Meduna Klinik

Talkback
Image

Clara-Viebig-Str. 4
56864 Bad Bertrich
Rheinland-Pfalz

52 von 83 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

84 Bewertungen

Sortierung
Filter

Besser als erwartet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind echt gut.
Kontra:
Die Zimmer sind renovierungsbedürftig.
Krankheitsbild:
Knie,Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2021 in der Klinik. Hatte im Vorfeld schon erfahren das am ersten Tag ein Corona-Test gemacht wird und man bis zum negativen Ergebnis das Zimmer nicht verlassen darf. Zum Glück hatte ich ein Zimmer mit Balkon. So konnte ich immerhin auf den Balkon sitzen.
Das Zimmer hatte seine besten Tage schon hinter sich. Aber auch das hatte ich ja schon aus anderen Bewertungen erfahren. Nicht so toll aber mir war es wichtiger das die Ärzte und Therapeuten gut sind. Ich kann nur für mich sprechen und ich war in dieser Hinsicht sehr zufrieden. Alle geben sich sehr viel Mühe,sind mit dem Herzen dabei.
Auch das Essen war meines Erachtens nicht schlecht. Klar es gibt immer etwas was nicht so toll ist aber wenn man ehrlich ist ....wer hat zu Hause verschiedene Brote,Brötchensorten ,allerlei Aufschnitt,Käse...... und zum Mittag drei verschiedene Gerichte zur Auswahl.
Mein Therapieplan war auch (fast) immer gut gefüllt. Wenn nicht konnte man ausserhalb der Therapiezeiten den Fitnessraum nutzen.
Meines Meinung nach ist auch eine Waschmaschine für so viele Patienten zu wenig.
Geimpfte bekamen ein grünes Bändchen und hatten dadurch Vorteile. Durften das hauseigene Schwimmbecken benutzen aber zum Abduschen sollten sie die Duschen im Zimmer nutzen.. Für mich nicht so nachvollziehbar.
Schade ist auch das man keine eigenen kleinen Elektrogeräte (Kaffeemaschine,Wasserkocher)mitbringen durfte. Das Bistro hatte eine Woche geschlossen und so konnte man bei Regenwetter nur Kaffee aus den Automaten kaufen.
Leider ist im Ort Bad Bertrich nicht so viel los.Mir persönlich fehlte ein Lebensmittelladen.Der Bäcker hat auch schon um 15 Uhr geschlossen,Corona bedingt?
Für Leute die gut zu Fuß sind ...es ist ein Paradies für Wanderfreunde.

Mein Abschluß : Mir selbst hat diese Reha gut getan.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 12.07.2021

Vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche Kritik.
Zu einigen Punkten möchte ich gern Stellung nehmen.

Bei der Zimmerrenovierung bleiben wir dran. Unter Corona Bedingungen leider kein einfaches Unterfangen.
Eigene Elektrogeräte sind leider nicht versichert. Wir hatten vor Jahren einen Brand eines Wasserkochers, der Gott sei Dank glimpflich ausgegangen ist. Danach haben wir diese Einschränkung erst eingeführt.

Es freut mich vor allem, dass Sie unser Team so wertschätzen. Auch für uns sind die Bedingungen sehr anstrengend. Dennoch versuchen wir Tag für Tag das Beste zu geben.

Weiterhin gute Genesung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich!

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Klinik ist in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni 2021 mit Corona Beschränkungen in der Klinik und war rundum zufrieden.
Die Therapeuten waren super kompetent und immer freundlich. Gleiches gilt für das restliche Personal von der Leitung über Service und Reinigungskräften.
Zuerst hatte ich relativ wenig Anwendungen, dies änderte sich aber schnell, nachdem ich bei der Therapieplanung den Wunsch geäußert hatte, dass es ruhig mehr sein darf.
Die Klinik ist teilweise etwas in die Jahre gekommen. Von den Zimmern gab es 5 Ausbaustufen. Ich hatte ein älteres Zimmer (534), mit Balkon und super Ausblick über den Ort. Es war alles sauber, lediglich etwas abgewohnt.
Schade fand ich, dass es keine Teeküche oder Kühlschränke gab. Eine Teeküche ohne Kühlschrank soll aber vor Corona bestanden haben. Das Schwimmbecken war Coronabedingt geschlossen. Die Hygienebeschränkungen waren relativ hart.
Das Essen wurde durch Corona am Tisch serviert. Es war abwechslungsreich und lecker. Das Personal ist individuellen Wünschen sofort nachgekommen.
Der Ort selbst gibt wenig her, ein paar Restaurants, 2 Cafes und eine Eisdiele. Die wenigen Läden war eher auf Publikum Ü70 eingestellt. Es gibt keinen Supermarkt im Ort! Die Postfiliale und der Metzger bieten überteuerte Lebensmittel an. Wenn man gut zu Fuß ist, gibt es tolle Wanderwege im Umkreis.
Wer die Möglichkeit hat mit Auto anzureisen, sollte dies tun. Bis zur Mosel ist es nicht weit. Busse fahren sehr eingeschränkt.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 12.07.2021

Vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche Kommentierung.
Ich freue mich sehr, dass wir unser Ziel, Sie zufrieden zu stellen, erreichen konnten. Dafür treten wir jeden Tag aufs Neue wieder an.

Weiterhin gute Genesung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich!

Gute Therapeuten, aber schlechte Organisation und in die Jahre gekommene Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
schlechte Organisation und nur auf Profit bedachtes Großunternehmen
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Patient mit einem Knie TEP direkt von einer Klinik in Daun nach Bad Bertrich zur Reha Klinik Meduna gebracht worden. Dort angekommen brachte mich ein freundlicher Mitarbeiter der Rezeption in ein Zimmer(Abstellkammer) unter dem Dach und machte mir klar, das ich dort 24 Std. unter Quarantäne nach einem PCR Test bleiben müsste, obwohl ich einen gültigen negativen PCR Test aus der Klinik mitgebracht hatte. Es wurden 30 Std. weil der Test nämlich erst nachmittags gemacht wurde.
Die Verpflegung für diesen Zeitraum war einfach grotten schlecht.
Nach dem dritten Tag und mehreren Beschwerden bekam ich dann ein wesentlich besseres Zimmer.
Da auch noch Feiertage dazwischen lagen, bekam ich meine ersten Anwendungen erst am 7. Tag nach meiner Ankunft in dieser Reha Klinik. Dies war für das neue Knie nicht förderlich und ich bekam auch noch Wassereinlagerung im gesamten Bein.
Auch waren es viel zu wenig Anwendungen die man bekam, mehrere Patienten und auch ich be-schwerten sich, die Antwort die man uns gab war dann,Corana bedingt haben wir zu wenig Kapa-zitäten und zu wenig Personal. Und die wenigen Therapeuten vielen dann auch noch teilweise aus, weil sie geimpft wurden,und wieder vielen An-wendungen aus.
Allerdings waren die wenigen Therapeuten sehr bemüht um die Patienten und immer freundlich und hilfsbereit.
Die Verpflegung war auch nicht das wahre, auch da haben sich viele Patienten und auch ich uns beschwert, aber geändert wurde nichts.
Fazit nach 3 Wochen Reha, meinen Knie ging es nicht wirklich besser und der behandelnde Arzt aus der Klinik in Daun hat bei der Nachsorge-untersuchung nur noch mit dem Kopf geschüttelt und mir sämtliche Therapien für das Knie neu verordnet auf Rezept für eine Physiotherapie hier in meinem Wohnort und auch dieser Therapeut hat bei meiner 1. Std. nur noch mit dem Kopf geschüttelt, als er mein Knie sah
Ich würde diese Rehaklinik Meduna auf gar keinen Fall weiter empfehlen.

Das Haus ist verbraucht, aber nicht das Personal!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen Leiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Wichtigste:
Der Empfang: Freundlich,hilfsbereit und durch organiesiert! Auf jedes Problem gibt es eine Lösung!
Die Therapeuten:
Volle Kompetenz, menschlich und einfühlsam. Hier bist Du Patient und keine nummerierte Krankheit!
Servicekräfte:
Immer ein offenes Ohr. Mängeln werden binnen kürzester Zeit behoben. Probleme sind für den Service Herausforderungen!
Im Speiseraum sind die Tische wegen Corona mit Plexiglas aufgeteilt . Ungewohnt aber sicher!! Das Personal höflich und zuvorkommend. Sonderwünsche darf man aussprechen und es wird so einiges möglich gemacht! Der Medizinische Dienst ist fürsorglich und kompetent. Vor allem unkompliziert!!
Mein Arzt war mir sehr sympathisch, auch wenn er noch sehr jung ist, vermittelt er mir das Gefühl von Sicherheit. Ich fühle mich gut aufgehoben das gibt es auch nicht so oft.
Ja es ist eine alte Klinik, ja hier muss dringend renoviert werden ...
aber das sind nur die Räumlichkeiten und nicht das Personal!!!

1 Kommentar

KaufmLeitung am 12.07.2021

Vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche Kommentierung, über die wir uns sehr freuen!

Tatsächlich versuchen wir Tag für Tag Ihre Wünsche weitestgehend umzusetzen. Dafür muss man miteinander sprechen, dann kann auch geholfen werden ;-)

Das trotz müde-machender, massiver Corona Einschränkungen meine Mitarbeiter noch so familiär und zuvorkommend arbeiten, macht mich sehr stolz und dankbar Teil eines solchen Teams zu sein.

Ihnen wünschen wir weiterhin gute Genesung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich!

Meine Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle waren sehr freundlich.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin immer mit Aufmerksamkeit behandelt und kompetent Beraten worden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mein Arzt war sehr freundlich und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau H.an der Anmeldung ist super freundlich. Alles hat geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nicht "Gehbehindert" ausgestattet. SCHWIMMBAD zu)
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Die Ausstattung
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einer Hüft-Tep zur Reha in dieser Klinik.
ZIMMER.
Beim Betreten meines Zimmers viel mir zuerst der alte Teppichboden auf. Ich habe Bronchial Asthma. Die Toilette war für eine frisch operierte Hüft Patientin viel zu niedrig. Ein dickes Kompliment an den Herrn Hausmeister. Der hat mir auf meine Bitte hin sofort eine Toilettensitzerhöhung montiert und auch einen Duschhocker gebracht.
Ich hatte eines der alten Zimmer. In diesem hatte ich eine begehbare Dusche und ein Bett mit elektrisch verstellbarem Lattenrost.
In den renovierten Zimmern war mir im Vorbeigehen aufgefallen das der Duscheinstieg fast Kniehöhe hat.
Warum werden die Zimmer nicht "Behindertengerecht" modernisiert? Es ist doch eine Orthopädische Klinik?
MAHLZEITEN
Frühstück und Abendessen wurden auf Servierwagen an den Tisch gerollt und man durfte seine Wünsche äußern. Das Mittagessen durfte man mit zwei bis drei Tagen Vorlaufzeit auswählen. Erst zum Ende meines Aufenthalt habe ich erfahren das man die Anmerkung 'große oder kleine Portion " beifügen konnte.
THERAPIE.
Die Therapeuten waren Spitze. Sehr freundlich, kompetent und bemüht.
ARZT UND KRANKENSCHWESTERN.
Hier habe ich mich sehr gut aufgehoben und behandelt gefühlt.
DAS HAUS.
Alle Mitarbeiter waren stets sehr freundlich.
Die Ausstattung des Hauses entspricht größtenteils nicht dem, was ich von einer Orthpädischen Klinik erwarte. Es ist für Hüft-Tep und Knie-Tep Patienten besonders in den ersten Tagen sehr schwierig. Es gibt wenig Abstellmöglichkeiten für Gehhilfen. Am Wasserbrunnen habe ich keine Möglichkeit meinen Rucksack oder Tasche abzustellen während ich meine Flasche fülle.
VORSCHLAG.
Der Leiter dieser Klinik läuft mal mit Gehstützen durchs Haus. Er beachtet dabei auch in den Wartebereichen das er beim Hinsetzten einen 90°Winkel einhalten muss.
SCHWIMMBAD
Das war leider zu.
FRAGE
Warum ist in den anderen Häusern der Median Kliniken das Bad auf? Warum müssen die MA Kurzarbeit machen auf Kosten der Therapie?

1 Kommentar

KaufmLeitung am 11.05.2021

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung.

Gern beantworte ich Ihre Fragen hier noch einmal.

Der größte Teil der Zimmer ist in der ersten Renovierungsphase im Wohnbereich erneuert worden (Böden, Bett, Mobiliar, Vorhänge). In der zweiten Phase sind die Bäder geplant.
Mit den hohen Zugangsauflagen (Testungen täglich der Handwerker) während der Pandemie müssen wir diese Phase weiter nach hinten schieben.

Das Schwimmbad ist auf Empfehlung des Gesundheitsamtes geschlossen. Grund: keine Masken, schlechte Lüftungsmöglichkeiten und leichte Aerosolverbreitung.
In ganz RLP sind die Schwimmbäder geschlossen.
Sobald die Inzidenzen das zulassen, werden wir langsam wieder öffnen.
Wir müssen dabei immer noch den Schutz unserer (teils schwer-) kranken Patienten im Blick haben.
Ich bedaure, dass wir diese wichtige Therapiemöglichkeit gerade pandemiebedingt nicht zur Verfügung stellen können. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter steht jedoch klar im Vordergrund.

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Klärung Ihrer Fragen beitragen.

Weiterhin gute Genesung und beste Grüße vom gesamten Team!

Unfassbar dieses Haus inkl Leitung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man muss für alles betteln)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sowas habe ich noch nie erlebt so dreckig)
Pro:
Therapie
Kontra:
Haus
Krankheitsbild:
HWS/Hüfte/ LWS
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
Ich bin seit zwei Tagen wieder zu Hause (Gott sei Dank).
Ich würde niemanden dieses Haus empfehlen. Sowas runtergekommenes habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gesehen. Selbstverständlich kann ich alles belegen an hat von Fotos.... leider liegt aber ein Brief auf dem Zimmer sobald man Bilder veröffentlicht man strafrechtlich verfolgt wird. Deshalb findet man auch keine Bilder im Netz. Nur damit man mich versteht ich rede nicht von dem alten Zustand des Hauses ich rede von DRECK auch nach einer sogenannten Grundreinigung war keine Besserung zu erwarten. Nach einer heftigen Diskussion mit der Putzfrau holte mich die Klinikleitung aus meiner Therapie raus und suchte das Gespräch zu mir. Ich musste meine Therapie unterbrechen um mich auf den Toilettengang zwischen Damen und Herrentoiletten in meiner Schranken zu weisen. Ich habe mich sehr bedrängt und eingeschüchtert gefühlt. Selbstverständlich können auch dafür genügend zeigen benannt werden.
Dieser Mensch duldet keine Kritik!
Wir wurden gehalten wie Insassen, zu Ostern wurden Sicherheitskräfte eingestellt um uns zu kontrollieren....Name, Zimmer Nummer mussten wir angeben..... es war schrecklich man durfte nichts. Schwimmbad und Sauna zu und die Klinik Leitung meinte das wäre in ganz Bad Bertrich so was nach einem Spaziergang ganz klar wiederlegt wurde. Alle Klinik haben im Umkreis ihre Bäder auf.
Selbst an der frischen Luft wurden wir wie Kleinkinder an den Abstand erinnert. Menschenrecht gleich Null!
Selbst abends durfte man im Bistro nicht mal etwas Karten spielen. Der Ton in dieser Klinik ist unterirdisch und nicht angemessen.
Therapie war Grandios alles andere würde ich nicht empfehlen. Essen war nie genügend (in der ersten Schicht) vorhanden. Man kam mit einem Wagen an den Tisch und musste sagen was man gerne hätte. Sowas habe ich noch nie erlebt.
Ich habe ganze 3 FFP2 Masken in 3 Wochen erhalten. Wenn ihr die Möglichkeit habt versucht in ein anderes Haus zu kommen! Therapeuten top!

1 Kommentar

KaufmLeitung am 11.05.2021

Sehr geehrte Patientin,

Sie sind uns noch "lebhaft" in Erinnerung.

Dass Sie hier "nachtreten" nachdem wir Sie höflich befragt haben, was wir noch alles zu Ihrer Zufriedenheit erledigen können, spricht Bände.
Sie haben ja auch vor Ort keinen einzigen Tag ausgelassen, mein Team zu schikanieren.
Ich bin froh, dass sich die meisten Patienten ein eigenes Bild machen können; sowohl vor Ort als auch im Internet.
Ihre haltlosen Falschdarstellungen kommentiere ich nicht weiter. Dafür haben wir bereits vor Ort Ihnen schon zu viel Zeit gewidmet.

Rundum sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Therapeuten
Kontra:
Wenn dann das Essen
Krankheitsbild:
Athrose in der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Corona habe ich mich in der Klinik sicher und gut aufgehoben gefühlt. Gute Ärzte und ein tolles medizinisches Personal. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl die Therapeuten wissen nicht was sie tun. Immer freundlich nett und mit Herzblut bei der Arbeit.
Die Zimmer waren ausreichend, wobei eine nach und NACH Erneuerung sicherlich nicht schaden würde. Definitiv nicht mehr zeitgemäß sind die Teppichböden.
Über das essen kann man sicherlich streiten. In den 3 Wochen hab ich 2 mal auf mein essen verzichtet.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 26.01.2021

Ganz herzlichen Dank für die tolle Bewertung und weiterhin beste Genesung!
Die Teppiche werden sukzessive entfernt, sobald die Pandemiesituation dies zulässt. Da gebe ich Ihnen vollkommen recht!

Nie mehr Fortuna Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ein unzumutbarer Dreckstall
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 2.Tag die Reha im Haus Fortuna abgebrochen wegen Unsauberkeiten im Zimmer, der Teppichboden war voller Flecken ,Fenster durfte man nicht öffnen , hunderte Käfer saßen innen und außen am Fenster, sie krabbelten innen an den Wänden hoch, die Toilettenerhöhung war defekt, so das ich nach meiner Hüftop damit abrutschte,die Toilettenbürste war noch vom Vorgänger beschmiert, zwischen Toilette und Fußbodenrand war alles besiegt, ich konnte mit meinem Rollator nicht in das winzige Bad , da die Türe zu eng war

1 Kommentar

KaufmLeitung am 18.11.2020

Sehr geehrte Frau S.

wir hatten ein persönliches Gespräch, in dem Sie bereits am Anreisetag einen Zimmerwechsel kategorisch abgelehnt haben.
Ihre vollkommen übertriebene Darstellung der Kritikpunkte kann nicht nachvollzogen werden.
Der Hausmeister hat noch am Anreisetag Ihre Toilettensitzerhöhung kontrolliert. Diese war bombenfest. Der Teppichboden frisch schamponiert. Auf der Außenwand fanden wir tatsächlich 5 Marienkäfer.

Da uns nun auch das Schreiben der Krankenkasse vorliegt, wird mir Ihr Ziel jetzt auch klar. Sie wollten von Anfang an keine stationäre Reha sondern eine ambulante ;-)

Menschen, die hier nachtreten, obwohl jeder Mitarbeiter Ihnen zugewandt und bemüht war zu helfen, machen unsere Arbeit in der ohnehin schweren Zeit gerade noch schwerer. Vielleicht denken Sie einmal darüber nach...

Äußerst zufriedenstellender Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich denke dort fahre ich noch einmal hin bei der nächsten Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von den Anwendungen kann man einiges mit nach Hause nehmen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Schwestern und Ärzte, alle sehr freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Komplett gut durchdacht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich bin zufrieden. Manche Äußerungen anderer Gäste kann ich nicht nachvollziehen)
Pro:
Freundlichkeit, Fachwissen, Sauberkeit, Kompetenz, leckere Küche, schnelle Hilfe bei Problemen aller Art, ob es den Hausmeister betrifft, die medizinische Abteilung, oder den Rest des Hauses !
Kontra:
--/--
Krankheitsbild:
Zustand nach Herzinfarkt, chronische Bandscheibenvorfälle LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2020 für drei Wochen in der Median Klinik, Haus Meduna. Der Empfang im Haus und die anschließende Führung waren freundlich. Ich bekam eines der unrenovierten, sauberen Zimmer mit absolut ausreichender zufriedenstellender Ausstattung. Das Zimmer war trotz Straßenseite sehr ruhig, der Ausblick hoch auf eine Nachts beleuchtete Schutzhütte sehr schön. (Höhenunterschied Klinik > Schutzhütte 143 Meter). Ein Mangel am Telefon und einer an der Dusche wurde vom Hausmeister am ersten Tag behoben. Die Anwendungen waren absolut abwechslungsreich und in meinem Fall auf Kraft und Ausdauer ausgelegt. Die Wassergymnastik in einer schönen Schwimmhalle waren stets angenehm und Schmerzfrei für meinen Rücken. Das Gerätetraining in der Sporthalle war für mich neu, aber erfolgreich. Die Anwendungen zur Unterstützung, wie : Elektrotherapie und Fango waren unterstützend erfolgreich. Alle Therapeuten sind sehr freundlich fachkompetent und Zielgerichtet. Dank des im Hause ansässigen freundlichen Kardiologen, der meinen Medikamentenplan überarbeitete und neue Medikamente verordnete hat sich mein zu hoher Blutdruck unter Belastung gut eingependelt. Vielen Dank hierfür. Außerdem wurde bei einem kardiologisch überwachtem Belastungstest auf dem Fahrrad meine Belastungsgrenze festgestellt, sodass die Behandlungen danach eingestellt werden konnten und außerdem eine Freigabe zum freien Schwimmen und freiem Fahrradfahren außerhalb der Anwendungszeiten erfolgte. Wenn ich gesundheitliche Probleme hatte half die medizinische Abteilung umgehend. Mein mich behandelnder Arzt war freundlich, dem Patienten zugeneigt und kompetent. Das Fahrradfahren unter Belastung fand unter Kontrolle von Puls und Blutdruck statt, sodass bei Problemen eingegriffen werden konnte. Thema Küche: Die Küche hat es fertig gebracht in drei Wochen nur ein einziges Essen zweimal zuzubereiten. Großes Lob! Die Reinigungsfirma H&G gibt sich Mühe, ist freundlich und hilft auch "außer der Reihe". Klare Empfehlung!

1 Kommentar

KaufmLeitung am 18.11.2020

Vielen Dank für Ihre ausführliche und positive Bewertung, das tut dem gesamten Team in der gerade sehr anstrengenden Phase extrem gut!!!

Weiterhin gute Besserung und alles erdenklich Gute aus Bad Bertrich!

Bad Bertrich - gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Damen in der Rezeption waren hilfsbereit und sehr bemühlt. Die Damen in der Therapieplanung arbeiteten dagegen eher "gründlich".)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas Farbe würde der Fassade und den Balkonen gut stehen)
Pro:
Die Atmosphäre in Haus und Umgebung
Kontra:
Etwas vernachlässigte äußere Optik des Hauses, kein Kiosk im Haus
Krankheitsbild:
Hüft Endoprothese mit 2 Nachoperationen
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 10.2020 in Haus Fortuna
Ich war nach 4 wöchigem Klinikaufenthalt nach HüftTEP und schweren Komplikationen froh, diese Phase beenden zu können und hoffte in der Reha auf einen Neustart.
Ich war vom ersten Eindruck des Hauses und der Freundlichkeit der Mitarbeiter positiv überrascht. Mein Zimmer war wohnlich, die Wege im Haus gut zu schaffen, der Essraum, der Service dort und die Mahlzeiten völlig in Ordnung. Die ärztliche Untersuchung und Planung fand am Anreisetag statt, der Arzt war umsichtig und sehr interessiert. Die Therapien waren durchweg gut und wirkungsvoll, mein Plan war gut zu schaffen.
Nach einigen Tagen wagte ich den Weg ins Örtchen und war von den schönen Gebäuden, dem kleinen Schloss und den Anlagen begeistert. Bad Bertrich ist wirklich ein sehr hübscher kleiner Ort.
Alles in Allem hat mir der Aufenthalt sehr gut getan, zum Ende war ich belastbarer und mein Gangbild ist deutlich besser.

Zum Essen noch kurz, ich hatte im Krankenhaus als Wahlleistungspatientin Gourmetessen. Hier habe ich es zu keiner Zeit vermisst, mit etwas Nachwürzen war jede Mahlzeit durchaus schmackhaft.

Ein Tipp noch, es wäre gut, wenn so etwas wie kleine Ausflüge angeboten würden. Der Themenpark z.B. am Ende von Bad Bertrich war für mich zu Fuß nicht zu erreichen.

Wird hier kaputtgespart?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Das ist nur den motivierten Therapeuten zu verdanken)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man merkt, dass hier an jeder Ecke gespart wird - leider auf Kosten des Wohlempfindens und auch der Qualität.
Einziges Highlight: Die Therapeuten sind super, kompetent und motiviert! Aber man hat ständig das Gefühl, dass sie ständig unter Stress stehen und nur im Laufschritt im Haus unterwegs sind. Das gilt für das gesamte Personal (Küche, Hausmeister, Reinigungskräfte, Medizinische Abteilung, Ärzte), viele wirken gehetzt und gestresst. Angeblich Auswirkungen von Corona, aber mehrere Mitarbeiter beschrieben es als Dauerzustand. Das führte zu mehreren Fehlern i. d. Behandlung u. im Ablauf.
Für individuelle Betreuung war keine Zeit, ich erhielt ein Standard-Programm, was nur bedingt zu meinem Krankheitsbild passte. (Das konnten auch die Therapeuten nicht retten.)
Das Haus selber ist in einem mittelmäßig gepflegtem Zustand. Die Zimmer werden zwar nach und nach renoviert, aber dabei wird deutlich merkbar gespart. Die neuen Böden sind schlecht verlegt (in meinem Zimmer wackelten alle Möbelstücke), die Wände sind sehr dünn. (Die Telefonate der Nachbarn kann man ggf. noch ignorieren, aber die Pinkelgeräusche aus einer benachbarten Toilette sind nicht mehr lustig.)
Die Reinigungskräfte geben zwar alles, aber die Putzpläne sidn wohl sehr eng gestrickt, es ist nicht überall sauber.
Im (minimalgepflegten) Garten gibt es zwar Sitzgelegenheiten, aber dieBänke sind ungepflegt (z. T. kaputt, Lack und Holz abgesplittert, Vogelkot auf den Sitzen), für die Metall-Liegen gibt es keine Auflagen. Die bereitgestellten Stuhlkissen sind größtenteils schmutzig und verschlissen, sie sehen nicht aus, als ob sie je gereinigt wurden.
Essen: ein trauriges Kapitel. Frühstück u. Abendessen sind zwar okay, aber wenig Abwechlung und nur sporadisch Frisches. Die warmen Speisen sind langweilig und preiswert schmeckende Convenience-Produkte. Nachtisch-Obst wurde häufig in unreifem Zustand (steinhart, grün) angeboten.
Ich habe mich nicht wohl gefühlt und hatte mir von der Behandlung mehr versprochen.

Schmerzen wegen ständiger Nervenquetschungen Wirbelsäule

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Therapeuten super die Probleme erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht, sehr freundliches Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sie helfen auch weiter um nach der Therapie den Anschluss nicht zu verlieren)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Aussenanlage muss dringend renoviert werden)
Pro:
exellente Therapeuten, sehr gute Anwendungen, Unterkunft mit Balkon gut und sauber
Kontra:
Gebäude und Anlage außen im Renovierungstau
Krankheitsbild:
Verknorpelung Spinalabgang Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war von 08.07.2020 bis 29.07.2020 in der Meduna Klinik untergebracht. Bei der Ankunft wurde mir das Zimmer mit Balkon zugewiesen, sehr sauber. Möbel etwas älter aber volle Funktion. Kurz danach wurde Corona Probe entnommen und dann 24 Std Quarantäne. Verpflegung wurde ausreichend auf das Zimmer gebracht. Behandlungen nach dem negativen Befund. Im Schnitt hatte ich 7 Anwendungen am Tag. Alle, ob in Schulungsform, als medizinische Behandlung wie Krankengymnastik, Massage und oder Rückenschulungen des Bewegungsapparates waren hervorragend. Die verstehen alle ihr Handwerk und sind stets freundlich dabei.
Essen ist normal wie eben bei diesen Maßnahmen üblich, es ist kein 5 Sterne Hotel aber es schmeckte bis auf eine Außnahme. Ansonsten ok. Aufgrund der Situation sind eben die Schutzmaßnahmen relativ stark ausgelegt. Hier müsste evtl im Personal aufgestockt werden. Der Andrang zu den Essenszeiten ist groß und dauert etwas lang, manchmal stehen schon wieder Anwendungen an. Aber das sind die Vorgaben der Regierung, die umgesetzt werden müssen. Auch wenn sie nicht immer gefallen.
In dem kleinen Ort sind nicht alle Geschäfte geöffnet, das ist eine Einschränkung für die Freizeit. Aber auch wegen dieser Zeit begründet. Aber die geöffneten Restaurants haben eine gute Qualität. Ein kleines Manko, die Wanderwege führen meistens immer Bergauf.

Aber man kommt in die Klinik wegen gesundheitlicher Probleme und da wird geholfen.

Sollte ich in nächster Zeit wieder eine Reha Maßnahme erhalten, immer wieder gern.

Auch hier waren Personen die über alles meckern, manchmal würde ich gerne sehen wie es bei denen in ihren eigenen 4 Wänden zugeht.

Anmerkung: Wenn man anreist und die Gebäude mit den Anlagen sieht, vermutet man das die Anwendungen dem Aussehen entsprechen. Dem ist nicht so. Welten Unterschied.

Aber das Auge gibt eben zuerst den Eindruck wieder. Die Therapeuten überzeugen relativ schnell

3 Kommentare

KaufmLeitung am 12.08.2020

Ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche Kommentierung und das Lob! Ich gebe das gern ans gesamte Team weiter!

Wir bemühen uns sehr, auch in diesen für uns sehr schwierigen Zeiten, Ihnen eine angemessene Rehabilitation bieten zu können.

Es tut sehr gut, wenn dies wertgeschätzt wird!!!

Weiterhin die beste Genesung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich (in dem mittlerweile wieder alle Geschäfte geöffnet haben)

  • Alle Kommentare anzeigen

Äußerst zufrieden!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Anwendungen, gesamtes Klinikpersonal, Klinikmanagement, einfach alles
Kontra:
Überhaupt nichts
Krankheitsbild:
Hüftbruch, Innere Medizin (Leberzirrhose, Anämie aufgrund von GAVE-Syndrom)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.5.20 - 26.5.20 Patient.Schon bei der ärztlichen Aufnahme nahm sich die Ärztin sehr viel Zeit und gab mir für meine schon seit Jahren schwereninneren Krankheiten Ratschläge, die ich in all den Jahren vorher von meinen behandelnden Ärzten nicht bekommen habe.Danke!
Am Freitag der ersten Woche hat sie mich, weil ich schon wieder einen schweren Anämieanfall hatte (Hämoglobinwert 5,6), für 4 Bluttransfusionen ins Krankenhaus eingewiesen. Mein Wert ist nach diesem Aufenthalt so hoch wie lange nicht mehr.
Sämtliches Personal dieser Klinik ist hier sehr freundlich.
Auch Meckereien von anderen über Essen und Unterkunft kann ich nicht teilen. Wir sind doch hier nicht in einem Luxushotel.
Leider kam es in der 2. Woche bei zwei Patienten zu einem positiven Corona-Ergebnis. 2 Tage Quarantäne auf den Zimmern, alle Gäste wurden getestet. Das Management und das gesamte Personal haben auch dies hervorragend gemeistert. Ich ziehe meinen Hut.
Ich war auch davon überzeugt, dass ich nach den Anwendungen ohne meine Gehhilfen diese hervorragende Klinik verlassen werde. Durch meinen Krankenhausaufenthalt und der Isolation hatte ich natürlich Zeit verloren, die auch noch nachgeholt werden sollte.
Leider wurde dann mein Tischnachbar positiv auf Corona getestet, was dann für mich gestern Quarantäne und Abreise bedeutete.
Diese Klinik ist nur zu empfehlen!!!

1 Kommentar

KaufmLeitung am 06.07.2020

Ganz herzlichen Dank für Ihre hervorragende Bewertung in einer für uns alle sehr schwierigen Zeit!!!
Das gesamte MEDIAN Bad Bertrich Team wünscht Ihnen weiterhin gute Genesung!

Unmögliche Zustände

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (10)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (5)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (1)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (4)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (10)
Pro:
Nein
Kontra:
Nur negatives zu Berichten
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst war ich in der Klìnik am Park,auch da war nicht alles ok,doch im Gegensatz zur Klinik Meduna ,Luxus pur.
Die Therapeuten und auch die Anwendungen waren absolut ok.
Was nicht ok war,sind die alten verranzten Zimmer.wenn man duscht fließt das Wasser in die komplette Nasszelle.Der Schrank im Zimmer war bei mir nicht abschließbar,bei einem Versuch habe ich mir einen Splitter in den Finger gerammt.Dann wurden wir,die wir bis zum 25.04.20 in der Klinik am Park untergebracht waren in die Meduna Klinik umziehen,obwohl nur noch einige Tage bis zur entlassung nach Hause übrig waren.Es wurden uns keine Gründe dafür genannt. Patienten mit Rolatoren sehr negativer Stress.Dadurch sind mir den 24.04. ,1 Anwendung nicht ?urchgeführt worden und den samstag 3 anwendungen die nicht gemacht wurden,diese wurden auch nicht nachgeholt.
Dann weiter zur Klinik Fortuna,auch die Teppichböden in den Zimmern sowie auf den Fluren waren dermaßen voller Flecken oder auch die Stühle,der Bezug,man hätte kotzen können.
Eine ältere Dame hatte darum gebeten in ein anderes Zimmer umziehen zu können,da Sie mit Ihrem Rolator nicht in die Nasszelle durch die Tür passte,da ist Sie von dem Kerl an der Rezeption dermaßen angeschnautzt worden,das Sie sich am nächsten Tag von Ihren Kindern hat holen lassen.
Dann wurden die Patienten wegen Corona in 2 Gruppen eingeteilt,die 1.Gruppe von 7uhr15 bis 8uhr frühstück,mittags von 11uhr30 bis 12uhr15 und abends von 17uhr15 bis 18uhr ,die andere Gruppe dann im Anschluss,doch meistens wurde nie pünktlich der Speisesaal geöffnet,sehr oft 5bis 10 min.später,die uns ja von der essenszeit verloren ging.Was mir auch aufgefallen ist,das überwiegend ausländische Mitarbeiter in diesen Kliniken sind,eine noch größere Schande für Deutschland.
Ab montag galt dann die Maskenpflicht.Ich hatte einen Anwendungstermin und ging richtung zu diesem Raum ,da wurde ich von einer männlichen Person angehalten,Er sagte mir,das ich ohne Maske nicht mehr die Medizinische Abteilung betreten würde,schickte mich weg um meine Maske zu holen,doch in diesem Raum angekommen,sah ich,das die Therapeutin keine Maske trug.Lächerlich.Ich habe mir den Namen von diesem Kompetenzträger geben lassen und werde diese Zustände auch meiner Krankenkasse schildern.Ich hatte dies schon per Mail am verg.sonntag gemacht und ich war erstaunt,das die Sachbearbeiterin so schnell zurück gerufen hat.Auf jeden Fall bekommt die Klinik einen B

3 Kommentare

KaufmLeitung am 08.05.2020

Ihre dreiste Aneinanderreihung von Fehlinformationen verdient keine Kommentierung.
"Eine Schande für Deutschland"...
ICH SCHÄME MICH FÜR MENSCHEN WIE SIE.

Joachim Wessing, Kaufm. Leiter MEDIAN Klinik Bad Bertrich

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha in Corona-Zeiten.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Med. Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17. März 2020 für drei Wochen in ihrem Haus zur Reha. Dies war der 1. Tag an dem die Corona-Auflagen umgesetzt wurden. Dementsprechend etwas durcheinander aber verständlich. Die Klinik wirkt etwas veraltert und da mehrfach angebaut sehr verwinkelt.
Mein 1. Zimmer war ein Pflegezimmer, ursprünglich für Rollstuhlfahrer geplant und deshalb mit großzügigem Nassbereich jedoch jedoch Fernsehschauen war nur vom Pflegebett aus möglich. Nach einer Woche bekam ich aber ohne Aufforderung ein sehr schönes Zimmer mit zweiter Liege und Sonnenbalkon zugewiesen.
Die Corona-Richtlinien wurden vorbildlich umgesetzt. Therapeuten mit Mundschutz, Desinfektionsmittel an allen Bereichen, Mahlzeiten wurden in 2 Schichten durchgeführt. Nur vor dem Speisesaal bildeten sich zeitweise Schlangen.Zum Essen ist zu sagen, dass es zwar kein Sternerestaurant war, aber es war schmackhaft und ich als Frau wurde satt.Lediglich das Abendbrot mit Wurst, Käse und Brot könnte etwas Abwechslung vertragen.
Auch hätte ich als Vorschlag anzubringen, dass man in einer Zeit in der es nicht möglich war im Ort evt. zum Kaffeetrinken oder Eisessen zu gehen den Patienten nachmittags zusätzlich zumindest am Wochenende Kaffee und Kuchen anbieten könnte, da auch das hauseigene Bistro in dieser Zeit geschlossen war.

Was die medizinische Versorgung in diesem Hausse betrifft so ist hierzu zu sagen dass meine Erwartungen weit übertroffen wurden. Alle Ärzte und Therapeuten sind freundlich und kompetent. Ich hatte täglich zwischen 5-6 Anwendungen und habe die Klinik nach 5 Wochen nach meiner Knie - OP ohne Krücken verlassen. Deshalb kann ich mich nur positiv äußern und möchte mich hiermit bei allen Mitarbeitern bedanken.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 08.05.2020

Ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche, freundliche Kommentierung, die ich gern an das gesamte Team weiterleite!
Weiterhin beste Genesungswünsche und Grüße aus Bad Bertrich!

Mir wurde sehr geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
5 Sterne Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 03.bis 31.01.2020
Der erste Eindruck von Bad Bertrich war nicht sehr gut. Gefühlt hatte die Hälfte der Gastonomie Betriebsurlaub und im Januar kommt die Sonne nicht in den Ort. Ansonsten ein kleiner aber schöner Ort. Im Sommer sicher sehr schön.
Die Klinik sicher vom den Gebäuden nicht auf dem neuesten Stand, aber überall war man bemüht das Beste aus dem Bestand zu machen. Der Empfang war sehr freundlich und kompetent. Ich bekam ein Zimmer mit Balkon. Von der Aufteilung und Einrichtung war es für mich sehr gut. Überrascht war ich von der Grösse des Schrankes, kein Problem für 4 Wochen alles zu verstauen. Kein Teppichboden. Habe schon Hotelzimmer erlebt, die schlechter waren. Die Reinigung erfolgte regelmäßig und falls mal etwas übersehen würde war ein Nachbessern kein Problem. Die Reinigungskraft auf der Etage war sehr nett und auch bemüht in der kurzen Zeit das Zimmer ordentlich zu reinigen. (Eigene Ordung im Zimmer ist dabei sehr hilfreich). Auch der öffentliche Bereich war immer sauber.
Zum Essen kann ich sagen, dass ich 2 Kilo zugenommen habe. Es war nicht so schlecht wie oft geredet. Die Vielfalt bei Frühstück und Abendessen war völligst ausreichend. Kritiker sollten mal überlegen was sie Zuhause haben. Das Mittagessen war sicher nicht mit einem Restaurant vergleichbar aber man konnte es gut essen.3 Gerichte zur Auswahl und Salatbüffet. Habe immer was gefunden.
Nun zum Wichtigsten. Die medizinische Betreuung war die Beste, die ich je erhalten habe. Eingangsuntersuchung so ausführlich wie ich nie erlebte. Der daraus resultierende Therapieplan war super. Bei den Zwischenuntersuchungen wurden nochmals Veränderungen und Wünsche aufgenommen. Die Therapeuten waren sehr kompetent und super freundlich. Die Vernetzung untereinander war bemerkenswert. An einer Stelle etwas gesagt wurde es überall umgesetzt. Besonderer Dank an meine Krankengymnastik.
Alles in Allem. Wenn nochmals Reha dann bei ihnen, denn "Hier werden Sie geholfen".
LG Dietmar Gerling

1 Kommentar

KaufmLeitung am 20.04.2020

Sehr geehrter Herr Gerling, ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie sich gut aufgehoben gefühlt haben.
Weiterhin gute Besserung und herzlichste Grüße vom gesamten #dreamteamMEDIANBadBertrich

HABE WIEDER LAUFEN GELERNT

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
BANDSCHEIBE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

SUPER THERAPEUTEN HABEN EINEN GUTEN BLICK WIE ES DEN PATIENTEN GEHT. SUPER ÄRTZTE LASSEN SICH SEHR VIEL ZEIT BEI DENN UNTERSUCHUNGEN,SEHR GRÜNTLICh
ESSEN KÖNNTE BESSER SEIN ,ABER IN ORTNUNG WIRD WOHL NICHT MÖGLICH SEIN ES ALLEN PATIENTEN RECHT ZU MACHEN . ZIMMER SIND ZWEGMÄSSIG AUSGESTATTET ,ABER EINBISCHEN IN DIE JAHRE GEKOMMEN ,IST ABER NICHT SCHLIMM DA MANN SICH KAUM IM ZIMMER AUFHÄLT SEHR FREUNDLICHES PERSOHNAL EMPFANG REINIGUNG HAUSMEISTER MED APTEILUNG EZ. ICH WÜRDE MICH WIEDER FÜR DIE KLINK ENTSCHEIDEN.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 05.03.2020

Ganz herzlichen Dank für die tolle Rückmeldung, über die sich das gesamte Team sehr freut!
Wir bleiben dran mit unserer Zimmerrenovierung. Gerade erst sind wieder 10 Zimmer fertig gestellt worden.

Wir wünsche Ihnen weiterhin gute Besserung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich

top und flopp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ärzte, therapeuten und personal
Kontra:
unterbringung, mittagessen
Krankheitsbild:
schmerzpatient rücken lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ch war dort vom 19.11.2019-10.12.2019, 3 wochen orthop. reha.

haus und unterbringung in einigen bereichen noch renovierungsbedürftig.
verpflegung frühstück und abendessen in büffetform eigentlich ok.
mittagessen leider sehr wechselhaft, teilweise auch schlecht, wenig gewürzt, kein geschmack, lieblos angerichtet.
an vielen stellen merkt man das überall die sparschraube angedreht wird.

ärzte, personal, therapeuten und bedienstete alle sehr freundlich, nett und kompetend, in diesem punkt wirklich vorbildlich, da sich alle wirklich bemühen um allen patienten gerecht zu werden.

mein kompliment.


nur 3 sterne, wegen den genannten gründen


markus schäfer

1 Kommentar

KaufmLeitung am 22.01.2020

Vielen Dank für Ihren konstruktiven Kommentar!
Wir sind bereits im Januar gestartet wieder 20 Zimmer zu renovieren. Unser Speiseplan wird gerade erneut überarbeitet. Allgemein sind wir von den Kassen und de Deutschen Institut für Ernährung angehalten, salzarm zu kochen. Das lässt manche Gerichte schon einmal etwas fader schmecken. Aus diesem Grund haben wir aber Salz und Pfeffer auf den Tischen stehen, damit Sie u.U. nachwürzen können.

Vom gesamten Team weiterhin Gute Besserung und herzliche Grüße aus Bad Bertrich!

500 Einwohner und 2000 Kurgäste - Bad Bertrich !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien und Therapeuten :)
Kontra:
Mittagessen, Kultur/Freizeitangebot
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bad Bertrich.. ein wirklich winziger Ort.
Das Haus Meduna glänzt mit seinem medizinischem und therapeutischem Personal. Man fühlt sich dort sehr gut aufgehoben und in professionellen Händen.
Nach wenigen Tagen wird man persönlich mit Namen angesprochen und man reagiert sofort auf persönliche Bedürfnisse. Therapiepläne werden in kürzester Zeit umgeplant um auf individuelle Anforderungen/Probleme einzugehen.
Ich hatte das Glück in einem renovierten Zimmer untergebracht zu sein. Ich hatte daran nichts auszusetzen.
Es soll aber laut meiner Mitpatienten auch sehr alte und muffige Zimmer geben.
Der größte Teil der Klinik ist ein wenig in die Jahre gekommen.. aber das tut der Erholung/Regeneration/Rehabilitation keinen Abbruch.
Das Essen ist naja.. meist etwas geschmacklos und sehr kleine Portionen (Mittags). Zum Frühstück und Abendessen gibt es ein Buffet.. welches ok ist, aber mehr Abwechslung vertragen könnte. Teilweise wartet man Mittags sehr lange auf sein Essen (um die 30 Minuten kamen schon mal vor). Aber gut, es handelt sich nicht um ein 5 Sterne Hotel.
Wlan muss man bezahlen (35 Euro für 3 Wochen) .. dafür ist es aber sehr flott. Ich konnte problemlos Skypen, Skygo und Netflix streamen. Das geht in Ordnung.
T-Mobile Empfang ist auch super (LTE) .. o2 und Vodafone wohl nicht so gut bzw kaum vorhanden.
Wasser muss auch gekauft werden (Kiste 6 Euro) .. finde ich hingegen nicht so gut. Ein paar gratis Wasserspender wären sicherlich eine bessere Alternative.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 22.01.2020

Vielen Dank für Ihre ausführliche Kommentierung!
Im Februar werden unsere Wasserspender geliefert, sodass Sie dann in allen öffentlichen Bereichen stilles oder mit Kohlensäure versetztes Wasser kostenfrei abzapfen können ;-)

Weiterhin gute Besserung wünscht das gesamte Team Bad Bertrich!

Mir wurde geholfen.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich zum allerersten Mal in eine Reha Klinik untergebracht war fehlt mir jegliche Erfahrung um einen Vergleich mit einer anderen Klinik zu ziehen.
Zum Leidwesen vieler anderen Kommentatoren die hier auf diesem Portal ihren Unverständlichen Frust ablassen, fällt mir keine negative Beurteilung ein.
Soviel erst mal zur Klinik.
Zum Ort.Anfangs dachte ich ,ich sei am Ende der Welt gelandet, aber nachdem ich die Geschichte des Ortes erfahren habe, und viele Spaziergänge erledigt hab, weiß ich , ich komme wieder.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 09.12.2019

Vielen herzlichen Dank für die motivierenden Worte und weiterhin gute Besserung!!!

Vorort Klärung der Beanstandung nicht möglich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotheraphie
Kontra:
Unterbringung , Kontakt zur Verwaltung
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bemüht meine Unzufriedenheit vor Ort zu klären,diese wurde aber nicht weiter geleitet auch auf schriftliche Information bekam ich vor Ort keine Reaktion. Das erste Zimmer löste Depressionen und Allergien aus. Es ist dunkel und unsauber. Das zweite Zimmer war wohl frisch renoviert aber im Bad war dies nicht ersichtlich. Auch hier waren Gebrauchsspuren nicht zu übersehn. Aber es ist eine Rehaklinik und kein Hotel,ja aber auch für orthopädische Patienten in diesem Haus absolut ungeeignet. Leider fühlte ich mich weder an der Rezeption noch in der Verwaltung als Patient ernst genommen,obwohl im Begrüßungsvortrag besonderer Wert darauf gelegt wurde.
Schade, denn die medizinische und physiotherapeutische Behandlung war sehr gut.
Leider kann ich diese Rehaklinik niemanden empfehlen.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 09.12.2019

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Sie schreiben, Sie fühlten sich weder an der Rezeption, noch sonst ernst genommen. Ganz nachvollziehen kann ich das nicht, denn Sie haben umgehend nach Ihrem Wunsch ein frisch renoviertes Zimmer bekommen. Es ist richtig, dass wir in 2 Schritten renovieren. Erst die Zimmer, dann die Bäder.
Schade, dass Sie sich nicht wohl gefühlt haben, obwohl wir bemüht waren, alles dafür zu tun.
Dennoch wünschen wir Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!

Top Therapeuthen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
medizinische Betreuung
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen eines Bandscheibenvorfalls in der Meduna Klinik.

Die medizinische Betreuung war super und professionell, besonders die Therapeuten.

Die Fitnessgeräte könnten mal erneuert werden.

Was aber wirklich unangenehm war, waren die veralteten Zimmer teilweise mit Teppichböden, dass geht aus hygienischen Gründen gar nicht. Die Möbel in meinem Zimmer waren total abgenutzt!

Das essen war OK, ein bisschen mehr Abwechslung bei den Beilagen wäre ratsam.

Wegen der medizinischen Betreuung würde ich die Klinik empfehlen, was das Umfeld wie die Zimmer angeht leider nicht.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 13.11.2019

Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Ich muss Ihnen in Bezug auf Ihr Zimmer leider Recht geben. Wir haben noch einen Teil ältere Zimmer, die sukzessive nun erneuert werden. Gerade erst sind wieder 10 Zimmer fertig gestellt worden.

Ansonsten bedanke ich mich für das Lob an die medizinische Abteilung, das ich gerne weitergebe!

Weiterhin gute Besserung und beste Grüße aus Bad Bertrich!

Nicht zeitgemäß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal der med.Abteilung
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
HWS-Facettensyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für sportlich ambitionierte Leute sicherlich nicht die erste Adresse. Es gibt nur einen "Sportraum" mit wenig Möglichkeiten gerade im Bereich funktionelles Training( keine Klimmzugstange,oder Hanteln...).Diesen darf man aber auch erst nach einer "Unterweisung" und zu bestimmtes Zeiten nutzen.Die Ergometer und das Laufband sind sehr in die Jahre gekommen sowie das ganze Ambiente der therapeutischen Abteilung.Die sportlichen Angebote sind eher was für Leute,die sonst nie Sport machen.
Und einmal in der Woche Physiotherapie kann ich auch Zuhause machen.

Die Zimmer sind eher zweckmäßig und es gibt nicht mal Seife im Bad geschweige denn einen kleinen Kühlschrank.
Die Nachtschwester und Putzfrau kommen einfach in das Zimmer obwohl von Innen abgeschlossen war!!!!! Sowas geht gar nicht!!!!

Das Essen kann man leider nur als eine Katastrophe bezeichnen. Das ist Standard Krankenhaus Kost aus einer Großküche!!! Ich weiß gar nicht wo man da anfangen soll.
Beim Frühstück gab es weder Eier noch Rührei oder mal diverse Obstsorten und auch nur einen Saft zur Auswahl.
Die Mittags"menüs" bestehen aus Standargerichten mit einem "Salatbuffet" das sicherlich mehr Auswahl haben könnte.Die Portionen sind sehr lieblich "angerichtet". Da wäre ein Mittagsbuffet definitv besser geeignet. Man hat hier nicht mal die Möglichkeit auf Kohlenhydrate zu verzichten,das das Essen ja vorbestellt wird. Das ist heutzutage ne glatte 6!!!
Auch abends wäre mal was anderes als ein Krankenhaus Abendbrot angezeigt.

Die Mitarbeiterinnen der medizinischen Abteilung sind alle sehr nett und zuvorkommend.
WLAN ist kostenpflichtig,was ebenfalls heutzutage ein Unding ist.Außerdem muss man sich ständig neu einwählen.
Kaffee und Wasser mus man ebenfalls bezahlen.

Als Fazit würde ich sagen: Für Leute ohne große Ansprüche und Ambitionen geignet.

2 Kommentare

KaufmLeitung am 05.11.2019

Vielen Dank für Ihren ausführlichen Kommentar!

Das dieser nach Ihrer disziplinarischen Entfernung aus unserer Klinik nicht sonderlich positiv ausfällt, verwundert nicht.

Trotzdem mache ich mir die Mühe einiges zu kommentieren:

Das Sie den Trainingsraum nur nach vorheriger Unterweisung benutzen dürfen, ist den gesetzlichen Auflagen der Versicherungen geschuldet.
Ganz nebenbei macht es sicher Sinn, in fremde Geräte eingewiesen zu werden.

Gerade im funktionellen Bereich sind unsere Therapeuten sehr stark, da es unser Ziel ist, Ihnen Übungen zu vermitteln, die Sie ohne Geräte auch zuhause fortführen können.

Ihre Kritik an unserem Essen zeigt mir, dass Sie sich mit den Vorgaben für eine Rehaklinik leider nicht im geringsten auseinander gesetzt haben. Eierspeisen wie Ihr gewünschtes Rührei sind schlichtweg verboten.

Im Übrigen gibt es täglich frisches Obst und diverse Salate inklusive Beilagen wie Mais, Kidney-Bohnen etc.

Unser WLAN ist streamingfähig. Auf vielfachen Wunsch unserer Patienten, die sich gern Filme streamen möchten, haben wir dieses mit großem Aufwand eingeführt.
Diese Bandbreite kostet in jedem Hotel einen Aufpreis. So auch bei uns.

Ich hoffe, ich konnte etwas Licht in das vorhandene Dunkel bringen.

  • Alle Kommentare anzeigen

keineswegs zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
wer diese Reha überlebt ist gestählt für die Zukunft
Krankheitsbild:
Myocardinfarkt
Erfahrungsbericht:

Meine über 80 jährige Mutter war Patientin nach einem schweren Hinterwandinfarkt. Während der ersten Tage fand morgens eine Gymnastikstunde statt, das war's. Ansonsten hat sie Tage allein und entkleidet auf dem Bett in ihrem Zimmer verbracht,auf das den ganzen Tag die Sonne schien (während der kürzlichen Hitzeperiode waren es dort gut 40 Grad heiß) Es gab keine Jalousien, keine Ventilatoren,keinen Kühlschrank, keine gekühlten Getränke. Das Wasser, das für die Patienten bereit gestellt wurde, kam aus dem Wasserhahn.
Die behandelnde Ärztin war nicht ansprechbar, sie habe keine Zeit zu telefonieren, das wurde gleich im Aufnahmegespräch klar gestellt. Die Geschäftsleitung und der komissarisch Leitende Arzt haben weder auf telefonische noch per email geäußerte Bitten reagiert.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 17.09.2019

Sehr geehrte(r) Kommentarverfasser(in),

da Sie anonym schreiben, kann ich den Fall nicht im Detail prüfen.

Nur so viel: Wir haben in jedem Zimmer die Möglichkeit der Verdunkelung. Sollte diese defekt sein -was durchaus bei ständigem Gebrauch passieren kann- wird sie sofort durch unser Techniker Team in Stand gesetzt.

Das Wasser steht bei uns Kistenweise in Gasflaschen für unsere Patienten zur Verfügung. Und das in allen Wartebereichen, verstärkt in der Hitzeperiode.

Sowohl unsere Ärzte, wie auch unser gesamtes Personal zeichnen sich durch besonders familiären und persönlichen Umgang aus. Bei uns wird jeder Patient mit Namen angesprochen. Das lesen Sie in zahlreichen Kommentaren. Wenn hier irgendjemand mitbekommt, dass es einem Patienten nicht gut geht, hat dieser absolute Priorität!

Unsere Erreichbarkeit ist übrigens 24h an 7 Tagen gegeben.

Ich persönlich habe weder eine Mail noch einen Anruf von Ihnen erhalten.

Ruhige Klinik mit sehr guten Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen von morgens bis Abends gut abgestimmt
Kontra:
Zimmer nur zum Teil renoviert
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit sehr guten Personal. Mahlzeiten könnten sicherlich verbessert werden. Ich habe dadurch aber abgenommen. War auch gut.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 17.09.2019

Vielen Dank für Ihren positiven Kommentar.

Tatsächlich haben wir unser Speisenkonzept weiter überarbeitet, um Ihren Wünschen gerecht zu werden.

Alles Gute und vor allem weiterhin gute Genesung wünscht das gesamte MEDIAN Bad Bertrich Team!

Mir wurde geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer müssen renoviert werden)
Pro:
Gesamtes Personal in der Klinik
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In die Jahre gekommende Klinik , ist aber auch kein Urlaub .
Sehr kurze und gut ausgeschilderte Wege zu den einzelnen Behandlungen .
Bistro Abends leider geschlossen , gibt im Dorf aber genügend Möglichkeiten .
Gruss an die gesamte Mukkibude die mich wieder fit gemacht haben .
Svenja eine verletzungsfreie neue Saison mit vielen Toren ;)

1 Kommentar

KaufmLeitung am 23.09.2019

Vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar.
Wir bemühen uns weiterhin und treiben die Renovierung voran. Gerade sind 10 Zimmer fertig geworden!

Beste Grüße vom gesamten MEDIAN Bad Bertrich Team und weiterhin gute Besserung!

Lumboischialgie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung,
Kontra:
Vegetarisches Mittagessen
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinischer Teil:
Ich war vom 29. März bis 18. April 2019 in der Meduna Klinik. Mit meinem behandelnder Arzt Dr. Worsch war ich äußerst zufrieden. Endlich ein Arzt der Zeit hat, Fragen stellt und auch zuhört. Der Therapieplan war exakt auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und abwechslungsreich.
Was mich allerdings am meisten begeistert hat waren die Therapeutinnen mit ihren Kenntnissen, Fähigkeiten und letztendlich die Art mich zu motivieren. Dafür nochmals herzlichen Dank.

Unterkunft:
Ich hatte das Glück ein renoviertes Zimmer mit neuem Bad sowie Balkon zu beziehen und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Das Personal beim Empfang, Küche bzw. Zimmerservice war absolut freundliche und hilfsbereit.

Verpflegung:
Als Vegetarierin konnte ich mich mit dem Mittagessen nicht anfreunden. Da besteht Handlungsbedarf bezüglich Qualität und Auswahl.
Frühstück und Abendessen waren für mich absolut ok.

Fazit:
Jetzt nach einigen Wochen zuhause, trainiere ich mehrmals die Woche, bin immer noch sehr motiviert, weiß was ich zu tun habe bzw. wie ich mich verhalten soll, bin nach über 8 Monaten wieder schmerzfrei und brauche somit auch keine Medikamente mehr.
Für mich waren diese 3 Wochen eine sehr gute Wahl, ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 26.06.2019

Vielen Dank für Ihre konstruktive Rückmeldung, über die wir uns sehr freuen!
Ich muss Ihnen recht geben: bei der vegetarischen Verpflegung bestand Handlungsbedarf.
Deshalb haben wir zum 01.05.2019 unsere Speisenversorgung inklusive Speiseplan komplett umgestellt. Mittlerweile finden Sie 3 Gerichte zur Wahl auf dem Menüplan, eines davon zusätzlich Laktose- und Glutenfrei. Täglich Salate, etc.

Das gesamte medianbadbertrichTeam wünscht weiterhin gute Besserung und sendet sonnige Grüße!

Nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Untersuchung. Anwendungen Artzt
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Untersuchung in 3 Minuten Artzt Gong gar nicht auf Probleme ein Anwendungen an manchen Tag nur eine Visite war auch in 2 Minuten fertig nur 0815. Therapeuten reissen das einigermaßen raus.Essen ist nur für Leute wo keinen Hunger haben
Nicht zu empfehlen das Haus oder ich habe den falschen Artzt erwischt.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 11.04.2019

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Wir hätten uns natürlich gefreut, wenn Sie Ihre Unzufriedenheit WÄHREND Ihres Aufenthaltes uns mitgeteilt hätten. Dann hätten wir u.U. einen Arztwechsel vorgenommen.
Visiten sind während der Reha lediglich 1x/ Woche vorgesehen. Es sei denn, etwas Akutes liegt vor.

Zum Essen: bei uns wird jeder satt. Sollte einmal etwas ausgegangen sein, müssen Sie lediglich das Servicepersonal bitten, noch etwas zu bekommen. Da legen wir größten Wert drauf, dass dies funktioniert.

Eine gute Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nette Verwaltungskolleginnen, die auf jede Frage und Anregung kompetent und nett reagierten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Therapeuten, aufmerksame Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Informationskette bei Behandlungsplanänderungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mein Zimmer war super, aber ich habe auch andere gesehen, in denen ich nicht hätte wohnen mögen ...)
Pro:
Sehr nettes Personal in allen Bereichen
Kontra:
schlechtes WLAN, Schwimmbad ist etwas unsicher für Orthopädiepatienten
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen im Februar/März 2019 in dieser Klinik, ich hatte eine Hüft-TEP-OP hinter mir. Vor Antritt meiner Reha habe ich mich natürlich auch über dieses Portal über die Klinik informiert und ich erwartete nicht viel... Als ich aber dort ankam, wurde ich positiv überrascht - obwohl es schon weit nach der Mittagszeit war, bekam ich noch ein warmes Mittagessen serviert, man zeigte mir gleich meinen Platz am Tisch, wo ich zukünftig essen würde : nah am Buffet, damit ich nicht so weit laufen müsste. Sehr aufmerksam. Direkt, als ich ankam, hatte ich einen Termin bei "meinem" Arzt, musste nicht warten. Dann zeigte man mir mein Zimmer - hell, groß, mit Balkon zur Südseite, elektrisch verstellbares Bett, Kühlschrank im Kleiderschrank ;-) ... TOP !
Die Therapien begannen am nächsten Tag, nach kürzester Zeit kannten die Therapeuten den Namen und das Krankheitsbild, beachtlich in Anbetracht der Menge der Patienten ... Zum Thema Essen kann ich nur sagen - es ist eine Reha-Klinik und kein 5-Sterne-Restaurant - ich bin 3 Wochen lang satt geworden und es hat geschmeckt, es hängt immer von den Ansprüchen ab, mit denen man dort hinfährt ... Das Personal war sehr nett und hilfsbereit, wer nicht gut laufen kann, bekommt das Essen gebracht, das ist es, was zählt.
Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind eher eingeschränkt, auch das WLAN im Hause ist ein Problem, was die Qualität betrifft, aber es ist technisch nicht anders machbar, wie man mir auf Nachfrage sagte. Mir hat die Ruhe auf meinem Zimmer abends gut getan, ich brauchte kein Unterhaltungsprogramm.
Im Schwimmbad hatte ich ein etwas unsicheres Gefühl auf den nassen Fliesen, als Orthopädiepatientin fände ich ein paar mehr Festhaltemöglichkeiten und etwas größere Kabinen sinnvoll.
Alles in allem hatte ich eine gute Zeit in der Klinik, die Therapien waren wirkungsvoll.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 11.04.2019

Vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung! Wir arbeiten weiter daran, ein schnelleres Internet zu bekommen. Umbauten im Schwimmbadbereich stehen auch noch an.
Weiterhin GUTE BESSERUNG vom gesamten TEAM BAD BERTRICH

Nur eingeschränkt empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten, freundliches Personal
Kontra:
Ausstattung und Abrechnung
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist gut und schön gelegen; das Personal freundlich und kompetent.
Die Zimmer sind prinzipiell verbesserungswürdig. So durfte ich als Orthopädiepatientin mit einem frisch operierten Kniegelenk (!) ein muffiges und renovierungsbedürftiges Zimmer mit schlecht funtionierendem Krankenbett und einem bescheidenem Bad mit sehr hohem Duscheinstieg (!) beziehen.
Auf Nachfrage und Reklamation wurde mir dann aber nach zwei Tagen ein anderes und besseres Zimmer mit einem komfortableren Krankenbett zugewiesen.
Wenn man krank ist, wird man bescheiden und demütig.
Das Essen war gut bis befriedigend, man kann zwischen mehreren Menüs wählen.
Klinik ist Klinik und Sterne-Hotel ist Sterne-Hotel!
Problematisch ist die Abrechnung.
Die Klinik ist als Krankenanstalt ausgelegt, in der überwiegend Heilmittelanwendungen durch Physiotherapeuten durchgeführt werden.
Im Gegensatz zu einigen anderen Reha-Kliniken, die Krankengymnastik, Übungsbehandlungen, Massagen, Bäder (Hydrotherapien und Packungen) usw. nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) durchführen und abrechnen, wird dort nach eigenen Sätzen abgerechnet, die über die beihilfefähigen Höchstbeträge der Anlage 9 zu § 23 Abs. 1 der Bundesbeihilfevorschriften weit hinausgehen.
Die Abrechnung führte in diesem Fall (und führt wohl in aller Regel) zu Kürzungen bei der privaten Krankenversicherung trotz Zusatztarifs und bei der Beihilfe (Bund); es ist anzunehmen, auch bei der Beihilfe der einzelnen Länder.
Es stellt sich die Frage, ob man als reiner Privatversicherter, auch mit Bh-Berechtigung, diese Klinik, die für sich in Anspruch nimmt, zukünftig zu den besten des Landes gehören zu wollen (Tenor bei der Begrüßung), sich nicht besser eine passendere Alternative sucht.
Wahrscheinlich ist ein Hotelaufenthalt mit externen Physios angenehmer und unter dem Strich vermutlich sogar günstiger.

2 Kommentare

KaufmLeitung am 21.03.2019

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich freue mich, dass wir in dem wichtigsten Punkt, IHRER MEDIZINISCHEN VERSORGUNG, sehr gut abgeschnitten haben.

Die Abrechnung von Privat-, wie auch Beihilfepatienten wird durch unser Chefarztsekretariat grundsätzlich IM VORFELD vor der Rehabilitationsmaßnahme besprochen und Ihnen mitgeteilt. Somit liegen sämtliche Abrechnungsmodalitäten transparent vorab auf dem Tisch. Aus meiner Sicht gehört es sich so, wenn man bester Anbieter werden möchte.

Einen Einfluss, wie dann im Nachgang Ihre Beihilfestelle abrechnet, haben wir leider nicht. Ich bedaure dies.

Mit den weiterhin besten Genesungswünschen aus Bad Bertrich

  • Alle Kommentare anzeigen

Anschlußheilbehandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Herzinfarkt ende November 2018,war ich
4Wochen zur Anschlußheilbehandlung in der Meduna
Klinik in Bad Bertrich.Ich war mit dem Aufenthalt
sehr zufrieden.Vor allem die Physiotherapeuten sollte man etwas hervorheben,die waren alle,was die Kompetenz und Freundlichkeit angeht,perfekt.
Eines sollte man noch beachten,im Falle einer
Bescherde,sollte man dies an der richtigen Stelle
vorbringen,es wird sofort so schnell wie möglich
abgestellt.Einfach klasse.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 23.01.2019

Herzlichen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung.
Natürlich haben Sie Recht: "sprechenden Menschen kann geholfen werden".

Wir bitten jeden Patienten, Kritik möglichst frühzeitig uns mitzuteilen, damit wir die Probleme beseitigen können. Am letzten Tag macht das keinen Sinn und hat auch mit "konstruktiv" rein gar nichts mehr zu tun.

Weiterhin gute Besserung und herzliche Grüße vom gesamten #dreamteamMEDIANbadbertrich

Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Therapeuten Team einfach klasse
Kontra:
Das Haus
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist unmöglich ,ich war 4wochen dort habe ein neues Knie bekommen .die Zimmer sind altmodisch und das Bad ist so klein da hat man mit Krücken mehr als Probleme, da kann man sich nicht aus den Beinen halten und beim duschen hat man den ekelhaften plastikduschvorhang am Körper kleben ,ich hätte Schimmel am Fenster, saubergemacht wird naja im 2minuten Tempo, ich habe mir die putzfrauen zur Rede gestellt ,am nachtschränke würde nicht 1mal staubgrwischt geschweige unten drunter.die physioterapeuten sind das beste am Haus, da ich eine Bewertung mit Name abgegeben habe mußte ich 1tag vor der Abreise zum Chef des Hauses.er fragte warum er das erst jetzt bekäme ,ich sagte wann sollte ich sie denn abgeben am 2ten Tag, da hab ich zu gestanden was ich geschrieben habe, also ich bewerte dieseshausmit 5bis 6.mich kriegen keine 10pferde da mehr hin .

Empehlenswerte Klinik und sehr ruhiger Ort

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Beschäftigten
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung L2_L5 und Spinalkanalerweiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 8.10.2018 bis 3.11.2018 in der Meduna Klinik (zimmer 309) und kann nur das beste sagen. Alle, angefangen vom medizinischen, therapeutischen, über das Küchen-und Reinigungspersonal waren alle überaus freundlich und kompetent. Die Zimmer waren immer sauber, aber eben auch etwas älter, was mich aber nicht störte. Besonders das therapeutische Personal macht eine sehr gute Arbeit, ist immer freundlich und geht auf die Belange der Patienten ein. Das Essen war immer ausreichend und im großen und ganzen gut, dass es nicht immer genau meinen Geschmack traf liegt einfach darin, dass Großküchenessen nicht vergleichbar ist mit dem heimischen Herd. Ich kann nur sagen, wer in aller Ruhe genesen will ist in Bad Bertrich und der Meduna Klinik genau richtig. Für mich waren die vier Wochen ein voller Erfolg und ich kann die Klinik nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 23.01.2019

Herzlichen Dank für diese tolle Rückmeldung, über die wir uns sehr freuen!

Beste Genesungswünsche weiterhin und herzliche Grüße vom gesamten #dreamteamMEDIANbadbertrich

Reha-Maßnahme im Oktober 2018

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (sehr zufrieden erst nach einer Renovierung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des Personals
Kontra:
partiell Renovierungsbedarf
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gesamtes Personal vom Arzt bis zur Putzkolonne immer freundlich und hilfsbereit.
Die Therapeuten sind kompetent und kennen die Patienten sehr schnell auch mit Namen, so dass Beziehungen geschaffen werden, die den Aufenthalt erleichtern.
Jeden Tag Zimmerreinigung und Bettenmachen. Im gesamten Gebäude wird offensichtlich sehr auf Sauberkeit geachtet. Es sind mehrere Aufzüge vorhanden.
Das Essen ist akzeptabel und mittags abwechslungsreich, abends aber relativ eintönig. Abends gibt’s an Getränken nur Tee und Wasser. Hier wären Alternativen auch nicht schlecht.
Mein Zimmer (308 im Oktober 2018) entspricht nicht so ganz dem, was man nach der Beschreibung vielleicht erwartet. Zimmer und Bad sind ausreichend groß. Das Zimmer ist zweckmäßig eingerichtet. Die Dusche ist zwar ebenerdig, aber etwas klein (75cm * 75cm) und mit einem Duschvorhang versehen. Ab einer gewissen Körpergröße muss man beim Duschen mehr darauf achten, dass das Bad nicht unter Wasser steht und man sich nicht verrenkt als auf das eigentliche Waschen. Das könnte Herr Wessing mit einem Selbsttest leicht feststellen. Das verstehe ich nicht unter freundlicher und angenehmer Atmosphäre. Außerdem liegt als Bodenbelag im Zimmer Teppich, dies ist unter hygienischen Gesichtspunkten sicher nicht die beste Lösung.
Wie Herr Wessing in einem Vortrag darlegte, besteht aber die Hoffnung, dass dieses Zimmer zu dem Block gehört, der zur Renovierung ansteht.
WLAN lässt zu wünschen übrig, ist aber kostenlos ebenso wie TV. Wenn aber keine Leitungen liegen, kann vermutlich auch mit bestem Willen seitens Meduna nichts geändert werden.
Zusammenfassend ist aus meiner Sicht festzustellen, dass es therapie- und personalmäßig nichts auszusetzen gibt. Dies sollte immer Priorität haben. Die übrigen Punkte (Zimmer) können die Gesamtsituation für den Patienten angenehmer gestalten.
M.Bertsch

Nicht zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Allgemein veraltet,abgelegen und sehr einfach)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei Erkrankungen werden Patienten ins Krankenhaus verlegt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (freundliche Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (veraltet,keine Kühlmöglichkeit für Getränke,keine Freizeitgestaltung)
Pro:
freundliche Servicekräfte
Kontra:
schlechte medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Herzbypässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.08.18 kam ich in das Haus MEDUNA.Die Aufnahme war freundlich,das mir vorgestellte Zimmer Nr.214 allerdings eine Zumutung.Nach Ablehnung dieser Unterkunft bekam ich Zimmer Nr.210,mit Teppichboden und 75 cm Dusche mit Vorhang,aber ansonsten doch zumutbar!!!Eine medizinische Aufnahme erfolgte am 24.08. mit Blutentnahme und Belastungs-EKG.Auf meinen Hinweis,das mehrere Stellen der Op-Wunden noch nicht verheilt waren und noch nässten,erhielt ich folgende Antwort:"Wenn die nässenden Stellen bis zum Reha-Ende nicht verheilt sind,müssen sie zu Hause zum Chirurgen"!!!Danach erfolgten täglich bis zu 4 Therapien a 20 min.Am 28.08 bekam ich Atemprobleme,die sich täglich verschlimmerten.Nachdem ich in der medizinschen Abteilung den Verdacht auf Wasser in der Lunge äusserte,wurde dieses verneint.Röntgen wurde abgelehnt,da man dafür nicht ausgestattet sei.Wenn ich darauf bestehe,könnte ich ins ca.40 km entfernte Krankenhaus verlegt werden.Nach Rücksprache mit einer auswärtigen Allgemeinärtztin bestätigte diese meinen Verdacht.In Eigeninitiative,mit Ratschlägen von ausserhalb,konnte ich die Atembeschwerden nach wenigen Tagen beseitigen!!!Das Ergometertraining konnte von 25 Watt am Anfang auf 35 Watt zum Ende gesteigert werden!!!Von meinen besuchen in der medizinischen Abteilung und dem Wasser in der Lunge stand im Abschlussbericht allerdings kein Wort!!!Zum Haus selber muss ich anmerken,das Bistro wurde in meiner Zeit dort mehrfach verspätet und einmal Samstagsabend nur für eine halbe Stunde geöffnet.Die Speisenräume sind klein,eng und veraltet.Das Speisenangebot ist einfach aber ausreichend.Warum allerdings das Früh-bzw.Abendbüffet nach 15 Minuten auf einer Seite abgeräumt wird,erschliesst sich mir nicht!!!Ohne Auto ist der Patient in Bad Bertrich relativ verloren!!Mein Fazit:Stark verbesserungswürdig

1 Kommentar

KaufmLeitung am 27.09.2018

Sehr geehrter Frank1953,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. ich kann das so nicht stehen lassen, da viele Ungereimtheiten in Ihrem Bericht stehen. So sollen wir nicht über die Möglichkeit eines bildgebenden Verfahrens verfügen laut Ihrer Aussage. Unsere Kliniken sind mit modernster digitaler Röntgentechnik und Doppler-Sonographie Verfahren ausgerüstet. Kein einziger Patient muss irgendwo extern diesbezüglich untersucht werden.
Unser medizinisches Team bekommt regelmäßig Bestnoten bei der Patientenbefragung. Spätestens am 3. Tag kennt das Team Ihren Namen und spricht Sie persönlich an.

Zum Essen: wir legen zu jedem Essen unsere Platten mehr als ausreichend nach (und überprüfen dies auch). Sollte dies mal nicht der Fall sein, dürfen Sie unser Personal gern ansprechen, damit Ihr Wunsch noch erfüllt wird. Wir kommunizieren dies übrigens in jeder Begrüßung.

Das Bad Bertrich nicht wie Köln einen 10 min Takt des ÖPNV besitzt liegt an der Größe der Stadt und der Struktur der Eifel. Wir bieten regelmäßig Ausflugsfahrten an, auch Fahrten zu Einkaufsgelegenheiten und Bahnhöfen, wenn der Wunsch unserer Patienten besteht. Auch dies wird übrigens in jeder Begrüßung unseren neu-angereisten Gästen mitgeteilt.

Ich bedaure es, dass wir Sie nicht zufrieden stellen konnten. Wenn Sie darüber hinaus mit mir konstruktiv sprechen möchten, damit ich die medizinischen Sachverhalte in Ihrer Akte prüfen kann, wenden Sie sich bitte persönlich mit Namen und Anschrift an mich. Dann ist das hier das falsche Forum.

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Bertrich

gute Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapien gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (klare Struktur)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ausreichend)
Pro:
gesamtes Personal gut und freundlich
Kontra:
Lage der Klinik am Hang für COPD Patienten etwas schwierig
Krankheitsbild:
Lungenemphysem,COPD St4 Gold
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.08 bis 26.08.2018 in der Rehaklinik. Aufnahmeuntersuchung durch Herr Doktor Schenkov sowie Therapieabsprachen gut. Medikation besprochen und klare Strukturen festgelegt. Beratung einwandfrei. Therapien und Therapeuten waren gut und haben offene Fragen immer beantwortet sowie die Freundlichkeit der Therapeuten war überzeugend. Gerätschaften sind in einem guten Zustand. Wegweiser in der Klinik durch farbliche Kennzeichnung klar dargestellt und leicht zu verstehen. Zimmer mit Balkon ausreichend. Essen mit Meneuwahl war befriedigend und ausreichend.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 06.09.2018

Vielen Dank für die freundlich-konstruktive Rückmeldung!
Nachdem nun die Zimmerrenovierungen beginnen, kommt sicherlich noch ein Steinchen zum Wohlfühlfaktor hinzu.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und grüßen herzlichst aus Bad Bertrich!

Klinik ist nicht weiter zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Erfahrungsbericht:

Zur Klinik im allgemeinen.
Sehr altes Mobiliar
Die Sauberkeit lässt sehr zu wünschen übrig:
Das Bad alt und Unsauber,vom Staubsaugen und
Staubwischen halten die Damen nicht viel.
Handtuch Wechsel nur 2 mal in der Woche.Alle 10 Tage wurde die Bettwäsche gewechselt.
Das Essen : Katastrophe!!!! ( Mittags)

Abends ist alles ab 22.30 Uhr zu in der Woche .
Samstags 23.30.Uhr zu.

ist nicht weiter zu empfählen!!!!!!!!

Die Therapeuten arbeiten nur nach Schema F
Keine Wohlfühlklinik..

1 Kommentar

KaufmLeitung am 29.08.2018

Lieber roger5,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wir haben ganz unterschiedliche Ausbaustufen in unseren 3 Kliniken. Da gibt es tatsächlich noch "alte", renovierungsbedürftige Zimmer (die aktuell saniert werden). Ich spreche das in jeder Begrüßung an, dass Patienten, die sich da nicht wohlfühlen, melden können. Wir schauen dann nach Alternativen. Leider haben Sie sich während Ihres Aufenthaltes dazu nicht geäußert, sondern ziehen das jetzt hier vor. Aus meiner Sicht zu spät, um Nachbessern zu können.

Reinigung: auf Ihrem Zimmer lag ein Schreiben Ihrer Reinigungskraft mit Telefonnummer und dem Hinweis, dass wenn etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit ist, Sie sich bitte dort melden möchten. Auch das haben Sie nicht getan. Auch keine zusätzlichen Wäschewechsel oder mehr Handtücher (was wir alles anbieten) angefordert.

Auch haben Sie sich an KEINEM Tag bei unserem Servicepersonal gemeldet, dass Sie mit dem Essen unzufrieden waren. Übrigens auch nicht bei unseren Therapeuten mal eine einzige Rückmeldung hinterlassen.

Ich bedaure das. Mein Credo: "sprechenden Menschen kann geholfen werden"

Mit freundlichen Grüßen

Therapie gut, Rest enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bei einer Kur muss auch das Drumherum stimmen, damit man sich wohl aufgehoben fühlt,- das war leider nicht der fall)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten waren super, sehr bemüht und aufmerksam.renovierten zimmer waren gut, hell und freundlich
Kontra:
Älteren Zimmer sind klein, dunkel, Teppich unsauber, voll Flecken auch die Gänge.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Juli 2018 in der Klinik und" erschrocken" über Zustand der Zimmer,Service der Reinigung,Situation im Speisesaal und der Liegewiese.
Hatte erst ein kleineres älteres Zimmer, mit quietschendem Bett,fleckigem Teppich ( nicht sehr hygienisch ansprechend) bekam dann ein neueres Zimmer mit Balkon ( dank des Einsatzes vom Arzt), Matratzen auch da überprüfen für Ortophädie schlechter Zustand.
Zimmerservice sehr unordentlich.
Organisation war schlecht , an einem Wochenende ( Freitag - Montag)war durch Krankheit das Bistro nicht besetzt, bei über 30 grad bestand für die Leute keine Möglichkeit kühle Getränke zu bekommen.
Im Speisesaal waren lange Wartezeiten ( bis zu 30 min) so dass manchmal Hektik war wegen behandlungterminen.
Im Speisesaal bekam man den Eindruck von schlechter Organisation, Sparmaßnahmen, z. B. War Joghurt aus dann gab es halt 5 Tage keinen,fertigsossen, nicht aufgefüllte flaschen ( trotz nachfragen)
In der Außenanlage gab es keine Auflagen für die harten drahtliegen( auf Anfragen waren bestellt ?, also waren letztes Jahr auch keine da?) - denke ein no- go bei Patienten mit rückenproblemen, Knie-op's!!
Die Ärzte und Therapeuten waren super!- daher habe ich eine verlängerungswoche gemacht. Alle sehr freundlich und immer hilfsbereit.
In der Klinik selbst wurden keine sonstigen Angebote für die Patienten gemacht,Busfahrten kamen nicht zustande ( wegen zu wenig teilnehmern)
Für mich ein Rätsel das man Patienten aus dem Heimatort abholt, aber dann keine Fahrten anbieten kann mit Kleinbussen.wer ohne Auto anreiste kam nicht weg, da es auch keine sonstigen Busverbindungen gab, auch dieses Sammeltaxi schien nicht zu funktionieren( hatten mir Mitpatienten erzählt)

1 Kommentar

KaufmLeitung am 29.08.2018

Sie sind in einer Zeit bei uns Patient gewesen, als wir unsere Speisenversorgung umgestellt haben. Ich muss Ihnen Recht geben, dass es in dieser Zeit zu Problemen gekommen ist. Neue Lieferanten, neue Strukturen, Bestellprozesse und Ablaufpläne. Das bedaure ich sehr. Unser Team ist jedoch sehr bemüht gewesen, dies schnellstmöglich in den Griff zu bekommen.
Übrigens: Fertigsoßen gibt es genauso wenig, wie Fertigerichte bei uns. Wir beziehen unsere Speisen über einen Lieferanten, ähnlich wie alle Fluglinien. Wer schon einmal geflogen ist, hat auch noch nie einen Koch an der Pfanne im Flugzeug gesehen. (Und wir beschäftigen 2 Köche!) Das sind hochwertige Speisen, die speziell den medizinischen Anforderungen unserer Gäste entsprechen. Zusätzlich Diätkost und 3 Wahlmenüs.

Für die Rahmenbedingungen sind die Patienten mitverantwortlich. Wir können Touren nur anbieten, keine Patienten verpflichten, an diesen teilzunehmen.

Insgesamt versuchen wir sehr bemüht allen Wünschen unserer Gäste zu entsprechen. Nochmals Entschuldigung dafür, dass uns das nicht vollumfänglich in der Umstellungsphase gelungen ist.

Mit freundlichen Grüßen aus Bad Bertich

Unterm Strich ok

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Physiotherapie)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Abläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Situation im Speisesaal
Krankheitsbild:
Herzinfarkt mit Stent
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 3.Mai 2018 für 3 Wochen Patient in der Klinik am Park. Grundsätzlich war ich recht zufrieden. Die Therapeutische Behandlung war sehr gut, die Therapeuten durchweg alle sehr sehr nett. Leider ist (oder war zufällig in den drei Wochen?) der Krankenstand recht hoch, so dass es zu Ausfällen und Verschiebungen kam. Leider war ich wohl in einer Phase der Umstrukturierung dort. Die Situation am Buffet morgens und abends war eine Zumutung. Ich hoffe, sie bekommen das zeitlich zeitnah in den Griff. Für soviel Patienten mit Rollator bzw. Krücken war eigentlich kein ausreichender Platz vorhanden. Es war zu eng und die Schlange stand bis zum Eingang. Das Personal war teilweise auch ziemlich genervtt, wobei die meisten der Damen sehr nett und hilfsbereit waren. Das Essen ansich war gut. Freizeitgestaltung ist sehr schwierig. Angebote sind nicht vorhanden. Ich fühlte mich durchaus dort gut aufgehoben.

1 Kommentar

KaufmLeitung am 21.06.2018

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Das Problem im Speisesaal war auch uns seit längerem ein Dorn im Auge. Deshalb haben wir nun mehrere Buffets (nun auch mit Spritz- u. Spuckschutz) angeschafft, um unterschiedliche Anlaufstellen zu schaffen. Damit entzerrt sich das Gedränge deutlich.

Wir wünschen Ihnen weiterhin beste Genesung und bedanken uns noch einmal im Namen des gesamten Teams!

Licht und ein wenig Schatten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Infrastuktur
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War als Patient vom 26.04.18 für 3 Wochen in der Meduna Klinik.//Hatte kein Hotel erwartet, sondern wollte nach meinem Herzinfarkt schnell wieder fit werden.// Der erste Eindruck: Gebäude alt,verbaut, unübersichtlich. Mein Zimmer(222)war sauber, alt aber ok. Das Bad: eine Zumutung!!.Sehr klein, man konnte sich kaum bewegen. Die Dusche ca.60x60 cm. mit Vorhang der IMMER am Körper klebte. Die Toilette die öfter verstopfte und dann die ganze Nacht Geräusche machte. >>Für andere Patienten mit körperlichen Einschränkungen nicht tragbar!!.<<

Essen und Bedienung: Die Bedienung und der Ablauf im Speisesaal waren öfter unorganisiert, die Speisen aber ok. Frühstück und Abendessen klasse,frisch und gut. Mittagessen ok.

Der Arzt und sein Team waren freundlich und kompetent. Meine Therapeutinnen waren Spitze,immer freundlich, mit Spass bei der Sache und es hat Laune gemacht, das von Ihnen gezeigte umzusetzen.
Das Haus hat eine schöne Parkanlage mit Liegewiese und ein "Raucherhaus". Ein Bistro ist auch vorhanden .
Die Rezeption: Sie ist nur in der Woche tagsüber besetzt, aber auch nicht wenn "neue P." kommen. An Wochenenden und Feiertags garnicht. Geht nicht!!
Freizeit: Bad Bertrich ist ein schöner, kleiner Ort, ABER man kommt in den Schulferien,Feiertags, Samstags,Sonntags nicht hinaus (Mosel u.s.w.), da dann keine Busse fahren. Es geht nur mit teuren Taxen. UNVERSTÄNDLICHT!!! Auch gibt es keine Geschäfte (Lebensmittel, allg. Dinge) dort.Ich würde nur noch mit eigenem Auto anreisen.(Parkplatz vorhanden)
Transport: Bin zu Hause abgeholt und wieder zurück gebracht worden. Es hat alles reibungslos geklappt, Autos und Fahrer 1*.
Fazit: Ich war zufrieden!!
Die Klinik Mitarbeiter haben sich immer bemüht und das mal nicht alles rund läuft, ist für mich nachvollziehbar. Mir wurde hier geholfen, DANKE!!

1 Kommentar

KaufmLeitung am 21.06.2018

Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung!

Sie haben vollkommen recht, die Zimmer in dem Trakt, in dem Sie gewohnt haben sind renovierungspflichtig. Wir haben bereits budgetiert und beginnen nun step-by-step.

Nach mehreren Gesprächen mit dem Landrat der Gemeinde Cochem-Zell bekommen wir nun auch wieder eine Busverbindung.
Außerdem planen wir, unsere Empfänge zukünftig auch am Samstag zu besetzen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und beste Genesung! Vielen Dank im Namen des gesamten Teams

Weitere Bewertungen anzeigen...