruppengespräch ertragen in vermeintlich intimerer Atmosphäre. Mit Bewegung hatte das gar nichts zu tun.

Restliches:
Entspannung -> Nichts Neues, aber ok
Sport -> Zu wenig in jeder Hinsicht
Zusatzprogramm (zB Bogenschießen oder Walking) -> Gibt es, wird aber nicht wirklich besprochen oder aufgezeigt. Kriegt auch nicht jeder
Orga-Gespräche -> Von unnötig bis unnötig unangenehm

1 Kommentar

riekefie am 12.10.2021

Ich stimme ihnen in allem zu .Befehle und Androhungen mit gelben-roten Karten zu vergeben scheinen dort wichtiger zu sein.Die Psychologen sind fragwürdig und inkompetent.Mein Problem wurde nicht wirklich angegangen und ich habe meinen Aufenthalt vorzeitig abgebrochen.

Jederzeit wieder!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung, Lage der Klinik
Kontra:
Etwas in die Jahre gekommenen Zimmer
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände, Panikattacken
Erfahrungsbericht:

War wegen einer depressiven Störung und Angst,- Panikstörung 7 Wochen in der Klinik. Ich kann durchweg nur absolut positives berichten und war auch schon mehrmals in psychosomatischen Privatkliniken (wo das Essen und die Zimmer sicherlich besser waren, aber darum geht es ja primär nicht), aber die ACURA-Klink als gesetzliche Klinik steht denen kaum was nach!
Klasse Therapeuten und Ärzt, klasse Behandlungskonzept, klasse Lage der Klinik! Ich kann echt nur positives berichten und bin absolut dankbar!!!

Ich bin im großen und ganzen sehr zufrieden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (außer die meines behandelnden Arztes)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Nur mit dem Arzt war ich unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Mein behandelnder Arzt
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin seit dem 27.7. stationär wegen Fibromyalgie in der Klinik. Das ist nicht mein erster Aufenthalt, vor 5 Jahren war ich schon mal hier und wusste daher, dass die Klinik sehr alt ist. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit fast allem. Die Pflegekräfte, wie auch die Therapeuten, um Speisesaal oder auch sie Putzfeen sind total nett, außer mein behandelnder Arzt. Es war für mich kein Problem, dass er nicht so gut Deutsch spricht, aber was für mich ein riesen Problem ist, dass er mir mehrmals falsche Blutwerte mitteilte und mir gesagt hat dass er mir eine Bandage verordnet, wozu er gar keine Berechtigung hat. Er dreht mir ständig das Wort im Mund rum obwohl es teilweise Zeugen gibt. Habe ihm dann gesagt dass ich eineb qualifizierteb Arzt sprechen möchte. Es fand auch ein ganz tolles Gespräch mit der Ärztin statt. Er fragte meine Zimmernachbarin ob er mich weiter behandeln soll. Was soll das? Er meinte dann dass er mich weiter behandelt wenn ich mich entschuldige. Bin ins Zimmer und habe mich zum wiederholten Mal für ein Medikament bedankt, das er mir verordnet hat und hab ihm gesagt dass er mich gerne weiter behandeln kann, aber ich mich nicht entschuldige. Das Gespräch ging dann so aus, dass er meinte er macht nie Fehler, ich hätte nicht richtig zugehört (es gibt Zeugen) und hat gesagt er behandelt mich nicht. Es war ihm heute auch egal, das ich nicht laufen kann vor lauter Schmerzen, als er mich aus dem Zimmer schmeißen wollte, weil er Visite bei meiner Zimmernachbarin machen wollte. Letzte Woche war es noch okay, dass wir im Zimmer geblieben sind wenn der andere Visite hatte.
Er ging dann mit ihr raus. Es sind noch mehr die nicht zufrieden sind mit diesem Arzt, obwohl er so von sich überzeugt ist und meinte dass nur ich ein Problem habe. In 2 Jahren komme ich wieder und hoffe auf einen anderen Arzt.

Hervorragend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression und Panik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 13.04.21 bis 25.05.21
In der Acura Klinik Baden -Baden Psychosomatik kann nur sehr gutes berichten, Ärzte und Therapeuten waren hervorragend.Man hat sich stets gut aufgehoben und richtig behandelt gefühlt.
Würde diese Klinik jederzeit
weiter empfehlen.

Einfach nur toll

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich persönlich habe nicht negatives gefunden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super zufrieden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medikamentenumstellung, sehr hilfreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, kompetent, zügig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mobiliar etwas veraltet, hat mich nicht gestört)
Pro:
Überaus freundlich und kompetent. Alle nehmen sich Zeit für die Patienten
Kontra:
das etwas in die Jahre gekommene Mobiliar. Hat mich nicht gestört
Krankheitsbild:
Rheuma psoriasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In jeder Hinsicht sehr empfehlenswert. Ich konnte keinerlei Mängel feststellen. Ärzte, Therapeuten, Schwester und Pfleger, Küche incl. Personal einfach nur Top. Jeder nahm sich ausgiebig Zeit, alle sehr kompetent und außerordentlich freundlich. Man fühlte sich als Patient angenommen.

Super, jederzeit wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (leider die Zimmer etwas veraltet)
Pro:
große Sicherheitsmaßnahmen während Corona
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondyloarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal und Ärzteteam.
Ausführliche Diagnostik, man nimmt sich sehr viel Zeit und lässt nichts unversucht.
Sehr gutes Essen.

Habe mich auch während der Corona-Zeit sicher und geschützt aufgehoben gefühlt. Hier werden alle nur möglichen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten.

Habe gleich von Anfang an, einen Therapieplan mit 5 Anwednungen pro Tag erhalten. Auch das Personal dort ist sehr freundlich und einfühlsam. Wartezeiten gab es so gut wie nie. Gute Organisation.

Kann jedem nur empfehlen auch während Coronazeiten diese Klinik zu wählen. Würde jederzeit wieder dort stationär und ambulant mich behandeln lassen.

Tolle Therapien im Retro-Ambiente !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Rundum Top Versorgung !
Kontra:
Veraltete Einrichtungen
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war als Privat-Patientin im Dezember 2020 in der Acura Klinik Baden Baden und hatte ein Einbettzimmer. Die Ausstattung der gesamten Klinik ist veraltet , aber gepflegt . Mein Zimmer war einfach ausgestattet , aber zweckmäßig . Natürlich kamen über die geöffnete Balkon-Türe auch mal ungebetene „fliegende“ Gäste in mein Zimmer ; aber da das überall passiert , wo gelüftet wird , war das für mich kein Kritikpunkt . Der Küchenchef + Team waren toll und das Essen war absolut in Ordnung und schmackhaft ! Ich habe zwischen dem normalen Angebot gewählt und habe KEIN Wahlleistungsessen beansprucht ! Die gesamte Versorgung durch das Pflege-Team , die Ärzte und Therapeuten... war sehr herzlich , professionell , gut organisiert und immer bemüht ! Sessel und Sitzgruppen gibt es in der ganzen Klinik mehr als genug ; auch der gut geführte Kiosk und die Rezeption waren sehr hilfreich ! Ich fühlte mich rundum sehr gut betreut ! Der Träger der Acura Klinik sollte allerdings zeitnah über eine Renovierung nachdenken , um zum Beispiel den Jugendherbergs-Charakter der Bäder und Waschecken zeitgemäß zu verändern . ;) Mein persönlicher „Held“ war außerdem noch ein sehr hilfreicher Haus-Techniker Herr K. , der einen Tag vor meiner Entlassung den alten und leider plötzlich defekten TV in meinem Zimmer spontan gegen einen neuen Flachbildschirm austauschte ! Das war wirklich toll ! Ich kann die Acura Klinik jedem Patienten empfehlen , der kein 5 Sterne Hotel , aber eine excellente Behandlung bzw. Therapie sucht !

Augen zu und durch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten, Anwendungen
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Fybromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen katastrophal -das ist noch nett ausgedrückt.Ich bin kein Gourmet, aber ich erwarte essbare Mahlzeiten. Alles sehr lieblos gekocht und angerichtet.
Pflegepersonal und Therapeuten sehr nett und hilfsbereit.
Zimmer mit Ungeziefer von draußen, so dass man den Balkon nicht nutzen kann. Zimmer und Sanitär veraltet.
Chefarzt sehr kompetent.
Patientenaufnahme am 1.Tag sehr unorganisiert, alles voll hektisch.
Gerade bei Schmerzpatienten spielt mehr mit, als nur die Behandlungen. Im gesamten Klinikikum gibt es keine Sessel, in denen man zwischen den Anwendungen ausruhen könnte.
Sollten sich Ausstattung und vorallem das Essen bessern, würde ich die Klinik empfehlen!

Empfehlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymyalgia rheumatika
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Polymyalgia rheumatika /Riesenzellarteriitis in der Klinik.Ich habe schon viele Klinikaufenthalte hinter mir. Deshalb habe ich
gute Vergleichsmöglichkeiten. In dieser Klinik wird man noch sehr gut betreut.Der Mensch steht noch im Vordergrund. Ich habe noch nie erlebt dass eine Klinik so gut organisiert ist. Die Ärzte haben sehr sorgfältig gearbeitet. Die Pflege war sehr liebevoll.
Über diesem Haus waltet noch der göttliche Geist,
was leider nicht mehr oft zu finden ist.
Ich bedanke mich bei allen Beteiligten ganz herzlich.

Empfehlung gut bis sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme, Zimmer links;)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlich empathisch sauber
Kontra:
Küche bzw das Essen nicht qualitativ
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diesem Jahr für sechs Wochen in der Acura Klinik für Psychosomatik. Mit der Therapie, die ich durch eine Ärztin erfahren durfte, war ich sehr zufrieden. Die Gesprächstherapien und Einzeltherapien haben mir sehr geholfen. Ganz besonders hat mir die Gestaltungstherapie gefallen und das im Anschluss Daraufeingehen auf das Gestaltete. Gesehen habe ich auch, dass es Patienten (PP) gibt, die meinen, sie könnten sich, ohne Rücksicht auf andere, mehr erlauben. Die Sauberkeit und Hygiene war einwandfrei. Zu nennen möchte ich eine Frau, die im dritten Obergeschoss, wo ich ab 7. Juli ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung zur Verfügung hatte ( begründet durch Corona), die Zimmer und den Flur gereinigt hat. Ich habe noch nie so eine Reinigungskraft gesehen, die so sauber und dabei auch schnell gearbeitet hat; ich kann nur hoffen, dass die Klinik weiß, was sie an dieser Person hat. Leider habe ich sie nicht bis zum Ende meines Aufenthaltes gesehen, da sie Urlaub hatte und danach an anderer Stelle eingesetzt wurde. Ich hätte mich gerne bedankt. Meine negative Kritik gilt dem Koch, der mit vegetarischer Kost keine Erfahrung hat. In der ersten Woche war es eine absolute Zumutung bzw. Frechheit, was da vorgesetzt wurde. Personen am Tisch, die Wert auf gesunde Kost legten, gingen vorher etwas essen oder brachten sich etwas mit. Aufgrund des Essens muss ich einen Punkt abziehen. Zu diesem Punkt zähle ich auch die Person am Empfang Links, (Name darf nicht genannt werden) die nicht nur mir durch freche Aussagen auffiel. Eine gute Verbesserung wäre, damit die Patienten die Therapieräume leichter finden, diese im Plan zu nummerieren.

Positiv überrascht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umfangreiche, komplexe Behandlung
Kontra:
frühes Wecken
Krankheitsbild:
Fibromialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fibro und Schmerztherapie. Vor dem Aufenthalt habe hier schlechte Meinungen gelesen und dachte, wie traurig, das hat mir noch "gefehlt". Nun neigt sich die Zeit hier in der Klinik zu Ende und ich kann sie nur empfehlen! Man muss sich im klaren sein, dass bei dieser Erkrankung niemand auf der Welt Sie heilt, nur Sie selbst. Das, was Ihnen gegeben werden kann, ist Wissen, Motivation, Methoden, Optionen, Ideen, Therapien. In der Intensivität und so komplex werden Sie da draußen selbst Sich nicht arrangieren können. Wenn Sie hier Pillen schlucken und nur weinen werden, lohnt sich nicht zu kommen. Aber wer will, kann hier viel erreichen, denn gegeben wird es viel. Wem es schlecht geht, den juckt es nicht, wie das Gebäude ist. So schlimm ist es gar nicht. Wem die Maßnahmen helfen, sind die Wände auch egal. Denn die Freude über besseres Wohlbefinden wichtiger ist. Hier ist die erste Stelle, wo mein Schmerz verstanden und behandelt wird. Verbeuge mich dafür! P.S. den Fibropatienten empfehle ein Einzelzimmer, rein aus Ruhegründen.

Danke

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärztin / Fr. Böhme
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Fibro und Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe meinen Aufenthalt nach 14Tagen abgebrochen,da auf die wirkliche Problematik nicht eingegangen wurde.Auf mir wurde ständig rum gehackt und mit gelber,roter Karte gedroht da ich aufgrund meiner Depressionen unter Vergesslichkeit litt und 2/3 mal wenige Minuten zu spät zur Therapie kam.In der zweiten Woche bekam ich eine andere Therapeutin die nach ungf.10Min des Kennenlernens mir meine Depression aberkannte und mir abermals mit gelber Karte drohte.Ich stand ständig unter Druck,Angst wieder etwas falsch zu machen.In dieser Klinik geht es zu wie bei der Bundeswehr,die Therapieangebote sind lächerlich!!Man sitzt den halben Tag nur rum und ist sich selbst überlassen.So geht man nicht mit psychisch kranken Menschen um DEFINITIV nicht!!!!!

Schlimmer gehts nicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Leider alles
Krankheitsbild:
Schwere Deppresionen, bipolar, psychose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 10 Jahren in dieser Klinik und dachte naja vielleicht ist die jetzt besser geworden. Erfahrungsberichte erläuterten aber das Gegenteil.
Das KH ist immer noch total runtergekommen, man muss nur durch Baden Baden durchfahren dann sieht man das äussere dieses Gebäude.
Also ich wäre damals eigentlich 6 Wochen geblieben, aber ich wollte kein Paargespräch führen und mein Psychologe meinte dann " na dann müssen sie nach 4 Wochen nachhause".
Einzelgespräch lächerliche 15min.!!!!In denen nix besprochen wurde.
Gruppengespräch!!!! Die Psychologen dachten sie sind Götter haben zum Teil Mitpatienten ziemlich derb angegriffen.
Visite!!! da kam dann wirklich der Allmächtige, in Form des Chefarztes. 2 Sätze, was haben sie gelernt und passen sie auf ihre Bettnachbarin auf???
Hallo, ich bin Krank das ist ja wohl nicht meine Aufgabe.
Zimmer!!!! Ekliger gehts nimmer.
Pflegepersonal!!!! Welches??? Hab von denen nix mitbekommen auser beim Frühstück die Tabletten ausgabe.
Ich bin durch meine bipolare Erkrankung in eine andere Klinik und war dort schon 4 mal und da wurde mir auch gezeigt was eine gute psychosomatische Klinik ist.

Keine Zeit für Fragen und Anliegen der Patienten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapie ok)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt ist menschlich untragbar)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (wollen nicht wirklich heraus finden, was los ist)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (nett und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sanierungsbedürftig)
Pro:
Chefarzt ist kompetent, aber nicht greifbar, Therapeuten nett
Kontra:
Stationsarzt hat seinen Beruf verfehlt
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In die Jahre gekommener Bau. Zimmerausstattung veraltet, Betten ok. Personal schien sehr gut ausgelastet, meine Bettnachbarin musste öfter mal klingeln, ohne dass jemand kam. Da sie Bettlägerig war, konnte sie sich nicht selbst helfen. Der Stationsarzt auf C4 war sehr unfreundlich zu Personal und Patienten. Teilweise wurden Patienten und auch das Pflegepersonal sehr "barsch" und in Befehlston behandelt. Es wurde einem das Gefühl vermittelt unerwünscht und unbequem zu sein, wenn man dem Arzt gegenüber Fragen stellte. Seine Aussage war entweder keine Zeit oder die Erläuterung dauere zu lange. Eine Diagnose konnte keine gestellt werden, weswegen ich mich eigentlich in dieser Klinik befand. Mir wurde an anderer Stelle empfohlen, mir eine zweite Meinung einzuholen, bzw mir eine andere Akutklinik zu suchen, da mir an dieser Stelle nicht geholfen werden konnte, obwohl ich mich in einer Akutklinik befand. Diese Aussage machte nicht der Arzt selbst, sondern ein anderer Mitarbeiter in diesem Haus. Alles in allem würde ich die Station unter dieser Leitung nicht weiter empfehlen.

Wir werden kaputt gespart

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Bemühtes Personal
Kontra:
Essen, Dauer der Behandlungszeit zu kurz
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles geht „Zack Zack“! Behandelnde Ärztin hatte große Sprachbarriere, es kam zu Missverständnissen. Das Zimmer war in abgewohnten Zustand. Schmutzige Fenster, Schimmel im Bad. Hygiene geht anders.
Das Essen war definitiv nicht Rheumakonform und für Menschen, die sich vegetarisch ernähren mehr als trostlos. An allen Ecken und Enden wird gespart. Auf einer Rheumastation gibt es keine Kühlpackungen. Die Therapien sind gut, wenn man denn die Zeit findet, sie zu besuchen :-(
Das Personal versucht das beste daraus zu machen. Alle waren nett....

Unerträgliche Doppelzimmer-Situation

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Somatoforme Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von 10. März bis 10. April war ich in der Acura-Klinik.
War mit den Therapien zufrieden, allerdings hatte ich eine unerträgliche Doppelzimmersituation, die von seitens der Klinik leider nicht geändert wurde. Meine Zimmernachbarin hat mir das Leben "zur Hölle" gemacht, mich ständig in diversen Gruppentherapien "vorgeführt" und trotz mehrfachen Ersuchens bei meiner Therapeutin, ein Einzelzimmer zu bekommen, um meine eigentliche Therapie nicht zu vernachlässigen, hat sich nichts geändert. Sehr schade ! Die meisten Patienten auf der A 2 hatten Einzelzimmer. Vor dem Klinikaufenthalt hieß es, dass es 60,-- Euro Aufpreis pro Tag kosten würde, wenn man ein EZ möchte. Das stimmte aber nicht. Niemand hatte Aufpreis bezahlt.

Übrigens: Wenn dieser Text jetzt wieder nicht veröffentlich wird, werde ich extra nochmal (mit Namensnennung) an den Professor Eich schreiben !
Ich hatte nämlich bereits heute früh meinen Text für das Forum abgeschickt und selbiger wurde nicht veröffentlicht !

alles bestens

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war im Krankenhaus und nicht in einem Hotel was manche Leute verwechseln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alls wurde genauestens erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (neue Medikation erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat immer alles bestens geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ich störe mich nicht an dem älteren Gebäude)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten
Kontra:
das Essen
Krankheitsbild:
Psoriasis-Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich war in dieser Klinik sehr zufrieden. Sehr kompetente Ärzte und das Pflegepersonal war immer zuvorkommend und hilfsbereit. Man fühlt sich verstanden.

Leider war der Aufenthalt zu kurz da die Kassen nur noch bei akut Schmerzen 7 Tage bezahlen.

Das beste das ich je für mich gemacht habe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Profis und zugleich tolle Menschen
Kontra:
Das Essen war schlecht
Krankheitsbild:
Panikattacken und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit Depressionen und panik Attacken für sechs Wochen in die accura Klinik, ambulant. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mich auf so viele neue Methoden der Psychotherapie einzulassen ,merkte ich mit der Zeit das es mir von Tag zu Tag besser ging.Ich kann diese Klinik zu hundertprozent weiterempfehlen. Man muss sich nur darauf einlassen

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 12.11.2019

Vielen Dank!

Tagesklinik viel versprochen wenig gehalten

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Sehr langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute Gruppenatmosphäre
Kontra:
Viel Therapieausfall
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angehöriger in der Tagesklinik
Mehr versprochen als geleistet
Viele therapiestunden sind leider wegen Urlaub oder fehlendem Personal ausgefallen

1 Kommentar

Manu453 am 22.08.2019

Wie können Sie denn als "Angehöriger" die Räumlichkeiten, medizinische/therapeutische Behandlung etc. bewerten? Waren Sie auch vor Ort?

Klinik meines Herzens !!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Posttraumatische Depression
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen auf der psychosomatischen Station der Klinik

Dankbarkeit ist noch das wenigste was ich ausdrücken kann für die Hilfe, Nähe uvm. was man mir entgegen brachte!

Es war ein harter Kampf, aber wenn man für selbst und der Zukunft noch was wert ist, kann man den Kampf gewinnen!

Vielen herzlichen Dank an das ganze Team, Küche, Pflege, Zimmerfeen
Ganz besonderen Dank an das psychologische Team und Pflege der A3...
Nie vergessen werde ich Fr. A.
vom KBT
Sie hat mir den Schalter umgelegt!

Es gibt, wenn man wieder draußen ist, noch harte Arbeit....das Werkzeug seid ihr selbst
DANKE!!!!

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 12.11.2019

Vielen Dank!

Gerne sofort wieder !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die abläufe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte fast nicht besser sein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte hatten es im Griff)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Naja, bei der Aufnahme dieser Papiermist.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles gut. Kenne das Haus . 2012 zuerst .)
Pro:
Die aufmerksamen Schwestern !
Kontra:
zu vernachlässigen !
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzallerliebsten Gruß an alle !
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und wäre gerne bald mal wieder da.
Raumkosmetikerinnen , Schwestern und Ärzte , alles klar !
Ja, es war zu kurz, aber ich komme wieder , keine Frage.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 12.11.2019

Vielen Dank!

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfe zu jeder Zeit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer schweren Depressionen, Panikattacken und Angstzuständen in die Klinik.

Die Art und Weise wie mir in der Klinik geholfen wurde kann nur mit „Fantastisch“ bewertet werden.

Es ist immer jemand ansprechbar.
Auch wenn es auf der Station immer etwa 12-14 Patienten gab, hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl oder den Eindruck abgefertigt zu werden.

Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Mein Dank geht an alle Mitarbeiter der Psychosomatischen Abteilung.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 08.04.2019

Vielen herzlichen Dank!

Beste Entscheidung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mehrmaliges Nachfragen bzgl. der Wirksamkeit meiner pflanzlichen Medikamente.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenhalt in der Gruppe, Kunst Therapie, hilfsbereite Mitarbeiter, tolle Lage mit Park und See
Kontra:
Mehrmaliges Nachfragen bzgl. der Wirksamkeit meiner pflanzlichen Medikamente.
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

AnnetteHD am 28.01.2019

Das Vielen Dank ist ernst gemeint auch wenn da nun leider Fragezeichen stehen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Acura Kinik hat mir sehr geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde mir sehr gut geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erlernen verschiedener Methoden sich selbst zu helfen
Kontra:
Irrelevante Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Panikattacken mit Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist jetzt schon fast ein Jahr her, daß ich Patientin der Acura Klinik war.
Ich habe Hilfe gesucht wegen meiner Panikattacken und Depressionen.
Ich konnte nicht mehr Auto fahren und wollte nicht mehr alleine sein. Es war immer dieses Gefühl in Ohnmacht zu fallen. Ich hatte an nichts mehr Spaß.
Auch wenn ich während des Aufenthalt verschiedene
Methoden und deren Nutzen nicht gleich verstanden habe, muss ich sagen, daß mir nichts besseres hätte passieren können, als der Aufenthalt in der Acura Klinik.
Es geht mir wieder gut und ich kann mein Leben ohne Einschränkungen genießen.
Wenn ich einen schlechten Tag habe, wende ich die dort erlernten Methoden an und am nächsten Tag sieht die Welt schon wieder besser aus.
Die Lage der Klinik ist wunderschön.
Auch das trägt sehr zur Genesung bei.
Nach meiner Entlassung, war ich noch nicht geheilt, aber ich hatte Möglichkeiten an die Hand bekommen, den Weg alleine, mit Hilfe eines Therapeuten weiter zu gehen.
Ich möchte dem gesamten Klinik Team meinen aufrichtigen Dank aussprechen.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 08.04.2019

Vielen herzlichen Dank!

zu anderen Zeiten sicherlich eine gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nette Menschen kennen gelernt. Das Essen war sehr gut. Ebenso die KG war hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis ohne Schub, aber erheblichen Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war genau 1 Woche da sein. Meines Erachtens viel zu kurz, da in jede Behandlung nur 1-3 rein geschnuppert und das war es auch schon.
Schade, denn die Physiotherapien waren hervorragend.

Intensive Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Viele Baustellen im Haus und davor Lärm)
Pro:
Essen, nette Mitpatienten
Kontra:
Baulicher Zustand der Klinik
Krankheitsbild:
Depression mittelgradig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August bis Anfang Oktober insgesamt 6 Wochen hier. Zusammenfassend war es eine Zeit mit Höhen und Tiefen. Nette Patienten getroffen immer jemanden zum Reden gehabt. Das intensive Zusammenleben schweißte zusammen und der Abschied fiel schwer. Ich habe viel an mir und meinen Zielen Arbeiten können.90 % der Therapien findet hier in der Gruppe statt. Das sollte einem bewußt sein. Einzelgespräche pro Woche 2 mal 25 Minuten. Die Klinik ist teilweise in einem desolaten Zustand wir hatten durchgängig ein Problem mit der Gemeinschaftsdusche die total verkalkt war haben bei Mitpatienten geduscht ehe wir nach 4 Wochen eine Alternative angeboten bekamen. Überall wird im Haus gewerkelt repariert...Das Essen ist lecker und gesund. Vielfältig und abwechslungsreich.Meine Psychologin gab mir wertvolle Tipps die mich weiter brachten eine gute Erfahrung war die Gestaltungstherapie in der man Material frei wählen darf.

Tolle Betreuung durch das Pflegepersonal

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer müssen dringend saniert werden)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Zustand der Zimmer
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 17.07.2018 auf Station 5 in der Klinik.
Die Pfleger und die Schwestern sind toll, immer da, immer ein offenes Ohr, immer eine Schulter zum anlehnen wenn es gerade nicht so gut geht.
Der Chefarzt ist sehr kompetent und erklärt alles so, dass man es auch gut versteht.
Über das Essen kann man meiner Meinung nach nicht klagen. Wir sind ja nicht in einem 5 Sterne Hotel.
Was den Zustand der Klinik, speziell die Zimmer und Bäder angeht, wäre eine Sanierung dringend notwendig.
Auch die Betten sind nicht das wahre....
Insgesamt habe ich mich in Baden-Baden sehr gut aufgehoben gefühlt.

Vollauf zufrieden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz. Menschliche Zuwendung
Kontra:
Keines
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis im akuten Schub
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 25.06.2018 bin ich hier in akutstationärer Behandlung
Alle Mitarbeiter hier sind sehr kompetent und freundlich
Alle sind jederzeit ansprechbar
Alle Schritte ob in Diagnose und Therapie werden gut kommuniziert.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 10.09.2018

Vielen Dank für Ihre Zustimmungen! Das sind uns ein großes Vergnügen.

Liebe Grüße

Acura Kliniken Baden-Baden

Super Klinik, tolle Menschen getroffen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motivierte Mitarbeiter
Kontra:
Termalbad könnte länger geöffnet sein
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in die Jahre gekommen.
Das merkt man schon.
Dennoch war es eine tolle, hoch emotionale Zeit,die mir persönlich viel gebracht hat.
Das Essen war absolut o.k.
Es ist ja nun keine Hotelanlage für die man ein Vermögen bezahlt, letztlich ist es eine Klinik.
Meine Therapeutin hat mich wirklich weitergebracht.
Aus jedem Gespräch konnte ich etwas mitnehmen...
Am letzten Tag haben so einige feuchte Augen gehabt.
Also ich habe NIE Tomatensoße mit Wasser verdünnt serviert bekommen wir haben ALLE dort gegessen und
überlebt.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 10.09.2018

Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Liebe Grüßen

Acura Kliniken Baden-Baden

Kann ich nur empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war immer jemand da, der einen Aufgefangen hat.
Kontra:
man könnte die Benutzerzeit im Thermalbad etwas verlängern
Krankheitsbild:
Panikattacken/Angstzustände/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war 6 Wochen in der Klinik. Da ich Panikattacken und Angstzustände hatte( ab und zu noch habe) hatte ich natürlich sehr große Angst und Bedenken. Ehrlich gesagt, ganz umsonst. Ich würde sofort wieder gehen. Habe mich sehr wohl gefühlt, was ehrlich gesagt bei mir nicht ganz einfach ist. Die Therapeuten sind echt klasse, die Pfleger auch sehr nett. Ich habe echte Fortschritte gemacht und auch viel über mich selbst gelernt. Das Essen ist auch okay. Es gibt auch immer frisches Obst. Natürlich ist es kein Urlaub und an manchen Tagen einige Termine, aber gerade dass hat mir geholfen.
Ich bin sehr froh, dass ich dort sein durfte.
Ach ja, die Zimmer sind echt okay und sauber. Die Abende an denen wir zusammen saßen waren auch immer sehr schön.
Vielen Dank nochmal an das ganze Team.

1 Kommentar

AcuraKlinikenBadenBaden am 10.09.2018

Wir bedanken uns bei Ihnen auch!

Alles Gute wünschen wir Ihnen.

Liebe Grüße

Acura Kliniken Baden-Baden

nur eine kritische Anmerkung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Bezogen auf Aufnahme und Befunde)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches, zugewandtes Personal (überall)
Kontra:
Ärztl. Aufnahmegespräch
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Äußerlichkeiten des Hauses wurde bereits genug gesagt... es sollte saniert werden. Mit den organisatorischen Abläufen war ich sehr zufrieden. Ebenso erwartet einem ein freundliches, zugewandtes Team... und dies zieht sich durch alle Bereiche. Die Anwendungen waren mehr und besser, als ich diese in manchen Reha-Kliniken bekommen habe. Das Essen war zu jeder Zeit schmackhaft und ausgewogen, wer etwas "Besonderes" möchte, darf dies gerne per Zuzahlung anmelden. Da ich dies -selbst bei den Nörglern - nie mitbekommen habe, scheint es doch irgendwie gemundet zu haben.Mein einziger Kritikpunkt ist die ärztliche Anamnese: Hier wurde mir zuviel auf alte Vorbefunde geschaut und zum Teil die Diagnosen von vor 5 Jahren einfach übernommen, obwohl sich die Befunde seitdem gravierend geändert haben. Für ein ärztliches Aufnahmegespräch sollte eindeutig mehr Zeit eingeplant werden und auch der Ort sollte überdacht werden (nicht im Doppelzimmer mit einer Mitpatientin im Rücken... Privatsphäre/ Datenschutz etc.)

soweit alles in Ordnung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
alles bestens gelaufen
Kontra:
teilweise renovierungsbedüftig
Krankheitsbild:
chronische rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

war soweit ganz zufrieden...

Psoriasis Arthritis Schwierige Diagnose

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schneller Termin
Kontra:
falsche Diagnose
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich 6/17 mit der von mir selbst vermuteten dezidierten Fragestellung: Psoriasis Arthritis kam, wurde dies für wenig wahrscheinlich gehalten.
Die Diagnose wurde aber inzwischen von einer Uniklinik gestellt und meines Erachtens waren die Symptome schon wegweisend, sonst wäre ich nicht so weit gefahren, um einen Spezialisten zu befragen.
Mir wurde in Baden-Baden vom Rheumatologen gesagt, daß die nächtliche Betonung der Schmerzen und die positive Reaktion auf Kälte nicht zu der von ihm gestellten Diagnose passen würde.
Nun der Patient muß nicht zur Diagnose passen...
Ich hätte ein kompetenteres Vorgehen erwartet, gründliche Untersuchung ect. nicht nur Meinungsäußerungen und Fehldiagnose und entsprechende -für 6 Monate auszuhaltende -falsche Therapie-Empfehlungen.
Ich brachte allerdings Befunde mit, die auch eine falsche Diagnose nahelegten, was wieder einmal zeigt, daß sich die Ärzte auf die Vorbefunde berufen und die Anamneseerhebung wenig Stellenwert hat. Denn allein durch die Befragung hätte man die Diagnose stellen können.
Wenn der Patient und was er erzählt nicht zur gestellten Diagnose passen, sollte man nochmals zurückgehen und genauer fragen. Das macht einen guten ( nicht schnellen) Arzt aus.

Mehr Reha als typisches Krankenhaus

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal.
Kontra:
Leider typische Krankenhausküche. Sanierungsbedürftiges Gebäude.
Krankheitsbild:
Vaskulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal, sei es Ärzte, Therapeuten sowie Pflegepersonal ist sehr stimmig, kompetent und freundlich. Das Gebäude, wie auch die Zimmer und sanitären Anlagen benötigen dringend eine Sanierung, doch die freundliche Stimmung der Angestellten lässt einen diese Dinge übersehen. Man wird sehr ernst genommen und jede Untersuchung hat Hand und Fuß, anstatt zu Hause viele Termine und Wartezeiten über sich ergehen zu lassen, werden hier alle Untersuchungen von EKG, MRT, CT uvm. schnell und ohne Wartezeiten in kürzester Zeit umgesetzt. Die therapeutischen Anwendungen helfen nicht immer für die eigene Krankheit aber sie tuen einem sehr gut und man fühlt sich wohl dabei, was der Genesung ja auch wieder zugute kommt. Ein großes Problem stellt die Parkmöglichkeit dar, es ist zu Empfehlen mit öffentlichen Verkehrsmittel oder ähnlichem anzureisen. Es gibt kaum Parkplätze und die Parkhäuser sind sehr teuer (Parkhaus Nähe Acura Klinik für 10 Tage 100€, das Fahrzeug darf in diesem Zeitraum nicht bewegt werden). Die Stadt selber ist auch recht teuer, wer dort shoppen möchte sollte einen dicken Geldbeutel mitnehmen. Das Buffet (Frühstück u. Abendessen) hat man sehr schnell satt, keine Abwechslung, schimmliges Brot und Wurst, da sollte man genau hinsehen. Für Laktose intolerante Patienten gibt es kaum Auswahl.Ich bin mit 100% Schmerzen dort angekommen und nach 11 Tagen mit 40 % Schmerzen nachhause, was will man mehr. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen. Der Austausch und Tipps unter den Patienten ist sehr hilfreich, endlich Menschen die einen verstehen und genauso fühlen, dort habe ich mehr gute Ratschläge bekommen als von all den bisherigen Ärzten, diese Gespräche sollte man auf jeden Fall mitnehmen! Wenn jemand nicht so gesellig ist, gibt es natürlich noch die Psychologen im Haus. Wer die Chance bekommt in die Acura Klinik zu dürfen, sollte sie auch nutzen! Euch allen viel Glück!

Eine super Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit wieder kommen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Ärzte,Therapeuten,Pflegeteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitte Januar 2017 habe ich mich entschlossen in die Acura Klinik zu gehen.Mein Aufenthalt ging 4 Wochen. Die Zeit in der Klinik war für mich eine enorme Bereicherung!! Ich würde jederzeit wiederkommen und bin beruhigt zu wissen wohin ich mich wenden kann. Während dieser Zeit habe ich sehr viel über mich gelernt bzw. gelernt mit meiner Situation umzugehen.Ich war in einem Zweibettzimmer untergebracht.Toilette und Dusche hatten wir im Zimmer.Es ist praktisch und sauber.Erstaunlicherweise war die Gruppentherapie eine große Hilfe.Anfangs war es zwar unangenehm vor fremden Menschen zu reden,aber man muss das ja nicht gleich machen sondern darf sich freiwillig äußern.Auch die Einzeltherapien sind sehr gut und auch da hatte ich eine sehr sehr nette Ärztin (Vielen Dank nochmal!!)!! Ich bin wirklich sehr dankbar für diese Zeit!! Außer Gruppentherapie, Einzeltherapie gibt es noch Bewegungstherapie, Gestaltungstherapie. In der Gestaltungstherapie fand ich mein neues Hobby das Arbeiten mit Specksteinen;-) In der dritten Woche wird man noch weiteren Therapien zugeteilt die individuell auf den Patienten bestimmt sind. Ich durfte die Erfahrung des Bogenschießens machen. Das war einfach nur klasse!!
Eine ganz besondere Therapie die für mich am effektivsten war,ist das Konzentratives Bewegungstraining (KBT). Ich kann nur den Tipp weiter geben allgemein für die Anwendungen/Therapiemöglichkeiten offen zu sein. Ich war so von KBT begeistert, dass ich nach meinem Klinikaufenthalt weiter machte. Ende des Jahres plane ich einen weiteren Kurs. Über das Essen möchte ich nur kurz erwähnen, dass man immer etwas findet.Falls man nicht satt wird kann man in die 5 Minuten entfernte Fußgängerzone von Baden-Baden laufen und sich dort etwas leckeres zu Essen kaufen.An den WE darf man nach Hause was ich super fand, da ich einen 7 jährigen Sohn hatte.Zum Schluss kann ich einfach nur sagen vielen Dank an die netten Ärzten,Therapeuten und Pflegeteam der Station 2, ihr seit super!!

Klinik zu empfehlen

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische, pflegerische, Therapeutische Kompetenz
Kontra:
Unwichtige Dinge
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 15 Tage in der Acuraklinik Baden-Baden auf der Station C4 sein. Mir ging es sehr schlecht.Ich war Gerontopatient.Aber das Ärzteteam, das Pflegepersonal, die Physiotherapeuten haben mich wieder auf die Beine gebracht. Kompetenz auf allen Ebenen. Ich bin sehr dankbar, dass ich dort sein durfte und kann die Klinik nur weiter empfehlen. Freundlichkeit bei allen Mitarbeitern, immer ein Lächeln und vorallem man wird als Mensch behandelt. Besonderen Dank an den Chefarzt, Arzt und an eine der Schwestern.
Mir war die medizinische Versorgung wichtig, alles andere wo viele meckern, war Nebensache.
Nochmals danke !

-erste Erfahrung in/mit einer Schmerzklinik-

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (was ich nicht verstand wurde mir erklärt, selbst bei der Untersuchung was-weshalb gemacht wird (z.b. Vermessungen am Rücken))
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gruppentherapie bei der Psychologin war absolut spitze, gutes "Handwerkszeug" mit gegeben, war authentisch und hat uns Patienten mit all unsren Fragen ect. ernstgenommen und NICHT auf die Psychoschiene abgeschoben-nie warum fragen; sondern wofür.Danke!
Kontra:
Ich empfinde dass in wirklich schwierigen zwischenmenschlichen Beziehungen viel zu spät gehandelt wird und Konsequenzen gezogen werden
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vom 05.07.-22.07.2017 war ich Patientin auf Station 5
erst kurze Zeit davor wurde die Diagnose Fibromyalgie gestellt und darauf sollte ich eingestellt und behandelt werden; wie auch eine andere unklare Diagnose abgeklärt werden. Vom ersten Tag an war alles super organisiert, d.h. keine verlorene/verschenkte Zeit.
Ich erlebte das Personal immer sehr freundlich, wie auch die behandelnden Ärzte. Da ich reichliche Erfahrungen mit Krankenhäuser ect habe, kann ich mir schon ein "Urteil" im Hinblick des Auftretens von Ärzten erlauben. Noch nie zuvor habe ich so etwas erlebt. Nicht nur dass sich der Arzt ungewöhnlich viel Zeit genommen hat beim Aufnahmegespräch, war er auch sehr zugewandt, nahm mich als Patientin wahr und ernst; vermittelte mir zu keinem Zeitpunkt dass er unter Zeitdruck stand. Damit möchte ich nur sagen, egal wie viel oder wenig Zeit ein Arzt hat, wichtig ist doch wie er mir als Patient gegenüber auftritt, vielleicht regt dies ja die Ärztewelt zum nachdenken an, sollten sie dies hier je lesen.
Die Anwendungen, wie Heublumenfango-KG-Massage-und manch anderes waren gut und linderten die Schmerzen. Etwas mehr Sport hätte ich mir allerdings gewünscht. Heraus heben möchte ich auch die Sozialberaterin die sich mit Herzblut-mein Empfinden- für die Patienten einsetzt. DANKE!
Zum Thema Essen: es war immer sehr abwechslungsreich und lecker, besonders klasse fand ich persönlich das Salatbuffet. Die Mitarbeiterinnen dort waren immer freundlich. Die Klinik selbst ist schon etwas älter (Gebäude) dennoch gibt es in den Zimmern nichts zu bemängeln. Klar frische Farbe ect. und das Gebäude im allgemeinen neu zu renovieren wäre sicher empfehlenswert. Doch alles in allem, habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt und bin mit einer gesicherten Diagnose und viel Input nach Hause gegangen. Sollte ich je wieder eine Schmerzklinik in Anspruch nehmen müssen würde ich wieder in diese Klinik gehen.

Die pfleger haben keine ahnung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hat man dass Gefühl das die keinen ahnung haben)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Große Enttäuschung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fast nichts können die dir anbieten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Klinik ist im grausamen Zustand (Insolvenz))
Pro:
Ich bin voller Hoffnung gekommen
Kontra:
Gegangen noch schlimmer wie früher
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik zum kotzen den Zeit könnt ihr irgendwo besser nützen von Ärzten bis pfleger inkompetent un ist mann allein mit dem Problemen gelassen ich war lebensfroh wo ich hier weg war nie wieder acura klinik

Immer wieder, sehr zu empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr Kompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Kontra:
Das Gebäude renovieren
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt. Hier wurde ich mit meinem Krankheitsbild ernst genommen. Mein großes Lob gilt dem Stationsarzt sowie allen weiblichen und männlichen Mitarbeitern. Durch diesen Aufenthalt weiß ich ganz genau, wenn mich meine Krankheit mit schlimmen Schüben ärgert, wo ich hin gehen muss. Denn hier wird einem sehr Kompetent geholfen. Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank

Überwiegend positiv!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung super!
Kontra:
Das Gebäude ist renovierungsbedürftig!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.5 bis zum 24.5. 2017 stationär in der Acura Klinik. Mein Aufenthalt, was das Medizinische betrifft, war ohne Fehl und Tadel. Das Personal, von den Schwestern bis zum Chefarzt, war fantastisch. Sie haben sich große Mühe gegeben, meine Krankheit in den Griff zu bekommen, was Gott sei Dank, auch gelungen ist! Trotz großer Überlastung, hatten sie immer irgendwie Zeit gefunden, für ein paar freundliche, ermunternde Worte zu finden. Herzlichen Dank dafür! Besonders möchte ich mich bei Dr. Jörg Ovens bedanken, der sich mehr, als jeder andere um mich gekümmert hat.
Leider gibt es auch einen negativen Aspekt: das Gebäude ist renovierungsbedürftig!

sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Wohlfühlatmosphäre, super Therapeuten-Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Somatisierungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 6wöchiger Aufenthalt in der Klinik hat mir persönlich sehr weitergeholfen. Anfangs konnte ich mir nur schwer vorstellen was mich erwartet und war etwas ängstlich. Als ich dann auf die Station kam und meine Mitpatienten kennengelernt habe habe ich mich aber schnell wohl gefühlt. Hier war ich eine unter vielen die "Probleme" hat und habe mich angenommen gefühlt, die Atmosphäre auf der Station war sehr angenehm.

Die Therapeuten waren sehr einfühlsam und haben mir geholfen, ein Krankheitsverständnis zu entwickeln und zu lernen, wie ich damit umgehen kann. Ich war überrascht, was mir alles durch die Therapien bewusst geworden ist. Meine Wahrnehmung ist inzwischen - dank der Unterstützung großartiger Therapeuten - sehr gestärkt.
Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und konnte von den Therapien viel mitnehmen, fühle mich inzwischen viel gestärkter - ich kann den Aufenthalt in der Acura Klinik - Psychosomatik wirklich wärmstens weiterempfehlen.
Auch die Pflege war immer sehr freundlich, in Krisensituationen für mich da und hat mich aufgefangen. Die ganze Struktur des Tagesablaufes hat Hand und Fuß und hat mir sehr geholfen.
Das Essen fand ich wirklich in Ordnung, jeder Patient kann wählen zwischen 2-3 Gerichten.

1 Kommentar

JJJ87 am 09.09.2017

Hallo, ich trete in einer Woche meinen Klinikaufenthalt an. Ich gehe aus freiem Wille dort hin, bin jedoch etwas ängstlich wegen der negativen Bewertungen.

Hat zufällig jemand ein Foto wie die Zimmer für Psychosomatik aussehen? Sind dort normale Betten vorhanden oder richtige Krankenhaus betten? Ich finde im Internez leider nur Bilder von den Reha Zimmern.

Herzliche Grüße.

Perfekte Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein rundum gelungener Klinik-Aufenthalt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenbezogen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe oben, einfach alles
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Kollagenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte. Deshalb war ich stationär schon zwei Mal dort.
Das gesamte Personal Arzt, Krankenschwester, Physiotherapie, Anmeldung, Putzfrau, im Speisesaal, einfach überall sehr freundlich und hilfsbereit.
Wurde immer wieder sehr gut mit den Medikamenten eingestellt. Kann der Arzt zu Hause nicht.
Ich werde mich wieder in die Klinik überweisen lassen.
Sehr gute Patientenforums. Zu jedem passenden Thema.

Muß jeder selbst wissen, wenn man den Bericht liest.......deshalb gebe ich keine Bewertung ab

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai-2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der Empfang ,4 Pflegepersonal, Ärzte und einige Therapeuten waren OK
Kontra:
Das Restliche Pflegepersonal, Essen und Duschen (Schwarz-Schimmel) geht garnicht
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der beste Eindruck kam von den Damen am Empfang, die waren sehr NETT, LIEB UND HILFSBEREIT, die Damen nahmen sich Zeit wenn man ein Problem hatte Sie hörten zu. Super bleibt so,.....





Dagegen hat das Pflegepersonal ausser 4 ( 1 Pflegerpraktikant A. und 3 Krankenschwester S., B.und A.)von allen anderen ein Herz am richtigen Punkt. Sie hörten zu und sprachen mit einem. Bei den Anderen Krankenschwestern kam ich mir wie eine Aussetzige vor und nicht beachtet.
Die Ärzte sind sehr GUT und NETT muß ich sagen, Sie konnten mir helfen bis jetzt,......

Das Essen war nicht besser als in einer Imbiss-Stube.......obwohl man in einigen Imbiss-Stuben besseres Essen bekommen kann..........

Und in den Duschen ist überall Schwarz-Schimmel
Da sag ich nur Ekelhaft

Die kleine Cafeteria vor dem Speisesaal hat guten Kaffee und das Personal ist auch sehr nett......

Nicht zu empfehlen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Probleme werden kaputt geredet)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Injektionen werden nur in sehr wenigen Ausnahmen gemacht, Sonographie wurde bei mir nicht vollständig an allen Gelenken gemacht, die Probleme machen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapie geht vor Diagnostik)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das Haus ist komplett runter gerockt, seit Oktober 2015 im Insolvenzverfahren)
Pro:
Kontra:
Bei der Diagnostik wird an allem Gespart z.B. Laborwerten
Krankheitsbild:
Lt.Uniklinik Heidelberg Bechterew und Syörgensen Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist unfassbar, was hier ab geht!
Betreffen des Zustand des Hauses und Verpflegung stimmen die Aussagen, in Schulnote ausgedrückt 4-

Laut Oberärztin habe ich die oben genannten Diagnosen nicht, lediglich habe ich trockene Augen und Nase, was viele Nichtrheumatiker auch hätten... so viel zum Thema Syörgensen, die anderen Probleme die das Syörgensen so mit sich bringt wie Ana Titer usw wurden im Labor nicht spezifiniert. KEINE AUFFALLENDE LABORWERTE/KEINE ERKRANKUNG

Diagnose Uniklinik Heidelberg Zitat:
"SPONDYLARTHRITIS MIT PERIPHEREM UND AXIALEM BEFALL" und der Empfehlung des Basismedikament: ...die Einleitung einer Biologikatherapie von Infliximab/Remicarde 5mg/kgKg aufgrund einer mehrskolirosierten ISG recht> links

Das sehen die Fachärzte hier nicht im MRT bzw. Im Röntgenbild...

Fazit ich gehe hier mit Sulfasalazin und Resorchin raus...

Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten mit Herz

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie und Diagnostik unter einem Dach
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klare Empfehlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hilfe zur Selbsthilfe

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte wissen auch nicht alles bei Fibro)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tagesablauf war immer prima organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Personal, Zeit
Kontra:
Parkplatzsituation katastrophal!
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November/Dezember 2016 3 Wochen stationär in der Klinik. Der Aufenthalt war für mich eine wichtige Erfahrung. Ich bin seit 9 Jahren alleinerziehend mit zwei Kindern und voll berufstätig. Ich konnte mich nie mit meiner Krankheit intensiv beschäftigen. Hier bekam ich die Gelegenheit und vor allem die Zeit dazu.
Wenn man mit der richtigen Einstellung hingeht, wird einem auf jeden Fall viel geholfen.
Selbsthilfe heißt das Zauberwort. Man bekommt hier Hilfestellungen um durch den Alltag zu kommen. Umsetzen muss man es selber! Besonders gut fand ich, dass Medikamente nur sparsam eingesetzt werden. Auch ich habe schon Schmerzmittel und Antidepressiva ausprobiert - jedoch ohne fühlbaren Erfolg. Darum versuche ich andere Wege für den Umgang mit den Schmerzen zu finden. In der Klinik bekam ich dafür starken Rückhalt!
Mir ging es bei meinem Aufenthalt um mich und meine Gesundheit. Da sind mir fehlende Sockelleisten oder abblätternde Farbe relativ egal. Heruntergekommen ist die Klinik definitiv nicht - aber halt in die Jahre gekommen. Das Essen war nicht immer Top - aber nicht so gruselig wie oft beschrieben.
Ganz besonders hervorheben muß ich das Pflegepersonal auf der Station. Immer nett und sehr hilfsbereit!

Pflege und Betreuung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: März 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In die Jahre gekommen)
Pro:
Essen war zu meiner Zufriedenheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich mit meiner Fibromyalgie in den richtigen Händen von der von ärztlicher Seite,von der Pflege,von der psychologischen und physiologischen Seite und vom anderen Personal sehr-gut betreut und behandelt. Ein Lob an die Küche und dessen Personal. Für eine Klinik ist das Essen mit der Auswahl gut.
Da ich in schon in einigen Kliniken gearbeitet habe, kann ich dies gut beurteilen.

Bedanken

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
5 Sterne
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo die Station 5/b in der Acura Klinik in Baden-Baden


Im Auftrag meiner Frau Gisela Spangenberg die zur Zeit bei euch als Patientin ist,möchten wir

uns bei allen Ärzten und Ärztinnen so wie allen Pflegern und Schwestern bedanken.

Meine Frau Gisela Spangenberg fühlt sich bei euch sehr wohl,trotz ihrer Schmerzen.

Die Station 5/b würde ich immer weiter empfehlen mit 5Sternen.

MfG Wilfried Spangenberg

Kann ich nicht weiterempfehlen!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Uralte Einrichtungen)
Pro:
Kontra:
Unzureichende Chefarztbehandlung und Therapiemöglichkeiten
Krankheitsbild:
Spondylarthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es gab für mich als Privatpatient leider nur sehr wenige Therapiemöglichkeiten. Der Chefarzt (=ein Gott im weissen Kittel) hatte seine Visiten in max. 4 Minuten bei mir abgehandelt. Mit zwei bis drei Anwendungen täglich konnte ich nicht viel anfangen, am Vormittag war ich meistens schon mit dem Programm fertig.
Die Zimmer sind total veraltet und entsprechen der Einrichtung aus den 70er Jahren.
Die Zuzahlung von 66 Euro für das Einbettzimmer finde ich unverschämt, wenn man den sehr einfachen und veralteten Standard der Zimmer betrachtet. Als ich erfahren habe, dass die INSOLVENZ noch weiterläuft brauchte ich mich über Nichts mehr zu wundern.
Ich habe die Klinik vorzeitig verlassen und bekomme jetzt zu Hause intensive Physiotherapie verordnet.

Aufenthalt leider notwendig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ich musste ohne Abschlussbericht und ohne Abschlussuntersuchung abreisen. Sauerei)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Marodes Haus das sich nicht einmal Fußleisten leisten kann.)
Pro:
Sehr gute medizinische Betreuung
Kontra:
Das Essen gehört verboten, oder der Koch
Krankheitsbild:
Lupus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt kann man die Klinik schon empfehlen, man fühlt sich durch die gute Pflege gut aufgehoben (abgesehen vom wirklich schlechten Essen, und das in die Jahre gekommene Haus inkl. Ausstattung). Die Ärzte (außer Prof. Dr. Fiehn = ein Herrgott in weiss), stufe ich als kompetent ein.

Die Ergotherapeuthen sind absolut top, wobei sich als klasse Fachkraft H. Funkner hervorhebt. Wer in die Hände von H. Funkner kommt, kann sich glücklich schätzen.

Fast Super-nur ein kleiner Vermut-Tropfen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine 1+)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine 1+)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Abläufe waren sehr straff, trotz dem entspannend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Ausstattung der Klinik ist ein wenig in "die Jahre" gekommen... :-))))
Pro:
Mitarbeiter, Ärzte, Qualität der Behandlung - grandios
Kontra:
Essen in der Klinikkantine
Krankheitsbild:
SLE
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Organisation der Behandlung, die Kompetenz der Ärzte (Dr. Goerke, Prof. Dr. Fiehn), sowie des Pflegepersonals der Station C5 (DANKE) waren ausgezeichnet.
Ich würde die Klinik jedem Rheumatiker wärmstens empfehlen.
Die zahlreichen, dem Typ der Krankheit angepassten physiotherapeutischen Behandlungen wurden unter dem wachsamen Augen und Betreuung eines kompetenten Personals durchgeführt. Diese waren sehr anspruchsvoll und entspannen zugleich.
Sehr kompetent auch die psychologische Betreuung. Wärmstens zu empfehlen die Entspannungstherapie!
Das ganze wurde durch die fachmännisch durch die sehr kompetente soziologische Beratung einer Dame abgerundet.
Der einziger Vermuts-Tropfen war die Qualität der Mahlzeiten. Trotz der zusätzlichen Auswahl für Privatpatienten war die "Auswahl" nicht wirklich gemeint. Das Essen war qualitativ grässlich!
Dagegen war die Freude auf die Wochenenden, wo ich das Essen in der Stadt in Begleitung meines Mannes geniessen konnte, um so größer.

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die zuständige Psychologin hat die rettende Diagnose gestellt, mit der ich in eine kompetente Klinik gehen konnte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alte ausgesessene Sofas im Gang machen die Wochenenden nicht schöner)
Pro:
nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Depression, Adipositas, Binge-Eating
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde diese Klinik nie wieder betreten. Das einzig gute an der Klinik war die Diagnose, die mich in eine ausgezeichnete andere Klinik gebracht hat.

Der Chefarzt der Psychosomatik hat sich als Halbgott in weiß betrachtet und meinte mein Problem kann man Operieren. Dem ist nicht so! Die Psyche lässt sich nicht operieren.
Ich kam psychisch angeschlagener aus der Klinik, als ich hinein gegangen bin.

Das Essen war unter aller Sau. Eine Tomatensoße bestand z. B. aus Ketchup mit Wasser verdünnt. Eine Mitpatientin bezeichnete das Essen treffend als Schweinefraß. Wobei Schweine als Feinschmecker gelten und die Nahrung in der Klinik mit Sicherheit verweigert hätten. Die meisten haben in der Stadt gegessen. Ich war zu wenig mobil. Meine Essstörung hat das Essen eher geschadet, denn ich habe zu Süßigkeiten gegriffen, die man im Kiosk kaufen konnte.

Ganzheitliche Behandlung auf höchstem Niveau

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagement der Ärzte
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Spondylarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 2 Wochen zur stationären Behandlung meiner Spondylarthritis in der ACURA Klinik Baden-Baden aufgenommen und medikamentös eingestellt.
Ich wurde noch nie so ganzheitlich behandelt. Man hat gemerkt, dass Dr. Goerke, mein behandelnder Arzt, seinen Beruf mit größter Leidenschaft ausübt. Es handelt nicht nach Schema F, sondern geht sehr gut auf den Patienten ein und analysiert ganz genau die Krankengeschichte.
Auch die Anwendung sind gut auf den Patienten abgestimmt. Wünsche bzgl. Therapiegestalung werden berücksichtigt, wie z.B. tägliches Erfometertraining oder Einzelgespräche in der Psychotherapie.
Das Personal ist sehr aufmerksam und freundlich.

Sehr gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist halt schon etwas älter, aber das bin ich auch)
Pro:
Sehr kompetente und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
das Mittagessen war ab und zu etwas komisch
Krankheitsbild:
entzündliche Spondylitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Rheumaproblemen in der Acura Klinik auf Station 5, als Privatpatient.
Ich war sehr zufrieden. Herr Prof. Dr. med. Fiehn ist ein wirklich kompeter und freundlicher Arzt. Sowie alle Physiotherapeuten und Krankenschwestern, röntgologische Abteilung und sonstiges Personal. Ich gehe sehr ungern in eine Kinik, aber wenn ich wieder muss, dann nach Baden Baden in die Acura Klinik.

wahrscheinlich gute Klinik, aber ....

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viele physikalische Therapien, Pflegeteam, abendliche Anwendung von Eis/ Wärmekissen, kompetente Sozialberaterin
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen eines nicht enden wollenden Rheumaschubes, trotz Kortison und Wechsel der Basistherapie aufgenommen. Zu Hause alles erledigen war bereits unmöglich geworden....

Die Aufnahme in der Klinik war sehr freundlich, vor allem das Pflegepersonal war sehr bemüht und einfühlsam. Ich empfand es als sehr angenehm ein Bett zu haben und regelmäßig gekocht zu bekommen.
Die Pflege war stets einfühlsam, verteilte Abends nochmals Eispackungen und Wärmekissen, und hatte einfach immer ein offenes Ohr.
Man hatte auch zahlreiche physikalische Therapien, mehrfach die Woche Krankengymnastik (wobei mich die Aussage bei einer Arthritis kann man nix machen, man müsse die Kortisonwirkung abwarten sehr verwunderte), Massage, Stromtherapien und leider nur ganz wenig Ergotherapie. Die wenige Ergotherapie fand ich in einer Rheumaklinik auch zu bemängeln- da ich zuvor bereits ambulant Ergotherapie erhalten hatte, fehlte mir dann doch die Versorgung sehr.
Die ärztliche Betreuung war zunächst durch "meine" Stationsärztin sehr gut. Mich verwunderte nur, dass der anstehende Therapiewechsel der mit dem Chefarzt besprochen werden sollte, ca 2 Wochen auf sich warten lies. Die Chefarztbesprechung war erst 5 tage später, es wurden dann noch Untersuchungen geplant, also erhielt ich das neue Medikament auch erst spät.
In der letzten Aufenthaltswoche wechselte das ärztliche Team, es wurde dann doch weniger auf den Patienten eingegangen. Das Kortison wurde pünktlich zum Nach Hause gehen wieder reduziert wovon ich auch wieder mehr Beschwerden bekommen hatte. Leider wurde ich dann so entlassen, ohne eine Empfehlung, ohne wirkliches Abschlussgespräch. Meine Beschwerden/ Probleme nach dem Aufenthalt waren dann ähnlich wie zuvor.

Insgesamt kann man die Klinik schon empfehlen, man fühlt sich durch die gute Pflege gut aufgehoben (abgesehen vom Essen, und das in die Jahre gekommene Haus inkl. Ausstattung). Die Ärzte stufe ich als kompetent ein, nachdem es mir jedoch nach dem Aufenthalt auch nicht besser ging als vorher war ich enttäuscht.

Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und betreut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente und fachlich äußerst gute Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte es ausschließlich mit kompetenten Mitarbeitern zu tun.
Alle Fragen wurden umgehend für mich verständlich beantwortet.
Die Mitarbeiter/innen - Ärztin/Arzt/Krankenschwestern/Pflegekräfte - waren sehr zuvorkommend und freundlich. Station 5b
Sollte ich nochmals ein Rheuma Krankenhaus aufsuchen müssen, werde ich mich wieder für die Acura Klink in Baden-Baden entscheiden.

Ich bekam Klarheit und mir wurde geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Haus, das in die Jahre gekommen ist)
Pro:
Therapien, Personal
Kontra:
Speisesaal
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Klinik mit einem Verdacht auf Fibromyalgie und verließ sie mit einer Diagnose.

Ich fühlte mich zum ersten Mal ernst genommen und das fing schon mit der Anmeldung an.
Auf der Station wurde ich sehr freundlich von Schwester Dorothe begrüßt. Mir wurde alles erklärt, was ich für den Anfang wissen musste.

Nach der Untersuchung hatte ich dann auch die Diagnose Fibromyalgie genannt bekommen.

Die Therapien waren gut abgestimmt und nicht zu anstrengend. Fast jeder Tag begann mit der Wassergymnastik, das fand ich persönlich super. Ich hatte das Gefühl, dass der Therapieplan wirklich individuell erstellt wird. Ich hatte über den Aufenthalt verteilt noch Massagen, Heublumenfango, Ultraschallmassage, KG, Gruppe-KG, Entspannung, Gesprächsgruppe, Wärmekabine, Ergometer und Sozialberatung.
Es gab zwar keine Hausführung, aber jeder Mitarbeiter hat geholfen, wenn man am Anfang gefragt hat, wo man hin muss für die Therapien.

Die Therapeuten waren immer freundlich und sie sind alle gut geschult, so war mein Eindruck.

Das Essen war nicht so der Hit... und hier war auch das Personal nicht immer freundlich. An Sonderkost hielt sich die Küche nicht und auch nicht an die Essenszeiten. Es wird schon sehr früh mit dem Putzen angefangen.

Das Haus selbst ist schon in die Jahre gekommen. Allerdings will ich mich hierzu auch nicht weiter Äußern, denn ich war in einer Klinik und nicht in einem Hotel

Sehr gute Behandlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Bürokratie)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal ganz besonders das Team von Herrn Kuhn
Kontra:
Essenauswahl bei den Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapie.

Physiotherapie Herr Funkner, Frau Busnakis und Frau Ruschmann.

Elektrotherapie Frau König Kuhn, Frau Gold, Frau Bühler und Frau Braun.

Wärme und Kälte Therapie Frau Sabaz - Geis.

Krankengymnastik Herr Busnakis.

Massage Herr Diedrich, Frau Becker und
Frau Verhöfen.

Das Stationsteam unter der Leitung von Herr Schröter war sehr zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit.

Die Ärzte Dr.Parisius, Dr.Sperling, Oberarzt Dr.Rieger hatten immer ein offenes Ohr für Fragen.

Stationärer Aufenthalt vom 29.03.2016 - 13.04.2016 auf Station C5. Sehr zufrieden.

Besserung meiner Beschwerden

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie, ärztliche Betreuung, Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie / Crest-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende ärztliche Diagnose und Betreuung. Sehr gute und wirksame Therapien. Tägliche Thermalbädergymnastik, hervorragende Physiotherapie, die deutliche Besserung brachte und eine Beinlängendifferenz aufzeigte, die von mehreren Orthopäden nicht erkannt wurde. Zwischenzeitlich habe ich entsprechende Einlagen und es läuft sich viel besser. Massagen, Rotlichtkabine usw. Das gesamte Personal war bemüht um die Patienten. Heublumenwickel hatte ich nicht vertragen, sofort erfolgte eine Änderung der Therapie.

Mir wurde sehr geholfen und endlich eine gesicherte Diagnose gestellt.

Ich war erstaunt über die vielen sehr guten Anwendungen während meines fast 3-wöchigen Aufenthaltes.

Kann die Klinik nur empfehlen und würde jederzeit wieder kommen.

Klar, die Zimmer sind schon in die Jahre gekommen. Auch die Verpflegung war nicht so der Hit. Aber ich war ja im Krankenhaus und nicht im 5-Sterne-Hotel.

Meine Beschwerden konnten reduziert werden und nur das zählt.

Sehr gute Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Belegschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Polyatritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.2- 4.3.16 in der Akura Klinik in Baden-Baden und wollte mich an dieser Stelle noch mal ausdrücklich für die sehr kompetente Behandlung und freundliche Atmosphäre bedanken.

Die Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit für ihre Patienten und das Pflegepersonal ist immer aufmerksam gewesen.

Das Essen war abwechslungsreich und gut.

Der Aufenthalt hat mir sehr viel gebracht und ich bin froh, dort gewesen zu sein.

Rundumversorgung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die ganzheitliche Behandlung des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die aerztliche Versorgung besonders durch Dr.Goerke war sehr gut. Er hat sich sehr viel Zeit genommen bei der Visite. Ebenso war das Pflegepersonal sehr zuvorkommend.
Das Essen war für Krankenhausverhaeltnisse sehr gut.
Entgegen anderen Beurteilungen war die Unterbringung (C5) sehr gut.

Beste Versorgung in allen Bereichen, Note sehr gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
erfolgreiche Schmerztherapie, tolle Versorgung durch Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymialgia rheumatica
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- erfolgreiche Schmerztherapie
- tolle Versorgung durch Ärzte und Pflegepersonal
- Schmerzreduktion durch gezieltes, intensives Physiotherapieprogramm
- bessere Einstellung der Medikamente
- gute psychologische Betreuung

Ich bin so dankbar für die Therapie und kann sie jedem nur empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieziele erreicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ideale Kommunikation innerhalb des Teams)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (äußerst hilfreich auch das freundliche Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (obwohl WLAN teuer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Doppelzimmer mit Dusche und WC)
Pro:
Gestaltung-, Gruppen- und Konzentrative Bewegungstherapie + Einzelgespräche
Kontra:
Gebäudeschäden, das Essen ist gewöhnungsbedürftig
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, somatoforme Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 6 Wochen Aufenthalt in der Psychosomatischen Abteilung fühle ich mich wesentlich besser. Die hervorragende Betreuung des Ärzte- Therapeuten- und Pflegeteams halfen mir dir Ursachen meiner psychischen Probleme zu ergründen. Besonders beeindruckt hat mich die optimale Vernetzung innerhalb des Teams. Durch diese Kommunikation ist jederzeit gewährleistet, daß erarbeitete Erkenntnisse in der nächsten Therapiestunde aufgegriffen und weiterbearbeitet werden können. Voraussetzung für das Erreichen der Therapieziele ist selbstverständlich die eigene Bereitschaft auch schmerzliche und unbequeme Themen anzunehmen. Wer erwartet, daß ohne eigenes Zutun eine Änderung eintritt geht Fehl. Einige der hier veröffentlichten Bewertungen lesen sich wie Trotzreaktionen und sind für mich nicht nachvollziehbar. Das Haus an sich ist zwar zum Teil in einem bedauernswerten Zustand und das Essen nicht immer lecker. Das Therapiekonzept jedoch ist schlüssig, alle Mitarbeiter sind freundlich und hilfsbereit und die Gruppendynamik der einzelnen Stationen hilft (wenn ich mich auf vereinbarte oder vorgegebene Regeln einlassen kann) sehr dabei, eigene Schwierigkeiten zu bewältigen. Dass sich lange eingeschlichene Verhaltensmuster nicht von heute auf morgen ändern lassen versteht sich von selbst. Ich konnte während meines Aufenthaltes diese Muster besser verstehen und Vorschläge sammeln, diese zu verändern. Dafür bin ich unendlich dankbar und kann die Psychosomatische Abteilung uneingeschränkt weiterempfehlen!

Sehr gute Klinik mit Schönheitsfehlern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Crest Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

9 Tage war ich in der Acura Klinik in Baden-Baden und war sehr zufrieden. Ich war im 5. Stock Stock auf der Station 5 untergebracht. Die gesamte Belegschaft war überaus freundlich, zuvorkommend und kompetent. Wenn man Probleme hatte wurden diese, soweit möglich, umgehend gelöst. Ein großes Lob auch an unseren Stationsarzt Herrn Dr. Goerke. Er nahm sich viel Zeit, man wurde gründlich untersucht zudem war er sehr kompetent und war immer sehr freundlich.
Auch das Küchenpersonal war freundlich, allerdings war das Mittagessen insgesamt eine Katastrophe! Frühstück und Abendessen dagegen waren in Ordnung.
Die Zimmer sind leider schon in die Jahre gekommen, und auch Dusche und WC wären reif für eine Sanierung.
Schade fand ich, dass es keine Einzelzimmer sondern nur 2-Bett-Zimmer gab. Die Zuzahlung für ein Einbettzimmer (68 Euro pro Tag) halte ich für überzogen.
Alles in allem ist es, soweit ich die Station 5 und auch das restliche Personal, wie Therapeuten und die Damen am Empfang beurteilen kann, eine sehr gute Klinik, in der man gut aufgehoben ist.

jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuatoide Arthtitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik / Therapeuten und Ärzte

Mischung diverser Physiotherapien für starke Schmerzlinderung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012-2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird auf den Patienten eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kümmert sich um Rheumapatienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viel Bürokratie)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik stark renovierungsbedürftig)
Pro:
Stationsarzt Dr. Goerke, Physiotherapeut H. Funkner
Kontra:
Provokationen der Pflegedienstleitung auf C5
Krankheitsbild:
progressive system.Sklerose, Raynaud-Syndrom, chron.Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationsarzt Dr. Goerke ist sehr hilfreich, um alles für die Krankheit des Patienten herauszufinden. Er ist Arzt mit Leib und Seele; für mich hat er selbst in seiner Freizeit noch einen Text kopiert, der von gleichen Symptomen für mich als Rheuma-, wie auch als langjähriger Diabetespatient Typ I, spricht. Nach inzwischen 21 Operationen wäre es hilfreich gewesen, vorher einen so guten Arzt wie ihn zu treffen. Vielleicht wären mir dann diverse Operationen erspart geblieben. Gelenke, Nerven und Sehnen waren eingeklemmt u. es musste wieder Platz geschaffen werden.
Bei meinem letzten Klinikaufenthalt vom 21. bis 31.10.15 habe ich in der Physiotherapie H. FUNKNER als Therapeuten. Nach mehrmaligem und verzweifelten Bitten behandelte er nicht nur die für mein Krankheitsbild zulässigen Zonen. Durch seine langjährige Erfahrung und Versuchen, den Patienten zu helfen, hat er mir die Blockade meiner Meridiane verringert. Das hat er mit seinen Fingern, wie auch mit einem "Rüttelgerät" geschafft. Obwohl ich ca. 1 Woche in der Klinik von sehr hohem Schmerzwert kaum runterkam, hat er mit seiner Behandlung meine Schmerzen stark reduziert. Dies war mit 4 Therapien in 5 Tagen möglich. Durch Behandlung meiner blockierten Meridiane ab der Lendenwirbelsäule bis in den Halsbereich verringerte er meine Beschwerden enorm, die ich am linken Ellenbogen hatte. 2 Stunden Schmerzfreiheit am letzten Behandlungs-tag waren für mich ein "Wunder". Schade, dass es kaum Therapeuten wie ihn gibt, die nicht nur nach
"Schulmedizin" behandeln!!
Die Zimmer sind in Ordnung. Keine Dusche war hundertprozentig intakt während meiner inzwischen 8 Klinikaufenthalte. Doch bin ich immer alleine klargekommen und stelle auch nicht die Ansprüche manch anderer, die die Klinik mit einem First-Class-Hotel vergleichen. Genauso finde ich das Essen sehr gut.
Schon nach dem 1. Tag der Infusion habe ich wärmere Finger. Ich fühle mich in der Klinik wohl und gehe immer wieder gern dorthin.Ich sehe es als meine "Erholungszeit".

Nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Kompetenz der Ärzte
Krankheitsbild:
Rheumatoide Artritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll ich sagen, es war die Hölle!!!
Wegen einer Infektionen wurde mir Prednisolon von 40 auf 5 mg in einer Woche reduziert, obwohl ich es schon sehr lange nehme. Humira wurde pausiert. Infektionen längst behoben. Eigentlich war das Ziel, Humira zu ergänzen mit einer zweiten Basis, um dauerhaft von dem vielen corti runterzukommen.
Passiert ist folgendes: da das Rheuma nicht sofort wieder losgelegt hat , wurde ich in die psycho Ecke geschoben. 6 Wochen nach Entlassung: schub meines Lebens. Humira war das erste von 5 biologica, das angeschlagen hat. Wirkung nach der Pause leider verloren, schub hält seit 5 Monaten an, na herzlichen Dank!!!

Super Klinik, hervorragende Therapeuten und Ärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil es mir geholfen hat meine Beschwerden zu lindern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfangreiche Beratung und Erklärungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Therapeut mir erfolgversprechenden Therapieansätzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungsloser Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr in die Jahre gekommene Klinik, defekte Schränke)
Pro:
Therapie von Herrn Funkner
Kontra:
Essen, sehr blähende und abführende Lebensmittel
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren überaus positiv in der Klinik. Ich lag im 3. Stock, die gesamte Belegschaft war überaus freundlich, zuvorkommend und kompetent. Wenn man Probleme hatte wurden diese, soweit möglich, umgehend gelöst. Ein großes Lob auch an unsere Stationsärztin Frau Dr. Bähr. Sie nahm sich viel Zeit, man wurde gründlich untersucht, war sehr kompetent (kompetenter als Oberarzt Dr. Drexler!) nahm sich viel Zeit bei den Visiten und war immer sehr freundlich. Solch eine Ärztin wünscht man sich wohnortnah! Auch mit den Therapeuten war ich sehr zufrieden, ein besonderes großes Lob und Dank gilt Herrn Funkner. Seine ganz besondere Therapie half mir endlich viel besser mit meinem komplexen Beschwerdebild zu leben und schmerzfreier durch den Alltag zu kommen. Solch eine Therapieausbildung sollten mehr Therapeuten besitzen und erhalten.
Auch das Küchenpersonal war sehr freundlich, das Essen war geschmacklich so olala. Allerdings musste man einen sehr robusten Darm haben, da es extrem viel Kohl, Kraut und blähende bzw. abführende Mahlzeiten gab. Man muss aber auch dazu sagen, wir sind nicht in einem 5-Sterne Hotel sondern in einer Klinik.
Die Zimmer sind leider schon in die Jahre gekommen, kaputte Schränke die nur sehr schwer zu schließen waren, in der Dusche keine Ablagemöglichkeiten da sie kaputt waren und das bei Benützung von 2 Personen.
Auch als Nachteil empfand ich, dass es keine Einzelzimmer sondern nur 2-Bett-Zimmer gab. Die Zuzahlung für ein Einbettzimmer (68 Euro pro Tag) fand ich schon recht teuer. Jedoch nochmals ein herzliches Dankeschön an das gesamte Personal!

Total umfassende Diagnostik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wahrnehmung des Individuums
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
angeblich RA, jetzt Fibro
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle waren freundlich, hilfsbereit, geduldig.
Neue und zutreffende Diagnose.

Gute Klinik wo der Patient im Vordergrund steht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal auf Station 4, die Therapeuten, die Ärzte
Kontra:
WLAN zu teuer
Krankheitsbild:
Schmerzen in den Füßen und Knien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.07.-06.08.2015 in der Klinik. Es war mein erster Aufenthalt dort.
Das Personal war "durch die Bank weg" super freundlich, hatte immer Zeit für einen. Auch die stations- und Oberärzte und der Professor haben sich im Rahmen ihrer zeitlichen Möglichkeiten sehr viel mit einem beschäftigt. Ich konnte alle Fragen stellen die ich hatte, es wurde mir ohne viel Fachchinesisch darauf geantwortet.
Das Haus ist könnte an der einen oder andern Stelle etwas Auffrischung gebrauchen, insgesamt war es ok. Was ich nicht gut fand, war, dass das WLAN sehr teuer ist. 10 Euro für 7 Tage und dann auch noch gerätegebunden.... In der heutigen Zeit echt ne abzocke. Auch der Aufschlag für ein EZ ist überzogen mit ca. 60euro/Tag.
Zum essen kann sich jeder selber sein Bild machen. Ich fand es ok, besser wie letztes Jahr bei meiner Reha in Bad Kreuznach.

Rundum gute Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das hervorragende Betreuungskonzept, z.B. Patenschaften
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebspatientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit sehr viel Ängsten und Zweifeln in die Klinik gegangen, habe mich dann aber rundum wohl gefühlt und wurde hervorragend betreut.
Nach meinem sechswöchigen Aufenthalt fühle ich mich viel stabiler und sehe der Zukunft positiv entgegen.

Besser gehts nicht !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär zwei Wochen mit akuten rheumatischen Schmerzen in der Acura Klinik. Als ich kam konnte ich fast nicht mehr laufen, als ich ging, hatte ich das Gefühl ich könnte fliegen:-) Das ganze Team, insbesondere auf der Staion 3 B war klasse. Immer freundlich, bemüht und aufmerksam. Vom ersten Tag an wurde ich ernst genommen und das oberste Ziel war, mir zu helfen. Auch einen besonderen Dank an die Ärzte. Ich wurde von Kopf bis Fuss gründlich untersucht und dann ohne Zeitverlust auf die geeigneten Medikamente eingestellt. Jeden Tag wurde es besser, auch die Therapeuten bei den verschiedenen Anwendungen waren immer superfreundlich und sind auf mich eingegangen, dadurch waren diese auch sehr erfolgreich. Das Essen war gut, für Krankenhauskost ausreichend. Mein Zimmer war immer ordentlich und sauber.Schön fand ich auch, dass ich als Raucher nicht irgendwo in eine Raucherinsel mitten in die Pampa gestellt wurde, sondern auf der Terrasse bleiben durfte. Diese Klinik wird immer meine erste Anlaufstation bleiben, sollte ich wieder Probleme bekommen. Rheumatoide Athritis ist nicht heilbar, aber hier wurde mir geholfen damit auch mein Leben lebenswert bleibt. Viele liebe Grüße

Fehldiagnose von Oberarzt in der Abt. Rheumatologie/Schmerzth.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nette Zimmergenossin
Kontra:
Fehldiagnose von OA
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, großer Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 3 Jahren schon mal in dieser Klinik.
Damals hatte ich einen guten Eindruck von dieser Klinik (ausgenommen von Oberarzt Dr.Dr.).
Dieses mal (im März 2015) war die Behandlung und die Diagnosestellung eine Katastrophe (Fehldiagnosestellung von OA Dr.Dr.).
Ich konnte kaum laufen, da ich unerträgliche Schmerzen im re. Bein hatte. Dr.Dr. sagte, ich solle mich nicht so anstellen und normal große Schritte mit meinem re. Bein machen, was absolut nicht ging. Ich konnte nur kleine Schritte machen und nicht richtig mit dem Fuß abrollen. Er behauptete, daß meine Muskeln verkürzt seien und ich deswegen so Schmerzen habe, was absolut nicht stimmte. Er sagte, ich müsse meine Muskeln dehnen, dann würde es schon besser werden. Aber das Gegenteil war der Fall. Je mehr ich diese Muskeln dehnte, desto schlimmer wurden die Schmerzen. Nach dem Aufenthalt in dieser katastrophalen Klinik bin ich zum Orthopäden gegangen und der schickte mich sofort zum MRT und dann schnellstens zum Neurochirurg, da ich einen riesen großen Bandscheibenvorfall hatte, der dann sofort operiert wurde. Und jetzt (nach der OP) sind die Schmerzen komplett verschwunden. Und dazu kam noch, daß mich Dr.Dr. nach 1,5 Wochen nach Hause schicken wollte, mit der Begründung ich sei ja vor 3 Jahren schon mal dagewesen. Daraufhin bin ich zum Chefarzt gegangen und habe ihn darauf angesprochen. Der hat sich dann dafür eingesetzt und mir ermöglicht, daß ich 2,5 Wochen (bis zum Ende der Gruppe) bleiben durfte.
Zum Glück hatte ich eine nette Zimmergenossin, sonst wäre der Aufenthalt in dieser Klinik überhaupt nicht zum Aushalten gewesen.
Das Essen war auch ungenießbar.
Abends stand oft auf meinem Platz überhaupt kein Abendessen; ich musste fast jeden Abend bitteln und betteln, daß ich überhaupt etwas zu Essen bekam. Diese Klinik kann ich keinem weiterempfehlen.

2 Kommentare

Fiehn am 14.07.2015

Sehr geehrte Patientin,
es tut uns sehr leid, dass Sie den Aufenthalt bei uns so empfunden haben wie von Ihnen geschildert und das vieles nicht zu Ihrer Zufriedenheit war. Ich habe mit den von Ihnen genannten Personen gesprochen, die Probleme wurden thematisiert und Konsequenzen gezogen. Da wir immer wieder darauf angesprochen wurden und es Mißverständnisse gab, möchte ich aber gerne darauf hinweisen, dass Sie während Ihres stationären Aufenthaltes nicht Patientin der rheumatologischen Abteilung unserer Klinik waren, sondern sich zur stationären Schmerztherapie in unserem Hause befanden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war bestens versorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jeder ist auf seinem Gebiet ansprechbar)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele Ausschlußuntersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
v. A. reaktive Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem, stationären Aufenthalt in der Klinik, ich wurde von Kopf bis Fuss untersucht und über mein Krankheitsbild aufgeklärt. Danke nochmal Herrn Dr. Sperling und Herrn Dr. Rieger für die intensiven Gespräche. Die Therapeuten waren sehr nett und verständnisvoll, die Schwestern und Pfleger auf der Station C5 waren sehr nett und aufmerksam. Danke für die tolle Betreuung in den letzten 2 Wochen.
Das Essen ist wirklich nicht der Renner, man sollte aber auch bedenken, dass es kein Hotel ist. Und Essen ist bekanntlich geschmackssache.

Einmal und nie wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Essen furchtbar was ist der Koch von Beruf??)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Manchmal zuviel des Guten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Mobilar Sperrmüllreif,Dusche/Toilette schimmel und keine lüftung)
Pro:
Pflegepersonal,Therapeuten
Kontra:
Chefarzt,Zimmer/Dusche/Toilette
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt ab 08.04.15 ,17 Tage
Die ersten Tage sucht man sich dumm und dämlich weil keine Einführung erfolgt.Auf den Therapieplänen steht z.B. 3.OG als Behandlungsort dabei findet es ganz woanderst statt aber die EDV bekommt das nicht gebacken (so sagte man uns).Jeder verweist auf andere Schuldige.
Hatte 2 Bettzimmer und das Glück das ich mich mit meiner Zimmergenossin super verstanden habe.Die Putzfrau geht mit ein und dem selben Lappen über das deutlich ins Alter gekommene Mobilar ,die Dusche ist voll Schimmel und der Brausekopf an der Wand spritzt in sämtliche Richtungen,die Spiegel wurden während meines Aufenthalts überhaupt nicht geputzt.
Das Essen ist eine Zumutung, mit verbundenen Augen könnte man nicht ausmachen was man gerade im Mund hat ...kein Geschmack und wenig vielseitig.Bin Laktose und Fructose intolerant,noch nicht mal Laktosefreie Butter vorhanden und mein Nachtisch war Laktosefreier Naturjoghurt oder (Sojapudding den ich persönlich nicht mag).
Die Stationsärztin war freundlich, ging voll auf meine Fragen ein und veranlasste sämtliche Untersuchungen die seither versäumt wurden.Chefarztvisite hätten sie sich schenken können (der Mann scheint keine Ahnung zu haben wovon er redet) er hat der ganzen Gruppe den Tag versaut. das Pflegepersonal ist absolut freundlich und hilfsbereit. Würde dort nicht nochmal hin gehen.

2 Kommentare

Fiehn am 14.07.2015

Sehr geehrte Patientin,
es tut uns sehr leid, dass Sie den Aufenthalt bei uns so empfunden haben wie von Ihnen geschildert und dass manches nicht zu Ihrer Zufriedenheit war. Ich habe mit den von Ihnen genannten Personen gesprochen, die Probleme wurden thematisiert und Konsequenzen gezogen. Da wir immer wieder darauf angesprochen wurden und es Mißverständnisse gab, möchte ich aber gerne darauf hinweisen, dass Sie während Ihres stationären Aufenthaltes nicht Patientin der rheumatologischen Abteilung unserer Klinik waren, sondern sich zur stationären Schmerztherapie in unserem Hause befanden.

  • Alle Kommentare anzeigen

Warten lohnt sich sehr

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eindrucksvoll umfassende sprechende Medizin, Vieraugenprinzip Ltd. Oberarzt/Chefarzt
Kontra:
Wartezeit Ambulanztermin mehrere Monate
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, somatoforme Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Hintergrund mehrerer DRV-Reha Aufenthalte, osteopathischer, homöopathischer und rheumatologischer Erfahrung sehr positiv beeindruckt.
Ausführliche Anamnese einschließlich aller bei chronischen Schmerzleiden erforderlichen Fragen. Kompetente klinische Untersuchung.

Empathie.

Erörterung der Diagnose im Vieraugenprinzip Ltd.Oberarzt/Chefarzt, d.h. zwei spezialisierte Fachärzte sind mit Patientenkontakt beteiligt. (Nicht einfach Ambulanzarzt in Fortbildung/Oberarzt)

Erstmalige Verordnung von Pregabalin, Wirkung bisher deutlich vorteilhaft.

Für eine schwierige Krankheitssituation eine sehr positive Behandlungserfahrung, menschenmöglich nahezu optimal.

Aussage über die Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Stationspersonal,Therapeuthen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Polyangiitis mit Granulatose Morbus Wegener
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir heute so einige Bewertungen über die
Klinik durchgelesen und mich entschlossen,nach meinem 5.Aufenthalt dort auch mal ein Statement abzugeben.
Was mir aufgefallen ist nach 10 Bewertungen,die Station 4 ist überaus beliebt bei den Patienten.Dies kann ich nur bestätigen.Ich war nur auf Station 4 und muss zu meinem letzten Aufenthalt sagen,ich freue mich immer wieder auf Station 4,das Plegepersonal insbesondere Schwester Uschi und Sw.Galina,sind sehr aufmerksam,immer ansprechbar und kompetent.Fr.D Felger nimmt sich Zeit,hört dem Patienten zu und gibt auch prompt schnelle und vor allem aussagekräftige Antworten.Wohl dem,der eine solche Ärztin hat.Über Professor Fiehn und den Oberarzt auf C4 brauche ich nicht extra was anmerken.Ihre Aussagen sind bei mir immer zutreffend gewesen.Das Behandlungspersonal,kenne ich ja auch schon 5 Jahre,sind fast alle noch da,sind hilfsbereit und kompetent.Jedesmal wenn ich da war bin ich in einem Zustand,der sehr viel besser war,entlassen worden.
Mein Krankheitsbild beinhaltet neben Rheuma noch Polyneuropathie,Diabetes nach einer Nervenlähmung die sich in Händen und Beinen niedergeschlagen hat.Zum Essen muss ich anmerken,das die Beschwerden teilweise berechtigt sind.Geschmacksmäßig hat es nachgelassen gegenüber 2012.

schlechte behandlung und essen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (muss ich ein privat patient sein um richtig behandelt zu werden)
Pro:
die schwestern waren sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
behandlung würde ich eine 6geben
Krankheitsbild:
fibro,und pmr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo ich war patient der accura klinik muss dazu sagen dass ich nicht zufrieden wahr mit der behandlung,ich wurde eingewiesen mit 32 endzündungswerten entlassen mit 69 hatte wasser in den beinen und schmerzen ,als ich zu meinem arzt kam schlug der die hände über dem kopf zusammen und fragte mich wie es sein kann dass man so entlassen wird,ich wurde mit dem cordison runtergesetzt schmerzmittel bekommen und am letzten tag stellten sie mich um auf ein neues medikament das ich natürlich als ich zu hause war nicht vertragen habe,warum kann man von anfang an nicht mit einer neuen terapie beginnen ,sondern 1tag bevor man geht,
das 2 anliegen ist das essen ich bin nicht wählerisch aber mit dem essen muss sich die klinik etwas einfallen lassen,als ich geb hatte frezte ich mich auf kartoffelepuffer und apfelmus als das essen kam war es nur auf einer seite gebacken und war kalt,ich nahm den teller und fragte den koch ob er nicht kochen kann denn der puffer wird auf 2seiten gebacken und dann sei er noch kalt ,darauf er er habe in so genmacht wioe die vorschrifft iast aber hallo was soll das sein
ich wollte malö meinen frust loswerden den ich finde die klinik ist nicht mehr das was sie einmal wahr
ps;meine krankheit wurde letztes jahr festgestellt in den entlassungsbrief schrieben sie bei mir wurde es 2005 festgestellt worden ,das lässt zu denken

1 Kommentar

Zora1918 am 13.12.2014

Ursprünglich wollte ich auch in die Klinik, aber nach dem ich nicht nur Ihren Beitrag gelesen habe habe davon Abstand genommen, und nicht bereut. In dem Rheumazentrum Oberammergau, hat man auch als ges. Versicherter Einzelzimmer und dadurch auch die Privatsphäre, die bei der Behandlung von Fibromyalgie sehr wichtig ist!
Alles Gute für Sie!

trotz schlechter Ärztin Klinik an sich gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärztin spricht schlecht deutsch)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Stationsärztin
Krankheitsbild:
RA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Pech auf Station 5c zu kommen. Nicht wegen der Station selbst sondern wegen der Ärztin die kaum deutsch sprach und einen selbst schlecht verstand. Zudem war sie erst 2 Wochen in der Klinik. Später erfuhr ich dass sie noch gar keine richtige Rheumatologin ist .Sie war weder in der Lage Entscheidungen zu treffen noch 100% ig Fragen zu beantworten. Ich habe mich dann zum Oberarzt bringen lassen sonst wüsste ich bis heute noch nicht viel mehr als bei Einlieferung.

Mangel an Offenheit und Zwischenmenschlichkeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Ehrlichkeit nicht sehr ausgeprägt, man wird sehr schnell in die psychosomatische Schiene geschoben selbst nach negativen Ursachengutachten
Krankheitsbild:
Muskuläre Beschwerden, starke Myalgien und Verhärtungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ursprünglich war mein Aufenthalt zur Diagnosefindung und weiterer Abklärung mit Schmerztherapeutischen Hintergrund gedacht. Die Klinik ist für Menschen mit bereits bestehender Diagnose im rheumatischen Kreis oder mit Erkrankungen die dort alltäglich Behandelt werden sicherlich sehr gut. Alles was jedoch weiteres Nachdenken und Forschen über den eigenen "Zuständigkeitsbereich" hinaus geht, ist die vorgefundene Motivation und auch der Umgang mit dem Patienten selbst mangelhaft. Auffallend ist auch der sehr unprofessionelle Umgang mit Rat- und Hilflosigkeit. Die Lösung ist ausschließlich der psychosomatische Gedankenansatz ( welcher nicht gänzlich negativ zu bewerten ist), obwohl auch dort nach einer Untersuchung keine Ursache gefunden werden konnte. Aber der Patient sollte trotzdem endlich das "brennende Problem auf der Seele zugeben". Starke Schmerzen bei unklarer Ursache auf organischer als auch psychsomatischer Ebene werden lächelnd abgetan und der Patient aufgefordert doch einfach damit zu leben. Stellt man mündige Fragen wird man als "unkooperativ" beschuldigt. Es wird behauptet ein anders Schmerzmittel angesetzt zu bekommen, das vielleicht kein Erbrechen auslöst wie das Ursprüngliche, um später in der eigenen Akte zu lesen das es das gleiche Mittel war. Solche Fälle von Patiententäuschung sollten nicht passieren. Offenheit und Respekt wären mehr angebracht auch in Fällen von Hilflosigkeit. Zwischenmenschlich ein echtes Desaster, solange sie mit ihren Beschwerden nicht im Raster des ärztlichen Denkhorizontes liegen.
Auch wurde keine Entlassmedikation angeben, nach Anruf war die Akte dann kurzzeitig nicht verfügbar, man solle sich doch einen Tag später melden. Auch Tage danach ist telefonisch niemand mehr erreichbar.
Mein Fazit: Für Viele mit einer bekannten Diagnose sicherlich super gut, zwischenmenschlich war der Aufenthalt mehr Energieraubend statt Aufbauend.

Klinik Aufenthalt mit mäßigen Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: .2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärztin war immer auf der Flucht.Zu wenig Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Termine waren ganz gut abgestimmt)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Oberarzt
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2014 in der Klinik, mir wurde die Diagnose Fibromyalgie nach einer Intensiven Untersuchung gestellt. In den 19 Tagen Aufenthalt habe ich viel über die Krankheit gelernt durch Frau Dr. Elfeld die behandelten Ärztin aber viel haben mir die Gruppengespräche gebracht. Mit der Ärztin war ich mäßig zufrieden. Den Oberarzt braucht niemand, so etwas arrogantes habe ich noch nie in einer Klinik erlebt und wenn ihn etwas nicht passte verließ er das Zimmer eher wütend und die Tür wurde zugeknallt. Der Chefarzt will nur hören das alles gut ist und das der Aufenthalt nur positives gebracht hat. Eigentlich hatte ich mir mehr von der Klinik versprochen. Was ich wirklich loben möchte sind die Pflegekräfte auf der Station 3.Sie sind wirklich immer da wenn man Sie braucht einfach super klasse. Die Anwendungen waren für mich allesamt gut, besonders das Bewegungsbad und die Wärmekabine haben mir sehr gut getan. Unser Zimmer war zuerst nicht ganz sauber, aber durch die Beschwerde meines Zimmergenossen war alles in Ordnung. Das Essen war für mich in Ordnung und wenn man noch mehr möchte war das auch kein Problem. Die Klinik ist nicht die Modernste aber Sie liegt Traumhaft schön.

1 Kommentar

Fiehn am 14.07.2015

Sehr geehrte Patientin,
es tut uns sehr leid, dass Sie den Aufenthalt bei uns so empfunden haben wie von Ihnen geschildert und das vieles nicht zu Ihrer Zufriedenheit war. Ich habe mit den von Ihnen genannten Personen gesprochen, die Probleme wurden thematisiert und Konsequenzen gezogen. Da wir immer wieder darauf angesprochen wurden und es Mißverständnisse gab, möchte ich aber gerne darauf hinweisen, dass Sie während Ihres stationären Aufenthaltes nicht Patientin der rheumatologischen Abteilung unserer Klinik waren, sondern sich zur stationären Schmerztherapie in unserem Hause befanden.

Top Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Ärtze, Verwaltung, Sauberkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
RA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor kurzem war ich als Patient mit Rheumatoider Arthritis stationär in der Acura Klinik auf der Station C5.

Ich habe schon viele Klinikaufenthalte gehabt, mal schlechter mal besser. Aber so gut, wie auf Station C5, wurde ich noch nie in einem Krankenhaus betreut. Sowohl von pflegerischer als auch von Ärztlicher Seite.

Die Pfleger und Schwestern der Station waren die besten die ich je hatte. Ich wurde super gut betreut, auf all meine Fragen bekam ich eine sehr präzise medizinische Angabe. Alleine vom Fachwissen, konnte ich eigentlich keinen Unterschied merken zwischen der Pflege und den ärzten. Einfach nur Top. An dieser Stelle auch ganz besonderen Dank für die tolle Fürsorge und Beratung an Pfleger Sascha und Schwester Sarah die mich am meisten betreut haben.

Meine betreuende Ärztin war immer sofort zur Stelle wenn ich sie brauchte.

Die organisatorischen und Verwaltungsabläufe liefen alle tadellos. Auch die Physiotherapie hat mir sehr geholfen, ebenso wie die Neueinstellung der Basismedikation.

Das essen war auch gut.

Ich habe die Klinik fast Schmerzfrei verlassen, und habe aktuell eine deutlich bessere Lebensqualität als vor meinem Aufenthalt in der Klinik.

Vielen Dank für alles!

Diagnose

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Untersuchungen im Hause)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hilfbereitschaft und Höflichkeit der Angestellten
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.06.-19.06.2014 in der Abteilung
C4 Rheuma gewesen.Alle Mitarbeiter im Hause
sind sehr nett, man konnte jeden ansprechen,
man bekam Unterstützung und Antworten.In der
Klinik wurde endlich auch eine genaue Diagnose für meine Krankheit gestellt.Leider haben mir die Anwendungen, die sehr Umfangreich waren, nicht geholfen. Die Schmerzen blieben bestehen,
konnten aber zum Schluss mit Medikamenten
eingedämmt werden.
Die Klinik kann ich weiter empfehlen.
Die Öffnungszeiten und das Angebot am Kiosk sollten überprüft werden.
( längere Öffnungszeiten u.größeres
Verkaufsangebot )

DANKE, dass ich hier sein konnte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 15 Tage in dieser Klinik und ich kann 100 % bestätigen, was die Bewertung des vorherigen Patienten alles beinhaltet, ich hätte es nicht besser schreiben können. War auch auf C4, hatte auch Frau Dr. F, die sehr nett und lieb ist, genau wie die Schwestern, Dr. Miehle und Dr. Fiehn. Die Therapeuten super, Herr Funkner hat mir wieder zum laufen verholfen.
Ich fand das Essen war auch in Ordnung, niemand muss da hungern.
Endlich habe ich mal einen Anlaufpunkt und wenn es nötig ist, werde ich mich auch wieder einweisen lassen. Wenn ich in diese Klinik schon mal vor Jahren gekommen wäre, wären mir wahrscheinlich viele Schmerzen erspart geblieben.
Ich bin meinem neuen Rheumatologen dankbar, dass er da gleich mal so gehandelt hat.

Sehr gute Klinik mit hervorragender Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolles ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens gelaufen)
Pro:
Betreuung und Anwendungen sehrpositiv
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
V.a.Rheumtoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging in die Klinik um eine Diagnose zuerhalten wegen anhaltender Schmerzen und Gelenkbeschwerden. Nun war ich sehr überrascht, mit welcher Kompetenz und wie Zielgerichtet dort gearbeitet wird. Angefangen bei den Schwestern aufder C4 die hervorragende Arbeit leisten und die sich wirklich ganz toll kümmern um die Patienten. Die Stationsärztin, Frau F. hat sich viel Zeit genommen, was heute zu Tage nicht immer alltäglich ist, und mir die Angst vor den nötigen Medikamenten genommen. Eine tolle, junge , kompetente Ärztin. Der leitende Professor spricht sich mit Ärzte und Patienten ab und man verstehtauchohne Fachchinesisch, was einen erwartet. Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen.

1 Kommentar

Philipp-frey am 30.04.2014

Noch ein paar Anmerkungen, nachdem ich hier die Bewertungen anderer gelesen habe.
das Küchenpersonal ist sehr zuvorkommend, das Essen ist durchaus nicht schlecht. Manche scheinen zu denken es ist ein Kurhotel.
Die Schwestern der C4 sind ausnahmslos unheimlich nett, kümmern sich ganz toll um die Patienten. Und das hörte ich von ALLEN Mitpatienten.
Die Anwendungen wie Strom oder Fango finde ich jetzt sehr angenehm. Doch es gibt immer Nörgler die den Dreck unter den Nägeln suchen.
Einen ganz besonderen Dank an die Physiotherapeuten. Die sind Klasse. Frau Ihle ist wie Herr Funkner und alle anderen eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.
Denn wer Schmerzen hat, dem spielt auch die Psyche ziemlich böse mit.
Die Mitarbeiter dort haben mir nicht nur den Schmerz genommen ( ich hoffe es bleibt so ) sondern mein psychischerZustand ist unglaublich gut. Einen Riesendank an Frau Felder, die viel Zeit investiert hat. Sie ist.....unglaublich
Herr Professor Dr. Fiehn kann logischer Weise nicht Stundenlang bei jedem Patienten sitzen, aber während der Chefarztvisite hatte ich sofort den Eindruck von Kompetenz und Sachlichkeit. Das restlichliche erledigten Herr Dr. Miehle und Frau Dr. Felder, die Stationsärztin. Bei beiden fühlt man sich echt gut aufgehoben und hat Vertrauen. Sie leisten tagtäglich hervorragende Arbeit wenn man bedenkt wie viele Stunden sie arbeiten.
Die Einrichtung ist voll OK. Welche Klinik bietet schon Balkon?
Sie sind sauber, Handtuchwechsel ist ausreichend und auch die Betten finde ich persönlich gut. Die Klinik gibts halt schon seit ca 1890, aber aufgrund dieser Historie ist auch der gute Ruf entstanden.

sollte ich nichmal einen Klinikaufenthalt benötigen, auf jeden Fall wieder auf def C4 in Baden Baden. Tolle Menschen, tolle Arbeit. Und meiner Psyche hat das ganze sowas von gut getan.

Rosacea

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis-Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist mein 2. Berich.

Ich bin nun seit acht Wochen aus der Klinik entlassen. Mein Gesundheitszustnd hat sich in dieser Zeit weiter gebessert. Auf Grund einer Polyneuropathie (sehr starke Schmerzen in beiden Füßen ) musste ich ein Medikament absetzen. Da ich eine ruhende MS habe war es bisher nicht einfach
das richtige Medikament zu finden.DR. Miehle hat mich auf Stelara ( Spritzen ) umgestellt mit bisher gutem Erfolg. Die Beschwerden sind fast weg
und die Haut hat sich gebessert. Ich möchte auf diesem Weg nochmals dem ganzen Personl der ACURA Klinik besonders Dr. Miehle und der Station 4 mich recht herzlich bedanken. Somit war auch mein 4. Auenthalt in der Klinik ein Erfolg.

1 Kommentar

Philipp-frey am 30.04.2014

Auch ich war auf Station 4. Die Stationsärztin Frau F. und Herr Dr. Miehle sowie das gesamte Personal der C4 echt TOP

Super tolles Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Adresse in Sachen Gesundheit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nur gutes
Kontra:
absolut nichts
Krankheitsbild:
Morbus Behcet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwei Wochen zur stationären Behandlung in Baden-Baden und kann nur Gutes berichten. Sowohl die Ärzte als auch die Therapeuten und das Pflegepersonal sind sehr sehr nett und kompetent. Man fühlt sich vom ersten Moment an wohl und ernst genommen.
Die verordneten Anwendungen taten mir mehr als gut. Die Therapeuten sind sehr einfühlsam und gehen auf sämtliche Wünsche gerne ein.
Die Ärzte nehmen sich Zeit und sind sehr gründlich und gewissenhaft ohne jemals überheblich zu wirken.
Die Schwestern und Pfleger sind die nettesten die ich je kennen lernen durfte!
Auch das Essen war sehr lecker und reichhaltig so dass ich hier eher bemüht sein musste nicht zuzunehmen.

Fazit: Sollte mich meine Erkrankung nochmals zu einem Krankenhausaufenthalt zwingen werde ich nur noch hierher kommen!

Vielen Dank

sehr zufrieden...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gute versorgung in jeder hinsicht
Kontra:
nervende anspielungen auf gewicht
Krankheitsbild:
RA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin seid jahren...hier in der acura...in ambulanter...sowie...gerade auch aktuell...in stationärer behandlung...und muss sagen...dass ich von diesem aufenthalt..immer..sehr provitiere..
dieses mal...hatte ich leider das pech...dass wohl ärzte erkrankt sind...und die diensthabenden ärzte...sehr überfordert sind...trotzdem wurde ich sehr gründlich untersucht...und sehe über diesen zustand mal hinweg...denn auch ärzte sind nur menschen..und können ned mehr...als arbeiten!!!
nervig empfinde ich allerdings..die immer wieder...unschönen anspielungen..bei den visiten...auf mein gewicht...dass das nicht gesund ist...weiss ich selbst...dazu brauche ich keinen vortrag vom arzt...!!!meine zimmerkollegin wurde...ohne absprache...auf schonkost gesetzt...ist auch etwas fragwürdig...dass man den patient nicht darüber informiert..und sein einverständnis einholt!!!
ansonsten kann ich in medizinischer hinsicht, nichts negatives sagen.
das pflegepersonal auf der station 5c ...ist super nett...und hilfsbereit...hat immer ein offenes ohr...einfach nur SPITZE!!!
die phys. therapien sind sehr hilfreich...und super organisiert. so ein kompaktes paket...kann man ambulant zu hause nie anwenden. die therapeuten sind ...bis auf wenige...sehr nett.
das essen ist...wenn man bedenkt...mit wieviel geld pro kopf der koch am tag auskommen muss...auch ok.
mangelhaft ist leider die internetverbindung hier...die funktioniert nur selten..und es ist sehr ärgerlich...zumal sie auch nicht grad günstig ist..
Ich werde die klinik auf jeden fall ...weiter empfehlen...auch meine zimmergenossin ist sehr zufrieden hier..bis auf ihre schonkost... ;) .und schliesst sich meiner meinung an... :)
mit freundlichen grüssen
die zuckerschnecken aus der station 5c

Man muss froh sein in diese Klinik kommen zu dürfen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthritis psoriatica
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe den 4.Aufenthlt in der ACURA Klinik hinter mir und wurde auch jetzt mit weniger Schmerzen entlassen. Die 17 Tage waren in jeder Hinsicht positiv. Ob Ärzte, das Personal der Station 4 oder Anwendungs-Therapeuten es waren alle sehr hilfsbereit und freundlich. Fragen wurden immer ausführlich und verständlich beantwortet. Das Essen war gut, die Mitarbeiter der Kantine sehr zuvorkommend.

Empfehlenswertes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung, Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2014 16 Tage stationär in der Acura-Klinik Baden-Baden. Dies war bereits mein vierter Aufenthalt dort und ich war jedesmal sehr zufrieden mit der Therapie und Versorgung. Die Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit zu einer gründlichen Untersuchung und Befragung der Patienten,wenn nötig wird man Orthopäden oder Handchirurgen vorgestellt und man wird richtig gründlich durchgecheckt. Der Stationsarzt erstellt dann einen Behandlungsplan, auf den der Patient leider kaum Einfluss hat, und täglich gibt es zwischen 6- 8 Anwendungen: Strom, Fango, Krankengymnastik, Massagen usw. Vor allem von der Einzelkrankengymnastik war ich begeistert, Herr Funkner hat Wunder bei meinen Rücken- und Schulterschmerzen vollbracht. Die Mahlzeiten werden im grossen Speisesaal eingenommen, morgens Buffet, sonst Wahlmenues, und das Essen ist ganz ordentlich, z.B. kann man abends tolle Obstteller mit Joghurt bestellen. Ab und zu gibt es Vorträgeim Haus, regelmässig Andachten, es gibt eine leider selten zugängliche Bibliothek und das Fernsehen ist kostenlos, man braucht lediglich einen Kopfhörer(am besten mitbringen, sonst 4 €).Die Klinik liegt wunderschön direkt neben der Caracalla-Therme, hat auch ein eigenes kleines Thermalbad, und nebenan gibt es sonnige Spazierwege. Ich war sehr zufrieden, auch bei den regelmässigen Oberarzt bzw Chefarzt-Visiten fühlte ich mich ernstgenommen und das gesamte Personal war sehr freundlich und zugewandt, besonders auch die Schwestern und Pfleger.

super gute Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der Arzt hatte Zeit für den Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Betreuung spitze, Therapien ebenfalls klasse
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal auf der C5 steht immer stets mit fachlichem Rat und Hilfe zu Seite. Auch die ärztliche Betreuung und die Therapien sind klasse.

Wer mitdenken möchte ist hier an der falschen Stelle!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
?
Kontra:
kaum ärztliche Zuwendung - unpersönliches Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bei meinem Klinikaufenthalt nur minimalen Kontakt zu Ärzten. Die Therapie wurde nach "Aktenlage" bestimmt. Man reichte mir ein Blatt mit dem Namen der Krankheit und dem ausgewählten Medikament.
Damit war die Arbeit der med. Abteilung so gut wie abgeschlossen und es begann eine Phase von völlig unspezifische und teilweise sehr merkwürdigen Anwendungen deren Nutzen an keiner Stelle erklärt wurde.
Bei der Auswahl der Anwendungen wurde kein Patient miteinbezogen. Nachmittags um 4 Uhr wurde ein Blatt aufs Bett gelegt, mit den Therapien für den nächsten Tag.
Einige Mitpatienten waren der Meinung, dass die Anwendungen am meisten der Klinik nützen.
Der Eindruck, dass es bei allem in erster Linie um den finanziellen Vorteil der Klinik geht, wurde auch durch die Tatsache bestätigt, dass die Dauer des Klinikaufenthalts unnötig (über das Wochenende) in die Länge gezogen wurde.
Mein Gesundheitszustand hat sich während der Zeit in ACURA-BB deutlich verschlechert (wesentlich höherer CPR-Wert).
Das Pflegepersonal war (von 2 Ausnahmen abgesehen) sehr unpersönlich und unnahbar.
Ich habe mich insgesamt in der ACURA-Klinik sehr unwohl gefühlt.

1 Kommentar

Fiehn am 19.02.2014

Sehr geehrter Patient,
es tut uns leid, dass Sie den den Aufenthalt in unserer Klinik nicht als hilfreich erfahren haben. Sie waren ja wegen einer schubweise verlaufenden Gelenk-Erkrankung bei uns aufgenommen worden, dessen letzter Schub zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits wieder abgeklungen war. Wir haben deshalb vor allem aufgrund der Anamnese (Krankengeschichte) aber auch aufgrund der von uns erhobenen Befunde in Gelenkultraschall, Röntgen sowie den Blutergebnissen mit ihnen besprochen die Therapie so umzustellen, dass die Erkrankung besser kontrolliert werden kann. Dies haben wir auch bei den täglichen Visiten besprochen, bei denen ich Ihnen auch gerne den Nutzen der Physiotherapie erläutert hätte, wenn Sie mich gefragt hätten. Leider ist noch bevor das neu begonnene Basismedikament wirken konnte schon wieder der nächste Schub der Arthritis aufgetreten. Unser Angebot diesen durch eine passagere Erhöhung der Prednisondosis abzufangen, bis das neue Basismedikament wirken kann, haben sie leider abgelehnt. Gerne hätten wir nämlich verhindert, dass sie mit mehr Schmerzen gehen, als Sie gekommen sind.

Wir hoffen daher, dass uns dies vielleicht bei einem nächsten Aufenthalt besser gelingen kann.
Mit freundlichen Grüßen

TCM Akupunktur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Behandlung und Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

TCM Traditionelle chinesische Medizin Frau Prof. DR. Xueling Ma
Ich bin 60 J. wbl.stark übergewichtig mit Schilddrüsenunterfunktion. -trotz medikamentöser Behandlung kämpfte ich mein Leben lang mit meinem Gewicht.Ich habe ein ganz normales Eßverhalten,wenig oder gar keine Kohlehydrate, mittags etwas Obst, gegen 15Uhr Fleisch/Fisch und Gemüse, bis 19Uhr noch etwas Obst.Mache keinen Sport wegen meiner Gelenke,gehe regelmäßig mit meinem Hund spazieren.Immer mehr ist mir mein Gewicht zu Gemüte gegangen,habe es aber mit Humor überapielt.Ende Juli 2013 erzählte mir meine Freundin von einer Bekannten die zur Akupunktur zu Frau Prof. Dr. Ma ging.Ich meldete mich spontan zur Anamnese an und mir wurde erklärt, daß mein Stoffwechsel mit einem trägen Fluß zu vergleichen ist, der nicht mehr fließt,sondern total verschlammt ist und das Chi und Jing nicht mehr fließen kann und dadurch der Stoffw. auf Sparflamme ist.Ich ging zweimal die Woche zur Akupunktur und nach 4-5 Wochen bewegte sich der Zeiger der Waage nach unten und das bei gleichem Eßverhalten.Bis Ende Dez.2013 habe ich bis jetzt 20kg abgenommen. Ich bin selig!
Ich bin begeistert und überzeugt von TCM .
Mein ganzer Dank geht an Frau Prof. Dr. Ma, die mich mit TCM und ihrer ganzheitlichen Behandlung mit Akupunktur und Kräutertabletten behandelt hat.

Erfolgreiche Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufrieden mit Klinik und Ärzten
Kontra:
Keines
Krankheitsbild:
Rheumatoride Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin im November mit akuten Rheumabeschwerden und hohen Entzündungswerten in der Acura Klinik bei Prof.Dr.Fiehn aufgenommen worden. Innerhalb 14 Tagen hatte man mich wieder mit einem neuen Rheumamittel und Therapien soweit wiederhergestellt, daß ich mit Entzündungswert Null entlassen werden konnte.
Ich war sehr zufrieden mit den Stationsärzten und Prof. Fiehn. Das Personal bei den Therapien immer freundlich und hilfsbereit. Auch die Schwestern auf der Station B5, insbesondere Schwestern Sigrid und Sabrina waren mir sehr behilflich und immer sehr nett.

Ich war voll zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr hilfreicher Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November 2013 für drei Wochen in der Acuraklinik in Baden Baden wegen Fibromyalgie. Mein Allgemeinzustand war sehr schlecht und ich wurde dort wirklich sehr gut behandelt. Die Ärztin ging auf mich ein und und führte gleich ein erstes sehr wichtiges Gespräch mit mir. Dann folgte die Therapie mit kompletter Aufklärung über die Krankheit mit all ihren Sympthomen die dazu gehören. Multimodale-Therapie und Medikamentöse Behandlung folgten. Die Ärztin spricht immer wieder mit einem. Es war wirklich ein sehr hilfreicher Aufenthalt und ich kann nur sagen- es lohnt sich absolut. Ich war am Ende... nun bin ich aufgeklärt darüber und wende weiterhin das gelernte an und es geht mir schon viel besser. Das Essen war abwechslungsreich und täglich gab es Frischkostsalate. Die Therapeuten und das Pflegepersonal sind nett und hilfsbereit. Rundum wurde alles behandelt.
Ich danke allen, die mit mir zu tun hatten - besonders der Station B4 und meiner sehr einfühlsamen und kompetenten Ärtzin. :-)
Die beste Klinik in Deutschland für Fibromyalgie- heißt es- und davon bin ich voll und ganz überzeugt.

Wirklich gutes Rheumazentrum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien und Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits mehrfach in dieser Klinik und bin sehr froh, dass es diese Einrichtung gibt. Mein Aufenthalt ist erst wenige Tage her, und ich kann wirklich nichts relevant Negatives sagen. Das Personal ist hilfsbereit und freundlich und zwar im ganzen Haus. Das Essen ist nicht immer jedermanns Geschmack, aber in Ordnung. Das wirklich Wichtige ist, ich werde als Patient ernst genommen und ich habe gute Ärzte!!! Ich fühle mich hier jederzeit gut aufgehoben! Danke an die Station B4 und all die anderen Mitarbeiter, die sich durchweg korrekt und hilfsbereit verhalten haben.

Diesmal eine Katastrophe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (2012 alles super gewesen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (2012 alles super gewesen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (2012 alles super gewesen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (2012 alles super gewesen)
Pro:
manches Pflegepersonal Anwendungen und Küche
Kontra:
Medikamenteneinstellung und Beratung der Ärzte
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritisund Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war zum 2mal in der Klinik im September 2013. Diesmal sehr unzufrieden. Ich musste erkennen wieviele Patienten diesen Aufenthalt als bezahlten Urlaub ansehen. Fragte mich oft warum sie eigentlich hier sind. Ausserdem war ich geschockt das eine Patientin Schwarzarbeit als Friseurin tätigt und sich somit ein dickes Taschengeld auch noch verdient. Andere Patientin nutzte den Aufenthalt um sich sexuell an Krankenpflegern auszutoben. Und das ist nur ein Teil von denen die keinen Eigenanteil leisten müssen und diesen Aufenthalt für ihren Spassfaktor ansehen. Auffallend war auch das einige ein Zimmer für sich allein hatten und das 1 1/2 Wochen oder sogar 2 Wochen. Komischerweise auch wieder jemand der keinen Eigenanteil verrichten muss und komischerweise keine deutschen. Das hat nix mit Auländerfeindlich zutuen, aber ich hatte ziemlich grosses Pech mit meinen Zimmergenossinen und nach deren Entlassung war ich genau 2 Tage alleine gelegen. Da hat man mir die nächste ins Zimmer gebracht. Ich ziemlich schnell gemerkt habe das mir das gleiche Schicksal wiederfärt und ich um Verlegung gebeten habe. Und kam in ein anderes Zimmer. Musste mit meinen Schmerzen in windeseile meine Sachen packen und noch runter einen anderen Schrankschlüssel holen und das alles mit meinen Schmerzen. Im neiuen Zimmer lag eine Patientin die schon 1 1/2 wochen alleine liegt und ihre Freundin 2 Wochen schon. Wieder keine mit Zuzahlung. Ich ärgere mich deshalb so , dass ich durch den ganzen Stress null Erholung hatte, mich der Spass 170€ nun kostet. Ich bin voll Berufstätig und habe wertvolle Zeit mit diesem hin und her verschwendet. Zudem hat es diesmal überhaupt nicht geklappt mit der Medikamenten Einstellung. Tabletten die ich nicht als Vollberufstätige nehmen kann da sie mich ausser gefecht setzen.Ausser Sie müssen sich Zeit lassen habe ich nichts dazu gehört. Auch Herr Dr. Miele hat sich wieder in den 3 Wochen nicht sehen lassen obwohl er mein Arzt ist. Fazit nix hat geklappt und die Schmerzen wie gehabt. SCHADE verschwendete ZEIT diesmal...Dr. Sperling war aber O.K der leider aber dann in Urlaub ist..

1 Kommentar

Fiehn am 05.12.2013

Liebe Patientin/Patient,

Danke für Ihre Anregungen und Ihre Kritik. Sie waren ja im September 2013 in unserer Klinik. Damals bestand tatsächlich die, bei uns sehr seltene, Situation, dass die Klinik nicht komplett belegt war. Bitte seien Sie aber versichert, dass in solchen Fällen nur medizinische Gründe ausschlaggebend sind, oder dass es reiner Zufall ist, wenn manche Patienten alleine im Zimmer bleiben und andere weiter zu zweit im Doppelzimmer untergebracht sind. Eine Bevorzugung mancher Patienten (ausser der für Einzelzimmer versicherten oder dafür zuzahlenden) würden wir nie dulden.

Mit freundlichen Grüßen

Danke!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatische Athrits
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 16.09. - 28.09.2013 war ich in der ACURA Rheuma Klinik Baden-Baden. Station B 5 Chefarzt dieser Abteilung ist Prof. Fiehn. Für mich war alles bestens von der ärztlichen Versorgung durch Frau Dr. Schiffer und Herrn Dr. Miehle sowie das Pflegepersonal auf der Station B5. Ich lernte andere Schicksale kennen und konnte mich mitteilen. Das Essen war abwechslungsreich und manchmal dachte ich , ich wäre in einem Hotel.
Ich bin mir sicher, dass die Freundlichkeit, die Fachkompetenz und das damit verbundene Vertrauen, dazu geführt haben, das ich nach 12 Tagen Aufenthalt ohne Schmerzen nach Hause konnte.
Ich danke ALLEN Personen in dieser Klinik, die mir geholfen haben.

Danke ich komme nie mehr!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Schwestern und Pfleger
Kontra:
Das ganze Programm sollte überdacht werden
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer an Fibromyalgie leidet..sollte auf keinen Fall in diese Klinik..
Außer trockene Theorie ...die man im wahren Leben eh nicht umsetzen kann..haben sie nichts zu bieten...das Programm besteht aus Ruhe..ab und an bekommt mann eine Massage ( von Praktikanten)..oder Heublumen Fango.jeden Tag darf man an der Schwimmgymnastik teilnehmen...das geht einem mit der zeit auch auf den Geist...klagt man über Schmerzen und erklärt das man an einer KG nicht teilnehmen kann..bekommt man eine Novalgien und erklärt man müsse alles machen..Man bekommt bei der Sitzung groß und breit erklärt..das es kein Medikament gegen die Schmerzen gibt ..und man könne uns eh nicht helfen..es läge an uns und wir müssten schauen..das wir es in den Griff bekommen...Prost Mahlzeit...Das arroganteste ist der Oberarzt Dr Drexler...wagt man es Kritik zu äußern..bekommt man gesagt..man könne ja gehen..mein Fazit: ich bin mit Schmerzen gekommen..und ging auch genau so nach 19 Tagen wieder!!!!
Das Einzigste was ich pers. Loben kann..sind die Schwestern und Pfleger auf der Station 3 ..sie versuchen alles..einem die zeit..die man absitzen muss..so angenehm wie möglich zu machen

1 Kommentar

shyla am 16.10.2013

meine erfahrung in dieser klinik...völlig veraltetes mobiliar...betten die eine zumutung sind..ich hatte glück, bis auf eine patientin waren wir eine tolle fibromyalgie gruppe...die behandlungen sind allerdings ein witz, doch das liegt an den kassen nicht an der klinik...den koch sollte man lynchen..bei dem was auf den tisch kam kann man das wort essen noch nicht einmal in den mund nehmen...ekelhaft und ungenießbar..die schwestern auf station drei sind sehr nett und auch mein behandelnder arzt ging sehr auf mich ein..der oberarzt ist zum knuddeln und der chefarzt glaubt doch tatsächlich er sei ein gott in weiß...ich kam mit großen schmerzen und ging fast schmerzfrei...also alles in allem ein erfolg...doch ich würde mir wünschen das auch zwischen den behandlungen die klinik etwas mehr bieten würde...

medizinisch ja! - ernährungstechnisch NEIN

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Betreuung
Kontra:
die Art von Essen, die gereicht wurde
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Großen und Ganzen war ich zufrieden.

Ganz schlimm ist die Langeweile. OK - es ist ein Krankenhaus, aber ein paar Möglichkeiten zum Zeitvertreib wären schon nett. Leider findet man - insofern man nicht raucht - leider kaum Kontakt.

Sehr positiv muss ich das Pflegepersonal, als auch die Therapeuten loben. Im Bereich Nahrungsaufnahme sind die Damen, die servieren sehr nett und hilfsbereit. Der Koch allerdings (falls er überhaupt Koch ist), hat wohl so gar keinen Bock auf seinen Job. Den sollte man fristlos entlassen und gegen einen ersetzen, der Spaß an der Arbeit hat.

Sehr kompetentes Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich sehr viel Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war direkt auf mich zugeschnitten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Stationsarzt Dr.Helmle, alle Therapeuten, Team Station 3B
Kontra:
Küchenpersonal, Oberarzt Dr. Drexler ist einfach nur arrogant
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte haben sich viel Zeit genommen, auch das Pflegepersonal der Stat.3b ist sehr auf mich eingegangen. Meine Beschwerden wurden ernst genommen und die Behandlung direkt auf mich und meine Beschwerden abgestimmt. Habe die Klinik fast schmerzlos verlassen. Ich kann sie nur jedem weiterempfehlen.

Bewertung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei der Entlassung einfach nur Chaotisch!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Erfahrungsbericht:

Ich war letztes Jahr das erste und hoffentlich das letzte Mal in der Klinik. Außer ein Paar Pfleger und Physiotherapeuten war kein Arzt bereit mich ausreichend zu untersuchen und zu behandeln. Im Gegensatz bekam ich eine Frage zu hören, warum mich der behandelnde Arzt in die Acura- Klinik geschickt hat. Ich kam mir vor wie eine, die keine Lust zu arbeiten hat und nur dieelbst die Psychologin, die mit mir einen Einzelgespräch hatte, hat sich gewundert, warum man mich zu ihr geschickt hat, wo ich überhaupt keine Anzeichen und Symptome von Depressionen oder Selbstmordgedanken habe. Mir sind diese 2 Woche einfach verlorene Zeit gewesen (eine Reha in einer Rehaklinik hätte mir damals mehr gebracht(als Vergleich)).Ich würde diese Klinik keinem weiterepfehlen.

Rundum kompetent

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte haben sich Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Pflegekräfte, Service
Kontra:
Essen (Auswahl)
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nachdem mir in dieser Klinik im Jahr 2004 schon einmal in einer sehr schweren, psychisch wie somatischen Krise geholfen wurde, konnte ich im März 2013 wieder die Hilfe des interdisziplinären Teams in Anspruch nehmen. Zu anderen Erkrankungen habe ich eine Fibromyalgie und im Gegensatz zu vielen Ärzten nehmen mich die Ärzte der Schmerzambulanz in HD und die, der Acura Klinik ernst. Die Therapie lässt Zeit zur Erholung, wirkt daher länger nach, die Gesprächsgruppen und Therapeuten helfen weiter, die Ärzte sind sehr kompetent und immer ansprechbar. Das Pflegepersonal ist äußerst freundlich und hilfsbereit. Allein das warme Paraffinkissen am Abend wird mir ewig im Gedächtnis bleiben. Man fühlt sich rundum wohl und für Sparmaßnahmen im Küchenbereich muss man in der heutigen Zeit einfach Verständnis aufbringen. Die Krankenkassen zahlen alle zu wenig, das ist mir als Ergotherapeutin nur zu bekannt .
Die beste Therapie kann leider nicht verhindern, dass ich nicht mehr arbeiten kann und nun mit 56 Jahren versuche Rente zu bekommen. Auch auch da hoffe ich auf die Unterstützung der Klinik durch Bericht, Röntgenbilder ect.

Kann die ACURA Rheuma-Klinik nur empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute ärztliche/medizinische Behandlung
Kontra:
Einrichtung des Privat-Krankenzimmer nicht auf dem neuesten Stand
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2013 zum 6. mal stationär in der Acura Rheumaklinik Baden-Baden und wieder sehr zufrieden mit der medizinischen Beratung und Behandlung. Ich habe eine entzündliche Arthritis und nach den beiden Rituximab-Infusionen geht es mir wieder viel besser und bin fast schmerzfrei. Auch hat mich Prof. Dr. med. Fiehn bei den für mich psychisch äusserst belastenden Problemen wegen der Kostenübernahme durch die private Krankenversicherung Debeka unterstützt und mich dabei nicht allein gelassen, wofür ich sehr dankbar bin. Die ärztl. Untersuchungen waren gründlich und verständlich erklärt. Ich möchte hier besonders die Oberärztin Frau Dr. med. Fey erwähnen, sie ist spitze. Auch die Pflegekräfte auf der Station 5 C waren alle sehr freundlich und kompetent, so dass ich mich gut aufgehoben gefühlt habe. Seit der Krankenhausentlassung geht es mir wieder viel besser, die medizinische Behandlung war ausgezeichnet. Falls die entzündlichen Aktivitäten wieder auftreten und ich in eine Klinik muss, werde ich auf jeden Fall wieder in die Acura Rheumaklinik in Baden-Baden gehen.
Die Einrichtung des Zimmers und sanitäre Anlagen sind nicht besonders schön und veraltet, aber das nehme ich gern in Kauf wegen der guten Betreuung. Auch hat die Qualität der Mahlzeiten deutlich abgenommen, hier wird wohl viel eingespart seit letztem Jahr. Ich bin Privatpatient und zahle für das Einzelzimmer und Mittagessen (Schlemmermenue) ca. 65 EUR täglich dazu, die Leistung hierfür ist ungenügend.

Ich kann die ACURA Rheumaklinik Baden-Baden sehr empfehlen.

Anwendungen sehr gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Anwendungen, Ärzte
Kontra:
Essen, Sauberkeit
Krankheitsbild:
Fibromyalgie , Lupus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 18 Tage in der Klinik. Die Untersuchungen und die Anwendungen waren gut. Ich wurde noch nirgends so gründlich untersucht. Klinik ist technisch sehr gut ausgestattet ( Röntgen, Sono usw.) Therapeuten sind gut ausgebildet und passen sich den Patienten an. Das Pflegepersonal auf der 3. bis auf eine Ausnahme waren super nett. Die Zimmereinrichtung ist alt und leider dürfte es ein bisschen sauberer sein. Das schlimmste in dieser Zeit war das Essen. Personal im Speisesaal unfreundlich und soviel Essen wie auf den Tellern zurück ging habe ich noch nirgends gesehen. Essen wird nur aufgewärmt, Nudeln waren angetrocknet, Gemüse verkocht und ziemlich geschmacklos, keine Abwechslung bei den Salaten. Es pilgerten viele nach dem Mittagessen zum Metzger in der Fußgängerzone.
Sehr verstanden fühlten wir uns ( Fibro - Gruppe) von der neuen Ärztin, leider darf kein Name genannt werden.
Vielleicht sollte auf der Terrasse mehr für die Nichtraucher gemacht werden, aber da die Dame vom Café selber mehr bei den Raucher ist wird da nicht soviel wert darauf gelegt.
Es wäre auch schön wenn mehr verschiedene Entspannungsübungen angeboten würden und der Raum ansprechender, vielseitiger und sauberer wäre.

Sehr zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Konzept!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr viel
Kontra:
Wenig
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen in der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie.
Es war der beste Schritt, den ich gemacht habe!
Ohne die Hilfe, die mir dort angeboten wurde und die ich liebend gern angenommen habe, würde ich nicht da stehen, wo ich jetzt wieder stehe.
In der Klinik selbst wurde ich sehr gut aufgenommen und aufgefangen. Das Pflegepersonal und die Therapeuten haben viel dazu beigetragen.
Aber auch von meinen Mitpatienten wurde ich so gut "empfangen", das hat mir sehr, sehr viel gebracht.

Der gesamte Therapieverlauf hat für mich Hand und Fuß.
Es gibt gute Strukturen und es steckt hinter jedem "auferlegtem" Punkt im Tagesablauf etwas - im ersten Moment für einige nicht ersichtlich. Die gewollte Pünktlichkeit zu den Mahl- und Therapiezeiten empfand ich nie als störend, denn ich finde, das ist die Basis, mit der man auch "draußen" wieder zurechtkommen muss.

Ich hatte das Quäntchen Glück, wirklich gute Therapeuten zu bekommen und die Therapieformen sind so gewinnbringend, dass ich die Klinik nur wärmstens empfehlen kann.
Natürlich gab es bei den Therapeuten und beim Pflegepersonal immer wieder Personen, die mir persönlich nicht so "lagen", aber genau damit muss man sich bzw. ich mich auseinandersetzen und umgehen lernen.

Also, eine perfekte Übung!!

Ganz zum Schluss möchte ich noch sagen, dass es am meisten auf einen selbst ankommt. Wenn ich nicht bereit bin, an mir zu arbeiten und gewisse Regeln, die mir auferlegt werden, nicht akzeptieren kann, bin ich dort falsch!
Aber wenn ich wirklich wieder gesund werden möchte, dann ist das genau der richtige Weg!
Und ich würde diesen Weg immer wieder gehen (was ich natürlich nicht hoffe)!!

Rheuma

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Physiotherapeute
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster stationärer Aufenthalt hatte ich 1983 als ich 31 Jahre alt war.
Es wurde, Gott sei Dank gleich die richtige Diagnose gestellt.
Mit den richtigen Medikamenten und den physikalischen Anwendungen konnte über Jahre ein Stillstand der
Krankheit erreicht werden.
In den folgenden Jahren war ich dann auch 1-2 mal jährlich in der Ambulanz zur Kontrolle.
Ich hatte zu jeder Zeit, in all den Jahren das Gefühl, dass ich mich in sehr guten Händen befinde.
Ich glaube ohne die gute medizinische Betreuung und den physikalischen Anwendungen würde ich schon
mehrere Jahre nicht mehr arbeiten können.
Ich kann diese Klinik bestens weiter empfehlen.

Im März 2012 war ich dann zum 7 mal stationär in der Acura Klinik in Baden Baden
Bei diesem stationären Aufenthalt im März klagte ich bei meinem behandelten Physiotherapeuten über
Schmerzen im rechten Schultergelenk welche ich schon ca. 3 Jahre hatte.
Ich muß dazu sagen, dass ich schon einige Behandlungen bei anderen Therapeuten außerhalb der Acura Klinik gehabt habe
und nichts wirklich geholfen hat.
Mein behandelnder Physioterapeut in der Acura Klinik behandelte mich nur an der Wirbelsäule. noch in der Zeit
des Aufenthaltes gingen die Schmerzen zurück.
Die plötzliche Verbesserung lässt sich auf eine neue mir bis dahin unbekannte Behandlungsart zurück führen, die ich sehr empfehlen kann.
Bis auf den heutigen Tag habe ich keinerlei Probleme mehr an meiner Schulter, dank diesem behandelten Physiotherapeuten.

( auser nette Mitpatienten ) nichts

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Keine richtige Untersuchungen. Fehldiagnose
Krankheitsbild:
Psychsomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seid Jahren Patient in der Rheumaabteilung und sehr zufrieden, ich werde auch immer wieder Stadionär hingehen. Aber es dreht sich nicht um mich sondern um meine Tochter die im Februar sechseinhalb Wochen in der Psychosomatischen Abteilung verbracht hat. Personal sehr unfreundlich hauptsächlich zu Angehörigen und das schon am Telefon, inkompetente Ärzte man sollte doch meinen wenn man mit solchen Problemen wie meine Tochter sie ihnen geschildert hat erst mal alles Organische ausschließt aber so nicht in der Psychosomatischen Abteilung da wird sich sofort auf die Psyche eingeschossen ob das auch stimmt stellen die dahin, da werden dann noch Familienangehörige diffamiert das diese Mitschuld trügen an den Problemen die meine Tochter den Ärzten und Therapeuten schilderte. Eigentlich hätten diese schon bei den Geschilderten Problemen hellhörig werden müssen und ein MRT anordnen zumal eins im Haus ist.
Jetzt Zuhause hat unsere Ärztin zwei MRT Aufnahmen veranlasst und mit ziemlicher Sicherheit hat meine Tochter Multible Sklerose, nichts mit Psyche. Schon unser alter Hausarzt hat in diese Richtung tendiert aber er war auch der Meinung in der Klinik würde eine richtige Untersuchung und alles Organische erst ausgeschlossen und dann Psychsomatische Probleme therapiert. Mein Rat, wenn Psychische Probleme eigeredet werden erst eine genaue Diagnostik vornehmen lassen, allerding diese Abteilung der Klinik meiden.

Vorsicht, Ärzte z.T. nicht qualifiziert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (habe mich blenden lassen, interdisziplinäre Schmerztherapie klang so vielversprechend)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich wurde als Patientin nicht ernst genommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mir war zugesagt worden ich würde weiter untersucht, auf die degenerierte Bandscheibe, durch die meine Schmerzen veursacht werden, wurde trotz erheblicher Schmerzzunahme während des Aufenthalts nicht geröntgt)
Pro:
Thermalwasser, nette Schwestern
Kontra:
z.T. sehr schlechte Ärzte, wollen ihr Programm, eine Fibro-Studie durchziehen, auf andere Schmerzursachen sind sie bei mir nicht eingegangen
Krankheitsbild:
Osteochondrose und angeblich Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das schlimmste was ich je erlebt habe; ich bin während des Aufenthaltes kranker geworden als ich es war; war wegen chronischrer Kreuz-Schmerzen dort und dachte mir würde durch die sogenannte interdisziplinäre Schmerztherapie ein Weg aufgezeigt die Schmerzen zu verstehen und in den Griff zu bekommen und ich könnte mit gezielter KG die entsprechenden Muskeln aufbauen; dem war leider nicht so; ich habe eine degenerierte Bandscheibe, das wurde von den Ärzten nicht ausreichend ernst genommen; ich kam in das Fibromyalgie-Programm, es handelt sich dabei um eine Studie der Uni-Heidelberg; meine Erkrankung hat sich durch die unsachgemäße Therapie erheblich verschlechtert; vorher hatte ich schon höllische Schmerzen und konnte nicht mehr richtig gehen; jetzt ist alles noch viel schlimmer, die Bandscheibe ist weiter degeneriert, im Prinzip nicht mehr vorhanden. Meine Wirbelsäule wurde in der Klinik nicht geröntgt obwohl ich gesagt habe, dass die Schmerzen erheblich zugenommen haben und ins Bein ziehen; die Schmerzen wurden auf eine Schmerzstörung geschoben.

Eine fantastische Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2013 wurde ich mit akuten Schmerzen am ganzen Körper in die ACURA Rheuma Klinik Baden-Baden aufgenommen. Chefarzt dieser Abteilung ist Prof. Fiehn. Schon die Erstuntersuchung bei der Aufnahme, gab mir die Sicherheit, dass ich in dieser Klinik richtig bin. Begonnen vom Reinigungspersonal, den überaus einfühlsamen Pflegekräften auf der C4, der hervorragenden physiotherapeutischen Abteilung bis hin zu allen Ärzten und Herrn Prof. C.F. wurde mir der Eindruck vermittelt, dass ich und die Genesung meiner Krankheit wichtig sind. Bei mir stellte sich die Krankheit von jetzt auf nachher ein. Ich hatte tausend Fragen und ALLE wurden mir in meiner Sprache beantwortet. Mein Zimmer war für mich eine Oase der Ruhe in dem ich mich sehr wohl fühlte.
Ganz besonders hervorheben möchte ich die Regelung der Essenszeiten. Durch den Gang in den Speisesaal, war die „Krankenhausatomsphäre“ aufgelockert. Man lernte andere Schicksale kennen und konnte sich somit mitteilen. Das Essen war abwechslungsreich und manchmal dachte ich , ich wäre in einem Hotel.
Ich bin mir sicher, dass die Freundlichkeit, die Fachkompetenz und das damit verbundene Vertrauen, dazu geführt haben, dass der Beginn einer langen Krankheit, positiv von mir angenommen wurde.
Ich danke ALLEN Personen in dieser Klinik, die mir geholfen haben, diese schwere Zeit sehr gut zu bewältigen.

Katastrophale Zustände

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nette Aerzte, nette Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2012 für knapp 3Wochen dort.Medizinisch gabs nichts zu meckern, aber das Gebäude ist in miserablem Zustand. Einer der beiden Hauptaufzüge war seit Monaten defekt, eine Reparatur wohl nicht gewollt. Bei jeder Aufzugfahrt deshalb eine Schlange vor dem Aufzug und Wartezeiten meist 5 Minuten.
Ich hatte ein Einzelzimmer (Privatpatient) , es war so karg eingerichtet, dass man das Gefühl hatte, sich im Jahr 1970 zu befinden. Von diesem Jahr scheint auch das meiste Inventar gewesen zu sein. Das Wetter war sehr schlecht, ich saß im Zimmer und bemerkte ein ständiges Tropfen. Hinter dem Vorhang am Fenster bemerkte ich, dass die ganze Wand nass war. Daraufhin schloss ich das Fenster( es war gekippt) doch es tropfte weiter.
Erst da bemerkte ich, dass es durch den faulen Holzfensterrahmen tropfte. Das müssen jeden Tag viele Liter Wasser gewesen sein, die in die Wand liefen.. Dort fehlten auch schon grosse Stücke des Putzes, das Problem bestand wohl schon ewig. Dass in der Wand alles voll mit Schimmel sein musste, ist klar und extrem gesundheitsgefährdend und das in einem deutschen Krankenhaus!!!
Überall wird dort extrem gespart, das Gebäude gehört anscheined einer Investorengruppe und die wollen scheinbar nur Geld rausziehen, Instandhaltung Fehlanzeige!!
Ich fand das schon beschämend, wie weit es bei uns im Gesundheitswesen gekommen ist und niemand scheint die Missstände zu stören.

1 Kommentar

Fiehn am 11.04.2013

Lieber Patient, danke für Ihre Hinweise die wir durchaus als sehr hilfreich ansehen. Der lange Ausfall von einem von drei Aufzügen im Herbst 2012 war tatsächlich ärgerlich. Damals wurden alle Aufzüge aber generalüberholt, weswegen es auch so lange gedauert hat, und sie sind jetzt praktisch neu. Auch kennen wir die Probleme mit der Bausubstanz unseres altehrwürdigen Gebäudes (die Klinik wurde ja 1890 gegründet und immer wieder erweitert), und es ist -das können wir Ihnen versichern- nicht so, dass es niemand stört. Es gibt in einigen wenigen Zimmern des obersten Stockes das Problem, dass es bei einigen Dachgiebeln in der Vergangenheit undichte Stellen gab, so dass Wasser in die Wand gelangen konnte. Dort hat sich Salpeter am Putz der inzwischen wieder trockenen Wand gebildet (kein Schimmel!). Die Geschäftsführung hat gerade noch einmal versichert, dass an den Plänen der Erneuerung des Daches gearbeitet wird. Unsere Einrichtung der Zimmer ist auf einem modernen Standard, wovon sich jeder auf unserer Web-Seite oder durch Bestellung unserer Klinikbroschüre überzeigen kann.
Wir hoffen, dass trotz des Ärgers die gute medizinische, therapeutische und pflegerische Betreuung, mit der Sie ja doch zufrieden waren, überwog.
Mit freundlichen Grüßen C.F.

Schwachstellen beseitigen+Patienten vor untauglichem Personal in KG Abteilung schützen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (KG sehr durchwachsen wegen zwei unfähigen Physiotherapeutinnen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (viel input, wenig schriftliches)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (konsequente Abklärung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (schade dass 8 Wochen Wartezeit unf verkürzte Behandlung)
Pro:
einfühlsame Funktionsärztin und Stationsärztin
Kontra:
Chefarztvisite sollte ausgespart werden
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Erfahrungsbericht:

saubere gut geführte Klinik mit durchschnittlicher Küche, freundliche kompetente Mitarbeiter am Empfang, bemühte Patientendisposition und Aufnahme, Pflegepersonal freundlich und hilfsbereit, Nachtdienst entgegenkommend, Massage und Bäderbereich sauber, Haslauer Wanne sehr zu empfehlen. Umfassende Beratung und Abhandlung des Beschwerdenapperates und Krankheitsbild durch Konsiliaruntersuchungen und konsequente Abklärung. Fr. Dr. Bähr ist als menschlich und fachlich kompetent und einfühlsame Stationsärztin für Fibromyalgie und interdiszipl. Schmerzerkrankung aufgefallen, teamfähig und weltoffen. freundliches Praktikantenteam und französische Unterstützung in der KG Abteilung waren an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft kaum zu überbieten. Verschiedene Therapeuten sollten besser in die Tiermedizin wechseln, da es ihnen an Einfühlsamkeit und Gesprächsbereitschaft fehlt und man sich unter ihren Ausdrucksweisen und Machenschaften hintergangen und nicht ernst genommen fühlt. Herausragende Mediziner, freundliche Masseure und Physiotherapeuten sowie in der Mehrheit qualifizierte Kräfte rechtfertigen den durch wenige Ausnahmen angekratzen und beschädigten Ruf beim Kostenträger. Es sollte regelmässig überprüft werden ob allen Angestellten und Behandlern auch das Patientenwohl im Vordergrund steht, damit die kratzbürstige Furie und ignorant menschenverachtende Scheinheilige vor der Klinikleitung geoutet werden können um den guten Ruf des Hauses nicht weiter zu beschädigen und nicht zu viele Rückschritte im Behandlungserfolg verursachen zu können. Insgesamt war ich gut aufgehoben und betreut, nachdem die Stationsärtzin Schaden abgewendet hatte. Funktionsärztin und Therapeutenteam konnten weiteren Schaden abwenden und für Aufklärung sorgen und die betreffenden Rügen. Top Gruppengespräche unter perfekter Anleitung und viel Info zur Erkrankung, Ursachen und Strategien mit Schmerzen umzugehen. Bewegung und Entspannung waren ausgewogen - Fazit: gut

schlechte Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gutes Essen
Kontra:
schlechter Umgang mit den Patienten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider hatte ich nach vier Wochen das Gefühl nur als Einnahmequelle gesehen zu werden und nicht das sie mich aktiv begleitet hätten.
Besonders der Chefarzt hat eine unangemessene Gesprächsführung in der Arztvisite. Eine Fortbildung diesbezüglich wäre wünschenswert, der einen unterstützenden, motivierenden Umgang mit den Patienten ermöglicht.
Das junge Ärzteteam bringt kompetente Ansichten mit. Die Zeit in der Einzeltherapie ist zu kurz, um gezielt auf den Patienten eingehen zu können. Es ist die Frage, ob ein mal pro Woche 45 Minuten Gesprächszeit besser wäre. Eine individuelle Erarbeitung an Lösungswegen meiner Probleme fand nicht statt.

Bewertung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 21.02-09.03.2013 als Patientin mit Psoriasis Arthritis in der Acura Klinik Baden-Baden in Behandlung.Aufgrund meiner starken Schmerzen wurde mir die Acura Klinik zur Behandlung meiner Krankheit zugewiesen,worüber ich auch sehr Dankbar bin,denn die Behandlungen der Ärzte und Therapeuten war mehr als zufriedenstellend.

Dank der guten Therapie,wurden meine Schmerzen auf einer Skala von 0-10 ( 0 keine Schmerzen, 10 große Schmerzen ) von anfangs 9,5 auf 1 reduziert und das innerhalb von 17 Tagen,dank der guten Ärztlichen und Therapeutischen Behandlung

Ich kann diese Klinik jedem nur weiter empfehlen und möchte mich auf diesem wege bei allen für die gute Behandlung bedanken.

1 Kommentar

LADYSophie am 26.03.2013

danke, war sehr hilfreich

Jederzeit wieder, sehr empfehlendswert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Der ärztliche Blick richtet sich auf den ganzen Menschen.
Kontra:
-------------------------------------------------------
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Erfahrungsbericht:

Bereits am ersten Tag wurde mit den Untersuchungen begonnen!
Dabei wurde nicht nur meine rheumatische Erkrankung berücksichtigt,sondern sämtliche "Störfelder" mit einbezogen,die mir Schwierigkeiten bereitet haben.So konnten Unklarheiten beseitigt werden.

Positiv wirkten sich auch die vielen verschiedenen Therapien aus,die sich über den Tag verteilten.Der Erfolg kam nicht allein über die Medikamente!

Ärzte und Pflegepersonal auf C5 waren überaus freundlich, hilfsbereit und mitfühlend!

Die Betreuung durch die verschiedenen Therapeuten,bei den
Behandlungen war sehr gut!

Außerdem wird auf Hygiene und Sauberkeit wert gelegt!

Alles war wunderbar

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte wunderbar
Kontra:
müsste lang überlegen
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2012 in Baden - Baden !!! Das supernette Personal von Station 5 und die tollen Ärzte haben mich sehr überrascht. Manchmal kam ich mir vor wie ein Privatpatient. Die Schwestern, Pfleger, Therapeuten und Ärzte waren immer supernett und zuvorkommend.
Ich wurde hier gründlich über meine neue Therapie aufgeklärt und nicht --nur-- beruhigt. Während meiner ersten Infusion (Infliximap) wurde ich hervorragend betreut. Man wusste, dass ich etwas Panik vor den möglichen Nebenwirkungen hatte. Die Zimmertür ging während der drei Stunden, alle 10 Min auf und man erkundigte sich nach meinem Befinden. Sogar der nette Doc
der wie ein Vogel(Namen soll man ja nicht nennen,grins) heisst
kam zweimal vorbeigeflogen.
Man veranlasste bei mir auch eine neurologische Untersuchung, wegen meines Taubheitsgefühls im Fuss und ein 24 Std. EKG.
Bei beiden Untersuchungen habe ich jetzt einen Befund und muss mich zu Hause weiter behandeln lassen.
Toll fand ich auch, dass man die Visite individuell auf den Therapieplan plante, sodass man jeden Tag mit einem Arzt sprechen konnte. Ich fühlte mich immer ernst genommen !!!
Hier behandeln MENSCHEN, MENSCHEN !!!!!
Die Therapien in der Bäderabteilung, sei es Massage, Einzel.-oder
Gruppentherapie usw. waren meines erachtens immer sehr gut.
Zumindest hat es was gebracht wieder mal die alten verosteten Knochen auf vordermann zu bringen !!!
Zu den Räumlichkeiten und kann ich nur sagen : etwas alt der ganze Komplex, aber immer sauber und zweckmässig !!!
Die Patientenzimmer waren gross genug für 2 Personen,sauber, mit schönem Balkon und wunderbarem Blick ins Grüne !!!

Die ACURA ist eine Klinik und kein 5 Sterne Hotel !
Kocht man zu Hause auch so abwechslungsreich ???
Jeden Tag mit Suppe und Dessert !!!!
Zu hause kocht man bestimmt mit mehr gewürz, aber mir hats immer geschmeckt (Plus 2kg) , denn das Salz und Pfeffer auf dem Tisch durfte benutzt werden.

Ich wünsche mir, wenn ich wiederkomme,dass alles so ist wie es war !! Wunderbar !!

Nie wieder Acura

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
KBT und Gestaltungstherapie
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den 5 Wochen, die ich im Mai/Juni 2012 dort verbrachte, ging es mir zunehmend schlechter, das Ganze hatte den Charakter von Big Brother is watching you. Wenn man 1 Minute vor der vorbestimmten Zeit in sein Brötchen biss, kassierte man von der Schwester eine Rüge. Wer wenige Sekunden zu spät zu einer Therapie erschien wurde nicht mehr hereingelassen. Eine Mitpatientin, die unter starken Zahnschmerzen litt, durfte erst nach Tagen zu einem Zahnarzt, musste weinend an der (heiligen) Gruppentherapie teilnehmen, nicht mal auf Nachfrage konnte sie rausgehen, um sich einen Eisbeutel zu holen. Mir sagte man gleich am 1. Tag, aha, Sie sind Physiotherapeutin, mit Therapeuten haben wir hier immer Probleme (was natürlich das Vetrauen meinerseits unglaublich förderte!) Mit meinem verstauchten Fuss durfte ich erst nach über 2 Wochen zum (im Haus ansässigen) Orthopäden. Warum ich Probleme hätte, wenn ich nicht gut laufen könne, wurde ich gefragt. Weil ich durch Laufen viel kompensieren könne. Dann müsst ich jetzt halt mir eine neue Strategie ausdenken und nicht wie immer vor meinen Problemen davonlaufen!
Was man gerne als Therapie gehabt hätte, bekam man sicher nicht, was man nicht machen wollt, musste man machen. Z. B. musst ich Montagsabends 50 Minuten Tischkicker spielen. Als ich den Sinn nicht einsehen wollte, wurde mir gesagt,mein Problem wäre, dass ich alles hinterfragen würde! Als ich dann einmal vor Wut heulte, wollte man mir wegen Traurigkeit ein Antidepressiva aufdrängen. Am schlimmsten war der Zwang, immer 30 Min. am Tisch sitzen bleiben zu müssen.
Inzwischen war ich in Hüttenbühl, einer psychosomatischen Rehaklinik der Rentenversicherung. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, zugewandte Therapeuten, wenig Zwang, Ausgang bis 23 Uhr, fühlte mich jeden Tag besser. Geht doch auch so. Für mich gilt jedenfalls: Nie wieder Acuraklinik! Schlimm waren auch die Doppelzimmer mit der Begründung: soziale Kompetenz müsse gestärkt werden. Habe seit 23 Jahren Familie, so wofür?

m

Excelent Behandlung!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psoriasis-Arthrites
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist hervorragend!
Die Ärzte sind fürsorglich und kompetent.
Physiotherapeuten sind engagiert und haben viel Humor.
Die Zimmern sind ausgezeichnet und das Essen ist großartig.
Ich fühlte mich sehr gut behandelt.
Die Behandlung lohnt sich und ich kann nur empfehlen.

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (es muss ein wenig "menscheln" zwischen Arzt u. Pat.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Bürokratie bei der Aufnahme
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme ging sehr schnell vonstatten. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich: auf der Station 5, wo ich war, in der physiolog. Abtlg. sind alle kompetent und freundlich, im Speiseraum das Personal!
Das Essen ist gut und reichlich; das Zimmer ist ausreichend in der Größe und sauber. Viele Patienten stören sich an das frühe Wecken der Schwester, es ist nun mal ein Klinikbetrieb, zumal ab 7 Uhr sowieso das Frühstück angeboten wird; manche Anwendungen fangen schon um 8 Uhr an! Ist auch gut so, der Tag ist mit einem straffen Programm ausgefüllt, dafür ist man dort. Mir hat es gut gefallen und hoffe, dass der Aufenthalt gesundheitlich Früchte tragen wird.

Ganzheitlicher Ansatz bei Alopezia Areata

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Terminvergabe, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Alopezia Areata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit über 20 Jahren leide ich unter Alpezia Areata (kreisrunder Haarausfall) und habe von schulmedizinischen (Cortison) bis zu homöopathischen Therapieformen fast alles ausprobiert. Seit einem halben Jahr bin ich in der Acura Klinik in der Abteilung Traditionelle Chinesische Medizin in Behandlung und habe das Gefühl, dass dort ein guter Ansatz gefunden wurde. Seit etwa zwei Monaten wachsen meine Haare wieder und ich bin froh nicht die Geduld verloren zu haben.

Akuteinweisung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoid arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin sehr zufrieden mit Pflegepersonal und Ärzten und Therapeuten. Gute Rundumbetreuung.
Lobenswert und deshalb erwähnenswert ist die Station B5, sowohl Schwestern als auch Ärzte
Kann sie mit ruhigem Gewissen weiterempflehlen

Zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapie und Ärzte
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Fibro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin in der Klinik im August/Sept.2012 wegen meiner Fibromyalgie gewesen.
Kann die Klinik empfehlen, die Bausteine, die Behandlung von Ärzten und Schwestern, alles hat mir gut getan.Auch das Ausprobieren von Medikamenten, was wirklich für mich verträglich ist, war wichtig. Ich wurde ernst genommen !!!
Das Essen ließ zu wünschen übrig, das Personal war sehr nett! So ein paar alte Zöpfe könnten abgeschnitten werden.(Frühes Wecken und Fieber messen) ist nicht wichtig.
Die Zimmer könnten ein wenig Farbe vertragen.

Nie wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ging recht zügig voran)
Pro:
Gutes Essen
Kontra:
Behandlung, Therapie und Pflege
Krankheitsbild:
Depressionen, Magersucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang 2011 in diese Klinik eingewiesen wegen Depressionen und Magersucht. Die Behandlung dauerte ca. 6 Wochen. Das Essen der Acuraklinik ist wirklich gut, aber die therapeutische Behandlung als auch die ärztliche sind einfach nur schwachsinnig! Ich wurde wegen meiner Magersucht in die Essgruppe integriert. Das Problem war leider nur, dass ich keine Einzelstunden hatte, sondern noch Adipositaspatienten anwesend waren. Es wurde nie in dieser Therapie der Essgruppe individuell auf Patienten eingegangen. Es kamen kaum Tipps von der Therapeutin und als ich dann endlich nach 6 Wochen entlassen wurde, wusste ich leider immer noch nicht wie ich mit dieser Essstörung umgehen sollte. Ich hatte das Gefühl als ob nur um den heißen Brei geredet wurde. Ich habe in den 6 Wochen in der Essgruppe leider nichts mitnehmen, geschweige denn etwas anwenden können. Die Gruppentherapien waren für mich persönlich der Horror, da Kameras und ein Spiegelfenster im Gruppenraum vorhanden sind ( Wie bei der Polizei ). Ich habe mich nur noch unwohl Gefühlt. Alles was in den Gruppengesprächen mit anderen Patienten besprochen wurde wusste ich bereits schon....oder wurden trotz Schweigepflicht von Patient zu Patient einfach weitererzählt. Die ärztliche Behandlung ist leider echt schlecht. Kein Verständnis für Emotionen. Auf meine Gefühlslage wurde keine Rücksicht genommen. Es wurden einfach Entscheidungen getroffen die ich mir doch (etwas) anders vorgestellt hatte. Die Kompetenz des Pflegepersonals wage ich leider zu bezweifeln. Konnten mir nie erklären, was das jetzt für Medikamente sind etc.. Fast alle waren total unfreundlich außer ein Gesundheits-und Krankenpfleger, der sich wirklich viel Mühe gab es Allen recht zu machen. Zudem kam ich mir bei der wöchentlichen Visite ziemlich minderwertig vor. Ich und andere Patienten die sich auch auf dieser Station behandeln ließen haben des Öfteren mitbekommen, dass Ärzte sich nach Verlassen des Zimmers über Patienten gelacht haben, was meiner Meinung nach für den Gesundheitsprozess und für das Selbstbewusstsein der Patienten nicht gerade förderlich ist! Die Kunsttherapie hat viel Spaß gemacht und ich hatte wirklich das Gefühl ernstgenommen zu werden(aber nur in der Kunsttherapie). Ich würde diese Klinik auf keinen Fall weiter empfehlen!

gute betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute medizinische betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin zum 1.mal patient in einer rheumaklinik und bin so zufrieden und angenehm überrascht wie hier jeder einzelne betreut und auf seine jeweilige situation eingegangen wird .
ich kann diese klinik mit gutem gewissen weiter empfehlen.

Ein neues Leben...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
systemischer Lupus erythematodes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Jahren der Arztbesuche und Aufenthalte in Reha-Kliniken kam ich im Januar 2012 in die Klinik nach Baden-Baden. Der beste Schritt, den ich gemacht habe. Ich wurde dort erstmals endlich von A-Z durchgecheckt. Es wurde eine Diagnose gestellt, und entsprechende Medikamente verordnet, mit denen ich heute (6 Monate danach) immer noch gut lebe.
Da ich ein noch sehr junges Lebensalter habe, habe ich dort wieder eine Perspektive und eine Zukunft bekommen, trotz Erkrankung glücklich zu leben. Ich weiss heute, wie ich mit Einschränkungen umgehe, bzw. wie ich vermeide, dass diese erst auftreten. Auch weiss ich, dass mein Gesundheitszustand von meiner inneren Haltung, meinem Stresspegel und der Ernährung wahnsinnig viel beeinflusst wird.
Ich empfehle die Acura Klinik in Baden-Baden rundum mit allen Ärzten, Schwestern, Therapeuten, Kellnerinnen usw. zu 100% weiter. Und egal ob mir an manchen Tagen das essen nicht schmeckte, oder die Schwestern mich jeden Morgen um 7Uhr aus dem Tiefschlaf rissen, mir wurde dort geholfen. Das ist das was zählt! Eine riesengroßes Danke an die Klinik!

sekundäre Fribromyalgie und Rheuma

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (nur eine Richtung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Medikamentenorientiert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen gut und Essen auch
Kontra:
zu Medikamentenlastig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medikamenten Klassiker mit vielen Nebenwirkungen nimm sie oder behalte Schmerzen, keine Alternativmedizin,

1 Kommentar

Fiehn am 01.07.2012

Liebe Patientin,
es tut uns leid, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt nicht zufrieden waren. Ich möchte aber doch gerne korrigieren, dass wir die Fibromyalgie nur medikamentenlastig behandeln. Alle unsere Patienten bekommen mindstens 11 Stunden/Woche Physiotherapie und physikalische Medizin, Ernährungsseminar, psychologische Schmerztherapie in der Gruppe und ggf. psychologische Einzelgespräche. Die medikamentöse Therapie bleibt aber begleitend trotzdem wichtig und gibt -gerade bei der sekundären Fibromyalgie bei anderen rheumatischen Erkrankungen- den Therapeuten oft erst die Möglichkeit etwas zu bewirken.
Vielleicht gibt es beim nächsten mal noch mal eine Möglichkeit in Ruhe über das therapeutische Konzept zu sprechen.
Ihr Team des ACURA-Rheumazentrums Baden-Baden

harte Arbeit - positives Ergebnis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
intensive Gruppentherapien sehr hilfreich
Kontra:
unflexible Verwaltungsabläufe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 6 Wochen in der Klinik, nach den ersten 2 Wochen wird endgültig festgelegt, wie lange die Behandlung dauern wird, danach ist es fast unmöglich, an der Dauer des Aufenthalts noch etwas zu ändern.
Die Konzentrative Bewegungstherapie und die Gestaltungstherapie waren für mich als "Kopfmenschen" extrem hilfreich, ich habe durch diese Therapieformen einen viel intensiveren Zugang zu meinen Problemen bekommen. Eine Kur ist der Aufenthalt in der Klinik nicht, aber wer bereit ist, hart an sich zu arbeiten und sich selbst und die eingeschliffenen Muster in Frage zu stellen, wird hier enorm profitieren. Mitpatienten, die erwartet haben, dass "die irgendwas mit mir machen müssen damit es mir besser geht" kamen in der ACURA Klinik allerdings nicht auf ihre Kosten.
Die Therapeuten, die die Einzelgespräche führen( 2x pro Woche je 30 Minuten), sind sehr motiviert, aber teilweise noch etwas unerfahren. Besonders hilfreich fand ich die Kurzkontakte mit dem Pflegepersonal. Ich konnte jederzeit, wenn es mir schlecht ging, ein kurzes Gespräch mit einem Mitarbeiter des Pflegeteams führen. Diese Mitarbeiter sind zum größten Teil speziell geschult für solche Gespräche und können oft schon mit wenigen Worten aus einer Krise wieder heraushelfen. Selbst an den Wochenenden, wenn man zur "Belastungserprobung" nach Hause geht, kann (manchmal auch muss) man telefonisch Kontakt zum Pflegeteam halten damit in dieser Zeit nichts aus dem Ruder läuft.
Die Mischung an Patienten ist auf den Stationen sehr bunt, da findet man neben der essgestörten Jugendlichen die 70jährige Witwe, die nicht über den Verlust des Mannes hinwegkommt, den selbstbewußten Manager mit Burn-Out und die vom prügelnden Ehemann völlig abhängige junge Mutter. Für mich war das sehr hilfreich.
Verblüffend fand ich, wie stark sich auch die zahlreichen körperlichen Beschwerden der Einzelnen im Verlauf von 6 Wochen verbessert haben (oft nach anfänglicher Verschlechterung).

Hier will man dem Patienten wirklich helfen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Physikalische Anwendungen
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein persönlicher Eindruck von dieser Klinik ist komplett positiv. Man wird als Mensch wahr genommen und auch so behandelt. Diese Klinik verdient den Namen Rheumazentrum. Komplexe Krankheitsbilder werden auch komplex behandelt. Man wird über die Erkrankungen und Untersuchungsergebnisse aufgeklärt. Dies ist bei weitem nicht in jeder Klinik der Fall. Ich bin sehr froh, dieses Haus gefunden zu haben. Das gesamte Personal ist sehr freundlich und kompetent. Ich war drei Wochen auf B5 und habe mich in dieser Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt.
Das Essen ist in Ordnung. Hervorheben möchte ich, dass sehr viel Obst angeboten wird. Das Essen in einem Speisesaal ist ein weiterer großer sozialer Vorteil. Die Umgebung ist sehr schön, schon wenige Meter neben der Klinik stehen Bänke für die, die es nicht so weit schaffen und auch mal raus wollen.
Die Zweibettzimmer sind mit Balkon und Bad ausgestattet. Telefonkosten sind erschwinglich.
Auf diesem Wege möchte ich mich noch einmal bei ALLEN Mitarbeitern der Klinik für ihre Fürsorge bedanken.

Essen was krank macht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Therapien
Kontra:
Schlechtes Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin erst ein paar Tage hier und hatte schon ein Gespraech mit dem Koch. Das Essen ist eine Zumutung. Er fuehlte sich total angegriffen und findet sein Essen super, obwohl die Meinung der Mehrheit anderer Meinung ist. Fertigprodukte schmecken gleich. Abends immer gleiche Wurst, Kaesekuchen und Salate.
Zimmer, Ärzte und Therapien sind bestens. Auch das Pflegepersonal ist immer fuer die Patienten da.

1 Kommentar

xxx1000 am 29.05.2012

Es war der kaese gemeint nicht der kaesekuchen. Der war nicht schlecht.

Traditionelle Chinesische Medizin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, kompetent, auf den Patienten eingehend
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit längerem unter chronischen Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel.
Bisherige Behandlung: Schmerzmittel, Spritzen, Einrenken und Krankengymnastik/Physiotherapie.
Nachdem mir ein Bekannter von TCM in der Acura Klinik Baden-Baden durch Frau Prof. Dr. Xueling Ma berichtet hatte, habe ich zeitnah auch einen Termin für eine ambulante Behandlung erhalten.
Frau Dr. Ma nahm sich in den Gesprächen sehr viel Zeit um die möglichen Gründe und Ursachen für die Schmerzen zu ergründen.
Nach 10 Sitzungen / bzw. 4 Wochen war ich durch die Anwendung von Akupunktur und Schröpfen schmerzfrei und das ohne Einnahme von Medikamenten oder schmerzstillenden Spritzen.

Hervorragende erste Hilfe sowie Diagnose und Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010 bis jetzt   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wissenschaftliche Forschung und Kooperation mit Uni Heidelberg
Kontra:
Widerspruch Theorie Ernährungsphysiologie und Praxis in der Großküche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus gemachter Erfahrung ist die Acura-Klinik in Baden-Baden die einzige Klinik, die die Bezeichnung "Akut-Klinik" wirklich verdient. Zimmer gut ausgestattet, Personal hilfsbereit und freundlich.
Essen unter ernährungsphysiologischen und küchentechnischen Gesichtspunkten verbesserungswürdig.

Nach 12 Jahren wieder Schmerzfrei...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Erwartungen worden übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Jede Frage wird beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuell und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schneller Ablauf)
Pro:
Kompetente Ärzte und Behandlungen
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Terminvergabe, unkomplizierte Aufnahme! Zimmer sind sehr schön und man hat die Wahl zwischen Zweibett (mit Balkon)- und Einzelzimmer. Die Ärzte und Pflegepersonal sind sehr freundlich und kompetent und jeder von Ihnen nimmt sich gerne Zeit für die Patienten. Von Empfang über Therapeuten bis zu den Raumpflegerinnen sind alle Mitarbeiter sehr freundlich. Das Essen ist sehr gut und die Auswahl ist groß und sehr schmackhaft ! Ich war zum ersten Malin der Klinik vom 12.03.12 - 30.03.12 und habe den Aufenthalt sehr genossen. Mit netten Menschen verfliegt die Zeit.

Auch für komplizierte Fälle die richtige Adresse.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit den diagnostischen Untersuchungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit viel Zeitnahme beim Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf dem neusten und modernsten Stand der Medizin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Reibungslose Abläufe.)
Pro:
Patient seht wirklich an erster Stelle
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurden im letzten Jahr vier verschiedene Rheuma-Sorten festgestellt.

Trotz der schwierigen Ausgangslage wurde alles getan, die diagnöstischen und medikamentösen Behandlungenabläufe optimal auf mein Krankheitsbild auszurichten. Auch Meinungen andere Fachkollegen aus kooperierenden Kliniken wurden hierfür hinzugezogen.

Mit Präzision, Genauigkeit und Beharrlichkeit tauschte das Ärzteteam wichtige Informationen und Befunde untereinander aus um mir bestmöglich zu helfen.

Vernetztes Arbeiten und Hilfsbereitschaft zog sich auch durch den gesamten Pflegebereich der Schwestern und Pflegern. Zu jeder Tages- und Nachzeit wurde mir bei starken Schmerzattacken mit medikamentöser Behandlung und berühigenden Worten geholfen und so Linderung erzielt.

Nach meinem stationären Aufenthalt und den jetzt nachfolgenden abulanten Behandlungen kann ich nur sagen:
"Ich bin froh eine solch kompetente Klinik für meine schwieriges Rheumaleiden gefunden zu haben."

Ein großes Dankeschön von Rosi B.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal, Stadtnähe
Kontra:
Pforte schließt schon 20.30 Uhr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde hier 6 Wochen sehr gut betreut und es war sehr hilfreich. Das Personal ist professionell und freundlich.
Man kann sicher in einem älteren Krankenhaus keine First Class Zimmer erwarten, aber ich hatte als Kassenpatient das Glück, ein Einzelzimmer zu bekommen. Da nahm ich die Dusche über den Gang gern in Kauf. Doppelzimmer verfügen über eine eigene Dusche.
Das Mobilar ist schon etwas älter, erfüllt aber seinen Zweck. Ein kleines Bad mit WC befand sich seperat in meinem Zimmer. Ich hatte Blick auf die Caracalla Therme und über die Dächer von Baden Baden.
Die Belegung der Station beläuft sich auf ca. 13 Personen.
Auf pünktliches Erscheinen zu den Therapien wird größter Wert gelegt. Zuwiderhandlungen können zum Therapieabbruch führen.
Laptops dürfen nicht mitgebracht werden, ein Fernseher gibt es nur in den beiden Fernsehräumen im Haus. Jedes Zimmer hat Telefon, welches preisgünstig genutzt werden kann.
Das Essen ist abwechslungsreich und für eine Krankenhausküche sehr schmackhaft. Gefrühstückt wird gemeinsam auf der Station, die restlichen Mahlzeiten werden gemeinsam im großen Speisesaal eingenommen. Beim Mittagessen kann man sich für eins von zwei Menüs entscheiden ( es wird bedient!), beim Abendessen gibt es drei Menüs zur Auswahl.
Sprudel und Kaffee sind ausreichend vorhanden, auch Obst steht genug zur Verfügung.
Geraucht werden darf nur auf einem Raucherbalkon im ersten Stock, die Pforte wird 20.30 Uhr dichtgemacht.
Parkplätze sind nur sehr begrenzt vorhanden und auch nicht gerade billig. Wer also mit dem Auto anreist, sucht sich am Besten in der näheren Umgebung einen Parkplatz. (Zum Beispiel Richtung DRK-Klinik.)
Das erste und das letzte Wochenende muß man in der Klinik bleiben, ansonsten darf man an den WE Sa. nach dem Frühstück (08.00 Uhr) nach Hause und muß spätestens bis So. 17.30 Uhr wieder auf Station sein.

3 Kommentare

Karen20 am 30.01.2012

Hallo, ich warte momentan noch auf einen stationären Platz in der Acura Klinik. Mich beunruhigt, dass man seinen Laptop nicht mitnehmen darf?! Hat das Personal dafür eine Begründung?
Ich stelle mir die Zeit vor dem Schlafen dann sehr langweilig und einsam vor? Die Parkplätze in Richtung der DRK Klinik, sind die dann kostenfrei?

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuschende medizinische Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sehr fundierte Therapien
Kontra:
Medizinische Betreuung
Erfahrungsbericht:

POSITIV
- Sehr kompetente und überdurchschnittlich engagierte Therapeuten – Herzlichen Dank an Herrn Müller uns sein gesamtes Team
- Freundliche und sehr zuvorkommende Nachtschwestern, möchten jedem Patienten die Nacht so angenehm wie möglich machen
- Gute Lage der Klinik

NEUTRAL
- Patientenaufnahme freundlich und unkompliziert
- Angenehmes Patienten-Restaurant mit durchschnittlichem Essen und Service

NEGATIV
- Klinische Untersuchung bei Aufnahme nur oberflächlich – Arzt verlässt sich vielmehr auf die mitgebrachten Befunde
- Schlechte Kommunikation u. Dokumentation – der eine Arzt weiß nicht was der andere macht – jedes Ergebnis der Untersuchungen muss hartnäckig nachgefragt werden
- Unprofessionelles Verhalten, Oberflächlichkeit, Unzuverlässigkeit und Unkonzentriertheit eines Arztes – während meines Aufenthaltes ist diesem Arzt der ein oder andere „Fauxpas“ unterlaufen
- Terminierung der Therapien mangelhaft
- Die Zimmer sind veraltet (vor allem die Bäder befinden sich in einem schlechten Zustand)
- Fehlende Umgangsformen bei den Ärzten und dem Stationspersonal (ist ein „Lächeln“ oder eine „Begrüßung“ so schwierig und zuviel verlangt?)

Fazit: Ich fühlte mich vom ersten Gespräch bis zur Entlassung leider nicht zufriedenstellend beraten und betreut. Deshalb kann ich die Klinik nur aus therapeutischer Sicht empfehlen.

Für Morbus Bechterew perfekt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hier ist man an der richtigen Stelle
Kontra:
warum kommen andere nicht her?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo zusammen,
ich war jetzt ende November anfang Dezember in der Acura Klinik. Ich persönlich kann diese nur empfehlen.Das Therapeuten-Team ist der Hammer. Ärzte sind auch ok, wenn man einen sieht:-) Leider überschneiden sich die Therpiepläne mit den Visiten, ich hab dadurch den Prof. nie gesehen, was mich persönlich nicht gestört hat. Auch die Station auf der ich mich aufgehalten habe(c5), war super. Schwestern alle nett und freundlich. Wenn man etwas brauchte haben sich die Schwestern darüm gekümmert oder dem Stationsarzt bescheid gegeben. Das Essen war auch ok, verhungern tut keiner:-)
Wenn ich wieder in eine Klinik muss wird es diese sein. Für alle Rheumapatienten kann ich diese Klinik nur empfehlen.

teilweise sehr unmenschlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
speiseraum personal immer freundlich u hilfsbereit
Kontra:
ärte z.t.unehrlich,ungerecht,kalt usw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

fibromyalgie ,wie ich dort gelernt habe(kurz beschrieben) ist eher psychisch als körperlich.traurig,dass ärztin u professor dann nach der visite die patienten auslachen u die pat. weinend im zimmer zurück lassen ohne nachfrage von evt hilfe.psychisch für den pat. ein unding!mehrere meiner gruppe äußerten ihren unmut über arrogante behandlung der ärzte(auch obera. u prof).anfänglich fühlte ich mich wohl u aufgehoben,dann allerdings habe ich mitbekommen wie es dort wirklich zu geht, falsche med. usw.sobald man seinen unmut öffentlich macht...kommt promt die konsequenz.an alle die sich dort erholen wollen,der rat...nichts äußern,keine kritik anbringen....ruhig seine zeit genießen,dann sind sie alle wirklich freundlich.es ist traurig dass einige... sich nicht bei ihren vorgesetzen durchsetzen können....man könnte ja die stelle verlieren,besser der pat bekommt es ab!!!!

1 Kommentar

rebinw am 28.01.2013

Habe bei meinem Aufenthalt in Acura erstmals bestätigt bekommen, dass es Fibro gibt und es wurde auch sehr schnell diagnostiziert. Die Ärztin Fra Dr. B. war einfühlsam und sehr, sehr freundlich. Ich bin kein unkritscher Patient, habe mich auf alles eingelassen, auch mal Kritik geübt. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Aufenthalt. Schade, dass es bei Dir anders war! Alles Gute!

Mir wurde geholfen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
menschlich,freundlich ,zuvorkommend
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Bewertung betrifft nicht die ACURA-Kliniken Baden-Baden sondern das MVZ und da insbesondere die Traditionelle Chinesische Medizin geleitet von Frau Prof.Dr. Ma.
Ich meldete mich wegen starker Schmerzen in den Beinen und im Unterleib bei Frau Dr. Ma an. Einen Termin gab es sehr zeitnah und bei der Erstuntersuchung nahm sich die Ärztin sehr viel Zeit und hinterfragte alle Symptome,sowie persönliche Gewohnheiten ( Essen,Tätigkeiten Tabletteneinnahmen etc.)
Behandelt wurde ich mit Akupunktur,Schröpfen und pflanzlichen Medikamenten.
Während den Sitzungen schaute die Ärztin immer wieder nach und erkundigte sich nach dem Befinden
Nach 8 Sitzungen waren meine Schmerzen in den Beinen zu 90% verschwunden.Die Schmerzen im Unterleib total.
Was mein Hausarzt in 4 Jahren nicht bessern konnte,schaffte Frau Dr.Ma in 4 Wochen.
Jetzt kommt es auf den dauerhaften Erfolg an.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztin nimmt sich viel Zeit und kontrolliert laufend Behandlungserfolg
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Hautproblemen (Rosacea)und diverser Allergieen in der Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin (im Gebäude der ACURA-Klinik) welche von einer Ärztin aus China betrieben wird. Hautprobleme und Allergien waren nach 10-wöchiger Behandlung beseitigt. Behandelt wurde mit Akupunktur, Schröpfen und Kräutertabletten.

superguter Behandlungserfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

SuperSuperGut

HIER WIRD IHNEN GEHOLFEN

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier ist der Patient MENSCH
Kontra:
Warum gehen nicht alle zur ACURA-Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten mit Fibromyalgie die einzige Klinik in der man ernst genommen wird mit seinen Schmerzen, obwohl keine heuma- werte im Blut vorhanden sind.

Betreuung durch die Schwestern/Pflegpersonal sind sehr gut.

Aufklärung durch die Ärzte gut verständlich und ruhig.

Zimmer sind sauber und auch mit Komfort ausgestattet.

Verpflegung ist mehr als ausreichend und sehr gut.

Kurz um wie der Slogan sagt " Hier wird IHNEN geholfen "
In dieser Klinik ist der Patient MENSCH und wird nicht zu unrecht als SIMMULANT hingestellt.

Ich stehe gerade kurz vor meinem 4. stationären Klinik-
aufenthalt und bin froh wenn ich dort bin.

Alle 2 Jahre muss ich in die Rheumaklinik, damit die Einstellung der Medikamente auf dem neuen Stand ist.

Ebenfalls brauche ich alle 2 Jahre die ganzen Anwendungen, die mir hier geboten werden.

Ich habe Fibro schon seit 38 Jahre, vor Jahren wurde ich als Simmulantin hingestellt,weil die Krankheit noch niemand kannte.

In der ACURA-Klinik Baden-Baden wurde mir 2005 erstmalig geholfen, ab hier habe ich erst gewußt welche Krankheit ich habe - FIBROMYALGIE !! (Teufelskreis)

Von meinem 17. - 49. Lebensjahr bin ich nur "umhergeirrt" und habe mir selbst versucht zu helfen, mit allem was mir gut getan hat, aber die Fibro war nur eine zeitlang milde auf mich gestimmt.

Fibro ist ein "Teufelskreis" - aber die ACURA-Klinik Baden-Baden bringt mir zumindest für 2 Jahre mehr Lebensqualität, auch wenn ich Schmerzmittel nehmen muss, aber ohne Schmerzmittel geht es bei dieser Krankheit nicht.

Keine Angst vor Suchtgefahr bei Schmerzmittel, nur regelmäßige Medikamenteneinstellung durch die ACURA-Rheumaklinik, das muss sein !!

Meine Worte die ich hier niedergeschrieben habe, sind alles Erfahrungswerte und Tatsachen, die ich mit meiner Fibro er- und überlebt habe.

Es gehört viel Stärke und Willenskraft dazu um mit dieser Krankheit, ich sagt nur "FIBRO", zu leben - Partner und wahre Freunde sind sehr wichtig !!

Nur POSITIV DENKEN und danach LEBEN !!

12.9.11-U.G.

Super Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolute fachliche Kompetenz)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Ärzteteam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell, unkompliziert, humorvoll)
Pro:
beste medizinische u. menschliche Behandlung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einem akuten Bandscheibenvorfall und einer rheumatischen Erkrankung bin ich in diese Klinik eingewiesen worden. Das war für mich der absolute Vollreffer! Das Klinikpersonal - angefangen von den Ärzten (hier wird man wie ein Mensch, nicht wie eine Nummer behandelt und das auf allerhöchstem fachlichen Niveau), über die PflegerInnen (sie hatten immer ein offenes Ohr, auch für ungewöhnlich Vorfälle und Anliegen), über die TherapeutInnen (ebenfalls auf höchstem Niveau) die Aufnahme (schnell, unkompliziertund immer hilfsbereit) und nicht zuletzt die Verpflegung waren hervorragend! das Küchenpersonal war stets ansprechbar, geht auch auf Sonderwünsche ein - einfach nur klasse!
Nach 17 Tagen Aufenthalt muß ich sagen, bei ähnlichem Krankheitsbild werde ich immer wieder diese Klinik aufsuchen.
Höchste fachliche Kompetenz, Hilfsbereitschaft und Humor werden in dieser Klinik groß geschrieben!
An keinem Tag gab es irgend etwas auszusetzen. Allen meinen herzlichsten Dank!

1 Kommentar

Fiehn am 29.08.2011

kleine Korrektur: Fachbereich war Rheumatologie (orthopädische Station ist nicht im Haus). Danke für das Lob.

med. Versorgung: eine Katastrophe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ergotherapie - nette Anregungen
Kontra:
med. Versorgung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl eindeutig von 2 Ärzten chr. rheum. Arthr. bestätigt, übrigens auch vom Haus selber, (07) derz. RF 599, CRP erh., wurde eine teure Knochenszintigr. veranl., da man mir wohl nicht glaubte.
Es waren frische entzünl. Veränd. zu ersehen.
Bereits hier, war mir das Handeln der Ärzteschaft suspekt.
Als Basismedi. wurde mir ein Mittel angepriesen das zwar gut sei, jedoch Lymphknotenkrebs verurs. könne.
Mein Eindruck, hier wolle man den Teufel mit dem Beelzebub austreiben - was von mir natürl. abgel. wurde.
Fast sträflich empfand ich es, dass man mir ein Schmerzm. ohne meines Wissens verabreicht hat, da ich sehr auf Nebenw. reagiere. Nachdem sich bei mir Herzschm., Herzrasen, Engegef. in der Brust etc. bemerkbar gemacht haben, habe ich in der Stat. um den Beipackz. gebeten. Als Nebenw. "häufig" musste ich Herzinfarkt lesen!!!
Man war hier zu träge u. zu nachlässig um nach Alternativen zu suchen. Ich zitiere: H. Prof. "Da müssen sie eben Schmerzen leiden".
Hätte man mich einen Anamnesebogen ausfüllen lassen, wüsste man, dass meine beide Eltern am Herzinf. verstorben sind u. ich hier genetisch vorbelastet bin.
Das Kommentar des H. Prof. ich solle doch Vertrauen haben.
Ich habe Vertr. bin aber auch Realist u. weis, dass abertausende von Pat. hier die Klinik durchlaufen u. diese mittlerw. zu einem Privatuntern. geworden ist.
Wen interess. hier der "Einzelne"!
Letztlich hat man mich als unbequeme, da einiges hinterfragende, wenig lohnende Pat., unter dem Deckmantel " nur zur "Medieinstellung" nach 10 Tagen entlassen.
Ich gehe kränker aus der Klinik als ich kam, denn ich fürchte, auf Grund des Schmerzmedi. haben sich bei mir an den Füssen die ersten Rh. knoten gebildet. (b.Nebenw.), so dass ich gezwungen war, in Hausschuhen die Heimreise anzutreten, da die Füße so entzündet waren, dass ich keine normalen Schuhe tragen konnte.

Sorry! Auf Grund der nur 2000 Zeichen ist der Inhalt sehr verfremdet!!!

Original geht in Verwaltung!

2 Kommentare

Fiehn am 29.08.2011

Liebe Patientin,
es tut mir leid, dass wir Ihnen die Gründe für die Diagnostik und auch die Auswahl der Medikamente nicht plausibel machen konnten. Dass man beim Studium der Beipackzettel erschrecken kann, ist dabei gut verständlich. Bitte glauben Sie uns, dass für uns die Sicherheit in der Therapie das höchste Gebot ist. Es führt bei der Behandlung der rheumatoiden Arthritis aber eben kein Weg daran vorbei moderne und wirksame Medikamente zu benutzen, wenn man verhindern will, dass die Arthritis Gelenke zerstört. Zum Glück sind diese Präparate aber tatsächlich viel besser und nebenwirkungsärmer als es im Beipackzettel erscheint. Das gilt auch für das von Ihnen genannte Schmerzmittel Celebrex, bei dem große Untersuchungen die Sicherheit auch bezüglich des Herzens gezeigt haben.
Ihr C. Fiehn

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gut bei Fibromyalgie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Beschwerdemanagement sehr mangelhaft)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf den neusten Stand)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gutes Ärzte und Pflege Team
Kontra:
Haustechnik sehr mangelhaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2. Aufenthalt in dieser Klinik zuletzt vor 3 Jahren.
Diesmal als Kassenpatient.
Ich bin diesmal gleich in die Fibro gruppe gekommen.

Ich habe seit ca 1o Jahren Fibromyalgie. Die Diagnose erhielt ich vor 3 jahren auch von dieser Klinik.

Ich arbeite selber im Rettungsdienst , kenne mich also im Medzinischen Bereich gut aus.
Diese Klinik ist für Fibro-Patienten sehr gut.
Die Therapeuten und Ärzte sind auf den neuste Strand was das Krankheitsbild betrifft.
Pflegeteam hat immer ein offenes Ohr für die Patienten.
Ich habe das Gefühl hier sehr gut aufgehoben zu sein.
Und komme wenn es geht alle 2 Jahre um wieder Kraft zu tanken.
Ich denke das ist das wichtigste.

Das ist zu verbessern!!

Leider ist die Haustechnik und die Einrichtung auf dem Stand der 80iger Jahre stehengeblieben und wir nur sehr mangelhaft gewartet.

Treppenhausbeleuchtung sowie Beleuchtung der teilweise Fluchtwegebeschilderung defekt.

Abluft der Toilette in vielen Patientenzimmer defekt.

Im der Bäderabteilung sind die Luftabzugsgitter voll mit Dreck und Staub.

TV Satellitenanlage in eine absolut mangelhaften Zustand.

Man muss hier auf SAT 1 sowie auf Fanz. Programme verzichten stattdessen 2 Arabische und 2 Russischesender obwohl noch 4 Progammplätze frei sind.

Beschwerden werden gleichgültig entgegengenommen.
Geändert wird nichts!
Ich möchte gerne mal wissen was hier der Haustechniker arbeitet.

Hier noch ein paar Tipps zu der Klinik !

Komme sie lieber als Kassenpatient, lassen sich von ihrer Zusatzkasse die nicht genutzen Leistungen auszahlen und fahren dafür in den Urlaub.

Die Zimmer sind sowie immer 2 Bett.( Aussstattung immer gleich) Die ärztliche Versorgung durch die Stationsärzte und Therapeuten ist gleich. Ausser das der Oberarzt nicht täglich sonder einmal wöchentlich kommt. ( Das reicht vollkommen )

Essen ist gleich ausser dem Dessert.

1 Kommentar

Coccinelle am 13.08.2011

Ich war heute im persönlichen Kontakt mit der Haustechnik.
Die Fehler sind bekannt und werden umgehend behoben.
Ausserdem wurde mir der komplette Aufgabenbereich gezeigt.
Leider sieht man als Patient nicht die Arbeit die hier geleistet wird. Sondern sieht vieles als selbstverständlich gegeben.Man bemüht sich schnell die Mängel abzustellen.Bei dem grossen Aufgabenbereich und dem geringen Personalstand keine leichte Aufgabe.
Ich muss hier anfänglich kritische Meinung revidieren.

keine Zeitverschwendung bei Therapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Kosten PKW Parkplätze
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erstmalig in dieser Acura Klinik und war sehr zufreiden mit den Abläufen. Am Einlieferungstag wurden alle, zu meinen mitgebrachten Befunden, erforderliche Untersuchungen gemacht und ab dem 2. Tag wurde gleich die Therapie umgesetzt.

Sehr gutes Therapieangebot für Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Ärzteschaft, sehr gute Therapeuten
Kontra:
Verpflegung mittags (warme Küche)
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28. April bis zum 7. Juni 2011 stationär in der Psychosomatischen Klinik. Der fast 6-wöchige Aufenthalt zeigt bei mir gute Erfolge - das ist das Wichtigste. Die Ärzteschaft ist hoch-professionell, das Therapieangebot ausgezeichnet. Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt, auch die sehr gute Lage der Klinik (direkt neben den Caracalla-Thermen) ist hervorzuheben.

Alles wunderbar- aber geholfen hats mir nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetende Physiotherapeuten, gutes Essen
Kontra:
kein Mitspracherecht bei Behandlungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön,man kann im Grünen spazieren gehen oder auch mal in d.Stadt(eig.verboten-aber alle tun es).Das Essen war wunderbar, ebenso die Zimmer-sehr geräumige,abschließbare Schränke.Pflegepersonal, Physiotherapeuten,sonst.Personal sehr freundlich und hilfsbereit.Leider fand ich die Ärzte sehr arrogant, sie haben einen nicht angehört, haben stur ihre Untersuchungen gemacht-die sie gut abrechnen können.z.bsp.wurde bei mir 3 Wo.zuvor Lunge geröngt(wassoll sich in der Zeit groß ändern?)mein Kommentar wurde ignoriert und ich wurde wieder geröngt...Mir gings vor dem Klinikaufenthalt sehr schlecht,Schmerzen Tag/Nacht.Aufgrund d. schlechten Blutwerte bekam ich v.meinem Rheumatologen hohe Kortisondosen u.mir gings daraufhin rel.gut. In der Klinik-immerhin über 2 Wochen-wurde festgestellt das mir nichts fehlt, Blutwerte waren fast alle in Ordnung u. Kortison wurde langsam reduziert. Nun bin ich mit 5 mg wieder zu Hause, kann kaum laufen(Knie,Füße,IlG Schmerzen), nicht schlafen(schreckliche Kieferschmerzen). Anderen Patienten ging es ähnlich, nicht ernst genommen von Ärzten.

1 Kommentar

g.z am 28.01.2013

ähnlich wie bei mir!mit kordison waren die schmerzen erträglich.in der klinik erklärte man mir,habe kein rheuma,alle blutwerte waren in ordnung.wegen kritik,durfte ich früher nach hause.alles gute für dich!

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man kann den Therapeuten nicht aussuchen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tag und Nacht kann man Hilfe anfordern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hier bekommt man Hilfe
Kontra:
Die lange Wartezeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Mai/Juni in der Acura Klinik und kann diese für Patienten mit Burn-Out oder Depressionen nur wärmstens empfehlen. Die Therapien (z.B. Konzentrative Bewegungstherapie oder Gestaltungstherapie) haben mir sehr geholfen, meine Gefühle auszudrücken und an mir zu arbeiten. Wer sich einen "Kuraufenthalt" erhofft, ist allerdings an der falschen Adresse, denn von den Therapeuten wird verlangt, sich auch mit unangenehmen Aspekten seiner selbst und seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Positiv in dem Zusammenhang sei zu erwähnen, dass jederzeit ein Kurzkontakt mit dem Pflegepersonal möglich ist, die einem wirklich kompetent aus den schlechten Phasen heraushelfen. Nun zu den örtlichen Gegebenheiten: Die Zimmer sind nicht auf dem neuesten Stand, aber zweckmäßig eingerichtet und werden jeden Werktag geputzt. Das Essen ist abwechslungsreich, man kann zwischen zwei Menüs mittags auswählen, dazu ein Salatbuffet, dieses auch abends. In der therapiefreien Zeit kann man seine Freizeit nach Lust und Laune gestalten und außer am ersten und letzten Wochenende kann man an den übrigen Samstags nach dem Frühstück nach Hause fahren, dort übernachten und muss sich erst am nächsten Tag vor dem Abendessen melden. Die Regeln sind nicht so hart wie hier zum Teil beschrieben, es wird nur sehr viel Wert auf Pünktlichkeit gelegt. Alle anderen Regeln (z.B. Frühstücksbeginn 7:25 Uhr) dienen der Strukturierung des Tagesablaufs und erleichtern den Einstieg. Positiv empfand ich auch, dass jeder "Neuling" einen Paten bekommt, der einen durch das Haus führt und den Tagesablauf erklärt, einfach den Einstieg leichter macht. Es gibt auf den Zimmern kein Fernsehen, allerdings hat mir dieser auch nicht gefehlt, denn die abendlichen "Couchrunden" mit den Mitpatienten, spielen, reden, klönen, lachen, haben mehr Unterhaltungswert ;-). Wer trotzdem ohne Fernseher nicht leben kann, auf Station A2 gibt es einen und einen in der Bibliothek. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Sehr empfehlenswert !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz der Therapeuten
Kontra:
die laute Geräuschkulisse im Zimmer (Seite zur Caracalla)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai/Juni 2011 für 6 Wochen in der Acura Klinik in Baden-Baden und wurde wegen einer sehr massiven Erschöpfungs-Depression (Burn-Out) behandelt. Insgesamt war die Wartezeit auf einen Behandlungsplatz lang (ca. 3 Monate), aber dieses Problem hatten alle psychosomatischen Kliniken, bei denen ich mich erkundigt hatte. Der Schritt, eine Klinik aufzusuchen fiel nicht leicht, aber er hat sich für mich als goldrichtig erwiesen. Vom ersten Tag des Ankommens fühlte ich mich in guten Händen und aufgehoben. Das Therapeutenteam machte auf mich einen hochprofessionellen Eindruck – und der bei mir erzielte Erfolg bestätigt dieses. Jeder der eine solche Klinik aufsucht muss sich im Klaren darüber sein, dass der Aufenthalt dort kein Urlaub, sondern wirklich harte Arbeit an sich selbst bedeutet, oft schmerzlich ist und manchmal auch über die eigenen Grenzen führt. Aber ich konnte mich auf die Therapie einlassen und habe sehr davon profitiert. Der Erfolg gibt dem Konzept der Acura-Klinik mit all seinen Regeln Recht, auch wenn diese nicht immer sofort jedem verständlich sind. Man hat große persönliche Freiräume in der Gestaltung der therapiefreien Zeit. Die Unterbringung ist zwar nicht auf dem letzten technischen Stand, aber für eine Klinik in Ordnung. Trotz Kassenpatient bekam ich ein Einzelzimmer (mit WC +Waschbecken), da nahm ich die Dusche auf dem Flur gerne in Kauf.
Jeder muss selbst für sich entscheiden, ob die angebotene Behandlung zu ihm passt. Hierfür sind die ersten 14 Tage zum Eingewöhnen und zur Probe sehr gut. Erst danach erfolgt eine verbindliche Aussage über die Dauer des gesamten Aufenthaltes.
Zusammenfassend war ich von dem bei mir erzielten Ergebnis begeistert, die Fortschritte konnten ich und meine Umwelt von Woche zu Woche hautnah sehen und erleben. Eine uneingeschränkte Weiterempfehlung dieser Klinik ist da nur die logische Schlussfolgerung.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

1 Kommentar

Cynthia11 am 30.06.2011

Hallo , erstmal finde ich es super dass es dir soweit wieder besser geht , ich selber leider unter Borderline , PTBS und schweren Depressionen. Ich war selber mal in der Acura Klinik , leider nur einen Tag , mich hat der Mut direkt am ersten Tag verlassen und bin feige gegangen. Habe mich aber gestern telefonisch erneut dort für ein Vorgespräch angemeldet. Ich habe eine große Angst davor mich zu öffnen , wie war es denn für dich wenn ich fragen darf ? War es denn nicht hart diese 2-3 Monate durchzuhalten ? Ich kann zb. nicht ohne meine Mutter sein , das war für mich der ausschlaggeben Punkt wieder zu gehn :-( Außerdem wurde mir am ersten Tag gesagt dass sich die Psychologen bei den neuen vorstellen würden , das war aber nicht so , die neuen mussten in den Raum wo mind. 6 Psychologen waren und darüber erzählen wieso sie hier sind und damit kam ich zb. garnicht zurecht , vorsovielen Menschen zu reden da ich mich sowieso nicht sofort öffne. Ich habe riesen Respekt vor den Leuten die das so durchziehn können und etwas befreiter Nachhause kommen. Leider muss ich das alles noch lernen und ich hoffe dass es dieses Jahr besser klappt als das letzte mal.

Fast wie ein Wunder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfassende Beratung auf vielen Gebieten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenz auf neuestem Stand der Wissenschaft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit, Entgegenkommen, Unterstützung)
Pro:
ganzheitliches Behandlungskonzept
Kontra:
nichts
Erfahrungsbericht:

Ich stehe mitten im Berufsleben und bekam rheumatoide Arthritis. Meine Hausärztin hat dies über ein Jahr lang nicht erkannt. Ich konnte fast nicht mehr gehen.
Im August 2010 wechselte ich den Hausarzt. Der neue Hausarzt sah sofort, dass meine Schmerzen, die Gelenkschwellungen, die Behinderungen, meine große Erschöpfung von rheumatoider Arthritis herkommen.
Ich wurde mit den üblichen Rheumamitteln und Voltaren ambulant behandelt. Leider bewirkten diese Mittel bei mir keine signifikanten Verbesserungen. Vielmehr haben die Nebenwirkungen die Nieren geschädigt, heftige Magen-Darm-Probleme hervorgerufen, starken Haarausfall verursacht, usw.
Während der ambulanten Behandlung arbeitete ich weiter in meinem Beruf, eine Tätigkeit am Schreibtisch. Eine Menge von Schmerzmitteln war nötig, um diese Zeit irgendwie durchzustehen.
Zu meinem großen Glück wurde ich dann stationär in die Acura Rheumaklinik in Baden-Baden überwiesen und im Juni 2011 aufgenommen.
Dort wurde ich nach gründlichen Untersuchungen auf ein neues Rheumamedikament eingestellt. Schon bei der Ankunft in der Klinik spürte ich die Freundlichkeit und Harmonie, die in diesem Haus in allen Bereichen herrscht. Bei den ersten Gesprächen mit den Ärzten, Schwestern und Pflegern, Therapeuten, usw. erkannte ich die große Kompetenz bei der Rheumatherapie. Ich konnte mich vertrauensvoll behandeln lassen.
Insbesondere hat mich das ganzheitliche Behandlungskonzept der Klinik beeindruckt, umfassende Diagnose, kompetente ärztliche Analyse und Beratung, medikamentöse Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft, wirksame physikalische Therapie, Ernährungsberatung, psychologische Betreuung mit Erlernen von Entspannungstechniken und Schmerzbewältigung, Beratung durch den Sozialdienst in der Klinik.
Nach der Einstellung auf das neue Rheuma-Medikament verspürte ich schon am nächsten Tag eine deutliche Verbesserung meiner Beschwerden. Ich konnte wieder fast ohne Schmerzen gehen, meine Hände gut verwenden und hatte wieder viel mehr Energie. Zum Glück vertrage ich das Medikament sehr gut.
Ich empfinde heute meinen Zustand nach der langen Zeit mit Beeinträchtigungen und Schmerzen fast wie ein Wunder.
Herrn Professor Fiehn mit seinem gesamten Team in der Acura-Rheumaklinik Baden-Baden sage ich herzlichen Dank.

Meine Rheumarettungsinsel hat mir mal wieder geholfen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise hat Freundlichkeit und kooperative Gespräche gefehlt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu späte Bettvergabe-4 Wochen Wartezeit)
Pro:
Gute Therapien die man sonst ambulant nicht mehrbekommt
Kontra:
Stationsärzte sollten etwas Erfahrung haben.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai/Juni 2011 zum 3. mal in der Acuraklinik. Als Rheumakranker - betrachte ich diese Klinik als meine Rettungsinsel, wenn es mir sehr schlecht geht. Hier wird der ganze Mensch behandelt (medizinisch, psychisch und physisch) Dies ist ein einzigartiges Konzept in den Zeiten wo es kaum noch ambulante Versorgung (KG etc) für chronisch Kranke gibt. Da helfen 3 Wochen Therapie doch sehr viel. Damit konnte ich mein Schmerzpotential wieder gut in den Griff bekommen und habe psychisch auch wieder aufgetankt. Ich fühlte mich sehr gut versorgt, besonders bei den Anwendungen. Es war gut organisiert und das Personal bis auf Ausnahmen(wie überall) sehr freundlich, kompetent und geduldig. Ein großes Lob. Viele sind schon sehr lange in diesem Haus, was auch von einem relativ gutem Arbeitsklima spricht. Auch nach der Privatisierung. das Essen kann man auch nicht so schlecht machen, wie einige berichten. Es ist halt kein Hotel, aber für eine Großküche gut. Ich hätte mir noch etwas mehr Aufklärung hinsichtlich der Reduktionskost gewünscht. z.B. Kalorienzahl und Zusammenstellung Frühstück/Abendessen auch Kalorienzahl hinter dem Mittagessen. Mit der ärztlichen Betreuung ( Stationsarzt) war ich dieses mal nicht so zufrieden. Habe mich nicht so verstanden gefühlt und konnte nicht so kooperativ zusammenarbeiten, wie ich es gewöhnt war oder mir gewünscht hätte. Aber das ist auch menschlich. Nicht jeder ist gleich. Meiner Meinung nach fehlte hier noch die Erfahrung. Danke an Hr. Prof. Fiehn für das lange Gespräch. Leider hatte ich eine lange Wartezeit bis ich ein Bett bekam. Es gibt halt doch zu wenig Rheumakrankenhäuser. Stiefkind der Medizin. Ich würde allerdings diese Klinik jederzeit weiterempfehlen, zumal sie sich auch sehr mit der Rheumaforschung( Uni Heidelberg) beschäftigt. Dies ist sehr wichtig, damit unser Leidensweg (Schmerz, verformte Gelenke etc.) kleiner wird. Nochmal zu den anderen Komentaren: Es ist eine Klinik und kein Hotel ! Jeder hat es selbst in der Hand etwas zu seinem verbesserten Zustand beizutragen.

Patient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2011 in der Psychosomatik,wegen Depressionen
Panik und Anststörung,in der Behandlungszeit die über 6 Wochen ging kam noch so einiges an Privatem Altmüll hoch,das die Situation nicht gerade vereinfachte,von meiner Therapeutin wurde ich noch mehr oder weniger gerügt,daß ich auch noch für mich bis dahin unbekannte Private Probleme mit in die Therapie
brachte,hab mich dann natürlich gefragt, für was ich denn in Therapie bin,hätte ich meine Probleme gekannt, wäre ich ja schliesslich nicht in einer Klinik gelandet oder???Für meine Panik und Ansgststörung konnte ich gar keine Tips und Hilfe in Erfahrung bringen.Das was ich in diesen Gruppengesprächen in Erfahrung bringen konnte,habe ich auch schon aus Büchern erfahren!!!!Dafür hätte ich keinen Oberarzt gebraucht!!!!Der konnte nämlich uns allen nicht viel
Positives vermitteln:-(((( Das Abschlußgespräch mit meiner Therapeutin war auch sehr Kurz und kühl,und als ich ihr noch sagte,daß meine Suizidgedanken immer noch vorhanden sind
meinte sie bloß,wenn sie so schlimm sind,dann müßte ich halt in die Psychatrie eingewiesen werden......Danke!!!!!!!!!So einen Spruch braucht man unbedingt!!!!!Was für eine GROSSE HIELFE!!!!!!!!!!! ps. die Körperliche Aktivierungsgruppe ist ein Lachblatt,ist nicht einmal für Rentner geeignet,sogar die vertragen mehr Aktivität

Wird immer schlechter

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Schlechte Ärzte, schlechtes Essen, veraltet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte respektieren eigene Meinung und von Kollegen nicht. Ärzte und Therapeuten arbeiten gegeneinander. Diagnosen die von Fachärzten gesichert sind werden nicht akzeptiert. Ärzte hochnässig und inkompetent. Bäderabteilung total veraltert. Mitarbeiter von Klinikführung total unter Druck gesetzt. Essen ganz schlecht. Nicht abwechslungsreich. Essen von Vortagen wird mehrmals wieder unter anderes Essen darunter gemischt. Einmal 3 Tage alter Fisch. So etwas ist gesundheitsschädlich. Klinik nur noch auf Profit aus seit investoren dahinter stecken. War früher mal gut. Aber so ist es wenn Banken beteiligt sind.

1 Kommentar

Fiehn am 16.06.2011

Lieber Patient, es tut uns leid, dass Sie den Aufenthalt als so ungenügend empfunden haben. Gerade auch weil dies nicht unbedingt dem entspricht was andere erleben, würden wir gerne daraus lernen und Ihnen auch Gelegenheit geben evtl. Unklarheiten die trotz des stationären Aufenthalts geblieben sind, zu klären. Bitte melden Sie sich unter [email protected] oder telefonisch. Ihr Prof. Dr. C. Fiehn

Hervorragende Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird auf den Patienten eingegangen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird alles getan, um eine Besserung der Beschwerden zu erreichen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gab für mich nichts zu beanstanden!)
Pro:
der Patient steht im Mittelpunkt!
Kontra:
nichts!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.1.11 bis 3.2.11 wegen Rheuma (Polymyalgia-rheumatica)stationär in dieser Klinik. Zunächst war die Diagnose zu stellen, nachdem ich nach wochenlangen Schmerzen endlich über meinen Hausarzt in diese Klinik eingewiesen wurde. Es wurden einige Untersuchungen durchgeführt. Gleichzeitig wurde ich physiotherapeutisch bestens behandelt. Von den Ärzten, sowie dem Pflegepersonal wurde ich bestens betreut. Ich war in einem sehr schönen, großen EZ untergebracht und habe mich während des Aufenthaltes immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Auch das Essen war immer sehr gut. Insgesamt kann ich diese Klinik bestens weiterempfehlen.

Immer wieder würde ich dieses Klinik wählen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man konnte jederzeit Fragen stellen und Wünsche äussern)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wurde bestens versorgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal Terminüberschreitung, aber nicht tragisch)
Pro:
Man wird als Mensch betrachtet und nicht als Fall
Kontra:
nichts negatives aufgefallen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an in dieser Klinik gut aufgehoben. Sehr freundliches Personal in allen Abteilungen. Beste ärztliche Überwachung. Man fühlt sich ernst genommen. Auf dringende Wünsche wird eingegangen.

Die Zimmer zweckmässig und immer sauber. Das Essen ist nicht so toll, aber man ist ja nicht im Hotel. Alles fade gekocht.

Sehr gut aufgehoben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird der Mensch als ganzes gesehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte- u. Pflegeteam sind stets allumfassend informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Seit über 10 Jahren bestehendes Blutdruckproblem wurde gelöst)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal ist der Sinn der Anordnung nicht erkennbar)
Pro:
der ganze Mensch wird gesehen
Kontra:
z.B. Frühstücksbeginn Punkt um 7:25 ist quatsch. Bewegungstherapie wird vom Personal nicht ernst genommen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang November bis Mitte Dez. 2010 Patientin.
Ich hatte mich 1 1/2 Jahre gewehrt in solch eine Klinik zu gehen. Bin heute sehr froh dort gewesen zu sein.
Ich fühlte mich von den gesamten Ärzten, Therapeuten und
dem Pflegepersonal äußert gut betreut und mich sehr ernst
genommen. Auch meine Fehler wurden mir ernsthaft, jedoch auf eine angenehme Art aufgezeigt. Es gibt sinnvolle und weniger sinnvolle Regeln die einzuhalten sind. Die Gruppengröße von 12 - 13 Personen ist sehr gut. Sie wird in
einzelnen Therapien nochmals aufgeteilt. Uhrzeiten sind äußerst genau zu nehmen und werden auch äußerst genau genommen. Das Frühstück wird von der Gruppe organisiert. Jede weitere Mahlzeit wird in der Kantine eingenommen (sehr gutes und abwechslungsreiches Essen)

Die Austattung der Zimmer läßt zu wünschen übrig. Sie ist etwas in die Jahre gekommen. Wenn nicht Privatpatient erhält man meist ein 2-Bettzimmer. Sollte man das Glück haben ein Einzelzimmer zu bekommen , ist dieses ohne Dusche. Nur WC im Zimmer.
Die Bewegungstherapie ist eine Lachplatte. Gymnastik für Greise kann effektvoller sein.

Ein zufriedener Patient berichtet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir fehlte die Kommunition mit anderen Patienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorzuheben: Das Zeit nehmen f.d. Patienten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute, einfühlsame Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte: Chefarzt,Oberarzt,Stationsärztin
Kontra:
Fehlen eines Veranstaltungsprogrammes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient suf der B 4 und kann nur positives berichten.
Die Stationsärztin war sehr kompetent und hat sich Zeit genommen zur Erklärung der Therapien und Schmerzmittel.
Das gesamte Pflegeteam war freundlich, sehr zuvorkommend
und hat sich sehr bemüht Probleme und Sorgen aus dem Weg
zu räumen. Ich fühlte mich auf der Station in guten Händen.
Ich war in einem freundlichen, hellen und geräumigen 2-Bett-Zimmer untergebracht. Das Essen war abwechslungsreich und
gut, vor allem das Frühstücks-Buffet habe ich sehr genossen.
Auch im Speisesaal wurden wir vom netten und aufmerksamen Personal verwöhnt.

Acura-Rheumaklinik war ein Segen für mich!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat sich Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch die Physio-Therapie war gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die 1. telef. Kontaktaufnahme war unfreundlich)
Pro:
Hilfe bei meiner Rheuma-Erkrankung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit 2003 Polyarthritis mit hohen Entzündungswerten und entsprechenden Schmerzen, hinzu gekommen ist noch Lupus diskoider Typ (Haut). Nach 7 Jahren immer gleichbleibender Behandlung mit Humira-Spritzen, Metex, Cortison u.a. ohne gesundheitliche Verbesserung habe ich selbst die Initiative ergriffen und eine Rheuma-Klinik im Internet gesucht. Dabei bin ich auf die Acura-Klinik in Baden-Baden gestossen. Im Juli/August 2010 war ich dann für 3 Wochen stationär dort. Die Medikamente wurden umgestellt, statt den Humira-Spritzen bekam ich 2 mal eine Infusion Rituximab. Endlich liessen meine Schmerzen nach. Die Behandlung mit Rituximab wird nun alle 6 Monate weitergeführt, im Januar 2011 werde ich mich wieder stationär in die Acura Klinik nach Baden-Baden begeben. Ich freue mich schon auf den Aufenthalt und die Behandlung, da ich spüre, dass es mir gut tut. Die Schmerzen und die Rheuma-Schübe sind zwar wieder gekommen, aber nie mehr so heftig wie früher. Und mit jeder Infusion sollen sie weniger werden. Für mich war die Behandlung in der Acura Klinik ein Segen, da mir wirklich geholfen wurde und ich mich in guten Händen fühle. Ich werde weiterhin dorthin gehen. Ich danke Professor Fiehn und Professor Lorenz sowie dem gesamten Ärzteteam, Pflegepersonal und Physio-Team für die gute Beratung und Behandlung und für die stets freundliche Ansprache.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles
Kontra:
Gibt es in meinen Augen nicht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
also ich bin auf eine negative Bewertung hier aufmerksam geworden, die ich strickt ablehne. Ich war selber Patient der Psychosomatik in Baden-Baden und kann wirklich nur positives berichten. Die Klinik ist 1A. Sehr tolles Personal, sehr Kompetent. Mir wurde dort sehr gut geholfen. Die Regeln in dieser Klinik sind klar aufgestellt. An diese sollte man sich halten. So wie eben im normalen Leben. Jeder hat einen Job und dort gibt es regeln die man befolgen muss, so ist es dort eben auch. Aber es sind keine Regeln dabei, wie nicht telefonieren dürfen oder kein Ausgang. Im Gegenteil, man hat jede Menge Freiraum. Alles was dort getan wird hat seinen Sinn und ist immer nur für das Beste. Auch wenn man es nicht immer gleich versteht, spätestens nach 14 Tagen wird einem Klar, warum es diese Regeln gibt. Es war sehr gemütlich und ich erinnere mich wirklich sehr sehr gerne an diese Zeit zurück. Vor allem die Mitpatienten schliesst man doch recht schnell in sein Herz, aber natürlich auch die Klinikmitarbeiter. Mir fehlt jeder einzelne. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Ist besser als viele sagen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles ist auf deine Gesundheit bedacht
Kontra:
Telefonkosten sehr teuer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Feb. 2010 in stationärer Behandlung. Durch Bekannte und Leidensgenossen habe ich nur schlechte Berichte über diese Klinik gehört! Aber ich wurde eines besseren belehrt. Vor dem Eigentümerwechsel 2009 hatte diese Klinik einen schlechten Ruf, das hat sich mittlerweile geändert. Die Betreuung durch Dr. und Fachpersonal ist beispiellos. Ich habe nur gute und positive Bewertungen abzugeben. Die Acura-Klinik ist für Rheumatiker wärmstens zu Empfehlen.

Aufenthalt Juni 2010

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist einfach super.Egal in welchem bereich.

Top Klinik, Klasse Ärzte und Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klasse Ärztliche Versorgung
Kontra:
----
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei der Patientenaufnahme wurde mir klar, dass ich hier gut aufgehoben bin.
Die Mitarbeiter auf der Station (4) waren absolut perfekt.
Die Ärzte nahmen sich wirklich Zeit und gingen auf meine Probleme, bzw. Beschwerden ein.
Die anschließende Therapie und die Anwendungen haben mein Leben sehr zum Positiven verändert.

Alles in Allem kann ich diese Klinik nur empfehlen.

Gut für nicht so tiefe Probleme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Hatte mehrere Probleme)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorgespräch und erkennung de Problems gut.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mit Thermalschwimmbad tut gut für die Seele)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann nicht negatives berichten.)
Pro:
Gruppentherapien, Gute Ärzte
Kontra:
Wenn das Problem mehrfältig ist ungeeignet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist gut wenn man ein Problem hat, wenn man jedoch wie ich das Problem vielgeschichtet ist sollte man diese Klinik meiden. Für Trauer und Verlust, Mobbing am Arbeitsplatz bewältigung usw. ist sie gut - sehr gut.

Weg zurück ins aktive Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Betreuung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2009 in der klinik, und kann nur gutes berichten,Einzelgespräche und Gruppentherapie haben sehr viel gebracht. Es wurde auch immer auf den jeweiligen Zustand eingeganden,wenn man grad Hilfe brauchte,in dem man dann einen sogenannten Kurzkontakt haben konnte.Ich fühlte mich die ganzen 6 Wochen sehr gut betreut.Ich wurde zwar immer wieder an meine Grenzen gebracht,aber daraus konnte ich sehr viel lernen.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.Zimmer und Essen liesen auch nichts zu wünschen übrig,war alles super angenehm.

Ein Lob auf die Rheumaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitzenmäßig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte nehmen sich Zeit, erklären u. beraten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Essen, Freundlichkeit
Kontra:
gar nichts zu meckern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in dieser Klinik. Ich fand die Betreuung Spitze!!! Egal ob es die Mitarbeiter auf meiner Station waren, egal ob im Service- oder Therapiebereich, man wurde stets höflich u. zuvorkommend behandelt. Auch der Therapieplan war direkt auf den Patienten zugeschnitten. Im Durchschnitt 7 Anwendungen (Samstag weniger), da kann man nichts sagen. Im ganzen Haus ist Freundlichkeit u. Hilfe an 1. Stelle. Das Essen ist gut u. abwechslungsreich. Was will man mehr??? Sicher gibt es immer Leute, die was zu meckern haben, aber die sollten daran denken, dass die Rheumaklinik ein Krankenhaus u. kein Hotel ist.

Kann ich jedem mit Rheuma nur empfehlen!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super geschultes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte sind sehr bemüht zu helfen und zu lindern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Es wird alles getan um zu helfen
Kontra:
//////////
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meinem Aufenthalt von 2 1/2 Wochen, fühlte ich mich fast wie neu geboren! Über ein Jahr hatte ich ständig Schmerzen, trotz Medikamente, war auch schon teilweise depressiv und ungerecht zu meine Mitmenschen! Alles wie ich heute weiß, ausgelöst durch diese Schmerzen und weil ich diese Krankheit nicht akzeptieren wollte! In Baden-Baden habe ich gelernt damit umzugehen, auch Techniken erlernt,die mir helfen trotz Schmerzen meinen Körpewr zu entspannen. Das Beste was mir in meinem Zustand passieren konnte war diese Einweisung zu stationären Aufnahme.

Einfach Klasse!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles in bester Ordnung
Kontra:
Kein Contra
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik, sehr hilfreich! Mir ging es nach diesem Aufenthalt von 3 Wochen um weites besser. Habe viele positives für mich aus der Kinik mit nehmen können.

Nette Ärzte, nette Arzthelferinnen.

Excellente Behandlungsqualität

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wirde sehr gut behandelt.

Hut ab

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärzte sind sehr lieb
Kontra:
es könnten mal neue betten her
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leider an fibromyalgie und musste jetzt für 3wochen in diese klinik.ich kann nur sagen es ist sehr schön da.die anwendungen,die pflegekräfteund auch das andere personal sind einfach sehr lieb und freundlich.die ärzte gehe auch auf die krankheit ein.auser die zimmer sind leider nicht mehr so modern sie sind von 1970 und könnten mal erneuert werden.sonst kann ich nichts schlimmes über diese klinik sagen

Mir tat es gut!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mein chaotisches Leben hat wieder deutlich mehr Struktur bekommen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte und das Pflegepersonal waren zugewandt aber konsequent)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ausgewogenes Therapieprogramm
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni als Patient in der Psychosomatik. Ich hätte eigentlich diese Bewertung nicht abgegeben, wurde aber auf die Kritik von reni001 aufmerksam gemacht.
Ich habe mich anfangs von den Regeln, auf die in der Klinik sehr geachtet wird, auch gegängelt und bevormundet gefühlt. Im nach hinein muss ich aber sagen, dass diese Regeln mir sehr geholfen haben wieder Struktur in mein bis dahin chaotisches Leben zu bringen.
Ich habe jedoch recht lange (fast 3 Wochen) gebraucht bis ich kapiert hatte, worum es in der Klinik geht.
Ich habe mit dem 8 Wochen langen stationären Aufenthalt die ersten wichtigen Schritte gemacht und es geht ambulant noch weiter. Jedoch mit viel mehr Lebensqualität.
Schade für Deine Mutter, aber vielleicht kann ihr woanders besser geholfen werden.

BLOSS NICHT !!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gibt es nicht!!
Kontra:
So ziemlich alles!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich schreibe hier im Namen meiner Mutter und aus meiner eigenen Sicht. Diese Klinik ist auf gar keinen Fall zu empfehlen!! Wenn man nicht krank ist dann wird man es dort!! Die Behandlung der Patienten ist unter aller Würde. Jeder wird als absolut geisteskrank eingestuft und es wird massiver Druck auf die Patienten ausgeübt! Es gibt (unsinnige) Regeln die keinem erklärt werden und Abmahnungen ohne Ende. Als ich meine Mutter hingebracht habe ließ ich mir ganz genau erklären was erlaubt ist und was nicht. Aber die Tatsachen sehen dann anders aus! Strikter Kontaktverbot mit Strafandrohung!! ALLE Patienten sind sowas von verängstigt. DAS kann nicht gut sein für die Seele. Nur ein Patient der den Mund hält und zu allem ja sagt ist in deren Augen ein guter Patient der Fortschritte macht. Die Ärzte dort sind alles andere als fähig. 3 Minuten Einzelgespräche??!! Was soll das ? Keine Sekunde mehr oder weniger. Fazit: Meine Mutter war bis dahin alles andere als labil oder suizidgefährdet. JETZT SCHON!! Ich habe Sie nach 9 Tagen da raus geholt. Ach ja. Keine Freizeitkleidung erlaubt. NUR Strassenkleidung. Die Einzelgespräche sehen so aus das sich der Arzt mit dem Patienten über seine Frisur unterhält. (Logisch- ist auch ungemein wichtig). Das Essen ist miserabel. Und die leitenden Oberärzte der Abteilung bekommt man kaum zu sehen geschweigeden man hat was zu sagen. Dann ist es unmöglich an die Herren ranzukommen.
Also sucht euch bitte eine andere Klinik wenn ihr gesund werden wollt und nicht in der geschlossenen Abteilung landen möchtet.

Fibromyalgie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Physiotherapeuten
Kontra:
Sauberkeit sehr unzufrieden
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in der Klinik war gut. Das pflegepersonal und die Stationsärztin waren prima, sehr verständnisvoll, zuvorkommend und hilfsbereit, was ich vom Oberarzt nicht sagen kann. Konnte nicht mit ihm reden, er hörte überhaupt nicht zu, was ich sagte, sondern sprach über mich, als ob ich nicht im Zimmer wäre.
Das Zimmer soweit in Ordnung, die Matratzen miserabel und das Bad ist sehr veraltet und nicht sauber.
Ganz prima die Anwendungen im Schwimmbad, die Physiotherapeuten, Lympfdrainagen, Massagen usw. Alle sehr nett.
Das Essen ließ zu wünschen übrig.

Rheumatologie - Station C4

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super physio-abteilung
Kontra:
wenig parkplätze, telefon sehr teuer (01805..)
Erfahrungsbericht:

hallo,

war dort wegen meiner chron. polyarthritis. nachdem ich auf den kopf gestellt wurde frisch eingestellt worden mit neuen medis. die anwendungen waren super und v.a. viel und abwechslungsreich. das essen war normal - nix besonderes, krankenhausessen eben. zimmer waren sauber, sehr nette schwestern und pfleger hatte ich auf der station. gute beratung durch die ärzte - haben auch beim nachfragen ausführlich erklärt. sehr ausführlicher bericht an den hausarzt.

Fibromyalgie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurde nicht ernst genommen. Gleich als psychisch krank bewertet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztin war nur eine Heilpraktikerin/ Chiropraktikerin.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurden gar nicht auf die anderen Beschwerden eingegangen. Nur die Fibro zählte.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz sofortiger Beschwerde nach der Entlassung nur ein laues Bedauernschreiben)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines fehlenden Rheumafaktors als psychisch krank bezeichnet. Sonstige Untersuchungen in Bezug auf Rheuma gab es trotz massiver Beschwerden keine. Die behandelnde Ärztin war eine Heilpraktikerin/Chiropraktikerin. Auch wurde ich als Simulantin bezeichnet, da sie geschwollene Knie oder Sprunggelenke immer erst ein paar Tage anschaute. Da waren die Schwellungen ja schon wieder weg. Ernst genommen fühlte ich mich gar nicht. Obwohl ich beim ersten Bewegungsbad im Termalwasser sofort spürte, dass meine Gelenke das nicht mögen, musste ich die ganzen drei Wochen diese Teraphie mitmachen.