Michael-Balint-Klinik

Talkback
Image

Hermann-Voland-Straße 10
78126 Königsfeld
Baden-Württemberg

10 von 17 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

17 Bewertungen

Sortierung
Filter

Endlich geschlossen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
In dieser Klinik gibt es nicht ein einzelnes Problem sondern die ganze Klinik krankte in ihrer Gesamtstruktur von der Leitung angefangen. Ich wusste nicht dass es sowas überhaupt gibt. Gut dass dies nicht mehr finanziert wird
Krankheitsbild:
Ptbs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Endlich ist diese Klinik geschlossen. Ich wurde retraumatisiert durch den Aufenthalt. Grenzüberschreitungen am laufenden Band. Von seiten der Therapeuten und Klinikleitung passierte nichts. Einfach nur schlimm. Dazu dreckig, Mäuse auf dem Flur. Aber das Schlimmste war die inkompetente Therapie bzw. Klinikleitung. Dass traumatisierte Menschen einen sicheren Rahmen für eine Therapie brauchen kann man in jedem Psychologieanfängerbuch lesen. Das ist dort offenbar noch nicht angekommen. Ein Glück für traumatisierte Menschen, dass diese Klinik nun geschlossen wurde.

Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war auch schon in der Klinik. Mir wurde sehr weiter geholfen. Ich habe gehört das die Klinik für immer geschlossen wird. Ich finde es sehr schade. Danke an das Team und an alle.

Das beste was mir passieren konnte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (ja, eine Renovierung oder Modernisierung der Räume ist nötig)
Pro:
fachlich und menschlich top Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Posttraumatische Belastungsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist eine inzwischen etwas in die Jahre gekommene, kleine, niedliche Einrichtung. Luxus und Moderne sind hier von der Gestaltung und Einrichtung der Anlage nicht zu erwarten. Die Natur, die Umgebung ist jedoch unschlagbar! Wirklich wunderschön. Ein Ort der Ruhe und des Friedens, auch die Bewohner sind sehr freundliche und offene Menschen.

Wer auf hohe fachliche und menschliche Qualitäten bei den Ärzten und Therapeuten den größten Wert legt, ist hier goldrichtig. Ich habe schon einige Ärzte und Therapeuten kennengelernt im Laufe meines Lebens, und muss sagen, Danke lieber Gott, dass du mich in die Michael-Balint-Klinik geführt hast. Eine super eingeschworene Gemeinschaft, die mit all ihren begrenzten Mitteln versuchen dass beste für den Patienten zu geben und zu helfen wo sie nur können, über kurze Dienstwege und ganz unbürokratisch.

Schade, dass sich solche Qualitäten den ökonomischen Zwängen beugen muss. In einer riesigen Klinik mit tausenden von Patienten, ist man nur eine Nummer und wird auch eher so behandelt, weil teilweise nicht mal die Kollegen sich untereinander kennen usw. - von Menschen für Menschen, so würde ich die Michael-Balint-Klinik in einem Satz zusammen fassen.

Ja, der Comfort der Zimmer, die Rückzugsmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten sind wirklich nicht berauschend - das Essen ist echt okay, die Küche gibt sich große Mühe, ist sehr freundlich und zuvorkommend, aber das Budget ist eben leider klein. Und ja, leider ist der Geräuschpegel der türkischstämmigen Mitbürger tatsächlich etwas höher, als der anderen Patienten, muss ich zugeben, aber ja ... kann man auch als Herausforderung für sich nehmen und das Beste daraus machen.

ein Ort der Ruhe und Entspannung, um wieder zu Kräften zu kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutinnen/Therapeuten und Ärztinnen/ Ärzte sind hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Michael-Balint-Klinik absolut weiter empfehlen.

Die Therapeutinnen und Therapeuten sowie Ärztinnen und Ärzte sind sehr zugewandt, schätzen die Patienten und begegnen einem auf Augenhöhe. Als Patient fühlte ich mich dort sehr gut aufgehoben, geschützt und alle sind mir wertschätzend begegnet. Auch alle anderen vom Personal, von der Rezeption angefangen, über die Küche bis hin zu den Reinigungskräften, habe ich sehr viel Freundlichkeit und Wohlwollen erfahren.

Das Konzept von Einzelgesprächen, Gruppentherapie, Psychoedukation, ärztliche Visiten auch von Körperärzten bis hin zu den vielen Bewegungsangeboten, Massagen, medizinische Bädern und Kunsttherapien ist wohl durchdacht, greift gut ineinander und auch hierbei hat der Patient Einfluss und kann seine Wünsche äußern bzgl therapeutischen Angeboten.

Sollte es mir einmal wieder so schlecht gehen, werde ich auf alle Fälle wieder einen Antrag stellen, um an die Michael Balint Klinik zu kommen.

Ich fühlte mich allein gelassen und hilflos

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Gesamtpaket ist nicht stimmig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (glatte 5 gegenüber anderen Reha Einrichtungen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Katastrophal, erschreckend)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Absolutes Durcheinander)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nicht mehr Zeitgemäß alles zu eng aufeinander)
Pro:
Landschaft, Essen, Einzelzimmer
Kontra:
Therapeuten, bevorzugter Personen Kreis
Krankheitsbild:
ADHS, PTBS, Depressionen, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr kleine Klinik, die Zimmer sind zum Teil veraltet, die Doppelzimmer recht klein. Trotz Hinweis vor Anreise auf Vergewaltigung in der Kindheit durch männlich und weibliche Täter sollte ich in ein Doppelzimmer. Das ließ sich glücklicher weise mit Abreise Androhung abwenden. Rückzugsmöglichkeiten sehr spärlich, und zum Teil von unseren türkischen Mitbürgern überlaufen. Ich bin wahrlich nicht Ausländerfeindlich, aber was dort zum Teil geäussert wurde auf türkisch war oft weit unter der Gürtellinie. Das Essen war ausreichend und gut für eine Klinik. Das Freizeit Angebot recht spärlich, lediglich ein Fernseh Raum der immer in Beschlag war, und der Kreativ Raum sowie eine sehr kleine Turnhalle/Raum. Kein Eigenes Schwimmbad, nutzung eines Externen wo Duschen zur Kuschelrunde wird, für Personen mit vergewaltigungs Hintergrund nicht tragbar. Ein Vorfall am ersten Tag hätte bei mir beinahe zur sofortigen Abreise geführt. Lautstarker Sex am Tag im Nachbar Zimmer unter türkischen Patienten. Nach Meldung ohne Konsequenzen für selbige. Generell werden Vorschriften für Deutsche Patienten sehr streng genommen, für unsere Mitbürger recht lasch. Ein Grund für mich diese Klinik in Zukunft zu meiden. Mit meinem Gerechtigkeits Sinn nicht vereinbar. Die Psycho Therapeuten scheinen überfordert, das Personal für Körperliche Ertüchtigung :-) und kreative Therapie gibt sich Mühe. Das Verhältnis zu Gleichgesinnten war sehr eng was den Aufenthalt erträglich machte. Besonders gestört haben die nächtlichen Zimmer Kontrollen mit Taschenlampe ins Gesicht, wenn dieses wenigstens leise durchgeführt worden wären! Hat für einige ruhelose Nächte gesorgt. Zeitweise sind Zustände eingetreten in denen ich nicht hätte unbeaufsichtigt sein dürfen, Patienten haben schlimmeres verhindert. Im großen ganzen diese Klinik unter der Führung mit dem Personal NEIN DANKE. Ich kam mit schlimmeren Zuständen wieder nach Hause wo ich nun in super Therapeutischer Behandlung bin.

1 Kommentar

Kene am 31.01.2019

Hm...
War es eine Reha oder ein Krankenhausaufenthalt?
Konnten Sie über die schlimmen Kindheitserfahrungen in den Therapien reden oder wurde das Thema verdrängt?
Für "kuschelige Duschen" in einem externen Schwimmbad kann die Klinik nichts und nächtliche Zimmerkontrollen machen bei vielen Patienten (suizidal, selbstverletzend, usw.) sicher einen Sinn.
Für mich steht die Behandlung im Vordergrund und nicht, ob ich Fernsehen kann. Aber anscheinend waren sie damit auch nicht zufrieden? Waren es zu wenig Therapien oder hat man an Ihren Themen vorbeitherapiert?

Jessi

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechtes Verhalten zu Patenten
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die sind sehr unfreundlich
Pychlogen/in schreiben Sachen über Patenten wo nicht stimmen
Essen war nicht so gut
Bett war nicht so gut
Die pychloge/in hatte viel zum merkern

Wer Hilfe braucht, ist in dieser Klinik gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Allgemein
Kontra:
Kein eigenes Schwimmbad (für Leute z.B. mit ES, die einen geschützten Rahmen bräuchten), Verwaltungsprobleme
Krankheitsbild:
Essstörung (Binge - Eating), Depression, Angst - Panikstörung, SVV
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe überwiegend positive Erfahrungen gemacht und wollte am Ende gar nicht mehr nach Hause. Habe mich sehr wohlgefühlt. Ich wurde zu nichts gezwungen, was für mich sehr sehr wichtig ist, und konnte mich gut einleben. Die Therapie - Angebote waren super. Am besten fand ich die Tatsache, dass der Kreativraum in der Freizeit genutzt werden konnte. Meine Hauptaufenthaltsorte waren dieser Raum und der Hof.

Eigentlich ziehe ich mich eher stark zurück, doch dort konnte ich tatsächlich aufblühen, was nicht zuletzt auch an den Mitpatienten lag. Mit einer Mitpatientin bin ich heute noch befreundet.

Was ich sehr schade fand, war, dass es kein eigenes Schwimmbad oder einen Pool gab, für Menschen mit großen Problemen, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Also für Leute mit Essstörungen oder sehr großen Selbsthassproblemen bezogen auf den Körper. Oder auch für Leute, die noch nicht bereit sind, ihre Narben bzgl. SVV zu zeigen, aber trotzdem z.B. aufgrund von Übergewicht Bewegung wie Schwimmen bräuchten.

Ich denke, ihr wisst, was ich meine. Aber das ist dann eher ein Problem, das nun mal nicht so schnell zu ändern ist, weshalb ich das der Klinik jetzt nicht besonders negativ anhefte. Dafür gab es viele andere Vorzüge.

Zudem waren da noch verwaltungstechnische Probleme, wobei es zu Verzögerungen kam, die ganz schön an meinen Nerven gezerrt haben. Aber auch das ist nicht so tragisch für mich gewesen, dass ich dem besonders viel Gewicht geben würde. Ich bin sehr tolerant und sehe es als realistisch an, dass da auch nur Menschen arbeiten. Und wo Menschen arbeiten, passieren eben auch Fehler. Mein Gott, ich hab es überlebt und keinen nachhaltigen Schaden genommen.

Ein guter Ort um gesund zu werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz des Personals, Freundlichkeit, sehr lockere Atmosphäre
Kontra:
Man merkt, dass das Geld an vielen Stellen knapp ist; Manchmal zu locker (bzw. chaotisch)!
Krankheitsbild:
Komplexe Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zweimal, im Sinne einer Intervalltherapie, in der Klinik. Ich leide unter eine komplexen posttraumatischen Belastungsstörung. Dies ist ein nicht leicht zu behandelndes Krankheitsbild. In der MKB konnte mir jedoch sehr gut geholfen werden.

Die Räumlichkeiten sind schon eher in die Jahre gekommen, aber soweit sind sie noch in Ordnung. Man hat den Eindruck, dass die Klinik einfach nicht die Geldmittel genehmigt bekommt, die an manchen Stellen notwendig wären.

Das Personal ist für mich das Aushängeschild dieser Klinik. Ich wurde stets freundlich und zuvorkommend behandelt. Die Therapeuten mit denen ich arbeiten durfte, waren fachlich ausnahmslos sehr gut. Auf Traumapatienten ist diese Klinik besonders spezialisiert.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist dass es hier sehr locker zugeht. Man wird nicht zu Frühsport gezwungen, es wird nicht überwacht was und wieviel man ißt, Schlafenszeiten werden eher locker gehandelt. Ich hatte nie das Gefühl, dass Stur irgendwelche Regeln und Vorschriften durchgesetzt wurden, sondern dass man mit dem Personal immer reden konnte. Man durfte selbst mitentscheiden wie der eigene Theraphieplan aussieht und mit gutem Grund durfte man Therapien auch ausfallen lassen. Diese Lockerheit hat aber auch zur Folge, dass man mehr Eigeninitiative benötigt. Es wird einem weniger abgenommen als in anderen Kliniken. Für mich war das gut. Manche andere Patienten kamen damit nicht so gut zurecht. Man muss das mögen.

Besonders schön ist die Umgebung. Königsfeld ist sehr ruhig. Die Klinik ist direkt am Wald und man kann somit direkt aus der Klinik stolpern und ganz wunderbare Waldspaziergänge machen. Königsfeld ist Luftkurort und das merkt man. Die Luft ist super. 10 Minuten entfernt wird im Moment ein Outdoor-Trainings-Gelände gebaut mit Klimmzugsstangen und allen möglichen anderen coolen Sachen.

Tolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dieter und die Putzfrauen
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Depressionen und Posttraumatische belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fande denn Aufenthalt der Klinik sehr gut. Meine Therapeutin ist auf meine Wünsche eingegangen. Die Gruppen Therapien waren auch gut. Es war eine sehr schöne Erfahrung und ich würde die Klinik jeden weiter empfehlen und würde immer wieder hin gehen. Die Klinik ist klein was mir sehr gefällt man ist dort wie eine kleine Familie und ich habe tolle Menschen kennen gelernt zwar gar es auch falsche menschen aber die gibt es überall. Die Schwestern waren auch alle nett. Und vor allem hat die Klinik sehr viel gebracht, dass ist das wichtigste.

3 Kommentare

AMT1987 am 05.10.2017

Darf ich fragen wann Sie dieses Jahr in der MBK waren? Es interessiert mich deshalb weil Sie von Frau. D. schreiben. Ich möchte nämlich wissen ob sie aktuell noch dort arbeitet, war in den letzten vier Jahren auch bei ihr.

  • Alle Kommentare anzeigen

mangelhaft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fande den aufenthalt in der klinik nicht gut. Meine therapeutin unterstellt mir dinge. In der therapie fehlte mir die struktur. Meine therapeutin konnte nichts verkraften sie hat dann meistens mir die schuld gegeben. Meine Wünsche zu bearbeiten z.B therapeuten wechsel wurde zwar aberkannt aber nie etwas daran geändert wärend man anderen zu sah die dasselbe wollten und es sofort bekommen haben
Die pflege leute sind sehr nett!! Am liebsten hätte ich sie als therapeuten genommen die hatten schon mehr drauf, was im Endeffekt schon sehr depremierend ist..
Der aufenthalt hat mir nichts gebracht meine therapeutin hat mich für alles verantwortlich gemacht und hat nie gesagt welches problem wir jetzt besprechen und sie war wirklich unfreundlich konnte nichts wegstecken.. und hat alles auf mich geschoben! Der klinik Aufenthalt hat mir nicht gefallen und will da nicht mehr hin..

tolles haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
würde immer wieder kommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 10 Wochen in der Klinik habe viele Fortschritte gemacht und kann die Klinik gut weiterempfehlen und möchte mich bei allen Ärzte terapeutin Frau schnara bedanken und bei Prof Haag für die ganzen Gespräche und Hilfe wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue Jahr eure Frau riebel

schöner Aufenthalt mit sehr nettem Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger, Ärzte, Terapeuten, Essen
Kontra:
etwas veraltetes Haus
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verbrachte 6 Wochen in der Michael Balint Klinik in Königsfeld wegen Erschöpfung und Burn out. Am Anfang war ich etwas einsam, doch vor allem die sehr netten Schwestern haben mir sehr geholfen, mich einzuleben. Sie hatten immer ein offenes Ohr und haben mich in schweren Zeiten aufgefangen. Die Klinik ist nicht so größ, deshalb herscht eine familiäre Atmosphäre. Auch das ganzheitliche, vielseitige Therapieprogramm hat mir sehr zugesagt, die Therapeuten und Ärzte waren freundlich und kompetent, haben sich ´Zeit für mich genommen und sind auf meine Wünsche und Fragen eingegangen.
Die Klinik ist in einer alten Villa direkt am Kurpark in Königsfeld untergebracht, ist zwar schon etwas älter aber hat grade deshalb viel Charme. Der Garten ist wunderschön, man kann direkt im Wald oder Park spazieren gehen. Auch der kleine Ort ist nett, man kann einiges unternehmen und zur Ruhe kommen.
Ich würde immer wieder hingehen!

Der Patient ist NICHT das Wichtigste

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapieteam macht super Arbeit
Kontra:
Das Geld spielt die Hauptrolle (Insolvenz)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beschwerden von Patienten werden ignoriert, überall wo es möglich ist. Die hygienischen Bedingungen sind schlimm: Eine Warze gab es als Andenken dazu. Um die Einhaltung der Hausregeln (Ruhezeiten, Rauchverbot) schert sich keiner. Raupen im Essen kommen vor, "weil es Biosalat ist". Sportangebote sind sehr begrenzt und im Ort selbst gibt es auch nichts. Die Begrüßungsveranstaltung findet drei Tage vor der Entlassung statt. Aufgrund der vielen Türkisch sprechenden Patienten, ist die Atmosphäre oft mehr die eines türkischen Basars als einer Klinik.

leider das war einfach nervig nie wieder

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit Mitarbeiter,
Kontra:
psychotherapeuten wahr katastrophe
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war unzufrieden. Die dachzimmer waren nervig, die Behandlung katastrophe nie wieder

Nicht warten bis das Kind in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen ist.....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Text!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sympathische, kompetente Therapeuten
Kontra:
Ambiente
Krankheitsbild:
emotionale und körperliche Erschöpfung (Burn out - ich mag den Begriff nicht)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total erschöpft mit Diabetes, Übergewicht und Bluthochdruck kam ich in der Klinik an. Mein erster Eindruck: Da passe ich eigentlich gar nicht hin..... Verständnisvoll wurde mir geraten, mich auf die "Kur" einzulassen. Genau das habe ich dann auch getan. Ich habe mir vorgenommen, meinen Aufenthalt als Chance für mich zu sehen, meine Ziele zu erreichen.
Alle meine Ansprechpartner an der Rezeption, im Pflegeteam, in der Physioabteilung, meine Ernährungsberaterin, Therapeutin und mein Körperarzt waren stets freundlich, verständnisvoll, motivierend und immer für mich da. Auch das Personal in der Küche und im Service und die Reinigungskräfte möchte ich für ihre Freundlichkeit und Fröhlichkeit extra erwähnen. Kurz um: Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt..... Die Anwendungen waren vielseitig und sehr gut auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Das hatte zur Folge, dass ich nach 5 Wochen sehr erfolgreich die Klinik verlassen konnte. Heute bin ich voll gut drauf. Meine Werte sind im grünen Bereich und ich habe eine gute Basis für die Zukunft erreicht. Das schönste Kompliment bekam ich aus meinem Umfeld. Viele sprachen mich an und meinten, dass ich so strahle und irgendwie viel besser aussehe. Toll! (Ich wusste gar nicht, dass ich vor der Reha soooo schlecht drauf war?) Fairerweise muss ich anmerken, dass das Ambiente der Klinik in die Jahre gekommen ist. Ein Relaunche würde der Klinik gut tun. Außerdem sind viele Mitbürgerinnen mit Migrationshintergrund Patienten dieser Klinik. Das Problem ist, dass oft auch während der Therapiestunden in der Heimatsprache geredet wird. Das hat mich gestört.... Dennoch lautet mein Fazit: Inhaltlich und fachlich erstklassig... Sehr empfehlenswert!

Sehr positive Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Siehe Text
Kontra:
Ruheräume
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 8 Wochen Klinikaufenthalt möchte ich meine Eindrücke schildern.

Jeder einzelne von uns sieht die Realität durch seine eigene Brille, daher ist jede Bewertung subjektiv.
Steht einem ein längerer Aufenthalt in einer Klinik bevor, informiert man sich, in der Hoffnung seine Fragen beantwortet zu bekommen.

Zu einem Therapieerfolg gehören immer beide, sowohl Therapeut als auch Patient. Daher ist die eigene Bereitschaft und Motivation ein entscheidender Faktor, um die eigenen Ziele zu erreichen.

Ich gehe sehr stabil und motiviert aus dieser Klinik. Das Therapieangebot ist sehr vielfältig und umfasst: Einzel- und Gruppentherapie, sportliche Anwendungen: Outdoor Aktivitäten, Rückengymnastik, Schwimmen , Entspannungsübungen wie Atemtherapie, PMR, Achtsamkeitstherapie, Massagen etc. Gestaltungstherapie mit Ton, Speckstein, Basteln und das therapeutische Malen.

Es wird individuell auf die Wünsche eingegangen, WENN Sie geäußert werden. Ich konnte meine Woche ganz nach meinen Vorstellungen planen und war sehr zufrieden.

Besonders schön ist die familiäre und menschliche Stimmung in der Klinik, ich wurde sehr fürsorglich und freundlich behandelt.
Das ganzheitliche Konzept der Klinik ist sehr professionell und ansprechend gestaltet. Hier wird der Mensch als Ganzes betrachtet.
Da Körper und Seele zusammengehören ist dieses Behandlungsmodell allumfassend.

Die Therapeuten machen nicht nur Ihre Arbeit, sondern sind wirklich spürbar mit Ihrem Herzen dabei.

Ich bin so Dankbar für jedes Gespräch, jede Begegnung, jede Hilfe.

Macht euch klar warum Ihr hingeht und was im Vordergrund steht, macht euch ein eigenes Bild und seid offen für neue Lehren, Veränderungen und Erfahrungen.

Die Klinik ist sehr empfehlenswert und ich würde jederzeit wieder hingehen.

1 Kommentar

Sheeryn am 22.04.2016

Kleine Fehlerbehebung : Behandlungsjahr 2016 Feb-April

Der Mensch als Ganzes wird hier noch gesehen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Persönlichkeitsstörung, Agoraphobie,Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen dort zur Traumatherapie.
Das Traumakonzept ist wirklich klasse,mit meinem Psychologen habe ich mich gut verstanden und er hat mir sehr geholfen Dinge besser zu verstehen.
Ich bin immer mit Block und Stift bewaffnet zum Einzel und habe tausend Fragen gehabt und es wurde mit Geduld und Humor genommen.
Zum ersten Mal habe ich mich dort mit meinen ganzen Symptome wieder gefunden und richtige Diagnosen bekommen.

Ich möchte mich herzlich bedanken bei Hr. Jämlich,Fr. Storz,Hr. Kuliev,Fr. Patek-Irrgang,Chefarzt Dr. Canellius,Prof. Haag,Dr. Gabriel,Hr. Amer und Fr. Morlang.

Das Therapiekonzept hat eine breite Vielfalt an therapeutischen Angeboten, Depressionsgruppe,Angstgruppe,Traumagruppe, Soz. Kompetenztraining, Sozialberatung,Atemtherapie,Schmerzgruppe...

Was ist besonders toll fand das der Chefarzt sich Zeit genommen hat für Patientengespräche um sich einen Überblick über den Therapiefortschritt zu machen und gute Anmerkungen gab, die mich immer ein Stück weiter gebracht haben, obwohl man kein Privatpatient war.
Es gab Patientenversammlungen mit dem Team wo man persönliche Kritik äussern kann und zum Klinikende bekommt man Fragebögen wo man positives und negatives äussern kann und was man als verbesserungwürdig ansieht woraus ich schliesse das die Klinik sich ständig verbessern will.

Für mich war das Essen in Ordnung, das Haus ist zwar älter,hat mich aber nicht groß gestört, weil das Therapeutische für mich wichtiger war.

Ambulant hat bei mir eine Meikamenteneinstellung so gar nicht funktioniert,weil ich bei allem extreme Nebenwirkungen hatte,Fr. Dr. Morlang hat mir da in der Klinik sehr weitergeholfen und Hr. Dr. Gabriel.

Fr. Böttker von der Sozialberatung hat mir geholfen wo ich mich zu hause hinwenden muss um Unterstützung mit meiner Erkrankung zu bekommen.

Das Konfliktmanagement der Klinik wurde stark verbessert und ich hab mich gut aufgehoben gefühlt.

Ich kann die Klinik nur empfehlen und jedem sagen, macht euch ein eigenes Bild.

Top Therapeuten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss selber mitdenken, läuft einiges schief)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (könnte besser sein)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Schwestern ( geben falsche Medikamente) mehrmals passiert , man muss mitdenken
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten gehen auf einen ein,abends die Ruhe lässt zu wünschen übrig, die Schwestern sind nicht fit-manchmal kommt man sich als eine Belastung vor als man eine Hilfe bekommen würde. In der Zeit in der ich da war wurde ich zweimal gefragt wie es mir geht.
Es gibt nur heisses Wasser oder in manchen Zimmer nur ganz kaltes Wasser-auch nach Bekanntgabe wurde es nach 8 Wochen immer noch nicht behoben.
Küche war meistens ganz ok.
Die Therapeuten habens einfach drauf bis auf manche von der Physioabteilung.

Super Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
ptbs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 8 Wochen in der Klinik verbracht und bin sehr zufrieden! Habe schon viele Kliniken probiert, und niergendwo wurde mir so geholfen wie hier. Super nette Pflege, die einem immer weiterhilft, kompetente Ärzte. Auch das essen, über das viele hier meckern, fand ich (meistens) lecker und reichhaltig. (ab und zu ist türkisches essen, nicht so meins)
Auch der Ort an sich ist schön, die Klinik liegt direkt am Kurpark, wo man spazieren oder minigolfen kann.

Alles in allem eine gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Traumakonzept
Kontra:
Körperärzte
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Traumakonzept der Klinik ist echt super die Therapeuten stehts bemüht. Die Pflege gibt auch ihr bestes. Das Einzige das ich kritisieren muss sind die Körperärzte. Die haben entweder gar keine Ahnung oder sehr fragwürdige Behandlungsmethoden. Wenn man körperlich was hat ist man dezent aufgeschmissen.
Zum Glück gibt es im Ort ne Apotheke.
Alles in allem habe ich aber sehr gute Erfahrungen gemacht und werde auch nächstes Jahr wiederkommen.

Therapeuten Top, Klinik Flop

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ist das wichtigste)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapieangebote super
Kontra:
Klinikgebäude schlecht
Krankheitsbild:
Keine Angabe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes und positives möchte ich folgende Damen und Herren meinen Dank aussprechen, denn diese Menschen haben Ihre Arbeit sehr Proffessionell ausgeübt: Frau Storz (Empfang), Frau Jauch, Frau Patek-Irrgang,Frau Schlosser, Chefarzt Dr. Canellius, Prof. Haag u. Herr Amer, sowie die Servicekräte im Speisesaal. Leider gibt es nicht mehr positives.

Negativ ist unter anderem:
1. Die Klinik ist alt, aber durch verschiedene Umbaumaßnahmen renoviert worden, wobei man das auch an den Zimmern bemerkt (Note 4).
2. Die Klinik hat keine Schwimmbad und Sauna, sowie einen Fittnessraum mit Geräten.
3. Die meisten Zimmer sind Doppelzimmer, wo man Fuß an Fuß liegt und keinerlei Privatsphäre hat. Ebenfalls sind sie für zwei Personen zu klein, sowie das Bad in den Zimmern. Es gibt auch keine Fernseher auf den Zimmern (ob Einzel- oder oppelzimmer). Der Grund: "Therapeutische Gründe".
4. WLAN ist in der Broschüre angegeben, dass es im ganzen haus funktieoniert, ist aber falsch. Es gibt nur WLAN im Aufenthaltsbereich. Es ist möglich einen Hotspot über die Telekom zu kaufen (30 Tage 29,99 €) was allerdings im Haus auch nicht funktioniert. Bei Nachfrage der verantwortlichen, warum es nicht im ganzen haus geht: "Therapeutische Gründe". Hier frage ich mich, im welchen Jahrundert wir leben.
5. Der "Aufenthaltsraum" ist ein Durchlaufsraum zum Speisesaal und den drei Räumen die für Therapeutische Zwecke genutzt werden. Eine Entspannungsphase kann man hier nicht erwarten.
6. Die Speisen sind für das Frühstück ok aber mehr nicht. Das Mittagessen ist sehr schlecht (schmekt sehr Fade). Das Abendessen ist das beste am Tag, da kann man nicht motzen.
7. Keinen weiteren Raum für die "Junge Gruppe" wo z.B. eine Dartscheibe oder ein Billiardtisch usw. drin ist. Es gibt nur eine Tischtennisplatte, die allerdings über ein 3/4 Jahr defekt war.
8. Der Außenbereich hat zu wenig Gartenstühle und Tische, wobei 60 % davon defekt sind.

Fazit: Therapeuten super (wo es drauf ankommt), Klinikgebäude schlecht.

1 Kommentar

ELmeer am 19.08.2015

Hi, ich habe ein paar fragen zur Therapie bei ptbs und auch allgemein.
Welchen Schwerpunkt liegt die Klinik bei der Behandlung?
Wieviele Einzelsitzungen gibt es in der Woche und wieviele gruppensitzungen ?
Wieviel Leute sind in der Gruppe ? Ist die Gruppe Pflicht ?
Wie weit kennen sich die pflegekräfte mit ptbs Problematik ?
Welche sportliche Aktivitäten kann man nachgehen ? Ich habe gesehen,dass es nur 1 sporttherapeutin gibt ?
Ich Danke im voraus furchtbar deinen Antwort.

Professionelle Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychoedukation, Einzeltherapie, Physeotherapie
Kontra:
Teilweise unfreundliche Schwestern
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression schwere Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich habe professionelle Therapie bekommen, die mir sehr geholfen hat. Bin nach einem sechswöchigen Aufenthalt rundum zufrieden! Danke.

Einfach sensationell :-)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles ( fast ;-) )
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Trauma ( Posttraumatisch Belasstungsstörung )
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Wochen zur Trauma Therapie in der Klinik und bin mehr wie nur zufrieden . Ich kann meinen dank an jeden einzelnen Mitarbeiter nicht in Worte fassen . Bis auf den ein oder anderen Therapeut ( Körperarzt ) wo die Kompetenzen fragwürdig waren , würde ich jederzeit wieder hin gehen und die Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen . Ich hatte ein Dach über dem Kopf , ein Bett zum schlafen , konnte Duschen hatte zu Essen hatte SUPER THERAPEUTEN ein super Pflegepersonal sowie auch die Küche und Reinigungskräfte und den Empfang nicht zu vergessen . Was die türkischen Mitmenschen angeht , kann ich auch da nur positives Berichten wir haben super schöne Abende verpracht . Natürlich , war es so , das schon ich ( wir ) auf sie zu gehn mussten , aber ich sehe das als kein wirkliches Problem an . Ich denke das da ganz viel unsicherheit beiderseits eine grosse Rolle spielt . Letzt endlich haben wir alle eine Seele und ein Herz und jeder hat sein Päckchen ( oder mehrer ) weshalb solch ein Aufenthalt notwendig war und man sollte sich nicht an Dingen aufhängen , die Nebensächlicher nicht sein könnten wie angeblich schlechtes Essen etc. usw. !!!!! Würde ich im Lotto Gewinnen , würde ich diese Klinik kaufen :-) !!!!! An alle die Bewertungen lesen , geht ohne Erwartungen und Vorurteilen an so einen Aufenthalt . Macht euch euer eigenes Bild und lasst euch nicht beeinflussen . Bleibt bei euch und besinnt euch weshalb ihr einen Aufenthalt braucht :-) viel Erfolg und von Herzen nur das Beste für jeden einzelnen von euch

Eine wirklich gute Zeit mit netten Menschen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles, engagiertes Personal, freundliche Atmosphäre, herrliche Umgebung, ordentliche Küche
Kontra:
Teilweise sehr hohe Lautstärke im Haus, Räumlichkeiten sanierungs/modernisierungreif
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen in dieser Klinik und bin sehr zufrieden. Es herrschte eine sehr offene, angenehme und familiäre Atmosphäre, welche einer Genesung sehr zuträglich ist! Unter den Patienten gibt es große Hilfsbereitschaft, wenn auch teilweise mit interkulturellen Schwierigkeiten.
Ein großes Kompliment geht an die Servicekräfte in Küche und bei der Reinigung, es gab immer ein Lächeln und freundliche Worte! Die allgemeine Sauberkeit ist sehr gut! Die Küche verdient ebenfalls ein Lob, es wird abwechslungsreich und frisch gekocht.
Die Therapien sind intensiv, abwechslungsreich und dank der sehr kompetenten Therapeuten, äußerst hilfreich, ob in körperlicher oder psychologischer Hinsicht.
Die Einhaltung der allgemeinen Verhaltensregeln und der Hausordnung, gerade im Bezug auf Lärm und Ruhezeiten, sollte strenger überwacht und durchgesetzt werden, da das Haus sehr offen und hellhörig ist.
Die Physioabteilung verdient ein riesiges Lob! Es gibt dort sehr kompetente und erfahrene Therapeuten die ihr Handwerk meisterlich beherrschen!
Die gesamte Umgebung ist herrlich! Der Schwarzwald zeigt sich hier von seiner besten Seite und die Gemeinde Königsfeld ist sympathisch, freundlich und bietet alles was man für den täglichen Bedarf braucht. Für eine so kleine Gemeinde gibt es ein großes Angebot an Lebensmittel- und Einzelhandelgeschäften.

Ich würde jederzeit wieder in die Michael-Balint-Klinik gehen und kann diese jedem Empfehlen der aktiv an seiner Genesung arbeiten will, ihm wird auf beste Art und Weise geholfen werden!

Super klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologen & Therpeuten,
Kontra:
Kein Fitnessraum & Geräte
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt.
Vor allem die Psychologen & Therapeuten sind wirklich super.

Herzibolla

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ptbs
Erfahrungsbericht:

.....die Berichte sind ja gruselig.....es werden Langzeitpatienten im Keller gezüchtet....abhängige Herzibollaschatzis

Sehr reichhaltiger Therapieplan

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieplan
Kontra:
Geräuschkulisse
Krankheitsbild:
Traumafolgestörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bietet ein große Auswahl an Therapieangeboten an und verfügt über eine große Physiotherapieabteilung, in der vielseitige Körperangebote (Massagen, Bäder, Fango, Wassergymnastik, etc.) individuell verordnet werden. Das Personal ist sehr freundlich, entgegenkommend, interessiert und geht auch hier individuell auf einen ein.
Nachteilig empfinde ich die Hellhörigkeit im Haus, zudem sind viele türkische Mitpatienten da, die sich eher selten leise verhalten.

Menschlichkeit zählt hier noch!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschlich super gut betreut! Super Therapeuten!
Kontra:
Doppelzimmer und hellhöriges Haus
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Agoraphobie, Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

11 Wochen war ich in 2014 in dieser Klinik. Der Aufenthalt hat mir sehr viel gebracht. Ich komme sehr gerne wieder. In dieser Klinik wird der Patient noch als Mensch geachtet und wertgeschätzt.
Alle von Küche, über Reinigung, Rezeption, Ärzte und Therapeuten sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ärzte und Therapeuten kann man jederzeit erreichen.
Das Therapieprogramm ist sehr intensiv (2x in der Woche Einzelgespräche und mind. 2x in der Woche Gruppentherapie). Alle weiteren Therapien sind ebenfalls Klasse. Alle Therapeuten sind sehr kompetent. Die Sport- und Pysiotherapeuten leisten hervorragende Arbeit.
Das Essen ist ok und mehr wie ausreichend.
Ich fand meine Behandlung TOP!!!

komme gern wieder.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Postraumatische Belastungsstörung, Agoraphobie, Depressionen,Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alle hier sind sehr freundlich und wirklich darum bemüht das es einem wieder besser geht.
Ärzte und Schwestern sind immer bereit bei Fragen und Problemen Rede und Antwort zu stehen.
zu Essen gibt ist ausreichend und von guter Qualität. Auch die Reinigungskräfte leisten hervorragende Arbeit! mein besonderen dank gilt der Rezeption, die haben mir immer gern den weg gewiesen wenn ich mich mal wieder verlaufen habe.

Die Klinik ist auch sehr gut gelegen- nahe am Wald und am Kurpark ( sehr gut angelegte Wanderwege),
zum Supermarkt(EDEKA/Treff 3000), Bäcker, Frisör sind es nur wenige Gehminuten.

Super Therapeuten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden. Die Doppelzimmer waren nervig, die Behandlung aber Top.

Ganzheitlich - menschlich - hilfreich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Bei sehr guter Therapie als Mensch wertgeschätzt und geachtet
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen Erschöpfungssymtomen war ich für 4 Wochen in der Michael-Balint-Klinik. Es war für mich eine wichtige und sehr hilfreiche Zeit. Das intensive, ganzheitliche und individuelle Therapieprogramm hat mich voll überzeugt:
1.Intensive therapeutische Gespräche (jede Woche 2x einzeln und 3x in der Gruppe) bei sehr kompetenten Therapeuten. 2.Anspruchsvolles Sportprogramm (Nordic Walking, Wandern, Rückenschule, Body-Balance, Atemtherapie, Tanztherapie, Qigong, Achtsamkeitsübungen), das sich an der Leistungsfähigkeit des Einzelnen orientiert. 3.Informative Gesundheitsvorträge. 4.Abwechslungsreiches therapeutisches und kreatives Gestalten (Ton, Speckstein, Malen, Seidenmalerei). 5.Sehr gute Organisation und Therapieplanung.
Alle Mitarbeiter waren stets freundlich, verständnisvoll und hilfsbereit. Ich hatte den Eindruck, dass allen mein persönliches Wohlbefinden wichtig ist. Diese Atmosphäre des ganzen Hauses hat sehr gut getan und den Therapieerfolg spürbar verstärkt.
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich mit viel frischem Obst und Gemüse.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und sauber. Auf Ruhe im Haus wird geachtet.
Ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen. Vielen Dank an alle!!

sehr zufrieden und dankbar

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr guter, engagierter Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (flexibel und freundlich)
Pro:
Qualitaet des psychotherapeutischen Angebots
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Therapieangebot , mehrere Einzelgespraeche pro Woche,
Sehr gutes Psychotherapieangebot
Sehr gute Kunsttherapie
Freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen der Klinik

Leider kein Ort mehr, um zur Ruhe zu kommen und wirklich zu genesen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter, Ausstattung des Zimmers, Verköstigung, Freizeitmöglichkeiten
Kontra:
Hellhörige Anlage, Türenknallen, Organisation, Leben mit den vielen Türken, Rauchersuchtbolden und Widerlingen im Speisesaal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für externe Anrufe gibt es für die Patientenzimmer keine Durchwahlnummern mehr, Anrufer müssen eine 0180er Nummer wählen. Die Patenschaft für Neuankommende und die Stationsgruppe, wo regelmäßig Probleme besprochen wurden, ist abgeschafft. Der Anteil an Türken ist mehr als die Hälfte. Von der Teeküche im 2. Stock des Mittelbaus, wo sie sich von früh bis spät aufhalten, dringt den ganzen Tag ein lautes Gebabbel heraus, das man über den gesamten Mittelbau und in den dortigen Patientenzimmern hört. Hier schlägt im Schnitt alle 2 Minuten eine Türe. Auch der Fernsehraum ist mit dem Gruppenraum nicht mehr durch eine Trennwand geteilt und gehört abends den Türken, die Lounge eh. Zum 1. Januar sollte die Raucherhöhle im Keller geschlossen werden. Die hohe Mitarbeiterfluktuation hat nachgelassen, und solange der „gute Geist des Hauses“ Prof. Dr. Haag noch nicht ans aufhören denkt… Einzelgespräche finden noch 2 mal wöchentlich statt, für Akutpatienten sogar einmal pro Woche mit 50 Minuten. Dort ging jedoch viel Zeit für Organisatorisches und sich wiederholende Fragen, die längst dokumentiert waren, drauf. Eine Therapeutin ließ mich oft warten, wodurch sich nachfolgende wichtige Termine überschnitten. Viele Gruppen waren zu voll, bei zu wenig Platz. Immer wieder störten verspätete Teilnehmer durch hereinplatzen. In einer Gruppentherapie monologisierte eine Ärztin nur und verteilte Infomaterial, das 10 Jahre und älter war. Ansonsten wurde bei auftretenden Fragen von einer Stelle zur anderen verwiesen, weil sich keiner zuständig fühlte. Das Essen ist noch immer sehr gut. Man kann in Absprache zwischen Diabetiker-, Schon-, und vegetarischer Kost wählen und auf Schweinefleisch, Fisch oder Suppe gänzlich verzichten. Bei so manchen nikotin- und medisausdünstenden Zeitgenossen im Speisesaal konnte einem der Appetit vergehen. Viele hauten sich ihre Teller voll, ließen ihr Essen trotzdem stehen, hatten abfällige Bemerkungen darüber und schoben ihre Stühle nicht mehr zurück an den Tisch.

6 Kommentare

Kaffeeschlürfer am 16.02.2014

Türken sollten so wie früher wieder ihre eigenen Therapiegruppen haben und auch bei der Unterbringung im Hause und im Speisesaal von den anderen Patienten besser getrennt sein. Im übrigen wollten diese auch bei gemeinsamen Gruppentherapien wie Nordic Walking oder den Wanderungen samstagmorgens selbst nur unter ihresgleichen sein. Sie unterhielten sich die ganze Zeit auf Türkisch oder hatten ständig die Kopfhörer von ihren Walkmans auf. Ich konnte jedenfalls, außer häufigen Mißstimmigkeiten und Unruhezuständen, während meiner ganzen Zeit keine gemeinsamen Gesprächssituationen mit ihnen beobachten. Mehrere Patienten berichteten immer wieder darüber, von Türken sogar verbal attackiert und bedroht worden zu sein, wobei der neue Chefarzt bei Beschwerden nie etwas unternommen habe, außer die Gepeinigten als die Schuldigen hinzustellen. Die gesamte hellhörige Klinik müßte endlich mal von Grund auf saniert werden und alle Türen mit geeigneten Stoppern ausgestattet werden, damit diese nicht mehr schlagen. Dazu sollten auch entsprechend neue Räumlichkeiten für Gruppentherapien geschaffen werden, damit alle Teilnehmer genügend Platz haben, um sich frei zu bewegen und nicht wie Ölsardinen aufeinander drauf zu sitzen. Insgesamt sollten die ganzen Therapieabläufe besser geplant, organisiert und bei kurzfristigen Ausfällen von Mitarbeitern für Ersatz gesorgt werden, damit Patienten, um die es hier ja geht, nicht die Leidtragenden sind. Was das schließen der Raucherhöhle für einen Sinn haben soll, kann ich absolut nicht verstehen. Das Ergebnis ist doch nur, daß Patienten wärhend den nächtlichen Ruhezeiten jetzt heimlich auf den Balkonen oder zum Fenster hinaus rauchen. Und wer sind dann die Dummen? Nichtraucher und Patienten, die sich auf ihre Therapie konzentrieren wollen und ihr Programm ernst nehmen! Schließlich wäre es wünschenswert, wenn das Küchenpersonal in Kooperation mit den Therapeuten etwas mehr für Ordnung sorgen würde, was Patienten anbetrifft, die ihre Teller nicht leeressen. Meiner Meinung nach gehört diesen jungen Leuten einzeln die Verbannung in ein Separee, das selbe Essen dort wieder aufgetischt und so lange der Zugang zum Speisesaal und Buffet verwehrt, bis sie das aufgegessen haben, was sie stehen ließen!

  • Alle Kommentare anzeigen

stabiler zustand nach Entlassung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeutin Frau J., Oberärztin Frau T., Mitarbeiter im Service und der Physio
Kontra:
kein wasser vorhanden zum trinken
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Monate in der Klinik.Ich bin seit dem stabil und habe von dem Aufenthalt total profitiert.Ich bin übers Internet auf die Klinik gekommen, weil ich weiter weg von Zuhause wollte, dass es dann über 900km wurden war mir nicht bewusst, doch würde ich es wieder machen,denn ich glaube auch das hat mir gut getan.Ich fand es super das es zwei Einzel in der Woche gab,ich hatte meine Therapeutin auch in der Gruppe und gleichzeitig als Körper Ärztin,das empfand ich als positiv.Ich hatte einen Draht zu ihr und daher konnten wir gut an den Themen arbeiten. Von der Gruppe habe ich auch profitieren können,denn hier ist es nicht nur wissen zu verteilen sondern auf Probleme einzelner einzugehen.Das es dort eine kochgruppe gab,fand ich auch gut.Das personal im Service der Küche war total nett und immer hilfsbereit. Ich hatte ein Problem mit meiner zimmergenossin,das wurde durch ein zimmer Wechsel recht schnell gelöst.Es war schon arg laut dort und meiner Meinung nach zu viele Ausländer.Ich hatte nur zwei Chefarzt visiten in der gesamten zeit. Erst nach mehrmaligen hinterher laufen wurden ausgefallene Gruppen nachgeholt. Die Schwestern waren meiner Meinung nach zu unnahbar und abweisend.Zum Schluss änderte es sich,da ich mich beschwert hatte und es offen angesprochen habe.Doof fand ich, das es Ärzte gab, die nur gebrochen deutsch sprachen.Sein Wasser musste man selbst besorgen, dort gab es nichts.Fuß an Fuß mit jemanden zu liegen den man nicht kennt ist nicht schön.Die physio Anwendungen haben mir gut getan und die Mitarbeiter dort waren sehr nett. Sport war meiner Meinung nach nicht abwechslungsreich
Ich war nun vor kurzem noch mal zu Besuch dort und wurde von allen freundlich empfangen und es wurde sich auch nochmal zeit genommen um nachzufragen wie es mir geht.So viel herzlichkeit ist wirklich toll.Der Klinik Aufenthalt hat mich von den anderen am weitesten gebracht und viel habe ich Frau J. Zu verdanken.

TopPersonal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit , die sich vom Pflegepersonal über das Servicepersonal in alle Bereiche zieht.
Kontra:
Sanierungsbedürftig. Wird allerdings in Angriff genommen!!!
Krankheitsbild:
Depression. Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier herrscht noch Menschlichkeit. War schon in anderen Kliniken, aber so viel wichtige Dinge, die man wissen sollte, wenn man z. B. Unter Depressionen leidet habe ich in mittlerweile 8 Jahren noch von niemandem erfahren.

ich stabilisiert worden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
keine
Kontra:
keine soziales, nicht ernst gennomen werden bei krankeits bild
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Erfahrung dort als Patient war
nicht so toll!

1 Kommentar

Engelchen7 am 03.01.2014

Hallo!

Ich werde bald dort sein.

Darf man dort sein Handy und Laptop im Zimmer benutzen?

Lg.

REHA-AUFENTHALT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich empfand den Aufenthalt als angenehm.
Das mitgemachte Therapieplanprogramm hat mir sehr gut
getan.
In der Sommerzeit währe es noch besser.
Ärzteteam haben sehr gute Tipps gegeben und mein Zustand
verbessert.
Auch ein Danke an die Rezeption Frau M.M.
Ich versuche das Nordic-Walking weiterhin auszuüben.
Nochmal Danke und freundliche Grüsse Peter Gemander.

2 Kommentare

Engelchen7 am 03.01.2014

Hallo!

Ich werde bald dort sein.

Darf man dort sein Handy und Laptop im Zimmer benutzen?

Lg.

  • Alle Kommentare anzeigen

Michael Balint Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es wurde mir bei meinem Krankheitsbild geholfen, Verpflegung war gut und das Personal war freundlich.
Einziges negatives waren die Zimmer , sie waren verlebt und die Reinigung naja in den Ecken und an der Decke (4-), aber dort auch höfliches Personal.

Sehr gute Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ergometer fehlt
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen.
Die Zimmer sind einfach aber praktisch eingerichtet.
Dem Personal ist ein Lob auszusprechen.
Wie immer gibt es einzelne Ausnahmen.
Das Essen war meistens gut. Das Angebot an verschiedenen Salaten am Abend war sehr gut!

Klinikaufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
vieleicht etwas zuviel Ausländer, 50/50 wäre besser
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wärend meines Aufenthaltes in der Klinik sehr zufrieden eigentlich mit dem gesamten Klinikpersonal, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das Essen war ausgezeichnet und reichlich, was allerdings von wenigen ausländischen Patienten meißt nicht gewürdigt wurde.
Ich von meiner Seite kann die Klinik nur weiter empfelen und würde mich freuen dort nochmals meinen aufethalt verbringen zu dürfen.

Weitere Bewertungen anzeigen...