Oberberg Fachklinik Scheidegg im Allgäu

Talkback
Foto - Oberberg Fachklinik Scheidegg im Allgäu

Kurstraße 16
88175 Scheidegg
Bayern

66 von 70 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

71 Bewertungen

Sortierung
Filter

Guter Ort um sich neu zu finden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement der Therapeutinnen und Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während meines 6-wöchigen Aufenthaltes fühlte ich mich rundum gut aufgehoben. Die Therapien waren gut an meinen Zustand und an die Entwicklung, die ich während des Aufenthaltes machte, angepasst. Insbesondere die Tanz-/Körpertherapie und die Kunsttherapie ermöglichten mir wieder einen Zugang zu meinem Körper. Die große Auswahl der angebotenen Therapien ermöglichten es mir, das für mich Richtige auszusuchen, um es in meinen Alltag zu übernehmen - ich bin seit knapp 4 Wochen wieder zuhause.
Das Ambiente des Hauses, die Zimmer, die Verpflegung - auch unter Coronabedingungen und die Umgebung sind perfekt, um zu entschleunigen und wieder zu Kräften zu kommen.
Ich hatte das Glück eine sehr offene Gruppe für die Gruppentherapie zu erwischen, dies war die Voraussetzung für den Erfolg dieser Therapieform. Die Einzeltherapie hat es geschafft, dass ich meine Verhaltensweisen bei der Arbeit hinterfragen konnte und mir neue, achtsame Ansätze vermittelt.
Insgesamt war ich sehr zufrieden mit dem Aufenthalt und kann die Klinik auch unter dem neuen Chefarzt sehr gut weiterempfehlen.

Eine Perle im Allgäu

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Empathie, Kompetenz
Kontra:
Nichts, jede*r hat mal einen schlechten Tag
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war mein zweiter Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik und ich kann ohne die geringste Übertreibung sagen, dass diese Klinik eine Perle ist.
Angefangen von der überaus empathischen und kompetenten Hilfe durch das Sekretariat, die ausnahmslos hervorragende ärztliche und therapeutische Betreuung, die freundliche Aufnahme, die schmackhafte Verpflegung durch die Küche, der freundliche Zimmerservice und das alles trotz coronabedingt stark erschwerten Bedingungen.
RESPEKT!!
Ich habe mich von Anfang an willkommen,angenommen und gut aufgehoben gefühlt.
Obwohl ich mit der festen Überzeugung gekommen war, in vier Wochen "alles abgehakt" zu haben, war ich doch sehr froh, dass ich mich zu einer Verlängerung habe "überreden" lassen. Ich war froh über jeden Tag, den ich geblieben bin und ich habe jeden Tag gebraucht.
Obwohl ich selbst ärztlich tätig bin, hatte ich nicht den nötigen Abstand zu mir, um beurteilen zu können, ob ein längerer Aufenthalt für mich sinnvoll sei. Durch die Kompetenz der Behandler*innen und deren Empathie hatte ich Vertrauen gewonnen und das wurde voll erfüllt.
Tanztherapie, Kunsttherapie, immer wieder Achtsamkeitstraining, meine Widerstände waren nicht ganz klein!!
Trotzdem, ich habe mich eingelassen. Das war wohl der schwierigste und auch der lohnendste Schritt.
Ich hab viel Neues erfahren, vieles was mich weiterhin begleitet und mir hilft auch mal einen neuen Blickwinkel einzunehmen.
Und das alles hält jetzt seit 3 Monaten an.

Ich bin dankbar für die Zeit in Scheidegg, für die Freundlichkeit, die Behandlungen, für die wunderschöne Gegend und für die Menschen, die ich kennenlernen und von denen ich lernen durfte.
Vielen Dank.

Doppelter Umbruch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (im Hinblick auf Neuaufstellung und Verunsicherung in der Klinik, die sich auch auf die Patienten auswirkt. Daher würde ich aktuell keine Empfehlung aussprechen bis sich die Klinik "neu gefunden" hat.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es gab keine klare Linie, wie die Behandlungen und Anwendungen zusammengestellt wurden -)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Tolles Ambiente und angenehme Gesamtatmosphäre)
Pro:
Alles im Bereich Körper und Kreativanwendungen
Kontra:
Therapeutische Behandlung - Umbruch und fehlendes Gesamtkonzept
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuerst vorab:
ich bin mir sicher, dass ich später einmal auf meine Zeit in Scheidegg zurückblicke und denke, es war ein Gewinn.

Jetzt mit einem zweiwöchigen Abstand zu meinem sechswöchigen Aufenthalt kann ich dies noch nicht sagen.
Ich habe viele Anreize und Themen bekommen, die ich mir aber selber erarbeiten und z.T. "erkämpfen" musste.

Ich bin nach Scheidegg gekommen eigentl. zum Ende meiner Therapie, um noch einmal intensiv an einigen Themen zu arbeiten, die es noch galt aufzuarbeiten.
Leider wurde ich offensichtlich von Fachpersonal als stark und nicht "bedürftig" wahrgenommen, so dass erst ein kleiner Zusammenbruch eine Wende gab.
Ein Therapeutenwechsel war vonnöten, nachdem sich mein Therapeut quasi geweigert hat mit mir an Themen "inneres Kind" oder "Glaubenssätze" zu arbeiten - eigentlich ein Grund warum mich mein Heimattherapeut, der schon viele Patienten in die Klinik geschickt hatte - hierher geschickt hat.

Und hier macht sich gerade der aktuelle Zustand deutlich.
Die Klinik befindet sich in einem doppelten Umbruch. Zum einen der Übergang in en "Oberberg"Konzern als auch in der Zeit in der ich vor Ort war, der Wechsel des Chefarztes vom langjährigen Klinikleiter und Entwickler zum neuen Chefarzt.
In der Zeit in der ich da war, wurde klar, dass alleine 3 Therapeuten die Klinik verlassen oder verlassen haben. Zusätzlich gab / gibt es weitere Abgänge medizinischen Bereich und in der Pflege.
Es fehlt an Organisation und auch eine Besprechung des Therapieplans erfolgte nicht.

Positiv waren auf jeden Fall der "Körperbereich" mit Kunst-, Körpertherapie und allen sportlichen und Achtsamkeits-Anwendungen.

Mein Angebot zum Feedback des Umbruches vor Ort und die Wirkung auf die Patienten wurde nicht angenommen und so bin ich wieder zu Hause und mein Therapeut meint, ich sei eigentlich ein "Reklamationsfall".

Aber wie gesagt, ich nehme viele Anregungen mit und bin der Überzeugung, dass ich irgendwann sagen kann - es hat doch etwas gebracht.

LJ

Eine sehr wertvolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angsterkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Was den äußeren Rahmen betrifft, habe ich mich in der Oberbergklinik in Scheidegg von Anfang an wohl gefühlt. Das Haus bietet eine angenehme und gepflegte Atmosphäre, sowohl die schön gestalteten Gemeinschaftsräume als auch mein behagliches Einzelzimmer, das ich während meines zweimonatigen Aufenthalts dort gerne als mein Zuhause auf Zeit betrachtete. Alle Mitarbeiter des Hauses, vom Housekeeping bis zum Chefarzt, begegneten mir immer mit entspannter und nicht mit geschäftsmäßig aufgesetzter Freundlichkeit. Die Küche des Hauses bietet gutes Essen, der Wellnessbereich im Haus und die landschaftliche Schönheit des Allgäus tun ihr Übriges; die dialektalen Besonderheiten, auf die ich hier und da stieß, habe ich als angenehme Würze meines Aufenthalts empfunden.
Den Umgang mit den Patienten seitens der Therapeuten habe ich immer als ehrlich und klar sowie als auf Augenhöhe, respektvoll, wertschätzend und wohlwollend erlebt. Auch wird seitens der Klinik Wert darauf gelegt, dass der Umgang unter den Patienten die Ebene der gegenseitigen Achtung nicht verlässt. Das gesamte therapeutische Team machte auf mich einen kompetenten sowie herzlichen und an der Einzelperson interessierten Eindruck. Ich meine, sagen zu können, dass hier mit viel Herz und viel Verstand auf die Genesung des Patienten hingearbeitet wird. Das Therapieangebot ist umfassend: pro Woche 2 Einzelgespräche à 50 Minuten, 2 Gruppensitzungen à 90 Minuten, versch. sport- und physiotherapeutische Angebote (z.B. Nordic Walking; Rückentraining, Massage), Achtsamkeitsübungen (z.B. PMR), Kunsttherapie; auf therapeutische Angebote wie Meditatives Gehen und Tanztherapie musste ich mich zunächst einlassen, dann waren sie für mich ein großer Gewinn.
Auch in der Gemeinschaft der Patienten habe ich gute Erfahrungen gemacht sowie wertvolle Begegnungen erlebt.
Ich habe in Scheidegg wichtige Erkenntnisse über mich gewonnen und auch ein Stück Heilung erfahren, und das ist mehr, als ich erwartet hatte.

eine echte Kraftquelle...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Gesamtheit der Therapiemöglichkeiten wurde mir im Einzelnen nicht aufgezeigt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles sehr persönlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik mit ihrer familiären Atmosphäre bietet einen ruhigen und sicheren Raum, um -losgelöst vom Allerlei und der Schwere des Alltags- zur Ruhe zu kommen und sich neu kennenzulernen und orientieren.
Ich wurde rundherum gut betreut und in für mich schwierigen Stimmungen gut und veständnisvoll aufgefangen.
Dafür ein herzliches Dankeschön an ALLE :)
Die Patientengemeinschaft war Balsam für meine Seele.
Die Lage der Klinik ist genial.

Wieder ins Leben zurück mit Achtsamkeit und Abgrenzung.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gut wirkende Therapiekonzept
Kontra:
Die zweierlei Essenszeiten sind eindeutig zu kurz
Krankheitsbild:
Depressionen wegen Überforderungen im beruflichen und privaten Bereich.
Erfahrungsbericht:

die Panorama Klinik verdient ein großes Lob. Sie hat ein hervorragendes Konzept, sehr gute Therapeuten und Ärzte.
Das Essen ist vielfältig und sehr schmackhaft. Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt.5 Wochen und es machte sich schon ein Heilungserfolg bemerkbar. Trotz Corona finden sehr viele Therapien statt. Auch das Schwimmbad ist offen. Vielen Dank für den wunderbaren Aufenthalt.

Wintermärchen mit Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Positiver Aufenthalt in schwieriger Coronazeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits vor Antritt wird seitens der Klinik Unterstützung gewährt.
Alle Mitarbeiter, vom Hausmeister bis zum Chefarzt sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen ist überwiegend sehr gut und reichlich.
Die Zimmer sind hell und freundlich. Sogar die Matratzen werden getauscht, falls zu hart oder zu weich.
Das Coronakonzept wird gut umgesetzt. Einmal wöchentlich wird getestet.
Das Tagesprogramm ist sehr vielfältig und überwiegend auf Bewegung ausgerichtet, für jede Kondition und Körperverfassung ist etwas dabei.
Die Therapeuten, männlich und weiblich, sind sehr engagiert und humorvoll.
Für mich war der Aufenthalt sehr hilfreich.

Die Klinik hat nichts von ihrer "Magie" verloren!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Engagement des gesamten Klinikpersonals war beeindruckend!
Kontra:
Das Fitness-Studio war am Wochenende geschlossen!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 2012 und 2017 war ich aktuell zum dritten Mal Patient der Klinik. Bei meiner Bewertung ist neben den Einschränkungen der Corona-Pandemie ergänzend zu berücksichtigen, dass die zuvor familiengeführte Einrichtung inzwischen von der überregional tätigen Oberberg-Gruppe übernommen worden ist.

Nach sechs Wochen stationärem Aufenthalt ist festzuhalten, dass die Klinik nichts von ihrer ganz besonderen "Magie" unter der Federführung des langjährig tätigen Chefarztes verloren hat. Ich konnte in beeindruckender Art und Weise durchatmen, entschleunigen und mit Unterstützung meines exzellenten Bezugstherapeuten intensiv an mir arbeiten. Ich bin sehr dankbar dafür, dass das Therapie-Setting trotz der Pandemie mit wenigen Aufnahmen aufrecht erhalten werden konnte.

Neben zwei Massagen pro Woche erfolgten eine Vielzahl von Sport-, Tanz- und Entschleunigungstherapien; fasziniert war ich von den positiven Auswirkungen eines Schlafentzuges. Der Behandlungsplan wurde im Detail mit mir abgestimmt und beinhaltete u.a. auch eine externe Sozialberatung.

Das Corona-Hygienekonzept umfasste acht Seiten und ist als streng einzustufen; es bestand OP-Maskenpflicht und es erfolgten wöchentliche Reihentestungen. Beeindruckend war für mich, dass die Klinik nach eigenen Aussagen seit Beginn der Pandemie nicht einen positiven Corona-Fall zu verzeichnen hatte. Die Mahlzeiten wurden im Speisesaal in zwei Schichten (am Tisch/kein Buffet) eingenommen; um die knappen Zeitslots einzuhalten, musste die "Nahrungsaufnahme" leider sehr zügig erfolgen.

Ich habe mich während meines Aufenthaltes jederzeit sicher gefühlt. Der Zugang zum Hallenbad war von 6-22 Uhr möglich; die Sauna war geschlossen. Die Slots im Fitness-Studio (max. 2 Personen ohne Maske) waren für mich sehr wertvoll; leider bestand am WoE keine Zutrittsmöglichkeit.

Mein herzlicher Dank gilt dem gesamten Klinikpersonal!

Gegend hebt Wertigkeit der Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Atmosphäre im Haus, Gegend
Kontra:
Therapeutisch oberflächlich
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich leider zu Corona- Zeiten vor Ort war, war vieles anders als im Normalbetrieb.
Dennoch sind Verwaltung und Rezeption verbesserungsfähig. Anreisen nur 10 bis 12 Uhr Vormittags ohne Zwischenübernachtung erlaubt, nur mit negativem Testergebnis und achttägiger Quarantäne vorher, egal, von wo man anreist. Corona-Hygienezuschlag von 30€ pro Tag. Zimmer haben bis auf wenige Ausnahmen Teppichboden (bei Allergikern also unbedingt vorher ansprechen).
Mahlzeiten an fest zugewiesenem Platz, Frühstück und Abendessen jeden Tag gleich; Brotscheiben, Müsli oder Aufschnitt werden auf mit Frischhaltefolie abgedeckten Tellern serviert. Wirklich gut, abwechslungsreich und vielseitig war das Mittagessen, wo jeden Tag zwischen drei Gerichten gewählt werden konnte. Veganer müssen auf Vegetarisch umschalten und auch das ist nicht übermäßig ausgereift; Fleisch/Geflügel und Fisch waren je zwei von drei Gerichten.
Sport: Je nach Sporttherapeut lasch oder intensiv. Einige hervorragend!
Medizinische Begleitung: Minimal. Was man vorher nicht geklärt hat, wird dort auch nicht auffallen.
Psychologische Begleitung: zwei Einzel und zwei Gruppen Termine pro Woche. Gruppen fand ich zu 90% leider Zeitverschwendung. Einzel: Nun, ok. Für mich leider kein Durchbruch/Verbesserung. Hier wurden unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manche Therapeuten haben m.E. unprofessionell agiert und Patientinnen auflaufen lassen. Kunsttherapie: Großartig. System, wann wer wo Einzelstunden bekommt, unklar.
Tanz/Körpertherapie: Je nach Therapeut oberflächlich oder berührend.
Die Gegend (Allgäu) ist beliebig schön, deshalb gewinnt der Standort. Therapeutisch eher ein Glücksspiel.

1 Kommentar

Oberberggruppe am 05.02.2021

Es tut uns sehr leid, dass Sie Ihren Aufenthalt in unserer Klinik so wahrgenommen haben. Natürlich macht sich die Pandemie auch im täglichen Klinikablauf für uns alle bemerkbar. Die getroffenen Maßnahmen sind zu Ihrer Sicherheit und basieren auf den aktuellen Beschlüssen bzw. Vorgaben der Regierung. Dass diese Maßnahmen Ihren Klinikaufenthalt erschweren, ist uns bewusst - sie dienen aber Ihrer Sicherheit. Darunter fallen u.a. die Anreisebestimmungen sowie die Quarantäne. Außerdem können wir aus den genannten Gründen unseren PatientInnen aktuell nur mit Folie abgedeckte Speisen auf Tellern statt des gewohnten Frühstücks-Buffets anbieten.

Bei Unzufriedenheit mit einzelnen Therapieformen oder mit einzelnen TherapeutInnen, können sich unsere PatientInnen selbstverständlich während des Aufenthaltes an die Ärztliche Leitung wenden. Ein Therapeutenwechsel, bei nicht geeigneter Passung, ist in der Fachklinik Scheidegg ebenfalls möglich.

Letztlich haben wir auch Zimmer für Allergiker ohne Teppich, die vor der Anreise reserviert werden können.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Ihre Fachklinik Scheidegg im Allgäu

Das Beste, was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der geschützte und behütete Raum
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war ich 6 Wochen in der Klinik und es war eine sehr wichtige Zeit für mich, da ich mich dort stabilisieren und erholen konnte. Gleichzeitig war ich durch den geschützten Raum und der guten Versorgung in der Lage mich intensiver mit meinen Themen zu beschäftigen. Hilfreich waren dabei für mich die gute psychotherapeutische Begleitung und alle weiteren Anwendungen, die in meinen Augen sehr breit gefächert waren. Somit konnte ich vieles kennen lernen und das passende für mich mitnehmen.
Es war für mich erstaunlich, dass trotz der Corona-Auflagen, die Stimmung in dem Krankenhaus sehr familiär geblieben ist, was mir viel gegeben hat.

Rundum Wohlgefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien, Essen, Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung/Psychosomatische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war das Beste was mir passieren konnte.
Im idyllischen Allgäu gelegen, mit wunderschönem Bergpanorama, lädt diese hervorragende Klinik ein, neue Kraft zu schöpfen.
Sehr nettes Personal, angefangen von der guten Betreuung vorab bei den Aufnahmeformalitäten, über die Therapeuten und Ärzte bis hin zu den Servicekräften. Rundum wohlgefühlt. Ich fand die vielfalt der Therapien sehr gut. Von Massage, über Entspannungsübungen, Gespräche (auch in der Gruppe), Achtsamkeitsübungen, Kunst und Tanztherapie (um hier nur ein paar zu nennen) eine gute Bandbreite, um sich wieder zu regenerieren.
Die täglichen Einstimmungen mit verschiedenen Texten waren immer ein guter Start in den Morgen.
Das Konzept der Klinik fand ich auch sehr gut.
Schade, dass aufgrund Corona nicht alles durchgeführt werden konnte.
Das Essen fand ich sehr abwechslungsreich und lecker.
Die Zimmerausstattung und die Aufenthaltsräume auch ideal und geräumig.
Auch gab es Möglichkeiten zum Tischtennis und Boxen.
Der grosszügig angelegte Garten mit Teich bietet auch Raum für Entspannung, Sauna war leider wg. Corona nicht nutzbar, aber das Schwimmbad war offen.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

1 Kommentar

Veku am 05.10.2020

Ist die Klinik eine Privatklinik oder werden auch Patienten die von der Rentenversicherung finanziert werden aufgenommen?

Mit neuer Zuversicht entlassen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Während meines Klinikaufenthalts in der Einrichtung fühlte ich mich rundherum wohl. Die Ärzte, Therapeuten und alle Angestellten der Klinik haben ihr Bestes gegeben, um mir bei der Bewältigung meiner Lebenskrise zu helfen. Ich habe neuen Lebensmut gefasst und bin gestärkt in meinen Alltag zu Hause zurückgekehrt.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Wo, wenn nicht hier...?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychotherapeuten sehr engagiert
Kontra:
Gruppentherapie
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr gut betreut gefühlt. Die Psychotherapeuten, von denen ich betreut wurde, haben mit mir sehr engagiert und sehr motiviert gearbeitet.

Das angebotene Therapieprogramm ist sehr vielseitig und spricht alle Bereiche des Menschen, die für die seelische Gesundung wichtig sind an.

Das Umfeld ist sehr ruhig und lädt zum Entspannen ein.

Lediglich große Teilnehmerzahl der Gruppentherapien und der häufige Wechsel der Teilnehmer hat keine vertrauensvolle Atmosphäre in den Stzungen aufkommen lassen. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Insgesamt empfand ich das Therapiekonzept der Klinik als durchdacht und sehr hilfreich.

Hoffnungen übertroffen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sind erstklassig, wunderschöne Landschaft, Sehr gutes Essen, Klangschalenmeditaion mega
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit Jahrzehnten an Depressionen und Ängsten und habe einiges an Therapien und Ärzten kennen gelernt. Als ich nach Scheidegg kam, war ich völlig am Boden und die Klinik war meine letzte Hoffnung auf Besserung. Nun bin ich so froh, dass ich diesen Schritt trotz aller Ängste und Zweifel getan habe. In Scheidegg hatte ich das Gefühl, endlich richtig und adäquat behandelt zu werden. Alle meine Therapeuten waren engagiert, kompetent, immer wertschätzend und ich habe alle Gespräche und Therapien als sehr hilfreich empfunden. Ich habe in Scheidegg viel über mich gelernt und kann mich und mein Verhalten jetzt viel besser verstehen. Dadurch bin ich endlich in der Lage, liebevoller und wertschätzender mit mir selbst umzugehen.
Der Aufenthalt in Scheidegg hat mir das Leben gerettet und ich bin sehr, sehr dankbar, dass ich in dieser Klinik sein durfte. Und das Wissen, dass es einen Ort auf der Welt gibt, an dem mir geholfen werden kann, wenn es noch einmal hart auf hart kommen sollte, ist ungemein erleichternd.

Hier wurde ich gerettet und der Grundstock für ein Weiterleben gegründet.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapie ist perfekt
Kontra:
Etwas Laute Nachbarschaft
Krankheitsbild:
Depression, Burnout,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Hilfe durch die Unterlagen für die Aufnahme, bis hin zur Aufnahme, perfekte Hilfe schon vorab via Mail und Telefonaten. Die Aufnahme inklusive der Unterkunft, einfach Topp! Die Lautstärke der Mutter-Kind Klinik gegenüber nervt etwas, den Froschteich auf der anderen Seite muss man aber auch mögen. Die Zimmer an sich mit Balkon oder Terrasse sind wirklich hervorragend. Die tägliche Reinigung ist bestens. Handtücher und Badetücher so viel man will oder braucht. Die Therapeuten und Ärzte waren sehr verständnisvoll und haben mir wirklich wahnsinnig helfen können. Alle Therapien sind durchdacht und für einen zugeschnitten. Die Kunst- und Tanztherapie (ich war davor davon wenig begeistert) ist einfach nur gigantisch. Es öffnet Zugänge zu einem selbst und vermittelt positive Erfahrungen. Bewegungsmöglichkeiten im unmittelbar angrenzendem Wald und Park sind super. Fahrradtouren in dem Bergland sind Spitze. Bei schlechtem Wetter steht ein Pool im Haus zur Verfügung.
Für mich nach sechs Wochen Aufenthalt das Ergebnis:
Einfach nur super und sehr hilfreich. Das Essen hätte ich fast vergessen: Reichhaltig (eigentlich so viel man will!) und lecker.
Einfach Spitze!

Einmal Oberberg Fachklinik Scheidegg, immer Oberberg Fachklinik Scheidegg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sind einsame spitze!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Klinik arbeitet ein phantastisches Therapeutenteam, das eng zusammenarbeitet und sich viel Zeit nimmt, auf die persönlichen Probleme einzugehen und diese zu lösen. Die Mischung aus Gruppen- und Einzeltherapie sowie jeder Menge körperlicher Betätigungen mit ebenfalls sehr kompetenten Sporttherapeuten hat aus mir wieder einen neuen Menschen gemacht. Gefühle werden hier groß geschrieben und sind ausdrücklich erwünscht! Nach diesen Therapeuten nun zu Hause einen gleichwertigen Threapeuten zu finden wird schwer, da in Scheidegg die Latte echt hoch liegt!

Unterbringung erfolgt in gemütlich eingerichteten Einzelzimmern mit Balkon, Radiowecker, TV, Telefon und natürlich eigenem Bad.

Die Verpflegung findet coronabedingt im Schichtbetrieb statt. Buffet gibt es keines, aber man kann zum Frühstück und Abendessen auswählen, was man möchte und mittags gibt es drei verschiedene Menüs zur Auswahl, dazu immer Salat und Suppe. Obst wird früh und abends zusätzlich angeboten.
Achtung! Wer hier nicht aufpasst, nimmt gerne mal zu!;-)

Alles in Allem eine für mich tolle Einrichtung, die mir sehr geholfen hat und die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann!

Ort der Harmonie und Ruhe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Teil einer Gemeinschaft
Kontra:
WLAN und Fitness
Krankheitsbild:
Posttraumatic
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist ein guter Ort um sich zu erholen und seine Probleme zu bewältigen. Das Klinik Team ist hervorragend geschult. Die Gemeinschaft mit anderen Patienten ist sehr harmonisch und wohltuend.
Man kommt sich vor wie in einer großen Familie.

DANKE

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an ein Gefühl angekommen zu sein.
Intensive Betreuung. Jeder Zeit einen Ansprechpartner.
Psychologen bei dem man das Gefühl hat....
Sie machen dies aus Leidenschaft für den Patienten.

Aus Hoffnungslosigkeit wird Zuversicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (6 Wochen ohne Kaffeemaschine)
Pro:
Einzel- und Gruppentherapie
Kontra:
Coronabedingte Einschränkungen
Krankheitsbild:
Depression, Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Scheidegg zu gehen, war eine der besten Entscheidungen in meinem Leben. Warum?
1. Als Patient fühlte ich mich wahrgenommen.
2. Das Behandlungskonzept ist stimmig.
3. Die Therapeuten sind empathisch und überaus
kompetent.
4. In der Klinik ist es sehr ruhig und es herrscht
eine positive Stimmung.
5. Die Abwechslung zwischen geistigen und
köperlichen Aktivitäten fördert das Bewusstsein
auf sich selbst.
6. Probleme können angstfrei und offen angesprochen
werden.
7. Ich konnte lernen mit meiner Depression und
meinen Ängsten umzugehen.
8. Allein das Wissen, jederzeit wiederkommen zu
können, lässt einen gelassen heimkehren.
9. Achtsamkeit und Selbstfürsorge bekamen einen
hohen Stellenwert in meinem Leben.
10.Die Lage der Klinik mit Blick auf die Berge
entschleunigt und sorgt für eine innere Ruhe und
Gelassenheit.

Volltreffer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervoragendes Essen auf Restaurantniveau
Kontra:
zeitweise unfreundliche Rezeptionistin
Krankheitsbild:
mittelgradige, rezidivierende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im von März bis April 2020 für 8 Wochen wegen einer mittelgradigen Depression dort in Behandlung. Nach einer Eingewöhnungszeit von 2 Wochen konnte ich mich schließlich voll und ganz auf das gesamtheitliche, individuelle und hervorragend abgestimmte Therapiekonzept einlassen. Der besondere und auch authentische, herzliche, ja familiäre Umgang und die Betreuung sind einzigartig. Ich spürte eine Geborgenheit unter den Mitpatienten/innen, Therapeuten und Ärzten. Ich spürte anfänglich eine Hoffnungslosigkeit und dachte, dass ich nicht mehr gesunde. Diese Hoffnung wurde mir dort wiedergegeben und ich konnte mit einem Rucksack mit hilfreichen Tipps und Methoden gestärkt nach Hause zurückkehren. Ein herzliches Dank an alle Therapeuten, Ärzte und Mitarbeitern/innen. Ihr seid ein super tolles Team.

Klinik mit viel Herz und uneingeschränkte Kompetenz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zugewandtheit, familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Oberberg Klinik hieß bis März 2020 Hubertusklinik und war als solche viele Jahre bekannt und hochgeschätzt. Das Konzept und die Leitung, eigentlich alles ist gleich geblieben. Die Klinik ist ein absoluter Glücksfall in jeder Hinsicht. Therapeuten, Ärzte, das komplette Personal sind sehr engagiert, arbeiten familiär, sehr betreungsintensiv und hochqualifiziert. Das Programm ist individuell und umfassend,Bewegung, Sport, hohe Therapiedichte.die patientengemeinschaft ist einzigartig und Teil der Therapie. Ich war zwei mal in der Klinik und habe jedes Mal riesige Erfolge erzielt. Nur zu empfehlen, selbst in Corona Zeiten wurde das bestmögliche für die Patienten gemacht. Ich hoffe dass es die Klinik noch lange gibt, damit Menschen mit psych Problemen weiterhin so gut geholfen werden kann. Die Lage im Allgäu ist ein Traum.

Idealer Rückzugsort zur Heilung und Genesung, breit gefächertes Therapieangebot

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, starke psychosomatische Störungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr gute Lage in äußerst ansprechender, wohltuender Umgebung; schöne, große Zimmer; gute Küche und freundliches Personal;
professionelle und vielseitige Therapien, sehr gute, einfühlsame Therapeuten und Ärzte;
äußerst positives Klima im Haus

Ein jeder Mensch ist hier bestens aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
familiäre Umgebung, wenn gewünscht
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Postraumatisches Belastungssyndrom. Mittelschwere Angstdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

meine erste Erfahrung in einer psychosomatischen Klinik war super.
Wir haben gemeinsam viel gelacht und auch außerhalb der Therapie Unternehmungen.
Massage Frau B. und Therapeutin Frau J. 1A mit Stern. Das gesamte Team einschliesslich Reinigung war sehr freundlich. Tolle Vorträge jede Woche von den Chefärzten. Natürlich nicht zu vergessen der einmailig Ausblick auf die Berge. Tanztherapie und die Angebote der ev. Kirche wie das Heilsame Singen haben mir am besten gefallen. Hatte leider nur für 3 Wochen Zeit, also ich komme wieder.
sehr guter Erfahrungsaustausch in der Gruppe, alles sehr gut getaktet, Einstimmung zu Beginn jedes Therapietages.
Respektvoller Umgang miteinander im gesamten Haus.
Im einzelnen Frühsport, Massage, Qi Gong, Rückenfit, PMR, Tanz-und Kunsttherapie, Atem und Bewegung, Hynotherapie, Achtsamkeitstherapie, Fast und Nordic Walking, Einzel und Gruppentherapie..
Unvergesslich war für mich Schlafentzug mit einer eiskalten Nachtwanderung mit Glitzer am Sternenhimmel mit tollem Vollwertfrühstück zur Belohnung.
Privatklinik Hubertus, nun Oberbergklinik, wärmstens zu empfehlen!!!

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit hervorragenden therapeutischen Angeboten. Die Therapeuten sind sehr gut. Die Betreuung ist sehr gut.

Sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzeption, Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression, Schlafstörungen, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar / März 2020 6 Wochen stationär in dieser Akutklinik. Sehr gutes Fachpersonal, zuvorkommend und kompetent. Das Behandlungskonzept stimmt. Küche und Service sind prima. Die Umgebung ist wunderbar und für die Bewegungstherapien wunderbar geeignet. Einziger Kritikpunkt: W-LAN könnte besser sein.

unbedingt weiterempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gutes Konzept, sehr gutes Personal
Kontra:
zu gute Küche
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Klinik handelt es sich um eine psychosomatische Klinik, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt.

Die vorhandenen Angebote sind vielfältig und sehr durchdacht. Es gibt hilfreiche Unterstützung bei der Suche nach Problemlösungen und für die körperliche und seelische Regeneration.

Die Hilfestellungen sind durchdacht und werden auf den Patienten zugeschnitten. Man hat zahlreiche Wahlmöglichkeiten und das vorhandene Personal ist einfühlsam, kompetent und offen.

Empfehlenswert ist, dass man bereit ist, sich helfen zu lassen und auch sich selbst zu hinterfragen.

Uneingeschränkt Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre des Vertrauens
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für fünfeinhalb Wochen in der Privatklinik Hubertus, es war mein erster Aufenthalt überhaupt in einer Klinik! Ich bin erst seit drei Tagen wieder zu Hause, so sind die Erinnerungen noch sehr frisch, aber ich kann den langfristigem Erfolg natürlich noch nicht einschätzen!
Es liegt schließlich an einem selbst, ob und wie man die vielfältigen Anregungen, mit denen man im positiven Sinne regelrecht überflutet wird, aufnimmt und im Alltag umsetzt!
Ich war rundherum äußerst zufrieden, obwohl mir die Eingewöhnung erst einmal nicht leicht fiel. Positiv herauszuheben ist zunächst einmal die überaus freundliche und zugewandte Einstellung sämtlicher Angestellter, vom Reinigungspersonal über das Küchenpersonal bis hin zu den Therapeuten und Ärzten. Hier sei auch der hotelähnliche Komfort sowie das gute Essen erwähnt. Es entstand und entsteht eine Atmosphäre des Vertrauens, in der wir Patienten sehr offen und rücksichtsvoll miteinander umgingen. Hilfreich ist dabei auch die überschaubare Zahl von Patienten, circa 50-55. Dieser Umgang untereinander macht einen guten Teil der Therapie aus. Ich kann die Klinik Hubertus nur uneingeschränkt empfehlen. Wenn ich noch einmal in die Situation käme, würde ich jederzeit wieder den Aufenthalt hier wählen.

Viel mitgenommen aus Scheidegg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute, vertraute Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jeder Tag fängt mit einer Einstimmung an, an der das Personal und die Patienten teilnehmen. Dadurch wird eine Atmosphäre geschaffen, die es den Patienten wesentlich erleichtert untereinander ins Gespräch zu kommen. Das ist schon manchmal ein Teil der Therapie. Das hat wesentlich dazu beigetragen, dass ich mich in der Klinik gut aufgehoben gefühlt habe. Daneben habe ich die vetraute Atmosphäre im Kaminzimmer, die Saune, die schönen Zimmer, das kleine Schwimmbad und das leckere Essen sehr geschätzt. Auch die geringe Anzahl von Patienten und damit verbunden die vielen vertrauetn Gesichter erleichtern Einem den Aufenthalt.

Ich fand den Behandlungsplan passend. Mein Therapeut passte ihn meinen Bedürfnissen an.

Extrem gewinnbringend empfand ich die Sprechstunden bei Herrn Dr. Maurer, die er zweimal pro Woche für die Patienten anbot. Zu diesen Sprechstunden musste man sich in einen Plan eintragen.

Ich habe aus meinem siebenwöchigen Aufenthalt sehr viel mitgenommen. Die 7 Wochen habe ich allerdings vollständig gebraucht.

Das Allerbeste, was mir passieren konnte (Haus Hubertus)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Empathie der Therapeuten
Kontra:
---
Krankheitsbild:
schwere Depressionen, Belastungssyndrom, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sämtliche Therapeuten und Ärzte mit viel Empathie und großem Engagement. Das gleiche gilt für die gesamten Mitarbeiter/innen (Verwaltung, Pflege, Hauswirtschaft).
Die Vielseitigkeit von Sport, geistigen Entspannungs-
übungen (z. B. Qi Gong, Achtsamkeit usw.) und sonstigen Angeboten - wie fachliche Vorträge - ist überwältigend.
Auch sonstige Freizeitangebote der Klink und von Externen sind vielfältig.

Sehr schöne Einzelzimmer und sehr gute Verpflegung.

Zudem ist positiv, dass die Klinik nur ca. maximal 55 Patienten hat, so sehr überschaubar und "heimelig" ist. Im Gegenteil zu großen Kliniken ("Klötzen") fühlt man sich hier als Mensch und nicht als eine Nummer.

Mega tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette, kompetente, fachkundiges Personal
Kontra:
Schließzeit: 22:30 So- Do, 23:30 Fr-Sa
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Erfahrung in einer Klinik und es war super. Die Gemeinschaft is mega toll. Wir haben gemeinsam gelacht, uns zugehört, gepuzzelt und gespielt. Die Ärzte, Therapheuten, Pflege, Massageteam und Putzkräfte sind alle sehr nett. Das Hallenbad habe ich sehr ausgiebig genutzt. Insgesamt war es rein positiv.

Ein besonderer Ort

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ein sicherer Ort
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Belastungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für vier Wochen in der Hubertus Privatklinik. Das war eine besondere Zeit. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren in besonderer Weise darum bemüht, uns einen hilfreichen und angenehmen Aufenthalt zu bereiten. Ich war zu Beginn von den vielen sehr positiven Bewertungen eher überrascht, kann diese nach meinem Aufenthalt allerdings nur bestätigen. Da alle Personen so hilfreich für mich waren, fällt es mir schwer, einzelne hervorzuheben, auch wenn meine Einzeltherapeutin natürlich am meisten und besten in Erinnerung bleibt, Man kann immer über Essen, Zimmer, Ausgehzeiten klagen, aus meiner Sicht lenkt das zu sehr vom eigentlichen Zweck des Aufenthaltes ab. Letztendlich ein wunderbarer Ort, mit feinen Menschen, die mir geholfen haben, andere Perspektiven einzunehmen und mich dabei in schützender Atmosphäre an meine Grenzen geführt haben. Danke!

Einfach genial

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Klinikteam, hervorragendes gesamtheitliches Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein gutes gesamtheitliches Konzept!
Ein klasse Team von Ärzten, Therapeuten, Pflegeteam und Verwaltungsmitabeitern kümmern sich um das Wohl der Patienten.

Man geht gestärkt und als "neuer Mensch" nach Hause!

Sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut, auf Menschen bezogen

100% erste Klasse - DIE Klinik für psychosomatische Störungen schlichtweg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept: Ausgewogenheit von Körper und Psyche
Kontra:
Krankheitsbild:
Deppression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles super gut!
100% erste Klasse!
Super Therapeuten
Vorträge Dr. Maurer: einmalig
Sportprogramm / Achtsamkeitsübungen
und: Hammer Gut: Kunsttherapie!
hab so was noch nicht erlebt, beeindruckend.

ganz ehrlich: ich weiß nur Gutes zu berichten.

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles kann, nichts muss.
Kontra:
Hellhörigkeit des Hauses, Klopfen der Heizung
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das perfekte Rundum-Sorglos-Paket. Hervorragende Therapeuten, Ärzte, sonstige Angestellte (Pflege, Verwaltung, Reinigungskräfte) und ein tolles Behandlungskonzept. Eine sehr gute Küche, in der sich 5 wochenlang die Gerichte nicht wiederholt haben. Tolle Umgebung, wunderschöne Aussicht mit Entspannungsgarantie.

Klinik sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gutes und erfolgreiches Konzept der Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nett und hilfreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekt abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anreisetag ein wenig zu vollgepackt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zum Wohlfühlen)
Pro:
kompetent, einfühlsam, sehr gutes und erfolgreiches Konzept
Kontra:
Anreisetag etwas zu "vollgepackt"
Krankheitsbild:
Angst und Panik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Haus Hubertus

Am Anreisetag waren die ersten Stunden etwas hektisch. Aufnahmegespräch Ärztin/Arzt und Therapeut/in, Blutabnahme usw.

Sehr angenehme Atmosphäre in der ganzen Klinik. Die Zimmer sehr schön und gemütlich eingerichtet. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Das gesamte Personal, angefangen von den Reinigungskräften über das Küchenpersonal, die Therapeuten und Ärzte sind äußerst kompetent, einfühlsam und nett.

Die Therapien waren auf mich perfekt abgestimmt und haben mir sehr geholfen. Ich habe viele neue Informationen, Erkenntnisse und Verhaltensweisen bekommen und erlernt.

Es war für mich ein rundherum erfolgreicher und angenehmer Aufenthalt. Vielen Dank dafür.

Ich würde diese Klinik ohne Vorbehalte jederzeit weiter empfehlen.

Neuer Lebensmut in der Hubertusklinik Scheidegg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom Chefarzt über Therapeuten, Sport, Küche, Unterbringung, alles TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr sehr gute Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Patient wird sehr gut medizinisch betreut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle kümmern sich liebevoll um alle Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wie im Hotel)
Pro:
Konzept der Klinik passt einzigartig
Kontra:
mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Angststörung, Panik, keine Lebensfreue
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Hubertusklinik ist super gut,
hier findet man wieder Lebensmut,

Als ich am 21. August in die Klinik kam, ich mit mir ganz alleine,
mit einem Rucksack voller Steine,
der mich drückte mit aller Macht,
da hätt ich nie gedacht,
dass ich am letzten Tag sodann,
etwas vor allen sagen kann.

Und nun konnte ich es doch,
ich kam, dank dem gesamten Klinikteam und allen Mitpatienten heraus aus meinem Loch,
und ich möchte aufzeigen ungeniert,
was auf der Insel „Scheidegg“ ist passiert.

Wie gesagt bei meiner Ankunft war der Rucksack randvoll,
mit Angst, Panik, innerer Unruhe, Lebensfreude gleich null.
Schuld und Schuldgefühle drückten schwer,
Wut und Hass auf mich und die Andern noch mehr,
Dr. Maurer hat es richtig gesagt,
ich war wie ein Käfer der keine Beine hat.


Durch Achtsamkeitsübungen bin ich dazu gekommen,
habe Natur und mich selber endlich wieder wahr genommen,

Meditatives gehen das war am Anfang schwierig,
normalerweise geht man zügig,
geht man in 45 Minuten nur 150 Meter,
dann ist die Ankunft einfach etwas später.
Den Geräuschen des Waldes zu lauschen,
ganz bewusst mal zu schnaufen,

Besonders wertvoll waren,
Tanztherapie, singen, Trommeln und Massagen.
Talk and Walk, Qi Gong, Kunst, Frühsport und auch,
Nordic Walking für den Bauch.
Meditative Abende konnten ungemein,
Balsam für die Seele sein.
All das und noch viel mehr,
hat mir geholfen sehr.

Herr Dr. Maurer und sein Klasse-Team,
das großartige Klinikkonzept und immerhin,
die Vorträge haben mir eben,
wichtige Erkenntnisse gegeben.

Nimm dich selber mal wieder wichtig,
Zufriedenheit ist immer richtig,
Bescheidenheit tut gut an allen Tagen,
für diese Erkenntnis muss ich Danke sagen.
Ich habe gelernt, es ist kaum zu fassen,
mich nicht von außen steuern zu lassen,
ich habe gelernt mich selber zu lieben,
hab mir sogar einen Liebesbrief geschrieben,
ich kann mich akzeptieren, das ist doch toll,
und mein Rucksack ist nicht mehr voll,
er wurde sogar ganz leer,
mich drücken keine Steine mehr.

Ich darf wieder in ein neues Leben starten und,
mit 150 Meter in einer dreiviertel Stund,
Schritt für Schritt gehen voran,
wofür ich nur danken kann.


Aufrecht mit Freude im Gesicht,
den Gegenwind den fürcht ich nicht,
hab mich so richtig berappelt,
bin ein Käfer mit sechs Beinen und kein Käfer der auf dem Rücken zappelt,

Für die letzten Wochen und Tage,
ich einfach nur Danke sage.

Ausgekügeltes Konzept das irgendwo immer greift

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (leider nur überdurchschnittlicher Großküchenstandard)
Pro:
Therapieansatz
Kontra:
Standdard Küche
Krankheitsbild:
chron. Postborreliotisches Syndrom, depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jahrzehnte lang erprobtes Konzept, früher nahezu mit Alleinstellungsmerkmal.
Lage im Westallgäu unvergleichlich.
Angenehme Patientenstruktur.
Therapiemaßnahmen immer individuell abgestimmt.
Räumlichkeiten modern und gepflegt.
Personal fast ausschließlich mit Leidenschaft bei der Sache.

Sehr gutes Behandlungskonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielfalt der angebotenen Therapien und professionelle Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2019 durfte ich in den Panorama Fachkliniken sein.
Instabil, ängstlich und ohne Lebendfreude bin ich in der Klinik angekommen. Dank des, aus meiner Sicht, einzigartigen Konzeptes ist es mir gelungen in 5,5 Wochen wieder zu mir zu finden, mich zu spüren und meine Bedürfnisse wieder kennen zu lernen.
Ein Therapie Mix aus Einzel Therapie, Gruppen Therapie, Tanz Therapie, Kunst Therapie, Achtsamkeitstraining und regelmäßiger Bewegung hat mir dazu verholfen mich wieder zu spüren und mein Selbstwertgefühl aufzubauen.
Für meinen langfristigen Therapieerfolg sind die Worte meines Arztes und Therapeuten entscheidend :“… es braucht bis zu einem Jahr, bis sich die neuen Verhaltensmuster in mein bisheriges Leben eingewebt haben“.
Das heißt für mich: Die Arbeit geht hier zu Hause weiter, ich werde meinen Lebensteppich mit neuen Mustern weiterweben, es wird Zeit brauchen und vielleicht schleicht sich auch mal wieder ein altes Muster ein, egal … dann wird aufgetrennt :-) und neu gewebt.
Ich freue mich auf meine Zukunft und danke allen Therapeuten und Mitarbeitern der Hubertus Klinik.

Wunderbare Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Hilfe der Therapeuten
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine wunderbare Klinik, in der man sich sehr aufgehoben fühlt. Die Therapeuten sind unglaublich kompetent und emphatisch.
Die Umgebung der Klinik eignet sich ideal zum abschalten und man kann sich völlig auf sich selber konzentrieren.
Das Konzept viele Therapien in der Gruppe vorzunehmen ist sehr hilfreich, da es hierbei zum Erfahrungsaustausch kommt und man sich gleich nicht mehr so alleine fühlt.

Super psychosomatische Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehrere Ärzte unterschiedlicher Ausrichtung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wochenplan)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute kompetente Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bornout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt herrlich im Grünen, die Zimmer sind sehr angenehm, mit Hotelzimmer zu vergleichen. Das Personal ist sehr freundlich. Die behandelnden Ärzte und Therapeuten sehr kompetent und empathisch. Das Programm ist sehr abwechslungsreich von Entspannungsangeboten, Therapie, Beratung, Sport, div. Kurse ist alles geboten.

Das Beste, was mir in meiner Lage passieren konnte!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Verhältnis zwischen Ärzten/Therapeuten/Pflege,... und den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang des Jahres 2019 aufgrund einer schweren Depression in der Panorama Klinik (für sechs Wochen). Hier wurde man vom ersten Tag an von allen sehr gut betreut und die tolle Patientengemeinschaft war super. Dies erleichtert einem sehr viel!

Das gesamte Klinikkonzept ist sehr vielfältig und persönlich. Die Patienten bekommen so viele Anregungen und wertvolle Einzel- sowie Gruppengespräche. Die schöne Lage, die gute Küche sowie der Wellnessbereich und die Massagen tragen auch wesentlich zur Genesung bei.

Ich habe mittlerweile mein Leben und meine Einstellung sehr verändert und bestehe nun richtig gut meinen neuen Alltag samt neuem Job!

Vielen herzlichen Dank für alles, und ich bin guter Dinge, dass dieser eine Aufenthalt für mein ganzes Leben reicht :-).

Sehr empfehlenswerte Klinik mit wirkungsvollem Behandlungskonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die zeitnahen Abschlagzahlungen nerven ein wenig.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Essen und Behandlungen sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Privatklinik Hubertus, Aufenthalt vom 12.06.2019 bis 24.07.2019

Angekommen bin ich mit einer rezidivierenden, schweren Depression, die zuvor schon monatelang mit zwei Antidepressiva und ambulanter Psychotherapie behandelt worden war. Ich litt auch unter Rückenschmerzen, Zervikobrachial-Syndrom und Spannungskopfschmerz.
Die Einzelzimmer sind geräumig und entsprechen dem Standard eines guten Drei-Sterne-Hotels. Das Essen, zu Mittag gibt es eine Auswahl aus drei verschiedenen Gerichten, ist hervorragend. Auch beim Frühstück und beim Abendessen ist die Auswahl sehr groß.
Ich erhielt einen individuell zusammengestellten Therapieplan mit Anwendungen des multimethodalen, tiefenpsychologisch fundierten Gesamtkonzeptes unter Integration von interpersonellen und übenden Verfahren sowohl mit Einzel- als auch mit Gruppen-, körperorientierten und kreativtherapeutischen Verfahren. Im einzelnen waren das Frühsport im Freien, Massage, Qi Gong, Stretch-Relax, Beckenboden- und Wasser-Gymnastik, Wirbelsäule Spezial und Rückenfit, Achtsamkeitstraining, Progressive Muskelrelaxation, Meditatives Gehen, Fast-und Nordic-Walking, Biofeedback, Yoga, Terrain-, Tanz-, Körper-, Kunst-, Atem- und Bewegungstherapie, Einzelpsycho-, Gruppen- und Hypnotherapie. Ich war also den ganzen Tag über fast ständig mit Anwendungen beschäftigt. Ich nahm alle Angebote war und konnte tatsächlich von jeder Anwendung profitieren. Der persönliche Kontakt mit Therapeuten und Patienten war konstruktiv und freundlich-zugewandt. Aufgrund der verhältnismäßig geringen Anzahl an Patienten kam sehr schnell eine fast schon familiäre Atmosphäre auf. Dadurch verbesserten sich meine Stimmungslage, mein Antrieb und meine Selbstwahrnehmung deutlich. Auch gelangte ich zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit.
Meine Symptome haben sich sehr deutlich gebessert, meine Stimmungslage hat sich stabilisiert. Nun gilt es, das Gelernte auch im familiären und beruflichen Alltag anzuwenden und umzusetzen. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Topp psychosomatische Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Behandlungspläne könnten noch optimiert werden
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Hubertusklinik zur Behandlung von Depression, Burnout, Kopfschmerzen.
Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen. Sehr kompetendes Therapeuten- und Ärzteteam.
Große Vielfalt von Behandlungen abhängig von jeweiligen persönlichen Problem. Besonderer Augenmerk auf Bewegung und Achtsamkeit. Alles sehr gefühlsbetont. Patienten werden respektvoll und sehr freundlich behandelt. Entspannte Atmosphäre unter den Mitpatienten. Aufschlussreiche Vorträge zu aktuellen Themen von kompetenden Ärzten. Ich konnte sehr viel über die Psyche des Menschen allgemein kennenlernen. Eigene Mitarbeit ist notwendig. Man darf nicht erwarten, dass man ohne selbst etwas dazu zutun, als Neugebohrener diese Klinik verlässt. Zudem liegt diese Klinik in einer landschaftlich sehr schönen Gegend im Allgäu.

Die Privatklinik Hubertus gehört in die Chamionsleague der psychosomatischen Klinken.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das angebotene Gesamtpaket der Klinik ist das beste, das ich kennengelernt habe.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als psychisches Wrack. Ohne Lebensmut, Lebensfreude und Aussicht auf eine Zukunft. Sechs Wochen später verließ ich die Klinik voller Zukunftspläne und Freude am Leben. Alles Toxische in mir, wie Desillusion, Zukunftsangst, Todessehnsucht usw. ließ ich zurück, dafür mit einem enorm gesteigerten Selbstwertgefühl ausgestattet. Mein Therapeut wies mich feinfühlig und geduldig auf meine zahlreichen offenen Baustellen hin und vermittelte mir das geeignete Handwerkszeug, um die Baustellen der Reihe nach abarbeiten zu können. Vier Wochen nach der Heimkehr hat sich an meinem positiven Zustand nichts verändert, obwohl sich die familiären Umstände um mich herum nicht Wesentlich zum Besseren verändert haben. Da ich wieder mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehe, nehme ich Probleme lediglich zur Kenntnis, ohne mich von meinem eingeschlagenen Weg abbringen zu lassen. Dafür möchte ich dem gesamten Scheidegg-Team meinen herzlichsten Dank aussprechen. Ein Spitzenteam, das für mich in die Eliteliga gehört.

Das Haus Hubertus = Heilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 06.11.2018 in der Privatklinik Hubertus an. Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben. Diese Fürsorge und der herzliche Umgangston sind unbeschreiblich. Die Ausstattung des Hauses ist gehoben, man fühlt sich sehr wohl. Die Therapeuten/Ärzte,die Plege,die Raumpflegerinnen,die Physio Abteilung,die einzelnen Physiotherapeuten,die Köche und die Hauswirtschaft leisten wirklich perfekte Arbeit. Es war das Beste was mir passieren konnte.
Die einzelnen Therapien total sinnvoll und hilfreich. Das Essen supergut. Die Lage ist sehr schön.

So ein Glück!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchgehaltenes Gesamtkonzept
Kontra:
-/-
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

2017 und 2018 habe ich mehrere Wochen in St Hubertus zugebracht. Die überschaubare Klinik liegt inmitten herrlicher Natur, hat eine Menge an Komfort zu bieten, was eine sehr gute Voraussetzung für erfolgreiche Therapie darstellt. Beachtlich auch das abwechslungsreiche,frisch und gesund zubereitete Essen. Die Zimmer sind großzügig, alle mit feiner Nasszelle, und mehrheitlich dem Panorama zugewandt.
Das Personal im Haus ist freundlich und sehr zuverlässig: egal ob Hausmeister, Zimmerservice, Empfang oder auch die Pflege, man kennt die Namen der Patienten und man grüßst sich sehr aufmerksam.
Der therapeutische Bereich ist weitestgehend hochkarätig besetzt. Mit meinen TherapeutInnen war ich höchst zufrieden, fühlte mich als Person und nicht als Patienten angenommen, und ich weiß von anderen Patienten mit anderen Therapeuten, dass die allermeisten ebenso Begeisterung zeigten. Der Chefarzt hat ein gutes Team, zeigt sich selbst sehr engagiert und schafft offensichtlich ein gutes Händchen beim Matching. Sporttherapien, Massage, Achtsamkeitsübungen finden in ansprechender Dichte, angemessener Gruppengröße statt und werden von geduldigem, gut geschultem Personal betreut. Herausragend daneben Kunst-, Körper- und Tanztherapien. Wohltuend, klar zielführend und heilsam.
Natürlich kommt man aus dieser Klinik nicht "geheilt" heraus. Die doppelte Erfahrung zeigt mir, dass das hier erworbene mentale Rüstzeug erst dann auf Dauer, über den Erholungseffekt hinaus, wirken kann, wenn man "draußen" in der Realität dieses Rüstzeug mit sich führt und anzuwenden weiß. Das erfordert Übung, Mut zur Selbstfürsorge und klare Zielsetzung. Hierzu bereitete mich diese Klinik sehr gut vor.
Ich hänge noch immer den Wochen in Scheidegg nach, auch ein bisschen wehmütig, ist es für mich doch schnell ein zweites Zuhause geworden. Die Kontakte zu Mitpatienten aus beiden Klinikaufenthalten haben besondere Qualität und Nachhaltigkeit.
Eine Bereicherung meines Lebens! Danke an alle in St Hubertus!

Mit frohem Optimismus nach Hause

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
bitte Bericht lesen
Kontra:
...die Schwellen im Medizinischen Zentrum
Krankheitsbild:
mittlere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Patient von 20.11. - 20.12.2018 in der Privatklinik Hubertus. Die Wahl der Klinik war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Zunächst bietet die Klinik äußerlich hervorragende Einzelzimmer mit großzügigem Raumangebot, eine phänomenale Küche mit drei Wahlmenüs pro Tag frisch gekocht (kein Catering), Sauna, Hallenbad, zwei geschmackvoll eingerichtete Aufenthaltsräume, Fitnessangebote. Die Leitung ist freundlich, empathisch und repräsentiert ein klares Konzept: Psychotherapie ist Beziehungsthearpie. Umgesetzt wird dies in Gruppen- und Einzeltherapie durch Arzt/Psychologe und wohldifferenzierte Angebote in den Bereichen Entspannung, Kunst, Tanz und Sport.

Das ganze Haus ist geprägt durch ein offenes, wohlwollendes Verhalten sowohl durch das Personal als auch innerhalb der Patienten.

Ich bin gestärkt und mit neuem Mut nach Hause gefahren. Mir wurde hier sehr geholfen.

Wenn ich noch einmal in einer Klinik dieser Art behandelt werden müsste (ich hoffe, nicht...) würde ich nur diese Klinik in Betracht ziehen.

Ein insgesamt stimmiges Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Landschaft, Service, medizinische Betreuung, Therapien, Konzept
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, Schlafstörung, Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung bezieht sich auf das Haus Hubertus, Privatklinik der Panoramakliniken. Ich habe 8 Wochen dort verbracht, und jeder Tag war ein Geschenk. Eine sehr gute Gemeinschaft zwischen Patienten, Ärzten, Therapeuten - als Patient wurde ich individuell wahrgenommen und betreut. Natürlich gibt es - wie immer im Leben - Menschen, zu denen die Chemie nicht ganz passt - aber alles kann dort besprochen, thematisiert und gelöst werden. Jeden Tag unter der Woche besteht die Gelegenheit, zu fast allen Ärzten und Therapeuten persönlich und auf Augenhöhe Kontakt aufzunehmen - auch und gerade zum Chefarzt. Ich muss schon wirklich suchen, um weniger Gutes zu finden. Ein Tipp wäre, im Vorfeld zu klären, ein Zimmer zur Panaorama-Seite im Süden und nicht zur Strassenseite zu bekommen - vor allem bei Geräuschempfindlichkeit.
Landschaft, Service, medizinische Betreuung, Therapien, Konzept - für mich einfach stimmig.
Ich gehe als gestärkte Persönlichkeit in den Alltag zurück, um einen neuen Weg einzuschlagen.
Sollte ich je in meinem Leben nochmal eine psychosomatische Klinik brauchen, gibt es für mich nur eine Wahl: Privatklinik Hubertus im "Panoramaland".

Wer gesund werden will findet hier beste Unterstützung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Gemeinschaft
Kontra:
da müsste ich ein Kniebohrer sein
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war der 3. psychosomatische Klinikaufenthalt innerhalb von 30 Jahren meines Lebens. In dieser Klinik, Haus Hubertus, war für mich das Behandlungskonzept "nah am Menschen" durchgängig spürbar. Über Körpertherapien, Ritualarbeit in der Gruppentherapie und die begleitenden Gespräche mit meinem Bezugstherapeuten konnte ich mein Ich durch Aufarbeiten bzw Loslassen alter Gefühle und Blockaden, großteils ins der Tanztherapie, stärken. Ganz nebenbei wurden nach und nach auch meine körperlichen Beschwerden erheblich besser. Mehr kann man von solch einem 6-wöchigen Aufenthalt weiß Gott nicht erwarten. Die verhältnismäßig kleine Patientengemeinschaft trug durch ihren warmherzigen Umgang sicher auch zur Genesung mit bei. Überall ist spürbar, dass das Klinik-Leitbild "nah am Menschen" durch eine klare Führung seitens des Chefarztes durchgängig mit Leben erfüllt ist, weil offensichtlich die Verantwortlichen am selben Strang ziehen. Wunderbares Essen, Hallenbad, Sauna! Danke!!!!

Der Weg aus dem Chaos

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer gut beraten worden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Profis machen einen guten Job)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Wunsch bleibt ungehört)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Grundsolides Haus)
Pro:
Wirklich gut betreut
Kontra:
Auf die Zimmerwahl achten
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinen ausdrücklichen Dank hiermit an die gesamte Klinikbesatzung. Hier stimmt fast alles. Die medizinische/therapeutische Betreuung gibt keinen Grund zur Kritik, ich habe mich in kürzester Zeit wieder geerdet gefühlt und konnte schon nach drei Wochen die Klinik wieder verlassen. Das Personal macht einen sehr guten Job. Diese Aussage bezieht sich auf alle Bereiche, von der Zimmerreinigungskraft, über den Service im Speiseraum, der Verwaltung und natürlich auch die therapeutischen Fachkräften bis zu den Ärztinnen und Ärzten.
Die Umgebung, Einrichtung der klinik, das Essen und die die Möglichkeiten der freizeitlichen Gestaltung lassen kaum einen Wunsch offen.
Nur die Lautstärke im gemeinschaftlichen Speiseraum war für mich und auch anderen Patienten fast immer zu hoch. Ich hätte das gerne in einer der täglichen morgendlichen Einstimmung thematisieren können, da fehlte mir aber noch die Kraft für eine solche Aktion.
Therapien werden reichlich angeboten, jeder muss da seine Erfahrungen machen. Allerdings wurde meinem Wunsch nach Absetzung der einen oder anderen Therapiemaßnahme nur auf meinem Nachdruck nachgegangen.
Bei der Zimmerzuweisung kann es ggf. auch eine unliebsame Überraschung geben. Man sollte dem Patienten die Zimmerlagen (oben, unten, vorne hinten) vorab bekannt und ggf. wenn möglich zur Auswahl geben.
Alles in allem kann ich die Panorama Fachklinik in Scheidegg (Haus Hubertus) durchaus empfehlen.

1 Kommentar

Karma112 am 03.04.2019

Welche Tipps kannst du zur Zimmerauswahl(..im Haus Hubertus)denn geben. Evtl. könnte meine ambulante Therapeutin bei der Anmeldung ja etwas einwirken ;-).
Danke
LG

Burn-out, meine Chance für ein besseres Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gutes Konzept, sehr gute Therapien, sehr gute Therapeuten/Ärzte
Kontra:
für Patienten ohne Eigenverantwortung m.E. nur bedingt geeignet
Krankheitsbild:
depressive Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni/Juli 2018 für 6 Wochen in der Panorama-Fachklinik (Haus Hubertus) wegen einer depressiven Angststörung.
Zu Beginn meines Aufenthalts war ich völlig am Ende, orientierungslos, depressiv und wußte nicht mehr weiter.

Aber Dank des tollen Teams (Ärzte, Therapeuten, Pflege, Kantine, Verwaltung) habe ich mich sehr schnell gut aufgehoben gefühlt und konnte mich auf das therapeutische Programm konzentrieren. Die Therapeuten gaben mir schnell das Gefühl, dass ich als MENSCH behandelt werde, von MENSCHEN und nicht allwissenden Halbgöttern in weiß. Vor allem mein persönlicher Therapeut und meine Ärztin waren sehr einfühlsam und nahbar. Dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

Das therapeutische Angebot umfaßt Sporttherapie, Tanz-/Körpertherapie , Kunsttherapie, 2 x Einzelgespräch und 2x Gruppentherapie pro Woche, 2 Voträge pro Woche, Entspannungs-/Aufmerksamkeitstraining, theoretische Therapien (DBT), Massagen und medizinische Behandlungen (Ohrkerzen, Schröpfen)..... sehr pragmatisch und für mich ideal. Ein großer Gewinn.
Ganz toll empfand ich auch die therapeutische Gemeinschaft, obwohl ich davor zu Beginn große Bedenken hatte. Tolle Gespräche, tolle Begegnungen, emotionale Erlebnisse, eine wunderbare Gemeinschaft und liebgewonnene Freunde
Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.

Jetzt nach 6 Wochen geht es mir wieder gut. Ich habe meinen Lebensmut wieder, habe "Handwerkszeug" um mein Leben achtsamer und liebevoller zu gestalten und vor allem habe ich mich selbst wieder gefunden. Ich habe erkannt, wo meine blinden Flecken liegen und wo ich Masken trage, die mir selbst nicht gut tun.
Schade, dass ich diesen Klinikaufenthalt nicht schon vor 20 Jahren erleben durfte.

Für mich sehr positiv, aber vielleicht nicht für jeden: Jeder Patient ist selbst verantwortlich, ob er/sie zu den Therapien geht. Wer sich nicht öffnen oder einbringen kann/will oder dem Therapieangebot fernbleibt, wird meine positiven Erfahrungen warscheinlich nicht teilen können

Organisatorische Abläuf sind wichtiger als das Wohlbefinden der Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Natur, die nicht in der Verantwortung der Klinik steht, evtl. medizinische Behandlung
Kontra:
einziges Interesse Profitstreben,Gleichgültigkeit der Verwaltung und des Empfangspersonals gegenüber Patienten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Privatklinik Hubertus (Fachklinik für Psychosomatik, Teil der Panorama Fachklinik) liegt direkt am Ortsausgang von Scheidegg. Im Klinikprospekt und im Internetauftritt waren nur Fotos der Gebäude mit der straßenabgewandten Seite zu sehen. Dass direkt hinter der Klinik eine Straße verläuft, konnte vom Betrachter nicht erkannt werden. Im Beschreibungstext erfolgte keinerlei Hinweis auf diese Straße und daraufhin, dass Zimmer in diese Richtung vorhanden sind. Mir wurde ein Zimmer zugewiesen, das direkt an dieser befahrenen Straße (Entfernung zur Straße ca. 3 m) mit starkem Gefälle zu weiteren Orten weiter unten im Tal lag. Die Motorengeräusche der abwärts- oder aufwärts fahrenden Fahrzeuge waren wegen der Nähe der Fahrzeuge und deren Beschleunigung unerträglich. Zudem lag ein Kinderspielplatz einer Mutter-Kind-Klinik in Scheidegg direkt auf der anderen Straßenseite auf der Höhe meines Zimmers. Die damit verbundenen Geräusche waren ca. 10 m von meinem Fenster entfernt.
Ich lehnte das Zimmer als unzumutbar ab, da ich grundsätzlich und durch meine Krankheit verstärkt sehr lärmempfindlich bin. An der Rezeption wurde mir von der Angestellten ein straßenabgewandtes Zimmer mit der Begründung verweigert, dass keines frei wäre und ich im Übrigen wieder abreisen könne, wenn ich damit nicht einverstanden wäre. Ich zog somit probeweise in das zugewiesene Zimmer ein, konnte mich jedoch darin nicht aufhalten und bekam in der Nacht Panikattacken. Am nächsten Morgen, als ich zudem erfahren hatte, dass am vorigen Anreisetag eine andere Patientin, die nach mir angereist war, ein straßenabgewandtes Zimmer erhalten hatte, obwohl mir versichert worden war,es sei kein freies Zimmer in eine andere Richtung vorhanden, beschwerte ich mich bei dem geschäftsführenden Leiter der Klinik und brachte die genannten Argumente vor. Er zeigte sich jedoch unbeeindruckt, er könne mir jetzt kein anderes Zimmer anbieten und ich müsse in dem Straßenzimmer bis zum folgenden Montag verbleiben. Ich sagte, dass ich unmöglich noch drei Tage in dem Zimmer bleiben könne. Er distanzierte sich jedoch nicht von seiner Angestellten und äußerte sich dahingehend, dass ein Zimmertausch zwischen mir und der später anreisenden Patientin für die organisatorischen Abläufe der Klinik zu kompliziert gewesen wäre. Eine Klinik, deren Leitung die organisatorischen Abläufe wichtiger sind als das Wohlbefinden ihrer Patienten, ist untragbar. Ich reiste am selben Tag ab.

Standortbestimmung für neuen Lebensweg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ich einen Rückfall haben sollte, dann nach Hubertus)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fokussierung auf mich als Menschen
Kontra:
Ablenkung durch wunderschöne Natur und Kultur
Krankheitsbild:
Depressionen, Panikstörungen, Verlust- bzw. Existenzängsten, Schlafstörungen, Tinnitus etc. pp.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei aller Krankheit hatte ich großes Glück, dass meine einweisende Ärztin die Privatklinik Hubertus in Scheidegg dringend empfohlen hatte. Wie sich herausstellte war die ganzheitliche Behandlung in der Privatklinik Hubertus für mich mit Depressionen, Panikstörungen, Verlust- bzw. Existenzängsten, Schlafstörungen, Tinnitus etc. pp. genau die Einrichtung, die mir die Möglichkeit zu einer Standortbestimmung gegeben hat, wie ich sie nie an Perspektive und Klarheit für einen neuen Lebensabschnitt hätte erhalten können. Die Konsequenzen dieser Erkenntnisse sind nicht einfach, wurden mir aber so einfühlsam und nachvollziehbar von den Ärzten und Therapeuten hergeleitet, dass ich jetzt weiß, woran und wie ich priorisiert daran arbeiten muss, um aus dem Depri-Loch zu kommen und nicht wieder hinein zu fallen. Ich hatte vorher nicht den Mut auf mein Herz zu hören. Hier erhielt ich wieder Vertrauen und Liebe zu mir selbst. Auch Wochen nach dem Aufenthalt konnte ich mich umfangreich per Brief an die Ärzte und Therapeuten wenden und erhielt prompt Antwort.
Zu bemerken ist, dass der Schritt aus der Klinik gut vorbereitet sein sollte, denn im Gegensatz zur fürsorglichen stationären Betreuung im Hubertus sind die ambulanten Praxen völlig überlaufen.

Abfertigung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambiente, Räumlichkeiten, Natur
Kontra:
Standardprogramm
Krankheitsbild:
somatoforme Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Also ich hatte mir von der Behandlung in der Hubertus Klinik mehr erwartet. Es ist ein ständiges Kommen und Gehen von Patienten und trotz der eher
geringen Patientenzahl wird man eher wie eine Nummer behandelt.

Alle Patienten werden unabhängig von ihrem Krankheitsbild mehr oder weniger den selben Behandlungen zugeführt. Die Therapeuten machten auf mich einen eher abgespannten Eindruck.
Das Angebot ist eher dürftig, die Stundepläne sind aber eher ausgefüllt vor allem mit Laufen durch die Natur oder Tanzen in der stickigen Turnhalle wie in einer Disco.

Das Programm ist auf 5 Wochen angelegt, was meiner Ansicht nach zu kurz ist. Kaum hat die Therapeutin einen etwas kennengelernt, reist man auch schon wieder ab. Durch die Ausfälle von Therapeuten beschränken sich die Einzelsitzungen sowieso und es wird auch viel organisatorisches besprochen, was die Zeit noch knapper werden läßt. Tiefergelegene Probleme konnte ich nicht besprechen.

Alles plätschert so an der Oberfläche dahin.Individuelles Eingehen Fehlanzeige.
Das Behandlungsangebot ähnelt dem eines Sporthotels.Wer sich mal eine Auszeit in schöner Natur und gutem Essen gönnen will und dabei ausspannen will, für den ist das sicher das Richtige. Das Personal ist freundlich und die Zimmer sind schön eingerichtet.

Die Gruppentherapien sind eher unpersönlich und bei den Familienaufstellungen fungiert man oft nur als Zuschauer, da sich ja bei einer Gruppenstärke von ca. 15 bis 20 Patienten nicht so einbringen kann.
Also ich hatte das Gefühl, dass sie vor allem auf
Depression und Burn Out Patienten eingerichtet sind, für andere Störungen erscheinen sie ziemlich ratlos. Positiv zu zu bemerken ist, das man zu nichts gezwungen wird.
Bestimmte Gruppen kann man aufgrund der Überfüllung nur begrenzt besuchen.
Im Grunde ist es in erster Linie ein Wirtschaftsunternehmen. Ist man erstmal dort wird man durchgeschleust. Nachmeiner Ansicht ist das eine Art Massenabfertigung, Patienten werden lediglich verwaltet.

Fazit:
Meine Symptome besserten sich nichtund fühlte mich danach eher schlechter.

Eine hervorragende Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eigentlich in allen Punkten mehr als sehr zufrieden. Eine 1 mit Stern.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Team, äußerst kompetent und freundlich. Wunderschönes und sehr gepflegtes Ambiente, hervorragendes Essen und: wundervolle Mitpatientinnen und - patienten
Kontra:
Nichts, aber auch gar nichts ....
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression, Angststörung
Erfahrungsbericht:

Der fünfwöchige stationäre Aufenthalt in den Panorama Fachkliniken war wirklich mit Abstand das Beste, was mir bei meiner Erkrankung hätte passieren können.
Chefarzt Dr. Maurer und das gesamte Klinikteam waren wirklich hoch kompetent und äußerst fürsorglich. Es herrschte immer eine sehr freundliche und wohlwollende Atmosphäre.
Die Klinik selbst ist hervorragend ausgestattet und sehr gepflegt. Auch die Lage ist einmalig. Die Verpflegung ist außergewöhnlich gut.
Meine Mitpatientinnen und -patienten habe ich wirklich sehr geschätzt und durfte auch hier viel Lernen.
Mir wurde in dieser Klinik wirklich hervorragend geholfen, ich stehe seit letztem Jahr wieder voll im Alltags- und Berufsleben.
Auch möchte ich meiner Krankenkasse DAK an dieser Stelle sehr herzlich für die große Hilfestellung danken.

Um es noch einmal zu sagen: die Panorama Kliniken in Scheidegg sind absolute Spitzenklasse.

Das gibt`s nur in Scheidegg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein einzigartiges Zusammenspiel für Körper und Seele!
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für einen Zeitraum von sechs Wochen in der Privatklinik Hubertus Patient. Es ist für mich eine Klinik zum Wohlfühlen und das hat schon etwas zu heißen, wenn man mit schweren Depressionen zu kämpfen hat. Von den Krankenschwestern über die Ärzte sowie Psychologen und Reinemachefrauen - jeder half einem dabei, sich einzuleben.
Die Therapien haben bei mir das bewirkt, was ich in ambulanter Therapie niemals so schnell geschafft hätte, wenn überhaupt. Die Kombination ist es, die diese Klinik so besonders macht - das Zusammenspiel von Einzel-, Gruppen-, Sport-, Körper-, Tanz- und Kunsttherapien, Achtsamkeitstraining sowie Vorträgen. Alles greift auf eine Weise ineinander, die einem einfach dabei hilft, gesund zu werden. Auch auf die Beziehung zwischen Therapeut und Patient wird besonderen Wert gelegt. Ich habe hier die Unterstützung erhalten, die ich gebraucht habe. Von meinen Mitpatienten habe ich ebenfalls sehr viel Wertschätzung erfahren. Hinzu kommt die traumhafte Kulisse, die Balsam für die Seele ist.

Großartiges Behandlungskonzept in traumhafter Landschaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtkonzept, Therapeuten-/Pflegeteam, Patientenbetreuung, Verpflegung, Alpenpanorama
Kontra:
Punktueller Investitionsstau in der Infrastruktur
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einigen Jahren zum zweiten Mal in der Privatklinik Hubertus behandelt. Das großartige Behandlungskonzept hat sich nicht verändert; viele bekannte Gesichter sprechen für Kontinuität.

Die Klinik arbeitet gegenwartsorientiert, ich habe das gesamte Ärzte- und Therapeutenteam als motiviert und überaus kompetent wahrgenommen. Beeindruckend waren neben den Massagen vor allem die Sport-, Tanz- und Körpertherapien. Die Vorträge der Chefärzte (Mo/Fr) waren interessant und hilfreich. Der Behandlungsplan war effektiv und wurde stets auf meine individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Seitens der Verwaltung und Pflege wurde der Aufenthalt professionell gestaltet.

Die Verpflegung war sehr gut; mittags konnte aus drei Mahlzeiten gewählt werden, die am Tisch serviert wurden. Beim Frühstück und Abendessen hätte ich mir noch mehr Abwechslung und Kreativität gewünscht.

Auch im Kreise der Mitpatienten/-patientinnen habe ich tolle Menschen kennengelernt und wertvolle Impulse gewonnen. Die traumhafte Landschaft trägt immens zum persönlichen Wohlfühlklima bei.

Im medizinischen Zentrum befindet sich u.a. ein Fitness-Studio mit hochwertigen Geräten der NautilusNitro-Serie. Die Infrastruktur der Patientenzimmer ist teilweise "in die Jahre" gekommen; Investitionen erscheinen mir geboten.

Hubertus Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten Team
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt nach 5 Wochen in der Hubertus Klinik war ein voller Erfolg. Die Einrichtung ist einem exzellenten Zustand - modern, privat mit schönen geräumigen, Sport, Bad- und Therapieräumen und Einzelzimmern. Das breite Therapieangebot wird in enger Abstimmung mit den durchweg professionellen, sehr nahbaren und freundlichen Bezugstherapeuten individuell vereinbart und ist daher auf den einzelnen Patienten sowohl in Art als auch Umfang passend zugeschnitten. Regelmäßige Gruppentermine drinnen und draußen, Einzelgespräche mit Tiefgang und Qualität trotz der recht kurzen Dauer von 5 Wochen mit guten Ergebnis runden das Programm ab. Ich kam mit "Nachwehen" einer mittelgradigen Depression und bin mit Mut, Zuversicht, Selbstvertrauen und gestärktem Selbstwert wieder nach Hause zurück gekehrt. Ich würde dort nur hingehen, wenn die Medikation steht und wirkt. Schwer Depressiven wird die entspannte, fröhliche und positive Grundstimmung in der Klinik vielleicht zu weit entfernt vom per sönlichen Befinden sein. Ich kenne nun einen Ort, wo ich eine passende Behandlung bekomme und dazu die Umgebung im Allgäu ein rundherum rundes Bild ergibt. Viel Erfolg und Zuversicht allen neuen Patienten und einen schönen Gruß an das tolle Team in Scheidegg.

"Komm doch auf den Zauberberg ..."

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Therapie-Mix machts
Kontra:
-.-
Krankheitsbild:
Burn Out + Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durch meinen 6-wöchigen stationären Aufenthalt in der Fachklinik Hubertus wurden meiner Familie und mir unser früheres Leben zurückgegeben und dafür bin ich der Klinik sehr dankbar! In den ersten 2 Wochen war ich noch recht "neben der Spur", aber der Therapie-Mix, bestehend aus Einzel- u. Gruppentherapie, Sport- und Kunsttherapie und vieles mehr, ließ u. a. die "Dämonen der Vergangenheit" zurück und brachte mir meine Lebensfreude wieder. Ich denke, dass es sehr wichtig ist sich für alle Therapieangebote zu öffnen um so von der Ganzheitlichkeit der Therapie optimal zu profitieren. Ganz wichtig waren für mich die sehr herzlichen Kontakte, die ich zu einigen "Mitstreitern" knüpfen konnte - und die hoffentlich andauern werden. Mein Zimmer (Sonnenseite + Alpenblick) war top, gleiches gilt auch für das Essen. Die Mitarbeiter der Klinik begegneten mir stets freundlich und hilfsbereit. Meine Therapeuten waren und sind wunderbare Menschen, ohne die ich nicht der geworden wäre, der ich einst war - und das ist ein kostbares Geschenk!

Urlaub für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abgeholt werden in sämtlichen Lebenslagen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Panorama Klinik Hubertus sehr wohlgefühlt. Angefangen vom Chef der Klinik, dem Herr Dr. M. sowie seinem Personal (div.Therapeuten, Servicekräften von der Pflege, von der Anmeldung (Verwaltung)und der Verpflegung und Reinigung) möchte ich hiermit noch mal ein ganz großes Lob aussprechen.
In dieser Klinik wird Service am Menschen großgeschrieben!!!! Das Therapieangebot ist enorm, sodass keine Langeweile aufkam.

Ich habe selbst in den nur 4 Wochen eine Menge über mich neu entdecken und verarbeiten dürfen.
Daher auch einen besonderen Dank an meine Therapeutin.

Sie waren sehr einfühlsam und gaben mir ein Gefühl des Vertrauens, um mich zu öffnen.
Wir haben gemeinsam gelacht und "ich" durfte weinen.
Die Einzelsitzungen taten mir echt gut. Somit baute ich step by step mein Selbstvertrauen wieder auf und konnte neue Zukunftsperspektiven schmieden.

Aufgrund der positiven Atmosphäre und den liebevollen Umgang der Mitpatienten untereinander vergaß ich sehr oft, dass ich mich in einer stationären Klinik befand.
Es muss keiner allein sein und findet, wenn man es möchte sofort Anschluss.

Somit kann ich nur jedem, der sich für diese Klinik entscheidet und dies ließt viel Spaß und wünschen.

Liebe Grüße aus Berlin

Therapeuten und Ärzte mit Herz haben mir sehr geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
liebevoller und herzlicher Umgang mit den Patienten, Kommunikation auf Augenhöhe, meine Bedürfnisse und Wünsche wurden immer ernst genommen
Kontra:
für mich nichts
Krankheitsbild:
Panik- und Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für sechs Wochen in der Klinik im Haus Hubertus. Mir geht es nach dem Aufenthalt jetzt deutlich besser und ich bin zuversichtlich wieder ganz gesund zu werden.

Was hat mir an der Klinik und der Behandlung dort besonders gut gefallen:

- die Kommunikation war immer auf Augenhöhe
- alle meine Wünsche und Bedürfnisse wurden ernst genommen
- es wurde primär an den Ursachen meiner Panikstörung (meinem Kontaktverlust zu meinen Gefühlen und meiner Erschöpfung) und nicht an den Symptomen gearbeitet
- ich hatte die Möglichkeit meinen Therapeuten zu wechseln und so eine optimale Therapeutin für meine Behandlung zu haben
- meine Bezugstherapeutin hat es mir durch ihre liebevolle und einfühlsame Art sehr leicht gemacht mich zu öffnen und somit wesentlich mehr aus der Therapie mitzunehmen
- insbesondere die Tanz-, Körper und Kunsttherapie haben mir ermöglicht wieder einen Zugang zu meinen Gefühlen zu bekommen
- in der Klinik herrscht insgesamt eine liebevolle, angenehme und ruhige Atmosphäre
- der Chefarzt hat in regelmäßigen Vorträgen sehr bildhaft und verständlich die Hintergründe von Angststörungen, Wut, Burnout, Depression, etc. erklärt
- alle Therapeuten und Mitarbeiter sind mit Herz dabei und kümmern sich liebevoll um die Patienten

Was andere kritisieren und für mich entweder nicht so wichtig war oder ich nicht nachvollziehen kann:

- die Qualität des Essens fand ich absolut in Ordnung - natürlich schmeckt es auch mir Zuhause noch besser
- Kritik an den langen Wartezeiten vor allem für gesetzlich Versicherte - das ist leider bei allen guten Kliniken so und liegt nach meiner Meinung an den Krankenkassen und nicht an der Klinik
- Kritik, dass es ein Gefühlschaos gab, gab es bei mir auch, aber ohne das wäre bei mir auch keine Heilung möglich gewesen
- Kritik an Sonderaufgaben wie Schlafentzug oder Inaktivitätstagen, wurde mir beides freiwillig angeboten und ich habe beides gemacht, weil ich gesund werden wollte. Mir haben diese beiden Aufgaben geholfen.

Privatklinik Hubertus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamteinrichtung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.01.2016 - 05.04.2016 in der Privatklinik Haus Hubertus. Es war mein erster Klinikaufenthalt und daher war die Anspannung sehr hoch. Doch das gesamte Team der Klinik, von der Zimmerdame bis zum Chefarzt, nehmen einem diese Anspannung sofort. Es herrscht eine sehr familiäre Stimmung - sehr fürsorglich, liebevoll und verständnisvoll. Hier steht der individuelle Mensch absolut im Mittelpunkt. Auch die Therapie mit ihren einzelnen Anwendungen wird sehr individuell gestaltet und es herrscht eine große Flexibilität. Beweis dafür ist die Tatsache, dass der Patient seinen Therapeuten wählen kann und dies sogar erwünscht ist, sollte der zugeteilte nicht passen. Absolut Top!!! Die Tiefe, die in der Psychotherapie (Einzeltherapie, Gruppe, Körpererfahrung) herrscht, ist absolut hilfreich. Hier wird nicht an der Oberfläche gekratzt, sondern viel biografisch gearbeitet. Mein Weg in Scheidegg war schmerzhaft und anstrengend, jedoch hat der Aufenthalt mein Leben positiv verändert. Ich durfte in dieser Einrichtung wieder Mensch sein. Dank dem wunderbaren Team! Unterbringung, Umgebung und Verpflegung runden die tolle Klinik ab. Ein perfekter Ort um sich um sich zu kümmern. Einziger Kritikpunkt ist der Umgang mit Entlassterminen, der teilweise unorganisiert und damit verwirrend und belastend wirkt. Das Angebot an Therapien ist sehr breit. Eine perfekte Mischung aus Sport / Natur / Bewegung / Entspannung / Massage / Kreative Therapien und natürlich sehr intensive und tiefgreifende Einzel- und Gruppentherapien. Hier wird auch sehr viel Schematisch gearbeitet - sehr hilfreich! Insgesamt eine wunderschöne Welt! Ich hoffe ich muss nicht wiederkommen - wenn ja nur nach Scheidegg! Danke

Ich war vom 17.2. bis 6.4. im Haus Hubertus der Panoramaklinik.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich habe zwar keinen Vergleich zu anderen Kliniken, aber dieser Therapieansatz und diese Qualität, kann sicher bei vielen psychosomatischen Diagnosen gut helfen.
Kontra:
Kleinlich finde ich die erhobene Parkgebühr. Auch die Münzautomaten für Kaffee, Waschmaschine und Trockner sind nicht mehr zeitgemäß. Die Sportanlage ist klein und gealtert.
Krankheitsbild:
Akutes Erschöpfungssyndrom aufgrund einer Partnerschafts- und Lebenskrise.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl die Zimmer als auch die allgemeinen Räume sind in einem guten Zustand und haben eher Hotel wie Klinikcharakter. Über Essenauswahl und Qualität lässt sich wie immer trefflich streiten. Insgesamt ist die Auswahl aus täglich drei Gerichten ausgewogen und überwiegend gut. Das Patientenmanagement ist sehr gut.
Das Motto der Klinik „den Mensch im Blick“ wird gelebt. Dies ist sicher bei 50 Patienten im Haus Hubertus besser möglich wie im Haupthaus mit 150 Patienten. Das Behandlungskonzept setzt nur dosiert auf Medikamente. In der Hauptsache aber auf Bewegung im Freien, Entspannungstechniken und kreative Methoden. Vor allem Tanz- und Maltherapie waren für mich sehr spannend und mit großen, emotionalen und selbsterkennenden Ergebnissen verbunden. Es hat mir sehr geholfen mir Dinge bewusst zu machen, die für mich wichtig und gut sind. Besonders die paartherapeutische Erfahrung des Chefarztes hat mir sehr geholfen. Hier ist viel Praxiserfahrung zu spüren. Was die Tiefe der Therapie angeht, muss sich aber jeder im Klaren sein, dass er immer nur Teilaufmerksamkeit bekommen kann. Es ist auch in dieser Klinik ohne den echten Willen und die Konzentration auf sich und seine Krankheit nicht zu schaffen. Aber die Qualität der Therapeuten und Ärzte (und Panoramakliniken sind weit mehr als der EINE Arzt) ist sehr gut. Ich bin gesundheitlich gestärkt, mit innerer Balance und mit neuem Blick auf viele Dinge des Arbeits- und Privatlebens weggegangen. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit.

Intensiv, wertschätzend, individuell und menschlich! DANKE!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich immer umfangreich psychisch und somatisch beraten gefühlt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zurückhaltend mit Medikamenten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchaus freundlicher und zuvorkommender Kontakt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Klima, Therapeutenteam, individuelle Therapieangebote
Kontra:
Fitnesstudiogeräte sind etwas in die Jahre gekommen, Mittagsessen ist nicht wirklich gesund
Krankheitsbild:
PTBS, Tachykardie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch nach meinem 2. Aufenthalt in der Privatklinik Hubertus kann ich nur positives berichten. Die Therapiepläne werden individuell für jeden Patienten zusammengestellt, die Therapien sind abwechslungsreich und intensiv. Das Klima im Haus ist warmherzig und wertschätzend.

Hier steht wirklich der Mensch im Mittelpunkt! Ich wurde ganzheitlich, therapie-übergreifend betreut und individuell mit meiner Geschichte und meinen Bedürfnissen ernst genommen und behandelt. Habe mich zu jederzeit geschützt, gesehen und medizinisch gut betreut gefühlt.

Die Klinik hat eine tolle Lage, der Ausblick auf das Bergpanorama ist einfach umwerfend! Helle und freundliche Zimmer, Frühstück und Abendessen lässt keine Wünsche offen, schöner Aufenthaltsraum, Fitnessstudio, Badmintonhalle, Boxsack, alles vorhanden! Das Schwimmbad und der Saunabereich sind sehr gepflegt und alles in einem ist die Klinik sehr ruhig und harmonisch.

Außerhalb der Klinik gibt es tolle Angebote wie Reittherapie, Silberschmiedekurs oder gemeinsames Kochen. Wer die Therapien und Angebote nutzt hat sehr gute Vorraussetzungen für eine wertvolle Zeit. Besonders hilfreich war für mich die Wachtherapie in Kombination mit dem Tanz der Gefühle, Körperwahrnehmung Einzel (und Gruppe!) Biofeedback, Tanztherapie, Kunst Einzel & Gruppe, sowie das Achtsamkeitstraining. Die Therapien sind sehr Ressourcenorientiert und körperbezogen. Ich konnte viele Therapieinhalte in meinen Alltag integrieren und erlerntes ganz gezielt umsetzen.

Meine Symptomatik hat sich deutlich gebessert! Vielen Dank an das ganze Team (angefangen beim Hausmeister, Reinigungskräften, Service, Schwestern, Ärzten und Therapeuten) für diese besondere und intensive Zeit. Ich habe mich rundum wohl gefühlt!

Super zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sportprogramm, Wellnesbereich, Therapeuten
Kontra:
Essen war zu lecker, habe zugenommen ;)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war Anfang des Jahres dort und kann nun nach dem Aufenthalt in einer anderen Klinik ein Urteil fällen:

ich war hellauf begeistert, jeder hatte ein Einzelzimmer mit Balkon oder Terasse, der Swimmingpool war meine Leidenschaft, bei 28 Grad machte es so Spaß, dass ich mindestens 1 Mal am Tag schwamm oder einfach darin entspannte

das Essen wiederholt sich zwar nach ca. 4 Wochen (zu Hause esse ich nicht so abwechslungsreich), aber dafür ist es sehr lecker und besser als in manch einer Wirtschaft (und hat nichts mit dem Essen einer Klinik gemein)

ich wurde von Frau Fuchs betreut und fühlte mich seit Beginn meiner Erkrankung zum ersten mal wieder richtig wertgeschätzt und verstanden, würde sie beim nächsten mal sofort wieder nehmen
ihr konnte ich mich richtig öffnen und einiges über mich erfahren, so erkannte sie, dass die vorgehaltenen Kapazitäten nicht ausreichen würden, um mich in ca. 5 Wochen wieder fit zu machen
sie empfahl mir eine entsprechende Klinik, in welcher ich zunächst meine Emotionen/Gefühle freilegen lassen sollte, danach könnte ich dort weitermachen und richtig vom Programm profitieren (also keine Spur von Geldmacherei wie bei anderen Kliniken)

die Vorträge von Dr. Maurer waren immer lehrreich wie auch unterhaltsam, er hat einfach einen tollen Humor, auch wenn er über seine Frau erzählt :)

ich hatte mir die Klinik auch wegen dem Sportprogramm ausgewählt, dies hat vor Ort auch gut angeschlagen, leider war die Walkinggruppe wegen dem Regenwetter nichts für mich, aber im Urlaub kann man auch keinen Sonnenschein wählen ^^

hier hat man sich stets Zeit für mich genommen und ich fühlte mich danach um einiges besser als zuvor

Probleme konnte ich Frau Fuchs nach und nach immer besser erläutern und selbst was nur unterschwellig in meiner Stimme oder Mimik mitschwang, hat sie erkannt und mich direkt darauf angesprochen, so konnte ich auch über Dinge sprechen, die ich selbst mit meinen Angehörigen nicht besprechen konnte

ich kann die Klinik jedem empfehlen

Hubertusklinik - ein Geschenk!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit bei Bedarf die Klinik erneut aufsuchen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Zimmer sind hell, freundlich und mit allem Notwendigen ausgestattet.)
Pro:
Die wunderschöne Lage, das Konzept der Klinik und die dort arbeitenden Menschen
Kontra:
Es gibt nichts Negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Burn Out mit Depression und Ängsten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Hubertusklinik fühlte ich mich vom ersten Tag an gut aufgehoben. Die überschaubare Anzahl von Mitpatienten (ca. 55) lässt in kürzester Zeit eine familiäre Atmosphäre entstehen. Ich durfte in der Hubertusklinik "einfach nur sein", mich fallen und mir helfen lassen. Hervorragende und engagierte Therapeuten unterschiedlicher Disziplinen kümmerten sich in einer sehr kompetenten, freundlichen und achtsamen Art und Weise um die Patienten. Dies gilt auch und insbesondere für die Bezugstherapeuten!
Zimmer und Verpflegung sind bestens - wie in einem guten Hotel. Viele fleißige und freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor und hinter den Kulissen (Verwaltung, Schwestern, Physio, Reinigungskräfte, Hausmeister, Küchen- und Servicepersonal usw.) tragen ihren Teil dazu bei, dass der Patient den Aufenthalt genießen und sich auf sich besinnen kann. Den Austausch unter den Mitpatienten habe ich als sehr wertvoll erlebt. Die Vorträge von Dr. Dogs und Dr. Maurer waren interessant, aufschlussreich und kurzweilig. Die grandiose Landschaft mit den Bergen auf der einen und dem Bodensee auf der anderen Seite trägt ihren Teil zu einem gelingenden und unvergessenen Aufenthalt bei.
Ich habe meinen 6-wöchigen Aufenthalt vom ersten bis zum letzten Tag als wertvoll erlebt. Jetzt ist es an mir die zahlreichen Hilfestellungen und Impulse in meinen Alltag zu integrieren und umzusetzen - Schritt für Schritt.....

Eine unvergessliche und hilfreiche Zeit - super!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei der Therapiezusammenstellung ist auch Eigeninitiative gefragt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychotherapie super, bei der ärztlichen Betreuung sind leider nicht alle fit in der Naturheilkunde)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hervorragend)
Pro:
Haus, Therapiekonzept, Therapien, Therapeuten, Essen, Landschaft
Kontra:
mehr "Schein als Sein" bei den Therapieformen auf der Homepage
Krankheitsbild:
Erschöpfung mit Schlaflosigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 2014 für 4 Wochen in der Klinik im Haus Hubertus und bin überaus dankbar für diese Zeit. Diese 4 Wochen sind für mich zu einem sehr wichtigen Lebensabschnitt geworden. Die Atmosphäre im Haus mit Schwimmbad, Sauna, Aufenthaltsräumen... die Zimmer - alles wunderbar für eine Heilung oder zumindest den Beginn ... Das Therapiekonzept mit der großen Vielfalt war sehr gut, v.a. Tanztherapie und Kunsttherapie sind etwas Besonderes, finde ich. Aber auch alle anderen Angebote waren toll, die Mischung macht´s! Für manche Therapien musste ich mich schon etwas "engagieren", d.h. Eigeninitiative ist gefragt, was einem Patienten, der vielleicht noch weiter "unten" ist als ich es war, schwer fällt. Den einzigen Kritikpunkt, den ich an der Klinik habe, ist, dass auf der Homepage eine Menge Therapieformen stehen, die meiner Erfahrung nach nicht (mehr?) angeboten werden. Schon alleine bei der Akupunktur musste ich ganz schön "drängen". Kann mir nicht vorstellen, dass Ohrkerzen und dergleichen noch gemacht werden. Auf jeden Fall werden meiner Erfahrung nach nur die "Standardtherapien" des Hauses angeboten. Diese sind jedoch auch schon genug und sehr gut. Dennoch gehört die Homepage diesbezüglich überarbeitet, da sonst "mehr Schein als Sein" entsteht, nach dem Motto "Papier ist geduldig".
Die Vorträge der Chefärzte waren immer super und empfehlen kann ich wärmstens das heilsame Singen mit der Pastorin.
Außer dem köstlichen Essen trägt natürlich die herrliche Landschaft in und um Scheidegg zur Heilung bei. Ich empfehle jedem, in dieser wunderbaren Landschaft viele Schritte zu gehen, alleine oder mit anderen. Mir hat es sehr geholfen, dort meine Gedanken schweifen zu lassen, mich zu spüren und wieder zu mir selbst zu kommen.
Das war auch mein Ergebnis: Ich bin bei mir "angekommen"!
Natürlich gilt es nach der Zeit in Scheidegg am eigenen Weg dranzubleiben ... Dort habe ich dazu die Kraft und diverse Möglichkeiten mit auf meinen weiteren Lebensweg genommen.

Danke!!!

Sehr hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zum ersten Mal fühlte ich mich wirklich aufgefangen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberarztvisiten konnte man vergessen, sonst gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (leider keine Untersuchungen bei körperlichen Beschwerden möglich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schön, aber leider Umzug in ein Zimmer überm Gulli, da ein Privatpatient mein Zimmer wollte)
Pro:
die Zuwendung der meisten (nicht aller) Therapeuten, sehr engagierte Pflegekräfte
Kontra:
deutlicher Unterschied zwischen Privat- und Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war als Kassenpatient im Haus Hubertus
Die Therapieangeboten haben mir sehr gutgetan. ich fühlt mich gut aufgehoben mit meinem Problemen, nachdem ich auf eigenen Wunsch die Therapeutin gewechselt habe. Toll, dass das ging. Wer sich das nicht traute (das ist schließlich auch ein Symptom), war z.T. sehr gequält, aber ich nicht.
Beim plötzlich angeordneten Zimmerwechsel wurden zuerst mal die Privatpatienten-Zusätze rausgeräumt (Fernseher, Bademalte, Föhn, ...), komisches Gefühl.
Wir wenigen Kassenpatienten verzichteten auf Einzelsitzungen bei Tanz- und Gestaltungstherapeuten, ... was nicht per se schlecht ist - aber die Gruppen in der Privat-Klinik zielen eben doch darauf ab, dass die Privatpatienten ihre Probleme in den Einzeltherapien bearbeiten. das bekam man dann auch dauernd mit, dass da die eigentlichen Lösungen gefunden werden, nicht in der Gruppe.
Mit Humor konnten wir das beim Essen nehmen, bei dem ich zu manchen Leckereien behaupten konnte, das sei "für Kassenpatienten reserviert!"

Trotzdem habe ich von den Privatpatientenvorzügen z.T. profitiert (Essen, kl. Klinik). Schade, dass der Unterschied so groß ist. ich dachte immer, der wird nur beim Service gemacht, aber er betrifft auch die Therapieangebote, jedenfalls in dieser Klinik.

Schade: Starke körperliche Schmerzen konnte ich erst nach der Klinik untersuchen lassen und die tatsächlich organische Ursache behandeln.
Toll: Meine posttraumatische Belastungsstörung wurde festgestellt und angemessen behandelt. ich kann mich und meine Grenzen jetzt viel besser einschätzen

2 Kommentare

Nelly14 am 11.06.2015

Hallo

Kann echt nur teilweise nach voll ziehen was du schreibst..ich war auch da im und April und gut das mit den Zimmern stimmt ...aber bei den Therapien wurden Unterschiede gemacht? das ist mir echt ein Rätsel...hmm...ich bin zwar privat und es waren gesetzlich Versicherte da ...aber das ist mir echt nicht bekannt und wenn du wie "normal" in die Panorama gekommen wärst ...wären dir die angeblichen Unterschiede nicht auf gefallen...

  • Alle Kommentare anzeigen

KLinikaufenthalt in der Klinik Hubertus -bestens-

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird auf jeden Patienten individuell eingegangen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war vom 26.03.2015 bis 05.05.2015 in der Klinik Hubertus. War am Boden als ich in dieser Klinik ankam.
Es war wirklich das Beste was mir passieren konnte.
Dr. Mauerer und sein Team sind hervorragend. Es sind fast alle sehr, sehr freundlich. Mein besondere Dank gilt natürlich Dr. Mauerer. Ein hervorragender Chef hat auch ein gutes Team.
Es wird wirlich individuell auf JEDEN eingegangen. Habe tolle Werzeuge mitgenommen, die ich auch zu Hause anwenden kann. Arbeiten muss ich natürlich selber daran.

Mein besonderer Dank an Frau Dr. Fuchs und Frau
Dr. Steinmeier. Bin bestens mit Ihnen zurechtgekommen. Haben mir wirklich sehr geholfen, mein Leben wieder positiv zu sehen.

Auch noch schönen DANK an die Putzfee, Frau Bearle.
Die mit Freundlichkeit und bester Arbeit, das Wohlfühlen im Zimmer ermöglicht.

Auch die Verpflegung war wirklich lecker. Verstehe gar nicht wie man da meckern kann. Es ist abwechslungsreich und immer reichlich. Auch für das Auge Kosmetik pur.

Sollte ich wieder Probleme bekommen, werde ich nicht scheuen diese Klink aufzusuchen. Ich werde nicht mehr so lange warten, um diese wunderbare
Hilfe anzunehmen.

Auch die Vorträge 2x wöchentlich von Herrn Dr. Dogs und Herr Dr. Mauerer sind sehr gut vorgetragen. Es ist keine Minute langweilig und auch für den Laien gut zu verstehen.

Nicht zu vergessen in welch traumhaftem Panorama
sich diese Klinik befindet. Auch wenn man ein Zimmer ohne Bergblick hat, ist das nicht schlimm.
Ein paar Schritte außer Haus und man befindet sich in einer faszinierenden Bergwelt mit Rundumblick.

tolle Erfahrung und Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
überzeugendes Konzept, kompetente, freundliche Mitarbeiter/innen
Kontra:
nichts, nur wer suchet der findet...
Krankheitsbild:
rez. Depression, Ängste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Februar 2015 bis Mitte März 2015 sechs Wochen im Haus Hubertus.
Das Therapiekonzept finde ich überzeugend. Es geht um die jeweilige Persönlichkeit mit den dazu gehörenden Gedanken, Gefühlen und Emotionen. Grundgedanke: werden die Gefühle und Emotionen unterdrückt, macht dies krank. Ferner wird Wert darauf gelegt, schon während des Aufenthaltes ggf. Verhaltensänderungen zu üben.
Das komplette Team um Dr. Maurer macht einen sehr kompetenten Eindruck. Alle sind sehr motiviert, hilfsbereit und freundlich. An dieser Stelle nochmal meinen herzlichen Dank an alle, insbesondere meiner Bezugstherapeutin Frau Steinmeyer. Wir waren sehr schnell an dem Punkt, an dem ich hinwollte. Auch hatte sie immer ein offenes Ohr für meine Bedürfnisse.
Grundlage der Therapie sind Einzel- und Gruppengespräche. Dazu kamen bei mir Tanztherapie, Tanz der Gefühle sowie Kunsttherapie. Ergänzt wurde dies durch Entspannungs- und Sporttherapie wie Qi-Gong, PMR, Meditation, Achtsamkeitstraining, Frühsport, Fast-Walking, Atem- und Bewegungstherapie sowie Massagen. Wichtig war mir, das ich auch noch Freiraum hatte, um mich eigenverantwortlich in der wunderschönen Umgebung zu bewegen.
Gerade die Therapien wie Gruppe, Tanzen und Kunst haben mir am meisten geholfen. Dies waren die Therapien, vor denen ich am meisten „Angst“ hatte. Aber vollkommen unberechtigt. Hier stehen die oben erwähnten Gefühle eindeutig im Mittelpunkt und können entsprechend ausgelebt werden.
Zum Haus Hubertus: schöne Zimmer, insbesondere die mit Balkon zur Südseite, tolle ruhige Umgebung, richtige Größe (54 Patienten), schöne Sauna und Schwimmbad, alle Mitarbeiter/innen sehr nett und freundlich.
Negatives kann ich leider nicht berichten. Natürlich findet jeder was negatives, wenn er nur sucht, und sei es das Essen…
Fazit: ich war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Mir haben die sechs Wochen sehr geholfen. Wichtig ist, dass man Vertrauen zu den Therapeuten hat und offen an die Therapien rangeht. Letztlich sind wir Betroffenen alle selbst verantwortlich uns zu helfen und Änderungen herbeizuführen.

Superteam in der Klinik Hubertus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hier stimmte einfach alles.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 03.09.-15.10.14 in Scheidegg sein. Grund war ein persönlicher Schicksalsschlag, der mich in den Grundfesten meines Lebens erschüttert hat. Ich bin in Scheidegg auf ein Superteam um den Chefarzt Dr. Maurer getroffen. Man arbeitet hier auf sehr hohem medizinischem Niveau, sehr zugewandt und hat wirklich den gesamten Menschen im Blick. Mein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Herrn Dr. Maurer, meiner Bezugstherapeutin Fr. Steinmeyer aber auch dem gesamten Team, dass mir wieder Lebensmut und Lebensfreude vermittelt hat und mir geholfen hat mein Leben wieder anzupacken und erheblich positiver in die Zukunft zu schauen.Insgesamt kann ich sagen, Scheidegg war mit das Beste was mir seit längerem passiert ist!

Eine tolle Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolle Atmosphäre, kompetente und menschliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darm- und Rückenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5 Wochen lang durfte ich im Haus Hubertus der Panorama Fachkliniken verbringen.

Der Aufenthalt wurde mir sehr angenehm gestaltet: Vom Essen über die vielseitigen Therapien und v.a. die freundlichen Therapeuten und Klinik-Mitarbeiter habe ich viele positive Erfahrungen mitnehmen dürfen.

Ich würde die Klinik jederzeit empfehlen.

Eine besondere Klinik die für Qualität bürgt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens besser nicht hätt sein können))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (recht gute Erfahrung sehr zufrieden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (recht gute Erfahrung zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (recht gute Erfahrung sehr zufrieden)
Pro:
Alles war für mich Positiv
Kontra:
bis auf eine Kleinigkeit nichts (aber nicht der Rede wert)
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 20.08.- 01.10.14 in der Privatklinik Haus Hubertus!
(Panorama-Fachklinik in Scheidegg)
Die Klinik mit ihrem ganzen AUSSEHEN ob Innen oder Außen macht einem schon fröhliche Gedanken.
Das gesamte Team von Chefarzt bis zum Hausmeister ist einfach klasse und freundlich (entgegen kommend).
Habe mich dort nicht einen Tag UNWOHL gefühlt, fühlte mich Verstanden ob von Mitarbeitern oder Patienten.
Die Anwendungen waren auf jeden einzelnen abgestimmt und wenn man meinte das man es nicht schafft, wurde nach einer Lösung gesucht.
Das Umfeld der Klinik bis nach Österreich oder Schweiz ist FANTASTISCH und trägt auch zum Heilungsprozess bei.
Die morgendliche Einstimmung unter Chefarzt Dr. M... war für mich immer ein 1. schönes Erlebnis am Tag, worauf mir der Rest vom Tag leichter viel!

Also allem in allem eine super Klinik mit super Personal gepflegtes Erscheinungsbild immer sauber einfach eine Klinik zum Wohlfühlen und Gesund werden.

Ich werde diese Klinik zu 100% weiter Empfehlen und habe es schon teilweise bei meinen Freunden Bekannten Ärzten Therapeuten usw...!

Nach mehren Kliniken war dies die einzige wo ich mein Konzept (hoffe bleibt) gefunden habe und versuchen werde es umzusetzen. (Bis jetzt klappt es)

Großen DANK nochmal ihr alle ob Mitarbeiter oder Patienten wart super DANKE DANKE.

Mein besonderen DANK geht an einem sehr Lieben Mitpatient (Th.)!!!!!!!

Sollte ich noch mal in diese Lage kommen dann nur mein Weg nach Haus Hubertus in Scheidegg mich führen wird.

Top Klinik, Top Therapie, Zurück ins Leben...hier beginnt die Zukunft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier steht der Mensch im Mittelpunkt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klasse Theapeutenteam)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sorgfälltig, Individuell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lief alles unproblematisch, nettes und motiviertes Serviceteam)
Pro:
Klima, Lage, Therapeuten, individuelle Therapiepläne, super Gesamtteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin erst seit kurzem von meinem 5-wöchigen Aufenthalt im Haus Hubertus zurück und denke noch täglich an die dort gelernten Dinge zurück.

Ich hatte eine aufregende, anstrengende, aber auch sehr hilfreiche Zeit in der Klinik.

Ich habe die Zeit in einem sehr aufmerksam, liebevoll Team und intensiver Therapie sehr genossen. Mein Dank gilt dem gesamten Personal der Privat-Klinik Hubertus. Alle sind zuvorkommend und hilfsbereit egal ob in der Küche, bei der Reinigung oder dem Pflegepersonal. Die Freundlichkeit, Kompetenz und Fürsorge war einfach super. Es hat immer jemand ein offenes Ohr und man muss sich nicht alleine fühlen. Vor allem das Klima unter den Patienten ist wirklich herzlich. Hier habe ich viele nette Menschen kennengelernt und auch von den gemeinsamen Gesprächen sehr profitiert. Auch die gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflüge, Wandern, Green House am Abend... waren super. Man fühlt sich hier einfach nur supergut aufgehoben und geborgen. Meine Wahl für diese Klinik war die richtige.

Die Klinik liegt in einer unvergleichlichen Lage mit wunderbarem Blick auf die Berge.

Es wird ein vielfältiges und großes Therapieangebot (Massage, Körperwahrnehmung, diverse sportliche Aktivitäten, Einzel- u. Gruppentherapie etc.) vorgehalten.
Es findet ein gutes aufeinander abgestimmtes Therapiekonzept statt, bei deren Gestaltung man als Patient mit eingebunden wird. Alles in allem war es ein hervorragender Mix für mich.

Sehr interessant und lehrreich waren auch die 2 x wöchentlichen Fachvorträge von Hr. Dr. D. und Hr. Dr. M., sowie Hr. Dr. Me. und Hr. Dr. E.

Die Zeit in Scheidegg ist für mich zu einem Teil meines Lebens geworden und nochmals vielen vielen Dank an das gesamte Team, hier besonders an die Therapeutin Fr. M. Del. bei der ich die meisten Therapien Einheiten hatte und das viele Verständnis und den Halt den ich erfahren durfte.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat alles gestimmt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch hier kann ich nur das Beste sagen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (dito)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (dito)
Pro:
Fachlich Kompetenz und das ganze Umfeld sind hervorragend
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war für mich genau das Richtige. Man wird sehr individuell, sehr zuvorkommend und sehr kompetent behandelt. Ich bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden und möchte der Privatklinik und dem gesamten Team, unter Führung von Herrn Dr. Maurer, meinen ausdrücklichen Dank aussprechen.
Ich vergebe dieser Klinik die volle Punktzahl!!!!!

Aufmerksam, liebevoll und intensiv!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ein stationärer Aufenthalt, dann in Scheidegg!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klima, Lage, Therapeuten, individuelle Therapiepläne, Unterstützung
Kontra:
in Wochen mit Feiertage leider nur "kurze" Therapiestunden
Krankheitsbild:
PTBS, Panik, Depression, AVNRT
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit kurzem bin ich von meinem 8-wöchigen Aufenthalt im Haus Hubertus zurück und denke täglich an die dort gelernten Dinge zurück. Ich habe hier nur positives über die Klinik gelesen und war anfangs etwas skeptisch... aber ich kann bestätigen: ES IST WAHR!

Müsste ich die Klinik in 3 Worten beschreiben wäre es aufmerksam, liebevoll und intensiv. Die Klinik hat eine unvergleichliche Lage, ein individuelles & breites Therapieprogramm, ein Therapeutenteam auf höchsten Niveau und eine umfangreiche, komfortable Einrichtung (EZ, TV, Tel., etc)
Alle Mitarbeiter sind zuvorkommend und hilfsbereit egal ob in der Küche, bei der Reinigung oder dem Pflegepersonal. Es hat immer jemand ein offenes Ohr und man muss sich nicht alleine fühlen. Vor allem das Klima unter den Patienten ist wirklich herzlich.

Besonders beeindruckend war die Kombination aus Einzel-& Gruppentherapie und den angebotenen Körpertherapien (z.B. Körperwahrnehmung, Tanz, Achtsamkeit, QiGong, etc.). Die Erkenntnis und die hochkommenden Gefühle nach Gesprächen konnten durch die Körperthera. besser verarbeitet und gespürt werden. Das Programm ist ganzheitlich, lösungsorientiert und perfekt abgestimmt. Vor allem der Tanz der Gefühle war eine unbeschreiblich wichtige Erfahrung. Als Patient hat man viel Mitsprache bei der Gestaltung des Therapieplans. Ich hatte nie das Gefühl überfordert, hilflos oder aussichtslos zu sein.

Für mich ist die Zeit Scheidegg zu einem Lebensabschnitt geworden. Ich bin ganz nah zu mir selbst und zu versteckten Gefühlen gekommen, habe meine Muster erkannt und verstanden, konnte mich fallen lassen und habe das Gefühl "gereinigter" zu sein. Ich habe mich den schlimmen Bildern und Ängsten stellen können, weil diese Klinik ein geschützter, sicherer Raum für mich war.

VIELEN, VIELEN DANKE alle Pfleger, Ärzte & Mitpatienten (liebe Grüße an das Raucherhäuschen), vor allem aber an Frau Sch., Frau Ha., Herr Dr. M. und Fr. Del. für diese intensive Zeit, das viele Verständnis und den Halt!

Zurück ins Leben!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Therapeutin, und bei Urlaub Wunsch-Vertretungstherapeutin möglich und sehr gute Übergabe!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitze - sorgfältig, vielfältig, individuell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hochmotiviertes Verwaltungs- und Serviceteam!)
Pro:
Höchster professioneller Standard, die gute Atmosphäre im Haus, super Team, gute Führung!
Kontra:
nix!
Krankheitsbild:
Depression, Fatique-Syndrom, Anpassungsstörung nach schwerer Krankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach zwei schweren Krankheiten habe ich durch meinen 8-wöchigen Aufenthalt im Haus Hubertus einen großen Schritt auf meinem Heilungsweg und zurück ins Leben machen können.

Das Therapieprogramm ist sehr intensiv, vielfältig und exzellent. Jeder einzelne Therapiebaustein hat mich psychisch und körperlich weitergebracht und mir jede Menge neuer Einsichten verschafft. Alle Therapeuten sind hoch motiviert und arbeiten fachlich auf höchstem Niveau. Die wertschätzende, gute Atmosphäre des Hauses prägt auch die gute Gemeinschaft unter den Patient/innen, für mich ein weiterer wichtiger therapeutischer Baustein!

Ich bin immer noch beeindruckt, wie viel Entwicklung in einer so kurzen Zeit möglich ist, und dafür danke ich Allen, die mir dabei geholfen haben. Ganz besonders danke ich meiner Therapeutin/Ärztin Frau K. - durch Sie habe ich viel Selbstwertgefühl aufgebaut und habe neue Lebensfreude, mein Lachen und meinen Glauben an die Zukunft wieder gefunden! Danke auch an Frau H., Sie haben in mir die Freude am Tanzen geweckt! Und Danke an Frau D. für die wohltuenden Qi Gong-Stunden und dass Sie mir beim Nordic Walking immer geduldig und motivierend zur Seite gestanden sind!

Und auch alle anderen Mitarbeiter/innen im Haus haben dazu beigetragen, dass ich mich dort rundum wohl gefühlt habe. Angefangen beim Umtausch eines großen gegen 2 kleine Kopfkissen (was sich erheblich auf die Schlafqualität ausgewirkt hat – Danke Frau B.!) über gutes und liebevoll gekochtes und serviertes Essen hin zu immer freundlichen Krankenpfleger/innen – immer gab es etwas, das einem das Herz erwärmt und dazu beigetragen hat, dass der Tag ein ganzes Stück schöner wurde:-)

Ich denke sehr viel an all die guten Stunden in Scheidegg zurück! Und wenn ich mal wieder „unten“ bin, kann ich nun die hilfreichen „Werkzeuge“, die ich in meiner Einzel- und Gruppentherapie bekommen und erarbeitet habe, in der Realität ausprobieren und üben!
Die besten Noten für dieses Haus,ich habe es erlebt, und es ist wahr:-)

Trainingslager Scheidegg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gelungenes Gesamtkonzept - absolut empfehlenswert!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr, für alle seelischen und körperlichen Nöte!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich war vor ein paar Wochen in dieser Klinik - Haus Hubertus und kann nur Positves berichten.

Tanzen, malen, Qigong und die guten Bewertungen die ich davor gelesen hatte, veranlassten mich, mir diese Klinik auszusuchen, um wieder an Seele und Körper, Geist zu gesunden.

Alles war einfach GENIAL, aber zum Teil auch anstrengend, da es auch schmerzen kann, was da alles hoch geschüttelt wurde.
Doch aus dem "Negativen" ist viel Positives entstanden.

Die Einzelgespräche und die Gruppentherapie gaben mir das Gefühl verstanden und gesehen worden zu sein! Danke, Danke, Danke
Einfühlsame Therapeuten, die mich durch die vielen schmerzhaften Gefühle geführt haben. Danke an Herrn Ha. und Herrn Kr.

Tanz und Kunst bei Frau Ha. und Herrn Mo. waren genial und unglaublich gut
Beide haben erheblich dazu beigetragen, dass ich wieder zu mir selbst gefunden habe.

Frau Del., Frau Kar., Frau Bal., Frau Ebe. haben das Ihrige getan, um mit Sport, Spaß, Bewegung, Atem und Achtsamkeit und Entspannung zum vollen Erfolg für mich bei mir anzukommen.

Durch die Mitpatienten hatte ich einen starken Rückhalt erfahren und hier ein neues Wolfsrudel gefunden, dass mich beschützt hat, verteitigt hat und liebevoll umhegt hat. Danke an alle


Dr. Dogs - ihre Vorträge waren mitreißend und nie langweilig! Danke auch Sie Herr Dr. Dogs mit Ihren Therapeuten, dass Sie in einer für mich schwierigen Zeit hinter mir standen und für mich eine Grenze gezogen haben.

Ich bin nach 6 Wochen Aufenthalt hier als
- ICH BIN ICH - mit einer Klarheit und Selbstsicherheit herausgegangen und habe die Gewissheit und das Vertrauen, dass alles - aber auch wirklich ALLES gut wird.

Ein herzliches D A N K E an das gesamte Team von Therapeuten (Sport, Einzel, Gruppe,Kunst und Tanz, Massage - einfach alle! ;-) ) dem Pflege-team, die für alle seelischen und körperlichen Nöte stets ein offenes Ohr hatten.

Für mich war der Aufenthalt ganz klar
WUNDERBAR um bei MIR anzukommen.
1000.. x Danke

Diese Klinik hat meine Lebensqualität wieder hergestellt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier passt alles)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem die Naturheilkundlichen empfehlungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Genau richtig für mich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles gepasst)
Pro:
Sehr gutes Konzept, sehr gute Ärzte
Kontra:
Reduktionsdiät nicht erhältlich
Krankheitsbild:
Depression, Ängste, Morbus Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom 2.10.2013 bis 29.10 war ich Patient in der Privatklinik Hubertus, die zu den Panorama-Fachkliniken gehört. Mein Einlieferungszustand war sehr schlecht, vor allem psychisch, da ich neben Ängsten und Depressionen auch noch mit einer Parkinson-Diagnose leben musste. Die Unterkunft ist sehr schön und mein Zimmer war prima, nicht alle hatten so viel Glück. Generell hat aber die Panorama-Klinik den schöneren Blick. Gleich bei der 1. Visite von Dr. M. bekam ich ein gutes Gefühl denn er ist wirklich ein empathischer Mensch und hervorragender Arzt, wir lagen auch gleich auf einer Linie, so dass ich auch ganz richtig Herrn Dr. Krä.... zugeordnet wurde. Diesem hervorragenden Arzt habe ich es zu verdanken, dass ich nun einen der besten November der letzten 10 Jahre erleben darf.
Zum einen taten die Gespräche mit Hr. Dr. Krä... sehr gut, zum anderen war auch die Guppentherapie hilfreich, denn ich konnte einen wesentlichen Belastungspunkt in meinem Leben verarbeiten. Die restlichen Therapien vom Malen über das Tanzen und Hypnotherapie taten sehr gut, zeigten ihre Wirkung aber nur sehr langsam. Am wirksamsten war die durchwachte Nacht mit dem Schlafentzug. Nach einer dann geschlafenen Nacht war mein Zustand viel besser und viel auch nie mehr so tief wie vorher. Wichtig ist auch, dass mir Dr. Krä... die Naturmedizin nahe brachte und ich nun wesentliche Mengen meiner Parkinson-Medikamente einsparen kann, was den Körper entlastet. Auch die Ernährungsberatung hat sehr geholfen, denn ich habe inzwischen 10 kg abgenommen. Nach der Klinik habe ich mit den Naturmedizinischen Mitteln begonnen und bin von der sehr positiven Wirkung begeistert.
Ein wichtiger Pluspunkt sind auch die vielen Gespräche, die man mit den anderen Patienten führt. Die ganze Klinik ist eine riesige Selbsthilfegruppe, die sehr gut funktioniert. Ich habe sehr liebe und wertvolle Menschen kennen gelernt. Zu kritisieren habe ich nur einen Punkt: Das Essen ist zwar hervorragend und reichlich, aber es ist einfach nicht möglich, sich kalorienreduziert zu ernähren, ohne große Mengen auf dem Teller zu lassen. Es gibt keine halben Portionen oder eine spezielle Reduktionsdiät.
Der Schwimm- und Saunabereich ist schön.Natürlich vielen Dank an Frau Rü..., die die ganze Anmeldung voll im Griff hat und mich gut unterbringen konnte. Nach der Entlassung ging es mir deutlich besser, so dass ich mich so gut fühle wieder einen Arbeitsversuch zu starten.

1 Kommentar

Gina43 am 03.03.2014

hallo ich wollte mal fragen ob man in der Klinik ein Einzelzimmer hat ?Rauchen erlaubt ?
lg
Gaby

Für 6 Wochen stat. in der Privatklinik Hubertus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich hier in der Klinik sehr aufgehoben und wohl gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Dankeschön an Chefarzt Dr. M., Ärztin Fr. Dr. K.,Therapeut Hr. H.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Dankeschön an Frau Rü....)
Pro:
Freundliches und aufmerksames Pflegepersonal, TherapeutenInnen, ÄrzteInnen und Servicekräfte
Kontra:
Schade, dass es keine Couch beim Psychotherapeuten gab! ;-)
Krankheitsbild:
Depression, Anorexia nervosa
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (Österreicherin) habe mir die Privat-Klinik Hubertus in Scheidegg ausgesucht, da ich nicht in meinem Heimatland Österreich/Vlbg in eine Klinik wollte, aber auch nicht so weit entfernt davon.
Ich war sehr überrascht, eine hervorragende Klinik in sehr schöner Lage.

Ich kam in die Klinik als ein kl. Häufchen Elend, negativ denkend... und ging nach 6 Wochen Aufenthalt größer und viel positiver und voller Optimismus wieder raus.

Ein herzliches Dankschön ans gesamte Personal der Privat-Klinik Hubertus, den Freundlichkeit, Kompetenz und Fürsorge war hervorragend.
Ich hatte eine aufregende, anstrengende, aber auch sehr hilfreiche und heilende Zeit in der Klinik.
Habe viele nette Mitpatienten kennengelernt und auch von den gemeinsamen Gesprächen sehr profitiert. Auch die gemeinsamen Unternehmungen wie Ausflüge, Wandern, Green House am Abend... waren super.
Vom Essen, Unterkunft, Mitpatienten, über die zahlreichen Therapien wie Tanztherapie, Kunsttherapie, DBT, Massage, Sport, Einzel- und Gruppentherapie.... alles zusammen war ein erfolgreicher Mix.
Auch die Fachvorträge von Hr. Dr. D. und Hr. Dr. M. waren interessant und hilfreich.

Meine Wahl war richtig!
Die Klinik ist ein warmherziger Ort wo man sich geborgen fühlt!

Ich empfehle sie gerne weiter!

Wohlfühloase bei leichter Depression - Bei ernsthaftem Behandlungsbedarf wenig empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Als Kurhotel für Ermüdete ausgezeichnet, als Akutkrankenhaus für Härtefälle eher unzureichend)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Medikationsumstellung durch sehr aufmerksamen Chefarzt war der einzig nennenswerte Behandlungsfortschritt während des Aufenthalts)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ernsthafte Bemühungen, ein wirksames therapeutisches Behandlungskonzept zu finden, waren nicht erkennbar.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Aufenthaltsverlängerung scheitert durch fahrlässiges Verhalten der Therapeutin)
Pro:
Hochmoderne, gepflegte Anlage voll aufmerksamer Servicekräfte (Bewirtung, Zimmerservice). Komfortable Unterbringung (Einzelzimmer mit Tageslichtbad, Wellnessbereich). Abwechslungsreicher Speiseplan, qualitativ bemerkenswertes Essen, zivilisiertes Publikum
Kontra:
Wenig tatsächliche Behandlungszeit, konzeptlose Gruppentherapie, inhaltlich mangelhaftes Gutachten führt zu abrupter Entlassung
Krankheitsbild:
Angststörung, Panikstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Erfahrungsbericht bezieht sich auf die Privatklinik Hubertus.

Das Fazit vorweg: Wer unter alltagsbedingten Belastungserscheinungen leidet wird in dieser Klinik eine paradiesische Erholungsmöglichkeit nebst Anfängeryoga und Aquagymnastik vorfinden - meine persönliche Leidensgeschichte ist jedoch weniger kurzfristig und umgebungsbedingt und hätte einer intensiveren therapeutischen Herangehensweise bedurft, weshalb ich die erhofften Fortschritte dort leider nicht erwirken konnte.

Viele Aspekte der sogenannten Akutklinik sind durchaus lobenswert, wobei es sich dabei eher um die Rahmenbedingungen handelt: Unterbringung, Hygiene, Verpflegung und Service sind von beeindruckender Qualität.

Das eher spielerisch orientierte Behandlungsprogramm hingegen (Tanztherapie, Kunsttherapie, Walking, Trommeln) hat eher Kurcharakter und wurde meinem persönlichen Bedürfnis, unter professioneller Supervision ein seriöses therapeutisches Konzept zu finden, nicht gerecht.

Zwei Einzelgesprächstermine pro Woche entsprechen eher einem ambulanten Therapieintervall als der erhofften Intensivbehandlung; die Therapiegruppen sind wahllos zusammengewürfelt und deutlich zu groß (>10 Personen) - somit kommt dort nur zum Zuge, wer sich in den Vordergrund kämpft.

Lobend zu erwähnend bleibt die aufmerksame Medikationsumstellung durch den freundlichen und äußerst empathischen Chefarzt - nach Jahren erfolgloser und teils sogar kontraproduktiver Medikation endlich ein Fortschritt.

Eine markerschütternde Enttäuschung stellte allerdings meine Einzeltherapeutin dar: Mit jovialer Leichtigkeit kokettierend, keine ernsthaften therapeutischen Maßnahmen ergreifend, vermittelte sie den Trugschluss, eine Aufenthaltsverlängerung - weiterer Behandlungsbedarf wurde mir ärztlich wie therapeutisch attestiert - sei reine Formsache und erledigt. Tatsächlich saß ich wenige Tage später unvermittelt auf der Straße und die Therapeutin zog sich trotz meiner offensichtlichen Labilität aus der Affäre.

ein hervorragendes haus in jeder beziehung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012- 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nur zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war zweimal in der panoramaklinik im haus hubertus. einmal januar 2012 und einmal dezember bis januar 2013 wegen schwersten depressionen. es hat mir beide male sehr, sehr gut getan. dort bin ich soviel echter menschenliebe begegnet, wie noch nie in meinen 72 jahren. vielen,vielen dank an all die überaus (kein vergleich mit der psychiatrie rechts der isar in münchen und in einer bekannten in bad tölz, name ist zur zeit nicht parat). atürlich dem ganzen küchenpersonalhiermit danke ich frau baumhof-teschke und frau hilgart für ihre überaus große geduld und menschenliebe, auch den 3 damen vom reinigungspersonal, vor allem der lieben frau bärle, natürlich dem gesamten küchenpersonal (die weihnachtsfeier ist mir unvergeßlich); dem freundlichen hausmeister, dem klinischen direktor für seinen humor und sein wahres menschsein usw. ich bin sehr dankbar, daß dieses haus existiert. solche psychosomatischen einrichtungen müßte es viel mehr geben für die an seelischen prolemen leidenden menschen, noch dazu bei so einem geringen tagesgeld. vielen, vielen dank euch allen, macht bitte so weiter. viele liebe grüße euch allen ursula pietschman ps.natürlich auch an die liebevollen schwestern und die bürokräfte.

Hoch kompetentes Haus Hubertus - Scheidegg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
hohe Qualität der Therapie, hohes Engagement aller Mitarbeiter,
Kontra:
Verwaltung z. T. etwas schwerfällig, aber immer hilfbereit!
Krankheitsbild:
Depression, "Burnout"
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles und erfolgreiches Konzept zur Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen wird an dieser Klinik umgesetzt. Nach wenigen Wochen unterschiedlichster, auf den einzelnen Patienten abgestimmter, Einzeltherapien ist der Erfolg am eigenen Körper zu spüren. Schlafstörungen wurden beseitigt, bin jetzt medikamentenfrei!, depressive Episode ist so weit überwunden, dass ich bald wieder arbeitsfähig bin. Es arbeitet dort auf höchstem Niveau ein professionelles Therapeutenteam unter einer sehr engagierten und fachlich hoch kompetenten Leitung. Würde diese Klinik, dank des hervorragenden Erfolges und der Menschen dort, immer wieder guten Herzens empfehlen!
Entscheidend ist das Therapeutenteam, nicht das Niveau eines 4*-Hauses!

Unbedingt empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, Therapieangebote, Verpflegung, Service
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Panikstörung; Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich denke, diese Klinik eignet sich für Menschen, die ihre Gefühle in der Vergangenheit nicht oder nicht mehr ausleben konnten, sie gegen sich selbst gerichtet oder unterdrückt haben und daran letztlich erkrankt sind.
Hier wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass man diese Gefühle erspüren und benennen kann, die Hintergründe der Erkrankung versteht und viele Techniken lernen kann um recht zügig seine Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern.
Dieses ganzheitliche Prinzip wird konsequent umgesetzt durch eine Vielzahl auf den einzelnen Patienten abgestimmter Therapieangebote.
Hierbei werden sowohl der Körper als auch die Seele berücksichtigt, denn auch das Sportangebot ist meiner Ansicht nach recht umfassend, so dass Jeder etwas für sich finden kann, was ihm Spaß macht und ihn weiter bringt.
Die Mischung zwischen Spannung und Entspannung bleibt dabei gewahrt.
Die Kliniken liegen landschaftlich sehr reizvoll. Von dort aus gibt es viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, sowohl im Winter als auch in den wärmeren Monaten. Nicht umsonst handelt es sich um eine Urlaubsregion, der Bodensee liegt auch nicht weit entfernt.

Das Klinikpersonal ist engagiert, sehr freundlich und kompetent.
Man ist hier wirklich bemüht den Patienten zu helfen, sie auf ihrem Weg zu begleiten und sie ein großes Stück voranzubringen, wenn sie es denn zulassen. Es ist jederzeit möglich, den Therapeuten, den Arzt oder auch eine Therapieform zu wechseln bzw zu ändern. Der Patient handelt hier nicht fremdbestimmt, bleibt Herr seiner Entscheidungen.
Die Räumlichkeiten ( Privatklinik Hubertus) sind hell, freundlich eingerichtet. Die Zimmer sind angenehm geräumig mit großer Nasszelle und einem bodentiefen Fenster entweder mit Terrasse oder Balkon. Wie in einem Hotel ist der damit verbundene Zimmerservice.
Auch das Essen ähnelt eher einem Hotelessen. Hier wird großen Wert auf Vielfalt und Qualität gelegt. Die Auswahl ist für ein Krankenhaus schon beeindruckend.
Ein schönes Hallenbad und eine Sauna runden das positive Bild ab.

Sehr empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsames und hochkompetentes Team
Kontra:
lange Wartezeit für Kassenpatienten
Krankheitsbild:
Depression, Chron.Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 27.11. fast 5 Wochen im Haus Hubertus als Kassenpatient. Ich habe 9 Monate auf eine Aufnahme gewartet, aber die lange Wartezeit hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Meine Erwartungen an die Klinik und die Therapien wurden bei weitem übertroffen. Die Kombination der Einzel- und Gruppentherapie, der ansprechenden Tanz-, Kunst- und Sporttherapie waren für mich perfekt und haben mir sehr gut geholfen, wieder auf die "Beine zu kommen".
Ich hatte mir die Klinik ausgesucht, weil die Möglichkeit des Therapeutenwechsels bestand und weil Einzelzimmer angeboten werden. Beides ist nicht in jeder Klinik gegeben. Aber für mich war es Voraussetzung. Alle Therapeuten habe ich ohne Ausnahme als einfühlsam, hochqualifiziert und äußerst motiviert erlebt.
Die Klinik bietet viel Komfort und Behaglichkeit. In den modernen und sauberen Zimmern fühlt man sich sehr wohl und man genießt einen traumhaften Ausblick auf die Allgäuer Bergwelt. Für Kassenpatienten sind allerdings oft Zimmer zur Straßenseite vorgesehen, die dunkel und laut sind. Frühstücks- und Abendbüfett sind abwechslungsreich und das 3-Gang-Mittagsmenu (wahlweise 3 Gerichte) stellt eigentlich jeden zufrieden.
Ich habe kaum jemanden getroffen, der unhöflich oder unmotiviert war (außer der knurrige Drache von der Rezeption, der die Fähigkeit hatte, mir jedes Mal klar und deutlich zu machen, wer hier wirklich das Sagen hat). Unter den Mitpatienten habe ich viele nette, offene und freundliche Menschen kennengelernt, die einen auffangen, drücken, trösten oder einfach da.
Einen Aufenthalt kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen, denn Scheidegg bietet einen geschützten Rahmen für die Aufarbeitung von Problemen in vielfältiger Art und Weise, die man bei einer ambulanten Behandlung zuhause niemals erreichen kann. Die Klinik war das Beste, was ich für meine Gesundheit tun konnte. Eine sehr empfehlenswerte Klinik. Vielen Dank!

1 Kommentar

Interessentin am 30.01.2013

Danke für die sehr nützliche Bewertung, vor allem als Kassenpatientin. Informative Details. Super!

Top Klinik fuer Angst/Depressionen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Individuell angepasstes Therapie Programm
Kontra:
Zimmer Tel zu teuer
Krankheitsbild:
Angst und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin soeben von der Panorama Klinik - Haus Hubertus nach Hause gekommen. Uebergluecklich weil meine 5 Monate lange Depression (mittelschwer bis schwer) sowie Angst-stoerung vollkommen verschwunden sind. Teils hatte ich Glueck mit einer Medikamentenumstellung, aber viel hat auch mit dem umfangreichen Programm an Therapien zu tun, auf die ich mich uneingeschraenkt eingelassen habe. Ich habe lange nach einer Klinik gesucht und jetzt nach 6 Wochen Aufenthalt kann ich die Klinik nur weiterempfehlen. Ich habe in dieser Zeit unglaublich viele, wertvolle Gespraeche mit anderen Patienten fuehren koennen (vielleicht einer der effektivsten Therapien) und viele sind jetzt enge Freunde geworden. Ich weiss dass auch die meisten meiner Mitpatienten diese Meinung teilen wuerden. Mal abgesehen vom Therapie Angebot, den sehr erfahrenen Therapeuten (den man auch jederzeit wechseln kann wenn es nicht passt) ist die Klinik vergleichbar mit einem top Hotel. Es gibt nur Einzelzimmer was fuer mich absolut notwendig war. Ich kann mir gar nicht vorstellen ein Zimmer zu teilen in dem psychischen Zustand in dem ich mich befand. Sehr gut/informativ sind auch immer die Vortraege von den Chefaertzten (Maurer/Dogs). Es gibt auch genuegend Freizeit die man in der wunderschoenen Natur, im Fitness Studio, mit Boxen oder Tischtennisspielen verbringen kann. Das Essen hat mir mit ein paar Ausnahmen eigentlich immer gut geschmeckt, so dass die verlorenen Kilo wieder drauf sind. Nur wuerde ich aufpassen nicht das Zimmer Telefon zu benutzen, da das SEHR teuer werden kann. Also lieber das eigene Handy benutzten. Ich weiss das meine Bewertung ausgesprochen positiv ist, aber diese Klinik hat sie wirklich verdient!! Vielen Lieben Dank Panorama Kliniken, dass ich jetzt wieder LEBEN kann!!

1 Kommentar

basismensch am 28.12.2012

Hallo Nick, freut mich sehr zu lesen! Alles Gute Dir!
Gruß
M.

Eine wunderbare Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsames und hochkompetentes Team
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression, PTBS, Dissoziation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab 2.10. 6 Wochen im Haus Hubertus, daher beziehen sich meine Angaben nur auf dieses Haus. Beginnend mit der Anreise war die Begleitung sowohl durch das Pflegepersonal und das Therapeutenteam sehr achtsam und professionell.
Die Kombination und das in einander greifen der einzelnen Bausteine aus Einzel- und Gruppentherapie, Tanz-, Kunst- und Sporttherapie waren für mich genau das richtige und haben mir sehr gut weiter geholfen. Bei besonderen Anliegen war immer ein Ansprechpartner vor Ort, der schnell und zügig geholfen hat.
Durch den teilweise sehr engen Terminplan an den Tagen wird man dazu gezwungen sich aufzuraffen und wieder Struktur zu gewinnen, etwas, dass mir im Alltag unter Einfluss meiner Depression sehr schwer gefallen ist.
Einige der Angebote dort, können einem zu Anfang etwas "seltsam" vorkommen, dennoch verbirgt sich hinter jedem ein Sinn, daher ist es wichtig sich erstmal auf alles ein zu lassen. Merkt man, dass einige Dinge überhaupt nicht liegen, ist es immer möglich mit seinem Bezugstherapeuten zu sprechen und den Wochenplan zu verändern. Es geht darum gesund zu werden und auch die eigenen Bedürfnisse zu äußern und ernst zu nehmen. Gegen Ende der Zeit steht natürlich der Transfer in den Alltag im Vordergrund.
Zu guter Letzt ist zu sagen, dass die Mitpatienten in der Klink einen große Rolle spielen, jeder hier hat Verständnis für den anderen, kann nachvollziehen, wenn es schlecht geht und freut sich wenn es gut geht. Ich habe lange nicht mehr soviel geweint wie in der Zeit in Scheidegg, aber auch lange nicht mehr soviel gelacht.

Haus Hubertus - besser gehts nicht :)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einzelzimmer, Essen (Auswahl und Qualität), Therapien, Menschlichkeit, Fachkompetenz
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist großzügig und freundlich gestaltet - alles wird sehr sauber und instand gehalten. Jetzt zur Vorweihnachtszeit ist alles weihnachtlich geschmückt, dezent und dennnoch schön.

Alle haben ihr Einzelzimmer mit Du/WC, TV/Telefon auf Wunsch (kostenpflichtig).

Morgens und abends Buffet, mittags gibt es täglich drei Gerichte zur Auswahl, außerdem Salatbuffet, Suppe, Vorspeise und Nachspeise.

Therapieangebote sind sehr vielfältig, hier durfte ich jederzeit mitreden und Angebote annehmen oder ablehnen. Sollte es mit dem/der TherapeutIn nicht funktionieren, darf in Absprache gewechselt werden.

Alle, die hier arbeiten - egal auf welcher Ebene - tun das mich hoher Fachkompetenz und Menschlichkeit ohne Ende --- vielen Dank dafür ... ganz besonders bei Herrn Dr. B. und Frau M. St. - das muss gesagt werden :).

S E H R E M P F E H L E N S W E R T

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Wärme und Geborgenheit
Kontra:
für mich kein Kontra
Krankheitsbild:
despressive Episoden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In diesem Jahr durfte ich 4 Wochen im Haus Hubertus verbringen. Es wr mein erster Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik und natürlich war ich voller Angst und Zweifel.
Auch ich hatte im Vorfeld die Bewertungen gelesen, und sie machten mir Hoffnung. So viele positive Bewertungen - die können doch nicht alle "gekauft" sein.

Da auch ich, wie viele andere, mit dem Aufenthalt in der Klinik so etwas wie eine letzte Hoffnung verbanden, trat ich meinen Reise dorthin ohne Vorbehalte an.

Für mich persönlich waren es vier Wochen, die mein Leben bereichert haben.
Der Aufenthalt glich dem einer Unterbringungen in einem Hotel der obersten Katergorien.
Ich habe niemanden getroffen, der unhöflich oder unfreundlich war, und das Phänomen erlebt, innerhalb kürzester Zeit so viele nette, offene, freundliche Menschen kennen zu lernen, daß mir die Zeit manchmal unwirklich erschien.

Es waren hierbei nicht nur die Therapeuten - von denen man sicherlich noch behaupten könnte - die werden ja schließelich dafür bezahlt - die müssen einfach nett sein - nein, es waren auch die Mitpatienten. Sie waren für mich ein großer Teil meiner Therapie . Und niemand, der diesen Aufenthalt noch vor sich hat, braucht Angst davor zu haben! Viele von uns sagten, es sei besser als zu Hause - immer Menschen, die einen auffangen, drücken, trösten, einfach da sind!

Gleiches gilt natürlich auch für den ganzen Rest!
Die Zeit des Aufenthaltes ist gut durchgeplant - am Wochenende gibt es "neue Dienstpläne!" im "Briefkasten," und ist erst Montag, ist leider auch gleich wieder Freitag.

Sehr ansprechende Therapien, sehr ansprechende Therapeuten! Man ( jedenfalls ich) nimmt viel "Werkzeug" für den Alltag danach mit. - Die humorvollen Dinge, die einen immer und ständig begleiten ( Sport: nicht denken - machen ! oder - lächeln sie meine Herrschaften, es kostet sie nichts)

Essen super lecker, Service große Klasse, keine Angst haben - einfach machen! Es gibt nichts besseres - EMPFEHLENSWERT

Ich würde es immer wieder tun !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ALLES, ohne jede Einschränkung
Kontra:
das Wetter während meines Aufenthalt
Krankheitsbild:
Burnout und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt zwar seit 9 Tagen wieder zu Hause, aber mit meinen Gedanken und mit meinem Herzen immer noch in der Hubertusklinik in Scheidegg. Meine Erwartungen sind mehr als erfüllt worden. Die Klinik ist TOP. Wenn man nur ein bißchen der Freundlichkeit zurück gibt, die einem Tag für Tag vom Chef bis zur Servicekraft entgegen gebracht wird, fühlt man sich schnell wie in einem All Inclusive Urlaub in einem 5* Hotel. Die Therapien werden kompetent, einfühlsam und professionell durchgeführt, man fühlt sich nicht nur angenommen, sondern auch angekommen. Es gibt wirklich Nichts, was man bemängeln könnte.

Ich kann mich nur nochmal ganz, ganz herzlich beim kompletten Team bedanken, möchte aber auch meine Mitpatienten nicht vergessen, die mir in ganz kurzer Zeit ans Herz gewachsen sind und die ich nicht mehr missen möchte.

Leider holt einen der Alltag (viel zu) schnell wieder ein und es ist nicht einfach, das Gelernte und Erarbeitete ohne Hilfe in die Tat umzusetzen, aber das gibt mir zumindest die Hoffnung, dass ich eines Tages vielleicht doch nochmal zurückkommen darf.

Ich werde euch nie vergessen !!

1 Kommentar

babsi2702 am 06.09.2012

Ich dich auch nicht
danke für die schönen stunden im teeraphie Raum :)

KEIN Wellness-Urlaub!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ganz besondere Atmosphäre
Kontra:
Nichts von Relevanz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Kassenpatient vom 18.1.-29.2.2012 im Haupthaus der Panorama Fachklinik.
Hier ist zwar nicht so schick wie im Haus Hubertus für Privatpatienten und an vielen Stellen ist auch wortwörtlich schon etwas der “Lack ab“, aber es lebt. Denn es hat vor allem einen zentralen Aufenthaltsbereich, wo man immer jemand treffen kann, weil auch im vermeintlich lockeren Gespräch mit anderen Patienten viel Therapiearbeit geleistet wird - quasi nebenbei.
Und so kamen vereinzelt auch Privatpatienten herunter, die es im Haupthaus deutlich lebhafter fanden.

Für diese Klinik hatte ich mich entschieden, weil hier „Wohlfühlen als wichtiger Erfolgsfaktor“ angesehen wird. Wer sich darauf einlässt, findet ein breites Angebot an verschiedensten Therapien, spannenden und unterhaltsamen Vorträgen, gute Freizeitmöglichkeiten, eine wunderschöne Natur und immer genug Gesprächspartner - und vielleicht sogar Freunde!
Man sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass das Therapiekonzept sehr viel Eigenverantwortung erfordert und ich habe beobachtet, dass das nicht durchweg für jeden das Optimum sein muss.

Ich habe jedenfalls zwischen Frühsport und Abend-Sauna viele tolle Sachen erlebt und erfahren. Und viel gelacht! Aber auch Schmerzen gehören dazu: Wenn es z.B. in Therapiegesprächen richtig unangenehm wurde und der kalte Schweiß lief, dann war das eigentlich das Beste. Denn darum ging es mir schließlich in der Klinik: Mich zu Erkenntnissen zu treiben. Und das ist wahrlich nicht immer entspannt!

Trotzdem hatte die Klinik für mich ganz klaren Hotelcharakter. Und genau deswegen muss man sich immer wieder daran erinnern, dass man sich eben NICHT in einem Wellness-Urlaub befindet!
Und wen es insofern ernstlich beschäftigt, dass es nur einen öffentlichen PC oder am ansonsten reichhaltigen Buffet zwar Äpfel, aber seltener Bananen gibt, der kann sich doch glücklich schätzen, wenn es keine schlimmeren Themen zu therapieren gibt. Denn selbst für Apfel-Allergiker und andere Spezial-Köstler hatte die Küche stets offene Ohren.

Und obwohl Panoramien meine einzige Klinikerfahrung ist, bin ich fest davon überzeugt, dass es sich hier um einen ganz besonderen Ort handelt.
Mein Dank geht von Putzfrau, Hausmeister über Küche, Schwestern, Therapeuten, Ärzte an wirklich ALLE!

Top-Klinik im Bereich Psychosomatik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bezogen auf die medizinische Leitung sowie den primären Bezugstherapeuten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hochqualifiziertes und äußerst motiviertes Personal in allen Bereichen, zahlreiche -auch unkonventionelle- Therapieformen, hervorragende Massagen, informative Vorträge, direkte Abrechnung mit der PKV war möglich, wunderschönes Panorama, absolut schneesicher im Winter, Garage für den PKW.
Kontra:
Nur ein Internet-PC, Zapfenstreich Silvester/Neujahr bereits um 1 Uhr, teilweise veraltete Fitness-Geräte, Tanzsaal ohne Klimaanlage, Saunabereich ohne vernünftigte Frischluftzone, teilweise überfüllte Therapieräume, mitunter keine aktuellen Tageszeitungen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sechs Wochen in der Privatklinik Hubertus behandelt worden.

Meine Erfahrungen sind in den mir wichtigen Punkten ausnahmslos positiv. Ich habe hochqualifizierte und äußerst motivierte Ärzte bzw. Sport-/Tanztherapeuten kennengelernt. Die Vorträge der leitenden Ärzte waren informativ, humorvoll und für mich sehr zielführend. Beeindruckt war ich von der Vielzahl an Therapieformen-/ansätzen mit teilweise unkonventionellen Methoden, z.B. dem Schlafentzug. Das Beste am Gesamtaufenthalt war jedoch mein persönlicher Bezugstherapeut, der es zugebenermaßen nicht immer einfach mit mir hatte.

Die Speisen waren abwechslungsreich, die Zimmer waren modern eingerichtet und stets sauber. Die Damen der Rezeption, die Krankenschwestern und die Damen vom Reinigungspersonal waren immer sehr nett, zuvorkommend, hilfsbereit und lösungsorientiert.

Wer in dieser Klinik nicht eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes erreicht, erreicht diese meines Erachtens nirgendwo. Ich kann die Privatklinik uneingeschränkt weiterempfehlen, empfehle jedoch aufgrund der örtlichen Infrastruktur auf jeden Fall die PKW-Anreise.

4 Kommentare

Scheidegg2012 am 19.02.2012

Hallo SKL,

wie ist Ihre äußerst positive Bewertung dieser Klinik für Sie in Zusammenhang zu bringen mit den meiner Ansicht nach arroganten Aussagen (arrogant gegenüber den Patienten und Hausärzten) des med. Leiters Dr. D. vom Herbst 2011? Seine Aussagen sagen für mich sehr viel über sein Patientenbild (Patient simuliert um sich med. Leistungen zu erschleichen )aus.Ich könnte mich nicht in eine Klinik begeben deren med. Leiter solch ein Patientenbild zu haben scheint.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich fühle mich jetzt dem Leben wieder gewachsen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Engagierte Therapeuten; intensive Arbeit durch hochfrequente Einzeltherapien; Kunst- und Tanztherapie; Körperwahrnehmung; Ambiente wie in einem guten Hotel; lösungs- und zukunftsorientiert durch Psychodrama und Arbeit mit dem inneren Kind; individuelle Behandlung
Kontra:
Kleinigkeiten wie der Weg vom Haus Hubertus in die Sporthalle durch eine Riesenpfütze bei Regen und Schneematsch, Vorschusszahlungen für die Beihilfe und Lüftungsprobleme beim Tanz der Gefühle und im Zimmer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Hausarzt hatte mir vor meinem Aufenthalt gesagt, die Panoramaklinik sei eine der besten psychosomatischen Kliniken überhaupt. Mit dementsprechend hohen Erwartungen bin ich natürlich hingefahren und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.
Meine Bezugstherapeutin wie auch die Tanztherapeuten und der "mit hellseherischen Fähigkeiten" begabte Kunsttherapeut haben mich ein gutes Stück voran gebracht.
Ich wurde dort als Patientin und Expertin für mein Leben und mein Gesundwerden ernst genommen. Die Therapiepläne und auch die Verordnung von Medikamenten wurden ganz auf meine Wünsche und Bedürfnisse eingestellt. Nichts wurde mir aufgedrängt, was ich nicht wollte.
Jetzt - drei Wochen nach meiner Entlassung - wird mir erst allmählich bewusst, wie viel ich mitnehmen konnte und wie unglaublich hilfreich das alles für meinen Alltag ist. Ich habe den nötigen Abstand zu meiner Vergangenheit gefunden und kann wieder positiv in die Zukunft sehen. Gut für mich selbst sorgen - das übe ich jetzt täglich, und es gelingt mir von Tag zu Tag besser. Und wenn es mal nicht so gut klappt, fangen mich die pflanzlichen Medikamente auf, die ich dort verordnet bekommen habe.
Viele Grüße und vielen lieben Dank an Frau Garmusch, Frau Steinmeier, Herrn Schmutzler, Frau Baumhoff-Teske, Svena, Christine, Wolfgang, Anja und all die lieben Mitpatienten. Ihr habt mich begleitet auf meinem Weg zurück ins Leben.

Es gibt auch Nachteile

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Habe den Arzt nur einmal kurz gesprochen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Keine Unterschiede beim essen zwischen Privatpatient u. Kassenpatient
Kontra:
Es fehlen gemütliche Tische zum sitzen.
Erfahrungsbericht:

Ich fand es im Haus Hubertus eigentlich sehr schön, es ist nicht zu groß, da kennt jeder jeden.
Leider gibt es da Zimmer zur Straße (Kassenpatienten) die nicht zu empfehlen sind. Es ist immer dunkel die Aussicht ist deprimierend und es ist laut. Es gibt zwar einen Aufenthaltsraum in dem gibt es nur einen Tisch für Spiele usw. das ist schade.
Der Speiseraum muss natürlich geräumt werden, da gäbe es wenigstens Tische wo man gemütlich zusammensitzen kann.
Der Aufenthaltsraum ist auch zu weit weg von der Rezeption wo sich im allgemeinen alles trifft.
Der Ruheraum in der Sauna ist auch sehr deprimierend, das ist alles besser im Haupthaus. Es gibt auch keine schöne Terrasse auf der man einmal zum Kaffeetrinken oder lesen sitzen kann.

1 Kommentar

KB21 am 29.08.2012

Na ja,
wohl nicht ganz anwesend gewesen beim Essen. oder....

Auf jeden Fall - Kassenpatient: 2 Essen, Privatpatient: 3 Essen,
Obst gibt es für Privatpatienten immer reichtlich, für Kassenpatienten stehen sogar jeden Tag (!) ein gewisser kleiner Teil Äpfel bereit.

Einfach übersehen? Oder nicht hingesehen? Oder doch Klinikkommentar?

Psyche kann aufatmen und auftanken

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Tanztherapie bei Svena; Frau Hilgart
Kontra:
kein Cafè, also auch kein Kaffee
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Nov. 2010 für 4 Wochen in dieser Klinik. Mit einem Wort: TOLL!! Der Tag beginnt mit der Einstimmung für alle; sehr familiär dadurch. Alle Therapeuten wissen, was sie tun und sie tun es sehr gut. Besonders hervorheben möchte ich die Tanztherapie bei Svena und die Maltherapie. Ihr habt mir Seiten an und in mir gezeigt, die schon lange verschüttet waren und die zu entdecken höllisch anstrengend war. Aber, es hat sich gelohnt!!! Ich habe viel geweint, gelacht, getanzt und nachgedacht. Vor allem nachgedacht! Die Gespräche in der Gruppe waren sehr gut, noch besser meine Einzelgespräche bei meiner Therapeutin frau Hilgart. Auf diesem Weg nochmal ein großes DANKE und einen festen Drücker!!
Die Unterbringung fand ich sehr gut, die Zimmer schön, geplegt und sehr sauber.
Restaurant auch sehr gepflegt, das Essen war abwechslungsreich. Manchmal fand ich es aber auch recht fade. Hätte gerne mehr Würze mit z.B. Kräutern (außer Petersilie) gehabt.
Therapieangebote und med. Ausstattung sehr gut.
War im Haus Hubertus untergebracht und der Chef dort war Dr. Maurer. Ein sehr netter, kompetenter Arzt. Habe auch das Paargespräch in Anspruch genommen.
Nun zum nächsten wichtigen Thema: Rauchen. Ich bin Raucherin und wir mussten natürlich raus. Es gibt eine kleine Raucherhütte, in der es sogar einen Heizstrahler gibt. Also nichts zu meckern. Wir hatten eine gute Gemeinschaft dort und es war oft sehr lustig. Die Gespräche in der Raucherhütte können mit Gruppen-/ Einzeltherapie locker mithalten.
Alles in Allem hat mir der Aufenthalt hier sehr gut getan.

Haus Hubertus sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Haus Hubertus: Unterkunft, Küche, Therapeutenteam: alles einfach klasse. Bei mir bester Behandlungserfolg

Toller Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
Für gesetzlich Versicherte lange Wartezeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam nach 5 Wochen Wartezeit mit sehr gemischten Gefühlen nach Scheidegg. Ich wurde im Haus Hubertus untergebracht. Ich kann nur sagen es war das beste was ich im Leben bislang erlebt habe. Alles perfekt (Untekunft, Therapeuten, Ärzte, Schwestern). Man kann die Klinik nur Empfehlen. Mir geht es heute sehr sehr gut und ich hoffe ich kann den Gesundheitszustand so im täglichen Leben aufrechterhalten. Ich möchte jedem, der plant nach Scheidegg zu gehen, Mut zusprechen - ich bin sicher es ist die richtige Wahl.

höchste medizinisch-psychosomatische Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Rezeption dürfte ruhig länger offen sein.)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Panorama-Fachklinik liegt in einer traumhaften Lage und kann leicht mit einem Hotel verwechselt werden (sowohl Haupthaus, als auch Haus Hubertus).

Das Personal ist freundlich bis sehr freundlich vom Reinigungspersonal über Küche, Hausmeister, Service- und Verwaltungsmitarbeitern. Überall findet man ein offenes Ohr und freundliche Hilfe, was den "Urlaubs"charakter noch mehr hervortreten läßt.

Das wichtigste aber ist die fachliche Kompetenz im medizinisch-psychosomatischen Bereich.
Die therapeutische Beziehung ist nicht einfach nur freundlich sondern ist getragen von Einfühlungsvermögen und Wertschätzung. Der Patient ist nicht einfach eine Diagnose sondern ein Mensch der an Seele und/oder Körper erkrankt ist und der deswegen einer stationären Krankenhausbehandlung bedarf. Die Behandlung ist individuell und das Therapiekonzept schöpft aus einer Fülle von verbalen, nonverbalen, sportiven, entspannenden Therapieangeboten.

Die Möglichkeit jeden Tag am Morgen sich mit Arzt oder Therapeuten persönlich in Verbindung setzen zu können, und so auch bedarfmäßig die Therapie immer wieder anpassen zu können ist von hohem therapeutischen Wert.
Niemals wird man alleingelassen in seinem Kummer oder seinem Schmerz da jederzeit jemand vom Pflegepersonal zu erreichen und das Zusammenspiel mit den Ärzten und Therapeuten hervorragend ist.
Faszinierend die Zusammenarbeit der einzelnen Therapeuten, die untereinander sich austauschen und damit gewährleisten, daß der Patient nicht nur einfach sein Programm absolviert, sondern im Rahmen der gesamten Behandlung gesehen/ wahrgenommen wird und somit höchst wirksame Therapie und Unterstützung erhält.

Die Panoramaklinik ist kein Wellnesshotel. Sie ist viel mehr und viel besser. Hier wird nachhaltig therapiert und geholfen. Das schwerste ist es, wieder diesen geschützten und verwöhnenden Platz zu verlassen. :-)

Spitzenklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte denen die Patienten am Herzen liegen
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.09.-27.10.2010 Patientin in der Klinik im Haus Hubertus. Ich wurde sehr freundlich empfangen, bekam ein wunderschönes Zimmer und bereits am ersten Tag ein Aufnahmegespräch mit dem Chefarzt. Am Nachmittag wurde allen neu angereisten Patienten das Haus gezeigt und etwaige Fragen beantwortet. Ich war hoch zufrieden mit den Ärzten, Therapeuten und dem gesamten Personal. Die Therapieen wurden erklärt und abgesprochen. Es bestand die Möglichkeit eines Therapeutenwechsels und bei Bedarf jederzeit Gespräche mit den Schwestern , die ebenfalls sehr kompetend und einfühlsam waren. Die Zimmer wurden täglich geputzt, Handtücher täglich und Bettwäsche wöchentlich gewechselt.
Das Essen war abwechslungsreich, frisch und lecker und wurde morgens und Mittags als Buffet und mittags am Tisch serviert. Es gab immer zwei Gerichte zur Auswahl. Beide Häuser verfügen über eine KG-Abteilung so dass alle Patienten während ihres Aufenthaltes in den Genuss von 2 Massagen pro Woche kommen.
Es gibt Schwimmbad und Sauna in jedem Haus und eine große Sporthalle mit Tischtennisplatte und Boxsack. Außerdem einen Fitnessraum mit entsprechenden Geräten. Die Therapieen gehen von Gesprächstherapie, Tanz der Gefühle, Singtherapie, Sporttherapie, Reittherapie u.v.a.
Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen und bin sehr dankbar für die Zeit die ich dort verbringen durfte.

Sehr, sehr gute Zeit in Scheidegg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles in allem gibts 'ne eins mit Stern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (feine Antennen für Details)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intensiv, aufmerksam und nachhaltig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Personal, Essen, Einrichtung
Kontra:
albernes Patientenverhalten bzgl. Raucherecke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte September bis Ende Oktober im Haus Hubertus. Das Haus Hubertus liegt ca 200 m vom ehemaligen Sporthotel entfernt. Beide Häuser teilen sich das sog MZ (Medizinische Zentrum), eine ehemalige Tennishalle in der die Sport- und Vortragsräume sowie viele Therapeuten untergebracht sind.

Meine Therapeutin war Frau Martin, die erst einige Monate im Haus angestellt ist und intuitiv mit ganz erstaunlicher Empathie riesige Erfolge mit mir erarbeitet hat. Unterstützt werden die Einzelgespräche durch Gruppensitzungen und sehr individuelle Einzeltanztherapien, die mit "Tanz" indes nur wenig zu tun haben und von Bewegungsübungen über intensive und sehr charmant geführte Gespräche bis zu Aufstellungen reichen. Hier hat mich Swena sehr intensiv an den Grund meiner Probleme herangeführt und für ganz viel Klarheit gesorgt. Doc Schmutzler, ebenfalls ein neuer Arzt im Haus, ist sehr bedächtig und aufmerksam an mein Migräneproblem herangegangen. Nach sechs Akupunkturterminen bin ich zu meiner großen Freude beschwerdefrei und kann wieder tief schlafen. Zu Dr. Hunner, der nicht mein Arzt oder Therapeut war kann ich nur sagen: lasst Euch nicht täuschen! Das ist ein ausgezeichneter Arzt und Therapeut. Sehr aufmerksam und nicht weniger eloquent.

In einem Wartebereich fand ich eine Broschüre des Lebensmittellieferanten des Hauses. Hier waren Fotos der Klinikspeisen abgebildet, die ich allerdings nie gesehen habe. Dabei handelte es sich wohl ums Catering für die Privatpatienten. Doch auch als Kassenpatient war ich mit dem Essen sehr, sehr zufrieden. Gut und reichlich!

Topp war ausserdem: Internetterminal, Teeküche, Freizeitsportangebot, der Alpenblick, die Rezeption, das Etagenpersonal, der Service im Restaurant und falls jemand Frau Eberle von der Physio sucht, die hab ich mit nach Hause genommen. Die Massage am Morgen ist mein absolutes Tageshighlight gewesen.

Nicht so topp war die durchgelegene Matratze im Zimmer - hätte aber auch etwas sagen können, selbst Schuld

Persönliche Erfahrung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
nicht erwähnenswert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Januar bis Anfang März Patientin in der Panorama-Klinik und im Haus Hubertus untergebracht. All den positiven Schilderungen der vorherigen Bewertungen kann ich nur zustimmen: Therapien, Personal, Unterbringung, Essen, Umgebung - es gibt für mich nichts zu kritisieren. Wenn ich das Gefühl hatte, dass für mich etwas nicht stimmt, habe ich es angesprochen. Wichtig ist die Eigenverantwortlichkeit und in der Klinik hat jeder die Möglichkeit hieran zu wachsen. Anfangs war ich nicht bei mir selbst. Ich hörte sehr viel den anderen Patienten zu und beschäftigte mich mit deren Problemen. Irgendwann (bei mir war's die Kunsttherapie) wurde bei bei mir einiges ausgelöst. Von da an kam ich mir selbst und meinen Bedürfnissen - hervorragend unterstützt durch die Therapeuten und nicht zu vergessen die sehr gut ausgebildeten und menschlich einfühlsamen Krankenschwestern - von Tag zu Tag näher. Wichtige Erkenntnis für mich war dabei, dass ich selbst für mich verantwortlich bin. In Scheidegg habe ich alte Leitsätze abgelegt und mir neue, positive gegeben. Diese helfen mir jetzt im Alltag bestens, mit guten und schlechten Momenten umzugehen. Vor allem, dass ich erst für mich selbst gut sorgen soll, bevor ich Kraft für andere habe. Die Panorama-Klinik ist für mich ein sehr guter Aufenthaltsort um nach einem Zusammenbruch wieder aufzutanken, die alten Wege zu verlassen und neue zu finden. Mein Mann und ich haben auch das Angebot des Paargesprächs angenommen. Dieses gemeinsame, vertrauensvolle Gespräch unter Beteiligung des Therapeuten und des Chefarztes hat nochmals Erkenntnisse für den Alltag gebracht und vor allem den Partner mit in den Gesamtprozess einbezogen. Fazit, wer sich wirklich auf die klinische Behandlung einlässt, wird eine positive Veränderung bewirken. Es lohnt sich, die eigenen Bedürfnisse und Gefühle zu erspüren und zuzulassen.
Anm. wegen einer negativen Beurteilung in diesem Forum bezüglich der Behandlung von Kassenpatienten: Es gibt Krankenkassen, bei denen die Panoramaklinik Vertragshaus ist. Deren Patienten erhalten i.d.R. innerhalb von 2 Monaten einen Aufnahmetermin. Für die Patienten anderer Krankenkassen wird der Termin durch das vorhandene Budget bestimmt.

2 Kommentare

Gabrielle am 07.01.2011

Hallo Amselina,ich möchte unbedingt nach Scheidegg in die Klinik. Bin bei Techniker Krankenk. versichert. Die Rentenvers. schickt mich aber nach Clausthal (nur schlecht)!
Welche Krankenk. arbeiten mit der Panoramaklinik direkt. Alle Ärzte haben für mich Scheidegg angegeben und leider wurde es nicht berücksichtigt. Lege Widerspruch ein. Wie kann ich doch noch nach Scheidegg kommen? Hast Du einen Tipp für mich? Danke Gabrielle

  • Alle Kommentare anzeigen

qualitiatv hochwertiges Therapiekonzept sehr gut umgesetzt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept, individueller Therapieplan, Mitspracherecht der Patienten
Kontra:
keins
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2010 für 6 Wochen in der Panoramaklinik im Haus Hubertus und bin hochzufrieden.

Von Anfang an habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, meine Therapeutin war mir sofort sympathisch, die Ärzte sind sehr gründlich, die Schwestern ausgesprochen nett.

Eine Besonderheit der Panoramaklinik, ist die Tatsache, dass man nicht an der Tür seine Eigenverantwortung abgibt. Man darf selber entscheiden, ob man mit seinem zugeteilten Therapeuten arbeiten oder lieber wechseln möchte. Alle Therapien werden in Absprache mit dem Patienten verordnet. Wenn man etwas ausprobiert hat, was einem nicht liegt, kann man es nach Absprache wieder "abwählen".

Es gibt 2 mal pro Woche Einzeltherapie und 2 mal Gruppe. Außerdem 2 Massagen.

Weiterhin im Angebot: Atemtherapie, Hypnotherapie (Fantasiereisen), Beckenbodentraining und Yoga, Wassergymnasitk, Nordic Walking, Tanztherapie und Kunsttherapie. Außerdem Meditation, Körperwahrnehmung für Frauen und vieles mehr. Man kann zudem gegen eine kleine Gebühr den Fitnessraum nutzen, die Nutzung des Hallenbads und der Sauna sind kostenlos.

In der Einzeltherapie habe ich wichtige Erkenntnisse bezüglich meiner Erkrankung gewonnen und gute Tipps zum Umgang mit der Erkankung erhalten. Auch die Gruppentherapie habe ich als sehr hilfreich erlebt.

Als Ergänzung gibt es 2 x wöchentlich sehr informative Vorträge der beiden Chefärzte zu den gängigsten Krankheitsbildern.

Alles in allen ein Rundum-Programm vom Allerfeinsten.

3 Kommentare

Jasmin42 am 03.07.2010

Hallo, ich bin gerade auf der suche nach einer geeigneten Klinik für mich. Ich habe einen Burn Out und außerdem 30 Kilo zugenommen. Ist diese Klinik auch zum abnehmen geeignet? Gibt es spezielle Kost? Hat jemand bereits diesbzgl. Erfahrungen in der Panoramaklinik gemacht? In den bisherigen Bewertungen habe ich nichts darüber gelesen. Würde mich über eine Antwort freuen. Liebe Grüße. Jasmin

  • Alle Kommentare anzeigen

Haus Hubertus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr individuelle Betreuung, tolle Zimmer
Kontra:
Telefon/ Fernsehgebühren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

6 Wochen Klinikaufenthalt...eine lange Zeit fernab der Heimat für Angsthasen wie mich, doch in dieser Klinik wurde es mir leichtgemacht...Heimweh kam keine einzige Minute auf.

Die Klinik besteht aus 2 Häusern....der Panorama Fachlinik unter der Leitung von Dr. Dogs und dem Haus Hubertus, wo Dr. Maurer als Chefarzt fungiert.

Untergebracht war ich im Haus Hubertus, welches ca 300m oberhalb des Haupthauses liegt.
Alle Zimmer dieses Neubaus sind mit Balkon/Terasse und modernem Duschbad augestattet.
Das Gebäude verfügt über eine eigene Rezeption, ein Schwesternzimmer, einen knuffigen Speisesaal, sowie ein süßes Schwimmbad und eine Sauna. Ebenfalls vorhanden sind eine kleine Bücherei, ein größerer Aufenthaltsraum und ein Fernsehraum mit kleiner Teeküche.
Und auch sämtliche Therapien werden direkt im Haus Hubertus durchgeführt.Lediglich für die Sport- und Tanztherapien, sowie die kreativen Angebote, muss man ein paar Meter zum Medizinischen Zentrum direkt gegenüber des Haupthauses gehen. Bei schlechtem Wetter stehen im Eingang Klinik-Regenschirme zur Verfügung.

Für die Raucher gibt es ein kleines Holzhäuschen am Ende des Mitarbeiterparkplatzes...für ein bischen Wärme sorgt ein kleiner Heizstrahler. Nicht grade gemütlich im Winter, aber absolut ausreichend für das Zigarettchen.

Und wenn die Sonne scheint, gibts auch eine Holzbank mit schöner Aussicht gegenüber dem Eingang...ich habe da seeeehr viele Stunden drauf verbracht und mir eine Gesichtsbräune zugelegt, die den Bahamas Konkurrenz macht;-)

Die Mahlzeiten sind für eine Klinik wirklich sehr gut....der Essensplan hat sich erst nach 5 Wochen wiederholt.
Frühstück und Abendbrot gibts in Buffetform...abends gibt es auch immer noch ein warmes Leckerlie.
Mittags kann man sich selber Suppe, Salat und das Dessert holen....der Hauptgang wird von superlieben Service-Damen serviert.
Und wenn der Hunger trotzdem noch quält, besteht auch die Chance auf einen Nachschlag, wenn noch genug vorhanden ist...Hungern muss definitiv keiner in dieser Klinik.

Fortsetzung folgt....

1 Kommentar

Zamira am 12.03.2010

Fortsetzung....

Es gibt auch einen Gemeinschaftskühlschrank im Erdgeschoss, wo man ebenfalls noch eigene Futterreserven parken kann...
Mineralwasser kann man jederzeit gratis zapfen...zusätzlich kann man sich selber Tee kochen...dafür stehen 2 Wasserkocher und verschiedene Teesorten bereit.

Ausserdem gibts noch eine Waschmaschine und einen Trockner, um die eigene Kleidung wieder flott zu kriegen...pro Wäsche muss man dafür 2,50€ in 50Cent-Stücken investieren.
Wäschekörbe und Wäscheständer stehen ebenfalls bereit.

Spielregeln gibts überall, aber in dieser Klinik waren sie echt erträglich...Ausgang bis 22:30 (Fr/Sa bis 23:30)...es besteht nur Anwesenheitspflicht zu den Therapien, ansonsten kann man über seine Freizeit frei verfügen.

Telefon/ Fernseher und Parkgebühren sind ein Kostenfaktor, der einem bei der Endabrechnung die Abschiedsstimmung trüben kann...
Also Handy nicht vergessen!!
Vodafone und T-Mobile D1 haben die besten Empfangsmöglichkeiten, wer E-Plus oder O2 hat, darf zum Telefonieren einen strategisch guten Platz auf der Straße suchen...

Von der Putzfee bis zum Chefarzt bemüht sich jeder im Haus, es den Patienten so angenehm wie möglich zu machen, damit einer baldigen Genesung nix mehr im Wege steht.
Die Schwestern haben immer ein offenes Ohr und die Therapeuten versuchen alles, um den Patienten wieder auf die Beine zu bekommen.
Sämtliche Mitarbeiter im Haus sind ausserordentlich gut miteinander vernetzt, so dass quasi nix verborgen bleibt und der Patient auch wirklich optimal versorgt wird.
Dabei hatte ich aber nicht den Eindruck, mich in einer Klinik zu befinden und eine Nummer von vielen zu sein....noch nie habe ich soviel Warmherzigkeit und aufrichtige Anteilnahme erleben dürfen...dafür möchte ich mich beim gesamten Team hier nochmals bedanken.

Mein besonderer Dank gilt jedoch "meiner" Therapeutin Frau Hilgart, die an mich geglaubt hat und mir dadurch neue Hoffnung und Lebensmut gegeben hat...Therapieziel erreicht ;-)

Fakten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufenthalt hat mir geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Therapeuten haben mir gut zugehört und mich ernst genommen!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Verwaltung sollte besser mit der Klinikleitung zusammenarbeiten)
Pro:
Klinik mit Naturheilverfahren, Menschlichkeit
Kontra:
Verwaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider muß ich immer wieder feststellen das in einigen Berichten von sehr viel negativen und hauptsächlich persönliche Eindrücke/Meinungen geschrieben wird und leider viel zu wenig über die Dinge die eigentlich wichtig sind und die man gerne wissen möchte, wenn mann auf Kliniksuche ist, ich hoffe ich kann mit meinem Bericht dazu beitragen mehr Fakten zu liefern!

- Zu erst mal Ärzte und Therapeuten sind auch nur Menschen und machen nicht immer alles richtig.

-Eine Klinik besteht aus Menschen und Menschen machen fehler.

- Menschen haben einen Mund zum miteinander Reden, also sollten sie dies auch tun!



Die Klinik ist eine Psychosomatischeklinik und keine Psychatrie, das heiß nur geeignet für leichtere bis mittelschwere Erkrankungen! Der Aufenthaltsdurchschnitt beträgt 5 Wochen, kann bei bedarf auf höchstens 8 Wochen verlängert werden!
Die Klinik wurde vor ca 20 Jahren als Sporthotel erbaut und später als Klinik genutzt. Die Klinik besteht aus zwei Kliniken das Haus Hubertus ist nagelneu und Modern, da ich dort nicht war kann ich nicht viel darüber Berichten nur was ich gehört habe, es soll sehr schön sein auch die Ärzte und Therapeuten sind sehr Nett und gut Ausgebildet!
Das Haus 1 ist schon in die Jahre gekommen, aber wird liebevoll gepflegt, es hat seinen ganz eigenen Charm und mann lernt es sehr schnell zu lieben, auch wenn es hier und da einige Schönheitsmängel gibt und der ein oder andere Stuhl schon etwas wackelt, die Amaturen in dem ein oder anderen Zimmer nicht mehr so fit sind und auch der Boden und die Einrichtung schon bessere Tage erlebt haben, ich und meine Mitpatienten haben uns alle Wohlgefühlt!
Jeder Patient erhält ein Einzelzimmer, die alle über ein eigenes Bad verfügen, die Zimmerausstattung und Größe ist unterschiedlich aber überall zweckmäßig und gepflegt (Teppichboden, Einbauschränke mit Kleiderbügel, auch ein Wäschetockengestell befindet sich in jedem Zimmer), es gibt Zimmer mit Balkon und Ohne, die Privatzimmer verfügen über einen tollen Panoramablick ( Nachteil im Sommer sehr heiß, da direkte Sonneneinstrahlung) die Zimmer werden zufällig verteilt so besteht auch die Möglichkeit als Kassenpatient ein Zimmer mit Bergblick zu bekommen, es kann allerdings sein das man wärend des Aufenthaltes das Zimmer wechseln muß, zu gunsten eines Privatpatienten, da sollte man sich aber nicht drüber ärgern sondern einfach die Tage genießen sollange man das schöne Panorama genießen darf! Ich durfte meine Klamotten solange im Zimmer auf einem Kofferwagen stehen lassen bis der andere Raum hergerichtet war, von dem her gesehen auch kein größeres Problem.
Es gibt ein Bügelzimmer im 3. Stock, zwei Waschmaschienen und ein Trockner im Nebengebäude (genügend 50 Centstücke mitnehmen für die Geräte die nehmen nix anderes, Waschladung 2,50 € , Waschmittel nicht vergessen!)
Essen, das Essen ist geschmackssache, es ist reichlich, abwechslungsreich, auch Extrakost für Allergiker ist möglich dies am Anfang gleich mit der Ärztin und der Ernährungberaterin absprechen, einziges Manko wie auch in Hotels nach 2 Wochen schmeckt alles gleich, die Qualität ist aber recht gut, da viele Einheimische Produkte verwendet werden. Morgens u Abends Buffet Mittags Menüwahl aus 2 Gerichten (+ Suppe,Salatbüffet und Dessert) Privatpatienten im Extrabereich (von der Krankenkasse angeordnet Klinik kann nichts dafür) 3 Gerichte zur Auswahl! Frühstück top!
Fernseh kann mitgebracht werden 1,25 am Tag
beim Leihgerät 2,50 € am Tag, es gibt 8 Programme!
Telefon 1.-€ am Tag, Einheit 20 Cent, jeder Anrufer bezahlt 14 Cent in der Minute aus dem Deutschen Festnetzt da 0180 Nummer, ist von der Klinik so gewollt, da Dauertelefonate für die Patienten nicht gerade förderlich sind, verständlich in vielen Kliniken gibt es gar kein Telefon und Handyverbot, also froh sein das man hier so ein Luxus geboten bekommt!
Fernsprecher im Gang, dort kann normal telefoniert und angerufen werden!
Internet ein PC völlig ausreichend, kurze Wartezeiten da jeder auf den andern Rücksicht nimmt, für Mails reichts dicke!
WLan gibt es nicht, Surfstick funktionieren nur bedingt oder gar nicht, DVBT nur bedingt mit Verstärker und guter Antenne!
Handy schlechte Qualität bei E-Plus unbedingt in Deutschland auf manuelle Netzwahl umstellen, da sonst immer wieder ins Österreichischenetz umgeschalten wird.
Wasser und Getränke an der Bar zapfbar, Wasser kostenlos, Flasche wird zur Verfügung gestellt, den Rest kann man zu moderaten Preisen am Automaten herauslassen, Tee jeden Nachmittag kostenlos am Kaminzimmer, Wasserkocher an der Bar!
Kein Wasserkocher im Zimmer verboten, also gleich zuhause lassen!
Therapien alle sehr gut, alles kann, nichts muß, es darf nein gesagt werden, wird sogar gewünscht denn man soll lernen seine Bedürfnisse zu erkennen und diese auch für sich und sein Wohlbefinden umzusetzen, einfach alles unvoreingenommen nach Absprache mit den Therapeuten absprechen und ausprobieren, danach erst entscheiden und mit dem Therapeuten besprechen, man wird zu nicht gezwungen, der Mensch steht im Vordergrund, auch was die Medikammente anbelangt, es kann über alles gesprochen werden, das steht in der Klinik an erster Stelle.
Therapien, 2X Gesprächtherapie Einzel (in vielen anderen Kliniken nur 1X die Woche), 2X die Woche Gruppentherapie, 2 X die Woche Massage (Privatpatienten 3X die Woche)
Arzt Visite 2X die Woche einfach bei Problemen hingehen, man wird nicht vorbestellt! Termine werden jeden Morgen bei der Einstimmung bekannt gegeben, Einstimmung ist Pflicht findet immer nach dem Frühstück im Kaminzimmer statt, es werden alle Termine genannt und was es Neues gibt, danach kann mit allen Ärzten und Therapeuten noch einzeln gesprochen werden und Termine ausgemacht werden, tolle Sache! Besonders Lob an die Ärzte und Therapeuten, es lässt einem in der Klinik niemand stehen sie sind immer für einen da, auch wenn sie gerade nur mal durchs Haus gehen, Danke dafür!
Auch Dr. Dogs tolles Klinikkonzept und super Vorträge, auch die Vorträge von Dr. Maurer sehr hilfreich und verständlich.
(Vorträge sind Pflichtprogramm, ausser andere Therapien stehen an).
Das Therapieangebot ist rießig, möchte ich jetzt im einzelnen nicht alles aufzählen, schaut einfach auf der Hompage der Klinik nach, dort wird alles ausdrücklich beschrieben. Zu empfehlen sind auf jedenfall die Wirbelsäulengymnastik spezieal, Meditation und Körperbild! Auch der Schlafenzug ist bei Schlafenproblemen zu top, nur Mut einfach mal ausprobieren!
Nicht so toll, im Therapieplan steht TCM drin, leider findet nur noch Akkupunktur in der Klinik statt da der Arzt der diese Therapie immer Angeboten hat sich selbständig gemacht hat, es besteht jedoch die Möglichkeit bei diesem Arzt TCM Therapien zu erhalten, er arbeitet mit Chinessischen Ärzten zusammen (Möglichkeit sich von einem Chinessischenarzt Akkupunktieren zu lassen) und hat seine Praxis am Ort und arbeitet weiter mit der Klinik zusammen, allerdings muß man die Kosten selber trage.
Zur Kunsttherapie, die könnte besser sein, Tipp an die Klinik!
Ohne mich genauer dazu zu äussern!
Zum Rauchen, ja die Klinik ist da sehr streng auch beim Alkohol, was nicht immer so war, aber da es immer wieder Leute gibt die eben kein maß kennen wurden diese Regelungen eingeführt und wer sich das rauchen abgewöhnen möchte dort ist die beste Gelegenheit. So schlimm sieht der Raucherraum übrigens auch nicht aus. Wer die Regeln verletzt fliegt gnadenlos und muß die Kosten des Aufenthalts selber tragen, aber ich denke die paar Verbote kann man für ein paar Wochen schon einhalten!
Das Haus schließt unter der Woche um 22.30, am Fr und Sa um 23.30 was völlig reicht den die Therapien sind doch sehr anstrengend!
Am Wochenende findet man immer wieder Leute mit denen man einen Ausflug nach Lindau, Bregenz oder eine Wanderung machen kann. Zusätzlich werden vom Örtlichen Reiseunternehmer Busfarten nach Zürich oder Lichtenstein angeboten. Bushaltestelle vor dem Haus von dort kann man nach Lindenberg fahren oder auch laufen ist nicht all zu weit, schöner kleiner Ort mit Bars, Kaffees und Einkaufsmöglichkeiten. Am Samstag besteht die Möglichkeit zur Reitherapie kostet 40.- € geht 3 Stunden Lohnt sich (Auto erforderlich, findet sich aber meistens eine Mitfahrgelegenheit)
Scheidegg kleiner Ort, es gibt eine Bar, eine tolle Konditorei direkt an der Straße gegenüber von Schwester Renates Duftstube, Duftstube von Schwester Renate die, die Aromatherapie macht, auch zu empfehlen Kostenlos, rechzeitig anmelden. Es gibt in Scheidegg einen Edeka, Restaurants, Bäcker, Banken, Metzger, Kaffees, tolle Wasserfälle, den Hochweg unbedingt mal wandern ist sehr schön, im Sommer tolles Panorammafreibad, Kurhaus,Trimmdichpfad, einen Ponyhof mit Streichelzoo etc. Man läuft ca. 15. min in den Ort!
So was noch, zusätzliche Therapien sind noch Klettergarten alle 2 Wochen Freitags mit Dr. Krämer 35.- € tolles Erlebnis.
Donnerstag Trommeln 10.- €, Freitags Salsa für Anfänger und Fortgeschrittene 10.- €!
In der Klinik zur freien Nutzung, Hallenbad, Dampfbad, Sauna, Solarium(gegen Gebühr), Ruheraum mit Bergblick, Liegewiese mit Liegen und Bergblick, Slackband, Badminton (Schläger können geliehen werden), Boxen (nach Einzeltraining mit Therapeutin besprechen),Tischtennis, Fitnessraum nach Einweisung (mit Therapeutin besprechen, bei Verschreibung kostenlos sonst gegen einmalige Gebühr). Die Klinik ist so kulant das Räume und auch zum teil Geräte ohne Aufsicht benutzt werden können. Bitte an alle zukünftige Patienten, Bitte behandelt alles mit dem nötigen Respekt, damit das auch in Zukunft so bleibt, denn auch das macht die Qualität der Klinik aus.
Zur Verwaltung leider arbeitet die Verwaltung manchmal gegen das Klinikkonzept, was schade ist aber auch zum teil vertändlich denn die Klinik soll sich ja auch rechnen, es wäre allerdings Toll wenn die Rezeption öfter oder wenigstens länger besetzt wäre, was oft recht nervig war, die Rezeption hatte immer dann auf wenn alle Therapie hatten!
Zu den Schwestern, auch diese sollten immer zu erreichen sein, denn immer wenn man sie brauchte waren sie leider oft etwas überlastet und man kam sich schnell kurz abgekanzelt vor, schade da wäre noch Verbesserungsbedarf auch bei Nacht!
So nun noch mal ganz kurz meine persönliche Meinung, die Klinik ist einzigartig mit diesem Konzept in Deutschland, Naturheilverfaheren, Menschlichkeit und vorallem auch die Möglichkeit dort intervall mäßige stationäre Aufenthalte zu machen um zwischendrin die neu erlenten Dinge im Alltag auszuprobieren (soviel zu einige machen hier Urlaub, weil sie immer wieder kommen) ist so in keiner andern Klinik möglich. Auch das Therapieangebot und die Umsetzung findet man in keiner anderen Klinik.
Ich hoffe mein Bericht hilft weiter bei der Klinik suche, jeder muß für sich herrausfinden was ihm gut tut und was er von seinem Klinikaufenhalt erwartet, toll das es dieses Portal dafür gibt, macht es also nicht durch all zu viel persönliche empfindungen kaputt, bleibt lieber neutral und bei den Fakten, das hilft uns die wir auf der suche nach der richtigen Klinik sind am besten! Danke und an alle da drausen mit Depris, Angsstörung usw, denkt daran nur wer sich auf eine Behandlung einlässt dem wird auch geholfen. Ach ja denkt auch daran ihr seit nicht auf der Flucht, ihr habt genügend Zeit um die Therapien auszuprobieren muß nicht alles in der ersten Woche sein und mann muß auch nicht jeden abend fort gehen, auch ein ruhiges Wochenende in der Klinik ist etwas tolles!

2 Kommentare

Alie am 14.12.2009

Danke! Eine wirklich hilfreiche Bewertung. Ich selbst gehe im Januar in die Klinik und nun freue ich mich so richtig auf den Aufenthalt. Ist es möglich noch zu erfahren, ob auch im Haus Hubertus ein Schwimmbad für das morgenliche Schwimmen vorhanden ist und wie weit es vom Haupthaus zum Haus Hubertus ist? Ich danke... Grüße N.Schlegel

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswerte Klinik mit kleinen Einschränkungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Körperliche Symptome werden im Prinzip nicht mitbehandelt und auf keinen Fall diagnostiziert, im besten Fall zur Kenntnis genommen...)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung und Eigentümer machen Eigeninitiativen und persönlicher Entwicklung oft einen (völlig unsinnigen) Strich durch die "Rechnung", grenzt teilw. an Beamtentum - schade, dass bremst die Bemühungen der Therapien oft böse aus!)
Pro:
Fördert das Verantwortungsbewusstsein der Patienten
Kontra:
Zuwenig Kreativtherapie (Kunst, Gestaltung etc.)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 2 x in dieser Klinik (Ende 2006 und Ende 2008).

Ich halte diese Klinik für eine sehr gute. Es werden sehr unterschiedliche Therapien und Therapieformen angeboten. Sowohl 2 x /Wo Einzel also auch 2x/Wo Gruppentherapie. Darüber hinaus gibt es neben dem "Üblichen" wie Sport, Entspannung und Massagen auch Tanztherapie, Sporttherapie (als Einzeltherapie) und Kunsttherapie. Die Zusatzangebote wie Hochseilgarten und Reittherapie muss man in jedem Fall selbst zahlen. (Reittherapie muss man auch selbst organisieren, ist leider ohne Auto schwierig zu erreichen und findet, da nur Außenplatz vorhanden, leider auch nur bei einigermassen guten Wetter statt, ist aber ansonsten sehr empfehlenswert!!).

Hier wird viel auf Eigenverantwortung gesetzt, d.h. man sollte sich schon erkundigen, was es alles an Möglichkeiten gibt, und kann dies dann mit seinem Therapeuten besprechen. Hier gilt (natürlich im Maßen, unter Einhaltung der allgemeinen Regeln und wenn indiziert) alles geht, nichts muss. Da muss man dann halt auch schauen, dass man sich weder zuviel, noch zuwenig "aufhalst".

Gut empfinde ich, dass man wirklich auch den Therapeuten wechseln kann, wenn man mit der/dem zugewiesenen nicht klar kommt und das ohne riesigen "tamtam".

Natürlich ist nicht alles perfekt: Auch der beste Therapeut muss mal in Urlaub gehen und wird mal krank, d.h. dass man dann den Therapeuten wechseln muss...

Was ich auch nicht sooo toll finde, ist dass es eine absolute Maximalaufenthaltszeit von 7 Wochen gibt, mehr geht nicht. Das fand ich insbesondere, da bei mir ziemlich zum Schluss des Aufenthaltes eine ziemlich heftige Sache "hoch" kam, nicht so toll, ich fühlte mich schon ein bisschen alleingelassen. Aber ich denke, dafür sind eher die Krankenkassen, als die Klinik verantwortlich!?

Lage, Einzelzimmer (auch für Kassenpatienten) und sonstige Ausstattung sind echt klasse (besonders im neuen Haus Hubertus). Das Essen war m.E. beim ersten Aufenthalt, also 2006 deutlich besser und ich hatte den Eindruck, dass der Koch erstens wenig Phantasie und zweitens ein sehr beschränktes Budget hatte..... Jedenfalls war das Essen teilweise, wie soll ich sagen "geschmacksneutral". Und dass es JEDEN!!! Freitag Abend Pellkartoffeln mit Heringsstip als "Leckerli" gab, dazu sag ich jetzt mal nichts ;-)

Mein persönliches Fazit: Um bei sich anzukommen, um mal (wieder) auf sich, seine Gefühle und Bedürfnisse zu schauen und zu lernen (wieder) Verantwortung für sich zu übernehmen, ist die Klinik sehr geeignet und die Athmosphäre wirklich sehr schön! (Wenn einem auch die Verwaltung bzw. Eigentümer mit teilweise absurden Regeln echt die gerade aufkeimende Laune vermiesen können), aber da können weder Chefarzt noch Therapeuten etwas gegen unternehmen, ist halt ne Klinik in Privateigentum...)

Bei konkreten Problemen, wie z.B. Trauma, Ess-Störungen etc. halte ich die Klinik für nicht ausreichend, da es im Prinzip keine speziellen Gruppen gibt. (Es gibt zwar eine "geheime" Frauengruppe", die allerdings m.E. eher Kindergartenniveau hat, man schaut sich Tantrafilme und S**-Spielzeug an... na ja...).

Schade ist auch, dass es nicht mehr Kreativtherapie gibt - an der Kunsttherapie kann man max. 3 x während des Aufenthaltes teilnehmen und die neue Kunsttherapeutin im Haus Hubertus ist leider nix :-((