Krankenhaus St. Joseph-Stift

Talkback
Image

Schwachhauser Heerstraße 54
28209 Bremen
Bremen

128 von 202 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

203 Bewertungen davon 5 für "Onkologie"

Sortierung
Filter

Tolle Betreuung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Soziale Dienst könnte mehr für die Patienten machen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer könnten moderner sein)
Pro:
Super nette Schwester und Pfleger! Sehr gute Fachärzte
Kontra:
Zimmer könnten moderner sein!
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr nettes und qualifiziertes Stations Team
Ich fühlte mich dort, sehr gut
betreut und aufgehoben.

Darmkrebszentrum sehr empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich 1 Woche nach der Entfernung eines Darmpolypen im SJS die Nachricht erhielt, dass Krebszellen gefunden wurden, war ich natürlich sehr schockiert.

Schnell bekam ich einen Termin in der Sprechstunde des Darmkrebszentrums des SJS, in der ich über die notwendige Darm-OP aufgeklärt wurde und alle, wirklich alle Fragen, die auf mich einstürzten, stellen konnte. Am selben Termin wurden auch direkt weitere Untersuchungen, wie Ultraschall des Bauches und Röntgen der Lunge durchgeführt, so dass ich dafür keine Extra-Termine vereinbaren musste.

Die OP, durchgeführt von Prof.Sendt, und die anschließende Genesung verliefen so gut, dass ich schon nach 9 Tagen, dass Krankenhaus verlassen konnte.

Danken möchte ich an dieser Stelle Prof. Wendt und sein gesamtes Team für die professionelle, zugewandte und freundliche Begleitung. Besonders möchte ich auch den Stationsärztinnen, Pfleger und Pflegerinnen von Station 1.1/2 danken. Unglaublich, mit wieviel Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kollegialität hier auf der Station gearbeitet wird. Ich bin tief beeindruckt! Und auch noch vielen Dank an das Schmerzteam. Die Schmerzpumpe war super! Sie alle haben dazu beigetragen, das ich mich so schnell erholt habe. Danke!!!

Empfehlenswerte Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, hilfsbereites Personal, was sich, wenn möglich, immer Zeit für die Patienten nimmt. Die Ärzte sind ebenfalls sehr freundlich, einfühlsam und geben sehr verständlich Erklärungen. Die OP verlief einwandfrei, wie auch die Nachsorge . Termine werden zeitnah eingehalten.
Es wird auch mit einer Engelsgeduld auf Patienten eingegangen, die die deutsche Sprache nicht perfekt beherrschen . Es werden u. U. dann auch Familienmitglieder mit ins Boot geholt, um aufzuklären. Die Zimmer sind mit modernsten Betten ausgestattet und sogar ein Kühlschrank ist dort vorhanden.
Einzig die Parkplatzsitiuation ist schwierig.

Für mich einfach perfekt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr gut behandelt und versorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin heute nach , zum Glück, nur 4 tägigem Aufenthalt aus der Onkologie entlassen worden. Ich möchte mich bei allen Ärzten und dem gesamten Pflegeteam die mich mich betreut haben herzlich bedanken. Natürlich geht man mit einem Brustkrebs Befund mit grossen Beklemmungen und Ängsten in die Klinik. Mir erging da nicht anders obwohl ich auch im Bezug auf meine Erkrankung bemüht war nur positiv zu denken, kappt nur nicht so ganz. Man ist mir dort von Anfang bis Ende sehr freundlich und kompetent entgegengetreten. Alle Fragen , egal in welcher Abteilung die Untersuchungen gemacht wurden , waren für mich verständlich erklärt. Auch der Ablauf der Op, sowie das weitere Vorgehen wurde ausführlich behandelt und psychologische Betreung war auch angeboten. Zu guter Letzt bleibt noch zu sagen , auch das tolle Zimmer war ein Punkt der nur positiv für mich als Patientin war. Ich werde die ganze Abteilung in bester Erinnerung behalten und , sollte es nötig sein, jederzeit dort wieder vorstellig werden. Vielen Dank

Alleingelassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche kompetenz
Kontra:
Psychische Begleitung/Emotionale Kompetenz
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik wegen Brustkrebs. Es war fast kaum auszuhalten, das Schwestern mir entgegenkamen, als hätte ich die letzte Ölung vor mir und als Krönung an meinem Bett standen während einer Visite und geheult haben!!! Dabei war und ist mein Brustkrebs heilbar. Dafür fehlen mir echt immer noch fast die Worte. Vom fachlichen her mag es da ja sehr gut sein und die OP ist auch erfolgreich verlaufen, aber auf der Seite der psychischen Betreuung ist es das allerletzte gewesen. Mir wurde eine Psycho-Onkologin an die Seite gesetzt, die mir mehr Angst gemacht hat, als das sie mir geholfen hat. Völlig fehl am Platz! Dann wurde mir zugesagt, nachdem meine linke Brust entfernt werden musste, das ich eine seelische Unterstützung an die Hand bekomme, weil man so ein traumatisches Erlebnis ja erstmal verarbeiten muss. Was war? Es kam keiner. Ich bin vollkommen im Stich gelassen worden damit. Der Hammer aber war, da ich alleinstehend bin, habe ich gefragt, ob ich vielleicht früher in die Klinik kann, und es wäre eben auch seelisch etwas leichter gewesen. Daraufhin wurde mir gesagt, sowas ginge nicht, da müsste ich schon nach Bremen-Ost gehen.
Die völlig normale psychische Ausnahmesituation in der man dann ist, wird so beantwortet. Da besteht ein erhöhter Bedarf an Schulungen in der seelischen Begleitung und dem ganzen Umgang damit. Dann wurde ich viel zu früh entlassen. Nach einer Brustentnahme war ich noch nicht mal eine Woche in der Klinik. Nach 5 Tagen durfte ich wieder gehen, ich würde sagen, musste ich wieder gehen. Das war einfach alles zuviel. Bezeichnend ist doch auch, das in dieser Bewertung hier und sicher auch in anderen Portalen der Punkt der psychisch-emotionalen Seite garnicht abgefragt wird! Wann wird man denn endlich begreifen, das der Mensch eine Seele hat, die verletzt ist bei solch schweren Erkrankungen, aber bei jeder anderen auch, und das das nichts mit " verrückt sein " zu tun hat sondern ein normaler Ausdruck einer Erschütterung ist!

1 Kommentar

St.Joseph-Stift_Bremen am 02.06.2015

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für die Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserem Brustzentrum. Wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung zufrieden waren, und bedauern sehr, dass Sie sich damals psychisch nicht gut begleitet gefühlt haben.
Gerne möchten wir Ihnen anbieten, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um in einem persönlichen Gespräch herauszufinden, was wir hätten anders machen können.


Kontaktdaten:

Qualitätsmanagement:
Mail: [email protected]
Tel.: 0421 347 1844



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Qualitätsmanagement des SJS Bremen