Kurhaus Bad Boll GmbH

Talkback
Image

Am Kurpark 1
73087 Bad Boll
Baden-Württemberg

52 von 61 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

62 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top Rehaklinik, mit sehr hohem Qualitätsstandard zur Weiterempfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Ärzte, Therapeuten und Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lumboischialgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich um ein sehr gut geführtes und organisiertes Rehabilitationszentrum in ruhiger Lage am Ortsrand von Bad Boll. Das schöne Klinikgebäude ist in einem renovierten, gepflegten Zustand, trotz noch laufender Bauarbeiten äußerst sauber. Dieser Umstand lässt sich in allen Bereichen vom Speisesaal bis zu den Therapieräumen feststellen. Mein Zimmer, inklusive Bad, war modern, neuwertig, gut ausgestattet und wurde regelmäßig geputzt. Das Hallenbad und Vitalzentrum können die Patienten bis spätabends und auch am Wochenende nutzen.
Die Patientenaufnahme, das Beziehen des Zimmers (das Gepäck wird ins Zimmer gebracht) und das erste Arztgespräch erfolgten schnell und reibungslos. Man hatte den Eindruck, dass jeder Mitarbeiter sich seiner Aufgabe bewusst war und dementsprechend freundlich und engagiert handelte. Ich hatte später auch keinen Grund, diese erste positive Erfahrung zu revidieren.
Die medizinische Versorgung empfand ich optimal, mit hervorragenden, kompetenten Ärzten, welche sich große Mühe gegeben haben, meine Genesung zu fördern. Mein behandelnder Oberarzt nahm sich ausreichend Zeit mein Krankheitsbild und meine Heilungschancen mit mir zu besprechen und ging auf meine persönlichen Befindlichkeiten ein. Die verordneten Therapien wurden darüber hinaus erfolgreich durch den ganzheitlichen Behandlungsansatz des Chefarztes abgerundet. Bei dem mich betreuenden, sehr motivierten und einfühlsamen Ärzten habe ich mich gut aufgehoben gefühlt: Sie haben alles versucht, um meine Beschwerden zu lindern. Ihre Arbeit wurde von erfahrenen Therapeuten positiv ergänzt.
Allen Mitarbeitern der Klinik einen herzlichen Dank dafür, Sie machen einen tollen Job!

sehr gute REHA-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ärztliche und plegerischer Leistung war sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
TEP linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik entsprach meinen Anforderungen sehr gut.
Die medizinische und pflegerische Versorgung ist sehr gut. Mein behandelnder Arzt war sehr kompetent und ging auf den Patienten in hervorragender Weise ein.
Auch die Umgebung, Zimmer, Verpflegung ist insgesamt im oberen Bereich anzusiedeln,
Ich würde jederzeit die Klinik wieder in Anspruch nehmen.

Kosteneinsparung statt zügige Genesung in der Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Ärzte gutes Mittagessen
Kontra:
viel zu wenig Anwendungen zu wenig Therapeuten
Krankheitsbild:
Operation Bandscheiben Versteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit mittlerweile fast 3 Wochen in Bad Boll zur Rehabilitation.
Um es vorwegzunehmen; ich hatte mir mehr erwartet.
Vom ersten Tag bis heute habe ich immerzu den Eindruck, dass das Thema Kosten einsparen hier sehr stark im Vordergrund steht!
Die Anzahl der Therapien ist teilweise sehr knapp pro Tag bemessen, man hat an manchem Tag bis zu 5 Stunden Pause und inklusive Vortrag nicht mehr als 3 Termine.
Das wird hier von sehr vielen Patienten so bestätigt.
Dabei sind die Zimmer immer ausgebucht,
aber die Anzahl der Therapeuten zu gering, bzw durch Urlaub und Krankheit noch stärker dezimiert.
Das Mittagessen ist dagegen sehr gut und abwechslungsreich was man vom Frühstück und Abendessen nicht behaupten kann.
Hier wird teilweise extrem gespart ein sehr eingeschränktes Angebot von Wurst und Käse mit teilweise nur einer Sorte zur Auswahl!!
Man sollte auch erst 30 Minuten vor Ende der Essenszeiten manchmal bedingt durch Anwendungen, zum Essen kommen , denn es wird fast nichts mehr aufgefüllt!!

Zusammenfassung
Die Gesundheit des Menschen ist das höchste Gut ;‘ das scheint hier nicht so sehr beherzigt zu werden sondern eher das stetige Streben nach Kosteneinsparung und steigern der Gewinnsituation
Schade denn das ist dem eigentlichen Ziel meiner baldigen Genesung nicht gerade förderlich.

Bad Boll wundervoll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr einfühlsame Ärzte
Kontra:
Benehmen mancher Patienten
Krankheitsbild:
Implant.Kniegelenk Fermurfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Optimale Arztbetreuung
sehr gute Therapeuten
auf den Patienten speziell abgestimmten Therapieplan wohltuende und heilsame Lymphdrainage, Naturfango und Kohlensäure Behandlungen
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft im gesamten Klinikum
interessante Fachvorträge von den Ärzten
Sauberkeit im Speisesaal und Café
liebevoll dekorierte Salatbar, schmackhafte Speisen,
üppiges leckeres Frühstücksbüfett
die Konzerte im Festsaal ein besonders Event

Der Außenbereich, herrlicher Park mit sehr alten Bäumen, Wanderwege, Burgen, Berge, lädt Besucher und Patient zur Bewegung und Spaziergängen ein.

Mein Fazit
eine bessere Rehaklinik hätte ich nicht aussuchen können jederzeit würde ich mich diesen Menschen wieder anvertrauen

Sehr gute Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Text
Kontra:
Einzig an der Sauberkeit /Zimmerreinigung müsste man sich als Klinik etwas verbessern
Krankheitsbild:
Zustand nach LWS- Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach einem Lendenwirbelbruch in der Zeit vom 03.06 - 24.06.19 zur stationären Behandlung in der Klinik. Die Klinik ist sehr schön und alle Anwendungen sind schnell erreichbar. Integriertes Thermalbad und Vita-Zentrum legen die Grundlage für gute Heilungsprozesse. Sehr gute Physiotherapeuten und Ärzte. Gutes Essen und sehr freundlches Personal in allen Bereichen der Klinik - herausragend!!!
Schönes Cafe mit leckeren Produkten und guten Öffnungszeiten. Schöne Terrassenplätze rund um die Klnik.
Ich würde immer wieder nach Bad Boll gehen.

Meine Meinung zur Klinik Bad Boll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Therapheuten, Ärzte und ausgezeichnetes Essen.
Kontra:
mangelnde Hygiene
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS OP
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 23.05-13.05.19 in der Klinik. Die Küche, Therapeuten und Ärzte waren hervorragend. Das Zimmer war sehr schön, allerdings nicht sauber.
Die Amaturen im Bad waren total verkalkt und sehr verstaubt. Auch das Telefon und der Fernseher wurden schon längere Zeit nicht mehr feucht abgewischt. Hygiene sollte in einer Klinik an erster Stelle stehen! Das Personal war hilfsbereit und freundlich, bis ein paar Ausnahmen.

HWS Partient

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nutzung von VitalZentrum und Therme auch am Wochenende
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Spinalkanalstenose C4-6 versteift
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In allen Bereichen hervorragend.
Ich fühlte mich in der Klinik bestens aufgehoben.

ZUFRIEDEN

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
realistische Einschätzung der Situation
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach OP Spínalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden mit der medizinischen und therapeutischen Behandlung!
Schönes Zimmer, gutes Essen
Den guten Gesamteindruck stört, dass es Patienten gibt, die an allem etwas auszusetzen haben!

HWS Patient in Bad Boll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Chefarzt bis zum Therapeuten alles super
Kontra:
es könnte ein paar Parkplätze mehr geben ......
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Bad Boll ist eine. kompakte und sehr gut geführte Klinik für Orthopädie
Kurze Wege, sehr gute Ärzte und Therapeuten zeichnen diese Klinik aus, ich war 21 Tage hier und
habe mich durchwegs sehr wohl gefühlt.
Auch das persönliche, die Zimmer, der Speisesaal,
die Küche sind voll in Ordnung.
Diese Klink kann ich guten Gewissens weiterempfehlen !

Rückenop

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (werde in zwei Jahren wieder hin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr positiv)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Ärzte und Therapolten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hatten immer ein offenes Ohr für die Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (teilweise sollte einiges erneuert werden aber trotzdem alles sehr sauber)
Pro:
alle sind sehr aufmerksam
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
4 gegrochene Lendenwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vier Wochen vom 06.02-06.03.2019 in Bad Boll und würde gleich wieder hin, alle waren sowas von super habe sehr viel gelernt und kann fast wieder ohne Hilfsmittel gehen.
Als ich hin kam konnte ich nur mühevoll mit dem Rollator gehen und jetzt gehe ich lange Wege mit den Krücken und zuhause in der Wohnung so gut wie alles ohne Hilfsmittel danke an die super Ärzte und Physio.

Die Rehalinik ist jederzeit zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens aber manchmal
Kontra:
Küchencheffin unfreundlich und batzig
Krankheitsbild:
Hüft-OP Tep links nach Coxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10-28.02.2019 nach einer Hüft OPin der Rehaklinik Bad-Boll stationär in Behandlung und war vom ersten bis letzten Tag in allen Belangen sehr zufrieden.
Die Ärzte sowie die Therapeuten sind sehr nett, mit viel Wissen und ich wurde immer wieder auf meine OP und den Heilungsprozess hingewiesen,was ich machen kann,darf und soll.Ein groses Dankeschön an meinen behandelnden Arzt Dr.Scigliano der mich vom ersten Tag an betreute,
( sehr freundlich und nett,fast Kammeradschaftlich) und an die Betreuerinnen und Betreuer die durch ihr Wissen bei jedem Patienten die richtigen Übungen durchführen was auch zu einem schnelleren Muskel Aufbau und Genesung führt.Einen besonderen Dank an meine Therapeutin Frau Gros,die sich sehr bemühte mich wieder fit zu bekommen was Ihr auch gelang,denn als ich nach 18 Tagen die Reha verlies,konnte ich ohne Krücken und Beschwerde frei laufen.Besten Dank!Mein Zimmer war geräumig und hell,das Essen in der Kantine war köstlich und abwechslungsreich,das Personal war immer freundlich und hilfsbereit.Wenn man ein Vielesser ist,kann man jederzeit Nachschlag verlangenden den man auch bekommt.Die Küchencheffin sieht das nicht so gerne und meckert manchmal,aber die Anderen sehen das gelassen und bedienen dich.In großem und Ganzen war ich sehr zufrieden und kann Bad-Boll wärmstens weiter empfehlen !!!
R.Hoch

Eingespieltes Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüft-Prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik nach einer Hüft-OP zur Reha.
Ein eingespieltes Team hervorragende Ärzte und Physiotherapeuten hat dafür gesorgt, dass ich erstaunlich schnell sehr große Fortschritte gemacht habe.

Auch das übrige Personal von der Rezeption über Speisesaal, Cafe Auszeit, bis zur Putzfrau hat erheblich dazu beigetragen, dass ich nach Abschluss der Reha mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen bin.

Zu guter Letzt möchte ich noch meiner Bewunderung für die hervorragende Terminplanung aussprechen. Sie hat es geschafft, den Betrieb aufrecht zu erhalten, auch wenn krankheitsbeding kurzfristige Änderungen der Terminplanung erforderlich waren.

Telefonabzocke

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung ist sicher ganz in Ordnung, nur der Verwaltungsbereich ist übel:
Achtung ! mit dem Telefon werden sie abgezockt.
Sie bekommen eine Nr. 0180 .... und die Gebühren werden sowohl vom Anrufer als auch vom Angerufenen bezahlt. Für ca. 2 Std. Telefonat habe ich 45,00 € bezahlt. Das ist wirklich nicht in Ordnung ! Liebe Verwaltung, das sollten sie mal überdenken.

2 Kommentare

Qualitätsmanagement. am 26.02.2019

Die Rehaklinik Bad Boll will den Patienten für die Dauer des Aufenthaltes ein angenehmes Umfeld schaffen. Dazu gehört neben vielen anderen Dingen auch die Wahlleistung „Telefon“, die weder vom Leistungsträger noch der Krankenkasse finanziert wird.
Der Betrieb der Telefonanlage ist kostenintensiv und wird in unserer Rehaklinik ausschließlich durch nutzungsabhängige Entgelte bezahlt.
Unsere Klinik will allen Gästen die Möglichkeit bieten, angerufen zu werden ohne eine Grundgebühr für das Telefon bezahlen zu müssen. Deshalb verzichten wir bewusst auf die Berechnung eines Bereitstellungsentgelts (Grundgebühr) für das Telefon und haben uns für ein nutzungsabhängiges Model entschieden.
Wir sorgen für eindeutige Transparenz, indem wir unseren Gäste sowohl mündlich, als auch schriftlich auf die 01805-Nummer, inklusive der anfallenden Kosten, hinweisen. Ebenso ist es in unserem Haus erlaubt, Mobiltelefone zu benutzen und es steht ein öffentlicher Fernsprecher zur Verfügung.
Wir sind davon überzeugt richtig zu handeln, um unseren Patienten auch in Zukunft ein kostengünstige Telefonieren mittels Festnetz vom Zimmer aus zu ermöglichen und damit zu einem angenehmen Aufenthalt beizutragen.
Beispielrechnung:
Finanzierung der Telefonanlage über Grundgebühren:
Hierfür würde der Patient während eines Rehaaufenthaltes ca. 40 € (2 € am Tag) investieren, Gesprächsgebühren kommen noch hinzu.
Für diesen Betrag kann der Patient mit einer 01805-Nummer über 4,75 Stunden angerufen werden (40 € / 14 Cent pro Minute - die Kosten trägt der Anrufer).
Bei einer Gesprächsdauer von 2 Stunden zahlt der Anrufer aus dem Festnetz 16,80 € (120 Minuten x 14 Cent).

  • Alle Kommentare anzeigen

Meine Reha in Bad Boll - einfach toll!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (mehr erhöhte Stühle für Hüftpatienten erwünscht)
Pro:
ärztliche Betreuung, alle Anwendungen, sehr gute TherapeutInnen, tolles Mineralbad, modernes Fitnesscenter; gute Küche; sehr freundliches Service- und Pflegedienstpersonal; ruhige Lage
Kontra:
zu kurze Essenszeiten mittags und abends (45 min); zu wenig erhöhte Stühle im Café und vor den Funktionsräumen
Krankheitsbild:
Coxarthrose rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vorweggenommenes Fazit: Ich habe mich hier vom 1. bis zum letzten Tag sehr wohl gefühlt!
Nach Hüft-TEP rechts wurde ich von der Baumann-Klinik Stuttgart nach Bad Boll gebracht. Schon der Empfang war angenehm: das Zimmer schnell zugeteilt, über die Basics des Hauses informiert, das Gepäck zügig aufs Zimmer gebracht. Ich bekam ein schönes helles Zimmer im Ostflügel (OG).
Noch am selben Tag Aushändigung des Therapieplans. Bereits am nächsten Tag Führung durch die Rehaklinik und Beginn der ersten Anwendungen: Physiotherapie, Gang- und Koordinationstraining, Naturfango und Alltagsschulung für Hüftpatienten, ein Programm, das schon bald erweitert wurde durch Übungen in der Hüftgruppe und spezielle Vorträge für Hüftoperierte. Nach dem Fädenziehen Ergänzung um Wassertherapie (Aquawalking) und Medizinische Trainingstherapie (AMTT). Dazu eine wöchentliche ärztliche Untersuchung, eine Schmerzmedikation sowie eine Anti-Thrombosespritze täglich. Ab dem 2. Tag nach dem Fädenziehen durfte ich zusätzlich zweimal pro Tag ins 34 Grad warme Mineralbad für freie Übungen und 1 mal an 6 ausgesuchte Geräte im angeschlossenen bestausgestatteten VitalCenter.
Die Verpflegung (Frühstück, Mittag- und Abendessen) war immer schmackhaft und gut, auch wenn es nach meinem Geschmack etwas KH-dominant war und die Essenszeiten am Mittag und am Abend etwas knapp bemessen waren. Besonders hervorheben möchte ich das Servicepersonal im Speisesaal und den aufmerksamen Pflegedienst.
Zum Therapieverlauf ist zu sagen, dass ich schon gut vorbereitet aus der Baumannklinik anreiste und sich hier Fitness, Kondition und Gangbild von Tag zu Tag verbesserten. Dabei habe ich auch vom für diese Jahreszeit außergewöhnlich guten Wetter profitiert, das häufige Spaziergänge rund um das schöne Klinikgelände erlaubte.
Der Therapieerfolg war ausgezeichnet: Ein schon sehr gutes Gangbild und Gangtempo auch ohne Krücken, die ich aber auf Anraten der Therapeuten mindestens noch bis zur 6. Woche post OP benutzen werde.

Tolle Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eigentlich alles
Kontra:
nicht wirklich was
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Betreuung und Behandlung durch die Ärzte und Physiotherapeuten. Super ist das Thermalmineralbad und die Naturfangoanwendungen. Sehr gut fand ich auch, dass man im Vitalzentrum ein medizinisches Gerätetraining hatte.
Habe mich insgesamt sehr wohl gefühlt und gute Fortschritte durch die Anwendungen gemacht. Mit der Anzahl der Behandlungen bzw. Anwendungen war ich sehr zufrieden. Natürlich ist es auch wichtig, dass man selber einiges dafür tut und nicht nur machen lässt.
Unterbringung war absolut ok. Mir hat mein Zimmer sehr gefallen.
Morgens reichhaltiges Frühstücksbüffet, Mittags wurden in der Regel 3 Menüs angeboten. Man konnte sogar bei der Essensausgabe Wünsche äußern und Menüs mischen oder verändern, dazu konnte man sich an einem Salatbüffet bedienen. Abends dann wieder Büffet.
Das Personal war sehr hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn man beispielsweise seinen Teller nicht selber tragen konnte.
Das Angebot mit 3 Abendandachten in der Woche fand ich auch sehr gut. Schön, dass in Bad Boll nicht nur an die körperliche Gesundheit gedacht wird.

Freundlich und sehr kompetent

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz in Bewegung, Medizin, Ernährung
Kontra:
manche Vorträge zu oberflächlich mit zu wenig praktische Realität
Krankheitsbild:
Osteoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und freundliche Mitarbeiter.
Superschöne gepflegte Anlage. Abwechslungsreiches Essen. Die aufmerksamen Mitarbeiter umsorgen die nicht ganz beweglichen Patienten sehr liebevoll.

Ambulante Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super ärztliche Behandlung und Betreuung, Mineraltherme-Bad immer zugänglich. ...Therapeuten sehr freundlich und kompetent
Kontra:
Mittagessen könnte etwas Abwechslung gebrauchen, auch der Nachtisch immer das gleiche. Hier ist Verbesserung angesagt!
Krankheitsbild:
Polyarthrose, Wirbelsäulen -Op, Spinalkanalstenose , Nervenschädigungen, rechte Seite eingeschrä
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gesamtkonzept super, Erholung wie im Urlaub, trotz Anwendungen noch genügend Zeit zum Erholen. Außenanlagen wunderschön und gepflegt! !
Für Körper, Seele und Geist- alles dabei.
Habe viele "Baustellen" ....es wurde sich Zeit genommen und man tat sehr viel dafür, daß sich der ganzheitliche Gesundheitszustand etwas besserte. Mein persönlicher Eindruck : ICH WAR MENSCH "
SEHR POSITIV WAR DIE MINERALTHERME!! Die Schmerzen wurden gelindert, es ist ganztägig offen und trotz "Supersommer" nicht überfüllt.
IMMER WIEDER GERNE REHAKLINIK BAD BOLL! !!
Meine beiden Kniegelenke werden demnächst ersetzt durch Prothesen. ...REHABILITATION NATÜRLICH WIEDER IN BAD BOLL!!
P.S. RAUCHER WERDEN NICHT "DAVON GEJAGT"....ES SIND AUSREICHEND PLÄTZE MIT ASCHENBECHER VORHANDEN.? SOGAR IN DER THERME ?

schnell wieder fitt und trotzdem erholsam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vitalzentrum, Therme und Physio
Kontra:
noch nicht überall neu renoviert
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr wohl gefühlt, gute und nette Mitarbeiter, schönes Gebäude, schönes Umfeld (Kurpark, Therme).
Besonders hat mir das Vitalzentrum (Fittness-Geräte)
zugesagt, welches ich ab der 2.ten Woche täglich nutzen konnte.
Habe sogar 4 kg abgenommen, da die Küche sehr gesund kocht. Es schmeckt sogar, aber natürlich keine "spitzengastronmie".

die beste Rehazeit in Bad Boll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung L4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2018 zur Reha in Bad Boll und war sehr zufrieden. Besonders die Betreuung der Ärzte, Physiotherapeuten und des Personals ist überragend. Die Ärzte und Therapeuten nehmen sich sehr viel Zeit für seine persönlichen Anliegen und geben sehr viele praktische Tipps und Übungen für zu Hause, im Alltag und im Berufsleben. Herzlichen Dank.
Wichtig war für mich die Balance zwischen Therapien und Ruhephasen. Die Athmosphäre in Bad Boll tut der Seele gut. Das Essen wird immer frisch im Hause zubereitet. Es sind viele Regionale Produkte dabei und es gibt eine leckere Salattheke mit vielen verschiedenen Produkten. Jeden Tag gibt es frisches Obst und die Speisen sind sehr abwechslungsreich und es ist für alle etwas dabei.
Im Zimmer habe ich mich sehr wohl gefühlt und es war erholsam und ruhig. Die Umgebung ist "wie im Urlaub" und es gibt viele schöne Plätzchen rund um die Klinik.
Das Thermalbad ist klein aber wunderbar erholsam. Ich war immer erstaunt, dass ich immer einen Liegestuhl bekommen habe, egal wann ich gekommen bin. Die Anzahl der Leute im Thermalbad hat sich sehr gut über den Tag verteilt. Das Thermalwasser und die Naturfangopackungen trugen sehr zu meiner Heilung bei. Ich würde jederzeit gerne wiederkommen. Dankeschön für diese schöne und erholsame Reha in Bad Boll

Bad Boll ist zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team Ambiente Verpflegung Thermalmineralbad Kurpark
Kontra:
Fällt mir nichts dazu ein
Krankheitsbild:
Knie Endoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich war im Dez.17 sowie im Jun.18 nach Knie TEP
rechts und links für jeweils 4wochen in der
Kurklinik Bad Boll zur Reha.
Ich kann über die Klinik nur positives berichten.
Arztaufnahmegespräch sofort nach Anreise,
Behandlungsplan am selben Tag erstellt,am nächsten
Tag Beginn der Therapie.Das gesamte Team vom Arzt
bis zur Reinigungskraft sehr zuvorkomment und
kompetent.Tolles Ambiente in einem ehrwürdigen
Gebäude das mit viel Aufwand renoviert wird.
Ich war in einem der älteren Zimmer mit renoviertem Bad untergebracht war i,O.
Toller Speisesaal Frühstücksbüfett reichhaltig
Menuewahl am Mittag Abendbrot reichhaltig.
Habe mich in der Kurklinik Bad Boll sehr wohl
gefühlt und bei den Behandlungen sehr gute
Fortschritte gemacht.

Rheha nicht zu empfehlen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Küche ,Pflegepersonal sehr gut.
Kontra:
Arzt und Physio mangelhaft
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anwendungen werden zwecks Personalmangel,drastisch gekürzt.Physiobereich komplett überfordert.Dafür gibt es jede Menge an Vorträgen.(Somit sind die Patienten wenigstens beschäftigt)Auch eine Art von Therapie.Durch Langzeitkranke,entsteht ein Personalmangel.(Physio)Aber neues Personal wird nicht eingestellt.Ich weiss aus guter Quelle,daß Bewerbungen abgelehnt werden.Ich habe mein Anwendungsbuch zu Hause,wo man jederzeit Einblick haben kann.Küchen und Pflegepersonal war sehr gut und immer sehr freundlich und hilfsbereit.Also Fazit vom ganzen ist,daß ich jetzt eine Ambulante Physiotherapie
zu Hause machen muss,um wieder Fit zu werden.Die Rheha
hat mir auf keinen Fall geholfen.

Super Genesung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen nach einer Oberschenkelfraktur in Bad Boll und war vom ersten Tag super zufrieden. Das Hauspersonal ist sehr freundlich. Die Zimmer sind sehr schön und funktionell eingerichtet. Das Essen ist in Ordnung und auch dort ist der Service perfekt.
Die Therapeuten sind gut geschult. Mein behandelnter Arzt war kompetent, freundlich und aufmerksam.
Rundherum ist diese Reha Klinik sehr zu empfehlen.

top klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
top gebäude mit top ärzten
Kontra:
wlan und viele alte
Krankheitsbild:
hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

top klinik
tolles ambiente
geschultes personal
gute küche
internet schwach, wird momentan verbessert

Medizinisch sehr gut, Essen und Freizeit mangelhaft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung, Therapien, Thermalbad
Kontra:
Essen, Freizeitmöglichkeiten, kein WLAN auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Grund von chronischen Schmerzen im November 17 drei Wochen lang stationär in der Rehaklinik Bad Boll. In dieser Zeit habe medizinisch gesehen eine sehr gute Betreuung erfahren, der Aufenthalt an sich war aber außerhalb der Therapiezeiten sehr langweilig.

Die Aufnahme hat sowohl am Empfang als auch vom medizinischen Personal her sehr gut funktioniert. Mein Zimmer war recht klein, dunkel, nur zweckmäßig eingerichtet und extrem hellhörig (Schnarcher im Nebenzimmer). Das gesamte Gebäude ist zwar schön, aber doch in die Jahre gekommen. WLAN gibt es nur im Erdgeschoß, und auch nur völlig übertreuert. Selbst der Handyempfang beschränkt sich zumindest für O2 auf einen Balken in langsamster Geschwindigkeit, nicht Mal für WhatsApp zu gebrauchen. In weißer Vorrausicht hatte ich mir einen Vodafone GigaCube mitgebracht, damit hatte ich im Zimmer vollen LTE-Empfang, so lange der Cube im Fenster stand. Hier muss die Klinik sich dem Zeitgeist anpassen und dringend nachbessern. Fernseher empfängt nur SD und hier auch nur wenig Programme. Festnetztelefon habe ich nicht benutzt. Der Altersdurchschnitt in der Klinik ist jenseits des Rentenalters, geschätzt bei 75+. Dementsprechend hat man als Patient jüngeren bzw. mittleren Alters wenig Ansprache und auch keinerlei Möglichkeiten des Freizeitvertreibs außerhalb des Zimmers, abgesehen vom kostenlos nutzbaren Thermalbad.

Wie gesagt, medizinisch war die Versorgung einwandfrei. Auf eigenen Wunsch hatte ich bis zu zehn Anwendungen am Tag, inkl. Physiotherapie, Massagen, Wassertherapie, psychologische Betreuung, Atemtherapie, Entspannungstherapie, Krafttraining und noch mehr. Dass meine Schmerzen nicht gebessert wurden, ist nicht Schuld der Klinik.

Das größte Manko der Klinik ist das Essen: Altbackenes Brot, verkochtes Gemüse, ungewürzte Hauptspeisen. Alles nach veralteten Ernährungsrichtlinien. Obwohl nicht mäklig, habe ich in den drei Wochen 7kg abgenommen, da ich mindestens die Hälfte der Mahlzeiten habe ausfallen lassen.

Reha in Bad Boll: in guten Händen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Reha in Bad Boll nach zwei Hüft-OPs und einer Lendenwirbel-OP in Anspruch genommen. Medizinischer Standart, das Pflegepersonal und die Küche verdienen hohe Anerkennung.

Erfolgreiche und erholsame stationäre Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärztin war etwas unsicher und wollte keine Entscheidungen treffen, ggf. musste immer eine Rückfrage bei den Therapeuten erfolgen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es dauerte lange bis die Genehmigung der Verlängerung weitergeleitet wurde)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten haben sich sehr eingesetzt
Kontra:
Ärztin wirkte etwas überfordert
Krankheitsbild:
Hüftluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr freundlich am Anreisetag empfangen. Der Check-In verlief sehr schnell und unkompliziert.
Nachdem ich mein Zimmer bezogen hatte, ging es auch schon zum Mittagessen. Und im direkten Anschluss bereits zum Arzttermin.
Am Folgetag findet eine Hausführung statt, damit man sich ein wenig besser zurecht findet. Und danach beginnen auch gleich die Anwendungen.
Wenn man ins Wasser darf, kann man sich gleich das Zugangsband für die Mineraltherme holen. Hiermit hat man zu den Öffnungszeiten freien Eintritt in das Bad. Das Wasser und die Therapien sind sehr wohltuend.
Ich hatte sehr tolle Therapeuten, die sich für mich eingesetzt haben und ggf. bei den Ärzten nachgefragt haben, ob ich an bestimmten Therapien teilnehmen kann.
Das Essen war okay. Aber ich habe Morgens und Abends frisches Gemüse bzw. Salat vermisst. Es gab immer nur die Dekoration auf den Wurst- und Käseplatten. Teilweise gab es morgens keinen Käseaufschnitt, dafür aber Schafskäsewürfel und Oliven?!?
Mittags wurden 3 Menüs angeboten. Aber man konnte bei der Essensausgabe auch Wünsche äußern und Menüs mischen bzw. verändern.
Ich hatte ein Zimmer im Bettenhaus. Diese sind sehr groß, das Bad ist toll, mit einer bodenebenen Dusche. Die Zimmer haben einen Balkon bzw. im EG eine Terrasse. Leider gibt es hier keinen Sichtschutz und auch keine Begrenzung zum Nachbarzimmer. Daher sind manche Zimmerbewohner den ganzen Balkon abgelaufen und das stört ein bißchen die Privatsphäre.

Medizinisch +++ Komfort mit Abstrichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
freundlich, sauber, übersichtlich, kompetentes Personal,
Kontra:
kleines Zimmer wenig Komfort, (z.B kein Balkon)
Krankheitsbild:
Kniegelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem historischen Gebäude, das zur Zeit renoviert wird. Der Eingangsbereich ist stilvoll, das Haus selbst hell und nicht zu groß. Es dauert etwas bis man sich zurechtfindet, denn es ist alles etwas "verschachtelt" und die Etagen stimmen in den einzelnen Häusern nicht überein. Dafür gibt es ja dann am 1. Tag auch eine Führung durch den gesamten Komplex. Die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich, egal ob an der Rezeption, oder im Speisesaal/Café überall wird einem geholfen. Mit der ärztl. Versorgung war ich sehr zufrieden auch mit den ganzen Anwendungen/Therapeuten. Erfreulich, daß viel mit Naturprodukten gearbeitet wird (z.B. Fango, Blaue-Flecken-Öl)

Die Speisen wurden extra ausgezeichnet und darauf ist man auch sehr stolz, ich fand das Essen ok, das Frühstück war sehr gut, es hatte eigentlich alles und abends kann ich auch nichts bemängeln aber mittags war es oft nicht nach meinem Geschmack, das kann natürlich auch an mir liegen..?! Dann gab es dafür öfters im Café einen leckeren Kuchen :-)

Mein Zimmer im "Bäderbau" war winzig klein, anfangs war ich etwas entsetzt aber man gewöhnt sich daran. Leider war dieser Flügel noch nicht renoviert. Die Farbe blättert an den Fenstern ab, eines war gar nicht zu öffnen weil zu genagelt....aber im Prinzip war alles vorhanden das man braucht. Kleiner TV, ich hatte Glück, bei gab es sogar WLAN-Empfang. Vielleicht war ich auch verwöhnt von Bad Staffelstein, dort war ich Privatpatient (KK) und jetzt war der Träger die Rentenversicherung...alles in allem war es aber auch ok, schnell bei den Anwendungen und Ärzten, und ruck zuck im Bad, leider war dies 5 Tage wg Putzaktionen geschlossen.

Im kleinen Kurpark drehte ich 3x am Tag meine Runden, das Wetter hat im März/April gut mitgemacht. Falls es nötig ist, würde ich mich wieder für Bad Boll entscheiden.

Freundliche, nette und kompetente Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eigentlich war alles sehr gut
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Gerissene Sehne schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in der Klinik war freundlich und zuvorkommend.

Mein behandelter Arzt Dr. Scigliano nahm sich immer Zeit für den Patienten und half bei allen Problemen.

Das Essen war in der Regel immer gut.

Der täglich freie Eintritt ins Bad war sehr toll und ich habe es auch voll ausgenutzt.

Die Theraputen waren freundlich und hilfsbereit.

Die FSJ ler und BDSJ ler waren immer hilfsbereit und freundlich.

Ich kann mich über die Klinik nicht beschweren und würde jederzeit wieder hier her kommen.

Würde diese Reha Klinik auch weiter empfehlen.

Gutes Therapiergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutische Behandlung
Kontra:
Lage der Klinik
Krankheitsbild:
Zustand nach Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl die Betreuung durch die Ärztin, wie auch dem überwiegenden Teil der Therapeuten war kompetent und gut. Meine gesundheitliche Situation hat sich deutlich stabilisiert.
Die Unterbringung war in Ordnung und ausreichend und Essen ist Geschmackssache, war allerdings manchmal recht gewöhnungsbedürftig.
Leider war die mangelnde Beschäftigungsmöglichkeit in der therapiefreien Zeit ein großes Manko.
Es wäre schön gewesen wenn es die Möglichkeit gegeben hätte sich, gegen Pfand, bzw. Gebühr, Spiele auszuleihen um mit anderen gemeinsam etwas zu machen.
Die "Bücherei" ähnelt einer Sammlung aus dem Altpapiercontainer, da ist es gut eigenen Bücher dabei zu haben.
Die Ledergarnituren im Lesebereich sehen super aus, sind aber für die meisten Patienten nicht vernünftig zu nutzen. Wenn man es schafft bis an die Rücklehne zu kommen rutscht man durch das glatte Leder schnell wieder vor, was zu einer unphysiologischen Sitzhaltung führt.Kleinere Menschen schaffen das erst gar nicht und sitzen gleich unbequem und falsch.
Toll ist die Nutzung des Thermalbades!

Leider nur die ärztliche und therapeutische Betreuung sehr gut.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und umfassend)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztliche und therapeutische Betreuung
Kontra:
Sauberkeit, unfreundliches Personal, Essen
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und immer freundliche ärztliche und therapeutische Betreuung. Auch die Schwestern waren immer sehr freundlich und hilfsbereit.
Leider kann ich den Rest nicht mit gut bewerten. Zum Essen musste man Schlangestehen. Es gab 3 Essen zur Auswahl, einmal vegetarisch und zwei Fleisch- oder Fischgerichte mit Beilagen. Das Fleisch oder der Fisch wurde nebst Beilage, Gemüse oder Teigwaren lieblos auf den Teller geklatscht und anschließend mit einer Kelle Soße übergossen. Das Gemüse war teilweise undefinierbar, ohne Speisekarte hätte ich oft nicht gewusst, was ich esse. Die Salattheke bot auch wenig Abwechslung. Aus diesem Grund verzichtete ich auch gelegentlich auf das Mittagessen. Zum Frühstück hatte man 1 ½ Stunden Zeit, zum Mittag- und Abendessen 45 Minuten. Man hatte teilweise den letzten Bissen noch nicht richtig geschluckt, wurde vom teilweise recht unfreundlichen Personal bereits das Teller abgeräumt. Am Frühstücks- und Abendbuffet welche wenig Abwechslung boten, wurde wenn etwas ausging oft nicht nachgelegt. Das Lob verschiedener Patienten für das Essen kann ich leider nicht nachvollziehen.
Betten im Zimmer wurden nicht gemacht und nur 1 mal in den 3 Wochen frisch überzogen. Die Reinigung des Zimmers war eine sogenannte Sichtreinigung. Leider sahen die Reinigungskräfte wohl sehr schlecht. Es gab keinen Geldautomaten, um an Bargeld zu kommen musste man in den Ort fahren. WLAN gab es nur gegen Bezahlung und nur in einem begrenzten Aufenthaltsbereich. Die Dame an der Rezeption sehr kurz und unfreundlich.
Einzig positiv war das Kaffee, das sehr gute Kuchen und Torten anbot, wenn auch nur bis 18 Uhr geöffnet.
Ich würde daher für die nächste Reha nicht mehr Bad Boll wählen.

Sehr schönes Ambiente mit kurzen Wegen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war gut!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Ambiente)
Pro:
Hat alles gepasst. Kompetent, freundliches Personal gutes Essen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente ärztliche und therapeutische Betreuung. Außerdem sehr gutes Essen. Auch die Schwestern sind sehr gut und freundlich.

Rehaaufenthalt nach Femoropasthellarprothese linkes Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztin und Therapeuten kompetent und freundich. Anwendungen sehr gut
Kontra:
Zimmer sehr klein und düster (Nordseite und Gerüst vor den Fenstern)
Krankheitsbild:
Zustand nach Femoropathellarprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärztin war kompetent und sehr freundlich
Die Therapeuten waren fachlich sehr gut und auch sehr freundlich und entgegenkommend.
Das Essen war ausgezeichnet, nur das Anstehen vor den Mahlzeiten war nervig.
Mit dem Zimmer hatte ich leider wenig Glück. Es war sehr klein und dunkel (Gerüst vor den Fenstern).

sehr nette zuvorkommende ärzte und therapeuten denen nichts zuviel war tolles thermalbad

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (dame an der rezeption war meistens kurz angebunden- geldautomat und kleiner laden fehlt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles zimmer, nette angebote)
Pro:
prima rundumversorgung,bestes essen,toller park und umgebung zum laufen üben, hier konnte man die seele baumeln lassen und sich ganzheitlich erholen vielen dank für die schöne zeit
Kontra:
personal an der rezeption überwiegend reserviert-.
Krankheitsbild:
hüft-op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kam am 10.10.16 hier an,die dame an der rezeption war sehr reserviert und kurz angebunden,das fand ich etwas irritierend da ich das erste mal in einer reha-klinik war und mir ein bisschen mehr hilfe für den 1. tag gewünscht hätte.

Ein Ort der Harmonie mit der Natur, den Menschen und sich selbst

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein Ort der Harmonie mit der Natur, den Menschen und sich selbst.
Offene Gespräche mit Ärzten und Therapeuten, die auch Entscheidungen zur Therapie treffen, ermöglichen die Erstellung eines optimalen Therapieplans. Boller Naturfango, CO2 - Behandlung, Schwefelbad, MineralTherme ergänzen die klassischen Anwendungen, die mit hoher Kompetenz durchgeführt werden.
Dazu kommt die wohltuende Atmosphäre des Hauses: freundliches Personal, Hilfsbereitschaft und gute Dosis an Mitgefühl und Humor. Jeder, der sich auf diese Stimmung einlässt, findet etwas, was seine Genesung begünstigt: religiöse Angebote, Konzerte der Musikvereine im Kurpark, klassische Klänge im Festsaal oder Volksmusik zum Mitsingen; medizinische und historische, ortsbezogene Vorträge oder einfach ein Gespräch bei Kuchen oder Eis im "Auszeit Café ".
Die wunderschöne Landschaft und gepflegte Umgebung mit vielen Sitzmöglichkeiten laden zum Entspannen oder Bewegung an der frischen Luft ein.
Ein großes Lob gehört auch der Küche mit ihren abwechslungsreichen Speisen, die mit viel Obst, Gemüse und Kräutern den Gaumen und das Auge erfreuen. Auch ein gesundes Naschen kommt nicht zu kurz. Der Pfefferminztee zum Abendessen ist eher Geschmacksache.....

Mit einem Satz: Eine klare Empfehlung für alle, die in einer ausgeglichenen Atmosphäre genesen wollen und einen großen herzlichen Dank an alle, die zu meiner Rehabilitation beigetragen haben!

Nicht mehr!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Unterkunft
Krankheitsbild:
Rücken OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeutische Versorgung ist sehr gut!
Leider gibt es außer der mehrmals wöchentlichen Einladung zum Gottesdienst und nicht verlangte unangemeldete Besuche auf dem Zimmer wenn ich ausruhen wollte, nicht viele Möglichkeiten die freie Zeit zu verbringen, außer man ist mobil mit dem Auto denn der Ort ist zu Fuß zu weit entfernt. Leider wird idie Cafeteria um 18 Uhr geschlossen und sonst gibt es nur einen Getränkeautomaten und einen ungemütlichen Raum in welchem nichts geboten wird. Es gibt nicht einmal eine Spielesammlung die man benutzen kann!
In diesem Ambiente werden sich jüngere und junggebliebene Patienten nicht sehr wohl fühlen. Leider!

Außerdem wird das Gebäude gerade renoviert, dadurch ist es den ganzen Tag laut.

2 Kommentare

Brigitte.B am 17.10.2016

Ich war vom 14.9.bis 4.10 auch in bad boll ..ich muss dir recht geben mit dem was du geschrieben hast ..meine heizung im zimmer und bad ging nicht mal auch nicht nach 6 mal an der info bescheid zu geben

  • Alle Kommentare anzeigen

Bad Boll, immer wieder.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Schließung des Haupteinganges um 22.00Uhr
Krankheitsbild:
Versteifung von LWS L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.

Also ich kann aus Bad Boll folgendes berichten:

Sehr freundliches Personal.
Die Ärzte sind alle nett und lieb. Zumindest die die mir begegnet sind.
Die Schwestern sind alle sehr nett und machen einen kompetenten Eindruck.

Die Therapeuten sind alle gut und nehmen sich auch Zeit für Fragen. Nur kommen sie öfters mal ein paar Minuten zu spät zur Anwendung.

Zum Schluß noch etwas zum Thema Essen. Das Essen war wirklich immer gut. Wenn man bedenkt für wieviel Patienten sie kochen müssen,echt lecker.

An alle Raucher muss ich sagen, der Haupteingang schließt um 22.00Uhr.
Was ich sehr fand da ich auch Raucher bin. Zumal gibt es keine Alternativen. Das ist aber auch der einzigste Kritikpunkt.

Mein Fazit lauten, wenn ich noch einmal in Reha muss/darf,dann wieder sehr gern nach Bad Boll.

1 Kommentar

Brigitte.B am 11.08.2016

wo raucht man dann abends hat man da ein schlüssel das man raus kann oder wie ist das bin auch raucher

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr sauber und gemütlich
Kontra:
Für jüngere Leute ist es abends etwas langweilig.
Krankheitsbild:
2011 knietep 2015 und 2016 femurfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin für 3 Wochen in Bad Boll. Ist mein 3. mal das ich hier bin.
Ich finde und fand es sehr gut! Alle ob Pfleger, Therapeuten,Ärzte Schwestern und nicht zu vergessen die Putzfrauen sind nett hilfsbereit und immer für einen da wenn man was braucht.
Ein ganz großes Dankeschön an alle.
Die Anwendungen sind spitze,tun mir gut und haben mir bei den letzten 2 Rehas sehr gut getan.
Auch das Thermalbad ist spitze.
Ich würde jederzeit wieder kommen.

1 Kommentar

bitte-nicht-mehr am 09.08.2016

da wäre der September besser gewesen und ich nicht alleine

Professionell in allen Bereichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfolgreiche Therapie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Orthopäden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patient steht an oberster Stelle, gesundmachende Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Erfahrungsbericht:

Nach einer Operation einer Wirbelsäulenverengung verbrachte ich die Anschlussheilbehandlung in der Rehaklinik Bad Boll.
In einem gelungenen Mix aus historischen und modernen Gebäuden in einem herrlichen Park liegt die Klinik umgeben von wunderbarer Landschaft.
Die Atmosphäre in der Klinik ist wohltuend, freundlich und von Wertschätzung den Patienten gegenüber geprägt. Therapeuten, Pflegekräfte, Servicemitarbeiter arbeiten Hand in Hand, sodass die Abläufe rund sind.
Die ärztliche Betreuung war hervorragend, sorgfältig und kompetent. Die verschiedenen therapeutischen Anwendungen sind gut aufeinander und individuell auf jeden Patienten abgestimmt. Die medizinischen Vorträge fand ich informativ und sehr hilfreich .
Es gibt ein eher kleines, aber sehr schönes Thermalbecken mit Aussenbecken.
Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen,die Küche arbeitet mit frischen, regionalen Zutaten und verdient ein Extralob. Mir hat es sehr gut geschmeckt. Der Kuchen im Cafe ist sehr zu empfehlen. Es gibt im ganzen Klinikbereich viele schöne Sitzplätze im Innen-und Aussenbereich. Ambiente und Qualität haben Hotelstandard. Daneben haben die Servicemitarbeiter die Patienten und deren Hilfsbedarf gut und unaufdringlich im Blick und helfen bei mobilitätsbedingten Einschränkungen jederzeit. Danke!
Das Rahmenprogramm mit Konzerten, Ausflügen, kirchlichen Angeboten ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, sodass jeder etwas für sich finden kann, was auch der Seele guttut.

Alles in allem eine Top-Rehaklinik, in der das Patientenwohl an erster Stelle steht.
Ein ganz grosses Dankeschön an alle Mitarbeiter für meine wiedergewonnene Beweglichkeit und Schmerzfreiheit!

Funktionstrainig und ambulante Behandlung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Funktiontrainig Morbus Beschterew sehr zu emfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es gibt tolle machbare Tipps)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapieplanung ist sehr zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Räumlichkeiten sind schon etwas älter und etwas klein)
Pro:
Sehr gute Therapeuten, sehr gutes Mineral Thermal-Wasser
Kontra:
manchmal etwas wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Morbus Beschterew, Athrosen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit mehr als 15 Jahren Patient im ambulanten Bereich der Rehaklinik Bad Boll.
Ich bin bis heute sehr begeistert von den Therapeuten. Sie sind sehr kompetent und freundlich. Das Mineral-Thermalbad ist wohl klein aber tut auch sehr gut und hilft bei Rheuma und meinen Athrosen.
Was auch sehr toll ist, ist die Tatsache, dass die Morbus Beschterew Gruppe Bad Boll-Kirchheim Teck jede Woche in der Rehaklinik Bad Boll ein hervorragendes Funktionstraining im Trockenbereich und im Thermalbad anbietet. Dieses Funtionstrainig ist sehr wichtig für mich und die Voraussetzungen in der Rehaklinik Bad Boll sind einfach Spitze. Ich nehme schon über 12 Jahre daran teil.
Ich habe auch schon eine ambulante Kur in der Rehaklinik Bad Boll gemacht und kann auch diese Maßnahme empfehlen.

Alles bestens!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physioth. Betreuung, Verpflegung, Unterbringung, Rahmenprogramm
Kontra:
Begleitung im Vitalzentrum
Krankheitsbild:
REHA nach Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war mein erster REHA-Aufenthalt, deshalb fehlt mir ein Vergleich zu anderen Kliniken.
Trotzdem würde ich mich wieder für Bad Boll entscheiden. Meine Erwartungen im medizinischen und physiotherapeutischen Bereich wurden erfüllt,teilweise sogar übertroffen. Was mich besonders beeindruckt hat waren die Fachvorträge. Hier wurden alle meine Fragen kompetent und sehr verständlich beantwortet. So konnte ich besser verstehen, was mit meinem Hüftimplantat gerade passiert und wie ich den Heilungsprozeß gut unterstützen kann.
Die Verpflegung war excellent und vielfältig (regional und saisonal) und das Küchen- und Servicepersonal haben für ihre Leitstung ein Extra-Lob verdient!
Das Rahmenprogramm in der Weihnachts-und Jahreswechselzeit war hervorragend, es wurde nie langweilig, besonders beeindruckt hat mich das kirchliche Angebot. Es wurde für Körper, Geist und Seele gesorgt, danke! Einziger Nachteil: wegen der vielen Sonn-und Feiertage gab es weniger Anwendungen. Aber man konnte alternativ die Spazierwege und das Thermalbad nützen.
Die Anwendungen im Vitalzentrum beurteile ich mit "weniger zufrieden",weil die fachliche Begleitung nach der Einweisung meist fehlte. Eine Kontrolle meiner Übungen musste ich immer einfordern. Das dürfte meiner Meinung nach bei REHA-Patienten nicht sein. Alles in Allem: ich bin für ein Leben mit einem Hüftimplantat gut vorbereitet.

sehr gute Rehaklinik mit super Therapeuten und Trainingsanleitern

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei Problemen wird immer eine gute Lösung gefunden.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (für das Alter der Gebäude guter Zustand, Gut gepflegt.)
Pro:
super Therapeuten, super Verpflegung immer freundlich und nett.
Kontra:
Krankheitsbild:
doppelter Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach einer Bandscheiben Op (Nukleoplasie) wurde ich zur Anschlussheilbehandlung nach Bad Boll geschickt. Die Aufnahme war sehr freundlich und mein Gepäck wurde auch zeitnah auf mein Zimmer gebracht. Die Aufnahmeuntersuchung war auch gleich anschließend. Der gesamte Aufenthalt war sehr angenehm und die Anwendungen sehr hilfreich. Die Schmerzen wurden weniger. Von seiten der Therapeuten wurde mir sehr viel Hilfestellung gegeben, sodass ich gute Schmerzlinderung erfahren durfte. Das gesamte Team an Therapeuten arbeitete in die gleiche Richtung und dadurch ergänzten sich die verschiedenen Anwendungen zu einer sehr guten Reha. Die Anschließende ASP Anwendungen waren genau so intensiv und erfolgreich. Das Trainingsprogramm war nach einer sehr guten Einweisung und immer wiederkehrender Kontrolle durch freundliche Mitarbeiter sehr Erfolgreich. Wenn ich Fragen hatte wurde mir immer freundlich weitergeholfen.
Gute und freundliche Therapeuten , freundliche Mitarbeiter, gute Ärzte, das ist für eine Erfolgreiche Reha wichtig.

Sehr gute Reha nach einer Hüftoperation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Atmosphäre im Haus, sehr freundliche und aufmerksame Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Nach Unfall künstliche Hüfte erhalten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Operation (künstliche Hüfte) kam ich für 3 Wochen in die Reha-Klinik Bad Boll. Die Aufnahme war gut organisiert, am Tag meiner Ankunft wurde eine medizinische Untersuchung durchgeführt und der Behandlungsplan erstellt. Ich kam am Freitag in die Klinik, am Samstag(!) gab es die ersten Anwendungen. Insgesamt fühlte ich mich in der Klinik sehr gut versorgt und betreut.

Fühlte mich gut aufgehoben.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas wenig Info zur Weiterbehandlung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereites, freundliches Personal.
Kontra:
?? ...nur Kleinigkeiten, nicht erwähnenswert.
Krankheitsbild:
Knie OP, kein neues Gelenk.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kritik über Telefongebühren, bauliche Gegebenheiten, oder dem Essen kann ich nicht nachvollziehen. Das sind für mich alles Nebensächlichkeiten. Als Patient erwarte ich Hilfe und Versorgung für einen begrenzten Zeitraum und keinen Wellness-Urlaub mit Bedienung.
Ich fühlte mich jedenfalls nach einer Knie-OP bei der REHA in Bad Boll sehr gut aufgehoben. Das Personal, egal ob Pflege oder Anwendungen, war jederzeit engagiert, hilfsbereit und freundlich. Die ärztliche Versorgung erschien mir als Laie fachlich sehr kompetent. Das Essen erhält von mir ein extra Lob. Es war für eine "Großküche", immerhin mussten täglich über 100 Patienten versorgt werden, sehr abwechslungsreich und schmackhaft. Es konnte täglich zwischen mehreren Gerichten ausgewählt werden, das Personal half den Gehbehinderten beim tragen.
Evtl. ein kleiner Mangel. Es wäre eine etwas bessere Orientierungshilfe für den verzweigten Bau gut, z.B. in Form eines Planes mit den "Anwendungspunkten" für die Neuankömmlinge.
Die abgeschiedene Lage im Grünen war für mich auch kein Problem, eher positiv. Wer natürlich ein Stadtzentrum mit Unterhaltung und Abwechslung sucht, ist in Bad Boll ganz falsch.

Hochqulifizierte Versogung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es hätten einige Anwendungen mehr sein dürfen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Leider wurde das Bistro-Cafe AUSZEIT schon um 18 Uhr geschlossen
Krankheitsbild:
Zustand nach Femurfrakur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wurde ich während meines 3 wöchigen Aufenthalts nach Leib und Seele Dank des immer freundlichen,hilfsbereiten und qualifizierten Personals bestens versorgt!

Hier wird Ihnen geholfen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sogar alternative Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Die Erwartungshaltung mancher Patienten
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer OP (neues Kniegelenk)habe ich (66) im Sommer 2014 eine Reha in Bad Boll durchgeführt.
Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden. Das Haus wird hervorragend geführt. Fachlich und menschlich auf einen sehr hohen Niveau.

Vom der ärztlichen Betreuung, Anwendungen durch
die Therapeuten, Ausstattung der Zimmer, Freundlichkeit der Schwester bis zur sehr guten abwechslungsreichen Küche, alles bestens.

An erster Stelle steht hier der Mensch, körperlich und seelisch. Die sehr schöne Lage der Klinik am Rande der Schwäbischen Alb, die gute Luft, das tolle Thermalbad tragen sehr zum Erfolg bei.
Eines sollte man beachten. Dort kommen Menschen hin, die nach langen Beschwerden, schwerer OP Genesung suchen. Zum Gelingen muss auch der Patient seinen Teil dazu beitragen. Hierzu findet er alle Möglichkeiten vor.

Ich kann diese Haus sehr empfehlen.

Tolles Reha Team- Super Rehaerfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hr. Dr. Scigliano und Fr.Dr.Reich; Fr.Vaccher)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des ganzen Teams
Kontra:
Leider macht das Kaffee schon um 18 Uhr zu!
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha Klinik in Bad Boll liegt in einer schönen ruhigen Lage. Überall findet man schöne Sitzecken zum Gespräch oder Austausch mit anderen Patienten. Auch gibt es eine schöne Wiese mit Liegen zum Entspannen zwischen den Therapien. Die Verpflegung ist gut, da selbst mit regionalen Produkten gekocht wird. Es ist für jeden was dabei und bei Allergien bekommt man extra ein dementsprechendes Angebot.Das Zimmer war klein aber fein mit allem was man benötigt!

Meine behandelnden Ärzte , Dr. Scigliano und Fr.Dr.Reich waren während meiner Therapie immer für mich da und unterstützen mich sehr.Auch die Therapeuten, insbesondere Fr. Vaccher , tat viel dafür , dass es mir heute so gut geht. Auch alle anderen Ärzte ,die Vorträge hielten und alle anderen Therapeuten bemühten sich sehr und unterstützten meine Genesung. Ebenso das Team der medizinischen Stützpunkte, nicht zu vergessen, die Nachtschwestern bzw. Pfleger die in der Nacht da waren.Allen vielen Dank für Ihre Hilfe, ein liebes Wort und ein immer offenes Ohr!

Alles in allem hatte ich einen tollen Aufenthalt und würde jederzeit wieder nach Bad Boll gehen.Dank all derer ,die mich während meines Aufenthaltes in irgendeiner Form begleiteten , dafür dass es mir so gut geht!

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Hatte ein sehr schönes Zimmer)
Pro:
Kontra:
mehr Auswahl beim Abendbrot
Krankheitsbild:
Rücken OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2015 für 3 Wochen in Bad Boll.
Ich fand es dort sehr gut! Freundlichkeit fand ich immer bei Frau Richter von der Rezeption, vom Service Center Küche- Bedienung Kristina Solovjew, und den Therapeuten. Auch Frau Schmid, Frau Gassmann waren sehr nett und hilfsbereit.
Das einzige was zu bemängeln war sind fehlende Angebote für Abends.

F.X.Mayr-Kur - ein Juwel für meine Gesundheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Konzept, beste Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Januar 2015 wieder die vom Kurhaus Bad Boll jedes Jahr angebotene F.X.Mayr-Kur durchgeführt. Zeitdauer waren 14 Tage. Ich nahm zum dritten Mal teil. Diese Kur kann ich nur jedem empfehlen, der sich eine Auszeit für Körper, Geist und Seele gönnen will und neue Wege zur Gesundheit sucht. Angeleitet von hoch fachkundigen, qualifizierten Mayr-Ärzten geht es nicht vordergründig um das Abnehmen (was aber auch locker 6 bis 10 Kilogramm innerhalb von drei Wochen bringt), sondern um Reinigung des Verdauungstraktes, nach Mayr - analog zu einem Baum - eine zentrale "Wurzel" des Menschen. Das Motto der Mayr-Kur: Säuberung, Schonung, Schulung (Kau-Schulung!) und Substitution (manche Medikamente erübrigen sich nach der Kur!). Alles in allem: ein großartiger Erfolg! Man fühlt sich wie neu geboren! Das Kurhaus bietet mit der Mayr-Kur ein wirkliches Gesundheits-Juwel an! Man wird liebevoll begleitet, persönlich betreut, ist bestens untergebracht. Die tägliche Benutzung des Mineral-Thermalbades und der Sauna sind Goldes wert. Tägliche Fango-Packungen, Massagen tun ihr übriges. Danke an alle Verantwortlichen!

Altenheim oder Reha?

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeut und Freundlichkeit der Mitarbeiter im Speisesaal
Kontra:
Nichts geboten und schmutzig
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht mehr zu empfehlen !!
Das war nun innerhalb von 10 Jahren mein dritter Reha -Aufenthalt in Bad Boll und auch der letzte. Die Qualität des Essens sowie Sauberkeit und Menge des Personals sinkt ständig..die Gerüchte stimmen leider mit meinen Erlebnissen überein .
Diesmal war es das Knie weshalb ich nach Boll kam.Der Therapeut von damals war zum Glück noch da aber es fielen viele Therapien aus. Hätte ich aber gewusst dass das Café abends um 18 Uhr schließt wäre ich nicht nach Bad Boll gekommen. Es wird kaum etwas für jüngere geboten ..
Die Rezeption schließt auch früh und drumherum gibt es praktisch nichts für Leute mit Einschränkung . Schade..

1 Kommentar

Geschäftsführung am 22.12.2014

Leider sind die Vorwürfe des Patienten sehr unsachlich und allgemein gehalten.
Auch jüngere Patienten, gerade frisch nach Knieoperationen, müssen bestimmte Abläufe einhalten, um einen problemlosen Genesungsverlauf zu sichern.
In der Rehaklinik Bad Boll wird gerade für Kniepatienten ein sehr vielfältiges Therapiekonzept angeboten, das die üblichen Standards bei Weitem übersteigt. In jüngsten externen Qualitätsstudien wurde im Gegensatz zu dem Eindruck des Patienten bestätigt, dass unsere Behandlungsergebnisse, die Servicequalität, unsere Freizeitangebote und auch die Qualität unserer Verpflegung überdurchschnittlich gut sind.

therapeutische zuwendung im vitalzentrum verbesserungsbedürftig!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Physiotherapeuten sind spitze
Kontra:
mitarbeiter im vitalzentrum
Krankheitsbild:
hüft-tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war zwei monate als "asp-lerin" in bad boll. dazu zuerst das positive: das thermalbad war immer die große belohnung nach dem gerätetraining (obwohl es keinerlei betreuung bzw. anleitung für hüftoperierte gab). und die physiotherapeutin war auch sehr kompetent.
den aufenthalt im sog. vitalzentrum empfand ich dagegen meistens als unangenehm: im nachhinein erfuhr ich erst, wie oberflächlich die einweisung war und in den darauffolgenden terminen hat sich niemand um mich gekümmert: keine prüfung, ob ich die übungen auch richtig mache bzw. wie ich kontinuierlich steigern kann. nur ein therapeut war zwischendurch wirklich ansprechbar, viele andere therapeutinnen hatten überhaupt keinen blick für die patienten, lieber unterhielten sie sich miteinander oder plauschten an der bar und machten deutlich, dass jeder ruf nach ihnen eine störung darstellt. erst gegen ende hat sich die einweisende "therapeutin" wieder für mich interessiert - warum auch immer.
ob die mitarbeiter im vitalzentrum so schlecht bezahlt werden, dass sie - für mein empfinden - kaum engagement zeigen, weiß ich nicht. dasselbe phänomen habe ich übrigens auch in bad urach erlebt.

Gut aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr unkompliziert)
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals, familiäre Atmosphäre der Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich sehr in Sorge war, ob ich eine Reha nach meinem dramatischen Sturz überhaupt schaffe, war ich in Bad Boll wunderbar aufgehoben.
Die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit des gesamten Personals ist sensationell.
Die Wäsche wurde mir für ein kleines Entgeld tadellos gewaschen.
Das Essen war sehr gut.
Die ärztliche und auch die psychologische Behandlung war wundervoll.
Kurzum: es hat alles gepasst.

Vielen Dank an alle!

Bad Boll - Immer wieder gern!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizin + Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
AHB nach Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für meine 2. Reha im Sommer 2013 habe ich mir wieder Bad Boll ausgesucht, und alle meine positiven Erwartungen wurden zu 100 % erfüllt. Bei meinem ersten Aufenthalt im Winter hatte ich mich schon sehr über die ganz hervorragend präparierten Wege rund ums Klinikgelände gefreut, wo man auch mit Gehstützen ungefährdet jederzeit seine Runden drehen konnte. (Das hatte ich nämlich in einer anderen Reha vermisst!) Ich habe die wundervolle Umgebung der Klinik in jeder freien Minute zum privaten Lauftraining genutzt, und zusammen mit der hervorragenden medizinischen Betreuung wurde ich mit 120 Grad Beugungswinkel entlassen und saß bereits nach 6 Wochen wieder auf meinem Rad!

Was mir noch gefiel:

- Vor allem die gesamte Atmosphäre in der Klinik, die familiär, freundlich, zugewandt und fürsorglich ist. Einfach menschlich, in allen Bereichen.

- Die vielen gemütlichen Aufenthaltsräume. Man findet immer ein nettes Eckchen zur Kontaktpflege.

- Das tolle, tolle Essen, vor allem das vegetarische, das immer aus frischen Zutaten von Erzeugern aus der Region zubereitet war. Sogar das Müsli am Morgen war mit frischem, von Hand geschnippeltem Obst! Ich möchte mal wissen, wann die Küchenfeen morgens angefangen haben ...

- Das Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet + bot reichlich Platz für alles, was ich so mitgeschleppt hatte. Am besten gefiel mir ein alter (!) Sessel mit Beinhocker, der mit einem modernen Stoff neu bezogen war und einfach schick + saugemütlich! Und auch das Bett war genial, so eins wünsche ich mir zu Weihnachten. Das alte Holzfenster war nicht mehr ganz dicht - es regnete rein; aber dafür gab es Handtücher, die man als Regenauffangrolle einfach aufs Fensterbrett legte. Wenn man die tollen alten, ausstellbaren Holzklappläden schloss, konnte man sogar bei Gewitter das Fenster offen lassen. Das funktioniert bei keinem modernen Rolladen!

- Extra-Lob den Frauen, die sich zuverlässig um meine Wäsche kümmerten! Für 3 € waschen/trocknen/zusammenlegen, wo gibt's das noch?

Gerne wieder im Sommer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Thermalmineralbad,
Kontra:
Mein Zimmer
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäulenversteifung von L4,L5 auf S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die angebotenen Therapien waren für meine Erkrankung schonend und zielführend hilfreich.

Das Personal war durchgehend sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essensangebot war abwechslungsreich, geschmackvoll und ausreichend. Überwiegend Produkte der Saison und aus heimischen Gefilden.

Mein Zimmer ähnelte allerdings eher einer Puppenstube, denn einem Zimmer mit ausreichend Bewegungsfreiheit. Von der Nasszelle ganz zu Schweigen, die Dusche maß nach ausmessen mit einem Din A4 Blatt maximal 0,70m im Quadrat. Beim Duschen klebte einem regelmäßig der Duschvorhang am Körper. Macht überhaupt gar keinen Spaß!

Empfehlenswertes Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal. Sehr gute ärztliche Versorgung. Wenn die Anweisungen der Therapeuten befolgt werden, wird man sehr schnell wieder mobil. Die Therapeuten sprechen über den Genesungsfortschritt der Patienten und können so die Anwendungen individuell anpassen. Durch die Kombination Reha Bad und Vitalzentrum ist auch für Abwechslung gesorgt. Gute Küche.

Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit Personal
Kontra:
Abendessen langweilig, aber ok
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-sehr nettes Personal, freundliche Atmosphäre.
-tolle Anbindung an ein sehr schönes Thermalbad
- Essen gut
- Ruhe, da mehr oder minder keine Anbindung an einen Ort

Angenehme Atmosphäre

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärztl. Kompetenz
Kontra:
Überhaupt nichts auszusetzen
Krankheitsbild:
Rückenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rehaaufenthalt war sehr angenehm.
Hervorragende Betreuung in der ärtzl. Abteilung seitens des
Chefarztes und des gesamten Personals

Reha steht im Vordergrund, man muß etwas tun. Kein Luxusurlaub.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizin und Reha
Kontra:
Krankheitsbild:
Gleitschlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Medizinisch Abteilung und Reha-Maßnahmen sehr gut.
Gesamtes Personal sehr nett und sehr hilfsbereit.
Unterkunft ok (zweckmäßig).
Essen auch ok (abwechslungsreich).

Falsche Medizin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute opthopädische Behandlung
Kontra:
Schlechte Diagnose bei Gürtelrose
Krankheitsbild:
Bandscheibenkollaps / Ischiasnerv Entzündung
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung und die angebotenen Therapien waren gut.

Leider habe ich nach 10 Tage eine Gürtelrose bekommen und wurde 2 Tage falsch behandelt, als Allergie.
Ich bekam ein Psychopharmak " Lyrica"???
Ich konnte nicht mehr schlafen, links meine Ischiasentzündung, rechts meine Gürtelrose.
Dann hatte ich einen Bluthochruck von 200 /110, denn ich aber selbst festgestellt hatte.
Musste teilweise 10 versch. Medikamente nehmen, täglich.

Was ich über Bad Boll zu sagen habe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutische Behandlung
Kontra:
Freizeitgestaltung, Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was ich über Bad Boll zu sagen habe (Alter: 48 Jahre):

Aufenthalt April/Mai 2013 in der Reha Klinik Bad Boll.

Zimmer:
Zum Wohlfühlen hätte ich mir ein großzügigeres und moderner eingerichtetes Zimmer gewünscht. Der Fernseher war ein alter Röhrenfernseher (auch sehr klein) und es steht kein W-Lan auf den Zimmern oder im Gebäude zur Verfügung. Lediglich ein Terminal in der Bücherei steht gegen Gebühr zur Verfügung. Meiner Meinung entspricht dies nicht dem heutigen Standard.

Rehabilitation:
Die Physiotherapeuten waren durchweg kompetent und freundlich, ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Die angewendeten Therapien führten schnell zum Ziel, heißt eine Besserung stellte sich schnell ein. Ein weiterer Vorteil dieser Reha Klinik ist, dass die Anbindung direkt zur Mineraltherme besteht. Lästiges Bus- oder Autofahren entfällt.

Essen:
Die Qualität des Essens ist durchweg in Ordnung. Leider war es so, dass wenn man sich beim Mittags- oder Abendessen etwas verspätete (ca. 15 min), bekam man nicht mehr die voll Auswahl und es wurde nicht nachgelegt. Die Zusammenstellung des Abendessens ließ Zeitweise zu wünschen übrig. So wurde z. B. an einem Tag „nur“ zwei Sorten Sülze und Käsesalat aufgetischt.

Freizeitgestaltung:
Es stehen so gut wie keine Möglichkeiten zur abendlichen Freizeitgestaltung zur Verfügung (außer in die Therme gegen und ins Café & Bistro "AusZeit"). Wenn man über das Wochenende in der Reha-Klinik verweilte, wurde die Zeit sehr lange.

Rauchen:
Für Raucher ist es bei Regen nicht sehr angenehm, da es keinen überdachten Raucherecken oder gar ein Raucherzimmer gibt.

Fazit:
Die therapeutische Behandlung ist sehr gut, jedoch ist es nicht damit getan, denn die Psyche muss mit heilen. Dies ist Aufgrund des nichtvorhandenen Freizeitangebots und der nicht zeitgemäßen kleinen, altmodisch eingerichteten Zimmer nur bedingt möglich. Dem Leitspruch „Nur wer sich wohlfühlt, kann lernen, seine Schmerzen wieder zu vergessen!“ kann ich nicht zustimmen.

2 Kommentare

Ingolf55 am 27.07.2013

also dass es keinen raucherplatz gibt stimmt nicht..Es gibt einen mit Tisch und Stühlen bei der Ergotherapie..Ausserdem belegen die Raucher die schönste Terrasse mit SchirmenTag und -Nacht bis geschlossen wird.Dementsprechend benehmen die Raucher sich auch..auch dem Personal gegenüber unverschämt. Woanders gibt es das in keiner Gastronomie. ..!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Mein Rehaaufenrhalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Kein überdachter raucherplatz
Krankheitsbild:
Teilprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Reha ist sehr empfehlenswert,nettes Personal gute Küche man ist dort in sehr guter Betreuung von Schwestern bis Ärzte alles Top .auch die Zimmer sind sauber .

Gelungene Reha nach Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frühstückbrötchen bitte warm anliefern lassen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tagesablauf gut organisiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Kassenpatient sehr zufrieden,
Einzelzimmer mit Naßzelle,
Freundliche Leute, die alle fröhlich ihren
Dienst taten,
kurze Wege zwischen den Therapieorten,
Gruppentherapien im Thermalbad, im Freien bei Geh- u.
Gymnastiktherapie, Erlernen des Einsteigens in ein
Auto(Chassi zum Üben dort vorhanden) nach Hüft-Op ,
Essen gut, Spaziergänge im letzten Reha-Zeitabschnitt
im Park möglich.
Gute medizinische Versorgung
Täglich variierende Vorträge über Gesunde Ernährung,
über die Geschichte des Hauses, Gottesdienste, Konzerte


Verhaltensweisen nach OP usw.

Gehfähig und erholt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reha in königlichen Räumen

Von der Ankunft an wurde ich von sehr freundlichen Menschen betreut, die alles übernahmen, was ich nicht selbst machen konnte.
Mein Zimmer mit integrierter Nasszelle war neu renoviert, mit kurzen Wegen, was meiner neuen Knieprothese entgegen kam.
Die Rehamaßnahmen wurden entsprechend meiner medizinischen Befunde verordnet und meiner Genesung angepasst.
Die Therapiemaßnahmen erfolgten durch bestens geschulte Therapeuten, auch im angegliederten Thermalbad.
Therapieräume und das Thermalbad sind auf kurzen Wegen zu erreichen. 2 mal am Tag kann man das Thermalbad besuchen.
Das Weihnachtsprogramm mit Weihnachtsbaumschmücken, Gottesdiensten und festlichen Essen machte die Tage zum Erlebnis. Auch Silvester hatte ein besonderes Programm.
Das Essensangebot lässt viel Raum für Zusammenstellungen nach dem eigenen Geschmack. – Mir hat’s sehr gut geschmeckt!
Eine für mich wichtige Besonderheit ist, dass die Herrnhuter Brüdergemeine oder die evangelische Kirche Bad Boll im Festsaal ökumenische Gottesdienste feiert und mehrmals in der Woche eine Abendandacht anbietet.
Sehr vorteilhaft fand ich, dass sich im Haus ein kleiner Laden, Friseur und ein gemütliches Café befinden.
Ich habe nicht nur Bewegungsfähigkeit zurückgewonnen, sondern mich auch bestens erholt.

Rehaaufenthalt in Bad Boll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Rehaklinik,Sehr kompetente Therapeuten,die sich
mit grosser Mühe und engagiert um mich bemühten.
Auch der Arzt dem ich zugeteilt war sehr intensiv um mich
bemüht.
Die Unterbringung und dieVerpflegung waren sehr gut.
Das Hauspersonal,die Schwestern und das Personal in den
Speiseräumen waren vorbildlich.

Positiv

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Angenehm
Kontra:
Altbau, hoher Alterdurchschnitt
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rund um zufrieden!!!

Telefonabzocke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Unzeitgemäße Tefongebühr - Abzocke für Angehörige macht mich nachdenklich. Warum muß ich sehr hohe Gebühren bezahlen um bei Angehörigen anzurufen? Abzock im Haus gewünscht, nur bei Telefongebühren oder sonst auch? Alle haben Flatrates nur Rehaklink Bad Boll nicht. Solche Gebühren stehen gegen alle modernen Grundsätze der Medizin, das Angehörige sich um Patienten kümmern sollen. Warum muß ich, der ich kein Patient bin, bezahlen?

3 Kommentare

Super2011 am 13.08.2012

Gab es ausser telefonieren noch etwas wichtiges???
Als zukünftiger Patient sollte man das vielleicht wissen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreiche Reha in angenehmer Umgebung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal ist sehr kompetent und freundlich.
Kontra:
Schwefelgeruch
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit ca. einem Jahr an einem Bandscheibenvorfall. Ich war vier Wochen auf Reha und hab schon nach wenigen Tagen eine deutliche Besserung meiner Schmerzen gespürt. In dieser Klinik fühlt man sich gut aufgehoben. Das Personal ist sehr freundlich und kompetent. Die Klinik und das angrenzende Thermalbad ist sehr sauber, und das Essen gut. Diese Klinik liegt am Rande der Schwäbischen Alb und ist umgeben von wunderschöner Natur.

Ich bin zufrieden !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundliche und Hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
lange Wartezeiten im Med.punkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In allen Bereichen voll zufrieden. Alle Mitarbeiter ( Ärzte, Therapheuten, Servicepesonal usw. ) sind stets freundlich und hilfsbereit. Man bekommt auch außerhalb der Therapie einen Rat oder kann mal scherzen oder private Gespräche führen.
Die Zimmer sind schlicht und zweckmäßig aber man ist ja auf Reha und nicht im Luxushotel. Die Betten und die Matratze sind höhenverstellbar.
Das Mittagessen kann man aus 3 verschiedenen Essen auswählen und besteht immer aus Suppe, Hauptgang mit Salat und Nachtisch und Getränk.
Der angrenzende große Park läd zum spazieren oder verweilen ein.
Selbst für Raucher gibt es überall eine Möglichkeit ( nur im Freien ) sich zu setzen und eine zu rauchen.
Ich war 24 Tage hier und war zufrieden und kann es weiterempfelen. Da es aber meine erste Reha war habe ich keine Vergleichsmöglichkeit.

Gertrud Schenkowitz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Therapeutische Behandlungen waren gut
Kontra:
Beim Abendessen wäre mehr Abwechselung bei den Zutaten angebracht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik war im Februar 2012, ich war sehr zufrieden mit der Versorgung von Ärzten, Therapeuten und Essen.
Erst wenn man wieder zuhause ist, merkt man wie gut es einem in deer Klinik gegangen ist.
Man konnte das Thermalbad bis in die späten Abendstunden benutzen (22.00 Uhr).
Für Unterhaltung wurde auch gesorgt, man mußte es nur wollen.
Mein Heilprozess ist gut verlaufen und somit ein Erfolg.

Diesmal sehr enttäuschend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (man muss sich oft selbst Helfen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (alles zu hektisch,man ist keine zwanzig mehr)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (einfach zu wenig Personal vorhanden)
Pro:
Gute Gastronomie-netter Service
Kontra:
zu wenig Personal, hektisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar mit meiner 2.Hüfte in Bad Boll. Das erste Mal war ich vor 2Jahren im Frühjahr da. Also ich war dieses Mal sehr enttäuscht. Es ist hektisch und alles rennt-keiner hat mehr Zeit für einen. Da die meisten Patienten ja noch älter als ich sind, und auf Krücken angewiesen,sollte auch mehr Personal da sein-vor allem im Speisesaal. Das Essen geht oft aus,wenn man nicht schon um 11:45h da steht, kleine Portionen-nicht immer bekommt man noch etwas nach-das Personal so mit den Schlangen am Buffet beschäftigt-Massenabfertigung vom Feinsten! Dreckige Zimmer-Beschwerden oft nutzlos. Es ist ein Wunder, dass das Personal noch so freundlich sein kann-bei teilweise solch unfreundlichen Mitpatienten. Dauernd fallen Arztvorträge aus-Therapeuten kommen meist zu spät-beenden aber rechtzeitig. Am besten war noch das Cafe-lauter nette und zuvorkommende Damen, hatte man Fragen oder ein Problem(Rezeption schließt ja früh) kümmerte man sich sehr dort. Nette Musikabende! Sehr guter Oberarzt.Therapeutin auch.

2 Kommentare

schenko am 06.03.2012

Im Speisesaal ging es wirklich oft hektisch zu und man mußte sich oft samt Gehhilfen das Essen selbst zum Tisch bringen.Zu knapp kalkuliert war das Essen auch oft.

  • Alle Kommentare anzeigen

Bestens aufgehoben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Tradition und Moderne im Gleichklang
Kontra:
Baulicher Zustand steigerungsfähig
Erfahrungsbericht:

Umfassende, kompetente und freundliche Betreuung
Saubere und zweckmäßige Zimmer
Essen-Qualität hervorragend, zuvorkommender Service
Alle medizinischen Voraussetzungen sind gegeben
Unbürokratische und problemslose Administration

meine erste REHA war super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ärztlicher Fragebogen)
Pro:
die Ganze Kur
Kontra:
Ärztlicher Fragebogen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war allen Belangen sehr zufrieden, nur das Ausfüllen des Ärztlichen fragebogen könnte schon vor Beginn einer REHA zu Hause in Ruhe ausgefüllt werden und nicht wie geschehen beim Beginn der REHA-Maßnahmen. Sonst keine Kritische An- merkungen, war mit allem voll zufrieden.

Fahrrad Hüfte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/12   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Funktionierendes Gesamtkonzept
Kontra:
Telefon + E-Mail zu teuer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Reha Aufenthalt nach Hüft-Operation!

Medizinische Versorgung: stets ansprechbar + kompetent

Physioterapie: gut ausgebildete Fachleute, sehr einfühlsam,
Fördern durch Fordern im Positiven!

Kurze Wege: alles unter einem Dach --Therapie, Bad, Ärzte,
Essen, Cafe, Aufenthaltsräume, Zimmer.

Essensangebot: reichhaltiges Bufett für alle Geschmacksrichtungen gutes Hotelniveau--

Einmal und "Nie" wieder Reha Klinik Bad Boll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Gute medizienische und Therapeutische Betreuung
Kontra:
Zimmer im Haupthaus / unfreundliche Rezeption
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch Einweisung der Rentenversicherung Baden-Württemberg zur AHB untergebracht. Schon der erste Eindruck war für mich nicht der Beste. Als ich dann in mein Zimmer gebracht wurde, hat sich dieser Eindruck bewahrheitet. Ich komme mir vor wie in einem Hotelzimmer aus den 70er Jahren - Fenster mit 2fach Einscheiben Verglasung mit dem Schlüssel zum öffnen . Die Möbelierung könnte von meiner Oma sein. Dem entsprechend war auch der Geruch. in der Dusche/ WC sind zwar Entlüft- ungsrohe angeracht, doch diese funktionieren nicht. Es richt deswegen sehr unangenehm und in das Zimmer hinein Lüften ist ja nicht das richtige besonders wenn man auf der Toilette war.
Bei der Zimmer- und Dusche/WC Reinigung , welche nur 2x die Woche (Di + Do) bei sichtbarer Verschmutzung erfolgt, geht es wohl nicht um das Wohlbefinden des Patienten, sondern um Einsparung für den eigenen Geldbeutel. Dazu sei noch zu sagen, dass an diesen Tagen kein Patientenbett gemacht wird.Ob dem Patienten das Bettenmachen möglich ist oder nicht interessiert niemand. Selbst wenn man eine Beschwerde an der Rezeption vorbringt, wird man in einem Befehlston wie ein kleiner Schulbub behandelt. Aber das ist ja alles zum Wohle des Patienten ! Ich bin der Meinung, dass wenn man sich als Patient in seiner Umgebung wohlfühlt, dieses auch zum Heilungsprozeß beiträgt. Auch im Speißesaal wird man nicht seiner Behinderung entsprechend am Tisch platziert, sondern bei einer Knie OP wird einem bei einem 6er Tisch ein Mittelplatz zugeteilt, mit dem Komentar " Man kann ja seinen Fuß unter dem Tisch Richtung Nachbarn ausstrecken.
Alles zum Wohle des Patienten.
Sollten Sie einmal Besuch bekommen und mit diesem in der Klinik Speisen wollen, so ist dafür ein Betrag von 12.-€ zu bezahlen. In den örtlichen Gaststätten können sie günstiger speisen.
Wenn Sie 1ne Kiste Mineralwasser aufs Zimmer wollen, so trinken Sie diese mit Bedacht, den dafür müssen Sie sage und schreibe 9.-€ (o. Pfand) bezahlen. der Patient hat´s ja.

2 Kommentare

Geschäftsführung am 03.02.2012

Konstruktiver Kritik stehen wir positiv gegenüber. Gibt diese uns doch die Möglichkeit unsere Infrastruktur und unsere Abläufe zu überprüfen und zu optimieren.
Aus diesem Grund möchte die Geschäftsführung der Rehaklinik Bad Boll ein paar Aussagen kommentieren:

Die meisten unserer Gäste empfinden das Ambiente und die Atmosphäre unseres Hauses sehr ansprechend. Auch über die Einrichtung der Zimmer, welche regelmäßig renoviert werden, erhalten wir positives Feedback.
Bei technischen Problemen können sich unsere Gäste an die Rezeption wenden. Die Auswertung unserer Patientenbefragung beweist, dass Reparaturen zeitnah, meistens noch am selben Tag durchgeführt werden.
Die Reinigung erfolgt regelmäßig und wird in Stichproben überprüft.
In unserem Speisesaal befinden sich Tische mit jeweils sechs Plätzen. Da viele unserer Patienten nach einer Hüft- oder Knieoperation zu uns kommen, können wir leider nicht allen einen Platz am Rande des Tisches zuweisen.
Wir bieten die Möglichkeit, dass Besucher unserer Patienten für 12 € am Mittagessen teilnehmen. Hierfür haben diese die Auswahl zwischen drei Menüs mit Suppe, Hauptgang, Salatbuffet und Dessert. Das Mineralwasser ist in unbeschränktem Umfang im Preis enthalten.
Für 5 € für den gesamten Aufenthalt können Sie sich außerhalb der Essenszeiten mit Wasser (auch heißem Wasser und Tee) versorgen. Mineralwasser ist in unserem vermieteten Laden zu erhalten.
Das Feedback über die Freundlichkeit unserer Mitarbeiter ist durchgängig positiv.

Die Geschäftsführung der Rehaklinik Bad Boll

  • Alle Kommentare anzeigen

kompetent und freundlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2012 war ich eine Woche lang im Kurhaus Bad Boll, um mich wegen Schmerzen in den Knien behandeln zu lassen.
Sowohl mit der ärztlichen Betreuung wie mit den einzelnen Behandlungen bin ich sehr zufrieden. Dasselbe gilt für die Unterkunft und das Essen. Das Zimmer (im Neubau) ist hell und praktisch eingerichtet, sauber gehalten und ruhig; das Essen schmackhaft und reichlich. Die Mitarbeitenden waren durchweg freundlich; ich habe nie ein böses Wort gehört, weder der Mitarbeiter untereinander noch zu einem Patienten. Offensichtlich ist der christlich geprägte Geist des Hauses aus der Zeit von Vater und Sohn Blumhardt und der Herrnhuter noch spürbar. Auch diejenigen Gäste, die die Geschichte des Hauses nicht kennen, empfinden den besonderen und wohltuenden Charakter von Bad Boll.
Hans Ulrich Schaudt, Stuttgart

TOP-KLINIK

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gut strukturierter Tagesablauf mit ausr. Pausen)
Pro:
Alles vom Besten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit Ambiente und sehr hohem Wohlfühlfaktor. Und ausgezeichneter Küche! Ich habe mir diese Klinik bewusst ausgewählt und hatte hohe Erwartungen, die sogar noch übertroffen wurden. Für Patienten über 60 besonders empfehlenswert.

Erholsame Kur in der Rehaklink Bad Boll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen durch kompetente Therapeuten
Kontra:
Zimmerreinigung (Bad) im 2.Stock nicht ausreichend
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember 2011 zur Kur aufgrund eines nicht operierten Bandscheibenvorfalls. Die Therapeuten waren kompetent und die Anwendungen (Fango, Physiotherapie, Termalbad) taten mir gut. Die Zimmerreinigung im 2.Stock könnte besser sein. Das Bad wurde nur einmal in drei Wochen nass herausgewischt. Das Essen im schönen großen Speisesaal war gut. Das Telefonieren war teuer, da über die hauseigene Telefonanlage ein hoher Minutenpreis verlangt wurde. Bei den Vorträgen mit dem Arzt bzw. der Terminplanung abklären, welche wichtig sind. Durch die täglichen Anwendungen und zuvielen Vorträgen, kann sonst das tägliche Pensum anstrengend werden.

2 Kommentare

Geschäftsführung am 03.02.2012

Zur Klarstellung der Telfonberechnung:

Die Gäste der Rehaklinik Bad Boll bezahlen KEINE Grundgebühr für das Telefon.
Es fallen nur nutzungsabhängige Kosten an. Ausgehende Telefonate werden nach Einheiten abgerechnet – für eingehende Anrufe wählt der Anrufer eine 01805-Nummer und bezahlt 14 Cent pro Minute.
Wir weisen unsere Gäste auf die 01805-Nummer hin und geben die Minutenpreise an. Ebenso ist es in unserem Haus erlaubt, Mobiltelefone zu benutzen und es steht ein öffentlicher Fernsprecher zur Verfügung.
Beispielrechnung:
Für die gesparten Grundgebühren kann sich jeder Gast ca. 4,75 Stunden anrufen lassen.

Die Geschäftsführung der Rehaklinik Bad Boll

  • Alle Kommentare anzeigen

gelungene Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober in der RehaKlinik Bad Boll.
Mir hat sehr gut gefallen,ich fühlte mich sehr gut betreut von den
Ärzten und auch von den Therapeuten.
Das Zimmer .was ich bewohnte war überdurchschnittlich gut ,
mit einer sehr großen Naßzelle.
Das Essen war o.K.,der Speisesaal sehr schön.
Ich werde bei der zweiten Hüftoperation auf jeden Fall
wieder nach Bad Boll gehen.

Tolle Rehaklink

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches zuvorkommendes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2011 für 3 Wochen als ambulanter Patient in der Klinik . Bereits am ersten Tag war mir bewußt, dass ich mich hier sehr wohl fühlen werde und so ist es auch gewesen. Alle Therapeuten, Ärzte, Küchenpersonal waren trotz Zeitdruck sehr freundlich und hilfsbereit. Da ich nicht so wie ca. 99 % der Patienten körperlich eingeschränkt war, konnte ich viele Dinge zur Gesundheiterhaltung selbst in die Hand nehmen. Das tolle Thermalbad und die Sauna haben da sehr gut ihre Dienst geleistet. Auch das in der Nähe befindliche Freibad ist sehr zu empfehlen. Das Mittagessen, das ich nur geniessen konnte, war nicht zu bemängeln. Gegen eine geringe Gebür konnte man im Internet surfen. Mein längerer Anfahrtsweg wurde bei den Behandlungszeiten berücksichtigt, sodaß ich nicht die ersten Termine besuchen mußte. Überall lagen die täglichen Tageszeitungen u.a. die Stuttgarter Zeitung aus. Ich kann diese Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich hoffe nicht, dass sich beim Wechsel des Eigentümers in naher Zukunt etwas an der Qualität ändert.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so Nah.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ambulant
Kontra:
Stationär
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2011 für 3 Wochen ambulanter Patient (nicht operiert) in der Reha Klinik Bad Boll und befinde mich der Zeit im ASP-Programm der Behandlung meines Bandscheiben- und Rückenproblem.
Persönlich kann ich nur positiv über den Kurverlauf berichten.
Das Personal ist sehr kompetent, zuvorkommend, sehr freundlich und hilfsbereit wie in einer großen Familie.
Es werden nicht nur Diagnosen erstellt sondern nach der Ursache gesucht.
Drei Therapeuten für Physio Fr. B., Massagen Fr. P. und Gymnastik Fr. V kann ich nur wärmstens empfehlen. Das umfangreiche Angebot an Therapien wie Gruppen- und Einzelbehandlungen und deren Therapeuten möchte ich mein größtes Lob aussprechen.

Die kulinarische Seite (Mittagstisch) hat einen positiven Beitrag zur Heilung (Gewichtsverlust) beigetragen.
Eine Vielzahl von unterschiedlichen Gerichten (tgl. 3) und exzellenten Zusammenstellungen, Salatbüffet, Suppen und Nachspeisen. Ein hoch auf den Küchenchef und dessen Helfer sowie den netten Damen an der Essenausgabe (gehbehinderte bekommen es am Tisch serviert).

Einen Nachteil haben ambulante Patienten. Wo ruhen sie sich aus nach all den Therapien und Anwendungen? Wer keinen verordneten Zugang zum Thermalbad verordnet bekommt, kann den dortigen Ruheraum nur gegen Entgelt benutzen.

Fazit:
Ein sehr gutes Haus für die dort zu behandelnden körperlichen Beschwerden und Gebrechen.

eine Zumutung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Standort
Kontra:
Personal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unfreundliche Rezeption. Telefonabzocke.
Unprofessionalitaet. Patienten werden zu frueh entlassen.
Hauptsache es wurde gezahlt und abgerechnet.
Und so eine Klinik macht auf ihrer duerftigen Homepage auch noch Privatangebote.

Erfahrungen als Angehöriger

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
--
Kontra:
Checkin, Telefongebühren
Erfahrungsbericht:

Telefonabzocke, Anrufe in beide Richtungen können nur über 01805 Nummern und erfolgen und sind somit ziemlich teuer. Es wird die Situation der Patienten, die meist keine Handys haben, gnadenlos ausgenutzt. Schade, dass ein solches Haus es nötig hat, auf diese Weise Geld zu verdienen.

Check-in extrem unpersönlich und zackig in der Abwicklung. Ich konnte mehere Neuankömmlinge beobachten, die mit der Informationsflut und deren Vermittlung völlig überfordert waren. Etwas mehr Verständnis und Entgegenkommen, insbesondere bei den vorwiegend 60+ Patienten, ist dies dringend notwendig. Die Leitung des Hauses sollte hier eingreifen und ihrem Personal unbedingt klar machen, dass es sich hier schließlich um ihre Kunden handelt.

NIE WIEDER und schon garnicht AMBULANT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (bin kranker als vorher)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (unfachliche und contraproduktive Breatung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (fachliche Begleitung und Menschlichkeit fehlt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (manglende Organisation in Allem)
Pro:
nettes Thermalbad und meine Masseurin Fr.P. (die kann Lächeln und ist gut)
Kontra:
medizinische Abteilung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Zeit auf Reha und bereue es sehr mich für dieses Haus entschieden zu haben. War vor vier Jahren nach Bandscheiben-OP schon mal da und war begeistert. Aber nun???????
Alles steht und fällt mit der medizinischen Begleitung. Und wenn man es gerne hat von oben herab und unpersönlich, sowie fachlich fragwürdig als Massenware behandelt zu werden: dann ist man in Bad Boll genau richtig.
Falls man als Mensch, als kranker Mensch betrachtet werden möchte, der alles lernen möchte um wieder am normalem Leben teil nehmen zu können: Dann suchen Sie sich eine andere Klinik.
Ich musste mir viel gefallen lassen. Angefangen von langer Wartezeit (bis zu 7 Std am Tag), bis hin zu dem das man mich ins Krankenhaus einweisen wollte, weil unter der fachmännischen Pflege und Therapien sich mein Ischias wieder entzündet hat....... und eigentlich geht man doch auf Reha um gesund zu werden?!? Oder?
Die Therapeuten hetzen von einem Termin zum nächsten und haben selber kaum Zeit Luft zu holen, geschweige denn sich in für den Patienten wichtigem, umfassenden Maße zu kümmern. Wenn es eine Frage gibt, dann heißt es:Fragen sie ihren Einzeltherapeuten. Der aber nicht außerhalb der bereits gelegten Termine Zeit hat und schon garnicht zwischendurch die Möglichkeit hat sich spontan zu kümmern. Meine Therapeutin ist Gott sei dank fachlich kompetent, so das ich wenigstens Übungen weiß um weiter machen zu können. Wenigstens das!
Als ambulanter Patient darf man am Frühstück (was lecker ist) nicht teilnehmen, und das Mittagessen ist mittelmäßig und wenig. Das Personal im Speisesaal ist genervt und hat kaum Zeit zu Lächeln. Die Kaffeeautomaten täglich wieder neu defekt!
Das Haus ist eigentlich ein wunderhübsches altes Gebäude, fällt aber auseinander an einigen Stellen. So läuft das Wasser aus der Decke im Flur. Der Flur, wo alle Patienten täglich mehrfach durchgehen müssen und sich die Umkleidekabinen der ambulanten Patienten befinden. Aber vielleicht gehört das Ausweichen der aufgestellten Auffangbehälter fürs Tropfwasser ja zur Ergotherapie? Und der Schimmel an der nassen Decke zur Atemtherapie? Wer weiß?!?
Ich würde ja über Vieles hinweg gucken, wenn ich mich medizinisch wenigstens gut aufgehoben fühlen würde. Aber gerade da hapert es am meisten.

Das Wunder von Boll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1991
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser wäre zu Gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und gründlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnamen gibt es immer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Freundlich und Gut! Wäre fast selbst dort angefangen!)
Pro:
Fast alles! Spitzen Behandlung, Super Service!
Kontra:
ur dieser eine Masseur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

!991 lernte ich Bad Boll kennen und ich muß sagen, eine "Spitzenrehaklinik"
Damals kam ich da hin und konnte an Krücken kaum 100 Meter "Kriechen", Dienstags angekommen, Mittwochs erste Untersuchung un Krankengymnastik (damals noch unter Herrn Häfelin) Freitags zweite KG und ich bin da schon mit der Krücke flach in der Hand auf mein Zimmer gegengen. Samstags wurde ich von Bekannten nach Göppingen zu einer Veranstaltung eingeladen, hätte nie damit gerechnet, aber an dem Abend habe ich sogar schon wieder getanzt! Sonntags machte ich einen Waldspaziergang oben am Teufelsjoch vorbei, und habe mich da ganz schön verlaufen. Fast am Ende meiner Kraft kam ich dann bei einer Schutzhütte an der Strasse nach Geißlingen wieder an eine befahrene Strasse, von dort fuhr ich per Anhalter nach Boll und von da aus mußte ich dann wieder zu Fuß nach Bad Boll rüber. Am Empfang traf ich dann den Herrn Häfelin, der die Geschichte erst nicht glauben wollte, mich dann aufforderte ihm auf einer Karte zu zeigen wo ich in den Wald rein und wieder raus bin, dann meinter er daß das ja wohl verrückt sei, daß wäre ja fast unmöglich, das wären rund 10 Km! Da wäre es dann auch kein Wunder daß mir danach sämtliche Knochen weh täten, zumal es Januar sei und alles noch Dick verschneit war! Das haben wir dann das Wunder von Boll genannt, so eine Spontane Verbesserung hatte er auch noch nicht erlebt! 1992 , 1995 und 1997 war ich wieder dort und der Erfolg hat sich bei mir bis jetzt gehalten! Klar wurde es die letzten Jahre wieder schlechter, aber erst jetzt (2010) ist es so weit, daß ich eine neue Reha eingereicht habe! Nun ratet mal wo ich wieder hin möchte!
Klar, für jemanden der in der Kur etwas erleben möchte ist es dort nichts, da gleich hinter Bad Boll "der Bretterzaun " ist, wo die Welt zu Ende ist. Wer aber hierher kommt mit dem Bestreben seine Gesundheit zu Regenereren, der ist hier bestens aufgehoben!
Die Krankengymnasten Herr Ziegler und Herr Baumann waren in den Jahren seit der Herr Häfelin nicht mehr da ist die absolute Spitze, sie haben aber auch bei Herrn Häfelin (der übrigens auch als Lehrer in der Krankengymnastikschule in Heidelberg und Wien tätig war) einen guten Lehrmeister gehabt!
In der Massageabteilung war damal ein blinder Masseur, der für mich der Beste war!

Rehaklinik mit Modernisirungsbedarf

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (eher was für ü60 als für u60)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten - super, Arzt - ging so)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (allerdings nur mit Therapeuten, nicht mit Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (chaotische u. unfähige Therapieplanung)
Pro:
super Therapeuten-Team
Kontra:
nur was für ältere Semester
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
- Super nette fachlich kompetente Therapeuten, die bei eigener Motivation auch gerne gute u. nützliche Tipps geben
- Neu renoviertes Thermalbad, in modernem neutralen Stil
- Sehr gute Wasseranwendungen und Übungen
- Sehr schöne Lage mit schöner gut erkundbarer Umgebung
- sehr, sehr nette Servicekräfte bei den Mahlzeiten

Contra:
- Ärztliche Betreuung eher sachlich u. trocken, teils contraproduktiv zu eigenen Ärzten u. Empfehlungen
- kommt sich als interessierter, körperlich sonst fitter, selbst aktiver Patient eher vom Arzt verarscht und nicht für voll genommen vor
- Therapieplanung vergisst einen eventuell oder gibt einem keine oder falsche Anwendungen, da diese durch Fehlplanung angeblich voll sind
- muß seine Anwendungen, trotz Anweisung vom Arzt, teils selbst bei Therapieplanung einholen, da diese ständig vergessen werden
- Beim Essen gibt es wenig Abwechslung, gerade beim Vegetarischen Esssen (da ist meine eigene Küche Abwechslungsreicher)
- Ernährungsberatung ist für den Arsch, da eigentlich keine nützlichen oder überhaupt interessanten Aspekte geliefert werden.
- Leider wird bei den Anwendungen u. beim Essen eingespart um das neu renovierte Thermalbad zu finanzieren
- Teure Abzocke beim Telefon (heutzutage gibt es Flatrateangebote)
- Ebenso Abzocke beim total veralteten Internet PC (6€ für eine Stunde)
- Nicht mal WLan oder einen Hotspot für eigenen Laptop (trotz heutiger Flatrateangebote)
- keine Angebote oder Veranstaltungen für jüngeres Puplikum
- Ab 22 Uhr veschlossene Haupttüren obwohl elektronische Schlüssel bei den Zimmern (wir sind Erwachsene Menschen)

Gute Reha-Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Im Bademantel vom Zimmer ins Thermalbad
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft-TEP war ich im Dezember für 3 Wochen in Reha.

Ich hatte das Glück, im neuen Bettenhaus mein Zimmer zu bekommen und war dort sehr schön untergebracht.

Die Verpflegung war sehr gut - ich stehe auf gesunde Ernährung, die es hier morgens, mittags und abends gab. Auch war das Service-Personal sehr hilfsbereit und man bekam als "Doppel-Krücken-Geher" sein Essen an den Platz gebracht. Ein nettes Cafe in der Klinik rundete das Angebot ab.

Die Ärzte und Therapeuten, mit denen ich zu tun hatte, waren allesamt kompetent und freundlich.

Als sehr positiv empfand ich die direkte Anbindung der Reha-Klinik an das Thermalbad.

Es ist doch klar, dass in einer Reha-Klinik viele alte Leute sind. Das war für mich mit meinen noch nicht 50 Jahren aber kein allzugroßes Problem. Ich hatte auch unter den Älteren nette Kontakte und Gespräche, sowie das Glück, Teil einer netten Tischgemeinschaft bei den Mahlzeiten zu sein.

Kein Hotel, sondern eine gute Rehaklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fr. Dr. Göser u. das Personal
Kontra:
eine kesse Therapeutin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann mich meinen Vorgängern nicht anschließen. Bin 53 Jahre alt, habe rechts Knie-TEP bekommen. Mein Aufenthalt war vom 29.12.-26.1.09. Meine Ärztin, Fr. Dr. Göser, überragend. Viel Zeit für ausführliches Gespräch, jederzeit ansprechbar u. großzügig was Verschreibungen anging (habe allerdings über andere Ärztin auch Horrorgeschichten gehört). Meine Therapeuten, Fr. Vaccher, Hr. Zimmermann, u. der Spezialist f. Lymphdrainage (Name entfallen) waren wirklich top. Leider habe ich mich von einer Therapeutin verrückt machen lassen ("wie laufen Sie denn, das ist ja unmöglich usw.") und bin dann übungsweise über eine Stunde über einen Höhenweg (rauf u. runter) gelaufen. Dadurch habe ich mich selbst um mindestens 2 Wochen zurückgeworfen. Merke: Höre immer auf deinen gesunden Menschenverstand. Nicht jede(r), die (der) sich Therapeut (-in) nennt, hat soviel Ahnung, wie wir voraussetzen. Höre auf die Therapeuten, die immer wieder sagen, nur das tun, was schmerzfrei möglich ist (das heißt nicht, das man sich nicht anstrengen muß!). Mein Zimmer war zweckmäßig eingerichtet, ein großes Bad mit Dusche u. WC - offensichtlich eigentlich für Rollstuhlfahrer. Fernseher ist tatsächlich nur durch Direktkontakt auszuschalten. Das Essen - Frühstücksbuffet, Mittagessen 3 Menü's zur Auswahl mit Suppe u. Nachtisch, Salatbuffet, Abendbuffet- war wirklich bestens. Gestört hat nur, dass der Platz sofort abgeräumt wurde, sobald einer mit Essen fertig war. Telefonkosten sind bei mir nicht angefallen, habe mit meiner Handyflat meine Anrufe getätigt u. habe alle, die keine haben, zurückgerufen. Über anfallende Kosten wurde ich übrigens vorab schriftlich informiert. Bin jetzt freiwillig noch 24x im ASP -Programm der Rentenversicherung hier im Fitness u. zum Baden (erlernte Übungen weitermachen). Hatte geglaubt, dass bei jedem Gerätewechsel in den ersten Wochen ein Therapeut korrigierend dabeisteht. Habe auch gehofft, dass jetzt sofort mit Muskelaufbau in den Beinen begonnen wird - bin jetzt 4x dort gewesen - es sei noch zu früh. Bin gespannt, ob meine Ärztin bei der Zwischenuntersuchung der selben Meinung ist. Ich würde gerne unter Aufsicht mehr tun.

Vorsicht vor der ärztlichen Versorgung in dieser Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
die Landschaft
Kontra:
vor allem die zwei Ärzte
Erfahrungsbericht:

Kathastrophale medizinische Versorgung. Zynischer, unhöflicher Chefarzt, der die Patienten demütigt und sie nicht ernst nimmt. Über meinen Hausarzt hat er sich in beleidigender Weise geäußert, er sei ein Quacksalber, könne nichts und werde mir nicht helfen. Ich solle mir einen anderen Arzt suchen. Er selber hat sich in den Himmel gelobt. Wenn ich hilflos auf meinem Zimmer lag und nicht zum Essen gehen konnte, hat niemand nach mir gesehen. Schmutz und schlechtes Essen. Telefon unbezahlbar. Die Klinik ist auf gar keinen Fall zu empfehlen. Vorsicht!!

Ein Desaster

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
die Therapeuten
Kontra:
Schmutz, schlechtes Essen, schlechte Orga
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist wunderschön gelegen, was aber derzeit durch Straßenbauarbeiten direkt vor der Klinik etwas untergeht.

An der Rezeption wurde ich freundich empfangen, allerdings auch dort mein erstes Geld los. 10,-- Euro Safegebühr, 2,-- Euro für eine Wasserflasche, mit der man kostenlos Wasser mit und ohne Sprudel zapfen konnte. Man klärte mich auf, dass es nur mit dieser Flasche "aus hygienischen Gründen" mögich sei. Im Verlauf meines Aufenthaltes mußte ich aber feststellen, da das Wasserzapfen auch mit anderen Flaschen durchaus möglich war!!

Telefon auf dem Zimmer war zwar zu benutzen, jedoch nicht bezahlbar. Sowohl für Anrufe nach draussen wie auch für eingehende Anrufe wurde eine Hotline geschaltet (01805), die pro Einheit! 14 Cent kostete. Für mich, die ich aus dem 400 km entfernten Wuppertal angereitst war, bedeutete eine Einheit ca. 2 Sekunden!!!!!!!!!!

Ich bekam ein Zimmer unter dem Dach im dritten Stock. Bis zur 2. Etage ging ein Aufzug, danach mußte man Treppen steigen. Das Zimmer hatte nur ein kleines Fenster, so daß es an warmen bzw. heissen Tagen kaum durchgelüftet werden konnten. ein Standventilator, der bei mir 24 STunden durchlief, sollte etwas Erleichterung bringen.

Es gab einen kleinen Fernseher mit Fernbedienung.Allerdings wurde ich schriftlich darauf hingewiesen, daß der Fernseher nur am Gerät selbst auszuschalten sei. Das hies für mich, jedesmal kurz vor dem Einschlafen mußte ich wieder aufstehen,um den Fernseher auszuschalten. DAs war mir zu mühselig und so lief auch der Fernseher die ganze Nacht druch.

Die gesamte Organisation des Hauses war unzulänglich und unflexibel. Ich wollte einen Morgen auf der Terrasse, die sich direkt neben dem Speisesaal befang, frühstücken. Daraufhin kam eine der SErvicekräfte wie eine Furie auf mich zu und verbot mir dies mit der Begründung: "Dann wollen das alle".

Schlechte Karten haben auch RAucher. Lediglich auf einer Terrasse darf geraucht werden. Diese ist jedoch nicht überdacht und bei Regen wird es ungemütlich. 2 weitere kleine Tische mit Stühlen befinden sich in Nähe der Liegewiese, halb überdacht. Allerdings werden die Türen dorthin bereits um 18.oo geschlossen!!!

Allgemeiner Einschluss ist um 22.00 Uhr. Achtung! Es handelt sich hier um erwachsene Menschen!

Das Essen war eine Katastrophe: Kein Fett, kein Salz, keine Zwiebeln, keine gebundenen Soßen. Einfach ekelig.

Auch die Sauberkeit des Hauses läßt zu wünschen übrig.

Ich bekam Schwefelbäder verordnet. Die lezten beiden Male mußte ich vor Ekel abbrechen. Hinter der Tür, auf einer Liege und in der Badewanne fanden sich massenhaft Ameisen. Als ich den Therapeuten darauf hinwies, daß dies bereits das 2. Mal sei, daß sich überall Ameisen befänden, versprach er, sich darum zu kümmern.

Wie ich aber von Mitpatienten erfahren habe, ist dies wohl nicht geschehen.

Auch das tolle neue Thermal-Mineralba mit 34 Grad Wassertemperatur war teilweise nicht zu benutzen, da der Boden voller Sand, Steine und Blätter war.

Die beiden Ärztinnen, mit denen ich zu tun hatte, erschienen mir genervt, inkompetent und überfordert. Auf meine eigentliche Erkrankung und meine Beschwerden wurde überhaupt nicht eingegangen.

Ich bekam lediglich das Standardprogramm für Rückenbeschwerden: Massagen, Krankengymnastik, Wirbelsäulen-Stabilisation,Fango.

Dafür standen im Therapieplan 9 "Gesundheitsvorträge".

Unter anderem ein Vortrag über Cholesterin. Meine Cholesterinwerte interessierten allerdings niemanden, da dieser bei den Blutwerten nicht mit aufgenommen wurde. Und das obwohl ich Cholesterinsenker nehmen muß.

Ein weitere Beitrag hiess: Wohnen im Alter. Ich bin erst 50 und wohne bereits.

Also habe ich mir diesen ganzen Quatsch geschenkt.

Die Klinik ist absolut nicht für jüngere Patienten geeignet, eher ab 70 Jahre aufwärts.

Außer 3 mal wöchentliche Andachten, einer Gesangsgruppe und nervtötenden Klavier- und Gesangskonzerten wurde nichts kratives angeboten.

Und nun das Positive: Alle Therapeuten, die ich hatte, waren hervorragend ausgebildet und sind individuell auf mich eingegangen. Dafür vielen Dank

Ansonsten vergessen sie diese Klinik lieber

Retterspitz bei Beintrombose, Gebührenabzocke bei den Angehörigen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Gegend
Kontra:
schlechte ärztliche und kaufmänische Leitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anrufe von Angehörigen in der Klinik werden nur über 01805 er Nummer ermöglicht. Ich soll pro Min. die ich meine Familienangehörige anrufe 0,12 € bezahlen. Trotz Proteste keine gebührenfrei Anrufe möglich.
Patientin wurde noch am Entlassungstag bei einer anderen Klinik mit akuter Trombose eingeliefert(Lebensgefahr).
Kurarzt verschrieb trotz mehrwöchiger Beinschmerzen nur pflanzliche Tinktur zum einreiben des Beins. Keine Trombosestrümpe, keine Wickel des Beins.
!!!! ACHTUNG!!!! Medizinisch sehr bedenkliche Rehaklinik!!!!

1 Kommentar

Marco1975 am 02.08.2012

Ich weiß nicht, in welcher Klinik dieser Patient war, aber ich kann seine Meinung in keinster Weise teilen!!!!!!!!!!!