• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Luisenkrankenhaus GmbH

Talkback
Image

Hans-Günther-Sohl-Straße 6-10
40235 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

16 von 19 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

30 Bewertungen

Sortierung
Filter

gute OP, schwache Nachsorge

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gelungene OP
Kontra:
Stationäre Betreuung, Nachsorge verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung habe ich mich für eine OP im Luisen KH entschieden. Die Brust musste kreisrund entfernt werden mit sofortigem Brustaufbau aus einem Bauchlappen. Diese schwierige Tram OP durch den Chefarzt ist gut gelungen, meine Brüste sind symmetrisch wiederhergestellt.

ABER: Ich bin sehr enttäuscht über die anschließende Nachsorge während des 14 tägigen Aufenthaltes und über die monatelange ambulante Behandlung.
Noch in der Klinik war ein großes Hämatom unter der Achsel entstanden, woraus sich in den nächsten Wochen eine Nekrose entwickelte. Warum diese Wundheilungsstörung entstanden ist, wurde mir nicht mitgeteilt. Vielleicht weil ich schon nach 2 Tagen aufstehen musste?

Es ist in dieser Klinik üblich, dass Patienten nicht im Zimmer, sondern im Speiseraum essen. Das mag ja in in psychosozialer Hinsicht von Vorteil sein. Aber nach großen OPs, gebeugt durch einen langen Bauchschnitt, beladen mit 5 Redonflaschen in Beuteln an den Schultern ist es schwer, sich selbst am Büffet zu bedienen.

Vielleicht hatte auch eine frühere Bestrahlung meine Haut geschädigt, was bekannt war. Es gab leider keinen Plan zur Wundheilung. "Wenn Sie keine OP mehr wollen, müssen Sie viel Geduld haben!" sagte man mir. Die Wunde wurde mit verschiedenen Mitteln und Pflastern behandelt, leider erfolglos.

Auf der Station gab es keine Krankenschwester, die sich wie eine "Brustschwester" (breast care nurse) gekümmert hätte. Psychologische Unterstützung und Beratung fehlten. Eine Assistenzärztin empfahl mir einen BH, als die Oberärztin ihn sah, sollte ich ihn nicht mehr tragen. Ich fühlte mich in vieler Hinsicht alleingelassen.

Nach einem halben Jahr erfolgloser Behandlung der ca. 3x4cm großen Wunde schaffte es eine Wundspezialistin mit umfangreichem Konzept, dass die Wunde jetzt 10 Monate nach OP geschlossen ist.

Fazit: Der Klinikchef ist als Chirurg empfehlenswert. Ich würde mir wünschen, dass er die Betreuung der Patientinnen auf der Station und in der Nachsorge überdenken würde.

1 Kommentar

1247tommy am 16.11.2017

Wohlstandsverblödung, wichtig ist, dass man gesund wieder aus dem Krankenhaus kommt. Oder lieber komfortabel krank entlassen wird, wo leben Sie?

Unfreundlichkeit

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
kein Kunden service
Krankheitsbild:
Brust op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin nach 45 min warten sagte man mir dann das es noch ca 1 stunde dauert.
Da ich Selbstständig bin habe ich auch nicht so viel Zeit .
Auf nachfrage ob ich die Besprechungskosten reduziert werden wurde mir gesagt das ich ja was von ihnen wollte und nicht sie von mir.

Scheinbar ist der Kunde dort nicht König ... na ja gut ich bin dann wieder unverrichteter dinge gefahren .
Ich werde mein Geld dann in einer anderen Klinik lassen.

1 Kommentar

1247tommy am 16.11.2017

Das nennt man Wohlstandsverblödung, wichtig ist das man geheilt wurde uns eine gute Arbeit geleistet wurde.

Das musste gesagt werden!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Daumen hoch !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut !)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Einwand !)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nichts zu bemängeln !)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (War in ordnung !)
Pro:
Immer wieder !
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hallo erstmal,also Ich Kenn sowohl das alte Luisen-Krankenhaus und werde jetzt auch das neue Luisen-Krankenhaus
kennen lernen!Das erste mal war 2010 da war ich an Brustkrebs erkrankt und da kann Ich nur sehr gutes sagen
es gab nichts zu beanstanden und bin keine Privatpatientin!Meine Damen es gibt solche Privatpatienten und solche,mir sind die am liebsten die auf dem Boden der Tatsachen geblieben sind, wir sind alles Menschen und Frauen die gesund werden wollen und nicht darüber nachdenken wer ist Privat und wer Kassenpatient!Wer sich Dr.Rezai leisten kann bitte es sei Ihr gegönnt, man sollte sich auf das wichtige
konzentrieren und nicht auf Sauberkeit der zimmer das Essen Reinigungspersonal...... wenn ich Luxus brauche bin ich da wohl möglich fehl am platz um dieses mal anzusprechen!Es wäre ja auch nicht schlecht wenn man seine Haare selber aus der dusche macht so hab Ich es gelernt oder mal das Waschbecken nach dem Zähneputzen säubert!Ich weiß jetzt schon das Ich mich in diesem Krankenhaus wohl fühlen werde Ich kenne es ja schon und jeder hat mal einen schlechten Tag und wenn dann noch unzufriedene Patienten und nörgeln furchtbar!Nach meiner OP und Chemo werde Ich mich wieder neu einloggen für 2017 und berichten wie es war und meinen Eindruck von allem freien lauf lassen!

Super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Personal.Sehr gute Behandlung. Einfach weiter zu Empfehlen.

ein Riesenkritikpunkt in einem ansonsten erstklassigen Krankenhaus

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation, Kooperation der Abteilungen untereinander
Kontra:
Tumorkonferenz
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unterbringung: hervorragend
Betreuung durch Pflegepersonal: hervorragend
Aufnahme: hervorragend
Erstgespräch: hervorragend
Operation: hervorragend
Koordination der Fachbereiche: hervorragend

Tumorkonferenz: machte mich sprach- und fassungslos!
Nachfragen zur weiteren Behandlung, einem sich wider Erwarten verschlechterten Befund etc. wurden nicht zugelassen: "Wir verkünden Ihnen hier lediglich die Ergebnisse. Wenn Sie dazu Fragen haben, müssen Sie sich einen neuen Termin geben lassen! Für so etwas haben wir hier keine Zeit!"

Auch eine gute Weiterversorgung ist wichtig

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das betrifft nur die Station)
Pro:
Mein Arzt
Kontra:
Versorgung auf der Station
Krankheitsbild:
Mammacarcinom OP Brust li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Arzt hat mich mit seiner einfühlsamen und fachlichen Kompetenz überzeugt und mit seiner Philisophie beruhigt. Er hat mir sehr geholfen, meine Ängste zu nehmen. Mit der Nachversorgung auf der Station war ich nicht zufrieden. Das Personal ist unmotiviert und weitgehendst desinteressiert. Das Essen war ungenießbar. Warum werden eigentlich nicht auch für die Küche gesunde Ernährungsseminare angeboten? Allgemein gesehen, hat das Ganze Kantinencharakter. Nach 5 Tagen hat man sein Bleiberecht verwirkt. Eine weitere Übernachtungspauschale mit Frühstück ist gut bemessen, der Service aber vollständig eingestellt.

Gute Wahl

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
DCIS rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe einen Weg von 650 km in Kauf genommen um in der Luisenklinik operiert zu werden. Alles ist super dort. Dr. Rezai ist ein wahrer Künstler der viele Operationstechniken beherrscht. Bin total zufrieden mit dem Ergebnis. Vielen Dank Dr. Rezai. Man sieht fast nichts von der OP. Alles schön gemacht, um die Brustwarze eine feine fast unsichtbare Narbe. Kann nur jeder Frau empfehlen sich an Dr. Rezai zu wenden. Es gibt keinen Besseren.

Super

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Brust Wiederaufbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Brust nach 3 Jahren wieder aufbauen lassen . Ich habe mich bei Dr. Rezai nach verschiedenen Methoden erkundigt . Nachdem ich mich für Eigenfett entschieden habe bin ich in die Klinik gegangen .
Dort hat mich ein nettes freundliches und hilfbereites Pflegepersonal empfangen .
In der Zeit in der Klinik war ich sehr gut aufgehoben . Die Ärtze und das Personal hatte immer ein offenes Ohr für mich .

Ein kleines Manko gibt es trotzdem ,das Essen ist nicht sehr gut .Daran müsste man noch arbeiten.

Mein Faziet ich würde immer wieder dort hin gehen und es weiterempfelen.

Vielen Dank

Das Beste, was mir "dann" passieren konnte ...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brust-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin total begeistert von der Philosophie des Luisenkrankenhauses, angefangen bei der enormen fachlichen Kompetenz, über die sehr gute individuelle, den PatientInnen zugewandte, medizinische Versorgung, bis hin zum außergewöhnlich herzlichen Service.
Nach weniger guten Erfahrungen in meiner unmittelbaren Wohnumgebung, bin ich auf Empfehlung zu Herrn Dr. Rezai in die Sprechstunde gekommen.
Ich habe ganz bewusst die Entscheidungen getroffen, 350 km Anfahrt zu den Untersuchungen in Kauf zu nehmen, den Krankenhausaufenthalt in Düsseldorf zu wählen und der Zuzahlung für die OP durch Herrn Dr. Rezai.
Ich habe diese Entscheidungen zu keinem Zeitpunkt bereut, im Gegenteil - vom ersten Anruf zur Terminabsprache, über die Behandlung und OP, bis hin zum Termin der OP- Nachuntersuchung, hat einfach alles gestimmt.
Das Luisenkrankenhaus ist komplett innerhalb Düsseldorf’s von der Degernstraße in die Hans-Günther-Sohl Straße umgezogen. Nachdem meine Brust-OP verschoben werden musste, bin ich in den Genuss geraten, in den neuen Räumlichkeiten behandelt, operiert und gepflegt zu werden.
Ich kann nur jedem Betroffenen eine Behandlung durch Dr. Rezai und sein Team und das Luisenkrankenhaus empfehlen!

Kompetente Klinik mit sehr viel Menchlichkeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Knoten Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag,
einfach gesagt: TOLL
die Aufklärung, die Behandlung, die MESCHLICHKEIT, bin nun leider das 5te x an der
Brust operiert worden und ich habe mich immer
sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt.
Vielen Dank dafür

Brustaufbau mit Eigengewebe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013+2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mammacarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist zu empfehlen. Das Ärzteteam sowie das Pflegepersonal sind Kompetent und Einfühlsam.Dank Herrn Dr.Rezai und Frau Dr. Darsow kann ich mich nach einer Brustamputation wieder im Spiegel betrachten ohne an die Krankheit zu denken. Nochmals tausend Dank.

1 Kommentar

SekretariatRezai am 18.06.2014

Liebe Patientin,

es freut uns sehr, dass Sie uns weiterempfehlen würden. Wir legen großen wert darauf, dass unser Personal sich gut um alle Patientinnen des hauses kümmert und auch im Rahmen der ärztlichen Kosultationen keine Frage offen bleibt.
Wir freuen uns, daß Sie mit dem Endergebnis so zufrieden sind.

Mit den besten Grüßen,

Ihr Sekretariat Dr. Rezai

Sehr zufrieden, Weiterempfehlung mit gutem Gewissen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Die Rechnung bleibt abzuwarten
Krankheitsbild:
Fibraladenom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin eine sehr zufriedene Patientin. Ich wurde von dem gesamten Personal sehr gut betreut.
Man hat mir die Angst vor der OP genommen. Bei mir wurde zuvor durch eine Gewebeentnahme ein Fibraladenom diagnostiziert, ein gutartiger Knoten in der Brust.
Die OP ist gut verlaufen, Dr. Rezai hat mich operiert, allerdings für den 3,5 fachen Satz.
Ich hoffe meine Beihilfe trägt die Kosten.
Die Wunde ist geklebt, die Narbe sah am 1. Tag bereits harmlos aus. Bei den Mitpatientinnen war die Narbe um die Brustwarze herum und man konnte gar keine Wunde erkennen.
Bravo Dr. Rezai!
Weil ich mich sehr schnell erholt habe, die Klinik sehr klein und überschaubar ist, habe ich mich wie in einem Hotel gefühlt.
Nachdem ich das der Schwester gesagt habe, rief sie spaßeshalber 'Zimmerservice', wenn sie reinkam.
Das Essen war hervorragend, in Buffetform, so dass ich sogar als Vegetarierin Auswahl hatte.
6 Zimmer auf einer Station und nur 3 Stationen bedeuten eine sehr familiäre Atmosphäre. Die Ärzte und Schwestern haben sich viel Zeit genommen, ich fühlte mich ernst genommen.
Der Garten war ein Treffpunkt bei schönem Wetter, so habe ich weitere ebenfalls zufriedene Patientinnen kennengelernt.
Alles Privatpatientinnen, ich habe eine Kassenpatientin kennengelernt, sie muss ca. 1.200 € für die OP dazuzahlen und auch nur so wenig, weil Dr. Rezai aus persönlichem Interesse diese OP machen wollte.

Ich würde diese Klinik in jedem Fall weiterempfehlen. Ich bin selbst auf Empfehlung zu Dr. Rezai gegangen und bin dankbar für diese Empfehlung.

Ich danke den Ärzten, Krankenschwestern, der Dame von der Aufnahme und der hervorrageneden Küche.

Dreckige Patientenzimmer, die Hygiene ist dort sehr bedenklich

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
----
Kontra:
Hygiene, sehr beengende Atmosphäre, sehr lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Brust ca.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine beengende Atmosphäre. Die Wartezeiten sehr lang durch zu wenig Personal sowohl die Sekretärin als auch die Stationsärztin machen die Arbeit von 3 Personen. Dadurch stress und lange Wartezeit.Aber das Schlimmste sind die hygienischen Massnahmen.Das Patientenzimmer war wirklich nicht sauber..verstaubt, tote Insekten auf dem Fenster, Haare in der Dusche... . Sowas haben wir noch nie erlebt gehabt und wir waren schon in vielen Kliniken.

2 Kommentare

SekretariatRezai am 18.06.2014

Liebe Patientin,

vielen Dank für Ihre kritische Bewertung.

Leider lassen sich lange Wartezeiten manchmal nicht vermeiden. Wir nehmen uns für jede Patientin so viel Zeit, wie sie tatsächlich benötigt. Wir wollen, dass jede Frage beantwortet wird und keine Unklarheiten am Ende des Gespräches bestehen.

Es tut uns sehr leid, dass Ihr Zimmer nicht sauber war. Es handelte sich hierbei um einen Einzelfall, der sich selbstverständlich keinesfalls wiederholen darf. Wir haben die Anforderungen an die Hygiene mit unserer Reinigungsfirma intensiv besprochen.

Mit den besten Grüßen aus Düsseldorf,

Ihr Sekretariat Dr. Rezai

  • Alle Kommentare anzeigen

Behandlung nach Tumordiagnose

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Behandlung mit erfolgreicher OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammacarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Gynäkologin empfahl mir nach der Diagnose Mammacarcinom das Luisenkrankenhaus. Obwohl ich in Dortmund wohne, war mir das gleich, denn ich denke, es kommt auf die medizinische Versorgung an und nicht auf die Entfernung zum Heimatort.
Bei der Voruntersuchung durch Herrn Dr. Rezai wurde ich gleich ruhiger. Er hat mir kompetent und ausführlich den weiteren Verlauf erklärt. Ich fühlte mich gleich gut aufgehoben.
Auch am Aufnahmetag wurde mir sogleich die Angst genommen, sei es durch die Schwestern oder auch die untersuchenden Ärzte. Man nahm sich Zeit mir alles ausführlich zu erklären. Selbst meine Spritzenphobie hat sich gelegt. Das Gespräch mit dem Narkosearzt hat mir sogar die Angst vor dem eigentlichen Tag der OP genommen.
Die Eingriff verlief ohne Zwischenfälle und ich war auch am gleichen Abend wieder relativ fit. Die Klinik selbst ist nicht mit einem herkömmlichen Krankenhaus zu vergleichen. Die Schwestern nehmen sich Zeit für den Einzelnen, man wird regelrecht verwöhnt und der Aufenthalt wird einem so angenehm wie möglich gemacht. Nach der OP war ständig eine Schwester bei mir um nachzuschauen, ob alles in Ordnung ist. Die Zweibettzimmer sind komfortabel ausgestattet, das Essen ist hervorragend und es gibt wirklich nichts auszusetzen.
Selbst einen Tag nach der OP war die Schwester mir beim Haarewaschen behilflich, was in anderen Häusern mit Sicherheit nicht üblich ist, da für so etwas gar keine Zeit ist.
Alles in allem.....ich würde immer wieder diese Klinik wählen. Trotz meiner schlechten Diagnose hat man mir geholfen und ich kann das Luisenkrankenhaus nur weiter empfehlen.
Vielen, vielen Dank noch einmal an die Schwestern der Station 1, Herrn Dr. Rezai, der mich auch operiert hat und Frau Dr. Darsow für die liebe Betreuung.

erfolgreiche Operation nach Chemotherapie

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles war bestens
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Mammacarcinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Abschluß der Chemotherapie am 08.11.2012 wurde am 04.12.2012 die Tumor-Operation durch Herrn Dr. Rezai durchgeführt. Die brusterhaltende Operation durch hervorragend von Herrn Dr. Rezai ausgeführt. Ebenso ist die fast schon familiäre stationäre Unterbringung lobend zu erwähnen. Ich bin sehr zufrieden und würde jederzeit wieder dieses Krankenhaus wählen oder meine positiven Erfahrungen an andere weitergeben.

Behandlung nach Tumordiagnose

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma-Carzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende April 2012 wurde bei mir ein 4,8 cm grosses Mamma-Carzinom festgestellt. Schnell wurde mir der sogenannte Wächterknoten, der zum Glück gutartig war, entfernt. Danach wurde folgende Chemo festgelegt, 4x EC und 12 x Taxol. Die EC Chemo ist abgeschlossen und der Tumor bereits auf 2,61 cm geschrumpft. Ganz besonders hervorzuheben ist die Betreuung durch Schwester Gerda während der Chemo. Sie beantwortet alle Fragen und versucht den Aufenthalt während der Chemo so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich fühle mich im Luisenkrankenhaus bei Herrn Dr. Rezai und seinem Team bestens aufgehoben.

Sehr zufrieden

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Krankenhaus war sehr gut. Dr. Resai ist ein Arzt mit sehr viel Fachkompetenz, den ich wirklich empfehlen kann.Auch bei schwierigen Fällen versucht er eine Lösung zu finden.

Stanzbiopsien

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung, Schnelligkeit
Kontra:
Menschlichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit der Fehldiagnose
" Verdacht auf gutartigen Abzess / Zyste " welche/r nicht behandlungsbedürftig sei, aus eigenem Antrieb heraus ins Luisenkrankenhaus. Der Knoten war so deutlich fühlbar, das ich unbedingt eine Zweitmeinung wollte. Auch, wenn mich der Radiologe, der zuvor auf den Mammographie Bildern nichts sehen konnte, mich deshalb als hypochondisch hinstellte.

Die Zweitmeinung hab ich mir im Luisenkrankenhaus geholt, was mir letztendlich mein Leben rettete.

Dort hat man blitzschnell gehandelt und mehrere Stanzen genommen, die höllisch weh taten. Man hatte etwas zu kurz gewartet nach dem spritzen der örtlichen Betäubung. Die Ärztinnen waren aber sehr bemüht um mich, nachdem ich derartige Schmerzen hatte, das mir die Luft weg bliebt. Ich habe es dem schnellen handeln der Ärztinnen dort zu verdanken, das sich der Knoten als Mammakarzinom herausstellte.

Natürlich ist es schwierig, eine Patientin drauf hin zu weisen, das sie Brustkrebs hat. Trotzdem hätte ich mir diese Mitteilung etwas einfühlsamer vorgestellt. Es prasselten Fachbegriffe , Namen von nötigen Untersuchungen und andere Dinge auf mich ein, von denen ich noch nie zuvor gehört hatte. Das ging mir alles zu schnell. Medizinisch zwar auf dem allerbesten Stand aber durch die Masse von Patientinnen nicht sehr menschlich sondern eher unterkühlt sachlich. So stand ich dann regelrecht unter Schock.

Ich habe den Krebs woanders operieren lassen, da der Chefarzt im Luisenkrankenhaus nur gegen private Rechnung selber operiert. Ich ging in ein Krankenhaus wo der Chefarzt ohne Zuschlag operiert und mit dem das menschliche Verhältnis stimmt. Das war mir wichtig. Immerhin handelt es sich um eine Op, bei der man doch wissen möchte, an wessen Händen das eigene Leben letztendlich hängen wird.

Ich hab dem schnellen Handeln vom Luisenkrankenhaus mein Leben zu verdanken, medizinisch kann man nicht besser versorgt werden, menschlich sollte hier aber dringend noch nachgearbeitet werden.

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2011 Patientin in der Klinik und bin rundum zufrieden. Angefangen von den Damen am Empfang, über die Schwestern und Ärzte waren alle sehr freundlich und hatten immer ein offenes Ohr. Mal ganz abgesehen davon, dass man es medizinisch wohl kaum besser antreffen kann!

sehr zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden ((hätte mir etwas mehr Zeit der Ärzte bei den Visiten gewünscht))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Unterkunft, Schwestern
Kontra:
Ärzte informieren zu wenig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Gynäkologe empfahl mir das Luisenkrankenhaus nach der Diagnose Mamma-CA. In der recht kleinen Privatklinik fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Das Zimmer war groß und ansprechend, die Schwestern immer freundlich und bemüht.
Das Essen kam auf einem Buffetwagen und man konnte sich selber aussuchen, worauf man Appetit hatte.
Von den Ärzten hätte ich mir mehr Informationen zum OP-Verlauf und der Zeit danach gewünscht. Die Ärztin, die mit mir das Aufklärungsgespräch vor der OP führte, musste ich bitten, nicht so schnell zu reden, weil es mir unmöglich war, das alles so schnell zu "verdauen".
Der Chefarzt, sicher eine Kapazität, sagte von alleine gar nichts! Die OP ist technisch einwandfrei verlaufen und so bin ich insgesamt sehr zufrieden.
Für Beihilfeberechtigte vielleicht noch die Information, dass man nicht den kompletten Pflegesatz erstattet bekommt. Man muss einen geringen Betrag selbst bezahlen.

Entsetzt!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Hinweis vor der "Vor-OP" zur Kostenübernahme)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unterbringung in einem 2-Bettzimmer mit 3 Patienten, Schrank auf dem Flur!!!!
Nach einer "Vor-OP" sog.Delay hat man mir mitgeteilt, dass ich für die "Haupt-OP" 3.500 Euro zuzahlen müsse (Chefarztbehandlung), dies ohne Kostenvoranschlag oder Hinweis vor der 1.OP. Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass ein Oberarzt die OP nicht durchführen könne. Dies wurde anschliessend bestritten!!! Im übrigen grenzt eine TRAM-OP mittlerweile an Körperverletzung wie mir mein jetziger behandelnder plastischer Chirurg mitteilte. Da mögen sich die Geister jedoch scheiden..

Danke

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche und zwischenmenschliche Versorgung
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das große Glück im Luisenkrankenhaus behandelt werden zu können. Nach Mamma CA-Operationen und einer im Luisenkrankenhaus durchgeführten Cemotherapie kann ich nun nur Gutes von allen Ärzten, Ärztinnen und Schwestern sagen. Ein Geschenk und großes Glück, dass es eine solch hervorragende medizinische und zwischenmenschliche Versorgung gibt. Auch die Nachoperationen werde ich dort machen lassen. Danke.

beschwerde

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (die erstberatung dauert 5 min, da der Arzt scheinbar auf privatpatienten steht)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (meine brust ist verschandelt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe mir meine gesunden brüste verkleinern lassen ...körbchengr. f sollte eigentlich auf d verkleinert werden ...nach der narkose musste ich aber feststellen weder das meine brüste auf b reduziert wurden ....weitehin wurde ich wider meines wissen von einem anderen Arzt operiert, der sich mir bis heute nicht vorgestellt hat..... so weit so gut...nun fehlt mir eine brustwarze und der vorhof ist total vernarbt.....doch weder ursprünglich operierende Arzt noch sonst wer aus der klinik fühlt sich verpflichtet meine brust wieder herzustellen...jetzt mache ich erst mal einen spießrutenlauf .....um an mein recht zu kommen

Katastrophe

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Der Garten
Kontra:
Der Arzt, Personal, Verpflegung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sollte ein Brustamputation erfolgen mit gleichzeitigem Aufbau durch Eigengewebe. Die Vor-Op (Delay9 erfolgte im Juli 2007. Grauenhafte Unterbringung! § Frauen in einem 2-bett-Zimmer, das bad war ein besseres Gäste-WC, mein Kleiderschrank befand sich in einem anderen Zimmer, dafür musste ich dann immer über den Flur laufen. Unangenehm. Das Essen war langweilig und fade und ziemlich wenig und ich bin keine "Fressmaschine". Die eigentliche große OP sollte im Januar 08 erfolgen. Besprechung hierfür im Oktober 07 und da wird mir dann mal so ganz nebenbei eröffnet, dass meine Kasse die OP ja garnicht bezahlt und ich 3500,-- Euro zahlen müsste. Hallo? Jemand zuhause? Ich war bereits zur Vor-OP dort.. kein Wort, kein Hinweis und jetzt das.. natürlich konnte ich das nicht bezahlen und musste die OP absagen. Hätte ich das vorher gewusst, wäre ich natürlich auch nicht zur Vor-OP gegangen. Der Arzt mag ja ein sehr kompetenter Arzt sein, menschlich ist er eine glatte 6. Unfrendlich, oberflächlich und er vermittelte mir in keiner Weise ein gutes Gefühl, aber ich dachte mir nur, wenn er gut sein soll in seinem Job, dann ist der Rest fast egal. War es dann aber doch nicht!!!

Hoher Gewinn an Lebensqualität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007/8
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach drei vergeblichen Knieoperationen mit zwei Endoprothesen-Wechsel bin ich bisher mit dem Ergebnis der 4. Korrektur-Operation äußerst zufrieden. Das gleiche gilt für eine Hüft-Endoprothese, die mir im Oktober 2007 als Folge der Kniebeschwerden eingesetzt werden musste. Ein hohes Mass an Lebensqualität wurde mir im Luisenkrankenhaus zurückgegeben.

Neben der ausgezeichneten ärztlichen Versorgung liess auch die nicht-medizinische Betreuung keine Wünsche offen. Die besondere Fürsorge, die hochqualitative Verpflegung und das angenehme Ambiente sind herrausragende Bestandteile der Rundumversorgung und trugen wesentlich zur Genesung bei.

Endlich wieder wandern, radeln, laufen!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der gesamte Aufenthalt im Luisenkrankenhaus war für mich ein wichtiger Bestandteil der Genesung. Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wurden rund um die Uhr gewährt.Die Qualität der medizinischen Behandlung und die anschließende ärztliche Betreuung waren hervorragend und empfehlenswert. Der Beweis hierfür wurde mir in der nachfolgenden Rehaklinik geliefert.Im Gegensatz zu vielen Patientenäußerungen konnte ich nur positive Erfahrungen vorbringen.Zudem spendete der Chefarzt begeistertes Lob über die geleistete Hüftoperation.

Sehr professionell und gut organisiert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und die Abmeldung erinnerten an das Ein- und Auschecken im Hotel. Alles gut organisiert.
Das Personal, bis hin zum Reinigungspersonal, war sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.
Die medizinische Behandlung und Betreuung waren sehr gut. Der Arzt, die Therapeuten und die Pflegekräfte erwiesen sich als kompetent, für Fragen Zeit habend und dem Patienten zugewandt.
Die Mahlzeiten in Form von Büfetts waren sehr schmackhaft, abwechslungsreich und von großem, auch in der Menge, Angebot.
Die Ausstattung der Zimmer mit Dusche, TV und Telefon war sehr zufriedenstellend.

Immer wieder! (wenn es sein muss)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Personal kompetent und sehr nett!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heute aus der Senologie entlassen worden, da ich an der Brust operiert worden bin. Ich kann nur sagen, immer wieder Luisenkrankenhaus. Ob Ärzte, Schwestern oder Empfang, alle waren sehr sehr nett. Man bekam immer eine Antwort auf Fragen und wurde persönlich besucht, um die Zufriedenheit zu erfragen. Das Essen war wirklich ausgezeichnet, hatte nichts mit einem Krankenhaus zu tun.
Vielen Dank allen Ärzten, Schwestern usw., die sich dort um mich gekümmert haben.

sehr zufrieden!!

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Kann nur positives berichten! Nettes Team, sowohl Ärzte als auch Schwestern! Wirklich empfehlenswert!

Schnell wieder gesund geworden

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hotelcharakter und hervorragende Küche
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider musste ein Familienmitglied ins Krankenhaus. Die behandelnde Gynäkologin hat uns auf das Luisenkrankenhaus aufmerksam gemacht, da es sich um eine Brusterkrankung handelte. Aufgrund der Größe ist die Betreuung und Versorgung viel besser und persönlicher als in großen Häusern. Ärzte und Schwestern haben sich fürsorglich gekümmert. Trotz der Umstände war der Aufenthalt nicht mit anderen Krankenhausaufenthalten vergleichbar. Die Zimmer waren sehr ansprechend und das Essen übertraf den üblichen Krankenhausstandard bei Weitem.