Krankenhaus Salem

Talkback
Image

Zeppelinstraße 33
69121 Heidelberg
Baden-Württemberg

83 von 102 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

104 Bewertungen

Sortierung
Filter

Absolut empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie,
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut positiv, würde immer wieder dorthin gehen.

Ich fühlte mich vom ersten Moment an perfekt aufgehoben, sowohl was die medizinische Betreuung als auch das Menschliche angeht.

Aufgrund eines Blasensprungs und nicht einsetzender Wehen wurde in regelmäßigen Abständen u.a. ein CTG durchgeführt.
Ich wurde genau über sämtliche (möglichen) Schritte aufgeklärt, und hatte dabei stets das Gefühl, dass sich dafür ausreichend Zeit genommen wurde, wie auch für mögliche Rückfragen.
Nie kam auch nur ansatzweise ein Gefühl auf, übergangen zu werden oder aber in einer „Massenabfertigung“ gelandet zu sein (was man nicht von jedem Krankenhaus behaupten kann).

Sowohl die Ärzte/Ärztinnen als auch die Hebammen und Schwestern waren stets äußerst freundlich, empathisch, geduldig und hilfsbereit.

Man hatte nicht das Gefühl, sich in einem Krankenhaus zu befinden, und auch das Gefühl, unbedingt schnellstmöglich nach Hause zu wollen, kam nicht auf, da es eine insgesamt sehr positive Atmosphäre war.

Ich kann dieses Krankenhaus nur wärmstens weiterempfehlen, und würde selbst immer nur dorthin wollen.

Großes Lob!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blutungen während Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute ambulant in der Klinik. Ich möchte an dieser Stelle gerne die überdurchschnittlich freundlichen Und feinfühligen Ärztinnen hervorheben. Ich war davor bereits zweimal in dieser Klinik und auch damals wurde ich immer absolut feinfühlig und professionell behandelt.

Trotz der aktuell besonderen Situation haben sich alle viel Zeit genommen, meine Fragen ernst genommen und ausführlich beantwortet.

Ich finde dies ist keine Selbstverständlichkeit!

Der Klinikalltag ist sicher nicht immer einfach und bestimmt oft stressig. Die Ärzte und Pflegekräfte haben mich dies bisher bei keinem Aufenthalt spüren lassen.

Ein großes Lob und ein großer Dank an die Klinik!

Danke für alles!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte waren immer greifbar und haben alle Fragen verständlich beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte und das ganze Team haben mich förmlich gerettet. Die Anästhesie hat sich auch spät abends noch die Zeit genommen alles ausführlich zu erklären.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2 Personenzimmer war vollkommen ok.)
Pro:
Sie haben sich ausführlich mit meinem Krankheitsbild beschäftigt, bevor sie die finale OP durchgeführt haben
Kontra:
Krankheitsbild:
Harnleiter wieder in Takt gesetzt/Myome entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einem angegrissenen Harnleiter aus der ersten OP in der Urologie und kann das Team (Ärzte und Schwestern) der Urologie nur weiterempfohlen. Sie haben bei mir sowohl eine kurzfristige Not OP als später auch die Finale OP durchgeführt. Die Ärzte und das ganze Team haben sich ausführlich mit meinem Krankheitsbild beschäftigt, und mich immer auf dem laufenden gehalten. Vielen, vielen Dank dafür. Sie waren meine Rettung. Die Schwestern waren sehr einfühlsam (bis vielleicht eine), und haben immer für gute Laune gesorgt. Gerade wenn man mal ein Tief hatte.
Vielen Dank auch dafür. Man merkte dass Sie ihren Job lieben.
Das Essen war so lala, Zimmer sauber und mit 2 Personen auch angenehm.
Mein Dank gilt auch den Ärzten der Gynäkologie, die haben einen großartigen Job gemacht, gerade unter den speziellen Umständen.

Ich kann das Salem Krankenhaus nur weiter empfehlen.

Geradezu perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Pflegepersonal und Anästhesieteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fast perfekt!
Freundlicher Empfang, schönes Zimmer, nettes und kompetentes Anästhesieteam und Pflegepersonal, perfekte Operation durch Belegarzt. Danke!
Einziger Kritikpunkt: die sommerliche Hitze in den Zimmern ist schwer zu ertragen.

Menschlichkeit und Empathie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In sehr schweren Stunden haben mir Ärzte und das Pflegepersonal in Salem sehr sehr geholfen. Empathie, Nächstenliebe, Verständnis und die Versorgung der Patienten sind vorbildlich. In tiefer Dankbarkeit.

Nie wieder !!!

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Personal)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts!
Kontra:
Ohne worte!!!
Krankheitsbild:
Urologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal an der REZEPTION sehr unhöflich und respektlos..
Personal der abteilung auch unhöflich (nicht alle)..
Es wird nicht richtig zugehört..
Kein verständnis für begleitung und patient.. Man kann hier nur mehr krank werden..
Definitiv keine empfehlung !!!

Wohlfühl-Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Keine Dusche im Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Juni 6 Tage auf Station 2/1. Hüft TEP. Mein Chirurg hat da Belegbetten.
Die Betreuung u.die Freundlichkeit
der Pflegekräfte fand ich super. Ich habe mich dort wohlgefühlt Auch das Essen ist schmackhaft u.reichlich. Vielen Dank. Bei mir hat alles gepasst.

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nochmalige Untersuchung vor der OP und kritische Reflektion, ob OP überhaupt sinnvoll ist
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr netter Empfang, bemühtes und fachkundiges Personal

Danke an alle Pflegerinnen und Pfleger und die Küghe!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist vielleicht mit den unteren Teilbewertungen nicht ganz stimmig, entspricht aber meinem Bauchgefühl. essen und Pflege toll, mein behandelnder Arzt mindestens einmal am Tag greifbar und beantwortet geduldig Fragen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (teilweise waren die Auskünfte der Pflegekräfte etwas widersprüchlich und man sollte bei der Medikation darauf achten, was man bekommt und lieber nachfragen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (wird sich zeigen, wenn die Fäden gezogen sind. 6 cm für eine einseitige Strumaentfernung erscheint mir viel, wird aber wohl aus ästhetischen Gründen so gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (EG und Abläufe zunächst völlig unübersichtlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (bezieht sich auf das 2. OG)
Pro:
Dachterrasse, Pflegekräfte, Essen, Rick's Cafe
Kontra:
2. OG sollte dringend auch renoviert werden, Patienten Management etwas veraltet. erster Tag war eine Schnitzeljagd mit immer gleichen Fragen. ein Hinweis darauf, dass ein Plan vom EG auf dem Zimmer liegt, wäre toll gewesen, auch ein klares Zeichen,
Krankheitsbild:
Struma, einseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz Corona Krise habe ich mich für die OP entschieden. Besuch von meiner Familie konnte ich deswegen zwar nicht bekommen und auch das Krankenhaus nicht verlassen, fühlte sich dadurch aber auch sicherer an und war sehr angenehm ruhig. Außerdem gibt es momentan nur Zweibettzimmer, auch für Kassenpatienten ohne Zuzahlung (sonst ca. 60 Eur/Tag Zuzahlung).

Die Vorbereitung auf die OP am Vortag war sehr gründlich und in der Regel war Zeit für Rückfragen und Wünsche. Bis auf wenige Ausnahmen waren alle Ärzte, Ärztinnen und Pflegekräfte sehr freundlich, man wird auf dem Flur immer gegrüßt.

OP war erst spät und ich durfte 14 Stunden nichts essen. Schwierig, aber oft üblich, auch wenn 6-8 Stunden in der Regel ausreichend sind. Das erfordert aber,dass es zu keinen Änderungen im OP Plan kommt und das lässt sich wohl nicht vermeiden. Also besser hungern und ggf um Infusion bitten, anstatt nachher schlimmeres bei der OP zu haben.

Versorgung danach war sehr gut, konnte mich gut erholen.

Danke an Drs Bernauer und Roth und das Team von Station 2/1!

Hochkompetent!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hochkompetente und freundliche Behandlung - sowohl ärztlich als auch pflegerisch.

Wunderbar

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen
Kontra:
Parkplatzsituation für Besucher
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Klinik Aufenthalt während meiner Geburt und bis zur U2 war wirklich toll. Die Hebammen im Kreißsaal, die Ärzte während der Entbindung haben uns fantastisch unterstützt und auch während der schwierigen Geburt nie alleine gelassen. In der Villa kann man sich fast zu Hause fühlen, die Schwestern sind nett unterstützen Tag und Nacht. Die Zimmer sind wirklich schön und das Essen ist gut, mehr geht in einem Krankenhaus nicht! Vielen Dank!

Ein Krankenhaus zum weiterempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte, freundliche Schwestern
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für 1 Woche im Januar 2020 war das Salem mein Zuhause. Bei mir wurde die Gallenblase entfernt, die mir infolge Gallensteinen erhebliche Probleme machte.
Vom Tag der Aufnahme bis zum Tag der Entlassung gab es nicht einmal Grund zu klagen. Die Schwestern und Ärzte waren sehr geduldig, freundlich und kompetent.
Es wurde vor der OP gut aufgeklärt und geduldig die Fragen beantwortet.
Der Eingriff verlief ohne Probleme und ich fühlte mich dort super betreut und gut aufgehoben.
Das Essen abwechslungsreich und gut im Geschmack.
Das Zimmer (2 Betten), hell und sauber.
Das Salem kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Zweimal nur gutes zu berichten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019+2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sehr lieb und einfühlsam
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November in der 10. SSW nach einer Fehlgeburt zur Ausschabung im Salem.
Bereits in 2017 habe ich dort meinen Sohn per KS zur Welt gebracht und war rundum zufrieden.
Daher hatte ich mich entschieden, für die AS wieder dorthin zu gehen.
Ich kann nur sagen, dass ich mich wieder bestens betreut gefühlt habe. Egal ob Schwester, OP-Pfleger oder Ärzte, alle waren sehr einfühlsam und unglaublich nett!
Es wird auf Fragen und Wünsche eingegangen.
Ich kann über das Krankenhaus Salem nur positives berichten und es weiterempfehlen.
Man nimmt sich hier Zeit für die Patienten.
Danke für die gute Betreuung!

Geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung - Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten einen geplanten Kaiserschnitt im Salem bedingt durch Beckenendlage. Erste Geburt.

Durch mehrere Infoabende von unterschiedlichen Krankenhäusern haben wir uns letztendlich für das Salem entschieden. Es war das Bauchgefühl, der Eindruck von der leitenden Oberärztin als auch der Hebammen. Die Villa Menge ist zwar wunderschön, dazu kommen wir später, war für uns aber zweitranging in der Entscheidung, da der Eingriff im Fokus stand.

Rückblickend war das Vorgespräch zur OP mit der leitenden Oberärztin als auch das kurze Kennenlernen mit dem stellvertretenden Chefarzt, welcher den Eingriff vornahm, für uns sehr wichtig. Es hat unsere Entscheidung bekräftigt und ein gutes Gefühl vermittelt. Das sollten alle werdenden Eltern dem „Googeln“ vorziehen! Sprecht mit den Ärzten.

Das Personal in der Villa hat uns gut unterstützt, war rund um die Uhr für uns da, immer freundlich und sehr erfahren. Wir hatten aber auch eine junge, in Ausbildung sich befindende werdende Hebamme zugeteilt, die wir an dieser Stelle in höchstem Maße loben möchten. Entgegen verbreiteten Internet Rezessionen über sich beschwerende Eltern, die sich durch auszubildendes Personal nicht gut behandelt fühlten, hatte sie eine wunderbar ruhige Art und ein ausgeprägtes Feingefühl für Kind und Eltern.
Auch hat uns das OP Team zu jederzeit mit deren Souveränität Sicherheit gegeben und auch der stellvertretende Chefarzt war spitze, fachlich als auch menschlich.

Der Fußabdruck nach der Geburt auf eine Mini-Leinwand ist eine tolle Erinnerung an diesen wunderbaren Augenblick. Eine gelungene Aufmerksamkeit des Krankenhauses.

Ganz herzlichen Dank!

Sehr gutes Krankenhaus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
gynäkologische OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für vier Tage im Krankenhaus Salem in Heidelberg. Das KKH insbesondere die Gynäkologische Abteilung kann ich absolut weiter empfehlen! Schon die Aufnahme durch die freundlichen Damen fand ich gut. Den ersten Tag verbrachte ich mit den Voruntersuchungen, die zwar etwas dauerten, aber die Zeit war überschaubar. Das Personal ist kompetent und ausgesprochen freundlich. Die Zimmer sind sehr hell und angenehm. Ich habe mich dort sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt!

Professionalität, Herzlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundlich, aufgeschlossen, professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine knappe Woche wegen einer Hüft-OP im Salem verbracht. Kann dieses Krankenhaus absolut
weiter empfehlen. Ausgesprochen freundliche Personen,
es wird vorher erklärt was man macht bzw. was kommt.
Herzliche & sehr positive Atmosphäre, hohe Professionalität.

Ambulante OP gut organisiert durch sehr einfühlsames Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetentes freundliches Personal
Kontra:
Parkplatzsituation um das Klinikgelände herum (ab best. Uhrzeit)
Krankheitsbild:
gynäkologische OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ambulant zur OP (Hymenalspaltung) im KH Salem. Bereits an der Rezeption hatte ich einen angenehmen Kontakt mit dem Personal erlebt. Es sollte noch erwähnt werden, dass man auch als ambulanter Patient zu einer OP in einem Krankenhaus grundsätzlich deutlich mehr Wartezeit einplanen muss (mehr Patienten, auch OP-Termine von stationären Patienten, Voruntersuchungen) als in einer chirurg. Praxis. Als Patient mit gesundheitsberufl. Hintergrund habe ich aber damit gerechnet.
Sehr gut fand ich die Begleitung durch eine Schwester zur Voruntersuchung sowie die stets sehr freundliche, empathische und detaillierte Aufklärung und Informationen durch die Ärzte und PflegerInnen. Es handelte sich bei mir um einen eher kleinen, schnellen Eingriff, wobei allein das Ausfüllen der Formulare zuvor länger dauerte, als der reine Eingriff. Die Betreuung direkt im OP-Bereich vor und nach dem Eingriff empfand ich ebenso einfühlsam wie kompetent. Die wesentlichen Eckdaten zum Eingriff werden noch einmal mit dem Patienten per Gegenabfrage gecheckt. Der Anästhesist ging auch auf meine Anmerkungen vom Vorgespräch ein (Kanüle lieber in Unterarm statt Handrücken). Ich hatte und habe nach der OP zu keiner Zeit Schmerzen. Mein Eindruck vom Krankenhaus Salem ist sehr positiv. Sollte ich wieder einmal medizinische Hilfe/Rat benötigen, komme ich gern hierher.

Super zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Gebühren TV, Internet und Telefon
Krankheitsbild:
Schilddrüse OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Schilddrüsen OP und lag 4 Tage im Salem auf der Chirurgie.. Ich wurde super lieb behandelt, alle Schwestern und Ärzte waren sehr nett und ich konnte sie Löchern mit meinen Fragen..

Immer wieder gerne.

Unverhältnismäßig lange Wartezeit für ambulante Patienten - über 7 Stunden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Betreuung durch Personal in Ordnung, Wartezeit unverhältnismäßig)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Personal informierte umfangreich)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Musste über 7 Std. (!) Wartezeit im Empfangsbereich auf harten Sitzmöbeln verbringen.)
Pro:
Personal nett und zuvorkommend
Kontra:
Ablauf sehr schlecht organisiert
Krankheitsbild:
Ausschabung/Abrasio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wochen zuvor vereinbarte ich einen Termin zur Abrasio/Ausschabung. Ich sollte mich am 18.02.2019 im KH Salem einfinden. Ich war dort um ca. 6.40 Uhr. Die letzte Mahlzeit/Trinken hatte ich am Abend des 17.02.2019 um ca. 18.30 Uhr zu mir genommen. Die einzelnen Untersuchungsgänge zogen sich schleppend dahin. Ich musste im EG warten, auf sehr schlechten Stühlen, bekam die ganze Hektik und den Besucherverkehr mit. Auf Nachfragen hieß es, man könne keine Zeit nennen. Letztendlich kam ich um kurz nach 14.00 Uhr zur OP-Vorbereitung, nach über 7 Std. Wartezeit. Mir war aufgrund des leeren Magens und Flüssigkeitsmangels nicht besonders gut.
Ich musste mich in einer kargen Kabine für die OP umziehen. Nach der OP wurde ich in den Aufwachraum gebraucht und von dort aus nach einer gewissen Zeit direkt entlassen. Ich hatte nicht einmal die Möglichkeit mich etwas zu waschen, was ich schon gerne getan hätte, da ich blutetet und auf einer blutigen Unterlage lag. Ich bekam 2 dicke Einlagebinden und einen Einmalslip sowie meine Kleidung gebracht, das war's. Ich bekam etwas Wasser und noch nicht einmal einen Zwieback - glücklicherweise hatte ich mir selbst eine Kleinigkeit Obst mitgenommen.
Alles in allem kann ich nur sagen: Nie wieder ambulant im Krankenhaus Salem. - Zumal ich den Eindruck hatte, dass Privatpatientinnen vorgezogen wurden.

Brustzentrum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Brustsprechstunde des Krankenhauses wird von sehr kompetenten, liebevollen, ehrlichen Ärzten durchgeführt. Eine Beratung auf diesem fachlich hohen Niveau und den umfangreichen Kenntnissen, habe ich in anderen Brustzentren (Bw und Rlp) nicht erhalten. Ich wartete nicht lange und es wurden Untersuchungen zusätzlich zur gesundheitlichen Sicherheit gemacht. Hier geht es um die Person an sich und nicht (wie sonst leider meist)um eine möglichst schnelle Abfertigung vieler Patienten. Absolut lobenswert und empfehlenswert!

Rund um zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, super Ärzte, sehr sauber
Kontra:
Krankheitsbild:
MA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist wirklich spitze. Wir haben uns von Anfang an wohl gefühlt. Das gesamte Personal war sehr zuvorkommend und freundlich und hat uns an diesem schwierigem Tag gut betreut.

Beste Klinik zur Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patienten orientiert,offen,kompetent ,Atmosphäre in der Villa toll
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe dort nach langem eigenen Hin und Her spontan meine Tochter entbunden.Wurde super gut und herzlich beraten und betreut-sowohl bei der Entscheidung Kaiserschnitt oder spontane Geburt als dann auch bei der Geburt und vor allem auch danach.Sehr an den Bedürfnissen der Patienten orientiert,sehr persönlich und fachlich super!

unfreundliche Hebamen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
vieles
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überhaupt nicht zu empfehlen!!

Meine Freundin hat dort vor einigen Tagen entbunden und wir Würden es niemanden empfehlen.
Nach dem Sie Tabletten zum wehenfördern bekommen hat war noch net mal jemand richtig interressiert mal ab und zu den muttermund zu untersuchen. Als sie geweint hat vor Schmerzen da sie davon Nierenschmerzen bekam wollte ihr keiner glauben bis ich drauf bestanden bin das Ultraschall gemacht wird und es kam dabei raus das der Harnleiter gequetscht ist. Das Personal unfreundlich die Hebamen zwingen den Mütrern ihre Meinung auf und bahandeln die Mütter als ob sie nichts zu sagen hätten!!
Die Zimmer sind ganz unten Kreissaal ganz oben im Gebäde neben dran?? halbewelt Reise!Die haben meine Freundin ins Zimmer gelegt mit einer Frischgebackener Mama also lag meine Freundin 2 Tage in den Schmerzen und das Baby ihrer Zimmergenossen weinte fast die ganzen Nächte und liess meine Freundin nicht vor der Geburt noch mals Kraft tanken.
Da niemand von den Hebammen so freundlich war den Muttermund zu untersuchen schickten sie mich Nachts nach Hause da sie der meinung waren passiert noch nix. Kurze Zeit darauf hstte meine Freundin eine Sturzgeburt und ich konnte nicht dabei sein wie abgesprochen, weil ich es nicht geschafft hab dort wieder zurück zu fahren!! Als ich ankam sagten sie nur das es vorbei ist und ich musste noch mals 1 stunde warten bis ich zu ihr konnte obwohl sie den mehrmals gesagt hat das ich rein soll. Die haben echt einen wichtigen Augenblick zerstört und die Zeit kann man nicht mehr zurück drehen um das wieder gut zu machen!!
Ich finde die gehen im Salem überhaupt nicht auf die Wünsche der Patientin ein und die Hebamen sind recht frech!!
Das Kind haben die nach der Geburt auch nicht richtig untersucht nur Ohren Mund und die Fontanelle keiner hat nach den Rücken nachgeschaut usw. der Bauchnabel war so lang das es dem Baby fast zwischen den Knien hing der Hausarzt hat es dann endlich gekürzt!!
Also überhaupt nicht zu frieden und nie mehr wieder????

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur ambulanten op in der gynäkologischen Abteilung.
War sehr zufrieden, es gibt nichts auszusetzen.
Empfang, Beratung, Ärzte Betreuung, Zimmer alles super.
Immer wieder. Danke an alle.

hochkompetent und freundlich - sehr empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute medizinische Behandlung, überaus freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal ist hochkompetent, zugewandt und freundlich und arbeitet Hand in Hand. Alle wissen über alles Relevante Bescheid. Ich habe mich jederzeit in guten Händen gefühlt - medizinisch und menschlich. Auch der Besuch wird freundlich aufgenommen.
Die Zimmer sind hell und angenehm.
Ich kann das Krankenhaus und insbesondere die Gynäkologische Station mit Nachdruck weiter empfehlen. Wenn schon Krankenhaus, dann dieses!

Schilddrüsen-OP mit schweren nachteiligen Auswirkungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (s. meine Erläuterungen/Erfahrungsbericht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal war kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine persönl. Erfahrungen und Eindrücke:Im April 2017 wurde ich aufgr. eines kühlen bis kalten SD Knotens gutartig operiert. Im AWR, in dem ich mittlerw. alleine lag, tauchte plötzl. eine Schwester mit einem Arzt/Ärztinauf, die erklärte, dass beids. jeweils 2 Flaschen voll mit Blut aus der Drainage geflossen sind + aus dem Verband Blut läuft. Der Verband wurde entfernt und der Arzt sagte: “Da ist ja ein riesiges Hämatom, das muss weg“, eine 2. OP wurde notwendig. Kopf kann weder gestreckt/bewegt werden, ohne dass es am Wulst/OP-Narbe spannt/reißt. Naht liegt wie eine festgezurrte Schlinge um den Hals. Einengung im ges. Halsbereich. Starke Atemnot und Schluckbeschw. Trinken/Essen kann nur in gekrümmterHaltg. gewürgt werden. Würgereiz, Räuspern mit Schleimbldg. belegte Stimme, geschädigte Stimmbänder. Zur Abklärung der starken Atemnot hat mich der Hausarzt zu einem L-Facharzt überw., wegen Dringlichk. den Termin selbst vereinbart. Ein Lungenfunktionstest wurde erstellt und als OP-bedingt diagnostiziert.Umgeh. habe ich das KH aufg. + u.a. meine zahlr. schweren Probleme, die nach der OP aufgetreten sind, erklärt. Eingegangen wurde darauf nicht, mir wurde erklärt, dass das Narbenwachstum nicht abgeschlossen sei und frühestens in 2 Jahren eine Narbenabschälung erfolgen kann, für den Wulst soll der Hausarzt „Querfriktion“ verschr.Eine Tracheazielaufnahme der Luft- und Speiseröhre sowie eine Endoskopie wurden im Anschluss vom Hausarzt veranlasst. Da weitere Ärzte/Klinik nur entsetzt und ratlos waren, habe ich Ärzte der Charité in Berlin aufgesucht. In der Chirurgie wurden mir der Zusammenh.meiner Atemnot und weiterer Probleme erklärt. Der Wulst über der OP-Naht ist nur ein äußerl. Anzeichen. Unter dem Wulst vollzieht sich permanent ein Spannen und Reißen. NachAusw. der Tracheazielaufnahme und eigenen Untersuchungen durch den HNO-Arzt wurde mir gesagt, dass der Kehlkopf „verkippt“ ist und eine normale Schluckfunktion nicht möglich ist. Bei einem weiteren operativen Eingriff wäre das Ergebnis nicht einschätzbar. Eine ähnl. verlaufene SD-OP war den Ärzten der Charité nicht bekannt.Therapie: „Logopädie/Physiotherapie/Manualtherapie, FaszientherapieAufgrund der Vernarbungen ist eine intensive und kontinuierliche manual-/physiotherapeutische Beübung nötig, welche auch über die Regelfallverordnunghinausgeht. Bei Unterbrechung wären erzielte Erfolge schnell wieder nichtig. Eine psychosom. Schmerztherapie wird empf.

Wunderschöne Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter ist Salem zur Welt gekommen. Ich hatte eine schnelle Geburt und wurde unter der Geburt toll betreut. Ich hätte mir keinen schöneren Geburtsvorgang vorstellen können. Auch die Unterkunft nach der Geburt war wunderschön. Tolle Zimmer, schön gestaltet, gute Versorgung.

Sehr gute Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte super, freundliches Personal, Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Gebärmutter, Blase angehoben
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

An der Patientenaufnahme von sehr freundlichen Damen empfangen. Kaum Wartezeit bis zur Aufnahme. Sehr schönes zwei Bett Zimmer. Im Aufwachraum sehr aufmerksames Personal. Nach der OP genaue Erklärung von zwei verschiedenen Ärzten, wie operiert wurde, so dass man auch als Laie alles optimal verstanden hat. Auch wurde alles genau besprochen, wie lange der Katheder bleibt und wie er entfernt wird. Wenn man nach der Schwester klingelt, dauert eshöchsten zwei Minuten bis jemand kommt. In welcher Klinik findet man das heute noch?.... Auch die Nachtschwester hat mindestens drei mal ins Zimmer geschaut ob alles in Ordnung ist. Infusionen wechseln, kein Problem, Auch bei der Visite könnten Fragen gestellt werden und ich hatte nie den Eindruck, dass die Ärzte es eilig hatten. Prof. Domschke ist ein sehr einfühlsamer Arzt, zu dem man gleich Vertrauen hat. Auch wenn er bis 16 Uhr operiert hat, fand er noch die Zeit um nach seinen Patienten zu schauen.Fazit: sehr zufrieden, werde die Klinik weiter empfehlen. Sollte jemand von meiner Familie erkranken ist Salem die erste Wahl.

Dramatisches Geburtserlebnis für Mutter und Kind!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Stillbetreuung
Kontra:
Entbindungsvorgang
Krankheitsbild:
Geburt/Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe werdende Eltern,

ich kann Euch nur ans Herz legen in einer Uniklinik zu entbinden, die bestimmt für Mutter und Kind eine bessere, adequate medizinische Versorgung sicherstellt! Denn eine problemlose Schwangerschaft hat keine Aussagekraft wie am Tag X die Geburt verläuft! Hier meine Erlebnisse im Krankenhaus Salem:

- Personalmangel auf der Entbindungsstation am Wochenende
- unqualifizierte Bemerkung einer Hebamme "Diese Geburt wird auch in die Geschichte eingehen."
- Arztgeheimnis wurde nicht eingehalten, da Personal Dritte darüber informiert hat, dass ich dort in der Klinik liege.
- Komplikationen, unser Baby kam nach über 10 Stunden Wehen per Kaiserschnitt (kein Notkaiserschnitt) auf die Welt, ich musste ein zweites Mal unter Vollnarkose operiert werden. Bei diesen Schmerzen hätte ich Sterben als Erlösung empfunden! Der Tag sollte der schönste in meinem Leben werden, doch noch heute über ein halbes Jahr nach der Geburt habe ich deswegen schlaflose Nächte.
- Unser Sohn war wohl trotz Kaiserschnitt eine Zangengeburt!?! Hierbei haben ihm die Ärzte einen Schädelbasisbruch und Hirnblutungen zugefügt, die eine längere Behandlung u.a. in der Unikinderklinik und beim Kinderarzt erforderlich machten. Inzwischen sieht es Gott sei Dank nicht danach aus, dass unser Kind bleibende Folgeschäden davon tragen wird, sodass wir derzeit von einer Klage gegen die Klinik absehen.

Was bleibt sind viele Fragen auf die wir wohl nie eine wahrheitsgemäße Antwort, zur Verarbeitung der Geschehnisse, bekommen werden. Ebenso wenig wie ein Geburtsgeschenk, aber das lag wahrscheinlich daran, dass in der Situation niemand glücklichen Eltern gratulieren konnte oder wollte.

Fazit: Ein schöner Kreissaal und die tollen Zimmer in der Villa Menge sind für die Geburt irrelevant, was wirklich zählt, ist eine gute Behandlung, die war leider nicht gegeben.

Alles Gute für eure Familie!

TOP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles prima
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Juli wurde ich in der Klinik an der Schilddrüse operiert. Ein wirklich nettes kleines, fast schon " familiäres " Krankenhaus.Ich wurde umfassend von der Anästhesistin aufgeklärt, alle Fragen wurden beantwortet. Sehr nette und kompetente Ärzte und auch das Personal geduldig und sehr, sehr freundlich. Ich kann nichts negatives berichten. DANKE nochmal an Alle !!!

Der Mensch steht hier im Mittelpunkt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter
Kontra:
Die parkplatzsituation
Krankheitsbild:
Strumaresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war ein Aufenthalt wie man ihn sich wünscht. Von den grünen Damen bei der Aufnahme bis zum behandelnden Arzt, waren alle Mitarbeiter des Hauses zuvorkommend, einfühlsam, aufmerksam und hilfsbereit. Jeder nahm sich Zeit - alles wurde so lange erklärt, bis wirklich keine Fragen mehr offen waren. Hier steht wirklich der Mensch und das Heilen im Mittelpunkt.

TOP Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Empathie, Patient steht im Mittelpunkt
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung (Gynäkologie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Abläufe angefangen von der stationären Aufnahme über die OP, der Betreuung auf Station bis zur Entlassung waren gut strukturiert, nachvollziehbar und verständlich.

Das Personal war von der Reinigungskraft bis zum Oberarzt immer freundlich, mir zugewandt und empathisch.

Herzlichen Dank an den OA und sein Team der Station 4/2

Sie alle machen einen super Job!

Bestes Klinikum

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tumor im Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 9.04.2018 an einem Karzinom des Colon Descendens operiert.Ich wollte ursprünglich in die Uniklinik,die waren aber überbelegt,deshalb kam ich in die Salemklinik.Leute ich bin so froh dort gelandet zu sein,es war spitzenmäßig, so ein tolles Krankenhaus hab ich noch nie erlebt. Ärzte,Schwestern,Physios,alle supernett,auch die Putzfrauen.Operiert Bereich hypermoderne,kompetentes Personal,Super Hygiene,die putzen noch richtig,im Vergleich zu manch anderen Häusern,wo mit einem Lumpen einmal drübergeschnuddelt wird. Hauseigene Küche mit sehr leckerem Essen. Also ich war sehr,sehr,sehr zufrieden mit allem,das Personal nimmt sich noch Zeit für den Patienten,für ein Schwätzchen,liebes Wort,bereitwillige Antwort auf Fragen,ein ganz dickes Lob an alle von Sation 2,Chirurgie,gelbe Station und alle vom Op,Putzfrauen,Küche etc. Ihr seid einsame Spitze

Gut aufgehoben

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Makrohämaturie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall ins Salem und mir wurde schnell und ohne lange Wartezeit geholfen. Die Ärzte und auch die Pfleger kompetent und freundlich. Essen war auch gut.

Op

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksamkeit, Professionalität
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Galle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles prima. Könnte nicht besser sein. Personal und Ärzte sind Top!

Super zufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bougier
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe eine Harnröhre ( Bougier) OP gehabt. Es war alles super sauber. Ganz moderne OP , alles auf dem modernsten Standard. Ich war in besten Händen , allen Schwestern u. Pflegern zuvorkommend. Hygiene überall sind Spender angebracht . Nochmals vielen Dank an Dr. Christian Weber

Vielen Dank dem gesamten Team

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit, man hat niemals das Gefühl man ist eine Nummer.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall hws5/6
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War in der Salem Klinik in Heidelberg,nachdem in Mannheim alles drunter und drüber ging. Meine Nerven lagen seit Wochen blank,wegen der vielen Schmerzen. Heidelberg nahm mich sofort mit offenen Armen auf,war mit allem super zufrieden, Schwestern, Pfleger und das ganze Personal immer gut drauf. Empfand für mich,das ich total gut aufgehoben war. Op. super gelaufen.Möchte mich bei Dr.Hashemi ganz recht herzlich bedanken, das er sich so viel Zeit genommen hat, mir alles zu erklären. Ganz besonderen Dank Dr.Orakcioglu für alles was er für mich getan hat, und Frau Heinze, die dies alles ermöglicht hat. Dankeschön an alle, es hätte nicht besser sein können. Nur zu empfehlen, habe so etwas in Mannheim noch nicht erlebt! Kann nur Danke Danke Danke sagen!!!

Patienten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Erreichbarkeit eines erfahrenen Arztes ist unmöglich
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose mit Versteifung LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Würde das Krankenhaus jedem abraten.
Angefangen von den Schwestern, Speisen, Pflege bis hin zur alten Gebäude ist furchtbar.

Ich habe eine spinalkanalstenose mit 10 Schrauben bekommen. Hatte anschl. schreckliche Schmerzen und habe kaum schmerzstillende Medikamente bekommen.
Im Krankenhaus sind überwiegend Schüler, Assistenten und Studenten die kaum Erfahrung von Blut abnehmen oder für die Infusion Nadel anlegen haben. Ich wurde durchstochen ohne Ende.

Aufgrund einer Toilettenerhöhung für große Leute sollte ich nach draußen in eine andere Toilette gehen, obwohl ich sehr schlecht laufen konnte.
Die Bettlaken wurde in dieser Zeit meines Aufhenthaltes von 14 Tagen, trotz Aufforderung nicht gewechselt.
Man liegt regelrecht im eigenen Dreck.

Kaffeetassen, Milch sowie Trinkwasser war schwer zu kriegen, und wenn man welche vom Schwester wollte musste man erklären ob man die Flasche die man vorher hatte bereits ausgetrunken habe.

Verletzung nach OP - KEINER hilft !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Verletzung der Atemwege und keine Stellungnahme, keine Hilfe trotz Bluthusten
Krankheitsbild:
Augenmuskeloperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Jahr 2015 hier am Auge operiert. Die Untersuchung am Auge hat aber in der Uniklinik Heidelberg stattgefunden. Nach der OP habe ich einen Monat lang Blut gehustet und starke Schmerzen im Brustkorb gehabt. Beim Kontrolltermin habe ich meine Beschwerden sofort erzählt und auch über meine Atemnot. Mir wurde gesagt, dass ich nur für die Untersuchung am Auge bin und mir deshalb keine Fragen beantwortet werden. Dann wurde man auch noch unfreundlich Behandelt. Bis heute weiß ich nicht, was während der OP passiert ist. Man erhält keine Auskunft und angeblich wird auch nichts dokumentiert. Ich huste heute immer noch eitrigen Auswurf mit Blutbeimengungen. Ich kann nicht mal eine kleine Steigung beim spazieren hochlaufen, ohne extrem zu verschleimen. Habe auch täglich Schmerzen und kann mich dadurch im Alltag kaum konzentrieren. Ich bin nicht mal 30 Jahre alt und bin jetzt schon chronisch krank. Man sollte sich es drei mal überlegen, ob man sich hier operieren lässt. Ich möchte keine Ärzte hiermit angreifen, sondern mir geht es darum, dass wenn man während der OP verletzt wird, dann auch dazu steht und vor allem man durch eine Überweisung an einen Kollegen eine schnellst mögliche Behandlung veranlasst. Hier ist nichts dergleichen passiert. Man wurde einfach angeschwiegen! Als Notfall bin ich zwar zum Lungenfacharzt gekommen, aber dieser konnte mich auch nicht richtig behandeln, da die Information fehlte, wo genau die Verletzung passiert ist. Und dank der Krankenkasse haben sich die folgenden Untersuchungstermine immer schön in 3-4 Monate abständen hingezogen. Der heutige Stand ist, dass meine Verletzung nie ausheilen wird. Am besten lässt man sich nicht mit einer Vollnarkose operieren, damit man weiß, was gemacht wird. Mein Kind würde ich hier auf keinen Fall hinbringen! (Die Bewertung habe ich bewusst jetzt erst geschrieben, da ich abwarten wollte, ob sich irgendwann noch jemand zu meinem Vorfall äußert. Dies ist aber nie passiert.)

Zufrieden

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelles Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
Internetzugang sollte Vereinfacht werden. Keine zusätzliche Gebühren.
Krankheitsbild:
Blasentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Registrierung schnell und unkompliziert. Hilfsbereite 'Grüne Damen' bei der Anmeldung und Einweisung auf die Station.
Organisation hinsichtlich der Verpflegung. Anfrage bereits am ersten Tag.

Kompetentes und freundliches Personal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Uterus Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr sauber und freundlich eingerichtet. Das Personal ist kompetent und sehr freundlich. Man nimmt sich Zeit für Patienten. Das Essen schmeckt sogar auch!

Sehr zufrieden, entspannte, kompetente Atmosphäre

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich Zeit und klärt umfassend auf)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualitätsorientiert und gewissenhaft gearbeitet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent. Ärzte und Pflegepersonal gehen auf Ängste ein
Kontra:
Laute Baustelle vorm Haus und mangelnde Parkplätze, aber wenn das alles ist?!
Krankheitsbild:
Entfernung der gesamten Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit gestern bin ich wieder von meinem Aufenthalt im Salem zuhause und muss nachwirkend sagen, dass ich froh bin, mich für diese Klinik entschieden zu haben.
Aufgrund einer Struma nodosa (vergrösserten und kalt verknoteten Schilddrüse) wurde ich ich dort operiert und bin mit dem Ergebnis und allem anderen drumherum sehr zufrieden. Was besonders auffällt, dass sowohl Ärzte und Pflegepersonal stets entspannt, bemüht und hilfsbereit sind und auch immer wieder unaufgefordert nach dem persönlichen Befinden ihrer Patienten schauen. Ich hatte wirklich große Bedenken und Ängste vor der OP, doch alle waren bemüht, mir diese zu nehmen.
Von der medizinischen Seite habe ich ebenfalls einen sehr guten Eindruck, alles erscheint kompetent, modern und qualitätsorientiert (z.B. Neuromonotoring während der OP...), man wird gut aufgeklärt und fühlt sich in guten Händen.
Auch an Essen und Hygiene gibt es nichts zu meckern, alle sind freundlich und auch individuellen Wünschen wird gerne nachgegangen.
Trotz einem Anfahrtsweg von über 45km und dem Wunsch niemals nie überhaupt nochmals ins Krankenhaus zu müssen, würde meine Wahl wieder auf das Salem fallen.
Danke für die Zeit und weiter so!

Sehr zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hoher Hygiene Standard, große Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen oo
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist von der Aufnahme, über die Küche, Personal (Schwestern, Pfleger, Ärzte, Reinigungspersonal ) extrem freundlich und zuvorkommend. Ein hoher Hygiene Standard. Ich habe mich sehr gut in jeder Hinsicht aufgehoben gefühlt.

Trennung von Mutter und Kind

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Villa
Kontra:
Halten sich nicht an Abmachungen
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund von Komplikationen kam es bei mir zum Kaiserschnitt. Obwohl im Gespräch vor der Geburt alles besprochen wurde wie ich es haben will, wurden meine Wünsche ALLE mit irgendeiner Ausrede abgetan. Nicht mal mein Kind durfte bei mir bleiben im OP (mittlerweile ist das in anderen Kliniken Standard). Danach musste ich auch noch 1,5 Stunden in den Aufwachraum. 1,5 Stunden nach der Geburt konnte ich mein Kind nicht halten, nicht stillen. Die magische Zeit nach der Geburt wurde mir geraubt. Diese Zeit bekommen wir nie mehr zurück. Dabei ging es uns beiden super. Alles lief prima. Es ist halt einfach nicht Standard in dieser Klinik. Schade...mein Kind und ich müssen nun mit diesem Trauma leben. 1,5 Stunden starrte ich meine Beine an, damit sie endlich wieder funktionieren, damit ich zu meinem Kind kann. Für die Ärztin war es nur ein Kaiserschnitt von vielen, für mich hätte es der schönste Tag im Leben werden sollen, im Moment fühle ich nur Trauer. Ich trauere der verlorenen Zeit hinterher. Das schlimmste ist aber, dass es in anderen Kliniken problemlos geht, was hier angeblich unmöglich ist. Wäre ich in eine andere Klinik, wäre uns das erspart geblieben.

Beste Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch Ärzte und Pfleger
Kontra:
Schiebetür zwischen Patientenzimmer und Toilette, Preis für Fernseher, Internet und Telefon
Krankheitsbild:
Schilddrüse - komplette Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund sehr vieler positiver Erfahrungsberichte und Empfehlungen habe ich diese Klinik für meine OP ausgesucht und wurde nicht enttäuscht. Auch meine nächste OP (Galle) wird wieder im KH Salem statt finden.

Tolle Rundumversorgung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Ärzte, Wochenstation
Kontra:
Kreißsaal und Villa Menge sind etwas weit auseinander
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Betreuung von Anfang an. Sehr nettes Personal. Es wurde sehr auf meine Wünsche eingegangen.

Ein Krankenhaus zum empfehlen !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Personal einfach SPITZE
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch bs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon vor meiner beidseitigen Leistenbruch OP wurde ich von den Ärzten sowie dem Pflegepersonal auf der Station 2/4 bestens betreut. Auch nach der OP im Aufwachraum, der Station, alles mehr als perfekt, und das wie gesagt von allen Beteiligten. Ärzte kamen mehrmals täglich um sich nach dem Befinden zu erkundigen und das Pflegepersonal war einfach nur mehr als zuvorkommend und freundlich. Essen war gut und ausreichend. Sollte nochmals eine OP anstehen, nur im Khs Salem. Ich möchte abschließend betonen, dass ich ein Kassenpatient bin !!!!!!

Beste Klinik im weiten Umkreis

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegekräfte, Atmosphäre, Lage
Kontra:
Bisschen enge Zimmer für 3 Patienten
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, man ist hier in besten Händen. Ebenso gute Schwestern und Pfleger. Alle sehr nett, man wird hier (obwohl ich Kassenpatient bin!) bestens betreut. Perfektes "Rundum-Paket"!
Wenn ich wieder mal eine OP machen lassen muss, dann nur im Salem!
Und: sogar das Klinikessen schmeckt prima!

Ambulanter Eingriff: Gebärmutterausschabung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zum Tel sehr lange Wartezeiten, trotz Termin)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Einsatzfreudigkeit der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Abrasio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich schon lange in der Menopause bin, bekam ich Ende Februar Schmierblutungen. Meine Gynäkologin hat mir das Salem für die anstehende ambulante Gebärmutterausschabung empfohlen.
Alle Ärzte, die mich sowohl in der Vorbereitung am Vortag als auch am Eingriffstag begleitet haben, waren ausgesprochen sorgfältig in ihrer Krankheitsbildbeurteilung und vermittelten mir eine beruhigende Kompetenz.
Sie nahmen sich sehr viel Zeit und haben sich ausgezeichnet um mich gekümmert, auch was die Nachsorge anging.
Es muss ergänzt werden, dass ich Pankreaskarzinompatientin (zum Zeitpunkt des Eingriffs in Chemotherapie) bin. Das machte den Eingriff wohl schwieriger als üblich, aber es ist alles gut gegangen.

Fachkompitenz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungsarbeiten schreiten voran)
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal sehr kompitent
Kontra:
Nasszellen ohne Dusche
Krankheitsbild:
Schilddrüse OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Persönliche Beratung
Erfahrenes Ärzte und Pflegepersonal
OP Bereich neu und gut ausgestattet
Nach OP durchgehende Top Versorgung
Personal freundlich und erfahren
Erfahrung auf dem Fachgebiet Schilddrüsen OP sehr hoch

Uneingeschränktes Dankeschön

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Beratung durch Dr. Weber)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Rundumversorgung
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Prostatatumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 5.2.2017 bis 15.2.2017 stationär in der urologischen Station 3/4.
Die Beratung und spätere Betreuung nach der OP waren sehr umfangreoich und gut. Man kann das Ganze nur bestens empfehlen.
Bei Dr. Weber und seinem Team möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Gefährliches Verhalten im OP-Bereich

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Op Technik sehr gut
Kontra:
Betreung im OP nicht gut
Krankheitsbild:
Leistenbruch Links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich, wurde am 21.2.17 von meiner Hausärztin in Ihr
Krankenhaus wegen eines Leistenbruchs zur Operation eingewiesen.
Am nächsten Tag, den 22.2.17 wurde ich gegen 14.30 Uhr nach unten in den OP-Bereich mit meinem Krankenbett gefahren. Dort im Gang vor den OP-Sälen abgestellt, und die ersten Versorgungsleitungen (Kanülen) gelegt. Soweit alles wunderbar.
Danach wurde ich mit dem Bett in den Vorraum vom Op-Saal gefahren. Dann wurde ich aufgefordert, alleine vom Bett auf den OP-Tisch umzusteigen. Was mir nicht gelang, der Höhenunterschied war ca. 15-20 cm. Man sagte mir, ich sollte zuerst auf die Knie gehen, dann auf den Tisch steigen, was mir immer noch große Mühe machte. Fast wäre ich, da der Tisch schmal ist, drüben wieder runtergefallen. Es standen drei Schwestern um mich herum, von denen ich keinerlei Hilfe bekam. Ich finde dieses Verhalten sehr fragwürdig und gefährlich. Ich habe im Juni die nächste Bruchoperation anstehen, und habe jetzt schon Angst
davor, das wieder so verfahren wird.
Ich selbst bin 71 Jahre alt. Die OP ist gut verlaufen. Alles bestens. Aber so ein Verhalten
ist verantwortungslos.
Ich bitte darum, um nötige Konsequenzen, damit so etwas nicht mehr vorkommt.

Mit freundlichen Grüßen

Ein verantwortungsvoller Patient

Zweigeteilte Meinung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentferung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir eine Zweitmeinung im Krankenhaus Salem eingeholt. Der mich dort behandelte Arzt war sehr professionell und einfühlsam. Für die Untersuchung nahm er sich fast eine 3/4 Stunde Zeit. Auch hat er mich über die neuesten OP Methoden aufgeklärt. Ich war überzeugt und entschied ich mich für die OP im Salem.
Am Tag vor der OP erfolgte die Vorbereitung (EKG, Blutabnahme, Ultraschall, OP Aufklärungsgespräch, Gespräch mit Anästhesist usw.)
Es war alles chaotisch, die Stationsschwester war total hektisch, keine Privatsphäre (jeder halt alles mitgehört), Blutabnahme hat auf dem Gang stattgefunden, OP-Besprechung war im Aufenthaltszimmer der Ärzte (ständig kam jemand ins Zimmer).
Am Tag der OP musste ich ganz früh erscheinen, da ich als erstes dran kam.
Die Schwester die mich empfing war sehr unfreundlich. Man ist sowieso sehr angespannt und eigentlich könnte man mehr Einfühlungsvermögen erwarten. Zu meinem Erstaunen musste ich nochmals eine Ultraschalluntersuchung machen (die eigentlich schon tags zuvor stattgefunden hat). Die Ergebnisse wurden nicht in meinen Unterlagen gefunden. Soviel zum chaotischen Tag zuvor.
Die OP verlief sehr gut. Die Ärzte sind super und sehr einfühlsam, sie haben sich jeden Tag nach meinem Empfinden erkundigt.
Das Zimmer war sehr schön und hell, auch das Bad (neu renoviert). Das Essen war sehr gut.
Die Schwestern waren zum teil etwas unfreundlich und man traute sich bei der ein oder anderen kaum eine Frage zu stellen.
Der andere Teil (2-3 davon)waren sehr nett.

Besonderes Lob dem Team der Urologie

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreung bei Tag und Nacht
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata - sehr groß - wurde verkleinert
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Prostata-OP in der Klinik Salem.
Nach gutverlaufener OP gab es Probleme mit der Blutgerinnung, denn wegen Herzproblemen nehme ich seit 18 Jahren täglich ASS100.
Bis zur Genesung und Entlassung verbrachte ich 14 Tage in dieser Klinik. Ich war sehr überrascht von der einfühlsamen Betreuung, ganz gleich ob auf der Intensivstation oder der normalen Station. Mein Lob und Dank gilt allen, die sich um mich gekümmert haben. Den leitenden Ärzten, dem Pflegepersonal und den Schwestern.Ich war in besten Händen.
Diese Klinik kann ich nur bestens empfehlen!!!

Fürsorglichste Klinik die ich je erlebt habe und da gab es eine Menge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Beste Betreuungskette, professionell, extrem fürsorglich und aufmerksam vor allem auf der Station, auch in der Anästhesie nach dem Aufwachen mit Tageslicht und sehr freundlichen Pflegern/Pflegerinnen die Sofort etwas gegen die Schmerzen unternahmen
Kontra:
Housekeeping. Allerdings war die Leitung der Reinigung bereit mit mir die Probleme vor Ort zu besichtigen. Notiert und das Versprechen die Missstände abzustellen bzw. durch die Haustechnik beheben zu lassen, hinterliesen einen profess. Eindruck. Chapeau!
Krankheitsbild:
Belegpatientin mit Instabilität und Stenose HWS (Schrauben und Platten)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Aufnahme unter Hilfestelung einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin. Allerdings im vollen Empfangsbereich, man hört die Fälle anderer Patienten, Namen etc. und selbstverständlich hören diese die Eigenen. Diskret ist anders. Dann sehr freundl. Einzelaufnahme in einer nach aussen geschlossenen Kabine. Jetzt wurde ich auf die Station begleitet. Man fühlt sich gleich an die Hand genommen und gut aufgehoben, nicht im Stich gelassen. Warten im Gemeinschaftsraum, der dringend etwas aufgehübscht werden müsste. Im Anschluss sehr freundliche Übergabe an das Stationspersonal und das Beziehen des Zimmers.Ich hatte das große Glück ein Zweibettzimmer mit eigenem Bad,Toilette und Dusche beziehen zu dürfen.Sehr viele Formulare mussten ausgefüllt werden. Ein Speiseplan mit der Möglichkeit unter drei Mittagessen zu wählen. Die persönliche Zusammenstellung des Fühstücks und Abendbrotes rundeten den Formularmarathon ab. Die nette Dame, die mich schon seit dem Empfang begleitete, stand mir immer noch zur Seite und half mir den Überblick zu bewaren und nichts zu übersehen. Dann die ersten Untersuchungen des Stationspersonals. Schon hatte ich das Gefühl, hier arbeitet Jeder mit Jedem zusammen. Dann kam auch schon das Mittagsessen. Mit Freude stellte ich fest, dass es hier noch echtes, frisch gekochtes Essen gab. Zugegeben, ich ernähre mich komplett anders. Aber bei guter Hausmannskost kann man immer genug finden um satt zu werden. Durch das individuelle Frühstück und Abendbrot wird mann allemal satt. Obst können ja auch die Verwandten mitbringen. Es steht 24 Stunden eine prima Kaffemaschine, heisses Wasser und Tee, sowie immer ein wohlschmeckendes Minaralwasser in Glasflaschen zur Verfügung.
Das Pflegepersonal ist das beste der Welt. So liebevoll und aufmerksam habe ich noch nie Pflegepersonal erlebt. Professionell, prompt und dabei immer freundlich, 24 Stunden. Trotdem ich Belegpatientin war, bezogen mich die diensthabenden Ärzte in ihre Visite ein.
Superprof.Physio nach OP!

Kompetente und freundliche Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Prä-und postoperativ würde ich ausführlich aufgeklärt und auf meine Fragen eingegangen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Die bürokratischen Abläufe am Vortag dauerten 4 Stunden. Das war anstrengend.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
unmittelbar nach der OP wurde stündlich nach meinem Befinden geschaut
Kontra:
Krankheitsbild:
Gynäkologische OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde während meines 4-tägigen Aufenthaltes sehr kompetent und freundlich betreut, sowohl von ärztlicher Seite, als auch von den Schwestern. Die Atmosphäre auf der Station war entspannt und angenehm.

Meine Erfahrungen in der Urogynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
war alles bestens
Kontra:
Aufnahme Gespräch hätte ich mir etwas persönlicher.gewùnscht bzw.mit keinen anderen Patienten im Raum
Krankheitsbild:
Blasestraffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden ,immer war ein Ansprechpartner vorhanden .Sehr nette Schwestern und Pflegepersonal.Auch sehr ausführliche Aufklärung vor der O.P.
Zimmer sehr ansprechend auf dieser Station.Was man in der heutigen Zeit in Krankenhäuser fast nicht mehr vorfindet ist eine eigene Küche im Haus mit wirklich gutem regionalen Speisen.
Ich kann das Krankenhaus nur weiter empfehlen

Kompetente Betreuung vor, unter und nach der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche, kompetente Hebammen
Kontra:
Manche Abläufe dauerten etwas länger, da ungewöhnlich viele Geburten gleichzeitig abliefen und weniger dringliche Sachen verständlicherweise warten mussten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Entbindung verlief leider überhaupt nicht wie gewünscht. Trotzdem, bzw wohl gerade deshalb, bin ich so mit dem Verlauf/Ergebnis unter diesen gegebenen Umständen sehr zufrieden.
Ich habe mich zu jeder Zeit gut beraten und betreut gefühlt. Es wurde alles unternommen, um mir meinen Wunsch nach einer natürlichen Geburt zu ermöglichen und jedoch auch stets das Wohl des Kindes als auch mein eigenes im Auge behalten. Die beiden Hebammen, die mich über den Verlauf der Geburt betreuten, waren großartig. Auch wenn es letztlich in einer Sectio enden musste, so war diese Entscheidung für mich doch absolut vertretbar, weil die Entscheidung nicht vorschnell gefällt wurde und auch erst nach langem Abwiegen und Ausprobieren aller vertretbaren Alternativen. Die Aufklärung und Aufarbeitung durch die Ärztin war transparent und menschlich toll, die medizinische Betreuung vor, unter und nach der Geburt transparent und kompetent, das OP-Team vermittelte eine unglaubliche Sicherheit und Souveränität und nahm der Situation etwas die Spannung. Mein Mann konnte im OP dabei sein und mit unserem Kind, welches mir noch im OP zumindest kurz an die Seite gelegt wurde, zurück in den Kreißsaal zum Bonding fahren. Die Nachbetreuung und Bondingphase im Kreißsaal (trotz drei gleichzeitig ablaufenden Geburten) wurde uns problemlos und unaufdringlich ermöglicht und die Versorgung durch das Team der Villa Menge war unaufdringlich und doch bei Bedarf jederzeit erreichbar und unglaublich freundlich.
Gleiches lässt sich auch über den die U2 durchführenden Kinderarzt sagen.
Für uns war das Salem die absolut richtige Wahl.

Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Krankenhaus Salem wurde im September unser Sohn geboren. Obgleich an dem Tag viel los war, die Geburt lange dauerte und nicht einfach war, fühlten wir uns zu jedem Zeitpunkt bestens von den Hebammen und Ärzten betreut und beraten.
Auch die Tage nach der Entbindung wurden wir in der Villa Menge mit Herz unterstützt und sehr geduldig in die Welt des Stillens eingeführt :)

Wir sind sehr froh uns nach langen Überlegungen für das Salem entschieden zu haben und können es nur empfehlen.

Kaiserschnitt im Salem

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juli per Kaiserschnitt im Salem entbunden. Das Personal dort war top. Alle sehr professionell, zuvorkommend und nett. Das fing bei den Hebammen im Kreißsaal an, ging beim OP Team weiter und war ebenso in der Villa Menge der Fall. Wir konnten uns keinen besseren Start für unseren Sohn wünschen. Besonders die Kinderkrankenschwestern waren sehr, sehr aufmerksam, nie genervt und immer ansprechbar. Was mir besonders gefallen hat war, dass ich als Patientin so viel Mitspracherecht hatte (z.B. was das Thema Stillen/ Fläschchen betrifft). Dies ist in anderen Kliniken oft nicht der Fall.

Salem!?Top Krankenhaus!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines großen kalten Schilddrüsenknotens
Erfahrungsbericht:

Vom 29.06-02.07 war ich in Stationärer Behandlung aufgrund eines großen kalten SD-Knotens.
Dieser wurde mir am 30.06 zusammen mit dem rechten SD-Lappen erfolgreich entfernt.
Was ich zu diesem Krankenhaus sagen kann,ist das es in aller höchstem Maße Kompetent ist und auch wirklich jeder Angestellter dort einen Weltklasse Job ausübt,von den Fachärzten bis zur Reinigungskraft,wird alles sehr ernst genommen und zur vollsten Zufriedenheit des Patienten umgesetzt.
Die Pflegekräfte auf meiner Station waren wirkliche Engel, es wurde so um einen umsorgt das man sich eher vorkam wie in einem Hotel als in einem Krankenhaus.
Die Ärzte,stehen wirklich bei jeder Frage geduldig,offen und ehrlich zur Antwort und wenn es sein muss mehrmals am Tag.
Ich Persönlich kann das Salem nur wärmstens empfehlen und würde mich dort jeder Zeit wieder wenn sein muss einer OP unterziehen.
Wer Angst hat,dem wird sie schon bei der Aufnahme großteils genommen,diese Krankenhausangestellten dort verstehen es mit Menschen umzugehen die ein Leid mit sich bringen.

Krankenhaus Salem - Nie mehr

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (einfach eine Katastrophe)
Pro:
Das Pflegepersonal war sehr freundlich
Kontra:
Unterbringung, Hygiene, ärztl. Behandlung, Information
Krankheitsbild:
Abklärung wegen Atemnot und Notwendigkeit einer Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Unterbringung meiner 86-jährigen Mutter war katastrophal. Sehr enge Zimmer und Kleiderspinde im Toilettenraum. Nur Schiebetüren zum Patientenzimmer. Wenn eine Patientin zur Toilette musste, mustte meien Mutter aus dem Bett.
Meine Mutter mit Pflegestufe 1 wurde ohne Information der Betreuerin entlassen und war auf sich selbst.
Ärztliche Behandlung war unzureichend.

Ausdruck der Zufriedenheit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08.06.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal auf allen Ebenen
Kontra:
Zu lange Wartezeiten bei den Voruntersuchungen
Krankheitsbild:
Gynäkologischer Eingriff
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes über alle in der Klinik Beschäftigten sagen, angefangen bei den grünen Damen, dem Reinigungspersonal , den Schwestern und den Ärzten. Selten habe ich in einer medizinischen Einrichtung erlebt, dass die Ärzte sich soviel Zeit für einen Patienten genommen haben. Ich wurde sehr genau über alle Schritte der Anästesie und der OP informiert, sodass ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe. Auch nach der OP war das medizinische Personal bei Bedarf fürsorglich präsent. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Organisation mangelhaft

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr schlechte Parkmöglichkeiten, zur Zeit Baulärm den ganzen Tag eine Ruhe, keine gute Absprache zwischen den Schwestern, man bekam noch nicht einmal ein paar Pflaster für die kommende Nacht zu Hause mit.
Krankheitsbild:
Port OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und Pflegepersonal sind oberflächlich nett.Organisatorisch ein Disaster.War einen Tag vor meiner OP zur Besprechung da und habe nur die Hälfte von dem Erfahren was wirklich Sache war.Der Anestesist hatte sich nur 2 Minuten Zeit genommen.Für meine Fragen keine Zeit.Auf Fragen zum weitere Ablauf nach der OP bekam ich von jeder Schwester eine andere Antwort.Für mich als Brudtkrebspatien mit vielen Fragen und Ängsten war der Aufenthalt hier eine Katastrophe.Vielleicht wird man als Privatpatient besser betreut.Ich bin sehr enttäuscht und kann dieses Krankenhaus nicht empfehlen

sehr gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 5.2.16 operiert (Leistenbruch doppelseitig) ... Das beste Pflegepersonal was ich je hatte..!! Sie sind alle superlieb und herzlich. Die Nachtschwester der Chirurgie.., ein Engel:-)
Auch die anderen Krankenschwestern, alle sehr nett und hilfsbereit, grosses Kompliment an die Klinikleitung..!! Sie haben sehr tolles Personal :-)
Die OP sehr gut, keine Schmerzen, keine Beschwerden, Nähte ganz klein.Ich wurde von ganz tollen Ärzten operiert...!! danke danke, ich danke euch von ganzem Herzen :-) ich würde immer wieder ins Salem gehen ( habe da auch meine 2 jungs auf die Welt gebracht)....
GLG Piazza

Nur noch Salem !! Trotz weiter Anreise !!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Verhältnis zw. Personal, Ärzten und Patient)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nie zwischen "Tür und Angel". Immer mit genügend Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das ausleihen eines TV betreibt der Cafeteriabetreiber. Leihgebühren sehr hoch. Eigenes TV wenn möglich ratsam. Antennenanschluss im Zimmer.)
Pro:
Top Ärzte, Top Pflegepersonal
Kontra:
Keine Dusche im Zimmer, nur Gemeinschaftsduschen
Krankheitsbild:
Schließung Bauchdeckenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich insges. 9 Wochen aufgrund sehr schwieiger OP Voraussetzungen auf der Chir.Staton.
Die Vorgespräche und Vorbereitungen zur Op waren sehr ausführlich und gewissenhaft. Die Abläufe der Klinik sind sehr gut organisiert und schnell. Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Entscheidungen und Absprachen mit dem Patienten z.Bsp. bei Visiten oder Arztesprächen, werden wenn möglich Zeitnah umgesetzt.
Durch meinen doch sehr langen Aufenthalt war das Verhältnis zu Ärzten und Pflege sehr gut.

Absolut nicht zu empfehlen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
kaputte Geräte, nicht sehr freundlich
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Dezember kam ich mit Wehen auf die Entbindungsstation. Obwohl ich mich vorher angemeldet hatte und es nicht voll war, verweigerte man mir ein Bett und schickte mich stattdessen auf einen Spaziergang in die öffentliche Cafeteria. Dort glotzten mich natürlich die Leute an oder boten Ihre Hilfe bei meinen Schmerzen an. Dabei wollte ich einfach nur liegen. Auch auf der Mutter-Kind-Station in der Villa Menge verweigerte man mir ein Bett. Unter starken Wehen schleppte ich mich dann wieder auf die Entbindungsstation. Dort durfte ich dann in die Badewanne. Die Hebamme meinte noch, ich solle dort auf keinen Fall alleine bleiben und verschwand. Nachdem ich nach 20 Minuten den Notknopf gedrückt hatte, kam sie, half mir aus der Wanne, deckte mir auf der Pritsche zwei Handtücher über und verschwand wieder. Aus den angekündigten 2 Minuten wurden wieder 20 und ich brüllte nach einer Schwester. Als endlich jemand kam, durfte ich mich dann in den Kreißsaal schleppen. Dort bekam ich das CTG angelegt und die Dame verschwand erneut. Aufgrund des Lachgases, um den Schmerz etwas zu lindern, halluzinierte ich und bildete mir ein, dass mein Baby Herzrasen hat. Daraufhin verkrampfte ich mich sehr, brüllte wie am Spieß und die Fruchtblase platze. Ab diesem Moment war Bewegung im Saale. Es dauerte auch nicht lange und mein Babylein war auf der Welt. Da mein Fruchtwasser grün war, beschloss man, seine Sauerstoffsättigung im Blut zu messen. Das Ergebnis war nicht so gut und nachdem er eine Weile auf meinem Bauch gelegen hatte, steckte man ihn nackt in eine angebliche Wärmebox. Nur gut, dass mein Mann immer alles überprüft. Der Kleine hatte aber leider bereits 3 Stunden nackt in der Kälte gelegen, war eiskalt und blau gefroren. Dafür gab es später nur eine kurze Entschuldigung. Außerdem stellte sich heraus, dass auch das Gerät zur Messung des Sauerstoffs kaputt war. Stunden später durfte ich endlich mit Kind ins Zimmer... und das war noch nicht alles!!!!

Sehr gut aufgehoben und betreut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal immer ansprechbar
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abteilung Urologie
Ärztliche Betreuung vor und nach der OP ausgezeichnet.
Fühlte mich sehr gut aufgehoben. Pflegepersonal sehr aufmerksam.
Besonders geholfen für meine OP Entscheidung hat mir Chefarzt Dr. Weber iin einem ausführlichen Vorgespräch.
Würde diese Klinik jedem empfehlen!

Sicher und vertraut behandelt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2 wochen   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte & hilfsbereite Pflegepersonal
Kontra:
Im Zimmer ist Bad ohne Dusche
Krankheitsbild:
Schldrüssenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schildrüßenentfernung:

Sehr gute Ärzte.
Sehr gutes Pflegepersonal.
Sehr gutes Klima.

Bei mir wurden am 04.11.2015 ein kalter und mehrere warme Knoten festgestellt.

Ich wollte so schnell wie möglich die OP hinter mir haben. Ich habe am 18.12.15 ein Termin für den 22.12.15 bekommen. Das ging sehr schnell...ein Traum!

Ich bin sehr gut beraten worden. Operiert wurde ich am 22.12.2015 und am 24.12.2015 wurde ich entlassen. Die OP lief reibungslos. An dem selben Tag konnte ich essen und trinken. Zum Weihnachten fehlte ich nicht :-)Ich war überall zur Besuch. Silvesterfeier wurde groß gefeiert.
Heute, 13 Tage nach der OP, war mein erster Arbeitstag. Kein Mensch erkennt die Narbe. Es ist super geheilt und ist ein dünner Strich am Hals (3,5cm). Unter der Haut, direkt an der Schnittstelle spüre ich eine etwas dickere Hautschicht, nun nur wenn man drüber mit Finger streichelt. Ansonsten, optisch sieht man nur eine Dünne Linie

Falls jemand vor einer Schildrüssen-OP steht und darüber besorgt ist, gern kann man nach meine Kontaktdaten im Kr. Haus nachfragen. Ich kann Bilder zusenden.

Besten Dank an das beste Salem-Team!

1 Kommentar

Mulch99 am 24.03.2016

Hallo.
Ich bin neu hier, muss eine schilddrüsen op machen lassen. Ich habe daher natürlich sehr Angst und würde gerne von dir erfahren, ob das wirklich so "easy" going zumindest für dich so gewesen ist. Kannst du mir kurz chronologisch den Ablauf vom Tag der Ankunft in der Salem Klinik, bis zur Entlassung schildern, sprich zeitlich? Und ich fürchte mich vor einer schrecklichen Narbe am Hals, und einer heisseren stimme...die so bleibt.....deshalb gerne ein paar Bilder wenn möglich von kurz nach der OP und Jetzt auch mit Zeitlichem Stempel. Ist die Salem Klinik cht sp gut, und wieviel OP dieser Art machen díe dort im Jahr im Schnitt.

Vielen Dank.

OP beidseitiger Leistenbruch (TEP) - alles super!

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gründliche Untersuchung, gründliche Aufklärung, kompetente Chirurgen, gute OP, sehr nettes Personal, sauber
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
OP beidseitiger Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beidseitiger Leistenbruch, Prä-Diagnostik, OP, Salem
==============================================
A) Timeline:
18.09.2015 Prä-Diagnostik in Universitäts-Chirurgie: Leistenbruch rechts eindeutig, links unsicher.
Bitte meinerseits um möglichst frühzeitigen OP-Termin.
Termin für OP: 1 Woche später am 25.09.2015.
24.09.2015 Aufnahme im Salem, eingehende Untersuchung durch 3 Chirurgen
25.09.2015 OP
27.09.2015 Entlassung am Vormittag

B) Bewertung:
1) Prä-Diagnostik in Uni-Chirurgie:
Gründlich, konstruktiver Dialog zwischen Arzt und mir, eingehende Befragung, ist auf meine selbst beobachteten Symptome eingegangen. Untersuchung händisch, kein Ultraschall (keine Ahnung, ob das positiv oder negativ bewertet werden soll oder kann, erwähne das hier nur der Vollständigkeit halber). Diagnose: LB rechts eindeutig, LB links unsicher.
Bitte nach möglichst frühzeitigem OP-Termin konnte erfüllt werden.
Anschliessend eingehende Zusatzuntersuchung: Lungen-Spirometrie und EKG.
Aufklärung durch Anästhesistin: Sehr gründlich, sehr gut.
Allgemeine Information: Sehr ausführlich, Nachfragen meinerseits wurden eingehend beantwortet.
*** Sehr empfehlenswert ***

2) Salem:
Aufnahme:
Sehr freundliche Mitarbeiterinnen, nette Gespräche, sehr persönlich.

Zimmer:
Groß, geräumig, hell, sauber, hygienisch, 2-Bett-Zimmer. Mein Mit-Patient wurde noch am selben Tag in ein separates Zimmer verlegt, weil zu der Zeit genügend freie Zimmer zur Vergügung standen. Das wird normalerweise aber nicht die Regel sein (hoffe ich zumindest im Interesse der Klinik ;-).

Sanitärbereich:
Sehr sauber und gepflegt.

Stationspersonal:
Ausnehmend freundlich und zuvorkommend. Manches Hotel-Personal kann sich eine Scheibe davon abschneiden!

Verpflegung:
Essen war ausreichend und hat mir gut geschmeckt, 5-Sterne-Menü hatte ich sowieso keines erwartet. Kaffee, Tee und Mineralwasser soviel man wollte.

Fazit: *** Sehr emfehlenswert! ***
Ich hoffe zwar, dass ich nie wieder in eine Klinik muss, aber wenn dann wieder ins Salem!

Super Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Pflegeteam, super Beratung, Ruhe
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Salem Krankenhaus nur bestens weiterempfehlen. Wurde schon zum 2. Mal hier operiert. Die Ärzte und das Pflegepersonal sind sehr nett, man fühlt sich sehr gut aufgehoben und bestens betreut.

überfüllte 3 Bett Zimmer

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Aug.2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (es sollte nicht zu viel multi kulti in einem Zimmer untergebracht sein.)
Pro:
OP Aufklärung u. Op. super
Kontra:
überfüllte 3Bett-Zimmer unsauber
Krankheitsbild:
Gallensteinentfernung
Erfahrungsbericht:

Im allgemeinen kann ich nur Gutes über diese Klinik sagen. Sehr guter Empfang und Einweisung auf die Station.
Ich lag erst in einem 2bett-Zimmer,Aufklärung u. Op.Vorbereitung sehr gut, OP.Saal super modern,Personal zuvorkommend,danach zurück aufs Zimmer, Zimmernachbarin sehr nett,sauber u. ruhig.
Aus unerklärlichen Gründen wurde ich plötzlich in ein 3Bett-Z.verlegt u.das war für mich Frischoperierte ein Kulturschock. 6köpfige Familie in einem Raum,bis 23.00h wurde in einer anderen Spache telefoniert, im anderen Bett wurde wieder eine andere Sprache gesprochen. Nachdem ich mich über so Einiges beschwert hatte wurde es besser u. man fand sich zum Schluss sogar ganz nett.
Das Personal merkte meinen unzufriedenen Zustand u. wurde zusehendst unfreundlicher zu mir, ich fühlte mich abgewiesen u. sogar noch verspottet.
Ich habe keine KH.Erfahrung.aber ich würde mir
mehr Besucherzeiten- Regelungen u. Ruhezeiten wünschen.
Eine Besuchertoilette sollte man auf jedem Stockwerk einplanen,denn andere Länder andere Sitten.

Vielen Dank f. ihr Ohr u. Tschüß

super Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
aufmerksames PflegePersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor ein paar Tagen wurde mir im Krankenhaus Salem Abteilung Chirurgie die komplette Schilddrüse rausoperiert und ich muss sagen ich bin total begeistert gewesen .sowohl von den Ärzten .als auch vom gesamten Pflegepersonal . Meine OP ist super gelaufen .obwohl sie kompliziert war und ich wurde sehr gut versorgt und betreut.Ich kann dieses Krankenhaus nur jedem weiterempfehlen . Vielen dank nochmal an das gesamte Team .

Sehr empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Erfahrung und Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich War äußerst zufrieden über die Beratung und Aufklärung vor der Op. Die Ärzte und Schwestern waren überaus freundlich und kompetent. Ich fühlte mich in jeder Hinsicht gut aufgehoben.

Keine Aufklärung über die Probleme durch die OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
schlechte Aufklärung und Kommunikation
Krankheitsbild:
Leisten OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Aufwachraum wurde ich nach der Leisten-OP damit begrüsst, dass die übliche OP-Dauer um ein Vielfaches überschritten wurde und es zu "Blutungen" kam. Ich kann mich nicht daran erinnern, von wem diese erfrischend frühe Mitteilung kam, ich sah dies aber später im OP-Bericht bestätigt. Unmittelbar postoperativ ging es mir relativ gut - wie soll ich das vergleichen(?) mir fehlt ja die OP-Erfahung. Nach 3 Nächten entliess man mich ohne weitere Aufklärung. Es kam lediglich zu einem "Zweisatzgespräch", das ich mir bis heute so erkläre, dass ich mich selbst untersuchen müsse.(?!) Mit der intensiven Einnahme von Schmerzmitteln ging es zunächst einige Tage gut. Dann setzten die Beschwerden ein, sie bestehen bis heute fort, etwa 1 Monat nach der OP. Aussage nach der Kontrolle im Salem nach 14 Tagen: Ärzte sind hervorragend. Für den Patienten ist eben Geduld angesagt. Ich fühlte mich von Anfang an unzureichend aufgeklärt über mögliche Aktivitäten nach der OP. Meine schriftlichen Bedenken an den CA blieben bisher unbeantwortet. Die schriftliche Erklärung und die mündliche Aufklärung durch einen Chirurgen passten nicht zusammen, die Auklärung durch die überlastete Anästhesie führte nach meiner Meinung zur falschen Wiedergabe meiner sonstigen Beschwerden.

1 Kommentar

Gegenarztfehler2008 am 06.05.2017

Hallo bitte melden Sie sich welcher Arzt war es

das allerletzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines gallensteins
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Keine infos zwischen Arzt und Patient. Keine zeit fuer narkoseaufklaerung.Visite im schnelldurchlauf, Arzt musste sofort wieder in den op. Ein zufällig festgestellter nebenbefund, der behandlungsbeduerftig war, wurde erst zwei Tage später mitgeteilt. Nachts um 2 Uhr wurde ich geweckt, weil meine Blutwerte schlecht wären. Da wäre um 6 Uhr morgens auch noch Zeit gewesen. Mir wurde am nae.morgen durch die Schwester im vorbeigehen gesagt, ich dürfe nix essen und trinken, vielleicht würde nochmal eine Spiegelung gemacht. Blut wurde abgenommen und ich hörte den ganzen Tag nix, also auch kein essen und trinken. Abendessen sollte ich bekommen, hätte der arztmittags angeordnet, aber zu mir kam da nix durch. Inzwischen hatte ich schlimme Magenproblemen vom leeren Magen.bin dann sofort nach Hause gegangen ohne essen. Arzt meinte, ich solle bis nae. Tag bleiben (dann kann noch 1 Tag berechnet werden .....). Eine Beschwerde ans Krankenhaus blieb ohne Antwort. Wird wahrscheinlich in irgendeiner Schublade liegen. Diese innere Station ist wirklich das letzte und nicht zu empfehlen. Patzige Oberschwester am Telefon.

1 Kommentar

Gegenarztfehler2008 am 06.05.2017

Bitte nehmen sie mit mir Kontakt auf

Weiterzuempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes personal
Kontra:
Kein tv auf zimmer
Krankheitsbild:
Schilddrüsenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nettes, Fachkompetentes Personal
Freundliche Krankenschwestern

Daumenbeugesehne

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr liebevolles Personal, sehr gutes und reichliches essen
Kontra:
kein Fernseher auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
linke Daumenbeugesehne von vernarbungen befreit.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 17.03.2015 an der linken Hand operiert. Die gesamte Beugesehne des Daumens wurde freigelegt. Die Operation ist auch sehr gut verlaufen. Der OP Bereich ist auf dem neuesten und modernste Stand und Technik. Die Zimmer sind normal ausgestattet mit WC. Was fehlt ist ein Fernseher was ich für heutige Verhältnisse nicht mehr zeitgemäß finde. Das Personal ist sehr nett und geht mit den Patienten sehr liebevoll um. Ich lag auf der Station 2 Gruppe 4.

Absolut empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Empathie, Aufklärung, Behandlung
Kontra:
Wartezeiten bei den Voruntersuchungen
Krankheitsbild:
laboraskopische Eierstockentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nur zwei Tage nach OP drin, war sehr zufrieden. Die Ärzte, egal welchen Standes, sowie die Pflegekräfte sind kompetent, bemüht, empathisch und sehr freundlich. Sogar das Verwaltungs- und Reinigungspersonal. Die Atmosphäre ist sehr freundlich, nicht zuletzt auch durch die wohl inzwischen erfolgte Renovierung, die Bäder in den Zimmern haben Hotelklasse.
Alles in Allem habe ich mich wohl und gut aufgehoben gefühlt, ernst genommen, umfassend aufgeklärt und gut behandelt. Es wird mitgedacht, auch in der Medikation, es sind absolut keine Fehler unterlaufen, jeder war über Besonderheiten informiert und hat sich darauf eingestellt. Dadurch kamen kaum Ängste auf bzw. wurden gut in Schach gehalten.
Absolut perfekt und sehr empfehlenswert.

Kompetentes Team, jederzeit zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier ist man nicht nur eine Nummer!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bariatrisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2014 hatte ich einen bariatrischen Eingriff im Krankenhaus Salem.

Ich kann nur sagen, ich habe selten so ein kompetentes, nettes, freundliches, fürsorgliches Team erlebt wie auf der Station 2/1. Von den Ärzten bis zum Pflegepersonal. Besser hätte es nicht laufen können.

Herzlichen Dank an Herrn Prof. Müller und sein Team!!!

Schilddrüsen-Operation am 08.01.2015 im Kkrakenhaus Salem

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (siehe oben)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Der Patient steht im Mittelpunkt des Geschehens
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich trotz des renovierungsbedürftigen Gebäudes gut aufgehoben. Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal tadellos und kompetent. Operation (Entfernung des rechten Schilddrüsenlappens) durch Chefarzt und Stellvertreter (was ich im Hinblick auf die Art der OP nicht unbedingt erwartet hätte!) Die Organisation der Arbeitsabläufe könnte noch etwas besser sein (Manche Abteilungen sind nicht leicht zu finden). Das Essen ist für Krankenhausverhältnisse relativ gut.

Super Betreuung in einem sehr liebevollen Umfeld

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Überaus freundliche und kompetente Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist das freundlichste und angenehmste, das ich bisher kennengelernt habe. Von der Aufnahme im Foyer durch die "grünen Damen", die sehr nett und geduldig bei den Aufnahmeformalitäten unterstützen, über die superfürsorglichen Pfleger(innen) auf der Station 2, bis zu den Ärzten, die offensichtlich einen Spitzenjob bei mir geleistet haben, war alles überaus positiv.
Ich hatte sehr große Angst vor meiner bevorstehenden Schilddrüsenentfernung, die mir schon durch die Auskunft eines Arztes, dass ca. 600 pro Jahr im KH Salem durchgeführt würden, zu einem großen Teil genommen wurde. Am Tag der OP war ich als erste Patientin morgens ganz früh dran und wurde im OP-Bereich von einem sehr netten Mitarbeiter mit liebevollen Worten empfangen und beruhigt. Dann ging alles sehr schnell und vier Stunden später wurde ich wieder in "mein" Zimmer, das ich für die nächsten Tage ganz für mich hatte, gebracht.
Ich bin nur zwei Tage nach der OP entlassen worden, dies ist nun wiederum zwei Tage her und es geht mir, bis auf eine leichte Schwäche, wirklich sehr gut. Ich würde jederzeit wieder dieses Krankenhaus wählen und möchte allen Beteiligten noch mal ein riesengroßes Dankeschön sagen!!!

die Beste Station 2/1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
einfach geniales Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bariatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenhaus ist das beste in dem ich je war!!

freundlichkeit !mir fehlen die worte weil es war einfach gut.

richtige Krankenhauswahl in schwieriger Situation

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit und Fürsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammacarcinom Brust beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlicher Empfang durch ehrenamtliche Helfer im Eingangsbereich der Klinik
man wird von einem ehrenamtlichen Helfer auf die richtige Station gebracht.
freundlicher Empfang durch das Stationspersonal
Pflegepersonal sehr kompetent und jederzeit für den Patienten da.
sehr kompetente,freundliche und menschliche Ärzte

versauter Tag

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich, kompetent)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (...bis zum Empfang auf der Station)
Pro:
Beratung
Kontra:
Personal auf Station
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Für einen kleineren ambulanten Eingriff hatte ich diese Klinik ausgewählt und sah nach sehr positiven Vorgesprächen mit dem Urologen und dem Anästhesisten einem erfolgreichen und harmonischen Ablauf der OP zuversichtlich entgegen. Als ich zum anberaumten Termin früh Morgens das Haus betrat, ahnte ich noch nicht, dass es dazu erst gar nicht kommen würde.
Was soll auch jetzt noch dazwischen kommen und den Eingriff verhindern? - Etwa eine Planänderung oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse? Weit gefehlt: Auf der zugewiesenen Station angekommen, war noch wenig Leben auf dem Flur und so sah ich mich etwas um und wartete. Aus dem Dienstzimmer des Personals klangen fröhliche Stimmen und nach einigen Minuten des Zögerns beschloss ich, dort vorstellig zu werden. Anstatt nun etwas über den weiteren Verlauf zu erfahren, wurde ich von einer Angestellten mittleren Alters angeschrien, dass ich in diesem Zimmer nichts verloren hätte (dieses Zimmer war die einzige Anlaufstelle in dieser Station) und wenn ich schon hereinplatze, dann wenigstens anzuklopfen hätte, obwohl ich angeklopft hatte. Daraufhin suchte ich das Weite, denn für mich ist ein derart unverschämtes Verhalten von Bediensteten absolut inakzeptabel und unerträglich, was einen angenehmen, vertrauensvollen Aufenthalt gänzlich unmöglich macht. Somit war eine Menge Zeit verschwendet und der ganze Aufwand der Vorbereitung umsonst.
Sicherlich gibt es auf dieser Station auch nette Personen und ich habe hier nur das falsche Team erwischt. Jedenfalls werde ich es darauf nie wieder ankommen lassen und wünsche keinem, die Launen einer solchen Unperson ertragen zu müssen.

1 Kommentar

asdfölkj am 08.01.2015

Naja, wenn man Angst vor dem Eingriff hat, dann findet sich immer ein "Aufhänger" warum's nicht geht ;-) ........ Ich war schon mehrfach auf dieser urologischen Station und habe nie einen solche Behandlung erlebt !

Große Hilfe = große Dankbarkeit!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ganz tolle Betreuung und Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Geburtstrauma / Schäden an Beckenbodenmuskulatur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Geburt meines 2ten Sohnes im Herbst 2012 hatte ich große Probleme mit meinem Beckenboden. 1 1/2 Jahre lang rannte ich von Arzt zu Arzt und ließ die unterschiedlichsten Untersuchungen machen, aber keiner konnte mir so richtig helfen, viele reagierten mit Kopfschütteln und Unverständnis.
Ich war kurz davor komplett zu verzweifeln, da kam ich durch einen glücklichen Zufall ins Salem und traf auf einen Engel von Ärztin!
Eine Ärztin, die mir wirklich zuhörte und mich verstand. Die erste, die mich richtig untersuchte und meine Probleme erkannte! Nach einigen Terminen und vielen intensiven Gesprächen wurde ich im Oktober 2014 operiert.
Ich bin so unglaublich dankbar und glücklich!!! Endlich fühle ich mich wieder gut!
Alles ist soviel besser und ich kann das Leben mit meinen Kindern wieder genießen!
Die OP selbst verlief super, alle im OP waren sehr nett und fürsorglich und haben einem wirklich jede Angst genommen. Auch danach auf der Station waren alle sehr hilfsbereit und freundlich. Ich habe mich sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt -
ein ganz großes Dankeschön an das gesamte Team!

Ich würde jederzeit wieder in die Gynäkologie ins Salem gehen und kann es jeder Frau, die Probleme mit dem Beckenboden hat (vor allem aufgrund eines Geburtstraumas) nur empfehlen!

Mein größter Dank aber gilt der stellvertretenden Chefärztin im Salem
Frau Dr. Maja Wolf-Breitinger, sie hat mir so geholfen - ich bin ihr unendlich dankbar!!!

Rundherum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Herzlicher Umgang miteinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Bekam innerhalb von 10 Tagen einen OP Termin, der meinen Wünschen entsprach.
2. Sämtliche Arbeitsabläufe waren sehr professionell aufeinander abgestimmt.
3. Die Versorgung war in allen Bereichen optimal.
4. Am meisten hat mich aber beeindruckt, wie zuvorkommend das Personal sowohl mit den Patienten als auch mit sich selbst umging.

Wieder tolle Betreuung in der Chirurgie!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern und Ihr Wissen und Engagement
Kontra:
Zimmer in der Chirurgie etwas veraltet - wer Glück hat liegt im 4.OG
Krankheitsbild:
Schilddrüsenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende Oktober 2014 wurde mir im Krankenhaus Salem die Schilddrüse entfernt.

Sowohl die Voruntersuchung, als auch die Operation und stationäre Nachsorge haben mich vollkommen überzeugt. Das Team im Krankenhaus ist uneingeschränkt zu empfehlen!

Die Ärzte arbeiteten zu meiner vollsten Zufriedenheit, waren immer ansprechbar und unglaublich freundlich. Trotz großer Routine auf ihrem Fachgebiet nehmen sie sich für jeden Patienten Zeit... nach 2 Wochen ist meine Narbe nach der OP kaum noch zu sehen und ich bin seit einer Woche völlig beschwerdefrei!
Das Stationsteam war einfach umwerfend und liebevoll - ihr Engagement ging weit über "ihren Job machen" hinaus und man fühlte sich zu jeder Zeit gut aufgehoben.

Ich war bereits zum zweiten Mal in der Chirurgie im Krankenhaus Salem und bin auch dieses Mal voll des Lobes für das Haus und seine Angestellten!

Sehr empfehlenswert

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, schneller Ablauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlicher Umgang von jeglichem Personal. Begonnen an der Pforte, über die Schwestern und Pfleger der Station und des OP´s inkl. der Anästhesie, über die Ärztebelegschaft bis hin zu den Versorgungsassistenten und Reinemachen- Frauen!
Ängste waren trotz Unwissenheit über die Klinik sofort verflogen, habe mich dort sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt und würde mich dort jederzeit wieder behandeln lassen!

Immer wieder gynäkologische Abteilung und ST 4/2

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Patienteninteresse und Menschlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Uterusentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich im März 2014 schon einmal zur ambulanten OP auf der gynäkologischen St. 4/2 in Behandlung war und versäumt habe meine Meinung kund zu tun,möchte ich es hiermit machen. Ich wurde am 23.10.2014 zur gynäkologischen OP nach einer sehr kompetenten Voruntersuchung einbestellt und kann nur sagen das alles top war. In diesem Krankenhaus spürt man Menschlichkeit und Patienteninteresse, das fängt in der Lobby an und zieht sich wie ein roter Faden bis hin zur Chefärztin. Ein großes Lob möchte ich auch dem Pflegepersonal der ST. 4/2 machen die trotz großen Arbeitsaufwand immer ein offenes Ohr für Fragen und Probleme und zudem immer noch ein spaßiges Wort zur Verfügung hatten. Als Patient ist man sowieso in einem Ausnahmezustand und sehr Empfindsam um das Geschehen um einem herum.
Ich möchte mich hiermit nochmals recht herzlich bei allen bedanken und wenn ich Punkte vergeben könnte,wären es für die gynäkologische Abteilung 10 von 10 Punkten.

Rundum wohlgefühlt...

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Hebammen, die Ärzte sowie die Schwestern in der Villa Menge waren alle sehr nett und zuvorkommend.
Wir würden jederzeit wieder kommen!

Kompetenz in jeder Hinsicht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier passte wirklich alles!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent, vertrauensbildend und -gewinnend)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hervorragend!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Optimale ärztliche Betreuung und Behandlung
Kontra:
-nicht bewertungserheblich- fehlendes TV und nur ein Radiosender.
Krankheitsbild:
Narbenhernie
Erfahrungsbericht:

Äußerst kompetente ärztliche Beratung und Betreuung i. S. einer Narbenhernie durch den stv. Chefarzt vor und nach der OP. Dasselbe gilt für das Pflegepersonal.

Einfühlsam

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsam, zeit für mich, kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
IUFT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich müsste leider unseren Sohn im 5 Monat still zur Welt bringen, aufgrund einer Ringelrötelinfektion.
Es war das schlimmste was ich erlebt habe. Und doch haben sich sämtliche Schwestern der Station 4, Assistenzärzte und die Chefärztin mit Hebamme sehr viel mühe gegeben, sie waren sehr einfühlsam, ruhig und haben uns den Abschied von unserem Sohn so "schön" wie nur möglich gemacht! Ich komme das nächste Mal sehr gern wieder aber dann zur Geburt!

Super! Danke für alles!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärztinnen, die sich Zeit nehmen und Schwestern, die einen sehr freundlichen u fröhlichen Umgangston haben
Kontra:
Kein Kontra aber Vorschlag: mehr Obst beim Essen
Krankheitsbild:
Brust-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor der OP ausführlich und verständlich beraten. Am OP-Tag musste ich eine Stunde vorher dort sein und wurde direkt vorbereitet so dass keine lange Warte-Zitterpartie entstehen konnte. Narkosepfleger und -Arzt erklärten jede Maßnahme vorher und nahmen durch freundliche Unterhaltung die Anspannung aus der Situation. Noch bevor ich überhaupt gesagt habe dass ich friere bekam ich schon eine gewärmte(!) Decke übergelegt. Die Operateurin beruhigte mich im Vorfeld auch noch einmal und während der Unterhaltung bin ich ohne es wirklich zu merken in die Narkose reingerutscht. Gefühlt 1Sekunde später wieder wach (aus einem Strandurlaubstraum herausgeholt) wurde ich gleich mit den Worten "hallo, die OP ist vorbei, alles ist gut" begrüßt. Ich hatte keine Schmerzen u mir war nicht schlecht oder so etwas. Den ganzen Tag wurde ich von den Schwestern der Station 4 regelrecht bemuttert, auch die Chef-, Ober-, eine Assistenzärztin und der Anästhesist kamen vorbei, untersuchten mich und fragten immer wieder wie es mir geht und ob ich etwas brauche.
Insgesamt herrscht eine sehr freundliche Atmosphäre (trotz hoher Arbeitsbelastung) und man merkt, dass es allen dort wirklich um das Patientenwohl geht.
Ein dickes Dankeschön und klare Weiterempfehlung

Krankenhaus mit Herz

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Frau Dr. F. M.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Dr. D. H.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Organisation)
Pro:
Nur positive Erfahrungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Gutartige Prostatavergrösserung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes Pflegepersonal, sehr kompetente Beratung, leckeres Essen und das wichtigste gute Ärzte. Man fühlt sich von Anfang an gut aufgehoben.

Das beste Krankenhaus und super qualifiziertes Fachpersonal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kreissaal und Villa menge)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles !!!!!!!
Kontra:
Gar nichts
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo habe am 20.04.2014 um 23:16 meinen gesunden Sohn im Kreissaal des Krankenhaus Salem zur Welt gebracht und muss einfach ein riesengroßes Lob an die Abteilung mit allen Hebammen und Ärzten aussprechen ,sie waren alle sehr sehr einfühlsam , hilfsbereit und echt liebevoll!!! Ich kann allen Frauen nur raten ;geht zur Entbindung ins kh Salem!!! Anschließend war ich in der Villa Menge eine Woche nach Entbindung und auch dort war alles super fühlte mich wie im Hotel und jede Hebamme und Ärztin waren auch dort sensationell!!!!!! Alles in einem nur wärmstens zu empfehlen!!! Noch mal vielen vielen Dank auch vom kleinen Elias ;)

Gut, Besser, Salem

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Personal, sehr gute Ausstattung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gleich vorneweg, das Salem ist das beste Krankenhaus, das ich bisher gesehen habe.

Ich wurde mit einer Blinddarmentzündung eingeliefert und wurde innerhalb von 2 Std. schon operiert. Der Arzt gab mir vor der OP eine Einwesung, wie es sich gehört. Sowohl der OP als auch das restliche Krankenhaus machte einen hoch modernen Eindruck.

Die OP wurde sehr gut durchgeführt. Schon nach 2 Tagen konnte ich sogar die Schmerzmittel absetzen.

Was mir am gesamten Aufenthalt aber am Besten gefallen hat, war das Personal!! Ich lag im neu eröffneten 4 Stock. Die Krankenschwestern und Pfleger waren durchgehend sehr freundlich. Auch ihre Betreuung lies keine Wünsche offen. Ich wurde Tag und Nacht regelrecht umsorgt.

Zuletzt noch ein paar Worte zum Essen. Den schlechten Ruf, den gewöhnliches Krankenhaus Essen hat, konnte ich hier Gott sei Dank nicht bestätigen. Im Gegenteil. Das Salem verwendet Biofleisch, hat sehr abwechslungsreiche Menüs und das Essen schmeckt wie in einem Restaurant.

Für mich steht fest, sollte nochmal ein Krankenhausaufenthalt auf mich zukommen, dann werde ich wieder im 4 Stock einchecken :)

Absolut Empfehlenswert!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier zur Schilddrüsen OP. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.(und ich hasse KKH)Hier allerdings war es super. Auch meine Angst vor der OP und Narkose konnten Sie mir nehmen. Am Tag der OP wurde ich nicht aus den Augen gelassen. Als ich wieder ins Zimmer kam war ständig jemand bei mir und hat nach mir geschaut. Das Personal auf der Chirugie 2.1. war immer parat und hat sich Zeit genommen. Ich würde immer wieder in dieses KKH gehen ohne auch nur einen Funken Angst zu spüren.
GROßES LOB!!!!!!!!!

2 Kommentare

HD1600 am 11.03.2014

Ich glaube fast Sie waren in einem anderen KH. Oder sind Sie etwa Mitarbeiter dort ?

  • Alle Kommentare anzeigen

Denn sie wissen nicht, was sie tun !

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (3 minütige OP- Aufklärung ohne jeglichen Risikohinweis und extrem verharmlosenden Bemerkungen !)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum in Worte zu fassen !)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
absolut gar nichts !
Kontra:
Wirklich alles !
Krankheitsbild:
ursprünglich Bauchschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wie soll man das ausdrücken ? Ich würde sagen die treffendste Formulierung ist: an Unkenntnis und Gleichgültigkeit nicht zu überbieten !
in Kurzform:
Unklare Oberbauchschmerzen. Nach gesamter Gerätemedizin o.B. empfahl man mir ich solle dort unbedingt die Gallenblase entfernen lassen. Warum ? Das frage ich mich und meine Ärzte heute auch. Gallenblase war kerngesund. Werden hier etwa "Jahresendbonifikationen" bei gewissen erreichten "Stückzahlen" gezahlt ? Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Da ich nach dieser ungerechtfertigten OP fast unerträgliche Schmerzen bekam empfahl man mir auch gleich noch die Milz herauszunehmen. Es könne ja sonst nichts anderes sein und die braucht sowieso kein Erwachsener mehr ebenso wenig wie die Galle...(!!!!!) Nein Danke- ich war bereits "geheilt" ! Die Empfehlung diese "vorzüglichen Hauses: " Das kommt alles vom Kopf. Hier schreiben wir Ihnen ein paar sehr wirksame Psychopharmaka auf. Und psychiatrische Betreuung wäre auch nicht schlecht" !
Kurzum: Verdauungstrakt incl. Darm kaputt, Schmerzzustände unerträglich, arbeitsunfähig, Existenz ruiniert, Leben ruiniert! Der hierfür verantwortliche Weißkittel ( ) sollte täglich an meinem Haus vorbeigehen, sein Haupt neigen und um Vergebung bitten für all das Leid, was er mir und meiner Familie angetan hat !! Schämen Sie sich !
Daher mein Fazit: Wie schon einige meiner Vorredner hier kann auch ich von diesem Krankenhaus nur dringend abraten !!
Übrigens: Die Untersuchung in einer Klinik in einer anderen Stadt bestätigte meine Vermutung über dieses Haus. Hier wurde auch die tatsächliche Ursache meiner Ursprungserkrankung entdeckt (dort hat doch ein Arzt tatsächlich seinen Grips angestrengt- ja sowas aber auch) - aber da war es leider schon zu spät. Aus einer leicht zu behandelnden Ursprungserkrankung wurde ein nicht mehr reversibles Krankheitsbild mit Existenzzerstörung !

2 Kommentare

HD1600 am 11.03.2014

Hört sich doch sehr bekannt an. Kann ich 1:1 bestätigen !
Ein schreckliches Haus ! Ich drücke Ihnen die Daumen und hoffe, dass es Ihnen bald etwas besser geht !

LG

  • Alle Kommentare anzeigen

Gallen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Einfach alles, sehr führsorglich, sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Moment hatte ich das sehr gute Gefühl hier bin ich in den richtigen Händen, gut aufgehoben und sicher. Der Gesamte Prozessablauf von der Aufnahme, der Vorbereitung auf die OP, der Nachbetreuung bis zur Verabschiedung war sehr professionell und gleichzeitig sehr zugewandt und einfühlsam. Ich hatte immer den Eindruck meine Ängste und Anliegen werden ernst genommen und ich kann mich darauf verlassen, dass das für mich Richtige veranlasst wird.
Ich bin sehr, sehr dankbar für die Leistung aller Beteiligten und mehr als froh, dass ich in diese Klinik eingewiesen wurde.
Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden.
Ein ganz ganz tolles Team, schön, dass es solche Menschen gibt.

Salem ist Super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bauchschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit einigen Tagen schon stationär hier. Das Personal ist sehr kompetent, fürsorglich, nett,.kann nur das beste sagen.sher gutes Team.die Ärzte sind überhaupt nicht arrogant wie man das oft in den Unikliniken erlebt, sehr menschlich.dieses Krankenhaus kann ich nur empfehlen.

Sehr gute Behandlung sowohl fachlich, als auch menschlich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
klare Informationen, gute Behandlung, Freundlichkeit von Pflege und Ärzten (und auch den Reinigungskräften)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Nierensteinentfernung per PCNL und Harnleitersteinentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr geduldig und freundlich.

Sowohl die Pflegemannschaft als auch die Ärzte haben immer ausführlich aufgeklärt, was, warum gemacht wird und einem so Ängste genommen und, soweit ich es als Laie beurteilen kann, stets kompetent und ruhig agiert.

Auch mein "etwas anstrengender" Zimmernachbar wurde immer ruhig und sachlich behandelt.

Ich kann dieses Haus bei urologischen Problemen ohne Einschränkung empfehlen.

P.S. Lassen Sie sich nicht von dem etwas in die Jahre gekommenen Gebäude verunsichern...

Nie wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein schönes Erlebnis was man sich von einer Geburt wünscht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es hat sich niemand um uns gekümmert und es hieß ich hätte nur einen dammschnitt, Zuhause habe ich von meiner Hebamme erfahren dass es auch ein ordentlicher Riss war)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Geburt dauerte 3:30h in dieser zeit waren 3 Frauenärztinnen bei mir)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Familienzimmer wurde falsch abgerechnet)
Pro:
Kontra:
häufiger Wechsel von Personal
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Juni 2013 im Salem entbunden, da ich bei meiner Tochter 2009 Super zufrieden war, leider musste ich fest stellen, dass sich in 4 Jahren einiges ändern kann.
Ich kam morgens gegen 6 Uhr an und hatte da bereits alle 3 min. Wehen ich wurde erst einmal ans CTG geschlossen und die Hebamme verschwand. Nach 40min kam eine andere Hebamme und stellte sich vor nun wurde ich kurz untersucht und mein Mann wurde zur Anmeldung geschickt. Erster Kritikpunkt: die Hebamme ging wieder und ließ mich alleine. Irgendwann kam eine Frauenärztin und fragte mich, ob ich schon pressen müsse weil ich so schreie, nach einer kurzen Untersuchung berichtete sie dass der Muttermund bereits bei 8cm ist und wir jetzt schnell in den Kreissaal wechseln müssen, der aber erst hergerichtet werden musste. Mein Sohn kam um 9:27 gsd ohne Komplikationen auf die Welt leider hatte ich am Ende innerhalb 3:30h 3 verschiedene Hebammen und 2 unterschiedliche Frauenärztin die ständig rein und raus kam. Nach der Geburt wurden wir einfach alleine gelassen und die apgar Untersuchungen wurden auch nicht richtig gemacht ich musste bestimmt 5 mal nach einem Armband und dem Vitamin k fragen, wie gut dass ich schon ein Kind hatte und wusste wie ich anlegen muss, da niemand zu uns kam und sich um uns gekümmert hat. Nach 5h im Kreissaal wurden wir endlich in die Villa verlegt. Dort wurde uns zugesichert dass eine Schwester gleich kommen würde und uns alles zeigen würde. Die Schwester kam abends nach 5 Aufforderungen und 5h warten, wie gut dass wir uns schon etwas auskannten. Es war sehr viel los und ich dachte man kümmert sich eher um die erst Gebärenden. Eine Bekannte hat am selben Tag entbundenen hat und das selbe berichtet und es war ganz schlimm für sie weil sie weder wusste wie sie anlegt noch eine Windel wechselt. Fazit: Nie wieder!!!!!!!!! Es gibt einige untragbare Schwestern in der Villa die vor Patienten über Kolleginnen lästert ein absolutes No-Go!!!!!! häufiger Wechsel von Personal, man sollte sich für die Wochenbettbetreuung Zuhause keine Hebamme aus dem salem kommen lassen, denn innerhalb der ersten 10 Tage nach Geburt hat sie sich gerade einmal 2 mal blicken lassen und dafür müsste ich ihr auch noch hinter rennen. Normalerweise kommt die Hebamme jeden Tag.

Villa Menge super - Kreißsaal weniger gut

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Villa Menge (Personal, Betreuung, Zimmer)
Kontra:
Hebammen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in der Villa Menge war super. Sehr nett, seht kompetent und hatte immer viel Zeit für Fragen und Sorgen. Die Zimmer in der Villa sind sehr schön und erinnern eher an ein Hotel statt an ein Krankenhaus. Das Essen war okay, nichts besonderes. Für die Villa Menge gibt es die volle Punktzahl.
Aber die Entbindung selbst war leider nicht der Hit. Beim Infoabend wurde zum Beispiel beteuert, dass einem die ganze Zeit eine Hebamme zur Verfügung steht, dem war nicht so. Die Dame die zeitgleich mit mir entbunden hat, wurde in der Endphase der Geburt einfach zum Hebammenwechsel alleine gelassen und kurz vorm Pressen kam dann noch schnell eine neue Hebamme... Schichtwechsel!
Die Hebamme die mich betreut hat, war sehr unerfahren und unsicher. Sie wußte nicht recht was zu tun ist und als das Kind dann auf die Welt kam, hat sie es beinahe noch fallen lassen. Sie hat die Frauenärztin auch viel zu spät informiert, so dass diese erst Minuten nach der Geburt kam.
Die zugesicherte PDA aus dem Infoabend war auch nicht so leicht zu bekommen wie erwünscht. Ich musste regelrecht darum betteln und immer wieder nachfragen, obwohl es zeitlich und vom Muttermund schon gut gepaßt hätte... Die Hebamme äußerte sich dann auch dahingehend, dass sie bei ihrer eigenen Geburt KEINE PDA oder andere Schmerzmittel nehmen werde. Schön, freut mich ja für sie. Aber ich bin immer noch dafür, dass das jede Frau selbst bestimmen darf!
Der Kinderarzt der laut Infoabend innerhalb von fünf Minuten da sein sollte, hat 20 Minuten gebraucht!!!!
Alles in Allem war die Geburt selbst ein Chaos, dank der unfähigen Hebamme, die selbt nicht wußte was sie tun soll. Sie war noch sehr jung und bestimmt in Ausbildung, trotz allem hätte ich mir jemand kompetenten gewünscht!

ÄRZTE MIT HERZ

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nett, freundoich , kompetent, hilfsbereit, man fühlt sich als patient gut
Kontra:
nicht bekannt
Krankheitsbild:
PEG anlage zur medikamenen eingabe in 12 fingrerdarm( Parkinson)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin begeistert,
noch nie haben mir mediziner so ernsthaft zugehört, sich für mich interesiert, mit mir nach lösungen gesucht,
wie unter guten freunden kommt man sich hier vor, obwohl ich nur kfzä-mech bin und in gastro sind fast alle >Prof , Dr ....
das ist schön das ein simpler kassenpatient hier als ernsthafter gesprächspartner gilt.
nur so kommt man den bössen krankheiten auf die spur.
bravo, krankenhaus mit herz
macht weiter so bitte
gruss axel

Superbetrieb

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 0.9.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Menschlichkeit, die Fachkompetenz, die Sauberkeit und das Essen
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an einem Donnerstag freundlich von einer Grünen Dame begrüßt und auf Station begleitet, nach kurzer Wartezeit im Wartezimmer konnte ich mein Zimmer beziehen, 1. Eindruck, alles blitzsauber, und ein Bett, welches meinem Gewicht und meiner Größe entsprach. Sehr freundliche hilfsbereite Schwestern und ein Ärzteteam, welches zuhörte, meine Ängste verstand und zerstreuen konnte. Da ich mit sehr vielen Allergien gesegnet bin, wurde ganz genau recheriert und untersucht, noch im OP fand eine Zusatzkontrolle statt. Am Freitag nach der OP war alles super, die Schwestern haben mich fast gar nicht aus den Augen gelassen, die Ärzte informierten mich auch über die bei der OP entstandenen Schwierigkeiten und ich konnte nach nur 4 Tagen topfit das Salem wieder verlassen. Einziger Wermuthstropfen, meinen Arztbrief konnte ich auch nach 4 Stunden Wartezeit nicht mitnehmen, aber es war OP-Tag, Montag und vielleicht auch ein Notfall. Ich kenn viele Krankenhäuser aber keines war so wie dieses. Nur zu empfehlen, denn die Menschlichkeit bleibt nicht auf der Strecke.

Nachtrag

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen OP u. Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatient!

Nur zu empfehlen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen OP u. Magenspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich im Salem, in der Chirurgie, jederzeit gut aufgehoben und versorgt. Auch gehen die Ärzte und das Pflegepersonal auf Ängste ein, die solch ein Aufenthalt mit sich bringt. Es wird immer ganz genau aufgeklärt und auf Wünsche eingegangen. Man kann es nur empfehlen. Auch die Freundlichkeit der Ärzte und des Pflegepersonals ist für den Heilungsprozess von Vorteil. Über das Essen kann man ebenfalls nichts negatives sagen, denn es gibt tägl. 3 Gerichte zur Auswahl und es schmeckt gut. Auch die Sauberkeit in den Zimmern und in den Öffentlichen Bereichen wird groß geschrieben.
Die Papiere zur Entlassung sind spät. um 9.00 Uhr fertig und es muss nicht den gazen Tag darauf gewartet werden.

Mehr Schein als Sein...niemals mehr Salem !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
optik ..Zimmer...einige Ärzte
Kontra:
pflegepersonal(mangel)..Ärzte Wechsel..Überforderung
Krankheitsbild:
kaiserschnitt / Geburt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

"MEHR SCHEIN ALS SEIN"...WER EINE UNKOMPLIZIERT ENTBINDUNG HAT IST HIER BESTIMMT GUT AUFGEHOBEN. GIBT ES ABER KOMPLIKATIONEN IST MAN GÄNZLICH VERLASSEN UND DAS PERSONAL(PFLEGE ÜBERWIEGEND)IST ÜBERFORDERT.DURCH KOMPLIKATIONEN ,DIE NICHT RECHTZEITIG ,TROTZ ETTLICHN HINWEISEN! ERKANNT WURDEN...UND MAN "FAST ALS SIMULANT "DARGESTELLT WURDE ...LAG ICH LETZTENDLICH 2WO.DORT.MAN HAT EINE INFEKTION DER KS WUNDE NICHT ALS SOLCHE ERKANNT(WODURCH FÜR MICH DER AUFENTHALT ZUM SCHLIMMSTEN MEINES LEBENS WURDE).DAS PFLEGEPERSONAL IST MIT KOMPLIKATIONEN ÜBERFORDERT. OFT WAREN NUR! SCHÜLER EINE SCHICHT LANG ZUSTÄNDIG..WAS UNTRAGBAR IST!!!EIN ARZT ZU BEKOMMEN KANN GUT MAL 5 ST.DAUERN...FURCHTBAR. MAN WIRD NICHT ERNST GENOMMEN(ERST ALS MAN DOCH...BEMERKTE DAS WIRKLICH!WAS NICHT STIMMT).DA KANN AUCH DIE SCHÖNE VILLA/ZIMMER NICHTS RETTEN. JEDEN.TAG EIN ANDERER ARZT...DA SIND FEHLER VORPROGRAMMIERT.DAS WAR AUF JEDEN FALL MEIN 1.UND LETZTER AUFENTHALT DORT...AUS DEM ICH MIT EINER SCHRECKLICHEN ERFAHRUNG..VERHUNDSTEN NARBE UND TRAUMA HERAUSKAM(WUNDE MUSSTE WOCHENLANG OFFEN GEHALTENEN VERSORGT WERDEN...das beste war noch was ich leider erst Zuhause sah(im op-Bericht..das angeordnete Antibiotika hab ich nie bekommen bzw erst nach 5tagen!!!statt direkt nach der Op Bericht!)DAHER OPTISCH TOLL UND BEI NORMALEM VERLAUF KANN MAN ES WAGEN...JEDOCH BEI KOMPLIKATIONEN...NEVER EVER !!!

Entspannter Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Vorstellen mit ganzem Namen und umfassendes Erklären
Kontra:
Krankheitsbild:
Uteruspolyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu einem ambulanten gynäkologischen Eingriff unter Vollnarkose entschied ich mich für das Krankenhaus Salem, da incl. Blutentnahmen und Untersuchungen alles in einem Tag durchgeführt wird.
Meinen Tag darin verbrachte ich mit uneinschränkt besten Eindrücken:
Alle, wirklich alle waren freundlich und zuvorkommend, stellten sich mit vollem Namen vor, erklärten ihre Funktion (u.a. Anästhesiepfleger, Op-Pfleger, Narkoseärztin) und sagten mit klaren Worten, was sie nun machen werden und weswegen oder was ich tun soll. (Wohlgemerkt: ich bin keine Privatpatientin, habe mich aber so gefühlt!)
Ebenso positiv habe ich den Tagesablauf erlebt, der sehr gut durchorganisiert schien und deswegen viel Ruhe in mein Umfeld brachte.

kompetente und fürsorgliche Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und fürsorgliche Betreuung durch Arzt- und Pflegepersonal.
Die Schwestern und Ärzte sind sehr freundlich im Umgang mit den Patienten und nehmen sich Zeit. So etwas findet man in der heutigen Zeit extrem selten.
Ein ganz dickes Lob.
Ebenfalls positiv zu werten ist das Vorhandensein von einem Ernährungsexperten. Gute Küche.
Der vorhandene Dachgarten hilft ebenfalls, die Krankheit etwas zu vergessen und sich zu erholen.

Top Arbeit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Empathie und Kompetenz
Kontra:
fehlender Fernseher ;-)
Krankheitsbild:
perianaler Abszess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dem Arzt, der mich in's Salem überwiesen hat, sehr dankbar.
Die OP hat ohne Komplikationen geklappt.
Die ärztliche und pflegerische Versorgung ist freundlich und kompetent gewesen.
Auch auf die Hygiene wird gut geachtet.
Um auf das beliebte Thema Essen zu kommen: ich weiß nicht, wie viele Patienten Zuhause einen 5* Koch haben, wenn sie bei dem Angebot und dem Geschmack rummeckern. Alles vollkommen in Ordnung!
Ein kleines Manko gibt es jedoch: in den Zimmern gibt es keinen Fernseher, was den Tag u.U. seeehr lang erscheinen lassen kann. ;-)
Um's nochmal kurz zu fassen: ich kann das Salem nur weiterempfehlen.
Vielen lieben Dank!

Sehr gut ärztliche Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung
Kontra:
Altertümliches Gebäude, kleine 3 Bettzimmer, enges Bad
Krankheitsbild:
dekompensierte Leberzirrhose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein noch zu modernisierendes Gebäude mit 3 Bettzimmer ohne festintegriertem TV und auswählbaren Radiosendern,
a b e r , dafür gibt es, was viel wichtiger ist, eine sehr gute ärztliche Behandlung. Mein Mann lag vorher bereits 1/4 Jahr in anderen Krankenhäusern wo er als Palliativpatient entlassen wurde. Die Ärzte im Haus Salem sind Spezialisten auf dem Gebiet der dekompensierten Leberzirrhose und haben meinen Mann so gut medikamentös eingestellt, dass es ihm von Tag zu Tag besser geht und die Blutwerte sich stabilisiert haben. Hoffentlich noch lange. Hier nun unser Dankeschön.

Gute Betreuung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Aufklärung und Betreuung durch die Ärzte. Die Mitarbeiter, Schwestern und Pfleger waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Ich fühlte mich im Salem gut aufgehoben.

Rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung während des Klinikaufenthaltes war sehr gut.
Die Aufklärung vor der Schilddrüsen OP war für mich beruhigend, da ich vor dieser OP große Angst hatte.
Ich bedanke mich bei den Ärzten, Schwestern und Pflegern für die gute Versorgung.

Das Salem war mein Glück im Unglück

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Rundum-Versorgungspaket was zu meiner vollsten Zufriedenheit
Kontra:
Gegen das Salem spricht NICHTS
Krankheitsbild:
BrustkrebsOP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War mit dem Rundum-Versorgungspaket sehr zufrieden. Dr. Maleika ist eine sehr einfühlsame Ärztin, die mich positiv auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet hat, sich sehr viel Zeit genommen hat, mir alles zu erklären und mir den ersten Schrecken zu nehmen. Ebenso zufrieden war ich mit den beteiligten Ärzten (Anästhesie), dem Pflegepersonal, dem guten Essen (!!!) und der gesamten Abteilung. Diese alle zusammen haben dazu beigetragen, dass es mir bereits 3 Tage nach der OP so gut ging, dass ich entlassen werden konnte! Eigentlich schade, denn ich hätte das prima Essen noch gerne etwas länger genossen!!!

SALEM- NEIN DANKE !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eine einzige Katastrophe !)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab keine Beratung. Nur eine unnötige Operation)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophal schlechte Behandlung !)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Schwestern und Pfleger
Kontra:
ALLES
Krankheitsbild:
Gallenblasen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie wieder SALEM !
Mir wurde dort (unnötigerweise) meine kerngesunde Gallenblase entfernt und seitdem bin ich vor Schmerzen arbeitsunfähig ! Nur noch unerträgliche Schmerzen seit Jahren seit dieser schwachsinnigen Operation ! Arroganz, Ignoranz und Unfähigkeit treten hier gebündelt auf. Dieses Krankenhaus hat meine gesamtes Leben, meine Existenz und meine Gesundheit ruiniert !
Rate dringend von einer Behandlung dort ab. Es gibt auch andere Krankenhäuser, die ganz sicher kompetenter sind. Gleiches gilt übrigens für die Abteilung Innere Medizin dort. Einfach nur katastrophal.
Nie, nie wieder !!!!!

Sehr kompetent

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberbauchhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits bei Eintritt Empfang und Hilfe bei der Anmeldung von den grünen Damen.Danach Begleitung auf die Station.
Sehr kompetente freundliche Ärzte.Sehr gute Beratung durch den stellvertretenden Chefarzt.
Gute Pflege nach der OP und sehr gutes Essen.

Operation gelungen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberbauch Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche, fachkundige und liebevolle Betreuung.
Antwort auf alle Fragen und ausreichend Zeit.
Bei Problemen sehr schnell beim Patienten.
Gutes Essen.

mittelalter krankenhaus auf modern getrimmt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

erstes gespräch mit klinik war super,mit wehen rein hebamme unfreundlich glaubte mir nicht das ich wehen hatte.sagte ich brülle ihr nicht genug.stunden später war am brüllen hebamme sagte ich bilde mir meine schmerzen ein,pda gelegt nur ein bein betäubt hebamme sagte das bilde ich mir auch nur ein,2 mal den kreissaal gewechselt,weil viele frauen am gebären waren und ich mir ja nur alles einbilde.stunden später dammriss danke das der reissen durfte, diesen ohne betäubung zu genäht(hatte ja ne pda die nur im bein wirkt)muss wohl langen,wir sind ja anscheinend im mittealter angekommen,konnt ja froh sein das der überhaupt genäht wurde.Aber das essen war super und zimmer echt schick....ich würde sagen stellt mehr personal ein das herz hat und klärt die frauen richtig über eine vaginale geburt auf und über die langzeit folgen...

Immer wieder!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Parkplätze sehr rar.
Kontra:
Überdurchschnittlich freundliches Personal
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP beidseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen reichlich, abwechslungsreich und gut. Sehr nette , freund -liche Schwestern und Pfleger.
Sauberkeit gut.
Verbesserungsfähig: Dreibettzimmer ohne Dusche und zu kleine
Schränke.
Alles in Allem: Fühlte mich sicher und gut aufgehoben!

Warnung an alle.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Motto: "Ich verspreche Ihnen garnichts.")
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einigen negativen Erfahrungen beim Brustaufbau wurde mir das Kr.Haus Salem als Topadresse genannt. Nach einem Vorstellungsgespräch war ich zuversichtlich und hoffte auf ein annehmbares Ergebnis. Nach erfolgter Operation war ich am Boden zerstört. An der linken Brust hängt das Oberteil (Dekollte) über die Brustwarze. Auf der rechten Seite schiebt sich das Implantat unter den Arm. Ich bat die behandelnde Ärztin dies zu korrigieren. Sie lehnte es ab.

Rez. Narbenhernie groß und Nabelbruch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wäre sicherlich anders wenn der Baulärm nicht da wäre, denn die Zimmer sind akzeptabel und das Dachterassenkaffee einen Ausflug wert.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Anfangsgespräch und Abschlussgespräch nahmen sich die beiden wochenend diensthabenden Ärzte Zeit)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die OP scheint gut gelaufen zu sein,die med. Behandlung war wie es halt ist im Krankenhaus, Schmerzmittel für alles Schmerzmittel aber sonst ok)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Man sollte den Patienten auf die Ruhestörung aufmerksam machen damit er/sie noch eine Wahl hat wo anders hinzugehen wenn es um einige Tage Aufenthalt handelt)
Pro:
Die Küche, die Betreuung des Urologen und der Schwester auf der Intensivstation sehr gut
Kontra:
Der Lärm der Baustelle und der Sarkasmus einzelner Pfleger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme war einfühlsam und freundlich durch netten Urologen, im Austausch mit Chirurg wurde Not OP angeordnet. Anesthisisten sehr Aufklärungs bereit und freundlich. Chirurg machte Bemerkungen die mir kurz vor dem abnicken Angst einjagten. Aber OP ist gut gelaufen. Aufklärung auf der Intensiv durch den Urologen sehr gut, Pflege der Schwester auf der Intensiv sehr gut. Auf Station, Stress pur! Von Umbauarbeiten durch vibriert und dauer Lärm. Konnte mich nicht erholen. Einige Mitarbeiter sehr einfühlsam und nahmen sich Zeit aber andere stressig, sarkastisch mit vielen taktlosen Bemerkungen. Vielleicht mußten sie ihre eigenen Nerven, die durch die Bauarbeiten sicherlich auch gereizt waren, abbauen.
Das Essen war das Beste! Ein Dankeschön an die Küche und an denen die sich Zeit für einen genommen haben. Auch meine Allergien wurden Ernst genommen, auch hierfür ein Dank.

Keine zufriedenstellende Betreuung nach Entbindung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
schöne Villa, nettes Personal
Kontra:
Schlechte Betreuung
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Geburt meiner Tochter im Salem - und bin enttäuscht. Die Betreuung durch das Personal war freundlich, aber oberflächlich, man nahm sich keine Zeit für die Fragen und mir wurde viel zu schnell zum zufüttern geraten, obwohl ich unbedingt voll stillen wollte. Das Personal war vergesslich und ich habe mich insgesamt überhaupt nicht gut betreut gefühlt. Außer den netten Zimmern kann ich dieses Krankenhaus nicht empfehlen - dies betrifft zumindest die Wochenbettbetreuung. Fairerweise muss ich sagen, dass die Geburtsbetreuung gut war.

Urologie in Salem sehr zu empfehlen (OP Prostata) !!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Dr. C. Weber, Behandlung, Betreuung, Beratung, im Prinzip alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde an der Prostata (Prostatakrebs RPE) in Nov 2011 in der urologischen Abteilung in Salem von Hr.Dr.C.Weber operiert, hat insg. 16 Tage im Krankenhaus gelegen und wir waren durchaus begeistert! Sehr positiv zu bewerten sind das gesamte Ärzteteam, Schwestern, Pflegern, Therapeuten - alle kompetent, sehr nett, freundlich und hilfsbereit. Ganz grosses Dankeschön an Dr. Weber - ein großartiger Mensch und sehr guter Spezialist, hat sich sehr engagiert, hat uns ausführlich beraten und betreut vor und nach der OP, auch über den ganzen Aufenthalt, hat täglich die Patienten besucht, auch am Sa und So-besser geht es nicht! Mein Vater hat sich sehr wohl gefüllt! Vielen Dank, Dr. Weber!
Die Versorgung und Essen waren auch sehr gut, mittags immer 3 Essen zur Auswahl! Die Zimmer (3-Bett) haben eigene WC, Garderobe - Bad und Fernsehzimmer sind im Flur. Insgesamt ist Salem sehr zu empfehlen!

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Atmosphäre, alle nehmen sich Zeit
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Krankenhaus Salem sehr wohl gefühlt, alle Mitarbeiter waren sehr freundlich, jederzeit hilfsbereit und arbeiteten in höchstem Maße professionell. Da ich selber Krankenschwester bin bin ich in diesen Belangen oft sehr kritisch, kann jedoch hier durchweg nur Positives berichten. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr wohl und gut betreut gefühlt. Ich würde jederzeit wieder im Salem entbinden. Víelen Dank!!!

Dr. Maleika

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Beratung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Chirurgin
Sehr gute Beratung
- die OP ist sehr zu meiner Zufriedenheit verlaufen

Supertolle Betreuung!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Feinfühligkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Duschen außerhalb der Zimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Leistenbruchoperation - TEP-Verfahren - durchgeführt. Zuvor wurde ich sehr ausführlich über die Art der OP, die Narkose etc. informiert. Der Organisationsablauf bis zur stationären Aufnahme war prima. Nach der stationären Aufnahme in der Station II/1, stellten sich die mich behandelnden Ärzte und Pfleger vor. Ausnahmslos alle Mitarbeiter die ich kennenlernte, pflegten einen mitfühlenden und hilfsbereiten Umgang mit mir und meinen Zimmergenossinnen. Nach der Operation erfolgte eine intensive Betreuung. Fazit: ein kompetentes Team, freundliche und hilfsbereite Schwestern, Pfleger, Praktikanten und Ärzte! Und die Krankenhauskost war auch noch sehr lecker, die Zimmer sauber.

bass

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle im Kreissaal waren sehr nett und hilfsbereit und haben sich sehr um mich gekümmert.
Alles war Klasse: Entbindung, Villa Menge, Essen, Betreuung.
Sehr gute medizinische Betreuung, von seiten des Pflegepersonal wie Ärzte.

2 Kommentare

Atoniee am 29.08.2011

klar, als privatpatientin!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

NIE WIEDER SALEM !!WARNUNG AN ALLE !!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nie wieder dieser laden !)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (einseitige, verharmlosende beratung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (für mich war das körperverletzung, was hier stattfand !)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nette schwestern und pfleger
Kontra:
alles andere, eingebildete, inkompetente ärzte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

mir wurde im jahr 2010 die gallenbl. dort entn. war vorher in der inneren dort vorstellig und man empfahl mir wegen ständigen oberbauchbeschw. diese op, obwohl ich nur einen winzigen gallenstein hatte. schon bei der vorbespr. in der chirurg erwiderte man mir auf meine zweifel und auf meine frage, ob es denn nicht danach zu probl. kommen könne fast lachend, dass ich dann wohl der erste mensch in der medizingeschichte sei, der probleme haben würde (!!). Nun, diese verharmlosung und glatte lüge solte man eigentlich anzeigen ! ich willigte also darauf hin ein, da man mich regelrecht zu dieser op drängte und überredete. op verlief zunächst gut und entlassung folgte. 3wochen später erneute koliken und ercp im gleichen haus. danach 3 wochen ruhe. nun begann das größte martyrium meines lebens und es besteht bis heute !! ich bekam unvorstellb schmerzen im oberbauch. wieder ins salem in die innere. gesamte gerätemedizin durch ohne befund. nur erhöhte leber und billirubinwerte. entlassung. schmerzen wurden immer schlimmer. insgesamt 4 (!!) mal stationär danach im salem gewesen alles ohne befund). ich brach mittlerweile mehrmals vor schmerzen zusammen und war nicht mehr in der lage zu arbeiten. bis heute berufsunfähig wegen diesen pf....ern dort. war danach noch 3 mal stationär in anderen khn- wieder volles programm- alles o b. daher dort die vermutung einer pfusch-op ! im salem wurde mir wegen einem helicobacter antib. verschrieben.dazu kistenweise magensäureblocker verschrieben bekommen im salem. ständig starke gastritis- warum konnte man mir jedoch nicht sagen. bin nichtr., nichttr., sportler, gesunde ernährung. "das ist bei manchen menschen halt so"- danke für die haarscharfe diagnose hr. professor !! bin zu anderem chirurgen in heidelberg gegangen, der sofort nach abtasten eine granuliom in der bauchdecke feststellte und verständnislos den kopf über das salem und seine ärzte schüttelte, da dies wohl kein einzelfall sei in diesem krankenhaus !! bis heute komplett zerstörter verdauungstrakt ! darm kapputt, schwerstallergiker, permanente schmerzattacken !!Bitte alle SALEM-GESCHÄDIGTEN patienten bei mir melden !! IG gründen mit aktionen gegen dieses horror-haus !!

3 Kommentare

heike50 am 13.03.2012

Mein Gott-was haben Sie mitgemacht !!!
Positiv war ja noch, daß Sie einen guten Facharzt gefunden haben, der Ihnen geholfen hat.
Alles Gute !

  • Alle Kommentare anzeigen

War sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Betreuung im Pflege und Medizin
Kontra:
Essen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische Betreuung, von seiten des Pflegepersonal wie Ärzte.
Allerdings war das Essen nicht sehr gut, obwohl ich gefragt wurde, was ich (nach einer Darmop) essen möchte, bekam ich immer etwas anderes. Weniger wäre auch besser gewesen und auch bessere Qualität.

100 % Zufriedenheit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Was ist das ;-) ???
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe bereits im Oktober 2008 entbunden. Bereits nach der Kreißsaalbesichtigung war mir klar, dass ich hier entbinden werden. Mein erster Gesamteindruck wurde nicht enttäuscht. Alles war Klasse: Entbindung, Villa Menge, Essen, Betreuung.
Es war noch nicht einmal ein Problem, dass meine große Tochter sich in ein Bett in einem Zimmer neben dem Kreißsaal gelegt hat. Mein Mann und ich waren im Kreißsaal und hatten keine Betreuungsmöglichkeit für die Nacht. Da war sie eben im Krankenhaus dabei. Es war sowohl für die Diensthabende Ärztin als auch für die Hebamme kein Problem, dass mein Tochter nach der Entbindung von meinem Mann in den Kreißsaal geholt wurde.
Jederzeit wieder.

Danke für eine Woche "wohlfühlen" trotz dem Leid einer Operation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war Gast und nicht Patient - das spürt man, von der Aufnahme bis zur Verabschiedung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor, während und nach der Operation und Behandlung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem Professionell, beruhigend, habe mich immer sehr sicher und gut aufgehoben gefühlt. Von Ärzten, Krankenschwestern und den Pflegern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut freundlich, zuvorkommend, hilfsbereit)
Pro:
Excellente OPs, freundliche Betreuung, Pfelge, tolles Team, Essen und Zimmer
Kontra:
... fand ich keinen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im April 2011 an der Prostata behandelt von Dr. Löbelenz als Belegarzt im Krankenhaus Salem. Bereits bei der Aufnahme in der Klinik an einem Sonntag erfuhr ich in der gesamten Klinik Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Ich wurde Montag morgends operiert. Professionell in Beratungsgesprächen, Aufklärungen die sehr ausführlich waren, über alle Details anhand von Schaubildern aufgeklärt. Die Vorbereitung auf die OP, Vollnarkose und und Rückführung erlebte ich sehr professionell. Eine am Nachmittag enstandene Blutung wurde in einer zweiten kurzen OP extrem professionell und schnell behandelt. Das nahm mir jede Angst. Grundsätzlich ist eine positive Einstellung immer ein Vorteil.
Im 2. Stock Abteilung 2/4 wurde ich betreut und versorgt. Die Krankenschwestern, Helfer und Ärzte sind sehr freundlich und aufmerksam. Ich habe mich fast wie Zuhause gefühlt. Es war immer ein Lächeln auf den Lippen aller Beteiligten.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken. An erster Stelle bei Herrn Dr. Löbelenz, dem urologischen Team, Dr. Schoenstedt und Team, sowie die Abteilung 2/4 mit einer fabelhaften, freundlichen Betreuung rund um die Uhr. Ich habe mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Eine Woche war mein Aufenthalt.

PS: Fast hätte ich es vergessen. Liebe geht durch den Magen sagt man ja. Gerne hätte ich das Küchenteam kennengelernt. War mir vergönnt. Damen und Herren der Küche im Krankenhaus Salem. Ihr habt für diese Essens-Klinikleistung einen "Stern" verdient. Abwechslungsreich, geschmacklich sehr gut, und und und. !

Und.... ich hatte die Notwendigkeit zum Dritten mal hier zu sein. Und es war 2008, 2009 und 2011 im gleichen Zustand, gleich sehr gut und extrem professionell. Die neuen OP s sind auch schön, beim hineinschieben konnte ich sogar noch die Handschuhsheimer Wälder sehen. Was will man mehr !

AKUTE GALLENKOLIK...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
wärme und fürsorge
Kontra:
es gibt kein kontra...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mit akuter gallenkolik in die klinik eingewiesen worden...ich fühlte mich von der ersten minute an mehr als gut aufgehoben..keine sekunde in der ich angst oder sorge empfand..jeder kümmerte sich liebevoll um mich..bis hinunter in den op in den es ganz schnell ging...die op verlief gut und die versorgung danach ließ keine wünsche offen....auch die küche war vor ort und erfüllte mir meine wünsche was das essen betraf..dieses war übrigens ausgezeichnet..ich kann das salem nur jedem wärmstens empfehlen...

Hebammen und Schwestern in der Villa super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Kinderkrankenschwestern
Kontra:
bei mir die Ärztin oder Assistenzärztin
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe Ende November im Salem entbunden und ich bin sehr zufrieden gewesen. Die Hebammen waren sehr jung (was mir sehr gut gefallen hat) sehr nett und immer für einen da. Sie treffen schnell die notwendigen Entscheidungen. Nur hat leider die Ärztin (oder Assistensärztin) nicht richtig genäht, so das ich es 3 Monate später nochmal machen muss. Die Betreuung in der Villa Menga war super. Die Schwestern helfen einen bei jeder Gelegenheit und bemühen sich sehr.

1 Kommentar

Atoniee am 29.08.2011

wissen sie wie die ärztin die sie behandelt hatte heisst???

können sie mir gerne senden an [email protected]

Tolle Betreuung in der Villa Menge!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes hilfsbereites Schwestern Team
Kontra:
eigentlich nichts
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor sechs Wochen im Salem Entbunden und war sehr zufrieden...Die Hebammen im Kreißaal waren stets für mich da und die anschl. Betreuung in der Villa Menge war super, die Kinderkrankenschwestern waren sehr bemüht haben mir kompetent beim Stillen geholfen.

Vielen Dank nochmal für alles.

Nie wieder !!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Keine
Kontra:
Alles
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach der Entbindung (Not-Kaiserschnitt nach 15 Stunden Wehen) auf Grund von Nachlässigkeit nach dem Kaiserschnitt (Ärztin oder wer auch immer nicht seine Aufgabe erfüllt hat) meine Gebärmutter verloren und werde nie wieder Kinder bekommen können; einfach nur deshalb weil nach dem Kaiserschnitt nicht sofort erkannt wurde das ich verstärkt blute. Als es dann erkannt wurde, war es schon zu spät; ich wäre fast verblutet. Man konnte mich nur noch so retten in dem man meine Gebärmutter entfernt hat.
Hätte man seine Nachsorgepflicht nach dem Kaiserschnitt erfüllt, hätte man die Entfernung der Gebärmutter vielleicht verhindern können.

Das Beste war auch noch...das man mir das nicht gestanden hat, sondern so getan hat als ob sie alle ihre Pflichten erfüllt hätten und ich auch noch froh darüber sein soll das sie überhaupt gesehen haben das ich verstärkt blute als ich im Aufwachraum lag. Die Warheit habe ich den Patientenunterlagen deren Kopie ich verlangt habe dann zu Hause entnommen. Mein Gynokologe hat es mir dann auch bestätigt das es so war. Dem entsprechend wurden auch die OP Berichte angefertigt. Juristisch korrekt; im Falle einer Verhandlung!!!!

Ich lag nach der Entbindung 2 Tage auf der Intensivstation und konnte mein Baby nicht sehen.

Nach all dem was passiert ist, hat sich die verantwortliche Ärztin und Hebamme nicht mehr bei uns blicken lassen; statt dessen haben wir Chefarzt Behandlung bekommen. Ob aus Schuldgefühlen oder warum auch immer weiss ich nicht.

In der Villa Menge lag ich 8 Tage. Wenn mein Mann nicht dabei gewesen wäre, ich weiss nicht wer die ersten 2 Tage an denen ich nicht mal aufstehen konnte unser Baby gewickelt hätte. Wir wurden mit allem alleine gelassen. Als ich nach all dem Probleme mit der Milchbildung hatte, wurde mir einfach nur eine Milchpumpe hingestellt und gesagt "ich solle alle 2 Stunden Pumpen"....ohne jegliche Hilfe.

Wenn ich wieder schwanger werden könnte....würde ich nie mich für das Salem entscheiden.

Ich hatte mich auf Grund der guten Marketingvorstellung am Elterninfoabend dafür entschieden.

4 Kommentare

[email protected] am 21.11.2010

Hallo "Atonie"
bitte melde dich bei mir. Ich war wie du im September ebenfalls im Salem.
Ich hatte ähnliche Probleme.
[email protected]

  • Alle Kommentare anzeigen

Schädigung in der Inneren Abteilung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1994
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Schlecht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon lange her 1994 habe ich durch eine Untersuchung (Koloskopie)lebenslange Schädigung davon getragen. Schon früher
war ich bei einer Stationären Behandlung wegen Darmbeschwerden im Salem Kr. wurde da als Simulant behandelt und schikaniert. Später stellte sich heraus dass es sich um eine Pilzinfektion handelte. Darauf ist aber in der Inneren Medizin niemand gekommen. Bei der Koloskopie brülle der Oberarzt ach ich nehm hier noch was raus. Folge ständige Schmerzen in der linken Bauchseite.

Fazit: nie nie wieder sich im Salem Krankenhaus behandeln zu lassen

In besten Händen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Chirurgische & Pflegerische Versorgung
Kontra:
Bad
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete prä- und postoperative Versorgung!!! Standards werden korrekt eingehalten und umgesetzt. Pflegerisch bestens versort fühlte ich mich auf der Station 2. Dieses Krankenhaus ist absolut empfehlenswert.
In der Regel 2-Bett-Zimmer mit eigenem WC und Waschbecken, ausreichend Duschen am Flur - lediglich die Schiebetüre zwischen Zimmer und Bad könnte verbessert werden bzw. anders gelöst werden (für manche Pat. etwas umständlich zum Öffnen/Schließen!

rundherum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni für eine größere Darm-OP im Salem und kann in diesem Bereich dieses Krankenhaus nur empfehlen. Die Ärzte und Schwestern waren freundlich, hilfsbereit und sehr kompetent. Ich wurde sehr gut aufgeklärt vor der OP, und auch danach kam sofort jemand, wenn man geklingelt hatte. Die Zimmer sind nicht auf dem neuesten Stand, aber sehr sauber. Im Zimmer sind nur WC und Waschbecken, die Duschen sind Gemeinschaftsduschen. Auch das ist nicht schlimm, wiel genügend vorhanden sind und sie auch sehr sauber sind. Das Essen ist ok. Alles in allem war ich sehr zufrieden, und würde das Salem nur empfehlen.

... Immer wieder ins Salem ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor 4 Monaten meine Tochter im Salem entbunden.
Ich war sehr zufrieden.
Alle im Kreissaal waren sehr nett und hilfsbereit und haben sich sehr um mich gekümmert.
Vor allem die Villa Menge ist echt super schön und man fühlt sich überhaupt nicht wie in einem Krankenhaus.
Ich hatte ein Doppelzimmer und war wirklich sehr zufrieden.
Da ich Probleme mit dem stillen hatte war Tag und Nacht eine Schwester bzw. eine Hebamme da die mir geholfen hat wenn ich mal wieder geklingelt habe.
Morgens konnte man in einem kleinen Raum zusammen mit den anderen Müttern bzw. Partnern frühstücken und Abends zu Abend essen.
( kleines Buffet mit tollen Sachen )
Mittagessen gibts auf den Zimmern.
Da ich am ersten Tag nicht aufstehen konnte wurde mir das essen ins Zimmer gebracht.
Als wir uns den Kreissaal und die Villa Menge beim Elterninformationsabend angeschaut hatten war sofort für mich klar, das ist mein Krankenhaus
und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht.

Medizinisch sehr gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Minimalinvasive Eingriffe, Chirurgen, Ärzte, Pfleger, Schwestern
Kontra:
die Tür zum Bad geht schwer auf wenn man Narben hat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste am Blinddarm notoperiert werden und wurde dafür extra ins Salem überwiesen, da sie dort in minimalinvasiven Verfahren sehr routiniert sind. In der Tat, die Chirurgen konnten die komplette Entzündung beseitigen, so dass ich nicht einmal mehr Antibiotikum nehmen musste. Und jetzt, 2 Wochen danach, habe ich nur noch 3 ganz ganz kleine Narben, die garnicht auffallen. Also auch beim Zunähen gaben sie sich größte Mühe. Die Narkose wirkte schnell, zuverlässig und war gut verträglich, der Anästhesist hatte sie gut auf mich abgestimmt.

Auf der chirurgischen Station fühlte ich mich medizinisch bestens betreut und die Pfleger und Schwestern waren immer schnell nach dem Klingeln da und kümmerten sich um Anliegen jeder Art.
Allerdings sollte man mitdenken, da manchmal etwas vergessen wird (z.B. noch einmal Blut abzunehmen) und es oft dauert, bis man Befunde mitgeteilt bekommt. Die Abläufe scheinen nicht lückenlos ineinander zu greifen.
Also ruhig öfter nachfragen, ob dies und jenes noch gemacht werden müsse oder die Ergebnisse schon vorliegen.

Das Essen ist nicht der Hit, aber völlig in Ordnung und wer kann, wenn er krank ist, schon viel essen?
Seife, Handtücher, Föhn, Zahnbürste, Zahnpasta, etc. unbedingt mitnehmen oder sich bringen lassen. Es gibt mehrere Duschen auf den Gängen, im Zimmer nur WC und Waschbecken. Die Räumlichkeiten sind nicht besonders schick, aber ich finde, das fällt erst auf, wenn man drauf achtet.

Die Ärzte waren sehr kompetent und gingen immer auf meine Beschwerden ein.
Dr. Fritz erläuterte sogar meiner Mutter alle Einzelheiten, als sie nachts beunruhigt bei ihm anrief und Dr. Frankenberg kam an mein Bett, um persönlich nach mir zu sehen.
Die Schmerzmitteldosierung und Aufenthaltsdauer waren perfekt.
Ich hätte nirgens lieber diese OP gehabt, als im Salem.

Rundum wohlgefühlt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Den Kreisssaal
Kontra:
Station ,ät.Schwestern
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo !Als ich 2008 zur Entbunden habe war die wohlfühlatmosfaire im Kraissaal super,nur auf der Station-bescheiden den jeder Schwester sagte was anderes und die ein oder andere sagte was die schwester z.b in der Nacht sagte stimmt nicht.Man sollte sich besser schulen lassen damit wir Frauen nicht verunsichert werden .War zwar meine zweite Geburt hatte trotzdem noch Fragen zum stillen.Kam glatt gesagt sie haben ja schon ein Kind da brauchen Wir ihnen nicht mehr helfen beim stillen oder wie hebt man am besten das Kind,das meine erste Geburt 2005 war das man in den 3jahren alles vergisst war den egal-vorallem die ältere Generration war unhöflich!!!!!!!!!!!

wohlfühlatmosfähre 1A

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
altes Haus Bilder hingen
Kontra:
neues Haus keine bilder
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

ich habe zweimal im Salem Entbunden mir hat es im altem Gebäude besser gefallen,weil da Bilder von den Babys und von den Hebammen wo Dienst hatten Bilder hingen.1a JEDERZEIT WIEDER

unzumutbar!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
freundliche Stationsärztin
Kontra:
siehe Text
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fühlte mich in der Inneren Medizin mit einer bakteriellen Infektion nicht gut aufgehoben. Die Ärzte (vor allem Oberärzte) waren unfreundlich und ich wurde trotz deutlicher Beschwerden nicht ernst genommen und als Simulant abgestempelt...nach zwei Tagen ohne jedes Ergebnis und ohne jegliche Therapie bin ich gegangen.
Ich habe weitere zwei Wochen unter der Infektion gelitten, letztendlich konnte man mir dann im Diakoniekrankenhaus in Mannheim endlich helfen (und, siehe da, es war eben nicht simuliert).
Ebenso wie meine Zimmernachbarin fühlte ich mich richtiggehend an der Nase herumgeführt: nichts wurde erklärt, die Organisation der Stationsabläufe war völlig durcheinander, die Schwestern wussten nicht was die Ärzte taten und umgekehrt, Patienten bekamen grundsätzlich das falsche Essen, die gesamte Atmosphäre auf der Station war schlecht (kaum eine Schwester war freundlich, man kam sich vor als müsse man sich dafür entschuldigen dass man dort war), die Laboruntersuchungen ließen ewig auf sich warten und bis heute (Monate später) haben weder mein Hausarzt noch ich einen Arztbrief erhalten.

Im Nachhinein habe ich von Bekannten ähnliche Berichte gehört - für mich steht fest, dass ich die Innere im Salem sicher nicht mehr als Patient betreten werde!
Dass ich als Folge der langwierigen Infektion nun eine Nierenschädigung habe kommt noch erschwerend dazu...aber wer weiß, vielleicht habe ich diese ja auch nur "simuliert"?

1 Kommentar

Gegenarztfehler2008 am 06.05.2017

Wie geht's heute

Baby und Eltern bestens betreut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Qualifiziertes und freundliches Personal
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden. Die Geburt am 21.05.2009 war nicht unkompliziert und endete in einem Kaiserschnitt. Wurde freundlich aber sehr bestimmt von Ärztin und Hebamme auf die Notwendigkeit eines Kaiserschnittes hingewiesen. War absolut die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt, wie sich hinterher rausgestellt hat. Und doch hatte ich die möglichkeit, es selbst zu "probieren". Narbe ist heute (10 Monate später) kaum zu sehen, obwohl sie stolze 14 cm misst (Der Kleine war Sternengucker und im Becken mit dem Kinn steckengeblieben).

Nachsorge in der Villa Menge war super! Ich konnte 2 Tage lang kaum Aufstehen und habe zu jeder Tages- und Nachtzeit Hilfe für mein Baby und mich bekommen. Die Hebammen waren sehr bemüht, uns beim Stillen zu unterstützen und zu ermutigen. Arbeiteten mit verschiedensten Tipps und Tricks. Ich habe eine relativ große Brust und es war am Anfang nicht so einfach. Ich stille bis heute. Mein Sohn hatte zusätzlich Maltodextrin-Lösung zu trinken bekommen, da er etwas untergewichtig war. Hat ihm sichtlich gut getan, vor Allem, weil die Milch länger auf sich warten liess. Bin sehr glücklich, dass die Schwestern ihm in der Zeit nichts Künstliches zusammengebraut haben, so dass er gleich auf den Geschmack der Muttermilch kam. Die ersten Tröpfchen Vormilch, die ich allerdings abpumpen musste, hat die Schwester liebevoll in einer Pipette gesammelt- das Gesichtlein von dem Kleinen war die Belohnung für unsere gemeinsamen Mühen! Vielen Dank an das gasamte Team!

Die Hexen von Salem - wer hat blos die Hebammen in der Villa Menge geschult?!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (enormer Unterschied zwischen Entbindung und Wöchnerinnenstation)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (welche?!)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Hebamme Karin Jäger + Frau Dr. Maleika sind spitzenmäßig)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (enormer Unterschied zwischen Entbindung und Wöchnerinnenstation)
Pro:
Entbindung - Storchenparkplatz - Hotelatmosphäre - Mittagessen
Kontra:
Hebammen bei Wochenbettbetreuung
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

DIE HEXEN VON SALEM

ENTBINDUNG
- Storchenparkplatz direkt neben Haupteingang
- freie Wahl des Wunschkreißsaales (3 vers.)

Hebamme Karin Jäger sowie die Oberärztin Fr. Dr. Maleika (nur Privat) waren sehr ruhig und haben mich ausführlich über jedes Detail informiert.
Anschließend hatten mein Mann und ich genug Zeit in aller Ruhe unseren Sohn, der nie aus unserem Blickfeld verschwand) kennenzulernen. Personal hat sich diskret zurückgezogen, war aber jederzeit sofort verfügbar.
ABSOLT EMPFEHLENSWERT!!!

WÖCHNERINNENSTATION VILLA MENGE
ständig schwirrte eine andere Hebamme herein.
->Streß, Unruhe und Termine (z.B. Untersuchungen) wurden kurzfristig/überdeckend geplant.

Leider scheinen die Hebammen nicht zu wissen was die anderen Kolleginnen machen bzw. jede glaubt die Weisheit mit dem goldenen Löffel gefressen zu haben und widerspricht den Anweisungen ihrer Vorgängerin (je älter - je schlimmer)!

Da dies mein 1. Kind war und auch noch zu früh kam, klappte das Stillen nicht auf Anhieb. Statt der gewünschten Unterstützung wurde mir erst fast die Brust abgerissen und als es nicht sofort klappte hieß es :
"Mit dem Stillen wird das nie etwas zwischen Ihnen - das wird ein Flaschenkind". (habe ich sog. schriftlich).
So etwas einer jungen Mutter, die ja Stillen möchte an den Kopf zu werfen ist eine Frechheit!!!

Anschließend wurde mein Sohn mit Glucosefläschchen im wahrsten Sinne abgefüllt (in aufrechter Haltung und mit so einem Druck, dass er anschließend das meiste wieder ausgespukt hat). Darauf hieß es: "Der ist ein Träumer, der das noch lernen wird".

Okay - vielleicht war ich zu diesem Zeitpunkt noch etwas unerfahren aber so laß ich meinen Sohn nicht behandeln.
Ich habe den Hebammen das Fläschengeben untersagt und selbständig (ohne jegliche Unterstützung) das Stillen geübt.

Nach 4 Tagen habe ich mich soz. selbst entlassen obwohl "der Goldesel" noch hätte bleiben sollen.
Zitat: "Also ich würde noch einige Tage bleiben . Ihre priv. Zusatzversicherung übernimmt es doch!"

Zuhause hatte ich meine Hebamme und mit dem Stillen hat es von Anfang an geklappt. Er hat sich prächtig entwickelt und meine Ärzte können nur den Kopf über das Geschehene schütteln.

FAZIT:
- ambulante Entbindung jederzeit
- Wöchnerinnenstation nie wieder!!!

Im "Salem" ist man in richtig guten Händen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 18.10.2009 kam unsere Tochter im "Salem" auf die Welt. Die Klinik war uns von mehreren Seiten empfohlen worden und wir haben es keine Minute bereut, uns für das "Salem" entschieden zu haben. Nachdem anfangs alles glatt lief, traten im Laufe der Geburt Komplikationen auf, die schließlich einen Notkaiserschnitt erforderlich machten. Während der OP kam es zu weiteren unvorhergesehenen und unvorhersehbaren Komplikationen. Dank des schnellen, beherzten und äußerst fachkundigen Eingreifen des stets auf das Wohl des Kindes und der Mutter bedachten Hebammen- und Ärzteteams ging am Ende aber alles gut aus; unserer kleinen Tochter geht es richtig gut und auch ich habe mich schnell von den Strapazen und Komplikationen der Geburt ohne bleibende Schäden erholt.
Die gute und kompetente Betreuung im Kreissaal und im OP setzte sich dann auch auf der Wochenbettstation in der Villa Menge fort. Das stets freundliche und engagierte Pflegepersonal stand uns hilfreich mit Rat und Tat zur Seite und sorgte dafür, dass die während der Geburt aufgetretenen Komplikationen schnell vergessen waren.
Unser Fazit: im "Salem" ist man auch und gerade dann, wenn nicht alles nach Plan läuft, in richtig guten Händen!

Katastrophenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nix
Kontra:
jede Menge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 01. April 2009 bis 08. April 2009 im Salem und es war einfach nur eine einzige Katastrophe.
Nach der Aufnahme kam eine Studentin und frage mich nach Vorerkrankungen und dem üblichem Kram.
U.a. auch nach meinen Medis, die ich regelmäßig nehme.
Schön. Gefragt hat sie, aber bekommen habe ich diese nicht.
Bin also selber in die Apotheke gedackelt und habe sie mir selber besorgt, soweit sie nicht verschreibungspflichtig waren.
Als angesagter regelmäßiger Biertrinken, schwätze mir dann ein Mittel für die Nacht und den Tag auf, der meine Entzugserscheinungen mildern sollte und auch auf meine Gegenrede, daß ich keine Entzugserscheinungnen habe, wenn ich mal kein Bier trinke, bekam ich nur als Atwort, daß das Mittel eben nur mich mich gut wäre.
Also habe ich es geschluckt und es hat mir förmich die Füße weg gezogen.
Ich bin im Sitzen vor der teuren Mietglotze eingeschlafen.
Es gab gekochte Eier, aber kein Salz.
Für die Untersuchng meiner Bauchspeicheldrüse, muß der Bauchraum ziemlich luftleer sein, weshalb man auch am Vorabend und am Morgen vor der Untersuchung normalerweise Lefax oder ähnliches bekommt.
Das gab es nicht und somit wurde die Hauptuntersuchung ein Fall für: das war wohl nix.
Die sollte zwar wiederholt werden, aber gemacht haben sie es dan doch nicht.
Ein riesen Zettel für Privatpatienten hang an der Tür. Was man denn nicht alles für Serviceleistungen für sein teures Geld bekommen würde.
Ich war Privatpatient und bekommen habe ich davon gar nix.
Um eine Unterlage für das WC, daß man nach dem Duschen nicht auf den nackten Fliesen stehen muß, habe ich betteln müssen und bekam eine alte Bettdecke zum drauf stellen.
Das Essen war der reinste........ich schreibe es lieber nicht.
Die Dachterasse ist wohl das Beste an dem Haus.
Also entweder Friedhof oder ein anderes Krankenhaus.

5 tage salem

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Musste 4 mal das selbe blatt ausfüllen nur um aufgenommen zu werden)
Pro:
Behandlung
Kontra:
alles anderen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also bin heute rausgekommen, war seit donnerstag drin wegen eine steißbeinfistel. Um kurz vor acht hab ich mich eingeschrieben hab des zimmer bekommen und es hieß es wird dann dämnächst ich dran kommen wegen op und ich solle nix mehr trinken, hab ich gemacht am schluss bin ich abend um halb zehn dran gekommen hab seit dem vortag um zehn kein bissen zu mir genommen und seit 6 uhr donnerstags kein tropfen zu trinken bekommen kein tropf nix. der zweite heuler war ich habeine voll narkose bekommen ohne antibiotika !!!!(bin asthmatiker ) natürlich nach der narkose einen asthma anfall bekommen musste auf die intensiv !!!!
man bekommt dort zwar gute behandlungen und alles aber wenn es ans wissen geht wie es weiter gehen soll mit der behandlung ist der arzt weg im op. dagen ist nix einzuwenden aber man hat nix gesagt bekommen. Zum essen muss man auch was sagen also entweder hat der koch oder die köchchin kein salz streuer gekannt oder ich weis auch nicht das essen hat nach nix geschmeckt am einweisungstag wird man gefragt was man morgens und abends gerne hätte marmelade oder nutella und abend wurst käse salat, wenn man nix sagt bekommt man das jeden tag, jeden tag die selbe marmelade die selbe wurst. Zum Pflegepersonal gibt es auch was zu sagen man solle trombosestrümpfe tragen ist nix dagen einzuwenden auch wenn man fit ist um laufen zu können und alles bekommt man abends noch ein trombosespritze ins bein oder bauch gerammt das ein blauer fleck entsteht !!!! Des weitern sprechen sich die ärzte unter sich nicht ab was sie einem gesagt haben ob man den verband gewechselt hat oder wann der entlassungstermin entgegen rückt, stattdessen wird man dumm von der seite angemacht mit dem spruch ich bin erst seit 2 minuten hier und weis nix!!! was ist das für ein arzt ??? ich weis es nicht. ansonsten ist es dort eintönig für den fernseher 14 euro zu verlangen nur fürs kabel und 50 euro kaution fürs gerät und 4 euro am tag ist schon happig. Mein fazit es wird kein weiteren aufenthalt im salem geben !!! weil alle nicht wissen wovon sie reden keine komunikation nix

1 Kommentar

Mellody am 30.07.2010

bei Thrombosespritzen darauf achten, dass derjenige es ins Bein - von der Seite!!!! - macht, da tuts am wenigsten weh und gibt selten rote Flecken. Die Begabungen liegen da aber auch weit auseinander. Auf der chirurgischen Station können es die Schwestern besser als Pfleger!

Burn out Pflegepersonal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
nichts, das Essen?
Kontra:
Für einen Alkoholentzug ungeeignet
Erfahrungsbericht:

Die meisten Mitarbeiter pflegerischerseits sind ausgebrannt
Die Station hält an alten Prinzipien fest(veraltetes Pflegehandeln, fachlich nicht korrekt)
Kaffee ist ab ca. 14.00Uhr leer(Nachmittagskaffee?Hier nicht)
Sie kommen zum Alkoholentzug? Dann werden Sie hier wie Abschaum behandelt, besser Sie fangen das Trinken wieder an oder gehen besser in eine Klinik die einen C2 Abusus als Krankheit anerkennt(wenn Sie denn Absprung schaffen wollen).

...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Personal, egal ob Ärzte oder Schwestern
Essen war sehr gut
Schöne Dachterasse

Wenns n Hotel wär, würde ich sagen, ich komme gerne wieder...aber Krankenhäuser sieht man ja lieber von aussen....

100%ig zufrieden im Salem

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kreisssaal und Villa Mange
Kontra:
nix
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

Wir hatten eine wundervolle Geburt im Salem. Alle Hebammen und Ärzte haben sich toll um uns und unsere Kleine gekümmert. Die Villa für Mütter und Babys ist wirklich klasse. Wie ein Hotel. Mein Mann konnte die ganze Zeit bei uns bleiben, obwohl die Familienzimmer belegt waren. Die habe so Beistellbetten, die man im Einzelzimmer dazustellen kann. Und die Schwestern geben einem wirklich super Tipps.
Wir waren wirklich zufrieden und können das Salem nur weiterempfehlen.

Rundum zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
Dreibettzimmer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und die Zimmer sind zwar nicht mehr ganz so neu, dafür kann das KH durch seine Art und Weise, wie die Patienten behandelt werden, überzeugen. Sehr gut qualifiziertes Ärzte- und Pflegeteam, auch im menschlichen Bereich gab es keine Abstriche.
Hoffentlich bleibt die Qualität der Behandlung durch die Einverlebung des Salem durch die Uniklinik Heidelberg und dem Chefarztwechsel Prof. Sohn zu Dr. Müller so erhalten, wie wir es während unserem Aufenthalt erlabt hatten.

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Essen und Räumlichkeiten
Kontra:
viel zu wenig Personal
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer hier eine Schwester braucht, ist aufgeschmissen. Besonders am Wochenende und in der Nacht.
Ich hatte Sonntags abends einen Notfall, und es war nur eine Schwester anwesend. Finde ich zu wenig. Die musste sich einige Stunden um mich und meinen Sohn kümmern, für die anderen Mütter war absolut niemand da.

Mein Erfahrungsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Operationsdurchführung,Behandlung,Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operationsvorbreitung und Durchführung erstklassig.Behandlung und Betreung während und nach der Operation vorbildlich.Ärzte und Klinikpersonal kompetent,hilfsbereit und immer ansprechbar.
ruhige Lage,Essen ausgezeichnet.Dachterasse mit Cafeteria.