Klinikum Mittelbaden Rastatt

Talkback
Image

Engelstraße 39
76437 Rastatt
Baden-Württemberg

213 von 275 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

277 Bewertungen

Sortierung
Filter

Notaufnahme Rastatt wimmelt Patienten ab

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt war genervt und kümmerte sich nicht um Patientin)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fand nicht mal eine Behandlung statt!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man erhielt keinerlei Informationen über Zustand und das weitere Vorgehen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Hilfe erhalten und man kümmerte sich nicht um den Patienten
Krankheitsbild:
Corona mit Multiples Sklerose - schwerer Verlauf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist an Corona erkrankt. Aufgrund ihrer Vorerkrankung Multiples Sklerose hat sie keinerlei Kraft mehr und konnte sich nicht mehr bewegen. Nach einem fürsorglichen Aufenthalt in der Notaufnahme in Baden-Baden, wurde sie nach Rastatt in die Notaufnahme verlegt.
Hier hat man sich überhaupt nicht um sie gekümmert. Trotz hohem Fieber hat man sie, ohne die Angehörigen zu informieren, mit einem Krankentransport wieder nach Hause geschickt. Der Arzt in Rastatt hat sie nicht mal untersucht.
Auch die Bedenken und Aussagen, dass meine Mutter jetzt ein kompletter Pflegefall ist und wir keinerlei Hilfsmittel haben, interessieren den Arzt nicht. Dieser sprach auch nur gebrochen Deutsch und konnte dadurch konkreten Aussagen treffen. Man hatte den Eindruck, dass Nachfragen zur nicht nachvollziehbaren Entscheidung (meine Mutter in diesem Zustand nach Hause zu schicken) unerwünscht waren. Der Arzt wimmelte einen regelrecht ab!

Dr. Wetzel - Bester Chefarzt überhaupt inkl. Top-Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Chefarzt (Orthopädie) , Tolles Team Orthopädie
Kontra:
Krankheitsbild:
schwerste Hüftarthrose (links) - Stadium IV - mit Beinverkürzung 2,5 cm
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 14.10.2022 habe ich eine teilzementierte Hüft-TEP links bekommen.
Operiert hat Chefarzt Dr. Wetzel.
Man kann der Klinik Rastatt zu diesem Chefarzt der Orthopädie nur gratulieren.
So wie ich das sehe ist die Orthopädie nicht einfach ein Beruf für ihn, sondern BERUFUNG.
In meinem Fall gab es Komplikationen, die mich sowohl in die Kardiologie als auch auf die intensiv-medizinische Station gebracht haben (alles direkt im Anschluß nach der Hüft-OP) und ich kann sagen, dass alle Ärzte und Mitarbeiter aller Stationen (Orthopädie, Kardiologie, Intensiv) sich exzellent um mich gekümmert haben.
Zu jeder Zeit hatte ich das Gefühl, dass ich in guten Händen bin.
Ich möchte auch die Physiotherapeutinnen loben, die sich emphatisch und top kompetent gezeigt haben. Besonders Frau Brenner, die mich zügig auf die Beine bekommen hat und die mir viele Sorgen genommen hat durch ihre tolle Art.
Falls die andere Hüfte in Zukunft Kummer bereitet, gibt es für mich nur diese Klinik.
Ich kann nur hoffen, dass Dr. Wetzel dann noch nicht seinen Ruhestand genießt.
Auch die Verwaltung und der sozial Dienst (besonders Herr Eberlein) haben freundlich, schnell und kompetent gearbeitet.

Sehr gute Klinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
… da fällt mir nichts ein …
Krankheitsbild:
Narbenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Schwestern, Pfleger, Ärzte und Verwaltungsmitarbeiter.
Sehr professionell. Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben.

Erfahrungen mit Hüft- OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Operation der rechten Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 11.10.2022 wurde meine Hüfte operiert. Dr. Wetzel war der Chirurg, der nicht nur sehr kompetent agierte, sondern auch mich mit viel Empathie begleitete. Er war immer für alle Fragen offen. Ich war sehr zufrieden.
Auch die Physiotherapeutin erklärte mir kompetent alle Übungen nach der OP.
Die Orthopädie in Rastatt kann man nur empfehlen.

Top! Alle super nett und toller Service

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf eine Anfrage per Mail wurde ich von einem Arzt auch umgehend angerufen und aufgeklärt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Mitarbeiter haben im Büro und unter der Tür über interne Abläufe sehr negativ miteinander geredet. Das haben natürlich alle Patienten im Wartebereich gehört. So etwas macht man nicht. Kann man in der Pause mit Kollegen vielleicht bereden.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle waren sehr nett, egal ob in der Notfallaufnahme, bei Untersuchung, stationäre Aufnahme und als ich dann auch operiert worden bin.
Kontra:
Krankheitsbild:
AC Gelenksprengung Tossy III
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam nachts nach einem Sturz in die Notfallaufnahme.
Dabei stellte sich Raus, dass mein Schlüsselbein etwas nach oben steht. Zwei Tage später kam ich dann zur weiteren Besprechung und ein OP Termin wurde vereinbart.
Einen Tag vor der OP hatte man noch die Besprechung mit dem Narkosearzt und Blut wurde einem abgenommen.
Hier waren alle sehr nett. Bei der Patienten Aufnahme und am kommenden Tag als ich stationär aufgenommen worden bin, auch alles sowas von nett und freundlich. Dies kennt man auch anders.
Als ich dann nach der OP auf Station kam, war auch alles okay, alle super nett.
Ich durfte nach einem Tag die Klinik schon verlassen.

Top Operateur

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Persönlicher Kontakt mit Chefarzt auch als Kassenpatient
Kontra:
Personal oft am Limit
Krankheitsbild:
Z. n. Revision re. Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am 04.08.22 von Herrn Dr. Wetzel am rechten Hüftgelenk operiert. Es war eine Revision bei Schaftlockerung. War insgesamt sehr zufrieden mit der Operation. Auch die Krankengymnastik gleich in der Klinik fand ich sehr gut. Krankenhauspersonal war manchmal am Limit, kann man aber nicht als Kritik werten, das ist leider unser Gesundheitsystem daran schuld. Ansonsten kann ich die Klinik und vor allen Dingen Dr. Wetzel nur loben. Das Menschliche hat da noch einen Stellenwert. Hatte wenig Schmerzen und bin inzwischen nach 10 Wochen fast wieder ganz fit.

Ein neues Lebensgefühl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es wieder gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ohne Komplikationen verlaufen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war in Station 1 untergebracht in verhältnismäßig großen Zweibettzimmer mit großem Fernseher und ruhiger Lage)
Pro:
Empathie und Freundlichkeit des Pflegepersonals, Chefarzt Besuch mehrmals während meines Aufenthalts
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lange hatte ich gezögert, mir ein neues Hüftgelenk einsetzen zu lassen und bin somit jahrelang durch die Gegend gehumpelt. Zum Schluss war kein Schritt mehr schmerzfrei möglich und beim Einkaufen wurde der Einkaufswagen als Rollator benützt.
Ich hatte Bedenken, da ich erst kurz vor 60 Jahren bin außerdem Risikopatientin aufgrund meines Übergewichts und starke Raucherin.
Beim Beratungsgespräch riet mir Herr Dr. Wetzel 6 Wochen vor der OP mit dem Rauchen aufzuhören. Damals dachte ich, sowas kann nur ein Nichtraucher vorschlagen.
Den OP Termin habe ich dann doch als Zäsur genommen, das Rauchen aufzugeben. Jetzt 8 Wochen nach der OP bin ich immer noch Nichtraucher und kann schon wieder lange, schmerzfreie Spaziergänge unternehmen.
Durch die zurückgewonnene Beweglichkeit und neue Lebensqualität gelingt auch das Abnehmen.
Für mich war es die richtige Entscheidung.
Und sollte ich eines Tages ein neues Hüftgelenk links benötigen würde ich nicht mehr so lange warten und die OP wieder in Rastatt bei Dr. Wetzel durchführen lassen.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein sehr gutes Krankenhaus
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes mellitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem Personal und den Ärzten ich werde hier geholfen Ärzte und Doktoren sind hier sehr nett und zuvorkommend auch das essen ist hier sehr gut die Klinik werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen

Gelenkersatz fällig? Nur in Rastatt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ablauf der gesamten OP
Kontra:
Das Essen war etwas lieblos angerichtet, aber ich bin ja nicht in einem 5-Sterne-Hotel
Krankheitsbild:
Hüftgelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund eines Hüftgelenkersatzes im September Patientin in dieser Klinik.
Schon das Vorgespräch mit Herrn Chefarzt Dr. Wetzel verlief ausführlich, kompetent und vertrauensvoll, so dass es für mich keine andere Alternative gab, als mich von Herrn Dr. Wetzel operieren zu lassen.
Die OP verlief hervorragend und auch die Nachbehandlung war sehr gut. Herr Dr. Wetzel steht für Fragen immer zur Verfügung.
Erwähnen möchte ich auch die Physiotherapeutinnen, die sehr sehr nett und erfahren sind.
Ich war in besten Händen und fühlte mich gut aufgehoben!

kompetent, freundlich und sehr vertrauensvoll

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden, wie oben bereits erläutert
Kontra:
ich hatte keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Leistenbruch auf der linken Seite
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden. Das Vorgespräch mit Herrn Dr. Ullrich war sehr vertrauensvoll, freundlich und von großer Kompetenz und Erfahrung geprägt. Genauso lief die OP-Vorbereitung, die OP, das Entlassungsgespräch mit Herrn Dr. Witten und der Kurzaufenthalt im Krankenhaus. Das komplette Team war freundlich und zuvorkommend. Ich habe mich als Patient aufgehoben und sehr gut versorgt gefühlt.

massive Schmerzen im Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
absolute Kompetenz, Patientenorientiert
Kontra:
0
Krankheitsbild:
Knie-TEP-Lockerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich litt an einer Knie-TEP-Lockerung mit sehr starken Schmerzen. Per Email habe ich Chefarzt Dr. Wetzel über mein Problem berichtet; worauf ich 90 Minuten später von Dr. Wetzel kontakt wurde. Unverzüglich bekam ich einen Termin bei ihm. Schon 3 Tage später wurde mein gelockertes Knie operativ ausgetauscht.

Einfach nur Weltklasse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Krankenhaus + Krankenhausteam kann man nicht toppen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neues Knie links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr Gut geführtes Haus von A-Z

Knie OP ohne Probleme

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetente OP-Ärzte und Pfleger im OP
Kontra:
Überfordertes Stationspersonal, Essen ungenießbar
Krankheitsbild:
Schlittenprothese Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorberatung und OP super. Leider war das Personal auf der
Station überfordert. Man musste an Medikamente bez. Behandlungen ernnern. 3 Bett Zimmer. An Nachtruhe war nicht zu denken

Verständigungsprobleme ?

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (schlechte Kommunikation / Sprachprobleme ?)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (ärztliche Informationen waren gut)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden ("Schwester Rabiata" - Beratungsresistent)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (30 Minuten Rausschmiss ohne Arztabsprache ?)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (einfacher Krankenhaus-Style)
Pro:
ärztliche Diagnose und Medikation
Kontra:
Pflegekraft: trotz Hinweise nicht an ärztliche Vorgaben gehalten
Krankheitsbild:
Entzündungs- & Wunden-Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach 12 Tage Aufenthalt:
Ärzte sind sehr bemüht = Danke !
Pflegepersonal ist total überfordert und setzt Visite NICHT um - könnte auch an mangelnder Verständigungs-Möglichkeit in deutscher Sprache handeln !?
Z.B: Verband feucht halten = statt 4x Täglich nur 1x; statt leichte Wundabdeckung: stramme Wickelung mit Elastischem Verband durch "Schwester Rabiata" = Schädigung; Fachpersonal fiel bei Besuch auf, dass sich nicht an die Vorschriften der Desinfektion gehalten wurde (Hände und Infusion-Neuanschluss); statt Paracetamol- Tablette gab es nachts Infusion (nicht aufgezeichnet !) = dadurch massive Hautreaktionen = offensichtliche Unverträglichkeit der Infusion wurde nicht zum Wohl des Patienten ermittelt statt dessen vertuscht; statt dessen wurde eine "Beatmung" eingetragen, ohne erfolgt zu sein - da nie nötig;
bei Entlassung innerhalb von überraschenden 30 Minuten wurde die Halsvenen- Infusions-Nadel von "Schwester Rabiata" herausgemacht = noch Schmerzen nach einer Woche! Wegen angebl. nicht funktionierendem Ultraschall-Gerät mit Schmerzen und ohne Antibiotika-Tabletten zum Wochenende plötzlich entlassen = Verwaltungsvorgabe wegen Liegezeit !?
Es gab auch einzelne Pflegekräfte, wo die Verständigung und Behandlung gut verlief !!

Hüftendoprothetik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute zeitintensive Aufklärung
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Coxarthrose Hüfte, Hüftdysplasie angeboren Voroperiert t
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüftendoprothetik

Ich war Patientin vom 02.08.2022 bis 17.08.2022 auf Station 9 der Orthopädie.

Vom ersten Aufklärungsgespräch das aufgrund meiner medizinischen Vorgeschichte sehr Zeitintensiv war,der Aufnahme,OPverlauf,der Betreuung auf der Station, den Physiotherapeuten und PflegerInnen bin ich sehr zufrieden gewesen. Auch die Verpflegung war gut und zufriedenstellend.
Das Team um Chefarzt Dr Wetzel und er selbst waren immer für meine Fragen/Rückfragen offen. Ich wurde respektvoll behandelt und jeder MitarbeiterInn war bemüht, auch wenn nicht immer genügend Zeit vorhanden war, mir meine Wünsche zu erfüllen, diese zu realsieren.

Ich freue mich auf meine Anschlussheilbehandlung und auf baldige Genesung.

Danke an alle.

Jedem sollte bewußt sein, nichts ist Selbstverständlich.
Freundlichkeit und respektvolles Verhalten von allen Seiten wird gewürdigt und kommt auch zu einem zurück.

OP super. Alles andere.......

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Op, deren Organisation und die Physiotherapie
Kontra:
Betten, Essen, Umfeld
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP Vorbereitung sehr gut organisiert. Von Erstvorstellung bis zu OP Tag.
Klinikum in die Jahre gekommen.
Personal freundlich und professionell,wenn es aber individueller wird bei z.B. Beschwerden laufen die Mühlen langsam. Man bekommt gesagt"das wird schon wieder" es wird aber nicht wirklich darauf eingegangen.

Durch die Lage des Klinikums an einer gut besuchten Straße, ist es dort sehr laut? Auch nachts.

Die Betten und das Bettzeug sind eine Zumutung. Es ist nicht möglich auch nur 1 Kissen ohne Knoten aufzutreiben wenn es denn überhaupt Volumen hat. Die Nächte waren eine Qual. Das Personal kann es nicht ändern, deshalb wird man bei Beschwerden auch nicht Ernst genommen. Der Schlafentzug war Horror und hat sehr an meinen Nerven gezehrt.

Das Essen ist bestimmt nicht das Wichtigste. Aber in diesem Krankenhaus fast nicht geniesbar.
Verkocht, kaum gewürzt und farblos.
Man kann ja auch von Frühstück und Abendessen leben.
Der Kaffee ist das allerletzte! Es ist mir unbegreiflich wie man so eine eklige Brühe zusammenkommen kann.
Ich habe schon einige Kliniken erlebt, aber diese ist vom Comfort her nicht zu untertreffen.

Fie Damen von der Physioabteilung sind super. Nett, motivierend und kompetent.

Wenn der Operateur Dr. Wetzel nicht so freundlich und Kompetent wäre, würde ich das Klinikum Mittelbaden in keinem Fall weiterempfehlen!

Horror

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Zweierzimmer war schön hell und meist hatte ich es allein (über Ostern)
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2019 war ich hier, meine Frauenärztin hat dort operiert und deshalb habe ich mich für die Klinik entschieden. Ein großer Fehler! Es gibt diese Abteilung in der Klinik mittlerweile nicht mehr, was ein beruhigender Gedanke ist. Die Organisation war einfach nur unterirdisch.
Schon vor der OP ging es damit los, dass ich keine Beruhigungstabletten bekam und in voller Panik intubiert wurde. Nach der OP hatte ich massive Schmerzen und Probleme, die so gar nicht nötig gewesen wären.
Jeder hat dort etwas anderes gesagt, die eine Schwester wollte, dass es so läuft, die andere wollte es anders, und jeweils war der Patient Schuld. Ich hatte auch einen Harnverhalt, dies wurde mir erst ewig nicht geglaubt und dann sollte ich noch über die halbe Station laufen (man gab mir dann schließlich einen Rollstuhl). Als man dann den Katheter legen wollte, hat es eine halbe Stunde gedauert, bis dieser zur Hand war! Zwei Ärztinnen, zwei Schwestern und eine Hebamme waren im Raum und haben sich gegenseitig an allem die Schuld gegeben. Ich bin so nur knapp an dauerhaften Blasenschäden vorbeigeschrammt.
Die eigentlich ambulante OP ging dann in 3 Tage Klinikaufenthalt über, ich bekam Schmerzmittel über Infusion und zwei Antibiotika wegen leichtem Fieber während der OP, Ursache unklar. Nach drei Tagen war auf einmal alles psychosomatisch und ich sollte schnell das KH verlassen - drei Tage rechnen sich halt am Besten! Die Ärzte waren eigentlich sehr gutmeinend, aber komplett übermüdet und es kam immer wieder ein anderer.
Eine Schwester hat mich mit Lavendelöl eingerieben, obwohl ich allergisches Asthma habe. Ich war aber zu kraftlos, um mich zu wehren.
Ich wurde nach Essenswünschen gefragt, aber nichts davon wurde eingehalten.
Die Oberärztin, bei der ich das Vorgespräch hatte, war eine kalte und arrogante Person, das hätte mir eigentlich Warnung genug sein müssen.
Die Endometriose wurde bestätigt und ist wiedergekommen, leider für Laien nicht zu beurteilen, ob das an der Qualität der OP liegt.

Operative Behandlung bei Darmverschluss

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente und sehr gute Hilfe, von der OP bis zur Entlassung keine kritikpunkte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Erfahrungsbericht:

Fachkompetenz und Behandlung stimmen hier. Mit meinem Darmverschluss wurde mir sehr kompetent chirurgisch geholfen. Die anschließende Behandlung und Versorgung waren hervorragend.

Schwestern und Ärzte das gesamte Personal waren trotz höchster Auslastung superfreundlich und nahmen sich auch Zeit. Auch das Essen war super.

Nochmals vielen Dank an alle Ärzte und Schwestern für die kompetente und freundliche Hilfe.

Perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Mediziner
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit den Schwestern so wie mit den Ärzten

Eine Empfehlung wert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Gebäude in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Leisten OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn die Klinik etwas in die Jahre gekommen ist, das Personal war Super freundlich man wurde von den Ärzten genau aufgeklärt was bei der OP gemacht wird und danach wurde nochmals erklärt was genau gemacht wurde.Es war alles bestens durchgeplant und wie zuvor schon gesagt das Personal war sehr freundlich!!! 100 % Daumen hoch.

Schnell und gut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich, verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassige Beratung, schnelle, erfolgreiche Opreation
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch (Hernie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anstehende OP eines Leistenbruchs.

Sehr gute Vorbesprechung, ausführliche, verständliche Beschreibung der OP.

Schnelle Zuweisung eines OP Termins (10 Tage).

Fürsorgliche Betreuung durch Anästhesieteam

Sehr gut verlaufebnde OP, perönlicher OP Bericht am Folgetag durch Chefarzt, kein Privatpatient!

Krankenhausaufenthalt 28 Std, danach Entlassung, keinerlei Beschwerden.

Sehr gute Betreung durch das Stationspersonal.

Kann man nur empfehlen!

Danke an alle

Angenehmer Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bei Fragen gute Aufklärung, man fühlte sich gut aufgehoben
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beginnend beim Kontakt zur vorstationären Untersuchung bis OP und Entlassung waren alle kompetent, freundlich, hilfsbereit. Es herrschte, bei allen, eine wohlwollende bis humorvolle gute aber aufmerksame Arbeitsstimmung. Der geplante Ablauf wurde ebenfalls eingehalten.

Immer freundlich.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ein wenig mehr Zeit oder die ein oder andere Frage, ob alles verstanden, wäre gut gewesen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wasser, Tee, Kaffee jederzeit frei verfügbar.
Kontra:
Krankheitsbild:
Apendektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal war stets freundlich und hilfsbereit.
Ich habe mich gut aufgehoben und betreut gefühlt.

Kompetentes und freundliches Pflegepersonal, Ärzte und Physiotherapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetent, sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Zervikobrachialgie/Rippenneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 18.06.2022 eine akute Zervikobrachialgie. Durch einen sehr kompetenten Rettungsarzt und freundliche Rettungssanitäter wurde mir rasch geholfen und die Behandlung wurde in der Klinik weitergeführt.
Auch in der Notaufnahme traf ich auf eine kompetente Fachärztin und freundliches Pflegepersonal. Sie waren sehr bemüht mir zu helfen und die Ursache meines Leidens zuzuordnen. Danach wurde ich auf Station 9 (Chirurgie/Orthopädie) verlegt.
Das gesamte Pflegepersonal, Fachärzte und Physiotherapeuten waren sehr freundlich, hilfsbereit, fachlich kompetent und kümmerten sich hervorragend um mich.
Ich bedanke mich sehr herzlich beim gesamten Team für die tolle Arbeit.
Macht weiter so!

In guten Händen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
War super zufrieden mit allem.
Kontra:
Krankheitsbild:
Corona
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.6.2022 bis 15.06.2022 auf der Station 5 auf der Inneren,da Corona mich schwer erwischt hatte.
Das ganze Personal macht einen super Job und ich habe alle Hochachtung vor Ihnen .Selbst unter Stress sind ausnahmslos alle super freundlich und nett.Ich musste isoliert liegen aber es schaute immer jemand nach mir.
Großes Lob an alle und nochmals vielen lieben Dank für alles.


LG.Ingrid Scholz

Einfach nur unmotiviert /außerhalb Schema F verloren

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsstörungen, Schwindelanfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kenne das Krankenhaus in Rastatt seit Jahrzehnten. Wie sich unlängst herausstellte jedoch glücklicherweise nie als Patient.

Vor ca. 6 - 7 Monaten fing es bei meiner Frau an, dass sie immer wieder, anfangs mit mehreren Wochen Abstand, das Bewusstsein kurzzeitig verlor und einige Sekunden später auf dem Boden liegend wiedererlangte. Die Abstände dieser Anfälle nahmen seither kontinuierlich ab. Hinzu kamen immer häufiger werdende Schwindelanfälle sobald sie ihre Körperhaltung veränderte.
Da sie seit Jahren an Kolitis Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn leidet, dachten wir zunächst an einen Zusammenhang mit diesen Erkrankungen. Eine Rücksprache mit ihren behandelnden Ärzten schloss dies jedoch aus. Ihr Hausarzt ließ daraufhin ihr Blut untersuchen (großes, detailiertes Blutbild). Dabei wurde ein erheblicher Eisenmangel festgestellt, weshalb ihr bei ihm in mehreren Sitzungen ein Eisenpräparat intravenös zugeführt wurde. Bei der dritten Sitzung kippte sie am Tropf hängend um. Nachdem sie wieder stabilisert war wurde sie wieder nach Hause entlassen? Zu Hause war sie schließlich nicht mehr in der Lage sich ohne fremde Hilfe in der Wohnung fortzubewegen geschweige denn Treppen zu benutzen. Also: Notaufnahme. Und jetzt kurz: Bühl stellt fest: neurologisches Problem weitere Untersuchungen muss Rastatt machen weil unzureichende techn. Ausstattung. Rastatt wehrt sich mit Händen und Füßen muss meine Frau aber aufnehmen. CT am Freitg MRT (aber ohne Wirbelsäule) am Montag kein Ergebnis. Einfaches Blutbild - kein Ergebnis. Statt dessen Patientin zur Simulantin erklärt und an psychosomatik weiterempfohlen. Krankenhausbericht an Hausarzt weitergegeben.. Kommentar: die Spinnen wohl! Er kennt seine Patienten seit Jahren und weiß dass sie erst zum Arzt geht wenn die Hütte schon fast abgebrannt ist. Ach ja: Sie hätte Montag Abend entlassen werden sollen, hat es aber geflissentlich vergessen dies Pflgepersonal und Patientin mitzuteilen.
Für mehr, reichen die Zeichen nicht mehr......

Mellitus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Erfahrungsbericht:

Ist Eine Super Klinik SehrGutes Essen Personal Sehr nett

Ich wollte mich nie operieren lassen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Lux und das Pflegepersonal waren sehr freundlich
Kontra:
Nur das Essen hätte besser sein können
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon der Notarzt war kompetent,sehr nett und geduldig.Dr. Lux hat schon vor der OP auf den Nabelbruch geschaut und alles genau erklärt und von der Anngst genommen sowie Vertrauen geschaffen. Auch nach der OP hat er immer geschaut. Er hat sich unsere Ängste angehört und uns ernst genommen.
Die OP Wunde kompetent durchgeführt
Auch die Schwestern und Pfleger waren fast alle freundlich und hilfsbereit

Ausgezeichnetes Personal und Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, fachliche Kompetenz, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Perforierte Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 05.06.2022 bin ich mit Bauchbeschwerden im Klinikum Mittelbaden in Rastatt eingetroffen. Dort bin ich auf ein sehr freundliches und fachlich kompetentes Personal gestoßen. Rasch konnten sie meine Beschwerden zuordnen und mir helfen. Am 07.06.2022 wurde ich am Darm operiert. Mir wurde meine Angst bereits vor der OP durch den Chirurgen genommen. Er hat mir ein gutes Gefühl gegeben, dass er sein Wissen und Können daran setzen wird und alles gut verläuft. Nach der OP im Nachgespräch hat er mir genau erklärt, was er gemacht hat, alle meine Fragen offen und kompetent beantwortet und meine Sorgen aus der Welt geschaffen. Der Arzt war sehr kompetent und sympathisch. Ich bin mit dem Ergebnis und dem Umgang des Arztes mit mir sehr zufrieden. Ich bin sehr froh,dass ich in diesem Krankenhaus operiert wurde. Ich möchte mich auch bei allen Mitarbeitern der Intensivstation, Anästhesie und Chirurgie für die ausgezeichnete Arbeit bedanken. Danke für Ihre Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kompetenz! Alle waren sehr darum bemüht, dass es mir schnellstmöglich besser geht. Dafür möchte ich mich beim gesamten Team aus tiefstem Herzen bedanken! Es wurde exzellente Arbeit geleistet. Dort ist man in guten Händen!

Tolle OP vom Chefarzt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kapazität auf seinem Gebiet
Kontra:
Krankheitsbild:
Linkes Hüftgelenk und Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Neues Hüftgelenk- hervorragende Arbeit. Werde schon nach 6 Tagen in die Reha-Klinik entlassen und das fast Schmerzfrei!

Alles etwas chaotisch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches, hilfsbereites Personal
Kontra:
die Essensplanung lässt sehr zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Apendix-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung war alles gut, leider hatte erst 2 Tage vor Entlassung ein Arzt mal Zeit mir im Detail zu erklären warum ich soviel Antibiotika bekomme.
Mit der Medikation hats auch nicht geklappt. Meine eigenen Medikamente bekam ich überhaupt nicht, dafür jeden Tag Schmerztabletten, obwohl ich keine Schmerzen hatte.
Ich bekam Abführmittel intravenoes , obwohl ich nachts in 4 Std. 5x abgeführt hatte. Ich musste mich richtig wehren, gegen die Verabreichung des Abführmittes.(der Arzt hätte das angeordnet).

zum Thema Essen: über Qualität lässt sich streiten, aber ich sollte aufbauen, bekam zum Frühstück bereits Käse und Lyoner und am nächsten Tag sollte ich wieder nur "Toastbrot" und bisschen Frischkäse bekommen.
3 Tage nur Suppe und Brei, ist okay. Dann sollte ich Schonkost bekommen: Schweinesteak und Gemüse. Da hätte mein Magen nicht mitgemacht.
Die Krönung war dann, dass mir keiner sagen konnte welches Gemüse sich auf meinem Teller befindet. Es sah aus wie Kürbis, auf den ich allergisch reagiere, also blieben mir 4EL trockener Reis.
Da läuft eine Dame täglich durchs Haus, notiert den Speisewunsch und trotzdem hast du jeden Tag eine Überraschung auf dem Teller.
Dazu kommt, dass die Dame kein gutes deutsch spricht, Maske trägt wie sich das gehört, aber dann unfreundlich wird, weil man sie nicht gleich versteht.

Beste und schnelle Versorgung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 26.8.21 einen Hinterwandinfarkt.Die Erstbehandlung durch die liebe Rettungssanitäterin wurde sehr kompetent und sicher vorgenommen und in der Klinik weitergeführt...vom Notruf bis zum gesetzten Stent vergingen gerade Mal 45 Minuten.Auch auf der Notaufnahme und später auf Station (S8) wurde ich von sehr netten Pfleger*innen und kompetenten Ärzten betreut,bei Allen möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken.

Kompetent

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stationssekretärin hat die Sache im Griff)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, eingespieltes Team
Kontra:
Kaffe zu jeder Zeit aus einem Vollautomaten wäre, wie in anderen Kliniken, gewünscht.
Krankheitsbild:
Knieendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe mich nach einer Knie-TEP rechts im Jahr 2019 nun in 04/2022 einer Knie-TEP links unterzogen.
Rundweg zufrieden.
Sehr kompetentes und eingespieltes Team.
Nur zu empfehlen.

Knieprothese - super zufrieden - Knie läuft nach kurzer Zeit super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Geniales Personal und Ärtzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an perfekt !
Eigentlich wollte ich noch eine Zweitmeinung und wurde super beraten, konnte dann durch die Absage eines anderen Patienten sehr kurzfristig einen Termin bekommen. Die Entscheidung musste schnell fallen. Zum Glück habe ich richtig entschieden.
Herr Wetzel und das komplette Team sind super und die Kommunikation mit dem Patienten und auch beim Team untereinander ist sehr angenehm. Man merkt gleich, was für Potentiale entstehen, wenn alle Hand in Hand arbeiten. Das hat mir sehr gefallen.
Selbst bei der OP, angefangen von der Anästhesie, konnte ich das Geschehen komplett mitbekommen, da ich keine Vollnarkose eingesetzt hatte und fühlte mich in sehr guten Händen.
Gleich nach OP kümmerte sich die Physiotherapie super um mich und ich konnte sehr schnell wieder mit Krücken aus dem Bett.
Danach gleich 3 Wochen in die ambulante Reha – und 2-3 Wochen nach der OP konnte ich schon gut ohne Krücken laufen und auch schnell wieder Auto fahren.
Krankenhaus selbst ist nun mal kein Hotel ….. ist eben eine in die Jahre gekommene Stadtlklinik, wo es schon mal eng wird – aber auch hier war das Personal auf Station immer sehr motiviert und freundlich!
Wenn das zweite Knie irgendwann ein Ersatzteil benötigt, werde ich die OP auf alle Fälle wieder dort machen lassen.
Ich würde allerdings gleich einen Kompressionsstrumpf mit ins Krankenhaus nehmen und schnell nach der OP anziehen. Meiner Meinung nach ist das eine sehr große Hilfe bezüglich der Schwellung und Stütze! Hier gibt es sogar spezielle Stümpfe für solche Knieprothesen OPs.

Hab mich sehr wohl gefühlt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rundum zufrieden, es waren alle sehr nett und hilfsbereit.

Rundum zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Stimmung des Personals und organisatorischer Ablauf sowie Behandlung allgemein sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchwandhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausnahmslos alle Mitarbeiter der Klinik waren stets freundlich und behandelten mich als Patientin äußerst zuvorkommend.
Vom allerersten Anruf zur an bis hin zur Operation war alles sehr gut organisiert.
Die Atmosphäre im Klinikum wirkte professionell aber auch freundlich, offen und entspannt.
Obwohl die Mitarbeiter einen sehr anspruchsvollen und extrem fordernden Beruf haben, der ihnen sicherlich in der aktuellen Situation noch einiges mehr abverlangt als sonst üblich, haben sie diesen Eindruck nicht nach außen vermittelt, sondern eine positive Grundstimmung verbreitet.
Der operierende Oberarzt hat sowohl bei der Untersuchung als auch vor und nach der OP alles gut erklärt. Als Patientin konnte ich direkt Vertrauen zu ihm und der Behandlung fassen.
Das OP- Team (zumindest soweit ich es noch mitbekommen habe) war sehr einfühlsam und sorgten für eine beruhigende und lockere Atmosphäre.
Die Operation wurde ambulant durchgeführt und die diensthabenden Schwestern waren ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und kümmerten sich hervorragend um mich, sowie die anderen anwesenden Patienten.
Ich bin abschließend sehr froh über den gesamten Ablauf.

ein Danke an die Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prothesenwechsel Knie mit Oberschenkelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit allem was rundum meinen Aufenthalt in
der Klinik betroffen hat sei es Ärtzliche oder personelle Betreuung (Schwestern Pfleger Physioterapeuten)sehr zufrieden und kann das klinikum nur weiterempfehlen.

Cooler geht's nicht!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett und freundlich, Essen gut und reichlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles supi gelaufen ohne wenn und aber. Alle mega nett und guter Laune. Da kam der Humor nicht zu kurz. Und das in dieser schwierigen Zeit.
Ich sag mal recht herzlichen Dank. Macht bitte weiter so.
Denn bei euch fühlt man sich immer noch als Mensch und nicht als irgend eine Nummer.
LG J. Schlüter

Empfehlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent freundlich
Kontra:
Eingangsbereich Personal Katastrophe
Krankheitsbild:
Bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundin komplett
Kann ich nur jedem empfehlen freundliches Personal auch für ein Scherz zu haben tolle kompetente Ärzte die sich Zeit nähmen um einem alles in ruhe zu erklären.

Sehr gute Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit OP bei Dr. Wetzel sehr zufrieden

6 Tage im KKH wurde sehr gut betreut

Gehe jetzt in Reha

Essen war auch gut abwechslungsreich

Akute Herzschmerzen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal war sehr freundlich und hilfbereit, der Ablauf war gut organisiert, Herr Thomas Worms war sehr kompetent, freundlich und hat mir alles genau erklärt. Ich fühlte mich gut aufgehoben. . Es gibt zu Klagen keinen Anlass!
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Herzschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Akute Herzschmerzen - deshalb wurde u.a. die Lunge geröntgt.

Alles perfekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent+freundlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr.Wetzel und Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar bekam ich von Herrn Dr Wetzel ein neues Knie-TEP eingesetzt.Die Operation verlief gut!

Ich wurde bestens von Dr.Wetzel(Meister seines Handwerks) und seinem Team betreut!!
Nicht zu vergessen das sehr nette Pflegepersonal!!

Vielen Dank !

Nach kurzer Zeit konnte ich mit meinem“geraden Bein“ schmerzfrei laufen!!????

Tolle Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeit und Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall/Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die mich vollauf zufriedengestellt hat. Kompetente Ärzte und Schwestern welche immer freundlich waren. Habe mich bestens versorgt gefühlt.

Sehr zufrieden.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich habe mich trotz Pandemie stets gut aufgehoben gefühlt, alle Schwestern, Ärzte und Pfleger waren sehr aufmerksam, emphatisch und freundlich. Soweit man das über ein Krankenhaus sagen kann: ich habe mich sehr wohl gefühlt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon im Vorfeld, die Besprechungen mit den Ärzten/innen, das Erklären der geplanten Operation und die Voruntersuchung waren sehr, sehr gut.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Top !! Der operierende Arzt Dr. Ulrich ist sehr freundlich, menschlich und vor allem fachlich sehr kompetent.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Pandemie verlief alles sehr ruhig, strukturiert und ohne Wartezeiten.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Obwohl das Krankenhaus schon in "die Jahre" gekommen ist kann man von einem sehr gepflegten Zustand sprechen.)
Pro:
Kompetenz, Professionalität, Freundlichkeit
Kontra:
Räumlichkeiten, Krankenhaus ist schon "in die Jahre" gekommen.
Krankheitsbild:
Leistenbruch beidseitig
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen beidseitigem Leistenbruch im Krankenhaus Rastatt. Ich habe mich stets gut aufgehoben gefühlt, alle Schwestern, Ärzte und Pfleger waren sehr aufmerksam, emphatisch und freundlich. Soweit man das über ein Krankenhaus sagen kann: ich habe mich sehr wohl gefühlt!
Schon im Vorfeld, die Besprechungen mit den Ärzten/innen, das Erklären der geplanten Operation und die Voruntersuchung waren sehr, sehr gut. Alles sehr gut strukturiert und organisiert. Ein besonderes Lob gilt Herrn Dr. Ulrich, einfach absolut TOP der Mann.
Leider habe ich auch zur Kenntnis nehmen müssen, dass sich manche Patienten nicht sehr freundlich benehmen was mich sehr entsetzte. Ich wünschte es gäbe mehr dankbare Patienten.

Geht nicht besser...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (...hat von A-Z geklappt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zweite Hüfte, erstklassige Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+++)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (völlig unkompliziert, 2Bettzimmer sofort und günstig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr.Wetzel zum zweitenmal mein Held!
Kontra:
Krankheitsbild:
linke Hüfte/Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem bei mir schon die rechte Hüfte 2019 "gewechselt" wurde war 2022 die linke dran.
Die perfekte OP damals wurde 2022 noch getoppt, nach
4 Tagen durfte ich dank Dr. Wetzel die Klinik verlassen, war jetzt 3 Wochen in ambulanter Reha und
nach inzwischen knapp 6 Wochen mit "Irena-Nachsorge" und KG(KG-Gerät)kann ich schon wieder völlig schmerzfrei gehen. Mein Ziel, im Sommer wieder Tennis zu spielen, erscheint mir sehr realistisch. Wenns klappt schick ich meinem Hero Dr.Wetzel ein Video und bedank mich nochmal recht herzlich beim ganzen Klinik-Team für die perfekte Arbeit!

Unzureichende Versorgung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2222
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Bauchschmerzen. Wurde als Dünndarmentzuendung diagnostiziert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

93 jähriger Patient mit akuten Bauchbeschwerden eingewiesen. Als alter leicht dementer Patient aufgenommen und als alter dementer inkontinenter und nicht mehr in der Lage aufzustehen selber zu essen mit einem Dekubitus am Steissbein und einer durch gemachten Coronainfektion entlassen. Et wurde die ganze Zeit nicht rasiert.

Unzureichende Versorgung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Bauchschmerzen. Wurde als Dünndarmentzuendung diagnostiziert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

93 jähriger Patient mit akuten Bauchbeschwerden eingewiesen. Als alter leicht dementer Patient aufgenommen. Nach 3 1/2 Wochen und einer Coronainfektion als alter dementer inkontinenter nicht mehr in der Lage aufzustehen kann nicht mehr alleine essen hat einen Dekubitus am Steissbein entkassen. Wurde die ganze Zeit nicht rasiert.

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfekte Rundumversorgung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Perfekt organisiert von a bis z.man ist sehr hilfsbereit und immer freundlich.

Wohlgefühlt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksam
Kontra:
——
Krankheitsbild:
Gallen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden. Personal und Ärzte sehr nett. Habe mich wohlgefühlt!

Super Knie-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Fachkräfte auf allen Bereichen
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
rechtes Knie Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ihr lieben, ich wurde in Rastatt am linken Knie operiert und bin sehr zufrieden. Die OP war unwahrscheinlich gut, deswegen ist mein Heilungsprozess ganz ausgezeichnet. Das Personal ist sehr freundlich und fachlich sehr gut. Ich danke Herrn DR.Wetzel und seinem Team. Ich werde wenn nötig wieder nach Rastatt gehen.

Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit OP Dr. Wetzel und der Physio sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Schwestern auf Station phasenweise überlastet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Wetzel super - daher lohnt es schon
Kontra:
Manche Schwestern überfordert und nicht mit dem Team abgesprochen
Krankheitsbild:
KNIE TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles lief wie besprochen ab - die erste Nacht vor OP war ich jedoch im 3-er Zimmer - dann anstatt Einzel im Zweierzimmer, das sehr klein war.
DieKlinik ist einfach sehr gut belegt.
Die OP verlief sehr gut - Dr. Wetzel kann das sehr gut.

Das Pflegepersonal war überwiegend sehr bemüht - manch Eine jedoch war „unempatisch“ beim Röntgen sogar vorwurfsvoll.
Da muss man leider die selbe Sprache zurück sprechen.

Leider enttäuscht

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Aufklärung vor OP bestens)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HTEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider begann der Aufenthalt meiner 77 jährigen Mutter
sehr unfreundlich durch den Herrn der Security, der mir als Tochter (geboostert und getestet) den Eintritt verweigerte, so musste sie sich alleine mit Koffer, Tasche, Krücken und Tränen in den Augen zurechtfinden.
Es war nachmittags wo eigentlich Besuchszeiten erlaubt sind!
Montags postop konnte ich sie weder über Handy noch Telefon am Bett erreichen, so dass mir der Empfang die Nr vom Schwesternzimmer gab.... dort hat über Stunden keiner das Telefon abgenommen.
Dienstag ab 12 Uhr zur Besuchszeit lag sie noch immer im Flügelhemd, ohne Unterwäsche im Bett. Ihr wurde morgens eine Waschschüssel gestellt, Hilfe erhielt sie nicht. Eine Möglichkeit zum Zähneputzen wurde ihr leider nicht angeboten.
So verging Tag für Tag, KG war einmal mit ihr auf dem Flur allerdings wurde sie entlassen ohne einmal auf der Treppe geübt zu haben....sie wohnt im 2.OG!!
Bei Entlassung gab es einen Arztbrief mit Fehlangaben und bei der Nachfrage nach Röntgenbildern für die Reha wurde mir "braucht man nicht" von der Krankenschwester gesagt.
Ich arbeite selbst als Krankenschwester, ja und es ist Coronazeit, aber der Aufenthalt war für meine Mutter und mich SEHR enttäuschend

Hüft-OP besser geht es nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Transparent was alles gemacht wurde
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftersatz komplett rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüft-OP rechts. Ich würde jedrezit wieder in das Klinikum Mittelbaden gehen um diese OP durchführen zu lassen. Kompetentes Team um Chefarzt Dr.med Ralph Wetzel. Sehr freundlich und kompetent.

Bereit sim Vorfeld gute Unterstützung und Untersuchungen. als auch Aufklärung bezüglih der geplanten OP.

Gleiches gilt für die Sozialstation die die REHA-Maßnahmen koordiniert und einsteuert.

Essen ist für ein Klinikum dieser Art sehr gut.

Einfach nur beeindruckend und sowas noch nie im Positiven erlebt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weltklasse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit-brutale Fachwissen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Neues Knie Komplett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe noch nie so eine Klink erlebt !Von Anfang bis zum Ende von 10 Punkte erreicht !
Ich und mein Zimmernachbar wurden von Dr . Wetzel operiert wir waren beide hell auf begeistert !
Wenn Jemand die Möglichkeit hat nehmen Sie diese Klink !
Ich kann nur sagen alles beeindruckend und sehr sauber und alle Mitarbeiter Supernett !

Sehr gute Versorgung von den Ärzten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte sehr gut
Kontra:
Schwestern zum Teil Überfordert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Versorgung war sehr gut. Schwestern teilweise Überfordert. Manche wußten nicht was die andere tt. Musste auf den Topf eine Schwester sagte sie kommt sofort, ging und kam nicht wieder. Die nächste sagte zu mir ich hab jetzt keine Zeit. Das sind Dinge die gehen garnicht.
Der größte Teil der Schwestern und Pfleger waren sehr kopitent. Ich war zufrieden mit der Behandlung ansonsten. M. F. G.

War ich zufrieden? JA!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
Mahlzeiten Krankenhauskost
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Erfahrungsbericht:

Sehr sorgfältige und einfühlsame Behandlungen vor der Hüftoperation, transparente und für Laien verständliche Aufklärung nach der Operation.
Freundliche und kompetente Pflege auf der Station.
Sehr kompetentes Ärzte-Team.
Man fühlt sich in sehr guten Händen!

Gut Aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s. o.
Kontra:
s. o.
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal auf der Station war immer sehr aufmerksam und freundlich.
Der Oberarzt war kompetent und konnte das Krankheitsbild und die Therapie gut erklären. Er hat "sich gekümmert" und regelmäßig nach dem aktuellen Zustand geschaut.
Fazit: Ich fühlte mich gut aufgehoben.

Partiell finde ich die Kommunikation noch etwas verbesserungswürdig. So wäre es wünschenswert, dass ein kurzes Aufnahmegespräch mit dem Stationsarzt/-ärtztin stattfindet, wenn man von der Notaufnahme in die Station kommt.
Hilfreich wäre auch ein Merkblatt, auf dem wesentliche Informationen enthalten sind
- wie z.B. der Tagesablauf aussieht (wann beginnt der Tag, wann werden die Mahlzeiten eingenommen, wann findet üblicherweise die Visite statt etc.)
- Besucherregelung
- Bedienung der Fernbedienung
- Möglichkeit sich ins WLAN einzuloggen
- Aufenthaltsraum
- Raum der Stille
etc.
Das findet man -auch durch Nachfragen- zwar früher oder später selbst heraus, aber mit Merkblatt wäre es einfacher.

Knie OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr Wetzel ist sehr zu empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie -OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Knie-OP am 23.11.21.
Aussage von Dr. Wetzel: Ich werde nach der OP wieder das trainieren können, was ich vorher trainiert habe.
Jetzt nach der Reha ist die Schwellung noch nicht weg, aber das Knie belastbar.
Auch die Physiotherapeuten haben mir sehr geholfen.

SCHWERE Knie-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit von Dr. Wetzel und seinem Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Valgusgonarthrose rechts mit ausgeprägtem Knochensubstanzverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP am 22.1o.2021 des rechten Knies mit der Implantation einer RHK-Knie-TEP (Voll-Endoprothese). "Es war eine schwere, knapp 3-stündige Operation", so der operierende Arzt Dr. Ralph Wetzel, durch stark ausgeprägten Knochensubstanzverlust.
Ich habe mich schon bei dem gründlichen und kompetenten Aufklärungsgespräch durch Herrn Dr. Wetzel bestens aufgehoben gefühlt, wenngleich er auch hier schon eine schwere OP durch mein nach hinten durchgedrücktes Knie konstatierte.
Die Operation verlief erfolgreich, ich wurde aufmerksam und menschlich von Dr. Wetzel, den Schwestern und Pflegern "wieder aufgebaut". Nach einer Zeit der allerdings geduldigen Rekonvaleszenz, der Physiotherapien und Medikamente
habe ich jetzt, nach gut 2 Monaten, meine frünere Lebensqualität fast wieder zurück.
DANKE an Dr. Wetzel und sein Team!!!

Gut organisiert, nettes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
OP wegen Knieprothese, links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut organisiert und hinterlässt ein Bild einer funtionierenden Einrichtung.
Sehr höfliches, freundliches und hilfsbereites Personal.

Zur vollsten Zufriedenheit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Beratung einschließlich Operation bis hin zur Entlassung alles sehr gut. Ich kann über nichts klagen.

Nicht noch mal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 12.2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
so geht man mit Schwerstkranken nicht um
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kommunikation mit den Angehörigen findet nicht statt.
Sozialkompetenz der Schwestern ist teilweise unterirdisch, besonders in der einen Schicht. Werden sie darauf angesprochen, keifen sie nur noch. Die Patienten können sich ja nicht wehren, auf Grund ihrer schweren Krankheit.
Patient wird ohne Einwilligung der Angehörigen übers Wochenende sediert… Paragraf 1906 ABS. 4 BGB !
Sozial Dienst: Inkompetent
Fazit: sucht euch eine andere Klinik

Super aufgehoben gefühlt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sehr nett und hilfsbereit… egal in welchem Bereich
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkolik ,mit der Entnahme der Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives berichten, egal ob auf der Notaufnahme oder auf Station so nette und hilfsbereite Ärzte habe ich bis jetzt noch nicht kennengelernt…. Auch auf Station 3 Chirurgie Station 3a Gefäße Chirurgie waren alle sehr nett und zuvorkommend… obwohl sie wie die Wiesel gerannt sind … ein großes Lob und vielen herzlichen Dank nochmal ????????????

kaum Narben, wenig Schmerzen, schnelle Heilung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Team!
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich von Anfang an in guten Händen gefühlt. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte waren auch sehr nett und professionell. Der Operateur Dr. Ulrich war täglich bei mir. Die OP verlief laparoskopisch, kaum Narben, wenig Schmerzen, schnelle Heilung. Herzlichen Dank!

Lebenserleichterung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Meiner Frau wurde beim Besuch Kaffee gebracht-sehr nett.
Kontra:
Zu lautes und unkonzentriertes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung war gut und informativ, an der stationären Betreuung ist noch Luft nach oben. Die Verpflegung könnte auch besser sein.

Angenehmer Aufenthalt in der Chirurgie ,Station 3

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Ärtzte und Personal waren sehr nett, kompetent und sympatisch
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient stationär zur Chirurgie bei dr. Bytyqi, ich bin froh, um mich in dieser Klinik behandeln zu lassen. Die Ärzte, Krankenschwester und Personal in der Station 3 waren sehr nett, menschlich, sympatisch und sehr kompetent. Ich würde diese Klinik jedem weiter empfehlen.

Vielen,vielen Dank für alles ????????????????????
LG Damjan

Alles Top immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich und Fachkompetent
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Linke Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik in der man sich vom ersten Beratungsgespräch durch Dr.Wetzel ,über die OP der Linken Hüfte sowie dem Aufenthalt in der Station rundum sicher und gut aufgehoben fühlt. Das Team um Dr.Wetzel ist einfach Klasse, super freundlich und sehr kompetent.
Auch das Essen is Top und es gibt eine gute Auswahl.
Die Beratung und Unterstützung für den Rehaaufenhalt durch die Klinik war auch absolut Top

1000Dank

Alles gut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im groben und ganzen war ich sehr zufrieden, von der ZNA bis zur Station. Auch die Betreuung in der ZNA war gut, trotz sehr vielen Notfälle (kenne ich auch etwas anders).

Station war alles gut, ab und an hat man halt den Stress und auch den Personalmangel bemerkt, aber im erträglichen Rahmen.

Essen: Frühstück top, Mittag eher mäßig, Abend ok

Operateur hat einen super Job gemacht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Stationsbetrieb)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr guter OP Verlauf
Kontra:
Personelle Situation auf Station
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Arbeit im OP vielen Dank dafür. Meine Lebensqualität hat sich jetzt schon sehr verbessert.

Aufnahme vor der OP sehr freundlich und einfühlsam
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden
Stationspersonal gerade am Tag nach der OP -wo ich auf Hilfe angewiesen war- sehr chaotisch und unstrukturiert.Ich hab erst am Nachmittag die Möglichkeit bekommen mich zu waschen und die Zähne zu putzen. Erst nach mehrmaliger Ansprache, bezüglich der Schmerzen durch den Kompressionsverband an meinem Bein, wurde diese entfernt.
Am dritten Tag war ich in der Lage alles selbstständig machen zu können....was ist aber mit den Menschen die über den gesamten Aufenthalt auf Hilfe angewiesen sind.
Das ich in einer Klinik war und nicht im Hotel rechtfertigt für mich jedoch suf keinen Fall das Essen ,es ist einfach eine Katastrophe. Da steht die Gesundheit in keinem Fall im Mittelpunkt.

Gutes Klinikum

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die drei Gefäßassisten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Erysipel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam über die zentrale Notsufnahme in die Station. Von Anfang an fühlte ich mich genau richtig behandelt. Das Personal war sehr zuvorkommend, hilfreich und stets bemüht dass es mir als Patient gesundheitlich besser geht.
Den Chefarzt der Gefäßstation empfand ich als sehr ehrlich und direkt, dies fand ich besonders gut denn dann weiß man sofort wo man dran ist.
Ganz besonders positiv hervorheben möchte ich die drei Gefäßassistenten Tatjana Dräger, Julia Würth und Janis Fritz. Die drei sind medizinisch und menschlich einfach das Allerbeste. Sehr einfühlsam und erklären auch alle offene Fragen mit einer Engelsgeduld.
Auch die Schwestern und Pfleger sind auf dieser Station super.
Alle zusammen empfand ich als tolles Team.
Und nun komme ich leider zum *allergrößten* negativsten Punkt im Klinikum. Und das ist das Essen. Das Frühstück allerdings ist noch das Highlight, da kann man noch nicht meckern.
Das Mittagessen allerdings: furchtbar!!!! Es ist eine Schande für ein Krankenhaus, dass sie den Patienten so einen Fraß servieren. Unglaublich. Mit viel Glück kommt mal ein einigermaßen essbares Gericht. Dies ist leider selten der Fall. Natürlich ist keines der Mittagessen frisch und gesund gekocht. Sehr erbärmlich. Alles nur Päckchen! Sogar die Salate sind aus einer Tüte ????????.
Das Abendessen ist allerdings wieder genießbar, sofern man sich keine Salate bestellt.
Vom Wochenende ganz zu schweigen, da klappt ja gar nix in der Küche.

Tolle Zusammenarbeit aller Versorgenden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnell, professionell
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Sturz, Platzwunden am Kopf, CT von Kopf und Wirbelsäule/Becken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz aus 3 m Höhe wurde ich notfallärztlich in der Unfallchirurgie versorgt. In jeder Hinsicht wurde ich sehr umsichtig, zielgerichtet und professionell behandelt - zügig, mit ausreichend Personal, die Übergaben klappten reibungslos und ich hatte stets einen Ansprechpartner.

Eine sehr gute Adresse

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Einsetzen eines Künstler. Hüftgelenks
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit den aufmerksamen hilfsbereiten Schwestern und Pflegern, mit dem Chefarzt, der mich sehr gut operierte und zweimal am Tag an meinem Bett stand und richtige Gespräche mit mir führte, mit der guten effizienten Organisation. Das Haus ist zwar klein, aber sehr gut geführt, die linke Hand weiß hier immer, was die rechte tut. Einzig und allein beim Essen musste ich Abstriche machen, aber dafür konnte die Klinik nichts.
Alles in allem:Sehr zu empfehlen!

Sehr zufrieden mit Knie-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Knie-OP
Kontra:
Mahlzeiten weniger zufriedenstelled
Krankheitsbild:
Sehr schmerzendes Knie über einen sehr langen Zeitraum
Erfahrungsbericht:

Hervorragendes Ergebnis der Knieoperation (vor einigen Monaten) Chirurg: Herr Dr.Wetzel und sein Spitzenteam !!, dem mein großer Dank gilt. Durch die Operation habe ich ein neues und schmerzfreies Leben. Volle Beweglichkeit, beugen, laufen, Fahrradfahren, Golfen, Strandlaufen, Autofahren - keine Probleme.
Sehr gute Betreuung nach OP ,ruhiges Zimmer, Mahlzeiten befriedigend.
Ärgerlich für mich, dass ich so lange gezögert habe, die OP zu wagen.

Zyste geplatzt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rupturierte Ovarialzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Schwestern waren immer sehr freundlich und hilfsbereit. Habe mich immer wohl gefühlt. Die Chirurgen waren auch sehr nett. Ich hatte zwar Angst vor der Op, da es meine erste war, war aber nach einem langen Gespräch mit dem Chirurgen entspannt und hab mich in guten Händen gefühlt.

Profis am Werk

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mega gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Verständlich aufgeklärt so soll es sein)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (100 Punkte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und einfach)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
100 Punkte von 100
Kontra:
Nichts wirklich nichts
Krankheitsbild:
Schwerer Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Von ersten Besuch bis zur Entlassung absolut gechillt alle ob Empfang Schwestern Ärzte hatte von Anfang an extrem gutes Bauchgefühl auch sehr kompetent in wirklich allen Bereichen die Schwestern menschlich höflich respektvoll hilfsbereit jeder Arzt der mit mir irgend wie zu tun hatte sehr Respekt voll menschlich auch super da ich eine extreme bestimmte Medikamenten Allergie habe wurde immer gefragt auch sehr gut gekennzeichnet daß bei mir aufgepasst wird .jeder Zeit . Selbst bei OP Vorbereitung wurde mehrmals nachgefragt 100 Punkte von 100 .ich kann wirklich nicht motzen es gibt nix danke das mir hier so schnell und sehr gut geholfen wurde wirklich Hammer mein Dank kommt von Herzen Krebs überstanden und eine extreme Medikamenten Allergie ich weiß es zu schätzen wenn man professionelle Hilfe bekommt

Danke

Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Organisation und die personelle Betreuung waren sehr gut.
Kontra:
Das Essen muß besser werden!
Krankheitsbild:
Gallen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist ein kleines und familiäres Krankenhaus, was sehr strukturierte Abläufe, ohne große Wartezeiten hat. Von der Aufnahme bis zur Entlassung lief alles professionell ab. Das Pflegepersonal war sehr nett, obwohl ein hoher Arbeitsaufwand zu spüren war. Da kommen leider nur kurze Gespräche und Tipps zur Genesung zwischen Tür und nächsten Patientenruf zustande. Dafür waren die Visiten sehr ausgiebig und die Ärzte sehr zuvorkommend, kompetent und menschlich. Nach meiner OP besuchte mich ein Seelsorger und eine grüne Dame und boten mir Hilfegänge an. Das Reinigungspersonal war immer sehr freundlich, ruhig und putze ordentlich. Die Nächte waren ruhig und wenn es die Schmerzen zugelassen haben, konnte man gut schlafen.
Das einzige was sich allgemein in Krankenhäusern ändern sollte ist das Essen. Es sollten weniger Fertigprodukte verwendet und mehr Geld für gesunde Ernährung investiert werden.
Herzlichen Dank für Alles und viele Grüße an die Station 3

Zuverlässige Diagnose, rasche Umsetzung der erforderlichen Massnahmen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Krankenhaus, kein 5 Sterne Hotel)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung in der Notaufnahme: freundlich u. kompetent
Beratung zur erforderlichen chirurgischen Massnahmen: aufschlussreich und kompetent
Durchführung der OP: Sehr Erfahrenes Personal
Postoperativer Aufenthalt: angenehm, sehr freundliches Personal
Essen: Wie im Krankenhaus, aber ok.

Pfusch an jedem Ende

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Alle freundlich
Kontra:
Absolute Katastrophe
Krankheitsbild:
Radiusköpfchenfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 28.5.21 eingeliefert worden zwecks einem Radiusköpfchenfraktur und wurde anfangs recht gut behandelt.
Leider wurde ich dann am 16.7.21 erst operiert in der Klinik Rastatt und das war so eine absolute Schweinerei. Sie haben mir 3 Schrauben eingesetzt von einem nicht Gelenkchirugen sondern einem Knie spezialist. Die Schrauben wurden so schlecht gesetzt das ich nach 2 Wochen schlimme Schmerzen bekam und nach 4 Wochen in der Notaufnahme Neuenbürg saß wegen nicht auszuhaltenen Schmerzen. Das endresultat, die Schrauben waren so weit raus gegangen das sie am Knochen schleiften und den Knochen abgebrochen plus gesplittert haben. Die ärzte in Neuenbürg ordneten sofort die Entnahme der Schrauben an und bestellten eine gelenkprotese. Dank der inkompetent Behandlung des Krankenhauses muss ich jetzt mit 39 Jahren eine gelenkprotese mittragen.
Auch nach der OP in Rastatt wurde mir weder geholfen mit Brot schneiden ect noch gab es vegetarisches essen oder alternativ essen zu Fleisch
NIE NIE WIEDER IN DAS KRANKENHAUS

Überragend wie man es sich in aller Hinsicht wünscht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Volle Zufriedenheit in jeder Hinsicht
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Teilprotesse im linken Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik werden sie genauso gepflegt und versorgt wie man es sich wünscht. Operatör Dr.Wetzel
Super Artzt der sich persönlich um seine Patienten kümmert und sehr gut operiert.

Zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung. Die Schwestern waren hilfsbereit und sehr persönlich. Dr. Dery der behandelte Arzt ausgerechnet in der Betreuung und der op.

Sehr kompetent und absolut zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einwandfrei in jeder Hinsicht
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Tep links und rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute will ich "Danke" sagen.

Im November 2017 und März 2018 wurde ich von Dr. Wetzel operiert. Die Aufklärung und die medizinische Betreuung war bestens. Herr Dr. Wetzel hat mir durch die erfolgreichen Ops so viel Lebensqualität zurückgegeben! Bereits 5 Monate nach der zweiten OP war ich in den Alpen wandern: die 600 Höhenmeter und 18.000 Schritte (an einem Tag in diesem Urlaub) meisterte ich ohne Probleme.

Eigentlich wollte ich nach der ersten Op ein Jahr verstreichen lassen, aber Dr. Wetzel überzeugte mich, den zweiten OP-Termin nicht so lange vor mir herzuschieben mit dem Argument, dass ich dann schneller wieder aktiv sein kann. So vereinbarte ich 7 Tage nach der ersten OP den 2. Op-Termin bevor ich in die Reha entlassen wurde. Alles war gut so.

Ich war 9 Monate nach dem ersten Eingriff wieder fit.

Nochmals vielen Dank!

Flexunfall

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sieht alles gut aus)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Mit der Flexe ins Bein geschnitten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Waren alle sehr freundlich eine Schwester hat mir die Hand gedrückt beim nähen

War nach 3 Tagen wieder zu Hause

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Akuter Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme zügig. Einweisung zur Behandlung auch umgehend. Gute Versorgung. Das ganze Personal freundlich, nett, zuvorkommend, immer höflich.

Professionalität & Menschlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient wird hier als Mensch g e s e h e n !
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftcoxarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen meines ,in allen Bereichen überzeugenden und einfühlsamen Patientengesprächs,entschied ich mich, trotz einer schon geplanten OP in einer pforzheimer Klinik,
für die Orthopädie in Rastatt.

Auch das Gespräch mit dem Anästhesisten war umfassend und hat meine Ängste genommen.
Mein Fokus lag auf der Versiertheit des Operateurs und der Ärzte die an mir „ arbeiten“.

Meine Hoffnung ist, auch mit einer Hüft - TEP beweglich im Alltag zu sein und mein Hobby Reiten,weiter ausüben zu können.
Ich bin jetzt 4 Wochen post OP und das Krankenhaus Rastatt war die richtige Entscheidung!

Sehr nettes Pflegepersonal und den Physiotherapeutinnen
bin ich sehr dankbar für die frühzeitige, effektive Mobilisierung.

Hier wird im Team gearbeitet professionell und menschlich!

Sehr positive OP und beste Versorgung bei Klinik-Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das KH ist eben schon sehr alt.)
Pro:
Man wird als Mensch wahrgenommen.
Kontra:
es gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe beste Erfahrungen bei einer Knie-OP gemacht. Super-Ärzte, super Pflegepersonal. Kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Erfolgreiche Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung.Keine Frage war zuviel
Kontra:
Krankheitsbild:
OP neues Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Vorbereitungsgespräch mit Herrn Dr. Wetzel war sehr informativ und überzeugend.Beste Aufklärung.
Die OP verlief problemlos,sodass ich nach einer Woche die Klinik verlassen konnte.Die Betreuung auf
der Station,war trotz hoher Arbeitsbelastung sehr gut.Insgesamt gesehen,kann ich die Orthopädie sehr empfehlen.

Laparoskopische Chlezystektomie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche und Pflegerische Betreuung
Kontra:
Das Essen (wie in den meisten Krankenhäusern)
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 06.07.2021 zur OP der Gallenblase im der Klinik.
Die Aufnahme war sehr freundlich und zuvorkommend was sich auch durch die ganze Zeit des Auffenthaltes so durchzog. Da ich von außerhalb kahm wurde ich vom Chefarzt Dr.Ulrich selbst operiert und weiter dann von den zuständigen meiner Meinung nach ebnfals erfahrenen Stationsärzten betreut. Da wenn man irgen etwas wissen wollte man eine Qualitatiefe und vor allem verständliche Antwort bekahm.
Und was für mich auch ein sehr wichtiger Grund ist, ist dass man nicht wie in vielen anderen Kliniken als nur ein Patient sonder als Mensch gesehen wird und das ist für mich wirklich entscheident in der wahl eine Klinik.
Aus diesem Grund kann ich diese Klinik nur empfehlen.

Erneut exzellente Behandlung bei Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Minimalinvasive Methode erneut mit hervorragendem Ergebnis, tolles Klinikteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits vor zwei Jahren war ich für die Operation eines Leistenbruchs im Klinikum Mittelbaden in Rastatt. Durch die hervorragende Erfahrung bei der damaligen OP war für mich auch beim neuen Leistenbruch klar, dass ich diesen dort behandeln lassen möchte.

Auf meinen Anruf hin erhielt ich nach wenigen Tagen bereits ein Vorgespräch beim Chefarzt. Der OP Termin wurde dann auf knapp anderhalb Wochen später angesetzt. Am Tag vor der OP erfolgte eine Aufklärung durch die Anästhesistin.

Am Tag der Operation wurde ich auf 7 Uhr einbestellt und ohne Verzögerungen operiert. Auch dieses Mal hat es das OP Team erfolgreich geschafft, dass mir durch die Narkose nicht übel wurde.

Die minimalinvasive Methode des Eingriffs bewirkte erneut, dass ich mich bereits am selben Tag wieder schmerzfrei bewegen konnte.

Fazit: Ich kann sowohl die Operationsmethode als auch das Klinikteam nur empfehlen. Herzlichen Dank!

Alles perfekt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation verlief ohne Komplikationen
Die Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich
Habe mich gut aufgehoben gefühlt

Ich war in besten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Betreuung perfekt
Kontra:
Die Verpflegung war klinischer Standard
Krankheitsbild:
Hüft - TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 6 Jahren wurde ich von Herrn Dr. Wetzel mit einer Hüft-TEP versorgt, zu meiner vollsten Zufriedenheit. Dies war Anlass, bei der nun anstehenden 2. Hüft-OP den langen Anreiseweg von Villingen-Schwenningen nach Rastatt nicht zu scheuen, um mich Chefarzt Dr. Wetzel wieder anzuvertrauen.
Nicht nur die Präzision der OP, auch die angenehme Zuwendung und Beratung verdient hervorgehoben zu werden.
Dank der medizinischen, pflegerischen und pysiotherapeutischen guten Betreuung konnte ich die Klinik nach 7 Tagen in einem schon sehr stabilen Zustand verlassen.
Auch bei der Terminplanung für die OP und der anschließenden Reha fand ich eine angenehme Unterstützung, sodass ich die Klinik bestens weiterempfehlen kann.

Ich war in besten Händen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes professionelles Team
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Platz- und Bisswunde
Erfahrungsbericht:

Nach Fahrradsturz Unterlippe innen abgebissen und Unterlippe außen Platzwunde - hoher Blutverlust und kollabiert. Hausärztin überwies mich mittels Krankenwagen in die Klinik nach Rastatt. Ich hatte von Beginn an, den Umständen entsprechend immer ein gutes Gefühl, was meine Versorgung betraf. Das gilt grundsätzlich für alle Verantwortlichen nach meinem Sturz. Das behandelnde Team machte einen höchst professionellen Eindruck und wirkte sehr beruhigend auf mich, obwohl ich zwei mal kollabierte. Auch die anschließende Nacht wurde eingehend genutzt, meinen Zustand mit Erfolg zu stabilisieren. Nochmals vielen Dank an das engagierte Team, welches gerade in diesen Zeiten täglich Höchstleistungen bringen muss.

uns fehlen die Worte!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Fehlverhalten des Personals
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal etwas positives:
seitens der Ärzte absolut eine tolle Leistung.
Das Personal auf der Station war freundlich aber absolut nicht hilfsbereit.
Es ist klar, dass zu viele Patienten auf einer Station bei zu wenig Personal sind.
Aber so etwas geht absolut gar nicht!!!
Trotz mehrmaligem Hinweis, dass es sich hier um einen 87-jährigen und vor allem blinden Menschen (okay, er besitzt doch tatsächlich noch 3% Sehkraft auf einem Auge) wurde ihm bei rein gar nichts geholfen.
Die Tabletten wurden ihm hingestellt statt ihm gegeben. Und jemand der blind ist, sieht die nunmal nicht.
Weder wurde ihm geholfen sich zu waschen, noch die Zähne zu putzen, noch das Essen klein zu schneiden usw. usw.
Bei 1 Std. Besuchszeit am Tag ist das durch die Familienmitglieder in keinster Weise aufzufangen.
Der Patient wurde 4 Tage nach der OP im OP-Hemdchen und im OP-Netz-Höschen dem Krankentransport übergeben und so nach Hause gebracht. Die Tabletten für den Entlasstag lagen unangetastet im Tablettendöschen.
Wo um alles in dieser Welt leben wir???
Wie wird bei uns im Land mit hilflosen Menschen umgegangen?

Tolles Team

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Team der Station 5, ich möchte mich ganz herzlich bedanken, für die tolle Unterstützung und die Begleitung meiner sterbenden Mutter. Es gab nichts, was ich zu beanstanden gehabt hätte. Ich habe meine Mutter total gut versorgt gesehen und auch mir gegenüber, hat man viel Versrändnis und Fürsorge gezeigt.
Ein herzliches Dankeschön und bitte macht weiter so, ich habe nämlich auch schon andere Erfahrungen gehabt.

Amputation an den Zehen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besonders freundlich und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Amputation an den Zehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dankbar, dass wir in die Klinik in Rastatt gekommen sind. Die freundliche zuvorkommende Art ist man nicht überall gewöhnt. Konnte jeden Tag mit dem Arzt sprechen wie es weitergeht , oder ich wurde auch angerufen .
Auch in der Pandemie Zeit, durfte man 1 Stunde besuchen das war mehr wert wie vieles andere , für den Patienten

Große Fürsorge

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Optimale Fürsorge
Kontra:
Kaffeequalität wäre zu optimieren
Krankheitsbild:
Knieendoprothetik
Erfahrungsbericht:

Der 7-tägige Aufenthalt in der Klinik verlief, trotz der operativen Maßnahme gut. Sowohl die vorhergehende Information durch den Chefarzt Dr. Wetzel wie auch das Nakosegespräch waren sehr informativ und vor allem "Mut machend", so dass vorhandene Ängste weitestgehend beseitigt waren. Die Terminologie war entsprechend dem in der Vorbereitung besprohenen Zeitplan.

Auch das Pflegepersonal war sehr fürsorglich, freundlich und sehr hilfsbereit.

Die Arztgespräche während des Aufenthaltes (Visiten etc.) waren sets aufschlussreich und informativ.

Beim Check Out war der Arztbrief bereits fertig gestellt, so dass auch hier keine Wartezeit entstand.

Perfekte Versorgung und Betreuung vom ersten Augenblick an

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Betreuung perfekt
Kontra:
Essen und Sauberkeit lassen sehr zu wünschen übrig.
Krankheitsbild:
Oberschenkelkopf abgetrennt und verschoben.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem häuslichen Sturz Freitags spät abends von Notfallsanitätern eingeliefert. Vom ersten Augenblick wurde ich sehr professionell versorgt, für den nächsten Tag wurde gleich die Op angesetzt und glücklicherweise vom Chefarzt trotz Samstag und Corona durchgeführt.

erfolgreiche Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas Luft nach oben)
Pro:
sehr gute Aufklärung. Bedenken und Ängste wurden ausführlich und umfangreich besprochen und beachtet
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüftoperation trotz Risikopatient sehr gut verlaufen.
Überwachung nach Operation sehr gut.
Anschliessende Versorgung umfänglich und gut.
Erkennen einer Allergie durch den behandelnden Arzt bei Wundheilung sehr gut, wodurch die Wundheilung anschliessend erfolgreich verlaufen ist.
Klinik Rastatt(Orthopätie) ist aus meiner Sicht zum empfehlen.

Hervorragender Chirurg mit Zeit und Empathie für seine Patienten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches, hochprofessionelles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftendoprothesenwechsel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Januar 2021 wurde ich von Herrn Dr. Wetzel operiert. Meine Wahl fiel auf ihn, da er bei meiner Vorstellung in seiner Sprechstunde mit großer Klarheit die Notwendigkeit einer OP (Hüft TEP-Pfannenwechsel) diagnostizierte und sich dabei auch erlaubte Fehler vorangegangener Operationen zu benennen. Dies war für mich nach 5 Jahren dauernder Schmerzen und Bewegungseinschränkungen endlich eine Bestätigung meiner inneren Gewissheit, dass zuvor operativ Fehler gemacht wurden, die auch durch die beste Physiotherapie nicht behoben werden konnten. Ebenfalls vertrauenserweckend war für mich die Tatsache, dass ich nicht das Blaue vom Himmel versprochen bekommen habe, in puncto OP Ergebnis, da das Gelenk schon mehrfach operiert worden war. Ich hatte das Gefühl in Herrn Dr. Wetzel endlich mal einen Chirurgen gefunden zu haben, der den Mut hatte, die Wahrheit zu sagen. Sowohl bei den Voruntersuchungen, wie auch während meines Aufenthaltes in der Klinik hat er sich viel Zeit genommen um offene Fragen zu klären. Ich möchte der ganzen Station ein großes Lob dafür aussprechen, dass alle Mitarbeiter*innen stets freundlich und zugewandt waren. Aufgrund der angespannten Coronalage hatte ich damit im Vorfeld nicht gerechnet. Danke für alles !

Top orthopädische Abteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2021 war ich Patient der Klinik, der Anlass war ein arthrosebedingter Ersatz der Hüfte (Endoprothese).
In der ursprünglichen Konsultation durch den verantwortlichen Chirurg, in den Vorbereitungsgesprächen auf die OP, am Tag der OP, sowie während des stationären Aufenthalts wurde ich kompetent und professionell betreut. Alle Mitarbeiter waren freundlich, verantwortungsbewusst, immer auskunftsbereit und kooperativ, ich war in den besten Händen. Das galt uneingeschränkt für das ärztliche sowie das Pflegepersonal.
Ich kann diese Klinik ohne Einschränkungen empfehlen.

sehr gute Patientenversorgung, fachlich kompetent,

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind halt sehr klein,,, dann die Geräte da drinnen...man hat wenig Platz)
Pro:
Verständnisvoll.., Ärzte nahmen sich Zeit für Gespräch,,,gute sehr humane Versorgung bis zum Schluß, als meine Frau verstarb....
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Gutes sagen...sehr gute Pflege, einfühlsam, Fachlich kompetent....sehr gute Versorgung...

Hervorragende endoprothetische Versorgung!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung durch Dr. Wetzel und sein Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP, Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Dr. Ralph Wetzel 2020 mit einer Knie-TEP und aktuell (März 2021) mit einer Hüft-TEP versorgt. Dr. Wetzel nahm sich jeweils viel Zeit für die vorbereitende Aufklärung. Die Abläufe im Krankenhaus waren gut strukturiert, die Versorgung während meiner Klinikaufenthalte durch das Klinikpersonal war durchgehend freundlich und kompetent. Vor allem aber - das Wichtigste und Entscheidende bei einem solchen Eingriff - waren die Operationsergebnisse sehr überzeugend. Auch postoperativ wurde ich sehr gut von Dr. Wetzel bei allen Fragen begleitet.Ich bin sehr zufrieden und werde auch mein zweites Knie Dr. Wetzel anvertrauen...

Ich ziehe den Hut und möchte allen nur Danke sagen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alle Hilfsmittel die ich brauchte wurden sofort zur Verfügung gestellt)
Pro:
Alles lief perfekt, ein sehr gut eingespieltes Team
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Angeborene Fehlbildung :Hüftdysplasie und Coxarthrose beiddeitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sind erst 4 Wochen vergangen seit meiner Hüft TEP,aber schon nach dem Aufwachen war ich schmerzfrei!!!! Dieses Gefühl kann nur jemand nachvollziehen der wie ich seit seiner Geburt an Hüftdysplasie beidseitig leidet mit einer inzwischen sehr fortgeschrittenen Coxarthrose.Diese Qualen hätte ich mir sparen können :von dem Erstgespräch bis zur Entlassung aus dem Krankenhaus war ich in den besten Händen aller Zeiten, angefangen von der Diagnose, OP-Vorbereitung, Eingriff und Aufenthalt. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an und Ehrfurcht an die Schwestern, Pfleger und Physiotherapeuten, die wesentlich dazu beitragen dass man gesund wird, was diese Menschen leisten ist Wahnsinn. Das muss mal gesagt werden. Egal wie stressig es ist, immer hilfsbereit und einfach für einen da! Meine zweite Hüfte folgt hoffentlich alsbald.

Knie OP gut verlaufen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Das Essen im Klinikum war leider nicht so gut!
Krankheitsbild:
Mediale Gonarthrose rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im März 2020 Patient und wurde am rechten Knie operiert. Mir wurde eine Schlittenprothese eingesetzt.
Vom ersten Gespräch, dem Eingriff, dem Verlauf danach und dem Ergebnis bis heute bin ich voll und ganz zufrieden.
Ich kann diese Abteilung mit gutem Gefühl weiterempfehlen.

Künstliches Hüftgelenk

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Operateure,nette Hilfsbereites Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Klinik eine Hüft-Endoprothese bekommen.Die Operation verlief ohne Komplikationen.Sowohl das Aufklärungsgespräch als auch die Nachsorge durch Ärzte,Schwestern und Physiotherapeuten waren hervorragend.
Ich kann die Klinik /Abteilung nur empfehlen.

Gallen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Galle
Erfahrungsbericht:

Hatte eine Gallen OP Anfang März.
Sehr gutes Vorgespräch,mit Chefarzt.
Hatte sofort ein gutes Gefühl .
Dieses hat sich bei der OP bestätigt.
Alles gut gelaufen ,
Es geht mir nach der OP stetig besser .
Das OP Team , Versorgung auf der Stadion , Aufnahme und Entlassung sehr kompetent und sehr freundlich.
Kann hier nur eine 5 Sterne Bewertung geben
Vielen Dank hierfür!

Kammerflimmern

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführliche Darstellung der Krankheitssituation durch Dr. Worms sowie div. Behandlungen durch Frau Dr. Celik. Ausführliches Abschlussgespräch mit Prof. Chorianopoulos.und)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer durch Zusatzversicherung)
Pro:
Umgehender Behandlungsbeginn
Kontra:
Ängste vor gravierenden Folgen
Krankheitsbild:
Unrhytmischer Puls, leichtes Druck im Herzbereich.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Einlieferung in die Klinik (Notaufnahme) wurde die Behandlung bzw. Ursachenforschung aufgenommen und die entsprechenden Behandlungsschritte von Dr. Worms erkläret. Danach wurden die geplanten Behandlungsmaßnahmen eingeleitet und die ersten Untersuchungen vorgenommen. Die Verlegung auf die entsprechende Station erfolgte umgehend.

Alles Gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (TV Anzahl und Größe)
Pro:
Personal sehr nett
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 01.02.2021 an der linken Hüfte operiert worden.OP war erfolgreich. Chefarzt Dr. Wetzel und seinem Team herzlichen Dank. Das gleiche gilt auch für Dr. Fett der für die Anästhesie verantwortlich war. Ich war auf Station 9 untergebracht. Das Personal war durchweg sehr freundlich. Dr.Wetzel war morgens und nachmittags auf Station und hat sich persönlich nach dem Befinden erkundigt. Total angenehm. Dieses Krankenhaus hat noch etwas persönliches. Man fühlt sich nicht als eine Nummer. Ich hatte immer die gleichen Ansprechpartner. Das empfand ich als sehr angenehm. Das kann man in einer Uniklinik vergessen. Für mich war die ärztliche Versorgung entscheidend, und die empfand ich als ausgezeichnet. Zimmer, Bad und alle Räumlichkeiten die ich kennengelernt habe waren sauber. Das Essen würde ich mit befriedigend beurteilen. Allerdings ist das für mich nicht entscheidend, denn ich wollte gesund werden und dazu brauche ich keine spitzen Gastronomie. WLAN funktioniert gut, TV ist sehr klein.
Ich war total zufrieden und werde die Klinik mit Dr. Wetzel als Chefarzt in jedem Fall wärmsten weiter empfehlen.

Diese Klinik ist bei Bedarf meine erste Wahl

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Professionalität in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-OP TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Wichtigste zuerst: ich bin hochzufrieden mit der OP, dem gesamten Krankenhausaufenthalt und dem anschließenden Heilungsprozess.
Mitte November 2020 bekam ich ein TEP Hüftimplantat. Die OP verlief sehr gut und ich war mit Medikamenten so eingestellt, dass ich keine Schmerzen hatte. Das war mir sehr wichtig.
Die Krankenschwestern auf Station waren sehr zugewandt, immer hilfreich und kompetent. Ebenso wie die Ärzte, die mir Fragen sofort und verständlich beantworteten.
Ich fühlte mich rundum wertgeschätzt.
Bereits 9 Wochen nach OP konnte ich über eine Stunde flotten Schrittes spazieren gehen - ohne Gehhilfe und mit völlig harmonischen Gang. Jetzt (14 Wo nach OP) freue ich mich darauf wieder zum Ballettunterricht zu gehen.

Knieprothesen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP Ergebnis sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelle Behandlungsabläufe, Chefarzt steht persönlich für alle Fragen zur Verfügung, sehr einfühlsames und kompetentes OP Personal, sehr gutes OP Ergebnis
Kontra:
Kommunikation des Stations- und Pflegepersonals mit dem Patienten sollte verbessert werden, Essen ist sehr einfach
Krankheitsbild:
Knie Schlittenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langen Knieproblemen habe ich durch Dr. Wetzel eine sehr gute Beratung, Operation und Behandlung erfahren. Er hat sich intensiv Zeit genommen. Vielen Dank dafür, ihm vertraue ich auch mein 2. Knie an!

Mehr als zufrieden.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde sehr gut versorgt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wuste vorher schon wie es abläuft)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zuvorkommend
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin sehr gut behandelt worden vom Arzt genauso vom Stationspersonal,
obwohl mir dieses Haus nicht empfohlen wurde.Aber ich bin eines besseren belehrt worden, hier können sich große Kliniken eine Scheibe abschneiden.Habe dies alles schon miterlebt.

Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009-2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Beratung, Fachpersonal sehr kompetent.
Kontra:
Kleinigkeiten.
Krankheitsbild:
pAVK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits seit mehreren Jahren Patient.
5 operative Eingriffe an den Beinarterien, 1 operativer Eingriff an den hirnversorgenden Arterien und 2 Eingriffe an den Beinarterien in der interventionellen Radiologie. Alle Eingriffe zu meiner höchsten Zufriedenheit verlaufen.

Alptraum

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Übelst)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Beratung gut, Ergebnis mangelhaft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Von 3 nachbehandelnden Ärzten bestätigt!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Aufnahme
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Radiusfraktur Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Radiusfraktur, glatter Bruch. Unterirdisch, Ergebnis katastrophal! Im Mai ist die OP ein Jahr her, Hand nicht wirklich einsatzbereit und kaum Gefühl in 2 Fingern, da Medianus Nerv bei der OP wohl verletzt wurde! Kein Galgen am Bett, Hand konnte nach OP nicht hochgelagert werden, Kühlpads erst nach mehrmaligem Anfragen bekommen. Von der Narbe ganz zu schweigen,-3 weitere Ärzte haben die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und raten dazu, die Platte entfernen zu lassen und die Narbe in dem Zug kosmetisch zu optimieren! Alptraum nach Rastatt! Den Test erspare ich den Lesern hier!

Eingewiesen wegen Atmungsprobleme

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wegen Herz eingewiesen, untersucht wurde die Lunge EKG wurde gemacht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (da ist mein Fachwissen überfordert)
Pro:
Organisation der Abläufe, Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Steht im Bericht
Krankheitsbild:
Kurzatmigkeit, geringfügige Anstrengungen bringen mich außer Atem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dienstag 3. Februar Was ich am 2.2. 2021 im Krankenhaus Rastatt erlebte.

Wegen meiner Kurzatmigkeit, war ich bei meiner Hausärztin, diese überwies mich an einen Kardiologen. Dort bekam ich aber erst einen Termin im Hochsommer. Folglich, weil dringend, bekam ich eine Einweisung ins Krankenhaus. In Balg bekam ich von der Sekretärin der Kardiologie die Aussage, „sie nehmen nur noch Privatpatienten“. Wider Willen ging ich also nach Rastatt, denn das bisher Erlebte dort, war nicht überzeugend.
Dort wurde ein CT gemacht, also die Lunge untersucht. Ein EKG wurde gleich nach meinem Eingang geschrieben. 12:15 Uhr war ich fertig. Gegen 14 Uhr kam eine junge Ärztin und teilte mir mit, dass ich nach Hause gehen könne, sie sehen keinen Anlass mich da zu behalten. Sie könne mir aber ein Bett anbieten, allerdings auf dem Gang, weil alle Zimmer belegt sind. Dies habe ich dann abgelehnt. Bei der abschließenden Beurteilung für meinen Hausarzt stand dann, „ein weiterer Aufenthalt in der Klinik wurde vom Patienten nicht gewünscht.“
Auf meine Frage, wieso kein Ultraschall vom Herzen gemacht wurde, kam die Antwort, „weil sie es nicht für notwendig hielten“.
Das steht natürlich nicht im Abschlussbericht.
Bei einem LDH-Wert über 100 weisst das auf eine Erkrankung des Herzens hin, ich habe fast 400 gehabt. Da taucht bei mir die Frage auf, wurde das Blutbild überhaupt gelesen?
Was schon immer meine Kritik am Krankenhaus war, ist der Lärm, das ist die einzige Konstante in diesem Haus.
Rainer Schulz

Aortenwurzelaneurysma OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Ärzteteam
Kontra:
Das Essen ist verbesserungsbedürftig
Krankheitsbild:
Aortenwurzelaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ärzteteam ist hervorragend und bekommt von mir die Note 1+

Rundum zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende medizinische und persönliche Betreuung.

Keine Bedenken, kompetentes Team!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung
Kontra:
Altes Klinikgebäude, renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um Angstgefühlen bei schweren Operationen vorzubeugen, kann ich aufgrund meiner Erfahrungen (Darmoperation im Dezember 2020) bestätigen, dass das Team in Rastatt mir gegenüber sehr freundlich und kompetent aufgetreten ist. Im Nachhinein brauchte ich wirklich keine Angst haben und weiß mich für die Zukunft dort in guten Händen. Das Ärzte-und Pflegeteam in Rastatt ist hervorragend und auch in Ausnahmezeiten wie dieser Tage absolut empfehlenswert.

Leisten OP: ZAHNARZT ist schlimmer

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation, Information, Betreuung, Nachbehandlung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Leistenbruch OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für mich besonders wichtig,dass der jeweilige Arzt, Pflegepersonal zu mir passt, d.h. die Chemie stimmt.
Dies traf beim Team von Chefarzt Dr. Ulrich ohne wenn und aber zu.
Leistenbruch OP und die Nachbehandlung, sowohl fachlich als auch menschlich übertraf meine Erwartungen. Das Pflegepersonal sehr freundlich und immer "auf Zack".
Nach Aufenthalt von einer Nacht gehe alleine zu Fuß,schmerzfrei nach Hause.
Da kann man nur die beste Bewertung abgeben:
5 Sterne.

Sehr zufrieden- Gallen OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich, ausführliche Beratung,
Kontra:
Zimmer auf der Station war etwas „abgewohnt“
Krankheitsbild:
Gallenblasen Entfernung / Cholezystostomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute und ausführliche Beratung vor der OP durch den Chefarzt Herrn Dr. Ulrich. Leider hat sich meine Galle nicht an den vereinbarten Zeitplan (OP Mitte Januar geplant) gehalten und ich musste schon direkt nach Weihnachten über die Notaufnahmen ins Krankenhaus.
Aber auch hier war die Betreuung hervorragend. Zuerst telefonisch (Herr Dr.Lux) und dann auch direkt in der Notaufnahme.
Später auf der Station konnte ich nochmals den Ablauf der OP mit Herrn Dr. Witten besprechen, der diese dann auch am Folgetag durchführte.
2Tage nach der OP konnte ich das Kreiskrankenhaus Rastatt wieder verlassen.
Herzlichen Dank gilt neben den Ärzten auch den Pflegekräften auf der Station 3 sowie den Mitarbeitern im OP/Aufwachraum, die ich stets fürsorglich und freundlich erlebt habe.

Rundum gute Beratung und Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
OP neues Hüftgelenk rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

OP verlief absolut problemlos, bereits nach einer Woche konnte ich ohne Wartezeit in die ambulante Reha wechseln.
Gute Beratung und OP durch den Operateur und gute Anschlussbetreuung durch die Physiotherapeutin.
Trotz des hohen Arbeitspensums war das Pflegepersonal immer freundlich und hilfsbereit.
Insgesamt kann ich die Orthopädie und das Personal dort sehr empfehlen.

Vertrauen und Kompetenz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Wetzel hat sich bei der Aufklärung viel Zeit genommen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sicherheit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war überrascht über die Klinik in Rastatt, weil man immer viel Negatives gehört hat.
Vor 3 Jahren bekam ich an der ARCUS-Klinik in Pforzheim ein neues Knie, was mir 3 Jahre Schwierigkeiten & Schmerzen bereitet hat.
Dr. Wetzel hat nach einer eingehenden Untersuchung fest gestellt, ndass dieses neues Knie falsch eingebaut wurde (12 Grad daneben).
In einer erneuten OP (Ausbau des alten Knies & Einbau eines neuen Knie-TABs)spüre ich schon nach 14 Tagen eine starke Verbesserung,so dass ich nach 3 Jahren "Leidensweg" guter Hoffnung bin, endlich wieder normal laufen oder sogar wieder wandern zu können.

rechte hüfte ersetz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super gelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

saubere und freundliche klinik

Tolle Behandlung und Betreuung durch das Klinik Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von erster Befundung, über Vorgespräch, OP, Aufenthalt bis zur Entlassung war ich durchgehend zufrieden und hatte immer ein gutes Gefühl.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachliche Beratung ohne Umschweife oder Verschönerungen. Situationen toll erklärt und mich als Patienten immer mitgenommen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis jetzt alles bestens.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Patient ist mehr als eine Nummer. Hier ist man nicht einer von vielen, sondern genießt die Vorzüge einer nicht ganz so großen Klinik)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nicht das neuste Gebäude, aber das beste aus dem Bestand gemacht. Man fühlt sich wohl.)
Pro:
Der Patient steht im Vordergrund und ist nicht nur eine Nummer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
TEP - Künstliches Hüftgelenk nach Hüftkopfnekrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose mit jungen Jahren (38) ein künstliches Hüftgelenk zu benötigen ist nicht einfach.
Ich war zuvor schon für weitere Meinungen in zwei anderen Kliniken (eine renommierte Fachklinik die sich nur mit diesem Thema beschäftigt und eine Uniklinik die sehr anerkannt bei diesem Thema ist).
Alle Kliniken hatten mir ein gutes Bild vermittelt.
Hier in Rastatt habe ich mich von Anfang aufgehoben gefühlt und mich deshalb für die Operation hier entschieden.
Sehr gute Beratung durch Herrn Dr. Wetzel. Offen, Ehrlich, ohne Umschweife aber trotzdem Verständlich und mit der nötigen Zeit auch schwierige Dinge zu verstehen.
Verwaltungsseitig lief die Terminvereinbarung reibungslos und zügig.
Auch die obligatorischen OP Vorgespräche waren ok. Hier aus meiner Sicht jedoch ein leichter Verbesserungsbedarf, den ich jedoch Vorort vorgetragen habe.
Von der OP selbst bekam ich ja zum Glück als Patient nicht so viel mit. Aber es hat alles geklappt und das Ergebnis passt aktuell.
Da es meine erste OP allgemein war, war ich sehr dankbar, dass mich alle Ärzte und Pfleger jederzeit gut mitgenommen haben und mir alles erklärten.
Auch nach der OP, die Zeit in der ich zu Beginn nur sehr bedingt aufstehen konnte, haben sich Ärzte, Schwestern und Pfleger, sowie das Physio-Team sehr gut um mich gekümmert.
Nahezu alle Mitarbeiter mit denen ich hier zu tun hatte, waren stets freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend.
Und auch das Essen war aus meiner Sicht abwechslungsreich und hat mir persönlich gut geschmeckt. Für eine Krankenhausküche der Größe (beliefert ja noch andere Häuser) mehr als akzeptabel.

Alles in allem war ich sehr zufrieden und würde jedem der mich fragt eine Empfehlung für diese Klinik aussprechen.

Danke von meiner Seite auch hier nochmal an das komplette Klinik-Team.

Noch eine Anmerkung an alle Patienten am Ende:
Wie man in den Wald hinein ruft, so kommt es auch zurück. Also seid freundlich zu denen, dann sind die auch mehr als freundlich zu euch.

Operation positiv, Organisation negativ

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Spitzen-Operateur
Kontra:
Schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operation ist einwandfrei verlaufen und die Physiotherapeutinnen verstehen ihren Job.
In organisatorischer Hinsicht gibt es jedoch einige Mankos. Planung des Essens und der Prämedikation sind schief gelaufen. Kommunikation mit dem Pflegepersonal war oftmals schwierig aufgrund von Verständnisproblemen oder fehlender Flexibilität.

Problemloser Eingriff

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionelles Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Ossifikationen Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Radsturz im Jahr 2018 wurde für mich eine Hüftprothese notwendig.
Die Hüft TEP wurde mir in Heidelberg problemlos „eingebaut“.
Soweit war alles gut, leider bekam ich noch während der Reha 2018 Probleme mit der Hüftbeugung und im weiteren Verlauf wurden die Bewegungseinschränkungen immer größer.
Ursache waren Verkalkungen nach der OP .
Die Lösung des Problem bestand in der Entfernung dieser Ossifikationen. Durch meinen Orthopäden wurde mir Herr Dr. Wetzel vom Klinikum Mittelbaden empfohlen. In der ersten Untersuchung hat mir Herr Dr. Wetzel ausführlich erklärt, was auf mich zukommt und wie die OP ablaufen wird.
Da diese Ossifikationen nur nach Beendigung ihres Wachstums entfernt werden sollten, musste ich noch Geduld aufbringen und etwas warten. Nach weiteren Untersuchungen wurde ich im Oktober 2020 operiert.
Schon im Vorfeld war ich positiv über die perfekte Organisation der OP Vorbereitung überrascht.
Fünf Tage vor dem Tag X wurden alle Untersuchungen (Blut, Röntgen, EKG, Corona-Test etc.) in Rastatt durchgeführt. Damit war für den OP Tag alles vorbereitet.
Die OP wurde durch Herrn Dr. Wetzel durchgeführt und ich hatte nach der OP keinerlei Probleme.
Die Betreuung vor und nach der OP war hervorragend. Das OP-Team um Herrn Dr. Wetzel hat da einen hervorragenden Job gemacht. Danke dafür !!
Vielen Dank auch an das Pflegepersonal, das trotz der Corona–Belastung freundlich und geduldig ihre Arbeit macht.
Zusammenfassend kann ich nur sagen, danke an alle im Klinikum Rastatt!

Großer Dank an Dr. Ralf Wetzel und sein Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war positiv
Kontra:
Personal in der Röntgenabteilung könnte freundlicher sein...
Krankheitsbild:
Coxarthrose / Nekrose an der linken Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich (86 Jahre, weiblich) habe von Chefarzt Dr. Ralf Wetzel im Oktober 2020 im Klinikum Rastatt eine neue Hüfte (links) bekommen.

Bereits vor 7 Jahren hatte ich das große Glück, von Herrn Dr. Wetzel in Baden-Baden (Hüfte rechts) operiert worden zu sein und war höchst zufrieden. Herr Dr. Wetzel ist nicht nur ein hervorragender Arzt, er ist auch menschlich großartig und versteht es ausgezeichnet, Vertrauen zu den Patienten aufzubauen und ihnen geduldig und ausführlich den Eingriff zu erklären und ihnen somit auch die Angst zu nehmen. Leider gibt es nicht viele Ärzte, die diese beiden Fähigkeiten professionell beherrschen.

Aus diesem Grunde habe ich mich auch entschieden, wieder aus dem Münsterland anzureisen und auch meine zweite Hüft-OP von Herrn Dr. Wetzel durchführen zu lassen. Und wieder war es wie vor sieben Jahren, eine großartige Behandlung von einem höchst professionellen, menschlichen Arzt und seinem stets freundlichen und hilfsbereiten Sekretariat, geleitet von Frau Wiesemann.
Danke Ihnen allen für Ihre großartige Arbeit, auch den Schwestern und Pflegern auf der Station gilt mein ausdrücklicher Dank für ihre professionelle und immer geduldige Arbeit.

Inzwischen laufe ich fast schon wieder perfekt..

Klinikum Rastatt besser als sein Ruf

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Begleitung
Kontra:
Stationäre Aufnahme am Op-Tag
Krankheitsbild:
Hüft-Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Organisation.
Gute Beratung.
Kompetentes und freundliches Personal.
Sauberkeit
Gutes Essen

rundum empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chirurg, Betreuung, Verpflegung, eigentlich(fast) alles
Kontra:
Bei Verwaltungsabläufen ist noch Luft nach oben!
Krankheitsbild:
Hüftendoprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (70+) bekam 07/2020 eine Hüft-Endoprothese und wurde von Dr. W. operiert. Die Betreuung vor und nach der OP war (auch und besonders durch den Chirurg!) so wie man sie sich wünschen kann! Nicht zu vergessen das (manchmal zu Recht gestresste) freundliche Personal auf Station. Auch das Genörgel über das Essen ist mir unverständlich: Die Verpflegung war rundum ok. Man ist ja nicht im 4-Sterne-Hotel-Urlaub!! Kostenloses W-Lan funktioniert einwandfrei - SUPER!

Was gibts zu beanstanden? Die Reihenfolge ist nicht als Gewichtung zu verstehen!!

1) Der Fernseher könnte größer sein.
2) Manche org. Abläufe der Verwaltung könnten(?) besser organisiert werden (ja, ist schwierig!)
3) Vor allem der "Rausschmiss" (gewissermaßen) am Entlasstag hat das positive Bild etwas getruebt! Kann man der Abholperson (40 KM Entfernung) nicht sagen, dass das Zimmer bis 10 Uhr geräumt sein muss? Mein Mann hat der Stationsschwester seine Uhr gezeigt: 9.55Uhr. Da saß ich bereits 1/2 Stunde auf dem Gang und hatte ihm eine SMS geschickt. So etwas sollte eigentlich nicht vorkommen!!!
Übrigens:
4) Meiner Nachfolgerin für das Bett hatte die Nacht in einem Abstellraum verbringen müssen... Kein weiterer Kommentar.

Wie gesagt: organisatorisch ist Luft nach oben offen...

Ich kann das Krankenhaus nur wärmstens empfehlen.

Alles bestens!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Erfahrungsbericht:

Gute Planung/Vorbereitung, OP und stationärer Aufenthalt.
Immer das Gefühl gehabt in kompetenten Händen zu sein!

Rundum zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und zuvorkommendes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Prothese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.09.-01.10.2020 wegen einer KnieTEP in der Klinik. Wurde rundum gut versorgt. Angefangen vom Termin beim Arzt bis zur OP vergingen keine 3 Wochen. War auf der Station 9 untergebracht. Nette Schwestern und fürsorgliches Pflegepersonal. Engagierte Sozialmitarbeiterin die sich um alles kümmerte, inklusive Anschuß-Reha und den Transporter dorthin. Ich würde mich hier jederzeit wieder operieren lassen.

Qualität steht vor Quantität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenversorgung auf Station kann besser werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hohe fachliche Kompetenz und sehr gute Aufklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr hohe fachliche Kompetenz und sehr gute Aufklärung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (War sicherlich aufgrund Corona zurückzuführen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sollten aktualisiert und auf besseren Stand gebracht werden.)
Pro:
Die Fachliche Kompetenz
Kontra:
Patientenmanagement (Klinik-Aufnahme)
Krankheitsbild:
Hüftrevision nach falschem Hüfteinbau KJ 2012
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2012 habe ich mittlerweile mehr als 20 Operationen (Schlauchmagen, Hüft- und Knie, Prostata, Gallensteine und Nierenstein usw) hinter mich gebracht. Nach immer wiederkehrenden orthopädischen Problemen mit meinem linken Knie wurde mir Herr Chefarzt Dr. Wetzel als absoluter Fachmann für Knieprobleme empfohlen. Nach 3 bisherigen Knie-TEP Operationen hatte ich weiterhin Probleme und Schmerzen mit meinem linken Knie. Nach wenigen Sekunden der Vorstellung bei der 1. Aufnahme hat Herr Dr. Wetzel festgestellt, dass meine Probleme nicht direkt im Knie bestehen, sondern auf Grund eines falsch eingebauten Hüft-TEP links bestanden. Mehrere Fachleute in Stuttgart und Umgebung konnten diese Diagnose nicht erkennen und haben 3 x das Knie gewechselt. Herr Dr. Wetzel hat sich sehr viel Zeit genommen und mittlerweile die Hüfte gewechselt und die damit verbundenen Probleme behoben. Die Betreuung bis zur Operation war sehr gut und ich konnte großes Vertrauen in das Team aufbauen. Trotz der Problematik mit COVID19 wurden die Zusagen gehalten und meine Erwartungen voll erfüllt.

Danke nochmals Herrn Chefarzt Dr. Wetzel und an alle Fach- und Pflegekräfte. Auch an die freundliche Betreuung von Frau Wiesemann.

Happy end.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Doctor Wetzel
Kontra:
Krankheitsbild:
Hip surgery.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Clinic is good.Profesional and friendly staff.
Doctor R.Wetzel do great job.

Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Engagement des gesamten Teams.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP links aufgrund Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Orthopäde hat mir die Orthopädie und Unfallchirurgie des Klinikum Mittelbaden Rastatt empfohlen. Diese Klinik ist ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung in Rastatt.
Bereits für das Erstgespräch wurde sich sehr viel Zeit genommen und alle meine Fragen wurden ausführlich und kompetent beantwortet.
Die vorstationäre Untersuchung (Labor, Anästhesie..) fand 4 Tage vor der OP statt. Diese waren terminlich so aufeinander abgestimmt, dass es kaum Wartezeiten dazwischen gab. Das habe ich in anderen Kliniken schon ganz anders erlebt!
Die OP am 1. September 2020 verlief unkompliziert. Die Betreuung war vom ersten Tag sehr kompetent und professionell. Das gesamte Team war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Auch die 1 Besuchsperson am Tag (coronabedingt) wurde durchweg freundlich empfangen.
Das Team der Physiotherapie hat mich dann nach der OP bestens betreut. Es war deutlich zu spüren, dass auf der Station ein sehr gutes Klima zwischen Ärzten, Schwestern, Pfleger und Therapeuten herrscht. Auch das Essen war gut und für Vegetarier war immer ein geeignetes und schmackhaftes Gericht dabei.
Ich hatte nie das Gefühl nur ein Patient mit einer Nummer zu sein, sondern dass das Wohl der Patienten und deren Genesung im Vordergrund steht.
Ich fühlte mich während meines Aufenthalts jederzeit sehr gut aufgehoben und kann daher diese Klinik mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Coxarthrose links

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und umkompliziert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reha-Anmeldung binnen 24 Stunden!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Organisation von der OP bis zur Entlassung
Kontra:
Corona-bedingte Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Coxarthrose links (Stadium 4)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Beratung war schon sehr gut. Und der versprochene Anruf der Sekretärin zur OP-Terminabstimmung kam wie versprochen. Corona-bedingt 2 Tage zuvor OP-Vorbereitungen unter strengen Vorgaben - ebenfalls schnell und ohne große Wartezeiten.
Die OP selbst verlief schnell und unkompliziert (1 h). Die Betreuung war super. Das Essen war gut - was selten ist im Krankenhaus (aber manchmal zu stark gekühlt). Die Physiotherapie hat sich gleich ans Werk gemacht, so dass ich mich schnell wieder bewegen konnte. Medikamentierung wurde sehr gut meinen anderen Medikamenten angepasst (kommt selten vor).

Das Personal war freundlich und kompetent - wie der Chefarzt. Meine Fragen wurden umgehend beantwortet.

Ein Kreiskrankenhaus mit hervorragender Orthopädie!

Schnelles reagieren beim Schlaganfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Hilfe beim Schlaganfall
Kontra:
-----
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches/ Zuvorkommende Pflegekräfte
Ärztliche Kompetenz
Verständliche Erklärung des Krankheitsbildes
Schnelles Reagieren in der Notaufnahme

Sofortige Hilfe trotz Hochbetrieb!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Engagement des gesamten Teams.
Kontra:
Krankheitsbild:
Wespenstich in Unterlippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 25. Juni gegen 13.00 Uhr von meiner
Tochter in die Notaufnahme gebracht worden. Grund hierfür war ein Wespenstich in meine Unterlippe der sofort eine alergische Reaktion bei mir hervorrief.
Bei meinem Eintreffen hat man sich sofort um mich
gekümmert und mich so herforragend medizinisch versorgt dass ich nach 19.00 Uhr schmerzfrei und mit nahezu vollständig zurückgegangenen Schwellungen entlassen werden konnte. Dies trotz Hochbetrieb und sehr zahlreich anwesenden weiteren Patientinnen und Patienten.
Hierfür möchte ich mich bei allen Ärzten die sich um mich kümmerten und beim für mich tätigen Pflegepersonal ganz ganz herzlich bedanken.
Gottes Segen für Sie Alle, und bleiben Sie gesund!

Neues Kniegelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
bestens betreut und versorgt
Kontra:
fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Arthrose - Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundlich, hilfsbereit, kompetent - vom ersten Anruf im Sekretariat, bis zum Entlasstag.
Auch die Tatsache, dass ich kein Deutsch spreche war kein Hinderungsgrund. Ich konnte jederzeit einen Dolmetscher mitbringen und als ich nach der OP auf der Station war, habe ich auch hier keinen Nachteil auf Grund der Sprachbarriere verspürt. Ich wurde jederzeit bestens betreut und behandelt.(Diesen Artikel habe ich ebenfalls dem Dolmetscher diktiert).

Erfolgreiches

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gesamteindruck ist sehr positiv)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aller beteiligten Fachbereiche)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Probleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Unterstützung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Auf einem guten Qualitätsstandard)
Pro:
Hohe Kompetenz und optimale Betreuung
Kontra:
es fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Schmerzen im Hüftbereich
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach immer stärker werdenden Hüftschmerzen, entschloss ich mich zu einer OP. Nach Rückfragen und Feedbacks von Bekannten, kam ich auf das Klinikum Mittelbaden Rastatt. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung in 76437 Rastatt.
Schon mein Erstgespräch überzeugte mich, dass ich hier an der richtigen Stelle bin. Es blieb während des Gesprächs keine Frage offen und mir wurde kompetent vermittelt, was vor, während und nach der Hüft-OP alles gemacht werden muss. Das galt auch für die persönliche Vorbereitung bis zur OP. Es wurde ein Termin für die OP festgelegt und auch der Termin für stationäre Anschlussunterbringung zur Reha wurde festgelegt.

Am 29.06.20 hatte ich meine vorstationäre Untersuchung bei dem alles wichtige für die OP nochmals abgestimmt und abgeklärt wurde.

Am 02.07.20 fand meine OP statt. Ich musste um 07.30 Uhr in der Klinik sein und ab diesem Zeitpunkt lief alles planmäßig ab. Mittags war meine OP bereits Geschichte. Durch den Chefarzt erhielt ich Nachmittags alle Informationen, dass die OP erfolgreich verlaufen ist. Während meinem Aufenthalt bis zum 09.07.20 wurde ich mit hoher Kompetenz, Sicherheit, Verantwortlichkeit und Freundlichkeit von dem ganzen Team betreut und am 09.07.20 konnte ich bereits das Klinikum selbständig (mit Krücken) verlassen, um meine folgende Reha anzutreten. Ich fühlte mich in der Klinik in Rastatt gut aufgehoben und kann aus meiner Sicht diese Einrichtung mit Überzeugung weiterempfehlen.

Ein glücklicher und zufriedener Patient!

Immer wieder wenn es sein müsste

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (GUTES AGEMEINBILD)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SEHR KOMPETENT)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERVORRAGEND)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (SEHR GUT)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (GUT)
Pro:
Sorgfalt und zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem doch umfangreichen Herzinfarkt eingeliefert und ab diesem Zeitpunkt war die Art und Weise der Behandlung und Pflege wie in einer Wohlfühloase mit Rundumbetreuung.Mir wurde bei beiden eingriffen durch Herzkatheder alle Schritte genauestens erklährt, und ich denke doch auch sehr kompetent und fachlich korreckt. So das ich immer wusste was gerade passiert. Die anschliesende Betreuung in der Intensivstation und auf Station 8 war vom feinsten. Das Ärzteteam beim op eingriff in der Intensivstation und auf Station 8 kann ich nur wärmstens weiterempfehlen,das gleiche gilt auch für das Schwestern- und Pflegerteam. Ich würde mich den Herrschaften jederzeit wieder anvertrauen. Bitte weiter so!!!!!!

Hochachtung vor dem Pflegepersonal und den Ärzten

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen-OP und Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine OP am 12.6. und bin am 15.6. entlassen worden.
Sowohl die vorherige Beratung als auch die Vorbereitungen zur OP liefen gut ab.
Die OP selber lief komplikationslos und man erhielt noch am gleichen Tag Infos darüber, wie die OP insgesamt gelaufen ist.
Beim Pflegepersonal bin ich des Lobes voll: Jede einzelne Pflegerin und jeder Pfleger gaben mir immer wieder das Gefühl, jederzeit Hilfe zu bekommen. Das schöne Gefühl rundum umsorgt zu werden und ein gut gelauntes Völkchen um sich rum zu haben, lässt einen schnell gesunden.
Meine Bettnachbarin (ältere Dame mit Schulterbruch) musste sowohl tags- als auch nachtsüber öfter die Schwester bemühen und ich kann nur sagen, dass sie schnell zur Stelle waren und ihr jegliche Hilfreichung angeboten haben.
Wie schaffen sie es, trotz Personalmangel und Stress solch eine tolle Leistung zu bringen?
Keine Ahnung, aber ich wünsche dem lieben Personal auf alle Fälle, dass sich in Zukunft etwas gravierendes ändert, damit sie uns erhalten bleiben.
Danke für alles. Sollte es nochmals nötig sein, dann wähle ich wieder dieses Klinikum.

mit allem sehr zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch aus menschlicher Sicht ein hervorragender Umgang)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
In der Station hat man sehr viel Empathie gespürt
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich meine Gallenblase entfernt bekommen habe, war ich für 3 Tage im Klinikum Mittelbaden in Rastatt.
Die Operation sowie ihre Vorbereitung, inklusive Gespräche im Vorfeld, verliefen einwandfrei. Ich wurde sehr gut auf meine Operation vorbereitet. Alles war sehr strukturiert und gut organisiert!
Auch das Pflegepersonal auf meiner Station war sehr freundlich und hat mich bestens betreut.
Den gesamten Aufenthalt empfand ich somit als sehr angenehm. Jederzeit habe ich mich in sehr guten Händen gefühlt.
In diesem Sinne bedanke ich mich nochmals bei allen und empfehle das Klinikum in Rastatt jederzeit weiter!

Hohe Kompetenz und Begegnung auf Augenhöhe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zugewandte, kompetente medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigma-Darm-Blasenfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir war eine fortgeschrittene Sigma-Divertikulitis mit Übergang zur Harnblase (Fistel) operativ zu behandeln. Von den Vorgesprächen mit dem Chefarzt bis zur postoperativen Betreuung wurde mir als Patient auf Augenhöhe begegnet. Alle medizinischen Schritte wurden mir transparent erläutert und verständlich gemacht. Auch das Pflegepersonal begegnete mir mit Respekt und war jederzeit verfügbar und hilfsbereit. Die Schmerzbehandlung erfolgte genau auf mein persönliches Schmerzempfinden abgestimmt. Eine Verbesserungsmöglichkeit könnte (Stand Mai 2020) in der präzisen und nachvollziehbaren Kopplung des Ernährungskonzepts an den medizinischen Befund liegen (Warum erhalte ich genau dieses Essen? Inwieweit unterstützt es meine Genesung? Was bedeutet "Fast Track" konkret für mich als Patient?)
Gesamtfazit: Mit meinen Erfahrungen kann ich den chirurgischen Bereich des Klinikums Mittelbaden am Standort Rastatt vollumfänglich weiterempfehlen. Ich habe mich (als Kassenpatient) bestens betreut gefühlt.

... rundum zufrieden ....

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Moßbrucker informierte mich umfassend vor der OP)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches und hilfsbereites Personal
Kontra:
Cafeteria nur über das Freie erreichbar
Krankheitsbild:
Hüft Implatat, links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 19.02.2020 vom leitenden Oberarzt Dr. Moßbrucker operiert und erhielt eine neue Hüfte, links.
Die OP verlief ohne Komplikationen und der anschließende
Aufenthalt von sieben Tagen auf der Station war angenehm (Zweibettzimmer, kein Privatpatient). Das Personal war ausnahmslos freundlich, hilfsbereit und kompetent. Ich würde jederzeit mich wieder hierher als Patient entscheiden.

2. OP erst linkes Knie, jetzt rechter Fuß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019+2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gutes Ärzeteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
bin in Orthopädie Rastatt gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch kleiner Zeh und Mittelfußknochen rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 29. Februar 2020 umgeknickt und linker Zeh und Mittelfußknochen rechts gebrochen. Montag, 02. März zum Röntgen, Radiologie B.-B., Arzt nicht schlimm, kann am Zeh daneben fixiert werden.
Anschließend gleich sicherheitshalber zu Chefarzt Dr. Wetzel, Klinikum Rastatt + OA Dr. Moßbrucker.
(Dr. Wetzel hat mir am 11.11.2019 am linken Knie Schlittenprothese eingesetzt),Fuß muss operiert werden.
Am Freitag, 13.03. OP durch OA Dr. Moßbrucker, ohne Probleme, alles GUT verlaufen. Trotz Corona kein Streß, alles lief harmonisch und kompetent.
Versorgung auf Station 9 war sehr gut, wurde umsorgt. Muss nun leider 6 Wochen den Spezialschuh ( Vacoped ) tragen, nicht so angenehm, aber da kann ja die Kninik nichts dafür !!!

Hostel Krankenhaus in Rastatt Real

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Ohne Worte erlebe es
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erlebt den Hostel krankenhaus in Rastatt selbst ist realer wie Hostel habe totale Panik...Behandlung abgebrochen...ich warne jeden!!!

Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterschiedliche Innere
Erfahrungsbericht:

9 von 10 Anmeldungen werden am Telefon abgewimmelt. Es werden auf angebliche "Einzugsgebiete" wert gelegt welche es im Landeskrankenhausgesetz BW nicht gibt. Einen Maximalversorger wie das SKK KA mal zu entlassten interessiert niemanden. Teilweise unverschämte Antworten der AvD. Krönung war eine Rea Anmeldung aus Malsch - man soll doch nach Karlsruhe fahren und legte einfach auf...

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 12.02.2020

Sehr geehrte/r Forumsteilnehmer Notsan2019,

gerne können wir in einem persönlichen Gespräch die von Ihnen geäußerten Umstände aufklären bzw. besprechen.
Bitte melden Sie sich unter der Rufnummer 07222 389 2001 bei Frau Neidenbach (Assistenz Klinikdirektion). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Müller-Zuber
Leitung Unternehmenskommunikation

Denn sie wissen, was sie tun!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit Einschränkung beim Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufklärung über Reha mangelhaft)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (über acht Stunden Warten auf Entlassungspapiere!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche und menschliche Kompetenz
Kontra:
miserables Essen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl Ärztinnen/Ärzte als auch Pflegepersonal haben sich überwiegend als ebenso fachlich wie menschlich kompetent erwiesen und sich trotz Dauerstress viel Zeit genommen. Aufklärung ausführlich und teils geradezu vorbildlich. Nur das Essen ist fast durchgehend katastrophal - Gourmets haben hier kaum Überlebenschancen!
Ganz negativ: Ich musste einen ganzen Tag auf meinen Entlassbrief warten, aber das ist wohl ein verwaltungstechnisches Problem...

Unterlassene Hilfeleistung bei starken Schmerzen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
starke Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich selbst schlechte Erfahrungen gemacht habe als Angehörige und mich auch beschwert habe, möchte ich alle Nutzer der Klinik Bewertungen bitten, sich nicht nur im Netz über seine negativen Erfahrungen auszulassen,sondern auch bis zur Klinikleitung zu gehen. Denn sonst bringt das ganze nichts in der Zukunft. Je mehr das machen umso mehr Aussichten sind da, dass sich irgendwann mal etwas ändert. Und bitte nicht im Vorzimmer abwimmeln lassen.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 12.01.2020

Sehr geehrte/r Forumsteilnehmer Renilex47,

vielen Dank für Ihre Einschätzung und den Bericht zu den Erfahrungen in der Klinik Rastatt.

Wir möchten gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich - sofern Sie noch keinen Kontakt zu uns aufgenommen haben - an das Sekretariat der Klinikdirektion unter der Rufnummer 07222 389 2001.
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sybille Müller-Zuber
Leitung Unternehmenskommunikation

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles top außer der Röntgen-Abteilung. Dort sehr unfreundliches Personal (Schwester) Arzt war gut.

Gute Endoprothetik-Abteilung im Klinikum Rastatt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Team, sowohl ärztlich als auch pflegeseitig
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Knie-Arthrose, TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 6. Nov. 2019 wurde mir von Dr. Wetzel und seinem Team eine Knie-TEP eingesetzt. Dr. Wetzel ist, nach meinen Erfahrungen als Patient in seiner Abteilung, ein hervorragender Chefarzt ohne Allüren und kümmert sich in sehr angenehmer Art und Weise um seine Patienten. Ich fand mich sehr gut aufgehoben und kann ihn persönlich und sein Ärzte- und Pflegeteam nur weiterempfehlen.

Mangelnde Pflege und Respektlosigkeit gegenüber alten Menschen

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardiologie Station 8
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

meine Mutter war 8 Tage im Krankenhaus Rastatt.
Sie wurde wegen Verdacht auf Herzinfarkt von Bühl nach Rastatt verlegt, sie lag erst mal stundenlang auf dem Flur, alleine, hilflos, jede Schwester die sie ansprach hatte keine Zeit oder vertröstete sie, sie müsse halt warten bis 1 Zimmer frei wäre.
Meine Mutter ist 80 Jahre alt, leicht dement und hatte außerdem heftige Schmerzen im unteren Rücken wegen einer Spinalstenose. Endlich bekam sie einen Platz in einem 2-Bett-Zimmer. Da lag sie nun, sie lag 8 Tage nur auf dem Rücken, trotz übelster Schmerzen! Die Bettnachbarin - eine ältere Patientin - fragte eine Krankenschwester: werde ich heute noch gewaschen? daraufhin die Krankenschwester: wir haben keine Zeit, sie sind in einem Krankenhaus nicht im Hotel! Hier wird man nur alle 2 Tage gewaschen! Wortwörtlich!!! Das ist ja der absolute Hammer!!! Ich dachte ich bin im Film!!! Meine Mutter klingelte der Nachtschwester, weil sie völlig verwirrt war - sie hatte echt starke Rückenschmerzen - die Nachtschweter war sehr agressiv und wies meine Mutter darauf hin, sie habe doch einen Blasnkatheter und solle sich nicht so anstellen. Das ist eine sehr unwürdige Behandlung für alte Menschen!!! Respektlos und frech!!!
Ich werde meine Mutter nicht mehr ins Klinikum nach Rastatt tun. Übrigens sie wurde mit starken Rückenschmerzen entlassen....

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 12.01.2020

Sehr geehrte/r Forumsteilnehmer Anna1939,

vielen Dank für Ihren Bericht zu den Erfahrungen in der Klinik Rastatt, die uns sehr betroffen haben.

Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich direkt an das Sekretariat der Klinikdirektion unter der Rufnummer 07222 389 2001.
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Müller-Zuber
Leitung Unternehmenskommunikation

Hüftoperation rechtes Hüftgelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation und Ablauf gut. Arztvisite und medizinische Nachbehandlung könnte besser sein. Schwestern und Personal waren entweder gestresst oder hatten zu wenig Zeit.

Gallensteinentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für eine OP für 3 Tage in der Chirurgie
eingewiesen. Ich kann nur positiv über den ganzen Ablauf berichten. Die Vorinformationen sind wirklich auch
eingetroffen. z.B. habe ich bisher immer eine Unverträglichkeit der Narkose gehabt. Dieses mal habe ich alles ohne Übelkeit überstanden. Das war ein großes Plus für mich. Auch die Beschwerden die ich vorher hatten sind wie weggeblasen. Die Ärzte haben also große Erfahrung. Die Versorgung nach der OP war auch hervorragend. Die Ärzte haben sich erkundigt nach mir und der
Speiseplan war auf meinen Zustand abgestimmt.
Nach einer intensiven Abschlussuntersuchung konnte ich
am 3. Tag die Klink fast ohne Schmerzen verlassen.

Meinen allerherzlichsten Dank für diese für mich so erfolgreich verlaufne OP !!!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das hohe Maß an fachlicher und zwischenmenschlicher Kompetens!
Kontra:
Krankheitsbild:
OP meiner Analfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 21.11. bis zum 23.11.2019
zu einer OP meiner Analfistel in der Urologie - hier nach der OP in der Abteilung 3 .
Vom ersten Augenblick meines Aufenthaltes bereits in der Vorbereitung meiner OP am 19.11. an wurde ich sehr freundlich, zuvorkommend und sehr kompetent behandelt.
In der Zeit nach meiner OP haben sich die Schwestern und die Ärzte in hervorragender Weise um mich gekümmert.
Ich möchte daher auf diesem Wege bei Allen die sich um mich gekümmert haben nocheinmal ganz herzlich Danke sagen.
Ihnen Allen wünsche ich Glück, Gesundheit und für Sie Gottes Segen.
Auch wünsche ich Ihnen schon jetzt ein Frohes Fest und in dieser Zeit trotz Ihrer hohen Arbeitsbelastung möglichst viel Zeit im Kreis Ihrer Familien.
Mit herzlichsten Grüßen
Klaus Heck

Kompetente Kardiologie Abteilung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fühlte mich immer gut aufgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mein Einzelzimmer war sehr sauber. Es hat an nichts gefehlt.)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
AV - Block III Grades
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde wegen zu hohem Blutdruck in der Klinik
aufgenommen.
Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben
und versorgt.
Besonders auf der Intensivstation, auf der ich mich
2 Tage befand, wurde mir die Angst vor dem bevorstehenden Eingriff ( implantieren eines Herzschrittmachers ) genommen.
Die Ärzte und das Klinikpersonal waren sehr nett und haben über all meine Fragen Auskunft gegeben.
Später setzte sich dieser Eindruck fort.
Hier ist besonders die Station 5 des Hauses zu nennen.
Allen nochmals ein herzliches Danke schön.

Uneingeschränkte Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat alles gepasst. Falls meine andere Hüfte ggf. auch mal operiert werden müsste, würde ich es wieder durch Dr. Wetzel machen lassen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP ohne Komplikationen wie geplant perfekt gelungen
Kontra:
einzig zu erwähnen: geschmackloses Mittagessen
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Orthopäde hat mir für die Hüft TEP-OP Dr. Wetzel empfohlen. Und ich kann nur sagen: Das war eine gute Empfehlung!

Die OP ist super verlaufen und ich bin mittlerweile in der AHB. Es ist phänomenal, wie schnell man nach so einem Eingriff wieder auf den Beinen ist. Das habe ich sicher auch der guten Arbeit von Dr. Wetzel zu verdanken. Auch in den folgenden Tagen erfolgte eine kontinuierliche Nachbetreuung durch ihn. Alles wurde ausführlich erklärt und jede Frage geduldig beantwortet.
Auch die anschließende Betreuung auf Station 9 war sehr fürsorglich.
Die ersten Tage hatte ich zwar mit starker Übelkeit zu kämpfen, aber nachdem die Medikamente ab- bzw. umgestellt wurden, wurde das besser.

Ein dickes Lob und Dankeschön an die Schwestern und Pfleger, die einen tollen Job machen unter den wirklich nicht einfachen Bedingungen. Leider musste ich selber miterleben wie unmöglich sich manch ein Patient diesen Engeln der Station gegenüber benimmt. Es ist kein leichter Job, daher nochmal einen großen DANK für die gute Betreuung.

Einen negativen Punkt muss ich allerdings doch erwähnen. Das Mittagessen ist total geschmacksneutral. Das Frühstück und Abendessen hingegen war abwechslungsreich und lecker.
Bei der Beurteilungen finde ich diesen Aspekt allerdings unbedeutend. Es gibt meiner Meinung nach relevantere Punkte, die bei der Klinikentscheidung wichtig sind.

Ich kann eine Hüft-TEP OP durch Dr. Wetzel rundum ohne Einschränkung empfehlen.

Bestens betreut

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hätte die Entlassung zeitiger geklappt, hätte ich mit sehr zufrieden gestimmt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Meizinische Beratung/ Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der medizinische Beratung/ Behandlung sehr zufrieden.
Dank geht an Chefarzt Dr. Ulrich und sein Team.
Dank auch an die Schwestern auf der Station.

Einziger Kritikpunkt:
Da samstags nicht soviele Ärzte vor Ort sind, dauerte es bis Mittag bis ich meine Papiere bekam und die Klinikverlassen konnte.

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Behandlung top
Kontra:
Personal brutal überlastet
Krankheitsbild:
Kniearthrose
Erfahrungsbericht:

Termine,medizinische Behandlung ,Verwaltung super.

Stationsmitarbeiter total überlastet,sehr hoher Anteil an ausländischem Personal auch mit mäßigem Deutsch.

Das Essen war zufriedenstellend,Getränke wurden in ausreichender Menge gereicht.
Kein zugänglicher Heißgetränkeautomat auf der Station.

Bettwäschewechsel so wie Handtuchwechsel mangelhaft.

Alle im Vorfeld der OP durchgemachten Ängste waren unnötig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser gehts nicht Montag OP, Samstag entlassen, keine Schmerzen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Klima im Team von Herrn Chefarzt Dr. Wetzel und seine Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon 2016 hatte ich mit meinem linken Knie Probleme. Es erfolgten mehrere Artberatungen, Spritzen, Bestrahlungen. Im August 2019 traten erneut starke Scherzen im Knie auf, beim Laufen, insbesondere in der Nacht, ich konnte mich kaum mehr von einer zur anderen Seite im Bett drehen. Dazu kam noch eine Arthrose unterhalb des Knie. Ich stellte mich Herrn Chefarzt Dr. Wetzel vor, war im MRT und beim Röntgen. Dabei wurde eine Arthrose festgestellt.Herr Dr. Wetzel empfahl eine Teilprothese (Schlitten). Die Schmerzen wurden immer schlimmer und ich bekam OP - Termin für Montag, 11.11.2019, 08.00 Uhr genannt. Bis zu diesem Zeitpunkt machte ich mir viele Gedanken und Sorgen. Die OP verlief gut, schon am Mittwoch konnte ich mit Gehstütze laufen, am Donnerstag konnte ich das Knie bis 90 Grad beugen. Am Samstag wurde ich völlig schmerzfrei entlassen. Alle im Vorfeld durchgemachten Sorgen waren unnötig. Herr Dr. Wetzel hat mich während und nach der OP mit seinem Team optimal versorgt und auf Station wurde ich von den netten, hilfsbereiten Schwestern umsorgt. Ich habe mit Herrn Dr. Wetzel die absolut richtige Wahl getroffen und bin mehr als begeistert und völlig vom Verlauf der Woche überrascht.

Immer wieder in die Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP Ergebniss
Kontra:
Krankheitsbild:
starke Arthose im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 04.11.12019 wurde mir von Herrn Dr. Ralph Wetzel und seinem Team ein Implantat in mein linkes Knie eingesetzt. Ich befand mich dann bis zum 08.11.2019 auf der Station 9 der Klinik. Die Betreuung durch das Pflegepersonal war sehr gut. Es wurde immer nachgefragt, ob noch was gebraucht wurde.
Hervorzuheben ist die Präsenz der Ärzte, besonders von Herrn Dr. Wetzel. Er erklärte den Eingriff ausführlich und nach der OP kümmerte er sich sehr. Ich bin absolut zufrieden mit der OP und dem weiteren Verlauf.
Würde mich immer wieder von ihm und seinem Team operieren lassen. Kann es nur weiterempfehlen. Ich bin extra von Mannheim in die Klinik nach Rastatt.

Danke liebes Team von Station 9

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Coxarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.10.-06.11.2019 Patientin der Station 9, in Rastatt (neues Hüftgelenk).
An dieser Stelle, möchte ich mich bei dem gesamten Team ganz herzlich bedanken, für die liebevolle Pflege, die zu meiner Genesung beigetragen hat. Der Tag begann Morgens mit der netten Raumpflegerin und endete Abends mit einer fürsorglichen Nachtschwester. Alle hatten immer ein Lächeln auf den Lippen.
Das Essen war gut, entsprechend der Gesundheit, nicht stark gewürzt und leicht bekömmlich. Mein ganz besonders herzlicher Dank, gilt natürlich Herrn Dr. Wetzel und Herrn Dr. Wagner, die mich operierten. Beide Ärzte zeigten sich sehr kompetent, freundlich und in ständiger Präsenz. Ich fühlte mich rundum sicher und sehr gut betreut. Das Gesamtpaket der Station 9 stimmt für mich zu 100%. Dankeschön liebes Team, J. Fütterer

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lumbalpunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Bewertung bezieht sich haupsächlich auf die Station 6:
Ich war 3 Tage auf dieser Station und kann nur positives berichten.ALLE dort sind Super nett und hilfsbereit!Meine Behandlung durch die Assistenzärztin hätte besser nicht sein können.
Hätte Ich das gewusst,hätte Ich es vor Wochen schon von Ihr in der ZNA machen lassen.
Nicht einmal über das Essen kann man sich beschweren.Das einzige was man verbessern könnte,wäre die Dusche.Hinterher ist nämlich das ganze Bad nass.

Inkompetente und nicht ausgebildete Telefonzentrale

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Notfall
Erfahrungsbericht:

Regelhafte Probleme mit der Telefonzentrale. Nicht in der Lage mit gezielten Personen ( z B Oberarzt ZNA Innere etc) zu verbinden. Sagen wörtlich " wir haben hier keinen Dienstplan" " wir wissen nicht wie wir erreichen können". "Wir können die Funktion unserer Telefonanlage nicht bedienen" und ähnliches. Wiederholt wird an falsche Personen verbunden. Wenn man mal jemanden ans Telefon bekommt ( eine Schwester oder einen Assistenzarzt) sprechen diese kaum Deutsch und eine Verständigung ist unmöglich. Sehr oft geht niemand in dem Krankenhaus ans Telefon sondern es kommt eine Ansage " Hier ist oben Expression wählen Sie die Carotaste (!)" und danach bricht der Kontakt ab
Oft sitzt man auch lange in der Warteschleife und das Krankenhaus meldet sich gar nicht. Vom Personal im Krankenhaus erfährt man, es gibt so hohe Fluktuation in der Telefonzentrale, die kennen ihr eigenes System nicht. Das ist ein ganz schlechtes Bild für ein Krankenhaus.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 15.11.2019

Sehr geehrter Nutzer Uk822,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Versorgung zufrieden waren.

Aktuell wird eine neue Telefonzentrale etabliert und weiter ausgebaut. An den von Ihnen genannten Problemen wird gearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

(Anmeldungen-) Personal unfreundlich und frech!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechter Service)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (keine Behandlung eingetroffen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Angabe, da keine Behandlung eingetroffen)
Pro:
Kontra:
nicht vorhandene Freundlichkeit
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches Praxisteam! Termin wurde vor ca. 7 Wochen ausgemacht. Da ich leider den Termin nicht mehr genau wusste, rief ich in den letzten drei Wochen mehrfach an - ohne Durchkommen. Technische Störungen waren wohl die Ursache. Auch eMails wurden nicht beantwortet.
Termin wurde dadurch leider verpasst und mit ordentlichen Vorwürfen seitens der Praxis, wird mir verwehrt in die Praxis zu kommen. Ich solle mir einen anderen Neurologen suchen.

zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle sehr einsatzbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OK)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (auch OK)
Pro:
alles OK
Kontra:
Krankheitsbild:
Rekturektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Behandlung: Darmoperation
Vorbereitung: eine Woche vor OP fast Täglich eine Untersuchung MRT / CT usw.
OP und Intensivstation: 3 Tage
Station Aufenthalt: 5 Tage
Fazit: nach dem ersten Gespräch zur Behandlung, folgte fast Täglich eine Untersuchung zur OP Vorbereitung.
Das erste Gespräch war informativ und verständlich.
Die Voruntersuchungen waren professionell und freundlich. Auf den Fluren wurde man freundlich gegrüßt, was ich sehr angenehm empfunden habe.
Die OP und Intensivstation war sehr fürsorglich, der Umgang der Mitarbeiter unter sich war sehr freundlich und familiär, was ich sehr beruhigend fand.
Der Station Aufenthalt war auch sehr gut, sowie das Essen. Möchte dem ganzen Team um Dr. Ulrich was mit mir zu tun hatte recht herzlich Danke sagen. D A N K E

Ich war in meinem leben noch nie so hilflos ausgeliefert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Viel
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen starke Schmerzen eingeliefert.

Zentrale Notaufnahme,Unfreundliche freche schlecht gelaunte Schwestern.
Ärzte unfähig fachlich schlecht!
Dieser Abteilung müsste Personalmäßig komplett ausgetauscht.

Keine Nachsorge

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Korrektur der Knieprothese)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Schlechte Kommunikation
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 9
Nachdem unsere Mutter sich einer 2. OP bei einer Knie-Prothese unterziehen musste (nach 6 Monaten Schmerzen ohne Besserung), sollte eine Anschluß- Heilbehandlung in die Wege geleitet werden.
Zur Erklärung:
Mutter wird 85 Jahre mit chron. Schmerzen, zwischenzeitlich unter Depressionen leidend (medikamentös eingestellt), Sturzgefährdet, Insulinpflichtig, ist hilfsbedürftig bei der täglichen Körperpflege bzw. schon beim Ankleiden am Morgen.
Somit baten wir um Berücksichtigung dieser Umstände: eine GERIATRISCHE Rehabilitation, damit auch die tägliche Medikamenten-Einnahme z.B. gewährleistet ist oder auch ein körperlich-orthopädischer Erfolg langfristig sichergestellt ist.
Von ärztlicher Seite gab man uns sofortige Zusage für diese Maßnahme und leitete Entsprechende Anträge in die Wege- so VERSPRACH man es uns. Leider ging dieser Antrag erst auf mehrmalige Nachfrage und Rücksprachen mit Soz.Dienst heraus NACH Entlassung unserer Mutter aus der Klinik und zudem ZWEImalig falscher Antrag: nämlich ein Antrag auf normale orthopädische Tages-Reha, die unsere Mutter NICHT machen kann, weil sie einfach mit der Therapieintensität überfordert ist und Begleitung benötigt.
Fazit ist: Mangelnde und fehlerhafte Kommunikation zwischen Soz.Dienst / Arzt und Pat./Angehörigen - Entlassung OHNE weitere Nachsorge. Bis heute KEINE Anschlußbehandlung vorhanden, da zunächst falsche Anträge, dann gar keine mehr gestellt wurden.
In den ersten 3 Tagen wurden - nebenbei erwähnt- auch Medikamente vergessen unserer Mutter zu geben, obwohl diese im Plan standen.
Leider können WIR die Klinik NICHT empfehlen - zum 2.Mal schlechte Erfahrung
Hier sind ältere- eher unterstützungsbedürftigere Personen wohl nicht gut aufgehoben

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 27.10.2019

Sehr geehrter Forumsteilnehmer error99,

Ihre Schilderungen zum Aufenthalt Ihrer Mutter bedauern wir sehr.

Wir möchten gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Klinikdirektion unter der Rufnummer 07222 389 2001.
Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Menschliche und kompetent Versorgung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (ZNA)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hatte 1 Bettzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
FSME
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2018 kam ich im komatösen Zustand un sehr hohem Fieber vom Klinikum Baden-Baden-Balg als Notfall aud die Neurologie.Nach vielen Untersuchungen wurde FSME festgestellt.Medizinisch wurde ich durch Herrn Dr.Bäuerle sehr menschlich und kompetent behandelt!.Vom Pflegepersonal wurde ich nicht wie eine Nummer abgearbeitet.Nur eine Person hat ihren Frust an mir trotz Schüttelfrost eiskalt in der Nasszelle abgeduscht!.Selbst mit Windeln musste Zimmer und Bettwäsche mehrmals am Tag geputzt und gewechselt werden.Dies geschah ohne Murren und Zurechtweisung.Durch Physio und Betreung lernte ich wieder Gehen mit Hilfe und konnte mich artikulieren.Nochmals danke an das gesamte Personal.Das Essen gehört im Vergleich zu Gernsbach und Dobel in den Bereich Nahrungsaufnahme wenig und fade.Anfangs versorgte mich meine Angehörigen mit Proviant und später die Bäckereifiliale gegenüber.
Die ganze Zeit fühlte ich mich umfassend und äußerst zuvorkommend behandelt.Beim zweiten Termin mit Lumbalpunktion im Februar 2019 habe ich Kritik bei der ZNA.Im Wartebereich musste ich ob ich wollte oder nicht, bei der Aufnahme von Patienten sämtliche Daten der Abfrage mit anhören.Hier wäre ein geschlossener Raum wirklich sinnvoll!.Bei der Lumalpunktion ergaben dann trotz zwei Versuchen kein Treffer. Die hinzugerufene Ärztin erledigte dies dann souverän.Danke nochmals an den Assistenzarzt, dass er Hilfe herbeigerufen hat.
Mein Fazit: Personal von Putzfrau bis Oberarzt,
überdurchnittlich kompetent und Freundlich.

Absolute Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hat in dieser Klinik seine schlimmsten Tage erlebt. Er hat sich gekrümmt und die Lippen und die Zunge aufgebissen vor Schmerzen. Aber dies hat keinen interessiert auch nicht den Oberarzt der meinte, es wären keine Schmerzen, er war ja auch nur gefühlte 2 Minuten im Zimmer und da hat er sich noch beschwert, dass er sich für uns mehr Zeit nehmen muss als für andere, was eine Ungerechtigkeit wäre den anderen gegenüber. Nach 7 Tagen haben wir meinen Mann in eine andere Klinik verlegen lassen wo er erstmals Nahrung intravenös bekommen hatte und Pflege wie man sich es in einem Krankenhaus wünschst. Die Bilder meines Mannes im Rastatter Krankenhaus werde ich mein Leben lang nicht aus dem Kopf bekommen. Absolute Katastrophe. Ich frage mich nur wer da die vielen Sterne vergibt.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 27.10.2019

Sehr geehrte Forumsteilnehmerin Irenimus,

Ihre Schilderungen zum Aufenthalt Ihres Mannes in der Klinik lesen wir mit großem Bedauern.

Wir möchten gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich direkt an das Sekretariat der Klinikdirektion unter der Rufnummer 07222 389 2001.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen vorweg.

Mit freundlichen Grüßen
Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Zufriedene Patientin

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Erstklassige Behandlung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Coxarthrose rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Op für ein neues Hüftgelenk von Dr.Wetzel durchgeführt war eine absolut positive Erfahrung. Das Vorgespräch, erste Begegnung, sein Sekreteriat, die Aufnahme am op-tag, die stat. Behandlung, Therapie, Zimmer und Verpflegung entbehrten keiner Bedürfnisse. Ich habe mich sehr gut aufgehoben und behandelt gefühlt und gebe meine gute Erfahrung somit gerne weiter. M Seitz

Falsche Diagnose gestellt

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem meine Mutter (66 J.) auf den Kopf und Rücken sehr stark gestürzt ist und starke Schmerzen hatte, bin ich mit ihr sofort in die Notaufnahme gefahren um zu erfahren, dass nichts gebrochen ist.

Dort wurde dann ein CT von der BWS gemacht (vom Kopf nicht, obwohl sie auch Kopfschmerzen nach dem Sturz hatte). Nach der Untersuchung wurde uns dann gesagt, dass nichts gebrochen sei und sie wurde Heim geschickt.

Nach 5 Wochen hatte sie immer noch starke Schmerzen im Rücken, worauf wir ein MRT verlangt haben (von einem Orthopäden).
Erst nach dieser Untersuchung in der Radiologiepraxis wurde uns mitgeteilt, dass der zweite und dritte Brustwirbel gebrochen sind.

WIE KANN DAS SEIN? Warum wurde das nicht gleich in der Notaufnahme diagnostiziert?
Warum hat man das nicht gleich erkannt?

Durch die falsche Diagnose, erfolgte auch somit nicht die erforderliche(richtige) Behandlung.

2 Kommentare

KlinikumMittelbaden am 08.10.2019

Lieber Anwender Linde72,

leider gibt es viele „Wirbelkörperstauchungen“, die im CT zunächst nicht und erst nach einer weiteren MRT-Untersuchung erkennbar sind.
Wir bieten Ihnen und Ihrer Mutter gerne an, dies in einem persönlichen Gespräch zu (er)klären. Eine Terminvereinbarung ist unter der Rufnummer 07222 389 4203 oder -4202 möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

  • Alle Kommentare anzeigen

Kompetentes Team

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind in die Jahre gekommen kommen. Jedoch jedes Zimmer mit eigenem neuem Bad und Dusche.)
Pro:
Medizinische Untersuchung
Kontra:
Hygienische Standards durchs Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Myelitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde über die Notaufnahme sofort stationär in der neurologischen Abteilung aufgenommen. Es wurden schnell alle notwendigen und möglichen Untersuchungen gemacht. Die Untersuchungsergebnisse lagen schnell vor und ich wurde zeitnah darüber informiert.
Die ärztliche Betreuung und Aufklärung durch Herrn Dr. Timpe und Frau Kuravsky war hervorragend und sehr kompetent. Alle meine Fragen wurden geduldig und ausführlich beantwortet und besprochen
Das Pflegepersonal auf der Station ist freundlich, hilfsbereit und kompetent. Allerdings auch sehr gefordert. Bei der Tablettenvergabe wurde mir eine höhere Dosis meines Blutdruckmedikamentes bereitgestellt als erforderlich. Erst auf meine Nachfrage wurde das bemerkt und korrigiert.
Es gibt viele ältere neurologische Patienten auf der Station, die einen hohen Pflegeaufwand erfordern. Dabei kommt das Personal an seine Grenzen.

Endlich schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose im Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen Schmerzen im Knie meines linken Beines habe ich mich endlich zu einem chirurgischen Eingriff durchgerungen. Durch Recherchen im Internet und durch Gespräche mit Bekannten wurde ich auf die orthopädische Abteilung des Krankenhauses Rastatt und den Chefarzt Dr. Wetzel und sein Team aufmerksam. Bei der ersten Untersuchung wurde festgestellt, dass ein sogenannter Schlitten auf der Innenseite ausreichend ist.
Die Operation verlief ohne Komplikationen.
Nach nunmehr 8 Wochen und einer Anschlußheilbehandlung in einer Rehaklinik bin nahezu schmerzfrei. An der Stärkung der Muskulatur arbeite ich noch, durch die jahrelange Schonhaltung ist sie noch etwas geschwächt.
Ich kann das Rastatter Krankenhaus nur empfehlen. Auch die Versorgung nach der OP war optimal.

Hier ist man in guten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super nettes Personal und tolle Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundliche und kompetente Betreuung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Zuwendung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich mich bereits 12 Operationen unterziehen musste, habe ich schon mehrere Kliniken kennengelernt, so dass ich vergleichen kann.
Nirgendwo bin ich so freundlich versorgt worden. Schon morgens kam die Putzfrau mit einem freundlichen Guten Morgen Gruß und lächelte während ihrer Arbeit. Auf die Betätigung des Notrufs brauchte ich auf Hilfe höchstens 1 Minute zu warten. Die Schwestern waren alle sehr hilfsbereit und freundlich. Als besonderes Beispiel möchte ich erwähnen, das junge Schwestern, die mit dem Waschen eines alten, gebrechlichen Patienten beauftragt wurden, ihrer Aufgabe nicht mit mürrischen Gesicht sondern sich ebenfalls freundlich und pflichtbewusst ihrer Aufgabe widmeten.
Lobenswert ist auch das Verhalten der Oberärzte und des Chefarztes. Verständnisvoll erklärten sie dem Patienten seine Beschwerden. Von hierarchischen Abstand war nichts zu merken.
Der Chefarzt setzte sich ohne professorale Arroganz fast kumpelhaft neben den Patienten auf die Bettkante und besprach mit ihm vertrauensvoll das weitere Procedere.
Das Verhalten des gesamten Personals war nicht nur freundlich, sondern zeit- bzw. stellenweise sogar liebevoll, wie ich es zuletzt 1974 in einem vom Nonnen geleiteten Krankenhaus erlebt habe.
Insgesamt kann ich zusammenfassen, dass ich seit 1974 nicht mehr so freundlich versorgt wurde und ich mich daher im Klinikum Rastatt sehr wohl gefühlt habe.

unterschiedliche Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018+2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (in der Fachabteilung inkl.Physiotherapiemitarbeiterin)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (geplantes Zimmer stand leider nicht zur Verfügung, bereits zweites Mal so ergangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachabteilung
Kontra:
Nachbarabteilung
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Solides Krankenhaus mit ordentlichen und sauberen Zimmern.
Hervorragender Chefarzt Dr.Wetzel, der offensichtlich in seinem Beruf immer noch Idealist ist und lt. dem Facharzt in meiner Rehaklinik klasse Arbeit verrichtet hat. Zusätzlich vermittelt er den Eindruck "zum Wohle des Patienten". Vielen Dank dafür.

Auch seine Mitarbeiter auf seiner Station darf man Loben, obwohl hier ein großes Arbeitspensum vor der Brust steht, wird dieses hilfsbereit und freundlich erledigt.

Nur sollte man übergangsweise ein Zimmer auf einer anderen Station vermeiden. Hier hatte ich eine Nachtschwester, nennen wir sie der einfach mal Schwester Claudia. Diese Schwester sollte mir eine Manschette wechseln, da diese kaputt wurde. Sie machte sich allerdings lieber mehr Arbeit, erst mir zu erklären, warum sie das nicht erledigen wird, dann hat sie eine Kollegin und noch zusätzlich eine diensthabende Ärztin von dieser Station organisiert, die mir auch erklärten, dass diese
elektrisch arbeitende Manschette nicht länger als 60-90 Minuten aktiv sein darf. Am nächsten Abend auf der richtigen Station erklärte man mir, dass die Funktion bis zu 6 Std. am Tag aktiv sein darf, sogar förderlich für mein operiertes Bein wäre.
In der Zeit, die Kolleginnen zu aktivieren, wäre das Besorgen einer neuen Manschette weitaus weniger zeitaufwändig gewesen. Aber als Patient verlässt man sich auf die Profis. Halten wir ihr einfach mal zugute, dass sie sich offensichtlich damit nicht aus kannte. Leider!

"Keine große Sache"

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Betreuung und Kompetenz des Chefarztes der Chirurgie
Kontra:
Die Abläufe in der Notaufnahme, Informationsfluß im täglichen Ablauf
Krankheitsbild:
Appendizitis, Bauchfellentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Samstag den 30.10.2017 wollte die Partnerin meines Sohnes ihn ins Krankenhaus fahren, da er extreme Bauchschmerzen verbunden mit starker Übelkeit und Schwindel hatte. Auf dem Weg wurde er ohnmächtig, so dass sie den Krankenwagen rief. In der Notaufnahme wurde ihm gesagt es sei wohl eine Magen-Darm-Infektion, und dass man damit doch nicht in die Notaufnahme müsse. Mitten in der Nacht wurde er wieder ohne weitere Untersuchungen oder Maßnahmen nachhause geschickt. (Die Sanitäter im Krankenwagen hatten übrigens bemerkt: "wahrscheinlich Blinddarm!") Am Montag morgen suchte er seine Hausärztin auf, da die Schmerzen noch immer unerträglich waren. Sie diagnostizierte eine Blinddarmentzündung und wies ihn an, sofort ins Krankenhaus zu fahren, wo sie auch anrief, um ihn dort anzumelden. Dort angekommen, saßen wir erstmal ein paar Stunden in er Notaufnahme, mein Sohn krümmte sich vor Schmerzen. Die Tatsache dass er schon am Samstag Abend in der Notaufnahme gewesen war, hat niemanden interessiert. Nach einigen Stunden wies ich die Dame am Empfang darauf hin, dass mein Sohn die Schmerzen fast nicht mehr aushalten konnte, und nun wurde er endlich in ein Untersuchungszimmer gebracht, Diagnose Blinddarm, und OP ("keine große Sache"). Netterweise bekam er auch endlich etwas gegen die Schmerzen!
Leider musste er noch bis gegen 20.30 auf die OP warten, die unerwartet schwierig und langwierig verlief da der Blinddarm zu diesem Zeitpunkt natürlich durchgebrochen war. Konsequenz, ein Riesen-Bauchschnitt, mehrstündige OP.
Unglücklicherweise war die Sache damit aber noch nicht ausgestanden, die Schmerzen und Entzündungswerte blieben, und meinem Sohn ging es schlecht. Was vom Personal nur so ganz am Rande (meinem Empfinden nach überhaut nicht) registriert wurde. Am Freitag wurde dann endlich ein CT veranlasst, mit dem Ergebnis: Bauchfellentzündung, sofortige OP. Also eine erneute mehrstündige OP, Öffnung und Vergrößerung des riesigen Bauchschnitts. Nach insgesamt 13 Tagen durfte er die Klinik verlassen, aber auch dabei ging leider etwas schief: er sollte weiter Antibiotika nehmen, und als die Schwester mit Entlassungspapieren und Medikamenten ins Zimmer kam, fand ich die Einnahme-Hinweise etwas eigenartig und nicht passend für Antibiotika. Auf Nachfrage erkläre sie, es handelte sich nur um ein Schmerzmittel. Ein Patient der AB braucht, sollte wohl nicht mit Paracetamol nachhause geschickt werden!

2 Kommentare

MaW19 am 08.08.2019

Ich denke, dass ohne das Versagen des Samstag-Nacht-Notaufnahme-Personals (hätten die mal die Sanitäter gefragt!!!!!!) UND der extrem langen Wartezeit am folgenden Montag (wieso lässt man jemanden der schon ungefähr 36 Stunden vorher wegen starker Bauchschmerzen in der Notaufnahme war, noch 8 Stunden bis zum späten Abend auf eine Blinddarm OP warten??) meinem Sohn vielleicht einiges an Schmerzen, Narben und möglichen Spätfolgen hätten erspart werden können.
Das Ganze liegt nun schon eine Weile zurück, aber ich musste es mir endlich von der Seele schreiben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Orthopädie in Rastatt ist sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter/innen Station 9, Operateur Dr Jens Wagner, Chefarzt Dr Ralph Wetzel
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes, nettes und zuvorkommendes Stationspersonal auf Station 9.Ich fühlte mich während meines 1 wöchigen Aufenthaltes sehr wohl.Herzlichen Dank an Dr Jens Wagner, der mir ein neues Kniegelenk eingesetzt hat. Ich konnte nach 3 Reha Wochen wieder in Wiedereingliederung arbeiten.Das Knie fühlt sich prima an , super gemacht !!! Ausserdem möchte ich mich bei Dr Ralph Wetzel für die tolle stationäre Betreuung bedanken.Jeden Tag nahm er sich Zeit , um nach mir und meinen Mitpatientinnen in meinem Zimmer zu schauen.Ich kann diese orthopädische Abteilung aus eigener Überzeugung sehr empfehlen ***** 5 Sterne

So muss eine Klinik sein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team von Spezialisten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater benötigte aufrund starker Arthrose eine Hüftprothese. Nach längeren Recherchen und Nachfragen bei Menschen die ebenfalls eine Hüftprothese haben, haben wir uns für die OP meines Vaters für das Klinikum Mittelbaden Rastatt, speziell die dortige Endoprotektik Klinik entschieden..... Und was soll ich sagen, es war zu 100 Prozent die richtige Entscheidung. Von der Terminanfrage per Telefon, über die Vorgespräche bei einer überaus freundlichen Ärztin und den kompletten Klinikaufenthalt, merkt man das man in der Klinik gut aufgehoben ist. Der Chefarzt Dr. Wentzel ist ein absoluter Spezialist was das Thema Endoprotektik anbelangt. Mit über 800 Operationen im Jahr kann man davon ausgehen das man dort weiss was man tut. Auch nach der OP war die Betreuung durch die Schwestern und Pfleger absolut lobenswert. Auch die Organisation des Rehaaufenthaltes wurde komplett von der Klinik übernommen und funktionierte reibungslos.Meinem Vater merkt man 5 Wochen nach der OP nicht an das er eine neue Hüfte hat. Er ist jetzt mit seinen 70 Jahren endlich schmerzfrei und genießt sein neues Leben. Ich kann mit guten Gewissen die Endoprotektik Klinik in Rastatt mit Dr.Wetzel und seinem gesamten Team nur wärmstens empfehlen. Sogar in der Reha Klinik wurde uns von dem behandelten Ärzte und Pfleger gesagt, das die Patienten des Klinikum Rastatt mit den besten Heilungverlauf haben was das Thema Hüft und Knieprothesen betrifft.
Besten Dank nochmal an das komplette Team für kompetente und tolle Betreuung meines Vaters

Mein Aufenthalt war in Ordnung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
2 Bett Zimmer, die Ärzte haben meine Fragen in Ruhe beantwortet
Kontra:
Das Essen ist nicht der Reiser
Krankheitsbild:
Handgelenken (Radiusfrakturen)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe durch einen Motorradunfall 2 Brüche an den Handgelenken (Radiusfrakturen) erlitten.
Dazu noch eine geschlossene Lendenwirbelfraktur, die nicht operiert werden musste. Die 2te OP musste wegen einem Notfall verschoben werden. Ich war versorgt, nur Hunger hatte ich an dem Tag.
Sonst kann ich aus jetziger Sicht nichts negatives sagen. Ich wurde vom Chefarzt persönlich beraten und Informiert (BG Unfall).Mir wurden alle Fragen zu meiner Zufriedenheit beantwortet.Die Schwestern waren hilfsbereit (eine mehr eine weniger, wie es halt so ist).
Zum Essen kann man nur sagen.Nicht jeden Tag war das Essen gut. Das habe ich aber auch von anderen Krankenhäuser schon gehört.

Blinddarm Operation

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super gründliche und schnelle Diagnostik
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich vermutete eine Blasenentzündung und wollte mir am Samstagmorgen um 5:30 Uhr beim Bereitschaftsdienst nur ein Rezept für ein Antibiotikum abholen. Der diensthabende Arzt Dr. Sauter aus Karlsruhe war sehr gründlich in seiner Untersuchung und schickte mich in die Gynäkologische und Chirurgische Abteilung zur Abklärung.
Durch CT wurde diagnostiziert, dass ich eine akute Blinddarm Entzündung hatte und innerhalb von 20 min wurde der OP Plan umgeschmissen und ich wurde operiert. Ich bin sehr zufrieden mit meinem stationären Aufenthalt in Rastatt und kann dieses Krankenhaus nur weiter empfehlen.

Kompetente Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimatisierung fehlt)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlüsselbein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte durch einen Fahrradsturz das Schlüsselbein gebrochen.
Ich war in der Notaufnahme und kam nach kurzer Wartezeit zum Facharzt, Fachlich sowie menschlich sehr kompetent.
Leider ist es imm Sommer in der Notaufnahme sehr heiss , hier fehlt eine Klimaanlage.
Ich wurde Erstversorgt und hatte dann ein paar Tage später meine Op mit minimalem Eingriff.
Nach einer ruhigen Nacht und Medizinischer Nachkontrolle durfte ich die Klink verlassen .

Ich möchte mich bedanken bei allen die mich Behandelt und Betreut haben in der Klinik.

PZ

Erstklassige Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr patientenorientiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War wegen Leistenbruch stationär und habe mich von Beginn an sehr gut aufgehoben gefühlt. Sehr freundliches Personsl, vom Empfang bis zum Chefarzt top. Kann ich nur weiterempfehlen.

Klinikvorbild

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich mit meiner neuen Hüftprothese (Op in anderer Klinik) grosse Probleme hatte begab ich mich in die Obhut von Dr. Wetzel und bin heute froh diesen Schritt getan zu haben. Ich fühlte mich von Anfang an sehr gut beraten. Durch Herrn Dr.Wetzel kam ich um die grosse Op herum da man feststellte das die Psoassehne mir die Schmerzen bereitete. Diese wurde dann passend gemacht und verlegt sodass ich nun schmerzfrei laufen kann.Das Personal ist sehr freundlich und immer trotz Stress für einen ansprechbar. Ich fühlte mich gut aufgehoben und bin froh das durch die Erfahrung und Leistung des Arztes sich meine Lebensqualität deutlich verbessert hat.

Einen richtig guten Arzt findet man nicht alle Tage. Gut, dass ich soviel Glück hatte.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachliche und menschliche Kompetenz des Chefarztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch, Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich suchte eine Klinik für die OP meines Leisten- und Nabelbruchs. Das Krankenhaus Rastatt kam zuerst nicht in die engere Wahl, da in den letzten Jahren sein Ruf nicht besonders war. Aber vom Hausarzt und von Freunden wurde mir die chirurgische Abteilung empfohlen. Bei der Vorbesprechung beim Chefarzt war er mir durch seine menschliche Art gleich sehr sympathisch und ich fasste volles Vertrauen zu ihm, nachdem er mir sehr kompetent und auch für den Laien verständlich das Prozedere der OP erklärt hatte. Er nahm sich erstaunlich viel Zeit für den Patienten. Ich fühlte mich als Mensch und nicht als Nummer behandelt.
Montags,am 3.Juni 2019, war die OP, minimal-invasiv, sie verlief problemlos. Ich hatte keine Schmerzen, so dass ich mittwochs entlassen werden konnte.
Ich machte im Klinikum Rastatt, Abteilung Chirurgie, nur positive Erfahrungen. Es wäre wünschenswert, wenn es noch mehr Ärzte wie diesen Chefarzt gäbe.

Nach fünf Jahren endlich schmerzfrei

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent und menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Fermoralen Osteophyt am rechten Kniegelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fünf Jahre lang hatte ich starke Schmerzen im Knie. Der Einsatz einer Prothese löste nicht mein Problem.Nachdem ich mehrere Experten erfolglos konsultiert hatte, wurde mir Dr. Wetzel empfohlen.
Mit grosser Professionalität und Hartnäckigkeit fand er die Ursache und beseitigte sie.Besonders hervorheben möchte ich seine fürsorgliche Art,was auch auf das Team, insbesondere seine Assistentin Frau Wiesemann, zutrifft.Auch dem Pflegepersonal möchte ich höchtstes Lob aussprechen.

Eine Bresche für die kommunalen Krankenhäuser

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 23.1.2019 habe ich im Klinikum Mittelbaden in Rastatt eine Totalendoprothese erhalten.

Operiert wurde ich durch Herren Dr. Wetzel.Die Operation verlief komplikationslos. Das Ergebnis ist nach derzeitigem Stand sehr gut. Ich bin froh ,diesen Schritt gewagt zu haben. Die Beweglichkeit ist nicht vergleichbar mit der Situation vor der Operation. Die Lebensqualität hat sich erheblich verbessert. Sowohl die behandelnden Ärzte und Ärztinnen als auch die Pfleger und Pflegerinnen haben sich, obwohl sehr belastet, sehr um mich gekümmert.

Drei Jahre vorher hatte ich das urplötzliche Vergnügen einer Qudricepssehnenruptur. Damaliger Operateur war Herr Dr. Moßbrugger.

Auch hier war das Ergebnis sehr gut.

Bei der Auswahl der Klinik erscheint es mir, gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussion um die Konzentration im Klinikbereich, auf die Wichtigkeit einer kompetenten wohnortnahen Versorgung aufmerksam zu machen.

Optimale Wahl des Krankenhauses für meine Prothese

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gründlichkeit Dr.Wetzel, allgemein positives über die Klinik, sehr,sehr nettes Schwesternpersonal
Kontra:
Essen ist verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Wechsel von 20 jähriger Teilprothese in eine Vollprothese li.Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch persönliche Empfehlung meines Orthopäden in Karlsruhe kam ich nach Rastatt zu Dr.Wetzel. Ich hatte von Anfang an den Eindruck in guten Händen zu sein.
1) persönliche Konsultation (Vorgespräch,Besuche auf dem Zimmer vor und nach der Operation)
2) Operation durch Dr.Wetzel persönlich
3) Vorbereitungsabend mit auführlichen Erklärungen, wie die Operation ablaufen sollte
4) Aufenthaltsdauer in der Klinik und anschließende AHB in der Nähe in Gernsbach
Tags zuvor wurde ich eingeliefert. Angenehmes 2 Bett-Zimmer. Krankenhaus in Station übersichtlich und Familär kein Massenbetrieb.
Die Stationsschwestern alle sehr, sehr freundlich und Hilfsbereit.
Nur das Essen war gewöhnungsbedürftig, zu viel Fleischanteil.
Leider mußte ich wegen Komplikationen 2x operiert werden und 1 Woche länger in der Klinik bleiben. Ich glaube aber, daß das der Gründlichkeit von Dr.Wetzel geschuldet ist und kann jetzt beruhigt meine AHB machen. Seit der 2. OP geht es beständig aufwärts. So glaube ich immer noch die beste Wahl getroffen zu haben.

Menschlich und medizinisch mehr als mangelhaft

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einige Pflegepersonen
Kontra:
Gespräch mit Ärzten
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit dem Notarzt über die Notaufnahme mit einer Hirnblutung auf die Stroke Unit in Rastatt aufgenommen.
Sie hatte aufgrund des Hirndruckes grosse Schmerzen diese wurden erst auf mehrmaliges Nachfragen behandelt.
Auch der hohe Blutdruck wurde nur auf Nachfragen reduziert.
Ein offenes Gespräch in dieser schwierigen Situation mit einem Arzt fand erst statt nachdem ich auf eine Verlegung in eine andere Klinik drängte.


Es wurde trotz klarer Aussage nach dem mutmaßlichen Willen meiner Mutter der in der Patientenverfügung auch hinterlegt wurde ohne Absprache oder Aufklärung ein zentraler Venenkatheder gelegt. Dies ist ohne Aufklärung in dem Falle die Vorsorgebevollmächtigte eine Körperverletzung.
Ärzte untersuchten sie ohne zu grüßen oder zu sprechen auch als Angehöriger wird man nicht gesehen.

Medizinisch und menschlich ist bis auf ein paar sympathische Persönlichkeiten in der Pflege diese Klinik eine Katastrophe und ich werde versuchen alle Patienten die mir nahe stehen möglichst in Zukunft in einer anderen Klinik behandeln zu lassen.
Die Stroke Unit ist internistisch komplett unterversorgt.
Eine ausführliche Beschwerde erfolgt sobald meine Mutter beerdigt ist.

Gott sei Dank konnten wir die letzten 4 Tage in einer anderen Klinik würdig und menschlich Abschied nehmen.
Auch in anderen Kliniken gibt es Personalmangel und Stress aber trotzdem kann sich eine Klinik wie Rastatt diese Fehler und die Art der Kommunikation definitiv nicht erlauben

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 23.05.2019

Sehr geehrte/r Forumsteilnehmer Lotte 1233,

danke für Ihre geschilderten Eindrücke beim Aufenthalt in unserer Klinik, die wir sehr bedauern.

Wir möchten gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären. Gerne bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an.

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Kaufmännischen Direktion unter der Rufnummer 07222 389 2001 oder per Mail an [email protected]

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Angenehme Krankenhauserfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr positive Patientenorientierung
Kontra:
Krankheitsbild:
Fortgeschrittene Koxarthrose Stadium 4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufklärungsgespräche vor der OP waren sehr informativ, überzeugend und in angenehmer Atmosphäre; dazu ohne Zeitdruck, sodass für Fragen genügend Raum blieb.
Bei der Aufnahme am OP-Tag begleitete mich eine Dame vom Empfang sehr hilfsbereit bis zur Röntgenabteilung. Auch in der Ambulanten Chirurgie angenehme Freundlichkeit, ebenso in der OP-Abtlg. durch den Chefarzt.
Diese angenehme Atmosphäre blieb ausnahmslos und durchgängig über diese ganzen 7 Tage Aufenthalt.
Auch das Essen, das Zimmer und die Sauberkeit waren tadellos.

Viel Luft nach oben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (War mehr Abfertigung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Aufklärung,
Kontra:
Gestresste Schwestern, Entlassbrief nach fast 4 Wochen noch immer nicht da! Nur vorläufiger! Essen kalt! Können kurzfristig nicht reagieren wenn man Lebensmittelunverträglichkeiten hat
Krankheitsbild:
Verdacht auf MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nur eine Nacht dort.. hat gereicht.. 10uhr sollt ich da sein.. Aufnahmegespräch.. Zimmerzuweisung.. und wir hatten 12uhr.. dann Mittagessen.. kalt... Nachbarin beschwerte sich da sie schon wieder nicht das bekommen hätte was sie bestellt hat..
13Uhr.. ich frage nach wann nun endlich die Behandlung wäre.. Pflegepersonal wusste es nicht..
16Uhr.. endlich kam ne Ärztin und klärte mich auf..
17uhr Behandlung wurde durchgeführt..
2h liegen.. na wegen mir... durfte ne Stunde dann das Essen anschauen.. um 19Uhr durft ich dann endlich aufsitzen und essen..
Nacht ging.. war zu fertig um etwas mitzubekommen..

Nächster Tag..
Im vorraus sagte man mir bis 10uhr..
Schlussendlich waren die Papiere erst 12 uhr fertig..

Orangisation und Kommunikation.. an diesen beiden großen Dingen fehlt es leider..

UNMENSCHLICH -überfordertes Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Der Patient wird wie am Fließband abgefertigt und degradiert.
Krankheitsbild:
Schlaganfall und Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu wenig Personal. Ältere Menschen werden degradiert. Schmerzen werden nicht ernst genommen.
Erst nach einer Woche sah ich den Stationsarzt Ich war 14 Tage dort wegen eines Schlaganfalles-
Lieber sterben als noch mal auf die Neurologie Rastatt.

In guten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Könnte besser nicht sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HÜFT TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach drei Monaten sind mein neues Hüftgelenk und ich zusammengewachsen. Es ist so, als wäre nie etwas gewesen. Die ganzen Jahre der Schmerzen und Bewegungseinschränkung kann ich einfach aus meinem Leben streichen. Beim Arbeiten oder in der Freizeit – vor der OP habe ich die kleinste Bewegung gemerkt. Seit der OP habe ich keine Schmerzen mehr und das künstliche Gelenk spüre ich auch nicht. Ich kann nur dazu raten, sich so ein „Ersatzteil“ einbauen zu lassen. Ich möchte anderen die Angst nehmen, damit sie die OP positiv angehen und sagen können: “Super, ich bekomme eine neue Hüfte und dann kann ich wieder aktiv sein!” Das Klinikpersonal war stets freundlich und fürsorglich, an der Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle. Ich bin sehr froh, dass mich mein Weg zu Dr. Ralf Wetzel geführt hat. Vom ersten Moment an habe ich ihm vertraut - zu Recht! Vielen Dank für alles!

Oberschenkelhalsbruch nicht erkannt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fehldiagnose)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Kommunikation
Krankheitsbild:
Nach Sturz Bein nicht belastbar
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Sturz auf meine linke Körperseite mit kleiner Platzwunde über dem Auge und deutlichem Hämatom am Auge, sowie Schmerzen im linken Bein, das ich auch nicht belasten konnte , wurde ich in der Notaufnahme vom Diensthabenden Oberarzt untersucht. Dieser ordnete ein Röntgen von Becken/Hüfte, sowie des Handgelenks an, im anschließenden Gespräch sagte er, es sei nichts gebrochen und ich könne „schmerzadaptiert belasten“. Eine Woche später hatte ich einen Termin in der Neurochirurgie in Bühl, wobei der behandelnde Arzt auf einen radiologischen Befund aus Rastatt stieß, indem ein eingestauchter Oberschenkelhalsbruch diagnostiziert wurde. FAZIT: der Oberarzt in der Notaufnahme Rastatt hat den Oberschenkelhalsbruch nicht erkannt, der Radiologe hat den Bruch zwar beschrieben, aber wohl keine Einsicht in meine Patientenakte genommen und ich wurde bis heute nicht darüber informiert.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 07.05.2019

Sehr geehrter Forumsteilnehmer SaSe1,

danke für Ihre geschilderten Eindrücke beim Aufenthalt in unserer Klinik.

Wir möchten gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären. Gerne bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an.

Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat der Kaufmännischen Direktion unter der Rufnummer 07221 91 2104 oder per Mail an die Kaufmännische Leitung Manuela Sambale, Tel. 07222 389 2002.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Kniegelenkersatz

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Rechnungsstellung etwas durcheinander)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärzte top
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthrose O-Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bekam ende Januar 2019 eine komplette Knieprothese eingesetzt. War mit dem Klinikaufenthalt voll und ganz zufrieden. Personal top.
OP-Verlauf unter Chefarzt Dr. Wetzel optimal - Ergebnis ebenso.
Fühlte ich jederzeit gut aufgehoben.
Die OP war ein voller Erfolg. Bin schmerzmittelfrei und, bis auf gelegentlichen Ruheschmerz, auch schmerzfrei.
Nur weiter zu empfehlen.

Operation der Gallenblase

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt, Krankenpfleger
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir nach einer schweren Gallenkolik, die Gallenblase entfernen lassen müssen. Mit der Operation und dem Handling hier bin ich vollstes zufrieden. Der Chefarzt Dr. Witten und auch sein Kollegium haben gute Ergebnisse erzielt.

Beste Betreuung bei Leistenbruch

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorbesprechung, Narkose und Operation optimal. Tolle Betreuung auf der Station
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar des Jahres 2019 bemerkte ich eine Ausbuchtung in meiner Leistengegend. Mein Hausarzt diagnostizierte einen Leistenbruch, was auch der Urologe im Nachgang bestätigte. Zum damaligen Zeitpunkt musste noch nicht zwingend operiert werden. Nach knapp zwei Monaten jedoch vergrößerte sich der Bruch und eine Operation wurde unumgänglich.

Auf eine Empfehlung im Bekanntenkreis hin vereinbarte ich einen Termin in der Chirurgie im Rastatter Krankenhaus. Dr. Ulrich führte die Untersuchung persönlich durch und überzeugte von der ersten Minute an durch ein äußerst freundliches und kompetentes Auftreten. Er erläuterte mir nach seiner Diagnose die beiden möglichen Optionen minimalinvasiv und konventionell. Noch am selben Tag entschloss ich mich dazu die minimalinvasive Operation im Rastatter Krankenhaus durchführen zu lassen. Es folgte einige Tage später eine Vorbesprechung mit dem zuständigen Narkosearzt, den ich auf eine mir bekannte Narkoseunverträglichkeit hinwies.

Am Tag der Operation erschien ich wie besprochen nüchtern zum Termin und wurde pünktlich in Empfang genommen, in die Vorbereitung gebracht und erfolgreich operiert. Die Narkose war offensichtlich so gut abgestimmt, dass mir zum ersten Mal nach einer OP nicht übel war. Am Abend war ich noch leicht benommen, zu meinem großen Erstaunen konnte ich jedoch am Folgetag bereits aufstehen und herumlaufen - und das völlig schmerzfrei.

Ich bedanke mich hiermit nochmals in aller Form bei Herrn Dr. Ulrich und dem gesamten Team seiner Station, das mich ebenfalls kompetent und herzlich umsorgt hat. Ich kann diese Abteilung mit bestem Gewissen jedem weiterempfehlen.

Super OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr emphatischer Chefarzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer 3 1/2 jährigem Odyssee wurde bei mir am 27.02.19 eine Hüftdysplasie mit Cox-Arthrose im Endstadium festgestellt. Obwohl eigentlich vor April kein OP Termin frei war, hat es Herr Dr. Wetzel möglich gemacht, am 04.03. (Rosenmontag) eine Lücke im OP Plan zu schaffen und mir eine Hüftprothese zu implantieren. Nach der OP war ich seit 2015 zum ersten Mal wieder schmerzfrei, für mich ein unglaubliches Gefühl.
Die OP und Pflege waren perfekt. Ich habe mich wunderbar aufgehoben gefühlt und bin Dr. Wetzel sehr, sehr dankbar für die schnelle Hilfe und komplikationslose OP. Ich würde mich jeder Zeit wieder vertrauensvoll „unter sein Messer legen“ und kann das Krankenhaus Rastatt orthopädisch nur weiter empfehlen.

Erfolgreiche Knie-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eigerntlich war alles gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das operierte Knie macht keinerlei Beschwerden mehr)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Da gibt es nichts zu meckern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die "handwerkliche" Leistung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 04.09.18 habe ich eine Knie-TEP bekommen. Ich fand die OP-Vorbereitung 14 Tage zuvor schon sehr gut durchdacht und organisiert. Die Aufnahme am OP-Tag war ebenfalls sehr gut organisiert.
Anästhesie (Vorbereitung und Durchführung) sehr gut. Zu keinem Zeitpunkt ein Überhang, oder gar Schmerzen. OP hervorragend, ärztliche und pflegerische Betreuung, einschließlich Physiotherapie hervorragend.
Mein Fazit: Es war eine gute Idee nach Rastatt zu gehen und ich werde mit dem jetzt anstehendnen 2. Knie ebenfalls wieder nach Rastatt gehen. Der Termin steht schon fest.

Auch 2. Hüft Op sehr gelungen.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen wurden verständlich beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an das Team um Hr. Dr. Wetzel und die Mitarbeiter der Station 9)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles ist sehr sauber und das Essen ist auch sehr gut.)
Pro:
Sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft Dysplasie beidseitig. Alter 48 Jahre.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 09.01. über meine sehr gelungene Hüftoperation rechts im letzen Jahr berichtet habe, möchte ich nun die Gelegenheit nutzen um über meine Hüftoperation links welche im Januar 2019 durchgeführt wurde ein paar Sätze zu schreiben. Jetzt ca. 6 Wochen nach der Op bin ich ohne Gehhilfen und auch schon mit dem Fahrrad unterwegs. Ein tolles Gefühl ohne schmerzen zu gehen bzw. Rad zu fahren. Es war absolut richtig mich für das Klinikum Rastatt und das Team um Hr. Dr. Wetzel zu entscheiden. Ich kann mich nur für alles bedanken und genieße die wiedergewonnene Lebensqualität. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich, zuvorkommend und kompetent. Hr. Dr. Wetzel tausend Dank ihnen und ihrem Team.

Klinik mit Herz und Kompentenz

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Heilungserfolg
Kontra:
Entfernung zu unserem Wohnort (Eifel) ;-)
Krankheitsbild:
Knie-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorab - mein Blickwinkel ist der eines sich sorgenden Ehemannes, dessen Frau mittlerweile vier Knie-TEP-Wechsel an beiden Knien über sich ergehen lassen mußte.

Nachdem die ersten Knie-OP's nicht gut verlaufen waren (im Hinblick auf die "Benimmregeln" in diesem Forum verzichte ich hier auf Einzelheiten), kam meine Frau erstmalig zu Herrn Dr. Wetzel im KH Karlsruhe-Durlach. In Kurzform ausgedrückt, der Arzt freundlich und scheinbar kompenent, das Haus selbst nicht befriedigend. Meine Frau war zu diesem Zeitpunkt aber schon so von Herrn Dr. Wetzel überzeugt, so dass sie sich auch einer weiteren OP in Durlach unterzog.

Danach wechselte Herr Dr. Wetzel zum Klinikum Mittelbaden in Rastatt und meine Frau zog zu mir in die Eifel. Leider waren durch Allergien meiner Frau und damit verbundenen "Abstoßungsreaktionen" weitere Knie-OP's nötig. Die letzte OP wurde im September 2018 in Rastatt durchgeführt. Das Erkennen, dass allergische Reaktionen vorliegen, ist allein Dr. Wetzel zuzuschreiben und das meine Frau nach dem "Operationsmarathon" wieder ohne Gehstützen laufen kann ebenfalls.

Unser neuer Lebensmittelpunkt liegt viel näher an Köln, Düsseldorf oder Bonn, aber meine Frau hat sich richtig entschieden, sich wieder im Klinikum Mittelbaden operieren zu lassen.

So oft, wie ich meine Frau begleitet habe, so sind mir in der Aufnahme und auch im Stationsbereich stets freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter des Hauses begegnet, die meiner Frau den unangenehmen Aufenthalt im Krankenhaus maßgeblich erleichtert haben.
Zusammenfassend kann ich das Zusammenspiel von Dr. Wetzel und seinem Team, sowie der Aufnahme und dem Stationspersonal nur als hervorragend bezeichnen. Es wäre wünschenswert, wenn auch in anderen Krankenhäusern der Patient wieder in den Mittelpunkt rücken würde. Wenn dann, wie in der Orthopädie im Klinikum Mittelbaden menschliche Wärme und erfolgreiche Behandlung / Heilung Hand in Hand gehen, braucht man sich vor einem Krankenhausaufenthalt nicht mehr fürchten.

Gute info, perfekte OP!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Gefühl in kompetenten Händen zu sein
Kontra:
etwas hakelig bei Info und Orga auf der Station
Krankheitsbild:
Großer Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatient und hatte einen großen jahrealten Leistenbruch.
Der Arzt meinte nach der OP "das war ein ordentiches Stück Arbeit".
Zum Ablauf: Ich bin im Vorfeld gut beraten worden - die OP war nach lichtenberg - mit einem größeren Schnitt. Ich war 2 Nächte in der Klinik da die Laborwerte (vermutlich wegen der doch längeren OP) noch stabilisiert wurden.
Mit der Op und dem Genesungsverlauf bin ich superzufrieden. Ich hatte das Gefühl, dass die Ärzte sehr kompetent sind und gut über das Was und Wie und den Verlauf der OP informierten. VIELEN DANK!
Bereits 2 Tage später (am Tag der Entlassung) bin ich locker unsere Wendeltreppe rauf und runter!
Dass ein Krankenhaus kein Hotel ist versteht sich.
Das Personal war okay, Informationen während des Stationsaufenthalts waren etwas dürftig und das Essen eben "krankenhausreif".
Dies zu bemängeln wäre kleingeistig - denn der Op-Erfolg zählt.
Und da spreche ich gerne eine volle Empfehlung aus!

GUTES Klinikum Mittelbaden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den Bericht des Patienten der am 09.01.von Herrn Dr. Wetzel operiert wurde, kann man nicht toppen.
Ich bekam vor 4 Jahren mein 1. Knie von Dr. Wetzel in Durlach
und bin sehr zufrieden. Ich war sehr froh, dass ich am 07.01. von Dr. Wetzel an meinem 2. Knie operiert wurde.

Wir können froh sein, dass wir so gute Ärzte wie Wetzel, Moßbrucker, Hayer, und noch viele andere in unserem Klinikum Mittelbaden haben.

Knie-Opertaion im Klinikum Rastatt - Ich kann es nur empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz vom Operateutr bis zum Personal
Kontra:
eigentlich nicht
Krankheitsbild:
Knie-Operation (TEP-Wechsel)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Operation am 09.01. Knie TEP - Wechsel
Schon bei der ersten Untersuchung war ich von der Kompetenz von Herrn Dr. Wetzel beeindruckt, der auf den ersten Blick sah, wo das (Knie)-Problem liegt. Dieser positive Eindruck setzte sich dann mit einer gelungenen OP fort. Ich hatte nach dem Eingriff fast keine Schmerzen und merkte schon bald, dass das neue Implantat wesentlich stabiler ist, als das Alte. Herr Dr. Wetzel legte während der OP sein Augenmerk auf eine möglichst "verlustfrei" Demontage der alten TEP, damit nicht zu viel "Schaden" entsteht, was auch gelang.
Ich möchte hiermit Herrn Dr. Wetzel und seinem Team meinen Dank aussprechen, dass der TEP-Wechsel so gut geklappt hat. Mein Vertrauen in seine fachlichen Kompetenz hat sich bestätigt. Aber auch das Pflegepersonal auf Station 9 war jederzeit sehr freundlich und hilfsbereit und fachlich ebenfalls sehr kompetent. Selbst das Essen, das ja sehr oft massiv kritisiert wird, war für ein Krankenhaus völlig in Ordnung. Man ist halt nicht im Hotel..
Fazit: Durch meine Erfahrung mit einem ausgezeichneten Operateur, guter Pflege und auch der postopertiven Nachsorge von den Physiotherapeuten kann ich das Klinikum Rastatt (Fachabteilung: Orthopädie) nur weiterempfehlen.
Auch mein weiterer Heilungsprozess läuft, dank der guten, erfolgreichen OP sehr gut. 18.01.2019

Gallenbkasenentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde sehr gut und umfassend informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die lapraskopischen Narben verheilen sehr gut und schnell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt nichts zu klagen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das gesamte PflegePersonal war sehr gut)
Pro:
Alles Betreuung, Information, Operation
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gallenblasenentzündung mit Stein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voruntersuchung,die Information wenn vorbildlich. Auch als ich unsicher war ob die OP (Entfernung der Gallenblase wegen eines grossen Steins) ging man auf mein Unsicherheit ein ud nahm man sich Zeit für mich.
Am gleichen Tag als ich aufgenommen wurde,wurde auch die OP durchgeführt.
Alles verlief problemlos.
Ich bin froh das alles so gut geklappt hat. Ich fühlte mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben und betreut.
Der Chefarzt und das gesamte PflegePersonal auf Station 3 kann man nur loben. Immer hilfsbereit,sehr freundlich und engagiert.
Obwohl ich "nur" AOK Patientin ohne Zusatzversicherung bin, bekam ich ein kleines Einzelzimmer. Besser hätte ich es nirgends treffen können. 3 Tage nach der OP konnte ich fast beschwerdefrei daß Krankenhaus verlassen.
Ein herzliches Dankeschön für die gute Betreuung.

Vielen Dank für die wiedergewonnene Lebensqualität

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliches Personal insbesondere Pfleger u. Pflegerinnen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle sind sehr freundlich und kompetent insbesondere das Team um Dr. Wetzel
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüfte Dysplasie-Coxathrose beidseitig - Alter 48 Jahre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im September 2018 eine Hüft TEP re. bekommen.
Ich kann nur sagen Vielen Dank an Dr. Wetzel und sein Team.
Ich bekomme im Januar 2019 eine weitere Hüft TEP li. und habe mich ohne zu zögern wieder für das gleiche Team und das Klinikum Rastatt entschieden.
Vielen Dank an das ganze Team der Orthopädie.

Herzkatheter und Intensivstation Top, Normalstation Flop

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 08/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (es ist viel Luft nach oben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (auf Normalstation keiner da den man was fragen könnte)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Intensivstation und Herzkatheder Beratung und Behandlung super)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (medizinisches Personal muss aufgestockt werden, es geht nicht um Gewinn sondern um kranke Menschen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Funküberwachung für Herzpatienten fehlt, Zimmer sind i.O., Essen ungesund)
Pro:
Intensivpfleger und Intensivschwestern machen einen tollen Job
Kontra:
Normalstation ist überfordert und daher bedenklich, keine Visite
Krankheitsbild:
akuter Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde nach der Reanimation wegen Kammerflimmern im Rettungswagen, in der Klinik im Herzkatheter weiterversorgt. Der Arzt dort hat mich beim Aufwachen freundlich begrüßt und umfassend informiert was passiert ist. Dann kam ich für 2 Tage auf Intensiv. Die Ärzte, Pfleger und Schwestern die dort arbeiten machen einen tollen Job. Dafür würde ich hier die volle Punktzahl vergeben.

Leider gibt es da aber noch die Normalstation. Die Schwestern und Pfleger sind unterbesetzt und daher überfordert. Dort ist man als Patient auf sich gestellt. Eine Funküberwachung der Vitalfunktionen für Herzpatienten, wie ich sie aus 2006 in der Klinik in Mannheim kenne, fehlt. Einen Arzt habe ich in den 3 Tagen, die ich in im Klinikum Mittelbaden in Rastatt war, nicht gesehen. Bei mir im Zimmer war keine Visite. Mein Bettnachbar hat die meiste Zeit geschlafen. Er hatte einen Herzschrittmacher bekommen. Ich habe nach 2 Tagen eine Schwester informiert, dass er fast nur schläft und dass das nicht normal sein kann. Daraufhin musste er zu einer Untersuchung gehen. Es stellte sich heraus, dass er Wassereinlagerungen hinterm Herz hatte.

Medikamente habe ich sicherheitshalber nur meine eignen genommen.

Ist zwar nebensächlich, aber das Essen war nicht gut und ungesund. Zum Aufpäppeln von kranken Menschen ist dieses Essen nicht geeignet. Ich wurde aber privat mit wichtigen Nährstoffen versorgt. War ja auch nur ein kurzer Klinikaufenthalt.

Daher ist meine Bewertung für diese Klinik insgesamt eher mäßig.

1 Kommentar

MaW19 am 08.08.2019

"Dort ist man als Patient auf sich gestellt."

Das ist auch meine Erfahrung, scheint allerdings mittlerweile so üblich zu sein. Also nicht nur ein Problem des Klinikums Rastatt. Allerdings ist meine Krankenhaus-Erfahrung zum Glück begrenzt!

Schnelle Hilfe und sicheres Urteilsvermögen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr positive Zuwendung der Ärzte bei den Untersuchungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ruhige und sachliche Information bei der Kathedermaßnahme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (mehrmals Abfrage über persönliche Daten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hatte auch Zusatzversicherung)
Pro:
Tolle Betreuung, vorhandene Ängste beseitigt
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Während der Autofahrt Erlahmung des rechten Beines und des rechten Armes, Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in einer akuten Situation (Herzinfarkt) in das Krankenhaus Rastatt eingeliefert. Die schnelle Betreuung im der Notaufnahme sorgte für eine Reduzierung der Gefahr eines weiteren Infarktes.
Die intensiven Untersuchungen von Frau OÄ Dr. Celik führte zur Feststellung der tatsächlichen Ursachen, die durch die dann eingeleiteten Maßnahmen, Herzkatheder und Einfügung von zwei Stents durch Herrn Prof. Dr.Chorianopoulos versorgt wurden.
Die Behandlung, sowohl in der Notaufnahme, in der Herzkathedermessstation wie auch in der Station 8 war vorbildlich und ich bin allen, die mich in den 5 Tagen des Krankenhausaufenthaltes betreut haben zu großem Dank verpflichtet.

Mein zweites Leben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 26.10.2018 mit einem Schlaganfall in diese Klinik nach Rastatt eingeliefert. Zu dem ganzen Leid bin ich im Nachhinein froh das ich zur Behandlung dort war. Was ich von dieser ganzen Behandlung nur Bruchstückenhaft mitbekam und mir später erzählt wurde war die Behandlung hervorragend. Mir wurde immer erklärt was im einzelnen gemacht wurde.Das Team vom Roten Kreuz und die anwesenden Ärzte die mich behandelten alles Spitzenfachkräfte. Nach den Eingriffen wurde ich auf die Überwachungsstation und danach auf die normale Station verlegt. Es sich um die Patienten liebevoll und zu vollster Zufriedenheit gekümmert. Dem ganzen Ärzteteam und Schwesternteam gilt mein Dank und vollster Respekt. Ich kann sagen da ich nach dem Klinkaufenthalt und dem Reha - Aufenthalt in Waldbronn wieder so hergestellt wurde das von dem Schlaganfall zu gut wie nichts mehr zurückgeblieben ist.
Ich hoffe das ich in absehbarer Zeit keine Klinik mehr brauche aber wenn dann die Klinik in Rastatt.

Vielen herzlichen Dank für alles.

Klasse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Kernsplnd knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War am 24.10.2018 zur kernspind knie in der ambulanten op .
Sehr gute und freundliche Behandlung besonderes Lob geht an Schwester Gisela und Schwester Angelika.
Bin sehr zufrieden und kann diese Frauen nur weiter empfehlen ebenso
An dr. Wagner für die Operation.
Danke
B. Westermann

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Klinik sehr zufrieden. Herr Dr.Wetzel hat bei mir eine Hüft OP durchgeführt. Er ist auf seinem Gebiet eine Koryphäe. Ich wurde vor der OP gut aufgeklärt und nach der OP gut weiter betreut. Durch die OP habe ich wieder Lebensqualität.

Zügige Diagnostik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
V.a. ICB
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War gestern vom Hausarzt als Notfall in die Klinik überwiesen worden. Mein Arzt hatte mich vorher kurz telefonisch angemeldet. Bei meiner Ankunft kam ich ohne Wartezeit sofort in den Behandlungsbereich, wo ich auch sehr schnell von einem Arzt untersucht wurde. Die weitere Diagnostik wurde zügig fortgeführt. Trotzdem sehr viel Umtrieb in der Notaufnahme war, nahm sich der behandelnde Arzt Zeit für das Gespräch, und war auch sehr freundlich.
Da ich selbst Krankenschwester in einer anderen Klinik bin, und weiss, wie es anderswo abläuft, möchte ich auf diesem Weg eine sehr possitive Bewertung abgeben. Vielen Dank,ich fühlte mich gut aufgehoben

Höchst Zufrieden !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, zuvorkommendes und kompetentes Personal (Pfleger-/innen)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Fortgeschrittene Coxarthose Hüftgelenk (links)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sowohl mit der Klinik als auch mit dem Stations-Personal, Ärzten, Physiotherapeuten, sonst tätigem Personal und vor allem mit dem Chefarzt, der mich persönlich operierte höchst zufrieden. Die OP am linken Hüftgelenk fand am 05.09.2018 statt.
Schon am 2.Tag nach der OP war ich weitesgehend Schmerzfrei und konnte nach dem 4.Tag mit Gehstützen weitere Strecken zurücklegen und auch Treppen steigen (mit Gehstützen !).
Jetzt, nach 3 Wochen REHA kann ich mich im häuslichen Bereich ohne Gehstützen und vor allem ohne Schmerzen bewegen.
Ich kann dieses Klinikum (orthopädischer Bereich) jederzeit weiterempfehlen !

unkomplizierter Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgenommen Röntgenabteilung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (bei Planung hervorragend, bei Aufnahme unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Cherfarzt
Kontra:
Röntgenabteilung
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuvorkommender und gute Hilfestellung der Pfleger bzw. Schwestern.
Chefarzt Hr. Wetzel sehr ruhige und souveräne Ausstrahlung und seine Entscheidungen sind im Sinne des Patienten, nicht nur nach Vorschrift.
Sehr imponierend.
Bei der Röntgenabteilung wurde ich allerdings wie
ein Stück rohes Fleisch bei einem Metzger unter
Drogen behandelt. Eventuell schlechte Tagesform der betreffenden Dame.

Unzufrieden!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen Sehr hoch entzündet
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Total unzufrieden!
Krankenpflegerinen sehr unfreundlich, die Ärzte unzuverlässig, wir waren wirklich schockiert was hier ablief. Es wird nicht nach gefragt wie es einem geht, ob jemand etwas braucht oder sonstiges.
Die Ärzte kommen wenn überhaupt 1x am Tag rein, und wenn man nach denen fragte heißt es „sie sind nicht mehr im haus“ oder man sollte doch warten. 1woche
Lag meine Schwester hier und was wurde gemacht ? Genau nichts!
Eine sauerei ist das.

Das Krankenhaus mit Mehrwert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fürsorgliches Miteinander vom Personal
Kontra:
Auch hier fällt von Patientensicht auf, dass doch Personal fehlt
Krankheitsbild:
Patellarsehnenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche kompetente Mitarbeiter/in
Vorsorge zur OP umfänglich gut
Nachsorge nach der OP gut
Bei all dem ganzen Stress hat das Personal auf Station und die Ärzte immer ein gutes Wort für einen.

Äußerst kompetent und menschlich sehr angenehm!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018.08   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Von der Leitung der Abteilung bis zur Station waren alle sehr aufmerksam und immer freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Montag wurde bei mir durch Hr. Dr. Bytyqi ein Leistenbruch festgestellt - eine OP war erforderlich. Dienstag fand das Beratungsgespräch in der Klinik statt. Am Donnerstag wurde ich von Hr. Dr. Ulrich operiert. Und heute bin ich wieder zuhause - nahezu schmerzfrei. Geht das noch besser? Ich glaube kaum.

Ich war mit allen Leistungen des Rastatter Krankenhauses absolut zufrieden. Von der Aufnahme bis zur Entlassung. Ganz besonders möchte ich die äußerst kompetente und ausgesprochen menschliche Art von Herrn Dr. Ulrich und Hr. Dr. Bytyqi erwähnen. Man hat sich mit MIR unterhalten und nicht mit einer Patientennummer auf Zimmer XYZ. Beide Ärzte haben nach der OP auch mehrfach nach mir geschaut. Ich habe dabei keinerlei Hetze oder gar eine lästige Pflicht feststellen können. Das empfand ich als sehr angenehm. Ich glaube nicht, dass dies bei einer solchen Routine-OP überall Standard ist.

Dieser Geist zieht sich auch über die gesamte Stationscrew hinweg. Ich möchte niemanden vergessen. Vielen Dank nochmals an Herrn Ulrich und das gesamte Team auf der Station. Sie haben dafür gesorgt, dass ich die Chirurgie in Rastatt gerne weiter empfehle und bei Bedarf jederzeit wieder aufsuchen würde.

Übrigens bin ich Kassenpatient.

Viele Grüße aus Durmersheim!

Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente empathische Kardiologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eingewiesen m Verdacht auf Herzinfarkt. In der Notaufnahme hatte ich den Eindruck, das Personal war an diesem Tag etwas überfordert und teilweise wenig kompetent.
Erst nachdem sich der Kardiologie meiner angenommen hatte, begann die Sache etwas rund zu laufen.
Das Pflegepersonal auf der Pflegeststion war kompetent und sehr freundlich. Leider herrscht aber auch hier absoluter Pflegenotstand.

Gute gynakologische Abteilung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mehr Ablagefläche im Bad wäre nicht schlecht)
Pro:
Nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Das Essen (könnte aber auch schlimmer sein)
Krankheitsbild:
Hyperemesis gravidarum / Nahtdehiszenz nach Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt zwei mal stationär auf der Gynäkologie. Einmal wegen Hyperemesis gravidarum in der 9. Schwangerschaftswoche und ein weiteres Mal, weil die Narbe vom Kaiserschnitt nicht verheilt. Ob diese Aufnahme notwendig war, darüber ließe sich diskutieren, aber lieber so, als anders. Außerdem durfte mein 6 Wochen alter Sohn bei mir bleiben. Das war mir durchaus wichtig. Ich wurde dann nach einer Nacht auch gleich entlassen, da man die Wunde auch ambulant versorgen kann.
Die Ärzte und Schwestern waren sehr nett, egal wegen was man klingelte. Über die Behandlung wurde ich immer genauestens informiert und auch sämtliche Fragen wurden umfassend beantwortet. Das Essen könnte besser sein, aber man ist halt im Krankenhaus und nicht im Hotel.
Mein Kaiserschnitt bei vorzeitiger Plazentalösung wurde ebenfalls in Rastatt durchgeführt. Allerdings war ich da nur wenige Stunden auf Station und wurde dann verlegt, da mein Sohn auf die Intensivstation verlegt wurde. Sollte ich nochmal schwanger werden, werde ich definitiv wieder ins Krankenhaus in Rastatt gehen und hoffen, dass ich dann da bleiben kann. Den im Vergleich zu dem anderen Krankenhaus ist in Rastatt das Personal sehr nett und ich fühlte mich stets gut aufgehoben.

Klinikum Rastatt wieder eine Top-Adresse

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Essen qualitativ u. optisch hat viel Luft nach oben)
Pro:
fachliche und menschliche Kompetenzen des Chefarztes
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Welche Klinik ist für mich die richtige? Zu welchem Chirurgen habe ich das größte Vertrauen? Mit diesen elementaren Fragen beschäftigt sich wohl jeder wenn eine OP ansteht. So auch ich. Dabei ist man dann auf Lhören/sagen oder Empfehlungen angewiesen. Und sehr hilfreich sind auch solche Bewertungen.
Für mich stand fest, dass Rastatt nicht in Frage kam, weil die Chirurgie dort in den letzten Jahren nicht gerade den besten Ruf hatte. Auch hatten wir persönlich (OP meines Mannes vor einigen Jahren) sehr negative Erfahrungen gemacht. Um so erstaunter war ich, als mein Hausarzt mir diese und im Besonderen den Chefarzt der Chirurgie als absolute Topadresse empfahl. Der Arzt, der seit 2016 diese Abteilung leitet, sei sowohl fachlich als auch menschlich (!!) eine Koriphäe. Da ich ein sehr ängstlicher und sensibler Mensch bin war mir der Aspekt der menschlichen Kompetenzen sehr wichtig.
Also vertraute ich mich diesem Arzt an, der mich am Montag operierte.
Ich bin meinem Hausarzt für diese Empfehlung sehr dankbar. Denn meine Erwartungen wurden eher noch übertroffen. Selten findet man einen Arzt (noch dazu einen Chefarzt) der über alle für einen Patienten so wichtige Kompetenzen verfügt. Er ist neben seinen chirurgischen Fähigkeiten ein sehr sympathischer Mensch der sich unendlich viel Zeit nimmt einem medizinischen Laien mit viel Geduld und vor allem in verständlicher Sprache alles zu erklären. Er sieht nicht den Patienten oder den Leistenbruch von Zimmer 124 sondern den Menschen und behandelt ihn auch so. Er ist für jeden Patienten bzw. Menschen und darüber hinaus für das Klinikum Rastatt ein Glücksfall.
Es wäre wünschenswert dass es noch mehr Ärzte wie diesen gäbe.
Resümee: Die Chirurgie im Klinikum Rastatt ist wieder eine Top-Adresse die man ohne Einschränkung weiter empfehlen kann.

Richtig SUPER!!!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
WIRKLICH ALLES
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mein Mann und ich in der Stadtklinik Baden-Baden bei unserer ersten Tochter den totalen Horror erlebt haben, was Kaiserschnitt-OP und Wöchnerinnenstation angeht, hatte ich natürlich besonders grosse Angst.
Der Chefarzt konnte diese aber im Vorgespräch etwas mildern. Ich war überrascht: so verständnisvoll und einfühlsam! Da wusste Ich, dort werde ich unser 2. Kind bekommen.
Am 02.03.2018 war es dann soweit! Die Ärzte (besonders Assistenzärztinnen), Hebammen (Nadine Schuster) und Schwestern waren ALLE wirklich so lieb!!!! Ich war begeistert! Zu jeder Zeit konnte man etwas fragen und bekam sofort eine hilfreiche Antwort. Alles wurde ausgezeichnet erklärt und gezeigt. Die Schwestern - ein Traum! Da können sich so manche Stationen (Wöchnerinnenstation Baden-Baden) ein Beispiel nehmen. Auch das OP-personal muss erwähnt werden: richtig Klasse! Wenn man so eine Angst hat, sind die Weltklasse! HERZLICHEN DANK FÜR DIESEN UNVERGESSLICHEN, SCHÖNEN AUFENTHALT!

Sehr gute Leistung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Feundliche und sehr kompetente Beratung, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP links (Dysplasie-Coxarthrose)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach eigner Recherche von den Erfolgen und der guten Betreuung in der Klinik sowie dem Ärzte-Team um den Chefarzt erfahren und mich deshalb entschlossen meine Hüft TEP links (Zementfrei) in Rastatt durchführen zu lassen.

Meine eigenen Feststellungen:
Ausgiebige Aufklärung und Betreuung durch den Chefarzt der die OP auch selbst durchführte. Ein sehr kompetentes Stationsteam einschl. Pflegepersonal.

Ich wurde ende Mai operiert und kann jetzt nach der durchgeführten REHA und im Vergleich zu anderen sagen, sehr gute Arbeit und ich bereue zu keiner Sekunde meine Entscheidung.

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Halbwahrheiten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal,
Kontra:
junge Ärzte, ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute, am 04.07.2018 bekam ich einen "Endgültigen Entlassbrief" für einen Klinikaufenthalt meines Mannes von 01.01.-03.01.18. Das ist so unsensibel, dass ich keine Worte finde.

Mein Mann wurde Mitte März mit einem Herzinfarkt in dieses Haus eingeliefert und ist an den Folgen am 01.04.2018 verstorben. Bis heute weiss ich nicht, was nach der Einlieferung in diese Klinik passiert ist, nur dass er nach einem Herzstillstand reanimiert werden musste. Ich wurde nicht informiert, dass er auf der Intensivstation liegt und ins "künstliche Koma" gelegt wurde. Nach Aussage eines Arztes wurde er innerhalb einer Minute reanimiert (also ohne bleibende Schäden, wie man mir versicherte), nach Angabe eines anderes Arztes dauerte es 5 Minuten! Am Tag der Einlieferung durfte ich nicht zu meinem Mann...warum nicht? Ich wurde nur immer wieder nach der Patientenverfügung gefragt, und so ganz nebenbei wurde sein Herzstillstand und die anschliessende Reanimation erwähnt! Das Pflegepersonal hat sich alle Mühe gegeben..die Ärzte waren teilweise sehr unsensibel, vor allem die jungen Ärzte. "Ich bin hier nur die Assistenzärztin"..das will ich nicht hören und es ist mir auch egal, wenn man seinen Job macht! Von "natürlich besteht Hoffnung" bis zu "es ist hoffnungslos" durfte ich mir in 14 Tagen alles anhören.
Ich ertappe mich immer wieder bei der Frage: was ist da schief gelaufen, was man mir nicht sagt. Bis heute habe ich keine Zuzahlungsrechnung bekommen und auch keinen "Entlassbiref". Gibt es den im Todesfall nicht?...und was ist mit der Zuzahlung, entfällt die im Todesfall?? Im Allgemeinen bin ich bitter enttäuscht von dieser Klinik und hoffe, dass ich nie in die Verlegenheit komme, dort eingeliefert zu werden. Immerhin hat man mir noch die Möglichkeit gegeben, mich würdevoll von meinem Mann verabschieden zu können, nachdem man ihm zum Sterben auf eine andere Station gebracht hat.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 19.07.2018

Sehr geehrte Forumsteilnehmerin "symbadische",

vielen Dank für Ihren Bericht zum Aufenthalt Ihres Ehemannes in unserer Klinik. Wir nehmen Ihre Schilderungen sehr ernst.

Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu Frau Karin Neidenbach, Tel. 07222 389 2001, [email protected] auf.

Mit freundlichen Grüßen

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Danke

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfakt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo,

ich habe am Dienstag früh ein Herzinfakt bekommen . Nach dem Anruf 112 wurde ich innerhalb 10 Minuten versorgt eingeliefert und behandelt . Ein besonderer Dank geht an Oberarzt Dr Thomas Heger . Er hat mein Leben gerettet. Ein junger Mann freundlich und sachlich.
In der Notaufnahme und in der Station 8 waren alle sehr hilfsbereit . Das gilt für die Ärtztine Ärtze, Schwester, Reinigungskräfte etc.

Dipl.Ing .Török

Tolle, kompetente ärztliche Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchdeckenbruch, Geschwulst im Bauchraum, Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Vater (86) stand eine schwierige OP: Bauchdeckenbruch, Geschwulst im Bauchraum und ein größer Leistenbruch an.
Wir wurden vom Hausarzt vertrauensvoll an das Krankenhaus Rastatt überwiesen.
Es war sehr beruhigend, wie sich der Arzt dort der Angst und Unsicherheit meines Vater's annahm. Er erklärte uns in einer für uns verständlichen Sprache die Vorgehensweise und Risiken der OP, worauf sich mein Vater zur OP entschloss und diese auch super überstand.
Hier möchte ich auch entgegen manchen Berichten erwähnen, dass man das Rastatter Klinikum nicht pauschal als Katastrophe bezeichnen sollte. Wir haben sowohl im Pflegebereich als auch in der Arztwahl für meinen Vater einen Glücksgriff gemacht und ich danke dem Arzt neben seinem Können auch für die menschliche Betreuung und die Nähe zum Patienten.

Beste Krankenschwestern

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung von Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann und will einen Lob an alle Krankenschwester der Station 8 aussprechen. Ich war in der letzten Zeit paar mal in verschiedensten Kh in der Gegend ( Baden- Baden, Karlsruhe) und habe absolut noch nie so eine tolle, warmherzige Betreuung bekommen. Es ist wirklich unglaublich mit welcher Freude die Schwestern hier arbeiten. Auch bei der Hitze und der vielen Patienten bleibt ein Lächeln immer Im Gesicht. Gäbe es keinen Grund meines Aufenthaltes, wäre es für mich ein Wellness Urlaub! Vielen lieben Dank liebe Schwestern! Bleibt so! Ihr seid wunderbar!!

Klinikum Rastatt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Empathie u. Aufklärungsgespräch
Krankheitsbild:
Gefässchirugie
Erfahrungsbericht:

Lt. meinem Hausarzt ist der Chefarzt
eine Koriphae.
Meiner Erfahrung nach eher Mittelmaß.
Oberarzt u. sonstige Hilfsärzte eine Katostrophe.
Pflegepersonal bemüht aber überlastet.
No-Go-Area!

Horror-Klinik

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechter Informationsaustausch zwischen Ärzten und Schichtwechsel! Mein Vater müsste bis zum Tod leiden! Jeder Arzt erzählt was anderes! Es war einfach nur Horror! Hat ein Sterbender in dieser Klinik in Rastatt keine Angehörigen die um sein Leid kämpfen, ist man verloren! Besonders von einer jungen Ärztin in der Intensiv-Abteilung bin ich maßlos enttäuscht! Ich hoffe so sehr, dass ich im Notfall diese Klinik nicht mehr sehen muss. Da ist wirklich ein Umzug überlegenswert, damit man im Notfall nicht dort landet!!

Nur positive Erfahrungen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für eine Entbindung in Rastatt entschieden und habe diese Entscheidung zu keinem Zeitpunkt bereut. Die Geburt dauerte länger und wurde komlizierter als erwartet, dabei stand das Team aus Hebammen und Ärzten uns aber fachlich wie menschlich absolut kompetent bei. Nach der Geburt bekamen wir trotz Weiterbehandlung als Familie direkt Zeit für einander und wir wurden sensibel und wohltuend unterstützt. Was möglich war wurde gemacht!
Glücklicherweise konnten wir auf der Wöchnerinnenstation in das freie Familienzimmer (das so gar keinen Krankenhauscharme hat!). Dort setzen sich unsere positiven Erfahrungen bei unserem viertägigen Aufenthalt durchweg fort - und wir lernten in dieser Zeit viele Schwestern kennen...
Wir sind sehr dankbar für die super Unterstützung und Betreuung, für die Zeit die man sich für uns nahm und das offene Ohr, das man tags wie nachts für uns hatte!
Wir würden jederzeit wieder zum Entbinden nach Rastatt!

Schlimme Zustände im Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (es fehlen manchmal die Utensilien zum verbinden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Heike Keller, eine wunderbare Wundmanagerin. Sie ist kompetent, erklärt gut, ist freundlich und versteht ihr Handwerk.
Kontra:
Es wird in Gespächen versucht, einem immer wieder neue Krankheiten an die Backe zu drücken.
Krankheitsbild:
Wasser im Körper mit offener Wunde am Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde eingeliegert mit extrem viel Wasser im Körper und einer offenen Blas am linken Bein. 4 Tage lang wurde wenig daran getan, das Wasser auszuleiten, aber alles andere mit mir angestellt. Bis ich ein Donnerwetter losgelassen habe, das man endlich das Wasser richtig ausleitet. Dann gings.

Ich war 12 Tage im KKH Mittelbaden. In diesen 12 Tagen wurde eine vielzahl von Medikamenten an mir ausprobiert, sodaß ich mich den ganzen Tag wie besoffen gefühlt habe. Ich verlor jeden Tag mehr Kraft. Man hörte mir nicht zu und überging mich laufend, Bevormundung war an der Tagesordnung, bis ich strikt die Einnahme von weiterer Arznei verweigert habe. Dann wurde mir unterstellt ich wäre nicht kooperativ, und drohte damit, das in die Akten einzutragen. Ein Gespräch mit der Sttionsassistenzärztin hat die Wogen dann wieder geglättet. Dann gings wieder.

Leider hat nicht jeder Patient so seine Rechte durchzudrücken. Die Qualität der Behandlung ist miserabel. Man wird dort nicht als menschliches Wesen behandelt.

unfreundlich

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Amputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter Chefarzt, andere Ärzte weniger kompetent und unfreundlich.
Pflegepersonal das unfreundlichste das ich je erlebt
habe.

"Komplikationen nach Punktion unmöglich"

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (muss erbettelt werden)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (menschenunwürdig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Kaffeeverteilerin
Kontra:
Patienten werden teilweise abgewiesen und nicht ernstgenommen, Keiner hat Zeit für leidende Patienten
Krankheitsbild:
Komplikationen nach Lumbalpunktion nicht diagnostiziert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der Lumbalpunktion unserer Mutter,56 Jahre, wurden leider fehlerhafte Schritte vollzogen.Ein Assistenzarzt begann die Punktion mit 2 Anläufen,jedoch waren die Nadeln laut eigener Aussage zu kurz,weshalb er den Raum verlassen musste,um eine längere zu besorgen.Bei beiden Versuchen traf er nicht die richtige Stelle.Nach dem ersten Einstich war eine austretende Flüssigkeit zu spüren,da er danach noch zwei Versuche tätigte,ist davon auszugehen,dass es sich beim ersten Mal nicht um Nervenwasser handelte,was war es dann?Das zweite Mal traf er direkt einen Wirbel,was große Schmerzen verursachte.Seit diesem Tag ist unsere Mutter nicht mehr fähig zu sitzen,zu liegen ohne dabei Ohnmachtsanfälle sowie starke Schmerzen,Herzrasen,Zittern und Taubheitsgefühle zu bekommen.Seither steht oder läuft sie nur noch, weil ihr Zustand nur so zu ertragen ist und dies nun seit 8 Wochen,vom Schlafmangel und den extrem überreizten Nerven brauchen wir gar nicht erst anzufangen.Nach langem Hoffen auf eine Stellungnahme oder Nachforschungen seitens der Ärzte wollte man meine Mutter letzten Endes nochmal gewähren stationär aufgenommen zu werden,was sie auch zweimal versuchte.Die Sprechstundenhilfe der Notaufnahme ist unverschämt und respektlos.Sie verdreht die Augen wenn man etwas fragen möchte,macht unangebrachte Kommentare,wie "Sind sie schon wieder hier?" oder "man hat schon auf sie gewartet"-in genervtem Ton.Trotz aller Versprechungen wurde meine Mutter auf der Station mit brennenden Schmerzen und Tabletten ohne Anweisung alleine gelassen.Auf Hinweis einer Schwester sollten wir den Oberarzt ansprechen,dieser sagte,dass er eigentlich keine Zeit habe,obwohl wir nach 11h Wartezeit nur wissen wollten,ob noch Untersuchungen gemacht werden.Der Oberarzt ging einfach davon.Ein schockiertes "das gibt es doch nicht" von unserer Seite brachte ihn dann dazu vom Ende des Ganges zu rufen:ich bin hier der Oberarzt,ich habe andere Sachen zu tun!Ich habe 20 Jahre Erfahrung und sie haben eine Meinung.

Nicht empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegekräfte freundlich
Kontra:
Ärzte barsch, grenzwertig untauglich
Krankheitsbild:
Rippenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Versorgung ist ungenügend. Die ersten beiden Tage kam kein Arzt, nach Drängen kam nach längerer Wartezeit ein Arzt und ging nach einem Satz wieder. Die Entlassung wurde mir durch eine Mitarbeiterin mitgeteilt, die sich nicht als Ärztin vorgestellt hat.
Dass ich privatversichert bin, hat sich in den 9 Tagen Aufenthalt bei Ärzten und Schwestern erst am letzten Tag rumgesprochen. Auch die Verpflegung war sehr schlecht; das Mittagessen nicht zu genießen.
Die Pflegekräfte waren freundlich und bemüht.
Im Ganzen scheint es in diesem Krankenhaus untereinander massive Kommunikationsprobleme zu geben.

1 Kommentar

020358 am 04.04.2018

Ich interpretiere Ihren Beitrag so: "mir als PRIVATpatientin steht Besseres zu...". Richtig wäre: JEDEM Patientin steht eine angemessene Behandlung zu. Allerdings erschlieest sich mir nicht so ganz, was bei einem Rippenbruch denn ärztlich gemacht werden soll. Auch die Notwendigkeit eines stationären Aufenthaltes erschliesst sich mir nicht grundsätzlich.

Das muss verbessert werden!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medzinische Betreuung
Kontra:
administrative Betreuung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit einem Schlaganfall eingeliefert und verbrachte drei Tage auf der "Stroke-Unit" zur Beobachtung und weitere 5 Tage auf der neurologischen Station, ehe ich sie dann am Samstag abholen konnte. Bereits auf der Stroke-Unit teilte ich dem Pflegepersonal und den behandelten Ärzten mit, dass meine Mutter den Hausarzt gewechselt hat und gab auch Namen und Adresse an. Weiter bat ich darum, ein Attest für eine Reiserücktritskostenversicherung auszufüllen. Am Samstag holte ich dann meine Mutter ab ...die Entlassungspapiere waren wieder auf den falschen Arzt ausgestellt worden und das Attest natürlich nicht ausgefüllt. Ich hab dann trotzdem erstmal die Entlassungspapiere mitgenommen, denn es gab eine neue Medikation und die sollte der Hausarzt ja kennen. Auf den Papieren stand dann auch, dass dieser Schlaganfall durch eine Thrombose ausgelöst wurde..hatte man uns vorher nicht gesagt. Zusammengefasst: medizinische Betreuung top....administrative Belange "Schrott". Ich habe tatsächlich auch noch ein Privatleben und möchte nicht dreißigmal hinter irgendwelchen Dingen hinterher telefonieren müssen. Aktuell warte ich bereits seit 5 Stunden auf einen Anruf, wann ich Attest und Entlassungspapiere abholen kann. Auch für mich ist es aufwändig, unnützerweise in die Klinik zu fahren.

Katastophaler Zustand

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 12.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer in dieses Krankenahaus gebracht wird aufgrund eines Schlaganfalles hat verloren, wenn er niemand hinter sich stehen hat, der sich um alles kümmert. So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht sehen/erleben müssen und die Beurteilung steht mir zu, da ich selbst im medizinischen Bereich tätig bin.

Die Versorgung auf der Stroke Unit direkt ist standardisiert. Man bekommt keine Antwort auf Fragen zumindest keine aussagekräftigen. Es wird alles schon erledigt wird einem zwischen Tür und Angel mitgeteilt. Bei näherem Fragen wird man angepampt mit der nochmaligen Betonung "Wir machen das schon selbst, es wird alles erledigt"

Danach begann die richtige Katastrophe auf Station 6 nebenan. Im Grunde genommen bin ich wir/immer noch sprachlos über die Zustände die da zu sehen sind.Keiner weiß was der andere tut. Keine Absprachen. Schwestern brüllen sich gegenseitig auf dem Flur an. Unser Familienmitglied wurde sich selbst überlassen. Von jeder eine andere Auskunft/Aussage. Von den Schwestern musste man sich Dinge sagen lassen, wie "wer sind Sie denn überhaupt u. was machen Sie hier?" Da muss man sich beherrschen, nicht handgreiflich zu werden. Ich frag mich wirklich ob diese unfähigen Personen dort wirklich "Krankenswestern" mit entsprechender fachkundlicher Ausbildung sind?! Und solchen Menschen ist man als Patient hilflos ausgeliefert. Man konnte uns nicht einmal erklären, was die Werte des Blutdrucks sagen (systlolischer/diastolischer Wert) Vor dem Schwesternzimmer konnte man sich die Füße platt stehen, man wurde behandelt wie Luft. War dauerhaft auch bei anderen Angehörigen zu beobachten. Klar die Damen hatten keine Zeit für uns und die Patienten, waren zu beschäftigt sich anzubrüllen. Bestimmte Getränke zu geben wurde erlaubt. Als wir dies in der Reha Klinik angaben sind die Schwester und der neue Arzt beinahe umgefallen. Absolut verboten sagte man uns!!!! Einzig und alleine den Kardiologen möchte ich hervorheben. Sehr Kompetent und unwahrscheinlich nett.

Kompetenz und jahrelange Erfahrung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Zusatzleistungen werden leider erst nach Anforderung bereitgestellt)
Pro:
Fachkompetenz von Dr.Ulrich
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitiger Leistenbruch und Nabelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Empfehlung meines Urologen suchte ich wegen eines doppelten Leistenbruchs Dr. Ulrich auf, der sofort sympathisch war. Sehr kompetente Beratung hinsichtlich OP-Methode. Beruhigt hat mich die langjährige OP-Erfahrung für minimalinvasive Chirurgie von Dr. Ulrich. Ich fühlte mich sofort in sehr guten Händen und habe die Wegstrecke von der Südpfalz nach Rastatt gerne in Kauf genommen.

Durch die Vollnarkose habe ich von der OP (zum Glück) gar nichts mitbekommen. Bereits am Tag nach der OP konnte ich nach Hause. Die Wunden der OP verheilen sehr gut. ich hatte so gut wie keine oder nur sehr geringe Schmerzen.
Danke an Dr. Ulrich und das gesamte Team incl. der Stationsschwestern. Ich war froh die OP machen zu lassen und würde wieder in diese Klinik gehen.

Spitzen-Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden ((Ein-Bett-Zimmer))
Pro:
Dr. Ulrich und sein Team
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen Leistenbruch hatte ich die Untersuchung bei Dr. Ulrich, der sofort sympathisch war. Sehr kompetente Beratung hinsichtlich OP-Methode. Beruhigt hat mich die langjährige OP-Erfahrung für minimalinvasive Chirurgie von Dr. Ulrich und u.a. die Bewertung "Für Routineeingriff aus KA extra nach RA gefahren".

Durch die Vollnarkose habe ich von der OP (zum Glück) gar nichts mitbekommen. Bereits am Tag nach der OP konnte ich nach Hause. Am nächsten Tag war nochmals eine Blutuntersuchung in der Ambulanz. Hier hatte ich leider noch 2 Wochen lang einen blauen Fleck, aber die Wunden der OP selbst sind sehr gut verheilt. Ich hatte so gut wie keine oder nur sehr geringe Schmerzen, die nach 2 Wochen auch vorbei waren.

Danke an Dr. Ulrich und das gesamte Team incl. der Stationsschwestern. Ich war froh die OP machen zu lassen und würde wieder in diese Klinik gehen.

Schlimm

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Menschenunwürdiges umgehen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist schlimm dort!!. Gott bewahre dort hin zu bleiben.Die K-Schwestern Personal sind unfreundlich, Verständnis und Kompetenzlos. Umgebung mit Patienten ist unvorstellbar.Sie sind überfordern und sehr bösen, die Schmerzen und Leiden von Patienten nehmen nicht ernst, unter Druck gesetzt werden.
Krankenhaus Rastatt ! mein Mitgefühl für jeden Patienten. an. In der Station herscht sehr negative Ambiente. Pflegebedürftige war demütigt und unwürdig bechandlen. Es ist schlimmer als in Alptraum.
In der Regeln gehen wir in Krankenhaus Rastatt nur zum sterben, um eine Hilfe zu bekommen ist unmöglich.

Professionell!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (fast alle Mitarbeiter waren freundlich, kompetent und motiviert!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Dr. Ulrich nahm sich extra Zeit, um meine Fragen zu beantworten - so lange, bis ich alles verstanden hatte!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Dr. Ulrich leistet Hochkarätiges!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Viel Papierkram, aber heutzutage offenbar leider notwendig.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ablagen im Bad fehlten; ansonsten alles Nötige vorhanden.)
Pro:
Herr Dr. Ulrich
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer 2,5-jährigen "Odyssee" hat sich Herr Dr. Ulrich meiner Sache angenommen. Allerdings - und das rechne ich ihm hoch an! - erst, nachdem er alle anderen Möglichkeiten, die eine Operation hätten verhindern können, ausschließen lies. Das ist eines seiner Kennzeichen: er operiert nicht um jeden Preis! Er ist einer der wenigen "echten" Ärzte, und kein Mensch im Arztberuf!! Und das ist inzwischen ja leider eine Seltenheit geworden.

Herr Dr. Ulrich war auch der Grund, weshalb ich in die Klinik nach Rastatt gegangen bin! Von daher war mir alles andere nicht so wichtig - aber ich wurde dennoch positiv überrascht! Auf der Station der Chirurgie herrschte Professionalität, die Pflege war überwiegend freundlich und wirklich nett, es wurde überall fließend Deutsch gesprochen.
Am Abend nach der Operation kam Herr Dr. Ulrich noch zu mir und nahm sich die Zeit, mir von der OP zu berichten und mir alle meine Fragen zu beantworten - und zwar so lange, bis ich wirklich alles verstanden hatte!! Das war einfach sensationell!! ...so wie Früher, als Ärzte noch aus Berufung Arzt wurden und nicht als Beruf!

Ich kann Herrn Dr. Ulrich wirklich nur empfehlen! Er ist kompetent, berufen, herzlich, behandelt seine Patienten so, wie er seine eigene Familie behandeln würde, geht keine unnötigen Risiken ein und nimmt sich für jeden Patienten die Zeit, die nötig ist - ohne Uhr!! Ich bin wirklich dankbar.

Sozialdienst beratungsverweigernd - abweisend - arrogant = (a)sozial

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere LWS Spinosen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Multimorbide Ü-80 Patientin mit schweren Spinalkanalstenosen LWS mit Lähmungen und Schmerzzuständen der Beine. Häuslich alleinlebend, dort akut sturzgefährdet, außer Haus nur noch im Rollstuhl beförderbar, Wartet seit fast 4 Monaten auf Begutachtung MDK.

Sozialdienst äussert sich als nicht zuständig, da Pflegeantrag gestellt. Wenn Patientin in Kurzzeitpflege will, muss sie dies selbst organisieren, d.h. Einrichtung finden und alles bezahlen.

Kein Hinweis auf §39c SGB V, dass auch Patienten
ohne Pflegestufe auf Kosten der Krankenkasse in Kurzzeitpflege gehen können !!!
Das grenzt schon an unterlassene Hilfeleistung im strafrechtlichen Sinne.

Man könnte den Eindruck gewinnen, die Krankenkassen zögern Die Begutschtung durch den MDK hinaus in der Hoffnung - dass die Antragsteller zwischenzeitlich versterben.

1 Kommentar

Horsty am 18.11.2017

Wenn der 39c SBG V nach stationärer Behandlung angewendet werden soll, dürfen Sie das Krankenhaus (KH) keinesfalls verlassen !! Das KH kann Sie auch nicht zu Hause wie ein Postpaket abliefern, das wäre unterlassene Hilfeleistung !!

Vielmehr muss das KH sich mit Ihrer Krankenkasse (KV) kurzschließen und die notwendigen Anträge stellen. Im Regelfall kommt dann auch sehr kurzfristig der MDK. Der Sozialdienst des KH oder KV hätte für Sie dann einen Kurzzeit-Pflegeplatz organisieren müssen, dessen Kosten die KV übernimmt.

Über diese Art der Nachsorge klären die Sozialdienste der KHs nicht gerne auf, weil es viel Arbeit macht und das KH-Bett bis zur Lösung des Problemes blockiert ist. Es wird häufig einfach auf Abholung durch Angehörige/Dritte gedrängt oder durch Ablieferung zuhause mittels Krankentransport.

In Ihrem Falle könnte juristisch eine Pflichtverletzung des Sozialdienstes des KHs vorliegen und rechtliche Konsequenzen haben.

Klinik empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor Dickdarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende Juli 2017 wurde ich von meinem Hausarzt ins Klinikum Rastatt zur Abklärung meiner Beschwerden eingewiesen.Die Aufnahme erfolgte zügig und diverse Untersuchungen wurden bereits in der ZNA durchgeführt. Danach kam ich auf Station.
In den nächsten 3 Tagen erfolgen weitere, auch bildgebende Untersuchungen und bekam danach den Befund - bösartiger Tumor im Dickdarm.
Ich musste operiert werden.

Der CA der Chirurgie, Herr Dr. Ulrich, hat sich viel Zeit für ein Aufklärungs- und Beratungsgespräch genommen. Alle meine Fragen wurden ausführlich beantwortet. Durch seine angenehme und menschliche Umgangsart, sowie auch durch seine jahrelange Erfahrung in der Vizeralchirurgie, habe ich mich entschlossen,
die OP von ihm durchführen zu lassen.
Die OP verlief reibungslos. Die Versorgung in der Intensiv war vorbildlich und es ging mich schon recht gut. Danach wurde ich auf die Normalsstation der Chirurgie verlegt. Mein Bauchschnitt verheilte ohne Komplikationen, ich war war fast schmerzfrei.
Ich fühlte mich gut versorgt. Auch Dr.Ulrich hat mehrmals meine Genesung überwacht.
Nach 12 Tagen konnte ich die Klinik in einem guten Allgemeinzustand wieder verlassen.

Nochmals vielen Dank, besonders an Herrn
Dr.Ulrich, den weiteren Ärzten, Krankenschwestern und dem Pflegepersonal. Sie alle haben sich um meine Gesundheit und Genesung gekümmert und es ist gelungen.

Klinik Rastatt ist ein Glücksfall für die Menschen der Region

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In guten Händen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität mit Herzblut
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mich hatte es vor 3 Wochen erwischt. Herzinfarkt, mit 71 Jahren. Massive Schmerzen in der Brust, ab zum Hausarzt, Notarzt, Krankenwagen, in die Klinik. Aber welche? Natürlich Balg, nur nicht nach Rastatt, schlechter Ruf, tw. miese Bewertungen.

Das bewegt mich, meine ganz andere Erfahrung zu berichten, denn ich wurde tatsächlich nach Rastatt gebracht.

Von der ersten Minute an spürte ich „ Du bist in guten Händen“. Dies bestätigte sich durch und durch in den folgenden 8 Tagen, teils im ZNA, während den zwei aufeinanderfolgenden Herzkatheder-Behandlungen, sowie auf Station 8.

Die gesamten Teams der ZNA und Inneren waren rund um die Uhr professionell engagiert, spürbar mit viel Herzblut.

Mein Fall erfordert eine 3. Herzkatheder-Behandlung in Kürze, welcher ich mich mit großem Vertrauen in Rastatt unterziehen werde.

Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes gestresstes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Appendizitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich waren vor kurzem in der ZNA in Rastatt weil der Hausarzt den Verdacht auf eine Appendizitis nicht ausschließen konnte.
Als wir dort angekommen sind traf uns erstmal der Schock. Der Wartebereich war voll. "Da warten wir bestimmt ewig" dachten wir schon. Nach der freundlichen Aufnahme der netten Arzthelferin würden wir gebeten Platz zu nehmen. Es dauerte keine 2 Minuten da wurde meine Frau bereits aufgerufen. Wir waren völlig perplex. Als wir in Richtung des Pflegers gingen hat er mich gebeten draußen zu warten und ist mit meiner Frau in einem kleinen Raum verschwunden. Kurze Zeit später kam meine Frau wieder raus. Sie erzählte mir dass der Pfleger ihr Blut abgenommen hat, ein paar Fragen gestellt hat, den Blutdruck gemessen hat und sogar ein EKG geschrieben hat. Sie wurde dann noch gebeten Urin abzugeben und wieder draußen Platz zu nehmen. Zunächst war ich etwas verwirrt warum man das so macht, jedoch konnte ich beobachten dass der Pfleger immer wieder Patienten in den kleinen Raum holte um sie kurz darauf wieder rauszusetzen. Nach gut einer Stunde wurden wir dann aufgerufen und ich fragte den Pfleger warum die Leute immer wieder rausgesetzt werden. Die Antwort war verplüffend einfach. Er erklärte mir dass er die Dringlichkeit eines Patienten einschätzt sodass der Herzinfarkt nicht 4h im Wartebreich sitzt bis ihm geholfen wird. Außerdem seien bereits die Blutwerte da und der Arzt könnte gezielter Untersuchen. Das fanden wir super! Als der Arzt meine Frau dann untersuchte und ein Ultraschall machte konnte er uns beruhigt nach Hause entlassen. Wir waren sehr zufrieden und würden jederzeit wieder kommen!

Professionelle Ärzteschaft

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantation Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik steht für ein zertifiziertes Endoprothetikzentrum.
Über alle Bereiche, den Vorgesprächen über die anstehende OP, den Infos bei der Krankenhausaufnahme, der Vorbereitung zur OP, Pflege der Schwestern im Krankenzimmer sowie der postoperativen Gespräche, kann ich nur positiv berichten.

Super Behandlung!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr guter Arzt!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr guter Arzt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnell, kompetent, freundlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einem Monat war ich in Baden Baden weil meine Hand taub war und ich Kopfschmerzen hatte. In der Notaufnahme war nix los und ich musste trotzdem ewig warten und der Arzt hat mich dann nach Rastatt geschickt weil er meinte, Verdacht auf Schlaganfall, und dann hat man mich in die Notaufnahme in Rastatt gebracht. Da war dann der Neurologe Dr Bazarow sofort da und hat sofort erkannt das ich eine Migräne habe, und nach seiner Behandlung gings meinem Kopf auch gleich viel besser. Jetzt hab ich auch ein MRT gemacht und war beim Neurologen. Vielen Dank für die super Behandlung vom Arzt und den voll lieben Krankenschwestern! DANKEEE!!!

Auf Empfehlung vom Hausarzt aus KA nach RA gefahren

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
CA ist menschlich und fachlich sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch und entnahme einer Gewebeprobe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Leistenbruch-OP hier. Meine Frau und ich empfanden alle Stationen, in denen ich vorstellig war, angefangen vom Sekretariat, der Anästhesie und besonders den CA der mich Ausführlich, kompetent und freundlich aufgeklärt hat. Die erschwerte OP wurde sehr gut ausgeführt.
Mein Fazit- Absolut empfehlenswert!

Zufriedene Patientin nach Knie-TEP Wechsel

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches kompetentes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
OP (Knie TEP Austausch)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 23.04.17 in der Klinik Mittelbaden für ein Austausch meiner Knie-Prothese (nach nur 2 Jahren 1 TEP von ARCUS Klinik Pforzheim)
Ich kann nur Gutes über das gesamte Klinikpersonal sagen.
Angefangen vom Chefarzt der sich meines Falls angenommen hat und mir wunderbar alles erklärt hat, (natürlich auch auf Risiken hingewiesen) dem ich aus ganzem Herzen "Danke" sagen möchte,bis zu dem Personal auf Station.
Alle waren freundlich und kompetent.
Ich kann diese Klinik 100 % weiterempfehlen.

Patient oder Opfer ?

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlechter geht net)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nix
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es funktioniert nix, da werden Briefe verschlampt unterlagen verschwinden.
das aller schlimmste das Patienten unter Druck gesetzt werden.
Krankenhaus Rastatt ! mein Mitgefühl für jeden Patienten.

Bin mir auch nicht sicher ob dieser Beitrag gelöscht wir oder nicht ..siehe Bewertung Facebook

Für Routineeingriff aus KA extra nach RA gefahren

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein-Bett-Zimmer sehr schön und großräumig)
Pro:
CA ist ein sehr menschlicher, aber vor allem sehr kompetenter Chirurg
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war elektiv zu einem Routineeingriff hier. Wir empfanden alle Stationen der Klinik, angefangen vom Sekretariat, der Anästhesie, die Prä-Op-Routine-Ärzte, bis hinunter zur Aufnahme als wohltuend freundlich und herzlich. Überall bekamen wir ohne Stress oder Hektik die Zeit, die wir benötigt haben.
Auf Station war alles wohl organisiert. Der gesamte Ablauf kam sehr durchdacht rüber.
Insgesamt eine gute Entscheidung in diese Klinik zu gehen.
Aber das Wichtigste: Der CA hat super operiert. Die Hautnaht ist ohne Fäden mit Fibrinkleber versorgt worden - beste Voraussetzung für schöne und sehr kleine Narben.
Unser Fazit - Absolut empfehlenswert!

Patient simuliert epileptische Anfälle!?

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Station super, ebenso die anderen Ärzte dort.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Angst der Ärzte einen unverzeihlichen Fehler begangen zu haben.
Kontra:
Jeder Patient ist anders, jeder Anfall auch.
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor mehr als einem halben Jahr, im November 2016, kam ich mit epileptischen Anfällen in die Klink Rastatt.
Erst heute kann ich über die ungeheuerliche Behandlung sprechen, die ich nie vergessen werde.
Monatelang hatte ich Albträume, schlief schlecht ein, hatte Angst vor einer Wiederholung der Anfälle, die mich womöglich wieder in dieses grässliche Krankenhaus brachten.
Die behandelnde Neurologin unterstellte mir ich würde simulieren, obwohl man ihr sagte, dass ich seit über 10 Jahren Medikamente gegen Epilepsie einnehmen musste.
Ich lag aufgrund ihrer Einschätzung den ganzen Nachmittag bis in die Abendstunden mit Anfällen in einem Raum. Hin und wieder erschien die Ärztin, sagte einmal ich solle sie anlächeln...

Selten, sehr selten, so gut wie nie, erlebt ein Epileptiker zum Teil bewusst seine Anfälle. Mir ging es so, deshalb meine Angst so etwas Schreckliches wieder zu erleben und dazu noch von derart unmenschlichen und inkompetenten "Fachleuten" "betreut" zu werden. Schließlich gab mir die Neurologin, die auf ihrem Standpunkt beharrte ich simuliere die Anfälle, die Gelegenheit in die Gunzenbachklinik zu gehen. Ich nickte nur schwach, unfähig zu sprechen, kraftlos, hilflos.
Endlich, nach weiteren Stunden, in der Nacht, brachte man mich in die Gunzenbachklinik.
Dort sah die diensthabende Ärztin mit einem Blick was mit mir los war. Man gab mir zu trinken, Medikamente, beruhigte mich, passte auf mich auf.
Als es am nächsten Tag hieß, ich müsse wieder nach Rastatt, flehte ich die Ärztin an, mich nicht dorthin zu bringen. Ich wollte lieber bei ihr bleiben.
Zurück in Rastatt kam ich in CT, Blutuntersuchung. Das ganze Programm. Der Wert war über 3000, normal sind ca. 300 oder noch weniger.

Nie wieder!

Einfach nur nur DANKE-besser geht es nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super organisiert, alle Ärzte und Mitarbeiter hilfsbereit
Kontra:
NIchts!!!
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie/Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

künstliches Hüftgelenk

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gut Beratung im Vorfeld, kurzfriste Terminfindung, sehr gute OP und Narkose
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk-Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war/bin sehr zufrieden. Sowohl die Organisation vor der OP, die Operation selbst inkl. Narkose und auch die Behandlung nach der OP waren sehr gut. Einzig die Krankengymnastig in den ersten zwei Tagen nach der OP hätte etwas mehr sein dürfen.

Auch jetzt (8 Wochen nach der OP) bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf. Daher kann ich bezüglich Hüft TEP (künstliches Hüftgelenk) die Klinik nur empfehlen.

Hüftprothese rechts

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Feundliche und kompetente Beratung, freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe von einem Bekannten von den Erfolgen und der guten Betreuung der Klinik und dem Ärzte-Team um Chefarzt Dr.Wetzel erfahren und mich deshalb entschlossen meine Hüft-OP in Rastatt durchführen zu lassen.
Mein Fazit:
Ausgiebige Aufklärung und Betreuung durch Chefarzt Dr. Wetzel, sehr kompetenter Stationsarzt Dr.Haas und freundliches Pflegepersonal.

Ich habe es nicht bereut und möchte mich auf diesem Wege nochmals bei Herrn Dr.Wetzel und Herrn Dr.Haas bedanken.
Ich fühlte mich rundum gut versorgt und kann diese Klinik nur weiter empfehlen.

Unmöglich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schnittwunde an der Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte mir vor einer Woche einen tieferen schnitt an der Hand Richtung Handgelenk zugezogen. Sind daraufhin nach Rastatt in die Notaufnahme gefahren da um viertel vor 6 noch keine Arztpraxis auf hat. Zuerst war bestimmt 5 Minuten die Anmeldung von der Notaufnahme nicht besetzt. Dazu war mein Kreislauf total im Keller, das hat niemand interessiert. Hab mich im wartebereich auf die Stühle gelegt, weil es mir so mies ging. Nach fast einer halben Stunde (obwohl nach kontrollmonitor noch frei war) wurde ich zur erstuntersuchung geholt. Der Pfleger hat mich einfach so laufen lassen und mein Partner durfte nicht mit also bin ich so daher geschwankt und durfte mich auf ein Bett setzen. Nach Blutdruckmessung durfte ich wieder ewig warten bis mich der Pfleger zum nähen abgeholt hat. Dieser ist schon 2-3M voraus gelaufen und das obwohl es meinem Kreislauf noch nicht wirklich besser ging.
Dann die Ärztin: erstmal hat sie den Pfleger nur angezickt. Als es dann an die Betäubung ging, kam nur jetzt kommt ein kleiner picks. Naja es tat natürlich höllisch weh, aber da kann sie nicht wirklich für. Jedoch hab ich beim nähen 2 von 4 Stichen noch gemerkt, was ich auch ihr mitgeteilt hab, aber keine Reaktion von ihr. Generell hatte ich den Eindruck, das sie nicht wirklich viel Lust hatte und ich wahrscheinlich kurz vor der ablöse "gestört" hab.
Das erste Kommentar war beim Hausarzt dann nur: "schön genäht ist das aber nicht" vielen Dank!
Und was ja bei sowas auch normal ist das man ganz schön schmerzen hat. Aber noch nicht mal irgendein Schmerzmittel bekommen.
Nächstes mal fahr ich wieder nach baden-baden wenn es geht. Die haben sich wenigstens richtig um einen gekümmert

1 Kommentar

Mammut189 am 01.09.2017

Wenn der Kreislauf so im Keller war, hätte man sich dann nicht beim Personal melden können? Spätestens beim Blutdruckmessen hätte man es erwähnen können. Aber der Pfleger hätte Sie bestimmt nicht wieder in den Wartebereich gesetzt wenn der Blutdruck schlecht gewesen wäre!

Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beim 4 x behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vereinzelt Schwestern
Kontra:
Menschenunwürdiges umgehen
Krankheitsbild:
Akute abdominelle Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hoffe, dass ich niemals in diese Klinik komme. Mein Vater wurde 4 × als Notfall, wegen stärksten Schmerzen eingeliefert. Das 1× wurde in der Stroke Unit untersucht, aber das war nicht erforderlich, da er abdominelle Schmerzen hatte.Diese sollte er aber zu Hause abklären. Das 2 und 3 x die gleiche Symptomatik. Wurde nicht ernst genommen, schnell wieder nach Hause geschickt.Aussage Arzt und Oberärztin:Sie müssen abführen! Das 4 x gleiche Aussage, aber er bestand auf Untersuchungen . Und schau, es wurde etwas seltenes festgestellt. Muss operiert werden. Das Pflegepersonal ist teilweise eine Katastrophe. Gehen mit den Patienten nicht menschenwürdig um. Nach 24 h LZ-RR bittet mein Vater darum es zu entfernen. Da Samstag war,war das Pflegepersonal zuständig. Aussage einer Schwester: Heute ist Samstag, ist eh niemand in der zuständigen Abteilung. Jetzt kommt es auf ein paar Stunden auch nicht an. Eine andere Schwester meinte, als er bat auf die Toilette begleitet zu werden, wegen starken Schwindel: Jetzt verteilen wir Frühstück, später kommt dann jemand. Und so gibt es einige Aussagen und Vorfälle. Aber ich glaube auch wenn man schreibt..Klinikführung und PDL liest, hat aber keine Konsequenzen. Bin selbst seit Jahrzehnten KS, aber so mit den Patienten umzugehen, ob Pflegepersonal oder Ärzte ist für mich nicht menschenwürdig.Dieses Verhaltensmuster darf man und kann man nicht nur auf den Personalmangel schieben.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 21.05.2017

Sehr geehrtes Forumsmitglied URM,

vielen Dank für Ihren Bericht in unserer Klinik zu den Aufenthalten Ihres Vaters in unserer Klinik. Wir bedauern, dass der Aufenthalt nicht zu Ihrer Zufriedenheit war und nehmen Ihre Schilderung sehr ernst.
Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.
Ist es bitte möglich in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen zu klären.
Bitte wenden Sie sich an die Kaufmännische Leitung unseres Rastatter Hauses, Sekr. Karin Neidenbach, Tel. 07222 389 2001 oder schriftlich an [email protected], um weitere wichtige Fragen zu klären. Vielen Dank.

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Das Horrorhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man fühlt sich da nur unwohl, nie wieder!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Tipps wie ich die Schmerzen und die Schwellung wegbekomme)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sehr schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Hilfe beim gehen und kein Rollstuhl erhalten bei der Anlieferung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine gehhilfen, keine rollstühle, keine schmwerzmittel)
Pro:
Ausgang war nicht weit
Kontra:
Keine Hilfe weder von Krankenschwestern noch vom Arzt
Krankheitsbild:
Knochenbruch, Prellung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Fuss im Garten verknickt und musste einen Krankenwagen holen, da ich schmerzen hatte und nicht laufen konnte. Als der Krankenwagen mich zum "Klinikum Mittelbaden Rastatt" fuhr, war ich schon verwundert, weil 2 KM weiter, das "Klinikum Mittelbaden Forbach" war.

In der Notaufnahme:
Wurde ich im Wartesaal abgeliefert und auf einen Stuhl gesetzt.

Als der Arzt kam und mich dann reinholte, habe ich nach einer Gehhilfe oder Rollstuhl gebeten, da ich nicht laufen konnte. Darauf meinte der Arzt: "Ich habe keinen Rollstuhl und ich helfe auch nicht, Sie können auf dem kriechen, ich habe nur 1 Stunde geschlafen." Daraufhin bin ich auf meinem Gesunden Fuss in den Untersuchungsraum gehoppelt.

Im Untersuchungsraum mit dem Arzt:
Habe ich erläutert wie es zu dem Unfall kam. Der Dr meinte darauf: "Der Krankenwagen kostet 400€ und dafür kommen Sie in die Notaufnahme? GEHEN Sie den Gang entlang, durch die Tür, rechts zum Röntgen!"
Ich: "Ich kann aber nicht laufen, kann ich bitte einen Gehhilfe bekommen."
Arzt: "Nein, habe ich nicht!"
ich: "Sicher, dachte ein Krankenhaus hat das?"
Arzt: "Haben wir, aber Sie bekommen keinen, weil ich so wenig geschlafen habe!"
Ich "Ok"
Somit bin ich auf dann wieder auf meinem gesunden Bein gehoppelt, bis ich nicht mehr konnte und eine krankenschwester nochmal angefleht habe auf dem Weg.

Als die Dame vom Röntgen mich aufrief, wusste ich erstmal nicht wie ich durch die schmale Türe soll mit dem Rollstuhl, aber ihr war es auch egal.
Keine Hilfe bekommen.

Nachdem Röntgen wurde ich wieder zum Untersuchungsraum geschickt, ohne Gehhilfe.

Dann kam der Arzt wieder und meinte: "Sie haben sich nichts gebrochen, Sie bekommen einen Verband können dann gehen."
Ich: "Kann ich bitte noch eine Krankmeldung für heute bekommen?"
Arzt: "Nein, ist verboten, gehen Sie morgen zum Hausarzt!"
ich: "Ok"
Arzt: "Der KWagen hat 400€ gekostet, das schadet unserem Gesundheitssysstem. Kommen Sie nie wieder bei Schmerzen.

Sehr angenehmer Aufenthalt, wie im Hotel

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde auf Station vier sehr liebevoll von den Schwestern und Ärzten betreut. Als ich noch nicht aufstehen konnte, wurde regelmäßig nach mir geschaut und mein Gesundheitszustand überprüft. Egal, ob Kaffee, Schmerzmittel oder sonstige Hilfe, die Schwestern waren immer für mich da. Alle waren sehr freundlich, wenn ich den Notfallknopf drückte, obwohl ich mich am Anfang nicht traute, denn ich hatte ja keinen Notfall, sondern wollte nur etwas zu Trinken. Ich wurde von den Ärzten jeden Tag untersucht und über meinen Zustand informiert. Das Essen war lecker und für ein Krankenhaus abwechslungsreich. Auch das OP-Team war sehr nett und informierte mich vor der OP. Ich bekam sogar warme Decken, damit mir nicht kalt wurde. Das Beste am Aufenthalt war, dass die Schwestern jedes Zimmer - wenn nicht viel los war - nur mit einem Bett belegten. So hatte ich fast die ganze Zeit ein Einzelzimmer. Fazit: Mir wurde der Krankenhausaufenthalt so angenehm wie möglich gemacht. Deshalb möchte ich mich bei allen auf Station 4 bedanken!

Notaufnahme

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Sanitäter die mich ins KH gebracht haben waren fähiger als der Ass. Arzt
Kontra:
Man sollte auch das was man in einen Bericht schreibt, wirklich kontrollieren
Krankheitsbild:
Präkollaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Notaufnahme.
Infusion bekam ich schon zu Hause wurde aber trotsdem noch zu Kontrolle in KH gefahren.
Von einer Liege auf die andere. Der Ass.Arzt kam kurz. Ein,zwei Fragen. Dann wurde ich in ein Zimmer geschoben.
Ok Infusion lief noch durch.
Irgendwann kam der Ass.Arzttgehts ihnen besser? Ja!(
Hatte ja zu Hause schon Heparin, Belok,Dormicum, Vomex, ASS bekommen.
Also war ich wieder ruhig. Herz lief wieder ruhig und der Puls auch.)
Ich machd ihnen die Papiere fertig,dann können sie gehen.
Irgendwann kam die Nachtschwester, ich fragte, ob sie mir die Infusionsflasche und Nadel abmachen könnte,da sie ja leer wäre.
Das tat sie dann auch. Brachte mir mein Bericht und Tschüss.
Zu Hause laß ich mir dann den Bericht durch.
ICH FIEHL VOM GLAUBEN AB!!!!!!!!
Es standen so viele Untersuchungen drauf die niemal gemacht worden sind.
Es ist einfach eine Frechheit,das auch noch über die Krankenkasse abzurechnen!
Einfach enttäuschend was da abgeht.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 09.03.2017

Sehr geehrte Forumsteilnehmerin Schraubermaus,

vielen Dank für Ihre Schilderungen zur Erfahrung in der Notaufnahme.

Wir würden gerne in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich an Frau Karin Neidenbach, Tel. 07222 389 2001, Email [email protected]

Vielen Dank für Ihre Bemühungen vorweg.

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

NICHT EMPFEHLENSWERT

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HIRNINFARKT PLUS BLASENENTZÜNDUNG
Erfahrungsbericht:

ES IST ERSCHRECKEND WIE ES IN DIESER KLINIK ZUGEHT.
EIN AGEHÖRIGER VON MIR LAG 5TAGE IN DIESER KLINIK
DAS UMBETTEN UND FÜTTERN WAR GUT JEDENFALLS SOWEIT
ICH ES BEURTEILEN MAG.ER WURDE IN DIESER ZEIT NICHT
EIN EINZIGES MAL RASIERT GESCHWEIGE DENN DIE ZAHNPFLEGE VORGENOMMEN DIE KOSMETIKTASCHE STAND UNAUSGEPACKT SO DA
WIE ICH SIE HINGESTELLT HATTE
SCHWESTERN TEILS SCHNIPPISCH UND SCHLECHT GELAUNT
HOFFEN WIR NICHT DAS IHNEN MAL DASSELBE WIDERFÄHRT
DIE ENTLASSUNG WIE ER NACH HAUSE GEBRACHT WURDE KANN ICH KAUM IN WORTE FASSEN, TABLETTEN UNVOLLSTÄNDIG,EIN TEIL DER ZAHNPROTHESE(DIESE WURDE
ERST ANGEFERTIGT)VERKLEBT UND SCHMUTZIG EINFACH IN DIE TASCHE GESCHMISSEN, EINE TASCHE MIT SACHEN UND SCHUHE DIE IHM GAR NICHT GEHÖHREN

Diese Klinik nicht mal für meine feinde

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Pneumonie
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 09.03.2017

Sehr geehrte Forumsteilnehmer/in Sozial88,

vielen Dank für Ihre Schilderungen zu der Erfahrung in unserer Rastatter Klinik.

Es ist uns wichtig, in einem persönlichen Gespräch wichtige offene Fragen zu klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich an die Kaufmännische Leitung unseres Rastatter Hauses, Sekr. Karin Neidenbach, Tel. 07222 389 2001 oder schriftlich an [email protected], um weitere wichtige Fragen zu klären.

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Alles bestens

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es gibt nichts zu beanstanden
Kontra:
Krankheitsbild:
Erhöhter Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für 1 Woche und das noch über Weihnachten dort. Kann nur gutes berichten
Personal sehr freundlich und kompetent. War auch mit den Ärzten sehr zufrieden.

Klinlk muß dringend überprüft werden

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mies gelauntes und unfreundliches personal, schlimmer gehts nimmer)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unter aller sau, anders kann mans kaum ausdrücken)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Da fehlen mir die worte......ich laß es lieber)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man muß hinter allem her sein, sonst passiert nix)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nette zimmer, aber was hilfts ?)
Pro:
Sozialdienst und verwaltung am telefon ganz ok
Kontra:
ABSOLUT NIX !!!!!!!
Krankheitsbild:
Blutarmut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

VORSICHT.......NIE IN DIESE KLINIK GEHEN

Radiologie Warnung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
0
Kontra:
0
Krankheitsbild:
?
Erfahrungsbericht:

Nach der Notaufnahme eine überflüssige CT Untersuchung durchgeführt wird der Patient noch überredet und nicht mal aufgeklärt vorher.
Völlig sinnlose Behandlungen wo nur Geld einbringen sonst nichts (!) Warnung Neurologie Radiologie Rastatt (!) Röntgenstrahlen super (!)

Rundum Sorglos Paket

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose Schultereckgelenk rechts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ohne lang auszuschweifen....war höchst zufrieden!!
OP an rechter Schulter von Dr. Sen aus Durmersheim selbst durchgeführt am Mittwoch den 23.11.2016! Zwei Tage später bereits Entlassung!
Das komplette Personal immer gut aufgelegt, freundlich und zuvorkommend! Alles sehr sauber! Gutes und reichliches Essen! KOMPLIMENT an Alle!!

Gallenblasen-OP.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen-OP.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am Mittwoch morgen die Gallenblase entfernt. Am Samstag konnte ich gegen Mittag dank der hervorragenden Arbeit des Operateurs die Klinik in einem sehr guten Allgemeinzustand verlassen.Bereits beim Beratungsgespräch hat sich der Arzt sehr viel Zeit für mich genommen und klärte mich umfassend auf.
Ich habe mich dann sehr schnell zur OP entschlossen da ich die letzten Wochen nur Schmerzen hatte.
Direkt nach der OP ging es mir erstaunlich gut.

Zum Abschluß wurde noch einmal Ultraschall gemacht.
Alle Mitarbeiter waren freundlich und zuvorkommend.
Ich kann die Rastatter Klinik uneingeschränkt weiter empfehlen.

Besonders hervorheben möchte ich die Arbeit meines Operateurs.
VIELEN DANK.

Enttäuschung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Junges motiviertes Personal
Kontra:
Zu viele verschiedene ärztliche Aussagen
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung / Gallenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall in die ZNA mit schmerzen im BWS Bereich, nach der Diagnostik würde ich nach Hause geschickt und sollte am nächsten Tag zur Kontrolle kommen.
Hier wurde nach aufwendiger Diagnostik festgestellt das ich eine akute Apendizitis habe und sofort in den Op musste.
Auf dem Weg zur Station stellte ich zum Glück noch fest das ich das Erkennungsarmband eines anderen Patienten trug,was unter Umständen sehr fatal sein kann.
Nach der Op erzählte man mir das zusätzlich noch Gallensteine entfernt wurden aber das die ganze Galle raus kam erst nach Tagen.
Das Bett in welchem ich lag war durchgelegen , sodass man das Bettgestell schmerzhaft spürte worauf ich täglich hingewiesen habe aber niemand sich dafür interessiert hatte trotz bekannter Wirbelsäulen Operation. Im Verlauf der Zeit bekam ich 2 mal die Medikamente meines Zimmerkollegen auf den Tisch gestellt.
Aussagen der täglichen Visite und des Arztbrief decken sich nicht .

Es gibt dort ein paar jüngere Schwestern die sich noch für Patienten einsetzen und Menschlichkeit gezeigt haben.

Im letzten Jahr war ich auf einer anderen Station dort über diese gab es keine Beanstandungen.

1 Kommentar

KlinikumMittelbaden am 20.10.2016

Sehr geehrte Forumsteilnehmer/in S2608,

vielen Dank für Ihren Bericht.

In einem persönlichen Gespräch möchten wir gerne einige wichtige offene Punkte klären. Wegen der Anonymität dieses Forums ist es uns leider nur möglich, die Situation mit Ihrer Mithilfe zu klären.

Bitte wenden Sie sich an die Kaufmännische Leitung unseres Rastatter Hauses, Sekretariat, Tel. 07222 389 2001 oder schriftlich an [email protected], um weitere wichtige Fragen zu klären.

Vielen Dank.

Sybille Müller-Zuber
Leitung Marketing/Öffentlichkeitsarbeit

Chefarzt toll, Klinik insgesamt nicht zu empfehlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Einsatz Chefarzt und Schwestern
Kontra:
Lage, Essen, Zimmer
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Der Notfallbereich hat äußerst schnell und effizient funktioniert und der Chefarzt kann nur empfohlen werden. Ihm und seiner schnellen Reaktion nebst OP nachts habe ich sicher zu verdanken, dass ich noch lebe und keine großen Schäden habe.

Der Wachbereich ist laut, hell und die einzige Schwester, über die ich etwas negatives sagen kann, ist nach wie vor dort. Hatte ja schon eine andere Patientin im März beschrieben. Mit dem Flügelhemd an der offenen Türe zum Gang zu sitzen wo sehr viele Menschen vorbei gehen ist für eine Dame schrecklich. Man sitzt/liegt so im Bett, auf dem Toilettenstuhl und beim Waschen hat man dann gar nichts mehr an. Etwas Menschenwürde ist nicht angesagt.

Alle anderen Schwester und das Pflegepersonal tun was sie können. Leider sind es viel zu wenige, die sich um die Patienten kümmern können. Wenn die Patienten nicht mithelfen, sich um die zu kümmern, die es nicht selber können, dann wäre die Welt dort noch finsterer.

Mein Zimmer lag direkt an einer Hauptverkehrsstraße, was nicht gesundheitsförderlich ist. Privat wohne ich sehr ruhig.

Mit einer (sehr netten) Dame auf Alkoholentzug in einem Zimmer zu sein, ist ebenfalls nicht erholsam und meines Erachtens nach einer Herz-OP erst recht nicht die beste Kombination.

Das Essen ist fürchterlich und nimmt keinerlei Rücksicht auf Krankheit oder Allergien oder gar Vorlieben.

Ein 1-Bett-Zimmer war nicht zu bekommen, wozu zahlt man seine Zusatz-Versicherung?!

Die Zimmer sind alt und hässlich.

Wahlleistungen nicht erbracht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Diagnostik
Kontra:
schlechtes Management
Krankheitsbild:
Drehschwindel (Neuritis vestibularis)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der ZNA an einem Freitag frühmorgens aufgenommen wegen Drehschwindel und erhielt nach kurzer ärztlicher Untersuchung ein CT und später ein MRT, um eine Gehirnblutung oder Schlaganfall auszuschließen.
Die ärztliche Diagnostik war somit einwandfrei.

Die Anmeldung als Privatpatient mit Wahlleistungen hatte jedoch nicht funktioniert. Auch durch die nachträgliche Anmmeldung als Privatpatient blieben die Wahlleistungen aus (Standardessen, keine Chefvisite, 1. Arzt auf der Station erst am Montag gesehen). Deshalb stornierte ich diese Anmeldung, weshalb ich von einem sehr sympathischen OA besucht wurde, der mir die Entlassungspapiere für Dienstag früh versprach und vorbeibrachte.
Die Stationsschwestern waren fast alle sehr höflich und hilfsbereit.
Seitens der Verwaltung und der hochnäsigen Chefassistentin wurde ein Druck ausgeübt, die Privatbehandlung nicht zu stornieren, obwohl ich bis dahin keine Wahlleistungen erhalten hatte! Dadurch entstand ein gestörtes Vertrauensverhältnis zur Klinikleitung.
Merkwürdigerweise erhielt ich am Entlassungstag ein wunderbares Frühstück im Gegensatz zu den Vortagen (1 Brötchen, Butter, Marmelade, Kaffee).

Erfahrungen auf Station 9

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (4 verschiedene Ärzte bei der Visite/ Arzt ist top!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein persönlicher Erfahrungsbericht über den Klinikaufenthalt nach einer Knie-Op. Mein Arzt operiert als Belegarzt in Rastatt, über seine Arbeit, Betreuung während meines Aufenthaltes bin ich sehr zufrieden. Es gibt im Umkreis keinen besseren Spezialisten. Meine Erfahrungen mit der Stadion 9 im KH Rastatt sind sehr zwiespältig, es gibt ganz nette, höfliche, zuvorkommende, umsichtige Krankenschwestern, aber leider auch einige Schwestern Marke Rabiata. Mir gegenüber waren sie korrekt, zwar nicht freundlich, das sie genau gespürt haben das ich sehr wohl meinen Mund auftue. Aber was ich mit meinen Bettnachbarinnen erlebt habe, war nicht in Ordnung. Beschimpfungen, Herablassungen, Respektloses Verhalten gegenüber älteren, ausländischen Patienten das war nicht ok. Die Kleinigkeiten sind es, die das Leben so schwer machen, Fenster aufreißen wenn man am waschen ist, wenig anhat, am besten noch die Tür zum Gang auf damit die Lüftung gut ist, und die männlichen Pat. was zum schauen haben. Am besten sind die Schwestern, die die Tür aufreißen um zu sagen dass sie gleich kommen, die Tür aber wagenweit mindest. 5 Min auf bleibt. Wahrscheinlich ist es Betriebsblindheit.

3 Tage nach Gallenblasen-OP Gartenarbeit verrichtet!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel Zeit investiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 von 5 Sternen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
besonders ausführliche Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblasen-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde am Montagmorgen die Gallenblase entfernt, am Mittwochmittag konnte ich die Klinik dank der hervorragenden Arbeit des Operateurs in einem erstaunlich guten Allgemein Zustand wieder verlassen. Der Arzt nahm sich bereits beim Beratungsgespräch mit Ultraschall viel Zeit und klärte mich sehr anschaulich über alles auf, so dass keine Fragen offen blieben. Er hat mir damit sehr viel Angst genommen, so dass ich vertrauensvoll und zuversichtlich in die Operation gehen konnte. Direkt nach der OP ging es mir erstaunlich gut. Bei seinem anschließenden Besuch erklärte er mir ausführlich den Ablauf der Gallenblasenentfernung. Am Dienstag wurde Blut abgenommen, am Mittwoch nochmal ein Ultraschall gemacht. Alles war in Ordnung, und ich konnte die Klinik verlassen. Alle Mitarbeiter waren freundlich und zuvorkommend und taten alles, um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Fazit: Ich kann die Rastatter Klinik uneingeschränkt weiter empfehlen. Besonders hervorheben möchte ich die Arbeit meines Operateurs, der meine Sorgen und Ängste ernst nahm, Zeit investierte, gut zuhörte und mich sehr gut beraten und aufgeklärt hat. Das empfinde ich als Geschenk. Und letztendlich hat er dafür gesorgt, dass es mir heute -3 Tage nach der OP- so gut geht, dass ich schon wieder leichte Gartenarbeiten verrichten konnte. Das hätte ich niemals für möglich gehalten.

Unverständnis - Verärgerug

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ZNA kein Komentar)
Pro:
Freundlichkeit der Pflegekräfte
Kontra:
ärztliche Versorgung zweifelhaft
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 26.3.2016 am frühen Morgen ( 5 Uhr ) in Begleitung meines Mannes in die ZNA des Klinikums gekommen.
Ein mir und in der Klinik bekannnte KHK mit 3 Stends
Krankheitsbild veranlasste mich in die Klinik zu kommen.
Es wurden zunächst Laboruntersuchung angeordnet, EKG ,
und Monitoring.
Im Laufe des Vormittags wurde mir durch den Oberarzt mitgeteilt, dass bei mir neu aufgetreten ein Vorhofflimmern diagnostiziert wurde. Während der Visite
wurden vom OA an die anwesende Ärztin Anordnungen gegeben und mir mitgeteilt, dass im Falle mein Herz nicht in den Sinusrhythmus alleine komme eine Kardioversion sein müßte.
Mein Glück war , dass ich in den Rhythmus spontan wieder gekommen bin.
Die Ärztin kam und erklärte mir dass ich nun nachhause gehen kann . Ich war dermaßen perplex mit einer Diagnose VHF einfach wieder heim geschickt zu werden.
Ich fragte noch kurz was denn sei wenn die Attacken wieder kämen. Die Antwort die ich bekommen habe lautete
" dann kommen sie halt wieder "
Mit einem Rezept für Fertigspritzen zur Blutverdünnung
hat mich mein Mann nachhause genommen.
Im Entlassbrief stand genau die Medikation die ich bisher auch genommen habe obwohl nach Aussage des OA ein bestimmtes Medikament nicht benötigt wird.
Am 28.3.2016 wurde ich mit Notarzt um 4 Uhr in der Frühe wieder in die ZNA eingeliefert. Allerdings bin ich auf der Fahrt bereits wieder nach einer i.V.Gabe
von einer Tachykardie befreit wor
Das Prozedere in der ZNA war wie vor 2 Tagen. EKG Labor,Monitoring.
Am selben Tag um 8 Uhr in der Früh wurde ich wieder entlassen. Ein Medikament sollte ich am Abend nehmen das mir der behandelnde Arzt im Entlassbrief notiert hatte.
Meine Frage ob ich dafür ein Rezept haben könnte wurde mit dem Hinweis dass die Klinik kein Rezept ausstellen darf abgetan. Obwohl ich 2 Tage vorher ein Rezept bekommen habe für die Einmalspritzen zur Blutverdünnung. Die Pflegekraft erklärte mir dass ich dafür zum Bereitschaftsarzt gehen müßte. Nun war das Maß für mich voll. Ich protestierte , weil ich dann nochmal Zeit in einer Praxis absitzen sollte, und das nachdem es mir nicht danach war.
Im Nachhinein betrachtet ist es nach meiner Einschätzung sehr fahrlässig mit einer solchen Diagnose die Patienten nicht zur Beobachtung in der Klinik zu lassen.
Ich selbst komme aus der Pflege und in meiner Ausbildung habe ich gelernt, mich bei einem Patienten namentlich vorzustellen. Das wird einfach ignoriert. Schade , es wäre so

Gute Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (muss man aktiv einfordern)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sowas ist vermutlich Arztabhängig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (chaotisch; werktags vermutlich besser)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (tolles Familienzimmer)
Pro:
souveräne Begleitung während Geburt
Kontra:
Feiertagschaos
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für die rastatter Klinik zur Entbindung entschieden, da wir auch während der Schwangerschaft zweimal am We dort waren und gut und freundlich behandelt wurden. Die Entbindung verlief trotz langer Dauer und spontaner operativer Hilfe aus meiner Sicht sehr gut, ich habe mich jederzeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Wir hatten sehr nette Hebammen, v.a. in der letzten Phase sowie Ärzte, die uns sicher und souverän begleitet haben ( ob dies auch bei den anderen Ärzten gewesen wäre, weiß ich nicht). Wunsch nach Auspulsieren der NS wurde etwas wiederwillig entsprochen, dennoch auch gute Betreuung nach der Geburt, gute Naht des Dammschnittes. Auf Station hatten wir ein tolles Familienzimmer und viel Ruhe. Betreuung zum Thema Stillen sicher ausbaufähig, wenn man sich aktiv an die (v.a. jüngeren ) Hebammen und Schwestern wendet, wird man auch hier gut beraten.
Sehr negativ: waren über einige Feiertage dort, hier war die Versorgung mit Kinderärzten schlecht organisiert, teilweise Vertretungsärzte, ein Test wurde vergessen, jeder hat einem was anderes erzählt. Auch Geburtenanzeige über die Feiertage nicht möglich, das ist verständlich, jedoch keine Auskunft/Infos, wie dies dann zu tun ist.
Alles in allem aber sehr gut und zu empfehlen.

Gutes Team und gute Atmosphäre zum Gesundwerden

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmerksames kompetentes Team - Top Unterbringung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern VHF
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam am 8.03.16 zum 1.x mit VHF in die ZNA nach hausärztlicher Voranmeldung. Wurde sofort versorgt und beobachtet - dann Festlegung der weiteren Behandlung für den nächsten Tag: Speiserröhren-Herzecho und Kardioversion. Nach ca. 4,5 Std. Verlegung auf Station 7.
Modernes, geräumiges 2-Bett-Zimmer mit behindertengerechter Sanitärzelle -- ohne Zuzahlung für Wahlleistung o.ä.!! Tolle Aussicht über die Stadt Richtung Schwarzwald vom Zimmer aus - es fehlte nur noch das Meer! Das Personal sehr freundlich und aufmerksam, insbesondere mein sehr kranker 84-jähriger Zimmergenosse wurde mit allen medizinschen Möglichkeiten versorgt und mobilisiert.
Ich hatte in der Nacht das Glück einer Spontankonversion, d.h. der Herzrhythmus hatte sich von selbst wieder normalisiert, so dass ich am Nachmittag des 9.03. nach EKG und Herzecho entlassen werden konnte.
Ich bin als GKV-Patient voll zufrieden mit den ärztlichen Leistungen, der Betreuung und Unterbringung und bedanke mich beim gesamten Team.

Darm OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012 u.13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Stationärztin war Hilfsbereit und nett.
Kontra:
Personal unzufrieden und überfordert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war 2012 und 013 im Kh. Rastatt, nach OP Untersuchung von einem Chefarzt.
Bei Untersuchung bekam ich die Aussage von ihm, was ich hier sage ist Gesetzt.
Dachte ich bin im falschen Film, machte natürlich nicht was Er wollte und konnte es auch nicht.
Man ließ mich auch 5 Tage mit Schmerzen und musste mich immer wieder übergeben, weil gestreikt wurde.
Frechheit!
Hatte noch nie solche starke Schmerzen, man ist ja nur ein Patient.
Setzte mich auch mit der Kaufmännischen Leitung in Verbindung und mit der Leitung Südbaden.
Eine Krankenschwester machte auch Arbeitsverweigerung mir gegenüber und half mir nicht von der Toilette zum Bett.
Man wollte die beider zum Gespräch bitten und mich dann informieren.
Das war 2012, es passierte wahrscheinlich nichts und Infos bekam ich auch nicht.

tolles team in rastatt!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, kompetent und offens ohr für die patienten
Kontra:
zu wenig parkplätze
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

freundlich, nett, kompetent, keine langen Wartezeiten wie bei den "massenabfertigungen" in den großen kliniken, kein petmanent neues schildern der beschwerden an 7-9 verschiedenen ärzten die alle eine andere theorie auf lager haben.
voll zufrieden!! diejenigen die sich beschweren... sollten mal darüber nach denken: wie man in den wald hineinruft so schallt es heraus!!
ein tolles team in rastatt!!

Wir waren mit dem Team der Notaufnahme total verlassen und unzufrieden

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am 28.12.2015 mit Bluthusten in die Notaufnahme eingeliefert.
Als er wieder einen Hustenanfall bekam ging ich zu den Schwestern die ihrer Meinung nach ziemlich mit Schreibarbeit beschäftigt waren und angeblich keine Zeit hatten mit mir nach meinem Mann zu schauen .
Ich hatte daraufhin einen Arzt angesprochen um Hilfe zu bekommen .
Nachdem der Arzt die Schwester gebeten hatte zu schauen wusste diese nichts besseres zu tun als meinem Mann in einem barschen Ton zu sagen ,dass er zum 2.ten mal alles verblutet hätte und Sie ihn schon wieder ein frisches Flügelhemd holen müsste.
So etwas dürfte in einer Notaufnahme einfach nicht passieren.Wir fühlten uns total verlassen bis er dann
wegen Verblutungsgefahr durch Einnahme von Blutverdüner
endlich nach ca.2 Std in eine Klinik nach Karlsruhe verlegt wurde.

Sauladen!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Oberarzt im Vorgespräch ambulante Abteilung
Kontra:
Komplette Organisation, Aufklärung, ernstnehmen des Patienten
Krankheitsbild:
Unterleibsblutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die op verlief ganz gut. Jedoch wurde ich weder danach aufgeklärt was dabei vorging und raus kam, noch ein Essen danach gebracht... Die Visiten der Tage danach waren katastrophal. Ich musste alles erfragen bekam kaum Antwort darauf, die Übergabe verlief falsch. Eine Ärztin sagte zur anderen ich hätte was abgelehnt deswegen sollte ich Hals über Kopf entlassen werden... Das hat sogar die Schwester bestätigt dass das nicht do war. Bis das entwirrt wurde war ich schon mit sehr schlechten Hämoglobinwert Zuhause.

Saftladen!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Ärzte, Organisation, ernstnehmen des Patienten, rausgeschmissen werden..
Krankheitsbild:
Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Fitnesscenter bevor ich trainieren könnte!! Und gut gegessen und getrunken habe!! Nach Druck und hörverlust auf dem Ohr umgekippt. Daraufhin wurde ich nach rastatt gefahren allein wegen den Aufprall auf dem Boden mit dem Kopf...

Dort in der ZNA wurde ich nicht ernst genommen. Mir wurde in das Ohr geschaut und man sah nichts (klar ein hörsturz kann man auch nicht sehen). Ich hätte nur nen kreuslaufkollaps wegen wenig essen und Sport gehabt.. Keiner hat mir zugehört. Dann wollten sie nicht mal den Kopf untersuchen. Gegen die schmerzen sollte ich einen intravenösen Zugang bekommen. Ich hab schlechte Venen aber das was ich da erlebt habe.. 8 einstichstellen wo gebohrt wurden bei der letzten sind 2 Ärzte gemeinsam mit 3 Nadeln in 1 Vene damit sie da bleibt!! Nach der Infusion wurde ich entlassen. Am nächsten Tag bin ich zum hno. Und ha ich hatte nen bösen hörsturz mit dem ich heute noch kämpfe! Und der Arm mit dem Zugang? 4 tage später konnte ich diesen nicht mehr anfassen, er war rot und heiß.. Da sind wir dann aber nach baden-baden!! Ich hatte eine atmvenrnthrombose am linken Arm Nähe Herz... Und das bei einem Faktor 5 leiden bei dem man für lungenembolie und Thrombose gefährdet ist. Die ham mich dann gescheit behandelt.

Sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ruhiger, unaufgeregter und fürsorglicher Umgang mit mir
Kontra:
Es gibt nichts negativ zu bewerten
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich mit Verdacht auf Herzinfarkt in die ZNA ( Zentrale-Not-Aufnahme ) aufgenommen wurde, haben sich alle MitarbeiterInnen routiniert um mich gekümmert. Die notwendigen Untersuchungen wurden eng getaktet in angenehmer persönlicher Atmosphäre durchgeführt. Die erforderliche Geräteüberwachung fand in einem ruhigen Notfall-Viererzimmer statt. Die Untersuchungsergebnisse wurden mir als medizinischem Laien verständlich erklärt. Nachdem sich der Verdacht als unbegründet erwiesen hatte, wurde mir zu meiner Sicherheit die Möglichkeit einer Herzultraschalluntersuchung und eines Belastungs- EKGs schon für den nächsten Ta