• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

München Klinik Bogenhausen

Talkback
Image

Englschalkinger Straße 77
81925 München
Bayern

345 von 420 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

422 Bewertungen

Sortierung
Filter

Herzschrittmacher Explantation und Re-Implantation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (trotz der erwähnten Problemsituation am Wochenende "sehr zufrieden")
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (estaunlich gutes Essen (Applaus!))
Pro:
als Patient habe ich mich in Stress-Situationen immer ernst genommen und gut betreut gefühlt
Kontra:
bei Anzeichen einer Sondendislokation wurden (am Wochenende) meine Beschwerden zunächst nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher Explantation und Re-Implantation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionelles, zugleich auch menschlich zugängliches Ärzteteam - auch in Engpass-Situationen gut organisierte Abläufe - sehr freundliches und zugleich professionelles Stations- und Pfleger-Team. Generell hatte ich den Eindruck, dass die verschiedenen Bereiche wirklich als Team zusammenarbeiten.

Super Team, menschlicher Umgang

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindelerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besonders angetan war ich hier vom Pflegepersonal, ein gut eingespieltes
Team, welches einen fast freundschaftlichen Umgang pflegt und eine
Atmosphäre verbreitet, in der man sich wohlfühlen kann und in der man
gerne auch mal lacht.
Für meine Bettnachbarin, eine pflegebedürftige 88jährige Dame, die
aber durchaus wusste was sie wollte oder nicht wollte, wurde wirklich
alles getan, sie wurde mit Herzenswärme umsorgt.

Prostataoperation

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

für eine erfolgreiche und ausgesprochen sorgfältige Operation möchte ich mich an dieser Stelle bedanken und unbedingt erwähnen, dass ich in Ihrem Hause ein überaus kompetentes, freundliches und auf alle Fragen geduldig und verständlich antwortendes Team kennen gelernt habe.
Ich würde Sie vorbehaltlos und jederzeit weiter empfehlen.

Danke vielmals

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Äusserst hilfsbereite Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Athroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes Betreuung durch alle auf der Station arbeitenden Kräfte, kompetente Ärzte und freundliche, stets hilfsbereite Stationsmitarbeiter/innen.

Besser als jede Praxis!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, sehr freundlich, hier nimmt man sich Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankenhausflair
Krankheitsbild:
Kinderwunsch , Check, Blutbilduntersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich hegen seit Dez 2017 einen Kinderwunsch. Die Krankenkasse meiner Frau forderte einige Untersuchungen und Ergebnisse an. Auf der Suche nach einem guten Urulogen, hörte ich von einem neuen, sehr guten Chefarzt in der Urulogie des Bogenhauseners.

Die Klinik sieht eben aus wie eine Klinik! So war ich anfangs etwas skeptisch, als ich die Gänge, auf der Suche nach der Station, entlang irrte.

Empfangen wurde ich von einer sehr netten Dame, die sich Zeit für mich genommen hat und sich rührend bis zum Eintreffen des Arztes gekümmert hat.

Die Beratung/Untersuchung und der Abschlussbericht haben ein absolut professionelles Niveau. Ich habe mich bei Herrn Dr. Aziz sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Würde Ihn jederzeit wieder aufsuchen! Hier steht der Patient mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Fazit: Absolut empfehlenswert! Vielen Dank

Kreissägeschnitt in Hand

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal auf der Station, operierende Arzt war super nett
Kontra:
Das Essen früh und abends könnte besser sein
Krankheitsbild:
Schnittverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Danke für die super Behandlung meiner Finger durch einen Schnitt mit der Kreissäge. Es wurde alles gut behandelt und auf der Station waren auch alle sehr
nett!

Für herzchirurgische Eingriffe absolut empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste medizinische Betreuung und Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beste medizinische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappen Rekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Mitralklappenrekonstruktion in der Herzchirurgie Bogenhausen. Vom Vorgespräch mit Prof. Eichinger über die OP-Vorbereitung bis zur med. Betreuung auf Station fühlte ich mich bestens betreut. Auch das Pflegepersonal ließ mich niemals warten, immer - Tag und Nacht, war sofort jemand zur Stelle und kümmerte sich um meine Belange.
Einziges kleines Manko: es wurde einem oft Essen angeboten, obwohl man noch eine Untersuchung vor sich hatte, bei der man nüchtern sein sollte, aber da muss halt der Patient auch selbst bisschen mitdenken. Besser erst mal Essen angeboten, als wenn sich keiner drum kümmern würde.
Die Auswahl an Essen sollte für jeden Ok sein, Fleisch, Veggie oder lactosefrei.
Ich konnte sieben Tage nach OP nach Hause entlassen werden. Die Klinik organisierte gleich in den ersten Tagen einen von mir gewünschten Reha Aufenthalt. Alles perfekt!
Aus meiner Erfahrung ist Klinik Bogenhausen TOP Adresse für Herzchirurgie.

Herzchirurgie Top!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es hat alles gut geklappt, ist aber noch weit von der Digitalisierung entfernt.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
fachliche Kompetenz, Professionalität
Kontra:
altes Gebäude, Essen
Krankheitsbild:
Aorten-Aneurysma mit Herzklappenersatz
Erfahrungsbericht:

Von außen ist das Klinikgebäude nicht wirklich einladend und auch innen ist es bereits in die Jahre gekommen. Allerdings habe ich die medizinischer Versorgung hervorragend empfunden.

Mir wurde für ein Aorten-Aneurysma mit voraussichtlichem Klappenersatz Professor Dr. Eichinger aus der Herzchirurgie empfohlen. Als Kassenpatient ist hierfür zwar eine größere Summe als Zuzahlung fällig, aber es handelt sich auch um eine Operation, bei der man sich in guten Händen fühlen möchte.


Sowohl die Durchführung als auch die Nachsorge habe ich in der Klinik als sehr positiv empfunden. Auf der Station wurde professionell gearbeitet, lediglich am Aufnahmetag musste ich einen Streit auf der Station mitbekommen, da den Vorabend einer solchen OP nicht besser macht. Aber es sind wirklich alle Pfleger/innen freundlich und kompetent gewesen.

Lediglich die Mahlzeiten sind für mich ungenießbar gewesen - und dabei würde ich mich in dieser Kategorie als nicht wahnsinnig wählerisch bezeichnen.

Alles in allem kann ich die Herzchirurgie der Klinik uneingeschränkt empfehlen, da es um das medizinische Ergebnis und nicht die kulinarischen Erfahrungen geht.


Bereits am 7. Tag nach der OP konnte ich nach Hause entlassen werden und werde in Kürze die Reha-Maßnahme antreten, die mir die Klinik organisiert hat.

OP bei Herrn Prof. Dr. Schepp

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastroenterologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und Versorgung sowohl bei der Op als auch bei der Nachsorge kann ich ur mit der höchsten Punktzahl bewerten.
Ich badanke mich noch einmal bei allen Beteiligten

Hoher medizinischer Standard und menschlicher Umgang mit Patienten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrenes und menschliches Ärzte- und Pflegeteam
Kontra:
Krankenhaus schon etwas in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Aneurysma Beckenarterie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gefäßchirurgie am Klinikum Bogenhausen wurde mir von einem befreundeten Arzt empfohlen. Nach einem ersten Gespräch in einem alternativen Gefäßzentrum das mich nicht überzeugte, bekam ich kurzfrisitg einen Termin beim Chefarzt für Gefäßchirurgie am Klinikum Bogenhausen. Das Gespräch war sehr informativ, überzeugend und ich gewann sofort Vertrauen. Da ich das Thema nicht lange vor mich herschieben wollte, bekam ich dann auch einen zeitnahen Termin.
Mittlerweile bin ich erfolgreich (offen) operiert und konnte nach einer Woche nach Hause. Bei der OP gab es zwar unerwartete Komplikationen, aber das Team von Ärtzen und Pflegern behielt stets alles im Griff. Dafür bin ich sehr dankbar!
Auch die Betreueung nach der OP war sehr professionell, gut und stets menschlich. Mein herzlicher Dank gilt allen Mitarbeitern!
Das Krankenhaus selbst ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber die Ausstattung ist ganz ok. Positiv möchte ich bewerten, dass es nur Zwei- und Einbettzimmer (gegen Zuzahlung) gibt. Sehr positiv überrascht war ich von der Küche, die individuelle Mahlzeiten unter Berücksichtigung meiner Nahrungsmittel Unverträglichkeiten zubereitete.
Wenn auch nicht alles top, so kann ich zusammenfassend, insbesondere im Hinblick auf die medizinische und pflegerische Qualität eine klare Empfehlung aussprechen.

Man wird wieder gesund

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung von allen Seiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchaortenaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und Behandlung in diesem Fachbereich war super.Schwestern und Ärzteteam haben mich freundlich aufgenommen und alle Einzelheiten gut erkärt. Dadurch wird jegliche Angst und Aufregung zu einem operativen Eingriff genommen. Ich habe mich sehr wohl in diesem Bereich gefühlt.

Bedanken

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Doppelbilder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war bei Ihnen vom 08.03.19 bis 15.03.19 in Stationärer Behandlung.
Ich möchte mich bei allen Ärzten und Pflegern für die tolle Behandlung bedanken, durch die Befunde hatte ich mit Angst zu kämpfen die Sie mir mit vielen Gesprechen nehmen konnten. Leider hat sich noch keine Besserung eingestellt aber ich bin guter Dinge.
Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Breuer und seiner Assistentin.

Mit freundlichen grüßen

Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetent und freundliche Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach V.a TIA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 11.03. 2019 Notaufnahme, zustand nach V.a. TIA. Personal am Aufnahme sehr freundlich und geduldig. Vielen Dank Ärztin, die in der Nacht am 11. Zu 12. März am Aufnahme Dienst gehabt hat für ihre Geduld und Aufklärung ( ich habe alles unterschätz und war nicht einfach, es tut mir Leid).
Ich war auf Station 35B. Komplettes Personal, alle mit dem ich in Kontakt kam waren überaus freundlich und sehr zuvorkommend.
Klinik hat gut organisierte Abläufe, ich war zu Untersuchungen immer begleitet und man ist super bereut und in guten Händen.
Station Arzt Clemens Krammer, vielen herzlichen Dank für Ihre Fachlichkeit,Ihre Erklärung, Ihre Zeit, Ihre Geduld und Ihre Menschlichkeit.
Ich habe eine ganz hervorragende Beratung und eine ganz hervorragende Behandlung erfahren, Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

N.S.

kompetente Ärzte

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof. Topka und Dr. Breitkof interessiertes Zuhören, eingehen auf Fragen, verständliches Erklären, kritische Anmerkungen hinterfragenselbstkritsch auf lösung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwindel Lagerungsschwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme gut, Strok Unit- sehr gut, Station 36 Schwesternarbeit verbesserungsbedürftig. reden mehr untereinander als mit Patienten -Interesse an Patientenbelange gering.

Die beste Klinik!!!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnete Ärzte , man wird ernst genommen, jeder ist dort bemüht um das Wohl des Patienten
Kontra:
Gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist einfach nur super!!! Angefangen von den Ärzten, Dr. Reiners und Frau Dr. Süßmeier, so wie das gesamte Ergotherapie Team, Physiotherapie Team und Frau Dr. Schäfer. Man wird dort mit seinen Schmerzen und Ängsten ernst genommen und es wird alles Menschenmögliche getan um einem zu helfen!! Ich bin so froh, dass es diese Klinik gibt und würde jederzeit wieder kommen!!

Schnell, kompetent und freundlich ein Leben gerettet

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon kurz nach der Einweisung nach einem Notfall wurden die notwendigen Maßnahmen schnell und kompetent umgesetzt. Die kurzfristig notwendige OP wurde erfolgreich durchgeführt.

Wartewahnsinn

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (W-Lan auf dem Zimmern)
Pro:
Pflegekräfte super
Kontra:
Essen mangelhaft
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Pflegepersonal sehr gute Ärzte lange Wartezeiten auf Ergebnisse sehr schlechtes Essen kein W-Lan auf dem Zimmer so was sollte zum Standart gehören und kostenfrei sein wir leben im Digitalzeitalter.

Rundum erfolgreicher Eingriff

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches, nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Zimmerkontingent knapp (kein Einzelzimmer)
Krankheitsbild:
Aneurysma linke Leistengegend
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach Gesprächen mit meiner Hausärztin zu Vorgesprächen ans Klinikum Bogenhausen überwiesen. Nach mehreren Untersuchungen, zuletzt CT, wurde mir von Prof. Meier-Hasselmann die empfohlene Behandlung detailliert erläutert. Es wurde ein OP_termin vereinbart, der aber wegen einer kurzfristgen Erkrankung meinerseits verschoben werden musste.
Inzwischen wurde ich erfolgreich operiert und konnte bereits nach 1 Woche das Klinikum wieder verlassen.

Besonders aufgefallen ist mir die Arbeit auf der Station. Ich habe keinerlei Hektik erlebt und fühlte mich sehr gut aufgehoben. Ich hatte den Eindruck, daß das Personal sich ausreichend Zeit für den einzelnen Patienten nehmen konnte. Die Stimmung auf der Station empfand ich als angenehm.

Optimale medizinische und menschliche Behandlung!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zu Gast bei medizinischen Profis!
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Aneurysma Spurium
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Überweisung als Kassenpatientin in diese Klinik. Schon im Sekretariat wurde darauf hingewiesen, dass es keine Unterschiede in der medizinischen Versorgung gibt. Dies kann ich hiermit gerne bestätigen. Die Betreuung war während meines gesamten Aufenthalts sehr fürsorglich und optimal. Ich fühlte mich als Gast und nicht als lästiger Patient.
Selbst der Chefarzt stand morgens um 6:45h, schon am Tag der OP, bereit, um persönlich mein Aneurysma nochmals mit Ultraschall zu kontrollieren und mit mir die genauen OP-Details zu besprechen, obwohl bereits am Vortag umfangreiche, detaillierte Untersuchungen, stattfanden. Man war auf eine komplizierte OP vorbereitet, weil meine Gefäße sehr fragil sind. Alle Überraschungen konnte man daher sofort unter Kontrolle bringen.
Die ärztliche Leistung war vorbildlich, so waren am Tag nach der OP gleich mehrere Fachärzte bei mir am Bett und haben nochmals alle Details der OP kontrolliert. Selbst am Wochenende ist der Oberarzt, der mich operierte, erschienen, um sich persönlich über den Heilungsprozess zu informieren.
Ich würde jetzt gerne eine Assistenzärztin und alle Stationsschwestern hier namentlich aufführen und mich ganz individuell bei den einzelnen Mitarbeitern bedanken, wenn dies gestattet wäre. Ich ging als Gast der Klinik nach Hause und bedanke mich auf diesem Weg sehr herzlich bei allen Mitarbeitern der Gefäßchirurgie des Klinikums Bogenhausen.
Ana Maria Reyes Olmedo

Top Diagnostik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Abteilung
Kontra:
Station Hygiene und essen
Krankheitsbild:
Darm und Gallenwege Entzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Medizinische Bereich ist top was Ausstattung , Ärzte und Pflegekräfte angeht. Man fühlt sich in guten kompetente Händen. Bekommt immer verständliche Aussagen. Eine glatte 1.
Dafür ist die gefühlte Hygiene und den Zimmern besonders das Bad samt Ausstattung nicht mehr zeitgemäß.
Vom Essen gar nicht zu sprechen.
Trotzdem immer wieder Bogenhausen, da der medizinische Bereich natürlich überwiegt, trotzdem könnte man das andere auch lösen.

Ein tolles Team von Ärzten und Pflegern

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 191919   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das Belegmanegement sollte etwas zügiger arbeiten, damit sich die Wartezeit zwischen Notaufnahme und Aufnahme in die Station sich besonders fü Schwerstkranke oder ältere Patienten verkürzt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Notaufnahme und Station 25
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz hoher Patientenzahlen und schwerwiegender Fälle geht die Menschlichkeit und die Würde des Patienten nicht verloren. Teamwork bei der Problemlösung und ebenso übergreifende Kooperation mit den diagnostischen Bereichen. Fachliche Routine und hohes Spezialistenwissen. Respekt!

Dankbar für hohe medizinische Kompetenz

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Patient stand immer im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmakarzinom, Lebermetastasen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit ihrem Krebsleiden (Sigmakarzinom/Lebermetastasen)über 2,5 Jahre vom Klinikum Bogenhausen begleitet.
Die Behandlung bestand aus operativen Maßnahmen (Sigmoidresektion, RFA, Hemihepatektomie) sowie einer palliativen Chemotherapie ergänzt durch Chemoperfusionen der Leber.
Das letzte halbe Jahr hat sie auf weitere Maßnahmen verzichtet.

Zusammenfassend sind wir sehr dankbar für die hohe medizinische Kompetenz und die damit verbundenen Ratschläge, die zur jeder Zeit die richtigen waren. Meine Mutter hat sehr von allen medizinischen Maßnahmen profitiert. Zudem wurde sie vom Team der Tages-Onkologie immer sehr freundlich, fürsorglich und menschlich zugewandt begleitet.

Neben der Onkologie waren auch die Gastroenterologie, Chirurgie als auch die Radiologie involviert. Auch hier waren alle Erfahrungen durchgängig positiv.

In einem interdisziplinären Tumorboard kamen regelmäßig die involvierten Disziplinen zusammen und berieten gemeinsam über den Patienten, so dass immer eine 360-Grad-Sicht auf den Patienten vorlag.

POEM

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team arbeitet gut zusammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zur Nachkontrolle, da ich vor 5 Wochen an der Speiseröhre operiert wurde. Das Krankenhaus, das Personal ist super freundlich und kompetent.
Ich kann nur sagen:
Weiter so!
Frau Topel

Herzklappen OP , perfekt gelaufen

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
FachlichTOP, Personal sehr bemüht und hilfsbereit
Kontra:
Es ist nicht mehr die neueste Klinik, abber trotzdem OK
Krankheitsbild:
Herzklappen OP
Erfahrungsbericht:

Meine Frau ist derzeit auf der Herzchirurgischen Abteilung 16
und wurde vor einer Woche an der Herzklappe operiert. Meine Frau war schon sehr nervös vor der bevorstehenden OP, aber 2 Tage vor der geplanten OP kahm Hr. Dr.Prof Eichinger selbst vorbei, erklärte ihr den wichtigen Eingriff, und nahm ihr durch sein ruhiges und sehr menschliches Gespräch den Großteil Ihrer Ängste. Meine Frau war danach sehr zuversichtlich, dass alles gut verlaufen wird,
was auch Gott sei Dank der Fall war.
Die OP dauerte ca. 3 Std. und alles lief perfekt ab. Auch nach der OP auf der Intensiv-Station, und auch auf der Wachstation 16b kümmerte sich das Ärzteteam und alle Pfleger sehr hilfsbereit und mit unglaublicher Geduld auch anderer Patienten gegenüber ( nicht alle Patienten sind einfach ) Fazit, ein DICKES LOB und auf alle Fälle weiter zu empfehlen ! ! !
11 Tage nach der OP folgt vermutlich die direkte Anschluss-Reha
Noch ein Wort zur Verpflegung: Es passt alles sehr gut, und sollte wirklich einmal etwas dabei sein was einem nicht so schmeckt, sollte man sich die Frage stellen, bin ich in einem Sterne Lokal, oder in einer Top Klinik ! ! !

Überragender gastroenterologischer Fachbereich

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bin geheilt, kann glücklicher nicht sein :))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles sehr anschaulich vom Doktor erklärt worden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geheilt!!! :))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Krankenschwestern sind unglaublich kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (25 Jahre alt) litt über ein Jahr an einer Achalasie, bis diese bei mir in Leipzig diagnostiziert wurde. Daraufhin bin ich extra aus Leipzig nach München angereist, da in dieser Klinik nach einer neuen Methode (POEM Methode) operiert wird und diese deutlich höhere Heilungschancen verspricht. Das Klinik Personal (insebsondere die Ärzte und Krankenschwestern) ist unglaublich hilfsbereit und freundlich, ich habe mich immer verstanden und gut umsorgt gefühlt. Auch wurde mir der Eingriff bis ins kleinste Detail für mich verständlich erläutert. Jetzt nach dem Eingriff fühle ich mich geheilt, kaum Schmerzen sind mehr vorhanden und ich kann wieder normal schlucken und essen - ohne jedes Mal massig Wasser zu trinken um die Nahrung in den Magen zu drücken. Der gastroenterologische Bereich dieser Klinik ist hervorragend, man merkt den Ärzten dort die Leidenschaft für ihren Beruf an. Nicht umsonst ist diese Klinik neben einer anderen die Einzige in Deutschland, die nach der neu entwickelten POEM Methode operiert.

Ein ganz besonderer Dank gilt Dr. Fuchs, dem leitenden Oberarzt dort. Er war schon bei den Voruntersucheungen sehr freundlich und hat wirklich mit mir mitgelitten. Sie haben mir einen rießigen Teil meiner Lebensqualität wieder zurückgegeben! Vielen, vielen Dank!!!!!!!!!!!

Solltet ihr also unter Krankhheiten leiden, die zum gastroenterologischen Fachbereich gehören, dann kann ich euch diese Klinik nur wärmstens empfehlen! :) Bin dort übrigens der 28. Patient gewesen, der nach dieser Methode operiert wurde - bisher liegt die Erfolgsquote bei 100%!

Achalasie OP (POEM)

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe mich rundum gut aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (One Beschwerden, super Lebensgefühl)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Rückfragen sehr zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung und Aufklärung und Diagnose Prozess
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War im November 2018 als Patient in der Klinik Bogenhausen. Ich habe eine Achalasie OP (POEM) durchführen lassen...
Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend, Kurz nach der OP könnte ich wieder ohne Schluck Beschwerden essen und Trinken.
Möchte mich hiermit bei den Ärzten und dem Team für die gute Beratung, Betreuung und Fürsorge bedanken.

Sehr gut aufgehoben!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operation ohne Komplikationen verlaufen, hervorragende Intensivstationäre Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass Op am Herzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann erhielt am Do den 27.12.18 eine 4fache Bypass Op.Die Nachsorge und Fürsorge auf der Intensivstation verlief hervorragend. Die Arbeit der Krankenschwester und des Pflegers waren hervorragend.Die Op verlief völlig komplikationslos. Ich Danke den Ärzten und den Pflegepersonal von ganzem Herzen fürihren Einsatz und wünsche allen ein gesegnetes 2019! So eine Versorgung kann man sich nur wünschen! Hut ab!

Gute Versorgung in der Gefäßchirugie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
keinerlei Beanstandung
Kontra:
Krankheitsbild:
Verschluß der Halsschlagader
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme und Aufklärung waren sehr gut.
Personal in der Gefäßchirugie ist sehr kompetent,

hilfsbereit und freundlich, dieses gilt auch für die

Intensivstation.


Die medezinische Versorgung sowie die Nachbehandlung
waren ohne Beanstandung sehr gut.

Ich fühlte mich in der Abteilung der Gefäßchirugie

sehr gut aufgehoben.


Das Ärzteteam in der Gefäßchirugie ist beruhigend

und in jeder Richtung bestens weiter zu empfehlen.

1000 DANK FÜR ALLES

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERAUSRAUGEND)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERAUSRAGEND)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERAUSRAGEND)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERAUSRAGEND)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (HERAUSRAGEND)
Pro:
KOMPETENTE, PERSÖNLICHE, SCHNELLE HILFE UND BETREUUNG
Kontra:
Es gab nichts Negatives
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mich auf diesem Wege sehr, sehr herzlich für die sehr kompetente, freundliche, reaktionsschnelle und fürsorgliche Beratung, Operation und Betreuung im Klinikum Bogenhausen bedanken.
Es dauerte einige Magenspiegelungen bis beim 1. Besuch im Josephinum in München der Verdacht auf Achalasie geäußert wurde. Diese wurde bei einer nachfolgenden Untersuchung im Klinikum in Bogenhausen bestätigt. Der Termin hierfür fand kurzfristig nach Überweisung durch das Josephinum statt. Bogenhausen verfügt hierfür über die erforderlichen Untersuchungsgeräte. Das Ergebnisgespräch führte Herr Dr. Fuchs, der eine Operation empfahl. Ich nahm mir nach dem Gespräch zwei Tage Bedenkzeit und entschied mich dann für die Operation. Herr Dr. Fuchs bot an, dass ich ihn kurzfristig für einen Termin kontaktieren könne. Er reagierte sofort und der Termin fand dann ca. zwei Wochen nach dem Gespräch statt. Ich fragte, ob ich meinen Mann in die Klinik mitnehmen könne und man sagte mir, dass dies (gg. Bezahlung) kein Problem sei.
Einen Tag nach Einlieferung wurde ich im Klinikum Bogenhausen von Herrn Dr. Fuchs operiert. Die OP dauerte ca. 2,5h.
Ich bin sehr, sehr glücklich über das Ergebnis, weil ich wieder ohne Probleme Essen kann.
Vor, während und nach der Operation war die Betreuung in Klinikum Bogenhausen exzellent - immer persönlich, fürsorglich und sehr kompetent.
Ich bin sehr dankbar und glücklich, dass mir auf diese Weise geholfen werden konnte.
1000 Dank an Herrn Dr. Fuchs und die Mitarbeiter im Klinikum Bogenhausen, die einen herausragenden Job gemacht haben. Ich kann die Klinik und Herrn Dr. Fuchs uneingeschränkt weiterempfehlen!
Herzliche Grüße
Ihre Luisa Grebe.

Schlimm

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dickdarm Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war Anfang Dezember in Klinikum planmäßig operiert- Dickdarm Krebs.Sie war zehn Tage da und jeden Tag musste sie und ich mit die ganze Unfreundlichkeik kämpfen. Ich konnte nach mehrere Versuche erst nach ihre Entlastung ein Chirurg telefonisch erreichen und Askunft bekommen. Einfach schrecklich!!!Keiner wusste so was von nichts, was jemand anderer gemacht hat.
Keine Informationen, keine Nachsorge,meine Mutter war einfach nur eine Nummer.
Ich kann nichts Gutes über Station 12 sagen ,bis zu zwei Krankenschwestern die eine freundiche Auftreten hatten.

POEM

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Team arbeitet gut zusammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie der Kardia
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war vom Tag der Aufnahme und am OP Tag super auffeinander abgestimmt. Auch die Tage nach der OP füllte ich mich gut aufgehoben und versorgt.
Weiter so!

Alles wird gut

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Personal an der Aufnahme sehr unfreundlich.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsschwester
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Anzeichen von Leberkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient im Dezember für fünftage auf Station 15 in Behandlung. Die Betreung durch die Ärzte und dem Pflegepersonal war gut. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt.
Dr. Wenk, Stationsarzt, war sehr bemüht mich über meinen Gesundheitszustand und den Befunden aufzuklären.
Die Verpflegung war aussreichend und in der Qualität gut.

Sehr kompetente Ärzte und Top Versorgung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation durch Dr Bergmann und Betreuung durch Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysmy an der Aorta
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde durch meinen Internisten als Zufallsbefund ein Aneurysma an der Aorta festgestellt. Aufgrund von Symptomen der letzten Wochen bestand die Gefahr, dass es einen Riss hat oder bekommt. Ich würde deshalb in die Notaufnahme eingewiesen. Hier wurde ich extrem professionell und sehr freundlich behandelt. Die Notaufnahme ist erstklassig. Nach dem CT wüsste ich dann, dass es zwar sehr gross war aber zum Glück nicht eingerissen.

Ich hatte dann mehrere Tage verschiedene Untersuchungen (Herzkatheter, Herzecho ...)
Dabei fiel mir immer wieder die hohe Kompetenz der behandelnden Ärzte auf. Zu diesem Zeitpunkt moechte ich vor allem Oberarzt Dr. Wankerl positiv nennen.

Auch die Versorgung durch die Schwestern war immer erstklassig. Ich habe grossen Respekt vor dieser Leistung. Dies bei schwierigen Rahmenbedingungen mit so viel Menschlichkeit am Patienten umzusetzen ist außergewöhnlich.

Mir hat auch das Essen sehr gut geschmeckt und auch sonst fehlte es im Haus an nichts.

Mein 7,3 cm grösses Aneurysma wurde dann durch Dr. Bergmann zusammen mit Frau Dr Eichinger operiert. Aus meiner Sicht sowohl fachlich als auch menschlich zwei Top Ärzte. Vielen Dank nochmals fuer diese tolle Leistung. Es handelte sich bei mir um keinen einfachen Befund.

In der Intensivstation und Wachstation wurde ich danach bestens betreut. Der Umgang mit Schmerzmitteln war sehr sehr gut, so dass ich nur überschaubare Schmerzen aushalten musste.

Auf die Station 16 verlegt konnte ich nach dem Getümmel auf der Intensiv und Wachstation auch endlich gut schlafen.

Ich hatte durch die hervorragende Betreung durch Schwestern und Ärzte auf Station 16 einen optimalen Heilungsverlauf.

Vielen Dank nochmals an das Team in Bogenhausen. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Die Art und Weise, wie hier in schwierigen Rahmenbedingungen zum Wohle des Patienten zusammengearbeitet wird ist beeindruckend.

Fürsorgliche Betreuung durch das Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war erneut zur Behandlung einer chronischen Krankheit auf der Neurologie, Station 35. Die Betreuung war wieder sehr gut! Die Schwestern und Pfleger und insbesondere ihre Stationsleitung (Schwester Xxxx) möchte ich besonders loben. Vielen Dank für Ihre Fürsorge!

Kissing-Ballon Stenting

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (siehe oben (Bettenstation))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2 Bettzimmer spartanisch ausgestattet / für eine Nacht ok)
Pro:
Durchführung des minimalinvasiven Eingriffs (Stenting)
Kontra:
Manchmal etwas unkoordinierte Betreung auf der Bettenstation
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörung in der Bauchaorta
Erfahrungsbericht:

Ich bin Kassenpatient mit Privatzusatzversicherung für stationäre Aufnahme.
In der ambulanten Beratung wurde eine sehr sorgfältige Anamnese / Diagnose durchgeführt, die schließlich zu einer stationären Behandlung / Therapie geführt hat.
(percutane Angiographie mit Angioplastie nämlich aortobilliacale Kissing-Ballon Stenting)
Die Durchführung des Eingriffs war problemlos und wurde für mich als Laien sehr professionell und schnell durchgeführt. Das Ergebnis ist bis heute sehr zufriedenstellend.
Ich kann die Gefäßchirurgie / Radiologie daher sehr empfehlen.

Ärzte u.Personal zumeist unfreundlich

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Kommunikation findet nicht statt
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus wirbt mit modernster,medizinischer Technik,trotzdem verlangt der Arzt allen Ernstes,die Patientin,solle gefälligst akustisch vormachen,wie es sich anhört,wenn das Herz zu rasen beginnt.Der einweisende Hausarzt-Notfall,hatte ausdrücklich eine
Herzkathederuntersuchung verlangt.Dies wurde kategorisch abgelehnt.
Nach 10 Tagen nun,wird die Patientin nach Hause geschickt,mit der Botschaft,sie müsse in ein paar Tagen wieder ins Krankenhaus,um die vorher abgelehnte
Herzkathederuntersuchung nun doch durchzuführen.

rundum kompetente Ärzte und Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Achalasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage stationär im Klinikum Bogenhausen.
Aufgrund meiner langjährigen Achalasie wurde ich von Dr.Fuchs nach der POEM Methode operiert.
Man war bemüht alle Voruntersuchungen so zu legen, dass ich nur einen Tag vorher kommen musste,da ich eine längere Anfahrt habe. Am zweiten Tag konnte die OP planmäßig stattfinden. Alles ist gut verlaufen. Ärzte und Pflegepersonal waren sehr nett und hilfsbereit.Einzig die Aufnahme auf Station am Montag Morgen war sehr hektisch, da sehr viele Neuzugänge aufeinmal kamen.

Hier ist der Patient in besten Händen.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtleistung der Station 21 W hervorragend.
Kontra:
Zu lange Wartezeit bei der Aufnahme.
Krankheitsbild:
Prostatavergrößerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufklärungsgespräch mit Dr. Beer sehr professionell, für Laien gut verständlich.
Aufnahme katastrophal: Wartezeit 2.45 Std.
Eingriff sehr gut verlaufen.
Pflege und Versorgung auf Station 21 W vorbildlich, sehr herzlich, sehr professionell.
Hervorheben möchte ich das Engagement von Herrn Jasko.
Verpflegung sehr gut.

Nierenstein im unteren Harnleiter

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Und umfassend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viel Rennerei, Formalitäten und Papier, auch bei geplanter Wiederaufnahme, ähnlich einer KFZ-Inspektion, mehrfache Fragen, die überflüssig da die Vita bekannt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erstklasige medizinische Behandlung, schmerzfrei endoskopisch.
Kontra:
EZ scheinbar nicht verfügbar
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schnelle Befundermittlung durch Ultraschall, CT, Schmerzlinderung, genaueste Aufklärung und rasche entlastende OP am gleichen Tag mit anschließender Versorgung auf Sation 21, nach nächtlicher/frühmorgentlicher Notfallaufnahme.

Befund:
Mir völlig unbekannte und unerwartete Ursache (Nierenstein im re. Harnleiter) mit völlig mir diffusem, NICHT zu lokalisierendem Schmerz.

Vorbereitung (Stent, Schiene im Harnleiter) zur nachfolgenden geplanten OP (endgültige Extraktion des Steines) nach 4 Wochen mit gleich positiver Behandlung und Betreuung.

Zuvorkommendes Personal auf Station, was sich auch etwas Zeit nimmt ...
ohne eine anonyme Nummer zu sein.

Einzelzimmer(belegung) aber trotz vorheriger Anmeldung über Case-Management zur geplanten Folge-OP dennoch NICHT verfügbar.

Vollste Zufriedenheit

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausführliche Aufklärung, schnelle Behandlungsdauer, tolle Nachsorge
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Behandlung meines Aortenaneurysma sehr zufrieden. Von der Aufklärung, Vorbereitung und Durchführung der OP war ich sehr überzeugt. Die behandelnde Ärzte sowie das Pflegepersonal waren immer fürsorglich und hilfsbereit.

Lipödempatientin- enttäuscht!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Keines
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Enttäuscht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Informationen, Absprachen werden nicht schriftlich festgehalten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fand nicht statt,Termin wäre am Dienstag gewesen, wurde Freitag davor abgesagt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine klare Kommunikation zwischen Arzt und Verwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Erfahrung mit der Ausstattung)
Pro:
Die Dame, die die Op-Termine vergibt, sehr höflich, geduldig
Kontra:
Terminvergabe Beratung, Kommunikation des Arztes, Op-Termin zwei Tage (4 Tage mit Wochenende) vor Operation ohne Ersatztermin durch Klinik abgesagt
Krankheitsbild:
Lipödem Stadium I, Diagnose seit 2010
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lipödem
Anliegen: Liposuktion der Beine und Arme.
Wie bin ich auf das Klinikum gekommen? Positive Erfahrungswerte zweier mir bekannter Lipödemdamen.
Meine Erfahrung:
1. Beratung:
- Schilderung meines Anliegen u. meiner Geschichte. Bitte um weitere Liposuktion nach 1. Liposuktion in einer anderen Klinik.
Vereinbarung über Areale, die behandelt werden sollen und Preis. Eindruck vom Arzt: leider wenig Infos über den Eingriff u. den Vorgang bis u.nach der Op.
Mitte Juli: telef.Vereinbarung über einen Operationstermin. Keine Aufklärung darüber, das Termine seitens der Klinik, aufgrund “mangelnder Kapazität für Schönheitsoperationen“(Krankheitsbild Lipödem), abgesagt werden können.
2.Beratungstermin+Fotodokumentation. Der behandelnde Arzt hätte mich lieber kurz vor der Operation zur Fotodoku. empfangen wollen. Leider wurde mir das durch seine Sekretärin nicht vermittelt. Unsicherheit seitens des Arzt über zu operierende Areale und Preis. Fotos wurden trotzdem gemacht.
3.kurzer Telefonkontakt mit dem Arzt
Drei Wochen vor Op: Buchung eines Hotels und eines Bahntickets für den Vortag der OP (Voruntersuchung)
Freitag:telefonische Absage des Op Termins am Dienstag, seitens der Klinik. 4 Tage (2Tage davon Wochenende) vor Operation. Grund:keine Kapazität für das restliche Jahr, Wunsch des Arztes mich nochmal zur Beratung zu sehen.(ich war bereits 2xzur Beratung,ein telefonischer Kontakt mit dem Arzt) Hotel- und Bahn nicht Stornierbar, Urlaub eingeplant. Keine Entschuldigung.

Ich bin meinerseits leider sehr enttäuscht. Ein im Juli vereinbarter Termin wird 2-4 Tage vorher abgesagt und es wird kein Alternativtermin angeboten. Ich werde mich nach einer anderen Klinik umschauen und in Kauf nehmen müssen, erst in einem Jahr operiert zu werden. Da die Kliniken mit Lipödempat. überlastet sind.

Hervorragende Leistung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen einer Herzoperation wurde mir das Krankenhaus Bogenhausen, die Abteilung von Herrn Prof. Dr. Eichinger empfohlen. Die Vorbesprechung bei Herrn Prof. Eichinger fand in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt und war geprägt von einer höchst professionellen Aufklärung. Ich werde dieses Gespräch nie vergessen. Tage später fand die Aufnahme im Krankenhaus statt. Die Dame von der Aufnahme nahm sich trotz hohen Patientenaufkommens viel Zeit für mein Anliegen. Für das Krankenhaus ist dieser Eingriff sicher Routine. Mir wurde jedoch das Gefühl vermittelt, dass es nur um mich ging. Die Schwestern und Pfleger der Station 16 bemühten sich rührend und professionell um mich. Die Aufklärung durch den Arzt und den Anästhesiswten war für mich sicher belastend, fand jedoch auch sehr professionell und einfühlsam statt. Nach einer sehr erfolgreichen Operation wurde ich in der Wachstation und anschließend auf der normalen Station hervorragend versorgt und betreut. Alle daran beteiligten Personen, beginnend von den Schwestern/Pfleger bis zu den Ärzten war hervorragend. Ich hatte immer das Gefühl, der einzige Patient zu sein. Ich möchte niemand hervorheben, da alle Beteiligten mich bestens betreut haben. Trotzdem bleibt mir Herr Prof. Eichinger, die Herzchirurgin Frau Dr. Kotetsishvili und die Stationsärztin Frau Dr. Caria besonders in Erinnerung. Ich bin sehr dankbar für die großartige Leistung und die hervorragende Betreuung. Mir geht es besser denn je.
Herzlichen Dank dafür und alles erdenklich Gute.

Sehr Kompetentes Team

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN auf dem Zimmer wäre gut)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Plastischer Lappen auf dem rechten Fuß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit gut zwei Wochen hier und muss einfach sagen ich zolle dem gesamten Personal meinen allergrößten Respekt. Ich möchte hier auch keinen besonders hervorheben sondern es sind alle Ärzte Schwestern, Pfleger absolut kompetent und sehr familiär und mein Wohl bemüht. Vielen Dank

Stent

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals absolute spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Herzproblem
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche kompetente Aufnahme im Notafallbereich. Kam ja mit Notarztwagen.Nach kurzer ausgiebiger Untersuchung in den Überwachungsraum .

Habe hier eine ärztliche Kompetenz und dergleichen erlebt, wie ich es bislang von anderen Kliniken nicht gewohnt war

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Aufklärung und Durchführung der OP durch Prof. Mayer-Hasselman und seinem Team und der Nachsorge
Kontra:
nichts aus zu setzen
Krankheitsbild:
Verengung der Halsschlagader
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin überaus zufrieden mit der ärztlichen Kompetenz und der Operation an der Halsschlagader, gleiches gilt für das Pflegepersonal und kann diese Bereiche nur weiter empfehlen.

Multimodal - für meinen Rücken ideal

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
keine Medikamente - gutes Zusammenwirken der Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 38 der medizinisch physikalischen Frührehabilitation für 10 Tage.
Die mulitmodale Schmerztherapie hat eine erhebliche Verbesserung meiner chronischen Rückenschmerzen bewirkt.
Die Ärzte, das Therapeutenteam und das Pflegepersonal sind gut aufeinander abgestimmt.
Ich habe mich sehr gut betreut und behandelt gefühlt.
Ich wurde, bevor ich in die Klinik kam, mit vielerlei Schmerzmedikamenten behandelt, die kaum Erfolg brachten.
In der Klinik wurde keinerlei Schmerzmittel gereicht und ich konnte nach dem 2 wöchigen Aufenthalt fast schmerzfrei entlassen werden.
Es wurden mir unterschiedliche Möglichkeiten gezeigt, wie ich positiv mit dem Schmerz umgehen kann. Die Therapien haben mir sehr gut getan.
Der stationäre Aufenthalt war wichtig, weil ich somit aus dem "Alltagsgeschäft" draußen war und mich ganz auf den Heilungsprozess einlassen konnte.
Sehr gut finde ich, dass ich nicht einfach entlassen worden bin, sondern dass auch dafür gesorgt wurde, dass ich in geeigneter Weise weiterbehandelt werde.
Ich bin froh, dass es die Station 38 gibt und dankbar für alle Hilfe, Unterstützung und vor allem die Rückenstärkung, die ich dort erfahren durfte.

Vollkommen zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernsehen und Telefon sehr teuer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
"Schaufensterkrankheit"
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gebe hier im Auftrag meines Vaters diese Bewertung ab, der insgesamt zwei Eingriffe in der Abteilung Gefäßchirurgie hatte. Die prästationären Untersuchungen wurden zügig und ohne Wartezeit durchgeführt. Mein Vater wurde über die bevorstehenden Eingriffe gut aufgeklärt. Diese erfolgten jeweils am Vormittag und bereits am darauffolgenden Tag konnte er die Klinik wieder verlassen. Er ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Großes Lob an die behandelnden Ärzte sowie Pflegepersonal! Sie waren alle sehr freundlich.

1 Kommentar

EPMGR am 12.12.2018

Kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen

Spitzenpersonal vom Chefarzt bis zur Krankenschwester

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal ist jederzeit ansprechbar
Kontra:
Krankheitsbild:
Thymom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hochprofessionelles Team vom Chefarzt bis zur Krankenschwester. Hier wird man als Patient ernst genommen und kann gemeinsam mit den Ärzten die Therapie abstimmen.

Isthmus-Ablation und Pulmonalvenen-Isolation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
beide Eingriffe ohne Komplikationen und erfolgreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinische Betreuung sehr gut. Ausführliche Aufklärungsgespräche, gute Koordination der Voruntersuchungen bis zur OP. Sehr nettes und gewissenhaftes Personal auf der Station.
Klinik selbst ist verkehrstechnisch gut erreichbar und besitzt eine große Tiefgarage.

Gesundheit ist Herzenssache

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verständlich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf dem neuesten Stand)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne Diagnostik)
Pro:
Präzision bei der Arbeit Internationalen Standard
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
St Streckensenkung ohne Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Innovative Methoden in der Diagnostik. Konservative Behandlung. Hier steht der Patient im Mittelpunkt. Bin vom Schwarzwald hierher gefahren, weil ich hier die Erfahrung des Medizinischen-Stabs sehr schätze. Es wird alles versucht, so meine Erfahrung um mit den notwendigen Mitteln, dass Problem in den Griff zu bekommen. Wer nicht weiter weis, sollte sich in Sachen Kardiologie hierher begeben. Die Diagnose in meinem Fall ist eindeutig, doch ich wurde nicht ausreichend gebrieft Hier ging man einen anderen Weg. Danke an die behandelde Mediziner Nach meiner Erfahrung Ärzte aus Leidenschaft. Das spürte ich am ersten Tag.

Nicht erkannte Gallenkolik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Wurde mit starken Gallenkoliken nach Hause geschickt
Krankheitsbild:
Gallenkoliken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Würde mit Koliken mit Notarzt in die Notaufnahme eingeliefert.
Notärtzin nach sämtlichen Untersuchungen und Blutests zwar Gallensteine erkannt , wurde aber wieder heimgeschickt.
Soll doch erst mal eine Magen/ Darm Spiegelung machen ....und sollten die Koliken wieder kommen einfach wieder einliefern lassen .
Nächsten Morgen kamen sie wieder , zum Glück in ein anderes KH . Die haben sofort erkannt und gehandelt.
Ganze Galle war voller Steine.

Völlig unzufrieden , Frechheit mich wieder heimzuschicken .

Danke

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Enormer fachärztlicher Einsatz
Kontra:
Eindruck, einer von unzähligen Fällen in einem riesigen, anonymen System zu sein
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Herzrhythmusstörungen zur Ablation in der Klinik. Das Personal, Krankenpfleger(innen) wie Ärzte, waren zuvorkommend und professionell. Die OP war om zweiten Anlauf erfolgreich - dank des fünfeinhalbstündigen Einsatzes des OP-Teams. Man hat sich wirklich bemüht, das Beste für mich herauszuholen.

In Besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überaus freundliches Personal, sowohl das Ärzteteam wie auch das Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schilddrüsen Operation im September 2018.
Freundlicher Empfang, reibungsloses Einchecken.
Auch unter Berücksichtigung der enormen Auslastung des Personals, wurde ich als Kassenpatient immer freundlich und höfflich behandelt.


Ein herzlicher Dank an alle Schwestern, Pfleger und an das Ärzteteam.

Habe mich von Anfang an in guten Händen und gut betreut gefühlt.

Ich möchte dieses Haus uneingeschränkt weiterempfehlen.

Medizin auf höchsten Niveau

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Diagnostik und Therapie
Kontra:
Das Personal leidet unter der Unterfinanzierung des Gesundheitssystems
Krankheitsbild:
Gangstörung
Erfahrungsbericht:

Da ich selber Ärztin bin und einen Vergleich zu vielen neurologischen Klinik habe, kann ich die medizinische Behandlung gut einschätzen. Meines Erachtens wird in dieser Abteilung (- so gut es unter den bestehenden politischen Bedingungen möglich ist -) eine sensationelle und sehr gründliche Medizin gemacht. Darüber hinaus ist der Blick auf den Patienten ist nie eng, sondern weit und hört nicht beim Neurologischen auf. Der Chefarzt eine medizinische Koryphäe, der ein extrem gutes klinisches Gespür und unglaubliches Wissen hat. In unserem Fall war es so, dass er - neben der eigentlichen gründlichen und kompetenten neurologischen Abklärung - die orthopädische Ursache der Beschwerden erkannt hat. Diese Fraktur hatten zuvor Chirurgen der Uniklinik leider übersehen. Sowas kann immer mal passieren und ist menschlich, aber es zeichnet einen Arzt aus, wenn er "das Ganze" im Blick hat, und die Röntgenbilder nochmal anschaut, wenn die neurologischen Befunde die Symptomatik nicht erklären.
Abschliessend möchte ich hinzufügen, dass ich hoffe, dass die Stadt München weiterhin eine qualitativ hochwertige Medizin ermöglicht, Mediziner wie diese nach Kräften unterstützt, und die städtischen Kliniken in Zukunft nicht weiter nur unter dem Aspekt der "Gewinnerzielung" betrachtet.

Zustände auf der Station

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mitpatient und Schwestern)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Hat einfach in Computer eingegeben ohne Nachfragen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Cafeteria)
Pro:
Kaffee und Wasser umsonst
Kontra:
Fernsehen und Radio mit Gebühr, unfreundlich äes Personal
Krankheitsbild:
Steißbeinfistel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind gut, Essen nicht so besonders, habe einen Vergleich zu einer anderen Klinik vom letzten Jahr. OP mit den zugehörigen Ärzte wie bei Einleitung sind hervorragend. Zimmer sind auch gut eingerichtet. Nur schade, die Cafeteria war geschlossen wegen Umbauarbeiten. Schwestern, jeweils ein Teil David n nett die andern sehr unfreundlich. Z.b. mitpatient hätte bis 05.30 Uhr Licht angehabt dass ich nicht schlafen konnte, schnauzt mich an, dass es auch ein Patient ist, aber Licht bis im 05.30 Uhr. Die eine Schwester wollte zu dem anderen nichts sagen!Habe auch Beschwerde an die Krankenhausleitung und den OB geschickt. Jedenfalls in dieses Krankenhaus gehe ich nie mehr wieder!
Da ich Privatpatient war ist den Schwestern egal gewesen.

Ein Dank an alle Mitarbeiter der Station 25, des EKG und des OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter, gute Aufklärung, Achtung der Würde des Menschen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Herz-Rhythmusstörungen mit Vorhofflimmern und Flattern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bereits vor 5 Jahren hatte ich in einem anderen Münchner KH eine Ablation. Damalige Wartezeit: 6 Monate. Dieses Mal hatte ich mich für das KH Bogenhausen entschieden, da ich dort bereits einmal die Notaufnahme aufgesucht hatte. Nach einer Woche hatte ich einen Termin.
Die Aufnahme auf Station 25 war, trotz grossem Patientenaufkommen, sehr freundlich. Alle Untersuchungen erfolgten zügig.
Am nächsten Tag fand die OP statt. Der operierende Arzt informierte mich vorab darüber, was er tun würde und besuchte mich noch im Aufwachraum um mir von der OP zu berichten. Das OP-Team selbst war sehr freundlich und wirkte sehr beruhigend auf mich. Bei meiner ersten OP lag ich 30min unbekleidet auf dem kalten OP Tisch, während um mich herum alle irgendetwas taten, ohne mich und mein Zähneklappern zu beachten. Hier wurde ich auf einen geheizten OP-Tisch gelegt, die OP-Schwestern deckten mich zu, der Arzt erklärte mir die OP und los gings. Meine Angst war unbegründet. Kein Frieren, kein langes Herumliegen. Auch das Ziehen der Schläuche (beim letzten Mal eine schmerzhafte Erfahrung) spürte ich kaum, da ich noch leicht sediert war. Danke an alle, die mir hier geholfen haben.
Auf der Station haben sich alle gut um mich gekümmert, obwohl zu merken war, dass die Pfleger und Schwestern oft unterbesetzt waren. Nie ein unfreundliches Wort und immer sehr hilfsbereit.

Ein Dank an alle Schwestern, Pfleger, den Stationsarzt, die Köche, die Reinigungskräfte, die Damen vom EKG, die Herren vom Transportteam,...

Habe mich in guten Händen gefühlt, fühlte mich stehts gut betreut, gut informiert,...

Auch wenn ein Eingriff am Herzen nicht unbedingt etwas Schönes ist, so war die Erfahrung bei diesem zweiten Eingriff doch wesentlich besser als die erste. Der Stationsarzt hat mir auch erklärt, wie es mit mir weitergehen sollte, was ich zu beachten habe,... Ebenfalls eine neue, gute Erfahrung für mich.
Fazit: sollte jemals wieder eine Eingriff am Herzen nötig sein, dann hoffentlich im KH Bogenhausen

hochqualifizierter Eingriff

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochkompetentes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Herklappenrekonstruktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Klinikum Bogenhausen als Patient, wegen bikuspider Aortenklappe behandelt worden.
Der HKL war in Juni und die Herzklappen OP am Dienstag den 04.09.2018 bei beiden Untersuchungen bzw Eingriff war das kompetente Personal /Doktoren und das Pflegepersonal freundlich und hilfsbereit und vermittelten dadurch eine gewisse Sicherheit. Die Team arbeiten mit Kopf und Herz für den Patienten was sich bei der Rekonstruktion meiner Aortenklappe herausgestellt hat,war von hoher chirurgischer Professionalität. Nach einer Nacht auf der Überwachung wurde ich auf die normal ST16 verlegt, dorten begann man dann am Mittwoch Nachmittag mit den ersten Gehversuchen.
Den ganzen Team auf der Ü-ST und ST16 nochmals recht herzlichen Dank für die gute Betreuung.
Auch der Sozialdienst hat sich für die AHB sehr bemüht dafür auch schon mal ein Dankeschön.

Im großen und ganzen habe ich mich sehr wohlgefühlt im Klinikum Bogenhausen, was für so einen Eingriff sehr wichtig ist.

Alles Bestens gelaufen !!!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
durch Voruntersuchung Bypass Op angeordnet.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beim Einchecken merkte ich erst, wie groß die Klinik ist, wurde aber durch freundliche Mitarbeiter zur richtigen Station gelotst.
Aufnahme und Ablauf dann routinemäßig abgelaufen.
Vorbereitung zur OP perfekt, ebenso OP und Nachsorge.
Freundliche und kompetente Mitarbeiter vom "Chef " bis zum Pflegepersonal.
Dafür nochmals ein herzliches Dankeschön.

Danke für die erstklassige Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wartezeiten wegen Personalmangel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer für die Patienten da
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfälle mit Spinalstenose
Erfahrungsbericht:

Man ist sehr gut aufgehoben in der Neurochirurgie München. Vom ersten Beratungstermin bis zur Entlassung nach der komplizierten HWS-OP fühlte ich mich jederzeit gut behandelt und als Person ernstgenommen mit meinen Schmerzen und Ängsten. Obwohl man merkt, wie viel Arbeit das gesamte Personal leisten muss, ist JEDER Stations-Mitarbeiter immer bemüht, bei Fragen oder Problemen weiterzuhelfen. Wenn ich hier Bewertungen lese, die sich über das Essen oder die Zimmerausstattung beschweren, kann ich nur noch den Kopf schütteln! Man geht dort hin um gesund zu werden, und nicht in ein Wellness-Hotel!!! Vielen Dank an das gesamte Team, das es mir ermöglicht hat, wieder ein normales Leben zu führen!!!

„Place to be“ für einen Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insgesamt ein Krankenhaus, in dem man für einen unerfreulichen Schlaganfall sehr gut aufgehoben ist. Die Küche und das Pflegepersonal macht den Krankehausaufenthalt sehr angenehm!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt ist wirklich hervorzuheben)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Chefarzt war klasse: kompetent, mit Zeit für den Patienten und auch für die Angehörigen, sogar wenn es Kinder waren. In der Notaufnahme war man bemüht, aber die Strokeunit war echt klasse!,,)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonders hervorzuheben sind: Küche hervorragend organisiert zu sein und versorgt die Patienen Mitte einem außergewöhnlich gut schmeckenden und reichhaltigem Essen – das habe ich sonst noch nirgendwo so erlebt. Auch Pflegepersonal sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Insgesamt für ein Krankehaus ok, auf jedenfalls 1.000 mal besser als das Schwabinger Krankenhaus)
Pro:
Die Küche ist spitze und extrem gut organisiert. Das Pflegepersonal auf der Strokeunit ist ebenfalls hervorzuheben
Kontra:
Nur allgemeine Krankenhausthemen: keine echte Patienturney, man ist in verbesserungsbedürftigen internen Prozessen und unzureichender Nutzung der IT gefangen, wodurch sich der Krankenhausaufenthalt unnötig verlängert & falsches Anreizsystem der Kassen
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

So schlimm ein Schlaganfall auch ist, im Klinikum Bogenhausen ist man hierfür sehr gut aufgehoben: kompetenter Chefarzt, aufmerksamer Pflegebereich und vor allem einen vorzüglich Küche – das war und ist wirklich außergewöhnlich!
Zwar gerne nicht mehr (Schlaganfall), aber wenn dann dort,

Klinikum Bogenhausen - eine empfehlenswerte Adresse

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
s. o.
Kontra:
Krankheitsbild:
TUR Prostata
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln(U-Bahn / Bus / Straßenbahn) gut erreichbar. Die Lärmbelästigung ist trotz der durch Helikopter bzw.durch Krankentransportfahrzeuge verursachten Geräusche verhältnismäßig gering. Die Aufnahmeformalitäten werden relativ schnell und unkompliziert erledigt. Vor der Operation vorzunehmende Untersuchungen waren in meinem Fall recht warteintensiv, hier wäre eine straffere Organisation gut vorstellbar. Die Verpflegung ist als ausgesprochen gut zu bezeichnen. Die ärztliche Betreuung war hervorragend, ich habe mich stets bestens beraten und betreut gefühlt. Die Pflege - in meinem Fall auf Station 21 - war ausgezeichnet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren allesamt kompetent und hochprofessionell, dabei stets freundlich und liebevoll. All den Menschen, Ärztinnen und Ärzten, Pflegerinnen und Pflegern,die mich während meines Aufenthalts betreut haben, gilt meine aufrichtige Anerkennung und Dank.

Perfekt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Teams
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Klinikum bogenhausen als Patientin, wegen Herzrhythmusstörungen die behandelt worden sind. Ich bekam im
HKL die EPU im
Anschluss mit der Verödung.
Im HKL > wahnsinnig freundliches Personal ! Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt, vorher hatte ich tierische Angst vor der Untersuchung. Mir würde jeder Schritt erklärt, neben mir sass die ganze Untersuchung 4 Stunden lang ein Pfleger der mich beruhigt hat und sich mit
Mir unterhalten hat! Die Ärzte sind auch sehr freundlich gewesen! Es ist ein Team des mit dem Herzen arbeitet und mit dem Kopf !!!
Stationär auf der cardiologie : wundervolles Team , sehr freundlich und hat sich um jedes Anliegen gekümmert ! Davor und danach !
Die gesamte Behandlung bei mir war sehr gut und natürlich sehr zufriedenstellend!
??

Freundlicher Arzt aber keine richtige Beratung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine richtige Aufklärung
Krankheitsbild:
Nasenkorektur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Nasenop. im August 2018 gehabt.
Beim Beratungsgespräch wurde ich nicht genug aufgeklärt. Ich musste immer fragen stellen um mich gut zu informiert.
Ich wurde nicht informiert wann mein Ähnestesiegesrech ist, da ich ein Tag vor meine Op. kurzfristig ins Klinik fahren musste wegen Nakosebeseprechung! Ich wurde 3 mal hin und her geschickt bis alles aufgeklärt war.
Am Tag meine Op. Sollte mein Arzt vor der Op. zur mir kommen und über die Op. besprechen aber er kam nicht. Ich habe Ihn nach der op. kurz gesehen und sagte „ ich! komme später nochmal „ aber kam nicht!
Ich hatte kein Schmerzmittel nach der op. bekommen. Nach paar Stunden bin ich ohne Medikamente nach Hause gegangen!
Der Arzt machte für mich KEIN vorher Foto ( für meine Nase) aber später nach der op. verlangte er von mir nachher Foto zumachen.
Ich werde sowohl die Klinik als auch der Arzt nicht empfehlen.
Man fühlt sich vernachlässigt behandelt!

Chirurgische Professionalität

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochkompetentes Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Mitralklappenersatz und Klappenrekonstruktion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Operation wurde durch die Leitende Oberärztin erfolgreich durchgeführt. Das bisherige Ergebnis zeugt von hoher chirurgischer Professionalität. Auch nach der Operation kümmerte sie sich um mich und erklärte meinen Zustand verständlich. Ich möchte mich bei ihr und dem OP-Team herzlich bedanken.

Die medizinische Betreuung und Behandlung auf Station 16 durch den Oberarzt in der postoperativen Phase war für das endgültige Gelingen meines Heilungsprozesses entscheidend. Er setzte das medizinisch Notwendige durch und vermittelte dabei zugleich das Gefühl, dass es mir nützt. Ich bin ihm zu großem Dank verpflichtet.

Ein Stationsarzt hat mich auf Station 16 intensiv betreut und behandelt. Er gefiel mir durch seine verständnisvolle und hilfsbereite Art. - Schwestern, Pflegerinnen und Pfleger haben auf Station, der Intensiv- und Wachstation meinen anfangs sehr anstrengenden Aufenthalt als frisch operierte Patientin kompetent und einfühlsam unterstützt, was nach einer so belastenden Herz-OP wohltuend ist. Hierfür möchte ich mich herzlich bedanken.

Und dennoch: Die Häufigkeit von Röntgenuntersuchungen, bis zu drei pro Tag, hat mich, die hohe Strahlenbelastung ist bekannt, sehr irritiert. -
Trotz wiederholter Kontakte mit der vom Klinikum beauftragten Telefonfirma waren fernmündliche Gespräche nicht möglich.

Sehr nützlich - nach dem holprigen Ablauf beim Sozialdienst - war die Einleitung der Anschlussheilbehandlung in der Reha-Klinik und die dortige konsiliarärztliche Behandlung durch den Oberarzt. - Diese originäre Konzeption ist medizinisch und psychologisch als Brücke zum Alltag von großer Bedeutung,-

Ich fühlte mich in der Klinik für Herzchirurgie des Klinikums Bogenhausen gut aufgenommen und perfekt behandelt.

Patient in der Neurologie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegekräfte sehr nett
Kontra:
Organisation, Raumklima
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

freundliche engagiertes Pflegepersonal,

organisatorische Mängel erkennbar, z.B. Hol/Bringedienst von u. zur Station,

Ökologie/Resourcen: Einweg-Trinkflaschen für Patienten sind kritkwürdig

in den wärmeren Jahreszeiten sind die Temparaturen besonders in den oberen Etagen für Patienten und Mitarbeiter inakzeptabel

Dem Arzt & Team der Station 38 herzlichsten Dank!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

"Besondere Menschen sind meist nicht die, die sich dafür halten, sondern die, die gar nicht wissen, wie einzigartig sie sind."

In den zwei Wochen meines Aufenthaltes auf Station 38 durfte ich nicht nur viele heilsame Erfahrungen machen, sondern auch besonders wertvollen Menschen begegnen. Ich möchte mich deshalb auf diesem Wege herzlichst beim Chefarzt bedanken, dessen empathische, offene und wohltuende Persönlichkeit ebenso wie seine besondere Fachkompetenz dazu beigetragen haben, dass sich meine Beschwerden gebessert haben, unbedingt auch
bei der Oberärztin, die mir in den zwei Wochen mit unbeschreiblich viel Geduld, Freundlichkeit, Fachkompetenz und Verständnis zur Seite stand, und bei "meiner" besonderen Physiotherapeutin - drei beeindruckende Menschen, die mir sehr geholfen und mich nachhaltig bereichert haben.
Leider kann ich nicht allen Therapeuten, Schwestern, Pflegern und weiteren guten Seelen, die sich einzigartig um mich gekümmert haben, namentlich dafür danken, deshalb gebührt Ihnen allen dieses von Herzen kommende DANKESCHÖN!

Keine Komunikation

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Essen mäsig
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mann redet nicht mit den Angehörigen,geschweige ,bei der Visite nicht mit dem Patienten.Nach der OP ist kein Chirurg bei deren Angehörigen für ein Gespräch.Es bedarf einige Telefongespräche und Wartezeiten.Bis ein
Chirurg zum Gespräch kommt.

Erfolgreiche Bypass-OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständliche Aufklärung zu Narkose und OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach 3 Monaten auch verbunden mit einem Dank ans OP-Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (etwas "holpriger" Ablauf beim Sozialdienst)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2-Bettzimmer sehr ok)
Pro:
Kompetenz des Pflege- und Arztteams
Kontra:
mir fehlte ein abschließendes Entlassungsgespräch mit Hinweisen auf was ich in Zukunft achten sollte
Krankheitsbild:
4-fach Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als sehr angenehm empfand ich die zugewandte Betreuung durch das Pflegepersonal und die betreuenden Ärzte (in der Regel empathisch, freundlich und kompetent). Vielen Dank dafür!
Schade fand ich, dass ich die operierende Ärztin nicht kennen gelernt habe.
Sehr positiv erlebte ich auch die weitere Betreuung des Bogenhausener Oberarztes in der Reha.

Schön fand ich ich die Möglichkeit, Spaziergänge im und im Außenbereich der Klinik unternehmen zu können (als ichdann wieder soweit fit war). Angenehm ist auch die Cafeteria, in der man sich gut alleine und mit Besuchern aufhalten kann.

Das Klinikessen fand ich jetzt nicht so den Hit, Obst war teilweise so hart, dass man es nicht essen konnte. Ansonsten war ich so appetitlos, dass ich kein objektives Urteil abgeben kann.

Beste Versorgung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Carotis TEA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl mit dem Ärzteteam, als auch mit dem Pflegepersonal der Gefäßchirurgie äußerst zufrieden.

Die vorhergehende Aufklärung, die Vorbereitung, die erfolgte OP und auch die anschließende Betreuung zeugen nicht nur von der absoluter Professionalität, sondern auch dass dabei die menschliche Komponente nicht auf der Strecke gebliebene ist.

Dem doch schon in die Jahre gekommenen Klinikum wird die vorgesehene Generalsanierung, insbesondere die der sanitären Einrichtungen der Zimmer nicht schaden.

Krankenhaus ohne Ärzte

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Notaufnahme Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ohne Ärzte:
Nach 7 Stunden warten in der Notaufnahme, hatte immer noch kein Arzt 5 Minuten Zeit um uns über den Zustand unseres Vaters, der bewusstlos mit Verdacht auf Schlaganfall eingeliefert worden war, zu informieren.
Eine Schwester hatte dann Erbarmen und gab uns mit dem Hinweis nach Hause zu fahren, eine Telefonnummer der Notaufnahme. Zu Hause angekommen riefen wir sofort dort an, wurden von einer sehr freundlichen Schwester abermals vertröstet, dass die Ärztin möglichst bald zurück rufen würde. Leider warteten wir die ganze Nacht vergeblich.
Wir besuchen ihn nun seit 10 Tagen immer mit der Bitte, mit einen Arzt sprechen zu können. 2 mal hatten wir die Möglichkeit auf der Stroke Unit mit einem Arzt zu sprechen und einmal auf der normalen Station.
Heute erlebten wir dann die Krönung, nachdem wir 3 Stunden lang immer wieder nach einem Arzt fragten und vergeblich warteten (von 14-17 Uhr), erklärte uns eine Pflegerin, dass seit 14 Uhr kein Arzz mehr da wäre und nur noch ein Notfallarzt für Notfälle Dienst hat, dieser könne aber auch keine Auskunft geben, weil er ja den Patienten nicht kennt.
Und wieder einmal wurden wir mit einer Telefonnummer nach Hause geschickt.
Woran liegt es?
Ärztemangel?
AOK Patient?
Patient über 80 Jahre?

Profis am Werk

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (angenehme Zweibettzimmer)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal war trotz der vielen Arbeit immer hilfsbereit, nett und kompetent.

maximale chirurgische Professionalität

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfach bestmögliche Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut hervorragend und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionell hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlicher Service)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (optimal)
Pro:
Ärzteteam und Stationsbetreuung optimal
Kontra:
keinerlei Negativerfahrung
Krankheitsbild:
OP - Endarteriektomie d.lk. Carotisgabel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

maximale chirurgische PROFESSIONALITÄT

OP - Endarteriektomie d. lk. Carotisgabel am 12.6.2018
vorbildliche und umfasssende Aufklärung durch Chirurgen
vor dem Eingriff (für mich als Angstpatient sehr beruhigend).
Aufenthalt und fachärztliche Betreuung, ebenso durch
Personal auf der gefaesschirurgischen Station vorbildlich - Bewertungsnote 1 plus !
Narbe am Hals nach knappen 3 Wochen perfekt abgeheilt -
Schnittführung professionell und optimal in einer
Halsfalte.

Optimale Zufriedenheit insgesamt.

Erfolgreicher Aufenthalt im Klinikum Bogenhausen, 81925 München

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer Nordlage ruhig.)
Pro:
Kompetent und freundlich.
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetischer Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung meines Hausarztes habe ich das Klinikum Bogenhausen, 81925 München gewählt.

Ich bin Kassenpatient.

Diese Empfehlung hat sich bei meinem Aufenthalt vom 18.06.2018 - 02.07.2018 als optimal erwiesen.

Die hohe Kompetenz des Ärzteteams, die hervorragende medizintechnische Ausstattung, sowie ncht zu vergessen, das fachlich sehr gute, freundliche Pflegepersonal haben mir den erfolgreichen Aufenthalt erleichtert.
Das Essen war wählbar, schmackhaft und in der Portionsgröße variabel.

Nur die als Mixed Pckels gereichten Maiskölbchen waren in ihrer Geschmacksneutralität nicht zu unterbieten. Sollte die Küche mal den Lieferanten wechseln.

Nochmals vielen Dank an das ganze Team. *****

B.R.

Sehr gute Station

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde jederzeit wieder diese Klinik aufsuchen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Keine mühseelige Parkplatzsuche, da ausreichend vorhanden. Selbst die Caffeeteria ist mit ihrem Angebot unddem vorhandenen Personal hervorzuheben
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasenschwäche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Ärzte, die einen umfassend informieren und sich Zeit nehmen.

Ausgesprochen angenehmes Stationspersonal, das immer für einen da ist. An dieser Station kann sich manch eine andere Klinik ein Beispiel nehmen. Würde jederzeit wieder diese Klinik aufsuchen und kann den Bereich der Urologie nur weiterempfehlen.

Erfolgreicher endoskopischer Eingriff

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Alle Ärtzte und med.-techn.Einrichtungen
Kontra:
In der Pflege zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Endoskopische Abtragung eines mukosalen Barrett-Carcinoms
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 26.2.18 bis 3.3.18 Privatpatient. Die Anmeldung und die Zimmerbelegung gingen etwas schleppend. Personalmangel war offensichtlich.
Die ärztliche Betreuung war ausgezeichnet. Alle Eingriffe waren schmerzfrei und erfolgreich. Die jeweiligen Unterrichtungen durch die Ärzte waren verständlich.

Ausnahme-Abteilung im Krankenhaus-Wirrwarr: die Gefäßchirugie in Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
diabetischer Fuß; nicht heilende Wunden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte hier nur kurz davon berichten, dass die Gefäßchirurgie im Bogenhausener Krankenhaus zu 100% weiterzuempfehlen ist.
Sowohl die fachliche Qualität, die praktische Versorgung, als auch die Empathie für die Belange des Patienten sind wirklich außergewöhnlich und tragen sehr zur Heilung und Verbesserung der jeweiligen Situation des Patienten bei.
Kaum Wartezeiten und der Situation entsprechende Maßnahmen, die schnell und unbürokratisch ergriffen werden, sind an der Tagesordnung und der Patient wird umfassend aufgeklärt.
Und ganz wichtig: man wird nicht als gehirnlose Marterie wahrgenommen, sondern als denkender Mensch und Patient, der ein Recht hat auf Information und Mitbestimmung.

Ich fühle mich dort wirklich sehr gut aufgehoben und optimal behandelt.

Fühle mich medizinisch sowie menschlich bestens versorgt!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Perfekt medizinische Leistungen, sowie ein sehr menschlicher Umgang mit dem Patienten.

TOP Abteiung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Schwestern
Kontra:
Telefon & TV
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer unter chronischen Schmerzen leidet ist in dieser Klinik gut aufgehoben. Ob Stadionspersonal, Therapeuten oder Ärzte, alles TOP

Äußerst zufrieden, tolles Personal sowohl Ärzte als auch Pfleger; Sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal (Ärzte, Pfleger, usw.), Informationen, Freundlichkeit, Sauberkeit, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Verengungen der Herzgefäße
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte eine Bypass Operation am Herz und hat den relativ aufwändigen Eingriff gut überstanden. Die Ärzte haben einen äußerst kompetenten Eindruck gemacht. Sie haben meinen Vater gut informiert über den Eingriff und waren stets freundlich. Ein großes Lob an die Ärzte!

Zudem hat mein Vater sich im Klinikum Bogenhausen wohl gefühlt. Das weitere Personal (besonders Pfleger!) war auch sehr freundlich, die Sauberkeit war zufriedenstellend und das Essen war auch gut. Alles in allem sind wir wirklich zufrieden mit dem Klinikum Bogenhausen und empfehlen es sehr gerne weiter! Mein Vater hat nun eine zweite Chance bekommen, das tolle Personal des Klinkums Bogenhausen machte es möglich! :)

Fünf von fünf Sterne! Danke, Klinikum Bogenhausen!

Ich kann die Gastrologie (Station 15) empfehlen.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, freundliches und hilfsbereites Pflegepersonal, gute Kommunikation über die Aktionen und Untersuchungen, Zweitbettzimmer, gutes Essen
Kontra:
1 x fehlende wichtige Medikamente
Krankheitsbild:
Schwerer Schub Colitis Ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich, mittleren alters, lag 12 Tage mit einem schweren Schub meiner Colitis Ulcerosa auf der gastrologischen Station 15 im Klinikum Bogenhausen.

Die Ärzte, insbesondere der Stationarzt und der Oberarzt haben auf mich in jeder Hinsicht einen kompetenten Eindruck gemacht. Auch menschlich / emphatisch hat alles gestimmt.

Das Pflegenpersonal ist hilfbereit, anstehende Untersuchungen werden zügig organisiert und durchgeführt. Ich hatte immer einen guten Überblick, was gerade ansteht und wohin der Weg geht.

Das Pflegepersonal war - erfolgreich - bemüht, die Zweitbettzimmer mit kompatiblen Patienten zu belegen. Ich war also nicht mit einem Pflegefall in einem Zimmer, sondern mit angenehmen Menschen mit ähnlichem Gesundheitszustand wie dem meinem.

Einmal wurden mit wichtige Medikamente nicht in meine Tagesbox gelegt, was mir zum Glück aufgefallen ist. Das habe ich den Ärzten gemeldet.

Das Essen habe ich als ungewöhnlich gut empfunden. Der Patient kann sich wöchentlich sein Frühstück mengenmäßig und inhaltlich maßschneidert, das Mittagessen ist sehr abwechslungsreich und schmeckt, das Abendessen mit Brot und verschiedenen Belägen in Ordnung.

Alles in allem bin ich zufrieden und werde im Bedarfsfall wieder auf diese Station gehen.

Super Abenteuerurlaub - Genesung Fehlanzeige

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chefarzt-Aufklärung vor Einweisung sehr gut!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Operationsergebnis
Kontra:
Medizinische Dienstleistungen und Service
Krankheitsbild:
Lungentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Status: Privatpatient
- Aufenthalt: 1 Woche
- OP: Resektion Lungentumor
- Aufnehmender Assistenzarzt mäßig qualifiziert und anscheinend überfordert. Durchsticht Vene und stoppt die Blutung nicht adäquat.
- Aufnehmender Anästhesist kann med. Fachbegriffe außerhalb seines Fachbereiches nicht zuordnen
- OP seit 6 Wochen geplant und kein Einzelzimmer frei
- Am OP Tag habe ich ohne Vorankündigung den OP Termin meines Bettnachbarn und er meinen. Es fand keine Information darüber statt und die Krankenschwester wußte nicht einmal, wer mich operiert. Der Chefarzt kam das erste mal, als ich kurz vor meinem OP-Abtransport aus dem Zimmer eindringlich nach ihm verlangte. Anders gesagt: wann wollte mich zu einem "falschen" OP Termin ohne vorherige Visite des Chefarztes zur OP schieben, ohne mir sagen zu können, wer mich operiert - schafft vertrauen!
- Visiten fanden unregelmäßig, zu verschiedenen Zeiten oder gar nicht statt
- Fast jede Visite wurde von einem anderen Arzt durchgeführt. Sich erst einmal vorzustellen scheint dabei wohl unüblich zu sein, zumal nicht jeder Arzt ein Namensschild trägt.
- Postoperative Blutentnahme war nicht mehr auffindbar und sollte erneut durchgeführt werden.
- Angesetzte Untersuchungen fallen informationslos aus
- Zu den stattfindenden Untersuchungen kann man sich den Weg durchs Haus selber suchen
- Man wird an der Stations-"Rezeption" vollständig ignoriert. Schwestern lassen sich nur über die Notfallglocke im Zimmer kontaktieren.
- Deutsche Krankenschwestern offensichtlich lustlos. Krankenschwestern aus den "neuen" Bundesländern und Osteuropa top! Vielen Dank dafür!!
- Man bekommt grundsätzlich ein anderes Menü als ausgewählt. Es hat genau 1 Mal gepasst!
- Kein WLAN (geht heutzutage gar nicht!)
- Zu wenig kostenfreie Besucherparkplätze
- Parkanlage seitlich des Krankenhauses = Unkrautwüste
- Entlassungsbericht: "Fortführung der Atem- und Physiotherapie". Habe beides in der Klinik nicht bekommen
- Histologischen Befund bekommt man nicht wie versprochen 3 Tage nach Entlassung, sondern erst nach 2 Wochen auf Nachfrage. Es ging um Krebs!!
Gut:
- Operationsergebnis des Chefarztes. Er wird seinem Ruf gerecht!
- Assistentin des Chefarztes sehr gut!
Fazit:
Wer einen durch die Krankenkasse bezahlten Abenteuerurlaub sucht, kann sich über Vielfalt der Überraschungen und Abwechlungsreichtum nicht beklagen. Wer sich dagegen nach OP erholen will, ist hier definitiv falsch!

Gefäßchirurgie Bogenhausen - fachlich und menschlich TOP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Ist uns nichts aufgefallen
Krankheitsbild:
Halsschlagader-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hat seine Halsschlagader von der Gefäßchirurgie des Klinikums Bogenhausen operieren lassen.

Wir (meine Eltern und ich) sind mehr als zufrieden mit Allem, also der Operation, der Betreuung, der Nachsorge,....

Als die Operation für meinen Vater anstand, habe ich gründlich recherchiert, in welcher Klinik wir diese OP durchführen lassen wollen und bin dabei auf die Gefäßchirurgie Bogenhausen gestoßen, die einen hervorragenden Ruf hat und fachlich top sein soll.

Uns war wichtig, dass die Klinik die Operation nicht nur hin und wieder, sondern regelmäßig durchführt und die operierenden Ärzte darin viel Erfahrung haben und fachlich kompetent sind.
Ob das Essen dort nun gut ist oder eher weniger, war für uns überhaupt nicht von Bedeutung, schließlich ist ein Klinikaufenthalt ja kein Hotelaufenthalt (das Essen ist aber durchaus in Ordnung).

Jetzt nach der Behandlung ist uns auch klar geworden, warum die Gefäßchirurgie Bogenhausen diesen guten Ruf hat und auch wir können dies nur bestätigen.

Wir haben schon verschiedene Kliniken erlebt, uns aber noch nie so gut aufgehoben gefühlt.

Obwohl das Gebäude ja recht groß ist, hat die Gefäßchirurgie es geschafft, eine persönliche und angenehme Atmosphäre herzustellen.
Zu keinem Zeitpunkt hat mein Vater sich "wie eine Nummer" gefühlt. Er ist wirklich von allen Beteiligten - den Ärzten, dem Pflegepersonal, der Verwaltung - sehr freundlich und einfühlsam behandelt worden.

Die Ärzte haben sich untereinander sehr gut abgesprochen und sich für die Vorbesprechung und auch andere Fragen umfangreich Zeit genommen.

Obwohl die Operation nicht einfach war, ist sie gut verlaufen.

Der operierende Arzt hat sich sogar viel Zeit genommen, die OP mit mir und meiner Mutter nachzubesprechen und auf Fragen einzugehen. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass er sehr verantwortungsbewusst, gründlich und empathisch seiner Aufgabe nachgeht.

Jederzeit würden wir die Gefäßchirurgie Bogenhausen weiterempfehlen.

P.O.E.M Eingriff

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles, kompetentes Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Achalasie P.O.E.M Eingriff
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

perorale endoskopische Myotomie (P.O.E.M), neues Therapieverfahren zur Behandlung der Achalasie auf rein endoskopischem Wege
Im März 2018 war ich für eine Woche im Klinikum Bogenhausen bezüglich eines P.O.E.M. Eingriffes.
Seit Jahrzehnten litt ich an einer Achalasie. Im Internet wurde ich auf die neue Operationsmethode aufmerksam und entschloss mich diese nun endlich durchführen zu lassen.

Dabei wird die Speiseröhrenverengung auf rein endoskopischem Wege, über eine Speiseröhren-/ Magenspiegelung gespalten. Eine große Operation über den Bauchraum war lange Jahre für mich keine Option.
Nach einigen Wochen bin ich komplett schmerzfrei und kann nun alles problemlos essen und trinken
was mir Jahrzehnte lang immer mehr wie weniger Probleme bereitete.
Über das Gastroenterologie-Team des Klinikums Bogenhausen kann ich nur beste Noten verteilen.
Der Aufenthalt auf der Station 13 war ebenfalls lobenswert. Nur nette Pflegerinnen und Pfleger.
Ein Dank an das komplette Team.

Ausgezeichnet

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fach- und Sachkunde
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lungenvenenisolation per Katheter
Erfahrungsbericht:

Ausgezeichnete Abteilung für Kardiologie (nur diese kenne ich). Frau Professor Hoffmann und ihr Stab sind hervorragend und man kann sich ihnen auch für Eingriffe höchster Schwierigkeit bedenkenlos anvertrauen.

Arzt / Station 13A SUPER

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017-2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Internet sollte es im ganzen Krankenhaus geben!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Milzerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein tolles Krankenhaus und ein riesiges Feedback an die tollen Pfleger/innen der Station 13A.
Innerhalb von einigen Monaten lag ich 2 mal auf dieser Station.
Ich habe viel Erfahrung mit Krankenhäusern gemacht und hatte leider zu oft schlechte Erfahrungen.
Das Team der Station 13A verdient wirklich ein großes Lob, sei es die Nettigkeit, Höflichkeit, Fürsorge, Teamwork, immer positiv und gut gelaunt, Hilfsbereit.. einfach alles in einem SUPER.

Ein weiteres Feedback geht an meinen Arzt.
Er ist wirklich der beste Arzt den ich kenne und sehr empfehlenswert. Ich musste leider in letzter Zeit in viele Krankenhäuser, aber habe noch nie so ein netten Arzt getroffen, der sich so gut um seine Patienten kümmert und wirklich alles für ein gute Genesung macht. Man fühlt sich gut aufgehoben und ich bin der Meinung es ist wichtig einen Arzt zu haben bei dem man sich wohl fühlt.
Alles in einem trotz meiner gesundheitlichen Situation bin ich froh und beruhigt bei Ihnen aufgehoben zu sein.

Das einzige negative Feedback wäre, dass es leider nicht im ganzen Krankenhaus Wlan gibt, jedoch kann man darüber hinwegsehen.

Kompetenz und Hilfsbereitschaft

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchblutungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier beginnt es schon mit seinem Leiter. Ein Kompetenter und überaus Fachkundiger Spezialist auf seinem Gebiet. Schon bei der Voruntersuchung ist er mir durch seine sympathische Art aufgefallen.
Seine Fachkenntnis spiegelte sich auch wieder nach erfolgter Operation.
Seine Kompetenz auf diesem Gebiet überträgt sich auch auf sein Team von Ärzten und Pflegekräften.
Allen voran meine Oberärztin die bei meinem Einweisungsgespräch zur bevorstehenden OP
keine Frage offen liess und andererseits auf meine Fragen sehr ausführlich und anschaulich die OP darstellte.
Nach erfolgter OP auf die Station verlegt kam ich in ein Team von Pflegekräften das förmlich die Probleme eines Patienten von dessen Augen ablesen konnte.
Die mir dort widerfahrene Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft sucht seinesgleichen.
Auch im größten Stress und Trubel finden sie immer wieder eine Lösung der einzelnen Probleme des zu betreuenden Patienten.
Alles in allem ist die Gefäßchirurgie des Klinikum Bogenhausen nur weiterzuempfehlen.
Hier Treffen Fachkunde, Sachverstand, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit in solch einem Verbund auf die seinesgleichen sucht.

ein überaus dankbarer Patient

CRPS Station 38

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fernseh und Telefon zu teuer)
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
Personalanzahl
Krankheitsbild:
Crps Morbus sudeck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schmerztherapie
Station 38

Das Pflegepersonal sowie die Ärzte machen einen tollen Job.

Essen ist für Krankenhaus ausserordentlich gut.

trotz schlechter erfahrung in der notaufnahme, komme ich gerne wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schwestern sehr lieb und nett
Kontra:
notaufnahme geht gar nicht
Krankheitsbild:
schwindel, augenflimmern, blutbild katastrophal zb. eisen statt 12 nur 5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

positiv:

schöne zweibettzimmer und sehr nette krankenschwestern. der untersuchungsablauf war reibungslos. sollte ich je wieder operiert werden, gehe ich auf alle fälle wieder nach bogenhausen.

negativ:
ich musste in der notaufnahme 13 stunden warten, da dort eine dame war, die erst die dringensten fälle zuerst genommen hatte, zb.verstauchung eines knöchels, erbrechen usw. (geht gar nicht).
nach 13 stunden wurde mir eine bluttransfusion angediehen und gefragt, warum ich nicht schon früher gekommen bin...

HERVORRAGEND

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
RUNDUM SEHR GUT
Kontra:
Null Komma nix
Krankheitsbild:
Arteriensklerose im Bein und Becken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ganze Team der Gefässchirurgie hatte es sicher nicht leicht mit mir,da ich durch meine Vorerkrankung (Inkontinenz) schon sehr eingeschränkt war.Auf meine speziellen Wünsche
wurde. Hervorragend und diskret eingegangen.
Sogar ein für mich notwendiger kleiner Kühlschrank wurde mir von der Oberärztin privat zur Verfügung gestellt.
Hätten wir doch nur mehr solche mitmenschlichen Ärzte.
Abschliessend möchte ich mich auch noch bedanken für die außergewöhnliche gute Betreuung durch das Pflegepersonal der Station 16 c

Mit 1% Überlebungschancen -> überlebt!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Hier steht die Gesundheit im Vordergrund)
Pro:
tolles Krankenhaus
Kontra:
ist mir nicht aufgefallen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 06.12.2017 mit dem KW wegen einen Herzinfarkt in die Notaufnahme gefahren worden und am nächsten Tag für eine Katheteruntersuchung vorgemerkt und untersucht worden. Bei der Untersuchung wurde festgestellt, das zuviele Arterien zu waren und eine Bypass OP sinnvoll wäre. Hier ergab es Komplikationen, weil man mir keine Arterien aus dem Bein und den Armen gefunden hatte. Der Herzchirurg fand 3 Kleine Arterien an der Brust und Lunge und flickte diese für den Bypass. Leider ging der Bypass am nächsten Tag zu und hier musste schnell ein Stend gelegt werden. Meiner Familie wurde mitgeteilt, das ich dieses Wochenende höchst wahrscheinlich nicht überleben werde. Dennoch konnte ich mit der hervorragende Pflege und Medizin von der Intensivstation 02 und Kardiologie Station 25 der Klinik Bogenhausen überleben und bin auf dem besten Weg wieder gesund zu werden. Ein großer Dank geht an die Pfleger und Ärzten der Klinik!!!!

Sehr zu empfehlen!!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Vorfussamputation und bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen hier in Behandlung und war in allen Bereichen sehr über die außerordentlich gute und nette Behandlung,sowohl von den Ärzten, als auch vom Pflegepersonal sehr positiv überrascht.
Die Klinik ist wirklich sehr zu empfehlen. Auch das Essen war prima.

menschenverachtendes Verhalten der Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal nett
Kontra:
Ärzte verantwortungslos
Krankheitsbild:
Krebsverdacht, Legen eines Dickdarmausgangs, Biopsi
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wurde mir von der Urologischen Klinik Planegg empfohlen. Mein Mann hatte dort einen künstlichen Nierenausgang bekommen.
In Bogenhausen wurde nur der Darm untersucht, obwohl der überweisende niedergelassene Arzt ein CT mit Biopsie empfohlen hatte, um festzustellen, ob mein Mann Krebs hätte. Das interessierte den Arzt in Bogenhausen nicht; er sagte: "Sie können jederzeit einen Darmverschluss bekommen, d.h. Sie schweben in akuter Lebensgefahr." Nach kurzer Rücksprache mit der Verwaltung sagte er: "Kommen Sie nächste Woche am...(also 7 Tage später ) wieder dann legen wir Ihnen einen künstlichen Darmausgang."Er redete so intensiv und beschwörend auf uns ein, dass wir nicht checkten, dass dieses Vorgehen den Tod meines Mannes hätte bedeuten können.
Zum Glück ging alles gut; aber ich finde diese Vorgehensweise ausgesprochen verantwortungslos. Das Stoma selbst war dann ein 'Problemstoma' unter dessen Folgen mein Mann wohl immer leiden wird.

Nach mehrtägigem stationärem Aufenthalt wurde mir die Entlassung meines Mannes angekündigt. Ich war schockiert und sagte verzweifelt zu der Ärztin: "Ich weiss doch gar nicht, wie ich die beiden künstlichen Ausgänge versorgen soll. Das habe ich doch gar nicht gelernt. Was ist, wenn ich etwas falsch mache?" Sie antwortete: "Wenn Sie Ihren Mann nicht pflegen wollen, dann geben Sie ihn ins Altersheim." Ich sagte nichts mehr!
Die Frage ob Krebs oder nicht war noch offen. Auf unser Drängen hin wurde eine Stempelbiopsie vorgenommen: kein Krebs. Ich war aber so hartnäckig, dass 6 Wochen nach der Überweisung ein CT mit Biopsie gemacht wurde (in einem anderen Krankenhaus)
Diagnose: Lymphom, also Krebs.
Hätte man das empfohlene CT gleich gemacht, wäre ihm der künstliche Darmausgang erspart geblieben.
Mein Mann hat großes Glück gehabt, denn er ist geheilt und seine künstlichen Ausgänge los. Aber das ist ganz bestimmt nicht das Verdienst dieser Klinik.
Trotz netter Pflegekäfte kann ich daher das Krankenhaus nicht empfehlen.

Rehamaßnahme 7 Wochen nach OP

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
OP war gut
Kontra:
Einteilung der Rehamaßnahme für mich unverständlich
Krankheitsbild:
Neue Schulter Dr.Seebauer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau Wurde am 15.02.2018 an der Schulter
operiert.Die OP ist scheinbar gut verlaufen und
der Heilungprozess ist auch gut.Ob sie nun am 20.2.oder am 21.2.2018 entlassen wird ist nicht entscheidend.Was mir kommisch vorkommt ist die anschließende Rehamasnahme wird er für 3.April
eingeplant.Ist es nicht besondes wichtig,daß der Patient sofort nach dem Krankenhausaufenthalt nachsorglich behandelt wird.Meine Frage ist:Ist dieses Verhalten mit
dem Operierenden Arzt abgesprochen oder ist in
Bogenhausen so üblich.

Wenn Bypass , dann Bogenhausen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Viel zu lange Wartezeiten,bei Terminen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof.Dr. Eichinger
Kontra:
Zu viele (Schwestern) Nebengeräusche auf der Wachstation
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Mitarbeiter (Doktoren)

Hoch kompetente Mediziner, die den individuellen Menschen sehen.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich und geduldig.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstaunlich kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Krankenhaus ist halt vom Bau innen und außen etwas in die Jahre gekommen. Aber was nütze denn aller teurer Chick, wenn die medizinische Betreuung nicht optimal wäre. Also dann lieber so. Unser Gesundheitssytem und den Steuerzahler freut's.)
Pro:
Man nimmt sich sehr viel Zeit -- auch wenn es kompliziert wird.
Kontra:
Wenn man ein Haar in der Suppe finden will: vielleicht der recht laute Ton des Pflegepersonals auf dem Flur vor den Zimmern. Man bekommt viel mit von anderen Patienten (namentlich). Störend auch für Schwerkranke und auch zu später Stunde.
Krankheitsbild:
Colitis Ulcerosa
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hoch kompetente Mediziner -- vom Chefarzt bis zum Assistenzarzt. Man nimmt sich Zeit für die Patienten. Wird nicht mit 0815-Lösungen abgefertigt. Auch die hundertste Frage wird gut beantwortet. Man wird ernst genommen. Die Ärzte beraten nach der individuellen Situation und nicht nach Schema "F" und sind bei jeder neuen Konsultation wieder bestens vorbereitet und mit dem Fall vertraut. Extrem gute Falldokumentation von Konsultation zu Konsultation! Sehr ausführliche Arztbriefe/-berichte, und so was kostet ja viel Zeit. Extrem kurze Kontaktzeiten -- was gerade bei dringenden Angelegenheiten sehr wichtig und keine Selbstverständlichkeit ist.

Professionelle Herzchirurgie

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Absolut professionelle Herzchirurgie und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
2 Bypässe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits im Vorfeld hervorragende Zusammenarbeit und Planung mit dem vorgelagerten Krankenhaus (dort Herzkatheterlabor aber keine Herz-OP).

OP selbst und das ganze Drumherum (soweit vom Patienten wahrnehmbar) absolut professionell und Spitze.

Ebenso anschließender Aufenthalt auf der Intensiv- und Wachstation. Super Pflegepersonal dort.

Auch die Pflege und Betreuung auf der Station war sehr gut, man merkt aber doch, daß die Personaldecke "auf Kante genäht" ist. Das Pflegepersonal kompensiert das aber sehr gut.

Die Baulichkeiten sind schon etwas in die Jahre gekommen.

Mit dem Essen war ich zufrieden.

Organisatorisch ist noch Luft nach oben: 2-Stündige Wartezeit auf Ultraschall auf dem Flur (dort lange Schlange von Patienten in Betten oder Rollstühlen). Warten muß nicht auf dem Flur erfolgen. Das kann man auch auf der Station im Zimmer, wenn zeitgerecht abgerufen wird.

Gut war die Einleitung der Anschlußheilbehandlung und die dortige Betreuung in der Reha-Klinik zweimal die Woche durch einen Oberarzt der Herzchirurgie des Klinikums.

Insgesamt: Die Leistung in der von mir benötigten Kernkompetenz "Herzchirurgie" war Spitze, und das ist schließlich das Entscheidende.

Ich selbst würde jederzeit wieder dorthin gehen und kann die Herzchirurgie des Klinikums Bogenhausen nur weiterempfehlen

Zusammen arbeiten im Sinne des Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Hätte ich nicht mehrmals nach der Nachbehandlung und Hilfsmittel gefragt, wäre ich zu hause mehr als aufgeschmissen gewesen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer waren ok. In den Ecken wird nicht geputzt)
Pro:
Freundlichkeit der Oberärzte und des Pflegepersonal
Kontra:
Arroganz der Stationsärzte
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal war sehr bemüht und freundlich!
Die Oberärzte fachlich und menschlich top!
Die Stationsärzte waren mehr als arrogant und menschlich eine glatte 6!
Bei mir war die Nachbehandlung nicht klar, jeder sagte etwas anderes, keiner machte klare Aussagen.
Ich hatte das Gefühl, dass die Physio's und die Ärzte nicht gut zusammenarbeiten und wenig miteinander kommunizierten.
Ich hatte eine Hüft-OP. Ich ging davon aus, dass es für dieses Krankheitsbild ein klares Schema bezgl. der Nachbehandlung gibt (Sitzerhöhung/Toilettensitzerhöhung...) auf den "letzten Drücker" bekam ich dann am Entlasstag (auf mehrmaliges Nachfragen) die nötigen Hilfsmittel mit nach Hause. Ich hatte das Gefühl, dass die linke Hand nicht weiß, was die Rechte tut.

keine gute aerztliche Betreuung, katastrophale Hygiene

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
pro ist eigentlich nichts
Kontra:
schlechte Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- unerfahrene junge Aerzte, die die Visite machen
- Sonntags grundsötzlich keine Visite
- oft unfreundliches Personal
- katastrophale Hygiene,da ist ein WC oder Waschbecken sauberer
- man bekommt oft nicht das Essen, was man bestellt hat
- das Essen ist schlecht zubereitet, abends hauptsächlich fettes Käse oder fette Wurst
- das Krankenhaus allgemein sehr renovierungsbedürftig

Kardiologie top

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gut aufgehoben gefuehlt
Kontra:
Langes warten bei der Aufnahme auf Station
Krankheitsbild:
Sehr gute Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste mal wieder zur Ablation. Diese Abteilung ist sehr gut. Personal so freundlich und immer ein Lächeln und viel Zuspruch und Schmerzen muss man nicht haben. Das lange liegen hinterher ist nicht schön aber wie gesägt man muss nicht leiden.
Der Oberarzt ist sehr kompetent und auch sehr freundlichund erklärt einem alles. Seine helfenden Hände ebenso. Alles in allem eine glatte Eins.
Sogar das Essen war für ein Krankenhaus gut. Das habe ich schon anders erlebt.

Bypass-OP ohne Herz-Lungen-Maschine (OPCAB-Verfahren)

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Professionalität der Schwestern/Pfleger auf der Station
Kontra:
Krankheitsbild:
Doppelter Bypass unter Verwendung beider Brustwandarterien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wurde mir von meinem Kardiologen empfohlen. Die kompetente und menschliche Beratung des Chefarztes der Herzchirurgie im Vorfeld hat mich letztlich auch bewogen, dieser Empfehlung zu folgen.

Die OP, bei der die Bypass-Versorgung ohne Herz-Lungen-Maschine (OPCAB-Verfahren) erfolgt, stellt besondere Anforderungen an den Chirurgen, da die OP am schlagenden Herzen durchgeführt wird.
Die Aufklärung/Beratung durch den Oberarzt, der mich auch operierte, vermittelte mir den Eindruck, dass die entsprechende Erfahrung hier auch vorlag und hat meine Angst vor dieser schweren OP deutlich gemindert.
Ebenfalls sehr positiv war, dass auch die menschliche Komponente nicht zu kurz kam und meine Frau nach der OP telefonisch verständigt wurde, dass die OP gut verlaufen war.

Die Nachbetreuung auf der Intensiv- und Wachstation war professionell und trotzdem einfühlsam, was in einer so belastenden Situation wie einer Herz-OP wohltuend und vertrauensbildend ist.
So wird z.B. dem Patienten zu jedem Zeitpunkt erklärt, was gerade gemacht wird.

Generell möchte ich bemerken, dass sich alle Schwestern/Pfleger der Station 16 (inkl. Intensiv und 16B) trotz des hohen Zeitdrucks die Zeit nehmen, auf die Patienten einzugehen und sich um das Wohl der Patienten zu bemühen.
Hierfür möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Schwestern/Pflegern und Ärzten nochmals recht herzlich bedanken.

Einziger Wermutstropfen war das Bett, welches mir persönlich viel zu hart war, gerade weil man nach der Herz-OP nur auf dem Rücken liegen darf.

Die Wunde verheilte jedoch sehr schnell und ich konnte bereits 8 Tage nach der OP entlassen werden, was für mich immer noch ein kleines Wunder darstellt, in Anbetracht der schweren Operation.

Zusammenfassend kann ich jedoch sagen, dass ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt hatte und kann die Herzchirurgie vom Klinikum Bogenhausen nur empfehlen.

Dank

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018Dank   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr zufieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Arterienverlschluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes fachlich, kompetentes Ärzte- Team - Sehr gute Betreuung der Schwestern auf der Station 16 B.Sehr guter OP Verlauf der Gefäßchirugie.Beste Überwachung Betreung nach der OP auf der Intensiv Station.Ich würde mich immer wieder voll Vertrauen in die Hände dieser Gefäßchirugie im Klinikum Bogenhausen begeben.
Vielen Dank auch der Angiologie.
Allen Leuten mit denen ich Kontakt hatte sage ich noch mals vielen Dank.

Blasentumor

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Große Zuwendung von fast allen Seiten.
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasentumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und aufgeschlossenes Personal und sich wirklich kümmernde Ärzte und Ärztinnen.

ausgezeichnete, professionelle und freundliche medizinische Versorgung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Versorgung
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer
Krankheitsbild:
Koloskopie mit 1 Übernachtung zur Beobachtung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Medizinisch hochprofessionell
- Sehr freundlicher, patientenorientierter Umgang von Ärzten, Schwestern, Pflegern
- Klar strukturierte, funktionierende Prozesse sorgen für reibungslose Patientenversorgung
- Soweit ich das beurteilen kann ist die technische Ausstattung auf aktuellem, hohen Niveau
- Sehr freundlicher Zentralbereich mit Shop, Friseur, Café, WLAN Hotspot, PCs für Internet, Sitzbereich etc.
- Sitzecken auf den Stationsfluren zum warten, für Besuche
- Helle, freundliche, große Krankenzimmer (große Fenster), dem Alter der Klinik angemessene Bäder
- Die Sauberkeit der Zimmer und Bäder war grenzwertig, die Reinigung kann optimiert werden

Wieder eine sehr gute Erfahrung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Betreuung
Kontra:
Das Essen ist ein typischer Klinikfraß, was für einen guten Heilungsverlauf nicht förderlich ist.
Krankheitsbild:
Staphylokokkensepsis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute, ko9mpetente, sorgfältige und aufmerksame Betreuuung durch das gesamte Ärzteteam. Was in wochenlangen Untersuchungen in einer Universitätsklinik nicht herausgefunden wurde, konnte in Bogenhausen schnell erkannt und erfolgreich behandelt werden.

Bestmöglich versorgt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ggf. könnte über die Einrichtung von WLAN-Verbimdungen, dort, wo sie den Krankenhausbetrieb nicht beeinträchtigen, nachgedacht werden!?)
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Notaufnahme war ich Anfang Dezember 2017 aufgenommen und vier Tage mit Erfolg stationär behandelt worden. Generelles Urteil: Vom Pflegpersonal bis zu den offenen, ehrlichen Ärzten, hier namentlich die behandelnde Oberärztin Dr. I. Klingberg und Stationsarzt R. Zeller, alle Mitarbeiter sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent.
Im Speziellen unterstreicht dieses Urteil eine Begebenheit, die ich während der Zeit direkt miterleben konnte: Mein Zimmernachbar kam morgens von einer CT-Aufnahme zurück in das Zimmer. Dem Pflegepersonal fiel der leicht gerötete Teint des Patienten auf. Es informierte (trotz des für einen Laien kaum erkennbaren Unterschieds) gleich den Stationsarzt, der umgehend nach dem Rechten schaute - und nach kurzer Inaugenscheinnahme erkannte, dass sich ein anaphylaktischer Schock abzeichnete, sofort die richtigen Maßnahmen einleitete und den Patienten nach schneller, effizienter Behandlung abschließend zur Beobachtung auf die Intensivstation verlegen ließ ... Am späten Nachmittag war der Zimmergenosse wieder zurück - dank der schnellen und kompetenten Reaktion recht aufgelegt.
Eine beruhigende Begebenheit! Im Klinikum Bogenhausen fühle ich mich nach meinen Erfahrungen - mit Blick auf einen potenziell nächsten Aufenthalt - bestmöglich betreut und versorgt.
Vielen Dank!

Danke für Alles

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wachstation 16
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass -Operation (4 an der Zahl)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz sehr hohem Arbeitspensum ist das gesamte Personal sehr freundlich und dem Patienten mit sehr viel Anteilnahme zugetan und behilflich .Mein Eindruck von fachlicher Kompetenz und Effizienz war sehr gut.Ich fühlte mich trotz meiner misslichen Lage gut aufgehoben.

Herz - Bypass -OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass - OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik jedem, dem eine Bypass- Op bevorsteht empfehlen.
Die Versorgung bei mir war sowohl fachlich als auch pflegerischer Hinsicht sehr gut.

keine

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bemühungendes Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Beipass
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizinische Versorgung bestens, das Stationspersonal ist sehr bemüht und freundlich, man merkt jedoch das es nicht möglich ist,in der Zeit und der Personalstärcke alles zu bewältigen.

Operation am Zwölffingerdarm Duodenaldivertikeleinengung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und fachkompetentes Personal insbesondere der Station 13
Kontra:
Zu wenig Personal bei der Patientenaufnahme. Ich musste 4 Stunden warten da nur ein Aufnahmeplatz seitens des Klinikums besetzt war.
Krankheitsbild:
Duodenaldivertikeleinengung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rundum gute Betreuung und Behandlung
Bin sehr zufrieden.
Sehr freundliches kompetentes Personal.

Zu wenig Personal bei der Patientenaufnahme. Ich musste 4 Stunden warten da nur ein Aufnahmeplatz seitens des Klinikums besetzt war.
Aufgrund dessen konnte ich nur sehr spät am Donnerstag Nachmittag behandelt werden. Die anschließende notwendige Weiterbehadlung erfolgte aufgrund dessen erst am Dienstag der Folgewoche. Das war sehr ärgerlich.
Die sehr freundliche Angestellte bei der Aufnahme tat mir sehr leid, denn sie konnte auf Nachfrage von mir weder zum Mittagessen noch auf die Toilette gehen. Diesbezüglich schlechte Personalführung und Patientenbehandlung.

Gut stationäre Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung hervorragend
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein etwas älteres Gebäude.
2 Bettzimmer finde ich hervorragend.
Sanitärbereich müsste erneuert werden.
Station 16 Kardiologie freundliches Personal.
Alle Fragen wurden beantwortet.
OP am 28.11.2017 und konnte bereits am 05.12.2017
das Krankenhaus wieder verlassen.

Lobend weiter empfehlen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 19 Tage im November im Bogenhauser Krankenhaus, Station 13 B, davon eine Woche auf der Intensivstation. Die ärztliche Betreuung unter der Leitung von Herrn Prof. Schepp verdient ein großes Lob. Auch die pflegerische Betreuung war sehr gut. ich kann deshalb lobend weiter empfehlen.

Mein Aufenthalt im Klinikum Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger waren sehr gut
Kontra:
Die Organisation des KH ist verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Halsschlagader gereinigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sowohl das Ärzteteam als auch Pfleger und Krankenschwestern auf der Intensivstation bzw. Station 16 waren sehr professionell.
Trotzdem blieben sie in allen Situationen freundlich und sehr hilfsbereit.
Das mich betreuende Personal kann ich nur loben und weiter empfehlen.
Anders ist die Organisation zu bewerten.
Bei der Patientenaufnahme gibt es keine Privatsphäre, da keine Kabinen.
Beim Gespräch mit den Narkoseärzten waren Wartezeiten von bis zu 2 Stunden möglich.
Das Essen kann im Gefängnis nicht schlechter sein.

Station 16

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Anmeldung u.Entlassung weniger gut orgarnisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP Gerspräch sehr ausführlich.Personal sehr nett u.hilfsbereit.
Kontra:
zu wenig Info über Ablauf nach OP
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme auf der Station zieht sich.Eine kurze Info an die Angehörigen wäre hilfreich.
Vorbereitung zur OP,OP-Gespräch mit dem Arzt war hervorragend.
Die Betreuung auf der Station sowie die Verpflegung war super.
Was mir nicht so gut gefiel war nur eine kurze Info über den Entlassungstag.
Am Entlassungstag selbst musste ich mehrmals nach dem Arztbrief nachfragen.
Erst mit Hilfe eines sehr netten Pflegers konnte alles geklärt werden.
Ich glaube zu bestimmten Stoßzeiten ist das Personal an seiner Leistungsgrenze!
Trotzdem kann ich ich diese Station nur empfehlen!

Ich war als Kassenpatient auf dieser Station.

Klinikumaufenthalt und OP, vom 09.-18.11.2017

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Klinikum ist doch schon in die Jahre gekommen.)
Pro:
Persönliche Beratung und Betreuung
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Entfernung Duodenaldivertikel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 09.-18.11.2017
Sehr gute Beratung und Kompetenz durch Herrn Prof. Dr. Agah.
Sehr zuvorkommmende, freundliche und sehr gute Betreuung durch das Pflegepersonal der Station 13.
Ich war rundum zufrieden.
Bis auf das Essen. Aber wenn man auf Schonkost gesetzt ist, was will man dann schon erwarten. ;)
Die Zimmer müssten die nächsten Jahre grundsaniert werden. Das Klinikum ist doch schon in die Jahre gekommen.

Gutes Klinikum

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette Ärzte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Gemäßerweiterung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Aufnahme und kompetente Ärzte die jeden Schritt sehr gut erklärt haben.

Bypass legen am schlagenden Herzen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Bodengullies in den Bädern dürften sauberer sein. Zudem sind sie imm trocken. Das sollte nicht so sein.)
Pro:
Total offene professionelle Aufklärung durch Arzt
Kontra:
Kann nichts sagen
Krankheitsbild:
Verengtes Herzkranzgefäs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nun 33 Jahre alt. Und für diese Alter ist alles top.

Ausgezeichnete Gefässchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
zu wenig Betten
Krankheitsbild:
Erkrankung der Aorta
Erfahrungsbericht:

Nach einer erfolgreichen gefässchirurgischen Op. ka mit der ebenfalls hervorragenden Cardiologie dnn ich mich nur äusserst zufrieden über diese Abteilung äussern.Es stimmte alles: vom immer hilfreichen, freundlichen Sekretariat, der umsorgenden Krankenpflege auf den Stationen bis zum äusserst kompetenten, immer dem Pat. zugewandtem Ärzteteam unter der Führung eines Chefarztes, der sich zu jeder Zeit optimal fachlich und menschlich um seine Pat. kümmert. Erwähnenswert auch die gute, prompte interdisziplinäre Zusammenarbeit in meinem Fall mit der ebenfalls hervorragenden Cardiologie des Hauses, die mich seit 4 Jahren bestens betreut, und den "operativen" Röntgenologen.

Vertrauen wird nicht enttäuscht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die persönliche Ansprache und Anteilnahme des Personals.
Kontra:
Leider lümmeln sich ganztägig viele "Fremde" im Eigangsbereich herum.
Krankheitsbild:
Koronare Herzkrankheit (Herzkatheterunters. + Bypass-OP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist mir ein Anliegen, mich über diese Klinik ehrlich postiv zu äußern. Ich war mit allen Teilbereichen höchst zufrieden, man könnte sagen "begeistert": ärztliche Kompetenzen und Beratungen, Schwestern und Klinikpersonal, Essen (!), Zimmer, Organisation und Aufnahme.
Diese Klinik kann ich für den Fachbereich "Kardiologie" jedem empfehlen - ich würde jederzeit wieder in diesem Krankenhaus eine Behandlung durchführen lassen.

Station 16 war ausgezeichnet.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
liebevolle Pflege durch das Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenersatz (TAVI)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Versorgung und die nachfolgende Pflege waren ausgezeichnet. Das Pflegepersonal war sehr hilfsbereit und jederzeit um das Wohlergehen bemüht. Ärzte und Pflegepersonal verdienen höchstes Lob. Die Atmosphäre auf Station war sehr angenehm. Ich würde diese Station (16) jederzeit weiterempfehlen.

Einfach top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr diskret und Verständnisvoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Operation am Herzen innerhalb einer Woche wurde ich entlassen super ärzteteam !!

Kompetentes Gefäßchirurgie Team

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Aufklärung und Beratung
Kontra:
Schwestern haben zu wenig Zeit für die einzelnen Patienten
Krankheitsbild:
Verschluß der Gefäße im Bauchraum, Schaufensterkrankheit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes Gefäßchirurgie Team! Sehr nett! Tolle Aufklärung über die OP. Tolles Team auf der Wachstation und Station 16. Trotz meines hohen Alters, hat man sich sehr lieb um mich gekümmert.

Unprofessionalität

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Dringende Sanitär Renovierung)
Pro:
Nichts
Kontra:
Ohne Worte,bin einfach Schockiert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Nachts mit Rettungswagen eingeliefert worden mit Verdacht auf Bandscheibenvorfall da ich das Bein nicht gespürt habe.In die Notaufnahme habe ich über eine Stunde lang im Gang auf die Liege gewartet ohne jeglichen Informationen über die weitere Behandlung zu bekommen.Ich hatte bis dahin keine Schmerzmittel bekommen,die Schmerzen waren unerträglich.Ich konnte beobachten,dass das Personal voll unter Stress stand.Nach gute halbe Stunde habe mich getraut eine Schwerster beim vorbeilaufen zu fragen "darf ich bitte etwas Fragen" die Schwester meinte "machen sie mich nicht an,ich habe jetzt zu tun" ich sagte ihr, das ich sehr starke Schmerzen habe und möchte wissen wann die Behandlung beginnen wird.Alle Zimmern sind wohl belegt.Ich habe die Schmerzen geduldig ertragen.Endlich nach über eine Stunde begann die Untersuchung bzw.Nadel legen-Hygiene vorschriften sind nicht eingehalten worden-der Pfleger hat die Vene abgetastet,natürlich mit Handschuhe jedoch der Zeigefinger am rechten Hand vom Handschuh war gerissen-habe den Pfleger freundlich darum gebeten reichlich Desinfektionsmittel zu benutzen, daraufhin wurde das gemacht.Es ging weiter auf die Station, habe den vollen Stationären Ablauf mitbekommen-Pat.werden sehr oft geduzt,das Pflegepersonal ist über Datenschutz nicht informiert,Akte liegen frei für jeder zugänglich im Gang, ich kann ihnen jetzt über Frau?oder Herr? einigen Diagnosen/Daten sagen? Einige sprachen sehr schlecht deutsch und damit sind viele wichtigen Informationen nicht weitergegeben worden z.B Medikamenten Unverträglichkeit, die ich deutlich zu spüren bekommen habe.Es kam zur Entlassung,da Weiterbehandlung mit der Diagnose im Haus nicht möglich sei, nach der MOTO Operation ist gelungen Patient ist Tod.Nach der Frage warum keine Interne Verlegung möglich sei, bekam ich keine Adäquate Antwort-ich soll mich Ambulant darum kümmern.Noch was:im Arztbericht standen Medikamenten bzw.Spritzen die ich wohl bekommen habe-ich habe gar keine Spritzen bekommen!!

Hier wird einem wirklich geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute individuelle Behandlung
Kontra:
Man sollte besser auf die Essenswünsche eingehen.
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich sehr kompetentes Ärzte -und Therapeuten Team. Freundliches Stations Personal.

Operation am offenen Herz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochqualifizierte Herzchirurgie und Kardiologie
Kontra:
Abläufe in der nachoperativen Phase nicht immer eindeutig eingehalten
Krankheitsbild:
hochgradige Mitralinsuffizienz, mittelgradige Trikuspitalklappen- Insuffizienz, Persistie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufnahme im Klinikum Bogenhausen unproblematisch, Termine wurden alle
eingehalten.

Klare und eindeutige Diagnosen, ausführliche Aufkärungsgespäche,
freundliches und engagiertes Personal.

Kleine Einschränkungen in der Beurteilung der Abläufe, die nicht immer
eindeutig scheinen, sind jedoch gegenüber den hochqulifizierten Ärzten
und Pflegepersonal nicht von gravierender Bedeutung.

Daher in der Gesamtbewertung ein eindeutiges "sehr zufrieden"

man fühl sich gut audgehoben

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausführliche Gespräche / Erklärungen der Stationsärzte zum Ablauf der Untersuchungen
Kontra:
Krankheitsbild:
rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kam mit "falscher" Diagnose aus einer Kreisklinik überwiesen, nach ein paar Tagen stand dann die richtige Diagnose fest. Alle Gespräche mit den betreuenden Stationsärzten, Schwestern oder Pflegern waren freundlich, auf Fragen wurde ausreichen ausführlich geantwortet und ich habe mich insgesamt wohl gefühlt

Topklinik Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit allem)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Qualität in ärztlicher wie pflegerischer Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
periphere arterielle Verschlußkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik, besonders die Kardiologie mit Angiologie und Gefäßchirurgie. Ich wurde hervorragend operiert, behandelt und betreut und das zum zweiten mal innerhalb fünf Wochen. Vielen Dank. Ich kann die Klinik nur weiterempfehlen!

Bestens behandelt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr schnelle Entscheidung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aneurysma spurium rechte Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 10.08.-16.08.2017 in stationärer Behandlung, und am 24.08.2017 in poststationärer Behandlung. War von der ersten Stunde bis zur letzten Stunde gut aufgehoben. Die Behandlung war kompliziert, wurde aber bestens durchgeführt. Der Chefarzt, insbesonders auch die Oberärztin waren sehr freundlich und um mich besorgt. Zu loben ist auch das Verhalten der Schwestern und Pfleger, sie waren immer freundlich und kümmerten sich sehr um den Patienten. Also sehr empfehlenswert.

Absolutes rekonstruktives Desaster und dann Verweigerung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal war sehr nett - der neue junge Dr.B. ebenso. Klasse
Kontra:
Chef extrem desinteressiert und Korrekturen der von seinem untergebenen Arzt gemachten Fehler verweigernd
Krankheitsbild:
Rekonsruktion Unterlider nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin in dieser Klinik 2x im Jahre 2015 zwecks Rekonstruktion meiner Augenlider/Lidschluss nach Gesichtsverletzung im Jahre 2015. Als dasselbe Problem wieder auftrat sagten mit mehrere begutachtende Ärzte, daß der behandelnde Arzt Fehler gemacht doch da dieser nicht mehr in der Klinik tätig war stellte ich mich ein weiteres Mal bei einem neuen Arzt dort vor der eine Lösung hatte und sehr freundlich und bemüht war - bis dann der Chef der plastischen Chirurgie meine Aufnahmne ablehnte. Aufgrund der vorliegenden Gutachten wird wohl die DAK Klage einreichen und ich selbst werde den Privatklageweg gehen wegen der verpfuschten Eingriffe. Das Personal der Klinik war immer sehr bempht dagegen kann man nichts sagen, ebenso die jungen Ärzte - der Chef dagegen ein Desaster - weder fähig noch wohl willens gemachte Fehler einzugestehen und zu korrigieren. Ich kann vor der plastischen Chirurgie dort nur warnen.
eine andere Klinik wird den betreffenden Teil meines Gesichtes nun korrigieren/rekonstruieren.

Tolle Klinik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das nette und kompetente Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr nett und kompetent. Mit meiner Operation und Nachversorgung war ich absolut zufrieden. Während meines Aufenthalts habe ich mich sehr wohlgefühlt.

voll zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (erste Informationen über OP-Verlauf und weitere Vorgehensweise sollten nicht zu früh, in "halbnarkotisiertem Zustand" stattfinden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
zweifache Teilruptur Rotatorenmanschette
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches, jederzeit hilfsbereites Pflegepersonal und kompetente Ärzte.
Vorab telefonisch vereinbarte Untersuchungstermine wurden eingehalten, wodurch sich fast keine Wartezeiten ergaben.
Die 2-Bett-Zimmer sind mit modernen Betten ausgestattet, die Essensauswahl genügend und geschmeckt hat es mir auch.
Von der Voruntersuchung über die stationäre Aufnahme bzw. OP bis zur Nachuntersuchung fühlte ich mich im Klinikum Bogenhausen (Orthopädie & Station 24) bestens versorgt.

Hundebiss in der Wade

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
War mit allem sehr zufrieden.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hundebiss in der Wade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Personal, Essen sehr positiv.

Fast Perfektion

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Lange Wartezeit beim Schalter für stationäre Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Privatstation 1 Bett Zimmer)
Pro:
Ärztliche Kompetenz und Können
Kontra:
Gebühren für Tiefgarage
Krankheitsbild:
Tumor linke Schulter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ambulante Untersuchung vor der Operation war schon sehr gut. Wartezeit zwar 1 Stunde, aber das ist kein Problem. Nach der Untersuchung war schon klar was ich habe, nach jahrelanger Odysse bei vielen Orthopäden und 2 Untersuchungen in anderen Universitätskliniken. Jeweils mit Fehldiagnosen und völlig verfehlter Behandlung.
Unterbingung im 1 Bett Zimmer was super, Essen reichhaltig und schmackhaft. Station sehr ruhig, äußerst zuvorkommende und freundliche Schwestern. Medizinische Behandlung sehr gut vom Chefarzt, eine sehr lange und technisch schwierige Op, die völlig ohne Komplikationen durchgeführt wurde. Hinterher hatte ich starke Schmerzen für etwas mehr als einen Tag, ich bekam ausreichend Schmerzmittel.
Nach Kritikpunkten muss man schon suchen. Der Operateur war nach der Op zu einem Kongress weg, der Vertreter (Oberarzt) konnte mir keine genauen Auskünfte zu dem Eingriff geben. Ich musste daher noch 3 Tage länger bleiben, bis der Chef grünes Licht für die Entlassung gab und mir abschliessend detailliert erklärte, was er genau gemacht hat und wie die Weiterbehandlung aussieht.
Zweiter Kritikpunkt betrifft die völlig überzogenen Parkgebühren für 1 Woche in der Tiefgarage. Ich kann nur jedem raten einen Parkplatz in der Nähe zu suchen, da gab es genug freie und kostenlose Plätze.
Alles in allem die beste medizinische Behandlung, die ich je im Leben erhalten habe, nahe an der Perfektion. Besonderen Dank an die Ärzte und vor allem den Chefarzt, der mich operiert hat.

OP sehr gut, in den Abläufen etwas Luft nach oben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Mängel im Ablauf sehr gutes OP Ergebnis; das zählt doch letztendlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Gut vor Einweisung und in der Reha; im KKH ein bischen Luft nach oben. Siehe auch Erfahrungsbericht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes OP-Ergebnis, nettes Personal
Kontra:
Verwaltung, Hygiene in den Zimmern
Krankheitsbild:
Hochgradige Mitralklappeninsuffizienz bei komplexem Prolaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose war für mich ein Schock....eine OP....und dann noch am Herzen.
Die Empfehlung meines Kardiologe war das Klinikum Bogenhausen. Er sagte das hier "gute Resultate zurückkämen".
Dies war dann auch ausschlaggebend für meine Wahl.
Mein Arzt nahm sich vor Einweisung die Zeit für ein Gespräch in welchem wir alle unsere Fragen platzieren konnten.

Einweisung:
Bei der Einweisung muss man viel Geduld mitbringen; die Abläufe/Wartezeiten sind teilweise deutlich verbesserungswürdig.

Zimmer:
2-er Standardzimmer; die Hygiene leider ein wenig verbesserungswürdig
(einiges wird übersehen und ein Lappen für mehrere Bereiche verwendet. Hätte ich so in einem KKH nicht erwartet; aber der Kostendruck hinterlässt auch hier Spuren)

Essen:
Gut, für Krankenhaus-Verpflegung absolut in Ordnung.

Betreuung:
Das Pflegepersonal ist sehr nett und bemüht, jedoch merkt man als Patient den Kosten und Zeitdruck der Mitarbeiter.

Operation:
Die schwierige OP wurde Minimal-invasiv durchgeführt von einer Ärztin.
Und hier ist der schierigste und letztendlich einzige Punkt der zählt:
Wie ist die OP gelaufen?
Hier kann ich nur den Hut ziehen. Alle post-operativen Untersuchungen zeigten ein sehr positives Ergebnis; dies wurde mir von mehreren Ärzten bestätigt.


Betreuung nach der OP:
Hier hätte ich mir ein wenig mehr Empathie und Zeit gewünscht; man bekommt einmal am Tag Besuch und die Ärzte unterhalten sich mit Fachbegriffen über den Zustand ohne den Patienten richtig einzubeziehen. So schnell sie kamen sind sie auch wieder weg...aber bei der Zahl von Patienten auch verständlich und nachvollziehbar.
Von mir gestellte Fragen an den Stationsarzt wurden jedoch alle geklärt.
Positiv: In der Reha 2x die Woche Besuch vom Arzt; dies wurde von keinem anderen KKH geleistet. Daumen hoch.

Eine professionelle Gefäßchirurgie im KH Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe oben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr präzise und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente freundliche Ärzte und liebevolles Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
periphere arterielle Verschlußkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose festgestellt in der Angiologie war außerordentlich gewissenhaft und exakt. Mir wurde alles sehr präzise und verständlich erklärt.
Die folgende Operation wurde auch zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgeführt.
Für die anschließende Betreuung sei es auf der Wachstation oder Station 16c kann ich mich bei den Ärzten und vor allen Dingen beim Pflegepersonal ganz herzlich bedanken!

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!!!!!

Gut aufgehoben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Baujahr 1977)
Pro:
Sehr gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall / Carotisendarteriektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Verdacht auf Schlaganfall landete ich über die Notaufnahme auf der Stroke Unit Wachstation.Da ein Verschluss der Halsschlagader festgestellt wurde,der dringend zu operieren war musste ich für 3 Tage auf der Wachstation bleiben. In dieser Zeit wurde ich vom Pflegepersonal bestens und geduldig versorgt,obwohl ich bei jedem Toilettengang komplett von den Geräten abgeschlossen wurde.
Auch die Betreuung nach der Operation auf der Intensivstation verlief optimal.
Das Aufklärungsgespräch zur OP wurde von Frau Dr
Oesterhelt geführt, die in einer offenen und beruhigenden Art informierte, auf mich und anwesende Familienmitglied einging.
Nach erfolgter Operation verblieb ich noch 3 Tage
Auf der Normalstation,wobei ich auch hier bestens versorgt wurde.

Mein Dank geht an die Ärzteschaft und das Pflegepersonal, sie alle haben sich in einer positiven und äußerst kompetenten Art um mich gekümmert.

Das Klinikum Bogenhausen kann ich im Bereich Stroke
Unit und Gefässchirurgie bestens weiterempfehlen.

Bravo!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Obwohl das medizinische Personal die Hygienevorschriften peinlichst einhält, sieht man bei den Reinigungskräften unnötige Nachlässigkeit(vieles wird übersehen und ein Lappen für mehrere Bereiche verwendet))
Pro:
Personal spitze.
Kontra:
Zimmerreinigung etwas nachlässig
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis/Sigmaresektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gastrolog./viszeralchirurgische Station 13;
Am 01.08.2017 kam ich wie vereinbart auf o.a. Station um am 02.08.2017 eine laparoskopische Sigmaresektion vornehmen zu lassen. Einziges Manko war, dass wg. vieler Notfälle meine OP um einen Tag verschoben werden musste. Dafür wurde ich gleich als Erster am 03.08.2017 frühmorgens operiert.
Geplanter Klinikaufenthalt: min. 7 - 14 Tage;
Sowohl das Ärzteteam als auch die gesamte Pflegecrew unter Leitung des Chefarztes verdienen mein volles Lob und meine volle Anerkennung. Fleißig-kompetent-menschlich!!!
Während meinem, dann nur 5-tägigen Aufenthalt in dieser Station, fiel auch bei etwas anstrengenderen Patienten nie ein böses Wort und das bei einem übermenschlichen Arbeitspensum. Auch das Küchenpersonal verdient Lob, obwohl die Portionen doch etwas zu reichlich ausfielen. Schade um das Gute Essen.

Traurig, wie mit Patienten umgegangen wird

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Erfahrungsbericht bitte lesen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Als Angehöriger muss man um Beratung / Erklärung betteln)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Vor Untersuchung, die nüchtern stattfinden sollte hat man meiner Mutter Essen gegeben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinikum ist in die Jahre gekommen, jedoch ist die Ausstattung im Großen und Ganzen ok.)
Pro:
Trotz Stress, freundliches Pflegepersonal; kostenloses Wasser
Kontra:
Vieles, jedoch z.T. zu persönliches
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, kardiale Dekompensation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 84-jährige Mutter wurde wegen Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz und weiteren Diagnosen 5 Wochen auf Stat. 17 behandelt.
Mehr Sauberkeit in den Zimmern, insbesondere in den Badezimmern wäre angebracht.
Was mich am Meisten zornig macht, ist allerdings die Art, WIE man meine Mutter entlassen hat!
Der Arzt informierte mich am Nachmittag vor dem Entlassungstag, dass meine Mutter am nächsten Tag gegen 10:00 Uhr von einem Fahrdienst abgeholt und zur Kurzzeitpflege gebracht werden soll. So weit, so gut.
Am darauffolgenden Tag fuhr ich, zeitlich passend, zur Pflegeeinrichtung, um sie Dorf zu empfangen.
Dort erfuhr ich dann, dass meine Mutter bereits um 7:00Uhr, ohne Frühstück und Medikamente (!!!) vom Fahrdienst abgeholt wurde.
Eine der Begleitpersonen erklärte meiner Mutter, sie wurde so früh abgeholt, weil
man sonst im Berufsverkehr so lange bräuchte.
Eine bodenlose Sauerei!!!
Wo bleibt die Verantwortung für den Patienten???
Wo bleibt die Menschlichkeit???
Wer koordiniert diese Fahrten??? Etwas mehr Hirneinsatz wäre nicht schlecht.
Zum Glück meiner Mutter waren die Mitarbeiter in der Pflegeeinrichtung so toll, und richteten für sie noch ein Frühstück, und geben ihr ihre Medikamente (wenigstens diese gab man ihr mit).
Mehrere Familienmitglieder waren in den letzten Jahren im Klinikum Bogenhausen, aber nach so einer Erfahrung überlege ich mir gewaltig, ob ich noch jemanden hierhin bringe!

Unverschämtheit

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die OP
Kontra:
Die gesamte Pflege und Hygiene
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 85jährige Mutter wurde mit Oberschenkelhalsbruch in Bogenhausen eingeliefert und operiert. Die OP ist gut verlaufen. Der Aufenthalt leider weniger. Das Zimmer war völlig verdreckt, ebenso das Bad. Es wird nicht einmal mehr um das Bett herum gewischt. Was auf dem Boden liegt, bleibt da auch mehrere Tage liegen. Im Bad lagen von Anfang an zwei schmutzige Waschlappen im Waschbecken. Sie lagen auch am Entlassungstag noch da. Das Bett wurde während des 1wöchigen Aufenthaltes nie gewechselt. Und das bei über 30 Grad Außentemperatur und direkter Sonneneinstrahlung ins Zimmer (vom Pflegepersonal kommt niemand auf die Idee die Jalousien zu schließen)und einer Plastikmatratze im Bett. Meiner Mutter wurde erst auf Nachfrage eine Waschschüssel ans Bett gebracht.
Das Essen fällt in die Kategorie "Unverschämtheit". Alle ZWEI Wochen kann der gerade anwesende Patient für die nächsten 14 Tage das Menü auswählen. Wer ist heutzutage noch 2 Wochen im Krankenhaus? Also darf der nachfolgende Bettbewohner die Suppe auslöffeln, die einem der Vorgänger eingebrockt hat. Meine Mutter durfte am letzten Tag das nächste Menü aussuchen. Hoffentlich schmeckt es der Nachfolgerin.

unzureichende Pflege nach der OP auf der Station

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (die Voruntersuchung war ok)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (OP und Aufwachstation waren ok - Station nicht mehr)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei der Aufnahme stundenlanges Warten im Flur der Station)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die OP war - nach bisheriger Erfahrung und lfd. Reha - ein Erfolg
Kontra:
Patientenpflege auf der Station erst nach Beschwerde besser
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Ehemann war nach einer Hüft-OP fast 2 Wochen in der Klinik. Er lag mit einem Patienten im Zimmer, der seit vielen Monaten immer wieder wegen Infektionen operiert wurde, was natürlich beunruhigt, wenn man gerade selbst operiert wurde.
Mein Mann bekam ab dem 4. Tag keine entzündungshemmenden Mittel mehr, wodurch Fieber auftrat. Er hatte 1 Woche lang Fieber und lag in seinem eigenen Schweiß, wodurch ein schrecklicher Ausschlag am Rücken entstand. Es wurde immer wieder gesagt, dass das Fieber nach einer OP ganz normal sei. Er bekam Paracetamol und eine Salbe für den Rücken. 2 x wurde ihm gesagt, dass die Bettwäsche nicht gewechselt werden kann, weil keine frische mehr vorhanden sei. Die Matratzen sind mit einer dicken Kunststoffschicht überzogen und nur mit einem dünnen Betttuch bespannt. Bei 34 Grad Außentemperadur und Fieber schwimmt mann da im eigenen Schweiß. Ich habe dann Handtücher unterlegt.
Erst nach einem Gespräch mit dem Arzt und einer Beschwerde bei der Stationsleitung wurde es besser.
Am Wochenende war nachmittags nur 1 Schwester auf der Station, die Pflege entsprechend.
Gleich nach der OP hat er auf Novalgin allergisch reagiert und es wurde gesagt, dass er dieses Medikament nie mehr einnehmen darf. Von Voltaren war die Unverträglichkeit bekannt und wurde bei der Aufnahme in der Akte vermerkt.
Jetzt kommts: der Entlassungsbericht enthält keinerlei Hinweis auf diese Unverträglichkeit, sondern im Gegenteil, Novalgin und Voltaren wurden in der erhaltenen und empfohlenen Medikation mit aufgeführt.
Ich darf nicht daran denken, dass es ältere Menschen gibt, die keine Angehörigen haben, welche sich um sie kümmern. Die tun mir einfach nur leid.

Einwandfreie Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr vertrauensschaffender und professioneller Umgang mit dem Patieneten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Organisation, Freundlichkeit des Personals (trotz Stresssituation), Behandlung durch Ärzte
Kontra:
wenig Sitzplätze im Bereich der Notaufnahme
Krankheitsbild:
Ruptur Streckhaube DII rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Verletzung an der Hand, suchte ich die Notaufnahme des städtischen Klinikums Bogenhaus auf. Die Aufnahme verlief reibungslos. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, was bei dem Patienten- und Med.Personalaufkommen (Rettungssanitäter etc.) mit Sicherheit keine Selbstverständlichkeit ist. Die Weiterbehandlung bis hin zur Operation verlief sehr professionell. Man hatte immer das Gefühl als Patient ernst genommen zu werden, was letztendlich auch Vertrauen schafft. Die Nachbehandlung verlief entsprechend . Über die behandelnden Ärzte, den medizinischen Assistentinnen/-en bis hin zur Ergo-Therapie, kann ich nur Positives berichten.

Rettung in letzter Sekunde

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Herzchirurgen des Klinikums Bogenhausen haben mir das Leben gerettet
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortendissektion Stanford A
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mir am 10.7.2017 nach erfolgreicher Notoperation durch die Herzchirurgen des Klinikums Bogenhausen das Leben erneut geschenkt wurde, kam ich auf die Wachstation 16B. Das gesamte Pflegepersonal dieser Station hat mich mit viel Liebe, fachlicher Kompetenz und Hingabe Schritt für Schritt in mein neu geschenktes Leben geführt, sodass ich schon nach einer Woche auf die Normalstation 16 verlegt werden konnte. Auch dort durfte ich menschliche Fürsorge gepaart mit hoher fachlicher Kompetenz der Ärzteschaft, wie des gesamten Pflegepersonals erleben und geniessen. Nach einer Woche war auch auf dieser Station Schluss und ich bin aus dem Klinikum entlassen worden. Zwei Wochen nach einer lebensbedrohlichen Aortendissektion, Notoperation und Intensivstation entlassen zu werden, spricht meiner Meinung nach für das optimale Zusammenspiel der Ärzteschaft der Kardiologie mit den Pflegeteams der Stationen 16/16B, das mich so schnell hat genesen lassen.

Bypass OP am Bein - nach 7 Tagen wieder fit

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich zu jeder Zeit hervorragend betreut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle meine Fragen wurden ausführlich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Am 7.Tag nach OP wieder zu Hause !!! Toll)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schönes Zweibettzimmer)
Pro:
Team, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft machten den Aufenthalt sehr angenehm
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PAVK Stadium IIb - Gefäßverschluß Oberschenkel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.07. - 21.07.2017 Patient in der Gefäßchirurgie.
Ich leide an PAVK (Schaufensterkrankheit) Stadium IIb und hatte am linken Oberschenkel einen Gefäßverschluss. Vor drei Jahren wurde ein Stent eingesetzt, der mittlerweile wieder dicht war. Mittels Angiographie wurde versucht, den Stent freizubekommen und aufzudehnen, was jedoch nur teilweise erfolgreich war. Noch auf dem OP Tisch liegend wurde mit dem Chefarzt und der Oberärztin besprochen, dass eine Bypass OP erfolgen soll. Am übernächsten Tag wurde diese erfolgreich durchgeführt. Am 7.Tag nach der OP konnte ich die Klinik wieder verlassen.

Über Klinik und Personal kann ich nur Positives berichten. Der Kontakt mit Chef- und Oberarzt fand täglich statt und es wurde mir dabei ausführlich alles erklärt. Die Pflegekräfte auf Station waren alle ohne Ausnahme sehr freundlich und hilfsbereit.
Das alles machte einen sehr guten Gesamteindruck und kann m.E. nicht mehr besser gemacht werden.

Ich bin ganz normler Kassenpatient ohne Zusatzversicherungen.

Unzufriedenheit mit Bogenhausener Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel/Hirntrauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Ehemann wurde über Ostern (Mitte April) nach Sturz mit Schädelbasisbruch und schwerem Schädel/Hirntrauma LEIDER ins Bogenhausener Klinikum eingewiesen...
Nachts passierte der Unfall,am Nachmittag des darauffolgenden Tages lag er immer noch auf dem Aufwachraum-ohne Behandlung...
In der ersten Woche lag er auf der neurologischen Intensiv Station und war ansprechbar.
Anfang der 2. Woche hiess es er sei auf dem Weg der Besserung und man habe ihn vom Bett entfesselt.Als wir am Nachmittag ihn besuchen wollten,wusste keiner an der Tür der Intensiv wo er verlegt worden ist,bis er tief sediert und künstlich beatmet im fahrenden Bett an uns vorbei zurück auf die Intensiv Station gefahren wurde.
Auf meine Frage ,ob er aus dem Bett gefallen sei,antwortete man mir salopp,er wäre 15 Minuten ohnmächtig gewesen und daher hätte man ihn sediert und würde ihn künstlich beatmen.
Dann kamen 3 OP`s:
1. Hirnsonde
2.Hirndrainage
3. entfernte man ihm die halbe Schädeldecke mit dem Kommentar eines jungen Arztes:wir haben ein Cabrio aus ihm gemacht...

Wir haben 2 Wochen gehofft,dass er wieder ganz gesund wird-leider ist er nach 2 Wochen verstorben...
Wir können ihm leider nicht mehr helfen,möchte nur anderen Menschen warnen vor dem hoffnungslosen Personalmangel im Bogenhausener Krankenhaus ...
Ich möchte auch betonen ,dass ich mit dem Bogenhausener Krankenhaus sehr unzufrieden gewesen bin.
Ausser 2 sehr netten Schwestern,war die Atmosphäre sehr kalt und die Station war völlig unterbelegt,sodass wenn es einen Alarm gab,weil irgendwelche Medikamente oder Schmerzmittel leer waren ,es meisten 15 Minuten dauerte,bis jemand erschien um diese neu auf zu füllen.
Ich hoffe durch mein Schreiben,viele Menschen vor diesem Krankenhaus warnen zu können.

Vorbildliche medizinische Behandlung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
überzeugende Aufklärung des Krankheitsbildes
Kontra:
Krankheitsbild:
verengte Halsschlagader
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorheben möchte ich die ausgezeichnete medizinische Leistung der Gefäßchirurgie von
Dr. Oesterhelt,sowie Vorbereitung und Nachsorge der OP.
Das hat alles in einem sehr vertrauensvollen
und persönlichem Rahmen stattgefunden.
In diesem Zusammenhang ist die besonders gute
Zusammenarbeit der Ärzteschaft unter der
Leitung von Prof. Topka - Neurologie - zu
nennen.

Vertrauensvoller, professioneller Aortenklappenersatz in OP

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachlich kompetent und menschlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes OP-Ergebnis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Exzellente OP-Leistung
Kontra:
Krankheitsbild:
Aufgrund stark verkalkter Aortenklappe Ersatz durch OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bikuspide Aortenklappe seit Geburt
Nach regelmäßigen, jährlichen Kontrolluntersuchungen durch Kardiologin, wurde - nach ersten Symptomen (Atemnot etc.) - mittels einer zusätzlichen Katheter-Untersuchung in einer vorgelagerten Klinik (Harlaching) - die Notwendigkeit einer kurzfristigen Operation festgestellt. (Diagnose: Kombiniertes Aortenklappenvitium mit hochgradiger Stenose und höhergradiger Insuffizienz - Aortenklappen-Ersatz erforderlich aufgrund sehr starker Verkalkung)
Aufgrund diverser Empfehlungen (Kardiologin, Prof. der Katheter-Untersuchung als auch aus dem Verwandtenumfeld) habe ich mich für eine Operation durch Prof. Eichinger im Klinikum Bogenhausen entschieden.
Ich will mich an dieser Stelle herzlich bei Ihm persönlich, sowie allen weiteren Ärzten/Ärztinnen als auch dem Pflegeteam der Intensiv-, Wach-, als auch Pflegestation bedanken.
Rund 2.5 Monate (inkl. Anschlussheilbehandlung) nach der Operation habe ich mich bereits wieder sehr gut erholt. Alle weiteren kardiologischen Untersuchungen zeigen ein exzellentes operatives Ergebnis (Herz und biologische Klappe funktionieren sehr gut). Darüber hinaus wurde nur eine vergleichsweise kleine Narbe in der Brust generiert (dadurch schnelle Heilung, auch optisch unauffällig), die Wundheilung ist sehr gut.
Die menschliche Beratung insb. durch Herrn Prof. Eichinger persönlich und sein Team sind mir in bleibender Erinnerung geblieben. Generell herrschte in der Station eine "familiäre" Atmosphäre.

Des weiteren ist der große Einsatz aller Pfleger und Pflegerinnen auf den Stationen (Intensiv, Wach, normale Station) als auch der unterstützenden Physiotherapeutin hervorzuheben

Auch das Frühstück und Mittagessen waren in Ordnung, einzig beim Abendessen wäre etwas mehr Abwechslung anzuregen

Ich würde mich wieder für diese Klinik entscheiden

Professionell geschickt, freundlich und ein extra Plus

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pragmatisch hilfsbereit und offengeistig.
Kontra:
Krankheitsbild:
Coloskopie, Divertikulitis mit schwieriger Verengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Bauch-OP wurde mir erspart. Freundlich und professionell nahm Frau Dr. Klingenberg meinen Wunsch ernst, keine OP machen zu lassen, sondern eine etwas gewagte Coloskopie mit neuem schmalen Instrument zu versuchen. Es gelang, eine Darm-OP mithilfe von Meditationen zu vermeiden. (Diamantweg, Bruno Gröning und Braco). Alle kennen gelernten Ärztinnen erlebte ich als angenehm freundlich und positiv menschlich sowohl innerhalb als auch außerhalb der üblichen Klinik Regeln, was mir Narben im Bauch erspart hat. Bin voll zufrieden jetzt. Vielen lieben Dank.

Gut, daß die Gefäßchirurgie in Bogenhausen das Bett für meinen Vater frei hatte!!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr, sehr nettes und kompetentes Gefäßchirurgie-Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Linke u. rechte Halsschlagader zu 90% belegt!!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater (93Jahre), beide Seiten der Halsschlag-
ader zu 90% belegt, ist im Februar mit dem Rettungswagen - Verdacht Schlaganfall- ins Klinikum eingeliefert worden. Nach sehr sorgfältiger Überwachung und Vorbereitung (Aufklärungsgespräch durch Ärztin - sehr kompetent und nett - erklärte auch für Laien verständlich!!!) wurde am 28.2.17 die linke Seite operiert. Durch erforderliche Narkose (Patient zu unruhig, konnte nicht mit örtlicher Betäubung-obwohl es so beabsichtigt war-) operiert werden, dauerte der KH-Aufenthalt insgesammt 3 Wochen. Die Betreuung der Ärzte und Schwestern war immer perfekt. Es gab
nichts zu bemängeln!!! Nach längerer Erholungsphase wurde am 8.5.17 die rechte Seite mit örtlicher Betäubung operiert! Nach 4 Tagen Aufenhalt konnte mein Vater "bester Dinge" das KH wieder verlassen. BEIDE Operationen wurden von
Chefarzt und Oberarzt ausgeführt! Mein Vater hat trotz des hohen Alters und der Dringlichkeit beide OP's sehr
gut überstanden! Die Abteilung Gefäßchirugie können wir guten Gewissens weiterempfehlen. Wir wurden sehr gut aufgeklärt und mein Vater war in unseren Augen bestens aufgehoben!!

Information nach beliben

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Parkmöglichkeit im Haus,hell,modernes KH)
Pro:
2x erfogreiche OPs
Kontra:
Beratung und nachsorge kommen zu kurz
Krankheitsbild:
2x Krebsgeschwür
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach der 1.OP kam die Ärztin vorbei und hat mich
freundlich und gut über den Krankheitsverlauf beraten
nach der 2.OP kam ein Arzt angerannt , bellte mich an,erzählte mir,daß er keine Zeit hätte
und lief wieder weg....!!!
dafür hatte ich mir extra freigenommen...



wurde zu früh entlassen und ist schwer gestürtzt


Vater wurde mit dem Bett woanders liegengelassen
Krankenschwester hat mich vmtl.sprachlich nicht verstanden ;

das wichtigste; ihm geht es heute gut

Service Empfang - gibt es ja leider nicht

  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2107   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ja, bitte den Kommentar lesen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Cousine wurde nach einem Motorradunfall stationär eingewiesen. Milz entfernt lt. Info von meiner Cousine. Ich habe aufgrund zeitlicher / terminlicher Probleme nicht mit ihr detailliert sprechen können. Mein Anruf heute: 10!!!! Minuten Warteschleife um 21.05 Uhr. Mann in der Zentrale kaum deutsch sprechend!!! Meinen Wunsch: welche Station nicht verstanden. Irgend wie wieder in die Warteschleife geschickt. Angeblich gibt es die Patientin nicht...

Was ist das denn???

Wie kann man Menschen in die Telefonzentrale setzen, die 1. kaum Deutsch können, zweitens 10 Minuten brauchen um ans Telefon zu gehen? Es kann doch keiner behaupten, dass 21.05 Uhr die Haupt-Telefonzeit sei.

Wie unprofessionell und Patientenunfreundlich. Gabi Reichelt

Paulchen Panther

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Frau Dr. Österhelt
Kontra:
Krankheitsbild:
pavK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war wieder mal auf der Station 16C Leide unter der Krankheit pavK. Es wurde ein 2.ter Bypass gesezt.
Die OP wurde von Frau Dr. Österhelt durchgeführt. Sie verfügt über ein enormes fachmännisches Wissen, dank Ihr ist die OP gut verlaufen. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, medizinisch wurde ich gut versorgt.
Bin sehr zufrieden mit der gesamten Behandlung.
Dank der Frau Dr Österhelt kann ich wieder auf REHA gehen.
Nochmals vielen lieben Dank.
Die Abteilung kann ich jedem empfehlen.

Arroganz, Inkompetenz und Unfreundlichkeit in der BG-Sprechstunde

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Die BG Sprechstunde ist nicht ausgeschildert und findet wohl immer wieder in einem anderen,den Mitarbeitern unbekannten, Raum statt)
Pro:
Vielleicht, dass so etwas angeboten wird
Kontra:
Wirklich alles, vom Empfang über Verwaltungsmitarbeiter bis zum Arzt
Krankheitsbild:
Knieprellung, letztendlich Patellaluxation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich, wie sich raus stellt etwas voreilig, eine gute Bewertung für die Nothilfe abgegeben habe, muss ich nun die Bewertung etwas revidieren. Es scheint in diesem Krankenhaus,wie im gesamten städtischen Klinikum,absolut personenabhängig zu sein was Kompetenz, Freundlichkeit und Menschenbild anbelangt.
Bei der notwendigen und vom Arzt angeordneten Nachuntersuchung in der BG-Sprechstunde reihte sich von der Anmeldung bis zum Arzt Unfreundlichkeit, Unwissenheit, Ignoranz mit fachlicher Inkompetenz in einem unglaublichen Ausmaß. Wie kann es sein, dass eine raus gesprungene Kniescheibe nicht erkannt wurde, Schmerzen bagatellisiert werden und vor dem Patienten interne Streitereien ausgefochten werden? Die Verwaltungsabläufe sind den Mitarbeitern an diesem Tag nicht bekannt, Privatgespräche werden ungern wegen einem Patienten unterbrochen, der an Gehhilfen humpelnde Patient wird genervt zweimal den falschen Weg geschickt und dann wieder in unverschämten Ton zurück beordert zur Anmeldung. Der behandelnde Arzt toppte alles mit seiner Arroganz, der falschen Diagnose und der fatalen Therapieempfehlung das Bein zu belasten, keine Physiotherapie und keine Krankschreibung!!!!! Gott sei dank sind wir wegen der, jetzt nach vollziehbaren, starken Schmerzen zu einem anderen, niedergelassenen BG-Arzt gegangen. Fazit: Erschreckend! Geht am besten nicht ins städtische Klinikum mit einem Arbeitsunfall, Fehldiagnose mag ja passieren, aber die Arroganz dort ist unerträglich.

Leben gerettet

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte erklären mit viel Geduld
Kontra:
Krankheitsbild:
Stenose in der Beinaterie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem sogenannten harmlosen Eingriff bei dem nichts passieren kann, so wurde mir erklärt, von einem Belegarzt in einer Privatklinik wurde ich mit Notarzt in das Klinikum Bogenhausen, Gefäßchirurgie gebracht. Dort wurde sofort eine Notoperation durchgeführt, was mir das Leben gerettet hat. Während meines Aufenthaltes in der Klinik wurde alles getan um mich wieder "auf die Beine" zu bringen. Die Ärzte haben mit viel Geduld alles erklärt. Danke dafür. Ich hoffe nur, dass die für die Klinik und die Abteilung Gefäßchirurgie verantwortlichen Stadträte und Bürgermeister wissen was für ein hervorragendes Team in ihrer Klinik arbeitet und diese auch in Zukunft unterstützen werden.
Nochmals vielen Dank

Operation mit Venenentnahme bei einem durch Zufall entdeckten Anarysma

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das sehr zufrieden kommt nur durch die auf allen Ebenen bestenst und engagiert arbeitenden Mitarbeiter dieses Klinikums zustande)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Qualität der Beratung und auch die ehrlichen Aussagen, die gut eine eigene Abwägung ermöglicheen waren excellet.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Menschen arbeiten hier alle excellent und mit Hingabe, aber in die Ausstattung müsste dringend investiert werden. Gott sei Dank sind die OP-Säle sehr modern.)
Pro:
Die Menschen, die sich mit Hingabe um ihre Patienten kümmern
Kontra:
In das Klinikum müsste mehr investiert werden
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Durch einen Zufallsbefund, ohne Anzeichen von Beschwerden, wurden bei mir 2 Aneyrismen, eines am jeweiligen Bein, festgestellt.
Vor der geplanten Operation, Venenentnahme oberhalb des Knies und Bypasssetzung unterhalb des Knies fand ein sehr ausführliches Gespräch mit Herrn Dr. Maier-Hasselmannn statt. Er ging sehr detailliert und verständlich auf all meine Fragen ein und erklärte mir klar, welche Risiken die OP und eine nicht erfolgte Therapie für mich bedeuten würden. Selten habe ich das Gefühl gehabt, dass ich bei einem Arzt so im Mittelpunkt mit meiner Erkrankung stehe. Nach einer interdisziplinären Besprechung meines Falles war für mich klar, dass ich operiert werden musste. Am 04. April wurde ich um 08.00 Uhr operiert. Von der Narkose bis zur nachfolgenden Operation ging alles wie gewünscht. Letztendlich war ich 10 Tage im Klinikum. Jeden Tag fand die Visite von Herrn Dr. Maier-Hasselmann und sein Team bei mir im Krankenzimmer statt und es wurde auf all meine Fragen sehr zufriedenstellend geantwortet. Ich selbst konnte mich mit meinen Wünschen gut einbringen und diese wurden dann soweit als möglich berücksichtigt. Auch wenn hier keine Namensnennungen erwünscht sind, ist es mir trotzdem ein Anliegen, mich bei den behandelnden Ärzten Herrn Dr. Maier-Hasselmann und Herr Dr. Lechtmann herzlichst zu bedanken. Erwähnen möchte ich hierbei noch das die Gefäßassistentin Frau Leyly Atatürk mit Proffesionalität meine Versorgung auf der Station mitgestaltet hat. Sie ist auf all meine Emotionen eingegangen und überhaupt die beste Ansprechpartnerin gewesen, die ich mir nur wünschen konnte. Der Heilungsprozess gestaltet sich, wie mir gesagt wurde langwierig. Das Taubheitsgefühl unterhalb des Knies verbessert sich nur langsam und nach etwas längeren Sitzen und Stehen wird das Bein wieder dicker. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich die gleiche Qualitat am Bein, wie vor der OP errreichen werde. Abschließend kann ich jeden diese gefäßchirugische Fachabteilung empfehlen.

Super Notfallambulanz!!!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wenn man in eine Notaufnahme geht erwartet man keinen Luxus. Aber es ist alles da, was man braucht. Vielleicht könntet ihr ein paar neue Zeitschriften für Frauen auslegen ????)
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit trotz Stress
Kontra:
Wartebereich der chirurgischen Ambulanz - man sitzt ohne Info im Irgendwo
Krankheitsbild:
Knieprellung, Bänderzerrung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Notaufnahme wurde meine Tochter an einem Freitagabend mit V.a.Bänderriss nach ca. 2,5 Stunden Wartezeit gut versorgt. Das weitere Vorgehen wurde mit ihr verständlich und ausführlich besprochen. Sie bekam sogar Medikamente und eine Schiene mit, damit sie über das anstehende Wochenende keine Schmerzen haben musste. Alle Mitarbeiter dort waren freundlich und strahlten Kompetenz aus. Der sehr humorige Mitarbeiter am “Empfang“ brachte sogar den ganzen Wartebereich zum lachen, nahm es allerdings mit der Diskretion nicht ganz so genau. Aber sehr lieb kümmerte er sich um einen Angehörigen, der seine Frau suchte. Die Verwaltungsmitarbeiterin war wahnsinnig nett und entspannt. Es scheint dort trotz allem Stress eine gute Atmosphäre zu herrschen. Wir sind nun schon dass 2. Mal im Bogenhausener sehr zufrieden. Mit einem ähnlichen Fall sind wir in einer anderen Münchener Klinik komplett frustriert worden, deshalb können wir gut vergleichen.
Vielen Dank an das Notfall-Ambulanzteam,falls ihr das lest, ihr seid spitze!

OP super, Pflege mau

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich war auch nur 3 Tage stationär)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Aufklärung, freie Entscheidungsfindung, Erläuterung aller Risiken)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (OP trotz Komplikationen hervorragend gemeistert)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (es wäre schön gewesen schon vor der OP einen Intensivstationsplatz einzuplanen und nicht hinterher auf einen freiwerdenden warten zu müssen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas karg, aber für einen kurzen Aufenthalt ausreichend)
Pro:
Ärtzekompetenz
Kontra:
Innerbetrieblicher Ablauf
Krankheitsbild:
Asymptotische maximale Stenose der Aorta Carotis Externa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voruntersuchung und voroperative Gespräch waren zu meiner vollsten Zufriedenheit. Risiken wurden offen angesprochen ohne mir vor der OP unnötige Angst zu machen. Es wurde auf mich keinerlei Entscheidungsdruck ausgeübt, sondern offen und sachlich über die verschiedenen Möglichkeiten diskutiert. Alle meine Fragen wurden vollumfänglich beantwortet, insgesamt 3 Stunden.
Die OP selbst wurde hervorragend durchgeführt trotz Komplikationen bei der Betäubung.
Im krassen Widerspruch zur Qualität der OP und der vorangegangenen Beratung empfand ich die Nachsorge.
Da die Gefäß Chirurgie keine eigene Intensivstation hat musste ich 3 Stunden in der Präklinik auf einen freien Intensivplatz warten. Dort fühlte ich mich als unerwünschte Belastung, weil ich postoperativ häufig Wasser lassen musste.
Da ich zuhause nicht regelmäßig übe, mein Geschäft liegend in ein Potschamperl zu verrichten, kam es zu Pannen. Aber mich 12 Minuten auf dem Haferl zu vergessen, weil man über die Inkompetenz der Kollegen lästern muss, fand ich nicht prickelnd.
Kollegenschelte und Kompetenzgerangel unter dem Pflegepersonal war leider auch auf Station ein Thema, was bei mir den Verdacht aufkommen lässt, dass mangelnde Würdigung der Pfleger und Unsicherheiten die Ursache dafür sein könnten. Hier sollte die Klinik Leitung dringend über Massnahmen zur Verbesserung des Arbeitsklimas nachdenken. Schließlich möchte ich mich als Patient von einem funktionierenden Team umsorgt wissen und nicht aufgefordert werden Partei für die eine oder andere Pflegekraft zu ergreifen.
Dabei fand ich jede einzelne Pflegekraft für sich genommen sympathisch und fürsorglich, höchstens überfordert. Ein "hilfst du mir mal" bedeutet in einem guten Team nicht Inkompetenz.

Ärzte und Pflegepersonal sehr kompetent

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
sehr gute Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmaresektion (Divertikeln entfernt)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden. Es war immer ein Arzt erreichbar für Rückfragen, die Schwester waren durchweg sehr nett und kompetent.
Das Essen war ok. Nur die Putzsauberkeit in den Zimmern könnte besser sein.
Lediglich zwei Nähte bei dem Minimal-invasiven Eingriff hätten schöner sein können.
Ansonsten kann ich die Klinik wirklich empfehlen.

Nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Deutsches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenk!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich in meinem/unseren ( inkl. Bettnachbarin) Fall keine gute Bewertung abgeben.
Lag nach meiner Einweisung auf Station 22 und war ehrlich gesagt nicht gut aufgehoben. Konnte die ersten Tage nicht selbständig etwas tun, da mein Fuß nur hochgelagert werden durfte. Also musste ich bei Bedürfnissen jedes Mal klingeln und eine Pflegerin oder einen Pflegen bitten mir zu helfen. Ohne rassistisch zu sein, aber die bosnischen/serbischen Pfleger-innen waren außer Schwester Genara sehr unfreundlich und z.T. unverschämt. Einer von ihnen meinte sogar zu mir und meiner Bettnachbarin, die auch jede Hilfe benötigte, er sei nicht für uns persönlich zuständig! Mag sein, dass das Personal manchmal überfordert ist, aber der Patient geht vor! Die deutschen Schwestern Annett, Carina etc. machen ihren Job mit so viel Liebe, auch der Pfleger Werner. In dieser 1 Woche, als ich dort war, wurde nicht ein einziges Mal unser Bett gemacht. Wir konnten es leider nicht selber machen, schade. Meine Bettnachbarin war schon älter und keiner kümmerte sich um sie. Man sprach nicht mit ihr, sondern über sie. Einfach entwürdigend! Auch die hygienischen Zustände sind katastrophal. Im WC sammelt sich der Urinstein. Alles wird mit einem einzigen Lappen gesäubert. Auf dem Lampenschirm sammelte sich der monatelange Staub! Man muss wirklich Bedenken bzgl. Bakterien und Keimen haben. Als ich ins Zimmer kam, hatte ich einen schmutzigen Nachttisch von der Vorgängerin stehen. Die Schublade total verdreckt usw.. Das Mittagessen war in Ordnung. 4 Tage später wurde dann endlich unsere Essensliste berücksichtigt, obwohl wir Diabetiker sind: 2 weiße Semmeln, 1 Marmelade, 1 Butter ist standard. Wenn wir um eine weitere Tasse Kaffee o.ä. baten, wurden wir schief angesehen. Ich weiß nicht, wie es in anderen Abteilungen ist, aber für uns waren die Zustände einfach untragbar!

Unglaublich kompetente Behandlung!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzteteam absolut spezialisiert
Kontra:
Menüauswahl manchmal nicht berücksichtigt
Krankheitsbild:
Morbus Crohn, Kachexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 15 sehr bemühtes und freundliches Team. Ärzte sehr kompetent, haben innerhalb weniger Tage alle Untersuchungen durchgeführt, um schnellstmöglich die beste Therapie beginnen zu können, es würde sich viel Zeit für die Besprechungen genommen. Habe mich dort von der Qualität der Behandlung sehr gut aufgehoben gefühlt. Manchmal klappt nur leider das zuvor ausgewählte Menü nicht und man erhält ein anderes Gericht.

Rundum sehr zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute fachliche und medizinische Betreuung. Sowohl Ärzte als auch Pflegekräfte haben sich immer die notwendige Zeit genommen und alle Fragen verständlich beantwortet

Medizinische Behandlung und Beratung empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Beratung und Operation top
Kontra:
Pflege auf Station durch Pflegepersonal und dortige Hygiene Minus
Krankheitsbild:
Verengung der Halsschlagader
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ärzteteam der Gefäßchirurgie unter Dr. Maier-Hasselmann ist hervorragend. Ebenso das Sekretariat nebst Terminmanagement.
Das Personal der Intensivstation ist sehr hilfsbereit und umsichtig.
Die Station 16 dagegen lässt anhand mangelnder hygienischer Standards sehr zu wünschen übrig. Das Pflegepersonal tut nur das äußerst notwendige.
Der Reinigungsdienst ist schnell jedoch uneffektiv.
Die Patientenzimmer (Zweibettzimmer) sind zu eng auch die Nasszellen und veraltet.

nur noch zur OP, dann sofort in andere Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
sehr aufmerksame Schwestern und Krankenpfleger
Kontra:
Essen, Sauberkeit
Krankheitsbild:
neues Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme-Prozedur: von Ankunft auf der Station (mit Termin) bis zum Bezug des Zimmers 5 Stunden! Dafür wurden aber alle für die OP relevanten Untersuchungen in dieser Zeit im Klinikum gemacht. Bei den verschiedenen "Stationen" wie Röntgen,Anästhesie-Besprechung usw. war halt immer sehr viel Wartezeit.
Die Schwestern (Station 24) waren trotz der vollbelegten Station (eigenartigerweise auch Patienten aus Neurologie und Kardiologie) sehr freundlich und aufmerksam.
Die zuständige Dame des Reinigungs-Geschwaders schien allerdings unter akutem Mangel von Zeit, Putzlappen und Reinigungsmittel zu leiden. Mit dem Putzlappen für die Toilette wollte sie dann allen Ernstes die Nachttische putzen ...
Das "Essen" verdient den Namen nicht! Totgekochtes, lauwarmes Gemüse, undefinierbare Mehlpamp-Suppen und geheimnisvolle Fleischbrocken in etwas Soßenähnlichem - angerichtet auf angeschlagenen Tellern mit schmutzigem Besteck. Das geht sicher besser.

Bestmögliche Betreuung, empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe ausführlichen Bericht
Kontra:
Krankheitsbild:
Carotisstenose rechts
Erfahrungsbericht:

Administrative Aufnahme korrekt;

Chirurgische Klinik (Gefäßchirurgie): Aufnahme und Zimmerzuweisung sehr freundlich und korrekt;

Ärztliche Betreuung:

Neurolog. Konsil, Anästhesie: Aufklärungsgespräche und Voruntersuchung waren ergebnisorientiert, ausgesprochen empfehlenswert, alle meine Fragen wurden ausführlich und verständlich beantwortet.

Gefäßchirurgie:
Präoperativ wurden auch hier alle meine Fragen ausführlich und verständlich beantwortet, so dass ich in der Nacht vor dem Eingriff beruhigt schlafen konnte.
Postoperativ war die Betreuung gut und für mich beruhigend. 4 Tage nach OP berichte ich heute, dass es mir gut geht und ich mit einem für mich zufriedenstellenden Arztbrief an meinen Hausarzt entlassen wurde.
Der Kontakt zum Chefarzt und der Oberärztin der Gefäßchirurgie war ausgesprochen vertrauensvoll und sehr zufriedenstellend.

Mein Gesamteindruck ist absolut positiv, und ich kann diese Klinik weiterempfehlen.

DHS In München Bogenhausen ist man bestens aufgehoben !!!

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station 22B Urologie, top Station, sehr Empathiesches Fachpersonal.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, zeitlich und inhaltlich in einem sehr guten Rahmen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anliegen immer gleich in Ruhe und freundlich vortragen dann bekommt man immer sofort die entsprechende Hilfe.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme war entspannt, Sozialdienst und Seelsorge melden sich automatisch im laufe des Aufenthaltes.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Station top in Schuss, Krankenhaus im inneren gut gepflegt und sauber, Aussenanlagen und Bepflanzung in sehr schlechten Zustand, mehr Aschenbecher für Raucher aufstellen dann liegen auch nicht soviele Kippen auf dem Boden.)
Pro:
Zwei Bett Zimmer, Patienten Teeküche auf Station, Wasserbrunnen still und mit Kohlensäure
Kontra:
zu hohe TV und Telefonkartengebühren, äusseres Erscheinungsbild der Klinik in die Jahre gekommen
Krankheitsbild:
Tumornephrektomie /Klarzelliges Nierenzellkarzinom Unterpol links,pT1b(T6,5cm),L0,V0,pn0,G2,R0
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit viel Herz und Fachkompetenz.

Am 22.03.2017 kam die Diagnose Nierenkrebs wie ein Paukenschlag nach einem CT in mein Leben.
Sehr zeitnah wurde ich daraufhin von meinem Urologen (28.03.2017) in das Klinikum eingewiesen. Der OP Termin wurde auf den folgenden Tag angesetzt. Ich fand mich Vormittags in der Klink zur Aufnahme ein, das Prozedere (Wartezeit mit Nummer ziehen, Aufnahmegespräch etc.) dauerte zu meiner Überraschung nicht mal eine halbe Stunde. Im Anschluss kam ich auf die Station 22b, der Check in (Aufnahmeuntersuchungen etc.) ging auch rasch von Statten, so das ich Mittags bereits fertig war, auch ein Essen stand schon für mich bereit.
Am nächsten Tag war ich um 08:00 gleich der erste Patient im OP, der ganze Ablauf von der Station bis in die Narkose war wieder sehr schnell und professionell organisiert, es kam aber nie der Eindruck von Hektik auf, alles wirkte sehr entspannt und easy.
Ich kam etwa Mittags wieder zurück auf der Wachstation (Station22b) richtig zu mir.
Die nächsten zwei Tage waren sehr anstrengend da man permanent an Monitore angeschlossen in Überwachung seiner Vitalfunktionen hängt und wenig zur Ruhe kommt. Die Schwestern der Wachstation haben sich in dieser Zeit sehr liebevoll um mich gekümmert.
Sind stets, aber auch dezent am Patienten und
versorgen ihn mit Schmerzmitteln und Sonstigem.
Dann ging es auf die normale Station. Diese Zeit war bis zur Entlassung ebenfalls eine wunderbare Erfahrung für mich. Freundlichkeit, schnelle und kompetente Betreuung, sowie ein hohes Maß an Empathie, gewürzt mit einem Schuss Humor und garniert mit einem beharrlich netten Durchsetzungsvermögen garantierten bei mir eine erste rasche Genesung. Vielen lieben Dank vom ganzen Herzen an Kathi, Anett, Steffi, Alex und die vielen Schwestern, Pfleger der Station 22b deren Namen ich nicht alle kannte. Zum Ende auch ein ebenso große Lob an alle Ärzte die mich operiert und behandelt haben und an Hans Peter.
Fazit : Die beste Klinik wo ich bisher war.

1 Kommentar

DHS69 am 14.04.2017

Siehe auch den Bericht meine Zimmernachbarn HPB vom 04.04.2017.

Jederzeit zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschen, welche hier arbeiten, sind durchweg freundlich!
Kontra:
Nur unwesentliche Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen in den Knieen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier mit einem unklaren Befund in Sachen Knie (auf jeden Fall Arthrose). Es sollte zuerst eine Spiegelung durchgeführt werden und im Rahmen dieser entschieden werden, welche weitere Maßnahmen notwendig sind.

Die vorstationäre Untersuchung war äusserst zufriedenstellend.

Der stationäre Aufenthalt: Nie habe ich mich besser in einem Krankenhaus gefühlt, als hier in Bogenhausen. Das Pflegepersonal ist nicht nur bemüht sondern hat in meinen Augen alles im Griff, trotz manchmal erkennbarem Stress. Vor allem war jeder einfach nur freundlich! So etwas kenne ich aus meiner Wohngegend (Mittelfranken) überhaupt nicht. Dort wird man als Bittsteller betrachtet - in Bogenhausen als Kunde und Gast.

Etwas nervig waren lange Wartezeiten bei dem vorklärenden Anästhesiegespräch und die nicht besetzte Anmeldung im Röntgenbereich hat ein paar unnötige Gänge meinerseits verursacht.

Die OP selbst ist inklusive Vorbereitungen und Nachsorge sehr gut verlaufen. Das sich der Operateur vor dem Eingriff persönlich vorstellt, habe ich noch nicht erlebt.

Seitens der Mediziner hätte ich mir später auf der Station eine leicht bessere (intensivere) Betreuung gewünscht. Wenn fünf Minuten nach dem Aufwachen im eignen Zimmr schon der Co-Operateur neben dem Bett steht und erklärt, was während der OP gelaufen ist, dann hat man eben so seine Probleme, sich das zu merken.

Das Krankenzimmer war etwas zu klein, was aber hauptsächlich dem tollen Pflegepersonal Probleme bereitet. Kurze Wege beim Toilettengang sind nach einer Knie-OP natürlich nur von Vorteil.

Die Entlassungsmodalitäten wurden mir leider nicht mitgeteilt, daher musste ich das Pflegepersonal ein wenig nerven - vor allem weil im Stützpunkt am Morgen meiner Entlassung, diese noch mit einem Fragezeichen vermerkt war. Aber dank der netten Schwestern war dies kein Problem.

Auch wenn das Klinikum aus einem anderen Jahrtausend entstammt, ist dieses keineswegs heruntergekommen, oder abgenutzt.

Chirurgie Bogenhausen: Empfehlenswert!

Das Bogenhausener K.K.H. mein Erfahrungsbericht

Nephrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr Sauber,Tolle Einrichtung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nehmen sich Zeit für jeden einzelnen Patienten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich war in einem Monat 3 mal hier und wurde bestmöglich behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles läuft hier Hand in Hand)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Für das Alter der Klinik tolle Einrichtung)
Pro:
Pflegepersonal,Sauberkeit,nehmen sich Zeit für jeden Patienten!!!
Kontra:
TV muss Bezahlt werden,zu Teuer,zu kleine Bildschirme
Krankheitsbild:
Niereninfarkt mit anschliessender Nephrektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikum München Bogenhausen ist 1977 erbaut worden und wurde mehrfach Kontingentmässig verändert es wurde 1983 offiziell eingeweiht und erhielt den Namen Bogenhausener Krankenhaus heute ist es ein Akademisches Lehrkrankenhaus der TU-München mit der höchsten Versorgungsstufe seit dem 1 Januar 2005 gehört es zum Städtischen Klinikum München GMBH.
Es umfasst Aktuell 16 Kliniken und ein Institut 15 Operationssäle vier Tageskliniken sechs Intensivstationen und eine Stroke Unit es ist mit insgesamt 951 vollstationären Betten und 55 Tagesklinikplätzen eines der grössten in München und hat ein Patientenaufkommen von ca.36.000 Stationären Fällen und ca.3200 Teilstationären Fällen und wird von gut 1600 gut Ausgebildeten Ärzten und Pflegern geführt!!
Es ist trotz seines Alters immer noch in Top Zustand es hat in den medizinischen Abteilungen stets die modernsten Elektronischen Untersuchungsanlagen!!!
Die Ärzte sind je nach Abteilung Fachorientiert sehr gut Ausgebildet und trotz des Grossen Patientenaufkommens stets für einen Persönlich da nehmen sich Zeit und erklären einem alles über seinen Fall auf Anfrage sehr genau!!!
Es gibt vorwiegend 2 Bett und Einzelzimmer die mit Dusche und WC auf dem Zimmern ausgestattet sind Telefon und TV müssen leider Bezahlt werden und sind mit 4€ Pro Tag für den TV zu Teuer hinzu kommt das man für die Karte auch 4€Pfand hinterlegen muss und Pro Einzahlung auf die Karte nochmals 4€ Buchungsgebühr hinzukommen,was nicht gerade sehr Patientenfreundlich ist!!!
Es hat auf jeder Station eine Patientenküche in der eine Microwelle zum Aufwärmen von Speisen ein gemeinschaftskühlschrank sowie eine Kaffeemaschine stehen,im Gang steht desweiteren ein Wasserautomat Kaffe und Wasser sind umsonst und 24 Stunden zu haben!!!
Ein weiterer Toller Service ist eine Aktuelle Tageszeitung zum Frühstück!!!
Wirklich Toll finde ich hier das Pflegepersonal welches sich rührend um die Patienten Kümmert,besonders nett war Frau Ostermayer Pflegerin der Stat.22 Urologie!

2 Kommentare

HPB1412 am 04.04.2017

Vielen Dank für die Tolle Zeit hier Katharina Grüsse Peter und Dieter!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute medizinische Versorgunjg

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, aufmerksame Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäßverengung im Bein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinikum Bogenhausen ist eine Klinik, die ich im Bereich der Gefäßchirurgie empfehlen möchte. Kompetentes ärztliches Personal, gute medizinische und pflegerische Betreuung sowie eine gute Versorgung vor, während und nach dem operativen Eingriff.

Personal auswechseln und klinikleitung dazu.

Diabetes
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2006-2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gutes essen, kiosk,Pforte nette mitarbeiter
Kontra:
klinikleitung,beschwerdemanagment und KS,Pfleger manchen stationen
Krankheitsbild:
Thrombose verdacht,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 35 eine schwester sehr frech und vorlaut, es wurde eine Patientin die stark gehbehindert ist udn Pflegegrad 2 hat der Rücktransport nach Hause in Altenwohnheim nicht gerufen ich als gesetzl. vertreter wurde sauer, die KS sagte ich hätte nichts zu sagen war türkische KS auf de rStation, Wochenende werden die Zimmer nicht geputzt und das Badezimmer auch nicht(Kassenpatientin), die Klinikleitung udn Beschwerdemanagment vertuschen alles so a la fried e freude eierkuchen, als ich den Vorstand Büro anrief ach aj floskeln seiten der Sek, sie wird zurückrufen da warte ich heute nach 3 tagen noch. Die klinik bekommt 1,5 sterne von 10 sternen von mir. Klinikleitung sollte ausgewechselt werden und einige Putzfrauen, sowie Krankenschwestern u pflegern in vershcieden bereichen auch Notaufnahme.

Hervorragende diagnostische Abklärung und exzellentes operatives Vorgehen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Interdisziplinäre Zusammenarbeit der Fachabteilungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallengangskarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Abklärung einer schwerwiegenden gastroenterologischen Symptomatik im Klinikum Bogenhausen stationär für mehrere Wochen auf der Abteilung für Gastroenterologie und anschließend auf der Abteilung für Chirurgie.

Die Professionalität des Ablaufs der diagnostischen Verfahren und die freundliche Zuwendung durch das Team haben mich sehr beeindruckt. Der aus der Abklärung resultierende sehr komplizierte operative Eingriff wurde durch den Chefarzt der Abteilung für Chirurgie hervorragend durchgeführt. Hervorzuheben ist die mustergültige interdisziplinäre Zusammenarbeit der beiden mich betreuenden Fachabteilungen, sowie die kompetente und zugleich sehr einfühlsame Beratung zur weiteren Vorgehensweise.

Insgesamt habe ich das Klinikum Bogenhausen als durchwegs positiv in Erinnerung und kann jedem potenziellen Patienten raten, sich dieser Klinik und dem hoch qualifizierten Team anzuvertrauen.

Insgesamt top, Pflege wunderbar

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegerische Betreuung ausgezeichnet
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberarmfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 86jährige Mutter wurde wegen eines Oberarmbruchs im Klinikum Bogenhausen operiert. Ich möchte höchstes Lob für die Klinik aussprechen. Insbesondere die pflegerische Betreuung war ausnahmslos wunderbar. Meine Mutter lag auf den Stationen 24 und 22a. Alle Pflegekräfte waren nicht nur höchst kompetent, sondern auch überaus zugewandt, freundlich und geduldig. Vielen herzlichen Dank. Ich kann das Klinikum Bogenhausen uneingeschränkt empfehlen.

Ärzte und Pflegepersonal sind sehr patientenorientiert.

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Haus ist mehr als 30 Jahre alt und kann dementsprechend nicht wie ein Neubau sein. Aber es war alles sauber und akzeptabel.)
Pro:
Ohne Ausnahme, alles positiv.
Kontra:
Konnte ich nicht finden.
Krankheitsbild:
Aspirationslipektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Kassenpatient stationär zur Aspirationslipektomie auf Station 27 im Krankenhaus Bogenhausen. Sowohl die Ärzte, als auch das gesamte Pflegepersonal, sind sehr patientenorientiert und haben stets mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft reagiert. Auch die Verpflegung aus der Küche läßt keine Wünsche offen. 4 Menüs tägl. zur Auswahl, sehr lecker zubereitet. Ich kann die Station 27 nur empfehlen und komme im Herbst wieder.

Kompetenz für einen komplizierten Fall in einer schwierigen Patientensituation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
vertrauenerweckend professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
3 Bypässe nach gescheiterter Stent Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Gefäßverengungen im Herzmuskel, dabei die Hinterwandarterie mit einer Stenose von geschätzt 90 %. In einer Privatklinik sollten Stents plaziert werden. Der erste wurde über die Stenose hinausgeschoben und konnte dann nicht mehr zurückgeholt werden, blieb also dort, wo er garnicht hingehört! Alles auf dem Rö-schirm beobachtet. Auf dem Op-Tisch noch Diskussion, dass nun eilig Bypässe gesetzt werden müssen. Sch....situation.

Transport nach Bogenhausen auf Wachstation: da alles hochprofessionell. Bis zur Op war ich ein wacher Beobachter,da nicht postoperativ mit der Narkoseauswirkung, sondern als einziger dort noch nicht operiert, vielmehr in der Warteschleife unter enger ärztlicher Beobachtung .

Beispiele für Professionalität: mustergültige Information des Pflegepersonals beim Schichtwechsel. Persönliche Zuwendung des Pflegepersonals an Pat. Wache Beobachtung der Patienten, die sich ja nicht artikulieren.

Operation : vom Ergebnis her beurteilt perfekt.

Intensivstation : auch keine Erinnerung.

Station: etwas weniger beeindruckend, aber menschlich sehr angenehm. Beispiel: man kann bei den Vitalzeichen auch mal vergessen werden.

Ärztliche Betreuung sehr gut: Prof. Eichinger und LOÄ Dr. Kotetischvilli ( hatte mich operiert, sehr gut),sehr vertrauenerwckend, aufmerksam und erklärend. Auch Nachsorge in der Reha durch den Herzchirurgen Dr. Neumaier-Prause vom Klinikum als Konsilarzt war beruhigend und ein echter Mehrwert.

Super Team der Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freudliches und kompetentes Gefäßchirurgieteam
Kontra:
Enge Zimmer
Krankheitsbild:
Verschluss Y-Prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachkundiges Klinikpersonal und aufmerksame Stationshelfer(innen)
Fühlte mich von der ersten Diagnose in der Fachabteilung über den gesamten Ablauf der Untersuchungsreihe kompetent Aufgehoben.
Gerne erwähne ich und möchte das komplette Team der Gefäßchirurgie separat positiv hervorheben.
Die Zimmer hinterlassen den einzigen negativen Eindruck. Eng geschnitten, viel zu kleiner Schrank.
Entscheidend ist jedoch die Betreuung die klar im Vordergrund steht.

Sehr gut!!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Vaskulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach stationären Aufenthalt in der Rheumatologie bin ich Patient in der ambulanten Rheumasprechstunde. Die Betreuung ist sehr freunlich und kompetent. Bei akuten Symptomen wurde sofort geholfen. Ich fühle mich rundum gut aufgehoben!

man wird nicht ernst genommen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (langes Warten trotz wenig Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (viel zu kalte Räume, in den man stundenlang auf eine Infusion oder Spritze wartet)
Pro:
Kontra:
unfreudlich, falscher Arztbericht
Krankheitsbild:
schwere Magenentzündung - konnte kein Essen od. Flüssigkeit bei mir behalten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Bewertung bezieht sich auf die Notaufnahme.

Für eine Notaufnahme viel zu lange Wartezeit. Zumal kaum Patienten im Warteraum saßen. Man kommt schließlich nicht zum Spaß.

Ich musste die ganze Nacht durch warten, auch nachdem ich aufgerufen wurde. Dann wurde lediglich ein Tropf angeschlossen. Zimmer viel zu kalt.

Dann wird man von der Ärztin angepflaumt. Was man da eigentlich macht. Angaben werden ignoriert, im Arztbericht falsch wiedergegeben und so dargestellt, als wenn man die Krankheit selbstverschuldet hätte.

Beste Versorgung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Verbrennungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit meinen Verbrennungen zuerst auf Intensiv und dann auf Station 27 wunderbar betreut.
Beste Pflege und ärztliche Versorgung!!!

diese Abteilung ist einfach großartig

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr zufrieden in jeder hinsicht
Kontra:
Krankheitsbild:
tubuläres ademon
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 6.2.2017 mußte ich mich einem Eingriff beim
leitenden Oberarzt Dr. Fuchs unterziehen. Noch nie habe ich mich in einem Krankenhaus so gut
aufgehoben gefühlt, bestens betreut von ihm und
seinem Team. Ich bin sehr dankbar dafür.

Der Patient kam mit seiner Krankheit in das richtige Krankenhaus

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhytmusstörungen, Vorhofflimmern,Extrasystolie, Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 15.6.2016 wurde ich im Klinikum Bogenhausen unter Hinzuziehung einer HLM an der Mitralklappe operiert. Erfreulicherweise konnte die defekte Klappe repariert werden. Eine neue künstliche Klappe war somit nicht mehr erforderlich. Außerdem wurde eine Ablation ( Lungenvenenisolation ) sowie eine Amputation des linken Vorhofohrs durchgeführt und eine Reduktiosplastik angebracht. Dies war aus ärtzlicher Sicht notwendig, weil ich 2003 einen Schlaganfall erlitten hatte. Das unangenehme bei den Herzrhytmusstörungen war, das bei jeder Extrasystole mir die Luft wegblieb. Zuletzt konnte ich weder körperliche Arbeit verrichten, noch einer sportlichen Tätigkeit nachgehen.
Im Klinikum Bogenhausen wurde ich sehr gut aufgenommen. Das Personal war während meines Aufenthaltes aufmerksam, freundlich und sehr kompetent.Was aber für mich noch viel wichtiger und an erster Stelle stand: Ich hatte in Herrn Professor Dr. Eichinger einen Operateur gefunden, der meines Erachtens alles richtig gemacht hat. Über seine menschlichen Qualitäten als Chefarzt der Kardiologie ganz zu schweigen. Ein paar Monate später nach der Operation konnte ich all die Dinge tun, die ich lieb gewonnen hatte und früher auch gemacht hatte.
Dafür möchte ich Ihnen Herr Prof. Dr. Eichinger auf diesen Wege meinen aufrichtigen Dank aussprechen.

Zwei kurz aufeinander folgende Eingriffe. Beides mal höchst zufriedenstellend!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nichts an Klinik und Personal auszusetzen!!
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Ablagerungen in der Halsschlagader
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches, kompetentes Personal und zügige, unkompliziete Abwicklung

Fürsorgliche Hilfe

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung durch die ganze Abteilung.
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Lebererkankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Abteilung unter Prof. Schepp: Äußerst kompetent und fürsorglich, sehr zu empfehlen.

Empfehlenswert

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes Ärtze- und Pflegeteam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Embolischer Verschluss Unterschenkel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein kompetentes Ärzteteam versorgte mich fachlich versiert.
Das Pflegeteam war ebenso sehr gut.
Ich fühlte mich den gesamten Aufenthalt von 6 Tagen in der Gefäßchirurgie bestens aufgehoben.
Nach der OP war ich für eine Nacht auf einer Überwachungsstation, leider war ein anderer Patient auf dieser Station so unruhig und pflegebedürftig, dass ich schlecht schlafen konnte.
Leider war das Essen auf der Station nicht immer so heiß, wie ich mir das gewünscht hätte.
Innenräume und medizinische Geräte sind gut, die Fassade ist schon in die Jahre gekommen.

Ambulante OP bei D. A. Maier-Hasselmann, Oberärztin Dr. Oesterheldt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente Rundumbetreung
Kontra:
Krankheitsbild:
Varikose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ambulante OP wegen einer Krampfader am linken Bein hätte nicht besser verlaufen können.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Info vor OP
Kontra:
Kein postoperative Vorsorge
Krankheitsbild:
Verletzung Orthopedie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der OP wird man kaum beachtet da der Abteilung voll mit Pflegebedürftige sind, dann ist eine orthopädische Verletzung irrelevant wenn man sonst gesund ist. Kaum Information nach der OP, kaum medizinische Vorsorge. Pflegepersonal unfreundlich, Ärztevisiten dauern ca 10 Sekunden.

Herausragende Betreuung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitfühlendes Pflegepersonal, menschliche Ärzte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Aortenklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann musste sich einer Herzoperation unterziehen. Ihm wurde eine neue Aortenklappe eingesetzt und er bekam einen Bypass. Die Operation verlief problemlos. Was mir als Ehefrau besonders gefallen hat war, dass Prof. Dr. Eichinger mich persönlich nach der OP angerufen hat. Die Betreuung nach der Operation war vorbildlich. Sowohl auf der Wachstation als auch auf der Normalstation. Alle Mitarbeiter waren wirklich um das Wohl des Patienten bemüht und sehr warmherzig. Sowohl in medizinischer Hinsicht als auch in der Betreung nur höchstes Lob. Mit freundlichen Grüßen Ulrike Zander

sehr kompetente Ärzte

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente und freundliche Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
FAVA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde zur geplanten Tumorexzision wegen eines Gefäßtumors im Unterschenkel in die Klinik aufgenommen und habe mich von Anfang an in dieser Klinik sehr wohl gefühlt. Vor der Operation habe ich mit dem Chefarzt Dr.Maier-Hasselmann ein ausführliches Gespräch über das Verfahren der Operation geführt. Dieser hat mich sehr gut beraten und mich über alle Risiken aufgeklärt. Dr. Maier-Hasselmann ist in meinen Augen nicht nur äußert kompetent, sondern auch überaus freundlich und menschlich, was mich sehr gefreut hat. Die Operation verlief reibungslos, alles verlief nach Plan. Selbst nach der Op haben mich der Chefarzt sowie die Oberärztin Dr. Oesterhelt mehrmals besucht, nach meinem Wohlbefinden gefragt, sich die Wunde angeschaut und alle meine Fragen beantwortet, wofür ich sehr dankbar bin.
Nach jahrelanger Leidensgeschichte bin ich nun sehr froh darüber, diese Operation endlich hinter mich gebracht zu haben. Deswegen möchte ich mich an dieser Stelle bei dem Chefarzt, der Oberärztin und allen anderen Ärzten, die in irgendeiner Form an dieser Operation beteiligt waren, ausdrücklich bedanken!

optimale Versorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
höchste Kompetenz fachlich als auch menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
proximale Humerusfraktur nach Sturz beim Eislaufen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ab Vorstellung in der Notaufnahme und der zwei Tage später erfolgten OP möchte ich sagen, dass mir mit äußerster Achtsamkeit (bei sehr starken Schmerzen), höchster Kompetenz von Seiten der Pflege, Anästhesie und Chirurgie und Physiotherapie begegnet und geholfen wurde.
Ich fühlte mich außerordentlich gut begleitet, informiert, behandelt und versorgt in jeder Hinsicht.
Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Seebauer.
Jederzeit würde ich die Station 34 weiterempfehlen.

Rundum zufrieden.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal. Verpflegung sehr gut.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Pflegepersonal.
Umgangsform annähernd familiär.
Verpflegung ausgezeichnet.

gutes teamwork

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schnelle Diagnose und Behandlung. Gutes teamwork und engagierte Ärzte und Pflegepersonal.

Bypass

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
90%-ige Haupstammstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Untersuchung und sehr guter erfolg der Bypass-OP bei 90%iger Hauptstammstenose und Verwendung von 2 Brustwandarterien. Auch die Unterstützung durch den Sozialdienst (u. a. bei für die REHA) war exzellent.
Die Diagnose erfolgte überraschend beim Herzkatheter, ich wurde sofort an die Instrumente angeschlossen und zur OPO-Vorbereitung auf die Intensivstation gefahren.

Sehr gut

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 12.2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Mutter war in der Stroke-Abteilung und wir Angehörige waren sehr gut aufgehoben. Sehr freundliche, empatische Mitarbeiter und ruhige, fachlich sehr kompetene Artze. Alle gehen mit den Patienten respektvoll und mitfühlend um. DANKE

Es geht um den Menschen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Intensive Beratung, die mich aber einen kompletten Arbeitstag gekostet hat)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Eine Gallen-OP ist keine Raketenwissenschaft)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schlechte Organisation, teils unzufriedenes, launisches und abweisendes Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
solides medizinisches Handwerk
Kontra:
Abweisendes Personal, wenig Empathie
Krankheitsbild:
Entfernung der Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorgespräch: Schon mein erster Eindruck auf Station 12 war negativ. Man ließ mich zunächst einfach stehen, um mich dann nach ca. 10 min auf eine Sitzecke zu verweisen ohne weitere Aussage. Nachdem ich etwa eine halbe Stunde gewartet hatte, habe ich mich erdreistet nachzufragen. Ich wurde angeraunzt, dass man sich hier auf sehr lange Wartezeiten einstellen müsse. Mein Hinweis, dass ich eigentlich noch zur Arbeit müsse und daher evtl. eine AU für diesen Tag bräuchte, wurde mit der Antwortet quittiert, dass man das ja nicht riechen (O-Ton) könne. Normalerweise wäre ich bei einem solchen Verhalten einfach gegangen. Nur dumm, wenn man darauf angewiesen ist. Ich bat um etwas mehr Höflichkeit und weniger Agression. Immerhin hatte das den Effekt, dass mein Fall ins Rollen kam. Die Ärzte waren beim Vorgespräch sehr bemüht und akribisch, was ich positiv empfand. Wegen heilloser Überlastung musste ich ewig auf das Gespräch mit dem Anästhesisten warten. Insgesamt war ich wohl 5h in der Klinik für die Vorbesprechung. Die OP verlief gut, den Tag habe ich verschlafen. Bis zu meiner Entlassung nach zwei Tagen war für mich der Aufenthalt auf Station 12 eigentlich ok, wie man aber teilweise mit meinem schwerkranken, etwas verwirrten und wehrlosen Bettnachbarn umgegangen ist, das fand ich unter aller Kanone. Unter Pflege stelle ich mir etwas anderes vor. (Es gab natürlich auch gute Pflegekräfte, aber das bleibt wohl nicht so haften.) Meine Entlassung war so chaotisch wie das Vorgespräch. Wegen erhöhtem Billirubin wollte man noch einmal mein Blut untersuchen. Der Arzt meinte, ich würde in ca. 45 min Bescheid bekommen. Meine Nachfrage nach ca. 1,5 h wurde nach einigem Hin- und Her damit quittiert, dass ich das nächste Mal ja eine andere Klinik aufsuchen könne. Der Arzt blieb unauffindbar. Eine von den guten Pflegekräften hat es dann doch hinbekommen, mir meinen Arztbrief auszuhändigen. Untersuchung Billirubin wurde vergessen. Draußen habe ich aufgeatmet. Nie wieder Klinikum Bogenhausen.

Station 18 in Bogenhausen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger, Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grosse Auswahl an Essen. Qualität und Quantität für Krankenhaus absolut in Ordnung. Pfleger sehr nett und hilfsbereit. Sind stets zur Stelle wwenn man ein Anliegen hat. Meine Ärztin war noch relativ jung, macht aber einen sehr kompetenten Eindruck (was mein Zimmernachbar bestätigt). Wartezeiten auf Untersuchungen halten sich auch im Rahmen. Zimmer gross genug. Das Bad sollte mal saniert werden. Look von Ende der 70-Jahre.

Erfahrungen in der Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Team Dr. Seebauer)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal auf Station 34a ist sehr freundlich u. aufmerksam.
Die ärztliche Versorgung war 1a!
Die organisat. Abläufe sind z.T. schwer nachvollziehbar. Ich mußte am Vortag der geplanten OP in der Klinik antreten -
wegen der diversen Voruntersuchungen- diese liefen reibungslos und schnell ab - keine Wartezeiten beim Röntgen oder
in der Anästhesie! Dann wurde mir aber am Nachmittag des Aufnahmetages plötzlich von der Oberärztin gesagt, daß es keine
freien OP-Kapazitäten für den Folgetag gäbe - wohl w/vieler Notfälle (meine OP war seit 6 Wo. geplant!!).
Ich wurde dann für 2 Nächte nach Hause geschickt - allerdings verlief dann die OP 1 Tag später reibungslos - ich kam als Erste dran!
Die Ausstattung der Zimmer auf der Privatstation war gut - Essen ohne Beanstandung.
Bei der Entlassung waren alle Untersuchungen u. Bereitstellung der Entlassungsunterlagen fertiggestellt!
Ich kann das Klinikum Bogenhausen für Schulter-OP wie in meinem Fall, nur empfehlen.

schlaganfall

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (verwaltungsabläufe und reinlichkeit verbesserungbedürftig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (renovierung nötig)
Pro:
super kompetentes ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
stenose carotis interna rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich wurde am 16.01.2017 an der carotis interna operiert
vom team der gefäßchirurgie des klinikums bogenhausen.
die OP vorbereitung, sowie das ausführliche aufklärungsgespräch waren vorbildlich, die einfühlsame weise " vorbildlich ".
die Op / örtliche betäubung, verliefen ohne komplikationen.
herzlichen dank für die vorbildliche zusammenarbeit des gesammten teams.

Magenspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnell, sorgfältig, freundlich, hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenkrebsvorsorge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Magenspiegelung beim Chefarzt der Gastroenterologie Prof. Dr. med. Wolfgang Schepp als Vorsorgeuntersuchung, da in meiner Familie Magenkrebs die ganze Generation durch vererbt wurde. Dr. Wolfgang Schepp hat sich PERSÖNLICH sehr sorgfältig die Mühe gemacht über 10 Proben aus verschiedenen Magenbereichen zu entnehmen und zu untersuchen. Das ist nicht selbstverständlich, da die meisten Ärzte zu faul dafür sind und das für sie zu viel Aufwand ist, weshalb diese nur kurz für ein paar Minuten die Standard Magenspiegelung machen und dadurch im Grund genommen für eine Krebsvorsorge absolut nutzlos ist. Für diese Sorgfalt und überhaupt dass Dr. Wolfgang Schepp sich bereit erklärt hatte mir zu helfen, dafür möchte ich ihm noch einmal sehr herzlich danken. Weiterhin war das Personal dieser Abteilung auch sehr freundlich und beruhigend.

Wenn es denn sein muss, dann hier

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, freundlich, kommunikativ
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Aortenklappe, Bypass
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Prof. Eichinger und sein Team sind sehr kompetent, freundlich und kommunikativ. Die Mitarbeiter(innen) der Station 16 waren sehr nett, jederzeit hilfsbereit und hatten trotz hoher Belastung im Job stets ein freundliches Lächeln. Alles war sehr sauber und professionell, ich habe mich geborgen gefühlt, was ich als besonders wichtig erachte nach einem solchen Eingriff.

Die OP (Aortenklappenersatz + Bypass) wurde absolut professionell vorbereitet und durchgeführt. Ich habe mich anschließend auch auf der Intensivstation und der Wachstation stets sehr gut betreut gefühlt.

Ich würde aus dieser Sicht jederzeit wieder in die Klinik für Herzchirurgie in Bogenhausen gehen, was ich natürlich nicht hoffe. ;-)

Was es zu verbessern gäbe: Nichts wirklich wichtiges, aber ich habe ein WLAN für Patienten sehr stark vermisst. Das Fernsehbild der "Entertainment"-Station am Bett würde ich mir besser wünschen.

Alles in Allem: absolut empfehlenswerte Klinik.

Notaufnahme Bogenhausen -nie wieder!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
unklares Abdomen mit Atembeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 02. Jan. 2017 notfallmäßige stationäre Einweisung durch meine Hausärztin zur Abklärung meiner Thorax,-Rücken, u. Bauchschmerzen mit Atembeschwerden.
Nach stundenlanger Wartezeit wurde durch die diensthabende Ärztin in der Notaufnahme ein kurzes Abdomen-Sono, ein Labor und ein U-Stix gemacht.
Die Ärztin kam zu dem Ergebnis, daß ich vermutlich eine Gastritis habe und verabreichte mir 80 mg Pantoprazol i.v. Anschließend schickte sie mich wieder heim mit den Worten:
"Sie sind jung, gesund und mobil, Sie können sich zu Hause auskurieren und Schmerzmittel nehmen. Wir haben alles Schlimme ausgeschlossen. Mehr kann ich nicht für Sie tun."

Es wurde keinerlei Augenmerk auf meine Atembeschwerden gelegt. Kein Thorax-Rö, oder EKG, nicht mal der Blutdruck wurde mir gemessen.

Ich bin selber Krankenschwester und ich war noch nie in einer Notaufnahme weil ich krank war.
Aber diesmal war es wirklich ernst.
Und dann wird man da mehr oder weniger als Simulant abgestempelt...
So eine schlechte Diagnostik und Betreuung habe ich bisher noch nie erlebt.
Da kann man nur hoffen, am Besten nie krank zu werden - oder privatversichert zu sein!

Im Übrigen: Pleuraergüsse beidseits im MRT, mehrere Wirbelblockaden, Diagnostik noch nicht abgeschlossen und es geht mir immer noch nicht gut!

Vielleicht kommt diese Dienstärztin selber mal ein eine ähnliche Situation und wird dann auch so abserviert. Dann sieht sie mal, wie sich sowas anfühlt!

ordentliches Krankenhaus

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

höfliches Fachpersonal sowie ein sehr gutes Ärzteteam hatte ich an meiner Seite.

Sehr gut beraten und medizinisch versorgt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Perfekt!
Kontra:
------
Krankheitsbild:
Koloskopie und Vollwandresektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionell, intensive medizinische Aufklärungsgespräche, erfolgreiche Behandlung, gute medizinische und pflegerische Betreuung auf Station--

Sehr guter Ablauf und Ergebnis der OP

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Info zur Nachsorge der Narbe kann verbessert werden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
pragmatisch, kompetent, einfühlsam
Kontra:
Krankheitsbild:
Basaliom im Gesicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 1,5 Jahren in der plastischen Chirurgie und habe mir hier von einer Ärztin ein Basaliom im Gesicht entfernen lassen. Es war schon recht groß und somit mußte viel geschnitten werden.

Die OP wurde ambulant vorgenommen,eine Stunde später war ich wieder zu Hause. Es ist sehr schön verheilt, da es gut geschnitten war. Ich bin mit dem Ablauf und dem Ergebnis äußerst zufrieden. Andere Kliniken hätten die OP mit mehrtägigem stationären Aufenthalt oder mit mehrfachen ambulanten Besuchen durchgeführt.

Ich hätte mir lediglich gewünscht, dass ich auch zur Pflege der Narbe und Nachsorge beraten werde - ein einfaches Merkblatt würde reichen. Dieses Wissen habe ich mir mühsam durch Netz und Hautärzte im Nachhinein aneignen müssen.

Sehr schöner Klinik aufenthalt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (die wartezeit muss verbessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärtzte ,Schwestern Station 32 (OA Dr.Schul,Chefartzt Dr Rumenta und Kollegen)
Kontra:
wartezeit
Krankheitsbild:
Bandscheiben vorfall 6/7 Hals wirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 5.12.2016 in die neurochirurgie eingetroffen mit Befund Bandscheibenvorfall im 6/7 Halswirbel.(Jch war 2 Wochen vorher bei einem Vorstellungsgespräch beim OA DR.Schul und ich muss sagen dass dieses Gespräch sehr sehr wichtig war für mich ,ich hatte eine cd dabei von einigen Voruntersuchungen, und Herr DR.schul kam gleich zum Punkt.(was ich Hier noch mache und warum ich noch nicht operiert bin )Problem : die Bandscheibe steht mittlerweile am rückenmark an und das Rückenmark ist verletzt also höchste eisenbahn .(ich bin Handwerker und mittlerweile schmerzen im linken Arm und teilweise schläft der Arm ein.Also hatte einen Termin zum Nächstmöglichen Zeitpunkt vereinbart.)Ich kam am besagten Tag (5.12.2016 )auf Station 32 .Ich stellte mich vor so gegen 8 15 uhr und die sehr netten und bemühten schwestern sagten mir dass ich warten musste bis ein zimmer frei wird bzw Patient entlassen wird.dann kam nach ca 4 stunden der nette mann vom cache management und sagte mir dass ich für eine nacht auf die station 24 zum schlafen komm so weit alles gut .mittlerweile habe ich von den netten schwestern von st.32 mittagessen bekommen .anschliesend wurde ich zu Untersuchungen gerufen was ich sehr gut finde weil dann die Zeit schneller vergeht:-)ich war dann am späten Nachmittag auf dem Zimmer auf St.24 am Nächsten Tag muss ich sagen die Mädels waren sehr bemüht war ich bald auf meiner richtigen ST.32 und ich muss sagen das Personal auf dieser Station war noch die absolute positive Krönung meines 7 tägigen Aufenhaltes.Also nachdem ich dann endlich dann am 7.12.2016 so gegen mittag operiert worden bin muss ich sagen der absolute Wahnsinn .Dr.Schul Hat mich auch operiert) .Kam sah und siegte .die op ist optimal verlaufen wie im lehrbuch.ich muss auch sagen dass es mir gleich nach der op nicht schlecht ging.(Am gleichen Abend noch gegessen) .ich bin dann nach mehreren positiven Nachuntersuchungen am 10.12.2016 Entlassen worden.und ich muss sagen dass es mir jetzt nicht schlecht geht.Ich fange jetzt dann zeit nah die physiotherapie an.

Kaum zu glauben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationspersonal
Kontra:
Aufklärung durch Ärzte
Krankheitsbild:
Hüftschmerzen, Hüftarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bekam eine neue Hüfte. 2 Tage
nach der Operation sollte ich noch einmal geröntgt
werden da bei bestimmten Bewegungen ein leichtes
Knacksen in der neuen Hüfte zu spüren und zu hören war. Beim Heben auf den Röntgentisch kam es durch
unvorsichtiges und grobes Handeln der beiden Pfleger ( ? ) zu einer Luxation ( !!!!! ). Ursprünglich wollte man das ohne Betäubung wieder einrenken, erst auf meinen Protest hin bekam ich
eine Narkose. Die Hüfte ist nun auch nach 10 Monaten noch nicht in Ordnung, starkes Knacksen
und teilweise leichte Schmerzen. Viele Bewegungen
kann ich nur mit grosser Vorsicht durchführen.
Nachdem das kein Dauerzustand ist, bin ich jetzt auf der Suche nach einem Hüftspezialisten der mir
weiterhelfen kann.

Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkranzgefäßverschluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Behandlung und hervorragend ausgeführte.Op bei Herzkranzgefäßverschluss .

Positive Erfahrung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kommunikationsfähigkeit der Stationsärztinnen und Stationsärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tumorerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (87) war mehrere Wochen Patientin der Klinik für Gastroeneterologie, Hepatologie und Gastroenterologische Onkologie.

Die Stationsärztinnen und Stationsärzte waren immer kommunikativ und erklärten umsichtig und offensichtlich kompetent, teils mit deutlich spürbarem, über das Berufliche hinaus gehendem, emotionalen Engagement.

Das Pflegepersonal war bis auf ganz wenige Momente immer ausnehmend aufmerksam. Insbesondere Schwester Michaela und Schwester Ana stachen sehr positiv hervor, ebenfalls die junge Schwester Amina und Pfleger Christian.

Ich war in den "besten Händen" ....

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Das Essen könnte revolutioniert werden
Krankheitsbild:
Bypass OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen waren äußerst positiv. Die mich behandelnden Ärzte und das Pflegepersonal machten auf mich einen sehr kompetenten Eindruck, so dass ich absolutes Vertrauen in die Behandlungsmaßnahmen hatte.

Vorbildliche Behandlung in der Klinik Bogenhausen – Station 16

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr empfehlenswerte Gefäßchirugie
Kontra:
Krankheitsbild:
pavk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund eines Arterienverschlußes am linken Bein wurde ich am 08.11.2016 im Klinikum Bogenhausen operiert
Auf Station 16 wurde ich ausgesprochen freundlich und aufmerksam betreut.
Schon das Beratungsgespräch einige Tage vor dem OP-Termin war absolut positiv und beeindruckend.

Die Vorbereitungen wurden sehr genau gemacht. Alle Erklärungen waren sehr verständlich und ausführlich.
Alle Fragen von einer ebenso vertrauenswürdigen wie einfühlsamen Oberärztin Frau Dr. Oesterheld beantwortet.
Ein stetes "Gut-Aufgehoben-sein" begleitete mich die ganze Zeit.
Die Operation wurde ebenfalls durch Frau Dr. Oesterheld erfolgreich und zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt.
Ich fühlte mich nicht nur gut versorgt, sondern auch gut informiert und beraten.
Das Ergebnis des nur kurzfristigen Aufenthaltes kann ich mehr als gelungen bezeichnen
Ich bedanke mich für die ausgezeichnet Leistung.

Die freundlichen Schwestern haben trotz Personalmangel den Aufenthalt zu einer positiven Erinnerung gemacht
Ich bin mit dem Ergebniss äußerst zufrieden und kann die Gefäßchirurgie nur empfehlen
Ein hervorragendes Team - Station 16
Eine kompetente Ärztin Frau Dr. Oesterhelt, und eine hervorragende Gefäßassistentin Leyla Aktürk

Vorzügliche Klinik bei Aortenklappen-Ersatz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Durch die hohe Arbeitsbelastung entsteht manchmal ein etwas chaotischer Eindruck)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche, hilfsbereite und verständnisvolle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Ersatz der Aortenklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Herzchirurgie ist eine äußerst kompetent geführte Abteilung mit einem Leiter, der sich für die Nöte und Ängste seiner Patienten sehr viel Zeit nimmt und ausführlich berät.
Die Anästhesie war so gut gesetzt, dass ich nach der Operation bald wieder klar war und keine Übelkeit verspürte.
Die Operation verlief bei mir optimal, die künstlich eingesetzte Herzklappe arbeitet vorzüglich. Die Narbe heilt kosmetisch schön ab und ich war nach 8 Tagen wieder schon wieder in der Lage, selbständig zu duschen.
Die Pflegekräfte arbeiten aufopferungsvoll bis an die Grenzen ihrer Kräfte und sind sehr um das Wohl der Patienten bemüht.
Durch die hohe Arbeitsbelastung kommt es manchmal zu organisatorischen kleinen Mängeln, die aber nicht ins Gewicht fallen.
Für mein Krankheitsbild ist das Klinikum uneingeschränkt zu empfehlen.

Sehr gutes krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik für mich die beste
Ich gebe den Ärzten fünf sterne

Wiederherstellung der Gesundheit: gut und schnell

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Motivation, Kompetenz
Kontra:
Kommunikation untereinander
Krankheitsbild:
Bridenileus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Trotz einer akuten Einlieferung am Wochenende worde ich von etliche Ärzten untersucht, bekam apperative diagnostische Maßnahmen und selbst Oberärzte versmmelten sich an meinem nicht eindeutig diagnostizierbaren Bauch.
Die diagnostischen Maßnahmen wurden in den nächten Tagen fortgesetzt, um zu einem eindeutigen Ergebnis zu kommen, was 4 Tage später der Fall war. Die OP, zunächst laparaslopisch wurde intraoperativ erweitert um dem Befund gerecht zu werden. Ab da lief alles sehr gut und relativ glatt. Die Betreueng war fortgesetzt intensiv und unermüdlich, man ging auf all meine Bedürfisse ein und verband die Wunde auch mehrmals am Tag, wenn es nötig war. Die Ärzte und das Pflegepersonal waren zugewandt und aufmerksam. Aus dem Chefarzt sprach sehr viel Erfahrung.
Einzig die Anästhesie muss ich teilweise kritisieren: Ärztin roch nach Rauch... die eigentliche Narkose nach kurzer Sedierung begann für mich spürbar und erschreckend mit einem Bolzengefühl in Kopf und Hals, was sich heiß und lähmend anfühlte. Ich denke, da fehlte der sanftere Übergang.

Vorbildliche Behandlung in der Klinik Bogenhausen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen meiner Rücken- und Kniebeschwerden befand ich mich in der Zeit vom 10.10 -12.10.16 im Klinikum Bogenhausen.
Wer auf ein 5-Sterne Hotel gehofft hatte, war sicherlich enttäuscht. (die Räumlichkeiten bedürfen dringend einer Renovierung). Was man aber sonst von einer Klinik erwartet, fand ich vor: Freundliches Pflegepersonal, ärztliche Kompetenz. In der Station 38 fand ich mich gut aufgehoben.
Das Ärzteteam, geleitet von Herrn Dr. Reiners leistete vorbildliche Arbeit. Besonders angetan war ich wie versucht wurde die menschliche Seite des Patienten in die Behandlung mit einzubeziehen.
Die Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Helmberger, dessen Können weit über die Grenzen Münchens bekannt ist, funktionierte Perfekt.
Das Ergebnis des nur kurzfristigen Aufenthaltes kann ich mehr als gelungen bezeichnen.
Ich bedanke mich für die ausgezeichnet Leistung.
Die Klinik habe ich bereits weiterempfohlen und ich werde dies auch in Zukunft tun.
Nochmals herzlichen Dank!
Rudolf Ederer, Sinzing, bei Regensburg.

Tumor im Schlüsselbeinbereich

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nach einer Woche,nichts aussagekräftiges)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner vom Personal weiß was der andere macht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unzufrieden,da keiner weiß was der andere macht. Keine richtige und zeitliche Organisation auf der Station. Meine persönliche Einschätzung nach sechs Tagen ,die mein Mann schon auf der Station liegt.

Wenn Klinik, dann Bogenhausen!

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: seit 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Mitarbeiter vermitteln das Gefühl, dass alles Mögliche für den Patienten getan wird.
Kontra:
Krankheitsbild:
Ursprünglich Blasenkarzinom, inzwischen ausgeprägte Streuung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2009 befindet sich meine Frau in onkologischer Behandlung in Ihrem Haus. Neben der ambulanten Chemotherapie (inzwischen über 150 mal) bei Ihnen war sie schon sehr oft auch stationär untergebracht. Sowohl meine Frau als auch ich sind der Meinung, dass in allen Abteilungen, die wir kennen, sehr gute Arbeit geleistet wird. Die gilt sowohl für die Ärzte als auch für das Pflegepersonal. Natürlich gibt es angenehmere Dinge als einen Klinikaufenthalt. Bei Ihnen fühlt man sich aber immer gut aufgehoben und bestens versorgt.

Unerwarteter Sterbefall nach Lungen Op bei COPD

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist vor kurzem im Krankenhaus Bogenhausen in der Intensivstation 05 nach langem Leiden verstorben.

Mein Vater litt an der schweren Krankheit COPD IV Gold und kam alle paar Wochen mit einer Exerbation ins Krankenhaus. Überwiegend ins Bogenhausener. Wir waren jedes Mal froh darüber wenn er es wieder einmal überlebt hatte. Beim letzen Mal hatte er es ebenso geschafft und war auf Station 18 zur Erholung. Übers Wochenende Anfang September verschlechterte sich sein Zustand rapide. Die Ärzte gaben ihm eine Dosis Morphium nach der anderen, doch es wurde immer schlechter. Wir haben alle nicht verstanden warum er so viel Morphium bekam. Von Montag auf Dienstag in der darauffolgenden Woche fielen bei ihm beide Lungenflügel zusammen. Daraufhin wurde er um die 5 Stunden operiert (schlechtes Gewebe eines Lungenflügels wurde entfernt) und beidseitig Trainagen gelegt um die Lunge wieder aufzustellen. Die Ärzte und Pfleger erzählten uns das alles sehr optimistisch. Wird schon wieder und er kommt in ein paar Tagen wieder aufs normale Zimmer. Am ersten Tag nach der Op war es nicht möglich ihn aus der Narkose zu holen. Am zweiten Tag gelang es zwar aber mein Vater war leicht verwirrt und hat nur einzelne Wörter herausgebracht. Wir waren alle am Ende, hatten aber Hoffnung dass alles nochmal gut werden wird. An diesem Tag war er das letzte Mal wach. Über Nacht fiel er durch den Co2 Anstieg in seinem Körper ins Koma und wachte nicht wieder auf. Er war nur noch unter der Beatmungsmaske und man sagte uns es gäbe keine Möglichkeit mehr für ihn weiter zu leben. Am folgenden Sonntag wurde ihm diese Beatmungsmaschine entfernt, die Therapie wurde von "Heilung" auf "Sterbebegleitung" geändert, es wurden die Geräte abgestellt und der Pfleger gab ihm in einer Zeit von noch ca. 1,5 Std. vier Spritzen, danach ist mein Vater verstorben. Wir sind alle ziemlich verzweifelt und verstehen die Welt nicht. Wir fragen uns was wäre ohne Op gewesen, was wäre gewesen wenn die Ärzte und Pfleger es einfach so gehandhabt hätten wie ganz oft schon zuvor, ohne Morphium sondern mit den üblichen Medikamenten die ihm gespritzt wurden in so einem Moment? Was ist hier passiert? War die Op überhaupt nötig?

1 Kommentar

Halblang am 22.10.2016

Ihr Vater konnte sehr froh darüber sein,
dass die Ärzte seine ausweglose Situation erkannt
hatten.
Seien Sie einmal sehr dankbar darüber,
dass der arme Mann unter Morphium gesetzt und damit sein Leiden gemildert wurde.
Es war ihm wohl nicht mehr zu helfen.
Angehörige suchen in so einer Situation oft die Schuld
bei Ärzten und Pflegepersonal.
Es handelt sich hier um Egoismus,
Angst vor dem Trauern.
Für Ihren Vater-um den es hier ging- war es sicher "das Beste".
Seien Sie dankbar.

Paulchen Panther

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte,
Kontra:
Krankheitsbild:
Baypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

war Patient, die OP ist gut verlaufen. Die Ärzte waren sehr freundlich, haben mir den Verlauf der OP genau erklärt. Das gesamte Personal auf der Station war sehr freundlich und hilfsbereit. Die Zeit im Krankenhaus - Aufnahme bis zu der Entlassung, muss ich als positiv bewerten. Frau Dr. Alice Oesterhelt danke ich für die sehr gute Beratung und Aufklärung.

Pflege im KH fast wie Zuhause....

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (...könnte schneller gehen...)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Aussenanlagen und die Fassade trüben das tolle Bild der Klinik (Renovierung nötig))
Pro:
Kompetente Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
am den WE Personalmangel durch Einspaarungen
Krankheitsbild:
Prosthatitis mit Abszess und operativer Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Top Chefarzt, Dr. Beer, und auf der Station 21 sehr freundliches Pflegepersonal, was wirklich einen tollen Job macht. Immer hilfsbereit, wenn man z. B. durch einen Katheder nicht aufstehen kann, etc. leider steht das Personal am Wochenende durch Einspaarungen unter Druck, dass sie sehr gestresst wirken, da Personalmangel herrscht am Wochenende.

Positive Erfahrung im Klinikum Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde wieder hingehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser gehts nicht!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viele Wege, viel Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles, was man braucht, ist da.)
Pro:
Top Betreuung, sowie Ärzte als auch Pflegepersonal
Kontra:
1 Nacht auf der Intensivstation viel Lärm und Nerven
Krankheitsbild:
Carotis interna Verschluß rechts zu 90 %
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an der Halsschlagader operiert und hatte zumeist positive Erfahrungen. Schon im Operationsvorbereitungsgespräch erhielt ich geduldige und zeitintensive Aufklärung durch einen sehr kompetenten, vertrauenswürdigen Arzt. Da die Situation schon sehr akut war, erhielt ich bereits eine Woche nach dem Gespräch einen OP-Termin.
Auch hier wurde die Vorbereitung sehr genau gemacht, alle Erklärungen verständlich und alle Fragen von einer ebenso vertrauenswürdigen Oberärztin beantwortet. Ein stetes "Gut-Aufgehoben-sein" begleitete diese doch schwierige Fase, in der ich mir ziemlich viele Gedanken um mein Leben machte, da so ein Eingriff doch auch gewisse Risiken birgt, wie zum Beispiel einen Schlaganfall mit den unterschiedlichsten Auswirkungen. Die Ärzte konnten mich jedoch jederzeit beruhigen und somit die Ängste auf ein minimum reduzieren. Durch umfangreiche Voruntersuchungen: Blutuntersuchung, Röntgen, CT, EKG, Anästhesiegespräch und Neurologentest, wurde der Ist-Stand penibel dargestellt. Am OP Tag verlief alles, wie besprochen, auch die Narkoseärzte und Schwestern waren sehr um mich bemüht. Ich hatte mich für eine Vollnarkose entschieden. Nach der OP wurde kurz die neurologische Untersuchung wiederholt. Danach mußte ich für 24 Stunden auf die Intensivstation, um überwacht zu werden. Hier ist mein einziger Minuspunkt: Da im laufenden Betrieb der Intensivstation viele Geräusche und hektische Umstände dazu führten, keinen erholsamen Schlaf nach der OP zu finden, wurden mir diese Stunden zur Hölle. Als ich jedoch auf Station durfte, war alles wieder gut.Liebevoll von allen Schwestern umsorgt, konnte die Genesung beginnen. Jeder kleinste Wunsch wurde erfüllt und stets mit einem freundlichen Lächeln ermöglicht. Besser geht es nicht! Immer wieder nachkontrolliert, was überwacht werden mußte, bei mir war es der hohe Blutdruck. Besser kann man nicht aufgehoben sein.Wenn einem der Abschied aus so einer Station fast schon schwer fällt- das sagt eigentlich alles. Topteam!

Zu viel Leerlauf

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Untersuchungszeitraum war wesentlich zu lange. An einem
Tag erfolgten mehrere Untersuchungen. An anderen Tagen
erfolgte überhaupt nichts. Dann erfolgte wiederum eine
falsche Untersuchung und die richtige erfolgte am nächsten Tag. An den Tagen Samstag und Sonntag gab es
praktisch keinerlei medizinisches Personal. Eine
Untersuchung wurde versäumt und nur aufgrund Reklamation
einen Tag später durchgeführt. Teilweise sind auch
Untersuchungen wochenlang nicht möglich so dass man
zunächst wieder entlassen wird und nach Wochen muss man
dann erneut wieder in die Klinik. Der Chefarzt aus der
Abteilung hat sich äusserst arrogant und überheblich
benommen.

fühlte mich rundum kompetent und gut versorgt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Klinikpersonal in allen Bereichen, vertrauensvolle Betreuung
Kontra:
Essen könnte schmackhafter sein ;-)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich fühlte mich von dem stets freundlichen Klinikpersonal sehr gut versorgt, Ärzte vermitteln sofort vertrauen, betreuender und operierender Professor war sehr kompetent

Empfehlenswertes Klinikum Bogenhausen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Arbeitsmoral, Kompetenz, Nächstenliebe sind offensichtlich
Kontra:
Dies sollte anderen gelehrt werden - Aufnehmen in einen Lehrplan
Krankheitsbild:
Diabetiker mit Amputation des großen Zehs - Kandidat für weitere Amputation.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Besuch und einer Bewertung des Zustandes meines Mannes im Schwabinger Krankenhaus, veranlasste eine Oberärztin aus der Gefäßchirurgie am Klinikum Bogenhausen, meinen Mann sofort nach Bogenhausen zu verlegen und diese Ärztin operierte dann meinen Mann noch an dem Abend um 20 h, weil sie es für nötig fand – trotz eines langen Tages mit mehreren Operationen.

Die weitere gute Behandlung durch die Ärzte und das Pflegepersonal in der Gefäßchirurgie am Klinikum Bogenhausen bewirkte eine schnelle Besserung des Zustandes meines Mannes. Alle waren sehr kompetent, gut geschult und gut informiert. Auch die Krankenschwestern und Pfleger waren freundlich, hilfsbereit, interessiert und engagiert, und alle arbeiteten sehr gut zusammen als Team, was uns erstaunt und gefreut hat. So läuft alles viel effizienter und es entstehen keine Angstzustände bei den Patienten.

In den USA ist man gewohnt, dass jeder immer mitdenkt und handelt, wenn Not am Mann ist, auch wenn es nicht dessen Aufgabe ist. Ich hoffe es gelingt, alle Abteilungen des Klinikums so zu organisieren wie die Gefäßchirurgie. Dabei spielt auch die menschliche Seite eine Rolle. Der Spruch „Think positive“ mag banal klingen, doch er umfasst u.a. die Leidenschaft für einen Beruf, immer das Beste zu geben, sich am Positiven zu orientieren und Empathie für alle Lebewesen zu praktizieren. Zumindest in Kalifornien haben wir 45 Jahre lang nichts anderes erlebt und gelebt.

Die Patienten wurden täglich gründlich untersucht und es fand ein Dialog statt über alle Prognosen, Optionen und eventuell nötige Lebensveränderungen mit dem entsprechenden Patienten. Mein Mann fühlte sich nicht nur gut versorgt, sondern auch gut informiert und beraten. Im Rückblick haben auch die freundlichen, manchmal auch sonnigen Gemüter der Schwestern und Pfleger den Aufenthalt zu einer positiven Erinnerung gemacht.

OP am offenen Herzen

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer 70er-Jahre Standard)
Pro:
OP und Versorgung auf der Station erstklassig
Kontra:
Krankheitsbild:
Rekonstruktion der Mitral- und Trikuspidalklappe. Reduktion der Vorhöfe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der herzchirurgische Eingriff verlief problemlos. Das OP-Team erwies sich als äußerst kompetent. Die nachoperative Versorgung auf der Station war sehr fürsorglich und gewissenhaft. Ich konnte in gutem Allgemeinzustand in die Reha entlassen werden.

öffentlich geführte Großklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (teils katastrophale bzw. fehlende Hygiene)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kaum vorhanden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Personalmangel wurde beklagt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (massive Hygienemängel)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
viele klinische Fachgebiete unter einem Haus
Kontra:
Personal im öffentl. Dienst mit teils geringem Engagement
Krankheitsbild:
V.a. Insult, massiver Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr unterschiedliche Behandlung bzw. Unterbringung, je nachdem welchem Personal man "ausgesetzt" wird.
Teils sehr engagiertes und kompetentes Pflegepersonal, aber auch Personal dem man regelrecht "ausgeliefert" ist.

Beim Ärzteteam gibt es überdurchschnittlich viele Anfänger bzw. unerfahrene Jungärzte.
Die hygienische Behandlung der Räumlichkeiten ist absolut inakzeptabel, weil faktisch kaum vorhanden. Das Bad/WC im Patientenzimmer wurde an mind. vier aufeinander folgenden Tagen überhaupt nicht gereinigt, der Fußboden des Zimmers nur dort gewischt, wo nichts stand, um den Nachttisch (auf Rollen) herum gewischt. Blutflecke im Flur waren tagelang zu sehen.
Das Essen ist für eine Großküche typisch und längst nicht mehr zeitgemäß.

Ich fühlte mich bestens betreut

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (lange Wartezeit bei der Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (etwas Modernisierung würde nicht schaden)
Pro:
die Freundlichkeit aller Bediensteten des Klinikums
Kontra:
der recht Geräuschpegel einer innerstädtischen Klinik
Krankheitsbild:
Herzklappenaustausch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Engagement und die fachliche der Kompetenz aller an meiner Behandlung und Betreuung beteiligter Personen der Stat. 16 war wirklich ganz besonders gut.
Beginnend bei Prof. Dr. Eichinger über die beiden äußerst engagierten, emphatischen und sozial kompetenten Stationsärztinnen bis hin zu allen Pflegerinnen und Krankenschwestern haben sich alle hervorragend um mich gekümmert. Dies war gerade in einer doch sehr belastenden Situation wie einer Herz-Op sehr wohltuend und vertrauensbildend. Besser kann man sich nicht aufgehoben fühlen.

OP Gefäßchirurgie D. A. Maier-Hasselmann, Oberärztin Dr. Oesterheldt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute, umfangreiche Aufklärung und Beratung durch Chefarzt Dr.A.Maier-Hasselmann sowohl vor als auch nach der Operation.
Kontra:
Krankheitsbild:
Glomus-caroticum-Tumor rechte Halsseite
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die risikoreiche Operation wurde durch Chefarzt Dr.A.Maier-Hasselmann durchgeführt. Die OP verlief sehr erfolgreich, es traten keine Komplikationen auf.
Während meines stationären Aufenthaltes war ich mit der Betreuung durch das Pflegepersonal und die medizinische Versorgung durch Oberärztin Dr.A.Oesterheldt sehr zufrieden.
Es gab insgesamt kerinerlei Beanstandungen.

Gute OP und Betreuung durch den Chefarzt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Verhalten und Fähigkeiten der für mich zuständigen Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Myom - Tumor im Herz
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2016 wegen eines Myxoms - gutartiger Tumor im Herzen - im Klinikum Bogenhausen. Der Tumor war selten und die Stelle an der er saß womöglich einzigartig.

Als besonders positiv hervorheben möchte ich zunächst die ärztliche Betreuung in meiner Zeit auf der Station 26. Von dort aus wurden die Voruntersuchungen gemanagt. Der für mich zuständige Stationsarzt war sehr engagiert, sympathisch und kommunikativ. Dadurch konnte ich zu jeder Zeit meine Lage für mich gut einschätzen und auch ab und zu lächeln.

Ebenfalls sehr positiv war die gesamte Behandlung durch die Ärzte der Herzchirurgie und besonders durch den Chefarzt. Hierzu zählten das OP Vorgespräch, sowie die OP und die Nachgespräche, während meiner Zeit auf Station 16. Die Erläuterungen zur OP liefen sehr ruhig und informativ ab. Jede Nachfrage wurde ohne ein Augenverdrehen umfänglich beantwortet.

Die Betreuung durch das Pflegepersonal war qualitativ sehr unterschiedlich. Der Großteil des Pflegepersonals war sehr engagiert, hilfsbereit und sympathisch. Ein kleiner Teil leider gar nicht.
Bei der Mobilisation nach der OP hätte ich mir vor allem für meine Mitpatienten mehr Hilfe und Aufforderung seitens des Pflegepersonals gewünscht.

In Summe lassen sich die Ärzte und für mich speziell vor allem die Herzchirurgen am Klinikum Bogenhausen sehr empfehlen. Eine überaus schwierige OP wurde sehr gut durchgeführt.
Beim Pflegepersonal besteht Luft nach oben, wobei einzelne dort wirkliche Goldstücke sind.

Würde ich immer wieder hingehen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Aug. 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Patientenaufnahme hat Luft nach oben)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gerätetechnik super, Gebäude ist halt älter)
Pro:
Operationsergebnis, Zugewandtheit und Service,, Pflegeleistung
Kontra:
fehlen mir die Worte
Krankheitsbild:
MItralklappe rekonstruiert, Vorhofohr amputiert, Maze
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir mussten die Mitraklappe rekonstruiert, das Vorhohr amputiert und Vorhofflimmern beseitigt werden (Maze)

Ich habe ein tolles Team an PflegerInnen, Physiotherapeutinnen sowie Ärztinnen und Ärzten unterschiedlicher Nationen vorgefunden. Die Zugewandtheit zum Patienten und die Zusammenarbeit war beispielhaft. WARUM Kann es so eigentlich nicht in ganz Europa sein??
Das Ergebnis des Eingriffs ist Spitze ich konnte am Vortag der Entlassung in die REHA bereits 50 Stufen steigen und 7.000 Schritte gehen.

Obwohl Bogenhausen ein Großbetrieb ist, herrschte auf der Station 16 eine Zugewandtheit und eine Orientierung am Wohl des Patienten, die wahrscheinlich andernorts kaum besser sein kann. Ich wüßte nicht, wo man noch ansetzen kann und ich kann das beurteilen. KLar geht irgendwas immer, aber sind wir auch bereit, den Preis für die letzten 5% zu zahlen??

Insgesamt fand ich auch die Ablauforganisation gut, allerdings gilt hier: je größer das Klinikum, je besser der Ruf, desto mehr Notfälle können Wartezeiten verursachen. Ich fand es ärgerlich, dass manche Patienten das nicht kapiert haben und rumgranteln mußten. Wollen Sie, dass wenn es Ihnen wirklich schlecht geht, gewartet wird bis nichts mehr geht? Und manche Unterhaltung in der Warteschlange war für mich ein Gewinn. Wir konnte ja eh nicht weg.

Das Gebäude ist nicht so toll (wie ein Neubau z.B) und es atmet den Geist der 80er Jahre. Das macht den PflegerInnen oft mehr Arbeit (z.B. Fenster auf/zu, Sonnenschutz rauf/runter.

Am Essen läßt sich IMMER rummäkeln. Schmeckt es zu Hause immer wirklich sooo viel besser? Für einen Großbetrieb auch eine zufriedenstellende Leistung (Ausnahme die Gemüsesuppe). Vertauschte Früstücke wurden auf Station elegant ausgebügelt

Ich bin dem Team von Station 16 sehr sehr dankbar. Und falls, was ich nicht hoffe, wieder mal was sein sollte, gehe ich wieder HIER hin.

München, den 21.08.2016
PWD

Toll gemacht

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Feingefühl
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frau Oberärztin Oesterheldt ist es gelungen, mir die Angst vor dem Eingriff völlig zu nehmen. Sie hat die operation selbst vorgenommen. Solche Ärzte sind Gold wert, die nicht nur das Krankheitsbild sehen, sondern auch den Menschen. Danke dafür.

Diese Gefäßoperatin verlief hervorragend

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von den Ärzten bis zum Pflegepersonal war die Betreuung sehr lobenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
VSM Stammvarikos rechts
Erfahrungsbericht:

Von der exakten Erstdiagnose bis zur Operation: Unterbndung, Exzision und Stripping von Vanzen, verlief der Eingriff besten.
Auf grund meines allg. Gesundheitszustandes musste ich eine Nacht zur Beobachtung stationär in der Klinik bleiben und ich kann über das Pflegepersonal nur positiv berichten.

Sehr gute Gefäßchirugie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsame Ärztin die sich Zeit für mich genommen und mir alles genau erklärt hat.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei keinem meiner Eingriffe gab es je negative Nachwirkungen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Termine wurden nicht immer eingehalten, zum Teil lange Wartezeiten bis man abgeholt wurde.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich bin sehr zufrieden mit der Gefäßchirugie gewesen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäßverengung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den letzten 20 Jahren war ich sehr oft im Klinikum Bogenhausen, teilweise über mehrere Wochen. In Bogenhausen wurde ich immer sehr gut aufgenommen und betreut.

Gefäßchirurgie sehr zu empfehlen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hilfsbereit , freundlich, gute Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Ärztin hat sich viel Zeit genommen alles erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
pAVK II b links, Z.n.Thrombektomie AFS und crural links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerne werde ich das Klinikum Bogenhausen für andere Patienten weiter empfehlen.

Die OP Vorbereitung war gut organisiert.
Das Personal freundlich und Hilfsbereit.
Die zuständige Ärztin hat sich Zeit genommen und alles gut erklärt.

Wir waren sehr zufrieden mit der hervorragenden Betreuung, deshalb möchten wir die Gefäßchirurgie besonders empfehlen.

Rundum zufrieden

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
innere Blutung aufgrund Magengeschwür
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient auf der Intensivstation 02 (Bereich B) und anschließend in der Gastroenterologie Station 14. Ich wurde notoperiert aufgrund Magenblutung. Ich kann nur positives berichten. Alle Mitarbeiter sehr freundlich und kompetent. Trotz der Arbeitsbelastung haben alle immer ein freundliches Wort über und stehen bei allen Fragen Rede und Antwort. Das Krankenhaus kann ich absolut weiterempfehlen. Vielen Dank für die gute Betreuung und Pflege.

Excellent

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
everything
Kontra:
nothing
Krankheitsbild:
open-heart surgery
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

I found every aspect of my stay there fine..small room for improvement

Top Ärzte mit wirklich tollem Team, Kompetenz auf hoehstem Niveau

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top - man kann sich einfach verlassen, zuverlaessig und kompetente Beratung, Ergebnis wie gewuenscht)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ambiente ist nicht ansprechend)
Pro:
Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, natürliche Freundlichkeit, Kompentente Ärzte
Kontra:
Ambiente - die Zimmer sind trist
Krankheitsbild:
Brustvergrösserung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Team is unglaublich freundlich natuerlich und kompetent! Die Ärzte einfach spitzenmaessig & kompenent! Ich fuehle mich sicher hier.
Das Ambiente ist das Einzige was nicht so amsprechend ist aber das ist auch nur eine Nebensache.
Hauptsache das Team ist freundlich und hiflsbereit und die Versorgung gut und dass es sauber ist.
ich bin sehr dankbar fuer die Unterstuetzung und die Freundlichkeit auf der Station.

op.gefäßchirurgie prof.meier-hasselmann -oberärztin dr.oesterfeld

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum fantastische aufklärung und op bestens abgelaufen,
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

wurde von Prof. Meier-Hasselmann und oberärztin
Dr Oesterfeld von der Gefäßchirurgie operiert.
Die Voraufklärung war sehr präzise und so gut erklärt worden auf eine so feine Art,bin so zufrieden!
Die Op.wurde örtlich betäubt,so dass ich alles mitbekam.Der Ablauf war super routinert und den Umständen entsprechend gut zu ertragen. Hatte während der ganzen zeit grosses Vertrauen ,welches mir die wunderbaren Ärzte
gegeben hatten! Die OP.habe ich ohne Probleme gut überstanden Die Narbe ist superfein und wurde nach
neuester Technik verschlossen,fast ohne Fäden.
Auch nach der Op.hatten beide Ärzte sich sehr um mich gekümmert!Ich kann meine allerbeste Empfehlung aussprechen!Ich bedanke mich nochmals bei diesen hervorragenden Ärzten!!

Kompetente Behandlung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfangreiche Aufklärung über Risiken, detaillierte Informationen über den OP-Ablauf)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden mit der Chefarztbehandlung: eingehende Kontrolle des Genesungsprozesses, eingehende Darstellung des IST-Zustandes und der weiteren Vorgehensweise)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zustand der Sanitäranlagen überholungsbedürftig)
Pro:
korrekte Diagnose, perfekte OP, gute Nachbetreuung auf der Station
Kontra:
externe Reinigungskräfte führen zu keinem befriedigendem Ergebnis!!
Krankheitsbild:
Prostatakrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

-kompetenter, erfahrener Chefarzt leitet engagiertes qualifiziertes Ärzteteam
- gute Einbindung der jeweils beteiligten Fachbereiche bezüglich Anamnese,
Operation, Nachbehandlung und Anschlußheilbehandlung
- korrekt Abrechnung
-zeitnahe Erstellung der Arztberichte
- umfassende Betreuung durch das zuständige Sekretariat
-umsichtige, fürsorgliche Betreuung durch einzelne erfahrene Krankenschwestern und Krankenpfleger auf der Station

Medizinische und pflegerische Leistung top

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappeninsuffizienz und Aneurysma Aorta ascendens
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- angenehme und sehr gute Beratung im Vorfeld der OP
- exzellente Pflege auf Intensiv- und Wachstation; auf individuelle Wünsche wurde eingegangen

- schnelle Mobilisation nach OP

- Zeitliche Koordination der Reha könnte besser sein (hierfür ist aber nicht alleine nur das KH zuständig)

In besten Händen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
rundum zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
OP der Nebenschilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Arzt hat sich persönlich für einen schnellen Untersuchungs- und OP-Termin eingesetzt. Die Betreuung von Ihm und seinem Team war bestens.

Vilen dank

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
positiv>10 negativ 0
Kontra:
Krankheitsbild:
Varikosen venen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zer zu friden bin ich!! Ic habe beide fuse meine operiet Varikosen venen Und meine fatter eine fus, Alles var viklich perfekt!!

5 Tage stationärer Aufendhalt im Klinikum München-Bogenhausen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bodenbelag im Patientenzimmer zeigt auffällige Abnutzungserscheinung, Farbanstrich der Wände wäre notwendig)
Pro:
die ärztliche- und pflegerische Betreuung ist außerordendlich gut. Man geht hier auf die Bedürfnisse des Patienten ein.
Kontra:
allgemeiner Zustand des Patientenzimmers.
Krankheitsbild:
Brochopneumonie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

die ärztliche und pflegerische Behandlung und Betreuung ist von fachlicher Kompenens in beiden Berufsgruppen geprägt. Als Patient wird man in allen Phasen der Behandlungsschritte durch die behandelnden Ärzten und der pflegerischen Versorgung im vollen Umfange durch ausführliche Information und Beratung mit einbezogen. Das vermittelt uneingeschränktes Vertrauen zu den Ärzten und dem Pflegeteam.

Um das positive Gesamtbild abzurunden wäre es sinnvoll, das die Ausstattung des Patientenzimmers, hier vorrangig der Fußbodenbelag, mal erneuert wird.

Exzellente Rheuma und Chirurgie-Abteilung

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rheuma / Chirurgie)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schnelle, präzise Entscheidungen
Kontra:
Müll auf dem Gelände / Verwaltung mühsam
Krankheitsbild:
Blinddarmdurchbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meinem Vater wurde schnell und sicher ein Blinddarmdurchbruch diagnostiziert und der Blinddarm in größter Geschwindigkeit (noch am selben Tag) herausoperiert. Die Diagnose im Nachgang der Operation (Krebs ja/nein) war ebenfalls sehr schnell und präzise - essentielle und schwierige Entscheidungen wurden während der Operation sicher gefällt.

Insgesamt ein exzellentes Ärzte-Team, dies gilt insbesondere für die Chefärztin der Rheuma-Abteilung, die die schnelle Diagnose lieferte und zudem durch besondere Herzlichkeit eine in einer schwierigen Situation angenehme Atmosphäre für alle Beteiligten schaffen konnte.

Auch das Pflegeteam war überwiegend sehr freundlich und angenehm.

In Verwaltungsfragen (bekommt die Ehefrau, die die Nächte bei ihrem kranken Mann verbringt, zu Essen ja/nein) besteht sicher Verbesserungsbedarf.

Negativ fällt die äußere Umgebung des Krankenhauses aus - Zigarettenstummel, Müll auf dem Gelände, bis hin zu Erbrochenem in den äußeren Treppenbereichen - das erinnert eher an ein (etwas tristes) Partygelände am Sonntag morgen als an ein Krankenhaus im Münchner Stadtteil Bogenhausen.

top Medizin in hausbackenem Gewand

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizin/Pflege mit Verbindlichkeit
Kontra:
Essen, behördliche Trägheit
Krankheitsbild:
Carotisstenose bds
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Medizin top, Pflege top, Haus hop, "Behördendenken" flop

5 Sterne für Medizin und Menschlichkeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute med.Beratung hat Klinikwahl bestimmt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Höchste med.Kompetenz und bester Umgang mit den Pat.
Kontra:
einzelne verwaltungstechn, und organisat. Verbesserungen möglich
Krankheitsbild:
Vorhofflattern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter waren weit überdurchschnittlich freundlich, aufgeschlossen, zugewandt, sehr kommunikativ, Begrüßung mit Handschlag und Namensnennung(außergewöhnlich!)
Die Medizinische Behandlung und Versorgung war hervorragend(Herzkatheterablation), es hätte nicht besser ablaufen können.Ich bin hochzufrieden und total happy mit dem Behandlungserfolg!
Im Verwaltungsbereich klemmte es z.T.,das wurde aber "ausgeglichen" durch die gesamt positive Atmosphäre.Ich habe die Klinik meinem besten Freund empfohlen.War als Pat.da und bin nebenbei auch Ärztin.

Herzlichen Dank an die Station 16 und 16B

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wundheilung ist Optimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich und Menschlich überragend
Kontra:
Personal unter Zeitdruck
Krankheitsbild:
Biologische Aortenklappe und 2 Bypässe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (74J.) war in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand bei Einlieferung in die
Klinik im April 2016. Im Aufklärungsgespräch hat
Frau Dr.S. meiner Mutter alle Ängste genommen.
Kurz gesagt: Das Op-Team Kardiologie hat ausge-
zeichnete Arbeit geleistet, und jetzt drei Monate
nach der OP, ist Ihr gesundheitlicher Zustand
besser denn je.Die Pflege und Betreuung auf der
Intensiv Station 16b liess keine Wünsche offen.
Ganz besonders hervorheben möchte ich an dieser
Stelle Frau Dr.M.Z., die Stationsärztin auf
Station16. Ihre fachliche Kompetenz, aber auch
Ihr Einfühlungsvermögen, haben meiner Mutter
den Klinikaufenthalt wesentlich erleichtert.
Im Namen meiner Mutter, möchte ich mich bei
dem Klinikum Bogenhausen herzlichst bedanken.

Gelungene Operation - hervorragendes Team - Station 16

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein eingespieltes Team, vom Chefarzt bis zum Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortokoronare Bypass-Operation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte jederzeit Gewissheit darüber, wann und wie die Behandlung abläuft. Keine Verzögerungen beim geplanten Ablauf. Durch das Aufklärungsgespräch ging ich relativ ruhig und gut informiert in die Operation.

Sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal waren freundlich und positiv aufmunternd, was mir sehr geholfen hat.

Der operierende Arzt informierte sofort nach Beendigung der Operation die Angehörigen umfassend.

Schreckliche Diagnose - glücklicher Ausgang

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station 13A war für mich eine Station, die menschlich und fachlich sehr hilfreich war.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde jederzeit umfassend und geduldig aufgeklärt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP hätte nicht besser verlaufen können. Die Nachbehandlung war perfekt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durchweg ohne jede Beanstandung.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (In die Jahre gekommen. Sehr sauber und gepflegt.)
Pro:
Bei meinem allerersten Besuch traf ich meinen Operateur der mir sofort ein tiefes Vertrauen vermitteln konnte. (Zeichnung etc.)
Kontra:
----------
Krankheitsbild:
Coecumcarcinom (Darmtumor)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in die Klinik gekommen und habe ein für mich sehr großes und verwirrendes Klinikum vorgefunden, das schon etwas in die Jahre gekommen ist. Hat man sich erst einmal zurechtgefunden, trifft man auf sehr kompetentes und hilfsbereites Personal der verschiedensten Fachrichtungen. Ich habe während meines Aufenthaltes viele menschliche Aufmerksamkeiten erfahren, die ich so nie erwartet hätte.
Der Oeprateur ist nicht nur ein hochprofessioneller Mediziner, sondern vor allem ein Mensch mit einem großen Herzen. Das zeigt sich auch in dem wunderbaren Team, das ihn umgibt. Daß ich mich nach dem operativen Eingriff derart schnell regeneriert habe, ist unter anderem diesem Umstand geschuldet. Ich konnte als "gesunder" Mensch (an Seele und Körper) entlassen werden.

Professionelle und Fachkundige Behandlung aller Mitarbeiter

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Teamverantwortung besonders hoch
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare 2-Gefäßerkrankung mit Hauptstammstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang an in besten Händen. Die OP am Herzen (zwei Bypässe) war sehr gut verlaufen; ebenso der Heilungsprozess, sodass ich bereits 8 Tage nach der OP entlassen werden konnte.

Erfreulich gute Behandlung und erfolgreiche OP

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich
Kontra:
Diabetiker Essen wurde erst am 3. Tag berücksichtigt
Krankheitsbild:
Diabetischer Fuß - Amputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Allgemein sehr zufrieden und 3 Ärzte kümmerten sich um mich, guter Service.
Essen zufriedenstellend.

Mitralklappenrekonstruktion - Ärzte Herchirurgie und Peronal Stationen 16 und 16b -> Note 1

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rekonstruktion Mitralklappe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon das Beratungsgespräch einige Tage vor dem OP-Termin war absolut positiv und beeindruckend.
Der Professor wählte bei der Auswahl der Operationstechnik und, falls keine Rekonstruktion
möglich wäre, bei der Art der Herzklappe die für
mich sehr vertrauenserweckende Formulierung "Wenn Sie mein Bruder wären...."

Die Operation bestand aus drei Teilen, Rekonstruktion Mitralklappe, sog. Herzohr, und sog. Maze und ist bestens gelungen.

-> OP -> Note 1

Auf der Station nach der OP hatte ich stets den
Eindruck, dass Chefarzt, Oberarzt und Stationsärztin ohne Kompetenzgerangel zu meinem
Wohle zusammenarbeiten.
Oberarzt N. mit seiner realo-knackigen Art und
Stationsärztin M. mit ihrer weiblich-fürsorglichen Art haben sich bestens ergänzt.
Auch die Ärzte, die ersatzweise an den Feiertagen
zur Visite kamen, waren immer bestens informiert
und haben sich sehr bemüht.
Fragen wurden stets verständlich und kompetent beantwortet.

-> Ärzteteam -> Note 1

Die Betreuung durch das Pflegepersonal der
Stationen 16 und 16b (Wache) war einfach super.
Trotz stets vorhandem Zeitdruck und "dünner"
Besetzung haben sich ausnahmslos alle Pfleger
und Pflegerinnen immer sehr fürsorglich und sehr
freundlich um mich gekümmert.

-> Pflegeteam -> Note 1

Das Mittag- und Abendessen war stets abwechsungs-
reich. Unter den Rahmenbedingungen "Krankenhaus-
großküche" war es absolut in Ordnung.

-> Essen -> Note 2

Baulich merkt man dem Klinikum an, dass es schon
ziemlich "in die Jahre" gekommen ist. Die Zimmer
und Nasszellen "versprühen Achzigerjahreromantik"

-> Zimmer - egal

Der bauliche Zustand des Klinikums, die "dünne
Personaldecke" und die m.M. viel zu schlechte
Bezahlung des Pflegepersonals, geben eindeutig
wieder, dass unser Staat sich im Gesundheits-
wesen "kaputtspart".
Lieber wird die Bayern-LB gerettet, Unsummen an
Geldern in Griechenland vergeudet und die Auto-
mobilindustrie beim Verkauf von E-Autos krätig
unterstützt.....

Danke

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen Ulcus cruris hierher verwiesen zur Venenbehandlung.
Toppünktliche, sehr freundliche Aufnahme und Untersuchung mit Empfehlung zur OP.
Chefarzt mit seinem fabelhaften Team führt durch, kotrolliert 2 x täglich, Schmerz ist total bekämpft, nach 4 Tagen entlassen, bin sehr zufrieden.

Schnelle und pünktliche Kontrolluntersuchung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
pünktlich, schnell und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenaneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kontrolle nach 2 Aneurysma-OP´s mit Termin um 14.00 Uhr. Keine Wartezeit; Vorbereitung durch Assistentin; pünktliches Eintreffen des Chefarztes mit Untersuchung und Beratungsgespräch.
Insgesamt Dauer von 30 Minuten incl. Bericht für den Hausarzt. Sehr zufrieden.

sehr zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (bezogen auf Schwabing, in Bogenhausen sehr zufrieden)
Pro:
ganz hervorragende Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Pyroderma gangränosum
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon vor Verlegung der Gefäßchirurgie vom Klinikum Schwabing ins Klinikum Bogenhausen war ich seit weit über einem Jahr mit der Behandlung in beiden Kliniken restlos zufrieden.
Die behandelnden Personen waren immer freundlich, die Termine klappten immer und die Versorgung meiner Wunden war stets einwandfrei.
Auch bei den leider notendigen stationären Aufenthalten wurde ich bestens versorgt.

Kompetente und freundliche Hilfe.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es könnte mal wieder renoviert werden.)
Pro:
Die Ärzte und das Pflegepersonal waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, freundliche und schnelle Hilfe von Ärzten und Pflegepersonal.

einfach gut

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bereit zum 2x mal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich, kompetent einfach super
Kontra:
Krankheitsbild:
Krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

freundliche Pflegekräfte, kompetente Ärztin Frau Dr. Oesterhelt.

Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Möglicher Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin auf Anraten meines Hausarztes nach Bogenhausen gegangen, da eine plötzliche Lähmung der linken Gesichtshälfte auftra. Von der neurologischen Abteilung wurde ich in die Notaufnahme geschickt. Nach 1 Stunde kam ein Kardiologe, der keine Angaben zu meinen Beschwerden machen konnte, da nicht sein Fachgebiet. Trotzdem veranlasste er en CT, Nach dem CT wurde ich wieder in den Wartebereich geschickt. Nach weiteren 3 Stunden kam immer noch kein Facharzt. Auf Nachfragen, wann denn mit einer Beutachtung zu rechnen sei, kam die lapidare Aussage..das wissen wir auch nicht. Nach 5 Stunden bin ich ohne einen Befund bekommen zu haben gegangen. Am nächsten Tag bin ich in eine neurologische Praxis gegangen, wo ich professionell (im Gegensatz zu Bogenhausen) behandelt wurde.

menschliche, zuvorkommende Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Behandlung und Rücksichtnahme auf Bedürfnisse
Kontra:
Krankheitsbild:
Tausch Aortenklappe
Erfahrungsbericht:

Station 16. Von der Klinik bin ich absolut positiv überrascht. Ich hätte nie gedacht, dass man in einer so großen Klinik so individuell als Mensch behandelt wird! Das gesamte Pflegepersonal war sehr zuvorkommend, rücksichtsvoll und ist auf die Belange sehr gut eingegangen, teilweise war es ein sehr herzliches Miteinander. Der Austausch der Aortenklappe wurde perfekt durchgeführt, die Nachbehandlung war gut. Bei mir gab es Komplikationen, weil die Leistung meines Herzens bereits vor der Operation, wegen Keuchhustens, stark nachgelassen hat. Im Anschluss wurde wohl alles richtig gemacht. Zum Abschluss gab es verschiedene Meinungen wegen des Einsatzes eines Defibrillators. Die Ärzte wollten einen einpflanzen, ich bestand auf einer externen LifeVest, weil ich wollte, dass das Herz sich selber wieder heilt. Ich bekam die LifeVest und bin glücklich damit. Meine Auswurfleistung ist wieder angestiegen und die LifeVest wohl bald nicht mehr nötig. Einziger schlechter Punkt in vier Wochen: In der Abteilung EKG2 wurde ein 24-Stunden-EKG angelegt. Aufgrund meines langen Aufenthaltes mit Überwachung usw. hatte ich eine offene Hautstelle. Ich wies darauf hin, hier keinen Messpunkt aufzukleben und zack hat sie ihn da draufgeklebt mit der Antwort: "Ich hab geschaut, da ist nichts". Ich finde das sind für vier Wochen sehr wenig Kritikpunkte. Das Essen war natürlich nicht heiß, aber oft war es sehr geschmackvoll, meistens recht gut und nur sehr selten nicht optimal.

Nummer eins in Orthopädie für Schulter : Bogenhausener KH

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zu wenig Zeit bei der Visite)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Profis ,
Kontra:
Zeitdruck der Mitarbeiter spürbar
Krankheitsbild:
Schulter OP Ruptur des Bizeps und an der rotatorenmanschette
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachabteilung für Schulter an Stelle Nummer eins in München ist absolut gerechtfertigt . Routinierte Abläufe gehen unauffällig in einander über. Pflegepersonal sehr freundlich und hilfsbereit. Das Ärzteteam auf obersten Niveau.

Herzchirurgie TOP, Luft nach oben bei Verwaltung und Organisation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (detaillierte Beratung über alle Risiken)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die sehr gute Qualität der Operation hat sich insbesondere erst nach ein paar Wochen gezeigt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schlagen bei Voruntersuchungen, läßt sich sehr viel besser organisieren)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Einzelzimmer werden angepriesen, sind aber praktisch nie verfügbar)
Pro:
chirurgischer Eingriff und Aufmerksamkeit des Pflegepersonals
Kontra:
beim Essen und der Organisation ist Luft nach oben
Krankheitsbild:
Ersatz der Aortenklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mitte März 2016 in die Station 16 zwecks Ersatz der Aortenklappe eingeliefert worden. Erstes Manko war die Aufnahme. Obwohl es dort 4 Schalter gibt, waren nur 2 davon besetzt. In meinem Fall hat sich damit eine Wartezeit von mehr als 2 Stunden ergeben.

Einmal auf der Station angekommen besserte sich der Eindruck. Allerdings hatte ich mir ein Einzelzimmer gewünscht, bei Zuzahlung von 38€ pro Tag, dass man mir aber nicht geben konnte, weil sich schon die Privatpatienten um die **beiden** verfügbaren Einzelzimmer "streiten mußten".

Bei den Voruntersuchungen für die anstehende Aortenklappenoperation wurde ich detailliert über alle Risiken aufgeklärt. Allerdings schienen mir die Termine schlecht abgestimmt, da sich vor den Behandlungszimmer oft lange Schlagen bildeten. Einmal hatte ich auch einen Termin zur Mittagszeit. Alle Ärzte waren zum Essen und meines wurde kalt. Bei einer Untersuchung wurden noch nachmittags um 15:30 ca. 10 Patienten "geparkt", obwohl die Mitarbeiterin, die die Untersuchung durchführen sollte, um 16:30 Feierabend hatte, und Überstunden machen mußte. Da wird auf dem Rücken der Angestellten eine Gewinnmaximierung des Krankenhausbetriebes angestrebt.

Im Gegensatz zu den organisatorischen Mängeln ist die Herzchirurgie TOP. Sowohl dem Ärzteteam, wie auch dem Pflegepersonal kann ich nur mein höchstes Lob aussprechen, obwohl auch hier die Personaldecke sehr dünn ist. Alle waren sehr aufmerksam und sehr um mein Wohl bemüht. Ich habe mich jederzeit sehr, sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Fachkompetenz hat sich aber erst einige Zeit nach der OP darin manifestiert, wie schnell es mir wieder sehr gut ging. Die Narbe am Brustkorb ist recht klein (ca. nur 10cm) und fällt kaum auf. Besonderes Lob gebührt dem Pfleger (Stefan ??) auf der Intensivstation, der mich quasi aus der Narkose "ins Leben" zurückgeholt hat. Er hat eine derartige Ruhe und Selbstsicherheit ausgestrahlt, dass sie sich auf mich übertragen hat.

Massive Mißstände-Dringend zu Beheben- Lebensgefahr!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (ärztlich ok, krankenpflegetechnisch misserabel)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (ärztlich top, pflegerisch misserabel)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Zuviele Leerzeiten, schlecht organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mehr Farbe und Moderne (Kunst schadet nicht))
Pro:
Ärztliche Versorgung/Fürsorge
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Station 13 A

1. Tag Ambulanz: chaotische Zustände, vereinbarte Termine werden nicht eingehalten, andere Patienten bekamen nicht mal ein Zimmer, benötigte Zeit für 1 MRT und OP Vorbereitung (Anästhesiegespräch u. Vorbereitungsgespräch) 6 Stunden!!
--> das sind 3 Stunden zu viel!
TIP: Schaut mal ins Klinikum RO wie das da gemacht wird, die haben Aufklärungsfilme, nur dadurch wusste ich was überhaupt auf mich zu kommt, die Beratung im Klinik Bogenhausen war sehr sehr schlecht!

2.-4. Tag Stationär: Vor OP: keine Zeiten bekannt, Keinen interessiert ob man da ist oder nicht;
Anästhesie war wie beim Metzger!
TIP: Es reicht vorm narkotisieren 1 Zugang gut und angenehm zu legen nicht 2 "schmerzhaft rumzustochern", der Zweite kann nach dem wegtreten auch gelegt werden und vorm aufwachen ggf. entfernt werden

während OP: Angehörige werden nicht über Komplikationen informiert und müssen seelenzermürben warten;
TIP: kurze rückmeldung: es dauert länger als erwartet. würde da schon helfen!

nach OP: Versorgung gleich Null, Versorgung nur nach beharrlichem /aggressivem Verlangen mit nötigen Medikament, Getränke u. Toilettengang o.ä. durch Mitpatient oder Angehörige getätigt, Personal würde einen unbemerkt im Zimmer sterben lassen!, Personal spricht kaum oder gar kein deutsch (und dass nach 20 Jahren Pflegetätigkeit für diese Klinik), notwendige Nachkontrollen nach OP wurden vom Personal nicht durchgeführt!!, Medikamentengabe ohne Angabe oder Vorgaben zur Einnahme, Entlassung ohne Arztbrief und Medikamente u.s.w.

TIP: verpflichtender Deutschkurs mit Test!
Für alles andere dringend mehr Kontrolle und Sensibilisierung des Personals!!

1-3 Schwestern gaben sich Mühe, oder waren deutschsprachig und sehr engagiert. Der Rest versteht und handelt nicht oder will nicht verstehen/handeln.


Das einzig positive waren die Ärzte! Vielen Dank an diese bzgl. der guten Versorgung und der Mühe mit den Patienten. Natürlich wäre mehr Zeit und intensivere Beratung auch hier wünschenswert!

Rundum gut vesorgt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zuzahlungen liefen nicht optimal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kommunikation und Patientenmanagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Cholezhystolithiasis mit ERCP und Cholezystektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war aufgrund einer Cholezystolithiasis zweimal, einmal als Notfallpatient, dann zum OP in der Klinik. Das Notfallmanagement lief hervorragend. Alle Beteiligten spielten excellent zusammen. Zudem gibt es einen klaren Vorrang für Schmerzpatienten. Die geplante OP velief insgesamt ebenfalls komplikationslos, mit der Einschränkung, das der geplante Ersttermin am OP Tag und nach dem gesamten Tag auf der Station abgesagt wurde. Hier und beim Folgetermin lief die Kommunikation mit mir als Patienten nicht auf dem gewohnt hohen Niveau.
Grundsätzlich ist das excellente Patientenmanagement und die hervorragende Kommunikation hevorzuheben. Möglicherweise hat dazu auch die eigene Fachkenntnis als Patient (Rettungsassistent) beigetragen. Grundsätzlich waren die Kontakte mit Pflegepersonal und Ärzten aber immer freundlich, geprägt von gegenseitigem Respekt und fachlich einwandfrei. Deshalb empfehlenswert.

Schnelle Diagnose durch 2 Ärzte

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr engagiertes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herpes Zoster
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit heftigen Schmerzen in das Klinikum eingeliefert. Auf der Station wurde alles für mich getan, um die Schmerzen erträglich zu machen und die Ursache zu finden. Nach 3 Tagen stand die Diagnose fest; nach weiteren 4 Tagen wurde ich weitgehend schmerzfrei entlassen. Ich habe mich gut versorgt gefühlt, sowohl von den beiden Ärzten als auch vom Pflegepersonal. Besonders eine der Schwestern sei hier sehr lobenswert erwähnt.

HWS OP sehr zu empfehlen in Bogenhausen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte, freundliches und natürlich auch kompetentes Pflegepersonal.

LWS OP,facette

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gab keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsche medikation gegeben)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (akten verschlampt,vorlautes Pflegepersonal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (nix besonderes)
Pro:
nix positives
Kontra:
nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Lws Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Station 32 ist nicht zu Empfehlen, personal von zeitarbeitsfirma(pflege) die ärzte unwissend geben falsche medikation .nie mehr station 32. ausserdem stinkt es nach Stuhlgang auf den ganzen gang. das personal (pflege) Frech vorlaut und kaffee trinkend . schlecht Schulnote 6 bzw wenn es 8 geben werde würde ich Die geben,

1 Kommentar

Lox.089 am 14.04.2018

Viel hat sich noch nicht geändert. Langes warten auf OP-Termin zu wenig Personal, Hygiene na ja. Flure werden durch BesucherKinder als Spielplatz genutzt (auch um 22 uhr)! Das Sparprogramm von Herrn Reiter wird hier sichtbar!

Schlaflabor Bogenhausen - nein Danke

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung???)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich warte heute noch auf die ärztliche Verordnung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
absolut nichts
Kontra:
s. Bericht
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nie wieder Schlaflabor Bogenhausen.
1. Untersuchung HNO wurde wegen Ärztemangel nicht durchgefhrt - Ergebniß falsche Maske da Nasenscheidewandverkrümmung.
2. Beratung - welche Beratung??? Lt Bericht ausführliche Beratung. Tatsächlich telefonisch drei Minuten " Sie brauchen eine Maske" das wars.
3. Lt. Rechnung: Aufgrund des Mehraufwands bei Anpassung der Beatmungsmake höherer Abrechnungfaktor. Es war nur eine Maske vorhanden. Was war daran schwierig?
4. Falscher Bericht an Hausarzt: "Es wurde ein CPAP Gerät und Maske ausgehändigt." Stimmt überhaupt nicht. Ich habe drei Wochen Ständig angerufen wo ein Rezept für die Sachen bleibt.
5. Nachricht von einem Versorger mit Kopie eines Rezeptes. Auf das Original von Bogenhausen warte ich immer noch. Nach vier Wochen. Ständig angerufen wo es bleibt. Sollte es abholen. Hin und Zurück drei Stunden Bahnfahrt wurde von mir abgelehnt. Rezept für Abrechnung mit der Krankenkasse fehlt immer noch.
6.Nachfrage wie es weitergeht mit dem Gerät. Auskunft: Das macht der Versorger, der wertet aus und stellt das Gerät ggf. neu ein. Auskunft des Versorgers - das ist eine ärztlicheLeistung und darf nur von Ärzten erfolgen.
Nun muß ich mir ein anderes Schlaflabor suchen, die hoffentlich kompetent sind und richtig beraten kann.
Ich bin gerne bereit dem Klinikum Bogenhausen meine Bewertung ausführlich zu begründen.

Superklinik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
op krampfadern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es war alles super. beratung, behandlung, operation.
nur das essen ließ zu wünschen übrig.

Profieleistung Struma OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Abteilung Aufnahme - Ausführung - Betreuung SUPER
Kontra:
Station muß man Abstriche machen - Hektisch - Freundlich??
Krankheitsbild:
Schilddrüse:Diagnose: Struma nodosa per magna, partiell intrathorakal
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kurzfristiger Termin durch Herrn Prof.Dr.A.Agha möglich, da nach einer Besprechung mit Fachunterlagen von Ärzte aus Würzburg von Ihm als notwendig angesehen wurde. Eine Woche später Struma OP Ergebnis erkannt und Entfernt 172g schwer 11,5 cm. Super schnelle Diagnose und nötige OP - OP Meisterleistung NOTE 1+

Herzinfarkt

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
zuverlässig, fürsorglich,aufmerksam
Kontra:
Krankheitsbild:
3 facher Bypass am offenen Herzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist top ausgestattet, ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt.Der Eingriff wurde zuvor genauestens mit mir besprochen,so das ich beruhigt in diese grosse OP eingewilligt habe,selbst nach der OP hat mich der Oberarzt der Herzchirurgie zweimal wöchentlich auf meiner Reha besucht und mich durchgecheckt. PS: ich bin gesetzlich versichert.

schlechte Diagnostik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Massenabfertigung, hauptsache ein Patient weniger
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 10 Tagen habe ich wg. Flanken-schmerzen, Nierenkoliken auf der Notaufnahme gemeldet. Nach einem negativen Ultraschallbefund und ein negativen röntgen mit Kontrastmittel wurde ich nach einen Tag entlassen. Angeblich ist der Stein spontan abgegangen.
Nach 4 Tagen ambulant von einem Urologen eine Überweisung für CT erhalten. Festgestellt wurde in einer Niere ein 12mm und ein 6,8mm Stein. Ich frage mich was für eine Diagnose wurde in Bogenhausen gestellt?!?! Spart man sich kaputt?? Warum muss ich ambulant ein CT machen lassen und warum wir es nicht in dem Krankenhaus gemacht? Wiese merkt ein niemand in einem Urologische Abteilung Steine in diese Größe?? Riesen Enttäuschung. Schnelle seelenlose Abfertigung wo der Kostenfaktor wichtiger ist wie der Mensch selber!! Nie wieder!

Wohlfühlkrankenhaus

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustverkleinerung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Brustverkleinerung im Klinikum Bogenhausen auf empfehlung meines Gyänkologen. Ich war überrascht wie schnell ich eine ambulaten Termin bekommen habe. Auch die Wartezeit für die Untersuchung war sehr angenehm. Der Termin für die OP wurde prima mit mir abgestimmt und auf meine Wünsche wurde eingegangen. Ich habe mich auf der Station ebenfalls sehr wohlgefühlt. Und war mit dem Pflegepersonal und mit den Ärzten sehr zufrieden. Meine Operation fand im Februar 2015 statt. Ich war danach noch dreimal zur ambulanten Kontrolle da. Das letzte mal im Dezember 2015. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und kann das Krankenhaus und meinen behandelnden Arzt (Dr. Dornseifer) weiterempfehlen.

9 Jahre alter Junge wurde 2x am Gehirn operiert (AV-Malformation)

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzteteam Neurochirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
AV-Malformation (Gehirnblutung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 9-jähriger Sohn wurde im September 2015 2x von Hr. Prof. Lumenta operiert (mein Sohn ist aber nicht Privatpatient). Das erste Mal war es aufgrund einer akuten Gehirnblutung (Not-OP) und das zweite Mal ca. 3 Wochen später musste noch ein Rest-Gefäßstück entfernt werden, was jederzeit wieder hätte platzen können. Bei beiden OP´s ist alles gutgegangen, er konnte sogar nach der 2. OP kurz nach der Entlassung wieder ganz normal zur Schule gehen, lediglich keinen Sport machen. Da bei mir noch Fragen offen waren, habe ich einen Termin in der Privatsprechstunde von Prof. Lumenta vereinbart. Das Gespräch verlief sehr gut, er hatte für meine Fragen ein offenes Ohr und konnte mir all meine Ängste nehmen und hat mir alles ganz genau erklärt. Ich war wirklich begeistert. Habe daraufhin mit einer Privatrechnung gerechnet, aber keine erhalten. Also er ist nicht nur für Privatpatienten da. Ich kann Hr. Prof. Lumenta wirklich weiterempfehlen.

Hohes Dienstleistungsniveau, gute medizinische Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht einen modernen Eindruck. Die Leitlinien, die überall auf den Gängen zu lesen sind, werden auch gelebt.Sowohl das Pflegepersonal als auch die Ärzte waren jederzeit hilfsbereit und freundlich. Unsere Mutter wurde in der Chirurgie von Prof. Agha an Darmkrebs operiert. Trotz einer weiteren negativen Prognose aus der OP machte uns Prof. Agha weiter Mut und war jederzeit für uns zu sprechen. Das hat uns Kraft für die weitere Behandlung gegeben.

Danke für die perfekte Arbeit!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Abläufe schnell und unkomplitiert für mich als Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Hilfsbereitschaft, Zuwendung, einfach alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war eine nicht unkomplizierte Totalentfernung der Prostata.
Ich verdanke der perfekten Arbeit des Chefarztes Herrn Dr. Beer tatsächlich mein Leben.
In der Urologie Station 21 fühlte ich mich stets hervorragend betreut und aufgehoben. Kompetenz und menschliche Atmosphäre waren meinem Heilungsprozess ungemein zuträglich.
Bester Dank an Alle!

Koronare Bypass-Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute medizinische Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Gefäßerkrankung mit Hauptstammbeteiligung mit hochgradiger Stenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In der Station 16 wurde ich als Patient bestens betreut und versorgt. Offenheit und Freundlichkeit seitens der Ärzte und des Pflegepersonals gaben mir Sicherheit und Vertrauen. Dafür meinen herzlichen Dank.

Erfolgreiche Enddarmentfernung trotz fortgeschrittenen Alters

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fehlende Klimatisierung im Sommer 2015 etwas störend)
Pro:
Enorme Geduld des Pflegeteams der Station 13A
Kontra:
Krankheitsbild:
Enddarmentfernung nach Enddarmkarzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines im Juli 2015 malignen Enddarmkarzinoms musste sich unser Vater (91 Jahre) im August im Klinikum München Bogenhausen - nach vorausgehender Bestrahlung - einer schweren OP mit Anlegen eines endständigen Stomas unterziehen. Die vorbereitende Beartung, insbesondere durch das Tumorboard - meines Vaters und der Angehörigen sind als hervorragend zu bezeichnen.

Nach der erfolgreichen OP verbrachte unser Vater 5 lange Wochen auf Station 13A, Viszeralchirurgie.Seine altersbedingte Schwäche, die Nachwirkungen der Narkosen und eine langwierige Wundheilungsstörung nötigten ihm und dem behandelnden Team (Ärztinnen, Ärzte, Schwestern Pfleger) eine enorme Geduld ab. In kritischen Momenten seiner Genesung hat das Team der Station 13A uns als Angehörige in vorbildlicher Weise benachrichtigt und uns in eine möglichst optimale Entscheidungsfindung einbezogen.

Das gesamte Team der Station 13A hat sich - trotz einiger Rückschläge in der Heilung - unermüdlich und mit überdurchschnittlichem Engagment für die Genesung unseres Vaters eingesetzt und zu dem schließlich eingetretenen Heilungserfolg ganz erheblich beigetragen.

Wir können die Station 13A des Klinikums Bogenhausen sehr empfehlen - ein ganz herzliches DANKE an das gesamte Team der Station 13A !!

Sehr gute Betreuung in Station 38 und der Physios!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 Wochen auf Station 38 wegen chronischen Schmerzen im Rücken.
Das gesamte Team ist sehr freundlich und hilfsbereit!
Bei Fragen standen Fr. Dr. Süßmeier und besonders Dr. Reiners jederzeit zu Verfügung.
Der Chefarzt Dr. Reiners hat mich mit seiner offenen,freundlichen und immer
Fachkompetenten Art sehr beeindruckt!
Nicht zu vergessen die Damen der Physiotherapie !
Insgesamt haben alle ihr bestes gegeben,auch wenn es bei mir nicht
gelungen ist,meine Schmerzen zu beseitigen.

Super Team

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumorsuche
Erfahrungsbericht:

Auf der Station keine Hektik, viel Freundlichkeit und Aufmerksamkeit, gerade auch unter hoher Belastung. Als ich da war, einige Tage, war sehr viel los.

Hohe Kompetenz bei den Ärzten, sozial auf jeden Fall, die fachliche kann ich ja nicht beurteilen. Der Arztbrief aber und die Gespräche geben Hinweis darauf.

Fühlte mich sicher und wohl, denn ich wurde sehr sorgfältig untersucht und behandelt und gut betreut, bis hin zum Essen, kleine Nebensache, ich weiß, dennoch.

Sehr gut betreut

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich seit 2013 aufgrund meiner ernsten Erkrankung mehrfach das Klinikum Bogenhausen aufsuchen musste, konnte ich ganz besonders die sehr gute chirurgische Behandlung in der Urologie, Chefarzt Dr. med. Volker Beer, erfahren.
Gleichzeitig habe ich eine gute organisatorische und menschliche Betreuung durch das Fachpersonal, auch Schwestern und Pfleger, feststellen können.

Das Klinikum Bogenhausen und ganz besonders den Fachbereich Urologie kann ich aufgrund meiner vielfältigen dortigen guten Erfahrungen jederzeit empfehlen.

Nie mehr Bogenhausen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Der Einsatz des Pflegepersonals unter den Bedingungen des Rotstiftes
Kontra:
mangelhafte übergreifende interdisziplinäre Diagnostik und die Beschwerden des Patienten ernst zunehmen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik herrscht Pflegenotstand, d.h. die Station ist unterbesetzt, die Pflegekräfte arbeiten am Anschlag, Dienst nach Vorschrift, weil es die Zeit nicht zulässt. Patienten, die nicht oder schwer in der Lage sind, sich "mit zu versorgen" wie Lüften, Bett bzw. Kissen aufschütteln, sind besonders benachteiligt. Bei Magenbeschwerden gibt es nicht mal Zwieback, muss selbst im Kiosk besorgt werden. Im Notfall einer Mitpatientin abends dauert es eine Stunde, bis ein Arzt da war. Auch von der ärztlichen Betreuung spürt der Patient die Überforderung. Bei der Diagnostik wird nicht über den "Tellerrand" hinaus gesehen, sondern nur hinsichtlich Verdachtdiagnose "ermittelt", nicht als Patient mit den Beschwerden ernst genommen. Organisatorisch schlecht, z.B. Urin muss abgegeben werden, wird aber trotz mehrfacher Hinweise nicht zur Untersuchung abgeholt, stand bis zum nächsten Tag! Und, und... Resümee: Nie mehr in eine Städtisches Klinikum München, die roten Zahlen wirken sich bereits auf die Mitarbeiter und Patienten aus!

Behandlung in der Gefäßchirurgie

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetentes Ärzte- und Pflegeteam;
Essen eher mäßig.

Fachlich und menschlich hervorragend.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014 und 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird als Patient ernst genommen, sehr gut informiert und bestens betreut.
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Prostatitis.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachlich und menschlich hervorragend. Man fühlt sich als Patient sehr gut aufgehoben. Der Chefarzt Herr Dr Beer und seine Oberärzte sind immer auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Die ganze Mannschaft ist prima. Sehr empfehlenswert.

Schwere aber erfolgreiche OP

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Team (pflegerisch und ärztlich)
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzchirugie (Bypass, Aortenklappen Stenose)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der ärztliche und pflegerisch Einsatz wahr sehr groß.
Nach der anspruchsvollen und bis jetzt erfolgreichen OP (Bypass, Aortenklappe und Halsschlagader) wurde auch die pflegerische Nachsorge mit großen Einsatz durchgeführt. Wobei dem Team mehr Planstellen wünschen würde.

Gelungene Herz-Operation

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Prof. Eichinger ist ein vertrauensvoller und guter Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Modernes Klinikum mit ansprechenden Krankenzimmern. Erinnerte mich eher an ein Hotel, als an ein Krankenhaus. Aufnahme zur Herzoperation: Aortenklappenersatz und Ersatz der Köperschlagader. Beste Medizinische und pflegerische Versorgung. Nach genauer Aufklärung über die Risiken des Eingriffs wurde ich am nächsten Tag ohne Probleme operiert. Bereits am Tag nach der Op konnte ich wieder auf die Normalstation verlegt werden. Alle Ärzte und Schwestern waren freundlich und sehr kompetent. Am besten hat mir das vertrauensvolle Gespräch mit Herrn Prof. Eichinger gefallen, zu ihm hatte ich vom ersten Moment an volles Vertrauen. Auch wenn es eine sehr große OP war, fühlte ich mich zu jederzeit bestens betreut.
Mittlerweile bin ich wieder zu Hause und kann meinen gewohnten Alltag zu 100% bewältigen. Ich würde die Herzchirurgie in München Bogenhausen zu jederzeit weiterempfehlen.

Kompetente Beratung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Volle Zuwendung von allen Seiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Arterieller Verschluß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom Chefarzt über meine Erkrankung ausführlich beraten. Keine Hektik.Die junge türkische sehr sympatische Krankenschwester machte ihre Untersuchung vorbildlich. Bei der telefonischen Anmeldung wurde mir genau beschrieben, wie ich zu dem Untersuchungsraum hinfinde, was bei den augenblicklichen Bauarbeiten nicht leicht ist.

Wenn schon krank, dann lieber hier!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum bestens versorgt
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Wochenende notfallmäßig in der Station 21 freundlich und kompetent aufgenommen worden und habe dort insgesamt 10 Tage verbracht. Die ärztliche Versorgung war vorbildlich.Die Ärzte kamen zweimal (!) täglich zur Visite, dabei wurde ohne Zeitdruck offen kommuniziert und alle Fragen ausführlich beantwortet. Die medizinische Behandlung war zielführend und erfolgreich, es wurden auch andere Fachbereiche in die Untersuchung integriert. Besonders hervorzuheben ist auch das Pflege -und Hilfspersonal. Mit großer Empathie , Freundlichkeit und Kompetenz wurde ich von allen Mitarbeitern begleitet,sie freuten sich jedesmal mit mir,als das Fieber und die Beschwerden nachließen. Man spürt deutlich eine positive Mitarbeiterkultur, die den Aufenthalt in subjektiv schwierigen Zeiten so angenehm wie möglich macht. Insgesamt also sehr empfehlenswert!

Gefäßerkrankung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Ärtzeteam
Kontra:
Zu wenig Pflegepersonal auf der Station
Krankheitsbild:
Gefäßverengung wahrscheinlich Vaskulitis
Erfahrungsbericht:

Von Anfang an fühlte ich mich ernst genommen und gut aufgehoben, was sich auch in den vier Wochen Behandlungszeit nicht geändert hat, trotz zahlreicher nicht sehr angenehmer Untersuchungen. Das Ärzteteam
(CA Hr. Dr. Maier-Hasselmann, CA Hr. Dr. Stiegler,
Fr. Dr. Osterfeld) waren wirklich um die Patienten bemüht, für mich war es so, dass die Ärzte das Bestmögliche aus einer sehr schwierigen und nicht einfachen Erkrankung mit persönlichem Interesse gelöst haben. Ging etwas schief, wurde sofort eine neue Lösungsstrategie gesucht, gefunden und umgesetzt.
Die Nachbehandlung lief unkompliziert und angenehm.

Ich kann die Abteilung Gefäßchirurgie nur weiterempfehlen.

tolle schwester und frau doktor

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute und freundliche schwester die mich sehr nett begrüßt
Kontra:
Krankheitsbild:
entzündungen an den beinen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ich mußte mich zwecks einer untersuchung am
linken bein im haus fünf melden wegen einer
venenuntersuchung.
es stellte sich aber heraus, ich war zwei tage zu früh da.
die sehr nette und freundliche verbandsschwester
besorgte mir ein frau doktor, leider kenne ich
ihren namen nicht, die sich sofort bereit erklärte, mich zu untersuchen.
ich fand es toll und möchte mich hiermit nochmals
herzlich bedanken.

Entsetzlicher Bunker mit hervorragenden Ärzten

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztliche und pflegerische Versorgung
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Asym.hochgradige Carotisstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor, während und nach der OP war die ärztliche Versorgung hervorragend. Würde mich jederzeit wieder in Schwabing operieren lassen.
Aufenthalt auf der Intensivstation wurde von allen Beteiligten so angenehm wie möglich gestaltet. Ein ganz großes Lob an das Team, das sieht in anderen Kliniken leider oft ganz anders aus.
Die Betreuung durch das Pflegepersonal war ebenso gut, es gab für mich keinen Grund sich zu beklagen.
Die räumliche Situation ist jedoch eine Katastrophe. Dreibettzimmer,Duschen und Toiletten auf dem Flur, tragen in keinster Weise zur Genesung bei.
Was leider als noch schlimmer bezeichnet werden muss ist das Essen. Minderwertige Ware , kaltes Essen ohne jeglichen Geschmack und dass man nie das bekommt was man bestellt hat ist ein ganz grosser Minuspunkt und sollte vom Klinikträger kontrolliert und abgestellt werden.

Voll zufrieden mit Klinikaufenthalt u. Behandlung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bad und Toiletten nicht im Zimmer)
Pro:
Sehr gute medizinische Betreuung, sehr freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Asymptomatische ACI-Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Patient zur Operation an der Halsschlagader aufgenommen worden. Das Informationsgespraech war sehr informativ, einfühlsam und insgesamt vertrauenserweckend. Aufnahme und Operationsvorbereitung erfolgten mir grosser Sorgfalt. Vor und während der OP hatte ich immer das Gefuehl, von fachlich sehr gutem Personal betreut zu werden, so dass meine anfaengliche Angst weitgehend gemildert wurde.

Die Unterbringung im Patientenzimmer, die sehr aufmerksame Betreuung durch das Pflegepersonal, das gute Essen und die Bereitstellung von Getränken habe ich als sehr wohltuend empfunden.

Nach meinen Erfahrungen kann ich des Klinikum Schwabing mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Kompetenz und Menschlichkeit vereint...

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchblutungstorung an den Beinen, pavK
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über die Klinik kann ich nicht viel sagen. Auch die Berichterstattung der lokalen Medien bzgl. der Umstrukturierungsabsichten der Stadtverwaltung sind nicht gerade ermutigend.
Ich möchte mich nur und ausschliesslich beim Chefarzt der Gefässchirurgie und seiner charmanten Assistentin für meine ambulante Untersuchung am
9. Sep. 2015 recht hezlich bedanken.
Nicht zu vergessen wäre auch die Dame in der Sekreteriat, die von Anfang an wirklich Zeit und offenes Ohr für die Menschen hat.

Gelungene Herzklappen OP