Reha-Zentrum Utersum auf Föhr

Talkback
Image

Uaster Jügem 1
25938 Utersum
Schleswig-Holstein

178 von 226 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

229 Bewertungen

Sortierung
Filter

Erfolgreiche und Erholsame Reha.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich bin zufrieden es war für mich eine erfolgreiche Reha. Mein Asthma wurde besser und gut eingestellt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Krankheit wir ausführlich besprochen und analysiert. Die Medikamente und Therapie wird dann entsprechend angepasst.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte sind fachlich Kompetent und sehr freundlich, sie nehmen sich Zeit und gehen auch auf Wünsche ein.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Terminplanung funktioniert gut. Man hat auch noch die Möglichkeit mit verschiedenen zusätzlichen Angeboten seine Tag individuell zu ergänzen. Es stehen viele verschiedene zusätzliche Angebote zur Verfügung.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausstattung in den Zimmern ist recht einfach und teilweise auch etwas reparaturbedürftig. Aber es ist ja kein Hotel. Mein Zimmer war sauber da kann man nix sagen. Und das ist ja wichtig.)
Pro:
W-LAN auf den Zimmer und im ganzen Haus.
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha in dieser Klinik war ein Erfolg.
Die Ärzte hier sind fachlich sehr kompetent besonders der Chefarzt Dr. S.
Mein Asthma wurde gut eingestellt und die Therapie entsprechend angepasst.
Es wurde viel wert auf die Atmung und die richtige Inhalationstechnik gelegt.
Die Atemeinzel und Gruppentherapie haben mir sehr viel gebracht und so konnte ich an mir arbeiten und einiges Verbessen.
Auch div. Sportarten wie Walking oder Haltungs bzw Wassertraining waren hilfreich meine Leistungsfähigkeit zu verbessern.
Die Physiotherapeuten sind alle sehr freundlich und auch fachlich sehr gut.

Die Lage der Klinik ist sehr nah am Strand, man kann schöne Spaziergänge machen oder mal schnell raus zwischen den Anwendungen.

Das Essen war gut und es gibt auch kaum Wiederholungen. Das Wurstangebot war für mich etwas zu wenig, aber es gibt auch immer Alternativen mit div. Salaten usw.

Es gibt eine schöne Cafeteria, hier gibt’s immer verschiedene leckere Kuchen und auch einen kleinen Shop.

Meine nächste Reha würde ich auch wieder in dieser Klinik machen.

Stornierung einer geplanten medizinischen Rehabilitation

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beurteilung möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Beurteilung möglich)
Pro:
Kontra:
Unfreundliche sehr kurzgebundene telefonsche Auskunft
Krankheitsbild:
Onkologische Nachsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter sollte in dieser Klinik eine medizinische Rehabilitation erhalten. Die Klinik stornierte die onkologische Nachsorgeleistung mit der kurzangebundenen Begründung (auf telefonischer Nachfrage):
Die Klinik hat keine orthopädische Abteilung.

Meine Mutter ist 80 Jahre und hat altergemäße Defizide, aber die medizinische Rehabilitation betraf eine Nachsorge nach zwei Krebsoperationen und sechs Chemobehandlungen.
Dafür ist die Klinik ausgesucht worden.

Jetzt müssen wir wieder warten, bis eine andere Klinik hoffentlich bald einen Reha-Platz für meine Mutter hat.

1 Kommentar

Rizzo am 27.11.2019

Hallo Frau Tochter2019

wir haben Ihre Mutter nicht "abgewiesen" und bedauern das Sie das so verstanden haben.
Wir nehmen jeden Patienten herzlich gerne auf, und heißen jeden Patienten in unserem Hause herzlich willkommen.
Da wir unsere Patienten aber nicht nur "betreuen" sondern helfen möchten sagen wir auch aus medizinischen Gründen ab. Das machen im übrigen nicht nur wir so sondern jede Klinik die Ihren Patienten auch etwas gutes tun will.
Ihre Mutter wäre bei uns durch Ihre Vorgeschichte nicht gut aufgehoben, denn es bedarf bei Ihr mehrerer orthopädischer Therapien um Ihr auch wirklich zu helfen,die wir nicht bieten können, da wir keine Orthopädische Klinik sind.
Um Ihrer Mutter zu helfen bedarf es dieser Ausstattung und es gibt daher geeignetere Kliniken.
Wir haben also zugunsten Ihrer Mutter entschieden.
Uns daher also so zu bewerten wie Sie es getan haben ist nicht korrekt.
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute.

Mit neuer Kraft und glücklich

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr freiwilliges Angebot an Donnerstagen und Freitagen)
Pro:
Die Wahlmöglichkeiten im Sportprogramm lassen den Patientinnen Freiraum sich selber wieder fit zu machen
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in Untersum tat mir unendlich gut. Ich war zum zweiten Mal in der Klinik. Das Vorgehen kann ich nur empfehlen. Man kann dann sehen, wie man seit dem letzen Mal besser auf den Beinen ist. Ausserdem kennt man sich in dem Geäudekomplex von Anfang an aus und kann loslegen.

Die Abgeschiedenheit der Klinik tut gut. Es ist viel Natur und wenig Ablenkung vorhanden. Nach Wyk kann man mit einem Shuttle Bus fahren. Das ist schön am Wochenende. Innerhalb der "Arbeitswoche" zieht es einen förmlich hinaus an den Strand, oder auf Spazierwege über Felder.

Wieder hatte ich ein altes Zimmer. Das Essen war abwechslungsreich, mit viel Salat. Mir war es zu viel Rohes, das vertrage ich abends nicht. Die eine mag dies, die andere das. Solche Kleinigkeiten sind unbedeutend, wenn das Gesamtkonzept stimmt.

Das Team der Rehaklinik, Ärztinnen, Pflegekräfte, Küche und vorallem die wunderbaren Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten haben mich wieder auf die Beine gestellt. Dafür bin ich dankbar. Tolle Frauen kennengelernt zu haben, war auch wunderbar. Beim ersten Aufenthalt habe ich erfolgreich das Fatigue Syndrom zurückdrängen können. Ein Jahr später konnte ich soviel mehr Sport machen. Die Polyneuropathie ist fast ganz weg. Und es ist neue Beweglichkeit da, auch im OP Bereich. Wassergymnastik hat mir am meisten Spass genacht. Es gab neben einem Pflichtprogramm viel Wahlmöglichkeiten. Das kam mir entgegen. Ich konnte gezielt mehr von dem machen, was mir besonders gut tat.

Ich bin mit neuer Kraft und Ideen, wie ich meiner Gesundheit im Alltag Gutes tun kann, von der Insel zurückgekehrt.

Die Insel Föhr mit ihrer Weite, der herrlichen Luft, dem Watt und den kleinen Dörfern ist eine wirkungsvolle Heilerin, die auch die Seele durchpustet. Sie hat eine ganz spezielle Energie, die viele Menschen wiederkommen lässt.

Nettes Personal und traumhafte Lage am Strand

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mein Zimmer noch nicht erneuert, ich fand das nicht schlimm. Große Dusche, toll!)
Pro:
Frei wählbares Aktivprogramm, kein Zwang z. B. bestimmte Entspanmungstechniken zu testen, alles frei wählbar
Kontra:
Bestehende Medikation für andere Krankheit umgestellt, war nicht positiv
Krankheitsbild:
Chronische Bronchitis und Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 3 erholsame Wochen in der Klinik verbracht.
Besonders möchte ich die Freundlichkeit aller Mitarbeiter/Innen von Küche über Putzpersonal, Therapeuten, Cafeteriamitarbeiterinnen, Verwaltungspersonal usw. hervorheben.
Die Lage der Klinik ist wunderschön, wenn man Ruhe und Entspannung sucht. 50 m zum Strand lassen jede Therapiepause überbrücken.
Sicher ist rundherum nicht viel los, aber mit einem günstigen Fahrradverleih und der Bushaltestelle direkt an der Klinik ist man schnell mobil. Die Klinik selbst bietet auch Abendprogramme wie Kino, Buchlesungen, Vorträge und einmal sogar Disko an. Man kann auch die Sauna und das Schwimmbad nutzen.
Besonders hat mir das Aktivprogramm gefallen. Das sind zusätzliche Angebote, die man nutzen kann aber nicht muss. Von Entspannungstherapien, über Sport, Trommeln, Singen, Atemübungen am Strand - für mich war immer etwas dabei. Meine Highlights waren Bogenschießen, Trommeln und Tanztherapie. Leider fanden die "5 Tibeter" nur einmal statt.
Das Essen war schmackhaft und abwechslungsreich und natürlich gesund. Ich war voll zufrieden. Die Ernährungsberaterin war auch für jede Frage offen.
Die medizinische Betreuung war ok. Hier wurde bei mir Medizin abgesetzt, die ich dann doch dringend brauchte, so dass ein Therapieziel nicht erreicht wurde. Wenn der Arzt 3 Tage krank ist (was ja auch passieren kann und darf) sind 3 Wochen doch etwas kurz. Die Ergebnisse einer Untersuchung lag bei Abreise noch nicht vor, da sie erst am letzten Tag stattfand.
Für WLAN gibt es jetzt auch eine Lösung, zwar nicht kostenfrei, dafür aber unbegrenzt und schnell. Ich habe kein Fernsehen gebucht, ab und zu per Laptop geschaut.
Ich bin mit meinem Aufenthalt zufrieden, ich war viel an der frischen Luft und fühle mich deutlich fitter. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben

Tolle Reha - sofort wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich war rundum zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (man muss viel nachfragen, selbst sagen was man will)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (teilw. Sprachbarrieren, kein Augenkontakt, man musste "alles aus der Nase ziehen")
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Angebote und straffer Zeitplan der Anwendungen, danach Freizeit mit tollen Angeboten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer und Haus nicht modern, aber es ist eine Reha und kein Urlaub)
Pro:
Lage, Ablauf der Reha, Mölichkeiten der freien Gestaltung
Kontra:
die medizinische Betreuung hätte ich intensiver erwartet
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha und ich bin erwartungsfrei nach Föhr aufgebrochen. Nach gerade mal 3 Wochen dort, haben sich meine Werte nachweislich verbessert und ich fühle mich fitter und habe aus den Vorträgen und Gesprächen mit Patienten sehr viel mitgenommen.
Ziel der Reha in vollem Umfang erfüllt!
Die Zeitpläne sind straff, aber immer super organisiert. Das Sport und Freizeitangebot, sowie die Lage des 50m entfernten Strandes sind unschlagbar. Die Arztgespräche fand ich schlecht, man musste alles nachfragen und sagen was man selbst will, wenn man allerdings noch nie dort bzw. bei einer Reha war, ist das schwierig. Ich hätte mir dort mehr "Betreuung" und Zeit gewünscht um meinen Behandlungsplan noch effizienter gestalten zu können.
Das Personal, von der Putzfrau, über die Küchenhilfen bis zum Physio ist super freundlich und fachlich kompetent. Natürlich mochte man die Art des einen mehr, als die des anderen...aber das ist subjektiv.
Die ruhige Lage ist perfekt zum runterkommen. Mit dem Bus oder Rad kommt man auch schnell nach Wyk um das Gegenteil erreichen zu können.
Das Essen ist mega! Abwechslungsreich, nie langweilig und keine Wiederholungen in den 3 Wochen.
Die Zimmer sind unmodern und sollten lieber einmal öfter gereinigt werden, aber es fehlt wohl an Personal. Hat mich nicht gestört und trügt keinerlei meinen positiven Eindruck.
Manche Patienten nerven, manche vermisst man und es haben sich Freundschaften entwickelt. Das ist wohl so bei Reha's. Bei 190 "Insassen" kommt man nicht mit jedem klar- muss es auch nicht.

Ich möchte dem ganzen Team für diese tollen drei Wochen danken und den "Insassen" für die schöne, lustige Zeit.

Peace und Küstennebel4ever

SEHR GUTE KLINIK

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Teilweise Sprachbarrieren beim behandelnden Arzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird sich Zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen,aber okay)
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
ASTHMA BRONCHIALE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die tolle Strandlage ist unschlagbar.Sehr gute Behandlungen und Anwendungen,es wird auf alles eingegangen.Mir persoenlich hat als Krankenschwester stets die Freundlichkeit fast aller Mitarbeiter gefallen.Tolle Sportangebote
Z.B. Aquatraining,Walking,Atemgymnastik,Ergometer und Entspannungskurse wie Autogenes Training,Traumreise,progressive Muskelentspannungund vieles mehr.Man kann vieles auf freiwilliger Basis machen wie Trommeln,singen,Ergotherapie.Abends ist fröhliches Zusammensein,jeder so,wie er MOECHTE.Zu vergessen sind nicht die allseits sehr informativen Vortraege,von denen man sehr profitieren kann.Und natürlich noch Last but Not Least das super leckere abwechslungsreiche Essen!,
Besonders hervorzuheben ist der sehr empathische Chefarzt , von dem sich so manch ein Arzt eine Scheibe abschneiden sollte.Ich werde wenn ich darf wiederkommen.

1 Kommentar

Che2017 am 06.10.2019

Genauso habe ich meine Aufenthalt 2016 und 2017 auch wahrgenommen und ich freue mich auf meinen Aufenthalt ab übermorgen. Nicht zu vergessen bereits die Anreise, wenn der IC ab Hamburg langsammer wird, dann das Umsteigen in Niebüll in den Ratterschienenbus bis Dagebül, anschließend der Trip mit dem Schiff bis hin zum "Durchschleichen" von Nieblums kopfsteinpflasterlastiger Ortsdurchfahrt mit gefühltem Tempo 10. Entschleunigung pur.

Reha mit hohem Erholungswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
DCIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein toller Aufenthalt in der Klinik. Die Lage direkt am Strand ist wunderbar.
Es gibt viele interessante Therapieangebote zum "dazu"buchen. Man kann einfach mal etwas ausprobieren.
Das Essen in Buffetform ist vielfältig und reichhaltig. Das Personal immer freundlich und hilfsbereit.
Die Zimmer sind funktionell eingerichtet und man kann es sich gemütlich machen. Die Kritik was Ausstattung und Sauberkeit betrifft kann ich nicht bestätigen.
Die Cafeteria hat ein ebenfalls ein großes Angebot für den leiblichen Genuß ;-) Kuchen und Waffeln sind sehr zu empfehlen.
Alle Therapeuten sind aufgeschlossen, freundlich und verbreiten gute Laune.
Die einzige Kritik betrifft die WLAN-Lösüng. Da würde ich mir eine kostenlosen Zugang wünschen, ebenfalls für TV.
Ich habe mich wunderbar erholt und konnte meine Energiespeicher auffüllen.
Würde jederzeit wieder die Einrichtung wählen.

Strandlage

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Man bemüht sich
Kontra:
Ein überheblicher Therapeut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik direkt am Strand, Man kann lange Spaziergänge im Watt machen. Die Therapie Angebote kann man selbst bestimmen. Viele freie therapeutische Angebote.Mein Zimmer war ca. 20qm Möbel sollten Mal erneuert werden desgleichen auch das Bad. Es liegt Teppichboden aus, der nicht täglich gesaugt wird weil Personal fehlt. Ansonsten ist alles Sauber. Essen ist okay. Mann kann auch mal ins Restaurant gehen.

2 Kommentare

Mari.K am 07.10.2019

Also ich war auch im Juni zur Reha im Rehazentrum Utersum, und ich fand das Essen sehr gut,in punkto Essen bin ich sehr verwöhnt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle kur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage
Kontra:
Gebühren
Krankheitsbild:
Mamacarziom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super. Das Personal und die Therapeuten sind superfreundlich. Das Essen ist ein Traum. Die Lage der Klinik ist toll (direkt am Strand).Die Zimmer sind ok und sehr sauber. rund um die Klinik stehen überall Strandkörbe die zum entspannen einladen. Die Therapien sind freiwillig .sehr schöne Therapieangebote.
Leider sind die schönen oft ausgebucht. Das Hallenbad ist Klasse zum Schwimmen und hat gute Öffnungszeiten.

Tolle Klinik in perfekter Lage

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Personal, gutes Essen, tolles Kursangebot, gute Kinderbetreuung, tolle Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma Carzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum zufrieden aus der Reha zurückgekehrt. Von der Organisation über das Personal, die Zimmer, das Essen, die Vorträge, das Sportangebot, das sonstige Freizeitangebot (es gibt sogar Kegelbahnen, Tennis und Minigolf) bis hin zur Kinderbetreuung - ich war in jeder Hinsicht glücklich dort. Die traumhafte Lage der Klinik tut ihr Übriges dazu. Meine Rehaziele habe ich dort alle erreicht. Ich empfehle die Klinik definitiv weiter!

Utersum ein Traum von Reha Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fünf Sterne)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Egal wann, immer kompetente Antworten und Hilfe erhalten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent in allen Bereichen (Pneumologie / Kardiologie))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Planung, offen für Fragen und Anregungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mir hat es sehr gut gefallen)
Pro:
Für 140€ Tagessatz extrem viele Angebote in allen Bereichen
Kontra:
Hätte gerne einen kleinen Obolus als Dankeschön gegeben.
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale / COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 10.07.-31.07.2019 war ich in der Reha - Klinik, hatte ein sehr schönes Zimmer einschließlich Nasszelle, ein wenig Hotelatmosphäre.Das Zimmer war mit Teppich ausgelegt.
Die Ärzte waren zu jeder Zeit erreichbar, gute Beratung und Einschätzung der Erkrankung mit Therapieerstellung, auch im kardiologischen Bereich sehr gute Betreuung / Diagnostik.
Die Info- Veranstaltungen waren lehrreich und unterhaltsam.
Die Pflegekräfte sehr zuvorkommend, arbeiten mit großem Engagement, auch die Mitarbeiter der Funktionsabteilung waren zu jeder Zeit offen für jegliche Fragen oder andere Anliegen.
Die Reinigungskräfte sind sehr penibel, selbst Teppichböden wurden feucht gereinigt.
Das Essen war eine positive Umstellung zur heimischen Kost, habe viele wertvolle Tipps erhalten. Die Cafeteria war gut ausgestattet, ein toller Treffpunkt für alle Rehabititanten.
In der Physio-Abteilung gab es eine tolle Mischung an interessanten Angeboten, wer wollte, konnte sich zusätzliche Angebote dazu buchen.
Meine Highlits: Wassergymnastik, Walken, jegliche Entspannungsübungen, die ich mitgemacht habe und auch einmal zu erfahren, wie das traditionelle Bogenschießen funktioniert.
Das Hallenbad konnte man bis 22 Uhr zu benutzen, auf dem Gelände stehen etliche Strandkörbe zur Erholung bereit, Fahrräder können vor Ort gemietet werden, Busfahrten nach Wyk sind kostenlos möglich bei vorheriger Buchung.
Die Reha- Klinik liegt direkt am Strand, ein Traum bei jedem Wetter.
Ich war sehr zufrieden mit Allem, einschließlich Förderung der Genesung, einfach rundherum zufrieden.
Für Tierliebhaber: Kaninchen, Fasane, Krebse, Krabben, kleine Fische usw.
Schade fand ich jedoch, dass man kein "Trinkgeld" geben durfte, alle Mitarbeiter hätten es verdient, egal für was man es nutzen würde!
Die Klinik bekommt 140 € pro Tag/ pro Rehabilitant, nicht viel -> dafür echt "Spitze".
Meckern kann man immer, aber es war für mich eine tolle Zeit, kann es nur empfehlen, nochmals ein dickes Lob & Dankeschön.

Die Strandlage ist unschlagbar

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Engagierte Physiotherapeuten,
Kontra:
Abgewohnte Zimmer, Ungemütliche Atmosphäre
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.07. bis 28.07.19
in Utersum.
Die Strandlage ist nicht zu übertreffen. Einfach toll. Die Physiotherapeuten waren super. Essen war halt typisches Klinikessen. Mir hat es aber geschmeckt.Die Zimmer waren leider schon sehr abgewohnt und eher zweckmäßig eingerichtet. Es fehlt an Gemütlichkeit. Ein Lesesessel wäre toll gewesen. Nicht jeder mag in dem Trubel vom Cafe sitzen. Außerdem ist es sehr hellhörig. Gebühr für Fernsehen, Telefon und W-lan zu erheben empfand ich als zu teuer und nicht mehr zeitgemäß.
Ich würde nur wiederkommen, wenn die Zimmer netter eingerichtet sind und ein zeitgemäßer Komfort
gegeben ist.

Sehr gute Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erholung pur)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer etwas in die Jahre gekommen, wird aber nach und nach renoviert.)
Pro:
Lage der Klinik Erholung pur.
Kontra:
Fernsehergebühr, und 0,50 Euro für heißes Wasser außerhalb der Essenzeiten
Krankheitsbild:
Mama.Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 27.05. bis 24.06.19 in der Rehaklinik Utersum und habe mich sehr gut erholt. Die Lage der Klinik ist einfach Traumhaft direkt am langen Strand.Mein Zimmer war groß, Kleiderschrank mit viel Platz und genug Kleiderbügel. Das Bad groß und funktional, allerdings alles ein bisschen in die Jahre gekommen, aber sauber und das ist die Hauptsache. Das Essen war sehr gut,abwechslungsreich mit viel Auswahl.Wer hier etwas zu meckern hat der sollte zu Hause bleiben. Die Therapien waren gut angepasst und ließen auch Zeit für eigene Aktivitäten. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Netter Aufenthalt mit wenig Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Reha erfolglos)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sozialdienst unzuverlässig, hält Zusagen nicht ein.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten gut, betreuender Stationsarzt unerfahren.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (von der Terminabsprache bis zur Abreise alles super)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (modern ist was anderes, aber es reicht)
Pro:
Alle Mitarbeiter nett und gut motiviert
Kontra:
Stationsarzt ohne Erfahrung und planlos
Krankheitsbild:
COPD II mit Emphysem und KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.05.-24.06.19 in diesem Haus zur Reha. Positiv vor allem die Freundlichkeit aller Mitarbeiter. Essen war alle 4 Wochen gut und abwechslungsreich. Das Zimmer noch mit Teppichboden, aber sauber und ausreichend.

Da ich multiple Erkrankungen habe, KHK, COPD II mit Emphysem, hatten die Ärzte Angst und ich durfte nur unter Aufsicht therapieren/trainieren. Schwimmbad war völlig tabu für mich.

Für mich waren die verordnete und freiwilligen Anwendungen wenig Erfolg bringend. Die Medikamenten-Versuche des sehr jungen Stationsarztes eher unverständlich.

Die viele Freizeit habe ich mit spazieren am Strand verbracht oder die Insel mit dem Auto erkundet.

Das freiwillige Angebot ist nett, aber ob es hilft ist zumindest für mich fraglich.

Es gibt für Lungenkranke sicher bessere Einrichtungen. Hier basiert alles nur noch auf Sport in der Gruppe. Keine Einzeltherapien wie z.B. Thorax Massagen, dafür viele Vorträge.

4 Kommentare

Turbanus am 05.07.2019

Hi ODbb2105,

wenn doch so vieles negativ bzw. erfolglos war, warum haben sie da die eine Woche Verlängerung beantragt und in Anspruch genommen...

  • Alle Kommentare anzeigen

Entschleunigung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamtkonzept der Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 09.06.19 bis zum 30.06.19 in der Klinik in Utersum. Es war mit Abstand die beste Reha- Maßnahme, die ich bisher erhalten habe. Das Personal sehr engagiert,freundlich und zugewandt, Das Essen war unglaublich gut,sowohl geschmacklich wie auch abwechslungsreich, die freie Platzwahl, toll !! Die Angebote, vor allem die Möglichkeit der freien Gestaltung, hervorragendes Konzept,auf jeden Fall beibehalten, das war für mich persönlich, neben dem
"Privatstrand" , eines der Highlights meiner Reha dort.

1 Kommentar

Mareike1991 am 08.07.2019

Wie ist das Wetter ?

Großartige Klinik, die ich nur empfehlen kann!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe definitiv nichts zu bemängeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles perfekt organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alle Bereiche sind sehr sauber, freundlich und ansprechend gestaltet . Die noch nicht renovierten Zimmer sind absolut zweckmäßig und die Reinigung lässt nichts zu wünschen übrig.)
Pro:
Alle Angestellten sind freundlich und hilfsbereit und haben jederzeit ein offenes Ohr für Probleme und eine entsprechende Lösung. Super Therapeuten, tolle Angebote für Jedermann.
Kontra:
Nichts, außer der Egoismus einiger Rehabilitanden, die ohne Rücksicht auf Verluste Angebote blockieren, bzw sich wahllos in alle Angebote eintragen und somit anderen die Möglichkeit nehmen auszuprobieren.
Krankheitsbild:
Endometriumkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.05 bis 12.06.2019 in Utersum. Dort habe ich eine tolle, erholsame Zeit verbracht. Die Klinik ist nur 2 Minuten vom langen Strand entfernt und hat insgesamt einen sehr hohen Erholungswert. Trotz guter Therapiepläne und freiwilliger Angebote blieb immer genug Zeit für eigene Aktivitäten. Mehrmals tgl fährt ein Klinik Shuttle kostenlos nach Wyk und zurück, für alle die etwas mehr Trubel brauchen oder etwas einkaufen möchten. Kontakte werden schnell geknüpft, wenn man auch offen für die Reha und die Menschen dort ist. Was ich mit außerordentlich Bewerten möchte, ist dass sogar an den Feiertagen, die in meiner Zeit lagen feste und freiwillige Therapieangebote stattfanden- sehr toll... habe ich so noch nie erlebt! Wichtiger Punkt ESSEN: In 3 Wochen gab es keine Wiederholung im Mittagsmenue. Abwechslungsreich, gesund und trotzdem super gewürzt und angerichtet. Alternativ gab es immer Ersatz wenn man etwas gar nicht mochte. Kein Mensch macht sich zuhause so viel Arbeit, allein schon mit der Schnippelei für die vielen Salate! Freie Platzwahl im Speisesaal wird oft negativ bewertet, aber ich fand das prima, da es auch durchaus möglich war mit denen am Tisch zu sitzen, mit denen man mehr Kontakt hatte! Man konnte aber genauso gut mit vielen anderen Leuten ins Gespräch kommen. Ich könnte noch ewig schwärmen, aber nur noch eins: Macht bitte keine Negativstimmung, das ist nicht angemessen. Oft liegt es vielleicht an der eigenen schwierigen Situation und Erkrankung oder einfach an persönlicher Unzufriedenheit.
Freut euch, wenn ihr hier eine Zusage bekommt und nutzt die kostbare Zeit!!
Vielen Danke nochmal an Alle und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder kommen darf.
Viele Grüße aus Hessen. Claudia N.

1 Kommentar

Tina763 am 01.08.2019

Danke für Ihre Bewertung. Sie war für mich sehr hilfreich. Alle Punkte, die Sie aufgezählt haben,sind auch für mich wichtig. Ich trete am Montag, 05.08.meine Reha an und fange langsam an, mich darauf zu freuen. Dank auch Ihrer Bewertung. Liebe Grüße und gute Besserung. Tina 763

Gute Klinick

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Arzt bis zum Gärtner nur nette Leute
Kontra:
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage: Total ruhig. Direkt am Strand (sehr schön)
Keine Partys, aber Erholung pur.

Zeitvertreib: Viel Freiraum für eigene Aktivitäten. Und großes Angebot für freiwillige Teilnahme an vielen Angeboten.

Zimmer: Groß, Bad war neu renoviert. Kein Teppichboden. Mobiliar war älter aber funktional und ausreichend. Viel Stauraum und viele Kleiderbügel!

Essen: Ich habe immer alles gemocht. Ok, wenn jemand dies oder das nicht essen mag, hat er /sie halt pech. Aber ich bin immer satt geworden und esse zu hause auch nicht viel anders.

Personal: Durch die Bank gut. Naja, die Assistenzärzte sind jung und glaube ich unerfahren.
Mein Arzt sprach mehr mit meinen Unterlagen als mit mir.
Dafür sind alle Therapeuten einfach nur gut. Sie vermitteln wirklich Spass an der Bewegung und am Sport.

Fazit: Jederzeit wieder.

Erholung pur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Dr. Stein und Dr. Scherer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team war sehr nett und jederzeit hilfsbereit.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bronchial Carzinom. COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März in Ufersumme zur Reha. Ich kann nur gutes sagen.Ein tolles Team von Ärzten und Therapeuten.

Einen großen Dank an meinen behandelnden Arzt Dr. Stein für seine schonungslose offene Art.

Ein Kompliment an die Küche,sehr abwechslungsreiches und leckeres Essen. Immer hilfsbereit und gut gelaunt.
Auch gibt es genügend Ankebote von Seiten der Klinik. Seien es Wattwanderungen oder den Shuttle Bus nach Wyk.

Natürlich nicht zu vergessen den Strand der an der Klinik grenzt.

Super Klinik auf einer wunderschönen Insel

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klilnik
Kontra:
Krankheitsbild:
CoPD, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Februar bis Mitte März 2019 mit Begleitung im Reha-Zentrum Utersum auf Föhr.

Diesen Aufenthalt kann ich einfach nur als SUPER bezeichnen und diese Klinik jederzeit guten Gewissens weiterempfehlen.

Das Personal im ganzen Haus ist sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit.

Nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch habe ich mich sofort wohl gefühlt, da ich das Gefühl bekommen habe, mir hört jemand zu und nimmt sich meiner Probleme an.

Der wöchentliche Therapieplan wird von den Ärzten individuell aus Vorträgen, Gruppenübungen und ggf. Ergometer- und Gerätetraining und Wassergymnastik erstellt.

Sehr zu erwähnen sind die freiwilligen Kursangebote verschiedenster Art wie z.B. Fitnesskurse (BBP, Stretch & Relax, etc.), verschiedene Entspannungsmethoden (progr. Muskelentspannung), kreative Ergotherapie (Basteln), Angebote der Diätküche, Schwimmbad und Sauna. Hier gilt, einfach mal alles zu probieren und es wird nie langweilig.

Ausser der vielen weiteren Sportangebote (Tischtennis, Kegeln, Badminton, Bogenschießen) ) bietet das Haus umfangreiche kulturelle Veranstaltungen, über die man sich an einer Tafel informieren kann. Auch für Fußballfreunde ist man dort gewappnet, in der der Cafeteria gibt es Sky.

Die Strandnähe ist besonders zu erwähnen. Nach wenigen Metern ist die pure Natur erreicht
und man muss einfach diese Natur bei Strandspaziergängen mit Blick auf die Inseln Amrum und Sylt und wunderschönen Sonnenuntergängen einfach nur geniessen.

Die kleine Stadt Wyk sowie die tollen Inseldörfer sind problemlos mit Auto und Shuttle zu erreichen. Es gibt dort viel zu sehen.

Das Essen in der Klinik ist hervorragend. Es wird in Büfettform angeboten und ist sehr vielfältig. Auf eine gesunde Ernährung wird hier geachtet. In den drei Wochen vor Ort gab es keine Wiederholung in den Mahlzeiten, also sehr abwechslungsreich.

Ein kleines Manko ist die fehlende Sitzordnung, daher war es manchmal etwas chaotisch im Speiseraum, da viele Gruppen immer gerne beieinander sitzen wollten.

1 Kommentar

Jana1233 am 11.07.2019

Hallo ich habe einige Fragen zu der Klinik können Sie mir bittebehilflich sein. Das wäre ganz lieb. Danke jana

Eine Klinik die gut tut

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele tolle Vorträge)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetenz und Freundlichkeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der gesamte Ablauf perfekt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas verbaut, da schon alt)
Pro:
Kompetenz und Lage
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe dort vier Wochen von März bis in den April meine Reha
verbracht. Ich war rundum zufrieden und kann diese Klinik mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Viele tolle Therapien, stets bemühte und kompetente Fachleute und eine tolle Versorgung in jeder Hinsicht. Die landschaftlich wunderschöne Lage trägt auch zum vollen Therapieerfolg bei.
Ich bin dankbar, dass ich diese wertvolle Zeit dort verbringen durfte.

Sehr schön!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen und Natur
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2019 im Reha-Zentrum Utersum auf Föhr. Der Ablauf in der Klinik ist sehr gut organisiert und strukturiert. Der Umgang mit den Patienten ist von einer natürlichen Freundlichkeit geprägt. Diese Freundlichkeit überträgt sich auch auf die Patienten, so dass von der Seite einem Reha-Erfolg nichts im Wege steht. Per wöchentlichem Therapieplan wird von den Ärzten ein individuelles Gerüst aus Vorträgen, Gruppenübungen und ggf. Ergometer- und Gerätetraining und Wassergymnastik erstellt. Immer nach der Maßgabe – Jeder so wie er kann. Weiterhin werden Kurse der verschiedensten Art angeboten. Das beginnt mit Fitnesskursen, verschiedene Entspannungsmethoden, kreative Ergotherapie, Angebote der Diätküche und sogar Singen in der Gruppe („Therapeutisches Singen“ und „Freies Singen“). Hier gilt, es einfach mal zu probieren. Wer die ärztliche Erlaubnis bekommt, darf auch individuell die Schwimmhalle und Sauna nutzen. Es wird nie langweilig. Neben weiteren vielfältigen Sportangeboten (Tischtennis, Kegeln, Badminton, Bogenschießen und in der wärmeren Jahreszeit Tennis und Minigolf) bietet das Haus umfangreiche kulturelle Veranstaltungen. Fußballfreunde kommen in der Cafeteria auf ihre Kosten (Sky). Und dann nicht zu vergessen das Watt und der Strand. Nach wenigen Metern ist die pure Natur erreicht. Ausdrücklich von den Ärzten gewünscht, muss man einfach diese Natur bei Strandspaziergängen erleben. Ein Blick auf die Inseln Amrum und Sylt, wunderschöne Sonnenuntergänge, das Rufen der Vögel – welche besondere Atmosphäre. Mit dem Klinikshuttle kommt man problemlos nach Wyk. Auch die anderen Orte sind per Bus gut zu erreichen. Einige Worte zur Küche. Das Angebot in Büfettform ist vielfältig, eine gesunde Ernährung wird hier sehr unterstützt. Zu bemerken wäre hier, vielleicht gegenüber anderen Reha-Einrichtungen, dass die freie Platzwahl gilt. Ich werde mich gern an die Zeit im Reha-Zentrum Utersum auf Föhr erinnern.

Einfach ein Traum!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine wunderbare Zeit im Reha-Zentrum Utersum auf Föhr. Schon am Empfang fühlt man sich willkommen. Und das med. Personal ( Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten /innen, Psychologen ...)gibt sich sehr viel Mühe, den Therapieplan optimal zu gestalten. Es ist ein gutes Miteinander. Die zusätzlichen (freiwilligen)Angebote bieten für alle Geschmäcker etwas ( für mich stand Bogenschießen hoch im Kurs)...apropos Geschmack..auch von den Küchenmitarbeitern kann ich nur Gutes berichten, stets freundlich sind sie so manchem Nörgler entgegen getreten... Manch einer findet eben immer ein Haar in der Suppe oder meint, eins zu finden....Die Truppe von der Haus- und Zimmerreinigung hat auch immer mehr als genug zu tun, sie sind trotzdem immer freundlich und bemüht, alles sauber zu halten. Ich habe bestimmt so manchen Bereich der Mitarbeiter in meiner Aufzählung nicht benannt, denen möchte ich meine Zufriedenheit noch mitteilen. Vielen herzlichen Dank für 4 Wochen zum Luft holen, Kraft tanken und genießen. Und was ein riesen Pluspunkt ist, in jeder freien Minute kann man am Strand sein, die Nordsee ist gleich nebenan...

Höchstmaß an Erholung und Entspannung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe und Erholung
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit von Anfang bis Ende Februar war ich zur Rehabilitation in Utersum. Die Lage der Kurklinik ist schön und lädt zu langen Spaziergängen ein.

Die klimatischen Verhältnisse wirkten sich neben den sehr guten therapeutischen Angeboten positiv auf meinen Körper und meine Seele aus.

Schon nach kurzer Zeit spürte ich, dass ein großer Teil der mir innewohnenden Anspannung von mir abfiel.

Das gesamte Personal ist engagiert und freundlich. Einige der vielen Empfehlungen der exzellenten Therapeuten konnte ich in meine Lebenswirklichkeit daheim übernehmen.

Durch die freie Platzwahl beim Essen wurde mir die Möglichkeit eröffnet, an vielen und recht interessanten Tischgesprächen teilzunehmen. Zudem ist die Vielfalt der angebotenen Speisen erwähnenswert.

Sehr genossen habe ich manche "Stunde der Stille" im schönen Amrum-Zimmer.

Abstand vom stressigen Alltag

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelne Räume standen wegen Renovierung nicht die ganze Zeit zur Verfügung.)
Pro:
Freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
Weite Wege innerhalb der Klinik machten es nicht einfach, alle Termine pünktlich einzuhalten.
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha im Reha-Zentrum Utersum hat mir sehr gut getan. Ich würde jederzeit wieder diese Klinik für eine Behandlung aussuchen. Das Team der Physiotherapeuten hat mich sehr motiviert und mit durchdachten Übungen das tiefe Durchatmen wieder in Gang gebracht. Auch die vielen informativen Vorträge haben geholfen, die Krankheit besser zu verstehen, die Medikamente richtig einzusetzen, mit der Krankheit besser umzugehen und sich bewusster zu ernähren
Schade, dass das ärztliche Abschlussgespräch urlaubsbedingt nicht der selbe Arzt gemacht hat, der mich während der meisten Zeit behandelt hat.
Auch alle anderen Mitarbeiter fand ich ausgesprochen freundlich und aufmerksam.
Besonders imponiert hat mir das vielfältige
Angebot an zusätzlichen Aktivitäten. So hatte ich die Möglichkeit, viele Freizeitaktivitäten näher kennen zu lernen, für die man sonst ein ganzes Semester an der Volkshochschule buchen muss. Natürlich habe ich das als Anregung verstanden, mich auch zu Hause aktiv zu betätigen.
Auch die Verpflegung fand ich meist sehr ansprechend. Nur während der Grippewelle musste das Buffet durch eine Essensausgabe an der Theke ersetzt werden.
Hier konnte ich trotz vieler Termine auch einmal gut Abstand zum stressigen Alltag finden.

Sehr gute Klinik,tolle Lage!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Strandnähe, Essen, freie Angebote
Kontra:
WLAN verbesserungswürdig, Gebühren Fernseh + WLAN
Krankheitsbild:
Bronchial-Ca, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.2.-6.3.2019 in der Klinik.
Die therapeutische und medizinische Versorgung war sehr gut. Das Personal freundlich und hilfsbereit. Die Therapeuten waren alle kompetent, freundlich und hilfsbereit, mein persönlicher Dank an Frau Peters und Frau Hilbert ,die mir besonders beim Atemtraining geholfen haben und Tipps für zu Hause bereit hielten. Die Vorträge ( medizinisch/ernährungstechnisch) waren alle sehr informativ. Konnte viele Hinweise und Anregungen mit nach Hause nehmen.
Das Essen in Büffetform war abwechslungsreich und sehr lecker.
Unter den freien Angeboten konnte jeder etwas passendes für sich finden und auch mal neues ausprobieren.
Die Zimmer sauber, einige noch renovierungsbedürftig ( das wird z.Zt. wohl gemacht).
Die Lage sehr ruhig, der lange Strand direkt vor dem Haus. Für mich optimal. Wer mehr „Leben“ wollte konnte den Shuttle-Service nach Wyk in Anspruch nehmen.
Würde jederzeit meine Reha dort wieder durchführen.

2 Kommentare

Emmy55 am 14.03.2019

Hallo,

ich werde demnächst auch ins Reha-Zentrum Utersum fahren. Können Sie mir sagen, wie auch die Gebühren für Fernsehen und WLAN waren?

Vielen Dank

Emmy

  • Alle Kommentare anzeigen

Maximaler Erholungswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Behandlungsangebot
Kontra:
Stress im Speisesaal
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schön gelegene Klinik, direkt am Strand, ideal für jeden, der Ruhe sucht. Tolles und vielfältiges Behandlungsprogramm, großes Schwimmbad + Sauna. Freundliches Personal und engagierte Therapeuten. Sehr empfehlenswert, um aufzutanken. Einziges Manko: Freie Platzwahl im Speisesaal, was der pure Stress ist.

Oase der Entspannung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 28.01. - 18.02.2019 bei Z. n. Lungen-CA zum ersten Mal in der Klinik. Leider hat mich ich am 4. Tag meines Aufenthaltes eine heftige Bronchitis mit Fieber usw. erwischt und auch bis zum Ende des Aufenthaltes nicht "losgelassen". Die ärztliche und pflegerische Betreuung während dieser Zeit war überaus fürsorglich und gut. Trotzdem ich nicht viele Anwendungen in Anspruch nehmen konnte muss ich sagen, dass ich unglaublich erholt und entspannt nach Hause gefahren bin. Das Angebot ist unglaublich gut, die Therapeuten, Ärzte - einfach das gesamte Team ist sehr kompetent und immer freundlich und hilfsbereit (super Ernährungsberaterinnen)und ich habe mich dort überaus wohl gefühlt. Das Essen ist ein Traum! Die Lage ist ebenfalls wunderschön! Die langen Strandspaziergänge fehlen mir schon jetzt! Die Zimmer sind in die Jahre gekommen aber sehr hell und sauber und es ist alles da, was man benötigt.
Rundum kann ich diese Klinik wärmstens empfehlen und werde mit Sicherheit so schnell wie möglich zum Wiederholungstäter.

Tolle Einrichtung mit super Lage

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Stein ist sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Verbesserungswürdig: Rezeption)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es wird jetzt Schritt für Schritt renoviert)
Pro:
für ruhe Suchende
Kontra:
nichts für Diskogänger
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02.01.- 23.01.19 dort. Eine tolle Einrichtung, gut durchdacht. Alle Angebote und Anwendungen waren sehr gut. Ich bin sehr fit wieder heimgekehrt und zerre noch davon.Die offenen Angebote der Schwimmhalle und der Sauna im Abendbereich und am Wochenende sind sehr gut.Die Lage der Einrichtung ist hervorragend. Für ruhe Suchende eine tolle Lage, absolut entschleunigend. Das Essen ist absolute Klasse. Die Zimmer werden jetzt schrittweise renoviert. Alles ist sauber. Ich kann nur sagen...macht weiter so.

Angehöriger

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Das Essen war hervorragend und abwechslungsreich. Das Haus sehr sauber. Freizeitangebote vielfältig. Ich war rundherum sehr zufrieden.

super Reha-Klinik mit direkter Strandlage, engagierte Mitarbeiter

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Strandlage, Bogenschießen, Shuttle-Bus, Wattwanderung
Kontra:
Physio-Therapeut Herr W.
Krankheitsbild:
Sarkoidose, Depression, Infektanfälligkeit, Erschöpfung,Müdigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.10. bis 25.11.2018 in der Reha-Klinik. Es war meine dritte Reha. Und bisher die Beste. Mit Abstand! Ich hatte das große Glück, ein Zimmer mit seitlichem Meerblick zu bekommen. Das hat die einfache, aber zweckmäßige, zum Teil altmodische Einrichtung wettgemacht. Das Bad war sehr klein, kaum Ablagefläche. Super Reinigungsservice 2x pro Woche. Die Anwendungen waren super auf mich persönlich abgestimmt. Ich hatte auch genügend Zeit, vom umfangreichen Neben-Angebot Gebrauch zu machen. So habe ich z.B. meine Leidenschaft zum Bogenschießen entdeckt und habe mich an meinem Heimatort im Verein angemeldet. Bis auf einen haben mich alle Therapeuten begeistert. Nicht so Herr W. Die Geräte-Einweisung bei ihm war ein Witz! Er hat sich mehr für die tanzenden Damen auf dem Fernseh-Monitor interessiert, als für die anwesenden Patienten. Schade!!!
Das Haus ist zwar schon in die Jahre gekommen, verfügt aber über ein großes Hallenbad. Und die Nähe zum Strand, nur ein paar Schritte, können durch nichts getoppt werden. Auch super, der Shuttle-Bus in die Hauptstadt Wyk. Hier waren zu dieser Zeit zwar nicht alle Geschäfte geöffnet. Ein Bummel durch die kleinen Straßen und ein Abstecher in eines der gemütlichen Cafes lohnt sich aber immer! Es gibt auch interessantes auf der Insel zu entdecken. Den Friedhof der sprechenden Grabsteine in Süderende
z.b., oder ein Besuch in einem der Insel-Museen.
Oder einfach rechts oder links endlos am Strand spazieren gehen. Das macht die Seele und den Kopf frei! Eine Wattwanderung lohnt sich !
Das Essen war der Hammer! Immer frisch. In 4 Wochen habe ich nicht einmal das gleiche Gericht bekommen! Die Buffet-Idee sollte sich auch in anderen Einrichtungen durchsetzen! Mittag, Frühstück, Abendessen, alles perfekt! und gesund!
Ich hatte nicht einmal in den 4 Wochen Reha das Bedürfnis, die Insel zu verlassen. Auch nicht für einen Ausflug nach Amrum oder Sylt. Es waren 4 Wochen Inselfeeling pur, das bis heute anhält!

1 Kommentar

Yvo72 am 06.01.2019

Hallo Ladymarion, wir(meine Tochter und ich) waren auch bis 2.1 in Utersum zur Reha. Deine Bewertung stimmt zu 100 Prozent.
Auch ich hatte zur MT Einweisung Herrn "W" und ich hätte mir diese sparen können. Wortfaul und ohne jegliche Begeisterung führte er mich an diverse Geräte, Fragen waren nicht erwünscht. Insgesamt war ich dann nur 3x zum MTT, er hatte mir für mich völlig ungeeignete Geräte auf der Karte gespeichert. Auch zum betreuten Ergometer war er lieber im Nachbarraum, oder wippte zur Musik im TV. Zum Glück war es der mir einzig negativ aufgefallene Therapeut.
Frau Peters, Frau Schlattmann und auch die anderen haben mit ihrer erfrischenden Art für Abwechslung und gute Laune gesorgt. Ansonsten können wir nichts negatives berichten und bedanken uns für 4 tolle Wochen.

Sehr zu empfehlen....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Strandlage, Küche, Anwendungen
Kontra:
Gebühren Telefon, Fernseher - Preise Getränke
Krankheitsbild:
Asthma und COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.10 bis zum 18.11.2018 in - wie die Fahrer der öffentlichen Verkehrsmittel gerne sagen - Alcatraz.
Wunderbar ist die Lage der Klinik direkt am Wattenmeer von Föhr. Mit dem Personal habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, alle sehr kompetent und zugewandt. Überhaupt war der Umgang sowohl zwischen Personal und Patienten als auch im Umgang der Patienten untereinander stets von Freundlichkeit geprägt.
Zu den Anwendungen und Vorträgen: In der Zeit der ursprünglichen Genehmigung, also in den ersten drei Wochen, waren die Termine teilweise so eng getaktet, das man aus dem vorherigen Termin früher gehen musste. In der Verlängerungswoche passierte dann allerdings so gut wie nichts. Hier kann nachgebessert werden!
Das Angebot der Küche kann nur positiv bewertet werden - Chapeau!
Auch die freiwilligen Angebote der Lehrküche haben sehr viel Spaß gemacht und leckere Ergebnisse gebracht. Herzlichen Dank!
Ansonsten waren weitere freiwillige Angebote in unterschiedlichen Bereichen im Angebot, die täglich ausgehängt wurden. Da muss man schnell sein, um hier noch eine Chance zu haben. Hat bei mir tatsächlich erst nach einigen Tagen geklappt.
Die Zimmer könnten wirklich eine Renovierung gebrauchen, es ist aber alles vorhanden, was der Mensch so braucht. Also eher ein Luxusproblem - genauso wie die fehlende W-Lan-Verfügbarkeit im Haus. Ich fand‘s tatsächlich mal ganz angenehm und habe mir auch keine Karte gekauft.
Positiv zu bewerten ist das Angebot der recht günstigen Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel und natürlich der kostenfreie Shuttle direkt nach Wyk und zurück.
Mein Ziel, endlich mit dem Rauchen aufzuhören, habe ich umsetzen können und bin jetzt bereits über einen Monat ohne unterwegs!!!
Insgesamt war ich sehr zufrieden und würde jederzeit wieder nach Utersum fahren.

Erfahrung positiv

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes Klima
Kontra:
Kaffeeautomaten waren außer Betrieb
Krankheitsbild:
CORD 2 und Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte die Ehre im Januar 2018 4 Wochen in der Klinik behandelt zu werden.
Die anreise aus Döbeln wahr für mich zwar beschwerlich da ich an Platzangst leid. Habe es aber gemeistert.
Die Erwartungen die ich mir vorgenommen hatte wurde für mich zu 95 % erfüllt.
Das Persononal war sehr freundlich und ist auf die Erwartungen eingegangen. Ein großes Lob verdient aber auch der Bereich Verwaltung technischer Service Das Essen war Spitze , obwohl es eine Grippewelle gab war das Personal immer bemüht das Beste für die Patienten zu erreichen.
Die Cafetarie war nicht zufrieden Stellent, das wurde aber zu meiner Reha Ende umgestellt auf klinik intern.
für Lungenpatienten zu Empfehlen ( auch im Winter )
Ich werde wenn mir die Möglichkeit gegenen wird sofort wieder anreisen.

alles bestens

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viele freiwillige Angebote
Kontra:
ständig nörgelnde Patienten
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09. Oktober bis 05. November auf Föhr;
traumhafte Lage der Klinik direkt am Sandstand;
ich hatte mit Herrn Stein einen sehr guten Facharzt;
gute bis sehr gute Physiotherapeuten, besonders erwähnen möchte ich Frau Konrath, Frau Peters, Frau Seiler, Herrn Busch und Herrn Stieler;
sehr gutes und abwechslungsreiches Essen.

Tolle Lage

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Sarkoidose Asthma COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.08 - 23.09.2018 dort und ich kann mich über nichts beschweren.
Alle Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten, Verwaltung und vor Allem die Verpflegung war mehr als gut.
Mir hat besonders gut gefallen das in der ges.Klinik k e i n W-lan zur Verfügung stand, so bimmelte nicht an jeder Ecke ein Handy.
Die Zimmer und deren Einrichtung waren OK. Ist natürlich auch kein 5 Sterne Hotel.
Ich war nach 2016 zum zweiten mal dort und freue mich schon auf das 3. mal.

Genau die richtige Klinik für meine Krankheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mischung aus medizinischer Betreuung, Information, Sport und Eigenverantwortung
Kontra:
Die Zimmer sind etwas abgewohnt und rochen muffig
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Rehazentrum in Utersum bietet optimale Bedingungen für eine Verbesserung der Symptome des asthmatischen Formenkreises. Zunächst wird man rasch in das Programm eingebunden und bekommt die notwendigen Informationen zum Tagesablauf.
Die Lage der Klinik, nur wenige Meter vom Wattenmeer entfernt, absolut ruhig mitten in der Natur, ist die beste Voraussetzung zum Ruhig werden und die Atemwege zu stabilisieren.
Das Programm selbst ist eine sehr gute Mischung von sinnvollen, lehrreichen Vorträgen, sportlicher Betätigung und Entspannungsangeboten.
Die medizinisch-pflegerische Betreuung ist gut und man findet immer einen Ansprechpartner.
Zusätzliche Angebote werden täglich ausgehängt, sind aber oft wegen Beliebtheit rasch ausgebucht. Es dauert einige Tage, bis man hier für sich einen moderaten Modus gefunden hat.
Das Schwimmbad- und Saunaangebot fand ich sehr gut und nutzte es gerne.
Die Verpflegung fand ich gut und abwechslungsreich. Ganz toll hat mir das Shuttle- und Programm-Angebot gefallen. Es gab Ausflüge, Wattwanderungen und Konzerte, aber auch innerhalb des Hauses wurden verschiedentlich Programme wie Kino, Vorträge oder Konzert angeboten.
Insgesamt erinnere ich mich an meinen 3-wöchigen Aufenthalt mit großer Dankbarkeit und dem Gefühl, dass ich gesünder wieder nach Hause gefahren bin.

Empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
TV + Internet
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Traumhafte Lage. Sehr angenehmes, ruhiges und hilfreiches Klima. Die Verpflegung ist gut bis sehr gut. Die Ausstattung des Hauses ist zweckdienlich und gut. Die Patientenzimmer sind gut (nicht modern) ausgestattet. Notwendiges ist vorhanden. Die Zimmerreinigung ist völlig ok.
Die Therapien sind aufschlussreich und interessant.
Man fühlt sich medizinisch in guten Händen. Die Patienten werden zu Eigeninitiative bei der Programmgestaltung aufgerufen. Viele Angebote der Klinik kann an "wählen".
Es gibt wirklich wenig zu bemängeln.
Bei TV und Lan Versorgung kassiert die Klinik ab.
Die Netzstabilität ist vorsindflutlich.
Einige Zimmer entsprechen nicht mehr den üblichen Standards.
Zusammenfassung: Toplage, gute medizinische und Versorgungs-Lage, Rückständige TV/Internet-Versorgung.
Für COPD + Asthma Patienten absolut hilfreich und empfehlenswert.

Keine Empfehlung von meiner Seite für diese Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapeutin
Kontra:
Der ganze Rest
Krankheitsbild:
Erkrankung der oberen Luftwege (Heuschnupfen akut)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade, um die investierte Zeit.
Im August für 4 Wochen in dieser Reha-Klinik, Abt. Pneumologie, gewesen.
Angemerkt, es war meine 3. Reha.

Kaum Anwendungen, manchmal tagelang keine einzige Therapie. Dafür jede Menge Seminare und Vorträge.
Die Reha wurde überhaupt nicht auf mein Krankheitsbild mit mir abgestimmt.
Das war ich bisher anders gewohnt.

Völliger Therapeutenmangel. Man gut, dass ich mir aus dem Aktivprogramm das Eine oder Andere noch rauspicken konnte, was sich u. a. auch als sehr schwierig erwies.
Es gab ja auch so "nette" Mitpatienten, die dann die Aufkleber abrissen und durch ihre eigenen Aufkleber ersetzten (so was geht gar nicht). Beschwerden darüber haben nichts gebracht.
Hier sollte die Klinik unbedingt an sich arbeiten, das Aktiv-Programm evtl. wieder in den eh schon zu wenigen Therapien wieder unterzubringen.

Mein Zimmer war auch nicht schön, das ganze Mobiliar total veraltet, nur die Matratze, ja die war neu (Kopfkissen gehen auch gar nicht).
Man gut, dass ich auf Verdacht schon mein eigenes von Zuhause mitgenommen habe.

Das Essen war nicht so meins (absolut kein Fisch-Esser und das stand fast täglich auf dem Plan).

WLAN-/TV-Gebühren? Ist das heute überhaupt noch notwendig bei all den Flatrates, die angeboten werden? Minuspunkt.

Insgesamt kann ich zusammenfassend sagen:
Wer Urlaub mit ein bisschen Sport möchte, der ist hier genau richtig.
Aber das ist definitiv nicht Sinn einer Reha.
Damit hat sich die Deutsche Rentenversicherung keinen Gefallen getan, wenn sich da nicht bald was ändert.

Mir hat das Ganze überhaupt nichts gebracht.

Reha-Ziele konnten so nicht erreicht werden.

Positiv anmerken möchte ich den Einsatz der Physiotherapeutin. Sie ist echt Bombe und sich auch nicht zu schade, beim Wassertraining mit ins kühle oder warme Nass zu steigen. Die Anwendungen bei ihr bringen wirklich was und ihre nette und freundliche Art... So wünsche ich mir das!
Schön, dass die Reha-Einrichtung SIE hat!!!

1 Kommentar

Sonne20185 am 16.09.2018

Ich kann diese Erfahrung leider auch nur Bestätigen.
Der Peronalmangel ist schon seit Anfang des Jahres.....
Anscheind ist diese Klinik nur zum Geld verdienen....
Wer Ruhe und Strand haben will ist da genau richtig, wer wieder fit werden will ist dort Falsch...(besonders wenn es die erste Reha ist bei Krebs)

Ich komme gerne wieder.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Sanitärbereiche ziehen etwas runter.)
Pro:
Sehr nette Schwestern und Ärzte
Kontra:
Benutzungsauflagen für priv. Nutzung des Sportbereichs(Personenzahl)
Krankheitsbild:
Mama CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 4 Wochen in Utersum und habe die Zeit sehr genossen. Auch wenn der Mitarbeitermangel durchaus spürbar war (soll sich kurzfristig ändern) habe ich mich gut aufgehoben und kompetent beraten gefühlt. Nach meiner Einschätzung, kann derjenige, der sich auf die Therapie und das Konzept dort einlässt, viel mitnehmen. Man kann das Pflichtprogramm durch freiwillige Aktivitäten ergänzen, muss sich also selbst organisieren. Etwas das man im Alltag ja auch muss. Störend dabei war allenfalls die Mentalität mancher Mitpatienten, die gierig und recht rücksichtslos "ihr Handtuch auf Veranstalltungen und Speisesaalplätze warfen" und so, etwas dezentere, Patienten manchmal in die Röhre schauten. Ich würde wieder kommen, auch wieder mit dem eigenen Fahrzeug. Auf der Insel braucht man das vielleicht nicht so dringend, die Anreise erleichtert es jedoch erheblich. In Punkto TV und Internet sollte man jedoch etwas offener werden. In den öffentlichen Räumen sollte Internet kostenlos zur Verfügung stehen. Viele Menschen lesen Ihre Zeitung digital oder hören Musik über das Internet. Das es auch Patienten gibt, die nicht wissen, wie man ein Handy stumm schaltet (div. Klingeln in Entspannungsübungen) sollte man gerne auch ahnden. Nochwas: Wer möchte, das man sich dauernd die Hände desinfiziert, sollte auch dafür sorgen, dass man in den allgem. WCs den WC Sitz desinfizieren kann.

Einmal und nie wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr kompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alt)
Pro:
Essen
Kontra:
Mitarbeitermangel
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmal und nie wieder...
Völliger Therapeutenmangel. Keine Physiotherapie und Lymphdrainage auch unzureichend. Narbenflege etc. auch Fehlanzeige. Die Sportgruppen waren oft viel zu groß (15 Personen) und es keine gezielte Therapie um die Armbeweglichkeit zu fördern. Es wurde kaum auf die Durchführung geachtet. Der Therapieplan war auch lückenhaft. Oft ist dort schon um 16 Uhr der Hammer gefallen.
Die Zimmer waren fast alle mit Teppich (alt) ausgelegt (Max. 1x die Woche gesaugt). Die Einrichtung ist Uralt, aber die Matratzen neu.
Über das Essen kann ich nur gutes Sagen, für jeden was dabei.
Ätzte scheinen mir zum Teil auch nicht auf den neusten Stand zu sein.
Wer 3 Wochen Ruhe am Strand mit etwas Sport braucht ist dort genau richtig.
Als erste Reha oder AHB kann ich persönlich diese Klinik nicht empfehlen.

1 Kommentar

Uaster am 17.08.2018

Danke für Ihre konstruktive Kritik.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2018 für 4 Wochen in Utersum und bin total begeistert; ich kann beim besten Willen nichts finden, was mich gestört hat. Unschlagbar ist auf jeden Fall das Schwimmbad und der Kraftraum. Die Physiotherapeuten waren sehr freundlich und kompetent. Auch das freiwillige Aktivprogramm habe ich sehr genutzt. Die Lage der Klinik ist unschlagbar; weitläufig und direkt an der Nordsee. Wenn ich das Glück habe, an einer weiteren Reha teilzunehmen, würde ich gerne wieder in diese Klinik fahren.

Rundum zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, Lobektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen: Danke.
Ich habe mich in jeder Hinsicht gut aufgehoben gefühlt: Nette Menschen in der gesamten Klinik (bis auf ein paar Ausnahmen unter den Rehabilitanten), angemessene Anwendungen, abwechslungsreiche Zusatzkurse, ausgewogene Ernährung, tolle Lage direkt am ruhigen Strand mit einem gigantischen Ausblick.
Wer hier meckert, dem ist leider nicht zu helfen ;)

Erholung pur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team war sehr nett und jederzeit hilfsbereit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bronchial Carzinom. COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin das erste Mal zur Reha gewesen.Bin nach vier Wochen jetzt wieder zu Hause und bin begeistert wie Erholt und fit ich bin. Vielen Dank an meine behandelnden Ärzte. Den Therapeuten und nicht zuletzt an die Küche.Es war immer lecker.

Mehr kann man nicht verlangen.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Overeal Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives über diese Klinik sagen. Ich kann mich nur bei allen Mitarbeitern für die schöne Zeit und das tolle Essen bedanken.

Gute Luft und Konditionstraining

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal sehr freundlich und effizient)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schwimmbad und Saunabereich sehr schön)
Pro:
Lage der Klinik, Essen, Freizeitangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist einmalig, mitten in der Natur, nur wenige Schritte vom Strand entfernt.
Das Essen ist ausgezeichnet, sowohl die gekochten Gerichte als auch die Vielfalt an Salaten und Brotsorten.
Insbesondere die vielen verschiedenen Salate sind ausgezeichnet und bekommen die Bestnote von mir.
Für mich war es sehr positiv, dass die Klinik etwas abgelegen und ruhig liegt. Es werden täglich mehrere Shuttle nach Wyk angeboten, zudem kann man jederzeit mit dem Fahrrad alles notwendige erreichen.
Rundum sehr viel Natur, so dass man zur Ruhe kommen kann und einen Gang zurück schaltet.

Aufenthalt Rehaklinik Utersum- gerne wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlicher und fürsorglicher Umgang mit den Patienten, gutes Essen
Kontra:
eingeschränktes physiotherapeutisches Angebot
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin kürzlich von der Reha aus Utersum/Föhr zurückgekehrt (Mai/Juni 2018).
Habe mich dort sehr wohl gefühlt, Betreuung und Essen sind sehr gut. Die Klinik ist sehr schön gelegen mit direktem Strandzugang. Die physiotherapeutischen Angebote sind ebenfalls sehr gut, die vorhandenen Fachkräfte geben sich größte Mühe, allerdings leidet die Klinik- wie überall- unter Fachkräftemangel. Es gibt zu wenig Physiotherapeuten und damit ein eingeschränktes Angebot. Massagen werden nicht angeboten, für Rücken und Schulter konnte nichts getan werden. Atemmassagen helfen sehr bei Asthma, um die Verklebungen zu lösen, das habe ich schmerzlich vermisst.
In der Freizeit kann man gut Radfahren über die Insel, es gibt viele kulturelle Angebote.
Ich würde jederzeit wieder dorthin fahren und hoffe auf eine verbesserte Personallage - im Sinne von allen!
Vielen Dank für alles!

Entschleunigt und gut erholt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Verpflegung; Lage; Freundlichkeit;
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
ständiger Husten
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit einer Woche zurück. Ich muss sagen, es hat mir sehr gut in der Klinik gefallen. Alle Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit.
Die Klinik liegt auf einer sehr schönen Insel, sehr abgeschieden, direkt am km langen wunderschönen Strand mit traumhaften Sonnenuntergängen. Man kann hier wirklich abschalten und entschleunigen.
Die Zimmer sind ordentlich, das Möbeliar etwas älter, aber es wird modernisiert.
Hervorzuheben ist die Verpflegung. Sie war sehr abwechslungsreich und super schmackhaft. Wer hier etwas auszusetzen hat, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Die Therapien haben Spaß gemacht und haben mir etwas gebracht. Nur bei den freiwilligen Therapieangeboten muss man schnell sein, um dort mitmachen zu können.
Ich habe mir für 3 Wochen ein Fahrrad geliehen und konnte so die schöne Insel erkunden.
Ergometer und MTT hätte ich auch öfter gemacht, aber bei dem tollen Wetter(4Wochen Sommerwetter ohne Regen) lag es näher draußen zu radeln oder zu walken.
Die Vorträge waren interessant und wirklich auf das Wesentliche bezogen und überhaupt nicht in die Länge gezogen. Des Weiteren habe ich ganz viele tolle Menschen kennengelernt.
Nur so zum Schluss: Ein junger Therapeut sollte lockerer werden und auch mal Spaß vertragen.

Rehabilitation kein Wellness

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage,Sonnenuntergang
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen im Mai zur Reha in Utersum. Bin mit gemischten Gefühlen dort hingefahren. Habe mich ein bisschen von den negativen Berichten beeinflussen lassen. Wurde aber eines besseren belehrt, man sollte sich von solchen Berichten nicht beeinflussen lassen. Der Aufenthalt war super. Die Therapieangebote und die Therapeuten waren auch klasse. Bei den Mahlzeiten war auch für jeden was dabei,ich habe zu Hause nicht so Angebot an Salaten. Jetzt noch etwas zu der Insel Föhr sie ist einfach Traumhaft. Ich kann die Klinik empfehlen.

Erholung pur - gelungene Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Neben der individuellen Beratung in den Arztgesprächen gab es in Vorträgen und Fragestunden zahlreiche Möglichkeiten, Informationen und/oder Beratung zu bekommen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nach und nach wird renoviert; gleichzeitig sind die Zimmer freundlich eingerichtet, jedoch nicht mehr top-modern...)
Pro:
Freundliches, hilfsbereites Personal - traumhafte Lage
Kontra:
...?...
Krankheitsbild:
GynOnko
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist traumhaft, direkt am Strand von Utersum. Sie ist umgeben von einem großen Park, das Ortszentrum von Utersum ist ca. 15 Gehminuten entfernt. Mir hat die (sehr) ruhige Lage sehr gut gefallen, häufig habe ich bei Spaziergängen am Strand nicht einen Menschen angetroffen! Mit dem Shuttle-Bus konnte ich bequem in den größten Ort Wyk fahren.

Das Personal war durchweg freundlich, sehr hilfsbereit und engagiert.

Das Therapieangebot fand ich gut. Die verordneten Anwendungen (Bewegung, Vorträge, Therapien) konnte ich gut ergänzen um Angebote auf freiwilliger Basis.

Bewusst habe ich auf Fernsehen und WLAN verzichtet, um wirklich Ruhe zu haben und abschalten zu können. Das hat in der traumhaften Umgebung super geklappt. (Fußball und den ESC haben wir mit mehreren in der Cafeteria geschaut, was zudem sehr lustig war...)

Die Verpflegung fand ich hervorragend. in den vier Wochen gab es fast keine Wiederholungen der Hauptmahlzeiten.

Insgesamt kann ich das Rehazentrum Utersum absolut empfehlen.

Extremwetterlage, aber erholsame Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Durch die Grippewelle fehlte die Zwischenuntersuchung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ein kleiner Gruß zum Geburtstag von Klinik wäre toll gewesen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Auffrischung der Zimmer ist nötig)
Pro:
Gute Betreuung von Herrn Horn und sehr fachkundige Therapeuten
Kontra:
Kein freies W-LAN.
Krankheitsbild:
DCIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 21.2. bis 20.3. zur Reha in der Kurklinik.Am Fähranleger wurde ich sehr freundlich empfangen und zur Klinik gebracht.Dort wurde ich auch nett empfangen und zu meinem Zimmer gebracht.Mein Koffer war zwar noch nicht gleich bei der Ankunft auf meinem Zimmer, wurde aber gegen Abend dann gebracht, was nicht schlimm war.In meinem Handfepäck hatte ich alle nötigen Dinge. Auf der Insel gibt es halt kein Depot von Hermes und die Lieferung erfolgt mit einer Inselspedition.
Herr Horn hat für mich einige wichtige Formalitäten erledigt, die eigentlich schon vor meiner Kur hätten gemacht werden müssen.Vielen Dank nochmals dafür!!!
Die Zimmer sind nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand, aber gemütlich.Es wird wohl in der nächsten Zeit renoviert, was nicht überall gleichzeitig geschehen kann.
Die Therapeuten sind sehr gut.Die freundliche und fröhliche Art hat mir sehr gefallen.Ich hatte bei Rehabeginn überhaupt keine Kondition.Durch die Verordnungen und die wunderbaren freiwilligen Angebote bekam ich wieder Freude am Leben. Besonders möchte ich den Chor mit Alexandra erwähnen, das Tanzen und die Trommelsession.Das war schon prima.Aber auch die anderen Angebote waren sehr schön.
Die Vorträge waren teilweise sehr allgemein gehalten.
Das Essen hat mir gut geschmeckt.Während der Kur war noch die Grippewelle sehr heftig und das Küchenpersonal hatte sehr viel zu tun, um die Essensausgabegut zu gestalten.
Ich war während der extremen Wetterlage in Utersum.Schnee mit Verwehungen, starker Ostwind,Packeis auf der Nordsee,Sandsturm und sehr tiefe Temperaturen waren schon heftig.Aber ich bin jeden Tag trotzdem am Meer spazieren gegangen. Die Lage der Klinik ist einfach ideal.Die Vogelwelt, die Stille und die Sonnenuntergänge waren gut zu geniessen.
Fazit: Ich würde wieder dorthin fahren.

Gute Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (danke an den Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (wlan sollte heute Standart sein)
Pro:
gesundes Essen
Kontra:
ist schon einsam dort
Krankheitsbild:
Sakriodose
Erfahrungsbericht:

ich bin jetzt seit einer Woche wieder zuhause und möchte von meinen Erfahrungen berichten:
1. Ankunft:
ich wurde nett begrüsst, habe eine kleine Einweisung bekommen und mir wurde das Zimmer gezeigt, das war vielleicht nicht das modernste, aber ich fand es völlig okay
2. ärztliche Betreung
nach einer ausführlichen Besprechungung meiner Diagnosen und kleineren Unsersuchungen, wurde ein Behandlung besprochen
Ich hab mich mit meinen Problemen sehr Ernst genommen gefühlt, Unsersuchungen, die eigentlich schon zuhause hätten gemacht werden können, sind dort innerhalb der 3 Wochen gemacht worden
3. Essen
Für eine Klinikverpflegung fand ich das Essen sehr gut.
4 Anwendungen
mir haben die Anwendungen sehr gut getan, es wurde auf meine Bedürfnisse eingegangen
5 Vorträge
ich fand sie häufig zu allgemein, sie wollen natürlich aber alle Wissenstechnisch abholen
Das Haus: fehlendes Wlan und schlecht mobilfunkverbindung ist schon in der heutigen Zeit ein Problem. Ich habe ein S8 im D1 Netz und es ging mit dem Internet noch einigermassen. Andere Netze und ältere Telefone waren oft vom Internet abgeschnitten.Das Haus ist direkt am Strand und etwas einsam, ich bräuchte ein wenig mehr drum herum, als nur Natur (diese war natürlich wunderschön) daher war ich ganz froh das ich mein Auto dabei hatte. Die insel wars schön, aber ich glaube ich würde nicht noch mal im März/April hinfahren... 1 Woche im Sommer ist bestimmt ein Traum

nie wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider wurde sich von den Ärzten keine Zeit genommen
Probleme, Schmerzen oder andere Sorgen wurden mit einer Handbewegung abgewimmelt. Sollte man zu Hause unterusuchen lassen oder nicht ernst nehmen. Mein COPD2 wäre ja noch nicht schlimm genug. Also auch keine Antworten auf meine Fragen bekommen. Also komme ich genauso zurück wie ich hin gefahren bin mit vielen ??????. Von den Ärzten kann ich nur abraten, dafür stimmte der Rest

1 Kommentar

Guenter5 am 29.04.2018

Fahre jetzt zum dritten mal nach Utersum. Verstehe das ganze gemecker nicht. Immer voll zufrieden. Lungenkrebs und 'COPD. Ärzte und Personal super und nehmen sich Zeit wenn es Probleme gibt. Nicht vergessen: Ist kein Urlaub und auch kein Hotel. Es ist REHA.

Schlechteste Reha bisher

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Liebevolle Kinderbetreuung, tolle Landschaft
Kontra:
falsche Therapie
Krankheitsbild:
Mamma Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider die bisher schlechteste/uneffektivste Reha bisher! Ich bin sicherlich nicht der Typ der alles schlecht macht, sondern immer etwas positives aus allem ziehen kann. Aber bei dieser Klinik muss ich leider sagen, für Asthmatiker vielleicht super, für Karzinompatienten leider nicht. Ich habe weder Lympfdrainage, noch Krankengymnastik bekommen, obwohl ich dies regelmässig verordnet bekomme aufgrund meiner Diagnosen. Weiterhin bestand meine Therapie dort grösstenteils aus Sport! Ich denke dass dies Asthmatikern gut tut, jedoch werden Karzonompatienten davon alleine nicht gesund. In anderen Rehas hat man die Chance, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen, zu sich selber zu finden durch div. Angebote (Meditation, Entspannungsthechniken usw.) Selbst die Tanztherapie war absolut anders als ich es kenne und bestand auch hier aus einer nüchternen Massenabfertigung beim Erlernen eines Tanzes. Mir fehlte absolut der Gedanken, Seele u. Körper in Einklang zu bringen usw. Es gab NIRGENDWO Musik, geschweige denn Entspannungsmusik. In meinen Augen eine nüchterne Sportstätte. Angebote wie Traumreise etc. waren sofort ausgebucht.
Hinzu kommt dass ich (aus bestimmten Gründen) mit meinen Kindern gefahren bin und eins der KLEINSTEN Zimmer mit Pritschen bekommen habe. Nach einer Woche ging es mir so schlecht, dass ich um ein grösseres Zimmer gebeten habe, aber ich bekam nur die barsche Antwort, es sei nicht möglich.Patienten hatten Mitleid und wollten ihre großen Zimmer gerne mit uns tauschen. Aber auch das ging nicht, weil angeblich keine Putzkräfte vorhanden wären. Andere Familien hatten sogar ein Appartment. Frage: warum bekamen wir dann mit 2 Kindern das kleinste Zimmer überhaupt? Freundlichkeit: egal um was man gebeten hat oder welches Problem man hatte - die Mitarbeiter schroff waren und meist unwillig, sich überhaupt ein Problem anzuhören. Positiv waren viele andere Dinge, die aber leider nicht die Therapie an sich betrafen: Das Essen war gesund und hat meistens geschmeckt. Die Köchin war sehr flexibel und hat mit den Familien, die Kinder hatten, das Essen auf Wunsch geändert. Die Kinderbetreuung ist meeeega lieb und herzlich, die Kinder sind immer gut aufgehoben und beschäftigt gewesen. Die Eltern wohl auch ;-) Man konnte zu jeder Tageszeit in die Betreuung und sich dort aufhalten, auch am WE. Das Schwimmbad war gut ausgestattet für Kinder. Die Klinik liegt super schön, direkt am Strand und es gibte Aktionen drum herum.

POSIIVES STATEMENT

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Ärtze, Essen, Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, chron. obstruktive Bronchitis u.v.m.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits dreimal in dieser Klinik und immer mit Essen, Personal (Theraupeuten und Ärzten) sehr zufrieden.

Es gibt tatsächlich viele Meckerer zu den Themen:
a) Zimmer
b) WLAN
c) Wetter
d) Lage (zu weit entfernt)
e) Essen

Hierzu meine Meinung:

Ok die Zimmer sind überholungsbedürftig. Die Klinik ist dabei, dies zu ändern. Dass das nicht alles auf einmal geht, ist wohl jedem verständlich.

Dass WLAN (Handy / Internet) so langsam ist, liegt nicht an der Klinik. Dass die Kosten hoch sind, kann ich verstehen: Man(n)/Frau it nicht zum dauernden surfen, TV schauen, etc. dort! Und: Wir sollen uns auch etwas entschleunigen.

Das Wetter ist glücklicherweise noch nicht beeinflußbar. Mit der passenden Kleidung für die Nordsee kann man - wenn man es möchte - jedes Wetter geniessen. Außerdem stärkt es die Immunabwehr. Davon haben sicherlich alle schon einmal gehört.

An der schönen Lage der Klinik kann man nun einmal nichts ändern :-)

Die Therapien waren bei mir bis dato immer angemessen und wenn nicht, kann man freundlich kommunizieren und das funktionierte bisher auch immer sehr gut.

Das Essen ist sicherlich für einige gewöhnungsbedürftig, da die allgemein durchgeführte Ernährung nicht immer gesundheitlich sinnvoll ist. Ich persönlich geniesse es sehr.

Vielleicht sollten sich viele Patienten einmal Gedanken machen, wofür eine Reha ist:

a) Anregung zum selbständigen Sport
b) Anredung, um im Alltag mit seiner Erkrankung besser leben zu können.
c) Erfahrungen sammeln, welche Therapie mir gut tut und ich nach der Reha fortführen möchte.
d) Schulungen haben den Zweck, mehr über die eigene Erkrankung zu erfahren und besser damit umgehen zu können.
e) Ggfs. wieder oder mehr arbeiten gehen zu können.

Ich könnte hier noch vieles aufzählen, aber die Quintessenz aus meinem Statement - insbesondere für diese Klinik und deren hervorragendes Personal - ist für mich:

Nach einigen Rehas auch in anderen Kliniken habe ich hier die absolut beste Erfahrung gemacht.

Sehr gelungener Aufenthalt!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikpersonal und Umgebung
Kontra:
WLAN und Handyempfang schlecht
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich komme gerade aus dem Reha Zentrum und wollte gerne ein paar Zeilen dazu schreiben:
Zuerst einmal kann ich diese Klinik sehr empfehlen. Wer einmal richtig entschleunigt werden möchte und sich auch darauf einlassen kann ist hier sehr gut aufgehoben. Das Klinikpersonal und das Ärzteteam kann ich nur loben und mich für diesen schönen, erholsamen Aufenthalt bedanken. Trotz Grippestress und Personalnot waren alle immer super freundlich und haben sich gut gekümmert. Das Konzept mit den freiwilligen Aktivitäten gefällt mir sehr gut, besonders das Bogenschießen, vielen Dank nochmal an unsere engagierte Trainerin,war echt klasse!!! An der Unterbringung habe ich nichts auszusetzen, auch wenn die Einrichtung schon in die Jahre gekommen ist. Ich habe mich sehr heimisch gefühlt. Das Essen war immer sehr lecker, abwechslungsreich und reichlich.
Die angeordneten Anwendungen ließen einen genug Zeit um die ruhige, herrliche Umgebung zu geniessen oder einige freiwillige Angebote zu nutzen.
Seine Freizeit kann man/frau damit verbringen lange Strandspaziergänge zu unternehmen oder den kostenlosen Klinikshuttle ( ein Linienbus fährt auch von der Klinik) nach Wyk oder Nieblum zu nutzen. Steelys Hüüs in Oldsum oder die Teestube in Nieblum sind schöne Ziele. Ganz in der Nähe ( ca. 1km ) lohnt sich das Cafe Treibholz für einen Zwischenstop.
Zu verbessern wäre nur das WLAN ( das liegt allerdings ja nicht an der Einrichtung)und die Kosten für TV und WLAN sind nicht gerade günstig.

Strandnahe Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Reha Sport falsche Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (nicht auf alle Beschwerden eingegangen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bäder alt. Toilette zu niedrig.)
Pro:
Sporttherapien
Kontra:
alte Bäder im Zimmer
Krankheitsbild:
Mamma Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.03.18 vier Wochen in der Klinik. Utersum war meine Wunschklinik. Die Ausstattung des Zimmers hat mich Anfangs schon ein bisschen erschreckt.
Es ist alles ziemlich alt.Aber dafür war der Ausblick im dritten Stock sehr schön und wenn die Sonne schien, hatte man dort den ganzen Tag Sonne. Abends wunderschöne Sonnenuntergänge über der Nordsee. Die Lage der Klinik ist sehr schön.Genau das was ich gesucht habe.
Leider hatten wir in der Zeit extrem kaltes Wetter, sodass ich nur wenig Fahrradfahren konnte.
Aber nun zu den Therapien: Die Sportangebote waren sehr vielfältig und haben mir auch geholfen meine Kondition wieder etwas aufzubauen.
Tanz- und Wassertherapie hätte ich gerne häufiger im Therapieplan gehabt.
Das Essen war soweit in Ordnung.Auch das Personal in der Küche war sehr nett. Es gab leider kein Buffet, wegen der vielen Grippefälle.
Ich bin Gott sei Dank verschont geblieben, nur die 4 letzten Tage vor meiner Heimreise hatte ich Husten. Habe mich selbst therapiert, damit ich nach Hause konnte und nicht noch in Quarantäne.
Therapeuten waren auch alle sehr engagiert.
Leider wurde ich wegen Reha Sport nach Krebs falsch vom Arzt informiert. Mir wurde gesagt, dass Rentner von der Renteversicherung keinen Reha Sport bekommen. Dies stimmt nicht. Habe mich zu Hause bei der Rentenversicherung erkundigt. Hier wollte man wohl das Budget schonen. Nachträglich geht es leider nicht mehr. Das ist leider ärgerlich.
Aber egal die Reha an der Nordsee war für mich sehr erholsam. Und habe sehr nette Menschen kennengelernt und viel Spaß gehabt.
I

Medizinisch sehr gut aufgestellt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: März 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Diagnostik, Arztgespräche, Behandlungsempfehlungen
Kontra:
Hohe Zusatzkosten TV, Telefon und WLAN, überwiegend geschlossene Cafeteria
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine seltene Krankheit (Sarkoidose) und traf zehn andere Patienten und einen engagierten Chefarzt. Es war Zeit für fachlichen und persönlichen Austausch. Mit dem Chefarzt und 10 Patienten 1,5 h zur Fragestunde, mehr geht nicht. Danke!
Die Fürsorge der Schwestern und des Bereitschaftsarztes bei einem orthopädischen Problem waren ohne Beispiel, nochmal danke dafür.
Die Physiotherapie und die freiwilligen Angebote waren klasse. Die wenigen und begehrten Plätze bei den Topkursen wie Bogenschießen und Trommeln sind nur ein Abzug in der B-Note. Aber es gab ja noch die Sauna, das Schwimmbad, Tischtennis, Badminton,den Strand, die Insel und und und....
Stichwort Essen: Ich habe es genossen 4 Wochen lang von den netten Damen das Essen angereicht zu bekommen. Beim Buffet in den letzten Tagen habe ich deutlich mehr gegessen da freie Auswahl! Wer an den Mahlzeiten meckert hat den Sinn gesunder und ausgewogener Ernährung nicht verstanden.
Die Zimmer zweckmäßig, voll ok, schließlich kein Hotel.
Einzige Wehrmutstropfen; 95 € für 4 Wochen TV,WLAN und Telefon sind echt zu viel! Und die überwiegend geschlossene Cafeteria beraubte die Klinik einer Freizeit- und Kommunikationsmöglichkeit.
Andererseits... ich habe viel geschlafen da früh zu Bett, das trat echt gut.

"Immer wieder"

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein großes Dankeschön an Hr. Horn für seine ausführliche Beratung und Hilfestellungen für die Beantragung individueller Anträge!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
?????????????????????????
Kontra:
Bezahlung von TV und WLAN ????
Krankheitsbild:
Asthma, COPD,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gemeinsam mit meiner 5 jährigen Tochter (Begleitkd.) waren wir bereits das 2. Mal in U tersum (21.02.-21.03.18). Nachdem mir nach '016 wieder eine Reha bewilligt wurde, war für mich klar, dort wieder meine stationäre Massnahme durchführen zu lassen!???
Nach 9 stündiger anstrengender Fahrt wurden wir herzlich empfangen und Schwester Martina, die ich noch vom letzten Aufenthalt kannte, zeigte uns unser Zimmer. Bereits am nächsten Tag folgten Untersuchungen und Arztgespräche, wo ich meine Fragen zur Krankheit, Rehaziele und individuellen Therapien stellen könnte. Am folgenden Tag bekam ich bereits meine Therapieplanung für die kommende Woche. Da ich schon einigermaßen Bescheid weißte,könnte ich mich schnell auf die neue Situation einlassen. Was neu für mich war, waren die freiwilligen und unterschiedlich breit gefächerten Zusatzkurse, die ich gern ausgiebig in Anspruch nahm. Ich konnte viele neue Sachen ausprobieren. Eine sehr gute Neuerung, die unbedingt beibehalten werden sollte!!!???
Wir hatten leider das "Pech " in die gefürchtete Grippewelle in die Klinik zu kommen, obwohl wir uns NICHT angesteckt haben!Trotz entsprechender Massnahmen von Seiten der Klinikleitung, die teilweise sehr streng waren, Stichwort Quaratäne, fühlten sich meine Tochter und ich nicht massiv eingeschränkt und genossen den 4 wöchigen Aufenthalt auf dieser wunderschönen Insel!
Ein wesentlicher Anteil daran hatten natürlich alle MitarbeiterInnen der Klinik. Besonders möchte ich hier die Gelegenheit nutzen und mich bei Andrea, Juta und Lennard bedanken! Durch ihre liebevolle und professionelle Arbeit in der Kinderbetreuung fühlte sich meine Tochter sehr wohl und das aufkommende Heimweh könnte nahezu getilgt werden! Da ich wusste, dass es meine Tochter gut geht, könnte ich mich 100%ig auf die Therapien einlassen!
Sollte sich nochmals die Frage einer stationären Reha stellen, wird es wieder UTERSUM sein ???

Nicht noch mal diese Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten
Kontra:
Ausstattung, Behandlung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 3 Wochen als Brustkrebspatientin in dieser Klinik. Mein behandelnder Arzt ein Pneumologe!!! Dementsprechend auch meine Therapie, wenn man das so nennen kann. Zu 90% irgendwelche Vorträge,ansonsten Lungenfunktionstest,usw. Lymphdrainage bekam ich nach 12 Tagen, nachdem ich mehrmals nachfragen musste( das Lymphödem konnnte sich gut ausbreiten. Das positive an dieser Klinik sind die Physiotherapeuten und die Lage. Meine nächste Reha werde ich bestimmt nicht in dieser Klinik verbringen.

Nicht zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Luft und tolle Insel
Kontra:
Schlechte Behandlung, keinerlei Anwendung
Krankheitsbild:
Lungenkrank, COPD, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2018 für 3 Wochen in der Reha Klinik, ich wurde im Oktober 2017 wegen Lungenkrebs operiert und sollte mich davon nun in der Klinik erholen, zudem habe ich copd und Asthma.
Schon bei meiner Ankunft war mein Gepäck nicht vor Ort, erst am Nachmittag wurde mir dieses dann gebracht, Ankunft und Begrüßung waren in Ordnung dann fing der Horror an! Zimmerausstatung sehr alt und abgenutzt, für Lungenkranke Menschen absolut keine Option! Teppiche und dicke Gardinen haben das Atmen sehr erschwert, sobald ich auf dem Zimmer war ging es mir immer sehr schlecht, habe deshalb sehr viel Zeit an der Luft verbracht was wirklich sehr geholfen hat, allerdings durch die Kälte waren natürlich fast alle Patienten krank, viele mussten in karantehne.
Die Ärzte dort bekam ich sehr selten zu Gesicht, meine Anwendungen bestanden meist aus stundenlangen Vorträgen, ich durfte keinen Sport machen, mir wurde gesagt das dies für mich nicht möglich sei, schwimmen konnte ich nicht weil die Luft im Schwimmbad sehr schlecht war und deshalb habe ich mir eigentlich 3 Wochen nur Vorträge über Dinge die für mich weder hilfreich noch nützlich waren angehört. Das Essen war ok aber wirklich nicht besonders, meistens wurde es ausgegeben da viele erkältet waren.Wer gerne Kaffee trinkt sollte sich eine Kaffeemaschine mit bringen, oder eine Menge Taschengeld, die voll Verpflegung bestand aus Frühstück, Mittag, Abendessen, nachmittags musste man seinen Kaffee bezahlen und tv und WLAN waren auch nur gegen Bezahlung vorhanden. Spät Abend und nachts war tv nicht möglich da sich in der Zeit die Programme aktualisiert haben. Ich kann diese Reha Einrichtung nicht empfehlen, war froh als ich wieder zu Hause war, es ging mir danach wirklich sehr schlecht. Wäre gerne früher abgereist aber nach Androhung das pro Woche 8000 Euro anfallen würden die ich zahlen müsse wenn ich abbreche bin ich dort geblieben.den Abschlussbericht bekommt man per Post 2 Wochen später zugestellt,leider ist dieser fehlerhaft!

Verbesserungswürdig

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nette Therapeuten, Lage,Bus Shuttle Service nach Wyk, Netter Stationsarzt
Kontra:
Möbilar sehr abgewohnt,Gebühr für TV und WLAN,Teilweise unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale, Chron. Sinisitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha zeit von 21.2.-14.3.2018
Nach 10 Stüdiger Anreie mit Bahn und Schiff wurde ich sehr freundlich empfangen.Ich wurde auf mein Zimmer gebracht. Ich hatte ein großes Zimmer. Es war eigentlich ein 2 Bett Zimmer.Meine Koffer standen bereits im Zimmer. Das Zimmer war sehr abgewohnt.Der Teppich war auch nicht mehr schön.Das Bad klein aber renoviert.Fernseher für 3 Wochen gegen eine Gebühr von 33,60.Müsste eigentlich kostenlos sein.Leider auch kein WLAN.Nur gegen Gebühr in der Cafeteria.Handyempfang sehr schlecht.
Die ersten 10 Tage verlief bei mir alles super. Gute Anwendungen und Vorträge.Wo man noch einiges lernen kann.Auch die Ausflüge am Wochenende waren sehr gut.Wattwanderung,Kapitänstour,Inselrundfahrt.
Am 12. Tag kam ich dann für 7 Tage in Karantäne.Ich hatte den nachgewiesenen Influenza B Virus. Ich hatte kein Fieber und keine Kopf und Gliederschmerzen und konnte es gar nicht glauben das ich mich angsteckt haben soll.Ich hatte es Schwarz auf Weiss gesehen.Husten ,Schnupfen und kaum Stimme. Was bei mir auch an dem kalten Ostwind lag und den eisigen Temperaturen.Somit war für mich die Reha gelaufen.Nach 7 Tagen durfte ich wieder aus mein Zimmer.Da mein Mann die letzten 5 Tage angereist war konnten wir uns noch paar schöne Tage machen.
Im Speisesaal war die ganze Zeit Essensausgabe.Wegen den vielen kranken.Mein Arzt meinte wenn man bei alle 190 Personen einen Abstrich machen würde hätte die Hälfte davon den Influenza Virus.Anwendungen waren gut, auch was man in seiner Freizeit noch nutzen kann.
Viele Schwestern sehr unfreundlich.Auch an der Information war eine dabei die man am besten nichts fragt.Man bekommt nur plumpe Antworten.Man kommt sich vor als ob man stören würde.
Es war meine erste und letzte Reha.

nicht empehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (durch die Ärzte)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sind motiviert
Kontra:
Es müßte Geld investiert werden
Krankheitsbild:
chron. Virusinfekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Februar 2018 in der Klinik , vor Aufnahme wurde nicht mitgeteilt, dass immer um die 30 Personen in Quarantäne sind und ca. die gleiche Zahl durch die Klinik laufen, die ansteckend sind sich aber aus Angst vor der Quarantäne nicht bei den Ärzten melden.
Die therapeuten haben sich viel Mühe gegeben sowie auch das Küchenpersonal. Die Ärzte sprechen teilweise nur gebrochen Deutsch, das stört schon bei der Besprechung der Krankheitsgeschichte. Insgesamt muss man sagen , dass man merkt dass in der Klinik gespart werden muss, die Zimmer sind ziemlich heruntergewirtschaftet, der Park hat schonmal bessere Zeiten gesehen, der Nachtisch besteht aus billigsten Puddings mit Vanillearoma, alten Äpfeln oder ähnlichen. Morgens gibt es Brötchen aller Aldi (eckige Fertigbrötchen ), Abends Industriebrot.Das Essen ist geschmacklich teilweise verbesserungsfähig.
Die Lage der Klinik ist sehr schön.
Eine Bäderabteilung gibt es nicht mehr, Inhalationsabteilung auch nicht mehr, dafür wird der Pari sinu ausgegeben. Der Sauna sieht man das Alter an. Die Reinigung der Zimmer ist gut, man wird aber oft um 7.30 Uhr geweckt wegen der Reinigung.

super Rehaklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit Ärzte, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD und Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Januar 2018 in Utersum für 3 Wochen. Kam in einem sehr schlechten Allgemeinzustand an und wurde noch am gleichen Abend von Frau Dr. Thiele (diensthabende Ärztin an diesem Abend, aber ansonsten nicht für den Bereich Lungenheilkunde zuständig) sehr gut betreut. Wann immer ich ihr dann in den folgenden 3 Wochen begegnete, wurde ich von ihr angesprochen wie es mir ginge.

So ging es auch dann weiter mit dem behandelnden Arzt Dr. Filipow. Auch er immer sehr kompetent und aufmerksam, so dass mich mehr als gut aufgehoben fühlte. Auch das Personal war immer ansprechbar, aufmerksam und bei Fragen ständig zur Verfügung.

Leider begann dann ein paar Tage später die Grippewelle, so daß es in der Kantine kein Buffet mehr gab. Aber auch hier wurde seitens des Küchenpersonals das Problem schnell gelöst und das Essen an einer Theke ausgegeben. Wurde sehr gut und auch sehr freundlich geregelt.

Utersum war die 4. Rehaklinik in der ich war, aber von Utersum können sich alle anderen in jeder Beziehung ein paar Scheiben abschneiden.

Ich kann nur sagen: Jederzeit gerne wieder. Und Meckerer gibt es immer und überall.

Reha auf Föhr - sehr zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr viele therapeutische Möglichkeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Astma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am letzten Wochenende bin ich von der Rehabilitation aus Utersum zurückgekommen.Die Erholung war sehr gut.
Die Einzelzimmer der Klinik sind zwar bzgl.der Einrichtung nicht mehr so ganz auf dem neuesten Stand (Bad war neu renoviert),aber sauber und ordentlich.
Es waren zum Zeitpunkt meiner Anreise noch zahlreiche "Rehabilitanten" wegen Influenza isoliert und die Speiseausgabe erfolgte durch das Küchenpersonal an einer Theke im Speisesaal. Die Mitarbeiterinnen der Küche waren alle sehr höflich und hilfsbereit , obwohl die Art der Speiseversorgung für sie ein erheblicher Mehraufwand bedeutete. Die etwas eingeschränkte Speiseauswahl war aber immer noch in Ordnung. Es gab täglich frisches Gemüse,Obst und am Abend auch eine kleine Salatauswahl in Portionsschälchen. Diese Maßnahmen erfolgten ja schließlich zum Schutz Aller vor Ansteckung und waren meiner Meinung nach auch sehr sinnvoll. Ab der zweiten Woche gab es dann Büffet-Super lecker!
Das therapeutische Angebot der Einrichtung ist sehr vielfältig und kann , neben den verordneten Maßnahmen, von jedem selbst noch durch eine sehr große Auswahl an Kursen individuell gestaltet werden.
Die Schulungen und Vorträge waren zum größten Teil sehr informativ.Die Mitarbeiter der therapeutischen und medizinischen Abteilungen waren , bis auf die Ausnahme einer Krankenschwester (Sie sollte sich mal überlegen, ob sie nicht besser die Stelle wechseln oder in Rente gehen sollte),alle sehr freundlich und engagiert.
Zum Schluss noch die unvergleichliche Lage der Klinik in der schönen Umgebung des Wattenmeeres, die ideal für Jeden ist,der Ruhe und Erholung sucht.
Wer nicht nur die "Ruhe" wollte, konnte auch den kostenlosen "Shuttle - Service" der Einrichtung für Fahrten nach Wyck nutzen. Sehr zu empfehlen ist es aber auch sich ein Fahrrad zu mieten, auch bei kaltem Wetter und ausreichend warmer Kleidung haben wir einige Radtouren unternommen und die Insel entdeckt.
Es würde mich freuen,wieder zur Rehabilitation in diese Klinik zu kommen.

Nicht zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Lage, die Therapeuten
Kontra:
Essen, Zimmer, Sauberkeit und vieles mehr
Krankheitsbild:
Mamm Ca, Cervix CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich sehr auf Föhr gefreut, weil ich die Nordsee und die Inseln mag.Davon wurde ich auch nicht enttäuscht, ich war viel draußen am Wasser und habe mir den Wind um die Nase wehen lassen.

Was ich ein wenige seltsam fand, dass man uns Norddeutsche bat, schon gegen Mittag anzukommen, damit die Arztuntersuchung schneller geschehen kann.
Also stand ich sehr früh auf, kam dort Mittags an mit noch ein paar Gästen. Wir wurden weder untersucht, noch bekamen wir ein Mittagessen, wir wurden auf die Zimmer geführt, und es wurde uns gesagt, dass es ab 17.30 Abendessen geben würde. Toll! Hungrig versuchten wir den Nachmittag zu überstehen.
Die Arztuntersuchung hatten wir erst am nächsten Tag, genauso wie die Gäste, die am späten Nachmittag kamen.

Außerdem herrschte dort gerade die Grippeepidemie, d.h. viele Patienten waren in Quarantäne, einige Kurse fielen aus, da der Therapeut krank war, das Bufett war geschlossen, dafür wurde uns das Essen von vermummten Damen angereicht. Es gab auch keine richtige frische Kost wegen der Keime.
Ich finde, das hätten sie einem vorher mitteilen müssen, damit man sich hätte entscheiden können, ob man nicht doch später erst die REHA antritt. So hatte man die ganze Zeit, sich anzustecken und bekam noch nicht einmal frisches Gemüse (was doch so angeprangert wurde in den Vorträgen). Einen Abend gab es mal eine frische aufgeschnittene Gurke!!!!! Das war wie ein Festessen.

Das Klinikpersonal wirkte auch nicht besonders engagiert, eher gelangweilt. Und wenn man nicht ins Schema F passt, dann wurde es schwierig. Ich habe zwei Krebserkrankungen und sollte mich für eine entscheiden, die ich "rehabilitieren" wollte, wie denn das?
Für mich ist besser als die andere, sie sind beide Scheiße..
Außerdem habe ich ein Lymphödem, aber das wurde nicht behandelt, da ich keines haben kann, obwohl ganz klar dignostiziert.
Außerdem habe ich durch die eine OP einen Nervenschaden, auch der interessierte nicht.
Diese beiden Spätfolgen habe ich bei der einen Krebserkrankung, bei der anderen habe ich keine so gravierenden körperlichen Mißempfindungen, aber letztere Krebserkrankung suchte die Ärztin dann aus.
Es ist auch alles sehr schmuddelig mit Teppichböden, die nur 2x die Woche gesaugt werden.

Leider nicht mehr so gut wie vor 8 Jahren

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (abgewohnte Möbel, Teppichboden im Zimmer)
Pro:
Gute Therapien und nette Therapeuten
Kontra:
Unfreundliche Schwestern, kurz angebundener Arzt
Krankheitsbild:
ausgeheilte Tuberkulose, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerade zurück von einer 4wöchigen Reha. War zuletzt vor 8 Jahren dort, hat sich leider einiges zum schlechteren geändert. Zuerst das Gute: nette Therapeuten, kompetente Therapien, umfangreiche Untersuchungen, gutes Mittagessen, viel Extra-Angebote bei Sport und Kreativität, Bad und Sauna im Haus und oft nutzbar.
Jetzt das weniger Gute: der Umgangston im Haus hat sich deutlich verschlechtert. Vorallem einigen der Schwestern scheinen Patienten im allgemeinen zu stören. Egal wie freundlich man nach etwas fragte, man wurde abgebügelt, gefragt, was man überhaupt wolle, pampig auf Fragen geantwortet. Das gleiche an der Rezeption. Nicht alle, aber doch einige, es gab eine Schwester, da gingen manche Mitpatienten erst in der nächsten Schicht hin, wenn sie wussten, dass sie da war.
Auch die Abläufe waren nicht befriedigend. Man wurde oft durchs Haus geschickt, der fühlte sich nicht zuständig, der nächste auch nicht usw. Sehr einseitig im Gegensatz zum Mittagessen war das Abendessen. Zum einen lag das sicher auch an der Situation, dass gerade die Influenza umging und die Büffetsituation gestrichen war. Aber wochenlang nur jeden Abend Wurst und Käse mit Brot und Auswahl aus 2 - 3 Salaten steht einem dann doch schnell oben. Sehr selten gab es mal ein Ei oder sonst etwas anderes dazu.
Ansonsten kann ich niemand raten, im Winter dort hin zu gehen. Es gingen viele Infekte um (nicht nur die Influenza), jeder der Fieber hatte, musste erstmal für Tage in die Quarantäne, bis fest stand, ob es die echte Grippe war. Die Klinik kann da nichts dafür, man steckt sich halt gegenseitig an, aber für immungeschwächte Patienten ist es keinesfalls gut, in dieser Jahreszeit anzureisen

2 Kommentare

brillenschlange am 16.02.2018

oje.....jetzt habe ich gar keine Lust mehr hinzufahren :-(

  • Alle Kommentare anzeigen

Wunderbarer heilsamer Ort, der keine Wünsche offen lässt!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles gut!
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wieder einmal sehr glücklich, eine Bewilligung für eine Reha-Maßnahme erhalten zu haben und dankbar, dass ich diese wieder im Klinikum in Utersum auf Föhr verbringen darf.
Ich bin schon dort gewesen und würde immer wieder dort hinfahren.
Das Klinikum ist ein charmanter Rotklinker-Komplex direkt am Strand gelegen mit herrlichem Blick auf Amrum und Sylt. Das gesamte Personal sowie Ärzte und Therapeuten haben ein Ohr für das Wohl des Patienten, geben stets kompetenten Rat und sprechen bei Bedarf Empfehlungen aus.
Man fühlt sich gehört, kompetent und versiert, wie sehr freundlich aufgehoben. Auch Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Auf jede Frage und Bitte gibt es zeitnah eine Reaktion! Das Sport-Angebot ist vielfältig, reichhaltig und macht viel Freude. Man fühlt sich immer sehr gut danach.
Die Küche habe ich als außergewöhnlich gut empfunden. Eine vielfältige, gesunde Küche mit nachhaltigem und innovativem Charme. Oft habe ich der Küche mein Kompliment ausgesprochen und mir manche Rezeptanregung für zuhause mitgenommen.
Die Vorträge wurden im Laufe der Jahre überarbeitet und sind sehr informativ und anschaulich. Obwohl ich sie schon öfter gehört hatte, habe ich immer wieder etwas Neues für mich daraus mitgenommen. Der Einsatz von Gesundheitspädagogen, die gemeinsam mit den Ärzten arbeiten, hat sich meiner Meinung nach gelohnt!
Es gibt leider immer Unkenrufe und Patienten, die das Stimmungsbild zu kippen versuchen, etwas auszusetzen haben oder wollen, das hängt aber meiner Beobachtung nach, häufig mit den Patienten selbst zusammen und deren Erwartungshaltungen. Häufig bleiben diese unter ihresgleichen.
Nach meinem Empfinden möchte ich das Klinikum nicht nur wärmstens empfehlen, es ist ein sehr guter und schöner Ort, um sich zu erholen und zu stabilisieren. Aus jeder Reha dort, ging ich gestärkt hervor und war glücklich dort gewesen zu sein.

Eine gute Erfahrung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gemeinsame Singen
Kontra:
Fernsehgebühr
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Frau als Begleitung in der Klinik.Wir waren in einem neu renovierten Zimmer unter gebracht,es war vom allerfeinsten.Die Ärzte waren Kompetenz und aufmerksam. Die Therapeuten war gut. Die Küche ist spitze und vielseitig. Das Weihnachts und Silvestermenü war reichhaltig. Ich kann die Einrichtung nur Empfehlen.

Ich kann dieses Reha-Zentrum bestens empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mein Krankheitsbild hat sich deutlich gebessert
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Aufnahme in der Klinik wurde ich abends nach Verspätung des Zuges u. Fähre sehr freundlich aufgenommen. ALLE, d.h. Ärzte, Therapeuten, das ganze Personal, waren sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit. Das Essen war sehr, sehr gut, ausgewogen, es gab viel Gemüse und Obst. Die Lage des Hauses ist direkt am Strand, sodass ich in den Pausen immer Strandspaziergänge machte. Auch Ausflüge und Vorträge kamen nicht zu kurz.
Ganz positiv möchte ich das Weihnachts- und Silvesterbuffet erwähnen, das mich fast erschlagen hatte. Das hatt ich nicht erwartet1

Sehr gut Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.11-24.12.17 in Utersum und sehr zufrieden. Meine Erwartungen an die Reha haben sich erfüllt. Vor allem die ärztliche und therapeutische Betreuung war sehr gut. Das hatte für mich Vorrang. Der tägliche Strandspaziergang hat mir immer wieder gefallen und sehr zu meiner Erholung beigetragen. Ich habe mich in Utersum sehr wohl gefühlt und kann die Klinik sehr empfehlen.

Prima

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal alle SUPER)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sportprogram/Essen
Kontra:
Betten
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 22.10-19.11 durfte ich die Reha Klinik Utersum besuchen.Ich habe mich von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt.Bis auf die Betten:)
Personal freundlich und Hilfsbereit.
Küchenpersonal Top.
Therapeuten Top.
Sportangebote vollkommen Ausreichend.
Nach schon nur drei Tagen hatte ich keinen Husten und kein Auswurf.
Ich würde wieder kommen.

1 Kommentar

brillenschlange am 26.12.2017

Hallo ,

was war denn mit den Betten in der Reha? Da ich mehrere Bandscheibenvorfälle habe interessiert mich das natürlich sehr.

Viele Grüsse

Hervorragend

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wunderbar
Kontra:
/NIX/
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schwärme heute noch von dieser Einrichtung. Die Lage ein Traum, besser geht nicht. Anwendungen perfekt auf die Patienten abgestimmt. Nettes Personal, in allen Bereichen. Verpflegung ok. Die die meckern, -da gibt´s leider viele, sollten doch besser Wellnessurlaub buchen. Ich komme sehr gerne wieder und werde alles dafür tun, um meine nächste Reha dort durchführen zu können.

Zufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe, Erholung, Gelassenheit wieder kennen lernen
Kontra:
Nebenkosten
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich war sehr mit meinem Aufenthalt zufrieden! Man findet immer Negatives, wenn man will.....Ein großes Lob an die Damen und Herren der Verpflegung! Natürlich erhalten auch all die anderen Mitarbeiter den Daumen-nach-oben! Zimmer zweckmäßig, Betreuung hervorragend, Angebote vielfältig, frische Luft in Unmengen!!!! Geheimtipp: Kliff-Cafe für die Zeit, wo man frei hat! Ich komme gern wieder!

Super Klinik mit hohem Erholungswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die unmittelbare Strandlage
Kontra:
Die noch nicht modernisierten Zimmer
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.10.17 bis 8.11.17 in der Rehaklinik in Utersum. Meine Erfahrungen sind sehr positiv. 1 a Lage, superleckeres Essen, nette und motivierte Mitarbeiter (bis auf sehr wenige Ausnahmen), sehr interessante Vorträge zum Krankheitsbild und ein akzeptables Sportangebot. Wenn man will, kann man sich dort extrem gut entspannen, nette Leute kennen lernen, eine Menge lernen und die überaus schöne Insel per Bus bequem erkunden.

Alles in allem Daumen hoch und gerne wieder!!!

Ein voller Erfolg!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das komplette Paket!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Asthma u.COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gab in 4 Wochen nichts zu bemängeln!!
Meine Erwartungen wurden in allen Bereichen übertroffen.Ich habe mich gefragt wie es bei 100% Auslastung dieser Klinik möglich ist immer motiviert und freundlich gegenüber den Patienten zu sein.Egal wen man ansprach, man bekam immer eine freundliche u.kompetente Antwort!!
Ich möchte mich bei Ärzten und Mitarbeitern für eine positive Reha bedanken.Man nimmt sehr viele Anregungen mit nach Hause.Zu der Lage kann man nur sagen: ein unglaublich schönes Fleckchen Erde an dem man sich erholen kann.
Vielen Dank !!!

Schöne Klinik mit viel Erholungswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Aug. 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super schöne Lage - Friesische Karibik
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat es wieder total gut gefallen und auch sehr gut getan. Ich bin Asthmatiker und war jetzt das zweite mal in dieser schönen Klinik. Das Personal ist sehr aufmerksam und bemüht, es den Patienten an nichts fehlen zu lassen. Das Zimmer ist schön und sauber. Das Essen war sehr gut. Ich habe in diesen 3 Wochen nicht einmal das gleiche Mittagessen gegessen. Sehr abwechslungsreich.
Das Aktivprogramm hat auch einiges zu bieten. Die Ärzte und das gesamte Personal war sehr nett und freundlich. Die Lage ist einfach traumhaft und hat einen super guten Erholungswert. Einfach ein Fahrrad ausleihen und die Insel erkunden und durchs Watt spazieren.
Würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Immer wieder Utersum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klima, Umgebung, Meer, Perfektion der Klinik
Kontra:
Kein freies Internet, TV und Telefon
Krankheitsbild:
COPD, Asthma, OP nach Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin so positiv beeindruckt.Es war einfach super. Das Zimmer war einfach aber sauber, das Essen abwechslungsreich. Es war für jeden Geschmack immer etwas dabei. Die Anwendungen waren professionell und machten auch Spaß. Das Personal war immer freundlich,die Ergotherapeuten und Ärzte waren sehr kompetent.
Das einzige was sich ändern müsste sind die Gebühren für Fernsehen und das Internet müsste mit WLAN frei zugänglichen sein.

Föhr tut jedem jederzeit gut

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Essensangebot, die Lage am Meer
Kontra:
Viel Druck, Kontrolle, Strenge
Krankheitsbild:
Mamma-Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Essensangebot ist unschlagbar, die Anwendungen sehr gut, allerdings sind die Klinikabläufe sehr umständlich und bürokratisch organisiert. Es wird wenig nach den individuellen Bedürfnissen geschaut, es gibt zu wenig Einzelanwendungen (z.B. Physiotherapie), viel erfolgt in Gruppen.
Föhr gleicht aber alle Nachteile der Klinik aus und die Meeresluft hat einen enormen Regenerationswert.

Ich bin erholt und zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat mir gut gefallen und ich komme wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt hatte Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle waren sehr zuvorkommend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage und Betreuung
Kontra:
Ausstattung der Zimmer für Allergiker
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs und allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich viele negative Berichte im Internet gelesen habe, war ich sehr neugierig auf die Klinik. Ich habe sie ausgesucht, weil ich neben Gebärmutterkörperkrebs auch allergisches Asthma habe.
Meine Krankheit war fast ein Jahr her, da die ersten beiden Termine wegen eigener Erkrankung und der Absage der Klinik wegen der Grippe nicht zustande kamen.
Ich war im Juli/August dort und bin erholt und zufrieden nach Hause gefahren.
Meine Erfahrungen mit den einzelnen Bereichen:

Lage: ein Traum

Zimmer: für Asthmatiker und Lungenkranke nicht geeignet. Der Teppichboden, Gardienen und der Geruch in der ganzen Klinik ist sehr belastend. Ich hatte hier sofort große Atemprobleme, obwohl dieses Jahr bisher ohne derartige Atemprobleme für mich war.
In diesen Zimmern gehört der Teppich raus und es muss JEDEN Tag gesaugt werden.
Ansonsten war die Ausstattung des Zimmers zwar alt, aber zweckmäßig.
Ein Thema was noch niemand angesprochen hat sind die Handtücher. Diese sind mindestens 300 Jahre alt. Ich hatte einmal Handtücher, die total kaputt waren. Habe diese sowohl dem Qualitätsbeauftragten als auch dem kaufmännischen Direktor gezeigt. Der erste zeigte sich noch verständnisvoll, der zweite total ignorant.
Hier muss dringend etwas passieren!

Medizinische Versorgung durch Ärzte und Schwestern sehr gut

Physiotherapie sehr gut
Allerdings hat man beim Fatburner so einen hohen Puls, dass kein Fett verbrennt.

Freizeitangebote sehr gut, Museum in Alkersum und alle anderen Angebote habe ich sehr gerne besucht.

Psychologische Betreuung: nachdem der Arzt festgestellt hatte, dass ich ganz gut aussehe, hatte ich keine Psychologische Betreuung, was ich aber erwartet hatte. Natürlich gab es Patienten, die es nötiger hatten.

Beste Mitarbeiter: Frau Bolder, Herr Busch, Herr Arnold, Frau Mayer

Fachvorträge waren sehr gut und informativ. Vortrag und die Fragestunde zum Gebärmutterkrebs hat einige Fragen beantwortet. Der Asthmavortrag war superklasse.

1 Kommentar

luckylooser am 26.09.2017

Hallo Ann19,
ich finde deine positive Bewertung zutreffend und habe das so selber schon 5 mal vor Ort erleben dürfen. Trotzdem möchte ich deine Bewertung dahingehend ergänzen, das die Klinik aktuell im laufenden Betrieb modernisiert wird. Unter anderem wird der Teppichboden durch Linoleum im Laminatdesign ausgetauscht.
Vorhänge wird es wohl auch weiterhin geben, da diese auch Teil des Schallschutzes sind. Ein bisschen stört mich allerdings das Anführen der vermeintlich vielen Negativbewertungen. Wenn man auf der Seite oben rechts schaut, kann man sehen das 204 Bewertungen abgegeben wurden und davon 158 positiv waren. Das entspricht 77%, zufriedenheit. Und bei den teilweise überzogenen Vorstellungen verschieder Probanden ist das meiner Meinung nach eine gute Quote.
Viele Grüße und auch weiterhin erfolgreiches rehabilitieren:-)

immer wieder gerne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Überall Teppich und in den Zimmern Vorhänge und Gardienen, Darauf sollte man in einer Klinik wie dieser verzichten)
Pro:
Therapien und Essen sehr gut
Kontra:
Badezimmer und Zimmer
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön, direkt am Meer, welches man über einen Treppe erreicht. Überall auf dem Gelände stehen Strandkörbe die zum Verweilen einladen. Das Personal ist sehr nett und hilfsbereit. Die Physiotherapeuten sind sehr engagiert. Es werden zusätzliche Kurse für alles Mögliche angeboten wo man sich eintragen kann.
Das Essen in der Kantine ist sehr gut. Es wird für die Patienten die Unverträglichkeiten haben extra gekocht. Man hat freie Platzwahl in der Kantine.

Negativ anzumerken sind die Kosten für Fernsehen. 1,80 € pro Tag ist eine absolute Frechheit. Zumindest die öffentlich rechtlichen Sender sollten frei Empfang bar sein. Schließlich bezahlen wir da ja schon monatlich eine Zwangssteuer für.

Sehr negativ war das Badezimmer. Die Toilette ist sehr tief angebracht. Leute mit Knie- und Hüftproblemen haben da sehr große Schwierigkeiten wieder von der Toilette hoch zukommen, zumal es auch keinen Haltegriff gibt. Leider gibt es auch keinen Haltegriff in der Dusche, was mir auch große Probleme bereitete. Dann ist die Einhebelarmatur der Dusche so ungünstig angebracht, dass diese einem beim Duschen ständig in den Rücken drückt.

Das Zimmer ist Zweckmäßig ausgestattet. Alles sehr alt und dunkel. Negativ ist , dass überall Teppich und Gardienen in meinem Zimmer war, und das für mich als Allergiker nicht sonderlich prickelnd.

Ich würde jederzeit wieder in die Klinik kommen.

Sehr angenehme Reha an der Nordsee

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Für Kurstermiene muss man teilweise anstehen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte ein großes Zimmer mit Amrungenblick.)
Pro:
Küche! Essen wurde auf Krebsarmes Risiko seit 2016 umgestellt. Genug Obst und Gemüse war immer da.
Kontra:
3 Wochen Windstärke 5 im April, da fährt es sich nicht so leicht Fahrrad.
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik sehr schön gelegen, direkt hinter den Dünen. Personal sehr freundlich und angenehm. Ein großes Lob an die Küche und Diät Beraterinnen! Ebenfalls an alle Ärzte und Therapeuten. Man kann sehr viel Kurse selbstständig belegen, muss sich nur rechtzeitig organisieren. Freie Platzwahl beim Essen, somit kommt man mit vielen Patienten ins Gespräch. Hab 3 kg abgenommen auf Grund der guten Beratung und des angebotenen Essens. Man kann sehr gut Rad fahren und Ausflüge werden auch organisiert. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen und würde gern wieder hinfahren.?

Tolle Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Lage und Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 06.06.17 nach 3 Wochen Aufenthalt zurück gekommen. Es hat mir sehr gut gefallen. Es gab tolle Freizeitangebote und Therapien. Bogenschießen, kreative Ergotherapie, Aquajogging usw haben gut getan. Die Zimmer sind ordentlich und bieten viel Platz. Ich habe mir nachmittags im Zimmer gerne einen Kaffee gekocht. Habe Wasserkocher und Kaffee mitgebracht, Becher, Milch und Zucker sind verfügbar. Würde gerne wiederkommen.

Positiver Eindruck

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Feundlichkeit des Personals
Kontra:
Deutschkenntnis des stationsarztes
Krankheitsbild:
Asma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist optimal in die Natur integriert. Sie liegt weitab des Touristenstroms. Das Meer ist in wenigen Minuten erreichbar. In und um die Klinik kann gut Sport betrieben werden.
Das Personal ist sehr entgegenkommend und freundlich. Die Anlage ist sauber und zweckmäßig ausgestattet. Alle Aktivitäten zur Genesung werden bereitwillig und entgenkommend unterstützt.
Die während der Reha erlernten Übungen erleichtern den Alltag und bringen neue Freiheiten zurück.
Die Verpflegung wird auf die Allergieen des Einzelnen abgestimmt und ist schmackhaft. Sie unterstützt die Erreichung von Gewichtszielen.
Innerhalb der Klinik besteht neben der Einhaltung der Termine kein Zwang. Tischlätze können frei gewählt werden. Bei den Tischzeiten besteht keine Anwesenheitsplicht.

Föhr immer wieder gern!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mir hat eigentlich alles gefallen
Kontra:
Für mich nichts negatives
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund meiner Brustkrebserkrankung vom 18.04. bis 09.05.17 in Utersum. Mir hat es ausgezeichnet dort gefallen. Aufgrund der teilweise sehr negativen Bewertungen fuhr ich mit gemischten Gefühlen dorthin, wurde jedoch sehr positiv überrascht. Die Zimmer sind zwar älter, aber sauber und zweckmäßig eingerichtet. Auch an den Ärzten hatte ich nichts zu kritisieren. Ebensowenig an den Therapeuten. Die sind sehr motiviert und schaffen es auch, einen selbst zu motivieren. Das Essen war gut, aber es ist halt Schonkost für alle. Mir hat es nicht geschadet, habe ich doch fast 2 kg abgenommen. Die Vorträge zum Thema Ernährung haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und sie haben mir auch etwas gebracht. Die Lage der Klinik ist einfach toll, direkt am Strand , was auch meinem Dauerhusten zugute kam. Das Wetter war gut, kaum Regen, aber kalt und sehr stürmisch. Machte aber nichts. Das einzige, was mir nicht gefallen hat, war die Tatsache, dass ich zwei Tage vor Abreise nach Wyk ins Krankenhaus musste und wegen eines Abzesses dort auch operiert werden musste. Aber dafür kann die Klinik schließlich nichts. Wenn ich nochmal eine Reha einreiche, werde ich auf jeden Fall wieder Föhr als Wunschziel angeben.

Kompetentes Reha-Team

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Professionelle Unterstützung

Hilfsbereit

Positive Mitarbeit des Patienten gefordert????

Ausgesprochen kompetente Ärzte und auch Pflegekräfte

Auch in außergewöhnlichen Situationen wird der Patient unterstütz!

Die gesamte Situation vor Ort hat zu einem positivem Resultat beigetragen

Weihnachten und Silvester in der Kurklinik Utersum

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zum Teil alte Zimmereinrichtungen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7.12.2016 bis zum 10.1.2017 in der Kurklinik Utersum auf Föhr. Vor meinem Kurantritt freute ich mich einerseits auf die Insel, die ich von früher her kannte, andererseits hatte ich im Internet mehrere schlechte Bewertungen der Kurklinik gelesen, so dass ich mit gemischten Gefühlen anreiste. Positiv überrascht wurde ich bereits am ersten Tag, weil die Klinik direkt am Sandstrand liegt und auch mein Zimmer zwar älter aber sehr zweckmäßig eingerichtet war. Im gesamten Kurverlauf konnte ich Therapien teilweise mitbestimmen und nach meinen gesundheitlichen Bedürfnissen auch abändern. Das gesamte Personal,egal ob Schwestern,Therapeuten, Reinigungspersonal oder Ärzte haben dazu beigetragen,dass ich mich einfach wohlgefühlt habe. Besonders hervorzuheben sind die Vorträge und Einzelgespräche,in denen ich viele Informationen und Material erhalten habe, um meine Krankheit besser zu verstehen. Im Gegensatz zu anderen Bewertungen im Internet möchte ich dem Küchenpersonal ein dickes Lob aussprechen! In den fünf Wochen meines Aufenthaltes wiederholte sich das Mittagessen kein einziges Mal und auf besondere Bedürfnisse (z.B. Laktoseintoleranz) wurde selbstverständlich eingegangen. Heiligabend und Silvester wurden wir sogar mit einem wunderschönen Büfett überrascht! Ich erinnere mich gerne an meine Spaziergänge am schönen Sandstrand. Das war wie Balsam für meine Seele. Ich würde jederzeit wieder eine Reha in der Kurklinik Utersum machen.

Nie wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physio, Lage
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Brustkrabs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmal und nie wieder werde ich diese Klinik besuchen. Es mag ja im Sommer durch die tolle Lage zum Meer hier auszuhalten zu sein aber in den Wintermonaten habe ich mich gefühlt wie im Knast. Die Zimmer sind alt, okay kann ich mit leben aber das ich das Badezimmer nur mit Badeschuhen betreten kann ist schon ekelig. Ich weiß auch das es für mich nicht einfach ist zu Kochen, wegen diversen Unverträglichkeiten, aber dieses Essen hier ist das LETZTE. Ich wurde teilweise schon mitleidig angeschaut von meinen Tischnachbarn. Zum Glück hatte ich ein Auto dabei, was ich dringend empfehle, dadurch hatte ich die Möglichkeit etwas einzukaufen das schmeckte. Außerdem konnte ich so am Wochenende aus der Klinik flüchten und mir die Insel anschauen. Die Klinik liegt sehr abgelegen und die Busverbindung naja ca. 45 min. nach Wyk. Wer hier mit seelischen Problemen ankommt hat es auch sehr schwer. Ich bekam von meinem Arzt einen Fragebogen zum Ausfüllen, (direkt) und weitere Adressen für zu Hause. Nach einer halben Stunde war alles vorbei, für mehr hätte er keine Zeit. So konnte ich es kaum abwarten das meine drei Wochen vorbei waren, zum Glück bin ich bei der Eingangsuntersuchung nicht in die Falle getappt zu verlängern. Leider habe ich mir dann noch diese be.... Grippe dort eingefangen, was einen nicht wundert bei so vielen Kranken. Also Erholung gleich null.

Ankommen und wohl fühlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Achtsamkeit der Belegschaft
Kontra:
Verstärkt hinweisen, keine stark parfümierte Produkte zu nutzen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich fühlte mich gut betreut im Reha-Zentrum. Es waren immer Ärzte da, die sich sofort um einen Notfall gekümmert haben, den ich zum Beispiel hatte. Ich konnte überall fragen, wenn ich Hilfe brauchte oder nur was wissen wollte. Ein eingespieltes Team an Ärzten und Pflegepersonal. Die Vorträge waren sehr informativ, leider konnte ich sie oft nicht bis zum Schluss verfolgen. Trotz Parfümverbot haben sich Patienten mit Parfüm ein gedieselt. Ein umfangreiches Angebot an Ernährungsberatungen, Aufklärung übers richtige inhalieren und was mache ich im Notfall und vieles mehr. Es gab sehr schöne Angebote auf freiwillige Basis. Wenn ich es gekonnt hätte, hätte ich liebend gern die Angebote genutzt. Was auch viele getan haben. Freizeitaktivitäten wurden jeden Abend angeboten. Samstag und Sonntag gab es 2 bis 3 Angebote,um sich die Zeit zu vertreiben. Mal gab es eine Fahrt nach Dänemark oder zu Weihnachtsmärkten, auch Wattwanderungen wurden angeboten, die wahnsinnig interessant waren und sehr humorvoll erläutert wurden. Autorenlesungen, Disco und vieles mehr. Das Essen war sehr gut und vielseitig.
Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.
Am 1.Tag wurde gleich nach Besonderheiten gefragt, die eingehalten wurden. Auf einem großen Monitor standen die Namen, die ein extra Essen bekamen. Es gab ein riesiges Essensangebot, also wer da nichts fand, was ihm schmeckte, war selber Schuld. Es gab Patienten die hatten Schwierigkeiten beim lesen, aber Hauptsache einmal gemeckert, andere hören es und erzählen das Gemecker weiter. Bei den Kaffeeautomaten stand, dass man keine Thermoskannen mit Kaffee füllen soll, sonst gäbe es einen Stau. Andere verschleuderten ihre Bazillen im Speisesaal, weil sie nicht auf ihrem Zimmer bleiben wollten. Sie hatten kein Verständnis für das schwache Immun System anderer. Ich war oft und gern im Zimmer und wenn ich Zeit hatte, war ich am Wasser. Es waren nur ein paar Schritte. Es war eine schöne, erholsame Zeit.

Einmal und nicht wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physioabteilung und Sauna
Kontra:
Unterbringung, ärztliche Versorgung, Verpflegung, Hohe Gebühren für Standards
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war entsetzt und enttäuscht. Die Zimmer sind im Bereich der Gyn. noch okay. Wer im Ostteil untergebracht wird hat richtig Pech. Es wird umgebaut in direkter Anbindung an die Patientenzimmer. Auch ohne den Umbau sind diese Zimmer nicht geeignet, um sich dort aufzuhalten z.B. zum Lesen. Eher abschreckend. Die Zimmer sind eingerichtet mit alten, dunklen und teilweise auch kaputten Möbeln. Der Gesamteindruck: lieblos, kalt, dunkel und depressiv. Es gibt dort auch noch alte, dicke Gardinen. Genau richtig für Patienten mit Atemwegserkrankungen (Ironie). Wer denkt sich sowas aus? Die Küche ist mit Sonderkost völlig überfordert.Bezüglich der hygienischen Bedingungen schließe ich mich meiner Vorschreiberin an. Hinzu kommt: Erst als die Grippewelle wirklich eskaliert war, wurden Maßnahmen ergriffen. Vorher interessierte es niemanden, ob z.B. sichtbar kranke Rehabilitanden in den Vorträgen und Seminaren gesessen hatten. Dazu gäbe es noch etliche Beispiele. Die ärztliche Versorgung hängt sicherlich vom Arzt ab. Ich hatte einen Arzt der nur relativ gut Deutsch sprach. Mit einfachem Asthma oder chron. Bronchitis kommt man hier sicherlich zurecht. Man kann Sport treiben bis zum Umfallen. Hohe Gebühren für den Fernseher. Kreativraum nur selten nutzbar oder auf ärztliche Anordnung. Kaum Freizeitangebote. Das seelische Wohlbefinden spielt hier keine Rolle. Bereits am Ankunftstag wurde auf Verlängerung gedrängt. Hier entstand der Eindruck, die Klinik muss belegt sein, egal wie. Im Vergleich mit den anderen mir bereits bekannten Kliniken schneidet diese sehr schlecht ab. Man kann hier Wäsche waschen, jedoch zwangsweise mit Waschmittel der Klinik (wird automatisch eingefüllt). Der Gestank ist widerlich, außerdem kann man z.B. Sportkleidung nicht entsprechend waschen. Ich bin in den öffentlichen Waschsalon nach Wyk gefahren. Am Ende bin ich krank nach Hause gefahren. Mir hat der Aufenthalt dort nichts gebracht. Und: Ja,ich kenne den Unterschied zwischen Reha-Klinik und Hotel.

1 Kommentar

Uaster am 15.03.2017

Es ist Ihr empfinden und schade das Sie es so empfunden haben.
Alles Gute für Sie

Alcatraz lässt grüßen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung Physiotherapeuten
Kontra:
Reinigung und Essen
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Brustkrebs dort in der Reha. Ich finde die Hygienebedingungen dort nicht in Ordnung. Die Zimmer werden nur 2x in der Woche gründlich gereinigt (zumindest steht das so geschrieben). Ich hatte ein Zimmer am Ende des Flures und bereits in der ersten Woche stellte ich fest, das der Reinigungsdienst es nicht so genau nimmt. Als jedoch in der zweiten Woche, das Zimmer gar nicht gereinigt wurde habe ich mich an die Hauswirtschafterin gewandt. Danach wurde das Zimmer gut gereinigt, jedoch mit diversen Bemerkungen der beiden männlichen Reinigungskräfte. Beim nächsten Putztermin fiel mir auf, das der Angestellte ins Zimmer kam im Bad das Wasser anstellte und dann mit der Reinigung des Zimmers anfing. Als er gesaugt hatte, stellte er das Wasser ab und das wars. Er hat nicht mal 10 min. gebraucht. Das war für mich, da es etliche Grippekranke im Haus gab nicht akzeptabel. Auch musste man sich 2x die Woche seine Handtücher aus einem Container, der auf dem Gang stand, holen. Auch die Auswahl beim Büffet (Frühstück und Abendessen)mit täglich gleicher Wurst war nicht so der Renner.

Was jedoch sehr gut war waren die Anwendungen die von einem sehr kompetenten Physio-Team durchgeführt wurden. Auch die ärztl. Beratung war in Ordnung.

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

sehr geehrte Panthera,

schade das Sie uns schlecht bewerten obwohl Sie unsere Therapien und Anwendungen als sehr gut beschreiben, und unser Personal als kompetent einstufen.

Auch tut es uns leid das Ihnen unser Frühstück und Abend Bufett nicht zusagte,und Sie unsere schöne Klinik als Alcatraz betiteln.

Wie Sie richtig schreiben werden alle Zimmer 2x wöchentlich grundgereinigt.
Zusätzlich bietern wir Ihnen eine tägliche Sichtreinigung und Müll Entsorgung, wie auch von Ihnen beschrieben.
Dort werden auch alle Wasserleitungen von unserem Personal zu Ihrem wohle gespült.
Schade das auch dieses nicht zu Ihrer zufriedenheit war.

Wenn Sie Ihre gebrauchten Handtücher nicht auf den Boden legen werden diese aus Umweltschutzgründen auch nicht gewechselt.
Dafür stehen Ihnen die Handtücher in einem Container zur Verfügung, dort können Sie sich dann zusätzlich mit Handtüchern eindecken.

Das wird von anderen Rehabilitanden gerne angenommen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Krankheitsbild Lungenemphysem stark verbessert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Anwendungen, Essen, Zimmer
Kontra:
Internet schlechte Verbindung
Krankheitsbild:
Copd III und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik und Arzt hervorragend, Internet leider bescheiden. Gesundheitsbild wesentlich verbessert.Lage abgeschieden aber super.
Jederzeit gerne wieder.
Angebotspalette riesig,Zimmer zwar älter aber genügend Stauraum und sauber.

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

Vielen Dank für Ihre netten Worte.
Das spornt uns an unsere Arbeit so fort zu führen.
Alles Gute

Alles super

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016\2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Team
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich war im gleichen Zeitraum zur Reha und möchte meinen vor schreibern zu 100Prozent recht geben !!!! ich möchte mich nochmals bei allen dem gesamten Team bedanken

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

vielen Dank,

Alles Gute für Sie

Aller guten Dinge sind 3. Irgendwann auch 4 und 5...

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war einfach nur Gut.
Kontra:
Nörgelnde Rehabili-Tanten/innen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 18.12.2016 bis zum 15.01.2017 in Utersum.
Dies war bereits meine 3te REHA dort. Eine 4te in 4 Jahren wird bestimmt folgen.
Alles war Prima. Ich bin sehr gut ohne Fernsehen und Internet ausgekommen.
War auch nicht schwer, da ich meinem Hobby, dem Fotografieren, nachgegangen bin. Alle kannten mich nur als "der Fotograf".
Das Zimmer war schön Groß und Sauber.
Die Therapeuten, Ärzte, Küchenpersonal, Putzteufel und Frau Hydrojet, waren alle sehr Freundlich und haben die REHA zu einer einzigen Erholung gemacht.
Die Winterstürme waren das Beste an der REHA. So richtig schön den Wind durch die Nase wehen lassen.
Erkältungskrankheiten hat die Klinik mittlerweile auch gut in den Griff bekommen.
Überall hängen Handdesinfektionsmittel. Auch vor dem Speisesaal. Leider musste ich immer wieder beobachten, wie die "feinen" Damen der Meinung waren, es nicht nötig zu haben, die Hände zu reinigen. Aber solche gibt es leider immer und die sind es dann auch, die am lautesten Schreien, wenn Sie nen Schnupfen bekommen.
Ich hoffe, dass in 4 Jahren wieder Sand aufgesühlt wurde. Vor 8 Jahren gab es noch 2 Dünen, vor 4 eine und jetzt began nach der Treppe gleich der Strand. Die Stürme haben ordentlich was weggespült.
Für mich und meine Mit-Rehabilitanten war die REHA ein voller Erfolg und ich freue mich schon auf die nächste REHA in Utersum.
Natürlich wieder mit meiner Canon.

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

vielen Dank

gerne begrüssen wir Sie auch ein 4, 5 und 6 mal :-)

Alles Gute für Sie!

Eine Tankstelle für Energie, Zuversicht und Lebensfreude

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Zugewandtheit und Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vier Wochen Reha in der Reha-Klinik Utersum fühle ich mich, als wäre ich an einer Tankstelle für Energie, Zuversicht und Lebensfreude gewesen und hätte einmal vollgetankt.
Zu verdanken habe ich dieses Gefühl den gut geschulten Mitarbeitern dort, allen voran Chefärztin Dr. Hirsch, die alle meine Fragen so geduldig und freundlich beantwortete und weitere nützliche Informationen für mich hatte, dass ich schon nach diesem Gespräch viel zuversichtlicher war.
Auch die anderen Mitarbeiter der Reha-Klinik haben dazu beigetragen, dass ich mich dort so wohl fühlte.
Die freundlichen und kompetenten Stationsärzte und Schwestern, die immer ansprechbar waren,
die professionellen und motivierten Physiotherapeuten, die Spaß und Freude an der Bewegung vorgelebt haben,
die neue Ergotherapeutin und die sympathischen "Bastel-Bufdis", die im kreativen Bereich selber tolle Ideen hatten und gerne auch unterstützend zur Seite standen,
die Psychologen und die Reha-Assistentin, deren weise Sätze hoffentlich noch lange in mir nachwirken werden,
die Ernährungsberaterinnen, deren Vorträge bei mir auf fruchtbaren Boden fielen, denn die gesunde Ernährung ist so ein wichtiger Teil der Krebstherapie.
Und nicht zuletzt auch die nette Gesangslehrerin von außerhalb, die mit soviel Engagement die wöchentliche Singstunde leitet, dass man danach ganz beflügelt ist.
Hervorragend war auch das Essen. Gesund, abwechslungsreich und sehr lecker, jeden Tag mittags und abends ein reichhaltiges Salatbüffet. Da habe ich so manche Rezeptidee mit nach Hause genommen und in der einen Woche, die ich jetzt zuhause bin, auch schon Einiges zubereitet.
Auch hatte ich das Glück, fast sofort eine sehr nette Runde von Frauen zu finden, mit denen ich so viel Spaß hatte. Wir haben die Zeit gemeinsam genossen und wollen uns auch nach der Reha, zumindest dank WhatsApp, weiter unterstützen.
So etwas ist so wichtig. Und in einer Gruppe von 190 Rehabilitanden findet jeder Topf, der wirklich sucht, seinen Deckel.

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

vielen Dank für Ihre aufschlussreiche und informative Bewertung.
Es freut uns sehr das es Ihnen so gut getan hat.

Alles Gute für Sie

Bereit für einen Neubeginn

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut fand ich die Vorträge hab viel gelernt über COPD)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ist kein Luxus der tut auch nicht not)
Pro:
Top Lage Top Sportmöglichkeiten
Kontra:
Internet & TV zu teuer
Krankheitsbild:
COPD Stufe 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alsi ich zur Reha kam wusste ich nur mit meinen Lungen gibts Probleme mehr wusste ich nicht.
Ich hattte ein halbes Jahr aufgehört zu rauchen und begonnen jeden Tag 1/2 Stunde zu laufen.
Meine Diagnose war COPD Stufe 2.
Das Gespräch mit den Äezten war kurz aber mit durschschlagenden Erfolg.
Ich bekam mein tägliches Sportprogramm viele gute Stunden mit Ernährungsberatung Stressbewältigung.
Zu Beginn der Reha (September 2016) wog ich 110 Kg bei 1,70 Körpergröße.
Aber durch neue Medikametatation kam ci besser zurecht und nutzte jede freie Minute um Sport zu machen.
Nach 4 Wochen Reha hatte ich zwar nur 3,5 Kg abgenommena ber ich hatte viel gelernt viel in mich aufgenommen bereit dern Faden den ich einmal aufgenommen hatte weiterzuverfolgen.
Nach und nach stellte ich meine Essgewohnheiten um meldete mich in einen Fitnessstudio an (2-3x wöchentlich und heute 4 Monate nach der Reha geht es mr gut wie schon lange nicht mehr.
Ich wiege mittleweile ganze 90 kg und bin wesentlich leistungsfähiger geworden

1 Kommentar

Uaster am 06.03.2017

vielen Dank für Ihre netten Worte.
Unser Team freut sich das es Ihnen so gut gefallen hat.
Das spornt uns an!
Alles Gute für Sie

Ich freue mich schon auf die nächste Reha auf Föhr.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Teure TV-Nutzung,
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 01.11.-30.11. in der Reha in Utersum auf Föhr. Die Reha war ein voller Erfolg. Das Personal dort ist ausnehmend freundlich und und hilfsbereit und die Ärzte, vom Stationsarzt bis zum Chefarzt ausgesprochen bemüht und kompetent. Meine Fragen wurden alle zur vollen Zufriedenheit beantwortet und darüber hinaus habe ich noch sehr viel nützliche Tipps bekommen, wie ich mit meiner Krankheit im Alltag besser zurecht kommen kann. Das Sportangebot war genau richtig für meine Leistungsklasse, allein die vertauschten Bogenarme bei den Therapiebögen haben mich als "alten" Bogenschützen doch etwas ratlos zurückgelassen.
Neben dem unfassbar schönen Meer und Stand, hatte ich auch das große Glück viele nette Mitrehabilitanten dort zu treffen, so dass die Zeit wie im Fluge verging. Das Essen war immer lecker und abwechslungsreich. Allein die Freizeitmöglichkeiten waren - novemberbedingt - etwas mäßig. Die Insel war ein wenig wie im Winterschlaf.
Dass man nicht überall und in jedem Zimmer ein gutes Handynetz hat ist wahr, aber nicht weiter tragisch. Das einzige, was mich wirklich gestört hat, waren die recht hohen Preise für die Benutzung des Fernsehers auf dem Zimmer. 1,20 Euro pro Tag ist nicht erklärbar.
Ansonsten werde ich aber sicher versuchen die nächste Kur wieder in Utersum machen zu dürfen.
Vielen Dank an die vielen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik, die stets dafür gesorgt haben, dass die Reha zum vollen Erfolg für mich wurde!

Super-Rehabilitation

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse REHA, für mich nach Lungen-OP genau richtig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informative Vorträge)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein sehr aufmerksamer Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter sehr kunden- und lösungsorientiert und wertschätzend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Anwendungen, Lage, Klima
Kontra:
Preis für Internet
Krankheitsbild:
Zn Bronchialkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super Team von Physiotherapeuten. Hier hat die Klinik einen guten Griff getan und wohl vor gar nicht allzu langer Zeit einen ganzen Schwung junger Physios verpflichtet. Gerade die unterschiedliche Vielfalt eines jeden Einzelnen hat mir sehr gut gefallen. Ein super Mix zwischen „alten“, erfahrenen Hasen und jungen Nachwuchskräften. Auch die psychologische Betreuung (Gesprächsgruppen, Entspannungsgruppen) so wie die informativen Vorträge, habe ich als sehr hilfreich empfunden.

Die Unterkünfte erfüllen Ihren Zweck, es ist genug Platz im Schrank für Klamotten und auch ansonsten habe ich genügend Ablagemöglichkeiten vorgefunden. Eine Frechheit ist allerdings der Preis für die Internetflat i.H.v. 25 Euro. Für das langsame Angebot überhaupt Geld zu verlangen grenzt an Abzocke. Vielleicht ist das aber System und gehört zum Konzept der Klinik: Eine Ärgerflat für 25 Euro, denn jedes Mal, wenn ich das www in der Cafeteria genutzt habe, ist mir der Kamm geschwollen und ich bin erstmal an die frische Luft gegangen. Also: Wer gar nicht ohne das WWW leben kann, sollte sich erstmal eine oder zwei Stunden leisten; dann wird er ganz schnell die Lust verlieren.

Gerade ich, bin ich doch eher pingelig, was die Essensauswahl angeht, habe immer etwas gefunden, was meinem Geschmack entsprochen hat. Unterm Strich habe ich während der Zeit in Utersum 3 Kilo zugenommen. Insoweit kann ich die teilweise negativen Beurteilen überhaupt nicht nachvollziehen. Die Lage der Klinik ist ein absoluter Traum, tägliche Spaziergänge an der frischen Luft ein Muss. Dabei ist es mir völlig egal gewesen, ob es regnet, stürmt oder die Sonne scheint. Sehr schön und mit klasse Ausblich ist das Amrumzimmer.

Ich kann Utersum nur empfehlen, der geneigte Leser, der sich hier eine Meinung bildet, sollte jedoch bedenken, dass eine Reha kein Urlaub ist; der Erfolg des Aufenthaltes auf Föhr hängt unterm Strich immer von der eigenen Einstellung, Motivation und Mitarbeit ab. So eine Rehabilitationsmaßnahme, bzw. die dortigen Angebote, sind für mich wie ein Blumenstrauß. Ich halte meine Nase rein, ziehe die eine und andere Blume heraus, schaue, was mir davon gefällt, was ich mit in meinen Alltag integrieren kann, was passt. Ich habe nach fünf Wochen wieder Luft im System, bin dankbar und fühle mich reich beschenkt, durch viel frische Luft, durch tolle Anwendungen und wunderbaren Begegnungen mit fantastischen Menschen.

sehr schöner Aufenthalt auf Utersum!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte kompetent - Personal freundlich - Essen sehr lecker!
Kontra:
leider krankheitsbedingt Abbruch der Reha vor Ablauf
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 28.12.2016 zum ersten Mal zur Reha in Utersum und etwas verunsichert, aufgrund einiger negativer Bewertungen. Diese waren tatsächlich völlig unbegründet - sowohl was die Ärzte vor Ort anbelangte als auch die Ausstattung, erst recht aber das Essen. Wir kamen in den Genuß des Silvester-Buffets - supertoll!! Alle anderen Mahlzeiten waren ebenfalls super abwechslungsreich und ausreichend! Das Personal und die Ärzte waren zu jederzeit freundlich und kompetent. Die Einzelzimmer waren zweckmäßig eingerichtet (lediglich Fernsehmiete fand ich zu teuer, da heutzutage eigentlich Standard!) Auch hatte ich immer Handyempfang in meinem Zimmer (D2) - ebenso wollte man mein Bett nach einer Woche neu beziehen, lehnte ich ab, da ich eigene Badizio-Bettwäsche mitbrachte (dies nur als Info, da eine andere Reha-Patientin ja im Forum behauptete in 3 Wochen sei ihr Bett nie frisch bezogen worden!!).
Leider musste ich mit Absprache der Ärzte meine Reha nach einer Woche abbrechen aus gesundheitlichen Gründen und warte nun auf die stationäre Aufnahme in einer Klinik daheim. Sehr gerne werde ich zum nächstmöglichen Termin wieder eine Reha auf Utersum machen; mir hat es dort sehr gut gefallen, waren auch supernette Mit-Patienten dort!

1 Kommentar

Klinik_des_Prinzen am 10.01.2017

Gibt es weitere Dinge die zu bedenken sind?

Mein Novembertraum

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viele interessante Vorträge und Gesprächsgruppen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztin hörte gut zu, gab viele Tipps ,bei med. Bedarf sofortige Hilfe)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles lief reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Patientenzimmer könnten hellere Möbel, neuen Teppichboden gebrauchen)
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter, Strandlage
Kontra:
dunkles Mobiliar, alter Teppichboden (alles nebensächlich)
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha war im November 2016.Das Haus liegt direkt durch einen kleinen Park getrennt am Strand - teilweise sogar Blick auf das Meer.Das Mobiliar ist leider etwas zu dunkel für Patienten, die durch ihre Erkrankung wieder Gesundung und Freude erfahren sollen. Aber das ist nebensächlich.
Das ganze Personal ist freundlich und kompetent - besonders hervorzuheben das Physio-Team. Alle sind bedacht, den Patienten den Aufenthalt angenehm und so zu gestalten, dass sie wieder fit werden und neue Ideen für den Alltag bekommen - sei es durch Kurse oder Vorträge oder auch gesundes und vielfältiges Essen.
Der Strand vor der "Tür" und die Abgeschiedenheit tragen zum Kurerfolg bei.
Danke, dass ich hier sein konnte.Immer wieder zu empfehlen!!

Eine erfolgreiche Rehabilitationsmaßnahme

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Begleitung, Therapien, Kinderbetreuung
Kontra:
Leider konnte ich zusätzliche Kurse und Seminare,wie Yoga, Werkeln.. nur eingeschränkt nutzen,da ich meine Tochter nicht mitnehmen konnte..
Krankheitsbild:
Asthma, COPD, Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gemeinsam mit meiner 4 1/2 jährigen Tochter ( Begleitkind) war ich in der Zeit vom 29.11. - 20.12.2016 im Rehabilitationszentrum Utersum auf Föhr.
Insgesamt eine über alle Maßen erfolgreiche Reha,von der ich hoffentlich noch lange zehren werde!
Besonders möchte ich die Kinderbetreuung hervorheben! Obwohl nur 2 Mädchen im genannten Zeitraum vor Ort waren, haben sich Juta, Anna und Lea soviel Mühe gegeben Ob basteln, malen, backen, oder " nur" spielen, die Kinder gingen gern zu den Kolleginnen! Auch Ausflüge, ins Theater zum "Lebkuchenmann",zum Indoorspielplatz, Ziegen, Pferde und & ansehen, oder Spaziergänge ans Meer.... Einfach nur HERRLICH!!!!
Da ich wußte,dass es meiner Tochter gut ging,konnte ich mich auf die individuellen Therapien konzentrieren und einlassen! Ich hatte die verschiedensten Anwendungen,die teilweise sehr anstrengend waren....,die mir aber mehr als gut taten! Auch die individuellen Schulungen, die ich besucht habe, teils verordnet, teils aus Interesse , sollen auf dieser Plattform Erwähnung finden!Eine ausgesprochene breite Bandbreite,die am schwarzen Brett immer aktualisiert ausgehangen haben!
Hier möchte ich die Gelegenheit nutzen und das gesamte Personal lobend hervorheben, die letztendlich einen großen Teil des Erfolges der Reha ausmachten! Ein tolles eingespieltes Team!
Ich möchte gerne wiederkommen!!!!

Gut erholt zurück und jederzeit wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man sollte doch versuchen die Mütter mit ihren Kinder nicht in der selben Etage unterzubringen wie die anderen Patienten,da der Erholungsfaktor durch lärmende Kinder sehr eingeschränkt ist.)
Pro:
Ärzte,Therapeuten,Pflegepersonal,Küchenpersonal und Reinigungskräfte.
Kontra:
Extreme Lärmbelästigung durch lärmende Kinder.
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon zum dritten Mal hier und bin wie immer gut erholt nach Hause gefahren.
Ich kann nur alle Mitarbeiter der Klinik loben.
Von den Ärzten bis zu den Reinigungskräften haben alle dazu beigetragen.
Die vielen negativen Berichte kann ich nicht nachvollziehen.
Jeder ist für sich selbst verantwortlich und muss auch seinen Teil zum Gelingen
einer Reha mittragen.
Ich jedenfalls komme immer gerne hierher.

Nie wieder diese Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Falsche Infos, keine Besserung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte sollten sich mal psychologisch ausbilden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beschwerden wurden weitergegeben)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Lage der Klnik
Kontra:
Ärzte, die unkompetent sind
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer dort seine Reha verbringt, kehrt kranker zurück als einem lieb ist.
Freute mich echt auf meine Reha, aber was ich dort erlebte ist echt der Wahnsinn.
Die behandelnde Ärztin und die Chefärztin gaben mir gleich mit, dass ich höchstens noch 10 Jahre mit meiner Krankheit zu leben habe.
Dann wurde kein Lymphödem im Arm festgestellt und somit auch nicht behandelt (mind. 3 Fachärzte haben es aber festgestellt). Folge: wurde daraufhin nicht behandelt. Nach 3 Wochen erhebliche Verschlechterung. Bin mit 1x leichtem Durchfall angereist, zurückgereist mit 6 - 7 x starkem Durchfall. Habe dieses mehrmals angesprochen (Ärztin und Pflegepersonal) wurde aber nichts unternommen. Jetzt wird im Entlassungsbericht behauptet, dass ich nie was gesagt habe. Übrigens bin ich wegen teils falschen Entlassungsbericht zwecks Überarbeitung beim Anwalt. Klinik ist aber so arrogant und nimmt sich sehr wenig von der Kritik an. Aber gebe nicht auf, denn die ARGE und der Rententräger wird noch von mir informiert werden.
Im Bad, auch beim Putzpersonal angegeben habe ich erheblichen Schimmel in der Nasszelle gefunden, wurde nicht beseitigt. Außerdem stank das Bad echt widerlich, auch ewiges Lüften halb nicht. Bettwäsche wurde nur 1 x in drei Wochen frisch überzogen. Da ich Schuppenflechte habe, die angeblich laut Prospekte auch behandelt werden, was mir aber gleich gesagt wurde, dass das nicht gemacht wird, könnt ihr euch ja vorstellen, wie das aussah. Das Essen war echt hart, schmeckte nicht habe deshalb nach jeder Mahlzeit Magentabletten eingenommen.
Aber weder die Ärzte, noch das Personal nahm sich irgendwelcher Beschwerden an, so dass keine Dokumentation stattfand. Echt merkwürdig, oder?
Das einzig positive war, dass das Meer super war, und die Patienten auch. Wenn man sich aber mal umgehört hat, so gab es mehr Patienten, die sich über die Zustände in dieser Klinik beschwerten, was jedoch leider auf allzu viele taube Ohren gestoßen ist.
Fazit: Kann alle nur warnen, Reha dort zu machen.

2 Kommentare

ABK2013 am 15.11.2016

Hallo Schnecke9

Ich kann Ihren Unmut nicht ganz verstehen, denn ich war auch schon zweimal dort auf REHA und kann diese Klinik nur empfehlen. Es wurden alle gewünschten Anwendungen und Untersuchungen durchgeführt - die Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal waren sehr kompetent und zuvorkommend. Wenn man vernünftig gewisse Angelegenheiten anspricht werden Sie auch versuchen dies zu regeln, denn wie es in den Wald hineinruft, so kommt es auch zurück. Über das Essen kann man auch überhaupt nichts sagen, ich bekam in den 4 Wochen kein einziges Mal das gleiche Mittagessen und man konnte alles essen - wir sind ja hier nicht in einem 5** Hotel.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen und hoffe, baldmöglichst wieder dort eine REHA durchführen zu können.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein angenehmer Aufenthalt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Lage, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
nichts schwerwiegendes
Krankheitsbild:
COPD, Emphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 31.08.2016 bis zum 28.09.2016 zur Reha.
Die tolle Lage der Klinik nahezu direkt am Strand und das gute Wetter machte den Aufenthalt zu einem sehr erfreulichen Erlebnis.Die Einrichtung meines Zimmers war zufriedenstellend, ein paar zusätzliche Haken an der Wand wären jedoch sehr schön. Störend ist nur das Fehlen einer Teeküche.
Einige Patienten klagten über starke Belästigung durch Stechmücken, für meinem Zimmer kann ich dies jedoch nicht bestätigen.
Ich war bereits vor 9 Jahren für 4 Wochen in der Klinik gewesen und hatte das Essen als wenig schmackhaft in Erinnerung. Ich war dann aber angenehm überrascht, die Qualität des Essens hat sich stark verbessert. Hervorzuheben sind die zahlreichen Salate am Büffet. M.E. nach kann sich niemand über das Essen beschweren.
Die Klinik liegt etwas abgelegen, daher sollten Patienten mit eingeschränkter Leistungfähigkeit über die Mitnahme eines Autos nachdenken. Es gibt allerdings von der Klinik aus eine Busverbindung.
Die medizinische Betreuung war erwartungsgemäß ordentlich.Die Behandlungen bestanden zur Hauptsache aus sportlicher Betätigung, meinem Leistungsvermögen angepasst. Auch dies hatte ich so erwartet. Unschön sind jedoch die langen Wege innerhalb der Klinik, es war teilweise schwierig rechtzeitig von einer Behandlung zur nächsten zu gelangen.
Im Haus befindet sich eine Sauna, diese ist für Männer nur 3 Mal wöchentlich nutzbar. Frauen können jeden Tag in die Sauna.
WLan und Händi war im Zimmer nicht zu empfangen.

Renovierungsbedarf

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
super Lage der Klinik
Kontra:
keine manuellen Behandlungen
Krankheitsbild:
Knochenmetatasen nach mamma ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.08.-19.09.2016 dort zur Reha .Die Lage der Klinik ist Traumhaft ! Ich hatte sehr gute Ärzte die auf meine Erkrankung eingegangen sind und mir auch wertvolle Tipps gegeben haben ! Die Zimmer sind wirklich zum Teil sehr Renovierungsbedürftig ! Nicht gut fand ich das es keine manuellen Behandlungen gab sondern nur Massenabfertigung (die Therapeuten haben ihr Bestes gegeben und sind nicht dafür verantwortlich )! Der Massenandrang zu den Mahlzeiten lag daran das sich die wenigsten Patienetn an den für sie persönlichen Zeitplan gehalten haben . Auf meine Frage , warum es keine Patienten-Teeküche gibt bekam ich zur Antwort das es aus "Brandschutz-Gründen" nicht möglich sei (????) . Es ist die erste Klinik die ich kenne die keine Teeküche hat !! Ja , und nicht gerade gut fand ich das vermehrt Schilder mit DEFEKT dort waren (keines wurde in den 3 Wochen entfernt ). Heisst , nichts wurde repariert ( Kegelbahn , Getränkeautomat im Keller usw).

Top Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
(Mehr Wurstsorten wären prima)
Krankheitsbild:
Asthma, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit einer Woche in Reha Zentrum in Utersum auf Föhr. Ich möchte jetzt schon über die erste Woche hier berichten.
Nach meiner 14 Stündigen Anteise, würde ich Abends um 20 Uhr sehr freundlich am Empfang begrüßt. Meine Koffer standen auch bereits in meinem Zimmer breit. Das Zimmer, ist schön groß und geräumig. Aber das Wichtigste, es ist natürlich auch sehr sauber. Einen Balkon gibt es auch.
Morgens und abends gibt es ein Buffet, an dem man sich sein Essen selbst holen kann. Ich finde es abwechslungsreich. Und wenn man etwas nicht mag (zum Beispiel Wurst) dann kann man sich im Supermarkt etwas anderes kaufen. Das Mittagessen ist auch super lecker. Nach Absprache, gibt es auch gesonderte Kost.
Alle Mitarbeiter sind wirklich sehr nett und motiviert.
Besonders Sozialarbeiter Herr Horn, habe ich in mein Herz geschlossen. Der mich mit seiner positiven Art und seinen netten Worten aufgebaut hat. Solch motivierte und kompetente Mitarbeiter sollte es öfter geben!
Lungenfacharzt Dr. Stein, ein wirklich sehr kompetenter Arzt, dem die Gesundheit der Menschen in der Klinik wichtig sind. Diese Arbeit ist seine Berufung und das merkt man auch. Das Gleiche gilt auch dem Chefarzt (leider weiß ich seinen Namen nicht mehr) ???? Also, ich bin positiv überrascht und sehr zufrieden.
Liebe Grüße
Sheila Kussmann

Reha-Klinik zum weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt und Schwester)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamtes Personal freundlich und immer hilfsbereit
Kontra:
Kioskbesitzerin etwas unfreundlich,1.Physio Militärischer Ton
Krankheitsbild:
Atemnot,Schultergelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.09-17.10.16 in der Klinik,gesamtes Personal lobenswert,Anwendungen super,Essen gut, Zimmer in Ordnung,Wetter und Klima hervorragend.Arzt stellte
gleich am Anfang richtige Diagnose,stellte Medikamente
um,nach wenigen Tagen schon Besserung .Besonderen
Dank an Arzt,Schwestern,Physiotherapeuten und Küchen-
personal,kann Klinik nur weiterempfehlen,würde so-
fort wieder eine Reha dort verbringen.

SCHADE

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bezogen darauf das ich mich nicht stärken/erholen konnte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Bezogen auf den Stationsarzt der zu lange mit einer Behandlung gezögert hat.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer sind definitiv sanierungsbedürftig (3 sind es bereits) und die Zustellliegen sind eine ZUMUTUNG))
Pro:
KINDERBETREUUNG/ESSEN/LAGE D. KLINIK/FREUNDLICHKEIT
Kontra:
Patientenaussagen wurden nicht ernst genommen,SEHR SCHADE!
Krankheitsbild:
COPD + allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider hat eine Behandlung eines Infektes,den ich mir dort zugezogen habe,viel zu spät u. zu zaghaft stattgefunden.Auf meine Aussagen wurde nicht reagiert,habe die Erkrankung seit knapp 20 Jahren und merke ja schnell wenn etwas "im Anzug ist"(ich bin ein Pat. der KEIN Fieber bekommt u man hat mit der Behandlung trotz erhöhtem CRP, schlechter LUFU,grünem Auswurf u unterirdischen Peak-Flow-Werten gewartet weil kein Fieber auftrat),erst nach meinem Drängen auf Untersuchung mit dem sehr kompetenten u freundl. Chefarzt wurde eine Antibiotikabehandlg. veran lasst. Ich war noch 3 Wochen nach der Reha krankgeschrieben weil sich der Infekt so festgesetzt hatte.Die Entlassungspapiere wurden falsch ausgestellt(wurde arbeitsunfähig entlassen,stand aber nicht auf dem Entlassschein)u.der Entlassbericht,auf den ich knapp 5 Wochen warten musste obwohl dringend weitere Diagnostik in der MHH Hannover stattfinden sollten u. ich den Bericht dazu benötigte.Zu dem waren falsche Angaben in dem Bericht (ich hätte Fieber gehabt mit 39°, welch Hohn! u.es standen Behandlungen darin,die nicht stattgefunden hatten u. andere beim Abschlußgespräch besprochene Dinge fanden sich dafür nicht im Bericht wieder.Das geht wirklich absolut nicht !!! Abgesehen von dieser Erfahrung habe ich mich wohlgefühlt in dem Haus,es waren wirklich alle freundlich u.höflich im Umgang. Die Physiotherapeuten fand ich durch die Bank weg spitze genau so wie die Vorträge zum Thema Stress.Das Terminmanagment war mir etwas zu stressig u. nicht wirklich gut auf die Kinder- betreuung abgestimmt.
Die Kinderbetreuung selber möchte ich extra erwähnen, absolut klasse und prima! Meine Tochter (9 Jahre) hat sich sehr wohlgefühlt. Die Küche und das Essen waren ebenfalls wirklich toll. Sitzordnung mit seperaten Tischen für Mutter-Kind sowie seperate Essensausgabe sollte immer stattfinden u nicht nur wenn 20 Kinder da sind, ist für alle angenehmer/stressfreier. Lage der Klinik ist traumhaft,Zimmerausstattung müsste neu werden.

Top

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mamma ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein dreiwöchiger Aufenthalt in der Klinik war wunderbar. Vor meiner Anreise bin ich mit sehr gemischten Gefühlen dorthin gefahren, da sehr viele Bewertungen schlecht ausgefallen sind.
Die Klinik liegt traumhaft direkt am Strand. Zwischen den Anwendungen findet man immer wieder die Möglichkeit,
sich am Strand zu erholen.
Die Ausstattung der Zimmer sind vollkommen in Ordnung.
Logisch, dass man kein Viersterne Standard erwarten kann. Das Essen war abwechslungsreich und lecker. Man hatte auch immer die Möglichkeit, sich im Supermarkt im Ort anderen Aufschnitt oder sonstiges zu kaufen.
Ich habe nicht einmal erlebt, dass das Personal unfreundlich war. Wenn in der Terminplanung dann doch mal etwas falsch gelaufen war, wurde es jederzeit geändert.
Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen. Jeder ist natürlich selbst dafür verantwortlich, dass er eine schöne Zeit dort verbringt.
Also auch positiv denken. Nicht jeder kann an einem so schönen Ort gesund werden.

Utersum ich komme bestimmt wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Lage der Klinik
Kontra:
Nicht zu bemängeln
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 3. Mal zur Reha in Utersum und ich habe mich wie jedesmal sehr gut erholt. Ich fühle mich dort immer sehr wohl. Die Lage der Klinik ist einmalig, es gibt nichts schöneres, als am Strand zu sitzen und auf Amrum und Sylt zu schauen. Da ist der Alltag weit weg. DIe ärztliche Betreung war wie immer sehr gut. Die Anwendungen wurden nach Rücksprache mit mir angeordnet. Das Essen war wie immer sehr schmackhaft, ein großes Lob an die Küche. ES waren alle Angestellten sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe nette Leute kennengelernt mit denen die 4 Wochen im Fluge vergingen.

in 4 Jahren darf ich hoffentlich wiederkommen, bis dahin denke ich gerne an meine Reha zurück.

Rehaklinik direkt an der Nordsee

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits das fünfte Mal in dieser Klinik und hoffe das ich noch öfter kommen darf.
Sehr schöne Lage, sehr gutes Essen, das gesamte Personal vom Gärtner bis zum Chefarzt waren sehr freundlich und zuvorkommend.
Ein besonderes Lob an die Rezeptionistin, für die unendliche Geduld und ausdauernder Freundlichkeit bei allen Rehabilitanden....
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!

Immerwieder Förh

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Essen, sehr schöne Lage, nettes Personal.
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
COPD Grad II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste mal in einer REHA und habe mir die Klinik selber ausgesucht. Und ich muss sagen, ich habe nicht's falsch gemacht.
Die Klinik hat meine Erwartungen im positiven Sinne übertroffen.
Die Lage ist super, direkt am Strand, es ist ruhig, es ist sauber und man findet/bekommt hier alles was man braucht.
Die Kombination aus aktivem Angebot und Vorträgen/Infoveranstalltungen ist optimal und man hat in der Regel genügend Zeit zwischen den Anwendungen.

Das Personal ist zu sehr freundlich und die Zimmer sind ok.
Auch meine mich behandelnden Ärzte waren stets höflich und hilfsbereit.
Ein besonderes Lob an dieser Stelle an die Küche. Vor dem Hintergrund das hier täglich für gut 180 Personen gekocht wird war das Essen wirklich super.
Ich bin kein großer Fischfan aber das was mir hier an Fischgerichten geboten wurde habe ich mit Genuss gegessen.

Fazit: Ich habe mich hier 4 Wochen lang sehr wohl gefühlt und es hat mir sehr geholfen. Sollte ich, was ich hoffe, noch einmal eine Reha bekommen, so würde ich alles daransetzen wieder hierher zu kommen.

Abschließend möchte ich noch sagen das ich die schlechten Beurteilungen und negativen Kommentare nicht nachvollziehen kann. Aber Querulanten gibt es überall.

Von mir, 5 Sterne und Daumen hoch.

Danke für die gute Zeit auf Föhr.

Erholsam am Strand

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.06.16-20.07.16 in Utersum zum ersten Mal in der Reha und kann diese Klink nur weiterempfehlen.
Meine Anwendungen waren genau auf mein Krankheitsbild und meine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt.
Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt, das Klima hat mir gut getan und meinen Gesundheitszustand sehr verbessert.
Die Therapeuten waren alle sehr nett und kompetent.
Mein Sportprogramm hat mir viel Spaß gemacht, sowie die freiwilligen Kurse, wie z.B. der Frühsport am Strand, was ich sehr genossen habe.
Das Essen war vielfältig und und auf eine gesunde Ernährung ausgerichtet, was mir persönlich gut gefallen hat.
Das Personal war freundlich und die Zimmer in Ordnung.
Die ärztliche Betreuung war gut.

Ich komme gerne wieder,
allerdings könnte die Sitzecke in der Cafeteria etwas gemütlicher gestaltet werden.

Zimmerwechsel und Chefarztvisite

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wegen dem sehr lauten Zimmer und dem höchst arroganten Verhalten des Chefarzt.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Wegen der freundlichen und hilfsbereiten Unterstützung durch QM und kauf. Direktion.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der Stat.-Arzt war zwar sehr nett und höflich, der Chefarzt jedoch einfach unverschämt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Weil auf Bedürfnisse und Wünsche nicht reagiert wurde, obwohl sie im Vorfeld schriftlich vorlagen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die therapeutischen Maßnahmen sind ok und das Essen ist gesund.)
Pro:
Unterstützung durch QM und kauf. Direktion.
Kontra:
Verhalten des Chefarztes.
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich im Vorfeld schriftlich bei der Pat.-Aufnahme um ein ruhiges Zimmer gebeten hatte, bekam ich ein Zimmer direkt über dem Eingang, obwohl zeitgleich drei ruhige Zimmer frei waren. Um 4.40 Uhr begann der Lärm mit Eintreffen des Reinigungspersonals, bis 24.00 Uhr standen andere Patienten unter meinem Fenster und telefonierten, da der Handy-Empfang im Hause schlecht ist. An Ruhe und Erholung war nicht zu denken.
Auf der Einladung stand, dass man möglichst früh anreisen soll. Ich war um 7.30 Uhr vor Ort. Mein Zimmer bekam ich erst um 13.00 Uhr, da es noch nicht geputzt war. Ich musste also 5 1/2 Std. warten. Da mir das nach 10std. Anreise zu viel war, bin ich kurzerhand in ein Hotel gegangen. Meinen Zimmerschlüssel bekam ich erst am nächsten Tag, da er nicht aufzufinden war.
Ich habe versucht, mein Zimmer zu wechseln, jedoch war niemand zuständig und ich wurde vom Pflegepersonal zur Rezeption, von dort zur Aufnahme, dann zum Stationsarzt und wieder zurück zum Pflegepersonal geschickt. Eine freundliche Stimme gab mir den Tip, es bei der Chefarztvisite zu versuchen. Mit "Über einen Zimmerwechsel diskutieren wir nicht" wurde ich begrüßt. Meine medizinisch begründeten Interventionen wurden ohne Begründung abgelehnt. Themen wie "Fenster offen" und "Hotel" wurden mit "Hat Ihr Zimmer kein Fenster?" und "Wenn Sie sich ein Hotel leisten können." beantwortet. Aus einem med. Aufnahmegespräch wurde ein unnötiges Streitgespräch. Ich bin von Beruf Lehrer und kann mich entsprechend wehren. Mir tun die Pat. leid, die dazu nicht in der Lage sind.
Im Leitbild der Klinik steht "Wir begegnen den Rehabilitanten mit Respekt und beachten ihre Bedürfnisse und Wünsche."
Der kauf. Direktor hat es jedoch nicht nur gelesen, sondern auch verinnerlicht, denn er hat mir eine hervorragende Lösung angeboten, die ich gern und dankbar angenommen habe.

2 Kommentare

Vegi am 08.08.2016

Ihre Erfahrung kann ich garnicht teilen, war vom April bis Mai in der Klinik. Ich habe mit dem Chefarzt sowie mit dem ärtzlichen Direktor die allerbesten Erfahrungen gemacht und ich bin kein Lehrer. Vielleicht ist die Devise: Wie man den Wald ruft... Hier auch mal wieder ganz passend.

  • Alle Kommentare anzeigen

nie wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mamma ca.
Erfahrungsbericht:

Sucht man Absolute Ruhe, keine Ablenkung vom Rehaprogramm das auf Masse und nicht auf individuell Betreuung aus ist, ist man hier richtig. Das Hause strahlte keine Wärme und Behaglichkeit aus. Es gibt keine gemütlichen Sitzecken ausser das Wetter läßt es zu den toll gepflegten Garten oder Strand zu nutzen. Es zieht und windet im ganzen Haus. Was mir auch eine tolle Erkältung einbrachte. Die Schwestern verwiesen mich dann nur an die Apotheke in Wyk ( nur mit dem Bus in 30 min) zu erreichen. Von dem Personal hat man nicht das Gefühl das sie ihre Arbeit hier gerne machen, ehr das man stöhrt,jedenfalls bei einem sehr großen Teil. Der Essenraum hat den Chrakter einer Schulspeisung.Auch die Vorträge die man als Mamma ca. bekommt sind sehr fragwürdig. Habe schon besseres erlebt.Mein Fazit nie wieder Föhr.

1 Kommentar

Kersti71 am 31.07.2016

Das kann ich überhaupt nicht bestätigen was Du da schreibst. Fahre demnächst zum 3. mal dorthin und bisher war alles super. Kann sowas nicht glauben das man an eine Apotheke in Wyk verwiesen wird. Kann aus eigener Erfahrung und meinen Bekannten die ich dort kennengelernt habe sprechen, das man in der Klinik alles bekommt wenn man krank wird. Es gibt mit Sicherheit weitaus schlechtere Rehakliniken aber Utersum gehört definitiv nicht dazu. Das man so schlecht über die Klinik schreibt kann und werde ich nie verstehen !!!

Sehr gute Reha-Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schöne Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetentes Personal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eine Reha, erholsam wie ein Urlaub, nur mit Anwendungen ;-)
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Asthma, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.06 - 05.07.2016 in Utersum und kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Die Anwendungen waren auf meine Bedürfnisse abgestimmt und ich verspüre eine deutliche Verbesserung meines Gesundheitszustandes.

Das gesamte Personal, angefangen beim Empfang bis hin zu Ärzten,Therapeuten, Schwestern und Pfleger, waren sehr freundlich und fürsorglich.

In der zweiten Woche hatte ich mich fürchterlich erkältet und wurde sofort ins Bett gesteckt und auf dem Zimmer versorgt. Auch die ärztliche Betreuung fehlte auf dem Zimmer nicht.

Das Essen war lecker und auf jeden Fall ausreichend. Die Zimmer und deren Ausstattung können gut mit einem 3* Hotel mithalten.

Sollte ich nochmal eine Kur bekommen, komme ich gerne wieder.

Ein großes Dankeschön an die Therapeuten, die immer Rücksicht genommen haben, wenn einem Mal die Luft ausging. Meine Reha-Ziele wurden zum größten Teil erreicht (nur Abnehmen hat nicht geklappt)und ich wäre gerne noch etwas länger geblieben.

Eine Rundum-Wohlfühl-Oase

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ideale Lage auf wunderschöner Insel
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Etwas skeptisch ob der Negativbeurteilungen reiste ich an. Ich durfte den wundervollen Juni hier verbringen bei tollem Wetter, optimalen Anwendungen mit kompetenten Therapeuten, aussagekräftigen Vorträgen und vielen Angeboten auf freiwilliger Basis- Singen, Schwimmen u.a..Medizinisch fühlte ich mich bestens betreut- Ärzteteam und Schwestern/Pfleger waren stets ansprechbar und freundlich.Ich wählte vegetarisches Essen und staunte: In 4 Wochen gab es keine Wiederholung beim Mittagsgericht! Das soll mal einer nachmachen...Da ich ein Käseesser bin, gab es auch früh und abends genug- dazu immer diese leckeren Salate :-). Mit der günstigen Bus-Monatskarte war ich mit klasse Mitpatienten in der Freizeit ständig auf Achse, um die süssen Dörfer zu entdecken. So also ein ?liches Dankeschön an jedermann in der Klinik: Arzte, Therapeuten, med. Personal, Küche, Empfang, Reinigung und Cafeteria...für eure Patienten seid ihr ein emphehlenswertes Haus. Vielleicht darf ich ja wiederkommen ;-)

Reha*** in Utersum auf Föhr!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette Therapeuten, erreichte Ziele
Kontra:
überheblich-eingebildeter Chefarzt, unfreundliche Alte am Empfang
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Mitpatienten,
Nachdem ich sämtliche Bewertungen hier so gelesen habe, muß ich mich endlich auch mal zu Wort melden.
Ich bin der Meinung, das diese Klinik absolut okay ist, vor allem diese Traumlage vermag so manches zum Gesunden beizutragen. Die Unterbringung entspricht dem, was man zum alltäglichen Leben benötigt, und die Verpflegung (meine Meinung) finde ich im Grunde genommen okay (auch ich bin "Besseres" gewohnt).

Schwestern, jedenfalls auf meiner Station, waren soweit okay, obwohl ich schon manchmal das Gefühl hatte, ich würde die Damen in ihrem Zimmer stören. Was auf keinen Fall in diese Klinik gehört, ist die eine Mitarbeiterin am Empfang. Wirklich absolut schlimm, obwohl sie doch die Älteste dort ist.
Ausdrücklich hervor zu heben, sind diese wahnsinnig netten und gut ausgebildeten Physiotherapeuten. Eine ganz besondere Klasse für sich, sehr kompetent und immer ein offenes Ohr. Schade, das man hier keine Namen nennen darf!!! Ich habe von dieser Reha sehr profitiert, nette Mitpatienten kennen gelernt, und bin sehr gut über mein Krankheitsbild aufgeklärt worden. Sehr gute Rehaklinik, zwar mitunter sehr weite Wege (das Haus ist riesig) aber dennoch, ich würde jederzeit sehr sehr gerne wieder kommen.

eine zweite Reha in der Klinik würde ich begrüßen.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich würde wieder kommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sozialberatung hat nicht stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir hätten zwei Ärzte gereicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (meine Anliegen wurden prompt und unkompliziert erledigt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Saubere und zweckmäßig eingerichtete Zimmer mit Fernseher u. Telefon)
Pro:
die Klinik ist sehr schön gelegen, direkt am Strand, Saubere und zweckmäßig eingerichtete Zimmer mit Fernseher u. Telefon
Kontra:
schlechter Handy Empfang und das Internet ist sehr langsam. Fernsehen ist kostenpflichtig
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.05.2016 für 4 Wochen in der Klinik und habe mich wohl gefühlt.
Mein Gesundheitszustand hat sich verbessert.
Das Essen ist gut, für jeden was dabei und gesundheitlich begründet. Das Büfett ist reichlich und abwechslungsreich mit gesunden Speisen befüllt. Ich bin immer satt geworden und mir hat es geschmeckt.
Die Anwendungen waren teilweise sehr kurz aufeinander, so dass ich Angst hatte zum Folgetermin nicht pünktlich zu kommen.
Ergometer Training, Atemtraining, Hydro-Jet, Schwimmen, Wassergymnastik, Ausdauertraining, Wirbelsäulentraining und weiter Anwendungen plus Gesprächsgruppen.
Damit ist das Angebot breit aufgestellt.
Die Vorträge die ich besucht habe waren informativ, sehr interessant und haben mir weitergeholfen.
Ich habe in der Klinik nette Leute kennen gelernt und meine Frau hat mich auch 9 Tage begleiten können so dass es mir nicht schwer fiel meine Freizeit auf der Insel zu gestalten.
Die Ärzte sind gut, ich hatte mit vier Ärzten zu tun weil einer in Urlaub gegangen ist die Vertretung nicht immer Zeit hatte und mich an den diensthabenden Arzt verwiesen hat.
Da hatte ich aber kein Problem mit.
Die Physiotherapeuten mit denen ich zu tun hatte schienen mir alle fachlich kompetent und haben mir meiner Leistungsfähigkeit nach weiter helfen können.
Die jungen Physiotherapeuten mit Idealgewicht sollten die Übungen aber den Patienten anpassen sonst hätte ich erst 25 kg abnehmen müssen um den Therapeuten 1:1 folgen zu können. Ich habe in Utersum drei kg an Gewicht verloren, habe aber noch keinen Body Maß Index 22.
Ich hatte um eine Sozialberatung gebeten, die aber nicht zustande gekommen ist weil die Sozialarbeiter entweder im Urlaub waren oder durch Krankheit ausgefallen sind.
Die Ärzte, Therapeuten, das Pflegeteam, das Verwaltungspersonal, das Küchenpersonal und die Reinigungskräfte sind alle freundlich und zuvorkommend so dass ich auch eine zweite Reha in der Klinik machen würde.

Lieber nicht!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung
Kontra:
Schlechte Klinik
Krankheitsbild:
Mamma-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Große Klinik, etwas altertümlich. Meine Reha war katastrophal, mitunter veantwortungslos. Mit einem plötzlich sehr schlechten EKG und einer schweren Bronchitis hat man mich mit 3 Teebeuteln ins Zimmer entlassen und das Sportprogramm aber auf höchster Stufe belassen. Mein Arzt hier war entsetzt und hätte mich sofort in eine Klinik einweisen lassen um weitere kardiologische Untersuchungen zu machen. Antibiotika wären notwendig gewesen, auch das habe ich nicht bekommen. Kompetenz der Ärzte...eher fragwürdig. Teilweise äußerst unfreundliche Schwestern und Therapeuten.
Hinweise in Vorträgen (z.B. dynamisches Training versus statisches Training) wurden in den Therapien nicht umgesetzt. Keine Einzeltherapien, wenig Programm, wenn ein Therapeut krank ist, kippt gleich das gesamte Programm. Kein individuelles Programm auf eigene Probleme zugeschnitten, reine Standardtherapien / Gruppentherapien - egal ob man es braucht oder nicht. Mit Wünschen durfte man dort nicht wirklich ankommen.
Psychologische Betreuung etc. war sehr gut. Essen auch ok.
War letztes Jahr in Bad Überkingen - kein Vergleich!! Geniale Klinik - gute Ärzte, tolle Therapeuten.

1 Kommentar

Föhr-Prinzessin1 am 25.08.2016

Also, ich war zur gleichen Zeit in der Klinik und kann diese Aussagen nicht nachvollziehen. Auch ich hatte eine ziehmliche Erkältung, habe Bettruhe und Medikamente bekommen, wurde auf dem Zimmer versorgt und habe sogar ein Sportverbot bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei anderen Patienten nicht der Fall sein soll.

Das zweite Mal in Utersum - aber (hoffentlich) nicht das letzte Mal!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts auszusetzen!
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Mammaca. und Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier (wieder) nur Positives zu berichten.
Es war meine zweite Reha in Utersum. Das erste Mal war ich im Jahre 2011 hier, damals wegen Asthma.
Dieses Mal war es wegen Mammaca.
Natürlich wurde auch das Asthma gleich wieder mit ins Visier genommen.

Es gibt nichts auszusetzen.
Ärzte, Physiotherapeuten, Service, Verwaltung, Reinigung - alle waren freundlich und bemüht meinen Aufenthalt erfolgreich und aufbauend zu gestalten.

Die Ziele wurden mit mir festgelegt, genauso wie die Art der Therapie.

Ich habe die Weitläufigkeit der Klinik genossen.
Klar, sind es über den Zeitraum von 4 Wochen viele Kilometer, die man alleine im Gebäude zurücklegt.
Man muß sich bewegen.
Es kommt dafür aber selten vor, das irgendwo auf den Fluren große Menschenansammlungen sind.

Zum Essen kann man nur eins sagen - total lecker! In vier Wochen gab es keine Wiederholung auf dem Speiseplan. Klar mag man das Eine mitunter mehr als das Andere. Das steht aber auf einem anderen Blatt Papier. Jeder kann nachwürzen, oder einfach mal etwas weglassen und dafür etwas mehr von dem restlichen Angebot nehmen.
Was schön wäre, wenn der Mittagskaffee statt in der Cafeteria im Speisesaal stehen würde.

Es gibt keine Wurst, dafür Bratenaufschnitt, Käse, Obst, Gemüse, Salate etc.
Es muß keiner (ver)hungern!

Ich darf im nächsten Jahr wieder eine Reha beantragen - die Frage nach dem Wohin stellt sich für mich gar nicht.

Tolle Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück vom 02.05.-23.05. dort meine Reha verbringen zu dürfen. Ich war mit allem sehr zufrieden. Kompetente Ärzte, gut auf mein Krankheitsbild abgestimmte Anwendungen. Essen hat mir gut geschmeckt, da gab es nichts zu meckern. In den drei Wochen habe ich jeden Tag ein anderes Gericht gegessen. Der Strand war in drei Minuten zu erreichen( direkt vor der Tür) . Bin jeden Tag, auch zwischen den Anwendungen, Fahrrad gefahren. Hatte das Glück, das das Wetter sehr gut war. Ich würde sofort noch einmal eine Reha dort antreten.Bei mir kam keine Langeweile auf.

Eimalige Lage, kompetentes Team

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teppichboden für Astmatiker, dunkle Möbel)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einmalige Lage, gut ausgestattete Zimmer, gutes Essen in Bufettform, damit keine langen Wartezeiten, tolle Schwimmhalle, leider Teppichboden in Allergiker- und Asthampatientenzimmern, gute Busanbindung, Fahrrad Verleih in der Nähe, gute abwechslungsreiche freiwillige Aktivitätsangebote, freundliche kompetente Therapeuten, gute Ärzte

Ende April 2016 bis 24.5.2016 erstmalig eine Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiches Therapieangebot
Kontra:
Riesiges Haus
Krankheitsbild:
Saison. Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehaklinik mit einmaliger Lage direkt am Strand. Es gab während meines vierwöchentlichen Aufenthalts nichts zu meckern. Die Therapeuten Ärzte das Pflegepersonal und die Reinigungs- und Küchenkräfte waren immer sehr freundlich kompetent und bemüht. Die Therapieverordnungen waren ausreichend und sinnvoll gestaltet. Es gibt wenn überhaupt nur Kleinigkeiten zu beanstanden wie zB. eine weitere Wasserzapfstelle im Haus oder eine sinnvollere Gestaltung der Essensausgabe (lange Schlangen). Das zusätzlich Angebotene Freizeitangebot erstreckte sich über schöne Lesungen, Vorträge, Modenschauen, Flohmärkten, geführten Wattwanderungen, Yoga, Trommeln, Tanzen, Singen Lederarbeiten, weiteres kreatives Gestalten, Kinofilme Ausflüge zu den Halligen oder Sylt und vieles mehr. Eine kleine Beanstandung gibt es jedoch, bei dem Computerprogramm welches die Therapiepläne automatisch erstellt sind die Wege im Haus und auch private Bedürfnisse und Umkleidezeiten unzureichend berücksichtigt. Hier merkt man deutlich das keine Menschen mehr diese Pläne machen. Mit der Ausstattung des Zimmers und der Sauberkeit und Funktionalität war ich zufrieden. Auch hier die Bemerkung es ist eine Reha und keine Wellnesskur. Das Haus wurde 1930 erbaut und mehrfach umgestaltet und angebaut. Für diesen Menschendurchfluss der hier stattfindet ist alles erstaunlich gut in Schuss. Dafür das im internen Bereich der Mitarbeiter untereinander sowie das Verhältniss zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten Mobbing Missgunst und Revanchissmus übermäßigen Überstundenanfall herrscht, bekommen die überwiegende Mehrheit der Patienten bzw Rehabilitanden nichts mit. Trotz kleiner Kritik meinerseits würde ich jederzeit wieder hier eine Reha durchführen.

Sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mit allem sehr zufrieden
Kontra:
x
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 10.04. bis 01.05.2016 Rehabilitand in Utersum gewesen und kann der Klinik nur ein gutes Zeugnis ausstellen.
Allen Nörglern gleich ins Buch geschrieben: Es handelt sich um eine Reha-Klinik und nicht um ein 5-Sterne-All-Inclusive-Hotel.

Sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich bin gesünder.
Kontra:
Nichts von Belang
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Fünf Wochen Utersum und ich kann sagen es waren für mich und meine gute Wochen.
Die ärztliche Betreuung war klasse. Alle Ziele der Rehabilitation, wurden gemeinsam mit mir erarbeitet, individuelle Wünsche wurden berücksichtigt.
Alle Mitarbeiter der Klinik waren immer und zu jedem Zeitpunkt höflich und hilfsbereit.
Ganz besonders hervorzuheben möchte ich die Pflegekräfte der Pulmologie. Sie haben mir immer super geholfen, wenn es mir mal nicht so gut ging.
Das einzige was wirklich extrem störte waren, einige wenige zutiefst unzufriedene Mitmenschen. Die permanent gemeckert haben. Ich bedauere sie. Sie haben nicht verstanden was Rehabilitation bedeutet.

Wo der Eisbär jauchzt bekommt der Tiger Frostbeulen..!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Warme herzliche Atmospäre
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.
Angesichts der zum Teil aus meiner Sicht ungerechten Beurteilungen sehe ich mich in der Pflicht mich selbst hier zu äussern.
Wenn sehr postive Äusserungen als "gekauft" verunglimpft werden- wie soll ich bewerisen, dass ich die Wahrheit schreibe??
Ich war 2014 und 2015 in Reha in Utersum- insges. 7 Wochen(!)- und ich werde weider hinfahren.. und erkenne in den negativen Beschreibungen nicht wieder was ich dort gesehen und erlebt habe!
Diese Klinik hat mir soo unglaublich bei meiner Heilung geholfen! Das Personal ist bis auf eine einzige Ausnahme sehr hilfsbereit und sehr freundlich (meine Beschwerde über sie wurde ernst genommen wurde und führte unmittelbar zu einer Verbesserung wie mir von anderen Patienten berichtet wurde!).
Störend war ehr das übertiebene Gemecker andere Patieneten über Dinge, die schlicht und einfach Geschmackssache sind, zB. meinte eine Dame, dass die Möbel in den Zimmern zu dunkel seien.....wie soll man es denn 2 verschiedenen gegensätzlichen Geschmäckern rechtmachen- der eine liebt dunkles Holz der andre helles!
Wäre es dort schmutzig und das Personal unfreundlich, hätte ich niemals so geborgen und wohl gefühlt und so hervoragend erholt. Ich bin nie tiefenentspannter gewesen als dort!
Mich ärgert, dass das Personal zB im Esssaal unfreundlich sei- das ist nun keine reine Geschmackssache mehr sondern ehr sowas wie eine Beleidigung der wirklich sehr netten Angstellten dort und entspricht nicht der Wahrheit!
Dass ich mich dort so glücklich gefühlt habe, lag natürlich auch an der paradiesischen Insel und der Nordsee.. aber OHNE deiese Pesonal wäre es nicht halb so heilend..ich müsste hier einige namentlich erwähnen aber es sind zuviele..ich habe das allen diesen Personen persönlich gesagt.
Ich verdanke dem Personal der KLinik sehr viel was ich nie entsprechend zurückgeben könnte..
Sie sind die guten Geistern des Hauses im Paradies, die se erst so richtig zu einem wahrlich heilsamen Ort machen...

Unzureichend

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich ärztlich gut aufgehoben gefühlt.
Pflegerisch unterdurchschnittlich, man hatte ständig das Gefühl, das die Herrschaften nicht gestört werden wollten. Ich bekam 4 Tage keine Medikamente. Jeden Tag hieß es : die lagen hier eben noch, erst am 4. Tag stellte sich heraus , sie sind nicht bestellt. Räumlichkeiten alle unterdurchschnittlich, kein Internet ,ist heute. nicht mehr zeitgemäß! Ratten auf dem Saunahof , als ich das meldete erhielt ich die Antwort, dass die Insel seit 10 Jahren Ratten verseucht sei, man da nichts machen könne. Ich bitte Sie!! Unglaublich . Frauensauna mit Männern , als ich auch das meldete, bekam ich die Antwort , da könne man nichts machen, das sei eben so !! Fast alle Rehabilitanten waren erkältet, da alle Gänge zugig sind !! Die Psysiotherapeuten stehen in der Mitte , sagen mir das ich mich bewegen soll , selber eher übergewichtig ebenso die Ernährungsberatung! Unglaublich ! Das Essen unterdurchschnittlich geschmacklos, wenig Abwechslung! Zur Zimmerreinigung, bekommt gleich bei Ankunft die Lappen hingelegt, der Hinweis, dass die Zimmer nur alle 3 Tage gereinigt werden. Ich sollte pünktlich, und nicht nach 13:30 h anreisen, meine Aufnahmeuntersuchung erhielt ich erst am Folgetag. Am Anreisetag stellten sich Arzt u d Pflege kurz vor, mit dem Hinweis, dass sie dazu verpflichtet seien!!
Heute erhielt ich meinen Arztbrief, stelle dabei fest, dass es nicht meiner war. Die komplette Anamnese war an jemand anderes gegangenen!! Als ich anrief um das zu klären, erhielt ich die Antwort, dass keiner unfehlbar sei !! Unglaublich, also kein Datenschutz!!
Ich würde dort nie wieder eine Reha machen.
Die Cafeteria öffnet wann sie Lust hat
Die Therapieziele legte der Arzt fest ! Er entschied auch, ob diese erreicht wurden

4 Kommentare

AKürten2 am 14.04.2016

Wie sehr muss dieser Patient gelitten haben, dass er sich zu solchen Kommentaren herabläßt...

Ratten gibt es weltweit - also auch in Utersum. Hat er erwähmt, dass sich auch Fasanen und jede Menge Karnickel auf dem Gelände aufhalten und sehr wohlfühlen? Nein! Wo also ist das Problem?

Gemischte Saune sind eher die Regel - warum also die Aufregung? Hätte Danan die Nutzungszeiten der Sauna genauer gelesen, so hätte er festgestellt, dass an 5 von 7 Tagen nur Frauen für die Sauna zugelassen sind. Wo also ist das Problem?

Ja, auch bei meiner Reha (14.03.-04.04.16) waren viele erkältet, mich eingeschlossen. Aber es lag mit Sicherheit nicht an zugigen Fluren. Wenn dort zwei Fenster geöffnet sind und es dann evtl. "zieht", ist jeder, der zwei Arme hat, in der Lage, dieses Fenster wieder zu schließen, oder? Wo also ist das Problem?

Die Cafeteria war zu den angegebenen Öffnungszeiten geöffnet; ich konnte keinerlei Willkür feststellen. Die Öffnungszeiten sind deutlich auf einem weißen Zettel am Eingang notiert - und sie wurden eingehalten. Wo also ist das Problem?

Es ist Job des Arztes, die Therapieziele zusammen mit dem Patienten festzulegen und anhand gesammelter Daten auch zu definieren, ob die Ziele erreicht worden sind.

Wären wir Patienten dazu in der Lage, bräuchten wir keine Ärzte... Wo also ist das Problem?

  • Alle Kommentare anzeigen

grosses Lob (und kleiner Tadel)

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung und Information wesentlich besser als bei meinem Pneumologen zuhause !!!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Einiges ist zunächst ungewohnt ("Postfach-Kommunikation"))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ein 90 Jahre altes Gebäude so instand zu halten - Hochachtung!)
Pro:
Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen der Ärzte
Kontra:
Die Auswahl des Aufschnittes ist etwas eintönig. Nach 3 Wochen freut man sich wieder suf "ungesunde" Wurst...
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Ich war v. 14.03. bis 04.04.2016 da und habe mich dort insgesamt recht gut betreut gefühlt.
Alle Ärzte gingen individuell auf meine Belange ein; die Schwestern waren hilfsbereit und zuvorkmmend.

Die hier bei einigen Bewertungen geübte Kritik an den 2 bulgarischen Ärzten ist nicht nachvollziehbar, da offensichtlich Hintergrundwissen fehlte. Zumindest von dem einen weiss ich, dass er erst ca. 1 Jahr in Deutschkand ist.

Und dafür, dass er erst so kurz hier ist und eine 50 Stunden-Woche hat, spricht er ein sehr gutes Deutsch!!!

utersum

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
essen..zimmer..ärtze..schwestern
Kontra:
internet
Krankheitsbild:
asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

was sollten andere über die klinik wissen,ich wusste auch nix darüber...war sehr postive dahin gefahren..war 4 wochen da gewesen alles top..ärzte..schwestern ..essen..behandlungen..also mein tip..auf nach utersum und sich selbst ein bild machen..
nur nicht nach dem ersten eindruck denken oder sagen ich fahr heute noch zurück..nach drei tagen eingewöhnung gehts von alleine.einfach super..

Suchst Du die Entschleunigung, muss Du gehn nach Utersum!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fand hier physisch wie psychisch maximale Erholung und viele neue Erkenntnisse zu meiner Krankheit. Tolle Seminare, Vorträge und Gruppenstunden. Abwechslungsreicher Behandlungsplan, der auch noch Raum für eigene Freizeitgestaltung lässt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf das Krankheitsbild abgestimmte Behandlungspläne wurden gemeinsam mit dem Arzt erstellt. Für individuelle Wünsche und Anregungen hatte er jederzeit ein offenes Ohr und setzte meine Wünsche sofort um.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nettes Ärzteteam, das kompetent, aufgeschlossen und sehr weit von Göttern in weiß weg ist.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Manchmal merkwürdige Behandlungsplanung, man konnte aber jederzeit Rücksprache halten und Änderungen anregen. Die Abläufe waren sonst reibungslos und unbürokratisch.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein großes Haus, sauber und gepflegt. Zweckmäßige, aber gemütliche Zimmerchen. Nette Anlage drumherum. Und nicht zu vergessen: Liegt direkt am kilometerlangen, sauberen Strand mitten im Nationalpark Wattenmeer!)
Pro:
Vom Oberarzt bis zur Reinigungskraft nette, kompetente Menschen.
Kontra:
Die klappernde Duschabtrennung. Mehr fällt mir nicht ein.
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erst Reha! Ich war sehr aufgeregt und neugierig, was in einer "Kur" auf mich zukommt und was ehemalige Rehabilitanden hier zu berichten hatten.

Oha! Welch grausamer Ort erwartete mich da!? Anstalt? Eine riesige (jemand benutzte sogar das Wort "abgetakelt"), dunkle Festung, fehlende Abwechslung beim faden, ungenießbaren Essen? Oh Schreck, kein kostenloses WLAN!? Dreckige, dunkle Zimmer, ausländische Ärzte, die meiner Sprache nicht mächtig sind, Stabsfeldwebeltum beim Nordic Walking? Und das drei Wochen?! Ich schraubte meine Erwartungen auf ein Minimum herunter und hoffte, lebend von dort wieder nach Hause zu kommen.

Und ich lebe noch, gestärkt, erholt, quietschgesund!
Sicher ist alles Geschmacksache, aber hier mein Eindruck und Empfinden:
Das Gebäude ist gepflegt und zweckmäßig. Das Zimmer mit Dusche und WC war gemütlich und völlig in Ordnung.
Das Essen war lecker, abwechslungsreich und gesund. Wem es zu fad war, der konnte es mit vielen bereitstehenden Gewürzen aufpeppen.
Personell Daumen hoch. Das komplette Team war sehr aufgeschlossen und bemüht, mir beim Erreichen der Rehaziele zu helfen, besonders "mein" netter und aufmerksamer Arzt Herr Krastev (Ja! Ein Ausländer! Mit bulgarischem Akzent! Aber das war für mich keine Sprachbarriere. Die wenigsten Rehabilitanden konnten akzentfrei Hochdeutsch, I händ zum Beispiel bissl Frängisch un Badisch glernt, also auch linguistisch eine echte Bereicherung). Meine Reha wurde um eine Woche verängert, was ich als Geschenk empfand, denn Langeweile hatte ich nicht. Stand mal nichts auf dem Plan, fand man mich mit gesenktem Haupt am Strand Steine suchen oder Geocachen in der Umgebung. Mit netten Leuten bin ich viele Kilometer gewandert. Bogenschießen, Hydrojet, Ergometertraining, Aquajogging usw. gehörten zum Behandlungsplan, das war mehr Wellness als Anstalt! :-)
Für mich persönlich war alles super, ich komm gern wieder!
Vielen Dank für alles an das komplette Team!

1 Kommentar

Capricina am 10.05.2016

Danke für den Bericht!!!

Ich war vor 4 Jahren dort und darf am 17. Mai wieder dorthin zur Reha.

Das letzte Mal war Asthma das Krankheitsbild und dieses mal ist es Mammaca.
Ich hoffe natürlich das mein Asthma auch wieder in die Schranken gewiesen wird.

Ich habe mir die Klinik ausgesucht, weil es mir dort sehr gut gefallen hatte. Es wurde mir so geholfen, das es fast vier Jahre angehalten hat.

Ich kann viele der negativen Berichte nicht nachvollziehen. Es ist keine 5-Sterne Hotel und ich will nicht zum "shoppen" fahren.

Ich WILL gesund werden!!!

Also, an alle, die das lesen - sammelt Eure eigenen Eindrücke und lasst Euch nicht von manchen Kommentaren aus der Fassung bringen.

Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

Super drei Wochen die wirklich was gebracht haben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es fehlt ein größerer Aufenthaltsraum !)
Pro:
tolle Lage und super Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
gyn.Krebserkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Vorfeld die negativen Bewertungen gelesen und hatte etwas Angst hinzufahren.Aber ich wurde positiv überrascht und kann davon nichts teilen. Es war ein super Aufenthalt der mir sehr viel gebracht hat.Sehr freundliche Ärzte die sich Zeit nehmen und nette Therapeuten. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet,sauber und völlig ausreichend.Das Essen ist sehr lecker und es gab in den drei Wochen mittags immer was anderes. Das Kochen mit den Diätassistentinnen war super und ich konnte viel lernen.Die Anwendungen waren abgestimmt und haben mir geholfen wieder fit zu werden.Die tolle Lage direkt am Meer tut ihr übriges.Die Nähe zum Strand lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein!Außerdem habe ich viele nette Leute kennen gelernt. Es war rundum eine tolle Reha für mich und ich kann die Klinik nur weiter empfehlen!!!Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren.

1 Kommentar

kasi12 am 10.02.2016

Korrektur:Ich war kein Privatpatient!Habe das falsch angekreuzt!

Meer als gut, Chance bekommen und genutzt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sprachliche Bariere aber es wird besser!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhe, frische Luft, weit weit weg vom Alltag
Kontra:
leider schon wieder weg, Saunazeiten für die Männer !
Krankheitsbild:
Chronische Bronchitis, beginnendes Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 15 Jahren durfte ich nach langem Hin und Her mit der Deutschen Rentenversicherung Bund, zur Reha nach Utersum.Es war höchste Zeit einmal die Seite vom Pflegepersonal zur Patientenseite zu wechseln und Abstand vom harten Klinikalltag in der Krankenpflege zu bekommen.
Liebe Kolleginnen und Kollegen ihr macht einen tollen Job in Utersum.
Man kann es nicht jedem recht machen und an jedem betrieblichen Ablauf kann immer etwas verbesert werden.Ihm Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel bei all den Kürzungen im Gesundheitswesen läuft es super. Auch wenn ein Arzt noch nicht perfekt in der deutschen Sprache ein Gespräch führen kann, so war er doch stets bemüht sich zu verbessern.
Was mich jedoch persönlich etwas mehr ärgert, sind Mitpatienten die trotz Erkrankung im Lungenbereich bzw. einer Tumorerkrankung sich immer noch fest am geliebten Glimmstengel im Aquarium festhalten. Eigentlich sollte da jeder mit Glimmstengel seine Rehakosten zukünftig selbst tragen.

Die Verpflegung war für den Klinikbereich gut und ausreichend.

Zimmer waren sauber und zum Schlafen vollkommen brauchbar.Wer tagsüber in der anwendungsfreien Zeit auf seinem Zimmer hockt und nicht die grandiose Natur am Strand vor der Haustür nutzt ist selber schuld.

Physiotherapie war klasse
Es ist eine Meisterleistung die Anwendungen für knapp 200 Patienten zweier Fachgebiete zu koordinieren und dann noch wenn möglich auf Sonderwünsche einzugehen.Wenn dann doch mal etwas schiefgeht....hier arbeiten auch Menschen und nicht nur der Computer.

Zum Bemeckern gibt es leider nur die Saunazeiteneinteilung. Die Männer sind ganz schön benachteiligt.

Es war eine klasse Zeit bei Euch da oben im hohen Norden, Therapieziele erreicht. Ich kann diese Klinik im Rehabereich nur empfehlen. Gerne komme ich wieder.

Tausend Dank an das komplette Team inkl. Chefarzt

der Patient als Individuum - hier nein Danke

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Herr Horn der Sozialbeauftragte war wirklich bemüht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (man geht nicht auf den Patienten speziell ein)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ein Computer errechnet die Behandlungen???????)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (auf Nachfragen bekam man entsprechende Termine)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (deutlich der Charme der 60 Jahre)
Pro:
Luft und Umgebung
Kontra:
Ärzte allen voran Dr. Scherer
Krankheitsbild:
lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Januar 2016 für 3 Wochen zur Reha in dieser Klinik und versuche eine objektive Einschätzung zu geben.
Klinikpersonal: die freundlichsten Menschen waren zum Teil die Physiotherapeuten und das Reinigungspersonal. Die Ärzte zeichneten sich durch eine Überheblichkeit aus die seines Gleichen sucht. Man hat den Eindruck das man sehr stört wenn man nicht in Schema F passt.
Essen: nach WHO- Maßstäben. Also 3 Wochen Pute oder Huhn in jeder Form. Ob als Wurst oder Geschnetzeltes. Wenn Sie dann kein großer Käseesser sind, sind sie verloren. Ich hatte hier stark den Eindruck das am Patienten gespart wird.
Anwendungen: die meist sportlichen Aktivitäten waren in Ordnung. Leider kamen alle Therapeuten permanent zu spät welches für Anschlusstermine nicht immer sehr hilfreich war. Es gab so gut wie keine Einzelbehandlungen sondern nur Gruppe. Auch hier hatte man den Eindruck das gespart wird auf Kosten der, wirklich zum Teil sehr engagierten, Therapeuten und Patienten.
Fazit: Ich werde sicher keine Reha oder Kur in diesem Haus mehr machen wenn es sich verhindern lässt. Auch das wirklich schöne und nahe Wattenmeer kann meine Einschätzung nicht ändern. Ich würde der Klinik dringend eine Überholung Ihrer Ansichten empfehlen wer eigentlich im Mittelpunkt so einer Maßnahme zu stehen hat.
Chefarzt Dr. Scherer sollte sich auch darauf besinnen das nur durch uns Patienten diese Klinik existiert. Er aber der Meinung ist als sogenannter Gott in Weiss alle anderen Kliniken in Deutschland machen viele Fehler nur er in seiner Klinik nicht. So wurde es mir in der Chefarztvisite sehr deutlich gesagt. Das ist in meinen Augen keine Art mit Kollegen und schon gar nicht mit Patienten umzugehen.
Die Ärzte haben in dieser Klink verlernt oder noch nie gewusst das Menschen zu Ihnen kommen die auch ein bisschen Fürsorge und Liebe brauchen nach den häufig einschneidenden Erfahrungen in ihrem Leben.
Dies ist meine 4 Klinik und es ist meine schlechteste Erfahrung.
Kerstin

2 Kommentare

Enntäuschte am 07.02.2016

Genau diese Erfahrungen habe ich mit dem Klinikdirektor auch gemacht - mündiger kritischer Patient unerwünscht.

Im Gespräch drehte er mir die Worte im Mund um.

Nun ... was will man erwarten von einem Klinikchef, der sich mit der Kassenärtzlichen Vereinigung überworfen hat und auf einer kleinen Insel eine Reha-Einrichtung leitet? Nicht gerade eine große Karriere für einen Facharzt in seinem Alter. Eine Vita von ihm lässt sich im ganzen Netz nicht finden. Meine Diagnose: Profilneurose ;-)

  • Alle Kommentare anzeigen

Viel mehr als "nur" Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage, gutes Essen, viel Bewegung und liebenswerte Menschen
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein vierwöchiger Aufenthalt in der Reha-Klinik fiel auf die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel. Wenn ich auch im Vorfeld etwas skeptisch war, bedanke ich mich nun für eine wirklich schöne Zeit.
Dem Klinik-Team ist es gelungen, eine angenehme weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen, angefangen beim festlich geschmückten Haus (u.a. Tannen, in unterschiedlichen Farben geschmückt, wo nur Platz dafür war...), über das wirklich tolle Festtagsbuffet, ein wundervolles Weihnachtskonzert im Hause bis hin zur Organisation von Fahrten zu diversen Festgottesdiensten auf der Insel. Da musste man keine Trübsal blasen, zumal die Möglichkeit bestand, Partner/Kinder über die Feiertage in der Klinik einzuquartieren.
Aber auch im normalen Klinik-Alltag fühlte ich mich rundum wohl und gut aufgehoben. Wenn man sich nur darauf einlässt, hat man die Möglichkeit, mal komplett von den sonstigen Alltagssorgen abzuschalten und sich total auf sich selbst zu konzentrieren. (Und welche berufstätige Hausfrau und Mutter hätte sonst diese Gelegenheit über längere Zeit?)
Die Angebote waren vielfältig, sowohl die verordneten therapeutischen, als auch die zusätzlichen, freiwilligen. Da war nicht nur für jeden etwas dabei, sondern man geriet manchmal in Entscheidungsnot, weil man zu vieles gern wahrgenommen hätte. Ich habe einige Dinge ausprobiert, von denen ich vorher nie gedacht hätte, dass sie mir liegen und ich soviel Spaß daran haben würde.
Und nicht zuletzt war der Aufenthalt wunderbar auf Grund dieser herrlichen Umgebung (Nordsee und Watt bei Schnee sind wirklich etwas besonderes und diese Insel ist traumhaft!) und der interessanten, vielfältigen Mischung von Menschen, unter denen sich leicht jemand findet, der (die) zu einer echten Bereicherung wird. (Immer vorausgesetzt, man läuft selbst nicht nörgelnd und mit ständig herabgezogenen Mundwinkeln herum.)
Mein Zimmer war übrigens geräumig, funktionell und ansprechend eingerichtet und hatte einen tollen Ausblick auf Amrum und Sylt. Das Team der Klinik war rundum in Ordnung. Das Haus selbst war in den ersten Tagen verwirrend, aber das gibt sich. Das Essen hat immer geschmeckt und die freie Platzwahl im Speisesaal sorgte für reichlich neue Kontakte, wenn man nur wollte. Zum Strand waren es fünf Minuten. Und auf der Insel gibt es vieles zu entdecken ...
Genießt eure Zeit in Utersum!

Arzt sprach kein Deutsch

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage am Meer, Essen toll, Zimmer schön, gute Extraangebote
Kontra:
Arzt sprach kein Deutsch
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der medizinischen Betreuung äußerst unzufrieden. Der mir zugeordnete bulgarische Lungenarzt sprach leider nur bröckchenhaft Deutsch und eine flüssige Unterhaltung über meine Beschwerden war nicht möglich. Das Aufnahmegespräch zog sich über Stunden hin, da er die deutschen Bezeichnungen meiner Begleiterkrankungen wie Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz nicht kannte. Auf meine seelische Belastung durch die Krankheiten - die ich ausführlich im vorher eingeschickten Fragebogen geschildert hatte - wurde nicht eingegangen. Der Oberarzt erwiderte auf meinen Wunsch nach einem deutschsprechenden Arzt, "er könne mir keinen anderen Arzt bieten", obwohl es noch mindestens drei Lungenärzte gab. Als ich den Wunsch nach einem Arztwechsel am nächsten Tag nochmals formulierte, wurde ich vom Oberarzt lautstark des Zimmers verwiesen. Auf eine schriftliche Beschwerde reagierte das Qualitätsmanagement nicht.

Ebenso extrem unfreundlich ist die Therapeutin beim Lungenfunktionstest. Schroffe Rüffel, wenn man den Test nicht sofort korrekt durchführt. Bei jedem Termin unpersönliche und unfreundliche Behandlung. Diese Mitarbeiterin sollte keinen Patientenkontakt haben.

Ich habe mich dann von meiner Erwartung, ernst genommen zu werden, gelöst und den Aufenthalt als Urlaub genossen - Essen super, Umgebung super!

Medizinisch keine Verbesserung erreicht und mein Vertrauen zu Ärzten ist weiter gesunken ...

3 Kommentare

Stethoskop am 07.02.2016

Sehr geehrte „Enntäuschte“,

…beantworte keinen Brief im Ärger.
(chinesische Weisheit).

Ich habe Ihre Anmerkungen aufmerksam gelesen und kann Ihre Vorwürfe zu meiner Person so nicht stehen lassen.
Zu keinem Zeitpunkt führten wir beide ein Gespräch über einen Arztwechsel, noch habe ich jemals einen Patienten „lautstark des Zimmers verwiesen“.
Zu Beginn der kommenden Woche werde ich Ihren Kommentar im Kollegium und mit dem Qualitätsbeauftragten diskutieren, um zukünftig die Abläufe für unsere Rehabilitanden zu optimieren.

Für Ihren weiteren Genesungsprozess wünsche ich Ihnen alles Gute.

Dr. med. Tristan Preuß
Oberarzt Innere Medizin
Rehazentrum Utersum auf Föhr

  • Alle Kommentare anzeigen

Meine schönsten 4 Wochen auf einer Trauminsel

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spitzenklinik/Spitzentem
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Astma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich erfuhr, in welcher Rehaklinik ich meine Kur antreten darf, war ich so erfreut, das ich mich fragte, womit ich das verdient habe. Eigentlich musste es ja so kommen, denn ich bin ein Sonntagskind, ein Glückspilz aber eben auch wahrscheinlich ein "Montagsauto". Bei mir gab es schon so viele Werkstatttermine, und diese Lungengeschichte kam nun auch noch dazu.
Alle positiven Bewertungen kann ich nur unterstreichen. Meine Kreuzchen stehen alle bei sehr zufrieden, so habe ich es auch erlebt. Da bei mir das Glas immer halb voll ist, ich ebenso wie die Dame, deren Bewertung ich zuletzt gelesen habe, ein Positivdenker bin, hab ich meine innere Festplatte nach dem Einchecken runtergefahren und habe nur noch genossen. Am 2. Tag ging noch mein Handy kaputt, also Alles in Allem ein Traum. Die perfekte Einstellung auf neue Medikamente durch das Spitzenärzteteam, besonders Hr. Dr. Stein, haben mir schon nach ein paar Tagen zu einem Hustenfreien 1/2 Std. Gespräch mit meiner Frau, vom Festnetztelefon auf dem Zimmer, verholfen. Die perfekte Essensversorgung (ich habe nicht 6 versch. Geflügelwurstsorten im Kühlschrank), sehr nettes Personal (da meine ich wirklich die ges. Klinikbesatzung), und Leute - wie geil war denn das Drumherum. Ernährungsberatung - nicht schlecht, Schwimmen - 1mal am Tag, 2mal in der Woche Aquajogging und dann noch 3mal pro Woche Fatburner (Zumba für Dicke) , die Pfunde purzelten nur so. Ich hatte auch einen Lauftrainer (auch Patient) der mich jeden Tag min.1Std zum Laufen vor- oder hinterm Deich "gezwungen" hat - Ergebnis in 4 Wochen = 10kg. Dr. Stein wollte es kaum glauben. Für mich war diese Reha ein voller Erfolg und ein Neuanfang oder besser ein Start in ein besseres Leben. Denn irgend wie hängt doch alles zusammen. Mein starkes Übergewicht, damit auch meine Kniegelenksschmerzen, meine Luftnot, mein Kopf Kino (Arbeitsstress vor der Reha) - alles weggezaubert!!. Habt also vielen Dank, liebes Reha Team und lieber Rentenversicherungsträger.

1 Kommentar

Axelschweiß am 04.02.2016

Entschuldigung, hab mich vertippt
Krankheitsbild: Asthma

Mehr als Hervorragend- Überdurchschnittlich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
etwas schleppende Therapieplanung
Krankheitsbild:
COPD / Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon der Empfang an der Fähre war wohltuend herzlich und freundlich nach 12 Stunden Anreise. Der Eintritt zur Klinik und aufs Gelände toll, ich kam ins Zimmer und fühlte mich sofort wohl.
Ausstattung der Zimmer und der Klinik hervorragend.Sehr modern aber auch heimelig durch die vielen Dekoartikel , Bilder an der Wänden, Farben der Wände und Flure.Da hat sich einer was bei gedacht. Verwaltung, Organisation etc. alles reibungslose Abläufe. bei 200 Patienten eine logistische Meisterleistung. Man konnte jederzeit Kritik oder Änderungswünsche anbringen die sofort umgesetzt wurden. Beispiel: ich gab kurz vor Entl. meine detaillierte Lob & Tadelkarte ab, und 1 Tag später war das geändert.Essen hervorragend, Service im Speisesaal hervorragend. Man ist schließlich da um etwas zu ändern, oder? mit wenig Salz und Zucker zu hantieren ist ok, das hat aber auch immer geschmeckt! und immer Salate, Salate. Wlan im Aufenthaltsraum, Spiele konnten gemacht werden, im Sommer draußen Boccia, Minigolf, Tennis, Bogenschießen...ständig Vorträge, Filmabende, Lesungen, Kultur etc. Also wer sich da langweilt ist selber schuld.SEHR kompetente Ärzte.ausführl. Diagnostik. Sofortige Reaktion auf Veränderungen. Freiwillige Aktivangebote wie Schwimmen, Ergotherapie, Qi Gong...Für mich war alles etwas viel Theorie, die Umänderung bei der Therapieplanung hat bißchen lange gedauert so dass ich persönlich nicht alles rausholen konnte was hätte möglich sein können.Da waren 3 Wochen zu kurz.Aber es gab ja noch kilometerweise Strand zu erforschen.
Ich sag nur eins: ich KOMME WIEDER!

Wer Erholung sucht, findet sie hier

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Total zufrieden und total erholt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr zu finden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle hilfsbereit und sehr bemüht, man mußte sich um nichts kümmern- selbst ums Gepäck und die Fahr nicht- Koffer wurden zu Hause abgeholt und wieder gebracht, einfach in den Zug setzen und losfahren -Reha von Anfang an)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zum Erholen völlig ausreichend)
Pro:
Traumlage direkt am Strand, viel Natur, nettes Personal, leckeres Essen, sehr gute Betreuung, tolle Angebote......
Kontra:
Es gab nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Asthma atopicum bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach den negativen Berichten hatte ich etwas Angst, dorthin zu fahren, da es auch meine erste Reha überhaupt war. Was mich erwartete, war eine große Überraschung.Die Klinik liegt direkt am Strand, rundherum nur Natur und Ruhe, für jemanden, der gerne draußen ist, ein Traum.Die Zimmer sind ausreichend eingerichtet,Internet gibt es in der Cafeteria (es geht auch wunderbar ohne!!), daß Essen ist sehr lecker und abwechslungsreich, die Anwendungen werden auf einen persönlich abgestimmt, daß Personal ist stets um einen bemüht, Schwimmbad und Sauna im Haus, Extraangebote (Sport, Basteln, Musik (das "freie Singen" war der Hammer und ist sehr zu empfehlen).Empfehlenswert ist es, sich ein Rad auszuleihen, da man so in seiner Freizeit wunderbar die Insel erkunden kann (sehr schön). Es gibt einen Veranstaltungskalender, wo Angebote der ganzen Insel zu finden sind (für Kinder und Erwachsene von Sport,Musik,Konzerte, Wattwanderungen, Fahrradtouren, Kinoprogramm etc.- alles, was das Herz begehrt!!Wer dort nichts findet, ist selber schuld.Ich würde diese Klinik jederzeit wieder aufsuchen und auch weiterempfehlen, da ich superzufrieden war, und total erholt nach Hause kam.
Ich kann leider nicht verstehen, weshalb es hier so viele negative Bewertungen gibt.Bei allen, die hier über das Essen und die Sauberkeit meckern, würde ich gerne mal zu Hause vorbeischauen, um zu sehen, wie es dort aussieht.Jeder sollte sich sein eigenes Bild von der Klinik machen, und positiv dorthin fahren - nur so kann man sich auch erholen, was auch der Sinn der Reha ist.Unter den Mitpatienten waren auch einige, die über alles gemeckert haben,auch daß man so weite Wege innerhalb der Klinik zurücklegen muß. Ja, das stimmt. Man ist innerhalb des Hauses mehrere Kilometer am Tag gelaufen, aber das ist auch Sinn der ganzen Sache, nämlich, daß man sich viel bewegt - wer rastet, der rostet. Ich wünsche allen Patienten, daß sie ebenfalls eine so tolle Zeit dort verbringen dürfen, wie ich sie hatte. Es lohnt sich.

1 Kommentar

Doris22 am 14.12.2015

Hallo Wattwürmchen!Nachdem ich Ihre Berurteilung gelesen
habe, muß ich einfach mal sofort antworten!!
Bislang war ich leider ein wenig zu träge, um meinen
Kommentar zu einigen Beurteilungen abzugeben.
Aber genau Ihrer könnte 1:1 von mir sein!!
Ich habe meinen Aufenthalt, der war schon im Jahr 2014,
haargenau (!!) so empfunden. Gerade auch die zahllosen
Möglichkeiten der Unterhaltung auf dieser wunderschönen
Insel, die Umgebung der Klinik und auch alles was den
Rehaaufenthalt in medizinischer Hinsicht anbelangt-ich
habe lange davon gezehrt und würde sofort wieder
nach Utersum in die gleiche Klinik fahren.
Gerade auch das "offene Singen" war mein Favorit!
In diesem Jahr haben wir Familienurlaub auf "meiner
Insel" verbracht und ich habe einige Veranstaltungen
mit Fr. Birke Buchhorn-Licht besucht-auch das offene
Singen in der Kirche zu Süderende!
Jeder, der den Zuschlag für Utersum erhält, sollte sich
freuen und die Chance nutzen für seine Gesundheit.
Es ist doch "all inclusive" und was das Zimmer angeht -
ein paar persönliche Utensilien und schon ist es
gemütlicher!
Und noch eines zum Thema Internet - man "überlebt" auch mal ohne!

IN UNS SELBST LIEGEN DIE STERNE * DES GLÜCKS

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ICH FAHRE NICHT ZUR REHA WEGEN DER AUSSTATTUNG!)
Pro:
"POSITIVDENKER" KOMMEN WEITER IM LEBEN :-)
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenheilkunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Leser,
ich wünsche allen, einfach mal positiv zu schauen!
Eine RehaMaßnahme kann und sollte jeder für sich und seine Gesundheit nutzen.
Eine sooo wertvolle Auszeit kommt nämlich nicht so schnell wieder!!!
Schade, wenn man es nicht zu schätzen weiss...

Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit hatte -
aber es gibt ja leider immer mehr Menschen,
die NUR negativ unterwegs sind.
Ehrlich? Ihr tut mir leid!!!

Reha heisst generell nicht 10SterneHotel und Verwöhnprogramm,
wie in der Schwarzwaldklinik bei Dr. Brinkmann, die Zeiten haben sich geändert!
Reha bedeutet Kraft tanken, der Gesundheit Gutes tun!!!
Angebote wahrnehmen, aktiv sein!!!
Aber klar, wer nur meckert... kann nichts GUTES "ernten".
Vielleicht bleibt Ihr "NEGATIVTYPEN" einfach zu Hause und überlegt mal,
WARUM IHR KRANK SEIT!!!
So, dass zu den "SCHLECHTELAUNEVERBREITERN" in dieser Welt!

Und jetzt noch ein paar Zeilen, für alle "ICHNEHMEANWASMIRBEGEGNETMENSCHEN":
Genießt Eure Zeit in Utersum und nehmt mit, was Ihr kriegen könnt!
Ich bin dankbar, war grad zum zweiten Mal da :-)
Wie es reinschallt, so schallt es zurück...
& wenn Salz beim Essen fehlt, salze ich nach...
Wenn mein Leben bunter werden soll, nehme ich Seifenblasen &
zum Lachen gehe ich nicht in den Keller, sondern gebe mein Lächeln weiter...

IN DIESEM SINNE... ganz liebe Grüße auch an die UtersumCRew

1 Kommentar

Manu8 am 14.02.2016

Spitze...genau so sehe ich das auch..bin schon 2mal in Utersum zur Reha gewesen.Es war immer sehr schön..die Menschen,die Behandlungen,die Möglichkeiten..die Umgebung.Traumhaft...und diese Ruhe und die herrliche Nordseeluft.Ich würde immer wieder dorthin fahren.Dankeschön und viele Grüße an alle Utersum-Reha -Fans!

Sehr empfehlenswert!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt eine Woche hier und genieße jeden einzelnen Tag!

Arzt: Supernett und interessiert
Personal:Superfreundlich
Anwendungen: Optimal
Ausstattung: State of the Art
Zimmer: Gemütlich
Essen: Fettarm, lecker und Nachschlag möglich...
Lage: Ein Traum
Unterhaltungsprogramm: vielseitig (Kino, Lesungen....)
Sauberkeit: Keine Beanstandungen
Zufriedenheit: PERFEKT

1 Kommentar

Landjule am 09.12.2015

Genauso habe ich es auch empfunden!

Ich zehre noch heute gedanklich davon :-)

Hallo

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die lage
Kontra:
Das essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderbar direkt am Strand wo man sehr schön laufen und entspannen kann.Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet aber schon sehr abgenutzt und unsauber. Der Speiseraum gleicht einer Firmenkantine und dem entsprechend ist auch das essen.Es gibt kaum abwechslung beim Frühstück und Abendessen es ist immer das selbe .Abend s werden die reste vom Mittagessen in merkwürdiger Kombination aufs Buffet gestellt
Was ich persönlich nicht zur gesunden Ernährung zähle , ist Kartoffelbrei aus der Tüte oder Kartoffelsalat aus dem Eimer das geht gar nicht !!! Mittags hat man die Wahl zwischen einem vegetarische m und einem anderem Gericht was auch manchmal sehr merkwürdige Zusammenstellungen sind, außerdem ist das Küchenpersonal sehr unfreundlich wenn man kritik übt .Ich werde auf keinen Fall nochmals in diese Klinik fahren. Ich finde zur einer guten Rehabilitation gehört auch ein gewisses anbiente zum Wohlfühlen und das ist hier leider nicht gegeben.

Für die Gesundheit einfach klasse!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich hatte es nicht so gut erwartet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Antwort auf alle Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wurde sehr gut und kompetent behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat alles unproblematisch geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (man könnte mit wenig Aufwand mwhr daraus machen)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, Lage, Angebote
Kontra:
Das Gebäude und die Gemütlichkeit
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach den Bewertungen vorher fuhr ich mit einem etwas mulmigen Gefühl nach Föhr.
Obwohl ich im Vorfeld keinerlei negative Erfahrungen gemacht hatte. Alle meine Fragen wurden nett und freundlich beantwortet. Man rief mich vorher an, wollte Informationen und wünschte mir gute Reise. Angekommen auf Föhr wurde ich abgeholt und von einem Herrn nach Utersum gefahren, Die Eingangshalle ist etwas kahl, aber die Frau an der Rezeption war freundlich. Die Schwester, die uns abholte erklärte alles und brachte uns aufs Zimmer. Das Zimmer ist ok. Möbel sind zweckmassig und das Zimmer ist ordentlich. Der Kleiderschrank ist groß. Badezimmer ist ok. Die Rehaassistentin machte sofort eine Aufnahme. Am nächsten Tag fand eine Untersuchung statt. Dr. Filipov fragte nach und ging auf meine Wünsche ein.Das war auch bei der Chefarzt-
Visite so. Dr. Scherrer ist außergewöhnlich freundlich und patientenorientiert. Mein Therapieplan ist abwechslungsreich. Sport,Entspannung und sehr interessante Vorträge. DIe Zusatzangebote bieten für jeden etwas. Nach wenigen Tagen ging es mir gesundheitlich schon viel besser.Die Therapeuten sind kompetent und fast alle freundlich. Wann immer ich Fragen und Bitten hatte, wurde mir geholfen.Das Essen ist wider Erwarten gut. Bis auf wenige Ausnahmen schmeckt es. Es gibt viel Obst und Salat. Mit den Mitpatientinnen ist es sehr lustig. Die Lage ist wunderschön, selbst im November. Die angebotene Freizeitaktivitaeten sind gut. Fernsehen kostet 1,6 € am Tag. Wlan ist schlecht. Die Netzabdeckung auf der Insel auch. Waschmaschine und Trockner sind auch etwas teuer. Mir gefällt der Aufenthalt sehr gut und ich würde jederzeit wieder hier her kommen.

uns sieht die Klinik nicht wieder

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Strand
Kontra:
Sauberkeit und Essen
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Was soll ich schreiben?

Das Haus ist in die Jahre gekommen und sieht entsprechend auch so aus; vor allem die abgewohnte dunkle Einrichtung ist schlimm

Sauber ist es auch nicht und das Essen ist gewöhnungsbedürftig.
Unfreundliche Atmotsphäre und auch das sogenannte "Cafe´" ist ziemlich kahl und unfreundlich eingerichtet, dazu macht es einem schmuddeligen Eindruck, wenn die Betreiber auch nett sind.

Über die Ärzte und das andere Personal kann man nichs schlechtes sagen.

Wenn man hier so die kritischen und überzogen lobenden Komentare liest, frage ich mich, wo die Leute in Kur waren, denn besonders schön ist die Klinik und das Haus mit seinen Einrichtungen nicht.

Zum Wohlfühlen und Gesundwerden gehört mehr als freundliche Ärzte und Klinikpersonal.

Entschleunigung gelungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles positiv
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin zurzeit noch in der Klinik und kann nur sagen:"Leute lasst euch nicht verrückt machen!" Hier stimmt und passt alles, wer nicht zufrieden ist, kommt mit der falschen Voraussetzung hier hin. Eine Reha kann nur mit der Mitarbeit des Patienten gelingen und zwar in allen Bereichen! Sämtliches Personal - ob Arzt, Physiotherapeuten, Schwestern, Küchenpersonal, Reinigungskräfte etc. - sind freundlich und hilfsbereit. Es ist hier halt wie im ganz normalen Alltagsleben auch: " wie man in den Wald hinein ruft....." Schade, dass meine Zeit bald abläuft, gerne würde ich nochmal hierher kommen, auch im Oktober/November.

1 Kommentar

L.Neu am 06.11.2015

Meine Frau ist zur Zeit auch da.
Ich selber wollte eigentlich auch im Haus bei Ihr sein, um wenigstens zusammen mit ihr frühstücken zu können nach Ihrer schweren Erkrankung. Doch dann hat man mir ein Beistellbett (Pritsche) angeboten und ich habe dankend verzichtet.

Beschwerden höre ich von meiner Frau über die Sauberkeit und das Essen und die dunklen unfreundlichen Zimmer.

Wir fahren da nur noch hin, um Urlaub auf der Insel zu machen. Für Reha taugt die Klinik nicht.

Diese Klimik ist keine Wahl

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ausser den Anwendungen war die Ausstattung indiskutabel)
Pro:
die Insel......
Kontra:
die Klinik
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine Zumutung; überaltert und ungepflegt.

Wenn man angekommen ist, sieht das Gebäude von aussen noch ganz ordentlich aus. Leider ist die Einrichtung der Klinik vollkommen abgetakelt und macht einem ungepflegten Eindruck.

Wer eine einigermaßen heilungsfördernde Atmosphäre im Haus sucht, der sucht vergeblich.
Von einem Wellnesstempel ist diese Einrichtung Lichtjahre entfernt; auch wurden meine Erwartungen an Mindeststandards bezügl. Sauberkeit, Essen und Zimmereinrichtung etc maßlos enttäuscht. Auch meine beiden Zimmernachbarinnen waren von den Zuständen sehr enttäuscht. Aber wenn man erst einmal da ist, ist es sowieso zu spät, denn dann kommt man aus der Nummer nicht mehr so leicht raus.

Essen eintönig und geschmacklos ungewürzt; es wird auf Teufel komm raus gespart und zwar auf Kosten der Patienten; von diesem geschmacklos lieblosen Essen kann man dafür haben, soviel man möchte.

Ich werde diese Klinik nicht empfehlen, denn für mich war sie leider sehr enttäuschend.
Das medizinische Personal war soweit ok und den Rest meiner Reha-Zeit hake ich unter "bezahltem Lehrgeld" ab. Für mich ist Untersum mit seiner schönen Lage am Stand auf keinen Fall noch einmal einen Besuch wert. Wenn Föhr, dann nur in einem anderen Haus; nicht in diesem.

2 Kommentare

ABK2013 am 03.11.2015

Hallo AN1CA,

ich werde nicht bezahlt um hier diesen nicht realistischen unwahren Kommentar zu wiedersprechen.
Ich war 2010 und 2014 in diesem Reha-Zentrum und würde jederzeit wieder dort zur Kur erscheinen. Ich hatte jeweils ein schönes großes Zimmer mit einem großen Bad, dass Essen war einwandfrei (in den 4 Wochen nicht einmal den gleichen Mittagstisch) und auch die Behandlungen, sonstige Aktivitäten, Personal - Ärzte waren nicht zu beanstanden.
Wenn Sie "Wellnessstempel" verteilen wollen, können Sie dies ja in einem 5 Sterne Hotel durchführen.
Einige Punkte können mit Sicherheit erneuert und verbessert werden, aber nur schlecht reden und Vorort alles hinnehmen ist nicht ganz in Ordnung.
Auch meine Tischkolleginnen und -kollegen waren ebenfalls rundum zufrieden. Mann muss halt einiges unternehmen und nicht nur Tag - für - Tag Fehler und Negatives suchen.
Ich hoffe Sie finden bei Ihrer nächsten REHA ein "viel besseres" Haus als Sie hier in Utersum angetroffen haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Habe mich sehr wohl gefühlt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
stets freundliche Therapeuten, vielseitiges Angebot
Kontra:
Die Ernährungsberatung zur Gewichtreduktion ist veraltet.
Krankheitsbild:
DCIS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 1. Mal zur Reha und bin mit gemischten Gefühlen angereist, weil ich nicht wußte was auf mich zukommen wird.
3 Wochen Rehaaufenthalt, ging in meinem Kopf gar nicht.

Und wie habe ich sie genossen!
Bin begeistert. Die Mitarbeiter waren alle freundlich und kompetent.
Die Zeit verging wie im Flug. Nie habe ich mich gelangweilt.
Die Anwendungen haben Spaß gemacht, auch weil ich alles in der Gruppe tun konnte und wir uns so gegenseitig motiviert haben.
Die Klinik kann ich sehr empfehlen.


Und an die Viel-Meckerer hier....

wer einen Wellnesstempel erwartet, sollte seine eigenen Euros verwenden und sich diesen Luxus ganz einfach woanders leisten.

1 Kommentar

AN1CA am 02.11.2015

Hier ist ein Vielmeckerer

Ihre Bewertung spottet in meinen Augen jeder Beschreibung.
Werden Sie für diese Beschreibung bezahlt?
Entschuldigung, aber ich widerspreche Ihnen energisch.

Als ich da war: Essen war eine Zumutung; die Zimmer in einem teils erbärmlichen abgewohnten Zustand mit unsauberen Bäden und Teppichböden.
Diese Einrichtung auch nur verbal in die Nähe eines "Wellnesstempels" zu rücken ist schlimm.
Aber wer in eine solche Klinik geschickt wird und dann angekommen ist, hat nur zwei Möglichkeiten:
entweder Augen zu und durch oder sofort abreisen.

Jederzeit wieder !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vielseitiges therapeutisches Angebot
Kontra:
Mobilar im Cafe ist recht ungemütlich
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2014 und im September 2015 in der Klinik. Wenn ich könnte, würde ich wieder hinfahren. Habe mich beide Male sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Wenn ich manches hier lese, frag ich mich, ob ich in einer anderen Klinik war. Die Zimmer sind einfach, aber mit allem, was man braucht ausgestattet. Manche Bäder sind noch nicht modernisiert, aber sauber. Der Speisesaal ist aufgrund schlechtem Schallschutztes immer sehr laut, aber alles ist sauber und das Personal sehr freundlich. Das Essen hat mir super geschmeckt, bin immer satt geworden. Man darf das Ganze vllt. nicht mit einem Hotel verwechseln !!! Ich habe alle Anwendungen bekommen, die ich nutzen wollte, die Physio- und Ergotherapeuten sind super. Die Lage der Klinik ist ein absoluter Traum, direkt am Strand. Wenn man keine Anwendungen hat, kann man dort stundenlang spazieren gehen, im Sommer sonnen, ohne, dass dort Menschenmassen sind, man kann ein Fahrrad leihen oder mit dem Bus die Insel erkunden. Ausflüge kann man über die Klinik buchen. Meine zwei Kritikpunkte: die Ungemütlichkeit im Cafe. Das Mobilar lädt nicht zum Verweilen ein. Aber der Kuchen schmeckt super und der Service ist deutlich bessern als im letzten Jahr. Und das Planungsbüro sollte etwas länger und vllt. auch einmal wöchentlich nachmittags besetzt sein. Alles in allem war ich super zufrieden und kann die Klinik absolut weiterempfehlen! Ich habe die Zeit genossen.

1 Kommentar

JohannesB am 01.11.2015

Diese Erfahrung habe ich konträr gemacht.
Diese Klinik kann ich guten Gewissens nicht empfehlen.

Man lese sich vor allem die letzten, kritischen Komentare durch.....denn die spiegeln die Realität doch sehr deutlich.

Das Cafe ist unterirdisch!

Wer diese Klinik für seine Reha wählt, sollte sich vorher gründlich informieren.

Wohlfühlen ist anders.

mich sieht die Klinik Utersum kein 2. Mal

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit etwas mehr Einsatz für Sauberkeit und Ambiente könnte es anders sein)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (ich sollte mich erholen und Kraft tanken; das konnte ich bedingt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (medizinisch soweit gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (über die Zustände wird nicht geredet; ist auch nicht gewollt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte und Pfleger ( sehr nett, kompetent und hilfsbereit)
Kontra:
Zimmer alt, Bäder teil unzumutbar; Essen "laf" umd lieblos:
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Das Haus Utersum ist eine Enttäuschung und schöner Landschaft und nah am Wattenmeer.

Ärtze und Schwestern bemüht und was das Essen angeht, untere Kategorie.

Hatte mir die Klinik ausgesucht und mich gewundert, wieso ich keinen aussagekräftigen Internetauftritt der Einrichtung gefunden habe.
Als ich an kam und aufgenommen war, wußte ich warum.
Realistische Bilder vom "Innenleben" der Klinik und ihrem Erscheinungsbild würden dazu führen, dass niemand mehr dorthin fahren würde.
Lieblose, alte Einrichtung und wie hier schon erwähnt geben die Teppichböden ein schmuddeliges Gefühl (sie sind schmuddelig); das liegt aber nicht daran, dass 100erte Menschen sich im Haus bewegen; in meinem Zimmer war nur ich. Eine Mitpatientin wäre am liebsten am Tag der Ankunft sofort wieder nach Hause gefahren. Sie fing an zu weinen als sie das Dilemma sah.
Die Sauberkeit ist ein großes Thema in dieser Klinik; sie gehört dringend verbessert.

Ich hatte Glück und konnte mich viel draussen aufhalten, weil das Wetter mitgespielt hat; anders hätte ich einen Klinikkoller bekommen.
Auf eine Verlängerung habe ich aus oben beschriebenen Gründen verzichtet.

Es war meine 1. Reha und ich war sehr enttäuscht; wie kann man guten Gewissens die Leute unvorbereitet in so einem Haus einquartieren.

Ärzte und Pfleger können nichts dafür; aber ich kann die Klinik nicht empfehlen. Wohlfühlen und Atmosphäre zum Gesundwerden geht für mich anders.

4 Kommentare

I.Lubos am 18.10.2015

Das deckt sich vollkommen mit meinen Erfahrungen.
Auch während meiner Zeit in Utersum ist eine Mitpatientin nach Hause gefahren, weil die Umstände derart unmöglich waren.

Man sollte sich gründlichst vorher informieren, bevor man diese Klinik wählt.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mir hat es gut gefallen!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal sehr freundlich und hilfreich!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Beratung und Unterstützung!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei mir hat alles toll geklappt!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind etwas alt!)
Pro:
Die tolle Lage!
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlungen und das Sportprogramm sind super! Deswegen bin ich ja auch hier!

Das Personal war zu mir immer super nett und hat mir bei allen Dingen toll geholfen.

Das Essen war in OK, zu hause kann man ja wieder anders kochen.

Durch den Teppichboden wirkt es an manchen Stellen der Klinik ein bisschen schmuddelig. Mein Zimmer wurde aber immer sauber geputzt. Außerdem laufen ja auch immer hunderte von Menschen mit ihren sandigen Schuhen durch das Haus.

Die Zimmer sind alt, mir war das egal, ich war entweder bei einer Behandlung, beim Essen oder beim Spaziergang am Meer und habe das Zimmer nur zum Schlafen genutzt!

Ich bin sehr dankbar für die Reha, hat mir sehr gut getan!

Vielen Dank an Alle! Ihr macht einen tollen Job!

3 Kommentare

Rick2 am 17.10.2015

Diese, Ihre Bewertung ist wirklich, wenn auch eine unglaubliche Untertreibung, lesenswert.

Was an dieser Klinik toll ist, ist zu reduzieren:
der Strand ist einfach phantastisch.

Essen = Katastrophe
Zimmer und Nasszellen = Katastrophe

Das Wort "schmuddelig" ist die einzig treffende Beschreibung; sie betrifft fast 100 %ig das gesamte Haus.
Ansonsten alles super?
Wenn man sich im Schmuddel wohl fühlt? Dann schon!

  • Alle Kommentare anzeigen

nicht zu empféhlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (die Anwendungen waren hilfreich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wenig motivierte Leute und teils unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ausstattung dunkel, abgewohnt, schlimm)
Pro:
sehr schön gelegen; für Lungenpatienten gutes Klima
Kontra:
der gesamte vorgefundene Rest
Krankheitsbild:
Lungenerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha war nicht der Rede wert;
leider habe ich mich in der Klinik nicht wirklih wohl gefühlt, weder in meinem Zimmer noch in den Aufenthaltsräumen und noch weniger in dem schmuddeligen Cafe (Fenster schmutzig, Tische schmutzig und keine Athmospäre).
Schwestern sehr nett und Ärzte gingen so.
Essen ist ein kritischer Punkt und die Sauberkeit im Haus ist auch, wie hier schon oft beschrieben, eher vernachlässigt.

Bin weil das Wetter ziemlich gut war, viel ausser Haus gewesen und habe auch des Öfteren nicht in der Klinik gegessen (es schmeckte alles fad).
Hätte ich vorher gewußt, dass eine Reha auf Föhr Utersum so derart daneben geht, hätte ich sie nicht angetreten.

Leider kann ich die Klinik nicht weiterempfehlen;
und leider gibt es keine erreichbare aussagekräftige Internetseite (aus gutem Grund).
Es ist nicht einfach, sich vorher ein Bild von der Klinik machen zu können.

1 Kommentar

inga104 am 27.11.2015

Es gibt eine Vielzahl von Angeboten zur Therapie. Komischerweise wird das in der Bewertung gar nicht erwähnt.

Immer wieder gerne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sozialdienst
Kontra:
leider keine Einzeltherapien möglich aufgrund Personalmangel
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war voll zufrieden mit meinem Reha-Aufenthalt. Mein Zimmer war in Ordnung, sicher in die Jahre gekommen, aber sauber und mit einigen persönlichen Sachen auch gemütlich.
Mit der ärztlichen Betreuung war ich zufrieden, auch wenn es ein paar sprachliche Probleme gab.
Die Therapeuten waren nett, hilfsbereit und motiviert.
Einen besonderen Dank verdient der Sozialdienst. Diese beiden Mitarbeiter waren einfach nur klasse.
Die angebotenen Therapie waren für mich persönlich prima und gut dosiert. Es war auch noch genügend Zeit für private Unternehmungen mit dem Fahrrad.
Parkplätze für eigene PKW´s waren ausreichend vorhanden.
Das Essen war gut und abwechselungsreich.
Das Freizeitprogramm der Klinik war wirklich ausgezeichnet.
Die Lage der Klinik ist einfach traumhaft. Auch ist die Insel Föhr wunderschön.

1 Kommentar

Pauli67 am 04.02.2016

Darf man erfragen weshalb die beiden Mitarbeiter des Sozialdienstes "einfach nur klasse" waren? Ich habe jedenfalls keine "klasse" Erfahrung gemacht und wäre daran interessiert, zu erfahren in welchen Bereichen und mit welchen Ergebnis Ihnen geholfen wurde. Vielen Dank!

Nur äußerst begrenzt zumutbar

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Verständigungsschwierigkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundlich und wenig hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (veraltetet und abgewirtschaftet)
Pro:
Die Strandlage der Klinik
Kontra:
Kompletter Sanierungsfall
Krankheitsbild:
Mama CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nicht zu empfehlen, in jeder Hinsicht ein wirklicher Sanierungsfall.

Sie ist meiner Meinung nach unzumutbar und trägt nicht zur Gesundung bei.

Deutlich zu spüren sind erhebliche Sparmaßnahmen zum Nachteil der Patienten in jedem Bereich, so insbesondere auch am Essen, bei den Anwendungen, selbst bei der Temperatur des Schwimmbades, welches angeblich mit 28 Grad beheizt ist, aber die tatsächliche Temperatur weit davon entfernt liegt.

Es besteht ein massives Sauberkeitsproblem, insbesondere in den Zimmern, aber auch in den sonstigen Räumlichkeiten beschleicht einen zumindest ein unangenehmes Gefühl der Schmuddeligkeit.

Hinsichtlich des Personals am "Empfang", im Speisesaal und in der Verwaltung ist deutlich zu spüren, dass ein angespanntes Arbeitsklima gegeben ist. Gegenüber den Patienten äußert sich das in Gereiztheit bis hin zur offenen Unfreundlichkeit. Es lässt sich des Eindrucks nicht erwehren, dass jedes noch so kleine Anliegen des Patienten einfach nur lästig ist.

Die Therapeuten sind allerdings überwiegend freundlich und nett und bemühen sich, so auch überwiegend die Stationsschwestern.

Problematisch empfinde ich es, wenn die zuständige Ärztin im Abschlussgespräch nur mit deutlichen Hindernissen der deutschen Sprache mächtig ist und diese weder die Patientenakte, die zudem unvollständig ist, weil Untersuchungsergebnisse abhanden gekommen sind, noch den Patienten zuvor überhaupt gesehen hat.


Etwas Positives soll nicht unerwähnt bleiben:

Untersum hat traumhafte Sonnenuntergänge und Föhr ist eine wunderschöne Insel.

1 Kommentar

JohannesB am 12.10.2015

Leider, und ich bedaure das wirklich sehr, kann ich diesem Kommentar nur uneingeschränkt zustimmen.

Es hat nichts mit Nörgelei oder "Kleingeistigkeit" zu tun, diese Zustände beim Namen zu nennen.

Ich finde es sehr anständig und ehrlich, über die tatsächlichen Gegebenheiten sachlich zu berichten, denn eine Entscheidung FÜR Utersum ist letztendlich eine Entscheidung für diese unzumutbaren Zustände und einfach nur ärgerlich und eine Zeitverschwendung.

Danke für diesen Kommentar.

Wie immer gut

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche Betreuung, nette Schwestern, super Physios
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 vorangegangene Rehamaßnahmen war ich dieses Jahr im März zum 5. Mal in Utersum.
Hier ein kurzes Statement das meinen Erfahrungen entspricht. Diese können bei anderen abweichen.
Zimmer: Einrichtung doch schon in die Jahre gekommen aber mit genügend Schränken und Stauraum um alles unterzubringen Da ich hier keine Wäsche waschen möchte, habe ich reichlich dabei. Fernsehen kostet, ist mir persönlich aber egal. Das angebotene Internet kann man getrost vergessen. Man wird halt etwas entschleunigt und ist ja auch zur Erholung da.
Sauberkeit: Da ich penibel bin, wasche ich alle Ablageflächen bei der Ankunft mit Sagrotan ab. Das heißt nicht das die Zimmer schmutzig waren, aber ich bin halt so bekloppt. Schimmel, wie hier im Portal beschrieben oder aber kaputte Fliesen, hatte ich bisher in keinem meiner Zimmer. Aber selbst in 5 Sterne Hotels gibt es das eine oder andere Schmuddelzimmer. Die Zimmerreinigung erfolgte 2 x wöchentlich und war in Ordnung. Im Laufe der Jahre wurde dieser Bereich an einen externen Dienstleister gegeben. Vorher war es doch etwas gründlicher.
Essen: Meine Frau bezeichnet mich als verwöhnt. Bei dem Frühstücks- und Abendbuffet hatte ich nichts auszusetzen. Es war von allem reichlich vorhanden. So viele verschiedenen Käse/Wurst Marmeladen usw. habe ich zu Hause nicht auf dem Tisch. Sicher wird es den einen oder anderen geben, dem trotzdem etwas fehlt. Bei meinem letzten 4wöchigen Aufenthalt gab es beim Mittagstich nicht eine einzige Wiederholung. Das Essen war ganz in Ordnung. Wenn man denn nachwürzen möchte, wird man nicht mit Polizeigewalt daran gehindert.
Anwendungen: Alle für mich in Frage kommenden Anwendungen wurden wie geplant durchgeführt und auch die ausgeschriebenen Zusatzanwendungen konnten sich sehen lassen.
Das gesamte Personal, Ärzte, Schwestern und Physiotherapeuten waren freundlich, kompetent und immer greifbar. So sollte es sein.
No go: Da ich bevorzugt im Winter in Utersum bin, habe ich viele Patienten erlebt, die bereits mit einem Erkältungsinfekt anreisen und diesen den Ärzten ( warum auch immer )verschweigen. Stattdessen mischt man sich lieber unter die Leute und verteilt eifrig Keime. Dieses hat zur Folge dass die Krankenrate drastisch ansteigt und auch das Personal nicht verschont. Da kann es dann schon mal zu einem Ärztemangel kommen. Hierfür kann die Klinik aber nichts.Da sich meine Werte in den 4 Wochen immer drastisch verbessern,bin ich 2017 wieder da.

4 Kommentare

JohannesB am 12.10.2015

Keine Ahnung WO SIE waren?
Ich kann Ihre Erfahrungen nicht im Ansatz bestätigen.

Wenn man sich allein darüber freut, überhaupt eine Reha genehmigt bekommen zu haben und es egal ist, wohin man
geschickt wird, dann wäre ihr Kommentar für mich nachvollziehbar.

Amsonsten sehen Sie mich überrascht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Schönschreiberei der Klinik ist nicht ehrlich

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
prima Ärzt Team und Anwendungen waren ok
Kontra:
Essen miserabel, zimmer alt und unsauber
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

jetzt muss ich doch was schreiben, denn hier wird so geschrieben, als ob diese Einrichtung so ein Glücksgriff sein würde.
War sie für mich und andere Kollegen auch nicht.

Wir haben in der Gruppe oftmal darüber geredet, dass es in den Zimmer nicht so sauber ist und die Bäder nicht gut gereinigt werden. Einer hatte ein schimmliges Bad und bei anderen waren die Fliesen kaputt.
Hier hat jemand geschrieben, dass die Gemeinschasftsräume und das Amrumzimmer versifft waren; stimmt.

Mit dem Essen kann man leben, denn man weiß ja, dass es nur für eine bestimmte Zeit ist. Richtig gut wars nicht.

Nett sind die Ärzte und Schwestern,obwohl es auch Mitbewohner gegeben hat, die da mit der einem oder andren Schwester und ihrer Art Unverschämtheit gar nicht klar gekommen sind. Beim Essem am Tisch haben wir oft geredet, denn beschweren macht nur das Leben schwer, wenn man länger da ist. Aber es gab schon viele Klagen.
die Ärzte sind aber echt erfahren und gut.

Trotz schönem Sandstrand und Ausblick auf das Meer, konnte mich die Klinik und die Leistung nicht überzeugen. Kann Utersum auf Föhr kann ich nicht empfehlen.
Bin kein meckerer oder Nörgler, aber die Wahrheit ist nun mal nicht immer schön.

1 Kommentar

Nordkatze am 11.10.2015

So langsam finde ich es seltsam, dass die Klinik entweder in den höchsten Tönen gelobt wird oder schrecklich sein soll. Ich habe meinen Kuraufenthalt dort noch vor mir und lese daher seit einiger Zeit die Bewertungen mit. Eigentlich freue ich mich auf meinen Aufenthalt dort und hoffe, dass er meiner Gesundheit zuträglich ist. Solche negativen Bewertungen schrecken einen natürlich schon, insbesondere was die Hygiene betrifft. Gerade in der dunklen Jahreszeit, in der man sich meistens im Haus aufhält, sollte man sich dort natürlich auch wohlfühlen. Das ein Kuraufenthalt kein Wellnessurlaub ist, sollte jedem klar sein. Das beste wird sein, offen für alles zu sein und die Dinge auf sich zukommen zu lassen.

Guten Gewissens nicht empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (alte abgewrackte Einrichtung; unsauber)
Pro:
Ärzteteam und Schwestern
Kontra:
Verwaltung, Sauberkeit, Kosten TV und Internet etc.
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderbar am Meer, mit Sandstrand und stimmungsvollen Sonnenuntergängen.

Die Ärzte sind freundlich und kompetent und die Schwestern bemüht. Insgesamt von dieser Seite ein ordentliches, fachlich gutes Team.

Leider gibts auch ein paar Punkte, die die hier blauäugig von anderen entweder nicht erlebt oder zur Kenntnis genommen worden sind.

So ist das Reinigen der Zimmer und Bäder schlichtweg nicht ankzeptabel; gerade für Lungenkranke sind schimmlige, unsaubere Bäder und Bodenteppiche, die nicht regelmäßig gründlich mindestens gesaugt werden, wenig Heilung fördernd.
Gleiches gilt für die Aufenthaltsräume und deren Einrichtung; es war einfach schmutzig.
Das Cafe war ebenfalls aus meiner Sicht ziemlich versifft....und so hatte ich bei schlechtem Wetter und keinen Anwendungen Schwierigkeiten, einen Platz zu finden, an dem ich mich wohl fühlte.

Das Essen ist zwar reichhaltig, aber eintönig und hauptsächlich langweilig; ich würde sagen: eindeutig verbesserungsfähig.

Da ich aus Gesundheitlichen Gründen bestimmt wieder in Reha gehen werde, bin ich mir sicher, dass ich trotz der wunderbaren Lage der Klinik, nicht wieder nach Utersum gehen würde, denn im diesem Haus sind es nicht nur Kleinigkeiten, die dringend verbessert werden müssen (wie hier von einigen kommentiert).

Die harte Kritik die ich hier auch gelesen habe, ist wirklich sehr hart, aber ich kann mindestens 80 Prozent dieser Kritiken bestätigen und bedauere das auch. Ist aber so.

Sehr zufrieden!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles super... Tolle Klinik!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist auf jeden Fall zu empfehlen es ist super Ärzte Therapeuten Schwestern alle sehr nett und freundlich weiß nicht was manche Leute haben sauber ist es auch essen war auch gut es gibt nichts zu meckern ich fahre sehr gerne wieder nach utersum!

Alles super

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super, vielen Dank für die schönen Wochen.

Es gibt immer Menschen die über alles zu meckern haben, einfach ignorieren und Utersum auf Föhr genießen.

Liebe Grüße aus Stade

1 Kommentar

juli5 am 11.10.2015

Also ich war auch ende 2014 in Utersum.
Eigentlich wollte ich keine Bewertung schreiben, aber bei Kommentaren die so ein Heileweltbild der Klinik zeichnen, muss ich doch was schreiben.

Bin kein Nörgler und hab ich auch total auf meinen Rehaaufenthalt gefreut, denn ich habe mir doch Besserung versprochen. Ein wenig gab es die auch, aber die hier aufgezählten Sauberkeitsprobleme kann ich bestätigen. Auch die Verwaltungsabläufe und das Personal dort, ist wenig freundlich oder engagiert.
Essen mangelhaft.

Was ich an Kritik hier gelesen habe muss ich bestätigen, wenn ich ehrlich bin. Ich werde da nicht mehr hinfahren. Schade dass es so wenig Möglichkeiten gibt, sich über die Klinik vorher zu informieren. Bilder gibt's fast keine.

Nicht empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche
Kontra:
Qualitätsmanagement
Krankheitsbild:
Haut,Lunge
Erfahrungsbericht:

Bisher selten über viele Dinge beschwert, aber die Klinik ist aktuell nicht zu empfehlen. Sehr viele Leute akut erkrankt, die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig,Schimmelgeruch in Bädern, schlechtes Betriebsklima.Den mündigen Patienten scheint es hier nur in Lippenbekenntnissen zu geben.Schwimmbad geschlossen.Die guten Therapeuten wandern ab, man kann das beobachten und erfragen.Selbstverliebter Chefarzt, Kostensparen um jeden Preis. Sehr schade.

2 Kommentare

Möp123 am 27.08.2015

Also das Schwimmbad war für 14 Tage (wie jedes Jahr im Sommer) für Reinigungs/Reparaturarbeiten und Wasseraustausch geschlossen. Das "die guten" Therapeuten alle abwandern ist genau so ein Schwachsinn wie das angebliche schlechte Betriebsklima und die Sauberkeit... empfinde es nicht so!

  • Alle Kommentare anzeigen

Es hat geholfen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Einführung bei Ankunft, flexibel)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Ergometersitze könnten weicher sein)
Pro:
Mittagessen, Lage
Kontra:
Fernsehgebühr
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr abwechslungsreiches Mittagessen. Vegetarische Abteilung besonders empfehlenswert bis auf ein Gericht in 4 Wochen. Ehrlich, zu Hause esse ich nicht so abwechslungsreich zu mittag. Morgens und abends gleicher Käse und Wurst aber dafür viele verschiede Sorten. Es kann nicht so schlecht gewesen sein, da sich ein Patient jeden morgen eine Frühstückstüte voll mitgenommen hat, trotz Vollverpflegung.
Sehr gute Kaffeeauswahl zum Frühstück.
Nachdem die Papierdeckchen endlich aufgebraucht waren, bessere Atmosphäre.
Cafeteria zu teuer. Fernseh sollte nicht extra bezahlt werden müssen. Internet im Zimmer wäre nett, aber nicht unbedingt nötig.
Schwimmbad, Saunabenutzung und Kraftraum nicht alleine möglich, sondern nur mit mindestens 3 bzw. 2 Personen. Im Bad war oft gar keine Person.
Man ist in null,nix am Strand. Sehr gut!!
Sehr schön ist das Amrumzimmer.
Zur Shoppingmeile Edeka ist es ein netter Spaziergang.
Trommeln mit Hauke als externes Angebot-ist eine Erfahrung wert.
Sportangebot im Haus: für mich super toll. Negativ: Atemtherapie im Raum, hätte man auch sehr gut draußen machen können. Das war schade, habe ich dann aber privat nachgeholt.
Das Kliffcafe ist zu empfehlen. Shelly's Huis auch. Sehr lange und ausdauernde Spaziergänge am Meer mit großer Tide. Zimmer: genug Platz, meins war immer sauber.
Ärzte und Schwestern waren jederzeit ansprechbar.
Es sollte eine funktionierende Waage platziert werden, wenn schon eine öffentlich zur Verfügung steht.
Ich habe 5 ganz besonders nette Menschen kennengelernt. Dennoch waren tatsächlich einige dort, die sich sogar über das "schlechte" Wetter beschwert haben. Es war in 4 Wochen fast nur Sonnenschein. Deren Gemecker konnte ich nun wirklich nicht ernst nehmen. Wenn man nicht zufrieden ist, ist es eben so. Ich bin dankbar, dass ich da hin konnte, mir geholfen wurde und noch lebe.
Ganz liebe Grüße an das Küchenteam und die Therapeuten.

Empfehlenswert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mein Arzt
Kontra:
Reinigung, Schwester B.
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gerade zurück aus der Klinik und die Reha hat mir sehr gut getan.
Mein Arzt,Dr. Filipov,hat sich sehr gut um mich gekümmert und stets nachgefragt wie es mir geht. Ein ganz großes Lob an ihn..
Auch die Pysiotherapeuten waren alle nett und die Anwendungen wurden mit mir abgestimmt.

Die Klinik ist ein großer Komplex, in dem man schon etwas braucht um sich zurechtzufinden.Mit toller Lage an einem fast menschenleerem Strand. Mein Zimmer war ein großer lichtdurflutender Raum, und selbst das Bad hatte ein großes Fenster. Die Einrichtung ist zwar schon älter, aber nicht schlecht.
Was die Reinigung angeht...sie ist an eine Reinigungsfirma vergeben,die das Putzen noch ein bisschen üben sollte. Mein Nachtschrank wurde kein einziges mal in 4 Wochen abgewischt, obwohl nur das Telefon draufstand....aber das hätte man ja anheben müssen.Tote Tiere häuften sich auf den Fensterbänken.Vom Bad möchte ich gar nicht reden..aber es lagen ja Lappen aus.Hätte also auch selber wischen können.

Morgens und Abends wird in Buffetform gereicht und es gab auch mal leckere Extras. Das Mittagessen hätte meiner Meinung nach etwas mehr Abwechselung vertragen können. Entweder gabs Fisch oder Pute.(oder vegetarisch)

Zu guter letzt noch einen kl Tipp an Schwester B.auf Station 2...wenn es das nächstemal jemand wagen sollte,sie an einem Wochenende,um Medikamente zu bitten,dann passen sie doch bitte auf was sie hinter verschlossener Tür über diesen Patienten so ablästern,wenn der Patient auf der anderen Seite der Tür steht...wenn sie keine Lust haben am Wochenende zu arbeiten, ist das wohl der falsche Job für sie.

Urteil: Sehr empfehlenswert !!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Klinikpersonal auf Augenhöhe
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 03.06.2015 bis zum 24.06.2015.

Ein ganz herzliches Dankeschön dem gesamten Klinikpersonal für einen hervorragenden Aufenthalt, der wiederum - ich durfte 2013 bereits einen Aufenthalt absolvieren - sehr viel für das Handling meiner Krankheit gebracht hat.

Mein behandelnder Arzt Dr. Kröger eröffnete das medizinische Gespräch bei der Aufnahmeuntersuchung mit den sympathischen Worten: "Was können wir Ihnen denn Gutes tun?"
Als besonders wohltuend empfand ich, dass die Ärzte und das Klinikpersonal auf Augenhöhe agierten. Keinste Anzeichen von den sog. "Göttern in Weiß", ausführlichst erklärte man das Krankheitsbild und die angedachten Therapien, eigene Vorschläge des Patienten wurden konstruktiv in diese Therapien mit eingebaut.

Die Physiotherapeuten waren stets hochmotiviert bei der Sache, sahen jeden Patienten für sich und haben stets das Gefühl vermittelt sich individuell auf jeden Patienten einzustellen.

Das Angebot an therapeutischen Maßnahmen ließ zumindest für mich keine Wünsche offen.

Großes Lob auch dem Küchenpersonal, stets zuvorkommend und freundlich und wenn man weiß, dass der Küchenetat im Gesamtetat der Kliniken erfahrungsgemäß der Kleinste ist, ein großes Kompliment für das große und abwechslungsreiche, leckere Speisenangebot.

Die Zimmerreinigung war ebenfalls sehr gründlich, die Zimmer sind sehr sauber.

Die Zimmereinrichtung - zwar etwas älter - erfüllt ihren Zweck. Man sollte nicht vergessen, dass man sich in einer Klinik und nicht in einem Hotel befindet.

Der Klinikstandort direkt neben der Nordsee mit großem Sandstrand ist ideal. Lange Strandspaziergänge an der Seeluft waren eine Wohltat für die angegriffene Lunge und Bronchien.

Ich kann allen, welche ihr Krankheitsbild verbessern wollen, diese Klinik nur wärmstens empfehlen, ich jedenfalls werde versuchen, baldmöglichst wieder eine Rehabilitation in dieser hervorragend Klinik durchführen zu können.

3 Kommentare

Elfe61 am 20.07.2015

Hallo Lawman,
ich war bisher 3mal in der Klinik(2002/2008/2012)
und habe mich bei allen Aufenthalten dort immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Besonders die Küche hat mir stets ein hervorragendes Essen gezaubert bei meinen vielen Allergien!
Ich kann das "Gemäcker" von Lubos nicht nachvollziehen,und wenn Lubos diese Erfahrung gemacht hat,dann soll er es an die DRV in Berlin
weiterleiten. Vielleicht erhält dann die Klinik das
Geld für Werterhaltungsarbeiten usw.
Kann also ebenfalls diese Klinik jedem nur weiterempfehlen und werde mich im kommenden Jahr
wieder für Utersum entscheiden.
Viele Grüße Elfe61

  • Alle Kommentare anzeigen

warum nicht schon früher

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Therapie
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 19.05.2015 bis zum 09.06.2015.
Habe stets nur freundliches, zuvorkommendes Personal angetroffen. Mein behandelnder Arzt Dr. Kröger ist auf alle medizinische Fragen eingegangen und hat ausführlich über die Krankheit informiert.
Die Physiotherapeuten waren stets hochmoderner bei der Sache und haben stets das Gefühl vermittelt sich auf jeden Patienten einzelne einzustellen.
Auch das Angebot an therapeutischen Maßnahmen kann sich durchaus sehen lassen.
Das Küchenpersonal war stets bemüht es allen Gästen recht zu machen. Das Reinigungspersonal hat gründlich gearbeitet, was sich besonders in der Sauberkeit des Zimmers widerspiegelt hat.
Die Einrichtung der Zimmer ist zwar etwas in die Jahre gekommen, erfüllt aber noch vollkommen ihren Zweck. Zum Standort der Reha Klinik braucht es keine großen Worte. Es sei nur erwähnt das viele Menschen tief in die Tasche greifen um ihren Urlaub auf der Insel zu verbringen.
Zu guter letzt möchte ich mich positiv die Cafeteria und ihre Pächterin äußern. Immer zu Einen kleinen Plausch bereit versorgt Sie die Patienten täglich mit selbst gebackene Kuchen und Torten. Das Sortiment des kleinen angeschlossenen Laden ist zweckmäßig und ausreichend. Wer mehr benötigt gr ht dann halt zu Edeka Ort.
Fazit, wer meint in Utersum einen 3 Wöchigen Urlaub zu verbringen ist hier vollkommen fehl am Platz und sollte sich in einen Hotel einquartieren. Wer an seiner Gesundheit arbeiten will und im Körper und Geist gestärkt die Heimreise antreten will, der ist hier goldrichtig. Ich für mich werde versuchen in absehbarer Zeit wieder eine Rehabilitation hier durchführen zu können.

2 Kommentare

charlys-corner am 15.06.2015

Was soll das ???
Warum wird ein bzw. das ist ja schon die zweite positive Klinikbewertung, von Ihnen so runter gemacht.
Jeder empfindet anders.
Ich war sehr zufrieden mit der Klinik und hoffe, dass ich bald wieder dort hin darf.
Sie haben selbst eine negative Erfahrung gemacht und dies in Ihrer eigenen Bewertung auch zum Ausdruck gebracht, dass ist schade.
Aber ich denke, dass es dann auch mal gut sein muss.

  • Alle Kommentare anzeigen

Verbesserung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schimmel im Bad)
Pro:
Bogenschiessen
Kontra:
Kein WLAN
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schimmel im Bad. Sehr schlecht für Lungenkranke die copd und Lungenkrebs haben. Morgens und abends das gleiche essen Brot und Wurstwaren Käse. Es könnte besser sein. Kein Handy Empfang auf dem Zimmer bzw WLAN was mittlerweile standart ist. Cafeteria zuteuer Freizeitprogramm ok. Habe weder im Krankenhaus noch in meiner letzten Rehabilitation fürs Fernsehen bezahlt. Edeka ist 1 KM entfernt da kann man sich ja einige Sachen kaufen Mett oder Bier Cola und so weiter. Es gibt auch ein gutes Lokal Hotel zur Post da gibt's gutes Essen und ein gutes Bier.

3 Kommentare

Strandläuferin am 09.06.2015

Ich war dort vom 28.04. für fünf Wochen und es gab zum...
FRÜHSTÜCK -jeden Morgen zwei bis drei Obst/Gemüsesorten im Angebot
MITTAGESSEN -regelmäßig div. Salate zur Auswahl, zusätzlich zu den beiden Menüs, zwischen denen man wählen konnte, von den Beilagen gar nicht zu reden
ABENDESSEN - erneut, und natürlich täglich andere, und, nur der Vollständigkeit halber, andere als zum Mittagessen, div. Salate zur freien Auswahl

Natürlich empfindet man täglich Scheibenkäse als relativ eintönig - allerdings, ich habe gezählt, mind. acht -zehn Sorten im Wechsel...

  • Alle Kommentare anzeigen

Immer gerne wieder !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Therapeuten, Schwimmhalle, Essen, Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 15 für 4 Wochen in dieser Klinik und kann das Gemecker nicht verstehen. Ich war super zufrieden und habe mich sehr wohl gefühlt. Natürlich muss auch jeder für sich selbst das beste draus machen und nicht nur warten das irgendeiner einem was vorsetzt. Das Essen war prima,die die das Frühstück und Abensessen langweilig fanden dehren Kühlschrank möchte ich mal sehen !In der gesamten Zeit gab es kein Mittagsgericht doppelt !Das Personal und die Therapeuten waren sehr sehr nett und die Behandlungen haben mir wirklich was gebracht. Frau Dr. Mühlstein vielen Dank für ihre nette Betreuung und Ihren Humor, wir haben uns gleich verstanden und Sie haben sich viel Zeit genommen !Natürlich sind die Räumlichkeiten nicht mehr die neusten aber alles war sauber, ordentlich, wurde mehrmals wöchentlich gereinigt. Habe mir das Zimmer mit Blumen und Deko von zu Hause gemütlich gemacht und war sowieso die meiste Zeit am Strand unterwegs wenn ich keine Anwendungen hatte. Bin seit meinem Aufenthalt dort verliebt in die Insel und komme auf jedenfall wieder.Meine nächste Reha nur in Utersum!Für alle die negatives schreiben: das ist kein Hotel dort sondern eine Klinik die trotz engem Buget viel für ihre Patienten tut und dafür bin ich sehr dankbar gewesen. Noch zu empfehlen:die tolle Schwimmhalle, Fahradfahren, Kaffeetrinken und bummeln in den verschiedenen kleinen Dörfern, das Friesenmuseum in Wyk, Wattwandern und der phantastische Sonnenuntergang.

Ausreichend Kraft für die nächste Zeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Zimmer,speziell das Bad, könnten überarbeitet werden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Egal in welchem Bereich, nur nette und kompetente Mitarbeiter)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Häufiger Arztwechsel)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungsloser Ablauf)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich würde gern jedes Jahr zur Reha nach Utersum)
Pro:
Hervorragende Lage, sehr gute Therapeuten und Anwendungen
Kontra:
Manche Vorträge wurden etwas gelangweilt rübergebracht
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Positives über die Klinik mitteilen. Habe mich dort so richtig wohl gefühlt und bereits nach wenigen Tagen ist doch tatsächlich der gesamte Stress von mir abgefallen. Die Therapeuten waren mir bei der Bewältigung meiner gesundheitlichen Probleme stets hilfreiche Berater und ich konnte sehr viel nützliche Informationen mit in meinen Alltag nehmen. Noch immer, ich bin nun schon seit über zwei Wochen zurück, wende ich das Erlernte täglich an und an der ganz speziellen Situation, mein Chef raucht im Büro und das erschwert mein Asthma ungemein, arbeitet die Deutsche Rentenversicherung zusammen mit der BG zur Zeit sehr intensiv. Ich hoffe sehr, dass auch das den gewünschten Erfolg dann zeigt. Gut gestärkt und voller Energie gehe ich dank der wunderschönen Zeit in Utersum diesen Kampf jetzt an. Ich hoffe sehr, dass ich in ein paar Jahren wieder in den Genuss einer Reha kommen kann und würde mich mit absoluter Sicherheit nur für diese Klinik entscheiden. Wo hat man schon soviel Positives in direktem Umfeld und Ruhe ohne Ende, stets freundliche Mitarbeiter und eine sehr gute Küche. Besonderen Dank an dieser Stelle noch einmal an Frau Steidel, bei der ich meine Einzeltherapie hatte, die mir unwahrscheinlich gut getan hat. Ich finde absolut nichts Negatives was ich an dieser Stelle berichten könnte. Mein Aufenthalt war in der Zeit vom 04.03.2015 - 31.03.2015

1 Kommentar

eseilenna123 am 29.04.2015

Kann dem nur beipflichten, war in der selben Zeit
in der REHA-Klinik, wir waren zusammen in der Atemgruppe mit Frau Westphal, und würde sofort wieder hinfahren. Alles Gute für Dich. LG

Jederzeit wieder!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Personalmangel
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun bereits das 3.Mal in dieser Klinik gewesen um mich mit meiner Krankheit weiter zu vereinen und fahre auch ein 4.-6. Mal hin, wenn man mich lässt.
Jedes Mal nehme ich die Vorträge mit um mich weiterzubilden. Jedes Mal erfahre ich neue Aspekte meiner Krankheit. Jedes Mal gehe ich gestärkt aus dieser REHA nach hause, in der Hoffnung wenigstens etwas weiter zu führen. Was ich daraus mache hängt natürlich davon ab, ob ich mir die Zeit und Muße nehme und gebe.
Hervorheben möchte ich das Personal. Keine Frage: es gibt definitiv zu wenig. Landet man in der Klinik während eine Krankheitswelle über sie hinweg schwappt hat man definitiv die A-Karte gezogen. Und trotzdem wurde versucht, den Ausfall der Anwendungen so gering wie möglich zu halten. Ich habe in 5 Wochen genau 2 geplante Visiten erlebt. Aber genauso habe ich in dieser Zeit auch 4 ungeplante Visiten gehabt.
Ob Schwestern/ Pfleger/ MFA: Ihr seid alle Klasse!
Die Ärzte die ich kennen gelehnt habe: ich bin zufrieden. Sorry. Aber ich sehe Ärzte nun mal lieber nicht soo oft.
Die Therapeuten: mit einer Ausnahme alle phantastisch! Was ich mir trotzdem wünsche: nach der " Stunde" auch mal kurz auf eventuelle Fragen eingehen, nicht sofort mit wehenden Haaren den Raum verlassen. Sozusagen in der Planung ein wenig mehr Zeit einrechnen.
Ja, das Essen ist ein stetiger Knackpunkt. Aber ganz ehrlich: es gibt Möglichkeiten sich die Mahlzeiten zu verschönern. Jedes Dorf auf der Insel verfügt über einen EDEKA welcher gut ausgerüstet ist. Und die haben sogar in der Winterschlafphase der Insel auf!
Handy- und WLAN -Empfang? Gibt es. Immer mal wieder. Lästig aber, und das unterstelle ich mal ganz dreist, geplant.
Kurz der Gemütlichkeitsfaktor: definitiv verbesserungswürdig. Keine Frage, daran wird reichlich gespart. Leider. Denn es ist unbezahlbar wichtig sich auch äußerlich wohl zu fühlen.
Nichts desto trotz: ICH KOMME WIEDER!!!

Tiefenentspannt aus der Reha zurück

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Lage der Klinik
Kontra:
Ärtzliche Betreuung
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt immer Gemotze bei jeder REHA... Natürlich koche ich anders zu Hause. Das Gemüse Mittags ist allerdings wirklich fragwürdig... Die Küche ist bemüht und es wird auf jeden eingegangen. Das Essen ist reichlich und viel Salat und Obst! Was man daraus macht ist jedem selber überlassen.
Freie Tischwahl.. Es finden sich ganz automatisch Tische zusammen. Wir hatten viel Spass auch wenn das Motto anders lautete...
Mein Zimmer hatte knapp 16 m² und ich hab es mir sehr kuschelig gemacht. Kuscheldecke und zwei zusätzliche Kissen, Lichterkette und Blumenvase (Blumen gibts immer frische am Freitag beim Edeka in Utersum)...
Ich habe dort vier Wochen gewohnt. Und jeden Tag meinen Blick aus dem Fenster genossen.
Und die Spaziergänge am Meer!! Traumhaft!! Hühnergötter gibts da jetzt keine mehr, die haben wir gesammelt....

Für mich war es wichtig, wieder in den Tritt zu kommen, da ich merke, dass auch nach vier Jahren, die Fitness einfach nicht so wiederkommen will...
Der Frühsport ist sehr zu empfehlen! Dafür lohnt sich das Aufstehen!
Die Therapeuten waren durch die Bank weg gut bis super!!
Ich hätte mir eine andere ärztliche Betreuung gewünscht. Ich bekam erst kurz vor Schluß und auch nur, weil ich immer wieder darauf hingewiesen habe, Lymphdrainagen.... Einen Gynäkologen oder den Chefarzt habe ich nicht gesehen. K.A. nach welchen Kriterien das eingeteilt wird.

Das Cafe ist wirklich ein bisschen teuer und der Kaffee Staubtrocken. Vielleicht kriegen sie das ja noch mal hin.
Hervorheben möchte ich das Amrumzimmer im 3. Stock! Traumhafter Blick für wundervolle Sonnenuntergangsfotos.... Und die Bibliothek.... dort kann man abends wunderbar spielen. Die Tür ist nicht abgeschlossen. Oase der Stille.

Die Busfahrkarte für 25€ lohnt sich. Zu empfehlen, dass Cafe Helgoland in Wyk... am Hafen links auf dem Deich. Das Cafe in Oldsum und die Sehliebe und die Webcam da... für Grüsse nach Hause.
Ich würde dort nochmal REHA machen!!
Es war unser RobisonClub Utersum!!War ne Superzeit!

Keine Wohlfühlklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ärztl. Betreuung durch Dr. Brinkop
Kontra:
das gesamte Ambiente der Klinik unterirdisch
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Schwestern und Klinikpersonal top; sehr bemüht und freundlich. Echtes Highlight ist Dr. Brinkop; sehr nett, sehr kompetent und gründlich.
Dafür DANKE

Ansonsten: Zimmer unzumutbar; das Reinigungspersonal offenbar mit der Reinigung der Zimmer und Bäder überfordert; kaum jemand, der die Verhältnisse um die Hygiene vorher wüßte, würde sich für die Klinik entscheiden.

Der Gesamteindruck der Einrichtung: Lieblos und teilweise einfach schmutzig (ich muss das leider so deutlich ausdrücken).

Alles was zu einer gedeihlichen Reha für Patienten nach oder während schwerer Erkrankung gehört, hat mir hier gefehlt. Der Speisesaal erinnerte mich an eine Fabrikkantine, die ich in Frankreich erlebt habe; die Klinikleitung scheint wirklich unter totalem Sparzwang die notwenigsten Dinge NICHT anzuschaffen und zu tun, um ein einigermaßen angenehmes Aufenthaltsgefühl bei ihren Patienten
Ich war endlos dankbar, als ich die Klinik verlassen konnte.

Erwähnenswert ist die Lage der Klinik, die sich direkt am Meer befindet; wunderbarer Strand und das Gezeitenspiel lasst sich bei langen Spaziergängen erleben. Das ist ausdrücklich der preferierten Lage geschuldet. Wind und Wellen bekommt man hautnah mit.

Um sich jedoch wirklich wohl zu fühlen und eine gedeihliche Reha gemacht zu haben, gehört eben mehr, als eine traumschöne Natur; hier gibt es wirklich viel zu tun, denn für mich käme diese Klinik auch bei dieser ausnahmslos herrlichen Lage für eine erneute Reha nicht mehr in Frage.

Das Essen: Frühstück bestückt mit täglich den selben Cerealien und Wurst wie Käse; Fazit eintönig und langweilig.

Mittagessen ausreichen; leider oftmals lieblos; ein Mitpatient brachte es auf den Punkt: " Wie schafft man es, Essen derart geschmacklos zuzubereiten?"

Abendessen: siehe Früchstücksbewertung

Raum Amrum: ein Aufenthaltsraum, der wunderbare Aussicht bietet wirklich schön; Einrichtung: puristisch, lieblos; Sauberkeit vernachlässigt und lädt nicht zum Verweilen ein (gilt nicht nur für diesen).

1 Kommentar

Toddy2011 am 15.02.2015

Ich möchte gerne mal wissen, in welcher Klinik Sie waren. Die Klinik, in der ich war, kann es nach ihrer Beschreibung offensichtlich nicht gewesen sein. Mein Zimmer wurde mehrfach in der Woche gereinigt. Von Dreck, außer dem selbstgemachten, keine Spur. Das Essen war für eine Gemeinschaftsvepflegung außerordentlich gut. Wenn Sie jedoch den Standard eines Restaurants erwarten, dann war das sicherlich für Sie nicht so gut... insbesondere das Frühstück und das Abendbrot, wo es tatsächlich häufiger die gleichen Sorten Käse und Wurst gab. Sie scheinen offensichtlich eine Behandlung durch einen Doktor gehabt zu haben. Das finde ich ausgesprochen gut und sie können von Glück sagen, dass es so war. Ich hätte lieber auf das gute Essen verzichtet und dafür mehr Präsenz der Ärzte gehabt. Alles in allem habe ich diese Klinik anders erlebt und würde jedem empfehlen, hier wieder hinzukommen

Föhrdammt gute Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Visitenausfall)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Möglichkeit, seine Reha mitzugestalten
Kontra:
zu wenig ärtzliche Betreuung
Krankheitsbild:
COPD + Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Angebote in der Klinik waren sehr gut. Neben den sportlichen Themen wie Walking, Nordic Walking, Aqua-Fitness etc. gab es auch Singen, Trommeln, Entspannungstechniken und selbstgemachtes Programm, wie Badminton, Schwimmen, kleine Wettbewerbe im Wasser und so weiter. Stundenlange Spaziergänge am Strand helfen ebenso zur Rehabilitation. Das Programm zur Fettreduktion war sehr gut, insbesondere die Diätassisentinnen haben einen guten Job gemacht. Die Betreuung auf der Station durch die Schwestern war sehr gut. Leider trübt den guten Eindruck die nicht so gute ärztliche Versorgung, die zu vielen ausfallenden Visiten geführt hat. Daran müsste die Klinik sehr dringend etwas ändern. Die Zimmer waren sauber und sind regelmäßig gereinigt worden. Es gibt schlechten WLAN-Empfang und kein DVBT. Das hört sich zwar schlecht an, führt aber dazu, dass man recht schnell entschleunigt und dass man, wenn man vernünftiges WLAN haben will, an den Strand geht. Die Kosten für Fernsehen und WLAN sind unverschämt teuer. Das Essen war sehr gut und immer ausreichend, leider war es im Essenssaal sehr laut. Auf individuelle Wünsche wurde von Seiten der Küche eingegangen.
Massagen gibt es leider nicht, für die Massagen wurden die Masseure eingespart und dafür Hydrojets besorgt. Massagen sind Wellness - hier ist sicherlich noch nicht das letzte Wort drüber verloren.
Alles in allem war es ein sehr positiver Aufenthalt auf einer superschönen Insel - leider mit ein paar kleinen Schwächen.

Gesundheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Klinik liegt wuscherschön am Strand....
Der Speisesaal und auch das Personal lässt sehr zu wünschen übrig, man könnte das Essen dort wirklich geschmackvoller zu bereiten. Außerdem könnte man etwas mehr vielfalt an Wurst und Käse Sorten bringen.Von der Lautstärke ganz zu schweigen.
Man weiß es muss überall gespart werden.

1000 Dank Herrn Dr. Scherer und Herrn Dr. Brinkop.

Ganz vielen Dank für die schönen Stunden im Cafe. Frauke ist ein herzenguter Mensch, der auf die Wünsche Ihre Gäste eingeht, leider steht nicht viel gutes über das Kiosk drin, Sie sei zu teuer. Ja, das mag sein, aber keiner denkt daran, dass auch Se die Waren vom Festland holen muss.

Der Putzdienst, lässt auch sehr zu wünschen übrig, man sagt, man bekommt alle 10 Tage neue Bettwäsche, ich leider nicht und viele Rehabilitanen auch nicht, bei mir wurde das Bett in 5 Wochen nur einmal bezogen.

Was sehr schön wäre, wenn man dort einen schönen Aufenthaltsraum hätte, das gibt es leider nicht.

Ansonsten, war der Aufenthalt wunderschön, ich habe ganz viel liebe netten Menschen kennengelernt, dafür auch vielen Dank

2 Kommentare

Urflo63 am 01.02.2015

Klar gibt es einen schönen Aufenthaltsraum. Oben - das Amrumzimmer!

  • Alle Kommentare anzeigen

Tolle Rehaklinik mit Superpersonal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Lage der Klinik
Kontra:
Manchmal sehr weite Wege zu den einzelnen Anwendung
Krankheitsbild:
Chronische resesive Bronichitis
Erfahrungsbericht:

Hallo liebe Mitarbeiter, Aerzte und Angestellten,
ich war im August in Eurer <Klinik, habe mich super erholt. Meine Diagnose lautete COPD nach Gold II, wurde aber sehr gut behandelt. Vielen Dank an die Drs. Scherer, Kröger und Stein, einfach klasse. Vielen lieben Dank auch an das Personal, egal ob Küche, Station oder sonstiges - Ihr wart einfach super!!! Werde mich bemühen wieder eine Reha in Utersum 2016 zu bekommen - immer wieder gerne.
Liebe Grüße

Claudia Ertel

alles prima - ruft nach Wiederholung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010, 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freiwillige Angebote
Kontra:
unzufriedene Mitpatienten, die andere mit herunter ziehen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Sommer 2010 und jetzt November/Dezember 2014 zum 2.Mal in der Klinik. Bin wieder sehr begeistert und hervorrangend erholt zurück gekommen. Im Vergleich zum ersten Aufenthalt hat sich das Essen noch einmal verbessert, die Platzwahl im Speisesaal ist jetzt frei (sehr gut!), Zimmer, Organisation nach wie vor gut, Anwendungen ausreichend, wenn man Lust, sich noch das eine oder andere selbst zu organisieren. Die teilweise knappen Plätze bei den freiwilligen Angeboten sind bedauerlich, dennoch konnte ich (fast) immer an dem teilnehmen, was ich mir ausgesucht hatte. Auch Freizeitangebote (Lesungen, Kino-Abend) waren gelungen und m.E. ausreichend.
Warum hier über das Essen genörgelt wird, ist mir vollkommen unverständlich, kaum Wiederholungen, Qualität in Ordnung, schließlich leben wir in einer Reha von öffentlichen Mitteln, die eben knapp bemessen sind.
Ich kann mich für die gute Betreuung, den freundlichen Umgang und das Bemühen um die Patienten nur auf das allerherzlichste bedanken!

TOP für Lungenkranke

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Belange wurden berücksichtigt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch der Sozialberater sehr kompetent u hilfsbereit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten wie Ärzte sind genau auf meine Krankheit eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute ärztliche Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2014 dort zur Reha

+ Ärzte und Therapeuten
+ Sozialberater
+ Schwesternzimmer
+ Fitnessraum

- laute Kantine
- Internetzugang nur in Cafeteria (langsam)
- kein W-Lan auf den Zimmern
- innerhalb der Klinik schlechter Handy Empfang

Insel wenig Action, viel Erholung
--------------------------------------------
Hier ein kleines Video Rehazentrum und Insel

https://www.youtube.com/channel/UCiOoucOyO4ZQFW5aYUyW_BA/videos

oder einfach in YouTube T.Lemmy eingeben
--------------------------------------------

Konnte meinen Gesundheitszustand sehr verbessern
und würde wieder zur Reha dort hinfahren

Licht- und Schatten-seiten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

+ nettes Personal
+ gutes Essen
+ gutes Zusatzangebot
+ schnelle Reaktion auf Patientenwünsche

- lauter Speisesaal
- hohe Preise in der Cafeteria
- langsames WLAN
- wenig organisierte, gemeinsames Freizeitveranstaltungen
- fehlende Differenzierung nach Leistungsfähigkeit
- kein Handy-Empfang in geschlossenen Räumen

Nicht perfekt - aber ok!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, ärztliche Betreuung, Mittagessen
Kontra:
Frühstück, Abendbrot, einige etwas unfreundliche Therapeuten (aber nur ganz wenige!)
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im vergangenen Jahr in einer anderen Reha-Einrichtung war, hatte ich mich bewusst für Föhr entschieden und aufgrund von Internet-Infos auch gesehen, dass die Klinik älteren Datums ist und somit natürlich nicht in die oberste Kategorie fällt bzw. fallen kann. Irgendetwas ist immer - dieser Spruch trifft wohl auf vieles zu. Und deshalb sind hier einige sehr negative Bewertungen nicht nachvollziehbar.
Ich hatte eine sehr nette Ärtzin in der Zeit, zu der man jederzeit gehen konnte. Mit ihr habe ich gleich zu Anbeginn der Reha festgelegt, was ich möchte, dementsprechend war das Angebot - Schwimmen, Sauna, Ergometer, Fitness, Walken, alles Angebote, die ich nach Freigabe nutzen konnte. Dazu kamen freiwillige Vorträge, und andere interessante Anwendungen. Wer dann noch Langeweile hatte - abends gibt es ein großes Programm, das jeder nach persönl. Freigabe nutzen kann. Also liegt es an dem einzelnen, was er daraus macht.
Und es gibt ja die Nordsee vor der Tür und die wunderschöne Insel Föhr! Nur mal so zur Info.
Wer die Kosten für Fernsehen, WLAN, Waschmaschine usw. bemängelt: Zahlt ihr zuhause nichts dafür????
Das ist absolut albern. Über die Höhe kann man sicher diskutieren.
Das Essen: tja - bei uns zuhause schmeckt es auch nicht jedes Mal jedem. Das Mittag war wirklich ok und abwechslungsreich. Gut auch, dass man sich einzelnen Komponenten selbst zusammenstellen konnte.
Frühstück und Abendbrot sind sicher verbesserungswürdig, da fehlt es einfach an Fantasie - da war aber immer alles. Und wenn man mehr wollte - es gibt auf Föhr Einkaufsläden.
Die Kinderbetreuung ist toll, wenn auch für Schulkinder nicht ausreichend, aber auch das muss jeder selbst mit sich ausmachen. Es gibt immer Mittel und Wege.
Wenn es evtl. meinerseits einen Kritikpunkt gibt, dann den, dass einige Mitarbeiter noch einmal zur Schulung müssten, was den Umgang mit Patienten anbelangt. Aber wer sich dran stört, kann den Mund aufmachen. Ich habe es getan und damit war die Sache aus der Welt

Eigenbericht November 2014

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
spürbarer Verfall des Sozialsystems
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Vergleich zu vor ca. 15 - 20 Jahren, ist das Niveau und das medizinische Angebot stark gefallen. Massagen - Fehlanzeige, gab es f früher einmal, Inhalationsabteilung - gibt es nicht mehr, Seewasser im Schwimmbad - gibt es nicht mehr usw.
Besonders negativ im Gegensatz zu früher ist der Sparzwang beim Personal hervorzuheben, insbesondere bei der Benutzung des Bades und der Sauna hat der Patient eine Verpflichtung zu unterschreiben, nach welcher er nicht allein sondern mindestens zu dritt sein muß, um diese Angebote nutzten zu dürfen, da es keine Aufsichtskramft mehr gibt, welche wohl ebenfalls dem Sparzwang zum Opfer gefallen ist. Die Verantwortung wird somit auf die Patienen abgeschoben. Zimmer z.T. ungeeignet für Allergiker, Schreibtischauflage hatte sich von der unterseite pulverisiert und Teppich im Zimmer ist für Milbenallergiker nun überhaupt nicht akzeptabel. Sauberkeit der Zimmer : man darf halt nicht so genau hinhsehen. Das Reinemachpersonal stammt von einer Fremdfirma.
Klinik ist auch für Neurodermitispatienten ungeeignet, da die Wannenabteilung ebenfalls nicht mehr exixtent ist und keine Solebäder u.a. angeboten werden - zudem wird mit Heilsalbe gegeizt.
Der Schwerpunkt liegt derzeit auf Krebspatioenen, welche mit über 52 % der Anwesenden stark gestiegen ist.
Mittagessen befriedigend, beim Frühstück und Abendessen bestand die Abwechslung oft darin daß da, wo die Wurst lag, abwechselnd der Käse platziert wurde und umgekehrt.
Von Kurstreß wegen zu vieler Termine keine Rede, da keinfach das Angebot zu gering ist, was aber wiederum für denjenigen interessant war, der lieber im Watt spazieren gehen wollte.
Kiost eher eine Katastrophe, was das Angebot betrifft, insbesondere gibt es lediglich alcoholfreie Getränke und der nächste Edeka ist weit entfernt, ebenso die lokalen Gasthäuser.
Im Vegleich mit anderen Kurkliniken auf der Skala 1 - 5 kann ich hier nur die Note 4,9 vergeben. Das war früher in dieser Klinik deutlich besser. Nicht MEHR empfehlenswert

5 Kommentare

scha65 am 07.12.2014

Grüße an "Wacholder", Sie sagen immer "früher, früher, früher"!!!!Früher hatten wir auch einen Kaiser ....Man kann doch die heutige Zeit nicht mit vor 15-20 Jahren vergleichen.
Zu Hause zerrint das Geld von uns doch auch unter den Händen.
Ich bin selbst ein schwer COPD Erkrankter, war diverse an der Nordsee zur Reha.Man muß doch nicht alles so zerreden, die Gelder werden doch überall gekürzt. Mit dem was die Klinken von den Trägern erhalten, machen doch die meisten das Beste draus.
Außerdem steht die Krankheit im Vordergrund, das sollte niemals vergessen werden.Die Therapeuten geben doch teilweise das letzte Hemd her für die Patienten.
Eine schöne Zeit

  • Alle Kommentare anzeigen

Erholung pur

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Kosten für Fernsehen, wlan
Krankheitsbild:
Asthma, chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in utersum und fühlte mich sehr gut aufgehoben. Alle Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten die ich kennengelernt habe waren sehr freundlich und kompetent. Die Klinik hat wirklich eine Traumlage direkt am Meer, genau das richtige für lungenkranke Patienten. Nach wenigen Tagen fühlte ich mich schon erheblich besser. Das Essen war super, in den 4 Wochen hat sich die Speisefolge nicht einmal wiederholt. Ein großes Kompliment an das Servicepersonal, das auch immer ausgesprochen freundlich war. Die Zimmer waren groß und sauber. Das man für Fernsehen bezahlen musste, fand ich nicht so gut. Auf jeden Fall würde ich sofort wieder hinfahren. Ich hoffe, dass ich dass nach ein paar Jahren wiederholen kann.

Klinik top!*****

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top Personal
Kontra:
Speiseraum
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vom 05.11.2014 eine dreiwöchige Kur in der Rehaklinik Utersum absolviert. Ich war sehr zufrieden mit der Klinik, mit den Ärzten, Personal und der Unterkunft. Das Essen war sehr gut, aber die Lautstärke im Kantinenbereich war sehr laut, da müsste der Bereich umgestaltet werden. Ansonsten der Servicebetrieb war sehr gut. Die Klinik ist unbedingt weiter zu empfehlen. Einen besonderen Dank an Dr. Finckh und seine Mitarbeiter.

Nicht für Sport begeisterte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Sportangebot
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin zur Zeit noch in Utersum,Lage der
Klinik:ist der Traum.Unterbringung und Zimmer ist ok,nur den Teppich finde ich bischen daneben für Allergiker.Verpflegung absolut in Ordnung,abwechslungsreich,und lecker! Was ich nicht gut finde ist der Sportbereich,viel:zu wenig Angebote,sehr umständlich mit Verordnung und Anmeldung zu den einzelnen Kursen,Kursleiter sehr unmotiviert und teilweise auch schnippig.Wer gerne viel Sport macht ist hier falsch! Ich habe mir Trainingskarte für das Fitnesscenter in:Wyk besorgt.Den Arzt bekommt man 1x pro Woche zu sehen.

Diese Insel ist ein Traum....

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Seht gute Betreuung .....
Kontra:
Chefarzt in den Vorträgen recht angenehm.... ansonsten wirkt er recht arrogant
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt. 5 Wochen in der Klinik und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. An der medizinischen und menschlichen Betreuung gibt es für mich nichts, was zu bemängeln wäre. Das man für das TV bezahlen muss, halte ich für eine Abzocke und habe ich noch nirgendwo anders erlebt. Der Speisesaal kommt einer Kantine gleich. Dort kann man sich nicht wirklich wohlfühlen . Das Essen ist abwechslungsreich und fast immer gut. Die Anwendungen sind überschaubar. Freundliche und kompetente Therapeuten in allen Bereichen. Die ärztliche Versorgung war sehr gut. Ein besonderes Dankeschön an Dr. Stein. Die Kioskbetreiberin bietet den Patienten nicht wirklich viel. Die Waren, wenn sie denn da sind, sind recht teuer. Man könnte deutlich mehr anbieten, denn die Räumlichkeiten sind vorhanden. Die Öffnungszeiten eine Katastrophe. Aus diesem Kiosk könnte man eine Goldgrube machen. Das Beste aber ist die Insel selbst. Die Natur ist überwältigend. Wunderschöne kleine Dörfer die einen in den Bann ziehen. Das Meer, der Strand, die Aussicht auf die Nachbarinseln... und da ist die Lage der Klinik optimal.... lassen das Herz höher schlagen. Ich habe mich verliebt in diese Insel ????....

1 Kommentar

Johane am 21.11.2014

Ich hatte mehrfach die Gelegenheit, mit dem Chefarzt ausführlich zu sprechen. Im persönlichen Gespräch wirkte er auf mich alles andere als arrogant.

Schöne Insel - mangelhafte Versorgung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Sozialarbeiter wirkt überfordert)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Zuviele Ärzte in kurzer Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Strand, Sauna und Hydrojet - einfach schön.
Kontra:
schlecht ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Ärzte in 4 Wo.! 2 nette Aushilfs-( Rentner) Ärzte die sich sehr bemühten, jedoch nach kurzer Zeit wieder weg waren. Dafür kam eine total überforderte und gestresste junge Ärztin, die sich niemand wirklich wünscht. Der Chefarzt selbst findet sich wohl auch ganz toll und hält mit "Witz" versehene Vorträge. Er sagt auch gleich zu Beginn, dass es in anderen Ländern sowas wie hier (also Reha) nicht (mehr) gebe! Gemäß dem Motto:Seid gefälligst dankbar!
Es werden auch mal höchst Chefärztlich Untersuchungen, die vorher mit dem Stationsarzt vereinbart wurden abgesagt und auf die Zeit nach der Reha verlegt. Weshalb auch nicht; begründen braucht das hier niemand. Wie auch generell schwierigere Dinge gerne auf die Zeit nach der Reha verschoben werden; auch wenn Patient nicht weiß wie er das umsetzten soll! Inhalationen gibt es auch nicht-warum auch - wir sind doch am Meer. Körperliche Beschwerden werden nicht sehr ernst genommen. Keine weiteren Untersuchung wie z.B mal Blutdruck messen oder mal die Lunge abhören, wenn man sagt es geht einem nicht so gut. Die Schwestern sind hilfsbereit. Die Therapeuten sind sehr kompetent und bemüht und bieten ein gutes Angebot an. Von Pilates über Qigong - Trommeln etc. werden viele Gruppen angeboten. Auch die individuelle Einzelbetreuung ist von hoher Qualität. Die Küche ist grausam. Am Anfang versuchte ich noch mir das kulinarische Angebot schön zu reden. Aber um ehrlich zu sein ist das Essen einfach nur fies. Teilweise versalzen; eklige Soßen und die Kartoffeln kann man gar nicht essen. Die Reinigungskraefte sind wirklich sehr nett und haben aber so viel zu tun, dass sie nur sehr oberflächlich putzen können. Man kann in den Staub "Sau" schreiben. Blöd für Leute die auf Staub allergisch reagieren. Hier müsste einfach mehr Personal her! Mein Zimmer war groß und mit schönen Bad versehen. Das man für den TV bezahlen muss ist unverschämt. Toll das es eine Sauna gibt. Die Sozialberatung könnte eine kaufmännische Angestellte sicher genauso und wesentlich sachorientierter u. weniger chaotisch ausführen. Der Kiosk is viel zu teuer! Die Insel is sehr schön und bietet klare gute Luft für alle "Stadtkinder". Der Strand ist nahezu perfekt!

1 Kommentar

Widder57 am 12.11.2014

Wer gibt Ihnen das Recht so über einen sehr engagierten, hoch fachkompetenten Sozialarbeiter zu urteilen, ohne über
das z.T. komplexe Aufgabenfeld der Kliniksozialarbeit eine
Ahnung zu haben!

Empfehlendswerte Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum Sorglospaket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gibt Sicherheit für die Zukunft)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen ihren Beruf noch ernst)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplanung sehr gut gelungen)
Pro:
tollesPersonal
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik mit sehr engagiertem Personal. Prima abgestimmte Therapiepläne. Patient steht im Mittelpunkt. Sehr schöne und saubere Zimmer. Das Essen war ein Traum. Großes Lob an die Küche!
Super Erholungsfaktor durch die tolle Lage.
Das Freizeitangebot ist abwechslungsreich und für alle Altersklassen interessant.

Im Einklang mit der Natur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage direkt am Meer, nette Therapeuten
Kontra:
Der Speisesaal ist groß und laut
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmalig schöne Lage, direkt am Meer! Sehr ruhig, hier kann man sich wunderbar erholen, die Natur genießen und zu sich selber finden.
Nette Therapeuten und gute Angebote runden den Aufenthalt ab. Einzig die Platzsuche und die Lautstärke im Speisesaal sind nicht ganz optimal.

super - einmalig

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erholungs- und Regenarationsfaktor super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend und fachkundig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (qualitativ gut, Ärzte fachkundig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachkundig und freundlich)
Pro:
Erholungsfaktor einmalig
Kontra:
Ärzte sollten mehr auf den Patienten eingehen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.05.2014 bis 10.06.2014 bereits zum zweiten Male in der Klinik. Das Wetter war wieder super und man konnte alle Freizeitmöglichkeiten durchführen, die angeboten wurden. Die Ärzte könnten einwenig mehr auf die Wünsche der Patienten eingehen und die Stationsschwestern waren alle sehr nett und hilfsbereit. Die Therapeuten sind ebenfalls alle qualitativ hervorragend und fachkundig. Besonders ansprechend fand ich die Rückengymnastik, MTT und Aqua- Jogging. Da ich hier auch vier nette Rehabilitanden kennen gelernt habe, verging die Zeit wie im Fluge. Wie auch einige Nörgler sich immer wieder über die Küche beschweren, ich kann hier nur Gutes sagen. In den 4 Wochen gab es Mittags kein einziges Mal das gleiche Essen, es war immer sehr abwechslungsreich und ausreichend. Auch zum Frühstück diesen tollen Kaffeeautomaten - einfach klasse. Über die Freizeitgesteltung kann jeder selbst mehr oder weniger selbst entscheiden. Große und kleine Wattwanderungen(mit H.J. Fischer -einmalig) Radtouren rund um die Insel und natürlich auch Baden im Meer und selbst im Watt spazieren gehen. Einfach nur Erholung pur. Ich kann jedem nur empfehlen, hier in Utersum eine Reha zu beantragen und ich werde mit Sicherheit noch öfters hier auf der Insel Urlaub machen und falls ich nochmals eine Reha bekommen sollte - nur auf die Insel Föhr.

klasse Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt super engagiert, Stationsschwester sehr freundlich
Kontra:
internet schlechtes Angebot
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr zurfrieden entlassener Patient:
1.
fachlich fühlte ich mich sehr gut aufgehoben, ansprechende Vorträge / Informationen, sehr gute Betreuung und medizinische Unterstützung
2. Unterkunft und Verpflegung prima, essen abwechslungsreich und gut, Zimmer freundlich, LAGE TOP
3. "Drumherum"
Freizeitangebote sehr umfangreich, tolle Unterstützung durch Klinik bei Planungen / fahrten zur Fähre etc.,

Internet schlecht: WLAN verbindung "gekauft", total schlechte verbindung, zuviel Nutzer für die Leitungen, stark verbesserungsbedürftiges internet - Angebot

Resumee: medizinisch klasse, Lage klasse, Unterkunft klasse, internet verbesserungswürdig

Vielen Dank für eine gute und erfolgreiche Rehamaßnahme

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für die Vorgaben der Rentenversicheung trägt die Verwaltung keine Verantwortungr)
Pro:
Ärzte, Therapeuten und alle Mitarbeiter
Kontra:
Miete für Fernsehgerät und Rahmenvertrag mit Fahradverleiher
Krankheitsbild:
Astma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen "Rehabilitantin" im Rehazentrum Utersum. Ich bin gut erholt zurück gekommen und war eigentlich sehr zufrieden. Alle Ärzte waren sehr kompetent und hatten genügend Zeit für Gespräche. Etwas verwundert war ich, dass ich beim Aufnahmegespräch und den wöchentlichen Visiten jedesmal einen anderen Arzt kennenlernen durfte = 5 verschiedene Ärzte in 4 Wochen. Alle Anwendungen waren sehr positiv und ich wurde und bin motiviert, selbst aktiv mit zu arbeiten.
Ein großes Lob an den Küchenchef und sein Team: Bei einem so stark gedeckelten Buget noch einigermaßen abwechslungsreiche Mahlzeiten zu bieten, ist schon eine anerkennungswerte Leistung. Auch die "Vermeidung" von Konveskatabfällen durch die sehr kreative Herstellung von Salaten - Hut ab.
Über die Vertragsgestaltung mit dem Fahradverleih sollte die kaufmännische Leitung noch mal gründlich nachdenken. Es ist nicht immer förderlich aus allem Gewinne maximieren zu wollen.
Für das gelegentlich recht merkwürdige Verhalten von "Mitrehalibitanten" ist die Klinik nicht verantwortlich und die Mitarbeiter dort brauchen gelegentlich schon sehr starke Nerven um gelassen mit der einen oder anderen Sitation umzugehen.
Ich sage herzlichen Dank für alle Zuwendung und die Sensibilisierung, mit meiner Erkrankung in der Zukunft umzugehen.

Eine super Klinik!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten alle sehr bemüht
Kontra:
es gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine super Klinik!

Meine Tochter (36 Jahre) hat 4 Wochen in der Klinik verbracht.

Nach einer überstandenen Brustkrbserkrankung mit anschließender Chemo, Bestrahlung und Wiederaufbau der Brust, war Erholung angesagt.

Eines der zugewiesenen "Amrumzimmer" war das Beste
was der Seele passieren konnte, ein Traum.....

Wir sagen Danke, an die Ärzte, Physiotherapeuten, Mitpatienten und an alle, die dazu beigetragen haben, dass es eine unvergessliche Zeit wurde.

Danke, Danke, Danke!

Tolle Klinik mit höchst engagiertem Chefarzt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter, die sich sehr kundenorientiert verhalten
Kontra:
Bezeichnung der Patienten als Rehabilitant :-)
Krankheitsbild:
schweres eosinophiles Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet optimale Rahmenbedingungen für eine Verbesserung des Gesundheitszustandes.
Dies gelingt mit ausreichend Bewegung an frischer Luft und gesundem Essen.
Dabei wird man von kompetenten Therapeuten und Ärzten unterstützt und äußerst zuvorkommend behandelt. Dr. Scherer sorgt mit seinem kollegialen Führungsstil für ideale Arbeitsbedingugen und das zahlt sich eben aus. Das Angebot an freiwilligen Angeboten ist sehr umfangreich und vertreibt auch bei Leuten, die unbedingt beschäftigt werden wollen, die Langeweile.

Die Reha-Klinik Utersum ist das mit Abstand beste Haus der Deutschen Rentenversicherung Bund.

Erholsame Klinik mit vielen Angeboten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nettes Klinikpersonal
Kontra:
Gebühren für Fernseher
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik an einem schönen Ort, Ärzte und Pflegepersonal, Servicepersonal alle sehr nett. Habe viele Informationen dort erhalten. Essen war auch sehr gut, die Anwendungen waren auch recht vielseitig. Für Patienten, die Ruhe und Erholung suchen genau richtig! Bei den Zusatzangeboten wie Sport, Entspannung und ähnlichem lagen Listen aus, wo man sich außerhalb der ärztlich verordneten Anwendungen eintragen konnte. Leider waren diese Listen aber schnell voll, so dass man selten daran teilnehmen konnte. Die Spaziergänge am Strand waren Balsam für die Seele. Alles in allem war es für mich eine erfolgreiche Reha und ich bin gestärkt nach Hause gefahren. Vielen Dank dafür!

1 Kommentar

Evawe am 04.08.2014

Liebe Helga,

ich habe COPD und werde in die Klinik reisen. Wie ist die Lage und Unterbringung in der Abteilung für Lungenkranke? Station 1 steht bei mir in der Genehmigung. Danke für eine Info, habe etwas Sorge vor Treppen und langen Wegen. Schöne Grüße,
Eva

Ein neues Leben hat begonnen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Fischessen und Sonntagsmenue
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2013 für 5 Wochen in Utersum auf Föhr.Nach allem was ich so überstanden habe, mit OP und Therapie, war es absolut das Beste, was mir je passieren konnte. Nach sehr langer Anreise, bin ich total erschöpft in der Klinik angekommen Aber trotz allem wurde sehr viel Rücksicht genommen, und mir wurde mein Zimmer zugeteilt. Alle sind dort wahnsinnig nett,zuvorkommend und hilfsbereit.Obwohl dieses Haus ein riesengroßer Komplex ist, ist man stets in der Lage, die "Neuen" gebührend in Empfang zu nehmen. Ich war auch noch nie in "Kur", aber ich bin allem Neuen total aufgeschlossen. Klar hatte ich Angst, was da wohl mit mir passieren könnte. Aber ich hab ganz einfach alles auf mich zukommen lassen.Ich möchte ausdrücklich betonen, das ich mir nie allein gelassen vorkam. Station 2 war mein Zuhause und es war alles in allem okay. Mir hat es besonders gefallen, das ich so ein riesengroßes Zimmer für mich alleine hatte. Nun gut, die Aussicht war nicht so berauschend, aber immerhin waren zwei riesengroße Fenster und noch eines in meinem Bad. Ich musste mich schon einwenig daran gewöhnen, das ich einen festen Tagesplan hatte. Manches ist mir sehr schwer gefallen, da ich nicht trainiert war. Aber aller Anfang ist schwer, und nach und nach, hat es mir richtig Aufwind gegeben, das ich an den Kursen erfolgreich teilnehmen konnte. Hier sind sehr sehr viele, die sehr negativ über diese Klinik schreiben, was ich nicht verstehen kann. Für diese riesige Anzahl an Patienten, da kann ich nur ein riesiges Lob aussprechen, das man das so gut im Griff hat. Mein besonderes Lob gilt Dr.C.S., der mich nach Jahrzehnten von den stinkenden Zigaretten befreit hat. Mir geht es seit ich Nichtraucher bin so verdammt gut, obwohl es ein verdammt schwerer Weg bis dahin war.Vielen, vielen Dank Herr Dr. C.S.Ich bin sehr sehr dankbar, das ich in Eurer Klink sein durfte und ihr mir, so sehr geholfen habt.
Was das Essen anbetrifft, das viele so sehr bemängeln. Es ist nicht alles wahr, was man hier so liest, Frühstück und Abendessen sind total okay. Ich möchte ungern meckern, aber die Fischgerichte sind nicht jedermanns Sache, so wie das Essen Sonntags. Das geht überhaupt nicht, Nordsee, da denkt man an tolle Fischgerichte und so weiter.
Jeder, der hier im Norden nicht zu Hause ist, der hat gewisse Vorstellungen. Aber nun gut, das wird bestimmt schon noch besser.
Für mich selbst wären mehr psychologische Gespräche wichtig gewesen.

Sehr empfehlenswertes Haus

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alle MA des Hauses sind nett höflich und kompetent
Kontra:
Fernsehen auf dem Zimmer ist kostenpflichtig!
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier bekommt jeder Informationen wie er mit seinem Krankheitsbild besser zu recht kommt. Die Informationen und Ärztlichen Beratungen sind aufschlussreich und informativ. An die Ruhe und Erholung muss manch einer sich erst gewöhnen. Hier kann jeder die Seele baumeln lassen.

traum

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Umgebung und Ärztin
Kontra:
wolking Dame nicht geeignet
Krankheitsbild:
Gyn op onko
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war jetzt schon das zweitemal in der Reha auf Utersum und kann nur sagen das es sehr suppi war .
Die Ärztin die mich betreut hat war sehr jung aber wirlich sehr nett und hat sich supper gut um alles gekümmert , die gegend ein Traum nur das Wetter echt scheiße viel zu viel Regen und Sturm ,und die Nordik wolking Damen unmöglich sehr unfreundlich nicht geeignet für Leute die viel fürsorge brauchen nach schweren ops sie ist wie ein Stabsfeldwebel .sollte man austauschen soll liber beim Bund arbeiten die Frau W..
Ansonsten komme ich gerne wieder dorthin

Utersum war Spitze

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte anfangs auch Probleme mit der Nachricht, meine Reha auf Utersum zu verbringen. Ich bin einen Tag vor dem Sturm "Xaver" angekommen mit der letzten Fähre. Mein erster Eindruck war nicht so positiv von der Klinik, doch das änderte sich schnell bei meinem Aufnahmegespräch mit der Oberärztin, die zwar noch jung aber sehr kompetent war und mit mir den weiteren Therapieplan besprach. Ich konnte mich frei entscheiden, was ich tun möchte oder nicht. Okay, das einzige Manko war wirklich der Speisesaal, der manchmal sehr, sehr laut war. Ich hatte Verlängerung bekommen und war deshalb über Weihnachten und Silvester in der Klinik, wo es 2 x ein ganz tolles Büffet gab. Da könnte sich manches Restaurant eine Scheibe davon abschneiden. Therapeuten und das ganze Personal waren Spitze. Es gab viel Abwechslung in diesen 4 Wochen und ich würde mich freuen, wenn ich meine nächste Reha wieder auf Utersum verbringen könnte.

Erholung pur!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Aufnahmeuntersuchung von Kopf bis Fuß
Kontra:
defekter Schallschutz im Speisesaal
Krankheitsbild:
Eierstockkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit gemischten Gefühlen trat ich meine 1. Reha
über meinen Geburtstag, Weihnachten und Silvester an. Die Fotos in den Prospekten fand ich nicht ansprechend. Der Orkan Xaver hatte eine
Woche vor meiner Ankunft viele Bäume auf Föhr
entwurzelt. Im dunkeln kam ich auf der Insel an
und der Wind pfiff durch die Fensterritze.
Der Speisesaal war voll und für meine Ohren zu laut. "Frischfleisch" war zu hören, ein beliebtes
Wort für Neuankömmlinge. Nun gut, aber am nächsten Tag ging es bergauf. Die Aufnahmeuntersuchung war sehr positiv. Mich hat noch nie eine Ärztin so von Kopf bis Fuß angeschaut. Ich fühlte mich gut aufgehoben.
Der Therapieplan hörte sich gut an. Bogenschießen
hat mir Spaß gemacht. Physiotherapie, besonders die Massage, traumhaft. Nordic- Walking nun gut,
jetzt weiß ich wie es geht. Aqua Jogging macht so
einen Spaß, möchte ich als Reha-Sport weiter machen. Ergotherapie ist toll für Kreative, mein Yogahocker wird mir noch lange Freude bereiten.
Die vielen Zusatzangebote wie Singen, Meditatives Tanzen, Trommelfit, Qi Gong haben mir sehr gefallen. Sauna und Schwimmen sowieso.
Die Stressvorträge haben mir geholfen einen belastenden Streit für mich zu klären. Die onkologische Gesprächsgruppe fand ich nützlich.
Das Ergometertraining war nichts für mich, dafür bin ich lieber an den Strand gleich nebenan gegangen.
Das vegetarische Essen hat mir gut geschmeckt.
Zu Weihnachten und Silvester gab es ein super Buffet. Obwohl ich gut gegessen habe, nahm ich nicht zu.
Weihnachten haben wir schön gesungen und Silvester war auf der Wyker Meile Party angesagt. Neujahr war Anbaden mit 306 Leuten im Aquaföhr in Wyk. Was für eine Gaudi!
Die Busfahrkarte für 25 € und 4 Wochen habe ich gut genutzt. Genaue Planung setzt der Busverkehr vorraus. Fernsehen wird zur Nebensache.
Ausflüge sind möglich, ich war auf Amrum und Hallig Hooge. Im Vortragsraum gibt es regelmäßige nette Angebote.
Ich kam gut erholt nach Hause, mit samtweicher Haut und körperlich so gut wie fit.
Super!

REHA Dezember 2013

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage: Top Essen: Gut Anwendungen: OK Freizeitaktivitäten: OK Ärztliche Betreuung: OK
Kontra:
kein Kontrapunkt
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage: Top
Essen: Gut
Anwendungen: OK
Freizeitaktivitäten: OK
Ärztliche Betreuung: OK

Reha-Klinik Utersum nie wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (man bekam nie eine zufriedenstellende Antwort)
Pro:
Essen, die Umgebung, das Miteinander mit den anderen
Kontra:
Speisesaal, Freizeitangebot, steinharte Plastikmatratze
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Wochen in Utersum habe ich als ganz schrecklich empfunden. Ich gehöre nicht zu den Nörglern und mir war auch bewusst, dass das kein Fünfsternehotel ist, aber ich erhoffte mir nach schwerer Krankheit mit totalen Erschöpfungszuständen einen langsamen Aufbau meiner Kräfte. Die Ärzte waren einmalig: kompetent, einfühlsam, hörten gut zu, nahmen sich viel Zeit für jeden Patienten. Aber einige Therapeuten ließen einen doch ihre Lustlosigkeit und keine Einfühlsamkeit spüren. Beim Nordic Walking z. B. konnte ich kräftemäßig nach einer Runde nicht mehr mithalten, wobei ich anmerken muss, dass ich vorher monatelang kaum von einer Zimmerecke in die andere kam. Da baute sich die Therapeutin W. vor mir auf und schnauzte mich an: „Wenn Sie nicht können oder nicht wollen – was wollen Sie dann in MEINEM Kurs? Gehen Sie doch woanders hin!“ Ich war platt und ging natürlich nicht mehr hin. Beim Ergometer sollte ich eine halbe Stunde durchhalten und so schnell treten, dass im Display die 70 erschien. Nach 5 Min. war ich fix und fertig. Ich sollte trotzdem weitermachen. Beim Absteigen wankte die Welt um mich herum, ich musste mich am Rad festhalten, und in der Halle sank ich dann endgültig in mich zusammen. Eine Mitpatientin hat mir dort geholfen. Die beiden Damen hinterm Tresen haben nur zugeschaut, ob ich es mir dort unten gemütlich gemacht hatte. Folge: Rollstuhl und begleitete Fahrt ins Zimmer. So ging es weiter. Von Aufbau keine Rede. Ich habe anschl. 4 Wochen gebraucht, um das alles zu verarbeiten.
Toll: das Essen, die anderen Mitpatienten und das Miteinander, die Umgebung.

3 Kommentare

siggi17 am 23.12.2013

Soweit ich mich erinnere, wird beim Aufnahmegespräch für jeden Rehabilitanden individuell eine Einstufung in eine der drei Belastungsstufen festgelegt, an die man sich zu halten hat ... Und jede Woche gab es mindestens ein Arztgespräch, in dem man seine Wünsche und Anregungen äußern konnte. In meinem Fall wurde auf meine Wünsche eingegangen ... Außerdem muss jeder selbst wissen, wieviel er/sie sich zumuten kann und darf - dafür fährt man doch schließlich zur Reha ... Sorry, aber die vorgenannten Äußerungen konnte ich so nicht einfach unkommentiert lassen! Aber dafür gibt es zum Glück ja den Button "Kommentar schreiben".

  • Alle Kommentare anzeigen

persönlichen Eindrücke

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
Lunge Ca.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die lage der Klinik ist wirklich Top.
Der Essensraum ist derm. laut und kaum zum aushalten.
In 3 Wochen 3mal einen Arzt gesehen bei Visite.
Pflegepersonal , ist sehr freundlich.

1 Kommentar

Manluwen am 26.12.2013

Das ist ja komisch, ich habe jeden Tag Ärzte gesehen...sofern ich dieses wollte. Und zum Thema Lautstärke im Speisesaal... wer hat denn diesen Krach gemacht ??? Richtig, die Patienten selbst. Unterhaltungen von Tisch zum übernächsten Tisch weil einige einfach zu faul zum aufstehen waren!!

Reha Sept./Okt. 2013

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
bronchiales Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langem Kampf durfte ich im September/Oktober endlich zur Reha nach Untersum an die schöne Nordsee und bin nicht enttäuscht worden.

Bereits am Empfang wird man freundlich begrüßt und die erste Nervosität wird einem genommen. Als nächstes wird man durch eine Schwester oder einen Pfleger (alle super nett) ins Zimmer gebracht, wo alles erst mal in Ruhe erklärt wird. Auf dem Weg dorthin wird in einem das Haus schon mal vorgestellt, damit man in etwa weiß, wo sich was befindet. Auch wenn es im ersten Augenblick etwas viel ist, man kann jeden fragen und bekommt immer eine Antwort. Selbst wenn die- oder derjenige es nicht weiß, einfach den nächsten fragen, es ist überall ein hilfsbereiter netter Mensch !!!

Die Therapien mitsamt allen Therapeute, die ich hatte, sind toll, ebenfalls die Vorträge.
Und auch die Ärzte sind spitze, nehmen sich Zeit, beantworten alle Fragen, die Untersuchungen sind gründlich, man fühlt sich gut aufgehoben.

Das Essen ist einfach nur klasse, es schmeckt und in den vier Wochen, in denen ich da war, gab es keine einzige Wiederholung im Mittagessen. Das Budget der Küche ist sehr schmal und was die da zaubern… HUT AB !!!!

Die Klinik liegt direkt am Strand, ich habe traumhafte Sonnenauf- und untergänge erlebt, war fast jeden Tag dort und bin viel gelaufen. War bis zu den Knien in der See, es war einfach nur toll.

Auch die Insel ist wunderschön und mit dem Fahrrad zu erkunden. Überall in den Dörfchen kann man was entdecken.
Empfehlenswert ist eine Tour mit dem Friesenexpress, so lernt man die Insel am besten kennen, um dann später das Ganze noch mal mit dem Rad zu erkunden.

Alles in allem waren es wunderbare und erholsame vier Wochen und ich werde alles versuchen, um wieder dort eine Reha zu bekommen.

Ach ja, noch etwas….
Leider gibt es auch hier immer wieder Leute, die meckern !!!
Ihr seid zur Erholung und für die Gesundheit dort und vergleicht es nicht mit einem
5-Sterne-Hotel, das ist mehr als fehl am Platz.

3 Kommentare

Ivione am 23.11.2013

KHallöchen dürfte ich mal paar Fragen stellen :-) Gibt es Familienzimmer ?Was kostet es den Tv auszuleihen ? Ist im Zimmer ein Antennenanschluss ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Von Herzen vielen lieben Dank

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung,engagiertes Personal, immer freundlich
Kontra:
Geburtstags Deko im Speisesaal
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein lang erkämpfter Aufenthalt an der See hat mich nach Utersum gebracht und bin nicht enttäuscht worden.
Wer mit der Bahn anreist, wird in Wyk abgeholt und bekommt schon einiges von der Insel erzählt. Bei der Aufnahme und der Vergabe der Zimmer wird man liebevoll begrüßt. Auf der Station 2 war ich sehr gut aufgehoben, Stationsarzt, Pfleger/inen waren alle sehr nett und zuvorkommend, und als es bei mir mal eng wurde auch sofort zur Stelle. Leider musste ich dann für ein paar Tage in einem Krankenhaus verbringen. Einen Herzlichen Dank geht auch an die Sanitäter/inen und Ärzte die mich begleitet haben,vielen vielen Dank für eure Arbeit.
Die Einrichtung liegt sehr nahe am Strand und wer diese Gelegenheit nicht nutzt ist selber schuld, ich bin sehr oft und viel gelaufen auch alleine, damit man seine Gedanken ordnen konnte.
Alles andere von der Einrichtung ist schon geschrieben worden, möchte nur noch eins anmerken.Während meines Aufenthaltes hatte ich Geburtstag und meine Tischnachbarn hatten den Tisch sehr nett geschmückt, leider sollte dies nach dem Frühstück wieder abgeräumt werden, nach langem Bitten und Diskussion durfte wir es dann doch bis zum Mittagessen darauf lassen- es darf ja keine Reservierung geben, vielleicht sollte man da ja mal eine Ausnahme machen auch auf den Hinblick das bald Weihnachten ist und die bestehenden Tischnachbarn es sich schön machen wollen. Das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt ansonsten war ich mit allem zufrieden-Essen war für mich mehr als ausreichend und gut für eine Reha. Ich kann euch auch in Oldsum das Töpfermuseum empfehlen, dort kann man einen sehr guten Kaffee trinken und leckeren Kuchen essen aber auch dort stehen sehr schöne alte Reedhäuser.Wem Utersum zu abgelegen ist und nur in Kneipen hängen möchte ist dort fehl am Platz, denn eine Reha ist dafür da sich mit seiner Krankheit auseinander zu setzen und daran zu arbeiten.
Wenn ich noch einmal die Gelegenheit bekomme, dorthin fahren zu dürfen-jederzeit wieder,vielen Dank!

Utersum immer wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Betreuung, gesamtes Klinikpersonal, Lage
Kontra:
Fernsehgebühren u. Cafeteria
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im September/Oktober in Utersum und kann die Klinik ohne Einschränkung weiter empfehlen! Wer sich hier nicht wohl fühlt, ist selber schuld!
Das gesamte Personal war jederzeit freundlich und sehr hilfsbereit! Die ärztliche Betreuung war für mich sehr gut und kompetent. Es wurde sich immer sehr viel Zeit genommen.
Das Essen war für mich sehr lecker und abwechslungsreich. Bei dem knappen Budget heut zu Tage schon eine Kunst .Die Ernährungsberatung war interessant und hilfreich.
Vorträge und Anwendungen haben mir sehr gut gefallen und geholfen mein Krankheitsbild besser zu verstehen und damit umzugehen.
Das Sportangebot war sehr gut, in meist kleinen Gruppen und guten Räumlichkeiten. Auch das Freizeitangebot war gut und vielseitig, da ist für jeden etwas dabei. Das Highlight für mich war das "Freie Singen"... was für eine super, tolle Frau. Danke nochmal dafür. Auch das Trommeln hat sehr viel Spaß gemacht.
Bei der traumhaften Lage sind lange Strandspaziergänge fast schon Pflicht. Auch kann man sehr gut mit dem Fahrrad die Insel erkunden und unterwegs mal lecker Kaffeetrinken (Stelly's Hus od. Oal Skine).
Leider gab es auch hier einige Mitpatienten, die ständig nur am meckern waren. Egal ob über das Essenangebot (immerhin 2Gerichte nach Wahl zu Mittag), den Speisesaal, die zu weiten Wege in der Klinik, die Bauweise, die Zimmer, die Sportangebote usw., usw... vermutlich vergessen Einige, dass man in einer Reha-Einrichtung ist und nicht in einem Clubhotel mit All Inklusive. Und nicht vergessen: wie man in den Wald hinein ruft...
Liebe Frauke, sei mir nicht böse, aber Du solltest Dein Konzept etwas überarbeiten. Regelmäßige und verbindliche Öffnungszeiten und etwas geringere Preise. Wie gerne hätten wir öfter nach dem Mittagessen einen lecker Milchkaffee o. ä. bei Dir getrunken.
Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen!
Danke an das ganze Klinikpersonal für diese tolle Zeit - ich hab es sehr genossen, mich sehr gut erholt und würde gerne wieder kommen

Gerne wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Qualität der Therapeuten
Kontra:
Quantität der Therapien
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst für 3 Wochen in der Reha Klinik und habe dort viel mehr „mitgenommen“ als ich zuerst gedacht habe.

Nach etwas schleppendem Beginn hatte ich dann doch tolle Therapien, insbesondere die Bewegungstherapien (Walken, Aqua Jogging, div. Gymnastik) haben mir sehr viel weiter geholfen. Einen ganz besonderen Dank an Herrn Z., der mir mit seiner erfrischenden Art die Freude an Bewegung wieder gegeben hat.
Es gibt ein tolles Schwimmbad, das täglich zum freien Schwimmen genutzt werden kann. Dazu wurden einige freiwillige Sachen angeboten, vom therapeutischen Trommeln über Yoga bis zum Zirkeltraining ist für jede Belastungsstufe was dabei. Sehr positiv empfand ich, dass die Gruppengröße immer so bemessen war, dass der Therapeut bei Bedarf noch auf den Einzelnen eingehen konnte (für Korrekturen oder alternative Übungen).

Die Jahreszeit war für Freiluftaktivitäten natürlich nicht optimal und diverse Outdoor-Anwendungen fielen leider dem Wetter (Orkan) zum Opfer. Entschädigt wird man durch die grenzgeniale Lage der Klinik direkt am Strand inkl. Sonnenuntergänge zum „niederknien“.

Die Freundlichkeit aller Klinikmitarbeiter, die hier schon häufiger erwähnt wurde, kann ich komplett bestätigen. Besonders hervorheben möchte ich das Engagement der Ärzte, die sowohl Eingangs- als auch Abschlussuntersuchung sehr gründlich machen (das habe ich schon ganz anders erlebt). Fachlich waren die Ärzte -nach meinem Eindruck- auch auf dem neusten Wissenstand (auch da habe ich schon andere Erfahrungen gemacht).

Der Kostendruck, dem wohl alle Einrichtungen unterliegen, ist im Allgemeinen allerdings schon deutlich spürbar. Im Krankheitsfall z.b. eines Physiotherapeuten fallen die Anwendungen aus, und können oft auch nicht mehr nachgeholt werden. Die Personaldecke ist vermutlich zu dünn, daher leider ein „Minus“ für die Quantität, aber ein absolutes „Plus“ für die Qualität, aber lieber 1 gute als 3 schlechte, daher würde ich diese Klinik durchaus noch einmal besuchen;)

Schon 2 mal schön. Winter wie Sommer

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ist eine REHA und kein Urlaub)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle nehmen sich Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles da, was man braucht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Pro:
Praktisch alles
Kontra:
Freie Sitzplatzwahl
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war über Weihnachten und Sylvester 2008/09 und Juli/August 2012 in Utersum. Es ist dort echt Prima.
Die Therapeuten, Ärzte, Schwestern, Küchenpersonal und alle die ich vergessen habe sind echt spitze und helfen wo sie können, auch wenn die Therapeuten mangels Personal leicht überlastet waren.

Im Winter ist es sehr schön und sau kalt.
Das Watt war zugefroren und es war schön am hartgefrorenen Strand spazieren zu gehen. 2008 gab es noch feste Plätze im Speisesaal. Das war sehr schön, da man schnell Anschluß an die "Alten" bekommen hat und wusste wo man hingehen konnte. 2012 war das leider nicht mehr. Ich denke es wurde aus Kostengründen geändert.
2008 wurde das Essen noch an den Tisch gebracht und das Geschirr abgeräumt. Nun muss man sich das Essen holen und das Geschirr selber wegbringen. Was eigentlich kein Problem ist. Leider haben sich durch die freie Platzwahl Gruppen gebildet, in die man als Neuer nicht reinkommt.
Das Essen ist sehr gut. Mehr als ich mir zu Hause mache und habe. Und das bei dem wenigen Geld was die Küche pro Patient bekommt.

2012 war es schön sonnig und man konnte zwischen den Therapien an den Strand in die Sonne. Fahrräder kann man nun auch leihen, was ich empfehle. Man kommt mit dem Rad schön zu der ehemaligen Töpferstube (Stellys Hüüs in Oldsum) mit dem lecker Kuchen und ans Kliffcafe in Goting. Auch zum Busticket kann ich raten. Man kann dann günstig nach Wyk und sich in den Supermärkten mit allem eindecken was man sonstnoch braucht.
Schön ist auch, dass man waschen kann. Es gibt 3 Waschküchen mit WAMA umd Trockner.
Wer es im Sommer auf seinem Zimmer dunkel haben möchte, sollte sich in Wyk 2 rollbare Strandmatten kaufen. Die sind 1 Meter breit und passen genau in die Fenster, lassen sich mit den Gummies schön einhängen und vedunkeln durch die Alubeschichtung perfekt. Die Vorhänge im Zimmer sind da eher Zierde.
Ach und im Sommer ist Mückenspray pflicht.

Ich werde auf alle Fälle wieder nach Utersum fahren.
Immer wieder gern.

Danke Danke Danke

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung,engagiertes Personal, immer freundlich
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 28. August bis zum 25. September in der Klinik Utersum. Der Empfang war freundlich und herzlich. Ein sehr netter Krankenpfleger zeigte mir das Haus und brachte mich zum Zimmer ,dort erklärte er mir den Ablauf in der Klinik. Diesen empfand ich als gut organisiert und durch strukturiert. Die ärztliche Untersuchung war sehr gründlich und mir konnten alle meine Fragen beantwortet werden. Die Anwendungen die ich vom Arzt verordnet bekam haben mir sehr geholfen ,diese fanden regelmäßig statt. Zusätzlich zu diesen Anwendungen gab es Sport und kreativ Angebote und man konnte von der Klinik aus verschiedene Ausflüge buchen. Ein Schwimmbad und eine Sauna stehen zur Verfügung. Die Klinik liegt in einer traumhaften Umgebung es sind nur wenige Schritte zum Meer. Lange Spaziergänge hier ,sind fast schon Pflicht. Die Verpflegung war ausgewogen ,lecker und abwechslungsreich. Meine Beurteilung zu dieser Zeit :Super ,vielen vielen Dank an sämtliche Mitarbeiter der Klinik ,ob es Ärzte ,die Krankenschwestern ,Pfleger ,Therapeuten ,Servicemitarbeiter Mitarbeiter am Empfang,alle waren die ganze Zeit über freundlich ,höflich ,immer bemüht es allen Reha Patienten recht zu machen. Dies war bestimmt nicht einfach weil es einfach zu viel Nörgelnde Patienten gab. Ich kann zu dieser Klinik nur positives sagen. Wenn es etwas negatives zu berichten gibt dann nur über viele Rehapatienten.Liebe Leute ihr beschwert euch den ganzen Tag über die Lautstärke im Speisesaal ,wer ist denn für diese Lautstärke zuständig ? Nicht die Ärzte ,nicht die Therapeuten ,nicht die Mitarbeiter ,sondern nur die Kurgäste der Klinik .Es wurde teilweise von einem Tisch zum übernächsten Tisch geschrien. Bewegt euch doch einfach zu diesen Tisch ...denn ihr wisst ja Bewegung tut gut. Die Kritik am Essen kann ich nicht verstehen wer von euch hat schon 20 verschiedene Wurst oder Käsesorten im Kühlschrank liegen und bekommt jeden Tag frischen Salat. Noch einen Tipp an die ewig meckernden Menschen : genießt doch einfach mal das Leben , sucht nicht immer nur das Negative bei anderen Menschen .Fangt an euch selbst zu überprüfen .

3 Kommentare

Mamü62 am 20.10.2013

Ich habe mich hier nach langer Zeit wiedermal eingeklinkt. War Sept. 2011 in Utersum zur Reha. Ich stelle fest manches ändert sich nicht. Das sind in diesem Fall die nörgelnden Patienten. Danke für Ihren netten und informativen Kommentar. Ich bin damals wieder super "zurechtgebogen" worden. Mir ging es im Vorfeld absolut schlecht. Dauerhusten, Luftmangel usw. Jetzt, zwei Jahre später muß ich sagen geht es mir immer noch hervorragend. Dazu ist der Grundstein in Utersum gelegt worden. Alle 4 Jahre kann ich eine Reha beantragen. Ich werde es 2014 schon einmal versuchen und dann kommt nur Utersum in Frage. Ich brauche keine Einkaufsparadiese in der Nähe. Das Essen war immer angemessen (es ist schließlich kein 5 Sterne Restaurant) Das einzige: als ich dort war, hatte man im Speisesaal seinen festen Platz. Das war nicht schlecht. Aber auch damit kann man leben. Ihnen alles Gute.

  • Alle Kommentare anzeigen

Würde jederzeit wieder dorthin fahren

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten u. Ärzte, traumhafte Lage
Kontra:
Freie Platzwahl, Fernsehgebühren
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 3. 9. bis 1. 10.13 in Utersum und habe mich dort super erholt. Medizinisch habe ich mich in den besten Händen gefühlt! Die Pysiotherapeuten waren klasse,ebenso hat mir die kreative Ergotherapie gut gefallen. Das Schwimmbad war in der 1 Woche geschlossen,dann aber offen u. schön. Das Reinigungspersonal der Klinik war freundlich u. gut,allerdings gab es auch eine Fremdfirma. Bei Ansprache hatte ich das Pech,gleich 2x auf unfreundliche und muffige Leute zu treffen. Man merkte halt,dass diese sich nicht mit der Klinik identifizierten. Ansonsten alle Mitarbeiter freundlich u. hilfsbereit!! Das Essen war okay,sicher gab es immer mal etwas,was man nicht so mochte,aber es so vielen Menschen bei knappem Etat recht zu machen ist auch schwer. Es gab Vollkost (2xwöchentl. Fisch) u. bei vorheriger Wahl auch vegetarisches Essen. Allergiker bekamen Extraessen. Die freie Platzwahl habe ich als nicht schön empfunden,anfangs hatte man Anschlußprobleme, da sich in der Zeit vorher gebildete Grüppchen natürlich immer wieder zusammen an einen Tisch setzen wollten. Im Speisesaal war es leider sehr laut (baulich bedingte Akkustik??) Die Cafeteria fand ich schrecklich,kein Stil, keine Atmosphäre,die zum verweilen einlud,da Durchgangsraum! Außerdem am Wochenende,wenn man Zeit hatte geschlossen! Freizeitangebote in der Klinik,gerade in den Abendstunden fehlten leider fast völlig. Ansonsten gab es viele nette Mitpatienten,die ich kennen lernen durfte,aber natürlich auch die ewigen Nörgler. Mal waren die Möbel zu alt, mal das Essen fade u. mancher empfand es schon als Zumutung,dass man sich frische Handtücher (2xwöchentl.) selbst holen musste u. nicht gebracht bekam. Wieder andere fanden Personal u. Ärzte frech. Ich denke, wie es in den Wald hineinschallt....... Darüber sollten die Leute mal nachdenken! Außerdem auch darüber klar werden dass man sich nicht in einem Club-Urlaub befindet,sondern in einer Rehaklinik. Mich hat der Aufenthalt wirklich nach vorne gebracht!!

super gute Erholung in angenehmer Atmosphäre

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
engagiertes Personal, beste Lage, gute Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.7. bis 31.7.13 in der Klinik Utersum und bin völlig begeistert von dem wunderbaren Aufenthalt dort.
Das Personal ist sehr hilfsbereit und freundlich, das gilt für alle Bereiche der Klinik. Die Ärzte sind sehr engagiert.
Das Haus liegt unmittelbar am schönen Sandstrand. Die Ausstattung der Zimmer ist überraschend gut und komfortabel. Das Reha-Angebot ist völlig ausreichend, viele Zusatzangebote, überraschend gut ausgestatteter Fitnessbereich, großes Schwimmbad
Das Essen ist ebenfalls gut und abwechselungsreich. Vielleicht kleine Abstriche beim Abendessen, das nicht viel Abwechselung geboten hat.
Sehr nette Leute dort getroffen und den einzelnen Nörglern, die es immer und überall gibt, kann man ja aus dem Weg gehen :-)
Ich kann das Haus uneingeschränkt empfehlen, hatte dort die beste Zeit seit langem und hoffe, in Zukunft einmal wieder dorthin zu kommen.

Danke

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen, Ernährungsberatung,...
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 26.03.-23.04.2013 dort und kann die Klinik in jeder Beziehung nur empfehlen!
Das gesamte Personal war jederzeit freundlich, hilfsbereit und kompetent! Auf Station 2 habe ich mich gut aufgehoben gefühlt!
Das Essen im Speisesaal war sehr lecker und abwechslungsreich, die Ernährungsberatung war interessant und hilfreich.
Vorträge und Anwendungen haben mir geholfen besser mit meinem Asthma klar zu kommen
Das einzige was störte waren
a) Mitpatienten die immer was zu nörgeln hatten, aber zum Glück kann man solchen Menschen ja aus dem Weg gehen ;-)
b) die Gedankenlosigkeit vieler Raucher die sich am Zugang zum Strand postiert haben ohne darüber nachzudenken das Mitpatienten mit Lungenkrankheiten durch den Zigarettenqualm gehen müssen, da hilft es auch nicht das man ´draußen´ ist.

Nie wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Gut, Ernährungsberatung und Diätküche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Super die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der Chefsekretärin)
Pro:
Lage, Küchenpersonal, Verpflegung, Stationsschwestern
Kontra:
Medizinische Betreuung durch Ärzte und solche die es werden wollen, Speisesaal
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2012 war ich in Utersum zur Behandlung von Asthma bronchiale. Die Eingangsuntersuchung durch eine "Ärztin" im Praktikum führte zu einer weiteren Untersuchung durch den leitenden Chefarzt. Man(n) war der Meinung ich hätte eine Auffäligkeit am Herzen. Da sie sich da aber überhaupt nicht sicher waren, Spezialuntersuchung beim einzigen Kardiologen der Insel in der Inselklinik. Sechs Tage warten mit belastenden Gedanken bis zum ersten möglichen Termin. Der Kardiologe war etwas amüsiert, da absolut nichts festzustellen war und er die Diagnose der Klinik auf mangelhafte Erfahrung im Umgang mit Ultraschallsonden im Bereich des Herzens vermutete.
All das führte dazu, dass mir für eine Woche alle Aktivitäten verboten wurden und ich keine der Einrichtungen in der Klinik nutzen durfte. Hätte ich nicht mein Fahrrad dabei gehabt ...

Die Kantine (anders kann man diesen Wartesaal nicht nennen) sollte während meines Aufenthaltes umgebaut werden. Das Ergebnis habe ich nicht mehr kennen gelernt, aber wie ich anderen Bewertungen hier aus diesem Jahr entnommen habe, erfolglos.
Lobend erwähne ich aber das stets freundliche und bemühte Küchenpersonal, die Küche mit einem sehr guten Speisenangebot sowie die tollen Stationsschwestern.

Noch etwas: Manch einer der Pflichtvorträge war rhetorisch und von der Präsentation her so dilettantisch, dass es fast unerträglich war.

1 Kommentar

BJS am 01.09.2013

Ergänzung:
Und dann noch der Drachen am Empfang ...
BJS

Meine allererste Anschlußheilmaßnahme

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind kompetent und beantworten jede Frage. Man fühlt sich verstanden und medizinisch bestens aufgehoben. Die Therapeuten sind ebenfalls gut und die verschriebenen Anwendungen sind genau auf den Patienten abgestimmt. Die Schwestern sind freundlich und natürlich auch kompetent. Das Essen ist ausgezeichnet, schmackhaft und abwechslungsreich. Wer hier meckert, bewegt sich wahrscheinlich sonst in Kreisen, wo man das Frühstück mit Champagner beginnt. Die Zimmer sind groß genug und sauber. Es wäre zu begrüßen, wenn die Zimmer mit einem kleinen Kühlschrank ausgestattet wären. Der Wäschewechsel von 2 mal wöchentlich ist ausreichend. Ich hatte allerdings zwei eigene Badetücher mitgebracht. Waschen kann man natürlich auch in der Klinik. Vorteilhat ist außerdem, dass man sich eine Plastikflasche kaufen kann und diese mit Trinkwasser kostenlos auffüllen kann. Die Lage der Klinik ist einfach traumhaft. Man geht die Terrasse herab und nach ein paar Metern ist man am Meer. Für Patienten, die sich erholen wollen und zur Ruhe kommen möchten, (Ich hatte dieses Bedürfnis nach meiner Krebserkrankung) einfach ideal.

2 Kommentare

Pusti* am 07.09.2013

Hallo, ich soll im Oktober nach Föhr. Darf ich mal Fragen wie es aussieht mit Lymphdrainage?? Sind die Therapeuten kompetent? Da ich seit 9 Jahren einen Lympharm habe brauche ich regelmässige Lymphdrainagen.
Und noch ne Frage, kann man an der Klink mit dem Auto parken??
LG, Pusti*

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke für die erholsame Zeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern Personal, Lage
Kontra:
laute Kinder, die auf dem Flur lärmen, Raucher
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni 4 Wochen in der Reha-Klinik Utersum gewesen und habe mich wunderbar erholt. Die Zeit hat mir sehr, sehr gut getan. Ich wurde dort wieder vollkommen seelisch aufgebaut
Nette, freundliche und teilweise mitfühlende Schwestern, die sich sofort um jeden Belang kümmern.
Höfliche, zuvorkommende Ärzte, die einem das Gefühl vermitteln, man sei der einzige Patient (da sie sich sehr viel Zeit nehmen) und auf jedes Unwohlsein eingehen.
Auch bei den Physiotherapeuten fühlt man sich gut aufgehoben.
Über die Reinigungskräfte auf meiner Etage kann ich auch nichts negatives äußern.
Eigentlich hatte ich ursprünglich vor, in der Klinik abzunehmen, aber leider hat das ganz und gar nicht geklappt, da mir das Essen sehr gut geschmeckt hat, ich habe sogar manches Rezept den Köchen entlockt und zu Hause schon nachgekocht. Was ich überhaupt nicht verstehen kann, sind die ewigen Nörgler, von denen ich mich vollkommen distanziert habe.
Morgens und Abends gab es Büffet auf dem mindestens 5 verschiedene Sorten Wurst/Schinken und ebenso viel Sorten versch. Käse lag. Außerdem Milch in allen Variationen, versch. Salat und passende Soßen, Joghurt, Quark, Honig, Marmeladen, ab und zu gab es versch. Fisch, ca. 6 Sort.Brot und morgens frische leckere Brötchen. Außerdem waren immer zwei verschiedene Sorten Obst zur Auswahl.
Die Lage der Klinik ist fabelhaft, sie liegt direkt am weiten Sandstrand und aus meinem Fenster konnte ich Amrum sehen.
Ärztlich vorgeschlagene Anwendungen gab es genug, die ich gerne mitmachte, außerdem waren vielfältige Zusatzangebote im Programm, unter anderem: Bogenschießen, Pilates, Yoga, gemeinsames Singen (das ich , obwohl ich nicht gut singen kann, erstaunlicherweise sehr gut gefallen hat), Trommeln.
Die Klinik ist auch für Lungenkrankheiten und sollte für Raucher tabu sein, aber ich stellte fest, dass der Großteil der Raucher mit Lungenleiden hier waren. Na ja, die Kassen zahlen ja den Aufenthalt, bzw. die Solidargemeinschaft. Wenn es klappt, werde ich nächstes Jahr wiederkommen.

ganz, ganz toll

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Kartoffeln und Gemüse könnte weicher sein
Krankheitsbild:
Lunge
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen auf Föhr bei der Reha. Muss ein großes Lob an alle Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen in den verschiedenen Bereichen aussprechen. Viele Leute sind am Meckern gewesen. Angefangen beim Essen bis hin zu den Ärzten. Diese Leute vergessen, dass man sich in einer Reha befindet und nicht in einem vier Sterne-Hotel. Man sollte die Hintergründe auch berücksichtigen, dass den Leuten auch nur ein gewisses Budget zur Verfügung steht und Sie bemüht sind, dass es den Leuten gut geht. Viele Vergessen dies, was sehr schade ist. Es gibt vor Ort auch die Möglichkeit, entweder die Leute persönlich anzusprechen oder ein Lob- und Tadelkarte abzugeben. Meiner Eins war von Anfang bis zum Ende sehr zufrieden und würde auch die Einrichtung weiterempfehlen. Danke noch einmal für die schöne Zeit sie hat zu meiner Genesung sehr viel bei getragen.

Danke für die tolle Zeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, das komplette Personal, Anwendungen
Kontra:
teurer Kiosk
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Rehaklinik Utersum nur empfehlen!! Ich war 4 Wochen dort und konnte mich super erholen! Ärzte, Schwestern, Reinigungs-, Küchenpersonal, Physiotherapeuten, Psychologin, alle waren wahnsinnig nett und zuvorkommend! Besonders nett fand ich die Schwester vom EKG.
Das Essen war immer gut, schade dass es immer Nörgler gibt, die Ansprüche haben, die eine Klinik mit knappen Geldresourcen einfach niemals erfüllen kann. Was die Küche mit dem geringen Tagessatz den sie hat leistet, schafft zu Hause kaum jemand.
Die Lage und die Ruhe der Klinik sind traumhaft - wenn man nicht ständig Party haben möchte! Ich habe die Ruhe und die Landschaft sehr genossen. Der Blick auf Amrum und Sylt, oder die unvergleichlichen Sonnenuntergänge werden mir fehlen!
Die Anwendungen sind vielseitig und man kann mit den Ärzten sein individuelles Programm besprechen.
Bogenschießen war eines meiner Highlights! Die Zusatzangebote sind so vielfältig, dass jeder was für sich finden kann! Yoga, Pilates, Traumreisen, Trommeln in Wyk uvm. Wer sich in dieser Klinik nicht wohlfühlt, ist selber schuld!
Ich jedenfalls wäre am liebsten nicht weggefahren! Leider sind die 4 Wochen wie im Flug vergangen!
Danke an das ganze Klinikpersonal für diese tolle Zeit - ich werde sie nie vergessen!!!

Klasse Aufenthalt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sanitätshaus kommt zweimal die Woche zur Beratung und Verkauf)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik hat mir gut gefallen, die mediz. Versorgung war gut. Besonders die Nähe zum Strand war echt klasse. Die Zimmer waren gut (Duschen ebenerdig, Flatrate für Telefon) nur zum Abdunkeln waren die Übergardinen zu hell. Die Verpflegung war gut, ich fand den Montag als Vegetarischen Tag gut.
Bei den freien Schwimmzeiten sollte die Klinik mal überlegen, ob nicht vielleicht jemand vom DLRG oder ähnlichen Vereinen Aufsicht führen kann, denn es sollen immer 3 Personen im Bad anwesend sein, sonst kann man nicht schwimmen. Dieses gestaltet sich oft schwer - erst melden sich 3 oder 4 Personen, und am Ende sind doch nicht genug da zum schwimmen.
Die Öffnungszeiten der Cafeteria kann man gut umschreiben - man muss Glück haben, wenn sie auf hat.

Ich würde jederzeit wieder dorthin fahren.

Das Meer und mehr

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schwestern, Psychologin, Küche, Reinigungspersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs, Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Reha Klinik Utersum nur jedem empfehlen.
Ganz besonders gut getan hat, das die Stimmung einfach positiv und generell sehr freundlich war, sowohl bei den Angestellten, als auch bei den Patienten.
Besonders bedanken möchte ich mich bei den Schwestern und Ärzten, ich hab mich super gut aufgehoben gefühlt. Ganz großen Dank auch an die psychologische Betreuung.
Die Küche hat ständig dafür gesorgt, das man Obst hatte und Extrawünsche wurden nach Möglichkeit erfüllt.
Die Zimmer sind ansprechend, das Reinigungspersonal sehr freundlich und gründlich.
Das Meer....ich vermisse es total.
Utersum war eine rundum sehr gute Erfahrung !!

hervorragend

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich nach langer Krankheit sehr gut erholt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider gab es keine psychologische Begleitung für Lungenpatienten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mein Stationsarzt von der Station 2 hat sich sehr viel Zeit genommen und mich sehr gut beraten.Ich habe seine fachliche Kompetenz sehr geschätzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut organisiert und strukturiert)
Pro:
die Lage am Wattenmeer, Therapieangebot, Personal
Kontra:
keine psychologische Therapie( z.B. Gesprächsgruppe) für Lungenpatienten
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage des Rehazentrums ist unglaublich schön. Direkt am Wattenmeer. Egal ob die Sonne scheint, es stürmt oder regnet.
Geht raus und genießt die Natur. Die Sonnenuntergänge sind zum niederknien. Es hat mich sehr verwundert, dass von 190 Rehabilitanten nur sehr, sehr wenige das Watt nutzen. Von den ca. 10 Personen haben dann auch noch 8 Schuhe an und lange Hosen. Tipp: raus aus der Klamotte und den Schuhen, es fühlt sich wunderschön an. Das Therapieangebot ist gut. Viele Seminare, woraus man Wissen mitnehmen oder vertiefen kann.
Ein großes Dankeschön an die Physio-Abteilung. Muskelaufbau, Konditionstraining, Entspannung, Atemgruppe, Bogenschießen waren klasse. Das abendliche Zusatzangebot hat viel Spaß gemacht. Singen ( mit Vocaltraining), außerhäusiges Trommeln (mit Gänsehautfaktor), Lederarbeiten( Gürtel+Armbänder selbstgemacht für schmales Geld), Kerzenziehen.
Man braucht keinen Fernseher um den Abend zu füllen.
Partymäuse kommen nicht auf ihre Kosten. Wobei Schnelltänzer können sich ein Taxi von Wyk nach Utersum, für 20 Euro, nehmen.Der Fahrradverleih in der Klinik hat gute Fahrräder, auf Wunsch auch mit Hilfsmotor. Die Preise sind o.k + hat dabei einen Notservice. Das Essen ist lecker. Wenn man sich nicht jeden Morgen und Abend 7 verschiedene Wurst und Käsesorten auf den Teller schaufelt, braucht man sich auch nicht über zu wenig Abwechslung zu beschweren. Der Salat ist knackig und es gibt immer selbstgemachtes Dressing.LECKER!!! Das Kantienenpersonal ist, trotz der Nörgle,r immer freundlich und zugewandt und versucht Wünsche zu erfüllen. Das Pflegepersonal zeigte sich freundlich und kompetent. Mein Stationsarzt hat sich Zeit für Fragen genommen und war offen für Kritik. Das Verhalten eines Bereitschaftsarztes, was mich irritiert hatte, konnte nachbesprochen werden. Mein Zimmer, zum Wald gelegen, war neu, ansprechend+ gemütlich.Das Reinigungspersonal war super. Handtücherwechsel 2x/Wo. selbstständig.
Das einzig wirklich störende waren die destruktiven Patienten. Die Nörgler, die ewig nach Fehlern suchen und ihren kranken Leistungsanspruch auf das Personal abdrücken. Genießt die Zeit, geht neue Wege und haltet EUCH von den Mensch fern die nicht gesund werden wollen.
Danke an die Klinik. Es war wunderbar. Danke,Danke,Danke!
An alle Mitarbeiter

Erholung garantiert

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Physiotherapie
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,meine Zeit dort war vom 30.04.-21.05 . Positiv war schon als Erstes die persönliche Begrüssung durch das Pflegepers.
Das Zi. lag am Wald. Gr., helles Bad. Der Inhalt von 2 Riesenkoffern findet genügend Platz. 2 mal pro Wo. wurde gereinigt und es gab neue Handtücher, auch grosse. Einen Fön hatte ich mit .Jedes Zi. hat ein kl. Flat-TV. Der 1. Sender ist der KLiniksender mit NDR 2 im Hindergrund. Fast Hotelcharakter. Die Lage der Klinik ist unschlagbar, direkt am Strand, sehr ruhig. Erholung garantiert. Und in Utersum geht die Sonne am schönsten,im Meer unter. Traumhaft. Das Therapieangebot ist riesig. Das leistet alles die Physiotherapie.Grosses Lob an dieser Stelle. Man kann sich den Tag , wenn man möchte mit Terminen vollpacken, was ich aber nicht gemacht habe. Nordic Walking, Aqua jogging, Fitness, Beckenbodengym war klasse. Auch die Asthmaschulung/Atemgruppe. Schönes gr.Schwimmbad u Sauna. Ich hatte auch für die Zeit günstig ein Fahrrad gemietet(nicht von der Kl.) und war gut unterwegs. Das Pflegepersonal von St. 2 war immer freundlich und versucht, medizinisch fachfremde Probleme die auftreten, sofort anzugehen, Wünsche umzusetzen. Bei dem Stationsarzt hält sich meine Zufriedenheit in Grenzen. Kurärzte sind mit fachfremden, medizinischen Dingen wohl schnell überfordert oder es interessiert sie einfach nicht, so hatte ich den Eindruck. Die Bemerkungen waren teilweise zum Himmel schreiend. Selbst aus der anspruchsvollen Pflege kommend kenne ich das anders. Das Essen war gut bis ok, abends etwas mau, was die Salatauswahl, Saucen anging. Selbst was mitbringen kein Problem. Negativ, es gibt keine Tabletts; Kaffee nur aus Automaten, öfter Schlange stehen. In ca.1km gibts 3 nette, gute Restaurants: Hotel zu Post, Ual skinne. Am Strand das Strandcafe, incl Sonnenuntergang u schönem Ambiente. Tagestouren lohnen sicher nach Amrum, Sylt u den Halligen. Es nervten nur die eh schon lungenkr. Kettenraucher, am Strand. Das wichtigste war rauchen und schnell die Verlängerung bekommen. Absolut unverständlich.

Es war sooo schön

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage, die Luft, das Essen, das Personal
Kontra:
Das Fehlen von Thermoskannen
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 17.04.2013 - 15.05.2013 war ich das erste Mal zur Reha und sehr zufrieden. Das ich nach 4 Wochen tiefenentspannt und entschleunigt zu Hause angekommen bin, habe ich u.a. dem netten und freundlichen Personal zu verdanken, das sich auch oft viel Zeit genommen hat. Das Essen war sehr abwechslungsreich und hat mir gut geschmeckt. Der Behandlungsplan ließ mir manchmal auch noch Zeit für Spaziergänge am Strand.
Ende April wurden die hauseigenen Thermoskannen nicht mehr zur Verfügung gestellt, trotz Unterschriftenliste ist es uns nicht gelungen, diese Anordnung rückgängig zu machen. Trotzdem werde ich sehr gerne wiederkommen, mit eigener Kanne im Gepäck.

Erholung pur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage direkt am Meer
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mammacarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 26.03.-17.04. 2013 in der Rehaklinik. Diese Zeit war fuer mich wie Urlaub. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich von Anfang an einfach wohlgefühlt. Die Lage der Klinik ist einfach traumhaft, direkt am Meer. Ich konnte jeden Tag zwischen den Anwendungen mehrmals am Meer spazieren gehen. Die Ärzte waren total nett und sehr bemüht, ebenso die Krankenschwestern. Das Essen war gut. Auch der Montag ganz ohne Fleisch war einfach toll. Die Psysiotherapeuten waren auch sehr nett. Mir haben die Anwendungen sehr gut geholfen. Und die freiwilligen Angebote waren auch toll. Die Vorträge über meine Krankheit waren sehr interessant und hilfreich. Mein Zimmer war total gemütlich, sogar mit kleinem Balkon. Von dort aus konnte ich sogar das Meer sehen. Obwohl es zu meiner Reha sehr kalt vor, so um die minus 6 grad oft, habe mich mích sehr gut erholt. Ich würde jederzeit auch zu der Jahreszeit dort eine Reha machen. Von den Leuten, die ständig über alles gemeckert haben, sowie Essen, Wetter, Programm..habe ich mich ferngehaten....... Ich habe mir meine eigene Meinung gebildet.
Für mich war es Urlaub all incl..... Einfach toll. Gerne komme ich
hierhin zurück. DANKE.

nie wieder!!!!!!!!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
klinikeigener Wochenendtransfer Wyk-Utersum
Kontra:
med. Betreuung, Freizeitangebot, Umgebung, Pflegepersonal,........
Krankheitsbild:
cup
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur für absolut ruhebedüftige Menschen zu empfehlen, ohne pkw ist nach den -wenigen- Anwendungen nichts mehr zu unternehmen, letzter Bus gegen 20 Uhr.
Hauptanliegen der Klinik: Nichtrauchen. Alle anderen Probleme werden nicht sonderlich ernst genommen.
Durch die Kantinenatmosphäre im Speiseraum ist es schwierig, Mitpatienten kennenzulernen.
Das Essen ist recht abwechslungsreich und das Küchenpersonal versucht auch Extrawünsche zu erfüllen ( Lob an sie : Immer freundlich und bemüht...Danke!).
Leider reicht dies nicht, um die Klinik gut zu bewerten oder sie womöglich nochmals zu betreten. Erholungswert: -100 %

super Lage direkt am Meer

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Therapeuten
Kontra:
gesundes Essen?
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Beste an der Klinik ist die Lage direkt am Meer und das zwischen den Anwendungen genug Zeit für einen Spaziergang bleibt. Die Therapeuten sind qualifiziert und engagiert. Das Essen ist alles andere als gesund, die Qualität gleicht die einer Kantine, wobei es dort mehr Abwechslung gibt. In meinem Bad konnte ich nur mit Badeschuhen gehen und auch duschen, da ich mir nicht sicher war, ob das Schwarze in den Ecken Schimmel oder einfach nur Dreck war. Ansonsten war alles ok.

Würde immer wieder dort hin fahren!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Nähe zum Meer, die Ruhe, das Essen, das Personal...
Kontra:
Gebühr fürs Fernsehgucken
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 9.4.-7.5.2013 in Utersum und war von Anfang bis Ende vollkommen zufrieden! Das Essen, das Personal (sowie im Speisesaal als auch dieÄrzte/Therapeuten,Reinigungsfeen), Anwendungen, Abläufe der Verwaltungsgeschichten...hat alles einwandfrei funktioniert. Und allein die Lage der Klinik - einfach traumhaft. 20 Schritte und man ist am Meer. Wer sich erholen will und die Ruhe mag ist hier absolut gut aufgehoben. Mit dem Bus fährt man ca. 30 Minuten nach Wyk. Ein ganz süßer kleiner Ort. Die Menschen allgemein sind sehr nett und es ist alles so geruhsam. Nicht die Hektik, die man sonst so lebt! Wenn ich die anderen Berichte lese und einige weniger zufrieden sind, mag es auch daran liegen, mit welchen Erwartungen und Wünschen man losfährt. Ich wollte einfach Ruhe haben, mich ausruhen, entspannen, viel raus an die Luft und einfach meinen Akku aufladen.. Das alles habe ich dort gefunden.
Etwas wenig sind die Kreativangebote wie z. b. Malen, töpfern...wer auf so etwas viel Wert legt, hat schlechte Karten.

im grossen und ganzen passt alles

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1998   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die angen. luft
Kontra:
gebuehren fuer tv . w_lan......
Krankheitsbild:
copd.nnh.hws.bws
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Das wichtige zuerst. Also tv, w_lan und ähnliches sollte nichts kosten, das gehört in der heutigen Zeit dazu. Die Unterbringung ist zweckmäßig, das Essen relativ gut, das Fach sowie das übrige Personal sind sehr freundlich. Es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Die Insel ist toll und das Kurhaus ist direkt am Meer gelegen. Eine gewisse Umstellung bzw. Einstellung sollte beim Patienten vorhanden sein. Der Blick aufs Meer ist einzigartig und am we kann viel erkundetwerden.
Hp

Optimal

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Lage, einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
BK, Pleurakarzinose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2008 war es meine 3. Maßnahme, meine 2. auf Föhr. Nach all dem Negativgeschreibsel über die Klinik, war ich positiv überrascht.
Ich habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt, die langen Spaziergänge am Strand und im Park genossen, mein Therapieplan ließ mir noch die Möglichkeit am freiwilligen Therapieangebot teilzunehmen . Das Schwimmbad war toll, da konnte man mal richtig schwimmen und auch das Ergometertraining hat mir gut gefallen. Ich hatte ein großes, sehr ruhiges Zimmer, die Reinigung erfolgte regelmäßig .Über das Essen kann ich auch nicht meckern, den vegetarischen Montag fand ich super gut und die Fischtage mit Rotbarsch und Seelachs habe ich genossen ( in den anderen Kliniken gabs Pangasius

Ich habe ja den Vergleich zwischen 3 Kliniken, ich würde mich sofort für Utersum entscheiden, allerdings würde ich, falls Nebensaison, das Auto mitnehmen. Obwohl es im Februar/März sehr kalt war, habe ich die 4 Wochen genossen.
Wir können uns in Deutschland glücklich schätzen, dass es solche

Nachsorgekuren gibt, ist wohl einzigartig auf der Welt.
Von den Nörglern habe ich mich möglichst fern gehalten, ist mir einfach zu wider.
Von den erlernten Entspannungstherapien und der Atemgymnastik profitiere ich jetzt nach einer vor Tagen durchgeführten Op. im Lungen-Rippenfellbereich.
Erwähnt werden muss noch die Freundlichkeit aller dort Beschäftigten.
Schade, dass in der Zeit eine Erkältungswelle grassierte, bei der Begrüßung durch den Chefarzt wurde sofort darauf hingewiesen und auch auf die erforderlichen Hygienemassnahmen.

Reha ja .....Utersum nein

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
einiges
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

...da bin ich nun schon eine Woche zu Hause ..und was bleibt ist die Sehnsucht nach dem Meer, dass oft genug viiiiiieeeeeelllll zu weit weg war....mir fehlte die Brandung und die Wellen, was aber der Lage der Insel geschuldet ist. Anreise, Transfer - mit typisch friesischem Charme - Zimmer, Essen, Schwestern, Anwendungen, Freizeitangebote ( z.B. Hallig Hooge :-) alles gut!
Was mir aber schlicht ein Rätsel bleiben wird, warum man eine Klinik für Atemwegserkrankungen mit Teppichboden , wenn auch allergikerfreundlich, weil kurzflorig, auslegt, im Klinikgarten reichlich Haselnusssträucher und Birkenbäume pflanzt ?!?! Diesen Widrigkeiten getrotzt :-), musste ich mir im Abschlußgespräch sagen lassen: ...dass die Reha wegen Nichterreichen der vorab gewünschten Ziele ( Meikamentenreduzierung, Steigerung der PEAKflowwerte ) dann ja nicht erfolgreich war ...schade um den Platz ...von meinem persönlichen Rehaerfolg der Erholung will ich ja gar nicht reden; aber diese Aussage bitte denen um die Ohren hauen, die trotz Lungenerkrankung in den Dünen stehen und rauchen und so betrunken sind, dass sie ihre Zimmer nicht mehr finden...dafür zahlt übrigens auch die Allgemeinheit! Insgesamt möchte ich die Zeit mit den lieben Menschen, die ich kennennlernen durfte, nicht missen - wir haben unsere Anwendungen mit dem nötigen Respekt absolviert, viel Spaß dabei gehabt und es uns ansonsten gut gehen lassen. Mädel's ... werde euch vermissen :-)

Erholung pur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  Benutzerempfehlung