Klinikum Landsberg am Lech

Talkback
Image

Bgm.-Dr.Hartmann-Straße 50
86899 Landsberg
Bayern

53 von 87 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

88 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schlechtestes Krankenhaus Bayern

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Also das ist die assozialste Klinik mit den schlechtesten Ärzten und dem schlechtesten Personal in ganz Bayern.

zufriedener Aufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (habe noch Schmerzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entfernung eines Schleimbeutels
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und kompetente Ärzte und Mitarbeiter, von der Notaufnahme bis zur Nachbehandlung.

Sehr gute Betreuung - feinfühlige Ärztinnen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Fehlgeburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte leider eine Fehlgeburt und wurde mit dem RTW nach Landsberg in die Klinik gebracht. Ich möchte mich sehr bei dem gesamten Team, besonders bei den Ärztinnen Frau Erdem und Frau Artus bedanken. Sie waren sehr feinfühlig und haben mich in dieser schlimmen Situation sehr gut betreut.

Umfassende und schnelle Hilfe nach Fahrradunfall

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädigungen der Niere nach Fahrradunfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal.
Gut geführt
Gute und hilfsbereite Ärzte

Premium Station ist das Geld nicht wert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
Behandelnder Arzt
Krankheitsbild:
Darmkolitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Internistischer Chefarzt sehr unfreundlich, geht nicht auf Patient ein und lässt sich nicht mal herab Auf Wiedersehn zu sagen wenn er das Zimmer verlässt.
Persönliche Fragen zum Krankheitsfall werden gut umgangen und nicht beantwortet.

Wurde ohne Ergebnis mit den selben Beschwerden nach einigen Tagen wieder entlassen...ohne Hilfe.

188.- Zuzahlung für die Premiumstation war total überzogen.
Anstatt dem angeblichen Bergblick gabs ein Lüftungsrohr und die gegenüberliegende Hausfassade.
Essen: morgens 1 Semmel, abends 1 Semmel
Mit Wurst-ich bin nebenbei Vegetarier???????????

Trotz klingeln wartete ich über 1 Std vergebens auf eine Schwester die mir behilflich ist...habs dann irgendwann aufgegeben.

Fazit:
Bis auf 1-2 Untersuchungen hätte man sich das Geld sparen können, zuhause aufs Sofa legen mit schönen Blick in den Garten.
Nie wieder!

Tolle menschliche Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles professionell mit sehr viel Menschlichkeit und wohltuendem Humor.
Kontra:
Die Betten sind sehr laut wenn man sich bewegt, gerade nachts sehr unangenehm.
Krankheitsbild:
Gallenkolik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem ich mit starken Magenschmerzen in die Notaufnahme gekommen bin, ist sehr schnell, die professionelle Maschinerie der Pfleger und Ärzte angelaufen.
Sehr schell wurde auch festgestellt, dass es sich bei mir um eine Gallenkolik handelt!
Nach der Diagnose, hat man mich mittels starker Schmerzmittel, von meinem wirklich schlimmen Schmerz befreit und mich auf der Inneren, stationär aufgenommen. Danke an alle Mitarbeiter der Notaufnahme!
In einer darauf folgenden Untersuchung, mittels MRT, hat man sich, in Abstimmung mit mir, für die Entfernung der Galle entschieden, somit Sache der Chirurgie.
Als Patient hab ich die große Menschlichkeit gepaart mit Professionalität und das konkrete Beantworten meiner Fragen ohne Umschweife, zu allen für mich interessanten Punkten, sehr geschätzt und das durch alle Abteilungen, von Ärzten und Pflegern!
Ich habe gelesen, dass hier keine Namen genannt werden sollen, möchte hier aber besonders Herrn Dr. Collin danken.
Herr Dr. Collin kann ich verdanken, dass ich so kurzfristig auf den übervollen OP-Plan gekommen bin und somit wieder beschwerdefrei bin.
Danke Herr Dr. Collin, für die schnelle, unbürokratische und professionelle Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!

1 Kommentar

KlinikumLL am 03.06.2020

Vielen lieben Dank für dieses positive Feedback, darüber freuen wir uns sehr. Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Landsberg

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute ärztliche Versorgung
Kontra:
Kritikpunkte finde ich in der derzeitigen Situation nicht angemessen
Krankheitsbild:
Bridenileus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Versorgung, einschließlich der OP waren sehr gut.Kompetenter,emphatischer Arzt, trotz der derzeitigen Ausnahmesituation immer freundlich und wertschätzend.
Bedanken möchte ich mich bei allen Mitarbeitern des Krankenhauses für ihren unermüdlichen Einsatz.

1 Kommentar

KlinikumLL am 03.06.2020

Herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.
Ihr Klinikum Landsberg

Schlechte Laune, Machtgehabe des Leiters und fehlerhafte Behandlung.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
passable Watezeiten
Kontra:
ekelhaft schlechte Laune der Schwestern, Egoproblem des Leiters
Krankheitsbild:
Chirurgischer Bereich - Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrfachen Besuchen der chirurguischen Ambulanz bin ich stets aufs Neue perplex wenn ich die Mundfaulheit der Schwestern als Patient aushalten muss.Manchmal war der Ton auch schon schnippisch bei einer einfachen Frage in welches Wartezimmer(es sind mehrere vorhanden)ich denn nun müsse.

Die Wartezeiten sind passabel, insbesondere durch den Corona Virus vermindert sich der Aufenthalt im Wartezimmer.
Das ist gut.

Der Umgang mit mir als Patient hinterlässt am Ende stets ein schlechtes Gefühl.

Der ärztliche Leiter der Ambulanz hat ausserdem ein massives Problem damit mir zuzuhören bei einer auf das Wesentliche reduzierten Beschreibung der Schmerzen.
Sein Verhalten in Sprache und Aktion offenbarte sein Machtbedürfnis, seine Tonlage war von Anfang an grenzwertig und manches gesagte war in einem normal-höflichem Kontext anmaßend.

Die Beschreibung des Krankheitsbildes war im Groben richtig, jedoch laut vorherigem Arzt, dem Physiotherapeuten und Osteopathen sowie zwei anderen danach aufgesuchten Orthopäden fehler- und mangelhaft.

Am Ende sah es aus, als wolle man mich nur schnell behandeln da für richtig keine Zeit war.

Was die Ambulanz angeht kann ich sagen macht das Landsberger Kranknenhaus seinem Ruf alle Ehre.

Notaufnahme mit Kleinkind

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eine Schwester in der Notaufnahme sowie Kompetenz der Kinderärztin
Kontra:
Viel zu lange Wartezeit mit Säugling
Krankheitsbild:
Notaufnahme Kleinkind
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fuhr mit drei Kleinkindern Abends in die Notaufnahme, da mein 10 Monate alter Säugling seltsam atmete (schlimme Erkältung). Aus der Wartezeit von angekündigten 20-30 Minuten wurden letztendlich beinahe 2 Stunden, was ich als unzumutbar halte!! Meine drei Kinder im Alter von 10 Monaten bis 4 Jahren nahmen das halbe Notaufnahmezimmer auseinander, Gott sei Dank hatte ich Brotzeit für die Kinder mit. Nach knapp zwei Stunden und mehrmaligen Anrufen auf Station ließ sich eine Ärztin blicken, die sichtlich genervt war und sich nicht einmal vorstellte. Behandlung war gut, aber für mich ein Erlebnis, welches ich nicht noch einmal brauche. Mitteilung einer sehr netten und bemühten Notaufnahmeschwester war, dass ab 16 Uhr nur noch EIN Kinderarzt im Haus ist, der ALLES betreuen muss. Daher kann man dem Personal (auch der zunächst etwas unfreundlich wirkenden Ärztin) keinen Vorwurf machen! Das Klinikmamagement trägt hier Schuld! Das nächste Mal kommt für mich nur noch das Klinikum Starnberg in Frage!!

Notaufnahme: nach fast 2 Stunden Wartezeit, Arzt: "ich bin Internist, kein HNO Arzt

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliche Helfer
Kontra:
Notaufnahme Arzt der "nur" Internist ist
Krankheitsbild:
Druck und Tinitus im Ohr
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patient ging mit Hörsturz Symptome am Wochenende in die Notaufnahme. Da die Klinik eine HNO Abteilung hatte ging er in diese Klinik. Bie der Aufnahme wurden die Symptome abgefragt und angegeben. "Wir rufen Sie dann gleich auf". Nach fast zwei Stunden war es dann so weit, dass der Patient dem Arzt vorgestellt wurde.
Der Diensthabende Arzt blickte kurz ins Ohr und meinte "ich bin Internist und kein HNO Arzt, ich weiß es nicht", "wenn Sie Befürchtungen haben, dann gehen Sie in die HNO Klinik in Haunstetten".
Danke! Grandios! Das hätte man auch gleich mitteilen können.

1 Kommentar

KlinikumLL am 24.02.2020

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback. Um gemeinsam über die Kritikpunkte zu sprechen, wenden Sie sich bitte an unser Zentrales Beschwerdemanagement. Eine Anmerkung von unserer Seite: Unser Klinikum verfügt nicht über eine ausgewiesene HNO-Abteilung (lediglich belegärztliche Versorgung). Aufgrund dessen kann auch keine 24-Stunden-Notfallversorgung in der HNO-Versorgung erfolgen. Bitte melden sie sich unter folgenden Kontaktdaten:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Ihnen alles Gute!
Ihr Klinikum Landsberg

5 Sterne

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr,sehr freundliches Personal von der Reinigungskraft bis zum Oberarzt.Man dübelt sich wiie im 5 Sterne Hotel.Weiter so.

Viel besser als ihr Ruf

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In allen Bereichen sehr freundliches Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfassende Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkomplizierter schneller Eingriff, Ablauf und Ergebnis wie besprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Befremdlich eine Nummer ziehen zu müssen um sich stationär aufnehmen zu lassen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Premium Abteilung ist sehr schön gestaltet und sorgt für entspannte Genesung)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Langwierige Anmeldung
Krankheitsbild:
Gynäkologischer Eingriff
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus einem ambulanten Eingriff wurde eine stationärer. Ich wurde sehr gut durch die Ärzte aufgeklärt. Sowohl die Chefärztin, als auch ihre Kollegin waren sehr freundlich. Generell war das Personal sehr zuvorkommend und freundlich. Verbesserungswürdig wäre allerdings die Patientenaufnahme, was überhaupt nicht am Personal liegt, sondern an der furchtbaren Bürokratie....Eine Nummer ziehen um sich im KHS anzumelden, finde ich persönlich vollkommen deplatziert und unangenehm. Man sitzt am Eingang auf Wartestühlen, es ist zugig und alle Krankheiten sitzen um einen herum... nicht sehr schön.
Sehr positiv möchte ich die neue Premiumstation erwähnen. Schöne, ruhige Räume und sehr nettes Personal. Zum Essen kann ich leider nicht viel sagen, da ich nur für eine Nacht untergebracht war und nur Frühstück hatte.
Insgesamt ein überraschend guter Aufenthalt. Die gynäkologische Abteilung kann ich in jedem Fall empfehlen.

Kompetent und liebevoll

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwa schnell gesprochen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch Homöopathie wurde angeboten.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles sauber.)
Pro:
Personal
Kontra:
Elternbetten
Krankheitsbild:
Erkrankung der Atemwege
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter (4 Monate) wurde stationär aufgenommen. Es war von Anfang an klar das ich mit ihr im KH bleiben kann. Die Schwestern und Ärzte waren immer freundlich, verständnisvoll und haben uns stets ernst genommen. Alle waren immer bei der Sache und wussten wovon sie sprechen. Vor allem hat auch jeder zugehört, wenn wir was zum Gesundheitszustand unserer Tochter zu sagen hatten. Wir haben uns gut und kompetent betreut gefühlt.

Leider sind die Elternbetten ziemlich unbequem. Der erholsame Schlaf, den ich nach all der Aufregung bitter nötig hatte, hielt sich in Grenzen. Bin total verspannt und habe sogar Rückenschmerzen bekommen. Aber was nimmt man nicht alles auf sich um bei den Kleinen sein zu können?

Hervorragendes Klinikum

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dysplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde auf der Premiumstation der Klinik betreut. Meine OP war geplant. Habe mir nach reiflicher Überlegung gleichzeitig 2 neue Hüftgelenke nach der Amis-Methode einsetzen lassen. Mein Operateur und das gesamte OP-Team sind meine Helden. Alles lief super und meine alltäglichen Schmerzen sind verschwunden. Ich befinde mich auf einem guten Weg und bin schon wieder ziemlich mobil. Ein großes Dankeschön an das gesamte Personal der Premiumstation, meine Krankengymnasten und vor allem an meinen sehr kompetenten Arzt. Ich habe es nicht bereut, extra 600 km Anfahrtsweg in Kauf zu nehmen, um von meinem Arzt in dieser Klinik behandelt zu werden. Die Empfehlung meiner Freundin, die als OP-Schwester in der Klinik arbeitet, war absolut richtig. Ich bin sehr zufrieden und darf die Klinik morgen verlassen. Dann folgt eine 3 wöchige Reha.

1 Kommentar

KlinikumLL am 10.02.2020

Vielen lieben Dank für Ihre tolle Bewertung! Wir freuen uns sehr, dass Sie sich so wohl gefühlt haben und wünschen Ihnen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Landsberg

Traumkrankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfekte Betreuung
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Arthroskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur lobend äußern. Ich wurde noch in keiner Klinik so zuvorkommend und fürsorglich behandelt, die Schwestern auf der Premiumstation sind ein Traum, genauso wie das Hilfspersonal.

1 Kommentar

KlinikumLL am 12.12.2019

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Es freut uns sehr, dass Sie so zufrieden waren. Unser ganzes Klinikum-Team wünscht Ihnen alles Gute und frohe Weihnachten.

Nie wieder freiwillig!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich habe mich beschwert und um schriftliche Stellungnahme gebeten. Nichts geschah.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Aufnahmestation: Zimmer ohne Dusche und WC)
Pro:
>Ich denke, dass das Pflegepersonal guten Willens und motiviert ist, aber einfach komplett unterbesetzt, dadurch überfordert
Kontra:
Arzt selbstherrlich und verbal übergriffig, niemand zu erreichen in nicht lebenswichtigen, aber trotzdem vorhandenen echten Notsituationen.
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Äußerst unsensible Untersuchung, verbale sexuelle Entgleisungen durch Arzt, Personalnotstand pur auf Station. Entsprechend genervte PflegerInnen.

Nach zwei Tagen Wechsel des Antibiotikas, unterschiedliche Aussagen zum Entlassungstermin, der von Anfang an eigentlich feststand, nur sagte man es mir nicht. Nachts keine Ärztin erreichbar, um neue Nadel zu legen, dadurch nochmals längere Dauer der Antibiotikagabe. Mein Körper hat daraufhin (zum ersten Mal, ich nehme seltenst Antibiotika)) mit heftigen Ausschlägen reagiert, ich war lange danach noch fix und fertig. (Das ist bei dieser Erkrankung nicht Usus!!)

Nachts laut stöhnende, um Hilfe bittende Patientin im Zimmer, niemand half. Auf dem Gang zwischen den Stationen nachts 13 Betten zur "Bewachung" alter Menschen, auch dort wurde um Hilfe gerufen, hörbar bis in das Patientenzimmer. Die Menschen lagen da, einfach so, stöhnten und wanden sich. Furchtbar, ich dachte, ich sei in das Bild des Malers Hyronymus Bosch "Das jüngste Gericht" eingetaucht, und zwar in das untere Viertel. Die Menschen wanden sich und stöhnten und waren zum Teil unbedeckt, es war viel Haut zu sehen. Ich sagte das auch der Nachtschwester und sie schaute mich hilflos an. So etwas entwürdigendes!!!

In dieses Krankenhaus gehe ich nur noch, wenn man mich auf der Straße in der Nähe als Unfallopfer aufliest, niemals mehr freiwillig!! Meine Ärztin sagte mir später, dass dies bekannt sei und sie schon lange niemanden mehr ins Landsberger Krankenhaus schicken würde.

Puh, wenn ich daran denke: Gänsehaut.

2 Kommentare

KlinikumLL am 12.12.2019

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback. Um gemeinsam über die Kritikpunkte zu sprechen, wenden Sie sich bitte an unser Zentrales Beschwerdemanagement - unter folgenden Kontaktdaten:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Ihnen alles Gute!
Ihr Klinikum Landsberg

  • Alle Kommentare anzeigen

Mangelnde Kompetenz

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Meist gutes Essen
Kontra:
Mangelnde Fachkompetenz, kein Ernstnehmen des Patienten, mangelnde Hygiene
Krankheitsbild:
Sprunggelenkfraktur, Fersenbeinbruch, Bänderriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen schweren Motorradunfall und wurde nach Landsberg gebracht. Mir wurde eine Sprunggelenksfraktur diagnostiziert und dannach wurde ich relativ schnell am Fuß operiert und bekam gesagt, ich könne noch in der selben Woche nachhause. Nach meiner Operation war mein Fuß voller Jod und da ich bettgebunden war, wurde mein Bett nach der ersten Nacht schnell schmutzig. Als ich nach der ersten Nacht nach einer neuen Bettwäsche fragte, bekam ich nur gesagt, ich würde diese doch eh sofort wieder schmutzig machen. Ich verbrachte also die komplette restliche Woche ungeduscht in der selben Bettwäsche, aber das nur am Rande. Nun zum Hauptproblem, bereits am Unfallort klagte ich über Schmerzen in der Ferse, was sich auch noch im stationären Aufenthalt im Krankenhaus fortsetzte. Ich gab verschiedenen Schwestern, einem Arzt und einem Physiotherapeut bescheid, mir wurde immer gesagt, dass hänge mit den Nerven zusammen und an meiner Ferse wäre nichts kaputt. Es gab keine Computertomographie oder der gleichen! Kurz vor meinem Entlassungstermin wollte ich noch ein Röntgenbild für meinen Hausarzt. Dannach wurde ich in die CT geschickt, da etwas an meinem Fuß nicht richtig erkennbar war. Lange Rede kurzer Sinn, mir wurde 5 Tage nach dem Unfall noch eine Fersenbeinfraktur diagnostiziert, dannach wurde ich nach Murnau verlegt und dort bekam ich noch einen Bänderriss diagnostiziert. Mein Aufenthalt in Murnau dauerte über 2 Wochen, da mein Fuß noch von der ersten Operation abschwellen musste, bevor ein zweiter Eingriff stattfinden konnte.

1 Kommentar

KlinikumLL am 05.11.2019

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback. Um gemeinsam über die Kritikpunkte zu sprechen, wenden Sie sich bitte an unser Zentrales Beschwerdemanagement - unter folgenden Kontaktdaten:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Ihnen alles Gute!
Ihr Klinikum Landsberg

Empfehlenswerte Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetenter Arzt, auf Station sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Kalkschulter
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Kalkschulter hatte ich sehr starke Schmerzen. Dadurch war mein Arm fast unbeweglich. Über die Notaufnahme wurde ich in die Klinik eingewiesen. Innerhalb kurzer Zeit wurde eine Schmerzbehandlung begonnen. Nachfolgend wurde von einem freundlichen und sehr kompetenten Facharzt die Kalkschulter mit allerbesten Erfolg behandelt. Auch die begleitende Krankengymnastik trug sehr viel zu meiner Besserung bei. Die hilfsbereiten Mitarbeiter/-innen auf der Station, das gute Essen und das saubere Ambiente trugen ebenfalls zu meiner Genesung bei.

1 Kommentar

KlinikumLL am 07.10.2019

Herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung! Das freut unser gesamtes Team.:-)
Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und eine schmerzfreie Schulter!
Liebe Grüße aus dem Klinikum Landsberg

Kinderliebe Behandlung in der Notaufnahme

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Platzwunde (Unfall)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hatte eine Platzwunde an der Stirn die behandelt werden musste.
Unser Sohn hat die Verletzung gut überstanden, hatte nur immense Angst vor der Behandlung im Krankenhaus.
Durch die sehr netten Schwestern und die sehr nette Ärztin hat sich unser Sohn schnell beruhigt und schwärmt noch heute wie toll es im Krankenhaus war.

1 Kommentar

KlinikumLL am 11.09.2019

Vielen Dank für Ihr positives Feedback. Das freut unser ganzes Team sehr.
Alles Gute für Sein und Ihre Familie,

mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Landsberg am Lech

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die „Premiumstation“ hat ihre Bezeichnung zu Recht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt hat sich sehr viel Zeit genommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausschließlich hochkompetente Mitarbeiter)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Cafeteria mit kostenlosen Getränken)
Pro:
Medizinische Kompetenz, Freundlichkeit des Personals und Top-Zimmer
Kontra:
Ich hatte NICHTS zu bemängeln
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam am Sonntagnachmittag mit schweren Herzrhythmusstörungen in die Notaufnahme und wurde schon nach wenigen Minuten im Schockraum intensiv und extrem fürsorglich behandelt. Bereits hier fiel mir - neben aller medizinischen Kompetenz - die Freundlichkeit des Personals auf. Nachdem sich mein Kreislauf stabilisiert hatte, wurde ich ohne großen bürokratischen Aufwand in die erst vor drei Wochen eröffnete „Premiumstation 3A“ aufgenommen. Die geräumigen Zimmer hier entsprechen dem First-Class-Standard der internationalen Hotellerie inkl. Minibar, Tresor, großem Flatscreen, WLAN, Lesesessel, Luxusbad und Speisen à la Carte wie in einem Restaurant. Deswegen bin ich zwar nicht gekommen, doch all diese Annehmlichkeiten begünstigen natürlich den Wohlfühlfaktor und somit den Heilungsprozess. Dr. Ingo Mecklenburg, Chefarzt der Inneren, erlebte ich als gleichermaßen hochkompetenten wie sympathischen Mediziner. Für ihn und sein ganzes Team hat das Patientenwohl alleroberste Priorität!!! Die medizintechnische Ausstattung des Klinikums befindet sich (soweit ich es erlebte) auf oberstem Niveau. Ehrlich gesagt hätte ich ein derart professionelles medizinisches Gesamtpaket eher in München als in Landsberg erwartet. Mir wurde hier jedenfalls optimal geholfen und deshalb kann ich das Klinikum Landsberg ohne Einschränkungen & guten Gewissens weiterempfehlen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 11.09.2019

Vielen lieben Dank für diese wunderbare Bewertung! Darüber freut sich unser ganzes Team sehr.
Wir wünschen Ihnen von Herzen alles Gute,

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Landsberg am Lech

Tolles Klinikum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage im Klinikum Landsberg Patientin.
Beginnend mit den wirklich immer netten und fleißigen Krankenschwestern auf der Station, aber auch mit der an der OP beteiligten Ärztin und dem gesamten OP-Personal bin ich wirklich sehr zuvorkommend behandelt worden.
Ein Lob auch an die gesamte Organisation.

1 Kommentar

KlinikumLL am 21.08.2019

Herzlichen Dank für Ihr tolles Feedback für unser Team! Wir wünschen Ihnen von Herzen eine schnelle Genesung und alles Gute.
Ihr Klinikum Landsberg

Liebevollste Behandlung die ich je erlebt habe

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr intensive Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Notfall eingeliefert war auf der Intensiv Station und anschließend stationär.
Vom Sanitäter über alle Ärzte und Schwestern wurde ich so unglaublich herzlich liebevoll freundlich und kompetent behandelt.
Ich bin diesem Klinikum zutiefst dankbar dieses Team ist einfach echt toll und herzlich.
Ich hatte Angst vor einigen Untersuchungen und mir wurde diese Angst so liebevoll genommen. Auchveird man sehr detailliert über alle Untersuchungen usw informiert.
Mir geht es wieder gut.
Dankeschön für alles liebes Team der Klinik Landsberg.
Habe einen Patienten erlebt der sehr unfreundlich zu den Schwestern war und innerhalb von 2 Tagen hat er sich komplett gebessert wohl weil er begriffen hat wie liebevoll Suchbereiche behandelt wurde.
Ganz lieben Dank für Alles
Und herzliche Grüße

1 Kommentar

KlinikumLL am 21.08.2019

Über so ein dickes Lob freuen sich Ärzte, Schwestern, Sanitäter und alle im Team gleichermaßen. Herzlichen Dank dafür! Wir hoffen, es geht Ihnen wieder besser und wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung.
Ihr Klinikum Landsberg

Klinik Landsberg kann ich nur empfehlen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität gepaart mit Menschlichkeit
Kontra:
Kommunikation über EDV-System
Krankheitsbild:
Sigmadivertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Gesamtaufenthalt von 2 1/2 auf der chirurgischen Station 3A.
Das Ärzte- und Pflegeteam nahmen sich stets den großen und kleinen Sorgen an, wurde etwas benötigt oder bei Fragen war jederzeit schnell jemand da.
Als Patient hab ich die große Menschlichkeit gepaart mit Professionalität und das konkrete Beantworten meiner Fragen ohne Umschweife sehr geschätzt. An dieser Stelle möchte ich von der Regel keine Namen zu nennen, abweichen...
Dr. Collin war mein klasse Chirurg. Er ist ein Mensch mit Humor; dazu unaufgeregt, professionell, sachlich, verständlich bei Erläuterungen ohne um den heißen Brei rumzureden und hat sich mehrfach Zeit für mich genommen; auch nach erfolgreicher OP - kein Gott in weiß mit entsprechenden Allüren...
Nochmal vielen Dank Dr. Collin vom Eberhofer Krimileser ;-)

Kritikpunkt ist die in einigen Fällen schlechte Kommunikation zwischen den Ärzten und dem Pflegepersonal bei dem zusätzlich noch der Faktor EDV-gestützte Patientenverwaltung sein übriges tut (Arzt A gibt etwas ins System ein, Arzt B sieht es anders und ändert es und die es ausbaden dürfen sind die Schwestern und Pfleger).
Klare Freigaberegelungen und Kommunikationsstrukturen würden hier wohl viel Luft rausnehmen...

Ansonsten fand ich das Essen und Auswahl sehr gut, welches ich in den letzten Tagen vor Entlassung essen durfte, da ich mich fast zwei Wochen von Suppe und Brühe ernähren musste.
Es wurde jeden Tag geputzt, die Betten - wenn gewünscht - wurden jeden Tag frisch bezogen.
Wer körperlich mobil ist, dem steht der große, schön angelegte Park zur Verfügung.

1 Kommentar

KlinikumLL am 21.08.2019

Wir danken Ihnen sehr für Ihr positives Feedback! Das Lob an Dr. Collin geben wir gerne weiter. An den Kritikpunkten arbeiten wir. Falls sie noch ein persönliches Gespräch möchten, bitten wir Sie, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Herzlichen Dank und Ihnen weiterhin alles Gute!
Ihr Klinikum Landsberg

Wir sind zufrieden

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nettes Pflegepersonal,Ärzte gegeben gute verständliche Auskunft. Diagnostische Maßnahmen werden zügig durchgeführt und ausreichend erklärt.
Insgesamt kompetentes und freundliches Personal.

1 Kommentar

KlinikumLL am 27.06.2019

Vielen Dank für ihre tolle Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns so gut aufgehoben und betreut gefühlt haben und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.
Ihr Klinikum Landsberg

Kompetenz und Menschlichkeit in der Kinder- und Jugendabteilung

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Klinik, höchst kompetente Ärzte. Sehr einfühlsames Personal.

1 Kommentar

KlinikumLL am 18.06.2019

Vielen Dank für ihre super Bewertung!
Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihr Klinikum Landsberg

OP und Aufenthalt in der Klinik Landsberg

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase Steine, Entzündung Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, hilfsbereites, sorgsames und kompetentes Personal. In der Klinik habe ich mich sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt. OP sehr gut verlaufen. Keine Schmerzmittel notwendig. Sogar das Essen war akzeptabel.

1 Kommentar

KlinikumLL am 14.06.2019

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung!
Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihr Klinikum Landsberg am Lech

Gefäßsprechstunde

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Venen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 5.6.19 das erste mal im Klinikum Landsberg in der Sprechstunde der Gefäßchirurgie. Schon beim Betreten der Klinik, war ich sehr angetan von der Sauberkeit sowie der Freundlichkeit an der Info.
Ebenfalls sehr nett, die Damen an der Anmeldung der Gefäßchirurgie.
Da ich dies bezüglich meiner Venen, schon mehrere Ärzte konsultiert habe, kann ich aus meiner Sicht mit 100% Sicherheit sagen, das Dr.Wagner auf mich ein sehr kompetenten Eindruck gemacht hat. Er nahm sich Zeit, erklärte mir alles ganz genau.Ich werde auch keinen anderern Gefäßchirurgen mehr konsultieren, da ich mich bei ihm sehr gut aufgehoben fühle. Und sollte es mal zu einer Op kommen, dann werde ich mit Sicherheit auch nach Landsberg gehen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 14.06.2019

Vielen lieben Dank für ihr tolles Feedback - darüber freut sich unser ganzes Team sehr.
Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihr Klinikum Landsberg am Lech

gute Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
das Essen war für mein Geschmack nicht gut
Krankheitsbild:
Knöchelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Ärzte und Pflegepersonal. Alle sehr freundlich und dass hat mir sehr gut getan. Ich wohne in München und hier habe ich nicht so eine gute Behandlung gehabt. Alle meine Fragen sind beantwortet worden. Die Nachbehandlung werde ich weiter in der Klinik machen lassen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 14.06.2019

Dankeschön für die super Bewertung - darüber freuen wir uns sehr und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!
Ihr Klinikum Landsberg am Lech

Nicht zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmerausstattung, Einzelzimmer
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Bandscheiben/Wirbelvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin als Notfall mit starken Rückenschmerzen eingetroffen. In der Notaufnahme gut versorgt und dann zwei Tage lang mit starken Schmerzmitteln "auf Abstellgleis gestellt". Am ersten Tag keinen Arzt zu Gesicht bekommen. Auf mehrere Anfragen meinerseits wurde ein Zufälliger im Flur gefangen, der mit mir reden sollte damit ich Ruhe gebe(hat sich vor meiner Tür abgespielt, konnte alles hören). War ein Junger. Meinte, dass eine reine Schmerzbehandlung ausreiche und weitere Aufklärung nicht notwendig wäre und dies die Regelvorgehensweise sei. Zu meiner weiteren Behandlung konnte ich von ihm nichts mehr erfahren. Die Schwester guckt danach zu mir ins Zimmer und fragt sarkastisch:"Na? Wie war es? Ist doch ein Arzt gekommen!"

Am nächsten Morgen sollte eine Arztvisite stattfinden. Kam ein Milchbubi herein!!! Habe ihm, wie auch schon jeder Krankenschwester davor erklärt, dass ich seit drei Tagen keinen Stuhlgang mehr habe, weil bei mir der Nerv durch den verrutschten Wirbel eingeklemmt ist, und dass kein Abführmittel hilft. Mir wurde nur noch zum dritten Mal ein Abführmittel gegeben. Bei fragen über weitere Behandlung und meiner Bitte um chiropraktische Therapie (hier hieß es sofort, es helfe nichts) meinte er, ich bekäme heute vielleicht Physio. Ob die Physiotherapie auch morgen stattfindet, wisse er nicht. Mittlerweile habe ich einen so geblähten Bauch, dass es weh tut, kann dank der Schmerzmitteln zumindest gehen und liegen. Schmerzen sind aber noch da, kann mich nicht bücken und nicht sitzen ohne mich abzustützen. Nach der Ursache wird nicht gesucht und die von mir angegebene Ursache als Unsinn abgewunken. Sprich, hier wird mir nicht wirklich geholfen. Habe um Entlassung gebeten und suche mir Hilfe woanders.
Um fairerweise Positives zu nennen: Die Nachtschwester in der Aufnahmestation war sehr herzlich und die Zimmer sind toll. Bett leider ein wenig durchgelegen - bei Rückenschmerzen eher kontraproduktiv.

1 Kommentar

KlinikumLL am 03.06.2019

vielen Dank für Ihre Bewertung. Um persönlich mit Ihnen über die Kritikpunkte zu sprechen, bitten wir Sie, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech


Wir wünschen Ihnen alles Gute,
MfG Klinikum Landsberg am Lech

Nicht nur bei der Telekom, auch im Klinikum LL:Da werden sie geholfen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde als Notfallpatient mit dem Klinomobil des BRK in das Klinikum eingeliefert. Die Aufnahmemodaltäten gingen trotz hoher Frequentierung zügig voran. Aufgefallen ist mir die Freundlichkeit des Aufnahmepersonals, einschließlich Doktor, die beinah herzlich zu nennen war und die meiner Frau (und auch mir) sehr gut getan hat. Die weitere Behandlung auf der Station und das gilt für alle Bereiche (Schwestern,sonstiges Personal, auch die Dame von der Verwaltung bis hin zu den Stationsärzten) können von mir nur lobend erwähnt werden. Meine Frau hat sich sehr wohl gefühlt, was sich m.E. auch auf ihre Genesung ausgewirkt hat. Ich selber konnte mich in einem Gespräch mit dem diensthabenden Stationsarzt davon überzeugen. Es ist für mich erstaunlich und auch erfreulich, wie bei so hoher Belastung der Ärzte und des Personals die Freundlichkeit, die Fürsorge und das Bemühen um den Genesungsprozess des Patienten in so hohem Maße Rechnung getragen wird!
Ein herzliches DANKE dafür

1 Kommentar

KlinikumLL am 28.05.2019

Hallo und vielen lieben Dank für Ihre so freundliche und positive Bewertung! Darüber freut sich unser ganzes Team sehr. Wir wünschen Ihrer Frau und Ihnen alles Gute - und vor allem Gesundheit.
Ihr Klinikum Landsberg

Mangelhaft für ältere, hilfsbedürftige Patienten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung
Kontra:
Betreuung hilfsbedürftige Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider haben wir das Empfinden, dass ältere, hilfsbedürftige Patienten hier nicht sehr gut aufgehoben sind. Wir mussten leider bereits mehrfach die Erfahrung machen. Unter anderem sind auch schwerwiegende Vorfälle bzw. Situation durch fehlende Hilfestellung entstanden. Aus persönlichen und rechtlichen Gründen können wir nicht näher auf die Umstände eingehen. Sicherlich ist hier der Personalmangel ein großes Problem aber dennoch gibt es Kliniken wo es definitiv besser von statten geht.

1 Kommentar

KlinikumLL am 29.04.2019

Vielen Dank für Ihre Bewertung. Um persönlich mit Ihnen über die Kritikpunkte zu sprechen, bitten wir Sie, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech


Wir wünschen Ihnen alles Gute,
MfG Klinikum Landsberg am Lech

Spitzenversorgung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Abteilung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allumfassende Informationen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Operateure)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Zeitmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Da gibt es nichts
Krankheitsbild:
Armbruch radial
Erfahrungsbericht:

Kam als BG-Fall in die Klinik. Von Anfang an sehr gute und kompetente Versorgung. Ärzte nehmen sich Zeit, Gute Organisation der gesamten Abteilung! Von Anmeldung, bis zur stationären Versorgung hervorragend.
Kann diese Klinik nur empfehlen!!!

1 Kommentar

KlinikumLL am 23.04.2019

Herzlichen Dank für Ihre überaus positive Bewertung unseres Klinikums Landsberg!
Wir freuen uns, dass Sie mit der Leistung unserer Ärzte und unseres Pflegepersonals sehr zufrieden waren und hoffen, dass Ihre Armfraktur weiterhin gut heilt.
Gute Besserung wünscht Ihnen Ihr Klinikum Landsberg

Entäuschend

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegedienst
Kontra:
Krankheitsbild:
Arbeitsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Pflegepersonal das war leider schon das einzig positive.. Ärztin hat sehr schlecht deutsch gesprochen und man musste ihr alles aus der Nase ziehen. Kein vernünftiger Befund was überhaupt mit meiner Hand ist. War mein letzter Besuch im kh. Das kh Landsberg hat in den letzten 10 Jahren stark nachgelassen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 21.03.2019

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Um persönlich mit Ihnen über die Kritikpunkte zu sprechen, bitten wir Sie, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech


Wir wünschen Ihnen alles Gute,
MfG Klinikum Landsberg am Lech

Station 2a

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Befunde nicht auf dem Gang vor anderen Leuten besprechen!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magengeschwüre
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater liegt auf Station 2a. Heute hatte ich um 15:00 Uhr bei der Stationsärztin eine Erstbesprechung wegen des Befundes. Es glaubt mir keiner was da passierte: Es warteten nach mir ungefähr auch 10 Angehörige von Patienten dieser Station. Ich war die 1. in dieser Reihe. Die Stationsärztin kam auf den Gang wo wir alle warteten. Vor allen anderen wartenden Personen erklärte sie mir das Krankheitsbild von meinem Vater. Es konnten alle anderen Personen mithören.
Ich dachte der Datenschutz ist gerade so aktuell?
Hat die Klinik nicht mal ein Zimmer, wo man mit jedem einzelnen sprechen kann? Das ist ja traurig für so eine Klinik. Es wird von mir ja gar nicht verlangt, dass man sich dabei hinsetzt. Aber ein eigenes Zimmer wäre schon das mindeste.
Ich war so geschockt,so etwas habe ich noch nie wo anders erlebt. Nicht mal in der Tierarztpraxis meines Hundes. Selbst da wird man in ein eigenes Zimmer geführt und die Befunde besprochen.
Das muss sich aber dringend ändern. Kann mir nicht vorstellen, dass das die Angehörigen so wünschen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 14.03.2019

Hallo Petra014,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Um persönlich mit Ihnen über die Kritik zu sprechen, bitten wir Sie, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech


Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute,
MfG Klinikum Landsberg am Lech

DarmkrebsOP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Aufklärungsgespräch bis zur Entlassung poffesionell
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Darmkrebs OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle beteiligten sehr Proffesionell
Besonders hervorzuheben Chefarzt und Oberarzt der Chierurgie die täglich nach mir sahen

1 Kommentar

KlinikumLL am 25.02.2019

Hallo,

vielen Dank für Ihre tolle Bewertung, über die sich unser gesamtes Team sehr freut.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Von nun an ging's bergab!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal, Anästhesie und Aufwachraum! Top!!!
Kontra:
Der mich entlassen hat! Mega Flop!!!
Krankheitsbild:
Stammvarikosis re u. li
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Ablauf Vorgespräche und Information war sehr zufriedenstellend. Das Personal freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.Die Infrastruktur hat noch Luft nach oben ( Anfahrt, Parken, Unterbringung; Ausstattung) was ein kleines Problem ist.Die Person, die die Essenszusammenstellung macht sollte unbedingt nachgeschult werden. Der Vorgang der Entlassung machte alle positiven Eindrücke verblassen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 04.02.2019

Sehr geehrter Herr DerAllgeier,

wir bedanken uns herzlich, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um eine Rezension über Ihren Aufenthalt in unserem Klinikum zu schreiben.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit unserer medizinischen Qualität sowie mit der Qualität unserer Beratung und der Betreuung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so zufrieden waren!
Wir würden Sie bitten, sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns zu melden, um Ihrer Unzufriedenheit hinsichtlich der Entlassung auf den Grund zu gehen:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Entlassungsbericht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und Hilfsbereites Personal, Kompetente Chefärztin
Kontra:
Vier Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Kolig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Notfall Stationär aufgenommen und bin in der Notaufnahme sehr gut und kompetent versorgt worden. Auch deswegen war ich relativ schnell wieder Schmerzfrei. Die Nachsorgeuntersuchungen am nächsten Tag waren gut Organisiert und wurden zeitlich ohne große Wartezeiten durchgeführt. Das einzige was mich störte war der Entlassungsbericht einer Assistenzärtztin in dem ich angeblich auf meine Entlassung gedrängt hätte. Fakt ist das ich am 2. Tag absolut Schmerzfrei war und deswegen nach den erfolgten Nachuntersuchungen keinen Grund sah über das Wochenende im Krankenhaus zu verbleiben. Und deshalb hoffte ich entlassen zu werden.Was auch dann geschah.Zu dem hat das Klinikum so weit ich weiß keinen eigenen Urologischen Fachbereich.
Ein weiterer Grund nicht im Haus zu verbleiben!

1 Kommentar

KlinikumLL am 01.02.2019

Hallo bandito62,

recht herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung unseres Klinikums! Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie sich so gut versorgt gefühlt haben und Sie schnell genesen sind!
Gerne können Sie sich unter folgenden Kontaktdaten bei uns melden, damit wir den von Ihnen genannten Kritikpunkt klären können:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Abszess in der Hüfte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Collin kümmerte sich sehr gut um mich
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam mit starken Schmerzen, Ärzte haben sehr schnell gehandelt

1 Kommentar

KlinikumLL am 08.01.2019

Liebe/r Bihlerbi,

das gesamte Team Klinikum Landsberg freut sich über Ihre positive Bewertung, ein herzliches Dankeschön dafür! Falls Sie noch Fragen haben sollten, können Sie sich jederzeit gerne unter folgenden Kontaktdaten an uns wenden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Alles Gute für Sie!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Chirurgische Ambulanz: Hier ist man gut aufgehoben

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
chirurgische Ambulanz, der Chirurg, die Damen am Empfang und im Aufwachrausm, OP-Personal
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Venenverödung ambulant
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern zur ambulanten Venen-OP dort. Der Oberarzt, bei dem ich das schon mal machen liess, war nett und kompetent wie immer. Von der Aufnahme um 08:15 bis zur Entlassung ca 13:15 verlief alles reibungslos. Hervorzuheben ist die Freundlichkeit des Personals, hier wird sich wirklich GEKÜMMERT (Abholer, ect...).

Am besten war das OP Personal, das sind Menschen, die ihren Job offenbar gerne machen. Weihnachtslieder haben mich fröhlich in die Narkose begleitet und kurz vor dem Aufwachen wieder aus selbiger geholt. Alle zu einem Spässchen aufgelegt, so dass man gar keine Zeit hat, sich irgendeine Angst aufzubauen.

Heute gehts mir super, kaum Schmerzen, die Narkose gut weggeschlafen.

Muss sagen: SO geht Krankenhaus heute.

Und somit, mit einem fröhlichen: "Fairtyle of New York" ein fröhliches Fest an das gesamte Personal. Weiter so!

1 Kommentar

KlinikumLL am 07.01.2019

Liebe SilviaA,

all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich sehr über Ihre wunderbare Bewertung. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür! Wir freuen uns, dass Sie sich rundherum so gut betreut und versorgt gefühlt haben. Ihr tolles Feedback geben wir natürlich an die entsprechenden Bereiche weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Kompetent und Vertrauensvoll

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arztliche Kompetenz und Gründlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit Vorhofflimmern Anfang Dezember in der Notaufnahme ohne Verzögerungen sehr kompetent erstversorgt und unkompliziert stationär auf die Innere 2B eingewiesen worden. Durch die richtige Medikamenteneinstellung stellte sich nach wenigen Stunden der Normalpuls wieder ein. Rückblickend auf die 5 Tage im Klinikum LL kann ich nur Danke sagen für die ärztliche und pflegerische Betreuung. Ganz besonders positiv möchte ich die gründlichen und umfangreichen Untersuchungen hervorheben. Dazu gehörten ebenfalls die ausführlichen Arztgespäche. Nochmals ein Danke ans komplette Team des Klinikums LL.

1 Kommentar

KlinikumLL am 13.12.2018

Lieber RadlerLL,

vielen Dank für Ihre tolle Bewertung. Wir, das gesamte Team des Klinikum Landsberg freuen uns! Natürlich geben wir Ihr Lob an die entsprechenden Bereiche weiter. Wenn Sie noch Fragen haben können Sie sich jederzeit gerne unter folgenden Kontaktdaten bei uns melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und eine schöne Adventszeit.

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man ist ein Mensch in dieser Klinik
Kontra:
Cafeteria zu laut durch das verrückten der Stühle. Sehr unangenehm für den Patienten
Krankheitsbild:
Neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik. Sehr freundliches Personal und immer zur Stelle wenn man Hilfe benötigt. Auch die Ärzte sind super gut. Konnten immer alle Fragen beantworten und hatten zeit für den Patienten. In dieser Klinik ist man noch ein Mensch und nicht nur eine Nr. Weiter so. Fühlte mich immer in besten Händen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 07.12.2018

Lieber Manni662,

das gesamte Team Klinikum Landsberg freut sich sehr über Ihre tolle Bewertung, einen ganz herzlichen Dank dafür. Natürlich geben wir Ihre Lob und auch Ihre Kritik an die entsprechenden Bereiche weiter. Wenn Sie noch Fragen haben können Sie sich jederzeit gerne unter folgenden Kontaktdaten bei uns melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und eine schöne Adventszeit.

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Sehr freundlich, ehrlich und bemüht

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast wie im Hotel - Vielen Dank
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachsorge nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle Ärztinnen/Ärzte, Pflegerinnen/Pfleger, Reinigungskräfte, Therapeutinnen/Therapeuten, Küchenpersonal und alle anderen sind sehr freundlich und bemüht. Sehr schön sind die Aufenthaltsbereiche für Patienten/Besucher mit der Möglichkeit, einen Cafe/Tee zu trinken.

1 Kommentar

KlinikumLL am 30.11.2018

Hallo ms42,

ganz herzlichen Dank für Ihre wunderbare und freundliche Bewertung. Unser Team freut sich sehr, wenn es Ihnen helfen und Sie so gut unterstützen konnte und diese Arbeit und das Engagement auch wertgeschätzt werden. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches, sehr bemühtes und kompetentes Personal. Gutes Essen.
Ansprechende Umgebung.

1 Kommentar

KlinikumLL am 27.11.2018

Liebe Rie12,

vielen lieben Dank für Ihren Beitrag. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihre positive Erfahrung mit dem Klinikum Landsberg teilen. Das motiviert das gesamte Team weiter.
Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne unter folgenden Kontaktdaten an uns wenden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Volles Vertrauen

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Versorgung trotz fehlender Unterschrift im gesetzlichen Rahmen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Eine Schwesternschülerin hat geholfen auf die demente Oma aufzupassen - Abmeldung dauerte hierfür zu lange!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Informationen als Betreuer obwohl ich nicht persönlich vor Ort war (Telefon ).
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine demente Großmutter wurde sehr gut betreut und beaufsichtigt. Die Ärztin war sehr ehrlich in der Besprechung und hat sich Zeit genommen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 27.11.2018

Guten Tag Ulmen17,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung und pflegerischen Betreuung Ihrer Angehörigen so zufrieden waren. Wir werden Ihre Rezension an die entsprechenden Bereiche weitergeben. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit unter folgenden Kontaktdaten an uns wenden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Größtenteils Top mit kleinen Mängeln

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kann man durchaus Empfehlen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War völlig ok)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Teilweise wurden Dinge vergessen. ( Essen, Infusion entfernen etc. ))
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Der Durchgang zum Nachbarzimmer ist ein No Go insgesammt ein bischen wenig Platz in den Schränken)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adipositas: Magenbypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War wegen eines Magenbypass ca. eine Woche im Krankenhaus. Kann fast nur positives Berichten.
Pros
-Personal ist sehr freundlich
-Ärzte wirken sehr kompetent.
-intensivstation war klasse ( auch wenn spät in der Nacht ein Alarm los ging war super schnell jemand da)
-Beratung bei Fragen war super
- Der Chefarzt hat so gut wie jeden Tag persönlich vorbei geschaut um sich den Verlauf der Genesung anzusehen.
-gratis WiFi
-gab Bücher die verschenkt wurden (vermutlich Überbleibsel von ehemaligen Patienten)

Negativ
-es gab zwei mal kein Essen da schlicht und einfach vergessen die Aufbaukost für mich zu bestellen
-Zweibettzimmer mit Offenem Durchgang ins Nachbarzimmer sind zwar angenehmer als Vierbettzimmer aber eine Türe wäre schön gewesen. So ist das leider ein No Go deswegen einen Punkt Abzug.
- 9Gag im WiFi gesperrt wegen Adult Content WTF?

1 Kommentar

KlinikumLL am 29.10.2018

Hallo DocHattori,

ein herzliches Dankeschön, dass Sie uns Ihre Erfahrungen im Klinikum Landsberg geschildert haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der pflegerischen und medizinischen Versorgung sehr zufrieden waren und uns weiter empfehlen. Sehr gerne geben wir Ihr Lob an die entsprechenden Abteilungen weiter.
Auch Ihre Kritik nehmen wir ernst und leiten diese zur Sensibilisierung an die entsprechenden Bereiche weiter.
Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Freundlich und kompetent

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
zu viel Bürokratie (da kann aber das Krankenhaus nichts dafür)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes und besonders freundliches Personal, obwohl alle im Stress waren wurde meiner Frau immer zeitnah und liebevoll behandelt.

1 Kommentar

KlinikumLL am 01.10.2018

Liebe Hanna2018,

ein herzliches Dankeschön für Ihr schönes Feedback, worüber sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Klinikums sehr freuen. Selbstverständlich geben wir Ihr Lob an die entsprechende Abteilung weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Sehr kompetent und engagiert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient steht im Mittelpunkt ist hier keine Floskel, es wird gelebt
Kontra:
Krankheitsbild:
Akute Gastritis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen 2-tägigen Kurzaufenthalt. Alle Abläufe von der Notaufnahme bis zur stationären Aufnahme liefen absolut reibungslos. Sehr freundliches, hilfsbereites Pflegepersonal, der behanelnde Arzt verdient höchstes Lob für seine menschliche Art, aber auch seine Sorgfalt bei der Diagnosestellung und Therapie. Ich war rundum zufrieden!

1 Kommentar

KlinikumLL am 28.09.2018

Sehr geehrter Herr Stefan462,

vielen lieben Dank für Ihre tolle Bewertung, über die sich das gesamte Team des Klinikums Landsberg am Lech sehr freut! Die Wertschätzung der Arbeit und des Engagements all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freut und motiviert uns sehr!

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!
MFG Klinikum Landsberg am Lech

Unmögliches Rezeptionspersonal

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztin und Schwestern
Kontra:
Empfangsdame
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmögliches Empfangspersonal! Absolut unprofessionell und unverschämt. Was ich da heute erlebt habe, da fehlen mir die Worte.
Tipp an die Klinik: Die Anmeldung ist das Türschild nach außen. So wollen Sie sich bestimmt nicht präsentieren.

Ärztin und Schwestern hingegen sehr nett und kompetent. Leider lange Wartezeit (4 Std) wg. Unterbesetzung.

Zimmersauberkeit verbesserungsfähig.

1 Kommentar

KlinikumLL am 30.08.2018

Sehr geehrter PatientZero2,

vielen Dank für Ihren Beitrag und das Sie sich die Zeit dafür genommen haben.
Wir bedauern, dass Sie nicht mit all unseren Leistungen zufrieden waren. Wir nehmen Ihre Anmerkungen sehr ernst und werden die Sachverhalte an die entsprechenden Abteilungen zur internen Aufarbeitung weitergeben, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diesbezüglich zu sensibilisieren und die Qualität in diesen Bereichen weiterzuentwickeln.
Wir freuen uns sehr, dass wir Sie mit unserer medizinischen und pflegerischen Versorgung überzeugen konnten und Sie sehr zufrieden waren.

Unter folgenden Kontaktdaten können Sie sich auch immer gerne persönlich bei uns melden:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!
MFG Klinikum Landsberg am Lech

Sehr engagierte Mitarbeiter Arzt, Schwestern und Verwaltung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Notfall kolik-ähnliche Schmerzen in der Brust
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und engagiertes Personal . Insbesondere zu erwähnen ist Oberarzt Kozlik und Chefarzt Mecklenburg die sich auch bei meinem „Kurzaufenthalt“ von 2Tagen in der Aufnahmestation intensive Gedanken machten und alles daran setzten ein für mich optimales Ergebnis zu erreichen. Hervorzuheben sind auch die Schwestern der Aufnahmestation die immer sehr freundlich und zuvorkommend den Aufenthalt so komfortabel wie möglich machten. Auch alle anderen Helfer waren immer gut drauf.
Ich denke dass ein insgesamt gutes internes Betriebsklima herrscht.
Die Ärtzte in der Notaufnahme waren bei meiner Einlieferung ziemlich gestresst aufgrund der vielen Arbeit, machten aber einen nach meiner Sicht guten und effizienten Job. Dass es dabei nicht allzu freundlich zuging ist schade aber verständlich.
Insgesamt aber kann ich Landsberg gerne weiterempfehlen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 09.08.2018

Sehr geehrte/r PSt2018,

herzlichen Dank für Ihre freundliche Bewertung.
Unsere Ärzte und Pflegekräfte freuen sich sehr, dass Sie sich im Klinikum wohl gefühlt haben und uns weiterempfehlen. Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Hier fühlte ich mich ausgezeichnet aufgehoben

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stationsschwestern/behandelnder Arzt
Kontra:
—-
Krankheitsbild:
Hüft TEP rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden mit der Betreuung durch die Stationsschwestern, kompetente Versorgung und gute Essensauswahl.
Vorgespräche prima und der behandelnde Arzt nahm sich ausreichend Zeit für meine Anliegen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 25.06.2018

Sehr geehrte/r Hüftschaden71,

ganz herzlichen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Das gesamte Team des Klinikum Landsberg freut sich, dass Sie uns so positiv bewertet haben und das Klinikum weiter empfehlen. Wir wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Daumen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger
Kontra:
Notärztin
Krankheitsbild:
Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heut ca. 4:00 von der NachtSchicht ins Klinikum gefahren da ich mir gestern bei einem Sturz den Daumen verletzt habe. Hatte nur Angst das er nicht gebrochen ist. Da ich mich in einer Führungsposition befinde wartet man erstmal ab. Die Reaktion ihrer Ärztin hat mich schockiert. Ich soll doch Warten bis um 8:00 da heute Nacht um 2:00 auch ein Notfall war.
Danke das war es fahre nächstes Mal gleich nach Augsburg.

1 Kommentar

KlinikumLL am 22.06.2018

Sehr geehrte LoniS.,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir bedauern, dass Sie nicht mit all unseren Leistungen zufrieden waren.
Sehr gerne würde wir Ihnen den von Ihnen geschilderten Sachverhalt persönlich erklären. Unter folgenden Kontaktdaten erreichen Sie uns:
Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum-landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech


MFG Klinikum Landsberg am Lech

Sehr kompetentes Personal!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super tolle Hebamme!
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in Landsberg zur Entbindung meines Kindes.
Sofort als wir angekommen sind, haben sich eine Hebamme und eine Ärztin um uns gekümmert.
Ein ganz besonderes Dankeschön möchte ich der Hebamme aussprechen, die bei der Entbindung dabei war. Es war mein erstes Kind und sie hat mich durchgehend beruhigt und ist zu 100% auf mich eingegangen. Ich habe mich in ihrer Obhut total wohl gefühlt und ihr absolut vertraut.
Nach der Entbindung haben 2 Ärztinnen meine Geburtsverletzungen versorgt, und auch hier kann ich sagen, dass ich mich trotz der Schmerzen sehr gut aufgehoben gefühlt habe.
Auch die Krankenpfleger auf der Station waren super nett!
Im Allgemeinen habe ich mich super umsorgt gefühlt!
Ich würde auf jeden Fall wieder in dieses Krankenhaus gehen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 18.06.2018

Liebe Moni1i,

ganz herzlichen Dank für Ihre schöne Schilderung, die wir sehr gerne an das Team der Geburtshilfe weitergeben. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich während und nach der Entbindung bei uns so gut versorgt und betreut gefühlt haben!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute!

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Fast

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Eierstockentzündung
Erfahrungsbericht:

Schlimmste Krankenhaus das ich jemals betreten habe. Ich wohne in Celle und war auf Besuch in LL bei meiner Familie.
Angefangen hat es mit wahnsinnigen unterleibsschmerzen, danach hat sich der unterleibsschmerz zu einem muskelkater im kompletten bauchraum entwickelt. Ich würde damals von der Gesola zur Notaufnahme geschickt im eine blutabnahme machen zu lassen. Dort hat sich dann herausgestellt das ich ziemlich hohe entzündungswerte hatte.
Ich wurde dann in ein Zimmer gebracht in der Abteilung "Chirugie"..
Am nächsten Tag wurde mir 4 mal gesagt ich hätte nur einen Magen-Darm Infekt.. mir war aber bewusst das es nicht mal ansatzweise was mit einer Magen-Darm zu tun hatte.
Man hat dann iwann mittags einen Ultraschall gemacht wo sich laut Arzt rausstellte ich hätte nur eine kleine Zyste am Eierstock. Am selben Tag wurde ich noch entlassen mit der Anweisung von einer Gyn das ich doch bitte Anfang nächster Woche nochmal nachschauen lassen sollte.

Ich bin am selben Tag noch zurück nach Celle gefahren dort zu meinem Frauenarzt, der mich dann direkt ins Krankenhaus geschickt hat, wo ich Notoperiert wurde.

Ich hatte eine Eierstock Entzündung und mein kompletter Bauchraum war voll mit Eiter..


Nie wieder würde ich mich dort behandeln lassen.

1 Kommentar

KlinikumLL am 14.06.2018

Sehr geehrte Kiki1988,

vielen Dank, dass Sie uns Ihre Erfahrungen, die Sie während Ihres Aufenthaltes 2015 in unserer Klinik gemacht haben, mitgeteilt haben.
Gerne würden wir den von Ihnen geschilderten Sachverhalt persönlich mit Ihnen klären.
Unter folgende Kontaktdaten erreichen Sie uns:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Beim Auftreten einer ernsthaften Erkrankung benötigen Patient und Familie mehr Pflege und Behandlung durch Arzt und Pflegepersonal.

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensivstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Lugen-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfallkrankenhaus empfehlenswert.
Bei schwerwiegenden Erkrankungen im Fachbereich der Inneren Medizin, würde ich nach Abschluss der notwendigen Diagnostik zum Wechsel
in eine Fachklinik raten.
Dem Werbeslogan auf der Klinikum-Webseite
"Besser, Näher" Herzlicher"
würde ich so nicht unbedingt zustimmen.
Beim Stichwort
"Herzlicher"
wäre die Abteilung des Qualitätsmanagements noch erheblich gefordert (Ärzte und Pflege).
Dem "kranken Menschen" würde man damit sicherlich Freude bereiten.

1 Kommentar

KlinikumLL am 05.06.2018

Sehr geehrter SeppB,

wir bedanken uns, dass Sie sich die Zeit für eine Rezension über unser Klinikum genommen haben, denn nur mit Ihrer Hilfe können wir eine kontinuierliche Verbesserung zum Wohle unserer Patienten generieren und gegebenenfalls konkrete Verbesserungsmaßnahmen einleiten.
Gerne würden wir Ihre Anmerkungen persönlich mit Ihnen klären, denn wir können Ihnen versichern, dass unser gesamtes engagiertes Team, alle Ärzte und Pflegekräfte täglich ihr Bestes geben, all unsere Patientinnen und Patienten rundum gut und kompetent zu versorgen.
Unter folgende Kontaktdaten erreichen Sie uns:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

MFG Klinikum Landsberg am Lech

Zu wenig Hebammen - warum dürfen Hebammen nicht freiberuflich arbeiten?

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Obwohl sehr wenig Personal da ist sind alle fürsorglich!
Kontra:
Viel zu wenig Hebammen!
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Liebe Klinikleitung, Kinder wollen geboren werden! Das ist doch die schönste Krankheit, welche man haben kann. Warum muss dann dort alles immer so kompliziert sein?

Vorallem Hebammen, entbindungsbegleitende Kräfte und Reinigungskräfte (über den ganzen Tag verteilt) braucht das Klinikum. Bitte arbeitet daran, dass auch mehr Babys auf normalen Weg zur Welt gebracht werden können!

In anderen Entbindungsstationen dürfen Hebammen auf freiberuflicher Basis arbeiten. Warum nicht in Landsberg?

1 Kommentar

KlinikumLL am 05.06.2018

Sehr geehrte Tessa3,

herzlichen Dank, dass Sie eine Bewertung über Ihre Erfahrungen in unserem Krankenhaus vorgenommen haben. Wir nehmen jedes Feedback sehr ernst.
Wir freuen uns, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sie so gut und fürsorglich versorgt haben.
Gerne würden wir Ihre Frage persönlich mit Ihnen klären. Unter folgende Kontaktdaten erreichen Sie uns:

Telefonnummer: 08191/3331535
Feedbackformular: http://www.klinikum- landsberg.de/klinikum/qualitaet.php
Mailadresse: [email protected]
Per Post: Klinikum Landsberg am Lech
Zentrales Beschwerdemanagement
Bgm.-Dr.-Hartmann-Str. 50
86899 Landsberg am Lech

MFG Klinikum Landsberg am Lech

TOP ZUFRIEDEN

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinastenose , abschleifen der HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis gestern Patientin des Klinikums und habe mich rundherum gut aufgehoben gefühlt, wurde am Dienstag operiert und auch von Anfang an als ich in den OP geschoben wurde, fühlte ich mich sehr behütet. Wärmedecke , gute Betreuung, und im Aufwachraum wurde sich ganz toll um mich gekümmert. Kann nur jedem diese Klinik empfehlen .Ich ging mit wahnsinnigen Schmerzen in die Klinik und komplett schmerzfrei nach vier Tagen wieder raus. Danke nochmals dem Ärzteteam und den Schwestern für einen sehr angenehmen Aufenthalt.

erstklassiges Klinikum

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Blindarm-OP bei meinem Sohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz herzliche Krankenschwestern und Pfleger. Das Ärzteteam ist medizinisch bestens aufgestellt.

Kompetent und freundich

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ein bisschen mehr Freundlichkeit würde nicht schaden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Schwester im Frühdienst
Krankheitsbild:
Milchgangspapillom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Morgen der Operation sollte ich mich um 7 Uhr auf der Station melden. Die Schwester im Frühdienst hat ihren Beruf verfehlt. Dermaßen unfreundlich wurde zu mir gesagt ich müsse mich jetzt schon verabschieden von meiner Begleitung. Danach wurde ich im Zimmer etwa 1 stunde sitzengelassen ohne ein Wort. Auf Nachfrage hieß es dann ich solle doch jetzt im Zimmer bleiben, sie (die Schwester) würde dann schon kommen. Nachdem ich dann nochmal zur Ärztin kam und nochmal etwas Untersucht wurde sollte ich mich umziehen und eine Beruhigungstablette nehmen. Wieder nach 1 Stunde Wartezeit wurde ich dann endlich in den Op gefahren. Von dieser sehr unfreundlichen Schwester. Auf dem weg in den Op wurde kein Wort mit mir gesprochen. Die Schwester im OP war dann richtig nett und hat mich sehr gut abgelenkt. Nach 1 Stunde im Aufwachraum durfte ich dann wieder ins zimmer. Ich wurde wieder von der unfreundlichen Schwester geholt. Meine Begleitung wurde sehr unsanft aus dem Zimmer gesetzt und durfte dann nach einiger Zeit aber wieder rein. Ab dem Spätdienst war dann alles super. Eine Super liebe Schwester mit sehr großer Geduld. Die Schwester im Nachtdienst war auch super. Die Ärzte waren auch sehr freundlich und kompetent und haben am Abend noch nach mir geschaut.Am nächsten Morgen durfte ich dann nach der Visite nach Hause.

Nie mehr Landsberg!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vor einem Jahr entlassen worden, eine Woche zuhause und fast gestorben nach FehlDiagnose und nach München gekommen als sie es nicht mehr in den Griff bekommen! Aktuell kleiner Rückfall und eigentlich eine Kleinigkeit. Als Notfall aber eingeliefert worden nach Stunden mit einer FehlDiagnose aufs Zimmer gekommen. Kurze Besserung und dann höllische schmerzen. Visite stellte fest das ich selber schuld wäre und was ändern sollte. Nach der Änderung keinerlei Besserung und nochmals dem Arzt Bescheid gesagt. Bekam mehr Schmerzmittel ohne das nur 1 mal nachgeschaut wurde. Abends dann zum Notfall geworden und nach München verbracht. Kurz falsche Diagnose, falsche Behandlung und selbst diese falsch ausgeführt. Inkompetent und arogant. Für keinerlei Kritik offen! Bestätigung für ihre Fehler vom nächsten krankenhaus wurden mir bestätigt. Wenn möglich nie mehr Landsberg!

Angenehmer Aufenthalt während der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Fachwissen, freundliche Atmosphäre
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam nachts mit Blasensprung in die Klinik, bin sehr schnell aufgenommen worden und auch gut durch die Hebamme sowie Ärztin betreut worden. Entbindung wurde dann leider ein Not Kaiserschnitt da beim Baby die Herztöne abgefallen sind. Jedoch wurde sehr professionell dann das Gespräch, der Kaiserschnitt sowie die PDA durchgeführt. Das OP Team hat sehr gut zusammen gearbeitet und auch die Betreuung der Schwestern im Wochenbett war super. Es wurde jede erdenkliche Hilfe angeboten, auch das fundierte Wissen war sehr hilfreich für mich als Neu Mama. Auch das Essen war gut, morgens konnte man auch nett im Frühstücksraum am Buffet sich etwas holen oder auch im Zimmer essen. Die Zimmer sind sehr freundlich eingerichtet mit 2 Betten, die Ärzte waren alle sehr freundlich und kompetent. Alles in Allem würde ich beim 2ten Kind auch wieder nach LL gehen und empfehle die Station 1A gerne weiter.... ????

Grippe mit unerklärlich hohem Fieber (bis 39,9)

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Tischkarten sollten für Kinder besser geschützt sein)
Pro:
Alles bestens gewesen
Kontra:
Keine Beanstandungen
Krankheitsbild:
Unerklärt hohes Fieber seit 1 Woche mit Grippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir kamen auf Anraten des Hausarztes ins Klinikum, da unser Sohn bereits eine Woche lang Grippe hat. Dazu hatte er aber ebenso fast 40 grad Fieber in der gesamten Zeit, also bereits 1 Woche. Da dies nicht gesunken war, nahmen wir den Rat an und begaben uns ins Klinikum. Als wir uns an der Anmeldung meldeten wurden wir freundlich empfangen und durften nach der kurzen Aufname für die Meldung das wir einen Arzt bräuchten sehr schnell auf die Kinderstation. Als wir uns dort gleich meldeten vergingen nur wenige Minuten bis wir von einer Ärztin empfangen wurden. Sie untersuchte unseren Sohn komplett und klärte einen ausführlich über das weitere Vorgehen auf. Als wir in das Untersuchungszimmer kamen, wurde uns aufmerksam zugehört und die Anamnese gemacht.
Wir bekamen ein super Zimmer und fühlten uns sehr gut aufgehoben. Die Schwestern bzw das Pflegepersonal und die Ärzte waren sehr freundlich, nett und hilfsbereit. Bei Fragen wurde man ernst genommen und alles ausführlich geschildert. Super Station und super Menschen arbeiten dort. Ebenso die Nachtschwester war top!

Trotz blasensprung heim geschickt worden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche Hebammen und Ärztinnen
Kontra:
Nicht richtig untersucht worden
Krankheitsbild:
Blasensprung /Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund eines blasensprung sind die Klinik gekommen. Die Hebammen und Ärztinnen haben ihre Tests gemacht, und meinten das war kein blasensprung ich hätte ins Bett gemacht... meine Tochter wäre auch zu klein und zu leicht sie haben es einfach nicht richtig gemessen. Darauf hin würde ich wieder heimgeschickt.

Am Mittag bin ich dann in eine andere Klinik die Ihre Test durchgeführt haben und bestätigten das es ein blasensprung war.

Intensiv top - 2b flop

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Ärzte kompetent)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensiv
Kontra:
Station 2b
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich von der Intensiv (da alles top, sehr freundliche, kompetente Schwestern) auf die 2B kam, ging alles bergab. Die hygienischen Zustände im Bad ließen sehr zu wünschen übrig. Die Schwester die an allen Tagen Dienst hatte, hatte einen sehr widerlichen, unfreundlichen Befehlston drauf. So bekam man ein wenig das Gefühl in einem Boot Camp zu sein, als in einem Krankenhaus. Sie kam in der Früh rein, ohne ein Wort zu sagen, riss die Vorhänge auf und weiter mit Kontrolle.

Die alte Frau neben mir wusste nicht wie ihr geschieht. Nachdem ihr am Vorabend gesagt wurde, man könne ihr nicht versichern ob sie am nächsten Tag vormittags oder nachmittags dran käme. Wurde sie von der Schwester fast schon angeblöfft, warum sie quasi in der Früh noch nicht startfertig sei.

Dieses Verhalten der Frau ging überhaupt nicht. Meiner Meinung nach, hat man als Schwester (wie in anderen Berufen auch) einen gewissen Grad an Freundlichkeit vorzulegen.

Zudem war während meines Aufenthalts ein dementer älterer Herr auf der Station, mit dem alle betreuungstechnisch überfordert waren. Dieser nahm entweder eine Schwester/Schülerin stundenlang in Beschlag oder lief unbeaufsichtigt im Gang herum und teilweise in andere Zimmer. Wie in unseres. Dieses geschah 3x am Abend während der Schlafenszeit. Die alte Dame schlief bereits und er wollte den Bademantel von Ihrem Bett nehmen (dachte es wäre seiner - Demenz). Sie hat sich ziemlich erschrocken und dachte man wolle sie ausrauben.

Zudem sehr verwirrendes System um Essen zu bestellen.

Also einen Krankenhausaufenthalt stelle ich mir anderes vor.

keine Klinik für ältere Patienten oder Patienten mit Handicap

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
schöne Außenanlagen
Kontra:
mangelhafte ärztliche Versorgung, Patienten leiden massiv unter Personalnot
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Oberschenkelbruch kam unsere über 90 jährige Mutter in das Klinikum Landsberg. Leider! Die Behandlung nach ihrer OP können wir nur als katastrophal bezeichnen.
Während ihres 10 tägigen Aufenthaltes wurde sie kein einziges Mal geduscht, ihre Wassereinlagerungen wurden erst 24 Stunden nach unserer Reklamation mit entsprechenden Medikamenten behandelt (nachdem sie deswegen4 kg zugenommen hatte) ihr nur noch 5%iges Sehvermögen wurde bis zum letzten Tag von den Pflegekräften ignoriert, nicht einmal bei der Medikamenteneinnahme wurde ihr geholfen, geschweige denn eine Unterstützung bei den Mahlzeiten fand statt. Stattdessen bekam sie jeden Morgen die Tageszeitung. Sie bekam nur mangelhafte und viel zu späte Unterstützung bei den Toilettengängen, bekam immer wieder zu hören, dass extreme Personalnot herrsche und wurde von einem Arzt zum anderen weitergereicht. Die für uns nicht nachvollziehbare und geschweige denn erklärte Verdoppelung ihres Antidepressivums führte zu Halluzinationen, die Physiotherapie fand nur sporadisch statt......
Das einzige, was in dieser Klinik funktionierte, war die Vermittlung einer Kurzzeitpflegestelle, auf die wir aber sehr gedrungen haben, da uns unsere Mutter immer wieder sagte, sie würde es in dieser Klinik nicht mehr länger aushalten.
Seitdem erholt sie sich in großen Schritten von Tag zu Tag, ist zufrieden, die Freundlichkeit des Personals ist um Welten besser als im Klinikum Landsberg, ebenso die medizinische Versorgung.
Wir können nur dringend abraten, orthopädische Behandlungen im Klinikum Landsberg vornehmen zu lassen. Umso mehr, wenn es sich um ältere Menschen, oder Menschen mit Handicap handelt.

Absolute Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier möchte ich kurz schildern, was meiner über 90 jährigen Großmutter widerfahren ist.
Mein Gefühl ist, dass diese in der Zeit des Klinikaufenthalts gestorben wäre, wenn sie nicht jeden Tag von ihren Angehörigen besucht worden wäre, die nach dem Rechten gesehen haben.
Nach der OP bekam sie geschwollene Beine da sich Wasserablagerungen gebildet haben. Leider ist dies niemandem aufgefallen und so wurde erst nachdem wir den Ärzten den Hinweis gaben, darauf reagiert.
Da meine Großmutter Pflegebedürftig ist, ist sie bei bestimmten Dingen auf Pflege angewiesen, was jedoch niemand dort interessierte. Sie wurde also eine Woche lang weder geduscht, noch wurden ihr Trombosestrümpfe verabreicht. Auch bei den Mahlzeiten wurde sie nicht unterstützt und war sich komplett selbst überlassen.
Entsprechende Medikamente wurden auf die doppelte Dosis erhöht, was in ihrem Fall, da sie durch ihr hohes Alter schon ein sehr schwaches Herz hat, zu Herzversagen hätte führen können. Halluzinationen waren somit die Folge.
Bei der Einweisung in die anschließende Rehaklinik stellte sich heraus, dass die Rehaklinik für Pflegebedürftige nicht geeignet war und so bekamen wir, nachdem wir selbst telefonisch Kontakt mit der Klinik aufgenommen haben, eine Absage erteilt und mussten uns selbständig um eine geeignete Weiterbehandlung kümmern.
Ich bin sehr enttäuscht, dass ein modernes Krankenhaus alte Menschen, die sich nicht selbst wehren können, so behandelt.
Der einzelne Mensch scheint dort nichts wert zu sein und meiner Meinung nach, hat der zuständige Arzt komplett versagt. Schade, schade!

5 Sterne ?? Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
????Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen wunderbaren Aufenthalt. Ich fühlte mich total gut und kompetent aufgehoben, obwohl ich einen großen Strauß an Risiken dabei hatte.
Nach der Einleitung hatte ich noch 16 Stunden mit Wehen verbracht.
Die ganze Zeit wurde ich allerbestens behandelt und unterstützt.
Alle Hebammen und Ärzte waren mega freundlich. Auch die Krankenschwestern. Bis auf eine, die hat derartig Ihren Beruf verfehlt.
Die Zimmer mit der großen Terrasse sind wunderschön.
Ich kann das Krankenhaus wirklich empfehlen.

Inkompetenz

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht geschehen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (unwichtig)
Pro:
nichts
Kontra:
siehe oben
Krankheitsbild:
Hirnschlag, teilweiser Sehverlust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal an der Anmeldung sehr unfreundlich und inkompetent.
Will bei Dialysepatient nicht einsehen, daß das Kontrastmittel bei MRT nicht über die defekten funktionierenden Nieren ausgeschieden wird.
Sehen auch kein Problem darin, wenn die Restfunktion der Nieren zerstört wird.

Zur Entbindung jederzeit wieder!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Familiäre Atmosphäre
Kontra:
TV und Telefon teuer
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Klinikum LL hab ich persönlich überwiegend positive Erfahrungen gemacht. Ich war zu diversen Terminen dort, außerdem 2 Wochen wegen vorzeitiger Wehen und ebenfalls zur Entbindung.
Vor allem die Schwestern und Hebammen kann ich wehren ihrer fürsorglichen und aufmerksamen Art nur loben! Auch die Chefärztin ist ein echtes Goldstück - super kompetent und sehr menschlich.

Auch als es bei mir zu einem Notkaiserschnitt kam, blieben alle ruhug, professionell und leisteten gute Arbeit. Das übertrug sich auf mich und erleichterte mir den Umgang mit dem Prozedere und dem Schrecken.

Vor allem die familiäre Atmosphäre hat mir sehr gut getan 2 da ich eine ausgeprägte Aversion gern Kliniken habe.
Auch die Organisation rund um den medizinischen Teil (z.B. Verpflegung ) klappt sehr gut. Da hab ich in anderen Kliniken schon reines Chaos erlebt.

Sollte ich noch ein Kind bekommen, würde ich mich ohne zu Zögern wieder ins Klinikum LL begeben.

Nicht zu empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
2 nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut unterirdisch...
Als Erstgebärende ist alles daneben gegangen. Die Hebammen haben meinen Freund und mich ständig allein gelassen (es war nur 1 weitere werdende Mutter da). Nach ewigem Hin und Her wurde ich doch in den OP gebracht, ich, im völligem Delirium hörte nur die ganze Zeit, dass es jetzt aber schnell gehen muss... Aha, als werdende Mutter macht man sich natürlich keine Gedanken bei sowas. Dann sollte ich während den Wehen aufs OP Bett umwandern, als ich zum Pfleger sagte, Moment es geht grad nicht, hat er nur gelacht. Dann wurde mir der Zugang aus Versehen gezogen mit dem Kommentar "Hoppla, ich hab den Zugang erwischt" . Man versuchte eine PDA zu legen, mit den ganzen Stimmen, jetzt muss es aber schnell gehen. Nach dem 5. Einstich, hieß es dann, ok, Vollnarkose. Im Aufwachraum fragte ich, wie es meinem Kind geht. Als Antwort bekam ich nur," Das müssen Sie oben fragen". Nach so einer Antwort hab ich mich auf alles gefasst gemacht... Oben angekommen, alles gut. Puh... Aber das Drama ging weiter...... Kind durfte nicht zu mir, weil es die Temperatur nicht halten konnte. Schwester und Ärztin haben sich vor mir gestritten, ob das Kind nun auf meinen Arm darf oder nicht. Sehr professionell ! Baby wurd zu Untersuchungen einfach geholt, obwohl ich einmal auf der Toilette war, zack, Kind war weg. Super... Schlafsack vom Ultraschall nass, bekomm aber keinen neuen bzw nur mit Diskutieren. Danke, liebe Schwester. Junge Ärztinnen machen einem wegen einem verwackelten Ultraschallbild verrückt, ist dann jedoch alles in Ordnung.
Alles in Allem, schrecklicher Aufenthalt. Lediglich 2 nette Schwestern, die Ärztin, die mich dann untersucht hat, war entsetzt, was sie mit mir gemacht haben....
Ich hab lang gebraucht, darüber zu reden. Persönlich wurde zu mir kein Kontakt gesucht, obwohl ich mich beschwert habe.
Kann dieses Krankenhaus für eine Entbindung NICHT weiter empfehlen

Finger weg bei lebensbedrohlicher Erkrankungen!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (darauf kommt es nicht an)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitige Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

2016 habe ich mich mit starken Brustkorbschmerzen nachts an die Notaufnahme des Klinikums LL gewandt. Die total unfreundliche und unmotivierte junge Ärztin hat mir lediglich Blut abgenommen ohne die D-Dimere zu bestimmen.
Eine halbe Stunde später wurde ich mit zwei Paracetamol-Schmerztabletten nach Hause geschickt, mit der Diagnose, dass es sich hierbei wahrscheinlich um Beschwerden muskulärer Ursache handelt.
Zwei Tage später kam ich mit dem Notarzt nach Buchloe ins Krankenhaus - Diagnose: beidseitige fulminante Lungenembolie!
Nach einer schriftlichen Beschwerde ans Klinikum LL, wurde ich zu einem Gespräch mit Chefarzt und der diensthabenden Ärztin eingeladen, wobei mir erklärt wurde, dass von seiten des Klinikums LL kein Fehler gemacht wurde.

Unterirdisch

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unerirdisch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (es gab keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich aber weniger beurteilen, wir wollen ja fair sein - da ich ja praktisch keine Behandlung brauchte)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Verwaltung hat nur zwei Monate gebraucht, um meinen Zahlungseingang zu finden (und mich damit natürlich dann behelligt))
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Zimmer waren ganz ok)
Pro:
es sind überall nette Menschen, so auch dort (und das wars auch schon)
Kontra:
ungenügende Betreuung, insbesondere bei Erstgebährenden
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist so alles schiefgelaufen, was man sich so denken kann.
Ich kam zur Geburt meines Sohnes nach Landsberg und muss sagen, ich war überaus enttäuscht. Dass man sein Baby im Flur nicht aus dem Bettchen nehmen darf, ist wohl eine deutsche Krankheit (ja, es geht auch anders!). Ok. Dass man, wenn man nachts darum bittet, dass einem das Baby abgenommen wird, einem gesagt wird, man soll es noch ein wenig auf dem Arm halten und man dann bis vier Uhr nachts nichts mehr von einer Schwester sieht, finde ich schon total daneben. Wenn ich in der ersten Nacht nach der Geburt schon ganz alleine für mein Baby sorgen muss, kann ich auch gleich nach der Geburt nach Hause gehen. Wenn ich es dann nach 3 Stunden Schlaf wieder bekomme, um dann festzustellen, dass es ohne mein Einverständnis zugefüttert worden ist (man hat meinen Wunsch, mich dann zu wecken, wenn der Kleine angelegt werden sollte, schlicht ignoriert), ist das noch eine Spur schlimmer.
Die Schwestern entscheiden also so, wie sie es gerade brauchen, ohne sich mit der Mutter abzustimmen. Man wird auch gern wie ein Kind (oder ein Idiot?) behandelt, der gar nichts weiss. Wenn man dann fragt, warum ein Kind, dass gerade mal ein paar Stunden alt ist, zugefüttert wird, wird man zurückgefragt, woher man denn das wisse.

Meine Zimmergenossin war noch viel ärmer dran. Sie konnte kein Deutsch und hatte ihr erstes Kind bekommen. Der Mann war natürlich nicht zum übersetzen ständig verfügbar, weshalb die Arme fast verzweifelt wäre. Man klärte sie nicht darüber auf, wie das in den ersten Tagen nach der Geburt abläuft - dass das Kind da immer ein wenig abnimmt (es gibt ja erst mal nur das Kolostrum), musste ich Ihrem Mann erklären. Als an unserem ersten Morgen Ihr Kleiner viel weinte, wusste Sie sich nicht zu helfen. Eine Schwester oder Hebamme waren nicht in Sicht. Sie konnte nicht zum Buffet gehen, weil sie Ihren Kleinen nicht ablegen wollte, weil er sonst weinte. Nachdem sich niemand kümmerte, ging ich hin, packte Ihr ein Tablett und brachte es ihr ins Zimmer. Eine Schwester meinte einmal nur lapidar: "Lernen Sie Deutsch". Ich habe mich in dem Augenblick echt fremdgeschämt.

Nachdem ich also eine echt üble erste Nacht und den zweiten Morgen dort verbracht hatte, beschwerte ich mich über die mangelnde Betreuung und Absprache. Am Ende ist es wie immer. Fehler werden nie eingeräumt, höchstens betretenes Schweigen. Geht woanders hin, wenn Ihr für Euch einen guten Start haben wollt.

kleine Kliniken könne auch herausragendes leisten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt für alle beteiligten Ärzte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal in der Klinik und von Anfang an hat die Klinik einen guten Eindruck auf mich gemacht. Der Arzt sehr kompetent, alles wurde genau erklärt, die Beratung bzw Aufklärung war sehr umfassend und gut, Der Ablauf ohne jedes Problem. Das haus selbst macht einen freundlichen Eindruck, das gesamte Pflegepersonal, da gabs keine Ausreißer, sehr freundlich, immer und zu jeder Zeit, egal wie stressig es mal gewesen sein mag. Das Essen, Krankenhausessen, es ist ja kein Restaurant... gut.... Es fehlte an nichts. Für mich ein guter Platz um gesund zu werden. Ich würde jederzeit wieder ins Klinikum Landsberg gehen...

Dankeschön

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fantatische operation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr zufrieden
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag liebe Damen und Herren, ich wurde vor einigen Jahren an der rechten Schulter operiert und war und bin sehr zufrieden (TightRope).Jetzt hatte ich ein Skiunfall und verdrehte mein linkes Knie so stark das sehr viel kaputt bzw. angegriffen war (Kreuzbänder, Innenband , Meniskus und der obere Knochen) ich wollte ein Narkose wo ich noch alles mitbekomme während der OP und das bekam ich,ich bekam meinen eigenen Monitor und konnte zuschauen dank meines OP Arztes, zusätzlich erklärte mein OP Arzt alles was geschieht ,ich kann jetzt fasst Beschwerde frei laufen natürlich mit leichten Einschränkungen da ich 2,5 Monate gelegen war mit Schiene. Ich kann mich nur sehr herzlich bedanken bei allen, sehr freundliche Damen am Chirurgie empfang, Narkose Ärztinnen und Helfern, die Krankenschwestern und ganz besonders bei meinem Arzt.
Ganz Liebe Grüße
A.Heywood

Landsberger Klinikum Klein aber fein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles super
Kontra:
..........
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär vom 25.01 -01.02.16 auf Station 2a
und davon 3 Tage Bett gelegen .Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Sehr nettes personal , hilfsbereit u.s.w. Ich war auf der Station 2 A gelegen und ich kann nur sagen ich habe langjährige Erfahrungen mit Klinik Aufenthalte in verschiedenen Kliniken es war überall schön aber die Landsberger Klinik hat mir doch am besten gefallen die Schwestern sowie die Ärzte waren sehr freundlich ,lustig , haben einen immer aufgemuntert und sehr hilfsbereit . Die Schwestern haben sich immer Zeit für einen genommen egal wieviel Stress sie hatten . Ich bedanke mich rechtherzlich bei dem gesamten Team und bei dem Landsberger Klinikum .

Beim nächsten mal gehe ich wieder nach Landsberg

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnell und problemlos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einladend)
Pro:
Eingespieltes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Verbrühung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind wegen einer Brandwunde unseres jüngsten Sohnes (14 Monate) ins Landsberger Krankenhaus gefahren.
Wir wurden sofort in die Notaufnahme geleitet, wo auch schon das Personal auf uns wartete. Alles lief ruhig und einfühlsam mit unserem Kind ab. Das Notfallteam und auch das Personal auf der Kinderstation kamen uns sehr freundlich, eingespielt und kompetent vor.
Es wurde für alles gesorgt.
Ich kann, zumindest diese bereiche in denen wir behandelt wurden, kompromisslos weiterempfehlen, wir waren sehr zufrieden!
Wir haben im ZK in Augsburg wirklich genau das gegenteil erlebt!

Station 2A in LL - VORSICHT.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nachbehandlung im MVZ-LL HERVORRAGEND. NOTE 1 mit 5 Sternen
Kontra:
Man muss auf der Statin A2 ganz genau auf Hygiene achten !!!
Krankheitsbild:
Schleimbeutelverletzung, Blutvergifung. OP.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in Klinikum Landsberg nach Verkehrsunfall.
Die Verletzung machte es nötig, dass ich am Knie bzw. Schleimbeutel rechts operiert wurde.
Ich bekam auch ein VAC-System angelegt zur Absaugung von Flüssigkeit etc. nach der OP.
Der Bereich Narkose / Narkosevorbereitung und OP sowie Aufwachraum ist nicht zu beanstanden.
Ganz anders sieht es aus in den Zimmern der Station 2A.
Sauberkeit und Hygiene waren dort meist ein Fremdwort.
Wie soll es auch anders sein, wenn die Reinigungskraft nach 4 Minuten fertig ist im Badezimmer / Toilette und im Patientenraum.
Nach der "REINIGUNG" lagen in Badezimmer/WC und Dusche Dreckfusseln herum. Die Toilette samt Aufsatz waren wenn überhaupt nur oberflächlich abgewischt worden. Braune Rückstände im WC waren deutlich zu erkennen. Auch das Waschbecken war alles andere als sauber.
In meinen Augen katastrophale Zustände wenn man so wie ich nach OP dort ausharren musste.
Auch unser Essenstisch im Zimmer hatte bei meiner Entlassung nach 11 Tagen immer noch die selben Kafeerückstände wie am 1. Tag. Pfui Teufel !!! .
Auch wenn es den Ärzten vorwiegend aus finaziellen Gründen nicht gefiel, hatte ich nach 11 Tagen dieses Haus auf eigene Verantwortung verlassen, weil ich Angst um meine Gesundheit hatte. Keime, Dreck und Bakterien bei offener Wunde ( mit Verband ) sind einfach nicht tragbar.
Pech hatte ich auch mit der Ärztin die mich operiert hatte. Die OP selbst war wohl OK - jedoch so ein unverschämtes, freches und arogantes Verhalten was diese Frau zeigte, ist keinesfalls tragbar. Man wurde von der Frau dumm angemacht und übelst behandelt. So eine Person darf man nicht auf Patienten loslassen.Mein Rechtsanwalt meinte, ich soll mich bei der KH-Leitung und bei der Ärztekammer beschweren. Die anderen Ärzte waren freundlich und zuvorkommend. Auch die Schwestern und Therapeuten wussten wie man sich gegenüber geldbringenden Patienten korrekt verhält.
Die Schwestern haben wirklich Stress und sind meist nur am Rennen.
Für mich eher KH LL nicht mehr.

Absolut empfehlenswert !!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung per Notkaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Zwillinge mussten aufgrund von schweren Komplikationen innerhalb kürzester Zeit per Not-KS in der 36. SSW entbunden werden. Als ich mit dem Krankenwagen mit Blaulicht in das Klinikum LL eingeliefert wurde (wohne ca 5 Fahrtminuten entfernt) stand bereits das gesamte Team schon in den Startlöchern (Ärzte, Hebammen, OP- Helfer und wer eben so alles innerhalb von kürzester Zeit tatkräftig zur Seite stand). Es saß, insofern ich das beurteilen konnte, jeder Handgriff bis ich nakotisiert wurde und ich fühlte mich trotz meiner unbeschreiblichen Angst in den besten Händen da ich gespürt habe wie kompetent alles ablief und da auch sehr fürsorglich mit mir umgegangen wurde. Alles lief reibungslos und die Betreuung meiner Kinder auf der Kinderstation hätte nicht besser sein können. Auch auf der Intensiv- und Entbindungsstation (letztere ist sehr sauber und freundlich eingerichtet) standen mir die Krankenschwestern immer mit lieben Worten zur Seite wenn ich meine Kinder vermisst habe weil sie nicht bei mir sein konnten. Später haben mich sogar das ein oder andere mal liebe Schwestern mit dem Rollstuhl zu ihnen gebracht. Alle bei der Entbindung anwesenden Personen haben sich zudem in den kommenden Tagen wiederholt nach meinem Befinden und dem der Kinder erkundigt. Alles in allem bin ich dem Team der Entbindungsstation unendlich dankbar, sowohl für ihre fachlichen, als auch menschlichen Dienste.

Vom leichtverletzten zum Notfall

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
übelst
Kontra:
noch übler
Krankheitsbild:
verschiedene
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was soll man über dieses Krankenhaus sagen.
Seit dem es ein Klinikum ist, geht es steil bergab.
Fehlbehandlungen mit und ohne Sterbefälle,
Ärzte die einem erzählen daß sie eigentlich Streiken und darum keine Lust haben gleich weiter zu helfen. Ein Arzt der aus der Notaufnahme wegläuft weil den Anblick einer Verletzung nicht erträgt. Patienten die völlig wo anders untersucht werden, als dort wo ein erheblicher Notfall vorliegt.
Das Thema MRSA was seitens des Krankenhauses ignoriert wird und sogar Patienten ohne daß sie zu Ende behandelt werden, schnell aus dem Krankenhaus geschickt werden. Keine Blutuntersuchungen obwohl ein Patient als Notfall eingeliefert wird und so der Weg des Patienten knapp am Tod vorbei.
So kann man die Liste weiter und weiter führen.
Alleine drei Fälle führten zum Tod und viele andere schnellstens in die Intensivstation nach Murnau und Großhadern.
Doch das Krankenhaus sieht keine Fehler, nein es ist ein einziger Fehler. Es ist Zeit daß etwas unternommen wird und viele der so tollen Ärzte und die Verwaltung ausgetauscht werden, damit man wieder auch mit einer kleinen Verletzung nicht als Notfall wo anders landet, nachdem man dort behandelt wurde. Warum werden alle Augen davor verschlossen.

Sterbebegleitung durch Angehörige nicht erwünscht?

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Angabe)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (keine Angabe)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungentumor
Erfahrungsbericht:

Ich bin enttäüscht vom ersten Kontakt mit dieser Klinik. 2 Tage nur dauerte der stationäre Aufenthalt, doch eigene Sterbebegleitung war nicht erlaubt. Weder die Ehefrau, noch der Sohn durften über Nacht bleiben. Es war einfach nicht erwünscht. Auch nach dem Ableben, waren nur die Infusion entfernt und die Hände gefaltet wurden. Die Augen und der Mund weit offen, die Zahnprothese war nicht eingesetzt. So richtet man keinen Toten zum Abschied nehmen.
An die Klinik und Geschäftsleitung! Sorgen Sie für mehr Personal und schulen Sie dieses! Geben Sie Angehörigen die Möglichkeit Sterbebegleiter zu sein! Kein Mensch verdient es egal wie alt oder welche Leiden, in den letzten Stunden zum Sterben allein in einem Zimmer abgestellt zu sein, wo man nach Schmerzmittelgabe nur mal reinschaut zum Windelwechsel, oder ob der Patient noch atmet!

bin ich hier gut aufgehoben?

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unmögliche Behandlung der Patienten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Fragen forsch gestellt, nicht einfühlsam)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unzulängliche Erklärung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Verwaltung funktioniert, hier geht's auch ums Papier nicht um den Menschen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (macht die wenig einfühlsame Behandlung nicht wett)
Pro:
Kontra:
arrogantes, überhebliches Personal
Krankheitsbild:
Notaufnahme nach Unfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme am 09.02.14

Es scheint relativ ruhig zu sein. Mein Sohn ließ sich nach einem Verkehrsunfall (Auffahrunfall), mit starken Rückenschmerzen hierher fahren. Wir sitzen im Wartebereich. Nach 1,5 Std. sind die Schmerzen unerträglich. Ich bitte um eine Liege, um ihm den Spannungsschmerz zu nehmen. Er bekommt diese. Im Gang liegt während der ganzen Zeit eine alte Dame, Alter ca. 80 Jahre. Sie jammert und klagt.
Nach weiteren 20 Min. wird mein Sohn aufgerufen. Ich antworte für ihn und mache darauf aufmerksam, dass er auf der Liege ist. Der angehende Arzt fährt ihn sehr unfreundlich und nicht gerade behutsam in den Behandlungsraum, aus dem mein Sohn nach 2,5 Std mit einer Zwischenstation in der Röntgenabteilung wieder heraus kommt. Warum man zum Anschauen von Röntgenbildern 2 Std. benötigt waren ihm und mir unklar.
Die alte Dame liegt immer noch (nach 4 Std.) jammernd und auf den seit 2,5 Std. versprochenen Transport zurück in ihre Wohnung wartend, auf dem Gang. Es gab nicht einmal ein Glas Wasser. Erst als ich die "Empfangsdame" an der Notaufnahme beim Verlassen derselben auf diesen Missstand aufmerksam machte, erhob sich diese um nach ihr zu schauen.
Insgesamt schienen die Helfer, Schwestern und angehenden Ärzte eher gelangweilt. Schade, dass es trotz allem zu einem so langen Aufenthalt in der Notaufnahme kommen muss, vor allem wenn man Schmerzen hat bzw. als alte Dame hilflos auf dem Gang liegen muss. Das verdient bei weitem keine Auszeichnung, sonder sollte alle nachdenklich stimmen.

Vertrauensverlust in das Klinikum Landsberg

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde nach einem Sturz ins Klinikum Landsberg eingeliefert. Nach drei Tagen durfte ich sie wieder abholen. Kommentarlos wurde mir ein Arztbrief in
die Hand gedrückt, ich bekam keine Auskunft über die notwendige Medikamentengabe. Als ich meine Mutter zuhause umzog, musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass man ihr nicht einmal den Zugang für die Infusionen aus der Armbeuge gezogen hatte. Ich rief in der Klinik an und bat um eine Erklärung, auf die ich heute noch warte.

100% zum weiterempfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spontangeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 19.10.2014 auf den 20.10.2014.
ich würde mich gerne an die sehr gute und liebe Hebamme Frau S. bedanken die mir die Geburt so gut erleichtert hat . So eine Traumgeburt war einmalig für mich . Eine Hebamme die wirklich die ganze Zeit bei mir war bis zum Schluss . Ohne PDA einfach schön normal entbunden . ich wünsche Ihnen nur das aller beste und bedanke mich , das solche Hebammen es nicht überall gibt .
Zum Krankenhaus landsberg kann ich sagen das die Zimmer sehr sauber waren auch das Personal war sehr freundlich und aufmerksam . Ich habe mich in allem recht Wohlgefühlt. Ich kann das Klinikum landsberg zu 100% empfehlen . Und werde beim nächsten Kind auf alle Fälle wieder kommen .

Nicht ernst genommen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wir mussten erst zweimal kommen, um überhaupt das Prozedere der Einleitung erklärt zu bekommen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden ("Immerhin" wurden Nähte ordentlich gemacht (Auslöser war aber mangelhafte Behandlung))
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
keinerlei Fingerspitzengefühl bei Geburt weder medizinisch noch menschlich
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe vor einigen Wochen in Landsberg entbunden und bin jetzt noch wütend. Der Druck bei Terminüberschreitung ist extrem und doch wurde ich beim ersten Termin zur Einleitung um 22 Uhr nach Hause geschickt, weil zu viele andere Schwangere gleichzeitig da waren. Beim zweiten Mal dann mit Wehencocktail versucht einzuleiten- was nur in Darmkrämpfen endete. Dann mit für den Zweck nicht zugelassenem Medikament eingeleitet (vollkommen veraltete Methode!!) und kaum abgewartet zwischen 1. und 2. Dosis. Schrecklichste Wehenstürme, während von Hebamme nicht ernstgenommen. Ich habe über Stunden mich nicht von der Pritsche bewegen können, nicht mal die Augen geöffnet. Dann sehr schnelle Öffnung des Muttermundes, multiple Risse an Damm und Vagina. Wehenauslösendes Mittel viel zu hoch dosiert und Geburt sehr gewaltsam. (Hebamme hat selbst zugegeben, dass sie dachte, ich bräuchte noch viel länger) Über 50 Minuten musste ich genäht werden, das Kind war in einem Schockzustand. Nach der Geburt schnelle Abfertigung. Habe die Hebamme nie wieder gesehen, die Schwestern waren teilweise aber auch sehr rabiat (1. Stillen: "Jetzt wird nicht gekuschelt, jetzt wird getrunken", nur weil ich meinem Kind über den Kopf gestrichen habe). Die Tage darauf gab es kaum Aufklärung nur einen Haufen an Papieren zu unterzeichnen, ohne dass man wüsste warum genau. Habe mich insgesamt sehr schlecht aufgehoben gefühlt und bin so schnell wie möglich wieder nach Hause. Ich würde keiner Frau dieses Krankenhaus für die Entbindung empfehlen. Den meisten Hebammen fehlt es an Takt und Auffassungsgabe, die Methoden sind von anno dazumal und werden auch noch unflexibel eingesetzt. Die Behandlung auf Station ist auch nicht wesentlich besser, ich jedenfalls plane, nie wieder einen Fuß in die gynäkologische Abteilung dieses Krankenhauses zu setzen.

Für gynäkologische Behandlungen würde ich jederzeit wieder kommen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals und der Ärzte.
Kontra:
Krankheitsbild:
Myome an der Gebärmutter, die dann ganz entfernt wurde.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf der Gynäkologischen Abteilung habe ich mich sehr wohl gefühlt, wurde ständig rundum freundlichst betreut. Man schaute nach mir, fragte mich nach Wünschen usw.
Zimmer war sehr schön, Fernseher, Blick zum Park.

Die Qualität der Operation war super, von den Narben am Bauch
war nach kurzer Zeit nichts mehr zu sehen. Alles verlief so wie bei
der Vorbesprechung.

Das Essen war gut, konnte mich über nichts beklagen.

Alles in allem, ein Top Team. Ich kam geradezu erholt aus dem
Krankenhaus.

Schlechte Erfahrung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Krankenpfleger unfreundlich,altertümliche Beatmungsmaske)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ärzte hatten wenig Zeit für d.Patient)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Beatmungsmaske,viele Medikamente)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (männl.Krankenpfleger sehr unfreundlich!)
Pro:
Krankenschwestern
Kontra:
Krankenpfleger Intensivstation,Beatmungsmaske
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wg.Lungenentzündung eingeliefert worden vor 5Jhr.. Mußte stets eine Beatmungsmaske Tag & Nacht tragen,nur zum Trinken bekam ich diese kurz mal abgeschnallt bekommen - mir wurde sofort ein Kateter wg.Stuhlgang gelegt. Diese Beatmungsmaske war sehr streng angeschnallt so das Ich noch zusätzlich Kopfweh bekam und sehr schlecht Atmen konnte,selbst schlafen konnte ich kaum noch - es war der einzige Horror-ich dachte schon an d.Tod! Nachts hatte ich sehr viel Durst bekommen und mußte 3Stunden warten,trotz immer wieder klingelns.Die männl. Nachtkrankenhelfer reagierten erst nach ca.1Std.und schauten nach d.rechten - ich wurde vertröstet mit leere Versprechungen wie: Es kommt gleich ein Glas Wasser & In 2Std.bekomme Ich d.Beatmungsmaske ab für 30Min. Nach ca.3Std.Wartezeit bekam ich endlich ein halbes Glas Wasser und 5Min.ohne Beatmungsmaske,dann weitere Stunden Beatmung mit altertümlicher Beatmungsmaske bis zum nächsten Glas Wasser.Dieser Verlauf ziehte sich fast eine Woche hin,bis ich auf eine andere Station verlegt wurde! Da ging es mir dann wesentlich besser - keine unfreundlichen männl.Pfleger sondern Krankenschwestern die sich auch um mich kümmerten! Dort ging es dann endlich wieder aufwärts ohne d.altertümlichen Beatmungsmaske mit inhalieren und Nahrungsaufnahme. Fast 3Wochen Aufenthalt wg.Lungenetzündung! Kann d.Landsberger Krankenhaus deshalb wg.d.Lungenentzündung nicht empfehlen!

schlechte ärztliche Versorgung, schlampige Dokumentation, kein Service

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
diverse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwestern waren mehr als unfreundlich. In zwei Wochen Aufenthalt konnte ich nicht einmal mit dem Arzt meines Angehörigen sprechen, auch telefonisch nicht. Die Bitte an die Schwestern, mir eine Möglichkeit zu nennen, wann die Ärzte zu erreichen wären, wurde blockiert, bzw. falsch beantwortet. Unterlagen wurden verschlampt. - die Behandlung war nicht ausreichend. Eine Schulterfraktur wurde nicht erkannt, der diensthabende Arzt hat nur ein geprelltes Handgelenkt behandelt und die Patientin nach Hause geschickt. Eine tiefe Wunde wurde unzureichend genäht, so daß eine klaffende Narbe blieb. Eine schwere Fraktur am Bein mit anschließender Wundinfektion wurde viel zu früh entlassenn. Eine Lungenentzündung nicht ausreichend behandelt, so daß die Patientin nach einer Woche schwer krank wieder eingeliefert werden musste. Es vergingen Tage, in denen die Schmerzpatientin keinen Arzt zu Gesicht bekam und deshalb keine ausreichend wirksamen Schmerzmittel gegeben werden konnten.
Das sind meine Erfahrungen der letzten 3 Jahre.

Station 1 A - großes Lob an alle!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Allgemeine Betreuung durch das Pflegepersonal
Kontra:
"doppelte" 2-Bett-Zimmer = 4-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einer Voruntersuchung am 11.06.14 vom 16.-20.06.2014 mit dem Befund Hysterektomie stationär aufgenommen.

Sowohl bei der Voruntersuchung als auch während der stationären Zeit war ich mit der Versorgung rundum zufrieden. Das Pflegepersonal war durchweg sehr freundlich, aufmerksam, hilfsbereit und fachkundig. Die Anästäsievorbereitung und Aufwachphase waren (den Umständen entsprechend) sehr kurzweilig. Die ärztliche Betreuung war ebenfalls sehr gut - so jedenfalls meine subjektive Einschätzung. Selbst über das Essen konnte man nicht meckern.

Einziger negativer Punkt war das "doppelte" 2er-Zimmer, was "gefühlt" ein 4-Bett-Zimmer ist. Bei "Vollbelegung" ist es doch sehr "anstrengend" - besonders, wenn gegenüber das Schnarchen losgeht, was trotzt Gehörschutzstopfen nicht zu überhören war. Zum Glück war ich die meiste Zeit alleine auf dem Zimmer und hatte lediglich "Übernachtungsgäste".

Ich kann die Klinik bzw. die Staion 1 A (Gyn) sehr empfehlen. Ich habe mich äußerst wohl gefühlt und würde jederzeit wieder dort "einchecken"!

Sehr gute Klinik !

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Behandlung, schöne ZImmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie Colitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kam von selber mit einer Lungenembolie in die Notaufnahnme. Dort wurde ich sofort behandelt und sehr kompetent versorgt. Es folgten 3 Tage auf der Intensiv und dann noch 9 Tage auf Normalstation. Auf der Intensiv war es durch die Feiertage ziemlich ruhig, Pflegepersonal und Ärzte machten einen sehr kompetenten Eindruck und ich fühlte mich gut aufgehoben. Ach später auf der Normalstation hatte ich immer das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Meine Grunderkrankung wurde nie aus den Augen gelassen. Es wurden angemessene Untersuchungen durchgeführt. Pflegepersonal und Ärzte waren sehr freundlich und kompetent. Die Unterbringung fand ich auch sehr angenehm. Dieses Krankenhaus würde ich jederzeit weiterempfehlen

Sehr zufrieden mit dem Landsberger Klinikum

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Extremer Bluthochdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Abendliche Akuteinweisung. Schnelle Aufnahme, gute Vorbehandlung, verständliche ärztliche Erklärungen,
hervoragendes Pflegepersonal, kurze Wartezeiten bei allen Untersuchungen. Neueste Medizintechnik. Helle, sehr saubere Klinik.
Essen/Getränke gut.

Mangelnde Kommunikation

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Krankenschwestern, schnelle Entlassung
Kontra:
Ärzte informieren einen kaum über ihr Vorgehen, schlechte Absprache
Krankheitsbild:
Sprunggelenksbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir Anfang des Jahres beim Skifahren das Sprunggelenk am linken Fuß zweifach gebrochen und bin nach einer langen Heimreise, auf Anraten der Krankenschwester in Landsberg, erst am nächsten Tag in die Notaufnahme. Dort wurde ich geröntgt und in eine Station gebracht und von Ärzten immer vertröstet, dass sie noch nicht wüssten ob ich operiert werden müsse. Nach drei Stunden kam auf einmal die Anästesistin und ratterte die Nebenwirkungen einer Vollnarkose runter, bis ich sie verdutzt fragte warum sie mir das erzähle. Sie meinte ob ich nicht wisse, dass ich in einer Stunde operiert werden würde - soviel zur Kommunikation in diesem Krankenhaus...
OP verlief weitestgehend gut- auch die Entfernung der Stellschraube einen Monat später - was wieder absolut unzumutbar war, war die Materialentfernung nach 8 Monaten. Die OP begann 2,5 Stunden später als geplant (dazu sag ich ja nix, es kann immer mal vorkommen dass eine andere OP länger dauert)
Irgendwann wurde ich runtergebracht in den Vorbereitungsraum vor dem OP-Saal und dort lag ich auch eine Dreiviertelstunde hellwach, allein und halbnackt mit nur zwei Wärmedecken und konnte, dank sich ständig öffnender Tür, bei der Operation der anderen Parientin zusehen, was einem in so einem Moment nicht gerade beruhigt. Ich persönlich fand es einfach schrecklich! man hätte mich locker eine Stunde später runterbringen können, hatte davor ja eh schon gewartet.
Gegen die Krankenschwestern und Empfangsdamen kann ich absolut nichts einwenden, ein Super freundliches Personal! Nur diese mangelnde Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten find ich grauenvoll und das zusammennähen der Wunde wurde auf einer Seite so schlampig ausgeführt, dass mir am Fuß eine wulstige Narbe auf der einen und eine kaum sichtbare auf der anderen (ws ein anderer Arzt) bleibt

2 falsche Diagnosen mit fatalen Folgen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Notaufnahme ist eine Katastrophe. Landsberger fahren lieber nach Augsburg)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung? Mir wurde nicht mal gesagt, dass Röntgen Bänder-u.Meniskusrisse nicht erkennt und ich ein MRT brauche, sie wollten nur Geld sparen, jetzt bin ich aus diesem Grund behindert!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (für mich unterlassene Hilfeleistung und definitiv 2Fehldiagnosen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mein MRT-Termin wurde einfach im PC gelöscht, kostet zu viel, jetzt habe ich aus Geldgier mit 50 eine Prothese und die Gefahr der Versteifung und Entzündung)
Pro:
Kontra:
Pfusch wird vertuscht, Berichte manipuliert
Krankheitsbild:
Meniskusschaden, Bänderriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch einen Sturz konnte ich nicht mehr laufen und kam in die Notaufnahme. Dort wurde mir nach dem Röntgen gesagt, dass ich mir nur den Knöchel lediglich verstaucht hätte. Als ich nachfragte, ob da nicht etwas gerissen sein könnte, wurde verneint. Mein linkes Knie schmerzte stark, es wurde weiter nicht untersucht. Obwohl ich nicht mehr laufen konnte, wollte man mir nicht mal Krücken mitgeben. Später stellte sich heraus, dass ich im rechten Knöchel 2 Bänder gerissen habe und im Knie einen starken Meniskusriss hatte. Als ich später bei einem weiteren Termin um ein MRT bat, schrie mich der Chefarzt im Klinikum nur an, ob ich wüsste, was das kosten würde! Ich gab ihm sachliche Widerworte und er ordnete an, dass ich nirgends mehr im LL Krankenhaus behandelt werden dürfte. Erst eine Beschwerde beim Vorstand half etwas. Leider aber nicht bei meiner Versorgung und den Berichten... Es folgten mehrere OP´s, eine davon in LL. Ich bekam nach meiner OP weder ausreichend Medikamente noch ein Rezept für Physiotherapie mit. Ich sollte tatsächlich am nächsten Tag zu einem Arzt fahren, was ich aber nicht konnte. Selbst der OPBericht war nicht ordnungsgemäß geschrieben... Es wurde sogar behauptet, der Schaden wäre schon vor dem Unfall da gewesen, um sich gegen ihren Pfusch abzusichern,weil ich ihn mit Schadensersatz gedroht hatte, sollte es zu Folgeschäden kommen. Inzwischen humple ich mit einer Knieprothese herum, die nicht einheilt. Ich habe meine Diagnosen als Laie besser gewusst als die Ärzte dort. Ihnen ging es nur ums Geld. Ich kann kaum noch etwas machen und habe seitdem permanent starke Schmerzen. Die Arzthelferinnen und Schwestern haben viel mitbekommen, aber alle den Mund gehalten. Der junge nette Vorstand hatte viel zu großen Respekt vor diesem Arzt. Sie haben mein Leben verpfuscht aus Unfähigkeit und Arroganz und sagen die Unwahrheit.

Komplikationslose Cholezystektomie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eingehende und vollumfassende kompetente Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Komplikationslose laparoskopische Cholezystektomie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Informationspolitik beim postoperativen Verlauf hätte besser sein können)
Pro:
Entlassung bereits 2 Tage nach der OP
Kontra:
Krankheitsbild:
Symptomatische Cholezystolithiasis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Termin nach Feststellung der symptomatischen Cholezystolithiasis zur OP wurde innerhalb 5 Wochen anberaumt. Das Vorgespräch mit dem Chefarzt war sehr vertrauensvoll und informativ. Die OP verlief ohne Komplikationen. Die postoperative Betreuung war im Großen und Ganzen gut. Die Entlassung erfolgte bereits 2 Tage nach durchgeführter OP.

Absolut empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Geburtshilfe des Klinikums Landsberg nur empfehlen, Hebammen, Ärzte und Schwestern sind sehr kompetent, freundlich und engagiert.
Besonders die Betreuung im Kreissaal habe ich als sehr liebevoll, geduldig und entspannt empfunden.
Die Kreissäle und die Wochenstation sind modern und freundlich eingerichtet, insgesamt ist alles familiär und kein Massenbetrieb.
Die geburtsvorbereitende Akupunktur durch die Hebammen ist sehr zu empfehlen.

Herzschrittmacher Implantation, innere Medizin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzschrittmacher Implantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich sollte in das Klinikum Landsberg und hatte eigentlich nichts als Vorbehalte aus mehreren früheren äußerst negativen Erfahrungen (unfreundliches Personal, 6-Bett-Zimmer usw.)
Dann also hin! Angenehme Überraschung bereits in der Aufnahme, freundliche und hilfsbereite Dame mit der freundlichen Bitte, doch zur Notaufname zu gehen, wo ich schon erwartet wurde. Sehr freundlich und hilfsbereit, auskunftsfreudig. Nach den üblichen notwendigen Voruntersuchungen zur Station, wohin man mich fahren wollte, was ich ablehnte, da ich ja laufen konnte. Auf der Station freundlicher Empfang durch eine Schwester, die mich bereits erwartete und sich alle Mühe gab, mich in die Eigenheiten des Hauses und der Station einzuweisen. Zweibettzimmer. Es wartete auf mich bereits ein Mittagessen, geschmacklich ausgezeichnet und ein volles Menue. Am Nachmittag erschien der Chefarzt mit seiner Assistentin und erklärte mir ausführlich und gut verständlich was man mit mir vorhatte. Alle Fragen wurden geduldig und ausführlich erklärt. Bei mir blieben kein Fragen offen. Bei der Medikamentengabe durch die Schwestern wurde erklärt, was verabreicht wurde.
Am nächsten Tag zur OP, wieder wurde alles ausgiebig erklärt und ehe ich mich versah, war bereits alles erledigt. Nach der OP keinerlei Probleme und am Nachmittag nochmals ein Gespräch mit dem Chefarzt mit Erläuterung, wie es weitergehen soll.
Sollte ich nochmals in ein Krankenhaus müssen (was ich natürlich nicht hoffe), würde ich nur mit einem guten Gefühl in das Klinikum Landsberg gehen
Sollte jemand ins Krankenhaus müssen, kann ich das Klinikum Landsberg nur empfehlen.

Dieses mal keine gute Bewertung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Freundliches Pflegepersonal, engagierter krankengymnast
Kontra:
Ärtze
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal ist sehr nett und hilfsbereit. Die Ärtze haben fast keine zeit für die Patienten. Leider kam ich mir ein bisschen vor wie bei 'scrubs - die Anfänger'... Am Tag meiner Aufnahme und geplanten op, sagte man mir, sie müssen erst schauen, ob sie das richtige Werkzeug da haben, ansonsten müsse man einen neuen Termin ausmachen (ich hatte die nötigen Unterlagen eine Woche zuvor eingereicht). 4 mal wurde versucht mir ein Zugang zu legen. Die Drainage war nicht richtig gelegt und somit ohne Wirkung. Der erste und einzige, der mit nach der op fragen beantwortet hat, war der Krankengymnast.

Krankenhauskeime, mangelhafte Hygiene

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angehöriger eines an sogenannten Krankenhauskeimen verstorbenen Patienten möchte ich vor dieser Einrichtung warnen. Diese Warnung gilt der Sache entsprechend vor allem für Personen mit Vorerkrankungen bzw. geschwächten Immunsystem. Anstatt MRSA-Patienten hermetisch zu isolieren, hat jeder (Arzt, Krankenschwester, Besucher) nichts als eine läppische Händedesinfektion bei Verlassen des Zimmers vorgenommen. Gelegentlich wurden von Krankenschwestern sogar Stoffumhänge benutzt, aber Ärzte betraten und verließen das Zimmer des MRSA-Patienten grundsätzlich ohne sich umzuziehen. Dies gilt sowohl für Normal- als auch Intensivstation. Übrigens wurden die Angehörigen nicht über die Verlegung auf die Intensivstation informiert, trotz obligatorischer Hinterlegung der Telefonnummer. Angesprochen auf die MRSA-Problematik, durfte man sich Sätze anhören wie "alle Menschen haben Keime".
Nach meinen Beobachtungen verbreiteten sich die Keime auf der Normalstation in etwa 6-8 weiteren Patientenzimmer, was durch orangeleuchtende Schildchen an den Türen kenntlich gemacht wurde. Über das Schicksal dieser betroffenen Patienten ist mir nichts weiteres bekannt, da mein Angehöriger nach wiederholter erhöhter Temperatur und sehr schlechtem AZ dann viel zu spät intensivmedizinisch betreut wurde. Hier darf ich diesem Personal dann auch ein Lob aussprechen bezüglich der medizinischen Bemühungen, den zahlreichen Komplikationen Herr zu werden, nur mit der Hygiene stimmte es hier halt auch nicht. Nach drei Wochen I-Station, mit dem täglichen Kampf gegen den drohenden Tod gab es dann noch ein paar Tage auf der vorherigen Normalstation zum Sterben dazu. Drei Wochen Intensivstation wären sehr teuer, wurde gesagt. Ja, ja teuer, schnell haben sie abgerechnet im Klinikum Landsberg, keine vier Wochen hats gedauert und sie hatten ihre rund 78000 Euro von der Krankenkasse für drei Monate Aufenthalt für eine Behandlung, die von Anfang an falsch war und wegen mangelnder Hygienevorschriften tödlich endete.

1 Kommentar

miwe am 19.06.2012

Gebe Ihnen soweit Recht. Wenn möglich nicht mehr in dieses Krankenhaus. Hat mich auch fast das Leben gekostet. In einer anderen Klinik war ich nach 10 Tagen entlassen. In Landsberg lag ich fast 2 Monate und es wurde von Tag zu Tag schlimmer bis ich verlegt wurde...

Traumklinik wie im Hotel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Total super, kein Streß, alle nehmen sich Zeit, nette Ärzte und Schwestern. Die kommen sogar zum Ratschen rein, total super!!! Ganz ganz tolle Klinik, habe mich rundum wohl gefühlt!

Rücksichtsvoller und verständiger Umgang

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Hochachtung. :o))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Topp Team - von Pflegepersonal bis Operateur
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein offensichtlich gutartiger Tumor sollte am 05.04. entfernt werden, man fand jedoch bei der Untersuchung den Tag davor einen Wächterknoten, weshalb eine Stanzbiopsie gemacht wurde: positives Ergebnis schon am Morgen: OP entfiel.

Welche Therapien nun empfehlenswert wären wurde aufgezählt. Da die Klinik zum Tumorzentrum in Kaufbeuren angehört, wurde ein Rundum-Plan aufgestellt. D.h., sämtlich Entscheidungen von der medikamentösen Therpie, OP und Bestrahlungstherapie wurde von den Ärzten (Gynäkologen, Radiologen etc.) abgestimmt und hatte die Organisation nicht selbst vorzunehmen.

Ambulant unter Vollnarkose bekam ich ein Portsystem implantiert und ca. ein halbes Jahr später der Tumor entfernt.

Meine Wünsche über die OP-Art (blutlos) wurde ohne weiteres akzeptiert und auch dafür gesorgt, dass meine schlechten Blutwerte zur OP gut waren - dafür reichte ein Stierblutsaft 3x tgl. für 3 Tage. (Dieser Saft besteht aus vielen Säften von Beeren und Blüten und Eisen; die Bez. "Stierblut" ist also nicht buchstäblich.)

Ich hatte große Angst, wie ich vom Personal behandelt werden würde (schlechte Erfahrungen in anderen Kliniken). Mit den Ärzten kam ich super klar, waren einfühlsam und rücksichtsvoll. Es zeigte sich jedoch, dass das Personal auch so war. Die meiste Zeit war ein Pfleger für mich "zuständig", der dann auch sowas wie ein "Psychologe" war - er hörte also zu, war nicht hektisch. Sogar als ich eines nachts nicht schlafen konnte, ging ich vor und wir quatschten, bis eine kleine "Patientin" (ein paar Tage junges Medl auf der Geburtsstation) seine Aufmerksamkeit wollte.

Das Personal sorgte sich also rührend um mich, was mir echt sehr gut tat.

Ach ja: an jedem Bett war ein kleiner TV am Bett - Standardausrüstung zumindest in meinem Zimmer. Das Essen war sehr gut (zumindest was ich mir aussuchte).

Gut aufgehoben nach Unfall

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
nette Atmosphäre, immer jemand ansprechbar
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Februar 2010 abends nach einem Glatteisunfall mit einem komplizierten Knöchelbruch im Klinikum Landsberg eingeliefert. Bei der Aufnahme wurde zum Glück nicht vergessen, außer dem Knöchel selbst auch die obere Wade zu röntgen, so daß die korrekte Diagnose (Maisonneuve-Fraktur) gestellt wurde. In der Nacht Ruhigstellung des Beins in einem vorläufigen Gips, Infusion gegen Schmerzen und am nächsten Vormittag OP. Alles gut verlaufen, es wurden 2 Schrauben angebracht und die Bänder vernäht. Danach wieder eine Art Gips, der vorne geöffnet werden konnte für die tägliche Pflege und Begutachtung. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, keine Schmerzen. Die medizinische Aufklärung durch die Ärzte war umfassend; das Pflegepersonal war sehr freundlich und immer hilfsbereit. Die Unterbringung war erstklassig im Zweibettzimmer mit eigenem schwenkbaren Fernseher/Radio am Bett. Da ich ein Nachtmensch bin, konnte ich so bis spät am Abend fernsehen, ohne meine Zimmernachbarin zu stören. Ich war auf der Privatstation untergebracht (Krankenhauszusatzversicherung). Das Krankenhaus machte einen sehr gepflegten Eindruck bis auf das Untergeschoß, wo die Diagnostik untergebracht ist - dort waren Umbauarbeiten. Die Cafeteria habe ich nicht benutzt, sah aber recht groß und ansprechend aus. Das Essen war gut, es gab 3 Menüs zur Auswahl, nachmittags Kaffe und Kuchen. Als Privatpatientin hätte ich auch noch gegen einen kleinen Aufpreis a la carte wählen können, davon habe ich aber keinen Gebrauch gemacht.

Klein, aber fein!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich sehr kompetent
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde an der Achillessehne operiert, d.h. nekrotisches Gewebe wurde entfernt. Die ärtlihe Versorgung war prima, die Terminabstimmungen mit Röntgen usw. immer ohne Wartezeiten. Das Personal begegnete mir stets sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Der Komfort (Privatstation) war einmalig, eigenes TV am Bett. Das Essen vorzüglich, na ja, zu Hause ist noch schöner, aber insgesamt habe ich das Haus als sehr empfehlenswert erlebt, auch sehr kooperativ mit dem Hausarzt. Mein behindreter Sohn wurde ebenfalls vor 5 Jahren dort operiert und er wurde liebevoll versorgt!

Schnelle Soforthilfe bei Herzhinterwandinfarkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Treffsichere und lebensrettende Diagnose
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Schnelle wirksame Hilfe bei Herzhinterwandinfarkt durch
Lysieren auf der Intensivstation durch OA Katz und sein medizinisches Personal;anschließend Überführung an Katheterlabor KH III.Orden in München und Rückführung an Klinikum Landsberg zur stationären Aufnahme.Gute personelle medizinische und medizintechnische Betreuung in modernen hellen 2-Bettzimmern (Panoramablick auf die Alpen ab 2.OG), mit 1-klassiger Sanitärausstattung.Gute Verpflegung (Wahlessen)!
Die schnelle Hilfe durch den notärztlichen Dienst ist ebenso lobenswert wie die nachfolgende medizinische Versorgung auf der Intensivstation des Klinikums.
Ich verdanke allen Schwestern und Ärzten mein Weiterleben!

Von dem Klinikum ist dringend abzuraten.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Die Ärzte dort sind fachlich völlig inkompetent.
Erfahrungsbericht:

Von dem Klinikum ist dringend abzuraten. Die Ärzte dort streiten sich nur um Kompetenzen untereinander und sind in keinster Weise darum bemüht mit Hausärzten vor Ort zusammen zu arbeiten. Besonders schockiert hat mich aber als Arzt, dass Kollegen Medikamente aufschrieben die noch nicht einmal getestet waren und die ärztliche Schweigepflicht gebrochen haben. Für meine Patienten empfehle ich die Klinik nicht zu besuchen.

3 Kommentare

lülala am 08.04.2010

Im Klinikum Landsberg gibt es keine Abteilung für psychosomatische Medizin!!!!
Vermutlich eine Verwechslung mit Krankenhaus Windach

  • Alle Kommentare anzeigen