Park-Klinik Weißensee

Talkback
Image

Schönstraße 85-91
13086 Berlin
Berlin

121 von 174 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

176 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schöne Klinik aber nicht fuer Jeden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Service, reinigung, rettungsstelle
Kontra:
Keinen festen Arzt, staendige weitergabe an andere abteilungen
Krankheitsbild:
Verletzungen nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 2.mal in dieser Klinik weil ich unter atemoroblemen litt und erneut Temperatur bekam. Die Rettungsstelle ist sehr gut auch wenn man mal länger warten muss. Ich wurde also aufgenommen und die Lungenpunktion am Montag durchgeführt. Danach bekam ich leider keine Physiotherapie und habe selbst das Atmen trainiert und mich mobilisiert. Auf jeden Fall nie wieder Privatstation man sieht weniger Ärzte, hat nie eine Visite und Hilfe beim duschen wird sehr frech abgelehnt. Einige haben sich sehr viel Mühe gegeben aber für mich leider die falsche Klinik für meine krankheit... Ich bin nach 8 tagen regelrecht geflüchtet

Keine Zeit für Patienten

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ausreden und keine Zeit)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Labor Mitarbeitenden waren super toll
Kontra:
Ärztin ist nicht vertrauenswürdig
Krankheitsbild:
Arthrose, Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Terminabsagen und Verschiebungen seitens der Rheumatologischen Praxis hatte ich im August und September einen Termin. Der erste Termin bestand in einer Labor Untersuchung und einem kurzem Gespräch. Der zweite Termin war mit einer Untersuchung und ebenfalls einer Labor Untersuchung verbunden. Aus beiden Terminen habe ich die Empfehlung erhalten schwimmen zu gehen und eine physikalische Praxis aufzusuchen. Das sollte alles in einem Abschlussbericht enthalten sein. Meinen Abschlussbericht habe ich persönlich am 08.11.2022 abgeholt, wo dieser schnell fertig gestellt wurde. Dieser enthält nur eine Zusammenfassung von meinen mitgebrachten Befunden und meinen Schilderungen. Ich erkenne in diesem Befund nichts von dem, was diese Ärztin mir gegenüber geschildert hat. Schade um die Kosten die meine Krankenkasse dafür übernimmt. Professionell sieht für mich anders aus. Vertrauen kann ich dieser Ärztin nicht entgegenbringen. Auch dieses abwimmeln an der Rezeption: „der Befund wird Ihnen zugeschickt“ finde ich nachdem bereits einmal nach vier Wochen und das zweite Mal nach 6 Wochen da war sehr befremdlich. Das erste Mal war die Ärztin krank, das zweite Mal kam sie gerade aus dem Urlaub. Und wie bereits erwähnt, hat die Ärztin den Befund schnell zwischen zwei Patienten angefertigt. Ich bin sehr enttäuscht. Ihre nicht mehr Patientin

Klinikpersonal und Führsorge

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches,hilfsbereites,menschliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandelabzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde ganz überraschend von meiner HNO-Ärztin in die parkklinik Weißensee eingewiesen. War völlig über fordert da ich schon ewig nicht mehr im Krankenhaus war und damit auch nicht gerechnet hatte. Ich muss aber sagen für diesen kurz Aufenthalt von drei Tagen sehr angenehm, ich habe mich wohl gefühlt und wurde von allen sehr herzlich empfangen und auch sehr gut versorgt. Bin dort sehr positiv und geheilt, auch psychisch stabilisiert entlassen worden da immer ein offenes Ohr vorhanden war. Von meiner Seite her empfehle ich diese Klinik gerne weiter.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 30.09.2022

:-)

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut betreut gefühlt haben. Vielen Dank für Ihre schöne Rückmeldung an unsere Kolleginnen und Kollegen.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

Grundsätzlich angenehme Atmosphäre, aber….

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung durch das Ärzteteam und die Schwestern
Kontra:
Die Sauberkeit in den Zimmern
Krankheitsbild:
Cholesteatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme, der voroperative Verlauf und auch die Nachbehandlung war gut. Die Ärzte haben sich im Vorfeld der Operation die Zeit genommen, um Fragen zu beantworten und nach meiner Auffassung waren die jeweiligen Untersuchungen auch sehr eingehend. Mein Operateur kam noch am Abend nach der Operation zu mir und hatte den Verlauf erklärt und auch meine Fragen beantwortet. Die Stationsschwestern haben sich gekümmert und sich auch Zeit genommen, um Fragen zu beantworten, gleichwohl man gemerkt hat, dass sie doch einem engen Zeitplan unterliegen. Hut ab und Danke.

Sehr gewöhnungsbedürftig sind die Stühle im Aufenthaltsraum und in den Zimmern, denn die Jahre der Nutzung sieht man ihnen an. Die Sitzflächen sind defekt, so dass die Polsterung und der Untergrund erkennbar ist. Die Vorhänge in den Zimmern sind auch sehr lose und lassen sich nicht zuziehen, da die Gardinenhaken abgebrochen sind. Hier fehlt der Hausmeister oder ein entsprechender Service. Erschreckend jedoch ist die Reinigungsleistung innerhalb der Zimmer ( 4 Bettenzimmer). Bei meinem kurzen Aufenthalt wurde am Freitag überhaupt nicht und am Sonnabend innerhalb von 3 Minuten gereinigt. Offenbar hatte der Putzmann eine andere Vorstellung von Hygiene oder notwendigen Reinigungsleistungen, denn anders ist das nicht erklärbar. Die Mülleimer wurden entleert, ein von 2 WC innerhalb von einer Minute (!) gereinigt und ein Streifen im Zugangsbereich zum Zimmer kam in den Genuss eines Scheuerlappens. Der Rest des Zimmers und auch das zweite WC wurden ignoriert. Entsprechende Hinweise der Schwester und auch von uns, dass hier eine anständige Reinigung erfolgen muss, wurden patzig beantwortet, dass er keine Zeit und schließlich viel zu tun habe. Erst auf massive Hinweise hat er es zumindest geschafft, dass der anfangs feuchte Lappen dann über den Bodenbelag „geflogen“ ist. Ich lag bereits im Jahr 2015 und 2016 auf dieser Station und hatte zum damaligen Zeitpunkt andere Erfahrungen gemacht. Es steht zu vermuten, dass hier offenbar Leistungen fremd vergeben werden, um nachfolgend zu sparen, aber das Ergebnis ist schlicht und ergreifend unter aller Kanone. Hier besteht nach meiner Auffassung dringender Handlungsbedarf.

Bedingungen im Zimmer unzumutbar

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab bisher keine)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein kompetenter Arzt vor Ort)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sie musste bis abends warten, dass ihr ,ihr Koffer auf das Zimmer gebracht wurde)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein Sonnenschutz vor den Fenstern)
Pro:
Leider nicht
Kontra:
Keine gute Behandlung, es geht meiner Mutter schlechter, als bei Einlieferung
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Freitag, den 12.08.2022 wurde meine Mutti durch ihre behandelnde Onkologin in die Parkklinik eingewiesen. 6 Stunden musste sie in der Notaufnahme warten, bis sie auf Station kam. Sie ist 80 Jahre alt und hat Krebs. Sie kam aber nicht auf die Station für Krebs und Frauenheilkunde ,sondern auf eine Andere. Auf Station 1d werden Coronapatienten betreut. Auch meine Mutti steckte sich im Krankenhaus mit Corona an.
Aber zur jetzigen Situation. Es ging ihr heute noch schlechter, als am Freitag. Ich habe das Gefühl, dass sie noch gar nicht richtig untersucht wurde. Man spürt den Personalmangel überall. Bisher war es mir nicht möglich, mit einem Arzt zu sprechen.
Bei mehr als 30 Grad Außentemperatur, liegt meine Mutti am Fensterplatz eines 4-Bettzimmers, wo es keine Möglichkeit gibt Vorhänge oder Jalousien zu schließen. Unglaublich! Ich habe ihr ein Handtuch vor das Fenster geklemmt, dadurch hatte sie wenigstens im Kopfbereich etwas Schatten. Vielleicht kann ich durch dieses Schreiben ihre Situation etwas verbessern. Ich würde ihr es wünschen!
Grüße Andrea Riemann.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 15.08.2022

Guten Tag Andrea Riemann,
es tut uns leid, dass Ihre Mutter keine guten Erfahrungen während Ihres Aufenthaltes bei uns gemacht hat.

Leider kommt es gerade im Bereich der Notaufnahme häufiger zu Stresssituationen oder personellen Engpässen, welche zu erhöhten Wartezeiten führen können. Wir können Ihnen aber versichern, dass unsere Kolleg:innen täglich ihr Bestes tun, um für eine schnelle Behandlung und Genesung unserer Patient:innen zu sorgen.

Wir nehmen uns Ihre Kritik zu Herzen und möchten Sie bitten, sich mit unserem Qualitätsmanagement in Verbindung zu setzen, damit wir Ihren Fall noch einmal intern prüfen und nachvollziehen können:[email protected]

Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Sehr gute Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Kunst im Eingangsbereich sehr,sehr gut)
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Zeitraum vom 28.03. bis zum 04.04. 2022 war ich in der PKW zur Hüft OP li.
Das Vorgespräch mit dem Chefarzt war sehr vertraut und machte mich sehr zufrieden und zuversichtlich.
Die Aufnahme, das Anästhesie Gespräch waren Perfekt
Vorbereitungen zur OP und das Gespräch mit dem Stationsarzt und Stationsschwester
waren sehr gut und gaben mir viel Optimismus mit auf den Weg.
Der gesamte Ablauf war sehr gut organisiert somit war die OP für mich ein Erfolg.
Es gab während des gesamten Aufenthalts keine Probleme.
Würde die PKW immer weiter empfehlen.
Danke

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 15.08.2022

Vielen Dank für die positive Rückmeldung! Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und beraten fühlten :-)

Modehaus Park-Klinik Berlin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich habe jegliche Nahrung verweigert und bin unter Lebensgefahr geflüchtet.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung? Es gab keine.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kompetent, aber vor allem auf die Interessen des KH ausgerichtet.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hauptsache der Patient unterschreibt ohne Fragen alles was man ihm vorlegt, ob der Patient das gelesen und/oder verstanden hat spielt keinerlei Rolle. Alles im Interesse des Krankenhauses, nicht des Patienten.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Im sitzen ausgiebig heiß duschen zu können war das einzig schöne in diesem Krankenhaus)
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Inkompetenz im Umgang mit Patienten und deren Fragen.
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Erfahrungsbericht:

1. Die Türsteherin des Krankenhauses wollte mir am 30. Juni das tragen meiner FFP3-Halbmaske (3M Secure Click) untersagen.
"Diese Maske ist hier nicht erlaubt, die darf man hier nicht tragen."

Auf meine Nachfrage hin mit der Begründung
"Na, wie sieht das denn aus."

Diese Modepuppe nutzt ihre Ermächtigung zur Ausübung des Hausrechtes aus Modegründen willkürlich zum Nachteil der Patienten aus, und hat in diesem Job nichts zu suchen.

2. "Jeder aufgenommene Patient muss ein Thrombosemittel nehmen", ohne vorhergehende Risikobewertung für den eigenen Einzelfall.

3. Man fühlt sich auf Station nicht willkommen, die bloße Anwesenheit und jede noch so logische Frage scheint eine störende Belastung für alle Beteiligten zu sein.

4. Ich war zu schwach dieses Krankenhaus zu ertragen, habe jegliche Nahrung verweigert um keine Belastung zu sein, und bin nach der ersten Nacht unter Lebensgefahr geflüchtet.

Notaufnahme mit viel Herz und Empathie älteren Menschen gegenüber !

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen im Bauchraum
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde von mir am 25.07.2022 gegen Mittag in die Notaufnahme gebracht. Sie litt coronabedingt unter starken Schmerzen im Bauchraum. Ich habe sie in einem Rollstuhl gefahren, weil sie sich kaum auf den Beinen halten konnte.
Nach einiger Zeit des Wartens, habe ich gefragt, ob sich meine Mutter hinlegen könnte. Das wurde mit ja beantwortet. Ich habe meine Mutter im guten Glauben an die Schwester übergeben und wurde nach Hause geschickt.
Heute musste ich Folgendes erfahren:

Sie durfte sich aber leider nicht hinlegen, sie hat 10 Stunden auf einem Stuhl gesessen, halt nur im Innenbereichen der Notaufnahme.
Auf Anfragen ihrerseits hat niemand reagiert.
Meine Mutter ist 82 Jahre alt, hat ein Stoma und starke Schmerzen und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Ach ja, sie durfte ja sitzen.
Ich habe viel Verständnis für eine Notaufnahme!
Aber mir kann niemand erzählen, dass in 10 Stunden nicht irgendwo ein Bett frei geworden wäre.
Sehr einfühlsam gegenüber älteren Menschen!
„Parkklinik Weißensee Lehrkrankenhaus der Charité....“

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 28.07.2022

Guten Tag Charlylein,
es tut uns sehr leid, dass Ihre Mutter keine guten Erfahrungen bei uns gemacht hat.

Unsere Kolleg:innen der Notaufnahme geben täglich ihr Bestes, unseren Patient:innen auf Augenhöhe zu begegnen und sie entsprechend zu begleiten. Dennoch kommt es vor allem in diesem Bereich einer Klinik häufiger zu stressigen Situationen oder personellen Engpässen.

Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Ihr Ansprechpartner ist Herr Enrico Bock, [email protected]

Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Dank an Alle

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Türen knallen
Krankheitsbild:
Anämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon sehr aufgeregt. Ich lag das letzte mal vor ca. 40 Jahren das letzte Mal in einem Krankenhaus und hatte auch sehr schlechte Erfahrung mit dem Umgang meiner dementen Mutter in verschieden Einrichtungen erleben müssen.
Ich berichte doch hier nur über meine persönlichen Eindrücke beim Aufenthalt in der Park-Klinik Weißensee: Sehr freundliche Aufnahme in der Rettungsstelle.
Einfühlsames,fachkundiges Aufnahmegespräch. Ich fühlte mich gleich gut aufgehoben.
Der Empfang auf der Station C2 war sehr herzlich und überzeugend. Mir wurden sämtliche geplante Maßnahmen ausführlich erklärt. Unangenehme Begleiterscheinungen bei Magen-u.Darmspiegelungen erläutert und über vorbeugende Maßnahmen beraten und Hilfsmittel zur Verfügung gestellt.
Dieses gute Gefühl hatte ich bei jeder Schicht ( Früh-, Spät- u. auch Nachtschicht).Einbezogen in meinem Lob sind hier auch die Reinigungskräfte und das Servicepersonal.
Sehr beruhigend und nachvollziehbar wirkten die Erläuterungen vom Oberarzt und Assistensarzt.Geplante Untersuchungen wurden wie abgesprochen, pünktlich und sehr professionell durchgeführt. Auch hier war das Personal (Gastroskopie und CT) ausserordentlich freundlich und hilfsbereit.
Ich danke hier auf diesem Weg nochmals allen Mitarbeitern der Park-Klinik für ihre Arbeitsleistungen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 18.07.2022

:-)

Bandscheiben-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchweg freundliches und motiviertes Personal
Kontra:
8h Wartezeit in Notaufnahme
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall / Operation
Erfahrungsbericht:

Aufgrund starker Schmerzen, die mir das Gehen und Stehen unmöglich machten, begab ich mich an einem Samstag um 12 Uhr in die Notaufnahme. Wegen der hohen Zahl von Patienten war die Wartezeit lang. Ich erhielt aufeinanderfolgend drei Infusionen. Erst nach 20 Uhr konnte ich mit einem Arzt sprechen. Dieser empfahl, mich mit Schmerzmitteln nach Hause zu entlassen, da Beweglichkeit und Kraft in den Beinen vorhanden seien und offenbar kein Bandscheibenvorfall vorläge. Da ich jedoch beim Aufstehen noch immer starke Schmerzen hatte, durfte ich bleiben und auf die Station gebracht werden.
Sonntag und Montag verliefen ohne besondere Vorkommnisse und unter Versorgung mit Schmerzmitteln,jedoch ohne Besserung. Am Dienstag war endlich ein MRT möglich. Eine Stunde später kam der Arzt zu mir, bescheinigte einen schweren Bandscheibenvorfall und empfahl eine OP. Anschließend legte mir der Oberarzt ausführlich die Optionen (Spritze oder OP) dar. Nachdem ich mich für eine OP entschieden hatte, wurde ich durch einen Anästesist detailliert über das geplante Vorgehen informiert. Die OP fand zum geplanten Zeitpunkt am kommenden Morgen statt. Die Schwestern wussten über alle erforderlichen Vorbereitungen bestens Bescheid und setzten diese um. Die OP verlief reibungslos. Zur "Erinnerung" erhielt ich das entnommene Material in einer durchsichtigen Dose. Die Versorgung auf der Station war erstklassig von der Reinigung, über das Essen (immer ein vegetarisches Gericht, Kuchen am Nachmittag, Süppchen/Salat/Brot/Obst am Abend), die Bereitstellung von Hilfsmitteln (Sitzerhöhung, Gehhilfe), Beratung durch eine Sozialarbeiterin (Beantragung Reha, Hilfsmittel für Zuhause) und natürlich die medizinische Pflege. Selbst auf passende Zimmerbelegung wurde geachtet (in meinem Fall mit gleichaltrigen, weniger schweren Fällen). Erstklassig auch alle anderen Begegnungen mit dem Personal (Fahrt zum MRT, MRT selbst). Stets war es möglich, auch ein persönliches Wort zu wechseln. Von Herzen: DANKESCHÖN!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 18.07.2022

:-)

Freundliche Behandlung in der Notaufnahme

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute wegen starker Bauchschmerzen in der Notaufnahme. Ich habe mich sehr ernst genommen und gut aufgehoben gefühlt. Die Mitarbeiter:innen waren allesamt herzlich und einfühlsam.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 13.05.2022

:-)

Gerne Wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service
Kontra:
Krankheitsbild:
Monströse Narbenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich sehr gut aufgehoben. Die Mitarbeiter der Station 1a waren hilfsbereit, freundlich und immer für einen da. Die Ärzte die mich operiert haben verstehen ihr Fach. Das Mittag ist empfehlenswert.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 09.05.2022

:-)

Großes Maß an fachlicher Kompetenz , Herzlichkeit und Wärme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gute Zusammenwirken zwischen Chirurgie, dem OP Team und der gesamten station 3cn
Kontra:
Lange Wartezeit für Rückmeldungen, wie OP Zeit oder Entlassungstag
Krankheitsbild:
Coxarthrose rechts und links mit 2maliger Luxuation rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin innerhalb eines 3/4 Jahres das 3x in der Klinik auf der Station 3c.
Ich hatte solche Angst davor ,denn es stand eine Hüft OP an für ein künstliches Gelenk.
Dich auch jetzt nach der 3.OP binich immer wieder begeistert von den Schwestern und Ärzten der Orthopädie ,der Chirurgie.
Immer ein freundliches beruhigendes Wort ,genauso wie viel Trost bei Angst haben die Schestern und Pfleger auf den Lippen.
Man fühlt sich fast schon ein bischen wie in Familie. :)

Habt alle ringsherum ganz lieben Dank für soviel Kompetenz und Herzlichkeit.
Das ist meine 1.Wahl beim Klinikaufenthalt

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 02.05.2022

:-)
Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und geben Ihr schönes Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen gern weiter. Weiterhin wünschen wir Ihnen gute Besserung und alles Gute!

Das Team der Park-Klinik Weißensee

Versorgung in Park Klinik war richtige Entscheidung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Für alle notw. Papierdokumente wird man von A nach B geschickt - kein Wegweiser den man systematisch „abarbeiten“kann!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung der Fraktur trotz zeitgleicher Corona-Infektion
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Humerusmehrfachfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erstdiagnose wurde in der Notaufnahme gestellt. Neben der Fraktur war ich zusätzlich mit Corona infiziert - entsprechend erfolgte die Isolation. Trotz der langen Wartezeit fühlte ich mich gut umsorgt-nach Röntgen und CT wurde die OP Entscheidung (für die darauffolgende Woche) getroffen. Alles dafür notwendige (Blutabnahme, Gespräch mit der Anästhesistin) wurde vorbereitend in der Notaufnahme durchgeführt.
Eine Orthese zur Ruhigstellung des Armes habe ich auch gleich erhalten.
Nachdem allerdings in der OP-Woche mittels PCR Test hochinfektiöse Corona-Werte festgestellt wurden, wurde die OP um eine Woche verschoben - im Nachhinein denk ich es war die absolut richtige Entscheidung (aufgrund meiner doch schlechten körperlichen Verfassung).
Am 23.2.22 nun die Operation.
Ich habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt!
Zunächst danke an die Ärzte, die den Bruch gut versorgt haben.
Danke an die Schwestern bei der OP-Vorbereitung und an die Schwestern auf der Station - die oft mit einem kleinen Scherz die Situation aufgelockert haben. Danke an alle in der Notaufnahme und ein großes danke an das Küchenpersonal für das abwechslungsreiche tolle Essen.
Und nicht zu vergessen-danke an die Physiotherapeutin die mir erste Tips für Übungen nach der Entlassung mit auf den Weg gegeben hat!
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, das das Personal genervt oder überfordert war!
Fazit: Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden - hoffe allerdings das ich bis auf Weiteres nicht mehr in eine solche Situation komme!!!
Eine etwas umfangreichere Aufklärung der Ärzte für die Zeit danach (Risiken und Vorteile der Plattenentfernung) erfolgte leider nicht - allerdings gehöre ich zu den Menschen denen viele Fragen erst später „einfallen“. Von daher nicht entscheidend für die Bewertung - ich informiere mich über den weiterbehandelnden Arzt.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 09.03.2022

Liebe Jane05,

vielen Dank für die ausführliche und überaus positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben und wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung! Ihren Hinweis zu den verwaltungstechnischen Abläufen, nehmen wir uns zu Herzen.

Viele Grüße aus der Park-Klinik Weißensee!

Umgang mit sterbendem Angehörigen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Unternehmenskommunikation und das Qualitätsmanagement haben geantwortet.
Kontra:
Wenig empathischer Umgang mit einem Sterbenden und dessen Angehörigen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Umgang mit unserem Angehörigen im Sterbeprozess und uns war umprofessionell und wenig empathisch. Unsere daraufhin folgende Beschwerde wurde beantwortet und offenbar ernstgenommen. Hoffentlich hilft das zukünftig anderen Patienten und Angehörigen in einer vergleichbaren Situation.

Notaufnahme,nicht nochmal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke stechende Knieschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Musste am Montag 28.2.2022 wegen sehr starken Knieschmerzen in die Notaufnahme.Gegen 14 Uhr war ich dort und musste 6 Stunden warten obwohl im Warteraum nur 5 Patienten waren.Nach einer Beschwerde an der Anmeldung(20 Uhr) ob man mich vergessen hat,war ich dann nach 3 Minuten bei einem Arzt,das Gespräch hat 5 Minuten gedauert und nur ein Verdacht geäussert was das Problem sein könnte aber ohne das wenigstens ein Röntgenbild gemacht wurde und mir wurde dann eine Infusion zur Linderung der Schmerzen gegeben,die 1 Stunde dauerte und dann konnte ich mit 4 Schmerztabletten gegen 22 Uhr das Krankenhaus verlassen.
Einfach unmöglich wie mit Patienten die starke Schmerzen haben umgegangen wird!!
Aber ich muss auch sagen das z. B.die Pflegekräfte in der Notaufnahme einen sehr schweren und anstrengenden Dienst haben und doch sehr freundlich sind!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 03.03.2022

Guten Tag,

wir bedauern sehr, dass Sie sich nicht ausreichend wahrgenommen gefühlt haben. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Ihr Ansprechpartner ist Herr Enrico Bock, [email protected]

Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Behindertenfeindliche Notfallaufnahme

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Lügt mich an was Verordnungen angeht)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Habe woanders Hilfe erhalten)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Menschen werden ausgegrenzt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung, Erbrechen mit Blut etc.
Erfahrungsbericht:

Ich rief heute um ca. sechs Uhr in der Rettungsstelle an, um zu klären, ob ich vorbeikommen kann. Der Mann dort sagte mir, dass die Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit dem Merkzeichen B keinen Zutritt zum Krankenhaus erhalten. Auch dann nicht, wenn diese geboostert sind und eine FFP2 Maske tragen. Das hätte der Senat verboten. Desweiteren erhalten Behinderte, die von der Maskenpflicht befreit sind, keine ärztliche Versorgung dort.

Nach dem Telefonat schrieb ich der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen und deren Antwort war folgende: "Eine Verordnung des Senats, dass Menschen mit Behinderung, die das Merkzeichen B in ihrem Schwerbehindertenausweis haben, keine Begleitperson mitnehmen dürfen, existiert nicht.
Die geltende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung enthält nach wie vor Ausnahmen von der Maskenpflicht für Personen, die aufgrund einer chronischen Erkrankung oder einer Behinderung keine Maske tragen können und darüber ein ärztliches Attest vorlegen (§ 2 Absatz 2 Nr. 3). Eine pauschale Ablehnung der Behandlung ist deshalb nicht nachvollziehbar."

Kann sich die Parkklinik Weissensee bitte zu diesem Vorfall äußern und erklären warum sie solche behindertenfeindlichen internen Anweisungen hat?

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 28.02.2022

Guten Tag, wir sind überrascht, was Sie uns mitteilen. Selbstverständlich wird bei uns in der Notaufnahme im Fall eines Notfalls jeder Mensch behandelt. Auch jeder von der Maskenpflicht befreite Patient.

Wir nehmen Ihre Meldungernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Ihr Ansprechpartner ist Herr Enrico Bock, [email protected] Vielen Dank!

Das Team der Park-Klinik Weißensee

Schon lange kein Geheimtipp mehr

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
völlig desinteressiert
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich seit 11 Jahren, bedingt durch meine MS Erkrankung, immer mal wieder auf der neurologischen Station der Park-Klinik Weißensee und konnte dabei den qualitativen Abbau dieses Bereiches gut beobachten.
Die Krönung war mein letzter Aufenthalt.
Es ist dort anscheinend nicht mehr möglich, einen MS Schub ohne vorheriges MRT, zu behandeln. Anstatt mir also Cortison Infusionen zu verabreichen, wurde mir gesagt, dass die Behandlung schlichtweg nicht durchgeführt wird, wenn ich nicht einwillige, ein MRT zu machen. Fadenscheinige Begründung war, dass ich auf Grund einer Brustkrebs Erkrankung vor drei Jahren, ja irgendwas im Gehirn haben könnte (wörtlich). Übersetzt heißt das wohl, dass mir Metastasen im Gehirn eingeredet werden sollten. Obwohl ich bei meiner Krebs Erkrankung nicht eine Metastase hatte und mich natürlich in der Nachsorge befinde und so ständig kontrolliert werde.
Ich finde dieses Verhalten der Ärzte äußerst bedenklich und um nicht gegen geltende Regeln zu verstoßen, behalte ich es jedem Leser vor, sich vorzustellen, was ich von diesem Vorgehen halte.
Die Neurologie der Park-Klinik hat sich damit für mich erledigt und ich werde mir ein anderes Krankenhaus suchen.

Hervorragende Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Heilung durch Emphatie des Personals und dem hausgemachten Essen
Kontra:
durch Corona kein offener Verkauf, nicht mal eine Zeitung
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte vier Tage auf der Station 1D. Von der Aufnahme bis zur Entlassung war alles gut organisiert und man hat sich nie verloren gefühlt. Die Freundlichkeit und fachkundige Betreuung durch die Ärzte und Ärztinnen, Pfleger und Pflegerinnen, und alle anderen Mitarbeiter'innen war super. Vielen herzlichen Dank dafür. Auch nach der Operation erfolgte eine umfassende Beratung durch Psychologe, Physiotherapie und Sozialdienst.
Ich habe mich rundum- fachlich und seelisch- sehr gut betreut gefühlt und würde das Brustzentrum Parkklinik jederzeit weiter empfehlen.

Klinikaufenthalt nach Unfall

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Von den Ärzten und Schwestern fühlte ich mich sehr gut behandelt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma, Platzwunden, Blutdruck-Krise
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 28.01.2021 wurde ich mit dem Rettungswagen in die Notfallaufnahme gebracht.

Ich fühlte mich dort gut aufgehoben und betreut.

Die verschiedenen Ärzte haben mich sehr gut versorgt und ich wurde sehr gründlich untersucht.

Danach kam ich auf die Station 2d und wurde auch sehr gut versorgt.

Das Essen aus der eigenen Klinikküche war sehr gut. Für jeden war etwas dabei.(3 Gerichte zur Auswahl)

Vielen Dank an die Ärzte und Schwestern in der Parkklinik.

Fachlich sehr gute und freundliche Betreuung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Entzündungen Erstdiagnose Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich und freundlicher Umgang .Gutes Essen!

Die Parkklinik ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern sehr einfühlsam / Moderne Technik
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Parkklinik ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen, Mir wurden die Gebärmutter/Gebärmutterhals/ Eileiter entfernt. Schon allein die Aufklärung im Vorfeld war sehr ausführlich. Die Ärzte und auch die Schwestern sind sehr feinfühlig und sensibilisiert für solche Eingriffe.
ich würde jederzeit wieder dort einen Eingriff machen lassen wenn es nötig wäre.Vielen Dank

Keine Behandlung wegen corona

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Strecksehnenriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hatte einen strecksehnenriss des Fingers der operativ behandelt werden musste.Nach ein paar Tagen trat Eiter aus dem Finger mit starken Schmerzen verbunden.Da Wir kein Vertrauen mehr zur anderen Klinik hatten wurde uns die park-klinik empfohlen. Waren heil froh ein Termin dort bekommen zu haben da die schmerzen immer schlimmer wurden.voller Erwartung ging er dann zum Termin und wurde bitter enttäuscht...wegen corona könne er nicht behandelt werden...war die Aussage der Schwestern.er wollte nicht gleich operiert werden sondern es sollte sich jemand den Finger ansehen und ihm sagen was gemacht werden muss.ich finde es eine Unverschämtheit so behandelt zu werden.nicht mal eine Einschätzung zu bekommen nur Zettel in die Hand zu bekommen welche Ärzte noch operieren...damit ist ihm nicht geholfen!Muss man echt in die Rettungsstelle gehen um behandelt zu werden? Bei allem Verständnis wegen corona aber dann vergebe ich keine Termine!Waren immer positiv auf die Klinik zu sprechen aber das geht garnicht!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 24.01.2022

Guten Tag, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich unter Nennung Ihre Namens an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Enrico Bock, [email protected] Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihrem Mann eine gute Besserung

Nie wieder !

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche und fürsorglich Betreuung durch die Schwestern
Kontra:
Behandlung durch den Arzt und Verhalten des Sekretariats
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder!
Von dem ausführenden Chirurgen bis zum Sekretariat setzt man hier auf Ignoranz wenn es um den Verdacht eines Fehlers bei der Behandlung geh. Krankenakten werden erst herausgegebenen wenn mit einem Anwalt gedroht wird und man sich auf sein Recht beruft.
Definitiv eine falsche Entscheidung sich für diese Klinik entschieden zu haben!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 12.01.2022

Guten Tag SH2508,
wir bedauern sehr, dass Sie bei uns nicht zufrieden waren und es nicht wie zu erwarten an allen Stellen reibungslos lief.
Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich unter Ihrem richtigen Namen an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Enrico Bock, [email protected]

Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihnen gute Besserung

Operation des rechten Knies

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung in die Reha sehr gut betreut. Liebevolle Betreuung durch das Personal der Station 3c.
Kein zu großes Krankenhaus mit eigener Küche.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 05.01.2022

:-) Vielen Dank für sie schöne Rückmeldung!

Zu empfehlende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Koxarthrose Hüfte rechts
Erfahrungsbericht:

Liebes Klinikteam,

vor zwei Wochen noch war ich in der Parkklinik zu einer Hüft-OP und möchte mich auf diesem Wege bei den behandelnden Ärztinnen und Ärzten wie auch bei allen Schwestern, dem Pflegepersonal und den Servicekräften bedanken. Nach dem umfangreichen Aufnahmegespräch wurden mir die letzten Ängste zu dieser OP genommen.
Und dann war es soweit, das Einschlummern und bald auch wieder das Erwachen. Es war geschafft.
Auf meinem Zimmer auf Station 3 c hat man mir wirklich das Abendessen aufgehoben, das fand ich ganz toll.
Es war wie zu Hause. Ich bin beeindruckt von der herzlichen und warmen, fast familiären Athmosphäre auf dieser Station. Es war sehr ruhig und alles lief ohne Hektik ab. Alle hatten zu jeder Zeit ein offenes Ohr und jedes Klingeln wurde beantwortet. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.
Herzlichen Dank auch an die Physiotherapeutin, die mir geholfen hat, nach der OP so schnell wieder auf die Beine zu kommen.
Nach dem Motto "Wer nie sein Brot im Bette aß, weiß nicht wie Krümel piken" habe ich das letzte Frühstück im Bett genossen.
Herzlichen Dank für Alles. Ich empfehle diese Klinik sehr gerne weiter.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 05.01.2022

Vielen Dank für Ihre schöne Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben und nun auf dem Weg der Besserung sind. Alles Gute vom Team der Park-Klinik Weißensee

Uneingeschränkt "Ja" zur Parkklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Behandlung, menschliche Zuwendung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Plattenephitelkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann (79) befand sich 17 Tage auf Station 2b. Immer ansprechbares Personal - das betrifft sowohl Pflegepersonal als auch Ärzte -, kleine Gesten, die zeigten, dass der Patient in seiner Gesamtheit gesehen wird, immer freundliche Atmosphäre, trotz grosser Belastung, machten seinen Aufenthalt trotz vieler Ängste im Vorfeld unproblematisch. Die Abstimmung mit dem Sozialdient klappte super und die Umsetzung der getroffenen Absprachen erfolgte umgehend.
Danke an alle Beteiligten!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 18.11.2021

:-)

Parkklinik - Orthopädie - sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
liebevolle, fachliche Rundumbetreuung
Kontra:
fehlende Parkplätze vor der Klinik
Krankheitsbild:
Voll - Knieersatz rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits dreimal war ich Patient auf der Station 3c. Wurde gestern mit einer neuen Knieprothese in die Reha entlassen. Von der Aufnahme bis zur Entlassung fühlte ich mich bestens betreut.

Kadoch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hws lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaublich da hat man eine Einweisung hat schon die Aufnahme Papiere Gespräch Ärztin schildert den Fall der Schmerzen hws lws läuft schon am Rollator und wird abgewiesen weil kein Personal da ist um zu begleiten hab pflegestufe 1 und schwerbehinderten 70 prozent nun bin ich ambulant in physiotherapie schaffe es kaum vor Schmerzen trotz Schmerzmittel. Und das nennt sich schmerzklinik danke für nichts.

wenn es sein muss wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Absprachen zwischen Staion und Diagnostikcentrum fehlen oft)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
eigene Küche im Haus, Park, Innenhof
Kontra:
Baustellen rund ums Haus
Krankheitsbild:
Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute und einfühlsame Betreuung.
Objekt hat EIGENE Küche und Innenhof

Sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle waren besonders nett und zuvorkommend
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Nabelhernie + Rektusdiastase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte und super liebes Pflegepersonal/ Schwestern.
Das Essen war gut, v.a.der Kuchen des Konditors.
Hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Sehr gut Betreuung von vorne bis hinten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Professionalität, Aufklärung
Kontra:
Krankheitsbild:
Zervixkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Gynäkologie der Parkklinik aufgrund eines Karzinoms am Gebärmutterhals behandelt. Bereits vor der OP wurde ich ausführlich beraten und aufgeklärt. Alle Ärzte haben sich immer viel Zeit genommen. Und auch die Schwestern und Pfleger waren zu jeder Tages- und Nachtzeit ansprechbar. Die Behandlung war exzellent und auch die Nachsorge ist genau auf mich abgestimmt. Es wurde mit modernster Technik operiert. Ich kann die Klinik mit bestem Gewissen empfehlen.

Patientenfreundlichkeit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 1 A sehr unfreundliches personal. Geht nicht auf die Patienten ein.
Kümmern sich nicht. Machen aber ausgiebige kaffeepausen.

In der Parkklinik Weißensee 2x erfolgreich operiert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In guten Händen
Kontra:
/
Krankheitsbild:
TEP
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Oktober 2015 meine erste dringend notwendige Hüft-OP (TEP li.) in der Parkklinik Weißensee und war damals schon sehr zufrieden mit dem OP- Team und dem Operationsergebnis sowie der anschließende Pflege, Betreuung und Versorgung auf der Station.
Deshalb hatte ich auch jetzt wieder ein gutes Gefühl und war voller Vertrauen, als im Juni 2021 meine zweite dringend notwendige Hüft-OP (TEP re.) ebenfalls in der Parkklinik Weißensee erfolgreich durchgeführt wurde.
Mein herzlicher Dank gilt deshalb allen MitarbeiterInnen der Parkklinik Weißensee, besonders aber dem sehr kompetenten OP-Team der Orthopädie und dem gesamten Stationsteam 3d.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 14.07.2021

Lieber kutte55,

vielen Dank für die tolle Rückmeldung an unsere Kolleginnen und Kollegen der Abteilung und im OP. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und fachlich gut umsorgt.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Sehr gute Klinik, auch für Kassenpatienten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Empathie,Freundlichkeit
Kontra:
Nichs
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vergangene Woche im Brustzentrum der Parkklinik an einem Mammakarzinom operiert. Die Diagnose erfolgte ebenfalls im o.g. Brustzentrum.
Von der Biopsie bis zur Entlassung habe ich mich hier sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Krankenhaus-und Stationsaufnahme, EKG, Anästhesiegespräch
OP-Vorbereitung bis zur OP- es war alles gut organisiert und man hat sich nie verloren gefühlt. Die Sachlichkeit, die Freundlichkeit und Empathie aller Mitarbeiter- vom Chefarzt bis zum Cateringservice- die ich 4 Tage besonders auf der Station 1d erleben durfte, waren außergewöhnlich. Herzlichen Dank nochmal an alle Pfleger/innen, die sich tgl. rührend um mich gekümmert haben. Natürlich auch ein großes Dankeschön an alle Ärzte, die mich behandelt/operiert haben.
Ich habe mich rundum- fachlich und seelisch- sehr gut betreut gefühlt und würde das Brustzentrum Parkklinik jederzeit weiter empfehlen.

Zimmer: Doppelzimmer, sehr hell und sauber mit Dusche und WC

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 13.07.2021

Liebe N.Jordan, vielen Dank für Ihre tolle Rückmeldung! Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns gut umsorgt gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

Sofort weiter zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles unkompliziert
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Vulva carzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles super unkompliziert. Super Chefarzt der klartext spricht und nicht lange drum rum redet.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 12.07.2021

Liebe HeikeL2,
vielen Dank für die tolle Rückmeldung! Wir haben das schöne Lob gleich an unsere Kolleginnen und Kollegen weitergegeben. Wir freuen uns, dass Sie sich hier so wohl gefühlt haben, gut beraten und bedacht.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

kannste nich meckern (wie der Berliner sagt)

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes junges Fachärzteteam, extrem nettes Stationspersonal (Schwestern, Pfleger, Putzfrauen, Essensversorgung etc.), die einem alle das Gefühl vermitteln, als Patient in guten Händen zu sein und sich nicht nur die für die Behandlung notwendige Zeit nehmen.

Herzlichen Dank dafür.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 11.05.2021

:-) Vielen Dank! Für wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Eine besondere Aura!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Endergebnis ist noch nicht ganz sichtbar, da erst operiert, um ein sehr zufrieden zu vergeben.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Servicekräfte (Reinigung und Küche)
Kontra:
Krankheitsbild:
OP: Entfernung Fibroadenom Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.02.2021 wurde ich ambulant operiert und war auf der Station 1d untergebracht.

Das Leitbild, welches ich mir tatsächlich vor OP durchgelesen hatte (mehr just for fun), wird absolut gelebt!!!

Ärzte, Schwestern und das Küchenpersonal sind so zuvorkommend, freundlich, nehmen Ängste, sind empathisch und nehmen sich wirklich Zeit. Ich fand es auch toll, wie humorvoll die Schwestern mit den Patienten umgehen. Ich merkte, dass die Arbeit trotz des ganzen Stresses Spaß macht und eine herzliche Atmosphäre herrscht.

Eine wirklich ganz schaue Anästhesieschwester an diesem Tag hat mir viele meiner Ängste genommen. Dass es sowas noch gibt.

Wahnsinn! Ein Lob an diese wirklich gute Klinik.

Es würde mir selbst Spaß machen, dort zu arbeiten...

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 14.04.2021

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so wohl gefühlt haben und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute! Und wenn Ihnen mal der Sinn nach etwas Neuem steht, so freuen wir uns immer über neue, nette Kolleginnen :-)

Super Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindelanfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 1 Woche über die Rettungsstelle auf Station 2 A gekommen. Ärzte waren sehr bemüht hinter die Ursachen für meine Schwindelanfälle zu kommen. Obwohl einige Symptome nicht zusammen passten wurde ich nicht wie eine eingebildete Kranke behandelt. Ärzte und Schwestern nahmen sich Zeit und die Betreuung war super.Würde jederzeit wieder dort hingehen. Vielen Dank nochmals

Akuter Blinddarm

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am 16.12. mitdem RTW und akutem Blinddarm in der Parkklinikan. Ich wurde in der RST jederzeit gut betreut, musste dann leider da bleiben. Ich kam in der Nacht auf die Station 2 D. Nett empfangen und alleine im Zimmer. Ohne Klamotten habe ich sofort das Nötigste bekommen. Super Fürsorge der Schwestern und des Service. Das Einzige, die Reinigung morgens 6.00 Uhr Spontanlicht Schreck. Trotz Corona beste Betreuung und alle waren total lieb. Vielen Dank Ina Klann

Sehr gute Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten, Pflegekräfte, Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke allen Mitarbeitern der Klinik
Trotz Corona, welche eine große Herausforderung für das Personal bedeutet, verlief mein Aufenthalt sehr gut und Fragen wurden beantwortet.
Am 24.11. habe ich mich in der Parkklinik am Knie operieren lassen. (TEP)
Von den Voruntersuchungen über die eigentliche Operation bis hin zur Entlassung eine nahezu perfekte Betreuung. Ruhig, kompetent und unterstützend.
Das gesamte Personal auf der Station 1b waren meist äußerst umsichtig und ruhig im Umgang mit mir als Patientin, zu jeder Zeit ansprechbar, hilfsbereit und gleichsam fordernd humorvoll.


Besonders die Abteilung der Physiotherapeuten haben mir den Anfang mit dem neuen Knie erleichtert.
Versorgung war in Ordnung.
Das Mittag, die leichte Kost, könnte etwas weniger Würze vertragen.

Meinen aufrichtigen Dank!
Weiter so auch im Neuen Jahr.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 14.04.2021

:-)

Neues Hüftgelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich war rund um zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam am 13. Oktober 2020 rechts ein neues Hüftgelenk. Vor ca.6 Jahre war die linke Seite dran. Weil ich beim Ersten Mal(linke Hüfte) sehr zufrieden war bin ich auch dieses Mal wieder in die Park Klinik Weißensee gegangen. Ich lag jedes Mal auf der Station 1c. Von den Schwestern wurde ich sehr gut versorgt. Das Ärzteteam hat mich sehr gut über die bevorstehende Operation aufgeklärt. Ich möchte mich hiermit nochmals bei den Ärzten und Schwester vielmals für die sehr gut Betreuen bedanken. Sowie den Ärzten für die super gelungene Operation. Ich kann wieder sehr gut, ohne Schmerzen, laufen. Vielen Dank

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 21.12.2020

Wir freuen uns, dass es Ihnen und Ihrer Hüfte gut geht und Sie sich bei uns gut umsorgt gefühlt haben!
Vielen Dank für Ihre schöne Rückmeldung und das Lob, welches wir gleich an die Kolleginnen und Kollegen weiterreichen.
Viele Grüße vom Team der Park-Klinik Weißensee.

Fassungslos

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche und fürsorglich Betreuung durch die Schwestern
Kontra:
Behandlung durch den Arzt
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Bruch meiner Nase hatte ich starke Atempropleme und meine Nase war sehr deformiert.
Eine Septorhinoplastik sollte hier zu einer Verbesserung führen.

Bei der Aufnahme hatte ich noch einen guten Eindruck, der sich nach der Operation leider schnell änderte.

Schon nach Abnahme des Gipses war trotz der Schwellung zu sehen, das das Ergebnis definitiv nicht zufriedenstellend werden würde.
Die Atmung hat sich verbessert, die Deformierung wurde jedoch sogar noch verschlimmert.
Die Nase ist sehr breit, schief und unförmig.
Keiner der im Vorfeld besprochen Punkte wurde erfüllt!

Bei einem ersten Gespräch nach der Operation habe ich den behandelnden Arzt mit diesen Bedenken konfrontiert.
Meine Bedenken wurden nicht ernst genommen, Einwände ignoriert und die Schuld von Seiten des Arztes komplett von sich gewiesen.

Natürlich reagiert man emotional wenn es um Eingriffe im Gesicht geht, daher habe ich mich an Ärzte, Gutachter und einen Anwalt für Behandlungsfehler gewandt.
Das Endergebnis entspricht definitiv nicht einer Septorhinoplastik.

Ich werde weitere Schritte einleiten.
Nur weil man ein Kassenpatient ist, bedeutet das nicht, dass man eine schlechtere Behandlung erhalten darf!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 09.12.2020

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Enrico Bock, [email protected]
Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihnen eine gute Besserung

Operation Endometriumkarzinom

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragendes Team der Sation 1d
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation Endometriumkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute bin ich entlassen worden und möchte mich auf diesem Wege sehr, sehr bedanken beim Team der Station 1d.

Das gesamte Personal vom Pfleger, Küchenpersonal, Reinigungsservice über Krankenschwestern bis hin zu den Ärzten dieser Station verhielten sich jederzeit zugewandt , ruhig , beruhigend zu den Patienten. Es fand eine sehr gute und umfassende Aufklärung statt, immer konnte man jedem alle möglichen Fragen stellen und wenn Hilfe vonnöten war, wurde sie sofort gegeben.
Als Patientin fühlte ich mich aufgehoben, GESEHEN und bestens behandelt und betreut.
Es war immer eine freundliche, nette und humorvolle Atmosphäre vorhanden, die mich beruhigte und mir Sicherheit gab.

Auf jeden Fall werde und würde ich die Parkklinik Weißensee , Gynäkologie (Station 1d)sofort anderen Frauen mit Krebserkrankungen jeglicher Art sehr ans Herz legen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 23.11.2020

Liebe andrea622,
wir freuen uns darüber, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir Ihnen in der schwierigen Zeit zur Seite stehen konnten. Wir geben Ihr Lob gern an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter und wünschen Ihnen weiterhin alles, alles Gute!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

Patient wartet mehr als 6h im kalten ohne Aussicht auf ein Ende

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechter Informationfluss
Krankheitsbild:
Nasenop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte um 7 Uhr einen Termin für meine Nasenoperation. Ich hatte einen Coronatest vor 4 Tagen gemacht. Das Ergebnis sei anscheinend unklar. Ich sollte deshalb in der kalten Empfangshalle im Eingangsbereich warten. Ich warte nun seit 6 1/2 h, dass ich angerufen werde und es endlich los geht. Und ich werde wahrscheinlich noch 1-2 h sitzen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 10.11.2020

Guten Tag,
wir bedauern, dass die Rückmeldung zum Corona-Test sehr viel länger dauert, als geplant. Für Sie zum Verstänsnis, die Tests werden in externen, darauf spezialisierten Laboren ausgewertet. Leider kommt es aufgrund des hohen Ansturms dabei immer wieder zu Verzögerungen, die wie in Ihrem Fall dann auch den Start einer geplanten OP verschiebt. Unseren Kolleginnen und Kollegen sind an dieser Stelle leider auch die Hände gebunden. In diesen besonderen Zeiten benötigen alle Seiten Geduld, Verständnis und Flexibilität.
Wir hoffen, dass Sie mittlerweile Ihre Rückmeldung erhalten haben und der nötigen Behandlung nun nichts mehr im Wege steht. Das Team der Park-Klinik Weißensee

Perfekt!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Fachlichkeit, liebevoll und äußerst sauber!
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkologisches Problem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein Klinikaufenthalt ist für Patienten immer emotional und evt. auch mehr Pflicht, als Wunsch. Ich möchte über meine Erfahrungen Auskunft geben:
Das gesamte Personal, die Pfleger*innen, Krankenschwestern, die Fachärzte, die Oberärzte vermittelten mir absolute Geborgenheit, Freundlichkeit, Sicherheit, Professionalität und Wärme. In Coronazeiten ist es für Patienten und Angehörige doppelt schwer, da kein Besuch erscheinen darf. Die Mitarbeitenden dieser Klinik fangen auch diesen, vergleichsweise möglichen kleinen Schmerz liebevoll auf! Das Aufnahmegespräch war gekennzeichnet von Zeit und absoluter Fachlichkeit, Alle Test (Blut, Corona usw.) wurden zeitnah durchgeführt. Am Aufnahmetag wurde ich herzlich (bitte gestatten Sie mir diese Wortwahl im Zusammenhang mit einem Klinikaufenthalt und einer OP) empfangen, vorbereitet und in den OP gebracht. Hier wiederum wurde gesprochen, ja tatsächlich mit mir und nicht stumm der Zugang gelegt und beim Übertritt in den Schlafmodus hat eine Krankenschwester liebevoll meinen Arm gestreichelt. Wieder auf dem Zimmer angekommen, wurde ich umsorgt und regelmäßig wurden meine Werte überprüft! Das Essen, der Kaffee und der Service waren sehr gut! Die Sauberkeit ist absolut hervorragend! Alle an der OP beteiligten Ärzte erschienen am Krankenbett und besprachen mit viel Ruhe den Verlauf der OP. Sollten Sie eine OP vor sich haben, diese Klinik ist mit Sicherheit äußerst zu empfehlen!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 09.11.2020

Herzlichen Dank für Ihre vielen lobenden Worte. Wir werden sie gleich an unsere Kollegen weitergeben.
Wir freuen uns, dass Sie uns in dieser nicht ganz leichten Situation vertraut haben und unsere Kollegen Ihnen die Anspannung und Sorge etwas erleichtern konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Nur noch in dieses Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche, fachliche Angestellte
Kontra:
Krankheitsbild:
Frauenklinik
Erfahrungsbericht:

War positiv überrascht. Sehr freundliche, hilfsbereite Schwestern. Alle sehr aufmerksam und hilfsbereit. Ärztliche Beratung und Information vor und nach der OP einfach super. Alles sehr gut erklärt. Essen nicht sehr großes Angebot, 3 verschiedene Mittagsessen. Essen wird vor Ort direkt zubereitet und ist sehr gut. Man schmeckt, dass vieles selber gemacht wird. Sehr gut für ein Krankenhaus.
Wir waren das 1. Mal in diesem Krankenhaus, können es aber nur weiterempfehlen. Meine Frau ist Thailänderin und spricht kein Deutsch, die Mitarbeiter nahmen sich aber die Zeit sich mit ihr auf Englisch zu verständigen. Man hatte nie das Gefühl, einfach nur eine Nummer in einem Zimmer zu sein. Herzlichen Dank an die 3c

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 16.10.2020

Guten Tag,

herzlichen Dank für Ihre schöne und umfassende Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Ihnen in unserem Hause schnell und kompetent geholfen werden konnte, Sie sich so gut umsorgt fühlten. Ihr motivierendes Lob geben wir gern an die Kollegen der Station 3c weiter.

Alles Gute wünscht Ihnen und Ihrer Frau
das Team der Park-Klinik Weißensee

Mehr als zufrieden...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Ruhe, Effektivität
Kontra:
...ich wüsste nichts
Krankheitsbild:
TEP Hüfte links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 02.10. habe ich mich in der Parkklinik an der linken Hüfte operieren lassen. (TEP)
Von den Voruntersuchungen über die eigentliche Operation bis hin zur Entlassung eine nahezu perfekte Betreuung. Ruhig, kompetent und unterstützend.
Das gesamte Personal auf der Station war zu jeder Zeit ansprechbar, hilfsbereit und gleichsam fordernd humorvoll.
Wenngleich man sich solcherart Operation nicht unbedingt wünscht, zögerte ich keinen Moment mich wieder der Parkklinik Weißensee anzuvertrauen wenn es denn sein müsste.
Meinen aufrichtigen Dank!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 09.10.2020

Wir freuen uns, dass Sie sich bei unseren Kollegen im Haus so wohl gefühlt haben und auf dem Weg der Besserung sind. Wir geben Ihr Lob gern weiter und wünschen ihnen alles Gute! Viele Grüße vom Team der Park-Klinik Weißensee

Ich fühlte mich gut aufgehoben und versorgt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik ist angenehm klein. Das Ambiente ist modern und freundlich.Die Cafeteria ist sehr zu empfehlen.)
Pro:
Gutes Qualitätsmanagement, kompetente und freundliche MitarbeiterInnen
Kontra:
Das Brot beim Abendessen
Krankheitsbild:
Unterleibs-OP mit Bauchschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn ich die Kommentare hier lese, bin ich doch sehr verwundert, wie negativ die Klinik z.T. bewertet wird. Ich vermute aber, dass diejenigen, die gute Erfahrungen machen, dies einfach für sich behalten, während diejenigen mit schlechten Erfahrungen das auch loswerden wollen. Ich jedenfalls habe ausschließlich gute Erfahrungen gemacht, und mir ist deshalb eine Bewertung wichtig.

Ich war Ende August in der Park-Klinik und hatte eine gynäkologische OP mit Bauchschnitt; untergebracht auf Station 1d. Ich bin Kassenpatientin.

Von den ersten Untersuchungen im Diagnostik-Zentrum über die OP bis zur Nachsorge nach der Entlassung fühlte ich mich absolut gut aufgehoben, betreut und vor allem auch ernstgenommen.

Mich hat besonders beruhigt, dass die Abteilungen der Klinik so gut zusammenarbeiten. Vor der OP wurden in der Tumorkonferenz die Befunde besprochen, und es wurde eine weitere Diagnostik angeregt, um einen Befund nochmal abzusichern. Nach der OP kamen neben den Gyns abwechselnd auch ein Chirurg wegen eines Nebenbefunds, die Anästhesisten zur Schmerztherapie und die Physiotherapeutin vorbei. Das spricht für meine Begriffe für ein sehr gutes Qualitätsmanagement und geordnete Abläufe.

Die ÄrztInnen und Pflegekräfte duzen sich (bis auf den Chef ;) ), was aus Patientensicht für ein entspanntes Klima und gute Teamarbeit spricht - so habe ich es jedenfalls empfunden.

Dass man früh mobilisiert wird und keine Thrombosestrümpfe mehr tragen muss (dafür gibt es Spritzen), finde ich angenehm. Dass wegen Corona Besuche nur in Ausnahmefällen erlaubt sind, fand ich vorteilhaft.

Das Mittagessen - Auswahl aus drei Gerichten - fand ich ausnahmslos lecker und abwechslungsreich. Morgens (frische Brötchen) und abends sucht man sich etwas vom Wagen aus. Gut, das wiederholt sich dann natürlich und wird auf Dauer etwas langweilig - und das Brot könnte leckerer sein. Ansonsten aber gibt es auch hier nix zu meckern.

Alles in allem: ich würde jederzeit wieder in die Park-Klinik gehen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 05.10.2020

Vielen Dank für die schöne und differenzierte Rückmeldung. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und geben Ihr Lob an unsere Kolleginnen und Kollegen weiter.
Viele Grüße das Team der Park-Klinik Weißensee

Allein gelassen mit schlimmsten Schmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Schwestern
Kontra:
24 keinen Arzt nach Aufnahme auf die Station
Krankheitsbild:
Beckenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einer vorbildlichen Aufnahme und Untersuchung der Notaufnahme einem Aufenthalt der Station 1a empfohlen mit einen Beckenbruch.Dort lag ich dann mehrere Stunden in Rock und T-Shirt im Bett.Besucher durften die Station nicht betreten,so dass meine Tasche vom Pförtner abgeholt,dann neben mein Bett gestellt wurde.Ich lag und lag und kam nur unter schweren Schmerzen hoch.Den Gang zur Toilette machte ich ebenfalls allein mit einem mir hingestellten Gehbock.Die Schwestern versorgten mich freundlichst mit Schmerzmedikamenten und Essen und Getränke bekam ich auch.Alles andere blieb mir überlassen.Das Zimmer wurde mit einem! Lappen großflächig abgewischt.Alles war leicht klebrig und der Putzmann wischte rund um Gehbock,Tasche und Schuhe herum.Sauber geht anders.Auf meine Frage nach einem Arzt hinsichtlich Diagnose und Prognose hieß es,ich hätte heute schon einen Arzt gesehen.Nach 24 Stunden kam dann ein Arzt,der mir jedoch unfreundlich und desinteressiert erschien,so dass mir eine Entlassung am vernünftigsten erschien.Ihm erschien es egal.Den Arztbrief könne er erst morgen schreiben hieß es.Ich bekam noch 6 mir unbekannte Tabletten für zu Hause ohne jegliche Medikation.Dann wurde ich sehr umsichtig von einer Schwester mit dem Rollstuhl beim Pförtner hingestellt zur Abholung.
So etwas ist eine erschütternde Erfahrung und ich bin entsetzt wie mit Patienten umgegangen wird.In diese Klinik werde ich keinen Fuß mehr setzen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 04.09.2020

Guten Tag, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren und es nicht wie zu erwarten an allen Stellen reibungslos lief. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Ihr Ansprechpartner ist Herr Enrico Bock, [email protected] Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

In der Park-Klinik krepierst Du alleine

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Besuch möglich obwohl gesetzlich erlaubt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man kann als Angehöriger alter Menschen nicht persönlich mit den Ärzten sprechen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Duech das Besuchsverbot hat man keine Einfluss möglichkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man reagiert langsam auf Möglichkeiten der Verbesserung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Kein Besuch erlaubt
Krankheitsbild:
Klinik allgemein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Derzeit muss man vor einer Aufnahme in die Park-Klinik alle Patienten warnen denn in der Park-Klinik krepierst Du alleine. Die Park-Klinik ist nicht bereit den Beschlüssen des Berliner Senats folge zu leisten obwohl die bereits 27 Kliniken in Berlin bereits tun ohne das die befürchteten Corona Infektionen exponentiell ansteigen. Dabei ist erwiesenermaßen Besuch für Patienten wichtig für den Heilungsprozess. Schlimmer ist aber das Du in der Parkklinik sterben wirst ohne Deine Lieben nochmal zu sehen. Wer gern alleine sterben will ist hier natürlich gut aufgehoben. Alle anderen sollten der Klink fernbleiben bis wieder etwas Vernunft dort einzieht.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 20.08.2020

Guten Tag Raud69,
wir bedauern außerordentlich, dass Sie sich bei uns nicht wohl gefühlt haben. Unsere Kolleginnen und Kollegen geben ihr bestes, dass Sie sich im Haus nicht nur medizinisch gut behandelt, sondern auch menschlich wohl fühlen.
Durch die besondere Zeit der Pandemie sind die Besuche stark eingeschränkt. Eine Entscheidung, die im Einklang mit den Beschlüssen des Berliner Senats steht. So schützen wir unsere Patienten in Mehrbettzimmern vor einem zusätzlichen Risiko. Ausnahmen gibt es selbstverständlich für Palliativpatienten, Kinder und Schwerstkranke. Gespräche zwischen Patienten und Ärzten sowie Pflegekräfte oder Angehörige sind selbstverständlich.
Niemand ist hier allein.

Vielen Dank - Gute Adresse

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sofortige Besserung - Lifechanger! Hoffentlich bleibt es so...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man fühlt sich willkommen, unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Bäder in den Zimmern könnten eine Renovierung gebrauchen...)
Pro:
kompetentes Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nasenpolypen
Erfahrungsbericht:

Wer Probleme mit Nasenpolypen bzw. der Nasenscheidewand hat, ist hier bestens aufgehoben.

Von der Anmeldung, über Schwestern/Pfleger bis hin zur Narkose- und dem Ober- und Chefarzt sind alle kompetent und freundlich.

Keine Hektik!

Nach der OP bekommt man sofort Luft durch die Nase, da diese nicht völlig verschlossen wird. Sehr angenehm!


Die stationäre Nachsorge ist gut, es gibt Inhalationen und tägliche Kontrolle.


Die Verpflegung ist gut und ausreichend. Aufgefallen ist mir Folgendes: Man kann sich für Frühstück und Abendessen die Zutaten vom Wagen aussuchen. Vorbildlich! Erstens bekommt man genug und zweitens bekommt man auch nur das, was man wirklich isst, d.h. es wird weniger verschwendet.

Super Knie-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nettes und kompetentes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser gelaufen, als erwartet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung von der Einweisung bis zur Entlassung
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation Schlittenprothese li. Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 08.06.2020 am linken Knie operiert. Die OP ist gut verlaufen. Bei der weiteren Behandlung auf Station 1c habe ich mich wohl gefühlt. Am 2. Tag begann die Physiotherapie, die sehr wichtig für die Erlangung der Beweglichkeit des Knie's ist. Dann wurde vom Soz.-Dienst der Parkklinik ein Platz in der AHB der Rehaklinik in Plau am See organisiert. Nach 8 Tagen Klinikaufenthalt wurde ich, schon ziemlich mobil (ich konnte gut mit den Unterarmgehstützen laufen und auch schon einige Treppen bewältigen) aus der Parkklinik Weissensee entlassen. Vier Tage später bin ich zur Kur gefahren, wo mir auch mein Eindruck bestätigt wurde, dass meine OP optimal verlaufen sein muss. Ich konnte mich schon nach einigen Tagen in der Kurklinik ohne Gehhilfen fortbewegen, erst nur im Haus und zu meiner Entlassung nach 4 Wochen Kur auch schon draußen. Die Therapeuten und auch der behandelnde Arzt waren einigermaßen erstaunt, wie gut ich schon ohne Gehhilfen laufen und wie gut ich das Knie beugen kann. All das wäre nicht so gut gelaufen, ohne die vorherige optimale Behandlung in der Parkklinik Weissensee.
Ich würde, falls es noch mal erforderlich werden sollte jederzeit wieder die OP in der Parkklinik Weissensee machen lassen.

Behandlungsabruch

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
verschriebene Therapien
Kontra:
versargtes Mitspracherecht
Krankheitsbild:
Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen guten Erfahrungen im Bereich des MVZ Park Klinik Weißensee Praxis für Chirurgie / Durchgangsarzt bin ich aufs äußerte enttäuscht worden. Leider begegnet man den erkrankten Patienten mit ungebührender Gestik und Artikulation bis zum ablehnenden Verhalten und Abweisung der "weiteren" Behandlung, sobald der betroffene sein Mitspracherecht wahrnehmen möchte.

Auch entzieht sich der behandelnde Arzt des MVZ Park Klinik Weißensee Praxis für Chirurgie / Durchgangsarzt seiner Verantwortung gegenüber dem Patienten nach dessen schriftlicher Beschwerde an die Klinikleitung / Management durch Schutzbehauptungen.

Hiermit mein Dank an das MVZ Park Klinik Weißensee Praxis für Chirurgie / Durchgangsarzt für die nicht abgeschlossene notwendige Behandlung und daraus resultierenden Langzeitfolgen!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 17.07.2020

Sehr geehrter JoeWi,

wie Sie richtig schreiben, sind unsere D-Arzt und auch die MVZ-Leitung intensiv mit Ihnen im Gespräch gewesen. Es hat sich hier niemand seiner Verantwortung entzogen oder Ihr Mitspracherecht in Frage gestellt.
Wir bedauern, dass Sie aus Ihrer Sicht mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden sind und wünschen Ihnen zukünftig alles Gute.
Das Team des MVZ Park- Klinik Weißensee

Zufriedenheit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreuung, schönes Zimmer, ausreichendes Essensangebot
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Ohtmuschel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 29.06.2020 wurde ich am Ohr operiert, bin sehr zufrieden mit der OP, aber wichtig auch mit den Mitarbeitern und auch mit den Ärzten, besonders mit der Ärztin,welche die OP gemacht und mich auch vorher und nachher betreute.
Vielen Danke

Eberhard Timm

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 07.07.2020

Wir freuen uns, dass Sie sich bei unseren Kollegen in der Klinik gut beraten und betreut gefühlt haben und wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

Mit großen Schmerzen rein - bei bester Gesundheit wieder raus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Betreuung des gesamten Personals der Station 1b
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Erfahrungsbericht:

Krebs im Endstadium nicht erkannt

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmöglich. Haben unsere Mutter Anfang Dezember selbst eingewiesen aufgrund schneller Gewichtsabnahme (über 30 kilo).
In 10 Tagen wurde lediglich ein Reizdarm Diagnostiziert.
Nach wiederholter Einweisung in ein anderes Krankenhaus stellte sich heraus das sie Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium hat und ein nicht unerhebliches Loch im Magen hatte.
Ich frage die behandelnden Ärzte: was haben SIE 10 Tage lang untersucht? Was haben SIE, außer sie auf eine isolierstation verfrachtet, gemacht?
Naja Hauptsache es wird die Zuzahlung gezahlt.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 11.05.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihrer Mutter nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Enrico Bock,[email protected] Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Sehr angenehm aber große Hygienemängel

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, sehr gute Organisation
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das große Problem ist die Hygiene. Selbst aus dem med. Fachbereich stammend habe ich mit Erschrecken den hygienischen Umgang auf der Station beobachtet. Es gibt nur wenige die konkrete Vorgaben nach Standards wahren. Beim med. Fachpersonal mangelt es an der hygienischen Händedesinfektion die entweder nur ungenügend oder zu selten durchgeführt wird. So musste ich mir das ein oder andere Mal eine Desinfektion einfordert welches auf Unmut trief! Am erschreckendsten war allerdings die Darbietung des Hygieneverständnisses der Reinigungsfachkraft. Nachdem ich bei Aufnahme auf der Station meinen Nachtisch und den Wäscheschrank nachreinigen musste, da sichtbarer und beim reinigen auch unsichtbarer Schmutz vom Vorpatient zu sehen war, ist noch zusätzlich der Umgang mit den 3-Lappen-Farbsystem negativ aufgefallen. Nachdem das erste Bad und Toilette geputzt waren wurden alle Lappen übereinander liegend in das zweite Bad befördert und dort noch einmal benutzt. Der erste Toilettenlappen hat also auch Kontakt zum Flächenlappen gehabt. Die Handschuhe welche die Reinigungsfachkraft getragen hatte wurden nicht zwischendesinfiziert und somit öffnete die Reinigungsfachkraft die zweite Badtür damit, die Türen zu den Abfalleimern sowie auch die Zimmertür, den Reinigungsmop und auch die Patientenstühle sowie weiteres Zimmermobiliar. WC trifft somit auf den Rest. Da scheinen Fachschulungen, die das Reinigungspersonal bekommt, nicht auszureichen. Übertragungswege wurden in diesem Fall ersichtlich nicht verstanden und auf ein Erklärungsversuch wurde sehr mürrisch reagiert!
Ich fühlte mich, was alle anderen Bereiche in diesem Haus angeht, sehr gut aufgehoben, fachlich sehr gut betreut, war angenehm überrascht von der sehr guten Organisation der Aufnahme und Aufklärung der einzelnen Fachbereiche, der angenehmen Frequentierung von Patienten und Besucher sowie aber auch der Mühe und Freundlichkeit der Pflegekräfte auf Station. Leider werde ich ein weiteres Mal operiert werden müssen und gehe aus eben genannten Gründen auch wieder in diese Klinik. Nur werde ich mit einer gewissen Angst vor nosokomialer Keimübertragung gestresster als andere die nächste OP angehen!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 16.04.2020

Guten Tag liebe mella81,
wir bedauern sehr, dass Sie mit einigen Punkten in unserem Haus nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall individuell nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank! Uns ist viel daran gelegen, dass Sie mit einem guten Gefühl erneut zu uns kommen werden.
Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihnen eine gute Besserung

Gute Erfahrung in der Gynäkologie der Parkklinik Weißensee

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Moderne Klinik, gute Organisation, freundliche Schwestern
Kontra:
Etwas lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Ausschabung nach Missed Abortion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Musste eine Ausschabung machen lassen. Nach schlechten Erfahrungen in einem anderen Krankenhaus hatte ich nun die Parkklinik Weißensee gewählt. Die Klinik wirkt modern und gut organisiert: von der Patientenaufnahme bis zur Besprechung nach der OP. Auch Kleinigkeiten wie das Café sind sehr gut.
Die Schwestern auf der Gynäkologie-Station waren sehr nett und auch die Ärztinnen. Diese Station kann ich weiterempfehlen, wenn jemand Hilfe braucht.

Trotz viel stress

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles taem
Kontra:
Nur der Transport zur Rhea war unmenschlich
Krankheitsbild:
Rheumatische Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar 2020 ein neues Kniegelenk bekommen ich muss ein großes Lob aussprechen ich fühlte mich von Anfang an sehr gut aufgehoben angefangen wo ich den Termin für die Op erhalten habe bis zur endversorgung das Personal auf der Station 2c war einfach super macht weiter so und vielen Dank für alles.

Eine sehr zufriedene Patientin

A.Leipold

Kompetente, professionelle Beratung und Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr saubere, helle und moderne Klinik. Die Mitarbeiter sind sehr nett, man wird sehr gut betreut und beraten. Insgesamt wirkt die Klinik sehr gut organisiert. Ich habe mich wohl gefühlt...

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 11.03.2020

:-) Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so wohlgefühlt haben und auf dem Weg der Besserung sind! Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Hier ist man gut aufgehoben !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (- alles so wie im Vorfeld besprochen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top von OP bis zur Entlassung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ohne ein Problem von der Aufnahme bis zur Einleitung der REHA.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (- Kleinigkeiten gibt es immer z. B. das Bad)
Pro:
- Ärzte und Pfleger zuvorkommend und in Ihren Bereich sehr kompetent !
Kontra:
- zeitiges wach werden zur Visite
Krankheitsbild:
Med. Schlitten Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte erst Sorge, ob alles richtig laufen würde ? Aus jetziger Sicht , zwei Wochen nach der OP muss ich sagen, die Sorgen waren unberechtigt. Von der Voruntersuchung bis zur Stationären Aufnahme, über die OP weiter bis zur Pflege danach , die Betreuung der Ärzte und der Pfleger alles hat bei mir sehr gut geklappt . Die Betreuung war sehr gut man achtet sehr auf den Patienten, auch ein Dank an den Sozialdienst, der sich um Antrag für REHA gekümmert hat !
Vielen Dank an alle .

Sehr gute Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumplastik/Polyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage stationär in der Parkklinik zu einer

Nasenscheidewandkorrektur sowie Polypenentfernung.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis sowie mit
allen Ärzten und Schwestern die stehts eine sehr professionellen Eindruck machten.Die Ärzte sind sehr kompetent und die Therapie rund um die Nase ist zielführend und ich bekam schon kurz nach der Op besser Luft durch die Nase als vorher.Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und habe dadurch neue Lebensqualität gewonnen. Ich danke dem Gesamten Team der Parkklinik für ihre kompetente Arbeit.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 13.01.2020

Wir freuen uns, dass Ihnen der Aufenthalt bei uns gut getan hat und Ihre Beschwerden sich deutlich verringert haben! Herzlichen Dank für Ihr ausführliches Feedback, welches wir unseren Kolleginnen und Kollegen weiter leiten. Viele Grüße das Team der Park-KLinik Weißensee

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreuung, Essen angenehm
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Orthopädie operiert worden.
Es lief alles reibungslos, sämtliches Personal (Schwestern, Anästhesie, Servicepersonal, Ärzte, Aufnahme, Röntgenassistenten) waren ausgesprochen freundlich und kompetent.
Nun liegt es an mir, den Op Erfolg zu Hause zu unterstützen.
Weiter so!!!

Hygiene in der Parkklinik Weißensee

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zweifelhaft)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles Veraltet schmutzig kaputt)
Pro:
Bei diesem Dreck wird das Immunsystem gefördert
Kontra:
Auch diese Rezension wird nichts ändern
Krankheitsbild:
HNO Nasen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 29.11.2019 Ich sollte nur eine Nacht für eine Untersuchung bleiben. Das mir zugewiesen Zimmer war stark verschmutzt. Blutverschmierter Betttisch sowie ein Blutverschmiertes Bett. Der Fußboden ist stark verschmutzt, da bleiben sogar die Socken kleben. Das Bad wurde auch nicht gereinigt der Mülleimer vom Vorpatienten war noch voll. Hier muss man befürchten das man sich noch andere Sachen einhandelt. In dem Zimmer funktioniert nichtmal der Fernseher, nicht Mal der Notknopf geht. Ich habe mein bevorstehenden OP Termin abgesagt, denn ich glaube nicht daß sich dieser Zustand in den nächsten Tagen ändern wird. Die Schwestern sind Nett aber überfordert. Die Klinik im allgemeinen benötigt ein Grundsanierung. Dort herrscht ein Heillose durcheinander. Es wird Zeit das dort Mal das Gesundheitsamt und die Hygiene unangemeldet Aufschläge und das ganze Krankenhaus auseinander nimmt. Bei solch dreckigen Zimmern möchte ich nicht wissen die OPs aussehen.Ich gehe mal davon aus das Privatpatienten solche Missstände nie erleben werden.

Brustverkleinerung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation, Zimmer, Esen
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Brustreduktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zu einer Brustverkleinerung im Juni 2019. Die Voruntersuchungen waren sehr umfassend und gründlich - so wurde ein Gewebsknoten erkannt, der sonst vermutlich eher spät bemerkt worden wäre. Die OP verlief reibunsglos. Ich kam erst um 22:00 Uhr aus dem OP - die Pflegekräfte hatten mir Abendessen aufgehoben und auch meinen Mann auf Station sehr liebevoll beruhigt. Schmerzmittel mussten zu keiner Zeit "erbettelt" werden und es wurde auch immer Hilfe angeboten. Der einzige Minuspunkt ist tatsächlich die Hygiene der Betten - mein Bettzeug wurde gar nicht gewechselt (obschon ich mit dem Bett aus dem OP kam - also voller Jod und Blut). Ich habe es dann am 3 Tag selbst bezogen. Die Pflegekräfte waren aber tatsächlich immer hoch frequent im Einsatz.Ein höherer Stellenschlüssel zu gunsten der Pflege wäre angezeigt. Die Nachbetreuenden Ärzte waren alle sehr sorgsam und genau. Ich hatte keine Wundheilungsstörungen und auch die Narben sind sehr gut geworden. Für die Brustreduktion war diese Klinik eine sehr gute Wahl und ich kann sie guten Gewissens weiterempfehlen.

Freundlichkeit + Kompetenz = Genesung garantiert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Inventar müsste mal erneuert und besser gepflegt werden.)
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Abläufe, Engagement
Kontra:
Tägliche Reinigung und Mobiliar (könnte beides eine Auffrischung vertragen)
Krankheitsbild:
Uterus myomatosus - Abdominale Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kurzfristig innerhalb weniger Tage erhielt ich einen OP-Termin für eine abdominale Hysterektomie.

Bereits der vorstationäre Tag im Diagnostikzentrum lief wie am Schnürchen. Nachdem ich - nach einiger Wartezeit - dran war, wurden alle Voruntersuchungen planmäßig abgearbeitet.

Alle Mitarbeiter*innen waren sehr freundlich, ich hatte das Gefühl, sie wußten, was sie tun, eine wohltuende Ruhe und ein gewisses Sicherheitsgefühl übertrug sich auf mich.

Besonders positiv ist mir seit diesem Tag die Assistenzärztin in Erinnerung geblieben. Sie traf genau die richtigen Worte bei der Voruntersuchnung, beantwortete sehr geduldig alle meine Fragen und stellte in Aussicht sowohl bei der OP als auch die nächsten Tage während meines stationären Aufenthalts für mich da zu sein.

Die OP fand genau zum geplanten Termin statt, sie verlief wie erwartet ohne Probleme. Die verschiedenen Teams (Station - Anästhesie - OP - Station) arbeiteten für mich ersichtlich Hand in Hand reibungslos zusammen.

Der stätionäre Aufenthalt war sehr erholsam und angenehm. Die Schwestern und Pfleger der Station "1d" kümmerten sich rührend um mich, waren sehr freundlich, ruhig und kompetent. Die Mitarbeiterinnen des Catering waren sehr engagiert. Es fehlte mir an nichts, Wasser wurde stets frisch bereitgestellt, die Essensauswahl war für einen Krankenhausbetrieb sehr abwechslungsreich mit hohem Frischeanteil und mittags teilweise wirklich richtig lecker!

Die Nachsorge durch das Anästhesie-Team war sehr intensiv. Täglich wurde mein Peridural-Schmerz-Katheder kontrolliert und mein Schmerzlevel abgefragt, weshalb die Schmerzen tatsächlich kaum der Rede wert waren.

Die freundliche Assistenzärztin vom Voruntersuchungstag hat Wort gehalten und wirklich täglich nach mir geschaut. Ich fühlte mich sehr gut betreut.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten - vom Sekretariat bis zum Operateur OA F. - ganz herzlich für diese positive Klinik-/OP-Erfahrung bedanken!

Ich kann und werde ihre Klinik weiterempfehlen.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 22.10.2019

:-) Herzlichen Dank für Ihre differenzierte Rückmeldung, das große Lob unserer Kolleginnen und Kollegen und die kleinen Hinweise wo wir noch besser werden können.
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung! Ihr Team der Park-Klinik Weißensee

Chronische Schmerzen hier behandeln lassen!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Behandlung - super Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose LWS, BWS, Knie, Schulter, Handgelenke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2019 wurde ich 2 Wochen in der Abteilung für Schmerztherapie wg. der chronischen Schmerzen diverser Arthrosen behandelt.
Mit der medizinischen, psysiotherapeutischen und
psychotherapeutischen Behandlung war ich sehr zufrieden. Ärzte sowie das gesamte zur Behandlung gehörende Team habe ich als sehr kompetent und freundlich erlebt.
Es herrschte insgesamt eine positive Atmosphäre, die mir den Aufenthalt sehr angenehm gemacht hat. Ich kam mir nicht vor wie in einer Klinik sondern eher wie in einem Sanatorium mit gutem Essen!!!

Die einzelnen Behandlungsmodule waren natürlich anstrengend und wirkten äußerst intensiv, aber es gab genügend Erholungszeit, in der ich den Klinik- Park und die wunderschöne Umgebung am Weissensee genossen habe.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 23.09.2019

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen Linderung verschaffen konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute! Das Team der Park-Klinik Weißensee

Sehr gute stationäre und ambulante Versorgung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin ertaubt und Ärzte und Personal haben mir das Wichtigste aufgeschrieben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärun und Ablauf der Behandlung sehr verständlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärungsgespräch sehr verständlich
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich ich wurde mit der Diagnose Brustkrebs sehr umsorgt, gut aufgeklärt und habe mich vertrauensvoll in die stationäre Behandlung begeben. Ich bin ertaubt und dies war vom Ablauf her für das Personal eine Herausforderung, die gut gemeistert wurde. Ich bin sehr zufrieden.

Andrea Goldberg

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Positives gibt es nicht
Kontra:
Keine Kompetenz
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2 Kommentare

Parkklinikberlin am 02.09.2019

Sehr geehrte Frau Andrea Goldberg, in unserem Haus wird, wie in allen Krankenhäusern seit Jahren selbstverständlich, Hygiene groß geschrieben. Unsere Kolleginnen und Kollegen der Reinigung werden regelmäßig geschult und arbeiten nach engen Vorgaben. Dazu zählt, dass in jedem Zimmer einmalig ein Wischmop verwendet wird, der nach der Benutzung dem Waschprozess zugeführt wird. Für die weiteren Bereiche Sanitär, Nachtisch, weitere Griffflächen … werden Lappen nach einem Farbsystem und mit einer vorgegeben Falttechnik ebenfalls einmalig verwendet. Auch diese genutzten Lappen werden danach dem Waschprozess zugeführt.
Überwacht, geprüft und stetig verbessert wird das regelmäßig von unseren Hygienefachkräften. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, so wenden Sie sich bitte an das Qualitätsmanagement, Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

  • Alle Kommentare anzeigen

Freundlich und einfühlsam auf Station 1d

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und bemüht, verständnisvoll, menschlich und sehr ausführliche Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nur kurz auf Station, aber eines fällt sofort auf: die Freundlichkeit von Arzt und Pflegepersonal. Natürlich muss man ab und an warten und es gibt nun mal keine 1:1 Betreuung in einem Krankenhaus. Meine Erfahrung war dass sich alle sehr lieb, verständnisvoll und einfühlsam gekümmert haben. Und das ist leider überhaupt nicht selbstverständlich! Der Arzt hat sogar 30 Minuten Überstunden in seinen Feierabend gemacht (nach einem sicherlich bereits sehr langen Tag!), weil er mir die Blutwerte noch persönlich mitteilen wollte. Das Arztgespräch war zudem sehr informativ und mir wurden alle Nachfragen geduldig und ausführlich beantwortet. Auch das ist leider nicht selbstverständlich. Vielen Dank!

Auch die Notaufnahme möchte ich loben, dort wurde ich aufgenommen und auch hier waren alle sehr freundlich und bemüht. Die Wartezeit war sehr kurz und man wurde einfach menschlich behandelt, alle waren immer ansprechbar und aufmerksam und haben bereits im Erstgespräch versucht, sehr genau zu ergründen wo das Problem lag. Die Überstellung an die Fachabteilung hat keine 30 Minuten gedauert, erfolgte persönlich oder sogar die Tasche wurde mit abgenomnen. Besser geht’s nicht! Und ich bin keine Privatpatientin ;-)

1 Kommentar

ParkKlinikWeißensee am 02.09.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Haus gut betreut gefühlt haben. Das Lob werde ich gerne an die entsprechenden Abteilungen adressieren. Ich wünsche Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute.
S. Rommer

Nie wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Stunden in der Notaufnahme obwohl ich eine Notfalleinweisung hatte. Die Ärzte sind planlos. Nie wieder.

4 Kommentare

ParkKlinikWeißensee am 23.08.2019

Sehr geehrte Klara1232,

dass Sie mit der Wartezeit in unserer Notaufnahme unzufrieden waren, bedauern wir. Dennoch möchte ich darauf hinweisen, dass die Dringlichkeit der Behandlung einem validierten Einstufunssystem, der sogenannten Triagierung folgt. Aus dieser ergibt sich die Reihenfolge der Behandlung, wodurch es für nicht lebensbedrohlich Erkrankte leider auch zu längeren Wartezeiten kommen kann.
Wir wünschen Ihnen an dieser Stelle gute Besserung.
S. Rommer, QM

  • Alle Kommentare anzeigen

Fassungslos

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201p
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
So geht man nicht mit menschen um
Krankheitsbild:
Septumperformation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin völlig enttäuscht und durcheinander ich sollte im Januar operiert werden 2 tage vorher wirde mir abgesagt weil der arzt erkrankte alles ok kann passieren 1 Tag vor der abgesagten OP rief die station abends um 21 Uhr bei mir an das ich am montag zur op kommen soll es würde mich ein anderer arzt operieren ich lehnte ab .Am montag rief i h die sektetärin an die wusste nichts von dem anruf der station und war darüber sehr verwundert.dann erkrankte ich und somit verschob sich der nächste OP Termin bis in den August eigentlich denn ich wurde nochmals von meinem arzt versetzt nachdem uch am donnerstag 7 stunden mit sämtlichen voruntersuchungen verbrachte sagte man mir das ich am montag nicht ooeriert werde weil mein arzt im Urlaub ist und einfach vergessen hat mich anzurufen.ich bin sowas von geklatscht und nervlich fertig das man so mit mir umgeht uch bin fassungslos

Aufenthalt ist vergeudete Zeit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen lecker, alles sauber , nette Pfleger und Schwestern, schönes KH
Kontra:
Keine weitergehende Diagnostik nur Warten
Krankheitsbild:
Muskel-/ Gelenkschmerzen und erhöhte Blutwerte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik und Schwestern TOP!!!

Aber hier ist warten angesagt!!!

Keine körperliche Untersuchung !!!

Erst spätes (am 4. Tag!) Gespräch mit einem Arzt!!!

erhöhte Blutwerte haben angeblich keine Relevanz, schnell werden Schmerzen als nicht erklärbar abgetan!!!

Diagnostik nur eingeschränkt und es wird nicht über den « Tellerrand » geschaut!!!

Schade!!! Kam auf Empfehlung und kann nur sagen: Der Aufenthalt war vergeudete Zeit!!! Da bin ich ambulant besser aufgehoben !!!

Ambulanz - schlechte Kommunikation und ziemlich unfreundlich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ambulanz Blasenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über die Urologie an sich kann ich nichts sagen, aber die AMBULANZ (erste Hilfe) gibt es in den Rubriken nicht.
Ich war Samstag abends mit einer akuten Blasenentzündung in der Ambulanz und brachte von zuhause bereits Urin zum Untersuchen mit, was auch gleich angenommen wurde.
In der Folge saß ich 4 Stunden im Wartebereich. Nach 2 Stunden wurde Blutdruck gemessen, aber nichts weiter gesagt.
Nach 4 Stunden, um 0 Uhr nachts wollte mir ein Pfleger noch Blut abnehmen. Ich fragte, wie lange die Analyse dann noch dauere. Er sagte 1,5 Stunden. Daraufhin verließ ich die Ambulanz, hangelte mich über den Sonntag und ging dann zum Arzt, wo ich ein Antibiotikum bekam. Aber lustig war das nicht.

Was ich sehr bemängele ist die unzureichende Kommunikation. Keine Nachfrage, ob man Schmerzen hat, ob man noch warten kann. Kein Versuch, die Sache zügig zu klären - das ist ja nichts Dramatisches und da könnte doch eine Ärztin für diese leichteren Fälle zur Verfügung stehen. Über das Ergebnis der Urin-Untersuchung wurde ich auch nicht informiert. Eine andere Dame hatte den Rest einer Zecke im Bein. Auch sie saß 4 Stunden. Jede Schwester/Pfleger kann doch eine Zecke entfernen !
Dienstleistung und Kommunikation mit Patienten - Fehlanzeige

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 24.06.2019

Guten Tag,
wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren und es nicht wie zu erwarten an allen Stellen reibungslos lief.

Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank!

Das Team der Park-Klinik Weißensee

Entlastung von Rettungsstelle/Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war nur Begleitung, so wie gesehen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war nur Begleitung, so wie gesehen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war nur Begleitung, so wie gesehen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war nur Begleitung, so wie gesehen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (war nur Begleitung, so wie gesehen.)
Pro:
s.o.
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
war nur Begleitung
Erfahrungsbericht:

Rettungsstelle/Notaufnahme, leider gibt es diesen Fachbereich hier nicht. Deswegen Chirurgie. In der Rettungsstelle herrscht Hochbetrieb, immenser Kraftakt für die Ärzte/Pfleger. Feuerwehr muss bevorzugt, die Leute vorrangig behandelt werden. Dadurch kommt es für die anderen zu langen Wartezeiten. Ein Problem ist, dass Hausärzte und Fachärzte an Wochenenden ihre Praxen schließen, am Freitag nur bis 12:00 Uhr und in der Woche nachmittags wenig Sprechstunde haben. Es wälzt sich alles auf Rettungsstellen/Notaufnahmen ab. Oft sind es Bagatellfälle, die ein Arzt draussen hätte schnell versorgen können. Man sollte in jedem Stadtbezirk im Wechsel an Wochenenden Fachärzte bereit stellen, damit Notaufnahmen entlastet werden. Bei Zahnärzten und Apotheken klappt das. Finanziell müsste das durch die Krankenkassen abgesichert und Zuschüsse an Ärzte bezahlt werden.

Lob an Ihre Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymyositis eines Overlapsyndromes von limitierter systemischer Sklerose und Sjögren Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Direktion der Park Klinik Weissensee,

Über diese E-Mail möchte ich meinen Dank an Sie weitergeben.
Ich bin 42 Jahre alt Mutter von 2 Kinder und stehe mitten im Berufsleben, als Consulting Process Manager bei der Deutschen Lufthansa und bin Kassenpatient.

Ich hatte das große Glück von meiner Hausärztin MVZ Adlershof in Ihre Klinik eingewiesen zu werden nachdem erhöhte CK Werte in meinem Blut entdeckt worden sind durch eine Rahmenuntersuchung beim Orthopäden.

Hier wurde ich innerhalb von einer Woche aufgenommen.
(Das Immanuel Kirch Krankenhaus hätte im Vergleich erst im September ein Bett für mich frei gehabt.)

Ich war vom 22.05.19 bis zum 07.06.19 in Ihrem Haus.
Ich habe den wunderschönen Garten genießen können, kurzweilig das Rheumaschwimmbad sowie die tolle Ausstellung von Josef Nowinka. Ebenfalls die Cafeteria/Kiosk, W-LAN Angebot, erhellen diese Klinik mit einem rundum gelungenem Konzept welches mein Wohlbefinden in Ihrem Haus steigerte.

In dieser Zeit habe ich umfangreiche Untersuchungen bekommen.

Ich habe mich noch nie so sicher gefühlt wie bei Ihnen da hier die hohe Qualifikation, Interesse sowie Hingabe, Expertise und Erfahrung Ihres Ärzteteams dafür gesorgt haben mich umfangreich zu informieren und detailgenau aufzuklären.
Besonders Ihr Oberarzt der Rheumatologie im Zusammenarbeit mit Ihren Stationsärzte sowie die Spezialisten der Neurologie (EMG Untersuchung) und Chirurgie (Muskelbiopsie), Rheumatologie (Ultraschall)
haben mich unterstützt und mit viel Geduld erklärt weswegen all die Untersuchungen vorgenommen werden müssen.
Ich habe mich stets in sicheren und professionellen Händen gefühlt und es stimmt wie mir die Chefärztin der Rheumatologie versicherte in Ihrer Visite alles mögliche zu machen um mir bald eine sichere Diagnose zu geben damit ich sobald wie möglich wieder in mein Leben zurückkehren kann.

Nun hat sich nach der minutiösen Diagnostik herausgestellt, dass sich
mein Leben komplett verändert hat und ich einen neuen Lebensweg einschlagen werden muss.
Mit Ihrer Hilfe weiß ich jetzt jedoch genau was ich für eine Krankheit habe und welche Therapien nun für mich in Frage kommen.

Ebenfalls ein großes Lob an Ihr Schwester Team auf der Station 2C sowie der Stationshelfer*in (Essensausgabe) und der Putzkräfte welche momentan in meinem Zimmer das neue Desinfektionsmittel erfolgreich testen durfte für die Freundlichkeit, respekt und liebevoller Umgang.

Absolut empfehlenswert, Chefarzt mit großem Können, Danke an das ganze OP Team

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles prima. Bauchzentrum TOP. Aber man sollte daran denken, ein Arzt ist kein Wunderheiler - bevor man Kritik ausübt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeichekdrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP Bauchspeicheldrüsenkrebs Dezember 2017 Bauchstation. Ein großes Danke an das OP Team unter dem Chefarzt. Karzinom Pankeras OP. Anzeichen dafür wurden auf der Rettungsstation gleich erkannt, sofort Voruntersuchungen im Krankenhaus, dann OP Termin am 14.Dezember 2017. Narbe sehr gut verheilt. Danach Chemo und Reha. Jeder weiß, wie schwer diese Erkrankung ist, zumal es meinem Mann zum Schluss sehr sehr schlecht ging. Wir mussten am Wochenende die Rettungsstation aufsuchen. Zu lange gewartet. In der Verwandschaft (Krankenschwestern) glaubt man an ein Wunder. Alles gut gemacht liebes OP Team und wir hoffen auf weitere gesunde Jahre.

2 Kommentare

Karzinom3 am 06.06.2019

Diagnose: Bauchspeicheldrüsenkrebs

  • Alle Kommentare anzeigen

Nachtrag zum Bericht vom 18.03.2017

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nachsorge in der Neurologie durch die dortigen Neurologen
Kontra:
Unmenschliche Behandlung, Vertuschungsversuche im Nachgang
Krankheitsbild:
Traumatische Schulter-erst-Luxation mit Abriß Tub. Majus nach Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das sogenannte "Qualitätsmanagement" hatte damals im Nachgang versucht, alles unter den Teppich zu kehren und zu vertuschen!

Mittlerweile wurde durch ein Gutachten der Krankenkasse Behandlungsfehler festgestellt!

Entschuldigt hat sich bis zum heutigen Tag niemand bei mir.

Schönes Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fernsehen und WLAN übertrieben teuer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 29.04.2019

Vielen Dank für Ihr Lob! Wir geben es gern an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Keine Weiterempfehlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (durch OP nun berufsunfähig - danke !)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung ?)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (auf Beschwerden und Fragen wird nicht reagiert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (2 Tage auf neurologische Untersuchung warten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte ( Götter in Weiß )
Krankheitsbild:
nach Hüft - OP sensomotorisches Defizit am linken Fuß mit Fußheber-und Fußsenkerparese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Wechseloperation auf eine HTEP,Liäsion des Ischiasnerv mit Anästhesie des linken Fußes sowie eine Fußheber-und Fußsenkerparese.Außerdem neuropathische Schmerzen im Fuß.
Nach einer Woche wurde erst zugegeben,daß wohl bei der OP etwas schiefgegangen ist.
Sehr arrogante und hochnäsige junge Ärzte,die nicht auf meine Probleme eingegangen sind.
Das Pflegepersonal hingegen ist sehr empathisch und umsichtig.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 18.02.2019

Sehr geehrter Frank M., wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt zu Herrn Sandro Rommer, [email protected], auf. Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee

7,5 Stunden warten auf nichts

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrasen,Schmerzen in der Brust, Kopfschmerzen, Übelkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es tut mir für die Fachabteilung sehr leid, dass ich diese angeklickt habe, die Notaufnahme stand nicht zur Wahl!
Dies betrifft die Vorgehensweise in der Notaufnahme:
Überweisung ins KKH zur Abklärung unklarer Symptome, Warten in der Notaufnahme ist ok, nach 1/2h Blutabnahme- sehr schnell, jedoch dann warten und nichts; auf Nachfrage nach 3,5h wurde ich zurechtgewiesen - ja ich weiss, Einordnung nach Manchester- System, ich habe viele Patienten kommen und gehen gesehen- nach Hause - zu Fuß; wollte meine Chipkarte und Untersuchungsergebnis, um ein anderes KKH aufzusuchen und wurde von der Ärztin der Notaufnahme abgebügelt mit dem Hinweis, dass ich die Untersuchungsergebnisse nicht bekommen würde; auch der Hinweis, dass ich Diabetes-1-Patient bin ohne Lebensmittel/ Getränk wurde mit dem Hinweis auf den Automaten ignoriert; nach weiteren 4 Stunden - also insgesamt 7,5 STUNDEN, in welchen ich mich 2x übergeben musste, reichte es auch meinem Partner, nach nochmaligem Einfordern hatte dann ein Pfleger Mitleid und zog die Flexyle, ich bekam meine Chipkarte und meine Unterlagen und konnte endlich gehen.
Auch wenn die Einstufung in ‚nicht dringend‘ erfolgt, in den 7,5h habe ich keinen Arzt gesehen oder kein Arzt mich.
Habe ich mir mit meiner Nachfrage den Unmut der Ärztin zugezogen?
Ist das Alltag? Ich hoffe, dass ich nie wieder in diese KKH muss!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 13.02.2019

Guten Tag Arabella4, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren und es nicht wie zu erwarten reibungslos lief. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an unser Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Ihr Ansprechpartner ist Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank!
Das Team der Park-Klinik Weißensee

sehr kompetent und sehr freundlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Riss der linken Achillessehne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal agierte sehr kompetent und sehr freundlich.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 29.04.2019

Vielen Dank für Lob, welches wir gern der Abteilung weiterleiten.

Danke für die gute Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsamer Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandelabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde über die Notaufnahme, nach der Spaltung eines Mandelabszess, stationär aufgenommen.
In der Notaufnahme wurde ich, nach einer relativ geringen Wartezeit , umgehend gut behandelt. Die Behandlung war natürlich nicht angenehm aber der behandelnde Arzt war sehr behutsam und einfühlsam.
Danach kam ich für 3 Tage auf die Station 2 b. Auch da wurde ich sehr gut betreut. Vielen Dank an die Ärzte und Schwestern dieser Station! Sie leisten eine tolle Arbeit.

Dank und Anerkennung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
unverzügliche Entscheidung, OP durch lizensierte Chirurgen, sehr gutes Ergebnis der OP
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
Bänderabriss am linken Ellenbogen(Luxation)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Unfallaufnahme, Aufnahme in die Klinik, Festlegung des OP-Termines, Operation und Physiotherapie im Hause wurde ich als Kassenpatient mehr als vorbildlich behandelt. Dank und Anerkennung allen, die mich wieder 100% hergestellt haben.

Besonders gut, wo es wichtig ist

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische und pflegerische Behandlung
Kontra:
Die WLan-Verbindung ist instabil
Krankheitsbild:
Offener Trümmerbruch des Fersenbeins
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde mit einem offenen Fersenbeintrümmerbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Ich wurde in der Minute meiner Ankunft aufgenommen und habe alle medizinische Versorgung erhalten, die ich brauchte. Es war eine sehr schwierige Operation, die außergewöhnlich gut durchgeführt wurde. Wie in jedem Krankenhaus sind die Visiten extrem kurz, aber alle meine Fragen wurden beantwortet, auch wenn sich die Ärzte die Zeit genommen haben, mich nach den Visiten noch einmal zu besuchen. Die allermeisten Krankenschwestern war sehr aufmerksam und haben viele Umstände auf sich genommen, was ich besonders schätze, da der Druck in öffentlichen Krankenhäusern natürlich immens ist. Ich bekam auch alle physiotherapeutischen Behandlungen, auf die ich gehofft hatte. Und das Essen: super! Wenn Sie schon einmal in anderen Krankenhäusern waren, werden Sie überrascht sein, dass es keine Rationierung gibt, wie gut das Angebot an veganen Optionen ist und dass Krankenhausessen tatsächlich gut gewürzt sein kann. Ich war zwölf Tage hier und habe das Gefühl, dass meine Entlassung genau auf den Tag gefallen ist, den ich mir für mich und meinen Körper auch ausgesucht hätte.

1 Kommentar

ParkKlinikWeißensee am 08.11.2018

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,

ihr Lob adressiere ich sehr gerne an die Abteilung Orthopädie/Unfallchirurgie.

Was das instabile WLAN-Netz betrifft, so sind wir bereits dabei, eine neue, leistungsstärkere und wesentlich stabilere WLAN-Infrastruktur aufzubauen.

Mit freundlichen Grüßen
S. Rommer
Qualitätsmanagement

Nasen OP Stressfrei

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine Beschwerden nach der OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen Scheidewand OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier meine Nasenscheidewand richten lassen. Von vielen Kunden hörte ich nur schlechtes. Außerdem ging es um meine erste Vollnarkose im Leben und ich hatte schon etwas Angst vor der bevorstehenden Operation. Heut kann ich sagen, es war alles andere als schlimm. Ich habe 20 Minuten nach dem Aufwachen aus der Narkose bereits wieder am Lap-Top gearbeitet. Die ersten 2.5 Tage kam natürlich Schleim und etwas Blut aus der Nase, eine Müllbinde hat das jedoch stressfrei abgefangen. Durch die Methode von Prof. Behrbohm wird die Nase nicht verschlossen. Man kann also nach der OP sofort wieder atmen. Ich danke den ganzen Team, welche aale sehr nett waren und habe übrigens das Krankenhaus bereits 3 Tage später verlassen. Steffen

Gute Betreuung in der Klinik, jedoch nach 3 Wochen immernoch keinen Befund!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinikaufenthalt ausgesprochen gut!
Kontra:
Nach 3 Wochen immernoch keinen Entlassungsbefund, keine Unterlagen zur Weiterbehandlung!
Krankheitsbild:
Aortendissektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über meinen 4 Tägigen Aufenthalt in der Parkklinik kann ich mich außnahmslos nur positiv äußern. Ich wurde mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln untersucht und durchgecheckt und hatte immer das Gefühl, dass ich mit der nötigen Aufmerksamkeit und Gewissenheit behandelt und untersucht wurde. Zu jeder Zeit hatte ich Ansprechpartner. Das kenne ich aus anderen Kliniken auch ganz anders! Nachdem man die Ursache meiner Beschwerden durch das MRT entdeckte, wurde ich auch ganz schnell wieder entlassen mit dem Hinweis, dass mir der Untersuchungsbericht, mit allen Unterlagen zur Weiterbehandlung nachgesendet werden...
Und jetzt kommt (leider) die "Kehrseite der Medaille". Inzwischen sind 3 Wochen vergangen und die nötigen Unterlagen für die Weiterbehandlung sind (trotz mehrfacher Nachfrage!) immernoch nicht bei mir eingegangen! Das ist aus meiner Sicht ein haltloser Zustand! Es würden 2 Sätze zu den Unterlagen genügen: Wo befindet sich die Verletzung und welche Maßnahmen sind zu treffen. Weder meine Hausärztin, noch die weiterbehandelnden Neurologen können ohne diese Unterlagen Entscheidungen fällen. Hier geht es u.a. um Medikamentation,Untersuchungen, Krankschreibung usw. Ich werde mich heute leider an das Qualitätsmanagemt der Klinik wenden müssen, denn weitere Anrufe in der Neurologischen Abteilung halte ich für Zeitverschwendung, schade!

2 Kommentare

ParkKlinikWeißensee am 25.10.2018

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik zufrieden waren und bedauern, dass Sie bisher noch keinen endgültigen Arztbrief erhalten haben. An dieser Stelle möchten wir uns für dieses Versäumnis entschuldigen.
Bitte setzen Sie sich mit Hr. Rommer, QMB der Klinik in Verbindung, damit wir schnellstmöglich Abhilfe schaffen können.

Mit freundlichen Grüßen
S. Rommer

  • Alle Kommentare anzeigen

Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 21. August 2018 operiert und bekam ein neues Kniegelenk. Ich möchte mich noch einmal bei Allen bedanken die dazu beigetragen haben das es mir wieder gut geht. Diese Klinik empfehle ich weiter. Als negativ empfand ich die 4Bettzimmer und die Aufnahme von Patienten aus anderen Stationen.

kompetent und professionell

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von der angenehmen Atmosphäre der Klinik begeistert.
Alles sehr sauber, ruhig und freundlich.
Das Essen ( Tagespatient) ist ungewöhnlich gut und sehr schmackhaft.

Hervorheben möchte ich vor allem aber die Kompetenz der Ärzte und
ihre hohe Professionalität.

Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben, beraten und behandelt.

Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wie im Text beschrieben)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen werden sehr gut beantwortet)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte und Op Team toll, 1 Schwester fachlich unzureichend)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wartezeiten alles prima und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gut strukturiert)
Pro:
Ärzte, Op Team, einige Schwestern
Kontra:
Hygiene bei der Wundversorgung
Krankheitsbild:
HE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man muss hier die Bewertung sehr deferenzieren. Es gab sehr viele positive Aspekte während des KH-Aufenthalts aber auch negative Aspekte.
Positiv hervorzuheben ist die Arbeit der Ärzte auf dieser Station.Die Erläuterungen zum Krankheitsbild, die Operation und die Nachsorge sind hervorragend. Die Op Vorbereitung durch die Anästhesieschwester war Klasse. Auch die Einweisung der MFA vor der Op sind gut. Positiv hervorzuheben ist die Arbeit der Pysiotherapeutin und dem Großteil der Schwestern auf der Station, vor allem die jungen Schwestern waren sehr engagiert. Ein kleiner Teil der Schwesternschaft agiert unfreundlich und unprofessionell. In meinem Beispiel lief das Wundwasser und Reste der Spülung nach der Op direkt aus dem Loch im Bauch, wo die Drainage verankert war. Als ich eine Schwester gebeten hatte, mir einen neuen sterilen Wundverband zu geben (welche durch die Ärzte vorher regelmäßig gewechselt wurde), versagte sie mir diesen. Ich sollte mir eine Einlage/Binde, die unsteril ist aus dem Bad aus der Tüte nehmen und auf das suppende Loch legen. Mein Hinweis, dass diese nicht steril wären, wurde von ihr mit den Worten „das muss nicht steril sein“ ignoriert. Ich hatte große Angst vor einer Infektion. Und das war die Aussage einer älteren insofern erfahrenen Krankenschwester. Denn wie man sich vorstellen kann, fassen die Patientinnen im gleichen Zimmer direkt während sie auf dem WC sitzen, in die Tüte, um sich mit einer Vorlage zu verpacken. Und logisch ist auch, dass man sich nach dem Toilettengang erst die Hände wäscht. Auch Handdesinfektionen, bevor an dem Patienten gearbeitet wird, ist nicht bei allen Schwestern der erste Handlungsschritt. Hier besteht ein großer Bedarf an Nachbesserung und Kontrolle. Es gäbe noch weitere Anekdoten, jedoch reicht die Zeilenanzahl nicht mehr aus. Das Servicepersonal ist nur bedingt freundlich.

Sehr zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliches Wissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenentleerungsstörung /Blasensenkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur nochmal bei allen Schwestern/ Mitarbeitern und Ärzten bes. bei OA DM Frenzel für die nette und liebevolle Betreuung bedanken.
Ebenso bei den Schwestern und Ärzten im OP Bereich.
Kompetets und fachliches Wisses bei allen Mitarbeitern auf der Station 1d.werden groß geschrieben.

Stationärer Aufenthalt HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mandeln und Abszess
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin vor 3 Monaten in der Notaufnahme bezüglich eines Abszess im Hals gewesen.Nach überschaubarer Wartezeit wurde dieser sofort entfernt und ich wurde 3 Tage stationär aufgenommen.Jetzt ist mir das gleiche wieder passiert und wiederum wurde ich am gleichen Tag operiert und die Mandeln wurden mit entfernt.Es erfolgte danach 1 Woche stationäre Behandlung.Während des gesamten Aufenthaltes waren alle Beteiligten, von der Putzfrau bis zum Chefarzt immer sehr freundlich.Ich hatte das Gefühl, sehr gut umsorgt zu sein.Besonders bedanken möchte ich mich bei den Schwestern der Station 3D.

Unkompetent Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Unkompetente Behandlung
Krankheitsbild:
??? ? Nicht bekannt kein Arzt sagt was
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechte Behandlung man liegt hier nur seine Zeit ab. Überlastetes Personal Patienten müssen sich selber versorgen. Behandlung zur Diagnose werden nicht eingeleitet. Ausfall der Visite mehrmals keine genauer Feststellung der Erkrankung

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 27.08.2018

Guten Tag, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement der Klinik zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihnen eine gute Besserung

Endlich Hilfe erfahren!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Fachpersonal
Kontra:
Gibt es nicht!
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nasen-OP durch das Team Parkklinik super überstanden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Aufklärung vor und nach der OP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Organisation, kurze Wartezeiten, wenn überhaupt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr modern, großzügige Zimmer, kaum Krankenhausatmosphäre)
Pro:
sehr patientenorientierte Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Korrektur Nasenscheidewand aufgrund chr. Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche in der Klinik zur Nasen-OP. Kein schöner Eingriff, aber das gesamte Team dieser Klinik hat es mir sehr einfach gemacht. Alles war super organisiert, vom Vorbereitungstag bis zur Entlassung. Das Ärzteteam ist jung aber sehr kompetent und patientenzugewandt. Die Schwestern auf der Stadtion sowie alle weiteren Mitarbeiter haben alles getan für eine gute Genesung. Tolle Leistung!!! Herzlichen Dank!

Gesundheitsschädigend

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlecht und mehr gesundheitsgefährdend als fördernd.
In allen Bereichen war meine Woche in der Klinik eine Katastrophe.

Unfreundlich und unorganisiert würde ich ja noch gelten lassen. Aber ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl Ernsthaft und Gewissenhaft untersucht worden zu sein.

Als so grob feststand was ich habe, würde ich quasi aus dem Krankenbett geschmissen. Befunde etc kann ich mir die kommenden Tage abholen, da bespricht der Arzt dann meine Diagnose mit mir. Denkste...Am Folgetag war der Befund noch nicht fertig formuliert...und übernächsten Tag
ist die Erklärung durch einen Arzt ausgefallen weil keine Zeit mehr für mich war...

Ich möge mich in einer Woche nochmals melden...auch um den Termin für meine Poststationäre Untersuchung zu machen...
Dies tat ich, wurde erneut vertröstet und habe meine Telefonnummer hinterlegen müssen. Nun weitere 48h später warte ich immernoch auf Rückruf....

Zur Krönung hab ich heute Post (quasi beiläufig) vom Gesundheitsamt erhalten, ich hätte meldepflichtige Erreger in mir und solle mich beim Amt melden. HALLO...KANN DA NICHT DAS KRANKENHAUS SICH MAL MELDEN UND MIR DAS SAGEN WENN IM KRANKENHAUS MEINE LABORWERTE AUFFÄLLIG SIND!

Ich bin empört und sprachlos!

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 20.07.2018

Guten Tag, wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung bei uns nicht zufrieden waren und es nicht wie zu erwarten an allen Stellen reibungslos lief. Wir nehmen Ihre Meldung ernst und möchten Sie deshalb bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und intern prüfen können: Herr Sandro Rommer, [email protected] Vielen Dank! Das Team der Park-Klinik Weißensee wünscht Ihnen gute Besserung

Tolle Betreuung !!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr trifft es nicht ganz, war super zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Arbeit vom gesamten Team, sehr gute Betreuung vom Prof.
Kontra:
gibts überhaupt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2018 zu einem chirurgischem Eingriff wegen einer Krebserkrankung in der Chirurgie.
Der Arzt dort hatte mich vor 3 Jahren bereits noch in Freiburg operiert. Wieder ganz tolle Arbeit !!
Auch das gesamte Team auf der Station hat sich bestens um mich gekümmert. Ich habe zu keiner Minute bereut die 800km Anreise auf mich genommen zu haben.

Prima

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zufrieden wäre zu wenig. Begeistert ist richtige Wort!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasennebenhölle OP
Erfahrungsbericht:

Sehr junges,aber sehr kompetentes Team.Sehr freundliches und unkompliziertes umgang mit Patienten.
Aller Achtung und grossen Dank!!!

EINE NOTAUFNAHME WIE MAN SIE SICH WÜNSCHT

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
KOMPETENTES UND FREUNDLICHES TEAM IN DER NOTAUFNAHME
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wachte schweissgebadet mit einem extremen Schwindelgefühl, erstmalig, im Liegen und Stehen auf. Eine erste Diagnose meiner Hausärztin
minimierte den Anfangsverdacht eines Schlaganfalls. Zur genauen Abklärung überwies sie mich in die Parkklinik in Weißensee .
In der Notaufnahme angekommen begegnete mir ein äußerst freundliches und kompetentes Team. Ein schnelles abklären der wesentlichen Faktoren inclusive Blutentnahme und Erstanamnese verschafften mir und meiner Frau ein sicheres und geborgenes Gefühl. Der nach kurzer Zeit hinzukommende Neurologe konnte nach gründlicher Untersuchung einen extremen Lagerungsschwindel diagnostizieren und mir die geeigneten Therapieübungen beibringen.
In dieser Zeit wurde meine Frau im Wartebereich zwei mal über den Verlauf informiert!
Nach zwei Stunden konnten wir Beide die Klinik mit einem sehr angenehmen Gefühl verlassen.Das bezieht sich sowohl auf die Diagnose als auch auf die äußerst positive Erfahrung in der Notaufnahme!!!
HERZLICHEN DANK

Dank an alle Mitarbeiter der Rheuma Tagesklinik

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsame & kompetente Mitarbeiter
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schuppenflechte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und fürsorgliche Mitarbeiter in der Rheuma Tagesklinik.
Jede Frage wurde meiner Frau ausführlich und ohne Zeitnot beantwortet. Die Therapie war sehr gut durchdacht und vor allem hilfreich.
Vielen Dank dem gesamten Team der Rheuma Tagesklinik Berlin Weißensee

Super ärzteteam

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute op aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle leistung des Arztes)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schönes zimmer bin kassenpatient)
Pro:
Diagnostik toll
Kontra:
Gibts nicht bin froh das mir geholfen wird
Krankheitsbild:
Nasennebenhöhlen polypenentfernung und entfernung zyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes diagnistikzentrum danach super aufklärung durch den Arzt vor geplante operation. Nach OP war mein Operateur bei mir und erzählte mir den verlauf der op was gemacht wurde. So wünscht man sich das. Ein super dankeschön nochmal an meinen operateur.

Sehr zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: März 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schön die neue Ausstattung mit TV/Radio am Bett)
Pro:
Alles
Kontra:
Am Enlassmanagement könnte noch gearbeitet werden
Krankheitsbild:
Op Schlittenprothese Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt auf der Station 1C kann ich als sehr angenehm beschreiben. Das Pflegepersonal war sehr freundlich und zugewandt, hat sich Zeit genommen. Evtl. personelle Engpässe bekam man als Patient nicht zu spüren. Alle Ärzte (von der Anästhesie bis zu den Ärzten auf Station, die Oberärzte und der Chefarzt) durchweg sehr kompetent und mit Patientennähe, sehr nett im Umgang. Auch ein großes Lob an die Physiotherapeuten, die mit Witz und Motivation sehr halfen, wieder auf die Beine zu kommen. Und nicht zu vergessen, das Servicepersonal (Essenausgabe und Reinigung), immer mit guter Laune. Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich.
Die Parkklinik würde ich jederzeit wieder aufsuchen, wenn ich eine Operation im Bereich des Bewegungsapparates vor mir hätte oder irgendetwas anderes. Ich kann die Parkklinik empfehlen. Ein feines, kleines Krankenhaus mit besonderer Atmosphäre, eben nicht typisch Krankenhaus.

Tolle Schwestern

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Versorgung der Patienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr viele Informationen auf einmal)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz Personalmangel gute Versorgung der Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Künstliches Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war meine Oma am 01.02.2018, dem Tag ihrer Hüft-Operation besuchen.Ich war begeistert von der Arbeit der beiden Schwestern im Spätdienst,die sich trotz krankheitsbedingten Ausfall einer Schwester rührend um meine Oma nach ihrer grossen Operation kümmerten.Regelmässig sahen sie nach ihr und fragten nach ihrem Befinden.Sie hatte Kreislaufprobleme,die umgehend mit Tropf stabilisiert wurden und auch ihre Schmerzen wurden ihr schnellstmöglich genommen.Trotzdem sie noch mehrere Patienten aus dem OP. holen und betreuen mussten,hatte man nie das Gefühl,das sie keine Zeit für die Patienten hatten.Grossen Dank und Anerkennung auch von meiner Oma.Wir fühlten uns gut aufgehoben und würden uns jederzeit wieder für diese Klinik entscheiden.

Danke !!! Station 1d

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
große Zimmer; alles sehr sauber;
Kontra:
das fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Gebärmuttersenkung/-vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Gutes sagen. -

Die Voruntersuchung (Oktober 2017) war sehr gründlich und die Erklärung zu den Therapiemöglichkeiten (OP oder konservativ) so ausführlich, dass ich keine weitere Bedenkzeit für meine Entscheidung benötigte.

Mitte Januar wurde ich dann operiert und war für fünf Tage auf der Station 1d.
Trotz des unübersehbaren Personalmangels waren die Schwestern immer geduldig und freundlich und um das Wohlergehen von uns Patienten bemüht.
Dafür ein wirklich großes Lob !!
Besonders loben möchte ich auch die Sauberkeit auf der Station. Das hauseigene Reinigungspersonal schiebt tatsächlich noch die Stühle beiseite und wischt bis in alle Ecken.

Angenehm ist auch, dass sich immer nur zwei Patienten ein Bad teilen müssen. (Das 4 Bett-Zimmer hat also zwei Bäder).

Im Laufe der letzten Jahre habe ich (leider) verschiedene Klinikerfahrungen sammeln können.
Das Ergebnis:
Parkklinik Weißensee - jederzeit wieder.

Rundum zufrieden!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern kompetent, freundlich und nehmen sich ausreichend Zeit
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
Rheuma Diagnostik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

10 Tage Rheuma Tagesklinik. Die Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich, kompetent, verständnisvoll und nahmen sich ausreichend Zeit. Es gab drei Visiten je Woche, so konnte auch die letzte offene Frage geklärt werden. Frühstück u. Mittagessen sehr lecker. Mittag abwechslungsreich. Ich erhielt Physiotherapie, Krankengymnastik, Bewegungsbad. Weiterhin fanden Beratungen zur Ernährung, Ergotherapie, Rheuma, Sozialdienst, Psychologie statt.

Gut aufgehoben im Khs

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station 3d)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit ca 4 Jahre Rheumastation vorhanden,mit kompetenten,freundlichen Ärzten.Hier erst wurde mein Rheuma diagnostiziert,was gar nicht so einfach war,da das Blutbild keine Anzeichen hatte.Sehr gute Physiostation mit Schwimmbecken.Auch loben Patienten anderer Fachbereiche diese Klinik(HNO,Thorax,Inneres usw.).
Sicherlich ist die Rettungsstelle stark überlastet.Hier bemerkt man die Schließung des Khs Fröbenstr.,dadurch vermehrte Anfahrten der Rettungswagen.Auch kommen immer mehr Patienten mit kleinen Krankheitsanzeichen,was auch zur Überlastung bei trägt.

Sehr professionell und freundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Wadenbeinfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Versorgung meiner Wadenbeinfraktur einschließlich Materialentfernung nach ca. 1 Jahr
Sehr professionelle Abläufe und freundliche medizinische Behandlung sowie Betreuung

Hoher Standard

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (4-Bett-Zimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Korrektur der Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die auf Effizienz ausgerichtet ist und damit einen hohen Anspruch an das behandelnde und pflegende Personal hat. Trotz hohem Patientendurchlauf sind die Ärzte sehr Einzelfallbemüht, was mir ein sehr gutes Gefühl gegeben hat. Alles in allem sehr empfehlenswert!
Die doch sehr langwierige Aufnahmeuntersuchungszeit kann mit einer sehr intensiven Voruntersuchung begründet werden.

Sehr kompetente Betreuung während des stationären Aufenthaltes

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gibt nichts negatives zu berichten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetenter Oberarzt, Stationstationsarzt und Pflegepfersonal)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Behandlung fand sofort und zeitnah statt und die Auswertung wurde gleich mitgeteilt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es hat alles zu meiner Zufriedenheit geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es könnte für die Patienten für ein besseres Schlafen einige Kopfkissen getauscht werden. Oder man bringt eins mit)
Pro:
Die schnelle Diagnosefindung und sofortiger Therapiebeginn
Kontra:
Naja vielleicht die Kopfkissen, aber das verkraftet man
Krankheitsbild:
Occuläre Myopathia
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfallpatientin wurde ich in der Parkklinik am 4.2.18 mit Verdacht eines Horner-Syndroms und Verschlechterung der Symptomatik aufgenommen. Von der ersten Behandlung durch einen kompetenten Neurologen wurden alle notwendigen Untersuchungen CT, Blutbild, neurologische Tests usw. durchgeführt und nach Abschluss auf die Station 2b verlegt. Dort fand ich ein sehr gut eingespieltes Team von Pflegekräften und Fachärzten vor. Besonders möchte ich mich beim behandelnden Oberarzt der Station bedanken, der die Diagnose der Erkrankung nach weiteren zeitnahen Untersuchungen stellte und sofort mit der Therapie begann. Ich habe schon viele Kliniken kennengelernt, aber in der Parkklinik wird man besonders gut betreut und man hat das Gefühl als Patient verstanden zu werden. Auch die anderen Patienten im Zimmer bewerteten die Klinik und vor allem die Station 2b ebenso. Nach 8 Tagen konnte ich die Klinik in einem sehr zufriedenen Allgemeinzustand verlassen und danke der Station und Klinik für die schnelle Diagnose meiner Erkrankung, die jetzt durch weitere Fachärzte ambulant betreut werden kann.

Ein schlimmer Tag in meinem Leben!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Sehr lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Unsauber)
Pro:
Narkoseschwester sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Total überfordertes unfreundliches Personal auf Station
Krankheitsbild:
Miniskusschaden
Erfahrungsbericht:

War für einen Tag stationär auf Station 1b nach eine Knie OP. Um 8 sollte man sich auf Station melden. Die Aufnahme erfolgte Vorstationär 3 Tage vorher. Und da dachte ich schon, warum dauert alles so lange,trotz Termin.
Aber ich wurde eines Besseren belehrt.Erst um 12 durften wir endlich auf ein Zimmer. Operiert wurde ich erst gegen 18:30. Genau kann ich das schon garnicht mehr sagen, weil ich fix und fertig war vor Angst und Durst. Ich weiss das ein Op Tag durch Notfälle durcheinander gebracht werden kann. Aber auch die Patienten die auf Station liegen und warten sind auch nur Menschen. Ich finde das man zwischendurch auch mal informiert werden könnte. Von Mitgefühl oder Patientenpflege habe ich auf der Station nicht gemerkt. Das Personal ist unfreundlich, kalt und komplett überfordert.
Man stört immer! Auch in Notfällen. Ich bin in den letzten Jahrzenten immer mal wieder Patient in diesem Krankenhaus gewesen und frage mich wo sind die netten Schwestern hin.
Gegen 20:30 kam ich wieder auf Station. Ab ins Zimmer geschoben und Tür wieder zu. Das man seinen Schrankschlüssel für sein Telefon braucht um ev.mal die Familie zu informieren? Fehlanzeige!
Um 21:30 wurde ich noch gefragt ob ich was zu Essen möchte?
An die Trombose Spritze habe ich noch erinnert und einen Scherz gemacht, wenn niemand Zeit hat setze ich sie selber.
Das musste ich dann auch selber tun.
Positiv war, dass ich am Entlassungstag noch 2 wirklich sehr nette und hilfsbereite Pfleger kennenlernen durfte.
Es gibt sie also doch noch!
Personal was den Stress des Personalmangels nicht an den Patienten auslässt.
Ein riesiges Lob in den Op Bereich. In der Op Vorbereitung und auch im Aufwachraum wurde man Bestens von sehr netten Damen betreut.Absolut lobenswert, vor allem weil es ein sehr stressiger Op Tag mit vielen Notfällen war.
Man hat davon niemand etwas angemerkt und das ist sehr wichtig für den Patient.
Die Sauberkeit auf Station hat extrem nachgelassen. Auch mal die Fernseher von hinten säubern.

Unverhältnismäßigkeit von Medizinern und Pflegepersonal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Pflegepersonal ist völlig überlastet und daher sehr gereizt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberarzt Frenzel top, Pflegepersonal nicht ausreichend, eine Schwester schafft die Betreuung einfach nicht ansonsten gefühlte 20 Ärzte , die aber nicht ansprechbar waren. Traurig wenn man sich als Patient nur als Last fühlt!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Hygiene im WC- Bereich schlecht, keine frische Bettwäsche, blutverschmierte Decke)
Pro:
Diagnosebesprechung mit viel Zeit und Geduld
Kontra:
Zu wenig Pflegekräfte
Krankheitsbild:
Ovarialkystom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Lage, verkehrsgünstig, gutes Essen
sehr gute medizinische(Ärzte) Betreung aber eindeutig zu wenig Pflegepersonal, hygienische Bedingungen müssen verbessert werden, schlechte Matrazen

Nie wieder eine ambulante OP in diesem Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 01.02.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte top, Rest flop)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte - alle super nett und kompetent
Kontra:
komplett fehlende Hygiene und nach OP ist man sich selbst überlassen
Krankheitsbild:
Ambulante OP - Ausschabung der Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es wurde ein ambulante OP, Ausschabung der Gebärmutter, vorgenommen.
- keiner fühlte sich für mich zuständig (da auf der Gyn-Station kein Bett frei war, wurde ich auf die Orthopädie verlegt)
- wurde auf die OP nicht vorbereitet, es ging die Tür auf und mir wurde gesagt, los geht´s. Ich dachte die Vorbereitung, nein zur OP. Ich war noch in meinen Alltagssachen und bekam eine Ansage, dass ich mich jetzt mal beeilen soll. Hemdchen an und schnell noch zum WC
- Narkoseteam war toll!!
- im Aufwachraum, beim ersten Augenaufschlag und man erst einmal versucht sich zu orientieren, gleich eine Ansage, "Was machen sie mit dem Fingerklipp?", kein "Wie geht es Ihnen? Haben Sie Schmerzen?"
- dann wurde ich auf Station gebracht und das wars. Niemand kam, also bin ich erst einmal aufgestanden, habe mir ein Slip und eine Vorlage angezogen
Außerdem hatte ich nichts gegessen und getrunken, war bereits 16:00 Uhr, also habe ich mir Schuhe angezogen und bin zum Schwesternzimmer gewankt, um zu fragen, ob ich Essen und Trinken dürfte. Die Antwort war dass es um 18:00 Uhr Abendbrot gibt. Die Schwester stützte sich auf ein Bett, beobachtete wie ich wieder zurückwankte und fragte dann, ob es mir gut geht, weil ich wankte (sie hatte mich zum OP-Bereich gebracht),ich antwortete, dass ich gerade operiert wurde, eine Vollnarkose hatte, nicht getrunken und gegessen hatte und dementsprechend mein Kreislauf nicht der Beste sei. Aber sie fühlte sich nicht genötigt, mich auf mein Zimmer zu begleiten oder meine Vitalwerte zu überprüfen. Glücklicherweise hatte ich Stullen bei.
Aber das Schlimmste ist die Hygiene im Bad. Es gab keine Hygiene. Es gab keine weitere Patientin, die es benutzte und ich war neu auf dem Zimmer. Duschschlauch schmierig, Spiegel komplett beschmiert, WC und Waschbecken gelb und dreckig, dreckige benutzte Handtücher lagen rum (von wem auch immer), Mülleimer übervoll, WC-Bürste undefinierbar und hat die besten Jahre hinter sich und stank. Hier liegen frisch operierte Patienten!!!

Angstpatientin

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Plattenepithelkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2017 in der Klinik. Es sollte ein CT gemacht werden unter Narkose da ich eine ausgeprägte Klaustrophobie habe.
Es kam zu folgendem Vorfall in der Röntgenabteilung:
Die Nakoseärztin hat sich, als ich in die Abteilung gefahren wurde, hinter das CT Gerät gestellt obwohl sie mir eine Narkose geben sollte. Die zuständige Schwester gab mir Anweisung die Arme nach oben zu legen damit sie mich in das CT reinfahren kann. Gerade so sollte es nicht sein.
Auf meine Frage warum ich keine Narkose bekomme meinte sie, die Ärztin, sie stand ja hinter dem Gerät, muss an meine Arme kommen.
Ich war nicht bereit die Arme nach hinten zu legen, da die Angst größer war und wollte aufstehen. Da nahm die Schwester einen großen Schaumstoffblock und legte diesen unter meine Beine. Ich war wie gefangen und konnte nicht mehr aufstehen. Meine Angst wurde immer größer und nun wurde mir auch noch von der Schwester die Arme auf meinen Bauch gedrückt. Ich musste viel Kraft aufwenden um mich loszureissen.
Was für eine furchtbare Situation.
Für mich als Angstpatientin keinerlei Verständnis, kein Einfühlungsvermögen von seiten der Schwestern und auch keinerlei Ausbildung wie man mit Angstpatienten umgegangen werden soll.
Nach dieser Situation bemühte sich die Ärztin endlich mal mir was zur Betäubung zu spritzen.
Es war für mich einfach furchtbar und ich kann allen Angstpatienten nur raten, sich nicht in dieser Klinik bzw. Röntgenabteilung, behandeln zu lassen.
Ansonsten kann ich über die Station 2b, den Schwestern und Ärzten nur gutes berichten. Es war alles zum Besten.
Die OP ist gut verlaufen und ich bin mit dem Ergebnis sehr Zurfrieden.

Hier ist ein Patient wirklich noch Patient

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern, Ärzte und "Servicepersonal"
Kontra:
Hellhörigkeit in den Zimmern
Krankheitsbild:
NNH Sanierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wird hier wirklich noch als ein Patient behandelt und nicht wie eine Fallnummer. Es gibt wirkkich nur freundliches Personal. Man brauchte kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man mal doch den Notknopf betätigen mussste. Schwestern waren sehr schnell zur Stelle. Ärzte waren auch immer sehr freundlich. Ich habe mir die Klinik anhand der Bewertungen ausgesucht, obwohl ich direkt an einem Krankenhaus wohne, bin ich doch lieber 18 Kilometer weit gefahren und habe keinen davon bereut. An diesem Krankenhaus sollten sich die Anderen mal ein Beispiel nehmen. Das Esen war auch sehr lecker, man konnte die Portionsgrößen auch immer selbst bestimmen.

Gute Behandlung - angenehmer Aufenthalt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dupuytren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit der Park-Klinik Weißensee habe ich eine gute Wahl getroffen. Sehr nette Ärzte und Krankenschwestern. Trotz eines Vier-Bett-Zimmers war genug Raum für persönliches. Die Toilette wurde von 2 Patienten genutzt. Außerdem war eine Dusche vorhanden.
Der Ablauf der OP wurde verständlich vorgetragen und man konnte alle interresierenden Fragen stellen.
Postoperativ erfolgte die Kontrolle durch den OP-Arzt. Aber auch direkt nach der OP wurde die Frage zur Erfogsaussicht beantwortet, freundlich und wie selbstverständlich.
Das Mittag war gut und abwechslungsreich, vielleicht manchmal ein bischen knapp bemessen. Frühstück und Abendbrot gibt es nach Wunsch und Bedarf.
Kurz gesagt, ich war sehr zufrieden.

Wie zu hause

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war mehr als ich erwartet habe-toll
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor in der Nase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also zur erst,ich mach keine Krankenhäuse.
aber ich hatte eine Tumor in der Nase, der Prof.Dr. das mich operiert hat war meister seines Fach, der OP. ist sehr gut gelaufen, danach auf den Intensive Station, der Pflegerinen top
auf dem Zimmer 2b/18 alle war mehr als ich erwartet habe
aufrunden: es war sehr angenehm war fast wie zuhause.
Noch mals "Vielen Dank2 an alle dort das ich in kontakt war.
Magic

Ich kann diese Klinik Gern weiter Empfehlen
Danke

Park-Klinik - Operation Nase - Top

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der Patient findet sich dort wirklich als Mittelpunkt wieder
Kontra:
die knappe Terminplanung innerhalb des Krankenhausaufenhaltes
Krankheitsbild:
Zyste Nasennebenhöhle u. Verkrümmung Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorweg kann ich nur jedem Patienten empfehlen, fragen sie ihren behandelnden Arzt immer, wo er sich selbst operieren lassen würde. Dieser Empfehlung bin ich gefolgt. Ich habe es nicht bereut und habe mich in der Park-Klinik Weißensee wiedergefunden.
Auf der Station 3D sind alle Patienten gut aufgehoben.
Ein Lob an die Schwestern dort ;)
Mein besonderer Dank gilt meinem Operateur, Herrn Prof. Dr. Behrbohm. Eigentlich stand nur eine Zystektomie der Nasennebenhöhle an. Nach eingehender Untersuchung stellte man fest, dass eine Nasenscheidenwandverkrümmug, eine Einschränkung des Riechvermögens und der Atmung vorlag.
Es wurde alles in einem Zuge der Operation erledigt.
Bei der Nachsorge möchte ich mich bei Frau Dr, Manuela Neumann, Frau Dr. Rahel Zibell u. Frau Dr. Nora Schmidt bedanken. Jede für sich geht individuell auf den Patienten ein.

Personal lustlos

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatgespräche des Personals trotz notklingel
Krankheitsbild:
Kniescheibe gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht noch einmal.
Um es kurz zu halten.
Es ging beim generv Personal los über fehlende Medikamente, stundenlanges warten über kühlakkus das sie vom Personal vergessen wurden,
Infusion falsch gegeben und den Abschluss Bericht für den behandelnden artzt völlig falsch geschrieben.

1 Kommentar

Parkklinikberlin am 19.12.2017

Es tut uns leid, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Um die Umstände näher zu beleuchten, möchten wir Sie bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden.

Sandro Rommer: [email protected]

Mit freundlichen Grüßen.
das Team der Park-Klinik Weißensee

Park-Klinik Weißensee immer eine Empfehlung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchste Zufriedenheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Große Freundlichkeit und Hygiene steht im Vordergrund
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation bei Senkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmaliger Aufenthalt,sehr gute Vorbereitung, qualifizierte Aufnahme,sehr gutes OP-Ergebnis, sehr gute Nachbehandlung,höchst freundliches Personal,gute, ausgewogene und reichhaltige Verpflegung, Hygiene steht im KH an erster Stelle, Organisation aller Vorgänge (Aufnahme, Betreuung, Entlassung) hervorragend,größten Dank an Herrn Dr. Frenzel sowie das gesamte Team der Station Id,Ihre F.St.

miese behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
keine medikamente gegen schlaflosigkeit
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

am 08.06.17 wegen schlaganfall eingeliefert. Wertvolle zeit in der aufnahme verbummelt. permanente schlaflosgkeit. keine medikamente dagegen. Fesselung während der nacht. Angeblich losreissen von schläuchen. Wenn man mir mit einem schlafmittel geholfen hätte, wäre das nicht passiert !! Mein allerschlimmstes krankenhauserlebnis!!

1 Kommentar

ParkKlinikWeißensee am 13.11.2017

Es tut uns sehr leid, dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus nicht zufrieden waren. Um die Umstände, die zu diesen Konsequenzen geführt haben, näher zu beleuchten, möchte ich Sie bitten, sich an mich ([email protected]) zu wenden.
Mit freundlichen Grüßen.
S. Rommer

Diagnosestellung Mangelhaft

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Zimmer, gutes Essen)
Pro:
Schöne Austtattung der Zimmer, gutes Essen, gutes Pflegepersonal
Kontra:
Diagnosestellung und Behandlung mangelhaft
Krankheitsbild:
starke Schmerzen Unterbauch/ Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen starker Schmerzen im rechten Unterbauch /Leiste mit Ausstrahlung ins Bein erfolgte eine stationäre
Aufnahme Station 3 c. Leistenbruch durch einmaligen Ultraschall ausgeschlossen, obwohl Vorbefunde diesen bildlich erfasst hatten.
Es folgte eine Schmerztherapie mit allen erdenklichen Mitteln, die nicht halfen.Durch ein neurologisches Konsil wurde ein MRT veranlasst, welches nach 6 tägiger Wartezeit in der Partnerklinik in Charlottenburg erfolgte, da im eigenen Hause keines vorhanden war. MRT Befund war nicht Richtungsweisend und ergab keinen aussagekräftigen Befund.Somit wurde ich nach insgesamt 9 Tagen Aufenthalt ohne Befund, mit den selben Beschwerden, und mit dem Hinweis psychosomatische Gründe in Erwägung zu ziehen, entlassen.
Entsetzt und verärgert verlies ich die Klinik.
Obwohl ich während des gesamten Aufenthaltes eindringlich gebeten habe auch nach anderen Ursachen für die Schmerzen zu suchen, wurde ich als renetenter Patient gar nicht Ernst genommen und mit sehr arroganten Antworten von der ärtzlichen Belegschaft abgespeist.Zitat:" Also wenn die Hernien-Königin sagt, ich habe keinen Leistenbruch, dann habe ich das auch nicht anzuzweifeln.Und wenn mein Blutbild keine Entzündungszeichen aufweist, kann mein noch vorhandener Blindarm nicht Auslöser sein."
Und somit war mir klar, das ich nunmehr den Status eines Simulanten eingenommen hatte.

Nach Entlassung kam dann, was nicht zu vermeiden war. Ein niedergelassener Chirurg veranlasste eine Bauchspiegelung und man fand eine Menge Auslöser für meine Schmerzen.
Es ist Fakt, das mich die behandelnden Ärtze dieser Station durch Unterlassung weiterer Untersuchungen, nicht invasiv oder invasiv, in Gefahr gebracht haben.
Bei der Bauchspiegelung in einer anderen Klinik wurde ein Tumor am Eierstock re.,sowie ein bereits veränderter Blinddarm festgestellt und in weiteren Operationen entfernt.
Ich bin traurig darüber, wie wenig ein Menschenleben wert ist, wenn Arroganz es nehmen kann.

Park-Klinik für HNO absolut das beste!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte und freundliche Krankenschwestern im HNO Bereich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasennebenhöhlen frei machen, Schleimhäute an Nasenscheidewand anlegen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

Ich wurde in der Park-Klinik Weißensee am 07.09.2017 operiert. Bei mir ging es dabei um das frei machen der Nasennebenhöhlen und ähnliches, um Luft durch die Nase zu erhalten. Dabei wurde ich vorher schon 2x, vor ca 15 Jahren, in Nordhausen operiert, wo es nach der 2. Operation sogar schlimmer war als vorher. Die Nasenscheidewand war nach der 2. Operation schief u.a. Nachdem ich nun nach 15 Jahren doch noch ein 3. mal in Berlin die Operation habe machen lassen, muss ich sagen, das war eine absolut richtige Entscheidung. Das Krankenhaus hat entschieden das die Operation, aufgrund der Vorgeschichte, von dem Oberarzt Herr Doktor Birke durchgeführt wird, da die Operation dementsprechend etwas schwieriger war. Herr Birke hat nicht nur alles was in der 2. Operation verfuscht wurde "repariert", sondern auch das gemacht, was Ursprünglich gemacht werden sollte. Und dies, wie mir auch von meiner HNO-Ärztin bestätigt wurde, absolut gut. Während des aufenthaltes hatte ich, außer beim ziehen der Tampons nach 3 Tagen, keine schmerzen. Lediglich das aussaugen ist unangenehm. Jedoch erhält man im Nachhinein sehr gut Luft. Die Krankenschwestern in diesen Krankenhaus sind an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ebenfalls kaum zu überbieten. Sobald jemand die Notfallklingel aktiviert hatte, war sofort jemand da. Außerdem habe ich während der 5 Tage aufenthalt nicht einmal erlebt das eine Schwester unfreundlich oder genervt gewesen wäre. Alles eine sehr positive Ausstrahlung die sehr zum Heilungsprozess beiträgt. Auch die anderen HNO Patienten, mit denen man vor der Visite in Kontakt kommt, und die zum Teil von den anderen Ärzten operiert worden sind, hatten keinerlei schmerzen und empfanden die Krankenschwestern ebenfalls alle als sehr nett und freundlich.


Ich muss sagen das Krankenhaus ist im Bereich HNO auf jeden Fall absolut zu empfehlen! Und wer meckert sollte vielleicht mal schauen, wie es in anderen Krankenhäusern so zu geht.

Unterlassene Hilfeleistung in der Notaufnahme.Patient wird von Pflegern und Ärztin ignoriert

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient wird trotz schlimmer Anfälle ignoriert und von Schwester beschimpft)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Statt meinem Mann zu einer Liege und Schmerztropf zu verhelfen ,nur beschimpfungen durch die Schwester)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenn die Ärztin 2 mal vorbeiläuft ohne zu merken das ein patient Anfälle hat,ist das schlimm.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden ( )
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Muß mein Auto sofort vom Parkplatz der Rettungsstelle wegfahren und meinen Schmerzgeplagten mann alleine sitzen lassen.Dabei war kein einziges Auto außer unserem vr der rettungsstelle und wir haben auch im Parkverbot ein Parkrecht wegen Schwerbehinderte)
Pro:
Kontra:
Unmenschliches Verhalten in der Notaufnahme
Krankheitsbild:
Trümmerbruch Schlüsselbein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider lässt die Klinik stark nach,besonders die Notaufnahme ist nicht mehr so gut wie vorher sondern das Gegenteil!
War dort mit meinem stark Sturzgefärdeten Partner,der Pflegestufe 2 hat und nicht gut laufen kann,weil er sich das Schlüsselbein 5 fach gebrochen hatte.
Die Schwester an der Notaufnahme hat zugeguckt wie sich mein Mann bis zum Schalter qaulte,ohne ihm einen Rollstuhl anzubieten.
Ich mußte erst selber nachfragen ob ich einen Rollstuhl borgen kann.
Die einzige Sorge der Schwester war,das ich mein Auto schnell wegfahre vor der Notaufnahme,dabei hätte ich nirgendwo anders halten können wenn Partner nicht laufen kann.Beim Haupteingang ist der Wegeinfach zu weit.
Im Warteraum bekam er starke Schmerzen,so das er vor Schmerzen zitterte. Ich sprach einen Pflger an,einen jungen Mann,der mich abwimmelte mit der Begründung,nur für die Betten zuständig zu sein.
Die Schwester die ich Ansprach,wollte auch nicht helfen,die verwies mich an den jungen Mann,den ich bereits angesprochen hatte.
Man fühlt sich sehr hilflos als Angehörige.
Als mein mann dann noch epileptische Anfälle bekam,scho ich ihn in meiner Verzweiflung in die Rettungsstelle durch die Tür.
Die Schwester mit der Brille und kurzen Haaren sagte,wir söllten uns nicht so anstellen,ihr eigener Mann habe mit Herzinfarkt auch 12 Stunden im Warteraum warten müssen.Sie zeigte mir 5 Akten von Leuten,die vor meinem Mann dran waren und beschimpfte mich.
Ich dachte es geht nach schwere der Krankheit in der rettungsstelle?Die Frau die reingerufen wurde,konnte laufen und war schmerzfrei,wärend mein Mann fast schon vorm Kollaps war und schwere Krämpfe hatte.
Die Ärztin lief 2 mal an meinem mann vorbei und nahm keine Kenntnis von ihm!!!!!!
Er hätte sich auf den Fußboden wälzen können,sie hätte es nicht gemerkt.Das nenn ich unterlassenen Hilfeleistung!
Ich hatte keine andere Wahl,als ihn in eine andere rettungsstelle zu bringen von einer anderen Klinik,weil die Klinik nicht imstande war,ihm eine Liege zu geben und einen Schmerztropf.
Zum Glück wurde er in der anderen Klinik schnell behandelt und Notoperiert.
So unmenschlich sollte in keiner Klinik agiert werden.
Als früher noch der junge Pfleger in der Notaufnahme war,lief alles gut,weil er zuvorkommend war. Aber seit die Dame da sitzt,die in keinster Wiese zuvorkommend ist, (SCHON ZUM ZWEITEN MAL) kann ich die Notaufnahme nicht mehr empfehlen.

2 Kommentare

ParkKlinikWeißensee am 12.09.2017

Ich möche mich bedanken, dass Sie sich bereits in dieser Angelegenheit mit einer Beschwerde an die Geschäftsführung der Klinik gewandt haben. Im Rahmen unseres Beschwerdemanagements sind wir dabei, Ihren Fall zu überprüfen. Sie erhalten dazu eine schriftliche Stellungnahme.

Mit freundlichen Grüßen
S. Rommer - Qualitätsmanagementbeauftragter

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine lohnende Nasen OP in der Parkklinik Weißensee

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (saubere Zimmer, Essen gut, Schwestern freundlich)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schlaftabletten bitte ausgeben)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetendes Team
Kontra:
wenig Schlaf, hellhörige Zimmer
Krankheitsbild:
Naenscheidewand richten, lasern der Muscheln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 28.03.2017 in der Parkklinik operiert. Alter: 69, Beschwerden seit vielen Jahren
Grund: schlechte Nasenatmung, kaum Schlaf
VORBEREITUNG.
Die Vorbereitung erfolgte am Freitag. Dazu gehörte das Arztgespräch, Blutabnahme, Riechtest, Belüftungstes und Blutdruckmessung. Der Warteraum war entsprechend voll. 7h hat es bei mir gedauert.
Von Hektik keine Spur.
Am Montag gegen 08.00 Uhr sollte ich mich zur OP einfinden- rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze- ich kam im 2-Bett Zimmer unter. Dieses war sauber- funktionell eingerichtet- Telefon, TV, Radio vorhanden- aber hellhörig.
Das med. Personal war kompetent und freundlich.
Die OP verlief komplikationslos- nach ca. 40min befand ich mich wieder im Zimmer, diesmal mit einer Nasenbremse versehen.3Tage konnte ich weder einschlafen- noch schlafen. Zur täglichen Inhallation ging es in den Keller- das Absaugen erfolte im Schwesterzimmer- letzteres war wirlich wichtig. Nach 3 Tagen schwoll meine Nase tüchtig an- die Ärtztin entfernte daraufhin die 2 Splinte- ich kollabierte dabei. Täglich bekam ich nun Antibiotika in Form einer Infusion. Samstag erfolgte das Abschlußgespräch und an den darauffolgenden 5 Wochen beobachtete mein HNO-Arzt die Wundheilung ( Borke). Die OP war ein Erfolg- ich konnte endlich wieder gut atmen und durchschlafen. Ich bekomme wirklich mehr Luft aber irgentwie anders. Jetzt im August habe ich Belüftungsschwierigkeiten im linken Nasenloch. An Durchlafen ist nunmehr nicht zu denken. Emsersalzinhalation und Nasenöl helfen nicht. Ich werde diese Geschichte noch 14 Tage beobachten- dann werde ich meinen HNO-Arzt wieder aufsuchen.

1 Kommentar

ureika am 19.01.2018

Meine Erfahrungen nach der Nasen op

diese hatte ich im März 2017

Jetzt im Januar 18 habe ich immer noch Beschwerden mit der Belüftung des linken Nasenloches.
Tagsüber bekomme ich beiderseitig gut Luft- die linke Seite ist schon etwas eigenartig- ich habe das Gefühl - ich ziehe meine Atemluft über die Nasennebenhöhle- kein Spass- Schleim , Nasenknistern und Knacken begleiten mich in der Einschlafphase ( dauert sehr lange) durch drehen auf eine andere Seite- wieder ein knistern, knacken links- die verstopfte Seite entlüftet sich wieder- schleim links läßt sich nur durch öfteres Abhusten beseitigen- alles irgent wie sch...! Ein letzter Besuch bei meinem HNO brachte nicht Neues- alles i.o keine Veränderungen- hmmm!
Entweder wurde der Splint zu zeitig gezogen, weil Nase entzündet- ich bekam 3Tage Antibiotika.
Was unternehme ich derzeit:
Nasenpülen mit Emser
gelegentlich Nasenspray
gelegentlich Nasenöl
Inhalieren mit emsen ( unterm Tuch, wie als Kind)

Wenn schon Krankenhaus sein muss, dann Parkklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des gesamten Personals
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Nasenseptumperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von außen ist das Gebäude ebenso freundlich wie von innen, die aufmerksamen Schwestern sind immer freundlich und hilfreich. Größte ärztliche Kompetenz in einem harmonischen Klima zwischen Ärzten und Schwestern, dieses Klima und die Unaufgeregheit im täglichen Klinikbetrieb kommt den Patienten zugute. Alle Ärzte, die mich untersuchten, begegneten mir ausnahmslos auf Augenhöhe und haben mir ausführlich alles erklärt. Die Verpflegung ist sehr gut, mehr kann man im Krankenhaus wirklich nicht verlangen (es wird im Haus gekocht). Sicher gibt es Patienten, die zu Hause nicht annähernd so gut essen!

Unfreundlich und Arzt füllt Fahrkostenübernahme für Barmer nicht aus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 29.07.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unfreundliche Schwestern auch an der Rezeption,Arzt füllt Fahrkostenantrag nicht aus,trotz 100% Schwerbehinderung und Pflegestufe 2)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schwester im Vorraum bei der Blutabnahme unfreundlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt weigert sich meinen Fahrkostenübernahmeantrag für die Krankenkasse auszufüllen trotz Merkzeichen G,aG ,H und B und Pflegestufe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundliche Schwester, Arzt weigert sich meinen Fahrkostenübernahmeantrag auszufüllen trotz Pflegestufe und Schwerbehinderung von 100%,Merkzeichen h,aG Hg und B
Krankheitsbild:
Lungenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 29.Juli 2017 Nachmittags in der Notaufnahme.
Wegen starken Schmerzen in der linken Lungenseite,ausstrahlend zum Rücken und Husten und Schwindelgefühl.
Die Dame ,welche Blut abnahm und mich untersucht hat,war nicht freundlich und gab mir das Gefühl,das mein Fall eine Lapalie sei. Dabei dachte ich eine Lungenentzündung zu haben und Antibiotika zu brauchen.
Danach wartete ich 2-3 Stunden im Warteraum,was sehr schlimm war,wegen meinem Schwindelgefühl,alles drehte sich und ich war einfach kaputt und matt. Darum war das stundenlange warten im Warteraum sehr schlimm.Ich hätte mich am liebsten auf die Rückbank meines Autos gelegt um zu warten.
Als ich dann dran kam,war das Blutbild in Ordnung,trotz der starken Beschwerden und Fieber am Vortag.Geröngz wurde leider nicht.
Leider wollte der Arzt meinen Krankenkassenschein für Fahrkosten nicht ausfüllen,obwohl ich 100% Schwerbehindert bin,Merkzeichen G ,aG h,hg und B
habe,mir eine Begleitperson zusteht und ich Pflegestufe habe,so das mich meine Begleitung die mich zur Klinik fuhr,die Fahrkosten nicht erstattet bekommt von der Krankenkasse.Das finde ich nicht gut,denn mit einem Taxi hätte die Krankenkasse wesentlich höhere Fahrkosten gehabt.So wird man für seine schwerbehinderung noch bestraft.
Vorher wurde es immer ausgefüllt,nur diesmal nicht.
Ich habe das gefühl,das die Klinik mich als Patient vergraulen will.Das war vorher meine Lieblingsklinik und die einzige Klinik der ich vertraut habe und ich bin schwer enttäuscht von der Parkklinik.
Zudem hat sich nichts gebessert mit meinen Lungenschmerzen und Fieber.

Bemüht aber unzumutbar wenn man starke Schmerzen hat

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer, Pflegekräfte
Kontra:
keine Schmerzmedikation bei Bedarf
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich 3x in der Notaufnahme wegen starken Schmerzen war und davon 2x nach Hause geschickt wurde, wurde beim 3. mal dann doch endlich was entdeckt - ein Gallenstein.

Die Station auf der Chirurgie war sehr nett, die Pfleger äußerst bemüht und die Ärzte wirkten kompetent und haben gut aufgeklärt.

Nach dem dann die OP (Laparoskopie) stattfand, war ich dann nicht mehr so zufrieden. Bereits im Aufwachraum hatte ich starke Schmerzen durch das Gas hervorgerufen, weshalb ich stöhnte und es mir merklich schlecht ging. Ich wurde nur angemotzt, ich möge doch bitte leise sein, ich störe die anderen Patienten, ich hätte bereits Schmerzmittel bekommen. Ähm, bitte was??

Auch auf Station wurden mir weitere Schmerzmittel verwehrt, mit der Aussage, ich hätte bereits genug. Dass ich aber nicht mal ordentlich atmen oder mich bewegen konnte vor Schmerzen, wurde ignoriert. Nach langem Betteln, bekam ich dann doch etwas, was leicht half.

Erst am nächsten Tag, wurde bei der Visite gesagt, bei starken Schmerzen könnte ich was stärkeres bekommen. Warum denn bitte nicht direkt nach der OP?? Warum muss ein Patient mit starken Schmerzen auskommen?
Zum Glück war ich die meiste Zeit allein auf dem Zimmer, so dass ich niemanden mit meinen Schmerzensschreien stören konnte.


Ich würde diese Art der OP nicht nochmal durchführen! Dann lieber ein Schnitt

Sehr schönes, familiäres Krankenhaus im Grünen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal und kompetente Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich selten bei der Erstaufnahme so gut aufgehoben gefühlt. Die Schwestern am Empfang waren sehr freundlich und fürsorglich. Ich wurde über alle Abläufe informiert und habe gleich ein Liegebett bekommen, weil ich kaum sitzen konnte. Meine Begleitung und ich konnten in Ruhe in einem Behandlungszimmer auf die Ärztin warten (wir haben relativ lange gewartet, aber das ist nun mal so in Krankenhäusern).

Diese nahm sich sehr viel Zeit mich aufzuklären und besprach alle Details mit mir. Auch die Narkose-Ärztin war sehr freundlich und ging auf meine Fragen ein. Die OP sollte zwischen 16 und 17 Uhr beginnen, bis dahin habe ich im Zimmer gewartet - auch auf der Station (Gynäkologie) waren die Schwestern gut gelaunt und immer zur Hilfe. Ganz unerwartet wurde ich schon um 15 Uhr zur OP abgeholt (welche gut verlaufen ist) und durfte die Klinik sogar am selben Abend noch verlassen.

Chearzt will nur operieren ...

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
überweigend frezuundliche Schwestern
Kontra:
medizische Fürsorge
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Chefarzt ist nur an Operationen interessiert. Ich bin seit über einem halben Jahrhundert Privatpatient und meine, dabei einen Erfahrungsschatz gewonnen zu haben. Aber eine derartige Gleichgültigkeit ist mir noch nie vorgekommen., Ich bin mit einem Hörsturz stationär aufgenommen worden. Außer einer Cortison-Therapie, die keinen Erfolg gebracht hat, wurde nichts an Untersuchungen unter-normen. Erst mein behandelnder HNO-Arzt, der als Professor selbst früher in der Klinik tätig war, stellte einen Virusinfekt zu behandeln mit Antibiotika , fest. Außerdem überweis er mich auf Grund er Untersuchungsergebnisse an den Neurologen und die Augenklinik, also alles Abteilungen, die in der Park-Klinik selbst vorhanden sind. Wo bleibt der Anspruch auf die hervorragende Medizin? Im Bereich Untersuchung im Bereich einer Fürsorge für den Patienten konnte ich diesen Anspruch auf jeden Fall nicht feststellen. Krönung war, dass ich ohne Ent-lassunggespräch quasi vor die Tür gesetzt worden bin.
Die Wahlleistung "Chefarztbehandlung" war ein absoluter Fehlgriff. Aber man muss mit 71 Jahren auch noch dazu lernen können.
Wer seine Nasenscheidewand regulieren lassen möchte, will, ist dort bestimmt gut aufgehoben, denn dies ist das Chefarzt-Steckenpferd, für alle übrigen HNO-Bereiche sollte man jedoch nicht mit zu großen Erwartungen in die Klinik gehen.

Abzocke und Unfreundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Malzeiten
Kontra:
einige Schwestern unfreundlich
Krankheitsbild:
Recht Hüfte eventuell angebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Station ist nicht sehr Empfehlenswert.Meine Mutter lag ca 11 Tage auf der Station 1b.Sie hat eine angebrochende Hüfte,denke Ich.Ich weiß bis heute nicht,was angebrochen ist oder war.Das alles nach einem sturtz der 14 Tage her war.Behandelt wurde sie nur mit Tabletten,die auch nicht wirklich geholfen haben.Jetzt soll Sie von heute auf morgen entlassen werden und ich weiß immer noch nichts.Kein Gespräch mal mit dem Arzt und die Schwestern geben auch keine richtige Auskunft.Ich weiß bis heute nicht was jetzt als nächstes passiert,weil meine Mutter mit 80 Jahren eine leichte Demenz hat.Die Sozialbetreuung hat mit mir per Telefon gesprochen,damit sie einen Laufbock bekommt.Es wurde mir versichert,das Ich bescheid bekomme wenn sie entlassen wird.Ja denkste.Wenn ich heute nicht zu besuch gefahren wäre,würde ich es nicht mal wissen.Finde es eine große Schweinerei wie man mit Kassenpatienten umspringt.Es fängt ja schon mit den Gebühren für TV und Telefon an.Alle 24 Std.werden von der Karte 4e abgezogen ob mann telefoniert oder tv schaut,oder nicht.Sie hat jetzt ca 30,-e bezahlt für 4-5 mal Telefoniern.Sollte man mal daran arbeiten.In anderen Krankenhäusern ist das umsonst.

1 Kommentar

UBu am 13.06.2017

Sehr geehrte Lady14,

wir haben Ihren Eintrag bei Klinikbewertungen.de registriert und bedauern sehr, dass Sie mit der Betreuung und Behandlung in unserer Klinik unzufrieden waren. Da wir Kritik ernst nehmen, bitten wir Sie, sich mit uns persönlich in Verbindung zu setzen, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und besprechen können.

Bitte wenden Sie sich an unser Qualitätsmanagement:

Sandro Rommer
Tel.: (030) 9628-3393
e-mail: [email protected]

Mit freundlichen Grüßen,
das Team der Park-Klinik Weißensee

Keiner ist sich schlüssig über Diagnose,jeder Arzt sagt ezwas anderes.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: April 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bei Entlassung Beta Blocker mitbekommen,obwohl ich mehreren Ärzten vorher sagte,das ich die nicht vertrage.Anscheinend hört niemand richtig zu.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Parkinsoneinstellung wurde nicht wie versprochen durchgeführt nach der Herzkontrolle.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Versprochene Parkinsoneinstellung wurde nicht vorgenommen,obwohl das vorher so abgesprochen war in der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Telefon hat keine Flatrate.Für ein Telefonat mit Freundin fast 10 Euro bezahlt.)
Pro:
nette Schwestern auf der kardiologie.
Kontra:
Ärzte gehen nicht konform in ihrer Meinung.Sonografie Arzt ist abwertend,Parkinson-Einstellung wurde nicht wie abgesprochen verfolgt.
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP, Nachsorge, Krankenschwestern, OA soweit ich es beurteilen kann.
Kontra:
eigentlich nichts
Krankheitsbild:
Sinitus , stellte sich heraus das die Kieferhöhle total vereitert war
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moin , ich kann diese Klinik weiterempfehlen. War zufrieden mit meiner OP und auch die Station wo ich war ,gibt es nicht zu Meckern. Die Schwestern waren immer da, wenn mal was gebraucht wurde. Der OA erklärte mir dann noch genau was bei mir alles gemacht wurde, fand ich gut , dass er sich Zeit dafür nahm, dass ist ja nun leider auch nicht mehr selbstverständlich. Essen war für mich auch völlig Okay, gut hatten auch ein wenig Glück, wir waren immer die ersten die sagen konnten was wir wollten. War auch ein vier Bett Zimmer, dadurch das es immer rein und raus geht ist für Abwechslung gesorgt . Ich war vom 4.4- 9.4.2017 in Behandlung

Der miese Trick in der Park-Klinik Weißensee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Warum ein Operationsplan, wenn er missachtet wird?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sieben Stunden Wartezeit sind einfach zu lange)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (als Patient erschöpft wegen der langen Wartezeit)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zum Frühstück gab es nur eine Tasse Kaffee. Mehr nicht)
Pro:
einige nette Schwestern
Kontra:
kein Arzt sprach mit mir vor der Operation auf der Station
Krankheitsbild:
linkes Kniegelenk, medialer Meniskusriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pünktlich um 7 Uhr erschien ich nüchtern auf der Station, erhielt mein Bett und als Operationszeit für mein Knie wurde mir 10 Uhr 30 genannt. Kurz davor gab mir eine Schwester eine halbe Beruhigungstablette. Nun wartete ich. Um 15 Uhr wartete ich immer noch. Nun wollte ich die Klinik verlassen und verlangte meinen Schrankschlüssel. Ich rief meinen Mann an, der sich bereits auf dem Weg befand, um mich zu besuchen. Urplötzlich erschienen zwei Ärzte, die mich zum Bleiben überreden wollten und eröffneten mir, dass meine Operation auf 19 Uhr verschoben worden sei.Mein Mann hörte das Gespräch mit, da das Telefon noch an war, Die Ärzte rieten mir, mich mit ihm zu beraten und ihnen unseren Beschluss mitzuteilen. Mein Mann hatte kaum das Zimmer betreten, als ich zur Operation abgeholt wurde. In einem kleinen fensterlosen Raum wurde ich an etliche Geräte angeschlossen und fror ich unter dem dünnen Laken. Mehrmals rief ich vergeblich nach einer Schwester. Nach einer Ewigkeit deckte mich eine mit noch einem Laken zu und versicherte mir, dass es bald losgeht. Schon bald drängte meine Blase auf Entleerung. Mehrmals rief ich hintereinander nach einer Schwester. Niemand kam. Ich fühlte mich wie eine Gefangene. In meiner Verzweiflung brüllte ich um Hilfe. Endlich setzte mich jemand auf ein Becken. Durch eine Blasenentleerungsstörung hatte ich schon lange Probleme damit. Auf dem Becken klappte es kaum. Zwei sehr nette Schwestern versprachen, mir während der Narkose einen Katheder zu legen. Kurz darauf erhielt ich die Narkose. Somit hatten die Ärzte gegen meinen Willen ihren durchgesetzt.
Über den Arztbericht staunte sogar meine Hausärztin. Seit Jahren kann ich aufgrund einer Nervenschädigung nur einige Schritte mit Rollator oder Gehilfen laufen. Laut Arztbericht war ich durch aktive und passive Bewegungsübungen sicher an einem Rollator mit Vollbelastung mobilisiert. Noch heute warte ich auf das Wunder. Ich warne alle Patienten vor dieser Klinik, Abteilung Orthopädie.

Eine Klinik, die ich empfehlen kann.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeiten bei der Anmeldung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal, immer freundliche Ärzte, saubere Umgebung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hyperplasie der Zungengrundtonsillen
Erfahrungsbericht:

In der Park-Klinik findet man das, was in vielen Kliniken verloren gegangen ist, kompetente, freundliche Ärzte sowie immer liebenswürdiges,hilfbereites Pflegepersonal.

Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Das einzige negative und nervige, war die lange Wartezeit vor der Krankenhausaufnahme, ca. 1 1/2 Stunden.
Als ich endlich an der Reihe war, hat die Freundlichkeit der Angestellten die lange Wartezeit aber wieder wett gemacht.

Licht und Schatten; Unterbringung und Pflege mies

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (4-Bett-Zimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mehrere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mehrfach Patient der Notfallambulanz, stationär in der Inneren und der Chirurgischen Klinik, jeweils meheren Stationen.
Es gab Licht und viel Schatten.
Die Rettungsstelle arbeitet strukturiert und gut.
Trotzdem ist der Aufenthalt dort über viele Stunden mehr als strapaziös. Das liegt aber in der Natur der Sache.
Die Medizinische Versorgung empfand ich als "durchwachsen", überwiegend engagiert. Dennoch wurde eine sehr schwerwiegende Krankheit zunächst nicht erkannt. Da bleiben Frage offen.
Ich mußte später notfallmäßig operiert und wg. der Komplikationen intensiv behandelt werden.
Es war wohl auf Leben und Tod.
Letztlich waren die Arztbriefe zwar lang, aber in wesentliche Aussagen fehlten z.B. welche Antibiotika verabfolgt wurden. Auch der OP-Bericht und der histologische Befund waren recht allgemein gehalten, sodass die eigentliche Krankheitsursache im Dunkeln blieb.

Ich habe also etliche Wochen in der Parkklinik verbringen müssen.
Und das überwiegend in 4-Bettzimmern und mit recht schlichten Betten und Matratzen! Mir selbst war eine Änderung der Lage nicht möglich und eine "Pflege" gab es so gut wie nicht.
Das Personal war nur in den 2-Schwestern-Visiten, (in denen die Patienten scharf angesprochen wurden ca.8 und 16 Uhr)selbst nur unter Protest ansprechbar. Man mußte aber alle seine Anliegen für den Tag konkret und auf den Punkt ansprechen. Sonst war man(von Ausnahmen abgesehen) nicht erreichbar und reagierte-wenn-gereizt bis frech.

Das Essen ging so. Die Wurst ist viel zu salzig. Schlimm waren die Diätsuppen mit muffigem Geschmack. Der Diät-Kartoffelbrei war ungenießbar klebrig.

Das das Nachtlicht in den Vier-Bett-Zimmern viel zu hell ist und durch Blendung den Schlaf raubt ist ein Detail, welches eigentlich relativ leicht abzustellen wäre.

1 Kommentar

JeKa am 03.04.2017

Sehr geehrte/r BSA,

wir bedauern sehr, dass Sie mit der Behandlung in unserer Klinik unzufrieden waren.
Da wir Kritik ernst nehmen und um Ihren Fall nachvollziehen zu können, möchte ich Sie bitten, sich an das Qualitätsmanagement zu wenden:

Sandro Rommer
Tel.: (030) 9628-3393
e-mail: [email protected]

Mit freundlichen Grüßen,
das Team der Park-Klinik Weißensee

Ansprechpartner für Angehörige von OP Patienten vergeblich gesucht

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Ansprechpartner,wenn man sich als Angehöriger Sorgen macht,weil die Op Stunden länger dauert)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Op ist gut verlaufen,sehr gute medizinische Leistung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Ansprechpartnerin gefunden,die Auskunft gibt,wenn man sich sorgt weil die OP länger dauert.Keine Krücken -Rezept erhalten,trotz schwerbehinderung und Knie OP)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Mittagsangebot im Cafe ist sehr dürftig.Leider sind die Behindertenparkplätze immer belegt,aber zumindestens gibt es Behindertenparkplätze.)
Pro:
Medizinisch gut,denn Knie OP ist gut verlaufen
Kontra:
Kein Ansprechpartner für Angehörige,wenn man sich wärend der OP sorgt,weil sie um stunden länger dauert
Krankheitsbild:
Genoarthrose Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider haben die Schwestern das total vermasselt,denn sie wußten nicht,das mein Mann schon am Vortag zur OP kam und waren gar nicht auf ihn vorbereitet auf Station C1.Dabei waren wir noch 3 tage zuvor zum Vorgespräch bei einer schwester gewesen auf dieser Station.Es fand sich aber noch ein Bett für ihn.
die Knie OP ist gut verlaufen,auch wenn er sich eine andere Narkose gewünscht hatte,was aber nicht ging.
Dadurch war er statt 30 Minuten,ganze 4 Stunden im OP.
Da bekommt man als Angehörige Angst.Es war keiner da,der mir Auskunft gab.die Schwestern vorm OP wußten nichts,auf Station wußte man nichts,ich war schon sehr verzweifelt!!!!!!!!!!!
Also 2 Stunden in Angst und Schrecken,ohne Auskunft verbracht.
Ich würde mir einen Ansprechpartner wünschen,wo man nachfragen kann,wie die OP verlaufen ist,oder ob was schlimmes passiert ist.
Traurig fand ich auch,das er kein Rezept für Krücken bekam,denn wir haben nur einen geliehenen Rollator,den wir zurückgeben müssen.Also kann ich nach der Knie OP nur daheimsitzen mit ihm.Schade.

Hier seit Ihr richtig!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war vom 8 März 2017 bis zum 13. März 2017 bei Ihnen in Behandlung auf der Intensivstation und später auf der Station 2 A/B.
Ein wirklich professionelles Team von Pflegern, Ärzte und Krankenschwester haben mir ein sicheres und ein sehr angenehmen Aufenthalt beschert.
Vielen Dank für den tollen Service und die wirklich erstklassige Behandlung.
Die Neurologie Abteilung hat mir die Sicherheit und das gute Gefühl gegeben hier richtig zu sein.
Großer Dank an Herrn Prof. Dr Michael v, Breven!!!

Ihnen eine gute Zeit...

Äußerst brutale und unsachgemäße Vorgehensweise des Pflegepersonals in der Notaufnahme und beim Röntgen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr verantwortungsbewusste & engagierte Neurologen in der Notaufnahme
Kontra:
brutales, unprofessionelles Pflegepersonal in der Notaufnahme / beim Röntgen
Krankheitsbild:
Schulterluxation/Abriss tuberculum majus; traumatische Armplexusläsion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem Unfall mit unerträglichen Schmerzen, Taubheit und Lähmungen in die Notaufnahme der Parkklinik Weißensee eingeliefert.
Ich wurde von dem Pflegepersonal in der Notaufnahme ausgesprochen unfreundlich und brutal behandelt. Entgegen der Anweisung des Notrufs und der Rettungssanitäter, den Arm nicht zu bewegen, wurde in der Notaufnahme das genaue Gegenteil getan.
Ich wurde gezwungen Bewegungen zu machen und Positionen einzunehmen, welche den ohnehin schon unerträglichen Schmerz noch verstärkten.
Meine dadurch hervorgerufenen Schmerzensschreie wurden nicht mit einer Änderung des Vorgehens beantwortet, stattdessen sagte man mir, ich solle nicht so hysterisch schreien.
Zwei Stunden lang dauerte diese Prozedur, bis mir endlich im OP geholfen wurde.
Ich wurde insgesamt mindestens 4 mal geröntgt, davon
mindestens zweimal im OP.
Im OP wurde meine Schilddrüse vor Strahlung geschützt, da ich Krebspatientin bin. Auch sonst war das OP-Personal sehr nett.
Ganz anders hingegen beim Röntgen in der Notaufnahme.
Trotz mehrmaligem Bitten und Verweisen auf meine Krebserkrankung wurde ein Schutz meiner Schilddrüse willkürlich verweigert, mit der Bemerkung: "Jaja, da kommt ja gar keine Strahlung hin."
Auf den Aufnahmen war jedoch der gesamte Hals abgebildet.
Auf der Station war das Pflegepersonal wiederum sehr freundlich. Allerdings wartete ich vergeblich auf einen Arzt, der mich nach der OP untersucht hätte.
Ich wurde noch zweimal von zwei sehr netten Neurologen in der Notaufnahme sehr engagiert nachuntersucht.
Mein Arm ist bis heute weiterhin teilweise taub, gelähmt und schlecht durchblutet.
Prognose: ungewiss
Ich habe bei der Leitung der Notaufnahme um Stellungnahme wegen der äußerst brutalen und unsachgemäßen Behandlung durch das Pflegepersonal gebeten. Bis heute: keine Reaktion, keine Entschuldigung - nichts

Wie immer wird man hier freundlich und kompetent behandelt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Kompetente Behandlung
Kontra:
es gibt nichts was ich zu beanstanden hätte
Krankheitsbild:
Brustschmerz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in die Notaufnahme wegen starker Schmerzen im Brustkorb und Atemnot.
Der Pfleger am Empfang ist immer äußerst freundlich und nett,den muß ich wieder einmal loben.
Es wurde sofort Blut abgenommen um Herzinfarkt und Lungenembolie auszuschließen.
Zum Glück war beides nicht der Fall.
War in dieser Klinik schon öfter und das ist die einzige Klinik wo ich voll Vertrauen habe,weil es noch nie enttäuscht wurde.
Werde auch am Donnerstag nächste Woche wieder herkommen,wegen meiner Gonarthrose zur Beratung.
Großes Lob an die Klinik.

Alles perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgespräche, OP Vorbereitung, Stationäre Aufenthalt, Nachuntersuchungen....alles perfekt!!!
Nicht nur fachlich, sondern auch menschlich fühlte ich mich in der Klinik bestens betreut.
Das Essen ist ausserordentlich gut.
Alles sehr sauber und gepflegt.
Wenn Klinik, dann auf jeden Fall Parkklinik Weissensee!!

10 Tage Schmerztherapie,stationär und umsonst

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Wassergymnastik tat sehr gut,war aber zu selten
Kontra:
Viel zu wenige schmerzspezifische Behandlungen
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen HWS, LWS, Ein und Durchschlafschwierigkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann nur abraten diese "Schmerztherapie"mitzumachen.Am Tag der Aufnahme wußte auf der Station niemand etwas von meinem Termin,so das ich erst einmal lange herum saß,bevor ich in ein 4 Bettzimmer gelegt wurde und 3h später dann doch 2 Bettzi.und dann ging die Warterei los.So kam am späten Nachmittag die Ärztin und die Fragen nach den Schmerzen,wegen denen ich in der Schmerztherapie bin,was alles schon vorher abgefragt und notiert worden war.Der 2. Tag um 10Uhr kam der Therapieplan,mit Kunsttherapie danach sollte Wassergymnastik sein,aber nein,fiel aus,ich mußte zu Psychologin aber am Nachmittag tatsächlich Gruppengymnastik,erster Ansatz zur Therapie,also 2 Tage fast umsonst dort?Der normale Ablauf ist,früh um 10:30 Wassergymn.sehr gut,danach durch Eigeninitiative ein Wärmekissen und gelegentlich Einzelphysiotherapie auch gut,14:30-15:30 Gruppengymn. und "Entspannung"fertig!Im Allgemeinen sehr viel lange Weile!Am Schlimmsten aber die Zimmerbelegung,bei der 2xfrischoperierte Patienten mit im Zimmer lagen,was bedeutete laufender Schwesternbesuch und kleinere Nach-OPs im Zimmer,also kaum die Möglichkeit zu schlafen,ein Patient wohl mit Schlaganfall und dann noch ein Anfallpatient der sich total voll gemacht hatte,so das das Zimmer übelst roch,aber Fenster mußte zu bleiben,das der gereinigte Patient sich nicht erkältet,so lernte ich in 10 Tagen 5 Patienten kennen,davon war einer tatsächlich auch zur Schmerzth.dort,aber leider nur noch für 2Tage.Die Schwestern waren eigentlich ganz freundlich bis auf Ausnahmen!Endergebnis war ein großes Schlafdefizit,größere Schmerzen,da das Schmerzpflaster probeweise reduziert wurde 10 Tage umsonst im Krankenhaus.Das Essen zu loben wäre auch übertrieben,auch wenn von den 10 Mittagessen 3 gut geschmeckt haben,aber nicht genug vorhanden war.Frühstück und Abendbrot war ganz gut.Ich hatte gedacht,dort kaum Luft holen zu können,wegen der vielen Behandlungen,aber leider mehr lange Weile und "Spaziergänge" durch den vereisten Park!

1 Kommentar

UBu am 14.02.2017

Sehr geehrte/r hk2,

wir haben Ihren Eintrag bei Klinikbewertungen.de registriert.
Da wir Kritik ernst nehmen, bitten wir Sie, sich mit uns persönlich in Verbindung zu setzen,
damit wir Ihren Fall nachvollziehen und besprechen können.

Sandro Rommer
Qualitätsmanagement
E-Mail: [email protected]
Tel.: 030/9628-3393

Mit freundlichen Grüßen
Sandro Rommer

nicht dolle

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arzt und andere med.Behandlungen
Kontra:
freche Pflegekräfte
Krankheitsbild:
Magen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Verhalten einiger!Schwestern inTon und Tat,wie auf dem Kasernenhof,wenn niemand Zeuge war.Frech und INkompetent oder Arbeitsunwillig? Beschwerde bei der Ärtztin ohne Ergebnis.

Sehr vertrauenswürdige Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Hilfe und sehr gute Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umgehende schnelle Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Behandlung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vor der Klinik sind die behinderten Parkplätze meist belegt,aber man kann gut vor der Notaufnahme anhalten)
Pro:
Schnelle kompetente Hilfe,freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie immer wird man in dieser Klinik (Notaufnahme) zuvorkommend und freundlich empfaangen.
Der Arzt war sehr freundlich und informativ.
Umgehende Behandlung.
Auch der Pfleger,der immer am Emfang der Notaufnahme sitzt ist immer äußerst freundlich und hilfsbereit.
Darum kann ich diese Klinik erneut nur hoch loben und weiterempfehlen.
man hat dort ein Vetrauen aufgebaut,was sehr wichtig ist.

Eine totale Enttäuschung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
kurze Wartezeit bis zur Aufnahme
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich sehr unzufrieden.
Ich bin selbst Krankerschwester in einem anderen Haus und höhere Standards gewohnt. Angefangen von der Unterbringung im 4!!!Bett-Zimmer, über die absolut mangelhafte Hygiene. Anscheinend hat dort noch keiner etwas von "wann muss ich mir die Hände desinfizieren? " gehört.
Auch die Bäder waren nicht sauber, zu finden waren noch Haare vom Vorgänger.
Als ich etwas gegen Schmerzen wollte, wurde ich darauf verwiesen, die Tabletten hätte ich selbst mitbringen können (und wir reden hier von Standard Bedarfsmedikation).

Meine Zimmernachbarin war dement, aber die Schwestern waren so selten im Zimmer, dass die Frau vollkommen verwahrlost wäre, aber ich hin und wieder dafür gesorgt habe, dass sie zumindest zugedeckt ist.

Und das Essen war ein Witz.
Ich halte aufgrund des Rheumas eine spezielle Diät ein (um keine Schmerzen zu haben) und als ich abends fragte, was die alternativen zum Brot wären,
bekam ich die Antwort "hier gibt's das, was es zu Hause auch gibt: Brot."

Aber der absolute Hammer war, ich hatte zum Mittagessen Salat als Hauptspeise bestellt und der kam OHNE dressing. Und die Station hatte auch keines. Ich hatte also einen Teller Blätter und das kam mehr als einmal vor.

Zudem kommt, dass ich gebeten hatte mein Herz zu überprüfen, weil ich merkte, dass da was nicht stimmte. Außer einem normalen EKG hatten sie keine "Zeit" dafür (ich lag da eine Woche).
Einige Wochen später bin ich bewusstlos aufgrund von Herzrhythmusstörungen geworden und benötige jetzt eine Herz-Op. Hätte man alles früher feststellen können, ohne Notfall-Situation.

Ich werde dieses Krankenhaus nie wieder betreten.

Mit freundlichen Grüßen.

3 Kommentare

UBu am 05.01.2017

Es tut uns Leid, dass Sie mit der Behandlung in der Park-Klinik sehr unzufrieden waren.
Da wir Kritik ernst nehmen, bitten wir Sie, sich mit uns persönlich in Verbindung zu setzen, damit wir Ihren Fall nachvollziehen und besprechen können.

Wenden Sie sich dazu gerne an
Sandro Rommer
Qualitätsmanagement
[email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Park-Klinik Weißensee

  • Alle Kommentare anzeigen

Top Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Siehe mein ganzer Bericht!
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Senkung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen. Mein Aufenthalt war gekennzeichnet von großer fachlicher Kompetenz, Wärme bzw. guter Betreuung durch Ärzte, Krankenschwestern und Physiotherapeuten. Auch das Reinigungs- und Küchenpersonal verdient ein Lob! Mein Patientenzimmer mit Blick in den Park sowie die Verpflegung waren o.k.! Auf spezielle Wünsche wurde prompt eingegangen. Zu keinem Zeitpunkt spürte man Stress beim Personal, obwohl der in der heutigen Krankenhauslandschaft unvermeidlich ist!
Weiter so !!!!!!

Unterm Strich empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Und das m.E. der wichtigste Faktor.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Durchlaufen der verschiedenen Instanzen dauerte 5 1/2h.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nettes Pflegepersonal, trotz Stress immer ein offenes Ohr
Kontra:
Anmeldung und Verpflegung
Krankheitsbild:
Chronische Tonsillitis (Mandelentzündung)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2016 ließ ich mir in der Parkklinik meine Mandeln entnehmen. Vor der OP fanden Gespräche mit Anästhesie, Facharzt und Station (2b) statt und wurde Blut entnommen. Dies dauerte bei mir 5 1/2h (Parkgebühren auf Klinikparkplatz 7€...).

Der geplante OP Termin wurde durch eingehende Notfälle verschoben, dafür kam ich am nächsten Vormittag verhältnismäßig früh (Erwachsene nach den Kindern) dran. Hinsichtlich des Eingriffes kann ich nur Positives berichten: vom eigentlichen Ablauf bis zur Qualität der Entnahme. Ich konnte trotz der Narben im Hals verhältnismäßig gut essen u der Heilungsprozess gestaltete sich im Vergleich zu anderen Patienten sehr gut. Ich nahm nur 2 Wochen lang Schmerzmittel. Im Rahmen meiner Nachuntersuchung beim zuständigen HNO sagte meine Ärztin, sie hätte dem durchführenden OP-Arzt die Note 1 erteilt. An der Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an Dr. Hohberger.

Das Einzige, was ich zu bemängeln habe, ist die Verpflegung. Als letztes Zimmer der Station waren einige Dinge auf dem rollenden Buffet manchmal vergriffen. Joghurt gibt es nur mit 0,1%Fett, was so gar nicht schmeckt. Viele der angebotenen Suppen waren pürierte Eintöpfe der Vortage- so zumindest schien es. Zum Nachmittagskaffee gab es für Mandelpatienten zweimalig keine Alternative zu Pflaumen- und Mandelkuchen, die wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht essen durften. Pech gehabt.

Darüber hinaus bekam ich die Versorgung einer Allergiepatientin mit: hier taten sich wirkliche Mankos auf; Dinkelbrot war nicht immer verfügbar, ebenso wenig laktosefreie Produkte.

Trotz Privatpatientenstatus (50% Beihilfe) war ich im 4Bettzimmer. Das ist so lange ok, wie keine Extremschnarcher dabei sind, wo selbst Ohrenstöpsel nicht mehr helfen.

Endlich die richtige Diagnose

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde nach langer Odyssee vor ca.3 Jahren in die neu eröffnende Rheumatologische Abteilung eingewiesen,mit dem Hinweis des neuen Hausarztes,dass die Rheumaärzte dort Spitze sind.Es stimmt!Endlich eine Aussagefähige Diagnose ( R A ).Ich kann jedem Empfehlen,dass dazu gehörende Komplexprogramm mitzumachen. Sehr freundliche,kompetente Physiotherapeuten. Das Essen stimmt auch.Ich kann nur von meiner Station 3d berichten,wo wirklich alles stimmte.Weiß aber von Anderen,dass die anderen Stationen auch gelobt wurden.Ob Privatpatient oder nicht spielte keine Rolle.

Sich wohlfühlen ist wichtig!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Pflege, kompetente Ärzte, tolles Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Nasenpolypenentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sich wohlfühlen, trotz Krankenhaus, das funktioniert auf der HNO-Station. Die Pflege ist sehr gut! Die Schwestern sind immer für einen da, wenn man eine Frage oder Wunsch hat. Das Essen ist abwechslungsreich, man stellt es ja selbst zusammen. Als mündiger Patient konnte ich mich frei in der Klinik bewegen, die Anwendungen gut einteilen und mir so einen Tagesablauf nach meinen Vorstellungen schaffen. Den Service und die Pflege empfand ich einem gehobenen Hotel gleich. Gut das Geschirr hat keinen Goldrand. Ist ja auch ein Krankenhaus.

Die Ärzte haben einen guten Job gemacht. Ich hatte nie das Gefühl, hier geht es um Fließbandarbeit. Es war immer die persönliche Ansprache da, immer noch mal die Nachfrage ob man alles verstanden hat. Die Wartezeiten bei der Diagnostik usw. sind ein politisches Problem, nicht ein medizinisches.

Ja, ich kann die Klinik weiterempfehlen!

Die Rettungstelle in der Park-Klinik Weissensee

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal im FD
Kontra:
Pflegepersonal ND /diensthabender Orthopäde
Krankheitsbild:
F10.0 S00.05 S01.80
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 15.10.2016 mit dem RTW um 3:41 Uhr in die RST der Park-Klinik Weissensee gebracht bei Zustand nach Sturz unter Alkoholeinfluss.
Das Pflegepersonal war vom ersten Moment an sehr unfreundlich und genervt.
Nach etlichen Stunden der Verweildauer wurde ich um 6:45 Uhr entlassen mit einem Arztbrief in der Hand auf welchem als Diagnose stand: Akuter Rausch bei Alkoholabhängigkeit!
Ich finde das eine absolute Unverschämtheit einem Patienten zu attestieren das er alkoholabhängig ist nur weil er betrunken gestürzt ist.Ich selber bin als Anästhesieschwester in einem der größten Krankenhausunternehmen tätig und habe oft genug mit betrunkenen Patienten zu tun, dass rechtfertigt noch lange nicht jemandem das von vornherein zu unterstellen.Der Diensthabende Orthopäde sollte auch wissen das diese Diagnose eine andere Fachrichtung stellt.
Nachdem ich dieses Erlebnis meinen Kolleg*innen erzählt habe machte sich blankes Entsetzen breit. Auch unseren ärztlichen Kolleg*innen zeigten sich äusserst empört!
Die Schwester und der Pfleger die zum Frühdienst kamen waren entgegen ihren Vorgängern sehr freundlich,zuvorkommend und hilfsbereit!Das war ein wenig entschädigend!!
Insgesamt kann ich die RST in der Park-Klinik Weissensee nicht weiter empfehlen und werde diese auch zukünftig nie wieder aufsuchen!!

1 Kommentar

Karzinom3 am 07.06.2019

Patienten mit Alkoholfahne zu behandeln macht keinen wirklichen Spaß. Zumal sie wohl so ziemlich betrunken waren wenn es zum Sturz kam. Ich glaub, die Klinik ist über ihre Entscheidung nicht böse. Im Gegenteil. Wir finden dieses Krankenhaus super gut, zumal viele Patienten von weit her kommen um sich dort behandeln zu lassen. Wir haben oft Autos mit Kennzeichen von Außerhalb gesehen, die dieses Krankenhaus bevorzugen.

Ungenügend!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Liebe, freundliche Krankenschwestern
Kontra:
Schlechte Pflege
Krankheitsbild:
Wundrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier macht sich der typische Personalmangel deutlich bemerkbar! Sehr freundliche Schwestern, aber immer im Stress, was sich äußerst negativ auf den Patienten auswirkt!
Eine richtige, vernünftige Pflege bekommt man nicht!
Bin mit Antibiotika vollgepumpt worden. Das wars aber auch schon! Chefarzt ließ sich so gut wie nie blicken!
Die Oberärztin wollte mir als Privatpatient ständig irgendwelche weitere Behandlungen aufdrängen.
Ich bin in dieses Krankenhaus krank rein gekommen, bin aber noch kränker wieder raus gegangen! Danke, nie wieder!

Wurde gut und kompetent behandelt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (hatte nach der entlassung immer noch ein wenig Probleme)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (wäre gerne noch weiterführend behandelt worden,aufgrund meiner anderen Krankheitssymptome)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeit im Warteraum,Angehörige dürfen nicht ins Notaufnahmezimmer was Ängste schürt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenige Behindtertenparkplätze,dadurch wartezeit wenn diese besetzt sind .Cafeteriaangebot zu dürftig)
Pro:
hohe Kompetenz
Kontra:
Cafeteria,Parkplätze
Krankheitsbild:
Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde kompetnent behandelt,was mein Schwindelgefühl anbelangt,doch hätte ich mir noch eine Untersuchung gewünscht was meine Herzbeschwerden angeht,(Schmerzen).Das wurde aber nicht gemacht.

Danke für Alles!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und zu jeder Zeit ein offenes Ohr
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Krankenhausaufenthalt ist bestimmt nicht dass, was man sich wünscht, aber eben manchmal unumgänglich.
Umso besser war es für mich auf der Station 1A so gut unterzukommen.
Das Personal und die Schwestern der Station 1A als "nett" zu bezeichnen, wäre schlicht falsch.
Sie waren ausgesprochen lieb, fürsorglich und hatten immer ein Lächeln oder einen lieben Spruch drauf .
Schwester Monika hat nachts auf meiner Bettkante gesessen und mir tröstende Worte gesagt, dass baut auf! (Wo gibt es noch so viel menschliche Nähe und Wärme?)
Über die Ärzte, Schwester, Küchenhilfen bis zum "Putzi" waren alle sehr lieb und mit sehr viel Verständnis und Engagement bei ihrer Arbeit.
Das Krankenhaus ist sehr sauber, modern und wunderbar gelegen.
Also, wenn sich ein Krankenhausaufenthalt nicht umgehen lässt, dann immer wieder hier.
Vielen Dank für alles!!!
Martina Koar

Geht viel besser

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anmeldevorgang zu lang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das Krankenhaus ist unbedingt weiter zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
keine Beanstandungen, alles super
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Akromioklavikulargelenksprengung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

schnelle und fachgerechte Behandlung und Beratung von Ärzten und Krankenschwestern

kurze Wegezeiten
sauberes Krankenhaus

Gänsekeule mit Rotkohl

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pseudarthrose linkes distales Femur nach off. Fraktur und retrograder Femurnagelosteosynthese 2012
Erfahrungsbericht:

Op vom 9.12.14 Materialentfernung retrograder Femurnagel, Spongiosagewinnung Femurschaft mittels RIA System Resektion Pseudarthrose ,Plattenosteosynthese mittels winkelstabiler lateraler distaler Femurplatte, Spongiosaplastik und Zusatz keramischer Knochenersatz links.Diese OP erfolgte unter Vollnarkose und es wurde sehr gut operiert von dem Ärzteteam.Das Pflegepersonal ist auch behilflich, das man wieder mobil wird und die Mitarbeiter dieser sauberen Klinik sind hilfsbereit und freundlich, selbst an Weihnachten gab es zum Mittag eine leckere Gänsekeule.
Ich hatte später die Möglichkeit in einem Shop im Eingangsbereich der Klinik Zeitschriften,Duschgel und diverse Süßwaren zu kaufen.Es gibt auch eine Cafeteria im Eingangsbereich und das Rauchen sollte man wenn möglich vermeiden.

Meister ihres Faches

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pseudarthrose suprakondylär re. Femur(Platten-und Schraubenosteosynthese 12/2012 UKB)
Erfahrungsbericht:

OP am 14.03.14, Korrekturosteotomie Femur distal recht ,Entfernung von Plattenosteosynthesematerial Femur rechts und Spongiosaplastik autogen, partielle Resektion und Reposition Mehrfragmentefemurschaft-Fraktur durch winkelstabile Platte medial und lateral , Implantation keramischer Knochenersatz Femur distal rechts.
Zunächst hatte ich mich im UKB vorgestellt und dort wollte oder konnte diese OP nicht so durchgeführt werden , wie ich es mir vorgestellt hatte.
Der Professor und sein Ärzteteam hier in dieser Klinik haben diese OP aber sehr gut gemacht. Die Pflegerische Betreuung war tatkräftig ,das Essen hat geschmeckt und die gesamte Klinik war sauber und gepflegt. Die Pseudarthrose ist ausgeheilt und eine Fehlstellung habe ich auch nicht mehr. Danke.

Kompetent

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pseudarthrose distaler Femur nach Trümmerfraktur,Pilon Tibialfraktur konsoldiert
Erfahrungsbericht:

Dynamisierung retrograder Femurnagel mit Entfernung von 2 proximal eingebrachten Schrauben und Entfernung einer störenden Schraube distaler Femur.
Entfernung einer winkelstabilen distalen Tibiaplatte und Entfernung eines Prevotnagels aus der Fibula,zwei Schrauben wurden im Bereich der Syndesmose belassen.
Diese OP wurde von dem Ärzteteam für mich sehr gut gemacht.Die gesamte Betzreung durch die Ärzte und dem Pflegepersonal war für mich sehr gut.Alles im Rahmen des Möglichen wurde gemacht. Danke.

für Kinder nicht geeignet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nur auf Nachfrage Informationen bekommen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte sind nicht so auf die Kinder eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (klappbett für begleitperson)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mandel-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Meine Tochter 3 Jahre brauchte bei chronischer Mandelentzündung eine Entfernung der Mandeln.
Hab mich für die parkklinik weissensee entschieden,da es da eine kinderstation geben sollte mit geschultem kinderkrankenschwestern.
Diese Station wurde geschlossen,weil Kinder wohl kein Geld bringen.
Hab ich aber erst nach der OP erfahren.
OP verlief gut und wir kamen dann ins Zimmer auf die HNO-Station mit noch einer Mama und Kind in ein sehr kleines Zimmer
Für die Kinder gab es Schöne Kinderbetten und für uns Mütter eine klappliege,die sehr ungemütlich war,da sollte ich jetzt 6 Nächte mit meiner Tochter verbringen.
Schwestern sind sehr distanziert und gehen nicht auf die Kinder ein.
Mahlzeiten kamen auch sehr spät für die kinder,mit Frühstück um neun und mittag um eins.
Abendbrot kam auch sehr spät.
Meine Tochter wurde von Tag zu Tag müder und konnte sich nicht erholen.
Nie wieder würde ich mit meiner Tochter in diese Klinik gehen.
Jeden Tag ein anderer Arzt zur visite,was natürlich schwierig ist,bei so kleinen kindern,die ja vertrauen brauchen.

Hier stimmt alles!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisches Können,Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom, Arthrose im Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im letzten Jahr war ich zweimal Patientin in der Parkklinik: zu einer stationären Schmerztherapie und zur HüftOP.
Dass ich heute wieder laufen kann und keinerlei starke Schmerzmittel mehr nehmen muss, verdanke ich den Ärzten und Chirurgen
der Klinik, denen ich unendlich dankbar bin! Sie sind kompetent. gesprächsfähig und gesprächsbereit, klären gut auf und beraten auch über Alternativen.
Die Krankenschwestern und die Physiotherapie sind ebenfalls spitze.
Diese Klinik kann ich uneingeschränkt empfehlen!

Lob

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Umfeld, Klinikbau
Kontra:
Krankheitsbild:
gedekct perforierte Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste in dieser Klinik 3 x operiert werden und das in sehr kurzer Zeit. Ich kann mich weder über das Ärztliche Personal, noch über die Pflegekräfte beklagen. Ich lag insgesamt 32 Tage auf der Station 3 C und fühlte mich vom Personal, Angefangen bei den Servicekräften bis zum Pflegepersonal sehr gut betreut. Ich hatte stets das Gefühl, beim Großteil des Personales, dass es diesen Beruf aus Berufung macht.
Es ist eben wie im wahren Leben, mal klappt etwas und mal geht etwas daneben. Die Mitarbeiter der Klinik sind aber stets professionell mit den Situationen umgegangen.Nicht vergessen möchte ich das Personal des OP und der Intensivstation. Auch diese beiden Bereiche, neben den Mitarbeitern in der Radiologie möchte ich meinen aufrichtigen Dank teil werden lassen.
Ich habe bei einigen Feedbacks den Eindruck es wird von diesen Menschen übermenschliches verlangt.

Ich fühlte mich rundum gut betreut und Medizinisch adäquat versorgt.

Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Team Station 1 c
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Klinik an der Schulter operiert und lag auf der Station 1 c. Ich kann sagen das das gesamte Team der 1c,Schwestern, Arzt auch das Servicepersonal super ist.
Ich habe mich aufgehoben und umsorgt gefühlt, bekam Hilfe wenn ich es brauchte. Ja, wir haben auch gemeinsam gelacht.
Ich fand es super und kann jedem diese Station 1 c empfehlen.

Kurt Arnold
30.06.2016

Unfallchirurgie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
genug
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

im Jahr 2015 stürzte ich mit meinem Fahrrad und zog mir einen Abriss der Kniescheibe zu. Die Unfreundlichkeit fing in der Ersten Hilfe an, wo ich mich hinstellen sollte, was ich nicht konnte. Der Pfleger meinte ich sei doch auf das linke Knie gefallen und ich könne mich auf das rechte Bein stellen. Ich tat es und ich fiel auf den Boden. Diesen Pfleger merkte ich mir. Auch verschiedene Schwestern waren sehr unfreundlich. Einmal bekotete ich meine Unterhose weil ich nicht ohne Hilfe aus dem Bett kam. Bei der Posäuberung kam ich nicht an mein Gsäß und bat eine Schwester um Hilfe die sie ablehnte. Man nahm meine bekoteten Unterhose und legte sie in meinen Patientenschrank in eine Plastiktüte. Als meine Frau kam bemerkte sie sofort den Geruch und nahm die Tüte aus dem Schrank(sie hat die Tüte in einen Abfallbehälter außerhalb der Klinik entsorgt).Dorthin würde ich niemanden empfehlen sich einweisen zu lassen.

Sehr positive Erfahrungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operationsergebnis, kommunikativer Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Athrose in beiden Kniegelenken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir 2015 im Abstand von ca. 4 Monaten für beide Kniegelenke Total-Endoprothesen einsetzen lassen müssen. Dabei habe ich die Park-Klinik und den Operateur als fachlich excellent, zuverlässig und allgemein sehr angenehm kennengelernt. Ich empfehle sie für analoge Fälle ausdrücklich als erste Wahl.

Kompetent , freundlich,

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche, kompetente Beratung und liebvolle Betreuung
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach dem mein damaliger Orthopäde mich zwei Jahr mit Schmerzen herumlaufen lies wand ich mich auf Anraten für eine Zweitmeinung an die Park-Klinik.
Hier wurde ich sehr gut beraten und auf die Hüft OP (Endoprothese der rechten Hüfte) vorbereitet.
Die Betreuung auf Station durch die Schwestern war sehr liebevoll, dafür vielen Dank. Auch die Information über den OP-Verlauf und die anschließende REHA durch die Ärzte war optimal.
Ich würde mich auch bei einer erneuten OP vertrauensvoll an die Park-Klinik wenden.

Ein dankbarer Patient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. Bericht.
Kontra:
keine negativen Eindrücke
Krankheitsbild:
Hüft OP.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe im Januar 2015 ein neues Hüftgelenk erhalten. Beratung, Aufnahme, Operation und anschließender Aufenthalt in der Klinik sind zu meiner vollsten Zufriedenheit abgelaufen. Alle Ärzte, die Schwestern und das sonstige Klinikpersonal waren freundlich, hilfsbereit und sehr engagiert.

ich kann in allen Fällen das Haus empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015 und 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Qualität der angebotenen Versorgung des Pat war im Sommer 2015 wesentlich besser)
Pro:
meine Erwartungen wurden in allen Belangen erfüllt.
Kontra:
kann ich nichts angeben
Krankheitsbild:
2 mal OP Knie ( Prothesen ) links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachgerechte Behandlung, guter Umgang mit Pat. Personal insgesamt freundlich, hilfbereit und für den Pat da.
Küche war schon mal besser

Lebensqualität wiedererlangt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mehr individuelle Gespräche Operateur - Patient wären besser)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Aufenthalt in einem Einzelzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach drei Jahren Knieschmerzen eine unikondyläre Schlittenprothese erhalten. Am OP-Vortag lief das Aufnahmeprocedere ab. Dazu musste man viel Zeit mitbringen. Der OP Tag selber lief gut ab. Die persönliche Betreuung bis zur Narkose war sehr gut, beruhigend. Auch nach der OP war die regelmäßige Kontrolle auf der Station gut. Der weitere Aufenthalt gestaltete sich mit physiotherapeutischer Behandlung und Visiten. Ich kann die Klinik dahingehend sehr empfehlen. Als Patient habe ich das Umfeld (Garten, Restaurant) angenehm empfunden.

gute Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt,kompetent und freundlich
Kontra:
nicht wirklich
Krankheitsbild:
Nasenbeinfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.05.2016 bis 27.05.2016 auf Station 2 B.
Am 23.05.2016 wurde ich an der Nase operiert,alles verlief gut.Großes Dankeschön an die operierende Ärztin und dem gesamten Team.
Ich habe mich auf dieser Station sehr wohlgefühlt ,alle waren sehr nett,freundlich und kompetent,was natürlich zur schnellen Genesung beitrug.Die Klinik ist klein ,sehr ruhig gelegen.
Großes Dankeschön nochmals an alle die für mich in dieser Zeit dawaren / von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt.Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen.

Sehr gute Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Einfühlvermögen der Ärtze
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Ausschabung nach Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte doch etwas Angst vor dem Eingriff, aber im Endeffekt war alles super.
Die Klinik ist eher klein, was sehr angenehm ist. Am Tag vor der OP musste ich mich anmelden und habe mit einem Gynäkologen und danach mit dem Anästhesisten das Vorgespräch gehabt. Beide waren sehr freundlich und haben sich ausreichend Zeit genommen. Am Tag der OP war ich in der Tagesklinik und wurde sehr gut behandelt. Die Schwestern haben sich gut um mich gekümmert.
Auch die kleine OP ist reibungslos verlaufen. Danach habe ich sogar noch was zu Essen bekommen und konnte dann nach Hause gehen. Alles in allem, kann ich die Klinik sehr weiterempfehlen.

Unverantwortlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde mit dem rettungswagen dort hin gefahren mit brennen und schmerzen der Unterbauch Decke erster Spruch der Schwester och ne nicht schon wieder ein Patient als 2. Bat mich die Schwester darum Urin abzugeben Bitte denn mittelstrahl sie wissen ja hoffentlich was das is gesagt getan sagte mir die Schwester danach das ich im wartebereich Platz nehmen soll ich sagte ihr das ich mit denn schmerzen nicht sitzen kann kam von ihr rotzfrech die Antwort na wollen sie sich etwa hinlegen antwort von mir ja wenn es möglich wäre da sagte sie doch zu mir das kann doch wohl nicht ihr ernst sein ich glaub ich spinne dahinten ist eine liege müssen sie sich hinlegen nach 15min. Kam der Arzt Gynäkologe und sage zu mir nach dem utraschall also schwanger sind sie nicht und an ihrer Kaiserschnittnarbe liegt es auch nicht könnte aber sein das ihre Bauch Decke auf gegangen ist dafür müsste man ein Chirurgen drauf gucken lassen dachte ich mir ok dann würde er ja jetzt Bescheid geben aber Nein er sagte zu mir na sie bekommen jetzt von mir ein Schmerzmittel und dann gehen sie bitte nachhause und gehen dann morgen ambulant zu einem Chirurgen....Ich dachte das kann jetzt nicht die ihr ernst sein
Jetzt liege ich zuhause und habe immer noch schmerzen....

I Love Dr. Späker ;)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielen Dank an das gesamte Personal!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Späker
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik: tolles Anwesen, modern, große gepflegte Gartenanlage, übersichtlich gestaltet!

Das Personal: von den Empfangsdamen, über die Reinigungskräfte, die Schwestern, bis hin zu den Ärzten - Klasse!!! Super freundlich, da vergisst man glatt, dass man krank ist. ;)

Beratung, Vor- und Nachsorge, Betreuung, Flexibilität, ... Alles toll!

Alles war wirklich gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gonarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur positiv über diese Klinik äußern. Angefangen von der Voruntersuchung bis hin zur OP und Betreuung durch das Aerzteteam und die Schwestern. Alle hatten stets ein offenes Ohr. Das auch das Essen war richtig gut, es wird dort selber gekocht. Man hatte nie dass Gefühl, jemandem zur Läst zu fallen.

Fürsorgliches Team im täglichen Einsatz für die Menschlichkeit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Stühle könnten praktischer ausgesucht werden)
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und Empathie
Kontra:
Es gibt nichts negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Mamma Ca. re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte über das im MVZ befindliche Brustzentrum schreiben. Habe nur hier die Möglichkeit. Ich war von September 2015 bis 2.3.2016 dort zur Chemotherapie. Mit viel Empathie, Freundlichkeit und Kompetenz wurde ich mit meiner Diagnose dort aufgenommen. Alle Fragen wurden sehr ausführlich und mit zahlreichen Hinweisen gespickt, beantwortet.Es gab immer Hinweise die anstehenden eventuellen Unannehmlichkeiten besser zu meistern. Auch in stressigen Situationen stand der Patient immer im Mittelpunkt. Keiner wurde vernachlässigt. Ich bin selbst seit 40 Jahren im GW tätig und kann die Situation sehr gut einschätzen. In allen Bereichen des GW gibt es einen täglich erhöhten Arbeitsanfall, aber nirgends ist die Freundlichkeit so erhalten geblieben, wie in diesem Behandlungsteam von 2 Schwestern und Fr. Dr. N.B. Zum Abschluss der Behandlung gibt es eine sehr nette Geste mit lieben Wünschen für die Zukunft. Noch einmal lieben Dank dafür. Es ist ein Ort der einen die Diagnose vergessen lässt und Freunde macht auf die Zukunft. Ich kann dieses Team nur weiterempfehlen. U.H.

Tief betroffen und erschüttert über die gemeinschaftliche Vorgehensweise der mich behandelnden Ärzte der Orthopädie, mache ich an dieser Stelle von meinem Recht Gebrauch und berichte darüber.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nachtrag zu meinem Bericht vom 02.10.2015)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Schwestern auf der Station 3d
Kontra:
Gemeinschaftliches Vertuschen, Verschweigen und Vorenthalten von lebenswichtigen Befunden und Berichten für eine "saubere Statistik", die keine Infektionen und Entzündungen duldet.
Krankheitsbild:
Hallux vallgus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, die mit dem Slogan wirbt: "Exzellente Medizin und Pflege" hat mich nach zwei Routine-OPs (1. Hallux-valgus-OP und 2. Revisions-OP, weil die Wunde stark entzündet war) mit tiefer Wundinfektion und dann schon chronisch granulierender Entzündung einfach "geautsourced" und es wurde mir jegliche Hilfe seitens der Operateure und Kollegen verweigert.

Ich bin - bis auf mein Hallux-valgus-Problem - als gesunder Mensch in die Klinik gekommen und mit Verdacht auf eine Infektion und verstümmeltem Fuß wie eine heiße Kartoffel einfach fallen gelassen worden.

Der Arztbrief, wie einige Berichte und Befunde auch, war "strahlend sauber" und trug sogar drei Originalunterschriften, inkusive die des Chefarztes. Schelm, der Böses dabei denkt und ein solch gewichtiges Dokument anzweifelt. Alles war "sauber", nur nicht mein operierter Fuß. Dieser war an Gewebe und Knochen von Bakterien/Infektionen angefressen, geschwollen, überwärmt und stark gerötet. Und je schlimmer der Fuß bei den 3 postoperativen "Nachsorge"-Terminen, desto heilsamer die einschlägigen Protokolle des Oberarztes: "Wunde reizlos, Schwellung weiter rückläufig ..." Alles super, alles schick! Auch der mikrobiologische und der histologische Befund waren angeblich sauber ... bis ich sie sah.

Soviel Lügen, Täuschungen und Unanständigkeit ertragen zu müssen, war für mich wie ein Schlag ins Gesicht. Und das von Ärzten, die beanspruchen, ein besonders Vertrauen bei Patienten zu genießen.

Laut Statistik sterben in Deutschland jährlich 40 - 50 Tausend Patienten an Krankenhauskeinem. Die Verstorbenen können nicht mehr über ihre entsetzlichen Erlebnisse berichten. Aber ich lebe noch und möchte meine schlimmen Erfahrungen mit anderen teilen.

Ärzte machen Fehler, wie wir alle, aber diese zum Nachteil des Patienten zu vertuschen und das Leben des Patienten aufs Spiel zu setzen ist einfach abscheulich!

Frauengyn.

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nochmals danke an alle)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ( )
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lief alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gut alles sehr übersichtlich)
Pro:
Alles ok von A-Z!
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

SunLou am 19.06.2017

Hey hab mal eine frage,

Sie haben sich die gebärmutter entfernen lassen.

Waren Sie auf Station 1d ? Wenn ja wie ist das dort mit den Zimmern?
Ist man mit einer anderen MIT Patientin im zimmer oder ist es ein 3 Bett Zimmer?

Das wäre wichtig für mich zu wissen

LG SunLou

Danke immer wieder gern, sogar als Pflichtversicherte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles : Station,Schwestern, Ärzte und Chefarzt alle nett
Kontra:
Lange warte Zeit bei vor Untersuchung
Krankheitsbild:
Nasenmuschelverkleinerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles war tip top ausser der lange warte Zeit bei der Aufnahme zur vor Untersuchung.
Dannach ging alles fix aufnahme ins Station usw.

Sie wurde an der Nasenmuschel operiert. Alles lief prima, ohne Schmerzen ,Tampons u.ä.
Nach 3 Tagen kam sie nach Hause.

Immer wieder gern würde ich die Klinik empfehlen.

5 STERNE für alles und die Küche.

Professionelle, gründliche, transparente Untersuchung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dauer der Untersuchung, Ernst nehmen des Patienten
Kontra:
kein MRT, nur CT vorhanden
Krankheitsbild:
Verdacht auf Hirnschlag/ Schlaganfall, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging wegen starkem Schwindel und Kopfschmerz nachts in die Notaufnahme. Ich kam sofort dran, da nur wenige Patienten da waren. Die Untersuchung war sehr gründlich, ruhig und freundlich (Dr. Haerlein); es wurde sofort eine Fachärztin Neurologie (Dr. Jost) dazu geholt und alles abgecheckt, da es den Symptomen nach ein Schlaganfall/ Hirnschlag hätte sein können. Zig Reaktionstest, kompetente Beratung und Risikoabwägung und es wurde sich wirklich Zeit genommen. Es wurde sogar nachts noch ein CT gemacht. Auch die anderen Patienten neben mir wurden ruhig und mit einer guten Portion Humor behandelt.

Ich wurde schließlich nachts stationär aufgenommen, um per EKG überwacht zu werden. Auch dazu wurde ich sehr ausführlich beraten. Zimmer war ok, sauber und modern eingerichtet, Betten gottseidank durch Duschvorhang getrennt, da ich eine alte, übel zugerichtete Dame neben mir hatte, die ich nicht dauernd hätte ansehen wollen. :-( Die Schwestern waren trotz später Stunde (ca. 3 Uhr nachts) noch freundlich und hilfsbereit, gaben Nachthemd, Handtuch, Zahnbürste und sogar Oropax auf Nachfrage. Das gesamte Personal machte einen freundlich, kompetenten und zugewandten Eindruck; inklusive Schwestern, Essendienst, KH-Service An-/Abmeldung.

Am Morgen dann Entwarnung: alles i.o. und nach einer letzten Untersuchung wurde ich entlassen. Oberarzt Dr. Daniel Zeise hat wirklich professionell aufgeklärt, Ängste genommen und alles in Ruhe und ausführlich erklärt. Ich fühlte mich sehr ernst genommen und respektiert und wurde über jede Untersuchung genau informiert. So muss es sein!

Der einzige Nachteil war, dass es kein MRT, sondern nur ein CT dort gibt. Sprich, es hätten im absoluten Ernstfall dort nicht alle Untersuchungen notfallmäßig durchgeführt werden können, um jeden Verdacht zu prüfen. Dafür sollte man dann doch eher in die Charité fahren.

Es war der erste Krankenhausaufenthalt meines Lebens. Kenne jedoch leider aus dem familiären Umfeld viele Erfahrungen mit anderen KH - gute und schlechte und kann deshalb schon recht neutral vergleichen. Fazit: Ich möchte zwar so schnell nicht wiederkommen, aber beruhigend, dass es so eine Klinik in der Nähe gibt!

Angenehmer Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (eig. super nur zu lange Wartezeig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nette Ärtze und Schwester, Essen top, Station top
Kontra:
leider im Sommer, daher ziemlich warm und etwas unangenehm
Krankheitsbild:
Korrektur der Nasenscheidewand und Verkleinerung bzw. Entfernung der Nasenmuscheln
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Grund einer schlechten Nasenatmung war ich beim HNO-Arzt, welcher mir eine OP in der Park-Klinik-Weißensee empfohlen hatte. Nach intensiver Recherche war ich auch sicher, mich dort operieren zu lassen. Also ging ich am 3. August zur vorstationären Aufnahme zzgl. Untersuchungen (Riechtest etc.). Die Beratung war auch sehr top und die OP am 6. August auch. Frau Dr. Schneider (nicht ganz sicher ob der Name richtig ist) war sehr geduldig und hat freundlich jede Frage beantwortet. Die Station 3D ist atemberaubend. Die Schwestern haben immer ein Lächeln auf den Lippen. Die Nachsorgeuntersuchungen waren sehr gut vorbereitet. Das 3malige tägliche 15minütige Inhalieren tat seinen Zweck.

Aber das Beste kommt. Nach der OP hatte ich keine Schmerzen und ich brauchte noch nicht einmal eine Tamponade. Das Einzige was etwas unangenehm war, ist wenn ich z. B. mein Mund etwas zu weit aufmache oder das Essen zu weit reinstecke, dass es dann etwas weh tut, wegen den Fäden oder einmal war verkrustetes Blut. Aber dann habe ich eine Salbe genommen und es löste sich.

Ich würde wieder, im Falle eines Falles, die Park-Klinik nehmen.


PS. Auch danke an Schwester Heike oder Heide von 3D die immer ein Späßchen mit mir gemacht hat und mich zum Lachen brachte. LG das Pascalchen :).

Vor der OP First-Class-Behandlung, bei Komplikationen nach der OP als Patient unerwünscht ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bezieht sich auf ärztliche Patienten-Behandlung nach der OP)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzliche, freundliche und kompetente Betreuung auf der Station 3d, ärztliche Patienten-Behandlung vor der OP
Kontra:
nach der OP als Patient uninteressant
Krankheitsbild:
Fuß-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Hallux-valgus-OP stand bei mir an. Ein Anruf in der Chirurgischen Abteilung der Klinik genügte und ich bekam sofort einen Vorstellungstermin. Pünktlich auf die Minute wurde ich ins Arztzimmer gebeten. Der Arzt erklärte mit freundlich und kompetent, was mich erwartet. Genau eine Woche später lag ich bereits auf dem OP-Tisch. Eine Woche nach der OP musste ich zur Kontrolle und zwei Wochen danach zum Ziehen der Fäden. Es sah zunächst aus, als ob alles - den Umständen entsprechend - normal verläuft. Als aber nach 6 Wochen postoperative Komplikationen aufgetreten sind (nicht vom Operateur verschuldet) und somit dringender Handlungsbedarf bestand, gab es für mich angeblich keinen kurzfristigen Termin in der Klinik. Im Sekretariat der Chirurgischen Abteilung versuchte man mich mit aller Kraft "loszuwerden" und verwies mich auf andere, hausfremde Chirurgen bzw. auf die Erste Hilfe. Ich blieb hartnäckig und erhielt doch noch einen Termin am darauffolgenden Tag. Ohne Wartezeit wurde ich ins Arztzimmer gebeten. Der Arzt teilte mir mit, dass eine 2 OP notwendig sei, die dann sogleich am darauffolgenden Tag, an einem Samstag, durchgeführt wurde. Nach dieser OP und Entlassung aus dem Krankenhaus wurde vereinbart, dass die Wunde zunächst intensiv beobachtet werden müsse, um eine Infektion sicher ausschließen zu können. Ich fuhr also alle 2-3 Tage ins Krankenhaus, weil es mir wichtig war, dass alles an der Quelle gemacht wird. Diese postoperativen Termine, obwohl individuell abgestimmt, wurden ärztlicherseits leider nicht mehr so ernst genommen, wie die Termine vor der OP. Teilwiese hat man mich so lange warten lassen, dass ich aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht länger warten konnte, sondern unverrichteter Dinge gehen und mir einen anderen Arzt suchen musste. Eine kleine Entschuldigung seitens des behandelnden Arztes wäre nett, ist aber offenbar zu viel verlangt ... nach der OP. Fazit: eine OP ja, als Privatpatient jederzeit, aber Nachsorge bitte nicht!

2 Kommentare

Parkklinikberlin am 20.10.2015

Wir bedauern sehr, dass ein solcher Eindruck von unserem Haus entstanden ist. Der von Ihnen beschriebene Umstand ist nicht akzeptabel und wir werden uns um eine schnelle Aufklärung bemühen. Wir bitten den verzögerten Informationsfluss zu entschuldigen. Ärztliche Nachsorgetermine werden in unserem Haus genauso Ernst genommen wie vorstationäre Termine. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und bieten Ihnen einen sofortigen Nachsorgetermin an. Bitte setzen Sie sich mit dem Sekretariat unter der Telefon-Nummer 030/96 28-3752 in Verbindung.

  • Alle Kommentare anzeigen

Topaufenthalt mit kleinen Schönheitsfehlern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Risikofaktoren wurden sehr ernst genommen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (top Ergebnis ohne Komplikationen, auf die man vorbereitet war)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (5,5h Voraufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (kaputte Fernseher und laute Lüftungsanlage)
Pro:
Beratung, Zeit, Liebe und Geduld des Pflegepersonals
Kontra:
lange Wartezeiten; Verständnis für Kinder nicht überall
Krankheitsbild:
Parasinusitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

5,5 h dauerte die Voraufnahme und das mit einem privatversicherten 5-jährigen! Unfassbar.

Aber großes Lob an die medizinische und pflegerische Leistung. Trotz kritischer Erfahrungen des Professors bei einer früheren OP traute Prof. Behrbohm sich an unseren kleinen Patienten mit Gerinnungsstörung heran. Und das Ergebnis ist top. Bessere Nasenatmung, kaum nasale Sprache und v.a. keine Nachblutungsprobleme. Man weiß, was man tut in dieser Klinik. Ein großes Lob und Dankeschön an den Prof.

Die Schwestern und auch die Küchenfeen hatten viel Einfühlungsvermögen, Zeit und Geduld mit uns. So bekam der Kleine (wenn auch auf Nachfrage) Frühstück zuerst obwohl wir das letzte Zimmer waren....

Leider ist man im Alltag bei den diensthabenden Ärzten (v.a. Assistenz) nur eine Nummer. Es wurde kaum auf unseren kleinen Patienten als 5-jähriger eingegangen. Vor Absaugen oder Tamponaden ziehen hilft ein freundliches Wort und der Kleine hätte vielleicht weniger geweint. So wurde um 20.30 Uhr abgesaugt obwohl der Kleine schon halb schlief. Die Ärztin war überrascht, ein Kind auf der Privatstation zu haben. Schade, denn ca. 3h vorher habe ich sie Akten studieren sehen. Ein Blick auf das Geburtsdatum kann helfen!

1 Kommentar

Yona am 13.09.2015

Schade ist im Kommentar "für eine privatversicherten 5-Jährigen"
Schwierig für jedes kleine Kind, aber warum schlimmer für ein privatversichertes Kind???????
Alle Kinder sind gleich!!!!!!!

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nette Ärzte und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zufriedenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuverlässigkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 17.08 -24.08 2015 auf der
Station 1A.Als naiver Patient hat man eine Vorstellung wie ein Arzt sein sollte.Fachkompetenz an erster Stelle.Sofortiges Vertrauen der Patienten gewinnen und ein großes
Stück Menschlichkeit.Das treffen wir leider sehr selten an.Alle Ärzte mit denen ich Kontakt hatte
waren ausgezeichnet und doch möchte ich besonders
Dr.Jan Keuzkamp hervorheben.Man sollte kaum glauben das es soetwas noch gibt ohne das Angagement der anderen Ärzte zu schmälern.Einfach nur danke.Ebenfalls an das Pflegeteam.

Von anfang an Super Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Betreung seitens der Ärzte und der Stattionschwestern
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
TEP Links Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Tage der Einweisung für ein neues Hüftgelenk wurde ich freundlich und schnell Behandelt .Die Voruntersuchungen waren sehr organisiert und so konnte ich schon nach einer Woche operiert werden.Die op. verlief super und ich konnte nach 9Tagen die Klinik verlassen.Die Betreuung von der Visite bis zu den Schwestern war super,vielen Dank dafür . Ich war auf der 3d und alles war sauber und hilfsbereit . Die Physotherapie erfolgte schon am nächsten Tag .Sollte meine Heilung weiter so gut verlaufen würde ich immer wieder in dieses Krankenhaus gehen

Sehr gute fachliche und menschliche Beratung und Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
LSK Kolposacropexie mit Mesh,vordere Kolporraphie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war im Bereich Urogynäkologie zur Beratung und Operation. Die Gespräche bei OA Dr. Frenzel und Dr. Späker waren alle in einer vertsauenserwecjenden und freundlichen Atmosphäre. Mir wurden alle Probleme und die Vorbereitung der O.P. sachkundig erklärt unfd alle Fragen eingehend beantwortet. Vor und nach der O.P. hatte ich immer den Eindruck, in guten Händen zu sein und dass mir geholfen wurde. Auf der Station war ich während des gesamten Aufenthaltes sehr zufrieden mit der ärztlichen und pflegerichen Betreuung.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Auch mein Ehemann hatte dort 2 Knieoperationen /künstliche Gelenke) und ebenfalles sehr zufrieden.Meine Operation waam 05.06.2015 und die Postoperative Kontrolle am 23.07.2015

Der Weg hat sich gelohnt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
100prozentiger Einsatz
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Nasennebenhöhlenentzündung, schlechte Nasenatmung
Erfahrungsbericht:

Allerhöchste Qualitätsstufe: Mein Mann und ich wurden beide vor 2 Wochen von Prof.Dr. Behrbohm an Nasennebenhöhle und Nasenscheidewand operiert., nachdem wir beide schon misslungene Nasen-OPs zu beklagen hatten und uns eigentlich mit dieser Situation schon abgefunden hatten. Durch Nachforschungen und Veröffentlichungen von Prof. Behrbohm über dieses Thema wurden wir auf die Parkklinik Weißensee aufmerksam und beschlossen, die immerhin 500km nach Berlin zu fahren und noch einen Versuch zu wagen. Wir müssen sagen, der Weg hat sich gelohnt ! Mein Mann spielte schon nach einer Woche wieder Golf, bei mir war es etwas komplizierter - ich hatte Nachblutungen. Trotz allem muß ich sagen, daß gerade in dieser Situation Prof, Behrbohm sehr einfühlsam war und man das Gefühl hatte, man ist in besten Händen -sein Einsatz ist wirklich 100 prozentig. Dazu kommt die stets geduldige, nette Schwesternschaft der Station 3 d , die wirklich immer präsent und sehr engagiert war. Kein einziges Mal gab es ein "genervtes" Gesicht bei den zahlreichen Anliegen, die man nun mal als Nasenoperierter hat, das habe ich selten so erlebt. Auch das übrige Personal - vom Küchenservice bis zur Putzhilfe - war supernett !

Hier wurde mir schnell und kompetent geholfen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle kompetente Hilfe,hier fühlt man sich als Patient ernst genommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Netter und freundlicher Chirurg und sehr kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle OP mit Erfolg)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wartezeit in der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schön hell,groß und modern und zwei schöne Cafes)
Pro:
Super netter Chirurg,half mir sehr schnell.Kurze wartezeit
Kontra:
Wenig Parkplätze vor der Klinik
Krankheitsbild:
Schmerzen Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam in diese Klinik mit starken schmerzen im Darm (Analfissur)und wurde gleich operiert.Der Chirurg war sehr Humorvoll,was mir die angst vor der OP und wärend der Op nahm.Seitdem geht's mir besser.Vielen Dank dem Chirurgen für die Hilfe.ich kann diese Klinik weiterempfehlen!

1 Kommentar

Karzinom3 am 07.06.2019

Wieso dann keine Weiterempfehlung? Falschen Batten geklickt?

Sehr kompetente Ärzte und freundliches Personal,gute Hilfe in der Notaufnahme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte,freundliche Schwestern,sofortige Hilfe)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nach sofortiger OP endlich Schmerzfreiheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze Wartezeit in der Notaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr schöne,moderne Klinik,zwei gute Cafeterias mit guten Preisen)
Pro:
Kontra:
Sehr gute Ärzte und Chirurg,freundlich und hilfsbereit
Krankheitsbild:
Analvenenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit starken Unterbauchschmerzen in der Klinik und mir wurde umgehend geholfen in der Rettungsstelle.Ich wurde ambulant operiert und der Chirurg war sehr freundlich und kompetent.
Sehr gute Logistik,tolle kompetende Fachleute,man fühlt sich wohl.Nach der Op Schmerzfreiheit.Vielen lieben Dank

Perfect!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Friendly and professional
Kontra:
Nothing!
Krankheitsbild:
Chronische Panasinusitis, nasenseptumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Last week I was staying in the 2B of the klinik — had a surgery on my sinuses and the deviated septum. I'm still in the recovery process, but I really want to thank all the team of the klinik for being really professional, friendly and supportive during my stay. The mood and good vibes along with the highly professional approach really makes patients recover faster, the food is good, the place is neat and clean, it was a great experience. Thank you!

Uneingeschränkt empfehlenswert: nettes Personal, gute Behandlung, saubere Zimmer.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinisches Personal, Betreuung, Zimmer
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Chronische Entzündung der Kiefernhöhlen und der Siebbeinzellen
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich macht die Klinik von außen einen sehr guten Eindruck. Das Gebäude wirkt innen und außen gepflegt und weitgehend modern.

Beide Vorgespräche - sowohl zur OP selbst als auch zur Narkose - verliefen einwandfrei. Die Ärzte nahmen sich Zeit ihr Vorgehen zu erklären und gaben einem ausreichend die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Man fühlte sich als Patient ernst genommen und nicht als bloße Nummer im System.

Auch mit der Vorbereitung zur OP und der OP selbst bin ich sehr zufrieden. Da es sich hierbei um die erste OP in meinem Leben handelte, war ich doch etwas aufgeregt. Darauf sind sowohl die Schwestern auf der Station als auch das Ärzteteam bei der Narkoseeinleitung eingegangen. Man fühlte sich gleich viel wohler. Die OP war frei von Komplikationen und Schmerzen hatte ich im Nachhinein auch kaum. Bereits ein Tag später merkte ich die ersten Besserungen hinsichtlich meines Geschmacks- und Riechempfindens. Die stationäre Nachbehandlung war gut organisiert und hat zur Genesung beigetragen.

Das Schwestern auf der Station waren mit das Beste im Krankenhaus! Stets gut gelaunt, immer hilfsbereit und menschlich. Sie wirkten weder gestresst oder genervt und sie versuchten, auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten einzugehen. Auch Angehörige wurden sehr freundlich behandelt.

Die Zimmer waren sehr ordentlich und wurden täglich gründlich gereinigt. Auf Wunsch wurde auch die Bettwäsche täglich gewechselt. Mein Zweibettzimmer war auch mit einem eigenen Bad und WC ausgestattet. Direkt am Bett befand sich ein Monitor, mit dem man fernsehen, ins Internet gehen und sogar DVD's schauen konnte (alles über Kopfhöhrer).

Das Essen war für ein Krankenhaus sehr gut, was wahrscheinlich auch auf die eigene Kantine zurückgeführt werden kann. Auch auf vegetarische Ernährung wurde Rücksicht genommen.

Alles in allem kann ich die HNO-Station in der Parkklinik Weißensee uneingeschränkt weiterempfehlen!

Super Ärzte und freundliches Personal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte erklären alles sehr genau)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz das ich eher ein schwieriger Fall bin,erfolgte alles Reibungslos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Erst kein Bett frei und zurück nach Hause geschickt,lange Wartezeit vor Patientenaufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Tolle Cafeteria mit guten Preisen,schöne moderne Klinik,schlechte Parkmöglichkeit)
Pro:
Gute medizinische Behandlung,nette Schwestern,gute ärztliche Gespräche-Aufklärung,tolle Cafeteria mit günstigen Preisen
Kontra:
Lange Wartezeit vor der Patientenaufnahme,schlechte Parkmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Koloskopie stationär
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Schwestern und Ärzte die alles sehr gut erklären.Ich wurde hier sehr kompetent behandelt.
Sehr gute Abläufe und medizinische Behandlung.
Gute Preise in der Cafeteria
Sehr schlechte Parkmöglichkeiten vor der Klinik.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hab mich schon am 1. Tag nach der op wie neu geboren gefühlt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird sehr gut betreut
Kontra:
Krankheitsbild:
Pansinusitis op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal, gutes Essen, man fühlt sich wohl

eine ganz gute Erfahrung im Park Klinik Weißensee

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Betreuung, Sauberkeit, Organisation, Essen.
Kontra:
wirklich keine.
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von diesem Krankenhaus absolut begeistert. Die medizinische Leistung, die Betreuung von den Schwestern sowie die gesamte Organisation sind lobenswert.
So muss ein Krankenhaus funktionieren. Noch ein großes Dankeschön an die gesamte Station 2b!

Vor genau zwei Jahren war ich Patient im Klinikum im Friedrichshain - sogar in der gleichen Abteilung (HNO).
Die Park Klinik ist unter allen Aspekten *weit* vorne.

Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
mitfühlende, kompetente Rundumbetreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wollte mich beim gesamten Personal bedanken. Von der Aufnahme angefangen bis zur Station wurde ich zuvorkommend , mitfühlend und kompetent betreut. Vielen Dank.

kompetente Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute und verständliche Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (top versorgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sehr sauber)
Pro:
volle Zufriedenheit
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Zysten im Bauchraum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit starken Schmerzen und hohen Fieber durch Überweisung meiner Hausärztin in die Parkklinik die ich schon von vorherigen Operationen kannte eingewiesen worden.Nach Aufnahmeuntersuchung kam ich auf Station 1d.Nach mehreren Untersuchungen wurde Zysten im bauchraum festgestellt die mit lýmphflüssigkeit gefüllt waren.Nach dem ich punktiert wurde konnte die Flüssigkeit ablaufen und mir ging es wieder gut.Möchte mich hiermit bei allen von Krankenschwester,Ärzte bis Servicepersonal bedanken die immer ein offenes Ohr für alle Fragen und Wünsche hatten.Kann dieses Krankenhaus nur empfehlen.Auch das Essen war Top.Vielen Dank für alles.G.Hellige

multimodale Schmerzbehandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Zimmerbelegung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungen und Einsatz aller
Kontra:
Zimmerbelegung
Krankheitsbild:
chronische Schmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur multimodalen Schmerzbehandlung auf der Station 2a. Nach dem ersten Schock, in ein 4-Bett-Zimmer zu müssen, wurde flott das nächst freie 2-Bett-Zimmer für mich organisiert. Dafür war ich sehr dankbar, denn ich leide wegen meiner chronischen Schmerzen unter Schlafstörungen. Das gesamte Personal war ausgesprochen nett. Und das nicht im übertriebenen Sinne. Man hatte schon den Eindruck, dass ihnen die Arbeit Spass macht; auch unter Hochdruck und Stress. Zumal wirklich akute Patienten nicht einfach waren. Das Essen war erstaunlich gut und auskömmlich. Auch hatte ich den Eindruck, dass die Hygiene bzw. Reinigung gut war. Die verschiedenen Termine wurden gut und fast ohne Überschneidungen mit anderen organisiert. Die Therapien haben bei mir gut angeschlagen.

Super Klinik, tolles Pflegeteam und wenn nötig immer wieder hier!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sauberkeit, Essen und Pflege topp!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (leicht verständlich und umfangreich!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Behandlung und Nachsorge!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und unbürokratisch)
Pro:
freundliche kompetente Behandlung des Patienten
Kontra:
----------------------
Krankheitsbild:
Fettabsaugung und Hautstraffung nach starker Gewichtsreduzierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2014 war ich das erste Mal hier und wurde sehr freundich aufgenommen. Die medizin. Beratung und Aufklärung über die bevorstehenden OP`s war sehr professionell, informativ und leicht verständlich. Im Laufe des Jahres wurden bei mir schon 3 Operationen durchgeführt, und ich bin mit dem Ergebnis total zufrieden. Die Narben sind schon nach kurzer Zeit (4Wochen) sehr gut verheilt. Ich fühle mich in dieser Klinik und speziell auf dieser Station sehr gut aufgehoben und schon fast wie zu Hause! Danke für die sehr gute und liebevolle Betreuung und die einfühlsame Pflege speziell in den ersten Tagen nach der OP im November 2014, als ich noch nicht selbständig essen konnte. Das Essen wurde sehr liebevoll angerichtet, und die Schwestern nahmen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten viel Zeit für mich.
Ich warte schon sehr ungeduldig auf die Fortführung der Behandlung in 2015!
Danke dem kompletten Team der Station für Plastische Chirurgie!!
Bis bald!
Ihr Rudi aus dem Spreewald !!!!

Chirurgie top, Unterkunft flop!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Chirurgische Leistung sicherlich sehr gut
Kontra:
keine Zeit für medizinische Betreuung, unfreundliches Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- unfreundlicher, z.T. unverschämter Umgang des medizinischen Pflegepersonals mit Patienten
- Ärzte, die keine Zeit haben
- Aufklärung über Operationsverlauf nicht vorhanden
- Starke Verletzungen und Apthen im Hals nach OP
- Lange Wartezeiten bei Vorbesprechung

Mit Schmerzen aufgenommen und mit Schmerzen entlassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal freundlich
Kontra:
Arztleistung mangelhaft
Krankheitsbild:
akute schmerzen in der Brustwirbelsäule
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe in meinem Urlaub heftige Rückenschmerzen bekommen die von Tag zu Tag schlimmer wurden. Ich bin am Samstag Abend in Berlin angekommen und wollte es dann noch bis Montag aushalten und dann zum Arzt gehen. Daraus wurde leider nichts. Sonntag morgen waren die schmerzen so stark das ich mich entschlossen habe in die Rettungsstelle zu fahren. Dort wurde ich freundlich empfangen und musste auch nicht warten. Leider schien der Arzt nicht sehr kompetent. Der Arzt hat eine kurze und für mich nicht ausreichende Untersuchung durchgeführt(Wirbelsäule wurde sich erst gar nicht angeschaut). Ich erhielt drei Infusionen die mir nicht geholfen haben und wurde dann wieder nach Hause entlassen.

Pro und Kontra

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Kommunikation, Datenschutz
Krankheitsbild:
Chronische Entzündung des ZNS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Klinikaufnahme war unten freundlich und kompetent. Ebendso der Empfang auf Station.Die Anamnese wurde im Vierbettzimmer erhoben und da lässt der Datenschutz doch sehr zu wünschen übrig. Die meisten Ärzte sind freundlich und erklären ein alles.Ich hatte am 2 Tag eine Lumbalpunktion, leider mit mehreren Anläufen. Es klappte erst beim 5 Mal.Das kann passieren. Aber meine Schmerzen dabei waren sehr heftig.Und hinterher waren noch 2 Wochen ein Bluterguss und Kreuzschmerzen bei mir angesagt.
Ansonsten das Essen machte satt in den 4 Tagen und auf spezielle Wünsche wird versucht einzugehen seitens der Küche.Das Fernsehangebot funktionierte.

Für mich kann ich -
als positiv die Verlegung in ein 2 Bettzimmer, die Freundlichkeit der Schwestern und Schüler/innen und das Eingehen auf meinen Terminplan seitens der Ärzte in diese Bewertung einbringen.

Weiterhin
Das mein Befund am Entlassungstag nicht fertig war weil noch Untersuchungsergebnisse ausstanden, dafür kann keiner was.
Aber als negativ bringe ich ein das ich mein Befund fast 2 Wochen später erhielt.

Mein Fazit-Über mein Befund ließe sich streiten, ob alles untersucht wurde kann ich nicht als Laie beurteilen. Aber mein subjektiver Eindruck ist das ich sofort in ein Schema eingestuft wurde.Und damit fiel eine Kommunikation zwecks weiterer Eruierung weg.

Noch ein Hinweis:Bei der Aufnahme auf Station wird man nach einem Patiententestament bzw Vollmacht gefragt. Wenn man es bejaht, wird um Herausgabe gebeten und es wird dann kopiert.

Wenn es sein muss,dann wieder hier

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal,auch in Stresssituationen!
Kontra:
oft zu wenig Personal!
Krankheitsbild:
Hemi-Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier zur Implantation einer Hemi-Schlitten-Prothese und rundherum zufrieden.Einzigstes kleines Manko sind die Vierbettzimmer,da da die Geräuschkulisse in der Nacht schon sehr störend sein kann.
Ich empfand es nicht als störend,das der Fernseher zu klein und auch recht teuer ist,denn ich habe mir meinen Laptop mitgebracht und dann lieber das preiswertere WLan bezahlt.Damit kann man dann ja auch Fernsehen ...
Die Organisation der Anschlussreha klappt hervorragend,sogar zum gewünschten Zeitraum,in der gewünschten Rehaeinrichtung :-)

Sehr gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abrasion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik steht stets der Patient im Vordergrund.
Ich war bereits das zweite mal in dieser Klinik und würde mich dort wieder behandeln lassen.
Alles ist von der Aufnahme, über OP, bis hin zur Entlassung sehr gut organisiert.
Die Mitarbeiter sind alle sehr hilfsbereit, freundlich und vor allem kompetent.
Die Atmoshäre in dieser Klinik hat schon fast Hotelniveau. Auch die Sauberkeit und das Essen sind sehr gut.

sehr positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumothorax
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war be meinem 1. Krankenhausaufenthalt absolut positiv überrascht von der Park-Klinik.

Ich wurde per Krankentransport in die Notaufnahme gebracht. Dort fand der erste Kontakt mit dem Krankenhauspersonal statt. Von den Mitarbeitern in der Notaufnahme, über die behandelnden Ärzte bis hin zu den Schwestern durch und durch freundliches Personal. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt meines Aufenthaltes sehr wohl gefühlt.

Die Zimmer sind für ein Krankenhaus recht ansehnlich und mit Kühlschrank, W-LAN, TV (mit Hauseigener Medhiathek), Radio und Telefon ausgestattet.

Das Essen eilt seinem Ruf voraus, denn ich war auch hier positiv überrascht. Allen Recht machen kann man es sowieso nicht. Ich für meinen Teil war zufrieden. Besonders über den guten Kaffee.

Ein kleines Besuchercafe und ein schöner Garten im schönen Weißensee machen den Aufhalt absolut erträglich.

Lieblingsklinik gefunden! Einfach toll – jedenfalls auf der Privatstation...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundum-Sorglos-Gefühl
Kontra:
Krankheitsbild:
Kieferfehlstellung / Arthrose in den Kiefergelenken / Abzesse in den Kieferhöhlen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste Ende August, mit 5-tägigem Aufenthalt, zu einer lange geplanten FES (Belüftungs-Operation der Kieferhöhlen) antreten. Prof. Beide operierenden Ärzte und auch alle anderen die mich in dieser Zeit untersucht hatten, waren kompetent, geduldig, ehrlich und sehr genau beim Erklären und Aufklären. Die Untersuchungen wurden sogar von den Ärzten gegenseitig wiederholt und kontrolliert, sozusagen um sicher zu gehen, dass die richtige OP-Entscheidung fiel und alles gut geplant war. Fand ich toll! Es wurde sich viel Zeit genommen.

Anästhesie-Gespräch war das Netteste, was ich je hatte und war alles sehr transparent. (ich hatte einige!) Ich bin ein sehr schwieriger Fall mit verpfuschten Vor-OPs, vielen Allergien etc. Aber es wurde auf alles eingegangen und ich wurde gut betreut. Ich bin Kassenpatientin, entschied mich aber für die Unterbringung auf der Privatstation … ich habe schon zu viel schlimmes in KHs erlebt. Kostet natürlich, aber lohnt sich!

Es ist ruhig, das Team ist toll, jeder Wunsch wird einem von den Augen abgelesen. Tolles, für mich individuelles Allergiker-Essen. Viel Auswahl. Super Entertainment, keine festen Besuchszeiten, alles gemütlich. Ich fühlte mich mehr wie in einem guten Hotel! OP selbst lief gut, vorher gute Betreuung, angenehmes Aufwachen, viel Fürsorge. Tolle Therapiemöglichkeiten im Haus mit Inhalieren. Man kann schnell gut genesen. Wundervolle fast liebevolle Nachsorge durch Schwestern und Ärzte.

Danke, absolut zu empfehlen. Ich käme sofort wieder, wenn ich muss... ;-)

Ohne Worte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
kurze Wartezeit
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Gehirnerschütterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Freund brachte mich morgens gegen 8:30 Uhr in die Notaufnahme, nachdem mir am Abend zuvor etwas Schweres von oben auf den Kopf fiel. Ich hatte extrem starke Kopfschmerzen, Übelkeit und starkes Schwindelgefühl mit Gleichgewichtsstörungen.
Dies schilderte ich auch der diensthabenden Schwester in der Notaufnahme, welche das erstmal patzig mit "Naja, damit geht man aber zum Hausarzt" kommentierte. Nun gut, das habe ich einfach mal gekonnt ignoriert.
Ich wurde dann aufgenommen und wartete auf einen Arzt. Stattdessen kam jedoch ein Medizinstudent zu mir, der gerade sein klinisches Praktikum absolvierte. So stand es zumindest auf seinem Schildchen. Er las einfach nur ein paar Fragen von seinem Zettel ab, lies mich ein paar mal auf und ab gehen und ging dann wieder. Als er dann um die Ecke gegangen war, konnte ich aus seinem Mund nur "Boah, das war jetzt wohl nicht euer Ernst, oder?" hören ..dazu haben mir einfach nur die Worte gefehlt. Mich hat dort niemand ernsthaft medizinisch betreut, weder die Schwester mit ihrem anmaßenden Kommentar noch der vermeintliche "Arzt".
Die einzige freundliche Person begegnete mir auf dem Weg in die Notaufnahme, welche fragte, ob ich eventuell einen Rollstuhl bräuchte.

Trotz der Tatsache, dass ich weder sterbenskrank und halbtot noch privatversichert in die Notaufnahme gekrochen kam, kann ich wohl trotzdem erwarten, dass man mich angemessen behandelt und vielleicht mal lächelt und nicht jedem Patienten sofort zeigt, dass einen der Job eigentlich total ankotzt.

Abzocke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist für Leute mit kleinem Geld nicht zu Empfehlen.Ich finde das es eine Abzocke für die Patienten ist,wenn mann alle 24 Std.2,-Euro für TV und 2,-Euro fürs Telefon bezahlen muss.Wenn man in 12 Tage nur ca.5 mal angerufen wird und dafür immer 2,-Euro bezahlt,finde Ich das eine Unverschämtheit.Nach 4 Tagen geht der TV aus und es steht dran bitte bezahlen.Die Schwestern sind relativ freundlich,bis auf einige Ausnahmen.
Man erkundigt sich bei zwei Ärtzten,die im Schwesternzimmer sitzen was man zur Abmeldung alles braucht da bekommt man zur Antwort müssen Sie mal irgendeine Schwester fragen.Aber wie es so schön heißt,war gerade keine Schwester zu sehen.

Das essen ob Früh oder Abends,was ich gesehen habe ist für die 10,-E eine Frechheit.Immer die gleiche Kochwurst,keine Tomate oder Gurke.Brot schmeckt nicht und man bekommt nur eine Tasse Kaffee.

Im Großen und ganzen sollte man mal anfangen etwas zu Ändern.Es gibt andere Kliniken die sind besser im Service.Sana Klinikum oder Friedrichshain...

Chaotisch und ungesundes Essen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal
Kontra:
Ungesundes Essen
Krankheitsbild:
Kehlkopfoperation
Erfahrungsbericht:

Das Aufnahmeverfahren ist sehr chaotisch. Rauf zur Station dann runter zur Anmeldung - warten - danach rauf zur Station wieder runter - warten - zur Blutabnahme rauf zur Station - warten - Untersuchung durch den Arzt - runter - warten auf den Anästhesisten - nach dem Gespräch endlich zur Station.

Das Essen ist sehr schlecht. Morgens und Abends
nur Brot mit Wurst und Käse, keine Scheibe Gurke
oder Tomate, also gesundes Essen sieht anders aus.

Das Pflegepersonal und die Ärzte sind sehr nett.

Wenn erforderlich, jederzeit wieder dort hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Freundlichkeit, Sauberkeit, Essen sowie ärztl. Kompetenz
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
HNO-OP, Mandelentfernung, Nasenscheidewand richten.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War bereits 2006 schon in der Parkklinik, ebenfalls HNO-Bereich, Station 3 d. Jetzt im Juli war wieder eine OP fällig. Habe sofort wieder die Parkklinik und Pro. Dr. Behrbohm gewählt.Wie 2006 auch diesmal alles top! Es gibt nichts zu bemängeln. Zimmer, Pflege, Freundlichkeit und Sauberkeit ist Spitze.
Ich würde die Klinik unbedimngt weiter empfehlen.

Eine fantastische Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles: vom Zimmer, über die Ärzte und Schwestern, bis hin zur Putzfrau
Kontra:
Die Schwester in der Notaufnahme, ansonsten gar nichts :-)
Krankheitsbild:
Hyperemesis Gravidarum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist zwar schon 10 Jahre her, aber ich gebe trotzdem eine Bewertung ab.

Damals war ich im 2. Monat schwanger. Als ich auf einmal (vorher hatte ich es nicht einmal) morgens begann mich zu übergeben. Es blieb allerdings nicht bei dem Einmal. Ich lief im 30 Minuten Takt ins Bad und musste mich nur übergeben. Selbst das Wasser und der Tee blieben nicht drin. Nach dem ich mich abends immer noch übergeben musste und auf einmal Blutungen hatte, riefen wir den Bereitschaftsdienst an. Leider konnte mir die Ärztin nicht helfen und riet mir in die Parkklinik zu fahren. Und tausend Dank dafür!

Die Schwester in der Notaufnahme war total unfreundlich und ließ mich im Wartezimmer Platz nehmen. Obwohl es mir so schlecht ging und ich immer noch Erbrechen hatte. (Das nur am Rande)..

Durch Zufall kam gerade eine Ärztin vorbei und ab da lief alles super. Sie legte mich sofort auf eine Trage und leitete sofort alle Untersuchungen ein. Eine Stunde später lag ich auf der Frauenstation und es wurde ein Ultraschall gemacht. Zum Glück ging es meinem Baby gut. Am nächsten Tag fiel die Diagnose Hyperemesis Gravidarum. Ich erhielt Infusionen ohne Ende und wurde von den Schwestern liebevoll wieder aufgepäppelt. Sie kamen sogar zwischendurch mit frischen Obst zu mir aufs Zimmer. Auch die Ärzte und auch AIP'ler waren einfach super lieb und erklärten mir alles. Kurz: was besseres konnte mir gar nicht passieren. Nach 1,5 Wochen wurde ich entlassen. Leider musste ich kurze Zeit später wieder ins KH, wieder wegen Hyperemesis. Insgesamt lag ich 4 Wochen in der Parkklinik.

Die liebevolle und fürsorgliche Betreuung werde ich nie vergessen. Vielen Dank dafür!

Exzellente Versorgung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ovarialzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einigen negativen Erfahrungen in anderen gynäkologischen Abteilungen in Berlin durfte ich dieses Mal eine unglaublich positive Erfahrung machen, die ich hier gerne in Form einer Bewertung weiter geben möchte. Nach reibungslosen organisatorischen Abläufen in der Patientenverwaltung erwarteten mich durchgehend freundliche,umsorgende und umsichtige Pflegekräfte und Servicekräfte auf Station 1d. Die ärztliche Versorgung (Assistenzärztin, Facharzt, Oberarzt)erlebte ich als sehr einfühlsam, entängstigend, Mut machend und sich die Zeit nehmend, mir als Patientin alles im Detail vor wie auch nach der Operation zu erklären und meine Fragen zu beantworten. Die Narkose vertrug ich das erste Mal völlig problemlos und auch das Aufklärungsgespräch zuvor war sehr umsichtig.Ich danke dem gynäkologischen Team auf diese Weise noch einmal sehr für die Betreuung und Begleitung, besser hätte ich sie mir nicht vorstellen können!

Freundlich, Menschlich, kompetent ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Gehirn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute muss ich einfach mal öffentlich ein Danke sagen an alle Mitarbeiter der Parkklinik. Zum Glück war ich bis jetzt immer nur die Begleitung einiger Leute aber musste immer feststellen, das man hier sehr freundlich und menschlich behandelt wird!
Man nimmt sich Zeit, Hektik verspüre ich hier nie, man is von der Putzfrau bis zum Oberarzt immer freundlich, kompetent und sehr gründlich in der Untersuchung !
Hier fühlt man sich sehr gut aufgehoben, Danke und weiter so ...

Danke bei den gesamten Team.......

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles bestens)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitzenmäßig)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (war bei mir auch gut,ohne unnütze Wartezeit)
Pro:
super
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen angenehmen Auffenthalt,auf der Station 1d,im Mai 2014.Mir wurde diese Klinik empfohlen und mit Recht.
Ärzte,Schwestern und selbst das Reinigungspersonal,waren immer freundlich und korrekt.
Das Zimmer war sehr gut ausgestattet,hell und sauber.
Die OP war schmerzfrei und die Narkose sehr gut
verträglich,alles lief super.
Sodaß, ich nach 3Tagen entlassen wurde.

Vielen Dank

eine super tolle Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Ärzte und Schwesterteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsse
Erfahrungsbericht:

Allso ich wurde 10/2011 eingeliefert hatte mich übergeben, Schmerzen und war nicht gross ansprechbar was sich eigentlich harmlos anhört. Jedenfalls stellte sich nach einigen Untersuchungen herraus, das meine Bauchspeicheldrüsse drohte sich aufzulösen, sie sah aus wie ein Schwam ich kämpfte um mein Leben die ärzte und Schwestern hatten kaum Hoffnung es gab 50/50 das ich es schaffe und wenn ich es schaffe das ich ein Pflegefall werde. Dank der einsatzbereitschaft und Fürsorge der Ärzte und Schwestern wachte ich nach 2 Wochen Koma wieder auf erholte mich gut, und bin heute siehe da kein Pflegefall. Ich würde jedem diese Klinik empfehlen und selber wenn es sein muss dort mich wieder behandeln lassen. Ein ganz grosses Danke nochmal an den Ärzten(in) Schwestern und Pflegern für mein zweites Leben.

besser sich ein anderes Krh aussuchen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Putzfrau
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

2013 mit akuten Schmerzen in die Notaufnahme gekommen, Untersuchung erfolgte Zeitgleich, o.B..
Ab dann ging es abwärts.
Die weiteren Untersuchungen verzögerten, so dass ich stationär aufgenommen wurde.
Da es schon des Abends wurde, gab es ein Abendbrot, was nicht für Vegetarier war. Entsprechend war hungern angesagt.

Unnötigerweise gleich eine Schlaftablette angeboten bekommen, dankend abgelehnt.

Am nächsten Morgen unsanft von der Krankenschwester geweckt worden; in 15 Minuten ist die Ultraschalluntersuchung.

Anscheinend werden aber alle Etagen chronologisch von unten nach oben abgearbeitet, so dass man in der 2. Etage erst um 11 Uhr dran war.

Ohne Frühstück war dies eine Tortour.
Da weiterhin o.B. wurde mir zu einer Op geraten. Gehts noch?! Einfach mal ein bisschen Schnippeln, nur damit die KK wieder eine unnötige Op bezahlen, damit die Kasse des Krh klingelt? Schon einmal daran gedacht, dass jede Op ein Risiko ist? Anscheinend nein.

Auf eigenen Wunsch verließ ich dieses Krh. Es ärgert mich, dass ich 20 Euro zuzahlen musste, sowie meine KK somit die Gemeinschaft noch die Liegezeit von zwei Tagen (dabei war ich keine 20 Stunden in diesem Haus), aber die Rechnung ist auch hier nur zugunsten der Krh eingeführt worden.

Fazit: nicht zu empfehlen, da unnötige Behandlungen empfohlen werden. Äußerst unfreundliche Krankenschwestern; Essen nicht für Vegetarier vorhanden. Einziges Plus die sauberen Zimmer. Die Putzfrau war auch die netteste Person im gesamten Krh.

1/10 Punkte.

Zauberhaft

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Platzwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren am Freitag 10.04.2014- 9:30 Uhr in der Rettungsstelle, bzgl. einer Platzwunde.
Der Ablauf war reibungslos, das Personal war genial, freundlich und wie ich pflege zu sagen "zauberhaft". Lieben Dank für die unkomplizierte Begegnung. Konstanze Muck "mucki"

Wir haben nur zwei Hände und zwei Beine, mehr als ARBEITEN geht nicht.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009/10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
das Arbeitsbewusstsein, trotz Personalmangel
Kontra:
das ausnutzen des Arbeitsbewusstsein`s
Krankheitsbild:
Strumen- und Gallenblasenresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Vergnügen auf der Station 1b zu gastieren und war sehr zufrieden. Ob Schwestern oder Ärzte, Sie waren und sind es hoffentlich noch, genial. Das die Ärzte nicht immer dann zu Verfügung stehen können, wenn es Patienten erwarten, liegt an das OP- aufkommen. Die Schwestern haben außer der pflegerischen Arbeit noch viele andere Tätigkeiten "so nebenbei" auszuführen.
Und auch wir wissen, wir können nicht an zwei Orten gleichzeitig sein.
Wir wissen, mit weniger Personal soll das gleiche Arbeitsaufkommen bedient werden und das ist nicht möglich. Gespart werden kann nur an Personalkosten- auf Kosten von Patienten. Daher Hut ab für die Leistungen des gesamten Personal in den Klinken. Reinigungs-, Küchen-, Wirtschafts- und Verwaltungspersonal usw.
Und noch eines hinter-her, unter diesen Bedingungen, kann einen die Freundlichkeit schon mal entgleiten.
Das dürfen wir als Patient nicht persönlich nehmen.
Es gibt aber auch das immer unfreundliche im Ton vergreifende Personal- das kann man persönlich nehmen.

Von Henry Ford
Zusammenkunft - ist ein Anfang,
Zusammenhalt - ist ein Fortschritt
ZUSAMMENARBEIT- ist der Erfolg.

Daran sollten sich die Arbeitgeber erinnern.

Mitarbeiter haben Lust und Spaß an Ihrer Arbeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20114   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Analfissur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heut wurde ich ambulant operiert. Ich hatte vor der OP sehr langanhaltende starke Schmerzen. Aber gleich nach den nächsten Stunden des Aufwachens möchte ich sagen, das ich mich für die richtige Klinik entschieden habe und vorab keine Schmerzen zu bemerken sind. rundum bin ich sehr gut , freundlich und kompetent behandelt worden.Man merkt als Patient , das alle Klinikmitarbeiter Spaß an ihrer Arbeit haben und das keine Bitte zu viel ist.
Klinik und Personal sind sehr empfehlenswert. Vielen lieben Dank
Birgit Radü

Sehr gute Klinik, bestes Personal, weiterempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte und Krankenpflegerinnen, optimale Organisation, schöne und zweckmäßige Zimmer, gutes Essen, guter Service. Ich habe mich in dieser Klinik wohlgefühlt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hernie ( Leistenbruch )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gebäude und Umfeld optimal, Klinik ist neu und modern ausgestattet. Gesamter Durchlauf mit den Teilen Diagnosezentrum, vorstationäre Aufnahme, Aufnahme und Entlassung sind straff organisiert und effektiv.
Zimmer sind sehr gut ausgestattet, eigenes Bad und Toilette pro Zimmer. Die gesamte Klinik ist sehr sauber. Krankenschwestern oder Krankenpfleger sind immer hilfsbereit, freundlich , fachkundig und zuverlässig. Die Ärzte geben genaue und hilfreiche Informationen über den Ablauf der Anästhesie, der Operation und der Nachsorge. Noch am Operationstag erkundigt sich die leitende Ärztin des Bereichs nach dem Zustand des Patienten. Ich habe mich in der Klinik immer extrem wohl gefühlt. Sonderwünsche etwa glutenfreies Essen oder Hilfe bei erheblicher Sehbehinderung werden freundlich und sofort realisiert. Ich werde die Klinik weiterempfehlen.

OP- Narbenbruch Oberbauch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rekonstruktions OP eines alten Narbenbruchs(Hernie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.01.2014 wurde ich an einer sehr großen Hernie von Frau Dr.Hahn operiert.Für die einzigartige fachliche sowie menschliche Betreuung aller beteiligten Ärzte,Schwestern,Pfleger,usw. möchte ich mich bedanken.
Ich war 14 Tage auf der Station B2,ein Privatpatient kann nicht besser behandelt werden.
Nochmals vielen Dank.

...manchmal muss man Danke sagen...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im März 2013 eine Gebärmutterentfernung mit Bauchschnitt und lag 7 Tage auf der Station 1d.
Mir wurde die Parkklinik diesbezüglich von mehreren Seiten empfohlen und ich kann diese Empfehlung vorbehaltlos weiter geben.
Ärzte, Schwestern und selbst die Reinigungskräfte sind auch bei Stress und Hektik immer freundlich und korrekt. Man fühlt sich ernst genommen und gut behandelt.
Die Zimmer sind sehr gut ausgestattet, hell und sauber.
Der Aufenthalt hat wirklich Hotelcharakter.

Vielen Dank!

Empfehlung an zukünftige Patientinnen:
Bringen Sie Zeit mit am Tag der Voruntersuchungen, sie dauern mehrere Stunden. Sprechen Sie gesundheitliche Probleme an, Nebenwirkungen anderer Operationen (Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen)und auch Ihre Ängste, dann können Narkose und Schmerzmittel optimal zusammengestellt und verabreicht werden.

1 Kommentar

2000biene27 am 07.03.2014

Dies war bisher meine schwerste Operation mit den geringsten Nebenwirkungen. Keine Übelkeit und kaum Schmerzen. Ich war wirklich schnell wieder auf den Beinen.

Gut aufgehoben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor und Nach der OP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fast keine Schmerzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas unorganiesiert)
Pro:
Aufenthalt ganz prima
Kontra:
Aufnahme etwas unorganiesiert
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Schwestern , nette und kompetente Ärzte , sehr führsorglich, OP war schmerzfrei ,danach auch, Prima

4 stern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19.02.2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Krankenhaus kann ich nur empfehlen.
Lag auf 3c.
Das personal des Krankenhauses war immer höflich und zu vorkommend,
hatte man fragen wurden sie schnellst möglich beantwortet und nicht nach ausreden oder Geschwafel beantwortet, kann nur sagen ich fand mich dort wie in einem 4 Sterne Hotel.
Macht weiter so.
Kann aus Hannover, werde wenn ich mal wieder in ein Krankenhaus muss,
erst dort fragen ob ich wieder kommen darf.

Kompetent und nett

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Zeit & Ausführlichkeit, kleiner Park
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Diagnoseuntersuchungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das einzige was anfänglich etwas negativ aufstieß, dass die Anmeldung etwas wirr war und man aufgrund von Unwissen an der Anmeldung von A nach B geschickt wurde. Wenn man eh mit den Nerven am Ende ist, ist das nicht gerade förderlich. Danach wurde aber alles um Längen besser und angenehmer.
Ich war auf der Station für insgesamt 3 Tage. Die Ärzte und Schwestern haben sich allesamt freundlich vorgestellt, erklärt, wie und wann welche Untersuchung sein wird, haben sich Zeit genommen und auch zugehört.
Die Ärzte scheinen kompetent sein und sie erklären auch. Die Untersuchungen waren sehr ausführlich und aus meiner Sicht vollständig. (MRT, auditiv & visuelle Reize etc)
Man kam sich auf gar keinen Fall vor wie eine Nummer.

Falls es für jemanden wichtig ist: Essen konnte man aus 4 unterschiedlichen Menüs auswählen und es war gut.

KEINE EMPFEHLUNG für die Behandlung eines Bandscheibenvorfalls, trotz vieler PROs

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (die Klinik insgesamt ist toll)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (kompetente Beratung 2er Ärzte (siehe Text))
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (scheinbar kein Fachgebiet, Physiotherapeutin war TOP!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche und fürsorgliche Schwestern, 1A Service und luxuriöser Komfort, TOP Sauberkeit
Kontra:
die Ärzte der Visite ignorierten meine Klagen über stetige Schmerzen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abgesehen davon, dass sich alle meine Besucher wunderten, warum ich mit einem Bandscheibenvorfall auf der "Bauch"-Station liege, fühlte ich mich dort nicht gut behandelt. Trotz neurologischer Ausfälle wurde ich orthopädisch behandelt!

Der leitende (?) Orthopäde war super freundlich und m.E. fachlich kompetent!

Er empfahl eine PRT-Spritze, die sehr, sehr schmerzhaft war!
(Eine spätere im Friedrichshain tat hingegen gar nicht weh)
Der durchführende Arzt war sehr einfühlsam und erklärte genau, was passieren würde. Er betonte auch die zu erwartenden Schmerzen durch die Spritze.

Diese war leider vergebens!

Da es die erste PRT-Spritze war, die ich je bekam, wusste ich auch nicht, woran ich den Erfolg bemessen sollte.

Ich wurde von einem völlig unbekannten Arzt, der sich mir nicht einmal vorstellte, gefragt, ob ich noch Schmerzen hätte. Da dies nicht einmal 2 Std. nach der Spritze war, antwortete ich mit NEIN! Was ich später bereute, denn die Schmerzen kamen nach 3 Std. wieder, was ich auch immer und immer wieder ansprach!

Ich wurde sehr freundlich von der Sozialstation betreut und wurde mit einem 6 Tage späteren Eintrittstermin zur ambulanten Reha entlassen.
Diese wurde von meiner behandelnden Ärztin abgeraten, aber ich musste sie als Anschlussmaßnahme trotzdem erst einmal antreten.

Meine Ärztin sollte leider Recht behalten :(

Die spätere Behandlung im Friedrichshain war perfekt!!! (Bericht hier zu finden!)

Rettungsstelle katastrophal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2913   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Diagnosen stellen Schwestern)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
unfreundliches Personal - Krankenschwestern stellen Diagnosen
Krankheitsbild:
Vereitertes Kniegelenk - geplatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich musste am 30.12.2013 in die Rettungsstelle dieser Klinik wegen einer geplatzen Fistel mit einer Osteomyelitis, die geeitert hat. Nach 4 Stunden Wartezeit wurde ich von der Schwester der Rettungsstelle wieder nach Hause geschickt, ohne das ein Arzt sich die Wunde angesehen hat. Begründung: Gehen Sie zu einem ambulanten Arzt. Da ist nichts, wir können nichts für Sie machen. Achja, und die Wunde bilde ich mir nur ein !!! Also Finger weg von dieser Klinik, man wird dort als Patient 3.Klasse behandelt, nicht in seinen Beschwerden ernst genommen und nicht einmal von den Ärzten angesehen und die Befundungen übernehmen die Krankenschwestern. Alle Laufen mit hochgezogener Nase herum und lassen den Patienten sehr spüren, daß man als Patient als "Störenfried" gesehen wird.
P.S. Nach einer Vorstellung in einer anderen Klinik sofort nachdem ich weggeschickt worden bin, wurde das Knie sofort punktiert, wo weiterer Eiter herausgezogen worden ist. Zudem erhielt ich eine adäute Schmerztherapie sowie OP-Termin im Januar 2014 nachdem sogar ein Notfall-CT gemacht worden ist.

sehr gute HNO Fachabteilung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Wartezeit in der Aufnahme am Aufnahmetag
Krankheitsbild:
Entfernung der Mandeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich, nur der Chefarzt könnte bei seiner Visite vielleicht auch mal lächeln...Grund dazu hätte er, denn hier in seinem Reich läuft -zumindest aus Patientensicht- doch alles gut ab.
Jedenfalls hat alles gut geklappt, man wurde sehr gut medizinisch versorgt.
Das Essen bekommt man als Mandelpatient eher nur zu sehen, aber es sah wirklich alles ok und lecker aus. Mittagessen eben Kantinenstandard, aber ok.
Ich würde hier wieder hingehen, wenn notwendig.

Sehr sehr positiver Krankenhausaufenthalt.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Es war alle sehr gut Organisiert, das gesamte Personal ist sehr sehr nett und zuvorkommend. Das Essen ist gut bis sehr gut. Auch die Ärzte sind sehr freundlich und geben über alles Auskunft ohne das man ihnen alles aus der Nase ziehen muss. Die Hygiene ist hervorragend.
Kontra:
Die Wartezeit am Tag der Voruntersuchung war sehr lang. Das lag aber auch daran das ich sehr früh einen Termin hatte und schon um 6:30 Uhr den Termin zur Vorstellung hatte. Der untersuchende Arzt war leider erst ab 10:00 Uhr da. :(
Krankheitsbild:
Chronische Pansinusitis beidseits
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich hatte am 18.09.2013 eine Voruntersuchung wegen einer beidseitigen Chronischen Pansinusitis ( Chronische Nasennebenhölenentzündung).
Schon an diesem Tag viel mir auf das sowohl die Schwestern als auch die Ärzte sehr nett und zuvorkommend waren und auch auf meine persönlichen Fragen eingegangen sind. es wurde mir auch erklärt wie und was bei dem geplanten Eingriff gemacht wird.
Ich muss dazu sagen, dass ich in den Vergangenen 5. Jahren schon 2 Operationen der Nase hinter mir habe und diese leider im UKB machen ließ.

Am 20.09.2013 wurde ich dann in der Klinik als Patient Stationär aufgenommen.(Ich habe auf der Kinder & Jugendstation gelegen)

Am selben Tag fand meine geplante Endonasale Pansinusoperation statt.
Ich persönlich kann nur gutes über die Klinik berichten.
Ich lag in einem Doppelzimmer, mit einem sehr netten Nachbar der eine sehr ähnliche Operation hatte und somit haben wir dann auch fast die gleichen Folgebehandlungen bekommen, das machte auch den Alltag im Krankenhaus für mich ein bisschen leichter.

Das Personal war sehr freundlich und körperliche Beschwerden wurden ernst genommen.
Wenn man Beschwerden hat und diese den Schwestern mitteilte haben diese sofort reagiert und wenn es nötig war auch sofort den Arzt informiert, der dann auch ziemlich schnell zur Untersuchung kam.

Sowohl Ärzte, als auch das Pflege- und sonstiges Personal waren durchweg freundlich und aufmerksam.
Ich kann die Klinik durchweg empfehlen.
Wenn man sich schon operieren lassen muss, ist dieses Krankenhaus für mich derzeit die erste Wahl. Zumal ich vom vorangegangen Jahr Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Krankenhäusern habe. Dieses hat bei mir den besten Eindruck hinterlassen.
Ich kann es jedem nur empfehlen und würde auch selbst wieder dorthin zurück gehen wenn ich noch mal Beschwerden mit der Nase haben sollte.

Ganz dick den Daumen nach Oben!!! Weiter so.

Parkklinik Weissensee Station 2B

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ging zügig, keine Wartezeiten)
Pro:
Super Behandlung
Kontra:
nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Tonsillektomie (Mandel OP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
am 09.08.2013 wurde ich in der Klinik als Patientin aufgenommen.
Am selben Tag stand meine geplante Tonsillektomie (Mandel OP) statt.
Ich persönlich kann nur gutes über die Klinik berichten.
Mein Zimmer bestand aus einem Doppelzimmer, womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte.
Das Personal war sehr freundlich und körperliche Beschwerden wurden ernst genommen. Als ich einmal das Gefühl das irgendetwas nicht in Ordnung sei hatte, teilte ich dies den KrankenpflegerInnen mit. Kurz darauf sah sich auch schon ein HNO Arzt meinen Hals noch einmal.
Sowohl Ärzte, als auch das Pflege- und sonstiges Personal waren durchweg freundlich und aufmerksam.
Ich kann die Klinik durchweg empfehlen.
Wenn man sich schon operieren lassen muss, ist dieses Krankenhaus für mich derzeit die erste Wahl. Zumal ich vom vorangegangen Jahr Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Krankenhäusern habe. Dieses hat bei mir den besten Eindruck hinterlassen.

unfähiger chirurg in der notaufnahme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
unkenntniss
Krankheitsbild:
analabszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war am 7.7.13 in der notaufnahme.ich wusste im grunde genommen schon was ich habe aufgrund der symptomatik(analabszess).ich hatte höllische schmerzen,nichts ging mehr!der chirurg vor ort schien ratlos und meinte,es sei eher eine analthrombose.hallo?ich hatte fieber!!ich widersprach,aber er schickte mich nachhause!am nä.tag gings mir noch schlechter und ich ging dann ins urban-krkh.dort wurde mein verdacht bestätigt u.am nä.tag wurde ich endlich operiert!

was für einen chirurgen lassen die in der park-klinik bitte in der notaufnahme arbeiten?er erkennt nicht mal einen analabszess u.schickt schwerkranke wieder heim!das ist ohne worte!!!

Situationsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Zufriedenheit beschänkt sich auf das med. Umfeld (Standort, techn. Ausstattung, Engagement des Pflegepersonals))
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Nichteinhaltung von Absprachen und Terminen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Basisuntersuchungen werden nicht durchgeführt, fachübergreifendes Denken fehlt, Hinweise von anderen Fachkollegen werden ignoriert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu wenig Personal, teilweise nicht strukturierte Prozessabläufe)
Pro:
Schwester, Personal nett, verständnisvoll
Kontra:
Analytik und Untersuchungsmethoden nicht ausgeprägt
Krankheitsbild:
unkontrolliertes Zittern (Tremor)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme meines jugendlichen Kindes konnte trotz vorheriger Abstimmung mit der zuständigen Station und vorliegender Noteinweisung des Hausarztes wegen eines Notfalls (eigene Ankunft gegen 17.00 Uhr) nicht am gleichen Tag vorgenommen werden. Selbst eine Untersuchung wurde an diesem Tag nicht durchgeführt. Vielmehr vereinbarte man einen neuen Termin zur stationären Aufnahme am nächsten Tag (Fr.) 10.00 Uhr.

Am nächsten Tag nahm nun der behandelnde Stationsarzt die Erstaufnahme vor, und schloss diese gegen 11.00Uhr ab.
Von nun an trat Behandlungsstarre bis 16.00 Uhr ein. Ab diesem Zeitpunkt betrat der zuständige Oberarzt das Bettenzimmer und diagnostizierte nach kurzer Untersuchung - "...das gibt sich wieder, - sie können hier bleiben oder auch gehen.:::".
Weitere Untersuchungsmethoden zur Ursachenermittlung wurden weder eingeleitet noch in Betracht gezogen bzw. die vom Hausarzt vorgeschlagenen Untersuchungsmethoden wurden ohne Begründung vollständig ignoriert.
Der Schlussbericht wurde entgegen der Zusage des zuständigen Arztes, nicht zeitnah dem Hausarzt übergeben (trotz tel. Nachfrage, liegt nach über einer Woche weder ein vorläufiger noch der vollständige Bericht dem "Hausneurologen" vor.)

Eine erneute Einweisung in ein anderes Krankenhaus war unumgänglich. In dem neuen Krankenhaus erfolgen nun systematisch koordinierte Untersuchungen. Hinweise des "Hausneurologen" sowie anderer Fachkollegen werden bei der Bewertung des vorliegenden Krankheitsbildes mit berücksichtigt und gewertet.

Desinteressierte Ärtze - Nette Schwestern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Zimmer war gut und sauber, Schwestern waren freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Ärtzte zeigten kein interesse an meinen beschwerden, halfen auch nicht nach Nachfrage
Krankheitsbild:
Blinddarm, Magenkrämpfe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag mit schweren Bauchkrämpfe, Übelkeit und Durchfall auf der Kinder und Jugendsation (Ich bin 18) . Zwei Tage davor hatte ich beide Tage 39 grad Fieber. Da ein Urologe verdacht auf Blinddarmentzündung geäußert hat, kam ich durch die Notaufnahme ins Krankenhaus.
1 Tag (Tag der Aufnahme) - schlechter Venenkatheter wurde gelegt (hatte starke schmerzen im Arm und konnte diesen nicht bewegen, tortz zweimaliger Nachfrage wurde dies nicht geändert) Blut wurde abgenommen sowie Urin Probe.
2 Tag Visite schaute einmal über meinen stark schmerzenden Bauch rüber, machte keine Anstalten etwas gegen meine Schmerzen zu unternehmen. 12 Uhr abholung von einer Schwester zum Ultraschall. Wurden stark angeschwollene Lympfknoten entdeckt. Wurde wieder auf mein Zimmer gebracht. Nichts wurde weiter unternommen. Nichts gegen die Schmerzen oder sonst etwas. (Bekam den ganzen Tag nichts zu essen, außer Abends ein Glas Milch)
3 Tag ich bestand darauf mit einem Arzt meine Ergebenisse auszuwerten. Dieser meinte das sie sehr erhöhte Entzündungswerte in meinem Blut gefunden haben, aber nicht wissen wo diese herkommen und deshalb nichts machen können.
Nach dieser Auskunft beschlossen meine Schwester (die die ganze Zeit über bei mir war) und ich mich selbstzuentlassen. Die Ärtze hatten kein Interesse an mir noch an meinen Beschwerden. Sie machten keine Anstalten, mir zu helfen.
Trotzem möchte ich dazu sagen, dass fast alle Schwester super nett, lieb und Hilfsbereit waren. Sie hatten immer gute Laune und wirkten nicht genervt, dafür Daumen hoch!
Der Rest war einfach nur mist, ich fühlte mich missverstanden, nicht ernst genommen und hilflos. Ich würde mit Magenkrämpfen nicht wieder in diese Klinik kommen!!
Jetzt liege ich mit Schmerzen zu Hause und mir ist auch nicht geholfen!

Parkklinik Weissensee Station 2 a

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Behandlung
Kontra:
.. nichts zu bemängeln..
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Tage zur Nervenwasser Untersuchung auf Grund einer Polyneuropathie in diesem Krankenhaus . Ich kann nur sagen das ich sehr zufrieden mit dem Aufenthalt dort war . Das Personal egal ob Oberarzt oder Lehrschwester war sowas von kompetent und freundlich das es mir wie ein Urlaub vorkam .
Bin dort von der Aufnahme bis zur Entlassung richtig gut behandelt worden . Die Parkklinik Weissensee kannte ich bisher nur von Besuchen , kann aber jedem der stationär behandelt werden muss diese empfehlen.

Parkklinik Weißensee - jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen der Operation eines Leistenbruchs hatte ich mich letztendlich für die Parkklinik in Berlin-Weißensee entschieden.
Hier habe ich mich wirklich gut aufgehoben gefühlt !
Nach einer gründlichen Voruntersuchung erhielt ich meinen OP-Termin, den ich später (aus privaten organisatorischen Gründen) problemlos auch nochmal verschieben konnte.
Nach den Untersuchungen zur OP-Vorbereitung (Blutabnahme, EKG, Ultraschall) fand ich mich am Folgetag zur OP in der Klinik ein. Die OP verlief problemlos, sodaß ich schon - statt am übernächsten - am nächsten Tag wieder entlassen werden konnte. Über den - wenn auch nur kurzen - Aufenthalt in der Klinik (Station 3c) kann ich mich nur lobend äußern: Ein helles, freundliches 2-Bett-Zimmer, ein "Bad" für mich alleine (!), alles SEHR SAUBER, die Schwestern nett und FÜRSORGLICH, gutes, appetitliches Essen. Da ich auch keine Schmerzen hatte, war es ein bißchen wie ein "Kurzurlaub".
Sollte für mich wieder einmal ein Krankenhausaufenthalt notwendig werden, würde ich auf jeden Fall dieses Krankenhaus wählen.

Gutes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ohrspeicheldrüse entfernt
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im Jahr 2010 nach einem Tumor meine Ohrspeicheldrüse entfernt. Es war eine wirklich schwierige Operation, aber es hat alles geklappt und ich bin sehr zufrieden mit den Ärzten und der Klinik. Ich würde jederzeit wieder dorthin wenn ich ein Problem hätte. Danke nochmal an Dr. Birke und Prof. Dr. Behrbohm.

ein Ausgezeichnetes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ein sehr gutes Ärtzte-Schwstern Taem
Kontra:
kein Kontra
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein ganz großes Lob an alle Ärzte,Schwestern u. Personal !
In diesem Krankenhaus steht der Patient mit seiner Krankheit immer im Vordergrund und es wird wirklich alles getan das es den Kranken bald wieder besser geht. Die med. Versorgung ist wirklich
sehr Gut und das Personal versucht wirklich alles damit die Patienten sich wohlfühlen und bald wieder Gesund werden.
Das Krankenhaus ist immer sehr sauber, das Essen ist super und das Dienstleistungsangebot ist voll ausreichend u. sehr Gut.
Bitte macht weiter so, Ich würde mich immer wieder für dieses
Krankenhaus entscheiden (wenn ich müsste).
Frank Kobalz aus Spremberg

gebärmutterentfernung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo....Ich lag vom 25.03.2013-28.03.2013 hier auf der Station 1d.Hatte am 25.03....eine Gebärmutterentfernung und möchte mich ganz herzlich bei allen schwestern und Ärzten bedanken.Ich kann nur positives über diese Station berichten von der Betreuung,Pflege und Behandlung.
Wie gesagt war alles super das essen sowie auch das Zimmer....Ich kann und werde Frauen diese Station oder überhaupt die Klinik weiter empfehlen die sie wenn es sein muss nehmen sollten.

Lieben Dank für alles und ich wünsche allen Patienten auf dieser Station alles erdenklich Gute
Yvonne Weißbach

Leistenbruch OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sehr gutes, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Die Aufnahmeprozedur ist ziemlich kühl, die Dame erschien leicht genervt.
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einem kombinierten Leistenbruch links und einem medialen LB rechts wurde ich am 14.03.2013 in dieser Klink operiert und musste wg. Nachblutungen 3 Tage bleiben. Mein Eindruck: Die Klink ist sehr sauber, Verpflegung ebenfalls gut, die Beratung durch Facharzt und Narkosearzt vor der OP ausführlich und gut verständlich. Die OP verlief gut. Auch nach der OP kann ich die Nachsorge durch den Chirurgen nur als ausgesprochen gut bezeichnen. Inzw. alles gut verheilt und 10 Tage nach der OP bin ich fast beschwerdefrei. Ein ganz großes Lob an die Schwestern dort. Alle die ich in den wenigen Tagen kennen gelernt habe, waren immer freundlich, Tag und Nacht hilfsbereit und in ihrem Tun professionell. Ganz großes Lob.
Die Park-Klinik werde ich immer weiter empfehlen.

Mandel/Polypen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr sauber, sehr freundliche Ärzte und Schwestern
Kontra:
lange Wartezeit bei der Aufnahme
Krankheitsbild:
Mandel/Polypen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme war sehr langwierig, kamen um 7:30 Uhr an mit meiner 4 jährigen Tochter. Es folgte die Aufnahme, leider ohne das wir ein Zimmer bekamen, dennoch waren die Schwestern sehr nett und behielten unser Gepäck im Schwesternzimmer.
Es folgten Untersuchungen mit Wartezeiten dazwischen, bis wir 13 UHr in ein großzügiges Familienzimmer zogen. Die Schwestern auf der Kinderstation, waren wirklich sehr nett, man hatte zu jederzeit das Gefühl sehr gut betreut zu werden.
Die OP ist sehr gut verlaufen, wir waren 6 Tage im KH und bereuen nicht einen davon. Ärzte und Schwestern sehr Kinderlieb.

Nie wieder hier ausgeliefert!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
gutes Vorgespräch Anästhesie, Schmackhaftes Essen
Kontra:
Aufenthaltsdauer nicht nach medizin. Notwendigkeit sondern nach Fallpauschaule
Krankheitsbild:
Arthroskopie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. Tag = OP-Tag, Chaos, kein Bett war frei, quasi auf dem Flur (im Schwesternzimmer) entkleiden und ab in den OP, alles schnell, schnell auf meine Kosten (Nerven). Nach der OP den ganzen Tag keinen Arzt gesehen, um nach dem Verlauf der OP zu fragen.
2. Tag = Begrüßung durch die Schwester mit der Feststellung "Sie werden morgen entlassen" - ohne daß ich einen Arzt gesehen hatte. Dann Visite, Bestätigung der Entlassung am Tag 3, weil die Krankenkasse nicht mehr bezahle! Mein Befinden war schlecht und wurde nicht ernst genommen.
3. Tag = Entlassung in gesundheitl. schlechtem Zustand, ich wollte nur noch weg und hoffte, es bis zum Ausgang und zum Taxi zu schaffen.

1 Kommentar

kobi2010frank am 18.04.2013

Ich glaube der Patient hat die Anästhesie nicht so richtig vertragen,er sollte mal was gegen siene KH-Alergie unternehmen!!!

Einseitige Diagnose!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (absolut begrenzter Blick!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nette Schwestern
Kontra:
einseitiger Blick der Ärzte
Krankheitsbild:
Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen Lagerungsschwindel eingeliefert und befand mich drei Tage in der Klinik. Mehrfach habe ich die Ärzte auf meine Probleme in der HalswirbIlsäule hingewiesen, die aber nicht ernst genommen wurden. Ich hatte bereits vor Jahren eine Bandscheibenvorfall in der HWS und ich habe auf die aktuelllen Lähmungserscheinungen im Arm und in der Hand hingewiesen. Dies wurde ignoriert. Alles wurde auf den Lagerungsschwindel geschoben. Unverantwortlich!!! Nach Entlassung wurde durch meine Orthopädin ein MRT gamacht ,in dem ein Bandscheibenvorfall in der HWS festgestellt wurde. Dies hätte bereits in der Klinik erfolgen müssen!! Dort wurde mir aber gesagt, dass in der Klinik kein MRT vorhanden sei und man in die Schlossparkklinik Charlottenburg transportiert werden müsste. Unglaublich!!Jedenfalls wurde dies in der Klinik einfach nicht ernst genommen und verschlampt.Man war gar nicht bereit dazu, über den Tellerrand hinauszusehen. Die Lagerungssmanöver, die bei Lagerungsschwindel notwendig waren, wurden trotz der erheblichen HWS-Probleme durchgeführt!! Ich finde dieses Vorgehen einfach unverantwortlich und mies. Ich hoffe, dass ich nie wieder auf die Hilfe von Ärzten in dieser Klinik angewiesen sein werde.

Top Klinik - sehr empfehlenswert!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand, Muschelverkleinerung, Fenstern der Kiefernhöhlen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7. - 14. Jan. 2013 wegen o.g. Eingriffs stationär.
Die Klinik macht schon beim Betreten einen sehr guten Eindruck, man findet sich super zurecht.
Der anschließende "Rundgang" betreffend der OP-Vorbereitung verlief gut organisiert und reibungslos.
Das Personal, ob Ärzte, Schwestern oder Pflegepersonal waren stets hilfsbereit, zuvorkommend - nie genervt, obwohl alle "Nasis" sicherlich immer mit den gleichen Problemchen zu kämpfen hatten - es wurde sich jedem Patienten gleichermaßen angenommen (egal ob Privat oder Kasse).
Zur OP:
Ich hatte nun gleich drei "Baustellen" in meiner Nase und muß ehrlich sagen, ich hatte NIE und zu keinem Zeitpunkt irgendwelche großen Schmerzen!!! Selbst kurz nach dem Erwachen aus der Narkose - NIX!
Mein einziges Problem war die 2-tägige komplette Einschränkung der Nasenatmung. (Es funktioniert eigendlich wunderbar über Mundatmung - das muss man sich nur ab und zu mal sagen).
Nachdem die Tamponaden raus waren hatte ich das Gefühl neu geboren zu sein!
Für alle, die davor Angst haben: Ich habe das Ziehen der Tamponaden zwar als unangenehm empfunden aber auch als ungemeine ERLEICHTERUNG danach - es tat wider aller Erwartungen NICHT weh! Gleiches trifft auf das Entfernen der Nasenschienen zu.
Die OP ist jetzt zwölf Tage her und ich bin ein neuer Mensch.
Ich kann jemandem mit geschlossenen Mund zuhöhren ohne dabei blau anzulaufen - ein Erfolg auf der ganzen Linie!!!
Zusammenfassend kann ich sagen: Wenn diese OP ansteht dann nur in dieser Klinik!!! Ich habe andere Patienten mit gleicher Diagnose ambulant oder aus anderen Kliniken nach der OP gesehen - kein Vergleich!
Als Tipp:
Falls Sie bei vergangenen Narkosen Probleme mit Übelkeit hatten, man kann etwas dagegen tun. Beim Narkosegespräch mit angeben!
Vor dem Ziehen der Tamponade ausgiebig inhalieren und ölen!
Unbedingt Lippenpflegestift und Trockenschampoo einpacken!
Frühes Erscheinen sichert immernoch gute Plätze - Anmeldung ab 8.00 Uhr, dann klappts auch mit dem 2-Bett-Zimmer! (Ist Gold wert!)
GUTE BESSERUNG AN ALLE NASIS AUF 2B IN DER WOCHE 02/13 ;)

Perfekte Station 2B !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Perfekt, kometent und freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenseptumdeviation und Hypertrophie der Nasenmuscheln rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.12. bis zum 21.12.2012 in dieser Klinik.
Am 17.12. wurde meine Nasenscheidewand begradigt und an der Nasenmuschel rechts operiert.
Alles, aber auch alles hat in dieser Abteilung gestimmt. Die Ärtze nahmen sich Zeit, es wurde mehrmals täglich die Nase vom Schleimbefreit.
Das Essen in diesem Krankenhaus ist sehr, reichhaltig und abwechslungsreich.
Kurzum ein perfekter Krankenhausaufenthalt.
Ein besonderen Dank möchte ich hier an Frau Dr. Neumann, an Herrn Oberarzt S. Winkler und an Herrn Dr. Fragel ausprechen.
Ich denke mal, wenn ich hier schreibe, das diese Ärzte komepent sind, dann habe ich untertrieben. Wer sich in Zukunft in diesem Krankenhaus einer Operation der Nase unterziehen muß, ist hier bestens aufgehoben.
Ach, fast vergessen. Das Reinigungspersonal ist überaus hochmotiviert und sehr reinlich. Alle Zimmer wurden jeden Tag so gereinigt, als wenn sie wochenlang nicht gereinigt wurden.
Sehr gewissenhaft und sehr kometent.

Gebärmutterentfernung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kam es ca. 10 Tage nach meiner Gebärmutterentfernung zu Komplikationen. Ich mußte für weitere 14 Tage in stationärer Behandlung. Auch in dieser Zeit kümmerte sich das gesamte Team der Station 1D sehr liebevoll um mich. Ich habe trotz des längeren Aufenthaltes nur positives zu berichten. Es wäre zuviel alle namentlich zu nennen und die Gefahr zu groß jemanden zu vergessen. Ein ganz großes Dankeschön an das gesamte Team und für die Zukunft alles Gute.
Desweiteren möchte ich mich in Bezug auf meinen vorherigen Erfahrungsbericht korrigieren. Ich habe versehentlich Fr. Stein als Fr. Dr. tituliert was dem nicht entspricht, da sie eine Studentin ist. Mann kann leicht den Überblick bei soviel Fürsorge verlieren. Sorry
Ich wünsche dem gesamten Team ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleiben sie weiter so wie sie sind. L.G. Fr. Neuendorf

fabrikmäßige OP - ohne Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht eigentlich einen guten Eindruck. Sauber und modern. Essen war ok. Personal ok bis freundlich.
Die Nasen-OPs werden massenhaft, wie am Fließband, abgefertigt. Was sicherlich kosteneffektiv ist. Man kommt sich aber wie ein Fabrikprodukt vor, nicht wie ein Mensch. Mich hat auch Tage nach der OP niemand gefragt, wie es mir eigentlich geht. Mir taten noch zwei Tage nach der OP dermaßen die Augen weh, dass ich kein Fernsehen schauen oder Buch lesen konnte. Keine Ahnung ob das an der starken OP-Lampe lag...

Ich hatte mir eigentlich erhofft, dass ich nach der OP mehr Luft durch die Nase bekomme. Ich bekomme jetzt irgendwie anders Luft, aber leider nicht mehr. Und meine Schleimhäute sind seit der OP völlig vertrocknet, trotz intensiver Nachbehandlung.

Ich würde mich nicht noch mal dort operieren lassen.

Tolles Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich möchte gerne über meine positiven Erfahrungen berichten.
Ich war vom 12.11.2012-17.11.2012 in stationärer Behandlung auf der Frauenstation.
Besondere gute Erfahrungen hatte ich mit DR. Späker sowie Dr. Stein die mir durch Ihre umsichtige und freundliche Art jegliche Angst vor der bevorstehenden OP( Gebärmutterentfernung) genommen haben.
Ein besonderen Dank auch an das Schwesternteam insbesondere Schwester Franziska die auch trotz Streß immer ein nettes Lächeln sowie liebes Wort für jeden Patienten übrig hatten.
Ich habe mich rundum wohlgefühlt und würde die Klinik auf jedenfall weiterempfehlen.
Vielen, vielen Dank an das gesamte Team der Frauenstatin und für die Zukunft alles Gute, Ihre Fr. Neuendorf

OP-Hernienreparatur

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
gutes Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herninzentrum
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erster Eindruck,der Patient wird geachtet!
Freundliches helles Krankenhaus.

HERZLICHEN DANK für die sehr gute Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr nette Schwestern und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
chr. Pansinusitis/Nasenseptumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mich jetzt schon 2 Jahre mit meiner chronischen Sinusitis rumgequält habe, ließ ich mich nun im Oktober 2012 doch endlich an meiner Nase operieren. Es ist alles sehr gut verlaufen und ich möchte mich nochmals recht herzlich bei allen Schwestern und Ärzten für die großartige und nette Behandlung auf der HNO-Station bedanken. Die Zimmer waren sehr gut ausgestattet und das Essen war ebenfalls sehr gut. Ich kann die Parkklinik nur jedem weiterempfehlen!!!

Eine schöne Klinik mit netten Mitarbeitern

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Moderne, tolle Klinik mit einem Super Park
Kontra:
Keine negativen Erfahrungen
Krankheitsbild:
Nasenseptumdeviation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich ganz doll bedanken für die Führsorge der Schwestern auf der Kinder- und Jugendstation. Alle sind ganz toll, einfühlsam und nett gewesen. Auch die Ärzte waren alle großartig.
Mein Aufenthalt wurde dadurch sehr angenehm. Auch einen Lob an die Küche. Lieben Dank an alle

Kompetenz und Fürsorge in einer Hand

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärzte
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Sinusitis durch Polypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich keine guten Erfahrungen in Cottbus gemacht habe,wählte ich die Parkklinik Weissensee aus.
Nach drei Wochen kann ich sagen:
Die Operation scheint erfolgreich gewesen zu sein,meine HNO-Ärztin ist begeistert vom Ergebnis.Ich kann ja leider nicht in mich hineingucken....
Die Ärzte waren sehr kompetent,haben gut auf die OP vorbereitet und ich habe sogar meinen Operateur kennengelernt.Eine junge Ärztin hat es sogar geschafft,mir die Ängste zu nehmen.Da die Operation und das "Danach" doch ziemlich unangenehm ist,finde ich Aufklärung sehr wichtig.
Die Schwestern könnten etwas einfühlsamer sein.
Die Entlassung an einem Sonntag finde ich nicht so gut,da die Nachsorge im Anschluss größte Bedeutung hat.Man sollte sich also schon vorher Termine für die Nachsorge beim heimischen HNO besorgen.
In der Klinik ist die Nachsorge vorbildlich.So etwas habe ich vorher nicht erlebt.
Auch vor dem Ziehen der Tamponaden(sehr ekelig) wird das Inhalieren und die Vorsorge mit Nasenöl empfohlen.Nasenöl wird bereitgestellt,Inhalation organisiert (in der Klinik)
Bitte unbedingt machen,denn dann läßt sich die Tamponade besser ziehen und die Schmerzen sind nicht so groß.
Alles in allem-eine vorbildliche Station!!

Spitze

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte zusammen arbeit dort
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte dort im Jahr 2010 meine Gallen OP (Transvaginal)
Vorgespräch,Narkose, OP, Nachbehandlung, Zimmer, Schwestern und Pflegepersonal, Essen alles war TOP! Ich kann dieses Krankenhaus nur jedem weiteremfehlen. Ich fühlte mich dort gut aufgehoben und hatte doch ein wenig trauer das ich bereits nach 3 tagen heim konnte.

Ich würde für diese OP, wieder in diese Klinik gehen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ein besonders netter Arzt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Seit vielen Jahren chronische Sinusitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

nun war ich nach 9 Jahren, im Juli 2012, das 2. Mal zur OP der Nasennebenhöhlen sowie Richtung der Nasenscheidewand in dieser Klinik und das müsste doch alles sagen.

Die Klinik ist durch ihr Äußeres sehr ansprechend, die Abteilung 2b besitzt fast ein durchweg, freundliches Personal, das sich schon am Tag der Aufnahme zeigte. Dr. N. H. ist ein Arzt der scheinbar Freude an seinem Beruf hat, dies zeigte sich schon bei der Voruntersuchung. Bei ihm war man nicht irgendeine Akte sondern ein Patient der Hilfe braucht!
Vielen lieben Dank! ;o)

Die OP selbst lief bei mir ohne weitere Komplikationen ab, doch ging es mir nach der OP nicht ganz so gut, hatte doch ein wenig Kreislaufprobleme. Die Schwester die nachmittags Dienst hatte war sehr liebevoll und kontrollierte regelmäßig mein Blutdruck und Puls. Selbst die kleinen Streicheleinheiten habe ich bekommen, die man so braucht. Vielen lieben Dank dafür!!! :o)

Das Absaugen verlief ganz unterschiedlich. Ärzte mit einem Lächeln helfen bei der Genesung, Ärzte die nicht mal ein nettes Wort für den Patienten haben, sind glaube ich fehl am Platze (vielleicht war bei denen auch das Fach Psychologie im Studium voll belegt).
Doch war auch dies der Fall und man hoffte man hat sich das letzte Mal während des Aufenthaltes gesehen.
Leider musste ich mich erst erfragen, wie mein Operateur aussieht, damit ich mir mal ein Bild machen konnte. Vielleicht sollte dieser dann auch das Nachsorgegespräch führen. Das hat leider bei mir gefehlt. Am Tag vor der Entlassung habe ich durch Dr. N.H. noch einiges erfahren können. Danke!

Mit der Verpflegung war ich zufrieden, auch wenn der Geschmack nach der OP nicht mehr ganz vorhanden war, war das Angebot doch abwechslungsreich und genügend.

Die Zimmer waren soweit in Ordnung, hatte mit der Matratze so meinen Kampf den ich dann doch irgendwann gewonnen habe. Der kleine eigene Fernseher war eine Bereicherung, Kopfhörer nicht vergessen ;o)!

Im Cafe gibt es kleine Karten für W-LAN, diese Kosten zurzeit 1;-€ für 1 Stunde. Allerdings werden bei vorzeitiger Entlassung, diese nicht zurück genommen.

Danke!!!

Perfekt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag eine Woche auf der Inneren nachdem ich über die Erste Hilfe aufgenommen wurde. Ich kann nur positives von dieser Klinik berichten. Da ich in letzter Zeit des öfteren im Krankenhaus lag und einige schon durch habe kann ich sagen dass ich immer wieder in die Park Klinik Weißensee gehen würde !! Das Pflegepersonal ist sehr nett und kompetent, die Ärzte sowieso, sogar das Essen ist lecker, hat man leider selten.
Diese Klinik ist seeehr empfehlenswert !!!!!

Von Anfang an perfekt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinisch top! ; nette Ärzte+Schwestern; gute Unterbringung, gutes Essen
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

Ich war vor kurzem in dieser Klinik und wurde an der Nase operiert (Nasennebenhöhlen + Nasenscheidewand). Schon bei der Aufnahme wurde ich von 2 voneinander unabhägigen Ärzten untersucht um eine genaue Anamnese aufzustellen.Nach einigen weiteren Untersuchungen ging es wenige Tage später in den OP.

Operiert wurde ich von Hr. Dr. Niklas Höllrigl welche seine Arbeit mehr als gut gemacht hat!!! Hierfür nochmal ein besonderes Danke! Meine HNO-Ärztin war sehr begeistert vom Ergebnis und ich bin es auch :-)

Die Betreuung während meines stationären Aufenthalts war auch sehr gut, an meinem letzten Tag im Krankenhaus wurden auch auf allen Zimmern neue Fernseher in den Krankenzimmern installiert. Mit diesen ist es jetzt möglich, dass jeder seinen eigenes Fernsehprogramm sieht oder darüber mit einem Touchscreen im Internet surft.

Alles in allem war es der beste Krankenhausaufenthalt den ich bisher hatte und ich würde jederzeit wieder in die Parkklinik gehen!

Hallo liebes Team der Frauenstation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Aufenthalt im November 2011 für 10 Tage waren in allen
Bereichen wie Sauberkeit,Essen, Betreuung auch in Stresssituationen sehr sehr gut. Macht weiter so und ich werde euch immer weiter empfehlen. U.Anl.

Immer wieder diese Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte auf Station 1D
Kontra:
Fehlende Freundlichkeit in der An-/Abmeldestelle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Parkklinik benutzte ich als Patient bereits das zweite Mal, weil ich hier sehr gute Erfahrungen, außer der Anmeldestelle, gemacht hatte. Fast alles war lobenswert, beginnend mit der Voruntersuchung, der medizinischen Versorgung und natürlich die OP durch die Ärzte, Schwestern und weiteren Helfern, die Zimmer, die kulinarische Versorgung und die Tipps nach der Entlassung. Die Nachkontrolle steht mir noch bevor.
Bereits bei der Voruntersuchung war der Kontakt mit Dr. Späker ausgesprochen kompetent, humorvoll und aussagekräftig.
Das Team und die Station 1D ist einfach Spitze. Die Chefärztin Frau Dr. Keil, der Oberarzt Dr. Frenzel, der Fachärzte Dr. Späker und Dr. Lammert, der Anästhesist machen ihren Beruf als Berufung. Danke allen Schwestern und Azubis, anderen Helfern der Station 1D sowie den Damen der Physiotherapie für ihre immer freundliche und herzliche Behandlung.
Mein besonderen Dank sage ich Dr. Frenzel und Dr. Späker für Ihre qualifizierte Arbeit. Sie haben meine Fragen mit viel Ruhe und Zeit, Warmherzigkeit, Humor, Kompetenz und Engagement beantwortet. Ich fühlte mich im "Hotel Parkklinik" als Patient gut aufgehoben und werde die Gynäkologie sehr gerne weiter empfehlen sowie mich jederzeit wieder behandeln lassen.
Noch einmal vielen Dank für die hervorragende Betreuung!
Einen Tipp für andere Patienten: Nehmen Sie sich viel Zeit am Tag der Voruntersuchung; es könnten Notfälle die Wartezeit verlängern.

Hoher Anspruch nur teilweise erfüllt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden