• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Rehaklinik Ob der Tauber

Talkback
Image

Bismarckstr. 31
97980 Bad Mergentheim
Baden-Württemberg

53 von 72 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

72 Bewertungen

Sortierung
Filter

Empfelenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal hören zu und bemühen sich alles so zu machen wie man es möchte
Kontra:
Tod gekochter Fisch ist leider nicht meins
Krankheitsbild:
Adipositas ISG Blockade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 28.08.- 25.09.2018 war ich in der Klinik. Im großen ganzen war ich recht zufrieden.
Das Essen war zwar gewöhnungsbedürftig (Gemüse schmeckte nach wenig bis garnix und war teilweise auch nicht ganz gar. Fisch war mir zu trocken). Aber 6 Kilo Gewichtsverlust sprechen denn wohl für sich
Dankeschön an die Therapeuten in der Sport und Bäderabteilung die es geschafft haben meine ISG Blockade zu lösen. Ich bin jetzt um einiges beweglicher.
Die Schwestern und Pfleger waren auch stets bemüht uns den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, wenn ein Problem auftauchte setzte man alles daran die zur Zufriedenheit zu lösen
Ein ganz besonderen dank auch in die Kreativ Werkstatt die Dame dort hat es verstanden meine Künstlerische Ader zu wecken.Schade dass sie die Klinik ende Oktober verlässt.Ich wünsche ihr eine gute Zeit und viel erfolg.

Noch einen viel größeren Dank schicke ich an die Coole Reha Truppe. Mit euch habe ich ein paar sehr nette Freunde kennen gelernt, uns wurde selten langweilig. Wir haben sehr viel gelacht was mir wiederum sehr gut getan hat. Lachen ist ja auch die beste Medizin. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder denn euch vermisse ich am meisten.

immer wieder gerne

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles ok.
Kontra:
WLAN sehr verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits zum 2.ten Mal in der Klinik zur Reha gewesen (Sept./Okt. 2018) und habe mich rundum wohl gefühlt.
Trotz Baustelle keine Ruhestörung. Personal, ob
Ärzte, Therapeuten usw. bis hin zur Putzfrau, immer freundlich. Essen war auch ok. Nette Leute kennen gelernt. Klinik ist empfehlenswert.
Und nun an alle Nörgler, ihr verwechselt euren Reha-Aufenthalt mit Urlaub. So wie sich viele aufgeführt haben, unter aller Kanone. "Anwendungen zuviel, Essen schlecht", stimmt nicht.
Liebe Leser der Bewertungen, glaubt ihnen nicht.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen und einen weiteren Aufenthalt in der Klinik ob der Tauber.

Sehr zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Termienierung zu eng)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Küche, Personal
Kontra:
Wlan pro Tag 1 €
Krankheitsbild:
Tumor/ Stoms
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2018 in der Klinik und sehr positiv Überrascht. Das Essen fand ich prima in den 3 Wochen Aufenthalt waren keine Wiederholungen von den Gerichten. Logisch entsteht Baulärm wenn erneuert bzw. moderniesiert wird, doch dieser hielt sich in Grenzen. Anwendung wurden auch genügend angeboten sowie für Aufklärung Bezug weiteres V orgehen nach der Reha.für mich war der Rehaaufenthaltung rund herum super. Man ist ja schließlich in einer Klinik und nicht im Hotel. Personal war auch immer sehr freundlich und hilfsbereit.

Gehört geschlossen

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ärzte hören nicht zu
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erholung gleich null. Essen ungenießbar. Für allergieger gab es kein extra essen. Außer nudeln mit soße. Ärzte horen nicht zu. Anwendungen konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht gemacht werden. Statt zuzunehmen wurde abgenommen. Blutdruck im keller das hat niemanden interessiert. Angeblich lag es am wetter. Statt rente soll es umschulung geben. Wenn man keine 3 stunden schmerzfrei sein kann bringt eine umschulung auch nichts. Diese klinik gehort geschlossen!

Nicht zu Empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kaffeteria
Kontra:
das Haus
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort vom 13.02.2018 bis 04.03.2018
kann nur Sagen nie wieder Essen Mangelhaft man wurde nicht Ernst genommen Riesen Baustelle sogar in der Mittagszeit wurde keine
Rücksicht genommen. Machte das Personal aufmerksam das sämtliche Nottüren verschlossen waren wurde daraufhin blöde angemacht (Tolles Haus)

Gute Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Enddarmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst: verstehe zum Teil die Kritiken nicht, dies ist kein Urlaubshotel sondern eine Klinik!
Die Klinik ist normal ausgestattet. Die laufenden Sanierungsarbeiten sind notwendig und störten mich nicht sonderlich. Ich hatte dort gute Therapien, die mir sehr geholfen haben. Meine Ärztin war kompetent und rücksichtsvoll. Man bekam individuelle Anwendung und auf die Belastbarkeit wurde Rücksicht genommen, man muss halt mit den Ärzten nur reden.Ich hatte hier keinen Anwendungsstress und das Essen war für eine Klinik angemessen. Einzig, die Duschen sind wirklich zu klein. Mir hatte der Aufenthalt nach dem Stress im Krankenhaus und der OP gut getan.

Voller Erfolg....so muss eine Reha sein :-)

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Feb. 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Bestens Vielen lieben Dank an alle Mitwirkende)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außergewöhnliche gute fachliche Beratungskompetenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die erhaltene medizinische, therapeutische, pflegerische Versorgung auf sehr hochen Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr große Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetent, freundlich, einfach wie es sein soll.
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Arthrose, Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Patient vom 13.02.-06.03. 2018
Werde in 6 bzw. 12 Monaten erneut in der Klinik aufgenommen.
Ich war mit der gesamten Behandlung überaus zufrieden und kann die Klinik ohne Einschränkung weiterempfehlen.
Von der sehr kompetenten und vor allem sehr sympathischen Chefärztin-über den Kaufmännischen Leiter, den behandelnden Arzt bis hin zu den netten Therapeuten/innen; den netten Schwestern; die netten jungen Leute am Empfang; alle Köche/innen im Speisesaal und ja nicht zu vergessen das Reinigungs.-bzw. Zimmerpersonal.
Der gesamte Ablauf war sehr effizient und jederzeit angenehm.(Man sollte aber schon etwas Motivation und eigen Arragement an den Tag bringen und sich auf die Therapien einlassen, desweiteren sollte man die Ratschäge und Anweisungen sowie die Anwendungstips befolgen).
Die Betreuung ist fachlich auf einem sehr hohen Niveau, man wird wahrgenommen und menschlich individuell behandelt.
Man hat als "Patient" auch das Gefühl, dass sich die Ärzte und die Therapeuten sich untereinander schätzen. Hier spürt man auch Ihre Erfahrung und das gibt einem ein sicheres Gefühl. Alle Voruntersuchungen, Gespräche, Aufklärungen waren verständlich und wurden mit viel Geduld durchgeführt.
Es war immer Zeit für individuelle Fragen, Anliegen, Wünsche...etc....
Man konnte alle Sorgen und Bedenken ansprechen. Insgesamt fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und bestens betreut.
Das Wichtigste was für mich persönlich zählt ist jedoch das Ergebnis. Das Ergebnis ist einfach genial.
Ich bin seit der Reha ein ganz anderer Mensch geworden, die Reha hat zu 100% angesprochen und wirklich geholfen, vielen Dank nochmals an alle.

Rehaklinik mit Urlaus-Charakter

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Sanierung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles in allem nur positiv. Angefangen von der Anreise, über die Unterbringung,bis hin zum Personal und der Abreise!
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rehaklinik mit Urlaubs-Charakter

War Patient vom 08.02.-01.03. 2018 mit Etappenheilverfahren. Somit besuche ich Bad Mergentheim in 6 und 12 Monaten erneut.
Vom ersten Tag an hab ich mich gut aufgehoben gefühlt. Direkt bei der Ankunft traf ich auf sehr motiviertes und freundliches Personal. Eine lockere Atmosphäre die einem nicht das Gefühl vermittelte ein kranker Patient zu sein. Hier für schon mal Danke!

Die Assistenzärztin sowie die Chefärztin sahen in mit nicht nur eine Nummer oder ein Gewicht von vielen, sondern nahmen sich Zeit und so konnte man gemeinsam einen Lösungsweg erstellen der genau auf mich zugeschnitten ist.

Bei einem Willkommensseminar wurden wir von der kaufmännischen Leitung begrüßt und mit allen wichtigen Informationen informiert die für die Dauer des Aufenthalts wichtig sind.
Ebenso fanden wichtige Infoveranstaltungen statt die mir halfen alles besser zu verstehen.

Das aktive wie passive Programm wie sämtliche Sport und Lehreinheiten waren gut getimt und super vermittelt worden.

Das Houskeeping hat super Arbeit geleistet. Jeden Tag saubere Zimmer zum Wohlfühlen!
Hier auch ein Dank an die Leitung der Hauswirtschaft!

Das Essen war stets ausreichend und jeden Mittag gab es andere Mahlzeiten gepaart mit Salaten vom Buffet.

Alles in allem kann ich sagen das ich mit einem mulmigen Gefühl anreiste, allerdings schnell merkte das ich genau richtig bin!
Die Freundlichkeit und immer ein Lächeln der Belegschaft, bestärkt mich darin mich zu freuen ein zweites und ein drittes Mal auf den Besuch „Ob der Tauber“

1 Kommentar

Sanni112 am 17.05.2018

waren wir in der selben Klinik ????
bei mir wurde das Bad 1 mal richtig gereinigt habe es auch gemeldet das ging gar nicht einzige die Handtücher wurden jeden Tag gewechselt musste für 1 Woche auf dem Zimmer bleiben mir wurde richtig kaltes Essen serwirt nicht ansatzweise war es noch warm Gruß Sann112

Diabetes Einstellungen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente Diabetesberater
Kontra:
Sehr kleine dusche
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetent alle sehr freudlich.Das Essen war gut.

Für die Katz

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ergotherapeutin besonders Frau Erler.
Kontra:
Essen könnte abwechslungsreicher sein
Krankheitsbild:
Diabetes.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich momentan noch im Umbau. Mein Zimmer in Bau 1 war jedoch völlig in Ordnung. Die Therapeuten geben sich zum größten Teil Mühe. Man muss aber schon sagen welche Therapien man haben möchte. Das Essen könnte abwechslungsreicher sein vor allem morgens und abends. Auch die ärztliche Versorgung könnte besser sein. Für mich war die Kur auf jeden Fall für die Katz.

Ich würd es wieder tun

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik in schöner Lage über Bad Mergentheim.Das Gebäude ist zwar in die Jahre gekommen hat aber irgendwie Charme. Man ist hier sehr bemüht auf die wünsche und Belange einzugehen-man muss es eben artikulieren und nicht hintenrum bei mitpatienten schwätzen-das hilft niemand weiter.Ich bin hierher gekommen 1 Jahr nach einer tumor op an der bauchspeicheldrüse mit anschl. chemo etc. Ich wurde hier hinsichtlich ernährung-bewegung-entspannung kompetent und freundlich angeleitet und ich denke vieles kann ich nachhaltig umsetzen. Besonders lobend erwähnen möchte ich die manuelle physiotherapie und die psychologin ,weil ich persönlich in diesem punkt die stärksten impulse und vorankommen erfahren habe.
Auch über das Essen kann ich mich in keinster weise beklagen.

Ich war im nov/dez 2017 hier und sollte ich nochmal eine reha bekommen würde ich wieder hierher kommen
SJ

Mittelmäßig, freundlich, bemüht aber viel Schema F....

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Rundum das hilfsbereite Klinikpersonal und der gesamte freundliche Umgangston
Kontra:
Die Umbauarbeiten sind doch zum Teil sehr laut und störend, die Therapiepläne gehen nicht unbedingt auf die Patientenproblematik ein.
Krankheitsbild:
Übergewicht, Burnout, Bluthochdruck, Meniskusriß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv ist die allgemeine Freundlichkeit, die in dieser Klinik vorherrscht. Vom Empfang, über die Küche, zu den Schwestern und den Ärzten. Nicht zu vergessen, die Sport-, Physio-und Ergotherapeuten. Da gibt es nichts Negatives zu berichten. Das Essen ist allgemein genießbar, das Frühstück und Abendessen etwas langweilig auf die Dauer. Die Ernährungsberatung, sowie die Vorträge in diesem Bereich sind allerdings sehr langweilig und veraltet und eindimensional. Sie entsprechen dem was auf dem Tisch kommt. Es gibt definitiv viel zu wenig Auswahl und Angebote an frischen und regionaler Ware. Immer nur Eissalat oder Kopfsalat. In 3 Wochen kein Feldsalat, Chicoree oder Kresse oder Rucola usw. Beim Gemüse dominieren die Karotten, bzw. das Wurzelgemüse, vermutlich TK-Ware. Da ist wirklich noch viel Luft nach oben.
Die Lage der Klinik ist nur etwas für Menschen, die gut zu Fuß sind. hat jemand z.B. Probleme mit dem Knie ist die Umgebung eher ungeeignet, da zu viel Gefälle und Steigungen sowie Treppen.
Die Ausstattung und das Interieur der Klinik hat noch sehr viel Luft nach oben. Sie befindet sich ja in einer Umbauphase, die das Ganze für Patienten zum jetzigen Zeitpunkt nicht gerade komfortabler und attraktiver macht. Die Ausweichquartiere sind teilweise inakzeptabel vor allem im Bereich der Nasszellen. Auch die Wege sind lange. Nimmt man den inneren Weg, gelangt man vom Haupthaus (Speisesaal und alle Anwendungsräumlichkeiten) unter Benutzung von 3 Aufzügen und einem langen Weg durch die Katakomben in sein Quartier. Man kann auch den Weg draußen nehmen, der schneller und einfacher geht. Die Wege sind leider sehr schlecht beleuchtet - und das jetzt im November.
Leute, die gern viel Wassersportanwendungen haben wollen, werden enttäuscht. Diese gibt es nur 2 mal pro Woche. Die Therapiepläne haben auch Luft nach oben und sind zu wenig den individuellen Bedürfnissen angepasst.

Nie wieder!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfähige Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In einer Woche bei 3 verschiedenen Ärtzten die untereinander sich nicht absprechen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hauptsache vom Rentenbund Kohle kassieren für miese Dienstleistungen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Baulärm und Behinderungen rund um die Uhr)
Pro:
rein garnichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einmal und nie wieder!!

Ich war im Zeitraum Oktober in dieser sogenannten Abfertigungsklinik.

Von den überforderten Therapeuten bis hin zu den unfähigen Ärzten ist es für jeden Patient dort eine Zumutung. (Stehe für diesen Zeitraum mit meiner Aussage nicht alleine da)
50 % der anwesenden Patienten waren meiner Meinung.
Das einzigste was dort floriert ist die Caferia.
Unfassbar das die Klinikleitung dort erlaubt, das Unmengen von Alkohol dort verkauft werden darf.
Betrunkene Patienten waren die ständigen Wegbegleiter.
Ich kann nur von dieser Klinik abraten

1 Kommentar

fossibär200 am 04.08.2018

Ich war 2011 und 2015 in dieser Klinik, bin schockiert das sich seither wohl nichts geändert hat.Die fleckigen Stühle das war schon eklig.Habe jetzt wieder eine Reha beantragt werde mich weigern sollte mir diese Klinik zugewiesen werden.

Hätte es hier länger ausgehalten

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das freundliche Miteinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Eierstockkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit dem 29.08.in der Rehaklinik ob der Tauber. Bin mit allem rundum zufrieden. Von Sporttherapie bis Psychotherapie alles auf mich zugeschnitten. Auch die ärztliche Betreuung war super. Essen kann ich auch nur Gutes berichten. Hatte Logi und zu keiner Zeit Hunger. Trotzdem über 2 kg abgenommen. Die Zimmer waren angemessen und sauber. Wenn möglich, mache ich meine nächste Reha wieder hier.

war zufrieden

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf das schnarchen meines Zimmernachbars)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ok)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ok)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ok)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W-Lan aud den Zimmer wäre gut)
Pro:
es ist alles da was man braucht, tolle Cafeteria
Kontra:
die Hellhörigkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Diabetis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2017 drei Wochen da.Für mich war es ok.....klar ist es kein 5 Sterne Hotel....aber es war alles da, was man braucht. Das Esssen war die ganzen drei Wochen absolut klasse.Anwendungen würde ich das nächste mal anders wählen...Abslouten Mango,,,,ist die Hellhörigkeit der Zimmer....da hörste jeden (schwäbisch) furz....das ist schon etwas lästig.....

nie wieder eine kur

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Furchtbare Klinik. Das Gebäude ist veraltet. Die Freizeitaktivitäten, die im Internet so schön beschrieben werden wie z.b Minigolf, Schach und die Liegewiesen existieren zum teil nicht mehr. Alles vergammelt. Im Gebäude geht es weiter,schimmel an der Decke, Stühle mit grossen Flecken. Will man gar nicht drüber nach denken was das sein könnte, da es Patienten gibt mit Inkontinenz.
Überwiegend sind Männer in der Klinik, natürlich auch ältere. Wenn man als Frau eine einigermaßen gute figur hat,wird man angestarrt von oben bis unten. Wer einen kurschatten will kann in die Klinik.
Zum essen darf man sich nicht hinsetzen wo man will, es wird vorgeschrieben. Und das bleibt 3wochen so. Zum Glück hatte ich einen guten Tisch erwischt. Wir hsben auch mal gelacht.
von den Anwendungen war es auch nicht so toll, da anscheinend viele Therapeuten kündigen oder krank waren. Nach über einer woche hatte ich dann mal walking,3 runden um das Hauptgebäude.
Mir hat dir kur gar nichts gebracht. Nach 2 Wochen bin ich abgereist. In der letzten wäre nicht viel mehr passiert.

Super Haus - Jederzeit wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Beratung
Kontra:
Kosten Internet
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit kleinen, verschmerzbaren Mängeln!
Positiv:
- Personal extrem freundlich
- Man bekommt in allem Unterstützung
- Anwendungen werden nach dem persönlichen Bedarf und Wünschen angepasst
- Zimmer TOP (Wobei ich im sanierten Teil war (2.Stock). Es soll auch weniger nette Zimmer geben (Wird grade im großen Stil umgebaut).
- Viele Möglichkeiten wie Schwimmen, Wandern, Sport...
- Nette Raucherecke ;-)
- Essen ist erstaunlich gut und lecker
- Mitarbeiter sind teilweise echt Herzlich und bemüht

Nicht so toll:
- Kosten für´s Internet - Das ist schlicht nicht mehr Zeitgemäß
- Essen könnte mehr Abwechslung vertragen (Frühstück und Abendessen)
- Schwimmbad leider oft gesperrt
- Außer Morgens kein Kaffee! Sonst nur Automatenkaffee oder aus der Cafeteria zu "guten Preisen".
- Kaffee recht dünn

Fazit:
Ich war vom 06.04. bis 26.04. da und würde jederzeit wieder hinfahren! Habe zwar Vorort nicht Mega viel abgenommen, inzwischen aber dank der Tipps und Hinweise über 20KG!! Zumal ich aufgrund einen Todesfalles in der Familie für 4 Tage Heim musste (Danke für die schnelle Freistellung). Fühlte mich dort unglaublich wohl!

Mir wurde bestens geholfen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Essen, könnte abwechslungsreicher sein
Krankheitsbild:
Gewichtsreduzierung, Bluthochdruck, Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Probleme betrafen Gewichtsreduzierung, Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Lymphödem beider Beine, Hautkrankheit.
Eine sehr gute Klinik die sich sehr um den Patient bemüht.Bei meinem 4wöchigen Aufenthalt konnte ich erste Erfolge in der Gewichtsreduzierung (8 kg ) erzielen und meine Beschwerden wurden gelindert. Die Behandlung meines Bluthochdrucks war etwas problematisch. Durch neue Tabeletten (hinzugabe) war meine Blutdruck morgens niedrig, abends hoch. Irgendiwe eine Achterbahnfahrt. Da ich noch Probleme beim Laufen hatte, konzentrierte ich mich auf den Kraftraum, der im übrigen bestens ausgestattet ist, und die Sporttherapeuten sind bestens ausgebildet.
Auf jeden Fall habe ich den Einstieg gefunden wie ich meine Probleme angehen kann.

Gute Reha Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
WLAN viel zu teuer und zu überlastet
Krankheitsbild:
Gewichtsreduzierung und Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2016 bis Mitte Januar 2017 da.
Und ich muss sagen das ich echt überrascht war.Nachdem ich vorher sehr viele negative Bewertungen über die Klinik gelesen hatte,kann ich nur positives über die Klinik berichten.Die Ärzte,Therapeuten,Schwestern waren alle super kompetent,freundlich und sind auf den Patienten eingegangen. Das Essen war relativ gut (zu Hause schmeckt es immer besser ), das Frühstück und Abendessen hätte etwas abwechslungsreicher sein können.
Die Zimmer waren sauber ,modern eingerichtet ,das Bad mit Dusche relativ groß.
Das einzige Manko was ich hatte war das WLAN,mit 2,50€ pro Tag (wenn man es auf dem Zimmer haben möchte) find ich völlig überteuert .Das ist heutzutage eigentlich kostenlos Standard in Kliniken . Vorallem war es ab und an völlig überlastet.
Im großen und ganzen war ich sehr zufrieden mit der Reha ,und hab mich da wohl gefühlt.
Nochmal ein großes Dankeschön an die Therapeuten,die waren echt spitze.

Prostata Krebs

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Essen Gut freundliche Mitarbeiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Besser wäre erst das Zimmer,dann die Anmeldung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten und Freundliches personal(Küche,Reinigung)
Kontra:
W-Lan kostet
Krankheitsbild:
Prostata Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ruhig gelegene Klinik,Kompetentes personal,hatte das Gefühl ernstgenommen zu werden,auf das Krankheitsbild wird eingegangen und soweit möglich abhilfe geschaffen.
Positiv auch Parkplätze kostenlos,Abendprogramm vorhanden,
Guter Kraftraum mit gut ausgebildetem Personal.

Klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur die Ärztin war top!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Organisation, Koordination, Pflegeteam
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik besteht aus zwei Gebäudeteilen. Ein Teil ist relativ neu saniert und strahlt freundliche Wärme aus. In diesen Zimmern ist es möglich WLAN zu nutzen. Der ältere Teil hat auch nette Zimmer, jedoch mit einer sehr sehr kleinen Dusche. Vom Balkon hat man in beiden Gebäudeteilen eine hervorragende Aussicht auf Bad Mergentheim, das zu Füßen der Klinik liegt. Über Treppen erreicht man zügig (10-15min) den Kurpark, der nahe der Fußgängerzone liegt. Das Städtchen ist klein, hat aber alles, was man benötigt (Müller, C&A,...). Alternativ gibt es einmal stündlich Busverbindungen von der Klinik in die Stadt und auch wieder zurück.
Bei den Ärzten kann man sehr kompetente Ärzte erwischen, aber auch weniger kompetente. Frau Humburg ist wirklich klasse. Ich habe selten eine solch bemühte Ärztin gehabt.
Während einer Infusion, die ich regelmäßig unter Beobachtung bekomme, fühlte ich mich nicht sonderlich gut aufgehoben. Ich war zwar in einem Überwachungszimmer, das Pflegepersonal schaute jedoch 2 Stunden lang, trotz möglicher allergischer Reaktionen oder ähnlichen Nebenwirkungen, die eine Betätigung der Klingel unmöglich machen, nicht einmal nach mir.
Das Team der medizinischen Trainingstherapie ist super, ein großes Lob. Hier finden neben Gymnastik (u.a. LWS, Beckenboden, ...) und Krafttraining an Geräten auch Wanderungen oder Nordic Walking statt.
In der Bäderabteilung habe ich nicht viele Angebote genutzt, kann jedoch die Anwendungen Hydrojet und Sprudelbad nur loben.
Für CED Patienten finden zahlreiche Vorträge statt u.a. vom Sozialdienst, der Chefärztin, DCCV - in der Regel sehr interessant.
An das Essen muss man sich erst gewöhnen. Das Mittagessen umfasst täglich zwei Menüs, ein vegetarisches und ein Fleisch- bzw Fischmenü. Zweimal in der Woche gibt es Fisch. Die vegetarischen Gerichte habe ich nicht als besonders "CED-freundlich". Spricht man einen Diätassistenten an, reagieren diese nicht immer freundlich. Sowohl der kaufmännische Leiter sowie die Vorgesetzte des Küchenteams reagieren aber sofort und sind außerordentlich bemüht!
Insgesamt eine durchschnittliche Klinik mit vielen tollen Angeboten (Physios, Psychologinnen, Sozialdienst) aber auch mit ihren Schattenseiten und eher zu empfehlen für Menschen mit Diabetes.

2 Kommentare

evymz am 13.01.2017

Hallo,
werde im Februar/März 2017 zur Reha in die Klinik Ob der Tauber gehen.

Einige Fragen sind mir nach dem Lesen der Bewertungen leider immer noch unklar:

1. Handyempfang mit Internet ist über welches Handynetz in der Klinik verfügbar - habe D2 Vodafone und brauche kein WLAN?

2. Gibt es auch am Wochenende Busverbindungen von der Klinik in den Ort?

3. Ich werde mit dem PKW kommen - wie sind die Parkmöglichkeiten? Gibt es gegen Gebühr eine Parkplatzreservierung? Kann man auch im angrenzenden Wohngebiet parken?

4. Sind inzwischen in allen Zimmern gebührenfrei Fernseher zu nutzen oder sollte man sich ein TV mitbringen?

5. Wird auf Vollkornernährung geachtet? Also kein Weißmehlbrot/-brötchen?

6. Gibt es Laufbänder in den Fitnessräumen und sind diese am Wochenende geöffnet?

Würde mich freuen, wenn mir jemand zeitnah antworten könnte, der erst vor kurzem in der Klinik war.

LG
evymz

  • Alle Kommentare anzeigen

Behandlungsziel erreicht, Kann man empfehlen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (alles etwas zu schnell durchgesprochen, etwas mehr Zeit nehmen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich war in einem renovierten Zimmer. Dort alles top.)
Pro:
sehr schöne Landschaft, Top Sport- und Badeteam
Kontra:
WLAN, Internet (2,50 €/Tag) nicht mehr zeitgemäß. Die Logidiät mal überdenken
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes Typ2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich positiv überrascht. Gleich zu Beginn hatte ich eine super Ortsvorstellung vom Klinikfahrer. Auch der Empfang war hervorragend. Das Essen ist bei normaler Kost absolut ausreichend. Es könnte etwas abwechslungsreicher bei dem Frühstück und beim Abendessen sein. Das LOGI System sollte vielleicht mal von der Klinik überdacht werden. Alle Mitarbeiter sind immer hilfsbereit und auch freundlich. *Es könnte mehr gelächelt werden* :) Die Anwendungen sind teilweise recht knapp bemessen, aber alles machbar. Man wird zu nichts gezwungen. Teilweise müsste man etwas renovieren (ist aber auch grad im Umbau). Was ich überhaupt nicht gut finde ist die Internet Verbindung. Man kann in der Bibliothek oder teilweise im Zimmer hinzubuchen (2,50 € / Tag). In der heutigen Zeit sollte Internet inbegriffen sein.

Auch in der 2. Woche konnte ich mich nicht beklagen. Ich möchte auch auf die selbstgemalten Bilder hinweisen. Da haben die Kinder und Jugendlichen ordentlich was geleistet. Gefällt mir bedeutend besser wie diese Kunstdrucke.Wer gerne was unternehmen möchte kann sich in der Stadt aufhalten. Für die Jüngeren und Junggebliebenen kann ich die Rocklegende empfehlen. Vom Altersdurchnitt ist es hier buntgemischt, vom Jugendlichen bis zum Renter. Was mir nicht ganz so gefällt sind die Öffnungszeiten des Schwimmbads und der Sauna, da wäre Bedarf.

Als Abschluss kann ich sagen, das es mir gut gefallen hat.
Abschließende Verbsserungensvorschläge:
- bitte mehr lächeln, das ist echt schon auffallend
-das Essen generell überdenken und mehr Abwechslung reinbringen, auch wenn es das Budget nicht bringt. Auch das Kiosk könnte sein Konzept überdenken...

Ich muss aber auch sagen das es von versch. Patienten Beschwerden gab. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und Erfahrungen.

Das Gesamtpaket der Klinik stimmt !!!!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super freundliches Personal, schöne Umgebung, tolle med. Möglichkeiten
Kontra:
teilweise in die Jahre gekommene Klinik, ABER mit Potential und Willen dabei
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2, Stoffwechselerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich für meinen Teil kann rückblickend sagen: Die Reha hat sich für mich gelohnt.
Ich verstehe die ewigen Nörgler nicht, sicher gibt es überall Verbesserungspotential und man ist in einer Klinik nicht im Urlaub.
Diese Klinik macht aus ihren Möglichkeiten das Beste, sie hat alle Möglichkeiten für umfangreiche Behandlungen und Therapien vor Ort und das größte Pfund ist ihr Personal. Ich habe selten, nein noch nie so nettes und freundliches Personal erlebt. Vom Empfang, Aufnahme, Speisesaal, Service (Zimmer etc.) bis hin zu den Therapeuten und Schwestern bin ich die ganzen 3 Wochen verwöhnt wurden. Dafür kann ich mich nur nochmals bedanken.

Es ist ja immer entscheidend, mit was für Voraussetzungen oder Vorstellungen ich zur Reha fahre, weil wenn ich nicht will, dann gefällt es mir auch nicht und habe an allen und jedem was auszusetzen.

Ich wollte zur Reha und habe die mir angebotenen Therapien wahrgenommen und sie haben mir genutzt, allerdings darf man im medizinischen Bereich keine Wunder erwarten, die Vorlesungen sind ja als Informationsveranstaltung gedacht und keine Privatsprechstunde. Allerdings kann man aus jeder Lesung, Schulung oder Arztvisite immer noch was mit herausnehmen, was man noch nicht wußte. Die Therapien sind auch sehr informativ und dort geht man durchaus auf die Wünsche und Bedürfnisse der Patienten ein.
Ich hätte gerne manchmal noch mehr gemacht.

Zur Klinik selbst kann ich sagen, dass sie im Grunde eine Top-Lage hat, ich hatte mein Zimmer im 5.Stock mit Blick aufs Städtchen. Es ist alles da, Schwimmbad (wenn auch klein, aber Solymar nur 10 min zu Fuss), Sauna, Gymnastikraum, Fitnessgeräte und herrliche Landschaft ringsherum.
Sicher die Bäder auf den Zimmern sind klein, aber alles war immer sauber, Handtuch- und Wäschewechsel funktionieren, das Essen ist sehr schmackhaft, Freizeitangebote sind vorhanden und überall super Personal, ich wollte es nochmal erwähnt haben.

Einziges Manko: Die kostenpflichtigen Internetzugänge sind nicht zeitgemäss.

Klinik die pleite ist

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr veraltet das kann man nicht nur anhand derZimmern sehen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur das nötigste)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Krank im Zimmer gelegen Arzt nur über Telefon gesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr Erneuerungsbedürftig in vielen Bereichen)
Pro:
Tolle Gegend
Kontra:
Hygiene ist klein geschrieben, Essen auch hier wird sehr gespart
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa pankreatisis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abgesehen von der Hygiene sind die meisten Zimmer renovierungsbedürftig.Kein W-lan in den Zimmern sehr alt auch das Telefon Notruf nur über dieses Telefon zu tätigen. Sehr eingefahrenes Frühstück und Abendessen wo alles nur Fettarm angeboten wird.Getränke zu den Mahlzeiten müssen selbst gekauft werden zumindest wenn man ausser Wasser,Tee und Kaffee zum Frühstück trinken möchte. MITTAGSMENÜ gibt es eins oder Logimenü welches Fettreduziert ist zur Auswahl. Über Geschmäcker lässt sich streiten. Von den Anwendungen her ist ein doch sehr großes Angebot. Leider musste ich feststellen das bei 30 Minuten oftmals nur 20 Minuten ausgeführt wurden. Für Patienten die eine chronische Erkrankung haben finde ich die Klinik nicht empfehlenswert da dort keine Untersuchungen diesbezüglich stattfinden. Zwei Schübe gehabt weder kam ein Arzt auf mein Zimmer der nach dem Rechten gesehen hat noch wurden Blutwerte kontrolliert ect. Eine Rehabilitation sollte anders ablaufen.Verschiedene Vorträge waren allerdings sehr informativ. FAZIT allgemein wurde nur das allernötigste gegeben so war der Wohlfühlfaktor in den Hintergrund getreten. Großes Mango da auf den Zimmern kein Kühlschrank war und in drei Teeküchen nur ein Haushaltsüblicher Kühlschrank vorhanden war fand ich für 170 Patienten absolutes NO GO im Sommer. Keine Möglichkeit etwas zu kühlen. Gesamte Klinik meiner Meinung nach überholt in ganz vielen Dingen sehr verbesserungswürdig. Die Hygiene lässt auch ganz zu wünschen übrig meine Dusche musste ich erstmal gründlich reinigen um diese benutzen zu können.Putzfrauen haben zu wenig Zeit um eine ordentliche Reinigung der Zimmer zu tätigen. Trotz ordnungsgemäße Schadensmeldung einer defekten Glühbirne ???? im Bad wurde nach vier Tagen keine neue eingewechselt.

zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Diabetes II
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Beste Klinik für Diabetes in Deutschland.

Zuhause für 3 Wochen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Dachterasse ist traumhaft!!!
Kontra:
Das Mittagessen zu fad.
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2 und Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7 bis zum 28.4 16 in der Klinik,damit mein Diabetes gut eingestellt wird und mir Möglichkeiten (Sport, Ernährung) gezeigt werden, wie ich Zuhause meinen Gesundheitszustand verbessern kann. Ich war begeistert von der Insulinschulung, bei der ich wirklich viel gelernt habe. Alle Diätassistentinnen waren super nett, auch beim mehrmaligen Zucker messen am Tag. Die Sport sowie Bäderabteilung glänzte durch kompetentes und freundliches Personal. Zu wünschen wäre auch bei dem medizinischen Stützpunkt und am Tag der Abreise der Frau an der Info(Pforte), dass sie den Spruch beherzigen : DER TON MACHT DIE MUSIK !!! Mein Zimmer lag im 3 Stock und hatte eine wahnsinnig schmale Dusche, die man quer betreten musste, wenn man wie ich übergewichtig ist. Aber der Ausblick vor allem Abends, von meinem Balkon, machte das wieder gut. Mein Heimweh am Anfang wurde durch eine super nette Tischrunde verscheucht . Abends saßen wir viel in der Cafeteria und haben furchbar viel gelacht. Diese Runde hat ebenso viel zu meinem Wohlbefinden beigetragen, wie die Klinik!!! Das Essen war morgens und Abends gut, nur das Mittagessen war ziemlich oft verkocht, sowie schlecht oder gar nicht gewürzt. Dabei gibt es so viele gute Gewürze, es muss nicht immer nur Salz sein!!

eine schande für eine rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (teils planlos.wenig strukturiert(meiner meinung))
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr schlechte beratung bei der visite (frau römer))
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (sportabteilung (trotz der alten geräte)immer bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (bei der reisekosten abrechnung werden gerne ein paar kilometer unterschlagen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (wie schon mehrmals erwähnt. furchtbar alt)
Pro:
die Mitarbeiter
Kontra:
furchtbar alt
Krankheitsbild:
krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo. Ich war erst vor kurzem(24.03.-14.04.2016)in der rehaklinik ob der tauber und ich muss sagen einmal und für kein geld der welt ein zweites mal.man sagt der erste eindruck entscheidet. In diesem fall stimmt das.im eingangsbereich steht eine sitzgruppe aus leder, die bestimmt schon so alt ist wie das gebäude ( der altbau).die sitze total durch gesessen die naht aufgerissen.also wirklch einladend. Weiter geht es mit dem zimmer ( war im altbau in der 3.etage).wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer dann sollte man sich nur mal die zimmer auf dieser etage anschauen.ich behaupte mal die Einrichtung ist genauso alt wie der altbau.wirklich schade ( oder beabsichtigt )dass man keine fotos oder videos mitveröffentlichen kann.die wände total vermutzt (überall spuren von erschlagenen fliegen).an den Fenstern sind zwei rollos angebracht.der eine ging der andere war mit wäscheklammern befestigt,weil der seilzug gerissen war.vom balkon aus hat man einen schönen Blick auf die Kurstadt (möchte mal was positives schreiben )eigentlich ist jeder balkon links und rechts vom nachbar zimmer getrennt. Nur bei mir hat rechts die abtrennung gefehlt und links(Glasscheiben )gesprungen.auf dem balkon lagen noch leere bierflaschen und anderer müll vom Vorgänger. Was ja eigentlich alles über die Reinigung aussagt.zum glück habe ich kein Übergewicht, sonst wäre ich nur in die dusche gekommen, wenn ich mich eingefettet hätte.
Was positiv ist sind die Mitarbeiter (ausser frau römer,glaube die geht zum lachen in den keller).teilweise finde ich die klinik sehr unorganisiert. Als krebs Patient bekam ich Anwendungen für
Diabetiker.an machen tagen rennt man von einem termin zum nächsten, am anderen tag hat man nur zwei Anwendungen.
Noch kurz zur küche.sie ist nicht schlecht,aber auch nicht so gut,dass man sie loben muss.es gibt morgens immer das

selbe.wenn man abends beim abendessen war,weiß man was es am nächsten morgen zum Frühstück gibt.
leider muss ich aufhören.

Menschen mit Hand und Verstand 2015

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank allen Mitareitern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Klasse)
Pro:
Danke an alle ohne Euch wäre die Klinik nicht das was sie ist.
Kontra:
Schade das ich Abreisen musste !
Krankheitsbild:
Diabestes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag ,
ich war vom 19.11.-16.12.2015 in dieser Klinik !
Als erstes möchte ich allen ein großes DANK aussprechen.Ich kam mit sehr hohen Zuckerwerten in die Klink und hatte nur Probleme dadurch.
Diese Fachklink machte aus mir einen neuen Menschen,da sie mich so gut einstellte das ich heute wieder ein lebensfroher Mensch bin.
Nun,ich fang mal ganz unten an,auf Station 2 die Reinigungskraft war sehr freundlich,lustig und sauber (Zimmer220).Das Küchenpersonal erfüllte all meine Wünsche in sachen Ernährung,da Sie auf Gesunde Küche setzten.Außerdem waren Sie super nett und gepflegt.Es gab jeden Tag reichlich Auswahl an Essen und zu dem noch super lecker.Die Sporttherapeuten und Diabetalogen(Fr.Kranz) waren sehr Kompetent und Ihr Fachwissen lehrten mich eines bessern.Man konnte Sie Fragen was man wollte und bekam immer einen positiven Rat.Ob Fr.Wagner oder Hr. Kastner alle sind immer sehr freundlich und absolut kompetent.Nun zu den Ärzten,Sie nahmen sich Zeit um mir die bestmögliche Therapie zugeben.
Super nett und absolute Profis auf Ihrem Gebiet.(DANKE)Ich erlebte hier eine tolle Zeit auch mit anderen Patienten.Ach ja, nicht zu vergessen die Schwestern die tagtäglich den Zuckerspiegel messen.Sehr kompetent sehr genau,gepflegtes äusseres und immer gut gelaunt.Respekt vor all diesen Personen die dort arbeiten und sich mühevoll dem Patienten hingeben.Einfach Super!
Diese Klink kann ich nur jedem ans Herz legen der mitmacht und etwas erreichen will.
Nochmals Vielen Dank an ALLE !
Ups, die Badeabteilung hätte ich fast vergessen,wobei ich sagen muss das alle Anwedungen absolut Top sind und das Personal auch super nett und fachlich spitze ist.

Reha-Ziele voll und ganz erreicht

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Physiotherapie, breites Sportangebot, sehr gutes und gesundes Essen, freundliches Personal, gute allgemeine Betreuung, tolle Umgebung (Natur und Freizeitmöglicheiten)
Kontra:
Krankheitsbild:
Colitis ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 3 Jahren in einem Dauerschub, befinde mich aber derzeit in einem recht stabilen Zustand (allerdings noch nicht in einer Remission). Meine Ziele waren vor allem Kräftemobilisierung sowie Körpergefühl und Lebensfreude wieder zu erlangen.

In meiner aktuellen Krankheitsphase war die Reha in der Klinik ob der Tauber das Beste, was mir passieren konnte, da ich dort auf vielfältige Weise (medizinische und psychologische Betreuung, Entspannungstechniken, Übungen zur Stressbewältigung, Physiotherapie, umfangreiche Sportangebote, gesunde Ernährung, soziale Beratung, Kreativ- und Ergotherapie) unterstützt wurde und mich auf positive Weise mit meinem Körper und meiner Krankheit auseinandersetzen konnte. Ich denke, dass hier jeder Ansätze findet, der ihn in seiner Genesung voranbringen. Dabei sind aber auch immer Eigeninitiative und der Wille des Patienten gefragt.

Einige herausragende Punkte der Klinik:
- Personal: Die Mitarbeiter aus fast allen Bereichen waren ausgesprochen freundlich, nahmen sich Zeit für die Patienten und ihre Anliegen und versuchten, alle gesundheitlichen und persönlichen Belange zu berücksichtigen. Hier begegnete man mir immer mit Geduld, Einfühlsamkeit und guter Laune.
- Physiotherapie: Die Physioabteilung ist hervorragend! Das Personal ist in vielen Ansätzen ausgebildet und die Behandlungen werden genauestens auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt. Bei mir hat vor allem eine viszerale osteopathische Behandlung des Darms meine Symptome deutlich verbessert. Ein großes Lob an den entsprechenden Physiotherapeuten!

Optimierungspotenzial:
- In den nächsten Monaten soll der Altbau saniert werden. Hierbei werden vermutlich kleine Mängel in den Sanitäranlagen und in der Sauberkeit bei den Zimmern behoben.
- Pflegepersonal: Einige Schwestern schienen wenig um die Belange der Patienten bemüht. Ob sich hier eine gewisse Gemütlichkeit eingeschlichen hat oder das Arbeitspensum so hoch ist, möchte ich nicht beurteilen. Es gibt aber auch echte Perlen unter den Schwestern, die sogar über ihre Arbeitszeiten hinaus für die Patienten da sind.
Ich empfehle, Kritikpunkte direkt in der Klinik anzusprechen. Das habe ich auch getan.


Meine Reha-Ziele habe ich voll und ganz erreicht. Ich bin nicht nur wieder zu Kräften und zu innerer Ruhe gekommen, sondern war in den vier Wochen dort auch sehr glücklich. Dafür bin ich allen Mitarbeitern unglaublich dankbar!

Rund um zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles SUPER
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden und werde meine nächste Reha gerne wieder dort verbringen.

Immer eine gute Wahl!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wobei ich auch nicht renovierte Zimmer sah, die sicherlich bald renoviert werden.)
Pro:
die Abläufe waren einfach perfekt organisiert.
Kontra:
für mich persönlich gibt es kein Kontra
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich zunächst für die Rehaklinik ob der Tauber aufgrund nochmaligem Besuch entschieden.
War vom 11.06. bis 02.07.2015 Patient in der Klinik Das habe ich nicht bereut. Das Zimmer war super neu renoviert was mich besonders freude.
Alle Mitarbeiter, sei es am Empfang, im Speisesaal,die Therapeuten und das Reinigungspersonal, waren super freundlich und immer sehr hilfsbereit.
Das Essen war absolute Spitze! Abwechsungsreich vom Frühstück bis zum Abendessen. Man kann wählen zwischen Vollkost oder fettreduzierter Kost.
Zum schluss mein Fazit-absolut zu empfehlen!

nochmals vielen Dank an das ganze Tauberklinik Team!!!!

Mit super freundlichen Grüsse

Wer unzufrieden ist hat was falsch gemacht

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (war nicht wirklich nötig)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (in den Behandlungsplan muss der Patient zusätzliche Termine selbstständig einplanen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Saunabereich hat Welnesscharakter)
Pro:
Sport und Bäderteam
Kontra:
Zimmer sind altersentsprechend sollen jedoch renoviert werden
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Soweit alles gut. Leider wurden am Wochenende keine Veranstaltungen angeboten. (Sparmaßnahmen.
Der Behandlunsplan könnte etwas Patientenfreundlicher aufbereitet werden. Ausser bei der Aufnahme und der Chefvisite habe ich kaum Ärzte gesehen, was mich jedoch nicht störte.
Essen ???? war O.K..
Wer als Patient mitarbeitet hat auch Erfolg.
Grosses Lob ans Sport und Bäderteam, die machen einen super Job und würden gerne mehr machen,was jedoch dem allgemeinen Sparwahn zum Opfer gefallen ist.
Am Raucherplatz hat es die besten Informationen und Gespräche gegeben.

Rundum zufrieden

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((wenn man natürlich alles besser weiß wird man hier was anderes ankreuzen))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles TOP organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einflussnahme möglich)
Pro:
Personal, Essen
Kontra:
wenn überhaupt: Kaffee
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr positiv:

Das Essen (bis auf den Kaffee morgens) war gut und abwechslungsreich.

Das Zimmer (im Nebengebäude) war zweckmäßig und sehr sauber (einzig der Fernseher war alt und etwas klein).

Das Personal war rundum freundlich und Kompetent.

Der Therapieplan kann in dem Gespräch mit den Ärzten auch ein Stückweit selber gestaltet werden, hier geht man durchaus auf Patienten ein.

Das einzige was ich vermisst habe war WLAN im Nebengebäude, und das sollte dann auch noch kostenlos sein. Aber man kriegt auch mal 3 Wochen ohne WLAN rum.

Organisation: Top, man musste sich um nichts kümmern - aber auch damit scheine manche Leute überfordert zu sein

Sehr gute hilfe für Leib und Seele

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Familiäre adenomatöse Polyposis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich nur empfehlen.
Das komplette Team von A bis Z ist einfach nur Klasse
Zu erwähnen ist auch die gute abwechlungsreiche Küche.
Sehr gut organisierter Therapieplan und gut abgestimmte
und fachlich Schulungspläne
Auf diesem Wege allen Wirkenden der Reha Klinik ob der Tauber einen herzliches Dankschön.

Es hätte kaum schlimmer kommen können....aber es kam schlimmer

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Was man hätte tun können wurde verweigert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (...durfte ja nichts....)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (..sollte warten bis nach der Reha....)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Entlassung hat gut geklappt)
Pro:
Da muss ich aber überlegen?? - hmmmm??- weiß nichts
Kontra:
Altbau gehört abgerissen
Krankheitsbild:
Pankreaslinksresektion in Erwartung auf Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ca.1995 schon einmal hier. Damals wurde sich noch um das Wohl der Patienten gekümmert.
2013 war ich erneut dort, im Altbau. Stinkende Dusche. Und der Zugang so schmal, dass man sich vorher mit Duschgel einreiben musste um dann in die Dusche hineinzuflutschen ( Defekte Schiebetüre). Der gesamte Aufenthalt war kein Erfolg, zumal nur alle Anwendungen gestrichen wurden, nachdem bei der ersten Leistungsermittlung im Folterkeller ein deutliches knacken im Thorax das Ende der Reha einläutete. Da wurde mir von der Stationsärztin gesagt, ich müsse die Reha zu Ende machen, eine Verlängerung sei auch schon beantragt......, nach der Reha müsse ich aber unverzüglich in die Klinik, an meinem Brustbein sei etwas nicht in Ordnung.....
Aber was soll's???
Ich habe dann 4 Wochen dort rumgesessen, lediglich leichte Gymnastik(1x pro Woche) und Seniorenwanderung und 5 Km-Wanderung (auch 1x Woche)
Eine Diabetikerschulung habe ich nicht bekommen, ich sei ja noch kein Diabetiker.....

Aber noch etwas muss gesagt werden, damit kann ich nur allen Vorrednern zustimmen. Alle diejenigen, welche zum Abnehmen dort waren, im Speisesaal die Reuigen gespielt haben, und dann abends gefragt haben ob sie etwas vom Mc D. mitbringen sollten. Und nächsten Tag Törtchen im Café im Ort verdrückt haben. Welche nur mit dem Auto Drive-In machen wollten und nicht einmal 30 Meter gehen konnten?????
Da waren im Mai 2012 einige vor Ort.
Die wenigsten haben Ihren Aufenthalt dort Ernst genommen. Das lag aber auch teilweise an den tüddeligen, sich widersprechenden Ärzten dort vor Ort.
Katastrophal war auch der Zustand der Patientenküche im Altbau, schade dass man hier keine Fotos hochladen kann......
Donnerstags und Samstags war das Mittagessen nahezu ungenießbar. An den anderen Tagen aber ganz ordentlich.
Eine Sterneküche wird man hier auch nicht erwarten. Buffet zum Frühstück und Abends war auch in Ordnung.

Gute Klinik mit kleinen Mängeln.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz aller Mitarbeiter.
Kontra:
Zimmer sehr abgewohnt.420.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich nur empfehlen.
Sehr hohe Kompetenz der Mitarbeiter.

Ist hier wirklich alles Scheiße?

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Sept.2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Arztgespräche waren mangelhaft .Bei 4 Minuten Abschußgespräch und leichter Zerstreutheit besteht m.E Optimierungsbedarf !)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Motivation der Mitarbeiter
Kontra:
Manche Zimmer in suboptimalen Zustand
Krankheitsbild:
Morbus Crohn mit subtotaler Colektomie 1995
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war in Sept. 2014 für 3 Wochen in der Rehakl. o.d T und war alles in allem zufrieden .Daß es immer manche Dinge gibt die einem nicht zusagen ist wohl klar.Aber viele vergessen auch , daß so eine 3 Wochenkur schon mal 10000€ kosten kann mit Lohnfortzahlung , Kost usw.In meinem Badezimmer war Schimmel und der Abfluß roch auch unangenehm. Ich sagte das auch gleich der jungen Ärztin und ich bekam 3 Tage späterein neues, renoviertes Zimmer.Nächstes Jahr sollen die anderen Zimmer modernisiert werde was schon lange hätte passieren sollen wenn aber die RVA kein Geld locker macht, stehen die Mitarbeiter auf verlorenem Posten . Wenn ich aber sehe ,wie manche Patienten sich benehmen z.b telefonieren während der HWS Gymn. und sich dann noch beleidigt fühlen wenn die Fr. Wagner was sagt finde ich das schlichtweg zum kotzen! Pat . die zum Abnehmen da sind ballern sich im Ort unten die fetten Torten rein - solche Pat. würde ich nach 2 Wochen nach Hause schicken ! Andere warten auf einen Rehaplatz und bekommen keinen .Manche Zeitgenossen denken auch immernoch ,daß sie eine 3 wöchige BESPAßUNG bekommen - Hallo aufwachen!! Reha ist kein Wellness ,kein Urlaub sondern u.U harte Arbeit.Die Mitarbeiter geben Hilfestellungen in Ernährung , Sport , Soziale Dinge aber machen muß man es immer noch selbst und vorallem den Willen haben etwas zu ändern !

Eine Reha-Klinik ist keine Wellness-Oase in der Südsee - und trotzdem gut!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man als Patient mitarbeitet, kann man rundum zufrieden sein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mein Krankheitsbild - top!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter in allen Bereichen)
Pro:
Wer sich helfen lassen will und kooperativ ist, dem wird geholfen
Kontra:
Patienten, die aus Prinzip unzufrieden sind
Krankheitsbild:
Chronische Colitis ulcerosa/multiple disease
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 10.06.2014 bis zum 08.07.2014 befand ich mich zu meinem zweiten Aufenthalt in dieser Klinik. Ich habe bewusst bei der Einreichung des Reha-Antrages diese Klinik wieder gewählt, da das Angebot und der Ablauf für Patienten, die mit dem Vorsatz kommen, sich helfen zu lassen, genau richtig ist!
Jeder, der aber meint, auf Kosten der der Solidargemeinschaft aller Versicherten einen kostengünstigen zweiten Urlaub zu verbringen, ist hier definitiv fehl am Platze.
Mein erster Aufenthalt in 2011 nach einem massivsten Colitis Ulcerosa-Schub hat mich damals soweit wieder aufgebaut, dass ich bis Anfang 2014 voll arbeitsfähig war.
Aufgrund multipler Diagnosen und der damit verbundenen Einnahme von Medikamenten, die im Zusammenwirken eine Arbeitsunfähigkeit bewirkten, wurde mir seitens des Rententrägers diese Rehamassnahme genehmigt.
Bereits bei der Aufnahme in der Patientenverwaltung wurde ich freundlich empfangen. Da ich die erforderlichen Papiere (Fragebogen, Befunde etc.) bereits im Vorfeld leserlich und detailliert ausgefüllt hatte, ergaben sich keine Komplikationen bei der Aufnahme.
Das Arztgespräch mit der aufnehmenden Ärztin verlief in einer angenehmen und entspannten Atmosphäre. Die Ärztin hatte Zeit, hörte zu und fragte nach. Auf Grund der vorliegenden Befunde und des Gespräches wurde ein Plan für die Anwendungen erstellt und auch meine Wünsche hinsichtlich Sport, Bewegungstherapie und Gewichtsreduktion/Ernährungsberatung wurden berücksichtigt.
Die Mitarbeiter in allen Abteilungen waren freundlich und zuvorkommend, gingen auf Patientenfragen ein und vermittelten das Gefühl, in guten Händen zu sein.
Die Verpflegung war ausgewogen, ausreichend und dem Ziel der Rehamassnahme entsprechend.
Die Erwartungen, die ich bezüglich des Resultates (Gewichtsreduktion und Steigerung der körperlichen Fitness) hatte, wurden erfüllt und ich möchte dem gesamten Klinik-Team danken!
Zum Schluss noch eins - es ist besser, Kritiken vor Ort anzubringen als im Internet zu polemisieren!

Kompetente Klinik für Soffwechselerkrankungen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Stoma und Wundbehandler)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal gutes Essen
Kontra:
zu wenig Waschmaschienen
Krankheitsbild:
Morbus Crohn mit Rektumamputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine negativen Erfahrungen während der Reha gemacht.Sehr gutes Stoma-Fachpersonal und sehr gute Wundbehandlung.

schmutzig und stinkend

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
das Pflegepersonal war sehr nett
Kontra:
alt und schmutzig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Gästezimmer sind klein und schmutzig. Das Bad ist schimmelig in allen Ecken der Dusche, und aus allen Leitungen stinkt es!
Ich war drei Wochen da, es war fast unerträglich wegen des Geruches!!
Für den Schimmel und den Gestank muß man auch noch Geld bezahlen, dafür müßte man noch entschädigt werden!
Als Gast,war es für mich schrecklich.An der Rezeption wird man behandelt als wäre man ein "störendes Objekt".
Meine Mutter hatte ein sehr schönes Zimmer und auch das Pflegepersonal war sehr nett.
Als Begleitperson würde ich diese Klinik nicht wieder betreten!
Es war aus meiner Sicht alles nur schmutzig und unfreundlich!!!!!!!!!!!!

Reha Klinik ob der Tauber

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes Typ 2
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik geht aber Die Zimmer im Altbau Sind eine Zumutung Ich habe 138 Kilo und mußte immer seitlich in die Dusche rein und mußte immer das Wasser 15 Min. laufen lassen weil es stark stinkt und Die Bodenfliesen waren unterlaufen mit Wasser jedesmal wenn ich duschen wolte kamm das Wasser aus den Flisen.
Zum Essen kann ich sagen Hatte die 3 Wochen Dauerdurchfall und die Ärzte gaben mir nix dagegen hatte in den 3 Wochen 13 Kilo abgenommen

NIE MEHR REHA OB DER TAUBER

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr renovierungsbedürftige Klinik. teils gefährliche Sicherheitseinrichtungen fehlen oder sind Defekt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (2verschiedene Ärzte 3 unterschiedliche Meinungen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verträglichkeit neuer Medikamente werden "ERGOOGELT")
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gibt es eine Verwaltung??? Organisation ist gleich Null.)
Pro:
der Entlassungstag
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Diabetes, Polyneuropatie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die Diabetes bin ich übergewichtig. Das Zimmer hatte eine Dusche von weniger als 0,5qm. Der Heizkörper befand sich direkt neben dem WC, was recht warme Oberschenkel im Winter bedeutet. An der Decke waren schwarze Flecken übermalt. Die Jalousie der Balkontür ging nicht, so dass sich das Zimmer sehr aufheizen konnte. Der Notruf im Nassraum fehlte gänzlich (es war nur der Aufkleber vorhanden). Ich nehme an, dass der absichtlich entfernt wurde da durch die enge in der Nasszelle dauernd ein Notruf ausgelöst werden konnte. Vom allgemeinen Zustand der Fenster und der nicht vorhanden Isolierung brauch ich hier nicht schreiben....schade das man keine Bilder einstellen kann.
Nun zur Behandlung.....der Behandlungsplan war dermaßen chaotisch, dass sich viele darüber beschwerten. Man hatte seine eingeplanten Anwendungen, die sich gerne überschnitten bzw. so knapp gelegt waren, dass man die eine früher verlassen musste oder zur nächsten zu spät kam. Erschwerend kam hinzu, dass man noch die Labortermine, das wiegen und die Therapiebesprechung beim Schwesternstützpunkt mit einbinden musste. Essenszeiten waren durch die Termine teilweise so kurz, das ich es ausfallen lies. Teilweise musste man 10 min. auf den Fahrstuhl warten....also auch diese Zeit musste eingeplant werden.
Ich wollte gerne Wassergymnastik für meinen Rücken....diese bekam ich , als ich Blutblasen an den Füssen hatte und somit nimmer ins Wasser durfte.
Die Oberärztin erhöhte mein Insulin laufend und die Stationsärztin senkte diese dann wieder......Konkurrenzkampf und ich dazwischen???
Der Oberhammer passierte, als ich ein neues Medikament bekommen sollte und die Verträglichkeit "ERGOOGELT" wurde....wo gibt es denn sowas???

Als ich in die REHA ging, musste ich lediglich 2 mal am Tag eine Tablette wegen der Diabetes nehmen....als ich entlassen wurde, musste ich 5 mal am Tag Insulin spritzen (und der Wert war dennoch zu hoch), hatte Bluthochdruck und musste dagegen 2 mal am Tag Tabletten nehmen ( 2 verschiedene Sorten) und durchs Insulin lagerte sich enorm Wasser ein, wodurch ich weitere Tabletten nehmen musste.
Am Aufnahmetag konnte ich aufrecht und schmerzfrei in die Klinik laufen....am Entlassungstag humpelnd und mit starken Rückenschmerzen nicht einmal mehr bis zum Auto gekommen.....man musste mich direkt an der Türe abholen.

Fazit der Anwendungen:
Alles absolut zwecklos, besonders die Fußpflege.....meine Fußpflegerin war entrüstet.
NIE MEHR IN DIESE KLINIK

Depremierende Ärztliche Versorgung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (mangelhaft!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Bäder und Fitnesspersonal Top
Kontra:
Ärzte und Klinikverwaltung Flop
Krankheitsbild:
Nierenkarzenom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliche Dame bei der Patienten Aufnahme. in den ersten 5 min. wäre ich am liebsten schon wieder Abgereist. Sehr unflexibel in der Zimmerverteilung, denn ich als Patient war mit dem Zimmer unzufrieden, da Morgens das Zimmer schon um 5.15 Uhr sehr stark nach Kaffee roch und ich kein Kaffeetrinker bin. Für mich ein sehr unangenehmer Geruch. Medizinische Versorgung katastrophal!!!!! in den 3 Wochen wo ich in der Klinik war hatte ich Vier verschiedene Ärzte. und alle sagten etwas anderes. wem soll man da noch vertrauen???? Auch ein Abschlussgespräch fand nicht statt. Die Wichtigste Frage nach den 3 Wochen war " können Sie wieder Arbeiten gehen". Ich bekam 2 Tage vor Reha Ende noch ein 24 Std. Blutdrucktest verordnet und hatte bis zum letzten Tag wo ich noch Vorort war kein Gespräch mit einem Arzt gehabt!!! weiß also nicht was jetzt bei diesem Test herausgekommen ist!!! was soll dann so ein Test überhaupt????
Es gibt ja nicht nur schlechtes zu Berichten, nein es gab auch gute Dinge in der Reha. Gut war das Essen und auch die Therapeuten in der Bäder bzw. Fitnessabteilung waren sehr gut, das darf ruhig erwähnt werden.

PS: ich weiß wenn es überhaupt jemand liest wandert es sowieso in den Mülleimer. den so schätze ich die Hausverwaltung ein, nur keine Verantwortung übernehmen.

Eine Reha ist kein Urlaub.

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/04/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles OK
Kontra:
nur 2 Waschmaschienen und eine schon länger ?
Krankheitsbild:
steht im Erfahrungsbericht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das komplette Team von A bis Z einfach nur Klasse.
Es ist sich niemand zu schade Fragen(und sind sie noch so blöd)zu beantworten bzw.zu erklären.Zu erwähnen ist auch die gute abwechlungsreiche Küche.
Bäderabteilung-Fitnessabteilung-Freizeitangebote von Kegelbahn über Billiard,Tischtennis,Minigolf usw.dürfte sich niemand beklagen können.
Natürlich gibt es auch Menschen,welche ich auch angetroffen habe, wo nur am lästern sind und denken die DRV hat ihnen ein Wellness-Urlaub mit 6 Serne Hotel auf den Malediven genehmigt und bezahlt.Diese tun mir nur leid weil sie den Sinn und Zweck einer Reha nicht begriffen haben.
Mir hat der Aufenthalt mit den verschiedenen Unterrichts und Therapiestunden bei meiner Diabetis Typ 1 von der ich erst dieses Jahr erfahren habe viel gebracht.Natürlich gilt es jetzt das gelernte Zuhause und im Betrieb richtig umzusetzen.
Auf diesem Wege allen Wirkenden der Reha Klinik ob der Tauber und der DRV die mir diese Reha genemigt hat einen herzlichen Dank.

HDR

Richtige Klinik ?

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine erste Reha,würde bei der nächsten einiges anders machen. Aufnahmegespräch mit Ärztin war nicht angenehm,sehr unfreundlich wurde mir mitgeteilt, daß ich die Humira Spritzen selbst mitbringen muß. Alle anderen Medikamente werden dort gestellt, aber die Spritzen sind so teuer, als ob das meine Schuld wäre. Problem habe ich dann selbst gelöst. Die Anwendungen wie Entspannung, Bebo Gymnastik , Qui Gong, Malen usw. habe ich alle mitgemacht und dann den Ärzten mitgeteilt was mir gut tut. Das mache ich beim nächsten Mal früher, sonst bekommt man ein Programm das nicht paßt und ärgert sich.Es waren noch 7 weitere Patienten mit CED in der Klinik, leider viel zu wenig. Es gab einen Info-Vortrag von der Chefärztin, ansonsten war alles auf die Diabetes Patienten ausgelegt. Die waren auch in der absoluten Mehrheit. Die Gesprächsrunde CED mit dem Psychologen war für mich nicht hilfreich, da der "Humor" und die "Witze" dieses Mannes eher abstoßend als hilfreich waren, nicht nur meine Meinung. Das Pflegepersonal, die Ärzte (bis auf 2), waren sehr freundlich und kompetent, Gespräche wurden sofort arrangiert und auf krankheitsbedingte Beschwerden auch sofort reagiert. Die Küche war gut, es ist auch schwer jeden Geschmack zufrieden zu stellen. Aber auch CED Patienten können etwas mehr als Zucchini, Karotten und Sellerie essen. In der Lehrküche zeigt man das kochen mit Kräutern, leider ist das in der Hauptküche noch nicht angekommen.
Ich bin zwar nicht geheilt abgereist aber mit positiven Eindrücken für die weitere Zeit.
Trotzdem würde ich das nächste Mal eine Klinik suchen in der mehr CED Patienten sind und auch das Angebot daher besser ausgelegt ist. Sehr heilsam waren die Gespräche unter uns, weil ein Betroffener auch ohne viel Worte versteht wie es mir geht und was mir Sorgen bereitet. Wir haben uns aber nicht gegenseitig bejammert sondern hatten auch Spaß. Fazit: Klinik sehr gut für
Diabetes, aber nur bedingt für CED.
Das Physio-Team muß ich noch loben, super Job.

Fachliche und sehr gut geschultes Diabetesberaterteam

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schulungsprogramm Diabetes Typ 1 -erstklassig
Kontra:
Zu wenig Unterstützung der Diabetesberaterinen von Außen
Krankheitsbild:
Diabetes Typ1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und Super ausgebildete Diabetesberaterinen und Physiotherapeuten sowie
sehr schöne Einzelzimmer (aber nur bei Zuzahlung Sonderleistung )

Sehr Gute Klinik für Stoffwechselkrankheiten

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Schulung durch das Klinikpersonal
Kontra:
zu wenig Personal -Kosteneinsparung
Krankheitsbild:
Diabetes Typ1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr große Klinik mit vielen verschiedenen Krankheitsbildern , jedoch sehr gut organisierter Therapieplan und gut abgestimmte
und fachlich Schulungspläne

Nachversorgung OP-Wunde

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Versorgung, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Offene Op-Wunde (6cm tief - nach stoma)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine optimale Wundversorgung während meines 3-wöchigen Aufenthaltes. Das Personal war sehr freundlich und stand mir immer zur Seite. Es liegt auch an einer gewissen Art von Selbstdisziplin bei der Durchführung der Anwendungen. Das Essen war hervorragend. Insgesamt war ich rundum zufrieden.

Sehr gute hilfe für Leib und Seele

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ober- und Chefärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas, Diabetes
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Klinik, schön im grünen gelegen, sehr nettes und kompetentes Personal (Ärzte/Angestellte).
Schöne moderne Zimmer, guter Wellnessbereich, guter Kraftraum, top Physiotherapeuten und top Anwendungen.
Gute Verpflegung und gutes Freizeitangebot.
Gesamteindruck: jeder Zeit wieder

Gute Unterstützung für Gewichtreduktionswillige

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man kann sich hier sehr schön beschäftigen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Patienten die Hilfe und Informationen möchten werden Umfassend zufrieden gestellt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aus Probleme wird umgehend reagiert!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Klinik-Team
Kontra:
Keine Abendwanderung im Angebot
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Team in der Pforte, die Damen in der Patientenaufnahme, das Ärzteteam, die Reinigungsmannschaft, das Physioteam, das Schusterteam (Massage), Küche und Betreuung, Ernährungsberater, Kreativ- und Bastelteam, die Pfleger wurde man in den 3 Wochen gut aufgenommen, motiviert, informiert.
Ich war im alten Gebäudeteil untergebracht welcher schon in die Jahre gekommen ist, jedoch absolut instand und sauber war.

Tolle Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles Bestens von Küche, Behandlungen, Zimmer bis zu den Ärzten, könnte nicht besser sein.

nie wieder

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August für 3 Wochen
in der Klinik
es war so furchtbar schmutzig
und in meinem Bdezimmer in der Dusche ca 15 cm Schimmel
Ich werde in meinem ganzen Leben nicht mehr in dieses Drecksloch fahren

2 Kommentare

LolaLu am 17.09.2013

Hallo, ich fahre nächste Woche selber in die Klinik mit der Diagnose Morbus Crohn und habe mich eigentlich sehr darüber gefreut nur jetzt bin ich verunsichert... Ich arbeite selber in einer Klinik und weis das Kliniken gewisse Standards erfüllen müssen. sowie in Quantität und Qualität Test durchführen müssen. Allerdings hab ich am Anfang schon die Erfahrung machen dürfen das die Verwaltung/ Aufnahme große Mängel aufweist ich hoffe das bestätigt sich nicht fürs ganze Haus. Ich werde mir das nächste Woche Donnerstag mal ansehen und wird das der Fall sein das hygienische Standards schlecht sind werde ich die Informationen/ Materialien weiter leiten.

  • Alle Kommentare anzeigen

In der richtigen Klinik zum richtigen Zeitpunkt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor ca 1 1/2 Wochen für 4 Wochen zur medizinischen Reha in der Klinik ob der Tauber, die ich aufgrund ihres speziellen Angebotes für entzündliche Darmerkrankungen eigens ausgesucht hatte. Alle Behandlungsziele, die ich für den klinischen Aufenthalt formuliert hatte, konnte ich mithilfe und aufgrund der großen fachlichen Kompetenz der Mitarbeiter bearbeiten und umsetzen. Neben dem Gefühl des wirklichen Willkommenseins waren das ungeheuer gezielte und dennoch breit angelegte Therapieangebot beeindruckend. Die Chefärztin besprach mit mir lange und intensiv Für und Wider einer Immunsuppressivtherapie und half mir so zu einer klaren ( und für mich positiven ) Entscheidungsfindung. Die ungeheuer engagierte Stomatherapeutin gab mir (habe seit 40 Jahren ein Ileostoma und dachte " mir kann keiner was Neues erzählen !")immer wieder, alle zwei Tage !, wichtige und in ihrer Wirkung große Sicherheit gebende Hilfen und Ratschläge einer hautfreundlichen und komfortablen Produktversorgung. Großen Respekt und Dank auch den physiotherapeutischen und ostheopatischen Mitarbeitern der Klinik, die zunächst eine intensive Befundanalyse erstellten, bevor sie dann achtsam und sensibel - und immer in Rücksprache mit mir und meiner Körperwahrnehmung -manuell gezielt arbeiteten. Sporttherapie, Mal- und Psychotherapie begleiteten ihrerseits kompetent meine Rehabilitation. Für mich völlig neu und extrem wohltuend war die ungeheuer tiefenentspannende Wirkung der Klangschalentherapie durch die Ergotherapeutin. Ich erhielt auch eine auf mein Krankheitsbild gezielt abgestimmte Ernährungsberatung, deren Prinzipien von der Küche der Klinik im Essensangebot schmackhaft, gut und vielseitig umgesetzt wurden .
Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken -und dies schließt alle Mitarbeiter im Pflegedienst, bei Aufnahme und Verwaltung, die Servicekräfte im Essensaal und die Reinigungskräfte mit ein- für ihre Freundlichkeit und ihr Engagement.

++++++

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
fällt mir nichts ein
Kontra:
kommt noch
Krankheitsbild:
Op Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider habe ich hier keine guten Erfahrungen gemacht, wie die meisten Patienten die ich gesprochen habe auch!!
Ich bin kein Diabetes- Patient und kann nur sagen wenn euch die Deutsche Rentenversicherung nach Bad Mergentheim schicken will lehnt es ab. Die Ärzte scheinen mir ein weig übervordert und in meinem Fall erfahre ich erst nach zwei Drittel der Aufenhaltszeit genaueres über meinen Zustand und die erforderlichen Maßnahmen, schade eigentlich. Essen ist vom Geschmack nicht schlecht hat aber kein oder sehr wenig Fettanteil (Diabetes- Klinik eben).
Ich gebe noch einen genaueren Bericht ab nach meinem Aufenthalt.

1. Reha mehr als zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis mit Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem Aufnahmegespräch,merkte ich sofort: Hier bin ich gut aufgehoben,und das sollte sich in den folgenden 3 Wochen auch bestätigen.
Die Anwendungen waren geziehlt und wirkungsvoll, und ich merkte täglich, wie es mir besser ging, bis auf die Grippe, die ich mir die letzten Tage eingefangen habe.
Mir ging es so gut, dass ich nach 5 Tagen zu pfeiffen anfing, was bedeutet, dass ich abgeschaltet habe.
Egal wenn ich fragte,Arzt, Therapeut oder sonstiges Klinikpersonal, Sie hatten immer einer ein offenes Ohr für meine Bedürfnisse.
Geht man in die Vorträge und öffnet sich auch dort, läßt sich einiges Lernen!
Ich habe mich vom reinen Fleisch-Esser zum halben Vegetarier entwickelt, was mir aber nicht geschadet hat.
In der Küche sieht man eine logistische Meisterleistung, wenn bis zu 150 Patienten den Raum stürmen und jeder zuerst mit einem vollen Tablett an seinem Platz ankommen möchte.
Das Essen ist sehr gut. Man hat eine reichliche Auswahl zu allen Mahlzeiten, wenn man das Auswahlsystem auch nutzt. Frühstück- und Abendbuffet ist sehr abwechslungsreich .
Die Zimmer sind korrekt und wenn Sie es sich nett einrichten, dann ist es auch gemütlich.
Die Leute, die nur nörgeln, gibt es überall aber die sollten auch bedenken, dass Sie in einer Klinik sind und nicht im Wellnesshotel.
Noch ein Tip an die Nörgler: Nehmt noch nen 2. Jogginganzug und 5 T-Shirts (nicht nur eins von jedem) mit, dann sieht man nicht dass Ihr zuhause nicht alles habt, was Ihr hier gerne hättet.

Ich sage Danke nochmals allen Mitarbeitern der Rehaklinik Ob der Tauber, die sich alle sehr bemüht haben.

Grüsse an alle
der mit der Ponyhof-Tasche

Zuckerkur war ein Erfolg

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kommt draufan wo man untergebracht ist)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekt von allen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatte den totalen erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (terminvergabe reibungslos)
Pro:
Gute Rundumversorgung
Kontra:
Öffnungszeiten Bad und Sauna
Krankheitsbild:
Diabeties
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Altbau nicht so super,Station 1 wo ich war perfekt. Nettes Personal überall im Hause. Sehr gutes Schulungspersonal in den Kursen. Gutes Ärzteteam und Therapeutenteam. Öffnungszeiten des Hallenbades und der Sauna nicht günstig, abends zu. Bad und Sauna top. Essen war gut und schön serviert. Ich war sehr zufrieden.

Einmal und nie wieder

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Teilweise nettes Personal
Kontra:
Desolater Gebäudezustand im Altbau
Krankheitsbild:
Diabestes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diesem Klinikum ende 2012 Gast.
Hier gibt es einige Bewertungen die weit auseinander gehen.
Zur erklärung: Die Klinik hat zwei Gebäudeflügel.
Einen Neubau und einen Altbau.
Der Altbau, sehr Runtergekommen und einfach nur Peinlich.
Der Neubau, Topmodern und gut Ausgestattet, sogar auf wunsch mit W-Lan.
Es gibt mehrere möglichlichkeiten in den Neubau zu kommen.
A: Einfach rumnörgeln, bis die Ärzte generft sind und einen Verlegen.
B: Einfach Privat was draufzahlen, Quasi wie in Griechenland das Bestechungsgeld. Aber für 210 Euro pro Woche extra bekommt man das Trinkwasser aufs Zimmer gebracht und einen Obstteller. Nen Schnäppchen halt.
C: Man ist Privatpatient.

Das Problem ist den Betreibern bekannt, als nämlich Ende 2012 das XX-jubiläum war und man einen Tag der offenen Tür gemacht hat, wurde nur der Neubau der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Schlieslich sollte keiner das alte Elend sehen.

Alles in Allem: Einmal und nie wieder und ich rate jedem von der Klinik ab. Jeder der´s Versuchen will: Viel Glück.

Super Personal

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personalist super,hab vieles mitgenommen
Kontra:
Zimmer sind nicht so super
Krankheitsbild:
Diabetis
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einemnicht so schönen Zustand,aber dafür ist das Personal ist freuntlich und fachlich sehr gut,ein Lob an Frau Becher,mit ihrem Team,Frau Weiss und Herr Endress die sehr viel für meine Gesundheit getan haben und es hat auch gut getan,nachmal vielen daank an euch

Gute Betreuung + freundliches Personal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Versorgung Osteopathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war ich mit meinem Aufenthalt wirklich zufrieden.
Mein Zimmer war frisch saniert und ebenso wie das Bad wirklich ausreichend groß, mit schönem Blick auf Bad Mergentheim. Auch wenn ein Zimmer nicht ausschlaggebend für den Erfolg einer Kur ist, so war es doch ein nettes Extra.
Das Essen war wirklich in Ordnung, täglich konnte man zum Mittagessen zwischen 2 Gerichten ( Fleisch/Fisch -vegetarisch) wählen. Das Personal im Speisesaal ( Köche, Ernährungsberater, Servicepersonal...) war immer freundlich und hilfsbereit!
Das Pflegepersonal bzw alle Klinikangestellten grüßte ebenfalls immer freundlich, man hatte den Eindruck, dass wirklich eine gute Stimmung herrschte und es nicht nur eine Anweisung "von oben" zu diesem Verhalten gab.
Mein Therapieplan, der individuell an die speziellen Bedürfnisse der Patienten angepasst wird, war abwechslungsreich und deckte meine " Baustellen" ab.
Bestimmt nicht jedermanns Sache, für mich aber sehr toll war die Malgruppe CED, bei der man nach einer kurzen Eingangsmeditation zu einem bestimmten Thema malen konnte - in manchen Fällen bestimmt aber auch sollte/musste ;-)
Auch die Krankengymnastik bzw osteopathischen Anwendungen waren richtig gut, der kurz nach den Behandlungen einsetzende Effekt war wirklich enorm und auch die Einzelentspannung muss noch positiv erwähnt werden!
Nun zur ärztlichen Versorgung: Ich fühlte mich bestens von Fr. Dr. Zipse betreut, die sich jeden Tag Zeit für eine Visite nahm und auch immer wieder meinen Therapieplan überprüfte, um ihn noch weiter zu optimieren. Auch für Patienten, die teils nicht ganz so zufrieden waren wie ich, hatte die Chefärztin - einfach mal schnell zwischenrein - ein offenes Ohr und bemühte sich wirklich Lösungen für etwaige Probleme zu finden.
Das spezielle Angebot für M. Crohn bzw. CED bestand aus einer allgemeinen Ernährungsberatung ( ein spezieller Kochkurs sowie eine Einzelberatung wurde auf Wunsch angeboten), einer Übersicht über die Erkrankung durch Hr. Dr. Allgayer, immer wieder Gruppengesprächen und eben der Malgruppe. Für mich völlig ausreichend, wenn man die ganzen anderen Angebote ( z.B. QiGong, Entspannung, etc) bedenkt.
Insgesamt würde ich den Aufenthalt in der Rehaklinik OdT empfehlen !

Gute Rehaklinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Umfangreiches Therapieprogramm
Kontra:
zu großes Haus
Krankheitsbild:
Magen-Darm-Entfernung und Mangelerscheinungen als Folge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und eine Menge Hilfe an die Hand bekommen.
Sowohl die medizinischen Untersuchungen, wie auch die vorgeschlagenen Behandlungen haben mir sehr weitergeholfen.
Auch wenn die Größe des Hauses ein wenig befremdlich ist, hat meine Ärztin sich alle Mühe gegeben, mir so persönlich wie möglich zu helfen.
Da ich nach einer Magen-Dünndarm-Teilresketion dort war, hat mir dieser Aufenthalt einfach wieder Kraft und Mut gegeben.

Komme gerne wieder !!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nette Mitarbeiter
Kontra:
Vereinzelt Kostenbremse zu verspüren.
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach anfänglichem Schrecken über das große Haus, hatte ich angenehme 3 Wochen aufenthalt. Die Küche war sehr gut. Man musste auch als übergewichtiger keinen Tag hungern. Zimmer modern und zweckmäßig. Mitarbeiter alle sehr freundlich mit Ausnahme des Pförtners. Diabetes-Schulung sehr umfang und lehrreich Kochschulungen Einkauftraining Fitnessschulung und Fitnesstraining alles gut gemacht. Ich freue mich auf die Etappe.

Wartungsstau an allen Ecken

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Sicherheitsmängel, Hygiene,Schimmel
Krankheitsbild:
Schluckbeschwerden nach Reflux-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wer auf Sicherheit, Sauberkeit und Hygiene keinen Wert legt, ist hier Richtig!!
Ich war im November 2012 in diesem Haus, während der Gesamten Zeit war die Notbeleuchtung der Fluchtwege durchgängig ausgefallen,logisch, letzte Prüfung vor 6 Jahren,Plichtprüfung ist Jährlich!
Die Treppen der Fluchttreppenhäuser sind durchgängig schadhaft, der Rutschschutz der Stufen nur noch rudimentär vorhanden.
Die Sanitäreinrichtungen strotzen vor Grünspahn, der Crom ist bestimmt vor einem Jahrzehnt gewichen,Wasserhahn und Ablauf sind dreckig Messingfarben und grün!!!
Die Fugen in der Dusche sind von ehemals weiß nach grau-schwarz und schimmlig in allen dazwischenliegenden Farbvarianten azutreffen, der Bodenablauf ist nur noch mit Silikon eingeklebt, die Halteschrauben fehlen.
Die Brandschutzdecke ist in der Dusche nicht vollständig geschlossen, so das der Kondensdampf schön nach oben und eventueller Brandrauch von einem anderen Zimmer schön ins nexte Zimmer gelangen kann.
Defekte Fenstebeschläge und Verdunkelungsvorhänge sowie eine total durchgelegene Matrazze runden das Bild noch ab.
Die Badezimmerentlüftung wird ab 22 Uhr abgeschaltet, was entstandenen Gerüchen und noch vorhandener Feuchtigkeit über Nacht zeit läst, das Patientenzimmer entsprechen zu vernebeln.
Auch das Wasser hat Morgends einen eigenartigen Geruch, ich habe es immer erst ein wenig laufen lassen ,vor dem Zähne putzen.
Kurz und schlecht, das Haus gehöhrt dringend auf Sicherheitsmängel und gem. Trinkwasserverordnung überprüft!!!!!!!

1 Kommentar

Jeane am 29.01.2013

Hallo,
Du bist wohl vom Fach?! Mich hätte allerdings der Dreck und Schimmel auch sehr gestört. Wahrscheinlich hätte ich mir gleich ein anständiges Zimmer geben lassen.
Gruß
Jeane

Sehr empfehlenswert!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Stomabetreuung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gründliche Untersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis mit Perforation - Darmoperation - Stoma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Rehaklinik befindet sich etwas außerhalb von Bad Mergentheim in der Nähe des Kurparks auf einer kleinen Anhöhe. Mein Zimmer befand sich im 1. Stock. Von meinem Balkon aus hatte ich eine sehr schöne Aussicht auf Bad Mergentheim. Das Zimmer, welches großzügig ausgestatteten war u. a. mit Flachbildfernseher, großem Bad und Schreibtisch, wurde ordentlich gereinigt. Das Servicepersonal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Am Empfang in der Eingangshalle erhielt ich immer die benötigten Informationen. Die Verpflegung war ganz auf gesundheitliche Aspekte ausgerichtet und trotzdem schmackhaft. Die Ernährungsberaterinnen waren im Speisesaal jederzeit ansprechbar und konnten hilfreiche Hinweise geben. Auch meine Sonderwünsche konnten erfüllt werden. In der Sporttherapie (Trainigsgeräte für das Krafttraining, Nordic Walking, Gymnastik) lernte ich viele nützliche Übungen kennen, die ich auch im Alltag gut umsetzen kann. Die psychologische Einzelbetreuung war für mich sehr hilfreich. Auch die Schulungen, wie die Ernährungsberatung mit einem Kochkurs oder die Kurse zur Entspannung waren sehr informativ und interessant. In der Badeabteilung (Massage, MT und Hydrojet) wurde ich ebenfalls rundum sehr gut betreut. Herausragend waren allerdings die Schwestern für die Stomabetreuung und die Wundversorgung. Da ich direkt nach meiner OP vom Krankenhaus in die Klinik verlegt wurde, habe ich hier unter der Hilfe der Schwestern das für mich passende System gefunden. Ich habe durch die Schwestern gelernt, wie ich das System korrekt anlege, wie ich mein Stoma richtig versorge und wie ich mich dann damit im Alltag zu Recht finden kann. Dafür möchte ich mich hier ausdrücklich bei den beiden Schwestern bedanken. Die medizinische Betreuung war überragend. In der Klinik erfolgte während meines Aufenthalts eine gründliche Untersuchung. Bei den täglichen Visiten, wurden die medizinischen Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit überprüft und angepasst und entsprechend geändert.
Ich möchte mich zum Schluss bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik Ob der Tauber ganz herzlich bedanken, die zu meiner Genesung beigetragen haben.
Freundliche Grüße aus dem Schwarzwald.
J. G.

Behandlung nach OP an der Bauchspeicheldrüse

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sport- und Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Pankreastumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Chemobehandlung und OP an der Bauchspeicheldrüse (Pankreastumor) kam ich zur Reha an die Klinik Ob der Tauber. Vorab habe ich mich über in Frage kommenden Rehakliniken im Internet informiert. Hier bin ich bei der Rehaklinik Ob der Tauber fündig geworden. Die Informationen auf der Webseite haben mich veranlasst meine Reha hier durchführen zu lassen. Die Inhalte sind sehr informativ, jedoch würde ich mir mehr Informationen zum einen bezüglich der Geschichte Klinik und anderseits bezüglich der aktuellen angebotenen Behandlungsaktivitäten wünschen. Ungewöhnlich ist, dass ich bezüglich der Behandlung mit ca. die Hälfte der Behandlungskosten in Vorlage treten musste. Normalerweise erhält man eine Rechnung nach der Behandlung.

Zum Aufnahmezeitpunkt war ich aufgrund der OP und der vorangestellten Chemobehandlung sehr geschwächt und war froh das ich den Weg zu den einzelnen Behandlungen geschafft habe. Zum Ende der Reha war ich jedenfalls soweit wieder hergestellt, dass ich normale Aktivitäten wieder einigermaßen ohne Probleme durchführen konnte. Als aktiv Sporttreibender (Rudern, Radfahren) war ich über meinen körperlichen Zustand sehr unzufrieden. Das es bei der Reha bzgl. Fitness wieder bergauf ging, habe ich zwei Personen zu verdanken. Herr Endres und Herr Schmieg haben mich aufgrund ihrer persönlichen Kompetenz und ihrer Fachkompetenz zu dieser Fitnesssteigerung gebracht. Einer Klinik die über solche Fachkräfte verfügt muss man herzliche Glückwünsche aussprechen. Die ärztliche Versorgung ist ebenfalls über jede Kritik erhaben. Die Chefärztin Frau Dr. Zipse und die Oberärztin Frau Dr. Stohtut haben mich täglich untersucht und ärztlich begleitet. Die ärztliche Betreuung hat sich nahtlos an die Betreuung vor der OP und bei der OP angeschlossen und wurde fortgeführt. Diesen beiden Ärztinnen kann man sich bedenkenlos anvertrauen und vertrauen.
Die Unterbringung, die Verpflegung und die pflegerische Betreuung geben ebenfalls keinen Grund zur Kritik.

Nur positives

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Hausarzts war ich im Mai 2012 in der Klinik ob der Tauber zur Medikamenteneinstellung bezüglich meiner Diabetiserkrankung. Ich kann über die Klinik nur positives berichten. Die Klinikärzte sind meiner Meinung nach absolute Fachärzte auf dem neuesten Stand. Durch ihre Behandlung konnte ich eins von 3 Medikamenten komplett absetzen und erreichte zudem einen nicht erheblichen Gewichtsverlust. Auch die Schwestern und das gesamte Klinikpersonal waren sehr freundlich ung halfen wo sie konnten. Die Zimmer waren sauber und die Verpflegung ließ kaum Wünsche offen.

1 Kommentar

hartmudel am 11.11.2012

Hallo ich war auch in dieser Klinik mein Dia ist schlecht einstellbar.War vor.in Bad Merkentheim ich bekam zwar kein anderes Insulin aber es hat mir sehr gut getan.Nun hat man eine Abl.geschickt.ich werde aber drum kämpfen das es nochmal bekomme.Die Klinik insge.ist prima.

Etappen REHA - eine tolle Sache

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Etappen REHA nur zu empfehlen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits letztes Jahr für 3 Wochen hier zu meiner ersten REHA. Es wurde dann mir eine Etappen Reha empfohlen.
3 Wochen + 1 Woche nach einem halben Jahr und dann wieder 1 Woche ein halbes Jahr später.
Jetzt war meine 1. Etappe der REHA. In 1 Woche konnte ich mein Gewicht reduzieren und auch mein Blutzucker ist gut eingestellt.
Das Beste ist, dass ich jetzt 2 Tabletten gegen den Blutzucker nicht mehr benötige.
Mein besonderer Dank an Frau Dr. Zipse und Frau Bächer, die mir die Reduzierung der Medikamente ermöglicht haben.
Herzlichen Dank auch an alle anderen vielen fleißigen Hände im Hause der Reha Klinik Ob der Tauber.
Freue mich schon auf ein Wiedersehen im Herbst 2012.

E.Fischer
Heidenheim

1 Kommentar

hartmudel am 16.11.2012

Hallo Glückspilz mehrmals wegen Diabetiseinstellung Sind Sie wenn die RV ich nochmal lässt würde ich sehr freuen.Ich habe mich dort auch sehr wohl gefühlt. Ich 2011 da.

Freundliches Erholen

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Diabetisschule
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches gesamtes Klinikteam.In allen Abteilungen freundliche Mitarbeiter.Sauberkeit in der Klinik ist super.Sehr gute Diabetisschulung.
Danke an alle für die gute Betreuung.

Überzeugend

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich wegen Adipositas I (Übergewicht) sozusagen selbst eingewiesen hautptsächlich zur Prophylaxe von Diabetes bzw. höherem Blutdruck.
In drei Wochen habe ich gelernt, mich vernünftig zu ernähren und zu bewegen und damit abzunehmen und das auch in den Alltag einzubauen.

Die können was!

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr kompetent und freundlich
Kontra:
nichts
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von meinem Hausarzt zur Insulineinstellung als Diabetes 2 Patient hingeschickt. Die haben mich mit Diät (fettarm ohne zu hungern) und Sport so in Schwung gebracht, dass ich auf Insulin verzichten kann und weiterhin meine Medikamente nehmen darf. Die sind echt gut und für Diabetes 2 Patienten unbedingt zu empfehlen.

AHB nach totaler Pankreatektomie

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
patientenorientierte Therapie
Kontra:
keine
Erfahrungsbericht:

Ich war für 4 Wo. in der Rehaklinik "odt"zur Rekonvaleszenz und Grund-Einstellung des "neu erworbenen" pankreopriven Diabetes,direkt im Anschluß nach einer OP mit Total-Entfernung der BSD.
Für mich war es die beste Entscheidung,in diese Klinik zu gehen.
Medizinische Kompetenz,Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft,alles ist zutreffend für dieses Haus.
Eine umfassende und detailierte Diabetes-Schulung,von verständnisvollen Therapeuten vermittelt,hat mir sehr geholfen meine -so urplötzlich- eingetretene neue Lebens-Situation anzunehmen und zu lernen damit umzugehen.
Therapien wie KG,Massagen,Sport usw. haben entscheidend dazu beigetragen,mich so kurz nach der OP auch physisch zu erholen.Die psychlogische Betreuung hat mir in nachdenklichen und verzweifelten Situationen sehr geholfen,mich mit meiner Erkrankung auseinander zu setzen
und zu verarbeiten.Das gesamte Personal hatten immer Zeit sich Probleme und Sorgen anzuhören und Tips zu geben.
Diese Hilfe zur Selbsthilfe haben mir Selbstvertrauen gegeben,meiner Alltags-Situation wieder gewachsen zu sein.
Ich möchte mich bei allen Klinik-Mitarbeiter(innen)ausdrücklich bedanken und beabsichtige-wenn immer ich dazu die Erfordernis sehe-wieder in diese Klinik zu gehen.
Wer sich negativ über die Klinik äussert,hat m.E. die Notwendigkeit einer Patienten-Mitarbeit nicht für notwendig angesehen.Ich konnte positiv erleben,wie Patienten in den ersten Tagen mürrisch und unmotiviert die Reha angegangen sind und nach wenigen Tagen von den Therapien überzeugt waren und mit Stolz über ihre Erfolge (z.B. BZ-Werte,Gewichts-Kontrollen,Ernährungs-Verhalten,körperliche Leistungssteigerung)berichtet haben.

Empfehlenswert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Die bewegungstherapeutisch und osteopathisch fokussierte Behandlung nach mehrfacher OP aufgrund Morbus Crohn verlief bei mir sehr erfolgreich. Des Weiteren standen diverse Körperwahrnehmungs- und Entspannungskurse, wie Qi Gong, Muskelentspannung nach Jacobson, Autogenes Training und Feldenkrais auf dem Programm. Rückenmassagen, Hydrojet, Moorbäder etc. sind eine angenehme passive Abwechslung. Zu Beginn wird ein individueller Sporttherapieplan erstellt, anhand dessen die Krafttrainingsgeräte eigenständig genutzt werden können.
Das Essen ist früh und abends rehatypisches Buffet, mittags mit zwei Wahlessen sehr gut. Eine Thermoskanne leistet gute Dienste, um heißes Wasser für Getränke auf dem Zimmer zur Verfügung zu haben.
Die Schwimmhalle, drei Saunen (Genehmigung bei ärztlicher Aufnahme einholen), ganztägig zugänglichen Sporttherapiegeräte und Kreativbeschäftigungsmöglichkeiten lassen auch an einem verregneten Wochenende keine Langeweile aufkommen. Wenn das Wetter mitspielt, eröffnen die geführten Wanderungen (sofern der körperliche Zustand es erlaubt, sollte man der 10 km-Variante der kürzeren den Vorzug geben) eine gute Gelegenheit, die Gegend besser kennenzulernen.
Zimmer auf der Südseite bieten eine hervorragende Aussicht und ganz Bad Mergentheim liegt zu Füßen. Interessante Ausstellung im Deutschordenschloß zum Deutschen Orden, der hier fast 300 Jahre seinen Hauptsitz hatte. Tageweise können in der Klinik Zimmer für Besucher angemietet werden, die alle Einrichtungen mitbenutzen können. Für Kinderbesuch füllt der Wildtierpark mit Wölfen, Bären und allerlei anderem Getier einen ganzen Tag (im Winter wohl nur per Auto zu erreichen).
Alles in Allem würde ich eine Reha bei entsprechender Indikation wieder in der Klinik Ob der Tauber in Angriff nehmen.

Reha-Klinik und kein Hotel

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gute fachliche Kompetenz der Ärzte
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 2 schweren Darmoperationen kam ich mit Untergewicht (69 kg bei 1,82 m) und schlechtem Allgemeinzustand am 29.12.11 in die Reha-Klinik. Schon am Anreisetag wurde sich fachlich um mich gekümmert, um meinen Zustand zu verbessern. In den ganzen 4 Wochen haben die Ärzte, besonders Frau Dr. Humburg und Chefärztin Frau Dr. Zipse, täglich mit ausserordentlicher Fachkompetenz den Allgemeinzustand verbessert.
Obwohl die Klinik einfach strukturiert ist, wird sie durch die fachliche Kompetenz der Ärzte, Pflegepersonal sowie die gut bürgerliche Küche hervor gehoben. Auch die Angehörigen werden gut und günstig versorgt, mit gleicher Qualität behandelt und in die Versorgung des Patienten mit einbezogen.
Zu dem Haus gehören Schwimmbad, Massage, Sauna, Fitnessraum sowie eine erholsame Umgebung zum Wandern. Hier kann man sich sehr gut von den Strapazen der Krankheit erholen.
H.-P. Roth, Kettig

Keine Angst vor Insulin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach einer schweren Operation (Krebs der Bauchspeichldrüse) in die Klinik. Ich hatte sehr stark abgenommen, war sehr schwach und hatte jetzt durch die Opartion noch einen Diabetes, ich mußte auf Insulin eingestellt werden.
Ich wurde hervorragend körperl. aufgebaut, großen Dank an Herrn Schmieg von der Sportabteillung. Auch großen Dank an die Diabetesberaterinnen, die mir die Angst vor dem Insulin genommen haben. Pflegpersonal war freundlich und hilfsbereit.Besonders bedanken möchte ich mich bei der Chefärztin Frau Dr. Zipse, die mich fachlich sehr kompetent behandelt und auch sehr menschlich betreut hat, immer für mich da war.

War nicht so schlimm wie hier viele schreiben !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Reha ist halt kein Urlaub. Daher war es kein Problem für mich über manche Dnge hinwegzusehen. Personal war freundlich, Essen war prima, habe 3 Pfund zugenommen. Manche Tage hatte nur eine Anwendung, aber jetzt weis ich dass ich geschickt im "basteln" bin.
Komme nächstes mal im Sommer. :)

Eine REHA in diesem Haus ist nur zu empfehlen !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles prima)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Eine Vorzeige REHA Einrichtung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 18.10.2011 in die REHA Klinik Ob er Tauber
in Bad Mergentheim. Meine Blutzucker Werte ( Diabetes 2)
waren damals sehr schlecht eingestellt. Auch hatte ich starkes Übergewicht.
Mir viel schon am ersten Tag die freundliche, nette Aufnahme an der Pforte auf.
Die Einstellungsuntersuchung durch Frau Dr. Eube war auch sehr freundlich und kompetent.
Das Essen im Hause war wirklich sehr gut. Ich hatte nie ein Hungergefühl. Dies ist auf eine moderne Diätform zurückzuführen. Vielen Dank an die Küche. --> 7 kg sind weg !
Ganz lieben Dank an die Diabetologinnen Frau Achstetter, Frau Küstner sowie Frau Ulshöfer. Sie waren sehr nett und machten mir ständig Mut, dass die Blutzuckerwerte besser werden würden.
Zu meiner großen Freude war es dann auch schließlich so.

Auch die hervorragende sportliche Betreuung und die Mitarbeiter der Badeabteilung sind hier ausdrücklich positiv erwähnt.

Ein besonderer Dank gilt Frau Dr. Zipse.
Durch ihre freundliche Art und ihrer fachlichen Kompetenz
konnten sehr gute Gespräche geführt werden.
Außerdem hatte Sie mir eine neue Behandlungsmethode vorgeschlagen, die meine Blutwerte und mein Übergewicht
verbessern sollten.
Die Behandlungsmethode war sehr erfolgreich. Ich bin auf dem richtigen Weg. Mein Blutzucker ist jetzt gut eingestellt.
Mein Übergewicht schrumpft.
Nochmals vielen herzlichen Dank dafür.

Auch herzlichen Dank an die vielen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ich hier nicht namentlich erwähnt habe.

E. Fischer aus Heidenheim

NIE WIEDER.....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Nur negativ
Kontra:
Nur negativ
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr veraltert, sieht eher aus wie ein Krankenhaus, von den Zimmern gar nicht zu reden, wenn man Komfort will muss man tief in die Tasche greifen. Alles aber auch alles kostet extra Geld. Untersuchungen sind rar also läuft man oft gelangweilt rum, klar könnte man sich anders beschäftigen in dem Haus aber das kann man auch zuhause. Essen war nicht mein Fall, die Pflegekräfte waren nicht sehr freundlich, Ärzte hat man kaum gesehen. Mit meinem schlecht eingestellten Diabetes bin ich gekommen, war auch ziemlich abgemagert und gegangen bin ich mit einem NOCH schlechteren eingestellten Diabetes und habe noch mehr abgenommen. Meine Bewertung kann daher nur negativ sein!

Eine Reha, die ihren Namen nicht verdiente

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Rahmenprogramm, Verpflegung
Kontra:
Mangelhafte Diagnosefähigkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater sollte in der Klinik drei Wochen Tumornachsorge bekommen. Da er bereits bei der Ankunft über starke Schmerzen im oberen Bauchbereich klagte, entschied man sich zu Erhöhung der Analgetikadosis. Als sich der Zustand nach zwei langen Wochen nicht verbesserte, sondern verschlimmerte (er konnte sich kaum noch bücken), entschied man sich für eine Ultraschalluntersuchung und schickte ihn ins nahegelegene Krankenhaus. Die dortigen Ärzte zeigten sich erstaunt darüber, dass niemand zuvor bemerkt hatte, dass die Niere meines Vaters ein Loch aufwies und ihm über zwei Wochen lang Urin in den Bauchraum gelaufen war. Nach einer Entlastungsoperation, bei der eine Drainage angelegt und ein riesiges Urinvorkommen beseitigt wurde, ging es ihm deutlich besser. Dementsprechend bringe ich in diesem Kommentar mein Bedauern über die Diagnosefähigkeiten der Reha-Klinik zum Ausdruck. Deutlichen Vorrang vor Beschäftigungstherapien, sportlichen Aktivitäten, sollte doch die gesundheitliche Versorgung von Patienten dort genießen. Am Rahmenprogramm und Verpflegung gab es, nach Auskünften meines Vaters, nichts zu bemängeln.

wirkungsvolle und nachhaltige Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
hervorragende medizinische Betreuung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Rehaklinik liegt etwas außerhalb von Bad Mergentheim in der Nähe des Kurparks auf einer Anhöhe. Vom großen Balkon meines großzügig ausgestatteten Zimmers (Flachbildfernseher, Liegestuhl, großer Schreibtisch, ......) hatte ich eine "Postkartenaussicht" auf Bad Mergentheim. Mein Zimmer wurde ordentlich gereinigt. Das Servicepersonal war freundlich und hilfsbereit. Am Empfang herhielt ich fast immer die benötigten Informationen. Die Verpflegung war ganz auf gesundheitliche Aspekte ausgerichtet und trotzdem schmackhaft. Ernährungsberaterinnen waren im Speisesaal jederzeit ansprechbar und konnten hilfreiche Hinweise geben. Auch Sonderwünsche konnten erfüllt werden. In der Sporttherapie (Fahrradergometer, Handkurbel und andere Trainigsgeräte für das Krafttraining, Nordic Walking ...) lernte ich viele nützliche Übungen kennen, die ich auch im Alltag gut umsetzen kann. Die wöchentlichen Wanderungen mit Einkehr trugen auch zum guten sozialen Miteinander bei. Die psychologische Einzelbetreuung war sehr praktisch und hilfreich. In den Gruppensitzungen gab es manchmal durch Überschneidungen etwas Leerlauf. Die medizinische Betreuung war überragend: gründliche Untersuchungen, tägliche Visiten, zeitnahe Überprüfungen der medizinischen Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit. Nach 3 Wochen Reha haben sich meine Krankheitssymptome deutlich gebessert und manche der Übungen, die ich in der Reha gelernt habe, praktiziere ich jetzt auch noch nach Beendigung der Reha, so dass auch eine gewisse Nachhaltigkeit gewährleistet ist. Insgesamt war die Reha wirkungsvoll und nachhaltig.

Genesungsaufenthalt und Internet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Erster Eindruck Krankenhauskaserne, teilweise renovierungsbedürftig. Man gewöhnt sich daran, muss aber keine Verlängerung haben.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Freundlich und aufgeschlossen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (für meinen Anwendungsfall Klinik weniger geeignet.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hilfsbereit und gut organsisiert.)
Pro:
Körperliche Fitness rundum gelungen
Kontra:
Internetversorgung absolut mangelhaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort nach einer Interferon-Therapie, zur Wiederherstellung der körperlichen und psychischen Fitness.

Der körperliche Fitnessaufbau ist rundum gelungen. Dazu hat das tägliche Sportprogramm und die ausreichende Möglichkeit auch in den Abendstunden und am Wochenende die Trainingsgeräte und das Schwimmbad zu nutzen beigetragen.

Der psychische Fitnessaufbau ist leider nicht so gelungen, dazu gibt es keine ausreichende Angebote. Anzuerkennen sind jedoch die Angebote zur Schmerztherapie und Entspannung.

Das Essen war schmackhaft, abwechslungsreich und ausreichend. Mir ist es gelungen in 3 Wochen 2 kg zuzunehmen.

Das Personal und die ärztliche Versorgung sind gut, freundlich und hilfsbereit.

Einziges großes Manko: Keine ausreichende Internetversorgung in der Klinik vorhanden. Entweder man mietet sich ein teures Komfortzimmer, dann gibt es einen LAN-Anschluss oder bedient sich an einem der beiden (allerdings aus dem "vorigen Jahrhundert" stammenden PC-Hard und Softwarelösung) kostenpflichtigen Terminals. Das ist nun absolut nicht mehr zeitgemäß!!! Von der Klinik kam nur der Tipp: gehen Sie zu MacDonalds dort gibt es einen Hotspot.

TIPP: Nach eigenen Versuchen mit Surfsticks von D1, Vodafone, E-Plus und O2 hat einzig der Stick von O2 respaktable Verbindungen mit bis zu 2,6 Mbits/s zu Stande gebracht. Und das war auch für das Ansehen von Filmen ausreichend. Da kann man dann ruhig auch auf das TV Gerät mit 31 cm Bildschirmdiagonale verzichten.

immer wieder gerne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr nettes personal
Kontra:
das wort gewürtze im essen scheint fremd zu sein.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bis auf das essen war ich mit der klinik sehr zu frieden. Darf nächstes jahr zur anschlußheilbehandlung wieder hin. ich freu mich wirklich darauf.

3 Kommentare

CU2011 am 17.08.2011

"das wort gewürtze im essen scheint fremd zu sein."

Das Schema der zu behandelnden Erkrankungen ist sehr breit gefächert und es gibt auch Patienten, denen gewürzte Speisen nicht bekömmlich sind oder die bestimmte Gwürze nicht vertragen!
Aus diesem Grund befindet sich auf jedem Tisch im Speisesaal ein Set mit verschiedenen Gewürzen zur freien Verfügung, so dass sich jeder nach eigenem Gusto bedienen kann!

  • Alle Kommentare anzeigen

Termin ab 26. Juli

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
wird zufälligerweise jemand in dem Zeitraum ab 26. Juli (3 Wochen) eingewiesen?

Würde mich über eine Meldung freuen.
Liebe Grüße

Ein therapeutischer und kulinarischer Volltreffer

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Osteopathie
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose Colitis ulcerosa und Pouch - OP in 2008 war ich jetzt hier zur Reha mit dem Ziel der Kostumstellung und Behandlung der postoperativen Beschwerden.

Ich war schon in mehreren Kliniken und muss feststellen, dass diese ein Volltreffer ist. Die medizinische Betreuung war vorbildlich. Die therapeutische Versorgung ließ für mich keine Wünsche offen. Ganz besonders ist Herr Endres zu erwähnen, der mir mit seinen osteopathischen Behandlungen sehr geholfen und Linderung meiner Gelenkbeschwerden verschafft hat.

Das gesamte Klinikpersonal ist ausgesprochen freundlich. Sonderwünschen hinsichtlich des Behandlungsplanes wurde entsprochen. Mein Zimmer (Doppelzimmer) war hell und geräumig mit einem großen Bad und Südbalkon.

Das Essen ist ausgesprochen schmackhaft. Es besteht jeden Tag die Auswahl zwischen einem Fleisch- bzw. Fischgericht und einer vegetarischen Mahlzeit. Das Frühstück ist für eine Reha - Klinik reichhaltig und gut. Lediglich das Abendessen ist manchmal etwas einfallslos.

G. Fehmer

Diabetes + Übergewicht-eine runde Sache

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s. E-Mail)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s.E-Mail)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (s. E-Mail)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
professionelles, freundliches Team in allen Bereichen
Kontra:
können alles nur kein Hochdeutsch. Kann ich bestätigen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

s. E-Mail v. 19.04.2011 an Frau Schmitt

1 Kommentar

KtDenstorff am 20.04.2011

Am Anreisetag wurde ich von der Rezeption freundlich empfangen, und schon 1 Stunde danach durch eine kompetente Ärztin medizinisch aufgenommen.
Der Verpflegung der nächsten 3 Wochen stand ich sehr skeptisch gegenüber, zumal ich ja hier abnehmen wollte. Ich wurde sofort auf "Reduktion" gesetzt. Umso größer dann meine Überraschung als ich an allen Tagen eine ausgewogene, ausreichende und trotzdem sehr schmackhafte Kost, serviert bekam. Die Küche und das dazu gehörende Servicepersonal waren "Top".
Nur am Rande sei bemerkt, dass so eine Klinik auch selbstverständlich über umfangreiche Freizeitangebote verfügt.
Mein Ziel war es abzunehmen und dadurch meine Zuckerwerte zu reduzieren. Dieses Ziel wurde vom ersten Tag an professionell und hartnäckig verfolgt. Mit viel Bewegung, der richtigen Ernährung und die sehr umfangreiche Aufklärung über die Tücken dieser Krankheit, ließen nie einen Zweifel aufkommen. Ich habe in diesen Wochen viel über Diabetes, Bluthochdruck und Ernährung gelernt. Alle Schulungen fanden in angenehmer Atmosphäre statt und immer in gleicher Besetzung, was dazu führte, dass sich alle, auch über den Unterricht hinaus, besser kennenlernten. Die Sport- und Bewegungsabteilung stand jederzeit mit Rat und Tat bereit. Kraftraum, Schwimmbad mit Sauna und eine umfangreiche Bäderabteilung tragen zu dem positiven Eindruck bei. Besonders effektiv ist der am ersten Tag erhaltene Schrittzähler, der darüber wacht, wie viel an Bewegung man sich selbst verordnet.

Fazit: Die Chefärztin, Frau Dr. Zipse, hat hier vor Ort in allen Bereichen ein sehr kompetentes und effektives Team um sich vereint. Die Klinik ist uneingeschränkt zu empfehlen.

Für mich waren diese 3 Wochen ein voller Erfolg. Ich habe 7,5 kg abgenommen und meine Zuckerwerte sind auf dem Rückmarsch. Anzumerken wäre noch, dass die anspruchsvolle Hanglage für ein Küstenbewohner sehr gewöhnungsbedürftig ist, jedoch zugegebenermaßen sehr effektiv.

Ich danke allen, die zu meinem Ergebnis beigetragen haben.

Klaus Denstorff,
Wilhelmshaven

Eine Rehaklinik der absoluten Spitzenklasse

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Siehe im Erfahrungsbericht
Kontra:
Konnte ich nichts feststellen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir ist es ein besonderes Anliegen meine Erfahrungen hier wieder zu geben, die ich während meines Aufenthalts vom 22.03.2011 bis 12.04.2011 in dieser Klinik machen durfte.
Ein sehr freundliches, kompetentes und überaus hilfsbereites Personal ist Garant für eine wunderbare, erholsame und bei eigener Mitwirkung, sehr effizienten Kur.
Das Haus ist bestens geführt, mit den wenigen zur Verfügung gestellten Mitteln zaubert das Küchenpersonal (der "4. Kessel" muss unweigerlich verliehen werden) eine sehr gute Kost, die tägliche Reinigung der Zimmer und Flure ist tiptop.
Besonders hervorzuheben ist jedoch Frau Dr. Linster, die mit ihrer unbeschreiblichen Kompetenz und selbst erlebten Schmerzen, hervorragend sich in den Patienten versetzen kann, und somit eine sehr effiziente Schmerztherapie verordnet. Mit der angewendeten Hochtontherapie und Interferenzstromtherapie konnte ich nach einigen Behandlungen endlich mal wieder meine Füße spüren und mit sehr gelinderten Schmerzen wieder laufen. Ebenfalls zur Besserung hat mit Sicherheit auch die Ergotherapeutin Frau Erler-Lauerwald beigetragen.
Ein weiteres Highlight sind die Diabetesberaterinnen Frau Achstetter und Frau Küstner, die mit ihrer freundlichen Art und einem unerschöpflichen Wissen,
zur Aufklärung und Behandlung der Diabetes jeden Tag beitragen.
Die medizinische Bäderabteilung, mit ihrem Physiotherapeuten Herrn Endres, sowie die Sporttherapeutin Frau B. Weiß runden eine absolute gelungene und heilende Kur ab.
Diese Klinik ist sehr empfehlenswert und kann nicht hoch genug bewertet werden. Ich danke allen, die mir dieses Heilerlebnis beschert haben.
Detlev Wilhelmsen

1 Kommentar

hartmudel am 15.10.2011

Ich kann das nur bestätigen Ich fand auch aufgehoben service wie in einem Hotel.Ich war vom 16.5.-19.6.2011
Ob der Tauber mir haben die 4 Wochen sehr gut getan.
Der Diabetis und Onko waren kompitentDas gesamte Team Ärzte,Schwestern Therapeuten,super Frau Dr Linster, Frau Dr Tröster die Zimmer waren immer gut geputzt Frau Lauer...war sehr nett.Diätberarter große Klasse. Das Töpfern konnte man erlernen.Die Küche 1A Extrawünsche Espresso nach dem Essen. Dann der Kiosk super nett.Hoffentlich bekomme ich nochmal die Gelegenheit meine Reha in der Klinik zu machen.
Gruß Eveline

Erfolg in jeder Hinsicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlen und erholen, und das unter guter ärztlicher Betreuung!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in dieser Klinik betrug drei Wochen. In dieser Zeit war es Ziel meine Muskulatur aufzubauen und an Körpergewicht zuzulegen. Dies ist auch voll und ganz gelungen. Ich bin sowohl mit der ärztlichen Versorgung als auch mit dem Pflegepersonal vollends zufrieden und kann nur positiv von meinem Aufenthalt berichten. Alles verlief reibungslos und ohne Probleme.

Ein herzliches Dankeschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ein spätes, aber herzliches Dankeschön!

Aufgrund der Diagnose Colitis ulcerosa habe ich mich im November 2010 in der Rehaklinik Ob der Tauber aufgehalten.
Mein gesamter Zustand - körperlich und seelisch - ließ damals stark zu wünschen übrig.

Umso dankbarer war und bin ich über die herzliche Aufnahme, die kompetente und einfühlsame ärztliche Beratung und Behandlung, sowie die motivierenden therapeutischen Angebote.

Alles "passte" wunderbar und so fühlte ich mich bei meiner Entlassung wieder hoffnungsvoller, stärker und belastbarer, so dass ich meinen Alltag mit mehr Mut und Tatkraft gestalten konnte.

Sollte für mich nochmals eine Reha anstehen, ich würde mich wieder in Ihre Hände begeben. Danke.

Wohlfühlen in der Reha!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal freundlich und zuvorkommend
Kontra:
Zeitaufwändige Maßnahmen wurden nicht durchgeführt (Lympfdrainage)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm. Das gesamte Personal war freundlich und zuvorkommend. Alle Mitarbeiter waren fachlich kompetent. Leider wurden ausgefallene Anwendungen nicht nachgeholt. Die von der Ärztin empfohlene Lympfdrainage wurde leider trotz vierwöchigem Aufenthalt ohne Angabe von Gründen nicht durchgeführt. Besonders lobenswert ist die durchgeführte Wundbehandlung, hier wurde einiges bei mir erreicht. Auch bei meinen plötzlich aufgetreten Rückenschmerzen wurde mir sofort geholfen.
Das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft.
Ich kann die Rehaklinik Ob der Tauber jedem empfehlen der Probleme mit Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetes hat.

Mit etwas Disziplin und Willen scheint jeden Tag die Sonne ;-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man sich an die Vorgaben der Sporttherapie z.B. Hr. Kastner oder Fr. Weiß hält, erreicht man schon viel. Durchhalten ist alles)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Abt. Physiotherapie: Fr. Braun und Hr. Endres sind absolute Könner in dieser Abteilung.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zuvorkommend und immer Freundlich bei der Patientenaufnahme und am Empfang und Kasse bis hin zum Personal im Speisesaal.)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit relativ wenig Motivation an, doch ich wußte das ich etwas ändern mußte um wieder etwas "normaler" zu essen und leben zu können. Es kann einem niemand wirklich helfen, denn tun muß man es doch alles selbst. Das einzige ist die gute Unterstützung durch die Therapeuten, indem sie gut zureden und versuchen es so verständlich zu machen warum man sich falsch ernährt oder sich nicht bewegt. Aber Essen und Laufen oder Radfahren muß man doch selbst. Mir hat am Anfang das zuhören und Aufklären geholfen. Nachdenken über so manchen Fehler ist auch heilsam. Mit Disziplin und einem gewissen Maß an Ehrgeiz ewas mehr zu tun als der Therapieplan hergibt war mein Ziel.
16 kg habe ich in den 5 Wochen liegenlassen und hatte Spass dabei und kein Quälerei wars.
Jeder Tag ist ein Schöner Tag und für eine Veränderung bereit.

Die erste Adresse für Morbus Crohn

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schade dass es im Klinik - Bewertungsbogen kein "Sehr zufrieden" als Beurteilungskriterium gibt.)
Pro:
Im Mittelpunkt steht der Mensch mit all seinen Facetten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die erste Adresse für Morbus Crohn - RehaKlinik ob der Tauber in Bad Mergentheim

Der Patient steht im Mittelpunkt, die Anwendungen werden auf die Bedürfnisse maßgeschneidert angepasst.
Patienten die Ihre Krankheit ignorierten werden in der psychologischen Betreuung durch Frau Lemke in einer hervorragenden Patient – Therapeut Atmosphäre unterstützt.
Die Bäder- und Sportabteilung aktiviert den Körper und stärkt die Motivation der Patienten.
Im Restaurant werden die Gaumen voll Zufrieden gestellt. Der Service macht seinem Namen alle Ehre – Man freut sich immer auf das nächste Mahl.
Das Erstgespräch mit Frau Dr Eube zeigte die Kompetenz die sich auf allen Stationen und Bereichen der Klinik wieder findet. Man fühlt sich geborgen und in sicheren Händen.
Die fachliche Kompetenz und fachübergreifende Beratung und Betreuung zeigen den hohen Stellenwert der RehaKlinik die durch Frau Dr. Zipse mit persönlichem Einsatz auf dem höchsten mir bekannten Niveau geleitet wird.

Reha 2011 Ina Urban

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Für Diabetespatienten sehr geeignet
Kontra:
Nix
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte ein sehr schönes Zimmer nur die Matratze war Sch...
Was mir besonders auffiel war das ,,exzelente Essen".
Es grenzte ja ganz stark schon an kulinarischer Körperverletzung.
Gelobt sei der Koch welcher sein Handwerk versteht.
Tipp von mir an die Küche , Übung macht den Meister. Nur nicht aufgeben.
Die Medizinischen Anwendungen waren durchaus mit sehr gut zu bewerten , ganz besonders die Klangschalentherapie bei Fr. Erler-Lauerwald.
Desweiteren möchte ich hervorheben die Fachlich Kompetente Beratung von Fr. Küstner , Fr. Bächer sowie Fr. Achstätter welche stets engagiert und hochmotiviert mir zur Seite standen.
Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank.

Ein Dankeschön

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit allen Leistungen rundum zufrieden und möchte
mich nochmals recht herzlich bei allen Mitarbeiter und
Angestellten, sprich beim gesamten Klinikpersonal
bedanken.
Hochachtungsvoll Andreas Gutmann.
P.S. Frau Dr. Zipse, ich hoffe, das Sie sich nun doch für
einen Porsche entscheiden und Ihren Mann von der
Qualität dieses Autos überzeugen werden !

Leider eine falsche Klinik........

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Psyochologin Frau Lemke und Hr. Reißmann
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich eine Burn out zu 50% habe, versprach ich mir von dieser Kur sehr viel. Ich hatte zwar schon im Vorfeld gemerkt , das dieses Haus nicht das richtige ist. aber mein Haus-Doc teilte mir mit das auch eine Abteilung mit Psychologen gibt.
Nach dem ersten Gespräch wurde gleich festgestellt, das ich hier falsch bin. Aber man hat Versucht, nach Anlaufschwierigkeiten, mir zu helfen. Nach zwei Sitzungen einmal1,5 Std und 2,5Std muß ich Frau Lemke meine Hochachtung unterbreiten. Sie hat mit mir Angefangen ein Fundamet zu Errichten. Leider war die Zeit zu Kurz, so das ich keinen weiteren Termin haben konnte.
Weil einfach die Kapersität nicht zu Verfügung steht, um eine guten Abschluß hin zu kriegen.

Sehr gute Reha für Diabetika

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo! Ich bin heute endlasen aus reha.
Ich bin sehr zufriden mit ganzen Bellegschaft der Ob der Tauber.
Ich bin sehr zufriden mit behandlungen .
Und besste dank für Sozialberaterin Frau M.Kauper-Michelbach
Mit freundlicen Grüße I. Simeon

Nur zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Morbus Crohn Patient ist man in dieser Klinik goldrichtig aufgehoben.
Besonders hervorzuheben ist die äußerst kompetente Chefärztin Frau Dr. Zipse, die sich aktiv um den Patienten kümmert und WIRKLICH versucht das Optimale aus dem REHA-Aufenthalt herauszuholen. Auch Prof. Allgayer, seit 30 Jahren mit Gastroenterologie beschäftigt, ist aus meiner Sicht absolut kompetent.

Besonders hervorzuheben ist die Freundlichkeit, die in diesem Hause herrscht; angefangen von dem Putzpersonal über die Stationsschwestern (Danke Schwester Helga und Schwester Marlies) und die Therapeuten bis hin zur Verwaltung und den Ärzten.

Es gibt eine tolle Saunalandschaft (neu) mit Biosauna, Dampfbad und Finnischer Sauna, sowie ein großes Bewegungsbecken, dass täglich bis 21 Uhr benutzt werden kann. Gleiches gilt für den Kraftraum. Das Freizeitangebot ist ganz ok, es werden viele Veranstaltungen angeboten und die Kegelbahn oder der Billard- Tischtennisraum sind super.

Ein besonderes Lob an die Küche, die leckere Schonkost für jeden Geschmack bietet. Große Klasse war das Silvesterbuffet - wie auf einem Kreuzfahrtschiff.

Wer REHA nicht mit Urlaub verwechselt, der wird mit Sicherheit eine deutliche Verbesserung seines Befindens in dieser Klinik erfahren, denn die Therapiepläne werden eigens auf jeden Patienten zugeschnitten. Und... wenn man mal einen Wunsch hat (ich sage da nur Hydrojet...), dann bedarf es nur eines Wortes und schon bekommt man den geänderten Plan (mit der zusätzlichen Anwendung) in sein Postfach. Klasse!

Meine Freundin hatte mich über die Weihnachtstage besucht (dafür gibt es extra Zimmer, die auch kurzfristig angemietet werden können) und ihr hat es so gut gefallen, dass sie gleich 3 Tage geblieben ist. Auch für die Gäste stehen nämlich die Einrichtungen der Klinik offen. Klasse!

Alles in allem: Sehr empfehlenswert!

Zum Schluss noch ein ganz persönlicher Dank an Frau Dr. Zipse und Ihrem gesamten Team für die tolle und erholsame Zeit.

Hier stimmt einfach alles- 15 kg geschafft!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Trainingsprogramm, medizin. Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vielen vergeblichen Versuchen, ich hatte schon alle nur möglichen Diäten versucht, auch viel dafür bezahlt, die Hoffnung schon aufgegeben, kam ich hier in die Klinik.
Ich wurde hier sehr freundlich aufgenommen, das Pflegepersonal war stets freundlich und hilfsbereit, am Anfang war ich sehr auf Hilfe angewiesen, dies war aber nie einProblem.
Mein Körpergewicht betrug bei Aufnahme 181kg, was sicherleich eine Herausforderung darstellt.
Durch regelmäßige Training, Benutzung des Kraftraumes, Einzeltherapie und Dank des unermüdlcihen Einsatzes des gesamten Teams, ist es mir gelungen 15!!!Kilo n 5 Wochen abzunehmen!!!
Besonders gut hat mir die Wassergymnastik im Bewegungsbad im Haus gefallen.
Das Essen war zufriedenstellend.
Sehr zufrieden war ich mit der medizinischen Betreuung. Die Stationsärtzin Frau Dr. Eube war kompetent und stellte einen auf mich zugeschnittenen Therapieplan zusammen.
Ich kann dei Klinik nur weiterempfehlen und würde gerne wiederkommen.

Klinkt zum abnehmen top

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
servicekraft ist top, ärzte gut, nette mitarbeiter/in
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also ich war jetzt 3 monate hier in der klinik und bin sehr zufrieden gewesen ich habe insgesamt 20kg abgenommen..die ärzte sind gut ausser das die visite ein bischen kurz ist aber ansonsten sind sie nett und gehen auf alles ein.

das essen war sehr gut abwechslungsreich und man geht immer satt raus obwohl man auf reduktion gesetzt ist.

also ich kann diese klinik zum abnehmen nur weiter empfehlen den man lernt mit dem essen umzugehen und wie man was essen soll

Rehaerfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Operationen und langem Krankenhausaufenthalt ging es mir sehr schlecht. Ich konnte kaum laufen und lag körperlich danieder. Dank des großen Einsatzes des Pflege und med. Teams habe ich große Fortschritte erzielt. Ich kann jetzt wieder laufen und am sozialen Leben teilnehmen. Mein besondere Dank gilt der Chefärztin Frau Dr. Zipse, die sich medizinisch kompetent und fürsorglich um mich gekümmert hat.

Fachlich Top!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Lage, neue Zimmer, fachliches Niveau der Therapeuten
Kontra:
Cafeteria- Öffnungszeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Grund meines Aufenthaltes war eine Tumorerkrankung.
Ich wurde von einer verständnissvollen Ärztin betreut.
Meine , durch eine O.P. verursachten, Schulterschmerzen wurden durch die Physiotherapie nahezu komplett beendet.
Die psychologische Hilfe hat mir entscheidend weitergeholfen.
Mein Zimmer (renoviert) war tadellos!
Das Essen war für Großküchenverhältnisse gut.
Ich fühlte mich insgesamt gut aufgehoben und werde meine nächste Reha wieder in dieser Klinik tätigen.

Enttäuschend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Ganzen gesehen wäre es besser gewesen wenn ich zuhause geblieben wäre, da ich wegen ganz Körperarthrose, Darm Beinarthrose, Asthma und Diabetes eine meine Erwerbsunfähigkeit Rente eingereicht habe musste ich zur Reha, 3 Wochen Blutzuckermessen und sonst nichts. Nach 3 Wochen war man sich sicher das ich gesund bin, und ich weiter Arbeiten könnte, man hat mich mit Schmerzmedikamente gut versorgt, nur das wichtigste es fanden wirklich keine Anwendungen statt. Somit sage ich ganz klar dass dies Verschwendungen von Versicherungsgeldern sind. Nicht einmal Diabetiker wurden kontrolliert wie viel BE sie zu sich nahmen man konnte Essen einpacken so viel man wollte. Selbst wenn man die Diabetes Berater darauf ansprach, stoß man auf Desinteresse.
Ich werde seither von der LVA nur hingehalten weil man meinem Beschwerten nicht nachgegangen ist und seit Monaten Stützt man sich auf die wirkliche lächerliche, ich sage Aussage und nicht Diagnose von einem Prof. Der laut seinen Mitarbeitern ein guter Wissenschaftler ist, und Menschlich nicht auf seine Patienten einginge.
Ich kann dies nur bestätigen, mein erstes Zusammentreffen mit dem Prof. War mehr als Beleidigend, und hatte keinen Fachlichen Ansatz. So auch das Abschluss Gespräch. Beschwerden beim Stationsarzt brachten auch nichts, man reagierte eher Beleidigt.

Endlich nicht mehr insulinpflichtig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapie ist sehr erfolgversprechend
Kontra:
Öffnungszeiten der Cafeteria sind verbesserungsfähig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gesamturteil: Sehr gut
Aufenthalt: 3 Wochen
Essen: Sehr gut
Unterbringung: Sehr gut
Freizeitangebot: Gut
Aufenthalt: 3 Wochen bei Etappenheilplan
Die Behandlung war schon das zweite mal erfolgreich. Ich mußte bei Ankunft 100 Einheiten Insulin spritzen. Mit einem ausgewogenen Ernährungsplan und Sportplan bin ich nun nicht mehr insulinpflichtig. Die Behandlung durch die Fachkräfte war stets freundlich. Der Unterricht über Diabetes war sehr hilfreich.
Kurzum: Für Diabetes-Patienten ein absolutes "Muß" hier vorstellig zu werden.

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Darmoperation war ich vom 21. Juli bis
11. August 2010 in der Reha - Klinik "Ob der Tauber" in
Bad Mergentheim.
Nach diesen 3 Wochen habe ich das Bedürfnis mich auf diesem
Weg nochmals recht herzlich zu bedanken:

- bei der Chefärztin für die hervorragende und gründliche
Betreuung.
- bei den hilfsbereiten und freundlichen Schwestern sowie
beim ges. Personal.
- für die Unterbringung in einem sehr schönen Zimmer und
die gute Verpflegung.

Dem gesamten Team wünsche ich alles Gute für die Zukunft.
Ich werde die Reha - Klinik "Ob der Tauber" in guter Erinnerung behalten und gerne weiterempfehlen.

Sehr wirkende Kur, jederzeit wieder!!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefärztin Fr. Dr.med. Zipse, Fr.Dr. Eube)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nur weiter zu Empfehlen!
Habe 8 Kg in drei Wochen abgenommen!
(Grund: Bluthochdruch, Übergewicht)
Konnte durch die Gewichtsreduzierung eine große Verbesserung meines Blutdrucks erkennen!
Außerdem ist die sorgfalt der Ärzte besonders zu Erwähnen! Besonderer Dank möchte Ich für Chefärztin Fr. Dr.med Zipse aussprechen, die durch mitwirkenden Behandlungen und Fortschritte der Heilung selbst begutachtete, was Ich persönlich in einer Kur sehr wichtig finde!
Außerdem möchte Ich auch Assistenzärztin Fr. Dr. Eube danken für die sehr gut Wirkenden verschriebenen Behandlungen! Die Ärzte waren rund um die Uhr für mich da, was ich auch wiederum sehr wichtig finde!
Die Zimmer finde ich ausreichend um eine Kur zu überstehen!

Rundrum zufrieden - danke für alles!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 kg weniger und Diabetes im Griff)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, freundlich und zielorientiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nachhaltig und patientenorientiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (pünktlich, effektiv und unbürokratisch)
Pro:
Hervorragende Betreuung und Therapie
Kontra:
fand ich nichts ....
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal Reha-Patient und habe mich über das Internet nach den verschiedenen Kliniken erkundigt, dabei wurde mir vom Hausarzt und auch von Verwandten, die früher schon hier in Behandlung waren, diese Klinik sehr empfohlen. Die Entscheidung war (rückblickend nach fast 3 Wochen Behandlung) goldrichtig.

Fast ausnahmslos begegneten mir in dieser Klinik freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mein Zimmer war neu renoviert, angenehm eingerichtet und mit SAT-TV, großem Bad (begehbare Dusche), sowie einem Balkon mit herrlichem Ausblick auf Bad Mergentheim ausgestattet.
Auf meine Fragen und Wünsche wurde sehr einfühlsam und freundlich eingegangen und das Gewünschte bzw. ärztlich Verordnete wurde sehr schnell umgesetzt. Hier fühlte ich mich verstanden und ärztlich sehr gut betreut. Besonderen Dank an Frau Dr. Zipse, die sich sehr aktiv und empathisch um mich gekümmert hat.
Mehrmals standen Gruppensport, Lauf- und Terraintraining auf dem Programm. Der Kraftraum und das Bewegungsbad stehen täglich bis 21 Uhr zum freien Training zur Verfügung. Besonderen Dank an Herrn Kastner! Entspannungübungen und eine Einführung in Autogenes Training rundeten das Therapieangebot ab.
Die Diabetes-Betreuung ist eine Klasse für sich. Im „Blutzuckerzimmer“ wird sehr individuell auf jeden Einzelnen eingegangen. Ganz herzlichen Dank allen MA dort!
Besonders erwähnen muss ich die hervorragende Diabetes-Schulung. Frau Bächer, Frau Achstetter und Frau Küster verstehen es, alle Schulungsinhalte verständlich und praxisnah zu vermitteln.
Die Abstimmung des Therapieplanes zwischen mir, der Ärztin, den Therapeuten und der Ernährungsberatung kann ich aus meiner Sicht nur als gelungen bezeichnen. Der Therapieplan war effektiv und gut organisiert. Die Pläne werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Alle Termine fanden wie vorgesehen pünktlich statt.
Der Aufenthalt war für mich ein voller Erfolg: nach 2 Wochen fast 5 kg abgenommen und Blutdruck-/Blutzucker im Normbereich!
Rückblickend kann ich die Reha-Klinik ob der Tauber voll und ganz weiterempfehlen. Ich danke herzlich für die gute Betreuung und wünsche dem gesamten Klinik-Team für die Zukunft alles Gute!

Schöne Klinik schlecht Ärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (niemand ist wirklich auf mich eingegangen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (lief immer alles nach Plan)
Pro:
Bade- und Sportabteilung
Kontra:
Ärztliche Untersuchungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
- die Badeabteilung, habe alle 2 Tage ein Heublumenbad genießen dürfen, das war wirklich klasse
- die Sportabteilung, man konnte nach einer Einführung an den Geräten wann man wollte im Fitnessraum trainieren, super Geräte und auch eine tolle Einweisung.
- das Essen, da ich unter einer Intoleranz und einem Reizdarm leide, kann ich nur sagen das dass Essen richtig super war, mir ging es Magen/Darm technisch die 3 Wochen echt gut, dank dieser Schonkost. Es war auch wirklich abwechlungsreich und lecker.
- der Ausblick aus meinem Zimmer, Balkon, war wunderschön

Negativ:
- die Ärzte, die nahmen sich gerade mal 5 Min. bei der Visite für einen Zeit, ich wurde nur am ersten Tag untersucht, dann nicht mehr. Bei anderen Patienten gab es sogar teilweise Fehldiagnosen die zur verschlechterung der Krankheiten führten.
- Nu wenig Anwendungen, ich hatte an manchen Tagen wirklich nur eine Anwendung und das frühs um 7 Uhr. Auch die Pausen zwischen den Anwendung waren einfach viel zu lang man hatte so oft langeweile, das ging wirklich gar nicht.
- die Freizeitmöglichkeiten, Kegelbahn:kaputt, Minigolf:kaputt, Dart:kaputt, dafür hätten die wirklich nicht werben brauchen.
- Sauberkeit der Zimmers, ich war oft genug in meinem Zimmer als die Putzfrauen sauber machten, sauber war das nicht, einfach mal kurz gewischt und fertig und im Bad lagen dunkle Haare auf dem boden und ich bin BLOND, ohne Badelatschen war ich nich duschen, ach und zum duschen viel zeit einplanen, die sparen dort mit Wasser, 5 min. bis endlich das Shampoo aus meinen Haaren gewaschen war.

Fazit: War ok aber sonderlich viel gebracht hats mir nicht, ich weiß immer noch nicht was genau mit meinem Magen/Darm wirklich ist.
Für Diabetiker, Übergewichtige und für die Krebspatienten wirklich gut aber nichts für Leute mit Magen/Darm Problemen!!

SEHR ZUFRIEDEN MIT DER KLINIK OB DER TAUBER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: April 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
GUT BETREUT - FREUNDLICH - SAUBER
Kontra:
-
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor der Reha meines Vaters (ganz normaler Kassenpatient) bin ich per Zufall auf diese Seite geraten. Total entsetzt über die schlechten Kritiken und voller Sorge, daß unser Vater dort keine Genesung erfahren wird, ist es mir nun ein ganz dringendes Bedürfnis unsere Erfahrung nach bisher 2 1/2 Wochen Aufenthalt mitzuteilen. Die Aufnahme war reibungslos und freundlich. Das sehr schöne Zimmer(begehbare Dusche,verstellbares Bett, TV Flachbildschirm (klein jedoch absolut ausreichend), helle sonnige Farben (Gardinen) Balkon mit Blick über Bad Mergentheim) im 1.Stock ist in einem neu renovierten Klinikbereich. (Vielleicht gibt es noch ältere Zimmer, das weiß ich nicht) Sofort nach der Aufnahme wurde mein Vater von einer Ärztin durchgecheckt. Wir hatten als Angehörige nun schon 3X die Gelegenheit im Speisesaal gegen kleines Entgelt mitzuessen. Ich versichere daß ich anspruchsvoll bin beim Essen und kann nur Gutes über die Küche sagen. Es war schmackhaft und reichlich und so wie mein Vater berichtet jeden Tag gut. Natürlich ist es kein "à la Carte Restaurant", hat keinen "Michelin-Stern" es ist eine !Rehaklinik! und es ist eine Großküche die für viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichem Geschmack/Religion täglich Essen frisch zubereiten. Mein Vater, an der Bauchspeicheldrüse erkrankt, hat bisher wenn er einmal etwas anderes wollte auf freundliche Bitte immer eine kleine Veränderung der Beilagen bekommen! Laut Aussage meines Vaters sind alle Meschen die in der Klinik tätig sind: Ärtze, Physio, Beratung, Pflege, Beschäftigungstherapeuten, Pforte und auch die Putzfrau sehr freundlich und hilfsbereit. Diesen Eindruck hatte ich als Besucher (soweit ich mitbekommen habe) auch! Sehr Schade finde ich die abfällige Bemerkung über Patienten aus anderen Ursprungsländern. Diese Menschen haben das gleiche Recht auf Genesung (und haben nebenbei gesagt, sicher auch in unsere Krankenkassen einbezahlt - solche rassistischen Aussagen beschämen mich zutiefst! Die Klinik ist sauber !!! (Das finde ich erwähnenswert, da könnte sich so manches Krankenhaus etwas abgucken !!!) Ich hoffe daß andere Patienten durch unseren Bericht, nun etwas entspannter als wir, in die Rehaklinik Ob der Tauber gehen können.

Schade für diese drei Wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.12.2009bis05.01.2010 in der Rehaklinik Ob der Tauber nach meiner Prostataoperation. Ich kam mir vor wie in einem Ausländerwohnheim,kann nur jedem empfehlen nach so einem Eingriff zu hause zu bleiben oder wo anders hin zu gehen. Essen war gut,Zimmer schlecht,wenig Anwendungen,kann man zu hause auch machen.Sc

"Bitte bedenken Sie wir sind eine Kurklinik und kein Kurhotel"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
die Schulungen zum Thema Diabetes
Kontra:
der Sparzwang an allen Ecken und Enden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Überschrift ist das Credo der Klinik und ist in einem netten Hinweis am Speisesaal zu finden. Einige Mitarbeiter nehmen dies auch sehr Ernst. Besonders am Empfang und auf Pflegestützpunkt Nummer 2 ( wenn er gerade nicht geschlossen ist, weil jemand pullern muß ).
Der Empfang glänzt durch Unkenntnis egal was man wissen will, ob es die Öffnungszeit vom Wildtierpark ist oder eine empfehlenswerte Wanderroute. Bei der Anreise machte ich mich sogar auf die Suche nach einem verschollenen Rezeptionisten. Schilder "wie bin gleich da" gibt es nicht an der Pforte.
Der Pflegestützpunkt glänzt dadurch, dass Patienten erst einmal ignoriert werden, da es wichtiger ist mit dem Drehstuhl hin und her zu rollen, um wenigstens ein bisschen wichtig auszusehen.
Die Zimmer sind in Ordnung und entsprechen dem Standard eines 3 Sterne Hotels. Der Fernseher ist zwar klein erfüllt, aber seinen Zweck. Die Telefonpreise sind sehr moderat ( 0,80€ pro Tag und 0,10€ pro Einheit ).
Die Provatsphäre im Zimmer wird jedoch nicht vom Personal respektiert. Es wird geklopft und ohne abwarten reingestürmt. Glücklich ist der, der gerade nicht nackig ist.
Das Essen ist so la la. Hier wird besonders gespart. Es stehen Schilder im Speisesaal, die genau beschreiben, wie viel man darf. Z.B. zwei Brötchen, ein Glas Saft oder eine Bockwurst...Schade ist dass es nur zwei Menüs zur Auswahl gibt ( Fleisch & vegetarisch ), denn wer allergisch auf Fisch reagiert muß ob er will oder nicht, dann das vegetarische Menü nehmen. Das Servicepersonal ist freundlich. Glänzt aber nicht.
Therapeuten tun Ihre Tätigkeit, aber mehr auch nicht. Ich hatte manchmal den Eindruck sie wollten schon, aber aufgrund von internen Dingen haben sie es nicht getan. Auch die hohe Krankheitsrate der Mitarbeiter ( es viel immer mal wieder etwas aus, weil gerade jemand krank war ) fällt auf. Ersatz gibt es in dem Fall nicht.
Die Schulungen zum Thema Diabetes sind informativ und alle Damen sind recht locker und haben viel Spaß. Vorallem Fr. Bächer, Küstner und Bachstetter.
Mein Fazit: Die Klinik kann viel Besser, darf aber aufgrund von Kosteneinsparungen wohl nicht und das bei einer geimeinnützigen GmbH als Betreiber, die nicht profitorientiert arbeitet per Gesetz.

Super Klinik für eine Genesung!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gutes Klima
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Zimmer mit Balkon und super Aussicht. Sehr nette, kontaktfreudige und auch profisionelle Fachärzte! Man wird ohne Druck aber mit viel Motivation dazu gebracht, sich am Kurprogramm zu beteiligen und sehr viel Spaß daran zu haben. Diejenigen, die schreiben, dass die Klinik nicht gut ist, haben eine Kur mit einem Urlaub verwechselt!!! Solche Aussagen sind nicht gerechtfertigt und sollten klargestellt werden!!! Ich für meine Fall möchte mich beim ganzen Personall dieser Klinik von ganzem Herzen bedanken!

Eine lange zeit trotz nur drei wochen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sorry war hier falsch trotz AOK Versichert)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Die abreise
Kontra:
die anreise in ein ungewieses etwas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich finde das die Klinik sehr schlecht organisiert ist mit Personal das manchmal sehr überarbeitet wirkt.
Die Ärzte hören ein gar nicht richtig zu,die diabetes Schwestern ein großes lob (Bächer,Achstetter)toller unterricht ,nur therepieen beginnen erst sehr spät wenn man entlassen wird.
Die zimmer zu klein und veraltet das bett ein großes mango,die anwendungen im allgemeinen sind echt ok,lob an die badeabteilung,sowie der koch seine sache gut macht ,nur die salattheke könnte besser sein.

RehaKlinik Ob DER TAUBER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war ein Patient der RehaKlinik ob der Tauber.Bin wegen Morbus Chron in die Reha gekommen,und war voller erwartungen.Doch leider wurde ich enttäuscht,den wirklich viel wurde nicht unternommen.Medizinisch war ich sehr entäuscht,vorallem weil am Fachpersonal gespart wird.Habe mich gefühlt wie in einem Russischen Lager,den wir sind hier in Deutschland eigentlich besseres gewöhnt.Aufjedenfall gebe ich im insgesamten eine Note 5.Der Rest(Zimmer,essen,Dienstleistung)eigentlich nebensächlich war ok,würde eine Note 3 geben.Habe überrigens immer noch einen rießen blauen Fleck am Arm,da die Russische dame 5min gebraucht hat meine ader zu finden

absolut nicht empfehlenswert für KK und Rk- Beiträge zahlende AN

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht vorhanden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (teilweise fachlich nicht kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (erinnert mehr an JVA)
Pro:
schöne Aussicht
Kontra:
im absoluten Konjunktiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine letztklassige Klinik mit dem Niveau eines Asylantenheimes.
Verpflegung kann in keiner Weie den ernährungs-physiologischen Ansprüchen genügen.
Die Zimmer entsprechen den Ansprüchen von Kurzzeitteilnehmern an Seminaren, sind teilweise stark reno-
vierungsbedürftig und sehr hellhörig.
Bis auf Ausnahmen entspricht das Personal den o.g. Beurteilungen.