Privatklinik Bad Gleisweiler

Talkback
Image

Badstraße 28
76835 Gleisweiler
Rheinland-Pfalz

44 von 65 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

66 Bewertungen

Sortierung
Filter

meinen dank an alle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
respekt
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag.
Ich war vom 12.04.2019 bis 16.05.2019 in ihrem Haus. es war eine wertvolle zeit. Ich kann nur meine Achtung,Respekt aussprechen.Das ganze personal ist lobenswert. die Küche war sehr lecker.das ist eine wohlfühlatmospfäre.die Therapie,Ärzte super. mein persönlicher dank möchte ich auf diesem wege nochmal Fr.Dr.Knerr aussprechen,sie gab mir den Raum,die Zeit und den ort zu mir zu finden.Aus überzeugung weiterzuempfehlen.mit freundlichem Gruß Ursula Grünfelder.

Super Klinik, ganz tolles Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (begeistert !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Schwestern,Ärzte und Psychologin
Kontra:
Bei manchen Patienten konnte man nur den Kopf schütteln
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War 6 Wochen in der Klinik. Bin in jeder Beziehung begeistert.
Angefangen von der Sauberkeit, die Freundlichkeit des Personals
(allen voran die „Schwestern“), das wirklich gute Essen,
und natürlich die ärztliche Beträuung.
Dank Herrn Hamid und Frau Heinzel, bin ich wieder fit und richtig glücklich.
Auch der Chefarzt Dr. Satrapi ist ein wahrer „Psycho-Künstler“
ALLEN nochmal HERZLICHEN DANK.

Ich kann und will diese Klinik in den höchsten Tönen LOBEN !


.....werde oft an Euch denken !!!

Paul Fink

Tolle Lage, tolle Mitarbeiter, tolles Essen, tolle Mitpatienten - rundum zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Zimmer, Therapien, Mitpatienten, Essen, Umgebung, Räumlichkeiten
Kontra:
auch bei längerem Überlegen finde ich nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt am Rande eines wunderschönen Waldes und sehr ruhiger und erholsamer Lage. Bestens organisiert. Das Essen ist ebenfalls super und es gibt reichlich Auswahl. Das Therapieprogramm kann selbst mitbestimmt werden und ist völlig ausreichend. Die Zimmer sind klein aber fein und sehr ruhig. Es gibt keinen Mitarbeiter der nicht sein Bestes gibt um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich war ingesamt 8 Wochen dort und konnte von meinem Aufenthalt sehr profitieren. Die Klinik kann ich jedem nur wärmstens empfehlen!

Schade was sich entwickelt hat.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (fand nicht wirklich statt.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu sehr gewinnorientiert, spürbar für Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht alles modern, aber sympatisch)
Pro:
Lage der Klinik, Umgebung, Natur
Kontra:
Klinikbetrieb ist leider nicht mehr befriedigend.
Krankheitsbild:
Depression rezed., u.a.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön gelegen, umgeben von Weinbergen in einer angenehmen, beruhigenden Umgebung.

Ich war schon zwei mal in dieser Klinik.

Das erste mal war für mich positiv von Anfang an. Das Pflegepersonal war engagiert und gewissenhaft, dabei auch einfühlsam und liebenswürdig.
Es waren viele Ärzte und Therapeuten da. Einzel- u. Gruppentherapien waren fast täglich. Sogar Samstags morgens war ein Therapeut bereit eine freie Gruppe zu betreuen. Das Essen aus der alten Küche war lecker.
Selbst mit dem Reinigungspersonal kam man leicht in guten Kontakt. Immer gut gelaunt und immer zu einem Spaß bereit. Meine Therapeutin zu hause bestätigte mir positive Erfahrungen.

Beim zweiten mal, das grasse Gegenteil. Nur ein Bruchteil der Therapeuten war noch in der Klinik beschäftigt. Gerade mal die Privatpatienten und nur diese konnten betreut werden. Für mich als Kassenpatient war niemand da. Ich hatte in 4 Wochen keine Psychotherapie, Keine KG, keine Massage, kein Chefarztgespräch, .... .
Das Essen aus der neuen Küche schmeckt wie überall, nach Kantine und nur noch lauwarm aus dem Behälter.
Das Personal ist eher pflichtbewusst gelaunt, ohne Elan und die persönliche Bezugspflegekraft völlig überfordert. Auch hier keine Gespräche.

Alles sehr gut durchorganisiert, und noch mals Danke an Alle.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Reinigunspersonal, Küche, Ärzte und Therapeuten 5 ***** Danke an alle.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Möchte mich bei allen Bedanken Reinigunspersonal, Küche,Therapeuten,Ärzte und Pflegepersonal.

Mein Aufenthalt vom 23.01.2019 bis 5.03.2019

Ich war im Neubau 1.Etage Zimmer 104

Wichtig: mir wurde geholfen:

Mfg.

Frank Hoehn

Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal gut
Kontra:
Nur Medikamente alles andere zählt nicht
Krankheitsbild:
Depressionen schmerzen Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

???? negativ die Ärzte

Kompetent und einfühlsam

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen in der Tagesklinik haben mir sehr geholfen. Das Personal in der Klinik ist durchweg kompetent und hilfsbereit. Ich habe nie ein unfreundliches oder ungeduldiges Wort gehört.

Als Tagesklinikpatient bekommt man Frühstück und Mittagessen, das immer sehr gut geschmeckt hat - eher Restaurant als Großküche oder Krankenhauskost.

Die Therapien sind gut dosiert über die Woche verteilt, es gibt verschiedene Gruppen- und Einzeltherapien, die individuell zusammengestellt werden.

Die Räumlichkeiten der Tagesklinik sind etwas beengt, es fehlt ein wirklicher Ruheraum. Aber ein Anbau ist in Planung.

Bewertung der Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen war ich in der Tagesklinik Gleisweiler,wegen Depressionen und Panikanfällen.
Die Atmosphäre in der Tagesklinik ist sehr gut.
Die Ärzte und Psychologen sind sehr engagiert in ihrer Arbeit.
Das Pflegepersonal ist mit ganzen Herzen bei den Patienten und zu jeder Zeit ansprechbar.
Es gibt einen Sozialdienst der für die Patienten zur Verfügung steht.
Der Speisesaal ist sehr schön. Die Angebote am Speisen ist sehr gut und ansprechend, man hat eine Auswahl von 3 Gerichten pro Tag.
Das Ambiente der Klinik und des dazugehörenden Parks ist einmalig.
Ich werde den Aufenthalt in sehr guter Erinnerung behalten und kann die Privatklinik Gleisweiler nur weiterempfehlen.

Der Reinfall des Jahrhunderts

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapieerfolg gleich 0)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht mal ein vernünftiges Abschlußgespräch)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unsensible Psychologin die nur auf Gewicht reduz.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Massenschleuse)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Jugendherbergscharakter)
Pro:
Nette Mitpatienten
Kontra:
Teilweise unsensibles Personal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nicht sehr viel Gutes berichten.
Schon bei der Aufnahme wird man durch ein Massenszenario hindurch geschleust ohne ein vorheriges Aufnahmegespräch mit einem Arzt. Danach ca. 1 Std Assistenzarztgespräch Psychologe/in, in der Std steht auch schon alles fest was einem psychisch belastet. Danach Körperl. Untersuchung, ohne Erklärung, wie bei einer Fleischbeschau.

Der größte Fokus liegt dann auf dem Gewicht. Dafür bin ich aber nicht dahin gegangen. Das Gewicht hat sicher auch viel mit Antriebslosigk. zu tun, die typisch ist für eine Depression.

Ansonsten ständige Terminüberschneidungen, bzw. so eng aneinander gekleistert, dass man zwangsläufig zu spät kommt. Die Essenszeiten sind sehr knapp gesteckt und wenn dann in den Essenzeiten noch mehrere Termine sind muss man sich die Mahlzeiten entweder in Windeseile hinunter würgen oder man lässt etwas ausfallen, was einem dann wiederum vorgehalten wird.

Von großer Therapie kann man auch nicht sprechen 25 min. in der Woche empfinde ich als viel zu wenig. Manche Dinge die einem Belasten werden völlig ignoriert. Die wichtigste Therapie sind sowieso die Medikamente und wenn man mit einem Psychologen nicht zurecht kommt interessiert das auch keinen. Arztwechsel ist unmöglich!

Die restlichen Therapien bestehen aus Infogruppen in denen man zugemüllt wird mit Dingen die man eh schon weiß. Sportpr. eine halbe Std Gymnastik in einem Miniraum. Muskelentsp. nach Jakobsen für eine Krankenschwester durch im sitzen. Das einzig was wirklich Spaß gemacht hat war die Ergotherapie, die mit sehr kompetenten Therapeuten besetzt ist.

Letzter Punkt die Unterbringung, zunächst 2 Bett Zimmer nur mit Toilette, Dusche über den Flur, später wurde noch ein drittes Bett belegt. Krankenhausbetten, während andere in Zweibettzimmern mit Bad und Holzmöbeln untergebracht sind. Erst als ich meinte, dass ich kaum glaube, dass meine Krankenk. weniger Tagessatz zahle als andere hat man mir zugesagt man würde sich um ein anderes Zimmer bemühen.

Nach vier Wochen Gleisweiler fühle ich mich mindestens genauso schlecht wie vorher, wenn nicht sogar noch schlechter.

Das Personal teilweise freundlich, manche sprechen jedoch mit einem wie mit einem Kleinkind, die Oberärztin wirkt sehr arrogant und grüßt auch nicht wenn man ihr begegnet.

Alles in allem ein großer Reinfall!

Behandlung mit Fachwissen, unbeschreiblichem Respekt , Menschlichkeit und Geduld

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen , insbesondere die psychotherapeutischen Sitzungen , Menschlichkeit und respektvoller Umgang sowohl in Zusammenarbeit mit den Patienten, als auch innerhalb des Klinikpersonals
Kontra:
kalte, zugige Flure im Altbau
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einzigartige Klinik ihrer Art in wunderschöner Umgebung.

Nach einem Todesfall innerhalb meiner Familie benötigte ich akut Hilfe.

Die Klinik Bad Gleisweiler wurde mir empfohlen und so wurde ich Ende 2018 stationär aufgenommen.

Zu Beginn war ich mit Sicherheit keine einfache Patientin : ungeduldig, kritisch und ohne Vertrauen; ich wäre am liebsten sofort wieder nach Hause abgereist.

Aber Gott sei Dank siegten Leidensdruck und Vernunft und ich blieb.

Jetzt, nach der Entlassung nach fast zwei Monaten , denke ich mit warmen Gefühl an die Zeit zurück.

Was mir begegnete: Fachlichkeit,Menschlichkeit, unsagbar respektvolle Behandlung durch das Personal ( ohne Ausnahme) und durch die Mitpatientinnen/-patienten.

Durch diese geborgene und warme Atmospäre und die verschiedenen Behandlungen und Vorträge ( nicht zu vergessen das gute Essen!) bin ich jetzt zwar noch nicht gesund, aber, da bin ich mir sicher, in der Lage , mein Leben zu meistern und ich werde alles versuchen , möglichst viel von der Art des Miteinanders in meinen Alltag zu retten.

Von Herzen : DANKE!!!

Bewertung der Tagesklinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal der Klinik ist ausgesprochen bemüht, besonders sei an dieser Stelle die Schwster und der Pfleger der Tagesklinik genannt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- sehr nette Pfleger und Schwestern
- sehr nettes und bemühtes Personal generell
- kompetente Beratung und gute Zusammenarbeit der Pfleger\Ärzte untereinander
- Programm der Tagesklinik individuell angepasst an die Bedürfnisse der einzelnen Patienten
- Klinik sehr schön gelegen und wunderschön gestaltet
- Ort zum Erholen und Kraft tanken

Keine Empfehlung mehr...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflege ist freundlich
Kontra:
Medikamente, Therapie
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik hat sich in den letzten Jahren sehr zum schlechten verändert, was die Ärzte und Therapie angeht.

Auf Reaktionen von Patienten wird kaum eingegangen, Behandlungen werden strikt fortgesetzt (egal ob die Medikamente beim Patienten anschlagen oder nicht), auch nach mehrmaligen Gesprächen mit Ärzten und Therapeuten. Ob der Patient Nebenwirkungen bekommt von den Medikamenten, oder hat, sind den Ärzten egal.

Therapiepläne werden vollgestopft, mitunter auch ohne Erholungspausen zwischen den Terminen.

Der Patient wird einfach nur nach "Plan" behandelt.

Die Theraapiegespräche einmal die Woche sind begrenzt auf 25min (Außerhalb hat man bis zu einer Stunde bei einem Psychologen).

Keine Empfehlung für diese Klinik mehr.

Hat mir sehr geholfen!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Personal, die Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwangsstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war mein erster Aufenthalt in einer Psychiatrie.
Meine Ängste, die ich vorher hatte, wurden mir schon vor dem Empfang durch die einfühlsamen Damen der Aufnahme etwas genommen.
Das gesamte Personal war hilfsbereit und zuvorkommend.
Die Betreuung durch die Therapeuten und die Ärzte war unglaublich kompetent. Die Pflege, vor allem meine "Bezugspflegekraft", war immer für einen da.
Die Zimmer waren immer sauber, die Reinigungskräfte waren sehr nett. Das Essen war qualitativ einwandfrei und hat auch fast immer richtig gut geschmeckt. Auch die Mitarbeiter waren trotz teilweise stressigen
Mitpatienten, die eine Klinik mit einem Hotel vergleichen, stets gut drauf.
Die Umgebung ist traumhaft, hier kann man seine Ruhe finden, wenn man möchte.
Die Kurse, ob Ergo, Physio, Entspannung, Malen usw. waren alle sehr interessant.
Wichtig finde ich hier, dass man die Kurse, die vorgeschlagen werden, auch besucht, auch wenn man vorher denkt, der Kurs würde nicht passen.
Auch sollte man sich an die Regeln halten. Und immer daran denken, man befindet sich im Krankenhaus und nicht im Hotel.
Voraussetzung, dass einem geholfen wird, ist, dass man aktiv mitmacht und einsieht, dass man krank ist.
Ich bin sehr sehr dankbar, dass ich in dieser Klinik sein durfte, weil ich nach einer schweren und langen Zeit wieder Hoffnung habe, dass es besser wird.
Außerdem habe ich mich mal wieder "echt" gefreut.
Es gibt auch ein gutes Sport- und Bewegungsangebot.
Die negativen Bewertungen kann ich mir nur dadurch erklären, dass sich diese Rezensenten nicht voll auf das Konzept eingelassen haben und dadurch keine Fortschritte gemacht haben. Solche Patienten waren während meines Aufenthalts auch vor Ort.

Vielen Dank für diese Erfahrung!!

Hervorragende Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Angst-Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Therapeuten und Ärzte
Freundliches Personal in allen Bereichen
- Pflege,Physiotherapie,Verwaltung,Hauswirtschaft -
Liebevolle Betreuung
Hervorragende Küche

Ein erfolgreicher Aufenthalt

Der Weg ist das Ziel

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100 Prozent Weiterempfehlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf mich abgestimmt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr gut organisiert für jeden verständlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Super
Kontra:
Einige Mitpatienten sollten sich besser an Anordnungen halten.
Krankheitsbild:
Panik Depression Angst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Juni 2018 für 4 Wochen in dieser wunderschönen am Waldrand in einem Park gelegenen Klinik.Die Aufnahme erfolgte schnell und problemlos mit Arzt / Psychologengespräch und Chefarzt. Ein Zweibettzimmer im Altbau war für mich reserviert, wobei Altbau nur auf das Alter des wünderschönen historischen Gebäudes zutrifft, ansonsten alles sehr schön mit Liebe zum Detail renoviert, auch die Zimmer zweckmäßig eingerichtet und ausreichend für zwei Personen.Auch an dieser Stelle nochmals ein großes Lob an die Putzfrauen, die ihren Job sehr gewissenhaft und mit Liebe wie alle anderen Mitarbeiter dieser Klinik ob Küche, Schwestern, Ärzte, Psychologen u.s.w. ausüben !!!
Mann fühlt sich nicht wie in einer Klinik, sodern schon fast wie im Urlaub in einem Hotel. Das Essen ist ausgezeichnet, drei Menüs zur Auswahl mit Suppe, Nachspeise immer frisches Obst und Salatbüffet Mittags und Abends.Die täglichen Strukturen wie Morgenspaziergang, Kurse, Ergo, Sport u.s.w. waren sehr gut auf mich abgestimmt.
Aber umsetzen muß sie jeder Patient selbst ohne eigene Mitarbeit und Wille sind die besten Ärzte und Mitarbeiter machtlos.Der einzige Kritikpunkt gilt den uneinsichtigen, egoistischen Patienten, denen man sowie immer im Leben nichts recht machen kann. Es waren aber nur einige wenige.Die Ruhezeit abends ist ab 22.00 Uhr und da sollten diese Egoisten auch an die Mitpatienten denken und sich den Vorschriften anpassen oder besser zu Hause bleiben. Ansonsten eine 100 Prozentige Weiterempfehlung für diese Klink obwohl ich Kassen Patient bin. Großes Lob und nochmals Danke an Alle !!!!!!!

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Januar bis Mitte März 8 Wochen wegen einer schweren Erschöpfungsdepression stationär in der Klinik Gleisweiler. Ich kann die Klinik mit gutem Gewissen für jeden empfehlen, der bereit ist, sich auf die Therapien und Therapeuten einzulassen und sich selbst zu begegnen. Wer primär hofft, dass Medikamente ihn heilen und das Klinikpersonal ihm zu sagen hat, was ihm hilft, sollte seine Einstellung überdenken.

Das gesamte Ambiente ist sehr angenehm und zum Wohlfühlen. Spaziergänge in dieser wunderbaren Umgebung sind auch im Winter und bei schlechtem Wetter wohltuend.
Zuletzt, aber dennoch ganz wichtig: Das Essen ist fast durchgängig ein Genuss gewesen!

Dies war für mich die beste Entscheidung, die ich trotz aller Ungewissheit getroffen habe! Die Klinik hat aus meiner Sicht ein rundum gutes Konzept. Alle Therapeuten, die Ärzte, Pfleger/innen, sonstige Mitarbeiter waren wertschätzend und kompetent Die Angebote wie Einzel- und Gruppentherapie, Achtsamkeitstraining, Stressbewältigung, Ergotherapie, usw. haben mir enorm geholfen und mich wieder eine innere Balance und positive Beziehung zu mir selbst finden lassen. Ich hatte das Glück, die meiste Zeit in einer wirklich sehr angenehmen Gruppe zu verbringen. Das gesamte Klinikpersonal, incl. hauswirtschaftlichem Bereich war durchweg freundlich und aufmerksam.

Erfolgreicher Klinikaufenthalt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Raucher/Nichtraucher in einem Zimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmer Aufenthalt, nettes Personal von Reinigungskraft bis Klinikleitung,Ärzte, Psychologen und Therapeuten fachlich sehr kompetent, landschaftlich wunderschöne ruhige Lage

Ruhe,Vertrauen und Fürsorge

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Gesamtkonzept
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
depressive Episode und Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen stationär in dieser wunderbaren Klinik.Abgesehen von der unvergleichlichen Lage,inmitten der Weinberge und eines über hundert Jahre alten blühenden Gartens,trug der persönliche und doch sehr professionelle Umgang des gesamten Personals zu einer großen Entspannung bei. Durch das vielfältige Therapieprogramm (Sport,Ergotherapie,Einzel-und Gruppengespräche uvm),das speziell auf mich zugeschnitten wurde,verbesserte sich mein Zustand Woche um Woche.Die Möglichkeit von Samstag auf Sonntag zuhause schlafen zu können,trug dazu bei,dass ich den Anschluss an den Alltag nicht so sehr verlor.So empfand ich den Übergang nach dem Klinikaufenthalt in meinen Alltag sanfter.Der Austausch mit anderen Patienten sowie das vertrauensvolle Verhältnis zu meinen Ärzten und Therapeuten half mir sehr.
Ich kann diese Klinik jedem empfehlen!Sie ist ein Ort der Ruhe,des Vertrauens und der Fürsorge.Ich würde jederzeit wieder diese Klinik aufsuchen,sollte es mir schlechter gehen!!!

Bewertung einer Top, Top-Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz der Ärzte und Therapeuten
Kontra:
habe nichts negatives zu sagen
Krankheitsbild:
labile Psyche (fühle mich mit dem Alltag überfordert)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren sehr schöne 3 Wochen. Alles war super, ob Therapeuten, oder Aerzte. Das Pflegepersonal zuvorkommend und sehr nett. Das Angebot der Therapien super. Das Essen sehr lecker. Die Klinik liegt in einer wunderschönen Gegend. Man kann laufen, wandern oder spazieren gehen. Erholung pur. Ich kann die Klinik zu 100 % weiter empfehlen. Wenn mein Akku wieder leer sein sollte, geh ich wieder hin.

In den vergangenen 15 Jahren war ich in einigen, allerdings Rehakliniken. Keine war so top wie Gleisweiler. Ich bin sehr froh, dass ich diese Klinik von meiner Tochter empfohlen bekam, die schon drei mal in Gleisweiler war.

Absolut Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal , Kompetente Ansprechpartner , Gutes Essen, Sehr Sauber, Schöne Parkanlage
Kontra:
Krankheitsbild:
u.a Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen stationär in Behandlung. Ich bin absolut Begeistert. Angefangen bei dem absolut reibungslosen Ablauf der Termine. Sehr Kompetente und nette Ansprechpartner/Ärzte/Psychologen. Alle Angebote die ich nutzen dufte habe ich dankend angenommen. Die Parkanlage und Umgebung ist besonders schön.
Mir wurde sehr weitergeholfen.
Gerne wieder

Sehr zu Empfehlen - bei einer schwerwiegende Erkrankrankung - Erstdiagnosen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung, Sehr gute Betruung, sehr kompetente Ärzte, Mitarbeitet
Kontra:
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, zuvorkommende, gut Ausgebildete Mitarbeiter. Ein sehr freundlicher und persönlicher Umgang. Die Umgebung ist wunderschön, der Klinikpark, das Essen. Die Unterbringung ist freundlich, hell, auch im zweibett Zimmer war die Auswahl der Patienten meist sehr zutreffend.
Einzelzimmer sehr hell, schön eingerichtet. Durchweg gute Erfahrung gemacht. Ob von der ärztlichen Betreuung, sehr gute und zu hervorhebende Therapiemöglichkeiten. Unterschiedlichen Einheiten und Ergoterapie in allen Bereichen. Die Klinik ist ausgerichtet dem Patienten eine gute Möglichkeit zur Genesung während des Aufenthalt zu ermöglichen. Gerade weil Psychosomatik doch eine recht schwierige Erkrankung ist. Das Aufgeräumte, schöne Blumen, schöne Ruhemöglichkeiten werden geboten und haben eine positiven Effekt.
Es liegt natürlich bei jedem selbst wieweit man einen Klinikaufenthalt als Chance für eine Veränderung sieht und die Möglichkeiten dazu nutzt.
Mir wurde sehr oft klar das die meisten Patienten nicht offen für die Möglichkeit waren es die angebotenen Therapeimöglichkeiten zu nutzen. Es gehört vielleicht zu der Erkrankung dazu. Von meiner Seite kann ich nur sagen die Therapiemöglichkeiten waren auf sehr hohen Niveau.
Stressbeweltigung, Achtsamkeit, Ergo usw.
Würde man dafür im privaten Umfeld ein Seminar besuchen, die Abkürzung MBSR bekannt ist, weiß was sowas kostet.
Die Ärztliche Betreuung und die Nähe, schnelles Handeln und gute Kommunikatiin. Meine Erfahrung war, wer will der kann. Ich bin bestimmt nicht völlig gesund aus der Klinik aber ein stabiler meinlensteil war gelegt.
Auch die Verabschiedung mit der Möglichkeit sich melden zu können, gute Austausch mit Angehörignen und auch die Möglichkeit einer ambulanten Betreuung danach, war sehr beruhigend.
Die Krönung zu alldem der Soziale Dienst. Kompetente Mitsrbeiter in Bezug Job, Reha und andere Fragen bzw. Aufklärung der Möglichkeiten.
Ich kann es zu 100 Prozent empfehlen.

Das Beste, was ich machen konnte

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Respektvoll, menschlich, kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression/Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaublich nettes, kompetentes Fachpersonal, einen respektvollen Umgang mit mir als Patientin und ein landschaftlich/architektonisch top gepflegtes Ambiente. Meiner Meinung nach, ist hier jedem Patienten die Möglichkeit zur Rehabilitation gegeben.

Tun Sie sich diese Klinik nicht an!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche den wenn man keinen therapeuten hat?)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man wird einfach nur ignoriert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Der "neue Gebäudeteil" ist schon 25 Jahre alt)
Pro:
Die Küche
Kontra:
Ärzte, Tagesplanung, Arroganz der Ärzte
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient wird man nicht wirklich ernst genommen. Ich weiss auch nicht was mir ein Aufenthalt in solch einer Klinik bringen soll wenn ich nicht ein einziges mal einen Psychotherapeuten gesehen habe. Es gab mehrere Tage wo ich als " Aktivität" nur Blutdruck messen um 8:00 Uhr hatte und den Rest des Tages nichts.

Die Oberärztin ist an Arroganz nicht zu überbieten da nur sie Recht hat (das denkt sie sich wohl)und das Pflege Personal übernimmt grösstenteils den Platz eines Therapeuten.
Ich habe absichtlich mit vielen Patienten Gesprochen und der grösste Teil war der Meinung das sich die Patienten grösstenteils selbst Therapieren.
Man ist auch oft nur in einem Saal um stundenlange Vorträge über alle möglichen Medikamente sich an zu hören.
Ich hatte von meinem zu Überweisenden Psychotherapeuten diese Klinik empfohlen bekommen, musste ihm aber nach meinem ersten Besuch bei ihm nach dem Klinik Aufenthalt, meine grosse Enttäuschung mitteilen.
Das einzig wirklich gute war das Essen. Auf nachfrage sagte man mir in der Küche, das etwa 85% des Essen selbst gekocht wird.

Uffbasse

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
...
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

They do not give you any stability of the soul, they only demand and are very very rude, disrespectful etc etc ..., misdiagnose diagnoses.
Exaggerated young staff without real life experience. :/ (Even from others but meanwhile experiences of other clinics/this is not the individual case in germany there). They do not really serve the person/your health/soul health for the good, healthy/healing of your soul or spirit again, but they do serve whom others.
IN GERMAN/AUF DEUTSCH:
Sie geben dort einem keine Stabilität der Seele, sie fordern nur u. sind sehr sehr unfreundlich, respektlos usw. usw..., stellen falsch Diagnosen.
Übertriebenes junges Personal ohne wirklicher Lebenserfahrung. :/ (Auch schon aus anderen aber mittlerweile Erfahrungen anderer Kliniken/dieses ist den dort nicht der Einzelfall) Sie nicht dem Menschen wirklich dienen/deiner Gesundheit/Seeligengesundheit zum gutem, zum gesunden/Heilung deiner Seele oder Geistes wieder, sondern wem anderem dienen.

Sehr empfehlenswert!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich gut aufgehoben gefühlt, die Behandlung war ein voller Erfolg dank liebenswertem Pflegepersonal, fähigen Ärzten und phantastischen Psychotherapeuten. Und die schöne ruhige Umgebung hat ihr Übriges getan...

Jung linda

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles top
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Depressionen ....burnout ....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War meine tollste zeit in den letzten jahren meiner depression ....mein akku war alle und ich war 7 wochen dort ....zum absetzen der tabletten muss ich noch mal hin.....akku aufgeladen....kann ich nur jedem empfehlen ....die ärzte super ...personal ganz toll .....die lage wunderschön ....meine liebste war auch die fitnesstrainerin.....die mitpatienten waren zu meiner zeit meine freunde geworden wir treffen uns heute noch .....man kann dort auch wunderschön wandern gehen.....die nächste stadt ist landau ....mit dem bus erreichbar ....essen war auch gut und man fühlte sich teilweise wie in einem hotel regelmäsige blutabnahme und die tabletten wurden regelmäsig verteilt morgens wurde man geweckt .....eine wunderschöne parkanlage .....wir musten neujahr dort feiern und haben uns sehr daheim gefühlt .....ich war nur einmal am wochenende zu hause in den 7 wochen .....selbst die putzfrau hat man als ansprechpartner ....und man sollte auch schon tun was die einem vorschlagen dafür sind die geschult ....hatte auch immer meine massage ....und stepptanz jeden abend tischtennis gespielt und karten ... ..war schon lange nicht mer so fit in meinem leben ....die sozialberaterin hilft einem in jeder lage .....bei bewerbungen ....geldproblemen ....muste danach in reha das war nicht zu vergleichen .....jeder zeit wieder würde ich mit einem burnout oder depression selbst meine rückenschmerzen waren weg .....dort hin gehen kann ich nur jedem empfehlen bevor man in ei städtisches krankenhaus geht .....dort wird meistens nicht so viel zeit genommen ....einmal die woche war ein arztvortrag der super spannend war über diese ganzen krankheitsbilder die dadurch entstehen ....die zeit haben wir uns mit stricken umd häckeln vertrieben weil zeit hat man dorz ganz viellllll.und das ist auch gut so um mit sich ins reine zu kommen .....kein fernseher nur in einem gruppenzimmer das hat gereicht .....und sobald man dort im ort bei den friseur geht hat mans gepackt .....dann gehst langsam bergauf...

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der 3wöchige Aufenthalt in dieser Klinik hat
mir sehr geholfen.
Ich war begeistert von dem Ablauf der Therapien.
Für jeden Patienten wird die individuelle Therapie
angepasst.Kompetenz wird hier groß geschrieben.

Am Rande des Pfälzer Wald liegt idyllisch diese
Privatklinik.
Immer wieder würde ich diese Klinik empfehlen.

Eine Klinik zum gesund werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Mängel)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr verständnissvoll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (eine Quittung für die Überweisung der 280€ wäre gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (bequemere Betten)
Pro:
sehr geholfen hat ET, Problemlösegruppe
Kontra:
In manche Gruppen wurden zu viel lat. Fachausdrücke verwendet
Krankheitsbild:
Depressionen, dritter Burn out seit 2013
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hotelcharakter, sehr schön gelegen, freundliches Pflegepersonal, sehr gute Psychotherapeuten, empfehlenswerte Küche, keine Hektik, kein überfüllter Tagesplan, kein Vergleich mit anderen Kliniken, Reha-Charakter,
Die Wartezeit für die Nachtmedikamente war zu lang.
Sehr sauber, Sauberkeit wird groß geschrieben, auch die Putzkolonnen waren immer sehr freundlich.
Ich war vom 12.Januar bis 16. Februar 2018 in der Privatklinik als Patient. Ich habe diesen Schritt nicht bereut. Immer wieder würde ich diese Klinik auswählen.
Ich kann diese Klinik nur positiv bewerten. Würde diese Klinik nicht so weit entfernt sein, könnte ich mir auch vorstellen, in Gleisweiler die Tagesklinik als Anschlußbehandlung zu besuchen. Sehr schade dass dies nicht möglich ist. Die parkähnliche Außenanlage lässt jeden Patienten gleich wie zu Hause fühlen. Vielen Dank
für die Fürsorge in allen Bereichen. Hier habe ich mich sehr wohl gefühlt!!!!!!

empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
keine Einkaufsmöglichkeit in Gleisweiler
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn die 1. Woche für mich nicht einfach war, da ich mich mit dem Wort "Psychiatrie" anfreunden musste, bin ich nun nach 5 Wochen froh, mich für diesen Weg entschieden zu haben. Die Klinik hat aus meiner Sicht ein rundum gutes Konzept. - War aufgrund einer beruflichen Überbelastung und mittleren Depression 5 Wochen in der Klinik. Alle Therapeuten, die Ärzte, Pfleger/innen, sonstige Mitarbeiter waren wertschätzend und kompetent. Die Qualität und Geschmack des Essens sucht seinesgleichen. Die Räumlichkeiten sind für eine Klinik ansprechend und es wird auch in neue Möbel investiert. Die Sauberkeit - auch in Ecken - ist nicht zu übertreffen.

Wenn es etwas zu optimieren gibt, dann evtl. die Terminplanung, teilweise sind zu viele Termine an einem Tag, manche überschneiden sich.

Auch ein 2. Trockner wäre klasse, da gibt es öfters Wartezeiten.

Ich kann die Klinik mit gutem Gewissen für alle empfehlen, die auch bereit sind, sich auf die Therapien und Therapeuten einzulassen.

Wohltuend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikqualität
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Ptbs
Erfahrungsbericht:

Als ich Anfang dieses Jahres nach Gleisweiler reiste, waren meine Batterien leer und ich fühlte mich am Ende meiner Kräfte. Dazu kam die Angst, hunderte Kilometer von daheim entfernt, tatsächlich zur Ruhe kommen zu können. Ausgesprochen wohltuend war dann die herzliche Art, mit der mich das Klinikteam die nächsten Wochen begleitet hat. Ich fühlte mich wahrgenommen und entsprechend meiner seelischen Verfassung kompetent und liebevoll betreut. Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen, für mich war sie auch aufgrund ihrer wunderbaren Lage ein wertvoller und kraftspendender Zufluchtsort.

Das Beste, was mir passieren konnte

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Zugewandtheit, Wohlfühlen, Entschleunigung
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige depressive Episode mit Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen wegen einer mittelgradigen depressiven Episode mit Panikattacke (Burn-out) in der Tagesklinik Gleisweiler.Dies war die beste Entscheidung, die ich trotz aller Vorbehalte getroffen habe!Ich traf auf eine sehr einfühlsame und kompetente Therapeutin, die mich auch herausforderte, und das war wichtig und gut. Die anderen Angebote wie Achtsamkeitstraining, Stressbewältigung, Ergotherapie, Problemlösungsgruppe usw. haben mir enorm geholfen und mich meine innere Balance wiederfinden lassen. Ich hatte das Glück, die meiste Zeit in einer wirklich sehr angenehmen Gruppe zu verbringen. Das gesamte Klinikpersonal, incl. hauswirtschaftlichem Bereich war durchweg freundlich und aufmerksam.
Das gesamte Ambiente ist sehr angenehm und liebevoll gestaltet, zum Wohlfühlen. Spaziergänge in dieser wunderbaren Umgebung sind auch im Winter und bei schlechtem Wetter wohltuend.
Zuletzt, aber dennoch ganz wichtig: Das Mittagessen (und nur das habe ich dort eingenommen) ist fast durchgängig ein Genuss gewesen!Wenn ich an bestimmte Mahlzeiten denke, läuft mit jetzt noch das Wasser im Mund zusammen (und ich esse gerne und gerne gut). Danke an den Koch und die Küche!
Ich kann die Tagesklinik uneingeschränkt weiterempfehlen und bin dankbar für dieses Angebot.

Klinik schön aber geholfen hat es mir nicht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberkeit, Freundlichkeit, Essen, Gebäude
Kontra:
Therapie (Psychologe), Kassenpatient wird gern schnell entlassen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2017 für 4 Wochen in der Klinik. Die Klinik an sich ist vom Flair toll. Essen ist besonders mittags gut. Abends gibts meistens Brot mit Käse und Salat.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Aber eher ungemütlich. Aufnahmetag war eine Hetzerei von Termin zu Termin. Meine Psychologin war meiner Meinung nach sehr Inkompetent. Nach drei Wochen bekam ich gesagt, man könne mir nich helfen außerdem brauchen die den Platz. Ich war auf alle Fälle als ich entlassen wurde depressiver als bei Aufnahme. Sogar meine Familie war erschrocken als sie mich sah.
Das Sportangebot und Ergo ist ok. Mitpatienten waren echt super und wir sind heute noch regelmäßig in Kontakt. An den Wochenenden darf man mit Absprache des Therapeuten nach Hause. Man sollte aber bedenken, dass Auto fahren während des kompletten Aufenthalts verboten ist. Man muss sich abholen lassen. Wenn man in der Klinik bleibt hat man die Möglichkeit am Wochenende mit dem Bus nach Landau zu fahren.
In Gleisweiler gibt es keine Geschäfte also alles mitnehmen und nix vergessen. Wenn ich nochmal wegen Depressionen behandelt werden müsste, würde ich aber nicht mehr nach Gleisweiler gehen.

Furchtbar

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Lage
Kontra:
Inkompetent
Krankheitsbild:
Depression/ Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde nicht zugehört weder von der Oberärztin noch von der Psychologin. Sie haben nach einem 10 Minütigen Gespräch am Aufnahmetag behauptet ich sei garnicht krank. Sie haben mich ignoriert und schikaniert.

3 Kommentare

1000fragen am 19.02.2018

So ging es mir 2016 auch. Ich solle mich nicht so anstellen...

  • Alle Kommentare anzeigen

Vielen Dank

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War 2017 in der Klinik wegen Depressionen, Angstzuständen und Zwangsgedanken. Mein Gesamteindruck ist sehr gut. Das ganze Team ist sehr kompetent. Vielen Dank an Frau Arac und Frau Dr. Myerl. Alle Mitarbeiter waren gut informiert und durchweg freundlich und hilfsbereit, auch das gesamte Pflegedienstpersonal. Mit dem Zimmer war ich sehr zufrieden. Hier auch ein dickes Lob an die Reinigungskräfte. Zimmer und Aufenthaltsräume waren immer sauber.

Ich hatte das Gefühl gut aufgehoben zu sein. Auf meine individuellen Sorgen und Ängste wurde eingegangen. Die Qualität meiner Behandlung war ausgezeichnet. Medikamentös wurde ich sehr gut eingestellt. Der Therapieplan war ausgeglichen und nicht zu voll, so dass auch Zeit für Ruhephasen war. Was mir auch immer positiv in Erinnerung bleiben wird ist die Kunsttherapie bei Frau Hapke. Ich werde die Klinik weiterempfehlen.

Keine Empfehlung!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr auf Medikamente fixiert!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Wohlfühlatmosphäre in den Zimmern; der Putz bröckelt von den Wänden,...)
Pro:
Kompetente Physiotherapeuten, schöne Umgebung
Kontra:
Personalmangel, Therapieangebot, Betreuung, Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei einem dreiwöchigen Aufenthalt passierte kaum etwas! Nicht einmal ein Gespräch mit einem Psychologen, auch nicht auf Nachfrage. Teilweise nur ein Morgenspaziergang auf dem Therapieplan und in der restlichen Zeit kann man sich dann selbst beschäftigen! Das Angebot an Therapien sollte erweitert werden z.B.: Yoga, gärtnern, Theaterpädagogik,... Man könnte so für jeden Patienten etwas Passendes finden!

Es sollte meiner Meinung nach auch ein Schwimmbad geben.

Das Pflegepersonal wirkte teilweise überfordert. So weiß A nicht, was B macht, was gerade bei Themen wie Medikamentenausgabe eher schlecht ist!

Beim Thema Essen könnte ebenfalls nachgebessert werden!

Die Klinik mag von außen ganz schön wirken, jedoch kann ich einen Aufenthalt nicht empfehlen!

1 Kommentar

isnoneofyourbusiness am 25.04.2018

..kann ich sehr gut nachvollziehen :/

Enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Agoraphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Klinik, der erste Schock kam, als ich das Zimmer sah. Obwohl es im Neubau war, sah es unfreundlich und karg aus( Krankenhaus hin oder her, wohlfühl Atmosphäre wäre in den meisten Fällen angebracht).
Das Klinikpersonal war meistens sehr freundlich, die Therapeuten sind top! Allerdings wird bei dem Therapieplan nicht auf die Bedürfnisse geachtet, Therapien die ausgewählt wurden werden einfach nicht ausgeführt, was sehr schade ist und immer betont wird dass es wichtig ist dass man sich gut fühlt.
Teilweise wird man von den Ärzten und dem Personal nicht ernstgenomemen wenn man Probleme hat.
In der Klinik läuft vieles schief, man muss allem hinterherlaufen und sich um alles selbst kümmern. Organisation wird nicht groß geschrieben, versprechen werden nicht eingehalten, therapiepläne nach Lust und Laune geplant.

Inkompetente Ärzte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik in wunderschöner Lage und tolles Sportteam
Kontra:
Inkompetenz
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 2015 dort als Patientin und habe bereits eine sehr negative Bewertung abgegeben. Vergaß aber zu erwähnen, dass das Sportteam super war - das einzige Highlight!!! Die Ärzte hingegen eine einzige Katastrophe! Die waren schon in der richtigen Einrichtung.... leider als Ärzte... Inzwischen ist wohl ein neuer Chefarzt dort und andere Ärzte. Wünsche der Klinik und allen Patienten alles Gute!

Inkompetente Ärzte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik in wunderschöner Lage
Kontra:
Inkompetenz
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War dort im September 2015 wegen burn out. Sowohl die damalige Chefärztin als auch die mich behandelnde Ärztin waren komplett inkompetent. Mit meinen beiden Grunderkrankungen - Diabetes Typ 1 und Bluthochdruck waren die beiden Damen komplett über fordert! Die beiden Damen haben dann mal gegooglet! Im Übrigen wurde man dort behandelt, als wäre man entmündigt. Einen Psychologen habe ich dort auch nur einmal zu Gesicht bekommen - und der war auch komplett inkompetent. Bin übrigens wieder gesund - dank dem Diabeteszentrum Bad Mergentheim - sehr gute psychologische Betreuung und kompetente Ärzte! Meinen Diabetes habe ich natürlich immer noch. Psychisch aber wieder vollkommen gesund!

Top!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Großer Wohlfühlfaktor)
Pro:
Ambiente, Essen, Ärzte und Therapeuten
Kontra:
???
Krankheitsbild:
Agoraphobie mit Panikstörung, rezidivierende schwere Depression, somatoforme Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum 2. Mal im stationären Aufenthalt in der Privatklinik Bad Gleisweiler - und ich würde immer wieder (ausschließlich!) dort hin gehen. Ich habe mich dort richtig wohl gefühlt, da die Klinik von der Athmosphäre her nicht an ein Krankenhaus,sondern eher an ein Hotel erinnert. Auch das Essen und die Auswahl sind dort Top- großes Lob an die Köche! Die Ärzte sind dort durch die Bank weg Spitze und die Pfleger total nett. Zudem konnte mir meine Psychologin sehr gut helfen. Die Therapieangebote sind abwechslungsreich und ich konnte wieder eine sehr gute Tagesstruktur aufbauen. Zudem ist die Lage Top und lädt zur Entspannung ein. Ich habe die Klinik wieder stabil und mit Lebensfreude verlassen. Tausend Dank an Alle, die daran beteiligt waren!

Klinik in der man sich wohlfühlen kann

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nette Ärzte/innen, Pflegekräfte und sonst. Mitarbeiter/innen
Kontra:
Klinikgebäude leider hellhörig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik mit Hotelcharakter, sehr schön gelegen am einem Berghang des Pfälzer Waldes, mit einzigartigem Park, großflächigem Innenhof mit Palmen, Wasserspielen und Durchgang zur Cafeteria.

Tolle klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal klasse
Kontra:
Krankheitsbild:
Disoziative anfälle , panikattacken und depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und ich bin positiv überrascht worden.... Von den reinemachefrauen bis zum chefarzt alles top. Das Pflegepersonal hatte immer ein offenes Ohr für die Patienten. Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen....

In der klinik nicht krank werden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Darf nicht krank werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Chefarzt nur fuer gespraech)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu klein 2 personen)
Pro:
Kontra:
2bett zimmer keine gute zusammenlegung
Krankheitsbild:
Depressionenin
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Warim mai 2017 in der klinik mit zusatzversicherung chefarztbehandlung nur 1mal die woche psychologin nach 1woche bin ich montags abend in die klinik landau eingewiesen worden habe dort bis freitag mit lungenentzuendung gelegen aerztin in landau hat dienstags mit oberarzt in gleisweiler gesprochen das ich freitags entlassen werde das das zimmer feibleibt hat zusage bekommen donnerstags hat aerztin in gleisweiler angerufen das ich entlassen werde undhat gesagt bekommen zimmer ist ab freitag neu besetzt gespraech mit oberarzt gleisweiler hat nichs gebracht hat alles geleugnet haben meinverschlossenen schrank ohne mich ausgeraeumt hatte freitags koffer da stehen und musste heimfahren koennte ja neuen termin ausmachen cfefarzt war nicht zu sprechen klinik ist nicht zu empfehlen gehe nicht mehr hin

Danke!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer wären besser)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz, Engagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt gute Menschen und es gibt Menschen, die so viel positive Energie haben, dass sie auch kranken Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern!

Ich war sechs Wochen stationär und kurz darauf ebenso lange teilstationär in dieser Klinik. Ich bin dankbar für jede Minute, die ich dort sein durfte! Im Gegenzug gibt es aber auch Patienten, die den Aufenthalt in dieser Klinik mit einem Hotel verwechseln oder sich auf Kosten der Krankenkasse eine Auszeit gönnen.
Wie auch immer, ich habe viele wertvolle Tipps bekommen, hatte viele wichtige und tolle Gespräche und wurde als Mensch und nicht als Patient oder Geldbringer gesehen.
Die Ärzte/Ärztinnen haben, genau wie das Pflegepersonal und selbst die Servicekräfte, immer ein Lächeln im Gesicht! Man wird zuvorkommend behandelt, nicht von oben herab gesehen und auf freundlichste Art und Weise angenommen. Morgens wird man mit einem Lächeln geweckt, wenn man warten kann; auf dem Weg in den Speisesaal trifft man schon so manche Servicekraft, die einem ebenfalls ein freundliches Hallo entgegnet. Man merkt, dass es trotz aller Idiotie in unserer Krankenhausfinanzierung, immer noch um die Gesundung des Patienten geht, und das auch mit Leib und Seele!
Die Kompetenz, wenn ich als Laie davon sprechen darf, ist super!
Die Klinik selbst ist technisch, was den Patienten betrifft (wlan und Co.) auf dem neuesten Stand. Man hat Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben oder auch einfach der gestressten Seele eine Auszeit zu gönnen.
Das Essen, wenn man bedenkt, dass der Klinik für jeden Patient nur 3,80€ am Tag (!) für Verpflegung zusteht, echt gut und abwechslungsreich. Gut, ab und an hat man gemerkt, wenn der Koch frisch verliebt war, aber auch das ist eben Geschmacksache.
Das einzige Manko, welches ich gerade im psychologischen Sinne sehe, sind die Zwei-Bett-Zimmer. Aber auch hier gilt, dass dies eine Klinik und kein Hotel ist! Einzelzimmer gg. Zuzahlung.

Ich möchte mich für die kompetente Hilfe, die ich erfahren durfte, bedanken. Danke

Ausgezeichnet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Fachwissen, Verständnis und Wohlfühlfaktor
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist als erstes eine wunderschöne Lage der Klinik, es erinnert etwas an ein Hotel.
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich, zuvorkommend, verfügen über ein kompetentes Fachwissen, nehmen sich für einen Zeit und haben vor allem Verständnis.
Mit meiner Ärztin, sowie mit der Psychologin hatte ich von Anfang an super Gespräche und fühlte mich aufgehoben und verstanden.
Mir wurde sehr viel geholfen, ich wurde gestärkt und verlasse die Klinik mit viel Erfolg.
Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich jederzeit wieder hierher kommen.

Danke an Euch

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freies Internet und der neue Innenhof)
Pro:
Mir gehts wieder gut
Kontra:
bin viel zu spät hingekommen
Krankheitsbild:
Depressionen/Krise
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat nach langer mehr als halbes Jahr Krankschreibung und vielen Arztterminen ein Mitarbeiter meiner Krankenkasse den Tipp gegeben nach Gleisweiler zu gehen. Ich war skeptisch und froh gleichzeitig, weil ich kaum noch für mich selbst entscheiden konnte.
Als ich endlich da war, war ich sehr erleichtert, da alles ansprechend und sauber und alle so nett sich um mich gekümmert haben. Irgendwie viel alles von mir ab und ich konnte mich das erste mal auch um mich und meine Krankheit kümmern. Ich habe viel gelernt auch wenn ich die vielen Therapien am Anfang nicht verstanden habe. Am Ende setzte es sich wie ein Puzzle zusammen und was zählt es hat mich aus meiner Krise gebracht. Die Ergo war toll, Sport hatte ich mit der Zeit richtig Spaß gemacht und mit der Sozialarbeiterin hab ich dann vieles auch wieder geordnet, was ich vorher nicht konnte. Die Pflege vermisse ich jetzt schon. Ich kenne nicht viele Krankenhäuser aber Essen und Reinigung wird's es nicht besser geben. Meine Oberärztin wirkte eher unsicher und war immer mal krank aber sie war nur ein kleiner Puzzlestein. Egal wie die haben mich wieder auf die Beine gebracht und ich kann mit mir und meiner Krise jetzt umgehen. Danke Euch allen. Und auch meinen Mitpatienten, unter denen ich tolle Leut hatte.

Gut Aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stets bemühte Ärzte
Kontra:
Ergotherapie nicht immer gut organisiert
Krankheitsbild:
Depresionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für knapp 8 Wochen stationär in der Klinik. Ich war sehr zufrieden mit den Ärzten sowie Pfleger. Sicher gibt es Pfleger wie Ärzte die einem mehr oder weniger liegen, doch ich denke dass ist normal.
Alle waren bemüht den Aufenthalt so positiv wie möglich zu halten.
Einziger Mangel waren am Anfang die fehlenden Pschychologen, doch dieser Zustand ist man seitens der Klinik dabei mit Erfolg zu beheben. Durch einige neue Mitarbeiter arbeitet die Klinik stets daran dieses zu verbessern.
Als Ausgleich könnte ich sehr gute Gespräche mit meiner Ärztin führen.

Die Küche ist ausgezeichnet für eine Klinik einfach super, Wunschkonzert gehört nicht in eine Klinikküche.
Mein einziger negativer Punkt bezieht sich auf einen Teil der Ergotherapie da sollte Freundlichkeit auch einen festen Bestandteil haben.

Alles in allem war ich für meine Probleme gut auf gehoben.

Gibt bessere

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Probleme werden oft missverstanden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Großer hauseigener Park zu entspannen
Kontra:
kein eigener Fernseher
Krankheitsbild:
Depression, Angstzustände mit Panikattaken und Schizophrenie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am ersten Tag gleich mit vielen Terminen für die Aufnahme erschlagen. Auch als ich endlich mein Einbettzimmer beziehen wollte un mich endlich auszuruhen kam ein weiterer Schlag.
Mein Einzelzimmer ist zurzeit noch nicht frei und sollte nun vorübergehend in ein 2-Bettzimmer umziehen. Bis heute lebe ich noch mit einem netten Mitpatieten (zum Glück) zusammen.
Ich bin jetzt 1,5 Wochen hier und es hat sich nichts getan.

Vom Essen aus der nagelneuen Küche und renovierten Speisesaal kann man nicht schlechtes sagen. Die Qualität ist Kantinen ähnlich und lasst leider ein paar Extrawünsche offen. Sollte man aufgrund seiner Medikamente mehr als eine Portion essen wollen oder weil es einfach gutschmeckt wird leider abgewiesen.Auch das Abendbrot scheint vom Vortag zu sein.

Die Ärzte und Therapeuten sind sehr nett sollten aber mehr miteinander kommunizieren damit ein besserer Therapieplan geschaffen werden kann. Auch eine transparente und mitgestaltbare Lösung wäre von Vorteil. Über Nebenwirkungen bei den umgestellten Medikamenten wurde ich nicht aufgeklärt und bei Ansprache nur belächelt.

Die Lage ist top und läd noch für viele entspannte Stunden in die große Weitsicht über den Weinbergen ein. Ich frage mich nur, was es im Winter für Freizeitmöglichkeiten gibt, da nur 2 Fernseher in der gesamten Klinik vorhanden sind und witterungsbedingt das Leben nicht mehr draußen stattfindet.

Wochenlang ohne Psychologen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Klinik hat sich verschlechtert)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Was für eine beratung?)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen ist gut
Kontra:
Schlechte Termin führung
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Absoluter Mangel an Psychologen.
Viele Patienten wochenlang ohne Psychologengesprächen. Stundenlange starke Lärmbelästigungen durch Außenarbeiten. Außenanlage leider mittlerweile sehr ungepflegt. Termine sind schlecht organisiert. Kein gutes zeit management bei den Therapieplänen. Speisesaal und Küche neu.
Für ca.100 Patienten zwei Waschmaschinen einen Trockner keinen raum um Wäsche aufzuhängen. Nur einen feuchten und kalten Flur mit zwei kleine Wäscheständer, Schmutzige wand und die Außenarbeiter durch zur Toilette laufen.
Ich bin sehr enttäuscht von dieser Klinik!!!

Vertrauen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wirtschaftlichkeit vor Patientenwohl)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beratung, keine zeitgerechte Rücksprache)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unprofessionell)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Absage nach 3,5 Monaten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Einzelzimmer nur für Selbstzahler)
Pro:
guter Ruf
Kontra:
unprofessionelle Handlung
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression, Sozialphobie, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langjähriger schwerer Erkrankung erfolgt eine Einweisungam 29.02.2016.
Schriftliche Mitteilung zur stationären Aufnahme erfolgte am 29.5.2016. Die Aufnahme wurde für den 28.06.2016 mitgeteilt.
Ein Einzelzimmer wurde für einen Zuschlag von über 70€/T angeboten.
Nach Einreichen einer ärztlichen Bescheinigung, das aufgrund der oben stehenden Diagnose ausschließlich eine Unterbringung im Einzelzimmer möglich ist, erhielten wir am Dienstag den 07.06.2016 einen Anruf, man könne den jungen Mann nicht aufnehmen, es seien weder Einzeltherapien noch ein Einzelzimmer verfügbar.
Eine Auseinandersetzung des Klinikarztes mit der einweisenden Fachärztin erfolgt nicht, wurde im Telefonat auch abgelehnt.
Behandelnde Ärztin und Therapeutin suchten daraufhin nochmals das Gespräch mit der Klinik, darauf wurde sich jedoch nicht eingelassen.

Durch dieses unprofessionelle Vorgehen kam es zu einer deutlichen Destabilisierung mit jetzt erneuter Wartezeit bei einer anderen Klinik von ca. 3-4 Monaten.

Mit dieser Vorgehensweise hat die Klinik dem Betroffenen schwer geschadet, das Vertrauen in die psychiatrische Versorgung erneut erschüttert. Von professionellen Psychiatern und Therapeuten kann man erwarten, das die Prüfung der Behandlungsmöglichkeit bei Anmeldung erfolgt.
Die vorgeschobene Schwere der Erkrankung dann jedoch vor Absage noch nicht einmal mit der niedergelassenen Ärztin zu besprechen ist schlicht weg unverschämt, zeigt deutlich, das medizinisch-fachliche Gründe bei der Entscheidung nicht im Vordergrund standen.

Hier macht sich leider der Gedanke breit, das die Absage aus wirtschaftlichen Gründen erfolgte... bei medizinischer Notwendigkeit eines Einzelzimmers kann die Klinik laut KK dies nämlich nicht gesondert in Rechnung stellen.

Auch wenn der Betroffen in solch eine unprofessionelle Klinik nicht mehr gehen möchte, ist mir daran gelegen, den Entscheider persönlich mit seiner professionellen Handlung zu konfrontieren.
Sie haben ihren Ruf nicht verdient.

1 Kommentar

heidi23 am 02.03.2017

Ich war Aug 15 in dieser Klinik wegen Probleme am Arbeitsplatz und Depressionen.
Meine posttraumatische Störung ist dort wieder aufgebrochen. Ich wurde dort sehr gut behandelt. Ein Doppelzimmer ist kein Problem gewesen.
Dieses Trauma konnte dort nicht so behandelt werden. Mir wurde bei der Entlassung empfohlen mit Trauma-Therapie weiter zu machen, was ich auch in Dahn in der Felsenlandklinik 2 1/2 Monate später gemacht habe.
In Gleisweiler habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Ich hoffe dein Weg wo anders hast du zu deiner Zufriedenheit gehen können.

Niederschmetternd

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger & Pflegerinnen, sehr schöne Umgebung
Kontra:
Es wurde nicht auf mich eingegangen, viel zu großes, erschlagendes Gebäude/Gelände
Krankheitsbild:
Angst -& Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit einiger Zeit unter Angst-& Panikstörungen. Da es nach kurzer Zeit so extrem wurde, habe ich mit meiner Familie beschlossen, gleich in eine Klinik zu gehen. Davor war ich noch in keiner psychologischen Betreuung. Ich habe von Bad Gleisweiler viel gutes Gehört und dachte mir, es wird nicht einfach aber ich positiv gestimmt.
Ich bin freitags angekommen und von Anfang an überrumpelt. Ich musste von einem Termin zum anderen und kam gar nicht mehr zur Ruhe. Ich war nur noch angespannt und kam gar nicht mehr runter. Ich habe Ärzten sowie Personal gesagt, dass ich gar nicht weiß, wie ich nur in den Speisesaal kommen soll, da meine Ängste so groß sind, darauf wurde gar nicht drauf eingegangen. Nach einem Gespräch mit einer Ärztin, bei dem ich richtig panisch wurde, kam ich mir immer noch sehr unverstanden vor.
Ich habe mit drei Ärzten gesprochen und von keinem habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Die einzigen die mir mal zuhörten, waren die Pfleger und Pflegerinnen aber die können ja leider nicht viel ausrichten. Nach dem ich am nächsten Tag nicht beim Frühstück war, wurde mal nach mir geschaut. Aber mir war klar, ich muss da raus. Im Groß und Ganzen eine große, niederschmetternde Enttäuschung!!!
Nichts für Menschen mit Ängsten und Panikattacken wie mich! Schade

1 Kommentar

reha1974 am 27.06.2016

An der Größe des Gebäudes lässt sich wohl kaum etwas ändern. Und gerade als Angst-/Panikpatient ist man gefordert, das Vermeidungsverhalten wieder zu "verlernen", d. h. dass zur Therapie gehört, dass Sie an den gemeinsamen Essen teilnehmen.

Ich bin selbst Angst-Panik-Patientin und habe in der Klinik nur gute Erfahrungen gemacht.

Der Wille, aus dem Vermeidungsverhalten rauszukommen ist das A und O.

Dass man am ersten Tag viele Termine hat ist in jeder Klinik so, das werden Sie woanders auch nicht anders erleben.

fühlte mich sehr gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne helle und saubere Zimmer)
Pro:
sehr freundliches Personal,kompetente Oberärztin,klasse Psychotherapeutin
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst in Bad Gleisweiler und fühlte mich sehr gut aufgehoben.
Gerade in Zeiten in denen es mir schlecht ging, hatte ich die Möglichkeit mein Herz beim Pflegepersonal auszuschütten.
Bei meiner Oberärztin fühlte ich mich immer verstanden und wurde medikamentös sehr gut eingestellt.
Die leitenden Psychotherapeutin verstand es hervorragend mir neue Perspektiven zu zeigen. Dies geschah in authentischer, ehrlicher und humoristischer Atmosphäre.

Eine schöne Erfahrung war für mich die Ergotherapie, besonders die Abteilung Papier/Kunst machte mir große Freude. Die beiden Therapeutinnen waren sehr engagiert und ich fühlte mich immer willkommen.

Fazit:
Es viel mir schwer mich auf einen Klinikaufenthalt einzulassen, doch ich habe nur positive Erfahrungen gemacht. Jeder hat dazu beigetragen, dass es ein intensiver, aber auch angenehmer und letztlich erfolgreicher Aufenthalt wurde.

Positives Bild

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder Gleisweiler)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ich war während der Umbauphase im Haus)
Pro:
das gesamte Team
Kontra:
????
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundrum ein volles lob !
Ob das Plegepersonal Aerzte Therapeuten oder das Servicepersonal ,allen ein großes Dankeschon.

Alle haben dazu beigetragen das ich mich in vier Wochen wieder stabilisiert habe und gestärkt meinen Weg weitergehen kann.

Essen ist in kliniken immer ein heikles Thema, es gab schon mal was zu meckern, aber Extrawünsche wurden immer erfüllt. Der Ton macht die Musik!
In Krisensituationen war immer jemand zum Reden da, im Zweifelsfalle war aerztliche Hilfe sofort auf dem Plan.

Die Lage der Klinik ,ein Traum während meines Aufendhaltes im Herbst.
Einkaufsmöglichkeiten bestehen leider nur in Landau, man ist etwas abgeschieden.

Hamdyempfang na ja, ein Internetzugang wäre manchmal ganz nützlich ( manche Dinge müssen geregelt werden )

Für mich heißt das, im Krisenfall wieder Bad Gleisweiler !

Note 1

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausser Küche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ideale Klinik und Umgebung
Kontra:
Klinik 1. Liga Küche Kreisklasse
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Ärzteteam. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal von den Krankenschwestern bis zur Reimemachefrau! Traumhafter Naturpark und herrliche Umgebung. Sehr viel Rückzugsmöglichkeiten im weiträumigen Park. Ausser der Küche verdient diese Klinik die Note 1.

Bad Gleisweiler: Eine echter Tipp!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Psychologische Abteilung, Ärzteteam
Kontra:
Tagesklinik
Krankheitsbild:
Angsstörung, Zwangsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2014 in Gleisweiler und möchte hier einmal eine Bewertung abgeben.

Die Klinik ist wunderschön gelegen, direkt am Dorf angegliedert und doch mitten in der Natur. Der botanische Garten ist sehr gepflegt und lädt zum Verweilen ein.

Ärzte und vor allem die Psychologen inkl. der Psychologischen Leitung sind sehr engagiert und nah am Patienten.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, sehr gut erholt und konnte einiges über mich erfahren und lernen.

Natürlich gibt es, wie in jeder Klinik Verbesserungspotential. Direkt einfallen würde mir da der Gymnastikraum, der dringend mal durch eine ordentliche Sporthalle ersetzt werden sollte.

Ansonsten wünsche ich mir einfach nur, dass der Patient auch mit wirtschaftlichem Druck, den jede Klinik hat, in Zukunft im Mittelpunkt bleibt, und Sie die allermeisten Ihrer Mitarbeiter hegen und pflegen - diese sind ihr größtes Kapital.

Achso was immer ein Thema ist: Das Essen ... Ich finde das Essen oberklasse !

1 Kommentar

monta14 am 15.09.2016

Warum führst du die Tagesklinik hier als Kontra auf?

Schönes anwesen,mit schlechten bedinungen.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Unterdrückung Psychologin + jung koch.
Kontra:
cool bleiben,wenn es dir auch noch so dreckig geht ,smile
Krankheitsbild:
Depression, Angst Panik-Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2014 das erste mal in Gleisweiler und mehr als begeistert! Man wurde liebevoll und respektvoll behandelt, egal von wem, ob das Ärzte, Pflegepersonal oder Reinigungskräfte waren, wirklich ganz toll! Mangelhaft ist,kein Handyentfang,zu wengi Freizeitgestaltungen,usw.Das Abendessen ist immer das gleiche, Wurst,Käse,trocknes Brot.Die erste zwei Wochen !!! Ja, was soll ich sagen, der weitere Verlauf war nicht besonders "prickelnd", obwohl die Depression, die Unruhe und die Ängste ganz klar im Vordergrund standen. Durch die ständige Kritik an meiner Person und meinem ganzen "sein" wurde ich ehrlich gesagt besonders von meiner Psychologin nur noch mehr runter gezogen, ich hatte sogar den Eindruck das sie mich persönlich nicht mag was absolut nicht sein sollte, zumal ich wirklich kein schlechter und besonders schwieriger Mensch bin...Die Krönung war, das ich noch nicht einmal ein Abschlussgespräch bekam, was mir heute noch sehr zum denken macht!!! Damit hat sie wohl ganz klare Zeichen gesetzt, zumal ich sowieso schon nur 30 Minuten pro Woche zu ihr kommen durfte.und war nur 2 mal,die erste und zweite Woche.

Im Endeffekt bin ich also von der Klinik entlassen worden,ohne einen abschlussbericht. sondern es geht mir um einiges schlechter wie zuvor.

Klinik Bad Gleisweiler, was sonst!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
für mich war alles dort super
Kontra:
da gibt es nix
Krankheitsbild:
vegetatives Erschöpfungssyndrom, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.10.-28.11.2014 in teilstationärer Behandlung und Patient der Tagesklinik. Mir hat es in dieser Klinik nicht nur gefallen, mir wurde dort auch geholfen. Das Pflegepersonal, die behandelnden Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Sozialarbeiter, Ergotherapeuten, das Reinigungspersonal- alle super nett und hilfsbereit. Ich habe mich dort verstanden und gut aufgehoben gefühlt. Was will man mehr? Dass die Krankenkassen die Gelder lieber in die eigene Werbung, statt in Kliniken wie Bad Gleisweiler stecken, dazu kann die Klinikleitung letztendlich nichts. Sie versteht es mit dem ihr zustehenden Budget zu haushalten. Den Patienten mangelt es an nichts. Im Gegenteil. Ich kann die Klinik ruhigen Gewissens empfehlen.

Die Klinik hat sich gegenüber dem Jahr 2011 leider negativ verändert :-(

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Gegen 2011 leider weniger zufrieden, schade!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung, man bekommt etwas Abstand zu seinen Problemen
Kontra:
Handyempfang, medizinische Betreuung, Personalmangel
Krankheitsbild:
Depression, Angst Panik-Störung, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2011 das erste mal in Gleisweiler und mehr als begeistert! Man wurde liebevoll und respektvoll behandelt, egal von wem, ob das Ärzte, Pflegepersonal oder Reinigungskräfte waren, wirklich ganz toll! Die Therapie half mir wirklich gut, so das ich damals stabil und gestärkt entlassen werden konnte.

Leider kamen in diesem Jahr die Depressionen zurück und ich begab mich wieder hoffnungsvoll in die helfenden Hände der Klinik.

Schon am Anfang viel mir auf das dass "drum herum", also die wunderschöne Anlage und der Park nicht mehr so gepflegt wirkten, später erfuhr ich, das der Gärtner (ein ganz toller Mensch der auch die Kräutergartengruppe leitete und z.B. mit uns Bäume umarmte) entlassen worden war, was mich doch enttäuschte, denn er war bei allen Patienten beliebt, hatte auch therapeutisch etwas drauf und zumindest mir damals sehr geholfen :-)

Ja, was soll ich sagen, auch der weitere Verlauf war nicht besonders "prickelnd" ich wurde wie in anderen Kliniken (leider) gewohnt wieder nur auf meine Borderline Störung reduziert, obwohl die Depression, die Unruhe und die Ängste ganz klar im Vordergrund standen.

Durch die ständige Kritik an meiner Person und meinem ganzen "sein" wurde ich ehrlich gesagt besonders von meiner Psychologin nur noch mehr runter gezogen, ich hatte sogar den Eindruck das sie mich persönlich nicht mag was absolut nicht sein sollte, zumal ich wirklich kein schlechter und besonders schwieriger Mensch bin...

Die Krönung war, das ich noch nicht einmal ein Abschlussgespräch bekam, was mich heute noch sehr wütend macht!!! Damit hat sie wohl ganz klare Zeichen gesetzt, zumal ich sowieso schon nur 30 Minuten pro Woche zu ihr kommen durfte.

Im Endeffekt bin ich also nicht wie von der Klinik im Abschlussbericht behauptet "stabilisiert" entlassen worden, sondern es geht mir um einiges schlechter, habe momentan ganz schlimme Ängste und Selbstzweifel.

Es ist wirklich schade und für mich äußerst erschreckend wie sehr sich eine so tolle Klinik innerhalb von 3 Jahren verändern kann, aber vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech und diesmal nur die falsche Therapeutin erwischt!

2 Kommentare

reha1974 am 03.10.2014

Ich war 2009 schon mal da und dann wieder 2014 und kann das Geschriebene nur bestätigen.

Es weht ein "anderer Wind".

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Personal, Super Einrichtung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen der letzten zwei Jahre in der Klinik kann ich nur positiv schätzen. Die ganzen Ärzte kümmern sich hervorragend um die Patienten. Meine Gespräche waren von großer Hilfe, die mich immer wieder aufbauten. Ein sehr gutes Gefühl hat man dabei, wenn man mit dem Angehörigen zusammen noch Gespräche führen kann im Beisein der Ärzte. Sie geben dem Patienten das Gefühl, noch ein vollwertiger Mensch zu sein. Das finde ich sehr angenehm, weil sich die psychisch kranken Menschen nicht für vollwertige Menschen sehen, sie werden noch zu viel diskriminiert in aller Öffentlichkeit.

1 Kommentar

heidi23 am 18.03.2016

Ich weiss nicht wo du warst, sicherlich nicht in Gleisweiler.
Alles schlecht, kann garnicht sein. War selbst 6 Wochen dort, hab nur gute Erfahrungen gemacht.
Es gibt Menschen die sich nicht auf die Therapien einlassen nur meckern so wie du

Super Behandlung nach Angstörungen.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Personal, Kompetente Ärzte, Man fühlt sich einfach gut aufgehoben!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
ANgststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank und großes Lob an die Privatklinik Bad Gleisweiler , Dr. Steinbrunn und das gesamte Team, besser geht es einfach nicht!

Ich wurde vor ca 2 Monaten, nach kurzfristiger und unproblematischer Terminvergabe, wegen "Angststörungen" von Dr. Steinbrunn behandelt , er nahm sich sofort über 2 Stunden für mich Zeit!
Bereits am selben Tag , konnte ich geringe Erfolge erzielen. Am nächsten Morgen hatte ich dann einen Termin bei der leitenden Therapeutin, die sich ebenfalls sehr engagiert um mich gekümmert hat.Insgesamt war ich zu 8 Gesprächen Ambulant vor Ort und ich muss sagen das es mir sehr, sehr geholfen hat!

Die Atmosphäre und die Betreuung in der Klinik war sehr angenehm und kompetent. Das Personal der Klinik ist großartig, einfach perfekt.
Besonders gut hat mir gefallen, dass sich jeder Zeit genommen hat, wenn ich wegen meinen "Ängsten" angerufen habe.Man wurde nie abgewimmelt. Man bekommt wirklich ein Gefühl der Geborgenheit.Jeder hatte ein offenes Ohr, für all meine Fragen.Das habe ich so in dem Rahmen noch nie erlebt!

Mittlerweile sind die Angstzustände ganz weg und ich kann wieder ein ganz normales Leben führen, dafür bin ich euch unendlich dankbar!!


Falls ich mal wieder in eine Klinik muss, ist die Privatklinik Bad Gleisweiler auf jeden Fall meine erste Wahl!"

Danke für alles !

Abzocke der Krankenkassen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
kein Fachpersonal Abzocke der Krankenkasse
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch ich schließe mich Walvater und Devona an, diese Klinik ist gut wenn man einen längeren Urlaub auf Kosten der Krankenkasse plant aber nicht wenn man dringend Hilfe braucht und benötigt. Es fehlt an allem in dieser Klink von geschultem Fachpersonal angefangen bis hin zu Kompetenten Ärzten. Es kann einfach nicht sein wenn man mit einer schweren Persönlichkeitsstörung (Borderline) in eine Klinik eingewiesen wird schlimmer entlassen wird wie man eingeliefert wurde. Zudem muss man sich mit einer Ärztin rumschlagen die viel mehr gefallen daran findet sich am Kleidungsstiel ihres Patienten aufzuhängen als an seinem seelischen befinden !!!!! Sehr enttäuschend für mich war das Abschlussgespräch mit meiner Therapeutin die zu mir gesagt hat es tut ihr aufrichtig leid das sie mir nicht helfen konnte weil ihr dazu die Ausbildung fehlen würde. Da stellt sich für mich die Frage warum das ich dann noch fast 4 Wochen Verlängerung bekommen habe, kann man so etwas nicht früher sagen damit man sich nach einem geeigneteren Therapieplatz umschauen kann ????? Aber nein man ist ja schließlich zahlender Kunde !!!!

1 Kommentar

mylove am 07.08.2014

Das kenne ich nur zu gut, wir Borderliner sind eben Menschen zweiter Klasse und nicht gerne gesehen. Schade, denn gerade wir haben doch sehr viel schlimmes erlebt und sind deshalb so geworden wie wir heute sind...

Also ich finde sowieso nicht das ich schlimm bin, aber das ist wohl Ansichtssache ;-)

Ich kann nur sagen wenn man einmal diese Diagnose hat ist es wie ein Fluch, man wird einfach nicht mehr als Mensch mit eigener Persönlichkeit gesehen, sondern als "gestörte kranke Person" die halt "Borderline" ist und sowieso alles falsch macht!!!

VORSICHT! VORSICHT! VORSICHT!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Wenig
Kontra:
NICHT ZIELFÜHREND!
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann leider (fast) nur Negatives über diese Klinik berichten...
Angefangen hat´s mit einer wochenlangen Wartezeit, dann Termin zum Beginn kurz vor Jahreswechsel (zur Auslastung der Klinik über die Feiertage?), zuständige Ärzte in Urlaub, Behandlung = null, nahezu alle Therapien überfüllt oder gar nicht erst stattgefunden (chronischer Personal- u. Platzmangel!), Sport- u. Freizeitmöglichkeiten äußerst dürftig (gerade im Winter!), Ärzte u. Pflegepersonal wirken eher desinteressiert (Äußerungen wie "ich wolle ja nur nicht gesund werden"!) u. unorganisiert, Termine mit z.B. Psychologen viel zu wenig bzw. ausgefallen.
Zimmer nicht zeitgemäß (Dusche über den Flur!), Reinigung oft, aber wenig gründlich.
Die Qualität des Essens ist ok, die Darreichung u. Organisation nicht zielführend!
Trotz Zuzahlungsbefreiung wollte man mich mehrfach zur Zahlung nötigen, sogar einigermaßen vernünftige Parkplätze kosten hier Geld!
Wie bereits mehrfach erwähnt nahezu kein Handyempfang, Haustel. unverschämt teuer.
Zu guter Letzt unterschlug man mir den sonst hier übliche Bewertungsbogen (wg. vorheriger kritischer Äußerungen?).
Menschlich positiv zu erwähnen wären Fr. Wo. (EKG/EEG) u. Fr. Wi. (Patientenbetreuung).
Ich kann von dieser Klinik aus meiner persönlichen Erfahrung nur abraten, ich brauchte hinterher Wochen zur Stabilisierung auf´s vorherige Niveau!
Ich vermute, dass auch der Status privat/ Kasse eine nicht unerhebliche Rolle spielt.

1 Kommentar

Devona am 12.06.2014

Auch ich möchte den Bericht von walvater unterstreichen. Die Therapie in Gleisweiler, dient nicht der Genesung sondern der Ausbeutung der Krankenkassen. Gespräche mit dem Psychologen sind wertlos. Med. wurden am 1. Tag geändert und nun wartet man 4 Wochen bis sie wirken. Keine entsprechende Therapie, wie man mit der angeblich schweren Depression umgehen lernt. Vorrträge reichen da nicht aus. Krankenkassen sollten einen Blick auf diese Klinik werfen.

Top!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Klima, Programmauswahl,Essen
Kontra:
Internet, Sporthalle, Raucherunterschlupf bei schlechtem Wetter :)
Krankheitsbild:
Agoraphobie mit Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In Gleisweiler hat man alles dafür getan, dass es mir besser geht. Nie hätte ich gedacht, dass mir so schnell geholfen werden kann. So viel Freundlichkeit, Kompetenz und Verständnis habe ich in einer Klinik selten erlebt.

Vom Personal bis zu den Mitpatienten ist jeder hilfsbereit, aufgeschlossen und verständnisvoll. Man findet so schnell Kontakt und fühlt sich einfach wohl.

Die kleine Sporthalle musste dank des guten Wetters nur wenig genutzt werden, das ist einer meiner wenigen Minuspunkte. Da wäre dringend Abhilfe zu schaffen. Das straffe Sportprogramm, welches ich mitgemacht habe, hätte ich im Winter wahrscheinlich nicht durchgezogen.

Der Koch ( ich weiß leider nur noch den Vornamen Joseph) ist absolute spitze. Nicht nur, dass das Essen schmeckt, er ist absolut gutherzig und immer gut gelaunt.

Ärztin Fr. Dr. Br. ist einfach klasse. Sie ist überaus kompetent, steht immer auf der Seite der Patienten, weiß zur richtigen Zeit, was man braucht und ist jederzeit für einen da. Selbst wenn keine Visite ist und sie einem im Flur entgegenkommt, kommt mindestens ein kurzes: "Alles ok?" und wenn sie noch so im Stress ist. Sie erläutert bei der Visite genau den Therapieplan und wieso/weshalb/warum er geändert oder beibehalten wird.

Die Ergotherapie Holz hat mir riesigen Spaß gemacht, so dass ich tlw. auch außerhalb meiner Zeiten dort auftauchte um an meinen Gegenständen weiter zu arbeiten. Man ist dort gern gesehen,man wird immer unterstützt und das zu jeder Zeit mit guter Laune.

Dicker Minuspunkt ist das Internet und der Mobilfunk. Man hat kaum Chancen ohne Störgeräusche mit dem Handy zu telefonieren, geschweige denn ins Internet zu gehen. Aber nach 2 Wochen vermisst man das auch nicht mehr.

Lange Rede... Jederzeit wieder Bad Gleisweiler!!!

Ein Ort voller Warmherzigkeit, fachlicher Kompetenz und Respekt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr wohlwollende Atmosphäre
Kontra:
Nicht erwähnenswert
Krankheitsbild:
Mittlere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Therapeut hatte mir schon zweimal einen Aufenthalt in Gleisweiler empfohlen, bevor ich mich entschloss, einer Einweisung zuzustimmen (mittlere Depression). Trotz Aufregung am ersten Tag, weil ich überhaupt nicht wusste, was mich erwartete, fühlte ich mich von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben und in sicheren Händen. Auf den Gängen wurde viel gelacht, ich konnte kaum unterscheiden, wer hier eigentlich Patient oder Angestellter war! Von der Putzfrau bis zum Oberarzt wurde man hilfsbereit, warmherzig und respektvoll behandelt. Als Privatpatientin kam ich in den Genuss täglicher Einzelvisiten bei den Oberärzten, die ich beide als sehr kompetent beurteilen würde. Dasselbe gilt für die Psychologen, die ich dort kennen gelernt habe, so dass ich bei mir von einem deutlichen Behandlungserfolg sprechen muss. Allerdings habe ich mich auch wirklich offen und ehrgeizig auf die Therapien und Gespräche eingelassen. Leider sind in Gleisweiler die meisten Therapeuten und Psychologen verhaltenstherapeutisch ausgebildet, und leider wurde ich dort erst sehr spät über die Möglichkeiten und Wirkungsweisen der Tiefenpsychologie informiert, kam dann aber in eine entsprechende Behandlung. Diese bewirkte bei mir letztlich den großen Fortschritt in der Therapie. Neben der tollen Atmosphäre und der fachlicher Kompetenz sollte man unbedingt die landschaftliche Lage erwähnen: der morgendliche Spaziergang mit goldenem Sonnenaufgang über der Rheinebene genügte mir nie, oft bin ich ein weiteres Mal am Tag wandern gegangen oder habe im wunderschönen Garten einfach in der Sonne gelegen. In der Ergotherapie habe ich meine Leidenschaft für Holzarbeiten entdeckt, außerdem erste Erfahrungen im (therapeutischen) Trommeln und im Qi Gong gemacht. Es gibt nur wenige Minuspunkte: das Sportangebot findet im Winter in einem völlig ungeeigneten, zu kleinen Raum statt. Und leider hatte ich den Eindruck, dass die Organisation und Verwaltung manchmal etwas chaotisch ist. Trotzdem würde ich immer wieder Gleisweiler empfehlen!

1 Kommentar

Rehlein1 am 16.12.2014

Hallo.......

meine Neurologin rät mir dringend eine tiefenpsychologische Betreuung zu suchen und möchte gerne nach Gleisweiler in die Klinik. Wir dort wirklich eine tiefenpsychologische Therapie gemacht ? Wenn nicht, ist das für mich ja uninteressant.
lg

nur zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
perfekt
Kontra:
----
Krankheitsbild:
BurnOut
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einem schweren Burnout und heftigen Schlafstörungen kam ich als "Notfall" in die Klinik und wurde sehr, sehr gut aufgenommen.

Schon nach wenigen Tagen konnte ich wieder durchschlafen und fühlte mich sehr wohl, denn es ging stetig bergauf.

Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wirklich aller Mitarbeiter fand ich grandios.

Die Klinik selbst liegt sehr schön und auch das Gebäude ist sehr ansprechend.

Alle angebotenen Therapien, die ich durchgeführt habe waren sehr erfolgreich.

Nach dem stationären Aufenthalt war ich noch in der Tagesklinik, die auch sehr empfehlenswert ist!!

Das einzige, das man als weniger gut erwähnen könnte, ist der Handy- und Internetempfang.
Aber wer braucht das in so einer Zeit.

Also alles in allem rundum zufrieden.

Ich kann diese Klinik jedem weiterempfehlen, was ich auch bereits getan habe und zwei weitere Patienten haben den Aufenthalt dort erfolgreich gemeistert.

1 Kommentar

Devona am 12.06.2014

Mich würde interessieren was das für Therapien waren?

Sehr-sehr gut !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1212   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wirklich top !!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ok)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super !!! Danke nochmal !!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (In Ordnung)
Pro:
Oberärztliche Versorgung
Kontra:
Schwimmbad fehlt und Besuchercafe, Kräutergarten Gärtner wird leider abgesägt...schade !!!
Krankheitsbild:
Depression Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anmeldung: Muss durch Arzt oder Therapeut erfolgen. Verlief reibungslos.
Ankunft:Sehr freundlich, besonders der Oberarzt, der die Aufnahme durchführt sowie das gesamte Personal waren sehr einfühlsam und reichen einem sogar ein Tempo, wenn man eins braucht !
Verwaltung:kompetent und freundlich, hilfsbereit !
Pflegepersonal: Bis auf die Stationsleitung im Neubau sehr freundlich und kompetent. Immer ein offenes Ohr für Bedürfnisse der Patienten. Nur leider unterbesetzt und mit hilfsbedürftigeren Pat. dadurch manchmal etwas überfordert.
(das liegt allerdings am Gesundheitssystem, nicht an der Klinik).
Psychotherapie: Aus organisat. Gründen bei mir etwas suboptimal gelaufen, aber bei Mitpatienten war es immer soweit ok.
Ergotherapie: Sehr toll !!! Besonders der Bereich Holz !
Breites Angebot in 3 verschiedenen Bereichen.
Breites Therapieangebot in den einzelnen Bereichen. Wirklich sehr gut !!!
Tolle Gegend (Weindorf), tolle Wandermöglichkeiten rund um die Klinik. Toller Klinikpark und Kräutergarten. Gärtner sehr nett, wird allerdings scheinbar nur wenig von der Geschäftsführung geschätzt, oder warum reduziert man dessen Stelle immer mehr ??? Verlust für die Patienten und die Klinik sag ich da nur !
Sehr gute und einfühlsame Ärzte, die einem zum rechten Zeitpunkt auch aus der Reserve locken um einem weiter zu bringen. Patienten orientierte Therapie !!!
Geschäftsführung selbst leider sehr arrogant, spiegelt sich aber Gott sei Dank nicht in Therapien wieder.
Essen: Soweit ok...nur Kaffee und Kuchen nachmittags könnte kostenlos für Patienten sein !!! Wurde zunehmend teurer dort, leider.
Würde sofern es nochmal nötig wäre jederzeit immer wieder NUR in diese Klinik, keine andere, da ich sehr viele negative Erfahrungen in anderen Kliniken gemacht habe !!!
War 12 Wochen dort und kann es nur empfehlen !!!

Schroffer Kontakt

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Aussage über medizinische Behandlung möglich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Aussage über medizinische Behandlung möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da mein Vater zur Zeit unter starken Angstzuständen in Verbindung mit einer Depression leidet und meiner Familie die Privatklinik Bad Gleisweiler empfohlen wurde, habe ich (Sohn) in der Aufnahme der Klinik angerufen, um mich über mögliche freie Kapazitäten zu informieren, da mein Vater hierzu nicht mehr in der Lage ist und meine Mutter unter starkem berufichen/privaten Stress steht. In der Aufnahme wurde mein Anruf von einer Dame entgegengenommen, die mir nicht einmal sagen wollte, wie die Auslastung der Klinik zurzeit ist. Ich wurde recht kurz und schroff abgewiesen, bzw. mir wurde mitgeteilt, dass ich vorher die Unterlagen der Privatversicherung und die Krankenakte übermitteln muss und die Kapazität/Anfrage über den Hausarzt erfolgen soll.

Ich bin sehr enttäuscht, dass nicht einmal eine grobe Aussage über die aktuelle Belegung möglich war und ich bzw. meine Familie derartig in Stich gelassen wurde, gerade in einer Phase, in der medizinische Hilfe so wichtig wäre! Ich war nach diesem Telefonat recht fassungslos weswegen ich mich entschieden habe, dies mitzuteilen.

Über die eigentliche Behandlung kann ich nichts berichten, muss aber auch sagen, dass wir dies dann auch nicht mehr in Betracht ziehen werden.

4 Kommentare

Ive84 am 10.02.2013

Hallo Maximilian

ich war auch schon in der Klinik und musste damals auch selber dort anrufen. Mir ging es sogar obwohl ich selbst Pat dort werden sollte so. Aber später wurde mir genau erklärt, dass die Dame am Tel. diese Infos nicht weiter geben darf.
Auch in jeder anderen Klinik und auch Tagesklinik wirst du NIE wirklich was über die derzeitige Auslastung erfahren !
In solchen Kliniken ist es übrigens ganz normal, dass man da selbst keine Anfrage stellt, sondern dies immer über einen Arzt oder Therapeuten laufen muss.

Grüße, Ive

  • Alle Kommentare anzeigen

zweitaufenthalt trotz Notfall verweigert!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War Ende 2012 für 9 Wochen Stationär und eigentlich echt begeistert von der Klinik.
Sehr nettes und engagiertes Pflegepersonalund meiner anfänglichen Meinung nach auch sehr kompetente Ärzte und Therapeuten..
Leider musste ich meine Meinung jetzt grundlegend ändern, da ich gerade in einem extremen Tief hänge und die Ärzte von Gleisweiler sich weigern mich wieder aufzunehmen obwohl es bei meinem letzten Aufenthalt hieß, das ich mich gern wieder melden solle falls sich meine Lage wieder verschlechtert..
was mich dann zu der Einsicht bringt das man dort wohl leider doch nicht sich kompetent zu sind scheint.

Mein neues Leben begann in Gleisweiler

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende fachliche Kompetenz
Kontra:
eine Sporthalle fehlt, gerade im Winter
Krankheitsbild:
Burnout und schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit wenig Willen zum Weiterleben wurde ich am 12. Dezember 2011 auf Station C stationär aufgenommen. Ich war am Ende und vor allem hatte ich überhaupt kein Verständnis für mich selbst.

Die Freundlichkeit des gesamten Personals war das allerste, was mir aufgefallen ist und was mir sehr, sehr gut getan hat. Und dann der Einstieg in die Visiten und die Therapeutengespräche. Was dermassen Hilfreiches konnte ich mir vorher nicht vorstellen. Die sind fachlich absolut up to date! Und sie können helfen, auch wenn sie da bohren, wo es sehr, sehr weh tut. Aber gerade da soll und muss der Ansatz sein, wenn man gesund werden will. Und da waren dann auch noch die Mitpatienten. Auch diese Gespräche haben größtenteils gutgetan.

Sicherlich, in der Klinik ist man geschützt, weg von der Außenwelt, aber genau da liegtdie Chance. Die Chance das aufzuarbeiten, was krank gemacht hat. Deshalb sollte man auch alle Angebote verstehen als Angebote anderer, die aber die Mitwirkung des Kranken benötigen, um wirklich erfolgreich zu sein.

Bei mir hat es jedenfalls funktioniert. Ich habe wieder Lebensmut gefasst, ich bekam viel Selbsterkenntnis mit, auch Krankheitsverstänndnis und einen großen Werkzeugkoffer um raus aus der Depression zu kommen. Am 10. Februar wurde ich entlassen und seither geht es stetig bergauf (mal schlechter, mal besser). Ich arbeite auch täglich an mir und mit mir, ich nehme die Antidepressiva und ich gehe konsequent zur ambulanten Therapie.

Ein Tipp für alle die nach mir kommen: Kümmert euch am besten noch vor der Klinik um einen Platz bei einem ambulanten Therapeuten. Nach der Klinik ist das unschätzbar hilfreich. Und noch ein Tipp: Ich habe viel mitgeschrieben bei den verschiedenen Veranstaltungen zur Psychoedukation. Und das Nachlesen-Können hat mir nachher sehr viel geholfen als Erinnerungsstütze. Ich wünsche allen, die nach Gleisweiler gehen alles Gute. Ich grüße alle Sandkörner, meine lieben Mitpatienten und Teilnehmer jener denkwürdigen Sylvesterfeier in der Klinik.

Für Singles nicht geeignet

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bürokratie)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
einige geben sich Mühe
Kontra:
eine verkrustete,überholte Struktur !!!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr abgeschiedene Klinik ! Einstellung auf Hilfe von außen ist absolut notwendig! Es gibt da nichts !!! Weder Einkauf , noch Internet, Handyempfang-sehr schlecht !------Wer am WE gern nach Hause möchte: Nur durch Abholung, oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln !!!
Für mich wäre es eine Tagesreise gewesen !!!!
Anreise mit Pkw o.k., aber Benutzung desselben nicht gestattet!
während der Therapie !!!!!!
Man sollte sich darauf einstellen, falls man Single ist, für 3-4 Wochen sich zu bevorraten!!!
Das hätte mich wenig gestört, aber als Single ist man darauf angewiesen, ab und zu den Postkasten zu leeren! und dergleichen.
Es fahren zwar einige dennoch mit dem PKW, aber es ist einfach verboten.
Aus diesem Grund, selbst nach Gespräch, war es nicht möglich, wie in anderen Kliniken erlebt, selbst zu fahren.

Auch beim zweiten Aufenthalt alles wunderbar !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
zu 99.,9 % alles
Kontra:
Schlechter Handy- und Internetempfang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar/Februar 2012 war ich ein zweites Mal nach 2010 in Gleisweiler. Und auch dieses Mal kann ich nur das Beste über die Klinik sagen. Wie 2010 war ich wieder auf der gleichen Station im Neubau untergebracht - die Schwestern/Pfleger waren noch die gleichen, auch das Küchenpersonal und die Putzfeen waren bekannte Gesichter. Ich hatte ebenfalls die gleiche Psychologin, und meine neue Ärztin war ebenfalls überaus kompetent und hat mir sehr geholfen.

Die Zimmer sind immer noch sehr sauber und werden täglich gereinigt. Im Vergleich zu meinem ersten Aufenthalt wird das Essen im Speisesaal jetzt in Buffetform bereitgestellt - und auch die starre Sitzordnung mit einem festgelegten Tisch gab es nicht mehr. Aus diesem Grund habe ich dieses Mal viel schneller Kontakt zu den Patienten gefunden. Zudem waren auch die Essenszeiten nicht mehr in Gruppen aufgeteilt, so dass man in einem angemessenen Zeitrahmen selbst entscheiden konnte, wann man seine Mahlzeiten zu sich nehmen will. Schön war ebenfalls, dass zwei meiner Mitpatienten des ersten Aufenthaltes auch wieder da waren.... und wir viele Geschichten von "damals" wieder aufleben lassen konnten.

Leider ist der Handy- und Internetempfang in der Klinik immer noch nicht besser geworden. Gerade in der kalten Jahreszeit hat man da außer dem im Zimmer befindlichen Telefon (pro Tag 60 Cent Bereitstellungsgebühr) kaum Ausweichmöglichkeiten nach draußen wie im Sommer .

Aber alles in allem auch dieses mal ein rundum positiver Aufenthalt in Gleisweiler - bei Bedarf jederzeit wieder !

Im Unglück Glück gehabt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung,Therapeuten
Kontra:
Essen Freizeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Ich kam im November 2011 in die Klinik. Mir ging es sehr schlecht und hatte auch vorher
mit sowas keine Erfahrung. Am Anfang war ich daher sehr skeptisch und als ich in der Ergo
Holzmenschen machen sollte dachte ich, ich sei im falschen Film.
Aber nach und nach habe ich gemerkt, dass sich alles zu einem Paket zusammenfügt.
Das Personal war sehr freundlich und sehr aufmerksam .Ich hatte ein Zimmer im Altbau.
Besonders hervorheben muss ich die Oberärztin der Stadion A; besser kann ärztliche
Betreuung nicht sein.
Beide Ergotherapeuten in Holz waren super, auch die Physiotherapeuten mit ihrem Chef
suchen ihres gleichen.
Aber besonderen Dank muss ich meiner Psychologin sagen, die noch nicht so lange dort arbeitet.
Sie war super, sehr kompetent, hilfreich und einfühlsam. Auch hier kann man nur sagen , mehr wie
sie kann man nicht helfen! Gut wie alles, hat die Klinik auch Ihre Schattenseiten.
Das Essen war, obwohl in Büffetform, schlecht, nicht sehr abwechslungsreich und was gut war, meist
Nach 10 min leer und wurde nicht nachgelegt. Das Freizeitangebot könnte etwas besser sein.
Der Kontakt zu den meisten Mitpatienten war sehr gut.
Die Klinik ist sehr empfehlenswert.

Privatklinik Bad Gleisweiser

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
schöne Lage, freundliche Leute, super Psychologin
Kontra:
nicht viele Anwengungen, keine Freizeitangebote außer Wandern, meine Ärztin!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar letzten Jahres in der Privatklinik Bad Gleisweiler. Ich muss sagen, als ich angekommen war, war ich echt begeistert. Die Klinik liegt in einem kleinen Dorf, das mich etwas an Italien erinnerte ;) Die klinik sieht aus wie ein Schloß, liegt schön im Wald und hat eine sehr schönen Park.
Es ist also genug Platz und Wege zum Wandern da. Das Essen fand ich auch ganz ok. Es gibt jeden Tag etwas verschiedenes; etwas für "normal" Esser und etwas für Vegetarier. Das Schwesternpersonal war sehr sehr nett und die Putzfrau ebenso. Leider kam ich mit den Mitpatienten nicht so in Gesrpäche, da die Meisten nur alte Frauen und Männer waren. Es ähnelte mehr einem Altersheim =) Freizeitangebote wie Schwimmbad oder sonst etwas gab es leider auch nicht. Man bekommt nur am Anfang eine Liste, mit Anwendungen, die man besuchen sollte zb. Ergotherapie, Kräutergarten, Chor.... Eigentlich ist es relativ egal ob man hingeht oder nicht. Man muss nur in die Ergotherapie und zur Psychologin den Rest interessiert keinen. So kann es schnell passieren, dass man einfach nur auf seinem Zimmer bleibt. Zudem musste ich feststellen, dass die Kurse, die ich besuchen wollte alle schon ausgebucht waren. Für meine Krankheit gab es auch nicht gerade viel Angebot (Angst & Panik). Ich denke die Klinik ist eher etwas für Burnout Patienten, eben um mal richtig abzuschalten und sich erholen. Meine Ärztin war leider absolut beschissen =( Man sieht jeden Tag seinen zugeteilten Arzt für 10min. und bei ihr hatte ich jeden Tag eine andere Krankheit, obwohl dies gar nicht auf mich zutraf; das fand ich schon sehr seltsam. Deshalb verlies ich auch die Klinik frühzeitig, da sie mir die Krankheiten förmlich einreden wollte und mir gar nicht zugehört hat... sehr schade!!! Den Psychologen sieht man einmal die Woche für ca. eine Stunde. Ich muss sagen, obwohl meine Psychologin noch sehr jung war, war sie aber echt klasse.

privatklinik gleisweiler

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
das miteinander der patienten , nette krankenpfleger ,
Kontra:
die ärzte und therapeuten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hatte zwar ein drei bett zimmer im altbau
aber auch eins von den schönsten und vorallem gepflegt
täglich gingen die zimmermädels durch
beim essen war die auswahl groß aber geschmacklich nicht besonders der renner aber das ist geschmacksache
die abläufe fand ich besonders schwer einzuhalten weil sich die therapie und sonstige termine alle überschnitten
mit meiner therapeutin bin ich nicht besonders warm geworden und mein behandelter arzt dort der hat sich auch schon zu viel von seinen patienten abgeschaut
die anderen mitpatienten waren toll und es war daher eine super schöne zeit

Klinik im Ambiente eines mediterranen Sanatoriums

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von Ende September bis Mitte November war ich Patient in der Klinik, auf Empfehlung meines Hausarztes: schwere depressive Episode.

Bei strahlendem Wetter angereist, habe ich mich auf Anhieb in der Klinik sehr wohl gefühlt. Das einzigartige Ambiente dieses "Sanatoriums" und die überaus freundliche Stimmung im ganzen Haus gepaart mit der Kompetenz des (gesamten) Personals: perfekt!

Schon nach drei Wochen Aufenthalt stellte sich durchaus eine wesentliche Besserung bei mir ein.
Zunichte gemacht wurde meine gute Verfassung leider durch die Trennung (meine Lebensgefährtin hatte keine Kraft mehr, mich und meine depressive Stimmung mit Gereiztheit zu ertragen), was eine weitere schwere Depressionsphase zur Folge hatte. Auch hier - mehr Unterstützung als ich in dieser schweren Zeit in der Klinik erhalten hatte geht nicht!

Mir geht es akutell nach der Entlassung definitv besser, zumindest weiß ich, wo ich den "Hebel" ansetzen kann.

Mein persönliches Fazit: tolle & einzigartige Klinik.

Auf die Mitpatienten kommt es an

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006 und 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
2006 Der sehr liebevolle Kontakt zu den Mitpatienten
Kontra:
2009 Die Mitpatienten ließen mich links liegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich denke die Meinung und Beurteilung über eine Klinik hängen nicht so sehr von der tatsächlichen Qualität der Klinik ab, denn alle Kliniken sind Wirtschaftsunternehmen und müssen sich für ihr Überleben sehr anstrengen. Maßgeblich für die Beurteilung ist wohl das Wohlfühlgefühl des Patienten, das wiederum sehr stark vom guten oder weniger guten Kontakt zu den Mitpatienten abhängt.

Ich war bisher zweimal in Gleisweiler. Im Sommer 2006 war ich acht Wochen dort. Es war eine sehr schöne Zeit. Ich hatte ganz liebe Kontakte zu meinen Mitpatienten. Wir waren die Gruppe vom kompletten Raucherzimmer und trafen uns jeden Abend zu einer noch größeren Gruppe im Cafe, dabei wurde die Gruppe im Cafe immer größer, weil sie so gemütlich war. Nach der Klinik ging es mir wieder richtig gut. Ich konnte wieder arbeiten und das Leben machte wieder Spaß.

Das hielt aber nur zwei Jahre lang, dann wurde ich wieder krank. Im Frühjahr 2009 kam ich zum zweiten Mal in die Klinik. Es ging mir deutlich schlechter als beim ersten Mal, deshalb fand ich diesmal auch kaum Anschluss zu den Mitpatienten. Selbst im Raucherzimmer saß ich immer nur deprimiert und schweigend am Tisch und wurde deshalb von den anderen nicht beachtet. Gelegentliche Versuche am Gespräch teilzunehmen scheiterten daran, dass man mich inzwischen ignorierte. Diesmal fühlte ich mich gar nicht wohl in Gleisweiler und ging bereits nach drei Wochen.

Dafür kann die Klinik natürlich nichts, aber ich hätte sie nach jedem Aufenthalt anders bewertet, beim ersten Mal hätte ich sie in den Himmel gelobt, und beim zweiten Mal verteufelt. Was mir beim ersten Mal so gut geholfen hat waren nicht die Medis und auch nicht die Therapien, sondern der gute Kontakt zu den Mitpatienten.

Ich bin stark

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Oft überschnitten sich die Termine, die ich wahrnehmen sollte)
Pro:
Die medizinische Betreuung
Kontra:
Überschneidung der Termine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

November 2009 war ich vier Wochen als Privatpatientin in der Klinik und kann nur Gutes berichten.
Die Betreuung war sehr gut, und ich lernte wunderbare Menschen kennen.
Dank der Hilfe durch meinen Psychologen, Oberarzt und der Chefärztin ging ich gestärkt nach Hause.
Ich bin immer noch stark!!!

Ehepartner werden nicht einbezogen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mit dem Ergebnis kann ich nicht anders)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Aufgrund eines Anrufes ging die Einweisung sehr schnell)
Pro:
Parkanlage ist wunderschön
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war bis Anfang August 2011 in der Klinik in Gleisweiler zur Behandlung der Depression.Insgesamt machte das Haus und das Personal einen sehr guten Eindruck. Leider wurde ich als Ehefrau in keines der Gespräche hinzugezogen, was mich verwunderte, denn ich hörte, dass es in anderen Kliniken üblich sei.Im nachhinein sagte mir die Chefärztin, es habe auch keinen Grund dafür gegeben, denn mein Mann beschrieb unsere Ehe als glücklich und harmonisch. Bis vor 3 Wochen vor der Entlassung hat er mir auch seine Liebe mitgeteilt,bzw er hat sogar Formulierungen aus unserer Trauung übernommen ( ich wäre seine Insel ...). Wir hatten schon gemeinsame Ziele, wie wir unsere Ehe nach dem Klinikaufenthalt gestalten würden, damit wir wieder mehr Paar als Eltern wären. Meine Tochter (7) und ich holten voller Euphorie und Liebe meinen Mann ab.Er sagte mir,daß er so nicht weiterleben möchte, er zieht mit einer Frau zusammen, die er in der Klinik (auch Patientin) kennengelernt hat. Weg ist er. - und mein bisheriges Leben mit einem Wisch auch.Klar, daß man sich während eines Aufenthaltes verlieben kann oder eine Affäre hat, damit kann ja noch arbeiten, aber mein Mann hat mir weder eine Chance noch Zeit gegeben damit umzugehen. Meine große Sorge ist jetzt nur, daß ich weiß, daß meine Tochter demnächst in ein Haushalt mit 2 noch psychisch kranken Menschen kommen wird. Natürlich weiß ich, daß das Klinikpersonal nicht verhindern kann, wenn sich 2 Menschen verlieben,das passiert unverhofft. Aber ich frage mich ernsthaft, hat mein Mann die Unwahrheit gesagt, als er über die glückliche Ehe sprach und die Profis haben es nicht gemerkt, oder kam sein Sinneswandel wirklich erst in den letzten 3 Wochen. Für mich ist es ein Albtraum. Denn es steht jetzt für meinen Mann fest, daß ich der Grund für seine Depression sei und nicht der Stress der Arbeit.Ich hätte ihm sein Leben weggenommen. Unsere Familie ist zerbrochen und welche Narben unsere Tochter durch Trennung haben wird ist ungewiss

3 Kommentare

Davi am 17.08.2011

Hallo Flügel63,

ich habe wirklich Verständnis für Ihre Situation - aber weshalb bewerten Sie denn die Klinik hier so schlecht?? Weder das Personal noch die Klink kann etwas dafür dass Ihre Partnerschaft in die Brüche gegangen ist.

Ich war selbst in der Klinik und ich bin mir zu 100 % sicher, dass die Chefärztin bzw. die Psychologen ein Paargespräch befürwortet hätten, wenn Ihr Mann auch nur im geringsten darauf Wert gelegt hätte. Während meines Aufenthaltes fanden nämlich durchaus auch Paargespräche bei Mitpatienten von mir statt.

Alles in allem finde ich Ihre Bewertung deshalb nicht in Ordnung - denn die Fachkompetenz der Klinik und deren Angestellten steht für mich außer Frage. Die Klinik ist und bleibt für mich einfach nur empfehlenswert.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kraft und Lebensenergie finden durch Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Erfahrungsbericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich kompetent, einfühlsam, wegweisend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, hilfsbereit, zuvorkommend)
Pro:
Patienten orientiertes Arbeiten
Kontra:
Zuwenig Personal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni 2009 an einer sehr schweren Depression erkrankt. Trotz aller Maßnahmen, mit hoch dosierten Medikamenten, ambulanter, psychiatrischer Behandlung kam es zu keiner Besserung. Durch Kleinigkeiten total überfordert. Vom Grübeln getrieben, von einer innerlichen Unruhe gehetzt, gereizt, vergesslich und unkonzentriert. Kleine Probleme erfordern enorme Willenskraft. Keine Kraft zum Leben, totale Verzweiflung. Körperliche Beschwerden kein Selbstvertrauen und keine Perspektive zum Leben, so bin ich im Juni 2010 in der psychiatrischen Klinik Bad Gleisweiler angekommen. Menschliche Zuneigung, Zuhören und Verstehen das war mein erster Eindruck.
Ärztliche, Psychologische, pflegerische, psychotherapeutische und nicht zu vergessen Seelsorge Kompetenz hat mich nach 9 1/2 Wochen wieder ein kleines Stück in mein Leben zurückgebracht. Mein besonderer Dank möchte ich der Chefärztin, Oberärztin sowie dem gesamten Team der Klinik aussprechen. ,, DANKE ´´

Eine Einrichtung ohne Zertifikat, so wie Ihre Einrichtung, die hat für mich mehr Wert wie ,, Andere" die diesen Nachweis erbringen, aber dafür keine Qualität am Patienten. Bei der knappen personellen Besetzung, die heute zutage in den Krankenhäusern herrscht, ist mir eine orientierte Behandlung am Patienten viel wichtiger.

Besser gehts nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die gesamte Klinik sowie das Klinikgelände sind sehr sauber, die Angestellten supernett - angefangen von den Reinigungskräften über die Küchenfeen bis zu den Pflegern, Ärzten und Psychologen. Mein besonderer Dank geht hier an die Psychologin Frau Buhl, die mir während meines 6wöchigen Aufenthaltes sehr hilfreich zur Seite stand.

Mein Zimmer im Neubau (2-Bett) war geräumig, das Bad incl. Dusche und Toilette ausreichend groß - und es wurde täglich geputzt. TV kann gemietet werden. Einziges kleines Manko - der Handyempfang und auch Internet sind innerhalb des Hauses teilweise nicht sehr gut. Aber auf dem Sonnentempel klappts mit dem Internet ausgezeichnet.

Fazit:
Eine tolle Klinik - man kann sie nur weiterempfehlen. Ich würde jederzeit wieder hingehen, sollten wieder Probleme bei mir auftreten.

2 Kommentare

Lupan am 07.04.2011

Perfekt was Davi geschrieben hat .Super alles super !

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich kann nur sagen: SUPER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, Küche, einfach alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr, sehr gute Klinik. Die Ärzte, Psychotherapeuten einfach super. Am liebsten wäre ich dort geblieben!

Immer wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste 2008 dringend in die Klinik, wegen einer akuten manischen Phase.War auf dem Höhenflug und landete direkt im Paradies.Vor Aufnahme hatte ich bei Dr. Wack(OA) ein Vorstellungsgespräch, ein toller Arzt,kompetent,freundlich.
Nach einer Woche schon erhielt ich einen Aufnahmetermin, Haus war voll, er hat mich mit ungutem Gefühl gehen lassen,sagte selbst,dass er mich am Liebsten gleich da behalten hätte.War eben schon akut.....
Die Lage der Klinik,die Aussenanlagen,Palmen,Feigenbäume,Mammutbäume,Camelien,wald,weinberge,einfach wunderschön.
Ärzte und Pflegepersonal sehr geduldig und kompetent, fühlte mich in besten Händen auch wenn ich ein sehr schwieriger,zeitweise unkooperativer pat. war,waren sie freundlich,verständnisvoll und dennoch professionel.
Pflegehelfer,Servicepersonal,Zivis freundlich trotz hohem Arbeitspensum, der zu verrichten war.
Essen war klasse,danke lieber Koch.
Zimmer (2-Bett) sehr schön,mit Nasszelle und Balkon,TV möglich,Telefon.Und die ganze Klinik so sauber,dass man locker vom Boden essen könnte.
9 Wochen war ich stationär,hätte viele Therapieangebote gehabt,die ich aufgrund meiner erkrankung leider nicht so nutzen konnte,Therapeuten geduldig und stets freundlich.Pysiotherapeut klasse,massiert göttlich,selbst die termine hab ich in meinem dussel versäumt,schade.Mein Psychologe war jung,gutaussehend und strahlte Ruhe pur aus,die Gespräche haben mir gut getan.Von meinem Behandler Doc Ohlow kann ich nur das beste sagen, bis heute denke ich gerne an ihn zurück,ich fühlte mich von ihm sehr gut behandelt und verstanden,vertraute ihm vollkommen.
Ich wurde sehr gut medikamentös eingestellt, bis heute fühle ich mich soweit stabil.Sollte es verrutschen,bin ich ganz schnell wieder in eurer Klinik.

C.K.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Einfühlsames Personal, Zum Wohlfühlen!!!
Kontra:
Mehr Gespäche mit dem Psychologen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einfach toll. Vom Arzt bis zur Putzfrau ist hier jeder nett und einfühlsam. Man fühlt sich verstanden und von Anfang an wohl. Hier zählt der Mensch.
Die Zimmer sind top sauber, das Essen ist in Ordnung (habe noch in keinem Krankenhaus so gut gegessen).
Wenn ich etwas zu bemängeln habe dann das es nur ein Gespräch in der Woche gibt bei einem Psychotherapeuten.
Ansonsten alles Top.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Umfeld, familiere Athomsphäre, Modernes Konzept
Kontra:
--
Erfahrungsbericht:

Die Privatklinik Bad Gleisweiler ist nur jedem zu empfehlen der mit leichten bis mittleren psychischen Krankheiten zu tun hat.

Ein kleines Manko ist die Versorgung für Kassenpatienten, die
sich doch wesentlich von der des Privatpatienten unterscheidet - Leider.

Aber trotz allem, bis auf ganz wenige Ausnahmen sehr engagierte Ärzte, Pfleger und ein tolles Ambiente was einen schnell wieder gesund werden lässt. Die Klinik hat auch Therapeuten, das Konzept baut aber am meisten auf die Kraft der Ruhe, Erholung und Entspannung und das familiere Umfeld.

Wer viel Betreung, Gruppenangebote usw benötigt sollte lieber in eine Fachklinik gehen. Als schnelle Hilfe im Krisenfall und Ort zum Auftanken ist die Privatklinik super geeignet.