• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MEDIAN Reha-Zentrum Schlangenbad

Talkback
Image

Rheingauer Straße 18
65388 Schlangenbad
Hessen

135 von 179 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

181 Bewertungen

Sortierung
Filter

Verbesserungswürdig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (aber zugegeben... ich war zur heißesten Zeit dort, da war alles nur einfach anstregend)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Wirklich hilfreich waren nur die Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Alle Therapeuten waren wirklich sehr nett und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man hat den Eindruck, sie denken nicht... sorry)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Wohnbereiche sollten unbedingt renoviert werden)
Pro:
Therapeuten und Empfang
Kontra:
Verpflegung und Zustand der Klinik
Krankheitsbild:
Fibromyalgie/Borreliose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt fiel leider in den heißesten Sommer aller Zeiten... und es gab keine einzige Möglichkeit sich abzukühlen - außer im Kneipp-Becken und gelegentlich in der Kältekammer (wenn sie nicht wegen technischer Mängel ausfiel). Leider muss man außer sonntags immer für die Therme bezahlen - die übrigens winzig und auch warm ist. Das kleine Freibad war witterungsbedingt überfüllt.
Im Glas-Atrium inmitten der Klinik, das eigentlich den (ungemütlichen) Aufenthaltsraum darstellen soll, war es bei gefühlten 50 Grad nicht auszuhalten. Wlan sollte in der heutigen Zeit eigentlich selbstverständl. sein,nicht nur an einer Stelle der Klinik.

Die Klinik im 70er-Jahre-Style ist restaurierungsbedüftig. Außer der 5. Etage (Gynäkologie) ist alles alt und wenig ansprechend.
Ich musste nach einem Tag umziehen in ein sehr schlechtes Zimmer, das hat meine Laune nicht verbessert.
Man könnte viel mehr aus den Gegebenheiten (z.B. Terrasse) machen, aber es fehlt wohl am Geld.
In diesem Sommer wurde klar: jede Etage benötigt eigentlich eine Teeküche und einen Kühlschrank.

Mit den Behandlungen war ich zufrieden, die Therapeuten sind durchweg sehr nett und kompetent. Mit dem zuständigen Arzt konnte ich absprechen, was ich gern ausprobieren würde und es wurde abgesetzt, was mir nicht bekommen ist.
Hervorzuheben sind auch die Damen am Empfang - sie sind sehr freundlich bei dem bestimmt nicht einfachen Job...
Die Verwaltung ist unflexibel und denkt leider nicht mit. Eine gut ausgebildete junge Dame im Management versucht zu retten und zu schlichten.

Wirklich unterirdisch war die Verpflegung. Im Sommer gibt es Obst und Gemüse zu Mini-Preisen, davon hat man leider nicht viel gemerkt. Natürlich wird man satt und ich erwarte auch keine Sterneküche, aber so schlecht habe ich noch in keiner Reha gegessen.

Ich möchte diese Klinik nicht noch einmal besuchen. Eine schöne Atmosphäre trägt nämlich unbedingt zur Genesung bei. Das sollte sich die Klinikleitung mal hinter die Ohren schreiben.

Wohlfühlen von Anfang an

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier möchte ich gerne wieder zur Reha)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztinnen beraten hervorragend, haben viel Fachwissen und gehen auf die Fragen von Laien sehr empathisch ein)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohes Fachwissen, sehr gute Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Organisation kann in ganz wenigen Ausnahmebereichen optimiert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Angemessene Unterbringung und Ausstattung. Es ist eine Rehaklinik und kein Luxushotel!)
Pro:
Freundlichkeit, Kümmern um das Wohlbefinden und die Erholung der Patientinnen
Kontra:
In ganz seltenen Ausnahmefällen ließen die Therapeuten Freundlichkeit und Empathie vermissen
Krankheitsbild:
MammaCa
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik wird man von Anfang an gut aufgenommen. Es fängt an beim freundlichen Empfang, der über alles informiert, dem Pflegepersonal und insbesondere bei den Ärztinnen, die mit einer besonderen, persönlichen Betreuung aller Patientinnen die Krankheiten in den Hintergrund treten lassen und das Wohlbefinden fördern.

Es ist eine REHA kein SPA-Urlaub

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
:/:
Krankheitsbild:
Rheuma, Fibro
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich einige Berichte gelesen habe möchte ich dazu sagen: Es ist eine Reha und kein Spa-Urlaub bzw. Wellness-Hotel!! Das verwechseln wohl einige immer noch. Ich selber war bereits 2x in Schlangenbad und freue mich auf den nächsten Aufenthalt in kürze. Es bietet alles was man täglich braucht, Anwendungen sind gut und Personal stets nett und sehr bemüht. Es kommt auch darauf an was man von einer Reha erwartet und was man selber bereit ist dafür zu tun damit es erfolgreich für einen ist.
DJ

am liebsten jedes Jahr ! Vielen Dank !!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
therapeutische Betreuung, Hausdame, Lage im Park am Bach
Kontra:
Bistro Caffè Dallucci Öffnungszeiten
Krankheitsbild:
Rheuma Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderbar ruhig im Kurpark mit einem kleinen Bach und Wald direkt vor der Tür, verbunden mit einem Thermal-Hallenbad, nicht so groß, aber es reicht. Wer möchte macht einen kleinen Spaziergang (10min.)Fußweg in den Wald und erreicht ein Thermal-Freibad mit einer sehr schönen Saunalandschaft.
Die Therapeuten sind wirklich Top, ein sehr großes Lob zum Ende meiner Reha an dieser Stelle !!! Die Krankengmnastik hat mir Dank den Erfahrungen, der Therapeuten wirklich sehr viel gebracht. Für mich gab es zwei Highlights in der Klinik: zum einen, die in 2 Kabienen aufgeteilte Kältekammer im Untergeschoss (Haupt-Therapiekammer -110 Grad) und die Ergo-Therapie im Kellergeschoss -2, eine sehr fachliche Beratung (übrigens tolle Hilfsmittel).
Die Eismaschine (Cruhsed Ice...nicht für die Longdrinks) war ein Tag vor meiner Abreise defekt, bei den netten Pflegekräften bekam ich Kühlakkus und die Info,die Haustechnik hat den Service für die Eismaschine bestellt.
Das ganze Team der Klinik ist immer sehr um das Wohl der Patienten bemüht, sehr Hilfsbereit.
Wenn ich dann solche Bewertungen lese, wie Kakalaken und deren Eier ??...hm dann waren das wohl männliche Kakalaken! oder Ameisenstraße an der Theke...mein Gott, solange die noch keine Stadt gebaut haben....das ist die Natur und kann Vorkommen!
Bei 2 Wasserspendern im Haus, sollte es als Erwachsener möglich sein, sich im Restaurant nach dem Abendessen seine Wasserflasche für die Nacht nochmal zu befüllen.
Wo Wasserleitungen sind, kann auch mal eine undicht werden....was hat das mit einer Klinikbewertung zu tun? Kein Mensch will das Wissen!
Es gibt ein Genie und einen Heiligen in jedem von uns, genauso wie auch einen Tyrannen und einen Idioten. Niemand geht durchs Leben, ohne Fehler zu begehen oder etwas zu tun, über das er sich schämt. Und das ist genau der Grund dafür, dass Menschen, die andere kritisieren, keine Grundlage für ihre Argumente haben.

Mein Fazit....die Klinik war für mich Genesung Pur !

1 Kommentar

einfallsreich am 19.06.2018

Ich komme zwar erst ab dem 23.07. in diese Klinik, aber dein Kommentar hat mir sehr gut gefallen, vor allem der letzte Abschnitt :o) Ich denke, in so einer Reha kann man sich mit vielem arrangieren. Alles Gute für dich!

Wichtig zu wissen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio Ergo und Ärzte
Kontra:
Hauswirtschaft Organisation Haustechnik
Krankheitsbild:
Spondylarthritis mit peripherer Gelenksbeteiligung, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Physio Ärzte und Ergo top. Ausstattung der Zimmer befriedigend. Wir sind ja nicht im Urlaub. Essen mittelmäßig. Eismaschine zum kühlen der Gelenke seit 2 Wochen defekt. Die ersten paar Tage gab es noch nicht mal Kühlakkus. 1 Wasserspender (es gibt nur 2 im Haus) 24 h zugänglich defekt. Der 2 Wasserspenderin der Cafetaria die abends angeschlossen wird. Die Aussage der Pflegekräfte "trinken Sie Leitungswasser, im Spender ist nichts anderes drin".
Ameisen im Honigglas, Ameisenstrasse an der Theke direkt neben dem Essen in der Cafeteria. Kakerlaken und deren Eier in 2 Patientenzimmern im Haus II die mit dem Staubsauger weggesaugt werden. Undichte Stellen an der Decke 1 UG. Das Wasser tropft schon die 3. Woche. Schimmel im Bad.

alles in allem ein Erfolg

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
baulicher Zustand des Hauses - Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Schmerzhafte Entzündungen in Gelenken - Zustand n. Arthrodes USG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapie und Anwendungen sehr gut. Die Therapeuten sind mit Herz und Seele dabei.
Die Schwestern verwechseln die Reha manchmal mit einer Kaserne.
Das Gebäude ist aus den 70er Jahren und die Renovierungen und Sanierungen sind noch nicht abgeschlossen.
Das Essen kann mit etwas Gewürz vollkommen in Ordnung sein. Was gesund ist ist nicht immer das was man gerne hätte. Aber die Ernährung hat meinem Körper gut getan.
Alles in allem bin ich gut erholt, habe vieles gelernt und meine Schmerzen sind um einiges geringer.

Nicht empfehlenswert

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sind sehr motiviert und engagiert
Kontra:
Verwaltung und Abläufe sind schlecht
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht von außen einen renovierungsbedürftigen Eindruck. Der Eingangsbereich ist nicht sehr einladend. Es riecht wie in einem Altenheim! Die Zimmer im 5. Stock sind renoviert.
Der Beginn meiner Reha wurde eine Woche vorher von Dienstag auf Freitag! verschoben. Wie ich aus Gesprächen mit anderen Patienten erfuhr, war das kein Einzelfall. Entgegen der Auskunft am Telefon fand am Freitag kein Aufnahmegespräch und am Samstag keine Anwendungen statt. Aufnahme, Visite und Abschlussgespräch erfolgten durch drei verschiedene Ärzte. Zeitliche Abfolge der Anwendungen war teilweise kontraproduktiv (z.B. erst MTT, anschließend Kältekammer). Oft fand KG oder MTT um 13 Uhr nach dem Mittagessen statt (mit vollem Magen trainiert es sich schlecht). Ich hatte keine einzige Einzeltherapie, nur Gruppentherapien, keine KG mit Fitnessball, -band oder anderen Gymnastikutensilien. Kostenlose Nutzung des Thermalbads ist nur Montag - Freitag von 7:00-7:30 (was wegen des Therapieplans oft nicht möglich war) und an Sonn- und Feiertagen möglich. Das Mittagessen war meistens OK, wenn auch oft fad, Frühstück und Abendessen waren sehr einseitig. Nach zwei Wochen kann man das Essen nicht mehr sehen. Oft stand Schweinefleisch auf dem Plan; für eine Rheumaklinik ein absolutes No-Go! Oft lange Schlangen beim Mittagessen. Die Klinikführung fand erst am 6. Tag statt (bis dahin hatte ich die Klinik bereits selbst erkundet), die Info-Veranstaltung zum Thema Fibromyalgie erst am letzten Tag (am Anfang der Reha hätte mir diese Veranstaltung mehr gebracht). Bei Fibromyalgie-Patienten ist eine enge Zusammenarbeit von Ärzten und Psychologen wichtig. Diese konnte ich nicht erkennen.
Sehr gut war die PC-Arbeitsplatzberatung und die Hilfe bei der Antragstellung von Arbeitsmitteln sowie die Lehrküche, wo man sehen konnte, dass es auch anders geht (die geschmackvolle Zubereitung von Speisen).

Ruheoase im Taunus

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Vorträge und Einzelberatungen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Engagierte Therapeuten (mit Ausnahmen) und gutes Therapieangebot)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nettes und zuvorkommendes Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN nur im ungemütlichen Wintergarten)
Pro:
Therapien, Therapeuten, Umgebung
Kontra:
Bau teilweise renovierungsbedürftig; lauter Speisesaal, Warteschlangen oft lang
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Relativ kleine und überschaubare Klinik mit fast familiärer Stimmung. Ich hatte ein großes Zimmer mit sonniger Aussicht. Das Gebäude aus den 70er Jahren (?) ist teilweise etwas gewöhnungs- und renovierungsbedürftig, aber geräumig. Die Organisation klappte sehr gut. Mein Therapieplan war von Beginn an ausgefüllt, aber nicht überladen. Meinen Wünschen nach Änderungen wurde stets entsprochen. Ich war sehr zufrieden mit den Ärzten, den Therapeuten und dem Therapieangebot. Die Kältekammer ist ein Segen für Rheumakranke! Die Verpflegung wurde teilweise kritisiert. In Anbetracht des begrenzten Budgets empfand ich das Essen jedoch als frisch, abwechslungsreich und schmackhaft. Das Abendessen war etwas dürftig, aber okay (Brot, Wurst, Käse und Salat). Der Wald um die Klinik und der hübsche Ort (ältester Kurort in Hessen) sind sehr erholsam und wunderbar geeignet zum Wandern und Spazierengehen. In der Umgebung finden sich viele interessante Ausflugsziele (Rheingau, Mittelrhein, Lahntal, Taunus, Wiesbaden, Mainz).

Die Reha hat mir insgesamt sehr gut getan und meine Rehaziele habe ich voll erreicht.

Immer wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind super
Kontra:
Krankheitsbild:
SLE
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Therapeuten sind gut. Krankengmnastik einzeln hat mir sehr viel gebracht und auch die Bindegewebsmassage. Die Ergotherapie ist super, nehme einige Hilfsmittel mit nach Hause. Werde am Mittwoch nach 3 Wochen rundum zufrieden nach Hause fahren. Essen ist gut, sehr abwechslungsreich und auch für Rheuma Patienten geeignet.

Medianklinik nicht wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Leider hat mir die Ärztin beim Aufnahmegespräch nicht wirklich zugehört)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unfreundlich in der Termindisposition)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Der „ Wintergarten“ , Seisesaal, Ambiente)
Pro:
Gute bis sehr gute physikalische Therapieabteilung
Kontra:
Der Speisesaal, Wintergarten, renovierungsbedürftige Klinik
Krankheitsbild:
Polymyalgia Rheumatica, Fibromyalgie,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April für 4 Wochen in dieser Klinik.
Klinik ist an vielen Stellen renovierungsbedürftig, an manchen Stellen unsauber, mein Zimmer wurde eine Woche nicht gereinigt. Sicher ein Versehen, aber wenn gereinigt wurde, dann leider auch nur sehr oberflächlich.

Pflegepersonal und Empfang freundlich.

Der Speisesaal kann mit jeder mittleren bis schlechten Kantine mithalten, Darbietung der Speisen oft lieblos, Essen hat Jugendherbergsniveau. Auch wenn das Budget für Essen sicher sehr gering ist, gehts auch besser. (War nicht das erste mal in einer Reha). 20 Min. vor Ende der Tischzeit wird auch nur noch auf Nachfrage nachgelegt und auch schon der Tischmüllabfallbehälter abegeräumt. Suggeriert mir hier: hier ist gleich Feierabend. Und lange Warteschlange an der Essensausgabe !!!
Die Akustik ist eine echte Herausforderung um noch mit Spaß und wenn möglich mit Genuss sein Essen zu sich zu nehmen. Auch ich weiß natürlich, dass die Klinik kein Hotel ist, aber es geht woanders ja auch besser!

Auch der sogenannte „Wintergarten“ , eigentlich ein Ort für Begegnungen, ungemütlich und ebenso laut wie der Speisesaal, mit Mobiliar was nicht zum Verweilen einlädt. Die Menschen die dort saßen, waren meistens nur dort, weil man WLAN Empfang hatte.

Hervorzuheben ist die physikalische Therapie Abteilung. Kompetent und freundlich (bis auf zwei Ausnahmen. Die Leiterin der Abteilung verwechselt manchmal die Klinik mit einem Kasernenhof). Einen sehr guten Gerätetrainingsbereich, neu und sehr ansprechend, hier macht das trainieren Spaß.

Aus meiner Sicht gutes Freizeitangebot für die Abende.

Ich hatte dort nichts „auszustehen“, würde aber nicht noch einmal dort hinfahren

Nicht zu empfehlen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlimmer geht's kaum)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nicht weiter empfehlen man ist nicht auf die Bedürfnisse eingegangen... alle Behandlungen für was sie zertifiziert sind habe ich nicht bekommen. Was heißt ich wir alle nicht in dieser Zeit. Die Terminplanung ist eine absolute Vollkatastrophe. Die 3 Wochen waren einfach umsonst und ich habe mich maßlos über das Verhalten dort geärgert und das einem Gegenübertreten. Ich kann leider nicht positiv berichten obwohl ich es gerne gemacht hätte.

Gut aufgehoben....

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Kein Wlan auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Diagnose Rheumatoide Arthritis steht seit 2012 fest.
2018 habe ich mich zu einer Reha in Schlangenbad entschieden.
Man wurde von Anfang an professionell aufgenommen und verwaltungstechnisch war der Ablauf absolut in Ordnung.
Die fachlichen Mitarbeiter, sprich Physiotherapeuten, Fachärzte etc., waren stets freundlich und engagiert.
Hervorzuheben ist hierbei der Ergotherapeut, welcher sich mit seiner Leidenschaft dem ganzen hervorragend widmet.
Das Essen war absolut in Ordnung, sicher fehlte hier und da das ein oder andere Gewürz, aber das liess sich durch Salz und Pfeffer aufpeppen.
Kein Essen war innerhalb der dreieinhalb Wochen, welche ich dort verbrachte, doppelt.
Die näher Umgebung lädt zum Wandern ein und auch die entfernteren Städte wie Wiesbaden, Mainz oder Eltville sind gut für die Seele
Im grossen und ganzen war der Aufenthalt absolut in Ordnung und ich würde die Klinik auch weiterempfehlen.

Hier wurde mir geholfen, vielen Dank dafür!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahmegespräch ist wichtig!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen stellen!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Terminkoordination manchmal nicht optimal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physio- und Ergotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Diagnose bereits seit 1994 (im Alter von 28 Jahren) und hatte meine letzte Reha 1998. Durch ein extrem hohes Arbeitspensum in den letzten 2 Jahren hat mich meine Krankheit über starke Schmerzen und zunehmende Unbeweglichkeit aufgefordert, eine Reha zu machen. Deshalb bin ich hier!!! Durch die Kombination von Reha-Kost, Reha-Sport, Kältekammer, verschiedene Entspannungsübungen , Wissenerweiterung zu meiner Krankheit durch interessante Vorträge und viele persönliche Gespräche mit anderen Betroffenen geht es mir inzwischen viel besser. DAS IST DAS WICHTIGSTE!!! Auch hier gibt es total unzufriedene Patienten. Diese Ansichten kann ich nicht teilen. Ich bin nicht im Urlaub sondern zur Reha. Es gibt das Essen, dass mir nicht gut tut auch nicht im Überfluss und das ist richtig! Aber ich werde immer satt und der viele Salat und das viele Gemüse tun mir auch noch gut, super!!! Viele Patienten haben Probleme mit Übergewicht (auch ich) und hier gibt es die empfohlenen Mengen. Nachholen von Gemüse und Beilagen geht immer. Wasser,Tee sind kostenfrei. Ich fand bis zu meiner Kur das Fitnessstudio gruselig, aber was soll ich sagen, es hilft!!! Viele Übungen aus der Krankengymn. kann man ohne Probleme zu Hause weitermachen. Alle sind nett und tun ihr Bestes. Das Zimmer ist sauber, wird regelmäßig gereinigt. Der Fernseher ist klein, das Inernet ist kostenlos, oft langsam, na und? Ich bin nicht zu Hause! Ich will abschalten von Allem!
Wenn man ehrlich ist, kann man viele Dinge erkennen, die man aus Sicht der Krankheit ändern sollte. Das macht vielleicht im 1.Moment unzufrieden. Aber, am Ende des Tages geht es darum,zu erkennen, was ich tun kann, um meinen Körper bei der Bewältigung meiner Krankheit zu unterstützen. Ich habe vieles schon gewußt, bin aber wieder neu sensibilisiert und motiviert, um selber mehr für mich zu tun! Dafür allen Angestellten dieser Einrichtung meinen herzlichen Dank!!!
Für Patienten, die Unterstützung und Hilfe suchen sehr zu empfehlen!!!

Menschen für Menschen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit und Respekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Empfang sehr freundlich begrüßt. Herzlichen Dank, dafür.
Ich kann nur positives berichten, während meines Aufenthalts.
Die behandelten Ärzte und Therapeuten sind hervorragend. Das ganze Team arbeitet Hand in Hand. Einfach spitze!
Für mich waren die Körperpsychotherapeutinnen und der / die Gestaltungstherapeut / in sehr wertvolle und kompetente Menschen. Sie lösten in mir Blockaden aus und halfen mir einiges zu verarbeiten, was ich alleine nicht geschafft hätte. Dankeschön! Funktioniert nur, wenn der Patient bereit ist mitzuarbeiten.
Achtsamkeit, Wertvoll sein, Hilfe annehmen, durfte ich hier wieder lernen. Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ein sehr schönes Gefühl.
Therapiehund Mauro, einfach nur toll, wenn ich ihn brauchte, war er immer da.
Die Verpflegung der Küche, ist super!
Die sportliche Angebote und Freizeitangebote sind sehr vielfältig. Man kann dort sehr schöne Waldspaziergänge unternehmen und einfach nur die Natur genießen.

Ich bin sehr dankbar, für die dort verbrachte Zeit. Ich würde immer wieder hinfahren.

Ein herzliches Dankeschön, an die Chefärztin und an meinem begleitetem Arzt!

Zufrieden mit der Median Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie, LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl die Klinik auf Rheumatische Beschwerden spezialisiert ist, habe ich mich dort gut aufgehoben gefühlt.
Klinikgebäude alt aber schön und sauber.
Ärzte und Therapeuten sehr nett und kompetent.
Das Essen abwechslungsreich und lecker.
Die Angestellten sehr freundlich.
Schlangenbad, Landschaftlich ganz schön

Hervoragender Gesameindruck bzgl. ärztl.-und therapeutischer Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervoragende Psychologin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Einige Therapieräume ohne Fenster)
Pro:
Ärztl.- und therapeutische Betreuung sehr gut.
Kontra:
Einige bauliche Gegebenheiten sind verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle und in Folge psychische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die baulichen Gegenheiten bewerte ich mit der Note 3. Manche Therapieräume habe keine Fenster, sehr schade.
Die behandelnden Ärzte und Therapeuten sind hervorragend. Auch sehr junge Psychologinnen verfügen über herausragende Fähigkeiten und Kentnisse. Richtig gut.
Der Therapiehund vor Ort ist das Sahnehäubchen. Er löst Anspannung und Sprachlosigkeit. Die sportlichen Angebote sind individuell zugeschnitten und sehr effektiv. Die Freizeitangebote für abends und das Wochenende sind vielfältig und einfach gut. Eigentlich super.
Alles in allem, die nächste Reha wieder in Schlangenbad, aber im Frühling oder besser noch im Sommer.

Super Angebote, sehr gute Therapien.

Sehr zufrieden

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (würde wieder hinfahren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aufmerksame Therapeuten, sehr bemüht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (der Wintergarten/Aufenth.Raum könnte schöner sein)
Pro:
Therapien, Therapeuten, Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar für 3 Wochen hier. Über die Therapien, Zahl der täglichen Anwendungen und die Betreuung durch die Ärzte kann ich wirklich nur positiv berichten. Bis auf das Personal in der Verwaltung waren alle Mitarbeiter absolut zuvorkommend. Natürlich nagt innen und außen etwas der Zahn der Zeit. Aber das empfand ich als absolut nebensächlich. Ich hatte sehr viele, sinnvolle Therapien am Tag (mind. 5 Stück/tägl.) Das Essen war voll ok...natürlich schmeckt es im Restaurant besser...das Frühstück war top. Auch die Freizeitgestaltungen im Abendbereich waren sehr vielschichtig (Yoga, Kreatives gestalten, Schmuck etc.) Man muss sich nur vor Ort frühzeitig eintragen. Mein Zimmer war auch in Ordnung. Die Zimmerreinigung ist olala, aber ausreichend. Wer gut zu Fuß ist, hat viele und wunderbare Wanderwege direkt vor der Tür. Busverbindung nach Wiesbaden etc. in unmittelbarer Nähe. Mit dem Bus sind es höchstens 20 min bis in die Wiesbadener City... prima Ausflugsziel fürs Wochenende. Ich würde wieder hinfahren.

Die Zeit dort war ein Geschenk

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die menschliche Zuwendung und der Respekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Burn out, Arthrose, Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Einreichung eines Widerspruchs wurde mir für Anfang Dezember bis Mitte Januar meine Reha genehmigt. Von den teilweise haarsträubenden Bewertungen habe ich mich gottseidank nicht beeindrucken lassen.
Ich kann nur sagen; es war eine ganz wertvolle Zeit dort für mich. Achtsamkeit wurde großgeschrieben, die Therapien waren darauf ausgelegt. Man wurde ernst genommen, was vor allen Dingen in Zusammenhang mit Fibromyalgie nicht selbstverständlich ist. Die Therapeuten waren klasse; mein Arzt war sehr gut und sehr bemüht. Auch die Ernährungsberaterinnen waren sehr zuvorkommend und haben auf Umstellungen wegen des Essens gleich reagiert. Das Essen selbst war gut und abwechslungsreich. Ich finde das Angebot völlig ausreichend, außerdem gibt es die weltbesten Brötchen zum Frühstück; da waren wir uns alle einig. Wir sind sehr verwöhnt worden über Weihnachten und Neujahr; das ganze Team der Kantine hat sich unheimlich viel Mühe gegeben. Danke dafür.

Das Haupthaus lässt sicher viele mit seinem 70er Jahre Stil abschrecken. Dass das Haus in die Jahre gekommen ist, ist nicht zu übersehen. Ich war in Klinik II untergebracht, ein Gebäude direkt daneben und verbunden mit einem unterirdischen Tunnel und ich habe wirklich ein wunderschönes (wenn nicht das Schönste) Zimmer gehabt, es war ein wundervoller Rückzugsort.
Die Anwendungen waren hilfreich, vor allem der Umgang mit Schmerz. Alle Therapeuten, die ich hatte, waren sehr aufmerksam und geduldig. Die Gruppengespräche waren tiefgründig, aufbauend und meine Gruppe hat mich durch meine seelischen Schmerzen getragen und ich bin als erleichteter Mensch mit ganz viel Zuspruch nach Hause gegangen. Die Körpertherapie und Gestaltungstherapie waren unglaublich aufschlussreich und ich konnte viel daraus mitnehmen für meinen jetztigen Alltag. Ich hatte über 10 Stunden Psycho-Therapie pro Woche und das unterstreicht den Zusammenhang zwischen körperlichem und seelischen Schmerz.

Meinen sonstigen Therapieplan konnte ich ändern, wenn ich etwas Neues für mich ausprobieren wollte. Mein Arzt war für mich da. Auch den Schwestern gebührt Dank, die immer da waren, freundlich und hilfsbereit. Besonders hervorheben möchte ich unseren Pfleger in Klinik II, der wie kein anderer eine ganz besondere Gabe besitzt; Menschen durch und durch zu erkennen. Es war unglaublich inspirierend.

Ich kann nur sagen: vielen Dank für alles. Ich bin unheimlich dankbar für die dort verbrachte Zeit.

Terapien Top, Terminplanung Flop

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Alle Mitarbeiten sind sehr freundlich und gechillt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich hätte gerne wegen meiner Beschwerden einen Orthopäden konsultiert, war leider nicht möglich)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (die Psychosomatische Behandlung absolut top, Leider war meine Therapeutin von 5 Wochen , 3 Wochen in Urlaub.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (die Leute von der Terminplanung müssen noch sehr viel üben)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mein Zimmer wurde sehr schlecht geputzt, habe mich öfter beschwert und dann auch die Putzfrau angewiesen)
Pro:
Therapien durchweg super
Kontra:
Terminplanung ohne Hirn
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schade, dass das durchweg hohe Niveau der Therapeuten in der Klinik wegen der
Organisation und Terminplanung fällt.

Alle, wirklich alle Therapeuten in den unterschiedlichsten Bereichen haben mich voll überzeugt.
Die aufeinanderliegenden Termine können oft nur mit Zeitdruck eingehalten werden.

Trotz vieler Kritik war ich von dem Essen begeistert. Man hatte 3 Mahlzeiten am Mittagstisch zur Auswahl, zusätzlich Suppe, Salat und Dessert. Es hat mir immer gut geschmeckt. Pfeffermühle, Salz und Chili stand zum evtl. nachwürzen bereit. Das Frühstücks- und Abendbuffet war mit versch. Brot- und Brötchensorten , Wurst , Käse, Obst, Gemüse , Joghurt und versch. Körnern bestückt. Oft gab es noch evtl. leckere Reste vom Mittagstisch.

Besonders möchte ich Herrn Speckenbach von der Physio erwähnen, er hat meine Beschwerden sofort erkannt.

Median Klinik Schlangenbad - Jederzeit gerne wieder

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Unflexibel bei Erstattung der Reisekosten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Mitarbeiter, Zimmer, Verpflegung, Therapien
Kontra:
Reisekostenabrechnung
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Rehaklinik, die ich immer wieder besuchen würde. Alle Mitarbeiter pflegen einen herzlichen Umgang mit den Patienten und zeigen sehr gute Fachkompetenz. Die Ärzte haben immer ein offenes Ohr und nehmen sich, auch ohne Termin, die nötige Zeit, denn der Patient steht im Mittelpunkt. Die mir verordneten Therapien waren alle gut abgestimmt. Die Verpflegung ist sehr abwechslungsreich und für jeden ist etwas dabei. Es gibt ein Frühstücks- und Abendbuffet, mittags stehen mehrere Gerichte zur Auswahl und werden frisch in der Küche zubereitet (Wer hat so etwas schon zu Hause?). Täglich gab es immer Obst und Salat.
Das Freizeitangebot ist vielfältig. Die Mitarbeiter in der Cafeteria immer supernett.
Leider waren die Mitarbeiter, die die Erstattung der Reisekosten vornahmen, sehr unflexibel. Ich musste mir die Fahrtkosten durch die DRV Bund erstatten lassen.
Mein Zimmer in der 5. Etage war super mit Blick über das Örtchen Schlangenbad.
Das Thermalbad ist mit dem Haus verbunden und der Kurpark direkt vor der Tür.
Ich möchte sehr gerne meine nächste Reha wieder in Schlangenbad durchführen.

Gute Reha!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutenteam, Kältekammer
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin z.Zt Rehapatient in der Rheumatologie u. werde am Donnerstag sehr zufrieden abreisen, die Beschwerden u. die Beweglichkeit haben sich sehr verbessert.
Bis jetzt hat alles super geklappt, nicht eine einzige Verschiebung im Therapieplan. Ein sehr gutes Team in der Pysiotherapie u. Ergotherapie. Besonders die Einzel-KG bei Herrn P. war super.
Auch Stationsärzte, Oberärztin u.Chefarzt sind sehr freundlich u. fürsorglich. Die PM- Sitzungen sind ein Erlebnis, was der tollen Therapeutin zu verdanken ist.
Ein Highlight ist natürlich die Kältekammer, ich werde es vermissen.
Das Zimmer war m.E. voll in Ordnung.
Einziges kleines Manko ist die Organisation der Essensausgabe, da steht vor allem beim Mittagessen eine Warteschlage.
Da könnte aber durch eine andere Anordung der einzelnen Ausgabestellen Abhilfe geschaffen werden.
Ich hoffe in 2 Jahren wieder da zu sein.

Sehr gute, entspannende Reha

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Ärzte und Therapeuten!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Organisation im Haus ist ausbaufähig!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer auf der Gyn sind sehr schön, der Rest des Hauses schon etwas sanierungsbedürftig!)
Pro:
Ärzte und Therapeuten super nett und sehr kompetent
Kontra:
Sauberkeit und Organisation ist ausbaufähig
Krankheitsbild:
Gebärmutterkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die schlechten Kritiken sind für mich nicht nachvollziehbar. Das komplette Personal (Empfang, Ärzte, Schwestern, Therapeuten usw.) ist super nett und sehr kompetent. Die Anwendungen haben mir sehr gut getan und auch das Freizeitprogramm wie z.B. Zumba, Qi-Gong und Yoga war super. Auf meinem Zimmer habe ich mich sehr wohl gefühlt, allerdings sind die Zimmer der Gyn auch erst vor drei Jahren renoviert worden.
Das Essen fand ich sehr gut und schmackhaft. Wer hier meckert, meckert echt auf hohem Niveau. Klar gibt es immer Verbesserungsbedarf, aber es handelt sich hier um eine Großküche und keinen 5*-Gourmettempel!
Die Sauberkeit ist verbesserungsfähig und die Organisation ausbaufähig. Die Terminierung der Anwendungen ist nicht immer optimal. Hier würde es Sinn machen, dass zwischendurch mal ein Mensch über die vom Computer zusammengewürfelten Termine drüber schaut und prüft, ob das vom Zeitablauf auch alles passt.
Insgesamt habe ich mich sehr wohl gefühlt und komme echt tiefenentspannt aus der Reha zurück. Würde jederzeit wieder nach Schlangenbad zur Reha gehen!

Schlechte Rehaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das einzig positive war, dass ich in den Genuss kam und ein großes Einzelzimmer hatte. Es war kein anderes mehr frei. Das war das einzig positive.
Kontra:
Wie oben beschrieben völlig ungeeignete Rehaklinik für Lupus Patienten
Krankheitsbild:
Systemischer Lupus erythematodes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für Patienten mit der Erkrankung systemischer Lupus erythematodes eine völlig ungeeignete Rehaklinik. Die Physiotherapie ist nicht abgestimmt, trotz massive Deformierung beider Hände keine Ergotherapie erhalten.
Die Küche ist völlig inakzeptabel. Viel schweSchweinefleisch, verkochtes Gemüse. Morgens und abends immer die gleichen Salate, Käse und Aufschnitt. Überhaupt nicht auf Rheumatiker abgestimmt.
Keine Abwechslung. Wenn man von weiter her kommt und nicht die Möglichkeit hat nach Hause zu fahren, bekommt man dort Depressionen, weil nicht's angeboten wird. Das Dorf ist verlassen. Also nicht's wo man Abwechslung bekommt und andere Gedanken.
Für mich war diese Klinik wo ich 4 Wochen verbrachte der reinste Albtraum.
Klinik muss komplett saniert werden.

Schlechte Rehaklinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das einzig positive war, dass ich in den Genuss kam und ein großes Einzelzimmer hatte. Es war kein anderes mehr frei. Das war das einzig positive.
Kontra:
Wie oben beschrieben völlig ungeeignete Rehaklinik für Lupus Patienten
Krankheitsbild:
Systemischer Lupus erythematodes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine empfehlenswerte Klinik. Überhaupt nicht geeignet für Patienten mit der Diagnose systemischer Lupus erythematodes.
Keine profeprofessionelle Behandlung. Ergotherapie wurde nicht durchgeführt, trotz mehrfacher Nachfrage.
Therapeutisch blieb nur KG, Bewegungsbad und Ergotherapie, die zwar verordnet wurde aber nicht durchführt.
Küche völlig falsch für Rheumapatienten, da hauptsächlich Schweinefleisch angeboten wurde. Kaum Abwechslung. Frühstück und Abendessen war immer das gleiche.
Unfreundliches Personal.
Wenn man von weiter weg kam und gezwungen war über's Wochenende dort zu bleiben musste man aufpassen nicht depressiv zu werden, da der Ort ausgestorben ist und es keine Abwechslung zu bieten hatte es sei denn man fährt jedes Wochenende nach Wiesbaden.
Also insgesamt eine grausame Klinik.

ungenügend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
keine individuelle Therapie
Krankheitsbild:
erschöpfung chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider bin ich in einem schlechterem Zustand entlassen worden als ich kam und das mit Ansage! Ich habe von Anfang an darauf hingewiesen, was mir nicht gut tut! Dennoch musste ich das Programm mitmachen. Es wurde keine Rücksicht auf mich und meine individuellen Bedürfnisse genommen,mit der Begründung das liegt am System. Am Schluss konnte ich nicht mehr aufstehen, Essen wurde mir allerdings nur an einem Tag gebracht, dann musste ich Mitpatienten darum bitten.Dabei ist das Essen nicht frisch und karg.(Sparmassnahmen..?)Der Speisesaal gleicht einer Kantine, laut und unpersönlich. Die Zimmer zu dunkel, teilweise nicht sauber.
Die Planung chaotisch, stimmte hinten und vorne nicht und ganz oft musste man sich noch einmal selbst um Dinge kümmern..alles Kräfte- und Energieziehende Dinge.
Am besten sind die Physiotherapeuten, Körper- und Gestalttherapeuten!

Sehr schlechte Versorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr schlechte medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es fällt mir sehr schwer etwas gutes über die Klinik zu schreiben.

Sehr schlechte medizinische Versorgung.
Aufgrund massiver Bitte meinerseits sich um meine Schmerzen im Kiefer zukümmern wurde ich über 2 Tage nur mit Ibu 600 versogrt, obwohl ich angemerkt habe das dieses Medikament bei mir kaum etwas hilft.
Am Dritten Tag um 8 Uhr bei der Pflege wegen meiner Schmerzen nochmals vorgestellt. Erst um 13 Uhr hätte ich einen Termin bei einen Arzt haben können, der mir ein anderes Schmerzmedikament hätte verschreiben können.
Bin dann Abgereist und zuhause gleich zur Ärztin
gefahren, habe in beiden Kiefergelenken einen Erguss, muß deswegen mehrere Medikamente einnehmen und wurde sofort krank geschrieben.

Bis auf die zwei Ernährungsberterinnnen die sehr freundlich und bemüht sind, ist das gesamte andere Personal sehr unfreundlich und pampig.

Die Terminplanung ist sehr wirr. Man wird telefonisch zu Terminen gerufen die erst am Folgetag auf dem Plan stehen.
Einzelgespräche mit der Pflege werden ständig von Telefon oder anderes gestört und unterbrochen.

Medizinische Erstaufnahme erst am dritten Tag nachmittags durchgeführt. Termin wurde durch die Ärztin für anderen Patienten gekürzt und es war kaum Zeit alles zu erzählen was wichtig ist, Untersuchung sehr schnell und oberflächig.

Kaum indivituelle Therapien, fast alles läuft in Gruppen ab.

Obwohl ich bei Arztuntersuchung angemerkt habe, das ich eine Phobie gegen Schwimmbäder habe, steht auf dem Terminplan - Krankengymastik im Wasser -. Bei Nachfrage bei der Ärztin bekommt man nur unmögliche Antworten.

Essen ist unterste Kantinenkategorie, zum Frühstück und Abendessen gibt es fast immer das gleich. Mittagessen sehr einfach und Geschmacklos.

Reparaturen im Zimmer (Tropfender Duschkopf, fehlende Vorhänge), wurden werden der ganzen Rehamaßnahme nicht repariert.

Die perfekte Reha

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal angefangen von den Damen und Herren der Rezeption über die Verwaltung, "Küchenpersonal", Ärzten hin zu den Therapeuten alles top.
Kontra:
Wenn man ein Zimmer hat, das zur Straße bzw. zum Wald liegt. Das Zimmer an sich ist schön und sauber, leider nur sehr dunkel, dass selbst eine Sonnenblume eingegangen ist, die zu wenig Licht bekommen hat.
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir haben die drei Wochen Reha sehr geholfen. Nicht nur in Punkten wie Krankengymnastik und Ergotherapie, um nur zwei zu nennen, sondern auch der Entspannung wegen.
Das Essen war jederzeit geschmacklich gut und abwechslungsreich.

Diese Klinik ist weiterzuempfehlen und jederzeit wieder !!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit der Median Klinik in Schlangenbad..)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärzte und Physiotherapeuten und auch alle Servicemitarbeiter !!!
Kontra:
gibt keines!!!!
Krankheitsbild:
Rheuma und Wirbelsäulenschaden!!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war die beste Klinik für Körper und Geist. Man kann sie ruhigen Gewissens weiterempfehlen....Bei der nächsten Reha die mache nur die Median Klinik in Schlangenbad....Es war eine sinnvolle und gute Entscheidung diese Reha zu machen..

5 Wochen Reha im Median Reha Zentrum in Schlangenbad - dem Ort mit Zeit :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Klinikpersonal allgemein, Umgebung
Kontra:
Terminplanung, Verpflegung, Lautstärke Speisesaal
Krankheitsbild:
Burn Out, Depressionen, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

KONTRA: Ich habe mich lange dagegen gesträubt, etwas zur Verpflegung zu schreiben, von wegen jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: nach 5 Wochen kann man das Essen nicht mehr sehen. Seltsam finde ich, daß so viele Tipps aus der Ernährungsberatung hier nicht umgesetzt wurden.

Zur viel bemängelten Terminplanung kann ich nur sagen, daß die Logik nicht zu verstehen ist: Sport sofort nach den Mahlzeiten, zu knapp kalkulierte Zeiten zwischen den Terminen (Bsp: Schwimmen im Freibad bis 8.20, nä. Termin in der Klinik um 8.30 Uhr), 3x tägl. Postfachkontrolle und kurzfristige Terminänderungen machen es auch nicht einfacher.

Eine Umstrukturierung der Gruppentherapien wäre meiner Meinung nach hilfreich. Wöchentlich verbringt man mehr als 10 Stunden in der Gruppe und weil jede Woche 2-3 Patienten an- und abreisen, vergeht sehr viel Zeit durch Vorstellungsrunden etc.. Man muß sich immer wieder auf neue Leute einstellen, wobei die Gruppen mit bis zu 13 Personen einfach zu groß sind - das Konzept erschwert meines Erachtens nach tatsächlich eine Problemfindung oder -lösung, zumal es manchem schwer fallen dürfte, fremden Leuten sofort seine Sorgen zu schildern. Hier hätte ich mir mehr Konstanz in der Gruppe gewünscht - damit jedem die Zeit zugute kommt, die er braucht.

Nichtsdestotrotz haben die Therapeuten ihr Bestes gegeben und ich habe mich von jedem gut betreut und aufgefangen gefühlt.

Damit zum PRO: Das Personal, angefangen beim Empfang, über Café und Küche/Speisesaal bis zu den Therapeuten ist einfach spitze. Der kleine Plausch im Café tut genauso gut, wie das Einzelgespräch mit dem Bezugstherapeuten - großes Lob an alle!!!

Zu den Therapeutischen Anwendungen: Die Körpertherapie war das absolute Highlight,die Gestaltungstherapie hatte es in sich, aber auch die Entspannungsangebote, wie Muskelentspannung, Meditation etc., habe ich gerne in Anspruch genommen.

Ich kann die Klinik wärmstens weiterempfehlen und bin dankbar daß ich hier sein durfte!

Reha nach Krebs

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie und Personal alles top
Kontra:
Krankheitsbild:
Eierstockstumor.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Empfang ,Therapeuten ,Schwestern ,Ärtzte alles top.Würde die Klinik weiter empfehlen.

Erfolgreiche Rehabilitation bei Rheuma

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr angenehmer Aufenthalt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergo- und Physiotherapie spitze)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeutenteam, Ärzte, Küche, Informationen
Kontra:
Äußerliches Erscheinungsbild, Wintergarten
Krankheitsbild:
Entzündlicher Gelenkrheumatismus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Rehaklinik die ich immer wieder weiterempfehlen werde!
Mit Fachkompetenz und sehr herzlichen Umgang begegnen einem alle Mitarbeiter.
Die Ärzte haben ein offenes Ohr und nehmen sich die nötige Zeit.
Der Patient steht im Mittelpunkt und es wird immer versucht so individuell wie möglich die Therapie abzustimmen. Die Ergo- und Physiotherapie ist sehr gut! Jeder ist motiviert und stellt sich auf den einzelnen Patienten ein. Es gibt keinen "Einheitsbrei".
Einzel Krankengymnastik und Gruppe, in der Halle und im warmen Wasser (mit viel Spaß gratis dazu). Massagen, Aromatherapie, MTT, Handgruppe, Rapsen...
Eine super Hilfsmittel Beratung mit individueller Anpassung ... man könnte noch etliches aufzählen.
Die Küche ist sehr abwechslungsreich und für jeden ist was dabei. Wer bekommt zu Hause drei mal am Tag ein Buffet präsentiert?
Das Freizeitangebot Abends ist breit gefächert.
Klar wäre es schön, wenn eine bauliche Renovierung außen, im Wintergarten und vielleicht auch im Speiseraum durchgeführt würde... doch ist es für mich wichtiger wie die Zimmer, die Therapieräume ausgestattet sind, die Bereiche sind zum größten Teil neu, die Kältekammer direkt mit im Haus, das Thermalbad direkt verbunden und der Kurpark vor der Tür.
Direkt am Wald gelegen und mitten in einer tollen Gegend.
Mit gutem Erfolg und vielen wichtigen Informationen fahre ich nach Hause.
Ich werde sehr gerne meine nächste Reha wieder in Schlangenbad durchführen.

Erfolgreiche Rehabilitation

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Köche, Schwestern, Ärzte
Kontra:
Gründliche Reinigung
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach den Bewertungen hier bin ich sehr skeptisch zur Rehabilitation gefahren. Habe dann alles ganz anders vorgefunden. Natürlich gab es den einen oder anderen Kritikpunkt, aber im großen und ganzen war es in Ordnung.
Besonders hervorheben möchte ich den Empfang, die Stationsschwestern,die Ernährungsberaterinnen und die Therapeuten. Mein Stationsarzt hat sich sehr viel Zeit genommen und war auch sonst immer ansprechbar. Leider hatte ich das Abschlussgespräch nicht bei ihm, was für mich sehr ärgerlich war und ich bis heute nicht verstehen kann.
Das Essen war gut, Geschmäcker sind verschieden,aber es ist auch kein Sternehotel.
Alle geben sich viel Mühe. Mir hat die Reha sehr gut getan.

Schnecke

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Empfang und Physio
Kontra:
Ärzte / Küche / Terminplanung
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schwierig etwas gutes über die Klinik zu schreiben. Zimmer haben Krankenhaus Niveau.
Ärzte sind ein No Go
Physiotherapeuten und Ergo super.
Kältekammer klasse
Küche für Rheumapatienten grauenvoll

Seit Klinikaufenthalt arbeitsunfähig

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (selbse die Therapeute scherzten über die nicht vorhandene Kompetenz der "Ärzte")
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es erfolgte keine ärztliche Beratung. MTX wurde mit geschöntem Beibackzettel der Klinik verabreicht.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eiskammer und Therapeuten ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz Erkrankung keine Behandlung durch externe Fachkräfte)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer gut, Küche hervorragend, Schwimmbad ungeheizt und alt)
Pro:
Therapeuten, Psychotherapeutin,Küche Zimmer +
Kontra:
Ärzte, Verwaltung
Krankheitsbild:
Gelenkrheuma, Bandscheibenvorfälle, psychosomatische Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zügiger Aufnahme durch die Verwaltungsmitarbeiterin erfolgte die Zuweisung des Zimmers:Psychosomatischer Bereich obwohl ich Rheumapatientin war. Zimmer einfach aber zweckmäßig und groß, netter Balkon. Allerdings konnte ich kaum laufen und musste täglich mehrfach zur Hauptklinik hinken, was mehr als schmerzhaft war.
Aufnahme durch die Stationsärztin: Freundliche Ärztin, allerdings erfolgte keine ausführliche ärztliche Untersuchung.
Stationsärztin: Unfreundlich, keine Untersuchung, nur Interview, Verabreichung von MTX mit eigenem Handzettel ohne Beipackzettel!
Nach erster Verabreichung von MTX durch das sehr freundliche Pflegepersonal: Herzrasen, Ohmachtsanfall, Notarztbehandlung.
Nach mehrfacher Verabreichung MTX: Depressionen, Haarausfall, Antriebslosigkeit, Haut platzt überall auf, auch an Operationsnarben im Mund-Rachenbereich..
Visite Chefärztin: Verlängerungswoche, keinerlei Untersuchung-
Psychosomatische Behandlung:Aufgrund massiver Bitte meinerseits 3 Termine bei junger, motivierter Therapeutin.
Therapie: Ego und manuelle Therapie sehr, sehr gut.Eiskammer hervorragend.Wassergymnastik Samstagmorgen 7 Uhr im eiskalten Bad:Ausrenkung 2ter Wirbel HWS, wurde trotz Vorstellung beim Orthopäden erst nach 14 Tagen geröngt! und unbehandelt gelassen, da es ja bald für mich Heim ginge.(Eine andere Mitpatientin wurde, nachdem man die gebrochene Kniescheibe 14 Tage nicht versorgt hatte, nach Hause geschickt...)
Abschlußbericht wurde halb abgedeckt zur Unterschrift vorgelegt und nicht erklärt.Da ich nur noch nach Hause wollte (Zwischenzeitlich mittelschwer depressiv) habe ich unterschrieben. Ich habe monatelang um die Korrektur des Berichtes kämpfen müssen. Seitdem Aufenthalt in der Klinik bin ich krank und habe den EWR Abtrag einreichen müssen - Das Rheuma hat sich verschlechtert(spritze nun Humira) und ich musste aufgrund der depressiven Erkrankung sogar in stationäre Behandlung. MTX und die fehlende ärztliche Betreuung (kaum der deutschen Sprache mächtig!) der "Rehaklinik" Bad Schlangenbad haben mich fix und fertig gemacht.Unverständlich das die RV Bund hier eine Zusammenarbeit pflegt.

U-1+ U-2 TOP der Rest FLOP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur mit der Therapie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Klinik 2 geht)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Zimmer befand sich in der Klinik 2, dass Zimmer war ein ehemaliges Doppelzimmer, mit Balkon und viel Platz. An der Sauberkeit haperte es gewaltig, Müll wurde auf Ansage entsorgt, Handtuchwechsel 1x pro Woche ( bei Aquasport etc. sehr dürftig). Die Umgebung bietet viel Wald und Wandermöglichkeiten, der Ort an sich wirkt verlassen und bietet dadurch viel Ruhe.
Die Mahlzeiten kann man nach spätestens einer Woche nicht mehr sehen, es fehlt an frischem Obst und Gemüse und an vielem mehr.
Die Schwestern und Ärzte wirken bemüht, die Terminverteilung funktioniert trotz ärztlicher Anordung nicht, man ist ca. 2 Wochen damit beschäftigt sich angeordnete Therapien terminieren zu lassen, dass geht gar nicht. Vorgeschoben wird ein neues PC-Programm, dass seit 02/17 installiert ist! Also viel Zeit und Energie mit bringen um rehabiltieren zu können.

Alles was sich in den Untergeschossen abspielt ist TOP und hat sehr geholfen, ein 10Fach HOCH auf die Therpeuten, sie sind sehr kompetent und machen ein Top Job, ohne diese Therapeuten könnte man die Klinik direkt schließen.

Ärztlich und therapeutisch Top!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-07   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten sehr kompetent
Kontra:
Verpflegung eintönig, mangelnde Sauberkeit
Krankheitsbild:
Endometriose, Hysterektomie, Mamma bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Zimmer: war zweckmäßig aber auch ausreichend. Ein Einbett Zimmer mit Balkon, einem kleinem Tisch mit Stuhl, ein Fernseher und ein relativ kleines Bad ausgestattet mit einer Dusche, Waschbecken und Toilette.( ca 5-6 qm)
Die Zimmer der Gyn sind alle als EZ eingerichtet und wurden vor ca 3 Jahren renoviert. Im Vergleich zu den weiteren Stationen im Haus jedoch weitaus moderner.
Ärzte:
Top Top Top Die Medizinische Betreuung durch die Gynäkologinnen ist einfach super. Ich habe es selten erlebt das sich Ärzte soviel Zeit nehmen und mit so viel Elan und vor allem auch Herzblut ihre Arbeit nachgehen. Wenn ein zusätzlicher Termin nötig ist dann wird dies auch zeitnah realisiert. Dafür kann ich nur den Hut ziehen. Sehr klasse!!
Therapeuten: Ebenfalls sehr lobenswert. Klasse Behandlung. Sehr gut geschultes Personal. Beide Daumen hoch!
Empfang und Orga:
Hier ist es leider nicht so gut organisiert und aufgestellt. Es entstehen schnell lange Wartezeiten und die Freundlichkeit des einen oder anderen ließ ab und an zu wünschen übrig. Die bereits oft von den hier im Forum bewertenden Personen kann ich nur bestätigen. Die Therapie wird einmal pro Tag (teilweise kommen untertänig Korrekturen) zur Verfügug gestellt. Die Termine sind leider nicht durchdacht, zum Einen auf Grund von fehlenden Rüstzeiten und zum anderen sind diese vom der Therapie Art und Anwendung willkürlich -vermutlich vom IT System- wild zusammen gestellt. Beispiel: nach dem Mittag ab auf das Trampomin oder zum walken oder direkt nach der KG im Bad zum Arzt.Reinigung: 2x die Woche Handtuchwechsel. Wechsel Bettwäsche nach 10 Tagen. Mülleimer 2-max3 x pro Woche. Bei 34°c Aussentemperatur hatte ich nach 3 Tagen die Fliegen im Papierkorb .... als zertifizierte Klinik!
ich denke hier ist ein System hinterlegt welches aufs Sparen abzielt. -es liegt daher nicht "nur" am Reinigungspersonal.
Das Essen ist leider eintönig. Das Personal gibt sich große Mühe aber hier wird viel gespart. Das Gebäude ist baufällig. :(

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Speisen auf Kantinenniveau
Krankheitsbild:
Reha nach Mammakarzinom mit OP und Strahlentherapie
Erfahrungsbericht:

Ich war auf eigenen Wunsch bereits zum zweiten Mal in der Median Klinik in Schlangenbad, weil ich sehr zufrieden war. Die Etage der Gynäkologie wurde vor ca. 3 Jahren modernisiert und man kann sich sehr wohl fühlen. Die Ärztinnen sind äußerst freundlich und fachlich hervorragend geschult. Auch das Pflegepersonal und die Mitarbeiter im Verwaltungsdienst sind sehr freundlich bis auf ein, zwei Ausnahmen. Die Mitarbeiter im Bereich des Speisesaals sind sehr zuvorkommend und hilfsbereit.
Einziger Negativpunkt sind die Speisen. Jeder hat andere Ansprüche, aber mir hat das Essen nicht geschmeckt, die Qualität war nicht gut und Vitamine, Mineralstoffe etc. haben mir gefehlt, so dass ich mich ausschließlich selbst separat versorgt habe.
Im Verwaltungsbereich gibt es organisatorische Probleme, die aber hoffentlich in absehbarer Zeit behoben werden können.

Sparen auf Teufel komm raus !

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Desolater Zustand)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Super Therapeuten & Ärzte
Kontra:
Klinikbetreiber wollen nur verdienen
Krankheitsbild:
rheumatoide Artritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sparen auf Teufel komm raus !
Die Klinik ist in einem desolaten Zustand !
in 3 Wochen funktionierte gerademal 1x die Kältekammer, der Hydrojet war in den ganzen 3 Wochen nicht 1x funktionsfähig, beide Laufbänder waren defekt, in der Lobby wurde ein Schalter demontiert und die offenen Kabel guckten aus der Wand, außen löst sich die Fassade auf, im Wintergarten ist ein Wasserschaden an der Decke zu sehen der nicht behoben wird, die runden Glasdachträger haben Rostläufer, die Balkons der Zimmer haben tiefe Risse, im Untergeschoss sind die Fahrstühle permanent außer Betrieb der Putz fällt dort auch von der Wand, für die Küche wird nur das nötigste an Essensgeld ausgegeben und somit ist es fast unmöglich ein gutes Essen zusammen zu stellen, die Lehrküche wird nur auf direkte Anfrage beim Arzt auf den Heilplan gesetzt und und und. Ich könnte das noch endlos weiter fuhren.
Es grenzt schon an ein Wunder was das Klinikpersonal, die Ärzte und Therapeuten leisten damit die Klinik halbwegs vernünftig läuft !
Auf die Küche sollte man nicht schimpfen, da die Ernärungstherapeutin und ihr Küchenpersonal wirklich mehr als 200% geben, sonst wäre alles noch viel schlimmer ! Wenn man kein Geld bekommt kann man schließlich auch nur wenig machen ! Der Fehler liegt hier eindeutig bei den Verantwortlichen von Median !

Schlangenbad - ihr müsst was ändern!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ohne die Organisationsprobleme hätte es wieder ein "sehr zufrieden" gegeben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (auch hier nur Terminprobleme)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (die könnens einfach)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (ohne Worte)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es wird zu sehr gespart)
Pro:
das ganze Personal ist super und freundlich
Kontra:
das, das dort Organisation genannt wird
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2017 zum zweiten mal in Schlangenbad.
Grund: ich war 2015 sehr zufrieden.

und 2017?
- Schlangenbad ist zurzeit nicht zu empfehlen - leider

Eine EDV-Umstellung bringt die ganze Organisation durcheinander, Termine werden vergeben für Anwendungen, die der Arzt untersagt; z.B. ich leide zuzeit an Fersensporn und einer Entzündung der Achillessehnen, dennoch wurde mir Walken terminiert, was selbst der behandelnde Arzt nicht verstand.
Reklamiert man diese Anwendung bei der Dispo, wird der Termin einfach entfernt, eine Ersatzanwendung wird nicht angeboten.
So war das 2015 nicht - da war "die Welt" in Schlangenbad noch in Ordnung.

2 Kommentare

Stefanwildone am 05.07.2017

Hallo
Die nicht funktionierende Computerumstellung
kann ich nur bestätigen.
ich war im Juni dort und es war nicht besser !
Vom Arzt abgesetzte Anwendungen waren auch bei mir
immer wieder eingetragen, dann hatte ich an einem Tag
3 Seminare die für meine Krankheit vollkommen irrelevant waren und nur 1 Medizinische Anwendung !
Gruß Stefan

  • Alle Kommentare anzeigen

Reha war super

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
lediglich das äussere Erscheinungsbild der Klinik
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2017 für dreieinhalb Wochen wegen Endometriose in der Klinik in Schlangenbad.

Von außen ist die Klinik aufgrund der Optik abschreckend. Das ist aber auch schon das einzig Negative.

Ich habe mich während meines Aufenthalts sehr wohl gefühlt. Mein Zimmer im 5. Stock war sehr schön (2015 frisch renoviert). Ausserdem gibt es auf dem 5. Stock ein Wohnzimmer. Dies ist u.a. ausgestattet mit Wasserkocher...

Sämtliche Gespräche mit den beiden Ärztinnen (Aufnahmegespräch, Visiten, Abschlussgespräch) waren sehr positiv. Ebenso die Gespräche mit der Psychologin.
Die Veranstaltungen rund um das Thema Endometriose (Austausch mit anderen Patienten, Informationen über medizinische Hintergründe, Ernährungsseminar) waren für mich sehr informativ und hilfreich.

Weitere Behandlungen habe ich folgende bekommen:
Fussreflexzonenmassage
Ultraschall
Massage mit heisser Rolle
Wärme/Aromabehandkung
Kältekammer
etc.

Die Therapeuten waren alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Das angebotene Sportprogramm im Rahmen meiner Behandlung (walken, Beckenbodengym, Wassergym, Übungen an den Geräten etc.) habe ich sehr gerne wahrgenommen und mich körperlich wesentlich fitter gemacht.

Ich kann die Klinik weiterempfehlen.
Sollte ich wieder eine Reha benötigen, wäre die Klinik meine erste Wahl.

Weitere Bewertungen anzeigen...